Schlagwort: Versand

allfloors.de Bodenbelag Fachhandel ist jetzt Marktplatz

Mit umfassendem Bodenbelag-Angebot ist allfloors.de jetzt offen für Händler und Firmenbeteiligngen

allfloors.de Bodenbelag Fachhandel ist jetzt Marktplatz

allfloors.de – Bodenbelag Marktplatz mit umfassender Auswahl

Am 1.Mai 2019 wurde allfloors.de vom Bodenbelag Fachhandels-Shop zum Bodenbelag Marktplatz. Hatte allfloors.de bereits vorher eine große Auswahl von über 10.000 Bodenbelag- und Zubehör-Produkten zu bieten, so werden es nach der Umstellung zum Marktplatz nun täglich noch mehr. Mit den Parkett-Herstellern Weitzer, Parador, HARO, Tarkett, Gunreben, Ter Hürne, Deutsche Parkett- und Fußbodenwerke, Kährs, Meister und Wicanders bietet allfloors.de als Fachportal schon jetzt die größte Auswahl an Parkettböden im deutschen DACH-Raum. Zeitnah folgen weitere kleine Parkettboden-Hersteller, die sich durch Produkte höchster Qualität mit Individualisierungsmöglichkeiten von den Bekannten abheben, verrät Dipl.-Inf. (FH) Ralf Lieder, Geschäftsführer der in Deutschland für allfloors-Händler zuständigen bodenbelag.de – Mein Marktplatz GmbH.

Der Online Kunde profitiert jetzt zunehmend vom Angebot spezialisierter Produkte wie zum Beispiel hochwertigen Teppichen der Marken Lalee, Arte Espina, edelForm oder Kayoom. allfloors.de Bodenbelag Fachhandel bietet nun auch Bodenbeläge für den Außenbereich wie Terrassendielen aus Holz oder WPC. Für den Bereich der Wandbeläge konnte die Firma Samera als Händler gewonnen werden. Die in Manufaktur-Arbeit hergestellten flexiblen Sandstein-Fliesen, Beton-Fliesen und Marmor-Fliesen dieses Herstellers sind einzigartig und können vielseitig als Wandbelag, zur Fassadenverkleidung oder im Möbelbau eingesetzt werden.

Als Bodenbelag Fachhandel und Marktplatz entwickelt allfloors.de nicht nur die umfassende Produktauswahl, sondern auch die Servicequalität weiter. Kurze Reaktions- und Lieferzeiten stehen neben fachlich kompetenter Beratung und schnellem Muster-Versand im Focus.

Betrieben wird allfloors.de seit dem 1. Mai 2019 durch die bodenbelag.de – Mein Marktplatz GmbH im Auftrag der IMP Beteiligungen AG mit Sitz in der Schweiz. Der vorherige Betreiber, die mbb – Ihr Bodenausstatter GmbH hatte den Lizenzvertrag nicht verlängert und versucht sein Glück seither als Online-Großhändler. Mit der neuen Aufstellung von allfloors.de als Marktplatz, bietet die IMP Beteiligungen AG nicht nur einen offenen Marktplatz für alle Händler, sondern auch die Möglichkeit der Unternehmensbeteiligung durch den Erwerb von Aktien des Unternehmens.

The aim of IMP Beteiligungen AG is the research and development of future-oriented projects of all kinds as well as the acquisition, financing, holding and management of investments; may acquire, exploit or manage patents, trademarks and licenses, or make or provide financing. Trade in goods of all kinds and the provision of services to other companies, such as manufacturing and trading companies. The Company may enter into any kind of business and enter into contracts that are conducive to the purpose of the Company or directly or indirectly related thereto. It can also establish branches in Germany and abroad.

Firmenkontakt
IMP Beteiligungen AG
Ralf Lieder
Industriestraße 21
6055 Alpnach Dorf
0800 040 20 20
email@impb-ag.com
http://impb-ag.com/

Pressekontakt
Pressekontakt: bodenbelag.de – Mein Marktplatz GmbH
Ralf Lieder
Gartenstraße 50
01445 Radebeul
0800 040 20 20
haendler@bodenbelag.de
http://www.bodenbelag.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/allfloors-de-bodenbelag-fachhandel-ist-jetzt-marktplatz/

Logopak Etikettiersysteme, Etiketten, Etikettierung für Industrie + Logistik

Logopak ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern

Logopak Etikettiersysteme, Etiketten, Etikettierung für Industrie + Logistik

Logopak ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen + Etikettierung

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG (https://www.logopak.com) ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

Die Logopak Unternehmenshistorie im Überblick:

1978: Im Mai 1978 gründeten Chris Hastings-Long und Hans van Steenacker Logopak Systeme.
1991: Die erste Messe findet in den USA statt und Einführung der ersten eigenen Druckergeneration mit eigener Steuerung und Firmware.
1999: Die ersten Systeme mit RFID-Technologie werden entwickelt.
2008: Im Jahr 2008 wurden die Gebäude um eine neue Produktionshalle, eine Logistikhalle und ein Schulungszentrum erweitert.
2011 wurde das bis dahin im Familienbesitz befindliche Unternehmen in die Possehl Mittelstandsbeteiligungen GmbH & Co. KG integriert.

MADE IN GERMANY

Ihre Herausforderungen sind unsere Leidenschaft

Seit über 40 Jahren sind wir als Maschinenbauunternehmen tätig. Als zuverlässiger und kompetenter Partner, legen wir den größten Wert auf Ihre Interessen. Unser ganzheitlicher Produktionsansatz sowie unsere flexible Bauweise ermöglichen uns passgenau auf Ihre speziellen Bedürfnisse einzugehen. Selbst bei den anspruchsvollsten Anforderungen finden wir eine optimale Lösung für Sie. Dafür fertigen wir unsere Maschinen samt Ersatzteilen, Software und auch unsere Etiketten im eigenen Hause.
Ergänzt wird unser breites Angebotsspektrum durch umfangreichen und persönlichen Service.
Für alle unsere Maschinen bieten wir Ihnen eine zehnjährige Liefergarantie auf sämtliche Ersatzteile.

Was uns antreibt – Wir lieben die Herausforderung

Wir konzipieren mit Ihnen zusammen die optimale Lösung. Als Maschinenbauer hat LOGOPAK mit über 40 Jahren Erfahrung immer die richtige Maschine, selbst für komplizierte Industrie-Abläufe.

Von LOGOPAK erhalten Sie einen einzigartigen Komplettservice von Hard- und Software, Verbrauchsmaterialien und einer intensiven persönlichen Betreuung – vor und nach den Kauf

Unsere Maschinenfertigung erfolgt, mit einer Fertigungstiefe von über 90 %, ausschließlich in Deutschland. In unserem Werk in Hartenholm werden alle Anlagen entwickelt, produziert und endgetestet.

Unsere Maschinen stehen für Zuverlässigkeit und Perfektion bei über 4.500 zufriedenen Kunden mit über 10.000 installierten Anlagen weltweit.

Noch in 10 Jahren erhalten Sie alle Ersatzteile für Logopak Anlagen. Alle Verschleiß- und Ersatzteile einschließlich der Druckkopfsysteme sind ab Werk/Lager lieferbar.

Es werden keine Tischdruckkomponenten verwendet. Das robuste Print Engine Schnellwechselsystem ist einmalig auf dem Markt und für einen industriell-reibungslosen Ablauf unerlässlich.

Logopak Anlagen bieten das höchste Maß an Verfügbarkeit von über 99 %, damit arbeiten Sie mit den verlässlichsten Maschinen, die es auf dem Markt gibt.

Mit unseren Etikettiersystemen können Sie wirklich in Echtzeit etikettieren.

Fernwartung und LogoRemote sind als Option auch nachrüstbar, mit LogoRemote ist eine zentrale Überwachung aller Maschinen über Webmaster möglich.

Alle Logopak Etikettier Systeme können mit RFID-Technik (HF u. UHF) ausgestattet und ggf. nachgerüstet werden.

UNSER SERVICE FÜR SIE

Bester Service ist für uns selbstverständlich – daher bieten wir Ihnen eine Projektbegleitung von Anfang an und weit darüber hinaus. So sind wir lange vor dem Projektstart und auch nach der Auslieferung für Sie da.

Reibungsloser Ablauf mit regelmässiger Wartung

Mit regelmäßigen Wartungen verbessern Sie langfristig die Leistungsfähigkeit Ihrer Systeme. Wir führen diese Aufgaben durch und gewährleisten so den dauerhaft einwandfreien Zustand Ihrer Geräte.

Lebensdauer erhöhen und Kosten senken durch Schulungen

In unserem Schulungszentrum in Hartenholm bieten wir Systemschulungen für Ihr Personal. In einer separaten Softwareschulung vermitteln wir die Anwendungen. Ihre Mitarbeiter lernen dabei den Umgang mit den Systemen und Pflege der Systeme. So reduzieren Sie Betriebskosten und Wartungszeiten auf ein Minimum und erhöhen ganz nebenbei die Lebensdauer Ihrer Etikettiersysteme.

Ersatzteile für Logopak Etikettiersysteme

Auch in den besten Maschinen entsteht ein natürlicher Verschleiß, begünstigt durch anspruchsvolle Umgebungen und Dauerbetrieb. Damit es bei Ihnen trotzdem weiter läuft, bieten wir ihnen zu jedem unserer Etikettierer die passenden Ersatzteile.

Logopak Service-Hotline: +49 (0) 4195 9975-6564

Wenn Sie Fragen haben oder eine persönliche Beratung wünschen, nehmen Sie gerne direkt Kontakt mit unseren Servicemitarbeitern auf. Unser technischer Support ist Werktags von 7.00 – 17.00 Uhr für Sie erreichbar. Oder schreiben Sie uns: support (at) logopak.de
Zusätzlich bieten wir Ihnen eine 24-Stunden-Service Hotline. Unser Servicenetz ermöglicht die schnellstmögliche Unterstützung vor Ort. Fragen Sie nach unseren Leistungen und Angeboten unter Kontakt: https://www.logopak.de/kontakt

About Logopak:

Logopak Systeme GmbH & Co. KG is a leading manufacturer of logistically integrated labelling systems, labelling software as well as barcode and industrial printers. In addition, Logopak offers the ideal consumables for direct and indirect labelling of a large variety of product and packaging types. The portfolio ranges from blank labels to decorative labels for customised solutions as well as the corresponding transfer ribbons. The company headquarters is located in Hartenholm near Hamburg, Germany, where it was founded in 1978. It is represented worldwide through nine corporate locations as well as sales and service branches. Logopak provides extensive experience for a wide range of applications. Both standard machines and custom solutions are developed in-house and manufactured in Germany. The operator-friendly systems are easily installed and simple to maintain. To learn more, please visit www.logopak.de or www.logopak.com

Über Logopak:

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte und indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern.

Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen von Logopak sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten.

Kontakt
Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Claudia Berg
Dorfstraße 40
24628 Hartenholm
+49 4195 – 99750
cberg@logopak.de
https://www.logopak.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/logopak-etikettiersysteme-etiketten-etikettierung-fuer-industrie-logistik/

So einfach geht Paketversand heute

Transporte günstig online buchen mit Simplelogistik

So einfach geht Paketversand heute

(Bildquelle: @kamonrat by Adobe Stock)

Der Versand von einem Paket ist aufwendig und verursacht unterschiedlich hohe Kosten. Viele Menschen kennen sich mit dem Thema mehr schlecht als recht aus und wählen die falsche Größe oder machen andere Fehler. Wenn man nicht auf alles achtet, dann entstehen unnötige Mehrkosten oder das Paket kommt sogar wieder zurück. Aus diesen Gründen sollte der Paketversand besser von einem erfahrenen Anbieter übernommen werden.

Mit Simplelogistik haben Kunden die Möglichkeit günstig Ihre Ware zu versenden. Online können Sie bequem und schnell über den Versandkostenrechner die Transportpreise berechnen und in Auftrag geben. Ganz egal ob Paket, Paletten, Sperrgut, Motorrad oder Möbel – Simplelogistik bietet für jede Anforderung die passende Versandlösung.

