Schlagwort: Trading

CMC Markets kehrt im ersten Geschäftshalbjahr auf die Erfolgsspur zurück

Gewinn vor Steuern vervierfacht, Nettoerlöse stiegen um 45 Prozent

Frankfurt am Main, 22. November 2019 — CMC Markets ( www.cmcmarkets.com), ein weltweit führender Anbieter von Online-Trading und Plattform-Technologielösungen für institutionelle Partner, konnte seinen Gewinn vor Steuern in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres von 7,2 auf 30,1 Millionen Britische Pfund um 318 Prozent steigern. Die Nettoerlöse sind in diesem Zeitraum auf 102,3 Millionen Britische Pfund gestiegen, ein Plus von 45 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum mit 70,6 Millionen Britischen Pfund.

Damit ist CMC Markets im ersten Geschäftshalbjahr, welches am 30. September endete, auf die Erfolgsspur zurückgekehrt. Haupttreiber der starken Entwicklung waren höhere Erträge pro aktiven Kunden sowie ein wachsender Ergebnisbeitrag aus dem Geschäft im Aktienhandel.

Peter Cruddas, CEO CMC Markets: „Mit diesem starken Ergebnis im ersten Halbjahr bin ich sehr zufrieden. Vor genau einem Jahr hatten wir noch keine Klarheit darüber, wie sich die regulatorischen Änderungen auf die Branche und unser Geschäft auswirken würden und die Kunden auf die Erhöhungen der Mindestmargen reagieren. Nun stellen wir fest, dass sich die Kunden an die neuen Bedingungen anpassen und ihr Interesse an den Produkten und den Handelsplattformen, die wir anbieten, beibehalten.“

Für den Rest des Geschäftsjahres bin ich deshalb weiter optimistisch und freue mich auf die zukünftigen Chancen, die sich ergeben, wenn wir uns weiter auf die Entwicklung unserer Technologie- und Plattformangebote fokussieren“, so Peter Cruddas weiter.

CMC Markets Frankfurt am Main ist eine Zweigniederlassung der CMC Markets UK Plc mit Sitz in London, einem der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. CMC Markets bietet Anlegern die Möglichkeit, Differenzkontrakte (Contracts for Difference oder kurz „CFDs“) über die Handelsplattform „Next Generation“ zu traden, und ist, gemessen an der Kundenzahl, der führende Anbieter von CFDs in Deutschland. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare. Alle Instrumente können long und short getradet werden. Kunden können auf der Plattform auch binäre Optionen in Form von Binaries und Countdowns handeln. Die 1989 von Peter Cruddas in London gegründete Unternehmensgruppe verfügt heute über Büros u.a. in Deutschland, Australien und Singapur. CMC Markets ist an der Londoner Börse notiert. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.cmcmarkets.com und www.cmcmarkets.com/group/

Disclaimer:
Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets, Niederlassung Frankfurt am Main der CMC Markets UK Plc (nachfolgend „CMC Markets“) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75% der Kleinanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Firmenkontakt
CMC Markets
Craig Inglis
Neue Mainzer Strasse 46-50
60311 Frankfurt am Main
069 2222 44 053
c.inglis@cmcmarkets.com
http://www.cmcmarkets.de

Pressekontakt
Kranch Media
Thomas Kranch
Mozartstraße 30
64584 Biebesheim am Rhein
0151 1200 25 35
tk@kranch-media.de
http://www.kranch-media.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/cmc-markets-kehrt-im-ersten-geschaeftshalbjahr-auf-die-erfolgsspur-zurueck/

CMC Markets erweitert sein Angebot um eine Serie von Währungs-Indizes

Frankfurt am Main, 29. Oktober 2019 — CMC Markets ( www.cmcmarkets.com), einer der weltweit führenden Anbieter für CFDs (Contracts for Difference), hat sein Angebot um zwölf individuell entwickelte und für die Kunden maßgeschneiderte Währungs-Indizes erweitert. Die neuen Indizes bieten die Möglichkeit, mehrere Währungen wie in einem Korb zu sammeln, um so das Portfolio effizienter zu diversifizieren. Damit können Anleger an den unterschiedlichen Entwicklungen der in den Indizes enthaltenen Volkswirtschaften und deren Währungen zu partizipieren. Durch die Aufnahme in einen Korb reduziert sich zudem das Volatilitätsrisiko eines einzelnen Währungspaars.

„Durch den ständigen Austausch mit unseren Kunden wissen wir genau, wie und was sie handeln wollen. Auf diese Wünsche richten wir unsere Produktpalette aus“, so Simon Campbell, Head of Trading CMC Markets. „Die jüngsten schwierigen Entwicklungen in der Geopolitik eröffnen dem Anleger auch eine Reihe von neuen Handlungsmöglichkeiten. Mit den neuen Indizes geben wir unseren Kunden die Chance, sich breit in unterschiedlichen Währungsräumen aufzustellen, angefangen von der Eurozone bis hin zu einzelnen Ländern wie Schweden, Norwegen oder Singapur, und so entsprechende Renditen zu erzielen.“

Beim Handel in nur einem Währungspaar ist der Anleger immer auch dem Risiko der Gegenwährung ausgesetzt. Dieses Risiko kann durch den Handel in einem Index verringert werden. Wer zum Beispiel das Britische Pfund gegen den US-Dollar (GBP/USD) handelt, weil er auf die Entwicklungen im Brexit reagieren will, läuft gleichzeitig Gefahr, von Ankündigungen der US-Notenbank oder neuen Nachrichten zum Handelsstreit, die den US-Dollar beeinflussen, überrascht zu werden. Mit dem neuen CMC GBP-Index können Anleger nun mit nur einer Transaktion das Pfund gegen eine gewichtete Kombination aus US- und kanadischem Dollar, Euro, chinesischem Yuan, schwedischer und norwegischer Krone, Schweizer Franken und dem japanischen Yen handeln.

Neben dem CMC GBP-Index beziehen sich die neuen Indizes auf folgende Basiswährungen: Euro, US-Dollar, Kanadischer Dollar, Japanischer Yen, Chinesischer Yuan, Singapur-Dollar, Australischer Dollar, Neuseeland-Dollar, Norwegische Krone, Schwedische Krone und Schweizer Franken. Alle Indizes wurden auf handelsgewichteter Basis erstellt, wobei Stabilität und Liquidität jedes Währungspaares berücksichtigt wurden. Dies trägt dazu bei, dass selbst in volatilen Marktphasen ein kontinuierlicher Handel gewährleistet werden kann. Die Gewichtung eines einzelnen Währungspaares wurde auf 40 Prozent begrenzt, um einen zu starken Einfluss auf den Index zu verhindern. Der bereits vorhandene USD-Index bleibt weiterhin für die Kunden handelbar.

CMC Markets Frankfurt am Main ist eine Zweigniederlassung der CMC Markets UK Plc mit Sitz in London, einem der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. CMC Markets bietet Anlegern die Möglichkeit, Differenzkontrakte (Contracts for Difference oder kurz „CFDs“) über die Handelsplattform „Next Generation“ zu traden, und ist, gemessen an der Kundenzahl, der führende Anbieter von CFDs in Deutschland. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare. Alle Instrumente können long und short getradet werden. Kunden können auf der Plattform auch binäre Optionen in Form von Binaries und Countdowns handeln. Die 1989 von Peter Cruddas in London gegründete Unternehmensgruppe verfügt heute über Büros u.a. in Deutschland, Australien und Singapur. CMC Markets ist an der Londoner Börse notiert. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.cmcmarkets.com und www.cmcmarkets.com/group/

Disclaimer:
Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets, Niederlassung Frankfurt am Main der CMC Markets UK Plc (nachfolgend „CMC Markets“) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75% der Kleinanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Firmenkontakt
CMC Markets
Craig Inglis
Neue Mainzer Strasse 46-50
60311 Frankfurt am Main
069 2222 44 053
c.inglis@cmcmarkets.com
http://www.cmcmarkets.de

Pressekontakt
Kranch Media
Thomas Kranch
Mozartstraße 30
64584 Biebesheim am Rhein
0151 1200 25 35
tk@kranch-media.de
http://www.kranch-media.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/cmc-markets-erweitert-sein-angebot-um-eine-serie-von-waehrungs-indizes/

CMC Markets revolutioniert Preismodell für den Handel mit Aktien-CFDs

– Fixe Kommissionen im Handel mit Aktien-CFDs lösen die bislang prozentuale Berechnung in Abhängigkeit vom Handelsvolumen in Deutschland ab.
– Kunden handeln ab sofort CFDs auf deutsche Aktien für fünf Euro pro Order unabhängig vom Auftragsvolumen, für CFDs auf US-Aktien liegt die Gebühr bei zehn US-Dollar pro Auftrag.
– Das neue Preismodell ist besonders attraktiv für Anleger, die große Aktienpositionen handeln und dabei einen Hebel von maximal 5:1 nutzen wollen.
– Die Kombination aus einer innovativen Technologie, einem erstklassigen Service und noch wettbewerbsfähigeren Kosten macht CFDs zu einer ernstzunehmenden Alternative zum traditionellen Aktienhandel.

Frankfurt am Main, 10. September 2019 – CMC Markets ( www.cmcmarkets.com), einer der weltweit führenden Anbieter für CFDs (Contracts for Difference), revolutioniert sein Preismodell für den Handel mit Aktien-CFDs in Deutschland. Ab sofort zahlen Kunden, die CFDs auf deutsche Aktien handeln, nur fünf Euro pro Auftrag, ganz unabhängig davon, wieviel Volumen sie ordern. Für den Handel mit CFDs auf US-Aktien liegt die Kommission bei fixen zehn US-Dollar für jede Order. Das neue Fixpreismodell löst die bislang prozentual vom Handelsvolumen berechnete Kommission ab.

