Schlagwort: Wohngebäudeversicherung

Advent, Advent, die Wohnung brennt … … ein Rauchmelder dies schnell erkennt!

Leider brennen zur Weihnachtszeit nicht immer nur die Kerzen. Ein Funke aus dem Kamin, eine abgebrannte Kerze auf dem ausgetrockneten Adventsgesteck oder ein Kurzschluss der Lichterkette:

Schnell kann sich ein Feuer entfachen. Besonders gefährlich ist es dann, wenn ein Wohnungsbrand unbemerkt seinen Lauf nimmt, zum Beispiel während der Nacht. Deshalb rät die Hamburger Grundeigentümer-Versicherung zum Tag des Rauchmelders am Freitag, den 13. Dezember einen Schritt für mehr Sicherheit zu tun und – sofern noch nicht erfolgt – in Haus oder Wohnung Rauchmelder anzubringen.

Trotz aller Warnungen und Vorsichtsmaßnahmen, im Dezember werden laut Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft rund 40 Prozent mehr Wohnungsbrände in der Hausrat- und Wohngebäudeversicherung gemeldet als in den übrigen Monaten. Abgesehen von dem materiellen Schaden sind Brände vor allem für Menschenleben gefährlich, denn bereits wenige Atemzüge der giftigen Rauchgase sind tödlich. Dies gilt vor allem nachts, denn schlafende Nasen nehmen keine Gerüche wahr.

Dann werden die kleinen, runden Rauchmelder zu Lebensrettern. Sie melden sich – angebracht an der Zimmerdecke – bei Rauch mit einem schrillen Warnton. Die Hausbewohner können so die Feuerwehr alarmieren und sich selbst in Sicherheit bringen. Mittlerweile ist in den meisten Bundesländern Rauchmelderpflicht, die in der jeweiligen Landesbauordnung geregelt ist.

Einheitlich ist festgelegt, dass jeweils in Schlafzimmer, Kinderzimmern sowie Fluren, die als Rettungswege dienen, mindestens ein Rauchmelder installiert sein muss. Unterschiedlich von Bundesland zu Bundesland ist, ob der Eigentümer oder Mieter zum Einbau und zur Wartung der Rauchmelder verpflichtet ist.

In jedem Fall sollte sich ein Hausbesitzer über die Installation eines Rauchmelders hinaus gegen Brand und Feuer auch finanziell absichern. Ganz wichtig ist hier für den Immobilienbesitzer die Wohngebäudeversicherung. Und kommt das Inventar, sprich der Hausrat, oder auch die Weihnachtsgeschenke zu Schaden, hilft in der Regel die Hausratversicherung.

Mehr Informationen unter www.grundvers-direkt.de.

Über:

Grundeigentümer-Versicherung
Frau Tatjana Balcke
Große Bäckerstraße 7
20095 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 37663 136
fax ..: 040 37663 98136
web ..: http://www.grundvers-direkt.de
email : tatjana.balcke@grundvers.de

Die Grundeigentümer-Versicherung ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG), wurde 1891 in Hamburg gegründet und ist seit diesem Zeitpunkt ein verlässlicher Partner der Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer. Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit sind die Versicherungsnehmer nicht einfach nur Kunden, sondern laut Satzung Mitglieder, deren gewählte Mitgliedervertreter in der Hauptversammlung sitzen. Das umfangreiche und von unabhängigen Versicherungsvergleichen ausgezeichnete Portfolio bietet Versicherungen für Wohn- und Grundeigentumbesitzer sowie für den täglichen Bedarf. Die Grundeigentümer-Versicherung ist eine der letzten Hamburger Gesellschaften, die vollständig unabhängig ist.

Pressekontakt:

MAIN WORT
Frau Susanne Crecelius
Heidigweg 69
63743 Aschaffenburg

fon ..: 06028/400304
web ..: http://www.main-wort.de
email : info@main-wort.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/advent-advent-die-wohnung-brennt-ein-rauchmelder-dies-schnell-erkennt/

Eis und Schnee in Sicht: So machen Sie Haus und Wohnung winterfest!

Der Herbst im Endspurt, der Winter in den Startlöchern: Höchste Zeit für Hausbesitzer ihre Immobilien zu prüfen und winterfest zu machen. Die Grundeigentümer-Versicherung gibt Tipps, was zu tun ist.

„Ein rechtzeitiger Wintercheck des Hauses kann viel Geld und Ärger ersparen“, so Andreas Hackbarth, Schadenverhütungsexperte der Grundeigentümer-Versicherung. „Denn wer vor Einzug von Frost und Schnee kleine Risse in der Fassade, defekte Dachziegel und brüchige Isolierungen beseitigt, kann ernsthafte Schäden und teure Reparaturen vermeiden.“

Was ist im Einzelnen zu tun?
– Untersuchen Sie das Dach, gegebenenfalls zusammen mit einem Fachmann. Lassen Sie auch kleinste Schäden ausbessern und tauschen defekte Ziegel aus, denn eindringende Feuchtigkeit führt meist zu kostspieligen Folgeschäden.
– Entfernen Sie Laub und andere Abfälle aus Dachrinnen und Fallrohren.
– Kontrollieren Sie das Mauerwerk auf Feuchtigkeitsspuren und verputzen kleine Rissen und Löcher.
– Zieht es im Haus, weil Türen und Fenster undicht sind, sollten die Abdichtungsleisten und poröse Gummilippen ausgetauscht werden. Schlitze können durch Vorleger und spezielle Klebebänder abgedichtet werden.
– Damit es im Winter warm ist und die Heizkosten im Rahmen bleiben: Lassen Sie regelmäßig die Heizungsanlage von einem Fachmann überprüfen und warten.
– Lassen Sie das Wasser in Außenrohren und unbeheizten Räumen ab und isolieren alle Leitungen in frostgefährdeten Räumen wie zum Beispiel im Keller, auf dem Dachboden und in Abseiten.
– Sperren Sie den Zulauf von Wasserleitungen außerhalb des Hauses ab und öffnen danach den Außenhahn, damit das noch in der Leitung stehende Wasser abfließen kann und es keine Frostsprengungen gibt. Üblicherweise gibt es bei Absperrventilen im Leitungssystem zusätzliche Entleerungshähne, mit denen auch das in den Leitungen befindliche Wasser abgelassen werden kann. Drehen Sie danach den Außen-Wasserhahn wieder leicht zu, ohne ihn ganz zu schließen.
– Entfernen Sie das Wasser aus Regentonne und anderen Wasser führenden Behältern. Denn gefriert das Wasser, dehnen sich diese aus, können platzen oder es kann beim Auftauen zu Rissen in den Tonnen und Behältern führen.

