Überbrückungshilfe richtig beantragen statt Geld verschenken: Backoffice-Spezialist TAA unterstützt Unternehmen mit großem Erfolg

Eigens entwickeltes Tool bereitet alle relevanten Daten zur Beantragung auf – Fallbeispiel Reisebüros: Überdurchschnittlich hohe Auszahlungsbeträge Mit der Corona-Überbrückungshilfe haben Unternehmen, die aufgrund der anhaltenden Covid-19-Krise in wirtschaftliche Not geraten sind, die Möglichkeit, Gelder in erheblicher Höhe vom Staat zu bekommen. Dabei haben die Erfahrungen der ersten Überbrückungshilfe gezeigt, dass einzelne Unternehmen sogar Unterstützung deutlich über die vom Gesetzgeber eigentlich vorgesehene Deckelung hinaus erhalten können. Bei der jetzt anstehenden zweiten Überbrückungshilfe können die Auszahlungsbeträge sogar noch weiter ansteigen. Branchentypische Geschäftsvorgänge beachten Um die vollen Möglichkeiten der Überbrückungshilfe auszuschöpfen, ist es eminent wichtig, alle relevanten Informationen vollständig zu berücksichtigen, einschließlich der…

JustOn und crossinx kooperieren

Ab sofort ist die crossinx-Lösung x.channel über JustOn Billing & Invoice Management auch für Salesforce verfügbar Frankfurt a.M. / Jena, 15. Oktober 2020 – Digitalisierungsexperte crossinx und JustOn, Entwickler und Anbieter von Abrechnungssoftware für die Salesforce Platform*, haben einen Partnerschaftsvertrag unterzeichnet. Diese Kooperation ermöglicht es JustOn, eine umfassende Erweiterung seiner E-Invoicing-Funktionen anzubieten. Mithilfe des crossinx x.channel besteht nun auch für Anwender der CRM-Cloud-Lösung Salesforce über JustOn die Möglichkeit, Rechnungen in den Standards XRechnung, ZUGFeRD oder in einem anderen digitalen Format einfach und sicher zu erstellen und an Kunden zu versenden. Die Kooperation der beiden Anbieter und die Integration des crossinx…

Elementum Vision Online-Kongress für ECHTE Werte

Elementum lädt zum Online-Kongress Vision für ECHTE Werte mit über 20 internationalen Top-Experten ein Elementum Deutschland GmbH Noch immer sorgt die Corona-Krise für starke Schwankungen an den Märkten und führt somit zu einer großen Verunsicherung bei Privatpersonen, Familien und Unternehmern. Doch die aktuelle Lage an den Finanzmärkten bietet auch eine große Chance! Man muss sie nur erkennen und am Schopfe greifen. Aus diesem Grund möchte die Elementum-Gruppe, die sich vor allem auf Edelmetalle spezialisiert hat, Anlegern, Familien und Unternehmern in der ganzen EU zur Seite stehen. Deshalb veranstaltet Elementum am 23. und 24. Oktober 2020 einen großen internationalen Online-Kongress über…

Ihre Stimme zählt: Innovator des Jahres 2020 von DDW Die Deutsche Wirtschaft

Treten Sie der größten Wirtschaftsjury des Landes bei und stimmen Sie über den Publikumspreis ab So sehen Sieger aus: bAV-Expertin Cordula Vis-Paulus, hier mit DDW-Herausgeber Michael Oelmann (Bildquelle: Uwe Erensmann /uepress) Das Unternehmerportal DDW Die Deutsche Wirtschaft verleiht zum vierten Mal den renommierten Wirtschaftspreis “Innovator des Jahres”. DDW ehrt mit diesem Preis Akteure und Hidden Champions der deutschen Wirtschaft, die die Herausforderungen des wirtschaftlichen Handelns und Wandelns meistern und besser noch: als Innovatoren prägen. Denn nur mit Innovation bleibt Deutschland wettbewerbsfähig. 22 Unternehmen stehen zur Wahl zum Publikumspreis des “Innovator des Jahres 2020” und buhlen um die Stimmen der größten…

Der Vertriebstipp: Im Verkaufsprozess feststecken?

