Schlagwort: Tom Spike

Innovationsmanagement: Wie Innovation mithilfe des ADKAR-Modells zum Selbstläufer wird

In einem aktuellen Whitepaper zeigt die Innovationsberatung TOM SPIKE (https://www.tomspike.com) auf, was es mit ADKAR auf sich hat – und was die Methodik für Unternehmen und Unternehmensverantwortliche zu bieten hat.

Innovationsmanagement: Wie Innovation mithilfe des ADKAR-Modells zum Selbstläufer wird

TOM SPIKE ist ein Beratungsunternehmen für Innovationen und erfinderisches Problemlösen

Innovationsfähigkeit und fortlaufende Erneuerung sind eine Grundvoraussetzung für langfristigen Unternehmenserfolg. Ein Satz, dem wohl fast jeder Verantwortliche zustimmen würde. Aber wie lässt sich Innovation systematisch planen und umsetzen? Eine Frage, auf die es mittlerweile unzählige Antworten gibt, eine davon lautet „ADKAR“. Eingeführt wurde die Innovationsmethode rund um die Jahrtausendwende, die Abkürzung steht für Awareness, Desire, Knowledge, Ability und Reinforcement, im Mittelpunkt der Methode steht das Change Management, also das gezielte Optimieren bestehender Strukturen.

Was es genau mit ADKAR auf sich hat, wird in einem Whitepaper der jungen Berliner Innovationsberatung TOM SPIKE anhand von vielen fassbaren Beispielen erklärt. „Bei ADKAR handelt es sich im Grunde um einen Leitfaden für erfolgreiche Veränderungsprozesse aus dem Blickwinkel der beteiligten Einzelpersonen. Jede Person steht auf einer anderen Stufe auf ihrem Weg zu erfolgreicher Veränderung. Die ADKAR-Treppe wird dabei schrittweise erklommen. Der Weg zur Innovationsfähigkeit eines Unternehmens ist ein Veränderungsprozess der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in eben diesem Sinne“, erläutert die Geschäftsführerin von TOM SPIKE, Nina Defounga.

Dass dabei schrittweise vorgegangen wird, zeigt ein konkretes ADKAR-Beispiel, das in drei einzelnen Schritten unterteilt ist. Im ersten Schritt wird gefragt, was Innovation überhaupt für das jeweilige Unternehmen bedeutet. Dabei geht es darum, ein gemeinsames Zielbild zu erstellen. Was heißt es für uns, wenn ein Mitarbeiter in der Lage ist, Innovationen zu erzeugen? Was kann er? Wie soll Innovation bei uns aussehen?

Im zweiten Schritt wird gefragt, wo die Mitarbeiter jetzt eigentlich stehen. Je nach Unternehmenskultur kann die Frage offen diskutiert, mithilfe strukturierter Interviews oder Fragebögen identifiziert, durch externe Interview-Partner ermittelt oder mithilfe des Betriebsrats herausgefunden werden.

Im dritten Schritt geht es darum, welche Maßnahmen dem Unternehmen konkret weiterhelfen, schließlich sind unterschiedliche Maßnahmen unterschiedlich gut geeignet, um die Mitarbeiter auf ihrem Weg zu begleiten. Um dies zu beantworten, können etwa folgende Fragen gestellt werden: Auf welcher Stufe der Veränderung befinden sich die einzelnen Mitarbeiter? Welche Hierarchiestufen und Positionen bekleiden diese Personen? Welcher Zeithorizont ist für das Innovationsziel gesteckt?

Whitepaper kostenlos anfordern und Innovation vorantreiben

Die ADKAR-Methode hat gegenüber anderen Innovationsmethoden diverse Vor-, aber auch einige Nachteile. Wer mehr über diese Kreativitätstechniken und strukturierte Innovation wissen will, kann das kostenlose Whitepaper „Wie Innovation mithilfe des ADKAR-Modells zum Selbstläufer wird“ bei der Innovationsberatung TOM SPIKE auf der Website unter https://www.tomspike.com/kontakt anfordern. Erläutert werden darin nicht nur die Methode, sondern auch praxisbewährte Tipps für Unternehmen, die ihr Innovationsmanagement deutlich effizienter und zielführender gestalten wollen.

Über Tom Spike:

Tom Spike ( https://www.tomspike.com) ist ein junges Beratungsunternehmen für Innovationen und erfinderisches Problemlösen. Tom Spike trainiert, unterstützt und schafft strukturierte Innovation. Das erfahrene Beraterteam hilft Mittelstand und Konzernen dabei, besser, schneller und kosteneffizienter zu erfinden und ihre Innovationskraft zu stärken. Die Ingenieure aus Berlin lösen auch komplexe Probleme. Je größer die Herausforderung, desto effektiver.

Durch den Beratungs- und Lösungsansatz der strukturierten Innovation werden schnellere und kostengünstigere Innovationen von Produkten und Geschäftsmodellen erreicht, als es mit konventionellen, unstrukturierten, auf möglichst viele Ideen fokussierten Herangehensweisen möglich ist.

Als Workshop- und Trainings-Anbieter für mittlere und große Unternehmen sowie Start-ups vermittelt Tom Spike erlernbare und wiederholbare Methoden für Innovationsprozesse und wiederkehrenden Erfolg. Als Unternehmensberatung für Innovations- und Produktentwicklung hilft Tom Spike Unternehmen, die vor einer Herausforderung und/oder einem konkreten Entwicklungsproblem stehen, innovative Lösungen in kürzester Zeit zu entwickeln. Von der Ideenfindung zum patentreifen Produkt binnen einer Woche. Denn konzentrierte Anstrengungen in einem beschränkten Zeitrahmen sind wahre Effizienzwunder. Sie ermöglichen unglaubliche Geschwindigkeiten und schonen knappe Ressourcen wie Geld, Zeit und Personal.

https://www.tomspike.com

Firmenkontakt
TOM SPIKE – Structured innovation
Nina Defounga
Pappelallee 78/79
10437 Berlin
+49 – (0)30 – 60 98 49 02 87
n.defounga@tomspike.com
https://www.tomspike.com

Pressekontakt
Görs Communications
Tobias Blanken
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
040/325074582
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

https://www.youtube.com/v/4WmZdxg0p7A?hl=de_DE&version=3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/innovationsmanagement-wie-innovation-mithilfe-des-adkar-modells-zum-selbstlaeufer-wird/

Integrierte Innovations- und Marketingberatung von Görs Communications und TOM SPIKE

Einen Schritt weiter: gemeinsame Marketing- und Innovationsberatung von Görs Communications und TOM SPIKE für Konzerne und Agenturen

Integrierte Innovations- und Marketingberatung von Görs Communications und TOM SPIKE

Integrierte Innovationsberatung, PR- und Marketingberatung von Görs Communications und TOM SPIKE

Die PR- und Marketingagentur Görs Communications ( http://www.goers-communications.de ) und TOM SPIKE – Structured innovation ( https://www.tomspike.com ) bieten ab sofort gemeinsame Beratungsdienstleistungen, Coaching, Workshops, Seminare und Trainings an. Die integrierte Innovations- und Marketingberatung richtet sich zum einen an Konzerne, Unternehmen und Organisationen aus Industrie und Wirtschaft, zum anderen an Agenturen, Berater und Dienstleister aus der Werbe-, PR- und Kommunikationsbranche. Geschäftsmodell-, Technologie-, Produkt- und Dienstleistungsinnovationen werden u.a. mit interdisziplinärem Methodenkoffer und Innovations-Roadmaps gezielt und wiederholbar vorangetrieben.

Hamburg / Berlin – Getreu dem Motto „A business only has two functions. Marketing and innovation. Marketing and innovation make money, everything else is a cost“ vom Management-Guru und Professor Peter F. Drucker haben sich die Hamburger PR- und Marketing-Agentur Görs Communications und die Berliner Innovationsberatung TOM SPIKE für kombinierte und integrierte Innovations- und Marketingberatungs-dienstleistungen zusammengetan. Mit dem Ziel, die Unternehmensfunktionen und die „Moneymaker“ Marketing und Innovation durch Wissen und Know-how gezielt zu stärken, bieten Görs Communications und TOM SPIKE künftig gemeinsame Beratung, Coaching, Workshops und Trainings an.

Innovationsdruck überfordert herkömmliche Management- und Marketinginstrumente

„Klassische Unternehmensberatungen sind auf die Gesamtstrategie und die Organisation fokussiert, Werbe- und PR-Agenturen auf Kommunikationskonzeption und deren kreative Umsetzung. Viele Unternehmen stehen aber in Zeiten digitaler Transformation und Disruption unter so einem enormen Innovationsdruck, der mit herkömmlichen Management- und Marketinginstrumenten gar nicht bewältigt werden kann“, erklärt die Geschäftsführerin von TOM SPIKE, Diplom-Ingenieurin Nina Defounga.

Während klassische Unternehmensberater abstrakt und strategisch denken und als „Produkt“ für ihre Kunden extensive Abschlussreports liefern, aber keine Umsetzung, leiten die Marketingberater und -Agenturen ihre Konzeption aus den übergeordneten Unternehmenszielen ab und denken vor allem an die kreative und operative Umsetzung. Elfenbeinturm oder Hands-on-Tunnelblick also – ein Dilemma, das viele Konzerne durch das parallele Engagement von traditionellen Unternehmensberatungen plus Marketingagenturen zu lösen versuchen. „Mit zweifelhaftem Erfolg“, wie Daniel Görs, Inhaber der PR- und Marketingberatung Görs Communications aus der leidvollen Erfahrung vieler Projekte zu berichten weiß. „Doppelte Befragungen und Dokumentationen, Hoheitsgerangel, unnötige Zusatzkosten sowie unklare und zeitraubende Abstimmungs- und Kommunikationswege gehören leider ebenso zum Standard vieler Innovations- und Marketingprojekte auf Konzernebene wie die berühmt-berüchtigten Endlos-Meetings und -Brainstormings.“ Und für kleine und mittelständische Unternehmen, Start-ups sowie die Agenturen und Berater selbst sei ein solcher „doppelte Kosten bei halber Ergebnisqualität“ Ansatz erst recht keine Option, um im Markt innovativ und erfolgreich zu werden oder zu bleiben.

Know-how und Beratungspraxis von Ingenieuren und Sozialwissenschaftlern gebündelt

Die Menschen hinter TOM SPIKE sind diplomierte und promovierte Ingenieure, Maschinenbauer, Verfahrens- und Softwaretechniker und Unternehmer. Für Görs Communications sind vor allem Kommunikations-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler in der Beratung tätig. Als interdisziplinäre Ideen- und Impulsgeber setzen die erfahrenen Berater im Rahmen der Kooperation nicht nur ihr Spezial-Know-how, sondern auch Innovations-Roadmaps und einen schlagkräftigen Methodenkoffer ein, der Kreativitäts-, Innovations- und Kommunikationsmethoden optimal kombiniert.

So kann die integrierte Innovations- und Marketingberatung auch als schelle Hilfe zur Selbsthilfe genutzt werden: In Trainings, Coachings und Workshops ermöglichen TOM SPIKE und Görs Communications einen Überblick und die Anwendung neuer Werkzeuge und Möglichkeiten in kurzer Zeit.

Görs Communications erweitert technologiefokussierte Innovationsvorhaben um die Marketing- und Kommunikationsdimensionen, während TOM SPIKE kommunikationszentrierten Projekten mit ingenieurs- und naturwissenschaftlichen Ansätzen und erfinderischem Problemlösen neue Wege strukturierter Innovation ermöglicht.