„5 Euro, 10 Dollar – einfacher und transparenter für den Kunden kann die Kommission kaum sein“, so Craig Inglis, CMC Markets Head of Germany & Austria. „Gerade für die Anleger, die größere Aktienpositionen handeln, können CFDs mit unserem neuen Gebührenmodell zu einer ernstzunehmenden Alternative zum klassischen Aktienhandel werden.“

Zusätzlich zu möglichen Kosteneinsparungen bekommt der Anleger mit CFDs die Möglichkeit, sein Kapital effizienter einzusetzen, da er nur zwanzig Prozent als Margin hinterlegen muss. Der daraus entstehende Hebel von 5:1 erhöht die Gewinnchancen, aber andererseits natürlich auch das Verlustrisiko. Außerdem kann ein Anleger auch an fallenden Kursen partizipieren.

„Mit der Kombination aus einer innovativen Technologie, einem erstklassigen Service und einer revolutionären und nun noch wettbewerbsfähigeren Kostenstruktur setzen wir mit unserem neuen Angebot einmal mehr Maßstäbe im Trading für den deutschen Markt. Dem können bei traditionellen Online-Brokern oft attraktiv wirkende, aber häufig zeitlich begrenzte Konditionen für Neukunden gegenüberstehen. Oder aber die prozentuale Abhängigkeit der Gebühren kann die Kosten für eine Position schnell in den dreistelligen Bereich steigen lassen. Nicht so die Alternative bei CMC Markets – für fünf Euro rein in den Markt und für fünf Euro wieder raus, egal wie hoch das CFD-Handelsvolumen ist“, so Inglis.

Die fixen Kommissionen gelten nur für den Handel mit deutschen und US-Aktien-CFDs, zusätzlich sind wie bei allen anderen CFDs noch der Spread und bei längerer Haltedauer mögliche Finanzierungskosten zu berücksichtigen. Der Handel mit CFDs auf Indizes, Rohstoffe, Anleihen und Währungen bleibt bei CMC Markets weiterhin kommissionsfrei.

CMC Markets Frankfurt am Main ist eine Zweigniederlassung der CMC Markets UK Plc mit Sitz in London, einem der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. CMC Markets bietet Anlegern die Möglichkeit, Differenzkontrakte (Contracts for Difference oder kurz „CFDs“) über die Handelsplattform „Next Generation“ zu traden, und ist, gemessen an der Kundenzahl, der führende Anbieter von CFDs in Deutschland. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare. Alle Instrumente können long und short getradet werden. Kunden können auf der Plattform auch binäre Optionen in Form von Binaries und Countdowns handeln. Die 1989 von Peter Cruddas in London gegründete Unternehmensgruppe verfügt heute über Büros u.a. in Deutschland, Australien und Singapur. CMC Markets ist an der Londoner Börse notiert. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.cmcmarkets.com und www.cmcmarkets.com/group/

Disclaimer:
Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets, Niederlassung Frankfurt am Main der CMC Markets UK Plc (nachfolgend „CMC Markets“) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75% der Kleinanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Firmenkontakt
CMC Markets
Craig Inglis
Neue Mainzer Strasse 46-50
60311 Frankfurt am Main
069 2222 44 053
c.inglis@cmcmarkets.com
http://www.cmcmarkets.de

Pressekontakt
Kranch Media
Thomas Kranch
Mozartstraße 30
64584 Biebesheim am Rhein
0151 1200 25 35
tk@kranch-media.de
http://www.kranch-media.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/cmc-markets-revolutioniert-preismodell-fuer-den-handel-mit-aktien-cfds/

CMC Markets legt exklusive Serie von Kryptowährungs-Indizes auf

– Die drei neuen Kryptowährungs-Indizes ergänzen und bedienen sich aus dem bereits bestehenden Angebot an handelbaren CFDs auf 12 Kryptowährungen

– Krypto-Indizes bieten gute Möglichkeit zur Diversifikation, federn das Volatilitätsrisiko einzelner Kryptos ab und reduzieren die Margin-Anforderungen für professionelle Kunden

– Die Serie besteht aus dem „All Crypto Index“, dem „Major Crypto Index“ und dem „Emerging Crypto Index“

Frankfurt am Main, 26. Juni 2019 — CMC Markets ( www.cmcmarkets.com), einer der weltweit führenden Anbieter für CFDs (Contracts for Difference), bietet seinen Kunden die Möglichkeit, CFDs auf drei neue Kryptowährungs-Indizes zu handeln.

Die neuen Kryptowährungs-Indizes wurden als maßgeschneiderte Lösung selbst entwickelt und werden von CMC Markets gemanagt. Damit liegt auch die volle Kontrolle über die Preisgestaltung und Zusammensetzung bei CMC Markets. Jeder Index deckt eine Auswahl aus den fünf wichtigsten, eher etablierten, und den anderen sieben alternativen und nach dem Bitcoin eingeführten Kryptowährungen ab. Die Kunden haben so die Möglichkeit, sich mit nur einer Transaktion kosteneffizient in einer Vielzahl von Kryptowährungen zu engagieren. Hinzu kommt, dass die Spreads der neuen Krypto-Indizes in der Regel enger sind als die der einzelnen zugrunde liegenden Kryptowährungen.

„Mit dem jüngsten Preisanstieg sind Kryptowährungen wieder verstärkt in den Fokus der Anleger und Trader gerückt. Die neuen Indizes ermöglichen es unseren Kunden nun, sich mit nur einer Position gleichzeitig in mehreren Kryptowährungen zu engagieren, was sich positiv auf Mindestordergrößen und Transaktionskosten auswirkt“, so David Fineberg, Deputy CEO von CMC Markets. „Unsere selbst entwickelte NextGeneration Handelsplattform versetzt uns in die komfortable Lage, jederzeit mit innovativen Produkten wie diesen problemlos auf die Nachfrage unserer Kunden reagieren zu können. So können wir Tradern und Anlegern den Zugang genau zu den Instrumenten ermöglichen, die gerade am attraktivsten für sie sind.“

Der „Major Crypto Index“ von CMC Markets deckt die Kryptowährungen Bitcoin, Ripple, Bitcoin Cash, Ethereum und Litecoin ab. Der „Emerging Crypto Index“ basiert auf Dash, EOS, Monero, NEO, Stellar Lumens, Cardano und Tron. Ein dritter Index, der „All Crypto Index“, kombiniert alle von CMC Markets angebotenen 12 Kryptowährungen, wobei alle so gewichtet werden, dass eine Dominanz von nur einer Kryptowährung verhindert wird.

CMC Markets Frankfurt am Main ist eine Zweigniederlassung der CMC Markets UK Plc mit Sitz in London, einem der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. CMC Markets bietet Anlegern die Möglichkeit, Differenzkontrakte (Contracts for Difference oder kurz „CFDs“) über die Handelsplattform „Next Generation“ zu traden, und ist, gemessen an der Kundenzahl, der führende Anbieter von CFDs in Deutschland. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare. Alle Instrumente können long und short getradet werden. Kunden können auf der Plattform auch binäre Optionen in Form von Binaries und Countdowns handeln. Die 1989 von Peter Cruddas in London gegründete Unternehmensgruppe verfügt heute über Büros u.a. in Deutschland, Australien und Singapur. CMC Markets ist an der Londoner Börse notiert. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.cmcmarkets.com und www.cmcmarkets.com/group/

Disclaimer:
Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets, Niederlassung Frankfurt am Main der CMC Markets UK Plc (nachfolgend „CMC Markets“) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Firmenkontakt
CMC Markets
Craig Inglis
Neue Mainzer Strasse 46-50
60311 Frankfurt am Main
069 2222 44 053
c.inglis@cmcmarkets.com
http://www.cmcmarkets.de

Pressekontakt
Kranch Media
Thomas Kranch
Mozartstraße 30
64584 Biebesheim am Rhein
0151 1200 25 35
tk@kranch-media.de
http://www.kranch-media.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/cmc-markets-legt-exklusive-serie-von-kryptowaehrungs-indizes-auf/

CMC Markets: Regulatorische Änderungen und Marktbedingungen belasten kurzfristig die Rentabilität

Fokus bleibt auf High Value Clients und die Diversifikation des Geschäfts gerichtet

Frankfurt am Main, 07. Juni 2019 — CMC Markets ( www.cmcmarkets.com), einer der weltweit führenden Anbieter für CFDs (Contracts for Difference), verzeichnete aufgrund regulatorischer Änderungen und schwieriger Marktbedingungen im abgelaufenen Geschäftsjahr, das am 31. März endete, einen Rückgang der Nettoerlöse um 30 Prozent auf 130,8 Millionen Britische Pfund. Der Gewinn vor Steuern fiel auf 6,3 Millionen Britische Pfund, was einem Minus von 53,8 Millionen Britischen Pfund gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Im August 2018 hat die Europäische Wertpapier- und Marktregulierungsbehörde ESMA Interventionsmaßnahmen für den Vertrieb von CFDs für Privatanleger, darunter Hebelbeschränkungen und Verbote von monetären Anreizen, eingeführt. Das führte dazu, dass Privatanleger zwar nur noch 35 Prozent des Volumens vor den Maßnahmen handeln, sie aber ihre Kontoguthaben aufrechthalten und dafür nutzen, die höheren Margins zu bedienen und Positionen länger zu halten. Für den Fall eines Brexit sieht sich CMC Markets gut aufgestellt. Die deutsche Tochtergesellschaft soll, finale regulatorische Genehmigungen vorausgesetzt, im Oktober 2019 ihr Geschäft aufnehmen.

Peter Cruddas, CEO CMC Markets: „Es liegt kein einfaches Jahr hinter uns und der gesamten Branche. Aber nach der Übergangsphase mit der Umsetzung der ESMA-Maßnahmen beenden wir das Geschäftsjahr mit neuem Optimismus für die Zukunft. Wir haben unser Risikomanagement an das veränderte Trading-Verhalten unserer Kunden mit niedrigeren Hebeln, kleineren Positionen und längeren Haltedauern angepasst und so unsere Erlösstruktur für die Zukunft optimiert.

Und wir sind heute viel breiter aufgestellt als je zuvor. Ein größeres Geschäft im Aktienhandel sowie ein starkes Wachstum im institutionellen Geschäft ergänzen nun optimal unser Stammgeschäft mit CFDs und Spread Betting. Wir haben gezeigt, dass wir mit unserer einzigartigen Plattform-Technologie einen qualitativ hochwertigen Service anbieten und so den Zugang zu innovativen Investitionsmöglichkeiten ermöglichen können und sind damit ein attraktiver Partner für eine Vielzahl von Kunden und Partnern auf der ganzen Welt.

