Schlagwort: Social Media

Pro Age Yoga

Selbstbewusst älter werden

Pro Age Yoga

Cover

Selbstbewusst und authentisch älter und weiser zu werden, dazu lädt Elena Lustig mit Pro Age Yoga ein. Anhand verschiedener Themen unseres westlichen Alltags – in dem auch der Duden, Social Media und Botox mitspielen – verknüpft sie gekonnt die körperlichen und geistigen Aspekte des Alterns. Kulturell geprägte Schönheitsideale, gesellschaftliche Machtverhältnisse und tradierte Geschlechterrollen werden kritisch hinterfragt; allzu menschliche Schwächen mit einem Augenzwinkern kommentiert. Aus Ansätzen des systemischen Coachings sowie Weisheiten des Buddhismus und des Yoga, werden alternative Sichtweisen und Praktiken angeboten, die unseren Geist erweitern helfen und unsere körperlichen Kräfte mobilisieren. Was es dazu braucht? Mit einer freundlichen Selbstreflektion, einer wohltuenden Yogapraxis und einem achtsamen Lebenswandel kommen wir schon sehr weit. Lässt man sich darüber hinaus von der Vitalität und Lebensfreude anstecken, die Elena Lustig ausstrahlt, kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Obwohl auch Yogasequenzen empfohlen und Meditations- und Atemübungen vorgestellt werden, ist dieses Buch kein Übungsbuch. Es richtet sich an Menschen, die für die fortgeschrittene Lebensphase eine Begleitung suchen und zu einer neuen Haltung sich und ihrem Körper gegenüber finden möchten. Ein echter Mutmacher!

Mit seinen zeitlosen, existenziellen Themen erschließt der Theseus-Verlag die Welt des Buddhismus und der fernöstlichen Spiritualität – immer für ein europäisches Publikum aufbereitet – als ein Angebot der Orientierung und Hilfe in schweren Zeiten. Ziele und Wege können klarer gesehen und LeserInnen zum Wesentliche, zu sich selbst geführt werden. Auch fern-östliche Bewegungsmeditationen, Entspannungstechniken und Übungswege für Körper und Geist, wie Yoga und Thai Chi, gehören zum Themenspektrum von Theseus.
Zu den bekanntesten Autoren des Theseus Verlags zählen der Dalai Lama und Thich Nhat Hanh.

* Die Kamphausen Media GmbH mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Fischer & Gann, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
Theseus
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 0
0521-560 52 29
info@kamphausen.media
http://www.kamphausen.media

Pressekontakt
Kamphausen Media GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
052156052232
0521-560 52 29
julia.meier@kamphausen.media
http://www.kamphausen.media

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/pro-age-yoga/

Social Media: Analysieren, regeln, nutzen

von Wolfgang A. Eck

Social Media: Analysieren, regeln, nutzen

Empfiehlt Social Media Guidelines für Mitarbeiter*innen

Journalisten waren früher die wichtigsten Multiplikatoren. Heute sprechen wir von „Influencern“, Instagrammern, Pinterestern, YouTubern, Bloggern und – den Inhalte-Lieferanten von nebenan.

Fragen Sie doch mal ihre Kunden direkt, welche Zeitungen und Zeitschriften sie lesen. Die jüngere Zielgruppe antwortet vielleicht ungläubig: „Lesen? Auf Papier?“ Die Mediennutzung ändert sich. Aber egal wie radikal das von statten geht und wie oft man darüber redet: In den Abteilungen für Unternehmenskommunikation der Republik wird fleißig für das Lokalblatt oder die großen Wirtschaftszeitungen getextet und produziert. Nur Gedrucktes in einer Zeitung erscheint dem Vorstand wertvoll. Nun, die Präsenz in regional oder überregional meinungsbildenden und -führenden Medien ist auch nach wie vor wichtig. Doch ebenbürtig bis noch wichtiger – nicht nur, aber insbesondere wenn es um jüngere Zielgruppen geht – sind inzwischen alle Online-Kanäle.

In einer Zeit in der Social Media immer mehr an Bedeutung gewinnt, muss sich auch die Kommunikation des Unternehmens mit der Öffentlichkeit und dem Kunden verändert. Dies bietet ein ungeheures Potenzial für das Unternehmen bzw. das eigene Institut, wenn es gut, richtig und vor allem konsequent gemacht wird. Natürlich birgt das zugleich kommunikative Risiken und kann im Extremfall zu einem Imageschaden führen. Mit Konzept und klaren Regeln werden die Potenziale am ehesten gehoben.

Twitter, Xing und Co. – Welche Kanäle könnten passen?
Passend zur jeweiligen Kommunikationsstrategie und den entsprechenden Zielen sollte das entsprechende Netzwerk, die Plattform ausgewählt werden. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, Social-Media-affine Mitarbeiter zu haben, die die Betreuung mit Begeisterung übernehmen, oder zumindest bei der Steuerung externer Dienstleister mitwirken können. Der Focus liegt hier auf Begeisterung, der Lust auf kreativem Arbeiten und gleichzeitig vernetztem Denken und intellektuellem Verständnis, worauf es dem Arbeitgeber ankommt und welche Kommunikationsziele bedient werden. Es einfach nur „raus“ zu geben kann gut gehen, doch der Link zu internen Prozessen und Ereignissen fehlt meistens. Und dann fehlt auch etwas im sozial-medialen Auftritt.

Problem: Es gibt neben den oft erwähnten Netzwerken wie Facebook, Twitter, Xing und Co. Eine unüberschaubar große Menge an Möglichkeiten. Es geht ums bloggen und publizieren, ums diskutieren, es geht darum, Inhalte zu teilen oder einfach zu „networken“. Oder alles zusammen wie bei Facebook. Fred Cavazza hat das in seiner Social-Media-Landscape schön veranschaulicht ( siehe Abbildung). Unternehmen müssen und können nicht in allen sozialen Netzwerken vertreten sein.

Laut dem Bundesverband Digitale Wirtschaft nutzen nicht alle deutsche Unternehmen Social Media für Unternehmenszwecke. Hauptsächlich werden die Plattformen wie Facebook, Twitter, Xing, Youtube für Kundenbetreuung, Kundenbindung und Werbekampagnen genutzt.

Social-Media-Aktivitäten mit Vorsicht und Plan
Aktionismus ist auch bei Social-Media-Aktivitäten abzulehnen. „Mal rein gehen, weil alle drin sind?“ – ist einfach Blödsinn und schadet eher. Social-Media-Aktivitäten erfordern immer eine Planung, idealer Weise sogar eine Social Media-Strategie als Grundlage. Dazu braucht es Kapazitäten und/oder Budget. Aber selbst wenn das Unternehmen sich gegen Social-Media entscheiden sollte (was wir nicht empfehlen), muss es Richtlinien, so genannte Social Media-Guidelines für die Mitarbeiter geben. Und zwar um das Unternehmen, wie auch seine Mitarbeiter vor der Gefahr der Veröffentlichung falscher oder sensibler Informationen zu schützen und transparent zu machen, was im Namen des Unternehmens getan werden darf und soll. Auch im Netz gelten für den Mitarbeiter die gleichen Regeln im Bezug auf Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse wie offline. Das sollten alle Mitarbeiter wissen. Befasst sich die Social Media-Strategie vor allem mit der öffentlichen Präsentation des Unternehmens, so behandeln die Guidelines vor allem das Auftreten der Mitarbeiter in sozialen Netzwerken. Die Guidelines geben Handlungsempfehlungen und Verhaltensregeln für Mitarbeiter, wie Sie im Netz aktiv und passiv mit Themen rund um ihren Arbeitgeber umgehen. Es geht nicht darum, die privaten Aktivitäten zu reglementieren. Das geht den Arbeitgeber in der Regel nichts an, sofern der Mitarbeiter nicht als öffentlicher Repräsentant des Hauses gegen die Regeln verstößt.

Um die Social Media-Guidelines zu erarbeiten, sollte ein Projektteam zusammen gestellt werden, dass sich aus Social-Media-affinen Mitarbeitern unterschiedlicher Abteilungen und Hierachiestufen zusammensetzt und akzeptable Richtlinien für alle Mitarbeiter entwickelt. Auch der Personalrat und die Personalabteilung sollte dabei sein. Die Projektleitung übernimmt idealer Weise die Unternehmenskommunikation. Gegebenenfalls kann ein externer Experte oder Social Media-Manager unterstützen.

Es gilt vorab die Situation zu analysieren und Ziele für die Richtlinien festzulegen. Positive Effekte sollen realisiert, Risiken vermieden werden. Es gilt klar und deutlich die zu kommunizierenden Inhalte, beabsichtigen Ziele und Zielgruppen für die Mitarbeiter zu definieren und auch Verantwortlichkeiten im Bezug auf Aktivitäten im Bereich Social Media festzulegen. Speziell für den Mitarbeiter gilt es, sofern je nach Thema erlaubt, transparent für das Unternehmen zu kommunizieren und private Äußerungen kenntlich zu machen. An dieser Stelle gilt es vor allem auch fälschliche Äußerungen zum Unternehmen oder gar im Namen des Unternehmens zu melden oder – wenn möglich – zu korrigieren, um Schäden für das Unternehmen abzuwenden bzw. einzuschränken.