Die integrierte Marketing- und Innovationsberatung von Görs Communications und TOM SPIKE lässt sich in vier Kategorien einteilen: Geschäftsmodell-Innovation, Prozessinnovationen, Produkt-Innovationen und schließlich Technologie-Innovationen. Dabei wird eine Innovations-Roadmap verwendet, die im Normalfall aus sechs Phasen besteht, vom Finden der Innovationsfelder über das Festlegen des Innovationsvorhabens, dem Verstehen des Innovations-Kontextes, dem Anwenden der Innovations-Muster, dem Entwickeln des Innovations-Konzeptes bis schließlich der Innovationsimplementierung samt dem Innovationsmanagement. Schluss also mit Brainstorming-Burnout, Innovationsblabla und trügerischem Optimieren ausgetrampelter Pfade und Instrumente durch die gezielte Bündelung von interdisziplinärem Expertenwissen von TOM SPIKE und Görs Communications – stattdessen strukturierte und konzentrierte Entwicklung, Beratung und Vermarktung von Innovationen für Unternehmen und Agenturen. Konzerne und Unternehmen, Agenturen und Berater, die sich für die ungewöhnlichen integralen Dienstleistungen interessieren, können eine kostenlose Erstberatung anfordern. Alle Informationen gibt es auf http://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/marketing-und-innovationsberatung

Über die Innovationsberatung TOM SPIKE:

TOM SPIKE ist ein junges Beratungsunternehmen für Innovationen und erfinderisches Problemlösen. TOM SPIKE trainiert, unterstützt und schafft strukturierte Innovation. Das erfahrene Beraterteam hilft Mittelstand und Konzernen dabei, besser, schneller und kosteneffizienter zu erfinden und ihre Innovationskraft zu stärken. Die Ingenieure aus Berlin lösen auch komplexe Probleme. Je größer die Herausforderung, desto effektiver.

Durch den Beratungs- und Lösungsansatz der strukturierten Innovation werden schnellere und kostengünstigere Innovationen von Produkten und Geschäftsmodellen erreicht, als es mit konventionellen, unstrukturierten, auf möglichst viele Ideen fokussierten Herangehensweisen möglich ist.

Als Workshop- und Trainings-Anbieter für mittlere und große Unternehmen sowie Start-ups vermittelt TOM SPIKE erlernbare und wiederholbare Methoden für Innovationsprozesse und wiederkehrenden Erfolg. Als Unternehmensberatung für Innovations- und Produktentwicklung hilft TOM SPIKE Unternehmen, die vor einer Herausforderung und/oder einem konkreten Entwicklungsproblem stehen, innovative Lösungen in kürzester Zeit zu entwickeln. Von der Ideenfindung zum patentreifen Produkt binnen einer Woche. Denn konzentrierte Anstrengungen in einem beschränkten Zeitrahmen sind wahre Effizienzwunder. Sie ermöglichen unglaubliche Geschwindigkeiten und schonen knappe Ressourcen wie Geld, Zeit und Personal.

Kontakt:
Nina Defounga
TOM SPIKE – Structured innovation
n.defounga (at) tomspike.com
T. 030 – 60 98 49 02 87

Über die PR- und Marketing-Agentur Görs Communications:

Görs Communications bietet professionelle Public Relations, Online- und Content-Marketing, Social Media sowie Beratung in allen Fragen der Digitalisierung für Unternehmen, die im Wettbewerb ganz vorne sein wollen. Unter der Maxime „Bekanntheit. Aufmerksamkeit. Umsatz.“ bietet die Kommunikationsberatung Know-how, Ideen und Umsetzung für den crossmedialen Kommunikations- und Unternehmenserfolg. Görs Communications unterstützt Unternehmen dabei, im medialen Dschungel den Durchblick zu behalten und entwickelt maßgeschneiderte Konzepte und Lösungen als passende Antwort auf Digitalisierung, Medienwandel und den Niedergang klassischer Werbung.

Inhaber der PR und Marketing Beratung ist Daniel Görs, der u.a. die PR und Corporate Communications bei Axel Springers Immobilienportal Immonet.de und FinanceScout24.de (Scout24 Gruppe) leitete. Unternehmen und Institutionen wie Alfa Laval, Bürger für Lübeck, Executive Channel Networks, Herkules Group, HFG Gruppe, Tarifcheck24.de, wechseln.de, WohnPortal Plus sind einige Mandantenbeispiele.

Kontakt:

Görs Communications – PR Content Marketing Agentur & Beratung
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
info (at) goers-communications.de

Über Tom Spike:

Tom Spike ( www.tomspike.com) ist ein junges Beratungsunternehmen für Innovationen und erfinderisches Problemlösen. Tom Spike trainiert, unterstützt und schafft strukturierte Innovation. Das erfahrene Beraterteam hilft Mittelstand und Konzernen dabei, besser, schneller und kosteneffizienter zu erfinden und ihre Innovationskraft zu stärken. Die Ingenieure aus Berlin lösen auch komplexe Probleme. Je größer die Herausforderung, desto effektiver.

Durch den Beratungs- und Lösungsansatz der strukturierten Innovation werden schnellere und kostengünstigere Innovationen von Produkten und Geschäftsmodellen erreicht, als es mit konventionellen, unstrukturierten, auf möglichst viele Ideen fokussierten Herangehensweisen möglich ist.

Als Workshop- und Trainings-Anbieter für mittlere und große Unternehmen sowie Start-ups vermittelt Tom Spike erlernbare und wiederholbare Methoden für Innovationsprozesse und wiederkehrenden Erfolg. Als Unternehmensberatung für Innovations- und Produktentwicklung hilft Tom Spike Unternehmen, die vor einer Herausforderung und/oder einem konkreten Entwicklungsproblem stehen, innovative Lösungen in kürzester Zeit zu entwickeln. Von der Ideenfindung zum patentreifen Produkt binnen einer Woche. Denn konzentrierte Anstrengungen in einem beschränkten Zeitrahmen sind wahre Effizienzwunder. Sie ermöglichen unglaubliche Geschwindigkeiten und schonen knappe Ressourcen wie Geld, Zeit und Personal.

https://www.tomspike.com

Firmenkontakt
TOM SPIKE – Structured innovation
Nina Defounga
Pappelallee 78/79
10437 Berlin
+49 – (0)30 – 60 98 49 02 87
n.defounga@tomspike.com
https://www.tomspike.com

Pressekontakt
Görs Communications
Tobias Blanken
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
040/325074582
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

https://www.youtube.com/v/4WmZdxg0p7A?hl=de_DE&version=3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/integrierte-innovations-und-marketingberatung-von-goers-communications-und-tom-spike/

Viertägiger TOM SPIKE Workshop für strukturierte Innovation

Service- und Prozess-Innovation: Berliner Innovationsberatung TOM SPIKE bietet viertägigen Workshop für strukturierte Innovation an

Viertägiger TOM SPIKE Workshop für strukturierte Innovation

Service- und Prozess-Innovation: Berliner Innovationsberatung TOM SPIKE bietet viertägigen Workshop

Ideen allein machen noch keine Innovation aus – insbesondere, wenn es um Service- und Prozess-Innovationen geht. Die Innovationsberatung TOM SPIKE ( https://www.tomspike.com ) bietet daher vom 20. bis 23. Juni 2017 in Berlin einen speziell darauf zugeschnittenen Workshop an, der sich an Innovationsmanager, Gründer, Qualitäts- und Produktmanager sowie Abteilungsleiter und Entscheider richtet.

Berlin, 30. Mai 2017 – Bei „Innovationen“ denken viele Menschen zuerst an technische Wunderwerke, die unser aller Leben schlagartig verändern. Dabei wird unser Leben ständig von Innovationen verändert, auch wenn die ganzen kleinen Verbesserungen gar nicht wahrgenommen werden. Und das natürlich auch in der Geschäftswelt, bei der schon der Konkurrenzdruck dafür sorgt, dass das Unternehmen sich beständig weiterentwickeln muss, um nicht den Anschluss an die innovativere Konkurrenz zu verlieren.

Und das insbesondere bei den Service- und Prozess-Innovationen, bei denen es darum geht, wie interne und externe Kunden durch Dienstleistungen, Services und innovative Abläufe immer wieder neu begeistert werden können. „Wer in seinem Unternehmen Service- und Prozess-Innovationen strukturiert vorantreiben will, muss wissen, dass es sich um mehrere aufeinanderfolgende Interaktion und Arbeitsschritte handelt, an deren Ende ein zufriedener Kunde steht. Oder stehen sollte, denn viele Unternehmen sind damit leider überfordert“, konstatiert Nina Defounga, Geschäftsführerin der Berliner Innovationsberatung TOM SPIKE.

Um Entscheidern das notwendige Know-how und die Werkzeuge an die Hand zu geben, wie Service- und Prozess-Innovationen systematisch angegangen und implementiert werden, bietet die junge Innovationsberatung TOM SPIKE vom 20. bis einschließlich 23. Juni die Trainingsreihe „Strukturierte Innovation“ an, die ganz im Zeichen der Service- und Prozess-Innovationen steht.

Die vier Workshop-Tage in Berlin bieten den Teilnehmern einen klaren, anwendbaren Leitfaden vom ersten bis zum letzten Augenblick der Innovation. Und das in Theorie und Praxis, unterschiedliche Elemente aus Design Thinking, TRIZ, Powerful Thinking, ODI, Six Sigma und vielen anderen Methodiken werden von der Innovationsberatung zu einem Gesamtbild kombiniert. Und das mit einem ambitionierten Ziel, der Workshop versetzt die Teilnehmer in die Lage, Services und Prozesse zu erklären, zu entwickeln, zu bewerten und Schritt für Schritt in die Tat umzusetzen.

Der Workshop ist unter anderem speziell für Service-Designer, Innovationsmanager, Abteilungsleiter, Entscheider, Gründer, Qualitätsmanager und Produktmanager konzipiert. Für leitende Angestellte, für die komplexe Abläufe und zahlreiche Interaktionen mehrerer Beteiligter den Alltag bestimmen. Für Entscheider, für die genial einfache, unfehlbare Abläufe mehr Kundenzufriedenheit und Wettbewerbsvorteil bedeuten.

Weitere Informationen rund um den Workshop und die Trainingsreihe „Strukturierte Innovation“ finden sich unter https://www.tomspike.com/events/service-prozess-innovation-master-class im Internet.

Über die Innovationsberatung TOM SPIKE

TOM SPIKE (www.tomspike.com) ist ein junges Beratungsunternehmen für Innovationen und erfinderisches Problemlösen. TOM SPIKE trainiert, unterstützt und schafft strukturierte Innovation. Das erfahrene Beraterteam hilft Mittelstand und Konzernen dabei, besser, schneller und kosteneffizienter zu erfinden und ihre Innovationskraft zu stärken. Die Ingenieure aus Berlin lösen auch komplexe Probleme. Je größer die Herausforderung, desto effektiver.

Durch den Beratungs- und Lösungsansatz der strukturierten Innovation werden schnellere und kostengünstigere Innovationen von Produkten und Geschäftsmodellen erreicht, als es mit konventionellen, unstrukturierten, auf möglichst viele Ideen fokussierten Herangehensweisen möglich ist.

Als Workshop- und Trainings-Anbieter für mittlere und große Unternehmen sowie Start-ups vermittelt TOM SPIKE erlernbare und wiederholbare Methoden für Innovationsprozesse und wiederkehrenden Erfolg. Als Unternehmensberatung für Innovations- und Produktentwicklung hilft TOM SPIKE Unternehmen, die vor einer Herausforderung und/oder einem konkreten Entwicklungsproblem stehen, innovative Lösungen in kürzester Zeit zu entwickeln. Von der Ideenfindung zum patentreifen Produkt binnen einer Woche. Denn konzentrierte Anstrengungen in einem beschränkten Zeitrahmen sind wahre Effizienzwunder. Sie ermöglichen unglaubliche Geschwindigkeiten und schonen knappe Ressourcen wie Geld, Zeit und Personal.

Nina Defounga
TOM SPIKE – Structured innovation
n.defounga@tomspike.com
T. 030 – 60 98 49 02 87
www.tomspike.com

Pressekontakt:

Görs Communications
PR Agentur Hamburg / Lübeck
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
info (at) goers-communications.de

Über Tom Spike:

Tom Spike ( www.tomspike.com) ist ein junges Beratungsunternehmen für Innovationen und erfinderisches Problemlösen. Tom Spike trainiert, unterstützt und schafft strukturierte Innovation. Das erfahrene Beraterteam hilft Mittelstand und Konzernen dabei, besser, schneller und kosteneffizienter zu erfinden und ihre Innovationskraft zu stärken. Die Ingenieure aus Berlin lösen auch komplexe Probleme. Je größer die Herausforderung, desto effektiver.

Durch den Beratungs- und Lösungsansatz der strukturierten Innovation werden schnellere und kostengünstigere Innovationen von Produkten und Geschäftsmodellen erreicht, als es mit konventionellen, unstrukturierten, auf möglichst viele Ideen fokussierten Herangehensweisen möglich ist.

Als Workshop- und Trainings-Anbieter für mittlere und große Unternehmen sowie Start-ups vermittelt Tom Spike erlernbare und wiederholbare Methoden für Innovationsprozesse und wiederkehrenden Erfolg. Als Unternehmensberatung für Innovations- und Produktentwicklung hilft Tom Spike Unternehmen, die vor einer Herausforderung und/oder einem konkreten Entwicklungsproblem stehen, innovative Lösungen in kürzester Zeit zu entwickeln. Von der Ideenfindung zum patentreifen Produkt binnen einer Woche. Denn konzentrierte Anstrengungen in einem beschränkten Zeitrahmen sind wahre Effizienzwunder. Sie ermöglichen unglaubliche Geschwindigkeiten und schonen knappe Ressourcen wie Geld, Zeit und Personal.

https://www.tomspike.com

Firmenkontakt
TOM SPIKE – Structured innovation
Nina Defounga
Pappelallee 78/79
10437 Berlin
+49 – (0)30 – 60 98 49 02 87
n.defounga@tomspike.com
https://www.tomspike.com

Pressekontakt
Görs Communications
Tobias Blanken
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
040/325074582
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

https://www.youtube.com/v/4WmZdxg0p7A?hl=de_DE&version=3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/viertaegiger-tom-spike-workshop-fuer-strukturierte-innovation/

go-Inno: Bundeswirtschaftsministerium autorisiert Innovationsberatung TOM SPIKE und erstattet bis zu 50 Prozent der Beratungskosten

Im Rahmen der Innovationsförderung setzt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) auf speziell ausgewählte Innovationsberatungen wie TOM SPIKE ( https://www.tomspike.com ) aus Berlin.

go-Inno: Bundeswirtschaftsministerium autorisiert Innovationsberatung TOM SPIKE und erstattet bis zu 50 Prozent der Beratungskosten

go-Inno: Bundeswirtschaftsministerium autorisiert Innovationsberatung TOM SPIKE (www.tomspike.com)

Berlin, 8. März 2017 – Der Stellenwert von Innovationen für die wirtschaftliche Entwicklung nimmt rasant zu. Schätzungen zufolge machen Produkt-, Geschäfts- und technische Verfahrensinnovationen rund ein Drittel des aktuellen Wirtschaftswachstumes aus. Zur Stärkung des deutschen Wirtschaftsstandorts hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ein spezielles Förderprogramm für innovative Produkte, Technologien und Verfahren aufgelegt, bei dem das Wissen und Know-how von professionellen Innovationsberatungen im Vordergrund steht.

Im Rahmen der Innovationsförderung setzt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) auf speziell ausgewählte Innovationsberatungen. Unternehmen, die Leistungen dieser autorisierten Innovationsberatungen wie TOM SPIKE ( https://www.tomspike.com ) mit Innovationsgutscheinen in Anspruch nehmen, können sich vom Staat bis zu 50 Prozent der Kosten für die qualifizierte Innovationsberatung im Rahmen eines Innovationsprojekts erstatten lassen.

Konkret bedeutet dies, dass das Bundesministerium über sogenannte BMWi-Innovationsgutscheine (go-Inno) bis zu 50 Prozent der durch externe Beratungsleistungen für Innovationen anfallenden Kosten übernimmt. Um einen unsachgemäßen Mittelabfluss zu verhindern, dürfen die Innovationsgutscheine nur über autorisierte Beratungsunternehmen für Innovation, die nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt wurden, abgewickelt werden. „Erklärtes Ziel von „go-inno“ ist die Förderung von innovativen Produkt- und Verfahrenslösungen“, sagt Nina Defounga von TOM SPIKE, einer der autorisierten Innovationsberatungen. „Da das Programm des Ministeriums insbesondere die Innovationsfähigkeit von kleineren und mittelständischen Unternehmen (KMU) stärken soll, ist das Programm auf Unternehmen begrenzt, die maximal 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben und über einen Jahresumsatz von weniger als 20 Millionen Euro verfügen“, führt die TOM SPIKE Geschäftsführerin Defounga weiter aus.

Innovationsberatung statt Bürokratie für innovative Produkte, Technologien und Verfahren

Um die Bürokratiebelastung für die teilnehmenden Unternehmen möglichst gering zu halten, erfolgt die Abwicklung der Gutscheine mit dem Ministerium durch die vom BMWi autorisierten Innovationsberatungen wie TOM SPIKE. Zur Vorbereitung von Innovationsprojekten können sich interessierte Unternehmen im Vorfeld an das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie wenden. Über die go-Inno Beratersuche im Internet können erfahrene Innovationsberatungen wie TOM SPIKE, die die hohen Qualitäts- und Beratungsansprüche des Ministeriums erfüllen, recherchiert werden.

Förderfähig sind im Rahmen der Innovationsprojekte bis zu 40 Beratertage, womit kleine und mittlere Unternehmen bereits ein stattliches Innovationsprojekt realisieren können, wie Diplom-Ing. Defounga aus der Innovationsberaterpraxis weiß: „Der entscheidende Hebel für erfolgreiche Innovationsprojekte ist die „strukturierte Innovation“. Ein vielfach erfolgreich eingesetztes Verfahren, um zielorientiert Innovationen zu entwickeln. Mit Betonung auf zielgerichtet, also immer so, dass die Innovation später auch erfolgreich implementiert werden kann – und sich im Geschäftserfolg spürbar niederschlägt.“ Beim BMWi online finden sich Praxisbeispiele für die erfolgreiche Nutzung der BMWi-Innovationsgutscheine (go-Inno).

Die Berliner Innovationsberatung TOM SPIKE hat sich bereits bei ihrer Gründung auf effiziente Innovationsmethoden und erfinderisches Problemlösen fokussiert. Die im Prenzlauer Berg ansässige Beratung trainiert, unterstützt und schafft strukturierte Innovation. Dabei setzt das erfahrene Beraterteam von TOM SPIKE auf themenfokussierte Trainingsreihen und Workshops, darunter sogenannte „Master Class“-Einheiten zu Technologie-Innovation, Service- und Prozess-Innovation oder Produkt-Innovation.

Weitere Informationen über das „go-Inno“-Programm des Bundeswirtschaftsministeriums und die Leistungen der autorisierten Innovationsberatung TOM SPIKE finden sich im Internet unter https://www.tomspike.com/innovationsgutschein-50-prozent-kosten-sparen-zeit/.

Über die Innovationsberatung TOM SPIKE

TOM SPIKE (www.tomspike.com) ist ein junges Beratungsunternehmen für Innovationen und erfinderisches Problemlösen. Die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) für das go-Inno Förderprogramm autorisierte Innovationsberatung TOM SPIKE trainiert, unterstützt und schafft strukturierte Innovation. Das erfahrene Beraterteam hilft Mittelstand und Konzernen dabei, besser, schneller und kosteneffizienter zu erfinden und ihre Innovationskraft zu stärken. Die Ingenieure aus Berlin lösen auch komplexe Probleme. Je größer die Herausforderung, desto effektiver.

Durch den Beratungs- und Lösungsansatz der strukturierten Innovation werden schnellere und kostengünstigere Innovationen von Produkten und Geschäftsmodellen erreicht, als es mit konventionellen, unstrukturierten, auf möglichst viele Ideen fokussierten Herangehensweisen möglich ist.

Als Workshop- und Trainings-Anbieter für mittlere und große Unternehmen sowie Start-ups vermittelt TOM SPIKE erlernbare und wiederholbare Methoden für Innovationsprozesse und wiederkehrenden Erfolg. Als Unternehmensberatung für Innovations- und Produktentwicklung hilft TOM SPIKE Unternehmen, die vor einer Herausforderung und/oder einem konkreten Entwicklungsproblem stehen, innovative Lösungen in kürzester Zeit zu entwickeln. Von der Ideenfindung zum patentreifen Produkt binnen einer Woche. Denn konzentrierte Anstrengungen in einem beschränkten Zeitrahmen sind wahre Effizienzwunder. Sie ermöglichen unglaubliche Geschwindigkeiten und schonen knappe Ressourcen wie Geld, Zeit und Personal.

Nina Defounga
TOM SPIKE – Structured innovation
n.defounga@tomspike.com
T. 030 – 60 98 49 02 87
Jetzt kostenlose Erstberatung anfordern: https://www.tomspike.com/kontakt/

Pressekontakt:

Görs Communications – PR Content Marketing Agentur & Beratung

Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
info (at) goers-communications.de
goers-communications.de

Über Tom Spike:

Tom Spike ( www.tomspike.com) ist ein junges Beratungsunternehmen für Innovationen und erfinderisches Problemlösen. Tom Spike trainiert, unterstützt und schafft strukturierte Innovation. Das erfahrene Beraterteam hilft Mittelstand und Konzernen dabei, besser, schneller und kosteneffizienter zu erfinden und ihre Innovationskraft zu stärken. Die Ingenieure aus Berlin lösen auch komplexe Probleme. Je größer die Herausforderung, desto effektiver.

Durch den Beratungs- und Lösungsansatz der strukturierten Innovation werden schnellere und kostengünstigere Innovationen von Produkten und Geschäftsmodellen erreicht, als es mit konventionellen, unstrukturierten, auf möglichst viele Ideen fokussierten Herangehensweisen möglich ist.

Als Workshop- und Trainings-Anbieter für mittlere und große Unternehmen sowie Start-ups vermittelt Tom Spike erlernbare und wiederholbare Methoden für Innovationsprozesse und wiederkehrenden Erfolg. Als Unternehmensberatung für Innovations- und Produktentwicklung hilft Tom Spike Unternehmen, die vor einer Herausforderung und/oder einem konkreten Entwicklungsproblem stehen, innovative Lösungen in kürzester Zeit zu entwickeln. Von der Ideenfindung zum patentreifen Produkt binnen einer Woche. Denn konzentrierte Anstrengungen in einem beschränkten Zeitrahmen sind wahre Effizienzwunder. Sie ermöglichen unglaubliche Geschwindigkeiten und schonen knappe Ressourcen wie Geld, Zeit und Personal.

https://www.tomspike.com

Firmenkontakt
TOM SPIKE – Structured innovation
Nina Defounga
Pappelallee 78/79
10437 Berlin
+49 – (0)30 – 60 98 49 02 87
n.defounga@tomspike.com
https://www.tomspike.com

Pressekontakt
Görs Communications
Tobias Blanken
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
040/325074582
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

http://www.youtube.com/v/LleTGME1feQ?hl=de_DE&version=3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/go-inno-bundeswirtschaftsministerium-autorisiert-innovationsberatung-tom-spike-und-erstattet-bis-zu-50-prozent-der-beratungskosten/

Geschäftsmodell-Innovation: Intensivworkshop für Unternehmer, Entwickler und Manager in Berlin

Die Innovationsberatung TOM SPIKE (http://www.tomspike.com) bietet vom 28. bis 31. März in Berlin den Workshop „Geschäftsmodell-Innovation Master Class“ an.

Geschäftsmodell-Innovation: Intensivworkshop für Unternehmer, Entwickler und Manager in Berlin

Innovationsberatung TOM SPIKE bietet vom 28.-31.3.17 Intensivworkshop Geschäftsmodell-Innovation

Was tun, wenn Brainstorming-Sessions zwar unzählige Ideen hervorbringen, aber nicht eine einzige den Weg in die Praxis überlebt? Die Innovationsberatung TOM SPIKE ( http://www.tomspike.com ) bietet vom 28. bis 31. März in Berlin den Workshop “ Geschäftsmodell-Innovation Master Class“ im Rahmen der Trainingsreihe Strukturierte Innovation“ ( https://www.tomspike.com/leistungen/trainingsreihe-strukturierte-innovation ) an. Unternehmer, Entwickler und Manager lernen und erarbeiten in vier Tagen, wie sie innovative Business Models zielgerichtet entwickeln und konkret implementieren können.

Wer kennt sie nicht, die ewigen Brainstorming-Sessions, bei denen nach dem Motto „Je mehr Ideen, je besser“ agiert wird und am Ende trotzdem keine zählbaren Erfolge bei der Geschäftsmodell-Innovation erzielt werden? Bei denen etliche Arbeitsstunden an Flipcharts verbracht werden, um schließlich doch nur die Teilnehmer zu demotivieren? Die junge Innovationsberatung TOM SPIKE bietet vom 28. bis 31. März in Berlin ihren Master Class Intensivworkshop an, der die Teilnehmer in die Lage versetzt, Geschäftsmodelle zu erklären, zu entwickeln, zu bewerten und Schritt für Schritt in die Tat umzusetzen.