Die regulatorischen Veränderungen werden auch in Zukunft ein wichtiger positiver Treiber in unserer Branche sein. Deshalb sind wir davon überzeugt, dass unser starkes Produktangebot, gepaart mit einem hervorragenden Kundenservice, der Plattform-Technologie und nicht zuletzt unserer Finanzstärke den anhaltenden Erfolg von CMC Markets sicherstellen werden“, so Cruddas weiter.

CMC Markets Frankfurt am Main ist eine Zweigniederlassung der CMC Markets UK Plc mit Sitz in London, einem der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. CMC Markets bietet Anlegern die Möglichkeit, Differenzkontrakte (Contracts for Difference oder kurz „CFDs“) über die Handelsplattform „Next Generation“ zu traden, und ist, gemessen an der Kundenzahl, der führende Anbieter von CFDs in Deutschland. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare. Alle Instrumente können long und short getradet werden. Kunden können auf der Plattform auch binäre Optionen in Form von Binaries und Countdowns handeln. Die 1989 von Peter Cruddas in London gegründete Unternehmensgruppe verfügt heute über Büros u.a. in Deutschland, Australien und Singapur. CMC Markets ist an der Londoner Börse notiert. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.cmcmarkets.com und www.cmcmarkets.com/group/

Disclaimer:
Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets, Niederlassung Frankfurt am Main der CMC Markets UK Plc (nachfolgend „CMC Markets“) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Firmenkontakt
CMC Markets
Craig Inglis
Neue Mainzer Strasse 46-50
60311 Frankfurt am Main
069 2222 44 053
c.inglis@cmcmarkets.com
http://www.cmcmarkets.de

Pressekontakt
Kranch Media
Thomas Kranch
Mozartstraße 30
64584 Biebesheim am Rhein
0151 1200 25 35
tk@kranch-media.de
http://www.kranch-media.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/cmc-markets-regulatorische-aenderungen-und-marktbedingungen-belasten-kurzfristig-die-rentabilitaet/

CMC Markets bleibt auf Kurs und steigert Zahl der Kunden

Positiver Trend mit starkem zweiten Halbjahr

Frankfurt am Main, 12. Juni 2017 — CMC Markets ( www.cmcmarkets.de), einer der weltweit führenden Anbieter für CFDs (Contracts for Difference), konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr seine Zahl der Kunden um fünf Prozent auf über 60.000 steigern. Gleichzeitig ging die Trading-Aktivität der Kunden aufgrund der geringeren Volatilität an den Finanzmärkten leicht zurück.

„Unser erstes volles Geschäftsjahr seit dem Börsengang hat uns dank harter Arbeit weiter nach vorn gebracht auf dem Weg, das Unternehmen für zukünftiges Wachstum fit zu machen. Gerade der Blick auf das zweite Geschäftshalbjahr bestätigt mir, dass wir voll auf Kurs sind. Hinter uns liegt mit Blick auf den Vorsteuergewinn von fast 30 Millionen Pfund eines der erfolgreichsten Halbjahre unserer Unternehmensgeschichte“, so Peter Cruddas, CEO von CMC Markets. Im Gesamtjahr sorgten niedrigere Einnahmen aus Kommissionen und Spreads für einen Gewinnrückgang vor Steuern um neun Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 48,4 Millionen Britische Pfund.

Besonders erfolgreich verlief das institutionelle Geschäft mit weltweit tätigen Brokern und Banken, wo die Nettoerlöse um 38 Prozent zulegten. Auch die weltweiten Kundeneinlagen stiegen gegenüber dem Vorjahr um 38 Prozent auf 317,5 Millionen Britische Pfund. „Ich freue mich, dass wir durch unsere Stärke in Plattform, Team und Service weiterhin neue und qualitativ hochwertige Kunden für uns begeistern konnten, während unsere Bestandskunden ihre Einlagen weiter erhöht haben“, so Cruddas weiter.

Der Höhepunkt des abgelaufenen Geschäftsjahres war die größte Transaktion in der Firmengeschichte von CMC Markets. Durch die Partnerschaft mit der australischen und neuseeländischen ANZ Bank im Aktienhandel steigt CMC Markets zur Nummer Zwei in Australien mit einem Marktanteil von 23 Prozent in diesem Bereich auf. Die Transaktion sollte sich vor allem in den kommenden Jahren positiv auf Umsatz und Gewinn auswirken.

In Deutschland ist CMC Markets laut der jüngsten Studie von Investment Trends weiterhin Marktführer. Hier wurden im November vergangenen Jahres die Knock-Out-CFDs eingeführt.

Die Forderung der BaFin, dass in Zukunft CFDs nur noch ohne Nachschusspflicht angeboten werden, wird CMC Markets aufgrund der schon vorhandenen Technologie, bis zum 10. August umsetzen. „Wir denken, dass CFDs nun noch attraktiver für eine breitere Zielgruppe werden. Schon jetzt nutzen viele unserer Kunden die Funktionen und Produkte auf unserer NextGeneration Handelsplattform, um ihr Verlustrisiko entsprechend zu begrenzen. Mit nun einheitlichen Regeln in diesem Punkt sollte das Interesse an CFDs in Zukunft weiter zunehmen“, ist Craig Inglis, Head of Germany & Austria überzeugt.

CMC Markets Frankfurt am Main ist eine Zweigniederlassung der CMC Markets UK Plc mit Sitz in London, einem der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. CMC Markets bietet Anlegern die Möglichkeit, Differenzkontrakte (Contracts for Difference oder kurz „CFDs“) über die Handelsplattform „Next Generation“ zu traden, und ist, gemessen an der Kundenzahl, der führende Anbieter von CFDs in Deutschland. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare. Kunden können auf der Plattform auch binäre Optionen in Form von Binaries und Countdowns handeln. Die 1989 von Peter Cruddas in London gegründete Unternehmensgruppe verfügt heute über Büros u.a. in Deutschland, Australien und Singapur. CMC Markets ist an der Londoner Börse notiert. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.cmcmarkets.de und www.cmcmarkets.com/group/

Firmenkontakt
CMC Markets
Craig Inglis
Neue Mainzer Strasse 46-50
60311 Frankfurt am Main
069 2222 44 053
c.inglis@cmcmarkets.com
http://www.cmcmarkets.de

Pressekontakt
Kranch Media
Thomas Kranch
Mozartstraße 30
64584 Biebesheim am Rhein
0151 1200 25 35
tk@kranch-media.de
http://www.kranch-media.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/cmc-markets-bleibt-auf-kurs-und-steigert-zahl-der-kunden/

Binäre Optionen: eBook-Serie beinhaltet Angebote für Einsteiger

Binäre Optionen: eBook-Serie beinhaltet Angebote für Einsteiger

eBook: Teil 1

Seit dem Jahr 2008 haben Privatanleger die Möglichkeit, in den Handel mit Binären Optionen einzusteigen. Die Branche boomt und Binäroptionsbroker versprechen hohe Gewinne innerhalb kürzester Zeit.

Die Wahrheit über den Binäroptionshandel verrät jetzt die Autorin und Hobby-Traderin Alexandra Latour in ihrer eBook-Serie („Binäre Optionen – Das Basishandbuch für erfolgreiches Trading“/ „Binäre Optionen: Das Arbeitshandbuch für erfolgreiches Trading: Effektive Handelsstrategien mit zahlreichen Beispielen aus der Praxis“.

Viele Interessenten und Einsteiger haben lange auf ein eBook gewartet, das den Handel mit Binären Optionen leicht verständlich erklärt. Ohne oberflächlich zu werden umfassen beide eBooks alles Wichtige, was es über die exotischen Optionen zu wissen gibt. Wie funktionieren Binäre Optionen? Wo werden diese gehandelt? Was ist bei der Brokerauswahl zu beachten? – und viele Fragen mehr werden von der Autorin beantwortet.

Es wird über die Grundlagen und Details gleichermaßen kompetent berichtet und bereits zu Beginn wird deutlich gemacht, dass das schnelle Geld ohne großen Aufwand ein Traum ist, der für viele schon zum Albtraum geworden ist. Wer erfolgreich traden möchte, der braucht auch das nötige Fachwissen und genau zu diesem Zweck wird ein umfassendes Grundwissen einfach und verständlich vermittelt. Dabei wird auch nicht verschwiegen, dass das Trading mit hohen Risiken verbunden ist. Wer aber das eBook aufmerksam liest, wird schnell lernen, diese Risiken zu minimieren.

Weiter enthält der erste Teil der eBook-Serie auch einen Brokervergleich sowie Testberichte über automatische Handelsprogramme. Gerade diese Thematiken werden in kaum einem Buch aufgegriffen.

Willkommensangebot für Trader

Die eBooks sind aktuell nur bei Amazon erhältlich. Käufer profitieren vor allem durch die exklusiven Willkommensangebote renommierte Broker, die es nur in diesen eBooks gibt. Gleichzeitig erhalten Einsteiger eine umfassende Betreuung, um gleich von Anfang an den Binäroptionshandel richtig und möglichst ohne hohe Verluste betreiben zu können.

Alexandra Latour verfügt über eine ausgewiesene Expertise durch ihr Studium und ihre berufliche Erfahrung. Seit dem Jahr 2009 ist sie als freiberufliche Autorin und Online-Redakteurin für nahmenhafte Finanzportale tätig.

Kontakt
Texte mit Mehrwert
Alexandra Latour
Kurt-Weill-Straße 33
51503 Rösrath
02205907527
a.latour@gmx.de
http://alexandra-latour.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/binaere-optionen-ebook-serie-beinhaltet-angebote-fuer-einsteiger/

CFD-Broker-Kundenvotum 2017: Bestnoten für GKFX

Frankfurt am Main 09.05.2017. Die Sieger der diesjährigen DKI-Umfrage stehen fest. Das Deutsche Kundeninstitut (DKI) hat das Brokerhaus GKFX mit der Bestnote von fünf Sternen ausgezeichnet.

