Schlagwort: Unternehmensführung

4. Kölner Dialog mit Bestsellerautor Dr. Peter Kreuz

Führungskräfte-Symposium dieses Jahr im THE VIEW

4. Kölner Dialog mit Bestsellerautor Dr. Peter Kreuz

4. Kölner Dialog 2019

Köln, 19.09.2019 – Am 25. September findet der 4. Kölner Dialog mit herrlichem Blick auf den Dom in THE VIEW COLOGNE statt. Das Entscheider-Symposium bringt Personen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammen, die zum Thema „Zukunftsmusik – Führung in Zeiten des digitalen Beats“ diskutieren. Dabei werden spannende Einsichten in die Herausforderungen moderner Führung und die Zusammenarbeit in Teams vermittelt.
Dr. Peter Kreuz, Unternehmer und Spiegel-Bestsellerautor, wird Inspirationen zur Mitarbeiterführung geben. Als Querdenker ist er regelmäßig Referent bei Führungskräfteveranstaltungen und Konferenzen. Sein Beitrag steht unter dem Leitspruch „JAZZ MINDSET: Führung, Teamarbeit und Innovation in Zeiten des Wandels“. Darin zeigt Dr. Kreuz, wie man mit einem Minimum an Regeln ein Höchstmaß an Kreativität und Zusammenspiel erreichen kann und wie man lernt, mit Risiken, Ungewissheiten, Veränderung und Fehlschlägen umzugehen.
Auch der Gründer des Drum Cafe Deutschland, Matthias Jackel, sieht musikalisches Zusammenspiel als eine perfekte Metapher für Führung und Teamarbeit. Der Leitgedanke seines Vortrags lautet passend dazu: „Führung ist die Kunst, Menschen zu verbinden. Rhythmus verbindet Menschen“.
Der Moderator des Abends, Christoph Heinemann vom Deutschlandfunk, begrüßt neben den Referenten auch Entscheider der Deutschen Telekom, ARAG, RWE, Rheinenergie und weiterer großer Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen. „Ich freue mich, dass wir dieses tolle Event bereits zum 4. Mal durchführen – noch dazu mit so hochkarätigen Gästen“, so Markus Stratmann, als Geschäftsführer von ARKADIA Veranstalter des Abends. Interessenten können sich noch unter www.koelnerdialog.de für die Veranstaltung anmelden.

ARKADIA Management Consultants GmbH ist ein Kölner Beratungsunternehmen, das auf die Umsetzung von Strategien spezialisiert ist. ARKADIA Berater sind insbesondere im Bank- und Finanzdienstleistungssektor, bei Energieversorgern sowie bei führenden Telekommunikationsunternehmen im Einsatz. Das Unternehmen steht für innovative und partnerschaftliche Zusammenarbeit, die messbare Erfolge bringt. ARKADIA ist führend bei der Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit und als ein „kununu Top Company“ Unternehmen ausgezeichnet.
ARKADIA Management Consultants ist Teil der ARKADIA Gruppe, die neben Management Consulting auch IT-Consulting sowie Leistungen im Bereich von Forschung und Entwicklung umfasst.

Firmenkontakt
ARKADIA Management Consultants GmbH
Markus Stratmann
Agrippinawerft 14
50678 Köln
022129211950
022129211955
kontakt@koelnerdialog.de
http://www.arkadia.de/koelner-dialog/

Pressekontakt
Kölner Dialog c/o ARKADIA Management Consultants GmbH
Tatjana Vukobratovic
Agrippinawerft 14
50678 Köln
022129211950
022129211955
kontakt@koelnerdialog.de
http://www.koelnerdialog.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/4-koelner-dialog-mit-bestsellerautor-dr-peter-kreuz/

Kommunikationsstrukturen

Eine gute interne Kommunikation spiegelt sich auch nach außen wieder

Es gibt einige Faktoren die zum Erfolg eines Unternehmens beitragen. Es gibt nicht einen Hauptaspekt, sondern verschiedene, die wie ein Zahnrad ineinander übergreifen müssen oder sie verzahnen sich und Komplikationen treten auf, so Rieta de Soet, Geschäftsführerin der De Soet Consulting in Zug, im gleichnamigen Kanton der Schweiz.

Einer der wichtigen Erfolgskriterien ist der Kommunikationsprozess, nicht nur nach außen sondern auch intern.

In vielen Unternehmen oder einzelnen Abteilungen funktioniert der Kommunikationsprozess nur sehr schlecht bis gar nicht. Gründe hierfür sind oft mangelnde Motivation der Mitarbeiter, Streit unter den Mitarbeitern oder Zeitdruck. So werden oft Fehlinformationen weitergeleitet, die Informationen gehen an die falsche Person oder sie fallen ganz unter den Tisch. Dadurch können einem Unternehmen wichtige Aufträge verloren gehen oder sogar langfristige Kundenbeziehungen.

Um dies zu vermeiden, ist völlige Transparenz in der Unternehmensstruktur, dem Unternehmensziel und der erwünschten Arbeitsmoral notwendig. Zuallererst sollte jedes Unternehmen über ein Organigramm verfügen, welches die Kommunikationshierarchie und die genauen Tätigkeitsfelder der einzelnen Mitarbeiter aufführt, so Rieta de Soet. Insbesondere die Empfangskraft und die Poststelle sollten genauestens darüber informiert sein, wer für was zuständig ist. Ansonsten kann es passieren, dass Telefonanrufer an mehrere Stellen weitergeleitet bzw. falsch verbunden, immer wieder in der Warteschleife landen und sie dadurch sehr genervt werden. Bei De Soet Consulting wird auf schnelle Weiterleitung von Anfragen und Informationen geachtet, um dem Kunden gegenüber stets 110 Prozent zu geben.

In einigen Büros kann es unter Kollegen auch oftmals zu Streitereien kommen, weshalb sie die für die Arbeit notwendige Kommunikation unterlassen. Hier ist es die Aufgabe des Abteilungsleiters oder des nächhöheren Vorgesetzten für eine Schlichtung zwischen den Parteien zu sorgen. Häufig können auch interne Teammeetings solchen Streitereien vorbeugen. Außerdem sollte mit den Angestellten offen darüber geredet werden, was ihre Pflichten sind und dass die Arbeit stets Vorrang vor privaten Konflikten hat.

Allgemein können verlangsamte Kommunikationsprozesse durch bestimmte Richtlinien vermieden werden, so Rieta de Soet. So kann man beispielsweise feste Strukturen einführen, wer wie und wann benachrichtigt wird, z.B. ausschließlich per E-Mail. Die einzelnen Regelungen sind jedem Unternehmen selbst überlassen, aber Fakt ist, dass ein Unternehmen ohne klare Kommunikationsprozesse nicht längerfristig funktionieren kann.

De Soet Consulting ist eine Beratungsgesellschaft mit einem Team von Betriebswirten, Steuerberatern, Marketing- und Unternehmensberatern, die über eine 20-jährige Beratungserfahrung verfügen. De Soet Consulting betreut weltweit in Amerika, Asien und Europa Kunden, die ihren bisherigen Standort verlagern oder eine neue Firma gründen wollen. De Soet Consulting bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen wollen.

Kontakt
De Soet Consulting
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.desoet.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kommunikationsstrukturen/

Das De Soet Consulting Business Center in der Schweiz

Sie sind auf der Suche nach neuen Büroräumen? Haben Sie schon einmal überlegt, in ein Business Center zu ziehen? Als Business Center oder auch Office Center bezeichnet man Gebäude, in denen sich mehrere Büros unter einem Dach befinden. Die De Soet Consulting, mit ihrem Hauptsitz in der Schweiz, ist ein bekanntes Business Center im Städtchen Zug. Die De Soet Consulting bietet über die Büroräume hinaus zahlreiche Dienstleistungen rund um den Bürobetrieb an, so Rieta de Soet, Geschäftsführerin der De Soet Consulting.

Die De Soet Consulting bietet unterschiedlich große Büroflächen an, so kann das Business Center auf die individuellen Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen. Da die Mietdauer flexibel ist, können Kunden auch leicht bei Bedarf ein größeres oder kleineres Büro beziehen.

Die Büroräume sind selbstverständlich mit der neuesten Technik und Möblierung ausgestattet, so Fabian de Soet. Jeder Büroraum verfügt über Telekommunikations- und Internetanschlüsse. Jeder Kunde hat unterschiedliche Bedürfnisse und Wünsche, so Rieta de Soet. Die De Soet Consulting bietet ihren Kunden einen sehr guten Rundum-Service an. Benötigt der Kunde Unterstützung in bestimmten Bereichen, so verfügt die De Soet Consulting über hochqualifiziertes Personal, dass verschiedene Aufgaben wie beispielsweise Telefon- oder Schreibservice übernehmen kann.

Durch Inanspruchnahme von Büroflächen in Business Centern, wie dem der De Soet Consulting, kann das Unternehmen flexibel bleiben und schnell auf Veränderungen in der Unternehmensstruktur reagieren. Außerdem wird das Unternehmen dadurch finanziell entlastet. Eine solche schlanke Unternehmens-Infrastruktur ist besonders von Vorteil bei sehr kurzfristig und vorübergehend benötigtem Spitzenbedarf (zum Beispiel bei Tagungen oder während Messen außerhalb der normalen Firmenstandorte) oder Unternehmen, die sich noch in der Startup-Phase befinden.

De Soet Consulting ist eine Beratungsgesellschaft mit einem Team von Betriebswirten, Steuerberatern, Marketing- und Unternehmensberatern, die über eine 20-jährige Beratungserfahrung verfügen. De Soet Consulting betreut weltweit in Amerika, Asien und Europa Kunden, die ihren bisherigen Standort verlagern oder eine neue Firma gründen wollen. De Soet Consulting bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen wollen.

