EROBERE DIE STADT! Spielen in der Stadt e. V. startet mit neuem Konzept für Kinder und Jugendliche

Offene Kinder- und Jugendarbeit von Spielen in der Stadt e.V.: Wir können auch in Corona-Zeiten mit Kunst und Spiel München erfahren, gestalten und verändern weiterlesen… Die offene Kinder- und Jugendarbeit Spielen in der Stadt e.V. legt ihr neues Konzept vor   Seit 2001 können jedes Jahr rund 30.000 Kinder in ganz München an mobilen kulturpädagogischen Kunst- und Spielangeboten aktiv teilnehmen, Freiräume und die eigene Kreativität ausloten, Neues entdecken, Fähigkeiten vertiefen, sich und andere neu kennenlernen. Nun hat das Team von „Spielen in der Stadt“ sein erfolgreiches Konzept weiterentwickelt und neue Formen partizipativer Kunst- und Spielprojekte erdacht, die für zwei Jahre…

Coronavirus in Rom: Ostern in der Schutzzone

Die „Ewige Stadt“ hält den Atem an

Coronavirus in Rom: Ostern in der Schutzzone

Die Straße zum Kolosseum in Rom. Bild von Lurunz auf Pixabay. (Bildquelle: Bild von Lurunz @Pixabay)

Stuttgart. Das Virus mit der Bezeichnung „Corona“, was sich mit „Krone“ (lat.) übersetzen lässt, macht leider auch nicht vor einer jener Königinnen der Städte halt. Die COVID-19-Pandemie hat Italien als erstes europäisches Land besonders hart getroffen. Dies betrifft leider auch das Tagesgeschäft von romurlaub.com – Vermittler von Rom Städtereisen. Das Unternehmen kann seinem geschäftlichen Auftrag zur Vermittlung von Urlaub und Gruppenreisen nach Rom momentan nicht mehr nachkommen.

Das öffentliche Leben in Rom ist fast vollständig zum Erliegen gekommen. Es sind seltsam anmutende Bilder, die uns dieser Tage aus der italienischen Hauptstadt erreichen: Aufgrund der Ausgangssperre erscheint Rom wie ausgestorben; Papst Franziskus spazierte vom Vatikan aus durch die leeren Straßen der Stadt zur Kirche Santa Maria Maggiore, um dort für die Infizierten und eine baldige Besserung der Lage zu beten. Die Schutzheilige gegen Seuchen und Epidemien ist die Heilige Corona, so lässt es sich im Heiligenlexikon nachschlagen. Ein gutes oder ein schlechtes Omen? Diesbezüglich werden erst die kommenden Wochen Klarheit bringen können.

Auch wenn der Gedanke verlockend ist, sich Rom in seiner menschenleeren Schönheit und frei von Autolärm sowie Abgasen vorzustellen: so sehr wir die Reize Roms lieben, so sehr liegt uns mindestens die Gesundheit aller Menschen am Herzen. Die „Ewige Stadt“ wird auch noch eine kleine Ewigkeit weiterexistieren, jetzt geht es darum, dass die Erschaffer, der Mensch, nicht nur sie, sondern zuallererst sich selbst erhält, um auch in Zukunft die architektonischen und kulturellen Schätze der ehemaligen Kaiserstadt bestaunen zu können.

Die italienische Regierung hat konsequent und verantwortungsbewusst zum Wohle ihrer Bürger entschieden. Alle 60 Millionen Italienerinnen und Italiener sind dazu aufgerufen, zuhause zu bleiben und durch dieses Verhalten das prognostizierte, exponentielle Wachstum des aus China kommenden Virus „COVID-19“ einzudämmen. Um dies weiterhin zu gewährleisten, hat das Sehnsuchtsland der Rom-Reisenden, wo nach Heinrich Heine „die Zitronen blühen“, für alle Landesregionen ein Reiseverbot verhängt. Der nationale Notstand wurde für ganz Italien ausgerufen. Alle öffentlichen Einrichtungen wurden geschlossen. Das gesellschaftliche Leben in Italien und somit auch in Rom konzentriert sich auf den Schutz der eigenen Bevölkerung. Dabei kommt das touristische Reisen in Italien sowie der Rom-Tourismus vollkommen zum Erliegen. Das Auswärtige Amt warnt ebenfalls ausdrücklich vor nicht notwendigen, touristisch motivierten Reisen ins Ausland. Bereits angezahlte Beträge müssen von den Reiseunternehmen zurückgezahlt oder in Form eines Gutscheines gutgeschrieben werden.