Tipps statt Verbote
Grundsätzlich sollen die Empfehlungen die Mitarbeiter*innen sensibilisieren und ihn dazu anregen, ihr Online-Verhalten zu reflektieren. Die ausgearbeiteten Guidelines müssen möglichst leicht verständlich und optisch ansprechend gestaltet sein, eben so ausführlich wie nötig und so kurz wie möglich. Es sollte kein Bürokratiemonster oder Regelwerk mit Verboten entstehen, keine restriktiven Richtlinie, denn die wird eher abschreckend wirken und Mitarbeiter davon abhalten in den Kanälen im Namen des Unternehmens tätig zu werden. Natürlich müssen die Werte des eigenen Unternehmens, Gesetze und Copyrights beachtet werden. Das rechtliche relevante Themen des Arbeitgebers nicht kommentiert werden, wenn man nicht der offizielle Sprecher ist, liegt auch auf der Hand. Nach der Analyse hunderter von Social-Media-Guidelines kommen laut Jochen Mai zehn ultimative Regeln heraus:

1.Geben Sie sich zu erkennen
2.Sprechen Sie für sich persönlich
3.Verhalten Sie sich verantwortungsvoll
4.Bleiben Sie diskret
5.Achten Sie das Gesetz
6.Geben Sie Fehler zu
7.Bleiben Sie stets höflich
8.Schaffen Sie Mehrwert
9.Reagieren Sie schnell und immer
10.Vergessen Sie nicht Ihren Job
Quelle: Jochen Mai / karrierebibel.de (Dort finden Sie ausführlicheres zu den Stichpunkten)

Diese zehn Kernsätze sind schon eine gute Grundlage und können um die individuellen Ziele und Themen ergänzt werden . Unterschiede der Guidelines in verschiedenen Unternehmen sind vor allem auf die Zielsetzung und Unternehmenskultur des Betriebes zurückzuführen. Sind die Guidelines erarbeitet und verabschiedet, müssen sie im Hause bekannt gemacht werden. Das kann mittels witzigem Video, einem Aushang und Rundmail, einer Info-Veranstaltung, Webinar oder allem zusammen passieren. Jeder neue Mitarbeiter sollte die Hinweise gleich mit dem Arbeitsvertrag erhalten. Einmal festgehalten gilt es, regelmäßig zu prüfen, ob sie noch zur Ist-Situation, zur aktuellen Technik und den Nutzungsmöglichkeiten passen. Das ist ein fortlaufender Prozess.

Fazit: Social Media gewinnt immer mehr an Bedeutung. Umso wichtiger ist es für Unternehmen sich damit zu beschäftigen, um positive Effekte auszulösen und negative Effekte abzuwenden. Social-Media-Guidelines sollen eine Einladung für alle Mitarbeiter sein, sich im Sinne des Unternehmens als Botschafter einzubringen. Dabei müssen aus die Grenzen aufgezeigt werden. Die Empfehlungen sollen sensibilisieren, die Transparenz und die Kompetenz steigern im Sinne der Authentizität des Unternehmens.

*Wolfgang A. Eck ist Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter der Eckpunkte Kommunikation GmbH in Weilburg (Rhein-Main).

Eckpunkte Kommunikation wurde 2008 gegründet und ist eine auf Medienmanagement und Corporate Publishing spezialisierte Kommunikationsberatung sowie PR- und Marketingagentur. Der Gründer hat viele Jahre Erfahrung als Pressesprecher, Entwickler, Herausgeber und Chefredakteur von Mitarbeiter- und Kundenpublikationen für Firmen- und Privatkunden.

Kontakt
Eckpunkte Kommunikation GmbH
Wolfgang Eck
Bahnhofstraße 23
35781 Weilburg
06471-507-3440
wolfgang.eck@eckpunkte.com
http://www.eckpunkte.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/social-media-analysieren-regeln-nutzen/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/iccento-web-solutions-neuer-geschaeftsbereich-der-agentur-holger-hagenlocher/

And the winner is „OneTwoSocial“

OneTwoSocial holt mit seiner Kampagne „Game of Kaufland“ beim Annual Multimedia Award 2020 Silber.

München, 21. Oktober 2019. Der digitale Kreativ-Wettbewerb Annual Multimedia Award 2020 ist beendet und die Gewinner stehen fest: OneTwoSocial, die Agentur für digitale Markenkommunikation mit den Schwerpunkten Social Media sowie Video- und Bild-Content im Social-Media-Kontext, sichert sich die Silbermedaille. Das Team wird für seine Kampagne „Game of Kaufland“ für den Lebensmittelhändler Kaufland in der Kategorie Social Media ausgezeichnet.

Zum Start der finalen Staffel „Game of Thrones“ am 15. April in diesem Jahr holte Kaufland die Serie in die Filialen. Eine Augsburger Filiale diente als Kulisse für die düstere mehrteilige Kurzvideo-Serie. In diesen sind Schlüsselszenen von Game of Thrones und einige der bekannten Charaktere mit den Produkten von Kaufland verknüpft. Die Idee und Umsetzung der Kampagne „Game of Kaufland“ erfolgte durch OneTwoProduction, die Produktionsabteilung von OneTwoSocial in Zusammenarbeit mit GetFlashed Media und dem Lichtkollektiv München.

Die 15- bis 30-Sekünder wurden nach und nach auf Kauflands Social-Media-Kanälen Facebook, Instagram, Twitter und YouTube gelauncht und sorgten für große Aufmerksamkeit sowie hohes Engagement.

Der Annual Multimedia Award gibt einen Überblick zum digitalen Werbejahr, dokumentiert den State of the Art und filtert wegweisende Arbeiten heraus. Er gibt Antworten auf Fragen nach aktuellen Standards, Möglichkeiten und Zukunftsperspektiven der digitalen Kommunikation.

Nhavi Nguyen, Head of Content Production bei OneTwoSocial: „Der Annual Multimedia Award ist ein Impulsgeber für die deutsche Markenkommunikation. Daher sind wir besonders stolz, dass die Kampagne nicht nur für große Awareness in den Social-Kanälen gesorgt hat, sondern darüber hinaus durch Innovation und herausragende Umsetzung aus der Masse herausstechen konnte.“

OneTwoSocial wurde bereits im letzten Jahr mit dem Annual Multimedia Award ausgezeichnet. Für KFC Deutschland startete die Agentur zum 60. Jubiläum des Buckets einen 60-minütigen Livestream, in dem 60 Gewinne an die KFC-Fans verlost wurden.

Über OneTwoSocial
Als Agentur fur digitale Markenkommunikation legt OneTwoSocial die Schwerpunkte auf die Bereiche Social Media sowie Video- und Bild-Content im Social-Media-Kontext. Damit Brands bei ihrer Zielgruppe „top of mind“ werden, bietet das knapp 50-köpfige Team von OneTwoSocial alles: von der Strategie-Erstellung über die Content-Produktion fur Highclass-Fotos und -Videos, Social Media Advertising, Influencer Marketing bis hin zur 360-Grad-Betreuung aller Social-Media-Kanäle.

OneTwoSocial wurde 2011 von Helge Ruff und Markus Dickhardt in München gegründet und schafft für Marken wie Gardena, KFC Deutschland, Kaufland oder Staedtler Kampagnen, die für „entertaining dialogue“ sorgen. Zudem wurde die Agentur mit zahlreichen Awards ausgezeichnet, u.a. dem „Annual Multimedia Award 2019“, dem „Eyes & Ears Award“ sowie dem „Great Place to Work Award“ in drei Kategorien.

Weitere Informationen unter: www.onetwosocial.de

Firmenkontakt
OneTwoSocial
Stefanie Riegling
Winzerer Straße 47D
80797 Müchen
+49 (0)89543568019
+49 (0)89 54 35 68 069
s.rigling@1-2-social.de
http://www.onetwosocial.de

Pressekontakt
ELEMENT C
Shari Lüning
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 25
s.luening@elementc.de
http://www.elementc.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/and-the-winner-is-onetwosocial/

„Digital Marketing Monitor 2019“: dotSource unter den TOP 10 in der Kategorie „Digitalagentur“

"Digital Marketing Monitor 2019": dotSource unter den TOP 10 in der Kategorie "Digitalagentur"

(Bildquelle: kaboompics / pexels.com)

Der Deutsche Dialogmarketing Verband e. V. hat gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen absolit das digitale Marketing von 5.030 Unternehmen innerhalb der D-A-CH-Region untersucht. Aus 79 Kriterien wurde ein Ranking erstellt, bei dem die dotSource GmbH in der Kategorie „Digitalagentur“ Platz sieben von insgesamt 32 belegt. Bei der Bewertung erreichte das Unternehmen 71,9 Prozent der maximalen Punktzahl und liegt damit über dem Durchschnitt von 63,0 Prozent. Im Kategorie-Detailwert „Social Media“ konnten sogar 96,9 Prozent der maximalen Punktzahl erzielt werden.

Ein Onlineshop allein macht noch kein digital-erfolgreiches Unternehmen. Wer sich in gesättigten und globalen Märkten durchzusetzen und aus der grauen Masse von Herstellern, Anbietern und Dienstleistern abheben will, benötigt mehr als nur einen guten Onlineshop: ein Digital-Experience-Profil mit dem passenden Marketing-Mix, der sich aus verschiedenen Marketing-Disziplinen zusammensetzt, ist der Schlüssel zum Erfolg. Wie dieses Profil aussieht, bestimmen die Kunden: Sie geben vor, über welche Kanäle sie informiert werden wollen, sie bestimmen, was angesagt oder altbacken ist und sie erschaffen Hypes oder Shitstorms. Von Seiten der Anbieter gilt es daher, Strategien und digitale Standards auf die Bedürfnisse dieser Kunden auszurichten; diese nicht nur zu erfüllen, sondern zu übertreffen.

