Schlagwort: Versteigerung

inlingua spendet 1.500 Euro an „Die Arche“ in Hamburg

inlingua spendet 1.500 Euro an "Die Arche" in Hamburg

Annalisa Hesse, Standortleiterin Die Arche Hamburg-Billstedt, erhält den inlingua-Spendenscheck (Bildquelle: inlingua.de)

Beim 50. Jubiläum der inlingua Sprachschulen im Jahr 2018 wurden fünf Länder-Illustrationen des Münchner Karikaturisten und Schnellzeichners Carlo versteigert. Die Summe von 1.500 Euro ging im Juli 2019 als Spende an das Kinderprojekt „Die Arche“ in Hamburg.

Nina Bernreuther leitete mit ihrer erfrischend emotionalen Art die Versteigerung zum 50. inlingua-Jubiläum, an der über 160 Lizenznehmer aus den in 34 Ländern ansässigen Sprachcentern teilnahmen. Der Münchner Moderatorin gelang es, Höchstpreise von bis zu 400 Euro für ein Bild zu erzielen. Darüber freute sich nun „Die Arche“ in Hamburg-Billstedt. Insgesamt wurden 1.380 Euro bei der Jubiläums-Versteigerung erlöst. Den Betrag rundete die Arbeitsgemeinschaft inlingua Deutschland auf volle 1.500 Euro auf.
Annalisa Hesse, Standortleiterin von „Die Arche“ in Hamburg-Billstedt, nahm die Spende im Juli 2019 glücklich in Empfang. Den Scheck überreichten ihr Michael Hofmann (1. Vorsitzender des AG inlingua Deutschland e. V.) und Petra Schöttner (Leiterin der Geschäftsstelle von AG inlingua Deutschland e.V. in Hamburg). Durch die Spende an das christliche Kinder- und Jugendwerk bringt inlingua zum Ausdruck, wie wichtig Kinder in unserer Gesellschaft sind. „Kinder sind unsere Zukunft, und deshalb sollten wir dafür sorgen, dass es ihnen gut geht, unabhängig davon, aus welcher sozialen Schicht sie stammen“, betont Michael Hofmann.
Das Kinderprojekt „Die Arche“ unterstützt seit 1995 besonders Kinder aus sozial benachteiligten Verhältnissen. In Berlin auf Initiative von Pastor Bernd Siggelkow gestartet, ist die Initiative mittlerweile an über 20 Standorten in Deutschland aktiv und erreicht bis zu 4.000 Kinder und Jugendliche mit ihren Angeboten. Kinder sollen mit den Aktivitäten der Arche ihr Potenzial finden und stark fürs Leben gemacht werden.

Über inlingua
inlingua wurde 1968 gegründet. Es ist eines der führenden, internationalen Sprachtrainings-Netzwerke für private und berufliche Zielsetzungen. Seit über 50 Jahren werden neben Fremdsprachen auch interkulturelle Kompetenzen vermittelt.
2016, 2017 und 2018 wurde inlingua vom Focus Money Deutschlandtest zum Top-Sprachlehrinstitut ausgezeichnet.
Qualifizierte, muttersprachliche Trainer ermöglichen durch einsprachiges Training binnen kurzer Zeit die lebendige Kommunikation in fremden Sprachen. Persönliche Betreuung, kostenlose Einstufungen und Probetrainings sowie international anerkannte Sprachzertifikate gehören ebenso zu den Kennzeichen von inlingua wie ein breites Spektrum an Trainingsformen wie Präsenztraining, virtuelles Training, Online-Learning oder Blended Learning. Zu den Kunden zählen Mitarbeiter von namhaften Unternehmen und staatlichen Auftraggebern sowie Privatpersonen.
Mit über 300 Centern in mehr als 30 Ländern auf vier Kontinenten ist inlingua eines der weltweit größten Netzwerke für fremdsprachliche Aus- und Weiterbildung. In Deutschland ist inlingua in über 60 Städten mit 70 Sprachcentern vertreten.

Firmenkontakt
inlingua Deutschland
Petra Schöttner
Normannenweg 17-21
20537 Hamburg
040 32082929
service@inlingua.de
http://www.inlingua.de

Pressekontakt
meister-plan
Bettina Meister
Traubenstraße 20
70176 Stuttgart
0711 2635443
pr@meister-plan.de
http://www.meister-plan.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/inlingua-spendet-1-500-euro-an-die-arche-in-hamburg/

BITMi begrüßt Ende der 5G-Versteigerung als Chance für die Wirtschaft

BITMi begrüßt Ende der 5G-Versteigerung als Chance für die Wirtschaft

Aachen/Berlin, 14. Juni 2019 – Die Auktion für die Zuteilung der 5G-Frequenzen wurde gestern von der Bundesnetzagentur für beendet erklärt. Die 41 versteigerten Frequenzblöcke gingen an die Deutsche Telekom, Vodafone, Telefonica und 1&1 Drillisch.

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) begrüßt, dass mit dem Ende der Auktion jetzt der 5G-Ausbau starten kann und durch ergänzende Auflagen die Netzbetreiber nun auch die meisten Funklöcher bestehender 4G-Netze bis Ende 2022 stopfen müssen. Für die mittelständische IT-Wirtschaft bietet die 5G-Verbreitung viel Potential, beispielsweise zur Weiterentwicklung von Anwendungen und IT-Lösungen im Bereich des Internet of Things (IoT) oder der Künstlichen Intelligenz (KI). Deutschland erhält nun die Chance, sich als weltweit führender 5G-Standort zu etablieren und damit seine wirtschaftliche Position zu stärken.

„Wir haben immer dafür plädiert, einer schnellen Versteigerung und einem schnellen Ausbau von 5G den Vorzug gegenüber den maximalen Auktionserlösen des Staates zu geben. Denn Deutschlands größtes Problem in der Digitalisierung ist die fehlende Geschwindigkeit. Nun haben wir doch wieder hohe Staatseinnahmen statt hoher Geschwindigkeit bekommen. Insofern plädieren wir dringend an die Bundesregierung, jetzt auch die notwendigen Rahmenbedingungen für einen zügigen Ausbau zu schaffen. Umständliche Verwaltungsverfahren und unsichere Grundlagen müssen nun schnellstmöglich beseitigt werden“, mahnt BITMi-Präsident Dr. Oliver Grün.

Zudem müsse das Augenmerk nun auf die Verwendung der durch die Auktion eingenommen Mittel gelenkt werden. Derzeit ist vorgesehen, dass die Erlöse in ein Sondervermögen des Bundes namens „Digitale Infrastruktur“ fließen. Der Glasfaser-Breitbandausbau soll davon nunmehr nur noch zu 70% finanziert werden, ein Teil der Erlöse von 30% soll jetzt den längst zugesagten Digitalpakt für die Schulen finanzieren.

„Die sehr hohen Investitionen alleine zur Frequenznutzung von 6,5 Milliarden Euro aus der Auktion fehlen zudem den Providern für den 5G-Netzausbau. Daher halten wir es für sinnvoll, wenn zumindest mit einem Teil der Erlöse der Mobilfunkausbau unterstützt würde“, so Grün weiter.

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) vertritt über 2.000 IT-Unternehmen und ist damit der größte IT-Fachverband für ausschließlich mittelständische Interessen in Deutschland.

Kontakt
Bundesverband IT-Mittelstand e.V.
Bianca Bockhoff
Pascalstraße 6
52076 Aachen
0241 1890558
kontakt@bitmi.de
http://www.bitmi.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bitmi-begruesst-ende-der-5g-versteigerung-als-chance-fuer-die-wirtschaft/

Erol Sander erzielt 4.000 Euro für Pferde-Karikatur von Bernhard Prinz zu Gunsten der patientenhilfe darmkrebs.

Erol Sander erzielt 4.000 Euro für Pferde-Karikatur von Bernhard Prinz zu Gunsten der patientenhilfe darmkrebs.

(Mynewsdesk) Eine lustige Stute hilft Patienten in Not. München, 31.05.2019 – Am gestrigen Donnerstag wurde die „Pferd International“ in München eröffnet. Zum Welcome-Abend im VIP-Zelt am Springparcours kamen zahlreiche Prominente. Erol Sander – als Botschafter der Felix Burda Stiftung – unterstützte die Versteigerung des Pferde-Kunstwerks von Karikaturist Bernhard Prinz. Für 4.000 Euro ging das handbemalte Unikat nach Gut Daxau in Isen. Die patientenhilfe darmkrebs unterstützt damit Betroffene, die aufgrund ihrer Erkrankung in finanzielle Not geraten.

Mehrere Tage hatte Künstler Bernhard Prinz das ehemals weiße Plastikpferd in Lebensgröße bearbeitet. Das Ergebnis war die auf den Namen „ROSI International“ getaufte Stute – farbenfroh, mit amüsanten Motiven versehen – im typischen Prinz-Look. Im Rahmen des Welcome-Abends der Pferd International auf dem Gelände der Olympia Reitanlage in München wurde das Kunstwerk gestern versteigert. 

Der Künstler und sein Werk – Bernhard Prinz mit Rosi International

Schauspieler Erol Sander – selbst großer Pferdefan – unterstützte die amerikanische Versteigerung und sammelte die 100-Euro-Gebote der Gäste ein. Der finale Zuschlag ging an Gut Daxau in Isen, östlich von München. Dort wird „Rosi“ eine eigene Box erhalten. Der Erlös von 4.000 Euro kommt der patientenhilfe darmkrebs der Felix Burda Stiftung zu Gute. Stiftungs-Vorstand Christa Maar nahm den Spenden-Scheck aus den Händen von Jürgen Blum entgegen. Der Gastgeber Blum (Vater der amtierenden Springweltmeisterin Simone Blum) hatte zahlreiche Prominente geladen, unter anderem Moderatorin und Gottschalk-Schwester Raphaela Ackermann, Sport-Kommentator Marcel Reif mit Prof. Dr. Marion Kiechle, Regisseur Joseph Vilsmaier, der ehemalige Regierungssprecher Bela Anda und Nadja zu Schaumburg-Lippe.