Kontakt
De Soet Consulting
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.desoet.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/das-de-soet-consulting-business-center-in-der-schweiz-2/

Das De Soet Consulting Business Center in der Schweiz

Sie sind auf der Suche nach neuen Büroräumen? Haben Sie schon einmal überlegt, in ein Business Center zu ziehen? Als Business Center oder auch Office Center bezeichnet man Gebäude, in denen sich mehrere Büros unter einem Dach befinden. Die De Soet Consulting, mit ihrem Hauptsitz in der Schweiz, ist ein bekanntes Business Center im Städtchen Zug. Die De Soet Consulting bietet über die Büroräume hinaus zahlreiche Dienstleistungen rund um den Bürobetrieb an, so Rieta de Soet, Geschäftsführerin der De Soet Consulting.

Die De Soet Consulting bietet unterschiedlich große Büroflächen an, so kann das Business Center auf die individuellen Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen. Da die Mietdauer flexibel ist, können Kunden auch leicht bei Bedarf ein größeres oder kleineres Büro beziehen.

Die Büroräume sind selbstverständlich mit der neuesten Technik und Möblierung ausgestattet, so Fabian de Soet. Jeder Büroraum verfügt über Telekommunikations- und Internetanschlüsse. Jeder Kunde hat unterschiedliche Bedürfnisse und Wünsche, so Rieta de Soet. Die De Soet Consulting bietet ihren Kunden einen sehr guten Rundum-Service an. Benötigt der Kunde Unterstützung in bestimmten Bereichen, so verfügt die De Soet Consulting über hochqualifiziertes Personal, dass verschiedene Aufgaben wie beispielsweise Telefon- oder Schreibservice übernehmen kann.

Durch Inanspruchnahme von Büroflächen in Business Centern, wie dem der De Soet Consulting, kann das Unternehmen flexibel bleiben und schnell auf Veränderungen in der Unternehmensstruktur reagieren. Außerdem wird das Unternehmen dadurch finanziell entlastet. Eine solche schlanke Unternehmens-Infrastruktur ist besonders von Vorteil bei sehr kurzfristig und vorübergehend benötigtem Spitzenbedarf (zum Beispiel bei Tagungen oder während Messen außerhalb der normalen Firmenstandorte) oder Unternehmen, die sich noch in der Startup-Phase befinden.

De Soet Consulting ist eine Beratungsgesellschaft mit einem Team von Betriebswirten, Steuerberatern, Marketing- und Unternehmensberatern, die über eine 20-jährige Beratungserfahrung verfügen. De Soet Consulting betreut weltweit in Amerika, Asien und Europa Kunden, die ihren bisherigen Standort verlagern oder eine neue Firma gründen wollen. De Soet Consulting bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen wollen.

Kontakt
De Soet Consulting
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.desoet.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/das-de-soet-consulting-business-center-in-der-schweiz/

Führungsethik und Werte als Erfolgsfaktor für Unternehmen

Führungsethik und Werte als Erfolgsfaktor für Unternehmen

Ohne sich dessen bewusst zu sein, orientieren Unternehmen und ihre Führungen ihre Ziele und Handlungen stets an ethischen Werten. Welche Relevanz ein geregeltes Wertesystem in Unternehmen besitzt und wie ein solches erfolgreich implementiert werden kann, erörtern Barbara Veltjens und Jens Dehrmann in Erfolgsfaktor Führungsethik. Werte schöpfen in Unternehmen. Das Buch ist im Juni im GRIN Verlag erschienen.

In Zeiten komplexer politischer, ökonomischer, sozialer wie ökologischer Verantwortlichkeiten hat die Wertehaltung in Unternehmen eine besondere Bedeutung. In den Führungsetagen herrscht jedoch vielerorts Unwissenheit über die Relevanz von ethischen Werteorientierungen und ihren Auswirkungen auf das ökonomische System eines Unternehmens. Erfolgsfaktor Führungsethik. Werte schöpfen in Unternehmen ermutigt Führungskräfte, im ökonomischen System Unternehmen die Werteorientierungen der Unternehmen und Mitarbeitenden immer mitzudenken und Strukturen zu schaffen, die das Wertesystem in Effizienzfragen und Ressourcengewinnung einbeziehen.

Fehlende Orientierung führt zu beträchtlichen Effizienzverlusten

Werte haben stets Einfluss auf unsere Ziele und unser Handeln und geben uns Orientierung. Ressourcen schonen und Effizienz bewirken kann Werteorientierung aber nur dann, wenn die Organisationsstrukturen einen reflexiven und offenen Umgang mit den Werten und den daraus ableitbaren Handlungen vorsehen. Stellen Organisationen und ihre Führungskräfte diese Strukturen nicht zur Verfügung, ist Orientierungsverlust die unmittelbare Folge. Orientierungsverlust wiederum kostet Ressourcen und Effizienz.
Veltjens und Dehrmann erklären Theoriemodelle und verdeutlichen deren Relevanz für die Praxis. Die Veröffentlichung macht zudem verstehbar, warum das Thema für Führungskräfte aller Branchen von Bedeutung ist. Praxisbezogene Anleitungen zur Implementierung einer Wertestruktur im Unternehmen machen den Fachbeitrag darüber hinaus auch zu einem wertvollen Praxisbuch. „Erfolgsfaktor Führungsethik. Werte schöpfen in Unternehmen“ richtet sich sowohl an Studierende und Lehrende des Managements als auch an Führungskräfte aller Ebenen.

Prof. Dr. Barbara Veltjens war in pädagogischen Forschungsinstituten sowie als Beraterin und Coach tätig. An der praxisHochschule Köln arbeitete sie im Hochschulmanagement sowie in Lehre und Forschung. Dr. Jens Dehrmann arbeitet seit über 30 Jahren als Unternehmensberater und Coach und begleitet seine Arbeit mit Lehraufträgen an Hochschulen. Für das Autorenteam stehen die Themen Ethik und Ökonomie, Kommunikation sowie Gesundheit seit vielen Jahren im Fokus ihrer Arbeit.

Das Buch ist im Juni 2019 beim GRIN Verlag erschienen (ISBN: 978-3-668-96515-7).

Direktlink zur Veröffentlichung: https://www.grin.com/document/490375

Kostenlose Rezensionsexemplare sind direkt über den Verlag unter presse@grin.com zu beziehen.

Der GRIN Verlag publiziert seit 1998 akademische eBooks und Bücher. Wir veröffentlichen alle wissenschaftlichen Arbeiten: Hausarbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Dissertationen, Fachbücher uvm.

Kontakt
GRIN Verlag / Open Publishing GmbH
Sabrina Neidlinger
Nymphenburger Str. 86
80636 München
+49-(0)89-550559-0
+49-(0)89-550559-10
presse@grin.com
http://www.grin.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fuehrungsethik-und-werte-als-erfolgsfaktor-fuer-unternehmen/

Volle Fahrt voraus oder 180-Grad-Wende? Was Manager über Turnaround-Management wissen sollten

Nächstes Business Club Grünwald Meeting am 27. Juni 2019 in der Nördlichen Grünwalder Str. 14A

Volle Fahrt voraus oder 180-Grad-Wende? Was Manager über Turnaround-Management wissen sollten

Coworking- & Meeting-Space im Business Service Center Grünwald

In Deutschland sind derzeit rund 300.000 Unternehmen von einer Insolvenz bedroht, obwohl das Land die niedrigste Arbeitslosenquote denn je verzeichnet. Welche Trends diese Entwicklung vorantreiben und was Manager jetzt tun können, um frühzeitig zu reagieren, das zeigt Dr. Ronald Heggmaier, Geschäftsführer der Managementberatung Cemitt GmbH, am Donnerstag, den 27.06.2019 beim Juni-Treffen des Business Clubs Grünwald.

Business Service Center Owner Carsten Kuchernig freut sich mit diesem spannenden Vortrag den Club Mitgliedern wertvolle News zur Unternehmensführung mitgeben zu können. Dass Kuchernig selbst immer gerne mit den neuesten Trends geht zeigt sein Erfolgskonzept mit dem Business Service Centern. In Zukunft werden die konventionellen Muster der normalen Büros weiter aufweichen und Coworking Räume werden noch stärker gefragt sein. Kuchernig geht mit dieser Entwicklung und eröffnet im November dieses Jahrs das dritte Business Service Center am Standort Grünwald.

„Der Standort Deutschland hat eine gute Chance, wenn mittelständische Unternehmen und Konzerne drohende Krisen rechtzeitig erkennen. Doch häufig werden die ersten Anzeichen eines Geschäftsabschwungs falsch interpretiert, schöngeredet oder mit dem 35. Innovationsworkshop wegharmonisiert,“ sagt Dr. Ronald Heggmaier. „Die Erfahrung zeigt, dass sich das Management in vielen Fällen erst dann bewegt, wenn das Kind bereits an der Brunnenkante steht oder schon einen Schritt weiter ist.“ In seinem Vortrag beschreibt der Unternehmensberater anhand einer Fülle von Beispielen aus seiner über 20jährigen Tätigkeit als Managementberater, wie Führungskräfte heute handeln müssen, um ihre Unternehmen durch kluges Turnaround-Management vor dem Fall oder der Übernahme zu schützen und für den Markterfolg von morgen vorzubereiten.

Dr. Ronald Heggmaier berät seit über 23 Jahren Manager in internationalen Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen, z.B. Fahrzeugbau und Zulieferindustrie, Hightech sowie Maschinen- und Anlagenbau. Seine Expertise ist das Turnaround Management: Er wird von Firmen gerufen, wenn neue Produkte und zukunftsfähige Organisationen nicht nur konzipiert, sondern auch umgesetzt werden müssen und wenn es Konflikte zu lösen gilt.

