Schlagwort: wikifolio

Deutschlands Sparer brauchen Vertrauen und Informationen

Umfrage: Sicherheitsillusion führt zu Vermögensverlusten

Deutschlands Sparer brauchen Vertrauen und Informationen

Gründe für Börsenskepsis bei Anlageformen wie Aktien, ETFs und Zertifikaten, Quelle: wikifolio.com

Wien (12. Dezember 2019) – Warum nehmen Deutschlands Sparer Verluste in Kauf? Niedrigzinsen und Inflation nagen an Vermögenswerten, doch fehlendes Vertrauen und Know-how verhindern Geldanlagen mit höheren Rendite-Chancen. So die Ergebnisse einer repräsentativen Studie von Marketagent im Auftrag von wikifolio.com, Europas führender Online-Plattform für Handelsideen von privaten und professionellen Tradern.

Der am weitesten verbreitete Grund, warum alternative Anlagemöglichkeiten wie Aktien, Anleihen, Investmentfonds und ETFs für Börsen-Skeptiker nicht in Frage kommen, ist fehlendes Vertrauen. Für knapp 40 Prozent sind diese Anlagen „allgemein zu riskant“, jeder Dritte (34%) vertraut Börsen und Aktienmärkten nicht und jeder Fünfte hat kein Vertrauen in Anlageberater (21%). Etwas mehr Zuversicht findet sich bei den Jüngeren (18-29 Jahre). Geschlecht und Bildung spielen dagegen keine Rolle.

Für Andreas Kern, Gründer und CEO von wikifolio.com, ist die Einschätzung vieler Sparer eine Fehlwahrnehmung. Sie würden übersehen, dass sie weniger zurückerhalten, als sie eingezahlt haben. „Das Einzige, das bei Sparbuch und Girokonto sicher ist, ist der Wertverlust. Bei Anlagezeiträumen von mehr als 15 Jahren bleiben Aktieninvestments deutlich im Plus, auch wenn es zwischendurch mal nach unten geht.“ So hat sich der Wert deutscher Aktien (DAX 30) in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt.

Überzeugungen und Unsicherheit verhindern Geldanlagen mit besseren Chancen

Viele Sparer, die nicht an den Börsen anlegen, sehen keine Notwendigkeit, höher rentierliche Anlageprodukte zu nutzen. Sie finden, „ein Sparbuch tut es auch“ (15%). Fast genauso viele sind überzeugt, dass sich die Papiere nicht für sichere Anlagen eignen und nur für Vermögen, das nicht benötigt werde (12%).

Jeder Zehnte weiß nicht, wie der Ablauf solcher Geldanlagen aussieht, und etwas mehr stellen fest, dass sie für diese Anlageformen viel zu wenig Informationen haben (13%). Vor allem Frauen und Jüngeren (18-29 Jahre) fehlt das Know-how. „Das ist fast schon tragisch“, findet Kern. Denn es seien gerade Frauen und junge Leute, für die es auf einen langfristigen Vermögensaufbau ankomme.

Keine Zeit, kein Geld, keine Lust um Vermögen aufzubauen

Fast jeder dritte Börsen-Skeptiker ist überzeugt, dass er kein Geld besitzt, das er anlegen könnte (31%). Dabei erreichte das Vermögen deutscher Haushalte mit 6.237 Milliarden Euro laut Bundesbank in diesem Jahr einen neuen Rekordwert. Fast jedem Fünften fehlen Zeit (17%) oder Lust (19%). Diese Auffassungen sind vor allem bei den Jüngeren weiter verbreitet. Das will Kern nicht gelten lassen: „Jeder kann mit kleinen Beträgen anfangen und sollte ein bisschen Zeit und Lust finden, Beratungsmöglichkeiten und qualifizierte Informationen zu suchen.“ Das werde sich am Ende auch auszahlen, ist Kern sicher.

Zur Studie: Befragt wurden 1.450 repräsentativ ausgewählte Bürgerinnen und Bürger Deutschlands zwischen 18 und 65 Jahren. Darunter sind 446 Personen, die noch nicht in börsengehandelte Anlageprodukte investiert haben („Börsen-Skeptiker“). Durchgeführt wurde die Befragung vom Online-Research Institut Marketagent.com.
***
Kennzahlen (Stand: 12.12.2019):
Start der Online-Plattform: 2012
Gründer und Vorstand: Andreas Kern
Investierbare wikifolios: Rund 8.000
Zertifikate-Gebühr: 0,95% p.a. (taggenaue Abrechnung)
Performancegebühr: 5-30% vom Gewinn (High-Watermark-Prinzip)
Wesentliche Gesellschafter: Investorengruppe rund um Speed Invest GmbH, Österreich (24%); VHB ventures, Deutschland (16%); Andreas Kern, Gründer & CEO (12%); PostFinance AG, Schweiz (11%); NewAlpha Asset Management, Frankreich (10%); Lang & Schwarz AG, Deutschland (5%); Business Angels & Mitarbeiter (23%)
Emissionshaus: Lang & Schwarz Aktiengesellschaft
Listing Partner: Börse Stuttgart AG; BX Swiss AG

Über wikifolio.com: wikifolio.com ist die führende europäische Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern, Medienunternehmen und professionellen Vermögensverwaltern. Als einziger Anbieter ermöglicht sie Kapitalanlegern, über börsengehandelte Wertpapiere an der Wertentwicklung veröffentlichter Musterdepots zu partizipieren. Die wikifolio-Zertifikate sind besichert und bei nahezu allen Banken und Online-Brokern handelbar. Registrierte Nutzer können auf der Online-Plattform alle Käufe, Verkäufe und Kommentare der Social Trader in Echtzeit einsehen.

Kontakt
SCRIPT Consult GmbH
Christiane Plach
Isartorplatz 5
80331 München
+49 89 242104122
c.plach@script-consult.de
http://www.script-consult.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/deutschlands-sparer-brauchen-vertrauen-und-informationen/

Börsenausblick 2020: Technologie und Gesundheit bringen Rendite

Börsenausblick 2020: Technologie und Gesundheit bringen Rendite

Grafik: Investmenttrends im Jahr 2020, Quelle: wikifolio.com

Wien (06. Dezember 2019) – Die Social-Trading-Plattform wikifolio.com verfolgt auch im Jahr 2020 vor allem ein Ziel: Faire und transparente Möglichkeiten der Geldanlage für alle zu schaffen. Dazu gehören Informationen zu Investmentchancen der Trader und Anleger. Entsprechend hat wikifolio.com seine Nutzer befragt, um einen Blick auf das Investmentjahr 2020 zu werfen.

An der Umfrage haben rund 600 Börsianer aus der wikifolio.com Community teilgenommen, davon 37 Prozent mit eigenem wikifolio. Sie haben Fragen beantwortet wie: Wie wird die Aktie als Assetklasse abschneiden? Und bei welchen Anlagetrends sollten Anleger im neuen Jahr auf jeden Fall dabei sein? Hier konnten die Befragten aus sieben Investmentthemen wählen.

Technologischer Fortschritt gehört ins Depot

Mehr als zwei Drittel der Umfrageteilnehmer (67,8 Prozent) gehen davon aus, dass sich Konnektivität und technologischer Fortschritt auch im kommenden Jahr nicht aufhalten lassen werden. Die Möglichkeiten des Zusammenspiels zwischen Mensch und Technologie sind grenzenlos – und dürften auch an den Aktienmärkten eine Rolle spielen. Ein weiteres dominierendes Thema ist laut Umfrage die Gesundheit. Als zentrales Lebensziel hat sich der Megatrend bereits tief in das Bewusstsein und die Kultur eingeschrieben. 2020 sollte man, das sagen 64 Prozent, auch im Investmentmix für Fitness sorgen.

Überraschend abgeschlagen rangieren andere Trends. Nur ein Drittel der Umfrageteilnehmer findet, dass Anleger im neuen Jahr jedenfalls bei Neo-Ökologie dabei sein sollten – inklusive des dringlichen Kampfes gegen die Klimakrise. „Eine Schlüsselfrage ist hier die Beurteilung der Nachhaltigkeit einzelner Investments und damit auch das Potenzial als Risiko- und Renditefaktor“, erklärt Andreas Kern, Gründer und CEO von wikifolio.com. „Mit diesem Thema beschäftigen wir uns gerade intensiv.“

Bitcoin hat ausgedient

Etwas mehr (36,5 Prozent) glauben, dass die „Silver Society“, also die älter werdende Bevölkerung, ein Trendthema ist, das Anleger bei ihren Investments berücksichtigen sollten. Interessant ist auch, dass alternative Währungen und Zahlungssysteme für die wikifolio.com Community so gut wie keine Rolle spielen. Nur knapp 16 Prozent stufen Bitcoin & Co als relevantes Investmentthema 2020 ein. Damit erhielt es von den sieben zur Auswahl stehenden Investmentthemen den geringsten Zuspruch.

2020 bringt steigende Aktienkurse – aber kein Sensationsjahr

Erwartungsgemäß scheiden sich die Geister bei der Frage nach den Aussichten für die Aktie als Assetklasse im kommenden Jahr. Immerhin: Gut drei Viertel der Befragten rechnen mit steigenden Kursen. Darüber hinaus bleibt die Community aber vorsichtig: Ein Drittel sagt, dass die Aktienkurse weniger stark steigen werden als der historische Schnitt von sechs bis acht Prozent. Ein weiteres Viertel geht von einer durchschnittlich positiven Entwicklung aus und lediglich 17 Prozent rechnen mit einem herausragenden Aktienjahr und Zugewinnen von über acht Prozent.

Top für 2020: Defensives aus den USA

Einig sind sich die Umfrageteilnehmer darin, wo das Aktien-Engagement am besten aufgehoben sei: Fast die Hälfte (48,8%) glaubt, dass Unternehmen in den USA auch 2020 Rendite bringen werden. Zum Vergleich: Nur 27,6 Prozent schätzen, dass Europa die Nase vorne haben wird. Gut ein Fünftel tippt auf Asien.

Dass die wikifolio.com Community auf Stabilität setzt, lässt sich auch an einer anderen Frage ablesen: „Zykliker oder defensive Titel – welchen Aktien trauen Sie 2020 mehr zu?“ 70 Prozent setzen auf Top-Unternehmen, die unabhängig von der Wirtschaftsentwicklung Ergebnisse liefern.
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 3.721
***
Kennzahlen (Stand: 06.12.2019):
Start der Online-Plattform: 2012
Gründer und Vorstand: Andreas Kern
Investierbare wikifolios: Rund 8.000
Zertifikate-Gebühr: 0,95% p.a. (taggenaue Abrechnung)
Performancegebühr: 5-30% vom Gewinn (High-Watermark-Prinzip)
Wesentliche Gesellschafter: Investorengruppe rund um Speed Invest GmbH, Österreich (24%); VHB ventures, Deutschland (16%); Andreas Kern, Gründer & CEO (12%); PostFinance AG, Schweiz (11%); NewAlpha Asset Management, Frankreich (10%); Lang & Schwarz AG, Deutschland (5%); Business Angels & Mitarbeiter (23%)
Emissionshaus: Lang & Schwarz Aktiengesellschaft
Listing Partner: Börse Stuttgart AG; BX Swiss AG
***
Weitere Informationen finden Sie unter www.wikifolio.com.

Über wikifolio.com: wikifolio.com ist die führende europäische Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern, Medienunternehmen und professionellen Vermögensverwaltern. Als einziger Anbieter ermöglicht sie Kapitalanlegern, über börsengehandelte Wertpapiere an der Wertentwicklung veröffentlichter Musterdepots zu partizipieren. Die wikifolio-Zertifikate sind besichert und bei nahezu allen Banken und Online-Brokern handelbar. Registrierte Nutzer können auf der Online-Plattform alle Käufe, Verkäufe und Kommentare der Social Trader in Echtzeit einsehen.

Kontakt
SCRIPT Consult GmbH
Christiane Plach
Isartorplatz 5
80331 München
+49 89 242104122
c.plach@script-consult.de
http://www.script-consult.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/boersenausblick-2020-technologie-und-gesundheit-bringen-rendite/

wikifolio.com nimmt Kurs auf weiteres Wachstum mit neuem Investor NewAlpha Asset Management

Wien (1. Juni 2017) – Die Social-Trading-Plattform schließt nach einem außerordentlich positiven Start in das Börsenjahr 2017 eine Series B Finanzierungsrunde mit neuem und bestehenden Investoren ab. Hauptinvestor der Finanzierungsrunde und neuer Shareholder von wikifolio.com ist NewAlpha Asset Management.

wikifolio.com steht als führende europäische Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern für die Demokratisierung der Geldanlage.

