Schlagwort: Terrasse

Drehtür zur Welt: Nach 20 Jahren noch wie neu – dank Gutjahr-Drainrosten

Bremen Airport Hans Koschnick

Drehtür zur Welt: Nach 20 Jahren noch wie neu - dank Gutjahr-Drainrosten

Bickenbach/Bergstraße, 12. November 2019. Zehn Minuten bis zur City: Wegen seiner Nähe zur Innenstadt ist der Bremer Flughafen nicht nur bei Passagieren, sondern auch bei Tagesbesuchern ausgesprochen beliebt. Im Zuge der Erneuerung des Bremen Airports im Jahr 1999 wurde deshalb auch an eine Neugestaltung des Eingangsbereichs zur Besucherterrasse gedacht. Dort sorgen seitdem zwei Drehtüren für einen beschwingten Zugang zur Aussichtsplattform – und Drainroste von Gutjahr für eine zuverlässige Entwässerung. Und das heute noch so sicher wie vor 20 Jahren.

Rund 30 internationale Nonstop-Ziele, angeflogen von zwölf Airlines, die im Jahr über 2,5 Millionen Passagiere auf die Reise bringen: Der Bremen Airport Hans Koschnick – so sein offizieller Name – ist mit seinen jährlich fast 40.000 Start- und Landungen beliebt und gut ausgelastet. Das hat einen besonderen Grund: Der Flughafen in Bremen gilt als Europas schnellster Abflughafen. Kein anderer Flughafen in Deutschland liegt so nahe an der Innenstadt und ist von dort so schnell erreichbar. So ist der Bremen Airport nur zehn Autominuten von der Bremer Altstadt oder 15 Minuten vom Weserstadion entfernt. Und wer das Auto lieber stehen lässt, fährt entspannt mit der Straßenbahn zum Flughafen, die direkt vor dem Terminal hält.

Rundumerneuerter Besuchermagnet
Kein Wunder, dass der Flughafen auch ein Besuchermagnet ist. Dafür haben die Betreiber des Airports einiges getan. Ende der 1980er-Jahre wurde das Investitionsprogramm „Flughafen 2000“ ins Leben gerufen. Bis 1999 entstand ein komplett erneuerter Flughafen mit neuem Frachtzentrum, Abflugterminal und der öffentlich zugänglichen Besucherterrasse. Von dort aus können Neugierige nicht nur die Starts und Landungen der Flugzeuge beobachten, sie gelangen auch zur „Bremenhalle“, die ein Luft- und Raumfahrtmuseum beherbergt.

Die öffentliche Besucherterrasse sollte bei der „Neuerfindung“ des Flughafens nicht zurückstehen. Auch ihr Eingang wurde neu gestaltet. Die Terrasse erhielt zwei Drehtüren, durch die die Besucher seitdem zur Aussichtsplattform gelangen. Pfützen, Schmutz oder gar Wasserschäden hätten nicht zum einladenden Eindruck des neuen Airports gepasst. Gefragt war im stark frequentierten Eingangsbereich also ein sicheres und dauerhaft strapazierfähiges Entwässerungssystem – und die Entscheidung fiel auf Drainroste von Gutjahr.

Sicher entwässern
Die bewährten nach unten offenen Drainroste entwässern bis zu sechs Mal schneller als beispielsweise Kastenrinnen. Ein integriertes Schmutzgitter schützt zudem vor Versottung und verhindert so, dass Schmutz die Unterkonstruktion verstopft – damit die Entwässerungsleistung dauerhaft gewährleistet ist. Und: Die Bauherren können aus einer Vielzahl von Material- und Designkombinationen auswählen.

Sonderanfertigungen für den Eingangsbereich
Am Flughafen Bremen kamen maßgeschneiderte Drainroste im Bereich der Drehtüren und entlang der Fassade zum Einsatz. Vor den Drehtüren bekamen die AquaDrain Drainroste aus elektropoliertem Edelstahl rutschhemmende Auflagen. Entlang der Fassade wurden sie als Linie fortgesetzt. Auch hier als Sondermaße, da die Rasterung der Fensterelemente aufgenommen werden sollte.

Besonders kritisch war jedoch der Bereich unter den Drehtüren. Dieser musste ebenfalls entwässert und vor Schmutz und Versottung geschützt werden – hier war eine Maßanfertigung gefragt. „Die exakte Einarbeitung der extra angefertigten runden Ablaufroste in die Türtrommel war echte Millimeterarbeit“, erklärt Gutjahr-Geschäftsführer Ralph Johann. „Die Drainroste mussten exakt an die vorhandene Aussparung angepasst werden – verwendbare Pläne gab es nicht, es musste also vor Ort aufgemessen werden.“ Hinzu kam ein extrem enges Zeitfenster von drei Wochen vom Aufmaß bis zur Montage der fertigen Roste.

Qualität noch nach 20 Jahren
So gelang der Einbau der Sonderanfertigungen auch unter den schwierigen Bedingungen im Eingangsbereich der Besucherterrasse reibungslos. Das Ergebnis waren perfekt unter die Drehtür und entlang der Fassade eingepasste Ablaufroste. Und das gilt auch heute noch: „Qualität erkannt man auch und gerade nach über 20 Jahren. Die Ablaufroste am Bremer Airport sehen immer noch top aus – und genau das sollte ein Bauherr auch von hochwertigen Produkten erwarten dürfen“, freut sich Ralph Johann über die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der Gutjahr-Produkte. Und mit ihm die vielen großen und kleinen Besucher, die auf der Besucherterrasse auch dank der Drainroste von Gutjahr unbeschwert ein ganz besonderes Panorama genießen können.

Gutjahr Systemtechnik mit Sitz in Bickenbach/Bergstraße (Hessen) entwickelt seit 30 Jahren Komplettlösungen für die sichere Entwässerung, Entlüftung und Entkopplung von Belägen – auf Balkonen, Terrassen und Aussentreppen ebenso wie im Innenbereich und an Fassaden. Herzstück der Systeme sind Drainage- und Entkopplungsmatten. Passende Drainroste, Randprofile und Rinnen sowie Abdichtungen und Mörtelsysteme ergänzen die Produktpalette. Mittlerweile werden die Produkte von Gutjahr in 26 Ländern weltweit eingesetzt, darunter neben zahlreichen europäischen Ländern auch die USA, Kanada, Australien und Neuseeland. Zudem hat das Unternehmen bereits mehrere Innovationspreise erhalten.

Firmenkontakt
Gutjahr Systemtechnik GmbH
Silke Ponfick
Philipp-Reis-Straße 5-7
64404 Bickenbach/Bergstraße
06257/9306-37
info@gutjahr.com
http://www.gutjahr.com

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/drehtuer-zur-welt-nach-20-jahren-noch-wie-neu-dank-gutjahr-drainrosten/

Planung erleichtern: Gutjahr unterstützt Architekten

Service für Bauprojekte

Planung erleichtern: Gutjahr unterstützt Architekten

Bickenbach/Bergstraße, 10. Oktober 2019. Gutjahr bietet Planern und Architekten zahlreiche Serviceleistungen, die ihnen die Arbeit erleichtern. Das Serviceangebot reicht von CAD-Daten und Planungs- und Ausführungsdetails für (fast) alle Gutjahr-Produkte bis hin zum neuen Online-Konfigurator „KOSY“. Zudem ist Gutjahr auf den Ausschreibungsplattformen von Heinze und ausschreiben.de vertreten.

Wer bei der Planung eines Bauvorhabens keine Zeit verliert, spart nicht nur Ressourcen und Kosten. Auch Auftraggeber beeindruckt es, wenn die Planungen zügig vonstatten gehen und schnell eine verlässliche Kalkulation vorliegt. Gutjahr unterstützt Architekten deshalb mit einer ganzen Reihe von Serviceleistungen bei der Planung ihrer Projekte.

Planungs- und Ausführungsdetails zum Download
Auf der Firmen-Website gutjahr.com stellt Gutjahr umfangreiche Planungs- und Ausführungsdetails für die konkrete Planung eines Bauvorhabens bereit. Der Planungs- und Ausführungsdetail-Manager in der Rubrik gutjahr.com/downloads erlaubt es, CAD-Details zu derzeit fast 400 konkreten Anwendungen herunterzuladen – im PDF- oder DWG-Format, übersichtlich sortiert nach Einsatzbereichen, Einbausituationen und Drainagesystemen. Darüber hinaus finden Planer im Downloadbereich eine Vielzahl von Produkt- und Sonderprospekten, Technische Datenblätter, Verlegeanleitungen, unabhängigen Studien und Informationen zu Gewährleistungen.

Online-Konfigurator für den Außenbereich
Zudem hat Gutjahr einen neuen Online-Konfigurator entwickelt. KOSY besteht aus zwei Teilen: Der System-Finder ist für jeden zugänglich und zeigt in wenigen Schritten an, welches Komplettsystem für den speziellen Einsatzbereich am besten passt. Dabei sind zahlreiche Details und Situationen verfügbar – das ermöglicht ein sehr genaues Ergebnis. „Das Ganze dauert nur wenige Minuten, und am Ende erhalten die Nutzer eine Systemempfehlung mit den wesentlichen Komponenten“, erläutert KOSY-Projektmanagerin Carolin Hampl.

Für registrierte Nutzer bietet Gutjahr zusätzlich den System-Kalkulator an. Die Auswahl aus dem System-Finder von KOSY wird dabei automatisch übertragen. Die Nutzer erhalten eine komplette Mengenliste, von der Abdichtung über das passende Drainagesystem bis hin zu den Anschluss- und Abschlussdetails – inklusive Verlegeplan. „Das ist in unserer Branche bislang einzigartig, und darauf sind wir auch sehr stolz“, sagt Carolin Hampl. „So unterstützen wir unsere Kunden dabei, Baustellen richtig zu kalkulieren, und zwar wann immer sie wollen.“ Zu finden ist der Konfigurator unter kosy.gutjahr.com.

Ausschreibungstexte auf ausschreiben.de
Zusätzlich unterstützt Gutjahr Planer und Architekten bei der oft zeitintensiven Erstellung der Ausschreibungsunterlagen: Die detaillierten Ausschreibungstexte bietet Gutjahr deshalb nicht nur über den Ausschreibungstexte-Manager von Heinze an, sondern ab sofort auch auf der Plattform ausschreiben.de

Gutjahr Systemtechnik mit Sitz in Bickenbach/Bergstraße (Hessen) entwickelt seit 30 Jahren Komplettlösungen für die sichere Entwässerung, Entlüftung und Entkopplung von Belägen – auf Balkonen, Terrassen und Aussentreppen ebenso wie im Innenbereich und an Fassaden. Herzstück der Systeme sind Drainage- und Entkopplungsmatten. Passende Drainroste, Randprofile und Rinnen sowie Abdichtungen und Mörtelsysteme ergänzen die Produktpalette. Mittlerweile werden die Produkte von Gutjahr in 26 Ländern weltweit eingesetzt, darunter neben zahlreichen europäischen Ländern auch die USA, Kanada, Australien und Neuseeland. Zudem hat das Unternehmen bereits mehrere Innovationspreise erhalten.

