Schlagwort: Team

600 qm geballte Übergrößen-Landung mit über 1200 Modellen: Das sind nicht die einzigen Superlative, die für die Eröffnung von schuhplus – Schuhe in Üb

Großandrang beim Fachhändler für Schuhe in Übergrößen im Ohland-Park

600 qm geballte Übergrößen-Landung mit über 1200 Modellen: Das sind nicht die einzigen Superlative, die für die Eröffnung von schuhplus - Schuhe in Üb

Eröffnung des neuen Shops von schuhplus in Kaltenkirchen

600 qm geballte Übergrößen-Landung mit über 1200 Modellen: Das sind nicht die einzigen Superlative, die für die Eröffnung von schuhplus – Schuhe in Übergrößen – im Ohland-Park in Kaltenkirchen stehen. Über 1000 Besucher kamen zum großen Startschuss, das Blasorchester Kaltenkirchen sorgte für musikalische Stimmung und 25 Kundinnen für den kulinarischen Genuss dank selbstgebackenem Kuchen. „Ein rundum erfolgreicher und sehr bewegender Tag für uns“, berichtet Geschäftsführer Kay Zimmer. Wir wurden herzlichst von Kunden, Wirtschaft und Politik in Empfang genommen. Der Weg ist bestmöglich geebnet, dass wir nun mit unserer Filiale in Kaltenkirchen durchstarten können und damit einen Anlaufpunkt für große Schuhe in Schleswig-Holstein sowie die Metropolregion Hamburg bieten“, so der 44-Jährige.

Rund ein Jahr wurde die schuhplus-Dependance geplant. Verschiedene Standorte wurden dabei beleuchtet, um den strukturellen Bedürfnissen des Unternehmens gerecht zu werden. Mit dem Ohland-Park seien die Anforderungen positiv erfüllt, erläutert Zimmer, da sowohl die Nähe zu Hamburg gegeben ist, ebenfalls auch ein Großteil der bereits bestehenden norddeutschen Kundschaft perfekt abgebildet wird. „Aus unserer Firmenzentrale in Dörverden können wir alle Prozesse steuern. Zudem ist die Entfernung immer noch eine realistische Größe, um zeitnah vor Ort zu sein. Schließlich wollen wir auch in Kaltenkirchen kein anonymer Filialist sein, sondern uns mit Herzblut persönlich einbringen: Das ist uns enorm wichtig“, sagt Zimmer.

Die technische Filial-Anbindung war für den Übergrößen-Schuhspezialisten aus Niedersachsen eine komplexe Herausforderung, denn bisher bestand das Geschäftskonzept von schuhplus aus der reinen internationalen Digitalplattform-Anbindung, erklärt Merlin Heise, chief technology officer. „Wir mussten für die strategische stationäre Ausrichtung eine völlig neue Lagerlogistik entwickeln, damit Standorte miteinander sowie untereinander kommunizieren und zugleich der Webshop auf alle Ressourcen zugreift. Mit unserem System haben wir nun das Digital-Fundament geschaffen, auch künftige Standorte nach einem wiederkehrenden Muster viral einzubinden“, so der technische Leiter.

Außenwerbung, Regalsysteme, Logodruck, Warenlieferung: In nur vier Wochen wurde der neue Standort verkaufsfähig gemacht. Dahinter steckt die Energie, Leidenschaft und das Wissen eines großartigen Teams, betont Expansionsleiter Georg Mahn. „Es war eine große Freude zu sehen, wie die ganzen Rädchen des Unternehmens zusammengreifen. Seit 2002 haben wir uns als Fachhändler eine hohe interdisziplinäre Kompetenz aufgebaut, so dass wir auch bereits in den sozialen Medien die Werbetrommel geläutert haben, um auf uns aufmerksam zu machen.“ Und das Trommeln hat sich gelohnt, denn über 1000 Besucher kamen zum Eröffnungstag – und das mit selbstgebackenem Kuchen, denn dahinter steckte eine witzige Facebook-Aktion. „Wir wollen zum Starttag Kaffee und Kuchen verkaufen für einen sozialen Zweck. Aber keiner kann backen! Somit haben wir unseren Kunden gesagt: Backt einen Kuchen und bekommt dafür als Dankeschön ein paar Schuhe gratis“. Das haben sich über 200 Teilnehmer nicht nehmen lassen und an der Aktion mitgemacht; 25 Personen wurden dann per Zufallsgenerator ermittelt – und haben gebacken, was das Zeug hält. „Die Aktion kam bei den Besuchern hervorragend an, und wir freuen uns, im Oktober den Erlös dem Blasorchester Kaltenkirchen überreichen zu können“, so Mahn.

Von Ausruhen kann beim Übergrößen-Powerteam allerdings nicht die Rede sein, denn die nächste Baustelle ruft bereits – und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn im niedersächsischen Saterland im Landkreis Cloppenburg am c-Port baut der Fachhändler auf 1000 qm ein Übergrößen-Schuhzentrum mit stationärem Verkauf und Versandlogistik für die Benelux-Länder. „Wir haben halt noch eine Menge vor“, sind sich die schuhplus-Männer einig, die nach aktuellen Planungen Ende Oktober den damit dritten Standort in Betrieb nehmen.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein in Europa führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich über 2,1 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden, gelegen im Dreieck von Bremen, Hamburg und Hannover, auf einer Fläche von über 1100 qm eines der größten Übergrößen-Schuhfachgeschäfte in Deutschland – zu finden unter dem Google Plus Code V62P+V3 Dörverden oder via https://goo.gl/maps/KYXLTW5KsuM2 auf Google Maps. Das gesamte Sortiment des Webshops wird im SchuhXL-Geschäft von schuhplus ebenfalls auch stationär angeboten. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
presse@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/600-qm-geballte-uebergroessen-landung-mit-ueber-1200-modellen-das-sind-nicht-die-einzigen-superlative-die-fuer-die-eroeffnung-von-schuhplus-schuhe-in-ueb/

Solit Finance räumt gleich zwei Pokale beim B2Run, den Deutschen Firmenlaufmeisterschaften (DFLM) in der Kategorie KMU ab

Erneut erläuft das IT-Beratungshaus mit Sitz in Bergisch Gladbach den begehrten ersten Platz „Fittestes KMU“ in der Sparte klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) beim Kölner B2Run Lauf.

Solit Finance räumt gleich zwei Pokale beim B2Run, den Deutschen Firmenlaufmeisterschaften (DFLM) in der Kategorie KMU ab

Das Solit Finance Laufteam 2019 (Foto: Miriam Diercks)

Doch damit nicht genug, nimmt man in diesem Jahr auch den Pokal für den Sieg über alle 17 Läufe bundesweit der Deutschen Firmenlaufmeisterschaften in dieser Sparte mit nach Hause.

Köln 06.09.19, Stolz präsentiert Kurt Jungnitsch, Geschäftsführer der Solit Finance GmbH, die aktuellen Zahlen und Ergebnisse zum diesjährigen Laufevent in Köln. Bei der sechsten Teilnahme ging Solit Finance erneut mit einem Team von 102 Läufern und 10 Betreuern bei besten Laufbedingungen an den Start. Erlaufen wurde auf der 5,4 km langen Strecke eine Gesamtspende in Höhe von 3.200, – EUR, die wieder traditionell an die Freunde der Lebenshilfe ging. Zahlen, die sich sehen lassen können, ist man sich in Bergisch Gladbach sicher.

Hinter dem B2Run, bei dem man in diesem Jahr zwei Auszeichnungen entgegennehmen konnte, steckt für die fitten IT Berater viel mehr. Seitdem Solit Finance mit und für die Lebenshilfe – Werkstätten Leverkusen / Rheinberg gGmbH an den Start geht, ist dort die Begeisterung am Laufevent in die Höhe geschnellt. Und so gründete die Lebenshilfe bereits vor einigen Jahren drei Laufgruppen, die regelmäßig aktiv trainieren, um selbst mit Begeisterung beim B2Run dabei zu sein. Und so wundert es nicht, dass in diesem Jahr erneut 44 Läufer aus den Reihen der Lebenshilfe mit im Solit Finance Team in Müngersdorf dabei waren.
„Für uns ist die Kombination aus einem gemeinsamen Laufevent und sozialem Engagement in Form eines eigenen Spendenlaufes etwas ganz Besonderes“, betont Jungnitsch. „Im gemischten Team haben wir sehr viel Spaß, erleben viele schöne Momente der Inklusion und motivieren uns gegenseitig, ins Ziel im RheinEnergieStadion zu kommen“, erläutert Jungnitsch, der wie immer selbst aktiv mitlief.
Insgesamt ist man in Bergisch Gladbach erneut sehr stolz, ein derart gutes Ergebnis bei diesem großen Laufevent erzielt zu haben. Bundesweit finden 17 Läufe statt, bei denen 190.000 Teilnehmer aus rd. 9.400 Unternehmen starten. Beim Lauf in Köln waren es 23.000 Läufer, die rd. 1.500 Unternehmen repräsentieren. Und hier als fittestes Unternehmen Deutschlands im Bereich KMU vom Platz zu gehen, ist nicht selbstverständlich, weiß Jungnitsch.

Die Gesamtspende in Höhe von 3.200, – EUR setzt sich in diesem Jahr erneut aus Einzelspenden zusammen. So spendete Solit Finance 2.550, – EUR, für jeden der 102 Läufer aus den eigenen und den Reihen der Lebenshilfe waren dies 25,- EUR für die 5 KM lange Strecke. Die zehn mitlaufenden Teammitglieder der Daube Treuhand- und Steuerberatungsgesellschaft spendeten 450,- EUR und eine Privatperson legte 200,- EUR in den Spendentopf.
Alles in allem wieder ein mehr als gelungenes Erlebnis, welches bei der After Run Party Ihren gemeinsamen Ausklang fand.

Foto: Das Solit Finance Laufteam 2019 (Foto: Miriam Diercks)

Die SOLIT FINANCE GmbH bietet als Spezialberatungshaus eine wegweisende sowie unabhängige Beratung bei Management- und fachlich geprägten IT-Fragestellungen für die Finanzwirtschaft. Darüber hinaus entwickelt SOLIT FINANCE eigene Produkte und bietet spezielle Trainings an. Alle Beraterteams setzen sich aus Informatikern mit Spezialwissen, Prozessspezialisten sowie Management-Beratern mit langjährigem, bankfachlichem Hintergrund zusammen. Im Mittelpunkt des Handelns steht immer der Erfolgsfaktor Mensch. Deshalb legt das Unternehmen besonderen Wert auf werteorientiertes Handeln, Verlässlichkeit und Qualität, hohe Nachhaltigkeit und Investitionsschutz.

Firmenkontakt
SOLIT FINANCE GmbH
Kurt Jungnitsch
Friedrich-Ebert-Straße 75
51429 Bergisch Gladbach
+49 (0)2204 8428-72
info@solit-finance.de
https://www.solit-finance.de/

Pressekontakt
SC Lötters
Christine Dr. Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0228 20 94 78-20
post@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/solit-finance-raeumt-gleich-zwei-pokale-beim-b2run-den-deutschen-firmenlaufmeisterschaften-dflm-in-der-kategorie-kmu-ab/

abtis bietet Testdrive für Surface Hub 2S

Sehnsüchtig erwartete Innovation für Zusammenarbeit im Team und kreative Arbeitssessions nun auch in Baden-Württemberg verfügbar. abtis ermöglicht Interessenten zweiwöchige, begleitete Probenutzung im eigenen Unternehmen.

abtis bietet Testdrive für Surface Hub 2S

Mit abtis kann das Microsoft Surface Hub 2S ab sofort getestet werden.

Pforzheim, 22.08.2019 – abtis, der IT-Einfach-Macher in Baden-Württemberg, eröffnet im Rahmen seiner engen Partnerschaft mit Microsoft Kunden und Interessenten einen besonders interessanten Zugang zum nagelneuen Surface Hub 2S an. Als einer der ersten Partner in Deutschland hat abtis die Geräte vor Ort und bietet neben klassischen Produktdemonstrationen auch die Möglichkeit, das Gerät im eigenen Unternehmen für zwei Wochen zu testen.

Die innovative Kommunikationslösung von Microsoft kombiniert ein digitales Whiteboard mit einer Konferenzplattform und einem kollaborativen Computer und öffnet so neue Dimensionen im Teamwork. Damit kann jeder Raum in einen modernen Teamarbeitsraum umgewandelt werden. Dank des schlanken Designs mit dem mobilen Geräteständer und integriertem Akku kann das Surface Hub 2S in Besprechungsräumen ebenso wie in offenen Arbeitsbereichen oder Verkaufsflächen genutzt werden.

Räumliche Grenzen spielen mit der Konferenzlösung ab sofort keine Rolle mehr: Jeder Teilnehmer wird gesehen, gehört und kann aktiv am Geschehen teilnehmen. So können Meetings ad hoc zu wahren Team Flows aufgewertet werden. Die Teilnehmer brainstormen mit dem Microsoft Whiteboard, arbeiten geräteübergreifend zusammen und teilen ihre Bildschirme drahtlos. Da das Surface Hub 2S ein auf Teamarbeit ausgelegtes Windows-10-Gerät ist, kann unmittelbar auf Office-365-Dateien zugegriffen werden und können die bekannten Microsoft-Anwendungen sowie alle wichtigen Geschäftsanwendungen nativ ausgeführt werden. Eine unglaublich hohe Auflösung und die herausragende Grafikleistung sorgen für eine brillante, scharfe und klare Darstellung von Bildern und Videos auf dem leichten und dünnen 50-Zoll-Bildschirm.