Stimmen Sie Ihren Verkaufsprozesses mit dem Kaufentscheidungsprozess Ihres Kunden ab! Siegfried Kreuzer – mit über 35 Jahren Erfahrung im B2B-Vertrieb! Die Herausforderung! Allzu häufig stecken wir im Verkaufsprozess fest. Wie unsere Vertriebler uns sagen, liegt dies zumeist am Kunden, weil: * der Kunde noch nicht so weit ist * der Kunde sich in einer Umorganisation befindet * der Kunde nicht weiß, was er wirklich will * der Kunde keine Entscheidung treffen kann, ohne dass … * und so weiter und sofort. Kommt Ihnen das bekannt vor? Eine Frage: Haben Sie sich jemals die Frage gestellt, ob hinter all diesen Aussagen…

Unternehmen sind mit ihrer aktuellen (Krisen-) Kommunikation bereits gut aufgestellt: Schwartz PR zeigt in Covid-19 Umfrage, wie Marketing- und PR-Pro

München, 06. Oktober 2020 – Die Münchner Agentur Schwartz Public Relations zeigt in ihrer Umfrage “Einfluss von Covid-19 auf Marken-PR und Marketingkommunikation”, die in Zusammenarbeit mit dem globalen PR-Netzwerk Eurocom Worldwide durchgeführt wurde, wie Marketing- und PR-Experten die aktuelle Situation in ihrer internen und externen Kommunikation empfinden. In der externen Kommunikation werden Covid-19 Themen bewusst gepitcht 73 Prozent der Befragten gaben an, Covid-19 Themen in ihrer externen Kommunikation während der aktuellen Situation bewusst zu kommunizieren. Von diesen 73 Prozent sagen die meisten der Befragten, dass sie Covid-19 Themen in andere Corporate Themen einbetten. Immerhin knapp 30 Prozent der gesamten Befragten…

Neue Partner: R/GA arbeitet für United Colors of Benetton

Agentur unterstützt legendäre Modemarke bei der Transformation ihrer Omnichannel-Strategie R/GAs neuer Partner: United Colors of Benetton (Bildquelle: @Copyright_UnitedColorsOfBenetton) London/Berlin, 02.10.2020 – Partner für digitale Transformation: Durch Covid-19 verändert sich das Einkaufsverhalten von Konsumenten aktuell immer schneller. Als Reaktion auf diese Entwicklung holt sich United Colors of Benetton nun Unterstützung bei R/GA. Die Agentur übernimmt die Aufgabe, die globale Omnichannel-Strategie des Modelabels neu zu definieren und das E-Commerce-Erlebnis von Benetton.com zu verändern. Der neue digitale Auftritt wird in 25 Ländern, 6 Sprachen und drei Währungen eingeführt und soll ab Dezember 2020 ausgerollt werden. “Da das digitale Benetton-Erlebnis aufgrund der sich ändernden…

Neues Vortragsprogramm: Profitieren Sie vom digitalen Wandel!

Dr. Alexander Bode präsentiert sein neues Vortragsprogramm zum digitalen Wandel vor. Der Corona-bedingte Lockdown hat in vielen Unternehmen zu einem Umdenken geführt und den digitalen Wandel beschleunigt. Für die Unternehmen ist es jetzt wichtig, seine Geschäftsmodelle auf die Zukunft aufzurichten und seine Prozesse zu digitalisieren. Dr. Alexander Bode, der Dolmetscher der digitalen Vision, geht mit seinem neuen Vortragsprogramm auf die wichtigen Themen ein. “Seit vielen Jahren zeige ich den Unternehmen die digitale Vision auf, durch Corona ist der Veränderungsprozess jetzt richtig in Schwung gekommen”, so Dr. Bode bei der Vorstellung seines neuen Programms. Die gute Nachricht vorweg, Corona verändert nicht…

Business-Crowdfunding: Ein Berliner Store geht neue Wege

Eine Startnext-Kampagne zum Ausbau einer Online Jonglage Akademie Juggling Academy by Alan Blim Die Anfänge der Jonglage und deren Bedeutung: Jongleure bevölkern bereits seit vielen Jahrtausenden die Kontinente dieser Welt. Da das Spiel mit beweglichen Gegenständen zu den elementarsten spielerischen Ausdrucksformen gehört, ist es wenig verwunderlich, dass Formen der Jonglage anscheinend in vielen Kulturen parallel entstanden sind, sei es als Spiel mit Ringen, Bällen, Obst, Nüssen, Schwertern, Dolchen oder dem Diabolo. Und diese Parallel-Entwicklungen der Jonglage in den unterschiedlichsten Kulturen ergeben vollkommen Sinn. Denn die positiven Effekte der Jonglage auf die menschliche Entwicklung sind enorm. Verbesserte Koordination, Verbesserte Konzentrationsfähigkeiten sowie…