In einer Online-Kundenbefragung des Deutschen Kundeninstituts konnten aktive CFD-Trader in einem Zeitraum von Anfang Februar bis Mitte April 2017 den besten CFD-Broker wählen. Insgesamt nahmen 832 aktive CFD-Trader an der Kundenbefragung teil. In der Auswertung wurden insgesamt acht Anbieter berücksichtigt, die mehr als 50 Bewertungen erhielten. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und bedanken uns bei den Tradern für Ihre Stimme. Die spornt uns an, auch in Zukunft kontinuierlich daran zu arbeiten, bestmögliche Produkte und Services unseren Kunden bieten zu können.“ sagt Arkadius Materla, Managing Director GKFX Deutschland

Die Bewertung der CFD-Broker weitete sich in mehrere Kategorien aus, in denen unter anderem der Handel, die Handelsplattform, das mobile Traden sowie der Kundenservice bewertet wurden. GKFX konnte in allen Kategorien überzeugen und erhielt in vier von fünf Kategorien die Bestnote von fünf möglichen, vollausgefüllten Sternen und somit die Bestnote in der Gesamtbewertung und in der Umfrage. In diesem Jahr waren die befragten Trader besonders kritisch, sodass die Bestnote vom Deutschen Kundeninstitut nur 2 Mal vergeben werden konnte.

Über GKFX

GKFX Financial Services Ltd. ist ein führendes, international agierendes Brokerhaus aus dem Bereich des Online-Trading mit Hauptsitz in London. Spezialisiert auf innovative Handelslösungen für moderne Trader, ermöglicht das schnell wachsende Unternehmen über renommierte und technologisch führende Handelsplattformen den Zugang zu einer Vielzahl von Forex- und CFD-Produkten. Neben dem MetaTrader haben Kunden Zugriff auf eine webbasierte Handelssoftware mit integrierter Social-Trading-Funktion, mobile Trading-Applikationen für alle gängigen Endgeräte sowie zahlreiche Erweiterungen und Add-ons für den MetaTrader.

Kontakt
GKFX
Christian Kirschenmann
Mainzer Landstraße 69-71
60329 Frankfurt am Main
+49 69 256 286 90
Kundenservice@gkfx.com
https://www.gkfx.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/cfd-broker-kundenvotum-2017-bestnoten-fuer-gkfx/

CMC Markets begrüßt die Allgemeinverfügung der BaFin für CFDs

Frankfurt am Main, 09. Mai 2017 — CMC Markets ( www.cmcmarkets.de), ein weltweit führender Anbieter von CFDs begrüßt die von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) veröffentlichte Allgemeinverfügung für CFDs, die ab dem 10. August 2017 den Schutz vor einer Nachschusspflicht fordert, so dass Kunden nicht mehr Geld verlieren können als sie auf ihr Konto eingezahlt haben.

Wie schon am 09. Dezember mitgeteilt, ist diese Funktionalität für Kunden von CMC Markets bereits auf der technologisch führenden NextGeneration Handelsplattform verfügbar. CMC Markets wird daher die Vorschläge der BaFin in der gesetzten Frist in vollem Umfang umsetzen können. Darüberhinaus fordert die BaFin keine weiteren Änderungen, auch keine Begrenzung des Hebels.

CMC Markets begrüßt die Tatsache, dass die BaFin sowohl die Art und Weise als auch das Tempo beibehalten hat, die Zeit der regulatorischen Unsicherheit für den CFD-Handel In Deutschland zu beenden.

CMC Markets ist laut des jüngsten Investment Trends Report Marktführer in Deutschland und geht davon aus, dass die regulatorischen Änderungen diese Position durch die schnelle Implementierung der Änderungen und den Fokus auf Kunden und Service weiter stärken werden.

CMC Markets Frankfurt am Main ist eine Zweigniederlassung der CMC Markets UK Plc mit Sitz in London, einem der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. CMC Markets bietet Anlegern die Möglichkeit, Differenzkontrakte (Contracts for Difference oder kurz „CFDs“) über die Handelsplattform „Next Generation“ zu traden, und ist, gemessen an der Kundenzahl, der führende Anbieter von CFDs in Deutschland. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare. Kunden können auf der Plattform auch binäre Optionen in Form von Binaries und Countdowns handeln. Die 1989 von Peter Cruddas in London gegründete Unternehmensgruppe verfügt heute über Büros u.a. in Deutschland, Australien und Singapur. CMC Markets ist an der Londoner Börse notiert. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.cmcmarkets.de und www.cmcmarkets.com/group/

Firmenkontakt
CMC Markets
Craig Inglis
Neue Mainzer Strasse 46-50
60311 Frankfurt am Main
069 2222 44 053
c.inglis@cmcmarkets.com
http://www.cmcmarkets.de

Pressekontakt
Kranch Media
Thomas Kranch
Mozartstraße 30
64584 Biebesheim am Rhein
0151 1200 25 35
tk@kranch-media.de
http://www.kranch-media.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/cmc-markets-begruesst-die-allgemeinverfuegung-der-bafin-fuer-cfds/

Börsentag Wien: Live-Seminar mit ActivTrades

London/Frankfurt am Main (08. Mai 2017). Im Rahmen des Börsentages in Wien bietet ActivTrades am 20. Mai 2017 im Raum N2 ein Liveseminar zu den Themen Online-Trading und Forex an.

Mehr und mehr Anleger entdecken in letzter Zeit die Potentiale des Online-Tradings. Um interessierte Trader im systematischen Umgang mit Trading-Produkten zu unterstützen, richtet der Online-Broker ActivTrades auf dem Börsentag in Wien ein exklusives Live-Seminar in Raum N2 aus, zu dem wir Sie herzlich einladen möchten. ActivTrades ist zudem als Sponsor mit eigenem Messestand (Stand 19/20) vertreten. Das Kundenservice-Team steht für alle Besucher und Interessierten bereit und hilft gerne bei allen Fragen rund um das Trading über ActivTrades.

Im Vormittagsprogramm vermittelt Christian Stern den Teilnehmern die Grundlagen und Praxis des Forex-Tradings: Sie lernen, wie internationale Währungsströme zielsicher und praktisch eingeschätzt werden können und entwickeln bereits gemeinsam erste Trading-Ideen. Daniel Schütz spricht im Anschluss über die Anwendung und Interpretation von Kerzencharts, einer jahrhundertealten Charttechnik aus Japan, die besonders in Kombination mit Indikatortechniken interessant ist.

Es folgt eine einstündige Mittagspause, nach der es etwas tiefer in die Materie geht: Christian Stern behandelt das Thema Swaps und Korrelationen. Hier wird auf die Informationen vom Vormittag aufgebaut, nun aber vertiefend mit Vergleich unterschiedlich korrelierender Währungspaare und Abweichungen in Zinsen und Leitzinsen. So können die Teilnehmer ihre Trefferquote optimieren.

Im letzten Vortrag bespricht Daniel Schütz mit Ihnen examplarisch einige Trades aus den vergangenen Wochen. Hierbei wird konkret analysiert, wann Ein- und Ausstieg stattfanden und wo Potentiale zur Verbesserung liegen.

Zum Abschluss stehen beide Experten für Fragen aus dem Publikum und natürlich auch zum persönlichen Kennenlernen zur Verfügung.

Die Anmeldung zu den Seminaren ist über den folgenden Link möglich: https://www.activtrades.com/de/seminare

Über ActivTrades
ActivTrades wurde 2001 gegründet und ist ein unabhängiger Broker für Forex und Contracts for Difference (CFDs). Vom Firmensitz in London aus bedient ActivTrades einen breiten globalen Kundenstamm, welcher seit Jahren von einem umfassenden Produktangebot, den wettbewerbsfähigen Spreads, kontinuierlicher Innovation, einer exzellenten technischen Infrastruktur sowie auch von effektivem Risikomanagement profitiert. Besonderes Augenmerk legt ActivTrades auf eine intensive Kundenbetreuung und ist hierfür rund um die Uhr erreichbar. Ein internationales Team bearbeitet Anfragen in 14 Sprachen, darunter Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Chinesisch und Arabisch.

Disclaimer:
Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital und sind nicht für alle Investoren geeignet. ActivTrades PLC ist durch die britische Financial Conduct Authority (Registrierungsnummer: 434413) autorisiert und reguliert. ActivTrades PLC ist außerdem bei der BaFIN unter der ID-Nummer 119839 als grenzüberschreitender Dienstleister registriert.

Kontakt
ActivTrades
Carlo Alberto De Casa
Thomas More Square 1
E1W 1YN London
+49 69 8700 3103
germandesk@activtrades.com
https://www.activtrades.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/boersentag-wien-live-seminar-mit-activtrades/

RoboForex Webinare mit Michael Voigt

Frankfurt am Main 02.05.2017. RoboForex geht in die Ausbildungsoffensive.

Ab Mai 2017 startet im Rahmen der Ausbildungsaktion eine 6-teilige Webinarreihe unter der Leitung von Michael Voigt. Die Webinare werden von Videokurse und Markttechnik.de zur Verfügung gestellt und beinhalten fachlich kompetente Interviews mit professionellen Händlern von Proprietary Trading und Hedgefonds, sowie Coachings für Prime Accounts und wöchentliche Webinare mit dem Eigenhändler Jens Radoske.

Die 6-teilige Webinarreihe mit Michael Voigt findet an folgenden Terminen statt:

1.Webinar: 04.Mai 18 Uhr
2.Webinar: 18.Mai 18 Uhr
3.Webinar: 31.Mai 18 Uhr
4.Webinar: 07.Juni 18 Uhr
5.Webinar: 14.Juni 18 Uhr
6.Webinar: 21.Juni 18 Uhr

Die Teilnahme an Webinaren steht ausschließlich registrierten Kunden zur Verfügung. Die Registrierung zu den angebotenen Webinaren erfolgt auf: www.roboforex.de/webinare

Zur Person: Michael Voigt ist Autor des Bestsellers „Das große Buch der Markttechnik“ und der darauf aufbauenden Buchreihe DER HANDLER. Sein Wissen baut auf seiner langjährigen Berufserfahrung als Berufshändler auf, dessen Schwerpunkt auf markttechnisch orientiertem diversifikativem Handel basiert. Parallel zu seiner Tätigkeit leitet er umfangreiche, mehrwöchige Workshops für fortgeschrittene Händler. Seine umfassenden Erfahrungen sowie die markttechnische Sichtweise haben ihn zu einem gefragten Experten gemacht.

