Schlagwort: Trekking

Lieblingsort Natur: Geheimtipps für den Outdoorurlaub

Urlauber, Reiseleiter und Blogger erzählen von ihren persönlichen Favoriten

Lieblingsort Natur: Geheimtipps für den Outdoorurlaub

Larissa Dien per Kajak unterwegs im Oman

Hagen – 09. Juni 2019. „Ich bin am liebsten draußen.“ Für immer mehr Urlauber wird die Natur zum Lieblingsort. Wandern, Trekken, Rad fahren – die Lust auf Bewegung in den Bergen oder am Meer, aufs Abschalten fernab des Trubels, wächst. Und wo sind die besten Ziele fürs pure Naturerlebnis? Wikinger Reisen hat nachgefragt. Unter dem Motto „#lieblingsortnatur“ erzählen Urlauber, Reiseleiter und Blogger, wo es für sie einzigartig ist. Und warum …

Larissa Dien, Instagrammerin
Oman: Mein Lieblingsort für die Wanderreise mit Kajaktouren
Mein Lieblingsort in der Natur sind die arabischen Fjorde in der omanischen Exklave Musandam. Die habe ich zu Fuß und mit dem Kajak erkundet. Eine Reise mal ganz ohne Smartphone, dafür mit jeder Menge Abenteuer und Erholung. Campen unter freiem Himmel, in die kleinsten Buchten paddeln, den Fjord von Gipfeln überblicken und beim Schnorcheln die Unterwasserwelt entdecken. Das ist unvergesslich.

David Mühlenbein, Reiseleiter
Merzouga in Marokko: Mein Lieblingsort für den Radurlaub
Mein Lieblingsort sind die Ausläufer der Sahara im südmarokkanischen Merzouga, kaum 20 Kilometer von der algerischen Grenze entfernt. Bis Timbuktu sind es von hier aus 43 Tage mit der Karawane auf der Salzroute. Die Wüste ist stets im Wandel und daher immer wieder ein neues Erlebnis. An kaum einem anderen Ort habe ich die Gewalt und Schönheit der Natur so hautnah erlebt wie hier.

Valerie Schnider, Aktivurlauberin
Ballangen und Kjøpsvik in Norwegen: Meine Lieblingsorte fürs Trekkingerlebnis
Ballangen und Kjøpsvik im nördlichsten Norwegen – das sind meine Lieblingsorte. Die Natur erlebt man dort hautnah, sie ist wild und wunderschön. Und ideal für abenteuerreiche Kajaktouren durch die Fjorde. Oder abwechslungsreichen Wanderungen mit bester Aussicht auf das Land.

Anja Bayer, Reiseleiterin
Chaudun in der Haute Provence: Mein Lieblingsort für den stillen Wanderurlaub
Ich liebe die Haute Provence in Frankreich. Dort gibt es Dörfer, die fast niemand kennt, weil dort keiner mehr wohnt. Sie tragen Namen wie Agnielles, Sauvas oder Rabioux.

Ziemlich verwunschen liegen sie mitten in den Bergen, abseits von Hektik und Trubel. Wer hier wandert, ist oft den ganzen Tag alleine unterwegs. Schon das ist einzigartig und trägt eine besondere Atmosphäre in sich. Am allerliebsten bin ich in dem verlassenen Chaudun – ganz am Ende eines langen Tales. Weit entfernt von der Außenwelt. Und doch haben hier lange Zeit Menschen gelebt. Das fasziniert mich immer wieder aufs Neue. Heute ist es ein Ort der Stille, der „guttut“. Und einen zum Lächeln bringt. Ähnliche „verschwundene Dörfer“ gibt es auch in der Ardeche.

Reisetermine und -preise 2019/2020, z. B.
Geführte Reisen
Oman – Kajakabenteuer im Fjord Arabiens
9 Tage ab 1.920 Euro, Nov., Dez. 2019, Jan. bis April, Okt. bis Dez. 2020, min. 5, max. 12 Teiln.
Marokko Rad
Marokko – Faszination Wüsten und Oasen
15 Tage ab 1.898 Euro, Okt., Nov. 2019, März, April, Okt. bis Dez. 2020, min 8, max. 18 Teiln.
Kajakabenteuer Nordnorwegen – schöner geht´s nicht!
13 Tage, Juni bis Aug. 2020, min. 8, max. 12 Teiln.
Frankreich
Verschwundene Dörfer der Haute-Provence
10 Tage ab 1.675 Euro, Sept. 2019, min. 8, max. 12 Teiln.
Ardeche – mehr als eine Schlucht
10 Tage, Sept., 2019, Mai, Juni, Sept. 2020, min. 8, max. 12 Teiln.

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit mehr als 66.500 Gästen und einem Jahresumsatz von 117 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lieblingsort-natur-geheimtipps-fuer-den-outdoorurlaub/

Neuer Hotspot für Trekking-Urlauber

Zwischen Frankenwald und Rennsteig, an einer der bekanntesten Wanderrouten Deutschlands, wurde jetzt der erste Trekkingplatz eröffnet. „Frankenwald Kobach“ ist der neue Geheimtipp für Outdoor-Fans.

Neuer Hotspot für Trekking-Urlauber

Campingidylle (Bildquelle: @ Frankenwald Tourismus & M. Felgenhauer)

Lange Wanderungen durch die „Wildnis“, Schlafen in Zelten – was nach fernen Abenteuern klingt, das lässt sich ab sofort auch im Frankenwald erleben, nahe Deutschlands bekanntestem Fernwanderweg, dem fränkischen Rennsteig. An einem der reizvollsten Orte der Region, im Bereich Kleintettau, der Heimat des Europäischen Flakonglasmuseums und des Tropenhauses „Klein Eden“, gibt es jetzt den ersten Trekkingplatz.

Die einzigen Fahrzeuge, die die Übernachtungsgäste auf dem Trekkingplatz Frankenwald Kobach wahrnehmen, sind der kleine und der große Wagen im sternklaren Himmel. Geschlafen wird zwischen Buchen und Fichten auf einem großzügig angelegten Platz, der für vier bis fünf Zelte ausgelegt ist. Hierfür gibt es Holzpodeste und Bodenplätze. Ein Brauchwasserfass, eine Feuerstelle und eine Biokompost-Toilette bieten den nötigen Komfort. Trinkwasser und Verpflegung bringen die Trekker, wie bei Naturlagerplätzen üblich, selbst mit. Zum guten Ton gehört, dass anfallender Müll wieder mitgenommen wird. „Es gilt das Prinzip: Hinterlasse nichts außer deinen Fußspuren und nimm nichts mit – außer deinen Eindrücken“, erläutert Markus Franz, Geschäftsführer des Frankenwald Tourismus Service Centers, das für Buchungsanfragen zuständig ist. Der Trekkingplatz steht Campern jeweils für eine Nacht zur Verfügung. Die Kosten liegen pro Zelt bei 10 Euro. Kostenfrei: Ein einzigartiges Naturerlebnis, eine Aussicht bis in den Thüringer Wald und Ruhe – fernab großer Verkehrswege oder Metropolen. „Wer im Urlaub Wert auf sportliche Bewegung, nachhaltiges Reisen, pures Naturerleben, meditatives „Waldbaden“ und Rückkehr zum Echten sucht, der ist hier genau richtig“, so Markus Franz.

Bewaldete Höhenzüge und tief eingeschnittene Wiesentäler mit kristallklaren Wasserläufen prägen dieses einzigartige und weitgehend unberührte Naturjuwel im Norden Bayerns. Unter Wanderern und Bikern ist der Frankenwald mit dem 242 Kilometer langen Fern-Rundwanderweg „FrankenwaldSteig“, der einmal rund um die Region führt, und den 31 „FrankenwaldSteigla“, kurzen Halbtages- und Tagestouren, ein bekanntes Dorado, ausgezeichnet mit dem Zertifikat „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“. „Der Trekkingplatz Frankenwald Kobach ist umgeben von den schönsten Wanderrouten, die sich nicht nur zu Fuß, sondern auch mit einem geländegängigen Mountainbike erobern lassen“, unterstreicht Markus Franz.

Der erste Trekkingplatz im Frankenwald wurde auf Initiative der Bayerischen Staatsforsten, Forstbetrieb Rothenkirchen errichtet. Peter Hagemann ist hier Forstbetriebsleiter: „Trekking ist Naturerlebnis pur und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Deshalb öffnen die Bayerischen Staatsforsten alle Möglichkeiten, für diese nachhaltige und naturschonende Walderfahrung im Staatswald. Wald hat vielfältige Schutz- und Erholungsfunktionen. Uns ist es ein Anliegen, Menschen den Wald und das Naturerlebnis nahezubringen.“ Hagemann weiter: „Wer den Frankenwald zu Fuß und mit offenen Augen erlebt, der wird eine einmalige Flora und Fauna – und sogar seltene Arten wie den Schwarzstorch oder die Wildkatze entdecken. Der Forstbetriebsleiter betont: „Nur wer den Wald kennt und liebt, der kann seine Schätze genießen – aber auch schützen und bewahren.“ Unterstützt werden Frankenwald Tourismus und der Staatsforst durch das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder des Frankenwaldvereins, die sich um die regelmäßige Wartung des Trekkingplatzes kümmern.

Frankenwald Kobach ist der erste Trekkingplatz im Frankenwald; ca. acht weitere Plätze sollen folgen.

Der Trekking-Gedanke im Frankenwald wurzelt im Jahr des „Waldgebietes 2017“, als es um die gemeinsame Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft der Region ging. Um das Konzept mehrerer Trekkingplätze im Frankenwald umsetzen zu können, suchten sich die Forstbetriebe Rothenkirchen und Nordhalben der Bayerischen Staatsforsten starke Partner in der Region. In enger Abstimmung mit dem Frankenwald Tourismus Service Center und mehreren Ortsgruppen des Frankenwaldvereins wurde das Konzept speziell an die Möglichkeiten und Notwendigkeiten des Frankenwaldes angepasst. Mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kulmbach wurde ein Partner für die Förderung als „besondere Gemeinwohlleistung im Staatswald“ gefunden. Der Landkreis Kronach und der Naturpark Frankenwald unterstützen das Projekt ebenfalls.

Die Urlaubsregion Frankenwald
Als „Waldgebiet des Jahres 2017“ und Bayerns erste „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“ besticht der Frankenwald abseits des Massentourismus durch seine authentische Ursprünglichkeit und pure Natur. Auf dem vielfältigen Wanderwegenetz mit dem 242 Kilometer langen FrankenwaldSteig oder den insgesamt 31 FrankenwaldSteigla zwischen 5 und 18 Kilometern begegnen Wanderer den Kernthemen „Stille hören“, „Weite atmen“ und „Wald verstehen“. Die Naturparkregion im Norden des Freistaates begeistert auch Erholungssuchende, Radfahrer oder Genussurlauber. So locken ein dichtes Radwegenetz, abenteuerliche Floßfahrten und Winteraktivitäten Outdoorfans in die panoramareiche Mittelgebirgslandschaft. Liebhaber der regionalen Küche erwartet in der Genussregion Oberfranken mit der nachweislich größten Brauerei-, Bäckerei- und Metzgereidichte der Welt neben Bier, Bratwurst und Pralinen unter anderem auch das zarte Frankenwälder Zicklein als Spezialität. Mit der einzigartigen Heilmittelkombination aus Radon, Moor und Kohlensäure im Bayerischen Staatsbad Bad Steben und regionaltypischen Anwendungen verwöhnen Besucher hier Körper, Geist und Seele. Kulturhistorische Höhepunkte sind die zahlreichen Feste und Veranstaltungen in und um die jahrhundertealten Burgen, Festungen und Schlösser. Ehemals als der „Kleiderschrank der Welt“ betitelt, blickt der Frankenwald neben der heute noch erlebbaren Flößerei oder Köhlerei auf eine lange Tradition des Klöppelns und der Weberei zurück.

Destinations-Management für Bayerns erste und zeitgleich Deutschlands größte, zertifizierte Qualitätsregion Wanderbares Deutschland im Norden Bayerns.