Einfacher Paketversand zu preiswerten Konditionen

Die Online Spedition Simplelogistik bietet einen freundlichen sowie zuverlässigen Kundenservice. Durch diesen sparen die Kunden viel Zeit und müssen sich nicht mit der lästigen Abwicklung beschäftigen. Der Dienstleister übernimmt dabei die ganze Arbeit und steht den Kunden von Anfang bis Ende kompetent zur Verfügung.

Der Versand erfolgt dabei ganz nach den individuellen Kundenwünschen. Aus diesem Grund arbeitet Simplelogistik mit allen bekannten Paketversand-Anbietern, wie zum Beispiel mit DHL, UPS oder DPD zusammen. Dank dieser professionellen Zusammenarbeit ist das Unternehmen in der Lage die günstigen Konditionen anzubieten.
Auch für komplizierte Fälle, wie Sondergrößen oder besonders schwere Pakete, aber auch den internationalen Paketversand bietet Simplelogistik eine individuell passende Lösung an.

So funktioniert der Paketversand im Detail

Bevor die Kunden das Paket versenden, sollten sie sich erst über die Versandkosten informieren. Zu diesem Zweck bietet Simplelogistik einen Online-Versandkostenrechner. Der komplette Versandprozess kann in vier einfache Schritte unterteilt werden:

1. Versandkosten online berechnen und buchen
2. Versandschein ausdrucken und später auf dem Paket anbringen
3. Ware ordnungsgemäß verpacken
4. Abholtermin vereinbaren

…fertig!

So einfach und unkompliziert ist der Paketversand mit Simplelogistik – dem Online Versanddienstleister.

Weitere Informationen:

https://www.simplelogistik.de

Simplelogistik ist ein Online Versanddienstleister, bei dem die Kunden die Möglichkeit haben, schnell und günstig über den Versandkostenrechner die Transportpreise zu berechnen und in Auftrag zu geben.

Kontakt
Simplelogistik GmbH
Francesco Spataro
Friedrich-List-Str. 26
71636 Ludwigsburg
07141 – 1459152
07141 – 2589946
info@simplelogistik.de
https://www.simplelogistik.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/so-einfach-geht-paketversand-heute/

Sekundenschnelle Messergebnisse minimieren Versandkosten

AKL-tec präsentiert CubiScan 75 für die Vermessung von Kartons und Paketen

Sekundenschnelle Messergebnisse minimieren Versandkosten

Mit CubiScan 75 lassen sich kleinere und größere Objekte problemlos vermessen

Mit CubiScan 75 stellt die AKL-tec GmbH ein neues Mitglied der CubiScan-Familie vor. Das Dimensionierungssystem ist für die Vermessung von quaderförmigen Objekten, also Kartons und Paketen in kleinen und großen Logistikumgebungen und für alle Anwendungen im Kurier-, Express- und Paketdienst, prädestiniert. CubiScan 75 erfasst nicht nur Packstücke im Versand und erleichtert die Kommissionierung. Auch die Transport- und Lagerplatzplanung können mit diesem System optimiert werden. Mit seinen Abmessungen von 160 cm in der Höhe, 75 cm Länge und einer Breite von 45 cm lassen sich sowohl kleinere als auch größere Objekte exakt vermessen. Dabei ist die Handhabung denkbar einfach. Der Karton oder das Paket wird einfach auf der Messfläche positioniert. Sobald der kamerabasierte 3D-Sensor das Objekt „gefunden“ hat, wird dieses sekundenschnell sowie präzise vermessen und gleichzeitig zu Dokumentationszwecken fotografiert. Als sinnvolle Ergänzung bietet AKL-tec optional eine Waage zur zusätzlichen Gewichtserfassung an. „Die Dimensions- und ggf. Gewichtsdaten können über eine Ethernet-Schnittstelle direkt in die Software übertragen, dort dauerhaft abgelegt und jederzeit wieder abgerufen werden. Zusammen mit der sehr kurzen Messdauer von zwei bis drei Sekunden führt das zu einer enormen Zeitersparnis“, erklärt Rüdiger Elben, Geschäftsführer der AKL-tec GmbH.

AKL-tec ist ein mittelständisches, familiengeführtes Unternehmen mit Sitz in Alsdorf/Sieg. An diesem Standort werden innovative, lösungsorientierte Systeme zur Vermessung und Erfassung von „logistischen Objekten“ entwickelt und gefertigt. Dabei stehen insbesondere maßgeschneiderte Lösungen zur Ermittlung von Geometriedaten wie Länge, Breite und Höhe sowie zur Verwiegung im Fokus. Die Systeme kommen weltweit bei Logistikern wie Paketdiensten, Versandhändlern, in der Luftfracht und in Speditionen zum Einsatz. Neben der Softwareentwicklung für Multi-Sensor-Systeme bietet das Unternehmen alles aus einer Hand. So zählen auch die mechanische und elektrotechnische Konstruktion zur Unternehmensexpertise.

Firmenkontakt
AKL-tec GmbH
Rüdiger Elben
Boehlstraße 7
57518 Alsdorf
+49 2741 9377-0
pr@akl-tec.de
http://www.akl-tec.de

Pressekontakt
Jansen Communications
Catrin Jansen-Steffe
Birlenbacher Str. 18
57078 Siegen
0271/703021-0
e.dilba@jansen-communications.de
http://www.jansen-communications.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sekundenschnelle-messergebnisse-minimieren-versandkosten/

Laufsteg frei

Von der Fashion Week in den Katalog: Die Kollektionen kommen heute immer schneller zur Kundin.

Erst kommt New York, dann folgen London, Mailand und Paris: Wenn auf den Fashion Weeks die Trends von morgen gezeigt werden, geht es auch hinter den Kulissen der Schweizer Versandmarke Kays geschäftig zu.

Trägt das glockig fallende Chiffon nicht zu sehr auf, kann Leder durch pflegeleichteres PU ersetzt werden, warum nicht mal Denim am Abend: Die Einkäuferinnen müssen entscheiden, welche Moderichtung sich bei den Schweizer Kundinnen durchsetzen kann. Und dabei zählt vor allem eins: Zeit. Denn wer Erfolg haben will, muss schnell sein und seine Kollektion möglichst früh herausbringen.

„Um die Mode noch schneller zur Kundin zu bringen, ist ein Teil der Kollektion zunächst in unserem Online-Shop bestellbar. Ausserdem haben wir uns entschieden, statt in erster Linie nur Hauptkataloge zum Saisonstart aufzulegen regelmässig und über das ganze Jahr verteilt Kataloge in einem praktischen Format zu versenden“, verrät Kays Marketingleiterin Cornelia Kuckelkorn.

Kays plant Aktionen zu den internationalen Modewochen

Zu den diesjährigen Fashion Weeks im Februar und März erwarten die Kundinnen im Online-Shop www.kays.ch zudem vorteilhafte Sonderaktionen. So können beispielsweise während der New Yorker Fashion Week die Versandkosten gespart werden. Zu den weiteren Schauen in London, Mailand und Paris gibt es Rabatt-Aktionen auf aktuelle Mode.

„Wir möchten unseren Kundinnen nicht nur die neuesten Outfits zeigen, sondern auch Anreize schaffen, öfter in unserem Online-Shop vorbeizuschauen. So bieten wir zur Mode die passenden Accessoires, Schuhe und tolle Stylingartikel – und das stets zu attraktiven Preisen“, sagt die Marketingchefin.

Anders als bei den Defilees, wo nach wie vor nur spindeldünne Models das Bild bestimmen, hört Mode im Versandhandel nicht bei Grösse 40 auf. Im Gegenteil: Ob romantische Tuniken, figurfreundlich geschnittene, aber stylishe Kleider, Jacken und Hosen, Trendmode in grossen Grössen hat bei Kays einen wichtigen Stellenwert und die Kundinnen erwartet eine trendige Auswahl von Grösse 34 bis 60, wobei gilt: Alle Grössen ein Preis.

Über:

VEDIA SA
Frau Kerstin Schulze
Voie Creuse 14
1202 Genf
Schweiz

fon ..: 0041 848 840 141
web ..: http://www.vedia.ch
email : k.schulze@vedia.ch

Kays ist spezialisiert auf Damenmode und Young Fashion. Ausserdem zählen aktuelle Trendartikel aus den Bereichen Schönheit, Wellness, Wohnen, Küche, Haushalt, Freizeit und Garten zum Sortiment. Die Marke Kays gehört zum 1972 gegründeten Schweizer Versandunternehmen Vedia SA mit Sitz in Genf.

Pressekontakt:

VEDIA SA
Frau Kerstin Schulze
Voie Creuse 14
1202 Genf

fon ..: 0041 848 840 141
web ..: http://www.vedia.ch
email : k.schulze@vedia.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/laufsteg-frei/

Schnell noch den richtigen Wein online bestellen…

Wein & Geschenke zu Weihnachten blitzschnell geliefert.

Schnell noch den richtigen Wein online bestellen...

Wein & Geschenke zu Weihnachten blitzschnell und sicher.

Kennen Sie noch die Zeit als es das Internet noch nicht gab. Damals waren Versandhändler hauptsächlich mit Katalogen unterwegs. Das Problem dabei, diese wurde meist Monate vorher gedruckt und so konnte man weder wissen ob es die Weine überhaupt noch gibt, noch konnte man auf neue Jahrgänge zugreifen. Wenn man dann aus dem Katalog bestellt hatte, so kam die gewünschte Lieferung meist Wochen später bei einem an.

Heutzutage ist das alles ein bisschen anders. Dank des Internets muss man auch für Last Minute Bestellungen und Geschenke nicht mehr das Haus verlassen und kann sich somit perfekt dem weihnachtlichen Getümmel entziehen. Darüber hinaus verfügt man im Netz über eine gigantische Auswahl an tollen Rotweinen, Sekten, Proseccos und Champagnern. Doch auch im Internet ist nicht alles Gold was glänzt. Nicht jeder Anbieter liefert schnell aus.

Beim Online Weinhändler www.genuss7.de kann man sich allerdings auf eine superschnelle Auslieferung verlassen. Der Shop ist nicht nur Trusted Shops zertifiziert sondern auch ein google zertifizierter Händler. Ausgeliefert wird mit dem deutschen Premium Versandunternehmen DHL und zwar ausschließlich in zertifizierten Versandkartonagen, damit die Flaschen auch wirklich in einem Stück ankommen. Die Auswahl ist riesig, so hat genuss7.de ständig über 3000 verschiedene Weine lieferbar. Darunter natürlich die beliebtesten Tropfen aus den bekanntesten Weinbauregionen der Welt. Alle Bestellungen, die Werktags vor 16 Uhr eintreffen verlassen noch am selben Tag das Haus, außer man hat als Zahlungsart Vorkasse gewählt, dann wird die Sendung natürlich erst verschickt wenn das Geld bei genuss7 eingegangen ist. Als Kunden stehen einem bei genuss7 außerdem sehr viele Zahlungsarten zur Verfügung. Neben Vorkasse, Sofortüberweisung, Nachnahme, Paypal und Kreditkarte können Stammkunden sich auch per Rechnung und Bankeinzug beliefern lassen. Der Kundenservice hilft schnell, freundlich und kompetent bei allen Problemen per Mail und Telefon weiter.

Sollten Sie also noch Wein zu Weihnachten oder Sekt und Champagner zu Silvester benötigen, dann ist genuss7.de ein verlässlicher Partner für Ihre Weinbestellungen. Bei Weingeschenken können Sie auch Geschenkverpackungen und Grußkarten wählen. Wobei Sie die Grußkarte mit Ihrem eignen Text versehen können. Auf jeden Fall können Sie bei diesem Weinversender sicher sein, dass Ihr Paket blitzschnell geliefert wird. Das erspart den Weinkeller zu Hause.

genuss7.de GmbH ist ein Online-Weinversand, der seit 2007 auf dem Markt ist.

Der Shop glänzt durch viele Funktionen und Informationen, die nicht von der Stange sind, sondern individuell zusammen getragen wurden. So gibt es zu fast jedem der Weine auch Informationen per Video, sowie Background Informationen über das Weingut und die Lagen.

Die große Auswahl, die günstigen Preise und der sehr schnelle Versand runden das Einkaufserlebnis ab.

