Schlagwort: Videoüberwachung

VDS-zertifizierte Batterien für Systeme der elektronischen Sicherheitstechnik

Unterbrechungsfreie Stromversorgung mit GS YUASA Batterien

VDS-zertifizierte Batterien für Systeme der elektronischen Sicherheitstechnik

Die Batterien der NP-Serie von GS YUASA sind VDS-zertifiziert.

Düsseldorf, Juni 2019 – Die Batterien der NP-Serie von GS YUASA bieten eine zuverlässige Backup-Stromversorgung für Systeme der elektronischen Sicherheitstechnik. Zu den Einsatzbereichen zählen hier die Videoüberwachung, die Einbruchmeldetechnik, Zutrittskontrollen, die Brandmeldetechnik und Gefahrenmelder im Allgemeinen.

Bei einem Netzausfall müssen alle diese Systeme weiterhin uneingeschränkt funktionsfähig bleiben, bis ein Notstromaggregat zugeschaltet wird, und sind deshalb meist batteriegepuffert. In diesem hochsensiblen Bereich kommt es darauf an, dass die Batterie äußerst zuverlässig arbeitet, weshalb hier ausschließlich Qualitätsbatterien Verwendung finden.

Die VRLA-Batterien der NP-Serie von GS YUASA gewährleisten größtmögliche Sicherheit und tragen bereits seit 1982 das VDS-Siegel. Diese Zertifizierung hat sich als Qualitätsindikator für die Sicherheitstechnik-Branche etabliert. Ein robustes Zyklenverhalten und die problemlose Handhabung von kurzen und sehr hohen Entladeströmen zeichnet die NP-Serie aus. Die 3-5 Jahresbatterien nach Eurobat verfügen über eine hohe Energiedichte und eine sehr gute Ladeeffizienz sowie eine äußerst geringe Selbstentladung. Dank ventilgesteuerter Konstruktion ist eine nahezu 100-prozentige Sauerstoffrekombination bei jedem Ladevorgang möglich.

Während der gesamten Nutzungsdauer sind die Batterien praktisch wartungsfrei und besitzen eine sehr gute Erholung nach einer Tiefenentladung. Ihr weiter Temperaturbereich ermöglicht große Flexibilität am Einsatzort. Dank einer Kombination aus versiegelter Konstruktion und spezieller Gitter-Vlies-Technologie ist der Betrieb in fast jeder Lage ohne Leistungsverlust möglich.

GS YUASA ist einer der größten Hersteller und Lieferanten von wiederaufladbaren Batterien mit Produktionsstätten weltweit und einem weitreichenden Marketing- und Distributionsnetzwerk in Europa. Das breite Angebot an Blei-Säure- und Lithium-Ionen-Batterien deckt die meisten bekannten Industrie-Applikationen ab, wie Sicherheits- und Alarmsysteme, USV- und Notlichtsysteme sowie OEM-Ausrüstung. Zu den drei Geschäftsbereichen zählen neben Industrial (Industriebatterien für Standby- und zyklische Anwendungen) die Bereiche Automotive und Motorcycle (Automobil- und Motorrad-Starterbatterien).
Die GS YUASA Battery Germany GmbH, gegründet 1983 als YUASA Battery (Europe) GmbH, hat ihren Sitz in Düsseldorf und betreut von dort aus 15 Länder innerhalb Europas.

Firmenkontakt
GS YUASA Battery Germany GmbH
Raphael Eckert
Europark Fichtenhain B 17
47807 Krefeld
+49 (0)2151 82095-00
info@gs-yuasa.de
http://www.gs-yuasa.de

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH
Sabrina Hausner
Landshuter Str. 29
85435 Erding
08122 / 559170
sabrina@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vds-zertifizierte-batterien-fuer-systeme-der-elektronischen-sicherheitstechnik/

Alles im Blick mit NETGEAR: Effiziente IP-Videoüberwachung auf Basis einer Power- over-Ethernet-(PoE)-IT-Infrastruktur

Überwachungsinstallationen auf Basis von digitalen IP-Technologien haben die Sicherheitsbranche revolutioniert. Der Produktfokus der IT-Infrastruktur liegt hier auf PoE-Switches, mit der die PoE-fähige Sicherheitsperipherie einfach und ohne großen In

Alles im Blick mit NETGEAR: Effiziente IP-Videoüberwachung auf Basis einer Power- over-Ethernet-(PoE)-IT-Infrastruktur

München, 04. Juni 2019 – Die ideale Lösung für IP-Überwachungsanwendungen sind Power-over-Ethernet (PoE) Switches. NETGEAR® (NASDAQ: NTGR), weltweit führender Anbieter innovativer Netzwerk- und Speicherlösungen für kleinere und mittelständische Unternehmen (SMBs), bietet rund 60 PoE-Switches in jeder Leistungs- und Managementklasse an und verfügt damit branchenweit über das breiteste Portfolio.

Überwachungsinstallationen auf Basis von digitalen IP-Technologien sind in der Sicherheitsbranche heute nicht mehr wegzudenken. Gerade zugangsbeschränkte Bereiche, wie sie beispielsweise in Büros, Banken, Laboren, öffentlichen Einrichtungen usw. zu finden sind, sind auf eine stabile, uneingeschränkte Überwachung angewiesen. Aber auch bei der Videoüberwachung von Firmen- und Vereinsgeländen wird häufig auf IP-Überwachungssysteme zurückgegriffen. Damit eine solche Installation nahtlos funktioniert, ist das Netzwerk ein entscheidendes Element.

Für solche Netzwerkumgebungen bietet sich Power-over-Ethernet (PoE) besonders an. Der einzigartige Vorteil von PoE liegt darin, dass nicht nur Daten, sondern auch Strom über das Netzwerk-Kabel bereitgestellt werden. So können Endgeräte mit nur einem Kabel mit Strom UND Netzwerk-Konnektivität versorgt werden, wodurch der Bedarf einer kostspieligen Stromverkabelung erheblich reduziert wird oder gänzlich entfällt. Damit können auch größere Distanzen sehr leicht überbrückt werden, ohne weitere aufwendige Elektroinstallationen vornehmen zu müssen. Darüber hinaus kann mittels PoE+ ein noch höheres PoE-Leistungsbudget zur Verfügung gestellt werden, sodass auch leistungshungrige IP-Kameras mit einem höheren Wattverbrauch (Fest- oder PTZ-Kameras) angeschlossen werden können.

Vernetzung von IP-Überwachungssystem
Bei der IP-Videoüberwachung werden die Videoinhalte von den Kameras zum Videoserver übertragen, wo sie aggregiert, verarbeitet, gespeichert und an die jeweiligen Überwachungsstationen sowie Speichersysteme verteilt werden. Dementsprechend bestehen IP-Überwachungsinstallationen meist aus mehreren Komponenten: IP-Kameras zur Überwachung, Videoserver zur Verarbeitung und Übertragung der gelieferten Daten, Speichergeräte, wie beispielsweise ReadyNAS-Systeme zum Aufzeichnen der Daten, Clients, die die gelieferten Daten überprüfen, und natürlich Switches sowie entsprechende Verkabelung die das Backbone für die Netzwerkeinbindung bilden.

Eine passende Netzwerkinfrastruktur
Um PoE bzw. PoE+ zu den jeweiligen Endgeräten zu bringen, ist der zentrale Ausgangspunkt ein PoE-fähiger Switch mit entsprechendem PoE/PoE+-Leistungsbudgets. NETGEAR verfügt über die umfangreichste Palette an PoE/PoE+-Switches in unterschiedlichen Leistungsklassen und für die verschiedenen Anwendungen. Das innovative Portfolio an PoE-Switches von NETGEAR ist in vier Management-Kategorien unterteilt: Unmanaged PoE Switches, Smart Managed Plus und Smart Managed Pro PoE Switches und Fully Managed PoE Switches. Bei den Insight Managed PoE Switches, die mit Smart-Managed-Pro-Funktionen ausgestattet sind, kommt die einzigartige Insight Netzwerkmanagement-Plattform von NETGEAR zum Einsatz, die eine einfache Einrichtung, Verwaltung und Überwachung der NETGEAR Switches und anderer NETGEAR Komponenten von überall und zu jeder Zeit per Insight Cloud-Webportal oder Insight App für iOS® und Android™ ermöglicht. Ein besonderes Highlight i der Unmanaged Kategorie von NETGEAR sind die Modelle GS108LP/GS108PP UND GS116LP/GS116PP, die über ein aufrüstbares und skalierbares PoE-Budget verfügen. Der größte Vorteil liegt darin, dass die PoE-Leistung erweitert werden kann, ohne gleich den gesamten Switch tauschen zu müssen. Wenn die PoE-Anforderungen steigen, kann durch das Aufrüsten des Netzteils ein größeres PoE-Leistungsbudget bereitgestellt werden.

Weitere Informationen zum umfangreichen Angebot an PoE-Switches von NETGEAR finden Sie hier: https://www.netgear.de/landings/poe/. Professionelle Informationen und Auskünfte inklusive Angebot erhalten Sie von unserem FastTrack-Team unter www.netgear-fasttrack.de.

Über Netgear Inc.
NETGEAR (NASDAQ: NTGR) ist weltweit führender Anbieter innovativer Netzwerklösungen für kleine und mittelständische Unternehmen, Privatanwender und Service Provider. Das Portfolio umfasst verschiedenste Technologien in den Bereichen Wireless (WiFi und LTE), Ethernet und Powerline und zeichnet sich durch seine Zuverlässigkeit und Einfachheit aus. Die Produktfamilien beinhalten sowohl drahtgebundene als auch drahtlose Geräte für Networking, Breitbandzugang und Netzwerkkonnektivität. Die Produkte sind in vielfachen Konfigurationen verfügbar und erfüllen die unterschiedlichsten Anforderungen der Anwender. NETGEAR Produkte sind weltweit in ungefähr 31.000 Einzelhandelsstandorten und bei über 28.000 Value-Added Resellern (VARs) sowie Kabel-, Mobil- und Wireline-Service-Providern verfügbar. VARs können sich über das Partner Solution Programm qualifizieren. Hauptsitz des Unternehmens ist San Jose (Kalifornien) mit zusätzlichen Standorten in nahezu 25 Ländern. Die Niederlassungen in der DACH-Region befinden sich in München, Wien und Baar. Weitere Informationen zu NETGEAR sind unter www.netgear.de oder telefonisch (+49 89 45242-9000) erhältlich.

Informationen zu NETGEAR in Deutschland: www.netgear.de
Newsroom für NETGEAR Business-Lösungen: www.netgear-newsroom.de
NETGEAR auf LinkedIn: www.linkedin.com/company/netgear-business-deutschland
NETGEAR auf Twitter: https://twitter.com/NetgearBusiness

Firmenkontakt
IsarGold für NETGEAR
Simone Kohler
Müllerstr. 39
80469 München
+49 89 414171515
+49 89 414171555
netgear@isar.gold
http://www.netgear.de

Pressekontakt
IsarGold GmbH
Simone Kohler
Müllerstr. 39
80469 München
+49 89 414171515
+49 89 414171555
netgear@isar.gold
http://www.isar.gold

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/alles-im-blick-mit-netgear-effiziente-ip-videoueberwachung-auf-basis-einer-power-over-ethernet-poe-it-infrastruktur/

LTV Europe startet mit neuer Führung in Mönchengladbach durch

Sicherheitsexperte Götz Kanis übernimmt mittelständischen Hersteller und verlegt Sitz nach Mönchengladbach

LTV Europe startet mit neuer Führung in Mönchengladbach durch

LTV Europe startet unter neuer Führung von Mönchengladbach aus durch (Bildquelle: LTV Europe Sicherheitstechnik GmbH)

Mönchengladbach, 07.05.2019 – Götz Kanis, seit über 20 Jahren als Experte für Sicherheitstechnik tätig, hat die LTV Europe Sicherheitstechnik GmbH übernommen und den Sitz des Unternehmens von Bremen nach Mönchengladbach verlegt. Unter neuer Führung und mit einem erfahrenen Team startet das mittelständische Unternehmen neu durch.

Bereits seit 2013 ist die LTV Europe als Hersteller für Sicherheitstechnik im Bereich von Videoüberwachungssystemen und -lösungen eine etablierte Marke.

Weiteres Wachstum geplant

Die LTV Europe ging als europäische Tochtergesellschaft des russischen Unternehmens LUIS an den Start. LUIS ist seit mehr als 20 Jahren Marktführer für Sicherheitstechnik im russischen Markt. Sicherheitsexperte Götz Kanis, Geschäftsführender Gesellschafter der LTV Europe Sicherheitstechnik GmbH, hat die Anteile des mittelständischen Unternehmens nun zu 100 % von den russischen Altgesellschaftern übernommen.