Betriebsärzte sind die Epidemiologen der Unternehmen

Neue Roland Berger Studie zum Unternehmenserfolg durch Gesundheitsmanagement Dr. Maren Kentgens / Insite Interventions Die Mitarbeitergesundheit beeinflusst den Erfolg von Unternehmen – und das nicht nur in Zeiten einer Pandemie. In der Studie “Corporate Health Management: Gesundheit in Unternehmen – weiter gedacht” der Unternehmensberatung Roland Berger wurde die aktuelle und zukünftige Situation von Corporate Health in den Unternehmen untersucht. Gerade die Veränderungen, die wir alle aufgrund der Covid-19-Pandemie erfahren haben und umsetzten mussten, zeigt uns, wie schnelllebig unser privater Alltag und damit auch unser Berufsalltag geworden ist. “Seit über zehn Jahren verzeichnen Fehltage aufgrund psychischer Belastungen einen massiven Anstieg und…

Relocation in Zeiten von Corona

Elke Müller, Expertin für interkulturelle Kompetenz, über die Arbeit im Büro von compass international während der Corona-Krise Elke Müller über Relocation in Zeiten von Corona Vieles habe sich in letzter Zeit durch die Corona-Krise geändert. Deshalb müsse auch der Arbeitsalltag im Büro von compass international entsprechend angepasst werden. Neben den alltäglichen Aufgaben müsse nun intensiv Recherche betrieben werden und auch die Kommunikation spiele eine große Rolle in der Arbeit während der Krise. “Für uns alle im Büro ging es Mitte März los mit “Social Distancing” und wir waren fast nur im Homeoffice. Mittlerweile ist Maskenpflicht angesagt und wir sehen uns…

Wie innovativ ist “Flapgrip” aus “Die Höhle der Löwen”?

Produkt wurde schon von aderen Anbietern verkauft Das Produkt „Snapclip“ ist seit April 2019 auf dem Markt. Das Produkt „Flapgrip“ erst seit 2020 (Bildquelle: snapclip.de / Flapgrip.com) Beim Auftritt in “Die Höhle der Löwen” am 31.08.2020 wurde die Smartphone-Halterung “Flapgrip” als innovative Produktneuheit dargestellt. Am Ende gab es für “Flapgrip” einen Deal mit Investor Ralf Dümmel. Viele renommierte Medien berichteten daraufhin über das neue Produkt. Im Online-Artikel von Die Welt heißt es: “Wer sein Handy oft benutzt, wird den Flapgrip zu schätzen wissen – aber okay, entwickelt hat ihn schließlich Philip Deml, ein Influencer und damit Handy-Dauernutzer.” Das entspricht nicht…

Was wirklich zählt im Vertrieb!

Wissenschaftliche Ansichten vs. praxisorientierte Realität oder Vertrieb 1.0 vs. moderne Kundenbeziehung auf Augenhöhe! Siegfried Kreuzer, über 35 Jahre Erfahrung im B2B-Vertrieb! In letzter Zeit lese ich verstärkt “hochwissenschaftliche” Artikel über Vertrieb, Vertriebs-Management, Kundenbeziehungen und Elemente daraus, wie zum Beispiel “Verhandlungstechnik” oder “Preisgestaltung”. Was auffällt ist, je weiter die Verfasser solcher Texte vom eigentlichen Vertriebsleben weg sind, umso vertriebsfremder werden ihre Thesen und Ansichten. Das ist nun nicht so sehr eine Überraschung, eigentlich ist diese Beobachtung ja “normal” – erschreckend ist jedoch, in welchem Ausmaß solche Artikel veröffentlicht werden. Und wie auch erfahrene Vertriebsmitarbeiter und gar Vertriebsmanager solchen Botschaften “unbewertet” Glauben…

Leasing als Treiber für Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft

BDL-Jahresbericht veranschaulicht, wie Leasing-Gesellschaften Investitionen in umweltfreundlichere Technologien für ihre Kunden realisieren

Wie kann Leasing als Treiber für Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft wirken? Der aktuelle Jahresbericht des Bundesverbandes Deutscher Leasing-Unternehmen (BDL) veranschaulicht mit Kundenbeispielen, wie Leasing-Unternehmen für ihre Kunden Investitionen in umweltfreundlichere Technologien realisieren, u.a.
-unterstützt Leasing Logistiker auf ihrem Weg zum klimaneutralen Pakettransport,
-befördert Leasing den umweltfreundlichen Gütertransport per Schiene mittels E-Loks oder die Umstellung von Unternehmensfuhrparks auf Elektromobilität,
-ermöglicht Leasing Investitionen in umweltfreundlichere Energieerzeugung oder in erneuerbare Energien wie in Photovoltaik-Anlagen auf dem Hallendach von Unternehmen,
-befähigt Immobilien-Leasing nachhaltige Investitionen in der Automobilbranche.
Ergänzt wird das Thema durch Statements von Experten aus der Leasing-Branche zu Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz.

