Schlagwort: Überzeugen

Seminar – Menschen überzeugen mit Argumenten, Psychologie und Pascal-Überzeugungstechnik ®

Dieses zweitägige Seminar ist eine „Bedienungsanleitung“ für Menschen wie Kunden, Partner, Kollegen oder Mitarbeiter

Seminar - Menschen überzeugen mit Argumenten, Psychologie und Pascal-Überzeugungstechnik ®

Menschen überzeugen (Bildquelle: fotolia.de)

Nicht nur im Vertrieb, auch im Projektmanagement, bei Kollegen oder Mitarbeitern ist es erforderlich zu überzeugen. Auch Forscher und Wissenschaftler wollen ihre Ideen „verkaufen“ und Aufträge von der Industrie gewinnen.
Es geht also darum die Entscheidungen Anderer wohlwollend in die richtigen Bahnen zu lenken.
Positive Emotionen fördern auch rational geprägte Entscheidungen. Nuancen in der Wortwahl und Argumentation können zwischen Erfolg und Misserfolg entscheiden. Mit der Pascal-Technik können Sie Menschen alleine mit gezielten Fragen überzeugen
Ihre Partner und Kunden sind Menschen, sie handeln nicht logisch sondern psycho-logisch. Seit die moderne Neurobiologie dies messtechnisch nachgewiesen hat, wissen wir, dass Entscheidungen im Limbischen System des Gehirns getroffen werden, und dies selten nach logischen Gesichtspunkten. Werbe- und Marketingfachleuten ahnten dies bereits, schon seit Jahrzehnten gilt dort der Slogan „Durch den Bauch in den Kopf“.
Mit der Pascal-Überzeugungstechnik ® lernen Sie eine Methode kennen, mit wenigen Fragen zur Selbsterkenntnis und zur Entscheidung zu bewegen.
Zielgruppe für „Menschen überzeugen“:
Unternehmer, Selbstständige, Führungskräfte und Vertriebsmitarbeiter, im Innen- und Außendienst, Berater und Projektmanager die wissen möchten, was im Kopf ihrer Kunden passiert und damit ihre Überzeugungsarbeit bewusster und effizienter gestalten möchten.
Trainingsmethodik: Trainer-Input, Moderation, Einzel- und Gruppenarbeit, Praktische Übungen, Praxisorientierte Fallstudien, Rollenspiele (freiwillig, situationsbezogen) Das Verkaufstraining wird konsequent in einem lebendigen Workshop-Stil gehalten, damit ein maximaler Lerneffekt im Verkaufstraining möglich ist. Während des Seminars erarbeiten die Teilnehmer/Innen die Lerninhalte direkt an eigenen Praxisbeispielen, so dass sie in der Lage sind, das Gelernte am nächsten Tag sofort umzusetzen. offenes Seminar zwei Tage, effektiv und kompakt 9 – 17 Uhr, abends Möglichkeit für Diskussion und Einzelgespräche
Termin für öffentliches Verkaufstraining
26. und 27. Sept. 2017 in Frankfurt/Main
Preis für dieses Verkaufstraining: 995,- Euro pro Person, bzw. 935,- Euro ab 2 Personen zuzüglich MwSt., incl. ausführliche Seminarunterlagen als Handout und online für Wiederholung und als Nachschlagewerk, Pausengetränke, Mittagessen
Für Maximal 12 Teilnehmer, daher ist rechtzeitiges Buchen sinnvoll!

Weitere Informationen unter http://www.kh-pflug.de/verkaufstraining.html

Themen:
Hilfreiche Vertriebspsychologie
Unterschied zwischen Logik und Psychologik
Psychologische Grundlagen für den Verkaufsalltag
Informationsaufnahme und Wahrnehmung des Menschen
Verbale und nonverbale Kommunikation
1000 Worte oder ein Bild
Gehirngerechte Kommunikation
Ausdruck und Körpersprache steuern und bewusst einsetzen
Selbstsicherheit, Selbstvertrauen und Optimismus gewinnen
Wie Sie Informationen beim Kunden „verankern“
– einen Logenplatz im Kundenhirn

Das Limbische System als Schlüssel
15 Minuten Neuropsychologie
Der Mensch glaubt, was er denkt – und denkt, was er glaubt
Der Entscheidungsprozess des Gesprächspartners in seiner Abhängigkeit
von Fakten und Logik, Ratio und Emotion
Kampf- und Fluchtreaktion
Die psychologischen Hintergründe der Entscheidungsfindung richtig
erkennen und nutzen
Warum Menschen kaufen (oder nicht) – Kaufmotive und Nutzen
Ist Geiz geil ? – Preispsychologie
Der Kunde ist „programmierbar“
Warum Thesen (fast) automatisch Widerstände hervorrufen
Kaufwiderstände und deren Ursache
suggestive Beeinflussung und Manipulation – ist dies sinnvoll?

Methoden:
Theoretische Grundlagen, praxisnahe Übungen, Moderation, Diskussion, Rollenspiele
Das Seminar wird konsequent in einem lebendigen Workshop-Stil gehalten, damit ein maximaler Lerneffekt möglich ist. Während des Seminars erarbeiten Sie Lerninhalte direkt an eigenen Praxisbeispielen, so dass Sie in der Lage sind, das Gelernte am nächsten Tag sofort umzusetzen. Die Motivation der Teilnehmer erfolgt durch Information, emotionale Einbindung, Erfolgserlebnisse und völlig ohne Tsjakaa-Schreien.

Kontakt
Karlheinz Pflug
Karlheinz Pflug
Hauptmann-Hoffmann-Strasse 25
76891 Erlnbach
06398-993117
info@kh-pflug.de
http://www.kh-pflug.de/verkaufstraining.html

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/seminar-menschen-ueberzeugen-mit-argumenten-psychologie-und-pascal-ueberzeugungstechnik/

Schneller überzeugen – Das Motivationsprogramm Schmerz und Freude

Schneller überzeugen - Das Motivationsprogramm Schmerz und Freude

Schmerz vermeiden – Freude gewinnen

Wir Menschen haben alle Denk- und Verhaltensmuster, die uns helfen unsere Informationen zu filtern und zu sortieren. Es gibt unterschiedliche Verhaltensmuster wie z.B. Motivationsmuster, Überzeugungsmuster oder Entscheidungsmuster. Diese „Programme“ sind sehr tief in uns verankert und steuern unser Verhalten. Ein sehr wichtiges Programm im Verkauf ist das Motivationsmuster Schmerz vermeiden und Freude gewinnen, weil es hilft andere Menschen schneller zu überzeugen.
Die meisten Verkäufer formulieren den Nutzen ihres Produktes oder ihrer Dienstleistung in Richtung Freude und weniger in Richtung Schmerz um zu überzeugen.

„Sie erreichen damit eine Verbesserung von…“
„Dadurch steigern Sie xy um 15%…“

Da wie Menschen mehrheitlich auf beide Motivationsrichtungen reagieren, verschenken Verkäufer hier oftmals Überzeugungspotenzial, da sie es nicht gewohnt sind den Nutzen in beide Motivationsrichtungen zu formulieren. Hinzu kommt die Tatsache, dass Menschen sich eher durch „Schmerz vermeiden“ als durch „Freude gewinnen“ überzeugen lassen. Warum ist das so? Dazu müssen wir in der Zeit zurück gehen. Den Ureinwohnern hat dieses Verhalten geholfen, um zu überleben. Sie hatten keine Schutzkleidung, kein Navigationsgerät, kein Gewehr, es gab keine Medikamente, keine Autos usw. Sie hatten nur ihr nacktes Leben, das sie um jeden Preis verteidigen mussten. Ein Fehler bedeutete den schnellen Tod. Deshalb mussten unsere Vorfahren mit höchster Wachsamkeit durch die Wälder streifen, um Säbelzahntiger und Co. zu entkommen und dennoch Beute zum Überleben zu machen.
Diese Ur- Instinkte sind bis heute in uns verankert und führen dazu, dass wir eher geneigt sind, Schmerzen zu vermeiden. Unser Fokus ist nicht auf Gewinn ausgelegt, sondern auf Begrenzung von Verlust. Ganze Branchen, wie z.B. die Versicherungen leben davon. Sie können zwar den Verlust nicht verhindern, aber die Schmerzen die dadurch entstehen lindern (vermeiden).