„Digital success right from the start“

Als Digitalagentur stellt dotSource den Kunden ins Zentrum aller unternehmerischen Aktivitäten und berät nicht nur im Hinblick auf die passende Softwarelösung rund um Customer-Relationship-Management (CRM), Marketing-Automation oder Produktinformationssystem (PIM), sondern zeigt Unternehmen auch, wie sie mit Hilfe eines individuellen und passgenauen Digital-Marketing-Mixes als Marke überzeugen und beim Kunden im Gedächtnis bleiben. Ein solcher Mix umfasst in erster Linie Gestaltung und Leadgenerierungsmaßnahmen über Shop und Webseite, aber auch Aktivitäten auf den Social Media-Kanälen, kontinuierliche Suchmaschinenoptimierung und E-Mail-Marketing-Maßnahmen. Als Digitalexperten mit über 13 Jahren E-Commerce-Branchenerfahrung, einem 16-köpfigen Marketingteam und einem erfolgreichen Corporate-Blog handelskraft.de konnte dotSource im Unternehmensvergleich des „Digital Marketing Monitors 2019“ bei allen Kanälen überzeugen und liegt laut Studie sogar deutlich über dem Branchendurchschnitt.

„Die Ergebnisse des „Digital Marketing Monitor 2019″ sind nicht nur Spiegel unserer Arbeit und Motivation, unsere Vision weiter zu verfolgen, sondern zeigen auch, dass wir das, was wir unseren Kunden anbieten und raten, auch tatsächlich (selbst) umsetzen“, so Christian Grötsch, Gründer und Geschäftsführer der dotSource GmbH.

Die besten Onlineshops Deutschlands haben verstanden, dass es ohne solch einen Mix kaum Überlebenschancen in einer digitalen Zukunft gibt und diejenigen, die noch Nachholbedarf haben, setzen auf Beratung durch erfahrene Profis wie dotSource. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Jena und Niederlassungen in Berlin und Leipzig unterstützt Kunden entlang der gesamten digitalen Transformation. Ob E-Commerce- und Content-Plattformen, Kundenbeziehungs- und Produktdatenmanagement oder Digitalmarketing und künstliche Intelligenz: Alle Lösungen sind nutzerorientiert, emotional, gezielt und intelligent.

Über den „Digital Marketing Monitor 2019“:
Die Studie „Digital Marketing Monitor 2019“ entstand in Kooperation zwischen dem Beratungsunternehmen absolit Dr. Schwarz Consulting und dem Deutschen Dialog Verband e. V. Dabei wurde das digitale Marketing von 5.030 deutschsprachigen Unternehmen aus neun Branchen auf 79 Kriterien aus den Bereichen Webseite, Suchmaschinen, Social Media und E-Mail hin untersucht. Eine kostenlose Kurzversion der Studie gibt es unter digitalmarketingmonitor.de. In der kostenpflichtigen Version der Studie sind Rankings aller Branchen.

dotSource, das sind über 200 Digital Natives mit einer Mission: Seit 2006 unterstützen wir Unternehmen bei der digitalen Transformation. Ob E-Commerce- und Content-Plattformen, Kundenbeziehungs- und Produktdatenmanagement oder Digitalmarketing und künstliche Intelligenz: Unsere Lösungen sind nutzerorientiert und emotional, gezielt und intelligent. Von der Strategieberatung und Systemauswahl über Konzeption und UX-Design bis zum Betrieb in der Cloud – gemeinsam entwickeln und realisieren wir skalierbare Digitalprodukte. Dabei setzen wir auf New Work und agile Methoden wie Scrum oder Design-Thinking. Unserer Kompetenz vertrauen Unternehmen wie EMP, BayWa, Axel Springer, hagebau, C.H. Beck, Würth und Stabilo.

Kontakt
dotSource GmbH
Luisa Woik
Goethestraße 1
07743 Jena
+4936417979033
pr@dotsource.de
http://www.dotsource.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/digital-marketing-monitor-2019-dotsource-unter-den-top-10-in-der-kategorie-digitalagentur/

Verbraucher-Umfrage: Generation Z ist besonders offen für alternative Touchpoints

Apps, Social Media und Digital Signage für personalisierte Angebote beliebt bei der jungen Altersgruppe

Hamburg, 20. September 2019__ Personalisierung ist schon seit längerem ein Trendthema im Handel. Doch wie steht die Generation Z zu individuell zugeschnittenen Angeboten? Wie ist diese junge Zielgruppe am besten zu erreichen? Ingenico Marketing Solutions, einer der führenden Anbieter für Kundenbindungskonzepte, führte eine repräsentative Umfrage unter Verbrauchern in Deutschland durch, um die Ansprüche der Generation Z (Geburt nach 1995) zu evaluieren.

Mobile Apps und Social-Media-Plattformen sind beliebte Touchpoints

Mit 48 Prozent Befürwortern zeigt die junge Zielgruppe (18 bis 29 Jahre) gegenüber dem Durchschnitt (35,3 Prozent) eine deutlich höhere Affinität für personalisierte Angebots- und Werbeformen. 74 Prozent der in einem Loyalty-Programm teilnehmenden Befragten aus der Generation Z würden dem Programm bei dieser Art der Kommunikation eher treu bleiben, 35 Prozent würden dieses sogar aktiv weiterempfehlen. Das sind die höchsten Quoten unter allen Teilnehmern.

Bei der Frage nach der Touchpoint-Beliebtheit für personalisierte Angebote liegt für die jungen Teilnehmer die Händler-Webseite mit 45,2 Prozent deutlich vorne. E-Mail-Newsletter (29,9 Prozent) und Handzettel (17,5 Prozent) verlieren im Vergleich mit allen Teilnehmern hingegen an Relevanz. Dafür sind mobile Händler-Apps (29,9 Prozent) und Social-Media-Plattformen (23,7 Prozent) für die junge Altersgruppe deutlich attraktiver. Betrachtet man den Durchschnitt aller Teilnehmergruppen werden diese Kanäle nur von 17,1 (Mobile App) und 8,5 Prozent (Social Media) präferiert.

Zudem zeigt die Generation Z durchweg die größte Offenheit für alternative Touchpoints. Für 11,3 Prozent ist Digital Signage, also eine digitale Beschilderung, ein relevantes Medium für personalisierte Angebote (Durchschnitt: 4,6 Prozent). Check-In- und Check-Out-Couponing sind weitere Kanäle, die von der jungen Zielgruppe überdurchschnittlich gewünscht werden (Zustimmung bei 7,9 Prozent).

„Die Umfrage belegt, Personalisierung ist Pflicht. Vor allem die jungen Teilnehmer in Loyalty-Programmen erfahren hierdurch noch einmal einen deutlichen Bindungsschub. Die Offenheit für Touchpoints eröffnet Händlern zusätzliches Potenzial im Erreichen der Generation Z. Kreativität und Experimentierfreude bei der Angebotskommunikation werden sich auszahlen“, erläutert Jochen Freese, Geschäftsführer von Ingenico Marketing Solutions.

Für die Umfrage „Personalisierung im Omnichannel-Handel durch Recommender Systeme“ wurden im Zeitraum vom 13. bis 20. Dezember 2018 insgesamt 1.051 Privatpersonen ab 18 Jahren aus Deutschland online befragt. Die Studie kann hier bezogen werden.

Über Ingenico Marketing Solutions
Die Ingenico Marketing Solutions GmbH ist ein führender europaweiter Anbieter für Kundenbindungskonzepte und bietet Omnichannel-Loyalty-Programme, mit oder ohne Zahlungsfunktion, Gutscheinkarten, ROI-orientierte Marketing Services und Data Analytics. Ingenico Marketing Solutions ist ein Unternehmen der Ingenico Gruppe und des Deutschen Sparkassen Verlags unter dem Dach der Ingenico PAYONE Holding.

Weitere Informationen unter: www.loyalty.ingenico.de

Firmenkontakt
Ingenico Marketing Solutions
Doreen Thal-Henschel
Hugh-Greene-Weg 2
22529 Hamburg
040 73440401
info.ms@ingenico.com
http://www.ingenico.de/marketing-solutions

Pressekontakt
ELEMENT C
Tatjana Ramerth
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 15
t.ramerth@elementc.de
http://www.elementc.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/verbraucher-umfrage-generation-z-ist-besonders-offen-fuer-alternative-touchpoints/

Hootsuite erweitert LinkedIn-Integration: Höhere Reichweite für organischen Content

Organische Inhalte können als Sponsored LinkedIn Content direkt über das Hootsuite-Dashboard ausgespielt werden

Hamburg, 20. September 2019 – Hootsuite, Marktführer für Social-Media-Management, weitet seine Partnerschaft mit LinkedIn Marketing Solutions aus. Kunden können ab sofort organische LinkedIn-Posts direkt über das Hootsuite-Dashboard bewerben. Diese neue Funktion spart Unternehmen nicht nur Zeit, sondern unterstützt sie außerdem dabei, neue Zielgruppen anzusprechen, qualitativ hochwertige Leads zu generieren und ihren Return on Ad Spend zu erhöhen.

„Unsere Kunden möchten das Maximum aus ihren organischen Posts und Social-Media-Budgets herausholen, um ihre Reichweite zu steigern“, sagt Penny Wilson, CMO von Hootsuite. „Forrester prognostiziert, dass Social Media in den nächsten fünf Jahren auf Platz eins der am schnellsten wachsenden digitalen Werbekanäle liegen wird. Durch die Partnerschaft sind unsere Kunden jetzt in der Lage, LinkedIn-Mitglieder gezielt nach Standort, Interessen oder Berufsbezeichnung zu filtern und damit neue Zielgruppen zu erschließen. Budgets und Kampagnenziele lassen sich für jeden Sponsored Post individuell festlegen.“

Über LinkedIn können mittlerweile mehr als 645 Millionen Mitglieder direkt mit Unternehmen in Kontakt treten, branchenrelevante Informationen abrufen, mehr zu Produkten und Serviceangeboten erfahren und Ausschau nach offenen Stellenausschreibungen halten. Unternehmen haben mit LinkedIn Sponsored Content nun die Möglichkeit, den größtmöglichen Nutzen aus organischen Posts zu ziehen und damit ein neues Publikum zu erreichen.