„Das Surface Hub 2S ist ein echter Quantensprung für die moderne Zusammenarbeit in verteilten Teams oder für lokale Workshops und wirkt wie ein Turbo auf die Kreativität und Produktivität der Mitarbeiter“, erklärt Thorsten Weimann, Geschäftsführer der abtis. „Diese Innovation muss man selbst erlebt haben. Deshalb bieten wir einen zweiwöchigen, begleiteten Testdrive an, damit sich Interessenten in ihrer eigenen Arbeitsumgebung von den Vorteilen überzeugen können.“

Für den Testdrive kommt ein abtis-Experte mit dem Gerät ins Haus, bindet das Gerät in die firmeneigene Infrastruktur ein und gibt dem Kundenteam eine fundierte Einweisung. Danach kann der Kunde das Gerät für zwei Wochen im Realbetrieb nutzen. Die anfallende Leihgebühr kann beim Kauf verrechnet werden. Natürlich ist auch eine klassische Demonstration des Gerätes vor Ort bei abtis möglich. Interessenten finden weiterführende Informationen zum Testdrive oder zur Demo hier: https://www.abtis.de/surface-hub-2s-jetzt-testen

Eine weitere Möglichkeit, die Vorteile dieser neuen Form der Interaktion im Team zu erleben, bietet sich auf dem jährlichen abtis IT-Symposium am 11. Oktober 2109 in Pforzheim. Dort wird die innovative Technik des Surface Hub 2S in Vorträgen und Demonstrationen erläutert. Interessenten können sich hier kostenlos zum Symposium anmelden: https://www.abtis.de/it-symposium-mittelstand/

Der IT-Dienstleister abtis, gegründet 2003, ist ein führender Motor für die Digitalisierung des Mittelstands in Baden-Württemberg. Mit Lösungen rund um den Modern Workplace basierend auf Microsoft 365 mit Office 365, SharePoint und Teams erschließt das Unternehmen bei seinen Kunden neue Level an Effizienz, Agilität und Innovation. Gleichzeitig entlastet abtis die interne IT durch moderne, skalierbare und vor allem sichere Managed und Cloud Services. Komplettiert wird dies durch Beratung und Services für hybride Data Center auf Basis von On-Premise-Infrastrukturen und modernen Azure Cloud Services.
abtis bietet diese Leistungen auf der Basis jahrelanger Erfahrung mit Data Center (Server, Storage, Virtualisierung, Netzwerk, Backup, Archivierung), Security (Firewall, UTM, VPN, Endpoint, IAM, MDM, Mobile, IoT), Workplace (Collaboration, Unified Communication, Conferencing, Mobility, Printing) und Cloud (Cloud Strategie, Cloud Computing, Cloud Services).
Seine Kunden profitieren von detaillierten und bewährten Blue Prints, die im unternehmenseigenen Testcenter entwickelt und intensiv auf die Anforderungen des Mittelstands hin geprüft werden. Auf dieser Basis begleitet abtis seine Kunden auch bei der Erstellung und Umsetzung einer ganzheitlichen IT-Strategie, entwickelt Handlungsempfehlungen und Umsetzungskonzepte und übernimmt auf Wunsch alle Leistungen von der Beschaffung und Installation über die Anpassung und Inbetriebnahme bis hin zu kontinuierlichem Betrieb und Wartung. Durch intensive Partnerschaften mit den jeweiligen Markt- oder Technologieführern in den verschiedenen Bereichen der IT-Infrastruktur wie DELL EMC, Microsoft oder VMWare hat abtis Einblick in die zukünftigen Produktstrategien und kann seine Kunden zukunftssicher beraten.
Zu den Kunden von abtis gehören v.a. mittelständische Unternehmen wie beispielweise Bellmer, K&U Bäckerei, Renfert, SKA Sitze aber auch Unternehmen der kritischen Infrastruktur wie die Stadtwerke Pforzheim.
www.abtis.de | EINFACH.MACHEN.
abtis ist ein eingetragenes Markenzeichen der abtis GmbH. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
abtis GmbH
Viven Jung
Wilhelm-Becker-Straße 11b
D-75179 Pforzheim
+49 7231 4431 122
presse@abtis.com
http://www.abtis.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Team Abtis
Gerberstraße 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
abtis@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/abtis-bietet-testdrive-fuer-surface-hub-2s/

Gewohntes ist gestern – just slide

Unsere Anwender erzählen…

Gewohntes ist gestern - just slide

Für einen produktiven Arbeitstag werden lediglich drei Dringe benötigt: Ein Stift, eine Wand und ein Päckchen SLIDER NOTES.

Und das sagen nicht wir, sondern unsere Anwender. Denn wir könnten euch die Story vom Pferd erzählen… Deswegen haben wir sie gefragt, unsere Anwender, was sie von 8-Minutes seinen Tools und Methoden halten, und freuen uns sehr über ihr Feedback!

Laut unseren Anwendern bietet 8-Minutes attraktive Tools, die im und mit dem gesamten Raum genutzt werden können und bei welchen es dennoch ganz einfach ist, den Überblick zu behalten. So können die eigenen Gedanken förmlich „im Raum wachsen“.

Die Arbeit mit dem WORK PACK bringt unseren Anwendern nach nicht nur mehr Struktur, sondern verbessert und vereinfach die Interaktion und die Kommunikation sichtlich. Ein ideales Tool, bei dem alles „auf Augenhöhe“ geschieht. Zudem fällt es leichter zu priorisieren, den Überblick zu behalten und zu kommunizieren. Auch eine Förderung der Interaktion ist erkennbar, obwohl Interaktion im Arbeitsalltag für viele etwas Neues sein mag, doch bei 8-Minutes wird gelehrt „Gewohntes ist gestern“.

Führungskräfte geben wieder, dass seit Einführung der 8-Minutes-Methoden, mehr Verständnis bei komplexen Themen herrscht und dadurch gleichzeitig die Motivation der Mitarbeiter steigt. „Unsere Arbeitskultur ist durch die neue Art der Kommunikation spürbar vitaler und agiler geworden.“. Mit Hilfe der Methoden und Tools kann das gesamte Team gemeinsam abgeholt werden und nach vorne „marschieren“.

Ein genannter, weiterer Pluspunkt ist die Freiheit im Kopf. Alle Gedanken niederzuschreiben und anschließend frei hin- und herschieben zu können. Dies spart Zeit und fördert Energie. Alle Themen können komplett und zusammenhängend dargestellt werden.

Die Arbeit mit den SLIDER NOTES ist „anders als ich es mir vorgestellt habe“ sagt Roland, so hat ihn die einfache Bedienung schnell überzeugt. Selbst nahm er die Notes schon zu einem Projekt in Afrika mit – klar die unkomplizierte und schnelle Nutzung macht dies problemlos auch dort vor Ort mit allen möglich!

Auch für andere Anwender war der Umgang und das Heandling mit den SLIDER NOTES zu Beginn ein wenig ungewöhnlich, aber auch sie griff nach kurzer Zeit die Begeisterung und erleben ihre Arbeit nun richtig. Die Notes sind nicht nur praktisch und verwischen nicht, sondern „ergänzen meine digitalen Tools optimal“. Hinzu kommt die freie Wahl des Arbeitsplatzes. Vor einem Fenster mit schönem Ausblick oder gar direkt in der Natur, die Möglichkeiten mit den 8-Minutes Tools und Methoden sind fast unbegrenzt.

Du frägst dich nun bestimmt, wer diese Anwender eigentlich sind. Unter ihnen befinden sich Kreativköpfe wie Fotografen und Designer, Bürohengste wie Kaufleute und Sachbearbeiter, junge Menschen wie Studenten, Praktiker als auch Mechaniker und Informatiker. Zuletzt darf natürlich die Chefkomponente nicht fehlen, so finden sich auch Unternehmer unter ihnen.

Dies zeigt, 8-Minutes-to-Structure ist für jedermann! Unsere Anwender nutzen die SLIDER NOTES nicht nur bei der Arbeit, sondern auch privat. Das Konzept bietet eine Basis und kann ganz unterschiedlich eingesetzt werden, ganz flexibel, ganz variabel. Ob für Studienarbeiten, für den Hausbau oder für die Hochzeitsplanung, die einfache Bedienung bringt in jede Situation Struktur und Ordnung.

Probiere es doch mal aus, vielleicht dürfen wir Dich bald zu einem unserer Anwender zählen.

8-MINUTES-TO-STRUCTURE ist ein junges Unternehmen aus der Region Stuttgart. Mit den lebendigen Arbeitstools und digitalen Lernmethoden von 8-MINUTES organisiert man sich in wenigen Minuten, egal wo, schnell, alleine oder im Team. Gründer Jan-Henrik Schröter schafft mit seinem WORK PACK eine Renaissance der Arbeitswelt. Wer mit 8-MINUTES arbeitet, der geht zurück zum Ursprünglichen: zu allen seinen Sinnen, zu mehr Bewegung und Leichtigkeit. In der Teamarbeit steigen das Kommunikationslevel und die Produktivität um mehr als 50 % an. Man kommt schneller zum Ziel, und das erhöht die Motivation. Viele sind schon dabei: Führungskräfte, Angestellte, Freiberufler, Studenten und sogar Schüler.

Firmenkontakt
JHS Produkte GmbH
Jan-Henrik Schröter
Charlottenstraße 57
71088 Holzgerlingen
070314282847
info@8-minutes-to-structure.de
https://8-minutes-to-structure.de

Pressekontakt
8-Minutes-to-Structure
Anja Hausherr
Charlottenstraße 57
71088 Holzgerlingen
017665144786
presse@8-minutes-to-structure.de
https://8-minutes-to-structure.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gewohntes-ist-gestern-just-slide/

Ganz schön sportlich: Sport-Domains und Fitness-Domains

Ganz schön sportlich: Sport-Domains und Fitness-Domains

Gesundheit durch Fitness liegt voll im Trend… (Bildquelle: gemeinfrei)

Die Sport-Domain ist die Domainendung für den Sport durch den Sport.

Warum Sport-Domain? Die Registrierungsstelle erklärt:
„Bedeutung, Glaubwürdigkeit, Einprägsamkeit, Durchsuchbarkeit, Verfügbarkeit, Persistenz, Portabilität: Dies sind die wichtigsten Vorteile, die mit einer Domain für den Sport möglich sind. Kommerzielle Alternativen bieten diese Vorteile nicht.“

Die Sport-Domain folgt den Regeln des Sports.
„Um den größten Teil ihres Potenzials zum Wohle der gesamten Gemeinschaft zu nutzen, wendet die Sport-Domain die Werte des Sports an, wie sie sich im Laufe der Zeit entwickelt und konsolidiert haben: ein offener, objektiver, regelbasierter Ansatz. Regeln unterstützen Fairplay, Wettbewerb, Partizipation und Transparenz.“

Die Sport-Domain dient den Sportverbänden weltweit.
„Die Sport-Domain wird der Zuständigkeit der Internationalen Sportverbände unterstellt. Ihre Regeln unterstützen die Sportgemeinschaft. Regeln sollen legitime Interessen von Community-Stakeholdern, Sponsoren und Marken schützen.“

Mit Fitness-Domains können sich Firmen mit Fitness-Produkten im Internet besser präsentieren.

Jeder kann den Anbieter einer Fitness-Domain sofort mit der einschlägigen Thematik in Zusammenhang bringen. Viele Domains haben übrigens das Wort „Fitness“ als Bestandteil.

Die Darstellung mit der Fitness-Domain ist attraktiver und kürzer-damit auch merkfähiger. Die Merkfähigkeit einer Domain ist beim Marketing von Internetseiten ein entscheidender Faktor.

Da Fitness in den angelsächsischen Ländern mehr und mehr zum Breitensport wird und es hierzulande auch Millionen Fitness-Anhänger und Besucher von Fitness Studios gibt, ist die Zielgruppe von .Fitness groß.

Viele Fitness-Anbieter heißen „Meinname Club“. Sie können die Domain meinname.club registrieren und damit ihren Vereinsnamen 1:1 im Internet abbilden. Durch die Club-Domain wird in solchen Fällen -genauso wie bei den Fitness-Domains- Ihr Domainnamen kürzer und damit merkfähiger.Die Merkfähigkeit der Domain ist der Schlüssel zum Marketing eine Webseite.

Die Team-Domain ist eine Domainendung, die perfekt zu Mannschaftssportarten paßt. Aber auch Fitnessvereine treten als Team an und auf. Daher kann auch für Fitness-Angebote meinname.team ein optimaler Domainname sein.

Viele Vereine betreuen Ihre Fans und haben Fan-Artikel im Angebot. Eine eigene Fan-Seite kann für manche Vereine attraktiv sein. Diese Fan-Seite wird optimal unter einer Fan-Domain präsentiert. Auch die Weiterleitung von der Fan-Domain zu der Fan-Unterseite unter der De-Domain kann eine gute Lösung darstellen.