Risikohinweis:

Der Handel mit Devisen und CFDs auf Margin ist mit einem enormen Risiko verbunden und möglicherweise nicht für jeden Anleger geeignet. Sie sollten nicht mehr riskieren, als Sie sich leisten können zu verlieren. Es ist möglich, dass Sie den gesamten Betrag Ihres Kontostandes verlieren können. Seien Sie sich aller Risiken bewusst, bevor Sie mit dem Traden oder Investieren starten und berücksichtigen Sie stets das Niveau Ihrer Erfahrung. Der Copy-Trading Service impliziert zusätzliche Risiken auf Grund der Beschaffenheit der Produkte. Sollte das verbundene Risiko Ihnen unverständlich erscheinen, lassen Sie sich von unabhängiger Seite beraten.

Über RoboForex:

Das Unternehmen RoboForex ist ein internationaler Forex- und CFD-Broker, der sich in nur kurzer Zeit zu einem der führenden Dienstleister an verschiedensten Finanzmärkten etabliert und das Vertrauen von tausenden Kunden gewonnen hat. Seit der Gründung im Jahr 2010 ist RoboForex auf beste Handelsbedingungen und ein qualitativ hochwertiges Angebot an Dienstleistungen für alle Kunden fokussiert. Die Hauptvorteile des Unternehmens sind der ausgezeichnete Ruf, die persönliche Kundenbetreuung und die innovativen Technologien. Heute operiert RoboForex bereits aktiv und erfolgreich in sehr vielen Ländern weltweit und arbeitet kontinuierlich daran, das Feld seiner Aktivitäten zu erweitern und neue Bereiche aufzubauen.

Kontakt
RoboForex Deutschland
Maximilian Felske
Hanauer Landstraße 186
60314 Frankfurt am Main
+49 69 204 57 824
+49 69 47 88 1910
info@roboforex.de
http://www.roboforex.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/roboforex-webinare-mit-michael-voigt/

LYNX Broker integriert Aktionärskalender im Finanzportal

LYNX Broker integriert Aktionärskalender im Finanzportal

Anfang März ist der internationale Online-Broker LYNX mit seinem neuen Finanz-informationsportal online gegangen und stellt seither interessierten Kunden alle wichtigen Daten zu den Einzelwerten des DAX, MDAX, Dow Jones, EuroStoxx und NASDAQ 100 auf seiner Webseite zur Verfügung. Jetzt hat der Broker das Angebot um einen Aktionärskalender erweitert, in dem direkt alle relevanten Termine zu den einzelnen Werten angezeigt werden.

Erst vor wenigen Wochen hat der internationale Online-Broker LYNX sein neues Finanzportal vorgestellt und sein Bildungsangebot damit noch einmal deutlich erweitert. Neben den Indizes DAX, MDAX, Dow Jones, EuroStoxx und NASDAQ 100 stehen außerdem der Kursverlauf, Performancedaten und Fundamentaldaten für zahllose Einzelwerte zur Verfügung. Darüber hinaus werden übersichtlich die letzten Analysen zu der jeweiligen Aktie dargestellt. Jetzt legt LYNX erneut nach und erweitert das Informationsportal um einen Aktionärskalender, in dem zu jedem Wert die wichtigsten Termine präsentiert werden.

„Mit dem Kalender wollen wir unseren Kunden ermöglichen, alle wirklich relevanten Daten zu einem Wert auf einen Blick zu erhalten. Durch die Integration der Aktionärstermine in unser Finanzportal ist jetzt direkt ersichtlich, wann beispielsweise die nächste Hauptversammlung oder die Veröffentlichung des Geschäftsberichts ansteht. So entfällt die mühsame Suche nach diesen Daten im Netz, denn ab sofort übernehmen wir das für unsere Kunden“, erklärt Klaus Schulz, CMO von LYNX Broker in Deutschland.

Das LYNX Broker Finanzportal ist unter https://www.lynxbroker.de/kurse-und-charts/ zugänglich. Die Aktionärstermine sind in der Detailansicht der einzelnen Werte auf der rechten Seite zu finden.

LYNX ist ein auf den internationalen Handel spezialisierter Online-Broker mit sehr günstigen Konditionen. Die Internetplattform von LYNX ermöglicht den Handel in Echtzeit an mehr als 100 Börsenplätzen in 20 Ländern. LYNX wurde im Jahr 2006 in Amsterdam gegründet und ist seit 2007 auf dem niederländischen Markt aktiv. Seit 2008 bietet LYNX seinen Service in Deutschland und Belgien an. Von Berlin aus betreut LYNX alle Kunden im deutschsprachigen Raum (D-A-CH).

Die Kunden von LYNX sind private und institutionelle Investoren, die direkt an den großen Börsenplätzen in Europa, Nordamerika und Asien handeln möchten. LYNX stellt die technologischen Voraussetzungen für den internationalen Handel über das Internet und nimmt damit im Bereich Online-Brokerage eine bedeutende Marktstellung ein.

Firmenkontakt
LYNX B.V. Germany Branch
Klaus Schulz
Hausvogteiplatz 3-4
10117 Berlin
030 30328669-0
service@lynxbroker.de
http://www.lynxbroker.de

Pressekontakt
Quadriga Communication GmbH
Kent Gaertner
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
030-303080890
gaertner@quadriga-communication.de
http://www.quadriga-communication.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lynx-broker-integriert-aktionaerskalender-im-finanzportal/

Brokerwahl 2017 – das sind die Sieger

Consorsbank siegt vor comdirect und Degiro

Brokerwahl 2017 - das sind die Sieger

Die Wahl zum Broker des Jahres 2017 ist entschieden. Mehr als 39.000 Trader haben ihren Lieblingsbroker gewählt. Die Wahl, bei der Anleger vom 1. März bis zum 30. März auf www.brokerwahl.de ihre Stimme für den besten Broker abgeben konnten, fand bereits zum 17. Mal statt und gilt damit als das Qualitätssiegel im deutschen Brokerage-Markt. Insgesamt konnten die Trader in 6 Kategorien abstimmen:

Online Broker
Daytrade Broker
Forex Broker
Fonds & Zertifikate Broker
CFD Broker
Futures Broker

In der Hauptkategorie „Online Broker des Jahres 2017“ konnte die Consorsbank zum ersten Mal seit 2012 wieder den Titel gewinnen und den Vorjahressieger comdirect auf den zweiten Platz verweisen. Vielleicht hat die Übernahme der DAB Bank der Consorsbank bei der diesjährigen Wahl den entscheidenden Impuls gegeben. Eine Überraschung gab es auf Platz 3 – denn hier konnte mit Degiro ein relativ neuer Broker an vielen etablierten Brokern vorbeiziehen. Auf den nächsten Plätzen folgen flatex, IG, LYNX Broker und die DKB.

Beim Titel „Daytrade Broker des Jahres 2017“ konnte die Consorsbank ihren Vorjahreserfolg nicht wiederholen und kam auf den zweiten Platz. Den Titel schnappte sich dieses Jahr Degiro, die im Vorjahr in dieser Kategroie noch auf Platz zwei gelandet waren. Den dritten Platz konnte sich ViTrade sichern, die 2016 noch auf dem Platz 4 gelandet waren. Dort lag am Ende der Kulmbacher Broker flatex vor LYNX Broker und CapTrader.

In der Kategorie „CFD Broker des Jahres 2017“ gab es dagegen einen Wiederholungserfolg für IG. Auf Platz 2 folgte Ayondo Markets, die im Vorjahr den Titel erringen konnten. Platz 3 ging an WH SelfInvest vor XTB, JFD Brokers und der Consorsbank.

Bei der Wahl zum „Futures Broker des Jahres 2017“ konnte WH Selfinvest nach dem zweiten Platz im Vorjahr die Consorsbank auf den zweiten Platz verdrängen und sich nach 2015 erneut den Titel sichern. Auf Platz drei folgt LYNX Broker vor BANX, der OnVista Bank und CapTrader.

In der Kategorie „Fonds & Zertifikate Broker des Jahres 2017“ konnte flatex einen Start-Ziel-Sieg feiern und S Broker auf Platz 2 und die OnVista Bank auf Platz 3 hinter sich lassen. Dahinter folgten dann die Postbank und die 1822direkt. Ingesamt machte sich in dieser Kategorie natürlich auch das Fehlen der DAB Bank bemerkbar (wurde von der Consorsbank übernommen), die hier in den Vorjahren viele Erfolge feiern konnte.

In der sechsten Kategorie wurde der „Forex Broker des Jahres 2017“ gewählt. Hier gab es einen Sieg von GKFX, die sich frühzeitig an die Spitze setzte und den Vorsprung bis zum Schluß halten konnte. Platz 2 belegte wie schon 2016 der Berliner Forexbroker Admiral Markets. Auf Platz 3 kam JFD Brokers vor FXCM, XTB, WH Selfinvest und ActivTrades.

Die gesamten Ergebnisse finden Sie hier: Brokerwahl 2017 Ergebnisse
Die Ergebnisse und Berichte zu allen Brokerwahlen ab 2000 finden Sie auf Broker-Test.de/brokerwahl/

Fazit:
In der Hauptkategorie konnte die Consorsbank den Sieger der letzten Jahre, die comdirect aus Quickborn, auf den zweiten Platz verweisen. Nach der Integration der DAB Bank im letzten Jahr hat der Nürnberger Onlinebroker offensichtlich einen guten Lauf – denn es konnte ja jeweils auch noch der zweite Platz in der Kategorie Daytrade Broker sowie in der Kategorie Futures Broker gewonnen werden.

Damit ist die Consorsbank 2017 kategorieübergreifend der erfolgreichste Broker bei der diesjährigen Brokerwahl.