Weitere Informationen:
LinkedIn-Integration
Media Kit

Über Hootsuite
Hootsuite ist die am meisten verwendete Social-Media-Management-Plattform mit weltweit über 18 Millionen Nutzern. Gegründet wurde das Unternehmen 2008 von Ryan Holmes in Vancouver, Kanada. Hootsuite ist heute an 12 internationalen Standorten mit knapp 1.000 Mitarbeitern vertreten. Die Plattform liefert zentral Content aus, misst und analysiert Social-Media-Aktivitäten in Echtzeit und ist um über 250 Business-Applikationen wie Salesforce oder Adobe erweiterbar. Das intuitive Dashboard ermöglicht das einfache Handling von zahlreichen sozialen Netzwerken, darunter Facebook, Twitter, LinkedIn, Pinterest, YouTube, Instagram, WeChat und WordPress und kann auf die spezifischen Erfordernisse von Unternehmen angepasst werden. So bauen Anwender Kundenbeziehungen auf, analysieren die Bedürfnisse des Marktes und steigern ihren Umsatz.

Weitere Informationen unter https://hootsuite.com/de/

Firmenkontakt
Hootsuite
Sheila Moghaddam Ghazvini
Axel-Springer-Platz 3
20355 Hamburg
089 – 720 137 25
s.luening@elementc.de
http://www.hootsuite.com/de

Pressekontakt
ELEMENT C GmbH
Shari Lüning
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 25
s.luening@elementc.de
http://www.elementc.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hootsuite-erweitert-linkedin-integration-hoehere-reichweite-fuer-organischen-content/

Neue Wege für unabhängige Bewegtbild-Produzenten

mediaspace.io bietet Räume, Service und Personal für Content Creators und Coaches auf Stundenbasis

Neue Wege für unabhängige Bewegtbild-Produzenten

mediaspace.io bietet perfekte Arbeitsbedingungen (Bildquelle: lightfocus.de / Andreas Savelsberg)

Innovativer Service für Know How-Transfer, Webinar-, Social Media Live- und Audioproduktionen

Flexibel und trotzdem so professionell wie im eigenen Office oder Studio? Mit der Eröffnung des Geschäftsbereiches mediaspace.io stellt die nobeo GmbH ihre modernen Studio-, Team- und Meeting-Räume sowie Dienstleistungen für professionelle Bild- und Tonproduktion erstmals auch Kunden außerhalb der TV-Branche zur Verfügung. Das neue Angebot richtet sich vor allem an Unternehmen, Digitalagenturen, Kreative und Coaches. Ein Service, der der steigenden Nachfrage nach Collaboration Space, Podcasts, Bewegtbild und Streaming für Web und Social Media Produktionen gerecht wird.

Stundenweise genau das Equipment mieten, welches man für Schulungen, Projektteams, Präsentationen und die Umsetzung von Online Shows, Film- und Tonmaterial benötigt

Sich bei Workshops, Seminaren, Coachings und der Produktion von digitalen Inhalten auf das Wesentliche konzentrieren – das ist das Ziel von mediaspace.io. Und so werden für kurz- und langfristige wie auch einmalige Team-, Beratungs- und Medien-Projekte effiziente Rahmenbedingungen geboten.
Interessierte haben ab sofort Zugriff auf die wertvolle Infrastruktur auf dem rund 50.000 qm großen Hürther Studiogelände der nobeo GmbH, ohne sich vertraglich binden oder gar eigene Investitionen tätigen zu müssen. Ob Einzelcoaching, Strategieworkshop, Medientraining, Werbedreh oder Social Media Streaming auf höchstem Niveau: Medienschaffende finden hier Ruhe und Freiraum, beste Technik inklusive der Unterstützung des erfahrenen wie innovativen nobeo Teams. All dies für einige Stunden, ein paar Tage oder auf Wochen- bzw. Monatsbasis.

„Das nobeo Gelände ist ein wahrer Schmelztiegel für Kreative“, erläutert Stefan Hoff, Geschäftsführer der nobeo GmbH. „Unser Campus ist wie gemacht für den Wissensaustausch und ein Ort, an dem sich Synergien für Bewegtbild und professionelles Audio-Recording nutzen lassen. Was auf unserem Gelände geschaffen werden kann, lässt sich in jeglichen Berufsfeldern und Branchen nutzen. Insbesondere digitale Unternehmensstrategien können bestens unterstützt werden. mediaspace.io richtet seine Perspektiven an Freelancer und KMUs, die mit begrenzten Budgets und überschaubaren eigenen Ressourcen dennoch auf bestmöglichem Niveau arbeiten möchten.“

Neben der Einrichtung von Micro-Sets und Mini-Studios auf dem Gelände setzt die nobeo GmbH für den neuen Geschäftszweig vor allem auf mobile Recording- und Broadcasting-Technologien und modernisierte Besprechungs- und Arbeitsräume für Coaching, Beratung und Digitalprojekte.

Über mediaspace.io
Die Generation # liebt gut gemachtes Filmmaterial und Live-Broadcasts in sozialen Medien sowie auf Streaming-Plattformen. Unternehmen, Hochschulen und die Weiterbildungsbranche nutzen zunehmend eLearning-Plattformen, für die professionelle Schulungsfilme unentbehrlich sind. mediaspace.io stellt für Medienmacher, Unternehmen, Coaches und Trainer flexibel und technisch hervorragend angebundene Trainings- und Workshopräume, Co-Working-Spaces, Collaboration-Flächen sowie komplett eingerichtete Mini-Studios für Film und Audioproduktionen sowie Live-Sendungen zur Verfügung. Als Geschäftsbereich der nobeo GmbH, den TV- und Filmstudios mit einer über 25-jährigen Erfolgsgeschichte greift mediaspace.io auf ein umfassendes technisches Netzwerk zurück. Darunter auch auf das nobeo @Car, einem Pionier im Live-Broadcasting via Internet.

Kontakt
Siccma Media GmbH
Dr. Christoph Caesar
Goltsteinstraße 87
50968 Köln
0221/ 34803832
caesar@siccmamedia.de
http://www.siccmamedia.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-wege-fuer-unabhaengige-bewegtbild-produzenten/

Oscar der Schuhbranche: schuhplus erhält schuhkurier AWARD 2019

Übergrößen-Schuhfachhändler aus Niedersachsen mit Sonderpreis „social media“ geehrt

Oscar der Schuhbranche: schuhplus erhält schuhkurier AWARD 2019

schuhplus erhält schuhkurier AWARD 2019 (Bildquelle: schuhkurier AWARD 2019)

Er ist so etwas wie der Oscar der Schuhbranche. Er steht für Tradition, Qualität und Visionskraft zugleich. Jährlich wird im Rahmen der Internationalen Schuhmesse in Düsseldorf der schuhkurier AWARD verliehen, ein Preis, der Marken, Hersteller, Händler sowie Unternehmer für außergewöhnliches Engagement im Wirtschaftsmarkt ehrt. Märkte unterliegen einer stets dynamischen Entwicklung. Das war auch der hochkarätigen Fach-Jury bewusst, die zielgerichtet mit der neuen Kategorie „social media“ in diesem Jahr zum allersten Mal ein Segment schuf, um den Wandel der Zeit auch in der Schuhindustrie zu betonen. Das Ergebnis für einen würdigen Preisträger war eindeutig. „Wenn es in Deutschland ein Unternehmen gibt, was durch social media in einer authentischen und leidenschaftlichen Art auf sich aufmerksam macht, dann ist es der Übergrößen-Spezialist schuhplus aus Niedersachsen, der wegweisend für unsere ganze Schuhbranche zeigt, wie moderner und höchst erfolgreicher Marken-Vertrieb aussehen kann“ so Carl-August Seibel, geschäftsführender Gesellschafter der Josef-Seibel-Gruppe und Urenkel des Firmengründers, in seiner Laudatio über schuhplus am Montagabend.

Insgesamt vier Preisträger wurden in diesem Jahr mit dem schuhkurier AWARD 2019 ausgezeichnet, darunter SKECHERS als beste Schuhmarke. Für den schuhplus-Firmengründer Kay Zimmer (45) ist der Award ein unvergleichbarer Moment seines bisherigen Berufsweges. „Dieser Preis ist für ein Unternehmen der Schuhbranche schlichtweg die größte Anerkennung überhaupt – und ich kann es kaum in Worte fassen, welch ein hoher Grad an Stolz und Freunde mich mit dieser Auszeichnung beflügelt“. Auch Mitgründer Georg Mahn teilt den emotionalen Wert. „Ich empfinde tiefe Dankbarkeit. Große Namen, Marken und Firmen wurden in den vergangenen Jahren geehrt, ob Heinz-Horst Deichmann für sein Lebenswerk oder Produzenten wie Converse für die beste Marketingkampagne. Hinter den Preisen stehen stets hochkarätige Menschen mit unfassbar viel Know-How und Kompetenz. Die Branchenanerkennung nun uns gegenüber ist herausragend, zugleich auch ein purer Motivationsschub mit klarer Signalwirkung, dass insbesondere Unternehmen des Mittelstandes die Power haben, mit Innovationen und Ideenreichtum den Markt zu beeinflussen“, so der 43-Jährige.

