Schlagwort: TA Triumph-Adler

Kontinuierliches Umsatzplus: TA Triumph-Adler wächst das siebte Jahr in Folge

Kontinuierliches Umsatzplus: TA Triumph-Adler wächst das siebte Jahr in Folge

(Bildquelle: TA Triumph-Adler)

– Umsatzwachstum von 2,3 Prozent
– Rekordergebnis im Einzelmonat März
– ECM/DMS-Geschäft konsequent weiter ausgebaut
– Starkes Wachstum im indirekten Kanal unter der Marke UTAX

Nürnberg, 28.05.2019. Die TA Triumph-Adler GmbH gibt mit Abschluss des Geschäftsjahres 2018/2019 zum 31. März 2019 im siebten Jahr in Folge eine Umsatzsteigerung zum Vorjahr bekannt. Mit einem Gesamtumsatz von 308,4 Millionen Euro und einem Wachstum von 2,3 Prozent agiert der Spezialist für das Document Business weiter erfolgreich in einem Marktumfeld, das aufgrund der voranschreitenden Digitalisierung einen grundlegenden Wandel durchläuft. Dabei konnte auch der Gewinn vor Steuern erneut gesteigert werden. Maßgebliche Wachstumstreiber waren der erfolgreiche Ausbau des DMS/ECM-Geschäftes, eine starke Nachfrage nach Farbsystemen, die sehr gute Entwicklung der Serviceumsätze sowie die außerordentlich gute Performance im Export-Kanal unter der Marke UTAX in Südeuropa.

TA Triumph-Adler wächst das siebte Geschäftsjahr in Folge und positioniert sich erfolgreich in einem herausfordernden Marktumfeld. So verzeichnete der Gesamtumsatz im Geschäftsjahr 2018/2019 ein Wachstum von 2,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Gewinn vor Steuern ließ sich ebenfalls erneut erhöhen. Umsatzsteigerungen waren dabei in beiden Vertriebskanälen zu verzeichnen. Der Direktvertrieb wuchs im deutschen Markt moderat um ein Prozent und zeigte eine starke Entwicklung im Service-Bereich. Der indirekte Kanal unter der Marke UTAX verzeichnete im abgelaufenen Geschäftsjahr ein gutes Wachstum von fünf Prozent.

Darüber hinaus haben die ausländischen Tochtergesellschaften sowie das stabile Exportgeschäft zum positiven Ergebnis der TA-Gruppe beigetragen. Vorreiter waren Tschechien mit einem Wachstum von 34 Prozent und die Schweiz, die ihren Absatz um fünf Prozent gesteigert hat. Der Exportsektor legte im Vorjahresvergleich ebenfalls zu. Die maßgeblichen Umsatztreiber waren hier vor allem Italien und Frankreich.

Die wichtigsten Kennzahlen folgen dem positiven Trend: Die Zahl der vertraglich bei den Kunden gebundenen Druck- und Kopiersysteme (MIF/Machines in Field) wurde weiter ausgebaut. Das gebundene Volumen sowie das gesamte Outputvolumen legten signifikant zu. Das Unternehmen konnte zudem den durchschnittlichen Klickpreis halten.

„Wir haben im Einzelmonat März ein Rekordergebnis erzielt und haben das Geschäftsjahr zum siebten Mal in Folge mit einem deutlichen Wachstum beendet“, so Christopher Rheidt, Geschäftsführer der TA Triumph-Adler GmbH, zum erfolgreichen Jahresabschluss. „Dennoch halten wir fest, dass es ein anspruchsvolles Jahr war. Im ersten Halbjahr haben wir uns im Projektgeschäft definitiv mehr erhofft. Dafür sind wir im zweiten Halbjahr an unseren Aufgaben gewachsen und die erwartete Erholung ist eingetreten. Von 2012 bis 2019 ist unser Umsatz organisch um 24 Prozent gewachsen. Das ist ein beeindruckender Mannschaftsverdienst. Mein Dank gilt dem gesamten Team. Es ist großartig, was wir gemeinsam erreicht haben.“

Gründe für die erneut positive Geschäftsentwicklung waren der anhaltende Wechsel von Schwarzweiß- hin zu Farbsystemen im vergangenen Jahr sowie das New Business-Geschäft, welches das Kerngeschäft (MFP/Printer Business) um neue innovative Lösungen und Dienstleistungen anreichert. Der IT-Markt wächst dynamisch weiter, weswegen sich unter anderem der konsequente Ausbau des DMS- und ECM-Sektors sowie des Bereichs der IT-Sicherheitslösungen besonders auszahlten. Deshalb sieht TA Triumph-Adler in diesen Geschäftsbereichen auch im laufenden Geschäftsjahr weiter großes Wachstumspotenzial.

„Bereits seit zwei Jahren verändern wir uns im Zuge der Digitalisierung permanent und haben unser Profil im IT-Umfeld weiter geschärft. Wir sind agil und erweitern unser Produktportfolio konsequent, bieten stetig neue Dienstleistungen an und akquirieren erfolgreich mehr und vor allem größere Kunden“, erläutert Christopher Rheidt die eingeschlagene Digital-Strategie.

Diese strategischen Eckpfeiler will TA Triumph-Adler auch im neuen Geschäftsjahr stärken und weiter ausbauen. „Wir können sagen, dass wir viele unserer Ziele im vergangenen Jahr erreicht haben und unter den gegebenen Marktbedingungen mit dem Ergebnis sehr zufrieden sind. Deshalb wollen wir nachlegen und im kommenden Jahr unsere Strategie noch konsequenter umsetzen und noch mehr „Power“ entwickeln“, skizziert Rheidt die Stoßrichtung für das nächste Geschäftsjahr. Um diese Zielsetzung zu erreichen, sucht das Unternehmen auch weiterhin motivierte Fachkräfte, welche die Erfolgsgeschichte von TA Triumph-Adler weiter vorantreiben möchten.

Die TA Triumph-Adler GmbH ist der deutsche Spezialist im Document Business und gehört mit 121 Jahren Historie zu den traditionsreichsten Marken in der ITK-Branche. Heute entwickelt und liefert TA Triumph-Adler ganzheitliche Managed Document Services (MDS), die den vollständigen Bearbeitungsprozess von Dokumenten abdecken. Ziel ist es, die voranschreitende Vernetzung und Mobilisierung von Bürotätigkeiten zu unterstützen. Die Leistungen beinhalten die individuelle Analyse und Beratung von Geschäftskunden, die Implementierung eines IT-basierten Dokumenten-Workflows und die kontinuierliche Prozessoptimierung anhand der eigenen Asset- und Systemmanagementlösung TA Cockpit, ausgezeichnet unter anderem mit dem IT-Innovationspreis 2011. Das Unternehmen ist Vollsortimenter im Dokumenten-Management und verfügt mit der TA Leasing GmbH über einen eigenen Finanzdienstleister, der Geschäftskunden nahezu jede Form der Finanzierung ermöglicht. Persönliche Kundenbetreuung und flächendeckender bundesweiter Service, zertifiziert durch den TÜV Süd, zeichnen TA Triumph-Adler aus. In Deutschland vertreibt das Unternehmen über den Direktvertrieb mit einem dichten Netz regionaler Solution Center an 35 Standorten, davon 29 Vertriebsstandorte. Darüber hinaus gibt es 13 weitere Standorte in fünf Ländern sowie Distributionspartner in EMEA. Die Gesellschaft übernimmt mit der Triumph-Adler-Stiftung „Triumph für Kinder“ (IBAN: DE12 7604 0061 0526 0500 00, BIC: COBADEFFXXX) sozial- und gesellschaftspolitische Verantwortung, fühlt sich dem Schutz der Umwelt verpflichtet und folgt einer effizienten und umfassenden Corporate Governance. Seit Oktober 2010 gehört die TA Triumph-Adler GmbH mit der eingetragenen Marke UTAX zu 100 Prozent zur Kyocera Document Solutions Inc. mit Sitz in Osaka, Japan. Der Sitz der Gesellschaft ist Nürnberg mit dem operativen Headquarter in Norderstedt bei Hamburg.

Firmenkontakt
TA Triumph-Adler GmbH
Oliver Windhorst
Ohechausee 235
22848 Norderstedt
+49 (0) 40/ 52 849-0
oliver.windhorst@triumph-adler.net
http://www.triumph-adler.net

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Gaisberstr. 16
69115 Heidelberg
+49 (0) 6 221/ 5 87 87 -32
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kontinuierliches-umsatzplus-ta-triumph-adler-waechst-das-siebte-jahr-in-folge/

E-Mail-Ablage digital „TA BusinessOptimizer Mail“: revisionssicher und komplett recherchierbar

E-Mail-Ablage digital "TA BusinessOptimizer Mail": revisionssicher und komplett recherchierbar

So funktioniert TA BusinessOptimizer Mail (Bildquelle: TA Triumph-Adler)

– Erste ECM-Lösung für das Massengeschäft zusammen mit der Schwestergesellschaft Ceyoniq Technology GmbH
– Neue nutzerfreundliche und umfangreiche Lösung für die E-Mail-Archivierung mit revisionssicherer Ablage und Wahrung von Aufbewahrungsfristen
– Voll recherchierbares Archiv ermöglicht das Anlegen einer „Wissensdatenbank“

Nürnberg, 21.06.2017. Die TA Triumph-Adler GmbH bietet ab sofort mit „TA BusinessOptimizer Mail“ eine umfangreiche Lösung für die digitale E-Mail-Ablage an. Nutzer archivieren mit „TA BusinessOptimizer Mail“ revisionssicher und profitieren unter anderem von einer komfortabel recherchierbaren E-Mail-Datenbank sowie einer Entlastung des Mailservers. Die Software kann durch den Anwender ohne Vorkenntnisse oder Schulung bedient werden. Das Programm basiert auf der Software „nscale“ des Triumph-Adler-Schwesterunternehmens Ceyoniq Technology und kann als Basis für den Ausbau eines ECM- bzw. DMS-Systems eingesetzt werden.

„TA BusinessOptimizer Mail“ steht für eine vollständige Konformität mit den rechtlichen Erfordernissen im geschäftlichen digitalen Mailverkehr: Durch die manipulations- und löschungssichere Ablage archivieren Nutzer geschäftlich relevante E-Mails absolut rechts- und revisionssicher – und zwar nach GoBD, AO, HGB und GoBS. So können gesetzlich vorgeschriebene Aufbewahrungsfristen etwa für steuerlich relevante Unterlagen gewahrt, bei Bedarf Mails zur Beweismittelübergabe exportiert oder die nachträgliche Veränderung von Mails ausgeschlossen werden. Stichwort Transparenz: Verantwortliche können mithilfe von „TA BusinessOptimizer Mail“ ebenfalls nachvollziehen, wann und wer E-Mails versendet, bzw. empfangen hat.

Umfangreiche Funktionalität und Entlastung der Mail-Server
Entlastung von Mail-Servern: „TA BusinessOptimizer Mail“ speichert die eingehenden Mails inklusive aller Anhänge nicht auf dem firmeninternen Mail-Server, sondern überträgt die gesamte Mail-Korrespondenz beim Eingang in das Archivsystem von „TA BusinessOptimizer Mail“. Gleiches gilt auch für ausgehende Mails. Nutzer greifen auf die E-Mail-Wiederherstellung und userfreundliche Suchfunktionen von „TA BusinessOptimizer Mail“ zu: Anwender können die abgelegten Mails und ihre Anhänge per Volltextsuche oder anhand von Parametern wie Betreff, Datum, Dateiformat oder Adressat durchsuchen.

Umwandlung des E-Mail-Archivs in eine „Wissensdatenbank“
Mit „TA BusinessOptimizer Mail“ wandeln Anwender ihr E-Mail-Archiv in eine komfortable „E-Mail-Wissensdatenbank“ inklusive Anmerkungen zu Rechnungen, Vertragsabsprachen, Bestellungen oder Preislisten um. Auch umfangreiche Datensätze sind so blitzschnell recherchierbar. Anwender haben die Möglichkeit, detailliert festzulegen, ob alle Mails archiviert werden sollen („Journaling“-Funktion), oder nur ein zuvor definierter Teil (Postfacharchivierung). Darüber hinaus arbeitet die Anwendung mit einer komfortablen Wiederherstellungsfunktion – die etwa bei einem E-Mail-Server-Ausfall zum Einsatz kommt.

Entlastung und Schutz vor Spam
Einfache Installation: „TA BusinessOptimizer Mail“ lässt sich in eine vorhandene Infrastruktur oder das IT-Management einbinden. Da die Anwendung im Hintergrund ohne Benutzerinteraktion läuft, beeinträchtigt sie in keiner Weise den Workflow oder die übliche Arbeitsweise des Nutzers. Durch die angewendete „Single-Instance-Speicherung“ werden darüber hinaus Mail-Server zusätzlich entlastet: Denn „TA BusinessOptimizer Mail“ erkennt bei bereits abgelegten E-Mails, sowie Serien-Mailings mit vielen Empfängern identische Inhalte und legt diese nicht doppelt ab. „TA BusinessOptimizer Mail“ archiviert ausschließlich Mails, die den im Unternehmen installierten Spam-Filter bereits passiert haben. Dadurch besteht keine Gefahr, dass unerwünschten Mails abgelegt werden.

Bestens für die Zukunft gerüstet
Olaf Stammer, Head of Solution Marketing: „Die seit Anfang des Jahres gesetzlich verankerte Archivierung des geschäftlichen E-Mail-Verkehrs verlangt nach einer nutzerfreundlichen und revisionssicheren Lösung mit einem hohen Funktionsangebot. Nur so kann etwa der potenzielle Ärger durch fehlende Auskunftsfähigkeit bei einer Betriebsprüfung verhindert werden. Wir liefern hier mit ,TA BusinessOptimizer Mail“ ein passgenau auf die Bedürfnisse des Users zugeschnittenes Produkt. Dabei handelt es sich nicht um ein aufwändiges Enterprise Content Management, bietet aber dennoch für den Bereich E-Mail die wichtigsten Funktionen eines ECM. Auf Wunsch können Anwender die Software natürlich jederzeit zu einem vollwertigen ECM erweitern.
Ausbau neuer Lösungs- und Dienstleistungskonzepte

„TA BusinessOptimizer Mail ist die erste ECM-Lösung für das Massengeschäft, welche wir zusammen mit unserer Schwestergesellschaft Ceyoniq Technology GmbH anbieten“, so Daniel Wagenführer, General Manager Business Development Sales & Service Group. „Damit verfolgen wir unsere Strategie, neue Lösungs- und Dienstleistungskonzepte konsequent weiter auszubauen.“

Über die TA Triumph-Adler GmbH:
Die TA Triumph-Adler GmbH ist der deutsche Spezialist im Document Business und gehört mit 117 Jahren Historie zu den traditionsreichsten Marken in der ITK-Branche. Heute entwickelt und liefert TA Triumph-Adler ganzheitliche Managed Document Services (MDS), die den vollständigen Bearbeitungsprozess von Dokumenten abdecken. Ziel ist es, die voranschreitende Vernetzung und Mobilisierung von Bürotätigkeiten zu unterstützen. Die Leistungen beinhalten die individuelle Analyse und Beratung von Geschäftskunden, die Implementierung eines IT-basierten Dokumenten-Workflows und die kontinuierliche Prozessoptimierung anhand der eigenen Asset- und Systemmanagementlösung TA Cockpit, ausgezeichnet unter anderem mit dem IT-Innovationspreis 2011. Das Unternehmen ist Vollsortimenter im Dokumenten-Management und verfügt mit der TA Leasing GmbH über einen eigenen Finanzdienstleister, der Geschäftskunden nahezu jede Form der Finanzierung ermöglicht. Persönliche Kundenbetreuung und flächendeckender, bundesweiter Service, zertifiziert durch den TÜV Süd, zeichnen TA Triumph-Adler aus. In Deutschland vertreibt das Unternehmen über den Direktvertrieb mit einem dichten Netz regionaler Solution Center an 35 Standorten, davon 29 Vertriebsstandorte. Darüber hinaus gibt es 13 weitere Standorte in fünf Ländern sowie Distributionspartner in EMEA. Die Gesellschaft übernimmt mit der Triumph-Adler Stiftung „Triumph für Kinder“ (Kto. 5 260 500, BLZ 760 400 61) sozial- und gesellschaftspolitische Verantwortung, fühlt sich dem Schutz der Umwelt verpflichtet und folgt einer effizienten und umfassenden Corporate Governance. Seit Oktober 2010 gehört die TA Triumph-Adler GmbH mit der eingetragenen Marke UTAX zu 100 Prozent zur Kyocera Document Solutions Inc. mit Sitz in Osaka, Japan. Der Sitz der Gesellschaft ist Nürnberg mit dem operativen Headquarter in Norderstedt bei Hamburg.

