Schlagwort: Texter

Neue kostenfreie Texterjobbörse ist online

Neue kostenfreie Texterjobbörse ist online

Neue kostenfreie Texterjobbörse

Gute Texter und Autoren werden immer gesucht. Ab sofort ist die neue kostenfreie Jobbörse “ Texterjobs – Aufträge für Texter und Autoren“ online.

Wer einen Texter sucht, kann bei Texterjobs kostenlos eine Anzeige aufgeben. Es kann zwischen den Kategorien Webcontent, Pressearbeit, Werbetexte und Ghostwriting ausgewählt werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Freelancer in den Kategorien Recherchearbeit, Fremdsprachen/Übersetzungen sowie Transkriptionen/Diktate zu suchen. Texter und Autoren selbst können zudem Gesuche kostenlos aufgeben.

Das Projekt soll in Zukunft weiter ausgebaut werden, um die perfekte Jobbörse zu schaffen. Von den Initiatoren wird deshalb ausdrücklich gewünscht, dass sich Auftraggeber und Freelancer an dem Projekt beteiligen. Anvisierte Ziele sind: Bewertungsfunktion (Auftraggeber können Freelancer bewerten und Freelancer können Auftraggeber bewerten), Optimierung/Verbesserung der Anzeigen und des gesamten Ablaufs, Einrichtung eines Onlineshops (Freelancer können fertiggestellten Content verkaufen), Einrichtung eines Blogs, in dem Freelancer über wichtige Themen rund um das Schreiben referieren können. Es wird um Unterstützung und Spenden gebeten.

Hinter Texte mit Mehrwert steht die Autorin, Texterin und Onlineredakteurin Alexandra Latour. Seit dem Jahr 2009 ist sie freiberuflich Tätigkeit und hat bei zahlreichen Projekten die Onlineredaktion übernommen.

Kontakt
Texte mit Mehrwert
Alexandra Latour
Kurt-Weill-Straße 33
51503 Rösrath
02205
907527
a.latour@gmx.de
http://www.alexandra-latour.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-kostenfreie-texterjobboerse-ist-online/

Die Bedeutung von Text Spinning

Text Spinning? Wir sind die Besten! Eine Aussage, die oft von Unternehmen getroffen wird. Dabei ist das Umschreiben von Texten sowie das Finden unterschiedlicher Formulierungen und der Gebrauch von einzigartiger Ausdrucksweise keine leichte Aufgabe.

Die Bedeutung von Text Spinning

(NL/9213681107) Was bedeutet Text Spinning? Welche Funktionen hat Text Spinning, worauf muss geachtet werden? Warum wird Text Spinning benötigt und wer ist der richtige Ansprechpartner?

Texte, Formulierungen, Einzigartigkeit.
Welches Unternehmen, verfolgt nicht das Ziel einer der besten zu sein? Eine gute Reputation ist ein wichtiger Faktor, um sich in dem bestehenden Wettbewerb von anderen abzugrenzen. Doch welche Möglichkeiten kann man in Erwägung ziehen, um bei Google auf die erste Seite zu gelangen? Text Spinning lautet der Fachbegriff! Was ist damit gemeint? Mittels einzigartiger Texte verhilft das Text Spinning, welches im Internetmarketing vorzufinden ist, zu einer besseren Auffindbarkeit in der Suchmaschinenoptimierung. Es ist ein Prozess, wo eine Software mit Texten gefüllt wird und dann auf Knopfdruck sehr viele Texte mit gleichen inhaltlichen Aussagen und Formulierungen, maschinell und halb automatisch generiert. Eine Funktion, die ein bestmögliches Ranking bei Google ermöglicht.

Vertrauen, aber wem?
Text Spinning bedeutet Aufwand. Haben Sie als Unternehmer noch Zeit für einen großen Aufwand? Schlechte Text Spinner bewirken das Gegenteil von einem erfolgreichen Text Spinning. Diese Texte werden abgestraft und die Rankings nehmen ab. Entscheiden Sie sich mit Bedacht für ein professionelles Text Spinning und genießen Sie ein gutes Ranking. Die ONMA Online Marketing GmbH hat durch jahrelange Erfahrungen hochprofessionelle Programme geschrieben und erweist sich im Bereich Text Spinning als einen seriösen und kompetenten Ansprechpartner.

Über uns
Wir die ONMA Online Marketing GmbH stehen Ihnen jederzeit beratend zur Seite. ONMA ist eine zertifizierte Full -Service Agentur und verkörpert einen hoch professionellen Ansprechpartner in diversen Bereichen des Online Marketings.

Interview mit Winfried Wengenroth dem Geschäftsführer von ONMA.
Was ist Text Spinning?
Text Spinning an sich ist ein internationaler Fachbegriff um eine computergesteuerte Multiplikation durch Synonymisierung von Texten zu ermöglichen. Ein Fallbeispiel: Ist die inhaltliche Aussage: Die Wandfarbe des Hauses ist weiß. Dieser Satz kann unterschiedlich formuliert werden, ohne dass die inhaltliche Aussage verändert wird. Als Beispiel: Die Farbe der Immobilienwand ist weißlich.
Bei Google kommt nur der beste der besten auf die erste Seite. Es gibt viele Qualitätsfaktoren Unteranderem die Einzigartigkeit der Aussagekraft von den Texten. Jetzt ist es aber so, angenommen ein Onlineshop verkauft 1.000 verschiedene Schrauben. Was soll man immer zu den Schrauben sagen? Sie sind aus Stahl oder Eisen? Google verlangt für Toprankings immer wieder individuelle, einzigartige Texte. Jetzt schreiben Sie einmal 1.000- einzigartige Texte über Schrauben. Das ist menschlich nicht möglich. Ein professioneller Texter erhält 50 Euro. 2.000 mal 50 stellen eine mal über Schrauben von 100.000 Euro dar. Das kann sich kaum ein kleines Unternehmen leisten.
Mit unserem Text Spinning System, schließen wir die Lücke. Auf dem Niveau, wie wir das machen, ist es nahezu unmöglich. Das ist einzigartig. Wir bieten an: Unterschiedliche Suchbegriffe, wir bieten unterschiedliche Variablen, wir bieten unterschiedliche DinA4 Seiten, unterschiedliche Wortanzahlen, Zeichen, Absätze sowie Geschlecht Möglichkeit. Das heißt wenn ein Suchbegriff z.B. Berufe. Mal sind Berufe feminin, mal maskulin. Das zu spinnen ist grammatikalisch anspruchsvoll. Wir haben verschiedene Variationen und Standartabweichungen von Texten und Sätzen. Dann haben wir einem Textanspruch nach Flesh Wert zu bewerten. Das bedeutet, wie anspruchsvoll ist der Text.
Welche Funktion hat Text Spinning?
Text Spinning hat die Funktion kostengünstig sehr viele Texte zu erstellen, die einzigartig sind und bei qualitativ, einwandfreier, adäquater Ausführung eben auch bestmöglichste Rankings in Google generieren.
Wozu benötigt man Text Spinning?
Text Spinning benötigt man im Internetmarketing. Insbesondere im Internetmarketing für große Onlineshops und für große gute Auffindbarkeit in der Suchmaschinenoptimierung.
Worauf muss man beim Text Spinning achten?
Im Detail können wir diese Frage natürlich aus wettbewerbsvorteilhaften Gründen nicht beantworten. Aber wir haben so viele unterschiedliche Qualitätsfaktoren, dass Google niemals in der Lage ist sowie sein wird, noch nicht mal ein Mensch in der Lage ist, festzustellen, ob das gespinnte Texte sind oder einzigartige Texte. Ausschließlich menschlich erstellte Texte – weil sie wirklich grammatikalisch einwandfrei sind. Weil sie mathematisch überhaupt nicht identifiziert werden können. Wenn wir von text-spinnig.com 1.000 verschieden gespinnte Texte entwickeln, sind alle einzigartig und wenn gewünscht qualitativ sehr hochwertig.

Kontakt
Text-spinning.com ist eine Marke sowie ein Angebot der
ONMA Online Marketing GmbH
Rühmkorffstraße 5
30163 Hannover
Deutschland
Tel: 0511 62 66 85 00
Mail: info@text-spinning.com
Web: www.text-spinning.com

Über uns
Wir die ONMA Online Marketing GmbH stehen Ihnen jederzeit beratend zur Seite. ONMA ist eine zertifizierte Full -Service Agentur und verkörpert einen hoch professionellen Ansprechpartner in diversen Bereichen des Online Marketings.

Firmenkontakt
ONMA Online Marketing GmbH
Winfried Winfried Wengenroth
Rühmkorffstr. 5
30163 Hannover
051162668500
info@text-spinning.com

Pressekontakt
ONMA Online Marketing GmbH
Winfried Winfried Wengenroth
Rühmkorffstr. 5
30163 Hannover
051162668500
info@text-spinning.com
www.text-spinning.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-bedeutung-von-text-spinning/

Hello weit vor n? h?o: Englisch weiterhin klar die Nummer 1 der Internetsprachen

— /via Jetzt-PR/ —

BildSprachen- und Synonym-Portal wie-sagt-man-noch.de bietet kompakten Zugriff auf die Top-10 der weltweit häufigsten Internetsprachen

Schweiz, 20.07.2016. Mit 53,9 Prozent ist Englisch klar die meistbenutzte Sprache im Internet. Gerade einmal 2 Prozent der weltweit untersuchten Webseiten sind in chinesischer Sprache verfasst, obwohl über 1,1 Milliarden Menschen chinesisch sprechen – damit belegt die Muttersprache des Reichs der Mitte nur Platz 9 in den Top-10 der weltweit häufigsten Internetsprachen.

Auf Platz 2 folgt Russisch (6,2 %), dann Deutsch (5,7%), Japanisch (5,0%), Spanisch (4,9%), Französisch (4,1%), Portugiesisch (2,6%), Italienisch (2,1%) und auf Platz 10 Polnisch (1,9%). Eine grafische Übersicht ist verfügbar unter: www.wie-sagt-man-noch.de/sprachen-im-Internet.html

Journalisten, Kolumnisten, Autoren, Texter, Studenten bis Schüler sind bei der Texterstellung auf einen umfangreichen Wortschatz angewiesen. Synonyme helfen dabei, Inhalte deutlich interessanter, abwechslungsreicher und flüssiger zu gestalten. Das Webprojekt Wie-sagt-mannoch.de bietet dafür eine der umfangreichsten Synonym-Bibliotheken an, um alternative Wörter, Formulierungen bis Sprichwörter zu finden. Interessenten finden die Synonyme-Abfrage ihrer gewünschten Zielsprache unter www.wie-sagt-man-noch.de

Über:

Wie-sagt-man-noch.de
Herr Thomas Trimmel
Kirchstraße 19
8274 Gottlieben
Schweiz

fon ..: +41-(0)33-5332388
web ..: http://www.wie-sagt-man-noch.de
email : presse@wie-sagt-man-noch.de

Das Webprojekt Wie-sagt-man-noch.de besteht seit 2004 und ist mit inzwischen weit über 350.000 Einzelbegriffen eine der umfangreichsten deutschen Synonym-Bibliotheken. Seitdem wurde das Angebot stetig um weitere Sprachen ergänzt – neben Englisch ebenso Italienisch, Französisch, Spanisch bis Portugiesisch. Parallel erfolgte die Erweiterung um Übersetzungswörterbüchern für Englisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Niederländisch, Polnisch und Russisch und andere Sprachen.

