Schlagwort: WM

Quiz-Weltmeisterschaft und Deutsche Quizmeisterschaft erneut in Hannover!

Hannover ist deutscher Austragungsort der Quiz-WM am 3. Juni 2017 und
Austragungsort der Deutschen Quizmeisterschaften am 4. Juni 2017.

BildIn 40 teilnehmenden Ländern werden am 3. Juni zeitgleich die „World Quizzing Championships 2017“ (WQC) ausgetragen. Deutscher Ort für die Weltmeisterschaft ist ab 14:00 Uhr das Atrium des Design Centers an der Expo Plaza in Hannover!

Die WQC ist ein internationaler Quiz-Wettbewerb, bei dem die Teilnehmer zweimal 60 Minuten lang ihr Allgemeinwissen beweisen müssen. Rund um den Erdball sitzen dann zeitgleich tausende Quizzer vor 240 sehr anspruchsvollen Quizfragen. Die Quizfragen umfassen acht Themengebiete aus z.B. Sport, Film & Fernsehen, Musik und Geschichte. Diese wurden von einem internationalen Komitee erstellt. Am folgenden Tag steht dann der beste Quiz-Spieler der Welt fest!

Veranstalter der Quiz-WM ist die „International Quizzing Association“. Lokaler Partner in Deutschland ist der Deutsche Quiz-Verein e.V. (www.quizverein.de). In Deutschland wird die Quiz-WM 2017 zum 12. Mal ausgetragen. Ort der Quiz-WM in Deutschland ist das
Atrium des Design Centers an der Expo Plaza in Hannover. Erwartet werden knapp 200 Teilnehmer, darunter einige der besten deutschen Quizzer, diverse ZDF-Quiz Champions, sämtliche Jäger der ARD-Show „Gefragt – Gejagt“ und sämtliche Mitglieder der Quiz-Nationalmannschaft. Am 4. Juni findet in den gleichen Räumlichkeiten ab 10 Uhr die Deutsche Quizmeisterschaft statt. Standardmäßig wird die Quiz-WM in Landessprache gespielt.

Die Deutschen Meisterschaften werden in drei verschiedenen Disziplinen ausgetragen. Im Einzel, Doppel und im Buzzerquiz werden sich die besten Quizzer des Landes messen.

Die Veranstaltungen sind nicht gewinnorientiert, aber anmeldepflichtig. Es wird ein kleiner Kostenbeitrag erhoben. Für Vereinsmitglieder des Deutschen Quiz-Verein e.V., sowie Teilnehmer unter 20 gibt es umfangreiche Rabatte.

Detaillierte Informationen unter http://www.quizverein.de/world-quizzing-championships-und-deutsche-quizmeisterschaft-2017-anmeldung.

Über:

Deutscher Quiz-Verein (DQV) e.V.
Herr Sebastian Stoll
Ahornweg 6
35046 Marburg
Deutschland

fon ..: 015222122908
web ..: http://www.quizverein.de
email : events@quizverein.de

Der Deutsche Quiz-Verein e.V. wurde im Sommer 2011 von engagierten Quizspielern in Berlin gegründet und hat als Ziele die Förderung des Quizzens als Wettkampfsport und Form der Wissensvermittlung in Deutschland, sowie die Durchführung der jährlichen Quizweltmeisterschaft (WQC) auf deutschem Boden und die Kooperation mit nationalen und internationalen Quizverbänden. Der DQV veranstaltet monatliche Turniere in über 25 Städten in ganz Deutschland.

Pressekontakt:

Deutscher Quiz-Verein (DQV) e.V.
Herr Sebastian Stoll
Ahornweg 6
35046 Marburg

fon ..: 015222122908
web ..: http://www.quizverein.de
email : events@quizverein.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/quiz-weltmeisterschaft-und-deutsche-quizmeisterschaft-erneut-in-hannover/

Erfolg ist kein Zufall, wie Sie Ihren Lifestyle leben

Jede Veränderung beginnt mit dem ersten Schritt.

Erfolg ist kein Zufall, wie Sie Ihren Lifestyle leben

Jean Pierre Seemann

Immer mehr Menschen erleben in der heutigen Zeit Mangel, Frustration und Neid im Alltag. Woran liegt das? Wir sind ständig negativen Informationen ausgeliefert und machen uns mittlerweile keinerlei Gedanken mehr darüber, dass es uns normal erscheint.

Erfolgs Coach Jean Pierre Seemann hat in den letzten 15 Jahren tausende von Menschen interviewt und mit ihnen gesprochen, egal aus welchen Schichten und ist zum Schluss gekommen: unnötig.

Wieso, weil der Mensch ein wandlungsfähiges Wesen ist, das ein Bruchteil seines Potenzials nutzt. Was ist zu tun um gegen diese ungesunde Entwicklung in diese Richtung aktiv zu werden?

Erfolgs Coach Jean Pierre Seemann empfiehlt Ihnen: Beschäftigen Sie sich. Als ersten Schritt: Lesen Sie inspirierende Bücher von Menschen, die erfolgreich sind z.B Autobiografien oder hören Sie positive Hörbücher an. Durch das regelmässige lesen und anhören von positiven Informationen, bilden sich im Gehirn neue neuronale Verbindungen und Vernetzungen im Gehirn.

Bei konsequenter Anwendung von ca. 6 Monaten täglich einer Stunde, werden Sie die ersten positiven Veränderungen in Ihren Gedanken spüren und erleben. Das Motto heisst: üben, üben, üben. Wie jeder Spitzensportler der eine Goldmedaille gewinnt.

Er wird nicht nach einem Monat sagen, ich bin jetzt bereit für die WM.

Eine weitere gute Möglichkeit ist NLP Neuro-Linguistisches Programmieren. Das hilft schrittweise sein negatives Gedankengut umzuprogrammieren um sich und seine Gedanken besser zu verstehen!

Es gibt viele Möglichkeiten, fangen Sie an. Jede Veränderung beginnt mit dem ersten Schritt.

Erfolgs Coach Jean Pierre Seemann hat Ihnen einen absoluten Geheimtipp: Jetzt anmelden zum Seminar Nutzen Sie Seminare, weil durch das sehen, hören und erleben werden alle Sinne angeregt und werden ihr Leben positiv verändern.

Feelgood Coaching24 Seminare die ihr leben verändert

Kontakt
Feelgood Coaching24
Jean Pierre Seemann
Schwizerstrasse 10
8610 Uster
+41795012477
info@erfolgs-story.com
http://www.jean-pierre-seemann.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/erfolg-ist-kein-zufall-wie-sie-ihren-lifestyle-leben/

Ehemaliges Hertha-Präsidiumsmitglied als Hochschul-Dozent tätig

Ehemaliges Hertha-Präsidiumsmitglied als Hochschul-Dozent tätig

Neuer Dozent an der Deutschen Hochschule: Klaus Brüggemann

Klaus Brüggemann, langjähriges Aufsichtsrats- und Präsidiumsmitglied von Fußball-Bundesligist Hertha BSC Berlin, ist ab sofort als freiberuflicher Dozent an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) tätig.

Langjährige Führungserfahrung im Sportbusiness
Klaus Brüggemann (57) weist als studierter Betriebswirt langjährige Führungs- und Managementerfahrung in verschiedenen Branchen auf, vor allem aber in der Sportbranche. Beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC Berlin war er lange Jahre im Aufsichtsrat und Präsidium. Seine erste verantwortungsvolle Führungsposition erreichte Klaus Brüggemann bereits mit 27, als er Personalchef beim Lufthansa Konzern wurde. Anschließend leitete er ein 300-köpfiges Catering-Unternehmen und war geschäftsführender Gesellschafter einer mittelständigen Unternehmensgruppe, die 10 Hotelbetriebe sowie zahlreiche Restaurants, Sport- und Freizeitanlagen baute und bewirtschaftete. Diese Erfahrungen brachte er anschließend in seine Tätigkeiten als Stadionmanager des Olympiastadions Berlin und Operationsmanager der FIFA WM 2006 ein. Daneben ist er selbstständiger Unternehmensberater mit seiner Consulting-Firma „Brüggemann und Partner“ und leitet Seminare als ausgebildeter Mental- und Burnout-Coach.

Als neuer Dozent an der Deutschen Hochschule tätig
Ab sofort wird Klaus Brüggemann seine langjährige Führungs- und Managementerfahrung im Sportbusiness als Dozent an die Studierenden der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement weitergeben. Hauptsächlich wird er dabei im dualen Studiengang „Bachelor of Arts“ Sportökonomie sowie dem „Master of Arts“ Sportökonomie unterrichten. Den Schwerpunkt seiner Dozententätigkeit legt er dabei auf die Studienmodule „Sportmanagement“, „Sportanlagen- und Sportstättenmanagement“ und „Sportmarketing“. Der ehemalige Hertha-Funktionär, der auch als Manager und Geschäftsführer des SV Babelsberg 03 tätig war, wird an insgesamt sechs der bundesweit zehn Standorte der DHfPG eingesetzt.