Dass Leasing für Unternehmen die erste Wahl ist, wenn sie in Elektromobilität oder umweltfreundlichere Anlagen investieren wollen, zeigt die aktuelle Studie des Marktforschungsinstituts Kantar “Leasing in Deutschland 2020”. Die Kernergebnisse dieser repräsentativen Studie werden im Jahresbericht analysiert. Zudem erläutert Prof. Dr. Hartmann-Wendels von der Universität zu Köln in einem Gastbeitrag, welche Schlüsselrolle das Geschäftsmodell Leasing für die Kreislaufwirtschaft übernehmen kann.

Weitere Themen im Jahresbericht sind die Leasing-DNA, die Bedeutung der Investitionsform für die Volkswirtschaft sowie ein Rückblick auf die Entwicklung des Leasing-Marktes 2019. BDL-Präsident Kai Ostermann und BDL-Hauptgeschäftsführerin Dr. Claudia Conen erörtern in einem Gespräch die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Leasing-Wirtschaft und die Bedeutung, die der Branche für den Neustart der Wirtschaft zukommt.

Der Jahresbericht ist unter der Webadresse https://jahresbericht.leasingverband.de/ zu lesen:
Jahresbericht: Leasing als Treiber für Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft

Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen e. V.
Der Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen ist Branchenvertreter der Leasing-Wirtschaft. Mit 150 Mitgliedsgesellschaften vertritt der Verband rund 90 Prozent des Marktvolumens. Die Leasing-Branche ist stark mittelständisch geprägt. Derzeit sind in Deutschland Wirtschaftsgüter im Wert von rund 220 Mrd. Euro verleast. Mit einem Neugeschäftsvolumen von 75 Mrd. Euro im Jahr ist die Branche der größte Investor in Deutschland. Leasing ist in fast allen Wirtschaftszweigen präsent. Der Kundenkreis reicht vom Selbstständigen über den Mittelständler bis zum internationalen Konzern mit einem starken mittelständischen Fokus.

Kontakt
Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen e. V.
Heike Schur
Markgrafenstrasse 19
10969 Berlin
+49 (0) 30 20 63 37 22
schur@leasingverband.de
http://www.leasingverband.de

Leasing als Treiber für Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft

BDL-Jahresbericht veranschaulicht, wie Leasing-Gesellschaften Investitionen in umweltfreundlichere Technologien für ihre Kunden realisieren Wie kann Leasing als Treiber für Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft wirken? Der aktuelle Jahresbericht des Bundesverbandes Deutscher Leasing-Unternehmen (BDL) veranschaulicht mit Kundenbeispielen, wie Leasing-Unternehmen für ihre Kunden Investitionen in umweltfreundlichere Technologien realisieren, u.a. -unterstützt Leasing Logistiker auf ihrem Weg zum klimaneutralen Pakettransport, -befördert Leasing den umweltfreundlichen Gütertransport per Schiene mittels E-Loks oder die Umstellung von Unternehmensfuhrparks auf Elektromobilität, -ermöglicht Leasing Investitionen in umweltfreundlichere Energieerzeugung oder in erneuerbare Energien wie in Photovoltaik-Anlagen auf dem Hallendach von Unternehmen, -befähigt Immobilien-Leasing nachhaltige Investitionen in der Automobilbranche. Ergänzt wird das Thema durch Statements…

Unternehmen sehen Produktivität im Homeoffice kritisch

Randstad Studien zur neuen Arbeitsorganisation

Unternehmen sehen Produktivität im Homeoffice kritisch

Randstad Studie: Wie verändert sich die Produktivität im Homeoffice?

Corona hat flächendeckend den Weg für das Arbeiten im Homeoffice geebnet. Doch die Akzeptanz dieses Arbeitsmodells bleibt eingeschränkt, wie eine Randstad Studie zeigt.

Hemmt das Homeoffice die Produktivität? Davon geht fast die Hälfte der deutschen Unternehmen, in denen Homeoffice zumindest theoretisch umsetzbar ist, aus. 45% erwarten laut der aktuellen Randstad-ifo-Personalleiterbefragung (Q2 2020) einen Leistungsabfall. So zeigt die Umfrage, die im 2. Quartal 2020 Personalverantwortliche zur Pandemie und ihren Folgen befragte, dass es nach wie vor an der Akzeptanz dieses Arbeitszeitmodells mangelt.

