Schlagwort: Verein

Hieb- und stichfeste Kassenprüfung verhindert Streitigkeiten im Verein

Leinfelden-Echterdingen, den 05.12.2019. Grund für Streitigkeiten in Vereinen ist häufig die Verwendung von Geldern. Eine solide Prüfung ist deshalb in vielen Satzungen vorgeschrieben.

Zum Gelingen einer Hauptversammlung leistet eine Kassenprüfung durch kompetente Prüfer einen wichtigen Beitrag. Kassenprüfer können von den Vereinsmitgliedern gewählt werden. Eine Alternative ist es, die Kassenprüfung an einen externen Dienstleister auszulagern. Paragraf 27 (3) und 666 (BGB) verpflichten Vereine dazu, Einnahmen und Ausgaben aufzuzeichnen und die dazugehörigen Belege aufzubewahren. Die Mitglieder müssen zudem regelmäßig über die aktuelle finanzielle Situation informiert werden. Zudem muss die Steuererklärung rechtzeitig eingereicht und Steuern termingerecht bezahlt werden.

Auf der Webseite kassenprüfung-verein.de bietet das Unternehmen Bähr Social Consulting individuell für Vereine zugeschnittene Beratungen und Kassenprüfungen an.

Ein erfahrener Betriebswirt des Unternehmens Bähr Social Consulting begleitet die Kassenprüfung und bietet zudem ein umfangreiches kaufmännisches Beratungspaket inklusive zahlreicher Serviceleistungen an. Der Experte nimmt es Vereinen ab, sich mit gesetzlichen Bestimmungen auseinanderzusetzen, da er weiß, welche Faktoren bei Kassenprüfungen relevant sind. Das Ergebnis der Prüfung durch Bähr Social Consulting ist hieb- und stichfest. Es hält garantiert jeder Betriebsprüfung stand.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass bei Kassenprüfungen Aufgaben und Nachbesserungen erledigt werden müssen. Diese werden vom Betriebsprüfer an den Ansprechpartner im Verein weitergeleitet. Stellt der Prüfer eine vertretbare Ordnungsmäßigkeit fest, stellt er dem Verein ein Testat aus, welches bescheinigt, dass die Buchführung und die Kasse ordnungsgemäß geprüft wurden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Bähr GbR
Herr A. Bähr
Kronenstraße 18
70771 Leinfelden-Echterdingen
Deutschland

fon ..: 071172248834
web ..: http://www.kassenprüfung-verein.de
email : info@kassenprüfung-verein.de

Kaufmännische Beratung für soziale Einrichtungen. Kassenprüfung für Vereine, Verbände, Stiftungen oder gemeinnützige Gesellschaften. Alles rund um die Themen der Rücklagenbildung, Erhaltung der Gemeinnützigkeit, Auflagen von Zuschussgebern, Einnahmenoptimierung und Erstellung von Verwendungsnachweisen. Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Bähr GbR
Herr A. Bähr
Kronenstraße 18
70771 Leinfelden-Echterdingen

fon ..: 071172248834
web ..: http://www.kassenprüfung-verein.de
email : info@kassenprüfung-verein.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hieb-und-stichfeste-kassenpruefung-verhindert-streitigkeiten-im-verein/

Grundschule, Bildung – Millionen Kinder gehen nicht zur Schule

Die ärmsten Länder der Welt liegen auf ihrem steinigen Weg zu einer annähernd chancengerechten und im besten Fall hochwertigen Bildung weit zurück.

Grundschule, Bildung - Millionen Kinder gehen nicht zur Schule

(Bildquelle: CC0 pixabay – ArtsyBee)

Auch heutzutage ist Bildung ein unerreichbares Recht für Millionen von Kindern weltweit. 759 Millionen Erwachsene sind des Lesens und Schreibens unkundig, was auch dazu führt das sie weder für sich noch für ihre Kinder über ein Aufstiegsbewusstsein verfügen. Viele Kinder, die keinerlei Zugriff auf Bildung haben, werden dadurch Opfer von Marginalisierung und ungleicher Behandlung, Ausbeutung, bis hin zur Sklaverei.

In vielen Entwicklungsländern, aber auch in entwickelten Ländern, haben oftmals Kinder keinen Zugang zu Bildung was auf Ungleichheiten mit unterschiedlichen Faktoren beruht, die auf Geschlecht oder gesundheitlichem und kulturellem Hintergrund (ethnische Herkunft, Volksgruppen, Sprache, Religion,) basieren. Diese Kinder befinden sich heute am Rand des Bildungssystems, weswegen sie nicht von den Lernprozessen profitieren können, die für ihre intellektuelle und soziale Entwicklung unerlässlich sind. Doch dazu kommt unmittelbar auch die Rolle in der Gesellschaft, denn ungebildete Menschen müssen ein Leben in Armut fristen, mit allen Grausamkeiten die ein derartiges Schicksal mit sich bringt. Viele Schwellen- und Drittländer haben nicht die notwendigen finanziellen Mittel, um Schulen zu bauen, dringend erforderliche Materialien zu beschaffen oder die entsprechenden Lehrer zu engagieren. Viele der zugesagten Mittel der internationalen Gemeinschaft sind meistens kaum ausreichend, um allen Kindern Bildung gewähren zu können.

264.education, ist ein Schritt der eine Spur hinterlässt

Wir bauen Schulen. Gebildete Kinder haben die Macht, ihr Land und die Welt in einen besseren Ort zu verwandeln. Warren Buffett hat einmal gesagt, dass alles Gute, was in seinem Leben passiert ist, auf die Tatsache zurückzuführen ist, dass er im richtigen Land geboren wurde. 264.education, kurz 264, möchte jedem Kind eine faire Chance im Leben bieten – unabhängig davon, wo es geboren wird. Dazu bauen wir Schulen auf der ganzen Welt.

Besser zusammen

Seien Sie Teil eines inspirierenden Teams von Menschen aus der ganzen Welt. Wir kommen zusammen, um die Zukunft weniger glücklicher Kinder zu verändern. Zeigen Sie echte Wirkung, indem Sie in den Bergen Nepals unterrichten, Steine bewegen, um eine Schule in Uganda zu gründen, oder einfach beim Sammeln von Spenden in Ihrem eigenen Land helfen. Mach mit bei einer Revolution für immer.

100 Prozent Hilfe die 100 prozentig direkt im Projekt ankommen

1 EUR entspricht 1 EUR. Mangel an Bildung ist die Hauptursache für Armut in Entwicklungsländern. Wenn wir anderen wirklich helfen wollen, müssen wir in die zukünftigen Generationen dieser Länder investieren. Mit 264.education wird aus einem gespendeten EURO genau ein EURO für die Kinder.

Als schlanke Organisation halten wir die Verwaltungskosten so gering wie möglich und decken sie aus unserem eigenen persönlichen Budget ab. Auf diese Weise können wir 100% Ihres Spendenbetrags weitergeben.

Ja, wir brauchen Spenden, das ist keine Frage, wir freuen uns über Hilfe und Engagement, aber jeder Cent zählt, damit Kinder nicht fliehen müssen, damit Bildung die bösen Geister der Vergangenheit vertreibt, dazu haben wir eine IBAN: DE41 7002 2200 0020 4549 62 und eine BIC: FDDODEMMXXX

Danke, lieber Freund …

Vereinsnummer: VR 207791, 264.education e.V.

Kontakt
264.education e.V.
Christoph Findelsberger
Weiherfeld 9F
85456 Wartenberg
+4915208804444
hi@264.education
https://www.264.education/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/grundschule-bildung-millionen-kinder-gehen-nicht-zur-schule/

Kostenfreier Test: Vereinssoftware von Campai

Mit Campai den Alltag im Verein entspannt organisieren und automatisieren

Kostenfreier Test: Vereinssoftware von Campai

Vereine leisten oft Großes in der Betreuung ihrer Mitglieder, der Jugendarbeit und dem Zusammenleben im Ort. Jene, die den Verein am Leben halten und verwalten, machen das in der Regel ehrenamtlich. Neben dem Beruf und der Familie ist das viel Arbeit und kann zu Stress führen.
Campai möchte das ändern und bietet allen Vereinen an, ihre Software kostenfrei zu testen.
Was Campai deinem Verein zu bieten hat
Mit Campai kannst du all das automatisch erledigen, was dir deine wertvolle Zeit raubt. Konkret hast du eine vollstände Mitgliederverwaltung mit den folgenden Funktionen integriert:
-Erfasse Mitgliederdaten
-Ordne sie in Gruppen ein
-Erfasse Zahlungen von Beiträgen
-Kommuniziere mit den Mitgliedern
-Speichere Jubiläen und Ehrungen ein und plane sie
-Gib Bearbeitungsrechte an Mitglieder und teile so die anfallende Arbeit auf
-Gewinne online neue Mitglieder – ganz ohne Papier
-Verwalte SEPA-Lastschriftmandate
-Speichere Briefe, E-Mails und Co bequem in der Cloud und greife von überall darauf zu
-Echtzeitdaten zu versendeten E-Mails (Öffnungsrate, Klickrate & mehr)
-Eine komplette Abrechnung aller Zahlungen
-Automatische, doppelte Buchführung
-Komplett DSGVO-konform
-Eine App für alle Mitglieder
-Erstelle Umfragen für deine Mitglieder
Mit Campai wird das Vereinsleben einfach und lebendig. Lästige Themen wie die Buchhaltung, die Erstellung der EÜR und das Einhalten der Datenschutzbestimmungen, gehören der Vergangenheit an.
Die Gesellschaft ist längst digital und jeder besitzt ein Smartphone. Es ist an der Zeit, dass auch dein Verein digital wird und seine Mitglieder ständig dort erreicht, wo diese sind: Am Smartphone.
Campai hilft zudem dabei, die einzelnen Mitglieder stärker in das Vereinsleben zu integrieren und Aufgaben verschiedenen Nutzern zuzuordnen.
Der Gründer des Unternehmens, Alexander Adam, ist in der Gründerszene bekannt. Er entwickelte designer.io, einen Adobe Illustrator, der online verwendet werden konnte. Das technisch sehr ausgereifte Projekt verkaufe er im Jahre 2018 an Corel. Anschließend widmete er sich mit seiner nun freigewordenen Zeit und dem eingenommenen Kapital der Aufgabe die Probleme im Vereinswesen zu lösen. Dabei geht er innovative Wege und bietet Vereinen die Möglichkeit von den veralteten Softwarelösungen auf dem Markt wegzukommen.
Das Anlegen des Vereinsprofils in Campai ist leicht und innerhalb weniger Minuten erledigt. Campai kann von kleinen Vereinen und großen Organisationen verwendet werden. Nach dem kostenfreien Test richtet sich der Preis nach der Anzahl der Mitglieder und beginnt bereits bei 0,08EUR/Mitglied. So passt sich Campai stets an Veränderungen im Verein an und begleitet euch auf eurem Weg.
Melde dich jetzt zum kostenfreien Test an unter: https://campai.com

Die Campai GmbH ist ein Softwareanbieter, der sich an Vereine richtet. Die Campai GmbH macht Vereinen die Organisation, Kommunikation und Buchhaltung leichter und automatisiert viele Aufgaben kosteneffizient und inuitiv bedienbar.

