Schlagwort: Vorlesung

auvisio Voice Recorder & USB-Stick REC-200 V2, 8 GB

Meetings, Vorträge u.v.m. bequem aufzeichnen

auvisio Voice Recorder & USB-Stick REC-200 V2, 8 GB

auvisio Voice Recorder & USB-Stick REC-200 V2, geräuschaktivierte Aufnahme, 70 Std., www.pearl.de

-Automatischer Aufnahmestart per Geräuschaktivierung
-8 GB Speicher für 70 Stunden Tonaufnahmen
-Für Windows und OS X / macOS als USB-Stick nutzbar
-Gehäuse in Metall-Optik

Zuverlässige Erinnerungshilfe: Mit dem Voice Recorder im Hosentaschen-Format zeichnet man Vorlesungen, Gedankenblitze u.v.m. einfach und bequem auf. Später kann man sich alles in Ruhe am Computer anhören.

Nichts verpassen: Dank Sprach-Aktivierung beginnt das Diktiergerät zum richtigen Zeitpunkt selbstständig mit der Aufnahme.

Ideal für lange Aufnahmen: Mit einer Akkuladung nimmt man bis zu 13 Stunden am Stück auf. Der interne Speicher der Erinnerungshilfe reicht sogar für bis zu 70 Stunden Aufnahme!

Einfache Bedienung: Dank Plug & Play nutzt man den Voice Recorder von auvisio sofort. Einfach nur einschalten! Und um die Aufzeichnungen anzuhören, verbindet man ihn per USB mit dem PC.

-Ideal zum Aufzeichnen von Meetings, Vorlesungen, Vorträgen u.v.m.
-VOX-Funktion: geräuschaktivierte Aufnahme ab 50 dB Lautstärke
-Aufnahmeformat: WAV, Bitrate: 192 kbit/s
-Speicher: 8 GB, für bis zu 70 Stunden Aufnahmen
-Aufnahmen auf Wunsch auch mit Zeitstempel
-Auch als USB-Stick verwendbar, Aufnahmen am Computer abspielen
-Einfache Bedienung per Ein/Aus-Schiebeschalter
-Status-LEDs für Betriebsanzeige, Aufnahme und Aufladekontrolle
-Anschluss: USB 2.0, zum Laden und für Dateiübertragung
-Abnehmbare Schutzkappe
-Gehäuse in Metall-Optik mit integrierter Öse für Trageschlaufe
-Kompatibel mit Windows und OS X / macOS
-Integrierter Li-Ion-Akku mit 120 mAh für bis zu 13 Stunden Aufnahme-Laufzeit, lädt per USB (Netzteil bitte dazu bestellen)
-Maße: 67 x 21 x 10 mm, Gewicht: 14 g
-Voice Recorder REC-200 V2 inklusive deutscher Anleitung

Preis: 14,95 EUR
Bestell-Nr. NX-4800-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX4800-1241.shtml

PEARL.GmbH, Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen einer internationalen Firmengruppe, mit Schwerpunkt auf dem Distanzhandel von Technologie-Produkten. Mit einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen, über 8 Millionen Kunden, 20 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr und Versandhaus-Niederlassungen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich und China sowie einem Teleshopping-Unternehmen in Deutschland gehört PEARL zu den europaweit größten Katalogversendern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. In Deutschland umfasst das Sortiment ca. 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE, TOUCHLET. Dank der sehr engen Kooperation mit großen Herstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neu- und Weiterentwicklung sowie Optimierung von Produkten www.pearl.de.

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/auvisio-voice-recorder-usb-stick-rec-200-v2-8-gb/

Was darf ein krankgeschriebener Arbeitnehmer tun, ohne die Kündigung zu riskieren?

Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck, Berlin und Essen.

Was darf ein krankgeschriebener Arbeitnehmer tun, ohne die Kündigung zu riskieren?

Arbeitsrecht

Wer krankgeschrieben ist und feiert oder nebenher arbeitet, riskiert die Kündigung. Doch wie ist das bei einem Studium? Darf man als krankgeschriebener Arbeitnehmer eine Vorlesung einer Abend-Uni besuchen, ohne dafür gekündigt zu werden? Diese Frage beschäftigte kürzlich das Arbeitsgericht Berlin (t-online.de, 27.02.2017).

Der Fall ist schnell erzählt: Eine Arbeitnehmerin absolvierte mit Billigung ihres Arbeitgebers ein BWL-Fernstudium, mehrmals in der Woche besuchte sie abends Vorlesungen. Während einer etwa sechswöchigen Krankheitsphase ging sie trotzdem weiter zu den Vorlesungen, wofür sie der Arbeitgeber kündigte. Die Frau gewann den Kündigungsschutz-Prozess, das Arbeitsgericht erklärte ihre Kündigung für unwirksam, die Arbeitnehmerin durfte die Vorlesungen besuchen, obwohl sie krankgeschrieben war.

Arbeitnehmer sollten diese Gerichtsentscheidung nicht missverstehen, sie bedeutet nicht, dass man sich ab jetzt uneingeschränkt fortbilden darf, während man krankgeschrieben ist. Mit ihren Vorlesungsbesuchen verstieß die Arbeitnehmerin nur deshalb nicht gegen ihre arbeitsvertraglichen Pflichten, weil sie dadurch den Heilungsprozess nicht beeinträchtigte. Die Arbeitnehmerin hatte nämlich eine Hüfterkrankung, die sie an ihrer Arbeit hinderte, nicht aber daran, sich ins nahe Unigebäude zu setzen und die Vorlesung anzuhören. Wäre sie wegen einer Grippe krankgeschrieben, hätte das Arbeitsgericht diesen Fall wohl anders entschieden.

