Schlagwort: Ticket

Jetzt noch bis 1. September Early-Bird-Tickets für den Aufstiegskongress sichern

Offener Fachkongress der Fitness- und Gesundheitsbranche am 25./26. Oktober in Mannheim

Jetzt noch bis 1. September Early-Bird-Tickets für den Aufstiegskongress sichern

Weltklasse-Triathlet Jan Frodeno als Speaker beim Aufstiegskongress (Quelle: fx_makesapicture)

Am 25. und 26. Oktober 2019 findet der Aufstiegskongress im m:con Congress Center Rosengarten in Mannheim statt. Er wird jedes Jahr von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG), der BSA-Akademie sowie der BSA-Zert veranstaltet und trägt in diesem Jahr das Motto „Touch & Tec“ – NEXT LEVEL. Eröffnet wird der offene Fachkongress dabei wie schon im vergangenen Jahr durch den Wissenschaftlichen Vorkongress „Up-to-date“, der bereits am 24. Oktober stattfindet. Wer sich jetzt noch schnell für eine Anmeldung entscheidet, der kann noch bis 1. September von einem Early-Bird-Preis ab 49,- Euro profitieren.

Weltklasse-Triathlet Jan Frodeno als Top-Speaker dabei
Auch in diesem Jahr ist der offene Fachkongress der Fitness- und Gesundheitsbranche wieder reich an Höhepunkten. Einer davon wird sicherlich der Vortrag des Olympiasiegers von Peking 2008 und zweifachen Ironman-Hawaii-Gewinners, Jan Frodeno, sein. Zudem können sich alle Kongressteilnehmer über eine Ausgabe seines Buches „Eine Frage der Leidenschaft – Mit Mut und Motivation zum Erfolg“ freuen.

Jetzt noch bis 1. September von der Early-Bird-Aktion profitieren
Wer sich als DSSV-Mitglied jetzt noch dazu entscheidet am Aufstiegskongress teilzunehmen, profitiert bei der Anmeldung bis einschließlich 1. September von der neuen Early-Bird-Aktion. So können Interessierte bereits ab 49,- Euro teilnehmen (64,- Euro inklusive Vorkongress). Jetzt noch schnell anmelden unter:

www.aufstiegskongress.de

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile über 8.000 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement, zum „Master of Business Administration“ MBA Sport-/Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Sportökonomie sowie zum Master of Arts Fitnessökonomie. Ein Graduiertenprogramm zur Vorbereitung auf eine Promotion zum Dr. rer. med. rundet das Angebot ab. Mehr als 4.300 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit mehr als 200.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 70 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, Sun, Beauty & Care und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Kontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Sebastian Feß
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/jetzt-noch-bis-1-september-early-bird-tickets-fuer-den-aufstiegskongress-sichern/

Von Start-up Village bis World of Experience: dmexco 2017 startet in die heiße Phase

(Mynewsdesk) #dmexco #2017 #news

Der Countdown läuft: Rund 100 Tage vor der großen Show laufen die dmexco Vorbereitungen auf Hochtouren. Vom vergrößerten Start-up Village in eigener Halle bis zum Ausbau der „World of Experience“ zum zentralen Innovation Hub für Marketing-Kommunikation und -Technologie – die dmexco arbeitet mit Hochdruck an zahlreichen Neuerungen, um Ausstellern und Besuchern im neunten Wachstumsjahr ein unvergessliches Erlebnis und direkte Geschäftsabschlüsse zu ermöglichen. Jetzt vormerken: Das mehrstufige dmexco Ticketing für Fachbesucher startet am 17. Juli ab 99 EUR unter http://dmexco.de/tickets/.

Köln, 23. Mai 2017 – Über 1.050 Aussteller, mehr als 50.000 Fachbesucher und über 570 Top-Speaker aus dem weltweiten Digital Business werden auf der dmexco 2017 erwartet. Und jeder einzelne soll sich wohlfühlen und gleichzeitig von der dmexco als zentraler Business- und Innovationsplattform profitieren. Dafür arbeitet die dmexco 2017 rund 100 Tage vor der großen Show mit Hochdruck an zahlreichen Neuerungen. Angefangen bei der Hallen- und Geländeplanung: die Besucher erreichen die dmexco über drei Eingänge (Süd, Nord und Eingang Halle 6). Durch eine neue sechste Halle bietet die dmexco ihren Ausstellern und Besuchern deutlich mehr Platz. Mit dem Expo-Special „World of Experience“ etabliert die dmexco 2017 den zentralen Innovation Hub für Marketing-Kommunikation und -Technologie von morgen. Hier präsentieren First Mover der Connected World ihre vernetzten Produkte, neue Konsumentenerlebnisse und neuartiges Business. Zu den Themenschwerpunkten zählen das Internet of Things, Connected Cars, Künstliche Intelligenz, Voice Technologie, Virtual und Augmented Reality sowie zahlreiche Facetten des Smart Home. Weitere Informationen über die dmexco World of Experience finden sich unter http://dmexco.de/world-of-experience/. Inspirierende Keynotes und kontroverse Talks aus dem immer wichtiger werdenden Themenbereich „Connected World“ sowie alle weiteren bisherigen dmexco Highlights bietet ab sofort der neu gestaltete dmexco Video Channel unter http://dmexco.de/video/. Relevante Inhalte können jetzt in 5 Minuten statt 45 Minuten erfasst und direkt via Social Media mit der Community geteilt werden.

Newcomer aus aller Welt pitchen im dmexco Start-up Village
Das dmexco Start-Up Village positioniert die dmexco erstmals in einer eigenen Halle. Über 150 angesagte Newcomer aus Marketing, Medien und Tech präsentieren auf der dmexco 2017 neuartige Business-Ideen – vor allem aus dem Bereich Internet of Things. Die internationale Beteiligung ist schon jetzt groß wie nie: 43 Prozent der bisherigen Anmeldungen stammen aus aller Welt. Insbesondere aus Israel (15 Prozent) kommen jede Menge spannende Jungunternehmen auf die dmexco, um wertvolle Kontakte zu knüpfen und um den endgültigen Durchbruch zu pitchen. Unter dem Motto „Ramp up your Business“ bietet das Start-Up Village in diesem Jahr nicht zuletzt einen eigenen dmexco Pitch mit großem Finale und attraktiven Preisen. Und auch die Inkubaturoren und Accelerator erhalten erstmals umfangreiche Präsentationsmöglichkeiten. Mehr zum dmexco Start-up Village gibt es unter http://dmexco.de/start-up_village/.

dmexco Ticketing startet am 17. Juli 2017
Bereits jetzt vormerken: Besuchertickets für die dmexco Expo und Conference 2017 können sich interessierte Digital Professionals ab dem 17. Juli sichern. Schnelles Zugreifen lohnt sich: In den ersten fünf Wochen des mehrstufigen Ticketpreis-Modells zahlen dmexco Besucher für zwei Tage auf dem internationalen Leitevent der digitalen Wirtschaft mit seinen großen Potenzialen für direkte Geschäftsabschlüsse, wertvolle Neukontakte, inspirierende Erkenntnisse und die Evaluierung von Geschäftsideen 99,- Euro. Zum dmexco Ticket-Shop geht es unter http://dmexco.de/tickets/.