„Das Programm unserer Trainingsreihe „Strukturierte Innovation“ ist äußerst kompakt. Schließlich sollen die Workshop-Teilnehmer in nur vier Tagen wertvolle Einblicke und praktische Erfahrungen sammeln – und dabei Innovations-Verantwortliche aus anderen Unternehmen und Branchen kennenlernen und sich untereinander austauschen. Business Model Innovation „Hands-on“ – die wichtigsten Bausteine für erfolgreiche Innovation werden in einem einzigen Workshop erlebbar gemacht“, erklärt Nina Defounga, Geschäftsführerin der Berliner Innovationsberatung TOM SPIKE.

Wie Kunden mithilfe strukturierter Innovation immer wieder neu begeistert werden

„Strukturierte Innovation“ bedeutet, einen klaren, wiederholbaren Weg vom Willen zur Innovation bis zum Markterfolg zu gehen. Diesen Ansatz vermittelt die Innovationsberatung TOM SPIKE, die vornehmlich als Workshop- und Trainings-Anbieter für mittlere und große Unternehmen sowie Start-ups arbeitet. Geschäftsmodell-Innovation steht dafür, wie die Kunden des Unternehmens immer wieder neu begeistert werden. Und das Unternehmen gleichzeitig genug Ertrag erwirtschaftet, um seine Kunden langfristig bedienen zu können.

„Die Inhalte des Workshops geben einen klaren, anwendbaren Leitfaden vom ersten bis zum letzten Augenblick der Innovation“, so Dipl-Ing. Nina Defounga. „Unterschiedliche Elemente aus Design Thinking, TRIZ, Six Sigma und vielen anderen Methodiken werden zu einem Gesamtbild kombiniert. Die Teilnehmer lernen nicht abstrakt, was sie alles tun könnten. Sie lernen stattdessen, was Sie konkret tun sollten – und wann.“

Der Workshop Geschäftsmodell-Innovation durch strukturierte Innovation richtet sich an Unternehmer, Innovationsmanager, Entscheider, Gründer, Produktentwickler, Service-Designer, Marketing-Experten und Strategen. Er ist für Unternehmenslenker und Mitarbeiter, für die die Kundenzufriedenheit eine wichtige Rolle spielt und die den Weg dorthin aktiv mitgestalten wollen. Denn „Innovation ist Kernbestandteil unserer Gesellschaft und jedes Unternehmens“, wie Nina Defounga abschließend betont. Weitere Informationen finden sich auf http://www.tomspike.com/events/geschaeftsmodell-innovation-master-class

Die Anmeldung ist auf http://www.tomspike.com/events/geschaeftsmodell-innovation-master-class/#anmeldung möglich. Informationen zu und Anmeldung für Trainings und Workshops zu strukturierter Innovation, erfinderischem Problemlösen und zum Management des unternehmerischen Fortschritts gibt es auf http://www.tomspike.com/kalender

Über die Innovationsberatung TOM SPIKE:

TOM SPIKE ist ein junges Beratungsunternehmen für Innovationen und erfinderisches Problemlösen. TOM SPIKE trainiert, unterstützt und schafft strukturierte Innovation. Das erfahrene Beraterteam hilft Mittelstand und Konzernen dabei, besser, schneller und kosteneffizienter zu erfinden und ihre Innovationskraft zu stärken. Die Ingenieure aus Berlin lösen auch komplexe Probleme. Je größer die Herausforderung, desto effektiver.

Durch den Beratungs- und Lösungsansatz der strukturierten Innovation werden schnellere und kostengünstigere Innovationen von Produkten und Geschäftsmodellen erreicht, als es mit konventionellen, unstrukturierten, auf möglichst viele Ideen fokussierten Herangehensweisen möglich ist.

Als Workshop- und Trainings-Anbieter für mittlere und große Unternehmen sowie Start-ups vermittelt TOM SPIKE erlernbare und wiederholbare Methoden für Innovationsprozesse und wiederkehrenden Erfolg. Als Unternehmensberatung für Innovations- und Produktentwicklung hilft TOM SPIKE Unternehmen, die vor einer Herausforderung und/oder einem konkreten Entwicklungsproblem stehen, innovative Lösungen in kürzester Zeit zu entwickeln. Von der Ideenfindung zum patentreifen Produkt binnen einer Woche. Denn konzentrierte Anstrengungen in einem beschränkten Zeitrahmen sind wahre Effizienzwunder. Sie ermöglichen unglaubliche Geschwindigkeiten und schonen knappe Ressourcen wie Geld, Zeit und Personal.

Kontakt TOM SPIKE:

Nina Defounga
TOM SPIKE – Structured innovation
n.defounga (at) tomspike.com
T. 030 – 60 98 49 02 87
tomspike.com

Medienkontakt TOM SPIKE
Görs Communications – Public Relations (PR) Content Marketing Agentur und Beratung
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
info (at) goers-communications.de
goers-communications.de

Über Tom Spike:

Tom Spike ( www.tomspike.com) ist ein junges Beratungsunternehmen für Innovationen und erfinderisches Problemlösen. Tom Spike trainiert, unterstützt und schafft strukturierte Innovation. Das erfahrene Beraterteam hilft Mittelstand und Konzernen dabei, besser, schneller und kosteneffizienter zu erfinden und ihre Innovationskraft zu stärken. Die Ingenieure aus Berlin lösen auch komplexe Probleme. Je größer die Herausforderung, desto effektiver.

Durch den Beratungs- und Lösungsansatz der strukturierten Innovation werden schnellere und kostengünstigere Innovationen von Produkten und Geschäftsmodellen erreicht, als es mit konventionellen, unstrukturierten, auf möglichst viele Ideen fokussierten Herangehensweisen möglich ist.

Als Workshop- und Trainings-Anbieter für mittlere und große Unternehmen sowie Start-ups vermittelt Tom Spike erlernbare und wiederholbare Methoden für Innovationsprozesse und wiederkehrenden Erfolg. Als Unternehmensberatung für Innovations- und Produktentwicklung hilft Tom Spike Unternehmen, die vor einer Herausforderung und/oder einem konkreten Entwicklungsproblem stehen, innovative Lösungen in kürzester Zeit zu entwickeln. Von der Ideenfindung zum patentreifen Produkt binnen einer Woche. Denn konzentrierte Anstrengungen in einem beschränkten Zeitrahmen sind wahre Effizienzwunder. Sie ermöglichen unglaubliche Geschwindigkeiten und schonen knappe Ressourcen wie Geld, Zeit und Personal.

Firmenkontakt
TOM SPIKE – Structured innovation
Nina Defounga
Pappelallee 78/79
10437 Berlin
+49 – (0)30 – 60 98 49 02 87
n.defounga@tomspike.com
http://www.tomspike.com

Pressekontakt
Görs Communications
Tobias Blanken
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
040/325074582
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

http://www.youtube.com/v/aN9e9C70iuc?hl=de_DE&version=3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/geschaeftsmodell-innovation-intensivworkshop-fuer-unternehmer-entwickler-und-manager-in-berlin/

Innovationsberatung TOM SPIKE unterstützt als Hauptsponsor die TRIZ Future Conference 2016 in Breslau

Die Berliner Innovationsberatung TOM SPIKE (www.tomspike.com), die im vergangenen Jahr als Mitveranstalter der erfolgreichen TRIZ Future Conference in Berlin fungierte, unterstützt die kommende Konferenz als Partner und Sponsor.

Innovationsberatung TOM SPIKE unterstützt als Hauptsponsor die TRIZ Future Conference 2016 in Breslau

Innovationsberatung TOM SPIKE

Berlin, 31. Mai 2016 – Systematisch Innovationen identifizieren, entwickeln und in Geschäfts-, Produkt- und Forschungsabläufen implementieren: In den gut fünfzehn Jahren ihres Bestehens hat sich die internationale TRIZ Future Conference von einem Insider-Treffen zu einem der zentralen europäischen Treffen der Innovationsforschung und -anwendung entwickelt. Neben der engen Verzahnung von Forschung und Anwendung gehört auch das Konzept der jährlich wechselnden Locations zum Erfolgsgeheimnis der Konferenz – und das jeweilige Einbringen der Erfahrungen und Learnings aus dem Vorjahr in das nachfolgende Event.

Da die 2015er-Konferenz in Berlin mit mehr als 50 teilnehmenden Unternehmen und mehr als 30 Forschungseinrichtungen aus aller Welt bei den Besuchern ein durchweg positives Fazit nach sich gezogen hat, bringt sich der Veranstalter, die Berliner Innovationsberatung TOM SPIKE , als Partner und Sponsor auch bei der im polnischen Breslau stattfindenden TRIZ Future Conference 2016 ein. „Das gemeinsame Ausrichten eines so bedeutenden Events zusammen mit der European TRIZ Association (ETRIA) war eine Herausforderung – aber eine positive, aus der wir wertvolles Feedback und wichtige Kontakte knüpfen konnten“, sagt TOM SPIKE Geschäftsführerin Nina Defounga. „Diese Erfahrungen bringen wir in die diesjährige TRIZ Future Conference ein und erweitern gleichzeitig unser Innovationsnetzwerk. Und natürlich freuen wir uns darauf, uns auch aktiv mit Workshops und Vorträgen rund um strukturierte Innovation und TRIZ in Breslau an der Konferenz zu beteiligen“, so die Diplom-Ingenieurin.

TRIZ Future Conference 2016 in Breslau – powered by TOM SPIKE

Breslau, mit rund 630.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt Polens, gehört mit seinen vielen Forschungseinrichtungen, Hochschulen, Theatern und Museen zu den aufstrebenden Metropolregionen von Deutschlands östlichem Nachbarland. Ein Standort im „neuen Europa“, der wie geschaffen für eine große Innovations-Konferenz ist. Nach Angaben der Veranstalter bestehen die Ziele der TRIZ Future Conference 2016 darin, Unternehmen, Forschungszentren, Bildungseinrichtungen und interessierte Individuen zusammenzuführen, damit diese ihre Erfahrungen mit der systematischen Innovationsforschung und -implementierung untereinander austauschen. Naturgemäß gehört TRIZ, also die „Theorie des erfinderischen Problemlösens“, ebenfalls zum Programm der Konferenz. Die Veranstalter und Sponsoren wie TOM SPIKE wollen die TRIZ Methodik, aber auch verwandte Innovationmethoden, in Breslau weiter vorantreiben und auch unter den Innovations-Anwendern aus aller Welt bekannter machen, damit die Theorie des erfinderischen Problemlösens und die praktischen Möglichkeiten der strukturierten, also wiederholbaren Innovation nicht nur Forschern und Experten vorbehalten bleibt.

Künstliche Intelligenz (AI) eines der Themen auf der TRIZ Conference 2016

Während die Veranstalter dem Konferenzprogramm, das vielschichtig die verschiedenen Facetten der Innovations-Forschung und -Implementierung vermittelt, noch den letzten Feinschliff verpassen, steht mit der künstlichen Intelligenz (Artificial Intelligence = AI) schon eines der großen Themen fest. „Künstliche Intelligenz ist natürlich eines der In-Themen 2016. Weltweit und auch auf der Konferenz. Dennoch sind wir sicher, dass auch die praktischen Anwendungsmethoden der Innovationsforschung auch in diesem Jahr nicht zu kurz kommen“, erklärt die Innovations-Expertin Nina Defounga von TOM SPIKE. Die Diplom-Ingenieurin und erfahrene Trainerin beteiligt sich an der kommenden Konferenz unter anderem mit einem Vortrag und mehreren Workshops, bei denen praxisnahe Aspekte der Innovationsanwendung im Vordergrund stehen, die insbesondere für Unternehmen interessant sind.

Programmpunkte, Sponsorenmöglichkeiten und Tickets für die TRIZ Conference 2016 finden sich auf der Homepage der Konferenz unter http://www.tfc2016.com.

Über Tom Spike:

Tom Spike (www.tomspike.com) ist ein junges Beratungsunternehmen für Innovationen und erfinderisches Problemlösen. Tom Spike trainiert, unterstützt und schafft strukturierte Innovation. Das erfahrene Beraterteam hilft Mittelstand und Konzernen dabei, besser, schneller und kosteneffizienter zu erfinden und ihre Innovationskraft zu stärken. Die Ingenieure aus Berlin lösen auch komplexe Probleme. Je größer die Herausforderung, desto effektiver.

Durch den Beratungs- und Lösungsansatz der strukturierten Innovation werden schnellere und kostengünstigere Innovationen von Produkten und Geschäftsmodellen erreicht, als es mit konventionellen, unstrukturierten, auf möglichst viele Ideen fokussierten Herangehensweisen möglich ist.