Kontakt
genuss7.de GmbH
Guido Lindemeyer
Im Vogelsang 17
71101 Schönaich
07031 463 86 42
presse@genuss7.de
http://www.genuss7.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schnell-noch-den-richtigen-wein-online-bestellen/

Wie Betreiber von Online-Shops Weihnachtstress vermeiden können

Wie Betreiber von Online-Shops Weihnachtstress vermeiden können

E-Fulfillment

Spätestens seit diesem Jahr weiß wohl jeder Internetkäufer, was es mit „Black Friday“, „Cyber Monday“ & Co auf sich hat. Und schon kurz nach dieser Rabattschlacht im Netz erwartet die Online-Shopbetreiber mit dem alljährlichen Aufkommen beim Weihnachtsshopping bereits die nächste Bewährungsprobe. Denn Menschen kaufen nicht nur immer mehr und immer häufiger im Internet ein, auch ihre Ansprüche steigen.

Kundenanforderungen müssen erfüllt werden – auch im Weihnachtsstress

Wer als Online-Käufer in der Vorweihnachtzeit gestresst ist, hat vermutlich keine Vorstellung von dem, was Betreiber von Onlineshops derzeit durchstehen müssen – und damit ist zunächst nicht die in der Regel umsatzstärkste Zeit des Jahres gemeint. Denn immerhin muss nun ein Vielfaches der üblichen Anzahl an Waren kommissioniert, verpackt, versandt und retourniert werden, als in den vergleichsweise ruhigeren Monaten. Der Mehraufwand lohnt sich einerseits, andererseits bindet er wertvolle Ressourcen im Unternehmen.
Bleibt der Service deshalb auf der Strecke und das Paket kommt gar nicht erst pünktlich zum Fest beim Kunden an, währt die Freude des Shopbetreibers an den vielen Bestellungen sicherlich nicht mehr allzu lange, denn: Die Anforderungen an einen Online-Shop sind in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen und in diesem hart umkämpften Umfeld bestehen nur diejenigen, die es schaffen, die Kundenbedürfnisse am besten zu erfüllen.

Unterstützung und Entlastung durch Fulfillment

Immer schnellere Lieferzeiten, niedrige Versandkosten, flexible Retouren und eine reibungslose Logistik gehören heute zum Maß aller Dinge im E-Commerce. All dies in Eigenregie unter den sprichwörtlichen Hut zu bekommen, kann für manche Shopbetreiber eine sehr schwierigen Herausforderung werden. Mit Fulfillment lassen sich die Wünsche der Kunden – gerade zur Weihnachtszeit – hervorragend erfüllen und auch Betreiber von Online-Shops profitieren von dieser Entlastung.
Im Umgang mit den gestiegenen Kundenanforderungen hat Raimund Bergler, Geschäftsführer der bergler industrieservices GmbH aus dem hessischen Gelnhausen, viel Erfahrung, denn sein Unternehmen ist seit Jahren auf den Bereich Fulfillment beziehungsweise E-Fulfillment, also das Fulfillment für Online-Shops, spezialisiert. Das Outsourcing der vielen Aufgaben lohne sich jedoch in vielerlei Hinsicht.

Zurück zu den wesentlichen Dingen des Geschäfts

Der Vorteil für Shopbetreiber liege darin, sich dank Fulfillment ganz auf die eigenen Kernkompetenzen konzentrieren zu können. Dies sei jedoch, so Bergler, keineswegs nur Schwergewichten in der Online-Shoppingwelt vorbehalten: „Je nach Größe des Unternehmens kann es schon für ein Start-up interessant sein, sich mit einem Fulfillment-Profi zusammenzutun und das Lagern, den Versand und das Management im Hintergrund professionell erfüllen zu lassen.“ Auf diese Weise lassen sich koordinierte, perfekt abgestimmte Abläufe im E-Commerce schaffen, auf die der Kunde so großen Wert legt. Natürlich kostet die Leistung eines Fulfillment-Dienstleisters zunächst einmal Geld. Doch die Entlastung auf der anderen Seite, die für den Shopbetreiber entsteht, gibt diesem die Möglichkeit, sich ganz auf den Wareneinkauf, Vertrieb und andere wesentliche Bereiche seines Geschäfts zu konzentrieren.

Für alle Fragen rund um das Thema hat der Gelnhäuser Fulfillment-Experte sogar eigens einen Fulfillment-Ratgeber auf seiner Website integriert, in welchem sich Betreiber von Online-Shops ein genaueres Bild über die Möglichkeiten und Vorteile machen können.

Ein hervorragender und zuverlässiger Outsourcing-Dienstleister

Die bergler industrieservices GmbH, der Verpackungsexperte im Rhein-Main-Gebiet, ist seit 1990 im Bereich der Industriedienstleistung aktiv und zählt seither als zuverlässiger Partner beim Ausla-gern von Arbeitsprozessen. Zu den weiteren Services des Unternehmens gehören unter anderem die Verpackung, die manuelle Konfektionierung, sowie Montagearbeiten. Auch logistische Aufga-ben gehören zum Leistungsportfolio der Firma, wie zum Beispiel die Lagerung und der Versand von Artikeln sowie ein Hol- und Bringservice. Dabei konzentriert sich das Team um Geschäftsführer Raimund Bergler auf eine schnelle, effiziente und kostengünstige Ausführung der Kundenaufträge, die nicht zuletzt durch höchste Qualitätsstandards und eine präzise Organisationsstruktur des Unternehmens gegeben ist.

bergler industrieservices GmbH ist ein in Gelnhausen ansässiges Unternehmen, das sich auf Outsourcing-Dienste spezialisiert hat. Es übernimmt Aufgaben wie Verpacken, Konfektionieren, Montieren und die Lagerung, die ein Unternehmen nicht selbst übernehmen kann oder will. Sowohl bei der Konfektionierung als auch beim Verpacken sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Firmenkontakt
bergler industrieservices GmbH
Raimund Bergler
Im Steinigen Graben 7
63571 Gelnhausen
06051 9128 0
06051 9128 15
berglerindustrieservices@gmail.com
http://www.industrieservices.de/

Pressekontakt
WIV GmbH
Bernd Weidmann
Clamecystrasse 14-16
63571 Gelnhausen
06051 – 97 11 0
presse@wiv-gmbh.de
http://www.wiv-gmbh.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wie-betreiber-von-online-shops-weihnachtstress-vermeiden-koennen/

Neue MetaPack-Studie: Erwartungen der Onlineshopper anhaltend hoch

Liefer- und Retourenoptionen entscheidend für Bestellabschlüsse/Amazon prägt die Kundenerwartungen in puncto Lieferung

Rheinbach, 2. November 2016 – Wie die Ergebnisse der diesjährigen internationalen Studie MetaPack 2016 State of eCommerce Delivery zeigen, hängt die Wettbewerbsfähigkeit von Onlinehändlern im heutigen E-Commerce-Umfeld direkt mit dem Angebot der richtigen Liefer- und Retourenoptionen zusammen: 45 Prozent der Kunden brechen einen Onlineeinkauf ab, wenn sie feststellen, dass die Lieferoptionen nicht ihren Bedürfnissen entsprechen, für 49 Prozent gilt dies auch für die Retourenoptionen. Eine deutliche Mehrheit von 61 Prozent hat schon mindestens einmal einem anderen Händler auf Grund besserer Lieferoptionen den Vorzug gegeben. Ihre Ansprüche wachsen dabei mit den Angeboten der großen Onlinehändler: Premium-Versandservices, wie Amazon sie bietet, wünschen sich 77 Prozent der Befragten auch von kleineren Onlineshops.

Die repräsentative Studie wurde von Research Now im Auftrag von MetaPack in den sechs größten europäischen E-Commerce-Märkten (Vereinigtes Königreich, Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und die Niederlande) sowie den USA durchgeführt. 3589 Männer und Frauen aller Altersgruppen, davon 514 in Deutschland, wurden dafür zu ihrem Online-Kaufverhalten befragt.

Liefererlebnis im Mittelpunkt der Bestellerfahrung
Wie sich zeigt, ist das Liefererlebnis für Onlinekunden ein wesentlicher Teil der Bestellerfahrung: 43 Prozent der befragten Kunden gaben an, dass sie nach einem negativen Liefererlebnis innerhalb eines Monats nicht erneut bei dem entsprechenden Händler einkaufen würden. Weitere 38 Prozent gehen sogar davon aus, dass sie nach einer derartigen Erfahrung vermutlich nie mehr bei diesem Händler einkaufen würden. Für 45 Prozent kam es bereits auf Grund unbefriedigender Lieferoptionen gar nicht erst zu einem Bestellabschluss. Für 61 Prozent war dies bereits Anlass, die Bestellung bei einem Wettbewerber mit besseren Lieferoptionen zu tätigen. Hingegen gibt eine überwältigende Mehrheit von 87 Prozent an, dass sie nach einem positiven Liefererlebnis gern erneut bei dem entsprechenden Online-Händler einkaufen würden.

Verbesserungsbedarf bei Retouren: Komfort ist das A und O
Auch der Retourenprozess ist entscheidend für den Bestellabschluss. 39 Prozent der Befragten gaben an, die Rückgaberichtlinien des Händlers stets zu prüfen, bevor sie online einen Kauf abschließen. Weitere 43 Prozent sind frustriert darüber, dass die Informationen rund um den Rückgabeprozess auf E-Commerce-Webseiten oft schwer zu finden sind. 49 Prozent haben sich schon allein auf Grund der Rückgaberichtlinien gegen den Einkauf bei einem bestimmten Händler entschieden. Was den Komfort von Retouren anbelangt, so gibt es dort noch großen Verbesserungsbedarf: 88 Prozent der Befragten haben in den vergangenen sechs Monaten bei einem E-Commerce-Händler eine Rückgabe getätigt, aber von ihnen waren nur 28 Prozent mit dem Rückgabeprozess vollständig zufrieden. Komfortable Retourenoptionen können sich für Onlinehändler durchaus lohnen: 72 Prozent der Kunden erklärten, eher bei Online-Händlern einzukaufen, die den Rückgabeprozess transparenter und einfacher gestalten.

Kundenloyalität will belohnt werden: Eine kostenlose oder schnelle Lieferung steht ganz oben auf der Wunschliste
Die großen Online-Shops setzen auch weiterhin die Maßstäbe bei den Verbrauchererwartungen in puncto Lieferung, was Angebotsbreite, Geschwindigkeit und Flexibilität der Lieferoptionen anbelangt. Für mehr als die Hälfte der befragten Kunden, 56 Prozent, ist Amazon mit seinem Angebot dabei der Spitzenreiter.
Der „Amazon-Effekt“ hat einen starken Einfluss auf die Kundenerwartungen. Wie die Studie zeigt, legen die Kunden Wert auf Premiumservices, ähnlich Amazon Prime, die ihnen Versandvorteile wie beispielsweise eine schnellere oder kostenlose Lieferung bieten. 77 Prozent wünschten sich dieses Angebot von den von ihnen frequentierten E-Commerce-Websites und 86 Prozent würden das Einkaufen bei einer Website mit diesem Angebot bevorzugen. Der Wunsch nach entsprechenden Kundentreueprogrammen war bei Verbrauchern in Spanien (88 Prozent) besonders hoch, dicht gefolgt von Deutschland (85 Prozent) und Italien (81 Prozent).
Die Umfrageergebnisse deuten außerdem darauf hin, dass Verbraucher eine starke emotionale Bindung zu jenen Marken und Herstellern haben, die sehr bekannt sind und als vertrauenswürdig gelten: 83 Prozent bewerteten ihr Liefererlebnis bei diesen etablierten Anbietern hoch. Da Marken und Hersteller weiterhin große Fortschritte bei der Umsetzung ihrer Lieferstrategien und -versprechen machen, werden Online-Händler hart kämpfen müssen, um der Konkurrenz einen Schritt voraus zu bleiben.