Firmenkontakt
TA Triumph-Adler GmbH
Maike Zumbrägel
Ohechausee 235
22848 Norderstedt
+49 (0) 40/ 52 849-243
maike.zumbraegel@triumph-adler.net
http://www.triumph-adler.net

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Gaisberstr. 16
69115 Heidelberg
+49 (0) 6 221/ 5 87 87 -32
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/e-mail-ablage-digital-ta-businessoptimizer-mail-revisionssicher-und-komplett-recherchierbar/

TA Triumph-Adler wächst dank innovativer Produkte und Lösungen weiter gegen den Markttrend

TA Triumph-Adler wächst dank innovativer Produkte und Lösungen weiter gegen den Markttrend

(Bildquelle: TA Triumph-Adler)

– Umsatz um 1,4 Prozent gesteigert
– Starkes zweites Halbjahr mit fünf Prozent Wachstum
– Marktanteile ausgebaut
– Ausbau neuer Geschäftsfelder angekündigt

Nürnberg, 07.06.2017. Mit einem Gesamtumsatz von 285,2 Millionen Euro und einem Wachstum von über fünf Prozent im zweiten Halbjahr schließt die TA Triumph-Adler GmbH das Geschäftsjahr 2016/2017 ab, das am 31. März endete. Damit setzt das Unternehmen seinen eingeschlagenen Kurs erfolgreich fort und konnte seinen Unternehmensumsatz in einem anspruchsvollen Marktumfeld im vierten Jahr in Folge deutlich steigern.

Die in den vergangenen Jahren gestarteten Initiativen und der Fokus auf das Großkundengeschäft zahlen sich weiter aus: Auch im Geschäftsjahr 2016/2017 verzeichnete TA Triumph-Adler erneut ein Umsatzplus und setzt seinen kontinuierlichen Wachstumskurs konsequent fort. Und das, während sich der Markt nach wie vor insgesamt schwierig gestaltet. Im Vergleich zum Vorjahresergebnis steigerte das Unternehmen seinen Umsatz um gut 1,4 Prozent. Der Gesamtumsatz beläuft sich auf über 285 Millionen Euro. Auch der Gewinn vor Steuern konnte erneut verbessert werden.

Dabei konnten sowohl der direkte Vertriebskanal unter der Marke TA Triumph-Adler als auch der indirekte Vertriebskanal unter der Marke UTAX im vergangenen Geschäftsjahr ein Plus zum Vorjahr erzielen. Insbesondere der Bestand der bei Kunden installierten und betreuten Druck- und Kopiersysteme konnte um mehr als zehn Prozent gesteigert werden. Wichtige Wachstumstreiber waren dabei unter anderem die neue Produktpalette und eine starke Nachfrage im Farbbereich. Darüber hinaus zahlt die in den vergangenen Jahren entwickelte Strategie mit Fokus auf die Key Accounts und das Lösungsangebot für vertikale Märkte auf das Unternehmenswachstum ein.

„Es ist die Mischung aus modernsten Produkten und Lösungen sowie einem hochmotivierten Team, die dieses Wachstum gegen den Branchentrend möglich gemacht hat. Wir freuen uns zu sehen, dass unser Konzept aufgeht“, sagt Geschäftsführer Christoper Rheidt. „Dieser Erfolg spornt uns an, im angelaufenen Geschäftsjahr unser Wachstum noch zu beschleunigen.“

Den konsequenten Ausbau neuer Lösungs- und Dienstleistungskonzepte will Rheidt energisch vorantreiben. So wird TA Triumph-Adler zum Beispiel zusammen mit der Schwestergesellschaft Ceyoniq Technology GmbH neue ECM-Lösungen für das Massengeschäft anbieten.

Auch die erfolgreich angelaufene Vernetzung mit Firmen aus der Gründerszene und fortschrittlichen Technologieanbietern wird das Unternehmen fortsetzen. Gemeinsam mit Partnern bietet TA Triumph-Adler Dienstleistungen und Consulting rund um das digitale Dokumenten- und Informationsmanagement. In Kürze werden weitere Lösungen aus den Bereichen Cloud, Big Data sowie IT-Security das Portfolio rund um das Kerngeschäft bereichern. Die Kunden profitieren so von schnelleren, kostengünstigeren und auch sicheren digitalen Prozessen. Am Ende wird ein High-Tech-Ökosystem rund um die bekannten Produkte von TA Triumph-Adler stehen.

Die Ausrichtung des Unternehmens für das kommende Geschäftsjahr ist für Christopher Rheidt eindeutig: „Wir werden konsequent unser Großkundengeschäft ausbauen, sukzessive neue Geschäftsfelder erschließen und unsere innovativen Produkte und Lösungen weiter entwickeln.“ Die Basis allen Erfolgs liegt für Christopher Rheidt in einer klaren Kundenorientierung: „Unsere Kunden schätzen es sehr, dass wir ihnen als zuverlässiger Experte flexibel und schnell exzellente Lösungen aus einer Hand liefern.“

Zum Start des neuen Geschäftsjahres steht auch die Personalie des zweiten Geschäftsführers der TA Triumph-Adler GmbH fest: Takuya Marubayashi, der zum 01. April die Nachfolge von Norihiko Ina als globaler Vertriebschef bei der KYOCERA Document Solutions Inc. angetreten hat, wird vom Headquarter in Japan aus die Kollegen in Deutschland unterstützen und die direkte Kommunikation zur Muttergesellschaft sicherstellen.

Über die TA Triumph-Adler GmbH:
Die TA Triumph-Adler GmbH ist der deutsche Spezialist im Document Business und gehört mit 117 Jahren Historie zu den traditionsreichsten Marken in der ITK-Branche. Heute entwickelt und liefert TA Triumph-Adler ganzheitliche Managed Document Services (MDS), die den vollständigen Bearbeitungsprozess von Dokumenten abdecken. Ziel ist es, die voranschreitende Vernetzung und Mobilisierung von Bürotätigkeiten zu unterstützen. Die Leistungen beinhalten die individuelle Analyse und Beratung von Geschäftskunden, die Implementierung eines IT-basierten Dokumenten-Workflows und die kontinuierliche Prozessoptimierung anhand der eigenen Asset- und Systemmanagementlösung TA Cockpit, ausgezeichnet unter anderem mit dem IT-Innovationspreis 2011. Das Unternehmen ist Vollsortimenter im Dokumenten-Management und verfügt mit der TA Leasing GmbH über einen eigenen Finanzdienstleister, der Geschäftskunden nahezu jede Form der Finanzierung ermöglicht. Persönliche Kundenbetreuung und flächendeckender, bundesweiter Service, zertifiziert durch den TÜV Süd, zeichnen TA Triumph-Adler aus. In Deutschland vertreibt das Unternehmen über den Direktvertrieb mit einem dichten Netz regionaler Solution Center an 35 Standorten, davon 29 Vertriebsstandorte. Darüber hinaus gibt es 13 weitere Standorte in fünf Ländern sowie Distributionspartner in EMEA. Die Gesellschaft übernimmt mit der Triumph-Adler Stiftung „Triumph für Kinder“ (Kto. 5 260 500, BLZ 760 400 61) sozial- und gesellschaftspolitische Verantwortung, fühlt sich dem Schutz der Umwelt verpflichtet und folgt einer effizienten und umfassenden Corporate Governance. Seit Oktober 2010 gehört die TA Triumph-Adler GmbH mit der eingetragenen Marke UTAX zu 100 Prozent zur Kyocera Document Solutions Inc. mit Sitz in Osaka, Japan. Der Sitz der Gesellschaft ist Nürnberg mit dem operativen Headquarter in Norderstedt bei Hamburg.

Firmenkontakt
TA Triumph-Adler GmbH
Maike Zumbrägel
Ohechausee 235
22848 Norderstedt
+49 (0) 40/ 52 849-243
maike.zumbraegel@triumph-adler.net
http://www.triumph-adler.net

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Gaisberstr. 16
69115 Heidelberg
+49 (0) 6 221/ 5 87 87 -32
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ta-triumph-adler-waechst-dank-innovativer-produkte-und-loesungen-weiter-gegen-den-markttrend/

IT-Security in deutschen Firmen: Auch bei der Dokumenten-Sicherheit herrscht eine große Unsicherheit

IT-Security in deutschen Firmen: Auch bei der Dokumenten-Sicherheit herrscht eine große Unsicherheit

(Bildquelle: IDC)

– Aktuelle Studie des Marktforschungsunternehmens IDC unter 283 deutschen Unternehmen zum Thema „Next Gen Endpoint Security“.
– Dokumentensicherheit hat bei Informations-Entscheidern hohe Relevanz.
– IT-Experten der Firmen sehen große Sicherheitsrisiken im Bereich IT Security durch das fehlerhafte Verhalten von Mitarbeitern.

Nürnberg, 29.05.2017. Schadprogramme wie „WannaCry“ werden auch zukünftig für viele Tränen bei Sicherheitsexperten sorgen: Bei der Umsetzung einer ganzheitlichen IT-Security gibt es für viele Firmen noch deutlich Luft nach oben. Das ist jetzt das Ergebnis der Studie „Next Gen Endpoint Security“, an der TA Triumph-Adler als Kooperationspartner beteiligt war und die das Marktforschungsunternehmen International Data Corporation (IDC) im April 2017 durchgeführt hatte. Demnach betrachten die befragten Unternehmen die Dokumentensicherheit als eines der wichtigsten IT-Security-Handlungsfelder. Mehr als die Hälfte der Umfrageteilnehmer hat im vergangenen Jahr bereits Erfahrungen mit Angriffen auf die eigene IT gemacht.

Ziel der Befragung unter 283 IT-Entscheidern aus Unternehmen in Deutschland mit mehr als 100 Mitarbeitern war es, zu verstehen, welche Bedrohungen und Handlungsfelder Unternehmen derzeit sehen, wie sie ihre Endpoints im Kontext der digitalen Transformation absichern und mit welchen Maßnahmen sie sich vor künftigen Gefährdungen schützen wollen. 36 Prozent nennen die Verbesserung des Datenschutzes als Thema von hoher Relevanz. Dahinter stehen vorrangig Compliance und regulatorische Anforderungen wie die DSGVO/EU-Datenschutz-Grundverordnung. Neben der Absicherung von Cloud Services betrachten über 37 Prozent die Dokumentensicherheit als wichtiges Handlungsfeld. Dennoch nutzen erst die Hälfte der deutschen Unternehmen moderne und komplexe Schutzmechanismen der neuesten Generation. IDC dazu: „Cyberangriffe werden für die Unternehmen zu einer immer größeren Herausforderung. Für jede Attacke gibt es die passenden Werkzeuge“, sagt Matthias Zacher, Manager Research und Consulting bei IDC sowie Projektleiter der Studie.

Der innere Feind
Laut des international tätigen Beratungsunternehmens IDC unterschätzen viele Anwender die Risiken, die von ungeschützten Druckern und Multifunktionsgeräten im Netzwerk ausgehen, da diese Geräte in den Security-Policies oder im Security-Management nicht abgedeckt bzw. vernachlässigt werden würden. Die Marktforscher gehen davon aus, dass Angreifer unter anderem auch Drucker und Multifunktionsgeräte als lohnende Ziele identifiziert haben und sich bei Attacken auf diese und weitere IP-basierte Geräte konzentrieren werden. Neben den Attacken von außen identifizieren die an der Studie befragten Unternehmen vor allem intern große Sicherheitsdefizite. So lautete eine Frage der Studie: „Welches sind die fünf größten Sicherheitsrisiken im Umgang mit Endgeräten, Anwendungen und Inhalten für Ihr Unternehmen?“ Aus Sicht der IT ist hier das unbeabsichtigte Fehlverhalten von Anwendern mit 41 Prozent ein gewichtiger Faktor und landet auf Platz zwei. Ähnlich sehen das 44 Prozent der Business-Entscheider. Diese sehen den „Diebstahl von Daten durch Mitarbeiter und Dienstleister“ auf Platz vier (39 Prozent) im Gesamtranking. Durchschnittlich knapp ein Drittel der Sicherheitsvorfälle in den vergangenen 12 Monaten ging nach Ansicht der Unternehmen auf das Konto von Anwenderfehlern. Bei Unternehmen von 1.000 bis 5.000 Mitarbeitern lag dieser Anteil mit 35 Prozent sogar noch darüber.

Mehrfach-Authentifizierung als Schutz
Bemerkenswert: 55 Prozent der Unternehmen verwenden inzwischen eine Multi-Faktor-Authentifizierung und weitere 27 Prozent wollen diese in den kommenden 12 Monaten einsetzen. „Neben bewährten Security-Lösungen wie beispielsweise Follow2Print, sehen wir gerade bei der biometrischen 2-Faktoren-Authentifizierung großes Potenzial. Deswegen werden wir Kunden in Kürze hier auch eine passende Lösung anbieten“, sagt Olaf Stammer, Head of Solution Marketing bei TA Triumph-Adler. Fazit: In der Gesamtauswertung der Studie sieht IDC noch Handlungsbedarf bei deutschen Unternehmen: Demnach sei die umfassende Absicherung der IT-Systeme vor dem Hintergrund der digitalen Transformation nach wie vor eine der größten Herausforderungen für deutsche IT-Organisationen.

Methodik der Umfrage
IDC befragte bei der Studie „Next Gen Endpoint Security in Deutschland 2017“ im April 2017 283 Unternehmen in Deutschland. Gesprächspartner waren IT-Entscheider sowie weitere Fach- und Führungskräfte mit IT relevanter Entscheidungskompetenz. Die befragten Unternehmen beschäftigen von 100 bis zu über 5.000 Mitarbeiter. Beteiligte Branchen waren etwa Fertigung, Handel, Öffentliche Verwaltung oder Finanz- und Versicherungsdienstleistungen.

