Schlagwort: wohngebäude

Absicherung für Ihr Zuhause

Absicherung für Ihr Zuhause

Mit viel Liebe haben Sie sich Ihre Wohnung oder Ihr Haus eingerichtet: Dabei haben sich mit der Zeit große Werte angesammelt – emotional und finanziell. Durch Unwetter, Brände, Einbrüche und Unfälle sind diese Werte in Gefahr. Absicherung ist nötig!

Gefahr für Hab und Gut

In Deutschland entsteht alle zwei Minuten ein Brand und pro Jahr finden über 120.000 Einbruchsversuche statt. Überspannungsschäden bei technischen Geräten durch einen Blitzeinschlag sind ebenfalls keine Seltenheit. Das Risiko für Ihre Wohnung ist also nicht zu unterschätzen. Hinzu kommt die Gefahr von Wasserschäden durch defekte Leitungen. Ein Wasserrohrbruch kann Möbel und Elektrogeräte schnell unbrauchbar machen.

Unterschätze Kosten

Viele Menschen unterschätzen die Kosten, wenn nach einem plötzlichen Unfall der eigene Haushalt wieder neu gekauft werden muss. Wer nur über wenig Rücklagen verfügt, kann hierbei schnell in finanzielle Engpässe geraten. Eine Hausratversicherung ersetzt die Kosten für die Neuanschaffung.

Hausbesitzer kann es sogar noch härter treffen. Ein Sturm deckt das Hausdach ab oder ein umgestürzter Baum stürzt auf das Gebäude. Durch den Klimawandel steigt die Wahrscheinlichkeit von extremen Wetterereignissen und damit die Gefahr von Naturschäden am Wohnhaus. Eine Wohngebäudeversicherung schützt vor den finanziellen Folgen solcher Unwetter.

Rundumschutz mit Extras

Die Gefahren Feuer, Wasser, Sturm und Hagel sind bei vielen Wohngebäudeversicherungen standardgemäß mit abgesichert. Mit Zusatzbausteinen lassen sich Wohngebäude- und Hausratversicherung nach Ihren Wünschen erweitern: neben der zusätzlichen Absicherung gegen Überspannungsschäden beispielsweise mit einer Glasversicherung – sei es für Gebäude oder Mobiliarverglasung.

In Ihren vier Wänden steckt viel Arbeit, Mühe und Geld: Sichern Sie Ihren Hausrat und Ihr Wohngebäude ab! Nur so kann Ihr Eigentum zum Neuwert ersetzt werden.

Ihre PSD Bank Hannover berät Sie gerne bei Ihren maßgeschneiderten Hausrat- und Wohngebäudeversicherungen. Kommen Sie einfach zu einem persönlichen Gespräch bei unseren Spezialisten vorbei. Jetzt Termin vereinbaren

Die PSD Bank Hannover ist eine eingetragene Kreditgenossenschaft, die ihre Wurzeln im früheren Post-Spar- und Darlehensverein hat und damit über mehr als 140 Jahre Erfahrung aufweist. Das Geschäftsgebiet reicht von Wolfsburg im Osten bis Nienburg im Westen und von Alfeld im Süden bis Lüchow im Norden. Die Bank ist im Kredit- und Einlagengeschäft für Privatkunden tätig. Schwerpunkte sind Immobilienfinanzierungen, Anschaffungsdarlehen, Vermögen und Vorsorge. Die PSD Bank Hannover arbeitet mit namenhaften Partnern in der Genossenschaftlichen FinanzGruppe zusammen, darunter die Bausparkasse Schwäbisch Hall, Union Investment und die R+V-Versicherungen. Die Bank hat rund 56.000 Kunden, 32.000 von ihnen sind als Mitglieder gleichzeitig Eigentümer der Bank (Stand 31.12. 2018).

www.psd-hannover.de

Firmenkontakt
PSD Bank Hannover eG
Torsten Krieger
Jathostr. 11
30163 Hannover
0511966530
marketing@psd-hannover.de
http://www.psd-hannover.de

Pressekontakt
PSD Bank Hannover eG
Ilona Dettmering
Jathostr. 11
30163 Hannover
0511966530
marketing@psd-hannover.de
http://www.psd-hannover.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/absicherung-fuer-ihr-zuhause/

GfG informiert: Optimaler Schimmel- und Feuchteschutz beim Hausbau

www.gfg24.de

Eine der Hauptursachen von Bauschäden ist Feuchtigkeit, die in Bauteile des Hauses eindringt. Dies schadet der Wärmedämmung und belastet das Raumklima. Zur Vermeidung von ungewollten Feuchtigkeitsanreicherungen in den Bauteilen muss das Bauunternehmen sowohl während der Bauplanung als auch bei der späteren Bauausführung sehr genau arbeiten.