Christian Muche und Frank Schneider, beide dmexco: „Längst zählt die dmexco zu den Top 3 Tentpole-Events der globalen Digitalwirtschaft. Und auch im neunten Jahr der dmexco verzeichnen wir eine Entwicklung auf konstant hohem Niveau. Dennoch ruhen wir uns auf diesen Ergebnissen selbstverständlich nicht aus: Mit zahlreichen Neuerungen fürs Digital Business und weiteren Investitionen in die gesamte Aufenthaltsqualität entwickeln wir die dmexco fortlaufend weiter. Für ein optimales und unvergessliches Messe- und Konferenz-Erlebnis und erfolgreiche Geschäfte auf der dmexco 2017!“

Vorschlag für Twitter:
#dmexco #2017 startet in die heiße Phase – jetzt vormerken: Tickets ab 17.7. unter http://dmexco.de/tickets/

Vorschlag für Facebook:
Der Countdown läuft: Rund 100 Tage vor der großen Show laufen die dmexco Vorbereitungen auf Hochtouren. Vom vergrößerten Start-up Village in eigener Halle bis zum Ausbau der „World of Experience“ zum zentralen Innovation Hub für Marketing-Kommunikation und -Technologie – die dmexco arbeitet mit Hochdruck an zahlreichen Neuerungen, um Ausstellern und Besuchern auch in diesem Jahr ein optimales und unvergessliches dmexco Erlebnis zu ermöglichen. Jetzt vormerken: Das mehrstufige dmexco Ticketing für Fachbesucher startet am 17. Juli ab 99 EUR unter http://dmexco.de/tickets/

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im dmexco

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/wgi9ty

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/von-start-up-village-bis-world-of-experience-dmexco-2017-startet-in-die-heisse-phase-49543

Über #dmexco

Die dmexco ist die globale Business- und Innovationsplattform der digitalen Wirtschaft. Sie setzt die digitale Agenda und treibt als Ideen- und Wachstumsmotor die nationale und internationale Wirtschaft voran: Mit direkten Geschäftsabschlüssen, wertvollen Neukontakten, inspirierenden Erkenntnissen und der Evaluierung von Geschäftsideen. Die dmexco steht damit für Pure Business, verbindet die entscheidenden Marktteilnehmer aus aller Welt und präsentiert die vielversprechendsten Strategien, Lösungen und Trends aus der Marketing Communications & Technology. dmexco die weltweit führende Messe und Konferenz der digitalen Wirtschaft.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist unter besonderer Mitwirkung des Online-Vermarkterkreis (OVK) ideeller und fachlicher Träger der dmexco sowie Inhaber der Marke. Veranstalter der dmexco ist die Koelnmesse.

Die dmexco 2017 findet am 13. und 14. September 2017 in Köln statt. Alle Informationen sowie Fotos, Videos und O-Töne zur dmexco 2016 finden sich unter http://www.dmexco.de, http://www.facebook.com/dmexco, http://twitter.com/dmexco und http://www.youtube.com/dmexcovideo

Firmenkontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco@faktor3.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/von-start-up-village-bis-world-of-experience-dmexco-2017-startet-in-die-heisse-phase-49543

Pressekontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco@faktor3.de
http://shortpr.com/wgi9ty

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/von-start-up-village-bis-world-of-experience-dmexco-2017-startet-in-die-heisse-phase/

Mobiles Kontrollgerät entlarvt Schwarzfahrer

Innovative Technik von Casio und Systemtechnik für den öffentlichen Personennah- und Fernverkehr

Mobiles Kontrollgerät entlarvt Schwarzfahrer

Mit dem Casio Handheld-Computer gefälschte Zeitkarten erkennen

Norderstedt/Berlin, den 21. September 2016 – Gefälschte Zeitkarten stellen den öffentlichen Personennahverkehr vor große Herausforderungen. Die falschen Fahrscheine sehen den echten immer ähnlicher und können mit dem bloßen Auge oft nicht erkannt werden. Gleichzeitig nimmt auch die Anzahl als gestohlen gemeldeter, aber weiter benutzter Zeitkarten zu. Ein großes Problem nicht nur für die Kontrolleure: Der ehrliche Fahrgast muss die Schäden, die durch Schwarzfahrer und gefälschte Zeitkarten entstehen, mittragen. Bei 10 Milliarden Fahrgästen und einer Schwarzfahrerquote von rund 3 Prozent gehen diese Schäden in Deutschland jährlich in die Millionen – und werden am Ende als Preisanstieg in Bus, S-Bahn, U-Bahn und Zug für alle spürbar.

Das japanische Unternehmen Casio präsentiert jetzt auf der InnoTrans, der Fachmesse für Verkehrstechnik, eine Lösung für das Problem. Der Handheld-Computer IT-9000 unterstützt Verkehrsbetriebe dabei, gefälschte Zeitkarte, das sind solche, die nicht für einzelne Fahrten, sondern über einen Zeitraum gelten, zu erkennen. Bei etwa dreißig Verkehrsbetrieben ist er bereits im Einsatz. Zusammen mit weiteren Systemen wird es sogar in 150 Verkehrsbetrieben wie dem Hamburger Verkehrsverbund, den Kölner Verkehrsbetrieben, der S-Bahn Berlin und allen großen Privatbahnen in Deutschland eingesetzt.