Dahinter folgt Degiro, die neben dem ersten Platz bei den Datrade Brokern auch noch den dritten Platz bei den Online Brokern erringen konnten. Genauso erfolgreich war WH Selfinvest, die neben dem Titel bei den Futures Brokern noch den dritten Platz bei den CFD Brokern gewinnen konnte.
Insgesamt gab es dieses Jahr nur zwei Titelverteidigungen – das zeigt, wie stark der Wettbewerb im deutschen Brokeragemarkt ist. Da sich die Geschäftsmodelle der einzelnen Broker teilweise sehr deutlich unterscheiden, ist es daher für Trader wichtig, sich Zeit zu nehmen bei der Suche nach dem richtigen Broker. Vom spezialisierten Nischenanbieter bis zum Full-Service-Broker ist alles dabei – ein Vergleich der Broker bei Leistungen und Gebühren lohnt sich also!

Der unabhängige Finanzverlag testet und vergleicht Broker, Banken und Finanzinstitute seit 2000.

Kontakt
Ernsting.com Publications GmbH
David Ernsting
Königsstr. 12
48143 Münster
+4930577055130
presse@ernsting.com
http://www.ernsting.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/brokerwahl-2017-das-sind-die-sieger/

LYNX Broker stellt neues Finanzportal vor

LYNX Broker stellt neues Finanzportal vor

Der internationale Online-Broker LYNX baut die Informationsmöglichkeiten für seine Kunden noch weiter aus. Zusätzlich zu den täglichen Marktberichten hat der Broker gerade ein Informationsportal mit umfangreichen Fundamentaldaten und Charts zu den wichtigsten Indizes und Aktien gelauncht. Das neue Portal bietet dem Nutzer zahlreiche Möglichkeiten der Analyse sowie wichtige Kennzahlen.

Wissen ist der Schlüssel zum Börsenerfolg. Das weiß auch der internationale Online-Broker LYNX und bietet seinen Kunden bereits seit einigen Jahren umfangreiche Weiterbildungs- und Informationsmöglichkeiten. Zu den täglichen und wöchentlichen fundamentalen und technischen Marktberichten gesellt sich ab sofort ein eigenes Finanzportal, das den Nutzern zahlreiche Auswertungs- und Analysemöglichkeiten bietet.

Neben den wichtigsten nationalen und internationalen Indizes DAX, MDAX, Dow Jones, EuroStoxx und NASDAQ 100 stehen auch für zahllose Einzelwerte Daten zur Verfügung. Zusätzlich zum Kursverlauf der Aktie im Chart und den typischen Performancedaten, werden in der Detailansicht wichtige Kennzahlen für die Fundamentalanalyse, wie Dividendenrendite, Eigenkapitalquote oder das KGV, angezeigt. Darüber hinaus werden übersichtlich die letzten Analysen zu der jeweiligen Aktie dargestellt.

„Besonders interessant ist die Einordnung der Werte in Branchen. So lässt sich beispielsweise analysieren wie die Aktie von adidas im Vergleich zu anderen Sportartikelherstellern performt. Auch Rückschlüsse auf die Entwicklung einzelner Branchen lassen sich mithilfe dieser Übersicht ziehen“, erklärt Christoph Schöneberg, COO von LYNX Broker in Deutschland und Klaus Schulz, CMO von LYNX Broker in Deutschland, fügt hinzu: „Damit stellen wir unseren Kunden – und natürlich auch anderen Interessierten – ein neues, wertvolles Tool zur Verfügung, das sowohl aktuelle charttechnische als auch fundamentale Daten beinhaltet. Zusammen mit unserem bereits hervorragend bestückten Wissensbereich, unserem stetig wachsenden Webinarangebot und den täglich neuen Marktberichten finden unsere Kunden auf unserer Homepage alles, was sie für den Trading-Erfolg brauchen.“

Das neue LYNX Broker Finanzportal ist ab sofort unter h ttps://www.lynxbroker.de/kurse-und-charts/ zugänglich.

LYNX ist ein auf den internationalen Handel spezialisierter Online-Broker mit sehr günstigen Konditionen. Die Internetplattform von LYNX ermöglicht den Handel in Echtzeit an mehr als 100 Börsenplätzen in 20 Ländern. LYNX wurde im Jahr 2006 in Amsterdam gegründet und ist seit 2007 auf dem niederländischen Markt aktiv. Seit 2008 bietet LYNX seinen Service in Deutschland und Belgien an. Von Berlin aus betreut LYNX alle Kunden im deutschsprachigen Raum (D-A-CH).

Die Kunden von LYNX sind private und institutionelle Investoren, die direkt an den großen Börsenplätzen in Europa, Nordamerika und Asien handeln möchten. LYNX stellt die technologischen Voraussetzungen für den internationalen Handel über das Internet und nimmt damit im Bereich Online-Brokerage eine bedeutende Marktstellung ein.

Firmenkontakt
LYNX B.V. Germany Branch
Klaus Schulz
Hausvogteiplatz 3-4
10117 Berlin
030 30328669-0
service@lynxbroker.de
http://www.lynxbroker.de

Pressekontakt
Quadriga Communication GmbH
Kent Gaertner
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
030-303080890
gaertner@quadriga-communication.de
http://www.quadriga-communication.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lynx-broker-stellt-neues-finanzportal-vor/

Mit RoboForex in fünf Minuten zum eigenen Handelsroboter

Mit RoboForex in fünf Minuten zum eigenen Handelsroboter

Der internationale Forex- und CFD-Broker RoboForex bietet seinen Kunden ab sofort die Möglichkeit, einen eigenen Handelsroboter zu erstellen. Dabei stehen den Kunden sowohl eine einfachere, webbasierte Variante als auch eine Profi-Version für die Desktop-Nutzung zur Verfügung.

Die Kunden des internationalen Forex- und CFD-Brokers RoboForex können sich über einen neuen Service freuen, denn jetzt haben sie die Möglichkeit, ihre ganz individuelle Handelsstrategie im MetaTrader 4 in einen Handelsroboter zu übertragen. In Zusammenarbeit mit dem Trading-Softwareanbieter StrategyQuant hat RoboForex zwei Versionen für unterschiedliche Anforderungen entwickelt: Für Einsteiger steht der webbasierte EA Assistent zur Verfügung. Die Nutzung erfolgt ganz einfach über den Webbrowser und ist dadurch auch von unterwegs möglich. Für erfahrene Händler steht darüber hinaus die StrategyQuant-Software als Desktop-Lösung zur Verfügung.

Für beide Lösungen sind keine Programmierkenntnisse erforderlich und es lässt sich eine unbegrenzte Zahl an Handelsstrategien hinterlegen. Diese lassen sich dann ohne großen Aufwand in den MetaTrader 4 exportieren. Beim StrategyQuant können die erstellten Strategien außerdem einer Robustheitsprüfung, also einem Backtest, unterzogen und optimiert werden. Darüber hinaus lassen sich Handelsroboter mit maschinellem Lernen erstellen.

„Es gibt einen großen Faktor, der dem Trading-Erfolg auch mit der besten Strategie im Weg steht: Die menschlichen Emotionen. Es gibt viele Trader, die unter dem Einfluss von Gier und Angst ihre Tradingstrategie über den Haufen geworfen haben und dadurch zu früh oder zu spät aus einem Trade ausgestiegen sind. Ein Handelsroboter hingegen lässt sich nicht von Gefühlen leiten und agiert stets in Einklang mit den hinterlegten Algorithmen und dadurch mit der Strategie“, erklärt Christian Selbach, Geschäftsführer der deutschen Niederlassung von RoboForex in Frankfurt. „Mit den zwei Modellen EA Assistent und StrategyQuant ermöglichen wir Einsteigern den schnellen und unproblematischen Einstieg in den Handel mit Robotern, bieten aber gleichzeitig unseren fortgeschrittenen Kunden eine weitergehende Variante, die keine Wünsche offenlässt.“

Weitere Informationen zu den neuen Handelsrobotern sind auf der Homepage von RoboForex unter http://www.roboforex.de/forex-handel/handel/strategy-quant-ea-konstruktor/ zur Verfügung. Um den Kunden den Einstieg so einfach wie möglich zu gestalten, hat der Broker hier außerdem umfangreiches Schulungs- und Lehrmaterial bereitgestellt.

Über RoboForex:

Das Unternehmen RoboForex ist ein internationaler Forex- und CFD Broker, der sich in nur kurzer Zeit zu einem der führenden Finanzdienstleister von Finanzprodukten an verschiedensten Finanzmärkten etabliert und das Vertrauen von Tausenden von Kunden gewonnen hat. Seit dem Zeitpunkt der Gründung im Jahr 2010 ist RoboForex auf beste Handelsbedingungen und ein qualitativ hochwertiges Angebot an Dienstleistungen für alle Kunden fokussiert. Die Hauptvorteile des Unternehmens sind der ausgezeichnete Ruf, die persönliche Kundenbetreuung und die innovativen Technologien. Heute operiert RoboForex bereits erfolgreich in vielen Ländern weltweit und arbeitet kontinuierlich daran das Feld seiner Aktivitäten zu erweitern und neue Bereiche auszubauen.

Firmenkontakt
RoboForex (CY) Ltd
Christian Selbach
Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt am Main
+49 (0)69 204 57 824
+49 (0)69 509 56 5520
info@roboforex.de
http://www.roboforex.de

Pressekontakt
Quadriga Communication GmbH
Serena Garulli
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
030-30 30 80 89 17
garulli@quadriga-communication.de
http://www.quadriga-communication.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-roboforex-in-fuenf-minuten-zum-eigenen-handelsroboter/

Live Event „Auf Erfolgskurs im Jahr 2017“ in Frankfurt am 02. Februar 2017

Die Turbulenzen zum Start in das Börsenjahr 2016 sind uns allen noch gut in Erinnerung. Da verlief der Start in dieses Jahr um einiges entspannter. Das muss aber nicht so bleiben. Mit wichtigen politischen Entscheidungen in der Eurozone und dem Amtsantritt von Donald Trump als US-Präsident warten einige Stolperfallen auf die Börsen und damit auf Trader und Anleger.