Feuchtigkeit wirkt unterschiedlich auf Baumaterialien ein. Die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft, der Bauexperte für massives und frei geplantes Bauen in der Region Hamburg, arbeitet deshalb eng mit den Industriepartnern zusammen. Im Erfahrungsaustausch gibt die GfG wichtige Informationen an die Industriepartner weiter, damit diese schon während des Herstellungsprozesses die Bauteile optimieren können. Gleichzeitig erhalten die GfG-Fachleute wichtige Hinweise für die Verarbeitung der Materialien. Bei der Errichtung des Hauses wird somit auf einen ausreichenden Schutz gegen Schlagregen und eine korrekte Bauwerksabdichtung des Keller- oder Erdgeschosses geachtet.

Aber nicht nur während der Bauphase ist das Feuchte- und Austrocknungsverhalten der Materialien wichtig, sondern auch nach Bezugsfertigkeit. Nutzungsbedingt entsteht in Wohngebäuden Feuchtigkeit z.B. beim Kochen oder Duschen in Form von Wasserdampf oder in flüssiger Form. Dies wirkt z.B. auf Wände, Decken und Fenster. Ziel der GfG ist es, bei allen möglichen feuchtigkeitsbildenden Prozessen die Wärmedämmung optimal zu erhalten und einer möglichen Schimmelbildung vorzubeugen.

Ausführliche Informationen erhalten Sie bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gfg-informiert-optimaler-schimmel-und-feuchteschutz-beim-hausbau/

Versicherungen zum Schutz von Haus und Wohnung – Wohngebäudeversicherung

Seminarbeitrag der Brunzel Bau GmbH mit Heiko Brunzel, Bauunternehmer, Velten/Brandenburg – Sinn und Zweck von Versicherungen

Versicherungen zum Schutz von Haus und Wohnung - Wohngebäudeversicherung

Versicherungen zum Schutz von Haus und Wohnung – Wohngebäudeversicherung, von Heiko Brunzel Bauunter

Der ureigene Sinn von Versicherungen besteht darin, den Einzelnen vor Schäden zu bewahren, die unvorhersehbar auf ihn zukommen können. Schäden die so groß sind, dass der Einzelne sie allein nicht tragen kann. Solche Schäden kommen in der Regel zwar selten vor. Deshalb macht es Sinn, wenn sich viele Menschen in einer Versicherung zusammenschließen. Entsprechend diesem Ansatz sind Versicherungen im Grunde eine sehr solidarische Angelegenheit, sie schützen den Einzelnen durch den Zusammenschluss vieler.

Entstehung der Gebäudeversicherung – Geschichte zur Brandversicherung

Heiko Brunzel, Bauunternehmer der Brunzel Bau GmbH, führt in unterschiedlichen Seminarveranstaltungen, Weiterbildungsschulungen und Diskussionsbeiträgen rund um Themen der Bauwirtschaft, des Bauens und Wohnens auch zum Thema „Versicherungen“ in Velten, Brandenburg und Berlin durch. Die Angst vor Verlust des Eigentums und des Dach über den Kopf durch einen Brand stammt vor allem aus der Mittelalterzeit. Bis ins Mittelalter geht die Geschichte der Brandversicherung zurück, aus der die heutige Gebäudeversicherung entstanden ist. In den mittelalterlichen Städten und Gemeinden wurden die Häuser dicht aneinander gebaut und bei einem Brand zerstörte das Feuer nicht nur einzelne Häuser, sondern bis zu ganze Städte fielen dem Feuer zum Opfer. Der finanzielle Ruin folgte für jeden Hausbesitzer. Aus dieser Angst heraus schlossen sich die Menschen zu Feuerversicherungsvereinen zusammen, der erste entstand 1537 in Schleswig-Holstein in einem Dorf. Sieben Jahre später folgte die erste städtische Brandgilde, ein Vorläufer der Provinzial Brandkassen. Im 1623 entstand die erste Brandversicherung, die „Tiegenhöfer Brandordnung“ und daraufhin entstanden um 1750 etliche Brandkassen und öffentlich-rechtliche Feuerversicherungsanstalten. Die Monopolstellung der Versicherungsgesellschaften wurde 1994 dereguliert, durch die deutschlandweite Abschaffung der generellen Feuerversicherungspflicht.

Ursprünglicher Versicherungsgedanke – Abdeckung unvorhersehbare Gefahren

Viele Versicherungen sind vom ursprünglichen Versicherungsgedanken entfernt. Als Beispiel nennt der eingeladene Versicherungsexperte die Rechtsschutzversicherung, die weder Katastrophenfälle abdeckt noch unvorhersehbare Gefahren. Eine Versicherung im ursprünglichsten Sinne ist die Wohngebäudeversicherung. Sie schützt den Hausbesitzer für den Fall, dass an seinem Eigentum Schäden durch Feuer, Blitzschlag, Explosion, Sturm, Hagel, Leitungswasser und / oder Frostschäden entstehen.