Business Service Center Grünwald Owner Carsten Kuchernig freut sich Dr. Ronald Heggmaier zu dem Vortrag begrüßen zu dürfen. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr und findet in den Räumen des Business Service Center Grünwald in der Nördlichen Münchner Straße 14a in Grünwald statt. Wer an der Veranstaltung teilnehmen will, kann sich hier anmelden: Business Club Grünwald, Telefon 089/90 90 150 oder info@bc-gruenwald.de.

Business Service Center Grünwald
Unsere Business Service Center befinden sich in repräsentativer, verkehrsgünstiger Lage in Grünwald südlich von München. Zwei Top-Standorte für Ihre geschäftlichen Aktivitäten mit attraktiven wirtschaftlichen Rahmenbedingungen – Ihr ideales Umfeld!

Die Bürohäuser bieten Ihnen moderne Büros (vom Einzelbüro bis zum Großraumbüro), Virtual Offices / Firmensitz, Co-Working, Konferenzräume, Tagungs- und Seminarräume, Sekretariatsservice, perfekten Rundum-Service sowie neueste IT- und Kommunikationstechnik, die keine Wünsche offen lässt. Auch flexibel zu buchende Konferenzräume und Back-Office-Leistungen stehen zur Verfügung.

Und dies bei einem Gewerbesteuersatz von 240.

Firmenkontakt
Business Service Center Grünwald
Christine Klimscha
Nördliche Münchner Straße 14 A + 47
82031 Grünwald
(089) 90 90 150
(089) 90 90 15 109
christine@klimscha.de
https://www.bscg.info

Pressekontakt
Business Service Center Grünwald
Christine Klimscha
Nördliche Münchner Straße 14 A + 47
82031 Grünwald
(089) 90 90 150
(089) 90 90 15 109
info@bscg.info
https://www.bscg.info

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/volle-fahrt-voraus-oder-180-grad-wende-was-manager-ueber-turnaround-management-wissen-sollten/

Nächstes Modul für Unternehmer in der Unternehmer Academy steht bevor

Klaus-J. Fink, Joachim Rumohr, Eberhard Jung und Burkhard Schneider sind die Seminarleiter des nächsten Moduls vom 30.06.-01.07.2017 in der Unternehmer Academy

Nächstes Modul für Unternehmer in der Unternehmer Academy steht bevor

Die Referenten des nächsten Moduls bei der Unternehmer Academy

Für viele Menschen ist es ein Traum, selbstständig zu werden und wer es nicht richtig angeht, wird bereits am Vorhaben scheitern. Andere haben vielleicht den Start in die Selbstständigkeit geschafft, doch ihr Geschäft hat noch nicht den erwünschten Erfolg erlangt. Sie alle fragen sich: Was braucht es, um erfolgreich selbstständig sein zu können? Antworten darauf hat die Unternehmer Academy, die sich mit ihrem Programm auf Unternehmer spezialisiert hat und neben Praxiswissen von und für Unternehmer auch Mentoring für Unternehmer anbietet. Das nächste Modul mit den Referenten Klaus-J. Fink, Joachim Rumohr, Eberhard Jung und Burkhard Schneider geht vom 30.06. bis 01.07.2017.

Die Themen des kommenden Moduls drehen sich ums Verkaufen, Netzwerken und Führen und werden von hochkarätigen Seminarleitern geleitet, die selbst Unternehmer sind und ihr Wissen zu ihrem Spezialthema an die Teilnehmer dieses Moduls weitergeben.

In Effizient Netzwerken mit Xing zeigt Joachim Rumohr am 30.06. von 9:30 bis 15:30 Uhr das große Akquisitionspotenzial dieses Networking-Tools und erklärt, wie es funktioniert. Ideen und Management ist das darauf folgende Thema von Burkhard Schneider ab 16:00 Uhr bis zum Ende der Veranstaltung an diesem Tag, der mit einem gemeinsamen Abendessen den Ausklang findet. Am Folgetag dreht sich mit Klaus-J. Fink zwischen 09:30 und 15:30 Uhr alles ums TopSelling wie Verkauf, Neukundengewinnung, Empfehlungsmarketing und Vertriebsaufbau. Danach referiert der bekannte Führungsexperte Eberhard Jung über Mythos Führung. In seinen Coachings geht Jung gerne an das Fundament der Persönlichkeit, um an der Statik der Wirksamkeit zu arbeiten. Dabei stellt er unbequeme Fragen, spricht klar an, was er sieht und gibt direktes, offenes Feedback.

„Unternehmer sein wird an keiner Uni gelehrt“, weiß der erfahrene Unternehmer Thomas Göller, der aus genau diesem Grund gemeinsam mit werdewelt-Geschäftsführer und Sparringspartner für Personal Branding Benjamin Schulz die Unternehmer Academy gegründet hat. Hier lernen Teilnehmer alles, was sie für erfolgreiches Unternehmersein brauchen. Zu den regelmäßigen Veranstaltungen von Unternehmern für Unternehmer können sich Interessierte zu ihrem Wunschthema anmelden, was der modulare Aufbau der Praxistage möglich macht.

Mehr über die Unternehmer Academy und das Programm finden Sie unter: www.unternehmer-academy.de

Die Unternehmer Academy ist die erste Einrichtung für angehende und aktive All-in-One-Unternehmer, die sich mehr als bloß professionelles und bewährtes Know-how für Ihre Karriere wünschen. Die Dozenten der Academy stehen den Teilnehmern sowohl auf der theoretischen Ebene als auch im Unternehmeralltag zur Seite.

Hinter dem Projekt stehen zwei Initiatoren: Thomas Göller, der als Management-Coach und Mentor bereits mehr als 1.000 Solopreneurs eine erfolgreiche unternehmerische Existenz ermöglicht hat, und Benjamin Schulz, der als Geschäftsführer der Marketing- und Personal Branding-Agentur werdewelt dafür sorgt, dass sich die Teilnehmer von Anfang an gut positionieren. Unterstützt werden die beiden durch ein Team von Dozenten, die ebenfalls eine breite Palette an Erfahrungen aus der Unternehmensgründung und -führung mitbringen.

Kontakt
Die Unternehmer Academy
Thomas Göller
Königsberger Straße 1
55218 Ingelheim
0 67 25 / 30 82 28
mail@unternehmer-academy.de
http://www.unternehmer-academy.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/naechstes-modul-fuer-unternehmer-in-der-unternehmer-academy-steht-bevor/

LIMES Solutions GmbH blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück

Logistik-Servicedienstleister zieht positive Bilanz

LIMES Solutions GmbH blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück

Die in Schwerin ansässige und bundesweit agierende LIMES Solutions GmbH ist auf Outsourcing- und Business-Process-Lösungen spezialisiert. Mit Rückblick auf das vergangene Jahr zieht das Unternehmen eine positive Bilanz. Die gesetzten Unternehmensziele wurden übertroffen und mehrere neue Projekte umgesetzt. Der Logistik-Servicedienstleister erweiterte sein Dienstleistungsportfolio um das Online-Personal-Recruitment im Bereich Social-Media. Zudem gewann das Unternehmen weitere Kunden aus den Bereichen Transport sowie Handels- und Warenlogistik.

„Zu den positiven Veränderungen im Jahr 2016 gehört die voranschreitende Geschäftsfelderweiterung in Süd- und Mitteldeutschland“, teilt die geschäftsführende Gesellschafterin Ulrike A. Mix mit. „Dank Digitalisierung und dem stetigen Ausbau der hauseigenen IT-Infrastruktur konnten wir insbesondere unser Online-Dienstleistungsportfolio im Social-Media-Bereich deutlich vergrößern. Unsere Kunden schätzen insbesondere, dass wir Ihnen einen fundierten Social-Media-Auftritt verschaffen und diesen verlässlich rund um die Uhr begleiten und monitoren. Dadurch ersparen sich die Unternehmen die Einführung von Nacht- und Wochenenddiensten – was auch ihre Personalvertretungen begrüßen.“

Die LIMES Solutions GmbH konnte zudem ihr Kerngeschäft, das Exceptions- und Clearing- Management im Bereich Supply Chain Management, weiter ausbauen. Die langjährige Expertise im Entstörungsmanagement von Logistikketten schätzen insbesondere Warenlogistiker, die überregionale Filialnetze / POS betreiben. Rund um die Uhr bietet LIMES die IT-gestützte und fallabschließende Bearbeitung von bis zu 100 verschiedenen Vorgängen pro Kunden. Dies belegt ebenfalls die positive Kundenentwicklung im Jahr 2016.

Kunden und Interessenten erreichen den Logistik-Servicedienstleister am Schweriner Hauptsitz – und über die Website des Unternehmens www.limes-solutions.de

LIMES Solutions GmbH ist spezialisiert auf die ganzheitliche Sicherung Ihres Unternehmenserfolgs. Da dieser von vielen Faktoren abhängt, verfolgen wir dabei einen ganzheitlichen Ansatz. LIMES-Geschäftsführerin ist Ulrike A. Mix, die langjährige und praktische Erfahrung aus der Unternehmensführung, unter anderem in der Logistikbranche, mitbringt. Die konkreten Services von Ulrike A. Mix und LIMES Solutions liegen im Prozess- und Personal-Management sowie im Outsourcing komplexer, logistischer und kaufmännischer Aufgaben.

