Schlagwort: Teamwork

Thomas Gelmi – MBA Coach an der Universität St. Gallen (HSG)

Executive Coach Thomas Gelmi neu für das MBA Programm der Universität St. Gallen (HSG) tätig

Thomas Gelmi - MBA Coach an der Universität St. Gallen (HSG)

Thomas Gelmi ist ab diesem Semester als MBA-Coach für die HSG tätig (Bildquelle: © Uwe Klössing www.werdewelt-berlin.info)

Im MBA Programm der Universität St. Gallen (HSG) erhalten Teilnehmer Einblicke in die neuesten Forschungsthemen und -methoden führender Wirtschaftswissenschaftler. Die praktische Relevanz und Anwendbarkeit der vermittelten Inhalte stehen dabei im Mittelpunkt. Die Kursinhalte des MBA decken ein breites Spektrum relevanter Management-Themen ab, wie beispielsweise Corporate Finance, Global Business Environment, Leadership, Marketing & Communications, Supply Chain Management und Strategy. Während des Studiums erhalten Teilnehmer Zugang zu fruchtbaren Praxisprojekten und lernen die vermittelnden Inhalte unmittelbar in die Praxis umzusetzen.

Thomas Gelmi, Experte für Selbst- und Beziehungskompetenz in Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt, ist ab diesem Semester als Coach für die HSG tätig. „Ich freue mich sehr und fühle mich geehrt, die Teilnehmer dieses herausragenden Programms in ihrer Entwicklung zu unterstützen und damit aktiv zu ihrem Erfolg beitragen zu dürfen.“, sagt der Executive Coach über seine neue Aufgabe.

Im Financial Times Ranking ist die HSG auf Platz 4 der Europäischen Top Business Schools und sogar auf Platz 1 im deutschsprachigen Raum. Der MBA der Universität St. Gallen schliesst mit einem akademischen Grad ab, wird auf Englisch gelehrt und eignet sich hervorragend für High Potentials, die eine interdisziplinäre Management-Weiterbildung anstreben.

Nähere Informationen zum MBA Programm der HSG finden Sie unter: https://www.mba.unisg.ch

Mehr Informationen zu Thomas Gelmi: http://www.thomasgelmi.com

Thomas Gelmi unterstützt weltweit Führungskräfte und deren Teams in Unternehmen unterschiedlichster Größe und verschiedenster Branchen. Dazu gehören global tätige Organisationen wie die WTO, Siemens, Roche, oder Credit Suisse, aber auch KMUs und Privatkunden. Sein Fokus liegt dabei auf der Entwicklung von Selbst- und Beziehungskompetenz in Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt.

Kontakt
Movadis GmbH
Thomas Gelmi
Europaallee 41
8021 Zürich
+41 56 535 7996
info@thomasgelmi.com
http://www.thomasgelmi.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/thomas-gelmi-mba-coach-an-der-universitaet-st-gallen-hsg/

Mit Kleinigkeiten große Wirkung in der Arbeitswelt erzeugen

Weshalb wir uns in der westlichen Welt von Japan inspirieren lassen sollten, um in der Arbeitswelt mehr Erfolg zu haben, erklärt Thomas Gelmi

Mit Kleinigkeiten große Wirkung in der Arbeitswelt erzeugen

Weiß, warum Japan eine gute Inspiration für bessere Arbeitsbeziehungen ist: Thomas Gelmi

Als Vorgesetzte/r zu spät zu Meetings erscheinen, wenn man selbst von seinen Mitarbeitern Pünktlichkeit erwartet, verspielt die eigene Glaubwürdigkeit. Gleiches gilt für das Überziehen von Meetings, was in den meisten Branchen und auf allen Hierarchieebenen leider ein häufig anzutreffendes Verhalten ist. „Diese beispielhafte Art des Umgangs mit der Zeit von anderen verdeutlicht den oftmals fehlenden gegenseitigen Respekt unserer heutigen Zeit“, so Thomas Gelmi, Experte für interpersonelle Kompetenz und Executive Coach. Wir können uns seiner Meinung nach an anderen Kulturen orientieren, um auch im hiesigen Geschäftsleben mehr Erfolg zu haben.

Wer täglich in Kontakt mit Menschen ist, darf sich nicht nur mit unterschiedlichen Persönlichkeiten auseinandersetzen, sondern auch mit kulturellen Unterschieden. Von letzteren könne man profitieren, denn andere Kulturen machten oft deutlich, wie man mit mehr Respekt und gegenseitiger Wertschätzung mehr erreichen kann. Gelmi, der früher als Matre de Cabine bei Swissair tätig war, hebt hier vor allem Japan hervor: „Nach einem Langstreckenflug von Zürich nach Tokio bedanken sich die japanischen Passagiere meist nicht nur beim Aussteigen freundlich, auch die Kabine ist im Grunde genommen bereit für den Rückflug.“ Nehme man zum Vergleich einen Langstreckenflug von Zürich nach Los Angeles, sehe die Kabine danach oftmals aus, als sei ein Hurrikan durchgezogen. Die überwiegend westlichen Passagiere verlassen ein Flugzeug häufig nach dem Motto: Nach mir die Sintflut.

„Ein solches Verhalten hat für mich etwas mit fehlendem gegenseitigem Respekt zu tun, der sich auch in anderen Verhaltensweisen und besonders auch in der Arbeitswelt widerspiegelt. Aus meiner Sicht können wir uns in Sachen Respekt und Wertschätzung durchaus von Japan inspirieren lassen. Denn es würde sich in mehr als nur einer Hinsicht lohnen, im Umgang miteinander etwas mehr Respekt und Wertschätzung aufzubringen. Wir können viel von diesen kulturellen Unterschieden profitieren und mit Kleinigkeiten große Wirkung erzeugen“, hebt Thomas Gelmi hervor.

Der international tätige Executive Coach und Experte für interpersonelle Kompetenz arbeitet mit Menschen unterschiedlichster Kulturen an deren persönlichem Wirkungsgrad in Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt.

Nähere Informationen und Kontakt zu Thomas Gelmi finden Sie unter: www.thomasgelmi.com

Thomas Gelmi accompanies leaders and their teams worldwide in businesses of all sizes and in a wide range of industries. These include globally operating companies such as Siemens, Roche, and Swiss Re, as well as SMEs and private clients. He focuses on the development of personal and interpersonal competence in leadership, collaboration, and customer interaction.

Kontakt
Movadis GmbH
Thomas Gelmi
Europaallee 41
8021 Zürich
+41 56 535 7996
info@gelmi-consulting.com
http://www.gelmi-consulting.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-kleinigkeiten-grosse-wirkung-in-der-arbeitswelt-erzeugen/

Was braucht es wirklich für gute Kommunikation?

Thomas Gelmi über die wesentlichen Kommunikationsmittel für wirksame Interaktion

Was braucht es wirklich für gute Kommunikation?

Experte für effektive Kommunikation – Thomas Gelmi

Kommunikation hat sich in den letzten Jahrzehnten verändert. Doch hat sie nach wie vor neben dem Austausch von Informationen nichts von ihrem wesentlichen Ziel verloren: echten Kontakt auf der Beziehungsebene herstellen. Der Experte für InterPersonale Kompetenz Thomas Gelmi stellt vor, was es außer Sprache noch an wesentlichen Kommunikationsmitteln braucht, um ein echtes Miteinander zu ermöglichen.

