Schlagwort: vorteile

Parador Rigid Designboden 5.3 Click Dämmung integriert

Neuer Rigid-Core Designboden ist gesünder, stabiler und spart Verlege-Kosten

Parador Rigid Designboden 5.3 Click Dämmung integriert

Parador Rigid Designboden 5.3 Click Dämmung integriert – spart Zeit und Geld

Parador Basic 5.3 Rigid Designboden auf SPC-Träger mit Klicksystem und integrierter Trittschalldämmung ist ein Designboden der neusten Generation. Parador Basic 5.3 hat eine Gesamtstärke von nur 5,3 mm und eine Nutzschicht von 0,3 mm. Durch die Nutzungsklasse 23/31 ist der Vinylboden für hoch beanspruchte Wohnbereiche, sowie mäßig beanspruchten gewerbliche gewerblichen Einsatz geeignet. Die umlaufend gefasten Längs- und Kopfkanten ergeben ein Verlegebild mit dem Charme und der Eleganz eines echten Holzdielen-Bodens, da jede einzelne Diele betont wird. Die Rigid-Core-Technologie der SPC Trägerplatte sorgt für eine hohe Formstabilität des Bodenbelages sowie ein verbessertes Raumklima gegenüber konventionellen Designböden. Dies liegt am höheren Anteil mineralischer Füllstoffen in den neuen Rigid Designböden, wodurch der Einsatz von Weichmachern stark reduziert bzw. gänzlich vermieden werden konnte. Diese positive Eigenschaft reflektiert sich in der Emissionsklasse A+. Der Hersteller bietet für diesen Vinyl-Bodenbelag eine Garantie von 10 Jahren.
Die gegenüber konventionellen Vinyl-Designbelägen wesentlich härtere und auch leichtere SPC-Trägerplatte ist bei Temperaturunterschieden auch eine wesentlich höhere Dimensionsstabilität. Besonders in Räumen, die sich durch Sonneneinstrahlung stark aufwärmen können, ist das ein ganz wesentlicher Vorteil. Ein Entstehen von ungewollten Fugen oder ein Aufstellen und Welligwerden des Bodens wird mit dem Rigid-Designboden mit SPC-Träger ausgeschlossen.
Größter Vorteil des Parador Basic 5.3 Klick-Vinyl Rigid Designboden ist jedoch die bereits als Gegenzug integrierte Trittschalldämmung. Der Rigid Designboden mit Klicksystem wird somit direkt auf dem Unterboden (Estrich etc. oder direkt auf alte Dielen oder Fliesen) verlegt. Eine zusätzliche Verlege-Unterlage von 5 bis 10 EUR pro Quadratmeter wird überflüssig und spart erheblich Zeit und Kosten. Damit ist Parador Basic 5.3 Klick-Vinyl Rigid Designboden hervorragend geeignet, um alte Bodenbeläge wie zum Beispiel Fliesen in der Küche oder im Bad schnell zu renovieren. Basis 5.3 ist ein Bodenbelag mit außergewöhnlichem Preis-Leistungs-Verhältnis von Parador.

allfloors® – Bodenbelag Fachhandel bietet ein umfassendes Sortiment von über 20.000 Bodenbelägen vieler bedeutender Hersteller und Zubehör-Produkte für Bodenbeläge zu günstigen Preisen wie zum Beispiel auch Rigid-Desigböden auf SPC Träger neuster Generation. allfloors® Bodenbelag Fachhandel liefert versandkostenfrei schon ab geringen Bestellwert. Fachberater kalkulieren Ihnen Projektangebote inkl. aller benötigten Materialien wie Dämmung, Unterlagen, Grundierung, Kleber, Sockelleisten uvm. Fordern Sie Bodenbelag-Muster an (Muster-Bestell-Button in jedem Produkt). Fragen Sie noch bessere Bodenbelag Preise ab 25m² Projektgröße an.

Kontaktieren Sie uns gern für alle Anfragen zu Großhandel und Vertrieb sowie zu Kooperationen und Großprojekten…

Kontakt
allfloors® Bodenbelag Fachhandel
Ralf Lieder
Industriestrasse 21
6055 Alpnach
0800 040 20 20
support@allfloors.de
https://www.allfloors.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/parador-rigid-designboden-5-3-click-daemmung-integriert/

Leihen statt kaufen

Leasing, Vor- und Nachteile Leasingnehmer

Leihen statt kaufen

Leasing stellt eine interessante Alternative zum Kauf dar (Bildquelle: pixabay)

Als Alternative zum Kauf stellt das Leasing eine moderne Form der Finanzierung dar. Demzufolge sollte ein angehender Betriebswirt/in (IHK) auch über diese Finanzierungsform Bescheid wissen und die Vor- und Nachteile sowohl für den Leasinggeber als auch den Leasingnehmer kennen. Ob dem auch so ist, muss er möglicherweise in der mündlichen Prüfung nachweisen. In seinem kostenlosen Schulungsvideo erläutert Deutschlands Schnell-Lernexperte Dr. Marius Ebert deshalb die Vor- und Nachteile des Leasings aus der Sicht des Leasingnehmers.

Die Anschaffung insbesondere von großen Maschinen stellt für ein Unternehmen eine hohe Investition dar. Entweder muss das Kapital sofort komplett aufgebracht werden, oder es muss über einen Kredit finanziert werden. Fällt die Maschine aus, fallen neue Kosten an. Wird die Maschine nicht mehr benötigt, liegt das Kapital brach. Als Alternative kann das Unternehmen möglicherweise die Maschine leasen. Statt des Kaufpreises oder des Kredits fallen dadurch im Wesentlichen nur Nutzungsgebühren an.

Die Frage nach den Vor- und Nachteilen des Leasings für den Leasingnehmer ist bereits vorstrukturiert, so dass sich die Antwort recht einfach in die zwei Hauptgruppen mit ihren Teilantworten gestalten lässt, nämlich die Vorteile und die Nachteile.

Vorteile für den Leasingnehmer überwiegen

Ein Hauptvorteil des Leasings besteht für den Leasingnehmer darin, dass die Liquidität geschont wird. Anders ausgedrückt: Die Liquiditätsbelastung ist geringer, als wenn das Unternehmen die Maschine kauft. Die Liquidität wird geschont, da die Neuanschaffungsauszahlung nicht getätigt werden muss.

Ein zweiter Vorteil für den Leasingnehmer besteht darin, dass sein Unternehmen im Hinblick auf diese Maschine stets auf dem neuesten technischen Stand ist. Denn wenn die technische Entwicklung weitergeht, während das Leasing noch läuft, kann man in den allermeisten Fällen sehr problemlos aufrüsten auf den neuesten technischen Stand. Möglicherweise werden die Leasingraten dann etwas höher, aber die Maschine wird ausgetauscht, und man hat den neuesten technischen Stand. In Bereichen, in denen die technische Entwicklung sehr schnell ist, wie z.B. im IT-Bereich, ist Leasing somit heute im Prinzip die einzig vernünftige Alternative, statt die Maschine zu kaufen, für die Jahre der Nutzung zu halten, dann zu verschrotten, dann neu zu kaufen.

Hinzu kommen die Serviceleistungen: Es gibt Maschinen, die extrem wartungsintensiv sind. Hier leistet der Leasing-Geber auch die Wartung. Die Serviceleistungen, die hier oft inklusive sind, ist deshalb ebenfalls ein großer Vorteil.

Das sind also die großen Vorteile. Je stärker in der Branche die technische Entwicklung voranschreitet, je schneller, desto größer ist der Vorteil von Leasing für den Leasingnehmer.

Doch wie sieht es mit den Nachteilen aus?

Im Prinzip gibt es für den Leasingnehmer nur einen Nachteil: Leasing ist relativ teuer. Wenn man Kauf und Leasing miteinander vergleicht und dabei nur auf die quantitativen Kriterien schaut, fällt die Rechnung meistens zugunsten des Kaufs aus. Bezieht man jedoch die anderen Kriterien mit ein, nämlich vor allem das Mithalten mit dem technischen Fortschritt, liegt das Leasing vorn.

Im Prinzip überwiegen somit für den Leasingnehmer die Vorteile, wenn man auf die qualitativen Kriterien schaut. Vergleicht man Kauf oder Leasing quantitativ, fällt die Entscheidung eher zugunsten von Kauf aus. Bezieht man die oben genannten Kriterien mit ein, dann ist Leasing oft die bessere Alternative.

Das komplette, kostenlose Video “ Leasing, Vor- und Nachteile Leasingnehmer“ finden interessierte Leser auf der Video-Plattform YouTube. Weitere Hinweise zu diesem und vielen weiteren betriebswirtschaftlichen Themen finden sich ebenfalls auf der Webseite des Unternehmens ( http://mariusebertsblog.com/).

Dr. Marius Ebert ist Deutschlands Schnell-Lernexperte. Sein Schnell-Lernsystem für betriebswirtschaftliche Themen ermöglicht eine schnelle Vorbereitung auf IHK-Prüfungen, wie z.B. Betriebswirt/in IHK, Wirtschaftsfachwirt/in IHK, Technischer Fachwirt/in und diverse Mesterberufe, wie z.B. Industriemeister/in IHK.

Firmenkontakt
Dr. Ebert Schnell-Lernsysteme
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
3867 6138333
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.ch

Pressekontakt
Inhaber
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
038676138344
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/leihen-statt-kaufen/

Immobilienmarkt in der C Lage – Hilfe gegen Wohnungsnot

Die C-Lage, Städte mit Potenzial – Zwischenruf von Eric Mozanowski, Immobilienexperte und Autor – Sind C-Lagen im Kommen? Wohnungsnot – wie gezielt helfen?

Immobilienmarkt in der C Lage - Hilfe gegen Wohnungsnot

Münster – Städte mit Potenzial, Zwischenruf von Eric Mozanowski

Der Begriff: Lage – Die bekannteste Verwendung des Begriffs Lage gibt es im Bereich der Wohnimmobilien. Hierzu zählen Begriffe wie die „Best Lage“. Gewerbeimmobilien werden in unterschiedliche Lagen klassifiziert. Hier findet sich die gern verwendete 1A-Lage, die im Bereich der Wohnimmobilien kommuniziert wird, dort nicht hingehört.

Die dritte Lageklassifizierung betrifft ganze Orte. Diese werden in vier unterschiedliche Lagen eingeordnet und ebenfalls mit Buchstaben von A bis D gekennzeichnet. A-Lagen sind deutsche Städte mit internationaler Bedeutung. Zu dieser Klasse gehört zum Beispiel Berlin, Hamburg, Frankfurt, Stuttgart oder München, erläutert Immobilienexperte Eric Mozanowski. Städte in A-Lagen zeichnen sich durch einen funktionierenden Immobilienmarkt in allen Segmenten aus, was nichts anderes bedeutet, als eine hohe Nachfrage inländischer und ausländischer Immobilieninvestoren in allen Bereichen. In der B-Lage finden sich Städte, die sowohl von nationaler Bedeutung sind, ebenso eine regionale Bedeutung haben.

Ob diese Klassifizierung zutreffend ist, beurteilen Studien über den Immobilienmarkt und Investoren. In dieser Lage finden sich Städte wie Hannover, Bonn oder Mannheim, die eine internationale Bedeutung haben. Städte in der C-Lage sind der Definition nach regionale Zentren mit einer eingeschränkten nationalen Bedeutung. Bei Städten der D-Lage ist die nationale Bedeutung nicht vorhanden. Zwischen der C-Lage und der D-Lage sind die Unterschiede fließend, erläutert Immobilienexperte Eric Mozanowski.

Die C-Lage: Unterschätzt und mit Potenzial

Derart klassifiziert bieten vor allem die als C eingestuften Orte ein enormes Entwicklungspotenzial. Auffällig ist, dass sich in dieser Kategorie Hochschulstandorte wie Heidelberg, Aachen oder Freiburg, und zahlreiche Verwaltungszentren befinden, wie Erfurt, Kiel oder Mainz.

In direkter Nachbarschaft zu den Metropolen der A-Lage befinden sich die als C-Lagen eingestuften Städte. Zu ihnen gehören beispielsweise Offenbach und Potsdam. Diese Eigenschaften machen die C-Lage zu attraktiven Investitionsstandorten am Immobilienmarkt.