Kontakt
Frankenwald Tourismus Service Center
Franka Leidinger
Adolf-Kolping-Straße 1
96317 Kronach
09261 60150
presse@frankenwald-tourismus.de
http://www.frankenwald-tourismus.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neuer-hotspot-fuer-trekking-urlauber/

Alpine Off Road Experience – mit dem The Chedi Andermatt über Stock und Stein

Das Fünf-Sterne-Hotel lässt seine Gäste die Schweizer Alpenwelt abseits der normalen Pfade entdecken

Alpine Off Road Experience - mit dem The Chedi Andermatt über Stock und Stein

Beste Aussichten im The Chedi Andermatt (Bildquelle: @The Chedi Andermatt)

Andermatt/München, 14. Mai 2019 – Einsteigen, anschnallen, staunen: Von Anfang Juni bis Ende Oktober 2019 nimmt das The Chedi Andermatt mit der Alpine Off Road Experience seine Gäste exklusiv mit auf eine Entdeckungsreise durch die unberührte Natur des Urserntals. Im passenden Gefährt geht es auf abenteuerliche Pirsch. Auf Privatstraßen abseits der klassischen Wanderwege fährt man über Stock und Stein hinauf zu spektakulären Aussichtspunkten, einsamen Alpenwiesen und versteckten Rückzugsorten der heimischen Tierwelt. Wer gut getarnte Militärfestungen und Verteidigungsanlagen der Flora und Fauna vorzieht, ebenfalls nicht zu kurz. Denn beides ist bei der eintägigen, individuell abgestimmten Alpine Off Road Experience mit Tour-Guide möglich. Das Erlebnis inklusive Lunch ist in Kombination mit zwei Übernachtungen im The Chedi Andermatt ab CHF 1’300.00 pro Person buchbar.
Diesen Bergsommer verführt das The Chedi Andermatt nicht nur mit seinem ungewohnten Miteinander von alpinem Chic und asiatischem Ausdruck, sondern vereint zudem authentische Natur-Erlebnisse mit dezentem Luxus. Im Herzen der Schweiz gibt es viel zu entdecken.

Wenn einzig das Murmeltier grüßt
Pfeift da ein Murmeltier? Kreist dort ein Bartgeier? Zeit, aus dem Alltag auszubrechen und in die faszinierende Abgeschiedenheit der Andermatter Bergwelt einzutauchen. Ganz in Entdeckermanier geht es nach einer erholsamen Nacht in einem der 123 Zimmer und Suiten des The Chedi Andermatt über steinige Privatstraßen durch nahezu unberührte Landschaften hoch zu den spektakulärsten Aussichtspunkten des Urserntals. Dabei präsentiert sich die Natur von seiner idyllischsten und zugleich wildesten Seite: Stausee, kleine Wasserfälle und Stromschnellen, Gletscherberge und karge Felswände. Auf saftigen Alpenwiesen blühen Edelweiß und Enzian mit Alpenrose und Bergthymian um die Wette. Und mit etwas Glück hört man die Munggen nicht nur pfeifen, man begegnet ihnen auch. Je nach Lust und Laune der Tiere erspähen die Gäste zudem Steinböcke, Gämse, Adler oder Bartgeier. Wer jetzt denkt, nach einem steinigen Aufstieg geht es gemächlich auf vier Rädern zurück zum 5-Sterne-Deluxe-Hotel, der kennt die Tremolastraße – das längste Straßenbau-Denkmal der Schweiz – noch nicht. Die Straße überwindet im spektakulärsten Abschnitt auf einer Länge von vier Kilometern 300 Höhenmeter in 24 Kehren. Bei so viel off road, zählt die Wahl des richtigen Autos. Wer es luxuriös mag, entscheidet sich für den Porsche Macan GTS, und size matters heißt es mit dem Toyota Tacoma TRD Pick-up. Richtiges Abenteuer-Feeling kommt mit dem original Schweizer Militär-Jeep Willys aus dem Jahr 1951 auf. So individuell wie die Auswahlmöglichkeiten des fahrbaren Untersatzes, so individuell ist auch die Gotthard-Region und der Fokus der Alpine Off Road Experience. Diesen dürfen die Gäste selbst aus Natur oder Militär wählen. Denn nicht nur die Flora und Fauna beeindrucken, auch die versteckten Militärfestungen, die exzellent getarnten Verteidigungsanlagen und Beobachtungsstände sowie die in den Fels gebauten Geschützluken faszinieren.
Die exklusive, eintägige Alpine Off Road Experience des The Chedi Andermatt inklusive Tour-Guide, Lunch auf einer Alp-Hütte oder in einer ehemaligen Offiziersunterkunft mit fantastischer Aussicht ist ab sofort in Kombination mit zwei Übernachtungen im 5-Sterne-Deluxe-Hotel ab CHF 1’300.00 pro Person buchbar. Buchung sowie zusätzliche Informationen zu allen weiteren Sommer-Highlights des The Chedi Andermatt: www.thechediandermatt.com

Über The Chedi Andermatt
Das Fünf-Sterne-Deluxe Hotel The Chedi Andermatt im Herzen der Schweizer Alpen wurde am 6. Dezember 2013 eröffnet und ist über drei Alpenpäße aus den großen Metropolen München, Mailand und Zürich erreichbar. Für das Design aus alpinem Chic und asiatischen Elementen zeichnet sich Jean-Michel Gathy von Denniston Architects verantwortlich. Besonders in den 123 Zimmern und Suiten werden der Bezug zur Natur und die Liebe zum Detail sichtbar, die im gesamten Hotel gepflegt werden. Natürliche Materialien, Panoramafenster und über 200 Kamine holen die Andermatter Berglandschaft in die gemütlichen Räumlichkeiten. Kulinarisch bietet das The Chedi Andermatt seinen Gästen ein abwechslungsreiches Angebot: Im The Restaurant (14 GaultMillau-Punkte) werden in vier offenen Atelierküchen spannend kombinierte Köstlichkeiten aus der westlichen und asiatischen Küche zubereitet. Außergewöhnlich in den Schweizer Alpen ist das The Japanese Restaurant (1 Michelin Stern und 16 GaultMillau-Punkte). Authentisch japanische Gerichte werden von japanischen Köchen an der Tempura- und Sushi-/Sashimi-Bar zubereitet. Ein weiteres Highlight ist der 2.400 Quadratmeter große The Spa and Health Club mit einer exklusiven Saunalandschaft, zehn Deluxe-Spa-Suiten, Hydrothermalbädern, einem 35 Meter langen und von einem Glasdach bedeckten Indoor Pool sowie einem beheizten 12 Meter langen Außenbecken mit Blick auf die beeindruckende Alpenkuliße. Die Gäste entspannen bei asiatisch inspirierten Anwendungen mit natürlichen Produkten von Tata Harper und Omorovicza.
Für weitere Informationen besuchen sie www.thechediandermatt.com

Über The Chedi Andermatt
Das Fünf-Sterne-Deluxe Hotel The Chedi Andermatt im Herzen der Schweizer Alpen wurde am 6. Dezember 2013 eröffnet und ist über drei Alpenpässe aus den großen Metropolen München, Mailand und Zürich erreichbar. Für das Design aus alpinem Chic und asiatischen Elementen zeichnet sich Jean-Michel Gathy von Denniston Architects verantwortlich. Besonders in den 123 Zimmern und Suiten werden der Bezug zur Natur und die Liebe zum Detail sichtbar, die im gesamten Hotel gepflegt werden. Natürliche Materialien, Panoramafenster und über 200 Kamine holen die Andermatter Berglandschaft in die gemütlichen Räumlichkeiten. Kulinarisch bietet das The Chedi Andermatt seinen Gästen ein abwechslungsreiches Angebot: Im The Restaurant (14 GaultMillau-Punkte) werden in vier offenen Atelierküchen spannend kombinierte Köstlichkeiten aus der westlichen und asiatischen Küche zubereitet. Außergewöhnlich in den Schweizer Alpen ist das The Japanese Restaurant (1 Michelin Stern und 16 GaultMillau-Punkte). Authentisch japanische Gerichte werden von japanischen Köchen an der Tempura- und Sushi-/Sashimi-Bar zubereitet. Ein weiteres Highlight ist der 2.400 Quadratmeter große The Spa and Health Club mit einer exklusiven Saunalandschaft, zehn Deluxe-Spa-Suiten, Hydrothermalbädern, einem 35 Meter langen und von einem Glasdach bedeckten Indoor Pool sowie einem beheizten Außenbecken mit Blick auf die beeindruckende Alpenkulisse. Die Gäste entspannen bei asiatisch inspirierten Anwendungen mit natürlichen Produkten.
Für weitere Informationen besuchen sie www.thechediandermatt.com

Firmenkontakt
The Chedi Andermatt
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstraße 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
swarnke-rehm@prco.com
http://www.thechediandermatt.com

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstraße 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 0
swarnke-rehm@prco.com
http://www.prco.com/de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/alpine-off-road-experience-mit-dem-the-chedi-andermatt-ueber-stock-und-stein/

Kilimanjaro-Besteigung ohne Bergsteiger-Erfahrung und Safaris in Tansania

Deutscher Reiseveranstalter mit Sitz in Tansania bietet Kilimandscharo-Besteigung auf allen Routen

Der 5.895 m hohe Kilimanjaro – das Dach Afrikas genannt – steht ganz oben auf der Wunschliste vieler Bergfans. Denn im Gegensatz zu anderen Bergen dieser Kategorie ist der Kilimandscharo auch ohne Bergsteiger-Erfahrung zu besteigen – denn der Kili wird erwandert, nicht erklettert. Völlig untrainiert sollte der Gipfel jedoch nicht erklommen werden: Wer nicht regelmäßig Sport treibt, sollte vor der Bergtour einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten für Ausdauertraining einplanen. Parallel zur physischen Vorbereitung sollten sich die Teilnehmer mental auf widrige Wetterbedingen, Erschöpfung, Kälte und Unwohlsein einstellen.

Mit Sitz in der Stadt Moshi am Fuße des Kilimanjaros gilt der Reiseveranstalter Afromaxx als Brücke zwischen Deutschland und Tansania. Mit 12 Jahren Erfahrung im Afrika-Tourismus kennt das Team um Firmengründerin Madeleine Schröder die kulturellen Unterschiede und Besonderheiten aus beiden Nationalitäten. Aus diesem Grund kann Afromaxx seine Kunden in allen Belangen informieren, beraten und vermitteln. Neben Kilimanjaro-Besteigungen und Trekking-Touren auf allen Routen (u.a. Lemosho Route, Marangu Route, Machame Route und Rongai Route) bietet der Reiseveranstalter private Safaris in Tansania, Gorillatracking in Uganda sowie Badeurlaub in hochwertigen Hotels auf Sansibar und Mauritius an. Dank des Afromaxx-Baukastenprinzips können alle Reisearten miteinander verknüpft werden. Auf diese Weise können die Touristen nach der Kilimanjaro-Besteigung z.B. eine Safari in der berühmten Serengeti unternehmen oder einen erholsamen Strandurlaub auf Sansibar genießen.

In Sachen Ausrüstung legt Afromaxx Wert auf hohe Qualität: Zelte, Schlafsäcke, Isomatten und sämtliche Campingausrüstungen werden aus Deutschland importiert. Das Equipment für die Touren wird regelmäßig erneuert und nach jedem Einsatz gründlich gereinigt. Auf Safaris und Transfers ist das Team mit firmeneigenen Fahrzeugen unterwegs. Die Pflege und Wartung der Fahrzeuge erfolgt durch deutsche Mitarbeiter. So verlaufen alle Trekking-Touren und Safaris reibungslos.

Sicherheit und Kundenzufriedenheit stehen bei allen Reisen im Mittelpunkt: Alle Guides und Fahrer können eine fundierte Ausbildung vorweisen und werden regelmäßig geschult. Eine faire Behandlung der Mitarbeiter wird bei Afromaxx groß geschrieben: Die Trägerteams erhalten etwa 20% mehr Lohn als der Durchschnitt und das Trinkgeld bleibt komplett bei der Crew.

Basecamp Afromaxx Ltd wurde im Jahr 2004 von Madeleine Schröder gegründet. Seitdem hat sich das Unternehmen zu einer der beständigsten Reiseveranstalter für Afrikareisen entwickelt. Afromaxx zeichnet sich durch hohes Verantwortungsbewusstein gegenüber Kunden, Partnern und Angestellten aus. Spezialisiert auf Kilimanjaro-Besteigungen, Safaris in Tansania, Gorillatracking in Uganda sowie Badeurlaube auf Sansibar und Mauritius bietet das Team maßgeschneiderte Reisen mit einer optimalen Betreuung vor Ort.