Kommunikation läuft heute ganz anders ab, als es noch vor beispielsweise 20 Jahren der Fall war. Die Technik ermöglicht es uns, innerhalb von Sekundenbruchteilen große Datenmengen über die gesamte Erde zu verschicken. Kurzmitteilungen werden über Twitter, Snapchat oder WhatsApp versendet. Wer es möchte, ist immer online, stets erreichbar. „Die Distanz von Mensch zu Mensch ist größer geworden und mit ihr die Bereitschaft geringer, in echten Kontakt zu gehen. Es gibt weniger echten, zwischenmenschlichen Dialog und damit weniger intensiven Austausch zwischen zwei Menschen, bei dem es tatsächlich um mehr geht, als nur den Austausch von Informationen“, weiß Executive Coach und Berater Thomas Gelmi.

Die Herausforderung an echter Kommunikation ist, dass in ihrem Verlauf viele Missverständnisse aufkommen können, denn nicht nur das gesprochene Wort allein zählt. Gestik, Mimik, Haltung, Tonfall – die Kombination mehrerer Faktoren entscheidet darüber, wie etwas wahrgenommen wird. „Wer gut kommunizieren möchte, sollte über das entsprechende Basiswissen verfügen“, rät Gelmi.

Kommunikation findet auf drei Ebenen statt: dem gesprochenen Wort (verbal), mit dem Tonfall (paraverbal) und mit Gestik, Mimik und Körperhaltung (nonverbal). Die Körpersprache nimmt hier eine große Bedeutung ein, denn sie ist immer da und wirkt sich – z. B. am Telefon – auch auf den Tonfall aus. „Wie etwas gesagt wird, kann einen sehr großen Unterschied machen“, hebt Thomas Gelmi hervor. Und weil im schriftlichen Austausch via E-Mail oder Instantmessaging weder paraverbaler noch nonverbaler Anteil vorhanden sind, ist bei diesen Medien das Potenzial für Missverständnisse und Konflikte deutlich höher.

Der iranisch-amerikanische Psychologe Albert Mehrabian hat einmal das Verhältnis untersucht, wie die Gewichtung der drei Ebenen in der Kommunikation verteilt ist. Die Körpersprache dominiert mit bis zu 55 Prozent, 38 Prozent sind durch den Tonfall bestimmt und lediglich sieben Prozent machen das gesprochene Wort aus. Diese Untersuchung macht deutlich, dass die Körpersprache aussagestärker ist als das gesprochene Wort. Vor allem, wenn diese Aspekte im Widerspruch zueinanderstehen. In einem solchen Fall sagt meist die Körpersprache die Wahrheit.

Thomas Gelmi unterstützt seine Klienten auch in Sachen echte, authentische Kommunikation. Denn für Gespräche mit Geschäftspartnern, Kunden, Kollegen, Chef wie auch im privaten Bereich ist diese essenziell für wirksame Interaktion.

Nähere Informationen und Kontakt zu Thomas Gelmi finden Sie unter www.thomasgelmi.com

Thomas Gelmi accompanies leaders and their teams worldwide in businesses of all sizes and in a wide range of industries. These include globally operating companies such as Siemens, Roche, and Swiss Re, as well as SMEs and private clients. He focuses on the development of personal and interpersonal competence in leadership, collaboration, and customer interaction.

Kontakt
Movadis GmbH
Thomas Gelmi
Europaallee 41
8021 Zürich
+41 56 535 7996
info@gelmi-consulting.com
http://www.gelmi-consulting.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/was-braucht-es-wirklich-fuer-gute-kommunikation/

Durchstarten – das neue Buch von Thomas Gelmi ab sofort im Handel

Wer beruflich wie privat seinen persönlichen Wirkungsgrad steigern möchte, kommt an diesem Buch nicht vorbei.

Durchstarten - das neue Buch von Thomas Gelmi ab sofort im Handel

‘Durchstarten’ von Thomas Gelmi ab sofort im Handel erhältlich

„Durchstarten – Was Sie von Flugbegleitern über Führung, Teamwork und Kundenkontakt lernen können“ durchleuchtet die Herausforderungen an die Selbst- und Beziehungskompetenz in den Bereichen Leadership, Teamwork, Kundenkontakt und Privatleben“, sagt Thomas Gelmi, Experte für Interpersonal Competence, über sein neues Buch.

Situationen, Projekte und Prozesse werden immer unplanbarer, immer komplexer und immer unsicherer. Dadurch erhöht sich der Druck auf den Einzelnen enorm. Diese Entwicklung lässt den zwischenmenschlichen Dialog häufig zu kurz kommen. Jetzt heißt es: DURCHSTARTEN, denn „echter und authentischer Kontakt mit sich selbst und anderen ist heute und in Zukunft der elementare Erfolgsfaktor in Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt“, weiß der Autor.

Genau dieser Faktor macht den Unterschied. In „Durchstarten“ dreht sich alles um dieses ausschlaggebende Differenzierungsmerkmal. Gelmi präsentiert somit ein wertvolles Werk im Zeitalter der Digitalisierung, in dem Unbeständigkeit und wachsende Komplexität an der Tagesordnung sind.

Was können die Leser – und insbesondere Führungskräfte – vom Setting on board lernen? Für den Executive Coach, Trainer und Berater sind die Ereignisse in einem Flieger auf 10.000 Metern Höhe vergleichbar mit der tagtäglichen Betriebsamkeit in Unternehmen: „Es ist wie in einer eigenen kleinen Welt. Menschen treten in Interaktion – konfliktreich und auf engem Raum. Dabei hängt die Qualität und Effektivität der Interaktion stark vom Können und Wirken der Crew ab.“ Um Probleme voraussehen und de-eskalieren zu können, ohne Hilfe von extern holen zu können, ist höchste Selbst- und Beziehungskompetenz notwendig. „Nur so können Konflikte beziehungserhaltend gelöst werden“, erklärt der Spezialist für Selbst- und Beziehungskompetenz.

In „Durchstarten“ begibt sich der Leser auf eine spannende Reise und begegnet dabei nicht nur vielen Impulsen, sondern auch spannenden Erlebnissen des Autors aus seiner Zeit in der Fliegerei. Das Buch wird vom Pionier des Stakeholder Centered Coaching und Bestsellerautor Dr. Marshall Goldsmith persönlich empfohlen.

„Durchstarten – Was Sie von Flugbegleitern über Führung, Teamwork und Kundenkontakt lernen können“ können Sie hier bestellen.
((Verlinkt zu https://www.amazon.de/gp/product/3527508929/ref=as_li_qf_sp_asin_il_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3527508929&linkCode=as2&tag=wwwgelmiconsu-21))

Weitere Informationen zu Thomas Gelmi und InterPersonal Competence unter: www.gelmi-consulting.com

Thomas Gelmi begleitet unter dem Label „Thomas Gelmi – InterPersonal Competence“ weltweit Führungskräfte und deren Teams in Unternehmen unterschiedlichster Größe und verschiedenster Branchen. Dazu gehören global tätige Unternehmen wie Siemens, Roche, oder Syngenta, aber auch KMUs und Privatkunden. Sein Fokus liegt dabei auf der

Kontakt
Thomas Gelmi Inter Personal Competence
Thomas Gelmi
Europaallee 41
8021 Zürich
+41 56 535 7996
info@gelmi-consulting.com
http://www.gelmi-consulting.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/durchstarten-das-neue-buch-von-thomas-gelmi-ab-sofort-im-handel/

Jetzt im Handel: Durchstarten – von Thomas Gelmi

Wer beruflich wie privat seinen persönlichen Wirkungsgrad steigern möchte, kommt an diesem Buch nicht vorbei.

Jetzt im Handel: Durchstarten - von Thomas Gelmi

Wer mit Menschen zu tun hat, wird dieses Buch nicht missen wollen: „Durchstarten – Was Sie von Flugbegleitern über Führung, Teamwork und Kundenkontakt lernen können“ von Thomas Gelmi. In diesem Werk dreht sich alles um echten und authentischen Kontakt mit sich selbst und anderen und greift damit ein grundlegendes Differenzierungsmerkmal auf, das besonders im Zeitalter der Digitalisierung große Beachtung finden wird. Ab heute ist „Durchstarten“ im Handel erhältlich.

„Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt funktionieren einfach besser, wenn man mit sich selbst und anderen in echtem Kontakt ist“, weiß der Autor und Experte für InterPersonelle Kompetenz Thomas Gelmi. „Besonders dann, wenn Komplexität und Veränderung immer schneller voranschreiten und ständig mehr von uns abverlangen, ist dieses Wissen extrem hilfreich bei den täglich zu bewältigenden Herausforderungen – sei es beruflich oder privat.“

Gerade wer viel mit Menschen zu tun hat und beispielsweise in leitender Position tätig ist, im Kundenservice oder Verkauf, wo ein besonders hoher Kundenkontakt gegeben ist, sieht Gelmi viele Ansatz- und Optimierungsmöglichkeiten durch das, was er in seinem Buch darstellt. Doch auch für den sogenannten Otto-Normalverbraucher bietet es viele wertvolle Hinweise, Tipps und Möglichkeiten der Reflexion.

Thomas Gelmi nutzt für sein Werk die Metapher eines Flugzeugs. Das, was dort auf engstem Raum geschieht, ist aus seiner Sicht vergleichbar mit den Geschehnissen in einem Unternehmen: „Beides ist wie eine kleine Welt, wo es diejenigen gibt, die führen, jene, die geführt werden und solche, die eine Dienstleistung oder Produkte bekommen. Überall gibt es Reibungspunkte und im schlimmsten Fall Gefahrensituationen. Wie diese gelöst werden, steht und fällt mit dem Können und Wirken der Kabinenbesatzung“, erklärt der Autor, der selbst für einige Jahre Matre de Cabine bei der Swissair war und in seinem Buch immer wieder Parallelen zu seinen Erlebnissen aus dieser Zeit zieht.

„Durchstarten“ wird explizit vom Pionier des Stakeholder Centered Coaching und Bestsellerautor Dr. Marshall Goldsmith empfohlen. Für alle, die ihren persönlichen Wirkungsgrad in Führung, Teamwork und Kundenkontakt erhöhen und als starkes Differenzierungsmerkmal einsetzen möchten.

Mehr Informationen zu „Durchstarten“ finden Sie hier.
Bestellen Sie das Buch direkt hier.

Weitere Informationen zu Thomas Gelmi und InterPersonal Competence unter: www.gelmi-consulting.com

Thomas Gelmi begleitet unter dem Label „Thomas Gelmi – InterPersonal Competence“ weltweit Führungskräfte und deren Teams in Unternehmen unterschiedlichster Größe und verschiedenster Branchen. Dazu gehören global tätige Unternehmen wie Siemens, Roche, oder Syngenta, aber auch KMUs und Privatkunden. Sein Fokus liegt dabei auf der Entwicklung von Selbst- und Beziehungskompetenz in Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt.

Kontakt
Thomas Gelmi – InterPersonal Competence (Movadis GmbH)
Thomas Gelmi
Europaallee 41
8004 Zürich
+41 56 535 7996
info@gelmi-consulting.com
http://www.gelmi-consulting.com/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/jetzt-im-handel-durchstarten-von-thomas-gelmi/

Durchstarten – das Buch von Thomas Gelmi ab März im Handel

Für alle, die ihren persönlichen Wirkungsgrad in Führung, Teamwork und Kundenkontakt erhöhen und als starkes Differenzierungsmerkmal einsetzen möchten

Durchstarten - das Buch von Thomas Gelmi ab März im Handel

‘Durchstarten’ von Thomas Gelmi ab 08. März 2017 im Handel

„Echter und authentischer Kontakt mit sich selbst und anderen ist heute und in Zukunft ein zentraler Erfolgsfaktor in Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt“, sagt der Experte für InterPersonelle Kompetenz und Autor Thomas Gelmi. In seinem Buch „Durchstarten – Was Sie von Flugbegleitern über Führung, Teamwork und Kundenkontakt lernen können“ dreht sich alles um dieses fundamentale Differenzierungsmerkmal – und ist damit ein wertvolles Werk im Zeitalter der Digitalisierung, in dem vieles immer unbeständiger und komplexer wird. Ab dem 08. März 2017 ist das Buch erhältlich.

„Der Druck auf den Einzelnen nimmt zu und der echte zwischenmenschliche Dialog bleibt auf der Strecke“, weiß Gelmi, der in seinem Buch die Herausforderungen an Selbstkompetenz und Beziehungskompetenz in den Bereichen Leadership, Teamwork, Kundenkontakt und Privatleben durchleuchtet.

Für den Autor ist das, was im begrenzten Raum eines Flugzeugs passiert, vergleichbar mit dem, was tagtäglich auch in Unternehmen passiert: „Was in einem Flieger auf 10.000 Metern Flughöhe geschieht, ist wie eine eigene kleine Welt.“ Die Menschen treten in Interaktion und begegnen Konflikten. „Wie effektiv sich diese Interaktion gestaltet, ist stark abhängig vom Können und Wirken der Kabinenbesatzung“, erklärt der ehemalige Matre de Cabine der Swissair und heutige Executive Coach weiter. Die Crew muss Probleme gemäß Gelmi im besten Falle voraussehen und de-eskalieren und wenn es hart auf hart kommt auch ohne Hilfe von außen beziehungserhaltend lösen. „Dafür ist höchste Selbst- und Beziehungskompetenz gefordert.“

In seinem Buch „Durchstarten“ nimmt Thomas Gelmi seine Leser mit auf eine spannende Reise zu mehr Selbst- und Beziehungskompetenz, die mit kribbeligen True Stories aus seiner aktiven Zeit in der Fliegerei gespickt ist. Das Buch wird außerdem vom Pionier des Stakeholder Centered Coaching und Bestsellerautor Dr. Marshall Goldsmith persönlich empfohlen.

Mehr Informationen zu „Durchstarten – Was Sie von Flugbegleitern über Führung, Teamwork und Kundenkontakt lernen können“ finden Sie hier.

Weitere Informationen zu Thomas Gelmi und InterPersonal Competence unter: www.gelmi-consulting.com

Thomas Gelmi begleitet unter dem Label „Thomas Gelmi – InterPersonal Competence“ weltweit Führungskräfte und deren Teams in Unternehmen unterschiedlichster Größe und verschiedenster Branchen. Dazu gehören global tätige Unternehmen wie Siemens, Roche, oder Syngenta, aber auch KMUs und Privatkunden. Sein Fokus liegt dabei auf der Entwicklung von Selbst- und Beziehungskompetenz in Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt.

Kontakt
Thomas Gelmi – InterPersonal Competence (Movadis GmbH)
Thomas Gelmi
Europaallee 41
8004 Zürich
+41 56 535 7996
info@gelmi-consulting.com
http://www.gelmi-consulting.com/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/durchstarten-das-buch-von-thomas-gelmi-ab-maerz-im-handel/

Das Jahr 2016 beginnt hochkarätig in der Redneragentur CSA

Das Jahr 2016 ist in vollem Gange und die Redneragentur CSA konnte schon einige spannende und hochkarätige Redner zu den verschiedensten Themen für Events in Deutschland, Österreich und der Schweiz engagieren.

So machte Extrembergsteiger und Motivationsexperte Thomas Bubendorfer den Anfang im Januar in Hamburg. Dort lieferte er vor 250 Führungsexperten einen inspirierenden Vortrag, in dem er beleuchtete, wie man gestärkt aus Krisen hervorgeht und auch in schwierigen Zeiten einen kühlen Kopf bewahrt.

Mit Krisen und Motivation kennt sich auch Fußballlegende Paul Breitner bestens aus. In Trier gab er dem Publikum tiefe Einblicke in den Spitzensport und wie wertvoll Teamwork auf dem Weg zum Erfolg ist.

Der ehemalige FIFA Schiedsrichter Urs Meier zeigte vor 500 Gästen in der Schweiz auf, wie Entscheidungen mit Kompetenz, Humor und klarer Linie durchgesetzt werden. Dabei zog er gekonnt Parallelen zwischen Sport und Wirtschaft.

Ebenfalls im Januar war Dr. Viviane Reding zu Gast in Wien. Die ehemalige Vizepräsidentin der Europäischen Kommission griff in ihrem Vortrag „Europas Rolle zwischen Anspruch und Wirklichkeit“ die aktuellen politischen Debatten auf, wie die Flüchtlingskrise, die Staatsschuldenkrise und das Erstarken der politischen Extreme in Europa.

Mit Nick Fry , dem ehemaligen Geschäftsführer des Mercedes AMG Petronas Formel-1-Teams, vermittelte CSA auch einen internationalen Redner. In St. Moritz zeigte er auf, wie Unternehmen es trotz Konkurrenzdruck schaffen können, Höchstleistungen abzurufen und dabei innovative Impulse zu setzen.

Diese und weitere inspirierende Redner sind buchbar über www.celebrity-speakers.de

Seit über 25 Jahren ist CSA Celebrity Speakers Associates eine der international führenden Redneragenturen. Mit 22 Standorten weltweit bietet CSA professionellen internationalen Service, kreative Problemlösungen und langjährige Beziehungen zu den renommiertesten Persönlichkeiten weltweit. Für den deutschsprachigen Raum ist die Redneragentur CSA in Düsseldorf mit einem eigenen Büro präsent. CSA repräsentiert herausragende Managementexperten, Unternehmerpersönlichkeiten, Politiker, Wissenschaftler, Sportler, Denker, Macher, Visionäre und außergewöhnliche Persönlichkeiten. Unsere Referenten inspirieren, informieren und motivieren als Keynote Speaker, Diskussionspartner, Moderatoren und Berater.

Kontakt
CSA Celebrity Speakers GmbH
Stephan Domke
Elisabethstraße 14
40217 Düsseldorf
0211 / 386 00 70
info@celebrity-speakers.de
http://www.celebrity-speakers.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/das-jahr-2016-beginnt-hochkaraetig-in-der-redneragentur-csa/

Evolution in der Unternehmenskultur

Innovation findet nicht nur im Kopf statt

Evolution in der Unternehmenskultur

Braunschweig 03.02.2016. Die velian GmbH ( www.velian.de ) aus Braunschweig setzt die Segel weiterhin in Richtung soziokratischer und agiler Arbeitsmethodiken. Unlängst ausgezeichnet mit dem niedersächsischen Wirtschaftspreis Mittelstand und Handwerk, für die erfolgreiche Integration gehandicapter Menschen in ein anspruchsvolles Arbeitsumfeld, setzt das Unternehmen auf nachhaltige Organisations- und Personalentwicklung.

„Wer am Puls der Zeit bleiben möchte, sollte in der Lage sein, starre Denkstrukturen zu durchbrechen. Sonst steht man der persönlichen Entwicklung, aber auch der des Unternehmens im Weg. Innovation findet nicht allein im Kopf statt, sondern ist ein Prozess der aus dem Zusammenspiel von transparenter Kommunikation, Reaktion und Aktion kreativer Persönlichkeiten besteht. Es ist als ganzheitliches Konzept zu betrachten. Dadurch sind wir in der Lage unseren Kunden einen qualitativ hochwertigen Mehrwert zu bieten.“ so Christian Nolte, geschäftsführender Gesellschafter der velian GmbH. Jedes Teammitglied soll sich künftig in Eigenregie intensiver selbst organisieren und der eigenen Verantwortlichkeiten bewusst werden.

Bereits seit Anfang 2015 werden holakratisch inspirierte Ansätze praktiziert. Der positive Trend ist spürbar, in allen Belangen. Mehr Kreativität und steigende Effizienz bei der Umsetzung von Kundenaufträgen, mit Vorausschau und einer beständigen Nachhaltigkeit. Ein Erfordernis, um die kerngeschäftliche Expertise in Sachen Qualitäts- und Produktlebenszyklus-Management stets aktuell und kompetent zu halten.

Die entstehende Team-Dynamik innerhalb der velian GmbH offeriert eine kollektive Intelligenz, welche einen maßgeblichen Einfluss auf die Zukunft des Unternehmens hat. Ein Grund mehr die Evolution in der eigenen Unternehmenskultur weiter voran zu treiben. Hierfür wurde Dr. Andreas Gutjahr ( http://shiftconsulting.de/portfolio/dr-andreas-gutjahr/ ) von der Firma SHIFT Consulting beratend ins Team integriert.

Die velian GmbH ist ein in Braunschweig ansässiges IT-Unternehmen, dass sich auf die Entwicklung kundenspezifischer Softwareanwendungen ( Qualitäts- und Produktlebenszyklus-Management ) und agilem Projektmanagement fokussiert hat. Die Firma ist hauptsächlich für Klientel aus der Industrie und Mittelstandsunternehmen tätig.

Kontakt
velian GmbH
Andre Fedorow
Frankfurter Strasse 4
38122 Braunschweig
+49 531 22 43 489 0
info@velian.de
http://www.velian.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/evolution-in-der-unternehmenskultur/

So kommt mehr Engagement in Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt

Thomas Gelmi kennt vier einfache Prinzipien für mehr Wirkung in Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt

So kommt mehr Engagement in Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt

Thomas Gelmi – InterPersonal Competence.

Motivation und Begeisterung für die Sache wünscht sich jedes Unternehmen von seinen Mitarbeitern. Jedoch gelingt es vielen nicht in genügender Weise, das zu erreichen. Executive Coach, Trainer und Berater Thomas Gelmi kennt vier einfache Prinzipien, wie mehr Motivation und Begeisterung in Führung, Zusammenarbeit und die Arbeit mit Kunden gebracht werden kann – und greift dabei auf amerikanische Fischhändler zurück.

Nachdem auf dem Fischmarkt in Seattle der frische Fang auf die Fischhändler verteilt wurde und der Verkauf losgeht, ist bei der Pike Place Fish Company die größte Menschenmenge versammelt. „Hier wird aus dem Fischverkauf etwas ganz Besonderes gemacht“, weiß Gelmi und fährt fort: „denn die Fischverkäufer arbeiten nach vier Grundprinzipien, die unglaublich effektiv motivieren.“

Das erste Grundprinzip heißt: Spielen. Die Fischverkäufer machen aus ihrem Fischverkauf ein Happening, ein Spiel, indem der Verkäufer jede Bestellung laut ausruft und die Mitarbeiter dieses im Chor wiederholen. Fische und andere Einkäufe werden von einem Mitarbeiter zum nächsten geworfen und manchmal darf auch ein Kunde versuchen, einen Fisch zu fangen. „Hier wird eine unglaubliche Dynamik geschaffen“, erklärt Gelmi weiter.

Das zweite Grundprinzip lautet: Freude machen. Auch wenn die Fischverkäufer nur ihren Fisch verkaufen, tun sie das aus der Grundhaltung heraus, anderen eine Freude zu machen. „Daraufhin entsteht echter, authentischer Kontakt und sogar gestandene Businessleute kommen in ihrer Kaffeepause herüber, um dieses Happening mitzuerleben und wieder gestärkt in ihre Büros zurückzukehren – und ganz nebenbei auch noch etwas zu kaufen.“

Das dritte Grundprinzip: präsent sein. Die Mitarbeiter der PPFC sind bei allem, was sie tun, zu hundert Prozent dabei. Dadurch entsteht eine wache Atmosphäre, in der der Kunde das Gefühl bekommt, wichtig und persönlich geschätzt zu sein.

Das vierte Grundprinzip ist: die eigene Einstellung wählen. Jeder Job hat seine Sonnen- und Schattenseiten, doch ist es entscheidend, mit welcher Einstellung man in den Tag hineingeht und worauf man seine Aufmerksamkeit lenkt. Ist diese Grundhaltung optimistisch und bejahend, erscheint alles in einem anderen Licht.

In der Arbeit mit seinen Kunden spiegelt Thomas Gelmi diese Prinzipien ebenso wider. „Die gute Nachricht ist: Jeder von uns hat die Wahl, wie er in den Tag hineingeht und ihn auf diese Weise gestaltet. Der Fischhändler hat durch diese vier einfachen Prinzipien höchst engagierte Mitarbeiter, zufriedene und loyale Kunden und macht damit sehr erfolgreiche und rentable Geschäfte. Jedes andere Unternehmen kann das auch erreichen.“

Mehr über Thomas Gelmi und wie Unternehmen diese vier Grundprinzipien für sich anwenden können auf www.gelmi-consulting.com.

Thomas Gelmi ist Spezialist für Selbst- und Beziehungskompetenz und arbeitet unter dem Label Thomas Gelmi InterPersonal Competence als Executive Coach, Trainer und Berater weltweit für Unternehmen unterschiedlichster Größe und verschiedenster Branchen. Darunter sind Firmen wie Siemens, Credit Suisse, oder Ford. Für diese langjährige Tätigkeit greift er unter anderem auf seine Erfahrungen aus drei besonderen Lebensstationen zurück:
Sieben Jahre bei Swissair, in denen ihm in der weltweiten Führung und Ausbildung internationaler Kabinenbesatzungen und im Kontakt mit Kunden auf 10.000 Metern Höhe jeden Tag aufs Neue klar geworden ist, wie wichtig eine hohe Selbst- und Beziehungskompetenz als Basis für effektive menschliche Interaktion sind. Dazu kommen acht Jahre als operativer Leiter in einem international tätigen Beratungsunternehmen mit Schwerpunkt Führungsentwicklung im Verkauf. Und ebenso insgesamt neun Jahre berufsbegleitend in diversen Care-Institutionen (Swissair Emergency Care Team, Carelink) als Teamleiter und ausgebildeter Spezialist für die Erstbetreuung (Caregiver) von Betroffenen bei Unglücken und in Extremsituationen.

Kontakt
Thomas Gelmi – InterPersonal Competence (Movadis GmbH)
Thomas Gelmi
Europaallee 41
8004 Zürich
+41 56 535 7996
info@gelmi-consulting.com
http://www.gelmi-consulting.com/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/so-kommt-mehr-engagement-in-fuehrung-zusammenarbeit-und-kundenkontakt/

Mit Mitarbeitern, Kollegen und Kunden in echten zwischenmenschlichen Kontakt treten

Thomas Gelmi weiß, wie InterPersonal Competence Unternehmen voranbringt

Mit Mitarbeitern, Kollegen und Kunden in echten zwischenmenschlichen Kontakt treten

Authentische zwischenmenschliche Kommunikation: Thomas Gelmi vermittelt InterPersonale Kompetenz.

Viele Unternehmen kämpfen damit, gute Mitarbeiter zu halten. Interne Unstimmigkeiten halten Teams davon ab, effizient zu arbeiten. Und obgleich alle Bedürfnisse der Zielgruppe befriedigt werden, etabliert sich keine Stammkundschaft. Thomas Gelmi führt diese Probleme hauptsächlich auf mangelnde emotionale Bindung zurück. Ursache dafür ist unzureichende zwischenmenschliche Interaktion.

„Unsere schnelllebige Welt stellt jeden einzelnen von uns vor ganz besondere Herausforderungen“, erklärt Gelmi, der als Executive Coach, Trainer und Berater weltweit für Unternehmen unterschiedlichster Größe und verschiedenster Branchen arbeitet. „In diesem Umfeld gibt es ein Element, das zum entscheidenden Erfolgsfaktor und Alleinstellungsmerkmal wird: Authentischer zwischenmenschlicher Kontakt.“

Wer dazu fähig ist, besitzt, was Thomas Gelmi InterPersonale Kompetenz nennt. Ein solcher Mensch verfügt einerseits über hohe Kompetenz im Umgang mit sich selbst als Basis und darauf aufbauend die Fähigkeit zu echtem Kontakt und Beziehungsaufbau mit anderen.

Ein Unternehmen, das InterPersonale Kompetenz lebt und fördert, profitiert laut Gelmi auf allen Ebenen: Die Führungskräfte kommunizieren vollwertig mit den Mitarbeitern, gehen auf ihre Stärken und Sorgen ein und zeigen unverfälscht, dass sie gebraucht werden. Teamwork gipfelt nicht mehr in unproduktiven Konkurrenzkämpfen, denn die einzelnen Mitglieder teilen Vorstellungen und Einwände wertschätzend und respektvoll. Und auch die Kunden fühlen sich geschätzt und verstanden und halten dem Unternehmen, zu dem sie deshalb eine emotionale Bindung entwickelt haben, die Treue. Am Ende der Kette steht durch diese höhere Kundenbindung nicht zuletzt eine höhere Profitabilität.

„Um echte InterPersonale Kompetenz zu entwickeln, müssen wir zuerst authentisch nach innen gehen, bevor wir wirklich nach außen in einen echten Kontakt zu anderen gehen können.“ Diese Worte untermauert Gelmi mit Verweisen auf die Natur, in der Wachstum stets von innen nach außen stattfindet. Als Impulsgeber möchte er unter die Oberfläche gelangen und einen echten Unterschied machen. Die Menschen, die er in Sachen Selbst- und Beziehungskompetenz begleitet, finden in ihm einen Mann der Praxis, der alle Kenntnisse aus seiner eigenen langjährigen und internationalen Berufserfahrung zieht.

Weiterführende Informationen zum Thema InterPersonale Kompetenz in Leadership, in Teamwork und im Kundenkontakt finden Interessierte auf www.gelmi-consulting.com

Thomas Gelmi ist Spezialist für Selbst- und Beziehungskompetenz und arbeitet unter dem Label Thomas Gelmi InterPersonal Competence als Executive Coach, Trainer und Berater weltweit für Unternehmen unterschiedlichster Größe und verschiedenster Branchen. Darunter sind Firmen wie Siemens, Credit Suisse, oder Ford. Für diese langjährige Tätigkeit greift er unter anderem auf seine Erfahrungen aus drei besonderen Lebensstationen zurück:
Sieben Jahre bei Swissair, in denen ihm in der weltweiten Führung und Ausbildung internationaler Kabinenbesatzungen und im Kontakt mit Kunden auf 10.000 Metern Höhe jeden Tag aufs Neue klar geworden ist, wie wichtig eine hohe Selbst- und Beziehungskompetenz als Basis für effektive menschliche Interaktion sind. Dazu kommen acht Jahre als operativer Leiter in einem international tätigen Beratungsunternehmen mit Schwerpunkt Führungsentwicklung im Verkauf. Und ebenso insgesamt neun Jahre berufsbegleitend in diversen Care-Institutionen (Swissair Emergency Care Team, Carelink) als Teamleiter und ausgebildeter Spezialist für die Erstbetreuung (Caregiver) von Betroffenen bei Unglücken und in Extremsituationen.

Kontakt
Thomas Gelmi – InterPersonal Competence (Movadis GmbH)
Thomas Gelmi
Europaallee 41
8004 Zürich
+41 56 535 7996
info@gelmi-consulting.com
http://www.gelmi-consulting.com/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-mitarbeitern-kollegen-und-kunden-in-echten-zwischenmenschlichen-kontakt-treten/

Heizung als zentral regelbares Gesamtsystem

Energieeffizienz hängt von der Vernetzbarkeit ab

Heizung als zentral regelbares Gesamtsystem

Grafik: wolf-heiztechnik.de

sup.- Wohnen Sie schon systematisch oder zahlen Sie noch drauf? Mit dieser Frage sehen sich Heizungsbesitzer spätestens dann konfrontiert, wenn die Kosten für Energie zu einer immer größeren Belastung der Haushaltskasse werden. In vielen dieser Fälle treiben nicht allein die Brennstoffpreise oder ein zu großzügiges Heizverhalten die Nebenkostenabrechnung in die Höhe. Vielmehr ist es die mangelhafte Abstimmung zwischen den einzelnen Gerätekomponenten, die gerade in älteren bzw. unsanierten Wohngebäuden zu den Hauptursachen für Energieverschwendung zählt. Das möglichst reibungslose Zusammenspiel eines Gesamtsystems von Heizkessel, Warmwasserspeicher, Regelungsmodul und anderen Anlagenteilen entscheidet letztlich über Wärmekomfort und Energieverbrauch. Maßgeblich für dieses Teamwork sind der Funktionsumfang sowie das Bedienkonzept der zentralen Steuerung. Hier ist neben der Anpassungsfähigkeit an Witterung und Nutzerbedürfnisse längst das Talent zu bedarfsgerecht abgestimmten Kombinationen in den Mittelpunkt der Qualitätskriterien gerückt.

Anbieter wie z. B. der Systemspezialist Wolf Heiz- und Klimatechnik (Mainburg) vernetzen deshalb die verschiedenen Geräte durch eine intelligente, modular erweiterbare Regelungseinheit. Wenn nach einer energetischen Modernisierung beispielsweise eine Solaranlage, ein Biomassekessel oder eine Wärmepumpe das System durch regenerative Lösungen zusätzlich aufwerten, dann kann die Regelung diese Komponenten inklusive eines multifunktionalen Schichtenspeichers ebenfalls problemlos einbinden. Selbst eine Anlage zur kontrollierten Wohnungslüftung lässt sich in das gebäudetechnische Gesamtkonzept integrieren und über ein gemeinsames Bedienmodul kontrollieren (www.wolf-heiztechnik.de). Angesichts der Tatsache, dass zeitgemäße Lüftungsanlagen bis zu 95 Prozent der Wärme aus der verbrauchten Abluft zurückgewinnen können und damit den Heizkessel entlasten, ist diese Kooperation zwischen Lüftung und Wärmeerzeugung eine maßgebliche Voraussetzung für die Effizienz des Systems. Auf dem Display der zentralen Steuerung lassen sich dann die Verbrauchs- und Ertragsdaten sowie weitere Parameter aller beteiligten Geräte anschaulich darstellen und konfigurieren.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/heizung-als-zentral-regelbares-gesamtsystem/

Gandhis Marsch zur Freiheit: Zusammenhalt wirkt!

(Bad Krozingen, 23.08.2015)

Mehr als 385 km legte Gandhi mit seinen 78 Getreuen zu Fuß zurück, der Marsch dauerte 24 Tage. In Dandi am Arabischen Meer hob er schlussendlich ein paar Salzkörner von der Erde auf, um den Menschen zu sagen: Salz zu gewinnen, ist unser Lebensrecht! Die britische Besatzungsmacht besaß zu jener Zeit ein Salzmonopol in Indien und erhob auf das lebenswichtige Nahrungsmittel hohe Steuern.

Wahrer Zusammenhalt kann Großes bewirken

Diese Aktion Gandhis ging als „Salzmarsch“ in die Geschichte ein und führte im ganzen Land zu einer beispiellosen Loyalität gegenüber dem großen Anführer. Zahlreiche Menschen begannen, sich den Besatzern öffentlich zu widersetzen, sie gewannen ihr Salz aus Meerwasser, nutzten es selbst oder verkauften es steuerfrei weiter. Der gerade in heißen Regionen lebenswichtige Elektrolyt Salz wurde so trotz aller folgenden Repressalien wieder frei zugänglich.

Doch es kam im Grunde gar nicht nur auf das Salz an: Was wirklich zählte, war die Freiheit! Gandhi gelang es, mit seinem Salzmarsch die fremde Besatzungsmacht so sehr zu schwächen, dass er damit sein Land ein ganzes Stück näher an die Freiheit brachte. Schließlich zog sich Großbritannien ganz aus Indien zurück. Gandhi kann auch modernen Firmen ein Vorbild sein, die funktionierendes Teamwork und Zusammenhalt als Erfolgsfaktor für sich entdeckt haben.

Gandhi als Vorbild für moderne Unternehmen

Im Teamwork steckt erstaunlich viel Kraft, doch was fördert den festen Zusammenhalt, der (Salz-)Berge versetzen kann? Firmenevents, die nicht nur Freude bereiten, sondern auch zu einem persönlicheren Kontakt untereinander führen und spannende Herausforderungen mit sich bringen, können dabei sehr hilfreich sein.

Ein professionell organisiertes Geocaching mit kniffligen Rätseln und abenteuerlichen Aufgaben lässt die Kollegen näher zusammenrücken. Außerdem kommen manchmal ganz neue Talente zum Vorschein die auch im Arbeitsalltag von Nutzen sind. Nach einem solchen Event weht frischer Wind in der Firma, eine neu gewachsene Loyalität wird spürbar.

Im Geocaching-Abenteuer unterwegs wie Gandhi

Auch im Geocaching legen die einzelnen Teams einen gemeinsamen Weg zurück, wie einst Gandhi auf seinem Salzmarsch. Sie überwinden schwierige Hindernisse, kommen miteinander ins Gespräch und erleben, wie ihr Zusammenhalt wächst. Gandhi nutzte diesen Marsch, um seine Anhänger zu stärken und den Glauben an die Freiheit zu vertiefen: Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten!

Mit AReffekt Erfolg trainieren

Sicher hatte Gandhi es auf seinem Salzmarsch viel schwerer, er kämpfte mit Hunger und Gefahren. Modernes Geocaching ist auf eigene Art spannend, ohne blutige Füße, dafür mit Navigationsgerät. Die Bewährungsproben wie Rätsellösen, Solo-Wheelfahren und Axtwerfen dienen als effektives Teamwork-Training – und bereiten noch dazu jede Menge Spaß.

Die Eventagentur AReffekt mit Sitz in Bad Krozingen steht unter der Leitung von Dipl. Ing. (FH) Jörg Kürschner. Sie organisiert Geocaching-Events und andere abenteuerliche Spiele für große und kleine Firmen in ganz Deutschland. Die Homepage www.areffekt.org liefert weitere Informationen für Interessierte.

AReffekt, Spezialist für GPS-Rallyes als Team-Event, Teambuilding und Betriebsausflug!

Kontakt
AReffekt
Jörg Kürschner
Kabiserweg 25
79189 Bad Krozingen
076339808300
areffekt@areffekt.de
http://www.areffekt.org

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gandhis-marsch-zur-freiheit-zusammenhalt-wirkt-2/

Gandhis Marsch zur Freiheit: Zusammenhalt wirkt!

(Bad Krozingen, 23.08.2015)

Mehr als 385 km legte Gandhi mit seinen 78 Getreuen zu Fuß zurück, der Marsch dauerte 24 Tage. In Dandi am Arabischen Meer hob er schlussendlich ein paar Salzkörner von der Erde auf, um den Menschen zu sagen: Salz zu gewinnen, ist unser Lebensrecht! Die britische Besatzungsmacht besaß zu jener Zeit ein Salzmonopol in Indien und erhob auf das lebenswichtige Nahrungsmittel hohe Steuern.

Wahrer Zusammenhalt kann Großes bewirken

Diese Aktion Gandhis ging als „Salzmarsch“ in die Geschichte ein und führte im ganzen Land zu einer beispiellosen Loyalität gegenüber dem großen Anführer. Zahlreiche Menschen begannen, sich den Besatzern öffentlich zu widersetzen, sie gewannen ihr Salz aus Meerwasser, nutzten es selbst oder verkauften es steuerfrei weiter. Der gerade in heißen Regionen lebenswichtige Elektrolyt Salz wurde so trotz aller folgenden Repressalien wieder frei zugänglich.

Doch es kam im Grunde gar nicht nur auf das Salz an: Was wirklich zählte, war die Freiheit! Gandhi gelang es, mit seinem Salzmarsch die fremde Besatzungsmacht so sehr zu schwächen, dass er damit sein Land ein ganzes Stück näher an die Freiheit brachte. Schließlich zog sich Großbritannien ganz aus Indien zurück. Gandhi kann auch modernen Firmen ein Vorbild sein, die funktionierendes Teamwork und Zusammenhalt als Erfolgsfaktor für sich entdeckt haben.

Gandhi als Vorbild für moderne Unternehmen

Im Teamwork steckt erstaunlich viel Kraft, doch was fördert den festen Zusammenhalt, der (Salz-)Berge versetzen kann? Firmenevents, die nicht nur Freude bereiten, sondern auch zu einem persönlicheren Kontakt untereinander führen und spannende Herausforderungen mit sich bringen, können dabei sehr hilfreich sein.

Ein professionell organisiertes Geocaching mit kniffligen Rätseln und abenteuerlichen Aufgaben lässt die Kollegen näher zusammenrücken. Außerdem kommen manchmal ganz neue Talente zum Vorschein die auch im Arbeitsalltag von Nutzen sind. Nach einem solchen Event weht frischer Wind in der Firma, eine neu gewachsene Loyalität wird spürbar.

Im Geocaching-Abenteuer unterwegs wie Gandhi

Auch im Geocaching legen die einzelnen Teams einen gemeinsamen Weg zurück, wie einst Gandhi auf seinem Salzmarsch. Sie überwinden schwierige Hindernisse, kommen miteinander ins Gespräch und erleben, wie ihr Zusammenhalt wächst. Gandhi nutzte diesen Marsch, um seine Anhänger zu stärken und den Glauben an die Freiheit zu vertiefen: Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten!

Mit AReffekt Erfolg trainieren

Sicher hatte Gandhi es auf seinem Salzmarsch viel schwerer, er kämpfte mit Hunger und Gefahren. Modernes Geocaching ist auf eigene Art spannend, ohne blutige Füße, dafür mit Navigationsgerät. Die Bewährungsproben wie Rätsellösen, Solo-Wheelfahren und Axtwerfen dienen als effektives Teamwork-Training – und bereiten noch dazu jede Menge Spaß.

Die Eventagentur AReffekt mit Sitz in Bad Krozingen steht unter der Leitung von Dipl. Ing. (FH) Jörg Kürschner. Sie organisiert Geocaching-Events und andere abenteuerliche Spiele für große und kleine Firmen in ganz Deutschland. Die Homepage www.areffekt.org liefert weitere Informationen für Interessierte.

AReffekt, Spezialist für GPS-Rallyes als Team-Event, Teambuilding und Betriebsausflug!

Kontakt
AReffekt
Jörg Kürschner
Kabiserweg 25
79189 Bad Krozingen
076339808300
areffekt@areffekt.de
http://www.areffekt.org

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gandhis-marsch-zur-freiheit-zusammenhalt-wirkt/

On Boat Coaching unter Segeln auf dem Mittelmeer

Zwei Schiffe, ein Ziel und der Wettkampf um das beste Teamwork – Sechs Tage auf zwei komfortablen Regattayachten ab Südfrankreich

BildDie Fähigkeit, sich gekonnt in einem Team zu bewegen und mit diesem effizient zusammen zu arbeiten, zählt heute mehr denn je zu den zentralen Erfolgsfaktoren persönlicher Entwicklung. Und wo lässt sich dies besser trainieren als auf einem Boot?

Ab Mai 2015 bietet die Padberg Beratung GmbH aus Bonn ihren Kunden hierzu auf dem Mittelmeer beim On Boat Coaching wieder die Gelegenheit: Auf zwei Regattayachten, die gleichzeitig viel Wohnkomfort bieten, erfahren auch Nichtsegler, wie sie ihre Ressourcen entwickeln, ins Team einbringen und die Kräfte des Teams für sich nutzbar machen können.

Die Besonderheit: Die Teilnehmer segeln im Wettbewerb um das beste Teamwork. „Beim Segeln lernen die Teams schnell, wie sie mit anspruchsvollen Teamsituationen umgehen müssen, um erfolgreich zu sein. Hier wird besonders rasch deutlich, wann Kommunikation und Teamwork gelingen und wo es Probleme gibt“, betont Ekkehart Padberg, Geschäftsführer der Padberg Beratung GmbH und seit Kindesbeinen begeisterter Segler.

Beide Schiffe (Beneteau First 40CR und First 40.7) werden von zertifizierten Coaches geführt, die über eine langjährige Segel- und Coachingerfahrung verfügen.

Es wird mit maximal je vier Crewmitgliedern auf jedem Schiff gesegelt, so dass eine individuelle Betreuung durch die Coaches jederzeit gewährleistet ist. Die gesamten sechs Tage bestehen aus einer intensiven Mischung von Einzel- und Teamcoaching.

Um den Lernerfolg nachhaltig auch für das tägliche Leben zu verankern, erfolgt jeden Abend im Rahmen des Feedbacks auch ein Transfer in die berufliche und private Lebenswirklichkeit. „Durch das strukturierte Feedback können die Teilnehmer so in besonders ressourcevoller Weise von einander profitieren“, so Ekkehart Padberg.

Die Törns starten und enden jeweils im südfranzösischen Sète und sind für sechs Tage konzipiert.

Über:

Padberg Beratung GmbH
Herr Ekkehart Padberg
Bonner Talweg 178
53129 Bonn
Deutschland

fon ..: 0228 24 24 854
web ..: http://www.padberg-beratung.de
email : e.padberg@padberg-beratung.de

Die Padberg Beratung GmbH aus Bonn kombiniert seit 15 Jahren erfolgreich Methoden aus Consulting, Training und Coaching, um gemeinsam mit ihren Kunden neue Wege ressourcevoller Veränderung zu gehen.??
Die vom Geschäftsführer Ekkehart Padberg entwickelten Methoden des Management by Excellence verbinden bewährte Managementtheorien, mit den neuesten Erkenntnissen aus den Neurowissenschaften und modernen Coaching-Werkzeugen. Durch diese Verknüpfung gelingt es schneller als mit jeder anderen Methodik, signifikante Erfolge in der Veränderungsarbeit zu erreichen.