„Wir beobachten seit Jahren einen leicht ansteigenden Trend bei den Fahrkartenfälschungen, sowohl bei Zeitkarten als auch bei Einzelfahrscheinen. Zusammen mit den Schwarzfahrern entstehen so jährliche Schäden von 20 Millionen Euro im Gebiet des Hamburger Verkehrsverbundes“, sagt Rainer Vohl, Pressesprecher des HVV. „Zwar erkennen erfahrene Fahrscheinprüfer Fälschungen, allerdings benötigen wir eine Datenbankabfrage, ob Zeitkarten als gestohlen gemeldet, aber weiterverwendet werden. Dafür machen wir eine mobile Abfrage in unserer Datenbank.“

„Mit unserem Mobilgerät Casio IT-9000 beispielsweise“, erklärt Thomas Uppenkamp, Leiter des Bereichs Mobile Industrial Solutions bei der Casio Europe GmbH, „lässt sich in Echtzeit erkennen, ob der gerade eingescannte Fahrschein gültig ist oder nicht.“

Dies ist entscheidend bei Plastikkarten mit integriertem Chip, auf dem Fahrtberechtigungen nach der Kern-Appliaktion (KA) des Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) codiert sind. Diese werden über den Near Field Communication-Reader (nach ISO 14443) des IT-9000 kontaktlos gelesen. Zunächst werden die Karten auf zeitliche und räumliche Gültigkeit geprüft, danach werden sie gegen die Sperrlisten, die auf dem IT-9000 hinterlegt sind, abgeglichen. Auf diese Sperrlisten gelangen Tickets, nachdem die Inhaber Diebstahl oder Verlust gemeldet haben oder wenn ein Fahrgast wiederholt mit einem ungültigen oder nicht lesbaren Ticket in eine Kontrolle gerät.

Die Hightech Handhelds bieten ein brillantes, nahezu unzerbrechliches Farbdisplay und höchste Robustheit. So verfügt Casio als einziger Hersteller über ein Handheld in der Gewichtsklasse unter 300 Gramm mit einer Sturzresistenz von drei Metern Höhe und Schutzart IP67. Die hohe Belastbarkeit der mobilen Geräte geht mit ausgezeichneter Ergonomie einher. Die japanischen Entwickler bringen die außergewöhnlichen mechanischen Eigenschaften mit hoher Funktionalität und praxisgerechtem Design in Einklang.

Ein weiteres Einsatzgebiet des IT-9000 von Casio und anderer Casio-Modelle sind Barcode-Tickets mit einem 2D-Barcode, welcher ebenfalls nach VDV-KA verschlüsselt sein kann, die mit dem Imager des IT-9000 ebenfalls gelesen und ausgewertet werden. Der Prüfalgorithmus ist analog der Plastikkarte mit Chip. Typische Beispiele sind z. B. Online-Tickets der Deutschen Bahn wie sie durch Fahrgäste im Internet gekauft und ausgedruckt werden können.

Durch die Verbreitung von elektronischen Tickets nach VDV-KA-Standard werden Tickets immer sicherer, da zur Erzeugung und Kontrolle der Tickets sogenannte Secure Access Moduls (SAM) erforderlich sind, die Schlüssel miteinander austauschen und anhand von kryptografischen Algorithmen die Echtheit von Tickets prüfen. Diese SAM sind sowohl in den Geräten zur Produktion von elektronischen Tickets verbaut als auch in den Prüfgeräten wie dem Casio IT-9000.

Der gesamte Lese-, Prüf- und Anzeigeprozess erfolgt dank der schnellen Prozessortechnik des IT-9000 in weniger als einer Sekunde. Schwarzfahrer ganz ohne Fahrausweis können ihren Strafzettel jetzt sogar direkt mit nach Hause nehmen: Ein integrierter Drucker ermöglicht es dem Fahrscheinprüfer, schon während der Kontrolle einen Beleg über das erhöhte Beförderungsentgelt zu erstellen. Zusätzlich können auch Barzahlungen angenommen und zum Vorfall gespeichert werden, die der Fahrscheinprüfer dann mit der Quittung aus dem Drucker des Casio IT-9000 belegt. Mit einem Pinpad, das als Option zur Verfügung steht, können auch Zahlungen mit Debit- und Kreditkarten akzeptiert werden. Dabei erfolgt die Kommunikation des Casio IT-9000 über das mobile Internet, sofern eine SIM-Karte in das IT-9000 eingesetzt ist.

Ehrliche Fahrgäste dürften sich also künftig freuen, wenn ihnen ein Kontrolleur mit einem solchen Gerät begegnet: Sie schützen sie nämlich langfristig vor der nächsten Fahrpreiserhöhung.

CASIO ist ein japanisches Elektronikunternehmen, aufgelistet im Nikkei 225. Heute umfasst die globale Casio-Produktpalette Uhren, elektronische Wörterbücher, Taschenrechner, Musikinstrumente, Projektoren, Kassensysteme, Handy-Terminals sowie elektronische Komponenten wie LC-Displays. CASIO steht im Bereich der mobilen Datenerfassung für höchste Hardwarequalität, außergewöhnliche Robustheit sowie zuverlässige Projektabwicklung und schnellen Support. Der Geschäftsbereich „Mobile Industrial Solutions“ empfiehlt sich als starker Partner für Softwarehäuser und Systemintegratoren

Firmenkontakt
Casio Europe GmbH
Thomas Uppenkamp
Casio-Platz 1
22848 Norderstedt
040 52 86 54 07
uppenkamp@casio.de
http://www.casio-europe.com/de/

Pressekontakt
JS Medienberatung
Jörg Schumacher
Gertigstraße 20
22303 Hamburg
040 64 68 53 50
js@js-medienberatung.de
http://www.js-mediacoaching.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mobiles-kontrollgeraet-entlarvt-schwarzfahrer/

Müller schickt Andreas Gabalier auf Schönheitskur

Ab sofort on air: Molkerei Müllers neuer TV-Spot mit Andreas Gabalier und der Reinen Buttermilch – Doppelte Gewinnchance für Mega-Konzert in München

Müller schickt Andreas Gabalier auf Schönheitskur

Molkerei Müller schickt Andreas Gabalier auf Schönheitskur (Bildquelle: Molkerei Alois Müller GmbH & Co. KG)

Im neuen Müller TV-Spot geht Scheetrinker Andreas Gabalier dem Geheimnis schöner Frauen auf den Grund: „So a Schönheitskur macht vielleicht a schee“, ächzt der Buttermilchmann zu Beginn des neuen Müller TV-Spots sichtlich gequält auf seiner Massageliege. Doch statt äußerlicher Schönheit setzt der Alpenrocker auf die inneren Werte: „Wahre Schönheit kommt von innen“, weiß schließlich auch Andreas Gabalier augenzwinkernd und greift lieber zum Flascherl mit der Müller Reinen Buttermilch.

Über den gelungenen TV-Spot freut sich auch Ute Schubert, Marketingleitung der Molkerei Müller: „Das war ein aufregender Dreh! Andreas hatte neben seinem schauspielerischen Talent auch viel Charme im Gepäck, um der widrigen Witterung zu trotzen.“ Keine Selbstverständlichkeit bei Neuschnee von bis zu 20 cm und kalten Temperaturen während des Drehs!

