Schlagwort: Spende

Motorradfahrer spenden für bedürftige Kinder – Facebook Bildervoting für den guten Zweck!

Wie schon in den vergangenen Jahren gestalten die Biker, Fans der Motorrad-Ecke Facebookseite und Instagram, einen Bikerkalender für das Jahr 2020. Gemeinsam mit der Motorrad-Ecke unterstützten sie damit einen guten Zweck!

Motorradfahrer spenden für bedürftige Kinder  - Facebook Bildervoting für den guten Zweck!

Anfang September posteten Motorradfans auf der Motorrad-Ecke Facebook-Seite ihre gemachten Bilder und hofften darauf, dass die Jury sie auswählt und sie zu den Finalisten gehören. Die Bilder mit den meisten „Likes“ kamen dann in den „Bikerkalender 2020“. Auch in diesem Jahr wurden mehr als 1.500 Bilder eingeschickt und die Jury hatte Mühe, daraus die besten auszuwählen. „Wie jedes Jahr, fiel uns die Auswahl sehr schwer…“ meint Mustafa Özbek Geschäftsführer der Motorrad-Ecke. Neu war dieses Jahr die Teilnahme über Instagram. Auch hier konnten die Fans Bilder mit dem Hashtag #bikerkalender2020motorradecke hochladen.

Wie in den vergangenen Jahren, wird die Motorrad-Ecke von Sponsoren unterstützt. Unter anderem stellen Shoei und LS2 Helmets ein Bild für den Kalender zur Verfügung. Das Engagement dieser Sponsoren ermöglicht es, den Erlös des Bikerkalenders dem guten Zweck zu spenden. Die Gelder gehen an die Prokids-Stiftung, welche sich um Kinder kümmert, die leider ohne diese Unterstützung keine warme Mahlzeit am Tag hätten. Infos zur Stiftung findet man auf www.prokids-mentoring.de

Den Kalender kann man im Onlineshop der Motorrad-Ecke ( www.motorradbekleidung.de) bestellen und damit einen guten Zweck unterstützen! Außerdem bietet der Kalender auch 24 Bilder, welche dem Käufer das ganze Jahr über die Monate versüßt.

Link zum Bikerkalender 2020:
https://www.motorradbekleidung.de/me/geschenkartikel/fan-artikel/20173/bikerkalender-2020/powered-by-motorrad-ecke-der-reinerloes-wird-gespendet

Die MOTORRAD-ECKE bietet in den Bereichen Bekleidung und Helme sowohl ein breites wie auch tiefes Sortiment an. Vom günstigen Einstiegssortiment bis zum Premium-Segment wird die ganze Bandbreite abgedeckt. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den führenden Markenlabels. Kompetente Fachberatung und ein umfassendes Service-Angebot sind maßgebliche Differenzierungsmerkmale zum Mitbewerb.

Kontakt
Motorrad-Ecke Fa. TAM TAK GmbH & Co.KG
Sandra Dölker
Steinkirchring 45
78056 Villingen-Schwenningen
07720997585
s.doelker@mot-ecke.de
http://motorradbekleidung.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/motorradfahrer-spenden-fuer-beduerftige-kinder-facebook-bildervoting-fuer-den-guten-zweck/

Radeln für den guten Zweck

SH Netz unterstützt Benefizaktion vom NDR in Jevenstedt mit Fahrradsimulator.

Radeln für den guten Zweck

„Netzausbau“ mal anders: Unter anderem um Geld für neue Tore auf dem Fußballplatz des TuS Jevenstedt zu sammeln, unterstützt Netzbetreiber Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) am kommenden Samstag das Benefizkonzert von NDR 1 Welle Nord.

Mit einem Fahrradsimulator können die Besucherinnen und Besucher „Spendenkilometer“ erradeln, die dann von SH Netz in Geldspenden umgewandelt werden. Diese gehen zu gleichen Teilen an den TuS Jevenstedt sowie den Verein „Team Doppelpass“, der sich in der Kinder-Krebshilfe engagiert. „Durch unseren zentralen Standort in Rendsburg sind SH Netz und ihre Mitarbeiter eng mit der Region verbunden“, sagt Matthias Nickels, Leiter des Netzcenters von SH Netz in Fockbek. „Wir wollen deshalb helfen, diese beiden Vereine zu unterstützen, die ihrerseits so viel zum kommunalen Zusammenleben beitragen.“

Die Veranstaltung startet am Samstag, 19.10.2019, um 17 Uhr in der Dorfstraße 12 in Jevenstedt.

Schleswig-Holstein Netz AG
Die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) betreibt für die Menschen hier im Norden in mehr als 1.000 Kommunen in Schleswig-Holstein Strom- und Gasleitungen. Die 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mit ihren Standorten in jedem Kreis in Schleswig-Holstein präsent und stellen eine unmittelbare Betreuung der Menschen vor Ort sicher. Mehr als 380 Kommunen aus Schleswig-Holstein halten Anteile an SH Netz und profitieren von umfangreichen Mitspracherechten und einer Garantiedividende. Fest im Norden verwurzelt, engagieren wir uns als Partner der Energiewende vor Ort: durch den Anschluss von zehntausenden Windkraft- und Photovoltaikanlagen an das Strom- sowie von Biogas- und Power-to-Gas-Anlagen an das Gasnetz. Darüber hinaus entwickeln wir Energielösungen für den Norden, unterstützen den Ausbau der Elektromobilität und engagieren uns in Innovationsprojekten für mehr Klimaschutz. Wir bilden hochqualifizierte Mitarbeiter aus, beauftragen bevorzugt regionale Dienstleister und unterstützen seit vielen Jahren den Spitzen- und Breitensport in Schleswig-Holstein wie zum Beispiel das härteste Ruderrennen der Welt auf dem Nord-Ostsee-Kanal.

Kontakt
Schleswig-Holstein Netz AG
Ove Struck
Schleswag-HeinGas-Platz 1
25450 Quickborn
0 41 06-6 29-34 22
0 41 06-6 29-39 07
presse@sh-netz.com
https://www.sh-netz.com/de.html

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/radeln-fuer-den-guten-zweck/

Spende von E.DIS: Netzbetreiber unterstützt „Lebenshilfe“

Soziales Engagement bei E.DIS: Betreiber der Strom- und Gasnetze in Brandenburg spendet 5.000 Euro. Infos zu Erneuerbaren Energien unter www.e-dis.de.

Spende von E.DIS: Netzbetreiber unterstützt "Lebenshilfe"

Eberswalde. E.DIS steht als verlässlicher Partner nicht nur für einen sicheren Netzbetrieb, den Netzausbau für die Energiewende und Netzstabilität. Der Netzbetreiber in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern setzt auch einen Fokus auf das soziale Engagement. Seit vielen Jahren verzichtet ein Großteil der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von E.DIS freiwillig auf die Auszahlung der Netto-Cent-Beträge ihres Gehalts. So tut die Belegschaft des Betreibers der Strom- und Gasnetze etwas für den guten Zweck. Die eingezahlte Summe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von E.DIS wird anschließend durch den Konzern verdoppelt. Das soziale Engagement von E.DIS zahlt sich aus: Jüngst hat der Netzbetreiber eine Spende in Höhe von 5.000 Euro an die „Lebenshilfe“ gGmbH Wohnstätten Barnim überreicht. Sie betreibt ein gemeindenahes, differenziertes, gestuftes Wohnangebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit intellektueller Beeinträchtigung. „Wir wollen die wichtige und intensive Arbeit der zahlreichen amtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der gGmbH ,Lebenshilfe“ in der Schorfheide gern mit einem nennenswerten Betrag unterstützen“, begründete Dr. Andreas Reichel, Personalvorstand von E.DIS, das soziale Engagement des Netzbetreibers in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Wer sich für den Netzbetrieb, die Netzsicherheit sowie Digitalisierung interessiert, klickt auf www.e-dis.de

Die Spende von E.DIS kommt aus dem Hilfsfonds „Restcent“. Seit 2003 zeigt sich der Experte für die Energiewende sozial engagiert und spendet regelmäßig an soziale Institutionen in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. „Das Prinzip unseres Hilfsfonds ist einfach“, sagte Fred Schulz, Gesamtbetriebsratsvorsitzender von E.DIS. „Wenn sehr viele Menschen im Konzern einen kleinen Beitrag leisten, kann dabei Großes herauskommen.“ Die Belegschaft des Netzbetreibers reicht regelmäßig Vorschläge ein, welche Institutionen in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg unterstützt werden sollen. Ein Kuratorium von E.DIS entscheidet zweimal pro Jahr, wer von dem sozialen Engagement profitieren darf. Neben sozialen Einrichtungen unterstützt E.DIS auch verlässliche Partner wie die Freiwilligen Feuerwehren in der Region. Infos dazu unter: https://www.maz-online.de/Lokales/Havelland/Wustermark/Energieversorger-bedankt-sich-mit-Spende-bei-Priorter-Feuerwehr

Seit Beginn der Aktion „Restcent“ hat der Netzbetreiber E.DIS bereits an zahlreiche soziale Institutionen in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern gespendet. Damit zeigt das Unternehmen, das sich derzeit intensiv mit Erneuerbaren Energien und Digitalisierung beschäftigt, großes soziales Engagement. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machen immer wieder auf wichtige soziale Projekte aufmerksam, die aus dem Hilfsfonds ,RestCent“ gefördert werden sollten. Darunter befinden sich auch zunehmend Vorschläge zur Unterstützung sozialer Projekte zur Unterbringung, Förderung, Integration und Inklusion von Kindern und Jugendlichen“, schilderte Fred Schulz von E.DIS. Der Netzbetreiber informiert über Stromnetze, Gasnetze und den Netzausbau unter www.e-dis-netz.de

