Schlagwort: Studentisches Wohnen

NGB-Living Berlin …

Ein studentisches Wohnkonzept auf Expansionskurs

NGB-Living Berlin ...

Einer der größten professionellen WG-Anbieter in Berlin

NGB- Living gilt als einer der größten professionellen Anbieter von studentischen Wohnkonzepten in Berlin. Hier wohnen die Studenten im Rahmen eines „All-Inklusiv-Mietvertrages“, inklusive Nebenkosten, vollständiger Möblierung, Nutzung von Waschmaschine und leistungsstarkem WiFi, sogar Bettwäsche und Handtücher werden gestellt. Die jungen Akademiker können sich so auf das Wesentliche konzentrieren; ihr Studium! Ein Konzept das sich durchsetzt, so Detlef Müller, Marketing- Chef von NGB-Living. Wir zählen bereits jetzt, 2 Jahre nach Gründung zu den führenden professionellen Anbietern von studentischen Wohngemeinschaften in Berlin und haben auch in Zukunft die Weichen für eine starke Expansion gestellt. Es handelt sich um einen extrem großen Markt mit hoher Nachfrage. Da haben viele Anbieter Platz, sagt Detlef Müller. Derzeit verhandelt NGB- Living mit Investoren über die weitere Entwicklung. Die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum von Studenten ist in jedem Fall ungebrochen. Mit derzeit 180.000 Studenten an ca. 40 Hochschulen zählt die Hauptstadt als die Nr. 1 unter den Studentenstädten in Deutschland.

Professioneller Anbieter von studentischen Wohnkonzepten in Berlin

Firmenkontakt
NGB Verwaltungs- u. Beteiligungsgesellschaft mbH
Detlef Müller
Lietzenburger Str. 22
10789 Berlin
03023630920
d.mueller@ngb-living.de
http://www.ngb-living.de

Pressekontakt
NGB-Living
Detlef Müller
Lietzenburger Str. 22
10789 Berlin
03023630920
d.mueller@ngb-living.de
http://www.ngb-living.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ngb-living-berlin/

Studentisches Wohnen: GREEN LODGES: REBA IMMOBILIEN AG bietet innovatives Baukonzept für Studentenappartments

Die REBA IMMOBILIEN AG aus Susten in der Schweiz mit Standorten in Berlin, Kassel, Hamburg sowie München in Deutschland, bietet Betreibern von Studentenappartments eine völlig neue Bauform für Studentenwohnheime.

Studentisches Wohnen: GREEN LODGES: REBA IMMOBILIEN AG bietet innovatives Baukonzept für Studentenappartments

REBA IMMOBILIEN AG

Immobilieninvestoren und Betreiber von Studentenappartments, die auf der Suche nach einem innovativen Baukonzept für Studentenwohnheime sind, werden bei der REBA IMMOBILIEN AG mit GREEN LODGES schnell fündig.

„GREEN LODGES zeichnet sich durch eine extrem schnelle Aufbauzeit dank vorgefertigter Elemente (8-12 Wochen) aus. Die Kostenersparnis liegt bei circa 50 % im Vergleich zu konventioneller Bauweise bei baubiologischer Ausführung nach DIN-Norm. Das Projekt ist seitens Statik, Bauphysik und Umsetzbarkeit von staatlich beeidigten Bausachkundigen geprüft. Die Bauausführung erfolgt auf Wunsch schlüsselfertig.

+++ Herausragende Kennzeichen +++

– extrem schnelle Aufbauzeit dank vorgefertigter Elemente (8-12 Wochen)
– circa 50 % geringere Baukosten im Vergleich zu konventioneller Bauweise
– baubiologische Ausführung nach DIN-Norm, dabei kommen österreichische Qualitätsanforderungen, Baunormen und Vorschriften zur Anwendung: Das Projekt ist seitens Statik, Bauphysik und Umsetzbarkeit von staatlich beeidigten Bausachkundigen geprüft
– schlüsselfertige Bauausführung auf Wunsch
– diverse Schnittstellen vorhanden, um die laufenden Betriebskosten (Energie) möglichst gering zu halten (Bio-Gas, Photovoltaik etc.)