Schutz für das Gebäude
Ob Sommer oder Winter, für jeden Immobilienbesitzer ist eine Wohngebäudeversicherung unerlässlich. „Doch gerade Schnee und Eis setzen den eigenen vier Wänden besonders zu und es kommt verstärkt zu Schäden“, weiß Schadenverhütungsexperte Andreas Hackbarth.

Typisch sind Frostschäden an Rohren und Heizkörpern, die vor allem ältere Leitungen oder Leitungen in nicht ausreichend beheizten Gebäudeteilen leicht zum Platzen bringen. Steigen die Temperaturen und taut das gefrorene Wasser in den Rohren auf, fließt es meist unkontrolliert aus. Die Wohngebäudeversicherung übernimmt dann in der Regel die Kosten für den dadurch entstandenen Schaden an Gebäudebestandteilen – vorausgesetzt, das Risiko „Leitungswasser“ ist auch versichert.

Mehr Informationen unter www.grundvers-direkt.de.

Über:

Grundeigentümer-Versicherung
Frau Tatjana Balcke
Große Bäckerstraße 7
20095 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 37663 136
fax ..: 040 37663 98136
web ..: http://www.grundvers-direkt.de
email : tatjana.balcke@grundvers.de

Die Grundeigentümer-Versicherung ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG), wurde 1891 in Hamburg gegründet und ist seit diesem Zeitpunkt ein verlässlicher Partner der Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer. Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit sind die Versicherungsnehmer nicht einfach nur Kunden, sondern laut Satzung Mitglieder, deren gewählte Mitgliedervertreter in der Hauptversammlung sitzen. Das umfangreiche und von unabhängigen Versicherungsvergleichen ausgezeichnete Portfolio bietet Versicherungen für Wohn- und Grundeigentumbesitzer sowie für den täglichen Bedarf. Die Grundeigentümer-Versicherung ist eine der letzten Hamburger Gesellschaften, die vollständig unabhängig ist.

Pressekontakt:

MAIN WORT
Frau Susanne Crecelius
Heidigweg 69
63743 Aschaffenburg

fon ..: 06028/400304
web ..: http://www.main-wort.de
email : info@main-wort.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/eis-und-schnee-in-sicht-so-machen-sie-haus-und-wohnung-winterfest/

Gut gegen Sturmschäden gewappnet – Schutz für Haus und Inventar

Wenn Spätsommer und Herbst Einzug halten, häufen sich wieder Stürme mit erheblichen Windgeschwindigkeiten und Unwetter mit Starkregen und Hagelschauern.

Entwurzelte Bäume, überflutete Straßen und Keller, herabfallende Dachpfannen und umherfliegende Gebäudeteile sind häufig die Folge, ebenso wie meist erhebliche Schäden an Haus und Inventar. Die Grundeigentümer-Versicherung zeigt, welche Versicherung im Falle eines Falles hilft.

Die meisten Schäden durch Sturm, Orkanböen und Gewitter betreffen die Wohngebäudeversicherung. „Sie kommt für Sturmschäden am Eigenheim auf, wie zum Beispiel für abgedeckte Dächer oder beschädigte Schornsteine. Als Sturm gelten zumeist Windgeschwindigkeiten von mindestens Windstärke acht. In Zeiten zunehmender Unwetter sollte jeder Hausbesitzer darauf achten, dass das Risiko „Sturm“ explizit im Versicherungsschutz enthalten ist“, erklärt Andreas Hackbarth, Schadenverhütungsexperte der Grundeigentümer-Versicherung.

Der Versicherungsschutz umfasst über Schäden durch die direkte Einwirkung des Sturms hinaus auch Schäden, die beispielsweise durch herabfallende Äste und entwurzelte Bäume am Gebäude oder mitversicherten Gebäudebestandteilen entstehen. Neben der eigentlichen Immobilie können auch Nebengebäude auf demselben Grundstück, zum Bespiel Garagen, Carports und Gartenhäuser versichert werden.

Und ist ein Gebäude noch im Rohbau, so ist für Bauherren die Bauleistungspolice wichtig, die für Schäden durch Wind und Wetter am entstehenden Gebäude aufkommt.

Schutz für beschädigtes Inventar
Beschädigt aufgrund eines Sturms zum Beispiel ein umstürzender Baum Dach oder Fenster und verursacht der eindringende Regen unmittelbar Schäden am Mobiliar, ersetzt die Hausratversicherung den entstandenen Schaden. Eingeschlossen in den Versicherungsschutz sind hier auch von außen fest angebrachte Gegenstände wie eine Markise und die privat genutzte Satellitenschüssel.

Sinnvolle Ergänzung: Elementarschäden
Häufig kommt es bei Unwettern auch zu so genannten Starkregenfällen, bei denen der Boden des Versicherungsgrundstückes überflutet wird, was dann oftmals zu überschwemmten Kellern führt. „Hier greifen die Wohngebäude- und Hausratversicherung nur, wenn auch das Risiko Elementarschäden zusätzlich in den Versicherungsschutz eingeschlossen wurde“, so Andreas Hackbarth. Der Schadenverhütungsexperte rät jedem Hauseigentümer zu einer Elementarschadenversicherung, denn Starkregen verursacht heute mehr als die Hälfte aller Überschwemmungsschäden und betrifft also auch Gebäude, die nicht unmittelbar in der Nähe von Flüssen oder Seen stehen.