„Die LTV Europe ist eine gut eingeführte, solide Marke und hat in den letzten Jahren etliche Kunden im Bereich der Videoüberwachungssysteme gewonnen. Mit diesem Pfund wachsen wir weiter. Unser Ziel ist es, uns als führender Hersteller im Bereich der Sicherheitstechnik zu etablieren. Wir profitieren nach wie vor von guten geschäftlichen Beziehungen zu LUIS, die uns zum einen den Transfer von wichtigem Know-how, den Zugriff auf neueste Sicherheitstechnik der Lieferanten sowie vorteilhafte finanzielle Konditionen für unsere Kunden ermöglichen“, kommentiert Götz Kanis.

Der neue Standort in Mönchengladbach ist für LTV Europe deshalb Ausgangspunkt für weiteres organisches Wachstum, da er auch logistisch von großer Bedeutung ist. Dank der guten Verkehrsanbindung besteht eine direkte Exportmöglichkeit in die umliegenden Nachbarstaaten.

Am Puls des Marktes – neue Produkte

LTV Europe hat den Puls immer am Markt, um frühzeitig neue Entwicklungen und Trends für Sicherheitstechnik und Videoüberwachungssysteme zu prüfen und in enger Zusammenarbeit mit den Lieferanten zeitnah als neues Produkt auf den Markt zu bringen. „Wir beobachten permanent, welche Entwicklungen auf den Markt kommen und prüfen ihre Eignung für die Einsatzgebiete unserer Kunden. Rückmeldungen aus Projekten analysieren wir und geben sie an unsere Lieferanten weiter. Dadurch können wir sehr schnell auf neue Entwicklungen reagieren, neue Produkte in unser Portfolio aufnehmen und auf Basis unserer Erfahrungen auch zielgerichtet weiterentwickeln“, beschreibt Götz Kanis das Vorgehen der LTV Europe.

Eigene Berater unterstützen Kunden

Besonderes Augenmerk legt LTV Europe auf ein eigenes Team aus Sicherheitsberatern, die angeschlossene Händler auf Anforderung bei bestimmten Projekten unterstützen und so deren Kundenservice optimal ergänzen.

„Bereits seit Beginn hat die LTV Europe Wert auf den Aufbau guter und vertrauensvoller Beziehungen zu Lieferanten gelegt, was nicht zuletzt dank der guten Geschäftsbeziehungen von LUIS auch gelang. Dadurch war und ist es uns möglich, tiefgreifendes Know-how aufzubauen. Somit sind unsere Berater in der Lage, unsere Händler in komplexeren Projekten zielgerichtet nach Bedarf zu unterstützen“, so Götz Kanis.

Das Produktportfolio des mittelständischen Unternehmens beinhaltet IP, Analog, Full HD Analog und HD-SDI Kameras und Recorder sowie die offene und sehr skalierbare Videomanagementsoftware SOLIDUM. Alle Lösungen eigenen sich sowohl für die Neuinstallation als auch für die Erweiterung und technische Verbesserung von Bestandssystemen.

Hintergrundinformationen für die Redaktionen zu LUIS+

LUIS+ ist der größte Fachgroßhändler für Sicherheitsausrüstung und Marktführer in Russland. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Moskau und 17 weiteren Niederlassungen in Russland bietet CCTV-, EVAC-, Zutrittskontroll- und Brandschutzausrüstungen an. LUIS+ verfügt über 23 Jahre Erfahrung und ist Vertriebspartner verschiedener internationaler Marken. Weitere Informationen zu LUIS+ unter www.luis.ru/about/luis-eng/

Seit 2013 steht LTV Europe als Hersteller von Videoüberwachungssystemen und -lösungen für qualitativ hochwertige und skalierbare Sicherheitslösungen für Industrie, Handel und Privathaushalte. Das inhabergeführte, mittelständische Unternehmen hat seinen Sitz in Mönchengladbach und verfügt über langjährige Erfahrungen und intensive Geschäftsbeziehungen zu Lieferanten in Asien und Europa.

Zum Produktportfolio von LTV Europe gehören IP, Analog, Full HD Analog und HD-SDI Kameras und Recorder sowie die offene und sehr skalierbare Videomanagementsoftware SOLIDUM. Alle Lösungen eigenen sich sowohl für die Neuinstallation als auch für die Erweiterung und technische Verbesserung von Bestandssystemen.

LTV Europe bietet seinen Kunden maßgeschneiderte Systemlösungen und liefert dabei Support und Produkte aus einer Hand. Ein eigenes Supportteam garantiert dabei schnellen Kundenservice und technischen Support. Für Fachhändler kann LTV Europe Projektierungsunterstützung durch ein eigenes Team aus erfahrenen Beratern anbieten.

Der Vertrieb der Produkte und Lösungen erfolgt in Ost- und Westeuropa über ein im Aufbau befindliches Netz von Händlern, Systemintegratoren und Dienstleistern für Sicherheitsprodukte.

Weitere Informationen unter www.ltv-europe.eu

Firmenkontakt
LTV Europe Sicherheitstechnik GmbH
Christian Sattler
Eisenbahnstraße 131
41239 Mönchengladbach
+49 (0) 2166 / 277 37 10
+49 (0) 2166 / 277 37 11
pressestelle@marvice.de
https://ltv-europe.eu/

Pressekontakt
marvice! GmbH
Karin van Soest-Schückhaus
Albertusstraße 44a
41061 Mönchengladbach
021618269743
pressestelle@marvice.de
http://www.marvice.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ltv-europe-startet-mit-neuer-fuehrung-in-moenchengladbach-durch/

Axis Communications, Trigion und Morphean kooperieren – Neue Cloud-Plattform für Videoüberwachung

Axis Communications, Trigion und Morphean kooperieren - Neue Cloud-Plattform für Videoüberwachung

(Bildquelle: @Axis)

Gemeinsam mit Axis Communications und Morphean entwickelte Trigion Trigiview, eine Plattform für Video-Surveillance-as-a-Service (VSaaS). Die von Morphean betriebene Lösung verwaltet das Audio-, Video- und Zutrittskontrollsystem in der Cloud. Es kann über das Handy, Tablet oder einen Desktop-PC ferngewartet werden.

Das bewährte „as a Service“-Konzept, bei dem Dienstleister die benötigte Software oder Infrastruktur für ein Unternehmen zur Verfügung stellen, wird inzwischen auch im Bereich der physischen Sicherheit umgesetzt. Heutzutage können Unternehmen die Videoüberwachung eines gesamten Gebäudes oder auch ein Zutrittskontrollsystem als einen aus der Ferne verwalteten Service „abonnieren“. Der Dienstleister verantwortet den gesamten Set-Up-Prozess, die Wartung und wenn nötig auch die Reparaturen. Das kommt gerade kleineren Firmen entgegen, die über kein dediziertes Fachpersonal, das für die physische Sicherheit verantwortlich ist, verfügen.

„Sicherheitskameras finden im KMU-Sektor zwar bereits Anwendung. Jedoch ist in typischen Ein-Mann-Firmen oder kleinen Betrieben die Scheu vor IP-basierter Videoüberwachung noch sehr hoch. Daher eignet sich die Lösung Trigiview besonders gut für kleine und mittlere Unternehmen: Sie ist einfach zu bedienen und verursacht geringe Kosten“, meint Marco Pompili, Senior Business Development Manager bei Axis Communications GmbH.
„Das neue „as-a-Service“-Modell erlaubt uns, eine komplette, leistungsstarke Lösung anzubieten, während unsere Kunden sich die Kosten einer teuren Video Management Software (VMS) sowie die Kosten für die Wartung und lokale Infrastruktur sparen können. Wir liefern die gesicherten Daten und Videoströme auf zwei Profilen (lokal und in der Cloud). So stellen wir sicher, dass die Bilder jederzeit verfügbar sind“, so Ron Knaap, Alarm Service Centres Business Unit Director bei Trigion.

„Bei Morphean freuen wir uns sehr über diese Zusammenarbeit mit Axis Communications und Trigion. Das Vertrauen, das Marktführer wie Axis Communications und Trigion, in unsere Lösung setzen, zeigt, dass unsere VSaaS-Plattform auf die Bedürfnisse von Endanwendern eingeht“, erklärt Eric Gagnaux, Business Development Manager bei Morphean.

Weitere Informationen, Einblicke in die Welt von Axis und vieles mehr erhalten Sie auf unserem Blog SECURE INSIGHTS: https://www.axis.com/blog/secure-insights-de/

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform.
Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.
Axis beschäftigt über 2.700 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 80.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/axis-communications-trigion-und-morphean-kooperieren-neue-cloud-plattform-fuer-videoueberwachung/

Videosicherheit: upgraden auf HD-CVI-Standard

Santec BW setzt auf ökonomische Lösungen – einfache Aufrüstung bestehender Anlagen

Videosicherheit: upgraden auf HD-CVI-Standard

Weltweit Zugriff auf die Videoüberwachungsanlage

Wetter-Ruhr, 23. Mai 2017. Effizient, einfach, ökonomisch. Die HD-CVI-Lösungen von Santec BW realisieren modernste Videosicherheit in Full-HD mit wenig Aufwand. „Anwender können vorhandene Komponenten – auch analoge – weiternutzen und einfach auf den Standard HD-CVI upgraden“, so Eileen Kuhn, Sales Director. „Das reduziert Aufwand und Kosten.“ Alle Kameras und Rekorder – auf Wunsch mit App und Cloud – lassen sich schnell installieren und sind hochkompatibel.
Aufrüstung auf Full-HD-Qualität
Die verschiedenen Kameramodelle – Box, Bullet, Kuppel oder Speed-Dome – liefern Full-HD-Qualität. Ihre Bildwiedergabe erfolgt ohne zeitliche Verzögerung. Große Übertragungsdistanzen sind kein Thema, dafür sorgt die automatische Signalanpassung. Wichtig für alle, die eine Aufrüstung ihrer Anlage planen: Diese hochmodernen Hightech-Kameras arbeiten über konventionelle Koax-Kabel – vorhandene Installationsleitungen sind weiter nutzbar.

In- und outdoor einsetzbar
Die flexiblen Kameras übernehmen In- und Outdooreinsätze. Sie lassen sich an Wänden und Decken, in Ecken oder an Masten installieren. Die meisten Modelle verfügen über interne Infrarotscheinwerfer für die Nachtfunktion.

Flexible Tribrid-Rekorder: für analoge, HD-CVI- und IP-Signale
Passende Tribrid-Rekorder von Santec BW, Tochterunternehmen von Burg-Wächter, empfangen analoge, HD-CVI- und IP-Signale. Dadurch sind Mischsysteme – bei der Modernisierung bestehender Systeme – möglich. Die Rekorder unterstützen IP-Kameras mit bis zu 5 Megapixel Auflösung, HD-CVI-Modelle mit bis zu 2 Megapixel (1920 x1080 P/Full-HD) Auflösung und analoge Typen mit bis zu 960 H.

App und Cloud für weltweiten Zugriff
Anwender richten die Rekorder, in wenigen Schritten, über einen leicht bedienbaren Konfigurationsassistenten ein. Über die BURGcam App und passende Cloud ist der weltweite Fernzugriff möglich.

Alle Komponenten aus einer Hand
„Wir liefern alle Komponenten aus einer Hand. Von der Kamera über den Rekorder bis zu Monitoren und Zubehör“, unterstreicht Eileen Kuhn. „Das macht uns besonders flexibel. Bei Neueinrichtungen genauso wie bei der kostengünstigen Umrüstung.“ Text 2.092 Z. inkl. Leerz.

PM und Fotos zum Download

KURZPROFIL
Santec BW zählt seit 1974 zu den führenden Marken im Bereich Videoüberwachung. Der Distributor bietet eine umfangreiche Produktpalette an Kameramodellen und -typen plus Zubehör. Er entwickelt kundenorientierte, professionelle Überwachungslösungen und -konzepte für unterschiedlichste Anwendungsbereiche und Märkte. Seit 2012 ist das Unternehmen als Santec BW AG Teil der Burg-Wächter-Gruppe. Unternehmensstandort ist Ahrensburg bei Hamburg.