Bei wikifolio.com können sowohl erfahrene Privatanleger als auch Vermögensverwalter ihre Handelsstrategien in Musterdepots, den wikifolios, umsetzen. Auf ihrer Basis legt das Emissionshaus Lang & Schwarz Aktiengesellschaft Index-Zertifikate mit eigener Wertpapier-Kennnummer auf. Diese werden an der Börse Stuttgart (EUWAX) gelistet.

wikifolio-Zertifikate sind bei nahezu allen Banken und Online-Brokern handelbar. Sie ermöglichen Kapitalanlegern, den Wertpapierkäufen und -verkäufen im wikifolio automatisch zu folgen. Sie partizipieren damit an dessen Wertentwicklung. Registrierte Nutzer können auf der Online-Plattform alle Käufe, Verkäufe und Kommentare der Social Trader in Echtzeit einsehen.

wikifolio.com startete 2012 in Deutschland und blickt mittlerweile auf eine fünfjährige Erfolgsgeschichte zurück. Vorläufiges Ergebnis: Über 17.500 wikifolios, mehr als 6.300 wikifolio-Zertifikate und rund 12 Milliarden abgewickeltes Volumen. Ein stattlicher Teil der Handelsideen kann mittlerweile die für Wertpapiere wichtige Laufzeit von mehr als drei Jahren aufweisen. Basierend auf Kundenorders zählen wikifolio-Zertifikate zu den meistgehandelten Produkten im Segment „Index- und Partizipationszertifikate“ an der Börse Stuttgart (EUWAX).

Mit einer Steigerung des investierten Kapitals von über 40 Prozent seit Jahresbeginn und einem positiven EBIT (Gewinn vor Zinsen und Steuern) im ersten Quartal baut wikifolio.com seine führende Rolle unter Europas Investment-FinTechs weiter aus. Die Einführung der Besicherung von wikifolio-Zertifikaten im laufenden Quartal war ein weiterer Meilenstein. Entsprechend setzt sich die außerordentlich positive Entwicklung des Unternehmens fort.

Neuer Shareholder NewAlpha Asset Management

Im Zuge einer Kapitalerhöhung übernimmt NewAlpha Asset Management 9 Prozent der Anteile der wikifolio Financial Technologies AG.
NewAlpha hat einen einzigartigen Ansatz entwickelt, mit dem es in innovative französische und internationale Unternehmen investiert. Das Unternehmen ist Europas führender Spezialist bei der Auswahl und Investments in aufstrebende Asset Manager. Das Unternehmen unterzeichnete bisher mehr als 70 strategische Partnerschaften und investierte insgesamt 1,5 Milliarden Euro in „Early-Stage“ Investmenthäuser.

NewAlpha Asset Management erweitert den Kreis der wikifolio.com-Investoren. Dazu zählen u.a. eine Gruppe von Investoren rund um SpeedInvest, VHB ventures, ein Beteiligungsunternehmen des Handelsblatt-Konzerns sowie die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft.

Andreas Kern, Gründer und CEO von wikifolio.com, freut sich über den neuen Investor: „NewAlpha bringt jede Menge internationale Expertise und Erfahrung bei uns ein – im Hinblick auf den für uns interessanten französischen Markt und in Bezug auf gemeinsame globale Wachstumsinitiativen.“
Jonathan Cohen Sabban, Investment Director bei NewAlpha Asset Management, findet: „wikifolio.com ist von Beginn an eine Erfolgsgeschichte. Besonders beeindruckt hat uns das innovative Geschäftsmodell, das der kommenden Generation individueller Anleger einen völlig neuen Zugang zur Geldanlage bietet und die Branche revolutionieren wird.“

„Das ist das erste internationale Investment im Rahmen unseres Venture Capital Funds, der sich speziell FinTech-Start-ups widmet. Ich denke, es wird den Weg für weitere internationale Investments bereiten. Unser Ziel ist es, mit den besten FinTechs in Europa zusammen zu arbeiten. Wir freuen uns, dass wikifolio.com den Anfang macht. Asset Management ist schließlich unsere Kernkompetenz“, fügt Lior Derhy, Managing Director Head of Private Equity bei NewAlpha Asset Management, hinzu.
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 4.196
***
Kennzahlen (Stand: 01.06.2017):
Start der operativen Tätigkeit: 2011
Start der Online-Plattform: 2012
Gründer und Vorstand: Andreas Kern
Mitarbeiter: 35
Investierbare wikifolios: Über 6.300
Unique Visitors (2016): Über 1 Mio.
Handelsvolumen: Über 12 Mrd. Euro
Zertifikate-Gebühr: 0,95% p.a. (taggenaue Abrechnung)
Performancegebühr: 5-30% vom Gewinn (High-Watermark-Prinzip)
Wesentliche Gesellschafter: Investorengruppe rund um Speed Invest GmbH, Österreich (26%); VHB ventures, Germany (19%); Andreas Kern, Founder & CEO (14%); NewAlpha Asset Management, Frankreich (9%); Lang & Schwarz AG, Deutschland (5%); Business Angels & Management (26%)
Emissionshaus: Lang & Schwarz Aktiengesellschaft
Listing Partner:Börse Stuttgart AG
Weitere Partner: S Broker AG & Co. KG; OnVista Media GmbH; Finanzen100 GmbH; comdirect bank Aktiengesellschaft; Consorsbank

Über wikifolio.com:
wikifolio.com ist die führende europäische Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. Als einziger Anbieter ermöglicht sie Kapitalanlegern, über börsengehandelte Wertpapiere an der Wertentwicklung veröffentlichter Musterdepots zu partizipieren. 2016 wurde das Unternehmen mit dem European FinTech Award in der Kategorie „Persönliches Finanzmanagement“ ausgezeichnet und erzielte den neunten Platz im Ranking der „Deloitte EMEA Technology Fast 500“.

wikifolio.com startete 2012 in Deutschland und trat 2013 in den österreichischen Markt ein. 2014 wurde das Finanz-Technologie-Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Seit 2015 ist die Plattform auch für Schweizer Kapitalanleger und Trader verfügbar. Vorstandsvorsitzender der wikifolio Financial Technologies AG ist Gründer Andreas Kern. Gesellschafter des Unternehmens sind u.a.: VHB ventures, die Beteiligungsgesellschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt, das Emissionshaus Lang & Schwarz Aktiengesellschaft, NewAlpha Asset Management sowie das Venture Capital Unternehmen Speed Invest GmbH. wikifolio.com ist seit Mai 2016 auch Mitglied im Kommunikationsforum „Digital Banking“ des Bundesverband deutscher Banken e.V.

Über NewAlpha Asset Management:
NewAlpha Asset Management bietet professionellen Anlegern einen Zugang zu den innovativsten und dynamischsten Unternehmen der Finanzbranche. Hierfür stellt das Unternehmen eine breite Produkt- und Dienstleistungspalette bereit.

NewAlpha wählt im Auftrag seiner Kunden innovative unternehmerische Projekte aus, finanziert und begleitet diese. Solche Projekte sind hauptsächlich im Bereich Verwaltung von Investmentfonds angesiedelt, jedoch auch in ähnlichen Sektoren wie Dienstleistungen für Investmentmanager oder Informationstechnologien für den Finanzbereich.

Das Unternehmen ist führend bei der Vergabe von Initialkapital für aufstrebende Manager in Europa und hat knapp 70 strategische Partnerschaften abgeschlossen. In diesem Rahmen wurden bereits 1,5 Milliarden Euro in französische und internationale Investmentboutiquen investiert. NewAlpha zählt in diesem Sektor zu den aktivsten Gesellschaften weltweit. Seit 2012 wurden über 700 Millionen Euro in knapp 28 Partnerschaften investiert.

NewAlpha Asset Management ist eine Tochtergesellschaft von La Franaise und OFI AM. Sie unterliegt der französischen Finanzmarktaufsicht (Autorite des marches financiers – AMF).

Firmenkontakt
wikifolio Financial Technologies AG
Christina Oehler
Berggasse 31
1090 Wien
+43 720 303 812 86
christina.oehler@wikifolio.com
http://www.wikifolio.com

Pressekontakt
SCRIPT Consult GmbH
Dr. Michael Bürker
Isartorplatz 5
80331 München
089/24210410
info@script-consult.de
http://www.script-consult.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wikifolio-com-nimmt-kurs-auf-weiteres-wachstum-mit-neuem-investor-newalpha-asset-management/

Börsenprognose 2017: wikifolio-Trader setzen auf Fortsetzung der Aktien-Hausse

Deutscher Leitindex DAX soll im Jahresverlauf auf über 12.000 Punkte steigen

Börsenprognose 2017: wikifolio-Trader setzen auf Fortsetzung der Aktien-Hausse

Wien (16. Januar 2017) – Die meisten wikifolio-Trader rechnen mit einer Fortsetzung der positiven Entwicklung an den Aktienmärkten. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Social-Trading-Plattform wikifolio.com unter den auf der Plattform aktiven Tradern.

Mehr als 40 Prozent der wikifolio-Trader rechnen damit, dass der DAX am Jahresende 2017 über 12.000 Punkten notiert. Demgegenüber erwarten lediglich 13 Prozent einen Schlussstand von 10.000 Punkten oder weniger. „Der Optimismus ist zurück an den Börsen“, kommentiert Andreas Kern, Gründer und CEO von wikifolio.com, das Ergebnis. „Die Mehrheit der wikifolio-Trader rechnet offensichtlich mit einer Fortsetzung der Trump-Hausse“, analysiert Kern.

Wie im Vorjahr sehen die wikifolio-Trader in der Geldpolitik der Notenbanken den wichtigsten Treiber für das Börsenjahr 2017. Daneben gewinnen politische Einflussfaktoren an Bedeutung. An zweiter Stelle nennen die Trader den Einfluss „USA & Trump“ (18%). Auswirkungen von „EU-Politik & Problemen“ werden im Vergleich zum Vorjahr um rund fünf Prozentpunkte höher bewertet. „China & Asien“ wurde nur noch von fünf Prozent der Befragten als wichtigster Einflussfaktor genannt (2016: 14%).

„Trump, Brexit, Zinsen – noch ist völlig offen wohin die Reise geht. Ich gehe davon aus, dass die hohe Volatilität anhalten wird. Für Trader und Anleger ist es deshalb wichtig, die Märkte genau zu beobachten und ihre Strategien anzupassen, wenn sich die Stimmung ändert“, fasst Andreas Kern zusammen.

Die Social-Trading-Plattform wikifolio.com bietet Tradern und Anlegern ein Höchstmaß an Transparenz und Handlungsfähigkeit. Trader können dazu auf ein breites Anlageuniversum zurückgreifen und Umschichtungen in den Portfolios jederzeit und ohne zusätzliche Transaktionskosten vornehmen. Anleger können Trades in Real Time verfolgen und alle Positionen in den wikifolios transparent einsehen.
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 2.030
***
Kennzahlen (Stand: 16.01.2017):
Start der operativen Tätigkeit: 2011
Start der Online-Plattform: 2012
Gründer und Vorstand: Andreas Kern
Mitarbeiter: 35
Investierbare wikifolios: Über 5.500
Unique Visitors (2016): Über 1 Mio.
Handelsvolumen: Über 10 Mrd. Euro
Zertifikate-Gebühr: 0,95 % p.a. (taggenaue Abrechnung)
Performancegebühr: 5-30 % vom Gewinn (High-Watermark-Prinzip)
Wesentliche Gesellschafter: Investorengruppe rund um Speed Invest GmbH, Österreich (30 %); VHB ventures, Deutschland (21 %); Andreas Kern, Gründer & CEO (15 %); Lang & Schwarz AG, Deutschland (5 %); Business Angels & Management (29 %)
Emissionshaus: Lang & Schwarz Aktiengesellschaft
Listing Partner: Börse Stuttgart AG
Weitere Partner: S Broker AG & Co. KG; OnVista Media GmbH; Finanzen100 GmbH; comdirect bank Aktiengesellschaft; Consorsbank

Über wikifolio.com: wikifolio.com ist die führende europäische Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. Als einziger Anbieter ermöglicht sie Kapitalanlegern, über börsengehandelte Wertpapiere an der Wertentwicklung veröffentlichter Musterdepots zu partizipieren. 2016 wurde das Unternehmen mit dem European FinTech Award in der Kategorie „Persönliches Finanzmanagement“ ausgezeichnet. Im Dezember 2016 erzielte das Unternehmen den neunten Platz im Ranking der „Deloitte EMEA Technology Fast 500“.

wikifolio.com startete 2012 in Deutschland und trat 2013 in den österreichischen Markt ein. 2014 wurde das Finanz-Technologie-Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Seit 2015 ist die Plattform auch für Schweizer Kapitalanleger und Trader verfügbar. Vorstandsvorsitzender der wikifolio Financial Technologies AG ist Gründer Andreas Kern. Gesellschafter des Unternehmens sind u.a.: VHB ventures, die Beteiligungsgesellschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt, das Emissionshaus Lang & Schwarz Aktiengesellschaft sowie das Venture Capital Unternehmen Speed Invest GmbH. wikifolio.com ist seit Mai 2016 auch Mitglied im Kommunikationsforum „Digital Banking“ des Bundesverband deutscher Banken e.V.