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 7.100 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement, zum „Master of Business Administration“ MBA Sport-/Gesundheitsmanagement sowie zum „Master of Arts“ Sportökonomie. Mehr als 3.850 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Osnabrück, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit ca.180.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 60 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, UV-Schutz und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Firmenkontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Sebastian Feß
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Pressekontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement
Sebastian Feß
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://dhfpg-bsa.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ehemaliges-hertha-praesidiumsmitglied-als-hochschul-dozent-taetig/

Mit „Web oder Wurst“ auf den diesjährigen Werkstattmessen

Die KIWI. Werbeagentur überrascht WM Konzeptpartner mit Spezialangebot

Mit "Web oder Wurst" auf den diesjährigen Werkstattmessen

Auch in diesem Jahr wird die Osnabrücker Werbeagentur KIWI. wieder auf den von der WM SE ausgerichteten Werkstattmessen vertreten sein. Die Messen, dessen Auftakt-Event in diesem Jahr erstmals in Dortmund stattfindet und am morgigen Freitag, 26.08.2016, eröffnet wird, zogen in der Vergangenheit bis zu 40000 Fachbesucher an. Die Veranstaltung zielt darauf ab, Industrie- und Werkstattpartner der WM SE zusammenzubringen, um so das Branchen-Netzwerk weiter zu stärken. KIWI. unterstützt dabei als offizielle Werbeagentur der WM Konzeptpartner und macht in diesem Jahr auch mit dem speziell für die Werkstattmesse entwickelten Angebot „Web oder Wurst“ von sich reden. Hierbei haben die Besucher nicht nur die Möglichkeit Webseiten zu erwerben, sondern exklusiv auch personalisierte Grillfässer. Mehr zu den Aktivitäten der KIWI. Werbeagentur und den WM Werkstattmessen finden Sie unter kiwi.de und wm-werkstattmessen.de .

Werbeagentur

Kontakt
KIWI. Werbeagentur GmbH
Oliver Scheu
Bramscher Straße 14
49088 Osnabrück
0541668580
info@kiwi.de
www.kiwi.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-web-oder-wurst-auf-den-diesjaehrigen-werkstattmessen/

Mit dem Master-Abschluss zu den Olympischen Spielen

Weltklasse-Ringerin Aline Focken (24) hat neben dem Leistungssport erfolgreich studiert

Mit dem Master-Abschluss zu den Olympischen Spielen

DHfPG-Studierende Aline Focken

Gerade in den vergangenen Jahren ging die Ringerkarriere der Aline Focken (24) steil nach oben. Dennoch hat sie es geschafft neben dem Leistungssport ein duales Bachelor-Studium zu absolvieren und sogar ein Master-Studium angeschlossen. Zu den Olympischen Spielen in Rio wird sie diesen August dann als „Master of Arts Prävention und Gesundheitsmanagement“ fliegen.

Studiensystem und bundesweite Studienzentren punkten bei ihr
Nach dem Abitur stand die heute 24-Jährige vor einer schwere Entscheidung. „Ich musste nach einem Studium suchen, welches sich am besten mit dem Leistungssport verbinden lässt. Mir war klar, dass ich etwas aus dem Bereich Sport, Fitness oder Gesundheit studieren möchte, wollte aber gleichzeitig nicht von zuhause wegziehen, da ich dort meine Familie, meine Trainer und meinen Verein hatte“, denkt sie zurück. Schon damals war die Weltmeisterin von 2014 in der Klasse bis 69 kg eine hochtalentierte Nachwuchsringerin und nahm an Welt- und Europameisterschaften sowohl im Junioren- als auch im Seniorenbereich teil. „Ich war noch während meiner Schulzeit Praktikantin in einem Fitness- und Gesundheits-Studio und lernte dort eine Kollegin kennen, die gerade das duale Bachelor-Studium der Fitnessökonomie an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement absolviert hat.“ Im Endeffekt entschied sich die Ringerin für die Deutsche Hochschule (DHfPG), wählte aber den dualen Studiengang zum „Bachelor of Arts“ Fitnesstraining. „Ich habe meinen Ausbildungsbetrieb in einem Fitness-Studio gefunden und konnte die Studieninhalte sofort in die Praxis umsetzen. Außerdem komme ich aus dem Leistungssport und daher liegt mir das ganze Thema“, erklärt sie. Da das duale Bachelor-Studium aus einem Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an einem der bundesweiten Studienzentren besteht, konnte die sechsfache deutsche Meisterin sich das Lernen flexibel einteilen. Die Präsenzphasen besuchte die Krefelderin meistens in Köln. „So konnte ich morgens bequem an- und abends zurückfahren, was meinem Training zu Gute kam.

Sportlerkarriere und Studium ideal miteinander vereinbar
Gegen Ende der Schulzeit verpasste die Ringerin hin und wieder den Schulunterricht, da sie schon viel auf Wettkämpfen und zu Trainingslagern um die Welt reiste. „Schon damals lernte ich, mich gut zu organisieren und mir die verpassten Unterrichtsinhalte selbst anzueignen. Darum war das selbstständige Lernen während des Studiums keine Neuheit für mich. Außerdem haben mir meine Eltern schon früher beigebracht, dass ich meinen Sport so viel ausüben kann wie ich will, solange die Schule nicht darunter leidet“, erklärt sie. Diese Einstellung übertrug sie auf ihr Studium. „Die Präsenzphasen waren kurzweilig und die Dauer von wenigen Tagen kam mir aufgrund meines straffen Zeitplans ebenfalls zu Gute. Die Inhalte wurden so praxisnah vermittelt, wie ich mir das erhofft habe“, beschreibt sie. Mindestens zehn Einheiten mit der Dauer von jeweils zwei Stunden stehen für die 24-jährige Aline Focken wöchentlich auf dem Trainingsplan. Hinzu kommen Wettkämpfe und Trainingslager. Trotzdem lassen sich Sportlerkarriere und Studium an der DHfPG ideal miteinander vereinen. Mittlerweile hat sie sogar ihre Master-Thesis bestanden und damit ihr angeschlossenes Master-Studium ebenfalls erfolgreich absolviert.

Beruflich vorgesorgt und den Kopf frei für Olympia
Ihren größten Erfolg feierte sie 2014 mit dem Gewinn der Weltmeisterschaft in der Gewichtsklasse bis 69 kg im usbekischen Taschkent. Da war sie schon für das anschließende Master-Studium, bestehend aus Fernstudium und Präsenzphasen an der DHfPG, den „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement, eingeschrieben. Zielstrebig und erfolgsorientiert wie sie auch in ihrem Sport ist, wollte sie ihre Kenntnisse mit dem Studium weiter vertiefen. Dafür besuchte sie die Präsenzphasen in der Zentrale der Deutschen Hochschule in Saarbrücken. „Da sich die Hochschule auf dem Gelände des Olympiastützpunktes Rheinland-Pfalz/Saarland befindet, fand ich während meiner Präsenzphasen nebenbei auch ideale Trainingsbedingungen vor. So konnte ich morgens oder abends vor dem Unterricht noch trainieren und dort auch übernachten.“ Zwar konnte sie ihren Weltmeistertitel 2015 bei der WM in Las Vegas nicht verteidigen, gewann aber dennoch die Bronze-Medaille und qualifizierte sich sehr früh für die Olympischen Spiele in Rio 2016. „Dementsprechend konnte ich meine Jahresplanung für 2016 zielgerichtet auf die Olympischen Spiele ausrichten. Es ist der absolute Höhepunkt meiner bisherigen Karriere.“

Arbeiten neben dem Master-Studium
Mit dem Gewinn der WM 2014 stieg auch immer mehr das mediale Interesse an der blonden Ringerin. Die 24-Jährige repräsentiert ihre Sportart in Deutschland derzeit wie keine andere und möchte gerne für sie werben. Sie ist eine der wenigen Ringerinnen in Deutschland, die zumindest bis zu den Olympischen Spielen von ihrem Sport leben können. Dennoch war ihr eine berufliche Qualifikation wichtig. Daher bedauert die Krefelderin den geringen Stellenwert des Ringens. „Klar ist, dass dieser Sport unterschätzt wird. Es ist ein echter Kampfsport mit einer großen Geschichte, der immer Fairness und Respekt voreinander beinhaltet hat. Dennoch sind Ringer gezwungen, sich nebenbei eine Existenz aufzubauen, da man nur zeitweise durch die Unterstützung von Partnern und Sponsoren davon leben kann.“ Focken arbeitet neben ihrem Master-Studium noch mehrere Stunden wöchentlich im Reha-Zentrum Medicoreha, unter anderem auch mit Leistungssportlern zusammen. Das tut sie, weil sie Spaß an der Arbeit hat. Im Gegensatz zu dem dualen Bachelor-Studium ist beim Master-Studium keine betriebliche Ausbildung inbegriffen. Die Master-Thesis hat sie bereits abgegeben und zu ihrer großen Freude auch bestanden, sodass die Studienzeit an der DHfPG nun vorbei ist. „Das Studium war nie extrem belastend für mich. Im Gegenteil, es hat mich in der Hinsicht unterstützt, dass ich Ablenkung vom Leistungssport hatte und mal davon abschalten konnte. So konnte ich während der Präsenzphasen auch mal Zeit mit meinen Mitkommilitonen verbringen“, blickt sie etwas wehmütig zurück.