Kontakt
Campai GmbH
Alexander Adam
Klosterstraße 44
10179 Berlin
030 403 639 730
info@campai.com
https://campai.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kostenfreier-test-vereinssoftware-von-campai/

Kinder stärken – Zukunft sichern

Der Kiwanis Distrikt Deutschland setzt sich auch im neuen Amtsjahr mit Begeisterung für die Kinder dieser Erde ein.

Kinder stärken - Zukunft sichern

Hermann Büsing (2. von links vorne) mit seinem Vorstandsteam 2019/2020

Es ist in jedem Jahr wieder spannend – Ein Vorstand übergibt die Geschicke von Kiwanis Deutschland an den nächsten. Den Vorsitz übernimmt ab Oktober 2019 Hermann Büsing, der sich für die Kiwanis-Familie vor allem eines wünscht: „Eine vertrauensvolle, gute und wertschätzende Zusammenarbeit.“ Denn nur mit Freude und Toleranz könne man sich richtig auf die kiwanische Mission konzentrieren, Kindern in der Region und auf der ganzen Welt ein besseres Leben zu ermöglichen.

Für sein Amtsjahr hat Governor Hermann Büsing einige Ziele. Innerhalb der Organisation möchte er vor allem die Freundschaft stärken und die Kiwanis-Familie vergrößern. Dazu müsse man „auch mal andere Wege gehen“, erklärte der Governor auf der ersten Versammlung des erweiterten Vorstandes. Besonders wichtig ist ihm die Gewalt-Prävention. Büsing ruft deshalb alle deutschen Kiwanis Clubs auf, im Herbst 2020 ein Projekt zu diesem Thema zu unterstützen. Damit soll sowohl finanzielle Hilfe geleistet als auch Aufmerksamkeit auf die Gewalt an Kindern gelenkt werden.

Kiwanis Deutschland ist eine Organisation mit etwa 3000 Mitgliedern in fast 140 Clubs, die sich für das Wohl der Kinder in der Region und weltweit einsetzt. Der Dachverband Kiwanis International ist nach UNICEF die größte Kinderhilfsorganisation mit Sitz in Indianapolis, USA. Somit gehört Kiwanis Deutschland zu einem großen Netzwerk, das Kinder fördert und schützt. Dazu gehört auch die Zusammenarbeit mit UNICEF im Kampf gegen mütterlichen und frühkindlichen Tetanus. Durch den Kiwanis Children’s Fund kann Kiwanis außerdem schnelle Hilfe leisten, wenn nötig – etwa nach Naturkatastrophen.
Weitere Informationen gibt es auf www.kiwanis.de

Kiwanis Deutschland ist eine Charity-Organisation, die sich für Kinder in Deutschland und auf der ganzen Welt einsetzt. Als eigener Distrikt von Kiwanis International ist Kiwanis Deutschland Teil des zweitgrößten Kinderhilfswerkes der Welt, mit knapp 600.000 Freiwilligen – zum Wohle der Kinder, der Freundschaft und des gegenseitigen Respektes.

Kontakt
Kiwanis Deutschland e.V.
Stefanie Uhrig
Am Schöllenberg 10
64711 Erbach
06062-3882
stefanie.uhrig@kc-erbach.de
http://www.kiwanis-germany.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kinder-staerken-zukunft-sichern/

Delfine holen kranken Jungen aus dem Rollstuhl

„Krebskranke Kinder in Not e.V.“ erfüllt Herzenswünsche

Delfine holen kranken Jungen aus dem Rollstuhl

Katharina Stahn schwimmt mit Ben und einem Delfin (Bildquelle: @Krebskranke Kinder in Not e.V.)

Curvy Model Katharina Stahn begleitet Ben zur Delfintherapie nach Miami
8-Jähriger steht wieder auf eigenen Beinen

Jessen, 16. Mai 2019. Ben ist acht Jahre alt. In seinem kurzen Leben wurde er bereits vor große Herausforderungen gestellt: Von Geburt an ist er querschnittsgelähmt und verbringt sein ganzes Leben im Rollstuhl. Nachdem ihm aus schulmedizinischer Sicht keine Aussicht auf Besserung mehr gemacht werden konnte, setzte der entschlossene Junge all seine Hoffnungen auf eine Delfintherapie. Diesen Herzenswunsch erfüllte ihm und seiner Mutter das Curvy Model Katharina Stahn mit ihrem Verein Krebskranke Kinder in Not e.V. ( http://www.krebskranke-kinder-in-not.de).

Stahn kümmerte sich im Vorfeld um die gesamte Organisation der Reise. Bereits vier Kindern ermöglichte ihr Verein vor Ben diese spezielle Therapie, aber dieses Mal konnte sie zum ersten Mal selbst dabei sein und erleben, was für eine besondere Wirkung die intelligenten Tiere auf die kleinen Patienten ausüben. Bereits nach wenigen Tagen zeigten sich erste Fortschritte bei Ben und er überraschte schließlich alle, als er sagte, dass er den Delfin an seinen Füßen spüren konnte. Doch damit nicht genug: Inzwischen ist nicht nur das Gefühl in seinen Beinen zurück, sondern er kann auch ohne Hilfe aus dem Rollstuhl aufstehen und einige Schritte laufen. Eine Entwicklung, die bei Bens Diagnose außergewöhnlich ist, ihm aber nun das nötige Selbstbewusstsein gibt, noch ganz viele weitere Schritte zu gehen…

Die umtriebige Jessenerin Katharina Stahn engagiert sich mit ihrem Verein seit nunmehr knapp zehn Jahren für krebskranke Kinder. Um ihnen derartige Therapien und andere Herzenswünsche wie z.B. Reisen nach New York oder auch ein Meet & Greet mit ihren Stars wie George Ezra, Pietro Lombardi und vielen anderen zu realisieren, holt sie sich Prominente wie auch Unternehmer mit an Bord. Auch andere Wünsche, wie z.B. eine Nintendo Switch oder ein Handy, werden gern erfüllt. Die Leipziger Momox GmbH hat den jungen Patienten beispielsweise eine ganze Kiste voll mit Kinderfilmen zur Verfügung gestellt. Hinzu kommt eine alle zwei Jahre stattfindende Spendengala, die ebenfalls einen großen Anteil daran hat, den Kleinsten ihre Herzenswünsche zu erfüllen und für ganz besondere Erinnerungen zu sorgen.

„Ich bin total überwältigt und glücklich darüber, wie sehr die Delfintherapie Bens Leben verändert hat“, sagte Katharina Stahn. Sie führt aus: „So etwas zu erleben, gibt eine ganz besondere Motivation, noch viel mehr Kindern zu helfen und ihnen Therapien zu ermöglichen, die andernfalls keine Option wären. Durch meine Tätigkeit als Model habe ich Gelegenheit, vielen Menschen von den Schicksalen kleiner Menschen zu berichten und sie dazu zu bewegen, den Verein zu unterstützen und Kindern damit ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.“

Allen Helfern, Sponsoren und den Vereinsmitgliedern möchte ich an dieser Stelle ganz herzlich dafür danken, dass vielen Kindern und ihren Familien geholfen werden kann.

Über Katharina Stahn:
Schon im zarten Alter von vier Jahren übte die heute 1,80 Meter große Jessenerin das perfekte Posen vor dem Spiegel – in Mamas Schuhen und viel zu großen Kleidern. 17 Jahre später ging der Kindheitstraum von Katharina als Profi-Model in Erfüllung. Nach absolvierter Ausbildung folgten Bookings und vielseitige Engagements für Werbung, Fotoshootings und Musikvideo-Produktionen. Neben der Karriere richtet das vielseitig geprägte Model ihr besonderes Augenmerk auch auf ein nachhaltiges soziales Engagement. Mit dem von ihr gegründeten Verein für krebskranke Kinder unterstützt Katharina Familien, Kliniken und Hospize. http://www.katharina-stahn.com

Über Krebskranke Kinder in Not e.V.:
Der Verein Krebskranke Kinder in Not e.V. unterstützt internationale Kinderhilfsprojekte und arbeitet in Kooperation mit Familien, Kliniken und Hospizen. Der Verein bietet den Familien vielseitig Unterstützung und erfüllt Kindern ihre Herzenswünsche.

https://www.facebook.com/pages/Krebskranke-Kinder-in-Not-eV/111168742253891

Firmenkontakt
Krebskranke Kinder in Not e.V.
Katharina Stahn
Mühlberger Straße 11
06917 Jessen
0173 / 621 30 49
krebskranke-kinder-in-not@web.de
https://www.krebskranke-kinder-in-not.de

Pressekontakt
m3 PR
Maren Fliegner
Pufendorfstraße 6b
10249 Berlin
030 / 23 45 66 75
info@m3-pr.de
https://www.m3pr.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/delfine-holen-kranken-jungen-aus-dem-rollstuhl/

Kiwanis strahlt weiter!

Die Mitgliederversammlung des Kiwanis Distrikts Deutschland e.V. und das Rahmenprogramm brachten viele Highlights und Motivation für das kommende Amtsjahr.

Kiwanis strahlt weiter!

Die „Convention-Kids“ werden nach einem großartigen Tag im Wunderland Kalkar verabschiedet.

Unter dem Motto „Kiwanis strahlt“ trafen sich Vertreter der Kiwanis Clubs aus ganz Deutschland im (niemals aktiv gewesenen) Atomkraftwerk in Kalkar, jetzt ein Hotel und Vergnügungspark. Governor 2018/2019, Axel Götze-Rohen, hatte es sich zur Aufgabe gemacht, das Treffen so frisch und produktiv zu machen wie noch nie – und hatte Erfolg!

Angefangen damit, dass die Teilnehmer Kinder aus dem SOS Kinderdorf Kleve, dem St. Elisabeth Kinderheim in Emmerich, dem Kinderdorf in Duisburg und vom Immersatt Kinder- und Jugendtisch in Duisburg einladen konnten, einen Tag im Wunderland Kalkar zu verbringen. So hatten über 200 Kinder den ganzen Samstag Spaß und wurden am Ende mit Scout-Turnbeuteln der Unternehmensgruppe Steilmann von den Kiwaniern verabschiedet.