Die GREEN LODGES Wohnheime werden standardmäßig im Rundbau mit maximal 4 Stockwerken und jeweils 12 Zimmereinheiten pro Etage geliefert.

+++ Gebäudeschnitt +++

– Durchmesser: 28 m
– Höhe: 12 m
– Grundfläche: circa 615 qm
– Gesamtfläche: circa 2.460 qm
– Bauflächen: ab circa 1.000 qm erforderlich
– Bauzeit ab Fundament: circa 4 Wochen
– Kosten (ohne Erschließung): circa ab EUR 1.250,- pro qm

+++ Eignung der GREEN LODGES +++

– Studentenappartments und Studentenwohnheime, Wohnungen, Büro, Gastronomie, Hotellerie, Beherbergung
– öffentliche Hand, Noterrichtungen (Krankenhaus, Krisenintervention, temporäre Verwaltungs- und Kommandoeinrichtungen mit Selbsterhaltungsnotwendigkeit)
– das GREEN LODGES Gebäude kann zerlegt und wieder verwendet werden, je nach Ausführung (Variante ohne Estrich und Bodenheizung)
– pro Stockwerk max. 12 Unterteilungen, Zimmer circa 31 qm
– Dachterrasse, Helikopter-Landeplatz (optional), Pool (optional)

Möglich sind auch Kombinationen aus 2 oder mehreren Rundbauten, die durch Verbindungsbauten ideal zusammengefügt werden können. Dadurch kann das Ensemble auch perfekt an bevorzugte Sichtachsen angepasst werden.

+++ GREEN LODGES Eckdaten +++

– isolierte Holzrahmenkonstruktion
– dreifach-Sicherheitsfixverglasung
– 4 Stockwerke, als Rundgebäude (12 Eck) ausgeführt
– max. 48 Unterteilungen, je circa 31 qm, inklusive Nasszelle pro Gebäude, 12 je Stockwerk (größere Einheiten aus dem Vielfachen sind daraus zu bevorzugen:
62 qm, 93 qm, etc.)
– 35 kWp Photovoltaik-Anlage, Überschusseinspeisung (technische Möglichkeit vorausgesetzt)
– Batterie-Speichersystem, maximiert Eigenverbrauch von PV-Strom
– Brandmeldeanlage
– kontrollierte Wohnraumlüftung, Heizung, Klima, 2 x (opt. 3 x) 18 kW Luft-Wasser-Wärmepumpe, redundante Auslegung
– Fußboden, Wandheizung, Bodenaufbau Estrich, Fliesen, Vollholz-Kombination
– Sonderwünsche gegen Aufpreis möglich
– Solarthermie zur Warmwassererzeugung, Heizung mit Speichervolumen bis max. 10.000 l
– elektrische Anschlüsse, Steckdosen in Kabelkanal (wandfreie Installation)
– Telefon- und Internet-Anschluss (CAT5)
– biologische Kläranlage*
– Bio-Gas-Produktion*
– Komposter*
– Dieselgenerator ~ 30 kW als Back-up*
– Gasgenerator ~ 15 kW Photovoltaikassistance*

(* optional verfügbar, Schnittstellen sind vorhanden)
+++ Ansprechpartner für GREEN LODGES +++

Horst-Christian Meyer
Hotel-Betriebswirt & Immobilienmakler

REBA IMMOBILIEN AG REBA IMMOBILIEN GmbH
Horst-Christian Meyer
Postfach 1328
D-87529 Oberstaufen

Mobil: +49 (0) 171 6234 010
Tel.: +49 (0) 8325 7789 596
Fax: +49 (0) 8325 77 89 597
E-Mail: hc.meyer@reba-immobilien.ch
Internet: http://www.green-lodges.com & http://www.reba-immobilien.ch

Weitere Informationen:

http://www.green-lodges.com
http://www.reba-immobilien.ch

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
538 Wörter, 4.211 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/reba-immobilien-ag

Über die REBA IMMOBILIEN AG:

Die REBA IMMOBILIEN AG aus Susten in der Schweiz mit Repräsentanzen in Berlin, Großalmerode, Laudenbach bei Kassel, Hamburg und München ist international als Immobilienmakler, Hotelmakler und Gewerbeimmobilienmakler in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Polen, Dubai und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) tätig.

