Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) zeigt schon beim Start negative Auswirkungen auf die Meinungsfreiheit

Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) zeigt schon beim Start negative Auswirkungen auf die Meinungsfreiheit Hamburg, den 5.1.2018 Der zeitweise abgeschaltete Twitter-Account der Titanic-Redaktion zeigt beispielhaft, dass das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) erhebliche negative Auswirkungen auf die Meinungsfreiheit in Deutschland haben kann. „Es kann nicht sein, dass von den Grundrechten geschützte Satire von juristischen Laien eines privaten Unternehmens in Unkenntnis der begrifflichen Definition und der rechtlichen Situation aus dem Netz gelöscht wird, nur um einer möglichen Strafe zu entgehen“, sagt Christian Laufkötter, Pressesprecher des Journalistenzentrum Deutschland. „Auch an diesem Vorfall wird deutlich, dass der Schuss des Justizministers deutlich nach hinten losgegangen ist.“ Anfang des Monats wurde…

Schnepfendreck und Jungfernsteuer – das kurioseste Wissen als Handbuch

Unsere Welt ist voller kurioser und skurriler Geschehnisse. In der Regel stehen diese aber abseits des Weltgeschehens und haben es schwer, im Mainstream der Berichterstattung, die von Eurokrise und Terrorszenarien dominiert wird, mitzuschwimmen. Ebenso schnell geraten viele Kuriositäten rasch wieder in Vergessenheit, wobei sie doch gerade in einer Welt, die von der Negativberichterstattung dominiert wird, einen perfekten Gegenpol bilden. Um diesen weißen Fleck in der Presselandschaft ein wenig zu neutralisieren, wurde das Buch „Warum Punker Schildkröten lieben und ein Käfer den Namen Rumsfeld trägt“ geschrieben. Ein paar Beispiele: Wer sich tagtäglich über die deutsche Steuerpolitik ärgert und die Auffassung vertritt,…

Verbleibende Erinnerung – Neues Buch entführt auf die Titanic

,,Verbleibende Erinnerung" von Mel Dawn ist eine mysteriöse Reise in die Vergangenheit und zur untergegangenen Titanic, die in den Erinnerungen der Protagonisten wieder lebendig wird.