Firmenkontakt
SANTEC BW AG
Eileen Kuhn
An der Strusbek 31
22929 Ahrensburg
04102 4798 0
04102 4798 10
info@santec-video.com
http://www.santec-video.com

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 46 30 78
02331 47 35 835
burg-waechter@mali-pr.de
http://www.santec-video.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/videosicherheit-upgraden-auf-hd-cvi-standard/

Fristlose Kündigung: Videoüberwachung unter Umständen als Beweismittel erlaubt

Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck, Berlin und Essen.

Fristlose Kündigung: Videoüberwachung unter Umständen als Beweismittel erlaubt

Arbeitsrecht

Ein Arbeitgeber überwacht die Zigarettenfächer neben der Kasse, und erwischt die Kassiererin – allerdings nicht beim Zigaretten-Diebstahl, sondern zufällig beim Pfandbon-Betrug. In einer KFZ-Werkstatt wird ein Ersatzteil-Lager gefilmt, auch dort vermutet man Diebstahl – zu sehen ist ein Mitarbeiter, der sich einen Bremsbelag in die Tasche steckt. Beide Mitarbeiter, die Kassiererin und der Werkstattmitarbeiter, erhielten die fristlose Kündigung, beide klagten, und beide verloren vor dem Bundesarbeitsgericht. Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck, Berlin und Essen, erklärt, was das für Arbeitnehmer bedeutet und gibt Praxis-Tipps.

Beide Urteile (Aktenzeichen 2 AZR 848/15 und 2 AZR 395/15, Juraforum.de vom 27.03.2017) lockern die strengen Regeln zur Videoüberwachung am Arbeitsplatz: Firmen dürfen einige Mitarbeiter, einzelne Räume filmen, heimlich und ohne Zustimmung der Mitarbeiter, und dann die Aufnahmen als Beweismittel verwenden in einem Kündigungsschutzprozess vor dem Arbeitsgericht; auch „Zufallsfunde“ sind verwertbar. Voraussetzung: Der Arbeitgeber muss einen „Anfangsverdacht“ haben, er muss in etwa vermuten, wer von seinen Mitarbeitern klaut, oder wo geklaut wird, dann darf er bestimmte Arbeitsbereiche filmen. Nach wie vor nicht erlaubt sind verdeckte Aufnahmen aller Mitarbeiter, von allen Firmenräumen, oder Video-Aufnahmen auf Geratewohl.

Videoaufnahmen bleiben heikel für den Arbeitgeber: Er muss den Datenschutz beachten, muss die Privat- oder Intimsphäre von Mitarbeitern achten, er muss immer ein milderes Mittel wählen, um Straftaten in seinem Betrieb aufzuklären, etwa Taschenkontrollen, und er muss bei einer Überwachungs-Aktion grundsätzlich den Betriebsrat hinzuziehen. Mitarbeiter dürfen bei ihrer Arbeit nicht dauerhaft beobachtet werden. Allerdings: Wenn ein Mitschnitt das Persönlichkeitsrecht eines Mitarbeiters verletzt, weil er beispielsweise pausenlos bei der Arbeit gefilmt wird, darf die Aufnahme trotzdem unter bestimmten Voraussetzungen gegen einen anderen Mitarbeiter verwendet werden, der nur ab und zu ins Bild tritt.

Fachanwalts-Tipp für Arbeitnehmer: Wenn man Ihnen einen Diebstahl vorwirft, Ihnen heimliche Video-Aufnahmen vorspielt, sollten Sie vor weiteren Gesprächen sofort einen Anwalt oder Fachanwalt für Arbeitsrecht um Rat fragen – zu groß ist die Gefahr, sich in einem Personalgespräch um Kopf und Kragen zu reden. Bei der Videoüberwachung kann ein Arbeitgeber viele Fehler machen, eine Kündigungsschutzklage hat in solchen Fällen meistens gute Aussichten auf Erfolg; im Zweifel sind viele Arbeitgeber bereit, hohe Abfindungen zu zahlen, um die Angelegenheit abzuhaken.

Haben Sie eine Kündigung erhalten? In einer kostenlosen Erstberatung sagt Ihnen Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck, welche Chancen Ihre Kündigungsschutzklage hat, und wie Ihre Aussichten auf eine hohe Abfindung stehen.

Erfahrung im Kündigungsschutz, Vertretung bundesweit:
Rechtsanwalt Alexander Bredereck
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
Tel: 030.4000 4999
Fax: 030.4000 4998
Kündigungshotline: 0176.21133283

Fachanwalt Bredereck im Web:

http://kuendigungen-anwalt.de: Website für Kündigung und Abfindung

www.fernsehanwalt.com: Videos zu Kündigung, Abfindung und Arbeitsrecht

www.arbeitsrechtler-in.de: Alles zum Arbeitsrecht

Rechtsanwaltskanzlei
Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fristlose-kuendigung-videoueberwachung-unter-umstaenden-als-beweismittel-erlaubt/

SAMCON ist jetzt autorisierter AXIS Solution Gold Partner

AXIS Communications würdigt Leistungen von SAMCON, zahlreiche Vorteile für Kunden

SAMCON ist jetzt autorisierter AXIS Solution Gold Partner

Die schwedische Firma AXIS ist Marktführer im Bereich Netzwerk-Video und bietet CCTV-Lösungen für den professionellen Einsatz. SAMCON verbaut diese AXIS Module in der ExCam-Kameraserie. Jetzt wurde SAMCON die AXIS Solution Gold Partnerschaft verliehen.

„In den letzten Jahren haben wir viele Ressourcen in die Weiterentwicklung unserer Produktpalette gesteckt und kontinuierlich die Anzahl verbauter AXIS-Kameras gesteigert. Wir freuen uns daher sehr über die Anerkennung unserer Arbeit und das klare Bekenntnis von AXIS zu den Produktlösungen von SAMCON.“, so Steffen Seibert, Geschäftsführer von SAMCON.

Die Gold Partnerschaft eröffnet dabei ganz neue Vorteile für die Kunden von SAMCON. Zum Beispiel ist jetzt ein noch schnellerer Support gewährleistet. Zudem ist ein noch direkterer Zugang zu AXIS Spezialisten möglich. Aber auch monetär hat die Partnerschaft Vorteile für Kunden: So reicht SAMCON die mit der Gold Partnerschaft verknüpften Leistungen an den Kunden weiter.

„Bisher waren wir oft Preisführer im Segment Ex-Kameras. Bei normalem Kamera und Zubehör haben wir uns aber häufig nur im Mittelfeld bewegt. Jetzt aber ist es uns möglich, auch sehr attraktive Angebote für die normale AXIS-Produktpalette abzugeben. Der Kunde profitiert also gleich in mehrerlei Hinsicht: Attraktiver Preis, solide Produkte von AXIS mit cleveren Zusatzfeatures und SAMCON kann die eigene Produkt- und Lösungspalette abrunden.“, so Steffen Seibert weiter.

Mittlerweile bietet SAMCON die komplette Bandbreite von Lösungen für explosionsgefährdete Bereiche – von einfachen IP-Kameras über PTZ- bis zu Domekameras mit Wischer. Basis der Kameras sind dabei immer AXIS-Module. Damit diese in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden dürfen, werden Änderung an der Verkabelung vorgenommen und die Module in einem speziellen Gehäuse verbaut. Mehr Informationen unter http://www.samcon.eu

SAMCON Kameras schützen Menschen, Anlagen und Sachwerte. Im Gegensatz zu herkömmlichen CCTV Kameras sind sie explosionsgeschützt und können daher in explosionsgefährdeten Bereichen wie Chemischen Anlagen, Raffinerien und Bergwerken eingesetzt werden. Die ExCam-Modelle bestehen aus analogen und IP-Kameras, sind mit Festbrennweiten oder Zoomobjektiven ausgerüstet und können sowohl innen, als auch im Außenbereich eingesetzt werden. Eine umfangreiche Zubehörpalette und Wahlmöglichkeit verschiedener Gehäusearten sorgen dafür, dass die Kameras in den unterschiedlichsten Umgebungen eingesetzt werden können. SAMCON Kameras sind TÜV-zertifiziert und erfüllen die Richtlinien der Normen ATEX 2014/34/EU, IECEx und EAC-EX.

Firmenkontakt
SAMCON exgeschützte Kameras Prozessleittechnik GmbH
Steffen Seibert
Schillerstr. 17
35102 Lohra-Altenvers
06426 9231 0
post@samcon.eu
http://www.samcon.eu/de/

Pressekontakt
SAMCON exgeschützte Kameras Prozessleittechnik GmbH
Steffen Seibert
Schillerstr. 17
35102 Lohra-Altenvers
06426 9231 0
presse@goldpunkt.com
http://www.samcon.eu/de/

https://www.youtube.com/v/wMuntKx3rT0?hl=de_DE&version=3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/samcon-ist-jetzt-autorisierter-axis-solution-gold-partner/

CeBIT 2017: Mobile Zeiterfassung und zuverlässige Sicherheitstechnik von AZS System AG

CeBIT 2017: Mobile Zeiterfassung und zuverlässige Sicherheitstechnik von AZS System AG

(Mynewsdesk) Die AZS System AG präsentiert vom 20.-24. März 2017 auf der CeBIT Lösungen für den erhöhten Sicherheitsbedarf in Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung. Neben der Zutrittskontrolle werden Anwendungen zur digitalen Zeiterfassung und zum Personalmanagement gezeigt. Partner BDE stellt am Messestand D18 in Halle 5 zusätzlich Lösungen zur Betriebsdatenerfassung und Steuerung der Produktionsprozesse vor.

AZS System AG präsentiert Lösungen zur Zutrittskontrolle, Zeiterfassung und Personalwirtschaft als Helfer bei der digitalen Transformation. In diesem Jahr zeigen die Hamburger IT-Spezialisten die Veränderungen und erweiterten Möglichkeiten der modernen Zeiterfassung und zuverlässigen Sicherheitstechnik. In Halle 5, Stand D18 werden die aktuellsten Software-Lösungen, neue Schnittstellen und neue Hardware vorgestellt. In Halle 12 im 360° dc Pavillon stehen weitere Sicherheitslösungen insbesondere für Rechenzentren im Fokus, wie z.B. für Serverschränke.

Ein Schwerpunkt am Messestand in Halle 5 ist der Zeiterfassung und dem Personalwesen gewidmet. Erhöhte Präzision, beschleunigte Abrechnungsprozesse, effiziente Begleitkalkulation. Ob stationäre Erfassung per Terminal, Telefon und Desktop oder mobile Erfassung via Smartphone App und via Web, die Lösungen der AZS System AG passen sich den individuellen Anforderungen in der Praxis an. „Unsere Kunden wollen integrationsfähige Lösungen ohne Medienbrüche und unnötigem Mehraufwand in der Verwaltung“, stellt Eberhard Fabricius, Vorstandsvorsitzender der AZS System AG fest. „Die Nachfrage nach ganzheitlichen Systemen ist in den vergangenen Jahren spürbar gestiegen.“ Die Datenerfassung erfolgt schnell, präzise und manipulationssicher, Freigabe- und Abrechnungsprozesse werden beschleunigt, Unabhängig von Einsatzort und Erfassungsmethodik überträgt das System die Zeitbuchungen der Mitarbeiter unmittelbar auf die Server. So haben Verwaltung und Geschäftsführung einen permanenten Überblick über die Arbeitszeiten, die auf ein bestimmtes Projekt oder eine Kostenstelle gebucht werden.

Neben der Zeiterfassung unterstützen die Werkzeuge der Personalwirtschaft, wie z. B. die digitale Personalakte, das Bewerbermanagement auch online, sowie Fuhrpark-, Inventar- und Urlaubsmanagement die Verwaltung mit durchgängigen Lösungen ohne redundante Datenhaltung in einer zentralen Datenbank.

Im 360° dc Pavillon in Halle 12 gibt AZS System AG einen Überblick über die intelligente Zutrittsorganisation und Schließsysteme in Unternehmen und Rechenzentren. Anwendungen wie digitale und mechatronische Schließzylinder, biometrische Verfahren und hochsichere Handvenenerkennung ermöglichen eine Vielzahl sicherer Nutzungsmöglichkeiten zur einfachen, sicheren Öffnung von Türen. Unternehmensweite Sicherheitstechnik für den räumlich-zeitlichen Zutritt zu Gebäuden als auch für den Zugang zu Netzwerken und Rechnern.

Ferner unterstützt AZS System AG Unternehmen bei der Umsetzung der Sicherheitsanforderungen der AEO (Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter / Bekannter Versender) mit einem Sicherheitskonzept und den benötigten Komponenten: Zutrittskontrolle (mit der Option Zeiterfassung), Videoüberwachung, Einbruchmeldetechnik, Zaunanlage, Drehkreuze, Schrankenanlage, Gefahrenmanagement-System, Wachdienst. Bereits vorhandene Komponenten werden, wenn die Technik es zulässt, vollständig in das Sicherheitskonzept einbezogen und zu integrierten Gesamtlösungen je nach Bedarf und Anforderungsfall zusammengeführt und erweitert.