Vielleicht ist die derzeitige Corona-Krise auch eine Chance, nicht nur, um die Verantwortung für unsere Mitmenschen wieder neu zu entdecken, sondern auch um uns bewusst zu machen, was für ein Juwel Rom mit seinen alten Palästen, seinen piniengesäumten Gärten, dem Petersdom, dem Kolosseum, der Engelsburg und dem säulengeschmückten Forum Romanum ist. Was für ein Privileg es letztlich ist, von jedem anderen europäischen Land mit dem Bus, dem Zug oder per Flugzeug frei in diese großartige Stadt reisen zu dürfen. Nun müssen wir uns erstmal ein wenig gedulden und können davon Tagträumen, wie wir vielleicht schon bald wieder mit einem Espresso in der mediterranen Sonne auf einer lebenspulsierenden Piazza sitzen und uns am unvergleichlichen Charme dieser so vielseitigen Stadt erfreuen dürfen. So lesen wir in der „Italienischen Reise“ von Johann Wolfgang von Goethe folgendes, das uns auch in diesen nicht einfachen Tagen eine richtige Perspektive schenken kann: „Ich kann sagen, dass ich nur in Rom empfunden habe, was eigentlich ein Mensch sei.“ Gegenwärtig empfinden wir, was das Leben eines jeden Menschen wert ist. Doch diese Freude der Empfindung, die Goethe mit Blick auf Rom beschreibt und die alle Rom-Urlauber kennen, wird ein Virus nicht zerstören können. Der Stuhl Petri mahnt in diesem Moment zu Ostern jedoch zu Nächstenliebe und Solidarität. Hören wir darauf! Als Reisevermittler für Städtereisen nach Rom erachten wir es als unsere Pflicht, zum Schutze unserer Kunden den Anweisungen des Auswärtigen Amtes Folge zu leisten.

Über romurlaub.com
Seit mehr als 10 Jahren auf dem Reisemarkt, vermittelt der Reisevermittler Flüge und Reisen aller Art über das Internet. Damals wie heute ist der Online-Reisevermittler Partner von Schmetterling International und somit an die größte veranstalterunabhängige Touristik-Vertriebsorganisation in Europa angeschlossen. Diese Kooperation umfasst 4000 Kooperationspartner aus 29 Länder und Firmensitze in 9 europäischen Ländern. 2009 mit Türkei als beliebtes Urlaubsland gestartet, hat sich die Online-Reisevermittlung im Laufe der Zeit zum Rom-Experten entwickelt und ist heute auf Rom Urlaub & Gruppenreisen spezialisiert.

Kontakt
romurlaub.com – Rom Urlaub & Gruppenreisen
Nicolo Fiscella
Vaihinger Str. 69
70567 Stuttgart
+49 15678 685003
+49 711 50465276
info@romurlaub.com
https://www.romurlaub.com

DIE METROPOLEN DER USA ZU FUSS ERLEBEN

Leisure Pass Group mit neuen Themenspaziergängen Zu Fuß durch New York (Bildquelle: @ Leisure Pass Group) 12. August 2019: Aktives, gesundes Sightseeing ist diesen Sommer noch einfacher. Leisure Pass Group, der weltweit größte Anbieter von Freizeitpässen, bietet ab sofort neue Touren an, die Besucher die wichtigsten US-amerikanischen Städte zu Fuß erleben lassen. Die Leisure Pass Group stellt Urlaubern Pässe in insgesamt 14 US-Metropolen zur Verfügung. Sie umfassen die besten Sehenswürdigkeiten, Erlebnisse, Attraktionen und Aktivitäten und bieten Auswahl, Komfort, Flexibilität und vergünstigte Eintrittspreise. Städtetouren zu Fuß erfreuen sich steigender Beliebtheit. Zu den neuen Optionen dieses Sommers zählen: New York Pass: Comic-Fans,…