Gegründet im Jahre 2002 hat sich schuhplus auf das Segment Schuhe in Übergrößen spezialisiert und nutzt die vollständige Bandbreite sozialer Medien, um neue Zielgruppen zu erschließen. Durch sogenanntes Kopf-Branding stellen sich die Unternehmer Zimmer und Mahn selbst an die mediale Front, präsentieren und visualisieren ihr Unternehmen in jeder Alltagssituation und lassen Kunden dabei am aktiven Unternehmensprozess teilhaben. Ob Zusammenstellung von Kollektionen oder Umfragen: Die schuhplus-Macher wollen mehr bewirken als nur eine sinnlose Klick-Interaktion. Sie wollen die virale Verschmelzung, eine authentische Kundenbeziehung. „Wir bieten eine hohe Transparenz und nehmen Kunden sowie Interessenten mit auf die Reise durch unser Unternehmen – bei jedem Wetter, bei jedem Thema. Das erzeugt pure Glaubwürdigkeit und Vertrauen, das Fundament einer jeden Beziehung“, beschreibt Kay Zimmer die Ausrichtung.

Die schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein in Europa führendes, multimedial operierendes E-Commerce-Unternehmen mit POS-Integration, welches sich auf den synchronen Multichannel-Vertrieb im Produktsegment Schuhe in Übergrößen spezialisiert hat. Als lizensierter Handelspartner nationaler wie internationaler Marken erstreckt sich das Portfolio über die gesamte Abdeckung anlassbezogener Schuhmoden. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt; das Segment Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 54.

Durch die gleichzeitige Nutzung primärer sowie sekundärer Vermarktungsebenen erzielt schuhplus eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich über 2,1 Millionen Besuchern. Das Unternehmen betreibt am Firmenstandort in 27313 Dörverden, gelegen im Dreieck von Bremen, Hamburg und Hannover, auf einer Fläche von über 1100 qm eines der größten Übergrößen-Schuhfachgeschäfte in Deutschland – zu finden unter dem Google Plus Code V62P+V3 Dörverden oder via https://goo.gl/maps/KYXLTW5KsuM2 auf Google Maps. Das gesamte Sortiment des Webshops wird im SchuhXL-Geschäft von schuhplus ebenfalls auch stationär angeboten. Geschäftsführender Gesellschafter ist der Unternehmensgründer Kay Zimmer.

Kontakt
schuhplus – Schuhe in Übergrößen – GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
presse@schuhplus.com
https://www.schuhplus.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/oscar-der-schuhbranche-schuhplus-erhaelt-schuhkurier-award-2019/

Bedeutung von Social Media Marketing für Unternehmen

Social Media Marketing ist nicht nur etwas für Branchenriesen

Bedeutung von Social Media Marketing für Unternehmen

Schritte in Social Media unternehmen, viele Unternehmen sind unentschlossen.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) hat in einer Studie herausgefunden, dass sechs von zehn Unternehmen immer noch unentschlossen sind, ob sie den Schritt ins Social Media Marketing wagen sollen. Die Gründe hierfür sind unterschiedlich. Manche Unternehmen sehen in den Kanälen der sozialen Medien keine Relevanz für ihre Produkte, andere haben sich einfach noch nicht intensiv genug mit der Materie beschäftigt. Wer jedoch ohne eine professionellen Social Media Manager in die Welt der sozialen Netzwerke einsteigt, kann eine Bruchlandung erleben. Denn bei der Auswahl der passenden Plattform sind einige Besonderheiten zu beachten.

Social Media: Die Auswahl der richtigen Plattform entscheidet

Ob Facebook, Xing, Twitter oder Google+ gewählt wird, hängt von der Art des Unternehmens und der Zielgruppenansprache ab. Die meisten User in Deutschland sind bei Facebook aktiv. Die Plattform wird zwar auch beruflich, doch überwiegend zur Freizeitgestaltung genutzt. Facebook ist interessant für Unternehmen im Konsumbereich, die eine kundenorientierte Strategie umsetzen möchten. Denn dort ist die Bereitschaft für Neues deutlich höher. Auf Xing und LinkedIn lässt sich Social Media Marketing einsetzen, um Fachkräfte zu gewinnen und B2B-Marketingstrategien zu realisieren. Wo kommuniziert und wo informiert sich die Zielgruppe – Fragen, die für die Kampagnenplanung beantwortet werden müssen.

Social Media Marketing kann das Ranking einer Webseite verbessern

Eine erfolgreiche Social Media Strategie braucht Zeit und muss analytisch angegangen werden. Ein professioneller Social Media Manager bedient sich diverser Tools, um eine möglichst hohe Reichweite zu erzielen. Neben gesponsorten Posts wird die Zielgruppe durch Gewinnspiele, virale Videos und Ratgebertexte angesprochen. Durch Monitoring analysiert und steuert die Kampagne. Neben der Imagepflege und gesteigerten Verkaufszahlen hat Social Media Marketing für Unternehmen weitere interessante Aspekte. Es findet ein direkter Kontakt mit dem Kunden statt und durch hilfreiche und freundliche Antworten steigt die Kundenbindung. Auch für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) hat Social Media Marketing eine wachsende Bedeutung. Gelikte und geteilte Posts können zu einem relevanten Rankingfaktor werden. Google realisiert beispielsweise höhere Zugriffszahlen, Seitenaufrufe und die Verweildauer der User.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bedeutung-von-social-media-marketing-fuer-unternehmen/

mSpy: die beste Kindersicherung beim Schüleraustausch und Auslandsreisen

mSpy hilft täglich Zehntausenden von Eltern weltweit, ihre Kinder vor virtuellen und tatsächlichen Gefahren zu bewahren.

mSpy: die beste Kindersicherung beim Schüleraustausch und Auslandsreisen

(Bildquelle: © 2013-2019 shutterstock, By Yiorgos GR)

Alle Eltern träumen davon, dass ihre Kinder erstklassige Ausbildung erwerben und die Welt kennenlernen. Zu diesem Zweck nehmen Tausende deutsche Schüler jährlich an verschiedenen internationalen Austauschprogrammen teil. Für neue kulturelle und Bildungserfahrung werden am häufigsten immer noch englischsprachige Länder gewählt. Jedoch ist Großbritannien gar nicht das beliebteste Reiseziel – die USA, Kanada, Australien und Neuseeland sind für Oberschüler von viel größerem Interesse.

Für die Eltern, die sich bereits dafür entschieden, ihr Kind fürs kommende Semester bzw. Jahr aufs andere Ende der Welt fliegen zu lassen, wäre ein modernes Mittel zur Kindersicherung wie mspy besonders nützlich. Diese App bietet einen einzigartigen umfassenden Überwachungsservice und lässt die Eltern Stress und Zweifel vergessen!

Digitales Monitoring für progressive Eltern

mSpy hilft täglich Zehntausenden von Eltern weltweit, ihre Kinder vor virtuellen und tatsächlichen Gefahren zu bewahren. Die App wird in ein paar Schritten auf dem Kinderhandy installiert, aber kann nur vom Elterngerät verwaltet werden.

Diese Software wird störungslos funktionieren, auch wenn das Zielgerät jenseits des Ozeans ist. Mehr als 30 innovative Features zur Überwachung und Kontrolle ermöglichen es für Eltern, in allen Details über den Alltag ihrer Nachwuchsen auf dem Laufenden zu bleiben und bei Bedarf sofort zu reagieren.

GPS-Ortung und Geofencing

Effektive Handy-Ortung ist, worüber viele Eltern besorgt sind. Da aber die meisten Kinder mit Ihren Handys untrennbar sind, ist dies als eine sichere Chance zu nutzen, alle Bewegungen des Kindes zu verfolgen. mSpy-Software macht in dieser Hinsicht eine große Arbeit. Die App nimmt jede GPS-Position des Kinder-Smartphones auf, sodass Sie den genauen Standort sowie den Bewegungsverlauf auf einer Karte beobachten können. Setzen Sie außerdem gefährliche bzw. sichere Zonen und erhalten Sie Benachrichtigungen jedesmal, wenn jeweilige Zonen betreten werden.

Mitlesen von sozialen Netzwerken und Messaging-Diensten

mSpy lässt praktisch jede Handy-Aktivität überwachen. So erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die Nachrichten, Chats, Links und Media-Dateien, die durch beliebteste Messaging-Apps übermittelt werden. Ausführliche Infos über jede Person, mit der das Kind kommuniziert, werden auch gelistet vorgestellt. Daneben können Sie beobachten, was Ihre Kinder auf Facebook, Instagram und anderen sozialen Plattformen veröffentlichen.

Sperren von Webseiten und Apps

Das Internet kann sehr gefährlicher werden, besonders wenn es sich um unerfahrene Kinder handelt. Mit dieser Funktion können Eltern die Webseiten überwachen, die ihre Kinder besuchen. Damit lässt sich auch der Zugriff auf die Webseiten einschränken, deren Inhalte für Kinder unerwünscht oder gefährlich sind.

Anrufprotokollierung

Das heißt natürlich nicht, dass Sie Telefongespräche Ihrer Kinder mithören müssen! Was Sie aber davon erwarten könnten, ist eine ausführliche Liste der empfangenen und ausgehenden Anrufe, ihre Dauer, Zeit und Datum sowie alle Kontaktinformationen des Anrufenden, die auf dem Kindertelefon gespeichert sind.

Was macht mSpy 1 App für Eltern?

Insgesamt erhalten die Nutzer mit dem Premium-Abonnement über 30 Optionen zur effizienten Kindersicherung. Daneben kann die App mit Folgendem erfreuen:

– absolute Kompatibilität mit allen modernen Versionen von Android und iOS
– benutzerfreundliches Interface
– unterschiedliche Abos je nach dem Bedarf
– 24/7 mehrsprachiger Kundensupport und viel mehr

Immer nur das Beste für Sie und Ihre Familie!