Die digitale Transformation führt dazu, das moderne Infrastrukturen immer wieder neu entwickelt und angepasst werden. Hier entfalten die Lösungen von AZS System AG ihr volles Potential. Sie vernetzen unternehmensweit und reduzieren Kosten. AZS System AG bietet vor allem Investitionssicherheit, da bei einem Systemwechsel auch bestehende Hardware (Zeiterfassungs- und Zutrittsterminals) von vielen Marktbegleitern weiterverwendet werden können. Während viele Hersteller inzwischen aufgekauft wurden und namhafte Dienstleister verschwanden, hat sich die AZS System AG nicht nur behauptet, sondern konnte seine Position in den letzten Jahren weiter ausbauen. 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AZS System AG

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/7lm3rv

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/cebit-2017-mobile-zeiterfassung-und-zuverlaessige-sicherheitstechnik-von-azs-system-ag-87632

Die AZS System AG mit Stammsitz in Hamburg ist eines der führenden Systemhäuser für umfassende und komplexe Lösungen aus den Bereichen Personalmanagement, Personalinformation, Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und Sicherheitstechnik. Durch das perfekte Zusammenspiel von Hard- und Software erhalten die Kunden aus Verwaltung, öffentlichen Dienst, Industrie und Handel die komplette Systemlösung aus einer Hand. Bereits seit seiner Gründung im Jahr 1989 versteht sich AZS als unabhängiges System- und Beratungshaus für integrierte Lösungen. In 25 Jahren wurden über 1.500 Installationen bei namhaften Unternehmen erfolgreich realisiert.

AZS hat sich konsequent auf diese Lösungen ausgerichtet. Mit Personalmanagement- und Zeitwirtschaft-informationssystemen unterstützt AZS öffentliche Einrichtungen, Verwaltung und Unternehmen in der Gestaltung von individuellen, frei anpassbaren Arbeitszeitregelungen. Der Einsatz von Terminals und intelligenter Software steigert die Produktivität in der Betriebsdatenerfassung, die alle wichtigen Daten personen- und betriebs-bezogener Ereignisse sammeln und weiterverarbeiten. AZS ist mit 11 Vertriebs- und Service-Stützpunkten flächendeckend in ganz Deutschland und der Schweiz vertreten – und gewiss auch in Ihrer Nähe.

Firmenkontakt
AZS System AG
Eberhard Fabricius
Mühlendamm 84 a
22087 Hamburg
+4940226611
info@azs.de
http://www.themenportal.de/it-hightech/cebit-2017-mobile-zeiterfassung-und-zuverlaessige-sicherheitstechnik-von-azs-system-ag-87632

Pressekontakt
AZS System AG
Eberhard Fabricius
Mühlendamm 84 a
22087 Hamburg
+4940226611
info@azs.de
http://shortpr.com/7lm3rv

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/cebit-2017-mobile-zeiterfassung-und-zuverlaessige-sicherheitstechnik-von-azs-system-ag/

Überwachungskameras von topsicherheit.de – Ratgeber und PROFI-Shop für Videoüberwachung

Braunsbedra-Neumark 08.03.2017. Das online Portal topsicherheit.de bietet seit 1998 erstklassige Produkte für sicherheitsrelevante Anwendungen an.

BildSie möchten Ihr Gewerbeobjekt oder Ihr Privatgrundstück mittels Videoüberwachung zusätzlich absichern und sind auf der Suche nach einer funktionierenden Technik, die Sie selbst installieren und in Betrieb nehmen können? Dann sollten Sie die Webseite topsicherheit.de besuchen. Topsicherheit.de ist Ihr professioneller Ansprechpartner für Überwachungskameras zur Videoüberwachung.

Auf der Webseite des renommierten Anbieters finden Sie eine große Auswahl an Sicherheitstechnik, welche zur lückenlosen Videoüberwachung von Objekten benötigt wird. Angeboten werden Ihnen Überwachungskameras in den Kategorien Überwachungskamera-Sets, AHD-Kabelkameras, TosiNet-System IP-Kameras, TosiStrom via Stromnetz, AHD-Kabelkameras und HD-SDI Kabelkameras. Bei der Planung und Beratung für Ihren Zweck profitieren Sie von den Erfahrungen, welcher topsicherheit.de als Hersteller von Kameras und deren Zubehör seit 1998 gesammelt hat.

Alle auf der Internetpräsenz topsicherheit.de angebotenen Systemlösungen werden höchsten Ansprüchen gerecht und liefern Ihnen Tag und Nacht klare Bilder. Wenn Sie Ihre Videoüberwachung mit professioneller Beratung des Herstellers topsicherheit.de richtig planen, können Sie sich darauf verlassen, dass Ereignisse, Personen und Kfz-Kennzeichen als Beweismittel klar und deutlich aufgezeichnet werden. Bei unbekannten Tätern werden Fahndungsbilder möglich.

Die Überwachungskameras, die Ihnen auf der Webseite topsicherheit.de angeboten werden, kommen seit 1998 bei Tankstellen, Universitäten, Haema, Medi-Max, Edeka, Netto und Rewe zum Einsatz. Die Landes- und Bundespolizei verwenden ebenfalls die kostengünstigen, qualitativ hochwertigen Videoüberwachungssysteme, die vom Anbieter selbst hergestellt werden. Sie haben Fragen zu den angebotenen Produkten oder wünschen sich eine professionelle Beratung? Zögern Sie nicht, den Kundensupport zu kontaktieren. Die kompetenten Mitarbeiter nehmen sich gern Zeit für Sie.

Über:

Gmyrek Elektronik GmbH
Herr S. Gmyrek
Seeweg 12 – 14
04262 Braunsbedra
Deutschland

fon ..: +49 (0)34633 345 30
web ..: http://www.topsicherheit.de
email : info@top-sicherheit.de

Shop für Videoüberwachung mit Beratung und Planung. Vermeiden Sie mit unserem Ratgeber 15 häufige Fehler bei Ihrem Kauf von Überwachungskameras. Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Gmyrek Elektronik GmbH
Herr S. Gmyrek
Seeweg 12 – 14
04262 Braunsbedra

fon ..: +49 (0)34633 345 30
web ..: http://www.topsicherheit.de
email : info@top-sicherheit.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ueberwachungskameras-von-topsicherheit-de-ratgeber-und-profi-shop-fuer-videoueberwachung/

Haus und Wohnung vor Einbrüchen schützen

Elektronische Schutzeinrichtungen helfen ungebetene Gäste abzuschrecken

Haus und Wohnung vor Einbrüchen schützen

(Bildquelle: @ Elektro+/Jung)

Die aktuelle Polizeiliche Kriminalstatistik belegt, dass die Einbruchzahlen stetig steigen. So wurden 167.136 Wohnungseinbrüche im Jahr 2015 registriert, rund 10 Prozent mehr als im Vorjahr. Gerade in den Monaten Oktober bis März sind Langfinger im Schutz der früh einsetzenden Dämmerung aktiv. „In vielen Fällen handelt es sich um Gelegenheitsdiebe, die mit den richtigen Schutzmaßnahmen abgeschreckt und an ihrem Vorhaben gehindert werden können“, erklärt Hartmut Zander von der Initiative ELEKTRO+. Neben mechanischen Einrichtungen wie speziellen Türschlössern oder Schutzbeschlägen sorgen elektronische Systeme für zusätzliche Sicherheit. „Um die passende Lösung für die individuellen Gegebenheiten zu finden, sollten sich Interessierte für die Beratung und den fachgerechten Einbau an den Fachhandwerker wenden“, so Hartmut Zander.

Bewegungsmelder: Langfinger mit Licht abschrecken
Eine einfache aber wirkungsvolle Schutzmaßnahme ist der Einsatz von Bewegungsmeldern im Garten, Eingangsbereich und auf Zufahrtswegen. Sie schalten automatisch das Licht ein, sobald sie eine sich bewegende Wärmequelle erfassen und können damit potentielle Einbrecher abschrecken. Bei der Installation im Außenbereich sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass das Gerät nicht manipuliert werden kann und so angeordnet ist, dass Fehleinschaltungen durch Passanten, Tiere oder gar vorbeifahrende Fahrzeuge nicht vorkommen können. Die Montage und der elektrische Anschluss von Bewegungsmeldern sollte daher von einem Elektrofachmann vorgenommen werden.

Videoüberwachung: Haustür und Grundstück immer im Blick
Nicht immer kommen ungebetene Gäste, wenn niemand zu Hause ist. Manche Trickbetrüger versuchen direkt an der Eingangstür die Bewohner zu überrumpeln. Für Sicherheit sorgt hier ein Türkommunikationssystem, das idealerweise mit einer Videokamera ausgestattet ist. Damit können die Bewohner sicher hinter verschlossener Tür über ein Display überprüfen, wer Einlass begehrt. Über eine Türsprechanlage ist es außerdem wesentlich einfacher, fremde Besucher abzuwimmeln als bei geöffneter Haustür. Neben der Eingangstür kann es auch sinnvoll sein, das komplette Grundstück mit Kameras zu überwachen. Dies kann bereits vorbeugend helfen, da sich viele Einbrecher durch eine umfangreiche, sichtbare Videoüberwachung abschrecken lassen. Zudem sehen die Bewohner jederzeit, was zu Hause gerade los ist und können im Ernstfall eingreifen oder Hilfe holen. Kommt es dennoch zu einem Einbruch, helfen die Kamerabilder hinterher, den Tathergang nachzuvollziehen und den Täter zu finden.

Alarmanlage: Der Klassiker unter den Schutzsystemen
Alarmanlagen haben sich als Abschreckungsmaßnahme bewährt. Sie schlagen nicht nur akustisch laut Alarm, wenn sich Fremde Zugang zu Haus oder Wohnung verschaffen wollen, sie können darüber hinaus auch direkt einen Notruf bei einer vorher hinterlegten Telefonnummer, zum Beispiel von einer Sicherheitsfirma, absetzen. Die Alarmsysteme arbeiten entweder drahtgebunden oder mit Funktechnik, was sich insbesondere für die Nachrüstung im Gebäudebestand eignet. Über eine Funk-Alarmzentrale können die Bewohner dann die gesamte Anlage steuern. Für ein Plus an Sicherheit kann das System um verschiedene Komponenten wie Glasbruchmelder oder Fenster-und Türkontakte erweitert werden.

Smart Home: Volle Kontrolle auch von unterwegs
Die intelligente Vernetzung der verschiedenen elektrischen Anwendungen im Haus zu einem Smart Home bietet noch vielfältigere Sicherheitsfunktionen. Sind die Bewohner nicht zu Hause, lässt sich beispielsweise ganz einfach Anwesenheit simulieren, in dem sich die Innen- und Außenbeleuchtung per Zufallsprinzip anschaltet und die Rollläden mit einsetzender Dämmerung selbsttätig herunterfahren. Außerdem haben die Bewohner per App auch von unterwegs jederzeit Zugriff auf Ihr Zuhause und können zum Beispiel kontrollieren, ob ein Fenster offen gelassen wurde oder die Alarmanlage scharf gestellt ist.

Übrigens: Wer sich für die Installation von Sicherheitssystemen entscheidet, kann sich finanzielle Unterstützung sichern. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert im Rahmen ihrer Programme „Altersgerecht umbauen“ und „energieeffizient sanieren“ auch den Einbau einbruchssichernder Maßnahmen wie Bewegungsmelder, Türkommunikation oder Alarmanlagen.

Weitere Informationen rund um die Elektroinstallation finden Interessierte auf der Website der Initiative: www.elektro-plus.com

Die Standards der Elektroausstattung in Wohngebäuden zu verbessern und Bauherren, Modernisierer und Architekten herstellerübergreifend über die Vorteile einer zukunftssicheren Elektroinstallation aufzuklären, ist zentrales Anliegen der Initiative ELEKTRO+ (www.elektro-plus.com). Die Initiative vereint die Fachkompetenz führender Markenhersteller und Verbände der Elektrobranche.