„Die Lieferung ist ein entscheidender Teil der E-Commerce-Strategie“
„Die diesjährigen Studienergebnisse unterstreichen die zunehmend entscheidende Rolle der Lieferung als Teil der E-Commerce-Strategie“, kommentiert Kees de Vos, Chief Product und Marketing Officer bei MetaPack, diesen Trend. „Verbraucher fordern zunehmend Perfektion. Für sie ist die Lieferung zentraler Bestandteil des Verkaufsversprechens eines Online-Händlers. Bei der Lieferung schlägt für sie die Stunde der Wahrheit. Die Lieferung ist für die Verbraucher der krönende Abschluss eines nahtlosen Online-Einkaufserlebnisses und untermauert ihre Kaufentscheidungen und Loyalität.“

Die wichtigsten Ergebnisse für Deutschland im Überblick:
– 34 Prozent der deutschen Befragten haben schon einmal einen Einkauf auf Grund unbefriedigender Lieferoptionen abgebrochen – im internationalen Vergleich der niedrigste Wert.
– Gründe für einen Bestellabbruch sind zu hohe Versandkosten (57 Prozent) sowie zu lange Lieferzeiten (47 Prozent)
– 49 Prozent haben schon einmal einen Händler auf Grund besserer Lieferoptionen einen anderem vorgezogen
– 45 Prozent haben die Rückgaberichtlinien schon einmal von einem Einkauf abgeschreckt
– 85 Prozent würden gern bei ihren bevorzugten Onlinehändlern von Versandvorteilen durch ein Kundentreueprogramm profitieren.

Eine deutschsprachige Zusammenfassung aller Studienergebnisse steht unter folgendem Link zum Download zur Verfügung: http://www.metapack.com/2016-state-of-ecommerce-delivery/?lang=de

Erhebungsmethode
Die Umfrage für den MetaPack 2016 State of eCommerce Delivery Consumer Research Report wurde online mit 3589 Verbrauchern in den USA, dem Vereinigten Königreich, Frankreich, Deutschland, Spanien, den Niederlanden und Italien durchgeführt, um Bedarf und Erwartungen der Verbraucher rund um die Lieferung zu untersuchen. Die Befragten waren zwischen 18 und 65+ Jahre alt. Bei der Stichprobe wurde sichergestellt, dass das Alter und Geschlecht der befragten Verbraucher innerhalb der Länder und zwischen den Ländern gleich gewichtet war.

Über MetaPack
Gegründet 1999, unterstützt MetaPack im Online-Handel und in der Warenzustellung tätige Unternehmen dabei, die stetig wachsenden Erwartungen der Verbraucher hinsichtlich innovativer Lieferoptionen optimal und effizient erfüllen zu können. Die Software-as-a-Service-Lösung von MetaPack bietet aufgrund der Zusammenarbeit mit 300 Logistikunternehmen sowie 3 500 Dienstleistern in über 200 Ländern eine Reihe individuell zugeschnittener Lieferservices, von der weltweiten Sendungsverfolgung bis zu vereinfachten Rücknahmeprozessen. Dank MetaPack versenden führende Online-Händler wie zum Beispiel ASOS, CeWe Color, Fossil, real,- oder reBuy jährlich weltweit über 400 Millionen Pakete. Weitere Informationen stehen zur Verfügung unter www.metapack.com

Firmenkontakt
MetaPack
Sebastian Loska
Bahnhofstr. 37
53359 Rheinbach
+4922261574680
info@metapack.com
http://www.metapack.com

Pressekontakt
Web&Tech PR
Freddy Staudt
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+498918910828
freddy.staudt@webandtech.de
http://www.webandtech.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-metapack-studie-erwartungen-der-onlineshopper-anhaltend-hoch/

MetaPack hilft vente-privee.com sein Lieferversprechen einzuhalten

Der Shoppingclub setzt für die internationale Einführung innovativer Lieferoptionen auf die Zusammenarbeit mit MetaPack

Als Reaktion auf die steigenden Kundenerwartungen intensiviert der Online-Shoppingclub vente-privee.com seine Partnerschaft mit MetaPack, Marktführer im Bereich Versandlösungsmanagement im E-Commerce, um seine internationale Lieferstrategie weiterzuentwickeln. Der Konzern mit Sitz in Frankreich und Niederlassungen in Deutschland, Italien, Spanien, Großbritannien, Österreich, Belgien und den Niederlanden, wird zusammen mit MetaPack daran arbeiten, den Kundenerwartungen durch die Einführung neuer Lieferservices gerecht zu werden.

Vente-privee.com liefert jährlich weltweit mehr als 30 Millionen Pakete aus. Erst kürzlich hat der Online-Shoppingclub seine internationale Expansion mit dem Erwerb von Privalia in Spanien, Vente-Exclusive in Belgien, sowie einer Mehrheitsbeteiligung an der Schweizer Website eboutic.ch, vorangetrieben. Um den Erwartungen der Kunden an neue Lieferoptionen, die vor allem durch Global Player geschürt werden, gerecht werden zu können, plant vente-privee.com sein Angebot an Lieferservices zu erweitern, um seinen Kunden eine größere Auswahl sowie mehr Flexibilität und Transparenz zu bieten.

Die Website hat im Zuge dessen ihr Angebot um Zusatzdienstleistungen und Out of Home-Lieferoptionen (OOH), wie zum Beispiel Pick-up- und Drop-off-Punkte, sowie die Bestellabholung in Filialen, erweitert. Die Zustellung an Paket-Schließfächer befindet sich ebenfalls in Planung. Angesichts der besonderen und komplexen Herausforderung, neue Versandunternehmen und Services zu integrieren, vertraut vente-privee.com für die Entwicklung auf MetaPack.

„Kunden tolerieren keine Ungewissheit mehr und erwarten eine nahtlose Bestellerfahrung. MetaPack hilft uns dabei, eine effiziente Logistik-Strategie umzusetzen, was bedeutet, dass wir uns auf unser Kerngeschäft konzentrieren können. Mit der Verkürzung der Integrationsdauer von Versandunternehmen sowie der Vereinfachung zur Verwaltung und Aufrechterhaltung von Lieferprozessen, ermöglicht uns die Technologie von MetaPack vor allem, unsere Betriebseffizienz zu optimieren, den Einsatz unserer Ressourcen zu beschränken und die Einführungszeiträume zu beschleunigen,“ sagt Sebastien Bellone, Group Transport Director bei vente-privee.com.

Durch einen umfassenden Katalog von derzeit 400 Versandunternehmen und 4.000 Versandservices weltweit, ermöglicht MetaPack es dem Konzern, auf besondere Gegebenheiten und lokale Beschränkungen wie beispielsweise gesetzliche Vorschriften, lokale Versandunternehmen und unterschiedliche Kundenpräferenzen vor allem in Frankreich, Deutschland, Spanien und Italien zu reagieren.

„Wir freuen uns, vente-privee.com in seiner internationalen Lieferstrategie zu unterstützen. Im Rennen um Innovation und Servicequalität ist die Fähigkeit von Händlern, ihr Lieferversprechen gegenüber ihren Kunden einzuhalten, eine elementare Herausforderung. Lieferoptionen zu bieten, die den Alltagsgewohnheiten der Kunden entgegenkommen, ist eine Grundvoraussetzung, insbesondere auf internationaler Ebene. Flexibilität und betriebliche Effizienz sind dabei unabdingbar, um den sich ständig wandelnden Kundenerwartungen gerecht werden zu können“, sagt Pierre Soria, VP Southern Europe bei MetaPack.

Über vente-privee.com
vente-privee.com ist Erfinder und weltweit Marktführer im Bereich Online-Flash-Sales. Seit seiner Gründung 2001 verkauft das Unternehmen als E-Commerce-Spezialist Warenüberhänge renommierter Marken an 60 Millionen Kunden weltweit. Die drei- bis fünftägigen Shopping-Events werden in enger Zusammenarbeit mit 9.500 bekannten internationalen Marken aus allen Produktkategorien, wie zum Beispiel Mode, Accessoires, Haushaltswaren, Spielwaren und High-Tech organisiert. Dank seiner Partnerschaften mit Marken bietet vente-privee.com unwiderstehliche Preisnachlässe (-50 bis -70 Prozent). Mit seinen 3.800 Mitarbeitern weltweit, erwirtschaftete das Unternehmen 2015 rund 2,5 Milliarden Euro. In Deutschland ist das Unternehmen seit September 2009 mit einem Büro in Düsseldorf vertreten.

Über MetaPack
Gegründet 1999, unterstützt MetaPack im Online-Handel und in der Warenzustellung tätige Unternehmen dabei, die stetig wachsenden Erwartungen der Verbraucher hinsichtlich innovativer Lieferoptionen optimal und effizient erfüllen zu können. Die Software-as-a-Service-Lösung von MetaPack bietet aufgrund der Zusammenarbeit mit 300 Logistikunternehmen sowie 3 500 Dienstleistern in über 200 Ländern eine Reihe individuell zugeschnittener Lieferservices, von der weltweiten Sendungsverfolgung bis zu vereinfachten Rücknahmeprozessen. Dank MetaPack versenden führende Online-Händler wie zum Beispiel ASOS, CeWe Color, Fossil, real,- oder reBuy jährlich weltweit über 400 Millionen Pakete. Weitere Informationen stehen zur Verfügung unter www.metapack.com.

Firmenkontakt
MetaPack
Sebastian Loska
Bahnhofstr. 37
53359 Rheinbach
+4922261574680
info@metapack.com
www.metapack.com

Pressekontakt
Web&Tech PR
Freddy Staudt
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+498918910828
freddy.staudt@webandtech.de
www.webandtech.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/metapack-hilft-vente-privee-com-sein-lieferversprechen-einzuhalten/

Packlink und ezebee.com schließen Partnerschaft

Einfacher Zugang zu einer Vielzahl an Versandlösungen für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU). Packlink PRO ermöglicht Onlinehändlern nun auch über ezebee.com bis zu 70% an Versandkosten zu sparen

Packlink und ezebee.com schließen Partnerschaft

Neu-Isenburg, 23.Juni 2016 – Packlink , das Online-Vergleichsportal für den Paketversand, hat eine Partnerschaft mit ezebee.com geschlossen, einer internationalen Social-Commerce Plattform speziell für kleine und mittelständische Unternehmen. Der Online-Marktplatz von ezebee.com bietet Privatleuten und kleinen Unternehmen die ideale Umgebung, um Produkte und Dienstleistungen jeglicher Art online und ohne Gebühren anzubieten. Durch seine Internationalität und das automatische Übersetzungssystem erreichen Händler eine breite Nutzerbasis und können einfach über Ländergrenzen hinweg verkaufen.
Mit der Kooperation von Packlink PRO und ezebee.com können Händler bis zu 70% Versandkosten sparen. Dabei ist die Anwendung kinderleicht – egal, ob nationaler oder internationaler Versand. Packlink PRO bietet einen Preisvergleich mit vielen zusätzlichen Optionen ohne Extrakosten wie beispielsweise für „Track and Trace“, die Automatisierung des Versands inklusive der Option für Massen-Uploads von .csv- oder .xls-Dateien oder die Erstellung von Sammelrechnungen. Damit ist Packlink PRO eine einfach zu nutzende und kostensparende Versandlösung, ideal für Startups sowie kleine und mittelständische Unternehmen.
„Packlink und ezebee.com ergänzen sich perfekt“, so Julia Emmert, Gründerin und CMO von ezebee. „All unsere Händler müssen zusätzlich Zeit investieren, um den günstigen Versanddienst für ihre Zwecke zu finden. Packlink bietet hier eine ideale Lösung. Andererseits können Geschäftskunden von Packlink von unserem internationalen Marktplatz profitieren.“ Mehr als 200.000 Händler aus über 160 Ländern nutzen den Marktplatz von ezebee.com. Zusätzlich zu materiellen und hauptsächlich künstlerischen Produkten können auch Dienstleistungen, Workshops, Kurse, Vermietungen und vieles mehr angeboten werden. Dies macht ezebee.com zu einem attraktiven Shop für Käufer und Verkäufer gleichermaßen.
Michael Scharf, Marketing Manager Strategic Partnerships von Packlink, sagt: „Diese Partnerschaft hilft gerade kleinen und mittelständischen Händlern, Zeit und Kosten zu sparen, da sie Packlink PRO direkt in ihren Versandzyklus integrieren können. Indem wir die Lücke zwischen Online-Verkauf und -Versand schließen, machen wir den Einstieg in die Welt des Paketversands so einfach wie möglich und helfen Online-Händlern, den besten Preis für ihre Sendung zu finden.“

Über Packlink
Packlink wurde 2012 als Vergleichs- und Buchungsplattform mit Sonderkonditionen für den Paketversand sowohl für Verbraucher als auch Unternehmen gestartet. Parallel zum beeindruckenden Aufstieg des eCommerce Geschäftes wächst Packlink weiterhin rasant und ist mittlerweile in mehreren europäischen Märkten aktiv. Dabei bietet das Unternehmen über 300 Versanddienstleistungen sowie SaaS für die Sendungszustellung für kleine und mittelständige Unternehmen an. So sparen sowohl Verbraucher als auch Unternehmen wertvolle Zeit und Geld für den Transport ihrer Waren. Packlinks Bestreben ist es, den Versand für Verbraucher, Unternehmen und eCommerce-Webseiten einfach und transparent zu gestalten – überall auf der Welt.

