Schlagwort: Versicherungsschutz

Reiserücktritt – den Urlaub richtig absichern

ARAG ReiseProtect – die neue Reiseschutz-Versicherung der ARAG

Vor allem bei teuren oder weit im Voraus gebuchten Reisen können hohe Kosten auf Urlauber zukommen, wenn die Reise plötzlich storniert werden muss. Auch wenn in der Regel nicht der volle Preis für den Urlaub gezahlt werden muss, können die Stornokosten ein riesiges Loch in die Haushaltskasse reißen. Dabei gilt: Je später die Absage, desto teurer wird es. Eine Reiserücktrittsversicherung übernimmt diese Kosten, wenn der Urlaub aus triftigem Grund ins Wasser fällt. Die ARAG Experten nennen einige Beispielfälle.

Reiserücktritt nach Online-Check-In möglich
Viele Airlines bieten inzwischen ein Online-Check-In-Verfahren an. Für Reisende, die eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen haben, ist es da gut zu wissen, dass der Versicherungsschutz mit dem Online-Check-In noch nicht endet. Denn die Reise gilt zu diesem Zeitpunkt noch nicht als angetreten. Das entschied das Amtsgericht (AG) München im Fall eines Mannes, der gleichzeitig mit der Buchung des Fluges eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen hatte. Am Vormittag des Abflugtages checkte er online bei der Fluggesellschaft ein. Kurz danach erkrankte er so schwer, dass er den Flug nicht antreten konnte.

Die Versicherung weigerte sich jedoch, für die Stornokosten aufzukommen, weil sie meinte, er habe die Reise mit dem Online-Check-In bereits angetreten. Das sah das AG anders: Anders als beim klassischen Check-In teile der Reisende mit dem Online-Check-In der Fluggesellschaft lediglich mit, dass er beabsichtigt, die vertraglich vereinbarte Beförderung abzurufen. Dies sei jedoch noch nicht der faktische Reiseantritt. Dafür müsse der Fluggast vielmehr zumindest eine unmittelbar mit der Beförderung verbundene Leistung der Fluggesellschaft in Anspruch nehmen. Das kann laut ARAG Experten zum Beispiel die Aufgabe des Gepäcks am Flughafenschalter sein oder das Passieren des Flugsteigs unter Vorlage der Bordkarte, um das Flugzeug zu betreten (Az.: 171 C 18960/13).

Reiserücktritt wegen Durchfall
Wer an heftigem Durchfall leidet, muss jederzeit ungehinderten Zugang zu einer Toilette haben. Schwierig in einem Flugzeug – für alle Beteiligten. In einem konkreten Fall kämpfte ein Mann derart heftig mit einer Durchfallerkrankung, dass er sich trotz der Einnahme von Medikamenten nicht einmal die Anfahrt zum Flughafen oder den Check-In zutraute. Vom Langstreckenflug nach China ganz zu Schweigen. Glück im Unglück: Er hatte eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen, die die Kosten für den Ausfall der Reise übernehmen musste – auch wenn die sich zunächst weigerte, weil im Flugzeug und am Urlaubsort ja sanitäre Anlagen vorhanden seien. Denn laut Oberlandesgericht Celle kommt es nicht auf die technische Durchführbarkeit der Reise an. Entscheidend sei vielmehr das Vorliegen einer krankheitsbedingten Symptomatik, die den Antritt einer Flugreise für den Reisenden unzumutbar erscheinen lasse (OLG Celle, Az.: 8 U 165/18).

Weitere interessante Informationen unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/reise-und-freizeit/09427/

Weitere Informationen zum ARAG ReiseProtect Reiseschutz:
https://www.arag.com/de/presse/pressemitteilungen/group/00531/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 19 Ländern – inklusive den USA, Kanada und Australien – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.100 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,7 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf, Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes, Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.), Dr. Renko Dirksen, Dr. Matthias Maslaton, Wolfgang Mathmann, Hanno Petersen, Dr. Joerg Schwarze
Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
Klaarkiming Kommunikation
Claudia Wenski
Steinberg 4
24229 Dänischenhagen
043 49 – 22 80 26
cw@klaarkiming-kommunikation.de
http://www.arag.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/reiseruecktritt-den-urlaub-richtig-absichern/

Stichtag 1. März 2020 – Neues Mofa-Kennzeichen für gültigen Versicherungsschutz notwendig

Stichtag 1. März 2020 - Neues Mofa-Kennzeichen für gültigen Versicherungsschutz notwendig

Ab dem 1. März 2020 benötigen alle Mofas, Mopeds, Roller, E-Bikes sowie für den Straßenverkehr zugelassene E-Scooter wieder ein neues Versicherungskennzeichen. Besitzer, die nicht pünktlich umstellen, sind für den Straßenverkehr gesperrt – ein Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz ist strafbar. Das für 2020/21 gültige Mofa-Kennzeichen bzw. die selbstklebende Versicherungsplakette für E-Scooter kann ab 39 EUR jetzt bei der GVV-Privatversicherung AG unter www.gvv.de/mofa bestellt werden.

Anders als PKW werden Mofas und Mopeds nicht bei der Zulassungsstelle angemeldet. Die Betriebserlaubnis und ein gültiges Versicherungskennzeichen sind hier Voraussetzung für die Nutzung. Die Farbe des Kleinkraftrad-Kennzeichens wechselt dazu jährlich zwischen Blau, Grün und Schwarz – fester Stichtag für die Erneuerung des Versicherungsschutzes ist jeweils der 1. März. Für den Versicherungszeitraum bis 28. Februar 2021 gilt die Farbe Schwarz, das Gültigkeitsjahr ist manipulationssicher aufgedruckt. Die gesetzliche Regelung umfasst alle zulassungsfreien Kleinkrafträder inklusive E-Scooter mit Straßenzulassung sowie drei- und vierrädrige Kfz wie Trikes und Quads.

Haftpflicht ab 39 EUR Jahresbeitrag
Die gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung mit einer Versicherungssumme von 100 Mio. EUR für Mofas, Mopeds, Roller, E-Bikes und E-Scooter erhalten Besitzer bereits schon ab einem Jahresbeitrag von 39 EUR. GVV-Privat übernimmt dann bei selbstverschuldeten Unfällen den berechtigten Schadenersatzanspruch von Dritten. Bei Jahresprämien ab 74 EUR ist im Versicherungspaket die Teilkaskoversicherung enthalten. Abgesichert sind damit u.a. ebenfalls Fahrzeugdiebstahl sowie Reparaturbedarf aus Tierbiss, Tierkollision, Brand und Unwetter. Wird das Kennzeichen erst später im Jahr benötigt, reduziert sich der Versicherungsbeitrag anteilig.

Die GVV-Privatversicherung AG mit Sitz in Köln ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der GVV-Kommunalversicherung VVaG. Ursprünglich gegründet, um den Beschäftigten im kommunalen Dienst preisgünstige Versicherungen zu bieten, steht GVV-Privat heute allen Kunden offen. Das Portfolio umfasst die Kfz-, Privathaftpflicht-, Unfall-, Wohngebäude- und Hausratversicherung.

Kontakt
GVV-Privatversicherung AG
Beate Schuster
Aachener Straße 952-958
50933 Köln
+49-(0)221-4893-0
info@gvv.de
https://www.gvv.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/stichtag-1-maerz-2020-neues-mofa-kennzeichen-fuer-gueltigen-versicherungsschutz-notwendig/

Stichtag 1. März 2020 – Neues Mofa-Kennzeichen für gültigen Versicherungsschutz notwendig

Haftpflicht ab 39 EUR Jahresbeitrag

BildAb dem 1. März 2020 benötigen alle Mofas, Mopeds, Roller, E-Bikes sowie für den Straßenverkehr zugelassene E-Scooter wieder ein neues Versicherungskennzeichen. Besitzer, die nicht pünktlich umstellen, sind für den Straßenverkehr gesperrt – ein Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz ist strafbar. Das für 2020/21 gültige Mofa-Kennzeichen bzw. die selbstklebende Versicherungsplakette für E-Scooter kann ab 39 EUR jetzt bei der GVV-Privatversicherung AG unter www.gvv.de/mofa bestellt werden.

Anders als PKW werden Mofas und Mopeds nicht bei der Zulassungsstelle angemeldet. Die Betriebserlaubnis und ein gültiges Versicherungskennzeichen sind hier Voraussetzung für die Nutzung. Die Farbe des Kleinkraftrad-Kennzeichens wechselt dazu jährlich zwischen Blau, Grün und Schwarz – fester Stichtag für die Erneuerung des Versicherungsschutzes ist jeweils der 1. März. Für den Versicherungszeitraum bis 28. Februar 2021 gilt die Farbe Schwarz, das Gültigkeitsjahr ist manipulationssicher aufgedruckt. Die gesetzliche Regelung umfasst alle zulassungsfreien Kleinkrafträder inklusive E-Scooter mit Straßenzulassung sowie drei- und vierrädrige Kfz wie Trikes und Quads.

Haftpflicht ab 39 EUR Jahresbeitrag
Die gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung mit einer Versicherungssumme von 100 Mio. EUR für Mofas, Mopeds, Roller, E-Bikes und E-Scooter erhalten Besitzer bereits schon ab einem Jahresbeitrag von 39 EUR. GVV-Privat übernimmt dann bei selbstverschuldeten Unfällen den berechtigten Schadenersatzanspruch von Dritten. Bei Jahresprämien ab 74 EUR ist im Versicherungspaket die Teilkaskoversicherung enthalten. Abgesichert sind damit u.a. ebenfalls Fahrzeugdiebstahl sowie Reparaturbedarf aus Tierbiss, Tierkollision, Brand und Unwetter. Wird das Kennzeichen erst später im Jahr benötigt, reduziert sich der Versicherungsbeitrag anteilig.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

GVV-Privatversicherung AG
Frau Beate Schuster
Aachener Straße 952 – 958
50933 Köln
Deutschland

fon ..: +49-(0)221-4893-0
web ..: https://www.gvv.de
email : info@gvv.de

Die GVV-Privatversicherung AG mit Sitz in Köln ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der GVV-Kommunalversicherung VVaG. Ursprünglich gegründet, um den Beschäftigten im kommunalen Dienst preisgünstige Versicherungen zu bieten, steht GVV-Privat heute allen Kunden offen. Das Portfolio umfasst die Kfz-, Privathaftpflicht-, Unfall-, Wohngebäude- und Hausratversicherung.