Pressekontakt:

Padberg Beratung GmbH
Frau Brigitte Padberg
Bonner Talweg 178
53129 Bonn

fon ..: 0228 24 24 854
web ..: http://www.padberg-beratung.de
email : b.padberg@padberg-beratung.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/on-boat-coaching-unter-segeln-auf-dem-mittelmeer/

Teamwork – Der Schlüssel moderner Unternehmensmanager

Erfolgsfaktor Mensch

BildIn der heutigen Zeit ist gibt es kaum ein wichtigeren Erfolgsfaktor als eine homogenes Mitarbeiterfeld, das an einem Strang zieht. Zahlreiche Untersuchungen zeigen, dass ein systematisiertes und forciertes Teamwork sich positiv auf die Führungskräfteentwicklung im Unternehmen auswirkt. Die Arbeit Einzelner mag wichtig für Unternehmen sein. Jedoch ist sie völlig wertlos, wenn die Arbeit im Kollektiv nicht funktioniert. Doch warum haben manche Unternehmen funktionierende Teams, manche nicht? Was ist das Geheimnis erfolgreicher Teams?
Die Wahrheit ist: Ein Team entsteht nicht von selbst. Es muss geschaffen werden. Durch Teambuilding. Teambuilding-Übungen verbessern das erfolgreiche Miteinander in Unternehmen. Es wird dabei besonders auf die Faktoren Identifikation, Kommunikation und kollektives Verhalten geachtet. Ziel solcher Maßnahmen sind immer signifikante Leistungssteigerungen in der Team-Arbeit.

Oft sollen auch neue Teams gebildet werden und optimierte Ausgangsbedingungen für eine homogene Einheit geschaffen werden. Besonders letzteres ist heutzutage ein extrem wichtiger Faktor erfolgreichen Unternehmensmanagements.

Denken Sie einen Moment nach. In wie vielen Projektteams haben sie in den vergangenen 12 Monaten mitgewirkt? Moderne Unternehmen und Organisationen arbeiten zur Lösung komplexer Probleme oder Projekte mit interdisziplinären Managementteams und Business-Units, in denen Generalisten und Spezialisten gemeinsame Sache machen. Logischerweise ist die Qualität dieses Teamworks entscheidend dafür, ob das gemeinsame Projekt gelingt oder in die Hosen geht. Das liegt oft eben nicht an mangelnder Fachkompetenz der Mitwirkenden, sondern an mangelnder Teamfähigkeit. Hier kommen unsere Team-Events und Teambuilding-Maßnahmen ins Spiel.

Gutes und erfolgreiches Teamwork kommt nicht über Nacht. Ein Team entwickelt sich in Phasen, in denen sich die Teammitglieder in ihren Rollen Veränderungen unterziehen sollen und müssen. Die Akteure werden sensibilisiert – sowohl für das eigene als auch für das Verhalten der anderen. Hier ist das Management des Unerwarteten ganz entscheidend. Durch geringes Vorwissen und der Notwenigkeit der Neurorientierung muss sich das Team selbst koordinieren, um komplexe Probleme souverän und gemeinsam zu meistern. Mindestens genauso wichtig ist eine andere Situation, in der ihr Team zusammenfinden kann. Im Change-Management. Das Team muss auf völlig neue Situationen reagieren und sich neu aufstellen – alles unter Leistungsdruck. Meist sind es genau solche Situationen, in denen Teams auseinanderbrechen. Das Team muss die gewohnten Pfade verlassen und Neues probieren. Und das koordiniert und homogen. Durch unser professionelles Coaching ist Ihr Team genau auf solche Situationen vorbereitet und kann neue Situationen meistern, da auftretende Hindernisse und Probleme schon einmal durchlebt worden sind und umschifft worden sind. Es gilt, Stärken zu stärken und Schwächen zu schwächen.

Wie wichtig gutes Teamwork ist, zeigt sich in aller Deutlichkeit an Hochleistungsteams. Der oft beschworene Team-Spirit deutscher Fußball-Nationalmannschaften, der sie angeblich zu Titeln getragen hat, die spielerisch nicht ganz verdient waren. Man sieht: Ein funktionierendes Team, das alle Kräfte bündelt, ist dem spielerisch besseren Team, das es nicht versteht an einem Strang zu ziehen, überlegen. Dieses Prinzip lässt sich eins zu eins auf das Berufsleben in Ihren Unternehmen übertragen. Wer über einen Mitarbeiterpool mit viel Fachkompetenz verfügt, hat einen klaren Wettbewerbsvorteil, ganz klar. Doch wenn diese Mitarbeiter in puncto Teamwork nicht funktionieren, laufen alle Kompetenzen ins Leere. Teamfähigkeit ist bis heute der meist unterschätzte Soft-Scilla. Überlassen sie das also nicht dem Zufall. Schalten Sie diese unberechenbare Variable in Ihrem Unternehmen aus. Durch Teambuilding-Maßnahmen.

Background Trends
Trends Intelligente Incentives GmbH & Co. KG ist ein langjähriger und etablierter Anbieter von außergewöhnlichen Erlebnissen und Events. Seit 1992 entwickelt und bietet das Unternehmen unter der Leitung von Wolfgang Beißwenger und Reiner Kraus beeindruckende Programme in Europa, Afrika, Asien und Südamerika an. Firmenevent, Kundenveranstaltung und Teamevent – Trends schneidert für jeden Kundenwunsch das ideale Angebot passgenau und hat dafür ein umfangreiches Spektrum an einmaligen Ideen im Portfolio. Außerdem kreiert Trends besondere Events unterschiedlichster Natur in bemerkenswerten Locations – immer nah am Kunden und individuell nach dessen Vorstellungen organisiert. Der Unternehmenssitz ist in Aalen, Baden-Württemberg.

Über:

Trends Intelligente Incentives GmbH + Co. KG
Herr Wolfgang Beisswenger
Ulmer Straße 130
73431 Aalen
Deutschland

fon ..: 07361 96 17 61
web ..: http://www.intelligente-incentives.de
email : wolfgang.beisswenger@intelligente-incentives.de

Pressekontakt:

Trends Intelligente Incentives GmbH + Co. KG
Herr Wolfgang Beisswenger
Ulmer Straße 130
73431 Aalen

fon ..: 07361 96 17 61
web ..: http://www.intelligente-incentives.de
email : wolfgang.beisswenger@intelligente-incentives.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/teamwork-der-schluessel-moderner-unternehmensmanager/

Erster WorkMob in Nürnberg – gemeinsames Arbeiten an öffentlichen Plätzen

Zu einem besonderen Treffen haben wir uns heute in Nürnberg im Café Luftsprung getroffen. Das Motto: erster Nürnberger WorkMob.

Ziel ist es gemeinsam mit Gleichgesinnten zu arbeiten und sich auszutauschen. Es konnten schon die ersten Projekte für die Zukunft besprochen werden. Künftig soll jeden Freitagmittag ein Treffen stattfinden. Alternativ wird auch diskutiert, sich Montagmorgen als Wochenauftakt zu treffen. Wir halten an dieser Stelle auf dem laufenden.

20110408-160841.jpg

Hier die ersten Teilnehmer vom

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/erster-workmob-in-nurnberg-gemeinsames-arbeiten-an-offentlichen-platzen/