Schlagwort: Tagung

Fachtagung Demenz und Migration der Deutschen Alzheimer Gesellschaft: Uns eint mehr, als uns trennt

Fachtagung Demenz und Migration der Deutschen Alzheimer Gesellschaft:  Uns eint mehr, als uns trennt

(Mynewsdesk) Berlin, 4. Dezember 2019. Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen brauchen dringend Unterstützung, um den herausfordernden Alltag gut meistern zu können. Dies gilt auch für Menschen mit Migrationshintergrund. Doch noch ist der Zugang zu den Unterstützungsangeboten und den Einrichtungen der Altenhilfe und Pflege nicht für alle gleichermaßen gegeben. Mit der Fachtagung „Demenz und Migration“, zu der am 2. Dezember 135 Teilnehmende aus dem ganzen Bundesgebiet nach Berlin kamen, warb die Deutsche Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) für mehr Aufklärung und Information. Werden die Betroffenen und ihre Familien mit ihren Bedürfnissen und Ressourcen wahrgenommen, dann wird deutlich, dass es viel mehr Gemeinsames als Trennendes gibt.

Den Abbau von Hürden aktiv angehen„Es geht um Respekt! Ich möchte meinen Vater, der früher mein Held war, trotz seiner Demenz würdevoll behandeln – und dazu brauche ich Unterstützung“, forderte Ayse Karaca, pflegende Tochter, in der Gesprächsrunde zu Beginn der Tagung.

Dr. Guido Pliska, Psychiater und Oberarzt im Berliner Urban-Krankenhaus, gründete 2005 die Arbeitsgruppe „Migration“. In seinem Vortrag berichtete er, wie man mithilfe konsequenter Personalpolitik sowie Fort- und Weiterbildungen viele Hürden überwinden kann und sich so die Behandlung von Migranten im stationären Kontext verbessert.

„Kultur ist neben Gender, Bildung, Religion oder sozialer Schicht nur ein Kriterium, das uns prägt. Entscheidend ist die Kombination dieser verschiedenen Merkmale. Diese kann sich hemmend oder förderlich auf die Aktivierung von Selbstmanagement-Kompetenzen auswirken“, so Prof. Dr. Dr. Hürrem Tezcan-Güntekin von der Alice-Salomon-Hochschule Berlin. „Wenn wir Diversität anerkennen, erleben wir viel Gemeinsames. Das heißt aber nicht, dass für alle das gleiche gilt. Der Zugang zu den einzelnen Zielgruppen bleibt individuell.“

Kultursensible Informationen und Beratung der DAlzGDurch die Demenz nimmt auch die Sprachkompetenz ab und die Muttersprache gewinnt zunehmend an Bedeutung. Daniel Ruprecht von der DAlzG stellte die Internetseite www.demenz-und-migration vor, auf der Menschen in türkischer, polnischer und russischer Sprache Information und Aufklärung über Demenz erhalten. „Wenn es um Gefühle geht, sprechen auch Angehörige, die sehr gut Deutsch sprechen, plötzlich wieder türkisch“, berichtet Güllü Kuzu über die türkischsprachige Beratung der DAlzG, die jeden Mittwoch von 10:00 bis 12:00 Uhr angeboten wird. Menschen aufsuchen, Multiplikatoren finden und diese schulen: Das ist der Ansatz von „Demenz Partner kultursensibel“. „Nur wenn Menschen wissen, dass Demenz eine Krankheit ist, kann die Angst vor der Krankheit abnehmen“, ist Saskia Weiß überzeugt, die das Projekt der DAlzG vorstellte.

Die Vertreterinnen verschiedener Angebote wie „Brückenbauerinnen“, Tagespflege „Ma Maison“ und „DeMigranz“ machten deutlich: Vielfalt bedeutet mehr Lebensfreude und Vernetzung ist wichtig.

Die Fachtagung wurde vom BMFSFJ finanziell unterstützt.

MaterialAusführliche Informationen erhalten Sie auf der Internetseite www.demenz-und-migration.de. Hier finden Sie Material auf Deutsch, Polnisch, Türkisch und Russisch. Weiterhin gibt es dort Erklärfilme in den vier Sprachen zu den Themen „Was ist Demenz?“, „Diagnose und Behandlung“, „Vorsorge treffen“, „Kommunikation und Umgang“ und „Verändertes Verhalten“.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz

Hintergrund

Heute leben in Deutschland etwa 1,7 Millionen Menschen mit Demenzerkrankungen. Ungefähr 60 Prozent davon haben eine Demenz vom Typ Alzheimer. Die Zahl der Demenzerkrankten wird bis 2050 auf 3 Millionen steigen, sofern kein Durchbruch in der Therapie gelingt.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft engagiert sich für ein besseres Leben mit Demenz.

Sie unterstützt und berät Menschen mit Demenz und ihre Familien. Sie informiert die Öffentlichkeit über die Erkrankung und ist ein unabhängiger Ansprechpartner für Medien, Fachverbände und Forschung. In ihren Veröffentlichungen und in der Beratung bündelt sie das Erfahrungswissen der Angehörigen und das Expertenwissen aus Forschung und Praxis. Als Bundesverband von mehr als 130 Alzheimer-Gesellschaften unterstützt sie die Selbsthilfe vor Ort. Gegenüber der Politik vertritt sie die Interessen der Betroffenen und ihrer Angehörigen.

Die DAlzG setzt sich ein für bessere Diagnose und Behandlung, mehr kompetente Beratung vor Ort, eine gute Betreuung und Pflege sowie eine demenzfreundliche Gesellschaft. Sie nimmt zentrale Aufgaben wahr, gibt zahlreiche Broschüren heraus, organisiert Tagungen und Kongresse und unterhält das bundesweite Alzheimer-Telefon mit der Nummer 030 – 259 37 95 14.

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz

Friedrichstr. 236

10969 Berlin

Tel.: 030 – 259 37 95 0

Fax: 030 – 259 37 95 29

E-Mail: info@deutsche-alzheimer.de

www.deutsche-alzheimer.de

Firmenkontakt
Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz
Susanna Saxl
Friedrichstr. 236
10969 Berlin
030 – 259 37 95 12
susanna.saxl@deutsche-alzheimer.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/fachtagung-demenz-und-migration-der-deutschen-alzheimer-gesellschaft-uns-eint-mehr-als-uns-trennt-75561

Pressekontakt
Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz
Susanna Saxl
Friedrichstr. 236
10969 Berlin
030 – 259 37 95 12
susanna.saxl@deutsche-alzheimer.de
http://shortpr.com/suzpev

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fachtagung-demenz-und-migration-der-deutschen-alzheimer-gesellschaft-uns-eint-mehr-als-uns-trennt/

4. Kölner Dialog mit Bestsellerautor Dr. Peter Kreuz

Führungskräfte-Symposium dieses Jahr im THE VIEW

4. Kölner Dialog mit Bestsellerautor Dr. Peter Kreuz

4. Kölner Dialog 2019

Köln, 19.09.2019 – Am 25. September findet der 4. Kölner Dialog mit herrlichem Blick auf den Dom in THE VIEW COLOGNE statt. Das Entscheider-Symposium bringt Personen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammen, die zum Thema „Zukunftsmusik – Führung in Zeiten des digitalen Beats“ diskutieren. Dabei werden spannende Einsichten in die Herausforderungen moderner Führung und die Zusammenarbeit in Teams vermittelt.
Dr. Peter Kreuz, Unternehmer und Spiegel-Bestsellerautor, wird Inspirationen zur Mitarbeiterführung geben. Als Querdenker ist er regelmäßig Referent bei Führungskräfteveranstaltungen und Konferenzen. Sein Beitrag steht unter dem Leitspruch „JAZZ MINDSET: Führung, Teamarbeit und Innovation in Zeiten des Wandels“. Darin zeigt Dr. Kreuz, wie man mit einem Minimum an Regeln ein Höchstmaß an Kreativität und Zusammenspiel erreichen kann und wie man lernt, mit Risiken, Ungewissheiten, Veränderung und Fehlschlägen umzugehen.
Auch der Gründer des Drum Cafe Deutschland, Matthias Jackel, sieht musikalisches Zusammenspiel als eine perfekte Metapher für Führung und Teamarbeit. Der Leitgedanke seines Vortrags lautet passend dazu: „Führung ist die Kunst, Menschen zu verbinden. Rhythmus verbindet Menschen“.
Der Moderator des Abends, Christoph Heinemann vom Deutschlandfunk, begrüßt neben den Referenten auch Entscheider der Deutschen Telekom, ARAG, RWE, Rheinenergie und weiterer großer Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen. „Ich freue mich, dass wir dieses tolle Event bereits zum 4. Mal durchführen – noch dazu mit so hochkarätigen Gästen“, so Markus Stratmann, als Geschäftsführer von ARKADIA Veranstalter des Abends. Interessenten können sich noch unter www.koelnerdialog.de für die Veranstaltung anmelden.

ARKADIA Management Consultants GmbH ist ein Kölner Beratungsunternehmen, das auf die Umsetzung von Strategien spezialisiert ist. ARKADIA Berater sind insbesondere im Bank- und Finanzdienstleistungssektor, bei Energieversorgern sowie bei führenden Telekommunikationsunternehmen im Einsatz. Das Unternehmen steht für innovative und partnerschaftliche Zusammenarbeit, die messbare Erfolge bringt. ARKADIA ist führend bei der Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit und als ein „kununu Top Company“ Unternehmen ausgezeichnet.
ARKADIA Management Consultants ist Teil der ARKADIA Gruppe, die neben Management Consulting auch IT-Consulting sowie Leistungen im Bereich von Forschung und Entwicklung umfasst.

Firmenkontakt
ARKADIA Management Consultants GmbH
Markus Stratmann
Agrippinawerft 14
50678 Köln
022129211950
022129211955
kontakt@koelnerdialog.de
http://www.arkadia.de/koelner-dialog/

Pressekontakt
Kölner Dialog c/o ARKADIA Management Consultants GmbH
Tatjana Vukobratovic
Agrippinawerft 14
50678 Köln
022129211950
022129211955
kontakt@koelnerdialog.de
http://www.koelnerdialog.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/4-koelner-dialog-mit-bestsellerautor-dr-peter-kreuz/

Holiday Inn Lübeck: Neue Wege für Events gehen – Direktor Christian Schmidt vollendet neue Infrastruktur mit umfangreichen Investitionen

Unvergessliche Momente möchte das Team um Hoteldirektor Christian Schmidt schaffen. Daher wurde in den vergangenen Monaten umfassend in den Tagungs- und Eventbereich des Holiday Inn Lübeck investiert – für ein modernes Ambiente und eine Technik, die

Holiday Inn Lübeck: Neue Wege für Events gehen - Direktor Christian Schmidt vollendet neue Infrastruktur mit umfangreichen Investitionen

Bild: Holiday Inn Lübeck

Unvergessliche Momente möchte das Team um Hoteldirektor Christian Schmidt schaffen. Daher wurde in den vergangenen Monaten umfassend in den Tagungs- und Eventbereich des Holiday Inn Lübeck investiert – für ein modernes Ambiente und eine Technik, die begeistert.