Kontakt
LIMES Solutions GmbH
Ulrike A. Mix
Eckdrift 81
19061 Schwerin
+49 385 / 489 301 – 0
+49 385 / 489 301 – 90
info@limes-solutions.de
https://www.limes-solutions.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/limes-solutions-gmbh-blickt-auf-ein-erfolgreiches-jahr-2016-zurueck/

Interview Compliance-Management mit Prof. Dr. Martin Schulz

Die Unternehmensleitung hat eine besondere Verantwortung

Interview Compliance-Management mit Prof. Dr. Martin Schulz

Prof. Dr. Martin Schulz

Compliance-Management gewinnt für Unternehmen und ihre relevanten Interessengruppen immer größere Bedeutung. Neben Grundfragen der Unternehmensorganisation stellen sich dabei auch zentrale Fragen des Unternehmensrechts, der Unternehmensethik sowie der Verantwortung für die Gesellschaft. Martin Schulz, Professor für deutsches und internationales Privat- und Unternehmensrecht an der German Graduate School of Management and Law (GGS), erläutert im Interview die Zusammenhänge.

Warum ist ein Compliance-Management in Unternehmen heutzutage so wichtig?

Compliance und Compliance-Management haben sich zu zentralen Fragen der Unternehmensführung entwickelt. Denn sie betreffen die Grundfragen regelkonformen und integren Verhaltens im Unternehmen. Wie lassen sich Unternehmen so führen und organisieren, dass sich die Mitarbeiter regelkonform und redlich verhalten? Was sind die Rahmenbedingungen für ein integres Verhalten? Wie lassen sich die Risiken der „Non-Compliance“ bestmöglich erfassen und steuern? Angesichts der zahlreichen Compliance-Risiken betreffen diese zentralen Fragen einer rechtssicheren und zugleich werteorientierten Führung alle Unternehmen.

Rechtskonformes Handeln sollte selbstverständlich sein. Wie erklären Sie sich die zunehmende Zahl an Compliance-Verstößen?

Einerseits gibt es in jedem Unternehmen ein gewisses Maß an krimineller Energie, was beispielsweise zahlreiche Korruptionsfälle zeigen. Andererseits gibt es neben der vorsätzlichen Rechtsverletzung viele Fälle, bei denen rechtliche Vorgaben einfach aus Unkenntnis nicht beachtet werden. Recht ist sehr komplex und wandelt sich häufig. Deshalb ist es so wichtig, dass alle Mitarbeiter über Regeln und den richtigen Umgang mit Rechtsrisiken regelmäßig informiert und geschult werden, um Verständnis für deren Sinn und Zweck zu entwickeln.

Compliance-Management ist in der Praxis nicht immer einfach…

Ursache ist die Verrechtlichung vieler Lebensbereiche. Die Anzahl der rechtlichen Anforderungen und Pflichten steigt ständig an. Nach Schätzungen sind pro Unternehmen rund 900 Vorschriften zu beachten, und diese Normenflut betrifft alle Unternehmensbereiche. Dies führt zu einer Ausweitung der Haftungsrisiken für die Unternehmen und deren Leitung. Nicht nur bei der Haftung können Regelverstöße gravierende Folgen haben: Die Konsequenzen reichen von der Unwirksamkeit von Verträgen über den Ausschluss von der Vergabe öffentlicher Aufträge bis hin zu Strafen, Geldbußen und Schadensersatzrisiken. Häufig noch schlimmer ist der drohende Imageschaden und Reputationsverlust in der Öffentlichkeit.

Ist das Compliance-Risiko in Großkonzernen größer als in kleinen und mittelständischen Unternehmen?

Kleinere und mittelständische Unternehmen sind den Risiken aus „Non-Compliance“ und Rechtsverstößen genauso ausgesetzt wie andere Unternehmen. Allerdings sind die Wahrnehmung und Umsetzung von Compliance-Themen in mittelständischen Unternehmen nach wie vor sehr unterschiedlich. Während viele Konzerne über umfangreiche Compliance-Programme verfügen, fehlt es in mittelständischen Unternehmen häufig an vergleichbaren Strukturen und Prozessen. Zudem mangelt es teilweise an der Sensibilisierung für die Bedeutung der Risiken und dem Erfordernis eines systematischen Compliance-Managements.

Wie lassen sich Compliance-Risiken steuern und welche Funktionen übernimmt das Compliance-Management dabei?

Die rechtssichere Unternehmensorganisation, insbesondere die systematische Prävention von Regelverletzungen, bildet die Basis eines funktionierenden Compliance-Management-Systems. An erster Stelle steht deshalb die Schutzfunktion. Bei der Risikomanagementfunktion geht es darum, relevante Rechtsrisiken zu identifizieren und diese im Unternehmen wirksam zu steuern. Hinzu kommt die Beratungs- und Informationsfunktion, welche die mit Compliance-Aufgaben betrauten Mitarbeiter gegenüber der Unternehmensleitung wahrnehmen. Mit der Überwachungsfunktion wird schließlich sichergestellt, dass bestehende Regelungen auch eingehalten werden.

Rechtsabteilung oder Führungsebene – wo ist Compliance-Management idealerweise aufgehängt?

Zunächst ist zu betonen, dass Compliance im Sinne eines regeltreuen und integren Verhaltens eine Aufgabe für jeden Mitarbeiter ist. Was das Compliance-Management, also die Organisation der Rahmenbedingungen für ein solches Verhalten betrifft, hat die Unternehmensleitung allerdings eine besondere Verantwortung. Sie muss dafür sorgen, dass eindeutige Zuständigkeiten und Verantwortungsbereiche für Compliance-Maßnahmen bestehen und Compliance-Risiken systematisch erfasst werden. Die Mitarbeiter sind ausreichend zu informieren und im Umgang mit Compliance-Risiken zu schulen. In größeren Unternehmen werden Compliance-Aufgaben häufig an Compliance-Officer oder andere Unternehmenseinheiten wie etwa die Rechtsabteilung oder das Risikomanagement delegiert. Das führt allerdings nicht zu einer vollständigen Pflichtbefreiung, vielmehr muss die Geschäftsleitung stets sicherstellen, dass sie die richtigen Personen zur Aufgabenwahrnehmung auswählt, diese richtig einweist und die Aufgabenerfüllung kontrolliert.

Warum ist eine gelebte Compliance-Kultur so wichtig?

Die Compliance-Kultur steht für die Bedeutung, die die Unternehmensangehörigen der Beachtung von Regelungen beimessen. Darin spiegeln sich auch die Bereitschaft zu regelkonformen Verhalten und das Ausmaß der Toleranz gegenüber Regelverstößen wider. In der Verankerung einer nachhaltigen Compliance-Kultur liegt der wichtigste Erfolgsfaktor, aber auch die größte Herausforderung im Unternehmen. Sie wird maßgeblich geprägt durch die Grundeinstellungen und das Verhalten der Unternehmensleitung. Das Management muss sich unmissverständlich zur Einhaltung relevanter Regeln und Werte bekennen. Dazu gehört auch im Sinne eines werteorientierten Verhaltens, in bestimmten Situationen wirtschaftliche Einbußen in Kauf zu nehmen. Für eine funktionierende Compliance-Kultur ist es außerdem wichtig, dass Regelverletzungen konsequent verfolgt und sanktioniert werden.

Zur Person:
Martin Schulz ist Professor für deutsches und internationales Privat- und Unternehmensrecht und Leiter des Instituts für Compliance und Unternehmensrecht an der GGS in Heilbronn. In seiner Forschung beschäftigt er sich insbesondere mit Fragen der Managerhaftung, dem Thema Recht und Compliance im Unternehmen sowie dem Wissensmanagement für Juristen. Außerdem ist er Herausgeber des Handbuchs „Compliance-Management im Unternehmen – Strategie und praktische Umsetzung“, das 2017 im Deutschen Fachverlag erschienen ist.

Die German Graduate School of Management and Law ist eine staatlich anerkannte private Hochschule, die von der Dieter Schwarz Stiftung gefördert wird. Sie ist international ausgerichtet und arbeitet weltweit mit führenden Universitäten in Forschung und Lehre zusammen. Im Zentrum von Lehre und Forschung steht die Entwicklung der Unternehmerpersönlichkeit und die Gestaltung von Innovationsprozessen. Die German Graduate School of Management and Law konzentriert sich auf berufsbegleitende Studienprogramme für Führungstalente und bietet Weiterbildungsprogramme für Führungsteams an.

Kontakt
German Graduate School of Management and Law
Thomas Rauh
Bildungscampus 2
74076 Heilbronn
07131 645636-45
thomas.rauh@ggs.de
http://www.ggs.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/interview-compliance-management-mit-prof-dr-martin-schulz/

Integration lohnt sich

Warum Unternehmer sich engagieren sollten

BildZum Tag der Arbeit am 1. Mai rufen die Gewerkschaften wieder bundesweit zu
Kundgebungen auf. Unter dem Motto „Wir sind viele. Wir sind eins!“ plädieren sie für eine
solidarische und gerechte Flüchtlings- und Migrationspolitik – auch vor dem Hintergrund,
dass eine erfolgreiche Integration von Zuwanderern in den Arbeitsmarkt den
Fachkräftemangel behebt und das wirtschaftliche Wachstum Deutschlands sichert.
In seinem Buch „Sinnstifter. Wie Unternehmen davon profitieren, soziale
Verantwortung zu übernehmen“ zeigt Jürgen Schöntauf, dass es sich für Unternehmer
lohnt, in die Integration von Zuwanderern zu investieren: „Wer gesellschaftliche
Verantwortung unternimmt und sich sozial engagiert, ist wirtschaftlich erfolgreicher.“

Ein Beispiel in seinem Buch sind die Schmitz-Werke in Emsdetten. Dan Schmitz,
geschäftsführender Gesellschafter des mittelständischen Unternehmens der Textilindustrie:
„Ich sehe die Flüchtlinge, die zurzeit nach Europa kommen, als absolute Chance für uns.
Natürlich gibt es Hürden, wie zum Beispiel mangelnde Sprachkenntnisse, die bewältigt
werden müssen.“ Deshalb hat er sich mit anderen Unternehmern zusammengetan und
stellt Räumlichkeiten, in denen nun Deutschunterricht abgehalten wird. Diese Maßnahme
hat sich bereits mehrfach gelohnt. Gut integrierte und motivierte Mitarbeiter haben die
Gewinne der Schmitz-Werke im Exportbereich deutlich erhöht.