Kontakt
Basecamp Afromaxx Ltd.
Madeleine Schröder
Nkomo Avenue 1
POSTBOX 19 Moshi
+255.684.450.458
info@afromaxx.de
https://www.afromaxx.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kilimanjaro-besteigung-ohne-bergsteiger-erfahrung-und-safaris-in-tansania/

Wüstenreisen fernab der Zivilisation mit Puretreks

Wanderreisen in den schönsten Wüsten weltweit – gute physische und mentale Fitness wird vorausgesetzt.

Wüstenreisen gehören zu den letzten Abenteuern der Menschheit. Je mehr das alltägliche Leben und die Arbeit von Technik und Zwängen bestimmt wird, umso mehr sehnt sich die menschliche Seele nach Ausgleich. Stille, Leere und Weite sind in unserem Alltag, welcher durch mediales Dauerfeuer und eine Informationsflut durch Soziale Netzwerke auf unseren Smartphones und Laptops geprägt wird, zur Seltenheit geworden. Der Reiseveranstalter Puretreks bietet abenteuerlustigen Urlaubern die Möglichkeit, die Wüsten dieser Welt auf Wanderungen jenseits der Zivilisation und der eigenen Komfortzone zu erleben.

Auf Wanderreisen durch die Wüste finden Menschen wieder zu sich selbst. Einzigartige Lichtstimmungen, meterhohe Dünen und sternenklare Nächte lassen die Teilnehmer den Alltag vergessen. Stattdessen umfängt die Wanderer mitten in der Wüste eine tiefe Ruhe, die Blicke schweifen über zivilisationsferne Landschaften, in denen nur scheinbar kein Leben möglich ist.

Die Wüstenwanderungen von Puretreks richten sich an sportlich aktive Menschen mit einer guten Kondition, die bereits ausführliche Erfahrungen auf Wandertouren gesammelt haben. Für die meisten Reisen empfiehlt der Firmengrüner Jerome Blösser ein regelmäßiges Ausdauer-Training sowie längere Vorbereitungswanderungen im Voraus. Zudem weist der Veranstalter darauf hin, dass Teamfähigkeit und Komfortverzicht auf diesen Wanderreisen unverzichtbar sind. Während der Etappen sehen die Wanderer häufig die Begleitfahrzeuge nicht. In der Regel müssen alle Teilnehmer/innen ihren Tagesrucksack (ca. 6-8 kg je nach Etappe) selber tragen. Tagesschnitte zwischen 15-22 Kilometer setzen eine gute physische und mentale Fitness voraus.

Die Wanderreisen von Puretreks sind in der Tourismusbranche einzigartig: Die Wander- und Trekkingtouren sind nicht bei anderen Reiseveranstaltern buchbar!

Firmeninfo:
Jerome Blösser gründete den Reiseveranstalter im Jahr 2003. Seit dem führte er mehr als 1000 zufriedene Kunden durch die Wüsten unseres Planeten und legte über 25.000 Kilometer zu Fuß zurück. 2013 wurde der neue Firmenname puretreks geboren. Seine Expeditionsreisen führten ihn durch die Eiswüsten in Island und Grönland. Hinzu kommen Wüstenexpeditionen in der heißen Sahara, der Wüste Gobi sowie Namibia. Sein Erfahrungsschatz bildet die Grundlage für die besonderen Wanderreisen in die Eis- und Sandwüsten.

Viele Wandertouren starten bereits ab 4 Teilnehmern. Keine Gruppe zählt mehr als 12-14 Wanderer. Nachhaltigkeit wird auf sämtlichen Touren groß geschrieben: Puretreks ist ressourcenbewusst in der Natur unterweg und ein wichtiges Ziel der Wüstenwanderungen ist es, den lokalen Begleitern in den Reiseländern durch sanften Tourismus eine langfristige und ethische Perspektive zu geben.

Wer mit Puretreks auf Wanderschaft geht, hat den Wunsch, autark zu reisen und sich auf die Natur einzulassen. Dazu ist es nötig, einmal die Komfortzone zu verlassen. Auf diesen Wander- und Trekkingtouren müssen sich die Teilnehmer auf das Nötigste reduzieren, Handyempfang gibt es meistens nicht. Doch indem sie alten Ballast abwerfen und sich neuen Eindrücken öffnen, können die Abenteurer wieder zu sich selbst finden.

Jerome Blösser gründete 2003 den Reiseveranstalter wüstenwandern. Seit dem führte er mehr als 1000 zufriedene Kunden durch die Wüsten unseres Planeten und legte über 25.000 Kilometer zu Fuß zurück. Im Jahr 2013 wurde der neue Firmenname puretreks* geboren.

Viele Touren starten bereits ab 4 Teilnehmern. Keine Gruppe hat mehr als 12-14 Wanderer. Nachhaltigkeit wird auf allen Wanderungen groß geschrieben.

Kontakt
puretreks
Jerome Blösser
Freiligrathwall 33
59494 Soest
02921 373737
mail@puretreks.de
http://puretreks.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wuestenreisen-fernab-der-zivilisation-mit-puretreks/

Der Suchende und der weise weiße Hund – Gedanken über politische und philosophische Themen

Morris Galvagno bringt mit „Der Suchende und der weise weiße Hund“ einige Leser zum Schmunzeln und versetzt andere in Empörung.

BildDas Suchen beginnt bei den Menschen schon morgens nach dem Aufstehen – der eine sucht seine Schuhe, der andere seine Socken. Es gibt auch Menschen, die nach Wahrheiten bzw. nach Werten suchen, für die im Laufe der Geschichte allerlei Leute verbissen gekämpft und sogar getötet haben. Gleichwohl stellt sich der Autor die Frage: Gibt es überhaupt langfristige religiöse, politische und kulturelle Wahrheiten, für die es sich lohnen würde zu kämpfen oder sogar das eigene, einzigartige Leben zu opfern?

Es geht in „Der Suchende und der weise weiße Hund“ von Morris Galvagno um unterschiedlichste, oft auch umstrittene Themen: von der Zerstörung der tibetischen Kultur, Religion, Erziehung über den oft hinterfragten Sinn des Lebens bis hin zu der emotionalen Intelligenz, Wiedergeburt und Tod. Auch Außerirdische werden besprochen. Der Autor sucht nach Antworten während der langen, stillen Stunden vor dem Einschlafen im Zelt auf dem mühsamen Trekking um den Kailashberg in Tibet. Dabei nimmt er mit logischen Gedanken, Ironie und Ernsthaftigkeit Stellung zu vielen Themen, regt Leser zum eigenen Nachdenken an und liefert interessanten Unterhaltungsstoff.

„Der Suchende und der weise weiße Hund“ von Morris Galvagno ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-1136-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/der-suchende-und-der-weise-weisse-hund-gedanken-ueber-politische-und-philosophische-themen/

„Traum-Orte“: ungewöhnliche Schlafplätze weltweit

Hängemattencamp, Salzhotel, Iglu, Höhle, Kloster, Kirchen und Casas particulares

"Traum-Orte": ungewöhnliche Schlafplätze weltweit

Schlafen im Iglu – im Eishaus in Finnisch-Lappland ist es urgemütlich

HAGEN – 23. MAI 2017. Wie man sich bettet, so schläft man … In der Hängematte im Latino-Camp oder im Salzhotel, in uralten Kirchenmauern, Luxus-Zelt, Kloster, Höhle und Iglu. Oder auch in verschwundenen Dörfern oder mittendrin im kubanischen Familienalltag. Weltweit hat Wikinger Reisen ungewöhnliche „Traum-Orte“ gefunden – von der Oberpfalz über Provence und Lappland bis nach Venezuela, Botswana oder Sri Lanka.

Entspannte Träume in der Hängematte
„Gute Nacht“ tönt es aus der leise schaukelnden Hängematte – schon der Gedanke entspannt. Beim Venezuela-Trip „Anden, Urwald, Tafelberge“ schlummern kleine Wikinger-Gruppen unter freiem Himmel im Dschungelcamp. Zum Beispiel in Iwana Meru oder nahe der Kavac-Schlucht.

… im Luxus-Zelt
In Costa Rica lassen sich Naturfans von Regenwaldgeräuschen in den Schlaf singen. Ihr Bett steht im Luxus-Zelt, inklusive WLAN – auf einer Hacienda am Sarapiquí. Auch die Luxus-Safarizelte der botswanischen Mogotlho Safari Lodge kombinieren nächtliches Naturfeeling und Komfort.

… in Kirchen oder Casas Particulares
Beim kolumbianischen Insider-Trip „Anden, Kaffee & koloniales Flair“ geht“s ins Hostal Mision Santa Barbara. Dort träumen Aktivurlauber in uralten Kirchenmauern von den Abenteuern des nächsten Tages. Wer in den Alltag anderer Kulturen eintauchen möchte, schläft beim „Homestay“ in Gastfamilien: etwa in Casas Particulares auf Kuba, am See Thac Ba in Vietnam oder in Meemure in Sri Lanka.

… im Salzhotel
Erholsam schlafen und tief durchatmen – das garantiert das Salzhotel bei Colchani. Es besteht komplett aus Salz und ist nach der Feng-Shui-Lehre erbaut. Wikinger Reisen hat diesen Schlafplatz in zwei Programme eingebaut: ins Trekking auf dem Inka-Trail zum Salar de Uyuni und in den 4-Länder-Südamerika-Trip von Chile bis Brasilien.

… in Iglu oder Höhlenhotel
Schlafen im Iglu – wer da an kalte Füße denkt, liegt völlig falsch. Im Eishaus in Finnisch-Lappland ist es urgemütlich. Genau wie im andalusischen Höhlenhotel: Dort sorgen tiefe Gewölbe für ganzjährig gutes Schlafklima. Auch das Aufwachen lohnt sich: Jedes Zimmer ist individuell und sehr originell eingerichtet.

… in verschwundenen Dörfern oder Klöstern
Die verschwundenen Dörfer in Provence oder Mercantour sind noch Geheimtipps. In den restaurierten Berghäusern inmitten unberührter Natur ist der Alltag meilenweit entfernt. Hier lässt sich selig schlummern – genauso wie im Kloster in Nepal, Myanmar oder St. Josef in Neumarkt. Letzteres ist Standort des Kurztrips „Natürlich gesund in der Oberpfalz“.
Text 2.490 Z. inkl. Leerz.

Reisetermine und -preise 2017, z. B.
Venezuela: Anden, Urwald, Tafelberge – 21 Tage ab 3.348 Euro, Jan., Okt. und Nov. 2018, min. 5, max. 16 Teilnehmer
Natur und Kultur in Costa Rica und Nicaragua – 16 Tage ab 3.098 Euro, Okt. 2017, Febr., März. Okt. 2018,. min. 6., max. 16 Teilnehmer
Botswana und Namibia tierisch schön – 14 Tage ab 3.698 Euro, Juni, Aug. Nov. 2017, April-Nov. 2017, min. 6, max. 16 Teilnehmer
Kolumbien: Anden, Kaffee und koloniales Flair – 17 Tage ab 3.448 Euro, Juli/Aug., Nov./Dez. 2017. Febr., März, Nov.-Dez. 2018, min. 6, max. 14 Teilnehmer
Guatemala/Honduras/Mexiko: Das Geheimnis der Maya – 19 Tage ab 3.698 Euro, Nov. 2017, Febr., April, Okt., Nov. 2018, min. 6, max. 14 Teilnehmer
Sri Lanka: Schätze des Südens – 19 Tage ab 2.975 Euro, Okt.-Nov. 2017, Jan., Febr. 2018, min. 7, max. 14 Teilnehmer
Silvester in Lappland: wild, romantisch, aktiv – 6 Tage ab 2.375 Euro, Silvester 2017, min. 10, max. 15 Teilnehmer
Absolut Andalusien – Höhlenhotel, Wüste und Paläste – 8 Tage ab 1.158 Euro, Sept., min. 12, max. 20 Teilnehmer

KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit knapp 59.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 99 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/traum-orte-ungewoehnliche-schlafplaetze-weltweit/

Endlich wieder raus in die Sonne: die Outdoor-Saison startet

McKINLEY gibt Ausrüstungstipps für den Frühling

Endlich wieder raus in die Sonne: die Outdoor-Saison startet

McKINLEY gibt Ausrüstungstipps zum Start der Outdoor-Saison. (Bildquelle: McKINLEY)

Heilbronn, 05. April 2017. Die Sonne lässt sich öfter blicken und die Tage werden wieder länger – genau der richtige Zeitpunkt, um sich wieder in die Natur aufzumachen. Außer ein paar Ausrüstungs-Basics braucht man zum Wandern eigentlich nichts. Kein Wunder, dass Wandern nach Fahrrad fahren und Joggen die beliebteste Outdoor-Sportart der Deutschen ist. Zum Start in die Outdoor-Saison zeigt McKINLEY, wie der aktive Auftakt in den Frühling am besten gelingt und warum es sich lohnt, bereits die ersten Sonnenstrahlen zu genießen.