Firmenkontakt
Initiative ELEKTRO+
Michael Conradi
Reinhardtstraße 32
10117 Berlin
030/300199 1374
conradi@hea.de
http://www.elektro-plus.com

Pressekontakt
becker döring communication
Tanja Heinrichs
Kaiserstraße 9
63065 Offenbach
069 – 4305214-16
t.heinrichs@beckerdoering.com
http://www.beckerdoering.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/haus-und-wohnung-vor-einbruechen-schuetzen/

Jeder Schuss ein Treffer: Hightech-Kameras für die Wildbeobachtung

Bis Anfang November geht´s in unseren Wäldern hoch her. Das Dam- und Rotwild ist auf Brunft, Böcke suchen ihre Brunftplätze auf und werben um paarungswillige Weibchen. Mit einer Wildbeobachtungskamera können Tierfreunde dieses Ritual hautnah aufnehme

Jeder Schuss ein Treffer: Hightech-Kameras für die Wildbeobachtung

Mit einer Wildbeobachtungskamera auf die digitale Pirsch gehen

Sande, 07.09.2016 – Wer ungestört Waldtiere beobachten will, muss früh auf den Beinen sein und viel Geduld mitbringen: Dam- und Rotwild ist sehr scheu und geht dem Menschen in der Natur aus dem Weg. Einfacher klappt“s mit einer Wildbeobachtungskamera. An einem Baum positioniert, erkennt sie jede Bewegung und schießt automatisch Fotos. Viele Hightech-Modelle gibt es bei reichelt elektronik (http://www.reichelt.de/).

Wildbeobachtungskameras können monatelang aufnehmen

Im robusten und wetterfesten Kunststoffgehäuse der Wildbeobachtungskameras stecken neben der Kameratechnik ein Bewegungsmelder, die Batterie als Stromversorgung und eine SD-Karte als Speichermedium. Die Hightech-Kameras erkennen Tiere dank Infrarotsensoren auch bei Nacht. Je nach Wunsch und Modell können Fotos und auch Videos aufgenommen werden. Im Ruhemodus arbeitet nur der Bewegungsmelder, der sehr wenig Strom verbraucht. So kann eine Wildbeobachtungskamera oft monatelang ohne Batteriewechsel auskommen.

Moderne Geräte senden Fotos übers Handynetz

Die Spitzenmodelle unter den Wildbeobachtungskameras verfügen sogar über ein Mobilfunk-Modul. Solche Kameras können die automatisch geschossenen Fotos sofort nach der Aufnahme an den heimischen Computer oder ans Smartphone senden. Wer sich in der Nähe der Kamera befindet und vielleicht gedöst hat, kann sich dann mit dem Fernglas auf die Pirsch begeben.

Wildbeobachtungskameras sorgen im Garten für Sicherheit

Sollte die Wildbeobachtungskamera mal nicht im Wald genutzt werden, kann sie auch Terrasse, Balkon und Schrebergarten überwachen. Mit der automatischen Foto- und Videofalle lässt sich ein Gebiet beobachten, ohne dass man selbst anwesend ist. Bei sofortigem Bildversand übers Handynetz kann bei unbefugten Besuchern schnell reagiert werden.

Über reichelt elektronik:
reichelt elektronik (https://www.reichelt.de) bietet als einer der größten europäischen Online-Distributoren für Elektronik und IT-Technik mehr als 50.000 Produkte mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis bei höchster Verfügbarkeit und kürzester Lieferzeit an. Mit dem breiten Sortiment an elektronischen Bauelementen ist reichelt seit mehr als 45 Jahren der ideale Partner in Sachen Bauelemente-Beschaffung. Der Elektroniker findet im Online-Shop ICs und Mikrocontroller, LEDs und Transistoren sowie Widerstände, Kondensatoren, Steckverbinder und Relais. Auch Werkzeuge und Messgeräte in hoher Qualität, wie Lötstationen, Multimeter oder Oszilloskope, sind im Produktprogramm enthalten. Das preisgünstige Angebot aus der PC- und Netzwerktechnik mit internen und externen Festplatten, AMD- oder Intel-CPUs, Arbeitsspeicher sowie WLAN-Routern, Powerlines und Patchkabeln ist sowohl für den Privat- wie auch für den Businesskunden interessant. Daneben findet sich im Produktprogramm eine große Auswahl an Unterhaltungselektronik rund um Beamer, TV-Geräte, Sat-Spiegel, LNBs und Receiver – aber auch Zubehör wie Verbrauchsmaterial, HDMI-Kabel, Batterien und Akkus.

Kontakt
reichelt elektronik
Sebastian Bley
Elektronikring 1
26452 Sande
+49 (0)4422 955 485
bley@reichelt.de
https://www.reichelt.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/jeder-schuss-ein-treffer-hightech-kameras-fuer-die-wildbeobachtung/

Axis präsentiert Kameras für AXIS Companion Line erstmals in Essen

Security Essen: Sicherheitslösungen für Small, Medium und Enterprise Business im Fokus

Axis präsentiert Kameras für AXIS Companion Line erstmals in Essen

Axis Perimeter Defender

Auf der diesjährigen Security Essen zeigt Axis Communications seine neuesten Lösungen für kleine, mittlere und große Unternehmen. Unterstützt wird Axis dabei von Video-as-a-Service Hosting-Partner Morphean sowie Software-Partner IDODI . Axis präsentiert seine Innovationen in Halle 2, Stand Nr. 2B14.

„Als Innovationsgeber in IP-Video ist es für uns sehr wichtig, am Puls der Zeit zu sein und unseren Partnern und Kunden die passenden Produkte und Lösungen an die Hand zu geben, wie beispielsweise die erst kürzlich präsentierte AXIS Companion Line „, erklärt Edwin Roobol, Regional Director Middle Europe bei Axis Communications.

Die End-to-End-Lösung wurde für die besonderen Sicherheitsanforderungen von KMU entwickelt und besteht aus einem Netzwerk-Videorecorder, einer Videoverwaltungssoftware sowie unterschiedlichen Netzwerk-Kameras. Das Angebot ist mit einem Vertriebs- und Supportkonzept für Errichter und IT-Reseller kombiniert. Erstmals präsentiert Axis nun auf der Security Essen alle drei zur AXIS Companion Line gehörigen Kameras: die AXIS Companion Dome, Eye sowie die Cube Kamera.

Ebenfalls eine Innovation stellt die AXIS Q1615 Mk II dar, die weltweit erste IP-Kamera mit i-CS Objektivtechnologie. Dank dem neuen i-CS-Objektiv können Fokus und Zoom-Level auch via Fernzugriff justiert werden. Dadurch entfallen manuelle Einstellungen am Objektiv. Diese neue Technologie ist das Ergebnis einer gemeinsamen Entwicklung von Axis Communications und dem führenden Objektivhersteller Computar® (CBC Group) aus Japan.

Zum ersten Mal zeigt Axis zudem die neue AXIS Camera Station S20 Rekorder-Serie , die mit der Videomanagement-Software AXIS Camera Station 5 vorkonfiguriert ist. Dadurch reduziert sich der Aufwand für Installation und Setup deutlich.

Fokus Enterprise: Übernahme und eigene Lösungen für Videoanalyse
Mit der Übernahme von Citilog und Cognimatics baut Axis Communications sein Know-how im Bereich Enterprise mit Fokus auf Videoanalyse weiter aus. Citilog ist ein Anbieter von intelligenter Echtzeit-Überwachung für den Schutz und die Sicherheit im Verkehrs- und Transportbereich. Cognimatics bietet Videoanalyse für den Retail-Bereich. Zudem übernahm Axis im Mai 2016 mit 2N den führenden Anbieter im Bereich IP-Intercom.

Außerdem entwickelte das schwedische Unternehmen mit dem AXIS Perimeter Defender eine Komplettlösung für den Perimeterschutz. Die Anwendung stellt im gemeinsamen Einsatz mit den Axis Netzwerk-Kameras und den Axis Hornlautsprechern sowie Video-Management-Software von Drittanbietern eine umfassende, videobasierte Lösung für eine effektive Überwachung im Perimeterschutz dar. Sie ergänzt die klassische Zutrittskontrolle für noch mehr Sicherheit.

Die Security Essen findet von 27. bis 30. September statt. Axis finden Sie in Halle 2, Stand 2B14.
Weitere Informationen über den Messeauftritt von Axis Communications erhalten Sie auf http://www.axis.com/events/de/security-essen-2016.

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform.
Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.
Axis beschäftigt über 2.100 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 80.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com.

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/axis-praesentiert-kameras-fuer-axis-companion-line-erstmals-in-essen/

Verwertung von Videoüberwachung bei Kündigung wegen Straftat

Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht Berlin und Essen.

Verwertung von Videoüberwachung bei Kündigung wegen Straftat

Arbeitsrecht

Videoaufnahmen als Beweis

Geht es um den Vorwurf einer Straftat durch den Arbeitnehmer läuft es oftmals folgendermaßen ab: der Arbeitgeber spricht eine Kündigung aus, der Arbeitnehmer erhebt daraufhin innerhalb von drei Wochen Kündigungsschutzklage. Im folgenden Prozess muss der Arbeitgeber dann beweisen, dass der Arbeitnehmer tatsächlich die Straftat begangen hat. Ein beliebtes Mittel sind dabei Videoaufnahmen, die die Tat zeigen. Angesehen von der Videoüberwachung selbst, ist es auch nicht unproblematisch, deren Ergebnisse zu Beweiszwecken im Prozess zu benutzen. Das Bundesarbeitsgericht ist aber im Hinblick auf den Datenschutz relativ großzügig.

Das Bundesarbeitsgericht zum Verwertungsverbot der Videoaufnahmen: Das aus einer verdeckten Videoüberwachung öffentlich zugänglicher Arbeitsplätze gewonnene Beweismaterial unterliegt nicht allein deshalb einem prozessualen Beweisverwertungsverbot, weil es unter Verstoß gegen das Gebot in § 6b Abs. 2 BDSG gewonnen wurde, bei Videoaufzeichnungen öffentlich zugänglicher Räume den Umstand der Beobachtung und die verantwortliche Stelle durch geeignete Maßnahmen kenntlich zu machen (BAG, Urteil vom 21. Juni 2012 – 2 AZR 153/11 -, BAGE 142, 176-187).

Zulässigkeit heimlicher Videoüberwachung nur unter bestimmten Bedingungen

Die heimliche Videoüberwachung eines Arbeitnehmers ist nach Ansicht des Bundesarbeitsgerichts dann zulässig, wenn der konkrete Verdacht einer strafbaren Handlung oder einer anderen schweren Verfehlung zu Lasten des Arbeitgebers besteht. Weitere Voraussetzung ist, dass weniger einschneidende Mittel zur Aufklärung des Verdachts ergebnislos ausgeschöpft sind. Die verdeckte Videoüberwachung muss das einzige Mittel zur Tataufklärung sein.

Anforderungen an den Verdacht

Häufig wird in der Praxis darüber gestritten, was genau für ein Verdacht vorliegen muss. Dazu das Bundesarbeitsgericht: Der Verdacht muss in Bezug auf eine konkrete strafbare Handlung oder andere schwere Verfehlung zu Lasten des Arbeitgebers gegen einen zumindest räumlich und funktional abgrenzbaren Kreis von Arbeitnehmern bestehen (BAG, Urteil vom 21. Juni 2012 – 2 AZR 153/11 -, BAGE 142, 176-187). Hat der Arbeitgeber also den Verdacht, dass Geld aus der Kasse entwendet wurde, darf er also nicht einfach alle Mitarbeiter des Betriebs überwachen. Zunächst muss er versuchen, den Verdacht einzugrenzen, indem er die Mitarbeiter auswählt, die einen Kassenschlüssel haben. In der Folge dürfen dann auch nur diese Mitarbeiter von der Videoüberwachung erfasst werden.

Bei Verstoß Beweisverwertungsverbot und Schadensersatzanspruch des Arbeitnehmers

Verstößt der Arbeitgeber gegen die Vorgaben des Bundesarbeitsgerichts, muss er mit Schadensersatz-, unter Umständen auch Schmerzensgeldansprüchen der betroffenen Arbeitnehmer rechnen. Er muss außerdem damit rechnen, dass die gewonnenen Erkenntnisse in einem Prozess nicht verwertbar sind. Gerade Letzteres wird in der Praxis von den Gerichten allerdings nicht ausreichend beachtet. Die Macht des Bildes ist hier sehr groß. Hat der Richter den Arbeitnehmer erst einmal visuell identifiziert, lässt er sich nur noch schwer davon abbringen, ihn für den Täter zu halten.

Beweisprobleme im Strafverfahren nutzen

Im Strafverfahren sind die Anforderungen an eine zulässige Verwertung des Materials noch größer. Außerdem muss die Tatbegehung letztendlich zur vollen Überzeugung des Gerichts feststehen. Nach dem Grundsatz im Zweifel für den Angeklagten führt schon die theoretische Möglichkeit eines anderen Ablaufs zum notwendigen Freispruch. Beispiel: bei Kündigung wegen Unterschlagung aus einer Kasse kann regelmäßig schon dann nicht verurteilt werden, wenn mehrere Arbeitnehmer theoretisch Zugriff auf die Kasse hätten haben können. In der Praxis ist dies nahezu immer der Fall, da zum Beispiel bei Urlaub oder in Krankheitsfällen notwendig der jeweilige Arbeitnehmer vertreten werden muss.

So können wir Ihnen helfen

Wir vertreten Arbeitnehmer deutschlandweit bei Kündigungsschutzklagen gegen ihren Arbeitgeber und erstreiten Abfindungen und auch in anschließenden Strafverfahren. Gerade wenn der Verdacht einer Straftat im Raum steht, ist es besonders wichtig, dass der Anwalt sowohl die arbeitsrechtliche als auch die strafrechtliche Komponente des Geschehens hinreichend beachtet und sorgfältig gegeneinander abwägt. Strafrechtlich ist es oft am besten nichts zu sagen. Arbeitsrechtlich wiederum ist dies unmöglich, wenn man in nicht die Kündigungsschutzklage verlieren will.

Besprechen Sie Ihren Fall zunächst unverbindlich mit dem Fachanwalt für Arbeitsrecht

Rufen Sie Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck an und besprechen Sie zunächst telefonisch und unverbindlich die Erfolgsaussichten einer Kündigungsschutzklage und ein geeignetes Vorgehen im Hinblick auf das drohende Strafverfahren.

29.6.2016

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Alles zum Arbeitsrecht: www.arbeitsrechtler-essen.com

Spezialseite Kündigungsschutzklage für Arbeitnehmer:

Hier können Sie prüfen, welche Erfolgsaussichten einer Kündigungsschutzklage in Ihrem Fall bestehen und wie die Aussichten sind, mit einer Kündigungsschutzklage entweder den Bestand des Arbeitsverhältnisses zu sichern oder eine gute Abfindung zu erzielen. Sie finden Formulare für eine Kündigungsschutzklage mit Ausfüllhinweisen. Es folgt eine ausführliche Darstellung des Ablaufs des Kündigungsschutzverfahrens mit Praxistipps für das Verhalten vor dem Arbeitsgericht. Des Weiteren finden Sie ein Muster für einen Aufhebungsvergleich mit typischen Formulierungen und Hinweisen zum Ausfüllen. Sie können zudem auf Muster für Widersprüche gegen Sperrzeitanordnungen der Bundesagentur für Arbeit und Kostenbeispiele zugreifen. Das besondere Angebot: der Onlinecheck für Ihre Kündigung zum Preis von 50 EUR zuzüglich MwSt.

Das alles hier: www.kuendigungsschutzklage-anwalt.de

Rechtsanwaltskanzlei
Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Am Festungsgraben 1
10117 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/verwertung-von-videoueberwachung-bei-kuendigung-wegen-straftat/

Neue Axis Fixed-Dome-Kameras mit PTRZ-Installation und außergewöhnlicher Bildqualität

Neue Axis Fixed-Dome-Kameras mit PTRZ-Installation und außergewöhnlicher Bildqualität

AXIS Q36 Netzwerk-Kameraserie

Eine hervorragende Bildqualität dank 1/2-Zoll-Sensor und eine hoch performante Bildverarbeitung sind Kennzeichen der AXIS Q36 Netzwerk-Kameraserie. Die einzigartige PTRZ-Fähigkeit (Schwenken, Neigen, Rollen und Zoomen aus der Ferne) reduziert die Installationsdauer erheblich. Dadurch ist eine effiziente Neuausrichtung auch zu einem späteren Zeitpunkt möglich. Die neuen Fixed-Dome-Kameras eignen sich hervorragend für die Bereiche Städteüberwachung, Verkehr, Verwaltungsbehörden und kritische Infrastrukturen.

Axis Communications, der Marktführer für Netzwerk-Video, präsentiert die AXIS Q3615-VE und AXIS Q3617-VE mit 1/2-Zoll Bildsensoren, Axis Lightfinder und Wide Dynamic Range (WDR) – Forensic Capture. Diese Technologien sorgen im Zusammenspiel auch bei schwierigen Lichtverhältnissen für eine außergewöhnliche Bildqualität. Die PTRZ-Funktion der Kamera gestattet eine effiziente und zuverlässige Installation.

„Mit der neuen AXIS Q36 Serie führen wir die einzigartige PTRZ-Fähigkeit zum Schwenken, Neigen, Rollen und Zoomen aus der Ferne ein, die eine stark verkürzte Installationsdauer mit sich bringt. Eine Neuausrichtung der Kamera aufgrund veränderter Umgebungsbedingungen kann über das Netzwerk erfolgen. Das bedeutet, eine physische Neuinstallation vor Ort ist nicht erforderlich“, erläutert Petra Bennermark, Global Product Manager bei Axis Communications. „Mit der neuen PTRZ-Fähigkeit und einem intelligenten Kabelmanagement machen wir den Installationsprozess so schnell, einfach und zuverlässig wie möglich.“

Die Kameras sind mit elektronischer Bildstabilisierung, Schutz gegen Vandalismus nach IK10, Witterungsschutz und Shock Detection ausgestattet. Sie eignen sich daher gut für raue Umgebungen.

Die AXIS Q3615-VE verfügt über HDTV mit 1080p Auflösung und über Bildraten bis zu 30 Bildern pro Sekunde bei aktiviertem WDR und 60 Bildern pro Sekunde bei deaktiviertem WDR. Die AXIS Q3617-VE verfügt über Quad HD oder vier Megapixel Auflösung bei Bildraten bis zu 30 Bildern pro Sekunde mit aktiviertem WDR und sechs Megapixel Auflösung bei 20 Bildern pro Sekunde mit deaktiviertem WDR. Die Axis Zipstream-Technologie verringert den Verbrauch an Bandbreite und Speicherplatz um durchschnittlich über 50 Prozent, ohne Qualitätseinbußen bei wichtigen Bilddetails. Die Kameras können mithilfe der Funktionen Axis Lightfinder und Wide Dynamic Range (WDR) – Forensic Capture auch bei Dämmerung bis nahezu Dunkelheit Farbaufnahmen machen. Sie meistern problemlos schwierige Lichtverhältnisse, zum Beispiel, wenn durch Sonnenlicht sowohl sehr helle Bereiche als auch sehr dunkle Schatten entstehen.

Die Modelle der AXIS Q36 Serie werden von AXIS Camera Station und – über das Axis ADP (Application Development Partner)-Programm – von der umfassenden Palette an Videoverwaltungssoftware der Branche unterstützt. Videoanalyseprogramme können über die AXIS Camera Application Platform auf der Kamera installiert werden. Die Unterstützung von ONVIF ermöglicht eine einfache Integration in vorhandene Videoüberwachungssysteme.

Die Kameras AXIS Q3615-VE und AXIS Q3617-VE werden voraussichtlich im 2. Quartal 2016 über die Vertriebskanäle von Axis erhältlich sein.

Fotos und weitere Informationen finden Sie unter: http://www.axis.com/corporate/press/press_material.htm?key=q36series

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform.
Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.
Axis beschäftigt über 2.100 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 80.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com.

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-axis-fixed-dome-kameras-mit-ptrz-installation-und-aussergewoehnlicher-bildqualitaet/

Videoüberwachung im Umbruch? VTIS erweitert sein Portfolio.

Technologischer Fortschritt und die Auswirkungen auf Sicherheitsdienstleister

Das Sicherheitsbedürfnis der deutschen und generell der europäischen Gesellschaft ist in den letzten Jahren immer größer geworden, vor allem was öffentliche Räume oder Veranstaltungen angeht. Hier muss oftmals die zuständige Behörde einen Balanceakt zwischen Persönlichkeits- und Freiheitsrechten und Sicherheitsvorkehrungen bewältigen. Dabei ist keine Sicherheitsvorkehrung so umstritten wie Videoüberwachung. Befürworter sprechen von den klaren Vorteilen von Videoüberwachungslösungen wie z.B. forensische Aufbereitung von Straftaten, Abschreckung von potentiellen Tätern oder Sicherung kritischer Bereiche. Die Gegner hingegen kritisieren einen Eingriff in Persönlichkeitsrechte oder den Datenschutz. Fakt ist: Beide Seiten haben recht und die jeweiligen Vor- und Nachteile müssen bei jedem neuen Projekt gründlich abgewogen werden.

Konkrete Einsatzgebiete im öffentlichen Raum

Einfach Kameras zu installieren, um ein „gutes Gefühl“ zu vermitteln, reicht nicht aus. In öffentlichen Räumen müssen konkrete Lösungsvorschläge für bestehende Probleme genannt werden – unter Berücksichtigung der aktuellen Datenschutzbestimmungen. Ein gutes Beispiel für die Sinnhaftigkeit von Überwachungskameras sind gefährdete Stadtbereiche mit überdurchschnittlich hohen Kriminalitätsraten. Seit kurzem werden in Städten wie Köln, Düsseldorf oder Dortmund solche Bereiche mit Kameras überwacht. Vorteil dieser Lösungen ist die zuverlässigen Detektion von kriminellen Handlungen sowie die Maskierung von Bereichen, die von den Kameras nicht erfasst werden sollen. Solche Lösungen bieten sowohl Vorteile für die Kriminalitätsbekämpfung, als auch Sicherheit bei datenschutztechnischen Fragen.

Videoüberwachung im B2B-Bereich

Immer mehr Unternehmen aller Größen setzten auf Videoüberwachung, um entweder die Sicherheit der eigenen Firma zu gewährleisten oder um die Effizienz des Unternehmens zu steigern. Mithilfe moderner Videoüberwachungslösungen werden Prozesse in der Produktion optimiert oder Käuferverhalten im Retail-Bereich ausgewertet. Somit trägt die Videoüberwachungsanlage aktiv zum Unternehmenserfolg bei. Einfache Überwachungskameras mit Aufzeichnung wird heutzutage nicht mehr akzeptiert. Gefragt sind Systemlösungen, am besten individuell, flexibel und beliebig skalierbar. Die steigenden Anforderungen haben zwingen die Branche der Sicherheitsdienstleister zu reagieren.

Infrastruktur in Deutschland ist verbesserungswürdig

Laut dem Bundesverband Sicherheitstechnik e.V. (BHE) ist im Jahr 2015 der Markt für Videoüberwachungstechnik um 5,1 % zum Vorjahr gestiegen. Die Prognosen für die folgenden Jahre werden auch positiv bewertet. Trotz dieser Entwicklung sind noch viele der aktuell installierten Videoüberwachungsanlagen Analog. Die Erneuerung oder Digitalisierung der Anlagen kann noch Jahre in Anspruch nehmen.

Folgen für die Branche

Dirk Scheer, Geschäftsführer der VTIS GmbH (Systemhaus für Videoüberwachung und Sicherheitslösungen) beschreibt diese Entwicklung als notwendig. „Im Moment erleben wir eine unglaubliche Diversifikation in der Branche der Sicherheitsdienstleister. Neue technologische Entwicklungen geben uns die Möglichkeit beinahe jedes Problem unserer Kunden mit einer individuellen Lösung anzusprechen. Wir bauen stetig unsere strategischen Partnerschaften aus und können so immer ein innovatives und qualitativ hochwertiges Portfolio anbieten. Wer in dieser Zeit nicht das volle Potenzial der neuesten Technologien ausschöpft, verliert langfristig auf dem Markt.“

VTIS regiert und erweitert sein Portfolio

Die VTIS GmbH ist seit fast 20 Jahren Spezialist im Bereich
Videoüberwachung aktiv und hat die Entwicklung der Branche nicht nur miterlebt, sondern entscheidend vorangetrieben:
„Die Integration der neuen Lösungen war eine besondere Herausforderung.“, so Dirk Scheer, Geschäftsführer der VTIS GmbH. „Innovative Lösungen wie diese sind zukunftsweisend und heben uns von der Masse der Systemhäuser ab.“
VTIS reagiert somit einmal mehr auf die Veränderungen des Marktes und erweitert sein Portfolio:

VTIS Hosted Services powered by Morphean – die einfachste und kostengünstigste Lösung für Videoüberwachung, Videoanalyse und Videomanagement.

Einbruchmeldeanlagen (EMA) powered by Telenot – Intelligente Alarmtechnik gemäß VdS. In Verbindung mit Ihrer VTIS Videoüberwachungslösung ein starkes Team.