Vermehrter Einsatz trotz Bedenken
Nur 40 % der Unternehmen, die an der Produktivität im Homeoffice zweifeln, haben auch schon vor der Pandemie auf dieses Arbeitsmodell gesetzt. Seither hat sich die Nutzung von Homeoffice in diesen Unternehmen fast verdoppelt (72%). Von den Unternehmen, die diesem Arbeitszeitmodell neutral oder positiv gegenüber eingestellt sind, boten es 54% vor und 79% nach der Pandemie an. “Die Produktivität von Mitarbeitern im Homeoffice hängt von vielen Faktoren ab. Eigenverantwortliches und diszipliniertes Arbeiten funktioniert nur dann, wenn die Kommunikation und das Arbeitsklima im Team stimmen. Besonders in der digitalen Distanz sind dabei Führungskräfte gefordert, ihre Mitarbeiter mit Empathie und Achtsamkeit anzuleiten”, so Andreas Bolder, Director HR bei der Randstad Gruppe Deutschland.

Immer noch ungenutzte Kapazitäten
Vor dem Ausbruch der Pandemie hatten in den befragten Unternehmen im Durchschnitt 39% der Beschäftigten zumindest zeitweise im Homeoffice gearbeitet. Seit Corona stieg dieser Wert auf 61%. Theoretisch könnten sogar insgesamt 80% der Firmen die Arbeit von zu Hause aus anbieten. “Nicht für jedes Unternehmen ist das Arbeiten im Homeoffice in gleicher Weise sinnvoll bzw. organisatorisch und technisch machbar. Gerade in einer so komplexen Situation wie dieser kommt es bei der Flexibilisierung der Arbeit auf die Kombination von Modellen und Strategien an, die auf das jeweilige Unternehmen abgestimmt sind”, erklärt Andreas Bolder.

Über die Randstad-ifo Personalleiterbefragung
Die hier vorgestellten Ergebnisse stammen aus der Randstad-ifo-Personalleiterbefragung Q2 2020, die quartalsweise durch das ifo-Institut im Auftrag vom Personaldienstleister Randstad durchgeführt wird. Die Studie befragt bis zu 1000 Personalverantwortliche in deutschen Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen. Die Sonderfrage im ersten Quartal 2020 bezog sich auf die bisherigen und bleibenden Auswirkungen der Corona-Pandemie für Deutschlands Unternehmen.

Über Randstad Gruppe Deutschland
Randstad ist Deutschlands führender Personaldienstleister. Wir helfen Unternehmen und Arbeitnehmern dabei, ihr Potenzial zu verwirklichen, indem wir unsere technologische Kompetenz mit unserem Gespür für Menschen verbinden. Wir nennen dieses Prinzip “Human Forward”. In der Randstad Gruppe Deutschland sind wir mit 49.000 Mitarbeitern und rund 550 Niederlassungen in 300 Städten ansässig. Unser Umsatzvolumen umfasst rund 2,06 Milliarden Euro (2019). Neben der klassischen Zeitarbeit zählen die Geschäftsbereiche Professional Services, Personalvermittlung, HR Lösungen und Inhouse Services zu unserem Portfolio. Wir schaffen als erfahrener und vertrauensvoller Partner passgenaue Personallösungen für unsere Kundenunternehmen. Unsere individuellen Leistungs- und Entwicklungsangebote für Mitarbeiter und Bewerber machen uns auch für Fach- und Führungskräfte zu einem attraktiven Arbeitgeber und Dienstleister. Seit über 50 Jahren in Deutschland aktiv, gehören wir mit der Randstad Gruppe Deutschland zur niederländischen Randstad N.V. Ein Gesamtumsatz von rund 23.7 Milliarden Euro (Jahr 2019), über 649.000 Mitarbeiter im täglichen Einsatz, und rund 4.900 Niederlassungen in 38 Märkten machen unseren internationalen Unternehmenskonzern zum größten Personaldienstleister weltweit. Zu unseren nationalen Zweigstellen gehören neben der Randstad Deutschland GmbH & Co KG außerdem die Unternehmen Tempo Team, Gulp, Monster, twago, Randstad Sourceright, Randstad Outsourcing GmbH sowie Randstad Automotive und Randstad Financial Services. CEO ist Richard Jager.