Bislang ist dieses Potenzial nicht spürbar gehoben worden, wenngleich die Anzeichen einer stärkeren Fokussierung spürbar sind. Dieser Dornröschenschlaf der C-Lage hat vor allem zwei Gründe. Inländische Investoren beurteilen den einheimischen Immobilienmarkt äußerst kritisch und billigen ihm kein großes Entwicklungspotenzial zu. Ausländische Investoren haben die Immobilien außerhalb der Metropolen nicht auf dem Schirm. Eric Mozanowski: „Neben Berlin gibt es das attraktive Potsdam oder Offenbach grenzt direkt an Frankfurt, ist ebenso wenig bekannt, wie die Vorzüge von Heidelberg, Mönchengladbach oder Wuppertal. Inzwischen scheinen sich gerade diese internationalen Investoren zunehmend für diese Städte zu interessieren. Der Grund liegt darin, dass Spekulationen in den Metropolen zu Überhitzen drohen. Preiswerte Immobilien in B-Lage zu finden ist schwer.“

Wo sich Sicherheit und Wachstum auf Augenhöhe begegnen

Wie kurz angerissen, befinden sich in der C-Lage auffällig viele Verwaltungszentren. Dies mindert den Wertzuwachs der Immobilie. Die Möglichkeiten der Mieterhöhungen sind geringer. Die Mieten als sichere Quelle, da die Mieter Beschäftigungsverhältnisse im öffentlichen Dienst haben. Zudem sorgt die wachsende Bürokratie für eine stetig steigende Nachfrage nach Wohnraum. Sicherheit der Einkommensverhältnisse der Beschäftigten stärkt den Preis für eine gute Immobilie. In C-Lagen lassen sich langfristig gute Mieteinnahmen erzielen.

Neben dieser Sicherheitskomponente bieten viele C-Lagen eine Wachstumskomponente in der gleichen Stadt. Diese Wachstumskomponente ergibt sich aus den zahlreichen Hochschulen, die in diesen Städten liegen. Gerade diese Ideenschmieden, bringen innovative Neuigkeiten hervor, die oftmals in wachstumsstarke und profitable Unternehmen münden, die eine Vielzahl von gut bezahlten Arbeitsplätzen schaffen. Diese Beschäftigten brauchen bezahlbaren Wohnraum in der Nähe. Dies eröffnet Immobilieninvestoren neue Chancen, sowohl bei Bestandsimmobilien und im für Immobilienneubauten.

Ein attraktives Umfeld an Möglichkeiten

Die meisten der als C-Lage klassifizierten Städte sind für deutsche Verhältnisse nicht klein und verfügen über eine gut ausgebaute Infrastruktur in allen Bereichen. Dort wo die Infrastruktur nicht in dieser Weise ausgebaut ist, finden sich die Metropolen der A-Lage in unmittelbarer Nähe. Zu dieser Infrastruktur gehört ein gut ausgebauter Öffentlicher Nahverkehr, da in diesen Städten der Individualverkehr an seine Grenzen stößt. Erhebliches Potenzial nach oben ist vorhanden, Investoren konzentrieren sich auf die Städte, die den Ausbau aktiv vorantreiben. Das Angebot an Kultur und Unterhaltung ist in den Städten der C-Lage ebenso umfangreich wie ein gut strukturierter Einzelhandel.

Obwohl viele diese Städte über ein attraktives urbanes Angebot verfügen kommt die Erholung nicht zu kurz. Häufig überzeugen diese Städte mit Natur, in der Menschen entspannen. Eine besondere Bedeutung haben diese Städte bei der Bekämpfung der Wohnungsnot, da günstiges Bauland im Vergleich zur Verfügung steht, mit Entwicklungspotenzial.

Die Nachteile dieser Städte für Immobilieninvestoren werden nicht verschwiegen. „Die Aussichten auf schnellen und massiven Zuwachs bei den Mieten und hohen Wertsteigerungen sind geringer. Dafür zeigt sich in diesen Lagen eine stabile Wertentwicklung, ebenso für Immobilienbesitzer und die hinter den Finanzierungen stehenden Banken. Das gibt Sicherheit“, erläutert Eric Mozanowski.

Eric Mozanowski, Chief Operating Officer (COO), baute in den letzten 30 Jahren verschiedene Immobilienunternehmen auf. Dabei konzentrierte er sich auf die Projektentwicklung und Sanierung von Bestands- und Denkmalschutzobjekten und deren anschließende Vermarktung. Eric Mozanowski führte in Berlin / Leipzig sowie Stuttgart im Rahmen von Seminarveranstaltungen die Vortragsreihe zum Themengebiet Denkmalschutz in Deutschland fort. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Geschichte von Denkmalimmobilien und der Wandel in die heutige Zeit mit den gegebenen Veränderungen und Ansprüchen, die Modernisierung und Sanierung von Denkmalimmobilien mit sich bringen. Weitere Informationen unter: http://www.immobilien-news-24.org

Kontakt
Eric Mozanowski
Eric Mozanowski
Theodor-Heuss-Str. 32
70174 Stuttgart
+49 (0)71122063173
+49(0)71122063180
mozanowski@yahoo.de
http://www.immobilien-news-24.org

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/immobilienmarkt-in-der-c-lage-hilfe-gegen-wohnungsnot/

Keine Freizeit als Freelancer? freelance.de-Ranking zu den Wochenarbeitszeiten von Freischaffenden

Freelancer haben im Durchschnitt eine 40-Stunden-Woche / Die Bandbreite variiert stark innerhalb der Berufsgruppen

München, 9. Oktober 2017__ Diese Geschichte geistert schon lange durch die Köpfe: Wer sich selbstständig macht, der mag zwar sein eigener Chef sein, doch am Ende beutet er sich nur selber aus und verzichtet zugunsten von Projektarbeit auf seine Freizeit. Doch stimmt das wirklich? freelance.de, Deutschlands größter regionaler Marktplatz, auf dem Freischaffende und Auftraggeber sich finden, hat unter den angemeldeten Freelancern nachgefragt und ein Ranking erstellt: Wie lange arbeiten Freelancer in der Woche im Durchschnitt?

Das Ranking zeigt, welche Berufsgruppen unter den Freelancern durchschnittlich am längsten arbeiten sowie den jeweils höchsten und niedrigsten angegebenen Wert.

1. Ingenieurwesen
– 44,4 Stunden pro Woche im Durchschnitt
– höchster Wert: 60 Stunden
– niedrigster Wert: 30 Stunden

2. Versicherungen, Finanzen, Recht
– 44,3 Stunden pro Woche im Durchschnitt
– höchster Wert: 60 Stunden
– niedrigster Wert: 35 Stunden

3. Einkauf, Handel, Logistik
– 44 Stunden pro Woche im Durchschnitt
– höchster Wert: 50 Stunden
– niedrigster Wert: 35 Stunden

4. Marketing, Vertrieb, Kommunikation
– 42,9 Stunden pro Woche im Durchschnitt
– höchster Wert 90 Stunden
– niedrigster Wert 30 Stunden

5. Management, Beratung, Strategie
– 42,1 Stunden pro Woche im Durchschnitt
– höchster Wert: 60 Stunden
– niedrigster Wert: 20 Stunden

6. IT, Entwicklung
– 41,6 Stunden pro Woche im Durchschnitt
– höchster Wert: 70 Stunden
– niedrigster Wert: 24 Stunden

7. Design, Kunst
– 40,2 Stunden pro Woche im Durchschnitt
– höchster Wert: 70 Stunden
– niedrigster Wert: 28 Stunden

8. Forschung, Wissenschaft, Bildung
– 37,6 Stunden pro Woche im Durchschnitt
– höchster Wert: 70 Stunden
– niedrigster Wert: 12 Stunden

Das Ranking zeigt, dass Freelancer bei der Arbeitszeit im Durchschnitt sehr nah an die 40-Stunden-Woche kommen. Unterschiede unter den Branchen gibt es zwar, sie sind allerdings nicht besonders auffällig. Lediglich die Freien aus dem Wissenschafts- und Bildungsbereich sind ein Ausreißer mit durchschnittlich unter 40 Stunden pro Woche Arbeitszeit. Das Ranking macht aber vor allem deutlich: Eine Pauschalaussage über Freelancer lässt sich nicht treffen. Den Puls hochtreibende 70-Stunden-Wochen sind genauso üblich wie angenehme 20 Stunden pro Woche.

„Das spiegelt einen der wichtigsten Vorteile am Arbeiten als Freier wieder“, sagt Simon Gravel, Geschäftsführer von freelance.de und früher selber Freelancer. „Es gibt Zeitabschnitte in der Karriere, da will man viel arbeiten, um viel zu erreichen. Genauso gibt es aber Zeiten, in denen man öfter zu Hause sein möchte, zum Beispiel, wenn man eine Familie gründet. Das geht als Angestellter nicht immer so einfach. Vor allem die Rückkehr von der Halbtagsarbeit in die Vollzeit wird oft erschwert. Als Freelancer ist man viel flexibler.“

Über freelance.de
freelance.de ist in Deutschland der größte unabhängige Marktplatz, der Freelancer sowie Unternehmen, aus allen Branchen, bei der Suche nach Projekten bzw. einem freiberuflichen Experten unterstützt. freelance.de bietet ein regionales Profil- und Projektportfolio und gewährleistet hierbei höchste Qualitätsstandards, zertifiziert nach PCI DSS. freelance.de wurde 2007 gegründet und zielt mit mehr als 125.000 registrierten Nutzern, täglich 1.000 Bewerbungen und über 400 neuen Projekten vorrangig auf Kunden aus der DACH-Region. Weitere Informationen unter: www.freelance.de

Firmenkontakt
freelance.de
Ramin Hayit
Nymphenburger Straße 70
80335 München
089 – 452 1393 105
089 – 452 1393 900
ramin.hayit@freelance.de
https://www.freelance.de/index.php

Pressekontakt
ELEMENT C GmbH
Christoph Hausel
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 20
c.hausel@elementc.de
http://www.elementc.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/keine-freizeit-als-freelancer-freelance-de-ranking-zu-den-wochenarbeitszeiten-von-freischaffenden/

Die Geschenke der Protectum

Die Geschenke der Protectum

Das Ziel einer Genossenschaft ist die Förderung ihrer Mitglieder. Wir überraschen gerne unsere Mitglieder, wir machen es ihnen leicht sich zu freuen!
Natürlich erhalten sie Sonderkonditionen beim Mieten und Kaufen unserer Immobilien. Der neueste Vorteil der Protectum: sie sparen bei uns vor Einzug noch 1500,- Euro! Unsere Mitglieder zahlen keine Kaution!!

Welchen Wunsch dürfen wir ihnen noch erfüllen? Unser Internetkaufhaus bietet nur unseren Mitglieder die verschiedensten Einkaufsvorteile.
Ein weiterer Vorteil ist die hohe Arbeitnehmersparzulage von 20% bei der Protectum. Bei einer jährlichen Einzahlung von 400 Euro entspricht dies 80,- Euro. Hinzu kommt die Wohnungsbauprämie von 8,8%. Sie sehen: bei der Protectum geht es um ihre Förderung und ihre Vorteile. Natürlich kann ihr Arbeitgeber ihre Beiträge bezuschussen – hier sind ihm keine Grenzen gesetzt.
Kommen wir nun zu ihrem Geld, ihrer Auszahlung und unserer stetig hohen Ausschüttung von Dividenten. Unsere Mitglieder werden seit vielen Jahren an den guten Geschäftsergebnissen der Genossenschaft beteiligt.

Eine Genossenschaft ist aber auch nur so gut wie ihre Mitarbeiter! Unser Team und gerade der Service – ihre Mitgliederbetreuung, steht Ihnen an fünf Tagen der Woche mit Rat & Tat zur Seite. Noch Fragen?

Protectum Moderne Wohnungsbaugenossenschaft eG
Die Protectum Wohnungsbaugenossenschaft hat als Investitionsschwerpunkt Mehrfamilien-, Doppel- und Reihenhäuser. Die Wohnungen und Häuser sind für eine familienfreundliche Nutzung ausgelegt.

Kontakt
Protectum Wohnungsbaugenossenschaft eG
Thomas Lischka
Seeblick 3
63868 Großwallstadt
0 60 22 – 26 46 41 0
0 60 22 – 26 46 41 9
t.lischka@ccmgmbh.de
http://www.city4living.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-geschenke-der-protectum/

Bedürfnisse der Bioprozesstechnik fest im Blick

Hamilton Bonaduz AG stellt neue Single-Use-Sensoren für die pH- und Sauerstoffmessung vor

Bedürfnisse der Bioprozesstechnik fest im Blick

Neuer Single-Use-Sensor OneFerm pH VP 70 NTC für die Bioprozesstechnik

Als logische Konsequenz auf die sich ändernden Anforderungen der Bioprozesstechnik baut die Hamilton Bonaduz AG ihr Angebot an Sensoren weiter aus. So bietet das Unternehmen neu auch Single-Use-Sensoren für die Bioprozesstechnik an. „Dieses Marktsegment wächst kontinuierlich. Vor dem Hintergrund, dass bei immer mehr Bioprozessen nur noch Einweg-Reaktoren verwendet werden, verzeichnen wir auch einen zunehmenden Bedarf an speziell dafür entwickelten Sensoren“, konstatiert Marcus Bayer, Market Segment Manager Single Use bei Hamilton. Die Vorteile der Sensoren, die es momentan für die Messung des pH-Wertes und des gelösten Sauerstoffes gibt, liegen auf der Hand: Bei einer einmaligen Nutzung reduziert sich nicht nur das Risiko einer Kontamination, was die Grundlage für eine reproduzierbare und sichere Prozessgestaltung darstellt. Vielmehr gestaltet sich auch der Reinigungs- und Planungsaufwand einfach und unkompliziert. Diese Vorzüge, kombiniert mit einer schnelleren Verifizierung und Validierung, reduzieren die Vorbereitungs- und Nachbearbeitungszeit erheblich. „Neben diesen Eigenschaften stehen ganz klar auch die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz auf der Agenda“, so Marcus Bayer und unterstreicht, dass sich die verkürzte Reinigungs- und Sterilisationszeit positiv auf den Wasser- sowie Energieverbrauch auswirken und die Kunststoffsysteme thermisch verwertet werden.