Dazu kam die Verleihung des Kiwanis Preises. Hier durften sich gleich mehrere Organisationen freuen:
1. Immersatt Kinder- und Jugendtisch e.V., Duisburg – 5.000 Euro
2. Malteser-Jugend Moers – 1.000 Euro
3. Jugendrotkreuz Alpen – 1.000 Euro
4. Jugendrotkreuz Xanten-Sonsbeck – 1.000 Euro
5. Dom Musikschule Xanten – 1.000 Euro
6. Jugendspielgemeinschaft Borussia Veen und Viktoria Alpen – 500 Euro
7. Kinder- und Jugendfeuerwehr Kalkar – 500 Euro
8. Der Key-Club Wittenberg erhielt den mit 1.000 Euro dotierten Sonderpreis der Kiwanis-Stiftung. (kiwanis-stiftung.de) 270.000 Schülerinnen und Schüler sind weltweit in Key-Clubs engagiert. ( www.keyclub.org)

Dank einer kurzen, aber produktiven Hauptversammlung blieb am Nachmittag noch Zeit für das Forum Kinderrechte. Der Anlass: Kiwanis Deutschland ist Anfang des Jahres der „National Coalition – Netzwerk zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention“ beigetreten. Auf der Convention moderierte Axel Götze-Rohen nun einen Dialog zu dem Thema mit Vertretern aus der Politik und verschiedenen Organisationen: Staatssekretär Andreas Bothe (Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen), Prof. Dr. Gaby Flösser (1. Vorsitzende des Deutschen Kinderschutzbundes NRW), Julia Selle (Büroleiterin Düsseldorf von SOS Kinderdörfer weltweit), Anne Lütkes (Vorstandsvorsitzende des Vereins Kinderfreundliche Kommunen und Vizepräsidentin des Deutschen Kinderhilfswerks), Detlef Dzembritzki (Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen), Dr. Sebastian Sedlmayr (Leiter „Politik, Kinderrechte und Bildung“ bei UNICEF Deutschland) und Nicole Elshoff (Immersatt Kinder- und Jugendtisch e.V. in Duisburg).

Auch die eigentliche Mitgliederversammlung war erfolgreich. Unter anderem steht nun der Distrikt-Vorstand für das kommende Amtsjahr 2019/2020 fest. Der werdende Governor Hermann Büsing wird dabei ab dem 1. Oktober von seinem geschäftsführendem Vorstand (Governor elect Eric Meurer-Eichberg, Vice Governor Karl-Wilhelm Groß, District Treasurer Ralf-Otto Gogolinski, Immediate Past-Governor Axel Götze-Rohen und District Secretary Alexander Thiemer), sowie den Bereichssprechern, Lt. Governors der Divisionen und verschiedenen District Chairs unterstützt.

Bis Ende September leitet Axel Götze-Rohen den Distrikt weiter, getreu seinem Motto „Wachsen.Freuen.Helfen.“ Den Schwung, den er bisher schon generiert hat, werden die Kiwanier mitnehmen in Hermann Büsings Amtszeit, mit seinem Wahlspruch „Kinder stärken – Zukunft sichern.“

Informationen über Kiwanis, unsere Ziele und den Distrikt Deutschland gibt es auf www.kiwanis-germany.de

Kiwanis Deutschland ist eine Charity-Organisation, die sich für Kinder in Deutschland und auf der ganzen Welt einsetzt. Als eigener Distrikt von Kiwanis International ist Kiwanis Deutschland Teil des zweitgrößten Kinderhilfswerkes der Welt, mit knapp 600.000 Freiwilligen – zum Wohle der Kinder, der Freundschaft und des gegenseitigen Respektes.

Kontakt
Kiwanis Deutschland e.V.
Stefanie Uhrig
Am Schöllenberg 10
64711 Erbach
06062-3882
stefanie.uhrig@kc-erbach.de
http://www.kiwanis-germany.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kiwanis-strahlt-weiter/

SmartHome Award 2017 – Die Nominierten stehen fest!

SmartHome Award 2017 - Die Nominierten stehen fest!

SmartHome Deutschland Award 2017

Die Spannung steigt: Pro Kategorie hat die SmartHome Deutschland-Jury die besten drei Einreichungen veröffentlicht. Bei vier Kategorien heißt das: 12 Bewerber können sich ab sofort ganz besonders auf die Preisverleihung am 30. Mai in Berlin freuen! Und: 2017 gibt“s auch einen Sonderpreis.
Berlin, der 26. April 2017 – Wie jedes Jahr wird auch diesmal die Verkündung der Nominierungen von den zahlreichen Bewerbern um den SmartHome Deutschland Award mit Spannung erwartet. Und nachdem es sich die Jury unter den vielen spannenden Einreichungen mit einer sehr schwer getan hat, kommt diese Verkündung in 2017 mit ein wenig Verzögerung. Also wollen wir nun keine Zeit mehr verlieren und die Nominierten für den SmartHome Deutschland Award 2017 in den vier Kategorien „besten Produkt“, bestes realisiertes Projekt“, „bestes SmartHome Start-Up“ und „beste studentische Arbeit“ verkünden.

Die Reihenfolge der Nennung lässt KEINE Rückschlüsse auf die tatsächliche Platzierung am 30. Mai zu.

Kategorie „Bestes Produkt“
-Firma neusta NEXT GmbH & Co. KG mit dem Produkt „COQON – Smart Living“
-Firma JUNG – Albrecht Jung GmbH & Co. KG mit dem Produkt „Den Sonnenuntergang ins Kinderzimmer holen“
-Firma ioBroker mit dem Produkt „Smart Home vom ioBroker“

Kategorie „Bestes realisiertes Projekt“
-Firma 3P-Engineering GmbH & Co. KG mit dem Projekt „Active Home Living – Wohnen auf Autopilot“
-Firma JAEGER Wohn- & Gebäudeintelligenz mit dem Projekt „Das Haus mit Köpfchen und Offenheit“
-Firma iHaus AG mit dem Projekt „Die smarten und intelligenten Wohnwelten von iHaus“

Kategorie „Bestes SmartHome Start-Up“
-Firma E-Necker aus Wien mit Online KNX Schulungen
-Firma eplan1.1, Ingenieurbüro für innovative Elektroplanung mbH aus Gnarrenburg
-Firma Nuki Home Solutions aus Granz mit dem „Türschloss der Zukunft“

Kategorie „Beste studentische Arbeit“
-Kevin Willers von der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin mit „Smart Camping“
-Eine Gruppe von acht Studenten der Technischen Universität München mit „Effizientem Energiemanagement im privaten Haushalt“
-Max Dallüge von der Technischen Hochschule Wildau mit „SmartHome-Lösung für Hörgeschädigte und Gehörlose“

Sonderpreis des Vorstands!
Manchmal gibt es Produkte und Systemlösungen, die eventuell von Start-Ups oder Studierenden entwickelt wurden und keiner Kategorie eindeutig zuzuordnen sind. Diese Einreichungen laufen Gefahr, nicht entsprechend ihrer Leistung und ihres Nutzens gewürdigt zu werden. In diesen seltenen Fällen vergibt der Vorstand des SmartHome Initiative Deutschland e.V. auf Vorschlag der Jury-Leitung einen Sonderpreis. So ist es 2017. Den Sonderpreis des Vorstands erhält:
-Cindy Quaas von der Erwin Renz Metallwarenfabrik GmbH & Co. KG für die „Paketkastenanlage mit elektronischer Steuerung“

Wir gratulieren den zwölf Nominierten plus Sonderpreis an dieser Stelle schon mal herzlich! In jedem Fall ist allein die Nominierung zu den SmartHome Deutschland Awards ein Gewinn und eine wichtige Auszeichnung!
Wir freuen uns ganz besonders darauf, am 30. Mai in Berlin die Preise in Bronze, Silber und Gold verleihen zu dürfen!

Bewertungsprozess: Das sind die Kriterien der Top-Jury
Die Jury, unter anderem bestehend aus Professoren der Gebäudetechnik und Wohntelematik, Chefredakteuren namhafter Fachzeitschriften und Geschäftsführern von Branchenführern, richtet ihr Augenmerk bei der Evaluierung der Einreichungen vor allem auf folgende Punkte: Wie innovativ sind Produkt, Projekt oder Unternehmen? Sind die Kandidaten für den Massenmerkt geeignet? Sind sie geeignet, als Vorbild zu fungieren? Verbessern sie Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort? Und nutzen sie Standard-Schnittstellen, um Gewerke-übergreifende Interoperabilität zu gewährleisten?

Großer Dank geht an die Award-Unterstützer
Wie jedes Jahr hat es der #SHD vor allem den Award-Partnern zu verdanken, dass eine solche Veranstaltung überhaupt realisierbar ist. Deshalb geht ein besonderer Dank an die Unterstützer:
-KNX Association (Gold-Partner)
-Arvato Bertelsmann (Silber-Partner)
-EnOcean Alliance (Bronze-Partner)

Über Deutschland hinaus gedacht: Irland ist Award-Partner
2017 gibt es eine große und bedeutende Neuerung: Als Partnerland ist Irland mit an Bord. Irland ergreift so wie Möglichkeit, eigene smarte Produkte über die Grenzen hinaus bekannt zu machen und den Horizont zu erweitern. Für die Gewinner von 2017 bedeutet die Partnerschaft, dass sie sich und ihre Produkte und Projekte ebenfalls dem irischen Markt präsentieren können. Der #SHD will mit dieser Partnerschaft erreichen, dass die SmartHome Branche nicht nur innerhalb der deutschen Grenzen wächst und sich vernetzt, sondern dies auch über die Grenzen hinaus geschehen kann. Für die kommenden Awards sind weitere Länderpartnerschaften geplant.
Mehr Informationen über den SmartHome Initiative Deutschland e.V. und den Award finden Sie auf der Website www.smarthome-deutschland.de.

Der SmartHome Initiative Deutschland e.V. ist ein bundesweit arbeitender Verband. Sein Hauptziel ist es, die Akteure der SmartHome Branche zu vernetzen und bei deren Arbeit zu unterstützen. Außerdem geht um es Aufklärungsarbeit rund um das Thema SmartHome, SmartLiving, SmartBuilding und AAL.

Firmenkontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Alexander Schaper
Rathausstraße 48
12105 Berlin
03060986243
as@smarthome-deutschland.de
http://www.smarthome-deutschland.de

Pressekontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Desiree Schneider
Rathausstraße 48
12105 Berlin
03060986243
ds@smarthome-deutschland.de
http://www.smarthome-deutschland.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/smarthome-award-2017-die-nominierten-stehen-fest/

Das Gute liegt so nah: #BIKEYGEES von Krüger & Seebach // Hatun-Sürücü-Preis 2017

Das Gute liegt so nah: #BIKEYGEES von Krüger & Seebach // Hatun-Sürücü-Preis 2017

(Mynewsdesk) Kästner sagte „Tue Gutes und rede darüber“. Manche machen einfach und tun Gutes – doch wir müssen darüber reden. Reden über #BIKEYGEESe.V. – die jetzt auch der Hatun-Sürücü-Preis 2017 bekamen. Seit gut einem Jahr bringen die Gründerinnen Annette Krüger und Dr. Anne Seebach geflüchteten Frauenin Berlin das Radfahren bei. Klingt einfach – ist es auch – doch bei genauer Betrachtung erkennt man gesellschaftliches Engagement par excellence.