Verkäufer tun also gut daran Nutzen in beide Richtungen zu formulieren, das sorgt für mehr Überzeugungskraft.

Beispiel:
Ein Unternehmer benötigt aufgrund der Urlaubszeit für sein Lager zusätzliches Personal, um die Arbeiten termingerecht ausführen zu können. Ein Verkäufer, der den Nutzen in der Zusammenarbeit mit einem Personaldienstleister herausstellt, würde in Richtung Freude von einer Abdeckung der Arbeitszeiten und Sicherstellung der Auftragsabwicklung im Lager sprechen. Der Verkäufer, der in Richtung Schmerz argumentiert, spricht von der Vermeidung von Arbeitsausfallzeiten und der Verhinderung der Gefahr verzögerter Auftragsabwicklungen. Gut ist es, beide Richtungen zu bedienen, da sich somit die Überzeugungskraft erhöht.

Mit ein wenig Übung lässt sich sogar heraus hören, in welche Richtung der Gesprächspartner mehrheitlich tendiert. Das kann im Verkaufsgespräch sehr hilfreich sein. Wenn Sie es schaffen im Muster des Kunden zu denken und zu sprechen, dann fühlt er sich besser verstanden. Menschen mögen eben Menschen, die so ähnlich sind wie sie selbst.

Wenn Sie das Thema Persönlichkeit noch näher interessiert, schauen Sie doch einfach in mein Buch „Verkaufen hat System“. Dort sind neben dem hier beschriebenen Musterprogramm ausführlich weitere wichtige und spannende Denk- und Verhaltensprogramme beschrieben. Diese helfen Ihnen das Verkaufen einfacher zu machen und mehr Überzeugungskraft zu entwickeln, weil Sie den Kunden besser einschätzen können. Das Buch gibt es unter Verkaufen hat System oder auch bei amazon.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim ausprobieren oder lesen

Herzliche Grüße
Andreas Breyer
Spezialist für den Auf- und Ausbau von Verkaufsteams

Verkaufen hat System
Ihr Spezialist für den Auf- und Ausbau von Verkaufsteams

3 Stufen zum Erfolg:
Die Treffsicherheit in der Auswahl von (Telefon) Verkäufern erhöhen
Methoden trainieren, die nachhaltig zum Erfolg führen und Spaß machen
Die mentale Leistungsfähigkeit von Verkäufern erhöhen

Für Telefonverkauf und Aussendienst

Kontakt
Fit4Development
Andreas Breyer
Bützgenstraße 2
45138 Essen
0201 64469440
andreas.breyer@fit4development.de
http://www.fit4development.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schneller-ueberzeugen-das-motivationsprogramm-schmerz-und-freude/

Psychologische Überzeugungsprinzipien: Wie Sie mit einfachen Sprachmustern schneller überzeugen

Soziale Bewährtheit

Psychologische Überzeugungsprinzipien: Wie Sie mit einfachen Sprachmustern schneller überzeugen

Automatisch

Wenn wir etwas kaufen was wir bereits kennen ist es in der Regel leicht sich zu entscheiden, weil es sich bewährt hat. Kaufen wir dagegen etwas was uns noch unbekannt ist, kann die Entscheidung manchmal quälend sein.
In diesen Situationen greifen wir Menschen gerne auf Stereotypen zurück. Stereotypen sind – einfach beschrieben – Muster, die uns ermöglichen auf Knopfdruck etwas auszulösen. Das ist vergleichbar mit einem Lichtschalter. Sie drücken auf den Schalter und das Licht geht an.
Das Prinzip der sozialen Bewährtheit ist so ein „Lichtschalter“. Wir lassen uns auf „Knopfdruck“ schneller überzeugen und können so schneller entscheiden. Neben der „sozialen Bewährtheit“ gibt es weitere 5 wichtige „Lichtschalter“

Ein Beispiel:
Sie suchen bei amazon nach Literatur über das Thema Verkauf. Wenn Sie noch keine Literatur diesbezüglich gelesen haben, dann werden Sie in der Regel auf die Bewertungen schauen und sich Kundenrezensionen durchlesen. Sind diese überwiegend schlecht suchen sie nach anderer Literatur. Sind die Bewertungen positiv, steigt die Wahrscheinlichkeit das auch Sie sich überzeugen lassen und dieses Buch kaufen. Der „Knopfdruck“ ist also die positive Bewertung derer, die das Buch gelesen und für gut befunden haben. Ihre Kaufentscheidung wurde so automatisch beschleunigt.

Was tun also schlussendlich diese Stereotypen, diese „Lichtschalter“ für uns? Ganz einfach:

1.Sie vermindern die Komplexität der Entscheidungsfindung
2.Sie sparen Zeit
3.Wir müssen nicht viel nachdenken
4.Wir sind schneller von etwas überzeugt

Im Verkauf ist es also ratsam so viele Kaufbeschleuniger wie möglich einzusetzen, um den Kunden zu überzeugen. Die soziale Bewährtheit ist ein solcher Kaufbeschleuniger. Wie wird er in der Regel eingesetzt? Beispiele:

-Statistiken
-Referenzen von anderen Kunden
-Untersuchungen von unabhängigen Institutionen

Es gibt ein weiteres einfaches Mittel, um dieses Überzeugungsprinzip zu nutzen: Unsere Sprache. Dabei reicht es völlig aus, wenn wir etwas vage bleiben. Beispiel:

„Wissen Sie Herr Müller, viele unserer Kunden mit ähnlichen Rahmenbedingungen haben uns bereits bestätigt, dass Sie durch den Einsatz unserer Dienstleistung deutliche Einsparungen in der Administration erzielen konnten.“

„Andere Unternehmen setzen unsere Lösung bereits sehr erfolgreich ein, weil sie erkannt haben, dass der Aufwand in der Rekrutierung deutlich sinkt und das Risiko der Fehleinstellung sinkt.“

Natürlich sollten Sie immer eine Referenz in der Tasche haben um die Aussage auch zu belegen, um den „Stereotyp“ auszulösen reichen jedoch schon diese einfachen Sprachmuster aus. Viele Verkäufer, die diese Sprachmuster bereits einsetzen haben mir zurück gemeldet, dass dies ebenso einfach wie wirkungsvoll ist.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit diesem einen von sechs wichtigen Kaufbeschleunigern

Herzliche Grüße
Andreas Breyer
Spezialist für den Auf- und Ausbau von Verkaufsteams

Verkaufen hat System
Ihr Spezialist für den Auf- und Ausbau von Verkaufsteams

3 Stufen zum Erfolg:
Die Treffsicherheit in der Auswahl von (Telefon) Verkäufern erhöhen
Methoden trainieren, die nachhaltig zum Erfolg führen und Spaß machen
Die mentale Leistungsfähigkeit von Verkäufern erhöhen

Für Telefonverkauf und Aussendienst

Kontakt
Fit4Development
Andreas Breyer
Huttropstrasse 60
45138 Essen
0201 5178 4068
andreas.breyer@fit4development.de
http://www.fit4development.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/psychologische-ueberzeugungsprinzipien-wie-sie-mit-einfachen-sprachmustern-schneller-ueberzeugen/