Erol Sander betonte seine große Affinität zu Pferden – er spielte von 2007 bis 2012 den Winnetou bei den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg: „Angefangen hat es mit meiner Rolle in dem Kinofilm „Alexander“ von Oliver Stone im Jahr 2004, wo ich mit Pferden vor der Kamera stand“, erzählte er. „Und dann kamen sechs Jahre mit den Pferden in Bad Segeberg.“

Für Erol Sander ist sein Engagement als Charity-Botschafter eine wichtige Sache: „Es gefällt mir, dass bei der Pferd International Vergnügen und Pferdesport mit einem wichtigen Thema wie der Darmkrebsvorsorge verbunden werden. Ich unterstütze die Felix Burda Stiftung schon seit Anfang an und bin auch dieses Mal gerne für die gute Sache hier. Denn Aufklärung ist wichtig! Jedes Jahr erkranken rund 60.000 Menschen an Darmkrebs. Jeder von uns sollte zur Vorsorge und zur Darmspiegelung gehen.“ 

Dr. Christa Maar, die Gründerin und Vorstand der Felix Burda Stiftung, freute sich über die Unterstützung: „Der Erlös der Versteigerung geht an unsere patientenhilfe darmkrebs. Viele Betroffene können aufgrund der Erkrankung nicht mehr ihrer Arbeit nachgehen und somit nicht mehr für ihren Lebensunterhalt aufkommen. Bei uns bekommen sie Hilfe. Es ist wunderbar, dass dieses fröhliche Kunstwerk nun denen eine Freude machen kann, denen es gerade nicht so gut geht.“

www.patientenhilfe-darmkrebs.de

Pferd International München, das Megaevent vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 rund ums Pferd auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem. Die rund 70.000 erwarteten Besucher dürfen sich auf internationale Starreiter, ebenso wie auf die bayerischen Nachwuchstalente freuen. ROSI International kann am Eröffnungstag auf dem Gelände bewundert werden. https://www.pferdinternational.de/

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Felix Burda Stiftung

: http://www.felix-burda-stiftung.de/

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes. Zu den Projekten der Stiftung zählen u.a. der bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der Felix Burda Award, mit dem herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt wird. Zudem tourt das größte begehbare Darmmodell Europas – ebenfalls eine Idee der Stiftung – kontinuierlich durch Europa und die APPzumARZT managed als Gesundheits-Butler gesetzliche Präventionsleistungen der ganzen Familie. Die Felix Burda Stiftung betreibt Websites und Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbekampagnen in Print, TV, Radio und Online eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs. www.felix-burda-stiftung.de: http://www.felix-burda-stiftung.de/

Firmenkontakt
Felix Burda Stiftung
Carsten Frederik Buchert
Arabellastraße 27
81925 München
089-92502710
carsten.buchert@felix-burda-stiftung.de
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/erol-sander-erzielt-4-000-euro-fuer-pferde-karikatur-von-bernhard-prinz-zu-gunsten-der-patientenhilfe-darmkre

Pressekontakt
Felix Burda Stiftung
Carsten Frederik Buchert
Arabellastraße 27
81925 München
089-92502710
carsten.buchert@felix-burda-stiftung.de
http://shortpr.com/h1ff10

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/erol-sander-erzielt-4-000-euro-fuer-pferde-karikatur-von-bernhard-prinz-zu-gunsten-der-patientenhilfe-darmkrebs/

WER SCHLAU SUCHT, DER FINDET.

Mit LotSearch.de hat die Suche kein Ende, sie geht erst richtig los.

WER SCHLAU SUCHT, DER FINDET.

Das neue Suchportal für Objekte aller Art in laufenden Auktionen holt die Goldgräberstimmung ins digitale Zeitalter. LotSearch ist eine moderne Schatzsuche für Sammler und Liebhaber von Kunst und anderen Raritäten. Das Gute daran: Man findet immer den Schatz.

Sammeln ist Leidenschaft. Sammeln ist Suchen und Finden. Und LotSearch ist der perfekte, virtuelle Platz dazu. „Eine Art Google der Raritäten, der seltenen Stücke“, erklärt Georg Füsslin, Gründer von LotSearch seine Idee. „Mit einer smarten Suchoption, die verschiedenste Auktionen mit einbezieht“, so der 55-jährige Unternehmer aus Stuttgart weiter. Die Zeitersparnis ist daran weniger spannend, als die Möglichkeiten, die sich auftun. Für Sammler erweitert sich das Terrain – mit der Volltextsuche überregional, international. Suchbegriffe werden gespeichert und dazu passende interessante Objekte fortlaufend via automatischer Benachrichtigung angeboten.

Suchen als Leidenschaft und Freude am Finden. LotSearch vereint beides.

Für die teilnehmenden Auktionshäuser äußerst attraktiv: Der durch LotSearch erweiterte, internationale Kundenstamm erhöht das Interesse an Objekten. Mehr Bieter werden aktiv. Zusätzlich sind bei LotSearch auch Bannerschaltungen möglich, um bei der richtigen Zielgruppe ohne Streuverlust für sich werben zu können.
Einzigartig und bisher nirgendwo sonst in diesem Umfang verfügbar ist das Online-Archiv der Superlative von LotSearch: Mit über 23 Millionen Datensätzen bietet es einen einzigartigen Überblick der in den letzten 25 Jahren auf dem Auktionsmarkt angebotenen Kunst-, Antiquitäten- und Sammelobjekte.

Sammelleidenschaft pur – das ist LotSearch, finding treasures.

Wir freuen uns, wenn Sie über LotSearch berichten.
Für weitere Informationen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.
Ihr Ansprechpartner bei LotSearch: Georg Füsslin

LotSearch – Siemensstr. 16 – 73760 Ostfildern. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website.

Kontakt
LotSearch
Georg Füsslin
Siemensstr. 16
73760 Ostfildern
07158180251
media@lotsearch.de
https://www.lotsearch.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wer-schlau-sucht-der-findet/

Haarversteigerung „Rapunzel“ erzielt erneut Rekordsumme mit „alten Zöpfen“

Haarversteigerung "Rapunzel" erzielt erneut Rekordsumme mit "alten Zöpfen"

BVZ Versteigerung Rapunzel

Rosenfeld / Fulda – Anlässlich von Europas größter Fachmesse für Zweithaar, die am 09. und 10. April in Fulda stattfand, hat der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V. bereits zum sechsten Mal die Echthaar verarbeitenden Unternehmen zur Versteigerung der im Namen der Aktion „Rapunzel“ gespendeten Haare eingeladen. Mit einer Rekordsumme von 48.000 Euro ersteigerte Robert Meissner, Geschäftsführer Kerling International Haarfabrik GmbH, aus Backnang, 100 Kilo Echthaar. Der Erlös kommt in vollem Umfang dem Projekt „HomeDoctors“ des gemeinnützigen Vereins Aktion Pink Deutschland e. V. zugute.

Es ist schon Tradition, dass der Vorstand des Bundesverbandes der Zweithaar-Spezialisten e.V. (BVZ) die von ihm initiierte und organisierte Messe „Die Zweithaar“ dazu nutzt, die im Laufe eines Jahres eingegangenen Haarspenden zu versteigern. Darum fanden sich die ausstellenden Unternehmen, die das begehrte Echthaar verarbeiten, lange vor der offiziellen Versteigerung ein, um den sensationellen Haarberg von 100 Kilo, der bereits im Vorfeld auf seine Qualität hin überprüft und entsprechend vorsortiert wurde, in Augenschein zu nehmen. „Wir mussten nur wenige Haarspenden aussortieren, die Qualität der gespendeten Haare wird immer besser“, erklärt Ramona Rausch, Geschäftsführerin BVZ. Nahmen die einen Interessenten eine erste Sichtung der Spenden mit einem Pokerface vor, stand anderen die offensichtliche Begeisterung ins Gesicht geschrieben aufgrund der Haarträume, die da vor ihnen lagen. Moderiert von Thomas Vetterlein, Zweiter Vorsitzender BVZ, ging es bei der Versteigerung gleich zur Sache und das Ausgangsgebot wurde auf 5000 Euro festgesetzt. Am Ende erhielt Robert Meissner, Geschäftsführer Kerling International Haarfabrik GmbH, bei seinem Gebot von 48.000 Euro den Zuschlag für die 100 Kilo Echthaar. Corinna Saric, geschäftsführender Vorstand des Aktion Pink Deutschland e.V., dessen Anliegen es ist, die Brustgesundheit zu erhalten, zur regelmäßigen Vorsorge zu motivieren und modellhafte Projekte zur Heilung von Brustkrebs zu finanzieren, verfolgte die Gebotsabgabe mit großer Spannung, kommt doch der gemeinnützigen Organisation die Rekordsumme in vollem Umfang zugute. Das Geld fließt in das Projekt „HomeDoctors“. Dahinter verbergen sich Seminare für Partner an Krebs erkrankter Frauen, die Hilfestellung in emotional schwierigen Situationen geben aber zum Beispiel auch informieren, wie man seinen Partner Zuhause unterstützen kann.
„Wir werden die Aktion „Rapunzel“ fortsetzen und hoffen weiterhin auf viele Zöpfe, die gespendet werden. Übrigens kann auch jeder Friseur seine Haarspenden bei uns abliefern, man muss dafür kein Mitglied sein“, erklärt Rausch und berichtet, dass schon jetzt immer mehr Haarspenden von Friseuren eingereicht werden. Als kleines Dankeschön für die eifrigen Spender werden die drei schönsten Zöpfe mit einer kleinen Aufmerksamkeit prämiert; dieses Mal gibt es zwei Koffersets der Marke LOUBS sowie eine Handtasche von SURI FREY und der Friseurbetrieb, der die meisten Haare eingeschickt hat, erhält ebenfalls ein kleines Danke vom BVZ.

Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: BVZ

Der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., kurz BVZ, wurde am 09.02.2004 gegründet. Der Verband mit Sitz in Rosenfeld vertritt und fördert die wirtschaftlichen Belange von mittlerweile 289 Mitgliedern mit rund 352 Betrieben aus dem Bereich Zweithaar. Diese Betriebe und damit auch der Verband beschäftigen sich mit der gesamten Bandbreite der Zweithaarbranche, von der krankheitsbedingten Verwendung von Zweithaar bis hin zur modischen Komponente des Zweithaars als trendiges Accessoire. Darüber hinaus sind Fort – und Weiterbildungsmaßnahmen, so wie die neu ins Leben gerufene und vom BVZ zu verantwortende Weiterbildung zur „Geprüften Fachkraft für Zweithaar“ ebenso Bestandteil der Verbandsaufgaben wie die Einführung einer vergleichbaren Zertifizierung der Mitgliedsbetriebe, um einen hohen und homogenen Qualitätsstandard innerhalb des BVZ sicherzustellen zu können. Weitere Informationen unter www.bvz-info.de

Firmenkontakt
Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V.
Ramona Rausch
Balinger Str. 17
72348 Rosenfeld
0700 0000 2226
Ramona.Rausch@BVZ-info.de
http://www.bvz-info.de

Pressekontakt
PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, B2
80797 München
+49 89 20 30 03 261
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/haarversteigerung-rapunzel-erzielt-erneut-rekordsumme-mit-alten-zoepfen/

Weihnachtsauktion am 10. Dezember 2016 im Auktionshaus Ginhart. Kunst ist der Weg, die Seele zu erfreuen

Die Freunde ausgesuchter Kunst und Antiquitäten sollten ihr Augenmerk auf die Auktion am 10.12.2016 am Tegernsee richten, wo etliche ausgewählte, seltene Objekte unter den Hammer gelangen werden.