„Neue Kulturen“, so Jürgen Schöntaufs Plädoyer, „bringen neue Ideen und Denkweisen mit
sich, die für Unternehmen einen enormen Intelligenzgewinn darstellen.“ Unternehmer wie
Dan Schmitz bezeichnet er als „Sinnstifter“. Zahlreiche weitere Beispiele in seinem Buch
belegen, dass es längst, vor allem mittelständische Unternehmer gibt, die sich sozial oder
ökologisch engagieren. Schöntauf motiviert, selbst den Weg eines Sinnstifters zu gehen.
Konkrete Anleitung dazu geben die »7 MindShift-Steps« zu den Themen
Unternehmenskultur und Werte, Führung, Vernetzung, Beziehungen, Leidenschaft, Bildung
und Gewinn.

Das Buch ist ein Lichtblick im Dschungel der negativen Berichterstattung über
eigensüchtige und verantwortungslose Unternehmer und demonstriert die positiven Effekte,
die gesellschaftliches Engagement auf die deutsche Wirtschaft hat.

Über:

Jürgen Schöntauf – Keynote Speaker
Herr Jürgen Schöntauf
Untere Hardt 7
53773 Hennef
Deutschland

fon ..: 02242-90166-0
web ..: http://www.juergenschoentauf.com
email : kontakt@juergenschoentauf.com

Jürgen Schöntauf ist Zukunftsdenker und Optimist aus Überzeugung. In seinen Vorträgen, Büchern und Artikeln zeigt er anhand zahlreicher Beispiele, dass die Welt besser ist, als viele glauben, und wir sie gerade deshalb noch besser machen können. Seit über 20 Jahren zeigt er Unternehmern und Führungskräften, wie sie ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen können. Der gefragte Keynote-Speaker und Berater engagiert sich in der Wertekommission – Initiative Werte Bewusste Führung e. V., der World Future Society und ist Future Circle Member des Zukunftsinstituts.

Pressekontakt:

Jürgen Schöntauf
Frau Tatiana Wiese
Untere Hardt 7
53773 Hennef

fon ..: 02242-9185850
web ..: http://www.juergenschoentauf.com
email : kontakt@juergenschoentauf.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/integration-lohnt-sich/

LIMES Solutions GmbH optimiert Unternehmensabläufe

Kompetente Dienstleistungen als Wettbewerbsgarant für Kunden

LIMES Solutions GmbH optimiert Unternehmensabläufe

Die Arbeitswelt wird zunehmend komplexer. Gerade wenn die Geschäfte gut laufen, stoßen viele Unternehmen an ihre Kapazitätsgrenzen und nutzen ihr Potenzial nicht mehr voll aus. Der langfristige Erfolg kommt erst zurück, wenn Unternehmensstrukturen und Arbeitsprozesse optimiert wurden. Genau dabei leistet die LIMES Solutions GmbH aus Schwerin professionelle Hilfestellung. Auf www.limes-solutions.de präsentiert das Dienstleistungsunternehmen sein Portfolio.

LIMES-Geschäftsführerin ist Ulrike A. Mix, die langjährige und praktische Erfahrung aus der Unternehmensführung, unter anderem in der Logistikbranche, mitbringt. Als Lehrbeauftragte und Coach hat sie die „Helikopter-Perspektive“ auf moderne Firmenstrukturen und trägt dadurch effektiv zur Problemlösung bei. Ulrike A. Mix liefert mit LIMES seit 2014 intelligenten Support für Unternehmen und begleitet selbst sensible Restrukturierungsvorhaben mit Kompetenz und Fingerspitzengefühl.

Die konkreten Services von Ulrike A. Mix und LIMES Solutions liegen im Prozess- und Personal-Management sowie im Outsourcing komplexer, logistischer und kaufmännischer Aufgaben. Was für kleine und mittelständische Unternehmen erst einmal sperrig klingt, erkennt doch jeder am eigenen Arbeitsplatz wieder: Die Mitarbeiter spielen nur noch „Feuerwehr“ und haben keine Zeit für das Wesentliche? Erreichbarkeit rund um die Uhr oder Betreuung von Subunternehmern erweisen sich als „Zeitfresser“? Und oft legt das Mantra – „Das haben wir schon immer so gemacht“ – jegliche Motivation lahm.

Gerade Mittelständische und Familienbetriebe profitieren von einem frischen Wind bei langjährig überkommenen Strukturen. LIMES identifiziert Hürden und Hemmnisse, die auf Kosten der Qualität im Unternehmen gehen und ordnet die Abläufe behutsam neu. Dabei legt man Wert auf sinnvolle und nachvollziehbare Prozesse, die die Mitarbeiter motivieren, noch intensiver am Unternehmenserfolg zu arbeiten. Ausführliche Beispiele und Informationen unter www.limes-solutions.de

Zum ganzheitlichen Ansatz von LIMES gehört auch das Business Process Outsourcing. Es soll bei der Kostenoptimierung und einer besseren Kundenorientierung unterstützen. Aufgaben, die nicht zum Kerngeschäft gehören, übernimmt LIMES Solutions zuverlässig für seine Partner. Kundenanfragen, Notrufe, kaufmännische Aufgaben, Präsenz in Front- und Back Office sowie die Gestaltung und Betreuung der Social-Media-Auftritte sind Ansätze für sinnvolles Outsourcing. LIMES‘ Kunden aus Industrie, Handel und Logistik sichern sich so wichtigen unternehmerischen Freiraum und die erforderliche Geschwindigkeit am Markt.

Im Bereich Personalmanagement hat sich LIMES auf professionelle Personal-Akquise, innovative Mitarbeiterbindungskonzepte und Monitoring spezialisiert. Analytisch und umsetzungsorientiert sieht LIMES über die Personalkennzahlen eines Unternehmens und hilft dabei, Engpässe zu beseitigen. Dabei begleitet LIMES den Kunden von Anfang an bei der Rekrutierung neuer Mitarbeiter und sorgt dafür, dass sie langfristig im Unternehmen bleiben: Training für Führungskräfte, Mitarbeiterbefragungen,

LIMES Solutions GmbH ist spezialisiert auf die ganzheitliche Sicherung Ihres Unternehmenserfolgs. Da dieser von vielen Faktoren abhängt, verfolgen wir dabei einen ganzheitlichen Ansatz. LIMES-Geschäftsführerin ist Ulrike A. Mix, die langjährige und praktische Erfahrung aus der Unternehmensführung, unter anderem in der Logistikbranche, mitbringt. Die konkreten Services von Ulrike A. Mix und LIMES Solutions liegen im Prozess- und Personal-Management sowie im Outsourcing komplexer, logistischer und kaufmännischer Aufgaben.

Kontakt
LIMES Solutions GmbH
Ulrike A. Mix
Eckdrift 81
19061 Schwerin
+49 385 / 489 301 – 0
+49 385 / 489 301 – 90
info@limes-solutions.de
https://www.limes-solutions.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/limes-solutions-gmbh-optimiert-unternehmensablaeufe/

HERZMANAGEMENT

Erfahrungen und Erkenntnisse eines achtsamen Unternehmers

HERZMANAGEMENT

Cover

Liebe als bewegende Kraft!

HerzManagement führt zusammen, was in einer ökonomiebeherrschten Welt noch immer getrennt voneinander gedacht wird: Herz und Verstand.

Das Buch enthält die Essenz der Erfahrungen und Erkenntnissen, die der Autor während seiner alltäglichen Arbeit als Unternehmer und langjähriger Inhaber eines erfolgreichen Unternehmens gewonnen hat. Es wirft Fragen zum gesellschaftlichen Miteinander auf und inspiriert zu einer persönlichen Standortbestimmung, Horizonterweiterung und zur Überwindung aktueller Konventionen und Denkbarrieren.

Durch bewusste Selbstwahrnehmung dürfen sich Berufs- und Privatleben zu Gunsten eines selbstbestimmten Lebens verändern, das dem persönlichen Lebenssinn Ausdruck verleiht. Nicht nur Unternehmer, Manager und Führungskräfte, sondern alle Menschen, die auf der Suche nach sich selbst sind und ihre Persönlichkeit weiterentwickeln wollen, bekommen mit diesem Buch einen aufrichtigen Begleiter, der ihnen authentisch zeigt, wie sie aus dem Herzen heraus, ihre Verantwortung für sich und die Welt wahrnehmen können. Ein Inspirationsbuch, das das Leben im Kleinen wie im Großen zu wandeln vermag, das zugleich Augen öffnet und das Herz berührt! Wahrhaftiger Reichtum, Glückseligkeit und Gesundheit gehören zu unserem Geburtsrecht.