Überzeugen in 60 Sekunden – Elevator Speech spart Zeit und Geld

Modernes Bewerberverfahren

Immer mehr Unternehmen nutzen den Elevator Speech, um ihr Unternehmen oder ihre Produkte zu präsentieren. Das spart Zeit und Geld. Der Begriff kommt aus der englischen Sprache. Die Idee dahinter: Man tut so, als ob man in einen Aufzug steigt (engl. elevator) und während man in den vierten Stock fährt hat man 60 Sekunden Zeit, seinen Gesprächspartner von sich zu überzeugen. Wenn sich der Lift öffnet, dann ist die Sprechzeit vorbei und man ist hoffentlich nicht nur im richtigen Stockwerk angelangt sondern auch am beruflichen Ziel.
Wie das geht? Was dazu gehört? Was ist wichtig? All das lernen Sie bei Marita Michel, Coach für Kommunikation in Wiesbaden. Als Führungskraft im Personalwesen trainiert sie auf Basis von Theorie und vielen praktischen Übungen, wie man in ganz kurzer Zeit sein Unternehmen vorstellt und so moderne Nachwuchsrekrutierung erfolgreich umsetzt. Überzeugen in 60 Sekunden
Umgekehrt nutzen auch viele Firmen den Elevator Speech bei sogenannte Speed-Dating-Börsen, um zum Beispiel ihre Ausbildungsplätze zu besetzen. Hier werden die Bewerber geben, sich in 60-90 Sekunden kurz zu präsentieren. Ausführliche schriftliche Bewerbungsmappen sind damit überflüssig. Das stellt eine große Herausforderung an die Bewerber dar.
Auch hier bietet Michel mit ihren Seminaren Hilfe. Sie trainiert die Teilnehmer nicht nur inhaltlich sondern auch hinsichtlich Körperhaltung und Rhetorik.
Wenn auch Sie lernen wollen, wie Sie in 60 Sekunden Ihren neuen Chef, Ihren Vorgesetzten von einer Beförderung oder Nachwuchstalente von Ihrem Unternehmen überzeugen, informieren Sie sich unter 01722805944 oder mm@mmpr-coaching.de und nutzen Sie bis 31. Oktober das Eröffnungsangebot von Michel in Wiesbaden.

„Die Chance für Ihren Turnaround.“ Unter diesem Motto coacht und berät die studierte Diplom-Betriebswirtin seit rund 20 Jahren erfolgreich nationale und internationale Unternehmen, Verbände, Organisationen, Institutionen und Menschen zu den Themen der externen und internen Kommunikation, Pressearbeit, Imagefragen sowie Stress- und Burnoutprävention. Sie war selbst mehr als 20 Jahre Kommunikationsberaterin und Pressesprecherin in einem weltweit führenden Konsumgüterunternehmen. So kennt sie die Themenstellungen von MitarbeiterInnen bis hin zu Führungskräften und Vorständen. Als Coach für Kommunikation gibt sie neue Inspirationen für Beruf, Alltag und Veränderungsprozesse am Standort Wiesbaden oder mit maßgeschneiderten Inhouse-Seminaren in Unternehmen vor Ort.

Kontakt
Marita Michel Coaching für Kommunikation
Marita Michel
Wilhelmstr. 16
65185 Wiesbaden
01722805944
mm@mmpr-coaching.de
http://mmpr-coaching.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ueberzeugen-in-60-sekunden-elevator-speech-spart-zeit-und-geld/

Rhetorik-Begeisterung mit antiken Wurzeln

Patrick Nini: Vortrags-Fachmann und Präsentations-Coach

Rhetorik-Begeisterung mit antiken Wurzeln

Patrick Nini: Vortrags-Fachmann und Speaker-Coach. Rhetorik-Begeisterung mit antiken Wurzeln.

Eine Präsentation halten – wer macht das schon gerne? Und überhaupt: Wer hört schon gerne bei einer Präsentation zu? PowerPoint-Folien in rascher Folge, monoton verlesene Fakten, unterdrücktes Gähnen … „In Vorträgen spielt das Thema „Überzeugen“ einfach keine Rolle mehr.“ Rhetorik-Fachmann Patrick Nini ist fest davon überzeugt, dass es auch anders geht.

Um ambitionierte Redner und Speaker zu befähigen, selber fesselnd vorzutragen, steht er nicht nur als Trainer zur Verfügung, sondern entwickelt auch Tools: Zum Beispiel das „Speech Pad“, das Rednern als Straßenkarte und Anleitung dient. Eingeführt wurde es vor anderthalb Jahren, und Nini hat nun die Gelegenheit genutzt, die seit damals gesammelten Erfahrungen einfließen zu lassen, um Speech Pad weiterzuentwickeln.

Entstanden ist die neue Version „Speech Pad Business“, die vor allem Menschen in der Weiterbildung und im Verkauf anspricht, die Präsentationen halten müssen. „Das Speech Pad ist nun erwachsener geworden“, erklärt Nini. „Es sind Elemente aus der Argumentationstheorie hinzugekommen, effektives Storytelling, emotionales Argumentieren, aber auch solche Dinge wie die richtige Bühnenposition, Einsatz der Körpersprache und wie man sich Inhalte merkt.“ Eine ähnlich weiterentwickelte Variante richtet sich an Schüler und ist unter der Bezeichnung „Speech Pad 4school“ erhältlich.

Hinzu kommt „Pitch5“, das Speech Pad als Web-App. Das digitale Format ermöglicht es Nini nicht nur, weitere Tipps und Hilfestellungen unterzubringen, sondern auch, dem Präsentierenden wie ein digitaler Präsentationscoach zur Seite zu stehen. Pitch5 befindet sich aktuell in der Closed Beta, und alle, die das kleine, aber leistungsfähige Programm testen möchten, können sich auf der Website registrieren.

Wer mehr über Patrick Nini, sein Angebot als Speaker, Trainer und Coach sowie seine Rhetorik-Tools erfahren möchte, wird auf seiner komplett neu gestalteten Homepage www.patricknini.com fündig. Und wer Pitch5 testen will, sollte einen Abstecher zu www.pitch5.io machen.

Mit seinen Vorträgen „Dump your Presentation“ und „Speech Pad: Was wir von Aristoteles & Co lernen können“ zeigt Speaker Patrick Nini seinen Kunden, wie man wirklich überzeugen und den eigenen Auftritt unvergesslich machen kann. Der Unternehmer, Trainer und Redner möchte andere dazu inspirieren, selbstbewusst aufzutreten und die eigenen Zuhörer von innen heraus für sich zu gewinnen. In seinem Seminar „Rhetorisch überzeugen“ zeigt er außerdem, wie man die eigene Komfortzone verlässt und lernt, souverän und wirkungsvoll auf der Bühne zu begeistern.

Kontakt
Patrick Nini – überzeugt!
Patrick Nini
Hafenstraße 47-51
4020 Linz
+43 720 513223
office@patricknini.com
http://www.patricknini.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rhetorik-begeisterung-mit-antiken-wurzeln/

Neugierde entfachen, Abschluss machen!

Neugierde entfachen, Abschluss machen!

Neulich kam ich nach Hause und hatte nicht nur meine Aktentasche dabei, sondern auch noch einen Stoffbeutel. Ich war auf dem Weg nach Hause noch im Supermarkt gewesen und hatte ein bisschen Obst und ja, ich gebe es zu, auch eine Tüte Chips gekauft. Die Kinder belagerten mich sofort, versuchten in die Tasche zu gucken und löcherten mich mit Fragen. „Was ist in der Tasche?“ und „Ist da was für mich drin?“ Ich musste sie regelrecht wegschieben, aber diese neugierigen Zwerge ließen nicht locker. Wir packten die Tasche also gemeinsam aus und natürlich waren sie enttäuscht: „Nur Obst und scharfe Chips? Nichts für uns, Oh manno. Nie bringst du uns was mit.“

Sätze, die mit „Niemals“ oder „Immer“ beginnen, sind wenig hilfreich. Sie generieren Schuldgefühle beim Empfänger und bringen ihn in eine defensive Situation. Das kann nicht hilfreich sein, doch die Sache mit der Neugier ist tatsächlich interessant. Ob Kind oder Erwachsener, neugierig sind wir doch alle, oder? Wir wollen wissen, wie der Zauberer das Kaninchen in den Hut und wieder hinaus bekommt und wenn jemand das Wort „Geheimnis“ flüstert, dann spitzen wir die Ohren und lauschen. Wir Menschen sind von Natur aus neugierig und bei Vertrieblern und erfolgreichen Geschäftsleuten scheint dieser Wesenszug noch einmal stärker ausgeprägt zu sein. Umso wichtiger, dass wir die Neugierde zu unseren Gunsten nutzen. Wie das am besten gelingt, das zeigen die folgenden fünf Schritte:

1.Das Problem aufzeigen
„Kennen Sie auch die Situation, dass…?“

2.Die Auswirkungen benennen / Fragen lenken den Fokus auf das Problem
„Wie gehen Sie aktuell mit dieser Herausforderung um?“

3.Lösung andeuten
„Möglicherweise kann ich Ihnen dabei helfen.“

4.Beweise liefern
„…weil wir ein Produkt entwickelt haben, das speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Wir haben bereits mehr als … Unternehmen geholfen, die genau da standen, wo Sie sich gerade befinden. Dazu gehören…“

5.Kunde klassifizieren
Die weitere Argumentation wird auf das Persönlichkeitsmuster des Kunden abgestimmt. „Wir können in nur 15 Minuten gemeinsam ermitteln, ob wir auch Ihnen helfen können. Darf ich Ihnen ein paar Fragen stellen?“

Merke: Wer seine Kunden neugierig macht, der muss erfolgreich werden. Keine Neugier (Interesse), kein Abschluss . Also arbeiten Sie gezielt heraus, wie Sie Ihre Kunden neugierig auf mehr machen können.