Als Workshop- und Trainings-Anbieter für mittlere und große Unternehmen sowie Start-ups vermittelt Tom Spike erlernbare und wiederholbare Methoden für Innovationsprozesse und wiederkehrenden Erfolg. Als Unternehmensberatung für Innovations- und Produktentwicklung hilft Tom Spike Unternehmen, die vor einer Herausforderung und/oder einem konkreten Entwicklungsproblem stehen, innovative Lösungen in kürzester Zeit zu entwickeln. Von der Ideenfindung zum patentreifen Produkt binnen einer Woche. Denn konzentrierte Anstrengungen in einem beschränkten Zeitrahmen sind wahre Effizienzwunder. Sie ermöglichen unglaubliche Geschwindigkeiten und schonen knappe Ressourcen wie Geld, Zeit und Personal.

Firmenkontakt
Tom Spike – Structured innovation
Nina Defounga
Pappelallee 78/79
10437 Berlin
+49 – (0)30 – 60 98 49 02 87
n.defounga@tomspike.com
http://www.tomspike.com

Pressekontakt
Görs Communications
Daniel Görs
Königstraße 1
22767 Hamburg
+49 40 88238519
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/innovationsberatung-tom-spike-unterstuetzt-als-hauptsponsor-die-triz-future-conference-2016-in-breslau/

Erfolgreicher Innovationsgipfel: 15. Internationale TRIZ Future Conference in Berlin begeistert Teilnehmer

An der Innovations-Konferenz beteiligten sich insgesamt 53 Unternehmen und 33 Forschungseinrichtungen aus aller Welt. Die Innovationsberatung TOM SPIKE, Mitveranstalter der diesjährigen Konferenz, zieht eine positive Bilanz.

Erfolgreicher Innovationsgipfel: 15. Internationale TRIZ Future Conference in Berlin begeistert Teilnehmer

15. Internationale TRIZ Future Conference in Berlin

Berlin, 30. November 2015 – Innovationen nicht nur frühzeitig und systematisch identifizieren, sondern sie auch zielgerichtet in Produkten, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen implementieren: Die Innovationsberatung Tom Spike (www.tomspike.com) und die European TRIZ Association (ETRIA) hatten Ende Oktober zur TRIZ Future Conference 2015 geladen – und rund 150 Teilnehmer aus aller Welt kamen für vier Tage ins Hotel- und Veranstaltungszentrum „nhow Berlin“ am Berliner Spreeufer. Damit kehrte die international renommierte Konferenz nach den letzten Stationen in Lissabon (2012), Paris (2013) und Lausanne (2014) erstmals seit 2007 wieder nach Deutschland zurück. Und das mit mehr Erfolg als erwartet, wie die Auswertung der Konferenz und des Teilnehmer-Feedbacks eindrucksvoll belegt.

„Anfangs hatten wir leichte Bedenken, ob das kompakte und vielfältige, modular konzipierte Programm die Teilnehmer überfordern würde“, sagt TOM SPIKE Geschäftsführerin Nina Defounga. „Um in den vier Tagen so viel Wissen wie möglich zu vermitteln, hatten wir ein sehr ambitioniertes Programm mit klassischen Vorträgen, Podiumsdiskussionen, Innovations-Workshops, Best Paper Awards und einem Innovations-Wettbewerb zusammengestellt, das den Teilnehmern einiges abfordern würde. Trotz des engen Zeitplans war das Feedback der Teilnehmer jedoch erfreulich eindeutig; die persönlichen Kontakte und der Austausch unter den Teilnehmern kamen alles andere als zu kurz.“

Damit konnte die TRIZ Future Conference einmal mehr ihrem Anspruch gerecht werden, Forscher, Experten, Entwickler und Anwender aus der ganzen Welt zusammenzubringen, und das in einer guten und vor allem produktiven Atmosphäre.

Mit TRIZ und Innovationen neue Wege beschreiten – im Unternehmen wie in der Forschung

Ohnehin gehört es zur Philosophie der TRIZ Future Conference, neue Wege zu beschreiten – und nicht nur im Denken. Erstmals wurde auf der Konferenz das TRIZ-Spiel „Techno-Shift-Game“ vorgestellt, mit dem die Teilnehmer spielerisch in die sogenannte „Theorie des erfinderischen Problemlösens“ – kurz TRIZ – vordringen können. Dass sich mit insgesamt 53 Unternehmen – darunter Technologieführer wie General Electric (GE), Philips, Bombardier Transportation, Schaeffler Technologies, LG Electronics, Bosch-Siemens-Hausgeräte (BSH), Samsung, Siemens, Bosch, Alstom, Schindler Fahrtreppen, Hymer Group, Knorr-Bremse, Continental Automotive, Berliner Stadtreinigung, Hella, Rolls Royce Aerospace, Carmeq uvm. – mehr Unternehmen als Forschungseinrichtungen (33) beteiligten, wundert Nina Defounga nicht: „Für den Wettbewerbserfolg der Unternehmen sind Innovationen mehr denn je entscheidend. Und das in allen Ebenen, also nicht nur bei den Produkten, sondern auch mit Blick auf Geschäftsmodelle und in Geschäftsabläufen und Dienstleistungen.“

Die Planungen für die nächste TRIZ Future Conference laufen bereits, 2016 wird der stets englischsprachige Innovationsgipfel im deutschen Nachbarland Polen stattfinden. Die Innovationsberatung TOM SPIKE entwickelt hingegen bereits ein eigenständiges Konferenz-Format für Deutschland. „Das Konferenzfeedback zeigt den deutlichen Wunsch nach noch mehr strukturierter Innovation und Innovationsmanagement sowie praxisnahem Erfahrungsaustausch. Deshalb befinden wir uns bereits in der Planungsphase für eine Innovationsmanagement-Veranstaltung im nächsten Jahr“, so die Innovationsberaterin Nina Defounga. Die klare Entwickler-, Anwender- und Manager-Orientierung dürfte dafür sorgen, dass sich vor allem innovationsgetriebene Unternehmen noch besser angesprochen fühlen. Für Informationen, aktive Teilnahme- und Sponsoringmöglichkeiten einfach eine E-Mail an t.spike@tomspike.com senden.

Über den TRIZ Future Conference 2015 Veranstalter Tom Spike:

Tom Spike (www.tomspike.com) ist ein junges Beratungsunternehmen für Innovationen und erfinderisches Problemlösen. Tom Spike trainiert, unterstützt und schafft strukturierte Innovation. Das erfahrene Beraterteam hilft Mittelstand und Konzernen dabei, besser, schneller und kosteneffizienter zu erfinden und ihre Innovationskraft zu stärken. Die Ingenieure aus Berlin lösen auch komplexe Probleme. Je größer die Herausforderung, desto effektiver.

Durch den Beratungs- und Lösungsansatz der strukturierten Innovation werden schnellere und kostengünstigere Innovationen von Produkten und Geschäftsmodellen erreicht, als es mit konventionellen, unstrukturierten, auf möglichst viele Ideen fokussierten Herangehensweisen möglich ist.

Als Workshop- und Trainings-Anbieter für mittlere und große Unternehmen sowie Start-ups vermittelt Tom Spike erlernbare und wiederholbare Methoden für Innovationsprozesse und wiederkehrenden Erfolg. Als Unternehmensberatung für Innovations- und Produktentwicklung hilft Tom Spike Unternehmen, die vor einer Herausforderung und/oder einem konkreten Entwicklungsproblem stehen, innovative Lösungen in kürzester Zeit zu entwickeln. Von der Ideenfindung zum patentreifen Produkt binnen einer Woche. Denn konzentrierte Anstrengungen in einem beschränkten Zeitrahmen sind wahre Effizienzwunder. Sie ermöglichen unglaubliche Geschwindigkeiten und schonen knappe Ressourcen wie Geld, Zeit und Personal.

Firmenkontakt
Tom Spike – Structured innovation
Nina Defounga
Pappelallee 78/79
10437 Berlin
+49 – (0)30 – 60 98 49 02 87
n.defounga@tomspike.com
http://www.tomspike.com

Pressekontakt
Görs Communications
Daniel Görs
Königstraße 1
22767 Hamburg
+49 40 88238519
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/erfolgreicher-innovationsgipfel-15-internationale-triz-future-conference-in-berlin-begeistert-teilnehmer/

Während der TRIZ Future Conference 2015 Ende Oktober ist Berlin Hauptstadt der Innovationen

TOM SPIKE Innovationsberatung (www.tomspike.com) und ETRIA laden zum Innovationsgipfel in der Hauptstadt

Während der TRIZ Future Conference 2015 Ende Oktober ist Berlin Hauptstadt der Innovationen

TRIZ Future Conference 2015 der Innovationsberatung TOM SPIKE (www.tomspike.com) und ETRIA

Während der 15. internationalen „TRIZ Future Conference 2015“ (http://www.tfc2015.com) vom 26. – 29. Oktober steht Berlin ganz im Zeichen der Innovation. Im noblen Hotel- und Veranstaltungszentrum „nhow Berlin“ am Friedrichshainer Spreeufer kommen an den vier Konferenztagen Forscher, Experten, Entwickler und Anwender aus der ganzen Welt zusammen, um einen systematischen Weg zur Innovationsforschung und -Methodik zu gewinnen.

Berlin, 20. Oktober 2015 – Wie lassen sich Innovationen von morgen schon heute identifizieren und in Produkten, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen implementieren? Eine Frage zu deren Beantwortung die “ TRIZ Future Conference “ seit nunmehr fünfzehn Jahren Forscher, Experten, Entwickler und Anwender aus der ganzen Welt für knapp eine Woche zusammenbringt. Letztmalig gastierte das renommierte Innovationsforum in Deutschland im Jahre 2007. Nach Lissabon (2012), Paris (2013) und Lausanne (2014) findet die viertägige Veranstaltung nun erstmalig in Berlin statt – also ganz nah am Puls der hiesigen Startup-Szene und der Wissenschaftslandschaft der Spree-Metropole.

Dass die Konferenz in diesem Jahr nach Berlin kommt, hängt natürlich nicht unwesentlich mit dem guten Ruf als Innovations- und Startup-Stadt zusammen, den sich die Stadt in den letzten Jahren erarbeitet hat. Zudem ist einer der beiden Veranstalter – die Innovationsberatung Tom Spike – in Berlin beheimatet, es wird also für das junge Unternehmen aus dem Prenzlauer Berg ein Heimspiel. Beim zweiten Veranstalter handelt es sich um die European TRIZ Association (ETRIA), eine interdisziplinäre Vereinigung der europäischen TRIZ-Forscher und -Anwender. Bei TRIZ handelt es sich um eine sogenannte „Theorie des erfinderischen Problemlösens“, die mittlerweile in vielen Forschungseinrichtungen und Unternehmen im In- und Ausland genutzt wird, um gezielt Innovationen voranzutreiben.

Keynotes u.a. von General Electric, Bombardier, Rolls Royce und der Tel Aviv University

Das Programm der viertägigen Konferenz richtet sich explizit an Innovations-Anwender und -Entscheider, die Wirtschaft, Politik und Gesellschaft gezielt durch Innovationen vorantreiben wollen. „Um für Forscher und Anwender gleichermaßen interessant zu sein, gibt es eine Vielzahl von Veranstaltungsformaten. Von klassischen Vorträgen und Podiumsdiskussionen über Innovations-Workshops bis hin zu Poster-Sessions und einem Best Paper Award“, sagt Diplom-Ingenieurin Nina Defounga von der Berliner Innovationsberatung Tom Spike (http://www.tomspike.com). „Am Ende der Konferenz sollen alle Teilnehmer in die Lage versetzt sein, Methoden erfolgreicher Innovation anwenden zu können. Und zwar strukturiert und wiederholbar. Sei es bei der Produktentwicklung, den Geschäftsprozessen oder in der wissenschaftlichen Arbeit.“

Das Event ist aufgrund der praxisnahen Bereiche wie „Business Value“, „Society“ und „Industrial Cases“ besonders für Anwender aus der Industrie und Wirtschaft interessant – und natürlich für die Berliner Startup-Szene, bei der Innovation den entscheidenden Unterschied zwischen Unternehmenserfolg und -misserfolg ausmacht. Beim Programm der Konferenz wird unter anderem mit Keynotes von General Electric, Rolls Royce, der University of Tel Aviv, INPRO innovation projects und Bombardier Transportation aufgewartet, zudem wird die englischsprachige Konferenz von wissenschaftlichen Partnern wie der TU Berlin, Fraunhofer IPK, CIRP, ETRIA, und htw Berlin unterstützt.
Eine ausführliche Übersicht über das Veranstaltungsprogramm findet sich im Internet unter http://www.tfc2015.com/program-triz-2015.

Zusatzveranstaltung am Potsdamer Platz

Zusätzlich zu der eigentlichen Konferenz wird in Berlin noch eine Zusatzveranstaltung angeboten, die sich insbesondere auch an Berliner richten, die nicht an der Konferenz teilnehmen, aber einmal in die Innovations-Methodik hineinschnuppern wollen. Das Zusatzevent findet am Abend des dritten Konferenztages (28.10.2015, 18:15 bis 22:00 Uhr) in gediegener Atmosphäre im Ottobock Science Center am Potsdamer Platz statt – und zwar unter dem programmatischen Titel „Key players talk innovation“. Im Fokus der Veranstaltung steht die Frage, wie es Marktführern gelingt, immer wieder die entscheidenden Innovationsvorsprünge zu erzielen.

Beantwortet wird die Frage mit einem abwechslungsreichen Programm, das auch eine kulinarische Reise durch die Ottobock Innovationen bietet und in den Abendstunden im Rahmen eines Networking-Events ausklingt. Weitere Informationen über die Zusatzveranstaltungen samt Online-Registrierung finden sich im Internet unter http://www.tomspike.com/berlin2015.

Über den TRIZ Future Conference 2015 Veranstalter Tom Spike:

Tom Spike (www.tomspike.com) ist ein junges Beratungsunternehmen für Innovationen und erfinderisches Problemlösen. Tom Spike trainiert, unterstützt und schafft strukturierte Innovation. Das erfahrene Beraterteam hilft Mittelstand und Konzernen dabei, besser, schneller und kosteneffizienter zu erfinden und ihre Innovationskraft zu stärken. Die Ingenieure aus Berlin lösen auch komplexe Probleme. Je größer die Herausforderung, desto effektiver.

Durch den Beratungs- und Lösungsansatz der strukturierten Innovation werden schnellere und kostengünstigere Innovationen von Produkten und Geschäftsmodellen erreicht, als es mit konventionellen, unstrukturierten, auf möglichst viele Ideen fokussierten Herangehensweisen möglich ist.

Als Workshop- und Trainings-Anbieter für mittlere und große Unternehmen sowie Start-ups vermittelt Tom Spike erlernbare und wiederholbare Methoden für Innovationsprozesse und wiederkehrenden Erfolg. Als Unternehmensberatung für Innovations- und Produktentwicklung hilft Tom Spike Unternehmen, die vor einer Herausforderung und/oder einem konkreten Entwicklungsproblem stehen, innovative Lösungen in kürzester Zeit zu entwickeln. Von der Ideenfindung zum patentreifen Produkt binnen einer Woche. Denn konzentrierte Anstrengungen in einem beschränkten Zeitrahmen sind wahre Effizienzwunder. Sie ermöglichen unglaubliche Geschwindigkeiten und schonen knappe Ressourcen wie Geld, Zeit und Personal.

TRIZ Future Conference 2015 – Kontakt für Sponsoring, Teilnahme und weitere Infos:

Dipl.-Ing. Nina Defounga
Tom Spike – Structured innovation
Pappelallee 78/79
10437 Berlin
+49 – (0)30 – 60 98 49 02 87
n.defounga@tomspike.com
www.tomspike.com

Pressekontakt:

Görs Communications

PR Content Marketing Agentur

Königstraße 1
22767 Hamburg
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

Über den TRIZ Future Conference 2015 Veranstalter Tom Spike:

Tom Spike (www.tomspike.com) ist ein junges Beratungsunternehmen für Innovationen und erfinderisches Problemlösen. Tom Spike trainiert, unterstützt und schafft strukturierte Innovation. Das erfahrene Beraterteam hilft Mittelstand und Konzernen dabei, besser, schneller und kosteneffizienter zu erfinden und ihre Innovationskraft zu stärken. Die Ingenieure aus Berlin lösen auch komplexe Probleme. Je größer die Herausforderung, desto effektiver.

Durch den Beratungs- und Lösungsansatz der strukturierten Innovation werden schnellere und kostengünstigere Innovationen von Produkten und Geschäftsmodellen erreicht, als es mit konventionellen, unstrukturierten, auf möglichst viele Ideen fokussierten Herangehensweisen möglich ist.

Als Workshop- und Trainings-Anbieter für mittlere und große Unternehmen sowie Start-ups vermittelt Tom Spike erlernbare und wiederholbare Methoden für Innovationsprozesse und wiederkehrenden Erfolg. Als Unternehmensberatung für Innovations- und Produktentwicklung hilft Tom Spike Unternehmen, die vor einer Herausforderung und/oder einem konkreten Entwicklungsproblem stehen, innovative Lösungen in kürzester Zeit zu entwickeln. Von der Ideenfindung zum patentreifen Produkt binnen einer Woche. Denn konzentrierte Anstrengungen in einem beschränkten Zeitrahmen sind wahre Effizienzwunder. Sie ermöglichen unglaubliche Geschwindigkeiten und schonen knappe Ressourcen wie Geld, Zeit und Personal.

Firmenkontakt
Tom Spike – Structured innovation
Nina Defounga
Pappelallee 78/79
10437 Berlin
+49 – (0)30 – 60 98 49 02 87
n.defounga@tomspike.com
http://www.tomspike.com

Pressekontakt
Görs Communications
Daniel Görs
Königstraße 1
22767 Hamburg
+49 40 88238519
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/waehrend-der-triz-future-conference-2015-ende-oktober-ist-berlin-hauptstadt-der-innovationen-2/

Während der „TRIZ Future Conference 2015“ Ende Oktober ist Berlin Hauptstadt der Innovationen

Während der internationalen „TRIZ Future Conference 2015“ vom 26. – 29. Oktober steht Berlin ganz im Zeichen der Innovation.

Während der "TRIZ Future Conference 2015" Ende Oktober ist Berlin Hauptstadt der Innovationen

Creating value for customers and society

Berlin, 20. Oktober 2015 – Wie lassen sich Innovationen von morgen schon heute identifizieren und in Produkten, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen implementieren? Eine Frage zu deren Beantwortung die “ TRIZ Future Conference “ seit nunmehr fünfzehn Jahren Forscher, Experten, Entwickler und Anwender aus der ganzen Welt für knapp eine Woche zusammenbringt. Letztmalig gastierte das renommierte Innovationsforum in Deutschland im Jahre 2007. Nach Lissabon (2012), Paris (2013) und Lausanne (2014) findet die viertägige Veranstaltung nun erstmalig in Berlin statt – also ganz nah am Puls der hiesigen Startup-Szene und der Wissenschaftslandschaft der Spree-Metropole.

Dass die Konferenz in diesem Jahr nach Berlin kommt, hängt natürlich nicht unwesentlich mit dem guten Ruf als Innovations- und Startup-Stadt zusammen, den sich die Stadt in den letzten Jahren erarbeitet hat. Zudem ist einer der beiden Veranstalter – die Innovationsberatung Tom Spike ( http://www.tomspike.com/ ) – in Berlin beheimatet, es wird also für das junge Unternehmen aus dem Prenzlauer Berg ein Heimspiel. Beim zweiten Veranstalter handelt es sich um die European TRIZ Association (ETRIA), eine interdisziplinäre Vereinigung der europäischen TRIZ-Forscher und -Anwender. Bei TRIZ handelt es sich um eine sogenannte „Theorie des erfinderischen Problemlösens“, die mittlerweile in vielen Forschungseinrichtungen und Unternehmen im In- und Ausland genutzt wird, um gezielt Innovationen voranzutreiben.

Keynotes u.a. von General Electric, Bombardier, Rolls Royce und der Tel Aviv University

Das Programm der viertägigen Konferenz richtet sich explizit an Innovations-Anwender und -Entscheider, die Wirtschaft, Politik und Gesellschaft gezielt durch Innovationen vorantreiben wollen. „Um für Forscher und Anwender gleichermaßen interessant zu sein, gibt es eine Vielzahl von Veranstaltungsformaten. Von klassischen Vorträgen und Podiumsdiskussionen über Innovations-Workshops bis hin zu Poster-Sessions und einem Best Paper Award“, sagt Diplom-Ingenieurin Nina Defounga von der Berliner Innovationsberatung Tom Spike. „Am Ende der Konferenz sollen alle Teilnehmer in die Lage versetzt sein, Methoden erfolgreicher Innovation anwenden zu können. Und zwar strukturiert und wiederholbar. Sei es bei der Produktentwicklung, den Geschäftsprozessen oder in der wissenschaftlichen Arbeit.“

Das Event ist aufgrund der praxisnahen Bereiche wie „Business Value“, „Society“ und „Industrial Cases“ besonders für Anwender aus der Industrie und Wirtschaft interessant – und natürlich für die Berliner Startup-Szene, bei der Innovation den entscheidenden Unterschied zwischen Unternehmenserfolg und -misserfolg ausmacht. Beim Programm der Konferenz wird unter anderem mit Keynotes von General Electric, Rolls Royce, der University of Tel Aviv, INPRO innovation projects und Bombardier Transportation aufgewartet, zudem wird die englischsprachige Konferenz von wissenschaftlichen Partnern wie der TU Berlin, Fraunhofer IPK, CIRP, ETRIA, und htw Berlin unterstützt. Eine ausführliche Übersicht über das Veranstaltungsprogramm findet sich im Internet unter http://www.tfc2015.com/program-triz-2015.

Zusatzveranstaltungen an der Oberbaumbrücke und am Potsdamer Platz

Zusätzlich zu der eigentlichen Konferenz werden in Berlin noch zwei Zusatzveranstaltungen angeboten, die sich insbesondere auch an Berliner richten, die nicht an der Konferenz teilnehmen, aber einmal in die Innovations-Methodik hineinschnuppern wollen. Unter dem Motto „Save the Titanic with TRIZ“ findet das erste der beiden Events an der Oberbaumbrücke bereits am Morgen des ersten Konferenztages statt (26.10.2015, 9:00 bis 12:30 Uhr). In dem Intensiv-Workshop werden die Teilnehmer durch eine Gruppe von Experten und Praktikern mithilfe der TRIZ-Methodik lernen, wie innovatives Denken die Menschen auf der Titanic retten würde. Ein Gedankenexperiment, das die Möglichkeiten und die praktischen Folgen von Innovation erfahrbar werden lässt.

Das zweite Zusatzevent findet am Abend des dritten Konferenztages (28.10.2015, 18:15 bis 22:00 Uhr) in gediegener Atmosphäre im Ottobock Science Center am Potsdamer Platz statt – und zwar unter dem programmatischen Titel „Key players talk innovation“. Im Fokus der Veranstaltung steht die Frage, wie es Marktführern gelingt, immer wieder die entscheidenden Innovationsvorsprünge zu erzielen. Beantwortet wird die Frage mit einem abwechslungsreichen Programm, das auch eine kulinarische Reise durch die Ottobock Innovationen bietet und in den Abendstunden im Rahmen eines Networking-Events ausklingt.

Weitere Informationen über die Zusatzveranstaltungen samt Online-Registrierung finden sich im Internet unter http://www.tomspike.com/berlin2015.

Über den TRIZ Future Conference 2015 Veranstalter Tom Spike:

Tom Spike (www.tomspike.com) ist ein junges Beratungsunternehmen für Innovationen und erfinderisches Problemlösen. Tom Spike trainiert, unterstützt und schafft strukturierte Innovation. Das erfahrene Beraterteam hilft Mittelstand und Konzernen dabei, besser, schneller und kosteneffizienter zu erfinden und ihre Innovationskraft zu stärken. Die Ingenieure aus Berlin lösen auch komplexe Probleme. Je größer die Herausforderung, desto effektiver.

Durch den Beratungs- und Lösungsansatz der strukturierten Innovation werden schnellere und kostengünstigere Innovationen von Produkten und Geschäftsmodellen erreicht, als es mit konventionellen, unstrukturierten, auf möglichst viele Ideen fokussierten Herangehensweisen möglich ist.