Firmenkontakt
wikifolio Financial Technologies AG
Christina Oehler
Berggasse 31
1090 Wien
+43 720 303 812 86
christina.oehler@wikifolio.com
http://www.wikifolio.com

Pressekontakt
SCRIPT Consult GmbH
Dr. Michael Bürker
Isartorplatz 5
80331 München
089/24210410
info@script-consult.de
http://www.script-consult.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/boersenprognose-2017-wikifolio-trader-setzen-auf-fortsetzung-der-aktien-hausse/

wikifolio.com: Viertes Wachstumsjahr in Folge

wikifolio.com: Viertes Wachstumsjahr in Folge

– Internationaler Preis: Platz 9 bei den „Deloitte EMEA Technology Fast 500“
– Weitere Internationalisierung mit Start der englischsprachigen Website und sechs zusätzlichen Basiswährungen
– Demokratisierung der Geldanlage geht weiter: über 15.500 wikifolio-Musterdepots, mehr als 5.500 wikifolio-Zertifikate, rund 10 Milliarden abgewickeltes Handelsvolumen und über 1 Mio. Unique Visitors

Wien (14. Dezember 2016) – wikifolio.com zählt 2016 zu den am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen im Wirtschaftsraum Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA). Im aktuellen Ranking des Prüfungs- und Beratungsnetzwerks Deloitte (EMEA Technology Fast 500) landet das FinTech-Unternehmen auf Platz 9. Das vierte Jahr in Folge legte wikifolio.com bei seinen Kunden deutlich zu: Mit über 15.500 wikifolio-Musterdepots, mehr als 5.500 wikifolio-Zertifikaten und rund 10 Milliarden abgewickeltem Handelsvolumen hat das Unternehmen seine Position als Europas führende Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern weiter gefestigt.

Seine Internationalisierung trieb das Unternehmen weiter voran: wikifolio-Musterdepots können seit kurzem in englischer Sprache geführt werden. Zudem können Trader ihre Handelsideen auch in Schweizer Franken, Pfund Sterling, US-Dollar, nordischen Kronen, schwedischen Kronen und polnischen Zloty umsetzen.

Mehr als 1.000 der investierbaren wikifolios sind länger als drei Jahre am Markt und können eine entsprechende Leistungsbilanz vorweisen. „Die Länge des Track-Record ist ein wesentlicher Faktor für das Vertrauen der Anleger“, hebt Andreas Kern, Gründer und CEO von wikifolio.com, hervor. Er sieht sein Unternehmen für weiteres Wachstum auch im fünften Jahr gut gerüstet.

wikifolios hätten sich gerade bei stärker schwankenden Kursen und in stagnierenden Märkten als aktive Beimischung im Depot bewährt. So haben sich die wikifolio-Trader z.B. vor und nach der Abstimmung Großbritanniens über den Austritt aus der EU im Durchschnitt besser geschlagen als der DAX.
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 2.075
***
Kennzahlen (Stand: 14.12.2016):
Start der operativen Tätigkeit:2011
Start der Online-Plattform: 2012
Gründer und Vorstand: Andreas Kern
Mitarbeiter: 35
Investierbare wikifolios: Über 5.500
Unique Visitors (2016): Über 1 Mio.
Handelsvolumen: Über 10 Mrd. Euro
Zertifikate-Gebühr: 0,95 % p.a. (taggenaue Abrechnung)
Performancegebühr: 5-30 % vom Gewinn (High-Watermark-Prinzip)
Wesentliche Gesellschafter: Investorengruppe rund um Speed Invest GmbH, Österreich (30 %); VHB ventures, Deutschland (21 %); Andreas Kern, Gründer & CEO (15 %); Lang & Schwarz AG, Deutschland (5 %); Business Angels & Management (29 %)
Emissionshaus: Lang & Schwarz Aktiengesellschaft
Listing Partner: Börse Stuttgart
Weitere Partner: S Broker AG & Co. KG; OnVista Media GmbH; Finanzen100 GmbH; comdirect bank Aktiengesellschaft; Consorsbank

Über wikifolio.com:
wikifolio.com ist die führende europäische Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. Als einziger Anbieter ermöglicht sie Kapitalanlegern, über börsengehandelte Wertpapiere an der Wertentwicklung veröffentlichter Musterdepots zu partizipieren. 2016 wurde das Unternehmen mit dem European FinTech Award in der Kategorie „Persönliches Finanzmanagement“ ausgezeichnet.

wikifolio.com startete 2012 in Deutschland und trat 2013 in den österreichischen Markt ein. 2014 wurde das Finanz-Technologie-Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Seit 2015 ist die Plattform auch für Schweizer Kapitalanleger und Trader verfügbar. Vorstandsvorsitzender der wikifolio Financial Technologies AG ist Gründer Andreas Kern. Gesellschafter des Unternehmens sind u.a.: VHB ventures, die Beteiligungsgesellschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt, das Emissionshaus Lang & Schwarz Aktiengesellschaft sowie das Venture Capital Unternehmen Speed Invest GmbH. wikifolio.com ist seit Mai 2016 auch Mitglied im Kommunikationsforum „Digital Banking“ des Bundesverband deutscher Banken e.V.

Firmenkontakt
wikifolio Financial Technologies AG
Christina Oehler
Berggasse 31
1090 Wien
+43 720 303 812 86
christina.oehler@wikifolio.com
http://www.wikifolio.com

Pressekontakt
ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation
Dr. Michael Bürker
Hofer Straße 1
81737 München
089/6791720
info@commendo.de
http://www.commendo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wikifolio-com-viertes-wachstumsjahr-in-folge/

Top-5-Aktien im November: Hypoport auf Platz eins

Meistgehandelte deutsche Aktien auf wikifolio.com

Top-5-Aktien im November: Hypoport auf Platz eins

Meist gehandelte deutsche Aktien auf wikifolio.com im November 2016 (Quelle: wikifolio.com).

Wien (06. Dezember 2016) – Die Hypoport-Aktie ist von Rang vier im Vormonat auf Platz eins im Ranking der meistgehandelten Aktien auf wikifolio.com gestiegen. Dahinter landet mit einigem Abstand Neueinsteiger Nordex auf Rang zwei, dicht gefolgt von der Deutschen Bank auf Platz drei.

Daimler auf Platz vier wurde im Vergleich zum Vormonat (Rang 1) deutlich weniger gehandelt. Die Aktie liegt mit geringem Abstand vor Neueinsteiger Commerzbank auf Rang fünf. Alle Werte weisen einen klaren Kaufüberhang auf. Am stärksten ausgeprägt ist dieser bei der erstplatzierten Hypoport.

Trader Perlensucher begründet sein Interesse an Hypoport auf wikifolio.com wie folgt: „Hypoport hat gestern wieder ein Rückkaufprogramm aufgelegt. Man hält die eigene Aktie für unterbewertet. Dieser Meinung schließe ich mich an!“

wikifolio-Trader MeisterYoda schätzt die Entwicklung von Nordex folgendermaßen ein: „Nordex kam im Zuge von Trumps Wahl ziemlich unter die Räder. Aber ganz egal, was Trump für die USA energiepolitisch entscheidet, die regenerativen Energien wachsen. Sie sind allmählich ohne Förderung konkurrenzfähig und auch in den USA gibt es inzwischen eine Lobby für Windkraft. Ich denke daher, dass die Abschläge bei Nordex übertrieben sind.“

Seit April 2015 veröffentlicht wikifolio.com Monat für Monat die meistgehandelten deutschen Aktien auf der Social-Trading-Plattform. Dafür werden sämtliche Kauf- und Verkaufsaufträge in den aktuell über 15.500 publizierten wikifolios ausgewertet. Dabei handelt es sich um Musterdepots von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. In über 5.500 wikifolios können Kapitalanleger auch investieren. Die zitierten Trader-Kommentare wurden auf wikifolio.com veröffentlicht.
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 1.332
***
Kennzahlen (Stand: 06.12.2016):
Start der operativen Tätigkeit:2011
Start der Online-Plattform: 2012
Gründer und Vorstand: Andreas Kern
Mitarbeiter: 35
Investierbare wikifolios: Über 5.500
Unique Visitors (2016): Über 1 Mio.
Handelsvolumen: Über 9,7 Mrd. Euro
Zertifikate-Gebühr: 0,95 % p.a. (taggenaue Abrechnung)
Performancegebühr: 5-30 % vom Gewinn (High-Watermark-Prinzip)
Wesentliche Gesellschafter: Investorengruppe rund um Speed Invest GmbH, Österreich (30 %); VHB ventures, Deutschland (21 %); Andreas Kern, Gründer & CEO (15 %); Lang & Schwarz AG, Deutschland (5 %); Business Angels & Management (29 %)
Emissionshaus: Lang & Schwarz Aktiengesellschaft
Listing Partner: Börse Stuttgart AG
Weitere Partner: S Broker AG & Co. KG; OnVista Media GmbH; Finanzen100 GmbH; comdirect bank Aktiengesellschaft; Consorsbank

Über wikifolio.com:
wikifolio.com ist die führende europäische Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. Als einziger Anbieter ermöglicht sie Kapitalanlegern, über börsengehandelte Wertpapiere an der Wertentwicklung veröffentlichter Musterdepots zu partizipieren. 2016 wurde das Unternehmen mit dem European FinTech Award in der Kategorie „Persönliches Finanzmanagement“ ausgezeichnet.

wikifolio.com startete 2012 in Deutschland und trat 2013 in den österreichischen Markt ein. 2014 wurde das Finanz-Technologie-Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Seit 2015 ist die Plattform auch für Schweizer Kapitalanleger und Trader verfügbar. Vorstandsvorsitzender der wikifolio Financial Technologies AG ist Gründer Andreas Kern. Gesellschafter des Unternehmens sind u.a.: VHB ventures, die Beteiligungsgesellschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt, das Emissionshaus Lang & Schwarz Aktiengesellschaft sowie das Venture Capital Unternehmen Speed Invest GmbH. wikifolio.com ist seit Mai 2016 auch Mitglied im Kommunikationsforum „Digital Banking“ des Bundesverband deutscher Banken e.V.

Firmenkontakt
wikifolio Financial Technologies AG
Christina Oehler
Berggasse 31
1090 Wien
+43 720 303 812 86
christina.oehler@wikifolio.com
http://www.wikifolio.com

Pressekontakt
ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation
Dr. Michael Bürker
Hofer Straße 1
81737 München
089/6791720
info@commendo.de
http://www.commendo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/top-5-aktien-im-november-hypoport-auf-platz-eins/

Top-5-Aktien im Oktober: Daimler führt im Ranking

Meistgehandelte deutsche Aktien auf wikifolio.com

Top-5-Aktien im Oktober: Daimler führt im Ranking

Meist gehandelte deutsche Aktien auf wikifolio.com im Oktober 2016 (Quelle: wikifolio.com).

Wien (07. November 2016) – Daimler steht im Oktober an der Spitze des Rankings der Top-5-Aktien auf wikifolio.com. Auf Rang zwei landet mit einigem Abstand Lufthansa, gefolgt von Deutsche Bank auf Platz drei.

Hypoport macht einen Platz gut und landet auf Rang vier. Dahinter steht Adva auf Rang fünf. Außer der im Vormonat erstplatzierten Deutsche Bank Aktie weisen alle Werte einen Kaufüberhang auf. Mit Lufthansa und Adva haben es diesmal zwei Neueinsteiger in die Wertung geschafft.

