Schlagwort: soft skills

Prädikat wert-voll: so punkten Bewerber und Manager

Prädikat wert-voll: so punkten Bewerber und Manager

Annette Vasquez, Geschäftsführerin serviceline PERSONALMANAGEMENT

Demotivierte Mitarbeiter sind teuer. Sie kosten die deutsche Wirtschaft jährlich mehrere Milliarden Euro. Denn Unzufriedenheit mit dem Job macht krank. Die Folge: Mitarbeiter fallen aus, Fehltage sind mit Zeitkräften zu überbrücken oder die Arbeit bleibt liegen. Der Grund hierfür sind enttäuschte Erwartungen auf Seiten der Bewerber und Manager: Bewerber haben aufgrund der Stellenbeschreibung falsche Vorstellungen von dem, was sie erwartet. Manager gehen bei der Auswahl ihrer Kandidaten nur nach den Noten und prüfen nicht, ob die Kandidaten die für die Position erforderlichen menschlichen Qualifikationen mitbringen.

„Ich manage ein kleines Familienunternehmen“ – so punkten Bewerber

Bewerber, die kein Einser-Zeugnis haben, aber viel praktische und menschliche Erfahrung, sind gut beraten, diese in ihrem Lebenslauf hervorzuheben. Damit heben sie sich von ihren Mitbewerbern mit Top-Noten ab. Denn gerade in den heutigen Veränderungsprozessen zählen Soft Skills mehr als gute Noten. Am besten machen Bewerber ihre Soft Skills an konkreten Beispielen fest:

* Ich engagiere mich in der Jugendarbeit. Damit zeigen die Bewerber, dass sie es verstehen, Menschen zu motivieren und mit schwierigen Situationen umzugehen. Damit sind sie beispielsweise als Ausbilder oder Personalreferenten geeignet.
* Ich programmiere Webseiten. Dies dokumentiert Liebe zur Technik und Spaß am Tüfteln. Bewerber empfehlen sich daher für Jobs, in denen Kreativität und Eigeninitiative gefragt sind.
* Ich manage ein kleines Familienunternehmen. Damit bringen Bewerber zum Ausdruck, dass sie nicht so leicht aus der Ruhe zu bringen sind. Das ist wichtig, wenn sie sich beispielsweise für den Job als Teamleiter im Vertrieb oder Service bewerben.

„Bewerber sollten ihre Persönlichkeit in ihrem Lebenslauf klar herausstellen. Damit sprechen sie viel eher Unternehmen an, die zu ihnen passen“, sagt Annette Vasquez, Geschäftsführerin von serviceline PERSONAL MANAGEMENT.

„Sie haben ein dickes Fell“ – so punkten Manager

Auch Manager profitieren von klaren Aussagen. Neben den fachlichen Qualifikationen sind sie gut beraten, in ihren Stellenausschreibungen auch die Soft Skills zu benennen, die die Position erfordert. Damit erzeugen sie die Aufmerksamkeit der Bewerber, die diese Qualifikationen mitbringen. Beispiele:

* Sie haben feine Antennen: Damit signalisieren Unternehmen, dass sie Mitarbeiter mit einem guten Gespür für Zwischentöne brauchen. Bewerber sind gefragt, die interne Kommunikation zu ihren Stärken zählen.
* Sie geben Sicherheit: Unternehmen machen deutlich, dass der Bewerber für den Teamleiterposten auf eine Mauer aus Unsicherheit und Angst treffen kann. Die Neuen brauchen Einfühlungsvermögen, um das gesamte Team zu motivieren und den Arbeitsprozess reibungslos zu gestalten.
* Sie haben ein dickes Fell: Ein Sales Manager braucht Durchsetzungsvermögen. Er wird auch mit ungeduldigen Kollegen oder schlechtgelaunten Kunden zu tun haben.

„Unternehmenslenker sind gut beraten, bei der Auswahl ihrer Mitarbeiter über den Tellerrand hinauszublicken. Sie können Enttäuschungen auf beiden Seiten vermeiden, wenn schon die Stellenanzeige klarmacht, worauf die Manager Wert legen“, so Annette Vasquez.

serviceline PERSONAL-MANAGEMENT vermittelt Menschen statt Profile. 1992 gegründet, gehört das Unternehmen zu den führenden Personalmanagementunternehmen und Arbeitgebern und hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten. serviceline ist spezialisiert auf Fach- und Führungskräfte für die Bereiche Finanz- und Rechnungswesen, Office-Management sowie Technik und Ingenieurwesen. Das mittelständische Unternehmen hat Standorte in Berlin, Hamburg, Düsseldorf und München.

