Verbesserte Performance und reduzierte Betriebskosten: Cambium Networks launcht neue Wi-Fi-6-Produkte

Access Points mit SDR, Multi-Gigabit-Switches und cloudbasierte Management-Tools München/Rolling Meadows, USA, 10. Juli 2020 – Der Netzwerkspezialist Cambium Networks präsentiert seine neuen Wi-Fi-6-Produkte, darunter zwei Wireless Access Points und sechs Multi-Gigabit-Switches. Darüber hinaus wurde die cloudbasierte Netzwerkplanungssoftware erweitert. Die neuen Produkte basieren auf einer Software-Defined-Radio (SDR)-Architektur, die die Wi-Fi-Geschwindigkeit erheblich verbessert und gleichzeitig die Betriebskosten um bis zu 30 % senkt. Die Produkte ermöglichen eine noch größere Anzahl simultaner Videostreams sowie gleichzeitiger Benutzer und eignen sich dadurch optimal für Unternehmen, Bürogebäude, Einzelhändler, Schulen, Apartmentkomplexe und Smart Cities. Managed Service Provider und Reseller können somit vielseitigere und wettbewerbsfähigere Services anbieten. „Unternehmen…

Intelligente Netzwerktechnik

Industrie 4.0 – Wie sich die Geschäftswelt verändert Die intelligente Vernetzung in einem Unternehmen im Sinn der Industrie 4.0 bietet hohe Chancen auf Kostenreduzierung, Umsatzsteigerung und langfristiges Wachstum. Die Backens Systems GmbH aus Hilden unterstützt Unternehmen auf dem Weg in die moderne Zukunft, in der Systeme eigenständig kommunizieren, sich das Licht bei Dunkelheit automatisch einschaltet oder eine Maschine selbstständig Material nachbestellt. „Was früher fast nach Science Fiction klang, ist heute bereits im Alltag vieler Unternehmen angekommen“, erklärt der Technikexperte Dirk Backens, der dieses Jahr 25-jähriges Unternehmerjubiläum feiert. Mit den ganzheitlichen und modernen Netzwerklösungen der Backens Systems GmbH lassen sich Sicherheit…

Handlungsfähig bleiben in der Corona-Krise: Stabile Beschaffungsprozesse mit Online-Fertiger FACTUREE

Digitalisierung, Automatisierung und Vernetzung als einzige Lösung: Großes Fertigungsnetzwerk bietet freie Kapazitäten und kurze Lieferzeiten Stabile Beschaffungsprozesse mit Online-Fertiger FACTUREE Berlin, 20. März 2020 – Das Coronavirus legt nicht nur das öffentliche Leben weitgehend lahm, sondern auch Teile der Industrie. Mit weitreichenden Folgen. Viele produzierende Unternehmen geraten massiv unter Druck. Sie können auf Grund von geschlossenen Grenzen, abgeschnittenen Nachschubwegen sowie Quarantäne-Maßnahmen nicht wie gewohnt produzieren. Die logische Konsequenz: Die Teilebeschaffung über ein Online-Fertigungsnetzwerk. Der Online-Fertiger FACTUREE ( www.facturee.de) verzeichnet derzeit eine massiv steigende Nachfrage. Denn das Berliner Unternehmen, das über ein stetig wachsendes weltweites Netzwerk an Fertigungspartnern (derzeit über 500)…

I4.0-Pionier Dieter Meuser ist neuer Geschäftsführer der IoTOS GmbH

Industrie 4.0- und Cloud-Pionier tritt in die Geschäftsführung des Anbieters von IIoT-Lösungen ein Dieter Meuser, neuer Geschäftsführender Gesellschafter der IoTOS GmbH Limburg a. d. Lahn, 30. September 2019 – Der Industrie 4.0- und Cloud-Experte Dieter Meuser ist seit dem 01.09.2019 Geschäftsführer der IoTOS GmbH, ein Anbieter von Cloud-basierten industriellen IoT-Anwendungen. Dieter Meuser hat sich als Gründer und CTO eines weltweit führenden MES-Herstellers einen Namen gemacht. Für die IoTOS GmbH entwickelt er nun gemeinsam mit seinem Team Strategien und Lösungen, um der Industrie den einfachen Zugang zum Industrial Internet of Things zu ermöglichen. Dieter Meuser widmete sich bereits im Jahr 1998…

in-GmbH liefert IoT- und Integrationsplattform für Transferprojekt ArePron der TU Darmstadt

Steigerung der Ressourceneffizienz durch intelligente, standortübergreifende Vernetzung von Produktionssystemen Rückseite des ArePron Bauteils Konstanz, 5. September 2019 – Das Vorhandene besser nutzen: Für Fabriken gewinnt die Ressourceneffizienz zunehmend an Bedeutung. Oftmals werden dabei jedoch Produktionsprozesse nur isoliert betrachtet, anstatt über die gesamte Supply-Chain hinweg. Die Datengrundlage für eine Übersicht über Einsatzmengen von Ressourcen entlang der Wertschöpfungskette ist oftmals lückenhaft oder gar nicht vorhanden. Die TU Darmstadt hat daher das Transferprojekt ArePron ins Leben gerufen. Ziel ist die Bewertung der Ressourceneffizienz durch die intelligente, standortübergreifende Vernetzung von Produktionssystemen. Die in-integrierte informationssysteme GmbH ( www.in-gmbh.de) stellt für dieses Projekt ihre IoT- und…

Peplink-Distributor Vitel lädt zum TechDay in München ein

Sichere Vernetzung mit Peplink – Kosten sparen und höchste Bandbreiten mit SD-WAN Nadir Yilmaz, Geschäftsführer der Vitel GmbH Unterschleißheim/München, 16.07.2019 – Der Value-Added-Distributor Vitel veranstaltet zusammen mit dem Hersteller Peplink am Mittwoch, den 18.09.2019 ab 10:00 Uhr im Pschorr in München seinen ersten TechDay. Im Fokus steht die hochsichere Kommunikation über SD-WAN und das damit verbundene Einsparpotenzial. Dabei werden neueste Geräte und Technologien zur Standortvernetzung sowie für den Bereich der mobilen Übertragungstechnik vorgestellt. Das Event richtet sich an Unternehmensvertreter aus unterschiedlichsten Bereichen. Im Verlauf der Veranstaltung erhalten die Teilnehmer unter anderem praxisnahe Einblicke in die vielfältigen Einsatzszenarien dieser Vernetzungstechnologie. Dazu…

iTAC stellt neue Generation ihres Manufacturing Execution Systems und Workbench vor

iTAC.MES.Suite 9.20.00 unterstützt noch stärker die Vernetzung, Automatisierung und Analyse von Produktionsprozessen iTAC.MES.Suite 9.20.00 unterstützt Vernetzung, Automatisierung und Analyse von Produktionsprozessen Montabaur, 15. Juli 2019 – Die iTAC Software AG ( www.itacsoftware.de) stellt das neue Release ihres Manufacturing Execution Systems (MES) vor. Die iTAC.MES.Suite 9.20.00 unterstützt Unternehmen dabei, die Transparenz und Effizienz von Fertigungsabläufen zu erhöhen. So beinhaltet das MES unter anderem neue Features zur Auftragsfeinplanung sowie Steuerung und Automatisierung von Prozessen. Mit dem Release wird außerdem die iTAC.Workbench, ein browserbasiertes Framework zur Einbindung beliebiger HTML5-konformer Anwendungen, gelauncht. Damit legt iTAC verstärkt den Fokus auf Plattformunabhängigkeit, Flexibilität, Mobile-Fähigkeit, Usability und…

Tech Mahindra mit neuem Standort in Dresden

Lokalisierungsstrategie für optimale Kundenunterstützung bei Digitalisierung, Automatisierung und Vernetzung Marcel Buchner, Country Manager Germany & Austria Tech Mahindra (Bildquelle: Tech Mahindra Group) Juni 2019: Tech Mahindra, ein führender Anbieter von Services und Lösungen für die digitale Transformation, IT, Netzwerke, Consulting & Engineering Services, setzt seine Lokalisierungsstrategie fort: Vor Kurzem hat das Unternehmen eine Niederlassung in Dresden eröffnet. Hier sind rund 150 Mitarbeiter tätig, die überwiegend aus der Region kommen. Der Fokus liegt auf deutschsprachigen Business Process Services. Erst Anfang des Jahres startete Tech Mahindra mit einem Büro in Leipzig, 2018 wurde die Niederlassung in München mit dem Forschungs- und Entwicklungszentrum…

Peplink-Distributor Vitel arbeitet mit patentierter VPN-Bündelungstechnik SpeedFusion