Trader Jamsek begründet seinen Lufthansa-Kauf wie folgt: „Technischer Kauf! Beeindruckendes Reversal gestern, und heute folgen direkt Anschlusskäufe. Zwar bin ich fundamental nicht überzeugt, aber vielleicht entwickelt sich das so in etwa wie bei Bilfinger. Ein Versuch ist es allemal wert. Stopp wird hier bei 9,45 gesetzt. Ich erwarte aber direkten Zug nach oben. Ansonsten muss sie gleich wieder raus!“

Trader work4honor setzt auf den Bankensektor: „Deutsche Bank lief am Freitag wie auf Bestellung hoch. Die Nachricht von einer geringeren Strafe konnte tatsächlich vom privaten „Normalo“ noch gekauft werden, sonst wird sowas immer in Sekunden eingepreist. Womöglich wird sich die Lage bei der Aktie etwas entspannen, und die Übertreibung kauft sich leicht hoch. Viel Potenzial, gerade langfristig, sehe ich hier jedoch überhaupt nicht!“

Seit April 2015 veröffentlicht wikifolio.com Monat für Monat die meistgehandelten deutschen Aktien auf der Social-Trading-Plattform. Dafür werden sämtliche Kauf- und Verkaufsaufträge in den aktuell über 15.200 publizierten wikifolios ausgewertet. Dabei handelt es sich um Musterdepots von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. In über 5.200 wikifolios können Kapitalanleger auch investieren. Die zitierten Trader-Kommentare wurden auf wikifolio.com veröffentlicht.
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 1.422
***
Kennzahlen (Stand: 07.10.2016):
Start der operativen Tätigkeit:2011
Start der Online-Plattform: 2012
Gründer und Vorstand: Andreas Kern
Mitarbeiter: 35
Investierbare wikifolios: Über 5.200
Unique Visitors: Über 3,2 Mio.
Handelsvolumen: Über 9 Mrd. Euro
Zertifikate-Gebühr: 0,95 % p.a. (taggenaue Abrechnung)
Performancegebühr: 5-30 % vom Gewinn (High-Watermark-Prinzip)
Wesentliche Gesellschafter: Investorengruppe rund um Speed Invest GmbH, Österreich (30 %); VHB ventures, Deutschland (21 %); Andreas Kern, Gründer & CEO (15 %); Lang & Schwarz AG, Deutschland (5 %); Business Angels & Management (29 %)
Emissionshaus: Lang & Schwarz Aktiengesellschaft
Listing Partner: Börse Stuttgart AG
Weitere Partner: S Broker AG & Co. KG; OnVista Media GmbH; Finanzen100 GmbH; comdirect bank Aktiengesellschaft; Consorsbank

Über wikifolio.com: wikifolio.com ist die führende europäische Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. Als einziger Anbieter ermöglicht sie Kapitalanlegern, über börsengehandelte Wertpapiere an der Wertentwicklung veröffentlichter Musterdepots zu partizipieren. 2016 wurde das Unternehmen mit dem European FinTech Award in der Kategorie „Persönliches Finanzmanagement“ ausgezeichnet. wikifolio.com startete 2012 in Deutschland und trat 2013 in den österreichischen Markt ein. 2014 wurde das Finanz-Technologie-Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Seit 2015 ist die Plattform auch für Schweizer Kapitalanleger und Trader verfügbar. Vorstandsvorsitzender der wikifolio Financial Technologies AG ist Gründer Andreas Kern. Gesellschafter des Unternehmens sind u.a.: VHB ventures, die Beteiligungsgesellschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt, das Emissionshaus Lang & Schwarz Aktiengesellschaft sowie das Venture Capital Unternehmen Speed Invest GmbH. wikifolio.com ist seit Mai 2016 auch Mitglied im Kommunikationsforum „Digital Banking“ des Bundesverband deutscher Banken e.V.

Firmenkontakt
wikifolio Financial Technologies AG
Christina Oehler
Berggasse 31
1090 Wien
+43 720 303 812 86
christina.oehler@wikifolio.com
http://www.wikifolio.com

Pressekontakt
ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation
Dr. Michael Bürker
Hofer Straße 1
81737 München
089/6791720
info@commendo.de
http://www.commendo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/top-5-aktien-im-oktober-daimler-fuehrt-im-ranking/

Top-5-Aktien im September: Deutsche Bank an der Spitze

Meistgehandelte deutsche Aktien auf wikifolio.com

Top-5-Aktien im September: Deutsche Bank an der Spitze

Meist gehandelte deutsche Aktien auf wikifolio.com im September 2016 (Quelle: wikifolio.com).

Wien (05. Oktober 2016) – Die Deutsche Bank übernimmt im Ranking der beliebtesten Aktien auf der Social-Trading-Plattform wikifolio.com die Führung. Mit 60 Prozent überwiegen die Kaufaufträge. Auf Rang zwei landet mit Abstand Commerzbank. Platz drei belegt Neueinsteiger Daimler.

Auf den Rängen vier bis fünf befinden sich mit E.ON und Hypoport zwei Neueinsteiger. Während beim viertplatzierten Wert die Kaufaufträge klar überwiegen (69%), halten sich bei Hypoport Käufe und Verkäufe die Waage (je 50%).

Trader work4honor schätzt die Situation bei der Deutschen Bank auf wikifolio.com wie folgt ein: „Gerade wurde bekannt, dass die zu zahlende Strafe der Bank wesentlich geringer ist als zuvor angenommen. Womöglich gibt es eine kleine Erholungsrally bei dieser Bank! Ich will damit natürlich nicht sagen, dass die Bank ein super Wert ist, aber er ist im Vergleich zu den andren stark überbewerteten Aktien ziemlich unterbewertet.“

Trader sdaktien setzt ebenfalls auf den Bankensektor: „Ich traue der Bankenbranche insgesamt einiges zu, unterstützt durch eine insgesamt gute Konjunktur und eine latente Zinserhöhungsmöglichkeit in den USA, die den Bankensektor weltweit unterstützen sollte. Die Wahl fiel auf die Commerzbank, weil sie im Vergleich zur Deutschen Bank etwas besser aufgestellt ist, ein im Verhältnis wichtigeres Inlandsgeschäft hat und nicht in zahlreiche juristische Auseinandersetzungen verwickelt ist. Dadurch zeigt sich auch die Ergebnisentwicklung insgesamt stabiler.“

Seit April 2015 veröffentlicht wikifolio.com Monat für Monat die meistgehandelten deutschen Aktien auf der Social-Trading-Plattform. Dafür werden sämtliche Kauf- und Verkaufsaufträge in den aktuell rund 15.000 publizierten wikifolios ausgewertet. Dabei handelt es sich um Musterdepots von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. In über 5.000 wikifolios können Kapitalanleger auch investieren. Die zitierten Trader-Kommentare wurden auf wikifolio.com veröffentlicht.
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 1.588
***
Kennzahlen (Stand: 05.10.2016):
Start der operativen Tätigkeit: 2011
Start der Online-Plattform: 2012
Gründer und Vorstand: Andreas Kern
Mitarbeiter: 35
Investierbare wikifolios: Über 5.000
Unique Visitors: Über 3,2 Mio.
Handelsvolumen: Über 9 Mrd. Euro
Zertifikate-Gebühr: 0,95 % p.a. (taggenaue Abrechnung)
Performancegebühr: 5-30 % vom Gewinn (High-Watermark-Prinzip)
Wesentliche Gesellschafter: Investorengruppe rund um Speed Invest GmbH, Österreich (30 %); VHB ventures, Deutschland (21 %); Andreas Kern, Gründer & CEO (15 %); Lang & Schwarz AG, Deutschland (5 %); Business Angels & Management (29 %)
Emissionshaus: Lang & Schwarz Aktiengesellschaft
Listing Partner: Börse Stuttgart AG
Weitere Partner: S Broker AG & Co. KG; OnVista Media GmbH; Finanzen100 GmbH; comdirect bank Aktiengesellschaft; Consorsbank

Über wikifolio.com: wikifolio.com ist die führende europäische Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. Als einziger Anbieter ermöglicht sie Kapitalanlegern, über börsengehandelte Wertpapiere an der Wertentwicklung veröffentlichter Musterdepots zu partizipieren. 2016 wurde das Unternehmen mit dem European FinTech Award in der Kategorie „Persönliches Finanzmanagement“ ausgezeichnet. wikifolio.com startete 2012 in Deutschland und trat 2013 in den österreichischen Markt ein. 2014 wurde das Finanz-Technologie-Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Seit 2015 ist die Plattform auch für Schweizer Kapitalanleger und Trader verfügbar. Vorstandsvorsitzender der wikifolio Financial Technologies AG ist Gründer Andreas Kern. Gesellschafter des Unternehmens sind u.a.: VHB ventures, die Beteiligungsgesellschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt, das Emissionshaus Lang & Schwarz Aktiengesellschaft sowie das Venture Capital Unternehmen Speed Invest GmbH. wikifolio.com ist seit Mai 2016 auch Mitglied im Kommunikationsforum „Digital Banking“ des Bundesverband deutscher Banken e.V.

Firmenkontakt
wikifolio Financial Technologies AG
Bernhard Lehner
Berggasse 31
1090 Wien
+43 664 439 86 09
bernhard.lehner@wikifolio.com
www.wikifolio.com

Pressekontakt
ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation
Dr. Michael Bürker
Hofer Straße 1
81737 München
089/6791720
info@commendo.de
www.commendo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/top-5-aktien-im-september-deutsche-bank-an-der-spitze/

Top-5-Aktien im August: BASF auf Platz eins

Meistgehandelte deutsche Aktien auf wikifolio.com

Top-5-Aktien im August: BASF auf Platz eins

Meist gehandelten deutsche Aktien auf wikifolio.com im August 2016 (Quelle: wikifolio.com).

Wien (06. September 2016) – Die BASF-Aktie landet mit einem leichten Verkaufsüberhang (49%) auf dem Spitzenplatz im Ranking der beliebtesten Aktien auf der Social-Trading-Plattform wikifolio.com . Auf Platz zwei steigt Nordex wieder ins Ranking ein, die Deutsche Bank fällt auf Platz drei zurück.

Commerzbank verteidigt den vierten Platz der Wertung gegen Neueinsteiger Constantin auf Platz fünf. Die Werte auf den Plätzen zwei bis fünf weisen allesamt einen Kaufüberhang auf.

Im Falle der Nordex-Aktie kommentiert Trader Tom16 seine Kauflust so: „Super Zahlen! Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr nach oben korrigiert! Aufträge in den USA und Brasilien – die Übernahme scheint sich bezahlt zu machen! Und der Kurs??? Stürzt ab! Ich würde sagen: Wer jetzt verkauft ist selber schuld. Ich würde die Position eher vergrößern, wenn ich noch nicht voll investiert wäre.“

Trader Jotka108 begründet die Beliebtheit der Aktie der Deutsche Bank mit der Chance auf Gewinnmitnahmen: „Bei der DB kann man eigentlich nicht davon sprechen, dass sie ihren Turnaround geschafft hätte. Man arbeitet zwar mit Hochdruck daran, aber das wird dauern (siehe Commerzbank), Prozessrisiken kommen noch dazu. Nur sehe ich hier kurzfristig hohes Erholungspotential und hoffe auf eine kräftige Zwischenmahlzeit!“

Seit April 2015 veröffentlicht wikifolio.com Monat für Monat die meistgehandelten deutschen Aktien auf der Social-Trading-Plattform. Dafür werden sämtliche Kauf- und Verkaufsaufträge in den aktuell rund 14.600 publizierten wikifolios ausgewertet. Dabei handelt es sich um Musterdepots von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. In über 5.000 wikifolios können Kapitalanleger auch investieren. Die zitierten Trader-Kommentare wurden auf wikifolio.com veröffentlicht.
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 1.386
***
Kennzahlen (Stand: 05.09.2016):
Start der operativen Tätigkeit:2011
Start der Online-Plattform: 2012
Gründer und Vorstand: Andreas Kern
Mitarbeiter: 35
Investierbare wikifolios: Über 5.000
Unique Visitors: Über 3,2 Mio.
Handelsvolumen: Über 9 Mrd. Euro
Zertifikate-Gebühr: 0,95 % p.a. (taggenaue Abrechnung)
Performancegebühr: 5-30 % vom Gewinn (High-Watermark-Prinzip)
Wesentliche Gesellschafter: Investorengruppe rund um Speed Invest GmbH, Österreich (30 %), VHB ventures, Deutschland (21 %), Andreas Kern, Gründer & CEO (15 %), Lang & Schwarz AG, Deutschland (5 %), Business Angels & Management (29 %)
Emissionshaus: Lang & Schwarz Aktiengesellschaft
Listing Partner: Börse Stuttgart AG
Weitere Partner: S Broker AG & Co. KG, OnVista Media GmbH, Finanzen100 GmbH, comdirect bank Aktiengesellschaft, Consorsbank

Über wikifolio.com: wikifolio.com ist die führende europäische Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. Als einziger Anbieter ermöglicht sie Kapitalanlegern, über börsengehandelte Wertpapiere an der Wertentwicklung veröffentlichter Musterdepots zu partizipieren. 2016 wurde das Unternehmen mit dem European FinTech Award in der Kategorie „Persönliches Finanzmanagement“ ausgezeichnet. wikifolio.com startete 2012 in Deutschland und trat 2013 in den österreichischen Markt ein. 2014 wurde das Finanz-Technologie-Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Seit 2015 ist die Plattform auch für Schweizer Kapitalanleger und Trader verfügbar. Vorstandsvorsitzender der wikifolio Financial Technologies AG ist Gründer Andreas Kern. Gesellschafter des Unternehmens sind u.a.: VHB ventures, die Beteiligungsgesellschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt, das Emissionshaus Lang & Schwarz Aktiengesellschaft sowie das Venture Capital Unternehmen Speed Invest GmbH. wikifolio.com ist seit Mai 2016 auch Mitglied im Kommunikationsforum „Digital Banking“ des Bundesverband deutscher Banken e.V.

