Schlagwort: vernetzte Autos

Freie Straßen

Mit Carsharing und intelligenten Autos kein Problem

Freie Straßen

Zeit und Benzin sparen: Deutsche Verbraucher setzen auf vernetzte Autos und Carsharing. (Bildquelle: @Commerz Finanz GmbH)

München, 8. September 2016: Smart Mobility. Strong Economy. Das ist das Thema der Europäischen Mobilitätswoche vom 16. bis 22. September 2016. Passend dazu hat die Commerz Finanz GmbH im Rahmen einer Studienreihe die deutschen Verbraucher gefragt: Was erhoffen Sie sich vom intelligenten Auto?

Wichtig ist den Deutschen vor allem eines: Die vernetzten Autos sollen den Stadtverkehr in der Innenstadt entlasten. Neben umweltfreundlichen Fahrzeugen und Tipps, um Zeit zu sparen, finden die Verbraucher vor allem Carsharing Optionen interessant. Sie erwarten, dass sie in der Zukunft sogar fahrerlos unterwegs sein können. Vollautonome Autos werden die Mobilität in den Städten komplett verändern.

Das Automobilbarometer 2016 – International und das Konsumbarometer 2016 – Europa ( https://studien.commerzfinanz.com ) basieren auf repräsentativen Verbraucherfragungen im Auftrag der Commerz Finanz GmbH. Die Infografik zeigt die Studienergebnisse zu den Themen vernetztes Fahren, Carsharing und autonomes Auto.

Zeichen: 975

Über die Studien:
Das Automobilbarometer 2016 – International untersucht die Perspektive der Verbraucher auf das vernetzte und autonome Auto. Neben den Erwartungen und Wünschen werden auch die mit dem intelligenten Fahrzeug verbundenen Bedenken genauer beleuchtet. Die Studie wird von der Commerz Finanz GmbH herausgegeben und wurde in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungs- und Beratungsunternehmen BIPE realisiert. Sie basiert auf einer repräsentativen Online-Befragung, die TNS-Sofres im Juli 2015 durchgeführt hat. Zu Wort kamen dabei mehr als 8.500 Verbraucher aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Polen, Portugal, Spanien, der Türkei sowie Japan, den USA, Brasilien, China und Südafrika.
Schon heute sind viele Konsumenten im besten Alter: Rund ein Drittel der europäischen Verbraucher ist bereits zwischen 50 und 75 Jahren alt. Doch wie sieht der Alltag der Generation 50+ aus? Kaufen sie anders ein als die Jüngeren? Von wem lassen sie sich beraten, und wie beeinflusst Werbung die Kaufentscheidung? Das Konsumbarometer 2016 – Europa rückt diese Fragen in den Fokus. Herausgegeben wird das Konsumbarometer jährlich von der Commerz Finanz GmbH, die es in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungs- und Beratungsunternehmen BIPE realisiert. Die Datenerhebung führte TNS-Sofres im November 2015 mithilfe einer internetbasierten Verbraucherbefragung durch. Als repräsentative Stichprobe wurden mehr als 10.500 Verbraucher aus Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Polen, Portugal, Rumänien, der Slowakei, Spanien, der Tschechischen Republik und Ungarn befragt.

Über die Commerz Finanz GmbH:
Die Commerz Finanz GmbH ist ein Gemeinschaftsunternehmen der BNP Paribas Personal Finance S.A. und der Commerzbank AG. Im Unternehmensfokus steht die Vergabe von Konsumentenkrediten, insbesondere die Absatzfinanzierung im stationären Handel sowie im E-Commerce. Das Produktportfolio umfasst Ratenkredite, Kartenprodukte mit Verfügungsrahmen und endfällige Kredite. Vertriebspartner sind Handelsunternehmen jeder Größe, Banken und Versicherungen. Die Commerz Finanz GmbH vereint die langjährige Erfahrung und Tradition ihrer Anteilseigner mit Innovationskraft und Flexibilität.

Kontakt
Commerz Finanz GmbH
Corinna Kranke
Schwanthalerstraße 31
80336 München
089 – 55 11 33 28
presse@commerzfinanz.com
https://studien.commerzfinanz.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/freie-strassen-2/

Freie Straßen

Mit Carsharing und intelligenten Autos kein Problem

Freie Straßen

Zeit und Benzin sparen: Deutsche Verbraucher setzen auf vernetzte Autos und Carsharing. (Bildquelle: @Commerz Finanz GmbH)

München, 8. September 2016: Smart Mobility. Strong Economy. Das ist das Thema der Europäischen Mobilitätswoche vom 16. bis 22. September 2016. Passend dazu hat die Commerz Finanz GmbH im Rahmen einer Studienreihe die deutschen Verbraucher gefragt: Was erhoffen Sie sich vom intelligenten Auto?