Firmenkontakt
Gutjahr Systemtechnik GmbH
Silke Ponfick
Philipp-Reis-Straße 5-7
64404 Bickenbach/Bergstraße
06257/9306-37
info@gutjahr.com
http://www.gutjahr.com

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/planung-erleichtern-gutjahr-unterstuetzt-architekten/

Kostenloser Ratgeber: Heizstrahler und -pilze für Ihren Garten

Kostenloser Ratgeber: Heizstrahler und -pilze für Ihren Garten

Der Sommer geht doch immer viel zu schnell vorüber … Und damit auch die Zeit, in der man gemütlich draußen im Garten oder auf der Terrasse sitzen kann. Mit geeigneten Heizstrahlern und Heizpilzen können Sie die Outdoorsaison deutlich verlängern. Doch dabei gilt es einiges zu beachten. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern und einen sicheren Betrieb zu ermöglichen, gibt es den Ratgeber „Heizstrahler und Heizpilze für Garten und Terrasse“.

Hier erfahren Sie zum Beispiel, welche Vor- und Nachteile Heizpilze und Heizstrahler haben. Welche Form ist für Ihren Zweck besser geeignet? Nach der Lektüre dieses Kapitels sehen Sie ganz bestimmt schon klarer.

Im zweiten und dritten Kapitel des Ratgebers geht es um die Kosten: Wie teuer sind Heizstrahler für den Außenbereich? Und: Was kostet der Betrieb eines Heizpilzes? Natürlich werden dabei sowohl die Anschaffungskosten als auch die Betriebskosten berücksichtigt, um Ihnen eine solide Basis für Ihre Überlegungen zu schaffen.

Kapitel 4 beschäftigt sich mit der Frage, welcher Heizstrahler sich für die Terrasse besonders gut eignet. Das hängt natürlich von Ihren Gegebenheiten und dem geplanten Einsatzzweck ab. Welche Aspekte Sie bedenken sollten, erfahren Sie hier. Außerdem erfahren Sie in diesem Kapitel, welche Heizleistung Sie benötigen und wie Sie diese bei Infrarotstrahlern oder Gas-Heizpilzen berechnen können.

Im fünften Kapitel lernen Sie alles, was Sie zum sicheren Betrieb Ihres Heizpilzes wissen müssen. Hier geht es zum Beispiel um Vorschriften, die Sie beachten müssen, und natürlich um Sicherheitsregeln. Diese sind vor allem bei den gasbetriebenen Heizpilzen wichtig, um Verletzungen und Beschädigungen an Gegenständen zu vermeiden. Wenn Sie jedoch einige Sicherheitshinweise beachten, können Sie einen Heizpilz sicher betreiben. Auch bei Heizstrahlern gibt es einiges zu beachten. Was genau, erfahren Sie im Ratgeber.

Nutzen Sie die Informationen, bevor Sie sich für den Kauf eines Heizpilzes oder eines Infrarot-Heizstrahlers entscheiden. Der Ratgeber „Heizstrahler und Heizpilze für Garten und Terrasse“ steht Ihnen hier kostenlos zur Verfügung: https://ihr-bhkw.de/heizstrahler-und-heizpilze-fuer-garten-und-terrasse

Die scon-marketing GmbH informiert Endkunden seit über 10 Jahren über Energiekonzepte für Ihre Immobilien. Besonderes Augenmerk liegt auf Umwelttechnologien wie der Photovoltaik, Wärmepumpen und Abwassertechnik. Zielrichtung liegt in der Beratung und Vermittlung an Fachbetriebe in den jeweiligen Branchen.

Kontakt
scon-marketing GmbH
Jascha Schmitz
Im Sundern 1
59929 Brilon
029619859009
info@ihr-bhkw.de
https://ihr-bhkw.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kostenloser-ratgeber-heizstrahler-und-pilze-fuer-ihren-garten/

5 Tipps für mehr Wohlbefinden in trüben Herbsttagen

Schaffe dir deine Wohlfühlambiente

5 Tipps für mehr Wohlbefinden in trüben Herbsttagen

Döbeln, Oktober 2019 – Bist du ein Sommertyp und verdirbt dir das trübe Herbstwetter und die Dunkelheit die Stimmung? Und du liebst den Herbst und trotzdem ist es dir jetzt zu nass und zu kalt? Es fehlt dir an Kraft und Motivation? Ändere die Rahmenbedingungen und schaffe Dir deinen Wohlfühlraum mit 5 einfachen Tipps.

Die Tage sind kürzer, abends ist es schneller dunkel. Draußen wird es kälter und die Sonnenstunden nehmen ab. Du gehst nicht mehr lange im Hellen spazieren gehen, nach der Arbeit schon gar nicht. Oft regnet es und weiße Nebel ziehen über die Felder. Herbstwetter – deine Laune sinkt – wie kannst du dem entgegen steuern?
Der Herbst bietet Vorteile. Ohne schlechtes Gewissen sitzt du in der Wohnung, weil Garten und Balkon nicht mehr viel Arbeit machen. Du nimmst dir eine Auszeit und liest ein schönes Buch, blätterst in deinen Deko-Zeitschriften und beschäftigst dich in aller Ruhe mit kreativen Sachen. Vielleicht liegst du unter einer Kuscheldecke vor dir eine Tasse Tee? Stell dir vor, das Motiv auf deiner Teetasse ist herzallerliebst und der Tee ist angenehm heiß. Wohlfühl-Ambiente und die richtige Einstellung machen deine Welt freundlicher. Vielleicht hast du Lust zum Kochen und Backen und liebe Menschen einzuladen und zu verwöhnen.
Der erste Tipp ist, die Einstellung zu ändern und einen positiven Blick auf die Dinge zu bekommen. Die weiteren Tipps drehen sich um das Wohlfühlambiente für dein Zuhause.
Du kannst dir schöne Düfte in die Wohnung holen und Räucherkerzen oder Räucherstäbchen anzünden. Deine Wahrnehmung verändert sich. Düfte lösen Gefühle aus. Wie wäre es mit einen orientalischen Duft oder einem Duft, der an Wald und Natur erinnert. Vielleicht entspannst du dich beim Duft der Zirbe besonders gut.
Nach einem Spaziergang durch die nasskalte Herbstlandschaft gönnst du dir ein heißes Bad mit pflegenden Essenzen und ansprechenden Düften. Du trotzt der Erkältung, die Wärme erfüllt dich und dein Körper fühlt sich wohler. Eine schöne Kerze oder ein Windlicht verbreiten ein angenehmes Licht. Das ist eine schöne Vorstellung.
Eine positive Einstellung, ein schöner Duft, angenehme Wärme und Wohlfühllicht haben jetzt viel erreicht, um deine trübe Herbststimmung zu verwandeln. Der fünfte Tipp ist ein kuscheliges Zuhause. Aber das hast du dir sicher schon geschaffen mit hochwertigen Heimtextilien und schönen Pflanzen. Falls dir noch Dekorations- und Lichtobjekte fehlen, schaust Du gern in unseren Onlineshop vorbei um dir die eine oder andere Anregung zu holen.
Einen schönen Herbst wünschen dir die Wohlfühlspezialisten von CallunaCasa.

CallunaCasa – Onlineshop für Wohnen, Garten, Dekoration im Shabby Chic und Landhausstil, Wellness und Geschenke

Kontakt
CallunaCasa
Mona Vogel
Am Ring 6
04720 Döbeln
015115579765
calluna24@t-online.de
http://callunacasa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/5-tipps-fuer-mehr-wohlbefinden-in-trueben-herbsttagen/

Problemlöser aus Aluminiumrahmen: Anspruchsvolle Balkonsanierung in Vaduz

TerraMaxx RS

Problemlöser aus Aluminiumrahmen: Anspruchsvolle Balkonsanierung in Vaduz

Bickenbach/Bergstraße, 30. September 2019. Großformatige Keramikbeläge liegen auch im Außenbereich im Trend. Für Verarbeiter ist das eine Herausforderung, denn die klassische Verklebung ist gerade bei großformatigen Keramikelementen schwierig. Dass dabei einiges schiefgehen kann, zeigt eine Balkonsanierung in Vaduz. Mithilfe des von Gutjahr entwickelten Aluminium-Rahmensystem TerraMaxx RS ließen sich vorherige Schäden mängelfrei beheben.

Das Fliesenleger-Unternehmen Fliesen Röhlich aus Wendelstein stand vor einer besonderen Aufgabe, als es zu einem Bauvorhaben ins Fürstentum Liechtenstein gerufen wurde. In einer Villa in der Hauptstadt Vaduz sollten drei Balkone mit einer Gesamtfläche von 500 Quadratmetern saniert werden. Das Haus war erst drei Jahre alt, doch die Entwässerung der Balkone hatte von Anfang an nicht funktioniert. Folge waren nicht nur Schäden auf den Balkonen, sondern sogar Feuchtigkeitseinbrüche im Gebäude.

Beim Bau der Villa waren Feinsteinzeugplatten im Format 60 x 60 cm verlegt worden. Darunter befand sich ein aufwendiger Aufbau aus Epoxidharz und Drainagemörtel. „Doch der gesamte Aufbau funktionierte nicht“, erinnert sich Georg Mangold, Projektleiter bei Fliesen Röhlich. Die Gefälle-Situation war nicht optimal. Zudem besaßen die Balkone aufgrund großer Glasscheiben, die als Balkongeländer dienten, keinen außenliegenden Kanten, in deren Richtung hätte entwässert können. „Die Abläufe befanden sich stattdessen innenliegend in der Betondecke“, so Georg Mangold. Dazu kamen planerische Defizite: Die bodentiefen Fenster wurden über separate, vom Fensterbauer gelieferte Rinnen entwässert, die bei der Planung der Balkone nicht adäquat berücksichtigt worden waren.

Lösung für Entwässerungsproblem
„Zusammen mit Gutjahr suchten wir nach einer Lösung, wie wir zielführend an die Sanierung herangehen konnten. Wir kamen schnell auf TerraMaxx RS“, berichtet Projektleiter Mangold. Das neue Alu-Rahmensystem bot die Lösung für das komplizierte Entwässerungsproblem. „Unter dem Rahmensystem befindet sich ein Hohlraum und ringsherum die Drainagerinne. Dort läuft das Oberflächenwasser ab und entwässert auf der unteren Wasserführungsschicht. Bei dem System ist es auch nicht dramatisch, wenn sich mal eine Pfütze bildet, weil es Frost- oder andere Schäden sicher verhindert“, erklärt der Experte für Naturstein- und Betonwerksteintechnik.

Vom TerraMaxx-RS-System waren der zuvor verunsicherte Bauherr und seine drei Sachverständigen sehr begeistert, zumal ein System mit Stelzlagern für den Bauherrn nicht infrage kam. Denn dieser wünschte sich geschlossene Fugen – und das ist mit Stelzlagern nicht möglich. Anders bei TerraMaxx RS: Die Platten können nach dem Verlegen mit dem Fugenfüllstoff MorTec SOFT verfugt werden. So entsteht eine optisch durchgehende Fläche.

Einfache Verlegung
Die einfache, material- und gewichtssparende Art der Verlegung von TerraMaxx RS erleichterte den Fliesenlegern die Arbeit enorm. Dafür sorgen vor allem die intelligenten T-Stoß-Verbinder, mit dem die Aluminiumschienen miteinander verbunden werden. Die Lagerung auf höhenverstellbaren Stelzlagern erlaubt zudem, die Rahmenkonstruktion schnell und einfach auf das gewünschte Gefälle auszurichten.

Auch die vom Bauherrn gewünschten innen und außen gleichen Fugenraster ließen sich mit dem Rahmensystem problemlos herstellen. Anders als bei einer festen Verlegung waren keine zusätzlichen Bewegungsfugen erforderlich. Denn durch Bewegungsfugen, die deutlich breiter sind als die normalen Fugen, würde das innere und äußere Fugenraster irgendwann nicht mehr zusammenpassen. Die bodentiefen Fenster sollten aber den Eindruck erwecken, dass die Flächen vom Wohn- oder Esszimmer mit den Balkonen eine Einheit bilden.