Firmenkontakt
wikifolio Financial Technologies AG
Bernhard Lehner
Berggasse 31
1090 Wien
+43 664 439 86 09
bernhard.lehner@wikifolio.com
www.wikifolio.com

Pressekontakt
ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation
Dr. Michael Bürker
Hofer Straße 1
81737 München
089/6791720
info@commendo.de
www.commendo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/top-5-aktien-im-august-basf-auf-platz-eins/

Top-5-Aktien im Juli: Deutsche Bank an der Spitze

Meistgehandelte deutsche Aktien auf wikifolio.com

Top-5-Aktien im Juli: Deutsche Bank an der Spitze

Meist gehandelte deutsche Aktien auf wikifolio.com im Juli 2016 (Quelle: wikifolio.com).

Wien (04. August 2016) – Die Deutsche Bank steigt mit 60 Prozent Kaufaufträgen an die Spitze des Rankings der beliebtesten Aktien auf der Social-Trading-Plattform wikifolio.com . Auch Automobilhersteller Daimler macht einen Platz gut und sichert sich Rang zwei. BASF landet auf Platz drei.

Commerzbank verdrängt Allianz vom vierten Platz der Wertung. Diese kann sich nicht im Ranking halten und wird durch Lufthansa auf Rang fünf ersetzt. Bei allen Werten überwiegen die Kaufaufträge.

„Die schwachen Zahlen der Commerzbank sowie das mögliche schwache Ergebnis der morgigen Zahlen der Deutsche Bank könnten in den nächsten Tagen zu einem interessanten Einstieg führen. Kauflimit für Deutsche Bank ist gesetzt“, kommentiert Trader Momentumtrader1 seine Kaufabsicht auf wikifolio.com.

Daimler ist schon vier Monate in Folge im Ranking der beliebtesten Aktien vertreten. Trader Seb2207 erwähnt in seinem Kommentar mögliche Gründe für die Beliebtheit der Aktie: „Daimler schreibt in 2016 Rekordzahlen und das China-Geschäft läuft sehr gut. Den Tiefpunkt haben wir bereits bei 52 Euro gesehen. Wenn alles glatt läuft sehen wir hier in absehbarer Zeit wieder 2015er Kurse und vielleicht auch mehr.“

Seit April 2015 veröffentlicht wikifolio.com Monat für Monat die meistgehandelten deutschen Aktien auf der Social-Trading-Plattform. Dafür werden sämtliche Kauf- und Verkaufsaufträge in den aktuell rund 14.300 publizierten wikifolios ausgewertet. Dabei handelt es sich um Musterdepots von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. In über 4.800 wikifolios können Kapitalanleger auch investieren. Die zitierten Trader-Kommentare wurden auf wikifolio.com veröffentlicht.
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 1.285
***
Kennzahlen (Stand: 03.08.2016):
Start der operativen Tätigkeit: 2011
Start der Online-Plattform: 2012
Gründer und Vorstand: Andreas Kern
Mitarbeiter: 35
Investierbare wikifolios: Über 4.800
Unique Visitors: Über 3,1 Mio.
Handelsvolumen: Über 8,8 Mrd. Euro
Zertifikate-Gebühr: 0,95 % p.a. (taggenaue Abrechnung)
Performancegebühr: 5-30 % vom Gewinn (High-Watermark-Prinzip)
Wesentliche Gesellschafter: Investorengruppe rund um Speed Invest GmbH, Österreich (30 %); VHB ventures, Deutschland (21 %); Andreas Kern, Gründer & CEO (15 %); Lang & Schwarz AG, Deutschland (5 %) ; Business Angels & Management (29 %)
Emissionshaus: Lang & Schwarz Aktiengesellschaft
Listing Partner: Börse Stuttgart AG
Weitere Partner: S Broker AG & Co. KG, OnVista Media GmbH, Finanzen100 GmbH, comdirect bank Aktiengesellschaft, Consorsbank

Über wikifolio.com: wikifolio.com ist die führende europäische Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. Als einziger Anbieter ermöglicht sie Kapitalanlegern, über börsengehandelte Wertpapiere an der Wertentwicklung veröffentlichter Musterdepots zu partizipieren. 2016 wurde das Unternehmen mit dem European FinTech Award in der Kategorie „Persönliches Finanzmanagement“ ausgezeichnet. wikifolio.com startete 2012 in Deutschland und trat 2013 in den österreichischen Markt ein. 2014 wurde das Finanz-Technologie-Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Seit 2015 ist die Plattform auch für Schweizer Kapitalanleger und Trader verfügbar. Vorstandsvorsitzender der wikifolio Financial Technologies AG ist Gründer Andreas Kern. Gesellschafter des Unternehmens sind u.a.: VHB ventures, die Beteiligungsgesellschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt, das Emissionshaus Lang & Schwarz Aktiengesellschaft sowie das Venture Capital Unternehmen Speed Invest GmbH. wikifolio.com ist seit Mai 2016 auch Mitglied im Kommunikationsforum „Digital Banking“ des Bundesverband deutscher Banken e.V.

Firmenkontakt
wikifolio Financial Technologies AG
Bernhard Lehner
Berggasse 31
1090 Wien
+43 664 439 86 09
bernhard.lehner@wikifolio.com
www.wikifolio.com

Pressekontakt
ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation
Dr. Michael Bürker
Hofer Straße 1
81737 München
089/6791720
info@commendo.de
www.commendo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/top-5-aktien-im-juli-deutsche-bank-an-der-spitze/

Lieber zu Freunden und Bekannten als zur Bankberatung

Repräsentative Umfrage: Vor allem Internetnutzer vertrauen auf Anlage-Tipps von privaten Experten

Lieber zu Freunden und Bekannten als zur Bankberatung

Wien (27. Juli 2016) – Niedrige Zinsen und schwankende Börsen – klingt nach einer Steilvorlage für Bankberater. Ganz so einfach machen es ihnen die Bürger nicht. Sie nutzen fachkundige Tipps von Freunden und Bekannten (20%) und informieren sich zur Geldanlage im Internet (12%). So die Ergebnisse der deutschlandweiten Studie „Money & Web 2016“ der GfK Marktforschung im Auftrag von wikifolio.com .

In Punkto Vertrauen landet die deutsche Finanzbranche im internationalen Ländervergleich auf dem letzten Platz (Edelman Trust Barometer 2016). Die GfK-Studie „Money und Web 2016“ zeigt: Rund jeder fünfte Bürger trifft seine Anlageentscheidungen mittlerweile weitgehend eigenständig und ohne Berater (18%). Bei Befragten, die das Internet zur Information über Geldanlagen nutzen, ist es bereits knapp jeder Dritte (29%). Sie holen sich fachkundige Tipps vor allem von Freunden und Bekannten (45%).

„Die Zeit ist reif für eine Lösung, bei der Leistung transparent und nachvollziehbar ist, wodurch Vergleiche für jeden interessierten Anleger möglich sind“, sagt Andreas Kern, Gründer und CEO der wikifolio Financial Technologies AG. Genau das leiste Social Trading. Anleger könnten Handelsideen recherchieren und beobachten, wie private Trader und professionelle Vermögensverwalter mit aktuellen Börsenentwicklungen umgehen. „Wer von einer Handelsidee überzeugt ist, kann bei jeder Bank oder Sparkasse ein entsprechendes wikifolio-Zertifikat erwerben. Er folgt dann automatisch mit dem eigenen Wertpapierdepot der Wertentwicklung des Portfolios“, so Kern weiter.

Die Studie „Money & Web 2016“ wurde von der GfK Marktforschung im Auftrag von wikifolio.com durchgeführt. Dafür wurden rund 2.000 Männer und Frauen ab 14 Jahren in Deutschland befragt.
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 1.890
***
Kennzahlen (Stand: 27.07.2016):
Start der operativen Tätigkeit: 2011
Start der Online-Plattform: 2012
Gründer und Vorstand: Andreas Kern
Mitarbeiter: 35
Investierbare wikifolios: Über 4.800
Unique Visitors: Über 3,1 Mio.
Handelsvolumen: Über 8,6 Mrd. Euro
Zertifikate-Gebühr: 0,95 % p.a. (taggenaue Abrechnung)
Performancegebühr: 5-30 % vom Gewinn (High-Watermark-Prinzip)
Wesentliche Gesellschafter: Investorengruppe rund um Speed Invest GmbH, Österreich (30 %); VHB ventures, Deutschland (21 %); Andreas Kern, Gründer & CEO (15 %); Lang & Schwarz AG, Deutschland (5 %); Business Angels & Management (29 %)
Emissionshaus: Lang & Schwarz Aktiengesellschaft
Listing Partner: Börse Stuttgart AG
Weitere Partner: S Broker AG & Co. KG, OnVista Media GmbH, Finanzen100 GmbH, comdirect bank Aktiengesellschaft, Consorsbank

Über wikifolio.com: wikifolio.com ist die führende europäische Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. Als einziger Anbieter ermöglicht sie Kapitalanlegern, über börsengehandelte Wertpapiere an der Wertentwicklung veröffentlichter Musterdepots zu partizipieren. 2016 wurde das Unternehmen mit dem European FinTech Award in der Kategorie „Persönliches Finanzmanagement“ ausgezeichnet. wikifolio.com startete 2012 in Deutschland und trat 2013 in den österreichischen Markt ein. 2014 wurde das Finanz-Technologie-Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Seit 2015 ist die Plattform auch für Schweizer Kapitalanleger und Trader verfügbar. Vorstandsvorsitzender der wikifolio Financial Technologies AG ist Gründer Andreas Kern. Gesellschafter des Unternehmens sind u.a.: VHB ventures, die Beteiligungsgesellschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt, das Emissionshaus Lang & Schwarz Aktiengesellschaft sowie das Venture Capital Unternehmen Speed Invest GmbH. wikifolio.com ist seit Mai 2016 auch Mitglied im Kommunikationsforum „Digital Banking“ des Bundesverband deutscher Banken e.V.

Firmenkontakt
wikifolio Financial Technologies AG
Bernhard Lehner
Berggasse 31
1090 Wien
+43 664 439 86 09
bernhard.lehner@wikifolio.com
www.wikifolio.com

Pressekontakt
ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation
Dr. Michael Bürker
Hofer Straße 1
81737 München
089/6791720
info@commendo.de
www.commendo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lieber-zu-freunden-und-bekannten-als-zur-bankberatung/

Deutschland könnte fast doppelt so viele Aktionäre haben

Repräsentative Umfrage: Zeit und Know-how fehlen

Deutschland könnte fast doppelt so viele Aktionäre haben

Wien (14. Juli 2016) – Wie können Sparfüchse den niedrigen Zinsen entgehen? Rund jeder sechste Bürger (15%) ist überzeugt, dass sich Aktien für die langfristige Geldanlage eignen. Zu diesem Ergebnis kommt die deutschlandweite Studie „Money & Web 2016“ der GfK Marktforschung im Auftrag von wikifolio.com . Vor allem zu wenig Zeit und Anlegerwissen halten Bürger vom Aktienkauf ab.

Mehr als jeder zehnte Befragte (12%) kann sich vorstellen, (mehr) in Aktien zu investieren, wenn er mehr Anlegerwissen hätte. Bei denjenigen, die überzeugt sind, dass sich Aktien für die langfristige Geldanlage eignen (15%), sind es sogar rund 40 Prozent. Fast jeder Vierte von ihnen (22%) würde sich (mehr) mit Aktien beschäftigen, wenn er mehr Zeit hätte (alle Befragte: 9%). Derzeit besitzen rund sieben Prozent der Bürger Aktien (Deutsches Aktieninstitut, 2016).

„Die anhaltend niedrigen Zinsen motivieren viele Bürger, ihre Geldanlage zu überdenken“, sagt Andreas Kern, Gründer und CEO der wikifolio Financial Technologies AG. „Unsere Umfrage zeigt, dass es in Deutschland fast doppelt so viele Aktionäre geben könnte.“ Voraussetzung dafür sei die Möglichkeit, einfach und schnell in Aktien anzulegen und das Wissen erfolgreicher Anlagestrategien zu nutzen.

Auf wikifolio.com können interessierte Anleger rund 14.000 Muster-Portfolios beobachten und sämtliche Handelsaktionen der Trader in Realtime verfolgen. Verständliche Filter erleichtern die Auswahl und den Vergleich von wikifolios. „Für die Nutzer unserer Plattform ist es hilfreich und spannend, zu beobachten wie die Trader mit dem Auf und Ab an den Börsen umgehen“, ist Kern vom Lerneffekt auf der Plattform überzeugt.