Heiko Brunzel gibt zu bedenken, dass das eigene Haus für die meisten Menschen die größte finanzielle Investition in ihrem Leben darstellt und damit auch der größte Vermögenswert für die Familie präsentiert. Was, wenn das Haus durch einen Brand verlorengeht? Wie sollte man ohne Versicherung wieder in der Lage sein, auf die Beine zu kommen? Einen Wiederaufbau ohne Versicherung zu finanzieren, ist oftmals nicht umsetzbar. Die Wohngebäudeversicherung ist für den Hausbesitzer daher unverzichtbar. Absicherungen gegen die Schäden Feuer, Sturm und Hagel spielen genauso eine wichtige Rolle wie Brand, Blitzschlag, Explosion oder der Absturz von Flugzeugen.

Versicherungen: Tarife – Preis – Leistung

Versicherungen bieten unterschiedlichste Tarife an, die sich in Preis und Leistung deutlich unterscheiden. Wie im Tarifjungle zurecht finden?

Ein Tipp für Versicherungsnehmer: Das Standardangebot der Wohngebäudeversicherung schützt nach wie vor bei Schäden durch Brand, Blitzschlag und Explosion. Bei anderen Versicherungen werden, wie bei der Wohngebäudeversicherung, eine ganze Reihe von möglichen Schäden vom Versicherungsschutz ausgenommen. Bei Feuer sind es z.B. Schäden, die durch grob fahrlässiges Handeln entstehen. Grob fahrlässig z.B., wenn das Zimmer trotz brennender Kerze, z.B. am Weihnachtsbaum, unbeaufsichtigt verlassen wurde.

Nicht zum Versicherungsstandard, so der Versicherungsexperte, gehören Kaminbrände, Schäden durch Implosion und Überspannungsschäden durch Blitzschlag. Viele Versicherungen bieten ihren Kunden diesen zusätzlichen Schutz. Auch Löschmittelkosten der Feuerwehr fallen in der Regel nicht in den Standardumfang der Wohngebäudeversicherung.

Weitere Bereiche des Versicherungsschutzes bei Wohngebäudeversicherungen sind Hagel und Sturm. Als Standard kann die Versicherung an Haus, Fenstern und Scheiben durch Sturm ab Windstärke 8 gelten. Abgedeckt sind auch Folgeschäden durch umgestürzte Bäume und anderen Gegenstände, eindringende Niederschläge nach Sturm und Hagel. Als Extra bieten manche Anbieter auch Schutz bei Schäden außerhalb des Gebäudes, z.B. an Gartenzäunen oder Gartenhäusern, an. Im Schadensfall zahlt die Versicherung nicht unbegrenzt, sondern höchstens bis zur festgelegten Obergrenze.

Brauche ich eine Feuerrohbauversicherung?

Unentbehrlich für den Bauherrn ist eine Feuerrohbauversicherung. „Diese braucht normalerweise nicht separat mit dem Versicherungsunternehmen abgeschlossen werden. Eine Wohngebäudeversicherung beinhaltet in der Regel bereits kostenlos eine Feuerrohbauversicherung als ersten Baustein der Wohngebäudeversicherung“, erklärt der Versicherungsexperte den Teilnehmern. Jeder Bauherr sollte sich vorab oder beim Abschluss der Wohngebäudeversicherung darüber informieren.

Heike Brunzel weist darauf hin, dass somit die Wohngebäudeversicherung auf jeden Fall bei Beginn des Bauens abgeschlossen werden sollte. Das Versicherungsprofil in Kürze bedeutet also: Die Wohngebäudeversicherung schützt das Wohneigentum bei Schäden durch Feuer, Blitzschlag, Explosion, Sturm und Hagel, Leitungswasser und Frost. Natürlich sollte das Kleingedruckte wie immer in diesen Verträge gelesen werden, so der Versicherungsexperte in der anschließenden Diskussion mit allen Teilnehmern – und bei vielen Fragen.

Der Bauunternehmer Heiko Brunzel ist seit 20 Jahren erfolgreich in der Branche tätig. Heiko Brunzel hat große Erfahrungen, sowohl im öffentlichen wie auch im privaten Hochbau und verfolgt die Philosophie der umfassenden Beratung, Qualität, Kompetenz, faire Preise, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Ehrlichkeit zum Kunden und den Objekten. Durch das komplexe Leistungsangebot erreicht Heiko Brunzel mit seiner Tätigkeit und Erfahrung höchste Synergieeffekte bei Sanierungen und Umbauten im Bestand.