Was ist bei einem Sturmschaden zu tun?
Ist ein Schaden am Wohngebäude und/oder Hausrat entstanden, sollten die folgenden Maßnahmen eingeleitet werden:
– Um den Schaden bzw. Folgeschäden so gering wie möglich zu halten, sind unverzüglich schadenmindernde Maßnahmen vorzunehmen.
– Melden Sie umgehend den Schaden Ihrer Versicherung per Telefon, Mail, Fax, Brief oder Schadenformular im Internet.
– Dokumentieren Sie die Schäden, am besten durch Fotografieren.
– Können Sie die Schäden selbst beheben, so reichen in der Regel die Belege mit einer Aufstellung der entstandenen Kosten.
– Bei kleineren Reparaturen, z. B. am Dach, kann unter Umständen auf einen Kostenvoranschlag verzichtet werden, wenn die Rechnung des Handwerkers durch Fotos und Arbeitsnachweise belegt wird.
– Bei größeren Reparaturen ist vor der Schadenbehebung unbedingt mit der Versicherung zu sprechen, um die nötigen Reparaturmaßnahmen abzustimmen.

Weitere Informationen unter www.grundvers-direkt.de.

Über:

Grundeigentümer-Versicherung
Frau Jessica Braun
Große Bäckerstraße 7
20095 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 37663 131
fax ..: 040 37663 135
web ..: http://www.grundvers-direkt.de
email : jessica.braun@grundvers.de

Die Grundeigentümer-Versicherung ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG), wurde 1891 in Hamburg gegründet und ist seit diesem Zeitpunkt ein verlässlicher Partner der Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer. Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit sind die Versicherungsnehmer nicht einfach nur Kunden, sondern laut Satzung Mitglieder, deren gewählte Mitgliedervertreter in der Hauptversammlung sitzen. Das umfangreiche und von unabhängigen Versicherungsvergleichen ausgezeichnete Portfolio bietet Versicherungen für Wohn- und Grundeigentumbesitzer sowie für den täglichen Bedarf. Die Grundeigentümer-Versicherung ist eine der letzten Hamburger Gesellschaften, die vollständig unabhängig ist.

Pressekontakt:

MAIN WORT
Frau Susanne Crecelius
Heidigweg 69
63743 Aschaffenburg

fon ..: 06028/400304
web ..: http://www.main-wort.de
email : info@main-wort.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gut-gegen-sturmschaeden-gewappnet-schutz-fuer-haus-und-inventar/

Strom vom Dach: Photovoltaikanlagen richtig versichern

Scheint die Sonne, lacht das Herz – besonders bei Besitzern von Solaranlagen. Aufgrund kontinuierlich steigender Energiekosten entscheiden sich immer mehr Haushalte für eine Photovoltaikanlage.

So meldete der Bundesverband Solarwirtschaft für 2012 mit 1,3 Mio. Photovoltaikanlagen und 28 Mrd. Kilowattstunden erzeugten Strom einen neuen deutschen Rekord. Damit können rund 8 Millionen Haushalte ihren Jahresstrombedarf decken.

Die eigene Photovoltaikanlage hat für viele Betreiber aber nicht nur Umweltaspekte. Mit den Solarmodulen auf dem Dach wollen sie auch von der ins öffentliche Netz eingespeisten Energie profitieren. Denn die Kosten für eine Photovoltaikanlage können, abhängig von der Größe, schnell den Neupreis für einen Mittelklassewagen erreichen. Das bringt wiederum verstärkt Kriminelle, so genannte Sonnendiebe auf die Spur, die nachts mit Lkws kommen und ganze Anlagen abmontieren.

„Deshalb sollten private Haushalte, die eine Photovoltaikanlage betreiben oder anschaffen wollen, prüfen, ob ihre Wohngebäudeversicherung ausreichend Schutz bei finanziellen Verlusten durch Diebstahl, Schäden und Ertragsausfall bietet“, so Andreas Hackbarth, Schadenverhütungsexperte der Grundeigentümer-Versicherung in Hamburg. Denn viele Wohngebäudeversicherungen decken Schäden an den Anlagen nicht oder nur bedingt ab.

Ist die Aufnahme einer Photovoltaik-Anlage in einen bestehenden Versicherungsvertrag vorgesehen, sollte umgehend die Versicherungsgesellschaft informiert werden. Umfassenden Schutz bieten spezielle Versicherungen für Photovoltaikanlagen, die zum Beispiel als Zusatzbaustein zur Wohngebäudeversicherung abgeschlossen werden können.

Sie ersetzen, abhängig von dem jeweils vereinbarten Versicherungsschutz, beispielsweise nicht nur Diebstahl und Schäden durch Sturm und Hagel, Feuer und Leitungswasser, sondern leisten auch bei Überspannungsschäden, Kurzschluss und Überstrom sowie Konstruktions-, Material- und Bedienungsfehlern bis hin zur Ungeschicklichkeit oder dem Vorsatz Dritter. Und Betreiber einer Photovoltaikanlage, die für den ins öffentliche Netz eingespeisten Solarstrom eine Vergütung erhalten, sollten darauf achten, dass die Photovoltaikversicherung auch Ertragsausfälle für einen bestimmten Zeitraum übernimmt, wenn die Anlage aufgrund einer versicherten Gefahr keinen Strom erzeugen kann.

Über:

Grundeigentümer-Versicherung
Frau Jessica Braun
Große Bäckerstraße 7
20095 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 37663 131
fax ..: 040 37663 135
web ..: http://www.grundvers-direkt.de
email : jessica.braun@grundvers.de

Die Grundeigentümer-Versicherung ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG), wurde 1891 in Hamburg gegründet und ist seit diesem Zeitpunkt ein verlässlicher Partner der Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer. Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit sind die Versicherungsnehmer nicht einfach nur Kunden, sondern laut Satzung Mitglieder, deren gewählte Mitgliedervertreter in der Hauptversammlung sitzen. Das umfangreiche und von unabhängigen Versicherungsvergleichen ausgezeichnete Portfolio bietet Versicherungen für Wohn- und Grundeigentumbesitzer sowie für den täglichen Bedarf. Die Grundeigentümer-Versicherung ist eine der letzten Hamburger Gesellschaften, die vollständig unabhängig ist.

Pressekontakt:

MAIN WORT
Frau Susanne Crecelius
Heidigweg 69
63743 Aschaffenburg

fon ..: 06028/400304
web ..: http://www.main-wort.de
email : info@main-wort.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/strom-vom-dach-photovoltaikanlagen-richtig-versichern/

Grundeigentümer-Versicherung gewährt Versicherungsschutz … auch bei Verstoß gegen die Rauchmelderpflicht

In Deutschland sterben jährlich rund 500 bis 800 Menschen bei 230.000 Bränden. Tödlich ist dabei in der Regel nicht das Feuer, sondern der Rauch, der zu Bewusstlosigkeit und Ersticken der Opfer führt.