Pressekontakt:

Wie-sagt-man-noch.de
Herr Thomas Trimmel
Kirchstraße 19
8274 Gottlieben

fon ..: +41-(0)33-5332388
web ..: http://www.wie-sagt-man-noch.de
email : presse@wie-sagt-man-noch.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hello-weit-vor-n-ho-englisch-weiterhin-klar-die-nummer-1-der-internetsprachen/

Hello weit vor ni hao: Englisch weiterhin klar die Nummer 1 der Internetsprachen

Hello weit vor ni hao: Englisch weiterhin klar die Nummer 1 der Internetsprachen

Wie-sagt-man-noch.de – Internetsprachen

Sprachen- und Synonym-Portal wie-sagt-man-noch.de bietet kompakten Zugriff auf die Top-10 der weltweit häufigsten Internetsprachen

Mit 53,9 Prozent ist Englisch klar die meistbenutzte Sprache im Internet. Gerade einmal 2 Prozent der weltweit untersuchten Webseiten sind in chinesischer Sprache verfasst, obwohl über 1,1 Milliarden Menschen chinesisch sprechen – damit belegt die Muttersprache des Reichs der Mitte nur Platz 9 in den Top-10 der weltweit häufigsten Internetsprachen.

Auf Platz 2 folgt Russisch (6,2 %), dann Deutsch (5,7%), Japanisch (5,0%), Spanisch (4,9%), Französisch (4,1%), Portugiesisch (2,6%), Italienisch (2,1%) und auf Platz 10 Polnisch (1,9%). Eine grafische Übersicht ist verfügbar unter: www.wie-sagt-man-noch.de/sprachen-im-Internet.html

Journalisten, Kolumnisten, Autoren, Texter, Studenten bis Schüler sind bei der Texterstellung auf einen umfangreichen Wortschatz angewiesen. Synonyme helfen dabei, Inhalte deutlich interessanter, abwechslungsreicher und flüssiger zu gestalten. Das Webprojekt Wie-sagt-mannoch.de bietet dafür eine der umfangreichsten Synonym-Bibliotheken an, um alternative Wörter, Formulierungen bis Sprichwörter zu finden. Interessenten finden die Synonyme-Abfrage ihrer gewünschten Zielsprache unter www.wie-sagt-man-noch.de

Das Webprojekt Wie-sagt-man-noch.de besteht seit 2004 und ist mit inzwischen weit über 350.000 Einzelbegriffen eine der umfangreichsten deutschen Synonym-Bibliotheken. Seitdem wurde das Angebot stetig um weitere Sprachen ergänzt – neben Englisch ebenso Italienisch, Französisch, Spanisch bis Portugiesisch. Parallel erfolgte die Erweiterung um Übersetzungswörterbüchern für Englisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Niederländisch, Polnisch und Russisch und andere Sprachen.

Kontakt
Wie-sagt-man-noch.de
Thomas Trimmel
Kirchstraße 19
8274 Gottlieben
+41-(0)33-5332388
presse@wie-sagt-man-noch.de
www.wie-sagt-man-noch.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hello-weit-vor-ni-hao-englisch-weiterhin-klar-die-nummer-1-der-internetsprachen/

Pass, Schuss, Tor – So gewinnt eine junge Marke!

Geheimtipp stürmt die Top10 Rankings und überrascht damit den Platzhirschen!

Pass, Schuss, Tor - So gewinnt eine junge Marke!

SEO-Texter Mag. Wolfgang Jagsch

LINZ-OBERÖSTERREICH. Der SEO-Texter Wolfgang Jagsch zeigt immer wieder aufs Neue erfolgreich auf, wie man auch mit beispielsweise überschaubaren Online-Marketing-Budgets Großartiges im Bereich SEO und Content Marketing leisten kann. Durch seine fortlaufende SEO-Textarbeit konnte er bspw. das Linzer Projekt urlaubsbox unter dem hart umkämpften Suchbegriff „Reisegutschein“ ganz vorne bei Google.de platzieren.

Dies bringt laufend Neukunden und spürbar mehr Sales. Die SEO-Textagentur Linz-Wien setzt dabei vor allem auf semantische Suchmaschinenoptimierung (SEO) und nachhaltige Content-Marketing-Strategien. So gelingt es im Laufe der Zeit auch Big Player zielgerichtet auszuhebeln. Mit viel Liebe zum Detail werden maßgeschneiderte Online-Marketing-Strategien zielgenau umgesetzt.

Durch harte monatliche SEO-Arbeit und eine ausschließlich persönliche Projektbetreuung werden vom SEO-Texter & Werbetexter Linz-Wien fortlaufend gewinnbringende Webseitenoptimierungsmaßnahmen detailgenau geplant und individuell umgesetzt. „Jedes Projekt ist einzigartig und erfordert daher eine hochgradig individualisierte Vorgehensweise“: weiß der SEO- & Content-Spezialist aus Linz die alltäglichen Herausforderungen seiner Online-Marketing-Projekte zu beschreiben.

In Zukunft wird es immer wichtiger werden für jedes Projekt eine individuelle Content-Strategie zu erabeiten, denn mögliche Fehler ergeben sich oftmals nur aufgrund einer mangelhaften bzw. lieblosen Projektplanung. Der Teufel steckt meistens im Detail. Wichtig ist vor allem eine grundlegende Suchwortanalyse, wobei der Keyword Planer bei weitem nicht ausreicht.

„Ein Projekt erfolgsorientiert zu managen, bedeutet vorab min. 500 hochrelevante Suchanfragen, Themen, Benutzerbedürfnisse und Long-Tail-Keywörter zu klassfizieren. Das ist eine enorm intensive Recherchearbeit, die sich aber auf Dauer nachhaltig bezahlt macht und langfristig die Spreu vom Weizen trennt“, fasst der Linzer Content-Marketer das Kernstück seiner einzigartigen Online-Projekterfolgsstrategie zusammen.

Werbetexter und Texter-SEO Linz-Wien ist eine oberösterreichische SEO-Textagentur für Texte, Werbetexte, Online-Marketing, semantische Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Content-Marketing in Linz & Wien, Niederösterreich, Salzburg, Steiermark, Burgenland, Niederbayern, Oberbayern, München und ganz Österreich & Deutschland.

Kontakt
Texterseo
Mag. Wolfgang Jagsch Bakk. BEd.
Industriezeile 36
4020 Linz
06504646498
jagsch@texterseo.at
https://goo.gl/oLB4xf

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/pass-schuss-tor-so-gewinnt-eine-junge-marke/

Relaunch der Textagentur Nestle aus Herrenberg bei Stuttgart

Mit neuer Domain, erweitertem Slogan, frischem Design und angepasster Navigation präsentiert sich die Texterin Esther Nestle aus dem Großraum Stuttgart ihren Kunden und Interessenten.

Relaunch der Textagentur Nestle aus Herrenberg bei Stuttgart

Texterin Esther Nestle aus Herrenberg bei Stuttgart

Kunden und Interessenten finden den neuen Webauftritt unter dem Domain-Namen marketing-werbetexte.de. „Mit meiner alten Domain nestle-werbetexten.de saß ich in der Texterecke. Doch meistens ist viel mehr gefragt als „nur“ ein hübscher Text“, erklärt Geschäftsführerin Esther Nestle. Viele Aufträge erforderten neben spezifischem Texter-Know-how auch viel Wissen über Marketingstrategien, Kommunikationskanäle und Unternehmensziele. Ein Umstand, dem auch der neue Slogan Rechnung trägt: Ideen und Texte für Ihren Erfolg. Der Slogan soll die enge Verzahnung der beiden Fachbereiche verdeutlichen. „Texte tragen die Kommunikationsstrategie als Teil des Marketingkonzeptes nach außen, sie sind das Aushängeschild eines Unternehmens.“

Web-Layout mit Bildern aus der Welt des Sports

Die Texterin aus Herrenberg präsentiert ihre neue Website mit emotionalen Bildern und Metaphern aus der Welt des Sports. So stehen zum Beispiel Bilder aus dem Eishockey für alle Dienstleistungen rund um das Onlinemarketing. „So wie Spieler und Puck in atemberaubenden Tempo über das Eis flitzen, entwickelt sich auch das Onlinemarketing rasend schnell immer weiter“, so Nestle.
Ein anderes von Nestle verwendetes Bild ist der Fußball. Wie keine zweite Sportart kochen beim Kicken die Emotionen hoch. Fußball mobilisiert die Massen, alle wissen Bescheid, jeder redet mit. Nicht anders bei der Werbung, die die Gemüter bewegen soll, mit „leistungsstarken Texten, die die Zielgruppe zum handeln bewegen soll“.

Dank des neuen Responsive-Designs kann die neue Internetpräsenz marketing-werbetexte.de jetzt auch auf mobilen Endgeräten optimal betrachtet werden.

Blog mit Textertipps

Gleich geblieben ist hingegen ihr Blog mit Zielsetzung und Erscheinungsweise. In dem einmal pro Monat geposteten Beiträgen hält die Texterin Tipps rund um das Texten parat und bringt sie ihren Lesern die Welt des Marketing, der Texte und Werbetexte näher. Mit ihrem Relaunch ist Nestle auf das CMS von WordPress umgestiegen. Es versetzt die Texterin in die Lage, ihren Internetauftritt einfacher als bisher selbst zu pflegen und die Inhalte und Informationen ohne Umwege selbst zu platzieren und zu gestalten. Nestle ist seit 2007 auf dem Markt, mit Stammkunden, die sowohl in B2B wie auch in B2C in ganz Deutschland angesiedelt sind.

Freiberufliche Texterin aus Herrenberg, seit 2007 auf dem Markt.
Mit punktgenauem Marketing und zielführenden Texten verhilft die Texterin aus dem Großraum Stuttgart ihren Kunden zu mehr Umsatz und mehr Erfolg. Ihr Portfolio umfasst Onlinemarketing, Verkaufstexte (Direktmarketing), Werbetexte, Pressearbeit, Ghostwriting und mehr.

Kontakt
Ideen und Texte für Ihren Erfolg
Esther Nestle
Heckenrosenweg 59
71083 Herrenberg
015233736925
esther@marketing-werbetexte.de
http://marketing-werbetexte.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/relaunch-der-textagentur-nestle-aus-herrenberg-bei-stuttgart/

Tante Emma 3.0 – Wie kauft Deutschland?

Tante Emma 3.0 - Wie kauft Deutschland?