Wichtig ist den Deutschen vor allem eines: Die vernetzten Autos sollen den Stadtverkehr in der Innenstadt entlasten. Neben umweltfreundlichen Fahrzeugen und Tipps, um Zeit zu sparen, finden die Verbraucher vor allem Carsharing Optionen interessant. Sie erwarten, dass sie in der Zukunft sogar fahrerlos unterwegs sein können. Vollautonome Autos werden die Mobilität in den Städten komplett verändern.

Das Automobilbarometer 2016 – International und das Konsumbarometer 2016 – Europa ( https://studien.commerzfinanz.com ) basieren auf repräsentativen Verbraucherfragungen im Auftrag der Commerz Finanz GmbH. Die Infografik zeigt die Studienergebnisse zu den Themen vernetztes Fahren, Carsharing und autonomes Auto.

Zeichen: 975

Über die Studien:
Das Automobilbarometer 2016 – International untersucht die Perspektive der Verbraucher auf das vernetzte und autonome Auto. Neben den Erwartungen und Wünschen werden auch die mit dem intelligenten Fahrzeug verbundenen Bedenken genauer beleuchtet. Die Studie wird von der Commerz Finanz GmbH herausgegeben und wurde in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungs- und Beratungsunternehmen BIPE realisiert. Sie basiert auf einer repräsentativen Online-Befragung, die TNS-Sofres im Juli 2015 durchgeführt hat. Zu Wort kamen dabei mehr als 8.500 Verbraucher aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Polen, Portugal, Spanien, der Türkei sowie Japan, den USA, Brasilien, China und Südafrika.
Schon heute sind viele Konsumenten im besten Alter: Rund ein Drittel der europäischen Verbraucher ist bereits zwischen 50 und 75 Jahren alt. Doch wie sieht der Alltag der Generation 50+ aus? Kaufen sie anders ein als die Jüngeren? Von wem lassen sie sich beraten, und wie beeinflusst Werbung die Kaufentscheidung? Das Konsumbarometer 2016 – Europa rückt diese Fragen in den Fokus. Herausgegeben wird das Konsumbarometer jährlich von der Commerz Finanz GmbH, die es in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungs- und Beratungsunternehmen BIPE realisiert. Die Datenerhebung führte TNS-Sofres im November 2015 mithilfe einer internetbasierten Verbraucherbefragung durch. Als repräsentative Stichprobe wurden mehr als 10.500 Verbraucher aus Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Polen, Portugal, Rumänien, der Slowakei, Spanien, der Tschechischen Republik und Ungarn befragt.

Über die Commerz Finanz GmbH:
Die Commerz Finanz GmbH ist ein Gemeinschaftsunternehmen der BNP Paribas Personal Finance S.A. und der Commerzbank AG. Im Unternehmensfokus steht die Vergabe von Konsumentenkrediten, insbesondere die Absatzfinanzierung im stationären Handel sowie im E-Commerce. Das Produktportfolio umfasst Ratenkredite, Kartenprodukte mit Verfügungsrahmen und endfällige Kredite. Vertriebspartner sind Handelsunternehmen jeder Größe, Banken und Versicherungen. Die Commerz Finanz GmbH vereint die langjährige Erfahrung und Tradition ihrer Anteilseigner mit Innovationskraft und Flexibilität.

Kontakt
Commerz Finanz GmbH
Corinna Kranke
Schwanthalerstraße 31
80336 München
089 – 55 11 33 28
presse@commerzfinanz.com
https://studien.commerzfinanz.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/freie-strassen/

HUAWEI und Shanghai GM fördern die Entwicklung vernetzter Autos

Düsseldorf, 22. Juli 2015 – HUAWEI, einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen, und Shanghai General Motors (GM) arbeiten zusammen, um die Entwicklung vernetzter Autos zu fördern.

Laut Kooperationsvereinbarung wird die Telematik-Lösung von HUAWEI künftig in ausgewählten Fahrzeugen von GM vorinstalliert sein. Die Lösung bietet intelligente Services, darunter 4G Netzwerkkonnektivität, Location Based Services (LBS), automatisches Orten von Mobiltelefonen, automatische Nothilfe und Fernlenkung.