Rauchmelder können hier helfen, Leben zu retten. Bereits in 13 Bundesländern wurde die Rauchmelderpflicht für Privathaushalte eingeführt. Auch bei Nichtbeachtung dieser Vorschrift bleibt der Versicherungsschutz für die Kunden der Grundeigentümer-Versicherung in der Wohngebäude- und Hausratversicherung grundsätzlich bestehen.

70 Prozent der Brandopfer verunglücken nachts in den eigenen vier Wänden. Und dies meist nicht aufgrund von fahrlässigem Handeln, wie zum Beispiel dem Rauchen einer Zigarette im Bett. Viele Brände entstehen vor allem durch technische Defekte. „Wird am Tag ein Feuer meist schnell entdeckt und gelöscht, bleibt es nachts in der Regel unbemerkt. Denn schlafende Nasen riechen nichts und die Opfer werden von dem gefährlichen Rauch überrascht“, erklärt Andreas Hackbarth, Schadenverhütungsexperte der Grundeigentümer-Versicherung in Hamburg.

Rauchmelder sind Lebensretter
Hier helfen ohne großen Aufwand Rauchmelder, die Zahl der Brandopfer zu reduzieren. Durch lauten Alarm warnen sie vor der Brandgefahr, so dass man sich und andere rechtzeitig in Sicherheit bringen und die Feuerwehr alarmieren kann. Aktuell gibt es in den Bundesländern Bayern, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen die Pflicht Rauchmelder zu installieren. In den übrigen Bundesländern wird derzeit an der Verabschiedung entsprechender Regelungen gearbeitet.

„Da ein Rauchmelder in erster Linie dem Schutz von Menschenleben dient und keinen Brand direkt verhindern kann, führt bei der Grundeigentümer-Versicherung ein Verstoß gegen die Rauchmelderpflicht in der Wohngebäude- und Hausratversicherung im Schadenfall nicht zu einer Beeinträchtigung des Versicherungsschutzes. Mit dieser eindeutigen Regelung wollen wir Klarheit über den Umfang des Versicherungsschutzes für unsere Kunden schaffen“, erläutert Andreas Hackbarth.

Hackbarth weiter: „Diese Handhabung entbindet unsere Kunden nicht von der gesetzlichen Verpflichtung. Wir begrüßen und unterstützen ausdrücklich die gesetzliche Rauchmelderpflicht und empfehlen jedem Besitzer einer Immobilie, Rauchmelder einzubauen, denn sie können Leben retten!

Mehr Informationen zum Thema Schadenverhütung durch Rauchmelder finden Sie https://www.grundvers-direkt.de/service/formulare_downloads.html.

(Zeichen inkl. Leerzeichen: 2.559)

Über:

Grundeigentümer-Versicherung
Frau Jessica Braun
Große Bäckerstraße 7
20095 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 37663 131
fax ..: 040 37663 135
web ..: http://www.grundvers-direkt.de
email : jessica.braun@grundvers.de

Die Grundeigentümer-Versicherung ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG), wurde 1891 in Hamburg gegründet und ist seit diesem Zeitpunkt ein verlässlicher Partner der Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer. Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit sind die Versicherungsnehmer nicht einfach nur Kunden, sondern laut Satzung Mitglieder, deren gewählte Mitgliedervertreter in der Hauptversammlung sitzen. Das umfangreiche und von unabhängigen Versicherungsvergleichen ausgezeichnete Portfolio bietet Versicherungen für Wohn- und Grundeigentumbesitzer sowie für den täglichen Bedarf. Die Grundeigentümer-Versicherung ist eine der letzten Hamburger Gesellschaften, die vollständig unabhängig ist.

Pressekontakt:

MAIN WORT
Frau Susanne Crecelius
Heidigweg 69
63743 Aschaffenburg

fon ..: 06028/400304
web ..: http://www.main-wort.de
email : info@main-wort.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/grundeigentumer-versicherung-gewahrt-versicherungsschutz-auch-bei-verstos-gegen-die-rauchmelderpflicht/

Wenn es am Himmel blitzt und kracht, gebt auf Euer Häusle acht.

Erst lacht die Sonne, dann kommen kleine, dann dicke Wolken und schließlich braut sich ganz schnell auch mal am Abend ein dickes Unwetter zusammen.

Das Ergebnis: Blitz und Donner, kräftiger Regen und zum Teil dicke Hagelkörner. Schnell stehen Keller, Tiefgaragen oder auch mal eine Wohnung unter Wasser. Die Grundeigentümer-Versicherung erklärt, wer für eventuelle Schäden am Gebäude oder auch in Wohnung oder Haus aufkommt?

Kommt es beispielsweise zu Überspannungsschäden an Elektrogeräten durch einen Blitzeinschlag, leistet die Hausratversicherung jeweils bis zur vereinbarten Versicherungssumme für entstandene Schäden. Problematisch kann es sein, wenn durch Starkregen das Wasser Kellerräume flutet und hier Gegenstände beschädigt werden. In diesen Fällen reicht eine „normale“ Hausratversicherung nicht aus, da diese bei Schäden durch Überschwemmung in der Regel nicht leistet.

In diesen Fällen helfen zwei Policen: zum einen die verbundene Wohngebäudeversicherung, zum anderen die Elementarversicherung.

Die Wohngebäudeversicherung leistet bei Feuer und bei Sturmschäden, die ab Windstärke 8 am Eigenheim entstehen. Der Versicherungsschutz umfasst neben Schäden durch direkte Einwirkung des Sturms auch Schäden am Haus und an mitversicherten Gebäudebestandteilen durch herabfallende Äste oder entwurzelte Bäume. Wurde das Gebäude durch einen Sturm so beschädigt, dass Regenwasser in das Gebäude eingedrungen ist, so sind auch diese Folgeschäden mitversichert. Ist ein Gebäude noch im Rohbau, kommt bei Sturmschäden die Bauleistungsversicherung zum Tragen.