Die E.DIS AG mit ihrer Tochter E.DIS Netz GmbH ist einer der größten regionalen Energienetzbetreiber Deutschlands und betreibt in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern auf einer Fläche von 35.500 Quadratkilometern ein rund 79.000 Kilometer langes Stromleitungsnetz. Hinzu kommt im östlichen Landesteil Mecklenburg-Vorpommerns und im Norden Brandenburgs auf einer Fläche von 9.770 Quadratkilometern ein ca. 4.700 Kilometer langes Gasleitungsnetz.
In Fürstenwalde/Spree, Demmin und Potsdam befinden sich die drei großen Standorte des Unternehmens mit den wesentlichen zentralen Funktionen. Darüber hinaus arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von über 40 Standorten aus für eine zuverlässige Energieversorgung von Privat- und Gewerbekunden, Industrieunternehmen und Kommunen in der Region. Mit ca. 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einschließlich rund 150 Auszubildenden ist die E.DIS-Gruppe einer der größten Arbeitgeber in den neuen Ländern, kommunale Anteilseigner sind mit rund einem Drittel an E.DIS beteiligt.

Kontakt
E.DIS AG
Hannes Hobitz
Langewahler Straße 60
15517 Fürstenwalde/Spree
03361-70-0
03361-70-31 36
Hannes.Hobitz@e-dis.de
http://www.e-dis.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/spende-von-e-dis-netzbetreiber-unterstuetzt-lebenshilfe/

Kabelbrände richtig löschen – Schleswig-Holstein Netz schult Freiwillige Feuerwehr Lütjenburg

300 Euro Spende für Jugendfeuerwehr

Kabelbrände richtig löschen - Schleswig-Holstein Netz schult Freiwillige Feuerwehr Lütjenburg

Schleswig-Holstein Netz

Feuer im Umspannwerk – dieses Szenario ist für viele Feuerwehren keine alltägliche Situation. Hier müssen die Kameraden genau wissen, was zu tun ist und welche Sicherheitsmaßnahmen sie zu ergreifen haben. Deshalb führt der Netzbetreiber Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) mehrmals im Jahr entsprechende Schulungen durch.

Die jüngste dieser Übungen hat SH Netz letzten Montag im Umspannwerk Lütjenburg durchgeführt. Beteiligt waren insgesamt 33 Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Lütjenburg. Zu den besonderen Risikoquellen in einem Umspannwerk zählen vor allem die hohe Spannung sowie brennbare Betriebsmittel. „Die Einsatzkräfte dafür zu sensibilisieren, ist ausgesprochen wichtig und kann im Ernstfall Leben retten.“, erklärt Nico Reer, Projektleiter Strom für den Kreis Plön bei SH Netz.

Doch was ist nun konkret zu tun, wenn ein Störungsfall beziehungsweise ein Brand in einem Umspannwerk eintritt? „In einer solchen Situation wird zunächst wie bei anderen Bränden auch die zuständige Rettungsstelle informiert. Diese nimmt dann dank des engen Austauschs umgehend Kontakt zu unseren Mitarbeitern vor Ort auf“, erläutert Nico Reer den Prozess. Diese schalten die Anlage dann spannungsfrei und erteilen schließlich die Freigabe für die Rettungskräfte vor Ort. Erst dann beginnen diese mit den Einsatzarbeiten. „Wir pflegen eine enge Partnerschaft mit den Feuerwehren in den unterschiedlichen Regionen. So können wir den Einsatzkräften stetig Einblicke in unsere technischen Anlagen geben und ihnen so eine sichere und professionelle Schadensbekämpfung mit einem möglichst geringen Sicherheitsrisiko ermöglichen.“

Im Rahmen der Veranstaltung hat SH Netz noch eine kleine Überraschung für die Jugendfeuerwehr Lütjenburg vorbereitet: einen Spendencheck in Höhe von 300 Euro.

Schleswig-Holstein Netz AG
Die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) betreibt für die Menschen hier im Norden in mehr als 1.000 Kommunen in Schleswig-Holstein Strom- und Gasleitungen. Die 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mit ihren Standorten in jedem Kreis in Schleswig-Holstein präsent und stellen eine unmittelbare Betreuung der Menschen vor Ort sicher. Mehr als 380 Kommunen aus Schleswig-Holstein halten Anteile an SH Netz und profitieren von umfangreichen Mitspracherechten und einer Garantiedividende. Fest im Norden verwurzelt, engagieren wir uns als Partner der Energiewende vor Ort: durch den Anschluss von zehntausenden Windkraft- und Photovoltaikanlagen an das Strom- sowie von Biogas- und Power-to-Gas-Anlagen an das Gasnetz. Darüber hinaus entwickeln wir Energielösungen für den Norden, unterstützen den Ausbau der Elektromobilität und engagieren uns in Innovationsprojekten für mehr Klimaschutz. Wir bilden hochqualifizierte Mitarbeiter aus, beauftragen bevorzugt regionale Dienstleister und unterstützen seit vielen Jahren den Spitzen- und Breitensport in Schleswig-Holstein wie zum Beispiel das härteste Ruderrennen der Welt auf dem Nord-Ostsee-Kanal.

Kontakt
Schleswig-Holstein Netz AG
Ove Struck
Schleswag-HeinGas-Platz 1
25450 Quickborn
0 41 06-6 29-34 22
0 41 06-6 29-39 07
presse@sh-netz.com
https://www.sh-netz.com/de.html

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kabelbraende-richtig-loeschen-schleswig-holstein-netz-schult-freiwillige-feuerwehr-luetjenburg/

Solit Finance räumt gleich zwei Pokale beim B2Run, den Deutschen Firmenlaufmeisterschaften (DFLM) in der Kategorie KMU ab

Erneut erläuft das IT-Beratungshaus mit Sitz in Bergisch Gladbach den begehrten ersten Platz „Fittestes KMU“ in der Sparte klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) beim Kölner B2Run Lauf.

Solit Finance räumt gleich zwei Pokale beim B2Run, den Deutschen Firmenlaufmeisterschaften (DFLM) in der Kategorie KMU ab

Das Solit Finance Laufteam 2019 (Foto: Miriam Diercks)

Doch damit nicht genug, nimmt man in diesem Jahr auch den Pokal für den Sieg über alle 17 Läufe bundesweit der Deutschen Firmenlaufmeisterschaften in dieser Sparte mit nach Hause.

Köln 06.09.19, Stolz präsentiert Kurt Jungnitsch, Geschäftsführer der Solit Finance GmbH, die aktuellen Zahlen und Ergebnisse zum diesjährigen Laufevent in Köln. Bei der sechsten Teilnahme ging Solit Finance erneut mit einem Team von 102 Läufern und 10 Betreuern bei besten Laufbedingungen an den Start. Erlaufen wurde auf der 5,4 km langen Strecke eine Gesamtspende in Höhe von 3.200, – EUR, die wieder traditionell an die Freunde der Lebenshilfe ging. Zahlen, die sich sehen lassen können, ist man sich in Bergisch Gladbach sicher.

Hinter dem B2Run, bei dem man in diesem Jahr zwei Auszeichnungen entgegennehmen konnte, steckt für die fitten IT Berater viel mehr. Seitdem Solit Finance mit und für die Lebenshilfe – Werkstätten Leverkusen / Rheinberg gGmbH an den Start geht, ist dort die Begeisterung am Laufevent in die Höhe geschnellt. Und so gründete die Lebenshilfe bereits vor einigen Jahren drei Laufgruppen, die regelmäßig aktiv trainieren, um selbst mit Begeisterung beim B2Run dabei zu sein. Und so wundert es nicht, dass in diesem Jahr erneut 44 Läufer aus den Reihen der Lebenshilfe mit im Solit Finance Team in Müngersdorf dabei waren.
„Für uns ist die Kombination aus einem gemeinsamen Laufevent und sozialem Engagement in Form eines eigenen Spendenlaufes etwas ganz Besonderes“, betont Jungnitsch. „Im gemischten Team haben wir sehr viel Spaß, erleben viele schöne Momente der Inklusion und motivieren uns gegenseitig, ins Ziel im RheinEnergieStadion zu kommen“, erläutert Jungnitsch, der wie immer selbst aktiv mitlief.
Insgesamt ist man in Bergisch Gladbach erneut sehr stolz, ein derart gutes Ergebnis bei diesem großen Laufevent erzielt zu haben. Bundesweit finden 17 Läufe statt, bei denen 190.000 Teilnehmer aus rd. 9.400 Unternehmen starten. Beim Lauf in Köln waren es 23.000 Läufer, die rd. 1.500 Unternehmen repräsentieren. Und hier als fittestes Unternehmen Deutschlands im Bereich KMU vom Platz zu gehen, ist nicht selbstverständlich, weiß Jungnitsch.

Die Gesamtspende in Höhe von 3.200, – EUR setzt sich in diesem Jahr erneut aus Einzelspenden zusammen. So spendete Solit Finance 2.550, – EUR, für jeden der 102 Läufer aus den eigenen und den Reihen der Lebenshilfe waren dies 25,- EUR für die 5 KM lange Strecke. Die zehn mitlaufenden Teammitglieder der Daube Treuhand- und Steuerberatungsgesellschaft spendeten 450,- EUR und eine Privatperson legte 200,- EUR in den Spendentopf.
Alles in allem wieder ein mehr als gelungenes Erlebnis, welches bei der After Run Party Ihren gemeinsamen Ausklang fand.