Binnenwanderungsströme beeinflussen den Immobilienmarkt

Wohnraumnutzung – Wohneigentum – Stadt – Land, welche Auswirkungen hat die Wanderung? Diskussionsbeitrag von Heiko Brunzel, Bauunternehmer aus Velten / Brandenburg Wohnraumnutzung – Wohneigentum – Stadt – Land,von Heiko Brunzel, Bauunternehmer aus Velten / Branden In den letzten zwanzig Jahren haben auch die Binnenwanderungsströme – ausgelöst vor allem durch die Arbeitsplatzsuche – insbesondere in Ostdeutschland viele Mehrpersonenhaushalte geteilt. Die Brunzel Bau GmbH ist ein mittelständisches Bauunternehmen, das sich auf die Errichtung eigen genutzter Wohnräume spezialisiert hat und hauptsächlich in der Region Berlin und Brandenburg tätig ist. Langfristige und nachhaltige partnerschaftliche Zusammenarbeit ist für das Unternehmen Brunzel Bau GmbH aus Velten…

Immbolienmarkt: Wandel bei Lebens- und Nutzungsansprüchen

Nutzungsansprüche im Wandel lassen neue Bauweisen entstehen – Stockwerkbauten und Mietskasernen, Wohnen, Leben, Arbeiten – Urban Living – von The Grounds Real Estate AG Wandel bei Lebens- und Nutzungsansprüchen, The Grounds Real Estate AG Metropolen, Großstädte und Stadtzentren leiden unter Wohnraumknappheit. Politik, Gesellschaft und die Bauwirtschaft wird von der Frage nach der Schaffung von genügend bezahlbaren Wohnraum verfolgt. The Grounds Real Estate AG mit Sitz in Berlin verfolgt die unternehmerischen Ziele des Erwerbs und Zusammenstellung von nachhaltigen Immobilieninvestments, sowie die Projektentwicklung von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Die Suche nach Bestandsimmobilien, die sich für die Wohnungsprivatisierung oder Projektentwicklungen für Spezialimmobilien eignen. Hans…

Wirtschaft: Neue Bauwerke und der Triumph des Stahls

Der Triumph des Stahls revolutioniert die Bauwirtschaft – von Eric Mozanwoski, Immobilienexperte aus Stuttgart – The Grounds Real Estate AG Neue Bauwerke – der Triumph des Stahls, Wandel und Geschichte, von Eric Mozanowski. Der Eiffelturm – das neue Weltwunder war der absolute Höhepunkt der Weltausstellung 1851. Die Anforderungen an Bauwerke hatten völlig neue Dimensionen angenommen. Alexandre Gustave Eiffel setzte sich gegen alle Zweifler durch und bewies mit seiner Pioniertat, welche großartigen Werke der Mensch zu leisten vermag, wenn er Material und Technik beherrscht. Den Triumph des Stahls symbolisierte der Eiffelturm. Eric Mozanowski Immobilienexperte, Autor „Investition in Denkmale“ und Vorstandsvorsitzender der…

Willkommen i-Dötzchen – Nexiga weiß, wo die meisten Erstklässler eingeschult werden

Karte des Monats von Nexiga zeigt: Die meisten Schulanfänger gibt es in Nordrhein-Westfalen, in ländlichen Regionen im Osten Deutschlands deutlich weniger Erstklässler. Bonn, 03. August 2017_ Während in Teilen des Landes die lang ersehnten Sommerferien erst begonnen haben, heißt es für die Schüler in Bremen und Niedersachsen seit dem 3. August wieder „büffeln“. Für die Erstklässler geht der Ernst des Lebens dort am 5. August mit der Einschulung los. Laut Prognose von Nexiga auf Basis von Zahlen des statistischen Bundesamtes beginnt dieses Jahr in Deutschland für 710.001 sogenannte i-Dötzchen, mit dem Start ins erste Schuljahr 2017/2018 nach den Sommerferien, ein…

Stabile Buchkaufkraft – Deutsche geben weiterhin durchschnittlich 104 Euro im Jahr für Bücher aus