Firmenkontakt
serviceline PERSONAL-MANAGEMENT GmbH
Jana Keilich
Katharinenstraße 18
10711 Berlin
030 / 88 46 98 28
keilich@serviceline-online.de
http://www.serviceline-online.de

Pressekontakt
Nikui Text und Rat
Manuela Nikui
Geroldstr. 17
85737 Ismaning
0176 60952064
manuela@nikui-textundrat.de
https://nikui-textundrat.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/praedikat-wert-voll-so-punkten-bewerber-und-manager/

Bewerbungstipps für Mütter

Bewerbungstipps für Mütter

txn-a. (Bildquelle: @Miramiska/Fotolia/randstad)

txn-a. Viele gut ausgebildete Frauen geben, wenn es um die Gründung einer Familie geht, ihren Beruf zunächst auf, um sich einige Jahre aufopfernd um die Erziehung ihrer Kinder zu kümmern. Doch sind die aus dem Gröbsten raus, möchten sich nicht wenige Mütter erneut beruflich engagieren. Bei der Suche nach einem neuen Job sollten Frauen mit Kind daher besonderen Wert auf einwandfreie Bewerbungsunterlagen legen und vor allem zusätzliche Schlüsselkompetenzen (Soft Skills) hervorheben.

Dass Personalentscheidern klar strukturierte, aussagekräftige und einwandfrei formulierte Bewerbungen wichtig sind, ist allgemein bekannt. Die Unterlagen sollen einen ersten Eindruck vom Bewerber vermitteln und bieten die Chance auf ein persönliches Gespräch. Deshalb ist eine fehlerfreie und vollständige Form wichtig: Das Anschreiben gehört an den Anfang, direkt dahinter der Lebenslauf, anschließend folgen Zeugnisse und Praktikumsbeurteilungen.

Nach wie vor empfiehlt es sich, ein Bewerbungsfoto mitzuschicken. Denn ein gut gemachtes Foto informiert und betont für den Betrachter, wie wichtig der Job für die Bewerberin ist. Daher sollte das Foto unbedingt aktuell und von einem professionellen Fotografen gemacht worden sein. Frauen unterstreichen ihr gepflegtes Auftreten am besten durch ein Kostüm oder einen Blazer, eine ordentliche Frisur, etwas Make-up und, wenn gewollt, dezenten Schmuck. Der Gesichtsausdruck sollte freundlich aber bestimmt sein – das signalisiert Professionalität, Offenheit und Selbstbewusstsein.

Wie lange der Personalentscheider die Bewerbung schließlich tatsächlich in den Hän-den hält, hängt meist vom Anschreiben ab. In kurzen und aussagekräftigen Sätzen sollte direkter Bezug auf die Stellenanzeige, die gewünschten Fachkenntnisse und die erforderlichen Soft Skills genommen werden. Auch zusätzliche, zu dem Stellenangebot passende Stärken können hier gerne aufgeführt werden. Petra Timm, Unternehmenssprecherin vom Personaldienstleister Randstad Deutschland weiß: „Leider versuchen viele Mütter in ihrer Bewerbung, die Familienphasen wie Mutterschutz und Elternzeit zu verstecken. Dabei ist das weder nötig noch sinnvoll. Denn häufig erwerben Frauen besonders in der Zeit der Kindererziehung wertvolle Soft Skills, die für ein Unternehmen interessant sein können: zum Beispiel soziale Kompetenz, Organisations- und Durchsetzungsstärke, Kommunikationsvermögen, analytisches Denken oder die Fähigkeit zur Problemlösung.“ Zusätzlich punkten kann, wer sich ehrenamtlich oder freiwillig engagiert.

Mittlerweile erkennen viele Firmen das Potenzial von Frauen und richten ihre Unternehmenspolitik darauf aus. Sie ziehen etwa Teamplayer, die sich harmonisch in ein bestehendes Arbeitsumfeld einfügen können, Einzelkämpfern vor. Soft Skills werden daher neben den notwendigen Fachkenntnissen immer wichtiger. Mit einer gut entwickelten Sozialkompetenz fällt es Mitarbeitern beispielsweise leichter, sich auf die verschiedenen Denk- und Arbeitsweisen ihrer Kollegen einzustellen.

Es lohnt sich daher, den künftigen Arbeitgeber von den eigenen Stärken zu überzeugen. Eine Bewerberin, die sich neben ihrer Familie zum Beispiel jahrelang in einem gemeinnützigen Verein eingebracht und Arbeitsgruppen geleitet hat, beweist neben ihrem Organisationstalent eine hohe Belastbarkeit, Eigeninitiative, Selbstdisziplin, Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke und Führungsqualitäten. Bewerberinnen sollten es jedoch nicht übertreiben und auf dem Boden der Tatsachen bleiben. Denn spätestens beim Bewerbungsgespräch muss sie beweisen, welche Skills sie tatsächlich beherrscht.