„In mehreren Etappen haben wir vom vergangenen Jahr bis heute rund 230.000 Euro in die Neugestaltung des Eventbereichs investiert“, erklärt Hoteldirektor Christian Schmidt. „Nun gehört unser Haus sicher zu den modernsten und auch attraktivsten Locations der Stadt.“ Das beliebte Hotel am historischen Burgtor verfügt über zehn barrierefreie Räume mit einer Gesamtkapazität von 350 Personen, davon misst der größte 256 Quadratmeter. „Da wir uns auf Tagungen, Privat- und Firmenfeiern sowie Kongresse und Caterings spezialisiert haben, hatte die Modernisierung für uns höchste Priorität“, betont Christian Schmidt. So wurden die Räume nicht nur umfassend renoviert, sondern auch mit halbautomatischen Trennwänden mit einem besseren Schallschutz und für eine flexible Raumgestaltung je nach Wunsch und Bedarf ausgestattet. Ebenso beeindruckt nun neueste Veranstaltungstechnik vom modernen Beamer und automatisch steuerbaren Leinwänden, die aus den Decken ausgefahren werden können, bis hin zum innovativen „ClickShare“, das kabellose Präsentationen via USB oder App ohne vorherige Installation im „plug and play“-Modus ermöglicht. Komplettiert werden die technischen Neuerungen durch ein hochmodernes Multimedia-Licht- und Soundsystem, das sich stufenlos über Touch-Penals einstellen lässt und mit einer brillanten Klangqualität begeistert.

Doch nicht nur eine reibungslos funktionierende Technik, wie die Versorgung des ganzen Hotels seit diesem Monat mit schnellstem Internet über Glasfaser, trägt zu einer gelungenen Veranstaltung bei. So überzeugen die Küchenkünstler unter der Regie von Küchenchef Benjamin Muallem-Herbertz immer wieder mit überraschenden Genüssen. Denn die Teams vom hauseigenen Restaurant und Cateringservice „Kochwerk Lübeck“ verfügen über jahrelange Erfahrung in der Betreuung stadtbekannter Events mit bis zu 2000 Gästen. Darüber hinaus verwöhnen sie seit Juni die Tagungsgäste mit einem neuen Kaffeepausen-Konzept im Marktstil, das begeistert aufgenommen wurde.

„Schon seit langem werden in unserem Haus gesellschaftliche Highlights von Lübeck wie Bälle zum Schulabschluss, Charity-Events, Hochzeiten und Jubiläen gefeiert, aber auch große Kongresse und Tagungen abgehalten“, sagt Christian Schmidt. „Damit auch das Ambiente zu einem besonderen Erlebnis wird, haben wir nicht nur neue Banketttische und runde Tafeln für Feierlichkeiten angeschafft, sondern wir konnten auch den Lübecker Experten für Raum- und Bühnendekorationen Carsten Albrecht dafür gewinnen, unser Foyer mit Ansichten unserer Stadt künstlerisch zu gestalten – denn der erste Eindruck zählt ja bekanntermaßen.“

Holiday Inn Lübeck

Im Herzen von Lübeck direkt vor dem historischen Burgtor und seinem Park liegt das 4-Sterne-Superior Hotel Holiday Inn Lübeck. Das von der Pandox Lübeck GmbH betriebene Hotel verfügt über 159 modern eingerichtete Zimmer und Suiten. Alle Zimmer sind klimatisiert und bieten kostenloses Wi-Fi, Flat-TV, Kaffee/Tee-Set und einen komfortablen Arbeitsbereich. Die Superior-Zimmer verfügen über Parkblick und eine Minibar. Insgesamt elf technisch hochwertig ausgestattete Konferenzräume auf 650 Quadratmetern Fläche überzeugen mit vielseitigen Tagungskapazitäten. Eine Auszeit vom Alltag verspricht der großzügige Fitness- und Wellnessbereich mit Innenpool. Das Team aus dem weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten à la carte-Restaurant „Kochwerk Lübeck“ verwöhnt im ansprechenden Ambiente mit hausgemachten Spezialitäten – auch auf der weitläufigen Sommerterrasse. Signature Cocktails und andere Drinks werden in der hauseigenen Bar kreiert. Alle kulinarischen Köstlichkeiten können auch außer Haus mit dem „Catering by Kochwerk Lübeck“ mit Kapazitäten bis 2.000 Personen geordert werden – für den puren Genuss.

Pressekontakt

Holiday Inn Lübeck
Direktor Christian Schmidt
Tel. +49 (0) 451 3706 0
E-Mail: Christian.Schmidt@hi-luebeck.de

Presse Service
Claudia Wingens
Tel: +49 (0) 173-9601427
E-Mail: claudia@cwingens.de

Zu Pandox

Pandox ist ein führender Eigentümer von Hotelimmobilien in Nordeuropa mit Schwerpunkt auf großen Hotels in wichtigen Freizeit- und Geschäftszielen. Das Geschäftskonzept von Pandox, das auf der Expertise in den Bereichen Hotelimmobilien, Hotelbetrieb und Geschäftsentwicklung basiert, sieht vor, Hotelimmobilien aktiv zu besitzen, zu entwickeln und zu vermieten. Das Hotelimmobilienportfolio von Pandox umfasst 144 Hotels mit rund 32.000 Hotelzimmern in 15 Ländern. Das Geschäft von Pandox ist in zwei Segmente unterteilt: Property Management, das langfristig an marktführende regionale Hotelbetreiber und führende internationale Betreiber vermietete Hotelimmobilien sowie Betreiberaktivitäten umfasst, die von Pandox ausgeführte Hotelbetriebe in den eigenen Hotelimmobilien umfassen. Pandox wurde 1995 gegründet und die B-Aktien des Unternehmens sind seit dem 18. Juni 2015 an der Nasdaq Stockholm notiert.

Über die InterContinental Hotels Group (IHG):

Die InterContinental Hotels Group (IHG) ist ein weltweit agierendes Unternehmen mit einem breiten Portfolio an Hotelmarken: InterContinental® Hotels & Resorts, Kimpton® Hotels & Restaurants, HUALUXE® Hotels & Resorts, Crowne Plaza® Hotels & Resorts, Hotel Indigo®, EVEN™ Hotels, Holiday Inn® Hotels & Resorts, Holiday Inn Express®, Staybridge Suites® und Candlewood Suites®.
IHG konzessioniert (Franchise), verpachtet, managt oder besitzt nahezu 5.100 Hotels und mehr als 750.000 Gästezimmer in beinahe 100 Ländern. Zurzeit befinden sich nahezu 1.500 Hotels im Entwicklungsstadium. Darüber hinaus betreibt die InterContinental Hotels Group den IHG® Rewards Club, das erste und größte Treueprogramm der Hotelbranche mit fast 99 Millionen Mitgliedern weltweit.
Die InterContinental Hotels Group PLC ist die Holdinggesellschaft der Gruppe, gegründet (incorporated) in Großbritannien und eingetragen (registered) in England und Wales. Weltweit arbeiten über 350.000 Menschen in den IHG Hotels und Unternehmensniederlassungen.
Auf der Website www.ihg.com können Sie sich über die Hotels informieren und Reservierungen vornehmen. Unter www.ihgrewardsclub.com erfahren Sie mehr über den IHG® Rewards Club. Aktuelle Meldungen finden Sie unter www.ihg-presse.de oder auf unseren Social-Media-Kanälen unter www.twitter.com/ihg, www.facebook.com/ihg oder www.youtube.com/ihgplc

Firmenkontakt
Pressebüro Wingens
– –

– –
+49 (0) 2234/988225
claudia@cwingens.de
http://www.touristiklounge.de/hotels-clubs/holiday-inn-l-beck-neue-wege-f-r-events-gehen-direktor-christian-schmidt-vollendet-neue

Pressekontakt
Pressebüro Wingens
– –

– –
+49 (0) 2234/988225
claudia@cwingens.de
http://-

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/holiday-inn-luebeck-neue-wege-fuer-events-gehen-direktor-christian-schmidt-vollendet-neue-infrastruktur-mit-umfangreichen-investitionen/

Kreatives Tagungsambiente im Altmühltal

Vier Sterne Hotel Die Gams eröffnet sein neues Seminarhaus – Umfangreiches Incentiveangebot Tür an Tür mit dem Naturpark Altmühltal

Kreatives Tagungsambiente im Altmühltal

Raum „Biberach“ (Bildquelle: (c)Ringhotel Die Gams)

Nur einen Steinwurf von ihrem Lieblingshotel entfernt finden Unternehmen und Geschäftsreisende ab sofort das hochmoderne, neue Tagungshaus der Gams mit 14 flexibel kombinierbaren und klimatisierten Räumen für bis zu 120 Personen. Elegantes Design, modernste technische Ausstattung, köstliches Catering und persönlicher Service zeichnen den neuen Veranstaltungsbereich im Herzen der Altstadt von Beilngries aus. Seine exklusive Lage in der „grünen Mitte“ Bayerns mit ausgezeichneter Anbindung an die Großstädte München, Nürnberg, Augsburg, Regensburg und Ingolstadt macht das Hotel seit vielen Jahren für Firmen und Tagungsveranstalter zu einer interessanten Adresse. Mit dem neuen Seminarhaus baut das Traditionshotel auch seine Kompetenz im Incentivebereich aus und bietet seinen Gästen vom attraktiven Rahmenprogramm bis zum teambildenden Koch-Workshop ein vielseitiges Plus an Service.

Tagen mit Tradition und Vision
Seit über 20 Jahren wird am Schrannenplatz 5 in Beilngries gegrübelt, diskutiert, verworfen und dazugelernt. Wer in der Geschichte weiter zurückgeht, findet im Stadtarchiv den Beleg, dass an diesem Ort schon in der frühen Neuzeit fleißig gearbeitet wurde: eine Seilerwerkstatt profitierte 1644 von der guten Lage. Heute präsentiert sich das neue Tagungshaus im historischen Stadtzentrum hochmodern: Dezente Farben, viel Glas und Tageslicht bestimmen das Design der 14 neu geschaffenen Seminarräume. Das offene Raumkonzept lässt dabei viel Spielraum für individuelle Tagungsmöglichkeiten. Überall im Haus stellt innovative Multimediatechnik sicher, dass gute Ideen auch transportiert, visualisiert und vernetzt werden können.

Herzstück des neuen Seminarhauses bilden mit einer Größe von je 145 Quadratmetern der Raum „Biberach“ im Erdgeschoss und der Raum „Altmühltal“ im ersten Stock. Je nach Bestuhlung bieten sie Platz für große Konferenzen, Vorträge oder Produktpräsentationen und können bei Bedarf in zwei Bereiche („Biberach 1“ und „Altmühltal 1“ mit 80 Quadratmetern sowie „Biberach 2 und „Altmühltal 2“ mit rund 65 Quadratmetern) unterteilt werden.

Das vielseitige Angebot des neuen Seminarhauses mit weiteren unterschiedlich großen Räumen ab 23 Quadratmetern setzt für jede Veranstaltung den passenden Rahmen. Je nach Anforderungen können die einzelnen Tagungsbereiche kombiniert und variabel bestuhlt werden.

Teambuilding: Viele Köche versüßen den Brei
Schnippeln, rühren, brutzeln und am Ende gemeinsam die Suppe auslöffeln, die man sich eingebrockt hat: So geht Teamwork. Erst durch gute Zusammenarbeit gelingt ein wirklich leckeres Menü. Die neuen Kochworkshops in der Schmiede7 des Hotel Gams schaffen den perfekten Rahmen, um in lockerer Atmosphäre die Kollegen besser kennenzulernen, gemeinsam zu essen und zu genießen. Tipps und Tricks sowie frische Produkte aus der Region steuert der Küchenchef des Hotels bei.

Rahmenprogramm: Tief durchatmen und an die Natur andocken
Viel frische Luft für rauchende Tagungsköpfe ist im Hotel Gams immer inklusive: In der Mittagspause lädt der nahegelegene, renaturierte Sulzpark zu einem erfrischenden Spaziergang ein. Wenn es ein bisschen mehr Bewegung sein darf, organisiert das Hotel für größere Tagungsgruppen auch gemeinsame, naturnahe Aktivitäten im Naturpark Altmühltal. Mit kreativen Vorschlägen hilft der ortskundige Concierge im Vorfeld der Tagung, ein attraktives Rahmenprogramm nach den individuellen Wünschen des Veranstalters zu gestalten. Von erfahrenen Guides angeleitet auf den Spuren der Römer wandeln und fossile Schätze in den Jura-Steinbrüchen entdecken? Karsthöhlen und Burgen erkunden, durch schroffe Dolomitfelsen oder Wacholderheide wandern? Die einzigartige Kulturlandschaft im Altmühltal holt jeden ab.

Leerer Bauch studiert nicht gern
Vom leichten Business-Lunch über die kommunikative Kaffeepause bis hin zum großen Bankett – das Küchenteam des Hotels trägt mit individuell ausgearbeiteten Cateringkonzepten zum Erfolg jeder Veranstaltung bei. Für den Energieschub in den Tagungspausen wird im Erdgeschoss des Seminarhauses zwischen 9:00 und 16:30 Uhr köstliche, regionale Verpflegung bereitgestellt. Die beiden Spezialkaffeemaschinen und die Teestation im Snackbereich versorgen die Gäste mit Kaffeespezialitäten und Teesorten der Marke Bioteaque. Weitere Informationen zum Tagungsangebot unter: www.hotel-gams.de oder telefonisch unter: +49 8461 6100.

familiengeführtes 4* Hotel in Beilngries im Altmühltal

Firmenkontakt
Ringhotel Die Gams
Birgit Liebscher
Hauptstraße 16
92339 Beilngries
+49 8461 610-0
+49 8461 610-100
info@hotel-gams.de
https://www.hotel-gams.de

Pressekontakt
ap-pr
Andrea Peters
Falkenhorstweg 36
81476 München
089-39291786
Andrea@ap-pr.de
https://www.ap-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kreatives-tagungsambiente-im-altmuehltal/

Alles in Azure

Die gesamte Infrastruktur des IFU-Instituts Bonn ist heute in Microsoft Azure abgebildet.

Alles in Azure

Jürgen Kneip, Geschäftsführer IFU-Institut Bonn (Bildquelle: @IFU Institut)

„Aus der Praxis für die Praxis“ lautet das Credo des IFU-Instituts, das seit über 35 Jahren marktführend ist mit seinem Angebot an qualifizierten steuerrechtlichen Fortbildungen. Ob es bei Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern um die steuerliche Deklarations- und Gestaltungsberatung geht, bei Rechtsanwälten um die zivilrechtliche Mandantenberatung oder bei mittelständischen Unternehmen um die betriebswirtschaftliche Beratung – das IFU-Institut hat die richtigen Referenten für jedes noch so komplexe und komplizierte Thema zur Hand. Diese Experten geben ihr Wissen jedes Jahr in rund 2.000 Seminaren und Tagungen an mehr als 30 Standorten bundesweit an über 30.000 Teilnehmer weiter.

Klein, aber oho!
Das klingt nach jeder Menge Verwaltungsaufwand – ist es auch! Da ist es mehr als legitim, dass sich das nur 15-köpfige Team Unterstützung von freien Mitarbeitern holt. Der große Pool an externen Referenten und die gigantische Menge an Dokumenten und Daten sollten eigentlich durch eine solide IT-Struktur gestützt und übersichtlich zu verwalten sein, was aber seit geraumer Zeit nicht mehr der Fall war. Denn alte Server, die in einem Rechenzentrum standen, waren den hohen Ansprüchen des IFU längst nicht mehr gewachsen. Das Institut war zunehmend unzufrieden, da die Strukturen sehr langsam und unzuverlässig, dabei aber ziemlich teuer waren. Zusätzlich fühlte man sich von mangelnder Flexibilität und hohen Ausfallzeiten gepeinigt. Ganz dringlich wurde also eine neue, verlässliche Serverstruktur gebraucht. Da Brüll & Partner sich schon seit Jahren in der IT-Beratung und -Betreuung verdient gemacht hatten und bereits enge Kontakte zum IFU-Institut bestanden, war die Auswahl des geeigneten IT-Partners ein Leichtes.

Ende gut, alles sehr gut!
Wegen des engen Zeitrahmens war schnell klar, dass es sinnvoll wäre, auf Microsoft Azure zu setzen. Einer der großen Vorteile der Microsoft Cloud-Lösung ist es nämlich, dass sie sich sehr kurzfristig, quasi auf Knopfdruck, bereitstellen lässt. Und die Serverumstellung auf Azure hätte tatsächlich nicht positiver ausfallen können: Alles, was zuvor Unmut bereitete, wandelte sich in Wohlgefallen seitens des Kunden, denn im Gegensatz zu den vorherigen starren Strukturen und festgelegten Kosten ist die neue Serverumgebung in Azure flexibel und beliebig skalierbar. Zudem erlaubt das flexible Bezahlmodell die tages- und bedarfsgenaue Abrechnung der Nutzung. Auch die Wartung durch Brüll & Partner läuft für IFU unbemerkt komfortabel. „Durch die Umstellung auf Microsoft Azure konnten wir für das IFU-Institut schlagartig die Kosten drastisch reduzieren, aber gleichzeitig eine hohe Flexibilität und Ausfallsicherheit erzielen“, bekräftigt Roman Michaelis, Senior Sales Consultant und Projektleiter bei Brüll & Partner.

Wo zuvor innerhalb des alten Rechenzentrums ein Exchange Server on premise seine Dienste tat, werden nun Dienste wie Exchange Online in Office 365 genutzt. Office 365 mit SharePoint erlaubt die Einbindung der vielen Referenten mit deren Vorträgen und Dokumenten. Die Seminarunterlagen, wie Teilnahmezertifikate und erworbene Broschüren, sind über SharePoint an einem zentralen Ort abgelegt und auch geschützt – schließlich sind die Daten der hochspezialisierten Seminar-Klientel meist sensibel. Und natürlich läuft heute die Kommunikation intern lückenloser, zeitnäher, effektiver. „Durch den Einsatz von Microsoft SharePoint und dessen Anbindung an Microsoft Dynamics NAV können die Seminarteilnehmer und externen Referenten perfekt in die Kommunikationsabläufe des IFU-Instituts einbezogen werden“, so das positive Fazit von Andreas Eickel, Bereichsleiter Softwarelösungen bei Brüll & Partner.

Die gesamte Umstellung der IT-Infrastruktur auf die neue Cloud-Lösung war so gelungen, dass IFU-Geschäftsführer Jürgen Kneip eine Kurznachricht erhielt, in der eine seiner Mitarbeiterinnen ihre Freude wie folgt ausdrückte: „Huhu Cheffe! Endlich einmal eine stabile, fehlerfreie Umgebung. Und IT-Partner, die nicht nur Fachchinesisch von sich geben, sondern unsere Sprache sprechen!“

Über das IFU-Institut
Seit seiner Gründung 1981 in Bonn bietet die IFU-Institut für Unternehmensführung GmbH als eine der marktführenden Fortbildungseinrichtungen Steuerberatern und Kanzleimitarbeitern qualifizierte und praxisorientierte Fortbildungen. Geschäftsführer Jürgen Kneip und seine 15 Mitarbeiter organisieren mehr als 2.000 Seminare und Tagungen pro Jahr an über 30 Seminarorten deutschlandweit oder vor Ort in Steuerkanzleien oder Anwaltsbüros. Das IFU-Institut erstellt zudem Seminarbroschüren und Wirtschafts-Prüflisten und berät professionell in schwierigen Rechtsfragen. Mehr unter www.ifu-institut.de

Die Brüll & Partner GmbH ist ein IT-Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen mit Lösungsschwerpunkten in den Bereichen Zusammenarbeit, Kommunikation und Cloud-Computing. Seine Kunden sind führende, zum Teil internationale mittelständische Unternehmen und Organisationen. Beraten und unterstützt werden Unternehmen bei der Abbildung und Optimierung komplexer Prozesse innerhalb moderner IT-Strukturen. Dazu werden umfangreiche Softwareprojekte in den Bereichen Microsoft SharePoint, Microsoft PowerBI und Microsoft Skype for Business durchgeführt. Zudem entwickeln, konzipieren, projektieren und implementieren Brüll & Partner IT-Infrastrukturen hochwertig und spezialisiert sowohl vor Ort als auch in der Cloud. Mehr unter www.bpartner.de

Firmenkontakt
Brüll & Partner GmbH
Andreas Eickel
Wahlerstraße 28
40472 Düsseldorf
0211-506655-0
services@bpartner.de
http://www.bpartner.de

Pressekontakt
PR13
Sabine Reinhart
Osdorfer Weg 68
22607 Hamburg
040-21993366
sr@pr13.de
http://www.pr13.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/alles-in-azure/

Acht Experten sprechen beim Business Forum Hessen über Zukunft für Unternehmen

Neben Netzwerken gibt es die Themen Strategie, Marketing, Selbstführung und Präsentation

Acht Experten sprechen beim Business Forum Hessen über Zukunft für Unternehmen

Viele Menschen treffen aufeinander, informieren sich über ein Thema, sprechen womöglich fünf Minuten miteinander und gehen dann wieder nach Hause, zurück in ihren Alltag. Was einen normalen Kongress prägt, ist beim Business Forum Hessen anders. Hier sprechen acht Experten aus der Praxis über mehrere Themen, an denen Unternehmer und Führungskräfte nicht vorbei kommen. Und sie geben praktische Tipps mit, die in jedem Unternehmen eine Veränderung zum Positiven bewirken. Außerdem spielt das Netzwerken eine große Rolle. Entsprechend rät Organisator Clemens Adam: „Bringen Sie bitte mindestens 100 Visitenkarten mit und nutzen Sie diese Gelegenheit zum Erweitern und Pflegen Ihres Netzwerks.“

Ein Tag, acht Experten, viele Tipps und noch mehr kontaktfreudige Teilnehmer: Das Business Forum Hessen geht am 1. September in seine siebte Runde und bietet im Dorint Hotel in Oberusel am Taunus auf bewährte Weise nützliche Vorträge zu den Themen Zukunft für Unternehmen, Strategie, Marketing, Selbstführung und Präsentation. Die Tagung deckt somit mehrere Aspekte des Geschäftslebens ab. Die Referenten berichten dabei auf verständliche Weise aus ihrer Praxis und geben neben Impulsen zur Unternehmensoptimierung auch jeweils mindestens fünf praktische Tipps.

Vertriebsberater Clemens Adam ist dabei nicht nur einer der Referenten, sondern auch Organisator des Business Forums Hessen: „Ich habe Tagungen immer als steril empfunden und wollte eine Plattform schaffen, die Nähe schafft und vor allem alle Bereiche von Unternehmen abdeckt“, beschreibt er die Besonderheit dieser Tagung. Diese Idee überzeugt, viele bisherige Teilnehmer loben das familiäre Umfeld und die Nähe zu den Referenten. Ganz nach dem Motto: Gute Gespräche, gute Geschäfte.