(Mynewsdesk) So wirkt magischer Content in Online Shop und Webportal

„Online Shopping ist stark im Aufwind. Meist vom Computer, Mac oder Laptop, zunehmend auch über das Smartphone ausgewählt, gehen alle denkbaren Produktgruppen über den digitalen Ladentisch, immer mehr auch Frischkost, Food & Beverage, Kulinarik, Luxusartikel.“ Personalisiertes Einkaufen über digitale Datenauswertung, die auf der Klickhistorie des Besuchers beruht, lehnen laut aktuellen Studien über 40 Prozent der User allerdings ab.* 

Sigrid Jo Gruner, Inhaberin des Redaktionsbüros MissWord! und Content-Spezialistin für Online Shops, ist sich sicher: „Online Käufer wünschen sich ein Einkaufserlebnis, das dem persönlichen Einkaufen im stationären Handel nahekommt.** Allerdings bequemer und zeitsparender. Premium Content in Wort und Bild ist die Brücke vom Webshop zum Interessenten. Er lässt ihn über kluges und emotionales Storytelling zum User, Käufer oder Abonnenten werden. Mehr Klicks, mehr Umsatz.“

 

Online Kaufen: Der Weg vom Produkt zum Objekt der Begierde 

Von der Onlinesuche und Vorinformation im Webshop profitieren auch stationäre Fachgeschäfte die ihre Kunden klassischerweise im näheren Umfeld gewinnen und über Rituale der Kundenbindung auch langfristig halten. Gleichzeitig bleiben viele Interessenten, die nur auf einen kurzen Informationsbesuch in den Webshop kommen, durch treffsichere Information und unterhaltenden Mehrwert „auf der Strecke“, d.h. sie kaufen direkt und ohne Umwege gleich online. „Aber allzu oft ist der Besuch im Shop nur kurz“. 

Wird der Online Besucher nicht innerhalb der ersten 30 Sekunden in seinem Bedürfnis bestätigt, springt er schneller ab als er kam. Dürre Produktbeschreibungen und technische Daten reichen nach Meinung der PR-Strategin und Texterin eben nicht aus, um ein per se gutes Produkt auch zu einem Objekt der Begierde zu machen. „90 Prozent aller menschlichen Entscheidungen laufen über das Bauchgefühl (das übrigens auch im Gehirn sitzt). Nur zu 10 Prozent sind diese rational begründet.“

 

Mit Content Marketing Leads generieren – Bild zieht an, Text steuert

Für MissWord! ein überzeugendes Argument, im Online Shop auf fesselnde und attraktiv präsentierte Inhalte, Mehrwert durch Infografik, Ratgeber, redaktionellen und Magazinbeiträgen, Hintergrund und Download zu setzen. „Professionelle Videos, Tutorials oder Statistiken sind bereits jetzt bei komplexen Produkten oder Dienstleistungen eine schlagkräftige Unterstützung.“ 

Ansprechende und im Corporate Design gestaltete Downloads, die auf eine hohe emotionale Wirkung abzielen, werden als Appetithappen kostenlos über die Ladentheke gereicht – ähnlich der Gratis-Schinkenscheibe im traditionellen Tante-Emma-Laden. „Erst geben, dann nehmen! Gleichzeitig die genüsslichste Art mit E-Mail-Marketing (Newsletter oder Blog) Leads und Interessenten zu generieren und zu binden“.

 

Kundenbindung: Was läuft im Online Shop? Alles ist möglich! 

Professionell muss es sein – Von der suchmaschinenoptimierten, gut strukturierten Start- und Kategorie-Seite über die ergebnisorientierte Landingpage und Presseinformation bis zum gestalteten, blätterbaren eBook, das Text mit Bild, Infografik, Statistik, Podcast oder Videostory zu einer starken kundenbindenden Aussage verknüpft. „Jede Lösung muss so individuell sein wie der Shop selbst. So erzielt der Online Verkäufer das beste Ergebnis.“ Ein adäquater Einstieg – so Sigrid Jo Gruner – sei ein professioneller Webcheck durch einen externen Berater. Verbunden mit einer intensiven strategischen Beratung zur weiteren Online Kommunikation sei dies ein guter Nährboden für individuell konzipierte und erfolgversprechende Maßnahmen.

 

Über MissWord!

„Online Shops meinen oft, sie müssten den Content selbst leisten anstatt ihr Content Marketing einem externen Text-Profi anzuvertrauen. Aber wozu gibt es schließlich Spezialisten?“

In über 20 Jahren Berufspraxis verfügt die Beraterin, Texterin und Autorin über ein gewachsenes Know-how aus Journalismus, Public Relations, Marketingkommunikation, Storytelling. Ein besonderes Händchen hat sie für SEO-Text, Magazin, Presseinformation, Blog und eBook. Seit 5 Jahren sammelt sie Expertise in der Arbeit mit ausgeprägten Web-Fachshops. Besondere Themen-Schwerpunkte liegen auf Food, Kulinarik, Luxuswaren, Lifestyle, Travel und Hotellerie, Health, Persönlichkeitsentwicklung, Management. 

Durch ihre Vernetzung mit Experten aus Grafik- und Webdesign, Online Marketing, Produktion konzipiert und realisiert sie neben Einzelleistungen auch individualisierte Packages für strategische Unternehmenskommunikation.

* Studie Fittkau & Maas 2015

** DigitasLBi-Studie April 2015

Bild: Fotolia.com

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im MissWord! .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/2xwa3h

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/tante-emma-3-0-wie-kauft-deutschland-87128

Über MissWord!

Das Redaktionsbureau für strategische Kommunikation legt seinen Fokus auf Strategieberatung, Texting für PR, Presse, Web, Magazin, eBook, Buch. Mit ihrer 25-jährigen Berufserfahrung als Journalistin, PR-Beraterin, Texterin, Lektorin und Autorin ist Sigrid Jo Gruner da angekommen, wo sie hinwollte: Für ihre Strategie- und Textkunden das Optimum erreichen. Sie schreibt eBooks und Sachbücher zu gesellschaftspolitischen Themen und greift als Food-Journalistin Themen aus Kulinarik, Essen & Trinken, Lifestyle und verwandten Sachgebieten auf. Auf 1a-Grenadas bloggt sie zu Branchenthemen und zeitaktuellen News. Besondere Arbeitsschwerpunkte liegen auf Kulinarik, Essen & Trinken, Lifestyle, Health, Persönlichkeit.

Kontakt

Sigrid Jo Gruner
Casinostraße 6a
53474 Bad Neuenahr
+49 (0)2641 384287
jogruner@online.de
http://shortpr.com/2xwa3h

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/tante-emma-3-0-wie-kauft-deutschland/

Freier Journalist für technische Texte

Warum für hochwertige Texte und für Content Marketing ein journalistischer Hintergrund wertvoll ist.

Freier Journalist für technische Texte

Hannover, 07.04.2015 – Industrie 4.0, Smart Services, Smart Grid, Big Data – nur Marketing-Hypes? Diese Themen haben eine sehr hohe Aufmerksamkeit, aber auch reale Hintergründe. In der öffentlichen Wahrnehmung stehen allerdings eher Begriffe wie Cyber-physische Systeme (CPS) oder Internet of Things (IoT) im Vordergrund, also die technischen Details. Es fehlt an verständlichen Erklärungen und Erläuterungen der Zusammenhänge. Hier sind (freie) Journalisten oder Texter für technische Texte gefragt.

Wenn die Experten ein neues Produkt vorstellen, geht es meist um die Technik. Das große Ganze wird als bekannt vorausgesetzt und die Erklärungen verfehlen häufig ihre Wirkung. Gute Produkte oder Dienstleistungen erhalten nicht die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. Freie Journalisten mit technischem Hintergrund bzw. Technikjournalisten „übersetzen“ erklärungsbedürftige Inhalte in eine verständliche Sprache. Sie hinterfragen nicht nur die technischen Veränderungen, sondern auch den Nutzen solcher Neuerungen.

Technikjournalist oder Texter?
Technikjournalisten, freie Journalisten oder Texter – die Begrifflichkeiten sind nicht eindeutig definiert. „Technikjournalismus ist ein Sammelbegriff für verschiedene journalistische Felder … Als Fachjournalist oder Fachredakteur schreiben und bearbeiten Technikjournalisten technisch und fachlich anspruchsvolle Artikel für Fachzeitschriften oder andere Fachpublikationen“, so die Erläuterung zu „Technikjournalismus“ bei Wikipedia .

Der Bedarf für verständliche technische Texte ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Es gibt fast 4.000 Fachzeitschriftentitel, die fachliche Informationen veröffentlichen. Diese Fachmedien gehören zu den wichtigsten Informationsquellen für professionelle Entscheider in Deutschland (vgl. „B2B-Entscheideranalyse 2014/15 der Deutschen Fachpresse“).

Gute Inhalte für Content Marketing
Auch bei den Internetseiten von Unternehmen geht es um qualitativ gute und informative Inhalte. Das Stichwort dafür heißt „Content Marketing“ . Je hochwertiger die Inhalte, umso besser wird das Produkt oder die Dienstleistung von Suchmaschinen bewertet. Guter Content ist in unterschiedlichsten Formaten gefragt (z. B. als Fachtext, Whitepaper oder Anwenderbericht). Allen Formen gemeinsam sind die gestiegenen Anforderungen an die journalistische Qualität. „Dem Ingeniör ist zwar nichts zu schwör“ – aber das verständliche Schreiben gehört nicht unbedingt dazu.

Freie Texter gesucht
Fachzeitschriften erwarten journalistisch geschriebene Fachtexte, die sachliche Informationen in den Vordergrund stellen. Abschriften aus Werbeunterlagen haben hier keine Chance. Vor allem mittelständische Unternehmen fehlt es aber an der Zeit oder dem Personal für solche Texte. Große Unternehmen haben zwar Marketing- und Presseabteilungen, diese sind aber meistens unterbesetzt.
Freie Texter, freie Journalisten und sonstige Textanbieter gibt es reichlich. Die richtige Auswahl zu treffen ist deshalb schwer. Nicht jeder Texter passt zu den Anforderungen eines Unternehmens. Je nach Thema, Branche und Zielgruppe sollten das Know-how und die Erfahrung des Anbieters möglichst gut passen.
Die Informationen beispielsweise zu einer komplexen Werkzeugmaschine erfordern einen anderen Hintergrund als Texte im B2C-Bereich. Ähnlich unterschiedlich ist der Fokus bei Werbetextern und Fachjournalisten. Ein kritischer Blick auf Arbeitsnachweise, Referenzen und Erfahrungen hilft also bei der Auswahl des passenden Texters.

Martin Ortgies, Texter und freier Journalist
Als Technikjournalist aus dem Raum Hamburg, Hannover und Berlin schreibe ich für Fachzeitschriften aus Bereichen wie Industrie, Automation, Elektronik oder IT und Telekommunikation. Als Texter beschäftige ich mich mit technischen und erklärungsbedürftigen Produkten und Dienstleistungen.