Dem Frühling entgegen: Wandern für Körper und Geist
Es ist nicht nur die Bewegung, die das Wandern zu einem Gesundheitsfaktor macht. Wer sich draußen bewegt, profitiert auch von einem größeren Erholungsfaktor und mehr Energie. Ärger, Anspannung und Stress werden schneller und nachhaltiger abgebaut, als beim Sport in der Halle oder im Studio. Das ergab eine Studie des englischen Peninsula College of Medicine and Dentistry von 2011. In Deutschland gibt jeder fünfte Befragte an, im Frühling am liebsten Wandern zu gehen. Und das ist keine Überraschung, denn egal ob Gipfel-Stürmer oder Gelegenheitswanderer, allein oder mit Freunden und Familie: Wandern ermöglicht ein ganz individuelles, aktives Naturerlebnis.

Perfekt für unterwegs: der Multifunktionsschuh Discover Mid von McKINLEY
Wer in den ersten Frühlingstagen unterwegs ist, weiß: Der Sonnenschein kann auch täuschen. An vielen Stellen sind die Böden noch feucht oder nass – und der nächste Regenguss kommt schneller als man denkt. Die Aquamax Membrane des Multifunktionsschuhs Discover Mid von McKINLEY sorgt dann dafür, dass die Füße schön trocken bleiben. Die Direct Inject Gummisohle liefert guten Grip, egal auf welchem Untergrund. Wer länger auf festen Wegen unterwegs ist, wird die gute Dämpfung des Schuhs zu schätzen wissen. Das gute Gefühl erstreckt sich nicht nur auf den Komfort: Die McKINLEY Discover Mid Outdoor-Schuhe sind Made in Europe – produziert unter den hohen Umwelt- und Sozialstandards der EU.

Für jedes Wetter gerüstet: das McKINLEY Zip-In-System
Der April, der April, der macht was er will -Wetterwechsel sind allerdings nicht nur typisch für den April, sondern zeichnen grundsätzlich das Frühlingswetter aus. Erfahrene Outdoor-Fans schätzen deswegen das Zwiebel-Prinzip: für jedes Wetter die richtige Schicht – leichtes, wärmendes Fleece unter die wattierte Weste und zur Sicherheit noch eine wind- und regendichte Funktionsjacke darüber. Die Outdoor-Experten von McKINLEY haben eine komplette Jacken-Zip-In-Kollektion entwickelt, bei der nicht nur optisch alles zueinander passt.

Drunter und drüber optimal: Fleece-Jacke Nancy und Isolationsjacke Colac
Ideal für das Zwiebel-Prinzip ist die Fleece-Jacke Nancy: Sie hält warm und pillt nicht. An warmen Tagen ist Nancy solo die ideale Begleitung. Durch das McKINLEY Zip-In-System passt sie in die Funktionsjacke Cordoba. Wem Fleece nicht warm genug ist, dem bietet McKINLEY mit der Outdoorweste und der Isolationsjacke Colac eine gute Alternative: Jacke und Weste sind wattiert und lassen sich wenden – je nach Lieblingslook. Dank hoher Atmungsaktivität begünstigen sie ein optimales Körperklima. Durch den Kinnschutz sitzt die Jacke auch hochgeschlossen bequem, Lycrabündchen garantieren einen guten Sitz. Die Weste und Jacke Colac sind zudem leicht wasser- und windabweisend – bieten also auch einzeln getragen Schutz gegen die Wetterlaunen.

Schlechtes Wetter ignorieren: McKINLEY Funktionsjacke Cordoba
Die Wettervorhersage lässt zweifeln, ob eine Wandertour so eine gute Idee ist? Mit der McKINLEY Funktionsjacke Cordoba kann einem das ziemlich egal sein. Mit einer Wassersäule von 5.000 mm durch die AQUAMAXelite®-Beschichtung und AQUAPEL™-DWR-Veredelung auf dem Außenmaterial ist absolute Schlechtwetter-Tauglichkeit gewährleistet. Netzfutter im Inneren macht die Outdoorjacke zudem nicht nur angenehm leicht, sondern unterstützt auch die hohe Atmungsaktivität des Materials. Über einen zweiten Reißverschluss lassen sich die Fleecejacke Kaila sowie die Outdoorweste und Isolationsjacke Colac in die Jacke einzippen. Dann sitzt alles perfekt und auch einem Temperatursturz kann man gelassen gegenüberstehen. Alle Modelle der Zip-In-Kollektion gibt es für Frauen und für Männer.

Für die ganz große Tour: Trekking-Rucksack Yukon
Wer schon den ganzen Winter über Karten und Reiseführern gebrütet hat, um die große Tour zu planen oder zum Start in die Saison gleich mal eine Woche von Berghütte zu Berghütte unterwegs ist, hat mit dem Trekking Rucksack Yukon den perfekten Begleiter. Im großen Format passen ungefähr 65 plus 10 Liter Gepäck in den Rucksack von McKINLEY, in das kleinere Format immerhin auch noch 50 plus 10 Liter. Das neue Tragesystem Fit Vario 2.0 verteilt die Last optimal auf Schultern und Hüften und lässt sich besonders leicht und komfortabel einstellen – auch wenn der Rucksack vollgepackt ist. Die Rückenlänge wird stufenlos auf die jeweils individuell passende Länge reguliert. Über die große Frontöffnung ist der Inhalt schnell zu erreichen – das ist vor allem unterwegs äußerst praktisch. Für wichtige Dinge wie Schlüssel, Smartphone oder Geld ist die kleine Tasche am Hüftgurt gedacht.

Diese Presseinformation im Word-Format sowie Bildmaterial finden Sie zum Download unter
http://www.panama-pr.de/download/McKINLEY-Outdoorsaison2017.zip

Über McKINLEY
McKINLEY ist die Outdoor-Marke von INTERSPORT, der größten mittelständischen Verbundgruppe im weltweiten Sportfachhandel. 1984 eingeführt, hat sich die Marke in über 30 Jahren im Outdoor-Markt fest etabliert. Das McKINLEY-Produktsortiment umfasst heute alle Bereiche: von der Bekleidung über Rucksäcke und Schuhe bis zu Zelten und Schlafsäcken. McKINLEY-Produkte werden exklusiv über den INTERSPORT-Fachhandel vertrieben. Der Einsatz innovativer Materialien und Technologien sowie ein hoher Anspruch an Funktionalität, Bequemlichkeit und Design der Produkte zeichnet die Marke aus. Namenspate für unsere Marke war der Mount McKinley in Alaska, mit 6.168 Meter der höchste Berg Nordamerikas und einer der Seven Summits. Seit dem 30. August 2015 heißt der Berg nun offiziell wieder Denali. Der amerikanische Präsident Barack Obama hat damit den ursprünglichen Namen des Berges auch als den offiziellen Namen anerkannt. Seine Besteigung stellt höchste Ansprüche an Mensch und Material – Ansprüche, die McKINLEY seit 1984 erfüllt. http://www.mckinley.de

Über INTERSPORT als Sechs-Länder-Verbund
Seit 2013 sind die deutsche und österreichische INTERSPORT ein Verbund. Mit rund 1.500 Verkaufsstellen, die einen Umsatz von 2,9 Milliarden Euro erzielen, ist INTERSPORT Deutschland die erfolgreichste mittelständische Verbundgruppe im Sportfachhandel. Sie besitzt zudem die INTERSPORT-Lizenz in Polen und ist an der INTERSPORT Polska S.A. beteiligt. INTERSPORT Austria ist mit mehr als 280 Geschäften die bekannteste Sportfachhandels-Marke in Österreich. Sie lizenziert zudem die Märkte in Ungarn, Tschechien und der Slowakei. Innerhalb der INTERSPORT-Gruppe setzen mehr als 1.800 Geschäfte in den sechs Ländern über 3,5 Milliarden Euro um.
http://www.intersport.de

Firmenkontakt
McKINLEY
Michael Steinhauser
Wannenäckerstraße 50
74078 Heibronn
07131 288 0
msteinhauser@intersport.de
http://intersport.de

Pressekontakt
Panama PR GmbH
Tamara Stegmaier
Gerokstraße 4
70188 Stuttgart
0711 – 664 7597-12
t.stegmaier@panama-pr.de
http://www.panama-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/endlich-wieder-raus-in-die-sonne-die-outdoor-saison-startet/

Trockenen Fußes dem Himmel entgegen

Trekkingschirm von doppler

Trockenen Fußes dem Himmel entgegen

Trekkingschirme von doppler

Trekking – das klingt nach Abenteuer, Wildnis und Verbundenheit mit sich selbst und der Natur. Kein Wunder also, dass es viele Menschen, gerade im Herbst raus in die freie Natur und umliegenden Berge zieht. Doch gerade in den Bergen ändert sich das Wetter binnen weniger Minuten und plötzliche Regenschauer und Gewitter können den Ausflug schnell ungemütlich werden lassen. Schirmspezialist doppler hat sich diesem Problem angenommen und extra einen Trekkingschirm entwickelt, der exakt auf die Anforderungen von Trekkern und Frischluftfanatikern abgestimmt ist. Dank des Gestells und der verwendeten Materialien ist der Schirm nicht nur super leicht und dadurch keine unnötig schwere Last, sondern auch noch äußert strapazierfähig und schützt so vor auch noch so heftigen Windböen. Der Clou des Schirms ist der praktische Schultergurt, dank dem der Schirm im geschlossenem Zustand ganz einfach um die Schulter gehängt werden kann und man so die Hände für Wanderstöcke frei hat. Da steht dem nächsten Wanderausflug ja nichts mehr im Weg und wir sagen „Servus und grüß Gott“ zu den Bergen und sind dem Himmel ein Stückchen näher!

Verantwortlich für redaktionellen Inhalt: doppler

Seit über 60 Jahren erzeugen mittlerweile etwa 160 hochqualifizierte Mitarbeiter in Braunau am Inn exklusive Qualitätsprodukte.

Die Fa. doppler ist der bedeutendste Produzent von Regen- und Gartenschirmen in Europa. Auf dem Gebiet von modischen Qualitätsschirmen hat doppler eine Vorreiterrolle.

doppler hat das riesige Plus, die zwei bedeutensten Schirmmarken zu besitzen: Knirps (mit dem Schweizer Partner Strotz) und doppler. Außerdem werden erfolgreich in Lizenz Produkte für s.Oliver und bugatti produziert und vertrieben.

Der Tradition verbunden zu bleiben und gleichzeitig die wirtschaftlichen Notwendigkeiten der Zeit zu erkennen und frühzeitig darauf zu reagieren, ist das Erfolgsrezept der Firma doppler.

Firmenkontakt
DOPPLER – H. Würflingsdobler GmbH / doppler Schirme
Christina Feköhrer
Schloßstraße 24
5280 Braunau
+49 8571 91220
info@dopplerschirme.com
http://www.dopplerschirme.com

Pressekontakt
PR
Anja Sziele
Infanteriestrasse 11a, B2
80797 München
089203003261
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/trockenen-fusses-dem-himmel-entgegen/

Aktivurlaub: 133 neue Reisen für 2017

Erstmals Wikinger-Katalog Wanderstudienreisen – mehr „zu Fuß“-Ferntrips

Aktivurlaub: 133 neue Reisen für 2017

Titel „Natur & Kultur“-Katalog

HAGEN – 17. Nov. 2016. Sich bewegen. Natur hautnah erleben. Fit bleiben. Aktivurlaub trifft den Zeitgeist. Wikinger Reisen setzt dabei weltweit Trends.
Studienreisende bekommen 2017 ihren ersten „Natur & Kultur“-Katalog mit Wanderungen. Weltenbummler freuen sich auf noch mehr „zu Fuß“-Ferntrips und die neuen Kombi Malawi und Sambia. Spitzbergens arktische Wildnis erwartet „coole“ Entdecker, Teneriffa und Peru punkten mit frischen Trekkingrouten, die Ostalgarve lockt individuelle Wanderurlauber. Für Fantasy-Fans hat der Aktivspezialist eine Themenreise zu den Drehorten der Serie „Game of Thrones“ aufgelegt. Und für Radurlauber Bikes in der Mongolei, auf der Zwei-Länder-Tour Vietnam und Kambodscha sowie rund um Berlin startklar gemacht.