Die REBA IMMOBILIEN AG zählt in Europa zu den führenden Hotelmaklern und Gewerbeimmobilienmaklern. Das Portfolio umfasst derzeit circa 500 Hotelimmobilien und Gewerbeimmobilien. Aktuelle Hotelangebote und Gewerbeimmobilien, wie beispielsweise Hotelimmobilien, Einkaufszentren, Pflegeheime oder Kliniken, sind in der Datenbank abrufbar:

http://www.reba-immobilien.ch/hotelimmobilien

http://www.reba-immobilien.ch/gewerbeimmobilien

Die REBA IMMOBILIEN AG vermittelt ihren Kunden:

– Häuser, Villen & Wohnanlagen
– Wohnungen (Eigentumswohnung, Loft, Penthouse)
– Gewerbeimmobilien & Bürogebäude
– Hotels & Restaurants
– Off Market Immobilien
– Ferienhäuser & Ferienwohnungen#
– Historische Immobilien wie Schlösser, Burgen, Herrenhäuser, Gutshäuser und Landsitze
– Grundstücke
– Neubau (Bauträger)
– Modulhäuser, Fertighäuser

Im Raum Berlin, Brandenburg und Potsdam sowie Kassel in Hessen und Göttingen in Niedersachsen ist die REBA IMMOBILIEN AG als Bauträger und Hausbaupartner für Einfamilienhäuser, Stadtvillen, Doppelhäuser oder Reihenhäuser, Ferienhäuser, Bürogebäude oder Gewerbeimmobilien tätig.

Die REBA IMMOBILIEN AG bietet zudem einen umfassenden Service für Immobiliensanierungen an.

Weitere Informationen:

http://www.reba-immobilien.ch
http://www.reba-hotelmakler.de
http://www.mobiles.haus
http://www.green-lodges.com

Firmenkontakt
REBA IMMOBILIEN AG
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 44 677 188
+49 (0) 30 44 677 399
dialog@reba-immobilien.ch
http://www.reba-immobilien.ch

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
presse@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/studentisches-wohnen-green-lodges-reba-immobilien-ag-bietet-innovatives-baukonzept-fuer-studentenappartments/

AviaRent kauft Mikro-Apartments in Weimar

Der Luxemburger Fondsmanager kauft für rund 3,8 Millionen Euro weitere Mikro-Apartments in Weimar. Der Neubau mit insgesamt 49 Apartments auf einer Gesamtmietfläche von 1.131 m2 soll voraussichtlich im Winter 2016 fertiggestellt werden. Die Transaktion wurde auf beiden Seiten von der Ziegert Capital AG begleitet.

Mit dem Erwerb erweitert AviaRent sein Mikro-Apartment Portfolio auf insgesamt neun Objekte. 2015 hat der Fondsmanager mehr als 60 Millionen Euro in den Ankauf von sechs Apartmenthäusern investiert. „Mit unserem siebten Ankauf im Bereich Mikro-Apartments in diesem Jahr dürften wir zu den aktivsten institutionellen Investoren in diesem Segment gehören“, sagt Dan-David Golla, Managing Partner und CEO. Bis Ende des Jahres will AviaRent noch bis zu drei weitere Objekte einkaufen.

Die Apartments sind ca. 23 Quadratmeter groß und sind mit einer Küchenzeile und einem Duschbad ausgestattet. Die Möblierung entspricht einer gehobenen Ausstattung. Die Wohnungen sollen ab ca. 395 Euro warm je Apartment vermietet werden.

Das Grundstück in der Schwanseestraße 35 liegt in zentraler, ruhiger Lage direkt gegenüber dem Schwanseepark. Die Fakultäten der „Bauhaus-Universität“ sowie die Hochschule für Musik, der Hauptbahnhof und die Innenstadt liegen in der nahen Umgebung. Sie liegen im Radius von höchstens 1,5 km; die ersten Gebäude der Bauhaus- Universität sind bereits nach nur 400 m erreicht. Zahlreiche Einrichtungen für den täglichen Bedarf befinden sich in fußläufiger Entfernung. Die ÖPNV-Haltestelle „Hermann-Brill-Platz“ liegt direkt vor der Haustür.