Single-Use schließt Mehrfachnutzung nicht aus

Auch wenn der Bedarf an Singe-Use-Lösungen steigt, so können die kostenintensiven elektronischen Komponenten der Sensoren mehrfach verwendet werden. „Unsere Single-Use-Sensoren sind für den Einsatz bei kleineren Batchgrössen und für kurze Projekte prädestiniert. Gerade im Bereich der Forschung und Entwicklung stellen die kostengünstigen Einwegsensoren die beste Alternative dar“, erklärt der Market Segment Manager Single Use. Da auch die konventionellen Sensoren zur Messung der Leitfähigkeit und der Zelldichte für den Einsatz bei Single-Use-Anwendungen geeignet und als Arc-Variante erhältlich sind, können die Lösungen optimal miteinander kombiniert werden.

Über HAMILTON:
Hamilton ist ein global aufgestelltes Unternehmen mit Hauptniederlassungen in Reno, Nevada; Franklin, Massachusetts (beide USA) und Bonaduz, Schweiz sowie Vertriebsbüros auf der ganzen Welt.
Hamilton und seine Tochtergesellschaften sind führend bei der Entwicklung und Produktion im Bereich Liquid Handling, Prozessanalytik, Robotics sowie automatisierte Lagerlösungen. Seit mehr als 60 Jahren wird Hamilton den höchsten Anforderungen seiner Kunden durch die Kombination von hochwertigen Materialien und erstklassiger Verarbeitung gerecht, damit sie die bestmöglichen Resultate erzielen können. Hamiltons Bekenntnis zu höchster Präzision und Qualität spiegelt sich nicht zuletzt in der globalen ISO 9001 Zertifizierung wieder.

Firmenkontakt
Hamilton Bonaduz AG
Marlies Nipius
Via Crusch 8
CH-7402 Bonaduz
+41 58 610 10 10
contact@hamilton.ch
http://www.hamiltoncompany.com

Pressekontakt
Jansen Communications
Catrin Jansen-Steffe
Birlenbacher Str. 18
57078 Siegen
0271 7030210
info@jansen-communications.de
http://www.jansen-communications.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/beduerfnisse-der-bioprozesstechnik-fest-im-blick/

Geschäftsführer – Klage vor dem Arbeitsgericht ratsam?

Ein Interview von Maximilian Renger, wissenschaftlicher Mitarbeiter, mit Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Berlin und Essen.

Geschäftsführer - Klage vor dem Arbeitsgericht ratsam?

Arbeitsrecht

Maximilian Renger: Wir haben ja schon häufiger darüber gesprochen, dass es für Arbeitnehmer speziell im Fall einer Kündigung ratsam ist, gegen diese vor dem Arbeitsgericht vorzugehen. Wie sieht es denn nun bei Geschäftsführern aus? Können und sollten auch die vor dem Arbeitsgericht klagen?

Fachanwalt Bredereck: Die Möglichkeiten für Geschäftsführer, vor dem Arbeitsgericht zu klagen, sind vom Bundesarbeitsgericht in den letzten Jahren stark erweitert worden. Es besteht somit also durchaus eine Alternative zu den Zivilgerichten. Dazu aber an anderer Stelle Genaueres.

Maximilian Renger: Warum sollten Geschäftsführer denn überhaupt vor dem Arbeitsgericht klagen wollen?

Fachanwalt Bredereck: Dafür kann es verschiedene Gründe geben. Der Hauptgrund liegt meiner Ansicht nach darin, dass vor dem Arbeitsgericht, mal untechnisch ausgedrückt, das soziale Bewusstsein besser ausgeprägt ist. Es gibt zwar auch dort Richter, die tendenziell eher arbeitgeber- oder arbeitnehmerfreundlich eingestellt sind, insgesamt ist dort aber die Rechtsprechung schon deutlich vom Gedanken des Arbeitsrechts als Arbeitnehmerschutzrecht geprägt.

Maximilian Renger: Okay, das erscheint mir aber dann doch im Einzelnen durchaus vom jeweiligen Richter abhängen zu können. Was spricht denn sonst noch für ein Vorgehen vor dem Arbeitsgericht?

Fachanwalt Bredereck: Zugegeben, das kann man jetzt glauben oder nicht. Es sprechen aber jedenfalls noch weitere, ganz konkrete Umstände für ein Vorgehen vor dem Arbeitsgericht. Zum einen muss man mit der Klage keinen Vorschuss auf die Gerichtskosten einzahlen, was man beim Zivilgericht tun muss. Zum anderen ist es so, dass in der ersten Instanz vor dem Arbeitsgericht keine Erstattung der gegnerischen Anwaltskosten stattfindet. Das heißt auch für den Fall, dass man in der ersten Instanz keinen Erfolg haben sollte, muss man, anders als vor den Zivilgerichten, nicht die Kosten des gegnerischen Anwalts tragen.

Maximilian Renger: Sprich, wenn möglich, als Geschäftsführer eine Klage vor das Arbeitsgericht bringen. Unter welchen Voraussetzungen das möglich ist, können wir ja in einem weiteren Interview noch klären.

Fachanwalt Bredereck: So ist es, sehr gerne.

23.01.2017

Unser Angebot: Wir vertreten Arbeitnehmer wie Geschäftsführer deutschlandweit bei arbeitsrechtlichen Problemen, speziell bei Kündigungsschutzklagen. Besprechen Sie Ihren Fall zunächst unverbindlich mit dem Fachanwalt für Arbeitsrecht. Rufen Sie Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck an und besprechen Sie zunächst telefonisch und unverbindlich die Erfolgsaussichten in Ihrem Fall.

Die Fachanwälte für Arbeitsrecht Volker Dineiger und Alexander Bredereck sind die Autoren des Handbuchs „Arbeitsrecht“ der Stiftung Warentest.

Spezialseite Kündigungsschutzklage für Arbeitnehmer: Hier können Sie prüfen, welche Erfolgsaussichten einer Kündigungsschutzklage in Ihrem Fall bestehen und wie die Aussichten sind, mit einer Kündigungsschutzklage entweder den Bestand des Arbeitsverhältnisses zu sichern oder eine gute Abfindung zu erzielen. Sie finden Formulare für eine Kündigungsschutzklage mit Ausfüllhinweisen. Es folgt eine ausführliche Darstellung des Ablaufs des Kündigungsschutzverfahrens mit Praxistipps für das Verhalten vor dem Arbeitsgericht. Des Weiteren finden Sie ein Muster für einen Aufhebungsvergleich mit typischen Formulierungen und Hinweisen zum Ausfüllen. Sie können zudem auf Muster für Widersprüche gegen Sperrzeitanordnungen der Bundesagentur für Arbeit und Kostenbeispiele zugreifen. Das besondere Angebot: der Onlinecheck für Ihre Kündigung zum Preis von 50 EUR zuzüglich MwSt. Das alles hier: www.kuendigungsschutzklage-anwalt.de

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Alles zum Thema Kündigung und Abfindung für Arbeitnehmer: www.kuendigungen-anwalt.de

Alles zum Arbeitsrecht: www.arbeitsrechtler-in.de

Rechtsanwaltskanzlei
Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

http://www.youtube.com/v/z_wI4B71qzk?hl=de_DE&version=3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/geschaeftsfuehrer-klage-vor-dem-arbeitsgericht-ratsam/

Neue Bio-Designbeläge überraschen im Test Vergleich 2017

Klick-Designbeläge Neuheiten 2017 beweisen ihr Preis-Leistungs-Verhältnis im Test Vergleich

Neue Bio-Designbeläge überraschen im Test Vergleich 2017

Neue Bio-Designbeläge überraschen im Test Vergleich 2017

Designbelag mit Klicksystem Neuheiten 2017 – Vergleichstest

Designbeläge gibt es ab 2017 nicht mehr nur in bewährtem Vinyl. Neue nachhaltige Natur-Materialien zielen darauf, künstliche Zusatzstoffe aus Bodenbelägen komplett zu verbannen. Praktisch, günstig, pflegeleicht und strapazierfähig – so werben viele Hersteller für Klick-Designbeläge. Als universeller Bodenbelag mit vielen Vorteilen findet sich Klick-Designbelag weit oben auf der Wunschliste der Wohneigentums-Besitzer und Häuslebauer. Ein Test zeigt, wie sich neue Designbeläge mit den Etablierten schlagen und was die Zukunft bringt.

Wie die Hersteller versprechen, haben Klick-Designbeläge tatsächlich viele Vorteile. Sie eignen sich – je nach Stärke ihrer Nutzschicht – für die Verlegung in privaten und gewerblichen Objekten. Durch die Verlegung mittels Klicksystem verkürzen sich Verlege- bzw. Renovierungszeiten erheblich und auch die Lärm- und Schmutzbelästigungen halten sich in Grenzen, da nicht gesägt und Kleber nicht benötigt wird. Die Dekorauswahl ist sehr groß und Designbeläge gibt es bereits als zertifizierte Bioböden. allfloors.de wollte genauer wissen, was an den aktuellen Klick-Designbelägen des Jahres 2017 dran ist und prüfte in einem Test-Vergleich populäre Designbeläge auf ihre Beanspruchungsklasse, Handhabung, Gesundheitsverträglichkeit, die Dekorauswahl, das Preis-Leistungs-Verhältnis, ihre Trittschalldämmung und andere Eigenschaften.

Gesunde nachhaltige Materialien – das ist die Zukunft der Designbeläge

Designbeläge entstanden auf der Basis heterogener CV-Beläge (auch PVC-Boden genannt), welche nur als Rollenware verfügbar waren. Die meisten Desingbeläge bestehen daher größtenteils aus Vinyl. Die Nutzschicht besteht ebenfalls aus einer PU-vergüteten und oberflächengeprägten Vinyl-Nutzschicht, deren Stärke den Preis dieser Bodenbeläge bestimmt. Ich unserem Test stechen zwei Desigbeläge heraus. Das Produkt Wineo 1000 Purline ist einer der ersten Designbeläge, der ohne das Material Vinyl auskommt und aus natürlichen Materialien besteht. Daher darf dieser Designbelag auch als Bioboden bezeichnet werden und ist zertifiziert mit „Blauer Engel“. Zweiter aus dem Rahmen fallender Designbelag ist der „Hydrokork Bodenbelag“ des Herstellers Wicanders, eine Kombination aus Vinyl-Designbelag und Korkboden. Hydrokork nutzt die dämmenden Eigenschaften des Naturmaterials Kork und ist dennoch 100% für den Feuchtraum geeignet.

Die positiven Erfahrungen mit Klick-Designbelägen

Designbeläge bieten viele vorteilhafte Eigenschaften. Die sehr authentische Nachbildung von Holz- und Fliesendekoren, elastisches Material und damit angenehmer Raumschall und gedämpfter Trittschall, hohe Strapazierfähigkeit, einfache Pflege und natürlich die recht einfache Verlegung durch Klicksysteme. Alle Designbeläge sind zur Verlegung auf Fußbodenheizung bis 27 Grad Celsius geeignet. Designbeläge sind geeignet zur Verlegung in Feuchträumen. Gegen einen Designbelag im Badezimmer in rustikalem Holzdesign ist also nichts einzuwenden.

Klicksystem für einfache Verlegung und Dämmunterlage

In unserem Test-Vergleich der Designbeläge spielten die Haupteigenschaften eine wichtige Rolle. Auch das verwendete Klicksystem. An den Stoßkanten der einzelnen Designbelag-Elemente ist der Bodenbelag durch sein Klicksystem dann empfindlich, wenn sich kleine Unebenheiten eines nicht ideal ebenen Unterbodens durchdrücken. Die Stärke des Designbelages hat also ebenfalls einfach auf die die lange Haltbarkeit des Bodenbelages. Einige Hersteller empfehlen daher die Verwendung einer Dämmunterlage Die Hersteller Wineo und Amtico fordern die Verwendung einer Dämmunterlage zwingend vor, um die Gewährleistung zu erhalten. Dies erhöht die Kosten um ca. 4 – 6 EUR pro Quadratmeter. Auch das haben wir bewertet. Stabilere Klicksysteme bzw. Designbeläge mit höherer Gesamtstärke benötigen die Dämmunterlage in der Regel nicht, das gibt Pluspunkte.

Riesige Designauswahl und authentische Oberflächenprägung der Designbeläge

Häufig fragen unsere Kunden nach den verfügbaren Dekoren der Vinyl-Designbeläge. Daher achteten wir bei unserem Test-Vergleich der Klick-Vinyl-Designbeläge auf die Dekor-Auswahl. Vor allem die Art und die Authentizität der Optiken standen hier auf dem Prüfstand.

Wir prüften neun unterschiedliche Klick-Vinyl-Designbeläge anhand ihrer Vielfalt und naturrealistischen Wirkung. Alle von uns getesteten Bodenbeläge wirkten im Vergleich zum Naturboden täuschend echt. Optik und Haptik waren so authentisch, dass erst ein zweiter Blick die wahre Beschaffenheit des Designbodens verriet.

Wineo 1000 punktet daher nicht nur mit seiner Zertifizierung als Bioboden mit dem Blauen Engel, sondern auch mit seiner großen Dekorauswahl. Wicanders Hydrokork bietet zusätzlich eine Synchronprägung seiner Designbelag-Oberflächen. Die Prägung wird dabei dem photoreproduzierten Dekor angepasst und wird so noch authentischer.

Gesamtstärke und starke Nutzschicht mit Vor- und Nachteilen?

Die Nachfrage nach Vinyl-Designbelägen mit einer geringeren Gesamtstärke ist hoch. Je geringer die Gesamtstärke ist, umso geringer ist auch der Arbeitsaufwand wie das Kürzen von Türen und Türzargen. Gerade frühere Vinylböden besaßen oft eine höhere Gesamtstärke. Wir konzentrierten uns daher vor allem auf die Gesamtstärke des Bodenbelags.

Mit einer Gesamtstärke von 4 mm und einer Nutzschicht von 0,3 mm überzeugten uns vor allem der Vinyl-Designbelag Gerflor Creation 30 Click und der Vinylboden Karndean Conceptline Designboden. Wineo 1000 Bio Designbelag, Wineo 600 Klick-Vinylboden, Amtico Spacia Click Designbelag punkten mit 5 mm Gesamtstärke auch einigen Spielraum bei der Verlegung auf bereits vorhandenen Bodenbelägen, liegen aber hinter Wineo 1000 Purline Bioboden und Karndean Conceptline Designboden eben mit 1 mm zurück.

Blauer Engel zertifizierte Designbeläge – Kunden setzen auf Nachhaltigkeit

Mit dem wachsenden Gesundheitsbewusstsein steigt auch der Anspruch der Kunden an einen gesunden Bodenbelag. In unserem Test-Vergleich prüften wir daher die Umwelt- und Gesundheitsverträglichkeit der Klick-Vinyl-Designbeläge. Moderne Vinyl-Designbeläge enthalten keine phthalathaltigen Weichmacher mehr – dem Manko früherer PVC-Böden. Zusatzstoffe enthalten Vinylböden dennoch. Für diese Zusatzstoffe werden Grenzwerte von allen getesteten Designböden eingehalten. Ihre langfristige Wirkung ist noch wenig erforscht, nach aktuellem Wissenstand jedoch unbedenklich. Alle von uns getesteten Designbeläge zeichnen sich durch sehr geringe Emissionswerte aus. Wineo 1000 Purline Bioboden sticht aus den geprüften Designbelag Kollektionen hervor. Der Bioboden besteht aus Raps- und Rizinusöl und ist frei von PVC, Chlor, Weichmachern und Lösungsmitteln. Damit ist Wineo 1000 Bioboden ein geruchsneutraler, gesundheitlich unbedenklicher und emissionsfreier Bodenbelag.

Zusammenfassung: Preis-Leistung der Designbeläge individuell bewertet

Designbeläge mit Klick-System sind derzeit die Renner des Fachhandels und von 20 – 60 EUR in verschiedensten Qualitäten erhältlich. Auch hier gilt, wer billig kauft, der kauft womöglich teuer. Jeder sollte den besten Kompromiss für seinen Designbelag finden, indem er die bevorzugten Eigenschaften vergleicht. Dieser Test bzw. Vergleich von Preis und Eigenschaften erhebt nicht den Anspruch der Vollständigkeit. In diesem Vergleich wurden bekannte und recht beliebte aber auch innovative neue Produkte aufgenommen.

Die Ergebnisse zeigen, dass im Vergleich alle getesteten Designbeläge aus dem Fachhandel eine sehr gute Qualität aufweisen. Bereits ab 26 EUR pro Quadratmeter bekommt man einen qualitativ hochwertigen Designbelag mit Klicksystem vom renommierten Hersteller Parador mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Qualitätssieger wird Wicanders Hydrocork mit einem etwas höheren Preis von ca. 42 EUR pro Quadratmeter. Auch der neue Bioboden Wineo 1000 Purline hätte den Vergleichstest gewinnen können, fehlte nicht die Angabe der Nutzschicht. Mit der überdurchschnittlichen Nutzungsklasse 32 hätte die Angabe der Nutzschicht vernachlässigt werden können. Doch da sich an der Nutzschicht sehr oft die Preisklasse von Bodenbelägen orientiert, wollten wir die fehlende Angabe nicht ignorieren. Der Wert der verwendeten (Natur)-Materialien für die Gesundheit ist jedoch unstrittig hoch anzusehen, wodurch der relativ hohe Preis mehr als gerechtfertigt ist, bedenkt man, wie lange Zeit seines Lebens man von einem Bodenbelag begleitet wird.

Einer der wichtigsten Parameter beim Kauf einen Bodenbelages, nämlich der persönliche Geschmack, konnte von uns natürlich nicht bewertet werden. Die Wahl des richtigen Produkts wird oft über das passende Dekor entschieden. Uns gefielen die Wicanders Hydrocork Dekore mit ihrer Synchronprägung am besten.

allfloors.de, der Bodenbelag Fachhandel mit versandkostenfreier Lieferung bietet Bodenbeläge aller bedeutenden Hersteller. allfloors.de liefert versandkostenfrei, bietet fachlich fundierte auch telefonische Beratung, Angebotserstellung, Musterservice. Für Gewerbetreibende der Bereiche Ladenbau, Wohnungsbau, Wohnungsvermietung bzw. Hausverwaltungen, Raumausstatter und Maler bietet allfloors attraktive Händlerkonditionen.

Kontakt
allfloors Service Center Berlin – mbb Ihr Bodenausstatter GmbH
Maik Möller
OdF-Platz 2
16775 Löwenberger Land
033094-71987-0
webmaster@allfloors.de
http://www.allfloors.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-bio-designbelaege-ueberraschen-im-test-vergleich-2017/

Aufhebungsverträge – welche Vor- und Nachteile gibt es für Arbeitgeber und Arbeitnehmer?

Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht Berlin und Essen.

Sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber ist der Abschluss eines Aufhebungsvertrags im Arbeitsrecht mit Vor- und Nachteilen verbunden. Für beide Parteien gilt es also, im Einzelfall genau zu überprüfen, ob eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch einen solchen Aufhebungsvertrag die beste Option ist.

Vor- und Nachteile für Arbeitgeber beim Aufhebungsvertrag

Der zentrale Vorteil des Arbeitgebers besteht darin, dass der Arbeitnehmer mit Abschluss des Aufhebungsvertrags auf seinen Kündigungsschutz und eine Kündigungsschutzklage verzichtet. Nachteil: Der Arbeitnehmer hat im Fall einer arglistigen Täuschung oder Drohung mit einem empfindlichen Übel durch den Arbeitgeber die Möglichkeit der Anfechtung des Aufhebungsvertrags – und das auch noch bis zu einem Jahr nach dem Abschluss. Dagegen muss eine Kündigungsschutzklage innerhalb von drei Wochen erhoben werden. In diesem Fall hat der Arbeitgeber also deutlich früher Rechtssicherheit. Dennoch überwiegen für den Arbeitgeber in der Regel die Vorteile eines Aufhebungsvertrags gegenüber einer Kündigung.

Vor- und Nachteile für Arbeitnehmer beim Aufhebungsvertrag

Vorteilhaft für den Arbeitnehmer sind bei Abschluss eines Aufhebungsvertrags die Gegenleistungen, die der Arbeitgeber im Ausgleich für die Beendigung des Arbeitsverhältnisses anbietet. Dazu können etwa eine Abfindung, ein sehr gutes Arbeitszeugnis, Freistellung, Urlaubsabgeltung etc. zählen. Entscheidende Nachteile auf der anderen Seite: es wird eine Sperrzeit von zwölf Wochen für den Bezug von Arbeitslosengeld durch die Bundesagentur für Arbeit verhängt. Zusätzlich dazu ruht der Anspruch auf Arbeitslosengeld für einen bestimmten Zeitraum, wenn die Kündigungsfrist nicht eingehalten wurde. Hat der Arbeitnehmer deshalb noch keinen neuen Job in Aussicht, überwiegen für ihn regelmäßig die Nachteile des Aufhebungsvertrags. In aller Regel bietet der Arbeitgeber nämlich für den Fall, dass der Arbeitnehmer den Aufhebungsvertrag ablehnt, in einem späteren Kündigungsschutzprozess nicht weniger an. Insbesondere die Abfindung fällt später vielmehr häufig deutlich höher aus.

Was wir für Sie tun können

Wir vertreten Arbeitnehmer und Arbeitgeber deutschlandweit im Zusammenhang mit dem Abschluss von arbeitsrechtlichen Aufhebungsverträgen, Abwicklungsverträgen und dem Ausspruch von Kündigungen.

Besprechen Sie Ihren Fall zunächst mit dem Fachanwalt für Arbeitsrecht: Rufen Sie Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck an und besprechen Sie zunächst telefonisch die Erfolgsaussichten eines Vorgehens.

Wer wir sind: Die Rechtsanwälte und Fachanwälte für Arbeitsrecht Volker Dineiger und Alexander Bredereck sind seit vielen Jahren schwerpunktmäßig im Bereich Kündigungsschutz tätig. Gemeinsam haben sie das Handbuch „Arbeitsrecht“ der Stiftung Warentest verfasst. Auf dem YouTube-Kanal „Fernsehanwalt“ werden ständig aktuelle Rechtsprobleme aus dem Alltag vorgestellt und dazu praxisnahe Lösungen präsentiert

26.10.2016

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Spezialseite Kündigungsschutzklage für Arbeitnehmer: Hier können Sie prüfen, welche Erfolgsaussichten einer Kündigungsschutzklage in Ihrem Fall bestehen und wie die Aussichten sind, mit einer Kündigungsschutzklage entweder den Bestand des Arbeitsverhältnisses zu sichern oder eine gute Abfindung zu erzielen. Sie finden Formulare für eine Kündigungsschutzklage mit Ausfüllhinweisen. Es folgt eine ausführliche Darstellung des Ablaufs des Kündigungsschutzverfahrens mit Praxistipps für das Verhalten vor dem Arbeitsgericht. Des Weiteren finden Sie ein Muster für einen Aufhebungsvergleich mit typischen Formulierungen und Hinweisen zum Ausfüllen. Sie können zudem auf Muster für Widersprüche gegen Sperrzeitanordnungen der Bundesagentur für Arbeit und Kostenbeispiele zugreifen. Das besondere Angebot: der Onlinecheck für Ihre Kündigung zum Preis von 50 EUR zuzüglich MwSt. Das alles hier: www.kuendigungsschutzklage-anwalt.de

Spezialseite Kündigung für Arbeitgeber: Hier finden Sie umfassende Informationen über Ihre Möglichkeiten, einen Arbeitnehmer zu kündigen. Wann besteht Kündigungsschutz? Sie finden Musterkündigungen mit Ausfüllhinweisen. Daneben gibt es umfassende Informationen zur Betriebsratsanhörung und ein Musterformular mit Ausfüllhinweisen. Wir stellen den Ablauf des Kündigungsschutzprozesses dar und geben Beispiele für einen gelungenen Vortrag im Verfahren zu den jeweiligen Kündigungsgründen. Des Weiteren können Sie auf ein Muster für einen Aufhebungsvergleich mit typischen Formulierungen und Hinweisen zum Ausfüllen zugreifen. Das besondere Angebot: der Onlinecheck für die von Ihnen vorbereitete Kündigung zum Preis von 250 EUR zuzüglich MwSt. Das alles hier: www.arbeitgeberanwalt-kuendigung.de

Rechtsanwaltskanzlei
Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Am Festungsgraben 1
10117 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/aufhebungsvertraege-welche-vor-und-nachteile-gibt-es-fuer-arbeitgeber-und-arbeitnehmer/

Kostenfreies Windows 10 Upgrade

Kostenfreies Windows 10 Upgrade

Ein kostenfreies Windows 10 Upgrade ist trotz Ablauf der Frist am 29. Juli dank Hintertür weiterhin möglich.

Kostenfreies Windows 10 Upgrade: Hintertür

Bekanntlich ist am 29. Juli dieses Jahres die offizielle Frist für ein kostenloses Windows 10 Upgrade abgelaufen. Dank einer Hintertür, auf die Microsoft hier selbst aufmerksam macht, ist es aber weiterhin möglich, das kostenlose Upgrade durchzuführen.

Denn für Nutzer, die die unterstützenden Technologien (Assistive Technologies) von Windows 10 nutzen, ist das Gratis-Upgrade weiter zugänglich. Die Funktionen sollen es Menschen mit Einschränkungen zum Beispiel des Seh- oder Hörvermögens ermöglichen, Windows einfacher zu benutzen. Dazu zählen etwa Text-to-Speech-Funktionen, verbesserte Tastaturshortcuts, Erweiterungen für den Suchdienst Cortana oder eine Bildschirmlupe.

Bei Microsoft heißt es dazu: „Für die breite Öffentlichkeit endet das kostenfreie Windows 10-Upgrade am 29. Juli. Wenn Sie die unterstützenden Funktionen nutzen, können Sie das kostenfreie Upgrade aber auch nach der öffentlichen Frist weiterhin nutzen, weil Microsoft die Nutzererfahrung für Leute weiterhin verbessert, die diese Funktionen nutzen.“

Anwender müssen nur bestätigen, dass sie die Funktionen nutzten, eine weitere Abfrage der tatsächlichen Bedürftigkeit findet nicht statt. Wie lange diese Möglichkeit existieren wird, ist unklar.

Zum Umgang mit Windows 10

Für Viele ist Windows 10 „das beste Windows aller Zeiten“ (chip.de), so dass das Upgrade den meisten Anwendern nur empfohlen werden kann. Allerdings wären einige Datenschutzeinstellungen zu beachten, da andernfalls wesentlich mehr Daten an Microsoft und Dritte gesendet werden als bei älteren Windows Versionen. Hilfreiche Tipps zu diesen Einstellungen sowie zur Datensicherung vor dem Uprade findet man z.B. auf den Seiten des rennommierten IT-Dienstleisters Mahr EDV .

Mahr EDV ist der Computerspezialist für alle Belange um die IT-Struktur von Unternehmen ab fünf Rechnern: Wartung und Support, Consulting und Implementierung, Cloud-Dienste und vieles mehr.

Firmenkontakt
Mahr EDV GmbH
Fabian Mahr
Kaiserin-Augusta-Allee 111
10553 Berlin
030-770192200
Fabian.mahr@mahr-edv.de
http://www.mahr-edv.de

Pressekontakt
Mahr EDV GmbH
Thomas Maul
Kaiserin-Augusta-Allee 111
10553 Berlin
030-770192200
thomas.maul@mahr-edv.de
http://www.mahr-edv.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kostenfreies-windows-10-upgrade/

Windows 10 Upgrade sichern, ohne es jetzt durchzuführen. Ein Trick!

Windows 10 Upgrade sichern, ohne es jetzt durchzuführen. Ein Trick!

Anlässlich der für das kostenlose Windows 10 Upgrade am 29.07.2016 auslaufenden Frist, erinnert Mahr EDV an einen Trick zur Umgehung des Upgrade-Zwangs, den der Reddit-Nutzer namens justmoa letzten September gefunden hat (Vgl. heise online ).

Das übliche Verfahren des Windows 10 Upgrade

Wer das kostenlose Upgrade auf Windows 10 erhält, bekommt von Microsoft nur die Installationsdateien, aber keinen Lizenzschlüssel. Als Lizenznachweis dient stattdessen die Tatsache, dass das Windows aktiviert ist, auf dem das Upgrade läuft. Während des Umstiegs wird eine individuelle, für den PC eindeutige ID erzeugt und auf Microsofts Aktivierungs-Server hinterlegt. Erst danach ist auch eine saubere Neuinstallation möglich: Dabei wird wieder dieselbe ID erzeugt und mit dem Aktivierungs-Server abgeglichen – wird sie dort wiedergefunden, aktiviert Microsoft die Neuinstallation, ohne dass die Eingabe eines Installationsschlüssels erforderlich wäre.

Der Trick

Das kostenlose Windows 10 gibt es eigentlich nur, wenn man eine Upgrade-Installation von Windows 7 oder 8.1 aus durchführt. Nun wurde herausgefunden, wie es ohne geht:

Man erstellt sich mit Hilfe des Media Creation Tool wahlweise ISO, DVD oder USB-Stick und schließt das Medium ans alte Windows 7 oder 8.1 an. Dann Öffnet man im Explorer auf dem Installationsmedium den Ordner „sources“ und kopiert die Datei „gatherosstate.exe“ in beliebigen Ordner auf der Festplatte, in dem man Schreibrechte besitzt.
Sofern das alte Windows aktiviert ist, erzeugt der Start des Programms eine Datei namens „GenuineTicket.xml“. Anschließend kann man Windows 10 sauber neuinstallieren. Dort kopiert man die XML-Datei in den versteckten Ordner C:ProgramDataMicrosoftWindowsClipSVCGenuineTicket und startet den Rechner neu. Sofern eine Online-Verbindung vorhanden ist, hält Windows 10 sich anschließend für aktiviert.

Einschränkungen

Voraussetzung bleibt allerdings, dass auf dem Zielrechner derzeit ein korrekt lizenziertes und aktiviertes Windows 7 oder 8.1 läuft. Der Trick hilft also niemanden, auf einem nagelneuen PC direkt das kostenlose Windows 10 zu installieren.

Dazu kommt: Wenn man beim Umstieg nicht dem von Microsoft vorgesehenen Weg via GWX-Programm geht, sondern unter Windows direkt Setup.exe vom Installationsmedium startet, bietet es ohnehin etwas an, was weitgehend einer Neuinstallation entspricht: Dazu klickt man im Dialog „Bereit für die Installation“ auf den kleinen Link „Ändern der zu behaltenden Elemente“ und wählt anschließend „Nichts“.
Zwar bleibt das alte Windows dabei im neuen Ordner „Windows.old“ erst mal noch erhalten, doch löscht Windows 10 diesen Ordner nach 30 Tagen automatisch. Letztlich ist der gefundene Trick also nur nützlich, wenn das alte Windows auf dem Rechner noch läuft, und man vor dem Umstieg noch die Partitionierung anpassen will, die sonst unverändert übernommen wird. Achtung: Bislang ist nicht bekannt, ob der Trick womöglich Nebenwirkungen hat, so das damalige Fazit auf heise online.

Mahr EDV ist der Computerspezialist für alle Belange um die IT-Struktur von Unternehmen ab fünf Rechnern: Wartung und Support, Consulting und Implementierung, Cloud-Dienste und vieles mehr.

Firmenkontakt
Mahr EDV GmbH
Fabian Mahr
Kaiserin-Augusta-Allee 111
10553 Berlin
030-770192200
Fabian.mahr@mahr-edv.de
http://www.mahr-edv.de

Pressekontakt
Mahr EDV GmbH
Thomas Maul
Kaiserin-Augusta-Allee 111
10553 Berlin
030-770192200
thomas.maul@mahr-edv.de
http://www.mahr-edv.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/windows-10-upgrade-sichern-ohne-es-jetzt-durchzufuehren-ein-trick/

Viele Vorteile durch AdWords Agenturen

Google AdWords sind der neueste Trend der heutigen Zeit. Viele Unternehmen nutzen diese Werbemöglichkeit bereits für sich, um im Internet auf Ihr Unternehmen und Ihre Produkte aufmerksam zu machen. Nutzen Sie eine qualifizierte AdWords Agentur,

Viele Vorteile durch AdWords Agenturen

(NL/1924103148) AdWord Agenturen mit einem Google Partner Status besitzen qualifizierte Mitarbeiter, die Ihrem Unternehmen helfen bei Google auf der ersten Seite angezeigt zu werden. Die Leistungen einer AdWords Agentur sind unter anderem die Verwaltung Ihres Werbebudgets, die Gestaltung von Werbeanzeigen, Keywordrecherche und eine professionelle Struktur ihres AdWords Kontos.

Tipps zu AdWords
Google AdWords können von jedem eingerichtet und Angeboten werden. Jedoch sind die Bedienungen nicht immer einfach. Es muss ein Verständnis für die Einstellungen vorhanden sein. Eine AdWords Agentur bietet Ihnen Erfahrung und Wissen, sodass Ihre AdWords professionell eingerichtet werden. Falsch eingerichtete AdWords können zu größeren Kosten führen, weshalb es sich empfiehlt eine AdWords Agentur zu beauftragen.

AdWords Agentur vor Ort notwendig oder nicht?
Es ist keine Notwendigkeit, dass eine AdWords Agentur vor Ort ist. Ein guter Kontakt zwischen Agentur und Kunde sollte dennoch vorhanden sein. Der Kunde sollte per Telefon oder E-Mail gut zu erreichen sein, damit Rückfragen der Agentur schnell beantwortet werden können. In der heutigen Zeit ist es aber nicht mehr erforderlich, dass die Agentur in der Nähe ist.

AdWords Agenturen und Ihre Vorteile
Eigenständig geschaltete AdWords sind häufig nicht vorteilhaft. Mithilfe einer AdWords Agentur lassen sich professionelle AdWords schalten. Noch dazu bietet eine AdWords Agentur die Erfahrung und das Wissen auf diesem Gebiet. AdWords Kampagnen können somit wirkungsvoll umgesetzt werden und sind gleichzeitig an die Kundenwünsche angepasst. Eine AdWords Agentur gibt Ihnen eine professionelle Auskunft und Optimierung der AdWords, um Ihnen eine Anzeigenschaltung mit hoher Qualität liefern zu können.

Erfolgsfaktoren von AdWords Kampagnen
Erfolgsfaktoren einer guten AdWords Kampagne sind die Klicks und Impressionen. Außerdem hat das Budget einen hohen Stellenwert für eine AdWords Kampagne. Das Ziel einer solchen Kampagne ist es möglichst viele Klicks zu generieren, sowie einen Wert von 0,9-1% in der CTR Rate zu erreichen. Dieser Wert zeigt, welches Erfolgspotenzial die Kampagne aufweist.

Interview mit Felix Wenzel
ONMA: Sollte man eine AdWords Agentur beauftragen?
Herr Wenzel: Eine AdWords Agentur sollte beauftragt werden, wenn gute und professionelle AdWords geschaltet werden sollen. Die Einstellungen müssen für die Einrichtung verstanden werden. Sollte dieses Verständnis nicht vorhanden sein passieren Fehler, die zu weiteren Kosten führen.
ONMA: Was sind die Vorteile einer AdWords Agentur?
Herr Wenzel: Eine AdWords Agentur kann im Normalfall einen Kundenstamm aufweisen und verfügt somit über eine entsprechende Erfahrung. Des Weiteren haben sie Kenntnisse um Umgang mit Problemen und deren Lösungen. Im Prinzip besteht für jeden die Möglichkeit AdWords anzubieten. Daher gibt es nur ein anerkanntes Zertifikat, welches der Google Partner Status ist. Dafür sind ein Kundenstamm, ein zertifizierter Mitarbeiter und ein Umsatz von 7.500 Euro in drei Monaten notwendig.
ONMA: Warum sollte man eine Google AdWords Kampagne professionell erstellen lassen?
Herr Wenzel: Eine einwandfreie Einrichtung in allen Bereichen besteht mit einer professionellen Agentur von Beginn an. Ziele bestimmen, welche Bereiche beworben werden sollen. Mit einer solchen Kampagne soll der Bekanntheitsgrad eines Unternehmens erhöht und Käufe generiert werden. Auf jeden Fall sollte ein Unternehmen in AdWords investieren.
ONMA: Vielen Dank!

Kontakt
AdWords AgenTurbo
Rühmkorffstraße 5
30163 Hannover

0511-13221228
info@adwords-agentur-moenchengladbach.de
www.adwords-agentur-moenchengladbach.de

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
AdWords AgenTurbo
Felix Wenzel
Rühmkorffstraße 5
30163 Hannover
0511-13221228
info@adwords-agentur-moenchengladbach.de

Pressekontakt
AdWords AgenTurbo
Felix Wenzel
Rühmkorffstraße 5
30163 Hannover
0511-13221228
info@adwords-agentur-moenchengladbach.de
www.adwords-agentur-moenchengladbach.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/viele-vorteile-durch-adwords-agenturen/

Telekom Mega-Deal und HelloFresh schenken 10 Euro auf Probierbox

Telekom Mega-Deal und HelloFresh schenken 10 Euro auf Probierbox

Jede Woche stellt die Telekom mit ihren Mega-Deals neue und abwechslungsreiche Angebote in Zusammenarbeit mit ihren Partnern vor und ermöglicht damit Kunden, einzigartige Vorteile zu nutzen. Vom 21. bis 27. Oktober gibt es zehn Euro Rabatt auf eine Probierbox von HelloFresh.

Das Berliner Start-up HelloFresh hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit der Lieferung frischer, hochwertiger Lebensmittel wieder mehr zum Selbstkochen zu animieren. Dafür bietet das junge Unternehmen unterschiedliche Kochboxen an. So gibt es die Classic Box, die Obst Box und für Vegetarier die Veggie Box. Jede Box kann individuell nach Anzahl der gewünschten Mahlzeiten und Personen angepasst werden. Jede Woche werden neue, gesunde Rezepte kreiert, die zuhause ganz einfach nachgekocht werden können. Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung steht dabei im Mittelpunkt.

Mit HelloFresh können Nutzer auf zeitaufwendiges Einkaufen und lange Warteschlangen an der Kasse verzichten. Jede Lieferung enthält die passenden Zutaten für drei oder fünf komplette Mahlzeiten. Alle Produkte kommen direkt vom Hersteller und werden genau auf Qualität und Frische geprüft.

Bis zum 27. Oktober erhalten Kunden beim Telekom Mega-Deal zehn Euro Rabatt auf eine Probierbox Classic oder Probierbox Veggie. Darin enthalten sind jeweils wahlweise drei Gerichte mit Fleisch, Fisch oder Geflügel beziehungsweise mit rein vegetarischen Zutaten. Mit diesem Deal kann der Service von HelloFresh einmalig unverbindlich getestet werden. Wer anschließend überzeugt ist, bestellt einfach regulär weiter. Diejenigen, die den Service nicht weiter nutzen möchten, brauchen nichts weiter zu tun. Es bleibt bei der einmaligen Lieferung.

Am 28. Oktober folgt der nächste Telekom Mega-Deal, bei dem Nutzer drei Monate DIE WELT DIGITAL Komplett geschenkt bekommen.

Weitere Informationen:
www.telekom.de/megadeal

Bildmaterial unter:
http://bit.ly/Telekom_Mega-Deal

Über die Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom ist mit rund 151 Millionen Mobilfunkkunden sowie 30 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2014). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in mehr als 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 228.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte der Konzern einen Umsatz von 62,7 Milliarden Euro, davon wurde mehr als 60 Prozent außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

Firmenkontakt
Deutsche Telekom AG
Corporate Communications
Friedrich-Ebert-Allee 140
53113 Bonn
0228 181 – 4949
medien@telekom.de
www.telekom.com

Pressekontakt
Schröder+Schömbs PR GmbH
Eva Kaiser
Torstr. 107
10119 Berlin
030 349 964-27
eva@s-plus-s.com
www.schroederschoembs.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/telekom-mega-deal-und-hellofresh-schenken-10-euro-auf-probierbox/

Erdgasautos haben großes Potenzial

Initiativkreis Stadtwerke Nordbayern plädiert für Mobilitätswende

Ob auf der Internationalen Automobilausstellung, im ADAC-Kundenbarometer oder in der VCD-Umweltliste: Überall sind Erdgasautos präsent und vorne mit dabei. Doch das Potenzial der umwelt- und klimaschonenden Fahrzeuge sei noch längst nicht ausgeschöpft, ist Stephan Pröschold überzeugt. Der Sprecher des Initiativkreises Stadtwerke Nordbayern plädiert für eine Forcierung der Mobilitätswende, weil ohne diese ein Gelingen der Energiewende nicht möglich sei. „Erdgasautos sind längst voll alltagstauglich, die Modellvielfalt lässt kaum einen Wunsch unerfüllt und die Infrastruktur stimmt.“

Wie groß die Bandbreite an Erdgasautos inzwischen ist, konnten Besucher der IAA in Frankfurt am Stand von Zukunft ERDGAS e. V. erfahren. So präsentierte die Initiative der Gaswirtschaft einen Querschnitt der aktuell 24 Modelle, welche mit erdgasbetriebenen Motoren erhältlich sind. Gezeigt wurden unter anderem der Audi A3 g-tron, der VW Caddy TGI, der Seat Leon TGI und der VW Golf TGI. „Die Hersteller bieten vor allem ihre Bestseller auch als Erdgasversionen an“, sagt Pröschold.
Zu den Highlights der IAA in Sachen Erdgasantrieb gehörten die Vorstellungen zweier Weltpremieren: des Audi A4 Avant g-tron und des VW Caddy Alltrack TGI. Der Kombi von Audi soll ab 2016 bestellbar sein. Nach ersten Angaben wird er mit einem 2.0-TFSI-Motor mit 170 PS ausgestattet, der etwa 4 Kilogramm Erdgas auf 100 Kilometer benötigt und weniger als 100 Gramm CO2 emittiert. Beim VW Caddy Alltrack TGI handelt es sich um eine Offroad-Variante des VW Caddy. Der Nachfolger des Cross-Caddy wird ebenso wie das Caddy-Grundmodell mit einem sparsamen TGI-Motor ausgestattet. Der verbraucht lediglich 4,1 Kilogramm Erdgas auf 100 Kilometer. Der Marktstart ist Ende 2015 geplant.

Sparsam und klimaschonend

Das zu den eigenen Bedürfnissen passende Auto zu finden, dürfte also für Erdgasfans kein Problem sein. Und diejenigen, die bereits mit dem alternativen Kraftstoff im Tank unterwegs sind, freuen sich darüber, wie sparsam ihre Fahrzeuge sind. Laut ADAC-Kundenbarometer liegen nämlich die Erdgasfahrer in punkto Zufriedenheit mit den Verbrauchswerten an der Spitze – gefolgt von den Fahrern von Hybriden und denen von Autogas-Fahrzeugen.

Pröschold wundert das nicht, denn der Spareffekt im Vergleich zu herkömmlichen Kraftstoffen sei deutlich – und das auch bei den aktuellen Niedrigpreisen für Benzin und Diesel. So kostete ein Liter Super E10 im August 2015 laut ADAC durchschnittlich 1,402 Euro, der Liter Diesel 1,143 Euro, das Literäquivalent (bezogen auf Benzin) Erdgas aber nach Angaben von Zukunft ERDGAS nur 0,73 Cent. Zudem wird die Steuerermäßigung für den Kraftstoff Erdgas nach einem Beschluss des Bundestags über 2018 hinaus verlängert. Weil Erdgas allerdings in Kilogramm verkauft wird, ist der finanzielle Vorteil beim Tanken nicht ohne Rechnen klar. „Eine transparentere Preisauszeichnung lässt leider immer noch auf sich warten“, bedauert Pröschold. Dafür sei die Dichte an Erdgaszapfsäulen in Deutschland bei insgesamt über 900 Tankstellen sehr gut.

Top in der VCD-Umweltliste

Die positiven Aspekte in Sachen Klima- und Umweltschutz stehen auch nicht auf der Motorhaube, sind aber für viele das wichtigste Argument für Erdgasautos. Diese emittieren im Schnitt 25 Prozent weniger CO2 sowie über 90 Prozent weniger Stickoxide und Feinstaub im Vergleich zu Diesel-Fahrzeugen. Aus guten Gründen haben daher die Erdgasautos in der Neuauflage der Umweltliste des Verkehrsclub Deutschland (VCD) wie bereits in den Vorjahren gut abgeschnitten. Gleich drei erdgasbetriebene Fahrzeuge teilen sich den dritten Platz: der Volkswagen eco up!, der Seat Mii Ecofuel und der koda Citigo CNG Green tec. Zu den Kriterien zählen neben dem CO2-Ausstoß und den Schadstoff-Emissionen der Lärmpegel und der Kraftstoffverbrauch.

Die ökologischen Pluspunkte und das günstige Tanken sind für Pröschold die wesentlichen Argumente, weiter auf Erdgasautos zu setzen. Entsprechend groß ist das Engagement der Initiativkreis-Mitglieder, die zum einen den Erdgas-Anteil in ihren Fahrzeugflotten erhöhen und zum anderen häufig den Umstieg auf ein Erdgasfahrzeug fördern. „Wir sehen ein sehr großes Potenzial für erheblich mehr Erdgasautos auf Deutschlands und Europas Straßen“, sagt Pröschold. „Dieses auszuschöpfen, ist ein Gebot der Vernunft, denn Erdgas bildet die unverzichtbare Brücke ins Zeitalter der regenerativen Energien.“

Dem Initiativkreis Stadtwerke Nordbayern gehören rund 20 lokale und regionale Energieversorger an. Der Zusammenschluss dient der Bündelung von Kompetenzen und Erfahrungen sowie der Koordination gemeinsamer Aktivitäten im Interesse der Kunden. Internet: http://www.initiativkreis-stadtwerke.de

Firmenkontakt
Initiativkreis Stadtwerke Nordbayern
Jana Lustik
Akademiestraße 7
80799 München
0921 75935-54
j.lustik@froehlich-pr.de
http://www.initiativkreis-stadtwerke.de

Pressekontakt
Fröhlich PR GmbH i. A. des Initiativkreises Stadtwerke Nordbayern
Siynet Spangenberg
Alexanderstraße 14
95444 Bayreuth
0921 75935-53
s.spangenberg@froehlich-pr.de
http://www.initiativkreis-stadtwerke.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/erdgasautos-haben-grosses-potenzial/

Saisonarbeit in der Eisdiele – Chance oder Falle?

Ein Interview von Philipp Modrach, wissenschaftlicher Mitarbeiter, mit Fachanwalt für Arbeitsrecht Volker Dineiger, Berlin und Essen.

Gerade in den Sommermonaten suchen Saisonbetriebe händeringend Arbeitskräfte. Sehr häufig werden diese Arbeitsstellen aber nur als „Minijob“ oder auf geringfügiger Basis angeboten. Das Interview beleuchtet Vor-und Nachteile.

Philipp Modrach: Du hast in einer größeren Frauenzeitschrift einen Gastartikel zur Saisonarbeit in Eisdielen und in der Landwirtschaft verfasst. Überraschenderweise hast Du Dich sehr viel weniger kritisch geäußert, als ich gedacht hätte. Gibt es denn bei dieser Beschäftigung wirklich Vorteile?

Fachanwalt Dineiger: Die Vorteile der Saisonarbeit sind schnell erzählt: Man hat zunächst eine feste Arbeitsstelle und verdient Geld. Außerdem kann man so in einen Bereich hineinschnuppern, der interessant ist und vielleicht ganz anders ist als die bisherige Arbeitsstelle.

Philipp Modrach: Was ist denn rechtlich zu beachten?

Fachanwalt Dineiger: Je nach Gestaltung ist das ein befristetes Arbeitsverhältnis nach § 14 TzBfG oder ein Teilzeitarbeitsverhältnis nach dem TzBfG. Saisonarbeitnehmer erhalten den gesetzlichen Mindestlohn (Ausnahme: Landwirtschaft, hier gilt der Tarifvertrag, nach diesem bekommen Saisonarbeitskräfte im Jahr 2015 7,40 EUR (West) und 7,20 EUR (Ost)). Auch ein befristeter Arbeitsvertrag unterliegt den gesetzlichen Regelungen bezüglich Sozialversicherung, Lohnsteuer, etc.

Philipp Modrach: Wo ist denn dann der rechtliche Vorteil?

Fachanwalt Dineiger: Tritt man einen klassischen (ggfs.) befristeten Minijob (450 EUR) an, ist dieser von Sozialabgaben befreit. Dafür gibt es keine zeitlichen Höchstgrenzen. Der Arbeitgeber muss aber die Vorgaben des Befristungsgesetzes beachten. Der Vorteil ist, dass der (Saison-) Job zusätzlich zum Hauptjob ausgeübt werden kann; man kann also die Urlaubskasse aufbessern oder ähnliches. Für die Saisonarbeit gibt es aber noch die Sonderform der geringfügigen Beschäftigung: man darf dann nur 3 Monate (5-Tage-Woche) oder 70 Tage befristet (weniger als 5 Tage die Woche) arbeiten, aber mehr als 450 EUR im Monat brutto verdienen. Das ist ein Klassiker für Saisonarbeit. Das ist dann auch ein ganz reguläres Arbeitsverhältnis: bei Überschreitung der Freibeträge ist Lohnsteuer zu bezahlen, Sozialversicherungspflicht besteht. Allerdings darf das nicht berufsmäßig ausgeübt werden. Wenn keine geringfügige Beschäftigung ausgeübt wird, dann müssen geleistete Überstunden ganz regulär vergütet werden. Auch dafür gilt der Mindestlohn.

Philipp Modrach: Welche effektiven Fallen gibt es denn bei dieser Beschäftigung?

Fachanwalt Dineiger: Aufpassen muss man aber bei der Wahl des richtigen Saisonjobs. Auch wenn das nur für eine gewisse Zeit ist oder in geringen Volumen, muss man körperlich in der Lage sein, die Arbeit auch zu verrichten. Auf Dauer muss Arbeit aber auch Spaß machen.

Philipp Modrach: Die hat man aber immer. Spezifisch für die Saisonarbeit gilt was dann als besonders gefährlich?

Fachanwalt Dineiger: Natürlich gibt es auch bei der Saisonarbeit in ganz bestimmten Branchen einige Besonderheiten zu beachten: Vor allem sollte keine Anrechnung von Kost und Logis auf den Mindestlohn vereinbart werden. Sollte diese Vereinbarung mit dem Arbeitgeber jedoch getroffen sein, so sollte man darauf achten, dass die Anrechnung die Höhe des pfändbaren Teils des Arbeitsentgeltes (§850c ZPO) nicht übersteigt.

06.08.2015

Ein Beitrag von wissenschaftlichem Mitarbeiter Philipp Modrach und Fachanwalt für Arbeitsrecht Volker Dineiger, Berlin und Essen.

Alles zum Arbeitsrecht: www.arbeitsrechtler-in.de

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Rechtsanwaltskanzlei
Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Am Festungsgraben 1
10117 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/saisonarbeit-in-der-eisdiele-chance-oder-falle/

Filmreif: MasterCard ist Sponsor der Berlinale

MasterCard ist exklusiver Sponsor des Filmfestivals in der Kategorie Bezahllösungen. Bei der 65. Berlinale unvergessliche MasterCard Priceless Erlebnisse

(Mynewsdesk) Berlin/Frankfurt am Main, 27. Januar 2015 – MasterCard wird sich erstmalig auf der 65. Berlinale als exklusiver Sponsor in der Kategorie Bezahllösungen engagieren und das renommierte Filmfestival unterstützen. Die Berlinale ist eines der wichtigsten Events für die internationale Filmindustrie – Schauspieler und junge Talente, Filmemacher und Regisseure sowie internationale Filmfans – und gleichzeitig Inspirationsquelle für neue, großartige Filmprojekte.

Kino weckt zahlreiche Emotionen beim Publikum, es bringt Menschen zum Lachen und fördert ihre tiefsten Gefühle zutage. Die Leidenschaft von Cineasten für Filme ist die Leidenschaft, die MasterCard mit einem bunten Strauß an unbezahlbaren Momenten zu seinen Kunden bringt. „Mit dem exklusiven Sponsorship verbindet MasterCard die Leidenschaft der Filmindustrie mit einer ,Welt jenseits des Bargelds‘, um zu zeigen, dass beide das gleiche Ziel verfolgen: Kunden unbezahlbare Momente zu schenken“, sagt Pawel Rychlinski, CEO MasterCard Germany.

„Als zukunftsorientiertes Technologieunternehmen für den bargeldlosen Zahlungsverkehr widmet sich MasterCard – ebenso wie die Berlinale – innovativen Projekten und als Marke den Emotionen seiner Kunden“, so Dagmar Nedbal, Head of Marketing bei MasterCard.

Neben dem kulturellen Aspekt ist es vor allem die Digitalisierung, die MasterCard zu einem Engagement als Sponsor bei der Berlinale bewog. „Wie im Filmgeschäft, wo beispielsweise neue Schnitttechnologien oder Streamingdienste die Sehgewohnheiten ganzer Zuschauergruppen verändern, erleben wir in unserem Geschäft eine stark zunehmende Verlagerung weg vom Bargeld hin zu elektronischen Zahlungen“, so Nedbal. Dies mache sich auch durch einen steigenden Anteil von Kinokarten, die elektronisch bezahlt werden, bemerkbar. So wurden 2014 in Deutschland beispielsweise 24 Prozent mehr Kinotickets mit MasterCard- und Maestro-Karten gekauft als noch 2013.

Im Rahmen des Sponsorings und MasterCard Priceless® Cities sichert MasterCard den MasterCard Karteninhabern eine Vielzahl exklusiver Vorteile und Überraschungen. Demzufolge wird es beispielsweise einen exklusiven MasterCard® Ticket Counter in den Potsdamer Platz Arkaden geben, an dem sich die Filmenthusiasten Eintrittskarten für die begehrten Filmpremieren sichern können und einfach, sicher sowie bequem mit MasterCard zahlen können.

„MasterCard ist begeistert, Teil der Berlinale Familie sein dürfen und sicher, dass die Erfahrungen mit MasterCard während der Berlinale 2015 überraschend und unbezahlbar – also ,priceless‘ – sein werden!“, so Pawel Rychlinski. Das Engagement bei der Berlinale sei dabei nur ein erster Schritt für weitere Aktivitäten von MasterCard in der Hauptstadt.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/fuhqpb

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft-finanzen/http-news-mstr-cd-1EN9hyD

MasterCard (NYSE: MA), www.mastercard.com, ist ein internationales Technologieunternehmen im Zahlungsverkehr.

Mit dem schnellsten Zahlungsabwicklungsnetzwerk der Welt verbindet MasterCard Verbraucher, Banken, Händler, Regierungen und Unternehmen in über 210 Ländern und Gebieten. Die Produkte und Leistungen von MasterCard gestalten die alltäglichen Handelsgeschäfte für alle Beteiligten einfacher, sicherer und effizienter. Das gilt für Einkaufen und Reisen ebenso wie für Unternehmensführung und die Verwaltung von Finanzen.

Folgen Sie uns auf Twitter @MasterCardNews oder @MasterCardDE, reden Sie mit im Cashless Conversations Blog und abonnieren Sie die neusten Nachrichten beim Engagement Bureau.

Kontakt
MasterCard
Thorsten Klein
Unterschweinstiege 2-14
60549 Frankfurt am Main
06997121075
thorsten_klein@mastercard.de
www.mastercard.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/filmreif-mastercard-ist-sponsor-der-berlinale/

Sparfreunde Deutschland eG

geniale Konzepte überzeugen Mitglieder mit wahrhaftigen Mehrwerten

BildIn dieser Ausgabe der Pressemitteilung widmen wir uns heute dem Weg der Verwirklichung wahrhaftiger Mehrwerte. Das ist deshalb wichtig, damit das Konzept aufgrund der Multikomplexität besser verstanden werden kann. Unseren Weg kann man nachvollziehen, wenn man sich mit uns beschäftigt. Wir bieten gerne die dafür notwendige Transparenz, damit wir uns alle verstehen und wissen, was hier tatsächlich für den Erfolg passiert.

In den ersten beiden Pressemitteilungen haben Sie die Ziele und die Ausrichtung der Sparfreunde Deutschland eG gelesen und sicherlich sofort verstanden, dass hier der Mensch und Genosse mit seinen Interessen und Bedürfnissen im Mittelpunkt der genossenschaftlichen Idee steht und die Erreichung von monetären und mehrwertschaffenden Zielen der Gemeinschaft. Daher steht bei den Sparfreunden Deutschland kein Versicherer oder ein bestimmtes Produkt im Vordergrund, sondern ausschließlich Vorteile, die überzeugen und dann ihre Wirkung nach außen tragen, wenn ein reales Konzept dahinter steht, was diesem Anspruch gerecht wird. Diesen Weg gehen wir gerne mit Ihnen gemeinsam.

Wir wollen den Verbraucher und dessen Wünsche und Ziele in den Vordergrund stellen. Er kann alleine bestimmen, was ihm zur wirtschaftlichen Zufriedenheit fehlt und wozu er in der Lage ist, daran mit zu arbeiten. Daher entwickeln wir eigene und unabhängige Konzepte zur Realfindung aus dem Können der uns angeschlossenen Beteiligten Partner und den daraus gewonnenen Beziehungen zu Menschen, die zur Lösung beitragen können. Wir wollen dabei jeden Schritt unternehmen, alle Vorteile auszuschöpfen, die sich hier anbieten. Hierfür haben wir ein aktiv arbeitendes Gremium, welches sich mit dieser Aufgabenstellung innig beschäftigt, um nachhaltig spürbare Erfolge zu erzielen. Dabei kommen selbstverständlich auch Ergebnisse zustande, bei denen die Genossenschaft als solche und der Verbraucher gleichermaßen mehrfach profitieren.

Ganz nach der Idee: Teile deine (Spar-)Freude und du erhältst mehr davon zurück. Teilen Sie Ihr Geld mit uns und Sie erhalten mehr zurück, als Sie erwarten. Verdienen Sie doch einfach mal Geld mit den Möglichkeiten der Großen und Mächtigen. Kommen Sie in unseren erlesenen Kreis der Gewinnforscher und aktiven Mehrwertstrategen und seien Sie bei der Gewinnverteilung und den Ausschüttungsterminen dabei.

Das gemeinsame Ziel ist doch, Strategien zu haben, die das leisten, was wir uns alle wohl wünschen, die auch flexibel sind und auf veränderte Lebenssituationen passen. Die Planung der eigenen Finanzen beschäftigt einen ein Leben lang. Ist für Sie der richtige Zeitpunkt für die Optimierung Ihrer finanziellen Lebensplanung gekommen? Oder ist Ihr Geld bereits auf Abwegen? Sind Ihre Ziele erreichbar oder haben sich diese sogar geändert, so brauchen Sie eine neue Finanzlösung.

Sollen denn nur die Banken, Versicherungen und deren Kooperationspartner von Ihrem Geld profitieren, oder wollen Sie hier lieber im Vorteil sein? Die Vorteile wollen wir Ihnen bieten:
Echte Preisrabatte und deutliche Einsparungen neben Mehrwertrenditen und soziale Sicherheit für alle Generationen. Also das schafft doch Vertrauen!

Spannende Themen und Inhalte!
Wir freuen uns sehr, etwas Großes geschaffen und geleistet zu haben, was wir Ihnen in den nächsten Wochen weiter nach und nach gerne vorstellen möchten. Sie werden erstaunt sein. Bleiben Sie am Ball, denn es ist Ihr Geld. Es warten eine Vielzahl von spannenden und genialen Themen auf Sie. Mehr als 56 Ansätze haben wir Ihnen zu bieten, wie Sie wahrhaftige Mehrwerte und viel Geld einsparen können.

Nutzen Sie doch unseren Newsletter, um regelmäßig über neue Themen informiert zu werden. Klicken Sie einfach auf den unten stehenden Link und tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse für den Newsletter ein. Selbstverständlich ist dieser Dienst für Sie absolut kostenlos und unverbindlich. Wir halten den Datenschutz zu 100 Prozent ein. Sie können sich jederzeit auch wieder austragen.

Was bisher bekannt wurde
Damit Sie wissen, was Sie verpasst haben, wenn Sie die vorigen Meldungen nicht mitbekamen:

– Die Sparfreunde Deutschland eG stellt sich vor
– Wie funktioniert Genossenschaft

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.sparfreunde-deutschland.de

Wir sind auf Facebook
Sie werden auch an Informationen fündig auf Facebook. Besuchen Sie uns doch einmal dort und liken Sie den dortigen Eintrag, um weitere Informationen zu erhalten.

Hier finden Sie das Impressum und die Datenschutzvereinbarung: www.sparfreunde-deutschland.de

Über:

Sparfreunde Deutschland eG
Herr Dr. Ilja Klatt
Auf dem Schollbruch 25
45899 Gelsenkirchen
Deutschland

fon ..: 022116531500
fax ..: 022116531501
web ..: http://www.sparfreunde-deutschland.de
email : i.klatt@sparfreunde-deutschland.de

Pressekontakt:

Sparfreunde Deutschland eG
Herr Dr. Ilja Klatt
Auf dem Schollbruch 25
45899 Gelsenkirchen

fon ..: 0221-97758810
web ..: http://www.sparfreunde-deutschland.de
email : i.klatt@sparfreunde-deutschland.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sparfreunde-deutschland-eg/

ImCheck24 begrüßt das Bestellerprinzip

Das Bestellerprinzip bietet der Branche viele Vorteile, weshalb der Online-Immobilienmakler ImCheck24 diese Entwicklung ausdrücklich begrüßt.

BildHamburg, 20. November – In den letzten Wochen wurde öffentlich viel über das Gesetz zum sogenannten Bestellerprinzip im Mietmarkt diskutiert. Leider, so scheint es, ist unzähligen Immobilienmaklern die Chance eines solchen Prinzips nicht annähernd bewusst.

Bestellerprinzip als Chance nutzen

Über Jahre hinweg galten Immobilienmakler als teuerster Schlüsseldienst der Welt. Dabei versteht die Öffentlichkeit nur wenig vom Beruf des Immobilienmaklers. So stellt die Vermittlung von Immobilien eine umfangreiche und zeitaufwendige Dienstleistung dar. Zahlreiche Unterlagen müssen eingeholt und teilweise unzählige Besichtigungen durchgeführt werden. Das ist einem zukünftigen Mieter nicht immer gleich bewusst. Umso größer ist mit In-Kraft-Treten des Bestellerprinzips die Gelegenheit für Immobilienmakler, den jeweiligen Auftraggeber von der eigenen Expertise zu überzeugen.

Wer sich bis dato durch eine solide und transparente Arbeitsweise profilieren konnte, bekommt mit dem Bestellerprinzip jetzt die Gelegenheit seinen Kundenstamm weiter auszubauen. Immobilienmakler werden gegenüber ihrem Auftraggeber alle Kosten aufdecken müssen. Nikolai Roth, Geschäftsführer von ImCheck24: „Die dadurch entstandene Auflistung der Dienstleistung wird sich positiv auf die Auftragslage auswirken. Ein Auftraggeber der genau weiß welche Leistung verrechnet werden sollen, stimmt diesem Service in der Regel auch eher zu.“ In diesem Rahmen werden ebenfalls die üppigen Provisionen verschwinden und sich auf ein geringeres aber einheitlicheres Maß reduzieren. Damit wird die Dienstleistung des Immobilienmaklers auch für interessierte Mieter erschwinglich.

Erfolg auf den Schwingen des Bestellerprinzips

Bislang wird in Lagen mit einer das Angebot übersteigenden Nachfrage, die Maklerleistung über die Außenprovision vergütet. Geld also, das vom Mieter an den Immobilienmakler gezahlt werden muss. In Deutschland gehört die Außenprovision laut einer Studie der Kammer für Arbeiter und Angestellte in Wien mit rund 12% der Jahresmiete ohne Umsatzsteuer im Europavergleich zu einer der höchsten. Lediglich österreichische Makler verlangen mit fast 23% eine höhere Courtage. Bei der sogenannten Innenprovision muss der Vermieter die Dienstleistungen des Maklers bezahlen. So wird es von deutschen Maklern in Gegenden praktiziert, in denen die Nachfrage geringer als das Angebot ist. Wenn 2015 das Bestellerprinzip rechtskräftig wird, sind die bisherigen Provisionsregelungen indes obsolet. Wer den Immobilienmakler beauftragt, der bezahlt ihn auch. Die sich daraus ergebenden Vorteile für die Branche werden von dem Online Immobilienmakler ImCheck24 und anderen begrüßt.

Angesichts der positiven Impulse durch das Bestellerprinzip für Mietwohnungen, stellt sich die Frage ob nicht eine ebenfalls vorteilhafte Entwicklung bei Immobilienverkäufen denkbar ist. Auch hier würden Immobilienmakler ihre Dienstleistungen offen legen und die Besteller wüssten den erbrachten Service einzuschätzen und zu bewerten. Darüber hinaus würde auch die Anzahl schlechter und dem Berufsstand schadender Makler nachweislich sinken. Ein Prozess den ImCheck24 für eine logische Folge des Bestellerprinzips für Mietwohnungen hält und in gleicher Weise befürwortet.

ImCheck24 – Ja zum Bestellerprinzip!

So ist es vor allem der digitale Immobilienmakler, der seine Arbeitsweise und Verkaufsprozesse für den Käufer wie den Verkäufer bereits transparent und fair gestaltet. „Der Online Immobilienmakler ImCheck24 informiert seine Klienten über jeden Schritt des Verkaufsprozesses und ist dank moderner Kommunikation jeder Zeit für die Verkäufer und Käufer erreichbar“, so Roth. Ein geschätzter Service, der mit dem Bestellerprinzip in gleicher Weise fortgeführt werden wird.

Mit dem Bestellerprinzip erhält die gesamte Immobilienmakler-Branche einen neuen Impuls. Die Auftragslage ist durch die Verteilung der Besteller klar geregelt, wodurch sich der Immobilienmakler mit ganzer Kraft den Interessen des Auftraggebers widmen kann. Auf diese Weise werden auch Interessenkonflikte zwischen den Beteiligten vermieden. Diese Entwirrung der Intransparenz hat zur Folge, dass die Arbeit des Immobilienmaklers übersichtlicher, leichter verständlich und allgemein kundenfreundlicher aufgestellt ist.

Bilder zum Download

Portrait Nikolai Roth: http://bit.ly/1xUF3HT
Weitere Informationen: http://www.imcheck24.de/presse/

Über ImCheck24:

ImCheck24 ist der transparente, flächendeckende Maklerservice in Deutschland und bietet professionelle Begleitung des gesamten Verkaufsprozesses von Immobilien an. Dazu gehört eine kostenlose Bewertung der Immobilie durch einen Gutachter, die Erstellung eines aussagekräftigen Verkaufsexposés sowie die Gespräche mit Interessenten. Für den Verkäufer bedeutet das neben Zeit- und Kostenersparnis, dass die Immobilie überregional angeboten und durch ein transparentes Online-Bieterverfahren einen durchschnittlich höheren Verkaufspreis erzielt. Für den Käufer hat es den Vorteil, dass die Preisfindung transparent stattfindet. Für den Verkäufer ist der ImCheck24-Service kostenlos. Verkäufer und Käufer profitieren beiderseits von der Immobilienbewertung durch einen unabhängigen Gutachter. So haben beide Parteien ein gutes Gefühl. ImCheck24 finanziert sich durch eine Provision, die beim Verkauf der Immobilie fällig wird und vom Käufer zu tragen ist. Sie beträgt lediglich 3,45% (inkl. gesetzl. MwSt.) des Verkaufspreises.

Medienkontakt: Toni Reichel | presse@imcheck24.de | Tel.: +49 40 – 228 178 523

Über:

ImCheck24 GmbH
Herr Nikolai Roth
Ernst-Merck-Straße 12-14
20099 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 – 228 178 520
fax ..: 040 – 228 178 529
web ..: http://www.imcheck24.de/
email : info@imcheck24.de

Pressekontakt:

ImCheck24 GmbH
Herr Toni Reichel
Ernst-Merck-Straße 12-14
20099 Hamburg

fon ..: 040 228 178 523
web ..: http://www.imcheck24.de/
email : presse@imcheck24.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/imcheck24-begruesst-das-bestellerprinzip/

Campingurlaub: DVB-T-Empfang statt Satellitenschüssel

– TV-Empfang ohne Montage und ohne Ausrichtung
– Keine Extra-Windlast, weniger Gewicht
– Hohe Verstärkung für HD-Empfang

BildEnschede (NL)/ Gronau (10. Juli 2014) – Nicht nur in Deutschland, sondern in weiten Teilen Europas ist der Empfang des digitalen Antennenfernsehens möglich. One For All, führender Hersteller für Audio- und Video-Zubehör, bietet Campingurlaubern mit seinen federleichten DVB-T Full HD Verstärkerantennen eine unkomplizierte Alternative zum Satelliten-Fernsehempfang auf Reisen.

Ob Spanien, Frankreich, Österreich oder Italien, mit DVB-T hat man besonders schnell und einfach Zugriff auf zahlreiche TV-Programme. Während in Deutschland quasi allerorten der Empfang gewährlistet ist, können sich auch die Empfangsmöglichkeiten in unseren Nachbarländern sehen lassen.

Im Vergleich zum Satellitenempfang ist keine langwierige Ausrichtung der Antenne erforderlich. Hinzu kommt, dass die kompakten DVB-T-Innenantennen nicht aufwändig auf dem Aufbau installiert werden müssen, keine zusätzliche Windlast bieten und durch ihr geringes Gewicht wertvolle Zuladekapazität einsparen.

Als optimaler Urlaubsbegleiter bietet sich hier zum Beispiel die Full HD DVB-T-Verstärkerantenne SV 9385 von One For All an. Mit einer einstellbaren Verstärkung bis zu 47 dB gelingt auch der Signalempfang auf etwas abgelegenen Campingplätzen. Die eingesetzte Dual Patch-Technik erlaubt einen günstigen Empfang aus einem 120° Winkel. Damit ist eine Neuausrichtung der Antenne beim Empfang zwei unterschiedlicher Senderstandorte zumeist nicht erforderlich. Zusätzlich macht der 4-fach Filter gegen Mobilfunkstörungen inklusive LTE den Empfang weniger störungsanfällig, wenn parallel das mobile Internet genutzt wird.

Besonders die flexible Stromversorgung macht die SV 9385 für Campingfreunde interessant. Der Verstärker lässt sich sowohl über eine 5-Volt-Versorgungsspannung des DVB-T-Receivers, als auch direkt über einen 12-Volt-Eingang mit Strom versorgen. Damit kann die Empfangsanlage sogar unterwegs auf einem Rastplatz mit 12-Volt-Spannung in Betrieb gehen. Ob 230 Volt-Wechselspannung auf dem Campingplatz über das mitgelieferte Steckernetzteil, 12-Volt unterwegs oder ganz bequem über einen DVB-T-Receiver, der eine 5-Volt-Versorgungsspannung ausgeben kann – mit der One For All SV 9385 geht man immer auf Empfang. Die Leistung der SV 9385 ist dabei so bemessen, dass typischerweise die Entfernung zum nächsten DVB-T-Sender gut 25 Kilometer betragen kann.

Bei eingeschränkten Platzverhältnissen macht außerdem die One For All SV 9345 eine buchstäblich gute Figur: Für dieses Modell sprechen die geringe Stellfläche (3,4 x 5 cm) und eine Einspeiseweiche, an der sowohl die 12 Volt Bord-Spannung als auch eine 5 Volt-Spannung über den mitgelieferten USB-Adapter angelegt werden kann. Die Stromversorgung kann ebenso über das 230-Volt-Steckernetzteil oder durch eine vom Receiver ausgegebene Versorgungsspannung erfolgen. Die Gesamtverstärkung der SV 9345 von 43 dB ermöglicht einen sicheren Empfang von DVB-T-Sendeanlagen aus einem Umkreis von rund 15 Kilometern.

Italien bietet deutsche Programme sogar in HD

Genug Leistung also, um auch im Ausland einen störungsfreien Empfang zu gewährleisten. Während man in Frankreich und Spanien in der Tat auf deutschsprachige TV-Angebote verzichten muss, sind in Österreich, der Schweiz und in Oberitalien Fernsehprogramme in deutscher Sprache zu empfangen. Eine Sonderstellung nimmt in diesem Zusammenhang Südtirol ein: Das Sendegebiet umfasst den Brenner, das Vinschgau und reicht hinunter bis in die beliebte Urlaubsregion des Gardasees. Dabei empfängt man in der Provinz Südtirol in Deutsch die Programme des ORF, des Schweizer Fernsehens, des Bayerischen Rundfunks, sowie die Angebote von 3sat, KiKa, arte, ARD und ZDF. Die Programme von ARD, ZDF, ORF 1 & 2 und SR 1 & SR 2 stehen zudem in bester HD-Qualität zur Verfügung.

Hierbei spielen die One For Antennen SV 9385 und SV 9345 aus der Full HD-Serie ihre Vorteile voll aus und bieten mit ihrer hohen Verstärkung genau jene Signalreserven, die für einen einwandfreien HD-Empfang benötigt werden. Der HD-Empfang über DVB-T erfordert ein HD-taugliches TV-Empfangsgerät und einen integrierten oder externen DVB-T-Receiver der MPEG-4 Datenströme mit H264-Codec verarbeiten kann.

In Österreich lassen sich via DVB-T alle landesweiten sowie regionalen Programme (je nach Region 8-12 Programme) empfangen. Dank der Ausstrahlung des Senders 3sat, steht so auch die deutsche Tagesschau um 20 Uhr zur Verfügung. Die Netzabdeckung beträgt 96 %. In der Schweiz lässt sich bundesweit das Programm SRF 1 empfangen. In der deutschsprachigen Schweiz stehen drei Programme in Deutsch zur Verfügung. Frankreich bietet via DVB-T 18 französische Programme unverschlüsselt an; die Bevölkerungsreichweite liegt bei 90 %. Spanien liefert zahlreiche regionale Programmbuketts. In den Niederlanden stehen hingegen nur vier Programme des niederländischen Fernsehens unverschlüsselt zum Empfang bereit.

Wenn das bevorzugte Urlaubsziel für ihr Wohnmobil oder Ihren Wohnwagen bereits bekannt ist, helfen folgende Webseiten, um das Programmangebot und die Senderversorgung im Vorfeld zu prüfen:

– Frankreich: http://www.tvnt.net/tnt
– Spanien: http://www.tdt1.com/
– Italien http://www.telecomitaliamediabroadcasting.it/mappa-frequenze und http://www.ras.bz.it/de/tv_radio/dvb.htm
– Österreich: http://www.dvb-t.at/
– Schweiz: https://www.broadcast.ch/data_program_dvbt.aspx

Die Aktivantenne SV 9385 von One For All kostet 49.99 EUR (UVP), die kompakte USB-betreibbare SV 9345 ist im Handel für 39,99 EUR (UVP) erhältlich.

Über:

One For All
Herr Holger Crump
Hindenburgstraße 20
51643 Gummersbach
Deutschland

fon ..: 02261-9942393
web ..: http://www.oneforall.de
email : hcrump@fuchsmc.com

One For All mit Hauptsitz in Enschede, Niederlande, ist der führende Anbieter im Bereich Universalfernbedienungen. Zum Produktportfolio gehören zudem leistungsstarke DVB-T Antennen sowie TV-Wandhalterungen. One For All ist weltweit operierende Einzelhandelsmarke der Universal Electronics Inc. (www.ueic.com). Das 1986 gegründete Unternehmen (NASDAQ: UEIC) führt weltweit im Bereich drahtloser Steuerungstechnologien für das vernetzte Haus. UEI entwickelt und vermarktet innovative Lösungen für die Steuerung von Unterhaltungselektronik, digitalen Medien und Hauselektronik. Weiter Informationen über One For All finden Sie unter www.oneforall.de

Pressekontakt:

fuchs media consult GmbH
Herr Holger Crump
Hindenburgstraße 20
51643 Gummersbach

fon ..: 02261-9942393
web ..: http://www.fuchsmc.com
email : hcrump@fuchsmc.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/campingurlaub-dvb-t-empfang-statt-satellitenschuessel/