Neu: Katalog „Natur & Kultur“ in Europa
Studienreisen mit Wanderungen – dafür gibt es erstmals einen eigenen Wikinger-Katalog. Urlauber, die Natur und Kultur mit Bewegung verbinden möchten, finden „ihre“ Linie gebündelt auf fast 200 Seiten. In kleinen Gruppen und mit speziell geschulten Reiseleitern entdecken sie Küsten und Kultur im Doppel Normandie und Bretagne und den wilden Süden der Camargue. Oder Jugendstil, Alpenpanorama und Fjorde in Norwegen und die Spuren Dalis in Katalonien.

Katalog „Wanderurlaub geführt“ in Europa
Er ist der Bestseller unter den Wikinger-Katalogen, jeder zweite Gast will einen geführten Wanderurlaub in Europa. 44 neue Touren kommen 2017 dazu: Etwa in Nordirland über den Giant“s Causeway, UNESCO-Welterbestätte mit 40.000 Basaltsäulen, zu Nordfestung und Ruinen der Kultserie „Game of Thrones“. Zwischen Stockholm und finnischer Grenze entdecken kleine Wikinger-Gruppen die faszinierende Schärenwelt, in Kärnten erkunden sie Gitsch- und Gailtal. Auf Teneriffa markieren kulinarische Höhepunkte die Route. Und wenn es wild und weit weg von allem sein soll: Die Orkney- und Shetland-Inseln sind wahre Wanderparadiese.

Katalog „Fernreisen aktiv“
Auch auf Fernreisen ist Bewegung angesagt: Der Aktivspezialist baut die beliebte Linie „zu Fuß“ weiter aus. Mit Wanderschuhen geht es durch die Geschichte Boliviens und die Schluchten des Yangtsekiang, ans südafrikanische Westkap und über die zweitgrößte Kapverden-Insel Santo Antão. Neueinsteiger im Katalog sind Sambia und Malawi – hier führt die Route vom Luangwa-Nationalpark zum Malawisee. Ab Juli 2017 startet ein

exklusiver Entdecker-Trip durch den Süden Tansanias, den kaum ein Veranstalter anbietet. Wikinger Reisen tut es: mit Wanderungen im Ruaha-, Mikumi- und Udzungwa-Nationalpark, Privatcamp im Selous-Reservat und Zu-Fuß-Safari.

Katalog „Radurlaub weltweit“
Radurlauber „erfahren“ mit dem Erlebnisspezialisten Natur und authentischen Alltag: In der Mongolei rasten die kleinen Gruppen bei Nomaden, in Vietnam und Kambodscha kochen sie mit einheimischen Familien. Und in Namibia gibt es die „Big Five“ fast „zum Anfassen“. Per Mountain- oder E-Bike geht es in Chile und Argentinien von der Pazifikküste über die Anden bis in die patagonische Steppe. Immer dabei: Insider-Radreiseleiterin Silke Möckel, die in der Region jede Kurve kennt. Wer es bodenständiger mag: In Deutschland kommt „Berlin per Bike“ ins Programm: mit Kreuzberger Kiez, Prenzlauer Berg, East Side Gallery, Kulturgenuss in Potsdam und Kahnfahrt im Spreewald. Individualurlauber radeln beim westlichen Nachbarn: entlang der Rhone zwischen Genf und Lyon.

Katalog „Trekking weltweit“
Trekker wollen mehr: mehr Anforderung, mehr Strecke, mehr Höhe. Sie starten 2017 zur Teide-Challenge auf Teneriffa, erklimmen den Zugspitz-Trek oder den Kraterrand auf Sizilien. Wenn es weiter weg sein soll: In Peru warten der Machu Picchu, in Marokko der Djebel Toubkal und in Nepal der Panorama-Trek Kopra Danda darauf, erobert zu werden.

Katalog „Wanderurlaub individuell“ in Europa
Individuelle Wikinger-Wanderer sind europaweit sicher unterwegs. In ihrem Rucksack stecken genaueste Wegbeschreibungen und markierte Karten. Die Hotels sind vorgebucht, Transfers organisiert und Ansprechpartner vor Ort gibt es natürlich auch. Neue individuelle Routen hat der Marktführer für Wanderurlaub u. a. in Schottland, Italien und Portugal entwickelt: Naturfans erkunden die schönsten Trails auf fünf Liparischen Inseln. Oder genießen die Idylle zwischen Küste und Serra an der Ostalgarve. Für viele Touren werden GPS-Tracks angeboten. Text 4.280 Z. inkl. Leerz.

Reisepreise und Termine, z. B.
„Natur & Kultur“ in Europa
Natur & Kultur in der Camargue – Frankreichs ungezähmter Süden
9 Tg. ab 1.525 EUR, Mai, Juni, Aug., Sept. 2017
„Wanderurlaub geführt“ in Europa
Schottland: Wildnis, Weite und „weg von allem“ – Orkneys und Shetlands
11 Tg. ab 2.938 EUR, Juli und August 2017
„Fernreisen aktiv“
Malawi/Sambia: Vom Luangwa-Nationalpark zum Malawisee
15 Tg. ab 3.798 EUR, Juli, Aug., Sep., 2017 + März 2018
„Radurlaub weltweit“
Chile/Argentinien – quer über die Anden
15 Tg. ab 4.250 EUR, Nov., Dez. 2017, März 2018
„Trekking weltweit“
Italien: Vom Strand zum Kraterrand: Siziliens schönste Wanderungen
12 Tg. ab 2.195 EUR, Juni, Sept./Okt. 2017
„Wanderurlaub individuell“ in Europa
Portugal – Ostalgarve: Idylle zwischen Küste und Serra
8 Tg. ab 460 EUR, in der Zeit vom 24.02. bis 25.06. und vom 01.09. bis 30. Okt. ist die tägliche Anreise möglich

KURZPROFIL
Wikinger Reisen, 1969 gegründetes Familienunternehmen, ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Unter dem Motto „Urlaub, der bewegt“ bietet der Veranstalter weltweit Wander- und Wanderstudieneisen, Trekking-Touren, Radurlaub, aktive Fernreisen mit Natur- und Kulturprogrammen sowie Winterurlaub an. Aktiven Urlaub für Körper & Seele präsentiert der Katalog „natürlich gesund“. Mit knapp 59.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 99 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den Top 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das Unternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/aktivurlaub-133-neue-reisen-fuer-2017/

Wikinger Reisen relauncht Website

Userfreundlich und responsive – Fernreisen 2017 ab sofort online

Wikinger Reisen relauncht Website

Die Ferntrips 2017 sind schon auf den neuen Seiten online – inklusive Rad- und Trekkingtouren

HAGEN – 06. Sept. 2016. Übersichtlich, userfreundlich und vor allem responsive. Wikinger Reisen hat seine Website relauncht. Die Darstellung ist jetzt auf allen Endgeräten einheitlich. Im Reisebürobereich gibt es ein leicht zu bedienendes Buchungstool. Ab sofort sind die Ferntrips 2017 auf den neuen Seiten online – inklusive Rad- und Trekking-Fernreisen. Die Nachfrage ist groß: Außerhalb Europas liegt der Umsatz zweistellig im Plus.

Responsive Design – optimale Darstellung auf allen Endgeräten
„Der Website-Relaunch orientiert sich an den Usergewohnheiten auf Agentur- und Kundenseite. Responsives Design sorgt für eine optimale Darstellung der Inhalte auf allen Endgeräten“, unterstreicht Geschäftsführerin Dagmar Kimmel. Auswertungen zeigen, dass Wikinger-User sich zunehmend über mobile Geräte informieren: Gut 33 Prozent gehen bereits per Tablet oder Smartphone online. Fast doppelt so viele wie 2014.

Reisebürobereich mit Buchungstool
Reisebüros bietet der Online-Auftritt ein leicht bedienbares Buchungstool. „Sie können auf einen Blick alle Infos zu Programm, Route sowie Flugmöglichkeiten abrufen, direkt buchen, Optionen anlegen, stornieren und vieles mehr“, so Mareike Potrikus aus der Agenturbetreuung. „Auf Wunsch stellen wir auch Reisedaten für Reisebüro-Websites per XML-Schnittstelle zur Verfügung.“

Hohe Usability, erlebnisorientierter Content
Die Navigation hat der Veranstalter bewusst nur leicht angepasst, um mit der bisherigen Site vertrauten Nutzern die Orientierung zu erleichtern. Neben hoher Usability setzt Wikinger Reisen beim Content auf erlebnisorientiertes Infotainment. Zu Routen und Reisefacts – inklusive der aktuellen Buchungssituation jedes Angebots – kommen Experten-Tipps und Kundenerfahrungen. Authentische Fotos liefern visuelle Eindrücke. Die Verbindung zum Corporate Blog, der Wikommunity, ermöglicht kundenorientiertes Storytelling.
Text 1.852 Z. inkl. Leerz.

KURZPROFIL
Wikinger Reisen, 1969 gegründetes Familienunternehmen, ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Unter dem Motto „Urlaub, der bewegt“ bietet der Veranstalter weltweit Wander- und Wanderstudieneisen, Trekking-Touren, Radurlaub, aktive Fernreisen mit Natur- und Kulturprogrammen sowie Winterurlaub an. Aktiven Urlaub für Körper & Seele präsentiert der Katalog „natürlich gesund“. Mit knapp 56.000 Gästen und einem Jahresumsatz von mehr als 91 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den Top 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das Unternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wikinger-reisen-relauncht-website/

Fünf neue Wikinger-Programme für Lateinamerika-Fans

Costa Rica, Bolivien, Peru: Höhepunkte kompakt, Foto-Trip, zu Fuß, per Rad, Trekking

Fünf neue Wikinger-Programme für Lateinamerika-Fans

Auf dem Santa Cruz-Trek in Peru

Bunte Röcke und schräge Hüte, Vulkane, tropischer Regenwald, Lamas, Inkakultur, Salzhotel … Lateinamerika ist pure Vielfalt. Fünf neue Angebote kündigt Wikinger Reisen an: in Costa Rica die zweiwöchige Reihe „Höhepunkte“, eine Fotoreise und Rad-Urlaub. In Bolivien die Linie „zu Fuß“ und in Peru ein Trekking. Immer dabei, wie bei jeder geführten Wikinger-Reise: ein vom Veranstalter ausgebildeter deutschsprachiger Wander- bzw. Radreiseleiter oder Trekkingguide. Ab dem 6. September sind die Ferntrips 2017 buchbar.

Neu: Costa Ricas Höhepunkte – Highlights in 16 Tagen
Die kompakte Linie „Höhepunkte“ reiht in 16 Tagen ein Highlight ans nächste: Dazu gehören in Costa Rica die gigantischen Vulkane Poás und Arenal, das Nebelwaldreservat von Santa Elena und die Flusslandschaft am Río Frío. Auch die nördlichen Dschungelparadiese, das Tirimbina-Reservat mit organischer Regenwaldschokolade, der „Todesberg“ und der Manuel-Antonio-Nationalpark an der Pazifikküste sind Top Acts.

Neue Extratour: Fotoalbum Costa Rica
Für alle, die nicht knipsen, sondern fotografieren wollen, kommt eine Extratour mit maximal 12 Teilnehmern. Reiseleiter Fritz Fucik, passionierter Fotograf, thematisiert beim „Fotoalbum Costa Rica“ Licht, Perspektiven und Bildkomposition. Motive liefern Dschungelwanderungen, der „himmelblaue Fluss“ Río Celeste, der Kratersee am Poás, Kapuziner- und Brüllaffen, Kaimane im Caoo-Negro-Reservat und der Kegelvulkan Arenal. Der Besuch bei einem Maskenhersteller garantiert ebenfalls farbenfrohe Impressionen.

Neuer Rad-Urlaub Costa-Rica: Kaffeeplantagen, Küsten und Karibikstrände
Lockere Touren entlang von Kaffeeplantagen, Karibik und Pazifik, zwischendurch relaxte Stopps an Puderzuckerstränden. Eine traumhafte Vorstellung für Radfans. Die neue Reise „“Pura Vida“ zwischen Pazifik- und Atlantikküste“ macht es möglich. Zum 16-tägigen Rad-Urlaub gehören sieben mittelschwere Touren. Ein Begleitfahrzeug ist fast immer dabei.

