Schlagwort: SSD

PICOSYS 1201 MIT AMD G-SERIAL T40E

KOMPAKTER EMBEDDED BOX PC

PICOSYS 1201 MIT AMD G-SERIAL T40E

KOMPAKTER EMBEDDED BOX PC MIT GERINGEM STROMVERBRAUCH UND VIELEN SCHNITTSTELLEN

Der PicoSYS 1201 Embedded Box PC von ICO ist ein hochoptimiertes Industriesystem mit stromsparendem Prozessor und vergleichsweise vielen Schnittstellen bei kompakten Abmaßen. Die hochwertigen Hardwarekomponenten in Verbindung mit dem geringen Anschaffungspreis machen diesen Industrie PC zu einer langfristig rentablen Investition.

Der PicoSYS 1201 ist dank seiner sparsamen Leistungsaufnahme und der Vielzahl von Schnittstellen eine perfekte Wahl für z.B. Kiosk-Anwendungen, POI Systeme, Automatisierungs- und Steuerungsaufgaben und Messtechnik. Dank integriertem Digital I/O eignet er sich selbst für IoT-Aufgabenbereiche.

Die Wahl des Prozessors viel speziell auf den AMD G-Serial T40, der durch hervorragende Eigenschaften im Dauereinsatz überzeugt. Dieser 64-Bit CPU ist mit 1GHz Taktfrequenz, 2 Cores und 2 Threads ist bestens für eine Vielzahl an industriellen Anwendungen ausgestattet und verbraucht dabei aber nur lediglich maximal 6,4Watt.

Das sparsame Leistungsaufnahme nicht mit sparsamer Ausstattung gleichzusetzen ist zeigt der PicoSYS 1201 eindrucksvoll: 2x Gigabit-LAN, WLAN, 2x RS232, 2x RS232/RS422/485, 6x USB, VGA, CFast, MiniPCIe Slot und 2x Digital-I/O sind auf kompakten (BxTxH) 200x130x52mm untergebracht. Dadurch lässt sich der PicoSYS 1201 in nahezu jedes Aufgaben- und Arbeitsumfeld integrieren, und das selbst unter Temperaturen zwischen 0°C und 60°C.

In der Grundausstattung ist der PicoSYS 1201 Embedded Box PC mit 4GB Arbeitsspeicher und einer 120GB schnellen SSD ausgestattet. Je nach Kundenwunsch kann der Arbeitsspeicher auf bis zu 8GB erweitert werden. Optional kann er sogar mit einer zusätzlichen SSD im Raid 1 ausgerüstet werden. Auch im Bereich der Befestigungsmöglichkeiten zeigt sich der Embedded PC äußerst flexibel. Er bietet sowohl Rack- wie auch Wandbefestigung ebenso wie eine VESA Befestigung.

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter www.ico.de/presse

Die ICO Innovative Computer GmbH ging Anfang 1991 aus der 1982 gegründeten Klaus Jeschke Hard- und Software GmbH hervor und verfügt somit als Distributor und Importeur von Computer- und Kommunikations-Komponenten über mehr als 35 Jahre Erfahrung innerhalb der IT-Branche. Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und dem daraus resultierenden Qualitätsmanagement-System wird die ICO auch zukünftig den höchsten Ansprüchen gerecht.
Insbesondere im Bereich der Industrie- und Hochleistungsserver überzeugt die ICO GmbH durch die Realisierung auch komplexer individueller Anfragen, ganz nach dem bewährten Build-to-Order-Prinzip. Die qualifizierte Beratung als Intel Technology Provider Platinum unterstützt Kunden bei der Realisierung Ihrer Projekte und vereinbart vorausschauende Planung mit Leistungs- und Kostenoptimierung – ganz nach Ihren Wünschen.
Auch das Produktportfolio im Kassenbereich lässt keine Wünsche offen. ICO hat sowohl einzelne Kassen-Komponenten als auch direkt einsetzbare Komplettlösungen im Programm. Die ICO Innovative Computer GmbH bietet zusätzlich zu Ihrer breiten Produktpalette in den Bereichen Server, Industrie und POS/Kassen auch professionelle Services und Dienstleistung im IT Bereich. Hierzu gehören sowohl Online-Services, Consulting wie auch verschiedenste IT-Services.Über 120 Mitarbeiter (davon 8 Auszubildende) sorgen für die Zufriedenheit von über 16.000 Kunden, die zu 60% aus Fachhändlern, Systemhäusern und IT-Dienstleistern und zu 40% aus Industrie- und gewerblichen Kunden bestehen. Im Geschäftsjahr 2015/16 betrug der Umsatz knapp 20 Mio. Euro.

Firmenkontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139710
4964329139711
vertrieb@ico.de
http://www.ico.de

Pressekontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139471
49643291392471
s.wagner@ico.de
http://www.ico.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/picosys-1201-mit-amd-g-serial-t40e/

HYGROLION 7A – 17″ PANEL PC

MIT IP66- SCHUTZ UND INTEL® CORE™ I7-6500U CPU

HYGROLION 7A - 17" PANEL PC

Hygrolion 7A

Seit vielen Jahren überzeugen die Hygrolion Panel PCs der ICO GmbH aus Diez unterschiedlichste Kunden aus allen industriellen Bereichen. Sorgfältige Auswahl hochwertiger und langzeitverfügbarer Komponenten, IP-Schutz, optimiertes Design und viele individuell anpassbare Schnittstellen zeichnen diese robusten und extrem widerstandsfähigen Panel PCs aus und machen sie zu unentbehrlichen Helfern im industriellen Umfeld.

Der neue Hygrolion 7A Panel PC mit resistivem 17″ Touchscreen basiert auf dem extrem beliebten und erfolgreichen Hygrolion 570PP. Bei der Weiterentwicklung wurde das bewährte Gehäuse mit IP66-Schutz unverändert übernommen und mit neuester Hardware ausgestattet und dies zum selben Verkaufspreis wie sein Vorgänger. Der extrem leistungsfähige Intel® Core™ i7-6500U Prozessor der 6. Generation greift auf 4MB SmartCache zurück und kann bei Bedarf auf bis zu 3,10 GHz takten. Auch der Arbeitsspeicher wurde von standardmäßigen 4GB (max. 8GB) auf 8GB (max. 32GB) erweitert. Das 64GB Solid-State-Drive mit optionalem RAID1 wurde durch ein aktuelles Modell ersetzt.

Das Aluminiumgehäuse bietet zum einen die notwendige Robustheit und Stabilität, lässt sich leicht reinigen und ist resistent gegen eine Vielzahl von Chemikalien. Zum anderen führt es zuverlässig die entstehende Abwärme der einzelnen Komponenten nach außen ab und erlaubt dem Hygrolion 7A einen sicheren Betrieb zwischen 0°C und 50°C. Zusätzlich sind durch den kompletten IP66-Schutz alle Komponenten gegen Staub und starkes Strahlwasser geschützt. Mit den optional anpassbaren Schnittstellen bietet der Panel PC in der Basisvariante 1x Gigabit-LAN, 3x RS232, 3x USB2.0 und 2x USB3.0, PS/2, Mic-in/Line-out, VGA und WLAN.
Die Schnittstellen können per Kabel direkt aus dem Gehäuse geführt werden und sind durch spezielle Gummidichtungen ebenfalls IP66-geschützt.

Der Hygrolion 7A ist ein Allroundtalent für eine Vielzahl von industriellen Anwendungen. Dank seiner enormen Rechenleistung, des resistiven Touchscreens, der selbst eine Bedienung mit Handschuhen erlaubt und des rundum IP66-Schutzes, ist ein Einsatz in Fertigungsstraßen und Produktionsanlagen, der Betriebsdatenerfassung, in der Prozesssteuerung oder auch als Leitstand selbst unter widrigsten Bedingungen möglich. Die bereits integrierten VESA 75- und 100-Bohrungen vereinfachen die Montage und optional sind auch Standfüße oder spezielle VESA Halterungen erhältlich.

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter www.ico.de/presse

Die ICO Innovative Computer GmbH ging Anfang 1991 aus der 1982 gegründeten Klaus Jeschke Hard- und Software GmbH hervor und verfügt somit als Distributor und Importeur von Computer- und Kommunikations-Komponenten über mehr als 35 Jahre Erfahrung innerhalb der IT-Branche. Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und dem daraus resultierenden Qualitätsmanagement-System wird die ICO auch zukünftig den höchsten Ansprüchen gerecht.
Insbesondere im Bereich der Industrie- und Hochleistungsserver überzeugt die ICO GmbH durch die Realisierung auch komplexer individueller Anfragen, ganz nach dem bewährten Build-to-Order-Prinzip. Die qualifizierte Beratung als Intel Technology Provider Platinum unterstützt Kunden bei der Realisierung Ihrer Projekte und vereinbart vorausschauende Planung mit Leistungs- und Kostenoptimierung – ganz nach Ihren Wünschen.
Auch das Produktportfolio im Kassenbereich lässt keine Wünsche offen. ICO hat sowohl einzelne Kassen-Komponenten als auch direkt einsetzbare Komplettlösungen im Programm. Die ICO Innovative Computer GmbH bietet zusätzlich zu Ihrer breiten Produktpalette in den Bereichen Server, Industrie und POS/Kassen auch professionelle Services und Dienstleistung im IT Bereich. Hierzu gehören sowohl Online-Services, Consulting wie auch verschiedenste IT-Services.Über 120 Mitarbeiter (davon 8 Auszubildende) sorgen für die Zufriedenheit von über 16.000 Kunden, die zu 60% aus Fachhändlern, Systemhäusern und IT-Dienstleistern und zu 40% aus Industrie- und gewerblichen Kunden bestehen. Im Geschäftsjahr 2015/16 betrug der Umsatz knapp 20 Mio. Euro.

Firmenkontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139710
4964329139711
vertrieb@ico.de
http://www.ico.de

Pressekontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139471
49643291392471
s.wagner@ico.de
http://www.ico.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hygrolion-7a-17-panel-pc/

LÜFTERLOSER EMBEDDED BOX-PC

AUF INTEL® CORE™ BASIS FÜR EXTREME TEMPERATUREN

LÜFTERLOSER EMBEDDED BOX-PC

PicoSYS 2612

Der neue Embedded PC der Serie PicoSYS der ICO Innovative Computer GmbH, der auch extremen Temperaturen standhält, bietet eine leistungsfähige Rechenplattform für unterschiedlichste Anwendungen im industriellen Umfeld.

Der großzügig dimensionierte Aluminiumkühlkörper leitet die Wärme der starken Intel® Core™ U-Prozessoren aus dem sonst komplett lüfterlosen Gehäuse sicher ab. Weiterhin wurde durch den Einsatz einer schnellen SSD konsequent auf mechanische Bauteile verzichtet, was dem PicoSYS 2612 einen komplett geräuschlosen Betrieb ermöglicht und ihn zusätzlich verschleißfrei macht. Dadurch entfallen Wartungskosten und ermöglichen einen dauerhaften Einsatz rund um die Uhr.

Der Embedded PC ist mit allen Modellen der 6. Generation von Intels Core™ i-Prozessoren der Skylake-Serie erhältlich, er hat standardmäßig eine schnelle SSD und kann mit bis zu 16GB DDR3 Arbeitsspeicher ausgestattet werden. Damit findet sich für jede Applikation stets die passende Rechenleistung. Die in 14nm gefertigten Prozessoren besitzen bereits eine Intel® HD Graphics 520 Grafikeinheit. Diese speziellen Intel® Core™ i-Prozessoren wurden eigentlich für Mobile Devices entwickelt und vereinen Rechenleistung mit Energieeffizienz und sind somit die perfekte Wahl für industrielle Anwendungen.

Trotz der kompakten Maße von nur (BxTxH) 180x150x66 mm ist es bei diesem Embedded PC gelungen eine Vielzahl von Schnittstellen zu integrieren. Alle wichtigen Schnittstellen, wie 2x Gigabit-LAN, Displayport, 2x USB2.0, 4x USB3.0, 1x USB3.1 Typ-C und 3x RS232 gehören zur Grundausstattung. Für eigene Erweiterungen steht zusätzlich noch Digital I/O und ein MiniPCIe Steckplatz zur Verfügung. Line-In, Line-Out und ein Mikrofoneingang runden die umfangreiche Ausstattung des PicoSYS 2612 Embedded PC der ICO ab, optional ist zusätzlich ein WLAN Modul erhältlich.

Durch diese Vielzahl der Schnittstellen, der bereits integrierten VESA- und Wandbefestigung und dem möglichen Einsatz unter extremen Temperaturen zwischen -10°C bis +50°C lässt sich der PicoSYS 2612 flexibel in nahezu jedes Arbeitsumfeld integrieren. Ob Steuerungsaufgaben in Fertigungsstraßen, Überwachungs- oder Automatisierungsaufgaben, Prozesssteuerung oder Betriebsdatenerfassung, den Einsatzmöglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt. Gerade dort, wo eine Vielzahl von Schnittstellen und hohe Rechenleistung selbst bei engen Platzverhältnissen benötigt wird, ist der PicoSYS 2612 die optimale Lösung und eine langfristige und rentable Investition für einen dauerhaften und störungsfreien Betrieb.

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter www.ico.de/presse

Die ICO Innovative Computer GmbH ging Anfang 1991 aus der 1982 gegründeten Klaus Jeschke Hard- und Software GmbH hervor und verfügt somit als Distributor und Importeur von Computer- und Kommunikations-Komponenten über mehr als 35 Jahre Erfahrung innerhalb der IT-Branche. Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und dem daraus resultierenden Qualitätsmanagement-System wird die ICO auch zukünftig den höchsten Ansprüchen gerecht.
Insbesondere im Bereich der Industrie- und Hochleistungsserver überzeugt die ICO GmbH durch die Realisierung auch komplexer individueller Anfragen, ganz nach dem bewährten Build-to-Order-Prinzip. Die qualifizierte Beratung als Intel Technology Provider Platinum unterstützt Kunden bei der Realisierung Ihrer Projekte und vereinbart vorausschauende Planung mit Leistungs- und Kostenoptimierung – ganz nach Ihren Wünschen.
Auch das Produktportfolio im Kassenbereich lässt keine Wünsche offen. ICO hat sowohl einzelne Kassen-Komponenten als auch direkt einsetzbare Komplettlösungen im Programm. Die ICO Innovative Computer GmbH bietet zusätzlich zu Ihrer breiten Produktpalette in den Bereichen Server, Industrie und POS/Kassen auch professionelle Services und Dienstleistung im IT Bereich. Hierzu gehören sowohl Online-Services, Consulting wie auch verschiedenste IT-Services.Über 120 Mitarbeiter (davon 8 Auszubildende) sorgen für die Zufriedenheit von über 16.000 Kunden, die zu 60% aus Fachhändlern, Systemhäusern und IT-Dienstleistern und zu 40% aus Industrie- und gewerblichen Kunden bestehen. Im Geschäftsjahr 2015/16 betrug der Umsatz knapp 20 Mio. Euro.

Firmenkontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139710
4964329139711
vertrieb@ico.de
http://www.ico.de

Pressekontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139471
49643291392471
s.wagner@ico.de
http://www.ico.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/luefterloser-embedded-box-pc/

Neues Speicherkonzept für Slow Motion-Kameras

Optronis Slow-Motion Kamera „Sprinter“ jetzt mit SSD-Backup

Neues Speicherkonzept für Slow Motion-Kameras

Die Slow Motion-Kamera „Sprinter“ von Optronis verfügt über ein integriertes SSD-Backup. (Bildquelle: @Optronis GmbH)

Hohe Frameraten kombiniert mit hoher Auflösung steigern die Bilddatenraten leistungsfähiger Slow-Motion und High-Speed-Kameras enorm. Mehrere GigaBytes Datenvolumen pro Sekunde sind dabei keine Seltenheit.
Die Slow-Motion Kamera „Sprinter“ aus der CamRecord-Serie von Optronis bietet mit einem ausgefeilten Speicherkonzept über eine SSD-Backup-Funktion jetzt ein leistungsfähiges und modernes Datenmanagement.

Bei herkömmlichen Speicherkonzepten bei Slow-Motion Kameras ist der RAM-Speicher mit üblicherweise 16 Gigabyte entsprechend schnell beschrieben. Das Backup der Bilddaten über eine GigE-Schnittstelle an einen angeschlossenen PC (offline-Datentransfer) kostet Zeit. Das Durchführen von Messreihen wurde damit trotz ausgefeilter Kamera-Technologie entsprechend aufwändig.

Das SSD-Backup der neuen Sprinter-Kamera von Optronis bietet hier weitaus mehr Performance. Ein integriertes SSD-Backup ermöglicht eine erheblich schnellere Datentransferzeit. Das SSD-Konzept erlaubt den Kamera-internen Datentransfer über eine SATA-Schnittstelle mit 300 Megabytes pro Sekunde. Das entspricht der sechsfachen Datengeschwindigkeit gegenüber herkömmlichen Speicherkonzepten über die GigE Schnittstelle zum PC.

Die CR-S3500, so der volle Produktname der neuen Sprinter-Kamera, eignet sich durch ihre hohe Leistungsfähigkeit zur Sichtbarmachung von sehr schnellen Objektbewegungen bis hin zur einfachen Ballistik. Die Slow-Motion-Kamera erreicht eine Bildwiederholrate von 3.500 Bildern pro Sekunde bei Vollformat und 12.000 Bildern und einer Auflösung von 1.280 x 240 Bildpunkten.

Neben dem modernen SSD-Backup verfügt die Kamera darüber hinaus auch über eine Gigabit- und Wifi-Schnittstelle. Damit löst die Sprinter nicht nur sehr anspruchsvolle Messaufgaben in der Fehleranalyse und der Qualitätssicherung bei sich besonders schnell bewegenden Objekten, sondern bietet auch alle denkbaren Möglichkeiten eines schnellen und bequemen Datentransfers.
Mehr Informationen unter www.optronis.com Optronis-Website

Die Optronis GmbH mit Sitz in Kehl stellt Lösungen für die Erfassung ultraschneller Vorgänge zur Verfügung. Hierzu entwickelt, fertigt und vertreibt das Unternehmen besonders anwenderfreundliche Streak-Kameras und Hochgeschwindigkeits-Videokameras. Das Optronis Team bringt fundiertes Know-how und langjährige Erfahrung im Bereich ultraschneller optischer Messtechnik mit. Deshalb kann Optronis seinen Kunden neben hochwertigen, einfach anzuwendenden Standardprodukten auch Systemlösungen anbieten, die individuell auf die Anforderungen des Kunden zugeschnitten sind.

Firmenkontakt
Optronis GmbH
Bernd Reinke
Ludwigstr. 2
77694 Kehl
+49 (0) 78 51/91 26 – 0
info@optronis.com
http://www.optronis.com/de/home.html

Pressekontakt
KOKON – Marketing Profiling PR
Marion Oberparleiter
Gutenbergstr. 18
70175 Stuttgart
+49 711 69393390
+49 711 69396105
info@kokon-marketing.de
http://www.kokon-marketing.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neues-speicherkonzept-fuer-slow-motion-kameras/

Das TS-1685 ist QNAPs Xeon-D-Super-NAS

Das TS-1685 ist QNAPs Xeon-D-Super-NAS

QNAP TS-1685: Robustes 16Bay-NAS unterstützt PCIe-Erweiterung & M.2-SSD-Caching (Bildquelle: QNAP)

München/Deutschland, Taipeh/Taiwan, 16. März 2017 – QNAP Systems, Inc. liefert mit dem TS-1685 ab sofort ein neues NAS der Unternehmensklasse. Das Business-NAS mit 16 Schächten ist für zwölf 3,5-Zoll-Festplatten und vier 2,5-Zoll-SSDs ausgerichtet, zudem verfügt es über sechs M.2-SSD-Steckplätze. Je nach Modell arbeitet das Enterprise-NAS mit einem Intel-Xeon-D-Mehrkernprozessor und bis zu 128 GB DDR4 RAM. Zur Optimierung von IT-Infrastrukturen integriert das TS-1685 zwei PCIe-Steckplätze, die 10-GbE-/40-GbE-Netzwerkkarten, PCIe-NVMe-SSDs, Grafikkarten und USB-3.1-Erweiterungskarten unterstützen. Das TS-1685 ist ab sofort ab 2399 Euro zzgl. MwSt. erhältlich.

Mit dem Business-NAS TS-1685 setzt QNAP auf hohe Leistung und Kapazität bei 16 Bay – mit zwölf 3,5Zoll-HDD- sowie vier dezidierten 2,5Zoll-SSD-Slots: Je nach Variante verfügt das hochleistungsfähige NAS über einen 2,2/2,4 GHz Intel-Xeon-D-Prozessor mit vier bzw. sechs Kernen und bis zu 128 GB DDR4-RAM. So kommt es auf Lesegeschwindigkeiten von bis zu 2.339 MB/s mit dualer 10-GbE-Konfiguration. Seine sechs M.2-SATA-6-Gb/s-SSD-Steckplätze bieten hervorragende Cache-Beschleunigung. Über die Qtier-Technologie optimiert das TS-1685 die Speichereffizienz zwischen M.2-SSD, SSD, SATA-Laufwerken mit hoher Kapazität und optionalen PCIe-NVMe-SSD dauerhaft.

„Neben Features wie SSD-Caching und PCIe-Erweiterbarkeit lässt sich das TS-1685 einfach in 10-GbE-/40-GbE-Umgebungen moderner Rechenzentren integrieren“, sagt Mathias Fürlinger, QNAP Business Development Bereichsleiter DACH bei QNAP. „Das Enterprise-Modell arbeitet insbesondere bei Anwendungen mit hoher Bandbreite, etwa Virtualisierung sowie massive Datensicherung und -wiederherstellung, absolut zuverlässig“, so Fürlinger.

Arbeitserleichternd für IT-Administratoren durch diverse Business Apps

Das TS-1685 arbeitet mit modernen IT-Verwaltungsfunktionen wie der zentralisierter Verwaltungslösung QRM+ für vernetzte Geräte. Mit der Anwendung können IT-Administratoren vernetzte Computing-Geräte wie Server, PCs und Thin-Clients entdecken, abbilden, überwachen und verwalten. QRM+ unterstützt zudem IPMI 2.0 und ein grafisches Topologiediagramm. Q“center verwandelt das TS-1685 in ein zentralisiertes System zur Verwaltung mehrerer QNAP NAS an verschiedenen Standorten und ermöglicht die Überwachung von Systemprotokollen sowie die Durchführung von Wartungsarbeiten und Firmware-Aktualisierungen.

Dank seiner hohen Kapazität unterstützt das TS-1685 Virtualisierungsumgebungen wie VMware, Citrix, Microsoft Hyper-V und Windows Server 2012 R2. Mit der Virtualization Station hostet das Business-NAS zudem direkt mehrere virtuelle Maschinen für Windows, Linux, UNIX und Android, über die Container Station betreiben Nutzer zahlreiche LXC- und Docker-basierte Anwendungen.

Anwender können das All-in-one-NAS für plattformübergreifende Dateifreigabe, Sicherung sowie Wiederherstellung und Sicherheitsaspekte nutzen. Zudem lassen zahlreiche QNAP Apps Nutzer produktiver arbeiten: Qsync ermöglicht geräteübergreifende Dateisynchronisierung und Synchronisierung von Teamordnern. Die Volltextsuchmaschine Qsirch hilft beim schnellen Auffinden von NAS-Dateien. Qfiling automatisiert Dateiorganisation nach Zeitplan, QmailAgent ermöglicht die zentrale Verwaltung mehrerer E-Mail-Konten und IMAP-Server. Notes Station bietet ein Werkzeug zur Online-Notizerstellung, das gemeinsames Schreiben ermöglicht. Außerdem unterstützt das TS-1685 VPN-Server und Client-Dienste und ein professionelles IP-Überwachungssystem.

Alle technischen Daten auf einen Blick

Produktname für Bestellungen – Systemspeicher und Netzteil

Prozessor: Intel-Xeon-Prozessor D-1521, 4 Kerne, 2,4 GHz
TS-1685-D1521-16G – 16 GB Non-ECC-RAM (8 GB RDIMM*4), 250-W-Netzteil
TS-1685-D1521-32G – 32 GB Non-ECC-RAM (16 GB RDIMM*4), 250-W-Netzteil
TS-1685-D1521-32G-550W – 32 GB Non-ECC-RAM (16 GB RDIMM*4), 550-W-Netzteil

Prozessor: Intel-Xeon-Prozessor D-1531, 6 Kerne, 2,2 GHz
TS-1685-D1531-32G – 32 GB Non-ECC-RAM (16 GB RDIMM*4), 250-W-Netzteil
TS-1685-D1531-64G – 64 GB Non-ECC-RAM (16 GB RDIMM*2), 250-W-Netzteil
TS-1685-D1531-64GR – 64 GB ECC-RAM (16 GB RDIMM*4), 250-W-Netzteil
TS-1685-D1531-128GR – 128 GB ECC-RAM (32 GB RDIMM*4), 250-W-Netzteil
TS-1685-D1531-64GR-550W – 64 GB ECC-RAM (16 GB RDIMM*4), 550-W-Netzteil
TS-1685-D1531-128GR-550W: – 128 GB ECC-RAM (32 GB RDIMM*4), 550-W-Netzteil

*Intel-Xeon-Prozessor D-1548 erfordert Mindestbestellmenge. Einzelheiten gibt es bei den QNAP-Vertriebsteams.

Intel-Xeon-D-Mehrkernprozessor, bis zu 128 GB DDR4-RAM; 12 x 2,5-Zoll-/3,5-Zoll-Festplatten/SSD-Steckplatz und 4 x 2,5-Zoll-SSD-Steckplatz, unterstützt SATA-6-Gb/s; unterteilte intelligente Kühlung; 6 x M.2-SATA-6-Gb/s-SSD-Steckplatz (mit integrierten M.2-Kühlmodulen, M.2-SSD ist optional erhältlich); 2 x 10GBASE-T-Port, 4 x Gigabit-Port; 2 x PCIe-Gen3- (x8) Steckplatz, 1 x PCIe-Gen2- (x4) Steckplatz; 3 x USB-3.0-Port; 1 x Lautsprecher; 1 x 3,5-mm-Audioausgang

Preis und Verfügbarkeit

Die einzelnen Varianten des QNAP TS-1685 sind ab sofort erhältlich – Preise zzgl. MwSt.:

TS-1685-D1531-128GR-550W – 5199 Euro
TS-1685-D1531-64GR-550W – 4199 Euro
TS-1685-D1531-128GR – 4699 Euro
TS-1685-D1531-64GR – 3699 Euro
TS-1685-D1531-64G – 3499 Euro
TS-1685-D1531-32G – 3099 Euro
TS-1685-D1521-32G-550W – 3099 Euro
TS-1685-D1521-32G – 2599 Euro
TS-1685-D1521-16G – 2399 Euro

Weitere Informationen und die vollständige QNAP-NAS-Produktpalette finden Sie unter www.qnap.de

Über QNAP

QNAP (Quality Network Appliance Provider) Systems, Inc. ist ein weltweit führender Hersteller von hochleistungsfähigen NAS-Systemen und NVR-Videoüberwachungslösungen. 2004 gegründet, hat sich QNAP mit Hauptsitz in Taipeh als Anbieter kompletter Netzwerklösungen sowohl im Unternehmensbereich als auch bei privaten Nutzern im internationalen Markt etabliert. Einfache Bedienung, stabiler Betrieb, professionelles Speichermanagement, Multimedia-Anwendungsmöglichkeiten, skalierbare Speichersysteme und absolute Zuverlässigkeit sprechen für sich. QNAP Produkte steigern maßgeblich die betriebliche Effizienz und sind als Allround-Netzwerklösungen äußerst beliebt.

Weitere Informationen:
http://www.qnap.de

Firmenkontakt
QNAP Munich
Mathias Fürlinger
Trausnitzstraße 8
81671 München
+49 (0)89/38156299-0
qnap@epr-online.de
http://www.qnap.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Sophia Druwe, Julia Kiefer
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 (0)821/4508-7912
sd@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/das-ts-1685-ist-qnaps-xeon-d-super-nas/

EN50155 ZERTIFIZIERTER EMBEDDED BOX-PC

FÜR DEN EINSATZ IN SCHIENENFAHRZEUGEN

EN50155 ZERTIFIZIERTER EMBEDDED BOX-PC

PicoSYS 2513

Aufwendig zertifiziert nach DIN EN50155 für den Einsatz in Schienenfahrzeugen präsentiert sich der PicoSYS 2513 Embedded PC der ICO Innovative Computer GmbH aus Diez als robuste Recheneinheit.

Zertifiziert nach der strengen DIN Norm EN 50155 für elektronische Einrichtungen in Bahnfahrzeugen, erfüllt der Embedded PC höchste Ansprüche an Stoß- und Vibrationsfestigkeit, an Temperaturschwankungen und an Luftfeuchtigkeit. Gepaart mit modernster Hardwaretechnologie, individuellen Ausstattungsmerkmalen, robusten und langzeitverfügbaren Komponenten, sowie vielen Schnittstellen ist der PicoSYS 2513 eine optimale Embedded-Lösung für vielfältigste Aufgabenbereiche.

Im Inneren arbeitet ein Intel® Atom™ E3845 mit 1,91 GHz Taktfrequenz und 2MB L2-Cache. Dieser in 22nm gefertigte Prozessor der Bay Trail-Reihe überzeugt durch 4 Kerne und bietet genügend Rechenleistung für alle modernen Anwendungen bei einem maximalen Stromverbrauch von lediglich 10 Watt. Eine 128GB schnelle SSD und 4GB Arbeitsspeicher, die je nach Kundenwunsch auf 8GB erweitert werden können, stehen ihm zur Seite und sorgen zusätzlich für eine performante und flüssige Arbeitsweise.

Eines der besonderen Merkmale sind die in M12 ausgeführten Schraubverbindungen für 2x USB, 2x Gigabit-LAN und für die Stromversorgung. Diese speziellen Verbindungen ermöglichen eine sichere und dauerhafte Konnektivität, insbesondere bei häufig auftretenden Vibrationen. Darüber hinaus stehen DVI-D, VGA, 2x Mic-In / 2 Line-Out, 3x RS232, 1x RS232/RS422/485, sowie je eine zusätzliche USB 2.0 und USB 3.0 Schnittstelle zur Verfügung. Über die frei programmierbare 6-Kanal digitale GPIO-Schnittstelle können Sensoren, Taster, etc. beliebig angesteuert werden. Hervorzuheben ist ebenfalls der Dual SIM Kartenslot, der mit vier möglichen Antennen redundante WWAN-Verbindungen aufbauen kann. Optional ist WLAN und CAN-Bus erhältlich.

Der PicoSYS 2513 arbeitet komplett lüfterlos und kommt ohne weitere mechanische Bauteile aus. Dadurch ist ein lautloser und langlebiger Einsatz gewährleistet. Sein effizientes Kühlsystem erlaubt einen sicheren und stabilen Betrieb in Temperaturbereichen von -40°C bis zu +70°C. Sein flexibler Eingangsspannungsbereich von 9V-36VDC erweitert zudem seine ohnehin schon vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

Gerade in Bereichen, in denen mit verstärkten Vibrationen, unterschiedlichen Temperaturen oder wechselnder Luftfeuchtigkeit zu rechnen ist, bietet sich der Embedded Box-PC als Universaltalent an. Ob Steuerungs-, Mess- und Regeltechnik, Digital Signage oder Automatisierung, durch seine große Anzahl an verschiedensten Schnittstellen sind seinen Einsatzgebieten kaum Grenzen gesetzt.

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter www.ico.de/presse

Die ICO Innovative Computer GmbH ging Anfang 1991 aus der 1982 gegründeten Klaus Jeschke Hard- und Software hervor und verfügt somit als Distributor und Importeur von Computer- und Kommunikations-Komponenten über mehr als 30 Jahre Erfahrung innerhalb der jungen IT-Branche.

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und dem daraus resultierenden Qualitätsmanagement-System wird die ICO auch zukünftig den höchsten Ansprüchen gerecht.

Insbesondere im Bereich der Industrie- und Hochleistungsserver überzeugt die ICO GmbH durch die Realisierung auch komplexer individueller Anfragen, ganz nach dem bewährten Build-to-Order-Prinzip. Die qualifizierte Beratung als Intel Technology Provider Platinum unterstützt Kunden bei der Realisierung Ihrer Projekte und vereinbart vorausschauende Planung mit Leistungs- und Kostenoptimierung – ganz nach Ihren Wünschen.

Auch das Produktportfolio im Kassenbereich lässt keine Wünsche offen. ICO hat sowohl einzelne Kassen-Komponenten als auch direkt einsetzbare Komplettlösungen im Programm. Über 120 Mitarbeiter (davon 8 Auszubildende) sorgen für die Zufriedenheit von über 16.000 Kunden, die zu 60% aus Fachhändlern, Systemhäusern und IT-Dienstleistern und zu 40% aus Industrie- und gewerblichen Kunden bestehen.

Im Geschäftsjahr 2015/16 betrug der Umsatz knapp 20 Mio. Euro.

Firmenkontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139710
4964329139711
vertrieb@ico.de
http://www.ico.de

Pressekontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139471
49643291392471
s.wagner@ico.de
http://www.ico.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/en50155-zertifizierter-embedded-box-pc/

Mit Partnern Festplatten besser vor Datenverlust schützen

Ist es möglich Festplatten vor Datenverlust zu schützen? Es ist eine Frage der Kaufentscheidung und des täglichen Verhaltens.

Mit Partnern Festplatten besser vor Datenverlust schützen

intel ssd 320 serie bad ctx error

Jeder Datenverlust ist ein persönliches Drama für einen betroffenen Anwender. Datenverluste lassen sich aber vermeiden oder zumindest in ihrer Härte abfedern.

Es gibt aber auch Anwender die Risiko lieben: Sie öffnen ihre Festplatte selber, drücken ihre Fingerabdrücke überall auf der Scheibe, verbiegen die Leseköpfe und benutzen auch noch irgendwelche faserigen Stofftücher. Damit ist auch ein Möglichstes getan dem Datenretter zu beschäftigen. Dabei wird so manche Haushaltschemie auf die Scheibe gespritzt. Das riecht nicht gerade angenehm.

Wie können aber kleine Unternehmen ihr Risiko so reduzieren, dass die Gefahr eines Datenverlustes minimiert wird? Die Beratung und Begleitung eines Unternehmens durch zertifizierte Experten hilft sowohl das Thema Datenschutz als auch Datensicherheit in einem wirtschaftlich vertretbaren Umfang umzusetzen.

Die ACATO GmbH hat regionale EDV Händler und IT Dienstleister zur Hand, die Empfehlungen aus dem Beratungsgespräch umsetzen können. Dadurch erhält das Unternehmen neustes strategisches Wissen und zugleich eine regionale technische Betreuung. Damit sind lange Wege und hohe Kosten vermeidbar.

Sollte mal doch eine Datenrettung für eine Festplatte oder SSD von Nöten sein, so können regionale Computerhändler helfen die defekten Datenträger auszubauen. Nach der Datenwiederherstellung sind auch diese Helfer bereit einen neuen Datenträger einzubauen und den Computer wieder betriebsbereit zu machen. So haben regionale Betriebe einen echten Nutzen aus der Geschäftsbeziehung mit der ACATO GmbH und ihren Service Partnern.

Viele der am Partnerprogramm teilnehmenden Unternehmen sind seit vielen Jahren dabei. Einige haben mal einen kurzen Abstecher zu Mitbewerbern gemacht und sich dann doch wieder für das alt bewährte Programm entscheiden. Dabei geht es um langfristige Nachhaltigkeit. Schnelle Gewinne können auch in unsanfte Landungen übergehen.

Daher wird das Programm für Datenrettungspartner langfristig orientiert und weiterentwickelt. Dabei geht es der ACATO GmbH nicht um schnelles Wachstum. Nur Partnerschaften mit beidseitigem nutzen haben eine Chance auf langjährige positive Zusammenarbeit.

Gemeinsam können Datenretter, regionale Computerdienstleister und Geschäftskunden ein nachhaltiges Miteinander entstehen lassen. Vertrauen braucht Zeit.

Die ACATO GmbH bietet eigene Produkte und Dienstleistungen für die Branchen Audit, Compliance und Forensik an. Sie verfügt über einen eigenen Reinraum und Flashlabor (bekannt aus Galileo 2012/2013 TV-Sendungen). Daher beauftragen auch Behörden (Zollfahndung, Militär) und internationale Wirtschaftsprüfer die ACATO GmbH mit Beweissicherungen aus beschädigten Datenträgern.

Firmenkontakt
ACATO GmbH
Christian Bartsch
Heimeranstr. 37
80339 München
08954041070
c.bartsch@acato.de
http://www.acato.de

Pressekontakt
ACATO GmbH
Christian Bartsch
Heimeranstr. 37
80339 München
08954041070
presse@acato.de
http://www.acato.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-partnern-festplatten-besser-vor-datenverlust-schuetzen/

Western Digital Corporation: Neue NVMe-kompatible PCIe Solid-State Drives SanDisk® Skyhawk™

Western Digital Corporation: Neue NVMe-kompatible PCIe Solid-State Drives SanDisk® Skyhawk™

Irvine, Kalifornien, 8. Februar 2017 – Western Digital Corporation gab heute auf seinem Unternehmensblog die Einführung von NVMe-kompatiblen PCIe Solid-State Drives (SSDs) unter der Bezeichnung SanDisk® SkyhawkTM bekannt. Die neuen SSDs stellen ein optimal gewichtetes Gesamtpaket aus schnellem und konsistentem Leistungsvermögen, kosteneffizientem Speicher und verlässlicher Service-Qualität (QoS) dar; sie sind darauf ausgelegt, große, unstrukturierte Rechenzentrums-Aufgaben für Cloud-Umgebungen zu meistern.

Die Skyhawk SSDs arbeiten mit zukunftsweisendem NAND Flash Speicher – dem neuen, hochleistungsfähigen PCIe Gen 3 SSD Controller -, sind mit der unternehmenseigenen Guardian Technology™-Plattform ausgestattet und unterstützen das Branchen-Standardprotokoll NVMe 1.2. Sie zeichnen sich durch Zuverlässigkeit, Langlebigkeit sowie ein außergewöhnliches Leistungsvermögen aus und eignen sich insbesondere für Rechenzentren zur Ausführung von Data Analytics Processing (OLAP), für Datenbanken, Finanz- und E-Commerce-Systeme, für die Cloud-Virtualisierung, das Media Streaming, für Video-on-Demand und vieles mehr. Das schnelle und hochflexible PCIe-Interface ermöglicht einen fast dreimal so hohen sequentielle Datendurchsatz (1) wie vergleichbare SATA SSDs, was IT-Manager in die Lage versetzt, die anspruchsvollen Workload-Anforderungen in diesen Umgebungen mit weniger Geräten und geringerem Hardware-Platzbedarf im Vergleich zu SSDs mit SATA-Interface zu bewältigen.

Weitere Highlights der Geräte:
– Sie bieten bis zu 3,84 TB Storage-Kapazität mit einem leicht zu wartenden und kleinen Formfaktor, U.2, der mechanisch 2,5-Zoll Festplatten entspricht.
– Konformität mit dem Branchenstandard-Protokoll NVMe 1.2 und integrierte Treiberfunktionen für alle wichtigen Betriebssysteme
– Optimiert für leseintensive Aufgaben mit mehreren Nutzern (bis zu 1.700MiB/s sequentielles Lesen und 1.200 MiB/s sequentielles Schreiben) (2)

Skyhawk SSDs zählen zu den neuesten SSDs des Unternehmens, die das immer populärer werdende PCIe-Interface nutzen. Diese Ergänzungen des großen Portfolios an Speicher-Geräten für den professionellen Einsatz unterstreichen das Bestreben von Western Digital, seinen Kunden Lösungen anzubieten, mit denen sie die anspruchsvollsten Aufgaben in ihren Unternehmen und Rechenzentren bewältigen können.
Skyhawk SSDs werden derzeit ausgewählten OEM-Kunden zur Begutachtung zur Verfügung gestellt und im 2. Quartal des Jahres allgemein erhältlich sein.
Nähere Information zur heutigen Bekanntgabe entnehmen Sie bitte dem Unternehmensblog. Weitere Details zu den Skyhawk SSDs und technische Einzelheiten sind auch in diesem Datenblatt zu finden.

###

(1) Im Vergleich zu SanDisk CloudSpeed™ Gen. II SATA SSDs. Das tatsächliche sequentielle Lesen beträgt 3,2x, das sequentielle Schreiben hingegen 2,6x der sequentielle Lese/Schreib-Leistung der SanDisk CloudSpeed™ Gen. II SATA SSDs, diese liegt bei 530 bzw. 460 MB/s).
(2) Die Leistung kann je nach Kapazitätsstandard oder je nach Änderungen der nutzbaren Kapazität schwanken. Nähere Details sind dem Datenblatt zu entnehmen. Alle Leistungsmessungen wurden im Dauermodus vorgenommen und stellen Spitzenwerte dar. Angaben vorläufig und vorbehaltlich von Änderungen.

Über die Western Digital Corporation
Die Western Digital Corporation (NASDAQ: WDC) ist ein führender Anbieter von Speichertechnologien und -lösungen, mithilfe derer Daten erzeugt, genutzt, erlebt und bewahrt werden können. Das Unternehmen bedient mit kundenorientierter Innovation und hoher Effizienz, Flexibilität und Geschwindigkeit die sich ständig ändernden Marktanforderungen mit einem vollständigen Portfolio hochwertiger Speicherlösungen. Unsere Produkte werden unter den Marken HGST, SanDisk und WD an OEMs, Distributoren, Wiederverkäufer, Cloud-Infrastrukturanbieter und Endverbraucher vermarktet.

Firmenkontakt
Western Digital Corporation
Lucy Major
Langstone Technology Park, Langstone Road 3355
PO9 1SA Havant
+44 (0)2392 459710
lucy.major@wdc.com
https://www.wdc.com/de-de/

Pressekontakt
F&H Public Relations GmbH
Simone Strobel
Brabanter Str. 4
80805 München
089 121 75 167
WDC.RETAIL@fundh.de
http://fundh.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/western-digital-corporation-neue-nvme-kompatible-pcie-solid-state-drives-sandisk-skyhawk/

HYGROLION 56 – 15″ OUTDOOR PANEL PC

MIT IP66-SCHUTZ FÜR ERWEITERTE TEMPERATUREN

HYGROLION 56 - 15" OUTDOOR PANEL PC

Hygrolion 56

Für Industrie PCs, die im Freien oder in extrem widrigen Umgebungen betrieben werden, gelten ganz besondere Anforderungen. Sie müssen äußeren Umwelteinflüssen wie direkter Sonneneinstrahlung, Kälte, Hitze, Wind, Nässe oder Staub problemlos standhalten, langlebig und robust sein und dabei dennoch genügend Leistung und Konnektivität für das jeweilige Aufgabengebiet bereitstellen.

Der 15″ Panel PC Hygrolion 56 der ICO GmbH wurde speziell für Outdoor-Anwendungen konzipiert. Durch sein rundum IP66-geschütztes Edelstahlgehäuse mit M12 Anschlüssen auf der Rückseite ist das System komplett staubdicht und gegen starkes Strahlwasser geschützt und widersteht spielend äußeren Umwelteinflüssen in Temperaturbereichen zwischen -20°C und 60°C. Sein Display mit dem Härtegrad 7H und Anti-UV-Beschichtung lässt sich dank einer Helligkeit von 1000 nits und einem Kontrastverhältnis von 700:1 selbst bei ungünstigsten Lichtverhältnissen noch sicher ablesen. Der integrierte kapazitive PCAP Touchscreen unterstützt alle modernen Gestensteuerungen wie Wischen, Zoomen oder Drehen. Dadurch ist eine schnelle, effiziente und flüssige Bedienung des Industrie PCs gewährleistet.

Im Inneren arbeitet der vielfach in der Industrie bewährte Intel® Atom™ E3845 Prozessor aus der Baytrail Generation. Mit 1,91 GHz Rechenleistung und 2MB L2-Cache bietet er bei maximal 10 Watt Verbrauch ausreichend Leistung für vielfältigste Rechenaufgaben.
Die 4GB Arbeitsspeicher können auf Kundenwunsch auf bis zu 8GB erweitert und die standardmäßige 128GB SSD kann durch ein weiteres Solid-State-Drive im RAID 1 aufgerüstet werden.

Sämtliche Schnittstellen des Hygrolion 56 sind über spezielle IP67-geschützte M12 Schraubanschlüsse nach außen geführt. Darüber lassen sich 4x USB 2.0, 2x RS232, sowie Gigabit-LAN sicher anschließen. Dank dem bereits integrierten WLAN kann der Industrie PC problemlos in bestehende Netzwerke integriert werden. Das im Lieferumfang enthaltene externe 60 Watt Netzteil ist ebenfalls in IP67 ausgeführt. Mit den Maßen von (BxTxH) 415x85x330 mm kann der Panel PC über die die VESA-Bohrungen auf der Rückseite einfach montiert werden.

Ob an einer Verladerampe, als Outdoor Kiosk- oder POS-Terminal, als HMI-Plattform oder zur Betriebsdatenerfassung – den Einsatzmöglichkeiten des Hygrolion 56 sind kaum Grenzen gesetzt. Dank des IP66-Schutzes, der robusten Bauweise und der Langzeitverfügbarkeit aller Komponenten eignet er sich für vielfältigste Aufgaben selbst in widrigsten Umgebungen.

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter www.ico.de/presse

Die ICO Innovative Computer GmbH ging Anfang 1991 aus der 1982 gegründeten Klaus Jeschke Hard- und Software hervor und verfügt somit als Distributor und Importeur von Computer- und Kommunikations-Komponenten über mehr als 30 Jahre Erfahrung innerhalb der jungen IT-Branche.

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und dem daraus resultierenden Qualitätsmanagement-System wird die ICO auch zukünftig den höchsten Ansprüchen gerecht.

Insbesondere im Bereich der Industrie- und Hochleistungsserver überzeugt die ICO GmbH durch die Realisierung auch komplexer individueller Anfragen, ganz nach dem bewährten Build-to-Order-Prinzip. Die qualifizierte Beratung als Intel Technology Provider Platinum unterstützt Kunden bei der Realisierung Ihrer Projekte und vereinbart vorausschauende Planung mit Leistungs- und Kostenoptimierung – ganz nach Ihren Wünschen.

Auch das Produktportfolio im Kassenbereich lässt keine Wünsche offen. ICO hat sowohl einzelne Kassen-Komponenten als auch direkt einsetzbare Komplettlösungen im Programm. Über 120 Mitarbeiter (davon 8 Auszubildende) sorgen für die Zufriedenheit von über 16.000 Kunden, die zu 60% aus Fachhändlern, Systemhäusern und IT-Dienstleistern und zu 40% aus Industrie- und gewerblichen Kunden bestehen.

Im Geschäftsjahr 2015/16 betrug der Umsatz knapp 20 Mio. Euro.

Firmenkontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139710
4964329139711
vertrieb@ico.de
http://www.ico.de

Pressekontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139471
49643291392471
s.wagner@ico.de
http://www.ico.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hygrolion-56-15-outdoor-panel-pc/

ALLES UNTER KONTROLLE MIT DEM LÜFTERLOSEN PICOSYS

1HE INDUSTRIE-SERVER FÜR EXTREME TEMPERATUREN!

ALLES UNTER KONTROLLE MIT DEM LÜFTERLOSEN PICOSYS

PicoSYS 1HE Industrie-Server

Überwachung von bis zu 9 unabhängigen Monitoren unter extremen Temperaturen mit dem lüfterlosen PicoSYS 1HE Industrie-Server der ICO Innovative Computer GmbH.

Ob stationär im Leitstand oder mobil in Kontrollräumen zur Steuerung von Anlagen in Zügen, Flugzeugen oder z.B. als Schiffsnavigationssystem bietet der lüfterlose Server selbst unter extremen Temperaturen überdurchschnittliche Features und Rechenleistung. Beispielsweise kommen die Systeme beim Deutschen Wetterdienst wegen ihrer Zuverlässigkeit direkt in den modernsten Wetterstationen zum Einsatz. Selbst das Kernforschungszentrum CERN vertraut diesen wartungsfreien Industrie PCs unter extremen Temperasturschwankungen hochkomplexe Rechenaufgaben an. Dabei gilt es immer die in der Industrie notwendigen Belange an Robustheit, Langlebigkeit und Langzeitverfügbarkeit zu beachten.

Für die Grafikausgabe ist er mit einer starken AMD E8860 GPU mit 2GB GDDR5 RAM ausgestattet (optional mit NVIDIA GTX950M). Die Grafikkarte erreicht eine Rechenleistung von 768 GFLOPS und erlaubt eine Ansteuerung von 6 Monitoren über Mini Displayports, 3 weitere Monitore können über 2 Displayports und eine HDMI-Schnittstelle mit der integrierten Onboard Intel HD Graphics 530 versorgt werden. Somit können Inhalte auf bis zu 9 Monitoren unabhängig voneinander ausgegeben werden.

Der verbaute Intel® Core™ i7-6700TE Prozessor mit 2.4GHz auf Skylake Basis wird in den bewährten und für die 6. Generation üblichen 14nm gefertigt. Auf Wunsch können auch andere Prozessoren zum Einsatz kommen. Mit einer Taktfrequenz von 2,4GHz und 8MB SmartCache schafft er spielend selbst aufwendigste Berechnungen. Seine 4 Kerne und 8 Threads können dabei dynamisch ihre Frequenz auf bis zu 3,4GHz erhöhen und erzeugen einen zusätzlichen Leistungsschub. Ihm zur Seite stehen 8GB Arbeitsspeicher, die je nach Kundenwunsch auf bis zu 32GB erweitert werden können. 2 SSDs mit je 256GB Kapazität im Raid 1 Verbund erhöhen zum einen die Datensicherheit und sorgen zum anderen für einen schnellen Datenzugriff. Beide SSDs können bei Bedarf über Wechselrahmen schnell und sicher getauscht werden.

Auch im Bereich der Schnittstellen ist der Industrie-PC umfangreich ausgestattet: 2x GigaBit-LAN, 4x USB 3.0, sowie 2x RS232 und 1x RS232/422/485 sind vorhanden und erlauben eine schnelle Integration in das jeweilige Arbeitsumfeld. Ein miniPCIe Steckplatz kann für eigene Erweiterungskarten genutzt werden, optional ist auch ein 3G Modul erhältlich. Für Audioanwendungen ist ebenfalls LineOut und ein Mikrofoneingang vorhanden.

Durch das verwendete Dual-Side Kühlverfahren ist der (BxTxH) 440x400x44 mm kleine PicoSYS 1HE Industrie PC von ICO trotz der enormen Rechenleistung passiv gekühlt und kommt ohne weitere mechanische Bauteile wie Lüfter aus. Dadurch ist er zum einen geräuschlos, zum anderen aber auch wartungs- und verschleißfrei. Dank dem zertifizierten MIL-STD-810G Standard ist der Industrie-PC nicht nur geschützt gegen Vibrationen und Erschütterungen, er erlaubt sogar einen Betrieb in extremen Temperaturbereichen von -20°C bis zu +60°C.

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter www.ico.de/presse

Die ICO Innovative Computer GmbH ging Anfang 1991 aus der 1982 gegründeten Klaus Jeschke Hard- und Software hervor und verfügt somit als Distributor und Importeur von Computer- und Kommunikations-Komponenten über mehr als 30 Jahre Erfahrung innerhalb der jungen IT-Branche.

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und dem daraus resultierenden Qualitätsmanagement-System wird die ICO auch zukünftig den höchsten Ansprüchen gerecht.

Insbesondere im Bereich der Industrie- und Hochleistungsserver überzeugt die ICO GmbH durch die Realisierung auch komplexer individueller Anfragen, ganz nach dem bewährten Build-to-Order-Prinzip. Die qualifizierte Beratung als Intel Technology Provider Platinum unterstützt Kunden bei der Realisierung Ihrer Projekte und vereinbart vorausschauende Planung mit Leistungs- und Kostenoptimierung – ganz nach Ihren Wünschen.

Auch das Produktportfolio im Kassenbereich lässt keine Wünsche offen. ICO hat sowohl einzelne Kassen-Komponenten als auch direkt einsetzbare Komplettlösungen im Programm. Über 120 Mitarbeiter (davon 8 Auszubildende) sorgen für die Zufriedenheit von über 16.000 Kunden, die zu 60% aus Fachhändlern, Systemhäusern und IT-Dienstleistern und zu 40% aus Industrie- und gewerblichen Kunden bestehen.

Im Geschäftsjahr 2014/15 betrug der Umsatz knapp 20 Mio. Euro.

Firmenkontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139710
4964329139711
vertrieb@ico.de
http://www.ico.de

Pressekontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139471
49643291392471
s.wagner@ico.de
http://www.ico.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/alles-unter-kontrolle-mit-dem-luefterlosen-picosys/

Seagate SSHD Hybridfestplatte – Erfolgreiche Datenrettung nachdem Datenträger nicht mehr erkannt wurde

RecoveryLab Berlin hilft bei BSY Fehler von Seagate SSHD – Professionelle Datenrettung mit eigener Entwicklungsabteilung

Seagate SSHD Hybridfestplatte - Erfolgreiche Datenrettung nachdem Datenträger nicht mehr erkannt wurde

RecoveryLab Datenrettung Berlin – SSHD mit BSY Problem erfolgreich Daten wiederhergestellt (Bildquelle: Foto: Fotolia.de)

Solid-State-Hybridfestplatten (SSHDs) stellen eine Mischung aus herkömmlichen Festplatten (HDDs) und den neueren Halbleiterfestplatten (SSDs) dar. Die Technologie kombiniert eine traditionelle magnetische Festplatte mit einem Flash-Speicher. SSHDs erzielen eine höhere Geschwindigkeit sowie Leistung als HDDs und sind preiswerter als SSDs mit einer vergleichbaren Speicherkapazität. Allerdings gestaltet sich eine Datenrekonstruktion sehr viel komplexer als bei den traditionellen magnetischen Datenträgern.
Ein Mitarbeiter im mittleren Management einer Berliner Versicherungsgesellschaft verwendete eine SSHD des Herstellers Seagate mit einem Datenvolumen von 500 GB. Unverhofft quittierte das Speichermedium seinen Dienst und wurde vom Betriebssystem des Laptops nicht mehr erkannt. Der sporadische Fehler war nicht auf äußere Einwirkungen oder Anwender-Eingriffe zurückzuführen.
Der Berliner konnte nicht mehr auf seine E-Mail-Archive und wichtige Office-Dokumente (hauptsächlich Excel-Tabellen) zugreifen. Deshalb kontaktierte er RecoveryLab ( https://www.recoverylab.de/datenrettung-in-berlin-mit-abholservice/ ). Die Analyse der Spezialisten ergab, dass ein BSY-Problem aufgetreten war. Dabei findet der „Drive busy“-Status des Datenträgers kein Ende. Der Fehler tritt sowohl bei älteren Barracuda-Festplatten als auch bei den aktuellen SSDH-Modellen von Seagate auf. Die professionellen Datenretter identifizierten die Ursache des Problems innerhalb der Firmware sowie im Bereich der NAND-Flashspeicher.

Die üblichen Technologien zur Datenwiederherstellung konnten aufgrund des BSY-Fehlers nicht angewendet werden. Die Datenrettung gestaltete sich sehr aufwendig. Zunächst musste die Firmware analysiert und der Fehler lokalisiert werde. Den Experten von RecoveryLab war es schließlich mithilfe der eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung möglich, das Problem zu beheben. Dabei musste direkt auf die Firmware der internen SSD zugegriffen und diese entsprechend individuell modifiziert werden. Anschließend konnten alle verlorenen Daten rekonstruiert werden. Der Versicherungsmitarbeiter war somit innerhalb von zwei Werktagen wieder arbeitsfähig.

Link: https://www.recoverylab.de/datenrettung-seagate-sshd-firmware-mit-bsy-fehler-wiederherstellung-erfolgreich/

RecoveryLab Datenrettung bietet professionelle IT-Services zur Wiederherstellung von Daten. Die Bandbreite der wiederherstellbaren Datenträger ist groß und erstreckt sich von Festplatten aller Art über RAID-Arrays, virtuelle Speichersysteme und Flashspeicher verschiedenster Bauarten und Hersteller. Die Rekonstruktion erfolgt je nach Erforderlichkeit im Reinraumlabor. Datenschutz und Qualität der wiederhergestellten Daten stehen bei RecoveryLab im Vordergrund.

Kontakt
RecoveryLab Datenrettung
Stefan Berger
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
0341/392 817 89
info@recoverylab.de
https://www.recoverylab.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/seagate-sshd-hybridfestplatte-erfolgreiche-datenrettung-nachdem-datentraeger-nicht-mehr-erkannt-wurde/

DATARECOVERY® Datenrettung von Seagate SSHD mit BSY Error – 5% Cash Back für alle Partner-Aufträge im Dezember und Januar

DATARECOVERY® Erfolg bei Datenwiederherstellung von Seagate SSHD mit speziellem Firmware-Problem

DATARECOVERY® Datenrettung von Seagate SSHD mit BSY Error - 5% Cash Back für alle Partner-Aufträge im Dezember und Januar

Seagate SSHD Datenrettung durch DATARECOVERY®

Als „Drive busy“ kann man den internen BSY Status von Festplatten und SSHD Laufwerken bezeichnen. Findet dieser Zustand kein Ende, handelt es sich um einen bei Seagate Datenträgern bekannten Fehler, der kurz „BSY Problem“ genannt wird.

Neben älteren Seagate Barracuda Festplatten sind auch aktuelle SSHD Modelle aus der Kategorie Hybrid Speicher betroffen.
DATARECOVERY® ist es nun gelungen, Daten von SSHD mit dem BSY Bug erfolgreich zu rekonstruieren. Dabei war es notwendig, die Firmware der SSD innerhalb des kombinierten Laufwerks zu analysieren um dann den Fehler zu lokalisieren und zu beheben. Der aufwändige Vorgang konnte durch die unternehmenseigene Entwicklungsabteilung realisiert werden.

Betroffene Modelle mit BSY Fehler sind unter anderem:
2,5 Zoll Baureihe: ST500LX012, ST500LX013, ST500LX014, ST500LX016, ST500LM000, ST500LM001, ST500LM020, ST1000LM014, ST1000LM015, ST1000LM028
3,5 Zoll Baureihe: ST1000DX001, ST2000DX001, ST4000DX001

Aktuell sind keine Standardlösungen bekannt, um bei dem beschriebenen BSY Problem Daten erfolgreich zu retten. Vereinzelt findet man Fachpublikationen in der Reverse-Engineering Szene, die das Problem mittels Zugriff auf den RAM der SSHD Laufwerke behoben haben wollen. Diese Möglichkeit war im vorliegenden Praxisbeispiel bei einer Seagate ST500LM000 nicht möglich. Es ist unabdingbar, einen Zugriff auf die interne SSD Firmware zu erlangen und dort entsprechende individuelle Modifikationen vorzunehmen.

DATARECOVERY® Datenrettung: 5% Sondernachlass für Datenrettungs-Partner

Als besondere Aktion zum Jahresende bietet DATARECOVERY® für Kooperationspartner einen Sondernachlass für betroffene SSHD Modelle mit einem BSY Problem. Partnerunternehmen erhalten diesen Bonus bis einschließlich 31.01.2017 bei Beauftragung einer Datenwiederherstellung für Kunden oder eigene SSHD Datenträger. Ob es sich um ein BSY Problem handelt, kann im Zuge einer Datenträgerdiagnose bei DATARECOVERY® ermittelt werden.
https://www.datarecovery-datenrettung.de/datenrettung-von-seagate-sshd-mit-bsy-fehler-erfolgreich-durchgefuehrt/

Seit 1991 auf Datenrettungen spezialisiert
DATARECOVERY® ist dank umfangreichem Know-how in der Lage, Daten von Software-defined Storages zu retten. Seit 1991 ist das Unternehmen auf dem Gebiet der Datenwiederherstellung tätig. Neben einer eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung stehen ein Reinraumlabor und hochmoderne Softwaretools zur Verfügung.

Kontakt
DATARECOVERY® Datenrettung
Ute Dietrich
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
0341/392 817 89
presse@datarecovery.eu
https://www.datarecovery-datenrettung.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/datarecovery-datenrettung-von-seagate-sshd-mit-bsy-error-5-cash-back-fuer-alle-partner-auftraege-im-dezember-und-januar/

SICHERHEIT IM NETZ

1U NETWORK APPLIANCE FÜR HÖCHSTE ANSPRÜCHE

SICHERHEIT IM NETZ

Gerade die Firewall stellt in jedem Unternehmen einen besonders kritischen und sensiblen Bereich dar. Sie muss das Unternehmensnetzwerk gegen Angriffe von innen und außen schützen, mögliche Angriffe gegen eigene Server erkennen, Gegenmaßnahmen einleiten, sowie einen sicheren und reibungslosen Betrieb der Infrastruktur gewährleisten.

Als robuste und solide Firewall Plattform für höchste Ansprüche gilt die 1U Network Appliance im Produktportfolio der ICO GmbH. Ausgestattet mit 10 Netzwerkports, davon 8x Gigabit-LAN und 2x 10 Gigabit-Ethernet, ist sie für vielfältigste Aufgaben bestens vorbereitet. Ob mehrere physikalische Subnetze, DMZ, Multi-WAN Interfaces, kaum ein Szenario lässt sich mit ihr nicht abbilden. Dabei wurde besonders auf bewährte Standardbauteile geachtet, die nicht nur bewährt und langzeitverfügbar sind, sondern auch eine breite Unterstützung von Betriebssystemen gewährleisten – sowohl für kommerzielle wie auch OpenSource- Software.

Herzstück der Plattform ist ein Intel® Core™ i5-4570S Prozessor, der von seiner nominalen Frequenz mit 2,9GHz auf bis zu 3,6GHz hochtakten kann. Davon profitieren besonders rechenintensive Anwendungen wie Intrusion Detection, VPN oder Virus Scanning. Seine 8GB Arbeitsspeicher können je nach Anwendungsbedarf auf bis zu 32GB erweitert werden. Betriebssysteme finden Platz auf der 128GB großen SSD, für besonders kritische Anwendungen kann die Plattform auch mit 2 SSDs im Raid 1 Verbund ausgerüstet werden. Für Erweiterungen stehen zusätzlich noch 1x Mini PCIe und 1x PCIe x8 zur Verfügung. Dank einem integrierten VGA Port und 2x USB 3.0 können die Inhalte visualisiert und zusätzliche Peripherie angeschlossen werden.Das eingebaute Display und die Funktionstasten können für eigene Entwicklungen genutzt werden. Die in SFP+ ausgeführten 10 Gigabit-Ports erlauben eine flexible Anbindung an die jeweilige Infrastruktur.

Mit der 1U Network Appliance steht eine robuste, solide und leistungsfähige Plattform zu einem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis gerade für die besonders kritischen Bereiche der Sicherheit im Unternehmensnetzwerk zur Verfügung. Insbesondere die bereits integrierten 8x Gigabit-LAN und 2x 10 Gigabit-Ethernet Interfaces ermöglichen vielfältigste Einsatzgebiete in nahezu jedem Netzwerk. Mit der geringen Bauhöhe von nur 44 mm findet die 1U Network Appliance Platz in jedem Rackmount.

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter www.ico.de/presse

Die ICO Innovative Computer GmbH ging Anfang 1991 aus der 1982 gegründeten Klaus Jeschke Hard- und Software hervor und verfügt somit als Distributor und Importeur von Computer- und Kommunikations-Komponenten über mehr als 30 Jahre Erfahrung innerhalb der jungen IT-Branche.

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und dem daraus resultierenden Qualitätsmanagement-System wird die ICO auch zukünftig den höchsten Ansprüchen gerecht.

Insbesondere im Bereich der Industrie- und Hochleistungsserver überzeugt die ICO GmbH durch die Realisierung auch komplexer individueller Anfragen, ganz nach dem bewährten Build-to-Order-Prinzip. Die qualifizierte Beratung als Intel Technology Provider Platinum unterstützt Kunden bei der Realisierung Ihrer Projekte und vereinbart vorausschauende Planung mit Leistungs- und Kostenoptimierung – ganz nach Ihren Wünschen.

Auch das Produktportfolio im Kassenbereich lässt keine Wünsche offen. ICO hat sowohl einzelne Kassen-Komponenten als auch direkt einsetzbare Komplettlösungen im Programm. Über 120 Mitarbeiter (davon 8 Auszubildende) sorgen für die Zufriedenheit von über 16.000 Kunden, die zu 60% aus Fachhändlern, Systemhäusern und IT-Dienstleistern und zu 40% aus Industrie- und gewerblichen Kunden bestehen.

Im Geschäftsjahr 2014/15 betrug der Umsatz knapp 20 Mio. Euro.

Firmenkontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139710
4964329139711
vertrieb@ico.de
http://www.ico.de

Pressekontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139471
49643291392471
s.wagner@ico.de
http://www.ico.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sicherheit-im-netz/

KOMPAKTES KRAFTPAKET FÜR DIE INDUSTRIE

PICOSYS 2694 MIT INTEL® CORE™ I5-5300U

KOMPAKTES KRAFTPAKET FÜR DIE INDUSTRIE

PicoSYS 2694

In gerade einmal (BxTxH) 170x114x67 mm Außenmaßen vereinen sich hochwertige und langzeitverfügbare Komponenten mit Core i5 Rechenpower. Der komplett lüfterlose Embedded PC im minimalistischen Gehäuse von der ICO GmbH aus Diez bietet ein umfassendes Einsatzspektrum im industriellen Umfeld.

Mit über 30 Jahren Erfahrung fiel die Auswahl der Hardware ausschließlich auf hochwertige und langzeitverfügbare Komponenten mit perfekt aufeinander abgestimmten Leistungsmerkmalen.

In Bezug auf die Rechenleistung braucht sich der kleine PicoSYS 2694 mit gerade einmal (BxtxH) 170x114x67 mm nicht vor den „Großen“ zu verstecken. Trotz der lüfterlosen Bauweise kommt ein starker Intel® Core™ i5-5300U Prozessor zum Einsatz. Neben den zwei CPU-Kernen samt Hyper-Threading, die mit 2,3 bis 2,9 GHz takten, integriert der Chip auch eine HD Graphics 5500 Grafikeinheit, sowie einen Dual-Channel-Speichercontroller. Die Fertigung erfolgt in einem 14-Nanometer-Prozess mit FinFET-Transistoren. In der Grundausstattung wird der PicoSYS 2694 mit einer 120GB schnellen SSD und 8GB Arbeitsspeicher ausgeliefert. Individuelle Anpassungen wie beispielsweise mehr Arbeitsspeicher oder Solid-State-Drives im sicheren RAID-Verbund oder WLAN können auf Kundenwusch von der ICO schon in kleinen Stückzahlen in der hauseigenen Fertigung realisiert werden.

Auch im Bereich der Schnittstellen hat der Embedded PC PicoSYS 2694 von ICO einiges zu bieten: Neben Gigabit-LAN, 2x Mini Displayports und 4x USB3.0 Ports besitzt er zusätzlich die oft benötigte serielle RS232-Schnittstelle. Dies macht ihn zu einem Allroundtalent für die vielfältigsten industriellen Anwendungen, von der Maschinensteuerung über die Messtechnik bis hin zur Visualisierung oder Betriebsdatenerfassung.

Durch die Hutschienenmontage lässt sich der PicoSYS 2694 einfach ohne großen Installationsaufwand in Schaltschränken oder Verteilertafeln befestigen. Zusätzlich besitzt er VESA Bohrungen, um beispielsweise direkt an Monitoren oder Schwenkarmen befestigt zu werden. Auf kleinstem Raum bietet er enorme Rechenleistung in Verbindung mit einer ausgewogenen Anzahl an Schnittstellen zu einem attraktiven Preis.

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter www.ico.de/presse

Die ICO Innovative Computer GmbH ging Anfang 1991 aus der 1982 gegründeten Klaus Jeschke Hard- und Software hervor und verfügt somit als Distributor und Importeur von Computer- und Kommunikations-Komponenten über mehr als 30 Jahre Erfahrung innerhalb der jungen IT-Branche.

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und dem daraus resultierenden Qualitätsmanagement-System wird die ICO auch zukünftig den höchsten Ansprüchen gerecht.

Insbesondere im Bereich der Industrie- und Hochleistungsserver überzeugt die ICO GmbH durch die Realisierung auch komplexer individueller Anfragen, ganz nach dem bewährten Build-to-Order-Prinzip. Die qualifizierte Beratung als Intel Technology Provider Platinum unterstützt Kunden bei der Realisierung Ihrer Projekte und vereinbart vorausschauende Planung mit Leistungs- und Kostenoptimierung – ganz nach Ihren Wünschen.

Auch das Produktportfolio im Kassenbereich lässt keine Wünsche offen. ICO hat sowohl einzelne Kassen-Komponenten als auch direkt einsetzbare Komplettlösungen im Programm. Über 120 Mitarbeiter (davon 8 Auszubildende) sorgen für die Zufriedenheit von über 16.000 Kunden, die zu 60% aus Fachhändlern, Systemhäusern und IT-Dienstleistern und zu 40% aus Industrie- und gewerblichen Kunden bestehen.

Im Geschäftsjahr 2014/15 betrug der Umsatz knapp 20 Mio. Euro.

Firmenkontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139710
4964329139711
vertrieb@ico.de
http://www.ico.de

Pressekontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139471
49643291392471
s.wagner@ico.de
http://www.ico.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kompaktes-kraftpaket-fuer-die-industrie/

DIE ICO PRÄSENTIERT MEDIZINISCHE PANEL-PCS

VON ONYX HEALTHCARE MIT INTEL SKYLAKE TECHNOLOGIE

DIE ICO PRÄSENTIERT MEDIZINISCHE PANEL-PCS

ZEUS 198ST / ZEUS 228ST

Mit den beiden neuen Modellen der Zeus-Serie von Onyx Healthcare erweitert die ICO Innovative Computer GmbH aus Diez das Produktportfolio an leistungsstarken Panel PCs für medizinische Anwendungsgebiete. Die beiden neuen Panel PCs in 19″ und 22″ basieren auf starken Intel® Core™ i5/i7 Skylake Prozessoren und bieten neben hochwertiger und leistungsstarker Hardware viele praktische Features für den Alltag der Anwender.

Im Gesundheitswesen und den Anwendungsgebieten der Medizintechnik sind spezielle Medical-PCs gefordert, die hinsichtlich Zuverlässigkeit, Ausstattung und Leistung höchsten, normativen und gesetzlichen Anforderungen gerecht werden. Ob Facharztpraxis, Krankenhäuser oder medizinische Zentren, sie alle benötigen ein Equipment, auf das man sich jederzeit verlassen kann.

Der 19″ große Zeus 198ST ist mit einem Intel® Core™ i5-6300U aus Intels 6. Generation der Mobilprozessoren ausgestattet. Er bietet bis zu 3,0 GHz Rechenleistung und besitzt 2 Kerne und 4 Threads. Sein Verbrauch liegt jedoch nur bei lediglich 15W. Mit bis zu 32GB Arbeitsspeicher und einer 256GB großen SSD bietet er auf dem kapazitiven 19″ Display eine Auflösung von 1280×1024. Mit an Bord sind WLAN, 2x Gigabit-LAN und 6x USB3.0.

Mit einer Displaygröße von 22″ präsentiert sich der Zeus 228ST. Er besitzt einen Intel® Core™ i7-6600U Prozessor und taktet auf stolze 3,4 GHz hoch bei ebenfalls nur 15W Verbrauch. Wie bei seinem kleinen Bruder kann er mit bis zu 32GB Arbeitsspeicher ausgestattet werden. Auch er besitzt WLAN, 2x Gigabit-LAN und 6x USB3.0 Schnittstellen.

Beide Modelle arbeiten lüfterlos und sind somit wartungs- und verschleißfrei. Daneben besitzen sie die notwendige Zertifizierung nach EN-60601-1, sämtliche Schnittstellen sind elektrisch bis 4kV isoliert. Der integrierte kapazitive Touchscreen erlaubt ein flüssiges und komfortables Arbeiten, wie man es bereits von Smartphones oder Tablets gewohnt ist. Eine bereits integrierte Kamera und eingebaute Lautsprecher ermöglichen einen flexiblen Einsatz für den jeweiligen Anwendungsfall. Ein weiteres Highlight sind die 10 frei programmierbaren Funktionstasten. Durch sie lassen sich Arbeitsabläufe vereinfachen und optimieren. Die IP65-geschützte Front der Zeus Modelle erlaubt zusätzlich eine schnelle und effiziente Reinigung mit Desinfektionsmitteln. Optional ist ein DICOM Modul erhältlich, mit dem Röntgenbilder schnell und unkompliziert direkt auf den Zeus Modellen angesehen werden können.

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter www.ico.de/presse

Die ICO Innovative Computer GmbH ging Anfang 1991 aus der 1982 gegründeten Klaus Jeschke Hard- und Software hervor und verfügt somit als Distributor und Importeur von Computer- und Kommunikations-Komponenten über mehr als 30 Jahre Erfahrung innerhalb der jungen IT-Branche.

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und dem daraus resultierenden Qualitätsmanagement-System wird die ICO auch zukünftig den höchsten Ansprüchen gerecht.

Insbesondere im Bereich der Industrie- und Hochleistungsserver überzeugt die ICO GmbH durch die Realisierung auch komplexer individueller Anfragen, ganz nach dem bewährten Build-to-Order-Prinzip. Die qualifizierte Beratung als Intel Technology Provider Platinum unterstützt Kunden bei der Realisierung Ihrer Projekte und vereinbart vorausschauende Planung mit Leistungs- und Kostenoptimierung – ganz nach Ihren Wünschen.

Auch das Produktportfolio im Kassenbereich lässt keine Wünsche offen. ICO hat sowohl einzelne Kassen-Komponenten als auch direkt einsetzbare Komplettlösungen im Programm. Über 120 Mitarbeiter (davon 8 Auszubildende) sorgen für die Zufriedenheit von über 16.000 Kunden, die zu 60% aus Fachhändlern, Systemhäusern und IT-Dienstleistern und zu 40% aus Industrie- und gewerblichen Kunden bestehen.

Im Geschäftsjahr 2014/15 betrug der Umsatz knapp 20 Mio. Euro.

Firmenkontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139710
4964329139711
vertrieb@ico.de
http://www.ico.de

Pressekontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139471
49643291392471
s.wagner@ico.de
http://www.ico.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-ico-praesentiert-medizinische-panel-pcs/

VIEL POWER AUF ENGSTEM RAUM

KLEINE EMBEDDED PCS FÜR INDUSTRIELLE ANWENDUNGEN

VIEL POWER AUF ENGSTEM RAUM

PicoSYS 2634 / PicoSYS 2832

Zwei neue Embedded PCs mit unterschiedlichen Stärken halten Einzug in das Produktportfolio der ICO Innovative Computer GmbH aus Diez. Der PicoSYS 2634 mit schnellem Intel® Core™ i3 Prozessor und das extrem kleine PicoSYS 2832 mit Intel® Celeron® N2930 CPU.

Ein häufiges Auswahlkriterium für Embedded PCs ist der vorhandene Platzbedarf für das jeweilige Einsatzgebiet. Ob Schaltschrank, Maschinensteuerung oder Fertigungsstraße, es muss teilweise um jeden Zentimeter Platz gekämpft werden. Dabei muss oft ein Kompromiss bezüglich Größe, Schnittstellen oder Rechenleistung eingegangen werden. Um diese Lücken zu schließen, treten zwei hochoptimierte Embedded PCs der ICO GmbH an.

Der nur 35 mm flache Embedded PC PicoSYS 2634 ist dank der hochoptimierten Kühlung mit einem Intel® Core™ i3-4010U Prozessor mit 1.7GHz ausgestattet. In dem (BxTxH) 376x178x35 mm kleinen Gehäuse sind zudem eine schnelle 64GB SSD, sowie maximal 8GB Arbeitsspeicher verbaut. Mit seinen ausgewogenen Schnittstellen kann das System über 2x Gigabit-LAN, VGA, RS232, RS232/422/485 und jeweils 2x USB 2.0 und USB 3.0 kommunizieren. Trotz der kompakten Größe kann er beispielsweise mit einer WLAN Steckkarte erweitert werden. Der integrierte SD-Karten Slot kann z.B. für den Austausch von Daten oder als bootbares Medium benutzt werden. Das extrem effizient konzipierte und lüfterlose Gehäuse erlaubt einen Betrieb unter extremen Temperaturen zwischen -20°C und 60°C.

Auf gerade einmal (BxTxH) 207x130x36 mm präsentiert sich der PicoSYS 2832 Embedded PC als wahres Schnittstellenwunder. Trotz seiner extrem kompakten Abmessungen besitzt er 2x Gigabit LAN, Grafikanschlüsse über VGA und HDMI, 3x RS232 sowie 4x USB 2.0 und 2x USB 3.0. Das System kann zusätzlich 2x MiniPCIe Steckkarten aufnehmen und ebenfalls optional mit einem WLAN Modul erweitert werden. Als Prozessor kommt der äußerst robuste und vielfach bewährte Intel® Celeron® N2930 SoC Prozessor mit 1.83GHz zum Einsatz. Er kann die Frequenz dynamisch auf 2,16GHz erhöhen und hat dabei lediglich 7,5W Verlustleistung. Mit an Bord sind 4GB Arbeitsspeicher und eine 64GB große SSD. Durch das komplett lüfterlose Design und den Verzicht von mechanischen Bauteilen arbeitet der PicoSYS 2832 wartungs- und verschleißfrei im Temperaturbereich von 0°C – 50°C.

Mit den Modellen PicoSYS 2634 und 2832 ist es der ICO GmbH gelungen, eine hohe Anzahl von Schnittstellen und moderne, leistungsfähige Hardware auf engstem Raum zu realisieren. Für geschäftskritische Anwendungen können in beiden Systemen auch optional 2 SSDs im RAID-Verbund zum Einsatz kommen. Durch die Langzeitverfügbarkeit und den wartungs- und verschleißfreien Betrieb sind beide Embedded PCs eine hochwertige Lösung für viele Bereiche der Steuerungs-, Mess- und Regel- sowie Automatisierungstechnik.

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter www.ico.de/presse

Die ICO Innovative Computer GmbH ging Anfang 1991 aus der 1982 gegründeten Klaus Jeschke Hard- und Software hervor und verfügt somit als Distributor und Importeur von Computer- und Kommunikations-Komponenten über mehr als 30 Jahre Erfahrung innerhalb der jungen IT-Branche.

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und dem daraus resultierenden Qualitätsmanagement-System wird die ICO auch zukünftig den höchsten Ansprüchen gerecht.

Insbesondere im Bereich der Industrie- und Hochleistungsserver überzeugt die ICO GmbH durch die Realisierung auch komplexer individueller Anfragen, ganz nach dem bewährten Build-to-Order-Prinzip. Die qualifizierte Beratung als Intel Technology Provider Platinum unterstützt Kunden bei der Realisierung Ihrer Projekte und vereinbart vorausschauende Planung mit Leistungs- und Kostenoptimierung – ganz nach Ihren Wünschen.

Auch das Produktportfolio im Kassenbereich lässt keine Wünsche offen. ICO hat sowohl einzelne Kassen-Komponenten als auch direkt einsetzbare Komplettlösungen im Programm. Über 120 Mitarbeiter (davon 8 Auszubildende) sorgen für die Zufriedenheit von über 16.000 Kunden, die zu 60% aus Fachhändlern, Systemhäusern und IT-Dienstleistern und zu 40% aus Industrie- und gewerblichen Kunden bestehen.

Im Geschäftsjahr 2014/15 betrug der Umsatz knapp 20 Mio. Euro.

Firmenkontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139710
4964329139711
vertrieb@ico.de
http://www.ico.de

Pressekontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139471
49643291392471
s.wagner@ico.de
http://www.ico.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/viel-power-auf-engstem-raum/

MEHR POWER FÜR IHRE INDUSTRIELLEN ANWENDUNGEN

EMBEDDED PC MIT INTEL CORE™ CPU DER 6. GENERATION

MEHR POWER FÜR IHRE INDUSTRIELLEN ANWENDUNGEN

PicoSYS 2643

Die ICO Innovative Computer GmbH aus Diez präsentiert mit dem PicoSYS 2643 einen leistungsstarken Embedded PC als Herzstück für vielfältige industrielle Anwendungen, selbst unter extremen Temperaturen.

Die Ansprüche an moderne Embedded PC in Sachen Leistung, Funktionalität, Langzeitverfügbarkeit und Stabilität steigen ebenso stetig wie die möglichen Anwendungsgebiete. Ausgestattet mit einem Intel® Core™ i3-6100TE Prozessor der 6. Generation, bis zu 16GB RAM, einer 128GB SSD und vielen Schnittstellen, wird der neue PicoSYS 2643 Embedded PC von ICO beispielsweise in den Bereichen Embedded Digital Signage Control, Factory Automation, Image Processing (AOI), Transportation Management oder Machine Automation eingesetzt. Für prozesskritische Anwendungen kann der Embedded PC natürlich optional mit Solid State Drives im RAID-Verbund ausgestattet werden.

Das ausgeklügelte Design mit hochoptimierten Aluminiumkühlrippen ermöglicht einen komplett lüfterlosen Aufbau, sorgt für die notwendige Stabilität und erlaubt einen reibungslosen Betrieb selbst in Temperaturbereichen zwischen -20°C und 45°C.

Trotz der kompakten Maße von (BxTxH) 238x245x61 mm hat der Embedded PC einiges zu bieten: Der 6100TE Prozessor mit satten 2,7GHz Leistung wird in der zeitgemäßen 14nm Technologie gefertigt und stammt aus Intels 6. Generation der bewährten Core™ i3-Prozessoren. Er überzeugt durch 2 Kerne und 4 Threads sowie 4MB SmartCache und bietet ausreichend Ressourcen selbst für anspruchsvolle Anwendungen. Anschluss zum Netzwerk findet er über 2x Gigabit-LAN oder zusätzlich über optionales WLAN. Für visuelle Aufgaben besitzt er 2 HDMI Anschlüsse. Hinzu kommen je 4 USB2.0 und USB3.0 Schnittstellen. Auch an die noch oft benötigten seriellen Schnittstellen wurde gedacht. Zwei einstellbare RS232/422/485 sind ebenfalls vorhanden.

Der PicoSYS 2643 zeigt deutlich, dass innovatives Design, Robustheit, lange Verfügbarkeit, aktuelleste Hardwarekomponenten und eine ausgewogene Anzahl an Schnittstellen auf kleinstem Raum möglich sind. Gerade in Bereichen mit engen Platzverhältnissen spielt der PicoSYS 2643 seine Stärken aus und das zu einem hervorragenden Preis- Leistungsverhältnis.

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter www.ico.de/presse

Die ICO Innovative Computer GmbH ging Anfang 1991 aus der 1982 gegründeten Klaus Jeschke Hard- und Software hervor und verfügt somit als Distributor und Importeur von Computer- und Kommunikations-Komponenten über mehr als 30 Jahre Erfahrung innerhalb der jungen IT-Branche.

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und dem daraus resultierenden Qualitätsmanagement-System wird die ICO auch zukünftig den höchsten Ansprüchen gerecht.

Insbesondere im Bereich der Industrie- und Hochleistungsserver überzeugt die ICO GmbH durch die Realisierung auch komplexer individueller Anfragen, ganz nach dem bewährten Build-to-Order-Prinzip. Die qualifizierte Beratung als Intel Technology Provider Platinum unterstützt Kunden bei der Realisierung Ihrer Projekte und vereinbart vorausschauende Planung mit Leistungs- und Kostenoptimierung – ganz nach Ihren Wünschen.

Auch das Produktportfolio im Kassenbereich lässt keine Wünsche offen. ICO hat sowohl einzelne Kassen-Komponenten als auch direkt einsetzbare Komplettlösungen im Programm. Über 120 Mitarbeiter (davon 8 Auszubildende) sorgen für die Zufriedenheit von über 16.000 Kunden, die zu 60% aus Fachhändlern, Systemhäusern und IT-Dienstleistern und zu 40% aus Industrie- und gewerblichen Kunden bestehen.

Im Geschäftsjahr 2014/15 betrug der Umsatz knapp 20 Mio. Euro.

Firmenkontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139710
4964329139711
vertrieb@ico.de
http://www.ico.de

Pressekontakt
ICO Innovative Computer GmbH
Sabrina Wagner
Zuckmayerstr. 15
65582 Diez
4964329139471
49643291392471
s.wagner@ico.de
http://www.ico.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mehr-power-fuer-ihre-industriellen-anwendungen/

RecoveryLab Aschaffenburg: Erfolgreiche RAID5-Datenrettung aus SSD-Verbund

Zunehmend werden SSD in RAID-5 Verbunden verwendet. Dementsprechend ergibt sich daraus die Anforderung Daten bei einem Crash des SSD-RAIDs erfolgreich zu retten

RecoveryLab Aschaffenburg: Erfolgreiche RAID5-Datenrettung aus SSD-Verbund

Datenrettung RAID5 Verbund aus 6 Samsung 850 Pro SSD

Solid State Disks (SSD) finden zunehmend in Servern Verwendung. Um virtuelle Speicherpools zu konstruieren, werden die Flash-Speichermedien immer häufiger gegenüber Festplatten bevorzugt. In einem Aschaffenburger Unternehmen kam ein Hypervisor von DELL zum Einsatz. Der IT-Administrator der Firma hatte sechs SSD-Laufwerke (Samsung 850 Pro) mit einer Speicherkapazität von jeweils 512 GB zu einem RAID5-Volume zusammengeschlossen. Der Windows-Server war als virtuelle Maschine in einer Hyper-V-Umgebung von Microsoft angelegt.