Aktuell sind mehr als 4.700 wikifolios investierbar. Viele Trader handeln mit Aktien – vorn liegen deutsche und US-amerikanische Unternehmenswerte. „Doch auch wer Nischen sucht, kann fündig werden“, betont Kern. Rund 63 Prozent des investierten Kapitals folgen der Wertentwicklung von Aktien.

Die Studie „Money & Web 2016“ wurde von der GfK Marktforschung im Auftrag von wikifolio.com durchgeführt. Dafür wurden rund 2.000 Männer und Frauen ab 14 Jahren in Deutschland befragt.
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 2.240
***
Kennzahlen (Stand: 03.06.2016):
Start der operativen Tätigkeit:2011
Start der Online-Plattform: 2012
Gründer und Vorstand: Andreas Kern
Mitarbeiter: 35
Investierbare wikifolios: Über 4.700
Unique Visitors: Über 3 Mio.
Handelsvolumen: Über 8,3 Mrd. Euro
Zertifikate-Gebühr: 0,95 % p.a. (taggenaue Abrechnung)
Performancegebühr: 5-30 % vom Gewinn (High-Watermark-Prinzip)
Wesentliche Gesellschafter: Investorengruppe rund um Speed Invest GmbH, Österreich (30 %); VHB ventures, Deutschland (21 %); Andreas Kern, Gründer & CEO (15 %); Lang & Schwarz AG, Deutschland (5 %); Business Angels & Management (29 %)
Emissionshaus: Lang & Schwarz Aktiengesellschaft
Listing Partner: Börse Stuttgart AG
Weitere Partner: S Broker AG & Co. KG, OnVista Media GmbH, Finanzen100 GmbH, comdirect bank Aktiengesellschaft, Consorsbank

Über wikifolio.com: wikifolio.com ist die führende europäische Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. Als einziger Anbieter ermöglicht sie Kapitalanlegern, über börsengehandelte Wertpapiere an der Wertentwicklung veröffentlichter Musterdepots zu partizipieren. 2016 wurde das Unternehmen mit dem European FinTech Award in der Kategorie „Persönliches Finanzmanagement“ ausgezeichnet. wikifolio.com startete 2012 in Deutschland und trat 2013 in den österreichischen Markt ein. 2014 wurde das Finanz-Technologie-Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Seit 2015 ist die Plattform auch für Schweizer Kapitalanleger und Trader verfügbar. Vorstandsvorsitzender der wikifolio Financial Technologies AG ist Gründer Andreas Kern. Gesellschafter des Unternehmens sind u.a.: VHB ventures, die Beteiligungsgesellschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt, das Emissionshaus Lang & Schwarz Aktiengesellschaft sowie das Venture Capital Unternehmen Speed Invest GmbH. wikifolio.com ist seit Mai 2016 auch Mitglied im Kommunikationsforum „Digital Banking“ des Bundesverband deutscher Banken e.V.

Firmenkontakt
wikifolio Financial Technologies AG
Bernhard Lehner
Berggasse 31
1090 Wien
+43 664 439 86 09
bernhard.lehner@wikifolio.com
www.wikifolio.com

Pressekontakt
ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation
Dr. Michael Bürker
Hofer Straße 1
81737 München
089/6791720
info@commendo.de
www.commendo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/deutschland-koennte-fast-doppelt-so-viele-aktionaere-haben/

Top-5-Aktien im Juni: BASF hält sich an der Spitze

Meistgehandelte deutsche Aktien auf wikifolio.com

Top-5-Aktien im Juni: BASF hält sich an der Spitze

Meist gehandelte deutsche Aktien auf wikifolio.com im Juni 2016 (Quelle: wikifolio.com).

Wien (07. Juli 2016) – BASF führt im Juni erneut das Ranking der meist gehandelten deutschen Aktien auf wikifolio.com an. Der Anteil der Kaufaufträge (52%) ist jedoch leicht gesunken. Auf den Plätzen zwei und drei landen die Wiedereinsteiger Deutsche Bank und Daimler.

Wie im Vormonat kommt es auch im Juni zu einigen Neubesetzungen bei den fünf meistgehandelten Aktien auf wikifolio.com. Allianz auf Platz vier und Commerzbank auf Platz fünf schafften es 2016 erstmals ins Ranking. Es überwiegen durchwegs die Kaufaufträge, so auch bei der drittplatzierten Daimler-Aktie (69%).

„Daimler kommt neu ins Depot! Trotz eines intakten Abwärtstrends sollten mittelfristig Kurse von über 65 Euro realistisch sein! Analysten sehen teilweise noch erheblich höhere Zielkurse und damit entsprechend Potenzial!“ kommentiert Trader Matso seine Kaufentscheidung auf wikifolio.com.

Etwas geringer fällt der Anteil der Kaufaufträge bei der zweitplatzierten Deutschen Bank aus (59%): „Heute wurde im Tagesverlauf die Unterstützung des Kursverlaufes der Deutsche Bank, bei ca. 13 Euro, nach unten durchbrochen. […] Das Short-Signal war aber nur von kurzer Dauer, im nachbörslichen Handel haben sich die Kurse wieder erholt. […] Die Wahrscheinlichkeit, dass es (zumindest kurzfristig) wieder nach oben geht, hat sich mit der aktuellen Erholung wieder erhöht“, schätzt wikifolio-Trader Muensteraner die aktuelle Situation ein.

Seit April 2015 veröffentlicht wikifolio.com Monat für Monat die meistgehandelten deutschen Aktien auf der Social-Trading-Plattform. Dafür werden sämtliche Kauf- und Verkaufsaufträge in den aktuell rund 14.000 publizierten wikifolios ausgewertet. Dabei handelt es sich um Musterdepots von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. In über 4.700 wikifolios können Kapitalanleger auch investieren. Die zitierten Trader-Kommentare wurden auf wikifolio.com veröffentlicht.
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 1.502
***
Kennzahlen (Stand: 03.06.2016):
Start der operativen Tätigkeit: 2011
Start der Online-Plattform: 2012
Gründer und Vorstand: Andreas Kern
Mitarbeiter: 35
Investierbare wikifolios: Über 4.700
Unique Visitors: Über 3 Mio.
Handelsvolumen: Über 8,3 Mrd. Euro
Zertifikate-Gebühr: 0,95 % p.a. (taggenaue Abrechnung)
Performancegebühr: 5-30 % vom Gewinn (High-Watermark-Prinzip)
Wesentliche Gesellschafter: Investorengruppe rund um Speed Invest GmbH, Österreich (30 %); VHB ventures, Deutschland (21 %); Andreas Kern, Gründer & CEO (15 %); Lang & Schwarz AG, Deutschland (5 %); Business Angels & Management (29 %)
Emissionshaus: Lang & Schwarz Aktiengesellschaft
Listing Partner: Börse Stuttgart AG
Weitere Partner: S Broker AG & Co. KG, OnVista Media GmbH, Finanzen100 GmbH, comdirect bank Aktiengesellschaft, Consorsbank

Über wikifolio.com: wikifolio.com ist die führende europäische Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. Als einziger Anbieter ermöglicht sie Kapitalanlegern, über börsengehandelte Wertpapiere an der Wertentwicklung veröffentlichter Musterdepots zu partizipieren. 2016 wurde das Unternehmen mit dem European FinTech Award in der Kategorie „Persönliches Finanzmanagement“ ausgezeichnet. wikifolio.com startete 2012 in Deutschland und trat 2013 in den österreichischen Markt ein. 2014 wurde das Finanz-Technologie-Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Seit 2015 ist die Plattform auch für Schweizer Kapitalanleger und Trader verfügbar. Vorstandsvorsitzender der wikifolio Financial Technologies AG ist Gründer Andreas Kern. Gesellschafter des Unternehmens sind u.a.: VHB ventures, die Beteiligungsgesellschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt, das Emissionshaus Lang & Schwarz Aktiengesellschaft sowie das Venture Capital Unternehmen Speed Invest GmbH. wikifolio.com ist seit Mai 2016 auch Mitglied im Kommunikationsforum „Digital Banking“ des Bundesverband deutscher Banken e.V.

Firmenkontakt
wikifolio Financial Technologies AG
Bernhard Lehner
Berggasse 31
1090 Wien
+43 664 439 86 09
bernhard.lehner@wikifolio.com
www.wikifolio.com

Pressekontakt
ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation
Dr. Michael Bürker
Hofer Straße 1
81737 München
089/6791720
info@commendo.de
www.commendo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/top-5-aktien-im-juni-basf-haelt-sich-an-der-spitze/

Social Trader trotzen Börsenabsturz nach Brexit-Entscheidung

wikifolio-Zertifikate bewähren sich bei Kursschwankungen an den Börsen

Social Trader trotzen Börsenabsturz nach Brexit-Entscheidung

Kursrückgänge in der ersten Woche nach der Entscheidung für den Brexit (Quelle: wikifolio.com).

Wien (05. Juli 2016) – Am Tag nach der Entscheidung Großbritanniens die EU zu verlassen, mussten Anleger, die auf den deutschen Leitindex (DAX) gesetzt haben, einen Kursrückgang von 7,1 Prozent hinnehmen. Keinen schwarzen Freitag erlebten dagegen die Trader auf wikifolio.com . Auch eine Woche nach der Abstimmung schnitten ihre wikifolios im Vergleich mit dem DAX deutlich besser ab. Das zeigt eine aktuelle Analyse von wikifolio.com, Europas führender Online-Plattform für Anlagestrategien von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern.

wikifolio-Zertifikate („investierbare wikifolios“) haben den Börsencrash in den Stunden vor und nach der Brexit-Entscheidung (-1,8%; DAX: -7,2%) im Durchschnitt gut gemeistert. Auch eine Woche später verzeichneten sie deutlich geringere Rückgänge als der DAX (-0,9%; DAX: -5,5%).

Noch stabiler waren wikifolios von Tradern, die selbst in das entsprechende Zertifikat investiert haben („Real Money wikifolios“). Sie mussten im Tages- (-1,4%; DAX: -7,2%) und Wochenvergleich noch geringere Kurseinbußen hinnehmen (-0,7%; DAX: -5,5%).

Am besten die Verluste begrenzen konnten wikifolios, denen mehr als 100.000 Euro folgen. Ihre Kurse waren am ersten Tag nur minimal zurückgegangen (-1,2%; DAX: -7,2%). Nach einer Woche hatten sie im Durchschnitt fast wieder das Niveau vor der Abstimmung erreicht (-0,1%; DAX: -5,5%).

„Die Ergebnisse zeigen, dass sich wikifolio-Zertifikate insbesondere in Zeiten stark schwankender Börsen als Beimischung in der Kapitalanlage eignen“, sagt Andreas Kern, Gründer und CEO der wikifolio Financial Technologies AG. „Dies ist den wikifolio-Tradern zu verdanken, die meist sehr kurzfristig auf Chancen oder auf eine Erhöhung des Marktrisikos reagieren.“ Ihre guten Ergebnisse seien vor allem auf die rechtzeitige Erhöhung der Cash-Quote, einen Wechsel in US-Aktien und weitere Strategien zur Absicherung bei fallenden Kursen zurückzuführen.

Auch 2015 lagen die wikifolio-Trader an den fünf Tagen mit den stärksten DAX-Rückgängen im Schnitt um zwei Prozentpunkte besser.
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 2.173
***
Kennzahlen (Stand: 01.06.2016):
Start der operativen Tätigkeit:2011
Start der Online-Plattform: 2012
Gründer und Vorstand: Andreas Kern
Mitarbeiter: 35
Investierbare wikifolios: Über 4.500
Unique Visitors: Über 3 Mio.
Handelsvolumen: Über 8,3 Mrd. Euro
Zertifikate-Gebühr: 0,95 % p.a. (taggenaue Abrechnung)
Performancegebühr: 5-30 % vom Gewinn (High-Watermark-Prinzip)
Wesentliche Gesellschafter: Investorengruppe rund um Speed Invest GmbH, Österreich (30 %); VHB ventures, Deutschland (21 %); Andreas Kern, Gründer & CEO (15 %); Lang & Schwarz AG, Deutschland (5 %); Business Angels & Management (29 %)
Emissionshaus: Lang & Schwarz Aktiengesellschaft
Listing Partner: Börse Stuttgart AG
Weitere Partner: S Broker AG & Co. KG, OnVista Media GmbH, Finanzen100 GmbH, comdirect bank Aktiengesellschaft, Consorsbank

Über wikifolio.com: wikifolio.com ist die führende europäische Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. Als einziger Anbieter ermöglicht sie Kapitalanlegern, über börsengehandelte Wertpapiere an der Wertentwicklung veröffentlichter Musterdepots zu partizipieren. 2016 wurde das Unternehmen mit dem European FinTech Award in der Kategorie „Persönliches Finanzmanagement“ ausgezeichnet. wikifolio.com startete 2012 in Deutschland und trat 2013 in den österreichischen Markt ein. 2014 wurde das Finanz-Technologie-Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Seit 2015 ist die Plattform auch für Schweizer Kapitalanleger und Trader verfügbar. Vorstandsvorsitzender der wikifolio Financial Technologies AG ist Gründer Andreas Kern. Gesellschafter des Unternehmens sind u.a.: VHB ventures, die Beteiligungsgesellschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt, das Emissionshaus Lang & Schwarz Aktiengesellschaft sowie das Venture Capital Unternehmen Speed Invest GmbH. wikifolio.com ist seit Mai 2016 auch Mitglied im Kommunikationsforum „Digital Banking“ des Bundesverband deutscher Banken e.V.