Marc M. Galal ist Experte für Verkaufspsychologie und Verkaufslinguistik. Er ist lizenzierter Trainer der Society of NLP (USA) und wurde als Top Speaker ausgezeichnet. Marc M. Galal ist Bestseller-Autor und trainierte bereits Unternehmen wie Generali Lloyd, Axa, Toyota, Renault und Altana Pharma. Mehr als 1,3 Mio. Menschen kennen die von ihm entwickelte und weltweit patentierte nls®-Strategie.

Kontakt
Marc M. Galal
Marc M. Galal
Lyoner Straße 44-48
60528 Frankfurt am Main
069/740932716
presse@marcgalal.com
www.marcgalal.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neugierde-entfachen-abschluss-machen/

Erfolgreicher Auftritt – Die Botschaft sind Sie selbst

Erfolgreicher Auftritt - Die Botschaft sind Sie selbst

Nicola Schmidt Image Impulse

In sehr vielen Unternehmen wird gespart wird ohne Ende. Auch das Wort „Krise“ ist nicht nur ein Minusbegriff mit Endlosschleife. Damit ist das Vertrauen und Auftreten in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Die Menschen benötigen noch mehr Vertrauen in Sie, in Ihr Produkt und in Ihr Unternehmen. Persönlichkeit und authentisches Auftreten hängen ganz dicht beieinander.

Der Erfolg im Berufs- und Geschäftsleben hängt einmal vom beruflichen Können ab. Natürlich, denn das wird ja auch vorausgesetzt. Allerdings schafft es keinen Mehrwert. Fleißig und loyal zu sein sowie gewissenhaft zu arbeiten, alles das fördert das berufliche Vorankommen nicht.

Das eigene Image nachhaltig herauszustellen bringt den eigentlichen Erfolg. Dazu ist es erforderlich, sich selbst zu reflektieren und zu schauen, wo Handlungsbedarf ist. Die modernen Erkenntnisse des Selbstmarketings unterstützen Sie dabei.
Es ist nämlich wichtig, eine selbstbewusste und positive Vorstellung der eigenen Persönlichkeit zu vermitteln. Der persönliche Auftritt mit klaren Werten führt zu Respekt und positiver Anerkennung. Der eigene Auftritt sollte immer kompetent, authentisch, klar und sicher sein. So lässt der Erfolg nicht lange auf sich warten.

Für Selbstständige und auch Führungskräfte gilt: Zeigen Sie mit Ihrem natürlichen, sicheren Auftreten und Ihrer Kleidung, wofür sie mit Ihrer ganzen Persönlichkeit stehen. Machen Sie aus Ihrem authentischen Auftritt ein Projekt, die Marke „ICH“.
Kleiner Tipp: Die Kleidung hat nichts mit Statussymbolen zu tun. Die Bedeutung der Statussymbole hat nämlich sehr abgenommen, auch wenn sie noch nicht ganz verschwunden sind. „Kleide dich für die Position, die du haben möchtest und nicht für die, in der du dich befindest.“ Selbstständige und Führungskräfte, die mit einer Kunstledertasche oder billigen Plastikschuhen sowie Plastikkugelschreiber auftreten, werden eben nicht ernst genommen.

Je direkter Sie über Ihre Person Vertrauen vermitteln und authentisch wirken, desto leichter wird unterm Strich die Kommunikation.

Nicola Schmidt ist Wirkungsverstärkerin und Stilexpertin. Als Imagetrainerin unterstützt sie Fach- und Führungskräfte, die durch eine authentische, eindrucksvolle und wirkungsvolle Präsenz den Grundstein für ihren Erfolg legen möchten. Erfahren Sie, welche Kraft und Chancen in Ausdruck, Umgangsformen und Outfit stecken. Sie überzeugt mit viel Praxisnähe und Begeisterung und setzt Impulse. Gewinnen Sie an Ausstrahlung und optimaler Wirkungspräsenz.

Kontakt:
Nicola Schmidt Image Impulse
Referentin und Rednerin
Image- und Managementtraining/ Vorträge
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com

Kontakt
Nicola Schmidt Image-Impulse
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=f7mOahguXgQ&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/erfolgreicher-auftritt-die-botschaft-sind-sie-selbst/

Weg von auswendig gelernten Kundengesprächen

Wie Verkäufer immer wieder neue und überzeugende Small Talk Themen parat haben und damit einen wichtigen Teil des vertrauensbildenden und geschäftsentscheidenden Beziehungsmanagement beisteuern, weiß der Vertriebsprofi Ulrik Neitzel

Weg von auswendig gelernten Kundengesprächen

Wie Verkäufer immer wieder neue und überzeugende Small Talk Themen parat haben, weiß der Vertriebspr

Verkäufer müssen überzeugen. Einmal mit ihrem Produkt oder ihrer Dienstleistung, aber auch durch ihre Person. Um den Gegenüber schnell für sich einzunehmen, ist u.a. intelligenter Small Talk seit eh und je eines der Werkzeuge, dessen sich ein Verkäufer tagtäglich zum Vertrauensaufbau bedienen muss. Da gehen auch dem besten unter ihnen mal die Ideen aus. „Und um nicht nichts zu sagen, verheddert sich der ein oder andere schnell in nichtssagenden Plattitüden“, erzählt der Vertriebsprofi Ulrik Neitzel. Als Bestandteil eines nachhaltigen Beziehungsmanagements trainiert und coacht Neitzel Vertriebler auf dem Gebiet des überzeugenden Small Talks.

Das Problem an langweiligem Small Talk ist nicht, dass der Verkäufer sich dabei langweilt, sondern der Kunde. „Mit Langeweile kann ich kein Vertrauen aufbauen, geschweige denn zum Abschluss kommen“, so Neitzel. Und der Vertrauensaufbau macht mindestens 40% des Verkaufsprozesses aus. Ein guter Weg aus dieser Sackgasse ist beispielsweise, wenn Verkäufer etwas mit ihren Kunden gemeinsam haben. „Denn unangenehm wird es erst, wenn einer der Gesprächspartner an dem Thema nicht interessiert ist“.

Deshalb empfiehlt Neitzel, dass Verkäufer stets Ihre Kunden vor dem Erstkontakt googeln. Trotz der bekannten positiven Effekte, die daraus resultieren, wird es oft „vergessen“. „Dabei lassen sich dadurch interessante Fakten herausfinden, an denen die Verkäufer anknüpfen können“. Beispielsweise bei welcher Firma der Kunde ist, da lohnt sich auch ein Blick auf die Firmen-Homepage. Aber auch welchen Freizeitaktivitäten er nachgeht. „Es ist wichtig, dass die Verkäufer auf ein Detail stoßen, mit dem sie selbst etwas verbinden – und zwar nicht in erster Linie als Verkäufer, sondern als Mensch“.

Denn erst, wer sich zum richtigen Zeitpunkt selbst im Small Talk einbringen kann und dabei etwas von seiner Persönlichkeit preisgibt, wird für den Kunden sympathisch und greifbar. „Wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, haben wir alle lieber mit Menschen zu tun, die wir mögen“, erzählt Neitzel lachend. Aber auch mit denen, die das richtige Timing besitzen. Deshalb sind auch genau die Verkäufer erfolgreicher, die in der Lage sind, nicht allein ein fachliches Gespräch zu führen, sondern auch einen netten Plausch unter Menschen. „Diese Fähigkeit ist nicht allein im Retail, sondern auch im B2B-Bereich gleichzeitig möglich wie wichtig“.