BildAuf der Suche nach einem außergewöhnlichen Geschenk? Dann nichts wie hin zur Weihnachtsauktion im Auktionshaus Ginhart am schönen Tegernsee in Tegernsee. Vor der Kulisse des traumhaften Sees des Bayerischen Voralpenlandes startet Auktionator Walter Ginhart am Samstag, 10.Dezember um 13 Uhr seine Weihnachtsauktion.
Dieses Mal hat Kunstkenner Ginhart sehr besondere Stücke ausgesucht: Es sind vor allem Schmuck, seltene Uhren der Manufaktur Glashütte und erlesene Kunstobjekte (besonders Antiquitäten aus Russland zur Zarenzeit), die aufgerufen werden. Jetzt schon ansehen kann man die Antiquitäten im online-Katalog unter www.ginhart.de.
Zu den Höhepunkten der Weihnachtsauktion gehören sicherlich die beiden außergewöhnlichen Figuren auf Lapislazuli-Sockeln. Die vergoldeten Figuren sind sehr fein gearbeitet und stammen aus Sankt Petersburg. Sie stammen aus der Zeit um 1840 und tragen jeweils die Meistermarke „P.K.“. Vermutlich handelt es sich um eine Arbeit aus der Manufaktur Nikols Karl und Plinke. Die erste Figur zeigt einen Holzfäller bei der Arbeit, die zweite Figur zeigt einen Raben, der einen unter dem Baum wartenden Wolf verspottet. Beide Figuren sind 12 Zentimeter hoch und etwa 1050 Gramm schwer (Katalog Nummer 29).
Ebenfalls aus Russland stammt eine kleine silberne Teekanne (Katalog Nummer 22). Sie stammt aus der russischen Manufaktur „Sazikov“ und trägt eine Städtemarke von Moskau sowie das russische Staatswappen. Datiert ist sie auf das Ende des 19. Jahrhunderts.
Klein, aber sehr fein ist das Aquarell von Hermann Hesse (Katalog Nummer 90). Zu sehen ist vermutlich eine Ansicht von Sils Maria im Engadin. Das Aquarell befindet sich auf einem Doppelblatt, dazu gehört das Gedicht „Müder Abend“, das in Schreibmaschinenform vorliegt. Es ist von Hermann Hesse eigenhändig unterschrieben und stammt aus dem Jahr 1960.
Unter den Hammer kommt bei dieser Auktion ebenfalls ein sehr seltener Glashütte Tourbillon Regulator. Er ist aus Platin und limitiert. Das Tourbillon (französisch Wirbelwind) wurde einst erfunden, um einen Fehler der Ganggenauigkeit bei Armbanduhren durch die Schwerkraft auszugleichen. Der Regulator ist ungetragen und auch deswegen ein ungewöhnliches Sammler- und Anlagestück. Er ist der 13. Regulator von 100 limitierten Uhren (Katalog 268).
Die Weihnachtsauktion findet heuer am 10. Dezember ab 13 Uhr in Tegernsee statt. Die Vorbesichtigung ist von Montag 5.12. 2016 bis Freitag, 9.12.2016 von 10 bis 18 Uhr in den Geschäftsräumen in Tegernsee.
Die Auktion wird live in Bild und Ton im Internet auf der Auktionsplattform AuctioArt übertragen. Wenn Sie mitbieten wollen, registrieren Sie sich bitte auf www.AuctioArt.de, melden Sie sich an und prüfen Sie dann bitte rechtzeitig (also möglichst bis zum Vortag der Auktion) Ihre Berechtigungen sowie ob sie vom Auktionshaus für die Live-Auktion freigeschaltet wurden.
Informationen: Walter Ginhart , Auktionshaus am Steinmetzplatz 2-3, 83684
Tegernsee, Mobil 0173 5657 977, E-Mail: info@ginhart.de
webseite: www.ginhart.de, der Ausstellungskatalog für die Auktionen steht auch online zur Verfügung. Man kann unter www.ginhart.de und www.auctionovo.de bei voriger Anmeldung auch live mitbieten.

Über:

Auktionshaus Ginhart
Herr Walter Ginhart
Steinmetzplatz 2 – 3
83684 Tegernsee
Deutschland

fon ..: 08022 – 18834-0
fax ..: 08022 – 1883422
web ..: http://www.ginhart.de
email : info@ginhart.de

„Kunst ist der Weg, die Seele zu erfreuen…“

Unter diesem Motto steht das Kunst & Auktionshaus in Tegernsee, Steinmetzplatz 2 – 3, sowie unsere Auktions-Galerie in Rottach-Egern, Nördliche Hauptstraße 6.

Im Kunst & Auktionshaus ist es möglich, Objekte entweder im Frei-Verkauf oder bei einer der vierteljährlich stattfindenden Auktionen zu erwerben. Aus Sammlungs- und Nachlass- Auflösungen stellen wir für Sie die qualitativ hochwertigsten Objekte zusammen, um Ihnen eine reichhaltige und interessante Auswahl in zwei Etagen des Auktionshauses anbieten zu können.

Mit über 30jähriger Erfahrung und durch umfangreiches Wissen um Ursprung, Herstellungsweise und Qualität eines Objektes, ist bei kostenloser Beratung und Einschätzung viel Interessantes darüber zu erfahren. Bringen Sie uns Ihre „Schätze“ – Sie sollten keine Scheu haben zu fragen, wenn Sie etwas besitzen, von dem Sie mehr wissen möchten…

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

drabis
Herr Axel Brandt
Am Schuss 12
83646 Bad Tölz

fon ..: 0152 28827803
web ..: http://drabis.com
email : info@drabis.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/weihnachtsauktion-am-10-dezember-2016-im-auktionshaus-ginhart-kunst-ist-der-weg-die-seele-zu-erfreuen/

AGRAVIS und BayWa bauen Online-Auktionsplattform für Landtechnik aus

AGRAVIS und BayWa bauen Online-Auktionsplattform für Landtechnik aus

Die Online-Auktionsplattform für gebrauchte Landtechnik, ab-auction.com von AGRAVIS Raiffeisen AG (Münster und Hannover) und BayWa AG (München), hat ein neues Gesicht. Bei einem umfassenden Relaunch des Portals wurden sowohl Design als auch Funktionen vollständig überarbeitet. Neu ist ebenfalls die ab-auction-App für iOS und Android, mit der Bieter auch unterwegs am Auktionsgeschehen teilnehmen können.

Bereits seit 2013 betreiben die beiden größten deutschen Agrarhandels- und Dienstleistungsunternehmen, die AGRAVIS und BayWa, gemeinsam die Online-Auktionsplattform ab-auction.com. Zum Neustart findet eine große Sonderauktion am
27. September statt.

Mit dem Relaunch bauen beide Partner ihre Gebrauchtmaschinen-Kompetenz weiter aus. Sowohl für die BayWa als auch für die AGRAVIS ist das inzwischen ausgereifte Onlinetool eine wichtige Plattform für den Verkauf von gebrauchter Landtechnik. „Der vielfältige Gebrauchtmaschinenmarkt erfordert eine zentrale Plattform, um das breite Sortiment an verfügbaren Maschinen übersichtlich anzubieten. Über den Online- Vertriebskanal ab-auction erreichen wir Kunden international. In unseren Kerngebieten in Deutschland stehen den Käufern zusätzlich die Werkstätten in der Nähe vor Ort zur Verfügung – ein wichtiger Vorteil für die Kunden“, erläutert Roland Schuler, Mitglied des Vorstandes der BayWa AG.

Beide Konzerne verfügen zusätzlich über ein stationäres Vertriebsnetz von 350 Standorten, an denen Maschinen vor Ort besichtigt werden können. Die derzeit angespannte Lage in vielen Betrieben führe insgesamt zu einem Rückgang der Investitionsbereitschaft. „Die Landtechnikbranche rechnet aktuell mit einem Jahr der Konsolidierung, denn mit einem Jahr des Wachstums“, fasst Johannes Schulte-Althoff, Mitglied des Vorstandes der AGRAVIS Raiffeisen AG, zusammen. Die AGRAVIS Technik verfügt über eine gute Akzeptanz im Markt. In Leistungsstärke und Wettbewerbsfähigkeit dieses Bereichs werde weiterhin investiert. Besonderes Augenmerk richte die AGRAVIS auf den Ausbau der Gebrauchtmaschinen-Kompetenz mit ihren unterschiedlichen Bausteinen.

In den vergangenen Jahren hat sich ab-auction.com zu einem der führenden Online- Versteigerungsplattformen für Gebrauchtmaschinen im Internet etabliert. Hinter ab- auction.com stehen zwei solide Unternehmen mit ihrem guten Namen. „Gerade beim Verkauf über das Internet und bei Online-Auktionen ist Vertrauen sehr wichtig. Mit ab- auction.com können unsere Kunden aus den bestehenden Pools von BayWa und AGRAVIS aus mehreren tausend Top-Gebrauchtmaschinen zuverlässige, werkstattgeprüfte Qualität ersteigern“, erklärt Bernd Landes, Leiter Gebrauchtmaschinen der BayWa.

Die Zielgruppe, die durch das Angebot angesprochen wird, ist groß und reicht vom Hobby-Landwirt bis hin zum Vollprofi mit großem Maschinenpark. „Beim Relaunch und der Entwicklung der ab-auction-App haben wir vor allem in Benutzerfreundlichkeit investiert. Die Seite ist insgesamt übersichtlicher und mit einem neuen Bietsystem optimiert“, beschreibt Guido Ottens, Geschäftsführer der AGRAVIS Technik Center GmbH. Auf ab-auction gibt es nun keine Rückwärtsauktionen mehr, bei denen der Preis von oben nach unten fällt. Einfach und unkompliziert startet jede Versteigerung nun mit einem Startpreis und hat ein Auktionsende. „Die User überbieten sich gegenseitig und der Preis steigt von unten nach oben“, so Ottens. Sobald die Zeit abgelaufen ist und niemand höher bietet, kann der Bieter die Maschine ersteigern. Spannend wird es vor allem in den jeweils letzten Auktionsminuten: Bietet ein User in der letzten 60 Sekunden, verlängert sich die Auktion um eine weitere Minute.