Pressekontakt:

GVV-Privatversicherung AG
Frau Beate Schuster
Aachener Straße 952 – 958
50933 Köln

fon ..: +49-(0)221-4893-0
web ..: https://www.gvv.de
email : info@gvv.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/stichtag-1-maerz-2020-neues-mofa-kennzeichen-fuer-gueltigen-versicherungsschutz-notwendig-2/

GVV-Privat: Privathaftpflicht erhält höhere Versicherungssummen und mehr Inklusivleistungen

GVV-Privat: Privathaftpflicht erhält höhere Versicherungssummen und mehr Inklusivleistungen

GVV-Privat baut den Schutz und die Leistungen ihrer Privathaftpflicht umfassend aus. Versicherungsnehmer profitieren ab sofort sowohl von deutlich höheren Versicherungssummen wie auch von zahlreichen neuen, attraktiven Inklusivleistungen.

Neue Versicherungssummen bieten optimalen Schutz
Mit GVV-Privat sind Versicherungsnehmer bei der Privathaftpflicht jetzt noch besser abgesichert. Optimalen Rundumschutz bietet der PREMIUM-Tarif als leistungsstärkste Police mit einer pauschalen Versicherungssumme für Personen-, Sach- und Vermögensschäden von 50 Mio. Euro. Die Jahresprämie bleibt dabei mit 69,90 Euro konsequent günstig. Im KOMFORT-Leistungspaket steigt die Versicherungssumme nun auf 20 Mio. Euro, im BASIS-Tarif auf 10 Mio. Euro.

Über 60 neue oder verbesserte Inklusivleistungen
Neben den erhöhten Versicherungssummen profitieren GVV-Kunden außerdem von 60 Leistungserweiterungen. So sind ab sofort unter anderem auch ehrenamtliche Tätigkeiten oder Freiwilligenarbeit auf Basis eines unentgeltlichen sozialen Engagements paketübergreifend haftpflichtversichert. Ebenso sind z. B. motorisierte Flugmodelle wie Drohnen nun in allen drei Leistungspaketen, gestaffelt nach Gewichtsklassen, im Versicherungsschutz eingeschlossen.

PREMIUM-Paket bietet umfassenden Privathaftpflichtschutz
Neu im PREMIUM-Paket enthalten ist nun auch die Absicherung bei Beschädigung von gemieteten und geliehenen beweglichen Sachen bis zu 50.000 Euro. Auch sind im Haushalt lebende alleinstehende Kinder, Eltern und Großeltern versichert. Ebenso ist der Verlust von privaten, fremden Schlüsseln – auch ehrenamtlichen – bis 50.000 Euro im Versicherungsschutz eingeschlossen.

Wer z. B. ein geliehenes Kraftfahrzeug versehentlich mit falschem Kraftstoff betankt, ist im PREMIUM-Tarif gegen Folgeschäden ebenfalls bis zu 3.000 Euro abgesichert. Ein weiteres neues Highlight des PREMIUM-Pakets ist darüber hinaus, dass aus der Forderungsausfallversicherung nun auch bei Vorsatz gezahlt wird.

Alle Informationen und einen Beitragsrechner zur GVV-Privat Privathaftpflicht, auch mit Dienst- und Vermögensschadenhaftpflicht, finden Interessenten unter https://www.gvv.de/privat-haftpflicht/.

Die GVV-Privatversicherung AG mit Sitz in Köln ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der GVV-Kommunalversicherung VVaG. Während das Mutterunternehmen seit 1911 Versicherungsschutz für Kommunen, kommunale Unternehmen und Sparkassen bietet, konzentrierte sich die Geschäftstätigkeit von GVV-Privat ursprünglich auf den Versicherungsbedarf der dort beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Heute steht GVV-Privat allen Privatpersonen in Deutschland offen. Das Portfolio umfasst die Kfz-, Privathaftpflicht-, Unfall-, Wohngebäude-, Hausrat- und Glasversicherung.

Kontakt
GVV-Privatversicherung AG
Beate Schuster
Aachener Straße 952-958
50933 Köln
+49-(0)221-4893-0
info@gvv.de
https://www.gvv.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gvv-privat-privathaftpflicht-erhaelt-hoehere-versicherungssummen-und-mehr-inklusivleistungen/

Nachbarschaftshilfe kann teuer werden – für Urlauber

R+V-Infocenter: neue Rechtslage

Nachbarschaftshilfe kann teuer werden - für Urlauber

Wiesbaden, 4. Juli 2019. Die hilfsbereiten Nachbarn gießen in der Urlaubszeit die Blumen und kümmern sich um die Wohnung: Doch wer zahlt, wenn sie etwas kaputt machen? Haben die Helfer keine Haftpflichtversicherung, gehen Urlauber unter Umständen leer aus, warnt das Infocenter der R+V Versicherung.

BGH-Urteil hat rechtliche Lage verändert
Das Parkett ist durch Gießwasser aufgequollen, eine wertvolle Vase in tausend Scherben zersprungen: Solche Schäden sind für Urlauber und Helfer ärgerlich. Die Haftpflichtversicherung fängt jedoch zumindest den finanziellen Schaden ab. Kritisch ist es hingegen, wenn der helfende Nachbar diesen Schutz nicht besitzt. „Urlauber sollten deshalb im Vorfeld unbedingt klären, ob der Helfer eine Haftpflichtversicherung hat und ob diese in solchen Fällen einspringt“, rät Ferenc Földhazi, Haftpflichtexperte bei der R+V Versicherung.

Dass die Haftpflichtversicherung einspringt, ist noch relativ neu: 2016 hat der Bundesgerichtshof in einem Urteil zu Gunsten der Geschädigten entschieden und damit die rechtliche Situation grundlegend verändert. „Vor diesem Urteil hatte der geschädigte Urlauber nicht in allen Fällen Anspruch darauf, Schäden aus Gefälligkeitsleistungen ersetzt zu bekommen“, erläutert Földhazi. „Jetzt übernimmt ihn in der Regel die Haftpflichtversicherung des Verursachers.“

Das R+V-Infocenter wurde 1989 als Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden gegründet. Es informiert regelmäßig über Service- und Verbraucherthemen. Das thematische Spektrum ist breit: Sicherheit im Haus, im Straßenverkehr und auf Reisen, Schutz vor Unfällen und Betrug, Recht im Alltag und Gesundheitsvorsorge. Dazu nutzt das R+V-Infocenter das vielfältige Know-how der R+V-Fachleute und wertet Statistiken und Trends aus. Zusätzlich führt das R+V-Infocenter eigene Untersuchungen durch: Die repräsentative Langzeitstudie über die „Ängste der Deutschen“ ermittelt beispielsweise bereits seit 1992 jährlich, welche wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Themen den Menschen am meisten Sorgen bereiten.

Firmenkontakt
Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 2
65189 Wiesbaden
06 11 / 533 – 46 56
brigitte.roemstedt@ruv.de
http://www.infocenter.ruv.de

Pressekontakt
Infocenter der R+V Versicherung c/o Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.infocenter.ruv.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/nachbarschaftshilfe-kann-teuer-werden-fuer-urlauber/

Volle Konzentration auf die Musik durch Kreditkarte mit Versicherungsschutz

Volle Konzentration auf die Musik durch Kreditkarte mit Versicherungsschutz

Frankfurt am Main, 31. Januar 2017. Geschäftsreisen gehören für die Mitarbeiter von ACCENTA Sound & Signage Solutions zum Alltag. Nicht nur beim Einkauf von Technik für die Entwicklung der lizenzfreien Musikkonzepte entstehen Kosten. Vielmehr wickelt das Unternehmen seine gesamten Reisekosten über die Kreditkarten von American Express ab. Der Service von American Express stand sogar bereit, als nach einer Fahrt mit einem geliehenen Fahrzeug die Autovermietung zu Unrecht einen Schaden beanstandete.

Im Supermarkt, in der Hotelbar oder in Kaufhäusern: Die richtige Hintergrundmusik ist ein entscheidender Wohlfühlfaktor für Kunden. Das weiß das Hamburger Unternehmen ACCENTA. Seit 2009 entwickelt es erfolgreich lizenzfreie Musikkonzepte, mit denen Unternehmen monatliche GEMA-Gebühren einsparen können. Zunächst ein kleines Start-up wuchs das Unternehmen sehr schnell und entwickelte sich deutschlandweit zu einem gefragten Anbieter. 2016 konnte das ACCENTA-Team ein überdurchschnittlich hohes Umsatzwachstum erzielen. Allein im zweiten Halbjahr stellte das Unternehmen sieben weitere Mitarbeiter ein. Bei dem schnellen Wachstum ist es wichtig, den Überblick über die steigenden Geschäftsausgaben zu bewahren. Die Nutzung des Firmenkundenangebots von American Express erleichtert ACCENTA auch die Kostenkontrolle. „Ich bekomme eine gesammelte Abrechnung, bei der ich die Ausgaben jeder einzelnen Karte nachvollziehen kann. Das schafft Transparenz“, erläutert Jessica Kalla, Geschäftsführerin von ACCENTA.

Sicherheit für den Außendienst

Der Kreditkartenanbieter American Express hat die Entwicklung des jungen Unternehmens von Anfang an begleitet. ACCENTA nutzt das Business Platinum Komplettpaket für kleine und mittelständische Unternehmen, das eine Hauptkarte für alle Geschäftsausgaben und weitere Zusatzkarten für ausgewählte Mitarbeiter enthält. Bei Geschäftsreisen lassen sich so alle Ausgaben mit der Kreditkarte begleichen. Zudem beinhaltet der Service eine Reise-, Unfall- und Kaskoversicherung sowie eine Mietwagen-Haftpflichtversicherung. Der Versicherungsschutz ist besonders relevant für den von ACCENTA neu aufgestellten Vertrieb, der jetzt nach vier Regionen organisiert ist und Kunden vor Ort betreut. In Notfällen wenden sich American Express Karteninhaber an einen 24/7 erreichbaren persönlichen Service.