Georg Mangold von Fliesen Röhlich hebt zwei weitere Vorteile des Aluminium-Rahmensystems hervor: „Die Auflastungen auf den Balkonen waren wesentlich geringer, als wenn die Platten auf Kies oder Estrich verlegt worden wären. Außerdem ist das System immer reversibel. Wenn später ein Problem mit der Abdichtung oder dem Untergrund auftritt, lassen sich die entsprechenden Platten ohne Stemmarbeiten hochnehmen und nach der Reparatur wieder auflegen.“

Balkonsanierung komplett mangelfrei
Das Ergebnis in der Villa in Vaduz war ein voller Erfolg. Alle drei Balkone wurden von dem kritischen Bauherrn und seinen drei Sachverständigen abgenommen, die Flächen waren komplett mangelfrei. „Das ist bei konventioneller Belegung auf Estrichmörtel oft nicht zu schaffen“, weiß Georg Mangold.

Die Firma Fliesen Röhlich war vom System so überzeugt, dass sie dem Villenbesitzer eine zehnjährige Gewährleistung gegeben hat. Dass sich das System rechnet, ist für Georg Mangold keine Frage: „Wenn man TerraMaxx RS mit anderen Systemen wie Epoxidharz-Estrichen vergleicht, amortisiert es sich für den Bauherrn mittelfristig, weil so gut wie keine Wartungskosten entstehen. Dessen bin ich mir sicher.“

Gutjahr Systemtechnik mit Sitz in Bickenbach/Bergstraße (Hessen) entwickelt seit 30 Jahren Komplettlösungen für die sichere Entwässerung, Entlüftung und Entkopplung von Belägen – auf Balkonen, Terrassen und Aussentreppen ebenso wie im Innenbereich und an Fassaden. Herzstück der Systeme sind Drainage- und Entkopplungsmatten. Passende Drainroste, Randprofile und Rinnen sowie Abdichtungen und Mörtelsysteme ergänzen die Produktpalette. Mittlerweile werden die Produkte von Gutjahr in 26 Ländern weltweit eingesetzt, darunter neben zahlreichen europäischen Ländern auch die USA, Kanada, Australien und Neuseeland. Zudem hat das Unternehmen bereits mehrere Innovationspreise erhalten.

Firmenkontakt
Gutjahr Systemtechnik GmbH
Silke Ponfick
Philipp-Reis-Straße 5-7
64404 Bickenbach/Bergstraße
06257/9306-37
info@gutjahr.com
http://www.gutjahr.com

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/problemloeser-aus-aluminiumrahmen-anspruchsvolle-balkonsanierung-in-vaduz/

Wenn der Bauherr Druck macht: Herbst-Lösungen für Balkone und Terrassen

Gutjahr: Bahnenabdichtung, Rahmensystem, Stelzlager

Wenn der Bauherr Druck macht: Herbst-Lösungen für Balkone und Terrassen

Bickenbach/Bergstraße, 12. September 2019. Der Herbst naht: Viele Bauherren haben jetzt Sorge, dass die Arbeiten an Balkonen oder Terrassen bis zum nächsten Jahr liegen bleiben – weil das Wetter nicht mitspielt. Doch Verarbeiter können auf wetterunabhängige Lösungen zurückgreifen, die sogar die Ausführung großformatiger Platten ermöglichen.

Das Hauptproblem bei herbstlichem Wetter sind temperaturempfindliche Mörtel und Kleber. Deshalb bietet Gutjahr inzwischen eine Reihe von Systemlösungen an, die darauf verzichten – und damit für die Verlegung bei Wind und Wetter ideal sind. Dazu gehört beispielsweise die Bahnenabdichtung DiProtec SDB als sichere Grundlage. „Sie wird lose verlegt – das geht schnell und bei jedem Wetter“, sagt Gutjahr-Geschäftsführer Ralph Johann. „Und DiProtec SDB verfügt über ein unterseitiges Dampfdruckausgleichsvlies. Dadurch ist sie auch auf feuchten Untergründen einsetzbar.“

Die Abdichtung kann mit allen Gutjahr-Flächendrainagen ebenso eingesetzt werden wie mit dem Alu-Rahmensystem TerraMaxx RS, das Gutjahr speziell für die Verlegung von Großformaten entwickelt hat – da hierbei die klassische Verklebung grundsätzlich schwierig ist. Die Rahmen bilden einen planebenen Untergrund. Für die schnelle und einfache Verlegung sorgt die Verbindungstechnik mit T-Verbindern. Die Beläge werden dann mörtelfrei auf den Rahmen verlegt – also auch bei herbstlicher Witterung. Das System ist auf gebundenen und ungebundenen Untergründen einsetzbar und kann mit Stelz- oder Plattenlagern problemlos in der Höhe verstellt werden, entweder um Unebenheiten auszugleichen oder um ein Gefälle herzustellen.

Flexible Stelzlager
Stelzlagersysteme lassen sich aber auch direkt als Belagsträger einsetzen. Das Trocken-Stelzlager TerraMaxx TSL etwa ist komplett vormontiert, ohne Werkzeug stufenlos höhenverstellbar und bis circa 5 Grad nivellierfähig – was einem Gefälle von rund 9 Prozent entspricht. Bei anderen Einsatzbereichen und Aufbauhöhen können alternativ Plattenlager verwendet werden. Verarbeiter haben die Wahl zwischen dem von 28 bis 35 mm höhenverstellbaren TerraMaxx PL-H und TerraMaxx PL mit einer fixen Bauhöhe von 10 mm.

Auch drainierter Aufbau möglich
Auch „klassische“ Flächendrainagen eignen sich für die Verarbeitung im Herbst, beispielsweise AquaDrain T+. Die Bahn wird lose auf Kies oder Splitt verlegt und stelzt die Belagskonstruktion vollständig auf. „Das vermeidet Feuchteflecken am Belag, Unebenheiten und Verkrautungen nachweislich“, so Ralph Johann. Außerdem entwässern Beläge auf AquaDrain T+ bis zu 13-mal besser als Kies oder Splitt allein, obwohl die Drainschicht nur halb so dick ist. Das belegen Untersuchungen der tBU Greven.

Gutjahr Systemtechnik mit Sitz in Bickenbach/Bergstraße (Hessen) entwickelt seit 30 Jahren Komplettlösungen für die sichere Entwässerung, Entlüftung und Entkopplung von Belägen – auf Balkonen, Terrassen und Aussentreppen ebenso wie im Innenbereich und an Fassaden. Herzstück der Systeme sind Drainage- und Entkopplungsmatten. Passende Drainroste, Randprofile und Rinnen sowie Abdichtungen und Mörtelsysteme ergänzen die Produktpalette. Mittlerweile werden die Produkte von Gutjahr in 26 Ländern weltweit eingesetzt, darunter neben zahlreichen europäischen Ländern auch die USA, Kanada, Australien und Neuseeland. Zudem hat das Unternehmen bereits mehrere Innovationspreise erhalten.

Firmenkontakt
Gutjahr Systemtechnik GmbH
Silke Ponfick
Philipp-Reis-Straße 5-7
64404 Bickenbach/Bergstraße
06257/9306-37
info@gutjahr.com
http://www.gutjahr.com

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wenn-der-bauherr-druck-macht-herbst-loesungen-fuer-balkone-und-terrassen/

Bei Wind und Wetter: Verlegung von Balkon- und Terrassenbelägen im Herbst möglich

Lösungen für „schlechtes“ Wetter

Bei Wind und Wetter: Verlegung von Balkon- und Terrassenbelägen im Herbst möglich

Bickenbach/Bergstraße, 10. September 2019. Der Herbst naht: Viele Bauherren haben jetzt Sorge, dass die Arbeiten an Balkonen oder Terrassen bis zum nächsten Jahr liegen bleiben müssen. Doch es gibt Möglichkeiten, um Beläge auch bei unbeständigem Wetter verlegen zu lassen – und sogar hochwertige XXL-Beläge sind kein Problem.

Das Wichtigste für Verlegungen im Herbst ist, dass die Arbeiten ohne Kleber und Mörtel auskommen. „Diese Produkte können unterhalb bestimmter Temperaturen nicht verarbeitet werden, oder es kommt im Nachhinein zu Schäden“, erklärt Ralph Johann, Geschäftsführer von Gutjahr Systemtechnik. Das Unternehmen entwickelt Lösungen für die sichere Verlegung von Außenbelägen. Ebenfalls problematisch ist Regen während der Bauphase. „Deshalb müssen im Herbst besondere Konstruktionen gefunden werden“, so Johann weiter.

Ein Rahmen für Großformate
Als Spezialanbieter hat Gutjahr Produkte im Programm, die sich für die Verlegung zu jeder Jahreszeit eignen. Dazu gehört eine Bahnenabdichtung, die auf dem Untergrund ausgerollt wird, ebenso wie klassische Flächendrainagen oder Stelzlager. Seit 2018 neu im Programm ist das Alu-Rahmensystem TerraMaxx RS. „Das haben wir speziell für die Verlegung von Großformaten entwickelt, weil hier die Verklebung grundsätzlich schwierig ist“, sagt Ralph Johann. Die Rahmen bilden einen extrem ebenen Untergrund, die Beläge werden darauf ganz ohne Mörtel oder Kleber verarbeitet. „Das System kann auf fast allen Untergründen eingesetzt werden, ob Bodenplatte, alte Platten oder Erde.“

Gutjahr Systemtechnik mit Sitz in Bickenbach/Bergstraße (Hessen) entwickelt seit 30 Jahren Komplettlösungen für die sichere Entwässerung, Entlüftung und Entkopplung von Belägen – auf Balkonen, Terrassen und Aussentreppen ebenso wie im Innenbereich und an Fassaden. Herzstück der Systeme sind Drainage- und Entkopplungsmatten. Passende Drainroste, Randprofile und Rinnen sowie Abdichtungen und Mörtelsysteme ergänzen die Produktpalette. Mittlerweile werden die Produkte von Gutjahr in 26 Ländern weltweit eingesetzt, darunter neben zahlreichen europäischen Ländern auch die USA, Kanada, Australien und Neuseeland. Zudem hat das Unternehmen bereits mehrere Innovationspreise erhalten.

Firmenkontakt
Gutjahr Systemtechnik GmbH
Silke Ponfick
Philipp-Reis-Straße 5-7
64404 Bickenbach/Bergstraße
06257/9306-37
info@gutjahr.com
http://www.gutjahr.com

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bei-wind-und-wetter-verlegung-von-balkon-und-terrassenbelaegen-im-herbst-moeglich/

10 Jahre DiProtec SDB: Gutjahr-Schnelldichtbahn feiert Jubiläum – und viele „Fans“

Seit 2009 auf dem Markt

10 Jahre DiProtec SDB: Gutjahr-Schnelldichtbahn feiert Jubiläum - und viele "Fans"

„Einfach zu verlegen, sicher in der Anwendung.“ „Abdichtungsbahn mit garantierter Schichtstärke, rissfest, stoßfest, rissüberbrückend.“ Das sind zwei Beispiele dafür, wie Fachhandwerker DiProtec SDB beschreiben. Einer von ihnen ist Fliesenleger Torsten Gräff aus Mandel nahe Rüdesheim. Für ihn liegen die Vorteile der Schnelldichtbahn klar auf der Hand: „Man sieht einen schnellen Arbeitsfortschritt, kann ohne Trocknungszeiten weiterarbeiten und ist im Vergleich zu Verbundabdichtungen wetterunabhängiger.“

Auch Grünraumgestalter Andreas Finkel aus Haldenwang verarbeitet DiProtec SDB oft und gerne. „Die einfache Verarbeitung für jede Baustellengröße hat uns sehr überzeugt. Egal ob 5 oder 50 Quadratmeter: Wir können damit schnell und sicher abdichten.“ Außerdem sieht er die geringe Auftragsdicke positiv. „Das ist vor allem gut bei Arbeiten mit Stelzlagern, da der Untergrund gerade bleibt. Denn bei Schweißbahnen stellen die Höhenunterschiede im Stoßbereich oft eine Herausforderung dar.“

Zeitdruck herausnehmen
Gutjahr-Geschäftsführer Ralph Johann freut sich über diese positiven Aussagen. „Wir haben uns bei der Entwicklung von DiProtec SDB intensiv mit den Gegebenheiten der Praxis auseinandergesetzt. Ein wichtiger Punkt war, dass bei der Ausführung von Balkonen und Terrassen oft Zeitdruck herrscht, beispielsweise weil die Arbeiten vom Wetter abhängig sind oder die Bewohner nicht lange gestört werden sollen. Zudem wollten wir das Problem der Unebenheiten im Untergrund bei überlappenden Dichtbahnen lösen – das haben wir dank der Stoßverbindung mit Systemdichtbändern, die kaum auftragen, geschafft.“
DiProtec SDB wird ohne aufwändige Vorbereitung oder Wartezeit lose auf dem Untergrund verlegt. Verarbeiter sparen bei der Abdichtung von Balkonen und Terrassen so im Vergleich zu mineralischen Dichtschlämmen oder Flüssigabdichtungen bis zu 80 Prozent ihrer Zeit. Zudem ist die Bahn sofort regenfest, Grundierungsarbeiten entfallen. Durch das unterseitige Dampfdruckausgleichsvlies ist die Gutjahr-Schnelldichtbahn auch auf feuchten Untergründen oder Altbelägen einsetzbar.

Systemgedanke im Vordergrund
Ein weiterer wichtiger Punkt für Fachhandwerker ist der Systemgedanke, den Gutjahr auch bei DiProtec SDB verfolgt hat. Die Bahn kann mit allen Entwässerungssystemen von Gutjahr – Drainagen, Stelzlager und Rahmensystem – eingesetzt werden. So ist auch Andreas Finkel auf die Bahn aufmerksam geworden. „Wir als Gartenbauer haben mit den unterschiedlichsten Untergründen zu tun. Immer wieder sind wir mit niedrigen Aufbauhöhen, besonders im Bereich von Terrassen, konfrontiert. Hierfür haben wir erstmals die Schnelldichtbahnen in Verbindung mit dem TerraMaxx PF-System eingesetzt. Das hat uns nach der ersten Baustelle überzeugt, sodass wir es inzwischen regelmäßig verbauen und von anderen Kollegen um Rat gefragt werden.“ Fliesenleger Torsten Gräff sieht das ähnlich. „Ich schätze den Systemgedanken von Produkten, die aufeinander abgestimmt sind.“

Gutjahr Systemtechnik mit Sitz in Bickenbach/Bergstraße (Hessen) entwickelt seit 30 Jahren Komplettlösungen für die sichere Entwässerung, Entlüftung und Entkopplung von Belägen – auf Balkonen, Terrassen und Aussentreppen ebenso wie im Innenbereich und an Fassaden. Herzstück der Systeme sind Drainage- und Entkopplungsmatten. Passende Drainroste, Randprofile und Rinnen sowie Abdichtungen und Mörtelsysteme ergänzen die Produktpalette. Mittlerweile werden die Produkte von Gutjahr in 26 Ländern weltweit eingesetzt, darunter neben zahlreichen europäischen Ländern auch die USA, Kanada, Australien und Neuseeland. Zudem hat das Unternehmen bereits mehrere Innovationspreise erhalten.

Firmenkontakt
Gutjahr Systemtechnik GmbH
Silke Ponfick
Philipp-Reis-Straße 5-7
64404 Bickenbach/Bergstraße
06257/9306-37
info@gutjahr.com
http://www.gutjahr.com

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/10-jahre-diprotec-sdb-gutjahr-schnelldichtbahn-feiert-jubilaeum-und-viele-fans/

Wetterfeste Outdoor Deko spart Zeit und Nerven

Callunacasa empfiehlt robuste Materialien

Wetterfeste Outdoor Deko spart Zeit und Nerven

Betonzapfen als robuste Outdoor Deko bei Callunacasa.de

Döbeln, August 2019 – Der Deko-Spezialist CallunaCasa empfiehlt wetterfeste und robuste Deko-Objekte für Outdoor Wohnräume im Spätsommer. Nutzlose Zeit für eine aufwendige Umgestaltung zwischen den Jahreszeiten entfällt – diese Outdoor-Accessoires leisten auch im Herbst und Winter treue Dienste. Damit bieten Balkon, Terrasse und Garten weiterhin Raum zum Wohlfühlen. Die warmen Sommertage bis Ende September können voll ausgekostet werden. Diese Deko-Objekte sind aus robusten Materialien gefertigt wie Beton, Gusseisen, Metall, Emaille und Zink. Diese Investition lohnt sich jetzt. Balkon, Terrasse und Garten bieten so Bereiche zum Kraft sammeln für die dunkleren Jahreszeiten.

Im Spätsommer haben viele schon Ihren Sommerurlaub hinter sich und wollen gerade deshalb noch möglichst viele schöne Stunden im Freien genießen. Dazu nutzen sie jede freie Minute. Ein besonders schönes Ambiente unterstützt den Erholungseffekt dabei in großem Maße. Ärgerlich sind Objekte, die schnell kaputt gehen oder beim leichtesten Regen rosten oder unansehnlich werden. Das vermeidet man mit ausgesuchten Materialien.

Für Draußen eignen sich besonders Objekte und Figuren aus Beton und Zement. Die sind robust und schwer, kippen nicht bei jeden Windstoß um und sind meistens frostfest. Besonders beliebt sind dabei Betonherzen, Betonzapfen, Lilien im Shabby Chic Stil, Frauenköpfe und Tierfiguren. Im Gegensatz zu Betontöpfen kann man sie getrost auch in kalten Nächten im Freien stehenlassen, da sich in ihnen kein Regenwasser sammelt, das bei Frost gefrieren kann.

Dasselbe gilt auch für Figuren aus Gusseisen wie Gartenelfen. Aus diesem Material gibt es auch stabile Hakenleisten, die an jeder Wand und Gartenmauer und in Gartenhäusern und Garagen einen guten Eindruck machen. Gusseiserne Untersetzer verzieren den Tisch und die Pflanze kommt jetzt in die eiserne Hängeampel.

Die Tage werden kürzer. Am Abend wird es schneller dunkel. Da sollten Windlichter und Kerzenständer nicht fehlen, die das draußen Wohnen verlängern und für wohnliches Flair sorgen. Besonders geeignet sind Windlichter aus Metall, schwere Teelichtgläser aus Glas und Kerzenständer aus Schmiede- oder Gusseisen. Windlichter aus Holz sollte man vermeiden, da Holz bei Nässe aufquillt und schnell unansehnlich wird.

In jeder Jahreszeit bereichern hochwertige Platzsets und Untersetzer von Portmeirion den gedeckten Tisch drinnen wie draußen. Die Gobelinkissen aus den Wohnräumen können auch draußen eine heimelige Atmosphäre schaffen. Diese Deko sollte man aber nicht draußen lassen. Dafür ist sie bei Kälte und Nässe nicht geeignet. Und falls es doch zu kalt ist, sorgt das Saunaöl von CallunaCasa beim Aufwärmen in der Sauna für den richtigen Wohlfühlduft.

CallunaCasa – Onlineshop für Wohnen, Garten, Dekoration im Shabby Chic und Landhausstil, Wellness und Geschenke

Kontakt
CallunaCasa
Mona Vogel
Am Ring 6
04720 Döbeln
015115579765
calluna24@t-online.de
http://callunacasa.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wetterfeste-outdoor-deko-spart-zeit-und-nerven/

Walter Gutjahr: „Die Stufendrainage ist eine Erfolgsgeschichte“

AquaDrain SD

Walter Gutjahr: "Die Stufendrainage ist eine Erfolgsgeschichte"

Bickenbach/Bergstraße, 14. August 2019. Seit mehr als zehn Jahren bietet Gutjahr ein spezialisiertes Drainagesystem für Außentreppen an – nach wie vor als einziger Hersteller. Inzwischen hat sich AquaDrain SD bewährt, nicht nur auf besonderen Baustellen wie dem Nationaltheater in Weimar oder der Bibliothek in Amsterdam. Für Walter Gutjahr, Gründer des Unternehmens und dort nach seinem Ausscheiden 2016 noch als Berater tätig, war die Entwicklung des Systems eine logische Konsequenz.

Als Sachverständiger für Fliesen- und Plattenarbeiten hat Walter Gutjahr viele Schäden in Außenbereichen zu Gesicht bekommen – darunter zahlreiche Treppen. „Außentreppen sind denselben Witterungsbedingungen ausgesetzt wie Balkone und Terrassen. Aber die Schäden sind oft wesentlich dramatischer, vor allem bei großen Treppenanlagen, die repräsentativen Charakter haben“, sagt er. Die Konsequenz: Gutjahr entwickelte ein spezielles Drainagesystem für Außentreppen, auf Basis der bereits seit 1989 bewährten kapillarbrechenden Flächendrainagen. „Vorher hatten wir unsere Flächendrainagen auch für Treppen ausgelobt. Allerdings mussten sie dafür zugeschnitten werden. Das war schon sehr aufwändig und verlangte große Sorgfalt bei der Verarbeitung, gerade im Übergang von Stoß- zu Auftritt“, so der ehemalige Firmenchef. „Mit der einteiligen Stufendrainage AquaDrain SD wollten wir den Einbau von Drainagen wesentlich vereinfachen und gleichzeitig die typischen Schäden ausschließen. Das ist uns auch gelungen.“

Vorgeformte Winkelelemente geben Sicherheit
Das Besondere an der Erfindung sind die vorgeformten Winkelelemente. Sie lassen sich direkt auf den Treppen verarbeiten und müssen nicht extra zugeschnitten werden. Das spart Zeit und verhindert Verarbeitungsfehler, die den einwandfreien Wasserabfluss behindern. Und der Erfolg gab dem Entwässerungsspezialist recht. „AquaDrain SD hat sich als Problemlöser durchgesetzt. Wir waren der erste und sind heute noch der einzige Anbieter einer solchen speziellen Treppendrainage aus vorgeformten kanalartigen Winkelelementen“, so Gutjahr. In der Baubranche wurden die Vorteile schnell erkannt: Schon bald nach der Einführung wurden bereits zahlreiche repräsentative Objekte damit ausgeführt, etwa das Nationaltheater Weimar, der historische Treppenaufgang des City Tunnels in Leipzig und die Treppenanlage des alten Volkbades Mönchengladbach. „Das zeigt, dass das System auch für die Sanierung optimal ist, zum Beispiel wenn es Probleme mit der Aufbauhöhe gibt.“

Darüber hinaus hat AquaDrain SD zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter als „Produkt des Jahres“ in der Kategorie Zubehör und Bronze beim „Architects“ Darling Award“ in der Kategorie Treppen. „Für unsere Mitarbeiter war das ein tolles Kompliment und hat einmal mehr gezeigt, dass Gutjahr als Innovationsführer der Branche anerkannt ist.“

AquaDrain SD im Überblick
– Die vorgeformten Winkelelemente lassen sich direkt auf den Treppen verarbeiten und müssen nicht extra zugeschnitten werden. Das spart Zeit und verhindert Verarbeitungsfehler, die im Stoßbereich aneinandergesetzter Drainelemente zwischen Auftritt und Stoßtritt entstehen können und den einwandfreien Wasserabfluss behindern.
– Die Treppendrainage verfügt über ein aufkaschiertes Spezialvlies mit integriertem Gittergewebe als Abdeckung, die dauerhaft wasserdurchlässig bleibt. Dadurch ist AquaDrain SD speziell für die Verlegung auf Drainmörtel optimiert, kann aber auch für die Verlegung im Mittelbett eingesetzt werden.
– AquaDrain SD ermöglicht extrem niedrige Konstruktionshöhen: ab ca. 25 mm bei Keramik und ab 45 mm bei Naturstein. Das kann besonders bei Sanierungen ein entscheidender Vorteil sein, da hier oft nur sehr geringe Aufbauhöhen zur Verfügung stehen.

Gutjahr Systemtechnik mit Sitz in Bickenbach/Bergstraße (Hessen) entwickelt seit 30 Jahren Komplettlösungen für die sichere Entwässerung, Entlüftung und Entkopplung von Belägen – auf Balkonen, Terrassen und Aussentreppen ebenso wie im Innenbereich und an Fassaden. Herzstück der Systeme sind Drainage- und Entkopplungsmatten. Passende Drainroste, Randprofile und Rinnen sowie Abdichtungen und Mörtelsysteme ergänzen die Produktpalette. Mittlerweile werden die Produkte von Gutjahr in 26 Ländern weltweit eingesetzt, darunter neben zahlreichen europäischen Ländern auch die USA, Kanada, Australien und Neuseeland. Zudem hat das Unternehmen bereits mehrere Innovationspreise erhalten.

Firmenkontakt
Gutjahr Systemtechnik GmbH
Silke Ponfick
Philipp-Reis-Straße 5-7
64404 Bickenbach/Bergstraße
06257/9306-37
info@gutjahr.com
http://www.gutjahr.com

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/walter-gutjahr-die-stufendrainage-ist-eine-erfolgsgeschichte/

Zauberhafte Blütenpracht: Pflegeleichter Cottage-Garten

Zauberhafte Blütenpracht: Pflegeleichter Cottage-Garten

(Mynewsdesk) Idyllisch, gemütlich und naturverbunden – so kennen wir englische Landhausgärten, die mit ihrer Blütenfülle verzaubern und zu märchenhaften Stunden im Freien einladen. Die elegante Nonchalance der ungezähmten Bauerngärten steht für die Sehnsucht nach Natur und erobert zunehmend auch die Städte. Den Traum vom Landleben kann man sich ganz einfach erfüllen: mit schönen Pflanzgefäßen von LECHUZA und passenden Deko-Highlights im Shabby Chic.

Die ländlichen Gärten waren ursprünglich so üppig angelegt, um auch auf kleinen Flächen möglichst viel Ertrag zu erzielen, erst später entwickelten sie sich zu den behaglichen Rückzugsorten, die wir uns heute unter dem Begriff vorstellen. Das Charakteristische ist aber geblieben: gepflegte Lässigkeit und ein Feuerwerk aus Farben und Düften. Das bunte Nebeneinander von Zier- und Nutzpflanzen macht den Country Garden erst richtig lebendig. Dabei muss es nicht immer ein klassischer Garten sein, der Country-Style funktioniert auch auf Balkon und Terrasse. Ob großer Garten oder kleine Fläche, die LECHUZA-Pflanzgefäße im Cottage-Look machen den Stil ganz leicht umsetzbar.

Hängeampeln wie NIDO eignen sich perfekt, um Blumen oder Kräuter romantisch in Szene zu setzen. Größere Gefäße wie CUBE bieten auch kleinen Obstbäumen ausreichend Platz und sorgen für frische Snacks im eigenen kleinen Paradies. Arrangements aus mehreren Blühpflanzen wie Margeriten und Lavendel passen ideal zum LECHUZA-Klassiker BALCONERA die hohe Pflanzsäule CUBICO macht bunte Blüten zum Eyecatcher auf Augenhöhe. Kombiniert mit passenden Vintage-Accessoires aus Naturmaterialien wie Weidengeflecht oder Flohmarkt-Fundstücken wie rustikalen Zinkwannen oder Vogeltränken machen die Cottage-Gefäße den Look perfekt. Auf keinen Fall fehlen dürfen für den Landhausstil typische Rosen, praktischerweise gibt es viele ausgefallene Sorten, die sich optimal zur Pflanzung in Kübeln eignen.

Um die Pflege des modernen Landhausgartens kümmern sich die robusten und wetterfesten LECHUZA-Gefäße gleich mit: Im Boden der Pflanzgefäße befindet sich das Wasserreservoir, das je nach Gefäßmodell bis zu 26 Liter fasst und aus dem sich das Blütenmeer zuverlässig mit genau der Menge an Feuchtigkeit und Nährstoffen versorgt, die die Pflanzen benötigen. So lässt sich der eigene Cottage Garden ganz entspannt und very british genießen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im LECHUZA

LECHUZA ist seit der Markteinführung im Jahr 2000 der Experte für schöne und funktionale Pflanzgefäße aus hochwertigem Kunststoff. Die langjährige Expertise der Firma geobra Brandstätter, dem Hersteller der bekannten PLAYMOBIL-Figuren, ist tief mit der Verarbeitung von Kunststoff verwurzelt. Somit zeichnen sich die Innovationen durch ihre ausgereifte Funktion, bewährte Qualität und eine ausgezeichnete Form aller Produktentwicklungen aus. LECHUZA-Pflanzgefäße bieten eine farb- und formenreiche Vielfalt in Kombination mit einer absolut zuverlässigen Funktion Indoor wie Outdoor. Das integrierte Bewässerungssystem sorgt für eine optimale Wasserversorgung der Pflanze. Im Jahr 2015 wurde das Sortiment um Design-Gartenmöbel mit moderner Flechtstruktur erweitert. Die Gefäße und Möbel werden im fränkischen Dietenhofen produziert und in über 70 Länder exportiert.

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/vermischtes/zauberhafte-bluetenpracht-pflegeleichter-cottage-garten-41300

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/rcrf0x

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/zauberhafte-bluetenpracht-pflegeleichter-cottage-garten/

Gutjahr-Dünnschichtdrainage: jetzt auch im handlichen Klappformat

WatecDrain KP+

Gutjahr-Dünnschichtdrainage: jetzt auch im handlichen Klappformat

Bickenbach/Bergstraße, 11. Juli 2019. Eine kapillarpassive Dünnschichtdrainage, die schwimmend verlegt wird: Mit WatecDrain KP+ hat Gutjahr vor zehn Jahren ein komplett neues Prinzip für die sichere Verlegung von Fliesen- und Natursteinbelägen im Außenbereich entwickelt – das sich binnen weniger Jahre durchgesetzt hat. Jetzt bietet das Unternehmen sein Flaggschiff zusätzlich als Klappvariante im EPAL-Format an.

Bislang gab es WatecDrain KP+ nur in großen Platten im Format von 1 x 2 Metern. „Das hat sich für die Verlegung als am besten herausgestellt“, sagt Gutjahr-Geschäftsführer Ralph Johann. „Allerdings ist dieses Format nicht optimal für Lagerhaltung und Transport.“ Deshalb hat Gutjahr eine Klappvariante des Systems entwickelt. „Die Platte ist zwar effektiv genauso groß. Sie wird jedoch für den Transport so zusammengeklappt, dass sie die EPAL-Maße 0,70 x 1 Meter erreicht und auf die Standardpaletten passt“, erklärt Johann. Und das Feedback gibt dem Unternehmen recht: Viele Tester waren sofort begeistert, wie stark eine so kleine Änderung die Arbeit vereinfachen kann.

Einzigartige Lösung setzt Maßstäbe
Das Prinzip der dünnschichtigen losen Verlegung hat die Sanierung von Balkonen und Terrassen insgesamt deutlich vereinfacht. „Mit WatecDrain KP+ war erstmals ein Aufbau mit kapillarpassiver Flächendrainage mit nur 21 mm inklusive Belag möglich. Damit haben wir Maßstäbe gesetzt“, so Ralph Johann. Denn das System ist nicht nur extrem dünnschichtig, sondern genauso sicher und effektiv wie verklebte Systeme. So haben Studien schon vor zehn Jahren nachgewiesen, dass durch die Verlegung von WatecDrain KP+ die Konstruktion deutlich schneller trocknet – und das vermeidet Frostschäden und Ausblühungen sicher. Hinzu kommt: Auch die Frostbeständigkeit des Klebers wird deutlich verbessert.

Die Vorteile auf einen Blick:
– Ein drainierter Belagsaufbau mit WatecDrain KP+ ist bereits ab 21 mm Aufbauhöhe inklusive Belag möglich. Denn durch das Spezialvlies mit zusätzlicher Gittergewebe-Armierung lassen sich die Beläge direkt auf der Drainage im Dünnbett verkleben.
– Die Konstruktion ist schon ab 1 % Gefälle einsetzbar, auch bei kleineren Unebenheiten auf der Abdichtungsebene.
– WatecDrain KP+ ist ideal für die Verlegung von Keramik- und von Natursteinbelägen.
– Das System entkoppelt den Belag zu 100 Prozent. Gleichzeitig wird die Konstruktion wirkungsvoll entlüftet und entwässert. Typische Schäden wie Ausblühungen und Frostabplatzungen werden vermieden
– In Kombination mit der AquaDrain VARIO Drainrinne sind regelgerechte Türanschlüsse auch bei niedrigen Anschlusshöhen möglich.
– Für WatecDrain KP+ gilt eine System-Gewährleistung von fünf Jahren in Kooperation mit allen führenden Herstellern bauchemischer Produkte.

Gutjahr Systemtechnik mit Sitz in Bickenbach/Bergstraße (Hessen) entwickelt seit 30 Jahren Komplettlösungen für die sichere Entwässerung, Entlüftung und Entkopplung von Belägen – auf Balkonen, Terrassen und Aussentreppen ebenso wie im Innenbereich und an Fassaden. Herzstück der Systeme sind Drainage- und Entkopplungsmatten. Passende Drainroste, Randprofile und Rinnen sowie Abdichtungen und Mörtelsysteme ergänzen die Produktpalette. Mittlerweile werden die Produkte von Gutjahr in 26 Ländern weltweit eingesetzt, darunter neben zahlreichen europäischen Ländern auch die USA, Kanada, Australien und Neuseeland. Zudem hat das Unternehmen bereits mehrere Innovationspreise erhalten.

Firmenkontakt
Gutjahr Systemtechnik GmbH
Silke Ponfick
Philipp-Reis-Straße 5-7
64404 Bickenbach/Bergstraße
06257/9306-37
info@gutjahr.com
http://www.gutjahr.com

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gutjahr-duennschichtdrainage-jetzt-auch-im-handlichen-klappformat/

Friday Harbour – Freizeit am Wasser

Design-Roste und Baumschutzgitter der Firma Richard Brink zieren Wohn- und Freizeitanlagen direkt an der Hafenkante

Friday Harbour - Freizeit am Wasser

Das Wohnquartier Friday Harbour in Ontario, Kanada.