Netzwerksicherheit powered by SOPHOS – Schutz für IP Videonetzwerk und Firmennetzwerk.

VTIS Monitoring powered by PRTG – erfahrene Systemtechniker überwachen mit einer ausgereiften Monitoring Software das gesamtes Videonetzwerk.

Videoanalyse für Retail powered by Vizualize – Ein starkes Tool für den Retail Markt. Kundenverhalten verstehen und Auswerden. Conversion Rates optimieren.

Digital Signage – Kundenfrequenz erhöhen und Conversion Rates steigern mit Digital Signage Lösungen von VTIS

Imaging – Qualität prüfen und Abläufe steuern mit Imaging Lösungen von VTIS. Schlüsseltechnologie für Industrie 4.0

Kundenaufrufsysteme und Ticketprinter von MEM-O-MATIC ® – Als strategischer Partner der MEM-O-MATIC ® GmbH kann VTIS auf langjährige Erfahrung im Bereich des Wartezeitmanagements zurückgreifen.

Wartezeitmanagement mit cleverQ – Mit cleverQ, einer neuen Cloud-Lösung, wird Wartezeitmangement mobil. Kunden können Ihre Wartezeit außerhalb des Warteraums verbringen und werden über die cleverQ-App rechtzeitig aufgerufen.

Neues Portfolio. Neue Website.

In enger Zusammenarbeit mit dem hauseigenen Marketing wurde das neue Layout entwickelt und umgesetzt. Das neue Layout ist ganz klar an den Bedürfnissen der Nutzer ausgerichtet. Durch die moderne Gestaltung wird das Nutzungserlebnis deutlich aufgewertet und die Nutzungsdauer und -intensität erheblich gesteigert.

Damit auch der Inhalt passt, wurde eine komplett neue Seitenstruktur entwickelt, die sich an den Interessen und Nutzungsverhalten der Kunden orientiert. Statt langer Textblöcke enthält die Seite jetzt kurze, informative Texte. Ergänzt werden die Texte durch Fotos und Grafiken. Verlinkungen im Text und Infoboxen weisen den Besucher auf Seiten hin, die für ihn ebenfalls von Interesse sein können.

Über die VTIS GmbH

Die VTIS GmbH ist seit 20 Jahren erfolgreich in der Sicherheitsbranche tätig und hat vor allem im Bereich IP Videoüberwachung Kernkompetenzen aufgebaut. VTIS ist auf dem Videomarkt eine feste Größe. Durch sein Partnernetzwerk und besten Kontakten zu den Herstellern ist VTIS Ihr starker Partner für Sicherheitslösungen und Informationssysteme weltweit.

VTIS plant und installiert seit über 20 Jahren individuelle Videoüberwachungslösungen für Privat und Unternehmen. Durch die TÜV-Zertifizierung können sich unsere Kunden auf Qualität in Service und Produktion verlassen. Mit Schwerpunkt auf netzwerkbasierte Lösungen blickt VTIS auf eine Vielzahl zufriedener Kunden aus Industrie, Einzelhandel sowie aus dem privaten Segment zurück.

Firmenkontakt
VTIS GmbH
Dirk Scheer
Nikolaus-Groß-Straße 31
44329 Dortmund
+49 (0)231 880857-0
+49 (0)231 880857-77
info@vtis.de
https://www.vtis.de

Pressekontakt
VTIS GmbH
Sebastian Wetzold
Nikolaus-Groß-Straße 31
44329 Dortmund
+49 (0)231 880857-0
+49 (0)231 880857-77
info@vtis.de
https://www.vtis.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/videoueberwachung-im-umbruch-vtis-erweitert-sein-portfolio/

Neue Axis Netzwerk-Rekorder-Serie reduziert Aufwand für Installation und Setup deutlich

Axis erweitert mit der neuen AXIS Camera Station S20 Rekorder-Serie sein Angebot für Medium Business

Neue Axis Netzwerk-Rekorder-Serie reduziert Aufwand für Installation und Setup deutlich

Thorsten Grimm

Die Geräte der neuen AXIS Camera Station S20 Rekorder-Serie sind für den Soforteinsatz mit der Video Management Software AXIS Camera Station 5 vorkonfiguriert. Die Installation der neuen All-in-One-Rekorder wird durch den integrierten PoE-Switch, der automatisch alle Axis-Geräte im System erkennt, noch einfacher. So werden ab sofort Installation und Setup noch weniger Zeit in Anspruch nehmen.

Axis Communications, der Marktführer für Netzwerk-Video, präsentiert die Geräteserie AXIS Camera Station S20 mit integriertem Festplattenspeicher, Video-Management-Software und dem Power over Ethernet (PoE) Managed Switch in einem Paket. Außerdem unterstützt sie 4K Ultra HD-Video. Die neue Serie bietet ein vollständig getestetes und zuverlässiges Videoüberwachungssystem für maximal 24 Kanäle. Lediglich die Kameras und der Monitor sind noch hinzuzufügen.

Zudem aktualisierte das schwedische Unternehmen auch seine AXIS Camera Station S10 Rekorder-Serie. Sie verfügt jetzt über größere Speicherkapazität, die auch eine längere Videoaufbewahrungszeit zulässt. Dank ihrer Flexibilität können zu der neuen S10 MkII-Serie zusätzliche Kanäle unkompliziert hinzugefügt werden; zudem wird 4K Ultra HD-Video unterstützt.

„Mittelgroße Unternehmen und Organisationen sind auf zuverlässige Videoüberwachungslösungen angewiesen, für deren Installation und Wartung kein Experte nötig ist. Unsere Rekorder sind für den Soforteinsatz vorkonfiguriert. Damit wird die benötigte Installationszeit auf ein Minimum reduziert und das System optimal eingerichtet“, erläutert Thorsten Grimm, Key Account Manager Medium Business Middle Europe bei Axis Communications. „Wir haben die Hardwarekomponenten umfassend getestet und ihre Leistungsfähigkeit überprüft. Wir unterstreichen die Qualität und Zuverlässigkeit aller Axis Rekorder, indem wir 3 Jahre Gewährleistung geben. Für die AXIS Camera Station S10 Rekorder-Serie gibt es zudem einen Vor-Ort-Austauschservice.“

Axis Netzwerk-Videorekorder enthalten bereits die Vollversion der AXIS Camera Station 5 Software mit Universal-Lizenzen, eine leistungsfähige Video Management Software, die IP-Kameras von Axis und Drittanbietern unterstützt. Zudem werden alle weiteren Sicherheitslösungen von Axis unterstützt, zum Beispiel die Netzwerk-Video-Türstationen zur einfachen Identifizierung und Zutrittskontrolle aus der Ferne oder die Netzwerk-Lautsprecher für Audiokommunikation in der Videoüberwachung. Die Benutzeroberfläche von AXIS Camera Station 5 ist auf eine einfache Bedienung ausgelegt. Eine eigene Benutzeroberfläche im „Betriebsmodus“ ermöglicht eine effiziente und intuitive Bedienung, die den Anforderungen für gelegentliche wie für permanente Nutzung gleichermaßen gerecht wird.

Axis Netzwerk-Videorekorder eignen sich hervorragend für die Anforderungen an die Videoüberwachung bei mittelgroßen Installationen in den Bereichen Produktion, Bildungswesen, Einzelhandel und Verwaltung. Mit der unterstützten Komprimierungstechnologie Axis Zipstream lässt sich der Speicherbedarf durchschnittlich um mindestens 50 Prozent reduzieren, ohne dass wichtige Bilddetails verloren gehen.

Thorsten Grimm ist seit April für Medium Business zuständig

Thorsten Grimm wartet mit fundiertem Branchen- und Fachwissen aus seiner langjährigen Tätigkeit für den Security-Distributor Videor auf und betreut den Bereich Medium Business. Sein Fokus liegt auf dem Ausbau des Geschäfts mit IT-Systemhäusern. „Mittelgroße Firmen wollen eine anwenderfreundliche, unkomplizierte Lösung, die skalierbar und, wenn gewünscht, individuell ausbaufähig ist. Die Installation muss ebenso einfach durchzuführen sein, wie das Setup. Mit der neuen AXIS Camera Station S20 Rekorder-Serie öffnen wir den Unternehmen die Tür zur Axis Produktwelt, ohne aus ihnen Experten für IP-basierte Sicherheitslösungen machen zu müssen“, erklärt Grimm.

Die AXIS Camera Station S20 Rekorder-Serie besteht aus:

– AXIS S2008 – Kompaktmodell für bis zu 8 Videokanäle mit einer Speicherkapazität von 4 TB und integriertem PoE Managed Switch
– AXIS S2016 – Rack-Server-Modell für bis zu 16 Videokanäle mit einer Speicherkapazität von 8 TB und integriertem PoE Managed Switch
– AXIS S2024 – Rack-Server-Modell für bis zu 24 Videokanäle mit einer Speicherkapazität von 12 TB und integriertem PoE Managed Switch

Die AXIS Camera Station S10 MkII Rekorder-Serie besteht aus:

– AXIS S1016 MkII – Workstation-Modell für bis zu 32 Videokanäle mit einer Speicherkapazität von 8 TB
– AXIS S1032 MkII – Rack-Server-Modell für bis zu 48 Videokanäle mit einer Speicherkapazität von 12 TB
– AXIS S1048 MkII – Rack-Server-Modell für bis zu 64 Videokanäle mit einer Speicherkapazität von 20 TB

Die AXIS Camera Station Desktop Terminals bestehen aus:

– AXIS S9001 MkII – das neue Desktop-Terminal mit kleinem Formfaktor (SFF) unterstützt einen 4K Ultra HD-Videostream und zwei Monitore
– AXIS S9002 – das Desktop-Terminal unterstützt bis zu drei 4K Ultra HD-Videostreams und vier Monitore

Die AXIS Camera Station S10 MkII Rekorder-Serie wird voraussichtlich ab dem 2. Quartal und die AXIS Camera Station S20 Rekorder-Serie ab dem 3. Quartal 2016 über die Vertriebskanäle von Axis erhältlich sein.

Fotos und weitere Informationen finden Sie unter http://www.axis.com/corporate/press/press_material.htm?key=s20_series
http://www.axis.com/corporate/press/press_material.htm?key=acs_s10_mk2

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform.
Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.
Axis beschäftigt über 2.100 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 80.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com.

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-axis-netzwerk-rekorder-serie-reduziert-aufwand-fuer-installation-und-setup-deutlich/

Axis Zipstream-Technologie:

Einsparungen bei Bandbreite und Speicherbedarf dank dynamischer Bildrate

Axis Zipstream-Technologie:

Die verbesserte Axis Zipstream-Technologie passt sich direkt an Veränderungen in der Szene an.

Axis Communications, der Marktführer für Netzwerk-Video, erweitert seine prämierte Zipstream-Videokomprimierung. Die Bildrate passt sich jetzt optional dynamisch direkt an alle Veränderungen in der Szene an. Das ermöglicht weitere erhebliche Einsparungen an Bandbreite und Speicherbedarf von Videoüberwachungsanwendungen.

„Was für den Kunden wirklich zählt ist, dass relevante Bilddetails zu jeder Zeit garantiert erfasst werden. Durch die Möglichkeit, die Bitrate auf nahezu null zu reduzieren, wenn keine Aktivität stattfindet, kann alles Wichtige erfasst und alles Unwichtige vernachlässigt werden. Wir kooperieren sehr eng mit unseren Partnern und Kunden und greifen ihre Ideen und Verbesserungsvorschläge für unsere Zipstream-Technologie auf. Ein Bereich, in dem es einen starken Bedarf zum sinnvollen Umgang mit Bandbreite und Speicherverbrauch gibt, ist die kontinuierliche Aufzeichnung und das Live-Monitoring von Szenen mit stark variierendem Aktivitätsniveau“, erläutert Timo Sachse, Product Analyst EMEA bei Axis Communications. „Mit der neuesten Verbesserung von Zipstream haben wir das erreicht.“

Die Axis Zipstream-Technologie ermöglicht erhebliche Kosteneinsparungen, da weniger Speicher benötigt wird und der vorhandene effizienter genutzt werden kann. Kunden können die volle Auflösung der Kamera und erweiterte Bildverarbeitungsmöglichkeiten wie Wide Dynamic Range (WDR) oder Axis Lightfinder nutzen und zugleich die Anforderungen an Bandbreite und Speicherplatz erheblich reduzieren. Ein klarer Vorteil bei Anwendungen mit Edge Storage, bei der das Videoüberwachungsmaterial auf einer SD-Speicherkarte in der Kamera gespeichert wird, ist die erhöhte Aufbewahrungszeit. Bei Cloud-Speicheranwendungen ermöglicht die reduzierte Bandbreitenauslastung zuverlässigere Uploads und verringerte Kosten für den Breitbandanschluss.