[Bildunterschrift]
txn-a. Eltern, die nach der Elternzeit auf der Suche nach einem neuen Beruf sind, punkten bei einer Bewerbung häufig durch ihre Soft Skills wie Teamfähigkeit, Sozialkompetenz, Fähigkeit zum Multitasking und Kommunikationsstärke.

Randstad – Die Nummer 1 in Deutschland.
Mit durchschnittlich rund 57.000 Mitarbeitern und 500 Niederlassungen in etwa 300 Städten ist Randstad der führende Personaldienstleister in Deutschland. Beschäftigt und gesucht werden Mitarbeiter mit ganz unterschiedlichen Qualifikationen, vom Industriemechaniker über Buchhalter und kaufmännische Mitarbeiter bis hin zu Ingenieuren oder IT-Spezialisten. Während der wechselnden Einsätze in Kundenunternehmen sammeln die Arbeitnehmer von Randstad wertvolle Praxiserfahrungen und lernen verschiedene Unternehmen, Aufgabengebiete und Kollegen kennen. Für viele ist die Beschäftigung bei Randstad auch ein Sprungbrett in den Traumjob: Im Schnitt werden rund 30 Prozent der überbetrieblichen Mitarbeiter vom Kundenunternehmen übernommen.

Firmenkontakt
Randstad Deutschland
Catherine Fouchard
Helfmann-Park 8
65760 Eschborn
06196 4082701
catherine.fouchard@randstad.de
http://randstad.de

Pressekontakt
Randstad Deutschland
Catherine Fouchard
Helfmann-Park 8
65760 Eschborn
06196 4082701
cathrine.fouchard@randstad.de
http://randstad.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bewerbungstipps-fuer-muetter/

Neue Seminarreihe Soft Skills

Erfolgsfaktoren für moderne Führungskompetenz – Heilbronn, 23. März 2016

Neue Seminarreihe Soft Skills

GGS Soft Skills

Soft Skills sind ein wichtiger Bestandteil guter Führung. Denn für moderne Führungskompetenz reicht Fachwissen alleine nicht aus, ebenso wichtig sind persönliche Eigenschaften und Fertigkeiten. Aus diesem Grund startet die German Graduate School of Management and Law (GGS) die neue Seminarreihe Soft Skills, die auf die weichen Faktoren abzielt und sich an Fach- und Führungskräfte richtet. Los geht es am 21. April 2016 mit dem Thema „Design Thinking – Inspiration und Kreativität als Methode“, bei dem es darum geht, Probleme kreativ zu lösen, neue Ideen zu entwickeln und die Innovationsfähigkeit von Unternehmen zu erhöhen.

Seminare bieten Mehrwert für die Praxis

Der Mehrwert für die Praxis spielt auch bei den weiteren Modulen eine große Rolle. Im zweitägigen (25. und 26. April 2016) Kurs „Low Performer oder Minderleister – Eine Frage der Führung?“ erfahren die Teilnehmer, wie sie die eigene innere Haltung reflektieren und Low Performance vorbeugen können. Außerdem lernen sie, wie das Arbeitsrecht im Konfliktfall sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer stärken kann. „Awareness Management – Erfolg durch bewusstes Entscheiden“ ist der Titel des dritten Seminars am 12. Mai 2016. Das Seminar weckt das Bewusstsein für das eigene Verhalten, sensibilisiert für außergewöhnliche Situationen im Arbeitsalltag und schärft den Blick auf den Gesamterfolg. Als Basis für nachhaltiges Handeln ist Awareness der Schlüssel zu mehr Compliance im Unternehmen.

Ohne Innovation kein Erfolg

Das Thema Innovation steht im Mittelpunkt der beiden letzten Seminare am 20. Juli und 18. Oktober 2016. Im Modul „Management des Innovationssystems“ erfahren Fach- und Führungskräfte, wie sie ein Innovationssystem effizient und kreativ gestalten können. Dabei spielen die Ideengenerierung und -bewertung eine besondere Rolle. Den Abschluss der Soft Skill-Reihe bildet der Kurs „Kreativität und Innovation: Systematisch innovative Idee entwickeln“. Mit ausgewählten Kreativitätstechniken lernen die Teilnehmer, innovative Ideen systematisch zu entwickeln und auszuwählen.