Auch privat schätzt Kalla die Vorteile der Business Platinum Card wie den kostenfreien Zugang zu mehr als 1.000 Flughafen-Lounges mit dem Priority Pass. Denn das Paket umfasst neben den geschäftlichen Karten eine private Platinum Card sowie eine Zusatzkarte mit einer Abrechnung über das Privatkonto.

„Gerade junge Unternehmen behalten mit American Express den Überblick über ihre Ausgaben. Zudem gewinnen sie einen Spielraum bei der Liquidität, die gerade in den ersten Jahren helfen kann“, sagt Franziska Brandt, Leiterin Firmenkundenbetreuung Deutschland, Österreich und Niederlande bei American Express. „Da unser Angebot neben den geschäftlichen Karten eine private Platinum Card sowie eine Zusatzkarte mit Abrechnung über das Privatkonto umfasst, nutzen es besonders gern Geschäftsführer kleiner und mittlerer Unternehmen.“

Ein Referenzbericht über die Nutzung der American Express Business Platinum Card von American Express bei der ACCENTA Music & P.O.S. GmbH kann kostenlos zur Verfügung gestellt werden (Kontakt: Carola Obergföll, Telefon: +49 69 7576-2325, E-Mail: Carola.Obergfoell@aexp.com).

Über American Express Global Corporate Payments
Über Global Corporate Payments stellt American Express weltweit kleinen, mittleren, großen und globalen Unternehmen Firmenkreditkarten, Einkaufs- und Beschaffungslösungen sowie weitere Dienstleistungen zum Ausgabenmanagement zur Verfügung. American Express ist ein führender Herausgeber von Firmenkreditkarten, der mit über 70 Prozent der Fortune 500-Unternehmen und zehntausenden mittleren Unternehmen zusammenarbeitet. American Express gibt in 40 Ländern Firmenkreditkarten in entsprechender Währung sowie in 100 weiteren Ländern auf US-Dollar lautende internationale Karten heraus. Weitere Informationen: www.amex-business.de

Über American Express
American Express ist ein globales Serviceunternehmen. Wir bieten unseren Kunden Produkte, Dienstleistungen und Services, die das Leben bereichern und den Erfolg von Unternehmen fördern. Weitere Informationen gibt es unter americanexpress.de. Besuchen Sie uns außerdem auf facebook.com/americanexpress, twitter.com/americanexpress und youtube.com/americanexpress.

Kontakt
American Express Services Europe Limited
Carola Obergföll
Theodor-Heuss-Allee 112
D-60486 Frankfurt am Main
+49 69 7576-2325
+49 69 7576-2750
Carola.Obergfoell@aexp.com
http://www.americanexpress.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/volle-konzentration-auf-die-musik-durch-kreditkarte-mit-versicherungsschutz/

Omnibus-Kfz-PLUS von Dittmeier

Dittmeier weitet Versicherungsschutz auf Risiken wie Unterschlagung, Großschaden, Bergung und mittelbaren Blitzeinschlag aus

Omnibus-Kfz-PLUS von Dittmeier

Thomas Dittmeier ist Geschäftsführer der Dittmeier Versicherungsmakler GmbH für Omnibusunternehmen

* Dittmeier sichert Busunternehmen mit Omnibus-Kfz-PLUS jetzt noch umfassender ab
* Versicherungsschutz erweitert für Risiken, die gewöhnlich nicht versichert sind: Unterschlagung, Großschaden/Krise, Bergung/Abschleppen und mittelbarer Blitzeinschlag

Die Dittmeier Versicherungsmakler GmbH – Spezial-Versicherungsmakler für Omnibusunternehmen – erweitert mit Omnibus-Kfz-PLUS den Versicherungsschutz auf Risiken, die üblicherweise nicht versichert sind: Unterschlagung, Großschaden/Krise, Bergung/Abschleppen und mittelbarer Blitzeinschlag. „Unabhängig davon, ob die Omnibusse über uns bei Allianz, HDI-Gerling, HDNA, Kravag/R+V, Signal-Iduna/VdK, Berkley, Versicherungskammer Bayern oder ERGO versichert sind, bieten wir den Busunternehmen exklusiv über Dittmeier den erweiterten Versicherungsschutz, der bisher von keiner Versicherung in dieser Form angeboten wird“, erläutert Thomas Dittmeier, Geschäftsführer der Dittmeier Versicherungsmakler GmbH.

Risiko: Unterschlagung

Die Kfz-Kaskoversicherung schützt nicht gegen jede beliebige Art von Schäden. So ist zum Beispiel Diebstahl versichert, Unterschlagung jedoch nicht. Der neuartige Versicherungsschutz von Dittmeier bietet ab sofort eine gute Absicherung für wichtige Bereiche der Unterschlagung. Unterschlagung durch Mitarbeiter, Abschleppdienste und Reparaturfirmen (besonders im Ausland) ist für alle über Dittmeier versicherten Busse automatisch ohne Mehrkosten mitversichert.

Risiko: Großschaden und Krise

Sind Fahrgäste im Linien- oder Reiseverkehr von einem Krisenfall wie einem schlimmen Unfall, Unglück oder einer Naturkatastrophe mit unvorhersehbaren Folgen betroffen, stehen Busunternehmer oder Reiseveranstalter im Fokus. Für das Krisenmanagement sind Profis gefragt. Notrufzentralen, Rettungsdienste, Versicherungen, psychologische Betreuung und Medieninformationen müssen koordiniert werden. Dabei stellt sich die Frage, wer- neben allen menschlichen Aspekten – die Kosten trägt. Der einzigartige Versicherungsschutz von Dittmeier bietet hier automatisch folgende Leistungen: Krisen-PR, Telefon-Hotline, Telefonservice aktiv, Assistance.

Risiko: Bergen und Abschleppen

Das Bergen und Abschleppen eines Busses nach einem größeren Busunfall sind meist nur unzureichend versichert, denn die Entschädigung der Versicherung ist auf den Wiederbeschaffungswert begrenzt. Im Falle eines Totalschadens bleiben Busbetriebe daher oft auf den Kosten für das Abschleppen und Bergen sitzen. Abhilfe schafft hier die Sonderleistung von Dittmeier. Jeder Dittmeier-Bus-Kunde hat dieses Leistungsversprechen. Voraussetzung ist lediglich eine bestehende Kfz-Vollkaskoversicherung über Dittmeier, unabhängig bei welcher Versicherung.

Risiko: Mittelbarer Blitzeinschlag

Ein Blitzschlag im Sinne der Versicherungsbedingungen liegt nur dann vor, wenn der Blitz unmittelbar den Bus beschädigt. Wird er dagegen nur mittelbar übertragen, wie beispielsweise durch Einschlag ins Erdreich und überträgt sich dann auf die Elektrik des Busses und zerstört diese, leistet die Versicherung nicht. Über die Sonderlösung von Dittmeier sind nun auch solche Schäden versichert.

Diese Kurzdarstellung stellt auszugsweise die versicherten Leistungen dar. Die genauen Inhalte regelt ein Rahmenvertrag, den Dittmeier für alle seine Kunden abgeschlossen hat.

Über die Dittmeier Versicherungsmakler GmbH

Der Spezial-Versicherungsmakler für Omnibusunternehmen mit Sitz in Würzburg ist seit 1989 als unabhängiger Versicherungsexperte für die Busbranche tätig. 41 Mitarbeiter/-innen betreuen über 800 Busunternehmen mit rund 10.000 Bussen.

Dittmeier bietet dank seiner Marktposition und Durchsetzungskraft gegenüber den großen deutschen Versicherern dauerhaft günstige Prämien, außerdem Schadensmanagement, Unfall-Analysen, unabhängige Beratung, umfangreiche Zusatzleistungen und die branchenweit einmalige Omnibusbetrieb-Komplett-Versicherung.

Dittmeier wird von vielen Landesverbänden des Bundesverbands Deutscher Omnibusunternehmer e.V. (bdo) empfohlen.

Firmenkontakt
Dittmeier Versicherungsmakler GmbH
Thomas Dittmeier
Kaiserstraße 23
97070 Würzburg
0931.98 00 70-0
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.dittmeier.de

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
+4981519739098
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.ahlendorf-communication.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/omnibus-kfz-plus-von-dittmeier/

Schäden durch Herbststürme: Während eines Hausumbaus ist der Versicherungsschutz in Gefahr

R+V-Infocenter: Wohngebäudeversicherung deckt Schäden ab Windstärke 8 – Gebäude muss vor dem Sturm aber unversehrt und bewohnbar sein

Schäden durch Herbststürme: Während eines Hausumbaus ist der Versicherungsschutz in Gefahr

Wiesbaden, 27. Oktober 2016. Das Dach neu eindecken, Fensteröffnungen vergrößern, Haustür austauschen: Wer sein Haus saniert, sollte zuvor seinen Versicherungsschutz überprüfen. Denn bei Sturm ist es unter Umständen nicht versichert. „Die Wohngebäudeversicherung zahlt Sturmschäden am Haus nur, wenn das Gebäude vorher unversehrt und bewohnbar war“, sagt Christine Gilles, Versicherungsexpertin für Privatkunden beim Infocenter der R+V Versicherung. Sie rät deshalb, vor den Sanierungsmaßnahmen den Versicherungsstatus zu klären.

Grundsätzlich deckt die Wohngebäudeversicherung Schäden ab Windstärke 8. Wenn Fenster und Türen allerdings nicht vollständig geschlossen werden können oder das Dach nur notdürftig abgedeckt ist, muss die Versicherung eventuelle Schäden nicht bezahlen. Bauherren sollten Umbaumaßnahmen deshalb immer ihrer Versicherung melden.

Weitere Tipps des R+V-Infocenters:
– Nach dem Umbau sollten Bauherren prüfen, ob der Gebäudewert durch die Veränderungen gestiegen ist – und gegebenenfalls den Versicherungsschutz anpassen.
– Gut zu wissen: Auch Gerüste sind bei Sturm eine Gefahr für das Gebäude – weil sie Richtung und Stärke der Luftströmungen beeinflussen und herabfallende Gegenstände das Haus zusätzlich beschädigen können.