Diese und andere Fertigkeiten vermittelt Vertriebsprofi Neitzel während seiner Coachings und Trainings. Nähere Informationen zu Ulrik Neitzel finden Sie unter www.ulrik-neitzel.de

Ulrik Neitzel ist professioneller Coach und Vertriebs-Trainer für Führungskräfte und Mitarbeiter im Sales-Bereich. Viele Jahre hat er als Vertriebler in nationalen und internationalen Führungspositionen von hochrangigen Premium-Automobil-Herstellern gearbeitet. Er weiß, wovon er spricht, wenn es um Erfolgsstrategien im Verkauf geht. Heute ist er als Coach und Trainer branchenübergreifend im Sales-Bereich tätig. Sein Herzensanliegen ist es, Erfolgsprinzipien sichtbar zu machen und bei deren Umsetzung zu unterstützen.

Kontakt
Sellection | Ulrik Neitzel
Ulrik Neitzel
Kometenweg 8
23572 Lübeck
+49 451 96 91 10 46
info@ulrik-neitzel.de
http://www.ulrik-neitzel.de/home/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/weg-von-auswendig-gelernten-kundengespraechen/

Seminar zum Thema Assistenz: „Erfolgreiche Assistenz“

Sie wollen Ihre Rolle als „Co-Pilot/-in“ Ihres Chefs noch besser ausfüllen und sich mit Begeisterung neuen Aufgaben stellen?

Mit unserem Seminar erweitern Sie Ihre Fach- & Handlungskompetenzen!

BildÜberzeugen durch Fachwissen und Kommunikation – Erfolgreiche Assistenz

Hier kommen Sie direkt zum Seminarprogramm Erfolgreiche Assistenz.

Zielgruppe – Seminar Erfolgreiche Assistenz
Assistenten/-innen der Geschäftsleitung und des Vorstandes, Office-Manager/-innen, sowie Bereichs-Sekretäre/-innen und Projekt-Assistenten/-innen.

Ihr Nutzen – Seminar Erfolgreiche Assistenz
Tag 1

– Erfolgreich Kommunizieren

– Büroorganisation & Selbstmanagement

– Erfolgreich kommunizieren und selbstbewusst auftreten

– Das Team of Two – perfekte Zusammenarbeit mit dem Chef

Tag 2

– Mit Fachwissen Überzeugen

– BWL Basis-Wissen

– Licht ins Dunkel der Zahlen: Budget, BWA, Bilanz, GuV und Liquidität

– Projekte erfolgreich managen

Ihr Vorsprung – Seminar Erfolgreiche Assistenz
Jeder Teilnehmer erhält:

+ S&P Checkliste: Die ABC-Analyse – Prioritäten richtig setzen

+ S&P Test: Welcher Zeitmanagementtyp bin ich?

+ S&P-Test: Eigene Kommunikationsstärke einschätzen

+ S&P Leitfaden „Effektive Chefassistenz“

+ S&P Leitfaden „BWL Basis-Wissen“

+ S&P Checklisten „Die wichtigsten betriebswirtschaftlichen Kennzahlen“

+ S&P Muster-Agenda und Muster-Protokoll für Projekt-Meetings

Seminare und Seminarorte – Erfolgreiche Assistenz
Sie finden unsere Projektmanagement-Seminare in Berlin, Hamburg, Hannover, Münster, Köln, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Leipzig, Dresden, Stuttgart, München, London, Wien, Salzburg und Innsbruck.

Sie haben Interesse am Seminar? Mit dem Anmeldeformular können Sie sich direkt zum Seminar anmelden.

Alle unsere Bildungsangebote sind nach AZAV sowie DIN 9001:2008 zertifiziert. Der Teilnahmepreis wird daher vom europäischen ESF sowie von regionalen Förderstellen gefördert.

Weitere Informationen sowie Ansprechpartner erhalten Sie im Bereich Weiterbildungsförderung.

Büro München Tel. +49 89 452 429 70 – 100 oder
Büro Hannover Tel. +49 511 93 639 460 oder
Büro Wien Tel. +43 1 99460 – 6448

Wir freuen uns auf Sie!

Über:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Vorsprung in der Praxis

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

Gemeinsam Lösungen erarbeiten
Ohne Umwege Chancen sichern
Erfahrungen austauschen

Das S&P Unternehmerforum bietet für Unternehmen aus dem Mittelstand und der Finanzwirtschaft zertifizierte Seminare und Inhouse-Trainings zu folgenden Fachbereichen an:

Strategie & Management, Planung & Entwicklung, Führung & Personalentwicklung,
Vertrieb & Marketing, Unternehmenssteuerung, Rating & Bankgespräch, Unternehmensbewertung & Nachfolge, Compliance & Beauftragtenwesen sowie Risikomanagement.

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum GmbH
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München

fon ..: 089 4524 2970 100
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/seminar-zum-thema-assistenz-erfolgreiche-assistenz/

Überzeugen Sie mit Ihrem Auftritt

Überzeugen Sie mit Ihrem Auftritt

Image Impulse Nicola Schmidt

Ob Sie Menschen von einer Sache überzeugen oder sie sogar begeistern können, hängt mehr von Ihrer persönlichen Wirkung ab und weniger von Ihren Fachkenntnissen. Was macht aber Ihre persönliche Wirkung aus? Nicht nur das äußere Erscheinungsbild, Stimme und Wortwahl bestimmen Ihre Wirkung auf andere. Sondern auch Körpersprache und Ihre persönliche Überzeugung. Nur wenn Sie selbst von einer Sache ganz und gar überzeugt sind und dies auch durch Ihre Körpersprache zeigen, wird es Ihnen gelingen, andere Menschen durch Ihren Auftritt zu überzeugen.
„Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!“
Im Job kommt es immer wieder vor, dass die eigenen Ideen oder Projekte einem Plenum vorgestellt werden. Nicht jeder ist der „geborene Redner“ und manch einer fürchtet sich sehr vor einer Gruppe zu sprechen. Besonders schlimm ist es dann für den Redner, wenn die Zuhörer einen gelangweilten Eindruck machen oder unruhig gähnend auf Ihren Stühlen hin und her rutschen. „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!“ heißt ein bekannter Satz. Mit einer guten Vorbereitung gewinnen Sie zunehmend an Sicherheit und Überzeugungskraft. So kann sich sogar auch Spaß an der neuen Herausforderung entwickeln.
Darauf sollten Sie achten:
Bereiten Sie sich inhaltlich besonders gut vor, prüfen Sie auch außerdem, dass die technischen Bedingungen stimmen. Denn gerade technische Pannen können für das Nervensystem des Sprechers verheerend sein.
Stehen Sie natürlich und locker vor Ihren Zuhörern. Verstecken Sie sich nicht hinter Ihrem Rednerpult oder laufen rastlos wie ein Tiger hin und her. Zeigen Sie Ihre Hände! So geben Sie Ihren Zuhörern ein Vertrauensvorschuss mit.
Bevor Sie zu sprechen anfangen, warten Sie bis Sie die Aufmerksamkeit des Publikums haben.
Nervosität ist menschlich: Haben Sie keine Angst vor Lampenfieber – es steigert ihre Konzentration und macht Sie sympathisch. Durch gute Atemübungen bringen Sie sich wieder ins Gleichgewicht.
Nehmen Sie bewusst Blickkontakt mit Ihren Zuhörern auf und halten diesen. So fühlen sich Ihre Zuhörer persönlich angesprochen und Sie können auf die Stimmung im Publikum entsprechend reagieren.
Sprechen Sie laut, langsam und deutlich und verwenden Sie „die Sprache“ Ihrer Zuhörer. Fremdwörter und Fachbegriffe lässt die Zuhörer schnell abschalten, daher verwenden Sie am besten kurze und einfache Sätze. Verleihen Sie Ihrer Stimme Charakter durch Modulation und vermeiden Sie Monotonie.

„Weniger ist mehr!“
Überfordern Sie Ihre Zuhörer nicht mit überfrachteten Folien, Tabellen und umfangreichen Graphiken. Beschränken Sie sich auf die wichtigsten Kernaussagen.
Achten Sie auf eine natürliche Gestik und Mimik als Ausdruck Ihrer Persönlichkeit, nur so wirken Sie echt und authentisch. Stimmen Ihre Worte und Gedanken nicht überein, fällt das allen sehr schnell auf.
Sichern Sie sich die Aufmerksamkeit der Zuhörer durch Zwischenfragen. Denken Sie daran: „Wer fragt, der führt!“ … und abgesehen davon: ein Dialog ist doch wesentlich kurzweiliger als ein Monolog, oder? Entscheiden Sie, ob Sie Fragen aus dem Publikum direkt beantworten möchten oder lieber nach dem Vortrag dafür zur Verfügung stehen. Legen Sie Sprechpausen als dramaturgische Stilmittel ein.
Geben Sie den Zuhörern stets eine kurze Zusammenfassung, bevor Sie zum Schluss kommen.
Zum Abschluss: Fordern Sie Ihre Zuhörer – sofern passend – zu einem konkreten Handeln ein. Vermeiden Sie Floskel, wie: „Ich bin am Ende…“ oder „Wir sind am Ende …“ Sagen Sie besser: „Abschließend ….“ und bedanken sich am Schluss.
The floor is yours und viel Spaß bei der Umsetzung

Seminare zum Thema Image & Outfit bietet Nicola Schmidt regelmäßig an. Info: www.image-impulse.com oder unter der Rufnummer: 0221-58 98 06 21
Nicola Schmidt ist Expertin für die verbale und nonverbale Kommunikation.
Mit einem stimmigen Konzept bietet sie Führungskräften aus der freien Wirtschaft, wie der eigene Auftritt auf allen Ebenen der Kommunikation optimiert werden kann. Gerade wenn die persönliche Wirkung auf dem Prüfstand steht und der authentische Auftritt noch weiter verbessert werden soll. Es geht in ihren Seminaren/ Vorträgen um die Wirkung des Outfits bis zum souveränen Umgang im Berufsleben. Nicola Schmidt ist als freie Trainerin für Unternehmen im deutschsprachigen Raum tätig.
Nicola Schmidt überzeugt mit viel Praxisnähe und Begeisterung. Sie setzt Impulse. Denn charismatisches und sicheres Auftreten bilden das Fundament für den geschäftlichen Erfolg auf jedem Parkett.

Nicola Schmidt, Trainerin und Speaker sowie Gastautorin bei Focus online, ist die Spezialistin für den \’Stimmigen Auftritt mit starker Ausstrahlung\‘. Schließlich wirken wir immer.
Durch ihre lebendigen Veranstaltungen, bekommt man bei Nicola Schmidt schnell ein Verständnis dafür, welche Chancen sich hinter dem persönlichen Auftreten verbergen. Sie zeigt, wie man Fettnäpfchen gekonnt umschifft, eine gute Performance zeigt, damit die nächste Präsentation ein voller Erfolg wird und dabei optisch gut aussieht. Erfahren Sie, welche Kraft und Chancen in Ausdruck, Umgangsformen und Kleidung stecken.
Sie überzeugt mit viel Praxisnähe und Begeisterung und setzt Impulse. Gewinnen Sie an Ausstrahlung mit optimaler Wirkungspräsenz.
Ihre Kenntnisse gibt sie auch an Lernende für einen optimalen Start ins Berufsleben weiter.

Kontakt:
Nicola Schmidt Image Impulse
Stilexpertin – Imagetrainerin – Keynotespeaker
Seminare – Vorträge – Coaching
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
Telefon: +49 221.58 98 06 21
Telefax: +49 221.58 98 06 22
Mobil: 0163.33 20 955
contact@image-impulse.com
www.image-impulse.com

Firmenkontakt
Nicola Schmidt Image-Impulse
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

Pressekontakt
Image-Impulse Nicola Schmidt
Nicola Schmidt
Willi-Lauf-Allee 2
50858 Köln
0221-58980621
contact@image-impulse.com
http://www.image-impulse.com

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=f7mOahguXgQ&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ueberzeugen-sie-mit-ihrem-auftritt/

So gelingt die professionelle Rede noch leichter

Wie das Tanzen beim Konzipieren einer Präsentation eine wertvolle Hilfe bietet weiß Patrick Nini, Vortragsredner aus Leidenschaft

So gelingt die professionelle Rede noch leichter

40 Prozent der Präsentationen im Business werden als einschläfernd wahrgenommen. 44 Prozent als langweilig, 13 Prozent als gleichgültig und nur 3 Prozent der Präsentationen überzeugen. Das besagt eine Umfrage im Wall Street Journal aus dem Jahr 2012. „Hier gibt es noch jede Menge zu tun“, weiß Rhetorik-Expert Patrick Nini, der in seinen Seminaren und Workshops Menschen zeigt, wie man in Präsentationen oder einer Rede seine Botschaft so verpackt, dass die Zuhörer am Ende überzeugt sind. Das Ganze verpackt Nini in die Metapher des Tanzens, denn als leidenschaftlicher Tänzer sieht er dort jede Menge Parallelen zur Rhetorik. So zeigt er, warum auch eine top vorbereitete PowerPoint allein nicht funktioniert.

„Warum denken wir immer gleich an dieses Präsentationstool, wenn eine Präsentation, eine Rede oder ein Workshop ansteht?“ fragt Patrick Nini gerne provokant in seinen Seminaren und Vorträgen. „Menschen erreicht man nicht durch Folien oder Handouts – man erreicht sie, indem man nicht sich selbst in den Mittelpunkt stellt, sondern auf sie eingeht – etwa wie beim Führen der Tanzpartnerin auf dem Parkett.“

Richtig Tanzen und wirkungsvoll Reden lernt man nur, wenn man Gefühl und Leidenschaft mitbringt, ist Ninis Erfahrung, der aus seiner Leidenschaft zur Rhetorik seinen Beruf gemacht hat. Dabei haben für ihn Tanzen und das Konzipieren einer Rede oder Präsentation vieles gemein. „Ein guter Tanz nimmt die Menschen mit. Er entfacht ein Feuer, das auch in jeder Rede brennen sollte. Wer mit dieser Grundhaltung seine nächste Präsentation vorbereitet, hat die Zuhörer bereits auf seiner Seite.“

So zieht Patrick Nini die Verbindung vom Tanzen zum Erstellen einer Rede oder Präsentation:
Der Redner hat die Rolle des Tänzers, der seine Argumente an sein Publikum anpasst, so wie ein Tänzer seine Führung an die Tanzpartnerin anpasst. Nun beginnt das Führen über das Themenparkett. Ist der Tänzer nicht im Takt, geht die gesamte Ausdrucksstärke verloren. Auch ein Wechsel von Themenbereichen, Schwerpunkten oder Geschichten muss genau wie beim Tanz gut vorbereitet werden, denn als Tänzer springt man auch nicht von der einen in die andere Figur, sondern leite diese sanft mit Übergängen ein. Welche Figur kommen wird, erkennt die Tanzpartnerin nur, wenn gut geführt wird, also die Prämissen der Figur wahr sind.

„Ein guter Tanz ist wie das gemeinsame Erzählen einer Geschichte. Wie bei einer guten Präsentation transportiert die Geschichte die Emotionen „, erklärt Nini und fährt fort: „Wenn eine Präsentation mit einem kraftvollen Start beginnt, im Vortrag noch Leidenschaft steckt und am Ende der Zuhörer etwas für sich mitgenommen hat, sind die Grundsteine für eine gute Präsentation gelegt.“

Ein wirkungsvolles Tool, das jedem dabei helfen kann, sich eine zielführende Rede oder Präsentation zu erstellen, hat Patrick Nini mit dem Speech Pad entwickelt. Von der Idee im Kopf bis zum Tag X sind alle Punkte und Themenbereiche abgedeckt, die man braucht, um seinen Auftritt professionell vorzubereiten und seine Botschaft wirkungsvoll zu präsentieren.

Nähere Informationen zu Patrick Nini und Speech Pad unter www.patricknini.com

Mit seinen Vorträgen \“Überzeugung INSIDE\“ und \“Überzeugend ANDERS\“ zeigt Speaker Patrick Nini seinen Kunden, wie man wirklich überzeugen und den eigenen Auftritt unvergesslich machen kann. Der Unternehmer, Trainer und Redner möchte andere dazu inspirieren, selbstbewusst aufzutreten und die eigenen Zuhörer von innen heraus für sich zu gewinnen. In seinem Seminar \“Rhetorisch überzeugen\“ zeigt er mit seinem Modell Speech Bad® außerdem, wie man die eigene Rede optimal vorbereitet und lernt, souverän und wirkungsvoll auf der Bühne zu begeistern.

Mehr Informationen unter www.patricknini.com

Kontakt
Patrick Nini – überzeugt!
Patrick Nini
Bellariastrasse 7
8002 Zürich
+41 44 5152476
office@patricknini.com
http://www.patricknini.com/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/so-gelingt-die-professionelle-rede-noch-leichter/

Wirkung erzeugen durch Stimme und Sprache

Wer andere überzeugen möchte, muss wirken – neben einer aktiven Körpersprache erarbeitet man mit der Zienterra Akademie auch den bewussten Umgang mit Stimme und Sprache

Wirkung erzeugen durch Stimme und Sprache

In Präsentationen und Workshops, auf der Bühne, in Verhandlungen, im Büro oder mit dem Nachbarn – gesprochene Worte sollen Wirkung erzeugen. „Jeden Tag werden Abermillionen Botschaften kommuniziert, doch nur die, die auch überzeugen, erreichen auch ihr Ziel“, weiß Gabriele Zienterra von der Zienterra Akademie und Institut für Kommunikation und Rhetorik. Mit ihrem Team aus hochqualifizierten Rhetoriktrainern bietet sie Trainings und Seminare an rund um das gesprochene Wort.

Wie gelingt es, dass sich Kompetenz auch in der Stimme widerspiegelt? Wie schaffen es beispielsweise Vertriebler, Ingenieure oder Kundenberater durch eine typenspezifische Sprache individuell zu überzeugen? Oder wie kann man mit variantenreicher Wortwahl Kollegen, Mitarbeiter oder Kunden aktivieren und noch besser motivieren?

„Wer andere überzeugen möchte, muss wirken“, so die Rhetorik-Expertin und Autorin des Buchs „Stop Cheap Speak“. Dabei spricht sie die Herausforderung aller Menschen an, die jeden Tag, insbesondere im beruflichen Kontext kommunizieren. Doch geht es nicht nur um das, was man sagt, sondern auch wie man es sagt.

Die Zienterra Akademie bietet in diesem Zusammenhang spezielle Seminare und Workshops an, die sich mit den Themen Stimme und Sprache beschäftigen. Ganz gleich ob verbale Kreativität, intensive Stimmtrainings für ein souveränes Auftreten oder typengerechte Kommunikation: In der Zienterra Akademie entdecken Teilnehmer ihre eigenen Potenziale und entwickeln diese weiter. Dabei setzt die Akademie auf die bewährten Methoden der ErlebnisRhetorik® und der Varianzkommunikation®. „Wir schauen genau darauf, was der Kunde braucht und richten unsere Trainings so aus, dass größtmöglicher Praxisnutzen und höchste Wirkung entfaltet werden kann.“, so Zienterra.

Gesprächsführung, Präsentationen, Moderationen, Verhandlungen, Führung – wo auch immer Stimme und Sprache etwas bewirken muss, sorgen die Experten des Zienterra Instituts und Akademie für Rhetorik und Kommunikation dafür, dass Sprache bewusst gelebt wird.

Mehr Informationen zu Seminaren, Workshops und Trainings zum Thema „Wirkung durch Stimme und Sprache“ unter: www.zienterra-akademie.de
Weitere Informationen über Gabriele Zienterra finden Sie unter: www.gabriele-zienterra.de

Gabriele Zienterra ist Inhaberin des 1960 gegründeten Instituts für Rhetorik und Kommunikation in Bornheim bei Bonn, dessen großer Erfolg und länderübergreifende Reputation zur Gründung von Dependancen in Berlin (2002) und London (2004) führten. Als Top Trainerin und Executive-Coach weiß Gabriele Zienterra um die Möglichkeiten und die Macht von Kommunikation. Sie leitet Management-Seminare zu den Themen Wirkungsvolle Präsenz, Überzeugungskunst, Dialektik, coacht Referenten für Auftritte bei internationalen Kongressen und gibt darüber hinaus ihr Wissen seit 2007 auch als Lehrbeauftragte an der Johannes Gutenberg Universität Mainz und an der WHU-Otto Beisheim School of Management weiter.

Kontakt
Zienterra GmbH
Gabriele Zienterra
Alfred-Rademacher-Str. 2
53332 Bornheim bei Bonn
+49 (0) 22 22 91 17 0
kontakt@gabriele-zienterra.de
www.gabriele-zienterra.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wirkung-erzeugen-durch-stimme-und-sprache/

Patrick Nini spricht im Hero Magazine über das „Speech Pad“

Sind Sie bereit für den großen Auftritt? Patrick Nini spricht im Hero Magazine über rhetorisches Überzeugen und die Zukunft der Reden-Konzeption mit dem „Speech Pad“.

Patrick Nini spricht im Hero Magazine über das "Speech Pad"

Das Speech Pad

„Die Mehrheit der Reden oder Präsentationen ist ein Entlanghangeln an PowerPoint-Aufzählungen. Dabei ist das Konzept das Herz einer jeden Rede, die das Publikum letztlich vollends „mitnimmt““, so Patrick Nini, Experte für Überzeugung und Wirkung. Im neuen Hero Magazine spricht Nini über überzeugendes und eindrucksvolles Präsentieren. Mit dem „Speech Pad“ hat er ein Tool entwickelt, das beim Konzept und dem Aufbau einer Rede oder einer Präsentation sicher unterstützt.

Das durchdachte Konzept des Speech Pads hilft dabei, die Zuhörer für ein Projekt oder eine Idee zu gewinnen und zum Umdenken zu bewegen. Hauptproblem der meisten Redner ist, dass sie keine Struktur in ihrer Rede haben, so Patrick Nini. Das Speech Pad gibt dem Redner dabei eine klare Hilfestellung und einen Leitfaden: die Botschaft formulieren, den roten Faden beibehalten, die Zuhörer durch die Rede führen und Ihnen am Ende die Botschaft übermitteln. Besondere Bedeutung sieht der Experte für Überzeugung und Wirkung dabei in der Vermittlung der Botschaft, denn diese „muss sitzen und sich in den Köpfen der Zuhörer einprägen“.

„Der Redner sollte sich bei der Vorbereitung seiner Rede immer die zentralen Fragen stellen, was er mit seiner Rede eigentlich erreichen will und welchen Mehrwert seine Zuhörer aus seiner Rede gewinnen können“, weiß der Vortragsredner Patrick Nini.

Doch die Vorbereitung der Inhalte ist nicht alles für eine professionelle Rede. Die Inhalte müssen auch verständlich und interessant verpackt sein, um das Publikum nicht zu langweilen. Und weil jeder Redner individuell ist, lässt das Speech Pad viele Freiräume zu und sorgt dafür, dass nichts Wichtiges vergessen wird. „Mit dem Speech Pad haben alle, die mit ihren Worten Dinge bewegen wollen, ein ausgeklügeltes Tool für die Erstellung von Präsentationen und Vorträgen in der Hand, um die Rede zu einem einzigartigen Erlebnis für alle werden zu lassen“, so der Experte für Überzeugung und Wirkung.

Nähere Informationen zu Patrick Nini und dem Hero Magazine unter www.patricknini.com
und www.hero-magazine.de

Mit seinen Vorträgen „Überzeugung INSIDE“, „Überzeugend ANDERS“ und „Überzeugen durch WERTE“ zeigt Speaker Patrick Nini seinen Kunden, wie man wirklich überzeugen und den eigenen Auftritt unvergesslich machen kann. Der Unternehmer, Trainer und Redner möchte andere dazu inspirieren, selbstbewusst aufzutreten und die eigenen Zuhörer von innen heraus für sich zu gewinnen. In seinem Seminar „Rhetorisch überzeugen“ zeigt er außerdem, wie man die eigene Komfortzone verlässt und lernt, souverän und wirkungsvoll auf der Bühne zu begeistern.

Mehr Informationen unter www.patricknini.com

Firmenkontakt
Patrick Nini – überzeugt!
Patrick Nini
Bellariastrasse 7
8002 Zürich
+41 44 5152476
office@patricknini.com
http://www.patricknini.com

Pressekontakt
werdewelt GmbH
Ben Schulz
Lindersrain 2
35708 Haiger
02773 74 37 0
mail@werdewelt.info
http://www.werdewelt.info

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/patrick-nini-spricht-im-hero-magazine-ueber-das-speech-pad/

Verkaufspsychologie – Verkaufskommunikation – Verkaufsrhetorik

Verkaufspsychologie - Verkaufskommunikation - Verkaufsrhetorik

Verkaufspsychologie (Bildquelle: Fotolia)

Schon längst hat sich herumgesprochen, dass Kunden im B2B nicht nur Produkte kaufen, nicht nur Problemlösungen kaufen, sondern das, was ihnen dies bringt: Emotionale Aspekte
Dieses Seminar ist eine Bedienungsanleitung für Mensch-Kunde. Neuroselling ist in aller Munde, es orientiert sich daran, wie Kaufentscheidungen wirklich getroffen werden.
Ihre Partner und Kunden sind Menschen, sie handeln nicht logisch sondern psycho-logisch. Seit die moderne Neurobiologie dies messtechnisch nachgewiesen hat, wissen wir, dass Entscheidungen im Limbischen System des Gehirns getroffen werden, und dies selten nach logischen Gesichtspunkten. Werbe- und Marketingfachleuten ahnten dies bereits, schon seit Jahrzehnten gilt dort der Slogan „Durch den Bauch in den Kopf“.
Dieses Seminar zeigt Ihnen, wie Sie bisherige Argumentationen durch neue Erkenntnisse bereichern und wirkungsvoller formulieren -wie Sie Kunden wirklich überzeugen.
Standort: Seminarhotel
Strasse: Gehespitz 85
Ort: 63263 – Neu-Isenburg (Deutschland)
Beginn: 22.06.2015 09:00 Uhr
Ende: 23.06.2015 17:00 Uhr
Eintritt: 7.95 Euro (zzgl. 19% MwSt)
Buchungswebseite: http://www.kh-pflug.de/verkaufspsychologie-verkaufsrhetorik-verkaufskommunikation.html

Themen:
Hilfreiche Vertriebspsychologie
Unterschied zwischen Logik und Psychologik
Psychologische Grundlagen für den Verkaufsalltag
Informationsaufnahme und Wahrnehmung des Menschen
Verbale und nonverbale Kommunikation
1000 Worte oder ein Bild
Gehirngerechte Kommunikation
Ausdruck und Körpersprache steuern und bewusst einsetzen
Selbstsicherheit, Selbstvertrauen und Optimismus gewinnen
Wie Sie Informationen beim Kunden „verankern“
– einen Logenplatz im Kundenhirn

Das Limbische System als Schlüssel
15 Minuten Neuropsychologie
Der Mensch glaubt, was er denkt – und denkt, was er glaubt
Der Entscheidungsprozess des Gesprächspartners in seiner Abhängigkeit
von Fakten und Logik, Ratio und Emotion
Kampf- und Fluchtreaktion
Die psychologischen Hintergründe der Entscheidungsfindung richtig
erkennen und nutzen
Warum Menschen kaufen (oder nicht) – Kaufmotive und Nutzen
Ist Geiz geil ? – Preispsychologie
Der Kunde ist „programmierbar“
Warum Thesen (fast) automatisch Widerstände hervorrufen
Kaufwiderstände und deren Ursache
suggestive Beeinflussung und Manipulation – ist dies sinnvoll?

Methoden:
Theoretische Grundlagen, praxisnahe Übungen, Moderation, Diskussion, Rollenspiele
Das Seminar wird konsequent in einem lebendigen Workshop-Stil gehalten, damit ein maximaler Lerneffekt möglich ist. Während des Seminars erarbeiten Sie Lerninhalte direkt an eigenen Praxisbeispielen, so dass Sie in der Lage sind, das Gelernte am nächsten Tag sofort umzusetzen. Die Motivation der Teilnehmer erfolgt durch Information, emotionale Einbindung, Erfolgserlebnisse und völlig ohne Tsjakaa-Schreien.

Kontakt
Karlheinz Pflug
Karlheinz Pflug
Hauptmann-Hoffmann-Strasse 25
76891 Erlnbach
06398-993117
info@kh-pflug.de
www.kh-pflug.de/verkaufstraining.html

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=u7CoFdt4Y9Q&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/verkaufspsychologie-verkaufskommunikation-verkaufsrhetorik-2/

BUCH: Bei Ihnen kaufe ich am liebsten. Weil ich Sie mag.

Wie Sie besser überzeugen, erfolgreicher verhandeln und mehr verkaufen.

BUCH: Bei Ihnen kaufe ich am liebsten. Weil ich Sie mag.

Das neue Buch vom StoryMaster ist da! Wie stellen Sie es an, dass andere Sie mögen. Wer gemocht wird, bei dem kauft man lieber, dessen Ideen folgt man lieber und mit dem unternimmt mal gerne was.

Für wen ist dieses Buch? Wann immer Sie etwas erreichen wollen, müssen Sie mit anderen Menschen kommunizieren. Erleben und lernen Sie, wie Sie mithilfe der Erkenntnisse und Techniken dieses Buches Ihre Kunden, Ihre Interessenten, Ihren Chef und auch Ihren Partner begeistern. Erleben Sie, wie Ihre Kunden an Ihren Lippen kleben bleiben, bis sie unterschreiben dürfen; wie Ihre Kunden Ihre Produkte begeistert weiterempfehlen – freiwillig, mit Stolz und Freude. Sie werden lernen, gehirngerecht zu kommunizieren: Ihre Ideen, Ihre Wünsche und über Ihre Produkte! In den vielfältigen Situationen im Beruf, in denen wir überzeugen müssen, um weiter voranzukommen, wo wir Entscheidungen über unser weiteres Vorgehen und über unsere eigene Karriere unterstützen oder beeinflussen müssen.

In all diesen Fällen „verkaufen“ wir. Unsere Ideen, unsere Vorstellungen, unsere Wünsche. Und wer besser kommunizieren kann, der kann auch besser überzeugen, besser mitwirken, besser präsentieren und eben besser „verkaufen“. Denn tatsächlich verkaufen wir ständig Produkte an unsere Kunden. Das ist offensichtlich, das kennt jeder. Die meisten mögen das noch nicht einmal. Wie dem auch sei, wir „verkaufen“ auch uns selbst und unsere Ideen am laufenden Band. Wenn wir uns bewerben, wenn wir unsere Projekte den Kollegen vorstellen, wenn wir unsere Freunde motivieren wollen, etwas zu unternehmen und wenn wir mit unserer Familie diskutieren. Das geht umso erfolgreicher, wenn wir ein paar Grundregeln beachten. Die Grundregeln der erfolgreichen Anpassung an den Anderen. Denn ich kaufe gerne bei den Menschen, die ich mag.

Jetzt lieferbar

Wir entwicklen Stories, die Ihre Kunden verstehen. Stories, die Ihre Kunden begeistern. Stories, die Ihre Kunden verinnerlichen. Und dann erzählen Ihre Kunden diese Stories weiter. Dann werden Ihre Kunden zu Markenbotschaftern für Sie. Dann werden Ihre Kunden Ihre Produkte weiterempfehlen.
Stories bleiben hängen. Stories wirken. Stories verkaufen.

Kontakt
StoryMaster
Joachim Günster
Parkstraße 23a
65189 Wiesbaden
+49-172 53 84 702
jg@storymaster.de
http://storymaster.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/buch-bei-ihnen-kaufe-ich-am-liebsten-weil-ich-sie-mag/