Alles möglich bei Olympia
Wie die berufliche Zukunft mit dem Master-Abschluss im Gepäck aussieht, darum hat sich die Olympiateilnehmerin noch keine großen Gedanken gemacht. Sie will der Sport- und Gesundheitsbranche in jedem Fall auf gewisse Art und Weise erhalten bleiben. Wichtig ist, dass sie ohne Ängste in die Zukunft blicken kann. „Mit dem abgeschlossenen Master-Studium habe ich dann den Kopf frei für mein großes Ziel, die Olympischen Spiele. Weiter blicke ich momentan auch gar nicht voraus.“ Ihre Chancen kann sie nur schwer einschätzen, kann doch im Ringersport jede Unachtsamkeit eine Medaille kosten. „Da werden die 18 bis 20 besten Ringerinnen der Welt teilnehmen. Der Wettbewerb ist so aufgebaut, dass man bei einer Niederlage sofort raus ist. Nach meiner positiven Entwicklung in den vergangenen Jahren habe ich natürlich schon das Ziel, ganz nach oben zu kommen“, formuliert sie zielstrebig. Eine Medaille ist der DHfPG-Studierenden allemal zuzutrauen.

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile rund 6.500 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement, zum Master of Business Administration MBA Sport-/Gesundheitsmanagement sowie zum Master of Arts Sportökonomie. Mehr als 3.700 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Osnabrück, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit ca.140.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 60 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, UV-Schutz und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Firmenkontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Tina Baquet
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Pressekontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement
Sebastian Fess
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://dhfpg-bsa.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-dem-master-abschluss-zu-den-olympischen-spielen/

DHfPG-Studierende Nadine Flöper ist Kickbox-Weltmeisterin!

Master-Studierende der Deutschen Hochschule erkämpft sich in Spanien ihren ersten Weltmeister-Titel

DHfPG-Studierende Nadine Flöper ist Kickbox-Weltmeisterin!

Nadine Flöper (26) gewinnt nach der Deutschen Meisterschaft auch den Weltmeister-Titel

Bei der Weltmeisterschaft der World Kickboxing Union, die vom 30.10. – 02.11. die im spanischen Albir an der sonnigen Costa Blanca stattfand, hat Nadine Flöper (26), Studierende an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG, den Titel gewonnen.

Nadine Flöper, die für das Leverkusener Kickboxing-Team Meister Splinter antrat, setzte sich in der Disziplin Leichtkontakt in der offenen Gewichtsklasse gegen sieben andere Starterinnen aus England, Kuwait, dem Iran und der USA durch, wobei sie bereits im Achtelfinale auf die amtierende Weltmeisterin aus dem starken englischen Nationalteam traf. Im Finale musste Flöper erneut gegen eine Engländerin kämpfen – eine Aufgabe, die sie souverän meisterte und sich ihre erste Goldmedaille bei einer Weltmeisterschaft erkämpfte.
Flöper ist gelernte Sport- und Fitnesskauffrau. Anschließend entschied sie sich für das duale Bachelor-Studium mit kompakten Präsenzphasen. Sie studierte den „Bachelor of Arts“ Gesundheitsmanagement an der DHfPG und absolvierte die dazugehörige Ausbildung beim TSV Bayer 04 Leverkusen. Da ihr das Studium so gut gefallen hat und sie ihre Kompetenzen weiter vertiefen wollte, entschied sie sich mit dem „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement an der Deutschen Hochschule fortzufahren.

Ihr Trainer Guido Rödel, selbst 11-facher Weltmeister, ist stolz auf die Leistung seiner Schülerin bei der WM: „Das intensive Training in den vergangenen 3 Jahren hat sich gelohnt, eine kontinuierliche Steigerung ist erkennbar: 2013 Bronze, 2014 Silber und 2015 nun Gold.“ Im September dieses Jahres ist die Leverkusenerin bereits deutsche Meisterin im Leichtkontakt geworden. Im kommenden Jahr geht es zur dann zur Weltmeisterschaft nach Orlando.

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 6000 Studierende zum Bachelor of Arts in den dualen Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum Master of Arts Prävention und Gesundheitsmanagement, Master of Arts Sportökonomie, sowie zum Master of Business Administration MBA Sport-/Gesundheitsmanagement für den Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Mehr als 3.500 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Osnabrück, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch den E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihr theoretisch erlangtes Fachwissen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen können und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Das Schwesterunternehmen, die BSA-Akademie, ist mit ca.140.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 60 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, UV-Schutz und Bäderbetriebe gelingt die Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Im Jahr 1997 wurde in Zusammenarbeit mit der zuständigen IHK die Berufsprüfung zum Fitnessfachwirt IHK entwickelt. Inzwischen gilt diese erste öffentlich-rechtliche Weiterbildungsprüfung der Branche als Standard für die nebenberufliche Qualifikation von Führungskräften. Im Jahr 2006 wurde mit dem Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK eine weitere öffentlich-rechtliche Berufsprüfung von der BSA-Akademie in Zusammenarbeit mit der IHK entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Firmenkontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Tina Baquet
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Pressekontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement
Sebastian Fess
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://dhfpg-bsa.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/dhfpg-studierende-nadine-floeper-ist-kickbox-weltmeisterin/

Aline Focken erkämpft sich WM-Bronze und löst Olympiaticket!

DHfPG-Studierende zeigt bei Ringer-WM in Las Vegas tolle Moral und qualifiziert sich für Rio 2016

Aline Focken erkämpft sich WM-Bronze und löst Olympiaticket!

Aline Focken: Weltklasse-Ringerin und DHfPG-Studierende

Bei der Ringer-WM in Las Vegas feierte die Studierende der Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG), Aline Focken (24), in der Nacht auf Donnerstag ein starkes Comeback. Zwar verpasste sie die Titelverteidigung ihres WM-Triumphs aus dem vergangenen Jahr knapp, holte aber das zweite Edelmetall für Deutschland. In der Klasse bis 69 kg gewann sie am Ende Bronze. Am Dienstag hatte Frank Stäbler zum Auftakt der WM Gold in der Klasse bis 66 kg gewonnen.
Doch die 24-Jährige vom KSV Krefeld holte sich mit einem 6:5-Sieg über die Schwedin Jenny Fransson nicht nur die Bronze-Medaille, sondern sicherte dem Deutschen Ringer-Bund (DRB) außerdem das zweite Olympiaticket für die Spiele in Rio 2016. Mit einer enormen Energieleistung hat die Fitnessökonomin (BA), die nun sogar den „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement an der DHfPG studiert, einen 0:3-Rückstand noch in einen Sieg drehen können.
„Ich bin froh, dass es gereicht hat, am Ende hat sie nochmal richtig Dampf gemacht“, sagte Focken. Im Halbfinale war die deutsche Meisterin an Olympiasiegerin Natalja Worobiewa (Russland) gescheitert und musste den Traum von einem erneuten Coup nach dem Gewinn des WM-Titels 2014 in Taschkent begraben. Doch mit einer intakten Moral gelang ihr noch der Sprung aufs Treppchen.
Focken hatte auf dem Weg ins kleine Finale zwei Schultersiege gefeiert. Nach nur 29 Sekunden gewann sie so den Auftakt gegen die Mexikanerin Diana Paulina Miranda Gonzales, dann auf die gleiche Weise das Viertelfinale gegen die Ägypterin Enas Ahmed Khourshid nach 4:14 Minuten. Im Halbfinale aber wurde sie von Natalia Worobewa plötzlich nach 1:19 Minuten selbst geschultert. Die Russin holte wenig später auch den WM-Titel – per Schultersieg.

Mehr Infos zur Hochschule

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile ca. 6000 Studierende zum Bachelor of Arts in den dualen Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum Master of Arts Prävention und Gesundheitsmanagement, Master of Arts Sportökonomie, sowie zum Master of Business Administration MBA Sport-/Gesundheitsmanagement für den Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Mehr als 3.000 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Osnabrück, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch den E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihr theoretisch erlangtes Fachwissen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen können und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Das Schwesterunternehmen, die BSA-Akademie, ist mit ca.140.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 60 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, UV-Schutz und Bäderbetriebe gelingt die Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Im Jahr 1997 wurde in Zusammenarbeit mit der zuständigen IHK die Berufsprüfung zum Fitnessfachwirt IHK entwickelt. Inzwischen gilt diese erste öffentlich-rechtliche Weiterbildungsprüfung der Branche als Standard für die nebenberufliche Qualifikation von Führungskräften. Im Jahr 2006 wurde mit dem Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK eine weitere öffentlich-rechtliche Berufsprüfung von der BSA-Akademie in Zusammenarbeit mit der IHK entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Firmenkontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Tina Baquet
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Pressekontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement
Tina Baquet
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://dhfpg-bsa.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/aline-focken-erkaempft-sich-wm-bronze-und-loest-olympiaticket/

Montreal und Vancouver: Deutschland entdeckt Kanada

Mit HotelTonight vor Ort die deutsche Fußballmannschaft unterstützen

Montreal und Vancouver: Deutschland entdeckt Kanada

Wedgewood Hotel & Spa

Am Wochenende hat sich die deutsche Frauen-Fußballmannschaft in der kanadischen Hauptstadt Ottawa gegen Schweden mit einem klaren 4:1 durchgesetzt und ist mit wehenden Fahnen ins Viertelfinale eingezogen. Nun ist es an der Zeit, dem deutschen Team für den weiteren Weg ins Finale den Rücken zu stärken: HotelTonight , die App für mobile Buchungen ausgewählter Hotels, zeigt, wo Spontanurlauber das Team anfeuern können:

Montreal: Viertelfinale (26.06.) & Halbfinale (30.06.)