Die Seminare der Soft Skills-Reihe finden in der GGS auf dem Bildungscampus der Dieter Schwarz Stiftung, Bildungscampus 2, 74076 Heilbronn, statt. Die Kosten belaufen sich auf 845 Euro für die eintägigen und 1.320 Euro für das zweitägige Seminar, jeweils zuzüglich Umsatzsteuer. Weitere Informationen gibt es unter: www.ggs.de/softskills .

Die German Graduate School of Management and Law ist eine staatlich anerkannte private Hochschule, die von der Dieter Schwarz Stiftung gefördert wird. Sie ist international ausgerichtet und arbeitet weltweit mit führenden Universitäten in Forschung und Lehre zusammen. Im Zentrum von Lehre und Forschung steht die Entwicklung der Unternehmerpersönlichkeit und die Gestaltung von Innovationsprozessen. Die German Graduate School of Management and Law konzentriert sich auf berufsbegleitende Studienprogramme für Führungstalente und bietet Weiterbildungsprogramme für Führungsteams an.

Kontakt
German Graduate School of Management and Law
Thomas Rauh
Bildungscampus 2
74076 Heilbronn
07131 645636-45
thomas.rauh@ggs.de
http://www.ggs.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-seminarreihe-soft-skills/

Social Skills und nackte Fakten: Microtrainings vermitteln Handlungskompetenz 2.0

Institute of Microtraining setzt auf allumfassende betriebliche Weiterbildung

Social Skills und nackte Fakten: Microtrainings vermitteln Handlungskompetenz 2.0

Graue Theorie ist nicht genug: In unserem formellen Bildungssystem wird nach wie vor fast ausschließlich Fachwissen vermittelt. Doch in der betrieblichen Praxis reicht bloßes Wissen nicht aus, um die Herausforderungen der Arbeitswelt zu meistern. Hier setzt das Institute of Microtraining mit seinen innovativen „Microtrainings“ an: Das breitgefächerte Themenportfolio widmet sich nicht nur klassischen Themen wie „Erfolg im Verkaufsgespräch“ oder „Reklamationsmanagement“, sondern bietet neben Spezialtrainings wie „Transport von Gefahrengütern“ auch zahlreiche Trainingsmodule, die auf die gezielte Stärkung von Soft Skills abzielen.

Selbst- und Sozialkompetenz als entscheidende Basis

Dr. Arnd Halbach, Geschäftsführer des Institute of Microtraining, macht deutlich: „Um das vorhandene Fachwissen erfolgreich anwenden zu können, müssen Mitarbeiter selbst- und sozialkompetent sein. Das wird in der betrieblichen Weiterbildung häufig übersehen. Wir haben es uns auf die Fahnen geschrieben, mit unseren „Microtrainings“ nicht nur fachliche Inhalte zu vermitteln. Unser Kanon reicht von Themen wie Steigerung des Leistungsvermögens durch gesunde Ernährung über Freundlichkeit im Kundenkontakt bis zur Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit.“ Dabei beruft sich das IOM unter anderem auf das Kompetenzmodell von Bader und Müller, welches belegt, dass Mitarbeiter ihre Fähigkeiten nur dann voll ausspielen können, wenn sie sowohl über Methoden-, als auch über Lern- und kommunikative Kompetenz verfügen.

Geschickte Kombination für langfristigen Lernerfolg

Die innovative „Micro-Methode“ des IOM erweist sich bei der Schulung von Soft Skills als besonders wirksam: In einem nur 3,5 stündigen Präsenzseminar vermitteln speziell geschulte Trainer die wesentlichen Kursinhalte, kleine Rollenspiele und Übungen begünstigen den direkten Transfer in die Praxis. In der anschließenden Mobile-Learning-Phase können die Teilnehmer orts- und zeitunabhängig lernen; kontinuierliche Übungen sorgen dabei für einen langfristigen Lernerfolg. Durch die geschickte Kombination verschiedener Lehrmethoden werden alle Lerntypen gleichermaßen abgeholt, was nachweißlich zu einer deutlich höheren Leistungsreproduktion führt.

Mehrwert fürs Unternehmen

Gerade in den nichtfachlichen Gebieten stellen Unternehmenspraktiker gravierende Lücken bei ihren Mitarbeitern fest. Gleich, ob es um das korrekte Verhalten am Telefon geht, den Umgang mit Kundenkritik oder die Business-Etikette auf Veranstaltungen: Was in den Schulen und selbst an den Universitäten versäumt wurde, muss immer häufiger von der betrieblichen Weiterbildung ausgebügelt werden. „Die Mitarbeiter sind das wichtigste Gut eines erfolgreichen Unternehmens. Es kann daher nur im Interesse jeder Führungskraft sein, die Handlungskompetenz ihrer Arbeitskräfte zu stärken, um sie noch wertvoller für das Unternehmen zu machen“, so Christian Schernthaner, beim Institute of Microtraining zuständig für das Content Development und die Trainer-Zertifizierung.