Über ezebee.com
ezebee.com ist eine internationale Social-Commerce-Plattform für kleine und mittelständische Unternehmen. Sein Ziel ist es, Unternehmern auf der ganzen Welt den Zugang zu ihrem eigenen Online-Shop zu ermöglichen und den Online-Verkauf nicht nur kostenfrei, sondern auch einfach zu gestalten, indem Shopbetreibern ein internationaler Marktplatz für den direkten Verkauf zur Verfügung gestellt wird.
Um nachhaltige Geschäftsentwicklungen auf der ganzen Welt zu unterstützen, verfügt ezebee.com über seine eigene Tauschwährung, die in einem Chat-to-Pay-System integriert ist. Dieses System arbeitet in Echtzeit und ermöglicht sichere Zahlungsabwicklungen ohne Transaktionsgebühren.

Über Packlink

Packlink wurde 2012 als Vergleichs- und Buchungsplattform mit Sonderkonditionen für den Paketversand sowohl für Verbraucher als auch Unternehmen gestartet. Parallel zum beeindruckenden Aufstieg des eCommerce Geschäftes wächst Packlink weiterhin rasant und ist mittlerweile in mehreren europäischen Märkten aktiv. Dabei bietet das Unternehmen über 300 Versanddienstleistungen sowie SaaS für die Sendungszustellung für kleine und mittelständige Unternehmen an. So sparen sowohl Verbraucher als auch Unternehmen wertvolle Zeit und Geld für den Transport ihrer Waren. Packlinks Bestreben ist es, den Versand für Verbraucher, Unternehmen und eCommerce-Webseiten einfach und transparent zu gestalten – überall auf der Welt.

Weitere Informationen über Packlink:
Web: www.packlink.de oder https://pro.packlink.de/
Facebook: https://www.facebook.com/Packlink.de
Blog: http://blog.packlink.de

Firmenkontakt
Packlink GmbH
Michael Scharf
Dornhofstraße 34
63263 Neu-Isenburg
+49 6102 8686 207
michaelscharf@packlink.de
http://www.packlink.de

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies GmbH
Jennifer Oborny
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+49 69 9736245
jennifer.oborny@hkstrategies.com
http://hkstrategies.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/packlink-und-ezebee-com-schliessen-partnerschaft/

Packlink als bestes Paketversand-Portal in Deutschland ausgezeichnet

Das Deutsche Institut für Service-Qualität prüfte im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv elf Online-Paketversand-Portale – Packlink erhält als Testsieger das Qualitätsurteil „sehr gut“

Neu-Isenburg, 19. Mai 2016 – Packlink, das Online-Vergleichs- und Buchungsportal für zuverlässigen Paketversand, geht mit dem Qualitätsurteil „sehr gut“ als Testsieger im Vergleich von elf deutschen Paketversand-Portalen im Internet hervor. Das Deutsche Institut für Service-Qualität untersuchte im Auftrag des Fernsehsenders n-tv elf Paketversand-Portale hinsichtlich Leistung, Preis und Nutzerfreundlichkeit. Packlink erhielt dabei als einziges Unternehmen die Note „sehr gut“. Dabei stellte das DISQ fest, dass sich ein Preisvergleich für Paketversand auf jeden Fall lohnt: Packlink überzeugte im Test durch stets deutlich günstigere Paketversandkosten sowie einfache Buchung direkt auf der Webseite. Besonders lobte das DISQ die Nutzerfreundlichkeit des Portals mit vielen nützlichen Informationen und Funktionen, beispielsweise der Versandetikettendruck.
Packlink ist bereits seit 2012 erfolgreich mit Packlink.de im Markt vertreten. Das Vergleichsportal bietet Endkunden eine einfache Möglichkeit, die Paketpreise namhafter Anbieter online zu vergleichen und den Versand direkt zu buchen – für nationale und internationale Sendungen. Dazu gibt der Anwender lediglich den Bestimmungsort und die Maße sowie das Gewicht der Sendung im Versandkostenrechner ein und erhält sofort den günstigsten Preis für den Paketversand. Die Ersparnis von bis zu 70 Prozent gelingt Packlink durch eine Partnerschaft mit namhaften Paketdienstleistern wie UPS, GLS, DPD, Hermes, TNT oder DHL.
Die kürzlich eingeführte B2B-Lösung, Packlink PRO, richtet sich speziell an kleine und mittelständische Unternehmen sowie Start-ups. Mit Packlink PRO finden Unternehmen die kostengünstigste Lösung für den Paketversand und können dabei bis zu 70% sparen. Insbesondere die kostenlosen Funktionen wie „Track and Trace“-Sendungsverfolgung, eine intelligente Automatisierung des Versands – inklusive der Option für Massen-Uploads von .csv- oder .xls-Dateien – oder die Erstellung von Sammelrechnungen helfen Unternehmen dabei, ihre Sendungen effizient zu managen.
Packlink entwickelt seine Lösungen stetig weiter, sowohl die Endkunden- als auch die B2B-Lösung, und bleibt dabei seiner Maxime treu, den Paketversand so günstig und einfach wie möglich zu gestalten.
Weitere Informationen zur Studie finden Sie unter disq.de .

Über Packlink

Packlink wurde 2012 als Vergleichs- und Buchungsplattform mit Sonderkonditionen für den Paketversand sowohl für Verbraucher als auch Unternehmen gestartet. Parallel zum beeindruckenden Aufstieg des eCommerce Geschäftes wächst Packlink weiterhin rasant und ist mittlerweile in mehreren europäischen Märkten aktiv. Dabei bietet das Unternehmen über 300 Versanddienstleistungen sowie SaaS für die Sendungszustellung für kleine und mittelständige Unternehmen an. So sparen sowohl Verbraucher als auch Unternehmen wertvolle Zeit und Geld für den Transport ihrer Waren. Packlinks Bestreben ist es, den Versand für Verbraucher, Unternehmen und eCommerce-Webseiten einfach und transparent zu gestalten – überall auf der Welt.

Weitere Informationen über Packlink:
Web: www.packlink.de oder https://pro.packlink.de/
Facebook: https://www.facebook.com/Packlink.de
Blog: http://blog.packlink.de

Firmenkontakt
Packlink GmbH
Michael Scharf
Dornhofstraße 34
63263 Neu-Isenburg
+49 6102 8686 207
michaelscharf@packlink.de
http://www.packlink.de

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies GmbH
Jennifer Oborny
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+49 69 9736245
jennifer.oborny@hkstrategies.com
http://hkstrategies.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/packlink-als-bestes-paketversand-portal-in-deutschland-ausgezeichnet/

Packlink startet B2B-Lösung Packlink PRO

Einfach und professionell mit Sonderkonditionen und zentralem Kontrollsystem versenden

Packlink startet B2B-Lösung Packlink PRO

Neu-Isenburg, 27. April 2016 – Packlink , das Online-Vergleichsportal für den Paketversand, startet mit seiner neuen B2B-Lösung Packlink PRO . Mit Packlink können Verbraucher und nun auch speziell kleine und mittelständische Unternehmen sowie Start-ups einfach und schnell Paketpreise vergleichen und dabei bares Geld sparen.

Packlink PRO ist eine reine B2B-Lösung, die etablierten Unternehmen sowie Online-Shops und Start-ups attraktive Konditionen für den internationalen und nationalen Vielversand bietet, die sich schnell und einfach online buchen lassen. Dabei profitieren die Unternehmen von attraktiven Sonderkonditionen und können so ihre Sendungen bis zu 70% günstiger verschicken – ohne zusätzliche Gebühren wie etwa für Service, Kreditkartenzahlung oder Versandetikettendruck. Ein weiterer Vorteil: Mit Packlink PRO können Unternehmen direkt zu günstigen Konditionen auch mit dem internationalem Versand starten, ohne vertraglich gebunden zu sein. Ein Kontrollsystem mit „Track and Trace“ macht die Sendungsverfolgung einfacher; die intelligente Automatisierung des Versands inklusive der Option für Massen-Uploads von .csv- oder .xls-Dateien sowie die Erstellung von Sammelrechnungen für alle Versandoptionen mit verschiedenen Versandanbietern sparen wertvolle Zeit. So können beispielsweise Aufträge direkt aus eBay importiert und mit dem eBay-Dashboard abgeglichen werden. Für wiederkehrende Bestellungen lassen sich bis zu acht präferierte Adressen für die Versandoptimierung festlegen. Gerade für kleinere Unternehmen oder Startups bietet Packlink PRO somit eine kostengünstige Lösung, um alle Sendungen an einem Ort zentral und einfach zu verwalten. Weitere Zusatzdienste wie Versicherungsoptionen lassen sich direkt mit einem Klick hinzubuchen.

Packlink ist bereits erfolgreich mit Packlink.de im Markt vertreten. Die Lösung bietet Endkunden eine einfache Möglichkeit, die Paketpreise namhafter Anbieter online zu vergleichen und den Versand direkt zu buchen – für nationale und internationale Sendungen. Dazu muss der Anwender lediglich den Bestimmungsort und die Maße sowie das Gewicht der Sendung im Versandkostenrechner eingeben, um den günstigsten Preis für die Sendung zu ermitteln. Dabei können Packlink-Kunden bis zu 70 Prozent sparen. Ermöglicht wird dies durch die Partnerschaft von Packlink mit namhaften Paketdiensten wie UPS, GLS, DPD, Hermes, TNT oder DHL.
Packlink plant, sowohl die Endkunden- als auch die B2B-Lösung kontinuierlich weiter auszubauen. So verfügt das Unternehmen bereits über zahlreiche Partnerschaften mit namhaften Webshop-Dienstleistern, darunter zum Beispiel PrestaShop und ePages, sowie bestehende Integrationen in die Marktplätze von Catawiki und Videdressing. Zudem arbeitet Packlink zusammen mit Partnern an der Ausweitung einer API-Anbindung, wodurch sich die Lösung leicht in bestehende Online-Auftritt integrieren lässt. So besteht bereits in Italien, Frankreich und Spanien eine direkte Lösung für eBay-Verkäufer. „Mit der Ausweitung unserer Lösung für Unternehmen können wir die Bedürfnisse von Geschäftskunden noch besser bedienen. Unsere Maxime ist auch weiterhin, den Versand so einfach und kostengünstig wie möglich zu gestalten. Wir wollen auch in Zukunft weiter wachsen und unser Partnernetzwerk kontinuierlich ausbauen“, sagt Michael Scharf, Marketing Manager – Strategic Partnerships bei Packlink.

Weitere Informationen finden Sie unter pro.packlink.de oder www.packlink.de .