Neu in der Linie „zu Fuß“: Bolivien – Zeitreise durchs Unbekannte
Die erfolgreiche Linie „zu Fuß“ startet jetzt auch in Bolivien. Höchstens 12-köpfige Wikinger-Gruppen starten eine „Zeitreise durchs Unbekannte“: zu traditionell gekleideten Marktfrauen, Kokablätter kauenden Männern und einem Straßenbild, das um Jahrzehnte zurück versetzt. Auf Wanderungen erkunden Aktivurlauber die Nationalparks Tunari, Amboro und Carrasco. Sie erleben Königskordillere und Inka-Inselpfade im Titicacasee, die weltweit größte Salzpfanne Salar de Uyuni, La Paz und Sucre. Unvergesslich ist die Nacht im „Luna Salada“ – ein Hotel aus reinem Salz.

Neu in Peru: Santa Cruz- und Salkantay-Trek
Noch sportlichere Südamerika-Fans trekken in Peru. Maximal 14 erobern gemeinsam den Santa Cruz-Trek in der Cordillera Blanca – inklusive Alpamayo-Base Camp. Sie kommen zum Titicacasee und ins Heilige Tal der Inkas. Und trekken auf dem noch ruhigen Salkantay-Trek nach Machu Picchu.
Text 2.888 Z. inkl. Leerzeichen

Reisepreise und Termine
Ab dem 6. September sind die Ferntrips 2017 buchbar.
Fotoalbum Costa Rica 4329 (Extratouren-Kat./Fotoreise)
Januar, Juni und August 2017, Mai 2018, ab 2.998 EUR
Höhepunkte Costa Ricas 4328: März/April und September-November 2017, Januar-April 2018, ab 2.498 EUR
„Pura vida“ zwischen Pazifik- und Atlantikküste 4323R Costa Rica Radreise: März/April, Oktober-Dezember, ab 2.998 EUR
Bolivien „zu Fuß“ 4528: Juni-September 2017, ab 5.298 EUR
Peru 4515T Trekkingtour: Vom Alpamayo zum Machu Picchu: Juni/Juli, September/Oktober 2017, ab 4.348 EUR

KURZPROFIL
Wikinger Reisen, 1969 gegründetes Familienunternehmen, ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Unter dem Motto „Urlaub, der bewegt“ bietet der Veranstalter weltweit Wander- und Wanderstudieneisen, Trekking-Touren, Radurlaub, aktive Fernreisen mit Natur- und Kulturprogrammen sowie Winterurlaub an. Aktiven Urlaub für Körper & Seele präsentiert der Katalog „natürlich gesund“. Mit knapp 56.000 Gästen und einem Jahresumsatz von mehr als 91 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den Top 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das Unternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fuenf-neue-wikinger-programme-fuer-lateinamerika-fans/

Komforttrekkings auf Wikinger-Art: neue und klassische Routen in den Alpen

Sportlich und anspruchsvoll, aber meist mit Hotel und Gepäcktransport

Komforttrekkings auf Wikinger-Art: neue und klassische Routen in den Alpen

Pause auf dem Bärentrek, Schweiz

Sportlich, aber komfortabel. Meist mit Hotel statt Hütte und Gepäcktransport. In kleinen Gruppen und auf den schönsten Etappen bekannter Routen. Das ist das Trekkingkonzept von Wikinger Reisen. Der Marktführer für Wanderurlaub bietet weltweit anspruchsvolle geführte Touren für konditionsstarke Urlauber an, darunter viele Alpenstrecken. Neu sind die Nord-Süd-Passagen über Ostalpen und Dolomiten. Zu den Dauerbrennern zählt der Bärentrek in der Schweiz. Perfekt für Einsteiger ist der Meraner Höhenweg: Ihn gibt es jetzt mit Abschlussnacht in Meran.

Neue 3-Stiefel-Trekkings: Ostalpen von Nord nach Süd …
Berchtesgadener Alpen, Hohe Tauern, Großes Degenhorn, Drei Zinnen: 8 bis 14 Aktive – Höchstgrenze bei Wikinger-Trekkings – überqueren die Ostalpen von Nord nach Süd. Sie erobern Pfade rund um Watzmann und Steinernes Meer. Genießen gemeinsam die Gletscherkulissen im Nationalpark Hohe Tauern, das unberührte Defereggental und die Sextener Dolomiten. Und fallen abends ins gemütliche Hotelbett. Wer es rustikaler mag: Zwei urige Hüttenübernachtungen sind bei dieser Transalp der 3-Stiefel-Kategorie auch dabei. Trekker erwarten bei diesem Schwierigkeitsgrad Höhenunterschiede bis über 1.000 Meter und sieben bis acht Stunden Gehzeit in steilem und schwierigem Gelände.

… oder Dolomiten von Nord nach Süd
Auch auf dem Höhenweg Nummer 1 gibt es eine neue Route. Stationen sind u. a. Karnischer Kamm, Pragser Dolomiten, Kreuzkofelgruppe und der Kleine Lagazuoi mit Blick auf Civetta, Furchetta und Marmolada. Dazu kommen das Kletterparadies Schiara und die Belluneser Dolomiten. Auch beim „Einser“ geht es an sieben von neun Nächten ins Hotel. Dort wartet schon das Gepäck – wie bei den meisten Wikinger-Trekkings.

Klassisch: der Bärentrek
Der Bärentrek, ebenfalls mit 3 Stiefeln bewertet, punktet mit Traumblicken auf Viertausender, Eiger, Mönch und Jungfrau sowie der Königsetappe über das Hohtürli: vorbei am Oeschinensee nach Kandersteg. Kleine Gruppen entdecken Schweizer Urlandschaften, begegnen Murmeltieren und Gämsen oder genießen einfach das Panorama vom Bunderspitz aus.

Perfekt für Einsteiger: Meraner Höhenweg
Ideal für Einsteiger und „gemäßigte“ Trekker ist der Meraner Höhenweg. Die 2-3-Stiefel-Tour – mit Umrundung der Texelgruppe – endet jetzt mit einer Extra-Nacht in Meran. Nach Leiter-, Hochganghaus- und Goidner Alm, Giggelberg und 1.000-Stufen-Schlucht erwartet Aktivurlauber Genuss und Südtiroler Flair.

In der 2-3-Stiefel-Kategorie erwarten Trekker Gehzeiten von rund sechs Stunden und Höhenunterschiede bis zu 1.000 Meter. Mehr Infos zu den Stiefelkategorien 1 bis 4 gibt es auf der Wikinger-Website. Text 2.621 Zeichen inkl. Leerzeichen

Reisepreise und Termine, z. B.
Die Ostalpen von Nord nach Süd , 8 Tage ab 1.120 Euro,
Termine: Juli bis September
Die bleichen Berge – die Dolomiten von Nord nach Süd , 10 Tage ab 1.220 Euro, Termine: Juli und August
Auf dem Bärentrek durch die Alpen , 8 Tage ab 1.365 Euro, Termine: Juli und August
Der Meraner Höhenweg – durch die Sonnenstube der Alpen , 8 Tage ab 930 Euro, Termine: Juni bis September

KURZPROFIL
Wikinger Reisen, 1969 gegründetes Familienunternehmen, ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Unter dem Motto „Urlaub, der bewegt“ bietet der Veranstalter weltweit Wander- und Wanderstudieneisen, Trekking-Touren, Radurlaub, aktive Fernreisen mit Natur- und Kulturprogrammen sowie Winterurlaub an. Aktiven Urlaub für Körper & Seele präsentiert der Katalog „natürlich gesund“. Mit knapp 56.000 Gästen und einem Jahresumsatz von mehr als 91 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den Top 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das Unternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/komforttrekkings-auf-wikinger-art-neue-und-klassische-routen-in-den-alpen/

Katalog 2016: Aktiv. Abenteuerlich. Außergewöhnlich.

Rucksack Reisen ist besonders für ein umfangreiches Schwedenprogramm bekannt. Mehr als 60 (von 108) Seiten des neuen Kataloges widmen sich dem nordischen Land, das durch eine intakte Natur punktet. Aktivurlauber können aus zahlreichen Kanu-, Kombi-,

Katalog 2016: Aktiv. Abenteuerlich. Außergewöhnlich.

Rucksack Reisen Münster GmbH

Rucksack Reisen ist besonders für ein umfangreiches Schwedenprogramm bekannt. Mehr als 60 (von 108) Seiten des neuen Kataloges widmen sich dem nordischen Land, das durch eine intakte Natur punktet. Aktivurlauber können aus zahlreichen Kanu-, Kombi-, Trekking-, Wildnis- und Fahrradwochen wählen. Sogar Wildwasserkajak-, Schlauchcanadier-, Seekajak- und Rennradtouren finden sich im Angebot. Bei Kreativurlaubern kommen die Foto- und Schreibkurse gut an.
Man muss übrigens kein Superheld sein. Fast alle Touren, Kurse und Reisen sind für Anfänger geeignet.

Alle Schwedenreisen sind mit Busanreise ab Münster, Bremen und Hamburg buchbar. Wer Wert auf eine umweltfreundliche Anreise und einen minimalen CO²-Fußabdruck legt, ist bei Rucksack Reisen richtig.

Unter folgendem Link können Sie den Katalog herunterladen, durchblättern oder das PDF ansehen:
http://www.rucksack-reisen.de/35-0-Kataloge.html

Der Katalog 2016 präsentiert neben Klassikern mit Kultcharakter auch wieder einige neue Reiseideen für abenteuerlustige Naturliebhaber.

Neu: Hüttentour auf dem südlichen Kungsleden
Der bekannteste Wanderweg Skandinaviens ist das Sehnsuchtsziel vieler Outdoorer. Mit leichtem Gepäck wandern wir von Hütte zu Hütte. Zwischen Ljungdal und Grövelsjön übernachten die Teilnehmer in komfortablen Fjällstationen, einfachen Wanderheimen sowie bewirtschafteten Berghütten und lernen eine grandiose, nordische Landschaft kennen.

Neu: Workshop Improtheater – „Vorhang auf“ in schwedischer Wildnis
Christoph Elling führt in die Welt des Improtheaters ein. Wir entwickeln Theaterszenen und gehen auf eine Abenteuerreise, von der keiner weiß, wohin sie führt. Der Stömnegården und die schwedische Natur bieten den angehenden Schauspielern großartige Kulissen für ihre Stegreif-Bühne.

Neu: Ihr habt doch einen Vogel – Ornithologen in Gammelbyn
Im Frühjahr, wenn der Schnee geschmolzen ist, finden Ornithologen im Norden der Provinz Värmland hervorragende Bedingungen für Vogelbeobachtungen. Das Hüttendorf Gammelbyn ist umgeben von unberührten skandinavischen Naturlandschaften, in denen man bspw. die selten zu sehende Birkhahn- und Auerhuhnbalz beobachten kann.

Neu: Jugendreisen Frankreich – Kanutour Loire und Outdoorcamp
Die Loire ist ein echter Geheimtipp. Fast hat man den Fluss für sich alleine. Die Touristenströme fließen tatsächlich woanders. Paddeln, Lagerfeuer und Sandbankzelten – das gefällt nicht nur Jugendlichen (ähnliche Reisen bieten wir seit vielen Jahren für Erwachsene und Familien an).

Wir erteilen gerne weitere Auskünfte und stellen Bildmaterial zur Verfügung.

Rucksack Reisen Münster GmbH
Pleistermühlenweg 278
48157 Münster
www.rucksack-reisen.de
0251-871880
reisen@rucksack-reisen.de

Der Reiseveranstalter aus Münster organisiert Erlebnisreisen auf allen Kontinenten, ist aber besonders für die zahlreichen Aktivreisen in Schweden bekannt. Erfahrene Tourenbegleiter führen die kleinen Gruppen auf einsamen Pfaden und Kanutrails durch Nationalparks und Naturreservate.
Das skandinavische Outdoor-Paradies punktet durch eine intakte Natur. Bei den angenehmen Temperaturen des schwedischen Endlos-Sommers macht Bewegung richtig Spaß. Die abenteuerlustigen Gäste des Reiseveranstalters können sich auf spannende Outdoor-Aktivitäten in Geheimtipp-Regionen freuen. Zu den Klassikern zählen die Aktivcamps und mehr als ein Dutzend unterschiedlichster Kanutouren.