Kontakt
Brunzel Bau
Heiko Brunzel
Germendorfer Straße 1
16727 Velten
0049 (0)3304 25 31 63
info@brunzel-bau.de
http://www.bauen-solide.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/versicherungen-zum-schutz-von-haus-und-wohnung-wohngebaeudeversicherung/

Pflichten des Versicherungsnehmers bei Sturmschäden

Pflichten des Versicherungsnehmers bei Sturmschäden

Orkan Niklas hat gerade erst über Deutschland gewütet und dabei viele Schäden verursacht. Die Räumarbeiten und Schadensbeseitigungen sind noch im vollen Gange, aber wer kommt für die Schäden auf? Was sind Ihre Pflichten als Versicherungsnehmer, werden Sie sich mit Sicherheit fragen.

Laut dem Bund der Versicherten (BdV), kommen für die meisten Schäden Versicherungen auf. Trotzdem müssen Geschädigte einiges bei der Regulierung beachten um vollen Versicherungsschutz zu erhalten.

Daher haben wir 3 Tipps ausgearbeitet, die Ihnen weiterhelfen:

1. Melden Sie den Schaden direkt! Egal ob Sie dies per Telefon, E-Mail oder bei Ihrem persönlichen Betreuer erledigen, aber melden Sie den Schaden sobald er entstanden ist. So kann Ihnen die Versicherung einen Gutachter bzw. Schadensbogen zusenden um den Schaden genau zu bestimmen. Es gibt zwar keine genaue Frist für die Meldung eines Schadens, aber trotzdem gab es in der Vergangenheit Fälle, die genau deshalb vor Gericht gelandet sind.

2. Dokumentieren Sie den Schaden so genau wie möglich. Fast jeder hat heutzutage eine Digicam oder ein Fotohandy. Bereits ein paar Fotos können ausreichen um bei der Dokumentation des Schadens positiv beizutragen. Im Normalfall wird aber ein Gutachter der Versicherungsgesellschaft erscheinen und den Schaden detailliert aufnehmen.

3. Beachten Sie die Schadensminderungspflicht. Bei der Schadensminderungspflicht geht es darum, dass Versicherungsnehmer, sofern sie in der Lage sind, alles tun müssen um den Schaden möglichst gering zu halten.

Was heißt das in der Praxis?

Ist z.B. durch einen abgebrochenen Ast oder Baum Ihr Fenster beschädigt, so sind Sie in der Pflicht, das Fenster notdürftig abzudecken, damit durch Unwetter oder Regen nicht weitere Schäden im oder am Haus entstehen können. Allerdings gibt es auch hier Grenzen. Man muss sich nicht selbst in Gefahr bringen. Ist z.B. Ihr Dach undicht, müssen Sie nicht aufs Dach klettern und sich in Gefahr begeben.

Leider ist es, wenn der Schaden entstanden ist, meistens schon zu spät die Tarifleistungen zu vergleichen. Es lohnt sich aber trotzdem mal die Wohngebäude Versicherung überprüfen zu lassen. Dazu haben wir uns mit den Experten von Novitas in Verbindung gesetzt. Novitas ist darauf spezialisiert aus einem Pool an Versicherungstarifen, das für Sie beste Angebot herauszusuchen. Dabei sollte man nicht immer nur den Preis vergleichen, sondern auch was man im Vergleich dafür an Leistung im Schadensfall erhält.

Novitas hat dazu ein neues Vergleichsportal ins Leben gerufen, welches unter www.novitas.de zu erreichen ist.

Die Mitglieder von Aktion Neue Zukunft e.V. sind Privatpersonen und Unternehmer/innen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, eine attraktive, erfolgreiche und lebenswerte Zukunft für sich und ihre Kinder zu gestalten.

Was wollen wir?

Wir wollen Privatpersonen und Unternehmen zu mehr Erfolg verhelfen.

Wie wollen wir das erreichen?

Mit Experten in den einzelnen Bereichen. Denn erst die Zusammenführung der einzelnen Spezialisten und Themen führt zu ganzheitlichem Erfolg. Die Wissensvermittlung erfolgt durch Training, Seminar-Coaching und Einzel-Coaching.

Firmenkontakt
Verein Aktion Neue Zukunft
Rolf Reines
Dorfstraße 4
56288 Braunshorn
06746-91068
rolf.reines@aktion-neue-zukunft.de
http://www.aktion-neue-zukunft.de

Pressekontakt
Novitas GmbH
Christian Spreier
Dorfstraße 4
56288 Braunshorn
06746-91064
christian.spreier@novitas.de
http://www.novitas.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/pflichten-des-versicherungsnehmers-bei-sturmschaeden/