Über Packlink

Packlink wurde 2012 als Vergleichs- und Buchungsplattform mit Sonderkonditionen für den Paketversand sowohl für Verbraucher als auch Unternehmen gestartet. Parallel zum beeindruckenden Aufstieg des eCommerce Geschäftes wächst Packlink weiterhin rasant und ist mittlerweile in mehreren europäischen Märkten aktiv. Dabei bietet das Unternehmen über 300 Versanddienstleistungen sowie SaaS für die Sendungszustellung für kleine und mittelständige Unternehmen an. So sparen sowohl Verbraucher als auch Unternehmen wertvolle Zeit und Geld für den Transport ihrer Waren. Packlinks Bestreben ist es, den Versand für Verbraucher, Unternehmen und eCommerce-Webseiten einfach und transparent zu gestalten – überall auf der Welt.
Für weitere Informationen über Packlink besuchen Sie uns im Internet unter pro.packlink.de. Für Anfragen zu Kooperationen und Partnerschaften steht Ihnen Herr Michael Scharf, Marketing Manager – Strategic Partnerships bei Packlink, gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen über Packlink:
Web: www.packlink.de
Facebook: https://www.facebook.com/Packlink.de
Blog: http://blog.packlink.de

Firmenkontakt
Packlink GmbH
Michael Scharf
Dornhofstraße 34
63263 Neu-Isenburg
+49 6102 8686 207
michaelscharf@packlink.de
http://www.packlink.de

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies GmbH
Jennifer Oborny
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+49 69 9736245
jennifer.oborny@hkstrategies.com
http://hkstrategies.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/packlink-startet-b2b-loesung-packlink-pro/

Wein Fachhandel setzt auf Internet

„Das italienische Weindepot“ – ein Wein Fachhandel mit Spezialisierung auf Italien, ist seit fast 40 Jahren in diesem Marktsegment tätig. Das Unternehmen mit Kunden im deutschsprachigen Raum, setzt se

BildTurbulente Zeiten erfordern dementsprechende Maßnhamen seitens der Händler: Noch vor einem Jahrzehnt hätte es sich Gerhard „Gerardo“ Strunz, der Inhaber von „das italienische Weindepot“ kaum vorstellen können, das Internet als Hauptabsatzkanal zu nutzen. Heute hat uns der Gründer (nach dessen Spitznamen auch die Webseite www.gerardo.de benannt ist) dazu folgendes zu sagen:

„In den bayerischen Bergen, unweit von Südtirol und Italien, hatten wir in der Zeit vor dem Internet und dem Katalogverkauf unsere ganz eigene Nische gefunden. „Das italienische Weinepot“ ist seit über 35 Jahren auf Italien spezialisiert. Der Betrieb wurde 1978 gegründet mit dem Handel von Wein und Feinkost aus Südtirol und Italien. Im Süden Bayerns gab es schon recht lange sehr italienerfahrene Kunden, diese hatten einen entscheidenten Anteil an unserem Geschäfsterfolg. Es folgten zahlreiche Reisen kreuz und quer durch Italien. Unzählige Begegnungen mit vielen Winzern aus allen Regionen. Auch der Feriengast mit Zeit und Muße kümmerte sich um seinen Weineinkauf. Er ließ sich beraten, verkostete, kaufte, nahm den Wein mit oder ließ ihn sich nach Hause schicken.“

Die Anforderungen an Produkte und Händler sind heute anders gewichtet. Der moderne und effiziente Internet-Versandhandel erfordert eine dementsprechende Logistik. Aus diesem Grunde haben wir uns für das neue – auf dem Land gelegene – Importlager entschieden. Das Gebäude aus dem Jahr 1990 ist für die Lagerung unserer Produkte ideal geeignet und stellt das Drehkreuz des Online-Weinversands dar.

Der ökonomische Aufbau des Warenlagers ermöglicht eine zügige Bearbeitung der Bestellungen durch geschulte Mitarbeiter. Alle angebotenen Produkte sind lagermäßig vorrätig, dies ermöglicht in der Regel einen Versand der Bestellung noch am selben Werktag (bei Bestellungen bis 13 Uhr). Die kurzen Laufwege und der logische Aufbau erleichtern dabei die Kommissionierung. Für den Versand finden hochwertige und zertifizierte Kartonagen Verwendung. Sorgfältig verklebt und zudem verstärkt garantiert dieses System den bruchfreien Versand von Weinflaschen, Balsamicoflakons, Gläsern und Feinkostartikeln gleichermaßen. Das italienische Weindepot versendet jährlich 20.000 Pakete an über 15.000 Kunden in ganz Europa und vertraut dabei auf die Dienstleister DHL, DPD (Deutscher Paketdienst) sowie die Spedition Dachser.

Inhaber Gerhard „Gerardo“ Strunz schließt mit folgenden Worten: Wir sind bis heute ein Inhabergeführter Familienbetrieb und blicken auf eine lange und bewegte Firmengeschichte zurück. Unser Betrieb ist mit den Anforderungen gewachsen und hat sich dem Zeitgeist angepasst. Trotz des etablierten Online-Versandwegs haben wir das Gespür für unsere Kunden, Weinliebhaber, Winzer und deren Weine – und auch für Italien – nicht aus den Augen verloren. Bevor ein Wein für uns gut ist, muss er etlichen Kriterien genügen, auch wenn es mehr denn je gute Weine auf dem Markt gibt.

Über:

Das italienische Weindepot
Herr Tobias Strunz
Weidenstrasse 2a
82386 Huglfing
Deutschland

fon ..: 08802906005
web ..: http://www.gerardo.de
email : presse@gerardo.de

Das italienische Weindepot (www.gerardo.de) wurde 1978 in Garmisch-Partenkirchen gegründet und ist auf den Import und Verkauf italienischer Weine, Spirituosen und Feinkostartikel spezialisiert. Seit 2001 wurde der Betrieb um einen Internet-Versandhandel erweitert, auf welchen europaweit mehr als 15.000 zufriedene Stammkunden vertrauen. Wir haben einen ausgezeichneten Ruf bei unseren Kunden sowie Erzeugern. Kundenservice, Kulanz, Zuverlässigkeit, Liefergeschwindigkeit und sichere Verpackung sind unsere Stärken.

Pressekontakt:

Das italienische Weindepot
Herr Tobias Strunz
Weidenstrasse 2a
82386 Huglfing

fon ..: 08802906005
web ..: http://www.gerardo.de
email : presse@gerardo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wein-fachhandel-setzt-auf-internet/

Hohe Versandkosten und lange Lieferzeit verhindern den Bestellabschluss

Studie „Delivering Consumer Choice: State of e-Commerce Delivery“ von MetaPack zeigt Erwartungen deutscher Online-Shopper bei der Lieferung

Highlights:
– 53 Prozent haben mindestens schon einmal eine Online-Bestellung aufgrund unbefriedigender Lieferoptionen abgebrochen.
– 67 Prozent haben schon einmal einen Onlinehändler einem anderen vorgezogen, weil dieser mehr Lieferoptionen angeboten habe.
– 48 Prozent haben mindestens schon einmal teurer eingekauft, weil die Lieferoptionen besser und bequemer waren.
– 43 Prozent halten eine kostengünstige Lieferung ausschlaggebend für einen Online-Einkauf, gefolgt von Pünktlichkeit (31 Prozent) und Schnelligkeit (21 Prozent)
– 82 Prozent wollen die Informationen zu den Lieferoptionen dort auf der Webseite einsehen, wo auch das Produkt zu finden ist.
– 38 Prozent nutzen Amazon Prime, aber 87 Prozent wünschen sich entsprechende Alternativen.

Deutschlands Online-Shopper haben eine klare Vorstellung davon, wie der Lieferungsprozess bei einer Bestellung auszusehen habe. Demnach können E-Commerce-Händler viel verkehrt machen bei der Warenlieferung – wenn es überhaupt dazu kommt. Ergebnisse einer globalen Studie, die das Forschungsinstitut Research Now im Auftrag von MetaPack unter 3000 Online-Shoppern in sechs Ländern durchgeführt hat, zeigen, welche Hürden zu nehmen sind, und welche Optionen sie Web-Shoppern unbedingt bieten sollten, damit der Kauf tatsächlich zustande kommt. In Deutschland nahmen 520 Männer und Frauen in den Altersgruppen von 18 bis 65+ an der Befragung teil. Eine Einzelauswertung ergab, dass 53 Prozent der deutschen Internet-Käufer schon mindestens einmal ihre Bestellung abgebrochen haben, weil ihnen die Lieferoptionen nicht zusagten.

Bei ihren Online-Einkäufen legen die Deutschen großen Wert auf einen komfortablen und transparenten Versandprozess. Idealerweise sollte die Zustellung möglichst schnell ablaufen zumindest jedoch sollte vorab eine Lieferzeit mitgeteilt werden. Diese sollte sich allerdings mit den Erwartungen decken, denn 48 Prozent der deutschen Befragten haben schon eine Bestellung abgebrochen, weil die angegebene Lieferzeit für sie zu lang war. 67 Prozent haben schon einmal einen Onlinehändler einem anderen vorgezogen, weil dieser schlicht mehr Lieferoptionen anbieten konnte. Besonders erstaunlich ist, dass selbst günstiger angebotene Produkte die Kunden nicht davon abhalten, zu einem Anbieter mit besseren Lieferoptionen zu wechseln: 48 Prozent der deutschen Online-Shopper haben schon einmal kurz vor Bestellabschluss einen anderen Onlineshop aufgesucht, in dem das entsprechende Produkt zwar teurer war, die Lieferoptionen jedoch ihren Erwartungen entsprachen.

Alternativen zu Amazone Prime sind gewünscht
Idealerweise sollte der Versand für den Kunden keine Kosten verursachen. Eine deutliche Mehrheit von 84 Prozent der Befragten erwartet eine kostenfreie Lieferung und 52 Prozent haben schon einmal wegen zu hoher Versandkosten eine Bestellung abgebrochen. Und so wundert es nicht, dass 43 Prozent der Studienteilnehmer angeben, dass bei Abschluss ihres Online-Einkaufs die Höhe der Versandkosten von zentraler Bedeutung ist. Fast ein Drittel – 31 Prozent – misst der Pünktlichkeit einen höheren Stellenwert bei. Für 21 Prozent ist eine schnelle Lieferung das entscheidende Kriterium – verbunden mit konkreten Vorgaben: Von diesem Anteil der Befragten erwarten 67 Prozent der Befragten ein garantiertes Lieferdatum und 89 Prozent sogar einen genauen Lieferzeitpunkt mit Uhrzeit. Und während 38 Prozent der Verbraucher die kostenpflichtige Vorzugsbehandlung von Amazon Prime schätzen und sie diese auch bei anderen Händlern begrüßen würden, wünscht sich die Mehrheit von 87 Prozent vornehmlich eine größere Vielfalt an Lieferoptionen bei den Händlern ihres Vertrauens.

Lieferoptionen nicht verstecken
Onlinehändler tun gut daran, ihre Lieferoptionen gut sichtbar in ihrem Shop zu platzieren oder zu verlinken. Denn Online-Shopper, die die Lieferoptionen erst mühsam auf der Webseite des Händlers suchen müssen, wenden sich ebenfalls in den meisten Fällen konsequent ab und verlassen den Shop. Beeindruckende 82 Prozent der Verbraucher wollen Lieferoptionen deutlich auf der Produktseite selbst dargestellt bekommen.

„Lieferservices müssen persönliche Anforderungen erfüllen“
Arjan Kerkhoff, Sales Director Central Europe bei MetaPack kommentiert: „Die Kunden entscheiden bei jeder Bestellung aufs Neue, welche Zustelloption sie bevorzugen. Um ihren Wünschen entgegenzukommen, werden Händler auch künftig die Wahlmöglichkeiten der Auslieferungsszenarien ausbauen müssen. Eine kostenlose, schnelle und zeitlich garantierte Lieferung sind für den Erfolg eines Online-Händlers und seinen Shop unabdingbar.“

Die vollständige Studie „Delivering Consumer Choice: 2015 State of e-Commerce Delivery“ ist kostenlos verfügbar unter:
http://www.metapack.com/report/lieferung-muss-verbrauchern-die-wahl-lassen-report/?lang=de

Über MetaPack
Gegründet 1999, unterstützt MetaPack im Online-Handel und in der Warenzustellung tätige Unternehmen dabei, die stetig wachsenden Erwartungen der Verbraucher hinsichtlich innovativer Lieferoptionen optimal und effizient erfüllen zu können. Die Software-as-a-Service-Lösung von MetaPack bietet aufgrund der Zusammenarbeit mit 300 Logistikunternehmen sowie 3 500 Dienstleistern in über 200 Ländern eine Reihe individuell zugeschnittener Lieferservices, von der weltweiten Sendungsverfolgung bis zu vereinfachten Rücknahmeprozessen. Dank MetaPack versenden führende Online-Händler wie zum Beispiel ASOS, CeWe Color, Fossil, real,- oder reBuy jährlich weltweit über 400 Millionen Pakete. Weitere Informationen stehen zur Verfügung unter www.metapack.com.

Firmenkontakt
MetaPack
Sebastian Loska
Bahnhofstr. 37
53359 Rheinbach
+4922261574680
info@metapack.com
www.metapack.com

Pressekontakt
Web&Tech PR
Freddy Staudt
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+498918910828
freddy.staudt@webandtech.de
www.webandtech.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hohe-versandkosten-und-lange-lieferzeit-verhindern-den-bestellabschluss/

MHP erwirbt Mehrheit der Advanced Information Systems AG

MHP erwirbt Mehrheit der Advanced Information Systems AG

(Neustadt) Die MHP Solution Group hat zum 1.1.2016 die Mehrheit an der aisys Advanced Information Systems AG erworben. Die Lösungen von aisys für das Warehousemanagement ergänzen die Versand- und Außenhandelslösungen von MHP ideal.

xStorage3 von Advanced Information Systems AG (Würzburg) deckt den gesamten Bereich der Lagerverwaltung ab – vom Wareneingang, der Retoure über die Kommissionierung, Verpackung und Qualitätsprüfung bis hin zum innerbetrieblichen Transport und der Inventur. Die Lösung ist seit 15 Jahren bei über 100 Unternehmen in den verschiedensten Branchen erfolgreich im Einsatz. „Zusammen mit unseren Versand- und Außenhandelslösungen bieten wir jetzt unseren Kunden eine durchgängige Optimierung all ihrer Prozesse an, die mit dem Warenfluss zusammenhängen.“ so Marc Fürstner, Geschäftsführer von MHP. Die Lösungen von aisys und von MHP sind z.B. am Packplatz integriert, so dass die Versandlabel automatisch erstellt werden. Ebenso lassen sich Verzollung und Tracking integrieren. Die mehrfache Datenerfassung in unterschiedlichen Systemen entfällt. Zusätzlich wird Zeit gespart und Fehlerquellen entfallen.

Mit der Mehrheitsbeteiligung bei aisys setzt die MHP Solution Group ihre Entwicklung zum Anbieter umfassender Logistiklösungen fort.

Die MHP Solution Group ist einer der führenden Lösungsanbieter für die Bereiche Versandlogistik, mobile Lagerlösungen und Außenwirtschaft. Weltweit setzen Anfang 2016 etwa 2.500 Unternehmen diese Lösungen ein. Jährlich werden aktuell ca. 150 Mio. Packstücke versendet und ca. 600.000 ATLAS Transaktionen mit MHP-Lösungen ausgeführt. Das Leistungsspektrum deckt die gesamte Bedarfskette von der Beratung, Lieferung und Umsetzung von Soft- und Hardwarelösungen ab. MHP bietet umfassenden Support (bis 24/7), dauerhafte Beratungsleistungen und die stetige Versorgung mit Verbrauchsmaterialien (z.B. mit Etiketten und Formularen). Die Produkte sind je nach Anforderung und Möglichkeit sowohl als Ein- oder Mehrplatzinstallation im Netzwerk des Kunden, wie auch als Cloud-Computing Lösung (SaaS/ASP) einsetzbar.

Firmenkontakt
MHP Software GmbH
Marc Fürstner
Justus-von-Liebig-Str. 3
31535 Neustadt
+49 5032 9656-0
+49 5032 9656-11
mfuerstner@mhp-net.de
www.mhp-solution-group.com

Pressekontakt
TennCom AG
Dr. Kurt-Christian Tennstädt
Hohentwielstr. 4a
78315 Radolfzell
+49 7732 – 95 39 30
+49 7732 – 95 39 39
info@tenncom.de
www.tenncom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mhp-erwirbt-mehrheit-der-advanced-information-systems-ag/

Neue Studie zu Lieferoptionen: Online-Shopper wollen mehrheitlich Auswahl, Komfort und Personalisierung

MetaPack stellt Studie „Delivering Consumer Choice: 2015 State of e-Commerce Delivery“ vor – 3.000 Befragte in sechs Ländern

Zwei Drittel (66 Prozent) von 3.000 erwachsenen Online-Shoppern bestätigen, dass sie aufgrund attraktiverer Lieferoptionen einen Händler einem anderen vorgezogen hätten. Knapp die Hälfte (49 Prozent) hätten schon einmal für eine zweckmäßigere Lieferoption bereitwillig mehr gezahlt. Dies sind zwei der wichtigsten Ergebnisse einer großangelegten neuen Studie, die Research Now im Auftrag von MetaPack in Deutschland und fünf weiteren Ländern durchgeführt hat und deren Ergebnisse jetzt vorliegen. Die Verbraucher von heute erwarten demnach von Online-Shops bequemere und stärker personalisierte Lieferoptionen, um ihren Alltagsbedürfnissen gerecht zu werden. MetaPack ist der führende Anbieter von Versandmanagement-Lösungen im E-Commerce.

Die Studie wurde online mit jeweils über 500 Online-Shoppern in den USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Spanien und den Niederlanden durchgeführt. Ziel der Studie ist es, die Erwartungen und Ansprüche von Konsumenten bei der Lieferung zu verstehen. Die Studie wurde so angelegt, dass Altersgruppen und das Geschlecht der Befragten repräsentativ für die erwachsene Gesamtbevölkerung sind.

Online-Shopper wollen mehrheitlich Transparenz und Schnelligkeit
Die Ergebnisse der Studie „Delivering Consumer Choice: 2015 State of e-Commerce Retail Delivery“ verdeutlichen die immer wichtigere Rolle, die Lieferungsoptionen einnehmen, wenn es darum geht, den Verbraucher von der Nutzung eines bestimmten Online-Händlers zu überzeugen. Die Verbraucher zögern keinesfalls, einen Einkaufskorb zu verlassen, wenn sie unbefriedigende Lieferoptionen vorfinden: 51 Prozent der Online-Shopper bestätigen, sie hätten eine Online-Bestellung wegen mangelhafter Lieferoptionen nicht abgeschlossen. 30 Prozent der Befragten begründeten dies damit, dass eine Lieferung zu einem bestimmten Datum nicht garantiert wurde. 44 Prozent dauerte die Lieferzeit schlichtweg zu lang.
76 Prozent der Befragten sahen sich zumindest einmal die Retouren-Optionen an, bevor sie die Bestellung abgeschickt haben. Und 51 Prozent haben schon einmal deswegen einen Kaufvorgang abgebrochen, weil sie den Retouren-Prozess nicht einfach genug oder schlicht als unbequem empfanden.
83 Prozent der Verbraucher wollen Lieferoptionen deutlich auf der Produktseite selbst dargestellt bekommen. Und um den Empfang der Ware einfach zu machen, wollen 86 Prozent eine schnelle Lieferung, 83 Prozent ein garantiertes Lieferdatum und 80 Prozent einen genauen Lieferzeitraum mit Uhrzeit angegeben bekommen.

„Lieferservices müssen die komplexen und persönlichen Anforderungen erfüllen“
Henning Berndt, Managing Director für Mitteleuropa bei MetaPack kommentiert: „Manche E-Commerce-Verantwortlichen achten zur Erhöhung ihrer Konversionsrate vor allem auf die Features ihrer Webseite. Die Studienergebnisse zeigen aber, dass sie dann ein wichtiges Element der Kundenerfahrung übersehen könnten: Es geht heutzutage darum, dass Lieferservices die komplexen und sehr persönlichen Anforderungen jedes einzelnen Kunden erfüllen müssen.“

Nationale Unterschiede der Verbraucher bergen unterschiedliche Erwartungen an die Warenlieferung
Die Studie zeigt zudem, wie unterschiedlich die Erwartungen der Verbraucher in den verschiedenen Ländern an die Warenlieferung sind. So ist zwar das eigene Zuhause weiterhin die häufigste Lieferadresse, die 90 Prozent der Teilnehmer in den vergangenen sechs Monaten verwendet haben. Aber auch die Abholung im stationären Geschäft des Online-Shops (Click and Collect) ist bei Einkäufern in Großbritannien (47 Prozent) und den USA (33 Prozent) sehr beliebt. Die Lieferung zu einem Geschäft oder Abholpunkt (Drop-off Point) ist international am zweitstärksten genutzt – in Frankreich wählen diese Option 48 Prozent. Eine Lieferung zum Arbeitsplatz ist am ehesten in Spanien (14 Prozent) und Deutschland (12 Prozent) üblich. Die Lieferung in eine Paketbox spielt dagegen nur in Deutschland eine wichtige Rolle (20 Prozent). In allen anderen fünf Ländern liegt diese Option auf dem letzten Platz der Beliebtheitsskala.
Auch bei der Gewichtung von Lieferpreis und -geschwindigkeit sind internationale Unterschiede festzustellen: Eine günstige Lieferung ist eine Priorität für 49 Prozent der britischen, 47 Prozent der US-amerikanischen und 43 Prozent der deutschen Verbraucher. Niederländische Käufer sorgen sich am wenigsten um die Kosten: 30 Prozent finden eine schnelle Lieferung am wichtigsten, verglichen mit 21 Prozent in Deutschland und sogar nur 16 Prozent in Großbritannien.
Ebenfalls auffällig: Spanische und niederländische Verbraucher legen einen besonders hohen Wert darauf, dass die Händler all ihre Versprechungen hinsichtlich der Lieferung einhalten. 38 Prozent der Spanier und 34 Prozent der Niederländer gaben an, dies sei am wichtigsten für den Großteil ihrer Online-Käufe. Deutschland liegt hier mit 31 Prozent im Mittelfeld, Großbritannien mit 25 Prozent am Ende des Spektrums.

Studienergebnisse für Deutschland
Zu den wichtigsten Umfrageergebnissen unter den 520 deutschen Befragten gehören, dass:
– 53 Prozent schon einmal einen Bestellprozess abgebrochen haben, weil die Lieferoptionen nicht zufriedenstellend waren. Der häufigste Grund ist, dass die Optionen zu teuer sind (52 Prozent) oder die Lieferung zu lange dauert (48 Prozent).
– 67 Prozent sich schon einmal aufgrund der Lieferoptionen gegen einen Händler und für einen anderen entschieden haben.
– 48 Prozent schon mindestens einmal mehr für ihre Waren bezahlt haben, um passendere Lieferoptionen zu erhalten.
– 43 Prozent meinen, ein günstiger Preis sei das wichtigste Kriterium bei der Lieferung. Gefolgt vom Vertrauen in den Händler in Bezug auf Pünktlichkeit (31 Prozent) und Schnelligkeit (21 Prozent).
– 82 Prozent darauf bestehen, dass die Lieferoptionen auf der gleichen Webseite wie das Produkt angezeigt werden.

Die komplette Studie „Delivering Consumer Choice: 2015 State of e-Commerce Delivery“ ist kostenlos verfügbar unter: http://www.metapack.com/report/delivering-consumer-choice-report/

Über MetaPack
Gegründet 1999, unterstützt MetaPack im Online-Handel und in der Warenzustellung tätige Unternehmen dabei, die stetig wachsenden Erwartungen der Verbraucher hinsichtlich innovativer Lieferoptionen optimal und effizient erfüllen zu können. Die Software-as-a-Service-Lösung von MetaPack bietet aufgrund der Zusammenarbeit mit 300 Logistikunternehmen sowie 3 500 Dienstleistern in über 200 Ländern eine Reihe individuell zugeschnittener Lieferservices, von der weltweiten Sendungsverfolgung bis zu vereinfachten Rücknahmeprozessen. Dank MetaPack versenden führende Online-Händler wie zum Beispiel ASOS, CeWe Color, Fossil, real,- oder reBuy jährlich weltweit über 400 Millionen Pakete. Weitere Informationen stehen zur Verfügung unter www.metapack.com.