Die Macher

Wie bereits beim ersten TV-Spot zeichnet auch dieses Mal die Münchner Kreativ-Agentur 3ltr Werbung & Film für Konzept und Produktion des 20-Sekünders verantwortlich. Was beim Dreh eines Müller-Werbespots mit dem Alpenrocker so alles passieren kann, zeigt das unterhaltsame Making-of unter www.wenns-schee-macht.de

Doppelt schee: Vom 13. bis 24. Juni 222 x 2 Tickets absahnen

Damit nicht nur Andreas Gabalier schee zu seinem bislang größten Konzert kommt, verlost die Molkerei Müller noch bis Mitte Juli Tickets für das längst ausverkaufte Event im Münchner Olympiastadion. Vom 13. bis 20. Juni wird es sogar doppelt schee: In diesem Zeitraum können Buttermilchfans 222 x 2 Tickets gewinnen. Dafür geben sie einfach vier Codes von den Flaschen der Müller Reinen und Frucht Buttermilch unter www.wenns-schee-macht.de ein. Teilnehmer können mehrere Flascherl-Codes eingeben, nicht gezogene Lose verbleiben im Topf und erhöhen so die Gewinnchance.

Bitte beachten Sie: Alle Bildrechte liegen bei der Molkerei Alois Müller GmbH & Co. KG

www.muellergroup.com

Über die Unternehmensgruppe Theo Müller

Die Holding steuert im Molkerei-Segment die Geschäfte von Tochterunternehmen mit eigenständigen starken Marken: Müller, Müller Milk & Ingredients, Weihenstephan, Sachsenmilch und Käserei Loose.

Handelsmarken und Basis-Milchprodukte wie Butter, H-Milch, Laktosepulver und Molkeprotein ergänzen das Portfolio. Neben den Milch verarbeitenden Töchtern gehören das Verpackungsunternehmen Optipack, das firmeneigene Logistikunternehmen Culina und Müller Naturfarm, eines der größten Frucht verarbeitenden Unternehmen in Deutschland, zur Unternehmensgruppe.

Teil der Unternehmensgruppe sind auch Aktivitäten im Bereich Convenience Food. Die Produktpalette umfasst damit auch namhafte Marken im Segment gekühlte Feinkostsalate, Saucen und Fischspezialitäten wie Homann, Nadler und weitere Marken der Homann-Gruppe. Außerdem ist das Filialgeschäft von Nordsee Teil der Gruppe.
Die Unternehmen der Gruppe unter der Führung von CEO Ronald Kers und Dr. Henrik Bauwens stehen für 27.000 Beschäftigte und einen Jahresumsatz von rund 6,5 Milliarden Euro.

www.muellergroup.com

Firmenkontakt
Molkerei Alois Müller GmbH & Co. KG
Nicole Schneider
Zollerstraße 7
86850 Aretsried
+49 8236 999-8354
+49 8236 999-93202
presse@muellermilch.de
http://www.muellermilch.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+ 49 (0)821/ 4508 7916
+ 49 (0) 821 -4508 -7920
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mueller-schickt-andreas-gabalier-auf-schoenheitskur/

Jobticket vom Arbeitgeber

Statt mehr Gehalt vom Arbeitgeber ist oft für beide Seiten, den Arbeitgeber und den Arbeitnehmer, die Nutzung eines geldwerten Vorteils lohnend.

Typisches Beispiel für den geldwerten Vorteil ist das Monatsticket für die Bahnfahrt zum Arbeitsplatz. Die Freigrenze ist limitiert: Bis zur Summe von 44 Euro kann das Ticket dem Arbeitnehmer steuerfrei bereitgestellt werden. Bei der Berechnung der monatlichen Freigrenze werden jedoch andere Sachleistungen wie beispielsweise Zuschüsse für die Kantinenverpflegung oder andere Sachgeschenke addiert. Damit das Bahnticket steuerfrei bleibt: Der Arbeitgeber kauft das Ticket und gibt es an seinen Mitarbeiter weiter. Die Rechnungsadresse ist dann mit der Fimenadresse identisch. Alternativ zu Fahrtkilometern mit dem Auto können die Fahrtkosten mit der Bahnkarte abgesetzt werden. Das Finanzamt erkennt dabei 220 bis 230 Arbeitstage im Jahr an, bei einer Wohe mit sechs Arbeitstagen 260 bis 280 Arbeitstage.
Steuerberater Jürgen-Dieter Körnig informiert in seiner Kanzlei in Mannheim über das steuerfreie Jobticket.

Sachwertbezüge für den Arbeitnehmer

Wenn ein vergünstigtes oder kostenfreies Jobticket vom Arbeitgeber gestellt wird, ist stets die Freigrenze für Sachbezüge im Blickpunkt. Übersteigen alle im laufenden Monat überlassenen Sachbezüge die Freigrenze von 44 Euro nicht, wird keine zusätzliche Besteuerung als Arbeitslohn anfallen. Übersteigt der geldwerte Vorteil der Summe der Sachbezüge die steuerliche Freigrenze, muss der gesamte Vorteil versteuert werden.
Um unter der Freigrenze zu liegen und damit eine Besteuerung zu vermeiden, sollte man in jedem Falle darauf achten, dass die Jobtickets monatlich ausgehändigt werden und die Zuzahlung des Arbeitgebers unter der Freigrenze von 44 EUR liegt. Damit ergibt sich für den Arbeitnehmer monatlich tatsächlich 44 EUR zusätzlich brutto für netto. Die Überlassung eines Jahrestickets ist nicht sinnvoll, da hier der Gesamtwert bereits im ersten Monat versteuert wird und ein Unterschreiten der 44 EUR Freigrenze nicht möglich ist. Wird die Freigrenze von 44 EUR für das Jobticket monatlich überschritten, lässt sich eine Pauschalversteuerung für den geldwerten Vorteil wählen. Die Versteuerung des Tickets erfolgt dann pauschal und ist frei von Leistungen zur Sozialversicherung.

Für weitere Fragen und Informationen zur 44-Euro-Freigrenze steht Steuerberater Jürgen-Dieter Körnig in seiner Kanzlei in Mannheim gerne zur Verfügung.