Kontakt
Randstad Deutschland
Helene Schmidt
Helfmann-Park 8
65760 Eschborn
06196/4081701
06196-408 1775
presse@randstad.de
http://www.randstad.de

Wie viel Geld lassen wir (Deutsche im Weltmarkt) auf dem Tisch liegen?

Ein ungewöhnlicher Blick auf die deutsche B2B-Vertriebs-Landschaft von Siegfried Kreuzer! Durch die Zusammenarbeit mit mehreren hundert Unternehmen – samt Inhaber, Vorstände, Manager und mehr als 5.000 Vertriebsmitarbeiter – erschloss sich mir in den letzten Jahren ein Bild, das ich gerne mit Ihnen teilen möchte. Die Frage, die sich mir nach all diesen Beobachtungen stellt, lautet: “Wie viel Geld lassen wir im B2B-Vertrieb in Deutschland – durch mangelnde Vertriebsausbildung – auf dem Tisch liegen? Ich freue mich übrigens auf Ihr persönliches Feedback – und bin auf abweichende, ähnliche oder unterstützende Gedanken Ihrerseits wirklich gespannt! Einige Fakten Deutschland ist nach wie vor…

Deutsche Glasfaser startet Offensive bei Erschließung von Mehrfamilienhäusern

(Mynewsdesk) Kooperation mit zwei Generalunternehmen zum Anschluss von Mehrfamilienhäusern in aktuellen Projektgebieten von Deutsche Glasfaser: Ab erstem Kundenvertrag im Mehrfamilienhaus ab 5 Wohneinheiten bereitet der Netzanbieter für alle Wohnungen den Netzzugang vor 18.08.2020, Borken. Mit der Vertragsunterzeichnung zwischen Deutsche Glasfaser und den Unternehmen Westkabel GmbH und Varia3 GmbH soll ab sofort der Anschluss von Mehrfamilienhäusern im großen Stile in Angriff genommen werden. Engagiert sich Deutsche Glasfaser für den privatwirtschaftlichen FTTH-Glasfaserausbau („Fiber To The Home“ – Glasfaser bis ins Haus) in einer Kommune, sollen nun auch verstärkt Mehrfamilienhäuser ab 5 Wohneinheiten angeschlossen werden. Das Angebot richtet sich an die Mieter und…

Open Experience Feedback in Unternehmen

Neue Wege wagen (Bildquelle: iStock by Getti Images) SMART FED ist ein neu konzipiertes Feedback-Tool, dass sich mit einem konsequent intrinsischen Ansatz im Markt klar differenziert. Kein zwanghaft eingefordertes Feedback, sondern authentisches Feedback zu Erlebnissen, Erfahrungen und Wahrnehmungen aus dem Alltag. Im Grunde sind es alle leid ständig zu allem und jedem Feedback abgeben zu müssen. Mit der aktuellen Flut an Micro-Umfragen wird es eher schlimmer als besser. Zumal hier schnell den Eindruck entsteht, dass Feedback um des Feedbackwillens eingeholt wird. Viel zu allgemein und ohne jegliche Substanz. So verkommt das Feedback zur reinen Gefälligkeit, um das lästige Übel endlich…

Klare Kante – Ratgeber zum Aufbau von automatisierten Prozessen

Gottfried Josef Pelzer beschreibt in "Klare Kante", warum das Mindset der Leser der entscheidende Faktor für erfolgreiches Online-Marketing und Digitalisierung ist.

Gut geschützt im Job – Ein Düsseldorfer Unternehmen macht es vor!

Die advisoryteam at3 GmbH stattet Mitarbeiter mit nachhaltigen Masken aus. Das Maskenkonzept der advisoryteam at3 GmbH stößt auch bei den Mitarbeitern auf Zustimmung Düsseldorf, 05. August 2020: Die Geschäftsführung der advisoryteam at3 GmbH tut das, was viele von ihrem Arbeitgeber erwarten würden: Sie stattet die eigenen Mitarbeiter mit nachhaltigen und wiederverwendbaren Masken aus. “Unsere Mitarbeiter liegen uns am Herzen. Wir können und wollen nicht verantworten, dass sich jemand in seinem Job einem unnötigen Risiko aussetzt”. Dafür hat Claus-Andreas Boche, Geschäftsführer von advisoryteam® sich etwas Besonderes einfallen lassen: “Vielen Menschen ist gar nicht bekannt, welche Masken wirklich schützen. Einmalmasken kamen für…

IT-Mittelstand findet Gehör – BITMi Präsident erneut in Digitalbeirat des Bundes und NRW berufen