Wichtige forensisch relevante Details wie Gesichter, Tattoos oder Autokennzeichen komprimiert die Zipstream-Technologie nicht zusätzlich. Bereiche wie weiße Wände, Asphalt, Beton und Vegetation stuft die Bildanalyse als irrelevant ein und komprimiert sie stärker, um den optimalen Umgang mit Bandbreite und Speicherplatz zu erreichen. Die Technologie umfasst die Optionen der dynamischen Region of Interest (ROI), dynamische GOP-Länge und dynamische Bildwiederholrate und ermöglicht den professionellsten Umgang mit der Bildrate in der gesamten Videobranche. Komprimierungstechniken werden nicht einfach nur angewendet, sondern vollautomatisch optimal auf die Realität der Szene abgestimmt. Der Konfigurationsaufwand ist minimal und die Algorithmen passen sich jeder Szenenveränderung vollautomatisch an.

Fotos und weitere Ressourcen finden Sie unter http://www.axis.com/corporate/press/press_material.htm?key=zipstream

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter:
http://www.axis.com/zipstream

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform.
Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.
Axis beschäftigt über 2.100 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 80.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert.
Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com.

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/axis-zipstream-technologie/

Guido Nehren beteiligte sich am PROTECTOR & WIK-Forum Videosicherheit 2016

Der neue Geschäftsführer der Nexonik GmbH diskutierte mit Experten die derzeitige Situation der Sicherheit von Videoüberwachungssystemen

Guido Nehren beteiligte sich am PROTECTOR & WIK-Forum Videosicherheit 2016

Guido Nehren von der Nexonik GmbH

Wie sicher sind moderne IP-Videoüberwachungssysteme? Dieser Frage ging eine Expertenrunde im Rahmen des PROTECTOR & WIK-Forum Videosicherheit 2016 auf den Grund zu dem auch Guido Nehren von Nexonik eingeladen war.

Professionelle Videoüberwachungslösungen sind nur dann sicher, wenn es ein Konzept gibt, das alle sicherheitsrelevanten Komponenten mit einbezieht. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, wenn Errichter oder Systemhäuser Sicherheitssysteme installieren. Doch Guido Nehren, einer von 16 Teilnehmern des PROTECTOR & WIK-Forum, hat nicht immer positive Erfahrungen machen können.

Nehren, der erst seit kurzem Geschäftsführer der neu gegründeten Nexonik GmbH ist, versucht mit seinem langjährigen Know-how seine Kunden bestmöglich zu unterstützen. Unabhängig von den Videoüberwachungssystemen, die Nexonik anbietet, ist der Bedarf an der Vermittlung von Sicherheitswissen ein gravierender Erfolgsfaktor. „Was nützt die beste Videoüberwachungstechnik, wenn durch falsch konfigurierte Firewalls oder nicht gesperrte USB-Ports Hackern Tür und Tor geöffnet bleiben? Aufgrund der Anforderungen und Komplexität des Themas, müssen wir davon ausgehen, dass gleich mehrere „Baustellen“ zu schließen sind. Das fängt bei der Planung der Videoüberwachungsanlage an, geht über deren Einrichtung weiter und hört auch beim Datenschutz noch lange nicht auf“, so der Sicherheitsexperte. Nehren setzt auf vorkonfigurierte Lösungen, um den Errichtern die Arbeit zu erleichtern.

Die große Herausforderung im Markt von Videoüberwachungssystemen sieht Guido Nehren darin, für seine Kunden den Überblick zu behalten. Die Vielfalt der Anlagen und die Menge der Hersteller machen es den Systemhäusern schwer, wirtschaftlich sinnvolle Videoüberwachungslösungen ihren Kunden anzubieten. Auch der ungeliebte Datenschutz wird nicht leichter, wenn Videoüberwachung im Spannungsfeld zwischen Sicherheit und Mitarbeiterüberwachung steht. Individuelle Vorgaben sind mit Datenschutzgesetzen und den Kundenanforderungen in Einklang zu bringen.

Was sowohl das zu schützende Unternehmen, als auch die Errichter noch viel zu wenig auf dem Schirm haben, ist die Nutzung von Synergien. Videokameras werden in erster Linie für die Sicherheit genutzt. In Verbindung mit Videoanalyse-Software lassen sich jedoch weitere Nutzen aus der Überwachung ziehen. Stichwort Marketing-, Kauf- oder Verhaltensanalysen sowie die Optimierung von Produktionsprozessen. Hier gilt es die Systemhäuser zu sensibilisieren.

Die Zukunft der erfolgreichen Implementierung von Videosicherheitssystemen sieht Nehren in der Unterstützung seiner Errichter und Systemhäuser. Out-of-the-Box-Lösungen werden nicht funktionieren, solange sich die Verantwortlichen nicht darüber im Klaren sind, wie die Wirkweise des Systems aussehen soll und wie die Aufgaben zu definieren sind. Ohne konzeptionelle Hilfe und detaillierte Prozesskenntnis scheitern Videoüberwachungslösungen, die wirklich sicher sein sollen.

Nexonik ist ein Distributor für Sicherheitstechnik im Bereich Videosicherheit. Schwerpunkt bilden die Beratung und der Verkauf von Videoüberwachungssystemen der Firma Dahua. Geschäftsführer ist der Sicherheitsexperte Guido Nehren, der seit Jahren in der Branche der Videosicherheit, Videoüberwachung und Videoanalyse tätig ist.

Nexonik beliefert Errichter und Systemhäuser mit vorkonfigurierten Videoüberwachungssystemen, die den Partnern wertvolle Zeit spart bei gleichzeitiger Erhöhung der Qualität und der Termintreue gegenüber dem Auftraggeber.

Das Sortiment von Nexonik deckt das gesamte Spektrum von einfachen Videoüberwachungssystemen für Eigenheime bis hin zu komplexen Individuallösungen für Geschäftskunden ab. Durch die Unterstützung des diplomierten Nachrichtentechnikers und seinem Team gewinnen Partner von Nexonik vor allem Großprojekte, da diese über den kompletten Planungs- und Realisierungszeitraum begleitet werden.

Das Fachwissen von Guido Nehren sowie die Marktkenntnis erlauben es den Systemhäuser wirtschaftlich praktikable Sicherheitslösungen in einem komplexen, unübersichtlichen Geschäftsfeld anzubieten zu können.

Kontakt
Nexonik GmbH
Guido Nehren
Bäckerweg 43
60316 Frankfurt
069-40323044
info@nexonik.com
http://nexonik.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/guido-nehren-beteiligte-sich-am-protector-wik-forum-videosicherheit-2016/

Sicherheit und Videoüberwachung: Was bringt 2016?

Internet der Dinge: Sechs Trends für das kommende Jahr

Sicherheit und Videoüberwachung: Was bringt 2016?

Timo Sachse, Product Analyst EMEA bei Axis Communications GmbH

Internet of Things und die digitale Transformation bleiben auch für 2016 wichtige Themen. Der Fortschritt bei der Verknüpfung disparater Geräte und verteilter Daten wird immer deutlicher sichtbar. Auch im Bereich der Videoüberwachung finden diese Themen Einzug. Axis Communications , Marktführer im Bereich IP-Video, zeigt die sechs wichtigsten Trends für 2016:

1.IoT: von hilfreichen Funktionen hin zu nützlichen Lösungen

Für die Sicherheitsbranche ist der Aspekt der Zusammenarbeit aller Komponenten zur Lösung eines konkreten Problems sehr wichtig. So finden Netzwerk-Kameras beispielsweise im Gebäude-Informationsmanagement, Business Intelligence-Bereich und dem Einzelhandel Anwendung. Das Internet der Dinge ermöglicht eine Integration von Videoüberwachungskameras, Rauchmeldern, Gassensoren, Bedienfeldern von Zutrittskontrollsystemen und Lautsprechern in eine gemeinsame Verwaltungskonsole. In speziellen Sicherheitslösungen können relevante Daten so mit anderen verbundenen Geräten ausgetauscht werden, die sich allesamt aus der Ferne überwachen lassen.

2.Security-as-a-Service: Die Cloud entwickelt sich

Mittlerweile hat Cloud Computing jede Branche erreicht und verändert auch den Sicherheitssektor: Sicherheit kann inzwischen als ein aus der Ferne verwalteter Service angeboten werden. Dabei ist die Speicherung in der Cloud ein wichtiger Aspekt, der die Systeme in diesem Modell leistungsfähiger macht. Große Datenvolumen können kostengünstig und sicher auf dedizierten Serveranlagen gespeichert werden.

3.Mehr Kameras bedeuten größere Datenmengen

Die meisten Videodaten dienen Sicherheitszwecken, doch immer häufiger sind sie auch eine wichtige Quelle für Business Intelligence-Anwendungen. Big Data effektiv zu verwalten und zu nutzen, stellt immer noch eine große Herausforderung dar. Unternehmen werden daher 2016 mehr Investitionen in Lösungen stecken, die aus den von den Sicherheitssystemen produzierten Big Data verwertbare Informationen ableiten und effektiv verfügbar machen können.

4.Kabellose Technologie

Die Sicherheitsüberwachung ist heutzutage aus der Ferne mithilfe von Smartphones und Tablets möglich. Videoüberwachungssysteme mit bis zu zehn Netzwerk-Kameras können vollständig mit mobilen Geräten verwaltet werden und benötigen keinen PC. Das reduziert die allgemeinen System- und Wartungskosten. Der Zugriff aus der Ferne wird dieses Jahr noch stärker zunehmen.

5.Endlose Jagd nach mehr Details

Hohe Auflösung ist nicht alles, trotzdem wird die Megapixel-Technologie auch dieses Jahr weiter verbessert werden. Denn schwierige Lichtverhältnisse stellen immer noch eine Herausforderung dar. Außerdem erweitern sich ebenfalls die Fähigkeiten Kameras einen großen Dynamikbereich (WDR) abzudecken. Die Einführung von 4K Ultra HD wird sich auch 2016 weiter fortsetzen. QuadHD (1440p) schließt die Lücke zwischen 1080p und 4K Ultra HD.

Die verbesserte Auflösung hat einen höheren Speicherbedarf zur Folge. Intelligente Video-Komprimierungsalgorithmen (wie zum Beispiel Zipstream von Axis) verringern den Speicherbedarf um durchschnittlich mehr als 50 Prozent in Echtzeit. Wichtige forensisch relevante Details wie Gesichter, Tattoos oder Autokennzeichen werden isoliert aufbewahrt, während irrelevante Bereiche wie etwa weiße Wände, Wiesen und Vegetation geglättet werden, um mehr Speicher zu sparen.

6.Analyseformen: Gehirn für intelligente Systeme

Wenn IoT-Geräte die Augen und Ohren für verknüpfte Systeme darstellen, dann ist die Analysetechnologie das Gehirn. 2016 kommen zunehmend ausgereifte Video- und Audio-Analyseformen auf den Markt. Damit können sich Sicherheitssysteme von passiver Überwachung zu intelligenten und anpassungsfähigen Analysesystemen entwickeln.

„Die analoge Videotechnik stellt eine Sackgasse in der modernen Welt dar, gleiches gilt in allermeisten Bereichen auch für die analogen HD-Lösungen. Personal mit dem entsprechenden Fachwissen zu finden, ist nicht einfach. Und zu guter Letzt haben die Kunden auch noch Vorstellungen, die stark von Film und Fernsehen geprägt sind“, so Timo Sachse Product Analyst EMEA bei Axis Communications GmbH. „Eine herausfordernde Mischung, es bleibt spannend.“

Die Sicherheitsbranche ist in ihrem Kern noch traditionell und konservativ unterwegs. So wachsen die Dinge, die logischerweise eigentlich zusammengehören, nur sehr langsam zusammen. Schon 2015 waren IoT und Big Data große Schlagworte. Während sich die Trends zu diesem Zeitpunkt noch fremd und unwirklich anfühlten, werden diese Entwicklungen 2016 konkreter.

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als globaler Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform. Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know-how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk. Axis beschäftigt über 2.000 engagierte Mitarbeiter in mehr als 40 Ländern und arbeitet mit über 60.000 Partnern aus 179 Ländern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ OMX Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert. Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com.

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sicherheit-und-videoueberwachung-was-bringt-2016/