Firmenkontakt
MetaPack
Sebastian Loska
Bahnhofstr. 37
53359 Rheinbach
+4922261574680
info@metapack.com
www.metapack.com

Pressekontakt
Web&Tech PR
Freddy Staudt
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+498918910828
freddy.staudt@webandtech.de
www.webandtech.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-studie-zu-lieferoptionen-online-shopper-wollen-mehrheitlich-auswahl-komfort-und-personalisierung/

Durchgehend geöffnet: Der Webshop von Hu-Friedy

Durchgehend geöffnet: Der Webshop von Hu-Friedy

Der neue Webshop von Hu-Friedy (Bildquelle: Hu-Friedy)

Rotterdam, 31. März 2015 – Der führende Dentalhersteller Hu-Friedy startet mit neuem Webshop in den Frühling. Der praxisnahe Einstieg nach Zielgruppen und Fachgebieten wie Chirurgie, Diagnostik, Kieferorthopädie oder Parodontologie erlaubt den direkten Zugriff auf das Sortiment. Flache Navigationsstrukturen und einfache Benutzerführung verkürzen den Weg zum richtigen Produkt. Für die Schlagwortrecherche gibt es ein Suchfeld.

Die Online-Plattform bietet ein Maximum an Komfort und Service, denn bei der Konzeption stand die Userfreundlichkeit im Mittelpunkt. Man bekommt einen schnellen Einblick in die Produktpalette und kann die Ware per Zoomfunktion genau unter die Lupe nehmen, eine detaillierte Artikelbeschreibung erleichtert die Auswahl. Kunden können konkrete Preisabfragen stellen, werden vor der Bestellung ausführlich über den Bezahlvorgang informiert und erhalten eine Zusammenfassung des Auftrags- und Lieferstatus. Der unkomplizierte Webshop steht bereits auf Deutsch, Englisch und Holländisch zur Verfügung und ist erreichbar unter der Internetadresse http://webshop.hu-friedy.de/

Im Rahmen der IDS präsentierte Hu-Friedy außerdem einen neuen Gesamtkatalog. Er bietet eine umfassende Illustration des Portfolios, ist aktuell auf Deutsch und Englisch erhältlich und kann über den Button auf der Seite http://deutsch.hu-friedy.de als pdf heruntergeladen oder als Printexemplar angefordert werden.

Über Hu-Friedy

Der führende Dentalhersteller Hu-Friedy entwickelt und produziert Handinstrumente, Scaler und Hygieneartikel. Das Sortiment umfasst mehr als 10.000 Produkte, die weltweit in über 80 Länder verkauft werden. Die hochwertigen Qualitätserzeugnisse sind bekannt für ihre Leistung, Präzision und Haltbarkeit. Das global aufgestellte Unternehmen mit Sitz in Chicago wurde vor 107 Jahren gegründet. Weitere Standorte befinden sich in Rotterdam, Mailand, Shanghai, Tokio sowie Tuttlingen, Deutschland.

Firmenkontakt
Hu-Friedy Mfg. B.V.
Customer Care Department
P.O. Box 29025
3001 GA Rotterdam
00800 48 37 43 39 gratis
00800 48 37 43 40
info@hufriedy.eu
http://www.hu-friedy.eu

Pressekontakt
KONNEKT PR
Sonja Britta Reber
P.O. Box
69126 Heidelberg
+49 (0)6221-894 086 0
reber.konnekt@email.de
http://www.konnektpr.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/durchgehend-geoeffnet-der-webshop-von-hu-friedy/

20 Jahre BBV Domke – 20 Produkte mit Jubiläumsrabatt

20 Jahre BBV Domke - 20 Produkte mit Jubiläumsrabatt

Mit einem ganzen Bündel von Sonderangeboten und Aktionen für seine Kunden feiert der Bürobedarfsvertrieb BBV-Domke sein 20-jähriges Bestehen. 1995 von Inhaber Wolfgang R. Domke gegründet, hatte sich das Unternehmen zunächst als Fachvertrieb für Frankiermaschinen und Zubehör für den Postversand etabliert. Heute bietet es zusätzlich über seinen Online-Shop und einen eigenen Katalog mehr als 14.000 Artikel des täglichen Bürobedarfs an und bedient damit mehr als 18.000 Business-Kunden in Wirtschaft und Verwaltung.

In Kooperation mit seinem Partner Büroring bietet BBV-Domke zum Jubiläum 20 oft gefragte Büroartikel zu Sonderpreisen an, darunter Aktenordner, Papier, Textmarker und originelle Abroller von Scotch. Alle Angebote sind in einer Broschüre sowie auf einer Sonder-Website zum Jubiläum zusammengefasst.

Darüber hinaus hat das Unternehmen bis Jahresende den Mindestbestellwert für eine versandkostenfreie Lieferung um 65 Prozent von 200 Euro auf nur noch 70 Euro gesenkt. „Das ist vor allem für kleinere Unternehmen und Freiberufler interessant“, betont Inhaber Wolfgang R. Domke. „Sie können damit schon bei kleinen Bestellmengen Versandkosten sparen.“

Kunden von BBV-Dome sind unter anderem Ärzte, Anwaltskanzleien sowie andere Berater und Freiberufler, außerdem Verbände und Kommunalverwaltungen bis hin zu Konzernen und großen mittelständischen Unternehmen.

Als weiteres zusätzliches Angebot veröffentlicht BBV-Domke aus Anlass seines Jubiläums eine eigene Website mit praktischen Tipps für den Büroalltag. Dazu gehören Anleitungen zur einfachen Reinigung der Computer-Tastatur, Klebefilm-Anfangsfinder der Marke „selfmade“ und wichtige Hinweise zu gesundem Sitzen am Schreibtisch. Die Bürotipps sind über die Website http://www.bbv-shop.de zu erreichen, wo direkt auf sie verlinkt wird.

BBV-Domke beliefert mehr als 18.000 kleine und große Unternehmen, Kanzleien, Freiberufler, Verbände und Kommunen in Deutschland mit Geräten und Artikeln des täglichen Bürobedarfs. Das Unternehmen wurde 1995 gegründet und hat sich unter anderem auf Angebote rund um Frankieren und Versenden spezialisiert. BBV-Domke ist seit 2009 Mitglied der Service- und Vertriebsgenossenschaft Büroring.

Kontakt
BBV Domke e.K.
Wolfgang R. Domke
Rudolf-Diesel-Straße 16
53859 Niederkassel
(0228) 971380
bbv-domke@ck-bonn.de
http://www.bbv-shop.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/20-jahre-bbv-domke-20-produkte-mit-jubilaeumsrabatt/

Essilor bringt Brillengläser mit AMI Förder- und Lagertechnik auf den Weg

Führender Hersteller im Segment Augenoptik setzt auf effiziente Versandprozesse mit Lösungen von AMI

Luckenbach, 11. Februar 2015 – Die Essilor GmbH ( www.essilor.de ) hat sich auf die Entwicklung, Herstellung und Personalisierung von Brillengläsern spezialisiert. Täglich verlassen im Durchschnitt 20.000-25.000 Aufträge das Haus. Ein derartiger Durchsatz erfordert reibungslose Prozesse und eine entsprechende Qualitätssicherung. Aus diesem Grund hat sich Essilor für den Einsatz von Sortern mit Kettenausschleusern der AMI Förder- und Lagertechnik GmbH ( www.ami-foerdertechnik.de ) entschieden.

Essilor gilt als der innovativste Anbieter im Bereich der Augenoptik und ist auf fünf Kontinenten vertreten. Das Unternehmen bietet mit Varilux®, Crizal®, Xperio®, OptifogTM und Essilor führende Marken an Brillengläsern für Kurz-, Weitsichtigkeit und Presbyopie. Darüber hinaus entwickelt und vertreibt Essilor Instrumente sowie Serviceleistungen für Augenoptiker.

„Um dauerhaft an der Spitze dieses Marktes agieren zu können, ist eine hohe Effizienz in der gesamten Supply Chain erforderlich. Wir passen im Zuge dessen auch unsere Logistiklösungen immer wieder dem neuesten Stand der Technik an. Auch im Bereich Verpackung und Versand bedarf es daher ausgefeilter Systeme, die kurze Lieferzeiten bei hoher Zuverlässigkeit und Qualität sicherstellen“, erklärt Klaus-Dieter Muttke bei Essilor.

Verpackung und Versand im Griff
Aus diesem Grund führte Essilor unter anderem neue Lieferscheine ein. Das Format erlaubte jedoch keine störungsfreie Führung durch den bis dato eingesetzten Sorter. Es waren demnach zusätzliche Ziele erforderlich. Denn durch die Änderung des Lieferscheinformates musste ein Mindestabstand der Päckchen eingehalten werden und ein Schrägziehen sollte vermieden werden. Die Motoren der Auswerfer waren nicht mehr lieferbar, was neue Auswerfer erforderlich machte.

Daher entschied sich das Unternehmen für neue Sorter mit Kettenausschleusern als Retrofit des bestehenden Sorters mit Erweiterungen. Diese Lösung wurde von der AMI Förder- und Lagertechnik GmbH entwickelt und implementiert. Umgesetzt haben die Verantwortlichen dabei eine Erweiterung der Sorterziele auf eine zweite Ebene sowie die Erneuerung des Auflegebandes und den Austausch der Kettenauswerfer.

Die Implementierung erfolgte in drei Schritten. Zunächst umfasste dies die Erweiterung um zwölf neue Ziele in einer neuen zweiten Ebene. Im Anschluss erfolgte die Erneuerung des Auflegebandes mit zwölf neuen Arbeitsplätzen und im letzten Schritt der Austausch der bereits vorhandenen zwanzig Kettenauswerfer. Der Umbau und Austausch wurden im laufenden Betrieb, jeweils an den Wochenenden, vorgenommen. Denn der laufende Betrieb durfte nicht behindert werden und die neuen Komponenten mussten mit den alten Komponenten im Parallelbetrieb laufen.

Durch die Umstellung auf die AMI-Lösung können die neuen Lieferscheine künftig problemlos über den Sorter geführt werden. Zudem hat sich die Performance des Sorters um ca. 10-15 Prozent erhöht und die Fehlerrate reduziert. Durch einen flexiblen Aufbau der neuen Komponenten sind jederzeit einfache Änderungen und Erweiterungen möglich, so dass das Unternehmen auch für zukünftige Anforderungen gerüstet ist.

Die AMI Förder- und Lagertechnik GmbH mit Sitz in Luckenbach wurde 1987 gegründet und verfügt über rund 100 Mitarbeiter. AMI hat sich auf Förderanlagen für den Materialfluss spezialisiert – vom Wareneingang über die Fertigung, Kommissionierung und Endkontrolle bis hin zum Versand. Dies umfasst sowohl Komponenten für die Automatisierung als auch Lösungen für die Leicht- und Schwerlastfördertechnik für Lasten zwischen 1 Gramm und 10 Tonnen. AMI bietet dabei die Planung, Konstruktion, Fertigung sowie Montage der Maschinen und Anlagen aus einer Hand. Neben der Realisierung von schlüsselfertigen Förderanlagen übernimmt das Unternehmen auch die Erweiterung bestehender Anlagen – ganz gleich, von welchem Hersteller und ob es sich um manuelle, teil- oder vollautomatisierte Lösungen handelt. Auch die Implementierung eines Materialflussrechners, eines Lagerverwaltungsrechners, eines Datennetzwerks oder eines Warenwirtschaftssystems gehört zum Leistungsspektrum. Der Kundenstamm besteht aus renommierten Unternehmen sämtlicher Branchen wie DHL, Birkenstock, Continental, PHOENIX Pharmahandel, Sanicare, REWE, Fujitsu Technology Solutions, Porsche Logistik, Daimler, Orsay und dm. www.ami-foerdertechnik.de

Firmenkontakt
AMI Förder- und Lagertechnik GmbH
Bärbel Kempf
Leystraße 27
57629 Luckenbach
+49 (0)2662-9565-0
baerbel.kempf@ami-foerdertechnik.de
http://www.ami-foerdertechnik.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
+49 (0)211-9717977-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/essilor-bringt-brillenglaeser-mit-ami-foerder-und-lagertechnik-auf-den-weg/