Verändert ist auch das optische Erscheinungsbild: Zwar ist das bereits etablierte Logo gleich geblieben, aber der Schriftzug kommt nun in einem modernen, auffälligen Gelb und Grau daher. Weitere neue Funktionen sind beispielsweise der persönliche Login- Bereich „Mein Konto“. Dort kann der User seine Gebote und ersteigerten Maschinen auf einen Blick sehen. Zusätzlich kann nun jeder User Maschinen beobachten und diese werden auch unter „Mein Konto“ zu sehen sein. Die Website ist für alle mobilen Endgeräte optimiert. Darüber hinaus können User über die ab-auction-App live mitbieten und sich über Auktionsnews auf dem Laufenden halten. Per Push-Nachricht werden die wichtigsten Infos aufs Tablet oder Smartphone übertragen.

Grundsätzlich fallen für den Bieter – im Unterschied zu anderen Portalen – keine Auktionsgebühren an. Neben dem Auktionsbereich wird auch ein „Kaufbereich“ angeboten, in dem User statt zu steigern Maschinen kaufen und dabei über den Preis verhandeln können.

Zum Start der neuen Website findet am 27. September um 19.00 Uhr eine große Auktion mit einem besonderen Maschinenangebot statt. Für die Teilnahme an der Auktion ist eine kostenfreie Registrierung notwendig.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Geschäftsfeldern Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit 6.300 Mitarbeitern rund 7 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
www.agravis.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/agravis-und-baywa-bauen-online-auktionsplattform-fuer-landtechnik-aus/

Diese Parkbank hilft Krebs-Patienten. Felix Burda Stiftung versteigert Promi-Bankerl des Felix Burda Award.

Diese Parkbank hilft Krebs-Patienten. Felix Burda Stiftung versteigert Promi-Bankerl des Felix Burda Award.

(Mynewsdesk) München, 02.06.2016 – Zahlreiche prominente Gäste des Felix Burda Award 2016 saßen auf dieser Parkbank im Foyer des Gala-Abends. Gemeinsam mit United Charity startet nun eine Auktion zu Gunsten des Hilfsfonds Darmkrebs. Noch bis 28.06.2016 kann für das Einzelstück mit namhafter Vergangenheit gesteigert werden.

Selten lässt sich „gutes Tun“ und „gut Sitzen“ so perfekt miteinander verbinden.
Die Prominenten Gäste – unter Ihnen Maria Furtwängler, Frank Elstner, Nina Ruge, Erol Sander, Sonja Kiefer, Nadja zu Schaumburg-Lippe, Nicola Tiggeler, Janina Hartwig und Wolfgang Stumph – haben es bei der Verleihung der Felix Burda Awards am 17.04.2016 in der Münchner BMW Welt bereits vorgemacht.

Jetzt hat jeder die Chance auf diese elegante Parkbank, auf der bereits zahlreiche Prominente Platz genommen haben: United Charity versteigert das Einzelstück online. Der Erlös geht zu 100% an den Hilfsfonds Darmkrebs der Felix Burda Stiftung.

Dieser Hilfsfonds unterstützt Familien, die durch die Darmkrebserkrankung eines Angehörigen in extreme finanzielle Not geraten sind. Dies geschieht leider schneller als man glauben mag – denn kaum fallen Einkommen weg und es treten zusätzliche Belastungen im Rahmen der Krankheit auf, wird der Krebs auch monetär zum tragischen Dilemma.

Die Felix Burda Stiftung hofft daher auf mindestens 300 Euro Erlös für die weiße 3er Sitzbank, inklusive grauem Sitzpolster. Ein Schmuckstück für Garten und Terrasse, auf der auch die Sieger in der Kategorie „Engagement des Jahres“ saßen – die Schauspieler der Serie des Bayerischen Rundfunks „Dahoam is Dahoam“, Bernhard Ulrich und Silke Popp.

Die Auktion läuft noch bis 28.06.2016 auf United Charity.
Mitsteigern kann jeder!
https://www.unitedcharity.de/AUKTIONEN/Promi-Bank

Mehr zum Felix Burda Award lesen Sie hier: www.felix-burda-award.de
Bild- und Bewegtbildmaterial von der Verleihung sowie weiteres Pressematerial finden Sie zum Download unter
https://flic.kr/s/aHskv579yx
https://www.mynewsdesk.com/de/felix-burda-stiftung

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Felix Burda Stiftung .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/8zkrn4

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/diese-parkbank-hilft-krebs-patienten-felix-burda-stiftung-versteigert-promi-bankerl-des-felix-burda-award-34961

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes.  Zu den Projekten der Stiftung zählen der bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der Felix Burda Award, mit dem Menschen, Institutionen und Unternehmen für herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt werden. Außerdem tourt das größte begehbare Darmmodell Europas kontinuierlich durch Deutschland und die APPzumARZT managed als Gesundheits-Butler gesetzliche Präventionsleistungen der ganzen Familie. Die Felix Burda Stiftung betreibt Websites und Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbekampagnen in Print, TV, Radio, Online und Mobile eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs.   
www.felix-burda-stiftung.de: http://www.felix-burda-stiftung.de/

Firmenkontakt
Felix Burda Stiftung
Verena Schenk-Welker
Arabellastraße 27
81925 München
089-9250 2942
verena.schenk-welker@burda.com
http://www.themenportal.de/kultur/diese-parkbank-hilft-krebs-patienten-felix-burda-stiftung-versteigert-promi-bankerl-des-felix-burda-award-34961

Pressekontakt
Felix Burda Stiftung
Verena Schenk-Welker
Arabellastraße 27
81925 München
089-9250 2942
verena.schenk-welker@burda.com
http://shortpr.com/8zkrn4

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/diese-parkbank-hilft-krebs-patienten-felix-burda-stiftung-versteigert-promi-bankerl-des-felix-burda-award/

Landtechnik-Auktion in Meppen stellt eigenen Rekord ein

Landtechnik-Auktion in Meppen stellt eigenen Rekord ein

Die internationale Landmaschinen-Auktion im emsländischen Meppen bestätigt aufs Neue ihren bedeutenden Ruf als Europas größte Versteigerung von Landtechnik . Erstmals kamen bei einer Zwei-Tages-Auktion (18. und 19. November) insgesamt 1.786 Maschinen unter den Hammer. In neue Höhen schnellten ebenfalls die Bieterzahlen: Rund 2.300 Registrierungen und damit mehr als jemals zuvor verzeichnete der Veranstalter Ritchie Bros. Aucioneers, das weltgrößte Auktionshaus von landwirtschaftlichen Maschinen und Geräten sowie Industriegeräten, mit dem die AGRAVS Raiffeisen AG seit 2004 regelmäßig Landmaschinen-Versteigerungen durchführt.

„Es war die größte Auktion, die wir jemals durchgeführt haben“, zeigten sich Matthias Ressel, Vertriebsleiter Norddeutschland von Ritchie Bros. Auctioneers, sowie Guido Ottens, Geschäftsführer der AGRAVIS Technik Center GmbH zufrieden. Allein die Steigerung der Bieterzahl um rund 15 Prozent, die die Auktion live oder im Internet verfolgten, ist bemerkenswert. Gebote kamen aus 60 verschiedenen Ländern, ein Großteil aus Deutschland, aber auch aus Thailand, Peru, Kanada, den USA, Polen und den Niederlanden.

Vor allem junge Gebrauchte waren bei den Landwirten, Lohnunternehmern und internationalen Händlern beliebt. Ebenfalls im Bieterinteresse: ältere Modelle. „Die Preise waren auf einem stabilen Niveau und absolut marktgerecht“, fasst Ressel zusammen. Diese uneingeschränkte, öffentliche Auktion markiere den aktuellen Höhepunkt der über einen Zeitraum von zehn Jahren stetig gewachsenen, gut funktionierenden Kooperation mit der AGRAVIS Raiffeisen AG.

Die Auktion bot ein breit gefächertes Sortiment an landwirtschaftlichen Geräten sowie Maschinen für die Baubranche, wobei jedes Auktionslos in gewohnter Weise an den Höchstbieter, ohne vorherige Mindestgebote oder Festpreise, versteigert wurde. Die Bieter nahmen an der Auktion entweder direkt vor Ort auf dem Auktionsgelände, live online auf rbauction.com oder mit Abwesenheitsgeboten teil. Die größte Maschine, ein Raupentraktor der Marke Case-IH mit 600 PS ging für 200.000 Euro an einen Bieter aus Dänemark.

„Die Landtechnik-Auktion in Meppen, die wir seit einem Jahrzehnt gemeinsam mit Ritchie Bros. Auctioneers durchführen, hat für das Gebrauchtmaschinen-Geschäft der AGRAVIS Technik-Gruppe eine große Bedeutung. Die Versteigerung mit ihrer unvergleichlichen Atmosphäre ist ein wichtiges zusätzliches Standbein und gleichzeitig der richtige Weg für die Vermarktung von Landmaschinen, da wir neue Märkte und Länder erreichen“, unterstreicht Guido Ottens. Das habe die jüngste Auktion mit einem neuen Bieterrekord in beeindruckender Form noch einmal bestätigt.

Zum Video

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Kernsegmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.
Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit 6.100 Mitarbeitern 7,4 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit rund 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.
www.agravis.de

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/6822050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/landtechnik-auktion-in-meppen-stellt-eigenen-rekord-ein/

Rekordsumme der BVZ Haarspende-Aktion „Rapunzel“ an McDonald“s Kinderhilfe Stiftung übergeben

Der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V. (BVZ) konnte gemeinsam mit HAAR VITAL die aus der Versteigerung der gespendeten Haare der Aktion „Rapunzel“ erzielte Rekordsumme von 12.000 Euro an die McDonald“s Kinderhilfe Stiftung übergeben

Rekordsumme der BVZ Haarspende-Aktion "Rapunzel" an McDonald"s Kinderhilfe Stiftung übergeben

Vlnr: Johanna Schlueter McDonalds; Ramona Rausch BVZ; Nadine Dammann-Esch Haarvital; Dr Micha Wirtz

