Schlagwort: Tan

ARAG Verbrauchertipps

TAN-Ende / Wohnwerterhöhung / Lackschaden

ARAG Verbrauchertipps

TAN: Ende in Sicht
Die ARAG Experten weisen darauf hin, dass am kommenden Samstag das Online-Banking mit Transaktionsnummern (TAN) endet. Die Europäische Union ist der Ansicht, dass die Authentifizierung beim Online-Banking mit der iTAN auf Papier zu große Sicherheitslücken aufweist. Auch das Verschicken von Transaktionsnummern per SMS steht auf dem Prüfstand und könnte nach Ansicht der ARAG Experten bald ad acta gelegt werden. Alternativ müssen sich Bankkunden dann einen TAN-Generator oder ein Lesegerät bei ihrem Geldinstitut kaufen; die Kosten liegen zwischen 10 und 30 Euro. Das Lesegerät generiert eine TAN, indem man seine Girocard in das Gerät steckt und an eine Grafik auf dem PC-Bildschirm hält. Der Generator funktioniert ohne Girocard und wird per Bluetooth oder USB mit dem Rechner verbunden. Wer Konten bei unterschiedlichen Banken hat, muss damit rechnen, auch unterschiedliche Geräte kaufen zu müssen. Ein weiteres, sicheres TAN-Verfahren ist ein QR-Code auf dem Computer-Monitor, der mit einer App auf dem Smartphone ausgelesen werden kann. Wer ausschließlich mit dem Handy seine Online-Überweisungen tätigt, benötigt zwei Apps: Eine für die Überweisung, die andere, mit der die TAN generiert wird.

Weitere interessante Informationen unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/job-und-finanzen/

Nahe gelegener Parkplatz kann Wohnung teurer machen
Vermieter ziehen in der Regel ortsübliche Vergleichsmieten heran, wenn sie die Höhe der Miete festlegen oder die Miete erhöhen wollen. Dabei dürfen Vermieter nach Auskunft der ARAG Experten auch einen nahegelegenen Parkplatz, der dem Mieter exklusiv zur Verfügung gestellt wird, als wohnwerterhöhend zur Vergleichsmiete hinzurechnen. Selbst, wenn der Mieter für den Stellplatz eine monatliche Miete zahlen muss (Landgericht Berlin, Az.: 64 S 92/18).

Weitere interessante Informationen unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/heim-und-garten/

Schwammreiniger auf Tankstellen nur für Scheiben gedacht
Zum guten Ton an mittlerweile allen Tankstellen hierzulange gehört ein Eimer Wasser mit einem Schwamm und einem Abzieher, um die Scheiben von Dreck und Fliegen zu reinigen, während man tankt. Obwohl dieser Service des Tankstellenbetreibers in der Regel kostenlos ist, muss er natürlich regelmäßig das Wasser austauschen und es gehört zu seinen Verkehrssicherungspflichten, zu kontrollieren, ob die Reinigungsgeräte wie Schwamm und Wischer noch in Ordnung sind. In einem konkreten Fall hatte ein Autofahrer nicht nur seine Scheiben mit dem Schwamm gereinigt, sondern wollte damit auch Vogelkot von seiner Motorhaube entfernen. Die Motorhaube zerkratzte, als sich der Schwamm während des Wischens vom Reinigungsgerät löste und nur noch die Metallschiene über die Haube kratzte. Der Mann verlangte Schadensersatz vom Tankstellenbetreiber. Doch der Fahrer blieb auf den Kosten von etwa 1.000 Euro sitzen. Zum einen, weil er den Scheiben-Reiniger zweckentfremdet hatte, zum anderen weil eine Sichtprüfung des Gerätes nach Auskunft der ARAG Experten genügt. Und optisch war der Wischer in Ordnung, sonst hätte ihn der Fahrer vermutlich nicht benutzt (LG Coburg, Az.: 33 S 70/18).

Weitere interessante Informationen unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/auto-und-verkehr/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.100 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von 1,7 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf, Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes, Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.), Dr. Renko Dirksen, Dr. Matthias Maslaton, Wolfgang Mathmann, Hanno Petersen, Dr. Joerg Schwarze
Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50764 Köln
0221 92428-215
0221 92428-219
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/arag-verbrauchertipps-78/

SpardaBankingApp: Einfach per Foto überweisen

Sparda-Bank München gibt neue Version der SpardaBankingApp heraus – Neue Technik macht Foto-Überweisung möglich – SpardaSecureApp ersetzt TAN-Eingabe – Nutzbar auf allen mobilen Endgeräten

München – Die neue BankingApp der Sparda-Bank München erspart den Nutzern das umfangreiche Eingeben der Empfängerdaten bei einer Überweisung. Rechnungen oder Überweisungsträger können einfach abfotografiert werden; die App erkennt die Daten automatisch. Nach der Freigabe durch den Nutzer wird die Überweisung ausgeführt.

Eine praktische Ergänzung dazu ist die SpardaSecureApp, die ebenfalls für mobile Endgeräte konzipiert ist und die Eingabe einer TAN ersetzt. Die Autorisierung einer Überweisung erfolgt besonders sicher innerhalb der Anwendung. Bei iPhones ab Modell 5s funktioniert die Freigabe per Touch-ID.

Beide SpardaApps sind nicht nur für Smartphones, sondern auch für Tablets optimiert. Neben der verbesserten Darstellung im Quer- und Hochformat wurden zahlreiche Funktionen überarbeitet und perfektioniert. So sind unter anderem die Umbuchung vom Sparkonto auf das Girokonto sowie der Zugang zur App noch einfacher geworden. Die Eingabe eines selbst festgelegten Masterpassworts reicht in Zukunft aus, um sicheren Zugriff auf alle Konten zu erhalten.