Den Zusammenhang zwischen einem besseren Ranking in Suchmaschinen und den Neuen Top-Level-Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die .berlin-Domains bereits erwiesen. Webseiten mit .berlin-Domains sind bei regionalen Suchanfragen in Google häufig besser platziert als Webseiten mit .de-Domains und .com-Domains. Das Ergebnis der Searchmetric-Studie lässt sich wie folgt zusammenfassen:

„Bei 42% der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal besser.“

Eine weitere Studie von Total Websites in Houston zeigt, dass die Ergebnisse der Searchmetrics-Studie prinzipiell auf alle Neuen Top-Level-Domains übertragbar sind, also auch auf die Sport-Domains, Fitness-Domains, Club-Domains, Team-Domains und Fan-Domains. Total Websites stellt fest, dass Google die Domainendungen der Neuen Top-Level-Domains als wichtiges Kriterium für die Bewertung einer Domain heranzieht und kommt daher zu folgendem Schluss:

„Es ist klar, dass die Neuen Top-Level-Domains das Ranking in Suchmaschinen verbessern.

Hans-Peter Oswald

http://www.domainregistry.de/sport-domains.html
http://www.domainregistry.de/fitness-domains.html
http://www.domainregistry.de/neue-domains.html

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden. Weitere gemeinfreie Fotos können angefordert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

2018 zählte die Secura GmbH bei dem Industriepreis zu den Besten. Secura gewann 2016 den Ai Intellectual Property Award „als Best International Domain Registration Firm – Germany“. Beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ wurde Secura als Innovator qualifiziert und wurde beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ im Bereich e-commerce auch als einer der Besten ausgezeichnet. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 und beim Industriepreis 2012 landete Secura GmbH unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nominierung.

Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura meldet Marken für die Sunrise Period als Official Agent des Trade Mark Clearinghouse an.

Kontakt: Secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ganz-schoen-sportlich-sport-domains-und-fitness-domains/

America’s Cup 2017: Interview mit Segler Dominik Neidhart

AC-Sieger von 2007 über die Chancen der Teams

Segler und Motivationsredner Dominik Neidhart

Profisegler und Redner Dominik Neidhart spricht im Interview über Teambuilding, Motivation und die Chancen der Teilnehmer beim 35. America’s Cup (AC). Die Qualifikationsrunde der weltgrößten Segelregatta läuft bereits, der eigentliche Wettbewerb beginnt am 17. Juni. Fünf Teams treten in der ersten Runde zweimal gegeneinander sowie gegen den Titelverteidiger Oracle Team USA an. Ein Sieg bedeutet einen Punkt, die besten vier Teams kommen in die Play-offs. Darin wird der Gegner für die automatisch qualifizierten USA ermittelt. Berufssegler Dominik Neidhart gewann 2007 mit dem Schweizer Team Alinghi den America’s Cup, die älteste noch heute ausgetragene Segelregatta der Welt. Als Referent der in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätigen Redneragentur 5 Sterne Redner hält er begeisternde Vorträge, in denen er erklärt, was Unternehmen vom Segeln lernen können.

Die Qualifikationsrunde des 35. America“s Cup läuft. Wer ist Ihrer Meinung nach der Favorit und wem drücken Sie die Daumen?

Neidhart: Das Oracle Team USA ist in Bezug auf Budget, Technologie, Personal und Erfahrung ganz klar der Favorit. Das Team erpobt bereits seit 2008 die Katamarantechnologie und kann damit auf einen enormen Fundus von Daten zurückgreifen. Dazu kommt eine spezielle Eigenheit des America“s Cup Reglements. Der Titelhalter der Trophäe muss auch immer den nächsten Wettbewerb ausrichten und kann damit das Wettbewerbsformat und insbesondere die Schiffskonstruktion also Typ, Größe, alle technischen Details, Crew usw. bestimmen. Dieser große Wissensvorsprung und macht den America“s Cup zu der wohl am schwierigsten zu erringenden Sporttrophäe überhaupt.

Ich persönlich drücke dem Team New Zealand die Daumen. Es ist das Team, das im letzten America“s Cup 2013 mit einem deutlich kleineren personellen Aufwand und auch wesentlich kleinerem Budget den übermächtigen Gegner Oracle fast besiegt hat. Für mich war dieses America“s Cup Finale nicht die größte Aufholjagd des Sports, sondern die bitterste Niederlage. Das Team Neuseeland hat die herausragende Fähigkeit, aus seinen Ressourcen mit größter Effektivität ein Maximum herauszuholen und immer genau zu identifizieren, was sie in welchem Abschnitt des Rennens erfolgreich macht.

Genau das fehlt den USA. Oracle kann es sich leisten, alle möglichen technischen Details in unterschiedlichster Form herzustellen. Es fällt dem Team aber schwer, aus der daraus entstandenen großen Komplexität der Möglichkeiten zu identifizieren, was erfolgversprechend ist und verzettelt sich dabei. Die Amerikaner erkennen erst im direkten Vergleich auf dem Wasser mit anderen Teams, wie sich die Racewinner manifestieren und versuchen dann mit ihrer übermächtigen technischen Landmannschaft diese Faktoren zu kopieren.

Das britische Team hat mit Ben Ainslie einen hervorragenden Teamleader und es wird spannend sein zu sehen, ob die Newcomer die erfahrenen Teams unter Druck setzen können und dabei selbst mit dem Druck in den ersten Rennen umgehen und können. Schließlich begann alles 1851 in England. Nicht außer Acht lassen sollte man das schwedische Team Artemis. Trotz eines schweren Unfalls 2013 hat es nie aufgegeben und im „Schatten“ der anderen großen Teams still, aber konsequent weiter gearbeitet.

Was muss man für ein Typ sein, um beim AC zu siegen? Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

Neidhart: Der America“s Cup wird nur von der ganzen Mannschaft gewonnen. Landcrew und Segelteam umfassen je nach dem mehrere hundert Mitarbeiter. Entscheidend ist, ob es gelingt, eine Kooperationskultur zu etablieren, in der jeder bereit ist, mit seinem Wissen und seinen Fähigkeiten die anderen zu unterstützen, um so Synergien zu entwickeln und die Teamziele zu erreichen. Der America“s Cup ist ein Wettbewerb, in dem sich alles enorm schnell ändert. Unterschiedliche Austragungsorte, also stets neue Wind- und Wasserbedingungen, unterschiedliches Regelwerk, neue Wettbewerber und geradezu dramatische technologische Entwicklungen. 2010 wurde der Cup zwischen Alinghi und Oracle mit riesigen Katamaranen ausgetragen. Dreißig Meter lange Schiffe mit Masten fast 80m hoch. Seit 2013 kommt die Hydrofoiling -Technologie zum Einsatz. Dabei wird mittels eines kleinen Flügels, wie in der Aerodynamik unter Wasser, ein Auftrieb erzeugt. Die Schiffsrümpfe heben sich dadurch ganz aus dem Wasser und die Schiffe scheinen über das Wasser zu schweben. Heute werden an die 50 Knoten (ca. 90Km/h) Geschwindigkeit erreicht. Zu meiner Segelzeit hätte ich davon nicht einmal geträumt. Was erfahrene Topsegler auszeichnet ist, dass sie verstehen, welchen Einfluss dieser schnelle Wandel auf die erfahrenen Erfolgsfaktoren hat. Diese verlieren dramatisch schnell an Bedeutung, das heißt man muss bereit sein, sich nicht über Erfolge in der Vergangenheit zu identifizieren. Entscheidend ist, bereit zu sein, von den anderen Topleuten zu lernen, offen für neue Standpunkte zu sein und ein Interesse zu entwickeln, was für andere Bereiche wichtig ist. Diesen Diskurs in der Absicht des Teamerfolges zu führen ist entscheidend.

Kann man eigentlich auch mit einem zweiten oder dritten Platz zufrieden sein? Was hätten Sie damals gemacht, hätten Sie nicht gewonnen?

Neidhart: Es besteht immer die Möglichkeit, dass man nicht gewinnt. Wenn ich meinen besten Beitrag zum Teamerfolg beigetragen habe, kann ich mir keinen Vorwurf machen und habe persönlich gewonnen. Wenn das Team alles aus seinen Möglichkeiten herausgeholt hat, ist die Kampagne ein Erfolg. Man muss immer respektieren, dass es Bessere geben kann. Die Frustration entsteht erst durch Niederlagen auf Grund vermeidbarer Fehler und nicht ausgeschöpfter Potentiale. Ich wäre auch so weiter gesegelt. Zu Beginn einer Herausforderung weiß man sowieso nicht, ob man in zwei oder drei Jahren gewinnen kann. Mich hat immer der Weg dorthin fasziniert: Das Beste aus sich herauszuholen, sich weiterzuentwickeln, andere Teammitglieder zu inspirieren und gemeinsam etwas zu erreichen.

Was muss man tun, um aus einem Haufen vollkommen unterschiedlichen Menschen ein erfolgreiches Team zu formen?

Neidhart: Es geht darum, sich auf ein gemeinsames Ziel zu verständigen. Und das muss nicht unbedingt der erste Platz sein. Bei Alinghi wollten wir die bestmögliche Mannschaft werden. Denn diesen Prozess kann man jeden Tag selbst beeinflussen. Wir haben uns darauf verständigt, wie wir das tun wollen – ein kontinuierlicher Lern- und Entwicklungsprozess der ganzen Crew. Das schafft Sinn und diese Sinnhaftigkeit ist entscheidend, um sich über das, was man tut und wie man es tut zu motivieren und identifizieren.

Beim AC spielen Mensch und Technik, also Teamfähigkeit und die besten Materialien zusammen. Liegt darin sein großer Reiz?

Neidhart: Jedes Team ist verpflichtet, die eigenen Hochtechnologie-Rennyachten, heute Katamarane, zu entwickeln und herzustellen. Dann geht es in der mehrjährigen Vorbereitungszeit darum, gemeinsam mit der Segel- und Landcrew, Ingenieuren und Technikern das schnellste und zuverlässigste Schiff aufs Wasser zu bringen. Die Segelcrew trainiert jahrelang, um dieses Boot perfekt zu beherrschen. Wir brauchen also das beste Schiff und die beste Crew, um überhaupt dabei zu sein, sind aber im Rennen auf dem Wasser nur so gut wie der Schwächste im Team.

„Go hard or go home“ ist Ihr Motto. Was genau meinen Sie damit?

Neidhart: Das klingt vielleicht im ersten Moment etwas hart. Ich meine damit: Chancen nutzen, neugierig sein, vollen Einsatz bringen und das Beste daraus machen. Dadurch entsteht immer ein persönlicher Gewinn. Sich auf das zu konzentrieren, worauf man selbst Einfluss nehmen kann, nicht über die Umstände jammern. Es ist nie einfach, wenn man etwas sehr gut hinkriegen will. Dann kann man auch stolz auf das Erreichte sein und daraus entsteht wieder Motivation.

Was kann man von einem Segler in Sachen Motivation lernen?

Neidhart: Wir arbeiten in einem kontingenten Umfeld. Wir können nicht einfach anhalten, uns auswechseln lassen oder aussteigen. Der Wind dreht, wird stärker oder schwächer. Das Wasser bewegt sich, alles schaukelt, wir können sogar untergehen. Das heißt, wir sind uns der Konsequenzen unseres Handelns sehr bewusst. Der kleinste Fehler kann zu einer Niederlage oder sogar zu Schiffbruch führen. Wir müssen also ohne Vorbehalte kooperieren. Die Grundlage dieser Kooperationskultur ist Vertrauen. Vertrauen ist aber eine risikoreiche Vorleistung und muss verdient werden. Das Vertrauen der anderen Topsegler, das sie in mich und meine Fähigkeiten gesetzt haben, war für mich die größte Motivation, den Teamerfolg mir meiner Leistung zu unterstützen.

Ist es überhaupt wichtig, ein großes Ziel im Leben zu haben – wie zum Beispiel den AC zu gewinnen – oder sollte man sich lieber viele kleine (Tages-)Ziele setzen?

Neidhart: Das ist eine individuelle Entscheidung. Ich habe nie davon geträumt den America“s Cup zu gewinnen. Ich wollte einfach die bestmögliche Besetzung auf meiner Position sein und den bestmöglichen Beitrag abliefern. Ich glaube aber, dass große Ziele nur durch unzählige kleine Schritte erreicht werden. Das ermöglicht eine direkte Einflussnahme, man kann schnell Fehler korrigieren und sieht gleichzeitig die Entwicklung.

Warum sollte man sich den America“s Cup nicht entgehen lassen? Worauf muss ich als Laienzuschauer achten?

Neidhart: Achten Sie auf die schnellsten Schiffe auf und sogar über dem Wasser. Es wird dramatische Duelle geben, nie dagewesene Onboard-Live-Kameraaufnahmen – und immer macht das Team den Unterschied. Mein Tipp: Neugierig sein, America’s Cup App runterladen und los geht“s!