Firmenkontakt
Rucksack Reisen
– –
Pleistermühlenweg 278
48157 Münster
0251-871880
k.lange@rucksack-reisen.de
http://www.touristiklounge.de/veranstalter/katalog-2016-aktiv-abenteuerlich-au-ergew-hnlich

Pressekontakt
Rucksack Reisen
– –
Pleistermühlenweg 278
48157 Münster
0251-871880
k.lange@rucksack-reisen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/katalog-2016-aktiv-abenteuerlich-aussergewoehnlich/

Mehr Natur geht nicht … neues Trekkingabenteuer in Ostgrönland

Wandern in der Eiswelt, Camps in der Wildnis, Begegnungen mit Inuitkultur

Mehr Natur geht nicht ... neues Trekkingabenteuer in Ostgrönland

Ostgrönland: Wanderung am Sermilik-Fjord mit Gletschern im Hintergrund

HAGEN – 9. Febr. 2016. In arktischer Stille und unendlicher Weite trekken kleine Wikinger-Gruppen zu schimmernden Eisbergen, tiefblauen Fjorden und versteckten Jägersiedlungen. Hautnah spüren sie eine unberührte Wildnis und die Inuitkultur fernab der Zivilisation. Sie zelten in freier Wildbahn, nehmen den Fluss statt Dusche und genießen pures Naturfeeling. „Abenteuer Ostgrönland: Gipfel, Gletscher, Inlandeis“ heißt eine neue Trekkingreise durch die gigantische Bergwelt der größten Insel der Erde.

Fjorde, Felsmassive und Flussüberquerungen
Die geführte Trekkingtour von Wikinger Reisen garantiert ein einzigartiges Outdoorerlebnis am Polarmeer. Mit ihrem Reiseleiter entdecken kleine Gruppen die Fjorde Amitsivartiva, Ikasartivaq, Sermilik und Qingertivaq. Sie wandern in wilden Berglandschaften und zwischen steilen Felsmassiven, überqueren Flüsse und erklimmen gemeinsam den Siarqigteq.

Begegnung mit faszinierender Inuitkultur
Krönung dieses Naturerlebnisses und typisch für Wikinger Reisen ist die Begegnung mit der faszinierenden Inuitkultur. Die Trekker erleben den Alltag in Tasiilaq im Süden der Ammassalik-Insel und besuchen das Jägerdorf Tiniteqilaq am Sermilik-Fjord. Der Kontakt zu den Einheimischen, der Einblick in ihre Arbeit und ihre Traditionen vermitteln unvergessliche Eindrücke einer anderen Welt, die nur die wenigsten kennen.

Weiteres Wildnistrekking und Kajaktour in Ostgrönland
Das ausgefallene sportliche Abenteuer erfordert Kondition und Trittsicherheit. Neben dieser neuen Tour hat Wikinger Reisen in Ostgrönland einen weiteren Wildnistrip und eine Kajaktour im Katalog „Trekking-Touren 2016“.
Text 1.597 Z. inkl. Leerzeichen

Hier der Link auf den blätterbaren Katalog Trekking-Touren 2016

Reisepreise und Termine:

Abenteuer Ostgrönland: Gipfel, Gletscher, Inlandeis : ab 3.498 Euro, Termine: Juli – Aug.
Kajakerlebnis Ostgrönland – auf den Spuren der Jäger : ab 3.398 Euro, Termine: Juli – Aug.
Wildnistrekking im Land des ewigen Eises : ab 3.1989 Euro, Termine: Juli – Aug.

KURZPROFIL
Wikinger Reisen, 1969 gegründetes Familienunternehmen, ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Unter dem Motto „Urlaub, der bewegt“ bietet der Veranstalter weltweit Wander- und Wanderstudieneisen, Trekking-Touren, Radurlaub, aktive Fernreisen mit Natur- und Kulturprogrammen sowie Winterurlaub an. Aktiven Urlaub für Körper & Seele präsentiert der Katalog „natürlich gesund“. Mit knapp 56.000 Gästen und einem Jahresumsatz von mehr als 91 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den Top 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das Unternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mehr-natur-geht-nicht-neues-trekkingabenteuer-in-ostgroenland/

Aktiv gegen das große Fernweh …

Wikinger-Gruppen wandern und trekken weltweit – 2016 neue Länder und Routen

Aktiv gegen das große Fernweh ...

Junge Mönche in Myanmar

HAGEN – 9. Dez. 2015. Zu Fuß über die Komoren. Auf Nomadenpfaden unterwegs in der Mongolei. Mythos Tibet. Der Duft der weiten Welt weht durch die Wikinger-Kataloge 2016 „Fernreisen aktiv“ und „Trekking-Touren“. Aktive Fernwehstiller sind auch die Kombis Mexiko & Florida, Kuba & Costa Rica, Chile & Bolivien. Motor und Herz der geführten Programme sind deutschsprachige Reiseleiter, die ihre kleinen Gruppen von der ersten bis zur letzten Minute begleiten. Kompetente Landeskenner, die begeistern, jeden schönen Fleck kennen und Geheimtipps parat haben.

Katalog Fernreisen aktiv 2016: Abenteuer erleben, Kulturen begegnen
Eine geführte Tour über die Komoren – das gibt es 2016 exklusiv bei Wikinger Reisen. Das Ziel hat Entdeckerpotenzial: Zwischen Mosambik und Madagaskar erwandern Aktivurlauber im Indischen Ozean Neuland mit vulkanischem Ursprung. Sie erwartet unverfälschte Kultur in Harmonie mit Kokospalmen, Mangroven, Mangobäumen, Strand und relaxter Lebensart.

„Vom Aztekenreich zum Sunshine State“ – die geführte Aktivreise durch Mexiko & Florida setzt auf Kontraste: Zu Fuß erleben kleine Gruppen südamerikanische Berge und Kulturschätze. Sie radeln sonntags durch das autofreie Mexico City, erklimmen gemeinsam den Fast-Viertausender Ajusco und steigen auf die Pyramiden in Teotihuacán, Stadt der Götter. Szenenwechsel in Florida: Hier geht es u. a. per Rad am Hollywood Beach entlang und mit dem Kajak durch die Everglades.

Ähnlich vielseitig ist die „Karibik²“: Kuba & Costa Rica. Aktivurlauber erwarten Vulkanszenerien und Dschungeltouren gepaart mit Lebensfreude und Strandleben. „Wikinger-typisch“ sind die Begegnungen vor Ort: mit kubanischen Tabakbauern, die ihre Anbaugeheimnisse verraten, oder Kakaospezialisten im Tirimbina-Reservat, die organische Regenwald-Schokolade herstellen.

Für aktive Genießer gibt es auch ein chilenisches Traummenü: mit leichten Wanderungen in fünf Naturschutzgebieten, Weingütern, Destillerien, Brauereien und bunten Märkten. Krönendes „Topping“ ist ein chilenischer Kochkurs. 2016 kommt außerdem ein „tierisch guter“ Doppelpack: Ruanda &Tansania. Mit den Big Five und Berggorillas. Weitere Newcomer sind die unbekannten Inselstaaten São Tome und Príncipe, deren Wanderparadiese Exotik und Traumlandschaften vereinen.

Hier der Link auf den blätterbaren Katalog Fernreisen aktiv

Katalog Trekkingtouren 2016: sportlich unterwegs – weltweit
Der Mythos Tibet kehrt zurück ins Wikinger-Programm – gleich zwei Mal: als aktive Fernreise entlang des Friendship Highway und als Trekkingtour über die „Berge der Götter“. Bei diesem sportlichen Trip sind – wie bei allen Trekkings des Veranstalters – maximal 14 Teilnehmer zusammen unterwegs. Mit versiertem Trekkingreiseleiter und komfortablem Gepäcktransport.

„Im Banne der Vulkane: Java, Bali und Lombok“ heißt eine neue Tour in Indonesien.
Gemeinsam erklimmen sportliche Aktivurlauber fünf Feuerberge und spüren die Faszination der Sonnenaufgänge auf den Gipfeln von Mt. Batur, Bromo und dem anspruchsvollen Rinjani. Zwischen den Aufstiegen ist Relaxen am Strand angesagt.
In der Mongolei geht es über „Nomadenpfade durch das Land des Dschingis Khan“. Die Trekker übernachten in Jurten, erleben Einheimische in ihrem Alltag, erobern das Turgen-Gebirge und wandern am Khar-See.
Noch wenig begangene Strecken warten auch im Norden Äthiopiens: in den Simien- und Gheralta-Bergen sowie in Lalibela und Axum. Weitere Trekking-News gibt es in Chile & Bolivien. Text 3.380 Zeichen inkl. Leerzeichen

Hier der Link auf den blätterbaren Katalog Trekkingtouren

Reisepreise und Termine:

Fernreisen
Komoren – Inseln der Düfte zu Fuß – ab 4.748 EUR, Termine: Juni, Sept. + Okt. 2016, April 2017
Karibik²: Cuba Libre &Pura Vida – ab 3.498 EUR, Termine: Aug. + Okt. 2016, Febr., März + April 2017
Ruanda & Tansania: Berggorillas treffen Big Five – ein Tierspektakel der Superlative – ab 4.998 EUR, Termine: Juli, Aug., Okt./Nov. 2016, Febr. 2017

Trekkingtouren
Tibet: Berge der Götter – ab 4.590 EUR, Termine: Mai, Aug., Sept. 2016, Mai 2017
Mongolei: Auf Nomadenpfaden durch das Land des Dschingis Khan – ab 3.330 EUR, Termine: Juli + Aug. 2016
Äthiopien: Panoramapfade Äthiopiens – ab 2.890 EUR, Termine: Febr., März, Okt., Nov./Dez. 2016, Jan.-März 2017

KURZPROFIL
Wikinger Reisen, 1969 gegründetes Familienunternehmen, ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Unter dem Motto \“Urlaub, der bewegt\“ bietet der Veranstalter weltweit Wander- und Wanderstudieneisen, Trekking-Touren, Radurlaub, aktive Fernreisen mit Natur- und Kulturprogrammen sowie Winterurlaub an. Aktiven Urlaub für Körper & Seele präsentiert der Katalog \“natürlich gesund\“. Mit knapp 56.000 Gästen und einem Jahresumsatz von mehr als 91 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den Top 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das Unternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/aktiv-gegen-das-grosse-fernweh/

Wikinger Reisen: Neustart in Nepal

Programme laufen wieder an – ein Trekkingexperte hat vorher die Lage gecheckt

Wikinger Reisen: Neustart in Nepal

Om Oktober starten die ersten Wikinger-Gruppen nach Nepal – auf sie wartet u. a. der Poon Hill

HAGEN – 22. September 2015. Wikinger-Gruppen reisen wieder nach Nepal. Vor dem Neustart hat Darek Wylezol, Trekkingexperte des Veranstalters, vor Ort die Lage gecheckt. Sein Fazit: „Der Hauptweg zum Everest Base Camp ist problemlos begehbar und auch unsere Wanderwege sind okay. Die Nepalesen freuen sich über jeden Touristen.“ Neun verschiedene Programme sind buchbar.

Erdbebensichere Häuser
Vor der ersten Reisegruppe war Darek Wylezol im Khumbu- und Everest-Gebiet unterwegs. Er hat mit Sherpas gesprochen und ist die Wikinger-Routen abgelaufen: „Die Einheimischen haben die meisten Häuser repariert oder ersetzt, die letzten beschädigten reißen sie gerade ab. Und die neuen sind erdbebensicher: Nur das Erdgeschoss ist massiv aus Naturstein und Zement, der erste Stock aus leichten Aluminiumplatten.“ Wikinger Reisen hat, neben anderen Hilfsprojekten, seine Sherpas beim Wiederaufbau ihrer Häuser finanziell unterstützt.

Wanderwege wieder in Ordnung – erste Gruppen kommen
Auch die Wanderwege sind wieder in Ordnung. Die ersten Gruppen des Veranstalters werden auf der Erlebnisfernreise „Von der Annapurna zum Everest“ ihre Stiefel schnüren. Auf sie warten Himalaya-Panoramen, Sonnenaufgänge vom Poon Hill aus und Wanderungen im Sherpaland Khumbu.

Auf Wanderpfaden rund um Kathmandu und Pokhara
Exotik, Abenteuer und Komfort verbindet der Trip „Zwischen Gipfeln, Göttern und Reisfeldern“. Asienfans entdecken die schönsten Routen entlang der grünen Hügel rund um Kathmandu und Pokhara, an den Hängen des Marsyangdi-Tals und des Annapurna-Massivs. Sie übernachten dabei bequem in Hotels, Ressorts und Lodges.

Leichtes 1-Stiefel-Programm
Wer sich sehr leichte Touren wünscht, bekommt eine 1-Stiefel-Reise – ebenfalls mit Hotels. Das Programm „Berge, Dschungel & Kultur – inspirierende Vielfalt Nepals“ setzt vor allem auf den Erlebnisfaktor.