Firmenkontakt
wikifolio Financial Technologies AG
Bernhard Lehner
Berggasse 31
1090 Wien
+43 664 439 86 09
bernhard.lehner@wikifolio.com
www.wikifolio.com

Pressekontakt
ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation
Dr. Michael Bürker
Hofer Straße 1
81737 München
089/6791720
info@commendo.de
www.commendo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/social-trader-trotzen-boersenabsturz-nach-brexit-entscheidung/

Top-5-Aktien im Mai: BASF setzt sich an die Spitze

Meistgehandelte deutsche Aktien auf wikifolio.com

Top-5-Aktien im Mai: BASF setzt sich an die Spitze

Meist gehandelte deutsche Aktien auf wikifolio.com im Mai (Quelle: wikifolio.com).

Wien (06. Juni 2016) – BASF führte im Mai das Ranking der meist gehandelten deutschen Aktien auf wikifolio.com mit klarem Vorsprung an. Der Chemiekonzern konnte als einziger Wert im Vergleich zum Vormonat Plätze gut machen. Auf Rang zwei und drei finden sich mit Bayer und Daimler zwei weitere Großkonzerne.

Von vier Neueinsteigern im Vormonat blieb im Mai nur die Hälfte in den Top-5. Neben Neueinsteiger Bayer und Publity feierte Clere im doppelten Sinn Premiere im wikifoilo.com Ranking. Der Entwickler und Produzent von Kunststoff und Elektronikkomponenten firmierte bis April 2016 unter dem Namen Balda AG. Die Nachrichtenlage rund um das Unternehmen führte zu Kursrückgängen und zu Kauflaune bei den Tradern (71% Kaufaufträge).

„Das Unternehmen will sich fortan auf Investitionen und Beteiligungen im Bereich der Umwelt- und Energietechnik, der Vermögensverwaltung sowie der Mittelstandsbeteiligungen und -finanzierungen konzentrieren. Das wird vom Markt wohl so skeptisch gesehen, dass die Aktie mit einem enorm hohen Abschlag zum Barwert handelt“, kommentiert Trader KHB seine Kaufentscheidung.

Noch höher fällt der Anteil der Kaufaufträge beim Pharmariesen Bayer aus (73%). wikifolio-Trader nutzten den Kursverfall im Zuge der geplanten Übernahme von Monsanto vermehrt zum Einstieg. „Dieser Kurs stellt für mich eine absolute Kaufgelegenheit dar: Scheitert der Deal, ist von einer raschen Erholung des Kurses auszugehen. Kommt der Deal zustande, entwickelt sich Bayer neben seinen anderen Sparten auch zum Weltmarktführer bei Pflanzenschutzmitteln“, schätzt Trader MHI die aktuelle Situation ein.

Seit April 2015 veröffentlicht wikifolio.com Monat für Monat die meistgehandelten deutschen Aktien auf der Social-Trading-Plattform. Dafür werden sämtliche Kauf- und Verkaufsaufträge in den aktuell rund 14.000 publizierten wikifolios ausgewertet. Dabei handelt es sich um Musterdepots von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. In über 4.500 wikifolios können Kapitalanleger auch investieren.
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 1.701
***
Kennzahlen (Stand: 03.06.2016):
Gründung: August 2012
Gründer und Vorstand: Andreas Kern
Mitarbeiter: 35
Investierbare wikifolios: Über 4.500
Unique Visitors: Über 3 Mio.
Handelsvolumen: Rund 8,3 Mrd. Euro
Zertifikate-Gebühr: 0,95 % p.a. (taggenaue Abrechnung)
Performancegebühr: 5-30 % vom Gewinn (High-Watermark-Prinzip)
Wesentliche Gesellschafter: Investorengruppe rund um Speed Invest GmbH, Österreich (30 %); DvH VENTURES, Deutschland (21 %); Andreas Kern, Gründer & CEO (15 %); Lang & Schwarz AG, Deutschland (5 %); Business Angels & Management (29 %)
Emissionshaus: Lang & Schwarz Aktiengesellschaft
Listing Partner: Börse Stuttgart AG
Weitere Partner: S Broker AG & Co. KG, OnVista Media GmbH, Finanzen100 GmbH, comdirect bank Aktiengesellschaft, Consorsbank

Über wikifolio.com: wikifolio.com ist die führende europäische Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. Als einziger Anbieter ermöglicht sie Kapitalanlegern, über börsengehandelte Wertpapiere an der Wertentwicklung veröffentlichter Musterdepots zu partizipieren. 2016 wurde das Unternehmen mit dem European FinTech Award in der Kategorie „Persönliches Finanzmanagement“ ausgezeichnet. Das Finanz-Technologie-Unternehmen wurde 2012 gegründet und 2014 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. wikifolio.com startete im August 2012 in Deutschland und trat im April 2013 in den österreichischen Markt ein. Seit März 2015 ist die Plattform auch für Schweizer Kapitalanleger und Trader verfügbar. Vorstandsvorsitzender der wikifolio Financial Technologies AG ist der Gründer Andreas Kern. Gesellschafter des Unternehmens sind u.a.: Dieter von Holtzbrinck Ventures GmbH, die Beteiligungsgesellschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt, das Emissionshaus Lang & Schwarz AG sowie das Venture Capital Unternehmen Speed Invest GmbH. Das Unternehmen ist seit Mai 2016 Mitglied im Bundesverband deutscher Banken e.V.

Firmenkontakt
wikifolio Financial Technologies AG
Bernhard Lehner
Berggasse 31
1090 Wien
+43 664 439 86 09
bernhard.lehner@wikifolio.com
www.wikifolio.com

Pressekontakt
ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation
Dr. Michael Bürker
Hofer Straße 1
81737 München
089/6791720
info@commendo.de
www.commendo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/top-5-aktien-im-mai-basf-setzt-sich-an-die-spitze/

wikifolio.com gewinnt European FinTech Award

wikifolio.com gewinnt European FinTech Award

Andres Kern, Gründer und CEO wikifolio.com, und Juror David M. Brear Think, Different Group Ltd. (Bildquelle: European FinTech Awards)

Wien (18.04.2016) – wikifolio.com hat sich bei den European FinTech Awards im Pitch gegen Meniga, Number26 und MoneyFarm in Amsterdam in der Kategorie „Persönliches Finanzmanagement“ durchgesetzt.

Mit den European FinTech Awards werden FinTech-Unternehmen ausgezeichnet, die das Potential haben, durch Innovation, Kundenorientierung sowie einzigartige Produkte und Dienstleistungen den Markt entscheidend zu verändern.

In der Kategorie „Persönliches Finanzmanagement“ (PFM Robo Advisory) wurde wikifolio.com von der internationalen Fachjury aus Investoren, Unternehmen und Experten der Finanzbranche zum Sieger erkoren. Als einziger Social Trading Anbieter hatte es die Online-Plattform nach einem vorgeschalteten öffentlichen Voting in die zweite und entscheidende Runde geschafft.

„Dieser Award ist eine schöne Belohnung für die jahrelange, harte Pionierarbeit des Teams um Andreas Kern“, gratuliert Jurymitglied Michael Mellinghoff, Managing Director von TechFluence.

Andreas Kern, Gründer und CEO der wikifolio AG, der für sein Unternehmen beim Pitch in Amsterdam antrat, freut besonders, „dass wir diesen Preis in der Stadt gewonnen haben, wo vor etwas mehr als 400 Jahren die Börse erfunden wurde“. Die Auszeichnung sei eine hervorragende Bestätigung für die geplanten Schritte, in weiteren Märkten außerhalb des deutschsprachigen Raums Fuß zu fassen.
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 1.401
***
Kennzahlen (Stand: 18.04.2016):
Gründung: August 2012
Gründer und Vorstand: Andreas Kern
Mitarbeiter: 35
Investierbare wikifolios: Über 4.300
Unique Visitors: Über 2,8 Mio.
Handelsvolumen: Über 7,9 Mrd. Euro
Zertifikate-Gebühr: 0,95 % p.a. (taggenaue Abrechnung)
Performancegebühr: 5-30 % vom Gewinn (High-Watermark-Prinzip)
Wesentliche Gesellschafter: Investorengruppe rund um Speed Invest GmbH, Österreich (30 %); DvH VENTURES, Deutschland (21 %); Andreas Kern, Gründer & CEO (15 %); Lang & Schwarz AG, Deutschland (5 %); Business Angels & Management (29 %)
Emissionshaus: Lang & Schwarz Aktiengesellschaft
Listing Partner: Börse Stuttgart AG
Weitere Partner: S Broker AG & Co. KG, OnVista Media GmbH, Finanzen100 GmbH, comdirect bank Aktiengesellschaft, Consorsbank

Über wikifolio.com: wikifolio.com ist die führende europäische Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. Als einziger Anbieter ermöglicht sie Kapitalanlegern, über börsengehandelte Wertpapiere an der Wertentwicklung veröffentlichter Musterdepots zu partizipieren. Das Finanz-Technologie-Unternehmen wurde im August 2012 in Wien gegründet und im Dezember 2014 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Vorstandsvorsitzender der wikifolio Financial Technologies AG ist der Gründer Andreas Kern. Gesellschafter des Unternehmens sind u.a.: Dieter von Holtzbrinck Ventures GmbH, die Beteiligungsgesellschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt, das Emissionshaus Lang & Schwarz AG sowie das Venture Capital Unternehmen Speed Invest GmbH. In Deutschland arbeitet wikifolio.com mit der Börse Stuttgart, der comdirect bank, der Consorsbank, dem Sparkassen Broker, der OnVista Group, Finanzen100 und Wallstreet-Online zusammen. Seit März 2015 ist wikifolio.com auch für Schweizer Kapitalanleger und Trader verfügbar. Partner sind das Finanzportal Cash.ch und die Neue Zürcher Zeitung (NZZ).

Firmenkontakt
wikifolio Financial Technologies AG
Bernhard Lehner
Berggasse 31
1090 Wien
+43 664 439 86 09
bernhard.lehner@wikifolio.com
www.wikifolio.com

Pressekontakt
ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation
Dr. Michael Bürker
Hofer Straße 1
81737 München
089/6791720
info@commendo.de
www.commendo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wikifolio-com-gewinnt-european-fintech-award/

UBS wird neuer Produkt-Partner von wikifolio.com

Social-Trading-Plattform kooperiert mit UBS in Deutschland

Wien (07.April 2016) – wikifolio.com , die führende europäische Online-Plattform für Anlagestrategien von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern, startet im April eine Kooperation mit dem Emittenten UBS. Das Wiener FinTech-Unternehmen gewinnt damit neben HSBC, Lang & Schwarz und der Societe Generale den vierten Produkt-Provider für die Kapitalanleger auf wikifolio.com.

UBS bietet Anlegern mit rund 100.000 Anlage- und Hebelprodukten eine umfassende Produktpalette im deutschen Markt, die künftig auch den Tradern auf wikifolio.com zur Verfügung stehen wird.