Am Lake Simcoe in Ontario, Kanada, entstand das beeindruckende Wohnquartier Friday Harbour mit angegliedertem Sport-Hafen, einem Golfplatz, Tennisplätzen und vielen weiteren Angeboten für die Freizeitgestaltung. Luxuriöse Eigenheime in Form von hochwertigen Reihenhäusern, freistehen-den Stadtvillen und Wohnanlagen mit exklusiven Eigentumswohnungen säumen die weiträumigen Uferbereiche des Hafenareals. Um diese nachhaltig und optisch ansprechend vor Niederschlag zu schützen, wurden reddot-prämierte Designroste der Firma Richard Brink vom Typ Hydra Linearis verbaut.
Der sowohl qualitative als auch optisch hohe Anspruch sämtlicher Details der Immobilien und öffentlichen Bereiche in direkter Seelage fällt dem Betrachter sofort ins Auge. Gebäude, Grünanlagen, Plätze, Uferbereiche und Bootsanleger überzeugen mit einer ansprechenden Gestaltung und tragen so zum hohen Erholungswert für Bewohner und Gäste der Anlage bei. Neben den praktischen und komfortablen Vorzügen, wie den Häusern zugeordnete Bootsanleger und mehrere über den gesamten Uferbereich verteilte Kraftstoff-Zapfsäulen für die Bootseigner, spielt somit auch die Ästhetik eine wesentliche Rolle im Gesamtkonzept vom Friday Harbour.

Ästhetisch entwässert

Dies spiegelt sich auch bei der Entwässerung der Terrassen- und Uferbereiche der großen Promenade mit ihren Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten bis hin zum Gebäude der Hafenverwaltung, dem „Harbour Master“, wider. Die Freiflächen rund um dieses Gebäude wurden mit den hochwertigen Hydra Linearis-Längsstabrosten aus Edelstahl, Made in Germany, gesäumt. Insgesamt wurden allein im ersten Bauabschnitt über 185 Meter maßgefertigte Rostabdeckungen mit einer Einlaufbreite von 122 mm eingebaut. 76 Gullyroste im identischen Design, verteilt auf den gepflasterten Freiflächen, wie zum Beispiel den Terrassen an der Promenade, sorgen für punktuelle Entwässerungsmöglichkeiten. Sie wurden ebenso nach Maß gefertigt und haben Abmessungen von 292 mm x 292 mm.

Eingefasstes Grün

Um ein einheitliches Erscheinungsbild der Bodenflächen zu gewährleisten, wurden die Baumschutzgitter der auf der Promenade gepflanzten Ahornbäume ebenfalls dem Design der Hydra Linearis-Längsstabroste angepasst. Diese bilden einen schönen Kontrast sowohl zu der angrenzenden Pflasterung als auch zu den mit Kunstrasen abgedeckten Terrassenbereichen. Im Ganzen wurden 39 Bäume mit Baumschutzgittern in den Abmessungen 1240 mm x 1240 mm umschlossen.

Der attraktive Materialmix, bestehend aus Edelstahl, unterschiedlich farbigen Pflastersteinen sowie Beton, überzeugt und wirkt zeitlos und modern zugleich.

Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein

Friday Harbour, direkt im Grünen am Lake Simcoe gelegen, steht neben modernem Lifestyle auch für die Idee vom Leben in und mit der Natur. Dass gerade dort auch auf nachhaltige sowie ökologische Baumaterialien Wert gelegt wurde, ist nur konsequent. Ob nun die Häuser, die zum Teil aus Holzrahmenbau-Konstruktionen bestehen, oder die grün gestalteten Freiflächen – alles ist zukunftsweisend ökologisch gestaltet. Diesem Ansatz folgen auch die hochwertigen Design-Roste der Firma Richard Brink, sind sie doch aus unvergänglichem Edelstahl gefertigt und sparen damit auf lange Sicht Ressourcen. Die qualitativ hochwertigen und nachhaltigen Produkte des Herstellers aus Ostwestfalen überzeugen auch die Geschäftspartner der Northstar Industries Inc., einem Baustoff-Großhändler aus dem kanadischen Cambridge. Frau Jan Pollock aus der Geschäftsleitung lobt zudem das herausragende Design der Entwässerungssysteme aus dem Hause Brink und vermittelt den hohen Anspruch des Herstellers an seine Metallwaren insbesondere an Planer und Architekten weiter. Diese zeigen sich vom Design, der Qualität und nicht zuletzt auch von der Flexibilität in puncto Maßanfertigungen begeistert.

Die Produktpalette des 1976 gegründeten Familienunternehmens reicht von Entwässerungs- und Dränagesystemen, Kiesfangleisten, Beeteinfassungen sowie Rasenkanten über Kantprofile und Mauerabdeckungen bis zu Pflanzkästen, Solarunterkonstruktionen, Schornsteinabdeckungen und Wetterfahnen. Weitere Informationen unter www.richard-brink.de

Das Schwesterunternehmen Brink Systembau GmbH hat sich auf den Messe- und Ausstellungsbetrieb spezialisiert und vertreibt flexible Modulbausysteme, die von der Richard Brink GmbH & Co. KG produziert werden und beispielsweise als Messewände zum Einsatz kommen. Sie eignen sich auch für andere Bereiche, z. B. für Maschineneinhausungen, Lärmschutz, Trennwände oder Vitrinen. Darüber hinaus gehören großflächige LED-Plakate zum Produktportfolio. Sie ziehen als Eyecatcher die Aufmerksamkeit schon von Weitem auf sich.

Firmenkontakt
Richard Brink GmbH & Co. KG
Stefan Brink
Görlitzer Straße 1
33579 Schloß Holte-Stukenbrock
+49 (0) 5207 9504-0
stefan.brink@richard-brink.de
http://www.richard-brink.de

Pressekontakt
presigno
Heinz Reinecke
Konrad-Adenauer-Allee 10
44263 Dortmund
+49 231 / 5 32 62 52
info@presigno.de
http://www.presigno.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/friday-harbour-freizeit-am-wasser/

Urlaub auf Balkon und Terrasse

ARAG Rechtsexperten nennen ein paar Regeln zum Urlaub auf Balkonien

Urlaub auf Balkon und Terrasse

Sommer, Sonne, Ferien und Wochenende! Wer jetzt nicht im Urlaub ist, freut sich zumindest auf ein paar tolle Sonnenstunden auf der Terrasse oder dem Balkon. Aber halt! Was darf man denn eigentlich auf Balkonien und was ist im Außenbereich der Mietwohnung verboten? ARAG Experten plädieren in erster Linie für nachbarschaftliche Toleranz – und nennen ein paar Regeln!

Allgemeines zu Terrasse und Balkon
Balkone und Terrassen gehören mit zur vermieteten Wohnung. Mieter haben hier die gleichen Rechte und Pflichten wie in der Wohnung selbst. Man darf also auf jeden Fall Stühle, Bänke, Tische oder Sonnenschirme auf dem Balkon aufstellen. Mieter dürfen natürlich auf dem Balkon auch essen, trinken, oder sich sonnen. Letzteres ist übrigens sogar Anhängern der Freikörperkultur erlaubt. Wem das etwas zu gewagt ist – ein unauffälliger Sichtschutz oder ein Rankengitter dürfen an Balkon und Terrasse durchaus angebracht werden. Auf dem Balkon darf außerdem ganz praktisch Wäsche getrocknet werden. Erlaubt sind dazu Wäscheständer, Wäscheleinen oder Wäschestangen. Oft liegen die Nerven des Nachbarn aber schon blank, weil mal etwas Gießwasser daneben geht. Dabei sollte jeder streitbare Nachbar wissen: Im Sommer ist Toleranz gefragt. Auf Balkon und Terrasse erlaubt das Mietrecht mehr, als gemeinhin angenommen wird.

Grillen auf dem Balkon
Das Grillen auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses kann durch eine Regelung im Mietvertrag oder in der Hausordnung sogar ganz und gar verboten werden. Halten sich die Mieter trotz Abmahnung nicht an das Verbot, so darf ihnen fristlos gekündigt werden (LG Essen, Az.: 10 S 438/01).

Eine andere gültige juristische Entscheidung besagt, dass im Rahmen einer Eigentumswohnanlage durch schlichten Mehrheitsbeschluss der Eigentümerversammlung ein Verbot für das Grillen mit offener Flamme ausgesprochen werden kann. Grund für diese richterliche Ansicht: Eine solche Regelung sei aus Gründen des Feuerschutzes und zur Vermeidung von Rauch möglich (LG München I, Az.: 36 S 8058/12).

Doch auch wenn kein Grillverbot besteht, raten ARAG Experten von vorneherein zu gegenseitiger Rücksichtnahme. Grillfreunde sollten darauf achten, dass Wärme- und Rauchentwicklung nicht überhand nehmen und dass die entstehenden Dünste nicht in die Nachbarwohnungen ziehen können. Hier hilft oftmals die Nutzung eines Elektro- oder Gasgrills, da dieser lediglich Essens-, aber keinen Ruß- oder gar Spiritusgeruch absondert.

Wer nicht ganz auf das Grillvergnügen verzichten möchte, der hat immer noch die Möglichkeit, öffentlich ausgewiesene Standorte fürs Barbecue zu nutzen. Will man aber unbedingt auf dem eigenen Balkon den Grill anwerfen, sind je nach Wohnort unterschiedliche Einschränkungen zu beachten. Während die Richter in Bonn das Grillvergnügen einmal monatlich mit vorheriger Ankündigung erlauben (AG Bonn, Az.: 6 C 545/96), ist das Landgericht Stuttgart strenger: Danach ist eine Grilldauer auf Balkon oder Terrasse von dreimal jährlich zwei Stunden von den Nachbarn hinzunehmen (Az.: 10 T 359/96). Bremer dürfen dagegen von April bis September einmal monatlich grillen, wenn sie die Nachbarn 48 Stunden vorher darüber informieren (AG Bremen, Az.: 6 C 545/96). Nach Auffassung des OLG Oldenburg (Az.: 13 U 53/02) kann es bis zu viermal im Jahr „sozialadäquat“ sein, zu grillen. Und das Landgericht München entschied, dass das sommerliche Grillen im Garten erlaubt ist, wenn die Nachbarn dadurch nicht oder nur unwesentlich beeinträchtigt werden (LG München I, Az.: 15 S 22735/03).

Je später der Abend,…
… desto schöner die Gäste. Naja, das trifft auf Balkonien nur bedingt zu. Freunde und Bekannte dürfen selbstverständlich eingeladen werden und es darf bei der Gelegenheit durchaus auch gefeiert werden. Dabei muss allerdings auf die Nachbarn Rücksicht genommen werden. Das bedeutet: Ab 22.00 Uhr gilt auf Balkon und Terrasse Nachtruhe.

Blumenkästen
Viele Mieter verschönern ihren Balkon mit reichlich bunten Blumen. Doch wer Blumenkästen anbringt, sollte wissen, dass diese an der Außenseite des Balkons nicht immer erlaubt sind. Sie können nämlich eine erhebliche Gefahr für Passanten oder unter dem Balkon geparkte Autos darstellen. Daher kann der Vermieter im Einzelfall verbieten, sie an der Außenseite des Balkons zu befestigen, so ARAG Experten.