Das französisch-sprachige Montreal hat als zweitgrößte Stadt Kanadas einiges zu bieten. Und da das Viertelfinale gegen Frankreich um 16 Uhr und das Halbfinale sogar erst um 19 Uhr beginnen, können sich Besucher tagsüber bei der Besichtigung viel Zeit lassen. Denn die Stadt zeichnet sich besonders durch ihre beeindruckende Architektur aus. Ein ausgedehnter Spaziergang durch das Centre-Ville ist also ein Muss! Oberirdisch können Hochhäuser und Wolkenkratzer bestaunt werden, unterirdisch verläuft das Ville interieure – weit verzweigte Ladenpassagen und Fußgängertunnel. Das Stadion von Montreal liegt etwas außerhalb der Stadt, direkt neben dem botanischen Garten, der mit über 22.000 verschiedenen Pflanzenarten, 30 Themengärten und einem Arboretum zu den umfangreichsten Einrichtungen dieser Art weltweit gehört.

Vancouver: Finale (05.07.)

Das Finale findet an der Westküste Kanadas im BC Place Stadium statt, das direkt im Zentrum von Vancouver liegt. Die noch sehr junge Stadt ist nicht nur für ihren grünen Rasen bekannt, sondern auch für ihre zahlreichen Parks und Gärten, die ca. 11 Prozent der Stadtfläche belegen. Daher ist auch eins der Must-See“s der Stadt der Stanley Park, der direkt am Meer liegt: Er eignet sich ideal, um sich vor dem wichtigsten aller Spiele bei einem Spaziergang zu entspannen.

Spontan zum Frauen-Finale nach Kanada

Zwar sind die Hotels in beiden Städten schon stark ausgelastet, trotzdem stehen in der App HotelTonight noch handverlesene Hotels zur Verfügung. Die qualitativ hochwertigen Zimmer sind zusätzlich auch noch größtenteils rabattiert. So bleibt mehr Geld in der Urlaubskasse für Shopping und Sightseeing.

Wer kein Ticket mehr ergattern konnte und die deutsche Mannschaft trotzdem vor Ort unterstützen will, kann die Stimmung in einem stadionnahen Hotel, wie dem Wedgewood Hotel & Spa, erleben. In nur einem Kilometer Entfernung zum Stadion können hier Fußballatmosphäre und entspannende Massagen gleichzeitig genossen werden.

Noch näher geht“s kaum: Wer sogar die Fan-Gesänge mitbekommen möchte, der kann im Hotel Blu – nur 160 Meter neben dem Stadion – einchecken.

Die App kann für iPhone, iPad, Windows Phone und Tablet sowie jedes Android-Gerät unter folgendem Link heruntergeladen werden: www.hoteltonight.com/now.

HotelTonight ist eine App für die mobile Buchung ausgewählter Hotels zu günstigen Preisen, egal ob am gleichen Tag oder bis zu einer Woche im Voraus. Freie Zimmer in über 500 Destinationen lassen sich über die Anwendung kurzfristig und schnell buchen. Nutzer profitieren von der Vorauswahl der Qualitätshotels durch das HotelTonight-Team sowie vom Bedienkomfort und der Flexibilität bei der Buchung. Für Hotels stellt HotelTonight eine Plattform bereit, mit der freie Zimmerkontingente gefüllt werden können, die sonst leer bleiben würden.

Mit dem App-Only-Konzept ist HotelTonight ein Pionier auf dem Reisebuchungsmarkt und bietet eine Lösung für das steigende Bedürfnis nach Mobilität und Komfort, auch bei der Hotelbuchung.

HotelTonight wurde 2011 in San Francisco, Kalifornien, gegründet. Investoren wie Accel Partners und erfahrene Tourismus-Experten finanzieren und beraten das Unternehmen. Mehr Informationen zu HotelTonight und die App zum kostenlosen Download finden Sie unter www.hoteltonight.com.

Firmenkontakt
HotelTonight
Elliot Adams
9 Henrietta Street
WC2E London
+49 (0) 89 211 871 43
hoteltonight@schwartzpr.de
http://www.hoteltonight.com

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlinger Str. 42A
80331 München
+498921187136
hoteltonight@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/montreal-und-vancouver-deutschland-entdeckt-kanada/

Alles zur Fussball-WM 2022: Katar investiert stark in Freizeittourismus

TOPHOTELPROJECTS: 41 neue Tophotels in ultrareichem Emirat am Arabischen Golf in Entwicklung

Alles zur Fussball-WM 2022: Katar investiert stark in Freizeittourismus

Neues Shangri-La Hotel in Doha: In dem schwerreichen Emirat entstehen weitere 40 neue Tophotels

(Doha/Katar, 02. Juni 2015) Die Fussball-Weltmeisterschaft 2022 soll zum Segen für den Tourismus in dem Erdgas-reichen Emirat Katar werden. Mit einer enormen Investition von insgesamt 200 Milliarden US-Dollar sollen die Infrastruktur, Verkehrswege und Sportstätten massiv ausgebaut und aufgewertet werden. Insgesamt sind 41 neue Hotel der oberen Kategorien in Bau, wie TOPHOTELPROJECTS, der führenden Informationsdienstleister für Hotelprojekte und Hotelketten weltweit ( www.tophotelprojects.com ), verzeichnet. Ziel ist es, die Zahl der ausländischen Touristen von zuletzt 1,34 Millionen im Jahr auf bis zu sieben Millionen jährlich zu steigern.

Ausgewählte Hotelbau-Projekte in Doha/Katar (Quelle: tophotelprojects.com)
Shangri-La Hotel – 314 – Eröffnung im Sommer 2015
Steigenberger Hotel – 212 Zimmer – Geplante Eröffnung: Anfang 2016
Waldorf Astoria Doha West Bay – 250 Zimmer – Frühjahr 2016
Mandarin Oriental Msheireb Downtown – 255 Zimmer – Ende 2016
ME – 235 Zimmer – Frühjahr 2017
Le Meridien – 350 Zimmer – Ende 2018
JW Marriott West Bay – 299 Zimmer – Ende 2017
Aloft – 240 Zimmer – 2019

Erklärtes Ziel ist es, Katar mit der Fussball-WM als Destination für gemäßigten Freizeittourismus – nicht so freizügig wie an der Copacabana in Brasilien – positionieren zu können. Zu dem Fussballfest, dass aufgund der hohen Temperaturen im Sommer auf November/Dezember 2022 verlegt wurden, sollen rund eine Million Besucher angelockt werden.

Bisher wird der Tourismus in dem Emirat von Geschäftsreisenden geprägt. Auch das Image des schwerreichen Landes soll aufgewertet werden: Den Hauptteil der körperlichen Arbeiten im Bau übernehmen Gastarbeiter – die meisten Niedriglöhner stammen vor allem aus Indien, Nepal, Bangladesch, Pakistan und den Philippinen. Nur rund ein Drittel der etwa 207.000 Einwohner von Katar sind erwerbstätig.

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/alles-zur-fussball-wm-2022-katar-investiert-stark-in-freizeittourismus/

Zur Fußball-WM 2018: Russland braucht trotz Wirtschaftskrise neue Tophotels

TOPHOTELPROJECTS: 87 neue Hotelbau-Projekte in Entwicklung – Zahlreiche Bauvorhaben gestoppt – Rubel-Abwertung sorgt für Cost Cutting

Zur Fußball-WM 2018: Russland braucht trotz Wirtschaftskrise neue Tophotels

Das traditionsreiche Pekin Hotel in Moskau wird 2018 als luxuriöses Fairmont Hotel wiedereröffnet

(Moskau, 21. Mai 2015) Trotz Wirtschafts- und Währungskrise setzt man in Russland auf steigende Gästezahlen: Zur Fußball-WM 2018 (14. Juni bis 15. Juli 2018) muss auch in neue Tophotels investiert werden. Derzeit sind in Russland 87 neue Hotels und Resorts mit insgesamt 16.600 Zimmern in Bau bzw. Entwicklung. 23 weitere Hotelbau-Projekte sind in Planung, werden aber derzeit pausiert. Dies gab TOPHOTELPROJECTS ( www.tophotelprojects.com ), der führende Informationsdienstleister für Hotelketten und Hotelbau-Projekte, bekannt.

Ausgewählte Hotelbau-Projekte in Russland (Quelle: TOPHOTELPROJECTS)
Fairmont Pekin Hotel – Moskau – 236 Zimmer – Eröffnung: Anfang 2018
Hyatt Regency Petrovsky Park – Moskau – 297 Zimmer – Ende 2016
Radisson Blu Riverside Hotel – Moskau – 220 Zimmer – Anfang 2018
Four Points by Sheraton Vnukovo Airport – Moskau – 250 Zimmer – Mitte 2016
aloft – St. Petersburg – 200 Zimmer – Ende 2017
Jumeirah – St. Petersburg – 74 Zimmer – Anfang 2017

Die russische Millionenstadt Rostow-am-Don baut ihre Infrastruktur zur Fußball-WM stark aus. Geplant sind ein Dutzend Projekte. Das teuerste ist der Flughafen Süd. Jekaterinburg hat derweil den Umbau der Zubringerstraßen zum Stadion ausgeschrieben und gönnt sich ein neues Hotel-Hochhaus. Ein Investor ist schon gefunden. Während die Republik Mordowien noch sucht – für ein Vier-Sterne-Hotel.