5 Sterne Redner ist eine Redneragentur für Top Speaker aus den Bereichen Comedy, Motivation, Sport und Gesundheit, Teambuilding und Führung sowie Zukunftstrends und Innovation. Zum Portfolio gehören bekannte Sportler wie der U21 Fußball Nationaltrainer Stefan Kuntz, Olympiasiegerin Natalie Geisenberger und Schiedsrichter Knut Kircher ebenso wie die Motivationstrainer Nicola Fritze, Hermann Scherer und Extremsportler Norman Bücher. Die Referentenagentur 5 Sterne Redner vermittelt gefragte Redner wie Zukunftsforscher Sven Gabor Janszky und Gedächtnisweltmeister Dr. Boris Nikolai Konrad und prominente Redner wie Top-Manager Thomas M. Stein und Rechtsanwalt Franz Obst. Darüber hinaus betreut und fördert 5 Sterne Redner auch hoffnungsvolle Nachwuchstalente.

Firmenkontakt
5 Sterne Redner
Heinrich Kürzeder
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-redner.de

Pressekontakt
5 Sterne Team
Tanja Ohnesorg
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-team.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/americas-cup-2017-interview-mit-segler-dominik-neidhart/

Verstärkung fürs dmexco Start-up Village-Team

(Mynewsdesk) #dmexco #2017 #start-ups

Die dmexco baut ihre Start-up-Kompetenz mit Joachim Vranken weiter aus: Als neuer Advisor Start-up Scheme unterstützt der Upmarket-Geschäftsführer und erfahrene Start-up-Experte ab sofort die Vermarktung des dmexco Start-up Village 2017, das mit über 150 vielversprechenden Gründern erstmals eine eigene Halle belegen wird. Weitere Infos zum dmexco Start-up Village finden sich unter www.dmexco.de/start-up_village.

Köln, 25. April 2017 – Zusätzliche Vermarktungspower fürs dmexco Start-up Village: Joachim Vranken unterstützt die dmexco ab sofort als neuer Advisor Start-up Scheme bei allen Marketing- und Vertriebsaufgaben des Start-up Village 2017. Zu seinen zentralen Aufgaben zählen u. a. die Gewinnung und Ansprache von nationalen und internationalen Gründern sowie die Entwicklung und Platzierung von Paketangeboten für Acceleratoren und Inkubatoren. Darüber hinaus wird Joachim Vranken am Programm der zwei dmexco Start-up Stages mitwirken, auf denen für zwei Tage das Business der Zukunft pulsieren wird. Als Geschäftsführer von Upmarket Consulting, federführender Organisator des Digital Leadership Summit, Vorstandsvorsitzender von Web de Cologne und Ausrichter des Start-up Breakfast verfügt Vranken über weitreichende Erfahrungen und Kontakte in der deutschen und internationalen Start-up Szene, von denen das dmexco Start-up Village nachhaltig profitieren wird. Insgesamt werden im dmexco Start-up Village 2017 über 150 angesagte Newcomer aus Marketing, Medien oder Tech neuartige Business-Ideen – vor allem aus dem Bereich Internet of Things – präsentieren, wertvolle Kontakte knüpfen und unter dem Motto „Ramp Up Your Business“ um den endgültigen Durchbruch pitchen. Weitere Infos und Anmeldungen zum dmexco Start-up Village unter www.dmexco.de/start-up_village.

Vorschlag für Twitter:
Verstärkung fürs #dmexco #Start-up Village-Team durch Joachim Vranken – www.dmexco.de/start-up_village

Vorschlag für Facebook:
Die dmexco baut ihre Start-up-Kompetenz mit Joachim Vranken weiter aus: Als neuer Advisor Start-up Scheme unterstützt der Upmarket-Geschäftsführer und erfahrene Start-up-Experte ab sofort die Vermarktung des dmexco Start-up Village 2017, das mit über 150 vielversprechenden Gründern erstmals eine eigene Halle belegen wird. Weitere Infos zum dmexco Start-up Village finden sich unter www.dmexco.de/start-up_village

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im dmexco

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/s71bpb

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/verstaerkung-fuers-dmexco-start-up-village-team-16600

Über #dmexco

Die dmexco ist die globale Business- und Innovationsplattform der digitalen Wirtschaft. Sie setzt die digitale Agenda und treibt als Ideen- und Wachstumsmotor die nationale und internationale Wirtschaft voran: Mit direkten Geschäftsabschlüssen, wertvollen Neukontakten, inspirierenden Erkenntnissen und der Evaluierung von Geschäftsideen. Die dmexco steht damit für Pure Business, verbindet die entscheidenden Marktteilnehmer aus aller Welt und präsentiert die vielversprechendsten Strategien, Lösungen und Trends aus der Marketing Communications & Technology. dmexco die weltweit führende Messe und Konferenz der digitalen Wirtschaft.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist unter besonderer Mitwirkung des Online-Vermarkterkreis (OVK) ideeller und fachlicher Träger der dmexco sowie Inhaber der Marke. Veranstalter der dmexco ist die Koelnmesse.

Die dmexco 2017 findet am 13. und 14. September 2017 in Köln statt. Alle Informationen sowie Fotos, Videos und O-Töne zur dmexco 2016 finden sich unter http://www.dmexco.de, http://www.facebook.com/dmexco, http://twitter.com/dmexco und http://www.youtube.com/dmexcovideo

Firmenkontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco@faktor3.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/verstaerkung-fuers-dmexco-start-up-village-team-16600

Pressekontakt
dmexco
André Hoffmann
Messeplatz 1
50679 Köln
+49 40 679 446 53
dmexco@faktor3.de
http://shortpr.com/s71bpb

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/verstaerkung-fuers-dmexco-start-up-village-team/

Richtig patent!

Richtig patent!

(Bildquelle: @InnoWi)

Die InnoWi GmbH schützt und vermarktet Erfindungen. Sie ist die führende Patentverwertungsagentur im Nordwesten Deutschlands. Gemeinsam mit den Erfindern und Forschungseinrichtungen entwickelt InnoWi optimale Konzepte und Strategien für eine schutzrechtliche Sicherung und den Transfer der Erfindungen in die Wirtschaft. Zudem akquiriert InnoWi Unternehmen, verhandelt Lizenzverträge und unterstützt die Erfinder bei der Einigung mit den Projektpartnern.

Gesicherte Arbeitsräume
In der Vergangenheit setzte die InnoWi GmbH zur Durchführung ihrer Aufgaben eigene IT-Systeme ein, deren Betrieb durch lokale Hoster wie auch durch Eigeninitiative aufrechterhalten wurde. Doch im Herbst 2016 fiel die Entscheidung, die alten Systeme durch ein ausfallsicheres, skalierbares und wartungsfreies System in der Cloud zu ersetzen. Zudem erforderte die zunehmende Zusammenarbeit mit Partnern außerhalb des Unternehmens die Ermöglichung eines einfachen externen Zugriffs auf Patent-Daten in den IT-Systemen der InnoWi GmbH. Die benötigten Daten sollten in gesicherten Arbeitsräumen für Partner bereitgestellt werden und für eine gemeinsame Bearbeitung in Echtzeit verfügbar sein. Auch die wesentlich höhere Flexibilität und Wartungsfreundlichkeit spielte bei der Konzeption eines Systemtausches eine zentrale Rolle.

Erfindungsreiche IT-Infrastruktur
Mit Axtrion war ein nachgewiesener Experte für die Umstellung gefunden. Nach der grundlegenden Einrichtung von Office 365 für die InnoWi führte Axtrion die Migration der Bestandsdaten aus dem firmeninternen Mailserver zum Exchange-Online-Server durch. Hier kamen Cloud-Dienste von Microsoft zum Einsatz, die einen Transfer sehr großer Datenmengen in kürzester Zeit ermöglichen. Für den Zugriff auf die Email- und Projektdaten wurden von Axtrion die Arbeitsplatzrechner an den Microsoft Exchange-Online-Server und mobile Endgeräte angebunden.

Neue Formen der Kollaboration
Mit Skype for Business konnte Axtrion die Kommunikation und Zusammenarbeit der InnoWi-Teams maßgeblich verbessern. Herkömmliche Telefonate werden durch Kurznachrichten (Chat), Audiogespräche, Video-Konferenzen in HD-Qualität oder Bildschirm-Sharing ersetzt und mit weitreichenden Funktionalitäten aufgewertet.
Mithilfe von Microsoft SharePoint hat Axtrion gesicherte Arbeitsräume bei InnoWi aufgebaut, in denen Dokumente mit Partnern unter einer strengen Zugriffskontrolle gemeinsam bearbeitet werden können. Das zuvor genutzte Patentverwaltungssystem mit den Bestandteilen Client, Datenbank und Dateisystem überführte Axtrion in die Cloud. Hinzu kamen Azure-Dienste wie virtuelle Maschinen für den Betrieb der Datenbanken, Azure Storage als Dateiablagesystem und RemoteApp für die Bereitstellung der Nutzeroberfläche auf PC, Notebook, TabletPC und Smartphone. Mit dem Einsatz von Azure Backup wurde schließlich eine kontinuierliche Sicherung der Dateien und Datenbankinhalte gewährleistet.

Sicher und kostenbewusst
Durch eine kontinuierliche Datensicherung in der Cloud hat InnoWi nun ein komplettes Disaster Recovery – und eine enorme Sicherheit durch die 99,99-prozentige Verfügbarkeit der Applikationen und Daten. Durch viele wegfallende Verwaltungs- und Wartungskosten kann sich die Geschäftsführung zudem über erhebliche Einsparungen bei den IT-Kosten freuen.

„Axtrion unterscheidet sich von einem klassischen IT-Dienstleister durch ihr branchenübergreifendes Prozess-Knowhow. Wir verdanken Axtrion durch die feinfühlige Abstimmung unserer Geschäftsprozesse auf die neuen Cloud-Technologien eine große Effizienzsteigerung. In Axtrion haben wir einen Partner gefunden, der nicht nur die IT- Infrastruktur, sondern auch Lösungen bereitstellt“, fasst Dr.-Ing. Jens Hoheisel, Geschäftsführer der InnoWi GmbH zufrieden zusammen.

Über InnoWi
Die InnoWi GmbH mit Sitz in Bremen erschließt, sichert und vermarktet seit 2001 unter der Geschäftsführung von Dr. rer. nat. Lieselotte Riegger und Dr.-Ing. Jens Hoheisel Erfindungen von insgesamt 15 Hochschulen und Forschungsinstituten in Bremen und Niedersachsen. Das Team aus Naturwissenschaftlern, Ingenieuren und Vertriebsspezialisten verschafft innovationsorientierten Unternehmen Zugang zu aktuellen Forschungsergebnissen und begleitet Erfinder und Forschungsinstitute während des gesamten Patentierungsprozesses. Mehr unter www.innowi.de

Die Axtrion GmbH & Co.KG hilft als Cloud-Lösungsanbieter ihren Kunden bei der Einführung, Verwaltung und Erweiterung von Cloud-Lösungen basierend auf Microsoft Office 365, SharePoint Online, Microsoft Azure sowie Dynamics CRM und Amazon Web Services. Sadia Shakil und Arne Schulz gründeten das IT-Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen 2010 in Bremen. Die größten Stärken des erfahrenen Teams konzentrieren sich auf Informations- und Kommunikationstechnologien, Qualitäts- und Prozessoptimierung, Strategieentwicklung, Change Management und Training für Kunden. Mehr unter www.axtrion.com

Firmenkontakt
Axtrion GmbH & Co. KG
Sadia Shakil
Teerhof 24
28199 Bremen
0421-24362000
info@axtrion.com
http://www.axtrion.com

Pressekontakt
PR13
Sabine Reinhart
Gartenstraße 13
82152 Krailling
089-89559551
sr@pr13.de
http://www.pr13.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/richtig-patent/

Net at Work präsentiert moderne Kommunikation mit Skype for Business auf der CeBIT

Gemeinsam mit Microsoft stellt Net at Work in Hannover Skype for Business vor. Die Anwendung bietet uneingeschränkte, unternehmensweite Kommunikation für den Geschäftsalltag.

BildPaderborn, 16. März 2017 – Die Net at Work GmbH, Experte für IT-gestützte Kommunikation und Zusammenarbeit im Unternehmen, stellt auf der diesjährigen CeBIT gemeinsam mit Microsoft die Lösung Skype for Business vor. Als fünffacher Microsoft-Gold-Partner u.a. für die Bereiche Communication, Collaboration and Content sowie Messaging verfügt Net at Work über umfassende Erfahrung in der Umsetzung moderner Kommunikationslösungen auf Basis von Microsoft-Technologien.

Gemäß dem Microsoft-Motto „Digitales Wirtschaftswunder“ für die diesjährige CeBIT steht Skype for Business für grenzenlose unternehmensweite Kommunikation, on premise oder online. Die Anwendung bildet eine zentrale Komponente des Arbeitsplatzes der Zukunft und liefert einen wesentlichen Beitrag zur erfolgreichen Digitalisierung des Unternehmens. Professionelle Teamarbeit mit Online-Besprechungen und die nahtlose Integration in die Office-Anwendungen zeichnen das System aus. Damit wird eine neue Qualität in der Kundenkommunikation und die interne Zusammenarbeit im Unternehmen geschaffen. Skype for Business ermöglicht damit gar die Schaffung neuer Geschäftsmodelle.