Fachanwalts-Tipp für Arbeitnehmer: Arbeitgeber reagieren auf alle Außer-Haus-Aktivitäten ihrer kranken Mitarbeiter misstrauisch, und man riskiert sehr schnell die Kündigung, wenn man ausgeht oder sogar beim Feiern gesehen wird. Das Arbeitsgericht Berlin hat es sehr griffig ausgedrückt: Der Heilungsprozess darf nicht gefährdet werden, dann ist die Aktivität grundsätzlich arbeitsrechtlich ok. Der Fall zeigt aber auch, wie schwer es für einen Arbeitgeber ist, einen krankgeschriebenen Mitarbeiter zu kündigen.

Haben Sie eine Kündigung erhalten? In einem kostenlosen und unverbindlichen Erstgespräch informiert Sie Fachanwalt für Arbeitsrecht Bredereck über die Chancen einer Kündigungsschutzklage und über die Abfindung, die in Ihrem Fall realistisch ist.

Erfahrung im Kündigungsschutz, Vertretung bundesweit:
Rechtsanwalt Alexander Bredereck
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
Tel: 030.4000 4999
Fax: 030.4000 4998
Kündigungshotline: 0176.21133283

Fachanwalt Bredereck im Web:

http://kuendigungen-anwalt.de: Website für Kündigung und Abfindung

www.fernsehanwalt.com: Videos zu Kündigung, Abfindung und Arbeitsrecht

www.arbeitsrechtler-in.de: Alles zum Arbeitsrecht

Rechtsanwaltskanzlei
Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/was-darf-ein-krankgeschriebener-arbeitnehmer-tun-ohne-die-kuendigung-zu-riskieren/

Medizinjournalist Sven-David Müller in die Grand Jury des Health Media Awards berufen

Der Berliner Medizinjournalist und Gesundheitspublizist Sven-David Müller wurde jetzt in die Grand Jury des Health Media Awards und als Botschafter des Bundesverband Initiative 50 Plus e. V. sowie der CED und Darmkrebshilfe e. V. berufen

Medizinjournalist Sven-David Müller in die Grand Jury des Health Media Awards berufen

Sven-David Müller, 1. Vorsitzender des Deutschen Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik

Der Medizinjournalist und Gesundheitspublizist Sven-David Müller, MSc., aus Berlin wurde heute als Health:Angel in die Grand Jury des Health Media Awards berufen ( http://www.healthmediaaward.com/grand-jury/). Sven-David Müller (47) ist seit wenigen Wochen zudem ehrenamtlich Botschafter des Bundesverband Initiative 50 Plus e. V. und der CED und Darmkrebshilfe e. V. Seit mehr als 10 Jahren ist er ehrenamtlich Vorstandsvorsitzender des gemeinnützigen Deutschen Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik e. V. ( http://www.dkgd.de).

Aus der Feder von Sven-David Müller stammen 205 Buchtitel, die in 14 Sprachen in einer Gesamtauflage von mehr als 6,5 Millionen Exemplaren erschienen sind. Zu seinen Bestsellern gehören unter anderem „Zimt gegen Zucker“, „Das große Rheuma Kochbuch“, „Ernährungsratgeber Gicht“, „Diabetes Ampel“, „Die 50 besten Blutzuckerkiller“, „Gicht Ampel“ und die „100 besten Krebskiller“.

Sven-David Müller hat seine Redaktionsausbildung in der PMI Verlagsgruppe/Trophos Verlags GmbH in Frankfurt am Main und sein Volontariat bei der Horn Druck- und Verlagsgesellschaft mbH in Bruchsal absolviert. Sein Studium der Applied Nutritional Medicine (angewandte Ernährungsmedizin) hat er als Master of Science (MSc.) abgeschlossen. Als Leiter Unternehmenskommunikation beziehungsweise Chefredakteur war er für das Universitätsklinikum der RWTH Aachen, die Deutsche Krebsgesellschaft, die Gesundheitsportale qualimedic.de, imedo.de, ellviva.de, ernaehrungsstudio.nestle.de sowie das Facharztportal medperts.de und die NanoRepro AG tätig. Momentan ist er beim Gesundheitswissenschaftlichen Institut Nordost (GeWINO) der AOK Nordost in Berlin als Öffentlichkeitsarbeiter beschäftigt. Regelmäßig ist er als Dozent an der Donau Universität Krems und hält Vorlesung über Ernährungsmärchen, Ernährungstherapie bei Diabetes mellitus und Medizinjournalismus.

Für seinen Einsatz um die Volksgesundheit wurde ihm 2005 das Bundesverdienstkreuz und 2016 das Ehrenkreuz 1. Klasse für Kunst und Wissenschaft der Albert-Schweitzer Gesellschaft verliehen. Sven-David Müller ist verheiratet und Vater eines Sohnes.

Das im Jahr 2006 in Köln gegründete Deutsche Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik ist das Netzwerk und Sprachrohr für alle Berufsgruppen, die in der wissenschaftlich fundierten Gesundheitsförderung tätig sind sowie alle an Gesundheit interessierten, die von dem Bündeln von Informationen und Aktionen profitieren möchten. Die medizinische Fachgesellschaft ist als gemeinnützig anerkannt und in das Vereinsregister eingetragen.

Firmenkontakt
Zentrum für Kulturkommunikation
Sven-David Müller,
Heinersdorfer Straße 38
122209 Berlin
0173-8530938
sdm@dkgd.de
http://www.dkgd.de

Pressekontakt
Zentrum für Kulturkommunikation
Sven-David Müller,
Ostheimer Straße 27d
61130 Nidderau
0172-3854563
info@svendavidmueller.de
http://www.svendavidmueller.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/medizinjournalist-sven-david-mueller-in-die-grand-jury-des-health-media-awards-berufen/