Jekaterinburg erhält ein neues Hochhaus. Das Hotel „Zentralnaja“ an der Malyschewa-Straße erhält einen 28-stöckigen Anbau. Investor ist die Unternehmensgruppe Justa, der das sehr zentral gelegene Hotel gehört. In der Hauptstadt der Region Swerdlowsk existieren heute bereits über 500 Hotels mit mehr als 30.000 Betten. Vadim Prasow, Vize-Präsident der Gastronomen- und Hoteliersvereinigung in Russland, beurteilt die Lage im Hotelbereich als gut. Und das ist auch nötig. Zahlreiche Messen und Kongresse sorgen für eine hohe Nachfrage.

Die Regierung der Republik Mordowien sucht einen Investor für ein neues Sheraton-Hotel. Kategorie: vier Sterne plus. Das neue Hotel soll zur Fußball-WM 2018 in Saransk entstehen. Die Baukosten sind mit etwa 760 Millionen Rubel (rund 13,3 Mio. Euro) veranschlagt. Ende Dezember 2016 sollen die ersten Gäste in dem Premium-Hotel wohnen können.

Wo trainieren die WM-Mannschaften? Vor Kurzem wurden 50 Standorte festgelegt. Russlands Sportminister Vitali Mutko bestätigte, dass bereits 50 entsprechende Verträge zum Neu- oder Umbau von Trainingsgeländen unterzeichnet wurden. Diese liegen in 20 Städten. Insgesamt sollen die WM-Teilnehmer aus einem Pool von 64 Trainingslagern wählen können.

Der Wert des russischen Rubels ist gesunken. Die Kosten für die WM-Bauten sind somit gestiegen. Doch mehr Geld will das Sportministerium deswegen nicht ausgeben. Hintergrund: Viele Verträge rund um die Stadionbauten sind auf US-Dollar-Basis abgeschlossen. Angesichts des schwachen Rubels beschert das den Auftraggebern Mehrkosten. Daher müsse man eine „Anpassung an die derzeitige wirtschaftliche Lage“ vornehmen, heißt es offiziell. Sprich: Lokale Komponenten sollen den Vorzug erhalten, teure Extras sind tabu. Wegen der Wirtschaftskrise in Russland sind die Budgets für den Bau der Stadien und der Infrastruktur um zehn Prozent gekürzt worden. Dasselbe Spiel bei den Trainingsplätzen: Statt der geplanten vier Trainingsgelände pro WM-Stadt wird es nur noch drei geben. Spareffekt: 700 Millionen Rubel (über 12,2 Mio. Euro).

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/zur-fussball-wm-2018-russland-braucht-trotz-wirtschaftskrise-neue-tophotels/

Katar setzt auf viele neue Tophotels zur Fußball-WM 2022

TOPHOTELPROJECTS: 41 neue Hotelbau-Projekte mit 11.600 Zimmern entstehen

Katar setzt auf viele neue Tophotels zur Fußball-WM 2022

Steigenberger Hotel Doha – Eröffnung soll im Frühjahr 2016 sein

Doha/Katar, 28. April 2015
Das Emirat Katar investiert Milliarden in die Infrastruktur und den Tourismus – nicht nur zur Fussball-Weltmeisterschaft im November/Dezember 2022. Mit dem Masterplan „Vision 2030“ werden u.a. die Erweiterung des Flughafens und eine komplett neue Stadt vor den Toren der Hauptstadt Doha geplant. Der Tourismus soll ebenfalls entscheidend gestärkt werden. Derzeit werden in Katar 41 neue Tophotels mit insgesamt 11.600 Zimmern gebaut, wie TOPHOTELPROJECTS ( www.tophotelprojects.com ), der führende Informationsdienstleister für Hotelketten und Hotelbau-Projekte, berichtet.

Insgesamt sind in Katar Investitionen in die Infrastruktur in Höhe von rund 200 Milliarden US-Dollar in Planung. Rund 5,7 Milliarden US-Dollar davon sollen in neue Hotels und Restaurants fließen. Für die Fußball-WM 2022 müssen noch acht Sportstadien entstehen.

Ausgewählte Hotelbau-Projekte in Katar
Steigenberger Hotel Doha – Doha – 200Zimmer
Centara Grand West Bay Hotel – Doha – 360 Zimmer
Zalal Wellness Destination Spa- Doha – 125 Zimmer
The Amphibious 1000 – Doha – 80 Zimmer
Le Meridien – Doha- 350 Zimmer
Park Hyatt Msheireb Downtown – Doha – 187 Zimmer
Mondrian Hotel – Doha – 270 Zimmer
Shaza Doha – 180 Zimmer
Sillks Hotel & Spa – Doha – 100 Zimmer
Nikki Beach Resort & Spa, The Pearl Qatar – Doha, 47 Suiten
Planet Hollywood Hotel- Doha – 300 Zimmer
Wyndham Garden – Doha – 153 Zimmer
Silver Pearl Hotel – Doha – 1.000 Zimmer

Das Auftragsvolumen für die nächsten Jahre ist so groß, dass Katar bereits ausgerufene, nicht unbedingt erforderliche Vorhaben auf ein Datum nach der WM verschieben muss. Priorität wird den Sportstadien und der erforderlichen Transportinfrastruktur, also Metro und Straßen, eingeräumt.

Die meisten internationalen Unternehmen rechnen mit Verzögerungen bei der Projektumsetzung, unter anderem, weil Entscheidungen in Katar erfahrungsgemäß etwas länger dauern können. Zudem fürchten viele eine Materialknappheit, die sich durch die Verzögerungen zuspitzen dürfte, weil sich kurz vor Toresschluss für die WM noch deutlich mehr Projekte im Bau befinden dürften als geplant. Engpässe werden insbesondere bei Füllmaterial und Beton erwartet. Bereits jetzt sei die Materialbeschaffung ein Problem, da die Infrastruktur, besonders der Hafen und die Straßen, den großen Mengen nicht gewachsen sei, die ins Land kommen müssen. Neben der Logistik gibt auch der dadurch drohende Kostendruck Grund zur Sorge.

Bleiben die Ölpreise niedrig, birgt dies 2016 und 2017 auch Herausforderungen für den Gasexporteur Katar. Premierminister Sheikh Abdullah bin Nasser bin Khalifa al-Thani bestätigte jedoch Mitte März, trotz schwacher Energiepreise an den geplanten Infrastrukturausgaben für die „Vision 2030“ festhalten zu wollen. Katar verfügt über ein üppiges Finanzpolster, um Verluste bei Exporteinnahmen ausgleichen zu können, weswegen auch die meisten Experten nicht mit einer Eintrübung des Investitionsklimas rechnen. Die Investitionsbehörde soll über einen Überschuss von 160 Milliarden US-Dollar verfügen, dazu kommen noch Währungsreserven von mehr als 40 Milliarden US-Dollar. Das eine oder andere Vorhaben dürfte aber sehr wohl auf den Prüfstand kommen, wie die Beispiele der schon gestrichenen oder vertagten Projekte zeigen.

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/katar-setzt-auf-viele-neue-tophotels-zur-fussball-wm-2022/

Im Mai sportliches Großereignis in Prag und Ostrava

Eishockey-Weltmeisterschaft schöner Rahmen für Urlaub in Tschechien

Im Mai sportliches Großereignis in Prag und Ostrava

Prag Karlsbrücke (Bildquelle: Czech Tourism)

Berlin, 02.02.2015 – Vom 1. bis 15. Mai wird in Prag und Ostrava die Eishockey-Weltmeisterschaft ausgetragen. Wer den Urlaub im östlichen Nachbarland der Bundesrepublik mit Besuchen der Eishockey-Spiele verbinden will, kann Unterkünfte, Ausflüge sowie Tickets für umgerechnet ab 7 Euro für die Qualifikationsspiele bis 260 Euro für das Endspiel ab sofort unter www.icehockey-2015.com buchen. Die beiden tschechischen Städte könnten unterschiedlicher kaum sein: Prag lockt mit historischer Kulisse wie der Karlsbrücke, während Ostrava von der Stahlindustrie geprägt wird. Für Besucher werden Erlebnistouren angeboten, die auf die Industrie- und Bergbaugeschichte verweisen. Führungen in den ehemaligen Bergwerken, im Bergbaumuseum und in den Industriehallen werden seit kurzem durch das neu eröffnete Wissenschafts- und Technologiezentrum ergänzt.

Über CzechTourism
Deutschland ist der wichtigste Auslandsreisemarkt Tschechiens. Mehr als sechs Millionen Urlauber aus dem Ausland besuchen jedes Jahr Tschechien. Die meisten zieht es in die Hauptstadt Prag. Nirgendwo auf der Welt finden Urlauber so viele kulturhistorische Denkmäler, die in der UNESCO-Liste eingeschrieben sind, wie in der Tschechischen Republik. Das Land bietet neben vielen historischen Städten auch zahlreiche Burgen und Schlösser; Kurorte und Wellnesseinrichtungen, ausgedehnte Wander-, Reit- und Radwege; Golf- und Wintersportmöglichkeiten sowie unberührte Naturschutzparks, wie das Riesengebirge oder die Böhmische Schweiz. Weitere Informationen unter www.czechtourism.com/de.