Kontakt
Martin Ortgies
Fiedelerstr. 32
30519 Hannover
Tel.: 0511/760 050 50
Fax: 0511/760 050 51
eMail: texter@ortgies.com
www.fach-journalist.de
USt-IdNr. DE 22 78 85 767

Martin Ortgies, Texter und freier Journalist
Als Technikjournalist aus dem Raum Hamburg, Hannover und Berlin schreibe ich für Fachzeitschriften aus Bereichen wie Industrie, Automation, Elektronik oder IT und Telekommunikation. Als Texter beschäftige ich mich mit technischen und erklärungsbedürftigen Produkten und Dienstleistungen.

Kontakt
Martin Ortgies, freier Journalist
Martin Ortgies
Fiedelerstraße 32
30519 Hannover
0511/76 00 50 50
0511/76 00 50 51
texter@ortgies.com
www.fach-journalist.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/freier-journalist-fuer-technische-texte/

PromoMasters Online Marketing Workshop: Texten für User und Suchmaschinen

SEO Texte schreiben und Website Texte optimieren lernen

PromoMasters Online Marketing Workshop: Texten für User und Suchmaschinen

PromoMasters Online Marketing Workshop: Texten für User und Suchmaschinen

Wer schreibt, will gelesen werden – doch die Konkurrenz im Netz ist groß und die Geduld der Leser gering. Um von Usern, die auf der Suche nach Informationen zu einem bestimmten Thema sind, überhaupt registriert zu werden, müssen beim Verfassen von Website Texten auch die Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung berücksichtigt werden. Suchmaschinen wollen sinnvoll strukturierte, aussagekräftige Texte. Genau wie der menschliche Leser. Gleichzeitig soll der Text den Seitenbesucher aber auch ansprechen, informieren und zu einer Handlung motivieren.

Im PromoMasters Workshop -Schreiben für Web und Social Media- lernen die Teilnehmer, wie sie bestehenden Content optimieren, die Navigation auf der eigenen Webseite unterstützen und neue Inhalte so erstellen, dass sowohl Suchmaschinen als auch User die Relevanz des jeweiligen Angebotes erkennen. Auch an Ideen aus der Praxis wird es nicht mangeln!

So kommt die Botschaft an: Internettexte für Mensch und Google

Von der Themenfindung und Planung über den richtigen Aufbau von Website Texten bis hin zum Einsatz von Keywords deckt der Kurs alle relevanten Bereiche für wirkungsvolle Internettexte ab. Nach diesem Seminar verfügen Teilnehmer über das nötige SEO Wissen, um erfolgreich Website Texte zu überarbeiten und ihre Performance in Social Media zu verbessern.

Termin und Anmeldung zum Textworkshop bei PromoMasters Online Marketing

– Wann: Donnerstag 12.März 2014, 9-13 Uhr
– Wo: PromoMasters Academy in Anif bei Salzburg
– Wer: Mag. Andrea Starzer MBA

Weitere Informationen zum PromoMasters Workshop für Texter und Anmeldung unter: http://www.promomasters.at/seminar/online-texten/

PromoMasters Online Marketing Ges.m.b.H. mit Sitz in Anif Salzburg ist spezialisiert auf die bessere Auffindbarkeit von Unternehmen, Produkten und Services im Internet. Seit 1999 erarbeitet die Agentur für Suchmaschinenoptimierung, SEO & SEA Konzepte für internationale Kunden aus Tourismus, Industrie und Handel, setzt diese um und wertet die Universal Search Erfolge aus. Universal Search umfasst die Auffindbarkeit bei internationalen Suchmaschinen, Social Media und Mobile Marketing sowie Employer Branding des mehrfach ausgezeichneten und zertifizierten Unternehmens PromoMasters®.

Kontakt
PromoMasters Online Marketing Ges.m.b.H
Mag. Andrea Starzer MBA
Waldbadstraße 4
5081 Anif
+43 6246 76286-0
+43 6246 76286-14
info@promomasters.at
http://www.promomasters.at/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/promomasters-online-marketing-workshop-texten-fuer-user-und-suchmaschinen/

ipanema2c rückt noch näher an den kreativen Nachwuchs.

Weitere Honorartätigkeiten für Ralf Andereya an der FH Düsseldorf.

ipanema2c rückt noch näher an den kreativen Nachwuchs.

Ralf Andereya, GF bei ipanema2c, übernimmt weitere Aufgaben an der FH Düsseldorf

Die Absolventen der FH Düsseldorf gehören zu den begehrtesten Jungkreativen in der Kommunikationsbranche. Neben dem besonders hohen akademischen Anspruch ist dies vor allem auf die praxisnahe Ausbildung zurückzuführen: Nationale und internationale Kommunikationsexperten schaffen in Vorträgen, Seminaren und Workshops den besonderen Praxisbezug. Bereits seit 2009 hat Ralf Andereya, Geschäftsführung Konzept & Kreation ipanema2c, in der Landeshauptstadt einen Lehrauftrag inne. Im Sommersemester 2015 wird mit dem Thema “ Marken- und Kreativmanagement“ ein neuer Bereich hinzu kommen. “ Ein Kreativprojekt vom Kick-Off bis zur erfolgreichen Umsetzung zu führen, ist eine enorme Herausforderung. Die Techniken und Instrumente, um optimale Bedingungen zu schaffen, Phasen sinnvoll zu definieren sowie Herausforderungen frühzeitig zu erkennen und zu entschärfen, gehören zu den großen Aufgaben im Kreativmanagement. Ich freue mich sehr, meine Erfahrung ab April an die Studenten weiter geben zu dürfen,“ so der Kreativ-Verantwortliche der Wuppertaler Agentur. Weitere Infos unter www.ipanema2c.de

Über ipanema2c: Die Kommunikationsagentur hat sich auf das Thema Marke und die effektive Kommunikation zum Consumer – 2C – spezialisiert. Kommunikationsspezialisten aller Disziplinen arbeiten hierbei täglich an der Verwirklichung integrierter Konzepte für unterschiedlichste Branchen und Unternehmen. Neben der authentischen Arbeitsweise – stets auf Augenhöhe mit den Auftraggebern – ist dem Team um Olaf Bruno Pahl (Beratung & Strategie) und Ralf Andereya (Konzept & Kreation), die Nähe zum Nachwuchs besonders wichtig. So engagiert sich die Agentur an der FH Düsseldorf sowie in der Klasse Design Essen und ist auch auf zahlreichen Nachwuchsmessen präsent. Von der Kombination aus Markenerfahrung und der Nähe zum Kreativnachwuchs profitieren aktuell Kunden wie: simyo, MEDION, DURIT, Menovo, Schäfer-Shop, ZWILLING, 4U2PLAY, Stingray“s Vintage Corvette Parts, das Reformhaus Bacher sowie dessen Premium-Marke betterlife.

Agentur für Kommunikation

Kontakt
ipanema2c
Olaf Bruno Pahl
Ferdinand-Thun-str. 44
42289 Wuppertal
+49 172 89 84 999
o.pahl@ipanema2c.de
http://ipanema2c.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ipanema2c-rueckt-noch-naeher-an-den-kreativen-nachwuchs/

Ghostwriter schreiben Reden, eBooks und Fachbücher – aber keine schmutzigen Dissertationen

Die Autoren des Pressetherapeuten, konzipieren und verfassen individuelle Bücher in Rekordzeit! Das anrüchige Geschäft mit gefälschten Dissertationen, überlässt man aber anderen.

Bild„Nein, Diplomarbeiten und Dissertationen schreiben wir keine. Das Geschäft ist mir zu schmutzig. Ich habe selbst eine Tochter im Gymnasium und hätte es nicht gerne, dass jemand Ihre Arbeiten verfasst. Aber ein Ghostwriter schreibt auch normalerweise nicht für Pseudostudenten, sondern für Wirtschaftstreibende, Unternehmen oder Organisationen. Ich habe schon alles geschrieben: Bücher, Abhandlungen, Reden – z.B.: zum 105 Geburtstag von Johannes Heesters, Vorträge, Präsentationen oder immer öfter auch eBooks und natürlich PR-Texte. Illegal ist dabei gar nichts. Es spart dem Auftraggeber nur enorm Zeit und bringt aber enormes Renommee“, so Alois Gmeiner der Pressetherapeut http://www.pressetherapeut.com über sein Handwerk. Aus der Werkstatt seiner Textwerkstatt stammen bereits mehr als 50 Bücher, unzählige eBooks und Hunderte Pressetexte, für die unterschiedlichsten Unternehmen. Der außergewöhnlichste Auftrag? Gmeiner denkt nach und schmunzelt: „mehrere Pressetexte für den Erzeuger eines künstlichen Jungfernhäutchens. Das war sogar für mich ein sehr ungewöhnliches und mehr als pikantes Thema. Dem Kunden haben meine Texte aber gefallen.“

Die Aufgaben eines Ghostwriters sind dabei nicht nur auf der komplette Verfassung eines Textes beschränkt, sondern kann vom Überarbeiten eines Rohmanuskripts über das Erstellen kürzerer Texte anhand vorgegebener Inhalte und Themen, bis hin zur Ausarbeitung kompletter, nicht vollendeter Kapitel inklusive Recherchen reichen. Gmeiner: „Ich habe am Beginn meiner Karriere auch ein Buch zum Thema Mauertrockenlegung verfasst. Ein, im wahrsten Sinn des Wortes – trockenes Thema. Aber das Buch selbst ist immer noch erhältlich und verkauft sich gut.“

Gmeiner hat aber auch schon für Verlage komplette Buchprojekte erarbeitet und getextet und fungiert aktuell als Coautor für das Buch REICH TROTZ FAUL, das im Midas Verlag erschienen ist. „Da bin ich aber kein echter Ghostwriter, sondern gleichberechtigter Mitautor mit dem Initiator des Projektes Martin Thür.“ Die Zusammenarbeit zwischen Auftraggeber und Ghostwriter ist ganz unterschiedlich und kann auch das komplette Konzept und sogar die Buchidee beinhalten. „Ich bin ja eigentlich Werbe- und PR-Fachmann, daher coache ich immer wieder Unternehmen und schlage daher auch sehr oft Buchprojekte vor, da man mit Publizität und vor allem einem Buchprojekt, noch immer sehr gut Image aufbauen kann. Das wird natürlich von Unternehmen durchaus goutiert.“

Gmeiner unterstützt auch Jungautoren, die mit einem Manuskript zu ihm kommen und Unterstützung bei der Verlagssuche oder heute auch bei der Selbstpublikation suchen. Da habe ich schon viele Projekte zur Veröffentlichung bei Verlagen geholfen, weil es eben besonders wichtig ist, WIE man an einen Verlag herantritt, um sein Manuskript an den Mann zu bringen.“

Gmeiner ist auch Dozent an der Universität Wien und bringt dort Literaturstudenten die Grundlagen von PR und Werbung bei.

Anfragen zur Textierung oder Konzeption von PR-Texten, Reden, eBooks oder kompletten Buchkonzepten unter: http://www.pressetherapeut.com

Über:

Der Pressetherapeut
Herr Alois Gmeiner
Rembrandtstraße 23/5
1020 Wien
Österreich

fon ..: 0043/133 20 234
web ..: http://www.pressetherapeut.com
email : 2000@chello.at

„Der Pressetherapeut“ ist Fachmann für Online-PR und Low-Budget PR-Aktionen.
Der Pressetherapeut berät Kunden in D, A, CH aus allen Branchen und konzipiert, erstellt und versendet Pressemeldungen für und im Namen seiner Klienten.

DER PRESSETHERAPEUT ist ANDERS ALS DIE ANDEREN!
Das Team des Presssetherapeuten, hat ein System entwickelt, um aus der altbekannten Online-PR eine 100% sichere Kommunikations- und Infomaschine zu machen!

Es ist das „O. O. PR-System“.
Eine Entwicklung des WERBETHERAPEUTEN!

Infos zu diesem System gibt´s hier:
http://www.werbetherapeut.com/index.php/pressearbeit-mit-wenig-budget

Pressekontakt:

Der Pressetherapeut
Herr Alois Gmeiner
Rembrandtstraße 23/5
1020 Wien

fon ..: 0043/133 20 234
web ..: http://www.pressetherapeut.com
email : 2000@chello.at

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ghostwriter-schreiben-reden-ebooks-und-fachbuecher-aber-keine-schmutzigen-dissertationen/

Wie auf Wolken gehen: Werbetexter für Onlineshops gesucht?

Es gibt diesen einen Moment, der darüber entscheidet, ob wir etwas kaufen oder nicht. Professionelle Shoptexte verknüpfen Artikelmerkmale mit sprachlichen Bildern und lösen dadurch Kaufimpulse aus.

Wie Sie Ihren Onlineshop mithilfe eines Werbetexters in ein kleines Märchenbuch verwandeln können

Wer Kunden in einem Ladengeschäft beim Stöbern beobachtet und ihren Weg vom Betreten des Shops bis zur Kasse nachvollzieht, versteht schnell, wie Verkauf funktioniert. Eine Dame erblickt einen Manolo Blanik, ein Herr die Bohrmaschine von Bosch. Die Gegenstände werden in die Hand genommen, es werden verschiedene Sinne aktiviert, Farben und Gerüche erlebt und letztlich führt die Komposition aus allem zu einer Kaufentscheidung.

Und wie bekommen Sie die Bohrmaschine nun durch den Bildschirm Ihres PCs? Indem Sie Ihre Produkt online eine Geschichte erzählen lassen, die die taktilen und olfaktorischen Sinneseindrücke im Ladengeschäft durch kreative, witzige und fantasievolle Worte vom Werbetexter ersetzen.

Die Texte für Shops sind die geheimen Verkäufer in der virtuellen Welt. Wenn Kunden beim Klicken durch den Shop ein Text wie dieser begegnet

„Waschmasche Produktnummer 6834576%445§&% mit Unwuchtkontrolle, Wasserüberlaufsicherungsschalter, Betriebsgeräusch 60/73 dBA +…Display…A+…Jetzt kaufen!!!!“

wird auch der hart gesottenste Käufer sich schnell in die Flucht geschlagen. Texte für Shops müssen etwas bewegen im Kunden. Jedes Ihrer Produkte kann eine Geschichte erzählen. Shop-Betreiber verkaufen nicht einfach nur ein paar Hausschuhe, sondern …

„…eine Erinnerung an die Bettwärme des Morgens, den Moment, in dem Sie aufgewacht sind, aus dem Fenster blickten und beobachten konnten, wie der Raureif kleine Muster auf dem Glas gebildet hat. Sie wären so gerne noch im Bett geblieben, wollten die Wärme genießen und traten stattdessen auf einen kalten Fußboden…und zum Glück war alles nur ein Traum. Denn vor Ihrem Bett stehen ab sofort diese Hausschuhe mit echtem Lammfell. Sie brauchen nur noch hineinzuschlüfen und das Gefühl genießen, wie auf Wolken zu gehen.“

Werbetexter für Shop Texte gesucht? Das Angebot

Das Online Textbüro Wortverkauf verwandelt Ihren Onlineshop mit professionellen Shop Texten in ein kleines Märchenbuch. Jedes Ihrer Produkte bekommt eine kleine Geschichte, die Kunden zum weiterlesen animiert, im Gedächtnis bleibt und das Potenzial für einen Kaufanreiz hat.
Die Texte für Shops orientieren sich an der Lebenswelt der Zielgruppe. Sie ersetzen die Haptik und das Erlebnis, gemeinsam mit der besten Freundin in der Umkleide zu stehen oder das Geräusch frisch gekühlter Bierflaschen nach Feierabend.

Kunden erhalten die Texte für Shops vom Werbetexter auf Wunsch suchmaschinenoptimiert. Sie können mit einem Preis von ca. 3EUR pro Text für eine Artikelbeschreibung von 50 – 70 Wörtern rechnen. Auf Wunsch erhalten Sie eine umfangreiche Liste mit Referenzen sowie ein unverbindliches Angebot unter info@wortverkauf.de

Über:

Wortverkauf
Frau Katrin Winkler
Wismarsche Str. 67
18057 Rostock
Deutschland

fon ..: 0381 – 29060002
web ..: http://www.wortverkauf.de
email : info@wortverkauf.de

Wortverkauf ist ein kreatives Textbüro aus Rostock, das mit lesenswerten Inhalten gegen die Massentexthaltung im Intenetkämpft. Statt als Texte getarnte Keywordlisten erhalten Kunden bei Wortvekauf lesenswerte Inhalte für Webseiten, Blogs und Shops. Texte im Internet, die von realen Menschen gelesen werden? wortverkauf.de!

<

p>Pressekontakt:

Wortverkauf
Frau Katrin Winkler
Wismarsche Str. 67
18057 Rostock

fon ..: 0381 – 29060002
web ..: http://www.wortverkauf.de
email : info@wortverkauf.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wie-auf-wolken-gehen-werbetexter-fuer-onlineshops-gesucht/

Ogilvy brüllt die Werbewelt zusammen

„Was Sie sagen, ist viel wichtiger, als wie Sie es sagen“. hinter Ogilvy’s Aussage steckt Zündstoff. So viel, dass sie die Werbewelt zusammenbrüllt…

Bild„Was Sie sagen, ist viel wichtiger, als wie Sie es sagen“. Ich würde diesen Satz hier am liebsten zehnmal wiederholen. Diesen einfachen Satz vom „Grand Old Man“ der Werbung. Eine Aussage, so knapp wie die simplifizierte Weisheit großer Philosophen…

Nein,

… hinter Ogilvy’s Aussage steckt Zündstoff. So viel, dass sie die Werbewelt zusammenbrüllt.

Wo,

wenn nicht in der „klassischen“ Werbung, kommt es mutmaßlich auf das „Wie“ einer Botschaft an? Und genau das ist der große Trugschluss, dem Laien ohnehin erliegen, aber auch eine Vielzahl der prominentesten vertreter der heutigen Werbezunft.

Blicken wir nur mal auf die vielen Imagetexte, die sogar online (!), als auf „professionellen“ Firmenwebseiten kursieren.

Lassen Sie mich mal einen Moment lang googeln – bin gleich wieder da – versprochen…

Drei….

… Ich gebe „Werbeagentur“ ein…

…zwo…

Ich nehme Suchergebnis Nummer eins…

…eins… und siehe da:

Wir erleben ein Paradebeispiel – wer hätte das gedacht? Ich weiß, ich werde schnell zynisch bei diesem Thema. (Und sorry, liebes Team Red, aber das sind heute nun mal meine Spielregeln.

Ihr steht ganz oben im Google-Ranking und: Ihr habt Eure Hausaufgaben – wie fast alle deutschen Werbeagenturen – nicht erledigt. Ihr seit heute mein Opfer, das Kaninchen vor dem offenen Schlund der Schlange, das ich bin, jawohl):

Also, schaunmermal…

Texter beurteilt Homepage einer Werbeagentur: „Kein Alleinstellungsmerkmal – und vor allem: null Charme und Kreativität, wofür eine Werbeagentur ja eigentlich stehen sollte…“
Texter beurteilt Homepage einer Werbeagentur: „Kein Alleinstellungsmerkmal – und vor allem: null Charme und Kreativität, wofür eine Werbeagentur ja eigentlich stehen sollte…“

„RED ist eine internationale Werbeagentur für Branding, Design und Kommunikation. Intelligent, leidenschaftlich, überraschend.

Integrated Branding

Das Bild, das wir von Marken haben, entsteht nicht zufällig. Es ist das Resultat eines zielgerichteten Prozesses aus Analyse, Positionierung und Profilentwicklung. So schaffen wir Marken mit unverwechselbaren und einzigartigen Werten.
mehr

Ausgezeichnete Referenzen für RED.

Die Zufriedenheit unserer Kunden mit unserer Arbeit ist für uns die wichtigste Auszeichnung. Umso mehr freut es uns, wenn uns auch die Fachwelt mit renommierten Auszeichnungen belohnt.
mehr

Corporate Design

Jede Marke ist einzigartig. Wir geben ihr einen unverwechselbaren visuellen Auftritt. Und wir halten die Grundlagen einer Markenidentität, die Definition und den Einsatz von Gestaltungselementen fest.
mehr

Die Headline/Leistungsmerkmale und ihre Aussage:

„…Werbeagentur für Branding, Design und Kommunikation…“ Für wie viele Werbeagenturen im deutschsprachigen Raum passt diese Phrase wohl? Richtig – die Aussage könnten wir getrost auf alle Agenturen anwenden.

Mein Lieber Schieber: Kein Alleinstellungsmerkmal – und vor allem: null Charme und Kreativität, wofür eine Werbeagentur ja eigentlich stehen sollte… Gott, seit Ihr einfältig! O.k. Ihr seit auf Design spezialisiert – Eure Referenzen können sich sehen lassen. Aber WIR sprechen heute über das Texten.

Es geht weiter in der Headline – mit dem Nachsatz…

„…Intelligent, leidenschaftlich, überraschend.“

Was auch hier leider fehlt, ist der Überraschungs-Effekt einer (wenigstens halbwegs intelligenten) Aussage, die so etwas wie Leidenschaft ausstrahlt. Wenigstens ein persönliches „Sie“/“Ihr“. Stattdessen flüstert die Headline mit der blechernen Stimme eines Roboters, die den Interessenten mit Stereotypen langweilt und nicht einmal de Anstand besitzt, zu ihm zu „sprechen“.

Insgesamt wirkt die gesamte Headline wie von einer Computersoftware generiert.

Mädels und Jungens, das ist definitiv geschäftsschädigend. Kann ich mal Euren Oberknaben sprechen? Er darf mich auch direkt kontaktieren unter: 0049 (0) 89 – 21757920.
Der Copytext und seine Aussage (meine Kommentare in fett)

„Integrated Branding: Das Bild, das wir von Marken haben, entsteht nicht zufällig.“

(Wer hätte das gedacht, Branding dem Zufall zu überlassen. Eine Null-Aussage, ein Stereotyp)

„Es ist das Resultat eines zielgerichteten Prozesses aus Analyse, Positionierung und Profilentwicklung. So schaffen wir Marken mit unverwechselbaren und einzigartigen Werten.“

(Man hat sich nicht einmal die Mühe gemacht, diese bloße Behauptung ansprechend zu verpacken. Eine Botschaft aus dem verstaubten Werbe- und Marketinglexikon. Es entsteht kein Bild im Kopf, die vielen Substantivierungen wie „Profilentwicklung“ unterstreichen das Stereotyp in der Aussage zusätzlich formal wie formell: Ein gelungener Online-Text hätte an dieser Stelle den „Anstand“ besessen, etwa den gemeinsamen Dialog mit dem Kunden auf dem Weg zu einem Branding anzusprechen.)

Wisst Ihr, was ein David Ogily mit Euch gemnacht hätte

(und auch ich habe Schaum vorm Mund, das merkt Ihr an der rechtschreibung): Sie kennen ja die viel zitierte „Kettensäge“ – nicht nur aus Spielfilmen und deren maximal noch 1,60 Meter großen Protagonisten.

Natürlich bin ich nicht so wütend wie es David Ogily gewesen wäre. Aber als Creative Consultant in Ihrem Haus oder bei Jung von Matt oder…

Don’t worry, am Ende sprechen wir ja immer über Verbesserungen (konstruktiv und so). Über einen „Masterplan“ für die Rettung. Tja, Entwicklungs-Deutschland Kommunikation (2.0) & Werbung.

Bis heute, tief im 21. Jahrhundert, hat sich nicht allzu viel getan in Sachen Ausbildung, Fortbildung, Master-Studiengänge Copywriting, Creative Direction, Creative Selling u.v.m..

In England und Italien (!) gibt es z.B. seit zwei beinahe zwei Jahrzehnten dreijährige Bachelor-Studiengänge Copywriting. Psychologie, Kunstgeschichte, Marketing, Unternehmens-Kommunikation, Kampagnenentwicklung – all inclusive. Die Option auf einne darauf aufbauenden Master versteht sich.

Ach – jetzt fällt mir noch was ein

Remember „Die Mörderfackel“. Das Buch, in dem Armin Reins (ein Meister unserer Zunft) die 30 „kreativsten“ Werber Deutschlands mutige Lösungen (Werbeanzeigen) auftischen lässt.

Viel interessanter fand ich allerding die folgende Beobachtung von Armin Reins, nachdem er in einem prominenten Print-Magazin den Appeal von Werbeanzeigen mit dem „Sex“ von Beiträgen verglichen hatte:

„Fazit: die meisten anzeigen haben mich furchtbar gelangweilt… Langweilige Produktschüsse. Noch langweiligere Headlines (Über die Copies kann ich nichts sagen, die ahbe ich nicht gelesen). Schauen wir uns dagegen die Redaktion an. Kommt es mir nur so vor, oder ist das wirklich so: Die Headlines über den Artikeln, Reportagen, Kommentaren, berichten sind fast immer besser als die Headlines in den anzeigen. Die Copies (die Damen und Herren Redakteure mögen mir verzeihen) sind deutlich lesenswerter als die Werbetexte in den anzeigen“
Mein Appell an Euch Texter-Kollegen und Agenturen

Nein, mein Appell an alle klassischen Werbeagenturen und Texter: Schluss mit dem „rumtexten“ an irgendwelchem Image-Irrwitz, den heutzutage kein Mensch mehr verdauen kann.

Ist vorbei – endgültig. Diese Ich-bezogene Schreinbe (wieder Schaum vorm Mund/Rechtschreibung), „wir könne diese, wir können das, wir sind toll aus Tradition und Erfahrung…“ Ich will, dass das aufhört. Noch heute.
Schreiben, was Sache ist

Es geht um eine dialogbetonte, einfache Ansprache mit Substanz. Mit Substanz –

Könnt Ihr mich hören?

M I T S U B S T A N Z ! ! !

Apropos: Ich glaube, es war Ridley Scott, der beim Dreh eines Werbespots zu einer aufgeregten Kontakterin oder Texterin oder was auch immer sagte:

„Kommen sie wieder, wenn Sie mir etwas Substantielles zu sagen haben.“

„Ein guter Texter kann vieles in ein Licht stellen, das sonst wenige sehen. Er kann auch Emotionen wecken, wo sie sonst kaum jemand sucht. Ein sehr guter Texter kann sprachliche Wunder vollbringen“. (Carsten Todt zum Thema „Emotionen verkaufen“ auf meinem Blog)

Auch richtig. Und was nu?

Richtig: Es geht um Substanz UND Emotionen.

K Ö N N T I H R M I C H H Ö R E N – M Ä D E L S U N D J U N G E N S ?!

Über:

WORTGEWAND ® Silvio Svette
Herr Silvio Svette
Ehrengustraße 7
80469 München
Deutschland

fon ..: 08921757920
web ..: http://wortgewand.biz/
email : info@wort-gewand.de

Silvio Svette ist Kommunikateur aus Leidenschaft und seit 10 Jahren als freiberuflicher Werbetexter, Autor und Ghostwriter tätig.
Seit 2010 firmiert Silvio Svette unter der eingetragenen Marke WORTGEWAND ® – mit dem Schwerpunkt Online-Text für Webseiten-Erstellung und Internet Marketing 2.0.
Das Leistungsportfolio von WORTGEWAND ® Silvio Svette umfasst crossmediale Kommunikations-Lösungen digital wie print. Das Angebot ist zugeschnitten auf die unterschiedlichen Bedürfnisse von Selbsständigen, Unternehmern/KMU, Marketing-/Produkt-Managern sowie Werbe- und Online-Agenturen, siehe http://wortgewand.biz/texter-gesucht/

Pressekontakt:

WORTGEWAND ® Silvio Svette
Herr Silvio Svette
Ehrengustraße 7
80469 München

fon ..: 08921757920
web ..: http://wortgewand.biz/
email : info@wort-gewand.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ogilvy-bruellt-die-werbewelt-zusammen/

Texte schreiben kann doch jeder, oder?

Ein Text ist wie ein würziger Käse. Er lebt davon wie viel Zeit ihm zur Reife gewährt wurde. Hand geschöpfte Texte haben mehr Klasse als Industriekäse .. äh ..texte. Alles andere ist Massenware.

Bild„In der Schule lernt man schreiben. Eine Fertigkeit, die sich durch regelmäßiges Praktizieren bewahrt. Dennoch ist nicht jeder, der Wörter zu Sätzen zusammenfügen kann, automatisch Texter oder Autor. Zwischen Amateur- und Profischreiber liegt die Kunst der Verdichtung,“ sagt Texterin und Autorin Sigrid Jo Gruner (missword.de).

Mit der steigenden Nachfrage des Internets nach Text schreiben und Content verfassen sei ein Verfall in der Qualitätsbeurteilung einhergegangen. „Text als Massenprodukt kann im Kosten-Nutzen-Vergleich nicht mehr mithalten, wenn der Preis, den der Kunde dafür zu zahlen bereit ist, unter eine Grenze fällt, in der „nichts mehr geht“, sagt die erfahrene Texterin mit dem Blick auf über 20-jährige Berufspraxis. „Billig kann dann teuer kommen. Schließlich geht es bei jeder Unternehmensverlautbarung, in Wort und Schrift, um Image- und Vertrauensbildung“.

Was hat Texte schreiben mit einem Camenbert gemeinsam?

Texten und Texte zu verfassen sei ein Prozess aus Konzipieren, Recherchieren, Analysieren, Schreiben, Überarbeiten, Konzentrieren, Eliminieren.Dies alles kostet Zeit. „Ohne einem Text die notwendige Zeit zur Reife geben zu können, fehlt ihm wie bei einem frühreifen Käse der Nachklang, der erst den delikaten Reiz und die Wirkung ausmacht.“ Wenn der Preis den Ansatz der Zeit bestimmt, die dem Text schreiben geschenkt wird, könne ein „billig“ erworbener Text niemals mit einem Text standhalten, dessen Verfasser leistungsgerecht sprich: unter fairer Würdigung des Arbeitseinsatzes entlohnt worden sei.

„Etwa 9,5 Mio. Menschen in Deutschland sollen nach einer Studie der Universität Hamburg aus 2011 totale oder funktionale Analphabeten (Menschen mit Lesedefiziten und Schreibschwächen) sein.“ Die Autorin und Texterin Sigrid Jo Gruner sieht darin auch einen gewissen Zusammenhang zu dem von ihr konstatierten vernachlässigten Würdigung von Textqualität. „Wenn bereits rudimentäre Alphabetisierung eine Qualifikation darstellt, bleibt es nicht aus, dass immer weniger Menschen einen guten Text beurteilen und auch schätzen können.“

Es geht auch anders! – Texte beim Profi beauftragen.

Sigrid Jo Gruner selbst arbeitet in ihrem Text- und Redaktionsbüro MissWord! nach eigenen hohen Qualitätsansprüchen. „Am schönsten ist es und für beide Teile hochbefriedigend, wenn Auftraggeber und Texter sich auf einem gemeinsamen Niveau verständigen. Dann entstehen die Textperlen, die dem Auftraggeber hohen Nutzen bringen.“

Auf missword.de können angemeldete User ePapers und Pressemitteilungen für die eigene Nutzung herunterladen, sich für einen Newsletter anmelden und Leseproben anfordern. Auf dem Blog „1a-Grenadas“ postet MissWord! zu relevanten Themen aus Kommunikation, Gesellschaft, Kulinarik, Travel und Life Balance.

Über MissWord!
Hervorgegangen aus der PR-Agentur Gruner Kommunikation PR & PA (Berlin/Potsdam) widmet sich MissWord! Redaktionsbureau für strategische Kommunikation Textformaten für Web, PR, Presse, Redaktion, Unternehmenskommunikation. eBook und Magazin, Story und Porträt gehören zu den besonderen Stärken der vielseitigen Autorin.

Über:

MissWord!
Frau Sigrid Jo Gruner
Casinostraße 6a
53474 Bad Neuenahr
Deutschland

fon ..: 02641384287
web ..: http://www.missword.de
email : jogruner@online.de

,,Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

MissWord!
Frau Sigrid Jo Gruner
Casinostraße 6a
53474 Bad Neuenahr

fon ..: 02641384287
web ..: http://www.missword.de, www.gruner-text.de
email : jogruner@online.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/texte-schreiben-kann-doch-jeder-oder/

Beruf: Werbetexter

Werbetexter machen Klone zur Ikone: Aus Hydranten werden Marken. Und dennoch hatten sie eine öffentliche Präsenz, die stillen Stars einer längst crossmedialen Welt. Warum ist das so?