„Liebe, Achtsamkeit und Mitgefühl können auch in einem Unternehmen gelebt werden.“ Thomas Kindt

Über den Autor

Thomas Kindt, Jahrgang 1962, wurde in eine Unternehmerfamilie hineingeboren. Nach einer kaufmännischen Lehre absolvierte er ein Wirtschaftsstudium und trat mit 29 Jahren als kaufmännischer Direktor in das elterliche Familienunternehmen ein. Fünf Jahre später kam es wegen unterschiedlicher Auffassungen über die Unternehmensführung zum Bruch mit dem Vater. Thomas Kindt musste das Unternehmen verlassen. Diese Veränderung nahm er zum Anlass, sich mit diversen Ausbildungen und Seminaren in Aura-Soma und Familienstellen sowie langjähriger Prozessarbeit mit Psychosynthese persönlich weiterzuentwickeln. Er machte sich im Bereich Unternehmensberatung selbständig und übernahm kurze Zeit später ein Unternehmen, das er mit seiner außergewöhnlichen Vision und Philosophie führte. In nur wenigen Jahren rückte es von Platz 13 auf Platz 3 am Schweizer Markt. Heute gibt er seine Erkenntnisse und Erfahrungen als Autor, Berater und Coach an Führungskräfte weiter. Thomas Kindt ist verheiratet und Vater zweier Söhne.

tao.de ist das Selfpublishing-Portal, das AutorInnen mit den Themengebieten Neues Bewusstsein, Ganzheitliche Gesundheit und Spiritualität bei allen Schritten von der Idee über die Produktion von Büchern und ebooks bis zu ihrer Vermarktung begleitet. tao.de ist ein Selfpublishing-Portal der J.Kamphausen Mediengruppe.

* Die J. Kamphausen Mediengruppe mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
tao.de
Kirstin Dreimann
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 13
0521-560 52 29
info@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Pressekontakt
J. Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/herzmanagement/

Effizienzoptimierung

Mit den richtigen Instrumenten kann man sein Geschäftskonzept perfektionieren.

Effizienzoptimierung

Die De Soet Consulting in Zug, Schweiz

Für die maximale Ausschöpfung der Firmenreichweite und des Potentials benötigt man ein perfekt optimiertes Marketingkonzept, so Rieta de Soet, Geschäftsführerin der De Soet Consulting.

Rieta de Soet und Dr. Fabian de Soet erläutern das Konzept des Marketingmixes. Ihr Wissen stützt sich auf die langjährige Erfahrung in ihrem Unternehmen, der De Soet Consulting in Zug, im gleichnamigen Kanton der Schweiz.

Zu jeder erfolgreichen Unternehmensführung gehört ein ausgewogener Marketing-Mix, so Rieta de Soet. Jedes Unternehmen betreibt in gewisser Weise Marketing. Die einen etwas weniger, die anderen etwas intensiver. Doch wenn man ein erfolgreiches Marketing haben möchte, darf man nicht halbherzig an die Sache gehen. Denn die richtige Marketingstrategie ist nichts, was man eben so nebenbei mal macht, so Rieta de Soet.

Das Herzstück des Marketings sind die vier „P’s“, die sich gegenseitig stimmig ergänzen sollten:

– Product
– Price
– Place
– Promotion

Je nach dem in welcher Branche man arbeitet oder wie die eigene Unternehmensphilosophie lautet, können noch weitere Faktoren hinzu kommen. So spielt für die De Soet Consulting im Dienstleistungssektor das Personal noch eine sehr große Rolle.

Die Produktpolitik steht in direktem Zusammenhang zum Produkt, bzw. der angebotenen Dienstleistung. Hierzu zählt unter anderem die Sortimentsplanung, Markierung, Qualität und für die De Soet Consulting sehr wichtig, der Service, so Dr. Fabian de Soet.

Bei der Preispolitik dreht sich, wie der Name schon sagt, alles um den finanziellen Aspekt. Auch die De Soet Consulting Business Center orientieren sich am Prinzip von Angebot und Nachfrage. Allerdings sollte man neben den sich ständig ändernden Marktbedingungen auch die betriebsinternen Kosten berücksichtigen. Kalkuliert man nicht alle Kosten und Eventualitäten mit ein, schreibt ein Betrieb, gerade in der Anfangsphase, schnell rote Zahlen und muss im schlimmsten Fall Konkurs anmelden, so Rieta de Soet.

Promotion wird im Deutschen auch als Kommunikationspoitik bezeichnet. Dazu zählen unter anderem Werbung, Sponsoring, Messen, Markenpolitik oder Öffentlichkeitsarbeit. Zur Kommunikationspolitik zählt auch die Kommunikation von Kunden untereinander. Heutzutage spielen Social Networks eine immer größere Rolle. Gerade in diesem Bereich des Marketing muss man stets auf dem neuesten Stand sein, so Rieta de Soet.

Der vierte Punkt ist Place, bzw. Distributionspolitik. Unter diesen Punkt fallen alle Entscheidungen hinsichtlich der Verkaufsart. Werden die Produkte in öffentlichen Geschäften vertrieben oder über Versandhäuser. Die Distributionspolitik spielt im Dienstleistungsbereich eher eine untergeordnete Rolle, nichtsdestotrotz darf man sie nicht völlig außer Acht lassen.

Ein ausgewogener Marketingmix ist der Schlüssel zum Erfolg, so Rieta de Soet.

De Soet Consulting ist eine Beratungsgesellschaft mit einem Team von Betriebswirten, Steuerberatern, Marketing- und Unternehmensberatern, die über eine 20-jährige Beratungserfahrung verfügen. De Soet Consulting betreut weltweit in Amerika, Asien und Europa Kunden, die ihren bisherigen Standort verlagern oder eine neue Firma gründen wollen. De Soet Consulting bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen wollen.

Kontakt
De Soet Consulting
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.desoet.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/effizienzoptimierung-5/

Sales Boxing: Schwabens Unternehmer steigen in den Ring

Fazit: Wer Erfolg haben will, braucht Vorbereitung, Training und Durchhaltewillen

Sales Boxing: Schwabens Unternehmer steigen in den Ring

Cluster-Manager Lothar Riesenegger und andere Unternehmer beim Training (Bildquelle: consinion)

In Zeiten von Fachkräftemangel und wirtschaftlicher sowie politischer Unsicherheit müssen sich mittelständische Unternehmen oft durchboxen, um auf dem Markt bestehen zu können. Ein gutes Dutzend Unternehmer aus dem Cluster Nutzfahrzeuge Schwaben (CNS) hat das wörtlich genommen und ist in den Ring gestiegen. Unter Anleitung von Vertriebstrainer Michael Fiedler und Boxtrainer Thomas Wiedemann haben sie bei der CNS-Veranstaltung „Sales Boxing“ gelernt ihre Wettbewerber immer im Auge zu behalten, offen zu sein für neue Methoden, im richtigen Moment zu reagieren oder blitzschnell in Deckung zu gehen.

„Das war für uns Unternehmer eine gute Übung den Wettkampf auf dem Markt einmal aus anderer Perspektive zu sehen und gleichzeitig den sicheren Hort unseres Büros zu verlassen“, fasst der Vorsitzende des CNS-Beirats, der Ulmer Ingenieur und Berater Joachim Lang, zusammen. Insgesamt vier Stunden haben die Unternehmerinnen und Unternehmer mit Aufwärmtraining, Coaching, Vorbereitung auf Zweikämpfe und der Auswertung verbracht. „Ich nehme für mich mit, dass Boxen wie auch aktiver Vertrieb Vorbereitung, Training und Durchhaltewillen braucht“, betont Joachim Lang.

Im Kampf um Kunden, Aufträge und Fachkräfte seien nicht nur harte Bandagen gefragt, sondern überzeugende Argumente und kluge Strategien. „Gerade in der Nutzfahrzeug-Branche müssen die kleinen und mittelständischen Anbieter und Zulieferer hier in der Region den Vergleich mit den Marktgrößen nicht scheuen“, betont Lang. „Sie müssen selbstbewusst auftreten und dürfen sich durch Ausfallschritte des Gegners nicht aus der Ruhe und aus dem Tritt bringen lassen.“

Der Cluster Nutzfahrzeuge feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Bestehen. Ihm gehören 45 Unternehmen der Nutzfahrzeug-Branche aus der Region Ulm und Umgebung an, ferner Ingenieur-Unternehmen und Unternehmensberatungen.

Joachim Lang hat mit der Gründung von euro engineering im Jahr 1994 die Branche der Ingenieur-Dienstleister in Deutschland geprägt. Im Jahr 2001 gründete er in Ulm die consinion GmbH. Das Beratungsunternehmen ist spezialisiert auf Lösungen in den Bereichen Unternehmensentwicklung, Technologie und Engineering und auf die Vermittlung hochqualifizierter Fachkräfte in Technologie und Management. Lang ist außerdem als Aufsichtsrat sowie als Beirat in mehreren Unternehmen und Organisationen und in Fach- und Berufsverbänden tätig. Er ist Vorsitzender des Beirats im Cluster Nutzfahrzeuge Schwaben (CNS) und Vorsitzender des Fördervereins der Hochschule Ulm.

Firmenkontakt
consinion GmbH
Joachim Lang
Schillerstraße 18
89077 Ulm
+49 (0)731 1408 499-0
info@consinion.de
http://www.consinion.de

Pressekontakt
consinion GmbH / Claudius Kroker · Text & Medien
Joachim Lang
Schillerstraße 18
89077 Ulm
+49 (0)731 1408 499-0
consinion@ck-bonn.de
http://www.consinion.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sales-boxing-schwabens-unternehmer-steigen-in-den-ring/

Der Positiv-Effekt – Mit einer Umstellung der Einstellung das Management revolutionieren

Der Positiv-Effekt - Mit einer Umstellung der Einstellung das Management revolutionieren

Jeder kennt den Placebo-Effekt: Der Glaube an die Wirksamkeit allein ruft eine Veränderung zum Besseren hervor. In der Arbeitswelt kommt dieses Wissen bisher nur selten zum Einsatz. Sven Voelpel und Fabiola Gerpott durchleuchten in ihrem Buch jetzt den „Positiv-Effekt“ im Management und stoßen damit eine Revolution auf allen Ebenen an. Bisher setzt die Unternehmensführung zur Produktivitätssteigerung häufig auf Leistungstreiber wie Benchmarking-Programme oder Beteiligung der Mitarbeiter am Unternehmensergebnis. Damit erzielt sie oft nur unbefriedigende Ergebnisse. Mit einer Umstellung der Einstellung, so die Autoren, lässt sich dagegen eine um bis zu 100 Prozent höhere Leistung erreichen!