Zuverlässige Vernetzung ohne Unterbrechungen mit SD-WAN In vielen Bereichen wie beispielsweise im Fußball sind stabile Netzwerkverbindungen unerlässlich: Woche für Woche fiebern Millionen Fans den Spielen der Bundesliga entgegen. Um ihnen auch außerhalb des Stadions ein möglichst gutes Live-Empfinden zu vermitteln, müssen sämtliche Verzögerungen oder gar Verbindungsunterbrechungen der Übertragung vermieden werden. Die in der SpeedFusion-Technologie integrierte WAN-Verbindungsfehlererkennung wirkt auftretenden Problemen entgegen und stellt VPNs mit zuverlässiger Standortvernetzung bereit. Sichere Datenübertragung Bei der SpeedFusion-Technologie wird über das Diffie-Hellmann-Schlüsselaustauschprotokoll eine sichere WAN-zu-WAN-Verbindung hergestellt und Perfect Forward Secrecy gewährleistet. Mittels der vorliegenden Schlüssel werden die weiterzuleitenden Daten in Form eines kryptographischen AES-Algorithmus geschützt, der…

Elektronikfabrik Limtronik wird mit Audits zu IATF 16949 und ISO 14001 Automotive-Anforderungen gerecht

EMS-Dienstleister setzt hohe Umweltrichtlinien und Automobilstandards in der smarten Produktion um Gerd Ohl, Geschäftsführer der Limtronik GmbH Limburg, 17. Mai 2019 – Die Baugruppenfertigung, unter anderem für den Automotive-Bereich, unterliegt einer zunehmenden Komplexität und steigenden Anforderungen an die Bauteil- und Lötqualität. Der EMS-Spezialist und JDM-Partner Limtronik GmbH ( www.limtronik.de) erhielt aktuell die Rezertifizierung der IATF 16949-Norm sowie der ISO 14001. So agiert das Unternehmen am deutschen Standort in Limburg a. d. Lahn weiterhin nach den hohen Richtlinien der internationalen Umweltmanagementnorm ISO 14001 und des Automobilstandards IATF 16949. Diese beiden Zertifizierungen unterstreichen und fördern die Qualitätssicherung der Prozesse in der smarten…

Datenintegration 5.0: Lobster zeigt Trends der Digitalisierung

Docker-Technologie und leichtgewichtige Virtualisierung, HTML5-Frontend, Multidevice-Fähigkeit, Voice-Steuerung mit Alexa und Plattform-Technologie: Lobster zeigt Digitalisierung am Beispiel der standardisierten Datenintegration und des SCM 160 Kunden und zwei Tage hochkarätiges Programm: Lobster zeigte die Trends der Digitalisierung (Bildquelle: @ Lobster GmbH, Pöcking) Es war ein Feuerwerk neuer Technologien und Ansätze: Auf den Lobster-Tagen am 10. und 11. Oktober 2018 zeigte Lobster, der Spezialist für standardisierte Datenintegration und des voll integrierten Supply Chain Managements, vor mehr als 160 Anwendern im Schloss Tutzing am Starnberger See die Zukunft der Digitalisierung. Besonders die überzeugenden Vorträge der Digitalverantwortlichen von Lufthansa, Steinhoff International und Storck legten eindrucksvoll…

conplement AG übernimmt SPiiD GmbH

Umfassende Embedded-Kompetenz für IoT-Anwendungen Nürnberg, 14. Dezember 2017. Der Nürnberger Digitalisierungsspezialist conplement AG hat zum 11. Oktober 2017 die SPiiD GmbH aus Cadolzburg nach mehrjähriger erfolgreicher Kooperation übernommen. Frau Britta Waligora, COO der conplement AG, wird neben dem bisherigen Geschäftsführer Peter Prochazka Geschäftsführerin der SPiiD GmbH. Mit dem Kauf des innovativen Technologieunternehmens baut die conplement AG ihre Kompetenz bei der hardwarenahen Softwareentwicklung weiter aus. SPiiD hat sich auf elektronische und elektromechanische Embedded-Systemlösungen spezialisiert und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in den verschiedensten Branchen, darunter Automobilindustrie, Unterhaltungselektronik oder Medizintechnik. Das Leistungsspektrum des Unternehmens umfasst alle Phasen der Systementwicklung, vom Anforderungsmanagement (Requirements Engineering)…