Als Workshop- und Trainings-Anbieter für mittlere und große Unternehmen sowie Start-ups vermittelt Tom Spike erlernbare und wiederholbare Methoden für Innovationsprozesse und wiederkehrenden Erfolg. Als Unternehmensberatung für Innovations- und Produktentwicklung hilft Tom Spike Unternehmen, die vor einer Herausforderung und/oder einem konkreten Entwicklungsproblem stehen, innovative Lösungen in kürzester Zeit zu entwickeln. Von der Ideenfindung zum patentreifen Produkt binnen einer Woche. Denn konzentrierte Anstrengungen in einem beschränkten Zeitrahmen sind wahre Effizienzwunder. Sie ermöglichen unglaubliche Geschwindigkeiten und schonen knappe Ressourcen wie Geld, Zeit und Personal.

Firmenkontakt
Tom Spike – Structured innovation
Nina Defounga
Pappelallee 78/79
10437 Berlin
+49 – (0)30 – 60 98 49 02 87
n.defounga@tomspike.com
http://www.tomspike.com

Pressekontakt
Görs Communications
Daniel Görs
Königstraße 1
22767 Hamburg
+49 40 88238519
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/waehrend-der-triz-future-conference-2015-ende-oktober-ist-berlin-hauptstadt-der-innovationen/

Die Titanic mit innovativem Denken retten? Zusätzliche Veranstaltungen zur TRIZ Future Conference 2015 im Oktober

Die Titanic mit innovativem Denken retten? Zusätzliche Veranstaltungen zur TRIZ Future Conference 2015 im Oktober

Berlin, 2015 die Hauptstadt der Innovation: Zusätzlich zu dem Programm der 15. internationalen Innovations-Konferenz „TRIZ Future Conference 2015“ (Berlin, 26. – 29. Oktober) hat die Innovationsberatung Tom Spike (http://www.tomspike.com) zwei weitere Events vorgestellt, bei denen sich alles um innovatives Denken und die erfolgreiche Implementation von Innovation in die Geschäftsprozesse dreht.

Während der renommierten TRIZ-Konferenz (http://www.tfc2015.com) vom 26. bis 29. Oktober steht Berlin ganz im Zeichen der Innovation. Der Veranstalter der auf Englisch durchgeführten Konferenz, das Berliner Beratungsunternehmen Tom Spike, hat jetzt zwei weitere Events vorgestellt, die auch für Interessierte offenstehen, die sich nicht für die Konferenz angemeldet haben.

Innovativ mittels TRIZ die Titanic retten und mit Marktführern über Innovation austauschen

„Mit den beiden Zusatzveranstaltungen bieten wir allen Konferenz-Teilnehmern, aber auch anderen Innovationsinteressierten die Möglichkeit, tiefer in das innovative Denken abzutauchen, praktisch umzusetzen und wertvolle Kontakte zu knüpfen“, sagt Nina Defounga, Geschäftsführerin des Konferenzveranstalters Tom Spike. Unter dem Motto „Save the Titanic with TRIZ“ findet das erste der beiden Events bereits am Morgen des ersten Konferenztages statt (26.10.2015, 9:00 bis 12:30 Uhr). In dem Intensiv-Workshop werden die Teilnehmer durch eine Gruppe von Experten und Praktikern mithilfe der TRIZ-Methodik lernen, wie innovatives Denken die Menschen auf der Titanic retten würde. Ein Gedankenexperiment, das die Möglichkeiten und die praktischen Folgen von Innovation erfahrbar werden lässt.

Das zweite Zusatz-Event findet am Abend des dritten Konferenztages (28.10.2015, 18:15 bis 22:00 Uhr) in gediegener Atmosphäre im Ottobock Science Center am Potsdamer Platz statt – und zwar unter dem programmatischen Titel „Key players talk innovation“. Im Fokus der Veranstaltung steht die Frage, wie es Marktführern gelingt, immer wieder die entscheidenden Innovationsvorsprünge zu erzielen.
Beantwortet wird die Frage mit einem abwechslungsreichen Programm, das auch eine kulinarische Reise durch die Ottobock Innovationen bietet und in den Abendstunden im Rahmen eines Networking-Events ausklingt.

Beide Zusatz-Events stehen den Teilnehmern der “ TRIZ Future Conference 2015 “ kostenlos zur Verfügung. Interessierte, die sich nicht für die Konferenz angemeldet haben, können sich für die beiden Veranstaltungen mit einem Kostenbeitrag, der auch Essen und Getränke beinhaltet, von 49,00 bzw. 69,00 Euro unter http://www.tomspike.com/berlin2015 online registrieren. Das offizielle Programm der englischsprachigen TRIZ Future Conference 2015 mit allen Keynotes, Vorträgen, Workshops und wissenschaftliche Up-to-Date-Informationen steht unter http://www.tfc2015.com zur Verfügung.

Über den TRIZ Future Conference 2015 Veranstalter Tom Spike:

Tom Spike (www.tomspike.com) ist ein junges Beratungsunternehmen für Innovationen und erfinderisches Problemlösen. Tom Spike trainiert, unterstützt und schafft strukturierte Innovation. Das erfahrene Beraterteam hilft Mittelstand und Konzernen dabei, besser, schneller und kosteneffizienter zu erfinden und ihre Innovationskraft zu stärken. Die Ingenieure aus Berlin lösen auch komplexe Probleme – über den gesamten Produktentwicklungsprozess hinweg. Je größer die Herausforderung, desto effektiver.

Durch den Beratungs- und Lösungsansatz der strukturierten Innovation werden schnellere und kostengünstigere Innovationen von Produkten und Geschäftsmodellen erreicht, als es mit konventionellen, unstrukturierten, auf möglichst viele Ideen fokussierten Herangehensweisen möglich ist.

Als Workshop- und Trainings-Anbieter für mittlere und große Unternehmen sowie Start-ups vermittelt Tom Spike erlernbare und wiederholbare Methoden für Innovationsprozesse und wiederkehrenden Erfolg. Als Unternehmensberatung für Innovations- und Produktentwicklung hilft Tom Spike Unternehmen, die vor einer Herausforderung und/oder einem konkreten Entwicklungsproblem stehen, innovative Lösungen in kürzester Zeit zu entwickeln. Von der Ideenfindung zum patentreifen Produkt binnen einer Woche. Denn konzentrierte Anstrengungen in einem beschränkten Zeitrahmen sind wahre Effizienzwunder. Sie ermöglichen unglaubliche Geschwindigkeiten und schonen knappe Ressourcen wie Geld, Zeit und Personal.

TRIZ Future Conference 2015 – Kontakt für Sponsoring, Teilnahme und weitere Infos:

Dipl.-Ing. Nina Defounga
Tom Spike – Structured innovation
Pappelallee 78/79
10437 Berlin
+49 – (0)30 – 60 98 49 02 87
n.defounga@tomspike.com
http://www.tomspike.com/berlin

Über den TRIZ Future Conference 2015 Veranstalter Tom Spike:

Tom Spike (www.tomspike.com) ist ein junges Beratungsunternehmen für Innovationen und erfinderisches Problemlösen. Tom Spike trainiert, unterstützt und schafft strukturierte Innovation. Das erfahrene Beraterteam hilft Mittelstand und Konzernen dabei, besser, schneller und kosteneffizienter zu erfinden und ihre Innovationskraft zu stärken. Die Ingenieure aus Berlin lösen auch komplexe Probleme. Je größer die Herausforderung, desto effektiver.

Durch den Beratungs- und Lösungsansatz der strukturierten Innovation werden schnellere und kostengünstigere Innovationen von Produkten und Geschäftsmodellen erreicht, als es mit konventionellen, unstrukturierten, auf möglichst viele Ideen fokussierten Herangehensweisen möglich ist.

Als Workshop- und Trainings-Anbieter für mittlere und große Unternehmen sowie Start-ups vermittelt Tom Spike erlernbare und wiederholbare Methoden für Innovationsprozesse und wiederkehrenden Erfolg. Als Unternehmensberatung für Innovations- und Produktentwicklung hilft Tom Spike Unternehmen, die vor einer Herausforderung und/oder einem konkreten Entwicklungsproblem stehen, innovative Lösungen in kürzester Zeit zu entwickeln. Von der Ideenfindung zum patentreifen Produkt binnen einer Woche. Denn konzentrierte Anstrengungen in einem beschränkten Zeitrahmen sind wahre Effizienzwunder. Sie ermöglichen unglaubliche Geschwindigkeiten und schonen knappe Ressourcen wie Geld, Zeit und Personal.

TRIZ Future Conference 2015 – Kontakt für Sponsoring, Teilnahme und weitere Infos:

Dipl.-Ing. Nina Defounga
Tom Spike – Structured innovation
Pappelallee 78/79
10437 Berlin
+49 – (0)30 – 60 98 49 02 87
n.defounga (at) tomspike.com

Firmenkontakt
Tom Spike – Structured innovation
Nina Defounga
Pappelallee 78/79
10437 Berlin
+49 – (0)30 – 60 98 49 02 87
n.defounga@tomspike.com
http://www.tomspike.com

Pressekontakt
Görs Communications
Daniel Görs
Königstraße 1
22767 Hamburg
+49 40 88238519
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-titanic-mit-innovativem-denken-retten-zusaetzliche-veranstaltungen-zur-triz-future-conference-2015-im-oktober/

Programm der im Oktober in Berlin stattfindenden „TRIZ Future Conference 2015“ vorgestellt

Die Veranstalter der internationalen Innovations-Konferenz „TRIZ Future Conference 2015“ (Berlin, 26. – 29. Oktober) haben das viertägige Programm der Öffentlichkeit vorgestellt – Vorträge, Workshops und wissenschaftliche Up-to-Date Informationen.

Programm der im Oktober in Berlin stattfindenden  "TRIZ Future Conference 2015" vorgestellt

TRIZ Future Conference 2015

Berlin, 21. August 2015 – Eine feste Größe im Kalender für Forscher und Anwender aus der ganzen Welt: Nach den Stationen in Lissabon, Paris und Lausanne findet die renommierte TRIZ-Konferenz ( http://www.tfc2015.com ) erstmals seit 2007 wieder in Deutschland statt. Unter dem Motto „Creating Value for Customers and Society“ erwarten die Veranstalter vom 26. bis 29. Oktober rund 250 Innovationsmanager, Entwickler, Erfinder und Wissenschaftler in Berlin. Neben interessanten (und vor allem informativen) Keynotes von „Global Playern“ wie General Electric, Rolls Royce oder Bombardier Transportation erwartet die Besucher ein vielschichtiges Programm, das sich gleichermaßen an Innovations-Profis wie -Neulinge richtet.

„Uns war es wichtig, ein Konferenzprogramm zusammenzustellen, was möglichst vielschichtig die verschiedenen Facetten der Innovations-Forschung und -Implementierung aufgreift – und dabei so strukturiert ist, dass der praktische Nutzen für alle Besucher möglichst großen Raum bekommt. Dank unserer Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft konnten wir diese Ziele im Konferenzprogramm erfolgreich verwirklichen“, sagt Nina Defounga, Geschäftsführerin des Konferenzveranstalters Tom Spike ( http://www.tomspike.com ), der das Event in Zusammenarbeit mit der European TRIZ Association (ETRIA) ausrichtet.

Innovations-Konferenz für Anfänger und Fortgeschrittene

Einen Vorgeschmack auf das gesamte Konferenzprogramm bietet bereits der erste Tag, der der Öffentlichkeit auch ohne kostenpflichtige Tickets ab 13:00 Uhr zum Schnuppern offensteht. Die „Opening Tutorials“ wurden jeweils für Anfänger und Fortgeschrittene zusammengestellt, im Fokus stehen neben der Innovations-Methode TRIZ verschiedene Anwendungsmethoden, etwa die Identifizierung der Produkte der Zukunft und die Auswirkungen eben dieser Produkte auf die zukünftige Entwicklung.

Am zweiten Tag der internationalen Konferenz, die aufgrund der internationalen Ausrichtung ausschließlich auf Englisch stattfindet, steht die Implementierung der TRIZ-Innovationsmethoden im Vordergrund. Und das in einem durchaus umfangreichen Tagesprogramm, das mit diversen Keynotes und Präsentationen gegen 9:00 Uhr beginnt und am Abend in ein Gala-Dinner mit „Best Paper Award“ übergeht.