In einem konkreten Fall wollten Mieter an der Außenseite des Stahlgeländers ihres Balkons Blumenkästen aufhängen. Der Vermieter untersagte dies, denn unter den Balkonen befanden sich vielgenutzte Parkplätze. Die Richter gaben dem Vermieter Recht. Wenigstens beim Anbringen und Abnehmen bestehe die Gefahr, dass die Blumenkästen herunterfallen, befanden die Richter. Daher müssten sie an der Innenseite des Balkons angebracht werden (LG Berlin, Az.: 655 S 40/12).

Anderer Ansicht war aber das Landgericht Hamburg in einem ähnlichen Fall: Demnach müssten die Mieter die Blumenkästen lediglich so befestigen, dass sie auch bei starkem Wind nicht hinabstürzen und Passanten oder Nachbarn gefährden können. Ist das gewährleistet, dürften Blumentöpfe auch an der Außenseite des Balkons befestigt werden (LG Hamburg, Az.: 316 S 79/04).

Weitere interessante Informationen unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/heim-und-garten/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.100 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von 1,7 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf, Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes, Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.), Dr. Renko Dirksen, Dr. Matthias Maslaton, Wolfgang Mathmann, Hanno Petersen, Dr. Joerg Schwarze
Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50764 Köln
0221 92428-215
0221 92428-219
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/urlaub-auf-balkon-und-terrasse/

Mit Zerstörungskraft: Die Wurzeln in Nachbars Garten

R+V-Infocenter: Baumbesitzer haftet für Schäden

Mit Zerstörungskraft: Die Wurzeln in Nachbars Garten

Wiesbaden, 5. Juni 2019. Bäume halten sich nicht an Grundstücksgrenzen. Wenn sich das Wurzelgeflecht beim Nachbarn ausbreitet und sich dadurch seine Terrasse wölbt oder Risse im Carport auftreten, haftet der Baumbesitzer unter Umständen für die Schäden, warnt das Infocenter der R+V Versicherung.

Ein Fall für die Haftpflichtversicherung
Wenn Baumwurzeln über eine Grundstücksgrenze hinauswachsen, brauchen die Besitzer nicht sofort zu handeln. Anders verhält es sich jedoch bei Schäden. „Es kommt vor, dass auf dem Nachbargrundstück Pflastersteine angehoben werden und sich Risse im Mauerwerk bilden“, sagt Ferenc Földhazi, Haftpflichtexperte bei der R+V Versicherung: „Zudem können die Wurzeln in Leitungen, Teichfolien und Nutzgartenflächen hineinwachsen.“ In solchen Fällen muss der Besitzer des Baumes für Schäden aufkommen und die Wurzeln beseitigen.

Tut er dies nicht, darf der Nachbar nach einer angemessenen Frist selbst handeln und die Wurzeln kappen. Zudem kann er dem Baumbesitzer die Kosten für Reparaturen in Rechnung stellen. „Die Voraussetzung für dieses Vorgehen ist, dass die Wurzeln tatsächlich für Schäden oder eine andere wesentliche Beeinträchtigung verantwortlich sind“, sagt R+V-Experte Földhazi. Wohnt der Baumbesitzer auf dem Grundstück, kommt meist die Privathaftpflichtversicherung für Schäden durch Baumwurzeln auf dem Nachbargrundstück auf. Andernfalls bietet eine separate Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung Schutz.

Weitere Tipps des R+V-Infocenters:
– Der Geschädigte kann nur verlangen, dass die betroffenen Wurzeln entfernt werden müssen, nicht aber der komplette Baum.
– Wer die Wurzeln kappt, muss immer auf die Standsicherheit des Baumes achten.
– Um Schäden durch Baumwurzeln zu vermeiden, können Grundstückseigentümer eine Wurzelsperre einsetzen. Das ist auch nachträglich möglich.
– Wenn Gartenbesitzer neue Bäume pflanzen, sollten sie ausreichend Abstand zum Nachbargrundstück halten. Bei vielen Bäumen erreicht das Wurzelgeflecht einen Umfang, der etwa der ausgewachsenen Krone des Baumes entspricht. Baumschulen können hier Rat geben.

Das R+V-Infocenter wurde 1989 als Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden gegründet. Es informiert regelmäßig über Service- und Verbraucherthemen. Das thematische Spektrum ist breit: Sicherheit im Haus, im Straßenverkehr und auf Reisen, Schutz vor Unfällen und Betrug, Recht im Alltag und Gesundheitsvorsorge. Dazu nutzt das R+V-Infocenter das vielfältige Know-how der R+V-Fachleute und wertet Statistiken und Trends aus. Zusätzlich führt das R+V-Infocenter eigene Untersuchungen durch: Die repräsentative Langzeitstudie über die „Ängste der Deutschen“ ermittelt beispielsweise bereits seit 1992 jährlich, welche wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Themen den Menschen am meisten Sorgen bereiten.

Firmenkontakt
Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 2
65189 Wiesbaden
06 11 / 533 – 46 56
brigitte.roemstedt@ruv.de
http://www.infocenter.ruv.de

Pressekontakt
Infocenter der R+V Versicherung c/o Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.infocenter.ruv.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-zerstoerungskraft-die-wurzeln-in-nachbars-garten/

Landhausstil modern interpretiert

Landhausstil modern interpretiert

(Mynewsdesk) Der Sommer hat begonnen und die Sonnenstrahlen locken hinaus ins Freie. In der warmen Jahreszeit verbringen die meisten Menschen sehr viel Zeit im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse. Der Trend, Wohnräume nach außen zu erweitern, hält weiter an: der private Außenbereich fungiert als zweites Wohn- oder gar Esszimmer. Die Zeit im Garten oder auf Balkon und Terrasse wird in erster Linie zur Entspannung genutzt, egal ob mit der eigenen Familie oder Gästen beim Grillen, aber auch Pflanzenpflege spielt eine wichtige Rolle beim Ausgleich des stressigen Arbeitsalltags. Garten, Balkon oder Terrasse werden so auf dem Land und in der Stadt zu Zimmern im Grünen mit Wohlfühlatmosphäre.

Besonders der Landhausstil eignet sich für die Gestaltung von Außenbereichen. Die Oberfläche der Möbel und Gefäße im Cottage Design erinnert an die natürliche Struktur geflochtener Weidenkörbe und bringt Gemütlichkeit an den heimischen Rückzugsort. Gleichermaßen vereinen sie die Kernelemente des Landhausstils mit der Formenvielfalt und der Robustheit von Kunststoff.

Häufig sind Möbel die größte Anschaffung für Balkon, Terrasse oder Garten. Mit den Gartenmöbeln von LECHUZA gelingt es spielend einfach, der Wohlfühloase einen neuen Anstrich zu verpassen. Die LECHUZA-Möbel bieten nicht nur höchsten Komfort, sondern überzeugen auch durch ihr geradliniges Design, das auf eine verspielte Flechtstruktur trifft. Durch ihre ergonomische Form und die federnde Sitzschale unterstützen die Stühle eine natürliche Sitzhaltung. Die luftdurchlässige Lehne und Sitzfläche garantieren auch bei heißen Temperaturen höchsten Sitzkomfort. Werden die Stühle nicht mehr benötigt, lassen sie sich problemlos mehrfach stapeln.
Die LECHUZA-Möbel sind nicht nur äußerst robust und witterungsbeständig gegen UV-Strahlung und Frost, sie lassen sich auch unkompliziert reinigen. Im Handel sind Stühle und Tische in den Farben weiß und granit erhältlich. Die Esstische gibt es mit einer Tischplatte aus Sicherheitsglas oder einer HPL-Platte in zwei Größen.

Das aktuelle LECHUZA-Sortiment bietet eine vielseitige Auswahl an Formen, Größen und Farben im Cottage-Stil. Dabei bestechen die Gefäße durch eine Kombination aus klarem, zeitgemäßem Design und raffiniertem Erd-Bewässerungssystem.

Der beliebte LECHUZA-Balkonkasten BALCONERA setzt nicht nur stilvolle Akzente auf Balkon und Terrasse, er garantiert Heimgärtnern auch die bestmögliche Versorgung ihrer Pflanzen. Die geradlinige Form und die moderne Flechtstruktur machen verspielte Blütenarrangements zu einem Blickfang. Die innovative Halterung sorgt für Sicherheit – und bleibt dabei nahezu unsichtbar.

Die hohe Säule CUBICO bringt Pflanzen auf Augenhöhe und setzt sie so gekonnt in Szene. Dank der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten ist sie besonders geschätzt für Bepflanzungen auf der Terrasse oder im Garten.

CUBE eignet sich besonders für Pflanzen mit großem Wurzelvolumen. Ob in Eingangsbereichen oder zur Inszenierung von Terrassen – CUBE bietet zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten.

Auch in luftiger Höhe machen Pflanzen eine gute Figur mit NIDO – der Hängeampel von LECHUZA. Die enthaltene Edelstahlaufhängung verleiht dem Gefäß Stabilität und setzt Pflanzen so gekonnt in Szene. Für ein stimmiges Country-Feeling von allen Seiten sind auch der Gefäßboden sowie der Verschluss im naturnahen Cottage-Stil gehalten. Dank des geraden Bodens kann NIDO auch stehend verwendet werden.

Für Gärten, Terrassen oder größere Balkone bietet sich TRIO als dekorativer Sichtschutz oder als Mini-Beet für rankende Obst- und Gemüsesorten an. Vor allem Tomaten und Auberginen gedeihen prächtig in den drei separat bepflanzbaren Einsätzen, für Stabilität sorgt ein optionales Rankgitter. In zarter Cottage-Optik kann sich TRIO in granit oder mokka dezent im Hintergrund halten oder in weiß als Blickfang fungieren.

Die Pflanzgefäße in natürlicher Cottage-Flechtoptik sorgen für einen stimmigen Look. Sie sind dank des smarten Erd-Bewässerungssystem, der herausnehmbaren Pflanzeinsätze und der integrierten Überlauffunktion bestens für die Outdoor-Saison geeignet. So nimmt die Gartenpflege dank LECHUZA nicht überhand und die Entspannung ist garantiert.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im LECHUZA

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/fmjzkg

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/landhausstil-modern-interpretiert-31871

Die geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG mit Sitz im fränkischen Zirndorf bei Nürnberg ist der Hersteller von PLAYMOBIL und damit einer der größten deutschen Spielzeugproduzenten. Das innovative Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt unter dem Markennamen LECHUZA zudem seit 2000 hochwertige Pflanzgefäße aus Kunststoff sowie seit 2015 Design-Gartenmöbel. Die Brandstätter Gruppe beschäftigt weltweit mehr als 4.200 Mitarbeiter.

Firmenkontakt
LECHUZA
Stefanie Kaufhold
Brandstätterstr. 2 – 10
90513 Zirndorf
0911/9666-1436
pr@lechuza.com
http://www.themenportal.de/vermischtes/landhausstil-modern-interpretiert-31871

Pressekontakt
LECHUZA
Stefanie Kaufhold
Brandstätterstr. 2 – 10
90513 Zirndorf
0911/9666-1436
pr@lechuza.com
http://shortpr.com/fmjzkg

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/landhausstil-modern-interpretiert/

ZEITLOSE ELEGANZ

KETTLER: Feel & Vida

ZEITLOSE ELEGANZ

(Bildquelle: @KETTLER)

Der Trend zum puristischen Design ist weiterhin ungebrochen und spiegelt sich auch in der Gartenmöbelwelt wider – auch hier wünschen sich Designliebhaber elegante, filigrane Sessel, die perfekt zum urbanen Wohnstil passen.

Zeitlos. Komfortabel. Stilvoll.