Das R+V-Infocenter wurde 1989 als Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden gegründet. Es informiert regelmäßig über Service- und Verbraucherthemen. Das thematische Spektrum ist breit: Sicherheit im Haus, im Straßenverkehr und auf Reisen, Schutz vor Unfällen und Betrug, Recht im Alltag und Gesundheitsvorsorge. Dazu nutzt das R+V-Infocenter das vielfältige Know-how der R+V-Fachleute und wertet Statistiken und Trends aus. Zusätzlich führt das R+V-Infocenter eigene Untersuchungen durch: Die repräsentative Langzeitstudie über die „Ängste der Deutschen“ ermittelt beispielsweise bereits seit 1992 jährlich, welche wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Themen den Menschen am meisten Sorgen bereiten.

Firmenkontakt
Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 2
65189 Wiesbaden
06 11 / 533 – 46 56
brigitte.roemstedt@ruv.de
http://www.infocenter.ruv.de

Pressekontakt
Infocenter der R+V Versicherung c/o Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.infocenter.ruv.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schaeden-durch-herbststuerme-waehrend-eines-hausumbaus-ist-der-versicherungsschutz-in-gefahr/

Krank geschrieben: Das dürfen Arbeitnehmer tun

R+V-Infocenter: Lebensmittel einkaufen und spazieren gehen fast immer erlaubt – bei geplanten Unternehmungen im Zweifelsfall Genehmigung einholen

Krank geschrieben: Das dürfen Arbeitnehmer tun

Wiesbaden, 19. Oktober 2016. Mit Grippe im Bett und der Kühlschrank ist leer – was nun? Wer krank geschrieben ist, weiß oft nicht, welche Aktivitäten in dieser Zeit erlaubt sind. Dabei gibt es eine einfache Regel. „Ein erkrankter Arbeitnehmer muss sich so verhalten, dass er möglichst bald wieder gesund wird“, sagt Axel Döhr, Arbeitsrechtler beim Infocenter der R+V Versicherung. Das heißt: Grundsätzlich ist alles erlaubt, was die Genesung weder verzögert noch gefährdet.

Wer jedoch in grober Weise gegen den Rat des Arztes handelt, riskiert eine Abmahnung oder – im schlimmsten Fall – sogar die fristlose Kündigung. „Was ein Patient tun darf und was nicht, hängt von der Krankheit und der individuellen Situation ab“, sagt R+V-Experte Axel Döhr. Denn nicht jede Krankheit fesselt den Patienten ständig ans Bett. Vor allem gegen Aktivitäten, die die Heilung fördern, können Arbeitgeber und Krankenkasse keine Einwände haben. Im Zweifelsfall rät Döhr, geplante Unternehmungen mit einem Arzt zu besprechen und sich diese schriftlich genehmigen zu lassen.

Weitere Tipps des R+V-Infocenters:
– Einkaufen: Sich mit Lebensmitteln zu versorgen, ist eigentlich immer erlaubt – es sei denn, der Arzt hat absolute Bettruhe verordnet.
– Spazieren gehen: Bewegung an der frischen Luft gilt als heilungsfördernd. Ein Patient sollte darauf allerdings verzichten, wenn der Arzt ihn bis zur Genesung im Bett sehen möchte.
– Ausgehen: Ein Besuch in Kino, Kneipe oder Restaurant ist vertretbar, wenn der Patient nicht im Bett bleiben muss.
– Verreisen: Mit Gipsbein oder Magengeschwür können Arbeitnehmer verreisen, wenn dies den Heilungsprozess nicht beeinträchtigt. Ein Urlaub am Toten Meer ist für einen Neurodermitiker heilsam, während ein Langstreckenflug für Menschen mit Rückenschmerzen zu strapaziös ist. Einer geplanten Reise muss auf jeden Fall derjenige zustimmen, der während der Erkrankung Zahlungen leistet: der Arbeitgeber, wenn noch keine sechs Wochen vergangen sind, die Krankenkasse danach. Wer ohne Genehmigung wegfährt, riskiert die Einstellung der Lohnfortzahlung beziehungsweise des Krankengeldes.
– Sport: Bei sportlichen Aktivitäten ist es sinnvoll, vorher mit dem Arzt zu sprechen. Gezielte Gymnastik kann bei Rückenproblemen die Genesung beschleunigen, Tennis spielen hingegen könnte das Leiden sogar verschlimmern.
– Arbeiten: Wer krank ist, darf seiner Arbeit streng genommen nicht nachgehen – das gefährdet unter Umständen den gesetzlichen Unfallversicherungsschutz. Arbeitnehmer, die sich bereits vor Ablauf der Krankschreibung fit fühlen und wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren möchten, sollten mit ihrem Arzt sprechen. Der Arbeitgeber muss jedoch nicht zustimmen, wenn er Zweifel an der vorzeitigen Genesung hat. Das kann der Fall sein, wenn die Grippe offensichtlich noch nicht auf dem Rückzug ist, die Arbeit die Genesung weiter verzögern könnte oder die Gefahr besteht, dass sich andere Kollegen anstecken. Nicht vergessen: Die Krankenkasse über einen früheren Arbeitsbeginn informieren.

http://www.infocenter.ruv.de

Das R+V-Infocenter wurde 1989 als Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden gegründet. Es informiert regelmäßig über Service- und Verbraucherthemen. Das thematische Spektrum ist breit: Sicherheit im Haus, im Straßenverkehr und auf Reisen, Schutz vor Unfällen und Betrug, Recht im Alltag und Gesundheitsvorsorge. Dazu nutzt das R+V-Infocenter das vielfältige Know-how der R+V-Fachleute und wertet Statistiken und Trends aus. Zusätzlich führt das R+V-Infocenter eigene Untersuchungen durch: Die repräsentative Langzeitstudie über die „Ängste der Deutschen“ ermittelt beispielsweise bereits seit 1992 jährlich, welche wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Themen den Menschen am meisten Sorgen bereiten.

Firmenkontakt
Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 2
65189 Wiesbaden
06 11 / 533 – 46 56
brigitte.roemstedt@ruv.de
http://www.infocenter.ruv.de

Pressekontakt
Infocenter der R+V Versicherung c/o Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.infocenter.ruv.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/krank-geschrieben-das-duerfen-arbeitnehmer-tun/

Mehr Klarheit bei der Mietwagen-Versicherung

(Mynewsdesk) billiger-mietwagen.de sorgt ab sofort für eine deutlichere Darstellung der Versicherungsleistungen. Mit der Bezeichnung „Vollkasko- und Diebstahlschutz: ohne Selbstbeteiligung (durch Erstattung)“ wird ein Missverständnis vermieden, das für Kunden bisher teuer werden konnte. Andere Portale reduzieren die Bezeichnung des Schutzes irreführend auf „Vollkasko ohne Selbstbeteiligung“.

In einem Beitrag von „RTL Extra“ am 15.8.2016 haben Reporter mit versteckter Kamera dokumentiert, wie Billiganbieter im Mittelmeerraum aus der Verwirrung Kapital schlagen. Mit dem Argument, es sei keine Vollkasko ohne Selbstbeteiligung enthalten, und der Aussage „natürlich müssen Sie im Schadensfall die Selbstbeteiligung bezahlen“ gelingt es diesen Anbietern immer wieder, Kunden zu verunsichern und ihnen doppelte Versicherungen zu verkaufen.

Bei dieser an sich korrekten Aussage verschweigen die Vermieter oft, dass Kunden einen Erstattungsschutz für die Selbstbeteiligung beim Mietwagen-Vermittler gebucht haben. Mit der neuen Bezeichnung „ohne Selbstbeteiligung (durch Erstattung)“ macht billiger-mietwagen.de den Kunden eindeutig klar, dass sie keine Zusatzversicherung kaufen müssen. Dieser Erstattungsschutz ist sehr beliebt, weil der Aufpreis dafür je nach Fahrzeug nur wenige Euro pro Miettag beträgt.

„Im Schadensfall muss der Kunde wie beim Arztbesuch im Ausland zunächst in Vorleistung gehen“, erklärt Frieder Bechtel von billiger-mietwagen.de. „Im Anschluss reicht er den Schaden bei seinem deutschsprachigen Mietwagen-Vermittler ein und erhält eine Erstattung der Kosten.“ Dieser Erstattungsschutz ist auch dann besonders hilfreich, wenn es nach der Mietwagen-Rückgabe Streit mit dem Vermieter über Alt-Schäden am Mietwagen gibt. Nur bei grober Fahrlässigkeit und Verstoß gegen die AGB greift der Versicherungsschutz natürlich nicht. billiger-mietwagen.de unterstützt Kunden bei der Einreichung von Schäden. (PM-ID: 200)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/81k87y

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise-europa/mehr-klarheit-bei-der-mietwagen-versicherung-99876

www.billiger-mietwagen.de ist Deutschlands größter Produkt- und Preisvergleich für Mietwagen weltweit. Mit inzwischen 13 Jahren Branchenerfahrung und über 200 Mitarbeitern an den Standorten Köln, Freiburg und Leipzig sorgt das Internetportal für eine transparente und kundenfreundliche Darstellung der Angebote und bietet einen kostenlosen Kundenservice per Telefon. Kürzlich wurde billiger-mietwagen.de Testsieger bei der Stiftung Warentest (Heft 5/2016) mit der Gesamtnote „sehr gut“. Bereits in den vergangenen Jahren erhielt das Vergleichsportal verschiedene Auszeichnungen, unter anderem von FOCUS-MONEY mit fünf aufeinanderfolgenden Testsiegen (2010 2014) als „bester Mietwagenvermittler“.

Firmenkontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.themenportal.de/reise-europa/mehr-klarheit-bei-der-mietwagen-versicherung-99876

Pressekontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.billiger-mietwagen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mehr-klarheit-bei-der-mietwagen-versicherung/

Gesetzlich vs. privat: So unterscheiden sich die Versicherungen

Sie verdienen gut und wollen in die private Krankenversicherung wechseln – Informieren Sie jetzt bei acio.de

Gesetzlich vs. privat: So unterscheiden sich die Versicherungen

ACIO networks GmbH

Die GKV wird vom Gesetzgeber reguliert

Der Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenkasse unterliegt der Festlegung durch den Gesetzgeber. Der einzelne Versicherte hat darauf keinen Einfluss. Wer in der GKV versichert ist, muss also Leistungskürzungen hinnehmen, die der Gesetzgeber vorgibt. Vor einigen Jahren wurden beispielsweise die Kostenübernahmen für Sehhilfen oder für Zahnersatz drastisch reduziert. Wenn Versicherte entsprechende Leistungen beanspruchen wollen, müssen sie die Kosten heute weitgehend aus eigener Tasche zahlen. In den kommenden Jahren sind aufgrund steigender Krankheits- und Behandlungskosten weitere Kürzungen zu erwarten. Alternativ werden die Beiträge in der GKV vermutliche ansteigen, um die Kosten durch den kontinuierlichen medizinischen Fortschritt und die Überalterung der Versicherten zu decken. Die PKV ist dagegen anders strukturiert.

Individuelle Vertragsgestaltung für privat Versicherte

Wer eine private Krankenversicherung abgeschlossen hat, genießt einen Versicherungsschutz, der sich nur dann ändert, wenn der Versicherte eine Vertragsänderung wünscht. Der private Krankenversicherer ist also an den einmal gewährten Versicherungsschutz gebunden. Eine private Krankenversicherung darf vom Versicherer nur unter sehr eingeschränkten Bedingungen gekündigt werden. Dazu gehört zum Beispiel, dass der Versicherte seine Beiträge nicht zahlt oder dass er sich beim Vertragsabschluss einer vorvertraglichen Anzeigepflichtverletzung schuldig gemacht hat. Eine nachträgliche Einschränkung der Versicherungsleistungen, wie sie die gesetzliche Krankenversicherung anwendet, gibt es für privat Versicherte also nicht. Privat Versicherte berichten häufig, dass sie beim Arzt schneller einen Termin erhalten und sich insgesamt besser betreut fühlen. Damit wären einige wichtige Unterschiede zwischen beiden Versicherungssystemen umrissen.

PKV-Versicherte werden schneller behandelt

Mitglieder der GKV müssen häufig sehr lange auf einen Facharzttermin warten. Nicht selten gehen mehrere Wochen ins Land, bevor sie einen Termin bei einem Fachmediziner erhalten können. Gerade in akuten Fällen ist dieser Zustand kaum zumutbar. Wer eine private Krankenversicherung abgeschlossen hat, ist eher selten mit diesem Problem konfrontiert. Um dieses Ungleichgewicht zwischen der GKV und der privaten Versicherung auszugleichen, wurde zum Jahresbeginn 2016 eine Servicestelle für gesetzlich Versicherte eingerichtet. Sie soll es Mitgliedern der GKV ermöglichen, schneller einen Facharzttermin zu erhalten und individuell behandelt zu werden. Damit möchte man die medizinische Versorgung gesetzlich Versicherter verbessern und an das Niveau der privaten Versicherung angleichen.

So optimieren Versicherte in der GKV ihren Schutz

Wer eine gesetzliche Krankenversicherung abgeschlossen hat, kann trotzdem eine Versorgung im Krankheitsfall entsprechend dem Niveau der privaten Krankenversicherung genießen. Die Voraussetzung dazu ist der Abschluss einer zusätzlichen Krankenversicherung. Eine solche private Krankenversicherung ist als Zusatzversicherung ähnlich konzipiert wie die Vollversicherung. Der Versicherte legt seinen Versicherungsbedarf im ambulanten, im stationären und im dentalen Bereich genau fest. Darauf aufbauend wird die zusätzliche private Krankenversicherung ausgewählt und abgeschlossen. Unter www.acio.de können sich gesetzlich Versicherte eingehend informieren, welche Varianten der privaten Zusatzkrankenversicherung es gibt und wie sie ihren individuellen Versicherungsbedarf am besten abdecken können. Gerade für gesetzlich Versicherte mit Kindern oder Ehepartner ohne eigenes Einkommen ist die gesetzliche Krankenversicherung nämlich häufig eine günstigere Alternative für einen hochwertigen Versicherungsschutz als die Privatversicherung. Wer also als Arbeitnehmer aufgrund seines Einkommens oder als Selbstständiger Zugang zur privaten Krankenversicherung hat und Familienmitglieder ohne eigenes Einkommen mitversichern muss, sollte Preise und Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung mit Zusatzversicherung und der privaten Krankenversicherung unbedingt vergleichen, bevor er sich für eine der beiden Varianten entscheidet.

ACIO bündelt unter einem Dach zahlreiche unabhängige und kostenlose Vergleichsportale für Verbraucher in den Bereichen Versicherungen und Finanzen. Die bekannteste Plattform ist dabei www.versicherung-vergleiche.de.

Versicherung-vergleiche.de ist eines der größten unabhängigen Verbraucherportale Deutschlands mit dem komplexe Tarifstrukturen im Zusatzversicherungsbereich transparent gemacht werden. Nahezu alle verfügbaren Tarife der Zusatzversicherungen können mit unseren eigenen Rechnern schnell und einfach verglichen werden. Anschließend sorgt ACIO für einen reibungslosen Wechsel zu einer anderen Versicherung oder einen Neuabschluss. Eine kostenlose Beratung per Telefon oder E-Mail, die Betreuung während der gesamten Vertragslaufzeit und zahlreiche Hintergrundinformationen runden das Leistungsspektrum ab.

Das Unternehmen wurde 1996 gegründet und betreut mittlerweile über 100.000 zufriedene Kunden in Deutschland.

Kundenfreundlichkeit und ein verbraucherorientierter Service stehen bei ACIO an erster Stelle. Dafür erhält das Unternehmen regelmäßig Bestnoten von seinen Kunden sowie diverse Auszeichnungen. Alle Mitarbeiter fühlen sich verpflichtet dem Verbraucher den bestmöglichen Service zu bieten.

Kontakt
ACIO networks GmbH
Daniel Middendorf
Ritterplan 5
37073 Göttingen
055190037844
d.middendorf@acio.de
http://www.versicherung-vergleiche.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gesetzlich-vs-privat-so-unterscheiden-sich-die-versicherungen/

Tankschutz-Fachbetriebe schützen vor Umweltschäden

Zweistufige Sicherheit durch Qualitätskennzeichnung

Tankschutz-Fachbetriebe schützen vor Umweltschäden

Grafik: Supress

sup.- Falsch installierte, defekte oder unzulänglich gewartete Tankanlagen gefährden Erdreich und Grundwasser. Darauf weist der Bundesverband Behälterschutz e. V. (Freiburg) hin, der vor den hohen Folgekosten fahrlässig verursachter Verunreinigungen warnt. Tankbetreiber sind deshalb dazu verpflichtet, angemessene Maßnahmen zum Schutz vor solchen Risiken durchzuführen. Dazu gehört beispielsweise an Gewerbestandorten mit Tank- und Rohrleitungssystemen die Beauftragung eines kompetenten Dienstleisters zur Überwachung der Anlagen. Ein nach Wasserrecht zugelassener Tankschutz-Fachbetrieb ist dann dafür zuständig, dass potenzielle Schwachstellen an Behältern, Verbindungen, Armaturen und Leckschutzsystemen rechtzeitig entdeckt und behoben werden. Dies erfordert in regelmäßigen Abständen die Durchführung einer so genannten Tankrevision, bei der die Wandungen von innen gereinigt und kontrolliert werden. Diese Arbeiten sowie eventuelle Instandsetzungsaufgaben erfordern viel Sachverstand und Spezialwissen rund um die Tanktechnik und die entsprechenden wasserrechtlichen Bestimmungen. Ein Einsatz ungeschulter Kräfte würde diesen Ansprüchen nicht gerecht und könnte im Schadensfall sogar zum Verlust des Versicherungsschutzes führen.

Tankrevisionen dienen also nicht nur der Vermeidung von Umweltschäden, sondern sie schützen auch vor Haftungsansprüchen und tragen zu einem besseren Werterhalt der Betriebsgüter bei. Und ebenso wie z. B. bei der Heizöllagerung stets eine doppelte Absicherung durch zwei Behälterhüllen oder zusätzliche Auffangwannen vorgeschrieben ist, so kann auch bei der Überwachung von Tanks eine zweite Sicherheitsstufe genutzt werden: Berücksichtigt der Tankbetreiber bei der Auftragsvergabe einen Fachbetrieb mit dem RAL-Gütezeichen Tankschutz und Tanktechnik , dann sind die Tank-Kontrolleure ihrerseits der Gegenstand gründlicher Kontrollmaßnahmen. Diese Betriebe müssen sich nämlich wiederkehrenden und teilweise auch unangekündigten Überprüfungen durch neutrale Gutachter unterziehen. Erst wenn die strengen Qualitätskriterien nach den Vorgaben des Deutschen Instituts für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. erfüllt sind, wird das Gütezeichen vergeben. Es signalisiert damit auf der Basis aktueller Prüftermine die Zuverlässigkeit und die Seriosität eines Fachbetriebs. Vor allem entlastet die Kennzeichnung die Tankbetreiber von der Aufgabe, die erforderlichen Zertifizierungen der jeweiligen Fachbetriebe sowie deren Zuständigkeit für die vorhandenen Systeme und Techniken selbst zu überprüfen. Dieser Schritt ist im Rahmen der Gütezeichen-Kontrolle längst erledigt worden. Eine Auflistung aller Tankschutz-Fachbetriebe mit RAL-Gütezeichen kann unter www.bbs-gt.de abgerufen werden.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/tankschutz-fachbetriebe-schuetzen-vor-umweltschaeden/

Urlaub: Frühbuchersaison hat begonnen – LTA rät zum Versicherungsschutz

Die Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH (LTA) rät Frühbuchern bei der Jagd nach dem günstigsten Schnäppchen, einen ausreichenden Versicherungsschutz nicht außer Acht zu lassen.

Urlaub: Frühbuchersaison hat begonnen - LTA rät zum Versicherungsschutz

Logo LTA

Spätestens nach dem ersten Frost sehnen sich viele Urlauber wieder nach wärmeren Gefilden. Nicht ohne Grund verschicken die meisten Reiseveranstalter ihre Kataloge für die kommende Saison bereits im November. Frühbucher werden mit Rabatten von teilweise 50% gelockt.

+++ Wer kann schon in die Zukunft schauen +++

Allerdings liegt das Reisedatum gerade bei Frühbuchern zumeist noch in weiter Ferne. Doch wer weiß heute schon, was in 6 Monaten ist. Plötzliche Krankheit, Arbeitslosigkeit oder eine Trennung können schnell dazu führen, dass der geplante Urlaub nicht angetreten werden kann. Deshalb ist jeder Reisende gut beraten, bei der Urlaubsbuchung auch gleich den passenden Versicherungsschutz mit einzuplanen. Dieser kann, nicht nur im Falle eines Reiserücktritts, den Verlust von bereits geleisteten Zahlungen verhindern, sondern schützt auch während des Urlaubes vor allen Unwegsamkeiten, die eine Reise mit sich bringen kann.

+++ All inclusive auch beim Versicherungsschutz +++

Nicht nur bei Frühbuchern erfreuen sich All inclusive Angebote großer Beliebtheit. Aber warum nur bei Essen und Trinken auf günstige Pauschalen achten. Auch im Bereich der Reiseversicherungen gibt es entsprechende Angebote. So bietet der All in One Reiseschutz von LTA nicht nur Menschen die häufig unterwegs sind oder auch Familien, die mehrmals jährlich verreisen, einen optimalen Rundumschutz. Der Tarif beinhaltet Versicherungen für viele mögliche Notfälle, wie zum Beispiel Absicherung der Reise-Rücktritts- und Abbruchkosten, eine Auslandsreise-Krankenversicherung sowie Reise-Beistands- und Assistance-Leistungen in Verbindung mit einer 24-Stunden-Notruf-Servicenummer. Daneben ermöglichen die unterschiedlichen Basic-Tarife der LTA eine optimale Anpassung des Versicherungsschutzes an den individuellen Bedarf der Reisenden.

„Je länger ein Reisetermin in der Zukunft liegt, desto größer ist die Gefahr, dass etwas dazwischen kommt. Das kann gerade für Frühbucher zu Problemen führen, wenn kein entsprechender Versicherungsschutz für den Reiserücktritt besteht. Aber egal wann man eine Reise bucht oder wohin es geht, auf ausreichenden Versicherungsschutz sollte man nie verzichten. Mit unseren unterschiedlichen Tarifpaketen bieten wir jedem Reisenden den passenden Versicherungsschutz“, so Dr. Michael Dorka, Geschäftsführer der Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH (LTA).

Weitere Informationen: http://www.lta-reiseschutz.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
351 Wörter, 2.718 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/lta-reiseschutz

Über die LTA (Lifecard-Travel-Assistance)

Die 2005 gegründete Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH (LTA) entwickelt und konzipiert umfassende Reiseschutz-Pakete, bestehend aus Dienstleistungen und Versicherungsschutz für gebuchte Reiseleistungen. In Zusammenarbeit mit über 1.800 Kooperationspartnern bietet die LTA einen zeitgemäßen und optimalen Versicherungsschutz sowie eine kompetente und umfangreiche Kundenbetreuung vor, während und nach einer Reise.

Aber nicht nur der Schutz der eigenen Kunden wird bei der LTA groß geschrieben, sondern auch der Umweltschutz. So werden im Unternehmen die CO2 Emissionen genau ermittelt und für jede verbrauchte Tonne CO2 pflanzt das Unternehmen zwei neue Bäume in Paraguay, um dort den Regenwald vor der Abholzung zu schützen.

Die verschiedenen Leistungspakete können direkt über die Homepage der LTA oder bei kooperierenden Reisebüros und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und den Niederlanden gebucht werden.

Weitere Informationen zur Lifecard-Travel-Assistance sind im Internet unter http://www.lta-reiseschutz.de abrufbar.

Firmenkontakt
Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH
Dr. Michael Dorka
Besselstr. 25
68219 Mannheim
+49 (0) 621 128 32 20
+49 (0) 621 128 32 22
info@lta-reiseschutz.de
http://www.lta-reiseschutz.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
h.ballwanz@pr4you.de
www.pr4you.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/urlaub-fruehbuchersaison-hat-begonnen-lta-raet-zum-versicherungsschutz/

Exzessive Tierhaltung in der Wohnung kann den Versicherungsschutz entfallen lassen

Ein Artikel von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Berlin und Essen, zum Urteil des Oberlandesgerichts Hamm vom 30. Januar 2015 – I-20 U 106/14.

Ausgangslage:

Auch bei einer Erlaubnis zur Tierhaltung durch den Vermieter kann der Mieter unter Umständen auf Schadensersatz haften, wenn die Tiere entsprechende Schäden in der Mietwohnung verursachen. Wenn etwa die Beschädigungen über das übliche Maß, das durch einen normalen Gebrauch entsteht, hinausgehen – etwa in Form einer verstärkten Abnutzung des Parkettfußbodens oder nachhaltiger Verunreinigungen durch Katzenurin – muss der Vermieter so etwas nicht hinnehmen. Wer Tiere in seiner Wohnung hält, sollte deshalb grundsätzlich eine Haftpflichtverletzung abschließen. Wenn nun allerdings der Mieter mit einer exzessiven Tierhaltung die Räume in übermäßigem Maße beansprucht, kann der Versicherungsschutz verlorengehen.

Fall:

Der Mieter wohnte in einer Doppelhaushälfte und war Halter von insgesamt vier Katzen. Die örtlichen Gegebenheiten ließen eine permanente Überwachung der Tiere unmöglich zu. Die Katzen hatten nun in mehreren Etagen für nachhaltige Verunreinigung durch Urin gesorgt. Die Versicherung wäre bei nur einem oder vielleicht auch noch zwei Tieren mit Sicherheit dazu verpflichtet gewesen, den entstandenen Schaden zu ersetzen. Sie stellte sich in diesem Fall nun aber auf den Standpunkt, dass eine Leistung wegen übermäßiger Beanspruchung durch die Zahl der Tiere und durch die unzureichende Aufsicht ausgeschlossen sei.

Urteil des OLG Hamm:

Der Versicherer erhielt vor dem Oberlandesgericht Hamm dann auch tatsächlich Recht: Ist dem Mieter von Wohnräumen das Halten einer Mehrzahl von Katzen grundsätzlich gestattet, kommt es dann aber durch Katzenurin zu einer erheblichen Substanzschädigung der Mietsache, so greift der in einer Privathaftpflichtversicherung (mit Tierhalterhaftpflicht) vereinbarte (Wieder-)Ausschluss der „übermäßigen Beanspruchung“.

Weiter erklärt das Oberlandesgericht, unter welchen Umständen eine solche Beanspruchung übermäßig ist.

Eine Beanspruchung der Mietsache ist übermäßig, wenn sie über das für den einzelnen Raum vereinbarte oder übliche Maß (§ 538 BGB) quantitativ oder qualitativ erheblich hinausgeht und deshalb zu erhöhter Abnutzung oder erhöhtem Verschleiß oder einem anderen Schadensrisiko führt.

Die Behauptung des Mieters, er hätte die Katzen permanent beaufsichtigt, überzeugte das Gericht nicht. Die Anzahl an Tieren sowie die örtlichen Umständen ließen den Schluss auf einen insgesamt zu sorglosen Umgang des Mieters mit der Mietsache zu. Mit anderen Worten: Wer so viele Katzen hält, muss unter Berücksichtigung einer gesteigerten Darlegungslast darlegen und beweisen, wie ihm trotzdem eine permanente Aufsicht gelungen ist. Das konnte der Mieter im vorliegenden Fall zur Überzeugung des Oberlandesgerichts jedenfalls nicht.

Fachanwaltstipp Mieter:

Auch eine ausdrückliche Erlaubnis des Vermieters zur Tierhaltung entbindet Mieter nicht von einer gewissen Sorgfaltspflicht. Bei Schäden, die über das übliche Maß an Abnutzung hinausgehen, müssen Sie mit Schadensersatzforderungen spätestens zum Zeitpunkt der Beendigung des Mietverhältnisses rechnen. Es empfiehlt sich daher der Abschluss einer Haftpflichtversicherung unter ausdrücklichem Einschluss der Tierhaltung. Auch hier ist allerdings Vorsicht angebracht, wenn mehrere Tiere gehalten werden sollen. Soweit dies auf zu engem Raum geschieht, kommt bereits unter diesem Aspekt ein späterer Haftungsausschluss in Betracht. Aber auch wenn genügend Platz vorhanden ist, kann unter Berücksichtigung einer unzureichenden Aufsichtsmöglichkeit später der Versicherungsschutz entfallen.

Fachanwaltstipp Vermieter:

Wenn Sie der Mieter um Erlaubnis zur Tierhaltung bittet, sollten Sie diese niemals unbegrenzt erteilen. Zunächst ist zu prüfen, welche Ansprüche der Mieter nach dem Mietvertrag hat. Alsdann sollte eine etwaige Gestattung immer auch hinsichtlich der Zahl der Tiere beschränkt werden. Wer seinem Mieter ausdrücklich die Haltung von zehn Katzen gestattet, muss damit rechnen, dass diese jedenfalls zu einer erheblichen zusätzlichen Abnutzung der Mietsache führen. Da es sich insofern aber um vertragsgemäßen Gebrauch handelt, ist ein späterer Ersatz nur bei besonderen Schäden möglich.

Quelle:

OLG Hamm, Urteil vom 30. Januar 2015 – I-20 U 106/14, 20 U 106/14 -, juris

19.08.2015

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Alles zum Mietrecht: www.mietrechtler-in.de

Rechtsanwaltskanzlei
Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Am Festungsgraben 1
10117 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/exzessive-tierhaltung-in-der-wohnung-kann-den-versicherungsschutz-entfallen-lassen/

Star Insurance Provider 2015 – Vierter Stern für Dr. Walter

Star Insurance Provider 2015 - Vierter Stern für Dr. Walter

Ein Jahr nach dem DFB kann sich nun auch Dr. Walter über den vierten Stern freuen.

Der Versicherungsmakler Dr. Walter nahm die Auszeichnung als Star Insurance Provider bereits das vierte Jahr in Folge in Empfang. Damit konnte das Unternehmen gegen Mitbewerber aus Deutschland, Argentinien, Frankreich sowie Großbritannien überzeugen. Die zehnte Verleihung des Awards fand auf der Messe Alphe in London statt.