ZAROnews der PR-Service für Online-Pressemedien, Social-Media und Printmedien in Deutschland, Österreich und der Schweiz, wir recherchieren, schreiben und publizieren und platzieren in Suchmaschinen

Firmenkontakt
ZAROnews PR-Service
Robert Zach
Hechtsee 7
6330 Kufstein
+43 5372 71123
presse@zaronews.ch
http://www.zaronews.world

Pressekontakt
ZAROnews
Verena Damiani
Oberzelgli 15
CH-6390 Engelberg
0700 999 777 00
presse@zaronews.com
http://www.zaronews.world

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mspy-die-beste-kindersicherung-beim-schueleraustausch-und-auslandsreisen/

Das kann Social Media Marketing erreichen

Social Media Marketing – Teil einer durchdachten Online Marketing Strategie

Das kann Social Media Marketing erreichen

Social Media Manager schafft Platz für außergewöhnliche Aktionen.

Die Benutzerzahlen in sozialen Netzwerken steigen immer weiter an. Mittlerweile sind rund 80 Prozent aller Internetnutzer in den sozialen Medien unterwegs. Die Nutzung findet, nicht zuletzt dank Smartphones, nicht um eine bestimmte Tageszeit, sondern rund um die Uhr statt. Das heißt, die Zielgruppe ist auf dem Weg zur Arbeit, unterwegs mit Freunden oder zu Hause vor dem Fernseher immer erreichbar. Nicht nur aufgrund der zu erwartenden Likes, sondern auch durch geteilte Posts und Empfehlungen von Usern entsteht eine nahezu unglaubliche Reichweite. Social Media Manager, die es geschickt anstellen, werden zum unverzichtbaren Wegbegleiter ihrer Zielgruppe.

Zielgruppe erwartet, dass ein Unternehmen auf Fragen, Lob und Kritik reagiert

Dabei macht sich Social Media Marketing die Tatsache zunutze, dass der Mensch gerne zu Bekanntem greift oder sich Neues von Freunden empfehlen lässt. Wer eine Seite likt, bleibt dort, wenn ihm regelmäßig ansprechende Inhalte serviert werden. Die Zielgruppe erwartet im Gegenzug für diese Treue, dass ein Unternehmen auf Fragen, Lob und Kritik reagiert. Professionelle Social Media Manager, die ihre Seite gut im Griff haben, ermöglichen ihren Kunden dadurch eine langfristig und deutlich intensivere Kundenbindung.

Der Kunde wird mit Social Media Marketing zum Multiplikator

Das direkte Feedback gibt dem Management Aufschluss über die Produktqualität. Wer bei Kritik höflich und professionell auftritt, fährt noch mehr Pluspunkte ein. Im Gegensatz zu analogen Medien ist der Erfolg im Social Media Marketing direkt messbar. Social Media Manager nutzen die gesammelten Daten für passgenaue Kampagnen. Streuverluste werden minimiert, was die Ressourcen schont. Social Media Marketing gibt Raum für außergewöhnliche Aktionen, die in anderen Medien so nicht realisierbar wären. Ein professioneller Social Media Manager schafft es, Inhalte zu produzieren, die viral werden und somit die erfolgreichste Form der Werbung werden. Social Media Marketing erreicht das, was andere Werbeformen nicht schaffen: Der Kunde wird zum Multiplikator.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/das-kann-social-media-marketing-erreichen/

Online-Marketing-Manager Ausbildung beim Internet Marketing College startet

Die ersten beiden Kurse der Online-Marketing-Manager Ausbildung sind online

Online-Marketing-Manager Ausbildung beim Internet Marketing College startet

Durchstarten mit System

Die ersten beiden Online-Kurse der Online-Marketing-Manager Ausbildung beim Internet Marketing College sind erstellt. Thomas Issler, Coach und Inhaber, wählte die Kreativ-Atmosphäre des Tannheimer Tals als Rückzugsort, um komplett neue Inhalte zu erarbeiten.

In den Kursen „Durchstarten mit System“ und „Entwickeln einer Marketing-Strategie“ lernen die Ausbildungs-Teilnehmer smarte und skalierbare Geschäftsmodelle kennen. Sie erfahren wie sie mit der eigenen Internet-Agentur haupt- oder nebenberuflich Geld im Internet verdienen können. Anschliessend erstellt jeder Teilnehmer seinen eigenen Kunden-Avatar, definiert Zielgruppen und Ziele und erstellt daraus eine passende Positionierung. Es gibt keine Standard-Lösungen, alles ist massgeschneidert auf den Teilnehmer und dessen persönlichen Stärken. Nach den zwei Kursen haben die Ausbildungs-Teilnehmer die perfekte Basis für den weiteren Geschäftsaufbau geschaffen.

Die anschliessenden 19 Online-Kurse vermitteln das notwendige technische Wissen (u.a. WordPress, E-Mail Marketing, Landingpages), Online-Marketing und Social Media Kenntnisse sowie wertvolle Tipps aus der Praxis für den erfolgreichen Geschäftsaufbau einer Internet-Agentur.

Weitere Informationen gibt es unter:
https://www.online-marketing-manager-konzept.de/

Thomas Issler, der Inhaber vom Internet Marketing College, weiss aus eigener Erfahrung dass beruflicher Erfolg auf einer fundierten Ausbildung basiert. Aus diesem Grund hat er das Internet Marketing College gegründet, das heute das umfangreichste Ausbildungsangebot für eine berufliche Karriere im Internet im deutschsprachigen Raum anbietet.

Die Ausbildungen beinhalten sowohl Online-Seminare (Webinare) als auch Präsenz-Seminare. Eigene Zertifikate stehen für die hohe Qualität der angebotenen Schulungen.

Besonders wichtig: Alles Wissen kommt aus der täglichen Praxis seiner Internet Agentur 0711-Netz, die Büros in Stuttgart und München unterhält.

Kontakt
Internet Marketing College
Thomas Issler
Parlerstr. 4
70192 Stuttgart
0711-2591718
0711-2591720
info@internet-marketing-college.de
http://www.internet-marketing-college.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/online-marketing-manager-ausbildung-beim-internet-marketing-college-startet/

Darauf sollte man bei Social media Marketing achten

Social Media Marketing lebt von der Koordination der Aktivitäten in sozialen Netzwerken

Darauf sollte man bei Social media Marketing achten

Image des Unternehmens muss zum Onlineauftritt passen.

Social Media Marketing ist kein Selbstläufer und erfordert finanzielle sowie personelle Ressourcen. Auch muss Social Media Spaß machen. Wer seine Zielgruppe gerne informiert, für sie da ist, sich mit ihr austauscht und mehr von ihr lernen möchte, für den ist Social Media Marketing das perfekte Online Marketing Instrument. Worauf ist bei einer erfolgreichen Social Media Marketing Strategie zu achten?

Onlineauftritt muss zum Unternehmensimage passen und erfordert einen ganzheitlichen Ansatz

Der Auftritt des Unternehmens muss gut durchgeplant werden. Dazu gehört die Einrichtung von Accounts auf den Kanälen, die zur Unternehmensphilosophie am besten passen. Wichtig ist, dass ein Unternehmen authentisch bleibt und der Onlineauftritt zum Image passt. Nur ein Kanal, der regelmäßig gepflegt wird, erfüllt auf Dauer seinen Zweck. Wer auf unterschiedlichen Plattformen aktiv ist, muss Inhalte in verschiedenen Formen bereithalten, da die Erwartungen der User auf den einzelnen Kanälen unterschiedlich sind. Viele Internetnutzer sind in mehreren Netzwerken unterwegs. Da wäre es kontraproduktiv, überall dieselben Inhalte zu verbreiten. Normale Werbemaßnahmen wie Anzeigen sind in den sozialen Medien ungeeignet. Wichtig ist zudem, dass die eigenen Angestellten sich in der Firmen-Community angemessen verhalten. Corporate Identity (CI) lautet der Fachbegriff, der einen ganzheitlichen Ansatz beschreibt. Betroffen sind alle Merkmale, die ein Unternehmen ausmacht. Das gesamte Unternehmen versammelt sich hinter diesen definierten Merkmalen – von der Produktion über die Telefonansage bis zu den Mitarbeitern.

Erfolg im Social Media Management kommt nicht über Nacht

Der Erfolg in den sozialen Netzwerken kommt nicht über Nacht. Zwar ist es möglich, sich Follower einzukaufen, doch ein Kanal, der plötzlich tausend neue Follower hat, wirkt alles andere als glaubwürdig. Die gekauften User haben zudem kein Interesse an Posts und hinterlassen somit keine Likes. Die können zwar ebenfalls gekauft werden, doch wird damit ein Fass ohne Boden aufgemacht. Eine gute und aktive Fangemeinde baut sich sukzessiv auf. Ein Social Media Manager, der guten Inhalt liefert, interessante Videos oder Gewinnspiele und Rabattaktionen teilt, pusht seine Follower automatisch nach oben. Denn was interessant ist, wird auch geteilt. Wie überall, ist auch im Social Media Marketing weniger mehr. Wer seine Fangemeinde dauerberieselt, darf sich nicht wundern, wenn Feedback und konstruktive Kritik ausbleiben. Social Media Manager wissen, dass die Dialogbereitschaft das Ziel ist. Der Erfolg ist im Social Media Marketing messbar. Die Performance sollte regelmäßig kontrolliert werden, wofür verschiedene Tools zur Verfügung stehen.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/darauf-sollte-man-bei-social-media-marketing-achten/

Ziele von Social Media Marketing

Kundenbindung und virale Verbreitung – darum geht es beim Social Media Marketing

Ziele von Social Media Marketing

Die Ziele von Social Media sind: Kundenbindung und die Verbreitung von Inhalten.