Gerne senden wir auf Anfrage eine Zusammenfassung der Studie zu.
E-Mail mit dem Betreff „Next Gen Endpoint Security“ an: it-security@triumph-adler.net

Über die TA Triumph-Adler GmbH:
Die TA Triumph-Adler GmbH ist der deutsche Spezialist im Document Business und gehört mit 117 Jahren Historie zu den traditionsreichsten Marken in der ITK-Branche. Heute entwickelt und liefert TA Triumph-Adler ganzheitliche Managed Document Services (MDS), die den vollständigen Bearbeitungsprozess von Dokumenten abdecken. Ziel ist es, die voranschreitende Vernetzung und Mobilisierung von Bürotätigkeiten zu unterstützen. Die Leistungen beinhalten die individuelle Analyse und Beratung von Geschäftskunden, die Implementierung eines IT-basierten Dokumenten-Workflows und die kontinuierliche Prozessoptimierung anhand der eigenen Asset- und Systemmanagementlösung TA Cockpit, ausgezeichnet unter anderem mit dem IT-Innovationspreis 2011. Das Unternehmen ist Vollsortimenter im Dokumenten-Management und verfügt mit der TA Leasing GmbH über einen eigenen Finanzdienstleister, der Geschäftskunden nahezu jede Form der Finanzierung ermöglicht. Persönliche Kundenbetreuung und flächendeckender, bundesweiter Service, zertifiziert durch den TÜV Süd, zeichnen TA Triumph-Adler aus. In Deutschland vertreibt das Unternehmen über den Direktvertrieb mit einem dichten Netz regionaler Solution Center an 35 Standorten, davon 29 Vertriebsstandorte. Darüber hinaus gibt es 13 weitere Standorte in fünf Ländern sowie Distributionspartner in EMEA. Die Gesellschaft übernimmt mit der Triumph-Adler Stiftung „Triumph für Kinder“ (Kto. 5 260 500, BLZ 760 400 61) sozial- und gesellschaftspolitische Verantwortung, fühlt sich dem Schutz der Umwelt verpflichtet und folgt einer effizienten und umfassenden Corporate Governance. Seit Oktober 2010 gehört die TA Triumph-Adler GmbH mit der eingetragenen Marke UTAX zu 100 Prozent zur Kyocera Document Solutions Inc. mit Sitz in Osaka, Japan. Der Sitz der Gesellschaft ist Nürnberg mit dem operativen Headquarter in Norderstedt bei Hamburg.

Firmenkontakt
TA Triumph-Adler GmbH
Maike Zumbrägel
Ohechausee 235
22848 Norderstedt
+49 (0) 40/ 52 849-243
maike.zumbraegel@triumph-adler.net
http://www.triumph-adler.net

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Gaisberstr. 16
69115 Heidelberg
+49 (0) 6 221/ 5 87 87 -32
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/it-security-in-deutschen-firmen-auch-bei-der-dokumenten-sicherheit-herrscht-eine-grosse-unsicherheit/

Änderungen in der Geschäftsführung der TA Triumph-Adler GmbH

Änderungen in der Geschäftsführung der TA Triumph-Adler GmbH

Nach sechs erfolgreichen Jahren bei TA Triumph-Adler in den Ruhestand: Masafumi Yoda (Bildquelle: Alexander Mertsch)

– Masafumi Yoda verabschiedet sich zum 31. März 2017 aus dem Unternehmen
– In sechs Jahren den Wandel von TA Triumph-Adler mitgestaltet
– Erneut erfolgreicher Abschluss des Geschäftsjahres erwartet

Nürnberg, 21.03.2017. Masafumi Yoda verlässt zum Ende des Geschäftsjahres die TA Triumph-Adler GmbH. Nach sechs erfolgreichen Jahren im Unternehmen tritt er am 31.03.2017 in den Ruhestand. Seine Aufgaben übernimmt zukünftig Christopher Rheidt. Ein zweiter Geschäftsführer wird aus dem Management der KYOCERA Document Solutions Inc. berufen.

Yoda war seit April 2011 Geschäftsführer der TA Triumph-Adler GmbH und zuvor mehr als 30 Jahre in verschiedenen leitenden Positionen bei einem weiteren japanischen Elektronikkonzern tätig. Während seiner Zeit bei TA Triumph-Adler hat Yoda die Neuausrichtung des Unternehmens erfolgreich eingeleitet. Auf dieser Grundlage konnte die TA Triumph-Adler GmbH das dritte Mal in Folge im vergangenen Geschäftsjahr ihre Unternehmensumsätze sowie den Gewinn vor Steuern steigern und ein nachhaltiges, profitables Wachstum sicherstellen.

Entgegen des Markttrends ist auch die Entwicklung im aktuellen Geschäftsjahr positiv. So kann das Unternehmen das zweite Halbjahr voraussichtlich mit einem Plus von circa fünf Prozent zum Vorjahreszeitraum abschließen. Das bedeutet gleichzeitig ein leichtes Wachstum für das Gesamtjahr. Das Wachstum kommt dabei sowohl aus dem direkten Vertriebskanal unter der Marke TA Triumph-Adler als auch aus dem indirekten Vertriebskanal unter der Marke UTAX, insbesondere auf dem deutschen Markt. Die Prognosen für das erste Quartal lassen zudem auf einen vielversprechenden Start ins neue Geschäftsjahr schließen. Yoda hinterlässt damit ein erfolgreiches und für die Zukunft gut aufgestelltes Unternehmen.

„Ich bin stolz auf das, was wir als Team bei TA Triumph-Adler in den vergangenen Jahren geleistet haben. Ich möchte mich bei allen Kollegen für ihre Unterstützung und ihr außerordentliches Engagement bedanken“, verabschiedet sich Yoda. Seine Aufgaben wird Christopher Rheidt übernehmen. Rheidt, seit 01.04.2016 ebenfalls Geschäftsführer, arbeitet seit 2012 in verschiedenen Management-Positionen bei der TA Triumph-Adler GmbH. Neben der Leitung des operativen Geschäfts in den Bereichen Vertrieb, Service und Marketing, hat er federführend das Restrukturierungsprogramm TA R.evolution vorangetrieben. Dabei wurde die Unternehmensstruktur zentralisiert, der Direktvertrieb neu ausgerichtet sowie Geschäftsstellen zusammengeführt und organisatorisch verschmolzen. Er verfügt über mehr als 26 Jahre Erfahrung in der Branche, insbesondere in den Bereichen Vertrieb und Change Management.

„Vor diesem Hintergrund und dem Wachstum der vergangenen Jahre ist es nur logisch und konsequent, die Führung an Christopher Rheidt zu übergeben. Ich habe volles Vertrauen, dass er den eingeschlagenen Weg nicht nur weiterführen, sondern auch strategisch wichtige Themen wie die digitale Transformation vorantreiben wird. Ich wünsche ihm und dem ganzen Team viel Erfolg“, so Yoda weiter.

Mit der neuen Struktur übergibt das Management in Japan die Verantwortung für das Geschäft der TA Triumph-Adler GmbH das erste Mal wieder an einen lokalen Manager. Neben Rheidt wird es einen zweiten Geschäftsführer aus dem Management der KYOCERA Document Solutions Inc. geben. Dieser wird keine operativen Tätigkeiten übernehmen, aber die direkte Kommunikation mit der Muttergesellschaft in Japan sicherstellen. Die Personalie wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Weitere Änderungen im Topmanagement
Auch im Top-Management des Mutterkonzerns wird es zum Start des neuen Geschäftsjahres einen Wechsel geben. Zum 1. April 2017 wird Norihiko Ina, bisher Director, Senior General Manager, Corporate Sales Division of KYOCERA Document Solutions Inc., auf Takashi Kuki als President folgen. Gleichzeitig wird er damit als neuer Aufsichtsratsvorsitzender der TA Triumph-Adler GmbH eingetragen.

Hans J. Andersen, Senior Executive Vice President Admin & Finance, geht zum 31.03.2017 ebenfalls in den Ruhestand. Zum 01.04.2017 rücken Edmund Lechner und Yasuo Hiruta in die Geschäftsleitung der TA Triumph-Adler GmbH. Beide sind seit vielen Jahren im Unternehmen und haben das Umstrukturierungsprogramm TA R.evolution von Anfang an begleitet und mit geprägt.

„Im Namen aller Kollegen danke ich Masafumi Yoda und Hans Andersen für die vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit“, kommentiert Christopher Rheidt. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe und bedanke mich für das Vertrauen und die Wertschätzung, die mir von den Kollegen vor Ort und auch in Japan entgegengebracht werden. Ich sehe das als Bestätigung des Erfolgs der letzten Jahre, aber auch als Verpflichtung, den eingeschlagenen Weg fortzuführen. Für uns bedeutet das, den Fokus auf das Tagesgeschäft zu legen und gleichzeitig neue Initiativen aufzusetzen, mit denen wir unser dynamisches Marktumfeld erfolgreich mitgestalten können.“

Über die TA Triumph-Adler GmbH:
Die TA Triumph-Adler GmbH ist der deutsche Spezialist im Document Business und gehört mit 117 Jahren Historie zu den traditionsreichsten Marken in der ITK-Branche. Heute entwickelt und liefert TA Triumph-Adler ganzheitliche Managed Document Services (MDS), die den vollständigen Bearbeitungsprozess von Dokumenten abdecken. Ziel ist es, die voranschreitende Vernetzung und Mobilisierung von Bürotätigkeiten zu unterstützen. Die Leistungen beinhalten die individuelle Analyse und Beratung von Geschäftskunden, die Implementierung eines IT-basierten Dokumenten-Workflows und die kontinuierliche Prozessoptimierung anhand der eigenen Asset- und Systemmanagementlösung TA Cockpit, ausgezeichnet unter anderem mit dem IT-Innovationspreis 2011. Das Unternehmen ist Vollsortimenter im Dokumenten-Management und verfügt mit der TA Leasing GmbH über einen eigenen Finanzdienstleister, der Geschäftskunden nahezu jede Form der Finanzierung ermöglicht. Persönliche Kundenbetreuung und flächendeckender, bundesweiter Service, zertifiziert durch den TÜV Süd, zeichnen TA Triumph-Adler aus. In Deutschland vertreibt das Unternehmen über den Direktvertrieb mit einem dichten Netz regionaler Solution Center an 35 Standorten, davon 29 Vertriebsstandorte. Darüber hinaus gibt es 13 weitere Standorte in fünf Ländern sowie Distributionspartner in EMEA. Die Gesellschaft übernimmt mit der Triumph-Adler Stiftung „Triumph für Kinder“ (Kto. 5 260 500, BLZ 760 400 61) sozial- und gesellschaftspolitische Verantwortung, fühlt sich dem Schutz der Umwelt verpflichtet und folgt einer effizienten und umfassenden Corporate Governance. Seit Oktober 2010 gehört die TA Triumph-Adler GmbH mit der eingetragenen Marke UTAX zu 100 Prozent zur Kyocera Document Solutions Inc. mit Sitz in Osaka, Japan. Der Sitz der Gesellschaft ist Nürnberg mit dem operativen Headquarter in Norderstedt bei Hamburg.

Firmenkontakt
TA Triumph-Adler GmbH
Maike Zumbrägel
Ohechausee 235
22848 Norderstedt
+49 (0) 40/ 52 849-243
maike.zumbraegel@triumph-adler.net
http://www.triumph-adler.net

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Gaisberstr. 16
69115 Heidelberg
+49 (0) 6 221/ 5 87 87 -32
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/aenderungen-in-der-geschaeftsfuehrung-der-ta-triumph-adler-gmbh/

Auszubildende von TA Triumph-Adler siegen beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks

Auszubildende von TA Triumph-Adler siegen beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks

v.l.n.r.: Masafumi Yoda (Geschäftsführer), Patrick Weißmann, Konstantin Melchert und Holger Rabe (Bildquelle: TA Triumph-Adler)

– Patrick Weißmann belegt 4. Platz im Bundeswettbewerb
– Konstantin Melchert ist 2. Gewinner auf Landesebene
– Erfolgreiches Ausbildungskonzept

Norderstedt, 06.03.2017. TA Triumph-Adler bildet Gewinner aus: Der ehemalige TA-Lehrling Patrick Weißmann belegte beim „65. Bundesleistungswettbewerb der elektrohandwerklichen Jugend Deutschlands 2016“ in Oldenburg den vierten Platz. Sein Kollege, Konstantin Melchert, ist in der gleichen Kategorie zweiter Gewinner im Landeswettbewerb Schleswig-Holstein.

Die inzwischen ausgelernten und fest angestellten Auszubildenden Patrick Weißmann und Konstantin Melchert setzten sich beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW) gegen Konkurrenten auf Landes- sowie Bundesebene durch. Beim Bundeswettbewerb trat Patrick Weißmann als einer der Erstplatzierten im Alter zwischen 19 und 25 Jahren an. Dort belegte er in der Gesamtwertung den vierten Platz. Zuvor gewann er den Landes-wettbewerb Schleswig-Holstein in der Kategorie „Informationselektroniker – Schwerpunkt Bürosystemtechnik“. Sein Mitauszubildender Konstantin Melchert sicherte sich hier für TA Triumph-Adler den 2. Platz.

TA Triumph-Adler sucht noch Nachwuchs
Für TA Triumph-Adler ist die erfolgreiche Teilnahme seiner Auszubildenden eine Bestätigung der Nachwuchsförderung: „Die guten Platzierungen zeigen zum einen, dass wir im Unternehmen hochqualifizierte und talentierte Lehrlinge beschäftigen. Zum anderen verdeutlichen die hervorragenden Ergebnisse, dass wir mit unserem Konzept der zentralen Ausbildung genau richtig liegen“, sagt Alexandra Kroth, General Manager Human Resources. „Derzeit suchen wir deutschlandweit übrigens noch junge Talente.“ Interessierte finden alle offenen Stellen online: https://www.triumph-adler.de/ta-de-de/karriere/offene-stellen

Spannende und abwechslungsreiche Ausbildung
Bei TA Triumph-Adler starten deutschlandweit jährlich rund 20 Auszubildende ihre Karriere: Als Kaufmann (m/w) im Groß- und Außenhandel, Kaufmann (m/w) für Büromanagement, Informationselektroniker für Bürosystemtechnik (m/w) und seit diesem Jahr neu als Fachinformatiker (m/w) für Systemintegration. Darüber hinaus bietet TA Triumph-Adler im Rahmen eines dualen Studiengangs die Ausbildung in Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Vertrieb und ein Trainee-Programm „Vertrieb“ an. „Neben den spannenden Inhalten und dem tollen Arbeitsklima gefiel mir bei meiner Ausbildung besonders die Möglichkeit, auch andere Niederlassungen von TA Triumph-Adler kennenzulernen. Das bedeutete noch mehr Abwechslung für mich“, sagt Landessieger und Informationselektroniker Patrick Weißmann.

Förderung von Lehrlingen
Seit 1951 organisiert der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) gemeinsam mit einer im Jahrestakt wechselnden Handwerkskammer den Wettbewerb. Bis zu 3.000 Auszubildende aus über 130 Handwerksberufen treten hier von der Innungs- bis zur Bundesebene gegeneinander an. Die Teilnehmer dürfen nicht älter als 27 sein. Zugangsbedingung darüber hinaus ist die Note „Gut“ im Rahmen der Facharbeiterprüfung. Mit dem Wettbewerb möchte der ZDH unter anderem talentierte Lehrlinge fördern und für die Vorteile der betrieblichen Ausbildung im Handwerk werben.