Die Referenten sind:
Prof. Dr. Lothar Seiwert: „Die Tiger-Strategie: Wer für seine Erfolge nicht selber sorgt, hat sie nicht verdient“
Dr. Renee Moore: „“Be Unstoppable“ in Ihrem Business: Positionierung, Preispolitik, Produkte, Pakete, Profit“
Katharina Maehrlein: „Achtsamkeit. Immer wieder geraten wir im (Arbeits-)Alltag in Situationen, in denen wir aus der Haut fahren könnten – müssen wir aber nicht!“
Matthias Garten: „Zukunftsfähige Präsentationen“
Dr. Pero Mićić: „Wovon leben Sie morgen?“
Stephan Heinrich: „Kunden wie Strom aus der Steckdose“
Susanne Büttner: „Fruchtendes Marketing für blühende Geschäfte“
Clemens Adam: „Vertriebsoptimierung mit dem Windrad-System“
Barbara Amrhein-Krug – Workshop: „Qi Gong gegen das Mittagsloch“
Die Moderation wird Margit Lieverz alias „die Freisprecherin“ übernehmen, sie ist neben Moderatorin auch Buchautorin, Medientrainerin und Coach.

Mit dem Code „ReferentSPEZIAL“ sparen Teilnehmer bei der Anmeldung 100 Euro auf den regulären Ticketpreis. Frühbucher erhalten bis 1. August einen Rabatt in Höhe von nochmals 100 Euro. Alle Informationen unter www.businessforum-deutschland.de/

Clemens Adam, geboren 1964, ist seit 2007 Trainer, Berater und Coach. Nach einem Meisterbrief im Handwerk wechselte er 1982 in den Vertrieb und wurde wenig später Vertriebsleiter. Mehr als 20 Jahre lang war er selbstständig für den Vertrieb technischer Produkte verantwortlich und befasste sich dafür auch mit Planung, Durchführung, Eventtechnik und Eventmanagement. Clemens Adam absolvierte mehrere Fortbildungen und Praxis-Seminare. Durch seine Insights-MDI Zertifizierung, Knigge-Trainer-Ausbildung und Projektmanagement-Workshops konnte er seine Erfahrungen ausweiten und lernen, sie aktiv in seine Beratungen einzubauen. 2017 erschien sein Buch „Bring dein Windrad zum Drehen! – 8 Flügel, die dich vom Wollen ins Tun bringen“.

Firmenkontakt
Clemens Adam Training
Clemens Adam
Hanauer Straße 69
63505 Langenselbold
0152 540 320 49
adam@clemens-adam.de
http://www.clemens-adam.de

Pressekontakt
CC-im-Netz
Peter Arndt
Neumühleweg 27
73660 Urbach
(07181) 66 96 741
presse@cc-im-netz.de
http://www.cc-im-netz.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/acht-experten-sprechen-beim-business-forum-hessen-ueber-zukunft-fuer-unternehmen/

Nexiga & microm laden zum „Branchentag Versicherung 2017“ nach Köln

Teilnehmer bekommen wertvolles Know-how von Branchenexperten vermittelt / GetTogether am Abend zuvor dient dem lockeren & entspannten Austausch über die Versicherungsbranche

Bonn / Neuss, 27. April 2017_ Am 1. Juni laden die beiden Spezialisten in Sachen Geomarketing, Nexiga GmbH und microm Micromarketing-Systeme und Consult GmbH, gemeinsam zum „Branchentag Versicherung 2017“ nach Köln. Mit dem Event-Motto „Beste Vorsorge für die Kundenwertschöpfung“ hat die Tagung ein klares Ziel: Branchen-News, Insider-Wissen und Trends zur effizienten Nutzung von Big Data und aktuellen Strategien in der Versicherungsbranche zu vermitteln.

In den denkmalgeschützten Räumen des Hotels im Wasserturm, im Herzen Kölns, transportieren hochkarätige Speaker in Vorträgen Best-Practice-Beispiele und geben hochwertige Tipps zur Individualisierung der Versicherungsleistung sowie zur innovativen Wertschöpfungssteigerung durch Geodaten. So erhalten Fachleute wertvolle Insights für ihre tägliche Arbeit. Bei der im Anschluss stattfindenden Diskussion können sich die Besucher gemeinsam mit den Experten über die neuen Erkenntnisse sowie über aktuelle Fragestellungen offen austauschen.

Neben Dirk Schneider, Geschäftsführer von Nexiga, und Rolf Küppers, Managing Director von microm, die einen Vortrag zum Thema Zielgruppenanalyse halten, sind Nils Hölting (LVM Versicherung), Stephan Vincent Nölke (Experte für auditive Kommunikation), Oliver Heimann (VdS Schadenverhütung GmbH), Dr. Tim Peters (Westfälische Provinzial Versicherung). Matthias Arnold (SINUS Institut) und David Vogelsänger (Digitalraum) mit dabei.

Zum zwanglosen Kennenlernen, besteht zusätzlich am Abend vor dem „Branchentag Versicherung 2017“, am 31. Mai 2017 ab 19:30 Uhr im Brauhaus Früh am Dom, die Möglichkeit eines einführenden GetTogethers. Stilvolle Geselligkeit im Schatten des Doms lädt zu einem ersten Gespräch unter den Teilnehmern ein.

Weitere Informationen zur Tagung sowie die Anmeldung zur Veranstaltung finden Interessierte unter: www.branchenveranstaltung.de

Über microm Micromarketing-Systeme und Consult GmbH
Die microm Micromarketing-Systeme und Consult GmbH ist einer der bedeutendsten Anbieter für Mikro- und Geomarketing: von der Neukundengewinnung bis hin zur Kundenreaktivierung in Deutschland. Schwerpunkte sind die Beratung von Kunden und Marktstrukturanalysen sowie die Optimierung der Maßnahmen für ein innovatives Zielgruppenmarketing. Von der richtigen Zielgruppe über den richtigen Standort bis hin zur richtigen Botschaft für den richtigen Werbekanal: Alles aus einer Hand für eine feinräumige, zielgruppenoptimierte Multi-Channel-Planung.

Weitere Informationen unter http://www.microm.de

Über Nexiga
Die Nexiga GmbH ist Pionier und einer der Marktführer für Geomarketing. Mit der zunehmenden Integration von Geomarketing-Komponenten in den Geschäftsprozessen der Unternehmen unterstützt der Full-Service-Anbieter diese in der Planung und Bewertung von Standorten, Vertriebsgebieten, Zielgruppen und der Ermittlung von Marktpotenzialen.

Mit LOCAL® – der ganzheitlichen Geomarketing-Lösung – bietet Nexiga neben einer enormen Datenbasis auch die notwendigen Technologien für detaillierte und passgenaue Analysen: So beschreiben die hausgenauen Daten von LOCAL® Data Standorte anhand von Markt- und Geodaten samt branchenspezifischer Merkmale und liefern damit essentielle Inhalte für genaue Analysen über das Marktpotenzial sowie die Infrastruktur der Standorte vor Ort. Eine systematische Marketing- und Vertriebsplanung ist über die automatische Anreicherung von Datensätzen mit raumbezogenen Informationen durch die Geomarketing-Systeme von LOCAL® Systems möglich. Adressen werden schnell und präzise verifiziert, lokalisiert und dargestellt, so dass sie als Basis für die strategische Marktbearbeitung dienen. Werbe- und Marketingmaßnahmen sind mess- und planbar, weil genau ermittelt werden kann, wo potenzielle Neukunden zu erreichen sind.
LOCAL® Competence rundet das Full-Service-Paket von Nexiga ab. Das erfahrene Expertenteam sorgt mit seiner langjährigen Erfahrung und dem gezielten Einsatz von umfassenden Analyse-, Planungs- und Berechnungsmethoden für eine zuverlässige Beratungskompetenz.

Weitere Informationen unter www.nexiga.com

Firmenkontakt
Nexiga GmbH
Ina Wagner
Mozartstraße 4-10
53115 Bonn
+49 (0)228 8496-272
wagner@nexiga.com
http://www.nexiga.com

Pressekontakt
ELEMENT C GmbH
Christoph Hausel
Aberlestr. 18
81371 München
089 – 720 137 20
nexiga@elementc.de
http://www.elementc.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/nexiga-microm-laden-zum-branchentag-versicherung-2017-nach-koeln/

Messe- und Veranstaltungs GmbH Landshut bietet besten Service

Die Messe- und Veranstaltungs GmbH in Landshut bietet attraktive Ausstellungsflächen für große und kleine Events.

Für Konzerte, Fachmessen und andere Großevents werden grundsätzlich Locations in zentraler Lage und mit einer guten Verkehrsanbindung gebucht. In dieser Hinsicht bietet das Gelände der Messe- und Veranstaltungs GmbH Landshut gleich einige Vorteile, denn es befindet sich vor den Toren der Metropole München und ist auch von Ingolstadt und Regensburg sehr schnell erreichbar. Die Nähe zu München stellt sicher, dass Gäste aus aller Welt durch den dort befindlichen Flughafen binnen kurzer Zeit zur Eventlocation befördert werden können. Dorthin besteht mit der „AirportLinie“ eine direkte Busverbindung. Die gute Erreichbarkeit ist außerdem durch die direkte Nachbarschaft der Bundesstraßen B15 und B299 sowie die nahegelegene Anschlussstelle der Autobahn A92 garantiert. Der Bahnhof Landshut ist etwa 2 Kilometer vom Messegelände entfernt.

Das Messegelände Landshut ist sehr flexibel nutzbar

Die Gesamtfläche der Eventlocation in Landshut umfasst rund 60.000 m². Als sehr praktisch erweist sich die Gliederung in neun Felder, die jeweils über eine separate Wasser- und Stromversorgung verfügen. Dadurch können hier bei Bedarf Events mehrerer Veranstalter parallel durchgeführt werden. Die Nutzung ist sowohl als Freifläche als auch mit einer Zeltüberdachung möglich. Mit der Sparkassen-Arena bietet der Messepark Landshut eine weitere Besonderheit. Sie bietet eine durch zwei große Tore befahrbare Fläche mit einer Raumhöhe von 10 Metern. Genau das prädestiniert die Location beispielsweise für die Präsentation von Maschinen und Fahrzeugen sowie für Events, bei denen artistische Darbietungen eine enorme Raumhöhe erfordern.
Was bietet die liveBox der Landshuter Messe GmbH?
Die liveBox wurde erst 2010 in Betrieb genommen. Sie ist die ideale Location für Konzerte, Firmenveranstaltungen und Privatfeiern, bei denen bei einer 4er-Tisch-Bestuhlung rund 250 Gäste oder bei einer Stehtischplatzierung bis zu 300 Gäste erwartet werden. Der knapp 5 Meter hohe Raum verfügt über 2 flexible Bühnen und eignet sich durch die Ausstattung mit moderner Licht- und Tontechnik auch für kleinere TV-Live-Events. Die liveBox, die außerdem über separate Catering-Räume verfügt, kann einzeln oder in Kombination mit dem 96 m² großen Tagungsraum im Obergeschoss gemietet werden.

Stadtsäle Bernlochner – ein weiteres Angebot der Landshuter

Auch die am Ufer der Isar gelegenen Stadtsäle Bernlochner können über die Messe- und Veranstaltungs GmbH Landshut gebucht werden. Das Objekt verfügt über ein lichtdurchflutetes Foyer und einen traditionellen Saal, der sich dank seines Parketts auch für Tanzveranstaltungen, Modenschauen, Hochzeitsfeiern und ähnliche Events eignet. Gewerbliche Mieter wissen vor allem die Nebenräume zu schätzen, in denen beispielsweise bei Vereinsfeiern oder Fachkongressen Begleitausstellungen oder Buffets untergebracht werden können.

Über:

Messe- und Veranstaltungs GmbH
Herr Martin Schwaiger
Niedermayerstraße 100
84036 Landshut
Deutschland

fon ..: 087143098855
web ..: http://www.messe-und-event-landshut.de/
email : info.messe@landshut.de

Pressekontakt:

RegioHelden GmbH
Herr Benjamin Oechsler
Marienstraße 23
70178 Stuttgart

fon ..: 0711 128 501-0
web ..: https://www.regiohelden.de
email : pressemitteilung@regiohelden.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/messe-und-veranstaltungs-gmbh-landshut-bietet-besten-service/

„Beratungen, Gutachten und Messungen von anerkannten Ingenieuren sind eine wertvolle Hilfe für die tägliche Praxis“

MDgtin Ingrid Simet, Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Inneren für Bau und Verkehr, eröffnet die 4. Müller-BBM Fachgespräche

"Beratungen, Gutachten und Messungen von anerkannten Ingenieuren sind eine wertvolle Hilfe für die tägliche Praxis"

Eröffnungsrede durch MDgtin Ingrid Simet

Vor über 100 Teilnehmern und Referenten eröffnete die Abteilungsleiterin IIC (Wohnungswesen und Städtebauförderung) die zweitägige Fachtagung am 15./16. März 2017 in Planegg. Die Teilnehmer von Behörden, Kommunen, Anlagenbetreibern und Beratungsunternehmen trafen sich erneut zum intensiven fachlichen Austausch über den aktuellen Stand des Immissionsschutzes in der Planungs- und Genehmigungspraxis mit praxisbezogenen Vorträgen.

In Ihrem Grußwort skizzierte Ingrid Simet die Historie und die weitreichenden Aufgaben der Staatsbauverwaltung, auch als bedeutender Auftraggeber, mit einem Bauvolumen von nahezu 8 Milliarden Euro im Jahr. In Bezug auf die Fachtagung und deren Themen, erwies Sie sich mit Ihren Ausführungen zur Bauleitplanung, TA Luft und TA Lärm sowie Sportanlagen- und Verkehrslärmschutz, als profunde Kennerin der entsprechenden, gesetzlichen Regelungen und der aktuellen Konfliktsituationen und formulierte: „Beratungen, Gutachten und Messungen von anerkannten Ingenieuren sind eine wertvolle Hilfe für die tägliche Praxis“.

In Bezug auf die Urbanen Gebiete führte Ingrid Simet aus, dass die Kommunen dadurch planerische Möglichkeit erhalten, eine neue Gebietskategorie festzusetzen, bei der die Art der Nutzung zwischen Misch- und Kerngebiet auf der einen und Gewerbegebiet auf der anderen Seite liegt. Wesentlich ist die Planung der Bundesregierung parallel dazu auch die Immissionsrichtwerte in Bezug auf die Wohnnutzung anzuheben. „Urbane Gebiete“ sind nach Auffassung der Bundesregierung allgemein mit einer höheren Akzeptanzschwelle der Bewohner verbunden. Allerdings ist dies strittig und es bleibt abzuwarten, wie sich die Bundesländer hierzu positionieren werden.

Im Dialogforum der Fachgespräche mit diesmal 16 Vorträgen und viel Zeit für Diskussionen, unter anderem unter Mitwirkungen von Bernhard Zell (Bayerisches Landesamt für Umwelt), MinR Dr. Hans-Joachim Hummel (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit), Rudolf Fuchs (RGU der Landeshauptstadt München) und Dr. Markus Deutsch (Sozietät Dolde Mayen & Partner) sowie Dr. Mark Butt (GSK Stockmann + Kollegen) informierten sich die Teilnehmer zwei Tage lang über aktuelle Themen des Immissionsschutzes sowie zukünftige Veränderungen.

Die nächsten Müller-BBM Fachgespräche finden am 28./29. Juni 2017 in Gelsenkirchen statt.

Information und Anmeldung

Hier können Sie von der Erfahrung aus über 50 Jahren Beratungstätigkeit in den Bereichen Bau, Umwelt und Technik profitieren. Wir bieten Ihnen eine aktuelle und praxisbezogene Weiterbildung in unseren firmeneigenen Schulungszentren in Planegg/München, Linsengericht (nahe Frankfurt), Dresden und Berlin oder entsprechenden Tagungsstätten.

Unser Seminarangebot richtet sich an Architekten, Bauherren, Ingenieure, Techniker, Planer, Unternehmer, Geschäftsführer und leitendes Personal. Umweltbeauftragte, Immissionsschutzbeauftragte und/oder Sicherheitsbeauftragte finden bei uns, genauso wie Behördenvertreter und Anlagenbetreiber, informative Seminare und durchdachte Workshops.

Kontakt
Müller-BBM GmbH
Volker Liebig
Robert-Koch-Straße 11
82152 Planegg
+49(89)85602-3544
+49(89)85602-111
volker.liebig@mbbm.com
http://www.MuellerBBM.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/beratungen-gutachten-und-messungen-von-anerkannten-ingenieuren-sind-eine-wertvolle-hilfe-fuer-die-taegliche-praxis/

Konferenzen im Sommer – Tipps für heiße Business-Tage

Passend zum Frühlingsanfang gibt die Kölner Eventmanagerin Ellen Kamrad ihren Kunden frische Tipps für heiße Business-Tage.

Konferenzen im Sommer - Tipps für heiße Business-Tage

Tagungen und Konferenzen im Sommer

Alle Jahre wieder häufen sich bei der Kölner Eventmanagerin Ellen Kamrad im Sommer die Anfragen nach Ideen und Tipps gegen die Hitze bei wichtigen Konferenzen und Meetings. Denn so sehr man sich über die Sonnenstrahlen und die Wärme freut, kann das Arbeiten bei hohen Temperaturen sehr anstrengend sein. Denn bei Hitze werden Mitarbeiter und Kunden oft müde, Schwindel setzt ein, die Konzentration lässt nach.

Motiviert bleiben bei hohen Temperaturen

Aus ihren Erfahrungen und Berichten ihrer Kunden weiß die Kölner Eventmanagerin Ellen Kamrad, mit welchen Problemen Unternehmen bei Konferenzen und Tagungen im Sommer zu kämpfen haben. „Niemand möchte einen ganzen Tag in einem abgedunkelten Raum bei heruntergelassenen Jalousien sitzen, um an einer Konferenz oder einem wichtigen Geschäftsmeeting im Sommer teilzunehmen.“, sagt Kamrad. „Auch eine Siesta, wie in südlichen Ländern üblich, ist während einer Tagung nicht möglich. Was also tun, um Kunden und Mitarbeiter auch bei hohen Temperaturen zu motivieren? „Da Meetings auch im Sommer unvermeidbar sind, empfehle ich meinen Kunden, bei wichtigen Geschäftstreffen und Veranstaltungen über die Wahl der Location nachzudenken.“, erklärt Kamrad. „Mit einer Location am Wasser, auf dem Wasser oder einer Veranstaltung und einem Meeting unter freiem Himmel bei tollem Wetter freut sich jeder Kunde und Mitarbeiter. Denn mit frischem Wind um die Nase und einem schattigen Plätzchen lässt es sich direkt effektiver im Sommer arbeiten und alles ist im Fluß.“

Verschiedene Traumlocations für den Sommer im Portfolio

Um ihren Kunden genau dieses Outdoor-Erlebnis bieten zu können, hat die Kölner Eventmanagerin ein breites Portfolio an unterschiedlichen Sommer-Locations. Rund um Köln, Düsseldorf und Neuss gelegen, sind alle Veranstaltungsorte von Kamrad persönlich besichtigt und auf Herz und Nieren geprüft worden. „Konferenzen und Tagungen von 20 bis 150 Personen kann ich problemlos im Sommer unter freiem Himmel organisieren.“, verspricht Kamrad. „So habe ich viele Eventlocation am Wasser wie zum Beispiel den Sandhofsee in Neuss, der mit drei modernen Konferenzzimmern und einer 8000 qm großen Outdoorfläche perfekt ist für Tagungen, Sommerfeste oder Seminare.“ Als erfahrene Eventmanagerin weiß Kamrad aber auch um die notwendige Vorlaufzeit einer Reservierung. „Oft werden Outdoor-Locations oder Eventlocations am Wasser erst angefragt, wenn die Temperaturen schon bei über 30 Grad liegen.“, sagt Kamrad. „Da kann es schwierig werden, noch eine Location zu buchen.“ Deshalb rät Kamrad zu einer frühzeitigen Anfrage. „Ich berate meine Kunden immer individuell und ganzheitlich. Über meine Kontakte und exklusiven Locations ist es mir möglich, meinen Kunden mehrere Vorschläge für eine erfolgreiche Veranstaltung im Sommer zu unterbreiten. Je früher ein Kunde Interesse bekundet, um so breiter ist aber natürlich noch die Auswahl.“

Wer also im Sommer ein Seminar, eine Tagung oder Konferenz veranstalten möchte, ist mit einer frühzeitigen Planung bestens beraten. „Es muss nicht immer ein langweiliges Hotel sein!“, lacht Kamrad. „Der Sandhofsee, um bei dem Beispiel zu bleiben, liegt direkt am Wasser, ist exklusiv buchbar, bietet drei Tagungsräume für bis zu 180 Personen, viel Parkfläche und ist gerade einmal 15 Minuten von Düsseldorf entfernt. Und das alles mit maritimem Flair.“ Da kann er doch direkt kommen, der Sommer mit seinen heißen Business-Tagen.

Weitere Informationen zu der Location am Sandhofsee finden Sie hier:
http://www.ellenkamrad.de/eventlocations/eventlocation-fuer-firmenevents-bei-duesseldorf-mieten-teambuilding-events-20-bis-2000-personen-sandhofsee-neuss/

Ellen Kamrad bietet maßgeschneiderten Full-Service für Veranstaltungen aller Art. Das Portfolio der erfahrenen Diplom-Eventmanagerin IST erstreckt sich von der Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen über Künstlermanagement bis zu Vermittlung von Eventdienstleistern.
Dabei versteht sich Ellen Kamrad als Ihr Partner für individuelle Inszenierungen von Events und Veranstaltungen ganz im Sinne des Kunden und seinem Corporate Design: Von der Planung und Organisation Ihrer Seminare und Meetings über Tagungen, Konferenzen oder Jubiläen begleitet und gestaltet Ellen Kamrad Ihren Event mit höchster Professionalität.
Mit ausgearbeiteten Konzepten, passenden Locations und unterhaltsamen Künstlern unterstützt die Eventfachfrau das Gesamtziel der Veranstaltung im Sinne Ihrer Kunden. Auf die über zehnjährige Erfahrung in der Eventbranche von Ellen Kamrad vertrauten bereits Kunden wie die Deutsche Bahn – Köln oder die TUI Group.

Kontakt
Menschen Emotionen Erlebnisse Eventmanagement
Ellen Kamrad
Maler-Bock-Gässchen 2
50678 Köln
01777751188
ellen@ellenkamrad.de
http://www.ellenkamrad.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/konferenzen-im-sommer-tipps-fuer-heisse-business-tage/

bbw: Industriemeistertag Schwaben: Infos, Ideen, Impulse

Tagung in Augsburg mit 90 Führungskräften der schwäbischen Wirtschaft

bbw: Industriemeistertag Schwaben: Infos, Ideen, Impulse

Moderator Mario Streit (bbw gGmbH) begrüßt die Teilnehmer in Augsburg (Bildquelle: Leena Volland, bbw gGmbH)

Augsburg, 23. März 2017: Rund 90 Führungskräfte aus ganz Schwaben haben sich am Dienstag auf dem Industriemeistertag in Augsburg getroffen – das Motto: „Führung analog in digitaler Arbeitswelt“. Bereits zum neunten Mal veranstaltete das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) gGmbH die Tagung. Im Fokus standen kompakte Brancheninformationen und ein Erfahrungsaustausch der schwäbischen Wirtschaft.

Die Arbeitswelt wird immer digitaler und die Arbeitsweisen verändern sich. Doch trotz aller moderner Tools und Prozesse ist es die Kernaufgabe von Führungskräften, klar und wertschätzend die Rolle des Vorgesetzten zu übernehmen sowie die Kommunikation und Vernetzung unter den Kollegen zu fordern und zu fördern. Wie Unternehmen das praktisch umsetzen können, thematisierte der 9. Industriemeistertag der bbw gGmbH. Er fand am Dienstag, den 21. März, im Tagungszentrum der Brauerei Riegele in Augsburg statt. Rund 90 Führungskräfte und Meister aus schwäbischen Unternehmen informierten sich an diesem Tag in verschiedenen Foren über Digitalisierung und Führung, konstruktive und wertschätzende Mitarbeiterkommunikation, interkulturelle Zusammenarbeit und aktuelle Fragen zum Arbeitsrecht.

„Egal, wie digital Unternehmen arbeiten, der Mensch steht im Fokus. Und dabei ist Führung eines der wichtigsten Schlüsselelemente für den Unternehmenserfolg“, so Moderator Mario Streit vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft. „Führungskräfte brauchen hier nicht nur das theoretische Rüstzeug, sondern müssen es im täglichen Tun praktisch und überzeugend anwenden.“ Der Industriemeistertag fördere genau diesen Transfer durch die Vorträge der Experten, den Teilnehmeraustausch und Fallbeispiele aus Unternehmen.

Wie sehr diese Themen die Führungskräfte in Schwaben bewegen, zeigt das große Interesse an der Veranstaltung. Das bbw plant deshalb als Zusatztermin einen weiteren Industriemeistertag im Mai in Augsburg.

Der Industriemeistertag findet jedes Jahr bayernweit in allen Regierungsbezirken statt, mit insgesamt über 1.500 Teilnehmern. Er liefert praktische Impulse und Informationen für gewerblich-technische Führungskräfte und fördert den unternehmensübergreifenden Austausch der Wirtschaft. Organisiert wird er vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) gGmbH in Kooperation mit dem bayme vbm (die bayerischen Metall- und Elektroarbeitgeber).

Kontakt:
Solveig Wehking
Leitung Kommunikation / Öffentlichkeitsarbeit
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V.
Infanteriestraße 8, 80797 München
Telefon: 089 44108-228, E-Mail: wehking.solveig@zentrale.bfz.de
Internet: www.bbw-seminare.de

Die Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft gGmbH unterstützt Unternehmen und ihre Mitarbeiter mit einer Vielzahl attraktiver Qualifizierungsangebote für die betriebliche Praxis.

Als Partner für effizientes und praxisrelevantes Lernen bietet die bbw gGmbH seit mehr als 40 Jahren ein ständig aktualisiertes Programm an Qualifizierungen für Fach- und Führungskräfte, Personalentwickler, Vertriebsmitarbeiter, Techniker und Auszubildende, die ihr Fachwissen aktualisieren oder neue fachübergreifende Kenntnisse und soziale Kompetenzen erwerben wollen.

Die bbw gGmbH ist bayernweit an 24 Standorten präsent, in Augsburg, München und Nürnberg auch mit eigenen Produktmanagement Centern zu den Themen Offene Seminare, Sozial- und Gesundheitswesen sowie Aus- und Fortbildung.

Die bbw gGmbH ist eine Tochtergesellschaft des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw), einer international tätigen Dienstleistungsgruppe für Bildungs-, Integrations- und Beratungsleistungen mit bundesweit 9.800 Mitarbeitern (inkl. 1.800 Zeitarbeitnehmern) an 300 Standorten.

Firmenkontakt
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft gGmbH
Mario Streit
Max-von-Laue-Straße 9
86156 Augsburg
+49 82156756-15
streit.mario@bbw.de
http://www.bbw-seminare.de

Pressekontakt
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Solveig Wehking
Infanteriestraße 8
80797 München
089 44108 228
wehking.solveig@zentrale.bfz.de
http://www.bbw.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bbw-industriemeistertag-schwaben-infos-ideen-impulse/

Honorarberater-Konferenzen 2017

VDH: „Freiheit für Berater“, Qualität und Transparenz für Verbraucher

(Amberg, 07. März 2017) Auch in diesem Jahr veranstaltet das IFH Institut für Honorarberatung zwei Honorarberater-Konferenzen. Diese finden statt am 29. Juni 2017 und am 30. November 2017. Tagungsort ist wegen seiner zentralen Lage wie auch im vergangenen Jahr das Schlosshotel Kassel. „Das Konferenz-Motto „Freiheit für Berater“ behalten wir bei. Es basiert auf einem neuen Konzept, das wir erstmals bei der Herbst-Konferenz 2016 praktiziert haben und das sich bewährt hat“, erklärt Dieter Rauch, Geschäftsführer des Verbund Deutscher Honorarberater (VDH).

Das neue Konzept, das Beraterthemen und Wünsche in den Mittelpunkt stellt, wurde von den Teilnehmern der November-Konferenz sehr gut angenommen. „Freiheit für Berater passt in die Zeit und umfasst sämtliche Themen, die nicht nur Honorarberatern unter den Nägeln brennen, sondern eminent wichtig sind für die gesamte Finanzdienstleistungsbranche in Deutschland“, ist VDH-Chef Dieter Rauch überzeugt (Stimmen zur Honorarberater-Konferenz im November 2016 auch unter folgendem Youtube-Link: https://www.youtube.com/watch?v=GF0U8vH1C1s)

Die Ermittlung der aktuell wichtigsten Beraterthemen erfolgt diesmal und anders als im Vorfeld der November-Konferenz über eine anonyme Online-Umfrage, die an den regelmäßigen Newsletter für Honorarberater und andere Abonnenten gekoppelt ist. Vorgegebene Themenblöcke können die Umfrageteilnehmer entsprechend den eigenen Prioritäten mit Punkten bewerten. Ein Freitext-Feld ist für ein offenes Feedback und weitere Themenwünsche vorgesehen. Die Online-Befragung endet am 14. März 2017. Im Anschluss wird das IFH als Veranstalter der beiden Honorarberater-Konferenzen 2017 die Ergebnisse der Online-Umfrage auswerten und auf dieser Grundlage die Agenden für die Veranstaltungen im Juni und im November gestalten.

„Mit dieser Vorgehensweise wird das Institut für Honorarberatung dem Veranstaltungsmotto „Freiheit für Berater“ einmal mehr gerecht. Denn nur so können wir den aktiven Austausch zwischen Honorarberatern und allen, die es werden wollen, gerecht werden und weiter verbessern“, ist VDH-Geschäftsführer Dieter Rauch überzeugt.

Weil beide Honorarberater-Konferenzen eine begrenzte Anzahl von Teilnehmerplätzen haben, empfiehlt sich eine zeitnahe Anmeldung. Diese ist für die Veranstaltung am 29. Juni 2017 bereits möglich. Am einfachsten online unter www.honorarberater-konferenz.de. Wie im vergangenen Jahr ist die Teilnahme an beiden Honorarberater-Konferenzen kostenlos. Bei Nichtteilnahme ohne vorherige Stornierung der Anmeldung bis spätestens fünf Tage vorher wird wegen des begrenzten Platzangebots eine „No-Show-Fee“ fällig.

Der VDH wurde im Jahr 2000 gegründet und ist mit über 16 Jahren Erfahrung der älteste und der führende Anbieter von Infrastruktur, Ausbildungsangeboten sowie der gesamten Produktwelt für die Honorarberatung. Die dem VDH angeschlossenen Beratungsunternehmen betreuen Vermögenswerte von mehr als 1.6 Mrd. Euro. Der VDH hat in den letzten 16 Jahren die Honorarberatung bei Politik, Medien, Produktanbietern und Beratern etabliert und gilt als DER Pionier in der produkt- und provisionsfreien Finanzberatung. Bereits seit 2006 gelten für angeschlossene Berater die Tegernseer Beschlüsse, welche sich als Leitlinien für die Honorarberatung in Deutschland etabliert haben.

Firmenkontakt
VDH GmbH Verbund Deutscher Honorarberater
Dieter Rauch
Emailfabrikstraße 12
92224 Amberg
+49 9621 788 250
+49 9621 788 25 20
d.rauch@vdh24.de
http://www.honorarberater.eu

Pressekontakt
simons.team
Hajo Simons
Am Köttersbach 4
51519 Odenthal
01 71 / 3 17 71 57
hajo-simons@simons-team.de
http://www.vdh24.de

http://www.youtube.com/v/GF0U8vH1C1s?hl=de_DE&version=3

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/honorarberater-konferenzen-2017/

Ratgeber: Gute Reden halten

Ratgeber: Gute Reden halten

Katharina Gerlach, Moderatorin, Journalistin, Medientrainerin

Und? Wie war ich?
Wer auf diese Frage ein verkrampftes Lächeln erntet und ein “ ja, es war interessant – leider muss ich jetzt los“ – der hat wohl noch nicht das Optimum erreicht. Bei einer Rede sind die meisten Zuhörer zu höflich, um sich aus der Mitte der Sitzreihe zu drängeln. Aber oft würden sie es gern tun und sind überaus enttäuscht, weil sie ihre Zeit vergeuden.

Noch schlimmer: die Zeit wird vom uninspirierten Redner vergeudet. Langeweile sollte das Gegenteil dessen sein, was von Ihrer Rede in Erinnerung bleibt. Mark Twain sagte: „Eine gute Rede hat einen guten Anfang und ein gutes Ende – und beide sollten möglichst dicht beieinander liegen.“

Was sind die wichtigsten Parameter?
Nicht der Redner ist wichtig, sondern sein Publikum oder die Zielgruppe. Wer sitzt im Publikum, wer hört zu und an welchen Aspekten des Themas könnten die Zuhörer besonderes Interesse haben? Welche Sprache spricht das Publikum (in den seltensten Fällen die Expertensprache, derer sich ein Experte auf dem Podium gern bedient, um seinen Expertenstatus herauszustellen!). Übersetzen Sie Ihre interessanten Forschungsergebnisse in eine „normale“ Sprache, in kurze Sätze, die Sie nicht ablesen, sondern erzählen können.
Das ist überhaupt die beste Idee: erzählen Sie – wie ein Geschichtenerzähler. Mit seriösen Themen, aber trotzdem mit anschaulichen Bildern und Vergleichen in die Alltagswelt Ihres Publikums. Denn gesagt ist gesagt, keiner kann Ihre komplizierten Satzkonstruktionen nachlesen. Und wer einmal den Faden verloren hat, resigniert schnell, langweilt sich, spielt auf seinem Handy …
Der Anfang ist wichtig, er gibt die Atmosphäre vor. Starten Sie mit der größten Neuigkeit, sind alle gefesselt und warten darauf, was Sie noch zu erzählen haben.
Jetzt nehmen Sie Ihren roten Faden auf und leiten Ihre Zuhörer durch die Themen, die Sie vorbereitet haben. Sie haben sich die Stichpunkte notiert, kennen die Übergänge, die Fakten. Blicken ins Publikum und gestikulieren. Nehmen die Zuhörer mit auf die Reise in für sie unbekannte Gebiete und sind ihnen ein guter Begleiter, der ihnen durch seine Worte auch Bilder zeigt (durch eine anschauliche, bildhafte Sprache).
Die Inhalte der Rede sollten aber auch auf das Publikum angestimmt sein, es sollte ihm leicht gemacht werden, zuzuhören. Bedenken Sie: im Hörfunk ist die Dauer der Nachrichten auf 2,5 Minuten gesenkt worden – weil Untersuchungen sagen, dass Hörer sich nicht länger als 1,5 Minuten konzentrieren können. Ihr Publikum muss dabei bleiben.
Wie schaffen Sie das?
Durch eine Sprache, die nicht überfordert. Fakten, die nicht nur aus Zahlen bestehen. Und Ihre Art, die Themen zu vermitteln. Seien Sie persönlich. Stellen Sie Fragen. Machen Sie Pausen, um Ihren Zuhörern die Chance zu geben, Ihnen zu folgen. Lächeln Sie mal. Seien Sie locker.