Das Institute of Microtraining ist einer der Vorreiter im Micro- und Mobile Learning. Es wurde 2010 in Innsbruck von Dieter Duftner gegründet. Ziel war es, als europäische Pioniere in der Organisation von Microtrainings die Idee des zielgerichteten, nachhaltigen und effizienten Lernens in kurzen Lerneinheiten zur Realität zu machen. Microtraining steht als Marke für die „Maßkonfektion“ im Trainingsmarkt: für ein Höchstmaß an Individualisierung und Passgenauigkeit der Schulungen und für eine Mischform aus Präsenztrainings und digitalen Lernformen, die sich als besonders nachhaltig erwiesen hat.

Firmenkontakt
Institute of Microtraining® Deutschland GmbH
Dr. Arnd Halbach
Im Mediapark 8
50670 Köln
+49 (0) 221 55 40 53 61
ah@micro-training.com
http://www.micro-training.com

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations
Laura Krüppel
Grimmelshausenstr. 25
50996 Köln
+49 (0) 221 77 88 98 0
pr@pspr.de
http://www.pspr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/social-skills-und-nackte-fakten-microtrainings-vermitteln-handlungskompetenz-2-0/

Der Currywurst-Faktor: Wie an Weihnachten die Willensstärke kam

Eine kleine Geschichte darüber, wie man nicht nur zur Weihnachtszeit seine Ziele erreicht

Der Currywurst-Faktor: Wie an Weihnachten die Willensstärke kam

Willenstärke: Energien freisetzen und Ziele erreichen

Eine Geschichte von dicken Menschen, dünnen Ausreden und dem Christkind, das gerne Currywurst isst. Wie die Willensstärke auf die Erde kam und fortan allen Menschen half, ihre Energie freizusetzen und ihre Ziele zu erreichen. Die Helferlein des Christkinds: zwei Business-Trainer, die eines Nachts vom Curywurst-Faktor träumten.

Weihnachten 2016: Es begab sich aber zu der Zeit, dass die Menschen faul waren – behäbige Gewohnheitstiere, die sich daheim auf dem Sofa räkelten und keine Energie hatten, zum Sport zu gehen. Oder mit dem Rauchen aufzuhören. Oder sich endlich dranzumachen, die eigenen Wünsche in Ziele umzuwandeln – und diese dann auf Biegen und Brechen zu erreichen. Das Christkind biss ratlos in eine Currywurst, während es das Elend betrachtete. Es wollte den Menschen doch helfen, ihre Wünsche selbst wahr zu machen. Und da kam ihm ein genialer Gedanke.

Mit dem Sternenstaub fiel in dieser Nacht ein wenig Inspiration auf die Erde und landete in den Betten von Reinhold Stritzelberger und Peter Gerst. Sie hatte das Christkind ausgewählt, den Leuten die frohe Botschaft zu bringen. Die Seminarleiter wachten auf und rieben sich erstaunt die Augen. Und dann setzen sie sich hin, beseelt von der Currywurst, und schrieben alles darnieder.
„Wisset denn, ihr Menschen, dass euch dieses Jahr ein wertvolles Geschenk zuteil wird: die Willensstärke, mit denen ihr jedes Ziel erreichen könnt. Wir zeigen euch, wie ihr eure Willenskraft zu einer nie versiegenden Quelle macht, die euch hilft, fortan alle Energien zu aktivieren und Träume zu verwirklichen. Denn siehe, wir bringen euch den Currywurst-Faktor: Mit jeder Currywurst, die ihr nicht esst, werdet ihr stärker.“

Und die Menschen gingen hin, lasen das Büchlein „Willensstärke: Energien freisetzen und Ziele erreichen“ vom Haufe Verlag und wurden immer willensstärker. Jede Hürde nahmen sie jetzt mit Schwung, jedes Ziel lockte und lohnte. So kam die Willensstärke zu Weihnachten auf die Erde.