Im Herbst 2015, zur Hochphase ankommender Schutzsuchender, halfen Annette Krüger undAnne Seebach, wie viele Ehrenamtliche, in Berlins Notunterkünften. Beide wollten mehr machen, effektiver helfen, Gutes tun und fanden schnell einen ganz eigenen Weg. Mit nur drei Fahrrädern, fünf Freundinnen und einem leeren Supermarktparkplatz gab es zuerst spontanen und dann immer organisierteren Fahrradunterricht für geflüchtete Frauen. Gemeinsam erfand man #BIKEYGEES –eine Kombination aus Fahrrad / Bike und Flüchtling / Refugees – die Aktion wurde ein voller Erfolg. Der Unterricht ist für ab Frauen ab 14 Jahre und Status, Herkunft sowie Religion sind dafür einerlei.

Mittlerweile haben Annette Krüger und Anne Seebach nicht nur einen eigenen gemeinnützigen Verein – sondern fast 300 Frauen können Dank #BIKEYGEES Radfahren. Zusätzlich wurden fast 50 Fahrräder und Sicherheitssets an Frauen übergeben. Die Fahrräder sind natürlich verkehrssicher und zu den Sets gehören Helm, Schloss, Korb, Verkehrsregeln und Bike-Map. Zu Praxis gehört auch Theorie, also bietet #BIKEYGEES kostenlose Reparatur-Kurse und mehrsprachigen Verkehrsunterricht.

#BIKEYGEES finanziert sich ausschließlich aus Spenden – gerade deswegen ist dieaktuelle Verleihung des Hatun-Sürücü-Preises einewillkommene Anerkennung. Dazu die Gründerinnen Annette Krüger & Anne Seebach: „Diese Auszeichnung ist ganzbesonders für uns und es ist eine tolle Wertschätzungfür unsere Arbeit. Gemeinsam können wir schnell underfolgreich mehr Freiräume für Frauen schaffen – in dieser Stadt und in den Herzen der Menschen. Wir brauchen mehr Mittel, vor allem Geld –aber nicht nur, um mehr Trainings anzubieten. Diese Anerkennung und die vielen dankbaren Frauen helfen uns, weiter zu wachsen.“

#BIKEYGEES vereint ganz unterschiedliche Aspekte wie Empowerment, Unabhängigkeit, CO2-neutrale Mobilität, Bewegung an der frischen Luft, Lebensfreude und gemeinsame Erfolgserlebnisse. Darüber hinaus schlägt #BIKEYGEES die Brücke zwischen körperlicher Bewegung, Ausgelassenheit und Freude zum aktiven Einsatz des neu erworbenen Sprachschatzes. Das gemeinsame Ziel führt zum Abbau von Berührungsängsten auf allen Seiten. Man kann nur wünschen, dass sich Unterstützung und auch Nachahmerinnen finden, um diese geniale Idee wachsen zu lassen.

Helfen Sie mit und berichten über #BIKEYGEES oder unterstützend Sie nach ihren Möglichkeiten.

www.bikeygees-berlin.org

https://www.facebook.com/bikeygeesberlin/

#BIKEYGEES e.V. // KONTAKT 

Annette Krüger //  annette@bikeygees.org

Anne Seebach //  anne@bikeygees.org

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Anne Jacobs

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/bphgb7

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/das-gute-liegt-so-nah-bikeygees-von-krueger-seebach-hatun-sueruecue-preis-2017-33662

Als freie Journalistin ist Anne Jacobs weltweit am Start. Sie betreut insbesondere auch Wirtschaftsthemen in Berlin, arbeitet für Mitglieder des deutschen Bundestages und ist gut mit Kulturthemen und Europa vertraut. Komplizierte Sachverhalte verständlich darstellen – das kann sie. Und sie ist kreativ und erfolgreich bei der Realisierung eines öffentlichkeitswirksamen Grundrauschens. 

Firmenkontakt
Anne Jacobs
Anne Jacobs
Wolliner Str. 16 A
10435 Berlin
0174 878 5351
dialog@annejacobs.de
http://www.themenportal.de/kultur/das-gute-liegt-so-nah-bikeygees-von-krueger-seebach-hatun-sueruecue-preis-2017-33662

Pressekontakt
Anne Jacobs
Anne Jacobs
Wolliner Str. 16 A
10435 Berlin
0174 878 5351
dialog@annejacobs.de
http://shortpr.com/bphgb7

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/das-gute-liegt-so-nah-bikeygees-von-krueger-seebach-hatun-sueruecue-preis-2017/

Neues vom Verein Frauen und Schule Hessen e.V.

Generationenwechsel im Vorstand

Neues vom Verein Frauen und Schule Hessen e.V.

K. Pauli, S. Röse, U. Neidhardt, A. Förster mit M. Huttel und D. Kröll (scheidende Vorsitzende)

Generationenwechsel beim Verein Frauen und Schule Hessen e.V.

Am 7. Februar fand die erste Vorstandssitzung des Vereins Frauen und Schule Hessen e.V. unter neuer personeller Besetzung des Vorstands in Kassel statt. Alle drei Positionen der Vorsitzenden, der Stellvertreterin und der Kassenführerin sind seit Beginn des Jahres offiziell neu besetzt. Die bisherigen Vorstandsfrauen, die dem Verein seit vielen Jahren vorstanden, hatten sich aus Altersgründen und auf eigenen Wunsch aus der Vorstandsarbeit zurückgezogen.

Die neue Vorsitzende des seit 20 Jahren in Kassel ansässigen und dort auch stark vernetzten Vereins ist eine Wiesbadenerin. Diese Entscheidung fiel ganz bewusst zugunsten einer besseren Vernetzung der südhessischen mit den mittel- und nordhessischen Mitgliedsfrauen.

Der neue Vorstand setzt sich nun zusammen aus Dr. Ursula Neidhardt aus Wiesbaden (Vorsitzende), Sonja Röse aus Habichtswald (Stellvertreterin) und Anke Förster aus Fuldabrück (Kassenführerin). Tatkräftig unterstützt wird das Vorstandsteam von den kooptierten Mitfrauen Christina Leippold und Kerstin Pauli, beide aus Kassel. Alle fünf sind Lehrkräfte für unterschiedliche Schulformen.

Der Verein vertritt die Interessen von hessischen Lehrerinnen aller Schulformen sowie anderen an Schule Interessierten, z.B. Frauenbeauftragte, Mütter etc. Er mischt sich ein in aktuelle bildungspolitische Diskussionen und nutzt seinen Einfluss an Schaltstellen der Bildungsverwaltung und -politik.

Konkret für 2017 setzt sich der Verein folgende Ziele, wie es im Jahresrundbrief an die rund 70 Mitgliedsfrauen formuliert ist:
– Einbringen von frauenpolitischen Forderungen in die Bildungs- und Landespolitik
– Ausweitung und Intensivierung der Netzwerkarbeit in Südhessen
– Aktive Vertretung des Vereins im LandesFrauenRat Hessen
– Neugestaltung des Internetauftritts/ der Präsens im Internet
– Organisation eines Fortbildungsangebotes an jährlich wechselnden Standorten

Das diesjährige Fortbildungsangebot ist terminiert auf Samstag 16. September und wird mit einem Besuch der Documenta 2017 verknüpft sein. Die Fortbildung ist jeweils auch geöffnet für Frauen, die sich für die Vereinsarbeit interessieren, aber (noch) keine Mitgliedschaft besitzen.

In bewährter Tradition bleiben auch die Vorstandssitzungen geöffnet für Frauen, die sich ein Bild von der Vereinsarbeit machen wollen oder eigene Ideen und Impulse einbringen möchten. Die nächste Vorstandssitzung findet am Dienstagabend, 25. April 2017 in Kassel statt. (Emailanschrift: contact@frauenundschule-hessen.de)

Ansprechpartnerin für die Presse:
Frauen und Schule Hessen e.V.
Dr. Ursula Neidhardt
Weihergasse 5 b
65203 Wiesbaden
Tel. 0611 6900210
Email: neidhardtu@gmail.com

Gemeinnütziger Verein zur Verknüpfung und Vertretung bildungspolitischer und frauenpolitischer Interessen in der hessischen Landespolitik.

Kontakt
Frauen und Schule Hessen e.V.
Ursula Neidhardt
Weihergasse, 5 b 5 b
65203 Wiesbaden
06116900210
neidhardtu@gmail.com
http://www.frauenundschule-hessen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neues-vom-verein-frauen-und-schule-hessen-e-v/

Neuer GRD-Vorsitzender: Sigmar Solbach schützt Delfine

Der Schauspieler, passionierte Segler, Synchronsprecher und überzeugte Buddhist Sigmar Solbach wird Vorsitzender der Gesellschaft zur Rettung der Delphine.

Neuer GRD-Vorsitzender: Sigmar Solbach schützt Delfine

Sigmar Solbach. (Bildquelle: © Foto: barbara-volkmer.com)

Sigmar Solbach wird Nachfolger des dreimaligen Weltumseglers Rollo Gebhard, der den Münchner Delfin- und Meeresschutzverein 1991 nach seiner dritten Weltumseglung gegründet und bis zu seinem Tod 2013 geleitet hatte.

„Mit Rollo Gebhard verbindet mich nicht nur eine über mehrere Jahrzehnte dauernde Freundschaft und die Leidenschaft fürs Segeln, sondern auch die große Faszination, die Delfine auf uns Menschen haben. Wer einmal erlebt hat, wie sie uns anblicken, wie sie Beziehungen auf einer ganz besonderen Ebene aufbauen, der wird das nie wieder vergessen“, begründet Solbach sein neues Engagement.

Auf den Spuren des Weltumseglers
Nach seiner Schauspielausbildung an der Westfälischen Schauspielschule Bochum und ersten Theaterengagements etablierte sich Sigmar Solbach ab 1973 in über 90 Fernsehproduktionen als einer der erfolgreichsten deutschen Schauspieler. In der Hauptrolle des „Dr. Stefan Frank – der Arzt, dem die Frauen vertrauen“, wurde er zum beliebtesten Fernsehstar gewählt. Nach wie vor spielt er immer wieder Theater, das er als seine künstlerische Heimat betrachtet. Als Synchronsprecher hat er seine Stimme z.B. James Steward geliehen.

„Das ist schon wirklich besonders, dem großen Rollo Gebhard nachzufolgen“, freut sich der Schauspieler auf seine Aufgaben als Vorsitzender der GRD. Denn wie bei seinem Vorgänger ist einfach nur still dazusitzen auch für Sigmar Solbach nicht das Wahre. „Ich liebe Abenteuer, mit der Verantwortung der Führung eines Delfinschutzvereins ist jetzt ein neues dazugekommen.“

Sigmar Solbach am 22. Januar auf der boot Düsseldorf
Erstmals im Licht der Öffentlichkeit in seiner neuen Funktion als designierter Vorsitzender der GRD beantwortet Sigmar Solbach Fragen von Interessierten am Sonntag den 22. Januar um 15:00 Uhr auf der größten Wassersportmesse boot Düsseldorf am GRD-Stand D 94 in Halle 3.