Über die TA Triumph-Adler GmbH:
Die TA Triumph-Adler GmbH ist der deutsche Spezialist im Document Business und gehört mit 117 Jahren Historie zu den traditionsreichsten Marken in der ITK-Branche. Heute entwickelt und liefert TA Triumph-Adler ganzheitliche Managed Document Services (MDS), die den vollständigen Bearbeitungsprozess von Dokumenten abdecken. Ziel ist es, die voranschreitende Vernetzung und Mobilisierung von Bürotätigkeiten zu unterstützen. Die Leistungen beinhalten die individuelle Analyse und Beratung von Geschäftskunden, die Implementierung eines IT-basierten Dokumenten-Workflows und die kontinuierliche Prozessoptimierung anhand der eigenen Asset- und Systemmanagementlösung TA Cockpit, ausgezeichnet unter anderem mit dem IT-Innovationspreis 2011. Das Unternehmen ist Vollsortimenter im Dokumenten-Management und verfügt mit der TA Leasing GmbH über einen eigenen Finanzdienstleister, der Geschäftskunden nahezu jede Form der Finanzierung ermöglicht. Persönliche Kundenbetreuung und flächendeckender, bundesweiter Service, zertifiziert durch den TÜV Süd, zeichnen TA Triumph-Adler aus. In Deutschland vertreibt das Unternehmen über den Direktvertrieb mit einem dichten Netz regionaler Solution Center an 35 Standorten, davon 29 Vertriebsstandorte. Darüber hinaus gibt es 13 weitere Standorte in fünf Ländern sowie Distributionspartner in EMEA. Die Gesellschaft übernimmt mit der Triumph-Adler Stiftung „Triumph für Kinder“ (Kto. 5 260 500, BLZ 760 400 61) sozial- und gesellschaftspolitische Verantwortung, fühlt sich dem Schutz der Umwelt verpflichtet und folgt einer effizienten und umfassenden Corporate Governance. Seit Oktober 2010 gehört die TA Triumph-Adler GmbH mit der eingetragenen Marke UTAX zu 100 Prozent zur Kyocera Document Solutions Inc. mit Sitz in Osaka, Japan. Der Sitz der Gesellschaft ist Nürnberg mit dem operativen Headquarter in Norderstedt bei Hamburg.

Firmenkontakt
TA Triumph-Adler GmbH
Maike Zumbrägel
Ohechausee 235
22848 Norderstedt
+49 (0) 40/ 52 849-243
maike.zumbraegel@triumph-adler.net
http://www.triumph-adler.net

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Gaisberstr. 16
69115 Heidelberg
+49 (0) 6 221/ 5 87 87 -32
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/auszubildende-von-ta-triumph-adler-siegen-beim-leistungswettbewerb-des-deutschen-handwerks/

TA Cockpit 5.0 bündelt Daten von Drucksystemen – sicher, effizient und auf höchstem Niveau

TA Cockpit 5.0 bündelt Daten von Drucksystemen - sicher, effizient und auf höchstem Niveau

Die neue Version TA Cockpit 5.0 geht an den Start (Bildquelle: Alexander Mertsch)

– Neue Version TA Cockpit 5.0 geht an den Start
– Highlights: Automatische Aktualisierung der Firmware von Drucksystemen, Verschlüsselung und Remote Support
– Bis dato umfangreichstes Update der preisgekrönten Fleetmanagement- und Monitoring-Lösung

Nürnberg, 30.11.2016. Die TA Triumph-Adler GmbH liefert die Version 5.0 von TA Cockpit mit zahlreichen neuen Funktionen aus. Ein Highlight der mehrfach ausgezeichneten herstellerunabhängigen Fleetmanagement- und Monitoring-Lösung für Druck- und Kopiersysteme ist die Funktion „Automatic Firmware Management“ (AFM). Dabei handelt es sich um ein automatisiertes Verfahren, das die Firmware von Drucksystemen laufend auf dem aktuellsten Stand hält. Zudem lässt sich künftig sowohl die Benutzeroberfläche von TA Cockpit selbst als auch der Datenverkehr mit den angeschlossenen Systemen komplett verschlüsseln. Eine optimierte Systemerkennung und Datenerfassung sowie Funktionen für die Fernwartung runden die neue Version 5.0 ab.

Mit der Version 5.0 kommt das bisher umfangreichste Update von TA Cockpit auf den Markt. Die preisgekrönte Lösung, die vollautomatisch alle im Netzwerk registrierten Druck- und Kopiersysteme erfasst und überwacht, enthält eine Reihe größerer Neuerungen. Darunter die Funktion „Automatic Firmware Management“ (AFM), ein Verfahren, mit dem sich die Firmware der Drucksysteme automatisch auf dem aktuellen Stand halten lässt. TA Cockpit prüft dabei, für welche Systeme ein Update der Firmware bereit steht und nimmt eine Planung für selbiges vor. Notwendige Sicherheitsupdates lassen sich so umgehend durchführen und Sicherheitslücken automatisch schließen. Mit AFM halten Unternehmen ihre Druck- und Kopiersysteme stets aktuell und sicher und können dabei auf höchste Sicherheitsstandards vertrauen.

Komfortable Fernwartung und Anbindung von Ticketsystemen
Für die sichere und effiziente Fernwartung unterstützt der integrierte Remote Support nun auch einen Zugriff auf die in TA Cockpit verwalteten Drucksysteme. Ist die Funktion aktiviert, kann der Remote Support aus der Ferne auf die Web-basierte Benutzeroberfläche des Drucksystems zugreifen. Alle Verbindungen werden dabei protokolliert und lassen sich über die neue Ansicht „Reporte“ / „Fernzugriff“ einsehen. So können Technikereinsätze und Wartungsanfragen noch gezielter und bedarfsgerechter koordiniert werden. Darüber hinaus lassen sich über eine Schnittstelle beliebige Ticketsysteme einfach an TA Cockpit anbinden, um darüber Störungen an das Service-Team von TA Triumph-Adler zu melden. Damit wird die Ticketbearbeitung noch schneller und transparenter.

Verschlüsselung, Zertifikate und SNMPv3
Erweiterte Sicherheitsmechanismen, die eine effiziente Zugriffskontrolle, sichere Authentifizierung und ein leistungsfähiges Netzwerk-Management ermöglichen, zeichnen überdies die neue Version der Fleetmanagement- und Monitoring-Lösung aus. So unterstützt TA Cockpit 5.0 den Abruf von Daten der Druck- und Kopiersysteme mittels SNMPv3 (Simple Network Management Protocol). Der Datenverkehr zwischen TA Cockpit und Drucksystem erfolgt damit verschlüsselt. Auch die Benutzeroberfläche von TA Cockpit selbst lässt sich nun mittels HTTPS verschlüsseln. So ist TA Triumph-Adler in der Lage, noch besser auf individuelle Sicherheitsanforderungen der Kunden einzugehen.

Datenerfassung und Systemerkennung verbessert
Neben der Datensicherheit haben die Entwickler von TA Triumph-Adler auch die Performance von TA Cockpit grundlegend überarbeitet, beispielsweise mit einer neu implementierten Systemerkennung für die schnellere Bearbeitung sehr großer Suchbereiche und einer neu gestalteten Datenerfassung.

Pablo Major, Head of Development TA Cockpit bei der TA Triumph-Adler GmbH dazu: „TA Cockpit liefert per Mausklick einen gebündelten und schnellen Überblick über alle wichtigen Abläufe einer Drucker- und MFP-Infrastruktur. Mit der neuen, nun vorliegenden Evolutionsstufe unserer webbasierten Steuerungszentrale erhalten unsere Kunden von der Kostenkontrolle, über die Datensicherheit bis hin zu optimierten, straffen Geschäftsprozessen sichere und automatisierte Abläufe auf höchstem Niveau.“

Über die TA Triumph-Adler GmbH:
Die TA Triumph-Adler GmbH ist der deutsche Spezialist im Document Business und gehört mit 117 Jahren Historie zu den traditionsreichsten Marken in der ITK-Branche. Heute entwickelt und liefert TA Triumph-Adler ganzheitliche Managed Document Services (MDS), die den vollständigen Bearbeitungsprozess von Dokumenten abdecken. Ziel ist es, die voranschreitende Vernetzung und Mobilisierung von Bürotätigkeiten zu unterstützen. Die Leistungen beinhalten die individuelle Analyse und Beratung von Geschäftskunden, die Implementierung eines IT-basierten Dokumenten-Workflows und die kontinuierliche Prozessoptimierung anhand der eigenen Asset- und Systemmanagementlösung TA Cockpit, ausgezeichnet unter anderem mit dem IT-Innovationspreis 2011. Das Unternehmen ist Vollsortimenter im Dokumenten-Management und verfügt mit der TA Leasing GmbH über einen eigenen Finanzdienstleister, der Geschäftskunden nahezu jede Form der Finanzierung ermöglicht. Persönliche Kundenbetreuung und flächendeckender, bundesweiter Service, zertifiziert durch den TÜV Süd, zeichnen TA Triumph-Adler aus. In Deutschland vertreibt das Unternehmen über den Direktvertrieb mit einem dichten Netz regionaler Solution Center an 35 Standorten, davon 29 Vertriebsstandorte. Darüber hinaus gibt es 13 weitere Standorte in fünf Ländern sowie Distributionspartner in EMEA. Die Gesellschaft übernimmt mit der Triumph-Adler Stiftung „Triumph für Kinder“ (Kto. 5 260 500, BLZ 760 400 61) sozial- und gesellschaftspolitische Verantwortung, fühlt sich dem Schutz der Umwelt verpflichtet und folgt einer effizienten und umfassenden Corporate Governance. Seit Oktober 2010 gehört die TA Triumph-Adler GmbH mit der eingetragenen Marke UTAX zu 100 Prozent zur Kyocera Document Solutions Inc. mit Sitz in Osaka, Japan. Der Sitz der Gesellschaft ist Nürnberg mit dem operativen Headquarter in Norderstedt bei Hamburg.

Firmenkontakt
TA Triumph-Adler GmbH
Maike Zumbrägel
Ohechausee 235
22848 Norderstedt
+49 (0) 40/ 52 849-243
maike.zumbraegel@triumph-adler.net
http://www.triumph-adler.net

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Gaisberstr. 16
69115 Heidelberg
+49 (0) 6 221/ 5 87 87 -32
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ta-cockpit-5-0-buendelt-daten-von-drucksystemen-sicher-effizient-und-auf-hoechstem-niveau/

So unterstützen Start-ups bei der Digitalisierung von Geschäftsmodellen

So unterstützen Start-ups bei der Digitalisierung von Geschäftsmodellen

(Bildquelle: TA Triumph-Adler)

– 3. impulse-Konferenz „Aus Fehlern lernen“ am 3. November 2016 im Düsseldorfer Kesselhaus
– TA Triumph-Adler GmbH auch 2016 Partner der Konferenz
– Themen-Werkstatt: Können Start-ups bei der Digitalisierung von Geschäftsmodellen helfen?

Nürnberg, 25.10.2016. Aus Fehlern kann wertvolles Wissen entstehen: Davon sind die über 200 Entrepreneure, Unternehmer und Gründer überzeugt, die am 3. November auf der 3. impulse-Konferenz „Aus Fehlern lernen“ über die Fehlerkultur in der Wirtschaft diskutieren erörtern. Diesen Leitgedanken führt der Konferenzpartner TA Triumph-Adler im Düsseldorfer Kesselhaus in seiner Themen-Werkstatt fort: Sie geht der Frage nach, wie mittelständische Unternehmer und Start-ups erfolgreiche Kooperationen schließen, neue digitale Geschäftsmodelle entwickeln und sich daraus neue Umsatzfelder erschließen.

TA Triumph-Adler ist auch 2016 wieder einer der Partner der dritten Ausgabe der vom Unternehmermagazin impulse organisierten Konferenz im Düsseldorfer Kesselhaus. Erwartet werden zahlreiche Vertreter aus dem deutschen Mittelstand, Entrepreneure, Unternehmer und Gründer, die in Vorträgen wertvolle Tipps und Anregungen zu den Themen Fehlerkultur, unternehmerisches Risiko und Digitalisierung erhalten, sich fachlich in Themen-Werkstätten miteinander austauschen und sich untereinander vernetzen.

Risiko wagen – offener Umgang mit Fehlern
Tempo, ein offener Umgang mit Fehlern und Experimentierfreude sind die Vorteile von Start-ups. Wie sich diese auf der Grundlage strategischer Partnerschaften ausspielen lassen, soll die Werkstatt von TA Triumph-Adler auf der impulse-Konferenz erörtern. Darüber hinaus will der Spezialist für das Informationsmanagement aufzeigen, wie neue digitale Geschäftsmodelle entwickelt werden können und wie Start-ups und mittelständische Unternehmen Kooperationen bilden, bei denen beide Seiten voneinander lernen und neue Umsatzfelder erschließen. Neben Großunternehmen und Konzernen erkennt auch der Mittelstand zunehmend, dass Partnerschaften mit den jungen Gründern die Chance bieten, in neue Bereiche vorzudringen, sich neu zu positionieren und zeitgemäß aufzustellen.

Die Referenten Dr. Daniel Wagenführer, General Manager Marketing und Business Development Manager bei TA Triumph-Adler, und Dr. Bastian Halecker, Gründer und Organisator von Startup Tour Berlin und CEO der Nestim GmbH, sind überzeugt: Die Digitalisierung verändert Märkte, Kunden und Unternehmen. Und viele Unternehmen haben erkannt, dass an der Digitalisierung kein Weg vorbei führt, wenn sie wettbewerbsfähig bleiben möchten. Dr. Daniel Wagenführer weiß: „Bei der Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle mangelt es doch noch oft an der Umsetzung in der Praxis. Während etablierte Unternehmen zögerlich die ersten Schritte wagen, drängt eine stetig wachsende Anzahl an agilen Start-ups mit innovativen Geschäftsmodellen in ihre Märkte vor. Das muss aber kein Bedrohungsszenario sein.“

Bereits seit Februar 2016 hat TA Triumph-Adler Arbeitsplätze im Coworking-Space des Startup-Szenecafes St. Oberholz in Berlin angemietet. Erste strategische Kooperationen mit Start-ups konnten hier seither ins Leben gerufen werden. Sie belegen, dass eine Symbiose zwischen dem Traditionsunternehmen und der Gründerszene den Weg in die digitale Zukunft für beide Seiten ebnen kann.

Weitere Informationen hierzu unter: www.triumph-adler.de

Über die TA Triumph-Adler GmbH:
Die TA Triumph-Adler GmbH ist der deutsche Spezialist im Document Business und gehört mit 117 Jahren Historie zu den traditionsreichsten Marken in der ITK-Branche. Heute entwickelt und liefert TA Triumph-Adler ganzheitliche Managed Document Services (MDS), die den vollständigen Bearbeitungsprozess von Dokumenten abdecken. Ziel ist es, die voranschreitende Vernetzung und Mobilisierung von Bürotätigkeiten zu unterstützen. Die Leistungen beinhalten die individuelle Analyse und Beratung von Geschäftskunden, die Implementierung eines IT-basierten Dokumenten-Workflows und die kontinuierliche Prozessoptimierung anhand der eigenen Asset- und Systemmanagementlösung TA Cockpit, ausgezeichnet unter anderem mit dem IT-Innovationspreis 2011. Das Unternehmen ist Vollsortimenter im Dokumenten-Management und verfügt mit der TA Leasing GmbH über einen eigenen Finanzdienstleister, der Geschäftskunden nahezu jede Form der Finanzierung ermöglicht. Persönliche Kundenbetreuung und flächendeckender, bundesweiter Service, zertifiziert durch den TÜV Süd, zeichnen TA Triumph-Adler aus. In Deutschland vertreibt das Unternehmen über den Direktvertrieb mit einem dichten Netz regionaler Solution Center an 35 Standorten, davon 29 Vertriebsstandorte. Darüber hinaus gibt es 13 weitere Standorte in fünf Ländern sowie Distributionspartner in EMEA. Die Gesellschaft übernimmt mit der Triumph-Adler Stiftung „Triumph für Kinder“ (Kto. 5 260 500, BLZ 760 400 61) sozial- und gesellschaftspolitische Verantwortung, fühlt sich dem Schutz der Umwelt verpflichtet und folgt einer effizienten und umfassenden Corporate Governance. Seit Oktober 2010 gehört die TA Triumph-Adler GmbH mit der eingetragenen Marke UTAX zu 100 Prozent zur Kyocera Document Solutions Inc. mit Sitz in Osaka, Japan. Der Sitz der Gesellschaft ist Nürnberg mit dem operativen Headquarter in Norderstedt bei Hamburg.