Unser Arbeitsalltag ist nicht selten geprägt durch geringe Entscheidungsspielräume, strikte Unternehmenshierarchien und zunehmende Beschleunigung. Manager bewegen sich in einer Welt mit Problemfokussierung. Sven Voelpel und Fabiola Gerpott stellen diese gelernte Perspektive auf den Kopf und helfen dabei, eine positive Grundeinstellung zu entwickeln. Mehr noch: Sie zeigen, wie man diese wertschöpfend im Management einsetzt. Sie belegen den Positiv-Effekt anhand zahlreicher Beispiele aus der Praxis und geben konkrete Handlungsimpulse für Führung, Teamarbeit, Strategieentwicklung oder den Aufbau eines neuen Unternehmensimages. Mit dem Selbsttest „Mindset Optimismus“ kann sich jeder Leser auf dem Handlungsfeld des Positiv-Effekts einordnen.

Die Autoren haben mit ihrem Buch eine Anleitung zur positiven Revolution geschrieben: aufschlussreich, praktisch anwendbar und optimistisch-realistisch. Entscheidend ist die Mischung aus emotionalem und rationalem Denken. Die Autoren machen Mut, positive Veränderungen für die Arbeitswelt anzustoßen. Und wenngleich für einige das Ziel des optimistischen Realismus auf den ersten Blick paradox wirken mag, nach der Lektüre ist klar: Gerade die Vereinigung von Intuition und Rationalität, von intensiven Gefühlen und Fokus, von Optimismus und Umsetzungsorientierung ist es, die nachhaltige Kreativität, Leistung und Zufriedenheit entstehen lässt.

Die Autoren
Sven Voelpel ist Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Jacobs University Bremen sowie Gastprofessor in über zwölf Ländern auf vier Kontinenten, u.a. in St. Gallen, INSEAD und Harvard University. Fabiola Gerpott arbeitet als wissenschaftliche Beraterin und hat ihren Doktortitel der Betriebswirtschaft an der Jacobs University Bremen erworben.

Sven C. Voelpel; Fabiola H. Gerpott
Der Positiv-Effekt
Mit einer Umstellung der Einstellung das Management revolutionieren
2017, gebunden, 216
EUR 34,95/EUA 36,00/sFr 42,60
ISBN 978-3-593-50666-1
Erscheinungstermin: 16.02.2017

Campus Frankfurt / New York ist einer der erfolgreichsten konzernunabhängigen Verlage für Wirtschaft und Gesellschaft. Campus-Bücher leisten Beiträge zu politischen, wirtschaftlichen, historischen und gesellschaftlichen Debatten, stellen neueste Ergebnisse der Forschung dar und liefern kritische Analysen.

Firmenkontakt
Campus Verlag GmbH
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Pressekontakt
Campus Verlag
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/der-positiv-effekt-mit-einer-umstellung-der-einstellung-das-management-revolutionieren/

Interkulturelles Management: Was müssen Chefs beachten?

Interkulturelles Management: Was müssen Chefs beachten?

(Bildquelle: Coverbild: Kritchanut @Shutterstock.com)

„Go Global“ ist das momentane Bestreben jedes größeren Unternehmens. Damit kommen nicht nur neue Herausforderungen auf die Unternehmen zu, sondern auch auf ihre Unternehmensführung. Das im GRIN Verlag erschienene Buch „Führung internationaler Teams. Das ROSKAB Leadership Modell“ beschäftigt sich mit den Anforderungen an ein solch internationales Management. Es zeigt anhand des neu entwickelten ROSKAB Leadership Modells auf, welche Führungseigenschaften einen guten interkulturellen Manager ausmachen und wie man sie erlernen kann.

Heute reicht es nicht mehr, wenn Teamleiter nur die generellen Führungsqualitäten besitzen: Vorbildfunktion, Kommunikationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein. Unternehmen werden internationaler und somit muss auch eine Führungskraft interkulturelle Kompetenz aufbauen. Wo früher das Team in einem Büro zusammen saß, ist es nun durch Globalisierung mitunter über mehrere Kontinente verteilt. Hierdurch müssen Führungskräfte multikulturelle Befindlichkeiten verstehen und auf die ganz verschiedenen Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter eingehen. Das ist nicht immer leicht! In „Führung internationaler Teams“ zeigt Dr. Reinhold Kohler daher auf, wie sie es schaffen: mit gezieltem Training und durch Offenheit gegenüber sich selbst und ihrer neuen Umgebung.

Internationales People Leadership will gelernt sein

Das Buch regt Manager an, die Unternehmensführung zu hinterfragen und ihre eigenen Leadership Eigenschaften auszubauen. Dazu hat der Autor das ROSKAB Leadership Modell entwickelt: Leadership ROles, SKills, ABilities. Kohler thematisiert u.a. wie psychische Belastungen zu Burn-out führen können, aber auch, wie nachhaltige Motivation zu mehr Produktivität und zu einem erfolgreichen Team Building beitragen. Er fordert den Leser auf, sein Können auf die Probe zu stellen – durch gezielte Fragen, die den persönlichen kulturellen Horizont aufzeigen und erweitern. Abschließend gibt er wertvolle Tipps zum Zeitmanagement und der Kommunikation innerhalb eines Teams.

Über den Autor

Dr. Reinhold Kohler ist studierter Elektro- und Wirtschaftsingenieur. Als Finance Manager in einem internationalen Konzern hat er jahrelange Erfahrung im Management und Controlling und arbeitet täglich mit multikulturellen Teams. Er promovierte auf dem Gebiet des Business Managements im interkulturellen Rahmen und lehrt internationales Management und Leadership an der Technischen Hochschule Ingolstadt. Weiterhin hält er Vorträge zu aktuellen Führungsthemen und ist Berater für Wirtschaftsthemen sowie Mitglied des Migrationsrates der Stadt Ingolstadt. „Führung internationaler Teams. Das ROSKAB Leadership Modell“ ist sein neuestes Buch auf den Gebieten Management und Leadership. In der Studie „The Global Leadership-Lab“ wird er 2016 als einer der führenden deutschen Spezialisten gewürdigt.

Das Buch ist im Dezember 2016 im GRIN Verlag erschienen (ISBN: 978-3-668-35706-8).

Direktlink zur Veröffentlichung: http://www.grin.com/de/e-book/346991/
Kostenlose Rezensionsexemplare sind direkt über den Verlag unter presse@grin.com zu beziehen.

Der GRIN Verlag publiziert seit 1998 akademische eBooks und Bücher. Wir veröffentlichen alle wissenschaftlichen Arbeiten: Hausarbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Dissertationen, Fachbücher uvm.

Kontakt
GRIN Verlag / Open Publishing GmbH
Janine Linke
Nymphenburger Str. 86
80636 München
+49-(0)89-550559-27
presse@grin.com
http://www.grin.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/interkulturelles-management-was-muessen-chefs-beachten/

Die HTS Global AG wünscht ein frohes neues Jahr

Häufig setzen sich nicht nur einzelne Personen sondern auch Unternehmen Vorsätze für das neue Jahr. Viele Unternehmen nehmen sich vor, mehr Kunden zu gewinnen oder ihren Umsatz zu steigern, andere widerum wollen ihr Unternehmen umstrukturieren.

Auch die HTS Global AG wagt sich im neuen Jahr an neue Projekte heran, auf die die Kunden schon gespannt sein dürfen. Unter anderem arbeitet die HTS Global AG unter der Führung von Herrn Fabian de Soet an einem neuen Internetauftritt. Neuheiten sind ein Zeichen von Weiterentwicklung und dass ein Unternehmen nicht wie andere in den Stillstand verfällt sondern sich an den stetigen wirtschaftlichen Wandel anpasst, der eine gewisse Flexibilität voraussetzt.

In diesem Sinne wünscht die HTS Global AG ein gutes und erfolgreiches Jahr 2017.

De Soet Consulting ist eine Beratungsgesellschaft mit einem Team von Betriebswirten, Steuerberatern, Marketing- und Unternehmensberatern, die über eine 20-jährige Beratungserfahrung verfügen. De Soet Consulting betreut weltweit in Amerika, Asien und Europa Kunden, die ihren bisherigen Standort verlagern oder eine neue Firma gründen wollen. De Soet Consulting bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen wollen.

Kontakt
De Soet Consulting
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.desoet.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-hts-global-ag-wuenscht-ein-frohes-neues-jahr/

Auf Wachstumskurs in Deutschland: Enterprise Rent-A-Car bietet 300 Trainee-Stellen und 95 Praktikumsplätze

Der weltweit größte Autovermieter Enterprise expandiert – in Deutschland und in über 85 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt. Deutschlandweit plant Enterprise allein in 2017 die Einstellung von 300 Management Trainees und 95 Praktikanten/-innen, um den Erfolg und das Wachstum des Unternehmens mitzugestalten. Der gesteigerte Personalbedarf geht unter anderem auf die Eröffnung neuer Filialen, verlängerte Öffnungszeiten und interne Beförderungen zurück.