Die Ereignisse der letzten Wochen haben es uns ganz deutlich gezeigt – das Wetter wird immer extremer. Deshalb rät die Grundeigentümer-Versicherung Immobilienbesitzern zusätzlich zu der Wohngebäudeversicherung auch eine Elementarschadenversicherung abzuschließen. Sie bietet finanzielle Absicherung bei Schäden durch Überschwemmung, Starkregen, Rückstau, Erdbeben, Erdsenkung, Schneedruck und Lawinen.

Weitere Informationen zu den genannten Versicherungen finden Sie unter www.grundvers-direkt.de

Über:

Grundeigentümer-Versicherung
Frau Jessica Braun
Große Bäckerstraße 7
20095 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 37663 131
fax ..: 040 37663 135
web ..: http://www.grundvers-direkt.de
email : jessica.braun@grundvers.de

Die Grundeigentümer-Versicherung ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG), wurde 1891 in Hamburg gegründet und ist seit diesem Zeitpunkt ein verlässlicher Partner der Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer. Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit sind die Versicherungsnehmer nicht einfach nur Kunden, sondern laut Satzung Mitglieder, deren gewählte Mitgliedervertreter in der Hauptversammlung sitzen. Das umfangreiche und von unabhängigen Versicherungsvergleichen ausgezeichnete Portfolio bietet Versicherungen für Wohn- und Grundeigentumbesitzer sowie für den täglichen Bedarf. Die Grundeigentümer-Versicherung ist eine der letzten Hamburger Gesellschaften, die vollständig unabhängig ist.

Pressekontakt:

MAIN WORT
Frau Susanne Crecelius
Heidigweg 69
63743 Aschaffenburg

fon ..: 06028/400304
web ..: http://www.main-wort.de
email : info@main-wort.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wenn-es-am-himmel-blitzt-und-kracht-gebt-auf-euer-hausle-acht/

GEV mit neuer Wohngebäudeversicherung – Marderbiss und Innovationsgarantie inklusive

Die Grundeigentümer-Versicherung (GEV) hat ihre Verbundene Wohngebäudeversicherung sowohl für das Direktgeschäft als auch für den Vertriebsweg Makler um viele beitragsfreie Leistungen erweitert.

Zusätzlich versicherbar sind unter anderem Ableitungsrohre außerhalb des Gebäudes auf und außerhalb des Grundstücks, Elementarschäden oder Photovoltaikanlagen. Mit zwei Sturmzonen, vier Leitungswasserzonen und einem altersabhängigen Neubaurabatt bietet der Spezialist für Versicherungen rund um Immobilien für jeden den passenden Versicherungsschutz.

Nicht nur die klassischen Gefahren wie Sturm und Hagel, Feuer, Blitz und Explosion, Frost & Co. können einer Immobilie und in der Folge auch dem Geldbeutel des Eigentümers kräftig zusetzen. So hat die GEV jetzt auch Schäden in den Versicherungsschutz aufgenommen, die zum Beispiel Regen und Schmelzwasser am Mauerwerk, an Tapeten, Anstrichen und Bodenbelägen hinterlassen. Und wenn ein Fehlalarm des Rauchmelders dazu führt, dass Einsatzkräfte die Wohnungstür aufbrechen müssen, ist das ebenso versichert wie Beschädigungen am Haus durch böswillige Dritte, z. B. durch Graffitis. Unangenehm und teuer kann es werden, wenn sich ein Marder häuslich auf dem Dach einrichtet und genüsslich an elektrischen Kabeln knabbert. Auch diese Schäden sind in der neuen Wohngebäudeversicherung der GEV eingeschlossen.

Über Zusatzbausteine können Schäden an Photovoltaikanlagen für Ein- und Zweifamilienhäuser in den Versicherungsschutz aufgenommen werden, ebenso wie Ableitungsrohre auf und außerhalb des Grundstücks bis 5.000 Euro (mit Dichtheitsprüfung bis 10.000 Euro). Zusätzlich versicherbar sind auch Elementarschäden oder die finanziellen Folgen von Mietausfällen, wenn die jeweilige Miete trotz rechtskräftigem Urteil und erfolgloser Vollstreckung nicht beigetrieben werden kann.

Für noch mehr Risikogerechtigkeit hat die GEV jetzt zwei Sturm-Zonen und vier Leitungswasser-Zonen eingerichtet, die je nach Risikograd zum Tragen kommen. Auf alle Tarife bietet der Hamburger Versicherer für Neubauten bis zu 50 Prozent Rabatt im Jahr der Bezugsfertigkeit. In den folgenden 20 Jahren gewährt er für junge Gebäude einen altersabhängigen Nachlass.

Und jetzt auch eingeschlossen: die Innovationsgarantie. Bietet die Grundeigentümer-Versicherung künftig Bedingungsverbesserungen in der Wohngebäudeversicherung an, ohne dafür einen Extra-Beitrag zu berechnen, gelten diese zusätzlichen Leistungen automatisch auch für einen bestehenden Vertrag.

Mehr Informationen auch auf www.grundvers.de

Über:

Grundeigentümer-Versicherung
Frau Jessica Braun
Große Bäckerstraße 7
20095 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 37663 131
fax ..: 040 37663 135
web ..: http://www.grundvers-direkt.de
email : jessica.braun@grundvers.de

Die Grundeigentümer-Versicherung ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG), wurde 1891 in Hamburg gegründet und ist seit diesem Zeitpunkt ein verlässlicher Partner der Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer. Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit sind die Versicherungsnehmer nicht einfach nur Kunden, sondern laut Satzung Mitglieder, deren gewählte Mitgliedervertreter in der Hauptversammlung sitzen. Das umfangreiche und von unabhängigen Versicherungsvergleichen ausgezeichnete Portfolio bietet Versicherungen für Wohn- und Grundeigentumbesitzer sowie für den täglichen Bedarf. Die Grundeigentümer-Versicherung ist eine der letzten Hamburger Gesellschaften, die vollständig unabhängig ist.

Pressekontakt:

MAIN WORT
Frau Susanne Crecelius
Heidigweg 69
63743 Aschaffenburg

fon ..: 06028/400304
web ..: http://www.main-wort.de
email : info@main-wort.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gev-mit-neuer-wohngebaudeversicherung-marderbiss-und-innovationsgarantie-inklusive/

Schlafende Nasen riechen nicht – Rauchmelder helfen Leben retten

Jährlich sterben in Deutschland über 600 Menschen bei Bränden, meist an Rauchvergiftung. Über 5.000 Menschen werden verletzt. 70 Prozent der Brandopfer verunglücken nachts in den eigenen vier Wänden.