Die zwei Hauptziele von Social Media Marketing (SMM) sind die virale Verbreitung von Inhalten sowie die Kundenbindung. Um auf diesem Parkett erfolgreich agieren und taktieren zu können, müssen Social Media Manager die zugrundeliegenden Mechanismen verstehen. Um viralen Content zu erschaffen, reicht es nicht, herausragende und gut aufbereitete Inhalt ins Netz zu stellen. Social Media Manager sind vielmehr gefordert, virale Informationen zu schaffen oder relevante Botschaften so zu verpacken, dass sie für Influencer bzw. Multiplikatoren unwiderstehlich sind und von selbst verbreitet werden. Dabei hilft es, zu verstehen, warum Menschen gerne Botschaften in Umlauf bringen und manche Inhalte besser funktionieren als andere. Gemäß der von Richard Dawkins schon 1976 aufgestellten These der Memetik gibt es Informationseinheiten, die Menschen derart anstecken können, dass sie sich wie ein Virus verbreiten können. Diese Infoeinheiten werden auch „Mem“ genannt. Heute werden Mems über die sozialen Medien in Umlauf gebracht.

Das alte Prinzip der Mundpropaganda mit Social Media Marketing neu beleben

„Theoretisch kann jede Information zum Mem werden. Je besser die Informationseinheit aufbereitet ist, umso größer der Erfolg. Denn niemand schafft es heute mehr, alles, was am Tag passiert, im Alleingang zu analysieren und dann entsprechend weiterzugeben. Ein Mem, das die persönliche Einstellung oder das Lebensgefühl aufgreift, kommt gerade recht, um die eigene Ansicht oder Befindlichkeit einfach zu reproduzieren. Ein Mem, das momentan nicht passt, wird auch nicht weitergegeben. Genau dieses Prinzip der Mundpropaganda müssen Social Media Manager intensiv studieren, um virale Inhalte zu erschaffen, die Gewinn bringen“, so Dr. Thomas Bippes, Geschäftsführer der Agentur PrimSEO.

Mit Social Media positive Kundenerlebnisse schaffen

Das zweite Ziel verfolgt die Kundenbindung, beziehungsweise eine persönliche Anbindung an die Marke. Die lässt sich durch positive Kundenerlebnisse in den Netzwerken erreichen. Besonders beliebt ist der Austausch mit anderen Kunden. Ein Unternehmen kann auf diese Weise indirekt Verbesserungsvorschläge erhalten. So werden Analysen zu Trends und neuen Aspekten in der Produktwahrnehmung ermöglicht und Rückschlüsse auf das Käuferverhalten können gezogen werden. Trotzdem sollten „harte Ziele“ wie Leads im Social Media Marketing nicht zu stark priorisiert werden. Es geht eher darum, relevante Diskussionen aufzuspüren und sie im Sinne des Unternehmens zu nutzen.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ziele-von-social-media-marketing/

Die Macht von Werten, Augenhöhe, virtuellen Communitys

Nachhaltige Kommunikation in Zeiten der Veränderung

Die Macht von Werten, Augenhöhe, virtuellen Communitys

Social Architects, Kommunikationsspezialisten und Organisationsentwickler gehen in einer neuen Publikation der Frage nach, wie (öffentliche) Kommunikation in Zeiten gesellschaftlicher Veränderungsprozesse agiert und mit welchen Konsequenzen.

14.08.2019. Die ehemals großen Volksparteien erleben ein Wahldebakel nach dem anderen. Den etablierten Medien kommen die regelmäßigen Leser, Hörer und Zuschauer abhanden. Bürger und Verbraucher nehmen die Informationen von Unternehmen und Verwaltungen nicht mehr klaglos hin. Communitys in den sozialen Netzwerken sind ein kommunikativ relevanter Faktor geworden. Private Meinung und journalistisch verifizierte Information verschwimmen. Menschen kommunizieren auf unterschiedlichen Kanälen und verstehen die Welt der jeweils anderen kaum noch.

Wie können unter diesen Vorzeichen Veränderungen in der Zivilgesellschaft heute erfolgen? Kann man sie überhaupt noch lenken in Zeiten von Social Bots, Hate Speech und Empörungsjournalismus? Was macht digitale Communitys so attraktiv und mächtig? Warum hat der Journalismus seine Rolle als Gatekeeper verloren und wie muss er sich ändern, um wieder Vertrauen und Deutungshoheit zu gewinnen? Wie können Veränderungsprozesse heute überzeugend erfolgen? Kann man die Mechanismen von professioneller Change-Kommunikation aus Unternehmen auf politisch-gesellschaftliche Prozesse übertragen? Was passiert, wenn politische Kommunikation nicht auf Augenhöhe stattfindet? Und welche Werte spielen bei alldem mit?

Die Debatte über diese Themen ist noch im Anfangsstadium. In der frisch erschienenen Publikation „Nachhaltige Kommunikation in unübersichtlichen Zeiten“ stecken Kommunikationsspezialisten, Social Architects und Organisationsentwickler das Terrain ab und entwickeln Impulse für Lösungsansätze.

Autoren und Themen:
Martin C. Wolff: Zum strategischen Umgang mit Identität
Claudia Mauelshagen, Susanne Theisen-Canibol: Augenhöhe statt Manipulation
Ingrid Schneider, Claudine Villemot-Kienzle: Werte als systemische Schlüssel für Veränderungsprozesse
Alexander H. Engelhardt: Erfolgreich kommunizieren in Großprojekten
Matthias Dezes: Der Tod des Gatekeepers
Kurt E. Becker: Wahrheit und Lüge in der Kommunikation

„Nachhaltige Kommunikation in unübersichtlichen Zeiten“ ist erschienen in der „Schriftenreihe Kommunikation“ bei der Fakten + Köpfe Verlagsgesellschaft. Sie kann gegen eine Schutzgebühr von 8,50 EUR zzgl. Versandkosten beim Verlag angefordert werden. Außerdem steht sie auf der Website des Unternehmens zum Download bereit: www.faktenundkoepfe.de/schriftenreihe-kommunikation

Fakten + Köpfe bietet ein kommunikatives Komplettpaket von Redaktion, Public Relations und Verlag.
Schwerpunkt der Verlagspublikationen sind Medien rund um Unternehmen und Wirtschaft, die auf einen hohen praktischen Nutzen für die jeweiligen Zielgruppen ausgerichtet sind.

Kontakt
Fakten + Köpfe Verlagsgesellschaft mbH
Susanne Theisen-Canibol
Schulstraße 13
64521 Groß-Gerau
06152 7187111
theisen-canibol@faktenundkoepfe.de
http://www.faktenundkoepfe.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-macht-von-werten-augenhoehe-virtuellen-communitys/

Görs Communications Unternehmensberatung, PR- und Marketingberatung (Hamburg / Lübeck / Ostsee):

Warum ist es so schwer, gute Unternehmensberater, PR- und Marketingberater zu finden – und erfolgreich mit ihnen zusammenzuarbeiten?

Görs Communications Unternehmensberatung, PR- und Marketingberatung (Hamburg / Lübeck / Ostsee):

Görs Communications Unternehmensberatung, PR-, SEO- & Marketingberatung (Hamburg / Lübeck / Ostsee)

Keine Frage: Unternehmensberatung (Consulting) boomt; ebenso wie Marketingberatung. Unternehmensberatungen / Unternehmensberater und Marketingberatungen / Marketingberater tummeln sich auf diesem lukrativen und wachsenden Markt.

Aber: Der Zugang und der Markt selbst sind nicht reguliert; jeder kann sich Unternehmensberater / Marketingberater nennen. Entsprechend diffus ist der Beratungssektor, dessen Wildwuchs auch auf das Fehlen verbindlicher Qualifizierungen und Orientierungen zurückzuführen ist. Wer Bedarf an Unternehmensberatung und/oder PR-/Marketingberatung hat (und das gilt wohl für fast jede Organisation und fast jedes Unternehmen), sieht sich zunächst mit dem Beratungsdschungel konfrontiert. Wie findet man gute Unternehmensberater, PR- und Marketingberater und arbeitet erfolgreich mit ihnen zusammen? Wenn man bei Google nach „Marketingberatung“, „PR-Beratung“ und/oder „Unternehmensberatung“/ „Consulting“ sucht, erschlägt einen die schiere Flut an Beratungsunternehmen, Beratern, Websites und Angeboten.

Oft ist die Folge, dass sich Unternehmen mit Beratungsbedarf dann an „die großen“ Unternehmens- und Marketingberatungen wenden, um ihr (Entscheidens-)Risiko (vermeintlich) zu minimieren. Ein oft teurer Fehler. Denn bei großen Unternehmensberatungen, PR- und Marketingberatungen und Werbeagenturen sind zwar die Honorare und Stundensätze (viel) höher, aber oft die Leistung und die Erfolge geringer als bei kleineren Beratern. Schmerzhafte und kostspielige Erfahrungen, die viele Unternehmen – vor allem aus dem Mittelstand bzw. KMU – bereits machen mussten. In Folge wird dann oft auf Unternehmensberatung, PR- und Marketing-Consulting verzichtet, weil die Erfahrung mit der PR-/Werbeagentur / der Marketing- und Unternehmensberatung negativ war.