Über:

Steuerberater Jürgen-Dieter Körnig
Herr Jürgen-Dieter Körnig
O4 5
68161 Mannheim
Deutschland

fon ..: 0621 10069
fax ..: 0621 13358
web ..: http://www.stb-koernig.de
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

Pressekontakt:

Steuerberater Jürgen-Dieter Körnig
Herr Jürgen-Dieter Körnig
O4 5
68161 Mannheim

fon ..: 0621 10069
web ..: http://www.stb-koernig.de
email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/jobticket-vom-arbeitgeber/

Großer, europaweiter Fährticket-Sale

Großer, europaweiter Fährticket-Sale

(Mynewsdesk) Kiel, 14. September 2015 – Jetzt besonders günstig Europa per Fähre entdecken:Rechtzeitig zu den Herbstferien startet die Fährreederei Stena Line diese Woche ihre zweite große Sale-Aktion 2015: Insgesamt 80.000 Tickets mit einem Preisnachlass von bis zu 50 Prozent bietet das Fährunternehmen Reisefreudigen und Neugierigen an. Bereits ab heute können Extra-Kunden vom Preisnachlass profitieren, ab morgen stehen die rabattierten Tickets allen Interessierten bis zum 23. September zur Verfügung. Die Tickets gelten für alle europäischen Stena Line Routen und für den Reisezeitraum ab 23. September bis zum 28. Dezember 2015.

„Wir wollen jedem die Chance bieten, mit uns auf Reisen zu gehen. Als eine der größten Fährreedereien weltweit können wir unseren Kunden hin und wieder derartige Vergünstigungen ermöglichen – eine tolle Gelegenheit, Skandinavien oder Großbritannien zu entdecken“, so Martin Wahl, Marketing Manager von Stena Line.

Tipp: Wer auch die Vorteile des Bonus-Programms „Extra“ genießen möchte, kann ganz einfach Mitglied werden unter www.stenaline.de/extra .

Preisbeispiele:

* Minitrip Göteborg: ab 50 Euro pro Person, in einer Standard 2-Bett Kabine innen
* Schweden-Überfahrt im Economy-Tarif: ab 15 Euro, z.B. Auto plus Fahrer inklusive SECA-Treibstoffzuschlag auf der Route Sassnitz – Trelleborg
* England-Überfahrt imEconomy-Tarif: ab 31 Euro, z.B. Auto plus Fahrer inklusive SECA-Treibstoffzuschlag auf der Route Hoek van Holland – Harwich

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Stena Line Scandinavia AB .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/j13m6j

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/grosser-europaweiter-faehrticket-sale-17994

Über Stena Line

Seit ihrer Gründung im Jahr 1962 hat sich die schwedische Reederei Stena Line mit aktuell etwa 5.500 Angestellten zu einem der größten Fährunternehmen der Welt entwickelt. Im Jahr 2014 transportierte die Flotte über 7 Millionen Passagiere, 1,5 Millionen Autos und 2 Millionen Frachteinheiten zwischen den Niederlanden und Großbritannien, auf der Irischen See sowie auf der Ostsee zwischen Dänemark, Norwegen, Schweden, Polen, Lettland und Deutschland. Die Flotte besteht aktuell aus 35 Schiffen, die Ziele auf 22 Routen anfahren. Darüber hinaus gehören umfangreiche Pauschal- und Serviceangebote zu den Leistungen des Unternehmens.Stena Line operiert in Deutschland von vier Häfen und zwei Standorten aus, der Stena Line GmbH & Co. KG in Rostock sowie Stena Line in Kiel als Betriebsstätte der Stena Line Scandinavia AB, Göteborg. http://www.StenaLine.de

Kontakt
Stena Line Scandinavia AB
Mascha Günther
Schwedenkai 1
24103 Kiel
+ 49 (0)40 36 98 63 12
stenaline@m-pr.de
http://shortpr.com/j13m6j

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/grosser-europaweiter-faehrticket-sale/

AC/DC verhandelt über Konzert 2016 in Wien

Online-Ticketagentur Global-Tickets schließt weitere Konzerte in Europa nicht aus

AC/DC verhandelt über Konzert 2016 in Wien

AC/DC brennt auf Live-Konzerten immer ein Feuerwerk ab.

Den Rockern von AC/DC geht die Luft nicht aus. Die Anzeichen mehren sich, dass AC/DC die laufende Welttournee Rock Or Bust auf 2016 ausdehnt. Demnach planen die Pioniere des Hardrock bereits jetzt für Sommer 2016 ein Konzert im Wiener Ernst-Happel-Stadion. Im Mai begeisterten Angus & Co. schon 105.000 Fans in Zeltweg und lieferten damit das größte Österreich-Konzert aller Zeiten ab. Wenn AC/DC 2016 nach sieben Jahren erstmals wieder in Wien auftritt, dürfte der Ticket-Run bombastisch werden. Online-Ticketagentur Global-Tickets begründet die Erwartung mit der Erfahrung von damals: Alle 54.000 Tickets waren binnen einer Viertelstunde verkauft. Sie nährt auch die Hoffnung der Fans auf weitere Konzerte der Legenden 2016 in Europa, denn dass AC/DC seinen Tross für nur ein Event bewegt, ist eher unwahrscheinlich.

Vorsprung durch Wissen
Werden ein oder mehrere Konzerte publik, sind Schnelligkeit und Glück gefragt, um an die begehrten Tickets zu kommen. Wer es lieber sicher und bequem mag, nutzt den Service von Online-Ticketshop Global-Tickets. Mit einer Anmeldung für die sogenannten Early Bird Tickets profitieren Fans von Insiderwissen und verpassen keine Konzertankündigung. Global-Tickets hat sich auf Organisation und Verkauf von Eintrittskarten für die populärsten Veranstaltungen aus den Bereichen Musik, Sport und Entertainment spezialisiert. Auf der Webseite bestellen Kunden einfach mit wenigen Klicks Tickets für gewünschte Kategorien und sichern sich die Teilnahme sogar vor dem offiziellen VVK-Start oder an bereits als ausverkauft geltenden Events.

Neues Line-up
Ob der vor der Rock-Or-Bust-Tour geschasste Drummer Phil Rudd 2016 wieder zum Team von AC/DC stößt, ist mehr als fraglich. Für Lead-Gitarrist Angus Young und Bassist Cliff Williams ist Rudd nicht mehr derselbe wie früher. Er spielte zwar das neue Album mit ein, fiel aber durch Unzuverlässigkeit und schlechten Allgemeinzustand auf. Dass er sich nicht mehr im Griff zu haben scheint, belegen vor allem seine Probleme mit der neuseeländischen Justiz. Nach Anzeigen wegen Morddrohungen und Drogenbesitzes, die er vor Gericht einräumte, wurde der 61-Jährige im Juli 2015 zu acht Monaten Hausarrest und Drogenentzug verurteilt. Eine Haftstrafe käme laut Richter auf ihn zu, wenn er gegen seine Auflagen verstößt. Der einzig verbliebene gebürtige Australier bei AC/DC wurde im Zuge dessen durch den Schlagzeuger Chris Slade ersetzt. Dieser ist auf der Position kein Unbekannter. Von 1990 bis 1995 schwang er bei AC/DC die Drum-Sticks. Und er macht seine Sache auch 2015 noch gut. Totale Klarheit herrscht hingegen auf der Position des Rhythmus-Gitarristen: Stevie Young ersetzt den dementen Onkel und Band-Gründer Malcolm Young.