Wird am Tage ein Feuer meist schnell entdeckt und gelöscht, bleibt es nachts in der Regel unbemerkt. Denn schlafende Nasen riechen nichts und die Opfer werden, ohne den gefährlichen Rauch zu bemerken, im Schlaf überrascht.
Deshalb rät die Grundeigentümer-Versicherung Rauchmelder als vorbeugenden Brandschutz zu installieren, der durch lauten Alarm rechtzeitig vor der Brandgefahr warnt und so hilft, sich und andere rechtzeitig in Sicherheit zu bringen.
In den meisten Bundesländern sind Rauchmelder mittlerweile Pflicht. Ausnahmen sind Baden-Württemberg, Berlin/Brandenburg und Sachsen. Für Nordrhein-Westfalen sind für Neubauten ab April 2013 Rauchmelder verpflichtend, ab Januar 2017 auch für Bestandsbauten. In 9 der weiteren 11 Bundesländer, die in ihren jeweiligen Landesbauordnungen die Ausstattung mit Rauchmeldern gesetzlich geregelt haben, müssen nach einer Übergangsfrist auch bestehende Wohnungen mit Rauchmeldern ausgestattet sein. Ausnahme sind hier Thüringen und das Saarland.
Einheitlich festgelegt wurde, dass in Schlafzimmern, Kinderzimmern sowie Fluren, die als Flucht- oder Rettungswege dienen, jeweils mindestens ein Rauchmelder installiert sein muss. Unterschiedlich geregelt ist, ob Eigentümer oder Mieter zum Einbau und zur Wartung der Rauchmelder verpflichtet ist.
In jedem Fall sollte sich neben der Installation eines Rauchmelders ein Immobilienbesitzer gegen die Risiken eines Brandes finanziell absichern. Hier kommen für den Eigentümer eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht-Versicherung sowie eine Wohngebäudeversicherung in Frage. Mieter können sich über eine private Haftpflichtversicherung gegen Schäden an der gemieteten Sache absichern, wenn sie an dem Vorfall ein nachweisliches Verschulden trifft. Und kommt das Inventar, sprich der Hausrat, zu schaden, hilft die Hausratversicherung.

www.grundvers-direkt.de

Über:

Grundeigentümer-Versicherung
Frau Jessica Braun
Große Bäckerstraße 7
20095 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 37663 131
fax ..: 040 37663 135
web ..: http://www.grundvers-direkt.de
email : jessica.braun@grundvers.de

Die Grundeigentümer-Versicherung ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG), wurde 1891 in Hamburg gegründet und ist seit diesem Zeitpunkt ein verlässlicher Partner der Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer. Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit sind die Versicherungsnehmer nicht einfach nur Kunden, sondern laut Satzung Mitglieder, deren gewählte Mitgliedervertreter in der Hauptversammlung sitzen. Das umfangreiche und von unabhängigen Versicherungsvergleichen ausgezeichnete Portfolio bietet Versicherungen für Wohn- und Grundeigentumbesitzer sowie für den täglichen Bedarf. Die Grundeigentümer-Versicherung ist eine der letzten Hamburger Gesellschaften, die vollständig unabhängig ist.

Pressekontakt:

MAIN WORT
Frau Susanne Crecelius
Heidigweg 69
63743 Aschaffenburg

fon ..: 06028/400304
web ..: http://www.main-wort.de
email : info@main-wort.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schlafende-nasen-riechen-nicht-rauchmelder-helfen-leben-retten/

Die Grundeigentümer-Versicherung hat sich positioniert: Im Zweifel ,,für den Versicherungsnehmer“

In den letzten Wochen und Monaten sorgte ein Urteil des OLG Celle vom 10. Mai 2012 (Az.:8 U 213/11) für Fragen und Diskussionen:

Kann in der Wohngebäudeversicherung im Zuge eines Versichererwechsels ein Schaden weder dem Vor- noch dem Nachversicherer eindeutig zugeordnet werden, geht diese Unklarheit zu Lasten des Versicherungsnehmers. Im vorliegenden Fall handelte es sich um einen Leitungswasserschaden, bei dem der Zeitpunkt des Schadeneintritts nicht eindeutig nachgewiesen werden konnte.

Die Grundeigentümer-Versicherung hat sich hierzu klar für den Versicherungsnehmer positioniert. Sie lässt ihre Kunden nicht im Regen stehen:
Kann eindeutig nachgewiesen werden, welcher Versicherer leistungspflichtig ist, so hat dieser auch für den Schaden bedingungsgemäß aufzukommen. Lässt sich jedoch nicht eindeutig zuordnen, in welchen Verantwortungsbereich der Versicherungsschutz fällt, übernimmt die Grundeigentümer-Versicherung, sofern der laufende Vertrag bei ihr besteht und der Schaden bedingungsgemäß gedeckt ist, die Leistung.

Bereits in der Vergangenheit hat der Versicherer ähnliche Schadensfälle reguliert. Denn Zweifel bei der Zuordnung des Schadens dürfen nicht zu Lasten des Kunden, des Versicherungsnehmers gehen. Eine Lücke im Versicherungsschutz nach einem Versichererwechsel wird somit ausgeschlossen. Denn wer nahtlos vorsorgt, soll auch nahtlos Versicherungsschutz haben.

Am besten aus einer Hand

Und wer dann noch die Wohngebäude- und die Hausratversicherung bei einem Versicherer hat, ist gut abgesichert. Denn Die Wohngebäudeversicherung sichert Immobilien und alle „fest“ mit dem Gebäude verbundenen Bestandteile ab. Doch Brand, Blitz, Leitungswasser & Co. können nicht nur die eigenen vier Wände treffen, sondern auch Schäden an Möbeln, Kleidung, Schmuck oder der Einbauküche anrichten. Hier greift die Wohngebäudeversicherung nicht. Sie kommt nur dann für Schäden auf, wenn zum Beispiel die Einbauküche speziell für die Immobilie geplant und hergestellt wurde und somit auch Bestandteil des Gebäudes ist.