Firmenkontakt
CzechTourism
Jiří Rosenkranz
Wilhelmstraße 44
10117 Berlin
030 204 4770
berlin@czechtourism.com
http://www.czechtourism.com

Pressekontakt
ReComPR GmbH
Thomas Rentschler
Herderplatz 5
55124 Mainz
+49 6131 216320
tschechien@recompr.de
http://www.recompr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/im-mai-sportliches-grossereignis-in-prag-und-ostrava/

Nach Brasilien kommt Deutschland – Tischfussball-WM wird in Bonn ausgetragen

Nachdem der große Bruder des Tischfußball Deutschland als neuen Weltmeister gekrönt hat, geht es nun in Deutschland weiter. Die Elite im Tischfussball tritt zusammen um ihren Weltmeister auszuspielen.

BildMit einem Preisgeld von ca. 50.000 EUR zählt dieses Turnier zu den größten und bestdotierten Tischfussballturnieren der Welt. Es werden zwischen 700 und 1000 nationale und internationale Teilnehmer erwartet, die in 15 Disziplinen gegeneinander antreten. Start der WM am Donnerstag, den 24.07.2014 um 11:00 Uhr.

Neben den Einzel- und Doppel-Disziplinen, welche auf allen Meisterschaften des P4P ausgetragen werden, wird ebenfalls ein Nationencup zwischen 16 Ländern am Samstag, den 26.07. ab 10:00 Uhr ausgetragen. Tanzeinlagen und Grußwort durch Gabriele Klingmüller sind für die Eröffnungsfeier der Weltmeisterschaft geplant.
Teilnehmerländer sind hierfür: Schweiz, Deutschland, Belgien, Türkei, Ungarn, Niederlande, Italien, Spanien, Tschechien, Dänemark, Frankreich, Luxemburg, USA, Österreich, Polen und Griechenland. Auf der Nachrückerliste vertreten: Marokko.

Zur WM 2010 musste sich die deutsche Mannschaft der Schweiz, dem P4P Nationencup Champion 2010, geschlagen geben. Ob das deutsche Nationalteam sich den Titel 2014 sichern kann, wird sich in spannenden KO-Matches am Samstag zeigen.

Tischfussball als Sport ist gewachsen und seine Talente mir ihm… der Ausgang der diesjährigen WM steht völlig offen. Ohne Vorrunde kämpfen alle Teams bereits ab der ersten Sekunde im Achtelfinale gegen das WM-Aus.

Weitere Höhepunkte des Wochenendes, die Finalspiele im offenen Doppel und Einzel, werden am Sonntag ca. 17 Uhr stattfinden. Der Turniersaal im Martim Hotel steht allen Zuschauern kostenfrei offen. Wer sich von überzeugen lassen möchte, dass Tischfussball tatsächlich ein Sport ist und erneut WM-Fieber erleben möchte, sollte sich einen Besuch nicht entgehen lassen.

Über:

players4players e.V.
Frau Maria Pader
— 1
0 —
Deutschland

fon ..: 015141477156
web ..: http://www.players4players.de
email : maria.pader@players4players.de

Players 4 Players e.V.:

Players 4 Players, gegründet 2001, ist eine gemeinnützige Vereinigung von Spielern für Spieler, welche sich der Förderung des Tischfussballs als Sport widmet und eine der weltweit stärksten Turnierserie mit 8-12 offenen Meisterschaften veranstaltet. Sämtliche Organe des Vereins arbeiten ehrenamtlich, allein angetrieben durch die Leidenschaft und den Willen Tischfussball als Sport zu etablieren.

2001 startete P4P mit ca. 500 Mitgliedern. Im Jahre 2013 waren es schon 6830 Spieler. Die Turnierserie besteht in 2014 aus 11 offenen Meisterschaften, darunter auch eine Deutsche Meisterschaft und eine Weltmeisterschaft, auf der über 800 Spieler erwartet werden.

Auf dem ersten Turnier in Friedberg am April 2001 nahmen 190 Spieler teil, ein für diese Zeit überwältigendes Ergebnis. Damit und bis heute hat P4P Maßstäbe im Tischfussballsport gesetzt, die international ihres Gleichen suchen.

Pressekontakt:

players4players e.V.
Frau Maria Pader
Bennigsenstraße 17
21073 Hamburg

fon ..: 015141477156
web ..: http://www.players4players.de
email : maria.pader@players4players.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/nach-brasilien-kommt-deutschland-tischfussball-wm-wird-in-bonn-ausgetragen/

Fußball ist für Single-Männer wichtiger als erotische Abenteuer

Ist das Finalspiel der deutschen Mannschaft für Männer wichtiger als ein Abenteuer zu zweit? Das wurden fast eine viertel Million Singles gefragt.

BildIst das Endspiel der deutschen Nationalmannschaft bei der WM wichtiger als ein erotisches Abenteuer mit einer Frau? Das wurden fast eine viertel Million Singles von den Betreibern der kostenlosen Partnersuche Flirtsofa.com gefragt. Das Resultat der Antworten: Knapp 18% der männlichen Singles ziehen den TV-Kick einem Schäferstündchen vor. Weitere 19% sind sich nicht ganz sicher und machen dies von der Mannschaft und der allgemeinen Situation abhängig.
Immerhin: Die große Mehrheit von 63% der Männer gibt an, dass man die Gelegenheit zu trauter Zweisamkeit immer nutzen sollte. Es ist also noch nicht alles an den Fußballgott verloren. Interessanter Nebenaspekt: Nur 45% aller befragten Frauen gaben an, dass sie auf keinen Fall auf ein Abenteuer verzichten würden, wenn ihre Lieblingssendung im Fernsehen läuft.

Flirtsofa.com ist die kostenlose Online-Partnersuche für Singles. Gegründet wurde sie von den beiden Rostockern Michael Stegemann und Stephan Chudowski. Auf dem Flirtsofa können die Nutzer festlegen, von welchen Singles sie kontaktiert werden dürfen und von welchen nicht. So kann eine Frau, die auf sportliche Nichtraucher steht, Mails von rauchenden Couchpotatoes von vornherein ausschließen und erspart sich damit eine Menge lästiger Nachfragen. Das System funktioniert mit beliebigen Kriterien, sodass jeder Single garantiert seinen Traumpartner finden kann.

Zur Umfrage:
Befragt wurden Singles im gesamten Singlebörsen-Netzwerk der Spion Media GmbH, dem Unternehmen der Rostocker Gründer. Mehr als 1300 Männer und 1250 Frauen gaben ihre ehrliche Antwort ab.

Über:

Spion Media GmbH
Herr Stephan Chudowski
Goethestraße 22
18055 Rostock
Deutschland

fon ..: 03812106720
web ..: http://www.flirtsofa.com
email : sc@spion-media.eu

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Spion Media GmbH
Herr Stephan Chudowski
Goethestraße 22
18055 Rostock

fon ..: 03812106720
web ..: http://www.flirtsofa.com
email : sc@spion-media.eu

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fussball-ist-fuer-single-maenner-wichtiger-als-erotische-abenteuer/

Shan´s Kitchen Berlin empfiehlt: Nerven- und Beauty Food für die nächsten spannenden 90 Minuten!

Unsere Elf ist in Topform und ganz Deutschland im WM-Fieber: Jubelschreie, angespannte Gesichter und Sorgenfalten inbegriffen. Das zerrt an den Nerven der Fans.

BildDamit die WM 2014 uns nicht um Jahre altern lässt, empfehlen Star Coiffeur und Beauty Food Experte Shan Rahimkhan – übrigens der Mann, der Jogi den Kopf wäscht – und Alexander Gottlob, Küchenchef von Shan´s Kitchen:

Beauty-Finger-Food für die WM-Party

Wassermelone-Feta-Minz-Spieß

1. Wassermelone und Feta in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden.
2. Beide mit ein wenig Olivenöl, fein geschnittener Minze, Chili und etwas Pfeffer marinieren.
3. Anschließend aufspießen und genießen!

Hausgemachte Eistees aus Shan’s Kitchen

„Fruit Berry mit Berberitzen“, „Verbena Kräutertee mit Orangen- und Zitronenscheiben“ oder „English Superior Schwarztee mit Zitronenscheiben'“ – alle drei mit frischer Minze auf Eis serviert!

1. Den Tee mit Beutel aufbrühen, aber er nur die Hälfte der gewohnten Wassermenge nehmen.
2. Kurz ziehen lassen und in ein Glas mit den jeweiligen Zutaten und Eiswürfeln geben.
3. Umrühren und durchkühlen lassen. Fertig!!
4. Gesüßt wird entweder mit Zucker oder Honig

Die leichten WM-Häppchen sind im Nu vorbereitet, erfrischend und man tankt ganz nebenbei viele Vitamine und gesundes Nährstoffe – so jubeln wir Jogi’s Team locker Runde über Runde mit einem strahlenden Gesicht bis ins Finaaaaleeeee!

Für weitere Bild- und Rezeptwünsche bitte an shan@lililorenz-pr.de wenden.