Willensstärke: Energien freisetzen und Ziele erreichen
Haufe-Lexware 2015, 128 Seiten broschiert und Kindle Edition – http://shop.haufe.de/willensstaerke

DIE AUTOREN:
Peter Gerst und Reinhold Stritzelberger sind Business-Coaches, Buchautoren und Keynote Speakers mit langjähriger Trainer-Erfahrung. Sie räumen mit dem Irrtum auf, dass Willensstärke nicht trainierbar ist, und vermitteln in ihrem Buch Willensstärke: Energien freisetzen und Ziele erreichen einfache Methoden, diese Kompetenz zu stärken.

http://peter-gerst.de/willensstaerke
http://www.selbstmotivation.de/buecher

Coaching, Training, Seminare für Willensstärke und Selbstmotivation

Firmenkontakt
Willensstärke
Martina Pahr
Karlingerstr. 35
80992 München
+49 176 6385 8770
info@martinapahr.de
http://www.martinapahr.de

Pressekontakt
PAHR PR
Martina Pahr
Karlingerstr. 35
80992 München
+49 176 6385 8770
info@martinapahr.de
http://www.martinapahr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/der-currywurst-faktor-wie-an-weihnachten-die-willensstaerke-kam/

CoreCompetence erhält eLearning AWARD für „ZEISS Vision Sales Adventure“

Im Rahmen der diesjährigen didacta, die vom 24. bis 28. Februar 2015 in Hannover stattgefunden hat, wurde die digitale Lern-Erlebniswelt „ZEISS Vision Sales Adventure“ mit dem eLearning AWARD 2015 in der Kategorie „Story Based Learning“ ausgezeichnet

CoreCompetence erhält eLearning AWARD für "ZEISS Vision Sales Adventure"

ZEISS Vision Sales Adventure

Unterföhring, 13. März 2015

Auftraggeber Carl Zeiss Vision International und Lösungsanbieter CoreCompetence erhalten die Auszeichnung für das neue digitale Verkaufstraining, mit dem Optiker und deren Mitarbeiter, die ZEISS-Partner sind, weltweit unterstützt werden. Zielsetzung für die Trainingslösung war, einen einheitlichen ZEISS-Standard für den Brillenverkauf und die Beratung zu etablieren.

Das „ZEISS Vision Sales Adventure“ setzte sich in der Kategorie „Story Based Learning“ gegen namhafte Konkurrenz durch. Bereits seit 2008 zeichnet der eLearning AWARD jährlich in ca. 25 Kategorien State of the Art Projekte aus. Die eLearning AWARDS, für die es in diesem Jahr rund 120 Bewerber gab, wurden auf der Bildungsmesse didacta in Hannover offiziell an die beiden Projektpartner verliehen.

„Das ist für unseren Kunden und auch uns ein toller Erfolg“, erklärt Christian Müller, Geschäftsführer der CoreCompetence GmbH. „Der Preis ist für uns Bestätigung und Ansporn zugleich, unsere Trainingslösungen auf hohem Niveau weiter zu entwickeln und auszubauen.“

Mit der digitalen Lern-Erlebniswelt tauchen Optiker und deren Mitarbeiter in die virtuelle ZEISS Vision Stadt ein. Dort werden mit Hilfe von interaktiven Dialogen, Coachings, Quizzen und Videos Verkaufs-kompetenzen realitätsnah erprobt und verbessert. Die Teilnehmer können Gelerntes direkt anwenden, z.B. in einem simulierten Beratungsgespräch mit einem virtuellen Kunden. Soft Skills werden in Rollenspielen trainiert und unterstützen den Transfer von neu erworbenem Wissen in den Praxisalltag.
Methodisch innovativ ist die Zusammenarbeit im Rahmen des Projekts. ZEISS Vision kombinierte die eigene Verkaufsmethode mit einer bewährten Methode, die CoreCompetence als Lösungsanbieter mit eingebracht hat. Diese Kombination der beiden Ansätze ermöglicht ein Training, mit dem auch ein Soft Skill-Thema wie das Verkaufen digital effizient trainiert werden kann.

Technisch wurde das Projekt in HTML5 umgesetzt. Besonderen Wert legte das CoreCompetence Team auf flüssig animierte 2D-/3D-Avatare inklusive einem eigens entwickelten Lip-Syncing-Algorithmus. Um diesen Anspruch zu realisieren kommen einige der neuesten Javascript-Frameworks zum Einsatz.

Weitere Informationen zum „ZEISS Vision Sales Adventure“ sowie zum eLearning AWARD 2015 sind auf der CoreCompetence Website zusammengefasst.

Die CoreCompetence GmbH ist Spezialist für digitale Lern-Erlebniswelten. Seit 2007 unterstützt das Unternehmen seine Kunden mit web-basierten Trainingslösungen. CoreCompetence Trainings helfen Store-Teams besser zu verkaufen, Hightech-Firmen neue Geschäftsabläufe nachhaltiger einzuführen oder HR-Managern neue Mitarbeiter effektiver ins Unternehmen zu integrieren. Die CoreCompetence GmbH hat ihren Sitz in Unterföhring bei München.