AviaRent Capital Management S.à r.l. ist eine luxemburgische Fondsgesellschaft. Als spezialisierter Asset Manager investiert AviaRent ausschließlich in gesellschaftlich nachhaltige, ethisch unbedenkliche Immobilien. Die Kern-Investmentsegmente sind Pflegeimmobilien, Schulen, Kindertagesstätten und Kindergärten sowie Smart Living-Apartments. Die Fondsgesellschaft wurde 2014 zum dritten Mal in Folge als „Investor des Jahres“ im Bereich Pflegeimmobilien ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird einmal jährlich durch den Branchendienst CARE INVEST vergeben.

Kontakt
AviaRent Capital Management
Viktoria Hänsel
rue d’Anvers 37
1130 Luxembourg
+352 27 62 74 01
v.haensel@aviarent.lu
http://www.aviarent.lu

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/aviarent-kauft-mikro-apartments-in-weimar/

Von der Schulbank zum Wohnen ins Altersheim

Zum Welt-Habitat-Tag gibt die Wüstenrot Immobilien GmbH, die Maklergesellschaft des Vorsorgespezialisten Wüstenrot & Württembergische, Tipps zu Alternativen zur teuren Mietwohnung.

In Deutschland wird bezahlbarer Wohnraum immer knapper. Laut Angaben des Deutschen Mieterbundes fehlen bereits 250.000 Mietwohnungen. Dies trifft vor allem auf Ballungszentren und Studentenstädte zu. Um an das Grundrecht aller Menschen auf eine angemessene Unterkunft zu erinnern, wurde von der Generalversammlung der Vereinten Nationen im Jahre 1986 der erste Montag im Oktober zum „Welt-Habitat-Tag“ erklärt. Da es besonders Studenten auf dem deutschen Wohnungsmarkt schwer haben, zeigt die Wüstenrot Immobilien GmbH, die Maklergesellschaft des Vorsorgespezialisten Wüstenrot & Württembergische, welche Alternativen es zur teuren Mietwohnung gibt.

Besonders zum Semesterstart ist der Wohnungsmarkt für Studenten wie leergefegt. Durch den Wegfall der Wehrpflicht und den Abgang der doppelten Abiturjahrgänge hat die Zahl der Studierenden einen neuen Höchststand erreicht. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, waren im Jahr 2001 zirka 1,9 Millionen Studenten an deutschen Hochschulen eingeschrieben. Seit dem Jahr 2012 sind es bereits 2,5 Millionen. Besonders günstiger Wohnraum wird somit immer knapper.

Nach Schätzungen des Deutschen Studentenwerkes fehlen derzeit 70.000 Studentenwohnungen. Auch Wohnheimzimmer sind nicht in genügender Anzahl vorhanden. Interessenten müssen meist lange Wartezeiten in Kauf nehmen, denn es werden 25.000 zusätzliche Wohnheimplätze benötigt. Derweil nehmen die Studentenwerke auf dem privaten Wohnungsmarkt eine Vermittlerrolle ein. Sie mieten beispielsweise Zweckbauten, die dann zu Studentenquartieren umgewandelt werden, oder appellieren an Privatleute den nicht benötigten Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Viele Studenten gehen trotzdem leer aus und müssen zum Studienanfang vorübergehend in Turnhallen, Wohncontainern oder bei Bekannten übernachten.

Zuflucht in die Seniorenresidenz
In einzelnen Städten wie Hannover, Kiel und Freiburg wird Wohnraum für Studenten in Altersheimen bereitgestellt. Ein Grund dafür ist, dass die Zimmer für die älteren Menschen zu klein konzipiert wurden. Senioren, die auf einen Rollator oder Rollstuhl angewiesen sind, benötigen jedoch viel Freiraum und müssen dann in eine größere Wohnung umziehen. Die leer stehenden Appartements werden dann zu einem günstigen Mietpreis an Studenten abgegeben. Als Gegenleistungen müssen sich diese allerdings ehrenamtlich im Altenheim engagieren.