BITMi Präsident Dr. Oliver Grün erneut in Beirat Junge Digitale Wirtschaft beim Bundeswirtschaftsministerium berufen Grün ebenso erneut als Mitglied des Beirates Digitale Wirtschaft des Wirtschaftsministeriums NRW berufen BITMi setzt sich für deutsche Digitalwirtschaft ein Düsseldorf/Berlin, 12. August 2020 – Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) ist auch für die nächsten zwei Jahre stark in den politischen Digitalbeiräten vertreten. Erneut wurde BITMi Präsident Dr. Oliver Grün sowohl in den Beirat Junge Digitale Wirtschaft beim Bundeswirtschaftsministerium als auch in den Beirat Digitale Wirtschaft des Wirtschaftsministeriums NRW berufen. Beide Gremien haben sich nun turnusmäßig neu konstituiert. In ihnen beraten Vertreter der Wirtschaft die jeweiligen…

BUCHVORSTELLUNG: 5 Fragen an den Interim Manager

Marcus Karl Haman, MSc veröffentlicht 5. Band der Fachbuchreihe “Produktionsmanagement für Führungskräfte” mit dem Titel “5 Fragen an den Interim Manager”. Der Unterschied zwischen einem Unternehmensberater und einem Interim Manager liegt in der Umsetzung und Übernahme von Verantwortung. Ist Interim Management der Helfer aus der Krise oder doch nur ein Kostenfaktor? Welche Kompetenzen sollte ein Manager auf Zeit in einem Mandat aufweisen und welchen Mehrwert bringt der Interim Manager dem Unternehmen? WOFÜR STEHT DER INTERIM MANAGER? WIE ARBEITET EIN INTERIM MANAGER? WIE GEHT EIN MANAGER AUF ZEIT VOR? WELCHE KOMPETENZEN / FÄHIGKEITEN BENÖTIGT EIN INTERIM MANAGER? WELCHE ARBEITSTHEMEN BEAUFSCHLAGT DER…

Innovator des Jahres 2020 startet

Frank Thelen und Richard David Precht sprechen Investor und Digitalisierungsexperte Frank Theken spricht auf dem Innovationsfestival (Bildquelle: Bild: Frank Thelen) Die Deutsche Wirtschaft ruft zum größten Publikumspreis der deutschen Wirtschaft: Dem Innovator des Jahres. Bewerbungen zur Nominierung sind bis 15. August möglich; abstimmen kann jeder Wirtschaftsinteressierte zusammem mit 80.000 anderen Unternehmern. Ab dem 25. September ist es wieder soweit: Die 80.000 Unternehmer, Geschäftsführer und Führungskräfte des Netzwerks DDW Die Deutsche Wirtschaft sind aufgerufen, die besten der 20 innovativen Ideen, Verfahren oder Produkte auszuwählen, deren Storys auf dem Portal von Die Deutsche Wirtschaft vorgestellt werden. Ganze Bandbreite innovativer Unternehmen Das Besondere…

Ludwig geht in die Verlängerung

IHK Bonn/Rhein-Sieg und Regionale Servicestelle SC Loetters schieben Preisverleihung in den Juni 2021 Dr. Christine Lötters (SC Lötters) und Michael Pieck (IHK Bonn/Rhein-Sieg) (Foto: Jo Hempel) (Bildquelle: IHK Bonn/Rhein-Sieg) 30.07.2020. Außergewöhnliche Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Deshalb haben sich die Organisatoren des regionalen Mittelstandswettbewerbs Ludwig – die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg und SC Lötters – in Abstimmung mit ihrem Kooperationspartner Kreissparkasse Köln entschieden, den Ludwig als Wettbewerb 2020/2021 auszutragen und die Preisverleihung vom November 2020 in den Juni 2021 zu schieben. “Corona und die Abstands- und Hygienebestimmungen lassen uns letztlich keine Wahl”, sagt Dr. Christine Lötters, Inhaberin von SC Lötters,…

Dein guter Ruf – Die COVID-19-Pandemie bringt Unternehmen an Ihre Grenzen

DeinguterRuf rät vor allem in dieser Zeit die Gelegenheit zu nutzen, um sich von negativen Beiträgen und Bewertungen im Netz zu lösen sowie das Online-Image zu pflegen. Dein guter Ruf – Ihr Spezialist für Online-Reputation Dein Guter Ruf Spezialist für Online-Reputation Die Corona-Krise hat mittlerweile alle Branchen erreicht und geht an keinem Unternehmen vorbei. Sei es der Tante-Emma-Laden um die Ecke, ein mittelständisches Unternehmen oder ein großer Konzern. Trotz Quarantäne- und Eindämmungsmaßnahmen sollte jedem Unternehmer bewusst sein, dass ein guter Ruf im Netz vor, während und nach der Krise existenziell ist. Die Google My Business Hilfe rät betroffenen Unternehmen zur…