Foto: Das Solit Finance Laufteam 2019 (Foto: Miriam Diercks)

Die SOLIT FINANCE GmbH bietet als Spezialberatungshaus eine wegweisende sowie unabhängige Beratung bei Management- und fachlich geprägten IT-Fragestellungen für die Finanzwirtschaft. Darüber hinaus entwickelt SOLIT FINANCE eigene Produkte und bietet spezielle Trainings an. Alle Beraterteams setzen sich aus Informatikern mit Spezialwissen, Prozessspezialisten sowie Management-Beratern mit langjährigem, bankfachlichem Hintergrund zusammen. Im Mittelpunkt des Handelns steht immer der Erfolgsfaktor Mensch. Deshalb legt das Unternehmen besonderen Wert auf werteorientiertes Handeln, Verlässlichkeit und Qualität, hohe Nachhaltigkeit und Investitionsschutz.

Firmenkontakt
SOLIT FINANCE GmbH
Kurt Jungnitsch
Friedrich-Ebert-Straße 75
51429 Bergisch Gladbach
+49 (0)2204 8428-72
info@solit-finance.de
https://www.solit-finance.de/

Pressekontakt
SC Lötters
Christine Dr. Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0228 20 94 78-20
post@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/solit-finance-raeumt-gleich-zwei-pokale-beim-b2run-den-deutschen-firmenlaufmeisterschaften-dflm-in-der-kategorie-kmu-ab/

Unternehmerin unterstützt die DLRG mit einer Strandpatenschaft

Management Assistants“ Consultant Marit Zenk ist stolze Strandpatin und erzählt im Interview, warum sie die DLRG unterstützt

Unternehmerin unterstützt die DLRG mit einer Strandpatenschaft

Die DLRG im Einsatz. Warum sie Ihre Hilfe braucht. (Foto: DLRG) (Bildquelle: © DLRG)

Die ehemalige Leistungsschwimmerin setzt sich für mehr Sicherheit an unseren Gewässern ein. Denn sie weiß, dass neben Nichtschwimmern auch geübte Schwimmer und Wassersportler in lebensbedrohliche Situationen geraten können. Jedoch kann die DLRG viel mehr als Menschen vor dem Ertrinkungstod bewahren. Marit Zenk erzählt uns im Interview von den altruistischen Einsätzen der DLRG und wie es zu ihrer Strandpatenschaft kam.

Frau Zenk, woher stammt Ihre Begeisterung für die DLRG?
„Wir trainierten früher oft im gleichen Becken. Mittlerweile ist die DLRG die größte Wasserrettungsorganisation der Welt und leistet wichtige Dienste in der Schwimmausbildung, der Ersten Hilfe, im Rettungsdienst, im Katastrophenschutz, im Gesundheits- und Breitensport sowie in der Kinder- und Jugendarbeit. Dieses breite Spektrum wird ausschließlich ehrenamtlich abgedeckt. Das finde ich absolut bemerkenswert und ziehe meinen Hut vor allen Mitwirkenden.“

Und was beeindruckt Sie an der Arbeit der DLRG?
„Grundsätzlich habe ich großen Respekt vor allen, die Ehrenämter bekleiden. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie viel Herzblut dabei im Spiel ist und wie viel Zeit und Kraft solche Tätigkeiten binden. Die DLRG beweist mit ihren 106 Jahren einen langen Atem. Das heißt, sie macht Vieles richtig, ihr Einsatz ist wichtig und stets altruistisch. Ich finde, das sollte gewürdigt und belohnt werden.“

Waren Sie selbst schon einmal auf die Hilfe der DLRG angewiesen?
„Hierzulande nicht. Im Ausland gab es zwei Situationen, wo ich sie gern an meiner Seite gewusst hätte: Auf Mauritius trieb mich ablandiger Wind mit meinem Surfbrett gefährlich weit raus und in Kroatien wurde ich selbst zur Rettungsschwimmerin.“

Wie unterstützen Sie die DLRG?
„Schon vor ein paar Jahren wurde ich auf die Spendenart in Form einer Strandpatenschaft aufmerksam und war begeistert von der Idee dieser unterstützenden Mitgliedschaft. Ich konnte mir meinen Lieblingsstrand aussuchen und bedanke mich für den grandiosen Einsatz der DLRG seither mit einer regelmäßigen Spende.“

Wieso schenken Sie der DLRG gerade heute Ihre Aufmerksamkeit?
„Ich komme gerade von einem Radurlaub entlang der Ostsee zurück, der natürlich mit ausreichend Badestopps verbunden war. Immer wieder sah ich die Rot-Gelben bei ihrer Arbeit und mir war es ein Bedürfnis, auf deren großartige Arbeit hinzuweisen. Als Mitglied bekomme ich mit, dass die DLRG Jahr für Jahr um öffentliche Gelder kämpft und auf Spenden angewiesen ist, um den Ansprüchen an Material und Technik gerecht werden zu können. Auch fehlt es an freiwilligen Übungsleitern, Rettungsschwimmern und Einsatzkräften. Zudem ist auch die Nachwuchsgewinnung eine Herausforderung. Dass immer mehr Schwimmbäder, vor allem in kleinen Gemeinden geschlossen werden, macht es deutlich schwieriger. Wussten Sie, dass ein Viertel der Grundschulkinder keinen Schwimmunterricht mehr haben? Insgesamt hat sich die Zahl der Nichtschwimmer deutlich erhöht. Es gibt viele Möglichkeiten, Gutes zu tun. Ob als Stifter, Spender – regelmäßig oder einmalig – die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e. V. freut sich über jegliche Art der Unterstützung. Auch kleinen Beiträgen wird gedankt.“

Informieren Sie sich gern auf https://www.dlrg.de/spenden Den Flyer zur Strandpatenschaft finden Sie hier: https://sh.dlrg.de/fileadmin/groups/12000000/Downloads/Strandpaten/Strandparten-Flyer.pdf

Wir danken Frau Zenk für dieses Interview.

Marit Zenk, DIE MAC – Management Assistants“ Consultant – bewahrt ebenfalls Menschen vor dem Ertrinken. Glücklicherweise nur im übertragenen Sinne. Ihr liegen die Assistenzen am Herzen, die oft die Rettungsschwimmer ihrer Chefs sind. Mehr zu Marit Zenk finden Sie unter https://www.marit-zenk.com

Marit Zenk, DIE MAC – MANAGEMENT ASSISTANTS‘ CONSULTANT- bisher bekannt als Deutschlands 1. Secretary Coach sowie als Erfolgsteamtrainer, ist seit 2008 Unternehmerin. Jahrelang war sie selbst Assistentin auf Top Level in verschiedenen Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen an verschiedenen Standorten. Heute ist sie Beraterin für Chefs und Sparringspartnerin für Assistenzen.
Sie weiß, was ein Chef sich wünscht und ebenso, was die Assistenz heute leisten muss: In Zeiten von Digitalisierung ist Anpassungsfähigkeit unumgänglich, Resilienz notwendig und Empathie wichtiger denn je. In ihrer Arbeit setzt Marit Zenk auf Loyalität, Professionalität und Verbindlichkeit. Ihr Ziel: Aus Chef & Assistenz ein Erfolgsteam zu machen. Für High Performance im Office.

Kontakt
DIE MAC – MANAGEMENT ASSISTANTS\‘ CONSULTANT
Marit Zenk
Marienthaler Str. 52 d
20535 Hamburg
+49 40 32533552
mail@marit-zenk.com
https://www.marit-zenk.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/unternehmerin-unterstuetzt-die-dlrg-mit-einer-strandpatenschaft/

Großes Engagement für Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe

Rekordspende beim Tollwood-Sommerfestival in München dank der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer

Großes Engagement für Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe

Ehrenamtlich im Einsatz für Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe

München, 1. August 2019. Fast 6.000 Euro, genau 5.999,43 Euro, so viel wie nie zuvor, sammelten die ehrenamtlichen Helfer/innen des Münchner Arbeitskreises der Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe während des Tollwood-Sommerfestivals (26. Juni bis 21. Juli 2019). Der Betrag kam durch die Abgabe von selbstgestalteten und von gespendeten Produkten gegen eine Spende zusammen.

„Wir bedanken uns bei allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die diese großartige Spende durch ihren unermüdlichen Einsatz ermöglicht haben. Mit den Spenden aus den Tollwood-Aktionen konnten wir bereits zahlreiche Hilfsmaßnahmen umsetzen und tausenden Menschen die Chance für ein besseres Leben in Äthiopien geben“, betont Dr. Sebastian Brandis, Sprecher des Vorstands der Stiftung Menschen für Menschen.

Jeden Sommer und jeden Winter sind die ehrenamtlichen Helfer/innen des Arbeitskreises München mit einem Stand auf den Tollwood Festivals vertreten. So werden zum Beispiel Produkte wie selbstgemachte Marmeladen und Sirupe oder auch Produkte aus Äthiopien gegen eine Spende angeboten. „Das ganze Team ist sehr glücklich darüber, dass wir mit unserer Arbeit den Menschen in Äthiopien helfen können“, sagt Hajo Hentrich, Leiter des Arbeitskreises.

Arbeitskreis München

Der Arbeitskreis München unterstützt mit seinen rund 30 Mitgliedern seit 28 Jahren aktiv die Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe. Interessent/innen können sich per E-Mail an Hajo Hentrich (hajo.hentrich@web.de) wenden.

Informationen über Menschen für Menschen unter www.menschenfuermenschen.de und in den sozialen Netzwerken: Facebook, Twitter, YouTube und Instagram

Spendenkonto
Stiftung Menschen für Menschen
Stadtsparkasse München
IBAN: DE64 7015 0000 0018 1800 18
BIC: SSKMDEMM
Online: https://www.menschenfuermenschen.de/online-spenden/

Über die Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe

Die Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe leistet seit über 37 Jahren nachhaltige Hilfe zur Selbstentwicklung in Äthiopien. Im Rahmen integrierter ländlicher Entwicklungsprojekte verzahnt Menschen für Menschen gemeinsam mit der Bevölkerung Maßnahmen aus den Bereichen Landwirtschaft, Wasser, Bildung, Gesundheit und Einkommen. Den Grundstein für Menschen für Menschen legte am 16. Mai 1981 der damalige Schauspieler Karlheinz Böhm (gest. 2014) mit seiner sehr bekannt gewordenen Wette in der Sendung „Wetten, dass..?“. Die Stiftung trägt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) durchgängig seit 1992. Menschen für Menschen setzt die Maßnahmen derzeit in elf Projektgebieten mit über 640 fest angestellten und fast ausschließlich äthiopischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um. Darüber hinaus wird noch ein Kinderheim (Abdii Borii Children Home) sowie das Agro Technical & Technology College (ATTC) von Menschen für Menschen betrieben.

Firmenkontakt
Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhm Äthiopienhilfe
Dr. Sebastian Brandis
Brienner Straße 46
80333 München
089 38397960
info@menschenfuermenschen.org
http://www.menschenfuermenschen.de

Pressekontakt
Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhm Äthiopienhilfe
Erich Jeske
Brienner Straße 46
80333 München
089 38397987
erich.jeske@menschenfuermenschen.org
http://www.menschenfuermenschen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/grosses-engagement-fuer-karlheinz-boehms-aethiopienhilfe/

inlingua spendet 1.500 Euro an „Die Arche“ in Hamburg

inlingua spendet 1.500 Euro an "Die Arche" in Hamburg

Annalisa Hesse, Standortleiterin Die Arche Hamburg-Billstedt, erhält den inlingua-Spendenscheck (Bildquelle: inlingua.de)

Beim 50. Jubiläum der inlingua Sprachschulen im Jahr 2018 wurden fünf Länder-Illustrationen des Münchner Karikaturisten und Schnellzeichners Carlo versteigert. Die Summe von 1.500 Euro ging im Juli 2019 als Spende an das Kinderprojekt „Die Arche“ in Hamburg.

Nina Bernreuther leitete mit ihrer erfrischend emotionalen Art die Versteigerung zum 50. inlingua-Jubiläum, an der über 160 Lizenznehmer aus den in 34 Ländern ansässigen Sprachcentern teilnahmen. Der Münchner Moderatorin gelang es, Höchstpreise von bis zu 400 Euro für ein Bild zu erzielen. Darüber freute sich nun „Die Arche“ in Hamburg-Billstedt. Insgesamt wurden 1.380 Euro bei der Jubiläums-Versteigerung erlöst. Den Betrag rundete die Arbeitsgemeinschaft inlingua Deutschland auf volle 1.500 Euro auf.
Annalisa Hesse, Standortleiterin von „Die Arche“ in Hamburg-Billstedt, nahm die Spende im Juli 2019 glücklich in Empfang. Den Scheck überreichten ihr Michael Hofmann (1. Vorsitzender des AG inlingua Deutschland e. V.) und Petra Schöttner (Leiterin der Geschäftsstelle von AG inlingua Deutschland e.V. in Hamburg). Durch die Spende an das christliche Kinder- und Jugendwerk bringt inlingua zum Ausdruck, wie wichtig Kinder in unserer Gesellschaft sind. „Kinder sind unsere Zukunft, und deshalb sollten wir dafür sorgen, dass es ihnen gut geht, unabhängig davon, aus welcher sozialen Schicht sie stammen“, betont Michael Hofmann.
Das Kinderprojekt „Die Arche“ unterstützt seit 1995 besonders Kinder aus sozial benachteiligten Verhältnissen. In Berlin auf Initiative von Pastor Bernd Siggelkow gestartet, ist die Initiative mittlerweile an über 20 Standorten in Deutschland aktiv und erreicht bis zu 4.000 Kinder und Jugendliche mit ihren Angeboten. Kinder sollen mit den Aktivitäten der Arche ihr Potenzial finden und stark fürs Leben gemacht werden.

Über inlingua
inlingua wurde 1968 gegründet. Es ist eines der führenden, internationalen Sprachtrainings-Netzwerke für private und berufliche Zielsetzungen. Seit über 50 Jahren werden neben Fremdsprachen auch interkulturelle Kompetenzen vermittelt.
2016, 2017 und 2018 wurde inlingua vom Focus Money Deutschlandtest zum Top-Sprachlehrinstitut ausgezeichnet.
Qualifizierte, muttersprachliche Trainer ermöglichen durch einsprachiges Training binnen kurzer Zeit die lebendige Kommunikation in fremden Sprachen. Persönliche Betreuung, kostenlose Einstufungen und Probetrainings sowie international anerkannte Sprachzertifikate gehören ebenso zu den Kennzeichen von inlingua wie ein breites Spektrum an Trainingsformen wie Präsenztraining, virtuelles Training, Online-Learning oder Blended Learning. Zu den Kunden zählen Mitarbeiter von namhaften Unternehmen und staatlichen Auftraggebern sowie Privatpersonen.
Mit über 300 Centern in mehr als 30 Ländern auf vier Kontinenten ist inlingua eines der weltweit größten Netzwerke für fremdsprachliche Aus- und Weiterbildung. In Deutschland ist inlingua in über 60 Städten mit 70 Sprachcentern vertreten.

Firmenkontakt
inlingua Deutschland
Petra Schöttner
Normannenweg 17-21
20537 Hamburg
040 32082929
service@inlingua.de
http://www.inlingua.de

Pressekontakt
meister-plan
Bettina Meister
Traubenstraße 20
70176 Stuttgart
0711 2635443
pr@meister-plan.de
http://www.meister-plan.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/inlingua-spendet-1-500-euro-an-die-arche-in-hamburg/

Stuttgarter Unternehmen SCHOLPP spendet knapp 30.000 Euro mit seinen Kinderkränen an das Deutsche Kinderhilfswerk

Stuttgarter Unternehmen SCHOLPP spendet knapp 30.000 Euro mit seinen Kinderkränen an das Deutsche Kinderhilfswerk

Die Stuttgarter SCHOLPP Kran & Transport GmbH unterstützt den Ernährungsfonds des Deutschen Kinderhilfswerkes mit einer Spende von knapp 30.000 Euro. Über den Fonds werden verschiedene Ernährungsprojekte gefördert, wie zum Beispiel Kochaktionen mit Kindern aus finanziell schwierigen Verhältnissen, so auch im KiFaZ Wilde Hilde in Stuttgart.

Seit Mai 2017 gibt es bei SCHOLPP drei Kinderkräne, die für den guten Zweck arbeiten. Diese Kräne wurden von Kindern gestaltet. Während das SCHOLPP-typische signalrot als Grundfarbe erhalten blieb, sind jeweils sechs Kranflächen mit Bildmotiven bedruckt, die von Kindern gemalt wurden. Derzeit sind für diese Aktion drei Hydraulikgeländekräne in den Regionen Stuttgart, Karlsruhe und Heilbronn im Einsatz. In Kürze geht ein vierter Kinderkran in Ludwigshafen ins Rennen. Pro Einsatzstunde spendet SCHOLPP ein Mittagessen in Höhe von drei Euro an das Deutsche Kinderhilfswerk.

„Als lokal verankertes Unternehmen ist sich SCHOLPP seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Vor allem Kinder liegen uns am Herzen, denn nicht alle sind auf der Sonnenseite des Lebens geboren. Für viele ist eine tägliche warme Mahlzeit leider nicht selbstverständlich. Idealvorstellungen wie das gemeinsame Mittagessen in der Familie gehören immer mehr der Vergangenheit an. Häufig spielt in sozialschwächeren Familien das Thema Ernährung fast keine Rolle mehr. Im Gegenteil – viel zu oft bleibt es den Kindern selbst überlassen, ob und was sie sich zu Essen machen. Die Folge daraus ist, sie ernähren sich von Fast Food oder Süßigkeiten und sind dadurch beispielsweise nicht leistungsfähig in der Schule. Mit unseren Kinderkränen, tragen wir dazu bei, dass immerhin ein Teil der bedürftigen Kinder, Zugang zu warmen Mahlzeiten hat, das ist für mich und mein Team eine Herzenssache“, so Martin Scholpp, Geschäftsführender Gesellschafter bei SCHOLPP.

„Ernährungsmuster behalten Kinder und Jugendliche oft ein Leben lang. Umso wichtiger ist es, hier schon früh eine gute Basis zu schaffen und zu zeigen, dass gesunde Ernährung eigentlich ganz einfach ist und auch Spaß machen kann. Ein großes Dankeschön an das Unternehmen SCHOLPP, das mit seiner Spende unseren Ernährungsfonds großzügig unterstützt. Gerade Kinder aus armen Verhältnissen profitieren von unsere Angeboten, die wir ohne die Unterstützung von Firmen und vielen Privatspendern nicht machen könnten“, betont Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Allen Kindern im KiFaZ Wilde Hilde werden Frühstück und Nachmittagsimbiss von Seiten der Einrichtung zur Verfügung gestellt. Beim Mittagessen wird besonders auf die Frische der Zutaten geachtet. Es gibt in der Hauptsache vegetarische Gerichte, zum Nachtisch gibt es im Wechsel Naturjoghurt oder frisches Obst. Im Rahmen des Ernährungsfonds finden außergewöhnliche Mitkochaktionen wie Familienaktionen statt. So stand das diesjährige Familien-Fest unter dem Motto Weltreise. Alle Familien konnten ihr selbstgemachtes Lieblingsgericht aus dem jeweiligen Herkunftsland allen anderen Familien präsentieren und dabei die Erfahrung machen, wie schnell, einfach, genussvoll und erfahrungsreich man miteinander in Kontakt kommen kann.

Gerade Kinder aus finanziell benachteiligten Familien greifen eher zu Fast Food oder Limonaden statt zu Vollkornbrot oder Obst. Bei ihnen zuhause fehlt oft das Geld für vollwertige Mahlzeiten oder für einen warmen Mittagstisch in der Schule. Insbesondere Alleinerziehende haben es hier schwer: Ihr Einkommen reicht oft vorne und hinten nicht, sie arbeiten deswegen besonders viel und haben dadurch noch weniger Zeit für ein gemeinsames Essen oder um eine gesunde Mahlzeit zu kochen. Auch wer Hartz IV bezieht, hat kaum Möglichkeiten, sich ausgewogen zu ernähren. Der Tagessatz beträgt gerade einmal die Hälfte von dem, was für eine gesunde Ernährung nötig wäre.

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit mehr als 45 Jahren für die Rechte von Kindern in Deutschland ein. Die Überwindung von Kinderarmut und die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an allen sie betreffenden Angelegenheiten stehen im Mittelpunkt der Arbeit als Kinderrechtsorganisation. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Die politische Lobbyarbeit wirkt auf die vollständige Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland hin, insbesondere im Bereich der Mitbestimmung von Kindern, ihren Interessen bei Gesetzgebungs- und Verwaltungsmaßnahmen sowie der Überwindung von Kinderarmut und gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe aller Kinder in Deutschland.

Kontakt
Deutsches Kinderhilfswerk e.V.
Uwe Kamp
Leipziger Straße 116-118
10117 Berlin
030-308693-11
presse@dkhw.de
http://www.dkhw.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/stuttgarter-unternehmen-scholpp-spendet-knapp-30-000-euro-mit-seinen-kinderkraenen-an-das-deutsche-kinderhilfswerk/

AL-KO Gardentech unterstützt Plant-for-the-Planet für mehr Klimagerechtigkeit

Spende um neue Bäume zu pflanzen

AL-KO Gardentech unterstützt Plant-for-the-Planet für mehr Klimagerechtigkeit

Perfektes Wetter, zahlreiche Besucher und sehenswerte Innovationen waren dieses Jahr bei der demopark Messe, Europas größter Freilandausstellung der grünen Branche in Eisenach, vorzufinden. Als Premiumhersteller von Gartengeräten stellte AL-KO Gardentech mit ihrer Fachhandelsmarke solo by AL-KO aus und hieß ihre treuen Händler und Interessenten herzlich willkommen.

Neben all den Smart Garden Solutions war auf dem solo by AL-KO Stand eine Menge Action für einen guten Zweck geboten. So konnten die Besucher ihr Geschick bei dem „Bowl Bahn Contest“ unter Beweis stellen, tolle Preise gewinnen und dabei Gutes tun. Denn AL-KO Gardentech spendete für jeden Teilnehmer, der sein Glück beim Bowl Bahn Contest versuchte, zwei Euro an die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet, die auf der ganzen Welt Bäume pflanzt, um der Klimakrise aktiv entgegenzuwirken.

Die Aktion kam bei den Besuchern so gut an, dass sich ein Spendenbetrag von 1.500 EUR ergab. Zur Übergabe der Spende trafen sich nun der 10-jährige Plant-for-the-Planet Botschafter Jonas mit dem AL-KO Gardentech Geschäftsführer Sergio Tomaciello im AL-KO Headquarter in Kötz. „Wir freuen uns über die rege Teilnahme an unserer demopark Aktion und damit Plant-for-the-Planet aktiv zu unterstützen. Plant-for-the-planet steht für Nachhaltigkeit und das liegt auch uns, der AL-KO Gardentech, sehr am Herzen“, so Sergio Tomaciello.

Über Plant-for-the-Planet: 2007 hielt der damals 9-jährige Felix Finkbeiner vor seiner Klasse einen Vortrag über die Klimakrise. Am Ende rief er seine Mitschüler auf, in jedem Land der Erde eine Million Bäume zu pflanzen – der Beginn einer weltweiten Kinder- und Jugendinitiative. Mittlerweile haben die Kinder und Jugendlichen mit Hilfe vieler Erwachsener, auch Regierungen und Unternehmen, über 13,6 Milliarden Bäume gepflanzt. Schon 75.000 Kinder und Jugendliche aus 71 Ländern sind Botschafter für Klimagerechtigkeit. Sie halten Vorträge, pflanzen Bäume und bilden wiederum andere Kinder zu Botschaftern aus. Ihr ambitioniertes Ziel: 1.000 Milliarden Bäume für ihre Zukunft. Diese würden rund ein Viertel der menschengemachten CO2-Emissionen aufnehmen und so der Menschheit Zeit verschaffen, ihre Emissionen auf null zu senken.

Die AL-KO KOBER SE
Die AL-KO KOBER GROUP zählt mit den Unternehmensbereichen „Gardentech“, „Lufttechnik“ und „Automotive“ zu den Global Playern unter den deutschen Mittelständlern. Den Grundstein für den rasanten Aufstieg legte Alois Kober 1931 mit der Gründung einer Schlosserei in Kötz, bei Augsburg. Mittlerweile ist das in Familienbesitz befindliche Traditionsunternehmen mit rund 2.700 Mitarbeitern an mehr als 30 Standorten weltweit tätig. Im Jahr 2017 erwirtschaftete die AL-KO KOBER GROUP einen Umsatz von über 300 Millionen Euro. Neben CEO Peter Kaltenstadler gehört COO Dr. Christian Stehle zum Vorstand der innovativen AL-KO Kober Unternehmensgruppe.

Die AL-KO KOBER GROUP ist Teil des PRIMEPULSE Verbunds. Die PRIMEPULSE SE ist eine dynamisch wachsende Beteiligungsholding mit Sitz in München. Im Fokus stehen Beteiligungen an technologieorientierten Unternehmen in zukunftsträchtigen Märkten. Die PRIMEPULSE Unternehmensgruppe erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 850 Millionen Euro und beschäftigt 4.200 Mitarbeiter weltweit. PRIMEPULSE verfolgt einen langfristigen, wertorientierten Beteiligungsansatz und versteht sich als strategischer Partner ihrer Gruppenunternehmen, der diese in ihren Wachstumsambitionen aktiv unterstützt. Hinter PRIMEPULSE stehen Klaus Weinmann, Raymond Kober und Stefan Kober, die Gründer der heute im TecDAX notierten CANCOM SE mit über 25 Jahren digitaler Kompetenz. Mehr unter www.primepulse.de

Firmenkontakt
AL-KO Geräte GmbH
Lea Marie Vogeser
Ichenhauser Straße 14
89359 Kötz
+49 8221 97-8406
leamarie.vogeser@al-ko.de
http://www.al-ko.com/garden

Pressekontakt
kiecom GmbH
Michael Scheider
Rosental 10
80331 München
+49 89 23 23 62 0
schneider@kiecom.de
http://www.kiecom.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/al-ko-gardentech-unterstuetzt-plant-for-the-planet-fuer-mehr-klimagerechtigkeit/

E WIE EINFACH spendet nach Hicycle-Charity Event: 15.000 Euro für das Hamburger Kinder-Hospiz Sternenbrücke

E WIE EINFACH spendet nach Hicycle-Charity Event: 15.000 Euro für das Hamburger Kinder-Hospiz Sternenbrücke

Bettina Donges von E WIE EINFACH überreicht den Spendenscheck an Peer Gent von der Sternenbrücke. (Bildquelle: @E WIE EINFACH)

(Köln/Hamburg) #RideForGood hieß es auf dem Hicycle-Charity Event des Energieanbieters E WIE EINFACH. Fast 200 Teilnehmer traten im Studio in Eppendorf auf Spinning-Rädern zu coolen Beats in die Pedale. E WIE EINFACH rechnete im Anschluss die verbrauchten Kalorien in Kilowattstunden um. Der Geldwert in Höhe von 15.000 Euro kommt jetzt dem Hamburger Kinder-Hospiz Sternenbrücke zugute.

Das Event wurde auf Facebook und Instagram übertragen, so dass auch dort via Donate-Button gespendet werden konnte. Zudem unterstützten Influencer wie Marie von den Benken und Wilke Zierden den #RideForGood für #EwieEinfachGutesTun.

E WIE EINFACH ist der günstige und zuverlässige Partner im Energiebereich. Unter dem Leitgedanken der Einfachheit entwickelt E WIE EINFACH Lösungen, die das Leben zu Hause entspannter und einfacher machen. Im Fokus stehen Strom-, Gas- und Wärmestrom-Tarife zu dauerhaft günstigen Preisen sowie ein mehrfach ausgezeichneter Service. Alle Angebote überzeugen mit Verständlichkeit, Transparenz und orientieren sich an einfachen Lösungen. Eine Übersicht zum Unternehmen und zu Produkten von E WIE EINFACH finden Sie unter www.e-wie-einfach.de, auf Twitter, Facebook, LinkedIn sowie auf YouTube.

Kontakt
E wie einfach GmbH
Bettina Donges
Salierring 47-53
50677 Köln
0221-17737-308
0221-17737-210
presse@e-wie-einfach.de
http://www.e-wie-einfach.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/e-wie-einfach-spendet-nach-hicycle-charity-event-15-000-euro-fuer-das-hamburger-kinder-hospiz-sternenbruecke/

Motorrad-Ecke – Kuscheltiere für Kinder in Albanien gesucht!

Motorrad-Ecke  -  Kuscheltiere für Kinder in Albanien gesucht!

Sammelaktion von 2018

Charity bedeutet „Wohltätig“ und das ist die Motorrad-Ecke allemal.
Schon seit Jahren bemühen sich die Chefs und auch die Angestellten, den guten Zweck nicht aus den Augen zu verlieren. Jährlich wiederkehrende Aktionen, wie zum Beispiel der „Bikerkalender“, sind hauptsächlich den Stiftungen gewidmet. Der Erlös dieses Kalenders wird dem guten Zweck gespendet. Die Motorrad-Ecke Spenden-Touren, dort werden jährlich, hunderte Kuscheltiere gesammelt und armen Kindern geschenkt.
Nun suchen wir wieder kleine Plüschtiere für die nächste Tour in Albanien und für den Nachbesuch der Schule in Manali im Himalaya Gebirge, wo 2017 gespendet wurde. Haben Sie Kuscheltiere übrig? Wir freuen uns über Ihre Kuscheltierspende.

Senden Sie diese bitte an folgende Adresse:
Motorrad-Ecke Fa. TAM TAK GmbH
Steinkirchring 45
78056 Villingen-Schwenningen

Infos zu der Motorrad-Ecke Albanien Tour 2019 und Berichte zu den Touren 2018, 2017, 2016 & 2015 finden Sie auf Motorrad-Ecke Facebook Seite oder natürlich auf der Homepage www.motorrad-ecke.de.

Die MOTORRAD-ECKE bietet in den Bereichen Bekleidung und Helme sowohl ein breites wie auch tiefes Sortiment an. Vom günstigen Einstiegssortiment bis zum Premium-Segment wird die ganze Bandbreite abgedeckt. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den führenden Markenlabels. Kompetente Fachberatung und ein umfassendes Service-Angebot sind maßgebliche Differenzierungsmerkmale zum Mitbewerb.

Kontakt
Motorrad-Ecke Fa. TAM TAK GmbH & Co.KG
Sandra Dölker
Steinkirchring 45
78056 Villingen-Schwenningen
07720997585
s.doelker@mot-ecke.de
http://motorradbekleidung.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/motorrad-ecke-kuscheltiere-fuer-kinder-in-albanien-gesucht/

Spende an „Mach Mittag“

Einsatz gegen den Kinderhunger in Kiel

Mit einer Unternehmensspende in Höhe von 4.000 Euro unterstützt das in Kiel ansässige IT-Unternehmen Consist Software Solutions die Aktion „Mach Mittag“.

Kiel – Consist-Geschäftsführer Martin Lochte-Holtgreven überreichte Angelika Volquartz, 1. Botschafterin von „Mach Mittag“ sowie Oberbürgermeisterin a. D. der Landeshauptstadt Kiel, einen Spendenscheck über 4.000 Euro an den Förderverein Mach MITTAG e. V. am 27. Mai 2019 am Unternehmenssitz von Consist in Kiel Friedrichsort. „Wir spenden regelmäßig für einen wohltätigen Zweck mit regionalem Bezug. Über den jeweiligen Spendenempfänger stimmen die Mitarbeitenden im Rahmen einer Umfrage ab. Die Wahl ist dieses Mal auf Mach Mittag gefallen“, erläutert Martin Lochte-Holtgreven.

Das Geld kommt Kindern zugute, die aus finanziellen Gründen nicht ohne weitere Förderung am Schulessen teilnehmen können. Für Kinder mit einem Bildungsgutschein wird ein Teil der anfallenden Kosten vom Bund und der Stadt übernommen. Den Eigenanteil von 1 Euro pro Tag und Kind können sich manche Familien nicht leisten. Dies betrifft zurzeit etwa 2.300 Familien in Kiel. Um auch diesen Kindern eine warme Mittagsmahlzeit zu ermöglichen, ist die Initiative auf Spenden wie die von Consist angewiesen.

„Mach Mittag“ ist eine Kampagne der Stiftung „Bildung macht stark“, die in 2011 gegründet wurde, um eine Förderlücke in der Finanzierung von warmen Mittagessen in Schulen zu schließen. Seit 2015 unterstützt der Förderverein Mach MITTAG e. V. die Arbeit dieser Stiftung.

Die Consist Software Solutions GmbH ist Spezialist für Digitale Transformation, IT Security und Managed Services.

Das ganzheitliche Dienstleistungs- und Lösungsangebot umfasst:
– IT-Beratung
– Design von IT-Architekturen und IT-Landschaften
– Konzeption, Entwicklung und Integration von individuellen IT-Lösungen
– Betreuung von Anwendungen und Systemen (Teilaufgaben bis komplettes Outsourcing)
– Vertrieb von Software-Produkten

Fundiertes Know-how von modernsten bis hin zu Legacy-Technologien zeichnet die mehr als 200 Beschäftigten von Consist aus. Consist verfügt über mehr als 35 Jahre Erfahrung am Markt und ist an den Standorten Kiel, Frankfurt und Berlin präsent.

Kontakt
Consist Software Solutions GmbH
Isabel Braun
Christianspries 4
24159 Kiel
+49(0)431/ 39 93 – 629
isabel.braun@consist.de
http://www.consist.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/spende-an-mach-mittag/

Bürgerstiftung Erlangen: noch vier Wochen bis zum Bürger-Brunch

Wieder für einen guten Zweck veranstaltet die Bürgerstiftung Erlangen im Juli ihren mittlerweile dritten Bürger-Brunch im Zentrum der Stadt

Bürgerstiftung Erlangen: noch vier Wochen bis zum Bürger-Brunch

(Foto: HJKrieg, hl-studios, Erlangen) – Erlanger Bürger-Brunch – Fantasievolle Tische werden prämier

(Erlangen) – Der Bürger-Brunch der Bürgerstiftung Erlangen findet diesmal am Sonntag, den 16. Juli, wieder im Stadtzentrum statt. Die Idee der Stiftung etabliert sich mehr und mehr zu einer festen Größe im Event-Kalender der mittelfränkischen Universitätsstadt. Von 11.00 bis 15.00 Uhr laden die Organisatoren alle Erlanger unter dem Motto „Gemeinsam feiern und nebenbei etwas Gutes“ auf den Neustädter Kirchenplatz ein.

Picknick für einen guten Zweck
Es ist schon ein Erfolgsmodell, denn bereits zum dritten Mal findet das Picknick der Bürgerstiftung unter freiem Himmel in der Erlanger Innenstadt statt. Egal ob Familie, Freunde, Nachbarn oder auch Arbeitskollegen, so entstanden schon interessante und lustige Tischgemeinschaften. Natürlich sind auch der Fantasie keinerlei Grenzen gesetzt, egal ob Süßes oder Saures, Sekt oder Selters, Bratwürste und ein deftiger Salat, ob edles Besteck und Kerzenständer oder originelle Tischdekorationen, alles ist erlaubt – ja sogar gewünscht.

Fantasievolle Tischgemeinschaften werden prämiert
Die Organisatoren der Bürgerstiftung freuen sich auch, wenn sich die Tischgemeinschaften lustig oder stilvoll einkleiden und vielleicht ihre Tische dazu thematisch passend dekorieren. Es lohnt sich in jedem Fall: die besten Tische und Gruppen werden von einen Jury am Ende prämiert.

Reinerlös für den „Sonderfonds für Kinder“
Die Reservierungsgebühr für einen festlich weiß eingedeckten Tisch, an dem 8 bis 10 Personen Platz haben, beträgt 45 Euro. Neben einem bunten Blumengesteck, stimmungsvoller Hintergrundmusik von Live-Musikern und kleinem Kinderprogramm auf der Bühne gibt es vom „Der Beck“ noch einen Korb frischer knuspriger Brötchen dazu.

Tischreservierungen unter: http://www.projekte-buergerstiftung-erlangen.de/

Die Bürgerstiftung ist ein großer Erfolg für die Stadt
Der Reinerlös der rund 80 Tische des 3. Erlanger Bürger-Brunch kommt Projekten des „Sonderfonds für Kinder“ zugute. Die Bürgerstiftung Erlangen wurde im Jahr 2003 gegründet und hat mittlerweile rund 150 Stifter in ihren Reihen. Seit 2007 existiert der „Sonderfonds für Kinder“ unter dem Dach der Bürgerstiftung mit dem Ziel benachteiligte Kinder in Erlangen zu unterstützen. Der Sonderfonds setzt sich ein gegen materielle Armut, gegen emotionale Verarmung und gegen Bildungsarmut.

Weitere Informationen: http://www.buergerstiftung-erlangen.de

https://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Rund 100 Mitarbeiter engagieren sich seit über 25 Jahren in Erlangen und Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch-Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/buergerstiftung-erlangen-noch-vier-wochen-bis-zum-buerger-brunch/

Unschätzbarer Wert als Gesundheitsvorsorge

Vitale Stammzellen aus der Nabelschnur

sup.- Viele Entscheidungen lassen sich zu einem späteren Zeitpunkt, z. B. wenn neue Erkenntnisse dies nahelegen, korrigieren. Eine ganz wesentliche Entscheidung für ihr Kind können Eltern jedoch nur einmal treffen: Stammzellen aus der Nabelschnur können nur zum Zeitpunkt der Geburt gewonnen und dann fachgerecht eingelagert werden. Das Potenzial dieser jüngsten und vitalsten körpereigenen Stammzellen, die besonders teilungsfreudig sowie wandlungsfähig sind, stellt einen unschätzbaren Wert als Gesundheitsvorsorge für das Kind oder seine Geschwister dar. Führende Wissenschaftler gehen davon aus, dass in naher Zukunft jeder siebte Mensch im Laufe seines Lebens von einer Therapie auf Basis von Stammzellen profitieren kann. Bei dem Unternehmen Vita 34 ( www.vita34.de), der größten und erfahrensten Stammzellbank im deutschsprachigen Raum, können Eltern ein persönliches Stammzelldepot für ihr Kind mit einer öffentlichen Spende verbinden.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/unschaetzbarer-wert-als-gesundheitsvorsorge/

„Ford hilft – Probe fahren für einen guten Zweck“

Joey Kelly erspielt mit Berlinern einen Ford S-MAX Vignale für die José Carreras Stiftung

"Ford hilft - Probe fahren für einen guten Zweck"

(NL/2644705879) Ford hat deutschlandweit die Aktion „Ford hilft – Probe fahren für einen guten Zweck“ ins Leben gerufen. Den Auftakt bildete die symbolische Übergabe eines Ford S-MAX Vignale im Wert von 50.000 Euro an die José Carreras Stiftung.

Als Auftakt hat Ford gemeinsam mit Joey Kelly einen Tag lang Shuttlewünsche von Berlinerinnen und Berlinern erfüllt. Radiohörer von 104.6 RTL konnten sich um die Mitfahrt in dem Promi-Taxi von Ford bewerben und wurden zu ihrem Wunschziel in Berlin gebracht. Während der Fahrt erwartete die ausgelosten Teilnehmer ein Quiz mit Joey Kelly. Mit jeder richtig beantworteten Frage erspielten die Mitfahrer einen Teil eines Ford S-MAX Vignale im Wert von 50.000 Euro, den der Kölner Automobilhersteller an die José Carreras Stiftung spendete.

Wolfgang Kopplin, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH, beglückwünschte im Rahmen einer Händlerveranstaltung in Berlin Dr. Gabriele Kröner, Geschäftsführender Vorstand der José Carreras Stiftung, zu dem Fahrzeug. Die José Carreras Stiftung selbst wird den Ford S-MAX Vignale ausschreiben und einer Selbsthilfegruppe zugutekommen lassen.

Dr. Gabriele Kröner, Geschäftsführender Vorstand der José Carreras Leukämie-Stiftung: „Die Diagnose Krebs ist für die Betroffenen und ihre Angehörigen ein dramatischer Einschnitt in ihrem Leben, der viele Fragen, Ängste und Unsicherheiten aufwirft. Hier leisten Selbsthilfegruppen einen wertvollen, ehrenamtlichen Beitrag im gemeinsamen Kampf gegen den Krebs. Sie bieten Rat und Hilfe an, sie sind für die Menschen da, sie geben den Betroffenen und ihren Familien Rückhalt und Verständnis in einer krisenhaften Situation.“

Wolfgang Kopplin, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH: „Ehrenamtliches Engagement ist in unseren Augen ein ganz wesentliches Element in unserer Gesellschaft. Selbsthilfegruppen haben einen großen Anteil daran. Daher freuen wir uns, wenn wir die Arbeit einer Gruppe mit einem Fahrzeug sinnvoll unterstützen können.“

In die Breite getragen wird die Aktion „Ford hilft – Probe fahren für einen guten Zweck“ nun deutschlandweit über die Ford Handelsbetriebe. Für jede Probefahrt spendet der teilnehmende Händler an ein lokales gemeinnütziges Engagement 20 Euro. Mit einer Probefahrt können Interessenten so nicht nur die neuen Ford Modelle kennenlernen sondern nebenbei auch etwas Gutes tun. Bereits 25 Händler engagieren sich für die Aktion. Die Aktion läuft noch bis Ende 2017.

Einen Eindruck von der Aktion erhalten Sie hier:

Teaser (29 Sekunden): https://www.youtube.com/watch?v=9XOvRApcvwk
Video (2:15 Minuten): https://www.youtube.com/watch?v=anc3gNkAY7A

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutsches Automobilunternehmen mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln und Saarlouis mehr als 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1925 wurden mehr als 40 Millionen Fahrzeuge produziert.

Für weitere Informationen zu den Produkten von Ford besuchen Sie bitte www.ford.de

Firmenkontakt
Hill Knowlton Strategies
Anny Elstermann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
030 / 288 758 – 37
anny.elstermann@hkstrategies.com
http://

Pressekontakt
Hill Knowlton Strategies
Anny Elstermann
Friedrichstraße 148
10117 Berlin
030 / 288 758 – 37
anny.elstermann@hkstrategies.com
http://shortpr.com/py9t3v

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ford-hilft-probe-fahren-fuer-einen-guten-zweck/

Heinz von Heiden unterstützt die Berliner Kinder- und Jugendarbeit mit 20.000 Euro

Scheckübergabe bei Straßenkinder e.V.

Heinz von Heiden unterstützt die Berliner Kinder- und Jugendarbeit mit 20.000 Euro

Kinder-und Jugendhaus Bolle – Spendenübergabe Heinz von Heiden

Isernhagen/Berlin, 14.06.2017 – Im Kinder- und Jugendhaus Bolle des Straßenkinder e.V in Berlin/Marzahn fand Ende Mai eine Spendenscheck-Übergabe statt.

Gemeinsam mit Heinz von Heiden hatte der Verein einen 660 m² großen Erweiterungsbau zum bestehenden Jugendhaus verwirklicht, der im April dieses Jahres eingeweiht wurde.

„Das Kinder und Jugendhaus Bolle ist in unseren Augen ein unterstützenswertes Projekt in der Hauptstadt, das wir gerne mit einer Spende in Höhe von 20.000 Euro fördern“, erklärte Dr. Helge Mensching, Mitglied der Gesellschafterfamilie, im Rahmen der Scheckübergabe an den Vereinsvorsitzenden Eckhard Baumann und den pädagogischen Leiter Markus Kütter.

Heinz von Heiden-Marketingleiterin Stefani Bode ergänzt: „Der Kontakt zum Verein kam durch unseren Bauherrenfachberater Nils Bankrath zustande – gemeinsam mit dem Verein sollte ein neues Haus entstehen, das den Anforderungen der Mitarbeiter aber vor allem der Kinder gerecht wird. Das wurde erreicht.“

Im Kinder- und Jugendhaus Bolle werden täglich bis zu 200 Kinder im Alter zwischen 5 und 18 Jahren betreut. In kleinen Gruppen, die dank des Anbaus über eigene Raum verfügen, finden die verschiedensten Bildungs- und Freizeitangebote wie Hausaufgabenhilfe, Musizieren, Werken und mehr, statt. Außerdem hat das Jugendhaus nun eine Kleiderkammer, aus der sich jedes Kind monatlich fünf Teile aussuchen darf. „Sachspenden für unsere Kleiderkammer nehmen wir immer gerne entgegen“, sagt Eckhard Baumann.

Bei warmem Wetter verbringen die Kinder und Jugendlichen ihre Freizeit im Garten: Spielgeräte, ein Gemüsebeet und ein Pool sorgen auch hier für Abwechslung.

„Wir unterstützen die Kinder und Jugendlichen bei ihrem Start ins Leben. Die Kids, die wir betreuen sind nicht weniger begabt, als die auch besseren Wohnquartieren. Aber ihr Startblock ins Leben steht 30 Meter weiter hinten. Die müssen erstmal aus der Kurve. Deshalb haben wir das Kinder- und Jugendhaus Bolle eröffnet“, fasst Eckhard Baumann zusammen.

Weitere Informationen gibt es hier: www.strassenkinder-ev.de

Über Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser

Die Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser ist eine Tochter der Mensching Holding GmbH und einer der führenden Massivhaushersteller Deutschlands, bis heute wurden bereits 46.000 Häuser gebaut. Das Unternehmen steht für maßgeschneiderte System-Architektur, technische Innovationen und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Angebot umfasst die gesamte Dienstleistung rund ums Bauen – von der Planung über den Bau und die komplette Ausstattung des Hauses bis hin zur Übergabe. Heinz von Heiden bietet mit über 5.000 m² Ausstellungsfläche in seinen KompetenzCentren und 40 Musterhäusern, diversen Stadtbüros sowie über 250 Vertriebspartnern bundesweit und in der Schweiz Beratung und Betreuung auf höchstem Niveau.
Heinz von Heiden-Geschäftsführer und Mensching Holding-Generalbevollmächtigter Andreas Klaß wurde beim „Axia Award 2016 – Nachhaltiges Unternehmertum“ mit einem Sonderpreis als „Bester Brückenbauer“ ausgezeichnet.
Heinz von Heiden ist Hauptsponsor des Bundesligisten Hannover 96 sowie Sponsoring-Partner des DEL-Teams Eisbären Berlin.

Kontakt
Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser
Abteilung Presse
Chromstraße 12
30916 Isernhagen HB
+49 (0) 511-7284-0
+49 (0) 511-7284-116
c.krause@heinzvonheiden.de
http://www.heinzvonheiden.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/heinz-von-heiden-unterstuetzt-die-berliner-kinder-und-jugendarbeit-mit-20-000-euro/

Marketingexperte Roger Rankel erfüllt Teenagern Herzenswunsch

Bestseller-Autor verschenkt original FC-Bayern-München-Fußbälle sowie 100 WLAN-Hotspots an soziale Kinder- und Jugendeinrichtungen

Marketingexperte Roger Rankel erfüllt Teenagern Herzenswunsch

Roger Rankel verschenkt original FC-Bayern-München-Fußbälle an Kinder- und Jugendtreff.

(München) Jugend fördern und begeistern: Vier Fußbälle des FC Bayern München hat der Keynote-Speaker Roger Rankel vor Kurzem an den Kinder- und Jugendtreff an der Schäferwiese, eine Freizeiteinrichtung des Kreisjugendring München-Stadt, gespendet. Der Coach und Bestseller-Autor nutzte seine guten Kontakte zum Verein, um den Jugendlichen im Stadtteil Obermenzing einen besonderen Wunsch zu erfüllen: Ab sofort können sich die Acht- bis 21-Jährigen mit den gleichen Bällen wie die FC-Bayern-Profis sportlich austoben.

Fußball spielt im Freizeitangebot der Einrichtung eine große Rolle. „Die Kinder und Jugendlichen des Treffs waren total begeistert“, erklärt Elke Fassbender, Einrichtungsleitung des Kinder -und Jugendtreffs Schäwie. „Sie hatten sich die Bälle gewünscht, da sie auf dem Sportplatz der Grundschule gerne Fußball spielen und auch bei Turnieren schon oft erfolgreich waren. Dies ist auch für 2017 geplant: mit den Bällen trainieren und wieder einen Pokal beim 11. KJR-Fußballcup zu erreichen.“ Auch Rankel freut sich, den jungen Sportfans diese besondere Freude ermöglichen zu können. Der Weiterbildungscoach übergab die Bälle persönlich in den Räumen des Kinder- und Jugendtreffs an den Jugendrat.

Bereits Ende letzten Jahres hatte der Münchner Familienvater eine Vielzahl sozialer Einrichtungen in einer Weihnachtsaktion unterstützt: 100 Kindergärten, Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie Kindertagesstätten aus dem süddeutschen Raum versorgte Rankel mit WLAN: „Trotz Smartphone haben viele Jugendliche keine Mobilverträge. Ein drahtloses Netzwerk sichert daher die nötige Verbindung zwischen Eltern, Kindern und Aufsichtspersonen“, erklärt Rankel, der einige Einrichtungen persönlich besucht hat. Auch wenn der Marketingprofi selbst ganz bewusst auf Social-Media-Nutzung verzichtet, ist er sicher: „Freier Zugang zum Internet gehört heute einfach zum Freizeitangebot einer Jugendeinrichtung dazu. So können Kinder unter professioneller Aufsicht den richtigen Internetumgang lernen.“

Bestseller-Autor und Redner Roger Rankel ist einer der führenden Marketingexperten im deutschsprachigen Raum. Jährlich hält er 150 Vorträge und Seminare vor über 30.000 Zuhörern. Schon mehr als 500 kleinere Vertriebe, Mittelständler und Weltmarktführer arbeiten erfolgreich nach seiner mehrfach ausgezeichneten Methode der Kundengewinnung.

Firmenkontakt
Roger Rankel
Roger Rankel
Erika-Mann-Straße 47
80636 München
+49 (0)89-599 88 555
service@roger-rankel.de
http://www.roger-rankel.de

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations GmbH
Corinna Wellnitz
Grimmelshausenstraße 25
50996 Köln
+49 (0)221-77 88 98-0
+49 (0)221-77 88 98-18
corinna.wellnitz@pspr.de
http://www.pspr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/marketingexperte-roger-rankel-erfuellt-teenagern-herzenswunsch/

Arvato Financial Solutions unterstützt Gütersloher Tafel mit Spende in Höhe von 5000 Euro

Arvato Financial Solutions unterstützt Gütersloher Tafel mit Spende in Höhe von 5000 Euro

Arvato Financial Solutions spendet an die Gütersloher Tafel

Bedacht von zahlreichen Lebensmittelsponsoren wie Supermärkten und Discountern verteilt die Gütersloher Tafel pro Monat bis zu 130 Tonnen Lebensmittel, die sonst vernichtet oder entsorgt würden. Die diesjährige Spende von Arvato Financial Solutions wird eingesetzt, um die Infrastruktur instand zu halten sowie die Räumlichkeiten und deren Ausstattung zu erweitern.

Die Gütersloher Tafel arbeitet als Teil der überregionalen Tafel unter dem Motto „Wir sammeln ein und teilen aus“. Dabei geht es darum, einwandfreie Lebensmittel vor Verderb und Vernichtung zu bewahren und diese an einkommensschwache Menschen weiterzugeben. Einen Großteil der Tätigkeiten wie Verteilung, Logistik, Qualitätsprüfung der Lebensmittel und die Arbeit in den Verteilstellen übernehmen die bis zu 620 freiwilligen Helfer und Mitglieder. Der Verein unterhält ein eigenes 1.000 qm großes Zentrallager, das die aufwändigen Lebensmittelhygiene-Vorschriften erfüllt und in dem sowohl Frisch- als auch Vorratslebensmittel gelagert werden. Die Gütersloher Tafel unterstützt bis zu 3.800 Empfänger, die einmal in der Woche in einer der 50 Verteilstellen Lebensmittel bekommen.

Kai Günzel, Geschäftsleitung infoscore Forderungsmanagement GmbH, ein Unternehmen von Arvato Financial Solutions: „Da die Ausgabe von Lebensmitteln strengen Hygiene- und Qualitätsvorschriften unterliegt, ist dafür hochprofessionelle Arbeit und Ausstattung in Form eines funktionierenden Fuhrparks und ausgefeilte Logistik notwendig. Wir unterstützen als großer Arbeitgeber der Region deshalb gerne diese Arbeit für bedürftige Menschen, die sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden und bei der Gütersloher Tafel Unterstützung in Form von Lebensmitteln erhalten.“

Die diesjährige Spende dient der Instandhaltung der vorhandenen Fahrzeuge. Dazu zählen die regelmäßige Wartung der Fahrzeugkühlung, aktuell anfallende Reparaturen oder der anvisierte Austausch des fast 25 Jahre alten LKW. Aufgrund der Hygienevorschriften wird ein Teil der Spende auch in eine neue Küche investiert, die den behördlichen Bestimmungen genügt. Außerdem sucht die Tafel derzeit nach neuen Räumlichkeiten, um ihren sogenannten Trödelmarkt weiterzuführen.

1997 wurde die Gütersloher Tafel als gemeinnütziger Verein gegründet. Ruth Prior-Dresemann ist seit dem 1. März 2017 neue Geschäftsführerin. Die Finanzierung erfolgt ausschließlich durch Spenden und symbolische Beiträge der Lebensmittelempfänger.

Weitere Informationen finden Sie unter www.gueterslohertafel.de

Arvato Financial Solutions ist ein global tätiger Finanzdienstleister und als Tochterunternehmen von Arvato zur Bertelsmann SE & Co. KGaA zugehörig.

Rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten in 22 Ländern mit starker Präsenz in Europa, Amerika und Asien flexible Komplettlösungen für ein effizientes, internationales Management von Kundenbeziehungen und Zahlungsflüssen. Arvato Financial Solutions steht für professionelle Outsourcing-Dienstleistungen (Finance BPO) rund um den Zahlungsfluss in allen Phasen des Kundenlebenszyklus – vom Risikomanagement über Rechnungsstellung, Debitorenmanagement, Verkauf von Forderungen und bis zum Inkasso. Dabei steht die Minimierung von Ausfallquoten in der Geschäftsanbahnung und während des Beitreibungsprozesses im Fokus. Zu den Leistungen gehört deshalb auch die Optimierung der Zahlartenauswahl über Ländergrenzen hinweg.

Als Financial Solutions Provider betreut das Unternehmen fast 10.000 Kunden, u. a. aus den Schwerpunktbranchen Handel/E-Commerce, Telekommunikation, Versicherungen, Kreditwirtschaft und Gesundheit und ist damit Europas Nummer 3 unter den integrierten Finanzdienstleistern.

Kontakt
Arvato infoscore GmbH
Nicole Schieler
Rheinstraße 99
76532 Baden-Baden
+49/(0)7221/5040-1130
presse.afs@arvato.com
http://finance.arvato.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/arvato-financial-solutions-unterstuetzt-guetersloher-tafel-mit-spende-in-hoehe-von-5000-euro/