Die Ticket-Agentur Global-Tickets gehört der TD Entertainment C.V. mit Sitz in Groningen. Im Jahre 2010 gründete Geschäftsführer Sascha Zielinski das niederländische Unternehmen, welches sich auf den weltweiten Verkauf von Tickets beliebter Veranstaltungen der Segmente Musik, Sport und Entertainment spezialisiert hat. Seine jahrzehntelange Branchenerfahrung und ein großes Team enthusiastischer Mitarbeiter zeichnen für den wachsenden Erfolg des Online-Ticketshops verantwortlich. Mehr auf www.global-tickets.com

Firmenkontakt
TD Entertainment C.V.
Saskia Gerber
Parklaan 19
9724 AN Groningen
040-4130960
deilecke@borgmeier.de
http://www.global-tickets.com

Pressekontakt
Borgmeier Media Gruppe GmbH
Tanja Deilecke
Rothenbaumchaussee 5
20148 Hamburg
040-4130960
deilecke@borgmeier.de
http://www.borgmeier.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/acdc-verhandelt-ueber-konzert-2016-in-wien/

Sofort erleben mit der Jochen Schweizer App

Erlebnisse in der direkten Umgebung finden und zum Wunschtermin buchen

Sofort erleben mit der Jochen Schweizer App

Die Jochen Schweizer App für iOS und Android

München, 1. Juli 2015. Was mache ich am Wochenende? Was mache ich morgen? Auf zwei der häufigsten Fragen gibt es jetzt auch auf dem Smartphone hunderte Antworten mehr. Die Jochen Schweizer App ist ab sofort im Apple App Store und Google Play Store verfügbar. Mit der App können Nutzer schnell und einfach prüfen, welches Erlebnis in ihrer Umgebung an einem bestimmten Tag verfügbar ist und es direkt buchen. Das Erlebnis-Ticket wird direkt auf dem Smartphone hinterlegt. Bezahlt wird noch über Paypal. Ab Mitte Juli werden weitere Bezahlmöglichkeiten wie Kreditkarte ergänzt.

Die App greift dabei auf alle verfügbaren Termine aus den über 1.800 Erlebnissen im Jochen Schweizer Online Shop zu und stellt sie übersichtlich dar. Nutzer können zusätzlich gezielt nach einem Ort oder Erlebnis suchen, oder sich einfach beim Durchscrollen Inspiration für ihre Freizeit holen. Persönliche Favoritenerlebnisse lassen sich mit einer Berührung zum Wunschzettel mit automatischer Erinnerungsfunktion hinzufügen. Sobald das favorisierte Erlebnis innerhalb von fünf Kilometern verfügbar ist, bekommt der Nutzer eine Push-Nachricht auf sein Smartphone. So wird nie eine Chance auf ein unvergessliches Erlebnis verpasst.

„Letztes Jahr haben wir verstärkt Erlebnisse als Ticket zum Wunschtermin verfügbar gemacht. Seitdem beantwortet mein Unternehmen nicht mehr nur die Frage „Was schenke ich?“ besser als jeder andere, sondern auch die Frage „Was mache ich morgen oder am Wochenende?““, sagt Jochen Schweizer, Gründer und Active Chairman der Jochen Schweizer Unternehmensgruppe. „Die Jochen Schweizer App ist der konsequente nächste Schritt, um Erlebnisse jedem komfortabel an jedem Ort und zu jeder Zeit verfügbar zu machen.“

Funktionen der Jochen Schweizer App:

– Übersichtliche, nach Entfernung sortierte Darstellung aller verfügbaren Erlebnisse
– Suche nach Ort, Erlebnis, Datum, Preis und Entfernung
– Direkt abrufbare Kundenrezensionen zu allen Erlebnissen
– Mobile und einfache Ticketverwaltung auf dem Smartphone
– Erlebnis-Wunschliste mit Erinnerungsfunktion
– Mobile Inspiration für die Freizeitgestaltung
– Zahlung über Paypal. Ab Mitte Juli auch mit Kreditkarte.
– Verfügbar für iOS und Android

Über die Jochen Schweizer Unternehmensgruppe
Menschen mit Erlebnissen zu begeistern, ist das Ziel der Jochen Schweizer Unternehmensgruppe. Mit den Tochterunternehmen Jochen Schweizer GmbH, Jochen Schweizer Corporate Solutions GmbH und der Jochen Schweizer Projects AG realisiert die Jochen Schweizer Unternehmensgruppe weltweit Erlebnisse die begeistern. Dazu zählen die über 1800 individuellen Erlebnisse auf dem Online-Portal www.jochen-schweizer.de, Incentive-Veranstaltungen und Erlebnisbonussysteme für Firmen (www.jochen-schweizer-corporate.de) sowie die Entwicklung neuer Erlebnisse. Gründer und Active Chairman der Unternehmensgruppe ist Jochen Schweizer. Geschäftsführer sind Michael Kiesl (Jochen Schweizer GmbH), Jan Denecken und Wolfgang Langmeier (beide in der Jochen Schweizer Corporate Solutions GmbH). Den Vorstand der Jochen Schweizer Projects AG bilden Florian Herschke und Jan Denecken unter Vorsitz von Wolfgang Langmeier. Hauptsitz der Unternehmensgruppe ist München.

Kontakt
Jochen Schweizer GmbH
Manfred Nelles
Rosenheimer Str. 145 e-f
81671 München
089/ 60 60 89 – 678
presse@jochen-schweizer.de
http://presse.jochen-schweizer.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sofort-erleben-mit-der-jochen-schweizer-app/

Berlin – Hamburg: Samstag, 9. Mai 2015, Ticketpreis nur 23 €

Entspannt reisen – im ODEG-KISS zum Tor der Welt.