Bei der diesjährigen, vom Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V. (BVZ) initiierten Aktion „Rapunzel“ konnten gleich mehrere Rekorde gebrochen werden. So brachten zum einen die im Rahmen des bundesweiten Spendenaufrufs gesammelten Haare mehr als 35 Kilogramm auf die Waage, zum anderen konnte eine Rekordsumme bei der Versteigerung der Haare unter den Echthaar verarbeitenden Unternehmen erzielt werden.
Im Anschluss an die Hauptversammlung des BVZ in Fulda lud der Erste Vorsitzende Francis Dietsch nicht nur die Unternehmen, sondern auch die Mitglieder ein, der Versteigerung beizuwohnen und natürlich auch fleißig zu steigern. Für die Hersteller von Echthaararbeiten, die unter anderem auch medizinischen Haarersatz für Chemopatienten oder an Alopecia Areata (kreisrunder Haarausfall) erkrankten Patienten, produzieren, lag auf dem Tisch ein wahrer Echthaar-Schatz. Auch wenn nicht immer alle Haare genutzt oder zunächst einem aufwändigem Aufbereitungsprocedere unterzogen werden müssen, besteht jedes Jahr wieder seitens der Hersteller großes Interesse an den Haaren.
Wie bereits in den vergangenen Jahren hat sich das Unternehmen HAAR VITAL (Produzent und Lieferant von hochwertigen Haararbeiten in Echthaar) bei der Versteigerung als konsequent und durchsetzungsstark bewiesen und seine Mitstreiter mit der Rekordsumme von 10.000 Euro überboten und den Zuschlag erhalten. Gerhard Ofer (Geschäftsführer HAAR VITAL) hat diesen schon beachtlichen Betrag um weitere 2000 Euro erhöht, denn er wusste, dass der Gesamterlös aus der Versteigerung wieder an eine gemeinnützige Organisation geht.
Die feierliche Scheckübergabe von Nadine Dammann-Esch, HAAR VITAL, und BVZ-Geschäftsführerin Ramona Rausch an Dr. Micha Wirtz, Vorstand McDonald’s Kinderhilfe Stiftung, sowie an Johanna Schlüter, Referentin Fundraising McDonald’s Kinderhilfe Stiftung, fand am 19. Mai in München in der Zentrale der McDonald“s Kinderhilfe Stiftung statt. Das gespendete Geld wird in Projekte wie zum Beispiel den Bau eines neuen Elternhauses in Passau fließen. Hier finden, genau wie in allen anderen Ronald McDonald Häusern in Deutschland, Familien schwer kranker Kinder ein Zuhause auf Zeit, während die kleinen Patienten in der Klinik behandelt werden.
Die Aktion „Rapunzel“ wird selbstverständlich fortgeführt, weitere Information dazu unter www.bvz-rapunzel.de.

Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: BVZ

Der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., kurz BVZ, wurde am 09. 02.2004 gegründet. Der Verband mit Sitz in Albstadt vertritt und fördert die wirtschaftlichen Belange von mittlerweile 220 Mitgliedern mit 275 Verkaufsstellen aus dem Bereich Zweithaar. Diese Betriebe und damit auch der Verband beschäftigen sich mit der gesamten Bandbreite der Zweithaarbranche, von der krankheitsbedingten Versorgung mit Zweithaar bis hin zur modischen Komponente des Zweithaars als trendiges Accessoire. Darüber hinaus sind Fort – und Weiterbildungsmaßnahmen, so wie die neu ins Leben gerufene und vom BVZ zu verantwortende Weiterbildung zur \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“Geprüften Fachkraft für Zweithaar\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“ ebenso Bestandteil der Verbandsaufgaben wie die Möglichkeit sich nach DIN EN ISO 9001, Rev. 12/2008 zertifizieren zu lassen, um einen hohen und homogenen Qualitätsstandard innerhalb des BVZ sicherzustellen zu können.
Stand Juni 2011

Firmenkontakt
Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V.
Ramona Rausch
Balinger Str. 17
72348 Rosenfeld
0700 0000 2226
Ramona.Rausch@BVZ-info.de
http://www.bvz-info.de

Pressekontakt
PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, Haus B2
80797 München
+49 89 20 30 03 261
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rekordsumme-der-bvz-haarspende-aktion-rapunzel-an-mcdonalds-kinderhilfe-stiftung-uebergeben/

KUNSTAUKTION in Bielefeld mit internationalen Highlights.

Am Samstag, dem 9.Mai, werden in Bielefeld Kunst & Antiquitäten international versteigert.

KUNSTAUKTION in Bielefeld mit internationalen Highlights.

Ölgemälde des türkischen Malers Halil Pascha von 1911.

Die Kunstauktion des AUKTIONSHAUS OWL in Bielefeld wartet am Samstag, dem 9. Mai 2015 mit internationalen Highlights auf.
Das Spitzenstück der Versteigerung mit Kunst & Antiquitäten dürfte das Gemälde des wichtigen türkischen Malers Halil Pascha’s werden. Arbeiten dieses Künstlers sind in allen wichtigen Museen & Sammlungen der Türkei vertreten und erzielen immer wieder Höchstpreise. So dürfte das günstig angesetzte Auktionslimit von 15.000€ wohl schnell hinter sich gelassen werden.
Aber auch andere Objekte der Kunstauktion dürften für Überraschungen gut sein, so wird ein lebensgroßes Staatsportrait des bayerischen Prinzregenten Luitpold von F.A.von Kaulbach auf bayerisches Interesse stossen, eine frühe italienische Goldgrund-Malerei mit einer Mariendarstellung aus der Zeit um 1600 ruft jetzt schon italienische Bieter auf den Plan, eine Sammlung früher Porzellane aus Meissen, Berlin & Wien des 18. Jahrhunderts als auch eine Silbersammlung mit Arbeiten vom 17.-19. Jahrhundert wird auch schon reichlich beboten und auch einige russische Antiquitäten als auch eine Sammlung mit Bernstein-Objekten stößt auf reges osteuropäisches Interesse bei der kommenden Kunstauktion.
Alle aktuellen Auktions-Objekte aus den Bereichen Kunst & Antiquitäten sind farbig bebildert unter www.auktionshaus-owl.de online einzusehen und werden im Auftrag privater Einlieferer aus Bielefeld, Gütersloh, Münster und ganz NRW am Auktionstag zum Höchstpreis international versteigert.

Auktionshaus für Kunst, Antiquitäten & Schmuck in Bielefeld-OWL.
Regelmässige Versteigerungen von seltenen & wertvollen Objekten wie Gemälde alter & neuerer Meister, Grafik, Ikonen, Skulpturen, Porzellane von Meissen & KPM-Berlin, antike Möbel, Schmuck, Silberobjekte, Uhren, Sammlermünzen, Philatelie, Asiatika, Historika & adelige Nachlässe.

Kontakt
AUKTIONSHAUS OWL Sauerland & Stürmann GbR
Thomas Stürmann
Am Bach 1a
33602 Bielefeld
0521-98 641 98
contact@auktionshaus-owl.de
http://www.auktionshaus-owl.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kunstauktion-in-bielefeld-mit-internationalen-highlights/

500 Euro.Haus versteigert am 22.03.2015 durch das Auktionhaus-Karhausen.Berlin 70 Immobilien à 500,- €!

Großes Haus zum kleinen Preis!

500 Euro.Haus versteigert am 22.03.2015 durch das Auktionhaus-Karhausen.Berlin 70 Immobilien à 500,- €!

Nah genug dran und weit genug weg.

www.500Euro.Haus versteigert am 22.03.2015 durch das www.Auktionhaus-Karhausen.Berlin im Meisterssal am Potsdamer Platz Köthener Straße 38, 10963 Berlin 70 Immobilien à 500€!

Träumen Sie schon immer von einem eigenen Haus oder Grundstück?

Dann haben wir von 500 Euro Haus genau das Richtige für Sie! Wir versteigern in Berlin am 22.03.2015 um 11 Uhr durch das www.Auktionshaus-Karhausen.Berlin über 50 Immobilien à 500€.

Sie erwarten spannende Immobilien mit großem Vermarktungspotential oder einfach nur zum Wohnen und Wohlfühlen. Neben normalen Wohnungen, Ein- und Mehrfamilienhäusern bieten wir ebenfalls zahlreiche Grundstücke und Bahnhöfe an. Zu unseren besonderen Highlights gehören hierbei die ehemalige Staatsbank der DDR, ein Frauengefängnis in Lutherstadt-Eisleben, ein Baugrundstück am Brandenburger Tor, die Nachtresidenz des preußischen Königs, ein komplettes Feriendorf (Jugenddorf Kamsdorf) oder der Hauptbahnhof von Großbothen bei Leipzig.

Viele Familien hegen den Wunsch Ihrer eigenen vier Wände. Doch oftmals lassen es die finanziellen Rahmenbedingungen nicht zu. Wir von 500 Euro Haus möchten Ihnen diese Chance geben, sich endlich rundum wohlzufühlen. Unsere Immobilien befinden sich im gesamten Gebiet Deutschlands.
Von gepflegten Wohnungen in der am Rhein gelegenen Großstadt Duisburg, bis zu antiken und historischen Häusern im ehemaligen Regierungsbezirks Preußens ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei.
Für Familien haben wir besonders geräumige Häuser mit einer großen Wohnfläche und einer ruhigen Lage. Auch für die Großfamilie bieten wir die passenden Immobilien an.
Fleißige Handwerker kommen bei uns ebenfalls auf Ihre Kosten. Kaufen Sie bei uns preiswert ein Haus und rüsten es ganz nach Ihren Vorstellungen um.
Aber auch Geschäftsleute mit einem guten Gespür für Marketing werden bei uns fündig. Viele unserer Objekte lassen sich so beliebig vermarkten. Mit etwas Arbeit wird beispielsweise aus dem alten Frauengefängnis eine Seniorenresidenz oder ein Hotel für Themenreisen.

Bei unserer Auktion handelt es sich um eine Liveauktion und nicht um eine Zwangsversteigerung.
Das Auktionshaus Karhausen versteigert unsere Immobilien, die jeweils mit einem Startgebot von 500€ beginnen.
Jeder kann bei dieser Auktion mitbieten. Hierbei können Sie frei wählen, ob Sie persönlich vor Ort, telefonisch oder mittels eines Bietagenten teilnehmen möchten.
Viele vorherige Auktionen haben gezeigt, dass viele Immobilien bereits zum Startgebot vermittelt wurden.
Ihnen entstehen durch die Teilnahme an der Immobilienauktion keinerlei Kosten oder Verbindlichkeiten.
Für das leibliche Wohl ist natürlich ebenfalls gesorgt.

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Website 500Euro.Haus oder telefonisch unter der 0177 77 777 77!

Günstige Immobilien für Jedermann!

Kontakt
500Euro.Haus
Karl-Leo Spettmann
Warthestraße 58
12051 Berlin
0177 77 777 77
500.euro.haus@gmail.com
www.500Euro.Haus

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/500-euro-haus-versteigert-am-22-03-2015-durch-das-auktionhaus-karhausen-berlin-70-immobilien-a-500-e/

25.11.2014 – Versteigerung von Bildern und einer Skulptur zugunsten des Projekts „Broadwood“

Versteigerung von Bildern und einer Skulptur zugunsten des Projekts „Broadwood – Unvergessliche Erlebnisse für junge Menschen mit Handicap und ihre Geschwister“.

BildÜber 30 farbenfrohe Bilder stellt das Delbrücker Hobby-Malerinnen-Quartett um Uschi Amkreutz, Brigitte Dresmann, Margret Kämper und Hildegard Rodewald im Treppenhaus des Gebäudes Technologiepark 13 im TechnologieParkPaderborn aus.