Kontakt
CoreCompetence GmbH
Christian Müller
Feringastraße 10b
85774 Unterföhring
089 540 42 45 44
presse@core-competence.com
http://www.core-competence.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/corecompetence-erhaelt-elearning-award-fuer-zeiss-vision-sales-adventure/

Personalbeschaffung für Banken: PDT® Eignungstest für Azubis erkennt Potenzial für die Kundenberatung

Gute Auszubildende sind „Mangelware“. Mit der PDT® Potenzialanalyse können Banken und Sparkassen einen online Einstellungstest für vertriebsorientierte Azubis durchführen.

BildMit der PDT® Potenzialanalyse können Banken und Sparkassen einen online Einstellungstest für vertriebsorientierte Azubis durchführen. Der Test ist wissenschaftlich fundiert, langjährig bewährt und DIN 33430 konform. Die DIN 33430 dient der Qualitätsverbesserung in allen Bereichen der Personalauswahl und Personalentwicklung. Sie ist ein Markenzeichen für gesicherte Qualität in berufsbezogenen Einstellungstests.

Gute Auszubildende sind „Mangelware“. Banken, Sparkassen und freie Finanzdienstleister leiden spätestens seit der Finanzkrise nicht nur unter Imageverlust, sondern auch unter einem geringen Interesse seitens potentieller Azubi-Bewerber an einer Ausbildung in dieser Branche. Aus dem geringen Pool interessierter Bewerber die geeignetsten Nachwuchskräfte auszuwählen, die erfolgversprechende Voraussetzungen für Kundenberatung und Vertrieb mitbringen, stellt Finanzdienstleister vor eine permanente Herausforderung. Arbeitgeber wünschen sich zunächst gute Schulzeugnisse. Genauso wichtig aber sind kommunikative Fähigkeiten, emotionale Intelligenz und die Palette an Soft Skills.

Worauf es bei der Azubi-Auswahl wirklich ankommt
Fachkenntnisse für die Beratung besitzen die Schulabgänger nicht. Diese können mit verhältnismäßig geringem Aufwand erworben werden. Viel wichtiger ist es, soft skills, emotionale Intelligenz und die „verborgene Talente“ der jungen Bewerber für den Vertrieb frühzeitig zu erkennen. Hier sind starke Persönlichkeiten gefragt. Fachwissen allein genügt längst nicht mehr.

Frühzeitig die richtigen Bewerber für die Kundenberatung durch PDT® Potenzialanalysen erkennen
Durch Arbeitsproben oder die Abfrage von Methodenkenntnissen kann die Eignung von Jugendlichen nicht festgestellt werden. PDT® ist ein leicht durchführbares und kostengünstiges online Assessment Center. Der Test misst zuverlässig und objektiv die Ausprägung verschiedener Persönlichkeitsfaktoren. Es geht um unbewusste Einstellungen, Motive und Talente, die für Vertriebsaufgaben wichtig sind. Im online Einstellungstest (https://potenzial-analyse.net/) werden Stärken und Schwächen des Kandidaten analysiert, mit einer Idealnorm verglichen und das Ergebnis in einem übersichtlichen grafischen Profil dargestellt. Der PDT®-Test verfügt über eine hohe Prognosevalidität in Bezug auf Eignung für die Kundenberatung in der Finanzbranche.

Die PDT® Potenzialanalyse ist eine Entwicklung des dhr-instituts in Freising. dhr hat mit dem PDT® online Assessment Center einen spezifischen Einstellungstest für vertriebsorientierte Finanzdienstleister konzipiert, der bereits seit Jahren erfolgreich in der Branche eingesetzt wird. Der Internetauftritt von dhr zeigt die verschiedenen Möglichkeiten der PDT® Potenzialanalyse auf. Eine Besonderheit ist der neu entwickelte Einstellungstest zur Messung der emotionalen Intelligenz und weiterer soft skills. Dieser wird aktuell evaluiert. Interessierte Unternehmen erhalten auf der Website http://www.dhr-institut.de/ einen Überblick über die PDT® Eignungstests zur Personalbeschaffung, können einen Testcode anfordern und sich in der Anwendung des Verfahrens akkreditieren lassen.