CMC Markets veranstaltet am Donnerstag, den 02. Februar 2017 ein Live Event der ganz besonderen Art im Garden Tower in Frankfurt. Die Trading-Experten Giovanni Cicivelli und Rüdiger Born diskutieren mit unserem Chef-Marktanalysten Jochen Stanzl die Themen des Jahres und stellen ihre Ideen und Strategien vor. Als Teilnehmer dieser Veranstaltung haben Sie die einmalige Chance, mit den hochkarätigen Referenten persönlich ins Gespräch zu kommen und so gut gerüstet in das neue Börsenjahr zu gehen.

Wo: Garden Tower
Neue Mainzer Straße 46-50
60311 Frankfurt am Main

Wann:Donnerstag, 02. Februar 2017
18 – 21.30 Uhr

Der Profi-Trader Giovanni Cicivelli stellt in seinem Vortrag die Grundzutaten seines Trading-Erfolgs vor. Die Kombination aus Disziplin, Durchhaltevermögen und Know-how ist aus seiner Sicht der Schlüssel zum Erfolg an der Börse.

Das Trading mit Aktien, Währungen und Derivaten aller Art gehört auch zum Handelsalltag von Top-Trader Rüdiger Born. In den vergangenen Jahren sind CFDs immer mehr in seinen Fokus gerückt. Born präsentiert an diesem Abend sein Erfolgsrezept bestehend aus den wichtigsten Grundlagen und den interessantesten Trading-Strategien mit CFDs.

Chef-Marktanalyst Jochen Stanzl wird zudem einen Ausblick auf die wichtigsten Märkte wie den Germany30, Euro, Gold und Öl geben.

Da die Plätze begrenzt sind, ist eine frühe Anmeldung von Vorteil. Alle weiteren Informationen und die Anmeldung finden sich hier.

CMC Markets Frankfurt am Main ist eine Zweigniederlassung der CMC Markets UK Plc mit Sitz in London, einem der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. CMC Markets bietet Anlegern die Möglichkeit, Differenzkontrakte (Contracts for Difference oder kurz „CFDs“) über die Handelsplattform „Next Generation“ zu traden, und ist, gemessen an der Kundenzahl, der führende Anbieter von CFDs in Deutschland. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare. Kunden können auf der Plattform auch binäre Optionen in Form von Binaries und Countdowns handeln. Die 1989 von Peter Cruddas in London gegründete Unternehmensgruppe verfügt heute über Büros u.a. in Deutschland, Australien und Singapur. CMC Markets ist an der Londoner Börse notiert. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.cmcmarkets.de und www.cmcmarkets.com/group/

Firmenkontakt
CMC Markets
Craig Inglis
Neue Mainzer Strasse 46-50
60311 Frankfurt am Main
069 2222 44 053
c.inglis@cmcmarkets.com
http://www.cmcmarkets.de

Pressekontakt
Kranch Media
Thomas Kranch
Mozartstraße 30
64584 Biebesheim am Rhein
0151 1200 25 35
tk@kranch-media.de
http://www.kranch-media.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/live-event-auf-erfolgskurs-im-jahr-2017-in-frankfurt-am-02-februar-2017/

Effizienter Kundenservice und regionale Präsenz

Energieanbieter PST startet Service-Initiative mit Kunden-Shops und Servicehotline

München. Der bundesweite Energieanbieter PST Europe Sales GmbH aus München setzt bei Vertrieb und Service für seine Strom- und Gasprodukte noch mehr auf den direkten Kundenkontakt. Um seine Kunden persönlich besser ansprechen und betreuen zu können, hat der Strom- und Gasanbieter damit begonnen, im Rahmen einer Service-Initiative Niederlassungen und PST Shops aufzubauen. Partner beim Aufbau der Niederlassungen und der Umsetzung des Vertriebskonzepts ist die Premio Energie GmbH. Sie übernimmt den Ausbau der Räumlichkeiten vor Ort sowie den Personalaufbau und -einsatz im Kundenservice.

Das Unternehmen aus München hat auch seine Strukturen und Prozesse im Hinblick auf das Wachstum der Kundenzahlen durch organisatorische Maßnahmen deutlich verbessert. Dadurch sollen auch in Zukunft transparente Preise und sichere Belieferung bei persönlichem und effizientem Kundenservice gewährleistet werden.

Durch die Zusammenarbeit mit einem professionellen Servicedienstleister, dem Kauf einer speziell auf das Kundenbeziehungsmanagement zugeschnittenen Software sowie die Anpassung interner Prozesse und Abläufe wurde die Leistungsfähigkeit des bundesweit agierenden Unternehmens weiter gestärkt. Die Kundenbetreuung wurde personell aufgestockt und den Kundenzahlen und den Serviceanforderungen angepasst.

Um seine Kunden regional besser ansprechen und betreuen zu können, hat der Strom- und Gasanbieter damit begonnen, Niederlassungen und PST Shops aufzubauen.

Ziel der PST ist es, langfristig zufriedene Strom- und Gaskunden zu gewinnen. Für Privat- als auch Gewerbekunden bietet die PST daher Strom- und Gastarife mit einer Energiepreisgarantie für zwei Jahre an, die bei den historisch niedrigen Energiepreisen besonders attraktiv für die Kunden sind. Diese Tarife erhalten die Kunden nun auch in den Shops und in den Beratungsgesprächen mit den Kundenberatern vor Ort.

„Die in unseren Shops und von den Mitarbeitern angebotenen Strom- und Gastarife sind fair, transparent und preiswert. Unsere Energieprodukte zeichnen sich durch erstklassige Vertragsbedingungen, Preisstabilität und Versorgungssicherheit aus. Es gibt keine versteckten Kosten“, erklärt Uwe Bode, Geschäftsführer der PST Europe Sales GmbH. „Bewusst setzen wir vor allem auf das persönliche Kundengespräch und nicht auf den anonymen Vertragsabschluss über das Internet“, so Bode.

PST Niederlassung & Shop in Reinheim eröffnet

Mit einem im Energiesektor erfahrenen Team wurde in Hessen die Niederlassung am Standort Reinheim bei Darmstadt eröffnet. Derzeit gibt es dort acht festangestellte Mitarbeiter, die für regelmäßigen Kundenberatungen der PST vor Ort zur Verfügung stehen. Der Shop soll als Pilot für weitere Standorte deutschlandweit dienen. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag jeweils von 9 bis 18 Uhr. Für Kunden die gerne außerhalb dieser Zeiten zuhause beraten werden wollen, können jederzeit entsprechende Termine vereinbart werden. Dem Kunden steht somit offen, ob er sich bequem zu Hause beraten lassen möchte oder im Shop selber, wo er sich einen Eindruck des Unternehmens machen kann.

Ziel ist es, im Jahre 2017 bis zu fünf weitere Niederlassungen mit jeweils fünf bis acht festangestellten Mitarbeitern auszubauen.

PST Partner-Shop-Konzept in Halle realisiert

Einen etwas anderen Weg ist die PST in Halle mit einem Partner-Shop-Konzept gegangen. Dort hat man als Exklusiv-Partner für den PST Shop den En.Tel Service aus Kölleda gewonnen. Der Dienstleister ist seit über 15 Jahren in der Energiebranche zu Hause. Dieser exklusive PST Partner-Shop bietet den Kunden in Halle und in der Umgebung nun eine kompetente Beratung zu den PST Produkten im Strom- und Gasbereich an. Künftig sollen über die PST auch weitere Produkte aus dem Energiesegment hinzukommen. Die En.Tel Service verfügt bereits über Erfahrungen mit weiteren Angeboten  wie  Smart Home Lösungen.

Auch in Halle will die PST künftig zwischen acht und zwölf Mitarbeitern im Shop und vor allem im Außendienst einsetzen. Diese sollen langfristig für die Kundenberatung und -betreuung zur Verfügung stehen. Eine Ausdehnung des Partner-Shop-Konzepts nach Magdeburg und Erfurt ist geplant. Der Shop in Halle ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 bis 18 Uhr besetzt. Kunden können sich jederzeit im Shop oder nach Terminvereinbarung auch zu Hause beraten lassen.

Der Kundenservice der PST steht in den Service-Zeiten von Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr zur Verfügung und per Mail unter kundenservice@pst-energie.de.

PST Niederlassung und Shops PST Niederlassung & Shop Reinheim, Darmstädter Str. 13, 64354 Reinheim, Tel 06162 9172849
PST Shop Halle, Merseburger Straße 19, D-06112 Halle a.d. Saale, Tel 0345 25198223

Die PGNiG Supply & Trading GmbH (PST) ist ein stark wachsender und sicherer Energieversorger mit Sitz in München. Ihre Tochtergesellschaft, die PST Europe Sales GmbH (PSTES) bietet nachhaltige Strom- und Gasprodukte für Endkunden in Deutschland und Österreich an.

Die PST entwickelt faire sowie transparente Produkte und Dienstleistungen für den europäischen Energiemarkt. Als attraktiver Geschäftspartner sichert die PST die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Geschäftskunden. Eine der Stärken des Unternehmens ist es, durch ihr Know-how und ihrer Nähe zum Markt gute kommerzielle Entscheidungen zu treffen, kundenfreundliche Produkte und qualitativ hochwertige Lösungen anzubieten. Dieses ermöglicht es der PST, den Bedürfnissen der Kunden und Marktpartner schnell gerecht zu werden. Dabei gewährleistet die PST persönliche Betreuung und serviceorientierte Leistungen.

Die PST ist Teil der polnischen Polish Oil and Gas Company (PGNiG SA), die auf eine langjährige Tradition im Energiegeschäft zurückblickt. Die PGNiG SA ist der größte Gaslieferant in Polen. Das börsennotierte Unternehmen ist in der Exploration bzw. Produktion von Erdgas, Erdöl und Strom, sowie im Import, der Lagerung, im Verkauf und Vertrieb von Gas, Strom sowie von flüssigen Brennstoffen tätig. Die PGNiG SA ist eine der ältesten und profitabelsten Unternehmen und die Konzerngruppe einer der größten Arbeitgeber in Polen.