Problematisch wurde es, als nach routinemäßigen Administrationsarbeiten ein Neustart des Servers und der Zugriff auf das logische RAID-Array nicht mehr möglich waren. Der Hypervisor war von dem Fehler nicht betroffen, da er sich auf einem anderen RAID1-Verbund, der je eine Festplatte umfasste, befand. Laut RAID-Controller gab es Timingprobleme mit den Speichermedien. Der IT-Verantwortliche wandte sich daraufhin an den DELL-Herstellersupport. Die Mitarbeiter löschten das RAID-Laufwerk zunächst und versuchten anschließend, es neu anzulegen. Die Strategie brachte jedoch keinen Erfolg.
Die betroffene Firma aus Aschaffenburg suchte schließlich Hilfe bei RecoveryLab ( https://www.recoverylab.de/datenrettung-aschaffenburg/ ). Die Solid State Drives des defekten Verbundes wurden ins Labor gebracht und untersucht. Um weiteren Schäden vorzubeugen, kopierten die Datenretter die Speichermedien zunächst sektorenweise, sofern dies möglich war. Eine umfassende Analyse ergab unterschiedlich starke logische Beschädigungen bei allen sechs SSD-Datenträgern. Die Inkonsistenzen des RAID-Arrays waren darauf zurückzuführen.

Die Datenrettung erwies sich als enorm aufwendig und erforderte eine manuelle Methode. Ein Teil der Speichermedien musste separat wiederhergestellt werden, um wichtige Informationen zurückzugewinnen. Schlussendlich konnten die Spezialisten von RecoveryLab alle Daten, die das Unternehmen bei dem Crash verloren hatte, rekonstruieren.

Link: Fallstudie RecoveryLab: RAID5 Datenrettung aus SSD-Verbund

RecoveryLab Datenrettung bietet professionelle IT-Services zur Wiederherstellung von Daten. Die Bandbreite der wiederherstellbaren Datenträger ist groß und erstreckt sich von Festplatten aller Art über RAID-Arrays, virtuelle Speichersysteme und Flashspeicher verschiedenster Bauarten und Hersteller. Die Rekonstruktion erfolgt je nach Erforderlichkeit im Reinraumlabor. Datenschutz und Qualität der wiederhergestellten Daten stehen bei RecoveryLab im Vordergrund.

Kontakt
RecoveryLab Datenrettung
Stefan Berger
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
0341/392 817 89
info@recoverylab.de
https://www.recoverylab.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/recoverylab-aschaffenburg-erfolgreiche-raid5-datenrettung-aus-ssd-verbund/

Western Digital erweitert mit dem HGST Ultrastar SN150 PCIe-NVMe-Solid-State-Laufwerk sein Lösungsportfolio für VMware-Speicherumgebung

Für VMware zertifizierte Inbox-Treiber in optimierten PCIe-NVMe-SSD vereinfachen den Einsatz in softwaredefinierten Rechenzentren

Western Digital erweitert mit dem HGST Ultrastar SN150 PCIe-NVMe-Solid-State-Laufwerk sein Lösungsportfolio für VMware-Speicherumgebung

Die Western Digital Corporation (NASDAQ: WDC) gab heute bekannt, dass ihr beliebtes, unter der Marke HGST vertriebenes Solid-State-Laufwerk (SSD) Ultrastar® SN150-PCI-Express-(PCIe)-NVMe jetzt für die Nutzung mit VMware® Virtual SAN und vSphere zertifiziert ist. Das für eine einfache Einrichtung optimierte Ultrastar SN150-Solide-State-Laufwerk für VMware-Umgebungen reduziert Latenzen und liefert virtualisierten Servern und Cloudspeichern eine Leistung auf Hyperscale-Niveau und eine verbesserte Dienstgüte (Quality of Service, QoS). Indem die Kosten für Leistungsoptimierung und für die Betreuung vor Ort reduziert werden, ist es möglich, die Gesamtbetriebskosten für VMware-Speicherumgebungen gegenüber traditionellen Speicherarchitekturen signifikant zu senken. In serverseitigen Umgebungen, bei denen das VMware-Virtualisierungsmanagement zum Einsatz kommt, ist das Ultrastar SN150-Laufwerk eine ideale Option für die Leiter von Rechenzentren, die mit VMware Virtual SAN oder vSphere Systeme aufbauen oder einrichten.

Als Teil der von Western Digital produzierten und unter der Marke HGST vertriebenen Ultrastar-Reihe an Speicherlösungen für Rechenzentren, wird das zertifizierte Ultrastar SN150 als Erweiterungskarte mit halber Höhe und halber Länge (half-height, half-length – HH-HL) mit Low-Profile-Formfaktor angeboten. Es ist eines der ersten NVMe-Solid-State-Laufwerke der Branche, in dem der Inbox- Treiber für NVMe-Laufwerke von VMware zum Einsatz kommt. Den Administratoren der Rechenzentren hilft dies dabei, mühevolle und zeitaufwändige Downloads und Konfigurationen zu umgehen, wodurch das jeweilige System schneller eingerichtet werden kann. Das Ultrastar SN150-Laufwerk ist in Kapazitäten zwischen 1120 GB und 3820 GB erhältlich und bietet Geschwindigkeiten, die die Spezifikationen der höchsten Leistungsklasse von Virtual SAN (Klasse F) übertreffen. So ist das Laufwerk leicht in der Lage, auch die umfangreichsten Daten-Workloads in einer Vielzahl virtualisierter Server und Speicherkonfigurationen zu bewältigen, darunter sowohl vollständig auf Flash basierende Konfigurationen als auch Hybridkonfigurationen, bei denen Flash für das Caching und Festplatten für die Speicherkapazität eingesetzt werden.

„Unser Ultrastar SN150-PCIe-Laufwerk ist eine der effektivsten Möglichkeiten für Rechenzentren, ihre IT-Infrastruktur für die Virtualisierung auszubauen. Es bietet hohe Leistung bei sehr niedriger Latenz und der Geschwindigkeit von NVMe“, erklärte Anand Jayapalan, Vizepräsident der Abteilung „Enterprise and Client Compute Solutions Marketing“ bei Western Digital. „Mit der Zertifizierung erweitern wir das von VMware produzierte, bislang unerreichte Portfolio von VMware-zertifizierter Speicherlösungen für IT-Administratoren, die den zunehmenden Datenbedarf ihrer anspruchsvollsten Cloud-, Hyperscale- und Unternehmensanwendungen in reinen Flash- und hybriden Virtual SAN-Umgebungen verwalten.“

„Kunden, die sich bemühen, den dynamischen Anforderungen der Geschäftswelt gerecht zu werden, suchen nach zuverlässigen Partnern, um den Einsatz neuer Technologien zu vereinfachen“, so Lee Caswell, Vizepräsident des Geschäftsbereichs „Products, Storage and Availability“ bei VMware. „Wir haben uns mit Western Digital zusammengetan, um die Preis-Leistungs-Vorteile des Ultrastar SN150-PCIe-NVMe-Solide-State-Laufwerks mit dem führenden hyperkonvergenten Produkt, VMware Virtual SAN, zu verbinden. Unser Ansatz mit dem zertifizierten Inbox-Treiber mit niedrigem Risikopotenzial begeistert die Kunden und senkt das Risiko für die Partner.“

Im Vergleich zu den normalerweise verwendeten, für Virtual SAN zertifizierten SAS-Produkten kann das NVMe-basierte Ultrastar SN150-Laufwerk eine fast viermal so hohe IOPS-Leistung für 4K Random Reads und eine fast doppelt so hohe IOPS-Leistung für 4K Random Writes liefern. Zusammen mit der niedrigen Latenz (~ 20 Mikrosekunden) sind die Ultrastar SN150-SSDs dafür geschaffen, eine konsistente, vorhersagbare Leistung zu erbringen. Sie eignen sich hervorragend für latenzempfindliche OLTP-Datenbank-Workloads (On-Line Transaction Processing), schnelle virtuelle Desktops und gemischte Workload-Umgebungen, die Datenbanken und latenzempfindliche Anwendungen betreiben und bei denen die Antwortzeit entscheidend ist, etwa e-Commerce, Finanzanwendungen oder Inhouse-Anwendungen wie etwa der E-Mail-Dienst.

Das Ultrastar SN150-Laufwerk ist die neueste Ergänzung des Portfolios an Speicherlösungen für VMware-Umgebungen. Die Western Digital Corporation und ihre Familie aus WD®-, HGST- und SanDisk-Marken bietet heute mehr als 200 verschiedene Speichergeräte, Softwarelösungen und -konfigurationen an, die für vSphere und Virtual SAN zertifiziert sind, darunter Fusion ioMemory™ PCIe-SSDs, SanDisk® Lightning II SAS-SSDs, Ultrastar™ 7K6000 Enterprise-Festplatten, FlashSoft™ 4 für vSphere-APIs für die IO-Filterung und viele mehr. Die Speicherprodukte von Western Digital werden in allen der Top-10-VMmark-Benchmarks für vSphere verwendet, auch für den aktuellsten Benchmark Nr. 1, der diesen Monat veröffentlicht wurde.

Eigenschaften und Spezifikationen
-Für die Anwendung auf VMware vSphere- und Virtual SAN-Plattformen zertifiziert
-Zuverlässige Enterprise-Lösung: Flashspeicher-RAID, End-to-End-Datenpfadschutz, fortschrittliche Fehlersuche und Fehlerbehebung (ECC), Secure Erase, Schutz vor Stromausfall
-Unterstützt die PCIe-Generation 3.0-Serverplattformen
-In die höchste Leistungskategorie (Klasse F) für Virtual SAN eingestuft
-Als Erweiterungskarte mit halber Höhe und halber Länge (half-height, half-length – HH-HL) mit Low-Profile-Formfaktor erhältlich
*Zusätzliche Produktdetails und -spezifikationen finden Sie hier.

Über WDC
Die Western Digital Corporation (NASDAQ: WDC), Irvine, Kalifornien/USA wurde 1970 gegründet und ist ein führender Entwickler und Hersteller von Speicherlösungen, mit denen Nutzer digitale Inhalte erstellen, verwalten, nutzen und erhalten können. Durch ein umfassendes Sortiment überzeugender, hochwertiger Speicherprodukte mit effektivem Technologieeinsatz, hoher Effizienz, Flexibilität und Geschwindigkeit trägt die Western Digital Corporation den sich stetig ändernden Marktbedürfnissen Rechnung. Unsere Produkte werden unter den Marken HGST und WD an OEMs, Distributoren, Wiederverkäufer, Cloud-Infrastrukturanbieter und Endkunden vertrieben. Finanzdaten und Informationen für Investoren sind auf der Investor-Relations-Website des Unternehmens unter investor.wdc.com abrufbar.

Über HGST
HGST, eine Marke der Western Digital Corporation (NASDAQ: WDC), trägt dazu bei, dass die Macht der Daten weltweit genutzt werden kann. Unsere intelligenten Speicherlösungen werden in den wichtigsten Märkten und von richtungsweisenden Unternehmen genutzt und ermöglichen überall anspruchsvolle Infrastrukturen für Cloud- und Enterprise-Umgebungen. Weitere Informationen finden Sie unter www.hgst.com #LongLiveData

Firmenkontakt
HGST, a Western Digital Corporation Brand
Erin Hartin
Yerba Buena Road 3403
95135 San Jose, California
+1 303-284-7790
pr@HGST.com
www.hgst.com

Pressekontakt
Nymphenburg Consulting
HGST Presseteam
Prinzregentenstr. 22
80538 München
0049 89 120 21 26-93
hgst@ny-co.de
www.ny-co.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/western-digital-erweitert-mit-dem-hgst-ultrastar-sn150-pcie-nvme-solid-state-laufwerk-sein-loesungsportfolio-fuer-vmware-speicherumgebung/