„Edelstahl gehört zu den Trendmaterialien im Gartenmöbelbereich. Mit den neuen Serien Feel und Vida vereint KETTLER reduziertes Design mit angenehmen Sitzkomfort“, so Tim Dargel, Geschäftsbereichsleiter KETTLER Freizeitmöbel.

Gartenmöbel aus Edelstahl bestechen vor allem durch ihr geradliniges, elegantes Design und können sowohl mit moderner, urbaner Architektur sowie mit dem klassischen Holzeinrichtungsstil kombiniert werden. Sie sind besonders pflegeleicht, langlebig und überzeugen durch ihre hohe Wertigkeit. Obwohl die Stapelsessel aus Edelstahl deutlich filigraner wirken als Aluminiumstühle, sind diese ebenso stabil. Dank der Sitz- und Rückenfläche aus hochwertigem Outdoor-Gewebe muss auch bei den neuen Sesseln der Serien Feel & Vida nicht auf Komfort verzichtet werden.

Die Stapelsessel sind ideal geeignet für Designliebhaber, die ihr zweites Wohnzimmer besonders stylisch, zeitlos und modern gestalten möchten. Darüber hinaus können die neuen Edelstahlstühle auch perfekt mit in die bestehende Inneneinrichtung integriert werden – Feel und Vida sind vielseitig einsetzbar und zaubern In- wie Outdoor einen edlen Look, auch auf kleineren Flächen.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.kettler.de

Produktdaten Feel & Vida
Preise (UVP*): Stapelsessel Feel 229,90 EUR, Stapelsessel Vida 199,90 EUR
Farben: Edelstahl/taupe, Edelstahl/anthrazit
Material: Edelstahl, hochwertiges Outdoor-Gewebe
Zubehör: Loft-und HPL-Tische, Ampelschirme, Auflagen
Erhältlich ab: Frühjahr 2017
Fotos: KETTLER

Über KETTLER:

1949 legte der Unternehmer Heinz Kettler den Grundstein für das heutige, international agierende Unternehmen KETTLER GmbH. Seitdem prägt die Traditionsmarke den Freizeitmarkt mit richtungsweisenden Produktlösungen. Mit Freude das Leben genießen ist der Leitgedanke, der seit jeher in alle KETTLER Produkte einfließt und einige Klassiker, wie das legendäre KETTCAR und den kultigen Heimtrainer GOLF hervorbrachte. So wuchs das Angebot zu einer breiten Kollektion rund um das genussvolle Leben und umfasst heute die Bereiche Sportartikel, Freizeitmöbel sowie Spiel und Kind.
Etwa 800 Mitarbeiter, die meisten davon rund um den Stammsitz im westfälischen Ense-Parsit, sichern in Deutschland die Entwicklung, die Herstellung und den Vertrieb innovativer Produkte mit allerhöchsten Qualitätsansprüchen zur aktiven Freizeitgestaltung von Jung und Alt. Der Unternehmensslogan ENJOY YOUR LIFE ist ganz speziell auch ein Wunsch an die große KETTLER-Fangemeinde – an alle Familien, Eltern, Kids und Teens, Sportler und Genießer – die gemeinsame Freizeit mit Freude zu erleben und wahrzunehmen.

Firmenkontakt
KETTLER GmbH
Stefanie Risse
Hauptstraße 28
59469 Ense-Parsit
+49 2938 810
+49 2938 8191000
contact@kettler.de
http://www.kettler.de

Pressekontakt
SIDELINES – Agentur für Kommunikation GmbH
Jasmin Pyttlik
Löwengasse 27 G
60385 Frankfurt
069 – 380982-14
jp@sidelines.agency
http://www.sidelines.agency

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/zeitlose-eleganz/

„Urban Gardening“ auf kleinster Fläche

"Urban Gardening" auf kleinster Fläche

GreenBOX & GreenWALL gleich hier online shoppen!

Lust auf selbst gezogenes, frisches Obst, Gemüse, Kräuter und Blumen? Auch für alle, die keinen eigenen Garten besitzen, ist der Anbau selbst auf kleinsten Freiflächen jetzt ganz einfach: Das mobile Pflanzmöbel GreenRACK sowie die GreenWALL, ein begrünbares Wandelement, sind perfekt für das platzsparende „Urban Gardening“ überall im Innen- und Außenbereich.

Das GreenRACK ist mit einer geräumigen Pflanzbox und zwei Regalböden ausgestattet. Eine praktische Pflanztasche ergänzt den rollbaren „Mini-Garten“. Seine 100 cm hohe Pflanzfläche erlaubt ein komfortables, rückenschonendes Arbeiten und macht Bepflanzung und Bewirtschaftung leicht und angenehm. Die GreenWALL wurde speziell für das „vertikale Gärtnern“ entwickelt und kann – einzeln oder in Kombination mit beliebig vielen anderen GreenWALL-Elementen – an allen geraden Wandflächen befestigt werden.
Passgenaue Zubehör-Produkte machen GreenRACK und GreenWALL in kurzer Zeit zum Mini-Garten auf Balkon und Terrasse, aber auch zu Pflanz- und Deko-Elementen in Haus oder Büro. Mit formschönen Topfhaltern aus pulverbeschichtetem Stahl werden Pflanztöpfe ganz einfach angehängt; S-Haken dienen zum Aufhängen von z. B. Kräuterbüscheln oder Deko-Objekten, und eine Ablageplatte mit Aussparung ist ideal zum Einhängen und Ablegen von Schere, Schaufel und anderem Arbeitsgerät.

GreenRACK und GreenWALL sind aus FSC®-zertifiziertem Massivholz gefertigt und können nach Belieben lasiert, lackiert und dekoriert werden. Erhältlich sind sie für ca. 105 Euro bzw. ca. 22 Euro in Gartencentern, Baumärkten, im Fachhandel und in Onlineshops, z. B. auf www.wagner-webshop.com

Kontakt: Wagner System GmbH, www.wagner-system.de

GreenBOX & GreenWALL gleich hier online shoppen!

WAGNER ist ein führender europäischer Markenhersteller von funktionellen und gut gestalteten Produkten für Haus, Garten, Werkstatt und den gesamten Objektbereich.

Das Unternehmen entwickelt und produziert in zwei Werken in Lahr/Schwarzwald Möbelkomponenten wie Rollen und Räder, Möbelbeine und QuickClick, ein patentiertes Gleit- und Stoppsystem mit zahlreichen Speziallösungen für jede Art von Möbel. Außerdem fertigt WAGNER ein ideenreiches System für Selbstbaumöbel, einzigartige Türstopper, Transporthilfen und Pflanzenroller sowie neuartige mobile Pflanzboxen.

All diese Produkte haben eines gemeinsam: Sie sind ausgezeichnet in Qualität und Design – im besten Sinne des Wortes. Dies gilt auch für die Kommunikation: Der Imagefilm „World of WAGNER“ von Filmemacher Jan Reiff hat mehrere internationale Filmpreise gewonnen. „OUT OF BLACK FOREST“, das neueste Film-Projekt von WAGNER, wurde mit dem DDC Award in Gold des Deutschen Designer Club ausgezeichnet und beweist einmal mehr: Reiffs Filme sind nie „von der Stange“. Und so beeindrucken nicht nur schöne Bilder, sondern auch eine im wahrsten Sinne des Wortes „abgefahrene“ Story und der charismatische Darsteller „Woody“, dem der Schauspieler Manfred Lehmann, u.a. Synchronsprecher von Bruce Willis, eine markante Off-Stimme geliehen hat.

„Out of Black Forest“ ist ab sofort online zu sehen – direkt auf der Startseite der Unternehmens-Website, www.wagner-system.de, auf www.wagner-webshop.com sowie auf YouTube.

Kontakt
Wagner System GmbH
Eva Schilling
Tullastr. 19
D – 77933 Lahr
+ 49 (0) 7821-9477-139
eva.schilling@wagner-system.de
http://www.wagner-system.de

https://www.youtube.com/v/DEkNBCxbDQE?hl=de_DE&version=3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/urban-gardening-auf-kleinster-flaeche/

Sind das Holzmöbel?

Sind das Holzmöbel?

Sieht aus wie Holz und fühlt sich auch so an – neue Oberfläche bei Polywoodmöbeln von Casa Bruno

Sonnengewärmte Oberflächen, das angenehme Gefühl von leicht verwittertem Holz bei Berührung, die Optik eines natürlichen Holzmöbels. In den neuen Adirondack Sesseln von Casa Bruno mit ’natural finish‘ vereint sich auf perfekte Weise die Schönheit von Holzmöbeln mit den unschlagbaren Vorteilen von Polyholz (Polywood): es gibt buchstäblich keinen Erhaltungsaufwand.

Nur abwischen und geniessen

Alle Gartenmöbel aus Polywood von Casa Bruno haben diese Vorteile, sie trotzen jeder Witterung, können das ganze Jahr lang draussen stehen, behalten die Farbe. Niemals muss man streichen, abschmirgeln oder abschleifen. Lockt nach längerer Zeit die Sonne in den Garten oder auf die Terrasse reicht es, die Polywoodmöbel einfach nur kurz abzuwischen und schon kann man sich hineinsetzen und geniessen.

Naturlook in 2 Farben

Die 2 neuen Farben im ’natural‘ look – seashell und antik mahagoni – ergänzen die bisher schon lieferbare Farbpalette auf verblüffende Weise, die Oberfläche sieht nicht nur aus wie Holz, sie fühlt sich auch so an! Es ist kaum zu glauben, dass es sich nicht um Holzmöbel handelt.

Im Showroom von Casa Bruno auf Mallorca kann man sich persönlich von der Qualität und der verblüffenden Optik und Haptik der Adirondacksessel überzeugen, passende Beistelltische gibt es ebenfalls dazu. Natürlich können alle Polywoodmöbel wie immer auch bequem im onlineshop bestellt werden www.casabruno.com.

Casa Bruno American Home Decor importiert seit 1998 besondere Outdoormöbel und amerikanische Ventilatoren. Als Vertriebspartner renommierter US-amerikanischer Hersteller bietet Casa Bruno in Santa Ponsa eine grosse Auswahl an öko-freundlichen, wetterfesten Möbeln wie z.B.Verandaschaukeln, Schaukelstühle, Adirondack Sessel oder Glider in vielen Farben. Alles direkt importiert und hergestellt in den USA.

Die Welt der Ventilatoren zeigt sich ebenfalls im Showroom von Casa Bruno. Mit mehr als 70 Ventilatoren in der Ausstellung und weit mehr als 1000 Variationen am Lager ist Casa Bruno der Spezialist für Deckenventilatoren. Ob moderner, tropischer oder mediterraner Stil – das sympathische Team von Casa Bruno hilft gern bei allen Fragen rund um den Ventilator.

Kunden sind Privatkunden sowie Inneneinrichter, Architekten, Hotels und Restaurants, Referenzen vorhanden.
Die Verwaltung, Showroom und das Hauptlager sind in Spanien.Versand nach Deutschland oder Österreich ist für Privatkunden kostenlos.
Servicenummer Deutschland: Telefon 05136/ 804 1716.

Webseite und Onlineshop:

www.casabruno.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quellink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Firmenkontakt
Casa Bruno SL
Simone Scholz
Carrer de les Illes Balears 62
07180 Santa Ponsa
Telefon DE: 05136- 8041716
simone.scholz@casabruno.com
http://www.casabruno.com

Pressekontakt
Casa Bruno SL
Simone Scholz
Carrer de les Illes Balears 62
07180 Santa Ponsa
05136. 804 1716
pr@casabruno.com
http://www.casabruno.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sind-das-holzmoebel/