Firmenkontakt
PGNiG Supply & Trading GmbH
Jürgen Scheurer
Arnulfstraße 19
80335 München
+49 89 159259-190
presse@pst-energie.com
http://www.pst-energie.com

Pressekontakt
PGNiG Supply & Trading GmbH
Jürgen Scheurer
Scheurer
80335 München
+49 89 159259-190
presse@pst-energie.com
http://www.pst-energie.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/effizienter-kundenservice-und-regionale-praesenz/

RoboForex feiert Geburtstag – und schenkt den Kunden den Spread

RoboForex feiert Geburtstag - und schenkt den Kunden den Spread

RoboForex feiert in diesen Tagen den einjährigen Geburtstag seines deutschen Kundenservice. Das erfreut auch die Kunden des international erfolgreichen Forex- und CFD-Broker, denn RoboForex schenkt ihnen den Spread auf den Handel mit DE30Cash und EUR/USD. Bis zum 31. Dezember 2016 können sich alle Inhaber eines Pro-Standard-Kontos für die Aktion freischalten lassen und so von den Sonderkonditionen profitieren.

Wenn am 18. November 2016 die World of Trading in Frankfurt ihre Pforten öffnet, ist das für den internationalen Forex- und CFD-Broker RoboForex ein ganz besonderes Ereignis, denn vor einem Jahr präsentierte sich das Unternehmen auf eben dieser Messe erstmals der deutschen Trading-Community. Das umfangreiche Produktangebot, die günstige Kostenstruktur, die innovativen Technologien und der deutsche Kundenservice wurden von den Kunden sehr gut angenommen.

Um den ersten Jahrestag gebührend zu feiern, hat sich der Broker etwas Besonderes für seine Kunden einfallen lassen und schenkt ihnen den Spread für Trades mit DE30Cash und EUR/USD. „Wir blicken mit Roboforex auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück und diesen Erfolg haben wir natürlich in erster Linie unserem treuen und stetig wachsenden Kundenstamm zu verdanken“, erklärt Christian Selbach, Geschäftsführer von RoboForex Deutschland. „Dafür wollen wir uns bei unseren Kunden bedanken und schenken ihnen daher bis zum Ende des Jahres den Spread für den Handel mit DE30Cash und EUR/USD.“

Pünktlich zum ersten Geburtstag präsentiert der Broker auch seine neue Webseite. „Wir haben unseren Online-Auftritt neu und deutlich übersichtlicher gestaltet“, freut sich Christian Selbach und kündigt an: „Wir werden in Zukunft unser bereits sehr umfangreiches Angebot an Analysen und Aus- sowie Weiterbildungsmaßnahmen deutlich weiter ausbauen. So erscheint jeden Morgen vor Börsenbeginn Wunner“s Morning Call und vor Beginn der US Märkte die US Open. Jeden Mittwoch gibt es drei Live Trading Termine im DE30Cash, US500Cash und USTECHCash mit unserem Kapitalmarktexperten Jürgen Wunner.“

Und auch auf der World of Trading wird der erste Geburtstag gefeiert. Am 18. Oktober lädt RoboForex auf der Messe im Anschluss an die Präsentation von Kapitalmarktexperten Jürgen Wunner um 18.00 Uhr zu einem Stehempfang an den Stand ein.

Die Geburtstagsaktion läuft ab sofort bis zum 31. Dezember 2016 und steht allen Inhabern eines Pro-Standard-Kontos bei RoboForex offen. Wer daran teilnehmen möchte, kann sich durch eine formlose E-Mail an info@roboforex.de für die Sonderkonditionen anmelden. Die Freischaltung erfolgt innerhalb von 24 Stunden nach der Kapitalisierung des Kontos. Nach Ablauf des Aktionszeitraums am 31. Dezember wird der derweil angefallene Spread für Trades mit DE30Cash und EUR/USD innerhalb von 14 Tagen zurücküberwiesen.

Die genauen Voraussetzungen für den Erhalt der Rücküberweisung sowie die Teilnahmebedingungen sind auf der Homepage von RoboForex unter www.roboforex.de/kunden/bonusse/spread-freien-handels/. Selbstverständlich können sich Interessenten auch auf der World of Trading am 18. und 19. November in Frankfurt direkt auf der Messe von den Experten von RoboForex beraten lassen oder telefonisch unter 069 – 20457824 Kontakt aufnehmen.

Über RoboForex:

Das Unternehmen RoboForex ist ein internationaler Forex- und CFD Broker, der sich in nur kurzer Zeit zu einem der führenden Finanzdienstleister von Finanzprodukten an verschiedensten Finanzmärkten etabliert und das Vertrauen von Tausenden von Kunden gewonnen hat. Seit dem Zeitpunkt der Gründung im Jahr 2010 ist RoboForex auf beste Handelsbedingungen und ein qualitativ hochwertiges Angebot an Dienstleistungen für alle Kunden fokussiert. Die Hauptvorteile des Unternehmens sind der ausgezeichnete Ruf, die persönliche Kundenbetreuung und die innovativen Technologien. Heute operiert RoboForex bereits erfolgreich in vielen Ländern weltweit und arbeitet kontinuierlich daran das Feld seiner Aktivitäten zu erweitern und neue Bereiche auszubauen.

Firmenkontakt
RoboForex (CY) Ltd
Christian Selbach
Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt am Main
+49 (0)69 204 57 824
+49 (0)69 509 56 5520
info@roboforex.de
www.roboforex.de

Pressekontakt
Quadriga Communication GmbH
Serena Garulli
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
030-30 30 80 89 17
garulli@quadriga-communication.de
www.quadriga-communication.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/roboforex-feiert-geburtstag-und-schenkt-den-kunden-den-spread/

CMC Markets launcht Knock-Outs – Die Revolution im CFD-Trading

Frankfurt am Main, 11. Oktober 2016 — CMC Markets ( www.cmcmarkets.de), einer der weltweit führenden Anbieter für CFDs (Contracts for Difference), erweitert als erster CFD-Broker in Deutschland sein Angebot um Knock-Out-CFDs. Über die Funktionsweise vergleichbarer Hebelprodukte der Zertifikate-Emittenten hinaus bieten Knock-Out-CFDs dem Anleger noch zahlreiche attraktive Eigenschaften:

– Knock-Outs können individuell erstellt werden
– Geringere Transaktionskosten und hohe Kostentransparenz
– Zusätzliche Risikomanagement-Tools auf der Plattform

„Knock-Outs von CMC Markets sind der perfekte Weg heraus aus dem „Zertifikate-Dschungel“ und verringern die Zeit-, Daten- und Kostenprobleme der Käufer von Hebelzertifikaten der traditionellen Emittenten“, bringt Craig Inglis, Head of Germany & Austria CMC Markets, die Vorzüge des neuen Produktes auf den Punkt.

Mit der Auswahl von Barriere oder Hebel für den Knock-Out auf einen bestimmten Basiswert legt der Kunde seine individuelle Ausstattung des Produktes fest. Er spart sich die langwierige Suche auf den Portalen der traditionellen Anbieter und Broker. Knock-Outs von CMC Markets besitzen eine hohe Kostentransparenz, da alle für den Anleger zusätzlich anfallenden Kosten wie Finanzierungsgebühren und Risikoprämien separat ausgewiesen und nicht wie bei traditionellen Emittenten in die Kurse mit eingerechnet werden.

„Nicht nur, dass der Kunde bei Knock-Outs sieht, was er wofür bezahlt, er spart auch noch die sonst übliche Kommission für den Broker. Mehr noch, wir erstatten ihm 50 Prozent der Risikoprämie, sollte der Strike-Kurs des Knock-Outs nicht erreicht werden“, so Craig Inglis.

Wie bei traditionellen Hebelzertifikaten besteht auch bei Knock-Out-CFDs zwar das Risiko eines Totalverlustes des eingesetzten Kapitals, aber die Nachschusspflicht entfällt. Zusätzlich kann der Trader wie bei anderen CFDs auch mit „Take Profit“- und „Stopp-Loss“-Aufträgen, egal ob „Standard“ oder „Trailing“, arbeiten, um so sein Verlustrisiko zu begrenzen. Die Orders beziehen sich dabei immer auf den Referenzkurs des Basiswertes, da dessen Entwicklung in der Regel den Ausschlag für Kauf- und Verkaufsentscheidungen geben sollte.

„Wir nutzen die Vorzüge von Hebelzertifikaten als solches, kombinieren sie mit den Funktionen auf der NextGeneration Handelsplattform und garnieren sie mit hohen Zeit- und Kostenersparnissen. Das ist zweifelsohne eine Revolution im CFD-Trading. Damit schaffen wir nun endgültig eine Alternative für den Anleger zum Handel mit Hebelzertifikaten“, so Craig Inglis weiter.

CMC Markets Frankfurt am Main ist eine Zweigniederlassung der CMC Markets UK Plc mit Sitz in London, einem der weltweit führenden Anbieter von Online-Trading. CMC Markets bietet Anlegern die Möglichkeit, Differenzkontrakte (Contracts for Difference oder kurz „CFDs“) über die Handelsplattform „Next Generation“ zu traden, und ist, gemessen an der Kundenzahl, der führende Anbieter von CFDs in Deutschland. Das Angebot von CMC Markets in Deutschland umfasst CFDs auf über 10.000 verschiedene Werte aus über 20 Märkten. Gehandelt werden können CFDs auf Indizes, Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Exchange Traded Funds (ETFs) sowie auf über 340 Währungspaare. Kunden können auf der Plattform auch binäre Optionen in Form von Binaries und Countdowns handeln. Die 1989 von Peter Cruddas in London gegründete Unternehmensgruppe verfügt heute über Büros u.a. in Deutschland, Australien und Singapur. CMC Markets ist an der Londoner Börse notiert. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.cmcmarkets.de und www.cmcmarkets.com/group/.

Firmenkontakt
CMC Markets
Craig Inglis
Neue Mainzer Strasse 46-50
60311 Frankfurt am Main
069 2222 44 053
c.inglis@cmcmarkets.com
www.cmcmarkets.de

Pressekontakt
Kranch Media
Thomas Kranch
Mozartstraße 30
64584 Biebesheim am Rhein
0151 1200 25 35
tk@kranch-media.de
www.kranch-media.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/cmc-markets-launcht-knock-outs-die-revolution-im-cfd-trading/