Der dritte Konferenztag, der mit einer Keynote von Prof. Yoram Reich von der Tel Aviv University eröffnet wird, wendet sich mit Präsentationen und Workshops an die Schnittstellen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Beispielsweise wird gefragt – und beantwortet – wie sich TRIZ und andere Innovations-Methoden in den Entwicklungsprozess von Unternehmen effektiv und zielführend einbetten lassen. Praktische Erfahrung aus Sicht eines der globalen Innovations-Treiber steuert Ulrich Wenger, Head of Research & Technology bei Rolls-Royce Germany, mit der Keynote „Rolls Royce – More than 100 years of innovation in aircraft propulsion“ bei.

Beim vierten und letzten Tag der TRIZ Future Conference 2015 stehen Geschäftsabläufe im Vordergrund – entsprechend dürften die Präsentationen, die unter anderem Titel wie „Strategies & technology for business model innovation“ oder „Forecasting business development with TRIZ“ haben, vor allem für die Entscheider aus der Wirtschaft einen besonderen Mehrwert haben. Analog zu den ersten Konferenztagen sorgt auch wieder einer der Global Player für den Input, die Keynote wird von keinem geringeren als Prof. Dr.-Ing. Oliver Mayer, Senior Principal Engineer bei General Electric Global Research gehalten. Beendet wird die Konferenz schließlich gegen 16:00 Uhr – und das hoffentlich mit vielen glücklichen und zufriedenen Gesichtern.

Das Ausführliche Programm mit allen Keynotes, Vorträgen, Workshops und wissenschaftliche Up-to-Date-Informationen steht auf der Homepage der Konferenz unter http://www.tfc2015.com zur Verfügung.

Über den TRIZ Future Conference 2015 Veranstalter Tom Spike:

Tom Spike (www.tomspike.com) ist ein junges Beratungsunternehmen für Innovationen und erfinderisches Problemlösen. Tom Spike trainiert, unterstützt und schafft strukturierte Innovation. Das erfahrene Beraterteam hilft Mittelstand und Konzernen dabei, besser, schneller und kosteneffizienter zu erfinden und ihre Innovationskraft zu stärken. Die Ingenieure aus Berlin lösen auch komplexe Probleme. Je größer die Herausforderung, desto effektiver.

Durch den Beratungs- und Lösungsansatz der strukturierten Innovation werden schnellere und kostengünstigere Innovationen von Produkten und Geschäftsmodellen erreicht, als es mit konventionellen, unstrukturierten, auf möglichst viele Ideen fokussierten Herangehensweisen möglich ist.

Als Workshop- und Trainings-Anbieter für mittlere und große Unternehmen sowie Start-ups vermittelt Tom Spike erlernbare und wiederholbare Methoden für Innovationsprozesse und wiederkehrenden Erfolg. Als Unternehmensberatung für Innovations- und Produktentwicklung hilft Tom Spike Unternehmen, die vor einer Herausforderung und/oder einem konkreten Entwicklungsproblem stehen, innovative Lösungen in kürzester Zeit zu entwickeln. Von der Ideenfindung zum patentreifen Produkt binnen einer Woche. Denn konzentrierte Anstrengungen in einem beschränkten Zeitrahmen sind wahre Effizienzwunder. Sie ermöglichen unglaubliche Geschwindigkeiten und schonen knappe Ressourcen wie Geld, Zeit und Personal.

TRIZ Future Conference 2015 – Kontakt für Sponsoring, Teilnahme und weitere Infos:

Dipl.-Ing. Nina Defounga
Tom Spike – Structured innovation
Pappelallee 78/79
10437 Berlin
+49 – (0)30 – 60 98 49 02 87
n.defounga (at) tomspike.com

About the TRIZ Future Conference 2015 organizer Tom Spike:

Tom Spike (www.tomspike.com) is a young consulting firm focusing on innovation and innovative problem solving. Tom Spike demonstrates, supports and creates structured innovation. The experienced consulting team assists SMEs and corporations to innovate better, faster and more cost efficiently and to strengthen their innovative capacity. These engineers from Berlin also solve complex problems. The bigger the challenge, the more effective it is.

Using the consulting and solution-oriented approach of structured innovation leads to faster and more cost-effective innovation of products and business models than use of a conventional, unstructured approach to innovation, typically based on a multitude of ideas.

As a workshop and seminar provider for medium and large companies as well as start-ups, Tom Spike communicates repeatable methods that are easy to learn for a successful innovation process and recurring success. As consultants for innovation and product development, Tom Spike supports businesses faced with a challenge or a specific development problem, to create innovative solutions in the shortest possible timeframe. From brainstorming to patentable product within a week. Because concentrated efforts within a limited period of time are true miracles of efficiency. They enable incredible speeds and conserve scarce resources such as time, money and personnel.

Firmenkontakt
Tom Spike – Structured innovation
Nina Defounga
Pappelallee 78/79
10437 Berlin
+49 – (0)30 – 60 98 49 02 87
n.defounga@tomspike.com
http://www.tomspike.com

Pressekontakt
Görs Communications
Daniel Görs
Königstraße 1
22767 Hamburg
+49 40 88238519
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/programm-der-im-oktober-in-berlin-stattfindenden-triz-future-conference-2015-vorgestellt/

Während der internationalen TRIZ Future Conference 2015 steht Berlin ganz im Zeichen der Innovation

„Creating Customer Value“: Die internationale Innovations-Konferenz „TRIZ Future Conference 2015“ bietet vom 26. – 29. Oktober Vorträge, Workshops und wissenschaftliche Informationen rund um Entwicklung, Produktion und Management von Innovationen

Während der internationalen TRIZ Future Conference 2015 steht Berlin ganz im Zeichen der Innovation

Die TRIZ Future Conference 2015 (www.tfc2015.com) ist das Event für Innovations-Experten & -Manager.

Berlin, 2. Juni 2015 – Wie lassen sich Innovationen von morgen schon heute identifizieren und in Produkten, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen implementieren? Eine Frage, zu deren Beantwortung die „TRIZ Future Conference“ ( http://www.tfc2015.com ) seit nunmehr fünfzehn Jahren Forscher, Experten, Entwickler und Anwender aus der ganzen Welt für fast eine Woche zusammenbringt. Letztmalig gastierte das weltweit renommierte Innovationsforum in Deutschland im Jahre 2007. Nach Lissabon (2012), Paris (2013) und Lausanne (2014) findet die viertägige Veranstaltung in diesem Jahr erstmalig in der deutschen Hauptstadt Berlin statt.

Keynotes u.a. von General Electric, Bombardier, Rolls Royce und der Tel Aviv University

Die Referentenliste umfasst bereits renommierte Teilnehmer aus zahlreichen Industrien und Wirtschaftszweigen. Darunter innovationsgetriebene Unternehmen wie beispielsweise Bombardier, Philips, Intel, LG Electronics, Samsung, Schaeffler, Bosch, Siemens und General Electric. Komplettiert wird die Innovations-Community durch Experten aus wissenschaftlichen Einrichtungen und internationalen Universitäten aller Kontinente. Teilnehmer erwartet ein abwechslungsreiches wie produktives Programm, das individuell zusammengestellt werden kann. Von freien Tutorials über Workshops und Networking bis hin zur kompletten Konferenzteilnahme und Gala Dinner. Alle Infos dazu gibt es auf http://www.tfc2015.com/tickets .

Die Innovationsberatung Tom Spike, die sich auf das strukturierte Erfinden und die Implementierung von Innovationen spezialisiert hat, veranstaltet die diesjährige Konferenz in Zusammenarbeit mit der European TRIZ Association (ETRIA). Erwartet werden bis zu 250 Innovationsmanager, Entwickler, Erfinder und Wissenschaftler.

Nina Defounga, Geschäftsführerin des Konferenzveranstalters Tom Spike ( http://www.tomspike.com ) erklärt: „Wir freuen uns bereits jetzt über die vielen Anfragen und das attraktive Veranstaltungs- wie Rahmenprogramm, das unter anderem mit Keynotes von General Electric, Rolls Royce, der University of Tel Aviv, INPRO innovation projects und Bombardier Transportation aufwartet.“

Das Event ist aufgrund der praxisnahen Bereiche wie „Business Value“, „Society“ und „Industrial Cases“ für alle Entwickler, Forscher und Anwender aus Industrie und Wirtschaft interessant. Dass es überhaupt in der „Innovationshochburg“ Berlin ausgerichtet werden kann, ist aber ohne Unterstützer und Sponsoren nicht denkbar. Neben den wissenschaftlichen Partnern wie die TU Berlin, Fraunhofer IPK, CIRP, ETRIA, und htw Berlin sind vor allem Bombardier Transportation und Schaeffler als Sponsoren der ersten Stunde zu nennen. Nun bieten sich auch weiteren Sponsoren und Partnern Möglichkeiten, sich beim internationalen Innovationsgipfel einzubringen und ihre Kompetenzen zu präsentieren, wie auf http://www.tfc2015.com/sponsoring-options beschrieben wird.

Gesellschaft und Wirtschaft durch neue Innovationen und Problemlösungen vorantreiben

Das Programm der viertägigen Konferenz richtet sich explizit an alle Entscheider, die Wirtschaft, Politik und Gesellschaft durch Innovationen vorantreiben und ihre Leistungsfähigkeit steigern wollen. „Um für Forscher und Anwender gleichermaßen interessant zu sein, gibt es eine Vielzahl von Veranstaltungsformaten. Von klassischen Vorträgen und Podiumsdiskussionen über Innovations-Workshops bis hin zu Poster-Sessions und einem Best Paper Award“, betont Diplom-Ingenieurin Defounga. Das alles, um Theorie und Praxis zur bestmöglichen Problemlösung zu vereinen. „Am Ende der Konferenz sollen alle Teilnehmer in die Lage versetzt sein, Methoden erfolgreicher Innovation anwenden zu können. Und zwar strukturiert und wiederholbar. Sei es bei der Produktentwicklung, den Geschäftsmodellen und -prozessen oder in der wissenschaftlichen Arbeit“, fasst die Veranstalterin zusammen.

Die TRIZ Future Conference 2015 ist das Wissens- und Networking-Event für Innovations-Experten und Entwickler aus Europa und der Welt. Deshalb findet das gesamte Konferenzprogramm ausschließlich auf Englisch statt. Eine ausführliche Übersicht über das aktuelle Veranstaltungsprogramm findet sich im Internet unter http://www.tfc2015.com .

Über den TRIZ Future Conference 2015 Veranstalter Tom Spike:

Tom Spike (www.tomspike.com) ist ein junges Beratungsunternehmen für Innovationen und erfinderisches Problemlösen. Tom Spike trainiert, unterstützt und schafft strukturierte Innovation. Das erfahrene Beraterteam hilft Mittelstand und Konzernen dabei, besser, schneller und kosteneffizienter zu erfinden und ihre Innovationskraft zu stärken. Die Ingenieure aus Berlin lösen auch komplexe Probleme – über den gesamten Produktentwicklungsprozess hinweg. Je größer die Herausforderung, desto effektiver.

Durch den Beratungs- und Lösungsansatz der strukturierten Innovation werden schnellere und kostengünstigere Innovationen von Produkten und Geschäftsmodellen erreicht, als es mit konventionellen, unstrukturierten, auf möglichst viele Ideen fokussierten Herangehensweisen möglich ist.

Als Workshop- und Trainings-Anbieter für mittlere und große Unternehmen sowie Start-ups vermittelt Tom Spike erlernbare und wiederholbare Methoden für Innovationsprozesse und wiederkehrenden Erfolg. Als Unternehmensberatung für Innovations- und Produktentwicklung hilft Tom Spike Unternehmen, die vor einer Herausforderung und/oder einem konkreten Entwicklungsproblem stehen, innovative Lösungen in kürzester Zeit zu entwickeln. Von der Ideenfindung zum patentreifen Produkt binnen einer Woche. Denn konzentrierte Anstrengungen in einem beschränkten Zeitrahmen sind wahre Effizienzwunder. Sie ermöglichen unglaubliche Geschwindigkeiten und schonen knappe Ressourcen wie Geld, Zeit und Personal.

Firmenkontakt
Tom Spike – Structured innovation
Nina Defounga
Pappelallee 78/79
10437 Berlin
+49 – (0)30 – 60 98 49 02 87
n.defounga@tomspike.com
http://www.tomspike.com

Pressekontakt
Görs Communications
Daniel Görs
Königstraße 1
22767 Hamburg
+49 40 88238519
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/waehrend-der-internationalen-triz-future-conference-2015-steht-berlin-ganz-im-zeichen-der-innovation/