Die Vernissage findet am Dienstag, 25. November 2014 um 18:00 Uhr statt. Jede der Künstlerinnen stellt kostenlos ein Bild aus ihrem Fundus zur Versteigerung zur Verfügung, dessen Erlös dem Projekt „Broadwood“ zur Erfüllung eines sehnlichen Wunsches eines jungen Menschen mir Handicap zu Gute kommen wird.

Auch die Paderborner Künstlerin Sandra Noll unterstützt das Projekt mit einer Gabe und stiftete bereits eines ihrer Werke für die Versteigerung für einen guten Zweck; das Diptychon trägt den Titel „Neo Green“ und ist aus Acryl mit Metall, Kupfergeflecht, Sand, Asche und Erde auf Leinwand, 70×60 und 60×40 cm.

Ebenfalls an der Versteigerung beteiligt sich der Paderborner Künstler Manfred Webel mit einem Unikat: einer 18×38 cm großen Skulptur aus orange farbenen Acrylglas, graviert und wetterfest.

Die Versteigerung findet im Rahmen der Vernissage statt, zu der alle Interessenten herzlich in den Technologiepark eingeladen sind. Die Ausstellung ist anschließend zu den gewohnten Öffnungszeiten, Montag-Freitag von 8-18 Uhr, geöffnet.

Das Projekt „Broadwood“ wird ehrenamtlich geleitet von Sabine Höwelkröger und Karin Heindorff. „Junge Menschen mit Behinderungen haben im täglichen Leben vielfältige zusätzliche Herausforderungen zu meistern, um am Alltagsleben teilnehmen zu können, wie z.B. zeitintensive Therapien. Damit sie diesen Anforderungen besser gewachsen sind, möchte „Broadwood“ ihnen durch gemeinsame schöne Freizeiterlebnisse Freude schenken und ihr Selbstbewusstsein stärken“, so Höwelkröger zu den Zielen von Broadwood. „Und mit den Erlösen aus den Versteigerungen können wir weitere Wünsche erfüllen; dass freut uns sehr, und wir bedanken uns dafür bei allen Beteiligten“, führt Sabine Höwelkröger weiter aus.

Als Beispiel für eine gelungene Wunscherfüllung berichtet Sabine Höwelkröger von einem Wunsch nach einem musikalischen Workshop: Die 10-jährige Marie Claire, die im Rollstuhl sitzt, hat sich von Broadwood einen inklusiven musikalischen Workshop mit Kindern mit und ohne Handicap gewünscht. Sie hat dafür mit einem Jungen gemeinsam ein Freundschaftslied geschrieben und eine Musikstudentin hat es vertont. Broadwood hat mehrere Kinder über den Verteiler der Selbsthilfegruppe für Schlaganfall und der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe angesprochen.

Nachdem sich 15 Kinder angemeldet hatten, suchte Broadwood geeignete barrierefreie Räumlichkeiten für die Probe. Zudem konnte Broadwood Jess Lange (KIKA Moderatorin) als Patin gewinnen, für einen Sonderpreis die Stimmbildung durchzuführen. Sie hat den Workshop gemeinsam mit einer chinesischen und deutschen Musikstudentin geleitet.

Die Bäckerei Goeken Backen hat Brötchen für die Verpflegung gestiftet, der Kreis Paderborn hat auf Anfrage von Broadwood die Möglichkeit geboten, das Freundschaftslied beim Kreisfamilienfest nach dem Probentag vorzuführen. Über mehrere Spenden konnte sichergestellt werden, alles filmen und schneiden zu lassen.

Alle Teilnehmer haben so anschließend eine DVD als Erinnerung bekommen. Weitere Informationen zu Broadwood „Unvergessliche Erlebnisse für junge Menschen mit Handicap und ihre Geschwister“ finden Sie unter www.broadwood.de; zusammengefunden haben sich „Broadwood“ und die TechnologiePark-Gesellschaft auf dem Marktplatz der Initiative „Gegenseitiges Geben ohne Geld – Gute Geschäfte in Paderborn“; weitere Informationen zu dieser Initiative gibt es unter www.gute-geschaefte-paderborn.de.

Das Sponsoring der Getränke am Abend der Vernissage hat Andreas Köhler, Pächter des Bistros in Technologiepark 13, übernommen.

Über:

Broadwood
Frau Sabine Höwelkröger
Am Abdinghof 11
33098 Paderborn
Deutschland

fon ..: 0 52 51 / 88 – 0
web ..: http://www.broadwood.de
email : broadwood@paderborn.de

Junge Menschen mit Behinderungen haben im täglichen Leben vielfältige zusätzliche Herausforderungen zu meistern wie zum Beispiel:
– zeitintensive Therapien,
– häufige Untersuchungen oder Operationen,
– Abhängigkeit von unterschiedlichen Hilfsmitteln,
um am Alltagsleben teilnehmen zu können.

Damit Kinder und Jugendliche mit Handicap diesen Anforderungen besser gewachsen sind, möchte das Projekt Broadwood ihnen und ihren Geschwistern durch gemeinsame schöne Freizeiterlebnisse Freude schenken und ihr Selbstbewusstsein stärken.

Pressekontakt:

1a-Social-Media
Herr Markus Gehlken
Herforder Str. 194 – 200
32257 Bünde

fon ..: 05223/18069-41
web ..: http://www.1a-social-media.de
email : info@1a-social-media.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/25-11-2014-versteigerung-von-bildern-und-einer-skulptur-zugunsten-des-projekts-broadwood/

Die Externsteine werden versteigert.

Das Aquarell der ‚Externsteine‘ des Detmolder Malers Ludwig Menke aus dem Jahre 1849 wird am 25. Oktober versteigert. Werke des Malers sind äußerst selten am Markt.

BildEine lippische Sammlung mit Gemälden & Grafik von Malern aus der Region Lippe-Detmold kommt am Samstag, dem 25. Oktober, beim Bielefelder ‚AUKTIONSHAUS OWL‘ zur Versteigerung.

Das Aquarell ‚Externsteine‘ und eine weitere Stadtansicht ‚Detmold Leopoldstrasse‘ des selbigen Malers sind Bestandteil einer langjährig aufgebauten Sammlung, die Arbeiten von Menke sind fast alle im Besitz des Detmolder Landesmuseums.
Die beiden Arbeiten Menkes sind moderat mit 150/250 EUR limitiert und stoßen schon jetzt auf reges lippisches Interesse.
Die Auktion ist eine der seltenen Gelegenheiten ein Originalwerk des Künstlers zu erwerben.

Desweiteren befinden sich in der Sammlung Werke von den Malern Kämmerer, Henckel, Licht, Koepke, Northmann, Stüver, Rötteken und anderen.

Ansichten aus Lippe sind vorhanden von Schwalenberg, Detmold & Horn am Externstein.
Aber auch ein fast lebensgroßes Portrait in Öl vom Grafen Philipp Ernst II. von Schaumburg-Lippe kommt auf der Kunstauktion in Bielefeld zum Aufruf.

Weitere Objekte der Bielefelder Kunstauktion sind Gemälde, Grafik & Skulpturen bekannter Künstler, Asiatika, Porzellane von Meissen, KPM Berlin u.a., Münzen & Medaillen, Antikschmuck, Brillantschmuck, Sammleruhren sowie eine Sammlung mit 11 Keramikarbeiten Pablo Picasso’s welche schon jetzt auf reges internationales Interesse stoßen.

Alle Objekte werden im Auftrag privater Einlieferer aus Nachlässen & Sammlungen zum bestmöglichen Höchstpreis versteigert.
Der Auktionskatalog ist komplett farbig bebildert im Internet unter www.auktionshaus-owl.de einzusehen.

Über:

AUKTIONSHAUS OWL
Herr Thomas Stürmann
Am Bach 1a
33602 Bielefeld
Deutschland

fon ..: 0521-9864198
web ..: http://www.auktionshaus-owl.de
email : contact@auktionshaus-owl.de

Pressekontakt:

AUKTIONSHAUS OWL
Herr Thomas Stürmann
Am Bach 1a
33602 Bielefeld

fon ..: 0521-9864198
web ..: http://www.auktionshaus-owl.de
email : contact@auktionshaus-owl.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-externsteine-werden-versteigert/

Rapp-Auktion 2014: Wühltisch der Reichen und Ultra-Reichen

Vom 24. bis 27. November 2014 wird die Kleinstadt Wil wieder zum Mekka für Briefmarken- und Münzensammler aus aller Welt.

BildWil, Schweiz: Das Auktionshaus Rapp lädt ein zur Herbstauktion 2014 – und alle folgen: reiche Russen, solide Sammler und achtsame Anleger. Und diejenigen, die einfach nur ein Spektakel der Extraklasse erleben wollen. Unter den Hammer kommen Münzen und Briefmarken – kostbare Einzelstücke ebenso wie beeindruckende Sammlungen für etliche Millionen Schweizer Franken.

Das Auktionshaus Rapp in Wil bietet ein Abbild der Schweiz, wie sie aktuell wahrgenommen wird: Traditionell und höchst professionell beim Umgang mit Werten und zugleich als moderner Dienstleister in der heutigen Zeit angekommen. So geniessen die Experten des Hauses Rapp das Vertrauen der Kunden bereits seit mehr als vierzig Jahren. Es gelingt ihnen immer wieder, mit spektakulären Sammlungen und herausragenden Einzelstücken die Sammlerherzen höher schlagen zu lassen. So auch an der Herbstauktion vom 24. bis 27. November 2014.

Heimatliebe und Adrenalin lassen die Preise steigen
«In diesem Jahr bieten wir unseren Kunden besonders erlesene Raritäten und prächtige Sammlungen – zum grössten Teil in bestem Erhaltungszustand», schwärmt Geschäftsführerin Marianne Rapp Ohmann. «Darum erwarten wir, dass nicht nur der Hammer, sondern auch der eine oder andere Preisrekord fällt».

Ein Fetzchen Papier für über 100’000 Schweizer Franken
Eine Schweizer Rarität von Weltrang und eine Schönheit der Extraklasse ist die erste mehrfarbig gedruckte Briefmarke der Welt, die Basler Taube. Bei Rapp kommt nun nicht nur ein Einzelstück, sondern gleich ein Paar Basler Tauben der 1. Auflage zum Ausruf. Der Schätzwert für die rund 5 Quadratzentimeter Papier liegt bei mindestens 100’000 Schweizer Franken. Auch das Winterthur Paar mit einem Schätzwert von mindestens 50’000 Schweizer Franken dürfte Sammler und Investoren anziehen.