Über:

Shan Rahimkhan
Herr Shan Rahimkhan
Kurfürstendamm 195
10707 Berlin
Deutschland

fon ..: 030-88717900
web ..: http://www.shanrahimkhan.de
email : shan@lililorenz-pr.de

Shan Rahimkhan eröffnete 2005 am Berliner Gendarmenmarkt sein gleichnamiges Konzeptgeschäft mit Casa, Coiffeur und Café. 2010 kam die eigene Haircare Linie SHAN RAHIMKHAN TRUE auf den Markt. Im November 2012 eröffnete er seine zweite Dependance mit Beauty und Gastronomie am Berliner Kurfürstendamm.

Pressekontakt:

Lili Lorenz PR
Frau Lilian-Cathrin Lorenz
Humboldtstraße 57
22083 Hamburg

fon ..: 040 – 23 805 87-92
email : shan@lililorenz-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/shans-kitchen-berlin-empfiehlt-nerven-und-beauty-food-fuer-die-naechsten-spannenden-90-minuten/

Berlin: Söhnel Werft lädt ein

WM – Fieber an der Havel

Ein besonderes Highlight für alle Fußballfans haben sich die Macher der Söhnel Werft in Berlin einfallen lassen – pünktlich zum Start der WM wurde im malerischen Biergarten direkt am Ufer der Havel eine 5x3m große LED-Wand zum gemeinsamen Fußballschauen aufgebaut. „Die Videowand garantiert bei allen Lichtverhältnissen gestochen scharfe Bilder und dank der Überdachung sind wir unabhängig vom Wetter“, freut sich Söhnel-Geschäftsführerin Claudia Steinbauer und ist sich sicher: „So wird die WM in bester Lage zwischen Berlin und Potsdam zu einem einzigartigen Ereignis für bis zu 300 Fußballfans.“

Passend dazu wurde auch das Angebot erweitert. Neben hausgemachten Spezialitäten wie Torten, selbstgebrautem Bier, Limonaden oder regionalen Produkten gebe es nun auch Burger, Flammkuchen, Haxe und Eis.

„Zum ersten Deutschlandspiel am Montag erhält jeder Gast zusätzlich ein kleines Freibier und brasilianische Tänzerinnen sorgen für das richtige Sambafeeling“, erläutert die Chefin des traditionsreichen Ausflugslokals aus den 20er Jahren und verrät: „Wer bis zur 13. Spielminute das korrekte Endergebnis vorraussagt, der kann einen Gutschein für eine Fahrt mit der Grillinsel mit all seinen Freunden gewinnen. Am Ende der WM wird zusätzlich eine Tour mit dem Partyfloß unter allen Teilnehmern verlost. Vorbeischauen lohnt sich also doppelt.“

Kleiner Tipp: Ob fußballfreie Proseccozone im Kontor oder Kinderspielplatz, auch für Fußballmuffel lohnt sich ein Besuch in der Söhnel-Werft. Die Anreise ist mit Fahrrad, PKW, öffentlichen Verkehrsmitteln oder bequem per Kajak oder Boot am eigenen Steg möglich.

Über:

Söhnel Manufaktur GmbH
Frau Claudia Steinbauer
Neue Kreisstraße 50
14109 Berlin
Deutschland

fon ..: 030.80907887
web ..: http://www.soehnel-manufaktur.de
email : info@soehnel-manufaktur.de

,,Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Martina Vogel Medienberatung
Frau Martina Vogel
Bruno-H.-Bürgel Str. 28
14482 Potsdam

fon ..: 01777772728
email : info@martina-vogel.info

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/berlin-soehnel-werft-laedt-ein/

Eutelsat implementiert vor Beginn der Fußball-WM die Carrier ID Technik

Eutelsat und Siemens Convergence Creators erhöhen Signalqualität für TV-Sendeanstalten signifikant, um Zuschauern beste Seherfahrungen zu bieten

BildParis, Köln, 12. Juni 2014 – Unmittelbar im Vorfeld des heute in Brasilien beginnenden World Cups 2014 hat die Eutelsat Communications (NYSE Euronext Paris: ETL) ein homogenes Überwachungssystem für alle Satelliten ihrer weltweiten Flotte eingeführt, um TV-Sendern die höchstmögliche Serviceverfügbarkeit bereitzustellen.

In enger Zusammenarbeit mit der Siemens Convergence Creators hat der Satellitenbetreiber hierzu seine Bodenstation in Mexico Stadt mit dem Siemens CVC-System SIECAMS® zur Implementierung der Carrier ID Technik aufgerüstet, die zahlreiche Funktionalitäten zur Lokalisierung von Interferenzen bietet. Die Bodenstation in Mexiko Stadt ist das Betriebszentrum der Eutelsat Americas und steuert drei Eutelsat-Satelliten, die Nord-, Mittel- und Südamerika einschließlich Brasilien abdecken.

Die Carrier ID Technik wurde entwickelt, um schnellstmöglich Satellitensignalquellen durch die Vergabe einer unverwechselbaren Identifikationsnummer in jedem Carrier zuverlässig zuordnen und erkennen zu können. Durch die Identifikation unautorisierter und fehlerhaft konfigurierter Übertragungen ist die Carrier ID ein sehr wichtiges Instrument, um die Signalqualität und Zuverlässigkeit von Übertragungen weiter zu verbessern.

Eutelsat hat sich für den Einsatz des SIECAMS® Systems über die gesamte Flotte hinweg entschieden, da dieses ein integriertes Geolokalisationssystem für das Entdecken, Klassifizieren und Lokalisieren von Interferenzvorfällen hat und damit der manuelle Transfer von Daten an externe Anwender überflüssig ist. Dank dieses integrierten Ansatzes verkürzen sich die Reaktions- und Lösungszeiten bei Störungen signifikant.

Mark Rawlins, Director Communications Systems Operations bei Eutelsat, sagte „Die Carrier ID Technik ist eine globale Brancheninitiative, um allen Nutzern der Satellitenkommunikation die bestmögliche Servicequalität zu garantieren. Eutelsat ist seit Beginn ein überzeugter Unterstützer dieses Ansatzes und arbeitet dabei mit Unternehmen partnerschaftlich zusammen, die fortschrittlichste Technologien im Wettlauf zur Reduktion von Interferenzen bereitstellen.“

SIECAMS®
SIECAMS® ist eine Lösung für die Überwachung von Satellitenträgern und die Lokalisierung von Interferenzen. Diese identifiziert Störquellen und steuert Carrier IDs in einem übergreifenden System, um die hohe Qualität der Satellitenkommunikation zu sichern. Die modulare Architektur lässt sich entsprechend den Anforderungen an die jeweilige Infrastruktur des Anwenders anpassen. SIECAMS® identifiziert und lokalisiert in einer einzigen Lösung Interferenzen. Das intuitiv bedienbare grafische Nutzerinterface (GUI) unterstützt die schnelle Reaktion auf auftretende Störungen.

Siemens Convergence Creators
Die Siemens Convergence Creators GmbH hat ihren zentralen Firmensitz in Wien und stellt ihren Kunden innovative Produkte sowie schlüsselfertige Lösungen und Dienste im Umfeld von Kommunikationsnetzen, Kunden- und Servicemanagement, öffentliche Sicherheit, Multimedia-Infotainment sowie Raumfahrttechnik bereit. Zu den Kunden gehören führende Unternehmen verschiedener Branchen, wie Telekommunikation, Medien, Transport (Kreuzfahrtschiffe, Bahn, Flugzeuge, Flugzeughersteller, Fluglinien und Flughäfen), Raumfahrt, öffentliche Sicherheit und Energie (Wind, Öl und Gas). Dss Unternehmen ist rund um den Globus in etablierten und sich entwickelnden Märkten wie etwa Mittel- und Osteuropa,, Deutschland, USA, Indien und China über ein leistungsstarkes Partnernetz vertreten.

Über:

Eutelsat Communications
Frau Vanessa O’Connor
rue Balard 70
F-75502 Paris Cedex 15
Frankreich

fon ..: + 33 1 53 98 3791
web ..: http://www.eutelsat.com
email : voconnor@eutelsat.fr

Eutelsat Communications (www.eutelsat.com)

Die 1977 gegründete Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL, ISIN: FR0010221234) ist einer der führenden und erfahrensten Satellitenbetreiber weltweit. Das Unternehmen stellt wirtschaftlich nutzbare Kapazitäten auf 37 Satelliten für TV-Sender, Rundfunk- und Fernsehverbände, Betreiber von Pay-TV Plattformen, TV, Daten und Internet Service Provider, Unternehmen und staatliche Institutionen bereit. Die Satelliten bieten, unabhängig vom Standort des Nutzers, eine universelle Abdeckung Europas, des Mittleren Ostens, Nord-, Mittel- und Südamerikas, Afrikas sowie der Region Asien-Pazifik für TV-, Daten- und Breitbanddienste sowie die staatliche Kommunikation. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Paris sowie Niederlassungen und Teleports rund um den Globus. Zusammen mit den Tochterunternehmen beschäftigt Eutelsat mehr als 1.000 Mitarbeiter aus 32 Ländern, die auf ihren jeweiligen Gebieten Fachleute sind und für Kunden Dienste in höchster Servicequalität erbringen. Für weitere Informationen: www.eutelsat.com; www.eutelsat.de

Pressekontakt:

fuchs media consult GmbH
Herr Thomas Fuchs
Hindenburgstraße 20
51643 Gummersbach

fon ..: 02261-9942393
web ..: http://www.fuchsmc.com
email : tfuchs@fuchsmc.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/eutelsat-implementiert-vor-beginn-der-fussball-wm-die-carrier-id-technik/

Die erste ROTE KARTE Der WM 2014

Bereits vor Beginn der WM 2014 wird die erste Rote Karte fällig. Die AGW Akademie der Geistigen Wissenschaften verweist Candomblé, Macumba, Umbanda und Voodoo vom Spielfeld!

