Schlagwort: Volkspark

Garten: Tourismus Garten – Landschaft – Volkspark

In den letzten Jahrzehnten sind Garten- und Landschaftsarchitekten in die Öffentlichkeit gerückt. Gartentourismus – Garten als Raum zur Entspannung mit ökologischen und ästhetischen Anspruch. Zwischenruf Eric Mozanowski, Stuttgart, Berlin, Oldenburg

Garten: Tourismus Garten - Landschaft - Volkspark

Garten: Tourismus Garten – Landschaft – Volkspark – Eric Mozanowski

Gestaltung durch dynamische Vegetation, dank Einsatz von Mauern, Pflanzen, Belägen und Hecken bis zur Gartenkunst. Ein qualifizierter Neubau, der nicht mit einem elaborierten Plan für die Außengestaltung aufwartet, verliert an Bedeutung – Ästhetik im Mittelpunkt. „Landschaftsarchitektur gestaltet unbebauten Raum wie beispielsweise Parks, Gärten, Sportplätze oder Freizeitanlagen. Für die Renaturierung von Industriebrachen oder die Gestaltung neuer urbaner Parks steht den Planern das Wissen der Gartengeschichte zur Verfügung. Chaostheorie und Genforschung blieben nicht ohne Folge – der Fantasie für Gartenanlagen sind keine Grenzen gesetzt“, erläutert Eric Mozanowski, Autor Denkmalschutz und Immobilienexperte.

Historischer Garten – Gartentourismus

Die Gartenarchäologie hat großen Auftrieb. Wiederentdeckung historischer Gärten und Rekonstruktion. Eric Mozanowski: „In Deutschland entsteht Gartentourismus jenseits der Landes- und Bundesgartenschauen. Historische Gärten werden als Freizeit- und Festräume reaktiviert. Wasser- und Lichtspiele, Konzerte, Theater und Feuerwerke finden in den großen Barockgärten an sommerlichen Abenden statt.“

Gartenkunst war im höfischen wie im bürgerlichen öffentlichen Bereich eine Unterhaltungskunst mit Überraschungen. Gartenkunst zu beschreiben ist schwierig. Der Garten ist nicht eine Art Objekt, die beschrieben oder die in einer Gegenüberstellung erfasst wird. In die Grünräume hineindenken, ist die Kunst. Das Begreifen entsteht durch das Erleben, sich hindurch zu bewegen um den Garten bzw. die Gartenkunst zu begreifen. Die Gärten und ihre Kunst wandeln sich im Laufe der Zeit. Selbst wenn der Gärtner ein gleichbleibendes Bild als Idealvorstellung hegt, verändert die Natur ihr Eigenes, erläutert Eric Mozanowski.

Faszination: historischer Garten – Volkspark – Volksgarten

Faszinierende Gärten finden sich als historische Gärten im Vorderen Orient oder angeschlossen an Klöster, Lustgärten, Residenzgärten bis hin zu Volksgärten und Volksparks. Eine kaiserliche Residenz bei Tivoli ist die größte erhaltene römische Villenanlage, eine durchgehende Stadt, erläutert Eric Mozanowski. Ein anderes Beispiel ist der Klosterplan von St. Gallen. Aus dem Studium der Bibel ergab sich für die Menschen des Mittelalters das Paradies als ein Nutzgarten, der heute bewundert wird. Erinnerungen an Mythen und Orangenblüten finden Gartentouristen in Granada. Orte berühmter Lustgärten – wie das große Luststück mit Heckentheater, das Herrenhaus in Hannover – zeugen von Pracht und Architektur, die von Macht und großer Kunst spricht, gibt Eric Mozanowski zu bedenken.

Der Central Park, demokratisches Grün in New York, zeigt die Idee, als Kontrastprogramm für das Volk. Der Central Park dient zur Erfrischung von Geist und Nerven als größtmöglicher Gegensatz zu den Straßengeschäften und Wohnungen der Stadt. Der Central Park hat einen flachen, weiten, offenen und sauberen Rasenplatz mit ausreichender Bewegungsfläche und Anzahl von Bäumen. Die Abwechslung Licht und Schatten entspannt die Parkbesucher. Das erklärte Frederick Law Olmsted, führender Landschaftsarchitekt, Begründer der amerikanischen Landschaftsarchitektur in seiner Idee für den Central Park. Olmsted kritisierte den Londoner Hyde Park. Abweisende Eisengitter und artifizielle Beete erwecken das Gefühl für das Publikum, sich wie Patienten eines Krankenhauses umherzugehen, um sich die Beine zu vertreten. Der Central Park als Freiheitsgefühl für das Volk, den Erholungssuchenden. Volkspark – das Tummeln des Volkes im Park, der Leib und Seele gesund hält. Als Vorreiter der Volkspark-Idee in Deutschland entwickelte Franz Schumacher das Konzept für einen Stadtpark. Sport treiben, Spielen und sich mit anderen Menschen treffen, die Seele naturnah baumeln lassen.