BildEin Gedankenspiel von Silvio Svette

Texten kann jeder – ein bisschen
Die Anforderungen könnten kaum höher an einen Beruf sein, einerseits: Texter, Werbetexter – international Copywriter genannt – brauchen neben einem ausdauernden Erfinder-Geist ein dickes Plus im Mix an Abstraktions- und Konzeptionsvermögen, an analytischen und kreativ-operativen Fähigkeiten. Werbetexter sind Denker und Querdenker, Entwickler und Macher. Andererseits wird das Werbetexter-Profil immer mehr vom trügerischen Glanz crossmedialer Materialschlachten überlagert. Das Texter-Studio wirkt immer noch ein Stück schüchterner als es immer schon war: Kopfkino plus Stift, Papier, Wort und Word. Kein Vektorenalarm: Obendrein glaubt jeder, texten zu können, das zur Not schon irgendwie hinzukriegen…

„Copy writers have the hardest job of all because everyone, from the artdirector to the client knows that they can write as good copy as the copy writer, but of course they have more important things to do with their time.“

Worte eines David Ogilvy, Werbetexter, einst Branchen-Ikone und Gründer von Ogilvy & Mather.

Unfassbar, diese Art von Schreiberling
Nicht einmal Agenturprofis sind sich darüber einig, was er alles beherrschen sollte. Der Werbetexter als Creative Director, Konzepter, SEO-Experte, Blogger, Moderator, Ghostwriter, Projektleiter, Regisseur von Kino-, TV- und Radio-Spots. Der Werbetexter als Schattenmann und Graustufe inmitten der bunten Bilderflut. Er ist jenes verdrängte Faktotum, das Grafiker, Programmierer und Fotografen ans Ziel führt und den Produktmanager strategisch flankiert. Vielleicht ist der Mann hinter dem Guttenberg einfach zu viel im Kopf. Symptomatisch degradiert die Öffentlichkeit den Werbetexter zu einer Art Schreiberling.

Die Werbung verdrängt den Werbetexter
Wenn Werbetexter nicht selber Agentur-Inhaber sind – die meisten renommierten Kreativ-Agenturen sind bekanntlich in „Texter-Hand“ – spielen sie Verstecken, weil sie es im Namen der Agentur oder des Kunden müssen. Das ist für alle Beteiligten äußerst angenehm: kein Blitzlichtgewitter, keine lästigen Fragen von Seiten der Yellow Press. Geschlossene Gesellschaft im Schiff der Träume. Ein wenig paradox ist das schon, zumal nur er plus eine Hand voller „Spurenelemente“ einer Agentur sich mit der Story rund um Image und Verkauf beschäftigen – dem Kern einer jeden Kampagne, dem Elixier einer jeden erfolgreichen Marken-Kommunikation. Der Werbetexter und/oder Creative Director Text entwickelt die zündende Idee Hand in Hand mit einer seltenen Spezies Grafiker, die wie er selbst lieber keine als durchschnittliche Werbung kreiert: dem Art Director und Creative Director Art (noch so ein unbeschriebenes Blatt, oder sagen wir fast).

Der Werbetexter hat keine Öffentlichkeit
Das lustige Versteckspiel des Texters nimmt im „richtigen Leben“ allerdings eine dramatische Wende: Der Werbetexter hat keine Öffentlichkeit, er ist eine Unbekannte. Und was man nicht kennt, braucht man nicht. Allein eine „Handvoll“ Agentur-Insider pflegen den persönlichen Kontakt zu „Ihren“ freien Textern. Für Agenturen zu arbeiten ist eine wunderbare Option – und realistisch betrachtet leider die einzige. „Leider“, weil dadurch ungeahnte Erfolgs-Storys im „Rohr“ krepieren – obwohl der Werbetexter per se keineswegs an das Agenturwesen gebunden wäre. Eine Anstellung in Kreativ-Units von Marketing-Abteilungen könnte so selbstverständlich sein wie etwa für Produktmanager oder Grafiker – wenn man von seiner Existenz und seinem Profil wüsste. Als positiver Nebeneffekt wäre dann der Werbetexter und Konzepter auch deutlich besser bei Laune: Er müsste niemandem mehr erklären, dass zwischen dem Schreiben und dem Texten ein Universum liegt. Der Flyer wäre – selbstverständlich – das Resultat eines Konzeptes. Der freie Werbetexter könnte somit nauch neben seinem Engagement für Agenturen freie Bahn haben: als Projektleiter, Creative Director mit einem soliden Netzwerk an Freelancern. Ein kleines großes Full-Service-Arrangement Kreation für kleinere, anspruchsvolle Kunden, die eine Mannschaft und keine Hundertschaft benötigen. Win-Win für alle Beteiligten.

Erfahrung hat ihren Preis
Eine Krux? „Senior-Leader“ verlangen 60.000 Euro brutto aufwärts im Jahr. Ein erfahrener, freier Werbetexter kostet etwa zwischen 80 Euro und 150 Euro pro Stunde. Das hat seinen Grund: Um sich endlich Senior-Texter, -Werbetexter nennen zu können, braucht man – realistisch betrachtet – inklusive Studium und Praxis etwa 10 bis 15 Jahre Zeit und „Geld“. Klar, mit Mitte, Ende 20 hat man schon mal eine klasse Idee, ist aber noch längst kein Profi-Texter oder Creative Director Text. Und was der Kommunikations-Branche eindeutig fehlt, ist: ein professionelles, weit gespanntes Netzwerk an Personal-Agenturen, das erfahrene, freie Werbetexter effizient vermittelt. Film, Fernsehen, Fotografie und Mode machen’s uns vor…

Der Running Gag: Headliner oder Longcopy-Typ?
„Bist Du ein Lines-Texter oder der Typ Longcopy?“ Die beliebte Personaler- und Beraterfrage an den Werbetexter, um bloß nicht den mutmaßlich Falschen zu engagieren. Eine Frage, die nur stellt, wer selber nie Werbetexter war. Jeder erfahrene Senior weiß, dass ein fesselnder mittellanger bis langer Werbetext aus vielen Ideen besteht. Das sind kleine „Blitzlichter“, sprich: latente „Headlines“ im Fließtext, die teils in den Zwischenüberschriften Gestalt annehmen. Sie sind die Teaser, die immer wieder am Leser „zupfen“, damit er bloß nicht vom Text ablässt. Die Kunst des textuellen Führens und Verführens besteht darin, dass der wichtigste Teil der ganzen Botschaft hängen bleibt, ohne jedes einzelne Wort und jeden Satz lesen zu müssen.

Nicht jeder darf sich Koch nennen
Werbetexter darf sich jeder nennen, was den Braten keinesfalls vertrauenswürdiger macht. Im Gegenteil, viele Praktikanten und Junioren müssen dicke Brocken schlucken, bevor es losgehen kann. Um ein Textpraktikum in einer „besseren“ Agentur zu bekommen, muss man schon ein paar Aufgaben der anspruchsvollen Art gelöst haben. Die meisten Agenturen stellen dem angehenden Werbetexter messerscharfe, mannshohe Hürden in Schriftform gegen die Bewerberflut auf, den so genannten Copytest. Einmal den Fuß in der Tür, wächst die Verantwortung sprunghaft, wenn man nach etwa sechs bis 24 Monaten Junior-Texter ist – die Bezahlung ist mau (ca. 2000 Euro brutto/Monat). Ein bescheidener Wohlstand stellt sich meistens erst in der zweiten Hälfte der Texter-Vita ein oder man gründet die eigene Agentur mit einem vielversprechenden Ankerkunden.

Mehr zu diesem Thema:

Gratis-Report „10 fatale Fehler beim Online-Texten
Keine Kaufentscheidung ohne Emotionen! Texter gesucht…

Über:

WORTGEWAND ® Silvio Svette
Herr Silvio Svette
Ehrengutstraße 7
80469 München
Deutschland

fon ..: 08921757920
fax ..: 08921757921
web ..: http://wortgewand.biz/
email : info@wort-gewand.de

Silvio Svette ist seit 10 Jahren als freier Werbetexter, Autor und Ghostwriter tätig. Seit 2010 firmiert Silvio Svette unter der eingetragenen Marke WORTGEWAND ® – mit dem zunehmenden Schwerpunkt Online-Text, Webseiten-Erstellung in Word Press sowie Creative Direction und Kampagnen-Entwicklung Crossmedia.

Pressekontakt:

WORTGEWAND ® Silvio Svette
Herr Silvio Svette
Ehrengutstraße 7
80469 München

fon ..: 08921757920
web ..: http://wortgewand.biz/
email : info@wort-gewand.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/beruf-werbetexter/

Unternehmenskommunikation: Der erste Eindruck zählt

Unternehmen sollten für ihre Marketing-Kommunikation das Know-how professioneller Texter nutzen. Denn es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Über ,,Weiterlesen“ entscheidet die Schreibe.

Empathisch schreiben: Weil Entscheidungen auch Gefühlssache sind

Im persönlichen Gespräch können wir ganz unmittelbar mit Worten und Körpersprache reden und unser Gegenüber für uns begeistern. Sympathie, Interesse und Aktion mit dem geschriebenen Wort zu erreichen, ist ungleich schwieriger. Wer nicht will, dass seine Leser weiterblättern oder wegklicken, weil sie sich nicht angesprochen fühlen, der muss seine Botschaft präzise formulieren. Response-optimiert heißt es in der Marketing-Sprache. „Mit Gefühl für die Befindlichkeit des Lesers“, sagt die Kommunikationsexpertin Elke Driehsen. Ihr Vorsatz: Schreiben mit Empathie. Sie bietet hierzu ein Text-Coaching für unternehmensinterne Schreiber an.

„Der Leser hat einen Wunsch, braucht Info, muss ein Problem lösen. Sein Nutzen und Vorteil aus einen Produkt muss also auch die Kernbotschaft sein“, empfiehlt Driehsen. Ob Fachinfo, Produktbroschüre, Website, Angebot, Pressemeldung – wichtig ist es, den Text ganz auf die für den Leser relevanten Inhalte zu konzentrieren. Der Vorteil für den Sender: Wer die Perspektive des Empfängers einnimmt, kann seine Kompetenz deutlich authentischer und überzeugender darstellen.

Sympathie und Vertrauen schafft, wer seine Wortwahl auf den Leser abstimmt. Eine stimmige Ansprache orientiert sich an der Begriffswelt der Zielgruppe. Was nicht hieße, ganz im Jargon der Zielgruppe zu kommunizieren. Schließlich müsse der Sprachstil auch mit der Corporate Identity des Unternehmens korrespondieren, so der Hinweis von Textprofi Driehsen: „Grundsätzlich sollen die Ansprache persönlich, die Inhalte verständlich und prägnant formuliert sein.“ Apropos Prägnanz: Eine unterhaltsame Geschichte bleibt länger im Gedächtnis haften. Und macht womöglich so viel Spaß, dass Leser sie sogar teilen. Insbesondere ein komplexes Thema kann mit der Methode des Storytelling leicht lesbar und vergnüglich inszeniert werden. Nicht zu vergessen ist bei all dem, den Inhalt exakt nach dem Bedarf der Zielgruppe zu strukturieren; auch dies gehört zur stimmigen Ansprache. So haben Journalisten einen vollkommen anderen Anspruch an die Darstellung und Informationsstruktur des Inhalts als z. B. die Besucher einer Website.