BildGenf 11.06.2014. In der Regel entscheiden Wille, Taktik und Sportsgeist der Spieler über Sieg oder Niederlage. Bei der WM 2014 jedoch scheint alles anders. Zunehmend mischen sich ungebetene Akteure in das Spielgeschehen ein um es zu beeinflussen. Die Schiedsrichter, im Normalfall für die Einhaltung der Regeln des Spiels verantwortlich, erscheinen machtlos im Angesicht massiver negativer Manipulationen. Der Sieger der WM soll scheinbar noch vor dem Finale der WM gekürt werden. Die neuen Akteure der WM 2014 heissen nicht mehr Podolski, Reus, Falcão, Messi oder Ronaldo sondern Macumba, Candomblé und Voodoo.

Bei dieser WM 2014 in Brasilien haben sich die Regeln scheinbar verschoben. Weg vom Spielfeld und vom Einfluss des Schiedsrichters. Finstere Kräfte haben die Regie übernommen. Schiedsrichter, Trainer und Spieler haben keine Kontrolle mehr. Willenlos werden Sie manipuliert und sind abhängig geworden von den Geschicken dunkler Mächte die das energetische Gleichgewicht stören. Viele wichtige Spieler sind bereits jetzt auf mysteriöse Art verletzt oder verhindert. Sie sind ausser Gefecht gesetzt und können Ihr Land bei der WM gar nicht oder nicht in voller Stärke verteidigen.

Diesem Treiben will und kann die Akademie der Geistigen Wissenschaften nicht tatenlos zusehen. Das Gleichgewicht der Kräfte muss wieder hergestellt werden.

Anfragen von Fussballverbänden und Fans haben uns veranlasst gegen diese negativen Energien vorzugehen. Allein das sportliche Geschick der Spieler, ihre Fitness und die Strategie der Trainers sollten bei Einhaltung der Regeln über Sieg oder Niederlage entscheiden. Wir haben unser weltweites Netzwerk aus spirituell arbeitenden Menschen aktiviert um den Akteuren des Unheils Einhalt zu gebieten. Voller stolz berichten Sie seit Tagen öffentlich von Ihren Schandtaten. Von Ethik im Umgang mit geistigen Energien fehlt jedes Anzeichen. Sie scheinen durch Ihren Geltungsdrang jegliche Dimension, zu dem was Sie anrichten, verloren zu haben.

Die Existenz spirituelle Angriffe, Magie, Voodoo und Schadenszauber sind so alt wie die Menschheit. Vielen glauben nicht daran bis Sie selbst davon betroffen sind. Ihr Denken und Handeln wird fremdgesteuert und sie sind dem Willen fremder Mächte ausgeliefert. Die zahlreichen Berichte in der Weltpresse über die zufälligen „Unfälle“ der Spieler belegen wie erst die Situation ist. Gleichzeitig wecken Sie jedoch das Bewusstsein etwas dagegen unternehmen zu müssen.

Ihre Unterstützung ist nun gefragt! Wo mit Gewalt verbogen wird, richten wir den Schaden wieder gerade und stellen gemeinsam das Gleichgewicht der Kräfte her. Nur durch die Kraft vieler ist dieses möglich. Helfen Sie Ihrem Team frei von Fremdeinflüssen und aggressiver Vorteilsnahme schadenfrei die WM 2014 zu bestreiten.

Jeder hat das Recht unbefangen von fremden Einflüssen zu spielen und zu leben. Auf unserer Homepage haben Sie die Möglichkeiten Ihr Team zu unterstützen.

Über:

agw a.g. Akademie der Geistigen Wissenschaften
Herr Gabriel Stemmer
Rue Adrien Lachenal 20
1207 Genf
Schweiz

fon ..: 0041225181395
fax ..: 0041225180989
web ..: http://www.agw-akademie.com/wm2014.html
email : contact@agw-akademie.com

Gemeinsame Front gegen negativen Einfluss. Die Hilfe am Nächsten ist unsere Berufung. Wir nehmen die Sorgen, Probleme und Ängste der Menschen ernst und bieten konkrete und sichere Lösungen an. Die AGW ist die führende Institution für Spiritualität, Parapsychologie und Esoterik. Hier vereinigen sich Medien und Lichtarbeiter mit den weltweit höchsten Fähigkeiten.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.
Zur Veröffentlichung, honorarfrei. Belegexemplar oder Hinweis erbeten.

Pressekontakt:

agw a.g. Akademie der Geistigen Wissenschaften
Herr Gabriel Stemmer
Rue Adrien Lachenal 20
1207 Genf

fon ..: 0041225181395
web ..: http://www.agw-akademie.com/wm2014.html
email : contact@agw-akademie.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-erste-rote-karte-der-wm-2014/

Fussball 2014: Brasilien für die Stars, Dänemark für die Nachwuchskicker – Dana Cup 2014, Meer Erleben!

Auch in 2014 ist es wieder soweit der Dana Cup 2014, das weltweit 3. größte Jugendfußballturnier, lädt Nachwuchskicker ein im Juli 2014 nach Hjørring, Norddänemark zu kommen.

BildVom 21. bis 26. Juli treffen ca. 850 Teams aus mehr als 40 Ländern aufeinander und kämpfen in 8 Altersklassen um den Titel. In 2013 waren die Teams aus den USA, Südamerika und Skandinavien am stärksten – der Titel in der Altersklasse B13 ging nach Deutschland (Düren-Niederau FC). Der Dana Cup ist ein Fußballturnier mit Wettkampfcharakter, ein Treffen der Nationen und damit ein kulturelles Grossereignis. Das Turnier ist bestens organisiert, verfügt über ein Nahverkehrssystem und verschiedene Unterkunftsmöglichkeiten für die Teams.

Hjörring
Hjörring, liegt in Nordjütland in unmittelbarer von traumhaften Badestränden der Nordsee oder Ostsee. Aalborg, die 3. größte Stadt Dänemarks oder das malerische Skagen, an der Spitze Dänemarks, liegen ca. 50 km entfernt. Die Region Nordjütland garantiert kurze Wege, denn Ausflüge entlang der Nordsee, an die Ostsee, nach Skagen, Aalborg oder den Limfjord sind einfach erreichbar und bieten viele Abwechslungen und Erlebnisse.

Nach Dänemark..
Für alle Fans mit zum Turnier reisen und Dänemarkurlauber bietet Nordjütland eine große Vielfalt. Genießen Sie die Steilküste, Autostrände und Wellen der Nordsee, entspannen Sie mit Kindern an malerischen, sanften Stränden der Ostsee oder entdecken Sie das Naturparadies Limfjord. Ferienwohnungen und Ferienhäuser gibt es in allen Kategorien und Lagen, die Strände bieten reichlich Platz für Familien oder Tierfreunde und alle die gerne aktiv sein wollen finden von Segeln, über Fahrradtouren, Kanutouren, Golf, Angelplätzen ein vielfältiges Angebot für Groß und Klein.

Dänemarkurlauber, die Nordjütland erleben wollen finden bei e-bite.de fast 400 Ferienhäuser oder Wohnungen an der dänischen Ostsee oder Nordsee. Alle Urlauber die im August anreisen profitieren zudem vom Ende der Hochsaison und äußerst attraktiven Preisnachlässen von stellenweise mehr als 45%. Alle der fast 1.000 dänischen Ferienhäuser und Ferienwohnungen können bequem online gebucht werden: www.e-bite.de/Ferienhaus-Dänemark

ebite
ein Angebot der Vier Mensch&Umwelt GmbH
Sonnenhof 9
8121 Benglen
Tel. 0041- (0)43 443 13 39
www.e-bite.de/Ferienhaus-Dänemark

Über:

ebite
Frau Annemari Duus Dünnhaupt
Sonnenhof 9
8121 Benglen
Schweiz

fon ..: 0041- (0)43 443 13 39
web ..: http://www.e-bite.de
email : contact@ebite.ch

ebite, ein shareconomy Portal mit Fokus auf Urlaubsangeboten in Dänemark, wurde von Annemari Duus Dünnhaupt (Aalborg, Dänemark) gegründet. ebite ist Partner verschiedener Inhabergeführter Ferienhausagenturen in Dänemark. Mit viel Lokalwissen, Herz, jahrelanger Erfahrung und Persönlichkeit unterstützen wir unsere Kunden bei der Urlaubsplanung. Dänemark – Ostsee – Nordsee: MeerErleben!

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink www.e-bite.de/Ferienhaus-Dänemark zu unserer Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

ebite
Frau Annemari Duus Dünnhaupt
Sonnenhof 9
8121 Benglen

fon ..: 0041- (0)43 443 13 39
web ..: http://www.e-bite.de
email : contact@ebite.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fussball-2014-brasilien-fuer-die-stars-daenemark-fuer-die-nachwuchskicker-dana-cup-2014-meer-erleben/