GRD-Messe-Telefon am 21. und 22. Januar:
0179 – 101 62 69

Neuer GRD-Vorsitzender: Sigmar Solbach schützt Delfine

Erschüttert vom millionenfachen Sterben der Delfine in den Treibnetzen der Thunfischfänger gründete der dreimalige Weltumsegler Rollo Gebhard 1991 die GRD (Rollo Gebhard starb Ende 2013 im Alter von 92 Jahren). Seitdem schlossen sich über 95 % des deutschen Thunfischhandels dem SAFE-Programm für delfinsicher gefangenen Thunfisch an. Heute ist SAFE das umfassendste Delfinschutzprojekt der Welt.

Die Münchner Meeresschutzorganisation unterstützt weltweit Projekte und Aktionen für den Schutz wild lebender Delfine und Wale und den Erhalt ihrer Lebensräume oder führt diese durch:

– Kontrollprogramm für delfinsicheren Thunfisch/SAFE (Deutschland)
– Rettung der letzten Adria-Delfine (Kroatien)
– Delfin- und Meeresschutz in Peru – Paracas-Halbinsel
– Rotes Meer (Ägypten)
– Ponta do Ouro (Mosambik)
– Pottwale vor Dominica (Karibik)
– Delfin- und Walschutz vor La Gomera (Spanien)
– Citizen Science Programme

Die GRD ist als ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken dienende Körperschaft anerkannt. Wir arbeiten politisch unabhängig und finanzieren uns über Spenden und Förderbeiträge.

Kontakt
Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.
Ulrich Karlowski
Kornwegerstr. 37
81375 München
089-74160410
089-7416041
info@delphinschutz.org
http://www.delphinschutz.org

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neuer-grd-vorsitzender-sigmar-solbach-schuetzt-delfine/

Medi & Ator V erschienen

Die Mafia der Weihnachtsmediatoren

Medi & Ator V erschienen

(NL/3097550104) Viele haben schon sehnsüchtig darauf gewartet. Sie wissen, dass jedes Jahr zu Weihnachten eine neue Episode von Medi & Ator, zwei Mediatoren aus Leidenschaft, erscheint. Soeben hat der Mediatorenverband Integrierte Mediation die 5. Episode online gestellt (Siehe http://www.in-mediation.eu/medi-ator-die-weihnachtsmediation-v.).

Diesmal versuchen sich die beiden in der Politik. Sie erleben, wie ein Mediator zum Funktionär wird.

Schon zu Beginn der Geschichte wird darauf hingewisen, dass Ähnlichkeiten zu lebenden Personen oder existierenden Institutionen nur rein zufällig sein können. Urteilen Sie selbst ob das stimmt. Versetzen Sie sich in die Lage der professionellen Streitvermittler. Medi & Ator sind zusammengenommen ein Mediator. In ihren Geschichten belegen sie die inneren Auseinandersetzungen, die Motive und Hintergedanken, die ein Meditor besser nicht haben sollte, wenn er seine Rolle als Streitvermittler ernst nimmt und verinnerlicht hat.

Angefangen hat alles damit, dass der Autor, Arthur Trossen, seinen Studenten eine Lernhilfe geben wollte. Die Geschichten waren gut angekommen. Medi & Ator ist eine Persiflage, die nicht nur zum Lernen, sondern auch zum Erkennen und Sichwiederfinden dient. Sie ermöglicht einen kritischen Blick als Fiktion mit einem Augenzwinkern. Der Leser entscheidet ob und wo er Ähnlichkeiten mit lebenden Personen, existierenden Institutionen oder gar sich selbst erkennt.

Mit diesem Anspruch werden die Geschichten von Medi & Ator zum Spiegel der Gesellschaft. Diesmal mit dem Blick auf die Politik. Schauen Sie selbst, ob und wie Sie dabei der Mediation begegnen. Die aktuelle Episode „Die Mafia der Weihnachtsmediatoren“ zeigt, wie sich ein politisches Machtspiel hinter den altruistisch anmutenden Zielen versteckt. Sie erkennen, wie Meinungen entstehen und wie Fakten geschaffen werden für etwas, das niemand haben will, außer einigen Oligarchen. Interessanterweise sind es nicht die Oligarchen, sondern die Mitläufer, die die Fakten herstellen. Sie tun dies aus der Sorge, anderenfalls einen Zug zu verpassen. Ein echter Mediator würde auf das Spiel nicht hereinfallen – oder etwa doch?

In der 5. Episode der Geschichte von Medi & Ator gibt es wieder ein Happy End. Ob das im realen Leben auch möglich ist? Alle Episoden der leidenschaftlichen Mediatoren finden Sie hier: http://www.in-mediation.eu/magazin/rubriken/medi-ator. Viel erkenntnisreichen Spaß beim Lesen!

Integrierte Mediation ist ein Internationaler Mediatorenverband. Mit den Geschichten von Medi & Ator will er einen Beitrag leisten, das Bewusstsein für die Mediation zu schärfen und die Mediation als eine Möglichkeit des Friedlichen Miteinanders zu etablieren.

Firmenkontakt
Integrierte Mediation
Arthur Trossen
Im Mühlberg 39
57610 Altenkirchen
0170 5454091
office@in-mediation.eu
http://

Pressekontakt
Integrierte Mediation
Arthur Trossen
Im Mühlberg 39
57610 Altenkirchen
0170 5454091
office@in-mediation.eu
http://www.in-mediation.eu

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/medi-ator-v-erschienen/

ekoneo vermittelt Preisnachlässe an Gemeinnützige

Online-Plattform für Nonprofits ist zum 01.10.2016 gestartet

ekoneo vermittelt Preisnachlässe an Gemeinnützige

Mario & Benedikt – ekoneo

+++ Portalbetreiber verhandelt Preisnachlässe und gibt sie weiter +++ Das Angebot richtet sich an gemeinnützige Organisationen +++ Eigene Gewinne spendet ekoneo zu 100 Prozent an soziale Einrichtungen

Freiburg. Nach zwei Jahren Vorbereitung und vier Monaten Online-Testphase startete das Nonprofit-Portal ekoneo.de zum 01.10.2016. Die Seite bietet gemeinnützigen Organisationen wie beispielsweise Vereinen oder Stiftungen die Möglichkeit, viele Waren und Dienstleistungen deutlich vergünstigt einzukaufen. Die Nachlässe verhandelt ekoneo im Namen aller angemeldeten Nutzer und bündelt so deren Nachfrage.

Hinter dem Projekt steht das Startup prononpro UG mit Sitz in Freiburg – die Idee für das Konzept ekoneo entstand im Umfeld der Berliner Gründerszene. Und das Unternehmen selbst ist so sozial wie sein Produkt: Alle durch das Portal erwirtschafteten Gewinne aus gezahlten Provisionen gehen als Spende an gemeinnützige Organisationen.

Mit über 40 Partner-Unternehmen aus Bereichen wie Bürobedarf, Kommunikation, Mobilität und Energie geht das vorzugsweise ökologisch nachhaltige und fair gehandelte Angebot jetzt online. Interessierte Nutzer können sich mit dem Upload ihres Freistellungsbescheids legitimieren und auf der Seite registrieren.

Den beiden Gründern Benedikt Boll und Mario Kümmel ist es ein Anliegen, die oft begrenzten Budgets gemeinnütziger Organisationen zu stärken. Dabei greifen sie auch auf ihre eigenen Erfahrungen aus ehrenamtlicher Arbeit zurück. „Wir möchten den Großen, besonders aber den Kleinen, die häufig schwierige Beschaffungssituation erleichtern. Was einmal verhandelt ist, können dann Alle nutzen – das spart nicht nur Geld, sondern auch Zeit, die sie dann in ihre eigentlichen Ziele investieren können“, fasst Mario Kümmel die Vorteile von ekoneo.de zusammen.

ekoneo ist eine Online-Plattform für alle gemeinnützigen Nonprofit-Organisationen (Nonprofits) in Deutschland. Über die Plattform vermitteln wir den Nonprofits Preisnachlässe auf Waren und Dienstleistungen verschiedener Branchen. Die Angebotspalette der über ekoneo vermittelten Waren und Dienstleistungen ist breit gefächert und reicht von Branchen wie Öko-Energie, Bürobedarf und Druck über Kommunikation, Fahrzeuge und Versicherungen bis hin zu Fair-Trade-Lebensmitteln und Car-Sharing-Angeboten. Unser Online-Marktplatz ist für Gemeinnützige kostenlos nutzbar.
Berechtigt für eine Registrierung auf ekoneo sind alle gemeinnützigen Organisationen wie Vereine, Genossenschaften, Stiftungen oder gGmbH“s, die über einen aktuellen Freistellungsbescheid des Finanzamts verfügen.
Das Prinzip ist denkbar einfach. Anstatt dass jede Organisation bei Unternehmen nach einem günstigeren Preis anfragt, verhandeln wir im Namen aller Nonprofits in Deutschland günstige Preise für alle: einmal verhandelt – 1000fach nutzbar.
Für die Unternehmen ist eine Zusammenarbeit mir ekoneo ein einfacher wie innovativer Weg, neue Kunden zu gewinnen und sich gleichzeitig gesellschaftlich zu engagieren, indem sie gemeinnützige Organisationen durch Preisnachlässe unterstützen.
Neben Preisnachlässen bieten wir den Nonprofits auf unserer Plattform ekoneo auch Informationen und Hinweise zu Themen nachhaltiger Beschaffung an und geben einen Überblick über weitere bestehende Angebote für Nonprofits.
Unser Ziel ist es, Nonprofit-Organisationen zu neuen finanziellen und zeitlichen Ressourcen zu verhelfen, die sie für ihre gemeinnützige Zweckverwirklichung nutzen können und sie durch wertvolle Informationen in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen. Gleichzeitig wollen wir durch die Auswahl unserer Partnerunternehmen nachhaltiges Wirtschaften fördern. Deshalb möchten wir den Anteil nachhaltiger Unternehmen auf ekoneo stetig erhöhen.
Die Plattform ekoneo wird von dem Social Business prononpro betrieben, das 100% der Gewinne – nach Abzug aller anfallenden Kosten – an gemeinnützige Organisationen spenden wird.