Firmenkontakt
TA Triumph-Adler GmbH
Maike Zumbrägel
Ohechausee 235
22848 Norderstedt
+49 (0) 40/ 52 849-243
maike.zumbraegel@triumph-adler.net
http://www.triumph-adler.net

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Gaisberstr. 16
69115 Heidelberg
+49 (0) 6 221/ 5 87 87 -32
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/so-unterstuetzen-start-ups-bei-der-digitalisierung-von-geschaeftsmodellen/

TA Triumph-Adler liefert Praxishilfe für Digitale Transformation auf der Bitkom Mittelstands-Tour

TA Triumph-Adler liefert Praxishilfe für Digitale Transformation auf der Bitkom Mittelstands-Tour

(Bildquelle: TA Triumph-Adler)

Bitkom startet Roadshow „In 10 Schritten Digital“
Mittelstands-Tour macht Station in 10 Städten
Digitalexperte TA Triumph-Adler gibt Handlungsempfehlungen

Nürnberg, 13.10.2016. Die TA Triumph-Adler GmbH nimmt als Partner an der Bitkom Mittelstands-Tour „In 10 Schritten Digital“ teil. Die Tour zeigt mittelständischen Unternehmen die Chancen auf, die sich im Zuge der Digitalisierung ergeben. TA Triumph-Adler vermittelt als Digitalexperte in begleitenden Workshops konkrete Handlungsempfehlungen, die bei der Digitalen Transformation unterstützen. Darüber hinaus können sich die Unternehmer, Geschäftsführer und IT-Experten mit anderen Unternehmern aus der jeweiligen Region austauschen. Die Roadshow startet am 31. Oktober 2016 an der IHK Saarbrücken und macht in neun weiteren Städten in den jeweiligen Industrie- und Handelskammern Station.

Die Digitale Transformation ist in vollem Gange. In rasantem Tempo verändert sie nicht nur gewohnte Arbeitsweisen und Abläufe in den Unternehmen, sondern bisweilen auch komplette, etablierte Geschäftsmodelle. Dabei macht sie auch vor mittelständischen Unternehmen nicht halt. Viele Unternehmer und Entscheider treibt deshalb die entscheidende Frage, wie sie diese tiefgreifenden Veränderungen bewerkstelligen können.

Aus diesem Grund startet der Digitalverband Bitkom gemeinsam mit ausgewählten Partnern eine umfassende Mittelstands-Tour unter dem Motto „In 10 Schritten Digital“. Kick-Off der Tour ist am 31. Oktober in Saarbrücken. Mit von der Partie sind auch die Digitalexperten von TA Triumph-Adler. Dr. Daniel Wagenführer, General Manager Business Development Sales & Service Group der TA Triumph-Adler GmbH, gibt in seinem begleitenden Workshop konkrete Handlungsempfehlungen, wie mittelständische Unternehmen die Digitale Transformation meistern können. Der Workshop trägt den Titel „Prozesse. Daten. Informationen. Digitalisierung für den Mittelstand – und wie man schnell starten kann“.

Unter anderem legt der Experte dar, wie über ein Enterprise Content Management (ECM) ein einfacher Einstieg in die Digitalisierung gelingen kann. Mit einem leistungsfähigen ECM sind Unternehmen nämlich in der Lage, ohne allzu großen Aufwand unternehmensrelevante Daten und Dokumente digital abzulegen, einheitlich zu organisieren, miteinander zu korrelieren und abteilungsübergreifend bereitzustellen. Die so gewonnenen Informationen lassen sich danach je nach Bedarf flexibel weiter verarbeiten und auch auswerten. Insofern kann ein modernes ECM die Weichen für einen erfolgreichen digitalen Wandel stellen.

„Die Bewältigung des digitalen Wandels ist aktuell eine der wichtigsten unternehmerischen Herausforderungen“, so Dr. Daniel Wagenführer. „Deshalb freuen wir uns umso mehr, den Teilnehmern der Mittelstands-Tour praxiserprobte Handlungsempfehlungen zu geben, wie sie ihre Prozesse erfolgreich digitalisieren und automatisieren, Anforderungen branchenspezifisch digital abbilden oder wie Big Data und Business Intelligence verlässliche Grundlagen für ihre unternehmerischen Entscheidungen liefern können.“

Termine und Orte der Bitkom Mittelstands-Tour:

In 2016:
Saarbrücken, am 31.10.2016
Stuttgart, am 09.12.2016 (angefragt)

In 2017:
Bremen, am 12.01.2017
Nürnberg, am 01.02.2017
Köln, am 09.02.2017
Hamburg, am 21.02.2017
Kassel, am 14.03.2017
Dortmund, am 06.04.2017
Chemnitz, am 04.05.2017
Berlin, am 31.05.2017

Weiterführende Informationen und kostenlose Anmeldung unter: www.mittelstand-tour.de

Über die TA Triumph-Adler GmbH:
Die TA Triumph-Adler GmbH ist der deutsche Spezialist im Document Business und gehört mit 117 Jahren Historie zu den traditionsreichsten Marken in der ITK-Branche. Heute entwickelt und liefert TA Triumph-Adler ganzheitliche Managed Document Services (MDS), die den vollständigen Bearbeitungsprozess von Dokumenten abdecken. Ziel ist es, die voranschreitende Vernetzung und Mobilisierung von Bürotätigkeiten zu unterstützen. Die Leistungen beinhalten die individuelle Analyse und Beratung von Geschäftskunden, die Implementierung eines IT-basierten Dokumenten-Workflows und die kontinuierliche Prozessoptimierung anhand der eigenen Asset- und Systemmanagementlösung TA Cockpit, ausgezeichnet unter anderem mit dem IT-Innovationspreis 2011. Das Unternehmen ist Vollsortimenter im Dokumenten-Management und verfügt mit der TA Leasing GmbH über einen eigenen Finanzdienstleister, der Geschäftskunden nahezu jede Form der Finanzierung ermöglicht. Persönliche Kundenbetreuung und flächendeckender, bundesweiter Service, zertifiziert durch den TÜV Süd, zeichnen TA Triumph-Adler aus. In Deutschland vertreibt das Unternehmen über den Direktvertrieb mit einem dichten Netz regionaler Solution Center an 35 Standorten, davon 29 Vertriebsstandorte. Darüber hinaus gibt es 13 weitere Standorte in fünf Ländern sowie Distributionspartner in EMEA. Die Gesellschaft übernimmt mit der Triumph-Adler Stiftung „Triumph für Kinder“ (Kto. 5 260 500, BLZ 760 400 61) sozial- und gesellschaftspolitische Verantwortung, fühlt sich dem Schutz der Umwelt verpflichtet und folgt einer effizienten und umfassenden Corporate Governance. Seit Oktober 2010 gehört die TA Triumph-Adler GmbH mit der eingetragenen Marke UTAX zu 100 Prozent zur Kyocera Document Solutions Inc. mit Sitz in Osaka, Japan. Der Sitz der Gesellschaft ist Nürnberg mit dem operativen Headquarter in Norderstedt bei Hamburg.

Firmenkontakt
TA Triumph-Adler GmbH
Maike Zumbrägel
Ohechausee 235
22848 Norderstedt
+49 (0) 40/ 52 849-243
maike.zumbraegel@triumph-adler.net
http://www.triumph-adler.net

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Gaisberstr. 16
69115 Heidelberg
+49 (0) 6 221/ 5 87 87 -32
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ta-triumph-adler-liefert-praxishilfe-fuer-digitale-transformation-auf-der-bitkom-mittelstands-tour/

TA Triumph-Adler fördert Digitalisierung in der Verwaltung

TA Triumph-Adler fördert Digitalisierung in der Verwaltung

(Bildquelle: TA Triumph-Adler)

– 12. Fachtagung IT-Beschaffung am 28. und 29. September 2016 in Berlin
– TA Triumph-Adler GmbH diskutiert in „Drucker-Arena“ die aktuellen Herausforderungen der Branche
– In der Fachausstellung stellt TA zudem Konzepte vor, mit denen Ämter und öffentlichen Einrichtungen die digitale Transformation meistern können

Nürnberg, 26.09.2016. Zum zwölften Mal treffen sich IT-Experten aus öffentlicher Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft bei der Fachtagung IT-Beschaffung am 28. und 29. September 2016 in Berlin. Die Fachtagung bringt fast 400 Spezialisten zusammen, die sich mit den Herausforderungen der digitalen Transformation für öffentliche Verwaltung und Behörden befassen. TA Triumph-Adler diskutiert mit Branchenexperten im Rahmen einer Podiumsdiskussion diese Herausforderungen und präsentiert auf der begleitenden Fachausstellungen am Stand A5 digitale Konzepte zur Verwaltungsmodernisierung.

Die digitale Transformation macht vor keiner Branche halt und stellt auch öffentliche Verwaltung und Behörden vor große Herausforderungen. Das macht letztlich auch die Beschaffungsprozesse der öffentlichen Hand komplexer und sorgt für zusätzliche Dynamik. Die Fachtagung IT-Beschaffung 2016, die am 28. und 29. September 2016 im Presse- und Informationsamt der Bundesregierung in Berlin stattfindet, will Lösungen aufzeigen, wie die Teilnehmer auch in Zukunft den wachsenden Ansprüchen gerecht werden, die sowohl der Gesetzgeber wie auch die Öffentlichkeit an eine digitale Verwaltung stellen. Im Sinne einer Beschaffungspartnerschaft bringt sie IT-Experten aus öffentlicher Verwaltung, der Wissenschaft und der Wirtschaft zusammen, um Erfahrungen auszutauschen, neue Ideen zu diskutieren und praxistaugliche Handlungsempfehlungen zu geben und Lösungsansätze für eine moderne Verwaltung zu präsentieren.

Digitale Lösungen für mehr Verwaltungs-Effizienz
Als Anbieter, der bereits erfolgreich seine Dokumentenmanagementsysteme bei öffentlichen Verwaltungen im Einsatz hat, diskutiert TA Triumph-Adler am ersten Konferenztag mit weiteren Branchenexperten die Herausforderungen von Behörden im Bereich Outputmanagement. Von 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr geht es dabei in der „Drucker-Arena“ um Themen wie Umwelt, IT-Sicherheit und Kosteneffizienz.

Auf der begleitenden Fachausstellung präsentiert TA Triumph-Adler am Stand A5 zudem Konzepte und Prozesslösungen, mit denen Ämter und öffentliche Einrichtungen ihre Akten und Dokumente digitalisieren, revisionssicher archivieren und ihre Abläufe mithilfe von Workflows automatisieren und dabei auch das Thema Datensicherheit berücksichtigen können.

Über die TA Triumph-Adler GmbH:
Die TA Triumph-Adler GmbH ist der deutsche Spezialist im Document Business und gehört mit 117 Jahren Historie zu den traditionsreichsten Marken in der ITK-Branche. Heute entwickelt und liefert TA Triumph-Adler ganzheitliche Managed Document Services (MDS), die den vollständigen Bearbeitungsprozess von Dokumenten abdecken. Ziel ist es, die voranschreitende Vernetzung und Mobilisierung von Bürotätigkeiten zu unterstützen. Die Leistungen beinhalten die individuelle Analyse und Beratung von Geschäftskunden, die Implementierung eines IT-basierten Dokumenten-Workflows und die kontinuierliche Prozessoptimierung anhand der eigenen Asset- und Systemmanagementlösung TA Cockpit, ausgezeichnet unter anderem mit dem IT-Innovationspreis 2011. Das Unternehmen ist Vollsortimenter im Dokumenten-Management und verfügt mit der TA Leasing GmbH über einen eigenen Finanzdienstleister, der Geschäftskunden nahezu jede Form der Finanzierung ermöglicht. Persönliche Kundenbetreuung und flächendeckender, bundesweiter Service, zertifiziert durch den TÜV Süd, zeichnen TA Triumph-Adler aus. In Deutschland vertreibt das Unternehmen über den Direktvertrieb mit einem dichten Netz regionaler Solution Center an 35 Standorten, davon 29 Vertriebsstandorte. Darüber hinaus gibt es 13 weitere Standorte in fünf Ländern sowie Distributionspartner in EMEA. Die Gesellschaft übernimmt mit der Triumph-Adler Stiftung „Triumph für Kinder“ (Kto. 5 260 500, BLZ 760 400 61) sozial- und gesellschaftspolitische Verantwortung, fühlt sich dem Schutz der Umwelt verpflichtet und folgt einer effizienten und umfassenden Corporate Governance. Seit Oktober 2010 gehört die TA Triumph-Adler GmbH mit der eingetragenen Marke UTAX zu 100 Prozent zur Kyocera Document Solutions Inc. mit Sitz in Osaka, Japan. Der Sitz der Gesellschaft ist Nürnberg mit dem operativen Headquarter in Norderstedt bei Hamburg.

Firmenkontakt
TA Triumph-Adler GmbH
Maike Zumbrägel
Ohechausee 235
22848 Norderstedt
+49 (0) 40/ 52 849-243
maike.zumbraegel@triumph-adler.net
http://www.triumph-adler.net

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Gaisberstr. 16
69115 Heidelberg
+49 (0) 6 221/ 5 87 87 -32
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ta-triumph-adler-foerdert-digitalisierung-in-der-verwaltung/

TA Triumph-Adler kooperiert mit Gründerszene und erweitert sein Portfolio um neue digitale Lösungen

TA Triumph-Adler kooperiert mit Gründerszene und erweitert sein Portfolio um neue digitale Lösungen

Christopher Rheidt: „Digitalisierung eröffnet uns große Chancen für weiteres Wachstum.“ (Bildquelle: TA Triumph-Adler)

– Die Digitalisierung bringt neue Arbeitsformen und Prozesse hervor – mit Chancen und Herausforderungen für Unternehmen aller Branchen.
– TA Triumph-Adler kooperiert mit der Berliner Gründerszene, um neue digitale Lösungen für Kunden des Unternehmens zu erarbeiten.
– Die neuen Partner erhalten von TA Triumph-Adler Zugang zu Kunden sowie Vertriebs-Know-how. Die Kunden erhalten im Gegenzug entsprechende Lösungen rund um neue Technologien.

Nürnberg, 09.06.2016. Die TA Triumph-Adler GmbH setzt nach dem erfolgreichen Verlauf der vergangenen Geschäftsjahre auf neue Services und Dienstleistungen rund um Informationen, Prozesse und IT: Durch die gezielte Vernetzung mit Partnern aus der Gründerszene entstehen für Kunden neue und innovative digitale Lösungen.

Die Digitalisierung wird im kommenden Jahrzehnt Gesellschaft und Wirtschaft umfassend revolutionieren: Kaum ein Lebens- oder Arbeitsbereich ist davon ausgenommen. So werden in nahezu allen Teilen der Privatwirtschaft, dem Rechtswesen und der öffentlichen Hand neue digitale Arbeitsprozesse und -formen entstehen – auch getrieben durch gesetzliche Vorschriften zur digitalen Transformation. Parallel werden der Kostendruck und die Leistungsanforderungen an die Unternehmen und deren IT stetig steigen.

Für TA Triumph-Adler stehen daher nicht mehr nur klassische Hard- und Software rund um das Drucken, Kopieren und Scannen im Vordergrund – sondern Dienstleistungen und Beratung rund um die Treiber des digitalen Dokumenten- und Informationsmanagements wie zum Beispiel Cloud und Mobility, Analytics sowie Social- und Security-Lösungen.

Um zukünftig zeitnah und ganzheitlich entsprechende Lösungen und Dienstleistungen rund um das heutige Kerngeschäft anbieten zu können, hat TA Triumph-Adler eine intensive Zusammenarbeit mit der Gründerszene in Berlin gestartet. Im Vordergrund steht für das Unternehmen die Suche nach innovativen Partnern, welche radikal neue Technologien rund um Themen wie Process Optimization, Data Analytics und Cyber Security beherrschen und somit auch den Kunden des Unternehmens zugänglich gemacht werden können.

Durch die Kooperation mit Partnern aus der Gründerszene sowie mit anderen Unternehmen will TA Triumph-Adler gezielt den Wissensaustausch anstoßen und neue Ideen generieren, die das eigene Geschäftsmodell anreichern. Und damit den Kunden konkrete Vorteile verschaffen. „Wir wollen gemeinsam mit unseren Partnern den Kunden dabei helfen, heutige und künftige digitale Prozesse schneller, kostengünstiger und effizienter zu gestalten“, sagt Christopher Rheidt, Geschäftsführer der TA Triumph-Adler GmbH. „Gleichzeitig eröffnet die Digitalisierung auch uns große Chancen für weiteres Wachstum.“

Um gezielt auf individuelle Anforderungen eingehen zu können, bindet TA Triumph-Adler seine Kunden kontinuierlich in die Entwicklung neuer Dienstleistungen und Services ein. So bringt das Unternehmen etwa Kunden und Partner im Rahmen von Events und Konferenzen zusammen – zum Beispiel mit „Digital-Touren“ durch die Berliner Gründerszene. Hier entwickelte Lösungen werden direkt mit Kunden in die Praxis umgesetzt. Flexible Finanzierungsformen eröffnen diesen „Lead-Usern“ und auch allen anderen Kunden die notwendigen Handlungsspielräume zur Umsetzung. Hierbei gilt die Maxime „Dienstleistungen vom Mittelstand für den Mittelstand“ – denn TA Triumph-Adler will die neuen Lösungen ebenfalls intensiv im eigenen Unternehmen erproben. Erste Anwendungen und Dienstleistungen etwa in den Bereichen Business Intelligence und Datensicherheit stehen bereits aus Kooperationen bereit.

Mit einem zusätzlichen Standort in den Teamräumen des Coworking-Hubs St. Oberholz in Berlin rückt TA Triumph-Adler zudem räumlich näher an die Gründerszene und bringt die verschiedenen Akteure aktiv zusammen. Von der Zusammenarbeit profitieren alle Seiten – insbesondere auch die Partner aus der Gründerszene: Sie erhalten Zugang zu einer großen Kundenbasis und dem gesamten Vertriebs-Know-how von TA Triumph-Adler. Eine Übernahme der Partner wird aber nicht angestrebt. „Wir wollen die Startups nicht in unser Unternehmen integrieren“, so Christopher Rheidt. „Das würde ihre Kultur zerstören.“

Über die TA Triumph-Adler GmbH:
Die TA Triumph-Adler GmbH ist der deutsche Spezialist im Document Business und gehört mit 117 Jahren Historie zu den traditionsreichsten Marken in der ITK-Branche. Heute entwickelt und liefert TA Triumph-Adler ganzheitliche Managed Document Services (MDS), die den vollständigen Bearbeitungsprozess von Dokumenten abdecken. Ziel ist es, die voranschreitende Vernetzung und Mobilisierung von Bürotätigkeiten zu unterstützen. Die Leistungen beinhalten die individuelle Analyse und Beratung von Geschäftskunden, die Implementierung eines IT-basierten Dokumenten-Workflows und die kontinuierliche Prozessoptimierung anhand der eigenen Asset- und Systemmanagementlösung TA Cockpit, ausgezeichnet unter anderem mit dem IT-Innovationspreis 2011. Das Unternehmen ist Vollsortimenter im Dokumenten-Management und verfügt mit der TA Leasing GmbH über einen eigenen Finanzdienstleister, der Geschäftskunden nahezu jede Form der Finanzierung ermöglicht. Persönliche Kundenbetreuung und flächendeckender, bundesweiter Service, zertifiziert durch den TÜV Süd, zeichnen TA Triumph-Adler aus. In Deutschland vertreibt das Unternehmen über den Direktvertrieb mit einem dichten Netz regionaler Solution Center an 35 Standorten, davon 29 Vertriebsstandorte. Darüber hinaus gibt es 13 weitere Standorte in fünf Ländern sowie Distributionspartner in EMEA. Die Gesellschaft übernimmt mit der Triumph-Adler Stiftung „Triumph für Kinder“ (Kto. 5 260 500, BLZ 760 400 61) sozial- und gesellschaftspolitische Verantwortung, fühlt sich dem Schutz der Umwelt verpflichtet und folgt einer effizienten und umfassenden Corporate Governance. Seit Oktober 2010 gehört die TA Triumph-Adler GmbH mit der eingetragenen Marke UTAX zu 100 Prozent zur Kyocera Document Solutions Inc. mit Sitz in Osaka, Japan. Der Sitz der Gesellschaft ist Nürnberg mit dem operativen Headquarter in Norderstedt bei Hamburg.

Firmenkontakt
TA Triumph-Adler GmbH
Maike Zumbrägel
Ohechausee 235
22848 Norderstedt
+49 (0) 40/ 52 849-243
maike.zumbraegel@triumph-adler.net
http://www.triumph-adler.net

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Gaisberstr. 16
69115 Heidelberg
+49 (0) 6 221/ 5 87 87 -32
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ta-triumph-adler-kooperiert-mit-gruenderszene-und-erweitert-sein-portfolio-um-neue-digitale-loesungen/

TA Triumph-Adler weiter auf Wachstumskurs

TA Triumph-Adler weiter auf Wachstumskurs

Christopher Rheidt, Geschäftsführer der TA Triumph-Adler GmbH (Bildquelle: TA Triumph-Adler)

– Umsatzwachstum von mehr als fünf Prozent
– Geschäftsjahr mit Rekordumsatz im März 2016 abgeschlossen
– Gezielte Initiativen im Direktvertrieb als wichtige Wachstumstreiber

Nürnberg, 25.05.2016. Mit einem Gesamtumsatz von 281,3 Millionen Euro und dem besten Monatsergebnis der Unternehmensgeschichte schließt die TA Triumph-Adler GmbH das Geschäftsjahr 2015/2016 ab, das am 31. März endete. Der Trend der vergangenen Jahre setzt sich fort, in denen sich der Unternehmensumsatz gegen die Marktentwicklung deutlich positiv entwickelte.

Im Geschäftsjahr 2015/2016 hat TA Triumph-Adler beim Umsatz deutlich zugelegt und ist auf kontinuierlichem Wachstumskurs: Im Vergleich zum Vorjahr legte der Umsatz um gut fünf Prozent auf über 281 Millionen Euro zu. Auch der Gewinn vor Steuern konnte gesteigert werden.

Dabei konnte das Unternehmen sich sowohl im direkten Vertriebskanal unter der Marke TA Triumph-Adler als auch im indirekten Vertriebskanal unter der Marke UTAX deutlich steigern. So lagen alle wichtigen Kennziffern über denen des Vorjahres, zum Beispiel die Stückzahlen, Service-Umsätze und die Höhe des gebundenen Volumens. Zudem ist die Kundenzufriedenheit laut einer Umfrage unter 1.000 Kunden erneut sehr hoch. Rund zwei Drittel der Befragten empfehlen TA Triumph-Adler als Dienstleister und Partner weiter.

Bereits seit längerer Zeit verfolgt TA Triumph-Adler mehrere Initiativen, die erfolgreich auf das Wachstum des Unternehmens einzahlen. Dazu zählen zum einen der konsequente Fokus auf Key Accounts und der damit verbundene Ausbau des Projektgeschäfts, zum anderen die Stärkung des Geschäftsbereiches Consulting & Solution Experts, der sich mit Software- und IT-Infrastruktur-Lösungen beschäftigt. Darüber hinaus will TA Triumph-Adler seine Lösungen konsequent in vertikale Märkte übersetzen. Auf diese Weise ließen sich bereits im vergangenen Jahr mehr als 30 Prozent der Hardware-Umsätze positiv durch das Lösungsgeschäft beeinflussen, inklusive der IT-nahen Services und DMS-/ECM-Projekte. Im Direktvertrieb in Deutschland hat TA Triumph-Adler kürzlich sogar im öffentlichen Bereich den größten Einzelauftrag der Unternehmensgeschichte gewonnen.

„Nach unserem erfolgreichen Turnaround vor drei Jahren haben wir es geschafft, nachhaltig profitabel zu wachsen. Das ist gerade angesichts der schwierigen Marktbedingungen alles andere als selbstverständlich“, betont Christopher Rheidt, Geschäftsführer der TA Triumph-Adler GmbH. „Wir planen, das aktuelle Umsatzwachstum im neuen Geschäftsjahr deutlich zu übertreffen. Unser Fokus liegt dabei weiter auf dem Projektgeschäft sowie den Softwarelösungen. Wir freuen uns, mit der Ceyoniq Technology GmbH einen weiteren Partner für den Ausbau des Lösungsgeschäfts an der Seite zu haben.“

Um diese Wachstumsziele zu erreichen wird TA Triumph-Adler nicht nur die genannten Initiativen konsequent fortsetzen, sondern zusätzlich auch weitere starten. Ziel ist es, noch stärker ein „Alles aus einer Hand“-Partner für digitale Unternehmenslösungen zu werden. Für die Erschließung neuer Geschäftsfelder sowie den Ausbau des Kerngeschäfts plant TA Triumph-Adler, in den kommenden zwei Jahren zusätzlich bis zu 40 neue Kollegen für den Vertrieb einzustellen.

Große Kundennähe, exzellenter Service und die richtige Einschätzung der Bedürfnisse der Kunden, insbesondere vor dem Hintergrund der Herausforderungen der Digitalisierung: Das sind Christopher Rheidt zufolge zentrale Faktoren, die für den Erfolg von TA Triumph-Adler verantwortlich sind. „Wir stellen unsere Kunden in den Mittelpunkt und wollen diese ganzheitlich betreuen und individuell beraten“, so Christopher Rheidt. „Damit können wir zügig und flexibel auf alle Herausforderungen reagieren, die unsere Kunden mit unserer Unterstützung und Expertise angehen wollen – auch wenn es um Themen wie Cloud, Mobility, Security und ECM geht. Denn genau darauf kommt es im Projektgeschäft an.“

Über die TA Triumph-Adler GmbH:
Die TA Triumph-Adler GmbH ist der deutsche Spezialist im Document Business und gehört mit 117 Jahren Historie zu den traditionsreichsten Marken in der ITK-Branche. Heute entwickelt und liefert TA Triumph-Adler ganzheitliche Managed Document Services (MDS), die den vollständigen Bearbeitungsprozess von Dokumenten abdecken. Ziel ist es, die voranschreitende Vernetzung und Mobilisierung von Bürotätigkeiten zu unterstützen. Die Leistungen beinhalten die individuelle Analyse und Beratung von Geschäftskunden, die Implementierung eines IT-basierten Dokumenten-Workflows und die kontinuierliche Prozessoptimierung anhand der eigenen Asset- und Systemmanagementlösung TA Cockpit, ausgezeichnet unter anderem mit dem IT-Innovationspreis 2011. Das Unternehmen ist Vollsortimenter im Dokumenten-Management und verfügt mit der TA Leasing GmbH über einen eigenen Finanzdienstleister, der Geschäftskunden nahezu jede Form der Finanzierung ermöglicht. Persönliche Kundenbetreuung und flächendeckender, bundesweiter Service, zertifiziert durch den TÜV Süd, zeichnen TA Triumph-Adler aus. In Deutschland vertreibt das Unternehmen über den Direktvertrieb mit einem dichten Netz regionaler Solution Center an 35 Standorten, davon 29 Vertriebsstandorte. Darüber hinaus gibt es 13 weitere Standorte in fünf Ländern sowie Distributionspartner in EMEA. Die Gesellschaft übernimmt mit der Triumph-Adler Stiftung \\\\\\\\\\\\\\\“Triumph für Kinder\\\\\\\\\\\\\\\“ (Kto. 5 260 500, BLZ 760 400 61) sozial- und gesellschaftspolitische Verantwortung, fühlt sich dem Schutz der Umwelt verpflichtet und folgt einer effizienten und umfassenden Corporate Governance. Seit Oktober 2010 gehört die TA Triumph-Adler GmbH mit der eingetragenen Marke UTAX zu 100 Prozent zur Kyocera Document Solutions Inc. mit Sitz in Osaka, Japan. Der Sitz der Gesellschaft ist Nürnberg mit dem operativen Headquarter in Norderstedt bei Hamburg.

Firmenkontakt
TA Triumph-Adler GmbH
Maike Zumbrägel
Ohechausee 235
22848 Norderstedt
+49 (0) 40/ 52 849-243
maike.zumbraegel@triumph-adler.net
http://www.triumph-adler.net

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Gaisberstr. 16
69115 Heidelberg
+49 (0) 6 221/ 5 87 87 -32
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ta-triumph-adler-weiter-auf-wachstumskurs/

CeBIT 2016: TA Triumph-Adler präsentiert TAilormade solutions

CeBIT 2016: TA Triumph-Adler präsentiert TAilormade solutions

(Bildquelle: TA Triumph-Adler GmbH)

– Individuelle Digitalisierungskonzepte im Fokus
– Konkrete Lösungen für unterschiedliche Branchenanforderungen

Nürnberg, 10.03.2016. Unter dem Motto „TAilormade solutions“ vertieft die TA Triumph-Adler GmbH auf der CeBIT 2016 das Thema Digitalisierung und den Arbeitsplatz der Zukunft. Am Beispiel der Branchen Public, Healthcare und Legal erfahren IT-Entscheider in Halle 3, Stand J05, wie sie ihre Dokumenten-Prozesse digitalisieren und mobil abbilden können. Die konsequente vertikale Ausrichtung des diesjährigen Messeauftritts unterstreicht TA Triumph-Adler zudem mit der Teilnahme am Public Sector Park in Halle 7. Hier präsentieren sich die Spezialisten für das Informationsmanagement auf dem Gemeinschaftsstand A40 des BITKOM.

„Die Digitalisierung ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für alle Unternehmen. Nie zuvor haben schneller Datenaustausch, die digitale Verfügbarkeit von Informationen und maßgeschneiderte Services einen höheren Stellenwert eingenommen als heutzutage“, sagt Christopher Rheidt, Vice President Sales & Service Group bei TA Triumph-Adler. „Wir wollen Unternehmen für ihre speziellen Branchenanforderungen sensibilisieren und zeigen, wie sie individuelle Digitalisierungskonzepte entwickeln und diese gewinnbringend nutzen können. Mit unseren TAilormade solutions liefern wir die passenden Ansätze dafür, indem wir unseren Kunden integrierte, in der Praxis erprobte Komplettlösungen an die Hand geben“, so der Experte weiter.

TA Healthcare Solutions: Innovativ, praxiserprobt und individuell
Eine Schlüsselbranche, an deren Beispiel TA Triumph-Adler die Herausforderungen der Digitalisierung vorstellt, ist Healthcare. Das eHealth-Gesetz kommt und damit wächst der Druck für die Entscheider in den Kliniken, dieses umzusetzen. Lösungen von der Stange helfen hier nicht weiter. Das zeigen die Erfahrungen aus über 700 Projekten von TA Triumph-Adler. TA Healthcare Solutions unterstützen Ärzte und das Klinikpersonal dabei, Datenflüsse zu beschleunigen und erforderliche Dokumente und Informationen IT-gestützt bedarfsgerecht effizient zu verwalten. Dazu zählt die Digitalisierung von Patientenakten ebenso, wie ein sicheres Zugriffsrechtemanagement, die effiziente Wunddokumentation oder systemgestützte MDK-Prüfungen.