Die Karte des Monats von Nexiga zeigt, dass die Kaufkraft von Büchern im Verhältnis zum Vorjahr ungebrochen ist. Ein Unterschied zwischen Stadt und Land wird aber deutlich. Bonn, 04. Juli 2017_ Das Buch für den Urlaub ist immer noch ein Klassiker. Deshalb legt Nexiga pünktlich zum Start der Sommerferien die Buchkaufkraft-Karte vor. Ermittelt hat der Full-Service-Anbieter und Kompetenzführer für Geomarketing die Kaufkraft deutscher Verbraucher für Bücher. Die positive Prognose für 2017: Auch in diesem Jahr bleibt die Buchkaufkraft auf stabilem Niveau. Die Deutschen geben im Jahr 2017 insgesamt 8,522 Milliarden Euro für Bücher aus – das entspricht fast dem Vorjahreswert.…

Smart Habitat – Konferenz zum Lebensraum von morgen

Herausforderungen im digitalen Zeitalter Berlin – Diese Zukunft betrifft uns alle! Globalisierung und Digitalisierung lassen in Städten, Kommunen sowie dienstleistenden Unternehmen auf vielfältige Art in den nächsten Jahren und Jahrzehnten kaum einen Stein auf dem anderen. Smart Home, Smart Mobility, Smart Education sind nur einige Stichworte, die das Leben in Stadt und Land sowie in Beruf und Privatem zukünftig verändern. Neue Lösungsansätze für den zukünftigen Lebensraum Die Fragen rund um diesen Megatrend zu durchdenken und konkrete Handlungsmodelle mit Vertretern von Städten, Kommunen sowie Unternehmen zu diskutieren ist Ziel der am 20. und 21. September 2017 im Dresdner BioInnovationsZentrum stattfindenden Konferenz…

Mit Ecobookstore in die Zukunft der Stadt: aktueller Buchtipp FUTURZWEI

Zum Jahresbeginn sollte man mit Ecobookstore über die Zukunft der Stadt nachdenken Bücher von Ecobookstore zeigen Alternativen für ein besseres Leben auf – auch in der Stadt ! Ecobookstore nimmt mit diesem aktuellen Buch Leser und Leserinnen mit auf eine Reise durch verschiedene Perspektiven, Konditionen, Phänomene und Kapazitäten des Urbanen – und lädt dazu ein, sich für die eigene Stadt zu engagieren – besonders mit dem neuen FUTURZWEI-Zukunftsalmanach. Dieser Almanach erzählt in über 50 Geschichten von gelebten Gegenentwürfen zur Leitkultur des Wachstums und der Verschwendung. Erstmals bietet er dabei auch eine internationale Perspektive. Hier kann man sich inspirieren lassen und…

Die Räum- und Streupflicht – “ lästiges Schneeräumen“

Die gesetzliche Räum- und Streupflicht besagt, dass bei Schneefall zwischen ca. 7.00 Uhr und 20.00 Uhr geräumt und gestreut sein muss. Streusalz darf nur noch in Ausnahmefällen verwendet werden.

Maschinenbau in Deutschland: Tradition und Hightech, Geschichte und Zeugnisse

Das Unternehmen Maschinenbau Hahn GmbH & Co. KG ist mit seinem Team Teil der Erfolgsgeschichte und trägt zum Wohl des Landes, der Region und Stadt bei. Der Überlebensgedanke prägt im Besonderen die Moor und Heide Region und deren Bewohner. Maschinenbau Hahn GmbH & Co. KG: Aus der Not zum Brot – Entwicklung zu hoher Lebensqualität Die Industrie gilt als Stabilitätsanker der Wirtschaft in Niedersachsen. In den wirtschaftlichen Krisenjahren konnte durch den hohen Anteil an Wertschöpft die niedersächsische Wirtschaft den Krisen besser entgegenwirken. Die Innovationsfähigkeit der niedersächsischen Industrie gilt als Vorbild für den Erfolg. Produkte aus Niedersachsen sind weltweit gefragt. Niedersachsen…

%d Bloggern gefällt das: