Schlagwort: Studio

Neue Wege für unabhängige Bewegtbild-Produzenten

mediaspace.io bietet Räume, Service und Personal für Content Creators und Coaches auf Stundenbasis

Neue Wege für unabhängige Bewegtbild-Produzenten

mediaspace.io bietet perfekte Arbeitsbedingungen (Bildquelle: lightfocus.de / Andreas Savelsberg)

Innovativer Service für Know How-Transfer, Webinar-, Social Media Live- und Audioproduktionen

Flexibel und trotzdem so professionell wie im eigenen Office oder Studio? Mit der Eröffnung des Geschäftsbereiches mediaspace.io stellt die nobeo GmbH ihre modernen Studio-, Team- und Meeting-Räume sowie Dienstleistungen für professionelle Bild- und Tonproduktion erstmals auch Kunden außerhalb der TV-Branche zur Verfügung. Das neue Angebot richtet sich vor allem an Unternehmen, Digitalagenturen, Kreative und Coaches. Ein Service, der der steigenden Nachfrage nach Collaboration Space, Podcasts, Bewegtbild und Streaming für Web und Social Media Produktionen gerecht wird.

Stundenweise genau das Equipment mieten, welches man für Schulungen, Projektteams, Präsentationen und die Umsetzung von Online Shows, Film- und Tonmaterial benötigt

Sich bei Workshops, Seminaren, Coachings und der Produktion von digitalen Inhalten auf das Wesentliche konzentrieren – das ist das Ziel von mediaspace.io. Und so werden für kurz- und langfristige wie auch einmalige Team-, Beratungs- und Medien-Projekte effiziente Rahmenbedingungen geboten.
Interessierte haben ab sofort Zugriff auf die wertvolle Infrastruktur auf dem rund 50.000 qm großen Hürther Studiogelände der nobeo GmbH, ohne sich vertraglich binden oder gar eigene Investitionen tätigen zu müssen. Ob Einzelcoaching, Strategieworkshop, Medientraining, Werbedreh oder Social Media Streaming auf höchstem Niveau: Medienschaffende finden hier Ruhe und Freiraum, beste Technik inklusive der Unterstützung des erfahrenen wie innovativen nobeo Teams. All dies für einige Stunden, ein paar Tage oder auf Wochen- bzw. Monatsbasis.

„Das nobeo Gelände ist ein wahrer Schmelztiegel für Kreative“, erläutert Stefan Hoff, Geschäftsführer der nobeo GmbH. „Unser Campus ist wie gemacht für den Wissensaustausch und ein Ort, an dem sich Synergien für Bewegtbild und professionelles Audio-Recording nutzen lassen. Was auf unserem Gelände geschaffen werden kann, lässt sich in jeglichen Berufsfeldern und Branchen nutzen. Insbesondere digitale Unternehmensstrategien können bestens unterstützt werden. mediaspace.io richtet seine Perspektiven an Freelancer und KMUs, die mit begrenzten Budgets und überschaubaren eigenen Ressourcen dennoch auf bestmöglichem Niveau arbeiten möchten.“

Neben der Einrichtung von Micro-Sets und Mini-Studios auf dem Gelände setzt die nobeo GmbH für den neuen Geschäftszweig vor allem auf mobile Recording- und Broadcasting-Technologien und modernisierte Besprechungs- und Arbeitsräume für Coaching, Beratung und Digitalprojekte.

Über mediaspace.io
Die Generation # liebt gut gemachtes Filmmaterial und Live-Broadcasts in sozialen Medien sowie auf Streaming-Plattformen. Unternehmen, Hochschulen und die Weiterbildungsbranche nutzen zunehmend eLearning-Plattformen, für die professionelle Schulungsfilme unentbehrlich sind. mediaspace.io stellt für Medienmacher, Unternehmen, Coaches und Trainer flexibel und technisch hervorragend angebundene Trainings- und Workshopräume, Co-Working-Spaces, Collaboration-Flächen sowie komplett eingerichtete Mini-Studios für Film und Audioproduktionen sowie Live-Sendungen zur Verfügung. Als Geschäftsbereich der nobeo GmbH, den TV- und Filmstudios mit einer über 25-jährigen Erfolgsgeschichte greift mediaspace.io auf ein umfassendes technisches Netzwerk zurück. Darunter auch auf das nobeo @Car, einem Pionier im Live-Broadcasting via Internet.

Kontakt
Siccma Media GmbH
Dr. Christoph Caesar
Goltsteinstraße 87
50968 Köln
0221/ 34803832
caesar@siccmamedia.de
http://www.siccmamedia.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-wege-fuer-unabhaengige-bewegtbild-produzenten/

Galaktischer Markteintritt auf der IFA dank FOTOBODEN™

Galaktischer Markteintritt auf der IFA dank FOTOBODEN™

Der Designer von FOTOBODEN hat eine galaktische Inszenierung aus einer Boden-Wand Kombi entworfen!

Am 6. September eröffnete die IFA 2019 und ein junges Unternehmen namens Gigaaa GmbH stellte sich der Welt vor – und zwar in Halle 26 Stand 209. Gartner Marktforschung erwähnt gigaaa bereits in mehreren Reports als Mitbewerber von Google, Amazon, Microsoft, Apple und Samsung im Bereich Conversational UX Technologies.

Wie schafft es dieses junge Unternehmen seinen Markteintritt auf einer Messe mit einem kleinen, aber feinen Standkonzept und einer Technik, die schwer visualisierbar ist, mit einem Paukenschlag zu beginnen und einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen? Ganz einfach: Mit einem überraschenden Standkonzept, das Aufmerksamkeit generiert.

An dieser Stelle kommt FOTOBODEN™ ins Spiel. Das Designerteam aus Kaarst entwickelte eine beeindruckende Boden- und Wandgrafik, die garantiert ein optisches Highlight der IFA 2019 werden wird. Ein Standkonzept, welches den Boden als weitere Dimension integriert. CEO Timo Michalik untermauert mit seinem einzigartigen Produkt, dem individuell bedruckbaren FOTOBODEN™, so die Statistik: „Etwa 80% dessen, was um uns herum passiert, nehmen wir mit den Augen wahr und der Boden gibt jeder Veranstaltungsfläche dazu den größten Rahmen – um es auf einen Nenner zu bringen: Bodenwerbung wirkt!“.

Für Gigaaa Co-Founder Gideon Klaerner war klar: „Um das Optimum aus unserem Markteintritt auf der IFA herauszuholen, brauche ich ein geniales und einzigartiges Standkonzept als optisches Highlight. Bei meiner Recherche fand ich FOTOBODEN™ und wusste sofort: das ist unsere Lösung.“ Gigaaa nutzt nun mit ihrem Standkonzept die ersten Sekunden beim Betrachter, um die richtige Markenbotschaft visuell zu transportieren. Die Aufmerksamkeit der Besucher ist garantiert geweckt. Danach hat der Vertrieb alle Zeit der Welt die gebannten Besucher von ihren Produkten und Dienstleistungen zu überzeugen.

Generell ist das wichtigste Ziel einer Messebeteiligung eine maximale Anzahl an Besuchern am eigenen Stand. Egal, ob es sich um die Bestandskundenpflege, Neukundengewinnung oder den direkten Geschäftsabschluss handelt, die Anzahl der Besucher ist maßgeblich für den Messeerfolg. Die gewünschte Story muss bereits aus der Entfernung klar erkennbar sein. Dabei spielt die größte zusammenhängende Fläche, der Boden, eine bedeutende Rolle. Der ganze Stand oder einzelne Exponate können so ins Rampenlicht gerückt werden und helfen, mehr Besucher anzuziehen.

Weitere beeindruckende Beispiele finden Sie unter https://www.fotoboden.de/referenzen/

FOTOBODEN™ ist ein Produkt der visuals united AG mit Sitz in Kaarst. Der patentierte Vinylboden ist individuell bedruckbar und sorgt als Werbe- und Dekorationselement für eine Frequenzsteigerung am Einsatzort. Im Visual Merchandising am POS sorgt er für höhere Verkaufszahlen, bei Messen für mehr Standbesucher. Von Promotion- bis zur Objektqualität mit bis zu 15 Jahren Garantie ist FOTOBODEN™ erhältlich. Auch Museen, TV-Produktionen, Laden- und Bühnenbau-Unternehmen verwenden das vielfach DIN- sowie ISO-zertifizierte Material. FOTOBODEN™ ist nachhaltig, da er zu 100% recycelbar ist. Als führender Spezialist für bedruckte Böden bietet die visuals united AG Design, Druck sowie Produktentwicklung an.

Firmenkontakt
visuals united AG
Jessica Kutzowitz
An der Gümpgesbrücke 26
41564 Kaarst
02131532130
kutzowitz@fotoboden.de
http://www.fotoboden.de

Pressekontakt
visuals united AG
Silke Hüsgen
An der Gümpgesbrücke 26
41564 Kaarst
(0) 2131 53 213 – 47
presse@fotoboden.de
http://www.fotoboden.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/galaktischer-markteintritt-auf-der-ifa-dank-fotoboden/

Workout mit Daniel Zangerl, der Tiroler „personal trainer“ trainiert Dich Fit

Ein gut ausgebildeter, aktiver – Personal Trainer – ist kein Luxus sondern ein Erfolgsgarant für den sportlichen Erfolg!

Workout mit Daniel Zangerl, der Tiroler "personal trainer" trainiert Dich Fit

Workout – Daniel Zangerl

Ebbs/Tirol – Von der besseren Figur über mehr Lebensfreude und geistige Fitness bis zur Altersbremse und zur Prävention gegen diverse Krankheiten, sportliche Bewegung hält gesund, fit und vital. Bewegung und das richtige Training ist eine einfache Medizin und lässt uns länger leben!

Warum, das so ist beantwortet uns der „Personal-Trainer“ und Fitness-Profi Daniel Zangerl dem wir in seinem Fitnessstudio “ Workout“ in Ebbs zum Interview besuchten.

„Weil unser Körper, der menschliche Organismus dazu gemacht ist sich zu bewegen. Der Stoffwechsel, das ausschütten von Hormonen, die Ernährung und deren Verarbeitung bis hin zur Versorgung von Gelenken und Muskeln, alle inneren Abläufe werden durch Bewegung beeinflusst. So meinen viele Sportmediziner nicht umsonst – Bewegung ist eine der besten, wenn nicht die beste Medizin überhaupt – und schwärmen von gezielten Trainingstherapien um die positiven Wirkungen, in individueller Weise auf Sportler, als auch auf Patienten optimal anzuwenden,“ bestätigt uns Daniel Zangerl schon nach wenigen Minuten, ist seinem Reich aus Fitnessgeräten und einigen anwesenden Athleten.

Hier werden täglich Gewichte gestemmt und viele der anwesenden Aktiven, machen das Krafttraining als zusätzliche Trainingseinheit zu anderen Sportarten, denn es sind immer die Muskeln die eine Hauptaufgabe bei verschiedenen Sportarten zu bewältigen haben, das gehört zum Golfer, zum Bergsteiger, zum Schwimmer, zum Ski-Ass, durchtrainierte Muskelpartien, schützen bei leichten Sportunfällen und sind Kraftlieferanten. So hat jeder Sportler seine sportspezifischen Übungen und Techniken zu absolvieren, aber ohne athletisch trainierten Körper lässt man Erfolge oftmals liegen, es geht um das Gesamtpaket, schildert uns der Personal Trainer in einer sehr bestimmten, begeisternden Art.

Nicht jeder ist ein Profisportler, was müssen Newcomer wissen?

„Erstmal geht es um das echte Wollen, so schnuppern viele – Jung und Alt – erstmal an passenden Sportarten. Das ist gut, so findet sich meist eine passende sportliche Leidenschaft. Schlecht daran ist vor allem eins: Der innere Schweinehund, der die meisten Menschen von der Sportausübung gern zurückhält. Dieser Hund kann „Stress“ heißen, oder Überlastung, oder Termindruck, oder, oder … Es ist wie beim Freibier, das es immer Morgen gibt,“ Daniel, weiß wohl zu gut wie die Psyche uns gern nette Ausreden in den Schoß legt, um gesunden Aktivitäten aus dem Weg zu gehen. „Einem „Marcel Hirscher“ muss man nicht sagen was zu tun ist, er folgt eben erfolgreich seinen Zielen und das geht ohne Personal Trainer einfach nicht. Es braucht Strategie, Zeitplan, Trainingsplan, Zielorientierung, das gilt immer gleichermaßen, egal wie klein oder groß das Ziel gesteckt werden soll.“

Es braucht Mut um sich Gesund zu halten

„Mein Rat an alle die sich in ein gesundes Leben hineinbegeben wollen. Frage dich, ob du den Mut für etwas aufbringen möchtest, weil es dich in irgendeiner Weise weiterbringt, oder ob du es nur tun möchtest, weil „man“ das eben so macht oder weil es jemand von dir erwartet. Die nächste Frage, die zu klären wäre, lautet: Brauche ich für das, was ich vorhabe überhaupt Mut? Vielleicht spielt sich die Angst ja auch „nur“ im Kopf ab und es ist alles viel harmloser, als es scheint. Mit einem Personal Trainer ein neues Leben zu beginnen ist gar nicht schwer, anrufen, vorbeikommen reden, ausprobieren, überprüfen ob es passt und wenn es passt voll durchstarten … „

Muskelaufbau für deine Traumfigur

Wer will keinen muskulösen, leistungsfähigen Körper, einen flachem Bauch, den sprichwörtlichen knackigen Po, straffe Oberschenkel, den Sixpack und wohldefinierte Oberarme? Vielleicht trainierst du ja schon viel Jahre, aber irgendwie plagt Dich das Gefühl, es tut sich zu wenig, du kommst alleine nicht mehr wirklich weiter. Dieses Gefühl kenne ich gut, vielen Sportlern geht es genauso. Doch da braucht es einfach professionelle Hilfe, ein Personal Trainer begleitet auf dem Weg zur Traumfigur, das Ziel ist, dass du dich in deiner Haut rundum wohl fühlst und dir Dein Spiegelbild gefällt.

Schmerzfrei, fit, beweglich und das auch im Alter

Wenn der Nacken spannt, Schultern und Rücken schmerzhaft um Hilfe flehen, die Hüfte oder das Knie tut weh und die Gelenke machen Probleme. Dazu noch eine gebeugte, schlechte Haltung, bücken fällt schwer und anstatt in der Früh beweglich und voller Elan aus dem Bett zu springen, tut alles weh. Ein erfahrener Personal Trainer unterstützt dabei, den eigenen Körper besser zu verstehen. Den Körper richtig wahrnehmen, Fehlhaltungen erkennen und vermeiden, das Immunsystem stärken und die Kondition steigern. Wenn Menschen lernen regelmäßig an sich zu arbeiten ist der Sprint in den dritten Stock bald kein Problem mehr (ohne schwitzend außer Atem zu sein) das traue ich mich zu versprechen, vermittelt uns Daniel Zangerl mit Zuversicht.

Praxis-Tipps vom Fitness-Profi:

– weniger süße Getränke, Energydrinks
– langsamer Essen und mehr genießen
– vor dem Essen ein Glas Wasser trinken, dann hat man nicht mehr so viel Hunger
– führe nur so viel Nahrung zu dir wie du auch verbrennen kannst
– Mache Fitness, bleib in Bewegung
– die Lebensmittel im Geschäft mit keiner Zutatenliste sind die gesündesten
– mit Sport gewinnt man Zeit, statt sie zu verlieren
– mehr Salat und Gemüse essen
– nicht mit Vollgas ins Training starten, besser langsam und stetig steigern
– statt süßen Snacks, auf Nüsse und Obst umsteigen
– Fast Food reduzieren
– tun und machen, aktiv werden

Fazit: Ein Personal Trainer ist eine Investition in eine gesunde Zukunft, sowohl für den Leistungssportler als auch für Menschen die sich einfach in ihrem Körper wohlfühlen wollen. Sich selbst dazu zu motivieren, um in ein Fitness-Studio zu gehen, wird oftmals zu einem schweren Unterfangen. Hinzu kommt die Auswahl der Übungen, die individuell auf einen selbst und seine Ziele angepasst werden müssen, als unerfahrener steht man damit schnell vor einem Problem. Für Abhilfe kann hier ein Personal Trainer sorgen, er hilft einem die passenden Übungen zu wählen und für eine richtige und konsequente Ausübung des Trainings zu sorgen, so werden Erfolgserscheinungen im Laufe der Zeit optimal angepasst und weiterentwickelt.

Über Daniel Zangerl

„Klein, aber fein“ – so lautet das Motto des Fitnessclubs „Workout“. So fein, dass das Studio in Ebbs in Tirol zum Fitnessclub des Monats Mai 2018 gekürt wurde. Sei stärker als deine stärkste Ausrede und beweise es im Workout Ebbs. „Persönliche Betreuung – Bei uns stehst du an erster Stelle“ – so lautet das Motto des Fitnessclubs „Workout“.

Auf 400 m² – alles barrierefrei und 365 Tage geöffnet – kann in unterschiedlichen Bereichen trainiert werden. Vom Cardiobereich über Kraftbereich, freien Gewichten, Entspannungs- und Dehnbereich, Functional Training Area bis hin zum Kursbereich – all das bietet das Studio mit dem markanten Namen. Auch für Unternehmen haben wir tolle Features.

Daniel’s persönliches Motto: Wenn wir uns nicht um die wichtigen Dinge kümmern, dann werden sie irgendwann dringend!

Für weitere Fitness-, Trainings-, Ernährungs-, Tipps könnt ihr Daniel auf seinem Instagram Account folgen „danielzgl92“ oder abonniert gerne seinen Youtube Kanal Daniel Zangerl.

Wer sich für das Studio interessiert, Facebook „Workout Ebbs“ oder gerne auch am 20.-21. September 2019 am Tag der offenen Tür.

Fitnessclub Workout – Wir machen Atlehten!

Kontakt
WORKOUT
Daniel Zangerl
Kirchplatz 1
6341 Ebbs
+43 660 78 51 151
info@workout-tirol.at
http://workout-tirol.at

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/workout-mit-daniel-zangerl-der-tiroler-personal-trainer-trainiert-dich-fit/

Tuner Sidney Hoffmann setzt auf FOTOBODEN

Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten für den Automobilsektor

Tuner Sidney Hoffmann setzt auf FOTOBODEN

Mit FOTOBODEN in Form einer Rennstrecke, konnte Sidney Industries einen starken Auftritt realisieren

PS-starke Motoren, viele Modell-Neuheiten und Tuning der Extraklasse, das alles bot die Essen Motor Show 2018. Unter den Ausstellern war unter anderem Sidney Industries, die Firma von Sidney Hoffmann, Tuner und Influencer, Autofans unter anderem bekannt aus den TV-Dokus „Die PS-Profis – Power aus dem Pott“, „Mein neuer Alter“, „Grip – das Motormagazin“ sowie seinem Youtube-Kanal. Im vergangenen Jahr nutzte Hoffmann für seine Messestände, auf denen er unter anderem eine Mercedes G-Klasse und einen als Rennwagen umgebauten VW Beetle präsentierte, FOTOBODEN™ – den individuell bedruckbaren Vinylboden. Die Autos und sein Merchandising-Bereich „parkten“ auf einem Asphalt-Design mit rot-weißer Straßenmarkierung bzw. in einer Start-Ziel-Gasse.

Seit jeher wird FOTOBODEN™ gerne als individuelle temporäre Werbefläche auf Messen oder Events, in Showrooms oder im Bereich Handel/Ladenbau eingesetzt und ermöglicht so unter anderen aufmerksamkeitsstarke, schnell aufbaubare und wieder verwendbare Pop Up Store-Projekte. Immer stärker wird der Vinylboden nun auch im Automobil-Sektor verwendet: Sei es als besonderes Highlight im Verkaufsraum bei der Neuwagen-Präsentation oder unter freiem Himmel auf Autoschauen. Bei dem Stand von Sidney Industries kam nun beides zusammen – die Bereiche Messe und der Automobilsektor: „Die Zusammenarbeit mit der Firma FOTOBODEN™ hat von Anfang an Spaß gemacht“, erzählt Sidney Hoffmann, Inhaber der Sidney Industries GmbH. Der bekannte Moderator stellte mit seiner Tuning Werkstatt auf der Messe anhand einiger Autos Ideen und Konzepte vor. „Zusammen sind wir kreativ geworden und haben ein Konzept für unseren Messestand ausgearbeitet. Der FOTOBODEN™ hat unseren Stand erst abgerundet und zu einem echten Highlight gemacht! Eine Vielzahl von Fans als auch Partnern waren von dieser Individuellen Möglichkeit der Bodengestaltung begeistert.“

Doch auch eine längere Liegezeit des mit 1.080 dpi bedruckten Vinylbodens ist kein Problem: „Mit unserer Nutzungsklasse 43 können wir auch problemlos Langzeit-Projekte umsetzen“, so der Vorstand der visuals united ag und Erfinder von FOTOBODEN™, Timo Michalik. Durch die schnelle Verlegbarkeit und die Möglichkeit der Wiederverwendung kann dank FOTOBODEN™ jedes Konzept umgesetzt werden.

Auch eine weitere Zusammenarbeit in Sidney Hoffmanns Dortmunder Tuning-Werkstatt, die im Frühjahr offiziell eröffnet wird, ist bereits sicher: „Ich freue mich schon jetzt darauf in den nächsten Projekten zu sehen, welche Möglichkeiten es noch gibt FOTOBODEN™ einzusetzen und zu gestalten“, so Hoffmann. „Es gibt scheinbar keine Grenzen.“

Messeböden von FOTOBODENKaarst.

Über FOTOBODEN™:

FOTOBODEN™ ist ein Produkt der visuals united AG mit Sitz in Kaarst. Der patentierte Vinylboden ist individuell bedruckbar und sorgt als Werbe- und Dekorationselement für eine Frequenzsteigerung am Einsatzort. Im Visual Merchandising am POS sorgt er für höhere Verkaufszahlen, bei Messen für mehr Standbesucher. Von Promotion- bis zur Objektqualität mit bis zu 15 Jahren Garantie ist FOTOBODEN™ erhältlich. Auch Museen, TV-Produktionen, Laden- und Bühnenbau-Unternehmen verwenden das vielfach DIN- sowie ISO-zertifizierte Material. FOTOBODEN™ ist nachhaltig, da er zu 100% recycelbar ist. Als führender Spezialist für bedruckte Böden bietet die visuals united AG Design, Druck sowie Produktentwicklung an.

PRESSEKONTAKT:

Eva-Maria Geef & Silke Hüsgen
Fon: +49 (0) 2131 53 213 – 47
Mail: presse@fotoboden.de / www.fotoboden.de

visuals united ag
An der Gümpgesbrücke 26
41564 Kaarst – Germany

FOTOBODEN™ ist ein Produkt der visuals united AG mit Sitz in Kaarst. Der patentierte Vinylboden ist individuell bedruckbar und sorgt als Werbe- und Dekorationselement für eine Frequenzsteigerung am Einsatzort. Im Visual Merchandising am POS sorgt er für höhere Verkaufszahlen, bei Messen für mehr Standbesucher. Von Promotion- bis zur Objektqualität mit bis zu 15 Jahren Garantie ist FOTOBODEN™ erhältlich. Auch Museen, TV-Produktionen, Laden- und Bühnenbau-Unternehmen verwenden das vielfach DIN- sowie ISO-zertifizierte Material. FOTOBODEN™ ist nachhaltig, da er zu 100% recycelbar ist. Als führender Spezialist für bedruckte Böden bietet die visuals united AG Design, Druck sowie Produktentwicklung an.

Firmenkontakt
visuals united AG
Jessica Kutzowitz
An der Gümpgesbrücke 26
41564 Kaarst
02131532130
kutzowitz@fotoboden.de
http://www.fotoboden.de

Pressekontakt
visuals united AG
Silke Hüsgen
An der Gümpgesbrücke 26
41564 Kaarst
(0) 2131 53 213 – 47
presse@fotoboden.de
http://www.fotoboden.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/tuner-sidney-hoffmann-setzt-auf-fotoboden/

YogaEasy.de feiert den Welt Yoga Tag

Launch der Android App

YogaEasy.de feiert den Welt Yoga Tag

Wanda Barwal für YogaEasy (Bildquelle: @YogaEasy.de)

YogaEasy, das erste deutsche Online Yoga Studio mit über 600 Yoga Videos für alle Level und Bedürfnisse, nimmt den Welt Yoga Tag am 21. Juni zum Anlass mit Yoga-Begeisterten in Hamburg live zu feiern und launcht gleichzeitig die lange erwartete Android App.

Erst vor drei Jahren hat die UNO den 21. Juni als „International Day of Yoga“ausgerufen, damit wurde Yoga offiziell ein offizieller Nutzen zugeschrieben. Das Ziel des Tages istüber die gesundheitsfördernden Erkenntnisse und Vorteile von Yoga zu informieren und zu helfen, den Nutzen von Yoga auf derganzen Welt zu entfalten. YogaEasy.de ermöglicht es allen Nutzern und Yoga Fans an diesem besonderen Tag kostenlosen Zugriff zu den über 600 Yoga-Videos auf der Plattform. So feiert die YogaEasy.de einen digitalen Tag der offenen Tür und ermöglicht es jedem, Yoga jederzeit und überall zu praktizieren.

Ab dem 21. Juni kommen auch Android Nutzer endlich voll auf ihre Kosten, denn dann lanciert die brandneue Android App. Mit dem Smartphone oder dem Tablet hat man YogaEasy so immer dabei und schnellen Zugriff auf alle Yoga-Videos. Es gibt neben allen Funktionen, die man von YogaEasy.de kennt zwei große Neuheiten: mit der Downloadfunktion können Videos heruntergeladen und so auch ohne Internetverbindung Yoga praktiziert werden, und über die Rubrik „Meine Videos“ haben hat man nun schnellen Zugriff auf Favoriten, Downloads sowie auf vom Nutzer gut bewertete und zuletzt gesehene Videos.

Die Android App ist ab dem 21. Juni im App Store zum Download verfügbar.

Auch im „Real Life“ hat sich YogaEasy.de etwas ganz Besonderes ausgedacht – eine Yoga Session unter freiem Himmel mit Wanda Badwal. Alle Yogis aus Hamburg sind eingeladen, ab 18:00 in den Jenischpark in Hamburg zu kommen und zusammen mit der bekannten Trainerin eine Stunde Yoga, ganz im Zeichen des Welt Yoga Tags, zu erleben und im Anschluss bei gesunden Snacks und Drinks zu feiern.

www.yogaeasy.de

NICOLEWEBER communications ist eine Full-Service PR-Agentur. Als Spezialist für Lifestyle-Themen und Marken schaffen wir seit 1996 für unsere Kunden relevante Botschaften, neue Erlebniswelten und Präsenz auf allen Kanälen. Unser Team besteht aus 30 Redaktions- und Marketing-Experten und einem internationalen Netzwerk weiterer Spezialisten wie Art Direktoren, Journalisten und Eventprofis.

Kontakt
NICOLE WEBER communications
Henrike Redecker
Litfaßplatz 1
10178 Berlin
030473779411
henrike.redecker@nicoleweber.de
http://www.nicoleweber.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/yogaeasy-de-feiert-den-welt-yoga-tag/

Ultrasone Signature Studio: Robuster geschlossener Kopfhörer bietet exzellenten Klang und Tragekomfort im Studio und „On the Road“

Ultrasone Signature Studio: Robuster geschlossener Kopfhörer bietet exzellenten Klang und Tragekomfort im Studio und "On the Road"

Der Signature Studio von Ultrasone entsteht in akribischer Handarbeit.

Wielenbach, 11. April 2017 – Mit dem Signature Studio hat Ultrasone den perfekten Kopfhörer für professionelle Anwendungen im Studio und im Live-Einsatz entwickelt. Er vereint unverfälschte Klangwiedergabe, hohe Abschirmung, robustes Design und maximalen Tragekomfort. Die patentierte S-Logic™ Plus Technologie erschafft ein räumliches Klangbild zur exzellenten Beurteilung des Audiomaterials. Jedes Modell des Signature Studio entsteht in akribischer Handarbeit in der bayerischen Manufaktur von Ultrasone.

Dynamischer geschlossener Kopfhörer für Studio und Live
Ultrasone hat den Signature Studio mit besonderem Fokus auf den professionellen Einsatz konzeptioniert. Dabei sind unzählige Impulse von Musikern und Toningenieuren aus der ganzen Welt eingeflossen. Das Ergebnis ist ein dynamischer geschlossener Kopfhörer, der selbst anspruchsvollste Anwender mit seiner Auflösung, seiner Robustheit und seiner hohen Abschirmung begeistert. Der titanbeschichtete 40 Millimeter Mylar-Schallwandler hat die perfekte Größe für eine sichere Beurteilung des Audiomaterials. Der Frequenzgang von 8 bis 40.000 Hz ist größer als das menschliche Hörvermögen. Dank der Beschichtung mit einem der härtesten Materialien der Welt ist eine hochauflösende, präzise Reproduktion gewährleistet.

Ermüdungsfreies Hören und große Klangbühne dank S-Logic® Plus
Beim Ultrasone Signature Studio kommt die patentierte S-Logic® Technologie zum Einsatz, die hervorragend für den professionellen Einsatz geeignet ist. So schafft sie eine breite Stereobühne mit ausgezeichneter Tiefenstaffelung – der Anwender hat eher das Gefühl, einem Paar exzellenter Studiomonitore als einem Kopfhörer zu lauschen. Darüber hinaus wird mit S-Logic® für das gleiche Lautstärkeempfinden 3 bis 4 dB weniger Schalldruck benötigt. Gerade bei langen Studio-Sessions werden Ermüdungserscheinungen dadurch deutlich reduziert.

Höchster Tragekomfort auch über Stunden hinweg
Zusätzlich zu S-Logic® Plus sorgt auch die praxisnahe Konstruktion des Signature Studio für maximalen Komfort bei langen Einsätzen. So garantiert die bequeme Polsterung im Zusammenspiel mit dem geringen Gewicht von nur 290 Gramm ein angenehmes Tragegefühl auch über viele Stunden hinweg. Darüber hinaus passt sich der Kopfhörer automatisch an die Kopfform des Trägers an. Dank atmungsaktiver Materialien wird unangenehme Transpiration unter den Kapseln vermieden. Durch das geschlossene Konstruktionsprinzip blendet der Signature Studio effektiv störende Umgebungsgeräusche aus. So kann sich der Träger voll auf das Wesentliche konzentrieren: Die Musik.

Robustes Design mit professioneller Eleganz
Neben Klang und Komfort ist auch Widerstandsfähigkeit essentiell für einen professionellen Kopfhörer, gerade im fordernden Alltag „On the Road“. Das gradlinige, solide Design des Signature Studio ist genau für diese starke Beanspruchung konzipiert. Für Bügel und Kapseln kommt der gleiche robuste Kunststoff zum Einsatz, der seine langjährige Haltbarkeit schon in der PRO-Serie bewiesen hat. Auch bei den Ohr- und Kopfpolstern setzt Ultrasone auf Material mit maximaler Haltbarkeit. Diese Strapazierfähigkeit hat Ultrasone mit einer ansprechenden Optik kombiniert: Der Signature Studio strahlt schon auf den ersten Blick professionelle Eleganz aus.

In der Ultrasone Manufaktur von Hand gefertigt
Um den eigenen hohen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden, fertigt Ultrasone jedes Modell des Signature Studio von Hand in der eigenen Manufaktur. Auf dem Gut Raucherberg in Bayern fließen viele Stunden akribischer Arbeit in jeden Kopfhörer. Das macht sich in zahlreichen Details bemerkbar und gewährleistet höchste Fertigungsqualität. Das unterstreicht Ultrasone mit einer Garantie von 5 Jahren auf den Signature Studio.

Zubehör, Verfügbarkeit und Preis
Dem Signature Studio liegt alles bei, was professionelle Anwender benötigen: Ein robustes 3 Meter Kabel mit 6,3mm Klinke für den Einsatz im Studio sowie ein kurzes 1,2 Meter Kabel mit 3,5mm Mini-Klinke für die Verbindung zu Notebook, Recorder oder Audio-Interface im mobilen Einsatz. Alle Kabel lassen sich dank des trennungssicheren Bajonett-Verschlusses im Handumdrehen sicher verbinden. Eine stabile Box für den Transport von Kopfhörer und Kabeln gehört ebenfalls zum Lieferumfang. Der Ultrasone Signature Studio ist ab Ende April 2017 im Handel erhältlich, die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 499,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Als einer der führenden Entwickler und Hersteller von Kopfhörern hat sich die Ultrasone AG seit ihrer Gründung im Jahr 1991 einen guten Namen bei audiophilen Hörern auf der ganzen Welt gemacht. Ultrasone-Kopfhörer sind im Pro-Audio-Bereich bei angesagten DJs und in renommierten Tonstudios genauso zu finden wie bei HiFi-Liebhabern in über 50 Ländern. Einen exzellenten Ruf genießen zudem die exklusiven Manufaktur-Modelle, die hierzulande in Handarbeit hergestellt werden. Seit einigen Jahren kommen auch MP3-Player- und Smartphone-Besitzer in den Klanggenuss von portablen Kopfhörern in Ultrasone-Qualität. Das Unternehmen vom Starnberger See hält mehr als 60 Patente; eine Besonderheit der Ultrasone-Modelle ist die patentierte S-Logic-Technologie, die über eine dezentrale Anordnung der Schallwandler für einen räumlichen wie natürlichen Klang sorgt und gleichzeitig das Gehör schont. Die 1997 entwickelte ULE-Abschirmung ist ein weiterer Meilenstein der Ultrasone-Historie, die die elektromagnetische Strahlenbelastung des Kopfes bei der Nutzung eines Kopfhörers um bis zu 98 Prozent reduziert.

Firmenkontakt
Ultrasone AG
Dragana Zirkel
Gut Raucherberg 3
82407 Wielenbach
0881/901150-55
d.zirkel@ultrasone.com
http://www.ultrasone.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (0) 911 – 979 220-80
ultrasone@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ultrasone-signature-studio-robuster-geschlossener-kopfhoerer-bietet-exzellenten-klang-und-tragekomfort-im-studio-und-on-the-road/

Yamaha stellt professionelle Monitoring-Kopfhörer HPH-MT8 und HPH-MT5 vor

Mit den neuen Modellen HPH-MT8 und HPH-MT5 ergänzt Yamaha die erfolgreiche MT-Kopfhörerserie. Sie bieten Audioingenieuren höchste Präzision und Klangtreue für professionelle Monitoring-Aufgaben. Wie alle Kopfhörer der MT-Serie liefern sie linearen, h

Yamaha stellt professionelle Monitoring-Kopfhörer HPH-MT8 und HPH-MT5 vor

Mit den Modellen HPH-MT8 und HPH-MT5 komplettiert Yamaha das Studiokopfhörer-Line-Up der MT-Serie.

Yamaha stellt die neuesten Modelle der MT-Serie vor: HPH-MT8 und HPH-MT5 erweitern die Produktreihe professioneller Studiokopfhörer. Im Zusammenspiel mit dem 2015 eingeführten HPH-MT7 komplettieren sie das neue Line-Up an Monitoring-Kopfhörern für Live-Anwendungen und Studios. Sie bieten Audioingenieuren maximale Präzision und Klangtreue für professionelles Abhören.

Entwickelt mit Fokus auf reinste Klangwiedergabe
Inspiriert vom reinen Klang der NS-10M Studiomonitore, die inzwischen Industriereferenz sind, wurden die Kopfhörer der MT-Serie für linearen und hochauflösenden Sound entwickelt. Sie zeichnen sich durch ein präzises Stereobild und naturgetreue Wiedergabe aus. Gleichzeitig bieten sie exzellente Abschirmung und maximalen Komfort für ermüdungsfreies Hören auch bei langem Einsatz. HPH-MT8 und HPH-MT5 sind mit speziellen Wandlern ausgestattet, die über eine 45 mm (HPH-MT8) beziehungsweise 40 mm (HPH-MT5) CCAW-Schwingspule verfügen. Hinzu kommen kraftvolle Neodym-Magneten. Das Ergebnis ist überragende Auflösung und Kontrolle selbst bei hohem Pegel. Hergestellt aus Aluminiumdraht und beschichtet mit hochleitfähigem Kupfer bieten die leichten und gleichzeitig kraftvollen Wandler einen weiten Frequenzbereich von 15Hz-28kHz beim HPH-MT8 und 20Hz-20kHz beim HPH-MT5.

Robust und komfortabel für lange, fordernde Einsätze
Die neuen Kopfhörermodelle sind für den fordernden Einsatz „On the Road“ besonders robust konstruiert und verfügen neben einem geschlossenen, ohrumschließenden Design auch über ein widerstandsfähiges ABS-Gehäuse und einen schweißresistenten Kopfbügel. Die großen Ohrmuscheln mit geschmeidigem synthetischen Leder und weichen Polstern absorbieren Vibrationen, reduzieren Klangverlust und bieten hervorragende Abschirmung. Darüber hinaus garantieren sie angenehmen Tragekomfort auch bei langen Einsätzen. Mit der dreidimensionalen Schwenkarm-Konstruktion und den verstellbaren Bügeln lassen sich die Kopfhörer perfekt an den Träger anpassen, wodurch Ermüdungserscheinungen minimiert werden. Zudem besitzt der HPH-MT8 Aluminium-Druckguss-Support-Arme und abnehmbare Ohrmuscheln für Ein-Ohr-Monitoring. Sowohl HPH-MT8 als auch HPH-MT5 werden mit einem abnehmbaren, geraden 3m-Kabel ausgeliefert. Dieses verfügt über einen korrosionsbeständigen, goldbeschichteten Miniklinkenstecker. Ein 6,3mm-Klinkenstecker erlaubt den Einsatz im Zusammenspiel mit professionellem Audio-Equipment zusätzlich zu tragbaren Abspielgeräten. Beim HPH-MT8 ist zusätzlich ein 1,2m-Spiralkabel enthalten.

Für Studio, Live-Anwendungen und privaten Musikgenuss
„Seit der Entwicklung der Industriereferenz-Studiomonitore NS-10M ist Yamaha bei allen Recording- und Wiedergabeprodukten derselben Herangehensweise treu geblieben: Das Ziel ist es, die originalgetreueste Klangreproduktion zu erreichen. So haben unsere Kunden die perfekte Basis, um ihren eigenen Signature-Sound zu verwirklichen“, erklärt Yoshiyuki Tsugawa, Business Unit Direktor bei Yamaha Commercial Audio. „Als Antwort auf den wachsenden Trend, Kopfhörer für Monitoring-Aufgaben in Studios und bei Live-Einsätzen zu verwenden, haben wir die Modelle HPH-MT8 und HPH-MT5 mit klarem Fokus auf reinsten Klang entwickelt. Wir wollen allen Anwendern, von professionellen Tontechnikern bis hin zu privaten Musikbegeisterten, Kopfhörer mit überragender Signaltreue, exzellenter Soundqualität sowie dem Maximum an Komfort, Langlebigkeit und Vielseitigkeit bieten.“

Beide neuen Kopfhörermodelle erscheinen Ende 2016, der HPH-MT8 in Schwarz, der HPH-MT5 wahlweise in Schwarz oder Weiß. Sie ersetzen die älteren Modelle HPH-MT220 und HP-MT120. Die Preise werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Weitere Informationen gibt es auf:

http://de.yamaha.com/de/products/headphones/hph-mt8
http://de.yamaha.com/de/products/headphones/hph-mt5

Yamaha Music Europe GmbH Firmenprofil
Yamaha ist weltgrößter Hersteller von Musikinstrumenten und einer der führenden Hersteller von Home- und Professional-Audio-Equipment. Das Unternehmen Yamaha wurde vor über 125 Jahren in Japan gegründet. Die Yamaha-Europavertretung, die seit 2009 unter dem Namen Yamaha Music Europe GmbH firmiert, besteht bereits seit 1966 und ist die zentrale europäische Vertriebsorganisation für alle Produktbereiche des Konzerns von Musikinstrumenten über Pro-Audio-Geräte bis hin zu Home-Entertainment-Produkte.
de.yamaha.com

Firmenkontakt
Yamaha Music Europe GmbH
Thorsten Martens
Siemensstraße 22-34
25462 Rellingen
04101/303-0
thorsten.martens@music.yamaha.com
http://de.yamaha.com

Pressekontakt
rtfm | public relations
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/979220-80
yamaha@rtfm-pr.de
http://www.rt-fm.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/yamaha-stellt-professionelle-monitoring-kopfhoerer-hph-mt8-und-hph-mt5-vor/

Black Box auf der IBC: Virtualisierung und High Performance KVM

Maßgeschneiderte Lösungen sowohl für Regien bzw. Live- als auch Post-Produktion

Black Box auf der IBC: Virtualisierung und High Performance KVM

Black Box zeigt die neuesten Lösungen für Live- und Post-Produktion

4K wird im Broadcasting-Bereich zum Standard und nach virtuellen Studios wird nun auch die zugrundeliegende Technik zunehmend virtuell. Diese aktuellen Trends präsentiert Black Box auf der diesjährigen IBC in Amsterdam (9. bis 13. September 2016). Auf dem Stand (Halle 8, Stand E32) des KVM- und AV-Lösungsspezialisten werden entsprechend die neuesten Lösungen in den Bereichen Virtual Desktop Infrastructure (VDI) und latenzfreies High Performance-KVM präsentiert und können in praxisnahen Szenarien sowohl für Live- als auch Post-Produktion vor Ort getestet werden.

Dem Trend zu 4K trägt Black Box unter anderem mit dem neuen 4K60-Modul für das bewährte und im Studio-Bereich vielfach eingesetzte DKM-System Rechnung. Hierbei muss dank der modularen Bauweise lediglich die entsprechende neue Karte eingebaut bzw. ergänzt werden. Auf diese Weise sind die Nutzer auf dem neusten Stand der Technik, ohne dabei komplette Geräte ersetzen zu müssen. Das DKM-System ermöglicht die flexible und sofortige Matrix-Umschaltung und erlaubt nicht nur die problemlose Bedienkanal-Verlängerung zahlreicher Videoformate, sondern auch beliebige Konstellationen der Kreuzschiene – egal ob ein einziger User 287 Rechner schalten oder etwa 50 Mitarbeiter Zugriff auf bis zu 238 Rechner haben sollen. Dabei ist eine räumliche Trennung von Arbeitsplatz/Regieraum und Rechner/Server von bis zu 140 Metern (über CATx) bzw. 10 Kilometern (über Glasfaser) möglich. Darüber hinaus gewährleisten redundante, im Betrieb wechselbare Netzteile zusätzlich eine hohe Verfügbarkeit, wodurch sich das Gerät besonders für kritische Einsatz-Szenarien wie dem Live-Broadcasting-Bereich eignet.

Auch in Studios und Sendezentralen werden mittlerweile zunehmend Rechner virtualisiert. Hier baut InvisaPC die Brücke zwischen klassischem KVM und virtuellen Maschinen. Mit dem kompakten Gerät können nicht nur DVI, USB HID, USB 2.0 sowie Audio verlängert und geschaltet, sondern auch virtuelle Maschinen mit RDP 7.1/8 Remote FX gesteuert werden. Das IP-basierte System benötigt dabei nur geringe Bandbreiten von maximal 35Mbit für die Übertragung von HD-Bewegtbildern (1080p) und arbeitet sogar bei Latenzen bis zu 50ms performant.

Ebenfalls für die hohen Anforderungen von Regie- und Hauptschalträumen (HSR) ausgelegt ist der Agility: das vielfältige Gerät zum digitalen Umschalten, Verlängern und Verteilen von Video-, Audio-, seriellen und USB-Signalen, lässt sich von der Punkt-zu-Punkt Verlängerung flexibel zur freien KVM-Kreuzschiene mit einer beliebigen Anzahl von Usern erweitern. Pro Nutzer muss dazu lediglich ein weiterer Agility-Empfänger dem System hinzugefügt werden, um digitales Video, Audio und USB von verschiedenen Quellen zu kombinieren.

Darüber hinaus wird mit dem neuen DCX3000 eine 30 Port-High-Performance-Matrix zum schnellen und sicheren Schalten von digitalen HD-Videos, Audio und USB-Informationen vorgestellt. Anders als bei anderen KVM-Systemen überträgt der DCX3000 jedes einzelne Videobild Pixel für Pixel – ohne Kompression und ohne Latenz! Damit eignet er sich besonders für den Studiobereich mit seinen Anforderungen an hochqualitative graphische Darstellung und ermöglicht eine perfekte Video-Synchronisation auf verschiedenen Displays. Die redundante Stromversorgung sorgt dabei für eine hohe Ausfallsicherheit.

Der neue Videowand-Prozessor Radian bietet größtmögliche Gestaltungsfreiheit und ist somit ideal für Regieräume. Die dargestellten Inhalte sind dabei nicht wie bei vielen Systemen an die Grenzen der eingesetzten Monitore gebunden, sondern können völlig frei auf der gesamten Monitorwand beliebig positioniert, verschoben, vergrößert und verkleinert werden – in Echtzeit ohne Verzögerung! Zudem laufen auf dem Windows-basierten System auch zusätzliche Programme, die ebenfalls in die Darstellung integriert werden können. Auf diese Weise können Live-Bilder, IP-Streams und lokal gespeicherte Medien in einer Applikation gemischt und ausgegeben/gesendet werden.

Black Box (NASDAQ: BBOX) ist weltweit einer der größten Anbieter von KVM-, AV-, Netzwerk- und Infrastruktur-Lösungen. In diesen Bereichen sowie mit Dienstleistungen in der Sparte Telekommunikation unterstützt das Unternehmen mehr als 175.000 Kunden in 141 Ländern mit 194 Niederlassungen. Mit dem europäischen Tech Support Center, in dem mehr als 50 erfahrene technische Mitarbeiter ausschließlich für eine kompetente technische Beratung zuständig sind, bietet Black Box international und vor Ort ein einzigartiges Serviceprogramm. Black Box kombiniert dabei Produkte aus einem umfangreichen Portfolio mit mehr als 10.000 IT-Produkten und Wissen rund um aktuelle Technologien und Trends zu individuellen Lösungen, die optimal auf den Kundennutzen abgestimmt sind.

Der Hauptsitz der Muttergesellschaft Black Box Corporation ist in Pittsburgh, USA. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 3.800 Mitarbeiter, darunter 65 in Deutschland. Die Black Box Deutschland GmbH ist seit 1984 am deutschen Markt. Zum Kundenstamm gehören kleine und mittelständische Betriebe sowie Großunternehmen aus unterschiedlichen Branchen, wie Industrie, Telekommunikation, Rundfunk, Transport, Gesundheit und öffentliche Verwaltung sowie Banken und Versicherungen.

Firmenkontakt
Black Box Deutschland GmbH
Daniel Prax
Ludwigstr. 45B
85399 Hallbergmoos
+49 8115541 325
daniel.prax@blackbox.com
http://www.black-box.de/de-de/

Pressekontakt
Helmut Weissenbach Public Relations GmbH
Bastian Schink
Nymphenburger Str. 86
80636 München
089/55067775
black-box@weissenbach-pr.de
www.weissenbach-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/black-box-auf-der-ibc-virtualisierung-und-high-performance-kvm/

Ultrasone PRO 2900i: Art Of Open Sound – die Kunst der Neuinszenierung

Mit dem PRO 2900i stellt der bayerische Kopfhörerspezialist Ultrasone die neue Version des offenen, dynamischen Topmodells der PRO Serie vor. Unter dem Leitsatz „Art Of Open Sound“ wurde der vielfach prämierte Kopfhörer mit S-Logic® Plus Technologi

Ultrasone PRO 2900i: Art Of Open Sound - die Kunst der Neuinszenierung

Der Ultrasone PRO 2900i ist eine Neuauflage des offenen Spitzenkopfhörers der PRO-Serie.

Das offene Topmodell der PRO Serie, neu inszeniert
Die Ultrasone PRO Serie steht seit vielen Jahren für besonders langlebige Kopfhörer, die gleichsam von professionellen Anwendern als auch von leidenschaftlichen Musikliebhaberinnen und Musikliebhabern bevorzugt werden. Ihr robustes, klassisches Design hat sich bei vielen Studioaufnahmen und in unzähligen Stunden des ganz privaten Musikgenusses bewährt. Für viele Jahre markierte der geschlossene PRO 900, heute PRO 900i, die Spitze der PRO Serie, bis Ultrasone ihm ein offenes Pendant, den PRO 2900, an die Seite stellte. Dieser fand aufgrund seiner offenen, dynamischen Bauweise schnell viele Liebhaberinnen und Liebhaber, die ihn wegen seines luftigen Klangs präferierten. Mit dem neuen PRO 2900i stellt Ultrasone eine aktualisierte Version vor.

Ein Plus an Tragekomfort
Mit dem neuen PRO Bügel hat Ultrasone den Tragekomfort für professionelle Kopfhörer neu definiert: Eine breite, weiche Auflagefläche sorgt im Zusammenspiel mit den samtweichen Ohrpolstern des PRO 2900i für einen komfortablen Sitz selbst bei stundenlangem Hörgenuss beziehungsweise professionellen Klangbeurteilens. Sowohl das Kunstleder für den Kopfbügel als auch das Velours für die Ohrpolster wurden aufgrund ihrer hohen Strapazierfähigkeit ausgewählt. Sie bereiten dem Anwender über Jahre Freude. Und sollten einmal die Ohrpolster verschlissen sein, lassen sie sich im Handumdrehen mit ihrem Speed-Switch Verschluss auswechseln.

Exzellente Abstimmung bleibt bestehen
Als offener, dynamischer Kopfhörer präsentiert der PRO 2900i ein luftiges Klangbild, das Musik eine einzigartige Größe verleiht. Akustische Instrumente werden präzise auf einer großen Bühne abgebildet, komprimierte Musik gewinnt deutlich an Dimension. Setzt man sich den PRO 2900i auf, hat man fast das Gefühl aus großen Lautsprechern im Zimmer zu hören. Hierfür verantwortlich ist ein 40 Millimeter Mylar-Schallwandler mit einer hochfesten Titan-Legierung. Durch diese Festigkeit ist eine hohe Präzision möglich, die im Zusammenspiel mit dem Gehäuse und der Dämpfung der Ohrpolster wurde aufwendig abgestimmt.

Das Geheimnis von breiter Stereobühne und enormer Tiefenstaffelung
Ultrasone Kopfhörer beeindrucken durch eine besonders breite Stereobühne in Verbindung mit einer exzellenten Tiefenstaffelung. Jede Klangquelle im Stereo-Panorama lässt sich präzise orten. Grund hierfür ist die patentierte S-Logic® Plus Technologie: Durch eine spezielle dezentrale Anordnung der Schallwandler erzeugen Ultrasone Kopfhörer ein viel räumlicheres und stimmigeres Klangbild als konventionelle Produkte.

Längere Freude an der Musik durch geringere Belastung des Gehörs
Das Prinzip von S-Logic® Plus bietet neben einem beeindruckenden Klangbild noch einen weiteren Vorteil: Durch die spezielle Anordnung der Schallwandler zielen diese nicht direkt auf das Innenohr – der Schalldruck wird so bei gleichem Lautstärkeempfinden um 3 bis 4 dB zu reduziert. Dies führt zu einer 40% geringeren Belastung des Ohrs und zu einer nachhaltigen Schonung des Gehörs. Gleichsam ermüdet das Gehör nicht so schnell, sodass länger eine präzise Beurteilung des Klangs möglich ist.

Umfassendes Zubehör: PRO Box, Anschlusskabel, Ohrpolster
Ultrasone liefert das offene Topmodell der PRO Serie mit einem umfassenden Zubehörpaket aus: Für den sicheren Transport zum nächsten Einsatzort dient die PRO Box, in der nicht nur die Kopfhörer, sondern auch zusätzliche Anschlusskabel und Ersatz-Ohrpolster bequem Platz finden. Damit der PRO 2900i für jeden Einsatz perfekt gerüstet ist, legt Ultrasone zwei Anschlusskabel bei: Das 3 Meter lange Kabel mit Spiralanteil und 6,3mm Neutrik-Klingenstecker ist ideal für den Studio- und HiFi-Einsatz; das kompakte 1,5 Meter lange USC Kabel lässt sich perfekt im Zusammenspiel mit Notebook, Tablet und Smartphone einsetzen. Ein zweites Paar Ohrpolster befindet sich ebenfalls im Lieferumfang.

Preis, Verfügbarkeit und Garantie
Der Ultrasone PRO 2900i ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 469,00 Euro (inkl. MwSt.) im Handel erhältlich. Ultrasone stellt durch die Auswahl von hochwertigen Materialien sicher, dass der Kopfhörer für den professionellen Einsatz geeignet ist und so lange Freude bereitet. Daher gewährt das Unternehmen eine Garantie von fünf Jahren.

Als einer der führenden Entwickler und Hersteller von Kopfhörern hat sich die Ultrasone AG seit ihrer Gründung im Jahr 1991 einen guten Namen bei audiophilen Hörern auf der ganzen Welt gemacht. Ultrasone-Kopfhörer sind im Pro-Audio-Bereich bei angesagten DJs und in renommierten Tonstudios genauso zu finden wie bei HiFi-Liebhabern in über 50 Ländern. Einen exzellenten Ruf genießen zudem die exklusiven Manufaktur-Modelle, die hierzulande in Handarbeit hergestellt werden. Seit einigen Jahren kommen auch MP3-Player- und Smartphone-Besitzer in den Klanggenuss von portablen Kopfhörern in Ultrasone-Qualität. Das Unternehmen vom Starnberger See hält mehr als 60 Patente; eine Besonderheit der Ultrasone-Modelle ist die patentierte S-Logic-Technologie, die über eine dezentrale Anordnung der Schallwandler für einen räumlichen wie natürlichen Klang sorgt und gleichzeitig das Gehör schont. Die 1997 entwickelte ULE-Abschirmung ist ein weiterer Meilenstein der Ultrasone-Historie, die die elektromagnetische Strahlenbelastung des Kopfes bei der Nutzung eines Kopfhörers um bis zu 98 Prozent reduziert.

Firmenkontakt
Ultrasone AG
Dragana Zirkel
Gut Raucherberg 3
82407 Wielenbach
0881/901150-55
d.zirkel@ultrasone.com
http://www.ultrasone.com

Pressekontakt
rtfm | public relations
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (0) 911 – 979 220-80
ultrasone@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ultrasone-pro-2900i-art-of-open-sound-die-kunst-der-neuinszenierung/

Groove Drumming

Schlagzeuger Olli oZ Schmitz veröffentlicht Website

Groove Drumming

Groove Drumming – Schlagzeuger Olli oZ Schmitz veröffentlicht Website (Image by David Haas).

Auf der Bühne versteckt hinter ihren Drums sitzend, sorgen Schlagzeuge für große Furore und sind unverzichtbares Element von großartiger Musik. Nach zahlreichen Live-Auftritten und Studio-Aufnahmen mit dem Produzenten Götz von Sydow (der ebenfalls Luxuslärm, Udo Lindenberg, Peter Maffay und mehr produziert) sowie mit Künstlern wie Wolfgang Petry, der Band Koenige & Priester und Die Affäre veröffentlicht nun der Drummer Olli oZ Schmitz seine Website. „Hier bekommen Bands, die nach Drummern suchen, die Chance, mich zu erleben“, erzählt Schmitz, denn die Seite besteht zum größten Teil aus Videos, die ihn in Aktion zeigen.

Angefangen hat alles mit dem Trommeln auf Kartons. Dann kam das erste Schlagzeug, der Unterricht, die ersten Coverbands, die ersten eigenen Songs. Heute spielt Schmitz die Stil-Palette rauf und runter, stets genau, professionell und flexibel. Seine langjährige Studioerfahrung in Projekten mit Produzenten, Plattenlabels, Studios und Agenturen spielt ihm dabei in die Hände und trägt dazu bei, das Gewünschte abzuliefern.

Außerdem gibt er auch Schlagzeugunterricht, wer daran interessiert ist, kann Schmitz gern kontaktieren.

Nähere Informationen unter http://www.olli-oz-schmitz.de

Olli oZ Schmitz ist der Groove Drummer. Seit 25 Jahren spielt er nun auf Bühnen, in Studios, arbeitet mit Produzenten, Agenturen, Bands und Künstlern. Er unterstützt, gibt den Groove vor oder verschwindet leise im Hintergrund – immer im Sinne des Songs. Von laut bis leise und immer mit Bums und Karacho erweckt er sie zum Leben. Genauigkeit, Professionalität, Flexibilität bringt er dabei direkt mit.

Kontakt
Olli oZ Schmitz – power of groove
Oliver Schmitz
Lindenbergstr. 9
42499 Hückeswagen
01716983256

info@olli-oz-schmitz.de
http://www.olli-oz-schmitz.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/groove-drumming/

Black Box auf der FKTG-Tagung: KVM übernimmt die Regie

Vom reinen Verlängern der Signale hin zur intelligenten Schaltung / Mehr Flexibilität, Effizienz und Sicherheit durch KVM-Technologie

Black Box auf der FKTG-Tagung: KVM übernimmt die Regie

Mark Hempel, Senior Solution Consultant EMEA bei Black Box

Der Solutions-Spezialist Black Box zeigt auf der 27. FKTG-Tagung (9. bis 11. Mai 2016 in Leipzig), dem Branchentreff der TV-, Kino- und Medienbranche, seine innovativen Lösungen für den Studio- und Broadcastingbereich. Intelligente KVM-Technik ermöglicht dabei die geschickte Kombination verschiedener Technologien zu maßgeschneiderten Lösungen für die unterschiedlichsten Anforderungen. In einem profunden und praxisnahen Vortrag zeigt der KVM-Experte Mark Hempel, wie durch den gezielten Einsatz dieser Technologie die Migration und Integration vorhandener Insellösungen funktionieren und so zu Prozessoptimierung, Effizienzsteigerung und Ausfallsicherheit führen kann.

Alle zwei Jahre trifft sich die TV-, Kino- und Medienbranche auf der Fachtagung der Fernseh- und Kinotechnische Gesellschaft (FKTG). Die diesjährige Veranstaltung findet in der Medienstadt Leipzig unter dem Motto „All IT: Medien, Netze, Strategien“ statt. Wissenschaftler, Entwickler und Anwender können sich hier aus erster Hand über aktuelle Trends und Technologien informieren und die gegenwärtigen Herausforderungen diskutieren. Hierzu zählen etwa der Wegfall des bisherigen Alleinstellungsmerkmals der Medien im Fernseh- und Kinobereich, technisch hochqualitative audiovisuelle Inhalte erstellen und verbreiten zu können, oder auch die Tendenz zu immer höheren Auflösungen bis hin zu UHD, welche hohe Anforderungen an Bandbreite und Studio-Infrastruktur stellt.

Moderne KVM-Systeme erlauben nicht nur die einfache Punkt-zu-Punkt-Übertragung (Verlängerung) von Signalen, sondern ermöglichen eine verbesserte Ausnutzung vorhandener Ressourcen, die flexible Aufschaltung auf verschiedenste Systeme mit einer Vielzahl von Bedieneinrichtungen und einen unternehmensweiten Einsatz mit IP-basierter KVM-Matrixtechnik. Neben Effizienzsteigerungen durch einen erleichterten Workflow, hilft dies nicht zuletzt schnell auf Havarien reagieren zu können, indem unkompliziert auf Ersatzsysteme umgeschaltet werden kann. „Der Trend geht derzeit ganz klar vom reinen Verlängern der Signale in Richtung schalten“, sagt Mark Hempel, Senior Solution Consultant EMEA bei Black Box. „Durch den Einsatz einer KVM-Matrix lassen sich auch die Skalierbarkeit und Flexibilität, etwa in Bezug auf Kollaboration oder die Mehrfachnutzung von Ressourcen, deutlich steigern. Nicht zuletzt können auf diese Weise auch Insellösungen in eine einheitliche Plattform integriert werden. So ergeben sich Mischsysteme, die einerseits Spezialaufgaben übernehmen und andererseits die Einbindung der Produktion in eine IT/IP-Umgebung erleichtern und betriebssicherer machen.“

Black Box (NASDAQ: BBOX) ist weltweit einer der größten Anbieter von KVM-, AV-, Netzwerk- und Infrastruktur-Lösungen. In diesen Bereichen sowie mit Dienstleistungen in der Sparte Telekommunikation unterstützt das Unternehmen mehr als 175.000 Kunden in 141 Ländern mit 194 Niederlassungen. Mit dem europäischen Tech Support Center, in dem mehr als 50 erfahrene technische Mitarbeiter ausschließlich für eine kompetente technische Beratung zuständig sind, bietet Black Box international und vor Ort ein einzigartiges Serviceprogramm. Black Box kombiniert dabei Produkte aus einem umfangreichen Portfolio mit mehr als 10.000 IT-Produkten und Wissen rund um aktuelle Technologien und Trends zu individuellen Lösungen, die optimal auf den Kundennutzen abgestimmt sind.

Der Hauptsitz der Muttergesellschaft Black Box Corporation ist in Pittsburgh, USA. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 3.800 Mitarbeiter, darunter 65 in Deutschland. Die Black Box Deutschland GmbH ist seit 1984 am deutschen Markt. Zum Kundenstamm gehören kleine und mittelständische Betriebe sowie Großunternehmen aus unterschiedlichen Branchen, wie Industrie, Telekommunikation, Rundfunk, Transport, Gesundheit und öffentliche Verwaltung sowie Banken und Versicherungen.

Firmenkontakt
Black Box Deutschland GmbH
Daniel Prax
Ludwigstr. 45B
85399 Hallbergmoos
+49 8115541 325
daniel.prax@blackbox.com
http://www.black-box.de/de-de/

Pressekontakt
Helmut Weissenbach Public Relations GmbH
Bastian Schink
Nymphenburger Str. 86
80636 München
089/55067775
black-box@weissenbach-pr.de
www.weissenbach-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/black-box-auf-der-fktg-tagung-kvm-uebernimmt-die-regie/

Karstadt optimiert die Prospekt-Erstellung

Gesamtzeitraum für die Produktion um 25% verschlankt

Karstadt optimiert die Prospekt-Erstellung

Ansicht des LaudertMediaPort® von Karstadt

Für viele Handelsunternehmen bleiben Zeitungsbeilagen ein sehr wichtiges Kommunikationsinstrument. Auch Karstadt setzt rund 50 Mal im Jahr Werbeprospekte in einer Auflage von über 5 Millionen Exemplaren ein, um möglichst viele Kunden in die Warenhäuser zu ziehen. Manfred Mandel, seit 2015 Chief Marketing Officer (CMO) und Mitglied der Karstadt-Geschäftsleitung, entschied sich vor ein paar Monaten für einen optimierten Prozess in der Prospekterstellung. Dadurch wird es möglich, schneller am Markt zu agieren und letztlich auch eine stärkere Kundenansprache zu erzielen.

„Im Rahmen der Prozessoptimierung unserer Produktionsabläufe, in dem die Firma Laudert eine Schlüsselfunktion übernimmt, ist es uns gelungen, unsere Vorlaufzeiten zu kürzen und Abstimmungswege zu reduzieren. So sparen wir nicht nur Zeit und Geld, sondern können uns noch schneller auf den Markt und die wechselnden Bedürfnisse unserer Kunden einstellen“, zeigt sich Manfred Mandel in einer ersten Bilanz äußerst zufrieden. Denn bereits zu Beginn der Zusammenarbeit im Juni 2015 war eine Verschlankung des Gesamtzeitraums für die Produktion um 25 % möglich. Hilfreich hierbei war die neue Agentur-Konstellation und die Bündelung vieler Prozessschritte beim bereits etablierten Medienvorstufen-Partner Laudert .

Vor der ersten Produktion wurden die Prozesse erst einmal analysiert und optimiert. Medien-IT -Tools, die zum Teil bereits früher zum Einsatz kamen, wurden weiter ausgebaut und um neue Funktionen ergänzt, sodass der Workflow seit dem 1. Juni 2015 ausschließlich digital abgewickelt wird. Weitere Synergie-Effekte und Einsparungspotenziale in puncto Zeit und Kosten entstanden durch die Bündelung der gesamten Prospekt-Fotografie in den Laudert-Studios .

Wie kann man sich den neuen Prozess jetzt vorstellen? Zuerst setzt die Agentur ein Scribble auf, das anschließend besprochen wird: Bereits beim Warenbriefing wird im Detail geklärt, welche Ware die Stylisten und Fotografen wie inszenieren müssen. Noch bevor die Artikel in den Studios bei Laudert eintreffen, liegen sämtliche im Prospekt enthaltene Produkte als Datenexport in den Laudert-Studios vor. Auch Übernahme-Daten sind gekennzeichnet, die nicht erneut aufbereitet und fotografiert werden müssen. Anhand der Inhalte des Exportes werden vor Beginn der Produktion gleich zwei Medien-IT-Systeme bestückt: das PIM-(Product Information Management) Modul des LaudertMediaPort® und die Studio-Software LaudertContentFlow® .

Gesteuert wird der gesamte Studio-Prozess über LaudertContentFlow®: die Ware wird eingecheckt, die zu erbringenden Foto-Jobs wie Model- und Still-Aufnahmen erstellt, Bilddaten optimiert und ausgeliefert und die Ware letztlich wieder ausgecheckt. Während des Prozesses ist der Status jedes einzelnen Artikels jederzeit im System abrufbar.

Die Generierung der Artikelstammdaten erfolgt durch den Import im LaudertMediaPort®. Anfangs enthalten sind bereits die Produkttexte, Logo-Zuordnungen, Preise etc.
Die visuell optimierten Produktfotos in medienneutralem Farbraum und maximaler Auflösung ergänzen die vorhandenen Daten. Zum Schluss erfolgt stufenweise ein automatischer Upload in das MAM- (Media Asset Management) Modul des LaudertMediaPort®.

Zeitgleich mit dem Upload startet die Layoutphase in der Medienproduktion . Dank Bündelung der Prozesse und Einbindung der Medien-IT wurde eine deutliche Verbesserung zum früheren Prozess geschaffen: Mittels priint:comet werden alle notwendigen Elemente zum Layouten, wie Texte, Logos, Preise und Bilder für die jeweils vorgesehenen Prospektseiten in InDesign bereitgestellt. Platzhalter verbinden alle einzelnen Elemente mit der Datenquelle, sodass Preisupdates aus den Artikelstammdaten noch bis kurz vor dem Druck aktualisiert und sicher übernommen werden können. Die auf Basis des Scirbbles fertiggestellten Seiten werden dem Kunden zum ersten Mal vorgelegt. Über die Softproof-Software Dalim werden die Korrektur-Prozesse bis zur finalen Freigabe der Druckdaten digital abgewickelt.

Neben der Prospektfotografie werden auch E-Commerce-Aufnahmen in den Laudert-Studios für Karstadt produziert. Standardisierte Guidelines für jede Warengruppe sorgen für eine bessere Übersicht im Web-Shop, da die Waren einheitlich und reproduzierbar dargestellt werden. In sog. Lookbooks werden diese Standards vor Beginn der Zusammenarbeit in Abstimmung mit jedem Kunden definiert. Damit innerhalb kürzester Zeitfenster die wöchentlich großen Mengen realisierbar sind, verkörpert das LaudertContentFlow®-System inkl. der angebundenen Bilddatenoptimierung eine wichtige Rolle. Die durch Karstadt angelieferten Artikel für die E-Commerce-Fotografie werden bereits mit Barcode-Label angeliefert, so dass diese bei Ankunft in den Laudert-Studios direkt per Scan eingecheckt werden und zügig in die Produktion gelangen können.

Um das Potenzial des Gesamtprozesses immer weiter auszuschöpfen, erfolgt ein regelmäßiger Austausch zwischen Karstadt und den Laudert-Produktionsverantwortlichen. „Der Karstadt-Case zeigt, dass man vorhandene Prozesse immer auch pragmatisch betrachten muss, um bereits kurzfristig Potential zu erschließen“, zeigt sich Andreas Rosing, geschäftsführender Gesellschafter Laudert, sehr zufrieden mit dem Fortschritt der ersten Monate. „Wir sehen Medienproduktions-Prozesse aber immer kurz-, mittel- und langfristig. Unsere Workflow- und Medien-IT-Spezialisten verfügen dazu über jahrelange Erfahrung in Medienproduktions-Workflows, die notwendige Schnittstellen-Expertise, Weitsicht und Ziel-Orientierung“.

Laudert wurde 1959 als Klischeeanstalt in Duisburg gegründet und ist heute ein europaweit führender Medien- und IT-Dienstleister für Handel und (Marken)Industrie mit Hauptsitz in Vreden/Westf. sowie weiteren Geschäftsstandorten in Hamburg, Stuttgart, Bangkok und Ho-Chi-Minh-Stadt. Als Multi-Channel-Media-Experte reichen die Fachgebiete von Laudert von der Analyse komplexer Workflows zur Produktion von Print- und Online-Medien über digitale Fotografie und Vorstufendienstleistungen bis hin zu Digital- und Großformatdrucken und beinhalten Konzeption und Realisierung komplexer IT-Systemlösungen. Zu den Kunden zählen z. B. bonprix, baumarkt direkt, BayWa, Schwab, Karstadt, Jack Wolfskin, Versandhaus Walz, Claas, Grundfos, Christ Juweliere, Ernsting\\\“s family, Grohe, Wehkamp, Villeroy & Boch.
Die Laudert-Studios wurden 1998 als zusätzlicher Geschäftsbereich des Medien- und IT-Dienstleisters Laudert gegründet und zählen heute mit 80 festangestellten Mitarbeitern zu den leistungsstärksten Studios für die Produktfotografie in Europa. Über 30 Fotosets bieten Raum für Kreation, technische Perfektion und persönliche Betreuung. Für Packshots und Leger, 2D- und 3D-Büsten, 360°-, Model- sowie Bewegtbilder stellt Laudert für viele renommierte Kunden individuelle Spezialistenteams zusammen, die von einem persönlichen Ansprechpartner koordiniert werden. IT-unterstützt durch LaudertContentFlow® und Barcode-Tracking sowie Bild- und Text-Teams realisieren die Laudert-Studios so auch große Artikelmengen für Print und E-Commerce innerhalb sehr kleiner Zeitfenster.

Kontakt
Laudert GmbH + Co. KG
Anne Lück
Von-Braun-Straße 8
48691 Vreden
+49-2564-919-250
marketing@laudert.de
http://www.Laudert.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/karstadt-optimiert-die-prospekt-erstellung/

Die Entwicklung der Wasserbetten von 1989 bis heute

Das Wasserbett hat sich im Laufe der letzten 3 Jahrzehnte stark gewandelt.

Die Entwicklung der Wasserbetten von 1989 bis heute

Brain-Studio-Wasserbetten

Als das Brain-Studio vor mehr als 25 Jahren anfing Wasserbetten zu vertreiben wurde die gesamte Thematik Wasserbett oft noch belächelt und teilweise dem Rotlichtmilieu zugeordnet, es galt damals: je härter eine Matratze (am besten direkt ein Holzbrett), desto besser für den Rücken. Dies führte zu schmerzhaften Erfahrungen, gerade bereits rückengeplagter Mitmenschen und ist glücklicherweise inzwischen -auch medizinisch- zugunsten der Wasserbetten überholt.
Damals gab es fast ausschliesslich Hardside Wasserbetten aus Amerika für die man spezielle Bettgestelle benötigte. Der Ein- und Ausstieg war recht unbequem und auch die Beruhigungsvliese -die heute in modernen Wasserbetten die Wellenbewegung eindämmen- waren weitgehend unbekannt.

Kurzum: Das Wasserbett war damals ein schaukeliges Nischenprodukt und der Geheimtip für gesunden und erholsamen Schlaf.
Dann kamen die ersten Softside Wasserbetten auf den Markt und mit Ihnen der große Wasserbetten Boom: Plötzlich war es möglich, ein Wasserbett in jedes beliebige Bettgestell einzubauen, spezielle Hardside Wasserbettgestelle wurden nicht mehr benötigt. Auch freistehende Wasserbetten, ohne Bettgestell und mit einem sehr komfortablen Ein- und Ausstieg waren jetzt möglich.
Zudem hatte sich das Bild in der Öffentlichkeit gewandelt: Wasserbetten waren jetzt „In“ und auch medizinische Versuche in Schlaflabors zeigten, daß der Schlaf auf einem beheizten, antiallergischen, sich den Körperkonturen optimal anpassendem Wasserbettsystem erholsamer und ruhiger ist als der Versuch auf einem „Holzbrett“ zu schlafen.
Mit dem Boom, der vor ca. 18 Jahren einsetzte und den gestiegenen Stückzahlen wurde es für einige Großhändler zunehmend interessant Wasserkerne in Billiglohnländern zu produzieren so daß nach und nach zunehmend die Wasserkernproduktion nach Fernost verlegt wurde. Das ist bis heute so geblieben und somit kommt ein Großteil der in Deutschland aktuell verkauften Wasserkerne aus China, insbesondere die der Billig-Anbieter.
Die Qualität des Vinyls, die Qualität der Verarbeitung und die langen Transportwege unter ungünstigen klimatischen (zu kalt) und physikalischen Bedingungen (harte Knickstellen unter der Last vieler auf engstem Raum transportierten Wasserkerne) führen dabei oft zu minderwertigen und schnell verschleissenden Produkten.

In Deutschland existieren nur wenige echte Wasserbettenhersteller die Ihre Wasserbetten vom Rohmaterial bis zum Endprodukt selbst verarbeiten, denn es ist gesetzlich erlaubt „Made in Germany“ aufzustempeln, auch wenn in Deutschland nur die letzte Schweissnaht verschlossen wird.

Einer der wenigen echten Hersteller in Deutschland ist die Firma Bodyform , mit der wir nun schon seit über 16 Jahren zusammenarbeiten. Bodyform produziert jedoch nicht nur vom Rohmaterial bis zum Endprodukt nach modernsten Fertigungsverfahren am Standort Deutschland, sondern entwickelt Ihre Produkte auch kontinuierlich, ausgerichtet am Stand der Technik, weiter. Nach unserer Überzeugung bietet Bodyform die technisch ausgereiftesten und haltbarsten Wasserbetten.

Das Brain-Studio ist ein Wasserbettengeschäft mit Tradition!
Gegründet wurde es 1989. Unsere Geschäftsidee bestand ursprünglich darin, sogenannte Mind-Machines zu verkaufen. Das sind Brillen, die bunte Lichter erzeugen und in Verbindung mit Musik zur Entspannung dienen. Um unseren Kunden beim Testen dieser Geräte ein möglichst bequemes Liegen zu ermöglichen, schafften wir zwei Wasserbetten an.
Das Ergebnis:

Unsere Brillen wollte niemand. Aber alle interessierten sich für unsere Wasserbetten. Folglich disponierten wir kurzerhand um und sind seitdem das älteste und erste Wasserbettengeschäft in Bonn/Rhein-Sieg. Der Ausbau folgte auf dem Fuße: 1992 erweiterten wir unsere Geschäftsräume zum ersten Mal und zogen 1996 in größere Räume um. 2002 wurden die räumlichen Kapazitäten erneut erweitert. Seit April 2009 steht das Brain-Studio Team für Sie in Hangelar zur Verfügung. Damit wurde der konsequente Schritt ins „eigene Brain-Studio“ nach Sankt Augustin vollzogen.
Team Brain Studio Wassserbetten

Heute kümmern wir uns nun schon seit über 25 Jahren um Ihren wohlverdienten Schlaf und blicken seitdem auf einen Stamm von über 9000 zufriedenen Kunden zurück. Darunter gibt es viele Menschen, die durch die professionelle Beratung unseres Teams und die hochqualitativen Wasserbettsysteme aus unserem Hause Rückenprobleme lindern und überwinden konnten.

Lassen auch Sie sich ganz individuell von uns beraten und wählen Sie das für Sie passende Wasserbettsystem aus. Dabei nehmen wir gerne Rücksicht auf Ihre speziellen Wünsche. Vertrauen Sie Ihren Schlaf nicht gleich dem billigsten Anbieter an, schöpfen Sie aus unserer langjährigen Erfahrung für einen erholsamen Schlaf.

Bei uns bekomen Sie keine Lagerware, wir lassen Ihr Wasserbett nach Ihren Wünschen in Deutschland anfertigen.

So individuell wie Ihre Träume !

Firmenkontakt
Brain-Studio Wasserbetten
Thomas Piert
Westerwaldstraße 22
53757 Sankt Augustin
0 22 41 / 201-35 25
0 22 41 / 201-35 55
info@brain-studio.de
http://brain-studio-wasserbetten.de

Pressekontakt
stein media
Christian Stein
Waldstr. 12
56653 Wassenach
0 22 369220290
info@stein-media.de
http://stein-media.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-entwicklung-der-wasserbetten-von-1989-bis-heute/

Aktiv leben nach Krebs: Innovatives Angebot für Betroffene

Ein Kursprogramm, das den Wiedereinstieg in ein körperlich aktives Leben fördern soll

Aktiv leben nach Krebs: Innovatives Angebot für Betroffene

Zurück in ein körperlich aktives Leben

Die IKK Südwest startet im März ein Modellprojekt unter wissenschaftlicher Begleitung der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG). Dabei handelt es sich um ein Präventionsprogramm, das von der Deutschen Hochschule und dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) in Heidelberg entwickelt wurde. Es soll Menschen nach überstandener Krebserkrankung beim Wiedereinstieg in ein körperlich aktives Leben unterstützen. Im Mittelpunkt des Modellprojekts „Aktiv leben nach Krebs“, das ab März 2016 in fünf saarländischen Fitnessstudios startet, steht ein gesundheitsorientiertes Kraft- und Ausdauertraining unter qualifizierter Anleitung, gestützt von verschiedenen Vorträgen zu Gesundheitsthemen.

Das Programm wurde bereits 2013 erstmalig in saarländischen Fitnessstudios und Gesundheitseinrichtungen von DHfPG und NCT erfolgreich umgesetzt. „Aktiv leben nach Krebs“ wird ausschließlich von zertifizierten Kursleitern durchgeführt, die unter anderem onkologische Praxiserfahrungen nachweisen müssen. Begleitende Forschungen ergaben, dass das Wohlbefinden und die Fitness der Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch das Programm deutlich verbessert werden. Ergänzende Programminhalte sind praktische Entspannungseinheiten sowie verschiedene Vorträge zu den Themen Bewegung, Ernährung und Entspannung. Dabei erwerben die Kursteilnehmer Kompetenzen, wie sie das Erlernte dauerhaft in ihren Lebensalltag integrieren können. Jeder von Krebs Betroffene, der sich von seinen Arzt eine Sporttauglichkeitsbescheinigung ausstellen lässt, kann an diesen achtwöchigen Kursen teilnehmen.

Prof. Dr. Friederike Scharhag-Rosenberger, Sportwissenschaftlerin und Mitarbeiterin an DHfPG und NCT, begleitet die Forschung weiterhin und erhofft sich mit dem Projekt einen Bewusstseinswandel bei den Betroffenen: „Bewegung ist für Krebsbetroffene wichtig, um die körperliche Leistungsfähigkeit wiederherzustellen und Nebenwirkungen oder Spätfolgen der Krebstherapie entgegenzuwirken. Wissenschaftlich ist das eindeutig nachgewiesen, und durch das Projekt hoffen wir auf eine breite Anwendung in der Praxis.“

Die IKK Südwest, die das Projekt im Rahmen der Gesundheitsprävention und des Betrieblichen Gesundheitsmanagements unterstützt, wünscht sich eine starke Beteiligung von Unternehmen: „Gerade in Betrieben kann das Programm „Aktiv leben nach Krebs“ einen wertvollen Beitrag leisten. Mit der Zunahme der Lebensarbeitszeit wird sich die Zahl der Krebserkrankungen im erwerbsfähigen Alter in den nächsten Jahren deutlich erhöhen. Hier kommt es oft zu mehrmonatiger Arbeitsunfähigkeit. Und auch nach erfolgreicher Therapie sind Mitarbeiter oft noch nicht voll leistungsfähig. In dieser kritischen Phase kann das Programm den Betroffenen in Alltag und Berufsleben helfen“, so Frank Laubscher, Leiter Gesundheitsförderung der IKK Südwest.

Jetzt für das Kursprogramm anmelden
Wer sich für das Programm interessiert, kann sich direkt in einem der beteiligten fünf Fitnessstudios in Neunkirchen (Aktiv Gesundheitspark), Saarwellingen (Fitness Forum Saia), Rilchingen (Motivitas), Riegelsberg (RIVITA-Praxis für Gesundheitssport) oder St. Ingbert (Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung) anmelden, ein Verzeichnis der Kooperationspartner und der Kurstermine findet sich auf der Webseite der IKK Südwest. ( https://www.ikksuedwest.de/leistungen/gesundheitsfoerderung/aktiv-leben-nach-krebs/ ) und der DHfPG ( www.alnk.de ).

Qualifikationen im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit

Die staatlich anerkannte private Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG qualifiziert mittlerweile rund 6.500 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnesstraining, Sportökonomie, Fitnessökonomie, Ernährungsberatung sowie Gesundheitsmanagement, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement, zum Master of Business Administration MBA Sport-/Gesundheitsmanagement sowie zum Master of Arts Sportökonomie. Mehr als 3.700 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Damit gehört die Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der staatlich anerkannten Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle Studiensystem der DHfPG verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Düsseldorf, Osnabrück, Berlin, Leipzig, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Die Studierenden werden durch Fernlehrer und E-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, weil die Studierenden ihre erworbenen Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Die BSA-Akademie ist mit ca.140.000 Teilnehmern seit 1983 einer der führenden Bildungsanbieter im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit. Mit Hilfe der über 60 staatlich geprüften und zugelassenen Lehrgänge in den Fachbereichen Fitness/Individualtraining, Management, Ernährung, Gesundheitsförderung, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentale Fitness/Entspannung, Fitness/Gruppentraining, UV-Schutz und Bäderbetriebe gelingt die nebenberufliche Qualifikation für eine Tätigkeit im Zukunftsmarkt. Teilnehmer profitieren dabei vom modularen Lehrgangssystem der BSA-Akademie. Der Einstieg in einen Fachbereich erfolgt mit einer Basisqualifikation, die mit Aufbaulehrgängen über Profiabschlüsse bis hin zu Fachwirtqualifikationen, wie „Fitnessfachwirt/in“ oder „Fachwirt/in für Prävention und Gesundheitsförderung“, erweitert werden kann. Diese Abschlüsse bereiten optimal auf die öffentlich-rechtlichen Fachwirtprüfungen bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) vor, die zu Berufsabschlüssen auf Meister-Niveau führen. In Zusammenarbeit mit der IHK wurden mit dem „Fitnessfachwirt IHK“ (1997) sowie dem „Fachwirt für Prävention und Gesundheitsförderung IHK“ (2006) bereits zwei öffentlich-rechtliche Berufsprüfungen entwickelt. 2010 kam mit der Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK) ein IHK-Zertifikatslehrgang hinzu.

Firmenkontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG)
Tina Baquet
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://www.dhfpg-bsa.de

Pressekontakt
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement
Sebastian Fess
Hermann Neuberger Sportschule 3
66123 Saarbrücken
0681/6855-220
presse@dhfpg.de
http://dhfpg-bsa.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/aktiv-leben-nach-krebs-innovatives-angebot-fuer-betroffene/

Besserer Klang für Studio und Wohnzimmer: Musikproduzent Philippe van Eecke nutzt IsoAcoustics-Lautsprecherstative mit akustischer Entkopplung

Musikproduzent und Komponist Philippe van Eecke schwört auf IsoAcoustics, um den Klang seiner Lautsprecher zu optimieren. Die patentierte akustische Entkopplung bringt das volle Potential von Studio-Monitoren und HiFi-Boxen zum Vorschein.

Besserer Klang für Studio und Wohnzimmer: Musikproduzent Philippe van Eecke nutzt IsoAcoustics-Lautsprecherstative mit akustischer Entkopplung

Produzent Philippe van Eecke optimiert den Klang seiner Studio-Monitore mit IsoAcoustics-Stativen.

Xavier Naidoo, Söhne Mannheims, Yvonne Catterfeld: Zahlreiche bekannte deutsche Künstler verlassen sich bei ihren Aufnahmen und der Produktion ihrer Alben auf die musikalische Expertise von Philippe van Eecke. Aus der Feder des Komponisten und Musikproduzenten stammt unter anderem „Dieser Weg“ von Xavier Naidoo – ein Lied, das untrennbar mit der Fußball-WM von 2006 verbunden ist. Für seine Arbeit ist das richtige Equipment von entscheidender Bedeutung, weshalb van Eecke auf die patentierten Lautsprecherstative von IsoAcoustics setzt, um aus seinen Studio-Monitoren den besten Klang herauszuholen.

Signifikant besserer Klang selbst für hochwertigste Studio-Monitore
Das Unternehmen IsoAcoustics wurde vom Audio-Experten Dave Morrison gegründet. Er nutzte seine langjährige Erfahrung im Akustik- und Studiobau für zahlreiche große Rundfunk- und Fernsehstudios, um Lautsprecherstative zu entwickeln, welche die Bedürfnisse von Audio-Profis und audiophilen Hörern in Perfektion erfüllen. Mit durchschlagendem Erfolg: „Als ich meine Lautsprecher zum ersten Mal auf den IsoAcoustics-Stativen gehört habe, war ich zutiefst beeindruckt – die signifikante Verbesserung ist selbst bei hochwertigsten Studio-Monitoren unüberhörbar“, erklärt Philippe van Eecke. „Es ist, als ob ein Vorhang beiseite gezogen wird, insbesondere der Mitten- und Tieftonbereich stellt sich deutlich klarer und straffer dar.“

Stabile Stereobasis-Abbildung dank akustischer Entkopplung
Grundlage der klanglichen Verbesserung ist die patentierte akustische Entkopplung der IsoAcoustics-Stative. Dadurch wirken sie der Übertragung der Eigenschwingung des Lautsprecher-Chassis entgegen und verhindern Wechselwirkungen zwischen Gehäuse und Standfläche – so entfalten die Lautsprecher ihr volles Potential. Darüber hinaus lassen sich die Stative im Handumdrehen so einstellen, dass eine perfekte Ausrichtung auf die Hörposition gewährleistet ist. „Durch die akustische Entkopplung wird die Ortung der einzelnen Instrumente deutlich verbessert, die Stereobasis stabiler sowie die Phantommitte punktgenau abgebildet und präziser wahrgenommen“, so van Eecke. „Die daraus resultierende größere Verlässlichkeit wird zum entscheidenden Vorteil: Jedes Detail befindet sich auch wirklich dort, wo man es hört. Dieses Setup ermöglicht ein wesentlich entspannteres Arbeiten im Studioalltag – man weiß einfach immer, woran man ist.“

Das richtige Stativ für jeden Studio- und HiFi-Lautsprecher
Die IsoAcoustics-Stative sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich, um für jeden Lautsprecher das richtige Modell zu bieten. Zusätzlich zur klassischen ISO-L8R-Reihe mit drei Modellen für Boxen verschiedener Größe steht der ISO-L8R 430 auch für Verstärker bis 45 Kilogramm zur Verfügung. „Seitdem meine Studio-Monitore auf den IsoAcoustics-Stativen stehen, treten wesentlich weniger Nebeneffekte auf und ich höre einfach sehr viel mehr von den Lautsprechern selbst“, berichtet van Eecke. „Ich möchte diese Stative nicht mehr missen – im Gegenteil: Ich plane, sie auch privat bei mir zu Hause einzusetzen. Was im Studio funktioniert, kann zur Steigerung des Hörgenusses im Wohnzimmer nicht verkehrt sein!“ Auch hierfür hat IsoAcoustics die perfekte Lösung parat: Die offenen, eleganten Stative der Aperta-Reihe bieten neben herausragendem Klang auch ein elegantes Design. So setzen sie in jedem Zuhause akustische wie optische Akzente.

Die Lautsprecherstative von IsoAcoustics werden in Deutschland, Österreich und der Schweiz exklusiv durch die Synthax GmbH vertrieben und sind im Fachhandel erhältlich. Eine Übersicht über die verschiedenen Modelle und deren Preise sowie weitere Informationen gibt es auf www.synthax.de/de/isoacoustics.html .

Seit mehr als 20 Jahren vertreibt die Synthax GmbH hochwertige Audiotechnik bekannter Marken in den Ländern Zentraleuropas. Als exklusiver Vertrieb von vielfach prämierten Herstellern wie RME, Ultrasone, Lehmann Audio und Mogami hat sich Synthax sowohl im Pro-Audio- als auch im HiFi-Segment einen guten Namen gemacht. Alle Mitarbeiter des Unternehmens mit Sitz Nahe München verbindet die Leidenschaft für Musik und Technik. Diese Kompetenz und das Engagement sind die Grundlage für professionelle Beratung und hohe Kundenzufriedenheit. Moderne Logistik und ein großer Lagerbestand garantieren zudem kurze Lieferzeiten und machen Synthax zu einem verlässlichen Partner für renommierte Fachhändler und namhafte Unternehmen der Audio-Branche.

Firmenkontakt
Synthax GmbH
Cornelia Kocher
Semmelweisstraße 8
82152 Planegg
089/97 880 38-0
presse@synthax.de
http://www.synthax.de

Pressekontakt
rtfm | public relations
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/979220-80
synthax@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/besserer-klang-fuer-studio-und-wohnzimmer-musikproduzent-philippe-van-eecke-nutzt-isoacoustics-lautsprecherstative-mit-akustischer-entkopplung/

Weiter vereinfachte Steuerung von G&D-Systemen

Szenarienschaltung erweitert Schnittstelle zur Steuerung von Matrixsystemen

Weiter vereinfachte Steuerung von G&D-Systemen

Beispiel für Tag-/Nacht-Szenarien: Schaltzustände mittels eines einzelnen Kommandos aufrufen

Die digitalen KVM-Matrixsysteme von Guntermann & Drunck bieten die Möglichkeit, von verteilten Arbeitsplätzen auf eine Vielzahl von Rechnern zuzugreifen. Da solche Installationen sehr komplex werden können und mit der Vielzahl an enthaltenen Funktionen zu einer wirklich leistungsfähigen, aber vielschichtigen Infrastruktur führen, sind intuitive Bedienkonzepte unabkömmlich. Denn nur so kann die KVM-Technik ihrem ursprünglichen Sinn nachkommen: Als technischer Wegbereiter fügt sie sich in den Arbeitsalltag ein und wird beinahe unmerklich zum großen Helfer in der IT-Bedienung.

Auf die Usability legt G&D seit jeher hohen Wert. So soll eine einfache Handhabung der Systeme auch bei komplexem Funktionsumfang gegeben sein. Wo noch mehr Bedienkomfort gefordert ist, kann über die systemeigenen Möglichkeiten hinaus eine Schnittstelle zur externen Steuerung – z.B. über Touchpanel oder separate Steuersoftware – zur Verfügung gestellt werden. Gerade um komplexe Schaltzustände herbeizuführen, kann dies eine Vielzahl an separaten, manuellen Schritten über das On-Screen-Menü ersparen.

Um komplexe Schaltzustände auch direkt im System, ohne separate Ansteuerung von außen vornehmen zu können, hat G&D seine Kontrollschnittstelle nun um eine Szenarienschaltung erweitert. Diese speichert eine Summe vorliegender Schaltzustände, damit diese später durch den Aufruf eines einzelnen Eintrags im On-Screen-Display wieder aufgerufen werden können.

Global das gesamte System auf geänderte Nutzung anpassen

Bei Anlässen, die zeitgleich eine geänderte Nutzung aller im System enthaltenen Arbeitsplätze notwendig machen, kommen globale Szenarien zum Einsatz. Diese ändern die Schaltzustände der gesamten Matrixinstallation. So können mit dem Aufruf eines einzelnen Kommandos zum Beispiel an allen Konsolen eines Kontrollraums die Rechner von der Tag- auf die der Nachtschicht gewechselt werden. Oder das gesamte Setup in einem Rundfunk-Übertragungswagen wird von einem Übertragungsort zu den Parametern, sprich den Schaltzuständen einer anderen Veranstaltungsstätte umgeschaltet. So erfolgt die einfache Umstellung auf einen geänderten Einsatzzweck einer Installation.

Lokal schnell auf Aufgabenwechsel reagieren

Ob als Notfallszenario an einem Leitwartenplatz oder auch nur für einen „einfachen“, weniger kritischen Anwendungswechsel: Lokale Szenarien werden eingesetzt, wenn eine geänderte Rechnerkonstellation an einem einzelnen Arbeitsplatz notwendig wird. Die Szenarienschaltung ist überall dort hilfreich, wo mehrere Schaltzustände zu einem Zeitpunkt geändert werden sollen. Insbesondere bei Multimonitor-Konsolen, die gleichzeitig auf mehrere Rechner zugreifen, ist die manuelle und somit sequentielle Auswahl einer Rechnerquelle für jeden einzelnen Monitor umständlich und langwierig. Das Szenario ermöglicht auch hier das Speichern von Schaltzuständen – abgegrenzt auf die lokale Konsole – und macht dieses für künftige Anwendungen einfach verfügbar.

Die Login- und Zugriffsrechte der KVM-Matrixsysteme bleiben selbstverständlich auch beim Einsatz von Szenarien erhalten. Für die Integrationspartner von G&D dient die Szenarienschaltung als weitere Hilfestellung. Diese können z.B. bei der Programmierung der externen Ansteuerung ebenfalls auf zuvor gespeicherte Szenarien zurückgreifen und sparen beim Setup des Kontrollraums Zeit und Nerven.

Die Szenarienschaltung steht ab sofort im Rahmen der Zusatzoption „IP-Control-API“ für alle digitalen KVM-Matrixsysteme von G&D zur Verfügung und wird im Rahmen der IBC 2015 am Stand 1.B10 erstmalig live präsentiert.

Mehr Informationen:
Guntermann & Drunck GmbH
Dortmunder Straße 4a
D-57234 Wilnsdorf
Tel.: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 100
Fax: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 120
http://www.gdsys.de
E-Mail: sales@gdsys.de

Die Guntermann & Drunck GmbH ist ein führender deutscher Hersteller digitaler und analoger High-End-KVM-Produkte für Kontrollräume aus der Flugsicherung, dem Broadcast, der Industrieprozesskontrolle sowie für maritime Anwendungen. Mit einem breiten Spektrum an KVM-Extendern, -Switches und -Matrixswitches bietet G&D seinen Anwendern das wohl größte verfügbare KVM-Produktportfolio auf dem Markt, das miteinander kompatibel und untereinander kombinierbar ist.

KVM-Produkte von G&D optimieren den IT-Einsatz und verbessern die Arbeitsbedingungen für Mensch und Maschine. Sie sind die stillen Unterstützer im Hintergrund, leistungsstark und jederzeit einsatzbereit. Durch kurze Kommunikationswege und die Bündelung aller Kernkompetenzen wie Entwicklung, Produktmanagment, Vertrieb, Marketing und Produktion unter einem Dach, begleitet G&D seine Kunden von der technischen Erstberatung, über die anwendungsspezifische Unterstützung vor Ort bis hin zum After-Sales-Support aus einer Hand.

Unabhängig davon, wie unterschiedlich die Rahmenbedingungen einzelner KVM-Installationen sind, eines haben sie gemeinsam: den Bedarf an robusten, zuverlässigen, benutzerfreundlichen und intuitiv zu bedienenden KVM-Produkten zu sichern. Und das mit der G&D-typischen Qualität, die zu Recht das Siegel \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“Made in Germany\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“ trägt.

Guntermann & Drunck GmbH – leading the way in digital KVM

Weitere Informationen:
Guntermann & Drunck GmbH
Dortmunder Straße 4a
D-57234 Wilnsdorf

Tel.: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 100
Fax: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 120
http://www.gdsys.de
E-Mail: sales@gdsys.de

Kontakt
Guntermann & Drunck GmbH
Jochen Bauer
Dortmunder Straße 4a
57234 Wilnsdorf
004927398901-100
sales@gdsys.de
http://www.gdsys.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/weiter-vereinfachte-steuerung-von-gd-systemen/

Intelligente Lösungen für den professionellen Broadcast-IT-Workflow

G&D zur IBC 2015 an Stand B10 in Halle 1

Intelligente Lösungen für den professionellen Broadcast-IT-Workflow

Die diesjährige IBC steht für die KVM-Spezialisten von Guntermann & Drunck einmal mehr – und mehr denn je – unter dem Aspekt der Konvergenz zwischen professioneller Broadcast- und leistungsfähiger IT-Technik. Mit dem Übergang zu digitalen Bildformaten bei immer höheren Auflösungen, dem Einzug neuer Übertragungsstandards, die einem veränderten Konsumverhalten Rechnung tragen, sowie immer stärker vernetzten Arbeitsabläufen im Broadcast verschmelzen die früheren Technologiegrenzen immer mehr.

So lässt sich KVM-Technik heute nicht mehr aus dem Broadcast wegdenken, bietet sie doch neben einer einfachen „Bedienhilfe“ auch die Möglichkeit, all die heterogenen Plattformen auf eine homogene Anwenderplattform zu bringen. Denn dank KVM lassen sich die unterschiedlichsten Systeme ganz einfach über ein und dieselbe Konsole bzw. in einer einheitlichen Infrastruktur steuern. Und die neuesten Entwicklungen, die G&D auf der IBC präsentiert, tragen noch weiter zur Unterstützung der originären Broadcast-Anwendungen bei.

Systeme bereichsübergreifend erreichen und Installationen erweitern

Für Installationen, die zur Abbildung von dezentralen Prozessen des Broadcast-Workflow an verteilten Standorten untergebracht sind, ermöglicht das G&D Matrix-Grid nun ein übergreifendes, vernetztes Arbeiten. Mittels dieser neuen Funktion können mehrere KVM Matrixsysteme miteinander verbunden werden und dadurch bidirektional miteinander kommunizieren. Im Resultat kann jeder angeschlossene Arbeitsplatz auf jeden im Gesamtsystem angeschlossenen Rechner zugreifen, eben auch standortübergreifend und bei einer Verkabelung via Lichtwellenleiter über eine Distanz von bis zu 10.000m. Der Topologie für die Vernetzung in einer solchen Grid-Struktur sind dabei kaum Grenzen gesetzt – so dass sie sich ganz den individuellen Gegebenheiten anpassen kann.

Darüber hinaus bietet das Matrix-Grid die Gelegenheit, ein System noch leichter zu erweitern und damit selbst extrem große Installationen – mit hunderten oder gar tausenden von Konsolen und Rechnern – zu realisieren. Die Grenze dazu definiert alleine der Anwender, die Beratung zur optimalen Ausgestaltung geben die Experten von G&D.

Hohe Videoqualität mit anpassungsfähigen Komponenten

Selbstverständlich stehen auch im Jahr 2015 wieder die 4K-Auflösungen im Fokus der IBC. Die Lösungen zur verlustfreien Übertragung von 4K / Ultra HD bei vollen 60 Hz demonstriert der KVM-Hersteller ebenso an seinem Messestand wie die Möglichkeiten, hohe Auflösungen über Matrixsysteme zu verlängern und zu verteilen. Die auf der IBC erstmals präsentierte, neue Kompressionsstufe – das High-Dynamic-Image-Processing Level 3 – lässt dabei auch bestehende Installationen in noch brillanteren Bildern erstrahlen.

Das „HDIP Level 3“ ist bereits in den neuen DP-HR-DH-Komponenten enthalten. Diese geben dem Anwender noch mehr Flexibilität, da sie zwei Funktionen in einem mit sich bringen: Als originäre Matrixkomponenten mit DisplayPort-Anschluss können die Geräte als Sender und Empfänger auch in einer Direktverbindung als Punkt-zu-Punkt-Extender eingesetzt werden. Die Besonderheit, die sich hinter der Abkürzung „DH“ verbirgt, ist der DualHead-Betrieb. Zunächst unterstützen die Geräte eine Videobandbreite von 300 MPixel/s, was beispielsweise eine Übertragung von 2K bei 60 Hz oder aber 4K bei 30 Hz ermöglicht. Gleichzeitig erlauben die Geräte aber auch den Anschluss einer zweiten DisplayPort-Quelle bzw. konsolenseitig eines zweiten Monitors. In dem Fall teilen sich beide Bildsignale die Bandbreite der Übertragungsleitung und der Anwender genießt die DualHead-Grafik mit einem reduzierten Verkabelungsaufwand. Besonders interessant wird der Aspekt einer Übertragung von zwei Videosignalen über eine Leitung beim zusätzlichen Einsatz eines Matrixswitches. Denn neben den Übertragungsleitungen spart dieses Verfahren auch Schnittstellen an dem zentralen Umschalter, wodurch Anwendungen ggf. mit einer kleineren und somit günstigeren Ausbaustufe auskommen können.

Direkte Integration von Broadcastsignalen in KVM-Systeme

Weiter der Verschmelzung von Broadcast- und IT Rechnung tragend, bietet G&D für seine modularen Matrixsysteme eine I/O-Card-Multi an. Bislang unterstützten die I/O-Cards des ControlCenter-Digital ausschließlich das breite Spektrum an Signalen, das das G&D-Portfolio bereithält. Doch die IT-Landschaft und insbesondere die originären Broadcastanwendungen halten noch viele Standards mehr bereit. Dem trägt nun die I/O-Card-Multi weiter Rechnung: Unabhängige Geräte finden hier Anschluss und deren Signale werden transparent geschaltet und übertragen. So können nun auch leicht SDI und Mehrkanal-Audio (MADI) zusammen mit den KVM-Signalen geschaltet werden. Auch dazu gibt es die Demo live am Messestand B10 in Halle 1.