TA Public Solutions: Digitale Verwaltungsmodernisierung
Wie das Thema eGovernment Wachstum im öffentlichen Sektor schaffen und Impulse für den Arbeitsplatz der Zukunft setzen kann, zeigt TA Triumph-Adler im Rahmen der TA Public Solutions. Diese geben Ämtern und öffentlichen Einrichtungen Konzepte an die Hand, wie sie ihre Akten und Dokumente digitalisieren, Workflows automatisieren und dabei Datensicherheit erreichen. Und auch zum Thema Green IT und Recycling, sowie dem Energiemanagement von Drucksystemen zeigt TA Triumph-Adler mit seiner mehrfach prämierten Fleetmanagement-Lösung TA Cockpit, wie sich Dokumentenprozesse zeit- und kostensparend realisieren lassen.

TA Legal Solutions – einfach und sicher
Die Legal-Branche steht vor großen Aufgaben. Das besondere elektronische Anwaltsfach (beA) wird in absehbarer Zeit zum Branchenstandard. Das Thema Datensicherheit ist beim beA die oberste Prämisse. Mit den TA Legal Solutions zeigt TA Triumph-Adler, wie Anwälte und Kanzleien ihre Prozess- und Klienten-Akten lückenlos digitalisieren, die Sicherheit ihrer Daten wahren und erforderliche Dokumente und Informationen auch mobil abbilden können.

Über die TA Triumph-Adler GmbH:
Die TA Triumph-Adler GmbH ist der deutsche Spezialist im Document Business und gehört mit 117 Jahren Historie zu den traditionsreichsten Marken in der ITK-Branche. Heute entwickelt und liefert TA Triumph-Adler ganzheitliche Managed Document Services (MDS), die den vollständigen Bearbeitungsprozess von Dokumenten abdecken. Ziel ist es, die voranschreitende Vernetzung und Mobilisierung von Bürotätigkeiten zu unterstützen. Die Leistungen beinhalten die individuelle Analyse und Beratung von Geschäftskunden, die Implementierung eines IT-basierten Dokumenten-Workflows und die kontinuierliche Prozessoptimierung anhand der eigenen Asset- und Systemmanagementlösung TA Cockpit, ausgezeichnet unter anderem mit dem IT-Innovationspreis 2011. Das Unternehmen ist Vollsortimenter im Dokumenten-Management und verfügt mit der TA Leasing GmbH über einen eigenen Finanzdienstleister, der Geschäftskunden nahezu jede Form der Finanzierung ermöglicht. Persönliche Kundenbetreuung und flächendeckender, bundesweiter Service, zertifiziert durch den TÜV Süd, zeichnen TA Triumph-Adler aus. In Deutschland vertreibt das Unternehmen über den Direktvertrieb mit einem dichten Netz regionaler Solution Center an 35 Standorten, davon 29 Vertriebsstandorte. Darüber hinaus gibt es 13 weitere Standorte in fünf Ländern sowie Distributionspartner in EMEA. Die Gesellschaft übernimmt mit der Triumph-Adler Stiftung \\\\\\\“Triumph für Kinder\\\\\\\“ (Kto. 5 260 500, BLZ 760 400 61) sozial- und gesellschaftspolitische Verantwortung, fühlt sich dem Schutz der Umwelt verpflichtet und folgt einer effizienten und umfassenden Corporate Governance. Seit Oktober 2010 gehört die TA Triumph-Adler GmbH mit der eingetragenen Marke UTAX zu 100 Prozent zur Kyocera Document Solutions Inc. mit Sitz in Osaka, Japan. Der Sitz der Gesellschaft ist Nürnberg mit dem operativen Headquarter in Norderstedt bei Hamburg.

Firmenkontakt
TA Triumph-Adler GmbH
Maike Zumbrägel
Ohechausee 235
22848 Norderstedt
+49 (0) 40/ 52 849-243
maike.zumbraegel@triumph-adler.net
http://www.triumph-adler.net

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Gaisberstr. 16
69115 Heidelberg
+49 (0) 6 221/ 5 87 87 -32
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/cebit-2016-ta-triumph-adler-praesentiert-tailormade-solutions/

Storytelling First

Neue Lead-Kampagne zur Repositionierung der Traditionsmarke TA Triumph-Adler

Storytelling First

Das Banner-Motiv der neuen Kampagne (Bildquelle: TA Triumph-Adler)

Nürnberg, 20.10. 2015. Mit einer neuen, umfassenden Online-und Content-Kampagne zur Leadgenerierung im B2B ist TA Triumph-Adler von September bis März 2016 in reichweitenstarken Medien präsent. Die Kampagne thematisiert fünf Schmerzpunkte mittelständischer Unternehmen. Verlinkt wird auf einen neuen Content Hub rund um den Themenschwerpunkt „Arbeitsplatz der Zukunft“. Flankiert und bereichert wird die Kampagne mit umfassenden Online- und Social Media Maßnahmen und Leitevents an der Schnittstelle zwischen IT und Wirtschaft.

„Mit der Kampagne verfolgen wir als Vertriebs- und Serviceorganisation zwei Ziele: Echte Vertriebsunterstützung durch Leadgenerierung und die Repositionierung der Traditionsmarke TA Triumph-Adler als innovativer Player“, sagt Simone Brett-Murati, Head of Coporate Communications. „Neu daran ist, dass wir den Grundstein legen für einen neuen, öffentlichen Dialog mit unseren Kunden sowie für eine stärkere Automatisierung im Marketing.“ Die ersten Analysen zeigen, dass dieses Konzept aufgeht: In den ersten drei Wochen seit Kampagnenstart wurde die Seite mehr als 22.000-mal aufgerufen. Fast 90 Prozent der Nutzer sind neue Leser und damit potenzielle Neukunden.

Mit der Kampagnen-Webseite www.talking-future.de positioniert sich TA Triumph-Adler als innovativer Vorausdenker seiner Branche. Neben crossmedialen Inhalten sind spannende Kundenreferenzen für Wissensarbeiter und eine Zielgruppe auf C-Level zu finden. Die Inhalte liefern damit Ansätze und Praxistipps, mit denen sich die Pain Points der Unternehmen lösen lassen. Die Leadgenerierung erfolgt über Premium-Content wie Studien und Whitepaper, die ausschließlich auf dem Hub erhältlich sind.

Die Seite verfügt über ein responsives Design, um via Tablet und Smartphones in sozialen Medien von Usern aktiv kommentiert und geteilt zu werden. Beworben wird der Hub von einer groß angelegten Werbekampagne, bestehend aus Display Ads, Video-Slots und Themenspecials im Zielgruppenumfeld. Hinzu kommen RTA-, SEO- und SEA-Maßnahmen. Essentiell für das Content-Konzept ist die Nutzung von Facebook, Twitter, Xing und Linkedin: Mit regelmäßigen Posts sowie Sponsored Links werden User zum Content-Hub geführt und TA Triumph-Adler als Absender relevanter News etabliert. Zusätzlich stellt sich das Unternehmen bei Medien-Events in Kooperation mit FAZ, impulse, Handelsblatt und manager magazin den Fragen mittelständischer Unternehmen auf ihrem Weg in eine digitale Zukunft.

An der Umsetzung der Kampagne sind unter Leitung von TA Triumph-Adler folgende Agenturen beteiligt:
BBS Werbeagentur/Hamburg: Lead Kreation
digiden/Berlin: Kreation online und SEA
rethink/Berlin: Content Konzeption und Kreation
DRID/Hamburg: Kreation und Programmierung Content Hub
HDD/Mönchengladbach: Mediaagentur Print/Cross-Media
uniquedigital/ Hamburg: Mediaagentur Display/RTA/SEO/ Facebook Advertising
Donner & Doria Public Relations/Heidelberg: PR

Über die TA Triumph-Adler GmbH:
Die TA Triumph-Adler GmbH ist der deutsche Spezialist im Document Business und gehört mit 117 Jahren Historie zu den traditionsreichsten Marken in der ITK-Branche. Heute entwickelt und liefert TA Triumph-Adler ganzheitliche Managed Document Services (MDS), die den vollständigen Bearbeitungsprozess von Dokumenten abdecken. Ziel ist es, die voranschreitende Vernetzung und Mobilisierung von Bürotätigkeiten zu unterstützen. Die Leistungen beinhalten die individuelle Analyse und Beratung von Geschäftskunden, die Implementierung eines IT-basierten Dokumenten-Workflows und die kontinuierliche Prozessoptimierung anhand der eigenen Asset- und Systemmanagementlösung TA Cockpit, ausgezeichnet unter anderem mit dem IT-Innovationspreis 2011. Das Unternehmen ist Vollsortimenter im Dokumenten-Management und verfügt mit der TA Leasing GmbH über einen eigenen Finanzdienstleister, der Geschäftskunden nahezu jede Form der Finanzierung ermöglicht. Persönliche Kundenbetreuung und flächendeckender, bundesweiter Service, zertifiziert durch den TÜV Süd, zeichnen TA Triumph-Adler aus. In Deutschland vertreibt das Unternehmen über den Direktvertrieb mit einem dichten Netz regionaler Solution Center an 35 Standorten, davon 29 Vertriebsstandorte. Darüber hinaus gibt es 13 weitere Standorte in fünf Ländern sowie Distributionspartner in EMEA. Die Gesellschaft übernimmt mit der Triumph-Adler Stiftung „Triumph für Kinder“ (Kto. 5 260 500, BLZ 760 400 61) sozial- und gesellschaftspolitische Verantwortung, fühlt sich dem Schutz der Umwelt verpflichtet und folgt einer effizienten und umfassenden Corporate Governance. Seit Oktober 2010 gehört die TA Triumph-Adler GmbH mit der eingetragenen Marke UTAX zu 100 Prozent zur Kyocera Document Solutions Inc. mit Sitz in Osaka, Japan. Der Sitz der Gesellschaft ist Nürnberg mit dem operativen Headquarter in Norderstedt bei Hamburg.

Firmenkontakt
TA Triumph-Adler GmbH
Simone Brett-Murati
Ohechausee 235
22848 Norderstedt
+49 (0) 40/ 52 849-243
simone.brett-murati@triumph-adler.net
http://www.triumph-adler.net

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Gaisberstr. 16
69115 Heidelberg
+49 (0) 6 221/ 5 87 87 -32
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/storytelling-first/

Wie sich der Mittelstand auf den Arbeitsplatz der Zukunft vorbereiten kann

– Neue IDC-Studie zum Arbeitsplatz der Zukunft
– Digitaler Wandel erfordert neue IT-Services, die Cloud, Mobility und Datensicherheit vereinen
– TA Triumph-Adler zeigt mittelständischen Unternehmen konkrete Schritte auf

Wie sich der Mittelstand auf den Arbeitsplatz der Zukunft vorbereiten kann

Innovative Technologien werden die bisherige Art zu Arbeiten revolutionieren. (Bildquelle: TA Triumph-Adler)

Nürnberg, 16.03.2015. Die Digitalisierung verändert die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Arbeitsprozesse organisieren, tiefgreifend. Die Zahl der Unternehmen in Deutschland, die ihren Mitarbeitern mobile Arbeitsplätze zur Verfügung stellen, steigt stetig. Dass Mitarbeiter von unterwegs oder an verschiedenen Firmenstandorten per Laptop, Smartphone und Tablet schnell und flexibel auf Daten und Dokumente zugreifen können, wird für Organisationen immer erfolgskritischer. Dies ist ein Ergebnis einer aktuellen Studie, die das international tätige Marktforschungs- und Beratungsunternehmen IDC im Auftrag der TA Triumph-Adler GmbH, Spezialist für Dokumenten- und Informationsmanagement, durchgeführt hat. Welche Möglichkeiten Unternehmen bereits heute haben, ihre Arbeitsorganisation den Herausforderungen anzupassen, erläutert TA Triumph-Adler auf der diesjährigen Cebit.

Wie verändern Technologien die Arbeitsabläufe? Machen mobile Arbeitsplätze meine Mitarbeiter wirklich produktiver? Welche Daten oder sogar Prozesse kann ich schon jetzt gefahrlos in die Cloud auslagern? „Speziell mittelständische Unternehmen geraten mehr denn je unter Druck, sich mit diesen Fragen auseinanderzusetzen“, sagt Christopher Rheidt, Executive Vice President bei TA Triumph-Adler. IDC hat im Auftrag von TA Triumph-Adler für die Studie „Future Business World 2025 – Wie die Digitalisierung unsere Arbeitswelt verändert“ über 700 Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz befragt. „Die Trends sind eindeutig erkennbar und lassen sich bereits heute in konkrete Handlungsempfehlungen übersetzen“, so Rheidt. „Diese stellen wir in Hannover vor.“

„Unternehmen befinden sich derzeit in einer Phase weitreichender technologischer Veränderung, die in diesem Ausmaß alle 20 bis 25 Jahre stattfindet“, sagt Wafa Moussavi-Amin, Analyst und Geschäftsführer bei IDC Central Europe GmbH – Deutschland und Schweiz. „Wesentliche Treiber dafür sind insbesondere die Nutzung von Cloud Services, die Verbreitung von mobilen Geräten und Apps sowie stark wachsende Datenmengen. Diese Entwicklung fordert Unternehmen auf, etablierte Geschäftsmodelle und -prozesse hinsichtlich ihrer Zukunftsfähigkeit zu hinterfragen. Die vorliegende Studie zeigt den Handlungsbedarf für Unternehmen konkret auf.“

Über die Studie
IDC befragte im Dezember 2014 insgesamt 709 Information Worker aus Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Whitepaper wird nach Registrierung auf der Webseite www.talking-future.de ab dem 30.März 2015 zugeschickt. Ausführliche Informationen erhalten Interessenten unter www.talking-future.de

Die vollständige Pressemitteilung ist unter http://www.triumph-adler.de/C125713A00471CCE/direct/pressemeldung-cebit abrufbar.

Eine ausführliche Bildergalerie inklusive Download finden Sie hier: http://www.triumph-adler.de/C125713A00471CCE/direct/cebit-bildgalerie

Über die TA Triumph-Adler GmbH:
Die TA Triumph-Adler GmbH ist der deutsche Spezialist im Document Business und gehört mit 117 Jahren Historie zu den traditionsreichsten Marken in der ITK-Branche. Heute entwickelt und liefert TA Triumph-Adler ganzheitliche Managed Document Services (MDS), die den vollständigen Bearbeitungsprozess von Dokumenten abdecken. Ziel ist es, die voranschreitende Vernetzung und Mobilisierung von Bürotätigkeiten zu unterstützen. Die Leistungen beinhalten die individuelle Analyse und Beratung von Geschäftskunden, die Implementierung eines IT-basierten Dokumenten-Workflows und die kontinuierliche Prozessoptimierung anhand der eigenen Asset- und Systemmanagementlösung TA Cockpit, ausgezeichnet unter anderem mit dem IT-Innovationspreis 2011. Das Unternehmen ist Vollsortimenter im Dokumenten-Management und verfügt mit der TA Leasing GmbH über einen eigenen Finanzdienstleister, der Geschäftskunden nahezu jede Form der Finanzierung ermöglicht. Persönliche Kundenbetreuung und flächendeckender, bundesweiter Service, zertifiziert durch den TÜV Süd, zeichnen TA Triumph-Adler aus. In Deutschland vertreibt das Unternehmen über den Direktvertrieb mit einem dichten Netz regionaler Solution Center an 35 Standorten, davon 29 Vertriebsstandorte. Darüber hinaus gibt es 13 weitere Standorte in fünf Ländern sowie Distributionspartner in EMEA. Die Gesellschaft übernimmt mit der Triumph-Adler Stiftung „Triumph für Kinder“ (Kto. 5 260 500, BLZ 760 400 61) sozial- und gesellschaftspolitische Verantwortung, fühlt sich dem Schutz der Umwelt verpflichtet und folgt einer effizienten und umfassenden Corporate Governance. Seit Oktober 2010 gehört die TA Triumph-Adler GmbH mit der eingetragenen Marke UTAX zu 100 Prozent zur Kyocera Document Solutions Inc. mit Sitz in Osaka, Japan. Der Sitz der Gesellschaft ist Nürnberg mit dem operativen Headquarter in Norderstedt bei Hamburg.