Berlin - Hamburg: Samstag, 9. Mai 2015, Ticketpreis nur 23 €

KISS-Zug aus ODEG-Fahrzeugflotte

Trotz Streik nach Hamburg? Mit der ODEG am Samstag, den 9. Mai 2015, für nur 23 Euro pro Fahrt von Berlin nach Hamburg bzw. zurück von Hamburg nach Berlin.
Hinfahrt: 8.03 Uhr ab Berlin-Lichtenberg, 8.15 Uhr ab Berlin Gesundbrunnen, 8.25 Uhr ab Berlin Hbf sowie 8.30 Uhr ab Berlin Jungfernheide und 8.36 Uhr Berlin Spandau,
Ankunft in Hamburg Hbf, um 10.43 Uhr. Zurück in die Hauptstadt geht es um 18.58 Uhr ab Hamburg Hauptbahnhof, Ankunft in Berlin Hbf, pünktlich um 21.25 Uhr.
Tickets sind direkt im Zug erhältlich. Freie Plätze sind noch verfügbar.
Weitere Infos unter http://odeg.de/ausfluege-veranstaltungen/sonderfahrten/

Mit Gründung der ODEG im Jahr 2002 beginnt eine der erfolgreichsten Geschichten der deutschen Eisenbahn. Als Tochterunternehmen der BeNEX und der Prignitzer Eisenbahn GmbH entwickelt sich die ODEG innerhalb von 10 Jahren zur größten privaten Eisenbahn im Osten Deutschlands. Die Regionalbahn betreibt im Auftrag der Bundesländer Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen insgesamt 10 Linien. Dabei nutzt die ODEG gegen Entgelt die Infrastruktur der Deutschen Bahn AG. Zur Fahrzeugflotte, bestehend aus 42 Triebfahrzeugen, gehören 14 RegioShuttle RS1, 16 KISS, 6 Desiro Classic und 6 GTW 2/6. Die Instandhaltung der Fahrzeuge erfolgt über die 100%ige Tochter, die ODIG – Ostdeutsche Instandhaltungsgesellschaft. Im Dezember 2015 erweitert die ODEG ihr Liniennetz um die Strecke RB34 (Stendal – Rathenow) nach Sachsen-Anhalt. Derzeit beschäftigt die ODEG rund 400 Mitarbeiter/-innen, die sich täglich für Pünktlichkeit und besten Kundenservice einsetzen. Mehr über das Unternehmen unter odeg.de

Kontakt
ODEG – Ostdeutsche Eisenbahn GmbH
Dietmute Müller
Möllendorffstraße 49
10367 Berlin
030814077-165
dietmute.mueller@odeg.de
http://www.odeg.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/berlin-hamburg-samstag-9-mai-2015-ticketpreis-nur-23-e/

Rund um Last Minute & Tickets: Ticket-Last-Minute.de!

Zu Last Minute & Tickets informiert die Homepage Ticket-Last-Minute.de!

Ticket-Last-Minute.de Inhaltsverzeichnis:

a) Last Minute Tickets – das Ticket

b) Last Minute Tickets – die Reise

c) Last Minute Tickets – zum Begriff Last Minute

d) Last Minute Tickets – der Event

Ticket:

Begriffsbestimmung: Ein Ticket oder Billett wird begrifflich verwendt für

– eine Eintrittskarte für eine Veranstaltung,
– eine Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel,
– Ticket (Luftfahrt), ein Flugschein für einen Linien- oder Charterflug oder
– eine Kurkarte.

Die Eintrittskarte (auch Ticket genannt, in der Schweiz Billett) ist ein Inhaberpapier, welches das Recht verbrieft, eine Dienstleistung in Anspruch zu nehmen, etwa eine Veranstaltung zu besuchen. Der Berechtigungsschein, mit dem der Inhaber eine Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln in Anspruch nehmen kann, wird als Fahrkarte bezeichnet.

Reise:

Der Begriff der Reise bedeutet im Sinne der Verkehrswirtschaft die Fortbewegung einer oder mehrerer Personen außerhalb des Wirtschaftsverkehrs, um ein angestrebtes einzelnes Ziel zu erreichen oder mehrere Orte bis zur Beendigung der Fahrt am Ausgangsort kennenzulernen (das ist eine Rundreise).

Im fremdenverkehrswirtschaftlichen Sinne umfasst eine Reise sowohl die Ortsveränderung selbst wie auch den Aufenthalt am Zielort.

Last Minute:

Der Lastminute Begriff ist ein Begriff der Tourismusbranche und bezeichnet Reisen, die kurzfristig und somit nicht nicht langfristig gebucht werden.

Der Begriff entstammt den 1980er Jahren, als die ersten Fluggesellschaften begannen, kurzfristig Plätze aus Stornierungen und Überkapazitäten zu vergünstigten Konditionen direkt an den Flughäfen anzubieten.

Durch den großen Erfolg der Lastminute-Flüge wurde der Begriff bald auch auf andere Bereiche des Reisemarktes wie Pauschalreisen, Hotelzimmer und Ferienwohnungen erweitert.

Event:

Ein Event ist

– allgemein eine Veranstaltung oder auch
– speziell eine kommunikative Veranstaltung oder Aktion zu Marketingzwecken, siehe Eventmarketing .

Homepage-Link: http://www.ticket-last-minute.de

Vertiefende Literatur:

Last-Minute-Reisen 2013. In: Studienergebnisse. Web-Tourismus, 24. April 2014, abgerufen am 24. April 2014.
Urlaub früh buchen lohnt sich doppelt! Jetzt entscheiden, sparen und aus dem Vollen schöpfen. In: Presseinformationen. Deutscher Reisebüro und Reiseveranstalter Verband, 25. Februar 2009

Web-Link: http://www.tickets-247.de

Zitiert zu den Themen „Ticket Reisen Last Minute Event“ aus der Internet-Enzyklopädie Wikipedia: Wikipedia.org

Über:

IT-Service
Herr Harald Hildebrandt
Grenzweg 26
21218 Seevetal
Deutschland

fon ..: 017629470612
web ..: http://www.tickets-247.de
email : admin@complex-berlin.de

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

IT-Service
Herr Harald Hildebrandt
Grenzweg 26
21218 Seevetal

fon ..: 017629470612
web ..: http://www.tickets-247.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rund-um-last-minute-tickets-ticket-last-minute-de/

Gäste und Kundenkarten für Tourismusregionen sind im Trend

Die Prozesse bestimmen die Technologie – Nicht die die Technologie den Prozess

BildIn vielen Tourismusregionen in DACH werden zurzeit Systeme zur Kundenbindung eingeführt. Ob Gästekarten, Rabattsysteme oder ÖPNV Tickets, speziell für den Tourismus entwickelt. Hierbei kommen einfache SHOWME Karten bis zu komplexen Bezahlsystem zum Einsatz. Vorbild sind hier viele Skigebiete, die sich zwar ausschließlich auf Liftkarten (ggf. noch Parken) beschränken, jedoch die Technologie bereits seit Jahren die Gleiche ist.