Serienmäßig hergestellte Küchen fallen nicht unter den Schutz einer Wohngebäudeversicherung. Schäden an ihnen, so entschied das Oberlandesgericht Saarbrücken (Az. 5 U 71/11) im Fall einer Hochwasser beschädigten Einbauküche, sind nur über eine Hausratversicherung abgesichert.

Das heißt also, nur wenn neben der Wohngebäudeversicherung auch eine Hausratversicherung besteht, hat man ausreichenden Versicherungsschutz rund um Heim & Herd. Und um Streitigkeiten und Ärger aus dem Weg zu gehen, rät die Grundeigentümer-Versicherung: Am besten beides aus einer Hand! Denn häufig betrifft ein Schadenereignis, z. B. ein Brand, sowohl das Gebäude als auch das Inventar. Ist beides bei einem Versicherer versichert, können Streitigkeiten vermieden werden, wer zum Beispiel im Falle einer Einbauküche oder Einbauschränke für den Schaden aufzukommen hat.

Über:

Grundeigentümer-Versicherung
Frau Jessica Braun
Große Bäckerstraße 7
20095 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 37663 131
fax ..: 040 37663 135
web ..: http://www.grundvers-direkt.de
email : jessica.braun@grundvers.de

Die Grundeigentümer-Versicherung ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG), wurde 1891 in Hamburg gegründet und ist seit diesem Zeitpunkt ein verlässlicher Partner der Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer. Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit sind die Versicherungsnehmer nicht einfach nur Kunden, sondern laut Satzung Mitglieder, deren gewählte Mitgliedervertreter in der Hauptversammlung sitzen. Das umfangreiche und von unabhängigen Versicherungsvergleichen ausgezeichnete Portfolio bietet Versicherungen für Wohn- und Grundeigentumbesitzer sowie für den täglichen Bedarf. Die Grundeigentümer-Versicherung ist eine der letzten Hamburger Gesellschaften, die vollständig unabhängig ist.

Pressekontakt:

MAIN WORT
Frau Susanne Crecelius
Heidigweg 69
63743 Aschaffenburg

fon ..: 06028/400304
web ..: http://www.main-wort.de
email : info@main-wort.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-grundeigentumer-versicherung-hat-sich-positioniert-im-zweifel-fur-den-versicherungsnehmer/

Beim Kauf und Verkauf von Immobilien muss man aufpassen

Auch bei einer sicheren Geldanlage wie bei Immobilien gibt es viele Dinge beim Verkauf und auch beim Kauf von Haus und Grundstück zu beachten.

BildEs gibt immer wieder Fallstricke beim Hauskauf, wie auch beim Hausverkauf, auf die man achten muss. Auch wenn im Moment der Immobilienmarkt boomt, weil die Menschen einen Eurokollaps fürchten und ihr Geld nun in Sachwerte anlegen möchten. Kauft man ein Haus und es geht zum Notar, sollte auf jeden Fall schon ein Vertragsentwurf bestehen. Beide Seiten sollten diesen Entwurf durchgehen können. So kann man nämlich vorab Fragen formulieren und beim Notar stellen. Man kann natürlich den Kaufvertrag auch von einem Anwalt überprüfen lassen, so weiß man ob er wasserdicht ist. Die Finanzierung sollte natürlich schon stehen und man sollte die Finanzierungsbestätigung der bank vorliegen haben. Es lohnt sich auf jeden fall die Konditionen für die Baufinanzierung im Vorfeld zu vergleichen. Man erkennt durch den Anwalt auch bestimmte Risiken. Man sollte vor dem Notar auch einen Blick in das Grundbuch werfen, um dort die Grundschulden erkennen zu können. Natürlich sollte man auch beim Notartermin persönlich anwesend sein, denn nur so können überhaupt Fragen besprochen werden. Mögliche Risiken bei dem Hauskauf sind auch die Gewährleistungen. Leider ist es oft so, dass im Vertrag ein Vermerk zu lesen ist, dass das Haus wie gesehen gekauft wird oder aber auch, wie das Objekt steht und liegt. Der Verkäufer muss den Zustand der Immobilie gewähren, so wie er bei der Besichtigung vorlag. Hier muss der Verkäufer aufpassen, dass er alle Mängel bis zum Kauf, die erst nach der Besichtigung auftreten, beseitigen muss und das auf seine Kosten! Verkäufer sollten auf keinen Fall den Schlüssel der Immobilie übergeben, so lange nicht der ganze Kaufpreis entrichtet wurde. Denn ansonsten kann es zu Streit wegen der Renovierungsarbeiten können. Wichtig ist wohl auch zu wissen, dass bei einer vermieteten Immobilie die man kauft, man erst den Mietern wegen Eigenbedarf kündigen kann, wenn man auch als Eigentümer im Grundbuch eingetragen ist. Die Umschreibung erfolgt nach der Kaufpreiszahlung. Mit der Vormerkung im Grundbuch kann man noch nicht wirklich etwas tun! Ist man im Grundbuch als Eigentümer eingetragen, dann geht auch die Immobilienversicherung auf den Erwerber über. Quelle: http://vergleich-portal.de—Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Über:

Matthias Dobel
Herr Matthias Dobel
Gebergrundblick 13
01728 Goppeln
Deutschland

fon ..: 01723837989
web ..: http://vergleich-portal.de
email : info@vergleich-portal.de

Strompreisvergleich, Gaspreisvergleich, DSL, Reisen, Kredite, Versicherungen und Finanzen jederzeit online vergleichen, wechseln und sparen!
Auf unserem Preis-Vergleichs-Portal bieten wir Ihnen die Möglichkeit verschiedene Tarife online zu vergleichen. Vom Strom Preisvergleich bis zum Gas Preisvergleich, vom Kreditgebervergleich bis hin zu dem Preisvergleich der Finanzprodukte wie Tagesgeldkonten, Girokonten und Festgeldanlagen. Sie finden den DSL Vergleich und natürlich haben wir auch nicht die Reisen und Versicherungen vergessen. In den Preisvergleichsrechnern finden sie alle wichtigen Tarife und die besten Anbieter für Strom, Gas, DSl, Kredite, Reisen und Versicherungen, die mit ihren Preisen glänzen können. Da der Konkurrenzkampf auf dem Tarifmarkt immer stärker wird, profitieren Sie als Nutzer regelrecht davon.
Denn wer alle Tarife miteinander vergleicht, bei uns wird dies kostenlos angeboten, findet auch immer für sich den besten Anbieter und den günstigsten Tarif. Unsere Tarifrechner können Sie bequem von zu Hause aus nutzen und müssen selbst nicht lange auf die Suche gehen, nur um ihren individuellen Anbieter ausfindig zu machen. Wir zeigen Ihnen, welcher Tarif sich für Sie am meisten lohnt! Alle Preisvergleiche wie der Strom Preisvergleich, der Gas Preisvergleich, der DSL-Vergleich, der Kreditvergleich und der Versicherungsvergleich dauern nur wenige Sekunden, deshalb sollten Sie nicht darauf verzichten! Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“vergleich-portal.de