„Nach Smartphones entwickeln sich Fahrzeuge immer mehr zum nächsten Smart Device. HUAWEIs Ziel ist es, eine Funktion für Netzwerkkommunikation zu entwickeln, die die Vernetzung aller Dinge realisiert“, so Richard Yu, Chief Executive Office der HUAWEI Consumer Business Group. „Unsere langjährige Erfahrung und Expertise im Bereich Smart Devices sowie unsere Zusammenarbeit mit Branchenpartnern wie Shanghai GM bilden den Grundstock dafür, Verbrauchern eine Smart Car-Erfahrung der besonderen Art zu bieten.“

Shanghai GM ist eine von Chinas einflussreichsten Joint Venture-Marken und führender Joint Venture-Hersteller. Das Unternehmen verkauft Fahrzeuge der Marken Chevrolet, Buick und Cadillac in China. Anfang 2015 wurden über zehn Millionen Fahrzeuge dieser Marken in China verkauft. Die strategische Partnerschaft mit Shanghai GM markiert einen weiteren Meilenstein für HUAWEI und repräsentiert den ersten umfassenden Einsatz der HUAWEI Telematik-Lösung in Produkten einer hochkarätigen Joint Venture-Automarke.

Ein Branchenreport von Telefonica belegt, dass 90 Prozent aller Autos bis zum Jahr 2020 mit dem Internet vernetzt sein werden – vorausgesetzt, Netzwerkkonnektivität wird künftig eine Standardkonfiguration für Fahrzeuge. Ziel von HUAWEI ist es, die Entwicklung und das Wachstum der Telematik-Branche maßgeblich voranzutreiben und dabei wirksam die Expertise in den Bereichen Mobile Communications, Smartphones und Wearables einzusetzen.

Telefónica: Connected Car Industy Report 2014, http://multisite-blog.digital.telefonica.com.s3.amazonaws.com/wp-content/uploads/2014/07/Telefonica-Connected_Car_Report_2014-Final-en.pdf

HUAWEI ist einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen. Rund um den Globus arbeitet HUAWEI mit den 46 größten Unternehmen aus dem Telekommunikationsbereich zusammen und bereits heute nutzt ein Drittel der Weltbevölkerung eine Lösung oder ein Produkt des Unternehmens. In über 170 Ländern beschäftigt HUAWEI mehr als 170.000 Mitarbeiter – davon über 44% im Bereich Forschung und Entwicklung. Von der Gründung 1987 bis heute wächst das noch junge Unternehmen stetig. Das internationale Geschäft ist der entscheidende Wachstumsmotor – Europa und insbesondere Deutschland kommen dabei eine Schlüsselrolle zu. In Düsseldorf befindet sich daher auch die Europazentrale. In Deutschland ist das Unternehmen seit 2001 aktiv und hat mittlerweile über 1.800 Mitarbeiter an 18 Standorten. Mit den Bereichen Carrier Network und Enterprise Business sowie Consumer Business deckt HUAWEI auch auf dem deutschen Markt seine gesamte Angebotspalette ab. Seit dem Einstieg in den Smartphonemarkt in 2011 mit eigenem Brand hat es die HUAWEI Consumer Business Group bis heute geschafft zu den beliebtesten und besten Smartphoneherstellern weltweit zu gehören. Dies bestätigt auch die Platzierung unter den Best Global Brands 2014. Im Bereich der Telekommunikationsendgeräte bietet HUAWEI ein breites Portfolio: Vom Surfstick über DSL-Modems bis hin zu Tablets und Wearables, vom einfachen Telefon bis zum High-End- Smartphone. Kunden von HUAWEI sollen sich keine Gedanken über technische Daten machen müssen, sondern ein Produkt bekommen, das ihnen genug Leistung und aktuelle Technik zur Verfügung stellt – zum bestmöglichen Preis.

Firmenkontakt
HUAWEI TECHNOLOGIES
Kathrin Widmayr
Hansaallee 205
40549 Düsseldorf
+ 49 162 2047631
Kathrin.Widmayr@huawei.com
http://www.huawei.com/de/

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies
Nicole Stück
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+ 49 (0) 69 9736218
HUAWEI.PR@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/huawei-und-shanghai-gm-foerdern-die-entwicklung-vernetzter-autos/