Reizvolles für die russische Seele
Bei der Versteigerung einer sowjetischen Briefmarkensammlung, die zahlreiche Raritäten aufweist, werden harte Bieterkämpfe zwischen den russischen Interessenten erwartet. Starke Motive treiben die Bieter an: So sieht der russische Käufer die Sammlerobjekte nicht nur als lohnende Geldanlage. Er umgibt sich auch leidenschaftlich gern mit russischem Kulturgut, das er zurück ins Land holen will. Die russische Leidenschaft, die Liebe zur Heimat und der natürliche Jagdinstinkt lassen bei den Auktionen das Adrenalin durch die Adern und die Preise in die Höhe schiessen.

Solide Werte aus deutschen Landen
Ein weiterer Anziehungspunkt für Liebhaber und Geldanleger ist die Sammlung «Rheingold», mit 2’500 Goldmünzen des Deutschen Kaiserreichs. Schätzungen gehen von weit über 1,5 Millionen Schweizer Franken Auktionserlös aus für dieses boomende Gebiet. Auch Top-Werte aus der Welt der Briefmarken werden den Besitzer wechseln.

Rapp-Auktionen sind Genuss- und Verwöhn-Auktionen
Die Auktionen von Rapp sind immer wieder spektakulär und von internationaler Bedeutung. Dem entspricht der Umgang mit den Interessenten. Beinahe märchenhaft sind der Service und die Stimmung rund um die Auktionen. Hotelreservierungen und ein Limousinen-Service mit hauseigenen Fahrzeugen der Luxusklasse geben dem Gast von Anfang an das gute Gefühl, willkommen zu sein. Gourmetverpflegung, Champagner-Empfänge und glanzvolle musikalische Darbietungen runden das Verwöhnprogramm ab. Eine Sightseeing-Erlebniskarte gewährt den Gästen lebendige Einblicke in die Ostschweiz. Hier wurde an alles gedacht, damit sich auch Sammler und Investoren von Weltrang wohlfühlen.

Über:

Peter Rapp AG
Frau Marianne Rapp Ohmann
Toggenburgerstrasse 139
9500 Wil
Schweiz

fon ..: 0041 71 923 77 44
fax ..: 0041 71 923 92 20
web ..: http://www.rapp-auktionen.ch
email : info@rapp-auktionen.ch

Über die Peter Rapp AG:
Vom 24. bis 27. November 2014 wird die Kleinstadt Wil wieder zum Mekka für Briefmarken- und Münzensammler aus aller Welt. Das Auktionshaus Rapp, das bereits seit mehr als 40 Jahren erfolgreich in diesem Bereich tätig ist, lädt zu einer der weltweit grössten und umsatzstärksten Auktionen des Jahres ein. Briefmarken und Münzen im Wert von mehreren Millionen Schweizer Franken kommen unter den Hammer.

Pressekontakt:

Peter Rapp AG
Frau Marianne Rapp Ohmann
Toggenburgerstrasse 139
9500 Wil

fon ..: 0041 71 923 77 44
web ..: http://www.rapp-auktionen.ch
email : info@rapp-auktionen.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rapp-auktion-2014-wuehltisch-der-reichen-und-ultra-reichen/

Es geht doch: Günstig und Fair – Die n-tv Energie Gemeinschaft hat ihren Versorger gefunden

Am Ende der spannenden Versteigerung stand nach zahlreichen Geboten ein Sieger und viele Gewinner fest: ENERGRÜN, eine Marke der FIRSTCON GmbH und die Mitglieder der Gemeinschaft.

Heidelberg den 06.06.2014 – Stellen Sie sich vor, Deutschlands Energieversorger unterbieten sich gegenseitig um Sie beliefern zu dürfen. Für die Teilnehmer an der n-tv Energie Gemeinschaft ist das an diesem Dienstag den 03. Juni 2014 Realität geworden.

Am Ende der spannenden Versteigerung stand nach zahlreichen Geboten ein Sieger und viele Gewinner fest: ENERGRÜN, eine Marke der FIRSTCON GmbH und die Mitglieder der Gemeinschaft.

Die Idee – Verbraucherfreundliche Tarifkonditionen

Am Anfang stand die Idee: Faire Tarifkonditionen zu günstigen Energiepreisen. Auf dem Energiemarkt gibt es nur wenige verbraucherfreundliche Tarife und nach den Insolvenzen der Unternehmen Teldafax und FlexStrom vor einigen Jahren sind viele Verbraucher zusätzlich verunsichert. Das wollten n-tv und PrizeWize mit der n-tv Energie Gemeinschaft ändern und haben das Hauptaugenmerk auf verbraucherfreundliche und umweltfreundliche Tarifkonditionen gelegt.

Die Gemeinschaft wächst

Über mehr als zwei Monaten konnten sich Interessierte bei der n-tv Energie Gemeinschaft auf www.n-tv.de/energiegemeinschaft unverbindlich registrieren und sich damit die Chance auf hervorragende Konditionen (monatliche Zahlungsweise, kurze Kündigungsfrist, keine kWh-Pakete, Preisgarantie etc.) für einen Strom- und oder Gasvertrag sichern.

Die Versteigerung

Um für die Gemeinschaft einen bestmöglichen Preis zu erreichen, fand am 03. Juni die Versteigerung unter den Energieanbietern statt. Ein spannender und interaktiver Höhepunkt des n-tv Energie Gemeinschaftseinkaufs: Pünktlich um 10:00 Uhr wurde die Versteigerung eröffnet. Die Anbieter begannen erst nur zögerlich zu bieten und ein guter Preis war noch weit entfernt, dann kam aber die Auktion in Schwung und die Gebote folgten in kurzen Abständen. Gegen Ende war zu spüren, dass die Anbieter nun schwer kalkulieren mussten, wie weit sie noch runter gehen können. PrizeWize als Auktionator und Vertreter der Interessen der Gemeinschaft sorgte für einen reibungslosen Ablauf und für eine strenge Kontrolle der eingereichten Gebote. Nach 12 Geboten für Strom und 15 Geboten für Gas stand um 13:31 Uhr ENERGRÜN, eine Marke der FIRSTCON GmbH, als Sieger der Strom- und Gasauktion fest.

Die eigentlichen Gewinner sind aber die Mitglieder der Gemeinschaft. Denn sie können sich nun diesen günstigen Preis sichern. Für einen Durchschnittshaushalt in Berlin mit einem Stromverbrauch von 4.000 kWh im Jahr kann im Vergleich zu dem Grundversorgungstarif mit einer jährlichen Ersparnis von bis zu 195 Euro gerechnet werden. Bei einem Gasverbrauch von 20.000 kWh beträgt die Ersparnis sogar bis zu 350 Euro. Damit wurden die Erwartungen im Bereich Gas voll erfüllt und für den Bereich Strom sogar deutlich übertroffen.

Wie es weitergeht

PrizeWize arbeitet nun mit Hochdruck daran, die individuellen Angebote für die angemeldeten Teilnehmer zu erarbeiten. Jeder, der sich vor dem 03. Juni für die Aktion registriert hat, bekommt Ende Juni seine persönliche Kostenersparnis per E-Mail zugeschickt. Ob der Teilnehmer das Angebot annehmen möchte, ist ihm vollkommen selbst überlassen.

Wer sich bisher nicht rechtzeitig angemeldet hat, hat nun eine letzte Chance dennoch von den Angeboten der n-tv Energie Gemeinschaft zu profitieren. Denn nimmt ein schon registrierter Teilnehmer das Angebot nicht an, wird sein Platz frei und es kann ein anderer nachrücken. Unter www.n-tv.de/energiegemeinschaft kann man sich jetzt noch einen Restplatz reservieren. Anfang Juli wird dann bekanntgegeben, ob noch Tarifwechselplätze frei sind.

Über PrizeWize
PrizeWize ist das europäische Vergleichsportal für Strom, Gas, Telefon, Versicherungen und Internet. Ziel ist es, mehr Transparenz zu schaffen und Verbraucher mit kostenlosen Dienstleistungen beim Wechsel zum passenden Tarif zu unterstützen. PrizeWize stellt detaillierte Produktinformationen und komfortable Preisvergleiche zur Verfügung. So kann jeder Haushalt den passenden Tarif finden. PrizeWize ist 100 Prozent unabhängig und wird das auch in Zukunft bleiben. Der Verbraucher steht für PrizeWize immer an erster Stelle. Mehr erfahren Sie auf www.prizewize.de
Kontakt:

PrizeWize Deutschland GmbH
Oliver Kalkbrenner
+49 (0) 1577 397 0 396
Oliver Kalkbrenner | PrizeWize
www.prizewize.de

Über:

PrizeWize
Herr Oliver Kalkbrenner
Neue Schloßstraße 4
69117 Heidelberg
Deutschland

fon ..: 0157 73 97 0396
web ..: http://www.prizewize.de
email : oliverkalkbrenner@prizewize.eu

Pressekontakt:

PrizeWize
Herr Oliver Kalkbrenner
Neue Schloßstraße 4
69117 Heidelberg

fon ..: 0157 73 97 0396
web ..: http://www.prizewize.de
email : oliverkalkbrenner@prizewize.eu

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/es-geht-doch-guenstig-und-fair-die-n-tv-energie-gemeinschaft-hat-ihren-versorger-gefunden/

Auktionsportal sammelt 3 Millionen Euro

Das Online-Auktionshaus United Charity erzielt mit Versteigerungen für den guten Zweck die dritte Million

BildBaden-Baden, 13.01.2014 – Alle guten Dinge sind drei: Deutschlands größtes Charity-Auktionsportal, United Charity, hat seit seiner Gründung mit Auktionen zugunsten von Kinderhilfsprojekten drei Millionen Euro erzielt.

Unter www.unitedcharity.de werden einmalige Momente und exklusive Dinge versteigert, die nicht käuflich sind. Alle Erlöse fließen zu 100 Prozent an verschiedene Kinder- und Jugendhilfsorganisationen, denn das Online-Portal trägt mithilfe seines Gründers, Karlheinz Kögel, sämtliche Kosten selbst.

Den nun erreichten Meilenstein nimmt das Portal zum Anlass, die bisher größte Auktion zu starten: Unter den virtuellen Hammer kommt derzeit ein Einfamilienhaus im Wert von 250.000 Euro.

Seit Dezember 2009 sind die Spendensammler von United Charity aktiv und konnten schon viele Prominente und Unternehmen überzeugen, sich an Auktionen zu beteiligen. So haben u.a. Bundestrainer Joachim Löw, Schlager-Ikone Helene Fischer und Show-Legende Thomas Gottschalk mitgemacht. Auch Spielzeugbauer Märklin, die Luxus-Uhrenmanufaktur IWC und der Deutsche Fußball-Bund waren bereits mit von der Partie.