Firmenkontakt
TA Triumph-Adler GmbH
Simone Brett-Murati
Ohechausee 235
22848 Norderstedt
+49 (0) 40/ 52 849-243
simone.brett-murati@triumph-adler.net
http://www.triumph-adler.net

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Gaisberstr. 16
69115 Heidelberg
+49 (0) 6 221/ 5 87 87 -32
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wie-sich-der-mittelstand-auf-den-arbeitsplatz-der-zukunft-vorbereiten-kann/

CeBIT 2015: TA Triumph-Adler richtet den Arbeitsplatz der Zukunft ein

CeBIT 2015: TA Triumph-Adler richtet den Arbeitsplatz der Zukunft ein

TA Triumph-Adler zeichnet den Weg von Managed Print zu Managed Information (Bildquelle: Alexander Mertsch)

– Hello Tomorrow: TA Triumph-Adler zeichnet den Weg von Managed Print zu Managed Information
– Neue IDC-Studie zum Arbeitsplatz der Zukunft ab Messebeginn verfügbar

Nürnberg, 17.02.2015. Digitalisierung und Mobilität verändern die Arbeitswelt in rasanter Weise. Wie Unternehmen beide Toptrends nahtlos in ihre Dokumenten-Abläufe integrieren können, darüber spricht die TA Triumph-Adler GmbH auf der diesjährigen CeBIT. Unter dem Motto „Hello Tomorrow“ erfahren Unternehmer und IT-Entscheider, mit welchen Tools sie dokumentenbasierte Prozesse noch effizienter aufsetzen und beschleunigen können. Organisationen, die vorerst ihr Print Management optimieren möchten, erhalten einen Vorgeschmack auf neue Produktkonzepte. Wie der Arbeitsplatz der Zukunft aussehen könnte, hat TA Triumph-Adler gemeinsam mit dem Marktforschungsunternehmen IDC untersucht. Die Ergebnisse werden zusätzlich in Hannover vorgestellt.

„Hello Tomorrow“: Auf der diesjährigen CeBIT erklärt TA Triumph-Adler den Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft – darüber hinaus zeigt das Unternehmen seine Kompetenzen als Partner des klassischen und gehobenen Mittelstands für das komplette IT-Outsourcing sowie für individuelle Services im Dokumentenmanagement. „So individuell wie unsere Kunden mit ihren Abläufen sind, so maßgeschneidert ist auch unser Angebot“, sagt Christopher Rheidt, Vice President Sales & Service Group bei TA Triumph-Adler.

Zum Messeangebot zählen zum Beispiel eine mobile Follow-me-Printing-Lösung und die Fleetmanagement-Software TA Cockpit mit erweiterten Green Management Funktionen. Weiteres Gesprächsthema sind über 30 Multifunktionssysteme, die TA Triumph-Adler im kommenden Geschäftsjahr ab April 2015 auf den Markt bringt. „Mit neuen A4- und A3-Farbsystemen im ersten Halbjahr erneuern wir unser Portfolio, und bieten unseren Kunden auch zahlreiche neue Möglichkeiten, weiter zu konsolidieren“, sagt Christopher Rheidt. Damit adressieren die Spezialisten für Dokumenten- und Informationsmanagement alle Unternehmen, die mittels Managed Print Services (MPS) bereits ihre Output-Infrastruktur optimiert haben und die jetzt auch ihre dokumentenbasierte Prozesse verbessern möchten. Im nächsten Schritt geht es um deren zunehmende Automatisierung und Digitalisierung, auch unter Einbeziehung mobiler Endgeräte. „Unternehmen können durch präzise Beratung und mit wenig Aufwand ihre Organisation und Prozesse schlank halten und sich auf ihr Kerngeschäft fokussieren“, sagt Christopher Rheidt. „Neben Lösungen für mobiles Drucken und revisionssicheres Archivieren in der Cloud über das Angebot TA Air wollen wir mit unseren Kunden auch über ganzheitliche Konzepte wie Workplace as a Service sprechen, die die gesamte IT-Infrastruktur inklusive Hardware und Service umfassen.“

Als zusätzliches Messe-Highlight präsentiert TA Triumph-Adler die Ergebnisse einer neuen Studie zum Arbeitsplatz der Zukunft, die gemeinsam mit IDC durchgeführt wurde. Zum Thema „Future Workplace – Vom Dokumenten Management zu Managed Information“ referiert Dr. Daniel Wagenführer, General Manager Marketing und Business Development Manager bei TA Triumph-Adler, auch im ECM Forum des Bitkom.

TA Triumph-Adler stellt auf der CeBIT 2015 in Halle 3, Stand J05 aus.
Das Whitepaper mit den Ergebnissen ist ab dem 16. März als Download verfügbar. Der Vortrag „Future Workplace – Vom Dokumenten Management zu Managed Information“ findet am Montag, den 16.03. von 16.30 Uhr bis 17.00 Uhr statt im Bitkom ECM Forum in Halle 3.

Über die TA Triumph-Adler GmbH:
Die TA Triumph-Adler GmbH ist der deutsche Spezialist im Document Business und gehört mit 117 Jahren Historie zu den traditionsreichsten Marken in der ITK-Branche. Heute entwickelt und liefert TA Triumph-Adler ganzheitliche Managed Document Services (MDS), die den vollständigen Bearbeitungsprozess von Dokumenten abdecken. Ziel ist es, die voranschreitende Vernetzung und Mobilisierung von Bürotätigkeiten zu unterstützen. Die Leistungen beinhalten die individuelle Analyse und Beratung von Geschäftskunden, die Implementierung eines IT-basierten Dokumenten-Workflows und die kontinuierliche Prozessoptimierung anhand der eigenen Asset- und Systemmanagementlösung TA Cockpit, ausgezeichnet unter anderem mit dem IT-Innovationspreis 2011. Das Unternehmen ist Vollsortimenter im Dokumenten-Management und verfügt mit der TA Leasing GmbH über einen eigenen Finanzdienstleister, der Geschäftskunden nahezu jede Form der Finanzierung ermöglicht. Persönliche Kundenbetreuung und flächendeckender, bundesweiter Service, zertifiziert durch den TÜV Süd, zeichnen TA Triumph-Adler aus. In Deutschland vertreibt das Unternehmen über den Direktvertrieb mit einem dichten Netz regionaler Solution Center an 35 Standorten, davon 29 Vertriebsstandorte. Darüber hinaus gibt es 13 weitere Standorte in fünf Ländern sowie Distributionspartner in EMEA. Die Gesellschaft übernimmt mit der Triumph-Adler Stiftung „Triumph für Kinder“ (Kto. 5 260 500, BLZ 760 400 61) sozial- und gesellschaftspolitische Verantwortung, fühlt sich dem Schutz der Umwelt verpflichtet und folgt einer effizienten und umfassenden Corporate Governance. Seit Oktober 2010 gehört die TA Triumph-Adler GmbH mit der eingetragenen Marke UTAX zu 100 Prozent zur Kyocera Document Solutions Inc. mit Sitz in Osaka, Japan. Der Sitz der Gesellschaft ist Nürnberg mit dem operativen Headquarter in Norderstedt bei Hamburg.

Firmenkontakt
TA Triumph-Adler GmbH
Simone Brett-Murati
Ohechausee 235
22848 Norderstedt
+49 (0) 40/ 52 849-243
simone.brett-murati@triumph-adler.net
http://www.triumph-adler.net

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Gaisberstr. 16
69115 Heidelberg
+49 (0) 6 221/ 5 87 87 -32
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/cebit-2015-ta-triumph-adler-richtet-den-arbeitsplatz-der-zukunft-ein/

Was Unternehmen über die neue EU Grundschutz-Verordnung (GDPR) wissen müssen

Statement zum Europäischen Datenschutztag am 28. Januar 2015

Was Unternehmen über die neue EU Grundschutz-Verordnung (GDPR) wissen müssen

Kurt Berthold: „IT-Veranwortliche müssen sich auf die GDPR einstellen.“ (Bildquelle: Alexander Mertsch)

Nürnberg, 28.01.2015. Kurt Berthold, General Manager Consulting & Solution Experts CSE der TA Triumph-Adler GmbH, anlässlich des Europäischen Datenschutztages:

Einer aktuellen Umfrage zufolge wissen vier von fünf IT-Managern nicht, dass in Kürze die neue EU Grundschutz-Verordnung (General Data Protection Regulation, GDPR) in Kraft tritt. Dies kann weitreichende Folgen haben. Die GDPR-Richtlinien verschärfen den Schutz persönlicher Daten, und Unternehmen müssen sich verpflichten, diese Auflagen zu erfüllen. Besonders dann, wenn sie international tätig sind und über Ländergrenzen hinweg Daten austauschen. IT-Verantwortliche sind gut beraten, ihre Datenverarbeitungsrichtlinien und -prozesse zu überprüfen und zu aktualisieren, bevor die Verordnung in Kraft tritt. Ansonsten drohen empfindliche Strafen.

„Es ist wichtig, in puncto Daten- und Informationssicherheit technisch auf dem neuesten Stand zu bleiben und nicht am falschen Platz zu sparen. Unserer Erfahrung nach sind IT-Manager hauptsächlich damit ausgelastet, den Betrieb von Kernapplikationen sicherzustellen. Da bleibt kaum Zeit, ein ausgereiftes Sicherheitskonzept zu entwickeln. Das erklärt auch, warum vier von fünf IT-Managern die neue Grundverordnung noch nicht kennen.“

Die Umfrage offenbart allerdings nicht nur die fehlende Vorbereitung der IT-Profis, sondern auch, dass nur wenige darüber nachdenken, inwieweit ihre Cloud-Dienstleister auf die neue Verordnung vorbereitet sind. Obwohl fast 80 Prozent der Befragten bereits Cloud-Dienste nutzen, gaben nur 6 Prozent an, dass sie hinterfragen, ob der Cloud-Anbieter auf die GDPR vorbereitet ist und Sicherheitsanforderungen erfüllt. „TA Triumph-Adler bietet seinen Kunden aus dem klassischen und gehobenen Mittelstand IT-Services und Cloud-Angebote, die alle gängigen Sicherheitsstandards erfüllen. Bei der Auswahl eines Cloud-Dienstleisters empfehlen wir unseren Kunden, besonders auf diese Punkte zu achten“:

– dass dieser nicht nur die technischen Belange, sondern auch die Themen IT-Governance und Informations- und Datensicherheit beherrscht.

– dass günstige Preise und technische Expertise nicht ausreichen, wenn Servicekapazitäten und -qualität nicht flächendeckend gewährleistet werden können. In diesem Zusammenhang bietet sich zum Beispiel das ITIL-Regelwerk (IT Infrastructure Library) zur Umsetzung eines IT-Servicemanagements (ITSM) an.

– dass es sich empfiehlt, dem IT Lifecycle Management besondere Aufmerksamkeit zu widmen – also von der Bedarfserkennung und Umsetzung über den Betrieb bis hin zur Entsorgung alles im Blick zu haben.

Was sollte die eigene IT-Abteilung leisten können?
Gerade Unternehmen, die keine eigene IT-Abteilung unterhalten, sind in höherem Maße von der Qualität des IT-Lieferanten abhängig. Denn oftmals wird aus Kostengründen auf externe Beratung verzichtet. Dies kann unter den oben ausgeführten Umständen schwerwiegende Folgen haben. Mit Inkrafttreten der GDPR sollten Unternehmen ihre IT-Sicherheitsstandards erhöhen und neben den technischen Vorkehrungen unbedingt auf die Prozesse Wert legen, die durch Menschen ausgeführt werden. Denn hier liegen die größten Risiken verborgen, beispielsweise verursacht durch fehlende Anweisungen, Kontrollen oder Unachtsamkeit. Gängige Rahmenwerke wie die ISO 2700X Serie oder COBIT liefern wichtige Hinweise, wie sich solche Sicherheitsrisiken minimieren lassen.

Über Kurt Berthold:
Kurt Berthold verantwortet als General Manager Consulting & Solution Experts CSE Leitung und Ausbau des Lösungsvertriebs bei der TA Triumph-Adler GmbH. Mit beruflichen Stationen unter anderem als Direktor Services und Mitglied der Geschäftsleitung bei Xerox Austria sowie als Geschäftsführer der Actebis Österreich bringt der Wirtschaftsinformatiker Berthold weitreichende Kenntnisse und Erfahrung in der Optimierung von IT-Prozessen mit.

Quelle Umfrage: Ipswitch, IT-Dienstleister und Experte für Datenübertragungssysteme, hat 316 europäische IT-Profis zu Gesetzesänderungen und Compliance-Problemen im Jahr 2015 befragt.

Über die TA Triumph-Adler GmbH:
Die TA Triumph-Adler GmbH ist der deutsche Spezialist im Document Business und gehört mit 117 Jahren Historie zu den traditionsreichsten Marken in der ITK-Branche. Heute entwickelt und liefert TA Triumph-Adler ganzheitliche Managed Document Services (MDS), die den vollständigen Bearbeitungsprozess von Dokumenten abdecken. Ziel ist es, die voranschreitende Vernetzung und Mobilisierung von Bürotätigkeiten zu unterstützen. Die Leistungen beinhalten die individuelle Analyse und Beratung von Geschäftskunden, die Implementierung eines IT-basierten Dokumenten-Workflows und die kontinuierliche Prozessoptimierung anhand der eigenen Asset- und Systemmanagementlösung TA Cockpit, ausgezeichnet unter anderem mit dem IT-Innovationspreis 2011. Das Unternehmen ist Vollsortimenter im Dokumenten-Management und verfügt mit der TA Leasing GmbH über einen eigenen Finanzdienstleister, der Geschäftskunden nahezu jede Form der Finanzierung ermöglicht. Persönliche Kundenbetreuung und flächendeckender, bundesweiter Service, zertifiziert durch den TÜV Süd, zeichnen TA Triumph-Adler aus. In Deutschland vertreibt das Unternehmen über den Direktvertrieb mit einem dichten Netz regionaler Solution Center an 35 Standorten, davon 29 Vertriebsstandorte. Darüber hinaus gibt es 13 weitere Standorte in fünf Ländern sowie Distributionspartner in EMEA. Die Gesellschaft übernimmt mit der Triumph-Adler Stiftung \\\\\\\\\\\\\\\“Triumph für Kinder\\\\\\\\\\\\\\\“ (Kto. 5 260 500, BLZ 760 400 61) sozial- und gesellschaftspolitische Verantwortung, fühlt sich dem Schutz der Umwelt verpflichtet und folgt einer effizienten und umfassenden Corporate Governance. Seit Oktober 2010 gehört die TA Triumph-Adler GmbH mit der eingetragenen Marke UTAX zu 100 Prozent zur Kyocera Document Solutions Inc. mit Sitz in Osaka, Japan. Der Sitz der Gesellschaft ist Nürnberg mit dem operativen Headquarter in Norderstedt bei Hamburg.

Firmenkontakt
TA Triumph-Adler GmbH
Simone Brett-Murati
Ohechausee 235
22848 Norderstedt
+49 (0) 40/ 52 849-243
simone.brett-murati@triumph-adler.net
http://www.triumph-adler.net

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Gaisberstr. 16
69115 Heidelberg
+49 (0) 6 221/ 5 87 87 -32
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/was-unternehmen-ueber-die-neue-eu-grundschutz-verordnung-gdpr-wissen-muessen/