Pressekontakt: info@dhr-institut.de
dhr steht für „development of human resources“. Das dhr-institut wurde 1992 gegründet. Die Kernkompetenzen von dhr sind: Auswahl und Ausbildung von Berater-Persönlichkeiten. Dazu bietet dhr Seminare zur Entwicklung sozialer und emotionaler Intelligenz an. Um Fähigkeiten und Talente sicher zu erkennen, setzt das Institut die PDT®-Potenzialanalyse ein und akkreditiert Anwender zur eigenständigen Nutzung der PDT®-Analysen. Mehr Informationen zum Unternehmen unter www.dhr-institut.de.
Geschäftsführung: Kornelia Knoppik
dhr institut GmbH
Lindenstraße 16
85395 Wolfersdorf
Email: info@dhr-institut.de | Telefon 08168-997-11-0
Bildquelle: © ryanking999; fotolia

Über:

dhr institut GmbH
Frau Kornelia Knoppik
Lindenstr. 16
85395 Wolfersdorf
Deutschland

fon ..: 08168/997110
web ..: http://www.dhr-insitut.de
email : sekretariat@dhr-institut.de

Pressekontakt:

dhr institut GmbH
Frau Kornelia Knoppik
Lindenstr. 16
85395 Wolfersdorf

fon ..: 08168/997110
web ..: http://www.dhr-insitut.de
email : sekretariat@dhr-institut.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/personalbeschaffung-fur-banken-pdt-eignungstest-fur-azubis-erkennt-potenzial-fur-die-kundenberatung/

Karriere-Coaching: Mit „Benimm ist in“ erfolgreich auf dem Karriereweg

Die Entwicklung und zielgerichtete Anwendung von „soft skills“ ist ein wesentlicher Faktor für das Erreichen persönlicher Karriereziele und des Unternehmenserfolgs.

BildDas Seminarkonzept „Benimm ist in“ unterstützt die Teilnehmer, sich sicher auf dem Parkett zu bewegen und damit Karrieremöglichkeiten zu eröffnen und zu steigern. Für Unternehmen bedeutet dies geschliffene, dienstleistungsorientierte, gewinnende Mitarbeiter, die durch Stil und gutes Benehmen überzeugen, das Unternehmen positiv repräsentieren und Vertrauen schaffen. Wer die Benimmregeln beherrscht, profitiert privat und im Geschäftsleben.

Wer sein Erscheinungsbild und seine Stilsicherheit in Wort und Gewandtheit stetig weiterentwickelt und optimiert, hat es leichter, seine Inhalte/Anliegen erfolgreich zu platzieren. Dies verdeutlichen folgende Zahlen:

– 55% des Erfolgs machen Auftreten, Körpersprache und das Erscheinungsbild aus
– 38% die Sprache, Sprachmelodie und Dialekt
– nur 7% der Inhalt des Gesagten
Prof. Mehrabian:http://www.businessballs.com/mehrabiancommunications.htm

Stilsicheres Auftreten ist für erfolgreiche Unternehmen und deren Mitarbeiter ein wichtiger, oftmals unterschätzter Bestandteil des Betriebskapitals.

Die Seminarreihe „Benimm ist in“ führen wir in Kooperation mit den Hotels Palace Berlin und Westin Grand Berlin durch. Durch beide Hotels bietet sich uns der geeigneten Businessrahmen. Hier kann problemlos mögliche Schwellenangst überwunden werden.
Im Rahmen eines hochwertigen saisonalen 4-Gang-Menüs mit Aperitif, begleitenden Weinen und Kaffeespezialitäten sprechen und diskutieren wir über Inhalte, die Stolperfallen darstellen können und klären, wie man diese gekonnt umschifft. Die Themen und ein Anmeldeformular finden Sie unter www.balogh-coaching.de

Auf Wunsch konzipieren wir Ihnen maßgeschneiderte Seminare und Coachings.
Unseren Blog zum Thema Benimm finden Sie ebenfalls auf unserer Website und bei Facebook.

Balogh @ Coaching

Balogh @ Coaching
Friedrichstraße 95
10117 Berlin
Tel.: 030 / 83 22 46 40

Über:

Balogh @ Coaching
Frau Britta Balogh
Friedrichstraße 95
10117 Berlin
Deutschland

fon ..: 030 / 83 22 46 40
fax ..: 030 / 83 22 46 41
web ..: http://www.balogh-coaching.de
email : B@Balogh-Business.de

Seminare und Coachings zur Karriereentwicklung, Veränderung (Neuanfang, Umsatteln), Teambuilding, Stress.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Balogh @ Business
Frau Britta Balogh
Friedrichstraße 95
10117 Berlin

fon ..: 030 / 83 22 46 40
web ..: http://www.balogh-business.de
email : B@Balogh-Business.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/karriere-coaching-mit-benimm-ist-in-erfolgreich-auf-dem-karriereweg/