Kommunikation 2.0: Der Inhalt macht den Unterschied. Die richtige Dosis auch

Das Web verändert unser Leseverhalten. Während Gedrucktes quasi linear gelesen wird, liest man im Web komplexe Hypertexte. Texte also, die über mehrere Ebenen hinweg verlinkt und um multimediale Elemente ergänzt sind. Querverweise hier und da, Pop-up-Fenster, Bilder, Videos: So lässt sich jede Menge darstellen. Ein User kann dabei aber auch leicht den Faden verlieren. „Überfrachten Sie Ihre Website nicht“, rät die Kommunikationsexpertin Driehsen. Lesefreundlich sollte die Website sein, im Layout funktional, mit dosiertem Multimedia-Einsatz und einer klaren, intuitiven Navigation.

Was einen guten Website-Inhalt auszeichnet, ist der ausgewogene Mix aus News, Entertainment, Beratung, Wissensvermittlung und Interaktion. Daher berät Elke Driehsen ihre Kunden auch in puncto Content Marketing. „Wir wissen, dass der potenzielle Kunde zunächst nicht Produkte, sondern Beratung und Problemlösung sucht. Also bieten wir ihm Inhalt mit hohem Informationswert und Nutzen“, so Driehsen. Und dieser Inhalt muss klug getextet, sprich SEO-optimiert, sein, um von Suchmaschinen indexiert zu werden. Das Vokabular der Zielgruppe zu kennen, ist hierfür unerlässlich. Denn der Text muss die passenden Keywords – Schlüsselwörter und Suchbegriffe der Zielgruppe – enthalten. „Nur so können User bei der Websuche Ihre Botschaft auch finden.“ Für ein bestmögliches Content Marketing empfiehlt Driehsen, die Webpräsenz grundsätzlich von einem interdisziplinären Team aus Content-Manager, Redakteur, Web-Profi und Social Media-Manager betreuen zu lassen. Ihre Agentur dia/log: Elke Driehsen bildet solche Kompetenzteams mithilfe ihres Netzwerks, um Kunden effektiv und zugleich kostengünstig zu unterstützen.

Über:

dia/log: Elke Driehsen
Frau Elke Driehsen
Börnhausener Inken 1
51674 Wiehl
Deutschland

fon ..: 022626999058
web ..: http://www.dialog-driehsen.biz
email : ed@dialog-driehsen.de

Elke Driehsen betreut mit ihrer Kommunikationsagentur dia/log: Elke Driehsen seit 13 Jahren Kunden in den Branchen Automotive, Dienstleistungen und Medien. Ihr Schwerpunkt: strategische Beratung, Konzeption, Redaktion, außerdem Text-Training/Coaching für z. B. Marketing-Mitarbeiter. Als überzeugte Netzwerkerin realisiert sie Kommunikationsprojekte mit flexiblen Teams. Die Diplom-Betriebswirtin verfügt über mehr als 25 Jahre Marketing- und PR-Erfahrung.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

dia/log: Elke Driehsen
Frau Elke Driehsen
Börnhausener Inken 1
51674 Wiehl

fon ..: 022626999058
web ..: http://www.dialog-driehsen.biz
email : ed@dialog-driehsen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/unternehmenskommunikation-der-erste-eindruck-zahlt/

Erstes Profitexter-E-Book mit geballtem Verkaufstexter-Wissen

Die Verkaufstexter von Profitexter.net haben vor Kurzem haben ihr Insiderwissen in ihrem ersten Kindle-E-Book veröffentlicht.

BildSeit Jahren sind die Verkaufstexter von Profitexter.net dafür bekannt, in ihren Blog- und Newsletter-Artikeln „aus dem Nähkästchen“ zu plaudern. Vor Kurzem haben sie nun ihr Insiderwissen in ihrem ersten Kindle-E-Book veröffentlicht.

Band 1 der „Profitexter.net insights“- Serie trägt den vielversprechenden Titel:
„Werbung, die auch wirklich wirkt“.
Dieses E-Book soll Unternehmern und Werbe-Verantwortlichen helfen, mit ihrer Online- und Offline -Werbung mehr zu verkaufen – statt mit den typischen Fehlern Umsatzpotenzial zu verschenken.

Schon beim Durchgehen des Inhaltsverzeichnisses wird klar: Hier geht’s ans Eingemachte.
Hier wird altbewährtes, erfolgserprobtes Profiwissen aus dem Direkt- und Onlinemarketing vermittelt. Am praktischen Beispiel erklärt jeder der 10 Profitexter detailliert und nachvollziehbar, was, warum, wie funktioniert. Und das erfreulich spannend.

Das E-Book ist fachlich breit aufgestellt. Auf 73 Seiten sollten Interessierte, die nicht nur einfach werben, sondern tatsächlich auch verkaufen wollen, ihr Thema finden. Der Inhalt im Schnelldurchlauf:

– Kapitel 2: Warum und wie verkaufsstarke Werbung Gefühl UND Vernunft des Kunden anspricht. (André Dietrich)

– Kapitel 3: Eine hilfreiche Checkliste, dank der der Verkaufstext von den Suchmaschinen auch gefunden wird . (Annette Scholz)

– Kapitel 4: Eine Schritt- für-Schritt-Anleitung zum Texten verkaufsstarker Schlagzeilen.(Bernfried Opala)

– Kapitel 5: So muss eine Webseite aufgebaut sein, um (nicht nur) die konsumerfahrene und wachsende Zielgruppe 50plus zu erobern. (Edwin Braatz)

– Kapitel 6: Ein sicheres Rezept, um glaubwürdige und verkaufsfördernde Testimonials (Kundenmeinungen) zu bekommen, statt nur „alles super, alles prima“. (Esther Nestle)

– Kapitel 7: Frische Ideen und Konzepte, die aus einer simplen „Schaufenster- Webseite“ eine Verkaufs-Webseite machen. (Lutz Haase)

– Kapitel 8: Die 7 Do’s and Dont’s einer Landingpage – und wie man den Leser geschickt zum Abschluss führt. (Martina Roters)

– Kapitel 9: Warum einfache Texte mehr verkaufen als „kluge“- auch in Geschäftsbriefen. So leicht frischt man zu förmliche, altbackene Korrespondenz auf. (Simone Domahs)

– Kapitel 10: Wie man es hinbekommt, dass Werbe-E-Mails in der Postfach-Flut geöffnet werden (Ulrike Gerloff)

– Kapitel 11 Conversion Booster: So werden aus Webseiten-Besuchern aktive Kunden
( Uwe Hiltmann)

Das 73-Seiten-Buch stellt nur einen kleiner Ausschnitt aus dem großen Fundus der Profitexter-Berufsgeheimnisse dar, deren Spezialwissen ganze Bücherregale mit praktischer Verkaufserfahrung füllen dürfte.
„Profitexter insights“ ist eine hilfreiche Basis-Checkliste für Jeden, der seine Werbung effizient und ohne teure Experimente selbst optimieren will. Denn der Grat zwischen Geld verdienen und Geld verbrennen ist in der Werbung schmal.

„Profitexter insights“ ist jetzt als Kindle-Edition bei amazon zu haben, zu einem günstigen Startpreis. Inklusive QR-Codes mit Mini-Checklisten fürs Smartphone.

Fortsetzung folgt, Band 2 ist schon in Planung.

„Profitexter insights“ Band 1
„Werbung, die auch wirklich wirkt“
ASIN: B008EHSTBS
73 Seiten – 5,99 EUR
Verkauf bei Amazon Media EU S.à r.l.

Blick ins Buch und Kundenrezensionen bei:
Amazon

Über:

Profitexter.net
Herr Bernfried Opala
Über dem Aubach 18
56566 Neuweid
Deutschland

fon ..: 0 26 31 / 862187
web ..: http://www.profitexter.net
email : postmaster@profitexter.net

Profitexter.net ist ein Netzwerk professioneller Werbetexter, die sich alle auf das Texten im Direktmarketing spezialisiert haben. Sie bieten Unternehmern funktionierende Werbetexte und auf Wunsch auch komplette Direktmarketing-Konzepte. Top-Qualität und eine hervorragende Zusammenarbeit haben für jeden Profitexter oberste Priorität. Die Profitexter haben einen strengen Ethikcode, der ihr Maßstab für kompromisslose Qualität ist.

Pressekontakt:

Simone Domahs
Frau Simone Domahs
Niederseite 32
01640 Coswig

fon ..: 03523 5319349
email : simo@simo-werbetext.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/erstes-profitexter-e-book-mit-geballtem-verkaufstexter-wissen/

Michael Witte veröffentlicht ,,ZirkushimmelL“ bei Timezone Records

Zwei Menschen begegnen sich auf dem Hochseil des Lebens – im Konfettischwirren des Alltags. Der Widerstand der Welt fordert die Schönheit der Poesie zum Tanz.

Ehrliche Texte mit Spiegeleffekt fließen durch charaktervolle Melodien – das ist das Signet von Michael Witte auf seinem vierten Album „Zirkushimmel“. Mit ausdrucksstarker Stimme und musikalischer Persönlichkeit verbindet der Sänger und Gitarrist Elemente aus Rock, Pop, Jazz, Country und Soul. Genreübergreifend wechselt sich eine Vielzahl von Begleitmusikern mit unterschiedlichsten Instrumenten ab. Entstanden ist eine anspruchsvolle Songchronologie, die beim Hören heranwächst und jedem Lied in seiner Einzigartigkeit Raum lässt.

„Es steckt sehr viel von mir darin und gelegentlich auch mal ein geborgter Aufhänger,“ sagt Michael Witte über seine Texte, in denen er einiges von sich preisgibt, ohne aufdringlich zu werden. Stets die Grenze wahrend, sodass der Hörer sich ein- und wiederfinden kann. „Als Songwriter werde ich zum Werkzeug des Songs, der mir mitteilt, was er an Harmonie, Struktur und Instrumentierung braucht, um das zu werden, was ich in ihm sehe.“ Die gelungene Balance zwischen schöpferischer Kunst und handwerklicher Umsetzung lässt am „Zirkushimmel“ auch großen Arrangements ihre Leichtigkeit. Neben langjährigen Kollegen setzen auf diesem Album auch neue Bandmitglieder musikalische Impulse. Zahlreiche, zum Teil internationale Gastmusiker, unterstreichen die Vielseitigkeit des Albums. Mit elf neuen Titeln plus „Orchesterzugabe“ tritt Michael Witte erneut souverän aus der Manege der deutschen Songschreiber hervor.

„Zirkushimmel“ von Michael Witte & Band erscheint bei Timezone Records und ist ab 15. Februar im Handel erhältlich (TZ906).

Über:

Michael Witte
Herr Michael Witte
Beverstraße 24
52066 Aachen
Deutschland

fon ..: 0241-51855112
web ..: http://www.michael-witte.de
email : info@michael-witte.de

,,Sie können diese Pressemitteilung – auch in gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Michael Witte
Herr Michael Witte
Beverstraße 24
52066 Aachen

fon ..: 0241-51855112
web ..: http://www.michael-witte.de
email : info@michael-witte.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/michael-witte-veroffentlicht-zirkushimmell-bei-timezone-records/