Das Ziel sollten Sie vorher kennen. Stellen Sie sich die Frage, warum Sie die Rede halten. Was ist Ihr Ziel – und welches haben die Zuhörer?

All das können Sie trainieren. Ich würde unbedingt ein Videofeedback vorschlagen, damit Sie sicher sind, das Richtige zu tun. Ich bearbeite Ihre Rede, wobei der Inhalt gleich bleibt – aber die Form verändert sich. Ich forme kurze Kapitel, übersetze sie von der Schriftsprache in eine Sprechsprache, suche und finde den berühmten roten Faden, finde Übergänge zwischen den Unterthemen, spreche mit Ihnen über die Länge – und dann trainieren wir die Präsentation der Rede.
Sie werden auf jeden Fall ein Erfolgserlebnis haben!

Ihr Ansprechpartner ist Katharina Gerlach, die in über 25 Jahren Radiomoderation gelernt hat, sich allgemeinverständlich auszudrücken, das Publikum bei der Stange zu halten und mit der Stimme umzugehen. Körpersprache, Mimik und Gestik sind nach 20 Jahren mit Auftritten auf Bühnen (Messen, Konferenzen, Erwachsenenbildung, Podiumsdiskussionen) und vielen Medien- Präsentations- und Redetrainings ebenfalls mein Fachgebiet.
Kontakt: info@katharina-gerlach.de
mobil: 0173 625 97 54

Professionelle Moderatorin für Präsentation, Kongress, Award, Podiumsdiskussion, Workshop, auch für politische und gesellschaftliche Themen.
25 Jahre Erfahrung beim öffentlich-rechlichen Rundfunk. Medientrainerin, Interviewcoach, Präsentationstrainerin. Journalistin.

Firmenkontakt
Katharina Gerlach
katharina Gerlach
Kattfußstr. 46
13593 Berlin

info@katharina-gerlach.de
http://www.katharina-gerlach.de

Pressekontakt


http://

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ratgeber-gute-reden-halten/

Vertrauen in der Technik

Vertrauen in der Technik

Vertrauen in der Technik (Bildquelle: Ev. Akademie Baden)

Technik und Wissenschaft sind immer komplexer und undurchschaubarer geworden. Der „Normalbürger“ hat den Überblick verloren. Selbst Experten sind oft überfordert. Es ist kaum mehr möglich, die Konsequenzen von Entscheidungen richtig zu bewerten. Dennoch müssen wir mit dieser Situation leben und umgehen können. Die Komplexität muss verringert werden. Für den Soziologen Niklas Luhmann ist Vertrauen eine wirksame Möglichkeit, das zu erreichen. Doch Vertrauen ist immer „eine riskante Vorleistung“.
Was ist Vertrauen? Gibt es Kriterien, an denen man Vertrauenswürdigkeit festmachen kann? Mit welchen Maßnahmen kann Vertrauenswürdigkeit im technisch-wissenschaftlichen Bereich erreicht werden? Wo unterscheidet sich interpersonales Vertrauen vom Vertrauen in technische Systeme oder Organisationen?
Walter R. Kaiser, Gründungs- und Vorstandsmitglied des Mittelstandsvereins SFP e.V. ist mit einem Beitrag auf dieser Tagung vertreten. Sein etwas provokanter Titel: „Zwischen Naivität und Kontrollwahn – Kriterien der Vertrauenswürdigkeit und warum Technik sie nicht erfüllen kann.“
Eine humorvolle Bearbeitung des Themas bringt auch das „überqualifizierte Kabarett DIE ALzHeiMER.“ Es lohnt sich, die Zeit für die Tagung zu investieren. Sie wird veranstaltet von der Evangelische Akademie Baden in Zusammenarbeit mit dem VDI.
Info und Anmeldung zur Tagung
Standort: Ev. Akademie Baden
Strasse: Dobler Str. 51
Ort: 76332 – Bad Herrenalb (Deutschland)
Beginn: 27.01.2017 18:30 Uhr
Ende: 29.01.2017 12:30 Uhr
Eintritt: 165.00 Euro (inkl. 19% MwSt)

Mittelstandsverein für kleine Unternehmen, Handwerker und Selbständige.

Firmenkontakt
SFP e.V. Mittelstandsverein
Walter R. Kaiser
Schulstraße 12
71296 Heimsheim
0171-2353863
kaiser@sfp-mittelstand.de
http://www.sfp-mittelstand.de

Pressekontakt
SFP e.V. Solidarisch – Fortschrittlich – Perspektivisch
Walter R. Kaiser
Schulstraße 12
71296 Heimsheim
0171-2353863
kaiser@sfp-mittelstand.de
http://www.sfp-mittelstand.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vertrauen-in-der-technik/

Lernende Demokratie

Wie können Politik, Wirtschaft und Gesellschaft besser zusammenarbeiten?

Lernende Demokratie

Katharina Gerlach, Moderatorin, Medientrainerin, Organisationsentwicklerin

Zu Anfang des Wahljahres 2017 treffen sich Interessierte, die unsere Demokratie für so wichtig erachten, dass sie sie weiterbringen möchten. Kann Demokratie sich immer weiter verbessern? Mit den bekannten Methoden aus der Organisationsentwicklung? Kann es eine „lernende Demokratie“ geben – und was sind die notwendigen Schritte dahin? Dieser Frage gehen wir in der evangelischen Akademie Loccum vom 25. bis 27. Januar nach. Wir freuen uns über Mitdenker und Mitmacher!

Wer nicht lernt, kann sich nicht verbessern. Das gilt nicht nur für Kinder und Erwachsene, sondern auch für Organisationen und Gemeinwesen. Unsere Demokratie steht vor enormen Herausforderungen – wie kann sie lernen, sie zu meistern? Wir glauben, dass wir eine bessere Demokratiepraxis brauchen. Dafür müssen wir unsere politischen Spielregeln, die Art, wie wir zusammenwirken, laufend den Erfordernissen und den Erwartungen guten Lebens anpassen. Hier ist Kooperation gefragt: Es braucht ein gemeinsames Lernen, damit die Koproduktion von Gemeinwohl besser gelingt.
Die Vorbilder liefern uns erfolgreiche Unternehmen – insbesondere jene Mittelständler, die Deutschland zum Exportweltmeister machen. Es liegt also nahe, auch unsere politische Praxis im Sinne einer lernenden Demokratie zu leben.
Warum entwickeln wir nicht unsere Demokratie ganz selbstverständlich alltäglich weiter? Lassen sich die Prinzipien der „Lernenden Organisation“ auf das Leitbild einer „Lernenden Demokratie“ übertragen? Wie kann unsere Gesellschaft mit Hilfe der bewährten Methoden aus der Organisationsentwicklung wachsen und besser werden?

Bei dieser 10. Tagung des Procedere-Verbundes und der Evangelischen Akademie Loccum wollen wir nicht nur gedankliche Anregungen geben, sondern auch praktische
Impulse in Richtung einer vielfältigen, von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gemeinsam getragenen und professionell angeleiteten, lernenden Demokratie setzen. Daher werden wir nicht nur das Leitbild für eine lernende Demokratie entwerfen, sondern auch die Umsetzung in verschiedenen Anwendungsfeldern durchspielen.
Wir laden Sie herzlich ein, dazu beizutragen. Dr. Albert Drews, Ev. Akademie Loccum, Studienleiter
Dr. Raban Daniel Fuhrmann, Knut Hüneke, Katharina Gerlach
Procedere-Verbund für Procedurale Praxis
Dr. Stephan Schaede, Ev. Akademie Loccum, Akademiedirektor

Professionelle Moderatorin für Präsentation, Kongress, Award, Podiumsdiskussion, Workshop, auch für politische und gesellschaftliche Themen.
25 Jahre Erfahrung beim öffentlich-rechlichen Rundfunk. Medientrainerin, Interviewcoach, Präsentationstrainerin. Journalistin.

Firmenkontakt
Katharina Gerlach
katharina Gerlach
Kattfußstr. 46
13593 Berlin

info@katharina-gerlach.de
http://www.katharina-gerlach.de/index.php?id=292

Pressekontakt


http://

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lernende-demokratie/

Events die begeistern – nicht nur zu Weihnachtszeit

Die Eventagentur die schrittmacher setzt auf individuelle Konzepte. Herzschlag für Veranstaltungen.

Events die begeistern - nicht nur zu Weihnachtszeit

EggArt – das Event nicht nur für Freigeister

Kurz vor Weihnachten glitzert es überall, die Lebkuchen duften an jeder Ecke und die Vorweihnachtshektik hält allmählich Einzug – kaum einer kann sich dieser gänzlich entziehen.

Das mag auch ein Grund sein, warum für viele Unternehmer und deren Mitarbeiter die Weihnachtsfeier nicht zu den Highlights des Jahres zählt. Oftmals fehlt die Ruhe, man ist bereits beim Sportverein, den Kindern oder anderweitig weihnachtlich eingespannt und zu essen gibt es ab dem 24. 12. ja ohnehin mehr als genug. Deswegen haben Sie sich dieses Jahr gegen eine Feier entschieden? Nach dem Motto aufgeschoben ist nicht aufgehoben lässt sich dies zu einem späteren Zeitpunkt ganz einfach nachholen.
Starten Sie doch zum Beispiel mit einer ganz besonderen Kick-Off Veranstaltung ins neue Jahr, anstatt die Mitarbeiter wie jedes Jahr zur Weihnachtsgans einzuladen?

Die schrittmacher sind bekannt für Events die bewegen und begeistern – fragen Sie uns nach unseren Ideen und wir machen uns direkt an ein Konzept das Sie überzeugen wird!

Ein sehr kreatives Konzept für ein Teamevent mit großen Gruppen ist zum Beispiel EggArt. Mittels selbst gebauter Katapulte werden mit Lack gefüllte Hühnereier auf eine Holzplatte gefeuert. Die Farbwahl orientiert sich am Corporate Design des Unternehmens und auch ein Logo lässt sich im Vorfeld abkleben. Auf diese Weise entsteht ein einzigartiges Kunstwerk, mit einer sehr interessanten Oberflächenstruktur. Ein echter Hingucker in jedem Büro.
Teamevents für Freigeister

Eventagentur die schrittmacher, der Event Profi wenn es um Firmenveranstaltungen jeder Größenordnung geht. Egal ob Teamevent, Teambildung, Teamentwicklung, Sommerfest oder Konferenz, Betriebsausflug oder Incentive Reise – bei den schrittmachern gibt es für jede Anforderung das passende Konzept.

Kontakt
die schrittmacher GmbH & Co. KG
Nadja Mende
Herzogstr. 15
70176 Stuttgart
071166481016
mende@dieschrittmacher.de
http://www.dieschrittmacher.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/events-die-begeistern-nicht-nur-zu-weihnachtszeit/

Podiumsdiskussion leiten – eine anspruchsvolle Aufgabe

Katharina Gerlach – Moderatorin und Journalistin

Podiumsdiskussion leiten - eine anspruchsvolle Aufgabe

Buchmesse F/M – Autorin Hofstetter, Moderatorin Gerlach, Politiker Machning (Bildquelle: ©Ben Kilb)

Sie wollen Ihre Veranstaltung durch eine Podiusmdiskussionen aufwerten? Eine gute Idee, vor allem, wenn das Publikum mit einbezogen wird. Eine dialogorientierte Moderation bringt auch die Zuhörer in Aktion und macht sie zu emotional Beteiligten. Das sorgt für eine bessere Aufmerksamkeit, für eine nachhaltige Erinnerung an Ihre Veranstaltung – und führt vielleicht sogar zu weiteren gemeinsamen Tätigkeiten und Kooperationen, denn durch eigene Beiträge kann sich jeder im Raum positionieren und bekannt machen.
Ich moderiere sehr gern auch ungewöhnliche Formate wie auf der Frankfurter Buchmesse. Hier sprechen Autoren mit Politikern über aktuelle Themen und ihre Bücher. Als langjährige Moderatorin und Redakteurin beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk verfüge ich über die Kompetenz, mich in verschiedenste Szenarien, Formate und Themen einarbeiten zu können – Podiumsdiskussionen, Tagungen und Events leite ich erfolgreich bundesweit. Ich bringe Erfahrungen aus den Bereichen und Branchen Wirtschaft (auch Wirtschaft 4.0), Politik, Healthcare, Immobilien, Chemie, Versicherungen, Logistik, soziale Träger, Mittelstand, Stadtentwicklung, Wirtschaftsentwicklung, Agrar- und Ernährungsindustrie, Verbände, Kommunen … mit.
Gern übernehme ich auch die Vorbereitung aller Teilnehmer für das Podium, aus redaktioneller Sicht und als Medien- und Interviewtrainerin.
Mein Hintergrund: Als Radio-Moderatorin habe ich 25 Jahre lang Interviews geführt. Diese Erfahrung setze ich als Medientrainerin zu Ihrem Nutzen ein. Individuell, in offenen Seminaren, Inhouse-Seminaren und auch für Gruppen bei Kongressen gebe ich Medientrainings.
Außerdem coache ich Sie sehr gern, wenn Sie eine größere Aufgabe in der Öffentlichkeit vor sich haben: wir legen das Ziel fest, entwickeln eine Strategie und trainieren Ihren Auftritt, damit er optimal gelingt.
Katharina Gerlach – Kompetenz Kommunikation
www.katharina-gerlach.de

Professionelle Moderatorin für Präsentation, Kongress, Award, Podiumsdiskussion, Workshop, auch für politische und gesellschaftliche Themen.
25 Jahre Erfahrung beim öffentlich-rechlichen Rundfunk. Medientrainerin, Interviewcoach, Präsentationstrainerin. Journalistin.

Firmenkontakt
Katharina Gerlach
katharina Gerlach
Kattfußstr. 46
13593 Berlin

info@katharina-gerlach.de
http://www.katharina-gerlach.de/index.php?id=292

Pressekontakt

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/podiumsdiskussion-leiten-eine-anspruchsvolle-aufgabe/

Weihnachtsfeier unter Palmen

Dort feiern, wo andere Urlaub machen: Weihnachtsfeiern im Tropical Islands bieten mehr als festliche Speisen und Getränke.

Weihnachtsfeier unter Palmen

Verpackt als schönes Erlebnis ist die Weihnachtsfeier eine gute Möglichkeit, Mitarbeiter in ungewohnter Umgebung an einen Tisch zu bringen. Die Ansprüche der Firmen und ihrer Angestellten gehen hierbei mittlerweile über das reine Angebot von Speisen und Getränken hinaus. „Viele Unternehmen suchen heute nicht nur nach einem außergewöhnlichen Umfeld, sondern möchten ihren Mitarbeitern auch ein besonderes Erlebnis bieten“, so Kim Schäfer, Head of Sales & Marketing von Tropical Islands.

Den wachsenden Ansprüchen nachkommend, finden Unternehmen im Tropical Islands in diesem Jahr nicht nur eine außergewöhnliche Location für die Weihnachtsfeier. Auch die Programmmöglichkeiten wurden angepasst und bieten verschiedene Show-Acts: Von Magie, Zauberei, Showkellner-Entertainment, edlen Whiskey- und Rumverkostungen, über Christmas DinnerDrumming® bis hin zur Event-Komödie und Erlebnisdinner mit Oper, Musical sowie Comedy gibt es ein Programm für verschiedene Gruppen von fünf bis 360 Personen. Die Feier unter Palmen bedeutet somit nicht, dass die Angestellten neben den Vorgesetzten in Badekleidung sitzen müssen. Bei Temperaturen um 26 Grad Celsius ist das Tragen leichter Kleidung durchaus angenehm.

Das tropische Ambiente im Tropical Islands bietet dabei eine entspannte Atmosphäre und Urlaubsfeeling. Ideale Voraussetzungen, um seinen Mitarbeitern eine kleine Auszeit zum Ende des Jahres zu gönnen. Wer dennoch gerne zwischendurch in die Badekleidung wechseln möchte, findet hierzu viele Möglichkeiten. Für Abwechslung sorgen Badespaß in der Lagune mit Wasserfall und der Südsee mit 200 Meter langem Sandstrand oder eine Exkursion durch den Regenwald. Auf dem 27-Meter hohen Wasserrutschen-Turm oder im Whitewater River im neuen Außenbereich Tropical Islands AMAZONIA kann noch einmal richtig Fahrt aufgenommen werden.

Neben der außergewöhnlichen Location wird die Feier durch das passende Catering abgerundet. Das Angebot reicht vom tropischen Barbecue bis hin zum weihnachtlichen Drei-Gänge-Menü mit exklusivem Cocktailempfang. Wer sich die Heimreise abends nach der Feier sparen möchte, findet zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten direkt im Tropical Islands. Für traumhafte Nächte stehen sowohl Zelte als auch Zimmer und Lodges bereit. Naturliebhaber finden Nachtruhe in den beliebten Mobile Homes auf dem resorteigenen Campingplatz.

Tropical Islands bietet nicht nur Raum für Weihnachtsfeiern. Für Tagungen, Workshops und Konferenzen steht ein Meeting-Raum zur Verfügung. Größere Veranstaltungen können im Event- und Tagungszentrum auf dem weitläufigen Gelände des Resorts realisiert werden. Incentives mit Aktivitäten wie Bogenschießen, Segway Challenge, iPad-Rallye, Konferenz-Golfturniere oder Eisstockschießen bieten viel Unterhaltung und wirken sich positiv auf Motivation und Team-Building aus. Für exklusive Wünsche und Fragen steht den Kunden ein erfahrenes Event-Team zur Seite.

Tropical Islands bietet exotischen Kurzurlaub mit zahlreichen Attraktionen und vielen verschiedenen Übernachtungsmöglichkeiten. In einer der größten freitragenden Hallen der Welt treffen Asien-Pazifik Region, Afrika und Südamerika aufeinander. Europas größte tropische Urlaubswelt befindet sich rund 60 Kilometer südlich von Berlin am Rande des Spreewaldes. Seit seiner Eröffnung 2004 wurde das Resort stetig ausgebaut. Heute ist Tropical Islands mit knapp 1.700 Betten in der Halle sowie auf dem großzügigen Außengelände einer der größten Beherbergungsbetriebe Deutschlands. Mit jährlich rund einer Million Gästen aus der ganzen Welt gehört Tropical Islands zu den beliebtesten Reisezielen Deutschlands.

Tropical Islands ist ein Urlaubsresort in Krausnick, ca. 60 Kilometer südlich von Berlin. In einer der größten freitragenden Hallen der Welt befinden sich Pool-Landschaften, ein Regenwald, eine Sauna-Landschaft und Übernachtungsmöglichkeiten.

Kontakt
Tropical Island Holding GmbH
Janet Schulz
Tropical-Islands-Allee 1
15910 Krausnick-Groß Wasserburg
035477 – 60 50 40
presse@tropical-islands.de
http://www.tropical-islands.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/weihnachtsfeier-unter-palmen/

Schnieder präsentiert Neuheiten auf der Orgatec 2016

Attraktive Sitzmöbel für Besprechungsbereiche, Lobbys und Lounges

Schnieder präsentiert Neuheiten auf der Orgatec 2016

Die neue Sitzkombination Luna 40795 ist beliebig gruppierbar

Die Stuhlfabrik Schnieder stellt zum ersten Mal auf der Orgatec aus. Auf der internationalen Leitmesse für moderne Arbeitswelten zeigt Schnieder Lösungen für Mitarbeiterrestaurants, Cafes und Besprechungsbereiche, die zu einer gelungenen Arbeitsumgebung beitragen.

„Möbel aus Holz sind unsere Kernkompetenz“, so Prof. Reinhard Grell, Gesellschafter der Stuhlfabrik Schnieder und Dekan an der Hochschule OWL. „Mit unseren maßgenau gefertigten Polstermöbeln zeigen wir unsere handwerkliche Stärke. Durch unsere langjährige Erfahrung im gastronomischen Bereich wissen wir, wie man einladende Kantinen gestaltet, die Restaurants in nichts nachstehen. Auch die Sitzecke am Kaffeeautomaten kann so zum wohnlich wirkenden Cafe mutieren“.

Ganz neu auf der Messe präsentiert Schnieder die frei konfigurierbare Sitzkombination Luna 40795. Ihre Module wirken wie Perlen, die spielerisch zu einer Kette aneinandergereiht werden. Die konkaven und konvexen Polsterelemente sind beliebig kombinierbar und lassen sich in verschiedenen Formationen bei Meetings einsetzen. Die loungeartige Wirkung paart sich mit der normalen Sitzhöhe eines Stuhls. Gleiter machen die Sitzelemente flexibel. Optional sind Rückenelemente erhältlich, die die schwungvollen Wellenbewegungen der Polsterelemente aufnehmen und die organische Formensprache betonen. Auflegbare Tabletts dienen als Ablage für iPad oder Kaffeetassen.

Wenn ein Traditionsunternehmen der Möbelherstellung mit einem jungen Team in die Zukunft zieht, ist die Richtung schon vorgezeichnet: Qualität. Das Know-how um handwerkliche, hochwertige Herstellung erhält eine neue Dimension: Design. Den Experten von Schnieder ist das Material „Holz“ aus Tradition vertraut. Am Standort Lüdinghausen werden noch Leisten gebogen, es wird genutet und gezapft. Handwerk geht einher mit moderner Maschinentechnik. Zu den Kunden des innovativen, 70-köpfigen Teams zählen unter anderem Restaurants, Bäckereien, Hotels, Kantinen und die Szene-Gastronomie. Sie profitieren bei der Beratung von dem kombinierten Wissen von Gastronomie- und Möbelexperten. So entstehen hochwertige, anspruchsvolle und langlebige Lösungen. Mit ihrem Qualitätsanspruch und der konsequenten Fertigung im Münsterland bricht die Stuhlfabrik ganz bewusst eine Lanze für den Produktionsstandort Deutschland. Das flächendeckende Vertriebsnetz in Deutschland und seine Strukturierung mit Regionalbüros garantiert schnell verfügbare Ansprechpartner.

Firmenkontakt
Stuhlfabrik Schnieder GmbH
Christian Hugot
Industriestr. 15
59348 Lüdinghausen
02591-9173.0
christian.hugot@schnieder.com
http://www.schnieder.com

Pressekontakt
Silvia Rütter Kommunikation
Silvia Rütter
Kümper 7
48341 Altenberge
02505-9480925
ja@silvia-ruetter.de
http://www.silvia-ruetter.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schnieder-praesentiert-neuheiten-auf-der-orgatec-2016/