Für die einfache Integration dieser neuen Technologien in den Geschäftsalltag sollte man auf die Erfahrung von Experten zurückgreifen. IT-Experte Frank Carius von Net at Work, Microsoft Most Valuable Professional (MVP) für Skype for Business und bekannt als Betreiber des renommierten Blogs www.msxfaq.de, wird die Möglichkeiten von Skype for Business on premise und online in der Microsoft Speakers Corner an zwei Terminen vorstellen. Im Mittelpunkt stehen dabei nicht nur technische Aspekte wie Skalierbarkeit, Flexibilität und Sicherheit, sondern auch Tipps zur Einhaltung der definierten Ziele für Termine und Budget.

Die Termine für den Vortrag sind Montag, 20. März, 13.30 bis 14 Uhr sowie Mittwoch, 22. März, 13 bis 13.30 Uhr. Im Anschluss steht der Experte für persönliche Gespräche zur Verfügung. Interessenten können hier einen Termin mit Frank Carius vereinbaren und ein kostenloses Messeticket bestellen:
https://www.netatwork.de/keine-grenzen-am-modernen-arbeitsplatz-net-at-work-auf-der-cebit-2017/

Messebesucher finden Net at Work auf dem Microsoft Stand für Skype for Business in Halle 12, Stand E24.

E-Mail-Sicherheit auf Knopfdruck mit NoSpamProxy

Darüber hinaus wird Net at Work die modulare Secure-Mail-Gateway-Lösung NoSpamProxy auf der CeBIT präsentieren. Unter dem Titel „E-Mail-Sicherheit auf Knopfdruck“ zeigen Experten des Paderborner Unternehmens bei einem Vortrag, wie einfach es mit den richtigen Werkzeugen sein kann, den Absender einer E-Mail zu identifizieren und so Betrugsversuche mit gefälschten E-Mails abzuwehren. NoSpamProxy, erst kürzlich als besonders benutzerfreundliches Mail-Security-Produkt im unabhängigen techconsult User-Ranking als Champion ausgezeichnet, bietet umfassenden Schutz vor Spam und Malware sowie der Ausspähung von Daten „Made in Germany“. Messebesucher können sich dazu bei den Vorträgen am Dienstag (21.3.), Mittwoch (22.3.) oder Donnerstag (23.3.), jeweils 12.40 Uhr, auf dem Security-Forum in Halle 6 informieren.

Auch hier kann ein Gesprächstermin mit den Experten von Net at Work vereinbart werden:
https://www.nospamproxy.de/de/nospamproxy-auf-der-cebit-2017/

„Die Digitalisierung kann ihr Potential vor allem in den Kernprozessen entfalten. Moderne Kommunikation auf der Basis von Microsoft Skype for Business ist dafür ein wesentlicher Baustein. Wir freuen uns, dieses Thema auf der CeBIT gemeinsam mit Microsoft präsentieren zu können“, sagt Uwe Ulbrich, Geschäftsführer bei Net at Work. „Dabei profitieren Teilnehmer an unseren Vorträgen besonders vom Know-how aus vielen erfolgreichen Projekten.“

Über:

Net at Work GmbH
Frau Aysel Nixdorf
Am Hoppenhof 32A
D-33104 Paderborn
Deutschland

fon ..: +49 5251 304627
web ..: http://www.netatwork.de
email : aysel.nixdorf(at)netatwork.de

Über Net at Work und NoSpamProxy
Die 1995 gegründete Net at Work GmbH ist Softwarehaus und Systemintegrator mit Sitz in Paderborn. Gründer und Gesellschafter des Unternehmens sind Geschäftsführer Uwe Ulbrich und Frank Carius, der mit www.msxfaq.de eine der renommiertesten Websites zu den Themen Exchange und Skype for Business betreibt.
Als Softwarehaus entwickelt und vermarktet Net at Work mit NoSpamProxy eine integrierte Gateway-Lösung für Secure E-Mail. NoSpamProxy bietet sichere Anti-Malware-/Anti-Spam-Funktionen, eine automatisierte E-Mail-Verschlüsselung sowie einen praxistauglichen Large File Transfer auf einer technischen Plattform. So garantiert der modulare Ansatz von NoSpamProxy eine vertrauliche und rechtssichere E-Mail-Kommunikation. Die Experton Group sieht NoSpamProxy als Product Challenger für E-Mail- und Web-Kollaboration. Zu den mehr als 1.800 Unternehmen, die die Sicherheit ihrer Mail-Kommunikation NoSpamProxy anvertrauen, gehören u. a. DaimlerBKK, Deutscher Ärzte-Verlag, Hochland, Komatsu Mining, das Kommunale RZ Minden-Ravensberg/Lippe und SwissLife. Weitere Informationen zur E-Mail Security Suite NoSpamProxy finden Sie unter http://www.nospamproxy.de.

Im Servicegeschäft bietet Net at Work ein breites Lösungsportfolio rund um die IT-gestützte Kommunikation und die Zusammenarbeit im Unternehmen mit einem besonderen Schwerpunkt auf dem Portfolio von Microsoft. Als Microsoft Gold Partner für Messaging, Communications, Collaboration and Content, Cloud Productivity und Application Development gehört Net at Work zu den wichtigsten Systemintegratoren für Microsoft Exchange, SharePoint und Skype for Business. Das erfahrene Team von langjährigen IT-Experten verfügt über umfassendes Know-how bei der Umsetzung individueller Kundenanforderungen und berücksichtigt bei Projekten neben der Skalierbarkeit, Flexibilität und Sicherheit der Lösung auch die Einhaltung der definierten Zeit- und Budgetziele. Kunden finden somit bei allen Fragen kompetente Ansprechpartner, die ihnen helfen, modernste Technologien effizient und nahtlos in bewährte Geschäftsprozesse zu integrieren. Zu den Kunden im Servicegeschäft gehören u. a. Goldbeck, Miele, die Spiegel Gruppe, die Universität Duisburg-Essen sowie Wincor Nixdorf.
Weitere Informationen zum Unternehmen Net at Work und dem Serviceangebot finden Sie unter http://www.netatwork.de.

Pressekontakt:

bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Herr Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen

fon ..: +49 7721 9461220
web ..: http://www.bloodsugarmagic.com
email : bernd.hoeck(at)bloodsugarmagic.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/net-at-work-praesentiert-moderne-kommunikation-mit-skype-for-business-auf-der-cebit/

Net at Work auf der CeBIT: Keine Grenzen am modernen Arbeitsplatz

Gemeinsam mit Microsoft präsentiert Net at Work moderne Kommunikation mit Skype for Business. Anwendung bietet uneingeschränkte, unternehmensweite Kommunikation für den Geschäftsalltag.

Net at Work auf der CeBIT: Keine Grenzen am modernen Arbeitsplatz

Net at Work präsentiert moderne Kommunikation mit Skype for Business.

Paderborn, 16. März 2017 – Die Net at Work GmbH, Experte für IT-gestützte Kommunikation und Zusammenarbeit im Unternehmen, stellt auf der diesjährigen CeBIT gemeinsam mit Microsoft die Lösung Skype for Business vor. Als fünffacher Microsoft-Gold-Partner u.a. für die Bereiche Communication, Collaboration and Content sowie Messaging verfügt Net at Work über umfassende Erfahrung in der Umsetzung moderner Kommunikationslösungen auf Basis von Microsoft-Technologien.

Gemäß dem Microsoft-Motto „Digitales Wirtschaftswunder“ für die diesjährige CeBIT steht Skype for Business für grenzenlose unternehmensweite Kommunikation, on premise oder online. Die Anwendung bildet eine zentrale Komponente des Arbeitsplatzes der Zukunft und liefert einen wesentlichen Beitrag zur erfolgreichen Digitalisierung des Unternehmens. Professionelle Teamarbeit mit Online-Besprechungen und die nahtlose Integration in die Office-Anwendungen zeichnen das System aus. Damit wird eine neue Qualität in der Kundenkommunikation und die interne Zusammenarbeit im Unternehmen geschaffen. Skype for Business ermöglicht damit gar die Schaffung neuer Geschäftsmodelle.

Für die einfache Integration dieser neuen Technologien in den Geschäftsalltag sollte man auf die Erfahrung von Experten zurückgreifen. IT-Experte Frank Carius von Net at Work, Microsoft Most Valuable Professional (MVP) für Skype for Business und bekannt als Betreiber des renommierten Blogs www.msxfaq.de, wird die Möglichkeiten von Skype for Business on premise und online in der Microsoft Speakers Corner an zwei Terminen vorstellen. Im Mittelpunkt stehen dabei nicht nur technische Aspekte wie Skalierbarkeit, Flexibilität und Sicherheit, sondern auch Tipps zur Einhaltung der definierten Ziele für Termine und Budget.

Die Termine für den Vortrag sind Montag, 20. März, 13.30 bis 14 Uhr sowie Mittwoch, 22. März, 13 bis 13.30 Uhr. Im Anschluss steht der Experte für persönliche Gespräche zur Verfügung. Interessenten können hier einen Termin mit Frank Carius vereinbaren und ein kostenloses Messeticket bestellen:
https://www.netatwork.de/keine-grenzen-am-modernen-arbeitsplatz-net-at-work-auf-der-cebit-2017/

Messebesucher finden Net at Work auf dem Microsoft Stand für Skype for Business in Halle 12, Stand E24.

E-Mail-Sicherheit auf Knopfdruck mit NoSpamProxy

Darüber hinaus wird Net at Work die modulare Secure-Mail-Gateway-Lösung NoSpamProxy auf der CeBIT präsentieren. Unter dem Titel „E-Mail-Sicherheit auf Knopfdruck“ zeigen Experten des Paderborner Unternehmens bei einem Vortrag, wie einfach es mit den richtigen Werkzeugen sein kann, den Absender einer E-Mail zu identifizieren und so Betrugsversuche mit gefälschten E-Mails abzuwehren. NoSpamProxy, erst kürzlich als besonders benutzerfreundliches Mail-Security-Produkt im unabhängigen techconsult User-Ranking als Champion ausgezeichnet, bietet umfassenden Schutz vor Spam und Malware sowie der Ausspähung von Daten „Made in Germany“. Messebesucher können sich dazu bei den Vorträgen am Dienstag (21.3.), Mittwoch (22.3.) oder Donnerstag (23.3.), jeweils 12.40 Uhr, auf dem Security-Forum in Halle 6 informieren.

Auch hier kann ein Gesprächstermin mit den Experten von Net at Work vereinbart werden:
https://www.nospamproxy.de/de/nospamproxy-auf-der-cebit-2017/

„Die Digitalisierung kann ihr Potential vor allem in den Kernprozessen entfalten. Moderne Kommunikation auf der Basis von Microsoft Skype for Business ist dafür ein wesentlicher Baustein. Wir freuen uns, dieses Thema auf der CeBIT gemeinsam mit Microsoft präsentieren zu können“, sagt Uwe Ulbrich, Geschäftsführer bei Net at Work. „Dabei profitieren Teilnehmer an unseren Vorträgen besonders vom Know-how aus vielen erfolgreichen Projekten.“

Die 1995 gegründete Net at Work GmbH ist Softwarehaus und Systemintegrator mit Sitz in Paderborn. Gründer und Gesellschafter des Unternehmens sind Geschäftsführer Uwe Ulbrich und Frank Carius, der mit www.msxfaq.de eine der renommiertesten Websites zu den Themen Exchange und Skype for Business betreibt.
Als Softwarehaus entwickelt und vermarktet Net at Work mit NoSpamProxy eine integrierte Gateway-Lösung für Secure E-Mail. NoSpamProxy bietet sichere Anti-Malware-/Anti-Spam-Funktionen, eine automatisierte E-Mail-Verschlüsselung sowie einen praxistauglichen Large File Transfer auf einer technischen Plattform. So garantiert der modulare Ansatz von NoSpamProxy eine vertrauliche und rechtssichere E-Mail-Kommunikation. Die Experton Group sieht NoSpamProxy als Product Challenger für E-Mail- und Web-Kollaboration. Zu den mehr als 1.800 Unternehmen, die die Sicherheit ihrer Mail-Kommunikation NoSpamProxy anvertrauen, gehören u.a. DaimlerBKK, Deutscher Ärzte-Verlag, Hochland, Komatsu Mining, das Kommunale RZ Minden-Ravensberg/Lippe und SwissLife. Weitere Informationen zur E-Mail Security Suite NoSpamProxy finden Sie unter www.nospamproxy.de
Im Servicegeschäft bietet Net at Work ein breites Lösungsportfolio rund um die IT-gestützte Kommunikation und die Zusammenarbeit im Unternehmen mit einem besonderen Schwerpunkt auf dem Portfolio von Microsoft. Als Microsoft Gold Partner für Messaging, Communications, Collaboration and Content, Cloud Productivity und Application Development gehört Net at Work zu den wichtigsten Systemintegratoren für Microsoft Exchange, SharePoint und Skype for Business. Das erfahrene Team von langjährigen IT-Experten verfügt über umfassendes Know-how bei der Umsetzung individueller Kundenanforderungen und berücksichtigt bei Projekten neben der Skalierbarkeit, Flexibilität und Sicherheit der Lösung auch die Einhaltung der definierten Zeit- und Budgetziele. Kunden finden somit bei allen Fragen kompetente Ansprechpartner, die ihnen helfen, modernste Technologien effizient und nahtlos in bewährte Geschäftsprozesse zu integrieren. Zu den Kunden im Servicegeschäft gehören u.a. Goldbeck, Miele, die Spiegel Gruppe, die Universität Duisburg-Essen sowie Wincor Nixdorf.
Weitere Informationen zum Unternehmen Net at Work und dem Serviceangebot finden Sie unter www.netatwork.de

Firmenkontakt
Net at Work GmbH
Aysel Nixdorf
Am Hoppenhof 32 A
33104 Paderborn
+49 5251 304627
aysel.nixdorf@netatwork.de
http://www.netatwork.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Bernd Hoeck
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
bernd.hoeck@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/net-at-work-auf-der-cebit-keine-grenzen-am-modernen-arbeitsplatz/

Durchstarten – das neue Buch von Thomas Gelmi ab sofort im Handel

Wer beruflich wie privat seinen persönlichen Wirkungsgrad steigern möchte, kommt an diesem Buch nicht vorbei.

Durchstarten - das neue Buch von Thomas Gelmi ab sofort im Handel

‘Durchstarten’ von Thomas Gelmi ab sofort im Handel erhältlich

„Durchstarten – Was Sie von Flugbegleitern über Führung, Teamwork und Kundenkontakt lernen können“ durchleuchtet die Herausforderungen an die Selbst- und Beziehungskompetenz in den Bereichen Leadership, Teamwork, Kundenkontakt und Privatleben“, sagt Thomas Gelmi, Experte für Interpersonal Competence, über sein neues Buch.

Situationen, Projekte und Prozesse werden immer unplanbarer, immer komplexer und immer unsicherer. Dadurch erhöht sich der Druck auf den Einzelnen enorm. Diese Entwicklung lässt den zwischenmenschlichen Dialog häufig zu kurz kommen. Jetzt heißt es: DURCHSTARTEN, denn „echter und authentischer Kontakt mit sich selbst und anderen ist heute und in Zukunft der elementare Erfolgsfaktor in Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt“, weiß der Autor.

Genau dieser Faktor macht den Unterschied. In „Durchstarten“ dreht sich alles um dieses ausschlaggebende Differenzierungsmerkmal. Gelmi präsentiert somit ein wertvolles Werk im Zeitalter der Digitalisierung, in dem Unbeständigkeit und wachsende Komplexität an der Tagesordnung sind.

Was können die Leser – und insbesondere Führungskräfte – vom Setting on board lernen? Für den Executive Coach, Trainer und Berater sind die Ereignisse in einem Flieger auf 10.000 Metern Höhe vergleichbar mit der tagtäglichen Betriebsamkeit in Unternehmen: „Es ist wie in einer eigenen kleinen Welt. Menschen treten in Interaktion – konfliktreich und auf engem Raum. Dabei hängt die Qualität und Effektivität der Interaktion stark vom Können und Wirken der Crew ab.“ Um Probleme voraussehen und de-eskalieren zu können, ohne Hilfe von extern holen zu können, ist höchste Selbst- und Beziehungskompetenz notwendig. „Nur so können Konflikte beziehungserhaltend gelöst werden“, erklärt der Spezialist für Selbst- und Beziehungskompetenz.

In „Durchstarten“ begibt sich der Leser auf eine spannende Reise und begegnet dabei nicht nur vielen Impulsen, sondern auch spannenden Erlebnissen des Autors aus seiner Zeit in der Fliegerei. Das Buch wird vom Pionier des Stakeholder Centered Coaching und Bestsellerautor Dr. Marshall Goldsmith persönlich empfohlen.

„Durchstarten – Was Sie von Flugbegleitern über Führung, Teamwork und Kundenkontakt lernen können“ können Sie hier bestellen.
((Verlinkt zu https://www.amazon.de/gp/product/3527508929/ref=as_li_qf_sp_asin_il_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=3527508929&linkCode=as2&tag=wwwgelmiconsu-21))

Weitere Informationen zu Thomas Gelmi und InterPersonal Competence unter: www.gelmi-consulting.com

Thomas Gelmi begleitet unter dem Label „Thomas Gelmi – InterPersonal Competence“ weltweit Führungskräfte und deren Teams in Unternehmen unterschiedlichster Größe und verschiedenster Branchen. Dazu gehören global tätige Unternehmen wie Siemens, Roche, oder Syngenta, aber auch KMUs und Privatkunden. Sein Fokus liegt dabei auf der

Kontakt
Thomas Gelmi Inter Personal Competence
Thomas Gelmi
Europaallee 41
8021 Zürich
+41 56 535 7996
info@gelmi-consulting.com
http://www.gelmi-consulting.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/durchstarten-das-neue-buch-von-thomas-gelmi-ab-sofort-im-handel/

Jetzt im Handel: Durchstarten – von Thomas Gelmi

Wer beruflich wie privat seinen persönlichen Wirkungsgrad steigern möchte, kommt an diesem Buch nicht vorbei.

Jetzt im Handel: Durchstarten - von Thomas Gelmi

Wer mit Menschen zu tun hat, wird dieses Buch nicht missen wollen: „Durchstarten – Was Sie von Flugbegleitern über Führung, Teamwork und Kundenkontakt lernen können“ von Thomas Gelmi. In diesem Werk dreht sich alles um echten und authentischen Kontakt mit sich selbst und anderen und greift damit ein grundlegendes Differenzierungsmerkmal auf, das besonders im Zeitalter der Digitalisierung große Beachtung finden wird. Ab heute ist „Durchstarten“ im Handel erhältlich.

„Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt funktionieren einfach besser, wenn man mit sich selbst und anderen in echtem Kontakt ist“, weiß der Autor und Experte für InterPersonelle Kompetenz Thomas Gelmi. „Besonders dann, wenn Komplexität und Veränderung immer schneller voranschreiten und ständig mehr von uns abverlangen, ist dieses Wissen extrem hilfreich bei den täglich zu bewältigenden Herausforderungen – sei es beruflich oder privat.“

Gerade wer viel mit Menschen zu tun hat und beispielsweise in leitender Position tätig ist, im Kundenservice oder Verkauf, wo ein besonders hoher Kundenkontakt gegeben ist, sieht Gelmi viele Ansatz- und Optimierungsmöglichkeiten durch das, was er in seinem Buch darstellt. Doch auch für den sogenannten Otto-Normalverbraucher bietet es viele wertvolle Hinweise, Tipps und Möglichkeiten der Reflexion.

Thomas Gelmi nutzt für sein Werk die Metapher eines Flugzeugs. Das, was dort auf engstem Raum geschieht, ist aus seiner Sicht vergleichbar mit den Geschehnissen in einem Unternehmen: „Beides ist wie eine kleine Welt, wo es diejenigen gibt, die führen, jene, die geführt werden und solche, die eine Dienstleistung oder Produkte bekommen. Überall gibt es Reibungspunkte und im schlimmsten Fall Gefahrensituationen. Wie diese gelöst werden, steht und fällt mit dem Können und Wirken der Kabinenbesatzung“, erklärt der Autor, der selbst für einige Jahre Matre de Cabine bei der Swissair war und in seinem Buch immer wieder Parallelen zu seinen Erlebnissen aus dieser Zeit zieht.

„Durchstarten“ wird explizit vom Pionier des Stakeholder Centered Coaching und Bestsellerautor Dr. Marshall Goldsmith empfohlen. Für alle, die ihren persönlichen Wirkungsgrad in Führung, Teamwork und Kundenkontakt erhöhen und als starkes Differenzierungsmerkmal einsetzen möchten.

Mehr Informationen zu „Durchstarten“ finden Sie hier.
Bestellen Sie das Buch direkt hier.

Weitere Informationen zu Thomas Gelmi und InterPersonal Competence unter: www.gelmi-consulting.com

Thomas Gelmi begleitet unter dem Label „Thomas Gelmi – InterPersonal Competence“ weltweit Führungskräfte und deren Teams in Unternehmen unterschiedlichster Größe und verschiedenster Branchen. Dazu gehören global tätige Unternehmen wie Siemens, Roche, oder Syngenta, aber auch KMUs und Privatkunden. Sein Fokus liegt dabei auf der Entwicklung von Selbst- und Beziehungskompetenz in Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt.

Kontakt
Thomas Gelmi – InterPersonal Competence (Movadis GmbH)
Thomas Gelmi
Europaallee 41
8004 Zürich
+41 56 535 7996
info@gelmi-consulting.com
http://www.gelmi-consulting.com/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/jetzt-im-handel-durchstarten-von-thomas-gelmi/

Die positive Kraft von Farben

Überraschend, smart, neu: Bei Steinhoff Haardesign und Kosmetik in Reutlingen wird die Standard-Berufsbekleidung durch ein individuelles Farbkonzept für jeden Stylisten abgelöst

Die positive Kraft von Farben

Mehr als nur ein Friseursalon zu sein – das ist der Anspruch von Steinhoff Haardesign und Kosmetik. Deshalb wird in dem Reutlinger Salon auch so manches völlig anders gemacht – und das mit konsequenter Professionalität. Den Salonleitern Astrid und Ralf Steinhoff geht es gemeinsam mit ihren 18 Mitarbeitern darum, dass aus jedem Friseurbesuch ein Wohlfühlerlebnis wird. Dabei stand eine zentrale Frage im Raum: Spiegeln sich die exklusiven Schönheitsdienstleistungen des Premiumsalons auch in der Anmutung des Teams? Und wie passen da weiße und eher uniforme Blusen, die die Stylisten tragen? Als Antwort wurde nun ein Konzept umgesetzt, das Seinesgleichen in der Branche sucht…

Sich nicht nur um Haare kümmern, sondern um den gesamten Menschen – das ist der Grundsatz bei Steinhoff. Zu dem breiten Spektrum an hochwertigen Schönheitsdienstleistungen gehören daher neben trendigen Haarschnitten und wohltuender Kopfhautpflege auch entspannende Wellness- und verwöhnende Kosmetikbehandlungen. „Den Kunden mit seinen Schönheitsbedürfnissen annehmen – dafür benötigen Stylisten eine eigene positive Ausstrahlung. Nur wer Lebensfreude spürt, kann diese auch vermitteln. Und wer in einem anspruchsvollen Friseur- und Beautysalon andere beraten, verwöhnen und betreuen will, sollte selbst mit bestem Beispiel voran gehen“, sagt Geschäftsführer Ralf Steinhoff, der gemeinsam mit seiner Frau Astrid den Salon leitet.

Menschen verschönern, sie strahlender und somit jünger wirken lassen

In diesem Zusammenhang kamen bei Steinhoffs verschiedene Fragen auf. Ralf Steinhoff erinnert sich: „Wie passen zu unserem Konzept und unserer Philosophie die weißen Blusen, die unsere Mitarbeiter tragen? Spiegeln sich unsere exklusiven Schönheitsdienstleistungen auch in der Anmutung des Teams? Und wie ernsthaft werden Typberatungen im Salon nachgefragt, wenn der Stylist selbst keine typgerechte Arbeitskleidung trägt? Wir haben uns diese Fragen ernsthaft gestellt. Bei dem Thema zeigte sich schnell, dass hier eine Änderung notwendig ist.“ Gemeinsam mit seiner Frau – ihres Zeichens ausgebildete Farb- und Stilberaterin – entstand so ein völlig neues Konzept. Die Kraft der Farben spielte dabei eine entscheidende Rolle.

Ist jemand ein warmer oder kalter Farbtyp? Mit welchen Farbnuancen lässt sich das optimieren? Welche Kleidung, welche Haarfarbe und welches Makeup braucht es, jemanden zu verschönern, ihn strahlender und somit jünger wirken zu lassen? Astrid Steinhoff: „Unsere Stylisten sollten selbst erfahren, wie ausdrucksstark sie mit ihren Farben wirken – und so mit bestem Beispiel voran gehen.“ Jedes Teammitglied erhielt eine ganzheitliche Farb- und Stilberatung durch eine externe und professionelle Beraterin. Nach 30 Stunden Beratungsmarathon wurde die Anmutung der Stylisten entsprechend angepasst.

Keine Standard-Berufsbekleidung mehr

Die weiße Berufsbekleidung ist in dem anspruchsvollen Friseur- und Beautysalon jetzt Vergangenheit. Ab sofort tragen die Stylisten keine Standard-Berufsbekleidung mehr, sondern eine maßgeschneiderte Bluse in der idealen Farbe – passend zum jeweiligen Farbtypus. Der kühle Farbtyp „Sommer“ trägt eine fliederfarbene Bluse, der „Winter“ ein kräftiges Pink und der Mischtyp ein Petrol. Bei den warmen Farbtypen entschieden sich die Stylisten für Apricot für den „Frühling“ und Weinrot für den „Herbst“.

Farbveränderung verständnisvoll begleiten

Überraschend, smart, neu: Das Farbkonzept kommt gut an, bei den Mitarbeitern und Kunden gleichermaßen. „Alle Stylisten freuen sich über ihre neue Wirkungskraft und das gute Gefühl dabei. Jeder kann seine Farben jetzt leben und ausstrahlen“, sagt Astrid Steinhoff. Das neue Selbstbewusstsein der Mitarbeiter fällt auch den Kunden auf, freut sich Ralf Steinhoff: „Unsere Stylisten werden immer wieder darauf angesprochen, warum sie jetzt unterschiedlich farbige Blusen tragen. So ergeben sich völlig neue Gesprächssituationen. Dank neuem Erfahrungshorizont und höchster Sensibilität beraten und begleiten unsere Mitarbeiter nun die Kunden optimal.“ Die Farbenlehre wird bei Steinhoffs nun als exklusive Schönheitsdienstleistung im Salonalltag umgesetzt. Und im Idealfall verlassen die Kunden dann nicht nur mit einem neuen Haarschnitt den Salon, sondern auch mit der typgerechten Haarfarbe.

Einige Mitarbeiter mit weißen Blusen gibt es bewusst immer noch im Salon: Die Auszubildenden werden in dem Konzept extra berücksichtigt. Sie sind sowohl im Team als auch für die Kunden als junge Talente gut erkennbar. Nach der Übernahme erhalten sie dann die maßangefertigte Bluse in der passenden Farbe.

Dieser moderne Betrieb in der Alten Feuerwache in Reutlingen gehört zu den schönsten La Biosthetique-Salons in Europa: Bei Steinhoff Haardesign und Kosmetik geht es vor allem darum, mehr als nur ein Friseursalon zu sein – und das seit mehr als 16 Jahren. Zu dem breiten Spektrum an ganzheitlichen und hochwertigen Schönheitsdienstleistungen gehören daher neben trendigen Haarschnitten und wohltuender Kopfhautpflege auch entspannende Wellness- und verwöhnende Kosmetikbehandlungen. Die Salonleiter Astrid und Ralf Steinhoff haben gemeinsam mit ihren 18 Mitarbeitern den Anspruch, dass aus jedem Friseurbesuch ein Wohlfühlerlebnis wird.

Firmenkontakt
Steinhoff Haardesign
Ralf Steinhoff
Lederstraße 78
72764 Reutlingen
07121 31 06 49
info@friseur-reutlingen.de
https://www.friseur-reutlingen.de/

Pressekontakt
Titania PR
Simone Richter
Rüderner Straße 46
73733 Esslingen
01709031182
richter@titania-pr.de
http://www.titania-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-positive-kraft-von-farben/

Ausgezeichnet EURALIS zählt zu den Besten Arbeitgebern Hamburgs

Am 26. Januar wurden in der Handelskammer die Besten Arbeitgeber Hamburgs ausgezeichnet.

Ausgezeichnet EURALIS zählt zu den Besten Arbeitgebern Hamburgs

Mais, Raps, Sonnenblume, Sorghum und Soja im EURALIS Portfolio – Züchter Mais und Ölsaaten

Landwirtschaft ist Leben – EURALIS Saaten GmbH – Ein starkes Team, im Einsatz für ertragreiches Saatgut.

Ausgezeichnet! EURALIS zählt zu den Besten Arbeitgebern Hamburgs
___________________________________________________________________________________
Norderstedt, 06. Februar 2017

Am 26. Januar wurden in der Handelskammer die Besten Arbeitgeber Hamburgs ausgezeichnet.
Diese Auszeichnung sorgt für das ein oder andere gute Statement unter den Mitarbeitern:

„Bei uns sind eben nicht nur die Sorten eine ausgezeichnete Empfehlung.“

„Wir, die EURALIS Saaten GmbH, gehören zu Hamburgs Besten Arbeitgebern und wir sind stolz darauf.“

Schon im ersten Satz ist erkennbar, wer, wie und was die EURALIS Saaten GmbH ausmacht und warum
dieses Unternehmen bereits bei der ersten Teilnahme unter den Finalisten zu finden ist und eine Auszeichnung erhält. Das kleine Wörtchen wir, beschreibt die EURALIS Saaten GmbH besonders treffend und macht den Unterschied aus. EURALIS, das sind wir, das ist ein fröhliches Team aus völlig unterschiedlichen Persönlichkeiten, das für Quereinsteiger und junge Berufsanfänger besondere Chancen bietet. Gerade diese Auswahl der Mitarbeiter ist die Grundlage für innovative Ideen, die dann im Team gemeinsam und mit Begeisterung und Mut umgesetzt werden.

Wofür wird so viel Energie bewegt? Für ein besonderes Geschäftsfeld, das uns alle betrifft. Ein Zitat von
Peter Fleck, dem Geschäftsführer der EURALIS Saaten GmbH, beschreibt es besonders gut:
„Landwirtschaft ist Leben.“

Diese drei Worte sind die Basis aller Bemühungen um die Menschen, die für EURALIS arbeiten und für die EURALIS tätig ist. Dabei bilden die im Team gemeinsam erarbeiteten Werte die Grundlage für den Umgang auf beiden Seiten.

Als ein führender Anbieter von leistungsstarkem Saatgut ist EURALIS im Markt präsent als starker Partner und beliebte Marke in der Landwirtschaft. Ein Partner der Landwirtschaft zu sein, das ist Vertrauenssache und die Verantwortung ist besonders groß, die das Unternehmen trägt. Das beginnt bei der Züchtung und bestätigt sich im Sortenportfolio des Unternehmens.

Aus Verantwortung dem Landwirt gegenüber wird bei EURALIS nicht nur Saatgut verkauft, das Unternehmen züchtet, prüft und vertreibt Saatgut der fünf Kulturen: Mais, Raps, Sonnenblume, Sorghum und Soja. Als Tochterunternehmen der EURALIS Semences S.A.S., dem Saatgutunternehmen der französischen Groupe EURALIS, die in Frankreich mit über 5.000 Beschäftigten in vier Geschäftsfeldern tätig ist, hat die EURALIS Saaten GmbH in Norderstedt einen Hintergrund, der eine solide Grundlage bietet für, gute Züchtung, die ertragreiche Sorten mit Mehrwert generiert.

Ein stolzes Team aus Fachleuten und Akademikern die wissen, wovon sie sprechen und noch viel mehr unter: www.euralis.de

EURALIS Saaten GmbH
EURALIS Saaten ist die deutsche Niederlassung der EURALIS Semences S.A.S., das Saatgutunternehmen der französischen Groupe EURALIS und züchtet, prüft und vertreibt Sorten von Mais, Raps, Sonnenblumen, Soja und Sorghum in Zentraleuropa.

Kontakt
EURALIS Saaten GmbH
Gesa Christiansen
Oststrasse 122
22844 Norderstedt
040 608877 54
040 608877 34
gesa.christiansen@euralis.de
http://www.euralis.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ausgezeichnet-euralis-zaehlt-zu-den-besten-arbeitgebern-hamburgs/

Durchstarten – das Buch von Thomas Gelmi ab März im Handel

Für alle, die ihren persönlichen Wirkungsgrad in Führung, Teamwork und Kundenkontakt erhöhen und als starkes Differenzierungsmerkmal einsetzen möchten

Durchstarten - das Buch von Thomas Gelmi ab März im Handel

‘Durchstarten’ von Thomas Gelmi ab 08. März 2017 im Handel

„Echter und authentischer Kontakt mit sich selbst und anderen ist heute und in Zukunft ein zentraler Erfolgsfaktor in Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt“, sagt der Experte für InterPersonelle Kompetenz und Autor Thomas Gelmi. In seinem Buch „Durchstarten – Was Sie von Flugbegleitern über Führung, Teamwork und Kundenkontakt lernen können“ dreht sich alles um dieses fundamentale Differenzierungsmerkmal – und ist damit ein wertvolles Werk im Zeitalter der Digitalisierung, in dem vieles immer unbeständiger und komplexer wird. Ab dem 08. März 2017 ist das Buch erhältlich.

„Der Druck auf den Einzelnen nimmt zu und der echte zwischenmenschliche Dialog bleibt auf der Strecke“, weiß Gelmi, der in seinem Buch die Herausforderungen an Selbstkompetenz und Beziehungskompetenz in den Bereichen Leadership, Teamwork, Kundenkontakt und Privatleben durchleuchtet.

Für den Autor ist das, was im begrenzten Raum eines Flugzeugs passiert, vergleichbar mit dem, was tagtäglich auch in Unternehmen passiert: „Was in einem Flieger auf 10.000 Metern Flughöhe geschieht, ist wie eine eigene kleine Welt.“ Die Menschen treten in Interaktion und begegnen Konflikten. „Wie effektiv sich diese Interaktion gestaltet, ist stark abhängig vom Können und Wirken der Kabinenbesatzung“, erklärt der ehemalige Matre de Cabine der Swissair und heutige Executive Coach weiter. Die Crew muss Probleme gemäß Gelmi im besten Falle voraussehen und de-eskalieren und wenn es hart auf hart kommt auch ohne Hilfe von außen beziehungserhaltend lösen. „Dafür ist höchste Selbst- und Beziehungskompetenz gefordert.“

In seinem Buch „Durchstarten“ nimmt Thomas Gelmi seine Leser mit auf eine spannende Reise zu mehr Selbst- und Beziehungskompetenz, die mit kribbeligen True Stories aus seiner aktiven Zeit in der Fliegerei gespickt ist. Das Buch wird außerdem vom Pionier des Stakeholder Centered Coaching und Bestsellerautor Dr. Marshall Goldsmith persönlich empfohlen.

Mehr Informationen zu „Durchstarten – Was Sie von Flugbegleitern über Führung, Teamwork und Kundenkontakt lernen können“ finden Sie hier.

Weitere Informationen zu Thomas Gelmi und InterPersonal Competence unter: www.gelmi-consulting.com

Thomas Gelmi begleitet unter dem Label „Thomas Gelmi – InterPersonal Competence“ weltweit Führungskräfte und deren Teams in Unternehmen unterschiedlichster Größe und verschiedenster Branchen. Dazu gehören global tätige Unternehmen wie Siemens, Roche, oder Syngenta, aber auch KMUs und Privatkunden. Sein Fokus liegt dabei auf der Entwicklung von Selbst- und Beziehungskompetenz in Führung, Zusammenarbeit und Kundenkontakt.

Kontakt
Thomas Gelmi – InterPersonal Competence (Movadis GmbH)
Thomas Gelmi
Europaallee 41
8004 Zürich
+41 56 535 7996
info@gelmi-consulting.com
http://www.gelmi-consulting.com/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/durchstarten-das-buch-von-thomas-gelmi-ab-maerz-im-handel/

Logiway für strategische Marktentwicklung ausgezeichnet

Kirchen in Deutschland setzen verstärkt auf MindManager

Logiway für strategische Marktentwicklung ausgezeichnet

Jörg Steiss, General Manager MindManager EMEA, Corel GmbH

Alzenau, 23. Februar 2017 – Logiway, offizieller IT-Ausstatter deutscher Kirchengemeinden und kirchlicher Einrichtungen, wurde jetzt von der Mindjet-Geschäftsführung für sein Engagement bei der Einführung des MindManager Lizenzprogramms für große kirchliche Organisationen gewürdigt. Im zurückliegenden Jahr ist es dem IT-Fachhändler gelungen, die Mindmapping-Software verstärkt in Kirchenkreisen zu etablieren.

„Wir freuen uns sehr, dass uns Logiway mit zahlreichen gemeinsamen Marketing-Aktionen dabei unterstützt hat, MindManager in den deutschen Kirchenorganisationen so nachhaltig bekannt zu machen“, sagt Jörg Steiss, General Manager MindManager EMEA, Corel GmbH. Gemeinsam hatten die beiden Unternehmen 2016 das erfolgreiche Enterprise Programm mit Sonderkonditionen ab 10 Lizenzen auch für Kirchen aufgesetzt, um auf die Bedürfnisse – speziell der großen Einrichtungen – einzugehen.

MindManager wird in den kirchlichen Einrichtungen vielfältig, vor allem auch in der Projektarbeit eingesetzt. Dabei geht es vor allem darum, kreativer und produktiver an der Zukunftsgestaltung der Kirche zu arbeiten. Mittlerweile setzen deutschlandweit die größten kirchlichen Einrichtungen auf die Visualisierungssoftware aus Alzenau.