Bei Versicherungen für Bildungsreisen, Auslandspraktika oder auch High-School-Aufenthalte wählten internationale Bildungsorganisationen Dr. Walter zum Sieger in der Kategorie Insurance Provider des Jahres. Durchgesetzt hat sich das Unternehmen diesmal gegen Mitbewerber aus Deutschland (CareMed), Argentinien (Assist Card), Frankreich (AVI) sowie Großbritannien (Endsleigh Insurance Services).

„Ich sehe in der Auszeichnung durch unsere internationalen Kunden ein großes Lob für unsere Leistungen und Services in den vergangenen Jahren. Dieses hohe Niveau wollen wir auch in Zukunft beibehalten“, freute sich René Gillet, Vertriebsdirektor für den Bereich High School, Work and Travel, Sprach- und Bildungsreisen bei Dr. Walter, der den Preis am vergangenen Wochenende vor 850 Branchenvertretern entgegennahm.

Vergeben werden die Star Awards vom Study Travel Magazine, der Fachzeitschrift für Sprachreise- und Austauschprogramme. Den Rahmen der Verleihung bildete die Alphe, die Messe für internationale Austauschprogramme und Sprachreisen. Bei einer erneuten Auszeichnung winkt für Dr. Walter die Aufnahme in die StudyTravel Super Star Hall of Fame.

Um seine Angebote für Auslandsaufenthalte weiter zu verbessern, hat Dr. Walter in diesem Jahr die Versicherung PROTRIP-WORLD entwickelt, einen umfassenden Schutz für Au-pairs, High-School-, Sprach- und Austauschschüler, Work-and-Travel-Teilnehmer, Freiwillige, Studenten und Doktoranden.

Dr. Walter: weltweit gut versichert
Seit über 55 Jahren ist Dr. Walter Experte für Reiseversicherungen. Das Unternehmen betreut jährlich über 70.000 Urlaubsreisende, Studenten, Au-pairs, Freiwillige, Mitarbeiter im Ausland sowie ausländische Gäste in Deutschland und Europa. Unsere Kernkompetenz liegt in der Entwicklung und Vermittlung von individuellen Versicherungskonzepten für langfristige Auslandsaufenthalte.

Kontakt
Dr. Walter GmbH
Stefan Meyer
Eisenerzstraße 34
53819 Neunkirchen-Seelscheid
+49 (0)2247 9194-16
presse@dr-walter.com
www.dr-walter.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/star-insurance-provider-2015-vierter-stern-fuer-dr-walter/

Einer für alle: der Rundum-Versicherungsschutz für Smartphones & Co

Einer für alle: der Rundum-Versicherungsschutz für Smartphones & Co

(Mynewsdesk) Fast in jeder Familie sind mehrere Smartphones und Tablets im Einsatz und mit den neuen Smartwatches werden es noch mehr Geräte. Wollte man jedes einzelne versichern wäre man ein Vermögen los. Abhilfe schafft hier der neue und wohl einzigartige Mobilschutzbrief „mobilOK“, der alle Handys, Smartphones, Tablets und Smartwatches in einem Haushalt einschließt.

Immer und überall sind die mobilen Geräte im Einsatz. Dadurch erhöht sich auch die Gefahr für Smartphone & Co, Schaden zu erleiden oder gar gestohlen zu werden. Auch unsachgemäße Anwendung kann dem liebgewonnenen und vor allem teuren Gerät den Garaus machen. Der Anwender bleibt auf den Kosten für Reparatur oder Neukauf sitzen, da die versicherten Gefahren, wie Bedienungsfehler oder Sturzschäden in der Hausratversicherung nicht abgedeckt sind. Genau hier setzt SPB Deutschland GmbH ein Tochterunternehmen der SPB Gruppe (europäischer Marktführer im Affinity Versicherungsbereich) mit dem Rundumschutzangebot mobilOK an. Diese neue und wohl einzigartige Versicherung schließt alle mobilen Geräte im Haushalt, also Handys, Smartphones, Tablet PCs und Smartwatches, ein. Egal wie viele Mobilgeräte von einem Single, einer Lebensgemeinschaft oder einer Großfamilie mit Kindern bis 18 Jahre genutzt werden, der umfassende Versicherungsschutz gilt während der Vertragsdauer für alle Geräte. Und das Beste daran, die Geräte müssen nicht separat registriert werden, kommen also neue Geräte während der Versicherungsdauer dazu sind diese automatisch versichert.

Zwei Varianten von mobilOK werden angeboten. Im Basis-Schutz sind Bruch- und Sturzschäden, Flüssigkeits- und Feuchtigkeitsschäden, Brand und Blitzschlag, Überspannung und Kurzschluss sowie Bedienungsfehler eingeschlossen und das alles für einen Preis von 11,90 Euro monatlich. Für einen geringen Aufpreis von 2 Euro bietet die mobilOK den Plus-Schutz an. Dieser umfasst zusätzlich zum Basis-Schutz auch Erstattung bei Einbruchdiebstahl, Raub und Plünderung sowie Vandalismus.

So umfassend der Versicherungsschutz ist, so einfach und unkompliziert ist der Vertragsabschluss. Der Versicherte muss keine Geräte erfassen, zahlt monatlich und kann den Vertrag jährlich kündigen aber auch unbegrenzt laufen lassen. Und sollte er doch noch Fragen haben, bieten die zentrale Service-Hotline sowie die Kundendienstabteilung jederzeit Antworten und individuelle Hilfe. Weitere Informationen unter www.mobilok.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im public touch GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/frzfah

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/telefonie/einer-fuer-alle-der-rundum-versicherungsschutz-fuer-smartphones-co-25928

Über SPB Deutschland GmbH

SPB Deutschland GmbH
als Versicherungsmakler rundet das Portfolio der französischen SPB
Gruppe in Deutschland ab. SPB Deutschland wurde 2012 als 100%ige
Tochtergesellschaft der seit über 20 Jahren am deutschen Markt tätigen
SPB Garant GmbH gegründet.

Durch diese Neugründung ist die SPB
Gruppe nun in der Lage alle Marktfelder im Bereich Garantieverlängerung
und White-Label-Versicherungen in Deutschland abzudecken.

Das
Produktportfolio erstreckt sich über Garantieverlängerungen für
elektronische Weiße/Braune Ware, Küchen, Spielekonsolen sowie
industrielle und privat genutzte EDV-Technik. Schutzbrief Leistungen für
Smartphones und Tablet Geräte gehören ebenfalls zum Leistungsspektrum
der SPB.

Im Bereich Wartungsverlängerungen für Rechenzentren hat
SPB spannende und innovative Konzepte für Ihre Kunden erarbeitet und
ebenso erfolgreich am deutschen Markt etabliert.

SPB Deutschland
GmbH versteht sich als Produktgeber für Mehrwertleistungen (White-Label)
ihrer Kunden. Über diese Mehrwertleistungen generieren die Kunden der
SPB eine höhere Kundenbindung sowie Wettbewerbsvorteile gegenüber ihren
Mitbewerbern am Markt. Auch eine Anhebung der Servicequalität ist durch
die Programme der SPB gewährt.

Neben der Erstellung von Verträgen
und Bedingungen ist die Kalkulation, das Vertrags- sowie
Schadenmanagement eine Mehrwertleistung der SPB für ihre Kunden.

SPB
arbeitet mit namhaften Versicherungsgesellschaften aus dem In- und
Ausland zusammen und sucht für jede Kundensituation den geeigneten
Partner.

Kontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://shortpr.com/frzfah

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/einer-fuer-alle-der-rundum-versicherungsschutz-fuer-smartphones-co/

Versicherungsschutz für Studierende im Ausland:

Neuer Online-Abschluss

Versicherungsschutz für Studierende im Ausland:

Für ihre Auslandsstudien brauchen junge Wissenschaftler einen passenden Krankenversicherungsschutz wie STUDENT-PLUS von Dr. Walter, dem Experten für Auslandsversicherungen. Schüler, Studenten, Stipendiaten und Doktoranden können sich in dem Tarif bis zu fünf Jahre versichern. Für den einfachen Online-Abschluss wurde die Website www.student-plus.de neu konzipiert.

Fast 140.000 junge Deutsche studieren jedes Jahr im Ausland, vor zehn Jahren war es nicht einmal die Hälfte. Dort lernen sie andere Kulturen und Arbeitsweisen kennen. Ein anderer Blick auf das eigene Leben und Arbeiten ist ein wichtiger Teil der Persönlichkeitsentwicklung. Bis 2020 soll jeder zweite Hochschulabsolvent in seinem Studium Auslandserfahrung sammeln. Viele ziehen auch ihr gesamtes Studium im Ausland durch oder schließen ein Master- oder Promotionsstudium an.

Online-Abschluss mit neuer Technik
Der einfache Online-Abschluss funktioniert über einen sicheren Server. Dazu wurde die Website www.student-plus.de neu konzipiert. Mit übersichtlichem Design und einfacher Funktionalität läuft die Seite nun auch auf dem Smartphone oder Tablet. Großflächige Bedienelemente ermöglichen die intuitive Navigation. Neu ist auch die Vernetzung von www.student-plus.de mit der Unternehmenswebsite und den Social Media-Kanälen von Dr. Walter.

Wichtige Informationen zur Versicherung
Bereits auf der Startseite finden Interessierte alle wichtigen Informationen zur Krankenversicherung von Studenten. Auf zahlreichen Unterseiten gibt es weitere Informationen zum Thema Studienaufenthalt im Ausland und zum passenden Versicherungsschutz: Welche Bausteine aus Auslandskranken-, Unfall-, Assistance- und Privathaftpflichtversicherung sind individuell sinnvoll? Welche Tarifstufen gelten zum Beispiel für die USA und Kanada? Wann und wo gilt die Versicherung und wie kann man sie wieder beenden?