„Die Aufnahme von UBS-Produkten in das Anlageuniversum von wikifolio.com ist ein wichtiger Schritt, um unseren Tradern und Anlegern weitere Bereiche der Börsenwelt zu erschließen“, betont Andreas Kern, Gründer und CEO der wikifolio Financial Technologies AG. „wikifolio.com ist schon heute der Social Trading-Anbieter mit dem größten Produktangebot. Wir freuen uns, dieses Anlageuniversum um die Produkte des frisch gekürten „Retail Structurer of the Year 2015″ erweitern zu können, der zudem für seine fairen Konditionen bekannt ist.“

„Wir freuen uns auf die Kooperation mit wikifolio.com. Wir wollen uns hier nicht nur als Produktlieferant, sondern als zuverlässiger Partner in allen Fragen rund um das Thema der strukturierten Produkte präsentieren. Die bereits eingegangene Kooperation im Rahmen unseres edukativen Börsenspiels „UBS Trading Masters“ unterstreicht dies“, sagt Marcel Langer, verantwortlich für das Public Distribution-Geschäft der UBS in Europa.
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 1.646
***
Kennzahlen (Stand: 07.04.2016):
Gründung: August 2012
Gründer und Vorstand: Andreas Kern
Mitarbeiter: 35
Investierbare wikifolios: Über 4.300
Unique Visitors: Über 2,8 Mio.
Handelsvolumen: Über 7,9 Mrd. Euro
Zertifikate-Gebühr: 0,95 % p.a. (taggenaue Abrechnung)
Performancegebühr: 5-30 % vom Gewinn (High-Watermark-Prinzip)
Wesentliche Gesellschafter: Investorengruppe rund um Speed Invest GmbH, Österreich (30 %), DvH VENTURES, Deutschland (21 %), Andreas Kern, Gründer & CEO (15 %), Lang & Schwarz AG, Deutschland (5 %), Business Angels & Management (29 %)
Emissionshaus: Lang & Schwarz Aktiengesellschaft
Listing Partner: Börse Stuttgart AG
Weitere Partner: S Broker AG & Co. KG, OnVista Media GmbH, Finanzen100 GmbH, comdirect bank Aktiengesellschaft, Consorsbank

Über wikifolio.com: wikifolio.com ist die führende europäische Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. Als einziger Anbieter ermöglicht sie Kapitalanlegern, über börsengehandelte Wertpapiere an der Wertentwicklung veröffentlichter Musterdepots zu partizipieren. Das Finanz-Technologie-Unternehmen wurde im August 2012 in Wien gegründet und im Dezember 2014 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Vorstandsvorsitzender der wikifolio Financial Technologies AG ist der Gründer Andreas Kern. Gesellschafter des Unternehmens sind u.a.: Dieter von Holtzbrinck Ventures GmbH, die Beteiligungsgesellschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt, das Emissionshaus Lang & Schwarz AG sowie das Venture Capital Unternehmen Speed Invest GmbH. In Deutschland arbeitet wikifolio.com mit der Börse Stuttgart, der comdirect bank, der Consorsbank, dem Sparkassen Broker, der OnVista Group, Finanzen100 und Wallstreet-Online zusammen. Seit März 2015 ist wikifolio.com auch für Schweizer Kapitalanleger und Trader verfügbar. Partner sind das Finanzportal Cash.ch und die Neue Zürcher Zeitung (NZZ).

Firmenkontakt
wikifolio Financial Technologies AG
Bernhard Lehner
Berggasse 31
1090 Wien
+43 664 439 86 09
bernhard.lehner@wikifolio.com
www.wikifolio.com

Pressekontakt
ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation
Dr. Michael Bürker
Hofer Straße 1
81737 München
089/6791720
info@commendo.de
www.commendo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ubs-wird-neuer-produkt-partner-von-wikifolio-com/

Top-5-Aktien im März: Wirecard hält sich an der Spitze

Meistgehandelte deutsche Aktien auf wikifolio.com

Top-5-Aktien im März: Wirecard hält sich an der Spitze

Die fünf meist gehandelten deutschen Aktien auf wikifolio.com im März 2016 (Quelle: wikifolio.com).

Wien (06. April 2016) – Wirecard war auch im März der meistgehandelte Wert auf der Social-Trading-Plattform wikifolio.com . Die Aktie hat sich von seinem Kursverfall nach dem Zatarra-Bericht noch nicht erholt. Viele Trader messen dem Bericht aber nur geringe Glaubwürdigkeit bei. Neueinsteiger Hypoport verdrängt GFT Technologies von Platz fünf. Die Deutsche Bank profitiert vom starken Order-Rückgang bei VW und landet auf Platz zwei.

Auf lange Sicht erwarten die wikifolio-Trader bei Wirecard eine Kurserholung und stocken deshalb die Bestände auf. Das zeigt nicht nur der Überhang bei den Kauforders (64%), sondern auch zahlreiche Trader-Kommentare.

„Da ich überzeugt bin, dass an den Vorwürfen nichts dran ist, sehe ich hier weiterhin gute Einstiegskurse“, argumentiert etwa Trader ERH. „Eine schnelle Erholung des Aktienkurses ist zwar möglich, allerdings kann es durchaus einige Wochen oder Monate dauern, bis der Spuk vorbei ist.“

Der Nebenwert Nordex weist im Vergleich zum Vormonat einen spürbaren Rückgang der Orders auf, kann sich aber auf Rang vier halten: „Der Aktienkurs von Nordex ist durch die übervorsichtige Prognose des Vorstands unter Druck geraten. Nach meiner Einschätzung besteht kein fundamentaler Grund meine Einschätzung zu Nordex zu ändern. Ich gehe davon aus, dass sich der Kurs auch wieder erholt.“ Mit dieser Einschätzung steht Trader StevieStorm nicht alleine – auch bei diesem Wert überwiegen die Käufe mit 59 Prozent.

Seit April 2015 veröffentlicht wikifolio.com Monat für Monat die meistgehandelten Deutschen Aktien auf der Social-Trading-Plattform. Dafür werden sämtliche Kauf- und Verkaufsaufträge in den aktuell rund 13.000 publizierten wikifolios ausgewertet. Dabei handelt es sich um Musterdepots von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. In über 4.300 wikifolio-Zertifikate können Kapitalanleger auch investieren.
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 1. 549
***
Kennzahlen (Stand: 06.04.2016):
Gründung: August 2012
Gründer und Vorstand: Andreas Kern
Mitarbeiter: 35
Investierbare wikifolios: Über 4.300
Unique Visitors: Über 2,8 Mio.
Handelsvolumen: Über 7,9 Mrd. Euro
Zertifikate-Gebühr: 0,95 % p.a. (taggenaue Abrechnung)
Performancegebühr: 5-30 % vom Gewinn (High-Watermark-Prinzip)
Wesentliche Gesellschafter: Investorengruppe rund um Speed Invest GmbH, Österreich (30 %), DvH VENTURES, Deutschland (21 %), Andreas Kern, Gründer & CEO (15 %), Lang & Schwarz AG, Deutschland (5 %), Business Angels & Management (29 %)
Emissionshaus: Lang & Schwarz Aktiengesellschaft
Listing Partner: Börse Stuttgart AG
Weitere Partner: S Broker AG & Co. KG, OnVista Media GmbH, Finanzen100 GmbH, comdirect bank Aktiengesellschaft, Consorsbank

Über wikifolio.com: wikifolio.com ist die führende europäische Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. Als einziger Anbieter ermöglicht sie Kapitalanlegern, über börsengehandelte Wertpapiere an der Wertentwicklung veröffentlichter Musterdepots zu partizipieren. Das Finanz-Technologie-Unternehmen wurde im August 2012 in Wien gegründet und im Dezember 2014 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Vorstandsvorsitzender der wikifolio Financial Technologies AG ist der Gründer Andreas Kern. Gesellschafter des Unternehmens sind u.a.: Dieter von Holtzbrinck Ventures GmbH, die Beteiligungsgesellschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt, das Emissionshaus Lang & Schwarz AG sowie das Venture Capital Unternehmen Speed Invest GmbH. In Deutschland arbeitet wikifolio.com mit der Börse Stuttgart, der comdirect bank, der Consorsbank, dem Sparkassen Broker, der OnVista Group, Finanzen100 und Wallstreet-Online zusammen. Seit März 2015 ist wikifolio.com auch für Schweizer Kapitalanleger und Trader verfügbar. Partner sind das Finanzportal Cash.ch und die Neue Zürcher Zeitung (NZZ).

Firmenkontakt
wikifolio Financial Technologies AG
Bernhard Lehner
Berggasse 31
1090 Wien
+43 664 439 86 09
bernhard.lehner@wikifolio.com
www.wikifolio.com

Pressekontakt
ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation
Dr. Michael Bürker
Hofer Straße 1
81737 München
089/6791720
info@commendo.de
www.commendo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/top-5-aktien-im-maerz-wirecard-haelt-sich-an-der-spitze/

Top-5-Aktien im Februar: Wirecard verdrängt VW von der Spitze

Meistgehandelte deutsche Aktien auf wikifolio.com

Top-5-Aktien im Februar: Wirecard verdrängt VW von der Spitze

Meist gehandelte deutsche Aktien auf wikifolio.com im Februar 2016 (Quelle: wikifolio.com).

Wien (03. März 2016) – Wirecard löst VW nach knapp einem halben Jahr an der Spitze des Rankings ab. Ähnlich wie bei der nun zweitplatzierten VW-Aktie wurde auch der Handel von Wirecard durch Veröffentlichung eines kritischen Berichtes beflügelt.

wikifolio -Trader nutzten die Kursschwankungen bei Wirecard mehrheitlich zum Einstieg (61% Käufe). MStoetzel über seine Kaufentscheidung: „Experten halten den Bericht, Kurserholung nur langsam zu sehen, für haltlos. Hier ist Geduld gefragt. Die Zukunftschancen bei Wirecard sind durchaus vorhanden und spiegeln nicht den aktuellen Kurs wieder.“

Die Deutsche Bank konnte im Vergleich zum Januar zwei Plätze gut machen und landet im Februar auf Rang 3. Sie kann ebenfalls mit einem positiven Verhältnis zwischen Kauf- (61%) und Verkaufsaufträgen (39%) aufwarten.

„Der Aktienkurs der Deutschen Bank hält sich bisher relativ stabil um die 15 Euro-Marke“, erläutert wikifolio-Trader Muensteraner seine Kaufentscheidung. „Ich gehe hier eine erste kleine Position ein, die ich für die nächste Gegenbewegung nach oben mehr und mehr ausbauen möchte. Um kein unnötiges Risiko einzugehen, kaufe ich den Aktientitel direkt und verzichte auf ein Hebelprodukt.“

Nordex verliert im Vergleich zum Januar einen Platz und landet auf Rang vier. Der zweite Neueinsteiger im Ranking, GFT Technologies, positioniert sich auf Rang fünf. Die Aktie des IT-Dienstleisters verzeichnete als einziger Wert der Top-5 einen Verkaufsüberhang (52%).

Seit April 2015 veröffentlicht wikifolio.com Monat für Monat die meistgehandelten Deutschen Aktien auf der Social-Trading-Plattform. Dafür werden sämtliche Kauf- und Verkaufsaufträge in den aktuell rund 12.600 publizierten wikifolios ausgewertet. Dabei handelt es sich um Musterdepots von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. In über 4.100 wikifolio-Zertifikate können Kapitalanleger auch investieren.
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 1.556
***
Kennzahlen (Stand: 02.03.2016):
Gründung: August 2012
Gründer und Vorstand: Andreas Kern
Mitarbeiter: 35
Investierbare wikifolios: Über 4.100
Unique Visitors: Über 2,6 Mio.
Handelsvolumen: Über 7,7 Mrd. Euro
Zertifikate-Gebühr: 0,95 % p.a. (taggenaue Abrechnung)
Performancegebühr: 5-30 % vom Gewinn (High-Watermark-Prinzip)
Wesentliche Gesellschafter: Investorengruppe rund um Speed Invest GmbH, Österreich (30 %), DvH VENTURES, Deutschland (21 %), Andreas Kern, Gründer & CEO (15 %), Lang & Schwarz AG, Deutschland (5 %), Business Angels & Management (29 %)
Emissionshaus: Lang & Schwarz Aktiengesellschaft
Listing Partner:Börse Stuttgart AG
Weitere Partner: S Broker AG & Co. KG, OnVista Media GmbH, Finanzen100 GmbH, comdirect bank Aktiengesellschaft, Consorsbank

Über wikifolio.com:
wikifolio.com ist die führende europäische Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. Das Finanz-Technologie-Unternehmen wurde im August 2012 in Wien gegründet und im Dezember 2014 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Vorstandsvorsitzender der wikifolio Financial Technologies AG ist der Gründer Andreas Kern. Gesellschafter des Unternehmens sind u.a.: Dieter von Holtzbrinck Ventures GmbH, die Beteiligungsgesellschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt, das Emissionshaus Lang & Schwarz AG sowie das Venture Capital Unternehmen Speed Invest GmbH. In Deutschland arbeitet wikifolio.com mit der Börse Stuttgart, der comdirect bank, der Consorsbank, dem Sparkassen Broker, der OnVista Group, Finanzen100 und Wallstreet-Online zusammen. Seit März 2015 ist wikifolio.com auch für Schweizer Kapitalanleger und Trader verfügbar. Partner sind das Finanzportal Cash.ch und die Neue Zürcher Zeitung (NZZ).

Firmenkontakt
wikifolio Financial Technologies AG
Bernhard Lehner
Berggasse 31
1090 Wien
+43 664 439 86 09
bernhard.lehner@wikifolio.com
www.wikifolio.com

Pressekontakt
ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation
Dr. Michael Bürker
Hofer Straße 1
81737 München
089/6791720
info@commendo.de
www.commendo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/top-5-aktien-im-februar-wirecard-verdraengt-vw-von-der-spitze/