Firmenkontakt
ekoneo (prononpro UG)
Benedikt Boll
Sternwaldstraße 1a
79102 Freiburg
01776768955
Benedikt.Boll@ekoneo.de
http://www.ekoneo.de

Pressekontakt
Jochen Lindenfeld Agentur für nachhaltige Kommunikation
Jochen Lindenfeld
Blankenheimer Straße 46
60529 Frankfurt am Main
069 3898 0924
069 9509 1860
jochen@lindenfeld.de
www.lindenfeld.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ekoneo-vermittelt-preisnachlaesse-an-gemeinnuetzige/

Sichere Hotspot-Lösung für Vereine und Non-Profit-Organisationen

– Einfache Installation durch vorkonfigurierte WLAN-Geräte
– Geregelter und sicherer Zugang ins Internet

Mit einem eigenen WLAN-Hotspot können Vereine und Non-Profit-Organisationen ihren Mitgliedern ab sofort einen einfachen und kostengünstigen Mehrwert bieten. Möglich wird das durch „WLAN im Verein“, dem neuen Produkt der Shyann Networks GmbH in Hamburg. Personalisierte Nutzungsbedingungen und individuelle Zugangscodes gewährleisten einen geregelten und sicheren Zugang ins Internet.

Ein freier Internetzugang außerhalb der eigenen vier Wände steht derzeit hoch im Kurs. Immer mehr Hotels, Restaurants, Bars und Cafes bieten kostenlose Hotspots an und investieren in die Zufriedenheit ihrer Gäste. Durch „WLAN im Verein“ haben jetzt Sportvereine, Verbände, Stiftungen, Bildungseinrichtungen oder Gemeinden diese Möglichkeit und können ihren Mitgliedern ab sofort mit einem eigenen WLAN-Hotspot einen sicheren Zugang ins Internet anbieten. Die Einrichtung des WLAN-Netzwerkes ist einfach. Die Vereine erhalten bereits vorkonfigurierte Geräte, sogenannte Access-Points, die sie durch das mitgelieferte Kabel mit ihrem normalen DSL-Anschluss verbinden. Die Access-Points koppeln sich automatisch mit der zentralen Verwaltungs-Konsole im Internet. Vereinsmitglieder haben anschließend die Möglichkeit, sich mit dem WLAN-Netzwerk zu verbinden. Hierzu geben die Nutzer einen Voucher-Code auf der für den Verein personalisierten Login-Seite ein und bestätigen die rechtssicheren Nutzungsbedingungen, um zeitlich begrenzt ins Internet zu gelangen. Die Ausgabe der Voucher-Codes erfolgt persönlich über den Verein. Somit besteht eine Kontrolle über die verbundenen Nutzer und die Nutzungsdauer, die im Vorfeld festgelegt wird.

Weitere Informationen erhalten Vereine auf

https://wlanimverein.de/

Hier steht ein Tarifrechner zur Verfügung, mit dem sich einfach und schnell ein individuelles Angebot kalkulieren lässt.

Die Shyann Networks GmbH plant, entwickelt und integriert professionelle WLAN- und Hotspot-Lösungen für Hotels und Gastronomie.

Kontakt
Shyann Networks GmbH
Markus Sander
Lederstraße 15
22525 Hamburg
+49 40 524700030
info@shyann.net
www.shyann.net

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sichere-hotspot-loesung-fuer-vereine-und-non-profit-organisationen/

FAlter e.V. Förderung von Potenzialen im Alter gegründet

Alt werden ist ein Lernprozess, der alle betrifft. Menschen in höherem Alter, haben dazu in der Regel etwas zu sagen. Der jetzt in Ludwigsburg gegründete Verein FAlter möchte mit seinem ersten Projekt „Kraftquellen“ dieses Wissen zugänglich machen.

Alt werden ist ein Lernprozess, der alle betrifft. Menschen in höherem Alter, haben dazu in der Regel etwas zu sagen. Der jetzt in Ludwigsburg gegründete Verein FAlter möchte mit seinem ersten Projekt „Kraftquellen“ dieses Wissen zugänglich machen.

Stuttgart/Ludwigsburg – „Alt werden ist nichts für Feiglinge“, heißt es bekanntlich. Menschen müssen mit zunehmendem Alter und bei nachlassenden Kräften oft dramatische Veränderungen bewältigen – zum Beispiel wenn ein Umzug ins Altenheim ansteht. Wie schaffen sie das? Welche Kraftquellen nutzen sie? „Frauen und Männer in dieser Lebensphase sind Fachleute fürs Älterwerden. Ihr Wissen darum, was hilft, die Herausforderungen des Alter(n)s zu meistern, kann für andere sehr wertvoll sein“, sagen Eike Ostendorf-Servissoglou und Sabine Babbel-Monzel, die angetreten sind, diese Schätze zu heben und zugänglich zu machen. Sie planen, Interviews zu führen, Texte, Fotos und Videos zu erstellen und zu veröffentlichen. Dafür haben sie bereits ein Profi-Team zusammengestellt. „Wir möchten die Beiträge in einem Internet-Blog sowie in einem gedruckten Newsletter fortlaufend veröffentlichen“, berichten sie. Später seien unter anderem ein Buch und Ausstellungen geplant.

Siebenköpfiger Vorstand gewählt
Um dieses Projekt, das den Namen „Kraftquellen“ tragen soll, sowie weitere Projekte und Angebote für ältere Menschen realisieren zu können, gründeten die Initiatorinnen gemeinsam mit zahlreichen Mitstreiterinnen und Mitstreitern am vergangenen Dienstag (28.06.2016) den Verein „FAlter Förderung von Potenzialen im Alter“. 15 Personen kamen zur Gründungsversammlung ins Blutsbruder2-Gründerhaus in Ludwigsburg-Poppenweiler. Neben Eike Ostendorf-Servissoglou (1. Vorsitzende), Sabine Babbel-Monzel (2. Vorsitzende) und Ingrid Gauß (Schatzmeisterin) ließen sich Sabine Abbenseth, Johanna Kösler, Bernd Lörz und Tobias Ulamec in den Vorstand wählen.

Unterstützung willkommen
„Unsere wichtigste Aufgabe ist es jetzt, Geldgeberinnen und Geldgeber für die Finanzierung unseres Projektes zu finden“, erklärten die Vorstandsmitglieder. Wer das Projekt unterstützen oder gerne Mitglied im Verein werden möchte, kann sich bei Eike Ostendorf-Servissoglou unter eos@eoscript.de oder 0711-65227930 melden.

FAlter e.V. – Förderung von Potenzialen im Alter ist ein Verein mit Sitz in Stuttgart, der es sich zum Ziel gesetzt hat, Maßnahmen und Aktivitäten mit und für ältere Menschen (Seniorinnen und Senioren) auch mit gesundheitlichen Einschränkungen oder Pflegebedürftigkeit zu fördern. Es geht dem Verein darum, für die Lebenssituation, persönliche Lebensbedingungen und Umfeldfaktoren alter Menschen zu sensibilisieren, ein öffentliches und gesellschaftliches Bewusstsein für das Alter als Phase des Lernens und der Weiterentwicklung zu schaffen, Kommunikation und Erfahrungsaustausch zwischen den Generationen zu fördern, gute Rahmenbedingungen für das Leben im Alter – auch mit gesundheitlichen Einschränkungen – zu thematisieren und zu diskutieren (Lebensqualität) sowie Kompetenzen in Netzwerken und Kooperationen zusammenzuführen.

Kontakt
eoscript Public Relations
Eike Ostendorf-Servisoglou
Löwen-Markt 8
70499 Stuttgart
0711-65227930
eos@eoscript.de
www.eoscript.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/falter-e-v-foerderung-von-potenzialen-im-alter-gegruendet/

Bewegung und Sport: So werden aus Ihren Räumen Bewegungslandschaften

timber – das flexibel anpassbare, offene Raumbausystem für den Bildungs- und Therapiebereich

Bewegung und Sport: So werden aus Ihren Räumen Bewegungslandschaften

So werden aus Ihren Räumen Bewegungslandschaften.

Bad Rodach, den 10.06.2016

Ausreichend Bewegung ist eine elementare Voraussetzung für ein gesundes Leben. Indem sie die Durchblutung fördert, die Leistungsfähigkeit unseres Gehirns steigert und Krankheiten vorbeugt, ist sie für unsere Gesundheit genauso bedeutend wie für unser Wohlbefinden. Umso wichtiger ist es, bereits in jungen Jahren Gegenmaßnahmen zu ergreifen und für jede Alters- und Zielgruppe ausreichend Bewegungsmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen.

In Kindergärten, Schulen, Vereinen und Therapieeinrichtungen gibt es häufig aber keinen Raum, der alle Voraussetzungen erfüllt und zum Beispiel tragende Wände und Decken enthält, an denen Kletterelemente und andere Geräte angebracht werden können. Doch selbst wenn geeignete Räumlichkeiten vorhanden sind, ergeben sich immer noch lange Auf- und Umbauzeiten, um den Kindern oder Patienten ein Bewegungsangebot zu bieten, das an ihre persönlichen Bedürfnisse angepasst ist.

Die Wehrfritz GmbH hat ein Bewegungsweltenkonzept entwickelt, das eine Lösung für all diese Probleme bietet: ein bewegter Raum für alle – mit dem offenen Raumbausystem timber. Es lässt sich innerhalb kürzester Zeit an komplett andere Nutzergruppen anpassen und in jedem verfügbaren Raum montieren.

Individuelle Konstruktionen mit zahlreichen Umbaumöglichkeiten sorgen für Abwechslung

Die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten von timber sind vielseitig und für alle räumlichen Gegebenheiten geeignet. So kann das Raumbausystem freistehend im Raum, an einer Wand oder raumfüllend zwischen zwei Wänden montiert werden. Durch die verzichtbare Montage an Decken oder Wänden ist bei der Planung eine Rücksichtnahme auf nicht-tragfähige Bauelemente überflüssig. Das Raumbausystem ermöglicht schnellen Zugang zu abwechslungsreicher Bewegung, es kann sofort und ohne zeitintensiven Aufbau genutzt werden. Ist jedoch ein Umbau erwünscht, sorgen die speziellen Schienensysteme dafür, dass dieser mit nur wenigen Handgriffen durchzuführen ist. Dadurch sind Individualität und Abwechslung nicht nur für eine bestimmte Altersstufe garantiert. Es ist zum Beispiel möglich, denselben Raum morgens für Kita- oder Kindergartenkinder zu nutzen und mittags Schülern anspruchsvollere Kletter- und Hangelmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen. Abends können Vereine den Raum dann zum gezielten Training nutzen. Nach dem Verstauen aller Elemente ist der Bewegungsbereich unter der Konstruktion wieder frei und kann zum Beispiel von Seniorengruppen in Anspruch genommen werden.
Die Nutzung durch mehrere Gruppen bietet viele Vorteile: Die Anschaffungskosten verteilen sich auf die verschiedenen Teilhaber und örtlichen Vereinen kann ein attraktiver Raum für Aktivitäten geboten werden.