Leben in der Rentner-WG
Ähnlich wie das Wohnen im Altersheim ist auch das Projekt „Wohnen für Hilfe“ beschaffen, das von öffentlichen und karikativen Organisationen betrieben wird. Dabei stellen Senioren den Studenten ihren nicht genutzten Wohnraum zur Verfügung und bekommen im Gegenzug Hilfe im Haushalt. Ob Einkaufen, Fenster putzen oder Rasen mähen – was getan werden soll, wird individuell mit den Wohneigentümern vereinbart. Pflegeleistungen sind hiervon allerdings ausgeschlossen. Dabei gilt die Faustregel: Eine Stunde Hilfe im Monat pro Quadratmeter Wohnfläche. „Wohnen für Hilfe“ eignet sich daher vor allem für ältere Menschen, die alleine leben und ihre Immobilie nicht mehr bewirtschaften können.

Studenten profitieren von dem Projekt gleich doppelt: Sie haben ein Dach über dem Kopf und werden finanziell entlastet, da sie sich in den meisten Fällen nur an den Nebenkosten beteiligen oder eine geringe Miete zahlen müssen. „Wohnen für Hilfe“ ist daher ein sehr beliebtes Wohnmodell, das es mittlerweile bereits in 22 deutschen Studentenstädten gibt.

Kaufen statt Mieten
Für Eltern, die ihren Nachwuchs finanziell unterstützen wollen, wird auch der Erwerb einer Studentenwohnung immer interessanter. So ist der Mietzins in den Studentenstädten mittlerweile so hoch, dass es sinnvoll sein kann, die laufenden Mietzahlungen in die Finanzierung einer Eigentumswohnung zu investieren.

„Zugleich ist der Kauf einer Immobilie eine gute Kapitalanlage. Das investierte Kapital ist in Zeiten instabiler Finanzmärkte gut angelegt. Ist das Studium des Sprösslings abgeschlossen, ist die Weitervermietung an andere Studenten denkbar. Die monatlichen Mieteinnahmen können dann in die Tilgung des aufgenommenen Kredites einfließen und zum Vermögensaufbau beitragen. Das Geschäft mit den Studentenwohnungen brummt: Die Appartements werden teilweise vom Plan weg verkauft“, erklärt Günter Schönfeld, Geschäftsführer der Wüstenrot Immobilien GmbH.

Es lohnt sich also als Student über alternative Wohnmodelle nachzudenken. Wer sich frühzeitig informiert, kann das Problem teurer Mietwohnungen oder langer Wartezeiten für einen Wohnheimplatz umgehen. So bleiben die Nerven geschont und das Studium kann stressfrei aufgenommen werden.

Über:

Wüstenrot Immobilien GmbH
Herr Günter Schönfeld
Wüstenrotstraße 1
71638 Ludwigsburg
Deutschland

fon ..: 07141 16 75 62 11
fax ..: 07141 16 85 62 11
web ..: http://www.wuestenrot-immobilien.de
email : kk@ww-ag.com

Wüstenrot & Württembergische – Der Vorsorge-Spezialist
Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe ist ,,Der Vorsorge-Spezialist“ für die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Im Jahr 1999 aus dem Zusammenschluss der Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden, verbindet der börsennotierte Konzern mit Sitz in Stuttgart die Geschäftsfelder BausparBank und Versicherung als gleichstarke Säulen und bietet auf diese Weise jedem Kunden die Vorsorgelösung, die zu ihm passt. Die rund sechs Millionen Kunden der W&W-Gruppe schätzen die Service-Qualität, die Kompetenz und die Kundennähe von rund 8.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Innendienst und 6.000 Außendienst-Partnern. Dank eines weiten Netzes aus Kooperations- und Partnervertrieben sowie Makler- und Direkt-Aktivitäten kann die W&W-Gruppe mehr als 40 Millionen Menschen in Deutschland erreichen. Die W&W-Gruppe setzt auch künftig auf Wachstum und hat sich bereits heute als größter unabhängiger und kundenstärkster Finanzdienstleister Baden-Württembergs etabliert.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quellenangabe und Link auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Wüstenrot & Württembergische AG
Herr Dr. Immo Dehnert
Gutenbergstraße 30
70176 Stuttgart

fon ..: 0711662721471
web ..: http://www.ww-ag.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/von-der-schulbank-zum-wohnen-ins-altersheim/