Pressekontakt:

Matthias Dobel
Herr Matthias Dobel
Gebergrundblick 13
01728 Goppeln

fon ..: 01723837989
web ..: http://vergleich-portal.de
email : info@vergleich-portal.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/beim-kauf-und-verkauf-von-immobilien-muss-man-aufpassen/

Das Frühjahr erwacht – der Winter den ein oder anderen Schaden gebracht

Die Tage werden wieder länger, Kälte, Eis und Schnee lassen langsam nach. Doch der Winter hinterlässt nicht selten seine Spuren.

Haus- und Grundbesitzer sollten deshalb mit dem beginnenden Frühling Haus und Garten sorgfältig auf Schäden untersuchen, die Väterchen Frost eventuell hinterlassen hat. Denn gerade nach dem Winter können kleine Schäden meist einfach und günstig behoben werden. Bleiben sie unentdeckt, ziehen sie oft große Bauschäden und erhebliche Kosten nach sich.

Besondere Aufmerksamkeit gilt dem Dach. Schneelasten und Sturm können Dachziegel lockern, Temperaturschwankungen ihre Oberfläche angreifen und beschädigen. Es lohnt sich genau hinzusehen. Denn schon durch leicht verschobene Ziegel kann beispielsweise bei Regen Feuchtigkeit eindringen und neben Schimmel- und Pilzbildung die Dachkonstruktion beschädigen, auch mit der Folge, dass die durchnässte Dämmschicht nicht mehr isoliert und es in die Wohnung tropft.

Im Keller sind besonders dunkle, feuchte Stellen an der Wand ein Alarmsignal. Einmalig eingedrungene Feuchtigkeit ist meist unbedenklich, solange sie nicht gefriert und es zu Frostschäden kommt. Dringt Feuchtigkeit über längere Zeit über undichte Stellen ein, wird das Mauerwerk geschädigt und bietet somit Schimmel einen guten Nährboden. Deshalb muss auch die Außenfassade auf dunkle Flecken bzw. Beschädigungen hin untersucht werden. Sollte Schmelzwasser in Risse eindringen und erneut gefrieren, können Putz und Farbe der Fassade aufplatzen.

Die Grundeigentümer-Versicherung empfiehlt daher jedem Hausbesitzer, auch im Winter immer wieder Kontrollgänge rund ums Haus zu machen. Dabei sollten beispielsweise auch Schneeverwehungen an Hausecken und Terrassen sowie Balkontüren beseitigen, damit kein Tauwasser durch die Türen ins Haus läuft oder das Mauerwerk durchfeuchtet. Risse im Putz, abblätternde Anstriche und hohl klingende Putzflächen sollten in den Sommermonaten repariert werden, ehe sie sich im nächsten Winter zum teuren Bauschaden entwickeln.

Besonderen Schutz bietet hier der „Gebäude Schutz 60 plus“ der Grundeigentümer-Versicherung. Mitversichert sind beispielsweise Schäden an Fußbodenbelägen aller Art, Tapeten und Farbanstrichen des versicherten Gebäudes, die durch unmittelbare Einwirkung von Regen- oder Schmelzwasser, von Schnee und Eis oder deren Folgen verursacht worden sind. Wichtig dabei ist, die vertraglichen Sicherheitsvorschriften zu beachten, wie z. B. die regelmäßige Kontrolle des versicherten Gebäudes. Informieren Sie vorsichtshalber Ihre Versicherung, um gegebenenfalls ein weiteres Vorgehen abzustimmen.

Mehr Infos über den Gebäudeschutz der Grundeigentümer-Versicherung finden Sie unter www.grundvers-direkt.de.

Über:

Grundeigentümer-Versicherung
Frau Jessica Braun
Große Bäckerstraße 7
20095 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 37667 131
fax ..: 040 37667 135
web ..: http://www.grundvers-direkt.de
email : jessica.braun@grundvers.de

Die Grundeigentümer-Versicherung ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG), wurde 1891 in Hamburg gegründet und ist seit diesem Zeitpunkt ein verlässlicher Partner der Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer. Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit sind die Versicherungsnehmer nicht einfach nur Kunden, sondern laut Satzung Mitglieder, deren gewählte Mitgliedervertreter in der Hauptversammlung sitzen. Das umfangreiche und von unabhängigen Versicherungsvergleichen ausgezeichnete Portfolio bietet Versicherungen für Wohn- und Grundeigentumbesitzer sowie für den täglichen Bedarf. Die Grundeigentümer-Versicherung ist eine der letzten Hamburger Gesellschaften, die vollständig unabhängig ist.

Pressekontakt:

MAIN WORT
Frau Susanne Crecelius
Heidigweg 69
63743 Aschaffenburg

fon ..: 06028/400304
web ..: http://www.main-wort.de
email : info@main-wort.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/das-fruhjahr-erwacht-der-winter-den-ein-oder-anderen-schaden-gebracht/

Vorsicht in der Weihnachtszeit: Erhöhte Gefahr von Wohnungsbränden

Pressemitteilung von der Grundeigentümer-Versicherung VVaG

Hamburg, 29. November 2012. Der Spezialist für Schadenverhütung bei der Grundeigentümer-Versicherung, Andreas Hackbarth, beantwortet drei Versicherungsfragen zum Thema Wohnungs- und Gebäudebrände zur Weihnachtszeit.

Frage: Welcher Versicherungsschutz besteht, wenn beispielsweise der Adventskranz Feuer gefangen hat und die Wohnung oder das Haus durch den Brand oder das Löschwasser Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vorsicht-in-der-weihnachtszeit-erhohte-gefahr-von-wohnungsbranden/