Die SpardaBankingApp und die SpardaSecureApp können kostenlos im Google-Play-Store oder im iTunes-Store heruntergeladen werden.

Daten und Fakten zur Sparda-Bank München eG
Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist heute die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit aktuell über 276.000 Mitgliedern, 48 Geschäftsstellen in Oberbayern und einer Bilanzsumme von rund 6,7 Milliarden Euro.

2015 wurde die Bank zum achten Mal in Folge als bestplatzierter Finanzdienstleister im Wett-bewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ in der Größenkategorie 501 bis 2.000 Mitarbeiter ausgezeichnet. Für ihren ganzheitlichen Ansatz der Förderung und Weiterentwicklung der Potenziale der Mitarbeiter hat die Bank den Sonderpreis „Humanpotenzial förderndes Personalmanagement“ erhalten.

Als einzige Bank in Deutschland engagiert sie sich für die Gemeinwohl-Ökonomie, die für ein wertebasiertes Wirtschaften plädiert und das werteorientierte Handeln des Unternehmens in der Gemeinwohl-Bilanz misst. Weitere Informationen unter: www.sparda-m.de/gemeinwohl.

Über die Töchter NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH und NaturTalent Beratung GmbH unterstützt, entwickelt und begleitet die Sparda-Bank München Projekte, die die Einzigartigkeit von Menschen sichtbar machen und ihnen Zugang zu ihrem Naturtalent ermöglichen.

Wohlstand ist das Ergebnis erfolgreicher Innovation. Nur wenn Menschen ihr gesamtes Potential entfalten, werden sie in der Lage sein, ihr Leben und dadurch die gemeinsame Zukunft von uns allen als Gesellschaft erfolgreich zu gestalten.

Die Bank wird ihre Mitglieder umfassend bei diesem Prozess unterstützen und als Potenzial- und Lebensbank der Zukunft ihren bisher rein wirtschaftlichen Förderauftrag auf die persönliche Förderung ihrer Mitglieder ausweiten.

Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80355 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de

Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Baltes
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/spardabankingapp-einfach-per-foto-ueberweisen/

9. Europäische Fachkongress Solarien und Besonnung

Location und Referenten bilden perfektes Ensemble zum Branchentreff

9. Europäische Fachkongress Solarien und Besonnung

Unbenannt

Unter der Schirmherrschaft des Bundesfachverbandes Besonnung e. V. (BfB) findet am 14. November 2015 in Offenbach am Main der 9. Europäische Fachkongress Solarien und Besonnung statt.

In diesem Jahr wird der BfB seinen Teilnehmern gleich zwei Keynote-Speaker präsentieren: Daniela Ben Said, welche 2008 den Coaching Award gewann. 2009 schrieb Spiegel Wissen über sie: „Sie gehört zu den Top Trainern Deutschlands!“ und im Jahr 2014 wurde Sie mit dem Oscar der Branche, „Speaker of the Year“ ausgezeichnet! Als studierte Psychologin versteht sie ihr Fach und ihre Vorträge sind nahezu unvergesslich. Auch Coach Mike Fischer ist bekannt aus Funk und Fernsehen. Er ist Ideenfabrikant, Querdenker und Unternehmer aus Leidenschaft. Er ist ein Mann aus der Praxis für die Praxis, der es versteht, Menschen zu inspirieren und zu motivieren.
Neben den einmaligen Keynote-Speakern, Daniela Ben Said und Mike Fischer, freut sich der BfB auf einen informationsreichen Vortrag zum Thema Arbeitsrecht von Dr. jur. Christoph Franke.

Die diesjährige Location des Kongresses bietet ein außergewöhnliches Ambiente.
Was in den 50er Jahren als betriebseigene Schlosserei auf dem EVO-Gelände errichtet und bis zum Jahr 2000 als Zentrale Instandhaltung genutzt wurde, bietet heute durch seinen rustikalen und modernen Charme auf seinen mehr als 490 m² den perfekten Rahmen für repräsentative Vorträge oder Seminare.
Genau das richtige Ambiente für den 9. Europäischen Fachkongress Solarien und Besonnung.

Der Bundesfachverband Besonnung e. V. freut sich auf einen erfolgreichen und spannenden 14. November.
Weitere Informationen zum Programmablauf und zur Anmeldung erhalten Sie unter www.fachkongress-solarien.de

Der Bundesfachverband Besonnung e. V. ist die Interessenvertretung der kommerziellen Anbieter von Besonnungs- und verwandten Dienstleistungen.
Die Mitglieder des Verbandes stehen in Ihrem Angebot an Ihre Kunden für ein Höchstmaß an Wohlbefinden und Sicherheit.
Der BfB
– fördert die Verbreitung von Informationen über Sonne und Besonnung in Presse und
Öffentlichkeit,
– unterstützt technische und wissenschaftliche Forschung in diesen Feldern,
– wirkt mit an staatlichen und privaten Initiativen für eine optimale Markt- und
Berufsordnung,
– unterstützt die Mitglieder beim Erwerb von Fachqualifikationen und fördert
Innovationen bei den angebotenen Dienstleistungen.

Weitere Infos zum Bundesfachverband Besonnung e. V. und dessen Leitlinien, erhalten sie unter https://www.bundesfachverband-besonnung.de

Firmenkontakt
Bundesfachverband Besonnung e.V.
Janine Jung
Talblick 24
77960 Seelbach
07823/962914
info@bundesfachverband-besonnung.de
http://www.bundesfachverband-besonnung.de

Pressekontakt
aUF dEN pUNKT & jUNG
Janine Jung
Hermann-Ehlers-Straße 104
63456 Hanau
015773836073
aufdenpunkt@janine-jung.de
http://www.janine-jung.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/9-europaeische-fachkongress-solarien-und-besonnung/