Kooperation zwischen investify TECH & der Internationales Bankhaus Bodensee AG

investify TECH und die Internationales Bankhaus Bodensee AG bauen zukunftsweisende Vermögensverwaltung auf Der luxemburgisch-deutsche Technologie- und Regulatorik-Provider investify und die Internationales Bankhaus Bodensee AG (IBB) haben gemeinsam eine hochmoderne Vermögensverwaltung für das Private Banking aufgebaut. Die Privatbank gehört mehrheitlich zur renommierten Würth-Gruppe. Würth ist eines der größten nicht-börsennotierten Unternehmen Deutschlands. Die Internationales Bankhaus Bodensee AG ist als spezialisierte Nischenbank seit Gründung ausschließlich in den beratungsintensiven Bereichen Private Banking, Unternehmenskunden, Forderungsfinanzierung Sport sowie Gewerbliche Immobilienkunden tätig. Diese klare Ausrichtung auf spezielle Geschäftsgebiete ermöglicht es, konzentriert und ohne Ablenkung auf die Anforderungen der Kunden einzugehen und eine besondere Leistung zu bieten. “Wir…

EuGH kippt Privacy Shield – IT-Mittelstand braucht Rechtssicherheit

Europäischer Gerichtshof kippt Abkommen zwischen EU und USA zum Datenaustausch Nach Safe Harbor nun mit Privacy Shield zweites Datenabkommen für ungültig erklärt BITMi fordert schnelle und zuverlässige Rechtssicherheit für Unternehmen Berlin/Brüssel, 16. Juli 2020 – Heute Vormittag hat der Europäische Gerichtshof das Datenschutzabkommen “Privacy Shield” für ungültig erklärt. Bereits vor vier Jahren, als das Privacy Shield das Safe Harbor Abkommen ersetzte, hatte der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) sich kritisch geäußert. Die Entscheidung des EuGHs, welche das Privacy Shield zwar für ungültig, die Standardvertragsklauseln unter bestimmten Voraussetzungen aber für weiterhin zulässig erklärt, bestätigt die damalige Skepsis des BITMi. Nun gibt es…

Aktuelle Studie: Staatliche Corona-Hilfen laufen ins Leere

Kleine und mittelständische Gewerbetreibende setzen in Sachen Aufschwung auf Eigenverantwortung Corona und der Wettbewerb im Kleingewerbe – Welche Entwicklungen nehmen KMU aktuell besonders wahr? (Bildquelle: Das Telefonbuch Servicegesellschaft mbH) Rettungspakete, Lockerungen – und nun? Wie eine repräsentative Studie der Initiative für Gewerbevielfalt zeigt, sehen sich kleine und mittelständische Unternehmen selbst in der Verantwortung, ihre Wettbewerbssituation für die Zeit nach Corona zu verbessern, fordern aber gleichzeitig mehr Unterstützung von Politik und Verbrauchern. Der Staat unterstützt Wirtschaft und Unternehmen mit umfangreichen Finanzhilfen. Die Bundesländer legen wöchentlich neue Lockerungen vor. Doch aus Unternehmenssicht bleibt die große Wende bislang aus. Zu diesem Ergebnis kommt…

Verbraucherbefragung: Kleine und mittelständische Betriebe werden in sozialen Netzwerken kaum wahrgenommen

Grundlegende Infos und Aktualität sind Nutzern beim Social Media-Auftritt von KMU besonders wichtig Social Media-Präsenz von KMU – So nehmen Verbraucher Unternehmen in sozialen Netzwerken wahr (Bildquelle: Gelbe Seiten/ repräsentative Umfrage Civey 05/2020) Soziale Netzwerke begleiten die Menschen in vielen Bereichen ihres Alltags. Auch für berufliche oder geschäftliche Zwecke werden die digitalen Kanäle seit einigen Jahren immer häufiger genutzt. Doch während das Teilen wichtiger Infos und Neuigkeiten auf Facebook und Co. für größere Unternehmen zum Tagesgeschäft gehört, werden die Aktivitäten kleiner und mittelständischer Betriebe auf diesen Plattformen von 33,3 Prozent der Verbraucher als gering wahrgenommen und von 7,6 Prozent als…

%d Bloggern gefällt das: