Schlagwort: U+C

Westcon-Comstor’s globale SAP-Plattform bietet Vorteile für unsere Partner

Die führende Distributor-Business-Plattform gibt es nun in 54 Ländern

MÖNCHENGLADBACH – 31. Mai 2017. Westcon-Comstor, Value Added Distributor (VAD) führender Security-, Collaboration-, Netzwerk- und Datacenter-Technologien, hat heute bekannt gegeben, dass der weltweite SAP-Rollout abgeschlossen ist und das Unternehmen in 54 Ländern live auf der neuen ERP-Plattform arbeitet.

Westcon-Comstor setzte im Jahr 2012 SAP zunächst in den USA ein und begann im Jahr 2014 ein weltweites Expansionsprojekt, beginnend in Neuseeland. Nach einem dreijährigen Transformationsprogramm schloss Westcon-Comstor seinen globalen Rollout mit der Implementierung der afrikanischen Niederlassungen Anfang dieses Monats ab und schuf eine einzige, einheitliche SAP-Instanz auf der ganzen Welt.

Eine gemeinsame Geschäftsplattform auf fünf Kontinenten verleiht Westcon-Comstor einen zusammenhängenden Blick auf die weltweiten Aktivitäten und bietet den Kunden eine komplette, effizientere 360-Grad-Analyse ihres Unternehmens an. Darüber hinaus bietet SAP viele weitere Vorteile:

– Globales Kunden- und Auftragsmanagement – Echtzeitverfügbarkeit von weltweiten Aufträgen, Inventar- und systembasierten Steuer- und Abrechnungsfunktionen
– Professionelle Dienstleistungen – Verbessertes Lebenszyklusmanagement, einschließlich zeitversetzter Umsatzrealisierung und Automatisierung von Dienstleistungstransaktionen
– Handels- und Geschäftskonformität – Verbesserte Verwaltung von Compliance-Aktivitäten wie Validierung jeder Transaktion gegen eine Embargoliste und vieles mehr
– Inventarmanagement – Effizientere Bestandskontrolle und Funktionalität, regionenübergreifend mit der erweiterten Planungs- und Optimierungslösung von SAP

„Die weltweite Einführung von SAP ist ein wichtiger Schritt für Westcon-Comstor. In den vergangenen Jahren haben wir unsere Geschäftstätigkeiten in jede Ecke der Welt erweitert und 6 Milliarden USD Umsatz generiert. Wir konnten nur mit einer gemeinsamen Geschäftsplattform weiter skalieren, die sofortige Sichtbarkeit in unseren Tätigkeiten gibt und es uns ermöglicht, mit den nötigen Daten die besten Entscheidungen zu treffen“, sagte Dolph Westerbos, CEO von Westcon-Comstor. „Es gab Herausforderungen und wir müssen uns weiterhin verbessern, aber wir haben jetzt eine Basis, um ein wirklich integriertes globales Geschäft mit optimierten Analysen und Datenmanagement zu betreiben, von denen unsere Anbieter und Kunden profitieren. Wir freuen uns darauf, noch bessere Geschäftspartner zu werden.“

Die Grundlagen für Erfolg schaffen
Als Frontend von SAP hat das Unternehmen ein automatisiertes Angebotssystem eingesetzt, welches bereits dazu geführt hat, dass die Vertriebsteams von Westcon-Comstor erhebliche Produktivitätssteigerungen im Geschäft erzielt haben. Darüber hinaus hat Westcon-Comstor auch seine BlueSky Cloud- und Service-Management-Plattform in SAP integriert und eine vollständig integrierte E-Commerce-Engine entwickelt, die nun in der globalen Markteinführung ist.

„Für uns ist SAP die nahtlose Business-Grundlage, die gemeinsame Prozesse und Abwicklung, schnelle und verbesserte Entscheidungsfindung und einmalige Entwicklung neuer Werkzeuge und Integration mit Partnern auf weltweiter Basis ermöglicht“, sagte Westerbos. „Bei Westcon-Comstor sind wir stolz auf unsere unternehmerische Kultur und Anpackmentalität, und jetzt können wir das mit den nötigen Werkzeugen umsetzen, um konsequent, schnell und beschleunigt zu arbeiten.“

„Dieses Projekt war eine echte Zusammenarbeit zwischen Westcon-Comstor und SAP. Die Kulmination aller unserer Arbeit zusammen ermöglicht erhebliche Verbesserungen der Geschäftsprozesse für Westcon-Comstor und seine Partner“, sagte Dave Spencer, Senior Vice President und Managing Director, East Market Unit bei SAP Nord Amerika. „Mit SAP kann Westcon-Comstor seinen Kunden auf der ganzen Welt besser helfen und die richtigen Werkzeuge und Ressourcen zur Verfügung stellen, um sie überall und jederzeit zu unterstützen.“

Westcon-Comstor (WestconGroup Inc.) ist ein Value Added Distributor führender Security-, Collaboration, Netzwerk- und Datacenter-Technologien und hat mit innovativen, weltweit verfügbaren Cloud-, Global Deployment- und Professional Services die Lieferketten in der IT neu definiert. Das Team von Westcon-Comstor ist in über 70 Ländern präsent und unterstützt global agierende Partner mit maßgeschneiderten Programmen und herausragendem Support dabei, ihr Business kontinuierlich auszubauen. Langfristig ausgelegte, stabile Geschäftsbeziehungen ermöglichen es, jeden Partner individuell und bedarfsgerecht zu betreuen. Das Unternehmen ist mit den Marken Comstor und Westcon auf dem Markt vertreten.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Ines Helmig
Hennes-Weisweiler-Allee 8
41179 Mönchengladbach
+49 (0)2161 5780 261
Ines.Helmig@westcon.com
http://de.ucc.westcon.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Bernd Jung
Am Anger 2
91052 Erlangen
09131 / 812 81-22
Bernd.Jung@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/westcon-comstors-globale-sap-plattform-bietet-vorteile-fuer-unsere-partner/

Arkadin auf der Information Security World 2017 in Frankfurt

UC-Provider informiert am 20. und 21. Juni 2017 über die Möglichkeiten innovativer Unified Communications- und Collaboration-Lösungen aus der Cloud

Frankfurt, 30. Mai 2017 – Arkadin, ein Unternehmen von NTT Communications und einer der größten und am schnellsten wachsenden Lösungsanbieter für Unified Communications und Collaboration, präsentiert sich am 20. und 21. Juni auf der Information Security World 2017 in Frankfurt. Im Fokus des Messeauftritts stehen die UCC-Lösungen ArkadinAnytime, ArkadinAnywhere und ArkadinVision für Audio, Video- und Webkonferenzen sowie cloudbasierte Telefonieumgebungen auf der Grundlage von Microsoft Skype for Business. Besucher erfahren, welche Möglichkeiten ihnen die innovativen UCC-Technologien bieten und wie sie sich mit den Lösungen der Muttergesellschaft NTT Communications und der Schwesterunternehmen NTT Security, NTT DATA, Dimension Data, e-shelter und itelligence kombinieren lassen.

„An unserem Messestand auf der Information Security World 2017 können sich die Gäste live von den Möglichkeiten überzeugen, die ihnen mit einer zeitgemäßen UCC-Lösung heute offenstehen“, verspricht Markus Bleher, General Manager Central Europe bei Arkadin. „Ein besonderer Schwerpunkt unseres Messeauftritts liegt dabei auf der Integration unserer UCC-Lösungen im leistungsstarken Breitbandnetz von NTT Communications. Als einer der größten Datennetzbetreiber weltweit bietet unser Mutterkonzern maßgeschneiderte und hochperformante Infrastrukturen für mittlere und große Unternehmen – und ebnet diesen so den Weg zum digitalen Arbeitsplatz.“

Die Information Security World 2017 findet am 20. und 21. Juni im Kempinski Hotel in Frankfurt Gravenbruch statt. Die Teilnahme ist für Endkunden kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt online unter http://www.nttcomsecurity.com/de/veranstaltungen/information-security-world-2017/n-144/Anmeldung

Über Arkadin
Arkadin ist einer der größten und am schnellsten wachsenden Anbieter von Dienstleistungen für Unified Communications and Collaboration weltweit. Unser Angebot marktführender Audio-, Web-, Videokonferenz- und Unified-Communications-Lösungen ermöglicht erstklassige Erfahrungen im Bereich Collaborations, die entscheidend für den Erfolg in einem digital vernetzten, globalen Arbeitsplatz sind. Als Mitglied der NTT Communications Group können wir unsere Dienstleistungen in der Cloud liefern und mit einer hochmodernen Infrastruktur eine erstklassige Servicequalität sicherstellen. Über 50.000 Kunden, von den größten Weltkonzernen bis zu kleinen Unternehmen, werden lokal in 19 Sprachen mit Hilfe unseres Netzwerks aus 56 Niederlassungen in 33 Ländern unterstützt. Mehr Information finden Sie hier: www.arkadin.de

Über NTT Communications Corporation
NTT Communications bietet Beratung, Architektur-, Sicherheits- und Cloud-Services zur Optimierung der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) in Unternehmen an. Diese Angebote stützen sich auf die weltweite Infrastruktur des Unternehmens. Hierzu zählt neben dem globalen IP-Netzwerk der Tier-1-Klasse auch das VPN-Netzwerk Arcstar Universal One(TM), über das weltweit 196 Länder und Regionen sowie 140 sichere Rechenzentren erreicht werden. Mit seinen Lösungen unterstützt NTT Communications wirksam die globalen Ressourcen aller Unternehmen der NTT Group, darunter Dimension Data, NTT DOCOMO und NTT DATA.

Firmenkontakt
Arkadin Germany GmbH
Carmen Dohn
Schmidtstr. 51
60326 Frankfurt
+49 69 22 22 32 70
+49 69 42 72 962 19
c.dohn@arkadin.com
http://www.arkadin.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
info@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/arkadin-auf-der-information-security-world-2017-in-frankfurt/

SmartStart von Arkadin bringt Unified-Communications-Services schneller zum Kunden

Neu entwickeltes Onboarding-Portal ermöglicht Anwendern den einfachen Einstieg in neue UC-Services und sorgt so für nachhaltige Produktivitätssteigerungen und einen schnelleren RoI

Frankfurt, 2. Mai 2017 – Arkadin, ein Unternehmen von NTT Communications und einer der größten und am schnellsten wachsenden Lösungsanbieter für Unified Communications und Collaboration, präsentiert mit SmartStart ein neues Online-Portal für die Einführung von Unified-Communications-Services in großen Unternehmen. Das intuitive Onboarding-Tool macht Anwender in wenigen Schritten mit den wichtigsten Funktionen neuer Lösungen vertraut und ermöglicht es ihnen so, in unter zehn Minuten vom Potenzial der Anwendungen zu profitieren. Auf diese Weise lassen sich neue Tools wesentlich schneller und erfolgreicher integrieren, ohne dass es im Zuge der Einführung zu Störungen des Betriebs kommt.

„Der größte Hemmschuh bei der Einführung neuer UCC-Services ist nach wie vor fehlende Akzeptanz auf Seiten der Anwender“, erklärt Nikki de Kretser, Vice President of Marketing bei Arkadin. „Dieses Problem adressieren wir mit unserem neuen Online-Portal. SmartStart gibt den Anwendern alle Tools und Informationen an die Hand, die sie für ein erfolgreiches Onboarding benötigen – und hilft ihnen so, binnen weniger Minuten produktiv mit der neuen Lösung zu arbeiten und von ihren Möglichkeiten zu profitieren. Dabei ist das Online-Portal jederzeit auf allen Mobilgeräten verfügbar und kann flexibel an die Anforderungen des jeweiligen Nutzers angepasst werden – der Einstieg ist also wirklich kinderleicht.“

SmartStart kam unter anderem in der Beta-Testphase des jüngst von Arkadin vorgestellten digitalen Konferenzraums ArkadinVision zum Einsatz. Das Portal trug während der Einführung der Lösung maßgeblich zu einer deutlich über dem Branchendurchschnitt liegenden Nutzerakzeptanz bei: „Am Ende entschieden sich rund 40 Prozent der Anwender dafür, unsere Lösung zu nutzen. Das ist ein hervorragender Wert. Im Schnitt liegen vergleichbare Video-Conferencing-Dienste bei gerade einmal 24 Prozent. Die Einarbeitung der Anwender nahm zudem weniger als zehn Minuten in Anspruch – auch das ein exzellenter Wert“, so de Kretser.

Das einfache und intuitive Portal, das auf Eloqua, Vidyard und dem Open-Source-CMS Orchard basiert, ermöglicht den Anwendern ein schnelles Onboarding in vier Schritten. Neben ArkadinVision, das zurzeit in Europa erhältlich ist und in diesem Jahr auch in Nordamerika und Asien eingeführt werden soll, wird SmartStart künftig auch für die Audiokonferenzlösung ArkadinAnytime und die Web-Conferencing-Lösung ArkadinAnywhere erhältlich sein.

Change Management als integraler Bestandteil der UC-Einführung

Mit Blick auf eine erfolgreiche Einführung innovativer Digital-Workplace-Technologien bietet Arkadin seinen Kunden überdies eine breite Palette von Consulting-Services rund um das Change-Management in großen Unternehmen mit komplexen IT-Umgebungen. „Durch den Einsatz unserer cloudbasierten UC-Technologien lassen sich viele der aus On-Premise-Umgebungen bekannten Hindernisse bei der UC-Einführung vermeiden. Die Frage, wie man die Mitarbeiter zu einer Änderung ihres Verhaltens bewegt, bleibt aber offen – und es gibt darauf auch keine allgemeingültige Antwort. Unsere Service-Experten entwickeln daher für jeden unserer Enterprise-Kunden eine individuelle Strategie, mit der sich nachhaltige Produktivitätssteigerungen und ein rascher Return-on-Investment erzielen lassen“, schließt de Kretser.

Über Arkadin
Arkadin ist einer der größten und am schnellsten wachsenden Anbieter von Dienstleistungen für Unified Communications and Collaboration weltweit. Unser Angebot marktführender Audio-, Web-, Videokonferenz- und Unified-Communications-Lösungen ermöglicht erstklassige Erfahrungen im Bereich Collaborations, die entscheidend für den Erfolg in einem digital vernetzten, globalen Arbeitsplatz sind. Als Mitglied der NTT Communications Group können wir unsere Dienstleistungen in der Cloud liefern und mit einer hochmodernen Infrastruktur eine erstklassige Servicequalität sicherstellen. Über 50.000 Kunden, von den größten Weltkonzernen bis zu kleinen Unternehmen, werden lokal in 19 Sprachen mit Hilfe unseres Netzwerks aus 56 Niederlassungen in 33 Ländern unterstützt. Mehr Information finden Sie hier: www.arkadin.de

Über NTT Communications Corporation
NTT Communications bietet Beratung, Architektur-, Sicherheits- und Cloud-Services zur Optimierung der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) in Unternehmen an. Diese Angebote stützen sich auf die weltweite Infrastruktur des Unternehmens. Hierzu zählt neben dem globalen IP-Netzwerk der Tier-1-Klasse auch das VPN-Netzwerk Arcstar Universal One(TM), über das weltweit 196 Länder und Regionen sowie 140 sichere Rechenzentren erreicht werden. Mit seinen Lösungen unterstützt NTT Communications wirksam die globalen Ressourcen aller Unternehmen der NTT Group, darunter Dimension Data, NTT DOCOMO und NTT DATA.

Firmenkontakt
Arkadin Germany GmbH
Carmen Dohn
Schmidtstr. 51
60326 Frankfurt
+49 69 22 22 32 70
+49 69 42 72 962 19
c.dohn@arkadin.com
http://www.arkadin.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
info@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/smartstart-von-arkadin-bringt-unified-communications-services-schneller-zum-kunden/

Controlware erweitert UC-Umgebungen um Collaboration und Whiteboarding mit Cisco Spark 2.0 und Cisco Spark Board

Dietzenbach, 22. Februar 2017 – Controlware, renommierter deutscher Systemintegrator und Managed Service Provider, setzt bei der Optimierung von Kommunikationsprozessen auf Cisco Spark 2.0 mit dem Cisco Spark Board. Die innovative Collaboration- und Whiteboarding-Lösung führt weltweit verteilte Teams in virtuellen Meeting-Räumen zusammen und stellt so eine effiziente Zusammenarbeit sicher.

Cisco Spark vereint als Cloud-basierte UC-as-a-Service-Plattform leistungsfähige Messaging-, Meeting- und Telefonie-Services und ermöglicht es Unternehmen so, Telefonkonferenzen, Video-Conferencing und Web-Meetings mit hunderten Teilnehmern über eine durchgängige Lösung abzuwickeln. Im aktuellen Release Spark 2.0 hat Cisco den Leistungsumfang der Software nachhaltig ausgebaut – unter anderem im Security-Umfeld – und die Plattform um das innovative Cisco Spark Board ergänzt. Das hochauflösende Touch-Display erweitert Cisco Spark um leistungsstarkes Video-Conferencing und virtuelles Whiteboarding und stellt damit die Weichen für effiziente Meetings ohne Medienbrüche.

Die Highlights des neuen Cisco Spark Boards im Überblick:
– Berührungssensitives, hochauflösendes Display – zur Einführung mit 55-Zoll-Bildschirmdiagonale, demnächst auch mit 70 und später mit 90 Zoll verfügbar
– Standortübergreifendes Whiteboarding in Echtzeit, inklusive Smartphone-, Tablet- und Notebook-Integration sowie kabellosem Screen-Sharing
– Video-Conferencing mit hochauflösender 4K-UHD-Kamera, eingebautem Array mit zwölf High-End-Mikrofonen und integrierter Voice-Tracking-Technologie
– Vollständig kabellose Kommunikation mit Endpoint-Integration über Ultraschall-Pairing und WLAN-basierter Internetanbindung
– Hohe Bedienfreundlichkeit mit haptischen Whiteboarding-Stiften, komfortabler Touch-Steuerung, einfacher Usability und schneller Einrichtung

„Mit der Cloud-Lösung Spark hat Cisco den Markt für Team-Collaboration in den vergangenen zwei Jahren neu definiert. Als flexible Plattform mit vielen offenen Schnittstellen ermöglicht es Spark Unternehmen, die Digitalisierung der Prozesse und der gesamten Unternehmenskommunikation nachhaltig voranzutreiben“, erklärt Rouven Ashauer, Solution Manager Unified Communications bei Controlware. „Mit dem Spark Board hebt Cisco die Plattform jetzt auf einen neuen Level. Die Lösung hilft verteilten Teams, wesentlich effizienter und produktiver zusammenzuarbeiten, lässt sich binnen weniger Minuten einrichten und ist zu äußerst attraktiven Konditionen erhältlich. Es lohnt sich also, Cisco Spark unter die Lupe zu nehmen – und als Systemintegrator stehen wir unseren Kunden gerne bei der Evaluierung zur Seite.“

Controlware zählt als zertifizierter Cisco Gold Partner seit vielen Jahren zu den führenden Cisco Partnern in Deutschland. Der Systemintegrator bietet Kunden im Enterprise-Segment das gesamte Cisco Portfolio und übernimmt die Planung und Realisierung anspruchsvoller Projekte im Netzwerk-, Data Center-, Unified Communications-, Security- und IT-Management-Umfeld. Über das klassische Enterprise-Business hinaus unterstützt Controlware Kunden aus den unterschiedlichsten vertikalen Märkten bei der Entwicklung innovativer und sicherer Private und Hybrid Cloud-Umgebungen.

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001-zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Unified Communications, Information Security, Application Delivery, Data Center & Cloud sowie IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das mehr als 600 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit sechs renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Tochterunternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.

Firmenkontakt
Controlware GmbH
Stefanie Zender
Waldstraße 92
63128 Dietzenbach
06074 858-246
stefanie.zender@controlware.de
http://www.controlware.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
info@h-zwo-b.de
http://www.controlware.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/controlware-erweitert-uc-umgebungen-um-collaboration-und-whiteboarding-mit-cisco-spark-2-0-und-cisco-spark-board/

Snom und Centile auf dem Mobile World Congress 2017:

IP-Telefone von Snom interoperabel mit der ISTRA-Plattform von Centile

Snom und Centile auf dem Mobile World Congress 2017:

Berlin, 14. Februar 2017 – Pünktlich zum 20-jährigen Firmenjubiläum von Snom Technology erhalten vier weitere IP-Tisch-Telefone des Unternehmens die Zertifizierung über eine erfolgreiche Interoperabilität mit der ISTRA-Plattform von Centile, eine mandantenfähige, Cloud-basierte Unified Communications PBX-Plattform für Festnetzbetreiber. Snom und Centile werden die Lösung vom 27. Februar bis 2. März auf einem gemeinsamen Stand auf dem Mobile World Congress in Barcelona in Halle 5 am Stand 5B81 präsentieren.
Nach einem gründlichen Testprozess haben die Tischtelefone D305, D315, D345 und D375 von Snom das Interoperabilitäts-Programm erfolgreich absolviert. Mit diesen vier Modellen bietet Snom interessierten Unternehmen damit das umfangreichste und vollständigste Portfolio an der ISTRA-Plattform an.
Die Integration von Centile und Snom ermöglicht es Service Providern, ihren Endkunden innovative Unified Communications und FMC-Features wie N-Teilnehmer-Konferenz, „Chef-Sek“ Funktion, Anruf parken, Präsenzanzeige, Chat oder Voice Call Continuity anzubieten. So können Geschäftskunden mühelos zwischen dem Snom Tischtelefon und ihrem mobilen Endgerät umschalten, ohne den Anruf zu unterbrechen. Und es gibt noch weitere Vorteilen, denn mit Snom-Tischtelefonen sind sie in der Lage, Anrufe in der Warteschleife über BLF- (=Besetztlampenfeld) Tasten zu managen oder sich ein Bild des Anrufers anzeigen zu lassen. Natürlich können alle Funktionstasten des Telefons über das Webportal von ISTRA bequem konfiguriert werden.
„Die Partner von Snom können ihren Geschäftskunden nun die größte Auswahl an funktionsreichen, standardkonformen IP-Telefonen anbieten. Dank der Zertifizierung dieser vier IP-Tischtelefone und der perfekten Integration in die ISTRA Plattform eröffnen sich ihnen noch mehr Möglichkeiten bei der Auswahl und Installation von Endgeräten, die genau zu ihren unternehmensspezifischen Geschäftsprozessen passen“, so Mark Wiegleb, Head of Interop & Integration bei der Snom Technology AG Berlin.

Bertrand Pourcelot, Geschäftsführer bei Centile erläutert: „Die Integration der Snom Tischtelefone in die ISTRA-Plattform ermöglicht es Service-Providern, auf höchstem Niveau Unified Communications-Lösungen und FMC-Dienste von Netzwerk zu IP- und Mobilgeräten zu liefern. Die Integration umfasst zudem die „Plug&Play“-Redirect-Server-Technologie und die Selbstbereitstellung (Auto Provisioning) von Firmware und Telefonkonfiguration. Jedes dieser Features bietet Service-Providern einen Wettbewerbsvorteil, weil sie Lösungen für neue Kunden schneller und mit weniger Aufwand zur Verfügung stellen können.“
Auf dem diesjährigen MWC haben Besucher des Centile-Stands die Möglichkeit, das Snom-Team persönlich zu treffen und jedes dieser Telefone auf der ISTRA-Plattform auszuprobieren. Zwischen dem 27. Februar und 2. März 2017 heißt Snom seine Besucher in Halle 5 am Stand 5B81 (Centile) auf dem MWC in Barcelona herzlich willkommen. Sie haben Interesse an einem Gesprächstermin?
Dann kreuzen Sie einfach die gewünschte Option mit einem „X“ an und schicken Sie Ihre Antwort an snom@united.de.

Name: ____________________________________________
Publikation: ____________________________________________
___Ich werde kommen.
___ Ich möchte einen Interviewpartner zum Thema: _____________________

Bevorzugter Interview-Termin-: ____________________________________________

Presse-Kontakt für weitere Informationen:

united communications GmbH
Jason Green/Peter Link, Tel.: +49 30 78 90 76 – 0.
snom@united.de

Snom Technology AG
Heike Cantzler
Head of Marketing
marketing@snom.com

Das deutsche multinationale Unternehmen Snom wurde 1997 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Berlin. Es gilt als weltweit führende Marke im Bereich professioneller VoIP-Businesstelefonie. Snom ist nun eine indirekte Untergesellschaft von VTech und unterhält Tochtergesellschaften und Vertriebsbüros in den Vereinigten Staaten, im Vereinigten Königreich, in Frankreich, in Italien, in Spanien und in Taiwan.
Die Planung und Umsetzung der Marke Snom unter deutscher Flagge genießt weltweit einen hervorragenden Ruf und steht für Robustheit, höchste Qualität und eine Vielzahl an Funktionen der Businesstelefone, die exklusiv für qualifizierte und zertifizierte Installationsfirmen von IT-Netzen und Telefonanlagen entwickelt werden. Alle Produkte aus dem Hause Snom sind kompatibel mit den wichtigsten PBX-Plattformen auf SIP-Standard. Snom kann weltweit auf mehr als 4 Millionen Installationen zurückblicken. Die Snom-Produkte werden von den Handelspartnern über ein weltweites Netz mit mehr als 25.000 Wiederverkäufern vertrieben.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite www.snom.com Mehr Informationen über VTech finden Sie unter www.vtech.com

Firmenkontakt
Snom Technology AG
Heike Cantzler
Wittestraße 30 G
13509 Berlin
+49 30 39833-0
marketing@snom.com
http://www.snom.com

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstr. 19
10245 Berlin
+49 30 789076 – 0
snom@united.de
http://www.united.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/snom-und-centile-auf-dem-mobile-world-congress-2017/

estos auf der CeBIT 2017: Der Arbeitsplatz der Zukunft ist digital!

Der Softwarehersteller präsentiert die Neuheiten seiner UC & CTI Produkte

estos auf der CeBIT 2017: Der Arbeitsplatz der Zukunft ist digital!

Starnberg, 16.02.2017
Vom 20.03. bis zum 24.03.2017 ist estos auf der CeBIT 2017 in Halle 12 an vier Ständen präsent. Unter dem Motto „Der Arbeitsplatz der Zukunft ist digital! – Ihre Kommunikationsprozesse auch?“ präsentiert der Softwarehersteller aus Bayern seine neuesten UC & CTI Produkte: Die sechste Generation der Unified Communications Software Suite ProCall Enterprise; die brandneue, leicht zu administrierende Unified Messaging Software ixi-UMS Business im einfachen Komplettpaket; sowie ECSTA 5, die Next Generation der spezialisierten CTI-Middleware Serie für die reibungslose Kommunikation zwischen Telefonanlage und PC; den als „das Original“ bekannten LDAP-kompatiblen Verzeichnisdienst MetaDirectory 4 Enterprise mit noch mehr Webservice-Replikatoren und dazu noch den LiveChat 2.0 (als Preview) für vielfältige Audio/Video-Kommunikation auf Basis von WebRTC über Webseiten.

Mit den Neuerungen der Unified Communications & CTI Softwareprodukte unterstützt estos seine Partner dabei, Unternehmen auf dem Weg der Digitalen Transformation noch besser zu begleiten. Durch die in ProCall 6 Enterprise integrierten Kommunikationsmöglichkeiten können Unternehmen beispielsweise mit Ihren Kunden direkt über Webseiten mittels Audio/Video-Chat interagieren. Mitarbeiter können sich im Internet nach „außen hin“ sichtbar machen oder eine „multimediale Visitenkarte“ direkt per Link in einer E-Mail versenden.

Die Business Variante der Unified Messaging Software ixi-UMS ist speziell auf den Bedarf kleiner Unternehmen mit bis zu 100 Mitarbeitern ausgerichtet. Sie zeichnet sich durch ein einfaches, geführtes Setup sowie eine browserbasierte Administration zur schnellen Installation und einfachen Inbetriebnahme aus. Der ECSTA ermöglicht es in Version 5, noch mehr Telefonanlagen (auch namhafte Hosted PBX und IP Centrex Varianten) an ProCall Enterprise anzubinden und überzeugt durch eine verbesserte Performance. Neue Webservice-basierte Replikatoren für Salesforce, Google Apps for Work und Microsoft Dynamics NAV bietet das MetaDirectory Enterprise in Version 4. LiveChat 2.0 (in der Preview) ermöglicht es, über ein Webseiten Widget, ein Kontaktportal oder als „Agenten“ Webclient direkt mit Besuchern einer Webseite zu interagieren.

Grundsätzlich sind die estos Produkte innovative Bausteine für Unified Communications Lösungen, die über qualifizierte Partner integriert werden. Mit dem bewährten Bestseller ProCall Enterprise können Unternehmen die tägliche Kommunikation der Mitarbeiter verbessern. ProCall Enterprise bietet Funktionen wie CTI, Präsenz Management, Instant Messaging, Geschäftsprozessintegration, Audio/Video mit WebRTC und Vernetzung mittels Federation. Die Unified Messaging Software ixi-UMS ergänzt bestehende Messaging Systeme um Funktionen für Fax, Voice, SMS und mobile Zugriffsmöglichkeiten. Der PC Arbeitsplatz oder das Smartphone wird zum universellen Endgerät, über den sämtliche Nachrichten ausgetauscht und verwaltet werden können. Die Middleware ECSTA ermöglicht die Kommunikation zwischen gängigen On Premise-, Hybrid- und Cloud-Telefonlagen und der Windows Welt. Das MetaDirectory führt unterschiedliche Kontakt-Datenbanken zu einem einzigen LDAP-Verzeichnis zusammen. Die intelligente Aufbereitung der Daten ermöglicht eine einfache Suche und die schnelle Präsentation der Resultate – auch bei großen Datenbeständen. Der LiveChat ermöglicht es, mit Kunden ad hoc und direkt über Webseiten zu kommunizieren.
Das estos Team treffen Sie in Halle 12 als Unteraussteller bei ausgewählten Partnern: der Fachzeitschrift für business.technology.strategy „funkschau“ am Stand E23, beim Premium ITK Distributor „herweck“ an Stand D46, beim Spezialisten für IP Telefonie „innovaphone“ an Stand D12 und auf dem „Microsoft Skype for Business“ Pavillon an Stand E24. Mehr Informationen sind erhältlich unter http://www1.estos.de/estos-auf-der-cebit-2017, die Möglichkeit einen persönlichen Termin mit den estos Experten auf der CeBIT 2017 zu vereinbaren, bietet estos auf http://www1.estos.de/vereinbaren-sie-jetzt-ihren-termin Hier können Interessenten auch kostenlose Tagestickets anfordern.

estos – einfache Kommunikation seit 1997

Die estos GmbH ist unabhängiger Hersteller für innovative Unified Communications-Bausteine. estos entwickelt seit 1997 professionelle Standardsoftware für kleine und mittelständische Unternehmen, die damit ihre Geschäftsprozesse in kommunikationsintensiven Bereichen verbessern. Als Technologieführer hat estos seine Kompetenzen im Bereich Computer Telefonie Integration (CTI), Unified Messaging Software (UMS), SIP-, XMPP-, LDAP- sowie WebRTC-basierten Anwendungen, die eine unkomplizierte Audio/Video-Kommunikation ermöglichen. Stetige Investitionen in Forschung und Entwicklung schaffen Innovationen und machen die estos Produkte zu trendsetzenden Originalen. Zu den Kernmärkten des Unternehmens zählen Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux und Italien. Die estos GmbH hat ihren Hauptsitz in Starnberg, nahe München, ein Knowledge Center Messaging in Olching, eine Entwicklungsdependance in Leonberg, ein Büro in Berlin sowie Niederlassungen in Udine, Italien und Doetinchem, Niederlande.

Kontakt
estos GmbH
Susanna Heine
Petersbrunner Strasse 3a
82319 Starnberg
+49 8151 368 56 122
susanna.heine@estos.de
http://www.estos.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/estos-auf-der-cebit-2017-der-arbeitsplatz-der-zukunft-ist-digital/

Jabra-Studie zeigt: Mitarbeiter sind Impulsgeber für Unified Communications

Zwei Drittel setzen auf UC: Kleine und mittelständische Unternehmen wollen die Produktivität ihrer Mitarbeiter steigern

Jabra-Studie zeigt: Mitarbeiter sind Impulsgeber für Unified Communications

(Bildquelle: Jabra/GN Netcom)

Rosenheim, 8. Dezember 2016. Vierzig Prozent der kleinen und mittelständischen Unternehmen planen, in den nächsten zwei Jahren Unified Communications-Funktionalitäten in ihre bestehende Telefoninfrastruktur zu integrieren. Weitere zwanzig Prozent beabsichtigen zudem, im gleichen Zeitraum ihre bisherigen herkömmlichen TK-Systeme durch UC-Plattformen zu ersetzen. Damit werden fast zwei Drittel aller KMUs ihre IT-Infrastruktur entscheidend verändern. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Jabra-Studie. Der Grund für diese Entwicklung: Wachsen kleine und mittelständische Unternehmen, sollen auch deren Mitarbeiter flexibler, effizienter und produktiver arbeiten können – vor allem, wenn sie viel telefonieren. Passende UC-Technologien unterstützen sie dabei.

Für viele Mitarbeiter sind Telefonate der Schlüssel zum Erfolg. Damit sie sich auf ihre Aufgaben konzentrieren können benötigen sie ein produktives Arbeitsumfeld. Tatsächlich sind Mitarbeiter jedoch häufig Unterbrechungen und Lärm ausgesetzt. In Untersuchungen des Sound-Experten Jabra zu den sogenannten anrufzentrierten Mitarbeiter-Profilen beklagten sich 36 Prozent über zu häufige Unterbrechungen durch Kollegen im Laufe des Arbeitstages. Durchschnittlich 34 Prozent empfanden den Lärmpegel an ihrem Arbeitsplatz als störend. Können Mitarbeiter jedoch nicht produktiv arbeiten, schaffen sie keine Wertschöpfung. Das wiederum wirkt sich auf den Erfolg des Unternehmens und seine Bilanz aus.

Eine Lösung sind passende Unified Communications-Endgeräte: Schnurlose Headsets der neuesten Generation übertragen Gespräche präzise und authentisch, arbeiten mit geräuschunterdrückenden Mikrofonen und lassen Mitarbeiter produktiver arbeiten.

In der von Jabra durchgeführten Studie gaben mehr als ein Viertel der befragten KMUs an, Mitarbeiter seien die wichtigsten Impulsgeber für die Anschaffung neuer UC-Technologien. Die Untersuchung ergab auch, dass 65 Prozent der Unternehmen beim Kauf neuer UC-Technologien die Mitarbeiter in den Entscheidungsprozess einbanden und ihre Empfehlungen beim Kauf berücksichtigten. Weitere 32 Prozent erklärten sogar, ihre Mitarbeiter beschafften die Headset über einen festgelegten Lieferanten selbst, und das Unternehmen übernimmt die Kosten.

Schnurlose Headsets sind stark im Kommen: Zwei Drittel der KMUs setzen bereits Headset-zentrierte Sprachplattformen ein. Damit können sich Mitarbeiter unabhängig von ihrem Arbeitsplatz bewegen und haben während Gesprächen die Hände frei, um etwa in Unterlagen nachzuschlagen oder andere Aufgaben zu erledigen. Schnurlose Modelle bieten zudem die Möglichkeit, auch außerhalb des Büros erreichbar und produktiv zu bleiben.

Weitere Informationen zu den „New Ways of Working “ sowie Hintergründe und Tipps zu Arbeitsplatzkultur und Technologien stellt Jabra auf ihrem Blog unter http://blog.jabra.com/ bereit.

Methodik der Jabra-Studie
Jabra führte ihren SME Global Survey 2016 unter IT-Entscheidern (ITDMs) in Unternehmen mit Mitarbeitergrößen von 1-19 (Kleinstunternehmen) über 20-99 bis hin zu 100-250 (kleine Unternehmen) und 250-500 (mittelgroße Unternehmen) durch. Die Studie untersuchte Einstellungen, Praktiken und Strukturen, die den weltweiten Einsatz von Headsets in KMUs etwa in Großbritannien, Frankreich und Deutschland untermauern.

Die folgenden Jabra-Lösungen sind für den Einsatz in KMUs geeignet:

Das Jabra Speak 510: Mit der portablen Freisprechlösung lässt sich jedes Gespräch in ein produktives Konferenzgespräch verwandeln. Das Jabra Speak 510 ist besonders intuitiv bedienbar, verbindet sich über USB und Bluetooth mit Endgeräten und überträgt Gespräche klar. Weitere Informationen unter: http://www.jabra.com.de/Business/speakerphones/jabra-speak-series/jabra-speak-510

Das Jabra Evolve 40: Die Headsets der Jabra Evolve-Serie sind Plug-und-play-fähig, besonders benutzerfreundlich und lassen Mitarbeiter fokussierter und produktiver arbeiten. Das schnurgebundene Office-Headset reduziert störende Hintergrundgeräusche und schafft auch in lärmintensiven Arbeitsumgebungen eine Ruhezone für konzentriertes Arbeiten. Gespräche lassen sich über eine dezidierte Kontrolleinheit steuern. Das Jabra Evolve 40 gibt es als Mono-und Duo-Version. Weitere Informationen unter: http://www.jabra.com.de/business/office-headsets/jabra-evolve/jabra-evolve-40

Als international führender Entwickler und Hersteller bietet Jabra unter dem Motto „Hear more, do more and be more“ ein umfassendes Portfolio an Kommunikations- und Sound-Lösungen, mit denen Nutzer mehr erreichen können. Mit seinen beiden Geschäftsbereichen für private und geschäftliche Anwender produziert Jabra schnurgebundene und schnurlose Headsets und Freisprechlösungen, die im Büro und unterwegs mehr Bewegungsfreiheit, Komfort und Funktionalität ermöglichen. Weltweit beschäftigt Jabra rund 1.000 Mitarbeiter und hat 2015 einen Jahresumsatz von 3.229 Mio. DKK erwirtschaftet.

Jabra ist der Markenname von GN Audio, einer Tochtergesellschaft von GN Store Nord A/S (GN). Als Teil der GN Group steht Jabra seit fast 150 Jahren für Innovation, Zuverlässigkeit und Bedienkomfort. Das GN Portfolio umfasst einzigartige Sound-Lösungen für den medizinischen, professionellen und privaten Einsatz, mit denen das Leben besser klingt. Dazu nutzt das Unternehmen seine langjährige Erfahrung aus der Forschung, Studienergebnisse und Know-how im Sound-Bereich. GN ist weltweit in mehr als 90 Ländern tätig, beschäftigt über 5.000 Mitarbeiter und ist an der NASDAQ OMX gelistet.

Firmenkontakt
GN Netcom GmbH
Sybille Bloech
Traberhofstraße 12
83026 Rosenheim
49 (0)8031/26510
+ 49 (0)8031/265134
presse@jabra.com
http://www.jabra.com.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
49 (0)821/4508-7916
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/jabra-studie-zeigt-mitarbeiter-sind-impulsgeber-fuer-unified-communications/

Für Gipfelstürmer: Jabra macht Fachhändler zu 100% Headset-Profis

Jabra aktiviert Fachhändler mit DACH-Kampagne – VIP-Workshop in den Chiemgauer Alpen

Für Gipfelstürmer: Jabra macht Fachhändler zu 100% Headset-Profis

(Bildquelle: Jabra/GN Audio)

Rosenheim, 17. November 2016. Mit einer gezielten Kampagne für den Fachhandel aktiviert der Sound-Experte Jabra seine Partner in der DACH-Region. Die Aktion unter dem Motto „100% Headset-Profi“ richtet sich an Reseller in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit dem Ziel, diese zu Jabra-Gipfelstürmern zu machen. Gemeinsam mit ihren Distributoren schult Jabra sie zu allen Aspekten des Headset-Verkaufs, informiert zu aktuellen Markt-Trends und gibt ihnen umfassende Vertriebs- und Marketingunterstützung an die Hand. Highlight ist ein exklusiver VIP-Workshop im Februar 2017 vor der eindrucksvollen Kulisse der Chiemgauer Alpen.

„Bei Jabra stehen die Partner immer im Fokus – vom großen Systemhaus bis zum SMB-Reseller. Mit unserer neuen Kampagne stärken wir unsere Fachhändler und schulen sie zu hundertprozentigen Headset-Profis.“, sagt Diana Nour El-Din, Managing Director DACH bei Jabra Business Solutions und fährt fort: „Ganz gleich, ob Zubehörgeschäft oder Türöffner für neue Projekte wie Unified Communications: Unsere innovativen Audio-Lösungen bieten Kunden einen echten Mehrwert und Partnern ein attraktives Zusatzgeschäft.“

Für die Kampagne wendet sich Jabra proaktiv an ihre Partner: Diese erhalten eine Postkarte, mit der sie einen Gutschein-Code für ihr persönliches Starterkit einlösen können. Für eine Schutzgebühr bekommen Fachhändler einen Musterkoffer mit passenden Jabra-Headsets und Zubehör-Artikeln sowie zahlreiche Vertriebs-und Marketingmaterialien, darunter das Headset 1×1, ein Sales Booklet und ein Freiticket für den VIP-Workshop. Dieser bildet den zweiten Teil der Kampagne: Unter dem Motto „Das 4×4 des Headsets: Verstehen – Erleben – Begeistern – Verkaufen“ lädt Jabra alle teilnehmenden Fachhändler am 2. und 3. Februar in die Chiemgauer Alpen. Nach einem Come-Together mit einem gemütlich-urigen Hüttenabend folgt am Tag darauf ein vielseitiger Workshop: Unter der Überschrift „100% Verstehen“ informiert Jabra zur eigenen Firmengeschichte und erläutert Aspekte der modernen Customer Journey. Im Bereich „100% Erleben“ testen Fachhändler aktuelle Jabra-Lösungen und erfahren, wie sie langfristige Kundenbeziehungen schaffen. Wie sich mit Jabra-Lösungen und individuellen Produkten und Serviceleistungen Kunden begeistern lassen, zeigt Jabra im Vortrag „100% Begeistern“. Den Abschluss bildet der Aspekt „100% Verkaufen“: Hier lernen Fachhändler das umfassende Jabra-Portfolio kennen und erfahren, wie sie positive Kundenerlebnisse in nachhaltige Kundenbeziehungen ummünzen können.

„Der TK-Markt verändert sich rasant und Fachhändler müssen flexibel auf die veränderten Bedingungen reagieren. Mit unserer Kampagne unterstützen wir sie passgenau und schulen sie zu aktuellen Themen – damit sie Erfolg haben und wettbewerbsfähig bleiben“, sagt Diana Nour-El-Din.

Die Kampagne „100% Headset-Profi“ startet am 15. November und endet mit dem VIP-Workshop am 2. und 3. Februar 2017 in Aschau am Chiemsee. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei den teilnehmenden Distributoren:

Deutschland
-Allnet
-ALSO
-Herweck
-Horst Platz
-Ingram Micro
-Komsa
-Michael Telecom
-Westcon

Schweiz
-Alltron
-Ingram Micro
-Suprag

Österreich
-ALSO
-HeadOn
-Ingram Micro

Als international führender Entwickler und Hersteller bietet Jabra unter dem Motto „Hear more, do more and be more“ ein umfassendes Portfolio an Kommunikations- und Sound-Lösungen, mit denen Nutzer mehr erreichen können. Mit seinen beiden Geschäftsbereichen für private und geschäftliche Anwender produziert Jabra schnurgebundene und schnurlose Headsets und Freisprechlösungen, die im Büro und unterwegs mehr Bewegungsfreiheit, Komfort und Funktionalität ermöglichen. Weltweit beschäftigt Jabra rund 1.000 Mitarbeiter und hat 2015 einen Jahresumsatz von 3.229 Mio. DKK erwirtschaftet.

Jabra ist der Markenname von GN Audio, einer Tochtergesellschaft von GN Store Nord A/S (GN). Als Teil der GN Group steht Jabra seit fast 150 Jahren für Innovation, Zuverlässigkeit und Bedienkomfort. Das GN Portfolio umfasst einzigartige Sound-Lösungen für den medizinischen, professionellen und privaten Einsatz, mit denen das Leben besser klingt. Dazu nutzt das Unternehmen seine langjährige Erfahrung aus der Forschung, Studienergebnisse und Know-how im Sound-Bereich. GN ist weltweit in mehr als 90 Ländern tätig, beschäftigt über 5.000 Mitarbeiter und ist an der NASDAQ OMX gelistet.

Firmenkontakt
Jabra
Sybille Bloech
Traberhofstraße 12
83026 Rosenheim
+49 8031 265134
sbloech@jabra.com
http://www.jabra.com.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilanstraße 50
86150 Augsburg
+ 49 (0)821/ 4508 7916
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fuer-gipfelstuermer-jabra-macht-fachhaendler-zu-100-headset-profis/

Jabra Sound-Lösungen: Kompatibel mit Cortana

Schnurgebundene und schnurlose Sound-Lösungen für bessere Nutzererfahrung mit der digitalen Sprachassistentin Cortana

Jabra Sound-Lösungen: Kompatibel mit Cortana

(Bildquelle: Jabra)

Rosenheim, 27. September 2016. Microsoft hat die Modelle Jabra Evolve 80, 65 und 40, das Jabra Biz 2400 II USB Duo und das Jabra Motion UC für Cortana freigegeben. Die schnurgebundenen und schnurlosen Headsets bieten qualitativ hochwertige Sprachübertragung und Sprachsteuerung für Microsofts persönliche digitale Sprachassistentin. Anwender können Funktionen von Cortana optimal nutzen und erhalten so eine verbesserte Nutzererfahrung. Die Jabra-Lösungen sind Plug-and-play-fähig, integrieren sich über ihre USB-Schnittstelle nahtlos und benötigen weder Treiber noch Software. Jabra bietet damit kompatible und sprach-optimierte Headset-Lösungen für Cortana und die Collaboration-Lösung Skype for Business.

Microsofts digitale Sprachassistentin Cortana bietet umfassende Funktionen mit denen Nutzer noch produktiver arbeiten können. Dazu gehören das Verfassen von E-Mails oder die Terminplanung. Die Spracherkennungsfunktionalität von Cortana bietet die Möglichkeit, Befehle und Kommunikation mit der digitalen Sprachassistentin zu beschleunigen. In Verbindung mit optimierten Headsets schöpfen Nutzer diese Vorteile noch umfassender aus: Die Modelle Jabra Evolve 80, 65 und 40, das Jabra Biz 2400 II USB Duo und das Jabra Motion UC stellen die nötige Audio-Qualität bereit und übertragen Sprache selbst in lärmintensiven Umgebungen klar.

„Die Zukunft der Kommunikation am und außerhalb des Arbeitsplatzes wird sich um Sprache drehen. Im Büro werden die Aspekte Sprachsteuerung, Produktivitätssteigerung und die Erfahrung nahtloser Kommunikation künftig entscheidend sein. Jabra hat das seit langem erkannt und stellt Lösungen für alle anspruchsvollen Arbeitsumgebungen zur Verfügung. Nur wenn Audio- und Sprachlösungen qualitativ hochwertig sind, können sie sich gegenüber den akustischen Herausforderungen moderner Arbeitsplätze – wie störendem Hintergrundlärm bei Telefonaten oder in Meetings – durchsetzen.“, sagt Holger Reisinger, Senior Vice President bei Jabra Business Solutions.

Speziell für Cortana bietet Jabra eine Reihe schnurgebundener und schnurloser Sound-Lösungen für alle Anwendungsszenarien:

Die Jabra Evolve-Serie hat Jabra für Schreibtisch-zentrierte Mitarbeiter in Büroumgebungen optimiert. Die Headsets schaffen eine persönliche Ruhezone und unterstützen Mitarbeiter auch in lärm- und ablenkungsintensiven Großraumbüros konzentriert zu arbeiten. Die für Cortana freigegebenen Modelle sind das High-End Headset Jabra Evolve 80 mit aktiver Geräuschunterdrückung, die Bluetooth-Variante Jabra Evolve 65 sowie das Jabra Evolve 40.

Für besonders geräuschintensive Arbeitsumgebungen hat Jabra das Jabra Biz 2400 II entwickelt: Das Modell mit HD-Voice Technologie überträgt Gespräche präzise und authentisch im erweiterten Frequenzband mit 6.800 Hertz. Störende Hintergrundgeräusche reduziert das ultra-geräuschfilternde Mikrofon zuverlässig.

Das schnurlose Jabra Motion UC hat der Sound-Experte für die unterschiedlichen Arbeitsumgebungen von Mobile Workern konzipiert. Das Multiuse-Headset arbeitet mit modernster Audio-Technologie: Die intelligente Lautstärkenanpassung analysiert die Geräuschumgebung und passt die Lautstärke automatisch an. Nutzer können so auch in lauten Umgebungen entspannt sprechen.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.jabra.com.de/cortana

Als international führender Entwickler und Hersteller bietet Jabra unter dem Motto „Hear more, do more and be more“ ein umfassendes Portfolio an Kommunikations- und Sound-Lösungen, mit denen Nutzer mehr erreichen können. Mit seinen beiden Geschäftsbereichen für private und geschäftliche Anwender produziert Jabra schnurgebundene und schnurlose Headsets und Freisprechlösungen, die im Büro und unterwegs mehr Bewegungsfreiheit, Komfort und Funktionalität ermöglichen. Weltweit beschäftigt Jabra rund 1.000 Mitarbeiter und hat 2015 einen Jahresumsatz von 3.229 Mio. DKK erwirtschaftet.

Jabra ist der Markenname von GN Netcom, einer Tochtergesellschaft von GN Store Nord A/S (GN). Als Teil der GN Group steht Jabra seit fast 150 Jahren für Innovation, Zuverlässigkeit und Bedienkomfort. Das GN Portfolio umfasst einzigartige Sound-Lösungen für den medizinischen, professionellen und privaten Einsatz, mit denen das Leben besser klingt. Dazu nutzt das Unternehmen seine langjährige Erfahrung aus der Forschung, Studienergebnisse und Know-how im Sound-Bereich. GN ist weltweit in mehr als 90 Ländern tätig, beschäftigt über 5.000 Mitarbeiter und ist an der NASDAQ OMX gelistet.

Firmenkontakt
Jabra
Sybille Bloech
Traberhofstraße 12
83026 Rosenheim
+49 8031 265134
sbloech@jabra.com
http://www.jabra.com.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilanstraße 50
86150 Augsburg
+ 49 (0)821/ 4508 7916
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/jabra-sound-loesungen-kompatibel-mit-cortana/

Erweitern Sie Skype for Business um Customer-Care-Funktionen

Mit CC4Skype wird Skype for Business um wichtige Customer-Care-Funktionen erweitert bei voller Integration in bestehende CRM-Lösungen. Geringe Betriebskosten, schnell einsetzbar.

Erweitern Sie Skype for Business um Customer-Care-Funktionen

CC4Skype erweitert Skype for Business um wichtige Customer-Care-Funktionen, integriert in CRM.

Viele Unternehmen kennen das. Die alte TK-Anlage stößt an ihre Grenzen, es sollen z. B. auch Funktionen wie Konferenzen mit Mitarbeitern, Kunden oder Lieferanten ohne zusätzliche Geräte möglich sein. Eine Umstellung auf die inzwischen stark verbreitete und bewährte IP-Telefonie steht im Raum. Hier bietet sich in der Regel Skype for Business von Microsoft an. Handicap dabei: die Microsoft-Lösung hat keine Customer-Care-Funktionen an Bord. So muss für die CRM-Software im Haus über eine andere Lösung nachgedacht werden. Bis jetzt. Denn mit CC4Skype wird Skype for Business um wichtige Customer-Care-Funktionen erweitert – voll integriert in bestehende CRM-Lösungen.

Jetzt geht´s: Customer Care mit Skype for Business

Ob Anrufmanagement, automatische Anrufverteilung (ACD), grafische Darstellung der IVR, Gesprächsaufzeichnung oder Bearbeitungszeiten nach dem Anruf, Anrufweiterleitung „nach Wissen“ (skill based routing) oder Einblenden von Zusatzinformationen, Integration in CRM-, ERP- oder WFM-Systeme, Echtzeit- und historisches Reporting inkl. des Managements oder Vermittlungsarbeitsplatz, all das und noch viel mehr bietet CC4S in Ergänzung zu Skype for Business. So können User oder Unternehmen, die die Microsoft-Telefonie-Lösung (Enterprise Voice) im Einsatz haben, in Zukunft ganz bequem Customer-Care im Prinzip „aufschalten“. In 2016 wird CC4Skype zusätzlich noch das Routen von Kanälen wie E-Mail, Web-Chat oder z.B. Facebook, Twitter oder Instagram integrieren.

Neben diesen Customer-Care-Funktionen für Skype for Business ist das Besondere an der CC4Skype-Lösung die nahtlose Integration in den Kommunikationsdienst von Microsoft. Der Anwender muss nicht wie bei anderen Lösungen zwischen zwei Fenstern hin- und herspringen, er kann alles über ein Fenster steuern. Die native Einbindung ermöglicht eine schnelle Inbetriebnahme, die User haben das gleiche „look & feel“ wie bei Microsoft. Das vereinfacht die Prozesse.

Schnell einsetzbar, geringe Betriebskosten (TCO)

Eines ist klar: Unternehmen, die eine Contact Center-Lösung suchen und schon mit Microsoft-Office-Produkten arbeiten, kommen an CC4Skype als Ergänzung zu Skype for Business im Bereich CRM nicht vorbei. Skill based Routing ist da nur ein Stichwort, um die Kundenerfahrung im Service oder der Kundenbetreuung auf eine neue Ebene zu heben. Aber auch Kostenvorteile sprechen für diese Lösung: So kann die Lösung inklusive Installation, Konfiguration und Training für 50 Mitarbeiter schon nach einer Woche produktiv genutzt werden. Auch die Kommunikationskosten können durch Echtzeit- und historisches Reporting besser nachvollzogen werden. So können TCO und Betreuungsaufwand nachhaltig reduziert werden, wenn Skype for Business in Kombination mit CC4Skype genutzt wird – statt auf eine gesonderte Contact-Center-Lösung zu setzen. Und durch die einfache Zuordnung von Gruppen, etwa von Heimarbeitern oder Kollegen Niederlassungen, lassen sich Prozesse und Abstimmungen deutlich vereinfachen.

Alliance Trading: CC4Skype-Partner

In Deutschland ist einer der spezialisierten CC4Skype-Partner, der Unified Communications-Spezialist Alliance Trading aus Bad Homburg. Das Unternehmen berät als zertifizierter CC4Skype- und Microsoft-Partner Großkonzerne bei der Umstellung oder Implementierung von UC-Lösungen und CC4Skype für die Konzernzentralen und Niederlassungen. Dabei kümmert sich Alliance Trading um alle Schritte – von der Planung über die Inbetriebnahme bis hin zum weltweiten Roll-out. Mit CC4Skype bekommen Unternehmen alle Möglichkeiten an die Hand Customer-care-Funktionalitäten professionell mit Skype for Business umzusetzen – inklusive der Integration in CRM-Systeme. Alliance Trading übernimmt dabei auch den weltweiten Service für die Hardware und Software. CC4Skype wird in drei Varianten angeboten, alle als Concurrent-User aufgebaut: Managed Service in der Cloud, Managed Service beim Reseller für den Endkunden oder die Private Cloud beim Enduser.

Weitere Informationen: www.alliance-teg.de

Im Bereich der innovativen Infrastrukturlösungen gehört Alliance Trading zu den Spezialisten unter den Spezialisten. Mehr als 2.000 erfolgreiche Installationen in über 55 Ländern unterstreichen die Kompetenz des 2001 von Heinz Schramm gegründeten Unternehmens. Von Anfang richtete er sein Augenmerk auf die „vereinheitlichte Kommunikation“ in Unternehmen. Besser bekannt unter dem Schlagwort „Unified Communications“ (UC), oft auch Real-Time-Communication (RTC) genannt. Alliance Trading bietet seine Leistungen, abhängig von der Produktlinie, einerseits Systemhäusern und Value Added Resellern, andererseits Endkunden an. Zusammen mit Kooperationspartnern betreut Alliance Trading sowohl internationale Reseller und Systemintegratoren als auch Mittelständler und Großkonzerne weltweit.

Drei Bereiche im Fokus

Im Bereich UC-Solutions umfasst das Angebot von Alliance Trading primär drei Bereiche: Contact Center Technologie, IP Telefonie und Microsoft Lync bzw. Skype for Business. In allen drei Bereichen bietet Alliance Trading spezielle Kompetenzen, langjährige Erfahrungen, umfassenden Service und Support bei der Umsetzung. Neu hinzugekommen ist CC4Skype, die nahtlose Integration von Customer Care Funktionalitäten in Skype for Business. Damit wird Skype for Business (früher Lync) zu einer Multi-Channel-Kommunikations-Lösung erweitert.

Weitere Option: Cloud

Mit seinem Partner Audiocodes und CloudBond 365™ bietet Alliance Trading nun auch die Virtualisierung von IT-Infrastrukturlösungen an. Über gehostete Services können Betriebskosten gesenkt und das Management der IT-Infrastrukturlösungen vereinfacht werden.

Was auch immer Unternehmen heute im Bereich der einheitlichen Kommunikation (UC) fordern, Alliance Trading bietet das Wissen, die Erfahrung und die notwendigen Infrastrukturlösungen und Services, um diese mit seinen Partnern optimal umzusetzen.

Firmenkontakt
Alliance Trading EMEA GmbH
Heinz Schramm
Ludwigstraße 10
61348 Bad Homburg
+49 (6172) 2796 0
+49 (6172) 2796 13
info@alliance-teg.de
http://www.alliance-teg.de

Pressekontakt
zuhoeren – agentur für kommunikation
Marciel Riemann
Hauptstraße 64
91054 Erlangen
+49 (0)9131 9208630
+49 (0)9131 9208640
presse@agentur-zuhoeren.de
http://www.agentur-zuhoeren.de

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=bNhVRaV0yto&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/erweitern-sie-skype-for-business-um-customer-care-funktionen/

Kommunikation in Echtzeit mit UC API

UC API eine Softwareschnittstelle für die intelligente Verbindung jeglicher Softwarelösungen mit Cloud-Telefonie

Kommunikation in Echtzeit mit UC API

reventix GmbH. einfach. clever. verbunden.

Die reventix GmbH bietet ab sofort mit der UC API eine Softwareschnittstelle für die intelligente Verbindung jeglicher Softwarelösungen mit Cloud-Telefonie.

Die UC API ist quasi ein intelligenter Softwaredolmetscher, der eine Kommunikation in Echtzeit zwischen einer beliebigen Software und der Cloud-Telefonie von reventix ermöglicht.

Ein Beispiel
Die UC API ermöglicht es dem Nutzer auf alle Prozesse in der Telefonanlage in Echtzeit zu schauen. Die Telefonie wird hierdurch transparent und der Nutzer kann, wie bei einer gläserne Telefonanlage, sehen was gerade geschieht.
So sieht der Nutzer mit Hilfe der UC API beispielsweise einen eingehenden Anruf und kann dann in Kombination mit anderen digitalen Informationen, zum Beispiel aus dem CRM, ERP oder Projektmanagement erkennen, dass der gewünschte Gesprächspartner zur Zeit in einem Gespräch, Meeting oder sich außer Haus befindet. Abhängig von dieser und weiteren Informationen kann der Nutzer dann mit der UC API den Anrufer von der Telefonanlage durchstellen und durch die UC API eine SMS versenden lassen und den Anrufer zu einem anderen Mitarbeiter leiten. Der Kombinationsmöglichkeit sind hier keine Grenzen gesetzt.

Standards und Verschlüsselung
Durch die Nutzung von standardisierten Web- und Verschlüsselungs-Technologien, lässt sie sich mit fast allen bestehenden lokalen Anwendungen, aber auch Internetanwendungen leicht verbinden.

Vorsprung durch Echtzeitkommunikation
Michael Kundt, Geschäftsführer der reventix GmbH, verdeutlicht nochmal das Potenzial: „Mit Hilfe der UC API lassen sich bestehende Geschäftsprozesse mit Telefonie verbinden und es entstehen daraus ganz neue Möglichkeiten der Echtzeitkommunikation. Unsere Kunden haben jetzt jederzeit einen Blick in Ihre laufende Kommunikation und können Ihre Kommunikationsprozesse völlig neu gestalten und an Ihren Bedürfnissen ausrichten. “

Seit 2005 ist die reventix GmbH mit der ersten virtuellen Telefonanlage „Made in Germany“, Vorreiter und Experte für VoIP-Technologien. Die Anforderungen, der Kunden und Partner sind in die Entwicklung und in die heutigen Produkte eingeflossen. Schon im Jahr 2007 hat reventix den ersten Innovationspreis IT der Initiative Mittelstand für die virtuelle Telefonanlage gewonnen und gewinnt seit dem immer wieder Preise.

Die Vision von reventix ist es, die besten Entwicklungen in deutsche Unternehmen zu bringen und jeden an effektiven und einfachen Kommunikationslösungen teilhaben zu lassen.

reventix ist ein Team hoch engagierter und spezialisierter Mitarbeiter, da die Menschen und Anwender im Mittelpunkt stehen. Die Entwicklungsabteilung, das Marketing, der Support und die Kundenberatung arbeiten Hand in Hand.

reventix bringt Leidenschaft und Seele in die Telekommunikationsdienstleistung, um die Erwartungen der Kunden nicht nur zu erfüllen, sondern auch zu übertreffen. Somit profitieren diese von mehr als 11 Jahren Erfahrung und der Leidenschaft des Unternehmens für einfache und clevere Telefonlösungen.

einfach. clever. verbunden.

Firmenkontakt
reventix GmbH
Michael Kundt
Lützowstraße 106
10785 Berlin
030346466-0
mail@reventix.de
http://www.reventix.de

Pressekontakt
reventix GmbH
Michael Kundt
Lützowstraße 106
10785 Berlin
030346466-0
presse@reventix.de
http://www.reventix.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kommunikation-in-echtzeit-mit-uc-api/

Doppelte Auszeichnung: Hewlett Packard Enterprise prämiert Westcon

Paderborn, 17. Mai 2016 – Westcon Deutschland, Value Added Distributor führender Unified Communications-, Infrastruktur-, Data Center- und Security-Lösungen, wurde von Hewlett Packard Enterprise (HPE), einem der weltweit führenden Anbieter von Security- und Compliance-Lösungen, als „Best HPE Security Distributor Germany“ in 2015 ausgezeichnet. Jürgen Kerstan, für HPE zuständiger Business Development Manager bei Westcon, erhielt die Auszeichnung „Best HPE Security Business Champion Germany“.

Westcon vermarktet seit 2011 erfolgreich das gesamte Enterprise Security Portfolio von Hewlett Packard Enterprise, darunter die marktführende SIEM-Lösung ArcSight und die Software-Security-Assurance-Lösung Fortify. Der VAD unterstützt die Channelpartner von HPE über den reinen Produktvertrieb hinaus mit einer breiten Palette von Value Added Services, die von der Pre-Sales-Betreuung über maßgeschneiderte On-Site-Services und technischen Support bis hin zu attraktiven Schulungs- und Consulting-Leistungen reicht.

„In den letzten Jahren ist die Anzahl an Cyber-Attacken massiv gestiegen, und auch die Methoden der Hacker werden immer professioneller und raffinierter. HPE hilft Unternehmen mit innovativen Security-Lösungen dabei, sich proaktiv vor Cyber-Bedrohungen zu schützen, bevor diese Schaden anrichten können“, erklärt Jürgen Kerstan. „Unsere gemeinsamen Projekte belegen, wie gut sich die Zusammenarbeit über die Jahre entwickelt hat. Umso mehr freut es uns – als Westcon und auch mich persönlich – gleich zwei Awards entgegennehmen zu dürfen. Die Auszeichnungen sind eine schöne Bestätigung unserer Arbeit und bestärken uns, unser Engagement in Zukunft noch weiter auszubauen.“

Ralf Stadler, Regional Director HPE Software Distribution Germany/CEE/CIS/Russia & Israel, zur Auszeichnung von Westcon als bester Distributor: „Westcon ist in Deutschland und Zentraleuropa eine der Top-Adressen in der Value Added Distribution. Gerade bei der Vermarktung anspruchsvoller, proaktiver Security-Lösungen wie ArcSight, Fortify, Atalla und Voltage bietet Westcon unseren gemeinsamen Kunden einen hohen Mehrwert.“ Die Auszeichnung von Jürgen Kerstan kommentiert er wie folgt: „In Deutschland ist Jürgen die treibende Kraft hinter unserer erfolgreichen Zusammenarbeit. An der Schnittstelle zwischen Hersteller und Business Partner zeigt er ein außergewöhnliches Engagement – und ist mit seiner zupackenden Art der perfekte Ansprechpartner für unseren Partnerlandschaft.“

Mehr über Westcon, Hewlett Packard Enterprise und das Enterprise Security Portfolio von HP erfahren interessierte Leser online unter www.westconsecurity.de

Über Westcon-Comstor
Westcon-Comstor (WestconGroup Inc.) ist ein Value Added Distributor führender Security-, Collaboration, Netzwerk- und Datacenter-Technologien und hat mit innovativen, weltweit verfügbaren Cloud-, Global Deployment- und Professional Services die Lieferketten in der IT neu definiert. Das Team von Westcon-Comstor ist in über 70 Ländern präsent und unterstützt global agierende Partner mit maßgeschneiderten Programmen und herausragendem Support dabei, ihr Business kontinuierlich auszubauen. Langfristig ausgelegte, stabile Geschäftsbeziehungen ermöglichen es, jeden Partner individuell und bedarfsgerecht zu betreuen. Das Unternehmen ist mit den Marken Comstor und Westcon auf dem Markt vertreten.

Firmenkontakt
Westcon Group Germany GmbH
Isabel Navarra
Heidturmweg 70
33100 Paderborn
0 52 51 / 14 56-176
isabel.navarra@westcon.com
http://de.security.westcon.com/

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
0 91 31 / 812 81-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/doppelte-auszeichnung-hewlett-packard-enterprise-praemiert-westcon/

Ein- und Umstieg leicht gemacht: Schnurlose Duo-Headsets Jabra PRO 920 und 930 zum Aktionspreis

Jabra senkt die Preise für schnurlose Einstiegs-Headsets der Jabra PRO 900-Serie

Ein- und Umstieg leicht gemacht: Schnurlose Duo-Headsets Jabra PRO 920 und 930 zum Aktionspreis

Jabra-Headsets zum Aktionspreis (Bildquelle: GN Netcom GmbH)

Rosenheim, 11. Mai 2016. Jabra senkt die Preise für die schnurlosen Einstiegs-Headsets der Jabra PRO 900-Serie: Im Aktionszeitraum kosten die Duo-Modelle Jabra PRO 920 und 930 statt 269 nur noch 239 Euro zzgl. MwSt. UVP. Damit können Händler ihren Kunden preis-leistungsstarke Modelle zum attraktiven Preis anbieten. Unternehmen erleichtert der Sound-Experte den Ein- und Umstieg zu schnurlosen Headset-Lösungen.

Noch bis zum 30. Juni 2016 reduziert Jabra die Preise für die Duo-Varianten der Jabra PRO 920 und 930 Headsets: Die preis-leistungsstarken schnurlosen Einstiegsheadsets kosten im Aktionszeitraum 239 statt 269 Euro zzgl. MwSt. UVP.

Jabra hat das Jabra PRO 920 Duo für Festnetztelefone und das PRO 930 Duo für Softphones und Unified Communications-Anwendungen optimiert. Die Duo-Modelle sind funktional designt und intuitiv bedienbar. Mit ihrer hohen Reichweite von bis zu 120 Meter lassen sie Mitarbeiter auch dann produktiv arbeiten, wenn diese gerade nicht am Schreibtisch sind. In den klangoptimierten Headsets hat Jabra modernste Akustik- und Gehörschutz-Technologien sowie passive Geräuschunterdrückung verbaut. Durch die Sprachübertragung auf beide Ohren können Mitarbeiter ruhiger und entspannter telefonieren.

Beide Modelle haben eine Gesprächszeit von bis zu acht Stunden. Das Jabra PRO 920 Duo und Jabra PRO 930 Duo sind im Aktionszeitraum für 239.- Euro zzgl. MwSt. UVP erhältlich.

Weitere Informationen:
www.jabra.com/de
http://www.epr-online.de/kunden/kunden-news/contents/jabra/
http://twitter.com/jabrade
https://www.instagram.com/jabra/
https://www.facebook.com/jabra/

Unternehmenskontakt

GN Netcom GmbH, Traberhofstraße 12, 83026 Rosenheim

Sybille Bloech, End Customer Marketing Manager DACH, Tel.: +49 (0)8031/2651 106, Mob. +49 (0)171 389 5886 Fax: + 49 (0)8031/2651-34;
E-Mail: sbloech@jabra.com

Pressekontakt

epr – elsaesser public relations, Maximilianstraße 50, 86150 Augsburg

Frauke Schütz, Tel: + 49 (0)821/4508-7916, Fax: + 49 (0)821/4508-7920, E-Mail: fs@epr-online.de, Internet: www.epr-online.de

Als international führender Entwickler und Hersteller bietet Jabra unter dem Motto „Hear more, do more and be more“ ein umfassendes Portfolio an Kommunikations- und Sound-Lösungen, mit denen Nutzer mehr erreichen können. Mit seinen beiden Geschäftsbereichen für private und geschäftliche Anwender produziert Jabra schnurgebundene und schnurlose Headsets und Freisprechlösungen, die im Büro und unterwegs mehr Bewegungsfreiheit, Komfort und Funktionalität ermöglichen. Weltweit beschäftigt Jabra rund 1.000 Mitarbeiter und hat 2015 einen Jahresumsatz von 3.229 Mio. DKK erwirtschaftet.

Jabra ist der Markenname von GN Netcom, einer Tochtergesellschaft von GN Store Nord A/S (GN). Als Teil der GN Group steht Jabra seit fast 150 Jahren für Innovation, Zuverlässigkeit und Bedienkomfort. Das GN Portfolio umfasst einzigartige Sound-Lösungen für den medizinischen, professionellen und privaten Einsatz, mit denen das Leben besser klingt. Dazu nutzt das Unternehmen seine langjährige Erfahrung aus der Forschung, Studienergebnisse und Know-how im Sound-Bereich. GN ist weltweit in mehr als 90 Ländern tätig, beschäftigt über 5.000 Mitarbeiter und ist an der NASDAQ OMX gelistet.

Firmenkontakt
Jabra
Sybille Bloech
Traberhofstraße 12
83026 Rosenheim
+49 8031 265134
sbloech@jabra.com
http://www.jabra.com.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilanstraße 50
86150 Augsburg
+ 49 (0)821/ 4508 7916
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ein-und-umstieg-leicht-gemacht-schnurlose-duo-headsets-jabra-pro-920-und-930-zum-aktionspreis/

Yealink blickt auf eine erfolgreiche CeBIT 2016 zurück

Yealink blickt auf eine erfolgreiche CeBIT 2016 zurück

Yealink präsentierte auf der CeBIT 2016 Telefone für Skype for Business und weitere Neuheiten.

12. April 2016 – Yealink, einer der weltweit führenden Anbieter von Endgeräten für Unified Communication (UC), zieht ein rundum positives Fazit zur CeBIT 2016. Yealink verzeichnete im Vergleich zum Vorjahr einen erheblichen Zuwachs an Fachbesuchern, die sich über das Portfolio an Desktop-Telefonen und Videokonferenzsystemen informierten. Besonders großes Interesse weckten Yealinks neues Telefon-Portfolio für Skype for Business, das VCS Full HD-Videokonferenzsystem sowie das HD-Touchscreen-Videotelefon SIP VP-T49G.

„Microsoft läutet mit Skype for Business eine neue Ära der Business-Kommunikation ein. Mit unseren Telefonen für Skype for Business erweitern wir die Kommunikation unserer Kunden um fortschrittliche Telefonie-Features, mit denen Unternehmen Workflows verbessern und Ihre Produktivität steigern“, erklärt Stone Lu, Vice President von Yealink. „Unternehmen jeder Größe finden so von unserem Sortiment an Telefonen mit Skype for Business-Unterstützung bis hin zum Videokonferenzsystem VCS die für sie passende Lösung. Wir freuen uns, von den Fachbesuchern der CeBIT dafür so positive Reaktionen bekommen zu haben.“

Yealink präsentierte unter dem Motto „Innovation Creates Easy Collaboration“ folgende Highlights:

– Yealinks neues Telefon-Portfolio für Microsoft Skype for Business
Yealinks Sortiment an Telefonen für Skype for Business enthält jetzt zusätzlich zum im letzten Jahr vorgestellten T48G auch die vier Modelle T40P, T41P, T42G und T46G. Die erweiterte Auswahl deckt damit alle Kundenanforderungen von Einsteigern bis High-End-Nutzern ab. Die Telefone bieten ein modernes Skype for Business Interface, intuitive Bedienung, mühelose Konfiguration und umfangreiche Telefonfunktionen. Das ermöglicht sowohl komfortable als auch effiziente Business-Telefonie.

– Videoconferencing aus einer Hand mit dem Yealink VCS
Yealinks Videoconferencing-Lösungen reichen von Komplettsystemen für kleine bis große Besprechungsräume bis hin zur kostenlos erhältlichen Yealink VC Mobile App für Android. Das VCS ist eine Komplettlösung aus einer Hand, bei der Unternehmen aus einem breiten Portfolio an Endgeräten die für sie passende Lösung wählen. Das VCS von Yealink bietet leistungsstarkes und kosteneffizientes Videoconferencing in herausragender Video- und Soundqualität, mit dem Unternehmen Reisekosten senken und mehr Termine in kürzerer Zeit bewältigen.

– Yealinks Flaggschiff: Das SIP VP-T49G mit 8 Zoll HD-LCD-Touchscreen
Das T49G hat eine moderne HD Front-Kamera mit 1080p-Auflösung für überragende Bildqualität. Für Führungskräfte und Telearbeiter entwickelt, bietet das T49G die neuesten Yealink Innovationen und vereint einfache Bedienung mit leistungsstarker Funktionsvielfalt zu einem beeindruckenden Video-Collaboration-Erlebnis.

Weitere Neuheit: Das DECT-Telefon W56P der zweiten Generation
Das W56P wurde entwickelt, um die Business-Kommunikation mobiler Mitarbeiter in den verschiedensten Branchen zu optimieren. Das W56P bietet umfangreiche Voice-over-IP (VoIP)-Telefonie-Features sowie eine hervorragende Akkulaufzeit, dank derer Nutzer durchgängig erreichbar bleiben. Das neue Modell unterstützt zudem Autoprovisioning und einzigartiges, dreistufiges Access Management, mit dem sich das Telefon mühelos einrichten und verwalten lässt.

Weitere Informationen zu Yealink und den auf der CeBIT 2016 vorgestellten Neuheiten finden Interessenten auf der Yealink Solution-Website.

Über Yealink
Yealink, der weltweit führende Anbieter von Endgeräten für Unified Communication (UC), hilft Unternehmen aller Größen dabei, die UC zu optimieren und sich die Vorteile von „Easy Collaboration“ zu erschließen. Yealink Komplettlösungen für UC-Endgeräte führen die sprach-, video- und datenbasierte Kommunikation zusammen und decken vielfältige Kundenbedürfnisse und Nutzungsszenarien ab. Das umfassende Produktportfolio beinhaltet Videokonferenzsysteme, Konferenztelefone, Desktop IP-Telefone, drahtlose DECT-Telefone und Zubehör. Dank dem renommierten internationalen Vertriebs- und Servicenetz von Yealink erfreuen sich Kunden aus über 100 Ländern an den zuverlässigen Produkten. Für mehr Informationen: www.yealink.com.

Firmenkontakt
Yealink Network Technology Co.,Ltd.
Susan Su
4th-5th Floor, South Building, 2nd Software Park, Wanghai Road 63
361000 Xiamen
+ 86 592-5702 000
sales@yealink.com
http://www.yealink.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/yealink-blickt-auf-eine-erfolgreiche-cebit-2016-zurueck/

Yealink präsentiert auf der CeBIT 2016 mit dem SIP VP-T49G Videotelefon sein aktuelles Flaggschiff

Innovation Creates Easy Collaboration

Yealink präsentiert auf der CeBIT 2016 mit dem SIP VP-T49G Videotelefon sein aktuelles Flaggschiff

Das Yealink SIP VP-T49G HD Touchscreen-Videotelefon bietet branchenführende Video- und Tonqualität.

9. März 2016 – Yealink, einer der weltweit führenden Anbieter von Endgeräten für Unified Communication (UC), zeigt auf der CeBIT (Halle 13, Stand C38) das HD-Touchscreen-Videotelefon SIP VP-T49G. Das aktuelle Spitzenmodell des Unternehmens treibt die Innovation in der Desktop-Kommunikation weiter voran. Für Führungskräfte und Telearbeiter entwickelt, bietet das T49G die neuesten Yealink Innovationen in Sachen Telefonie und vereint einfache Bedienung mit leistungsstarker Funktionsvielfalt. Das Gerät ist damit eine perfekte Wahl für Desktop-Video-Collaboration.

„Wir sind sehr stolz auf unser Spitzenmodell T49G“, sagt Stone Lu, Vice President bei Yealink. „Die Nachfrage von Unternehmen nach Video-Collaboration wird weiter rasant zunehmen. Wir haben das T49G mit Blick auf künftige Entwicklungen so konzipiert, dass es sich nahtlos in die Arbeitsabläufe und Anwendungen des Anwenders integriert und Video-Collaboration auch mit PCs und mobilen Endgeräten unterstützt. Als unser Spitzenmodell verfügt das T49G über modernste Yealink Technologie und überzeugt mit höchster Audio- und Videoqualität.“ Stone Lu weiter: „Auf der CeBIT können sich Kunden davon überzeugen, wie das T49G schon heute die Zukunft der Desktop-Video-Collaboration mit einem optimalen Nutzererlebnis und Produktivitätssteigerungen erfahrbar macht.“

Das T49G bietet ein beeindruckend natürliches Gesprächserlebnis und verfügt über eine Reihe leistungsstarker Funktionen, dazu zählen:

– Unübertroffene Video- und Sprachqualität
Das T49G besitzt einen 8-Zoll-LCD-Touchscreen und eine moderne HD Front-Kamera, die eine Auflösung von 1080p unterstützt. Yealink arbeitet mit weltweit anerkannten Anbietern von Audiolösungen zusammen. Dies sichert dem Anwender eine herausragende Sprachqualität mit Optima HD Voice, 360-Grad-Sprachaufnahme und Vollduplex-Unterstützung.

– Beeindruckendes Video-Collaboration-Erlebnis
Das T49G unterstützt bis zu fünf Audio- und Videokonferenz-Erweiterungen und ist mit Videokonferenz-Zubehör gängiger Anbieter kompatibel.

– Drahtlose Technik und zahlreiche Multimedia-Schnittstellen
Das T49G verfügt über WLAN und Bluetooth für den Freihandbetrieb sowie die Telefonbuch-Synchronisation mit dem Smartphone des Nutzers. Für ein besseres Video-Erlebnis lässt sich das Telefon über einen HDMI-Anschluss mit einem Bildschirm oder Laptop verbinden. Die eingebaute USB-2.0-Schnittstelle bietet weitere Vorteile wie etwa die lokale Gesprächsaufzeichnung in HD und die Speicherung von Screenshots auf einem USB-Speicher.

– Schnelle und einfache Bedienung
Control- und Notification-Center des T49G ermöglichen mit nur einem Klick den Zugriff auf häufig genutzte Funktionen und bringen so mehr Tempo auf den Schreibtisch des Anwenders. Die Tastatur und intelligente Suchoptionen vereinfachen darüber hinaus Benutzereingaben.

Weitere Informationen über das SIP VP-T49G von Yealink finden Interessenten auf der Yealink Solution-Website.

Über Yealink
Yealink, der weltweit führende Anbieter von Unified Communications (UC)-Endgeräten, unterstützt Unternehmen jeder Größe dabei, das Potenzial ihrer UC-Umgebungen optimal auszuschöpfen und \“Easy Collaboration\“ zu realisieren. Die UC-Endgeräte von Yealink integrieren Audio, Video und Daten in einer ganzheitlichen Lösung und werden einer Vielzahl von Kundenanforderungen und Einsatzszenarien gerecht. Das umfangreiche Produktportfolio umfasst Videoconferencing-Systeme, Konferenztelefone, Desktop-IP-Telefone, kabellose DECT-Telefone und Zubehör. Dank des weltweit etablierten Vertriebs- und Service-Netzwerks nutzen Kunden bereits in über 100 Ländern die zuverlässigen UC-Endgeräte von Yealink. Weitere Informationen finden Sie unter www.yealink.com.

Firmenkontakt
Yealink Network Technology Co.,Ltd.
Susan Su
4th-5th Floor, South Building, 2nd Software Park, Wanghai Road 63
361000 Xiamen
+ 86 592-5702 000
pr@yealink.com
http://www.yealink.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/yealink-praesentiert-auf-der-cebit-2016-mit-dem-sip-vp-t49g-videotelefon-sein-aktuelles-flaggschiff/

Yealink präsentiert auf der CeBIT 2016 Desktop-Telefone für Skype for Business

Innovation Creates Easy Collaboration

Yealink präsentiert auf der CeBIT 2016 Desktop-Telefone für Skype for Business

Das elegante Desktop-Telefon Yealink SIP-T48G mit modernem Skype for Business Interface.

7. März 2016 – Yealink, einer der weltweit führenden Anbieter von Endgeräten für Unified Communication (UC), zeigt auf der CeBIT sein Desktop-Telefon-Portfolio für Microsoft Skype for Business. Das Sortiment an Yealink Telefonen für Skype for Business enthält das bereits zertifizierte SIP-T48G sowie die Modelle T46G, T42G und T41P, die sich in der finalen Phase des Zertifizierungsprozesses befinden.

„Yealink ist zertifizierter Microsoft Gold Communications Competency Hardware Partner. Unsere Telefone gehörten zu den ersten Geräten mit Zertifizierung für die Skype for Business Services“, erklärt Stone Lu, Vice President von Yealink. „Wir freuen uns, dem Fachpublikum auf der CeBIT unsere fortschrittlichen Telefone der Serie SIP-T4 für Skype for Business live vor Ort zu präsentieren. Messebesucher können sich so davon überzeugen, wie unsere Telefonendgeräte mit Funktionsvielfalt und einfachem Handling Workflows verbessern und so die Produktivität im Unternehmen steigern.“

Die Yealink Telefone T41P, T42G, T46G und T48G bieten HD-Sprachqualität, eine moderne Skype for Business-Bedienoberfläche und umfangreiche Telefonfunktionen. Das ermöglicht sowohl komfortable als auch effiziente Business-Telefonie. Das Produktportfolio deckt vom Manager bis zum Rezeptionisten eine Vielzahl an Nutzern ab – ob in klein- und mittelständischen Betrieben oder in Großunternehmen.

Das Desktop-Telefon-Portfolio von Yealink für Skype for Business bietet:

– Gewohnte User Experience, einfach zu bedienen
Skype for Business Nutzer werden sich durch die vertraute Bedienoberfläche und das gewohnte Bedienkonzept schnell zurechtfinden. Das T48G zeigt auf seinem 7-Zoll-Touchscreen Bilder und den Kommunikationsstatus synchronisierter Telefonkontakte an.

– Optimierte Funktionalität
Die Yealink Telefone unterstützen den Skype for Business-Service Cloud PBX. Die umfangreichen Telefoniefunktionen in Verbindung mit Skype for Business Server beinhalten SFB-Konferenzen, Boss/Admin, Common Area Phone, Always Online, Dial Plan und den Abgleich der Kalenderfunktion in Outlook. Yealink Telefone bieten außerdem visuelles Voice Mail Management und Filterfunktionen per Ein-Knopf-Bedienung. Die kabellose BToE-Technik ermöglicht einen komfortablen und flexiblen Wechsel zwischen Skype for Business Desktop Clients und Yealink Telefonen.

– Mühelose Konfiguration
Zur einfachen Konfiguration und dem Einsatz im großen Maßstab unterstützen die Yealink Telefone In-Band-Bereitstellung mit Skype for Business Server. Des Weiteren kann auf den Telefonen vor ihrer Auslieferung eine spezielle Yealink-Software für Skype for Business vorinstalliert werden, sodass die Geräte per Plug and Play nach dem Auspacken und Einschalten sofort betriebsbereit sind.

Weiterführende Informationen über Yealinks aktuelle Auswahl an Telefonen mit Skype for Business-Unterstützung finden Interessenten auf der Yealink Solution-Website.

Über Yealink
Yealink, der weltweit führende Anbieter von Unified Communications (UC)-Endgeräten, unterstützt Unternehmen jeder Größe dabei, das Potenzial ihrer UC-Umgebungen optimal auszuschöpfen und „Easy Collaboration“ zu realisieren. Die UC-Endgeräte von Yealink integrieren Audio, Video und Daten in einer ganzheitlichen Lösung und werden einer Vielzahl von Kundenanforderungen und Einsatzszenarien gerecht. Das umfangreiche Produktportfolio umfasst Videoconferencing-Systeme, Konferenztelefone, Desktop-IP-Telefone, kabellose DECT-Telefone und Zubehör. Dank des weltweit etablierten Vertriebs- und Service-Netzwerks nutzen Kunden bereits in über 100 Ländern die zuverlässigen UC-Endgeräte von Yealink. Weitere Informationen finden Sie unter www.yealink.com.

Firmenkontakt
Yealink Network Technology Co.,Ltd.
Susan Su
4th-5th Floor, South Building, 2nd Software Park, Wanghai Road 63
361000 Xiamen
+ 86 592-5702 000
pr@yealink.com
http://www.yealink.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/yealink-praesentiert-auf-der-cebit-2016-desktop-telefone-fuer-skype-for-business/

Yealink SIP-T48G Desktop-Telefon erhält Award

Auszeichnung mit 2015 Internet Telephony Skype for Business Pioneer Award

Yealink SIP-T48G Desktop-Telefon erhält Award

Das Yealink SIP-T48G wurde als Wachstumstreiber der Microsoft Skype for Business Community prämiert.

18. Januar 2016 – Yealink, einer der weltweit führenden Anbieter von Endgeräten für Unified Communication (UC), gibt bekannt, dass das global agierende, integrierte Medienunternehmen TMC die UC-Edition des Yealink SIP-T48G Desktop-Telefons mit dem 2015 Internet Telephony Skype for Business Pioneer Award ausgezeichnet hat.

Als zertifizierter Microsoft Hardware-Partner mit Gold-Kompetenz Communications arbeitet Yealink eng mit Microsoft zusammen. Dies ermöglicht eine unkomplizierte Installation sowie einen einfachen Gebrauch von Telefonendgeräten – und minimiert Schulungskosten. Das prämierte SIP-T48G ist das Aushängeschild der Yealink Telefone für Skype for Business. Benutzer erleben ein gut abgestimmtes Desktop-Telefon mit einem modernen Skype for Business Interface auf einem 7-Zoll-Farbtouchscreen. Die eingebaute Yealink Optima HD-Technologie gewährleistet eine klare, unverfälschte Sprachqualität. Das T48G ist mit vielen weiteren fortschrittlichen Leistungsmerkmalen moderner Telefonie ausgestattet und bietet umfassende Funktionen bei der Nutzung mit Skype for Business Server: Die Unterstützung von In-Band Provisioning etwa ermöglicht eine problemlose Konfiguration und einen Einsatz im großen Maßstab.

„Unsere Philosophie ist es, jedem Skype for Business-Nutzer das Gefühl zu geben, ein maßgeschneidertes Endgerät zu besitzen, das sich in seinen Arbeitsablauf einpasst und seine Produktivität erhöht“, so Stone Lu, Vice President von Yealink. „Wir sind dankbar, diesen Preis von TMC zu erhalten. Dies bestätigt uns im Bestreben, die besten Telefonendgeräte für Skype for Business-Nutzer bereitzustellen“, fügt Lu hinzu. „Yealink wird im ersten Quartal 2016 ein ganzes Telefonportfolio für Skype for Business vorstellen.“

Rich Tehrani, CEO von TMC sprach „Glückwünsche an Yealink für den Erhalt des 2015 Internet Telephony Skype for Business Awards“ aus. Er fügte hinzu: „Das Yealink T48G ermöglicht es Unternehmen jeder Größe die Skype-Plattform wirksam zu nutzen, um ihren Mitarbeitern verbesserte Communication & Collaboration-Angebote zur Verfügung zu stellen. Ich freue mich darauf, Yealinks zukünftige Lösungen zu sehen.“

Die Gewinner wurden in der Dezemberausgabe des Internet Telephony Magazins bekannt gegeben.

Über Internet Telephony Magazin
Seit 1998 ist das Internet Telephony Magazin die führende Publikation für IP Kommunikation. Seit der ersten Ausgabe im Februar 1998 berichtet Internet Telephony neutral über die komplexe, konvergierende Kommunikationsbranche. Das Angebot von Internet Telephony ist breit gefächert. Es reicht von lösungsorientierten, redaktionellen Inhalten bis hin zu Produktrezensionen und Leistungen der TMC Labs. Das Internet Telephony Magazin hat eine Reichweite von – Mehrfachnutzung eingerechnet – über 225.000 Lesern. Weitere Informationen finden Sie unter www.itmag.org

Über TMC
Technology Marketing Corporation (TMC), gegründet 1972 mit Sitz in Norwalk, Connecticut, ist das weltgrößte Medienunternehmen für Business-to-Business und integriertes Marketing, das Nischenmärkte innerhalb der Branche der Informations- und Kommunikationstechnologien bedient. Käufer aus der ganzen Welt vertrauen den themenspezifischen TMC Marketplaces, um Kaufentscheidungen zu treffen und in Märkten zu agieren. Dies bietet Anbietern Möglichkeiten zur Markenbildung, Steigerung der Innovationskraft und zur Leadgenerierung.