Alle Schwierigkeitsgrade für Trekker
Jedem Trekker sein Programm – für sportliche Aktivurlauber gibt es alle Schwierigkeitsgrade. Newcomer genießen „Legenden eines Bergreichs“ oder „Panoramablicke am Annapurna & Everest“ – beide aus der 2-3-Stiefel-Kategorie
mit moderaten Touren. Erfahrene Bergfans starten in der anspruchsvollen 3-4-Stiefel-Klasse zur Annapurna-Umrundung oder erklimmen das Mount Everest Base Camp und Kala Patthar.
2.243 Zeichen inkl. Leerzeichen

Zum Thema Nepal hier ein Interview mit Darek Wylezol, der kürzlich vor Ort war.

Reisepreise und -termine:
Annapurna – Legenden eines Bergreiches: ab 2.298 Euro. Termine Okt. 2015, März, Okt. u. Nov. 2016
Annapurna-Umrundung: ab 2.548 Euro. Termine Nov. 2015, März, Okt. und Nov. 2016
Von der Annapurna zum Everest: ab 2.598 Euro, Okt. 2015, Mörz, Sept., Okt. u. Nov. 2016
Berge, Dschungel & Kultur – die inspirierende Vielfalt Nepals: ab 2.595 Euro. Termine Nov. 2015, Sept. u. Nov. 2016
Zum Mount Everest Base Camp und Kala Patthar: ab 2.890 Euro. Termine Okt. 2015, März u. Okt. 2016
Panoramablicke am Annapurna & Everest: ab 2.998 Euro. Termine Okt. 2015, April, Okt. u. Nov. 2016
Zwischen Gipfeln, Göttern und Reisfeldern: ab 2.498 Euro. Termine Okt. 2015, April u. Okt. 2016

KURZPROFIL
Wikinger Reisen, 1969 gegründetes Familienunternehmen, ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Unter dem Motto – Urlaub, der bewegt – bietet der Veranstalter weltweit Wanderreisen, Trekking-Touren, Radurlaub, Schneereisen und Ferntrips mit Natur- und Kulturprogrammen an. Aktiven Urlaub für Körper & Seele präsentiert der Katalog – natürlich gesund – . Mit über 54.000 Gästen und einem Jahresumsatz von mehr als 90 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das Unternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wikinger-reisen-neustart-in-nepal/

Lateinamerika: Top Acts und Trekkingabenteuer

Peru und Ecuador inklusive Galapagos – Atacama und Anden in Chile und Bolivien

Lateinamerika: Top Acts und Trekkingabenteuer

Unterwegs auf dem Choro-Trek – über den Wolken

Peru und Ecuador inklusive Galapagos – Atacama und Anden in Chile und Bolivien

HAGEN – 26. Aug. 2015. Best of Latin America. Der 2016 startende Trip „Peru und Galapagos zu Fuß“ bringt vier Top Acts unter einen Hut: Amazonas, Machu Picchu, Titicacasee und Galapagos. Wikinger Reisen schickt kleine Gruppen mit 7 bis 14 Teilnehmern über Dschungelpfade, in Tierparadiese und zu fünf UNESCO-Stätten. Trekkingfreunde erwartet in Chile und Bolivien ein neues Lateinamerika-Abenteuer der 2-3-Stiefel-Kategorie: mit der Atacamawüste und den „leichten“ Fünf- bzw. Sechstausendern Pico Austria und Uturuncu. Fernreisen 2016 sind ab dem 7. September 2015 buchbar. Wer sich bis zum 8. Januar entscheidet, erhält drei Prozent Frühbucherrabatt.

Kompletterlebnis: „Peru und Galapagos zu Fuß“
Wanderungen, Tiererlebnisse, Begegnungen und Kultur
Dschungelfeeling, die legendären Ruinen von Machu Picchu inkl. Lares-Trek, der gigantische Titicacasee und das einzigartige Naturparadies Galapagos. Dazu Kulturgenuss in der einstigen Metropole des Inka-Reichs Cusco und in der historischen Altstadt von Lima und Quito. Die 23-tägige aktive Fernreise „Peru und Galapagos zu Fuß“ lässt nichts aus.

Naturfans erkunden den Tambopata-Nationalpark und unternehmen Pirschwanderungen zu Affen, Kaimanen und Tapiren. Mit dem Boot geht es über den Titicacasee. Im Heiligen Tal wandern die Gruppen abseits des üblichen Inka-Trails auf dem ursprünglicheren Lares-Trek. Hier sind noch authentische Begegnungen möglich: mit Bauern bei der Feldarbeit, Handwerkern und den letzten Inka-Nachfahren. Krönung ist der sechstägige aktive Aufenthalt auf vier Galapagos-Inseln: auf Tuchfühlung mit Riesenschildkröten, Meeresechsen, Flamingos, Seelöwen und Vogelkolonien auf dem Kicker Rock.

Fünf- und Sechstausender, Wüsten und Vulkane:
„Abenteuer zwischen Atacama & Anden“
Ins Trekkingprogramm kommt 2016 ein „Abenteuer zwischen Atacama & Anden“. In Chile und Bolivien, 17 Tage lang, mit moderaten Touren zu Geysiren, Lagunen – u. a. Ajwani und Chiar Khota – und dem Krater des Vulkans Thunupa. Sportliche Aktivurlauber entdecken gemeinsam den Lauca-Nationalpark mit dem kobaltblauen Chungará-See und die Gebirgswelt der Condoriri-Gruppe. Sie genießen endlose Wüste, das Traumpanorama der Königskordillere und die glitzernde Salzpfanne von Uyuni. Höhepunkt ist das gemeinsame Gipfelglück auf dem 5.270 Meter hohen Pico Austria und dem 6.008 Meter hohen Uturuncu. Text 2.314 Zeichen inkl. Leerzeichen

Reisetermine und -preise
Hier der Link zu der Reise im blätterbaren Fernreise-Katalog 2016 auf den Seiten 82 – 83.
„Peru und Galapagos zu Fuß“
April – September 2016 ab 5.698 EUR
April 2017 ab 5.998 EUR

„Abenteuer zwischen Atacama & Anden“
August – Oktober 2016 ab 3.998 EUR

KURZPROFIL
Wikinger Reisen, 1969 gegründetes Familienunternehmen, ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Unter dem Motto – Urlaub, der bewegt – bietet der Veranstalter weltweit Wanderreisen, Trekking-Touren, Radurlaub, Schneereisen und Ferntrips mit Natur- und Kulturprogrammen an. Aktiven Urlaub für Körper & Seele präsentiert der Katalog – natürlich gesund – . Mit über 54.000 Gästen und einem Jahresumsatz von mehr als 90 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das Unternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lateinamerika-top-acts-und-trekkingabenteuer/

Inzell: Begleiter für den Gipfelsturm

Stabil, bequem, individuell passend – Orthopädieschuhmachermeister Paul Gambs vom Inzeller Schuhhaus Gambs gibt Tipps, wie man den richtigen Schuh fürs Wandern, Trekking oder hochalpine Touren findet

Inzell: Begleiter für den Gipfelsturm

Inzell – ein Wanderparadies lässt keine Wünsche offen (Bildquelle: Inzell Touristik GmbH)

Sommer, Sonne, Seilbahn: Bei solchen Bedingungen ist für viele Ausflügler die Versuchung groß, mit leichtem Schuhwerk zum Gipfelsturm anzutreten. Auf den ersten Metern nach der Bergstation mögen die Wege noch so bequem sein wie eine Strandpromenade. Doch mit jedem Schritt weiter weg werden sie in der Regel schmaler, unebener und letztendlich gefährlicher. Leinenturnschuhe oder gar Riemchensandalen, die den Füßen weder Halt geben noch ein Profil besitzen, sollten als Begleiter für unterwegs daher tabu sein. Empfehlenswerte Alternative sind richtige Bergschuhe. „Zunächst muss man sich überlegen, wie und wo man sich in ihnen bewegen möchte“, so Paul Gambs, der als Fachmann mit 35 Jahren Erfahrung einmal pro Woche interessierte Gäste in Inzell berät: dem „sportlichen Familiendorf in den Bayerischen Alpen“ mit 150 Kilometern ausgewiesenen Wanderwegen auf jedem Niveau. „Walking, Wandern, Trekking oder hochalpine Touren – für jeden Zweck gibt es nämlich spezielle Modelle.“ Abhängig von der individuellen Fußform sowie dem Körpergewicht gelte es anschließend, möglichst im Fachgeschäft mit professioneller Beratung eine Auswahl geeigneter Schuhe anzuprobieren. Generell wichtig findet der Orthopädieschuhmachermeister eine stabile, elastische Abrollsohle mit Dämpfung, eine ebenso gute wie lange Schnürung, damit man die Füße festzurren kann, mit einer schön gepolsterten Zunge, um Druckstellen zu vermeiden. Knöchelfreie, also halbhohe Schuhe, die zu einer Modesache geworden seien, findet er nur bedingt einsatzfähig, weil sie vor allem bergab wenig Halt geben. Als eine Frage des Geschmacks, des Geldbeutels und der Pflege hingegen sieht er das Obermaterial des Bergschuhs an: „Nylongewebe ist leichter, preisgünstiger und in vielen Farben zu haben. Außerdem trocknet es schneller. Leder hingegen saugt sich wie ein Schwamm mit Feuchtigkeit voll, wenn man es nicht regelmäßig imprägniert. Dafür hält es bei richtiger Behandlung sehr lang, ist quasi eine Investition fürs Leben.“ Werde irgendwann die Sohle brüchig oder löse sie sich ab, was auch bei seltener Benutzung wegen der ausdünstenden Weichmacher nach circa zwölf Jahren beginne, könne man auf einen hochwertigen Lederschuh einen neuen Boden vulkanisieren lassen. Bei den meisten Kunststoffmodellen bleibe dann nur noch das Wegwerfen – nicht selten nach einer notdürftigen Reparatur unterwegs, für die so mancher hilfsbereite Hüttenwirt rund um Inzell Klebeband bereit hält, damit ihre Gäste den Abstieg ins Tal überhaupt noch schaffen.
Doch egal welches Material oder Modell – zwei Extras sollte man sich laut Paul Gambs in jedem Fall noch gönnen: erstens eine passende Einlage. „Mittlerweile gibt es vorgefertigte Innensohlen für Senk-,Hohl-, Spreiz oder Plattfüße. Eine Steigerung sind maßgefertigte orthopädische Exemplare.“ Sparen ist seiner Ansicht nach auch bei den Socken an der falschen Stelle: Selbstgestricktes hält er für ungeeignet, weil es rutscht, aufgrund von Falten reibt und Wolle die Feuchtigkeit aufnimmt. Hightech-Gewebe hingegen sei besser, weil es wie Funktionsbekleidung den Schweiß von der Haut weg leite und schnell trockne. „Wer so etwas gekauft hat, würde nie wieder etwas anderes tragen“, resümiert Paul Gambs, der in der abwechslungsreichen Umgebung seines Heimatortes selbst so oft wie möglich in die Berge geht oder aufs Mountainbike steigt. „Erfreulicherweise wissen Kunden verstärkt den Fachmann sowie Qualität zu schätzen. In den letzten Jahren verkaufen wir spürbar mehr im hochwertigen Bereich. Die Leute werden immer aktiver, tragen leichte, modische Wanderschuhe auch in ihrer Freizeit und haben ein höheres Bewusstsein, wofür sie ihr langfristig Geld ausgeben.“ www.inzell.de

Inzell ist das sportliche Familienurlaubsdorf in den bayerischen Alpen. Bei betreutem
Abenteuer und Action für Kinder, bleibt den Eltern auch noch Zeit für sich und eigene
Wünsche. Inzell bietet Aktivurlaub vom entspannten Wellness-Wandern bis zu
anspruchsvollen Mountainbike-Touren sowie Funsportarten wie Airboarden und Snowtubing.
Bayerische Gastlichkeit und Tradition werden groß geschrieben.

Firmenkontakt
Inzell Touristik GmbH
Evelyn Wieser
Rathausplatz 5
83334 Inzell
08665 988511
assistenz@inzell.de
www.inzell.de

Pressekontakt
creative navigation
Catharina Niggemeier
Kaiser-Ludwig-Platz 8
80336 München
+49 (0)170 3138589
info@creative-navigation.de
http://www.creative-navigation.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/inzell-begleiter-fuer-den-gipfelsturm/