MindManager goes Church
„In den verschiedenen Bereichen und Gremien der Kirche und Wohlfahrt spielt die Projektarbeit eine immer wichtigere Rolle“, weiß Michael Tappeser, Geschäftsführer Logiway GmbH. „Hier wissen wir die Kunden mit MindManager gut beraten, da wir damit den Verantwortlichen eine Softwarelösung für die Team- und Projektarbeit an die Hand gegeben, die intuitiv zu bedienen ist und dafür sorgt, dass alle Beteiligten adäquat eingebunden und schnell informiert sind.“

Strategische Marktentwicklung
Im kooperativen Miteinander ist es den Verantwortlichen von Logiway und Mindjet gelungen, ein Konzept zu entwickeln, das in den kirchlichen Einrichtungen großen Zuspruch findet. Michael Tappeser: „Wir zeigen den Kirchenmitarbeitern, wie einfach und effektiv sie die Software nutzen können. Ferner bieten wir gemeinsam mit Mindjet entsprechende Webinare an, so dass Interessenten bei Bedarf hier ihr Wissen über die Einsatzmöglichkeiten von MindManager weiter vertiefen können.“

Das Mindjet Team entwickelt und vertreibt MindManager, die führende Software für effiziente Organisation und transparente Kommunikation von komplexen Ideen und Informationen. 4.500 Unternehmen und 2.5 Millionen zahlende Nutzer, einschließlich 83% der Fortune 100, profitieren durch Mindmapping und Informationsvisualisierung von MindManager. Die Software unterstützt das Brainstorming und die kreative Problemlösung, verbessert die Kommunikation und erlaubt, komplexe Projekte effizienter und effektiver zu planen sowie erfolgreich umzusetzen. MindManager Enterprise kombiniert führende Werkzeuge für Mindmapping, Informationsmanagement und visuelle Planung mit patentierten Integrationen und flexiblen Kommunikationsmöglichkeiten, um die Projektkoordination und den unternehmensweiten Wissensaustausch zu unterstützen. Im August 2016 wurde Mindjet MindManager von Corel übernommen.

Firmenkontakt
Corel GmbH – Mindjet
Annette Großer
Siemensstraße 30
63755 Alzenau
06023 – 9645508
06023 – 9645-60
annette.grosser@mindjet.de
http://www.mindjet.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn
089 60 66 92 22
089 60 66 92 23
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
http://www.schmidtkom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/logiway-fuer-strategische-marktentwicklung-ausgezeichnet/

Störungen im Team kosten Zeit und Energie

Was bringt ein pferdegestütztes Teamtraining?

Störungen im Team kosten Zeit und Energie

Teamtraining mit Pferden

Überall wo Leute zusammenarbeiten, gibt es immer wieder Störungen, die Zeit und Energie kosten. Sie können von außen, aber auch von innen kommen. Überall wo Teams neu zusammengesetzt werden, dauert es eine gewisse Zeit, bis Vorbehalte ausgeräumt sind und Vertrauen aufgebaut ist.

Pferdegestützte Seminare stellen eine nahezu einzigartige Lernumgebung zur Verfügung, in der Teams in extrem kurzer Zeit zusammenwachsen können. Dabei führt das HorseDream Konzept die Teammitglieder durch die vier Phasen des Teamentwicklungsprozesses nach Tuckman: Forming, Storming, Norming, Performing. Christoph V. Haug hat das ins Deutsche übertragen: Testphase, Nahkampfphase, Organisationsphase, Arbeitsphase.

In der Testphase ist der Umgang miteinander höflich, unpersönlich, gespannt und vorsichtig. In der Nahkampfphase gibt es unterschwellige Konflikte, Konfrontation der Personen, Cliquenbildung, mühsames Vorwärtskommen. Die Organisationsphase entwickelt neue Umgangsformen und Verhaltensweisen, ermöglicht konstruktives Feedback und die Konfrontation der Standpunkte anstatt der Personen. Die Arbeitsphase endlich ist ideenreich, flexibel, solidarisch, leistungsfähig und hilfsbereit. Im pferdegestützten Teamtraining durchlaufen die Teilnehmer diese vier Phasen in eineinhalb oder zwei Tagen.

Variable Trainingsmodule

Das Training ist aus verschiedenen Modulen aufgebaut, die je nach Schwerpunkt variabel zum Einsatz kommen. Themen können zum Beispiel Zusammenstellung eines Teams, Teamentwicklung, Training von Teamroutinen, Projektarbeit, Teamwerte, Verkauf, Zielvereinbarung, Change Management, Führungsverantwortung, Führungskommunikation, Führung in Krisensituationen sein.

HorseDream arbeitet auf der Basis des Integralen Ansatzes, zu dessen Protagonisten Ken Wilber (Integral Vision), Fred Kofman (Conscious Business), Don Beck (Spyral Dynamics) und Peter Senge (The Fifth Disciplin) gehören. Doch das Training mit den Pferden vermittelt keine theoretischen Inhalte, sondern ist auf Erlebnislernen ausgerichtet.

Offenheit und Kreativität

Die Pferde stellen dabei emotionale Brücken zwischen den Menschen dar, in interkulturellen Seminaren sogar Brücken zwischen den verschiedenen Kulturen. Die Teilnehmer werden offener, wohlwollender und dadurch für neue Sichtweisen aufgeschlossener, kooperativer und kreativer.

Acht bis zwölf Personen pro Gruppe sind optimal. HorseDream arbeitet aber auch erfolgreich mit größeren Gruppen. Für ein Teamtraining mit 12 bis 24 Personen sind zwei Tage sinnvoll. Großveranstaltungen mit 50 oder mehr Teilnehmern können mit lizenzierten HorseDream Partnern durchgeführt werden.

Zeitfaktor und Nachhaltigkeit

Neben der Nachhaltigkeit der HorseDream Seminare – die meisten Teilnehmer reden noch nach Jahren von ihren Lernerlebnissen mit den Pferden – ist der Zeitfaktor von ganz entscheidender Bedeutung für die Sinnhaftigkeit eines HorseDream Seminars. Nach übereinstimmenden Aussagen von allen bisher von HorseDream trainierten Teams, Abteilungen, Unternehmen, gibt es keine andere Methode, mit der man so schnell wie hier zu Ergebnissen kommt. Das wird auch durch die bisher verfassten wissenschaftlichen Arbeiten untermauert. Das HorseDream Konzept in Presse und Wissenschaft.

HorseDream ist der Pionier der pferdegestützten Aus- und Weiterbildung. Seit mehr als 20 Jahren ist das Unternehmen auf Führungstrainings und Teamentwicklung mit Pferden als Medium spezialisiert. Auf der Basis dieses Konzepts arbeiten inzwischen weltweit über 150 lizenzierte HorseDream Partner. Gut 400 TrainerInnen sind durch die HorseDream Train the Trainer Seminare gegangen und bieten pferdegestützte Seminare haupt- oder nebenberuflich an. Mehr als 300 Mitglieder hat die von HorseDream 2004 gegründete EAHAE International (früher European) Association for Horse Assisted Education.

Kontakt
G&K HorseDream GmbH
Gerhard Krebs
Lichtenhagener Straße 8
34593 Knüllwald
056859224233
gjk@horsedream.com
http://www.horsedream.de

http://www.youtube.com/v/YVcZ9FQ9-UQ?hl=de_DE&version=3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/stoerungen-im-team-kosten-zeit-und-energie/

Ausbildung zum Mediator (m/w) in Leipzig ab 02.03.2017

Die Ausbildung entspricht der am 1. Septemper 2017 in Kraft tretenden Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (ZMediatAusbV).

BildHochschulzertifizierte und berufsbegleitende Komptaktausbildung zum Mediator (m/w) am Standort Leipzig ab dem 2. März 2017.

Mediation ist eine Methode zur Konfliktlösung, die, nachdem sie im englischsprachigen Raum schon ihren festen Platz als Konfliktlösungsmethode gefunden hat, auch in Deutschland immer stärker an Bedeutung gewinnt. Sie kann in verschiedensten Berufsgruppen als wertvolle Schlüsselqualifikation dienen. Die Ausbildung zum Mediator ist nicht auf eine Berufsgruppe begrenzt, sondern kann sowohl dem Geschäftsführer als wertvolle Ressource im Konfliktumgang dienen als auch Teamleitern oder Angestellten ohne Personalverantwortung. Denn konfliktbehaftete Situationen machen vor niemanden halt.

Ganz besonders wertvoll ist eine abgeschlossene Mediationsausbildung in der Wirtschaft, da hier Konfliktkosten auftreten, die nicht nur das zwischenmenschliche Verhältnis betreffen, sondern auch dem Unternehmen Geld kosten. Gerade in einer Wirtschaftswelt in der es immer weniger Kostenpotenziale gibt, die gehoben werden können, sollte die Mediationskompetenz also ein essenzieller Bestandteil des Führungskräfteprofils sein.

Unsere Mediationsausbildung vermittelt Ihnen einerseits Verfahren, Methoden und Rollenverständnis der Mediation, um den Prozess sicher steuern zu können. Andererseits machen wir Sie mit den Besonderheiten der Mediationsfelder im Wirtschaftskontext vertraut, sodass Sie in der Praxis jederzeit Handlungsalternativen parat haben.

In unserer Ausbildung lernen Sie, Konflikte innerhalb von Organisationen und zwischen Unternehmen präventiv vorzubeugen, zu lösen und, falls nötig, einer vertraglichen Lösung zuzuführen. Darüber hinaus qualifizieren Sie sich, unternehmensinterne Konfliktmanagementsysteme zu strukturieren und zu implementieren. Durch den Umstand, dass Mediation nicht nur eine „Technik“, sondern auch Haltung und Reflexionsvermögen erfordern, werden mit unserer Mediationsausbildung nicht nur Ihre Konfliktlösungskompetenzen sondern auch Ihre persönliche Konfliktfähigkeit gestärkt.

Über:

Steinbeis-Beratungszentrum
Herr Mathias Hansen
Hohe Straße 11
04107 Leipzig
Deutschland

fon ..: 0341 2 24 86 61
fax ..: 0341 22 54 13 51
web ..: https://www.steinbeis-ausbildung.com
email : mathias.hansen@steinbeis-mediation.com

Pressekontakt:

Steinbeis-Beratungszentrum
Herr Mathias Hansen
Hohe Straße 11
04107 Leipzig

fon ..: 0341 2 24 86 61
web ..: https://www.steinbeis-ausbildung.com
email : mathias.hansen@steinbeis-mediation.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ausbildung-zum-mediator-mw-in-leipzig-ab-02-03-2017/

Ausbildung zum Mediator (m/w) in Essen ab 02.03.2017

Hochschulzertifizierte, berufsbegleitende Kompaktausbildung gemäß der Zertifizierte-Mediatoren-Ausbildungsverordnung (ZMediatAusbV) am Steinbeis-Beratungszentrum in Essen ab 02.03.2017.

BildDie hochschulzertifizierte Ausbildung zum Mediator (m/w) am Steinbeis-Beratunszentrum Wirtschaftsmediation vermittelt Ihnen zum einen Verfahren, Methoden und Rollenverständnis der Mediation, um den Mediationsprozess sicher steuern zu können, andererseits werden Sie mit den Besonderheiten der Mediationsfelder im Wirtschaftskontext vertraut gemacht, sodass Sie in der Praxis jederzeit Handlungsalternativen parat haben.

Das berufsbegleitende Ausbildungskonzept bringt Ausbildung und Job bestmöglich in Einklang und ermöglicht ein intensives und effizientes Arbeiten. Über die Jahre hat die Mediationsausbildung bei Steinbeis seine Praxistauglichkeit bewiesen. Nicht umsonst lassen namhafte Unternehmen wie die Deutsche Telekom, Daimler, Porsche, Landesbank Baden-Württemberg, Rolls Royce, ZF Friedrichshafen, Bayer, Fresenius, Carl Zeiss oder Trumpf ihre Mitarbeiter in Ausbildungen zum Mediatior und Konfliktmanagementexperten bei Steinbeis weiterbilden.

Getreu der Steinbeis-Philosophie wird auf ein angemessenes Verhältnis von Anwendung und fundiertem Hintergrundwissen geachtet. Das gemeinsame Lernen und Reflektieren in der Ausbildung bilden eine wichtige Grundlage für den Lernerfolg der Kursteilnehmer. Daher werden die Ausbildungsgruppen auf max. 12 Teilnehmer beschränkt.

Bei Abschluss erhalten Sie ein anerkanntes Zertifikat einer der größten privaten, staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland, an der viele tausend Führungskräfte studiert haben und die einen hervorragenden Ruf in der Wirtschaft genießt.

Sie haben Fragen zur Ausbildung, Förderung, Ablauf? Schreiben Sie eine E-Mail an info[at]steinbeis-ausbildung.com oder kontaktieren Sie das Büro unter: 0341 2 24 86 61.

» Curriculum herunterladen

Über:

Steinbeis-Beratungszentrum
Herr Mathias Hansen
Prinz-Friedrich-Straße 3
45257 Essen
Deutschland

fon ..: 0341 22 54 13 52
fax ..: 0341 22 54 13 51
web ..: https://www.steinbeis-ausbildung.com
email : mathias.hansen@steinbeis-mediation.com

Das Beratungszentrum gehört zum Verbund der Steinbeis-Stiftung. So viel Dezentralität wie möglich, so wenig Zentralität wie nötig: in diesem Gegensatz liegt eine Stärke des Steinbeis-Verbundes. Jedes einzelne Transferunternehmen – so auch das Steinbeis-Beratungszentrum Wirtschaftsmediation – handelt selbstständig, eigenverantwortlich und in direktem Kontakt mit dem Kunden. Dies ermöglicht die klare Fokussierung auf die Kernkompetenz Mediation und Konfliktmanagement.

Pressekontakt:

Steinbeis-Beratungszentrum
Herr Mathias Hansen
Prinz-Friedrich-Straße 3
45257 Essen

fon ..: 0341 22 54 13 52
web ..: https://www.steinbeis-ausbildung.com
email : mathias.hansen@steinbeis-mediation.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ausbildung-zum-mediator-mw-in-essen-ab-02-03-2017/