Eric Mozanowski, Chief Operating Officer (COO), baute in den letzten 30 Jahren verschiedene Immobilienunternehmen auf. Dabei konzentrierte er sich auf die Projektentwicklung und Sanierung von Bestands- und Denkmalschutzobjekten und deren anschließende Vermarktung. Eric Mozanowski führte in Berlin / Leipzig sowie Stuttgart im Rahmen von Seminarveranstaltungen die Vortragsreihe zum Themengebiet Denkmalschutz in Deutschland fort. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Geschichte von Denkmalimmobilien und der Wandel in die heutige Zeit mit den gegebenen Veränderungen und Ansprüchen, die Modernisierung und Sanierung von Denkmalimmobilien mit sich bringen. Weitere Informationen unter: http://www.immobilien-news-24.org

Kontakt
Eric Mozanowski
Eric Mozanowski
Theodor-Heuss-Str. 32
70174 Stuttgart
+49 (0)71122063173
+49(0)71122063180
mozanowski@yahoo.de
http://www.immobilien-news-24.org

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/garten-tourismus-garten-landschaft-volkspark/

Frühlingsbeginn ist Trainingsstart: Endlich in der Natur auf den Firmenlauf vorbereiten

Frühlingsbeginn ist Trainingsstart: Endlich in der Natur auf den Firmenlauf vorbereiten

(NL/6637581882) Die Tage auf der heimeligen Couch oder im muffigen Fitnesscenter sind gezählt, mit den ersten warmen Sonnenstrahlen können Firmenläufer und solche, die es werden wollen, endlich wieder draußen laufen. Bis zum Start des 8. DAK Firmenlaufs Potsdam am 15. Juni 2016 sind es noch sechs Wochen. Zeit also, sich die Laufschuhe anzuziehen und ein paar lockere Läufe zu absolvieren.

Schon 10 oder 15 Minuten Laufen, am besten drei Mal in der Woche, reichen am Anfang aus, um das Herz-Kreislauf-System in Schwung zu bringen. Wer sich nach der langen Winterpause leicht aus der Puste bringen lässt, kann ruhig zwischendurch einen Gang zurückschalten und ein paar Schritte gehen, bevor weitergelaufen wird.

Langsam angehen, Natur genießen

In den ersten Tagen nach der Winterpause geht es nicht darum, neue Rekorde aufzustellen, vielmehr sollten Läufer auf eine ausreichende Erwärmung im Vorhinein sowie anschließend auf einen lockeren Schritt und eine niedrige Geschwindigkeit achten. Dabei kann man dann auch viel besser die ebenfalls aus dem Winterschlaf erwachte Natur genießen, das frische Grün der Bäume, die Blüten der Frühlingsblumen, das Zwitschern der Vögel oder das Summen der Bienen.

Wir empfehlen allen Firmenläufern, zu Beginn der Outdoor-Laufsaison schon einmal die Bedingungen im Volkspark zu testen. Schließlich gehört der Park zu den schönsten Laufstrecken Potsdams, betont Conrad Kebelmann von der Agentur Die Sportmacher, die den DAK Firmenlauf in Brandenburgs Landeshauptstadt veranstaltet. Bei der Vorbereitung soll es wie beim Firmenlauf auch vor allem um den Spaß am Laufen und weniger um Bestzeiten gehen.

Potsdamer Wirtschaft zum Laufen bringen

Dennoch sollten sich Laufanfänger oder Wiedereinsteiger motivierende Ziele setzen, um sich den Spaß an der Bewegung dauerhaft zu erhalten. Endlich die Firmenlauf-Strecke ohne Gehpausen schaffen und schneller als der Chef sein, kann genauso als Waffe gegen den inneren Schweinehund eingesetzt werden, wie eine zum Laufen passende Nahrungsumstellung, um das eigene Gewicht zu reduzieren. Übrigens: Bei einer halben Stunde Joggen verbraucht ein Läufer mehr als 350 Kilokalorien.

Am 15. Juni 2016 werden 3.000 Firmenläufer in möglichst auffälligen Outfits den 4,8 Kilometer langen Rundkurs im Volkspark Potsdam absolvieren. Ebenso viele begeisterte Zuschauer werden die Strecke säumen und für Stimmung sorgen. Sie alle setzen damit ein Zeichen dafür, dass die Potsdamer Wirtschaft läuft. Seien Sie dabei, melden Sie sich an!

Alle Informationen zum 8. DAK Firmenlauf Potsdam sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier: http://www.firmenlauf-potsdam.de/

Über Die Sportmacher

Die Sportmacher GmbH veranstaltet deutschlandweit Firmenläufe als Netzwerkpartys. Gegründet im Jahr 2006 in Chemnitz, sind Die Sportmacher für die Durchführung von vier erfolgreichen Firmenläufen (Potsdam, Leipzig, Braunschweig und Chemnitz) verantwortlich.

Im Jahr 2015 bewegten Die Sportmacher insgesamt 25.000 Menschen, über 3.000 Firmen konnten zum Laufen gebracht werden. 2016 sollen es schon 30.000 Läufer sein, die an einem der vier Firmenläufe sowie dem Halbmarathon Leipzig oder dem TrailRunBerlin teilnehmen.

Firmenkontakt
Die Sportmacher GmbH
Conrad Kebelmann
Dreiserstraße 4
12587 Berlin
030 3464 95 877
presse@firmenlauf-potsdam.de

Pressekontakt
Die Sportmacher GmbH
Conrad Kebelmann
Dreiserstraße 4
12587 Berlin
030 3464 95 877
presse@firmenlauf-potsdam.de
http://www.firmenlauf-potsdam.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fruehlingsbeginn-ist-trainingsstart-endlich-in-der-natur-auf-den-firmenlauf-vorbereiten/