TMC Marketplaces
– Einzigartige, schlüsselfertige Online Communities verbessern Suchergebnisse, liefern Marktvalidierung, erhöhen die Markenwahrnehmung sowie den Status als Vordenker und minimieren Ad-Blocking.
– Vor Ort- und Online-Events fördern Marke, den Status als Vordenker und generieren Leads.
– Publikationen, Display-Werbung und Newsletter stärken die Reputation der Marke.
– Maßgeschneiderte Inhalte wie Expertenblogs von Ghostwritern, Pressemeldungen, Artikel und Marketingmaterial helfen bei der SEO, der Markenetablierung und dem Erreichen allgemeiner Vermarktungsziele.
– Umfassende Event- und Road Show-Managementleistungen helfen Firmen dabei, potentielle Kunden zu treffen und Leads persönlich zu generieren.
Weitere Informationen finden Sie unter www.tmcnet.com

Über Yealink
Yealink, der weltweit führende Anbieter von Unified Communications (UC)-Endgeräten, unterstützt Unternehmen jeder Größe dabei, das Potenzial ihrer UC-Umgebungen optimal auszuschöpfen und „Easy Collaboration“ zu realisieren. Die UC-Endgeräte von Yealink integrieren Audio, Video und Daten in einer ganzheitlichen Lösung und werden einer Vielzahl von Kundenanforderungen und Einsatzszenarien gerecht. Das umfangreiche Produktportfolio umfasst Videoconferencing-Systeme, Konferenztelefone, Desktop-IP-Telefone, kabellose DECT-Telefone und Zubehör. Dank des weltweit etablierten Vertriebs- und Service-Netzwerks nutzen Kunden bereits in über 100 Ländern die zuverlässigen UC-Endgeräte von Yealink. Weitere Informationen finden Sie unter www.yealink.com.

Firmenkontakt
Yealink Network Technology Co.,Ltd.
Susan Su
4th-5th Floor, South Building, 2nd Software Park, No.63 Wanghai Road
361000 Xiamen
+ 86 592-5702 000
pr@yealink.com
http://www.yealink.com

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2
91052 Erlangen
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/yealink-sip-t48g-desktop-telefon-erhaelt-award/

Jabra Speak 810: Zusammenarbeit leicht gemacht

Jabra erweitert Freisprechlösungs-Portfolio um Konferenzlösung für bis zu 15 Mitarbeiter

Jabra Speak 810: Zusammenarbeit leicht gemacht

(Bildquelle: GN Netcom GmbH)

Rosenheim, 26. Oktober 2015 – Jabra erweitert die Familie ihrer erfolgreichen Konferenzlösungen: Das neue Jabra Speak 810 hat der Audioexperte speziell für die produktive Zusammenarbeit in Online-Meetings oder Audiokonferenzen von bis zu 15 Knowledge Workern in einem Raum konzipiert. Die vielseitige Freisprechlösung verbindet sich wahlweise über ihren 3,5 mm-Klinkenstecker, die USB-Schnittstelle oder funkt schnurlos über Bluetooth mit Smartphones oder Mobiltelefonen, Tablet-PCs, Laptops und PCs. Das Jabra Speak 810 ist ohne Treiber oder zusätzliche Software sofort einsatzbereit und mit führenden UC-Plattformen kompatibel. Die branchenweit einzigartige ZoomTalk-Technologie mit einer 360 Grad-Gesprächsabdeckung und intelligente omnidirektionale Mikrofone übertragen Telefonate einwandfrei. HD-Voice mit einem erweiterten Frequenzband von bis zu 20.000 Hertz und digitale Signalprozessoren filtern Hintergrundgeräusche und übertragen Gespräche präzise. Das Jabra Speak 810 ist ab sofort für 599,- Euro zzgl. MwSt. UVP erhältlich.

Mit der neuen Freisprechlösung Jabra Speak 810 entspricht Jabra den Wünschen ihrer Kunden nach einer Freisprechlösung für einen größeren Personenkreis und bedient zugleich den wachsenden Markt in dieser Produktkategorie: „Meeting-Räume stehen im Mittelpunkt des Wissenstransfers. Immer mehr Knowledge Worker teilen ihr Wissen in Online-Meetings und Audiokonferenzen – das bestätigen aktuelle Marktzahlen“, erläutert Diana Nour El Din, Managing Director DACH bei Jabra Business Solutions. „Dabei darf effektive Zusammenarbeit nicht an technologischen Hürden wie aufwändiger Installation, umständlicher Bedienung, fehlender Kompatibilität oder schlechtem Klang scheitern. Mit dem Speak 810 haben wir eine hoch kompatible und leistungsfähige Lösung entwickelt, die Wähltastatur-Lösungen überflüssig macht und eine gelungene Alternative zum klassischen Hardware-Ansatz für Telefonkonferenzen darstellt.“

Weiterentwicklung der Erfolgsgeschichte
Mit dem neuen Jabra Speak 810 knüpft Jabra an seine erfolgreiche Serie portabler USB-Freisprechlösungen an: Bis heute hat der Audioexperte mehr als eine Million Geräte des preisgekrönten USB-Modells Jabra Speak 410 und des Jabra Speak 510 mit Bluetooth-Integration verkauft und hält einen bedeutenden Anteil am Markt für USB-Freisprechlösungen. Marktforscher sagen der Produktkategorie bis 2018 ein Wachstum von 20 Prozent voraus.

Über das Jabra Speak 810 nehmen bis zu 15 Teilnehmer über dasselbe Endgerät an Audiokonferenzen teil: In dem 36 cm x 18 cm x 3,5 cm großen ovalen Gehäuse hat der Audioexperte modernste Akustiktechnologien verbaut. Als branchenweit erstes Produkt arbeitet die Freisprechlösung mit ZoomTalk: Sechs Mikrofone, als intelligente Richtmikrofone eingesetzt, erfassen Stimmen im Umkreis von bis zu fünf Metern und decken den kompletten Bereich von 360 Grad ab. Spricht ein Konferenzteilnehmer, fokussiert das Mikrofon auf dessen Stimme und blendet Hintergrundgeräusche aus. HD-Voice und digitale Signalprozessoren übertragen Gespräche und andere Audioinhalte präzise. Mit seinem hohen Erfassungsbereich eignet sich das Jabra Speak 810 für den Einsatz in mittelgroßen Konferenzräumen mit bis zu 100 m2. Über spezielle Tasten an der Oberseite des Jabra Speak 810 lassen sich Anrufe annehmen und beenden, die Lautstärke regulieren und die Stummschaltung aktivieren.

Um Konferenzen jederzeit mühelos aufsetzen zu können, hat Jabra bei der Entwicklung der Jabra Speak 810 besonderen Wert auf hohe Kompatibilität und Bedienkomfort gelegt: Die Freisprechlösung kommt mit einem 3,5 mm-Klinkenstecker, hat eine USB-Schnittstelle, integriert Bluetooth und unterstützt das einfache erstmalige Pairing über den Nahfunkstandard NFC. Damit lässt sie sich für Gespräche über Laptops, Tablet-PCs oder Smartphones nutzen und ist mit allen Unified Communications-Plattformen kompatibel. In Verbindung mit führenden UC- und Softphone-Lösungen wie Skype for Business, IBM Sametime, Cisco Jabber, Avaya Aura und vielen weiteren unterstützt sie auch die Anrufsteuerung.

Über die integrierte USB-Ladebuchse können Nutzer parallel ihr Smartphone oder Tablet-PC laden.

Das Jabra Speak 810 ist ab sofort für 599. Euro zzgl. Mehrwertsteuer erhältlich.

Folgen Sie Jabra auch auf Twitter: http://twitter.com/JabraDE , Facebook: www.facebook.com/jabrade und auf Instagram: http://www.instagram.com/jabra_de

Über Jabra

Jabra ist der Markenname von GN Netcom, einer Tochtergesellschaft von GN Store Nord A/S (GN). Das Unternehmen ist an der NASDAQ OMX gelistet. Weltweit beschäftigt Jabra etwa 950 Mitarbeiter und hat 2014 einen Jahresumsatz von ca. 2,871 Mrd. DKK erwirtschaftet. Als einer der weltweit führenden Hersteller entwickelt, produziert und vermarktet Jabra ein umfangreiches Portfolio an Kommunikations- und Audiolösungen. Seit mehr als zwei Jahrzehnten steht Jabra für Innovation, Zuverlässigkeit und hohen Bedienkomfort. Mit seinen beiden Geschäftsbereichen für private und geschäftliche Nutzer produziert Jabra schnurgebundene und schnurlose Headsets und Freisprechlösungen für das Büro und unterwegs, die es privaten Nutzern und Unternehmen ermöglichen, mehr Bewegungsfreiheit, Komfort und Funktionalität zu genießen.

Firmenkontakt
Jabra
Christian Kast
Traberhofstraße 12
83026 Rosenheim
+49 8031 26510
presse@jabra.com
http://www.jabra.com.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilanstraße 50
86150 Augsburg
+ 49 (0)821/ 4508 7916
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/jabra-speak-810-zusammenarbeit-leicht-gemacht/

Jabra Developer Zone: Audioexperte bietet zentrale Plattform für Apps

Mehr Unterstützung für Entwickler unter https://developer.jabra.com

Jabra Developer Zone: Audioexperte bietet zentrale Plattform für Apps

(Bildquelle: Jabra/GN Netcom)

Rosenheim, 13. Oktober 2015. Mit der neuen Jabra Developer Zone baut der Audioexperte seine Software-Strategie weiter aus: Die Plattform unterstützt Entwickler bei der Erstellung neuer Apps und stellt die nahtlose Kompatibilität mit Jabra-Lösungen sicher. Dazu hat Jabra den Login-Bereich bedienfreundlich gestaltet, die Navigation vereinfacht und um interaktive Foren und Selbsthilfe-Hinweise erweitert. Entwickler finden die verbesserte Jabra Developer Zone unter https://developer.jabra.com Nach der kostenlosen Registrierung erhalten Entwickler Zugang zum passwortgeschützten Bereich.

App-Entwickler können ab sofort eigene Ideen im Rahmen der Jabra Developer Zone verwirklichen. Jabra unterstützt sie dabei und stellt die nahtlose Kompatibilität der entwickelten Applikationen mit Jabra-Lösungen sicher. Um diese Prozesse in Zukunft reibungsloser zu gestalten, hat Jabra ihre Developer Zone benutzerfreundlicher gestaltet: Nutzer können sich jetzt einfach und kostenfrei in den passwortgeschützten Bereich einloggen und bequemer auf den Portalseiten navigieren.

Wollen Entwickler eine Anwendung programmieren, können sie sich verschiedene Software Developer Kits zusammen mit Beispielen zur korrekten Integration in Jabra-Produkte herunterladen. Dadurch stellen sie die volle Kompatibilität ihrer App und der Jabra-Lösungen sicher. Jabra bietet Developer Kits für unterschiedliche Betriebssysteme und Endgeräte, vom klassischen Festnetztelefon bis zur UC-Plattform. Zusätzlich halten App-Entwickler einfach Kontakt zu Jabra-Mitarbeitern für Programmierschnittstellen (API) und bekommen Einblicke in aktuelle und künftige APIs.

Umfassende Informationen in Form eines vierteljährlichen Newsletters, interaktive Foren, ein News- und FAQ-Bereich runden die erweiterte Jabra Developer Zone ab.

Um die Seite auf dem aktuellen Stand zu halten, kontrolliert das Jabra Strategic Alliances Team die Inhalte.

Die Jabra Developer Zone finden Entwickler unter: https://developer.jabra.com/

Über Jabra

Jabra ist der Markenname von GN Netcom, einer Tochtergesellschaft von GN Store Nord A/S (GN). Das Unternehmen ist an der NASDAQ OMX gelistet. Weltweit beschäftigt Jabra etwa 950 Mitarbeiter und hat 2014 einen Jahresumsatz von ca. 2,871 Mrd. DKK erwirtschaftet. Als einer der weltweit führenden Hersteller entwickelt, produziert und vermarktet Jabra ein umfangreiches Portfolio an Kommunikations- und Audiolösungen. Seit mehr als zwei Jahrzehnten steht Jabra für Innovation, Zuverlässigkeit und hohen Bedienkomfort. Mit seinen beiden Geschäftsbereichen für private und geschäftliche Nutzer produziert Jabra schnurgebundene und schnurlose Headsets und Freisprechlösungen für das Büro und unterwegs, die es privaten Nutzern und Unternehmen ermöglichen, mehr Bewegungsfreiheit, Komfort und Funktionalität zu genießen.

Firmenkontakt
Jabra
Christian Kast
Traberhofstraße 12
83026 Rosenheim
+49 8031 26510
presse@jabra.com
http://www.jabra.com.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilanstraße 50
86150 Augsburg
+ 49 (0)821/ 4508 7916
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/jabra-developer-zone-audioexperte-bietet-zentrale-plattform-fuer-apps/