Hohe Qualitäts- und Sicherheitsstandards sorgen für risikofreien Bewegungsspaß

Auf die qualitative Hochwertigkeit der Produkte wird bei der Planung der timber-Bewegungswelten genauso Wert gelegt wie auf die Sicherheit der Nutzer. Um diese zu gewährleisten, setzt die Wehrfritz GmbH auf geschultes Fachpersonal und arbeitet mit Statikern sowie externen Prüfinstituten zusammen. Die GS-Zertifizierung von timber beweist die erfolgreiche Umsetzung beider Aspekte. Balken und Pfosten werden durch die besondere Verarbeitung extrem belastbar. Ihre Tragfähigkeit beträgt an den schwächsten Stellen immer noch 500 kg. Somit sind sie stärker als gewöhnliches Vollholz und teilweise sogar Stahl. In der Herstellung wird nur vollkommen fehlerfreies Holz verwendet, was den Balken zusätzliche Stabilität verleiht und gleichzeitig für ein ebenmäßiges Aussehen sorgt, das sich in jeden Raum eingliedert.
Auch die Einbauteile des Raumbausystems besitzen ihrem Zweck entsprechend optimal angepasste Eigenschaften. So sind z.B. die einzigartigen digital bedruckten Kletterwände von Wehrfritz mit speziellen Beschichtungen versehen, die Material und Farbe zusätzlich an Stoßfestigkeit und Langlebigkeit verleihen und sie zudem pflegeleicht machen.
Einzigartig sind auch die mit timber zu realisierenden freistehenden Kletter- und Sprossenwände. Heruntergeklappt können sie sogar beidseitig bespielt werden, wodurch besondere und abwechslungsreiche Kletterlandschaften entstehen, die immer wieder zu Kontaktpunkten führen und das Spielen und Klettern als Gruppe ermöglichen.

Unter wehrfritz.de/bewegungscenter finden Sie alles zum neuen Bewegungscenter timber. Eine kostenfreie Broschüre kann unter wehrfritz.de/kataloge angefordert werden.

Über Wehrfritz

Seit über 75 Jahren ist Wehrfritz der kompetente Partner, wenn es um die Möblierung und Ausstattung von sozialen Einrichtungen geht: von Kinderkrippen und Kindergärten über Schulen, Horte sowie Heime aller Art bis hin zu Mehrgenerationenhäusern und Therapieeinrichtungen. Sie finden bei uns alles für Ihre tägliche Arbeit: Möbel, Lehr- und Lernmaterialien, Spiel- und Arbeitsmittel, Sport- und Bewegungsangebote für drinnen und draußen sowie ein sehr breit gefächertes Angebot an Materialien zum Basteln, Werken und Kreativsein.
Wehrfritz ist ein Unternehmen der HABA-Firmenfamilie. Als HABA-Firmenfamilie vereinen wir vier Unternehmensbereiche unter einem Dach: HABA, JAKO-O, Wehrfritz und Project.
Die HABA-Firmenfamilie beschäftigt im nordbayerischen Bad Rodach (Oberfranken) etwa 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wehrfritz im Internet:
www.wehrfritz.de

Wehrfritz auf Facebook und Twitter:
www.facebook.com/wehrfritz.deutschland
www.twitter.com/wehrfritz_com

Kontakt
Wehrfritz GmbH
Eva Wohlmann
August-Grosch-Straße 28-38
96476 Bad Rodach
095649292523
presse@wehrfritz.de
http://www.wehrfritz.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bewegung-und-sport-so-werden-aus-ihren-raeumen-bewegungslandschaften/

Große Benefizaktion im Forum Gummersbach: Kinder malen für den guten Zweck

69 Kinder aus vier Gummersbacher Kindergärten malen am 9. und 13. Mai zum Thema Welt+++Leinwand wird im „Kunstwerk“ ausgestellt und versteigert+++Erlöse gehen an nina + nico EV+++

Große Benefizaktion im Forum Gummersbach: Kinder malen für den guten Zweck

69 Kinder malen für den guten Zweck im Forum Gummersbach. (Bildquelle: @Forum Gummersbach)

Hamburg/Gummersbach, 6. Mai 2016. Im wahrsten Sinne des Wortes „große Kunst“ malen am 9. und 13. Mai exakt 69 Kinder aus vier Gummersbacher Kindergärten im Forum Gummersbach. Die Kleinen bringen ihre Gedanken zum Thema Welt auf die 8 x 3 Meter große Leinwand. Das Kunstwerk wird am Samstag, 14. Mai, im Forum Gummersbach enthüllt und in drei Monaten versteigert. Der Erlös kommt dann dem gemeinnützigen Verein nina + nico EV zugute.

„Es freut mich sehr, dass wir diese Aktion mit der Gastro Kunstwerk GmbH in unserem Forum umsetzen können und damit den Verein nina + nico EV unterstützen können, der sich für die Aufklärung und Prävention von Mädchen, Frauen und Jungen einsetzt, die Gewalt erfahren haben“, sagt Centermanagerin Silja Nünning. Auf Einladung der Gastro Kunstwerk GmbH und mit Unterstützung der Malerfirma Bondke, die sämtliche Materialien zur Verfügung stellt, bemalen die Kinder in jeweils drei Gruppen eine 8 x 3 Meter große Leinwand. Das alles verbindende Motiv heißt „die Welt“ und ist in den Umrissen bereits vorgegeben. Unter Anleitung ihrer Erzieherinnen und Erzieher aus den Kindergärten dürfen die kleinen Künstler sich – quadratmeterweise – mit Pinsel und Farbe ihre Welt ausmalen.

Gemalt wird am 9. und 13. Mai jeweils von 9 bis 13 Uhr. Alle Kinder, die nicht mit Malen dran sind, werden im „Kunstwerk“ mit einem kleinen Spieleprogramm unterhalten.

Das fertige Weltgemälde wird am Samstag, 14. Mai, um 15 Uhr feierlich enthüllt und dann für ein Vierteljahr im „Kunstwerk“ der Öffentlichkeit präsentiert. Anschließend wird das Bild versteigert. Der Erlös wird in vollständiger Höhe an nina + nico EV, Beratung für Mädchen, Jungen und Frauen gespendet, verspricht Frank Hewel von der Gastro Kunstwerk GmbH.

Über das Forum Gummersbach
Das Forum Gummersbach ist ein im September 2015 eröffnetes Einkaufszentrum im Herzen der nordrhein-westfälischen Stadt Gummersbach. Auf dem alten Steinmüllergelände direkt neben dem ZOB und dem Bahnhof Gummersbach bietet es 70 Shops aus verschiedensten Bereichen. Das Forum Gummersbach wird von der HBB Centermanagement GmbH & Co. KG betreut

Über die HBB
Die HBB-Firmengruppe mit Sitz in Hamburg ist seit rund 45 Jahren in der Immobilienbranche als Investor und Projektentwickler tätig. Bundesweit wurden Einzelhandels-, Büro-, Hotel-, Senioren- und Wohnimmobilien errichtet. Die HBB versteht sich als spezialisierter Investor mit dem Anspruch, langfristig erfolgreiche Werte zu schaffen. Statt auf kurzfristige Gewinnmaximierung wird auf Nachhaltigkeit und Verträglichkeit der Immobilien gesetzt. Die HBB ist ein inhabergeführtes Unternehmen und verfügt über ein gut ausgebildetes Team von rund 50 Mitarbeitern. Die HBB Centermanagement GmbH & Co. KG betreut weitere Shopping-Center unter anderem in Langenhagen, Hanau und Ingelheim.

Nichts hinterlässt eine bessere Visitenkarte als das positive Gefühl, das Ihr Gast mit nach Hause nimmt. Dazu brauchen Sie einen Partner, der für Ihren Anlass alles möglich macht, der einfach keine Grenzen kennt.
Das heißt für uns: NO LIMIT.

Wir sind Full-Service-Dienstleister in jedem Bereich lebendiger Kommunikation – von der Planung bis zur Umsetzung.

Firmenkontakt
No Limit GmbH
Janina Schimmer
Spessartstraße 42
63179 Obertshausen
06104-600 36 36
schimmer@nolimitgmbh.de
www.nolimitgmbh.de

Pressekontakt
BALLCOM GmbH
Heike Fauser
Frankfurter Straße 20
61350 Heusenstamm
06104 6698
06104 668919
hf@ballcom.de
www.ballcom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/grosse-benefizaktion-im-forum-gummersbach-kinder-malen-fuer-den-guten-zweck/

Mitarbeiter der Sparda-Bank München spenden für die Lichtblick Seniorenhilfe

Erlös aus Losverkauf geht an Lichtblick Seniorenhilfe e. V. – Verein bietet finanzielle Soforthilfe und Angebote, um Vereinsamung im Alter entgegenzuwirken

Mitarbeiter der Sparda-Bank München spenden für die Lichtblick Seniorenhilfe

Die Mitarbeiterinnen der Sparda-Bank München überreichten den Scheck an Lydia Staltner (3. v. l.). (Bildquelle: Sparda-Bank München eG)

München – Gemeinsam aktiv für die gute Sache: Eine Gruppe von Mitarbeiterinnen aus dem SpardaService-Telefon engagiert sich für die unterschiedlichsten wohltätigen Zwecke. In diesem Jahr wurde der Verein Lichtblick Seniorenhilfe e. V. mit einer Spende in Höhe von 560 Euro bedacht. Das Geld kam durch einen Losverkauf an die Mitarbeiter der Zentrale der Sparda-Bank München zusammen. Die Loskäufer hatten die Chance auf Gewinne wie zum Beispiel Butterbrezen oder selbstgemachte Kuchen. Die Lose waren innerhalb einer Stunde ausverkauft.

Die Mitarbeitergruppe nennt sich „sozial-starkes Team“ und überreichte den Spendenscheck nun an Lydia Staltner von Lichtblick Seniorenhilfe e. V. Der Verein unterstützt von Altersarmut betroffene Menschen beispielsweise durch finanzielle Soforthilfe oder kostenlose Ausflüge. Weil die Rente oft kaum zum Leben reicht, passen auch soziale Aktivitäten nicht mehr in das monatliche Budget. Die Menschen vereinsamen immer mehr, was oft noch schlimmer empfunden wird, als die materielle Armut. Die Spende der Sparda-Bank-Mitarbeiter wird für die entsprechenden Projekte des Vereins eingesetzt.

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist heute die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit aktuell über 276.000 Mitgliedern, 48 Geschäftsstellen in Oberbayern und einer Bilanzsumme von rund 6,7 Milliarden Euro.

2015 wurde die Bank zum achten Mal in Folge als bestplatzierter Finanzdienstleister im Wettbewerb \“Deutschlands Beste Arbeitgeber\“ in der Größenkategorie 501 bis 2.000 Mitarbeiter ausgezeichnet. Für ihren ganzheitlichen Ansatz der Förderung und Weiterentwicklung der Potenziale der Mitarbeiter hat die Bank den Sonderpreis \“Humanpotenzial förderndes Personalmanagement\“ erhalten.

Als einzige Bank in Deutschland engagiert sie sich für die Gemeinwohl-Ökonomie, die für ein wertebasiertes Wirtschaften plädiert und das werteorientierte Handeln des Unternehmens in der Gemeinwohl-Bilanz misst. Weitere Informationen unter: www.sparda-m.de/gemeinwohl.