Beiträge und Leistungen bleiben unverändert
Die Prämien ab 39,- Euro und die umfangreichen Leistungen der Versicherung bleiben unverändert bestehen. Mit STUDENT-PLUS sind auch der Heimataufenthalt und der medizinisch sinnvolle Krankenrücktransport abgesichert. Zum Leistungsumfang gehört eine 24-Stunden-Notrufnummer für medizinische Notfälle. Zusätzlich ist die Anreise von Angehörigen möglich. Die Versicherung kann monatlich bezahlt und auf den Tag genau gekündigt werden. Beratung, Vertragsbearbeitung, Zahlungsabwicklung und Schadensregulierung erfolgen aus einer Hand durch Mitarbeiter des Hauses Dr. Walter.
www.student-plus.de

Dr. Walter: weltweit gut versichert
Seit über 55 Jahren ist Dr. Walter Experte für Reiseversicherungen. Das Unternehmen betreut jährlich über 70.000 Urlaubsreisende, Studenten, Au-pairs, Freiwillige, Mitarbeiter im Ausland sowie ausländische Gäste in Deutschland und Europa. Unsere Kernkompetenz liegt in der Entwicklung und Vermittlung von individuellen Versicherungskonzepten für langfristige Auslandsaufenthalte.

Kontakt
Dr. Walter GmbH
Stefan Meyer
Eisenerzstraße 34
53819 Neunkirchen-Seelscheid
+49 (0)2247 9194-16
presse@dr-walter.com
www.dr-walter.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/versicherungsschutz-fuer-studierende-im-ausland/

Cyber-Kriminalität – Unternehmen unterschätzen noch immer die Risiken

Cyber-Kriminalität - Unternehmen unterschätzen noch immer die Risiken

Es gibt heute nur noch zwei Arten von Unternehmen: Solche, die bereits gehackt wurden und solche, die noch gehackt werden. Dennoch unterschätzen viele Unternehmen, insbesondere kleine und mittlere, offenbar nach wie vor die mit der Nutzung des Internets verbundenen Risiken. Dabei kann ein Ausfall der Hardware oder Software oftmals erhebliche Vermögenschäden verursachen. Die weltweite Vernetzung der Informationstechnologie sowie der damit zusammenhängende Daten- und Computermissbrauch stellen somit ein erhebliches Risiko dar.

Das beim dem Thema Cyber-Risiken bzw. der geeigneten Absicherung ein Umdenken stattfinden muss, steht außer Frage, wie auch zuletzt die Angriffe auf den Bundestag gezeigt haben. Während für IT-Risiken Versicherungsschutz allgemein verfügbar ist, stellen bisher nur wenige Versicherer Deckungsschutz gegen Cyber-Risiken zur Verfügung. Eine besondere Hilfestellung gibt dabei der Deutsche Versicherungs-Schutzverband e. V. (DVS), der in Zusammenarbeit mit dem Wissens- und Informationsanbieter Wolters Kluwer die aktualisierte Neuauflage des Sonderheftes „Cyber-Versicherung“ herausgebracht hat.

Darin geben Herausgeber Jörg Heidemann und Autor Wilfried Flagmeier sowohl Versicherungsvermittlern als auch Unternehmen einen detaillierten Überblick über die am Markt verfügbaren Cyber-Versicherungen. Hinweise, Tipps und Entscheidungshilfen runden den Inhalt der Broschüre ab. Zudem sind die verschiedenen Deckungskonzepte im Anhang der Broschüre tabellarisch aufgeführt, sodass schnell erkennbar ist
– welche Deckungsbausteine in der Versicherung enthalten sind,
– welche Ausschlüsse der Tarif vorsieht,
– welche Voraussetzungen der Anbieter für die Gewährung des Versicherungsschutzes fordert,
– ob es eine Subsidiaritäts-, Repräsentanten- oder Sanktionsklausel gibt,
– welcher Geltungsbereich vorgesehen ist und
– wie der Anbieter den Begriff Versicherungsfall definiert.

Weitere Informationen finden Sie auch im Shop von Wolters Kluwer .

Über www.versicherungspraxis24.de

VersicherungsPraxis24 – das Portal für Versicherungsprofis. Hier erhalten Vermittler ihr komplettes Handwerkszeug in nur einem Portal. Ob mit Fachbeiträgen, Gesetzen & Urteilen oder täglichen News – das Expertenteam stellt alles Wissenswerte aus der Versicherungs- und Finanzbranche kompakt und verständlich zusammen. Diverse praxisnahe Arbeitshilfen & Serviceangebote runden das Portfolio ab.

Über Wolters Kluwer

Die Wolters Kluwer Deutschland GmbH ist ein Wissens- und Informationsdienstleister, der
insbesondere in den Bereichen Recht, Wirtschaft und Steuern fundierte Fachinformationen in
Form von Literatur, Software und Services für den professionellen Anwender bietet. Das
Unternehmen mit Hauptsitz in Köln beschäftigt an über 20 Standorten rund 1.200 Mitarbeiter
und agiert seit über 25 Jahren auf dem deutschen Markt.

Wolters Kluwer Deutschland ist Teil des internationalen Informationsdienstleisters Wolters
Kluwer n.v. mit Sitz in Alphen aan den Rijn (Niederlande), der bei einem Jahresumsatz (2014)
von 3,7 Milliarden Euro weltweit rund 19.000 Mitarbeiter beschäftigt und Kunden in über 170
Ländern bedient. Die Aktien sind an der Euronext Amsterdam (WKL) gelistet, außerdem werden
sie in der AEX und im Euronext 100 Index geführt. In den Vereinigten Staaten wird die Aktie in
Form eines Sponsored Level 1 Amercian Depositary Receipt (ADR) Programms auf dem Over the
Counter-Markt gehandelt (WTKWY).

Weitere Informationen finden Sie unter: www.wolterskluwer.de

Kontakt
Wolters Kluwer Deutschland GmbH
Ilka Döring
Feldstiege 100
48161 Münster
02533-9300-390
02533-9300-50
idoering@wolterskluwer.de
http://www.facebook.com/versicherungspraxis24

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/cyber-kriminalitaet-unternehmen-unterschaetzen-noch-immer-die-risiken/

Gute Aufklärung gehört bei Berufsunfähigkeitsversicherung zur Kundenorientierung

Gute Aufklärung gehört bei Berufsunfähigkeitsversicherung zur Kundenorientierung

Annelie Buntenbach, Mitglied des geschäftsführenden DGB-Bundesvorstandes (Bildquelle: © DGB/Simone M. Neumann)

Bonn (news4today) – Transparenz als Wettbewerbsvorteil in der Versicherungsbranche. Anbieter, die verstärkt auf Kundenorientierung und eine Vertrauensbasis zum Kunden setzen, haben Experten zufolge gute Karten. Dies gelte auch bei eher zurückhaltend nachgefragten Policen wie der Berufsunfähigkeitsversicherung. Denn auf rund 42 Millionen Erwerbstätige in Deutschland entfallen der Statistik des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft zufolge nur ein paar Millionen BU-Hauptpolicen. Um den Anteil zu erhöhen, bieten einzelne Versicherer daher flexible Versicherungsmodelle an und bauen auf Kundenorientierung im Leistungsangebot, bestätigt Branchen-Kenner Ralph Brand, Vorstandsvorsitzender der Zurich Gruppe in Deutschland. Denn auch nach Einschätzung von Verbraucherschützern gehört die Berufsunfähigkeitsversicherung zu den wichtigsten finanziellen Absicherungen.

Unterschätztes Risiko Berufsunfähigkeit. Längst nicht alle Erwerbstätigen hierzulande sind bei einem plötzlichen Verlust der Arbeitskraft finanziell abgesichert. Dabei sehen Verbraucherschützer die Police als eine der wichtigsten Versicherungen für Berufstätige an. Inzwischen findet aber offenbar ein Umdenken statt. So stieg nach Angaben des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft die Zahl der abgeschlossenen Verträge für eine Berufsunfähigkeitsversicherung allein von 2011 bis 2012 kräftig an. Denn ohne eine private Absicherung droht bei Berufsunfähigkeit häufig der Verlust des gewohnten Lebensstandards. Wer sich allein auf die gesetzliche Erwerbsminderungsrente verlässt, kann eine böse Überraschung erleben. So bezogen Männer in Westdeutschland 2012 monatlich im Schnitt 652 Euro, im Osten 589 Euro. Frauen erhielten im Osten durchschnittlich 627 Euro, im Westen 576 Euro. Dies geht aus einer statistischen Übersicht der Deutschen Rentenversicherung hervor. Vielen Erwerbsunfähigen droht somit die Altersarmut, wie Experten warnen. Auch die Politik sei gefordert. „Die Erwerbsminderungsrente muss deutlich aufgewertet werden“, erklärte in der Vergangenheit unter anderem Annelie Buntenbach für den Deutschen Gewerkschaftsbund in einer Stellungnahme.

Die Bedeutung privater Vorsorge unterstreicht vor diesem Hintergrund auch Ralph Brand. „Die wegen Berufsunfähigkeit von den Versicherern ausgezahlten milliardenschweren Leistungen sind ein wichtiger Bestandteil der privaten sozialen Absicherung“, betont Ralph Brand. Lohnen kann sich der Vergleich mehrerer Anbieter, insbesondere mit Blick auf die Kundenorientierung bei Service und Information. Denn oft machen Ralph Brand zufolge Details den Qualitätsunterschied bei der Kundenorientierung einer Versicherung aus. „Eine kundenorientierte Berufsunfähigkeitsversicherung zeichnet sich zum Beispiel dadurch aus, dass Leistungen des Versicherers bereits erfolgen, wenn feststeht, dass die Berufsunfähigkeit mindestens sechs Monate bestehen wird“, so das Resümee von Ralph Brand, Vorstandsvorsitzender der Zurich Gruppe in Deutschland.

news4today ist eine deutschsprachige, für Leser kostenfreie Informationsseite. news4today ist auf der Hauptseite / Startseite frei von Werbeeinblendungen. news4today verbreitet Informationen aus eigenen und fremden Quellen. news4today achtet stets auf die Seriosität seiner Nachrichtenquellen.

Kontakt
news4today
Kai Beckmann
Baarerstraße 94
6300 CH-Zug
015158753265
info@news4today.de
http://www.news4today.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gute-aufklaerung-gehoert-bei-berufsunfaehigkeitsversicherung-zur-kundenorientierung-2/