Einige Tourismusregionen kaufen sich daher bestehende Systeme mit langen Bindungszeiten und eventuellen versteckten Folgekosten ein. Diese funktionieren zwar sehr gut, haben allerdings den Nachteil, das für jede Applikation extra Geld gezahlt werden muss. Auch teure, meist überflüssige Wartungsverträge treiben die Kosten für solch ein System bis zum dreifachen in die Höhe.

Die erfolgreiche Einführung einer intelligenten Gästekarte birgt einige Grundsätze, die es zu beachten gilt.

1. Die Technik der Karte soll dem Prozess dienen und nicht umgekehrt
2. Die Gästekarte soll allen Beteiligten in einer Tourismusregion zum Nutzen sein
3. Die Hoheit über das System sollte immer beim Betreiber bestehen. Er bestimmt was auf die Karte kommt. Er hat die Datenhoheit
4. Das System sollte einfach und bezahlbar sein, so dass alle touristischen Anbieter sich daran beteiligen können

Die KOMPLETTCARD GbR aus Bonn bietet touristischen Anbietern oder Tourismusregionen Workshops an, die dann bei der Umsetzung einer Gästekarte die individuellen Bedürfnisse genau definiert. Daraus kann dann das technische Konzept erstellt werden und daraus ergibt sich dann auch ein klarer und absoluter Preis und damit die notwendige kalkulatorische Grundlage für ein erfolgreiches Gästekartensystem. Weitere Infos erhalten Sie unter komplettcard.de.

Über:

Komplettcard – Systemhaus für IDentifikation
Herr Stephan Leich
An der Kommende 7
53177 Bonn
Deutschland

fon ..: +49 228-29978271
web ..: http://www.komplettcard.de
email : service@komplettcard.de

<

p>Pressekontakt:

Komplettcard – Systemhaus für IDentifikationssysteme
Herr Stephan Leich
An der Kommende 7
53177 Bonn

fon ..: +49 228-29978271
web ..: http://www.komplettcard.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gaeste-und-kundenkarten-fuer-tourismusregionen-sind-im-trend/

Landesgartenschau und Römerthermen stellen KombiTicket vor.

Zwei Zülpicher Top-Sehenswürdigkeiten zum günstigen Kombinationspreis für das Jahr 2014.

BildMit dem neuen KombiTicket unterstreichen die Landesgartenschau Zülpich 2014 und die Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur ihre bisherige Partnerschaft. Gleichzeitig bieten sie damit den Besuchern einen Mehrwert zum vergünstigten Preis an. Ab sofort sind die Tageskarte der Landesgartenschau Zülpich 2014 für Erwachsene und der Eintritt in die Dauerausstellung der Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur in einem einzigen Ticket zum Kombinationspreis im Vorverkauf erhältlich. Das KombiTicket ist während der Laufzeit der Landesgartenschau Zülpich 2014 vom 16. April bis zum 12. Oktober 2014 gültig.

Nach einem gemeinsam gestalteten Gruppenausflugsprogramm, der Ausstellungspartnerschaft zum Kräutergarten im Park am Wallgraben, dem Mosaik im Seegelände und der Sonderausstellung „Wasser für Roms Städte“ im kommenden Jahr ist das KombiTicket das fünfte Partnerschaftsangebot der Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur und der Landesgartenschau Zülpich 2014.

„Mit einem einzigen Ticket können die Besucher vom 16. April bis zum 12. Oktober 2014 gleich zwei großartige Angebote nutzen und darüber hinaus gegenüber dem normalen Verkaufspreis der Einzeltickets sparen“, sagte Bürgermeister Albert Bergmann.

Das KombiTicket ist für den vergünstigten Preis von 16,50 Euro in den Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur, im Rathaus Zülpich und ab dem 16. April 2014 an den Tageskassen der Landesgartenschau Zülpich 2014 im Seepark erhältlich. Als Besonderheit kann der Besuch der Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur und der Landesgartenschau Zülpich 2014 auch an getrennten Tagen erfolgen. Die Einlösung beider Tickets an einem einzigen Tag ist nicht notwendig.

„Die Besucher können auswählen, ob sie die farbenfrohe Landesgartenschau Zülpich 2014 und die beeindruckenden Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur an einem Tag genießen, oder ob sie an mehreren Tagen alle Angebote in Ruhe nutzen möchten“, erläutert Christoph M. Hartmann, Geschäftsführer der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH.

„Wir freuen uns über die Partnerschaft und die gute Zusammenarbeit mit der Landesgartenschau Zülpich 2014 und sind uns sicher, mit dem KombiTicket ein sehr interessantes Angebot für die Besucher zu schaffen“, sagte Dr. Iris Hofmann-Kastner, Leiterin der Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur.

Über:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich
Deutschland

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Zülpich ist vom 16. April bis zum 12. Oktober 2014 Ihr Gastgeber für das Event des Jahrzehnts in der wunderschönen und geschichtsträchtigen Region zwischen Rheinland und Eifel: Der Landesgarten-schau Zülpich 2014.
Dank faszinierender Blumenhallenschauen, mehr als 50 interessanten Ausstellungsbeiträgen, zwei neuer Spielplätze, dem modernen Seebad und vielen Spiel- und Bewegungsbereichen eignet sich die Landesgartenschau Zülpich 2014 als Ausflugsziel für alle Generationen. Auf Sie warten mitreißende Veranstaltungen auf der neuen Sparkassen-Seebühne im Seepark, der Bühne im Park am Wallgraben und dem gesamten Gelände der Landesgartenschau. Die aufwendig und qualitativ hochwertig gestalteten Hausgärten sind ein besonderer Höhepunkt im Seepark und sollen Ihnen als Inspirationsquelle für Ihren eigenen Garten dienen. Entspannung mit einem fantastischen Ausblick auf den Wassersportsee bietet Ihnen die RWE-RelaxWiese. Für unsere kleinen Gäste gibt es im Grünen Klassen-zimmer viel zu entdecken.

Pressekontakt:

Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH
Frau Jennifer Held
Markt 21
53909 Zülpich

fon ..: 02252-52274
web ..: http://www.laga2014.de/
email : jheld@stadt-zuelpich.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/landesgartenschau-und-roemerthermen-stellen-kombiticket-vor/