Über die Töchter NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH und NaturTalent Beratung GmbH unterstützt, entwickelt und begleitet die Sparda-Bank München Projekte, die die Einzigartigkeit von Menschen sichtbar machen und ihnen Zugang zu ihrem Naturtalent ermöglichen.

Wohlstand ist das Ergebnis erfolgreicher Innovation. Nur wenn Menschen ihr gesamtes Potential entfalten, werden sie in der Lage sein, ihr Leben und dadurch die gemeinsame Zukunft von uns allen als Gesellschaft erfolgreich zu gestalten.

Die Bank wird ihre Mitglieder umfassend bei diesem Prozess unterstützen und als Potenzial- und Lebensbank der Zukunft ihren bisher rein wirtschaftlichen Förderauftrag auf die persönliche Förderung ihrer Mitglieder ausweiten.

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mitarbeiter-der-sparda-bank-muenchen-spenden-fuer-die-lichtblick-seniorenhilfe/

Vereint kicken

Anschlusstor sammelt Fußballschuhe für Flüchtlinge

Vereint kicken

Mario Sieger und Max Engel spenden Ihre gebrauchten Fußballschuhe

– Anschlusstor startet eine große Sammelaktion für getragene Fußballschuhe
– Deutschlands größtes Amateursportnetzwerk nutzt seine Reichweite, um zu helfen und Flüchtlingen den Einstieg in den Vereinsfußball zu erleichtern

München, 13.04.2016 – Die Anschlusstor Vermarktungs GmbH, Deutschlands größtes Amateursportnetzwerk, startet eine groß angelegte Sammelaktion für getragene Fußballschuhe, die Flüchtlingen und Asylbewerbern in ganz Deutschland zu Gute kommen sollen. Die Aktion unter dem Namen „Vereint kicken“ – richtet sich an alle Vereine und aktiven Fußballer in Deutschland und hat zum Ziel, Flüchtlingen möglichst viele gut erhaltene Schuhmodelle zukommen zu lassen. Die Aktion wird vor allem im eigenen Netzwerk beworben, dem insgesamt mehrere tausend Fußballvereine bundesweit angehören. Mit den Schuhen soll den Flüchtlingen ermöglicht werden, Fußball spielen zu können und perspektivisch selbst Teil der Vereine und des Amateurfußballs in Deutschland zu werden.

„Anschlusstor ist seit vielen Jahren Partner des Amateurfußballs. Daher liegt es uns ganz besonders am Herzen, denen einen Zugang zum Fußball und zum Vereinsleben zu verschaffen, die lange Zeit nicht an Spiel, Spaß und Freude am Sport denken konnten“, erklärt Max Engel von Anschlusstor. Durch das Sammeln und Verteilen gut erhaltener Fußballschuhe trägt Anschlusstor einen kleinen Teil zu einer besser gelingenden Anbindung der Menschen an die Sportvereine bei. Die Ausrüstung ist schließlich eine Grundlage, um regelmäßig zu trainieren und zu spielen. „Werte wie Teamwork, Zusammenhalt und Gemeinschaft werden in Vereinen ganz besonders vorgelebt. Die Integration der Menschen in diese Strukturen erleichtert uns massiv auch die Integration in die gesamte Gesellschaft“, so Engel weiter. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel unterstrich bereits mehrfach die große Bedeutung, die Sportvereinen bei der Integration von Migranten und Flüchtlingen in Deutschland zukommt.

Um die Aktion in ganz Deutschland bekannt zu machen und zu streuen, nutzt Anschlusstor sein reichweitenstarkes Online-Netzwerk, dem eine Vielzahl an regionalen Sportportalen und Vereinswebseiten angehören. Auf diesen wird in den nächsten Wochen in Form von Bannerwerbung auf die Aktion aufmerksam gemacht werden, um möglichst viele Personen und Vereine zum Spenden zu animieren. Zusätzlich bewirbt Anschlusstor die Aktion auf der eigenen Website und den eigenen Social-Media-Kanälen.

„Vereine und Spieler, die sich an der Aktion beteiligen möchten, müssen lediglich die im Verein gesammelten Schuhe an uns senden. Die Sortierung und Verteilung übernehmen dann wir von Anschlusstor“, erläutert Max Engel das Sammelprozedere. Gesendet werden kann die Schuhsammlung an die Anschlusstor Vermarktungs GmbH, Auenstraße 100 in 80469 München.

Wietere Informationen zur Kampagne auf anschlusstor.de

Die Anschlusstor Vermarktungs GmbH ist Deutschlands größter Amateursport-Vermarkter und bietet seinen Kunden einen crossmedialen Zugang zu mehreren tausend Sportvereinen.

Kontakt
Anschlusstor Vermarktungs GmbH
Max Engel
Auenstraße 100
80469 München
089/23 888 110
m.engel@anschlusstor.de
http://media.anschlusstor.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vereint-kicken/

Plus-Size-Model Katharina Stahn erfüllt Herzenswünsche krebskranker Kinder

– Model zaubert ihren Schützlingen mit einem Meet & Greet mit BVB-Stars und der Teilnahme an einer echten Fashionshow ein Lächeln aufs Gesicht
– Neuer Charity-Kalender für 2017 entsteht in Zusammenarbeit mit Starfotograf Stefan Imielski

Plus-Size-Model Katharina Stahn erfüllt Herzenswünsche krebskranker Kinder

Logo Verein Krebskranke Kinder in Not e.V.

Dank eines Umdenkens der Modebranche hin zu Natürlichkeit und Weiblichkeit ist Katharina Stahn seit Jahren als erfolgreiches deutsches Plus-Size-Model gut gebucht. Namhaften Labels wie Ulla Popken oder Harald Glööckler lieh sie bereits ihr Gesicht. Darüber hinaus war sie unter den Top 100 deutscher Traumfrauen der FHM. Vertreten wird sie u.a. von Model Pool International Model-Management. „Alle, ob Männer oder Frauen, werden immer größer. Das zeigen die demografischen Trends für Deutschland, Europa und Amerika. Konfektionen 40/42 und größer sind keine Seltenheit mehr, sondern die Norm“, so Dunia Tahir, Bookerin des Model Pool International Model-Management.

Doch hinter dem schönen Gesicht verbirgt sich auch ein großes Herz. Selbst von einem Fall in ihrer Familie betroffen, gründete sie im Jahr 2010 den Verein Krebskranke Kinder in Not e.V. .

Neben der aktiven Hilfe für erkrankte Kinder und ihren Familien erfüllt der Verein seinen kleinen Schützlingen auch Herzenswünsche. So darf die kleine Nora am 21. Mai in Berlin neben Katharina Stahn bei der Präsentation der neuen Kollektion des Berliner Fashionweek-Designers Reinberger Couture mit leuchtenden Augen über den Catwalk laufen – geschminkt und gestylt wie ein Star in einer für sie maßgeschneiderten Robe. Stefan Reinbeger ist seit 30 Jahren auf dem Markt, schneidert unter anderem für die deutschen Stars & Sternchen und ist ein fester Bestandteil des roten Teppichs.

Ein strahlendes Lächeln hatte bereits Alex, der vor kurzem die Stars seines Lieblingsvereins Borussia Dortmund live treffen durfte. Bei einem Meet & Greet konnte er den Topspielern der Bundesliga ganz nah sein und mit ihnen über die schönste Nebensache der Welt fachsimpeln. Beim anschließenden Spiel unterstützte er die Jungs vom Zuschauerrang – kein Wunder, dass sie durch seine Anfeuerung dann auch gewannen. Ermöglicht wurde die Erfüllung des Herzenswunsches in Zusammenarbeit mit der Firma Headquarter, Geschäftsführer Dieter Pilz, der auch mal ein Profifußballer war.

Und auch bei Katharina Stahn selbst gibt es allen Grund zum Strahlen. Derzeit arbeitet sie eng mit dem Modehaus Fischer zusammen, das gezielt auf Models mit Format setzt.

In Kürze beginnen die Arbeiten zu Katharina Stahns neuem Charity-Kalender 2017, der ebenfalls ihrem Verein zugute kommt. In diesem Jahr konnte das Plus-Size-Model mit Stefan Imielski einen international renommierten Fotografen der Spitzenklasse für die Zusammenarbeit gewinnen. Bereits mit 12 Jahren entdeckte er seine Faszination für die Fotografie und konnte während seiner erfolgreichen Laufbahn bereits für so namhafte Kunden wie die Vogue, ELLE, Dolce & Gabbana, Armani und Hugo Boss arbeiten. Neben internationalen Models von führenden Agenturen wie Ford, Elite, IMG oder Model Pool International Model-Management hat er auch schon den deutschen Nationalspieler Philipp Lahm abgelichtet.

„Ich freue mich, wenn ich meine Arbeit als Model dazu nutzen kann, den Kleinen eine Freude zu machen. Da die Einnahmen aus dem Verkauf des Charity-Kalenders an den Verein für krebskranke Kinder e.V. gehen, können wir das Geld dazu nutzen, Kindern wie Nora oder Alex ihre Wünsche zu erfüllen. Meine Popularität als Model hilft außerdem dabei, die Arbeit des Vereins noch weiter bekannt zu machen“, sagt Katharina Stahn.

Über Katharina Stahn:
Schon im zarten Alter von vier Jahren übte die heute 1,80 Meter große Jessenerin das perfekte Posen vor dem Spiegel – in Mamas Schuhen und viel zu großen Kleidern. 17 Jahre später ging der Kindheitstraum von Katharina als Profi-Model in Erfüllung. Nach absolvierter Ausbildung folgten Bookings und vielseitige Engagements für Werbung, Fotoshootings und Musikvideo-Produktionen. Neben der Karriere richtet das vielseitig geprägte Model ihr besonderes Augenmerk auch auf ein nachhaltiges soziales Engagement. Mit einem Verein für krebskranke Kinder unterstützt Katharina Familien, Kliniken und Hospize. http://www.katharina-stahn.com

Über Krebskranke Kinder in Not e.V.:
Der Verein Krebskranke Kinder in Not e.V. unterstützt internationale Kinderhilfsprojekte und arbeitet in Kooperation mit Familien, Kliniken und Hospizen. Der Verein bietet den Familien finanzielle Unterstützung, wenn sie aufgrund der Erkrankung ihres Kindes in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind und erfüllt Kindern ihre Herzenswünsche.
www.krebskranke-kinder-in-not.de
https://www.facebook.com/pages/Krebskranke-Kinder-in-Not-eV/111168742253891

Firmenkontakt
Krebskranke Kinder in Not e.V.
Katharina Stahn
Mühlberger Straße 11
06914 Jessen
030-46798990
bb@m3-pr.de
http://www.krebskranke-kinder-in-not.de

Pressekontakt
m3 PR
Benjamin Blum
Gustav-Meyer-Allee 25
13355 Berlin
03046798990
bb@m3-pr.de
http://www.m3-pr.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/plus-size-model-katharina-stahn-erfuellt-herzenswuensche-krebskranker-kinder/