Link zur Auktion: http://bit.ly/deinfertighaus

United Charity ist ein anderer Weg, Not zu lindern und Menschen zu helfen, die im Schatten leben. Die gemeinnützige Stiftung wurde im Dezember 2009 von Karlheinz Kögel, Gründer von Media Control und des Last-Minute-Reiseanbieters L’TUR, und seiner Frau Dagmar gegründet. Unter www.unitedcharity.de werden besondere Erlebnisse und exklusive Dinge versteigert, die man für gewöhnlich nicht kaufen kann. Etwa Meet & Greets mit Prominenten, VIP-Karten für exklusive Events, signierte Gegenstände oder Raritäten. Bei den Auktionen werden Mindesterlöse festgelegt, damit nichts unter Wert ersteigert werden kann. Alle Erlöse werden zu 100 Prozent an Hilfsprojekte, die sich um notleidende Kinder kümmern, weitergeleitet. Denn United Charity trägt alle Kosten selbst.

Über:

United Charity gemeinnnützige Stiftungs GmbH
Herr Fabian Parchmann
Augusta Platz 8
76530 Baden-Baden
Deutschland

fon ..: +49 7221 366-8703
fax ..: +49 7221 366-8709
web ..: http://www.unitedcharity.de
email : www.unitedcharity.de

United Charity ist ein anderer Weg, Not zu lindern und Menschen zu helfen, die im Schatten leben. Die gemeinnützige Stiftung wurde im Dezember 2009 von Karlheinz Kögel, Gründer von Media Control und des Last-Minute-Reiseanbieters L’TUR, und seiner Frau Dagmar gegründet. Unter www.unitedcharity.de werden besondere Erlebnisse und exklusive Dinge versteigert, die man für gewöhnlich nicht kaufen kann. Etwa Meet & Greets mit Prominenten, VIP-Karten für exklusive Events, signierte Gegenstände oder Raritäten. Bei den Auktionen werden Mindesterlöse festgelegt, damit nichts unter Wert ersteigert werden kann. Alle Erlöse werden zu 100 Prozent an Hilfsprojekte, die sich um notleidende Kinder kümmern, weitergeleitet. Denn United Charity trägt alle Kosten selbst.

Pressekontakt:

United Charity gemeinnnützige Stiftungs GmbH
Herr Fabian Parchmann
Augusta Platz 8
76530 Baden-Baden

fon ..: +49 7221 366-8703
web ..: http://www.unitedcharity.de
email : www.unitedcharity.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/auktionsportal-sammelt-3-millionen-euro/

Auktion signierter Boxhandschuhe von Wladimir Klitschko und Bild vom Maler Cornelius Richter für guten Zweck

Während eines Live-Paintings im Hauptbahnhof Frankfurt im Herbst 2012 vollendete der deutsche, akademische Maler und Bildhauer Cornelius Richter das ausdrucksstarke Bild „Ein Herz für Kinder“.

BildFür die gleichnamige Kinderhilfsorganisation wird das Meisterwerk und Bild „Ein Herz für Kinder“ des deutschen, freischaffenden Malers und Bildhauers Prof. emeritus Cornelius Richter im Wert von ca. 40.000 Euro und mit den Abmessungen von 250 X 200 cm nunmehr auf der renommierten Internetauktionsplattform United Charity von Dagmar und Karlheinz Kögel bis zum 19. November 2013 höchstbietend versteigert.

Die gewaltige Feuerstele, Acryl-Gouache und das Schüttbild „Ein Herz für Kinder“ auf Leinwand ist voller Power und Energetik und wurde vom Meistermaler Richter mit einem tellergroßen Herz aus 24 Karat Blatt-Gold verziert, denn durch ein hohes Auktionsergebnis beweist der Ersteigerer letztendlich auch ein goldenes Herz und hohes soziales Engagement für Kinder in Not, die sich nicht selber helfen können. Zu diesem weltweit einmaligen Bild erhält der Höchstbieter und glückliche Gewinner der außergewöhnlichen Auktion zu Gunsten armer und hilfsbedürftiger Kinder zusätzlich ein neues Paar Boxhandschuhe von Boxweltmeister und Champion Wladimir Klitschko, das er und sein Trainer Jonathan Banks extra für die Auktion dieses „Powersets“ bei United Charity signiert haben.

Die Feuerstele „Ein Herz für Kinder“ und hierfür extra signierten Boxhandschuhe verbinden sich zu einer einzigartigen und ausdrucksstarken Symbiose, denn mehr Energetik in der Kunst und im Boxsport von zwei Meistern ihres Fachs ist nicht mehr möglich. Ein absolutes Kunstunikat von hohem ideellem und materiellem Wert, das in dieser Art und Form nicht käuflich ist.

Den gesamten Erlös der Auktion des Sets „Feuerstele von Cornelius Richter und den signierten Wladimir Klitschko-Jonathan Banks-Boxhandschuhen“ leitet United Charity direkt, ohne einen Cent Abzug, an die Kinderhilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ weiter.

Zu den Bewunderern Richters gehören u.a. der ehemalige deutsche Bundeskanzler Dr. Gerhard Schröder – selbst Besitzer eines der Werke – und Boxweltmeister Wladimir Klitschko und Boxprofi Jonathan Banks, die für die Auktion das signierte Paar Boxhandschuhe begeistert beisteuerten und stifteten, denn auch Kinder sind voller Energie, Kraft und Tatendrang und benötigen unsere Unterstützung und Hilfe.

Die Anfertigung des zur Auktion stehenden Bildes „Ein Herz für Kinder“ von Cornelius Richter benötigte ca. 4 Wochen. Alleine die Materialkosten betrugen aufgrund der vielen Kilogramm von hochwertigsten Acrylfarben, die für die Schüttungen der Feuerstele eingesetzt wurden und der enormen Größe des Bildes ca. 3.000 Euro. Es gibt ein zusammenfassendes Kurzvideo über die Arbeitsschritte bei der Anfertigung des Meisterwerkes und weitere Informationen über diese wunderschöne Aktion zu Gunsten „Ein Herz für Kinder“ im letzten Jahr auf der Homepage des Künstlers, die nur Dank der großzügigen logistischen und auch finanziellen Unterstützung des Frankfurter Hauptbahnhofes realisiert werden konnte. Auf der Homepage finden sich auch Presseberichte über die Benefizveranstaltung und das Live-Painting von Cornelius Richter im letzten Jahr, worüber u.a. RTL und die Bild berichteten.

Über den Meistermaler und Bildhauer Cornelius Richter:

Geb. 1944 in Eger (Böhmen), studierte Bildende Kunst in Salzburg, Wien und München, war Schüler der internationalen Top-Künstler, Maler und Bildhauer Kokoschka, Hrdlicka und Wotruba und schloss sein Studium als Meisterschüler mit „summa cum laude“ in München ab. Cornelius Richter arbeitete in den achtziger und neunziger Jahren sehr eng mit dem befreundeten, italienischen Informellen Meistermaler Emilio Vedova (verstorben 2006) und österreichischen Aktionskünstler und Maler Hermann Nitsch zusammen sowie unterrichtete als Gastprofessor Anfang der neunziger Jahre über 2 Jahre Kunst an der Karls-Universität in Prag (Lehrstuhl für Grafik). Cornelius Richter wird u.a. von dem deutschen Kunsthistoriker Dr. Hans-Joachim Berbig als größter energetischer Maler der Gegenwart bezeichnet.

Auf Wunsch findet die feierliche Übergabe an den Gewinner dieser Auktion unter Begleitung von Cornelius Richter und dem Manager des Frankfurter Hauptbahnhof in der dortigen Lounge 1. Klasse nach vorheriger Abstimmung statt. Interessierte Medien sind zur Übergabe herzlichst eingeladen.

Über:

Kunstagentur Art und Craft
Herr Christoph Klein
Poststr. 62
5084 Grossgmain
Österreich

fon ..: +49 (0163) 5453849
web ..: http://www.modern-art-exhibition.com
email : info@modern-art-exhibition.com

Die Kunstagentur Art und Craft beschäftigt sich mit Kunst, Kunstwerken, Bildern und Plastiken des deutschen Malers und Bildhauers Prof. emerit. Cornelius Richter, der als Meister und Gigant der energetischen Kunst und Malerei gilt. „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Kunstagentur Art und Craft
Herr Christoph Klein
Poststr. 62
5084 Grossgmain

fon ..: +49 (0163) 5453849
web ..: http://www.modern-art-exhibition.com
email : info@modern-art-exhibition.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/auktion-signierter-boxhandschuhe-von-wladimir-klitschko-und-bild-vom-maler-cornelius-richter-fuer-guten-zweck/

beleihen.de vereint Auktionen, Versteigerungen und Finanzvergleiche

Die neue zentrale Fundstelle für Schnäppchenjäger und Versteigerungspezialisten. Man muss nicht mit der Lupe suchen, sondern findet auf Anhieb wo es Versteigerungen oder Auktionshäuser gibt.

Versteigerungstermine in Deutschland

Ein Fahrrad für fünf Euro?
Eine Rolex für fünfhundert Euro?

Günstige Gelegenheiten bei Auktionen und Versteigerungen warten auf Sie.

Jeden Tag finden in Deutschland Versteigerungen sowohl von privaten Pfandleihhäusern und Auktionatoren als auch Fundsachenversteigerungen von öffentlichen Städten und Gemeinden statt.
Von Fahrrädern, Computern, Handys, Kleidungsstücke, Regenschirmen, Kunstwerken und Taschen bis hin zu Geldbörsen kommt so ziemlich alles unter den Hammer was man sich vorstellen kann.

Egal ob sie ein Auto, ein Pferd oder ihre neue Armbanduhr ersteigern möchten, hier finden sie alle Versteigerungen und Auktionen schnell und übersichtlich.

Gezielt die Kategorie des zu ersteigernden Gegenstands sowie ein Datum eingeben und binnen weniger Augenblicke zeigt ihnen das neue Portal an wo überall in Deutschland Versteigerungen durchgeführt werden.

Schnäppchenjäger und Sammler erhalten hier auch rasch einen Überblick über Auktionen von öffentlich bestätigten Auktionatoren welche ihnen unter anderem auch von Sammlern zu einer Auktion angeboten werden.

Nicht nur Schnäpchenjäger erhalten hier die Termine für die Versteigerungen und Auktionen.

Auch Personen in einer finanziellen Notlage finden die Adressen von mehr als 500 Pfandleihhäusern in Deutschland. Mit einem

Über:

beliehen
Herr Carsten Zimmer
Jahnstraße 6
69207 Sandhausen
Deutschland

fon ..: 01829403592
fax ..: 06224 909408
web ..: http://www.beliehen.de
email : webmaster@beliehen.de

Pressekontakt:

Im Internet gefunden werden
Herr Carsten Zimmer
Jahnstraße 6
69207 Sandhausen

fon ..: 01729403592

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/beleihen-de-vereint-auktionen-versteigerungen-und-finanzvergleiche/