Mit seinem vielfach ausgezeichneten Management-Training-Programm bietet Enterprise Unternehmertalenten umfangreiche Karrieremöglichkeiten mit hervorragenden Aufstiegschancen. Während des acht- bis zwölfmonatigen Programms werden die Trainees in Bereichen wie Vertrieb und Marketing, Finanzmanagement, Kundenservice, Flottenplanung und Personalführung „on the job“ auf ihre zukünftigen Führungsaufgaben als Manager/-innen von morgen vorbereitet.

Grundvoraussetzung dafür ist weniger der akademische Background der Absolventen/-innen, vielmehr sucht Enterprise Talente, die sich durch unternehmerisches Denken und Handeln auszeichnen, sich in einem vertriebsorientierten Umfeld wohlfühlen und die Ambition haben, als „Unternehmer/-in im Unternehmen“ ihre Karriere zu gestalten. Enterprise legt zudem großen Wert darauf, dass sich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit der Firmenphilosophie des 1957 gegründeten Familienunternehmens identifizieren sowie eine starke Kundenorientierung und Servicementalität mitbringen.

Jim Strack, Corporate Vice President und für das Deutschlandgeschäft von Enterprise verantwortlich, betont die besondere Beförderungskultur von Enterprise: „Wir besetzen unsere Führungspositionen fast ausschließlich intern. Das heißt, dass nahezu jeder unserer Manager und Managerinnen bis hin zu unserer CEO Pamela Nicholson als Management Trainee bei Enterprise begonnen hat. Wir begleiten unsere Trainees Schritt für Schritt auf ihrem Weg nach oben. Gleichzeitig geben wir ihnen vom ersten Tag an viele Möglichkeiten, Entscheidungen zu treffen und Verantwortung zu übernehmen.“

Als verantwortungsvolles Familienunternehmen spielen die Themen nachhaltige Unternehmensführung, Diversity und Inklusion eine große Rolle bei Enterprise. Enterprise verfolgt dabei die Philosophie, dass ein Unternehmen gesellschaftliche und kulturelle Vielfalt widerspiegeln soll. Das Unternehmen ermutigt daher ausdrücklich alle interessierten Personen, sich zu bewerben – ungeachtet des kulturellen Hintergrunds, des Alters oder körperlicher Beeinträchtigungen. Jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin profitiert neben den Karrieremöglichkeiten und einer offenen und freundlichen Arbeitsatmosphäre auch von verschiedenen Zusatzleistungen.

Enterprise wurde bereits vielfach als Arbeitgeber ausgezeichnet. 2016 wurde das Unternehmen beispielsweise zum „Graduate Employer of the Year“ bei den „TARGETJobs National Recruitment Awards“ – der größten Studentenumfrage zur Auszeichnung von Arbeitgebern in Europa – gekürt. Dass Enterprise Rent-A-Car zu den besten Arbeitgebern in Deutschland gehört, ermittelte zum Beispiel auch das Nachrichtenmagazin „Focus“ 2015 in Zusammenarbeit mit dem Business-Netzwerk Xing und dem Arbeitgeberbewertungsportal kununu. Die Befragung ermittelte die besten Arbeitgeber mit mehr als 500 Mitarbeitern aus insgesamt 22 Branchen. Die Befragten gaben unter anderem an, wie zufrieden sie mit dem Führungsverhalten ihres Vorgesetzten, ihren beruflichen Perspektiven, dem Gehalt sowie dem Image ihres Arbeitgebers sind. Darüber hinaus hat Enterprise Deutschland bei den EMEA Candidate Experience (CandE) Awards 2015 eine Sonderauszeichnung erhalten.

Die Besetzung der 395 Trainee- und Praktikantenstellen in Deutschland ist Bestandteil einer größeren Recruitment-Initiative, mit der Enterprise in 2017 die Einstellung von insgesamt 10.000 Management Trainees und 2.000 Praktikanten/-innen in den USA, dem Vereinigten Königreich, Kanada, Irland, Deutschland und Frankreich plant.

Weitere Informationen zu den Karrieremöglichkeiten bei Enterprise unter www.enterprisealive.de und auf Facebook.

Weitere Informationen zu Enterprise Rent-A-Car unter www.enterprise.de

Über Enterprise Rent-A-Car:
Enterprise Rent-A-Car ist Teil der in St. Louis (USA) ansässigen Enterprise Holdings. Enterprise Holdings verfügt über mehr als 9.600 Standorte mit mehr als 1,9 Millionen Fahrzeugen weltweit und ist gemessen am Umsatz, der Flottengröße und der Mitarbeiterzahl der größte Autovermieter der Welt. Neben den eigenen Standorten erweitert Enterprise seine weltweite Präsenz an Flughäfen und in wichtigen Ballungszentren kontinuierlich durch Franchise-Vereinbarungen und Partnerschaften mit unabhängigen lokalen Anbietern. Weltweit ist Enterprise in über 85 Ländern und Regionen vertreten. Seit dem Markteintritt 1997 in Deutschland ist Enterprise Rent-A-Car stark gewachsen und betreibt heute bundesweit über 160 eigene Standorte mit mehr als 1.500 Mitarbeitern. Weitere Informationen zu Enterprise Rent-A-Car gibt es unter www.enterprise.de

Firmenkontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
L. Liessfeld
Bleichstr.
61476 Kronberg
06173-926716
liessfeld@prpkronberg.com
http://www.prpkronberg.com

Pressekontakt
PUBLIC RELATIONS PARTNERS GmbH
L. Liessfeld
Liessfeld
61476 Kronberg
06173-926716
liessfeld@prpkronberg.com
http://www.prpkronberg.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/auf-wachstumskurs-in-deutschland-enterprise-rent-a-car-bietet-300-trainee-stellen-und-95-praktikumsplaetze/

Schlüsselfaktor Persönlichkeit in der Unternehmensführung

Suzana Muzic referiert in der GründerAKADEMIE in Siegen mit dem Thema „Unternehmerpersönlichkeit ist Trumpf“

Schlüsselfaktor Persönlichkeit in der Unternehmensführung

Expertin für KMUs Suzana Muzic referiert in der GründerAKADEMIE

Ein Unternehmen zu gründen bedeutet mehr als eine tolle Idee mit dem nötigen Startkapital und ausgearbeitetem Businessplan in die Tat umzusetzen. „Was immer noch allzu häufig bei Gründungsvorhaben vernachlässigt wird, ist die Persönlichkeit des angehenden Unternehmers“, weiß Suzana Muzic, Expertin für kleine und mittelständische Unternehmen. Und genau das ist Thema ihres kostenfreien Referats in der GründerAKADEMIE am 23.11.2016 in Siegen.

„Unternehmerischer Erfolg ist definitiv eine Frage der Persönlichkeit“, erklärt Muzic und bezieht sich damit auf typische Eigenschaften erfolgreicher Unternehmer. Jeder, der selbst Chef werden möchte, sollte sich daher darüber im Klaren sein, was für ein Persönlichkeitstyp er ist.

In ihrem Vortrag wird Muzic aufzeigen, was Unternehmer sein bedeutet und wie man sich zum Beispiel immer wieder motiviert, auch wenn es gerade mal nicht so gut läuft. Ebenso erfahren die Teilnehmer der Veranstaltung, wie das Anforderungsprofil für einen erfolgreichen Unternehmer aussieht und welches Mindestmaß an unternehmerischer Qualifikation da sein muss.

„Bei mir findet jeder Antworten auf Fragen wie beispielsweise: Wie ticke ich? Was zeichnet mich aus? Oder: Was lässt mich morgens mit Freude auf den Tag aufstehen?“, erklärt Muzic, die dafür auch eine ausgewählte Persönlichkeitsanalyse vorstellt und verwendet. „Wer genau versteht, wie er tickt, kennt seine Stolpersteine genauso wie seine Entwicklungspotenziale. Und genau das macht unternehmerischen Erfolg aus.“

Suzana Muzic sensibilisiert angehende Unternehmer außerdem dafür, die eigenen Kommunikationsmuster zu kennen, die einen Menschen auszeichnen. „Auch das spielt eine entscheidende Rolle, wenn man in Zukunft Geschäfte mit anderen Menschen machen möchte.“ Ebenso verhält es sich mit dem Umgang mit Veränderungen und dem Umgang mit Stress. Beides sind aus Sicht der Unternehmer-Expertin entscheidende Maßstäbe für den Erfolg mit dem eigenen Unternehmen.

Hier können sich Interessiert für die Teilnahme eintragen.

Mehr Informationen zu Suzana Muzic unter: http://www.suzana-muzic.de

Suzana Muzic ist Expertin für kleine und mittelständische Unternehmen, die als Sparringspartner Führungskräfte und Geschäftsführung begleitet, ihre unternehmerischen Ziele zu erreichen. Die Diplom-Kauffrau mit vielfacher Erfahrung in der Banken-, IT- und Personalbranche sowie in der Industrie gibt ihren Kunden konsequent Impulse, das Unternehmen strategisch nach vorne zu bringen. Mit tiefgründigem, authentischen Humor, feinfühliger Empathie und versiertem Wissen schafft sie Bewusstheit für die Fokussierung auf die Unternehmensziele wie auch die Bedürfnisse der Mitarbeiter – immer unter dem Credo: TEAM MACHT ERFOLG.

Kontakt
Suzana Muzic
Suzana Muzic
Hartigstraße 10
35683 Dillenburg
(+ 49) 1 73 / 8 00 06 16

info@suzana-muzic.de
http://www.suzana-muzic.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schluesselfaktor-persoenlichkeit-in-der-unternehmensfuehrung/