Zur IBC 2015 rückt G&D mit einer neuen Platzierung noch mehr ins Zentrum des Geschehens und präsentiert dem interessierten Messepublikum seine Lösungen nun an Stand B10 in Halle 1. Gerne diskutieren die G&D-Experten dort ihre Produkte mit alten KVM-Profis oder führen neue Besucher an das Thema heran. Kostenlose Tickets für die Messe gibt es unter http://www.gdsys.de/events

Mehr Informationen:
Guntermann & Drunck GmbH
Dortmunder Straße 4a
D-57234 Wilnsdorf
Tel.: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 100
Fax: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 120
http://www.gdsys.de
E-Mail: sales@gdsys.de

Die Guntermann & Drunck GmbH ist ein führender deutscher Hersteller digitaler und analoger High-End-KVM-Produkte für Kontrollräume aus der Flugsicherung, dem Broadcast, der Industrieprozesskontrolle sowie für maritime Anwendungen. Mit einem breiten Spektrum an KVM-Extendern, -Switches und -Matrixswitches bietet G&D seinen Anwendern das wohl größte verfügbare KVM-Produktportfolio auf dem Markt, das miteinander kompatibel und untereinander kombinierbar ist.

KVM-Produkte von G&D optimieren den IT-Einsatz und verbessern die Arbeitsbedingungen für Mensch und Maschine. Sie sind die stillen Unterstützer im Hintergrund, leistungsstark und jederzeit einsatzbereit. Durch kurze Kommunikationswege und die Bündelung aller Kernkompetenzen wie Entwicklung, Produktmanagment, Vertrieb, Marketing und Produktion unter einem Dach, begleitet G&D seine Kunden von der technischen Erstberatung, über die anwendungsspezifische Unterstützung vor Ort bis hin zum After-Sales-Support aus einer Hand.

Unabhängig davon, wie unterschiedlich die Rahmenbedingungen einzelner KVM-Installationen sind, eines haben sie gemeinsam: den Bedarf an robusten, zuverlässigen, benutzerfreundlichen und intuitiv zu bedienenden KVM-Produkten zu sichern. Und das mit der G&D-typischen Qualität, die zu Recht das Siegel \\\\\\\\\\\\\\\“Made in Germany\\\\\\\\\\\\\\\“ trägt.

Guntermann & Drunck GmbH – leading the way in digital KVM

Weitere Informationen:
Guntermann & Drunck GmbH
Dortmunder Straße 4a
D-57234 Wilnsdorf

Tel.: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 100
Fax: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 120
http://www.gdsys.de
E-Mail: sales@gdsys.de

Kontakt
Guntermann & Drunck GmbH
Jochen Bauer
Dortmunder Straße 4a
57234 Wilnsdorf
004927398901-100
sales@gdsys.de
http://www.gdsys.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/intelligente-loesungen-fuer-den-professionellen-broadcast-it-workflow/

High-End HiFi-Klang für unterwegs: Kopfhörer-Verstärker und USB-DAC Apogee Groove liefert das perfekte Hörerlebnis mit Mac und PC

Mit dem Groove präsentiert Apogee einen Kopfhörer-Verstärker und USB-DAC, der diese studiotaugliche Klangqualität erstmals auch für Musikliebhaber überall und jederzeit verfügbar macht.

High-End HiFi-Klang für unterwegs: Kopfhörer-Verstärker und USB-DAC Apogee Groove liefert das perfekte Hörerlebnis mit Mac und PC

Apogee Groove: Kopfhörer-Verstärker und USB-DAC in Studioqualität.

Ob zum Musik hören oder Musik machen – mit dem Apogee Groove ist studioreifer Klang für Kopfhörer und Aktivlautsprecher immer und überall dabei. Der Kopfhörer-Verstärker und USB-DAC vereint 30 Jahre Erfahrung in der digitalen Audiotechnik mit dem Verständnis für heutige Hörgewohnheiten in einem hochwertigen portablen Produkt. So steht der Apogee-Referenzklang, auf den weltweit erfolgreiche Künstler und Toningenieure bei ihren GRAMMY-prämierten Aufnahmen setzen, jetzt auch für den mobilen Musikgenuss zur Verfügung.

Vier DACs pro Kanal für maximale Dynamik bei minimalen Verzerrungen
Um besten Klang zu gewährleisten, setzt Apogee beim Groove auf ein innovatives Schaltungsdesign, das die Ausgangsleistung gleichmäßig über das komplette hörbare Spektrum verteilt. Zudem kommen nur ausgewählte Bauteile wie der hochwertige ESS Sabre D/A-Wandler zum Einsatz. Damit auch hochauflösende digitale Musik optimal verarbeitet wird, bietet der Groove eine Wandlung mit bis zu 24 Bit und 192 kHz. So wird das Hörerlebnis mit den verschiedensten Audio-Quellen optimiert – von Streaming-Diensten wie Spotify, Pandora und Tidal über die eigene Musiksammlung auf iTunes oder als FLAC- und WAV-Dateien bis hin zum Abhören bei der Musikproduktion. Per Quad Sum DAC stehen für jeden Kanal vier DACs zur Verfügung. Das Ergebnis ist eine äußerst dynamische Wiedergabe mit extrem niedrigen Klirrfaktor und exzellentem Signal/Rauschabstand. Zudem ist der Apogee Groove mit einer asynchronen Clock ausgestattet.

Mit Constant Current Drive entfalten Kopfhörer ihr volles Potential
Jeder Kopfhörer ist anders – und mit dem Apogee Groove entfalten sie alle ihr volles Potential. Um jegliches nichtlineares Verhalten auszugleichen, egal ob dieses elektromechanisch oder akustisch bedingt ist, setzt Apogee auf die Constant Current Drive Technologie. Sie sorgt dafür, dass die Ausgangsstufe jegliche Unregelmäßigkeiten kompensiert – dadurch ist bester Klang mit geringeren Verzerrungen sowie einem ausgewogeneren Frequenzgang gewährleistet. Ob professionelle Monitoring-Kopfhörer oder audiophile HiFi-Kopfhörer, Constant Current Drive eröffnet eine ganz neue Dimension von Klangtreue, Klarheit und Detailreichtum.

Einfach und intuitiv zum studioreifen Klang
Um mit dem Apogee Groove exzellenten Klang in Studioqualität zu genießen, ist keine Ausbildung zum Tontechniker notwendig – die Nutzung ist ebenso einfach wie intuitiv. Dank des Class-Compliant-Treibers ist der Kopfhörer-Verstärker im Handumdrehen einsatzbereit: Einfach per USB 2.0 an Mac oder PC anschließen, Kopfhörer oder aktive Lautsprecher in den 3,5 mm Stereoklinken-Ausgang des Groove einstecken und den atemberaubenden Klang erleben. Die Bedienung erfolgt unkompliziert über Knöpfe auf der Front für Lautstärkesteuerung und Stummschaltung. Mehrfarbige LEDs zeigen Status und Pegel an. Die Stromversorgung des Apogee Groove erfolgt komfortabel per USB (Bus-powered), zusätzliche Stromquellen sind nicht notwendig.

Kompakt und robust für den Einsatz unterwegs
Der Apogee Groove ist dank seiner kompakten Maße von nur 9,9 x 3,0 x 1,6 Zentimeter extrem portabel und findet problemlos im Reisegepäck Platz. Das hochwertige Aluminiumgehäuse ist robust und widerstandsfähig, sodass auch fordernde Bedingungen unterwegs kein Problem für den Groove sind. Der Kopfhörerverstärker und USB-DAC wird mit größter Sorgfalt in den USA gefertigt – so ist gewährleistet, dass der Anwender viele Jahre lang den studioreifen Klang mit präzisem Stereobild, druckvollen Bässen und kristallklaren Höhen genießen kann.

Der Apogee Groove ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 415,31 Euro inklusive Mehrwertsteuer im Handel erhältlich. Der Kopfhörer-Verstärker und USB-DAC wird in Deutschland, Österreich und BeNeLux durch Sound Service vertrieben.

Sound Service vertreibt seit mehr als 30 Jahren hochwertige Musikinstrumente sowie analoges und digitales Sound-Equipment. Gegründet im Jahre 1983 mit der Intention, die weltweit als bahnbrechend innovativ geltenden, digitalen Sequencer und Drummachines der Firma MFB Fricke zu vermarkten, vergrößerte sich das Unternehmen durch Hinzunahme weiterer Hersteller Jahr für Jahr in beträchtlichem Umfang.

Kontakt
Sound Service GmbH
Martin Pohl
Am Spitzberg 3
15834 Rangsdorf
033708/933-0
m.pohl@sound-service.eu
http://www.sound-service.eu

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/high-end-hifi-klang-fuer-unterwegs-kopfhoerer-verstaerker-und-usb-dac-apogee-groove-liefert-das-perfekte-hoererlebnis-mit-mac-und-pc/

Perfekte akustische Entkoppelung für Enthusiasten und Profis: Grammy-Gewinner Frank Filipetti schwört auf Lautsprecherstative von IsoAcoustics

Perfekt entkoppelt und ausgerichtet: Mit den patentierten Lautsprecherstativen der ISO-L8R- und Aperta-Serien holt IsoAcoustics den besten Klang aus Lautsprechern aller Art.

Perfekte akustische Entkoppelung für Enthusiasten und Profis: Grammy-Gewinner Frank Filipetti schwört auf Lautsprecherstative von IsoAcoustics

Grammy-Gewinner Frank Filipetti setzt zur Entkoppelung seiner Monitore auf IsoAcoustics.

Exzellente akustische Entkopplung von Monitoren, HiFi-Lautsprechern und sogar Verstärkern – damit hat sich das Unternehmen IsoAcoustics einen Namen gemacht. Die patentierten Lautsprecherstative eliminieren effektiv die Übertragung von Schwingungen an die Umgebung. Zudem können die Stative im Handumdrehen für eine perfekte Ausrichtung auf die Hörposition eingestellt werden. Mit dieser patentierten Technologie entfalten Lautsprecher ihr volles Potential. So konnte IsoAcoustics treue Anhänger auf der ganzen Welt gewinnen – darunter auch bekannte und erfolgreiche Größen der Musikwelt.

Grammy-Gewinner Frank Filipetti setzt auf IsoAcoustics
Ein großer Fan von IsoAcoustics ist auch Musikproduzent Frank Filipetti. Der sechsfache Grammy-Gewinner setzt sowohl für seine mächtigen JBL M2 Abhörlautsprechern als auch seine kleineren JBL 305 Nahfeld-Monitore auf die patentierten Stative. Dabei ist ihm neben der Entkopplung die unkomplizierte Ausrichtung für eine optimale Abhörsituation besonders wichtig: „Ganz klar, die richtige Positionierung der Monitore ist extrem wichtig für den besten Klang. Dennoch wird dieses Thema von den Experten in unserem Geschäft häufig ignoriert“, erklärt Filipetti. „Es gibt viele gute und effiziente Lösungen dafür, aber keine ist so extrem erfolgreich und vielseitig wie die IsoAcoustics-Stative. Wenn man das Preis-Leistungs-Verhältnis betrachtet, kann man sein Geld nicht besser investieren.“

Zusammenarbeit mit Foreigner, KISS und George Michael
Frank Filipetti spricht aus jahrelanger Erfahrung: In seiner erfolgreichen Karriere arbeitete er mit Größen wie Foreigner, KISS, Survivor, Barbra Streisand und George Michael zusammen. Dabei entstanden zahlreiche Nummer-1-Hits und preisgekrönte Produktionen – unter anderem darf Filipetti sechs Grammys sein eigen nennen. Ob IsoAcoustics dabei hilft, diese begehrten Auszeichnungen zu erhalten? „Es hilft beim Gewinnen von Grammys, gar keine Fage!“ erklärt der stets Zigarre rauchende Produzent scherzhaft in einem Youtube-Video über die Lautsprecherstative. Das gesamte Video in englischer Sprache gibt es hier zu sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=c5ptvPya7Mc

Das passende Modell für jeden Lautsprecher
Es ist nicht nötig, ein erfolgreicher Musikproduzent zu sein, um in den Genuss der patentierten IsoAcoustics-Entkopplung zu kommen: Die Lautsprecherstative sind auch für Betreiber eines Heimstudios und audiophile HiFi-Liebhaber erschwinglich. Im umfangreichen Portfolio findet sich das perfekte Stativ für jeden Lautsprecher. Die klassische ISO-L8R-Reihe mit ihren drei Modellen wird ergänzt mit dem ISO-L8R 430 für Verstärker bis 45 Kilogramm. Zudem stehen die offenen, eleganten Stative der Aperta-Reihe zur Verfügung, die sich neben herausragendem Klang auch durch stilvolle optische Akzente auszeichnen.

Die Lautsprecherstative von IsoAcoustics werden in Deutschland, Österreich und der Schweiz exklusiv durch die Synthax GmbH vertrieben und sind im Fachhandel erhältlich. Eine Übersicht über die verschiedenen Modelle und deren Preise sowie weitere Informationen gibt es auf www.synthax.de/de/isoacoustics.html.

Seit mehr als 20 Jahren vertreibt die Synthax GmbH hochwertige Audiotechnik bekannter Marken in den Ländern Zentraleuropas. Als exklusiver Vertrieb von vielfach prämierten Herstellern wie RME, Ultrasone, Lehmann Audio und Mogami hat sich Synthax sowohl im Pro-Audio- als auch im HiFi-Segment einen guten Namen gemacht. Alle Mitarbeiter des Unternehmens mit Sitz Nahe München verbindet die Leidenschaft für Musik und Technik. Diese Kompetenz und das Engagement sind die Grundlage für professionelle Beratung und hohe Kundenzufriedenheit. Moderne Logistik und ein großer Lagerbestand garantieren zudem kurze Lieferzeiten und machen Synthax zu einem verlässlichen Partner für renommierte Fachhändler und namhafte Unternehmen der Audio-Branche.

Firmenkontakt
Synthax GmbH
Cornelia Kocher
Semmelweisstraße 8
82152 Planegg
089/97 880 38-0
presse@synthax.de
http://www.synthax.de

Pressekontakt
rtfm | public relations
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/979220-80
synthax@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/perfekte-akustische-entkoppelung-fuer-enthusiasten-und-profis-grammy-gewinner-frank-filipetti-schwoert-auf-lautsprecherstative-von-isoacoustics/