Dabei ist Beratung / Consulting in der Wirtschaft heute unentbehrlich. Berater bringen Expertenwissen und Erfahrungen ins Unternehmen ein und sind eine unabhängige Instanz, die Betriebsblindheit und Managementschwächen ausgleichen (können). Unternehmensberater vermindern Komplexität und sorgen für Effizienzsteigerungen. Komplexe Problemzusammenhänge wie Digitalisierung, Content-Marketing und Contentpromotion, Onlinemarketing und Social Media etwa verlangen Spezialkenntnisse und langjährige Erfahrungen aus zahlreichen erfolgreichen Projekten. Zudem sollte der Berater über Wissen um Zusammenhänge und Wechselwirkungen im Business, im Management und in der Kommunikation verfügen.

Klare Analysen, umsetzbare Konzepte und Optimierungen statt „Bullshit-Bingo“

Gute, knappe und nachvollziehbare Analysen und ein partnerschaftlicher Dialog sind für den Erfolg wichtig. Die endlosen, oft mehrere Hundert Seiten umfassenden „Analysen“ oder „Berichte“ der großen Unternehmensberatungen und die „blumigen“ „Endlos-Konzepte“ und Präsentationen großer Marketingberatungen, PR- und Werbeagenturen landen oft nur in der Schublade und werden nie umgesetzt. Bei guten Beratern gibt es hingegen schlüssige Analysen, konkrete Handlungsempfehlungen – und auch die UMSETZUNG der Maßnahmen! Gute PR-, Marketing- und Unternehmensberatung ist in vielen Fällen auch Hilfe zur Selbsthilfe. Der Berater zeigt und erklärt dem Beratungskunden, wie er – nach einer gewissen Zeit des Coachings – einzelne Aspekte der PR, des Marketings und des Managements SELBST gestalten und verbessern kann.

Görs Communications sorgt als erfahrene Marketing- und Unternehmensberatung für mehr Kunden, besseres Image, Bekanntheits- und Umsatzsteigerung

„Als Unternehmensberatung, als Agentur und als Coach für Public Relations (PR), Marketing und Digitalisierung helfen wir unseren Kunden, mit optimierter Kommunikation viel mehr zu erreichen: Mehr Umsatz, mehr Kunden, mehr Bekanntheit, mehr Aufmerksamkeit, eine klare Positionierung, effizientes Marketing, professionelle PR“, erklärt Daniel Görs, Inhaber der Marketing- und Unternehmensberatung Görs Communications. „Wir übernehmen, je nach Bedarf und Budget, die Analyse, die Konzeption, die Umsetzung und die laufende Optimierung aller Marketing-, PR- und Digital-Maßnahmen. Dabei leisten wir mehr als klassische Unternehmensberatungen und Werbeagenturen, denn wir sind auf Wunsch auch Problemlöser, Sparringspartner auf Augenhöhe mit dem Management sowie Coach. Und wir setzen die analysierten und konzipierten Maßnahmen auch schlagkräftig um. Von den klassischen Werbeagenturen unterscheidet uns der ganzheitliche Blick auf die Positionierung, das Image und die Kommunikation – und das Denken über plumpe Werbemaßnahmen hinaus. So sorgen wir für passende, auch quergedachte Lösungen „Out of the Box“, die den gängigen 08/15 Maßnahmen der großen Unternehmensberatungen und Werbeagenturen weit überlegen sind“, betont der Diplom-Sozialwirt.

Görs Communications ist keine „Full-Service-Agentur“, denn die Marketing- und Unternehmensberatung (Lübeck / Hamburg / Ostsee) verspricht nicht das Blaue vom rosaroten Himmel und tut so, als wenn sämtliche Aspekte des Managements, des Marketings und der PR abgedeckt würden. „Wir konzentrieren uns auf das, was wir am besten können: Communications, Consulting, Content und Coaching“, stellt Daniel Görs klar. „Für alles andere greifen wir bei Bedarf und auf Kundenwunsch auf unserer über Jahrzehnte gewachsenes, erfahrenes und belastbares Experten-Netzwerk zurück. Ob Programmierung, Mobile Marketing, Cloud, Big Data, Design, Innovationsberatung, Erklärfilme oder Videomarketing: Wir wissen, welcher Spezialist für welches Projekt tatsächlich der beste ist – und wo es das beste Kosten-Leistungs-Verhältnis gibt“, sagt Marketing- und Unternehmensberater Daniel Görs, der über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Management und im Consulting verfügt.

Görs Communications liebt und lebt hanseatische Werte. Auch als bewusster Gegenpol zu der schönen Schein-Welt der Werbung mit ihren blumigen Versprechungen und bunten endlosen Hochglanzpräsentationen. „Wir sind und bleiben genordet, denken quer und unbequem und raten unseren Mandanten auch von ungeeigneten, kostspieligen Aktionen und Maßnahmen ab. Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit sind und bleiben unsere Maximen. Deshalb schätzen uns unsere Kunden seit vielen Jahren als Berater, Coach und Sparringspartner“, erklärt Daniel Görs.

Content, Kommunikation, Reputation und Digitalisierung sind zentrale Elemente der Beratung, Analyse und Konzeption von Görs Communications. Hier kennt sich Görs Communications aus und bietet jahrzehntelange Erfahrung und (Spezial-) Know-how, das es in dieser Form sonst nicht auf dem Markt gibt. Insbesondere in den Bereichen Internet, Digitalisierung und Media, Finance und Immobilien, Industrie / B2B sowie Automobil-Industrie.

Görs Communications ist dabei so flexibel, wie es der Kunde wünscht: Ob zeitlich begrenzt als Projektkunde „on demand“ oder als Vertragskunde auf kontinuierlicher Retainerbasis – die Marketing- und Unternehmensberatung mit hanseatischen / norddeutschen Wurzeln macht seinen Mandanten das Leben auf jeden Fall leichter und steht immer mit Rat und Tat zur Seite.

Die Beratung von Görs Communications umfasst beispielsweise:

-Analyse der Ist-Situation und Probleme, Kommunikations- und Content-Scan, Website-, Reputations- und SEO-Check.
-Optimierungs- und Maßnahmenvorschläge.
-Workshop zur Diskussion, Klärung und Beschluss von Maßnahmen.
-Konzeption und konkrete Maßnahmenplanung.
-Umsetzung und laufende Optimierung (auf Wunsch).
-Mediaplanung, Mediaberatung, Verhandlung und Handling der Werbeschaltungen; online, klassische Medien, Social Media, crossmedial.

Ein Erstberatungsgespräch lohnt sich für Sie insbesondere, wenn Sie

– Ihre digitale Positionierung und Ihren Internetauftritt optimieren oder neugestalten möchten.
– Sie mehr Bekanntheit, ein „mediales Grundrauschen“ und Veröffentlichungen durch kontinuierliche Public Relations erreichen möchten.
– Sie Ihre Werbe- und Mediaausgaben kritisch prüfen und einen optimalen Marketing-Mix erarbeiten möchten.
– Sie sich über den optimalen Einsatz digitaler Kommunikation wie Onlinemarketing, Social Media, Mobile Marketing, Suchmaschinenmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung, Online-PR, E-Mail etc. informieren und beraten lassen möchten.
– Sie einen Überblick über den „digitalen Dschungel“ wollen und einen verlässlichen Kompass benötigen.
– Sie als Start-up oder mittelständisches Unternehmen Ihre Kommunikationsabteilung und -prozesse aufbauen, optimieren oder auslagern möchten.
– Sie wissen möchten, was die digitale Transformation und die Chancen der digitalen Markterschließung konkret für Sie bedeuten.

Digitale Markterschließung mit Görs Communications: Görs Communications ist autorisiertes Beratungsunternehmen im Förderprogramm go-digital. Profitieren auch Sie von diesem BMWi Förderprogramm und sichern Sie sich dadurch finanzielle Fördermittel auf Ihrem Weg zur Digitalisierung und zum professionellen Onlinemarketing!

Kurz: Wenn Sie kein Geld (mehr) für ineffektive und teure Werbung verbrennen und stattdessen mit Ihrer passenden Digital-, Kommunikations- und Marketingstrategie zu neuen Ufern aufbrechen wollen, dann kontaktieren und testen Sie uns einfach.

Wir sind für Sie da – gerade in stürmischen Zeiten!
https://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/kontakt

Görs Communications (Lübeck / Ostsee / Hamburg) sorgt für Kundengewinnung, besseres Image, Bekanntheits- und Umsatzsteigerung durch gezielte PR und Marketingkommunikation. Als Unternehmensberatung, als Agentur und als Coach für Public Relations (PR), Marketing und Digitalisierung helfen wir unseren Kunden, mit optimierter Kommunikation und modernem Onlinemarketing viel mehr zu erreichen: Mehr Umsatz, mehr Kunden, mehr Bekanntheit, mehr Aufmerksamkeit, klare Positionierung, cleveres Marketing, professionelle PR.

Wir konzentrieren uns auf das, was wir am besten können: Communications, Consulting, Content und Coaching. Für alles andere greifen wir bei Bedarf auf unserer über Jahrzehnte gewachsenes, erfahrenes und belastbares Experten-Netzwerk zurück.

Wir lieben und leben hanseatische Werte. Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit sind und bleiben unsere Maximen. Deshalb schätzen uns unsere Kunden seit vielen Jahren als Berater, Coach und Sparringspartner auf Augenhöhe. Vor allem in Hamburg und Schleswig-Holstein, aber auch über Norddeutschland hinaus.

Weitere Informationen, Kontakt und Beratungsanfragen: https://www.goers-communications.de

Kontakt
Görs Communications
Daniel Görs
Westring 97
23626 Lübeck-Ratekau
080046377266
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/goers-communications-unternehmensberatung-pr-und-marketingberatung-hamburg-luebeck-ostsee/

Die Möglichkeiten und Chancen der heutigen Zeit – Norddeutsche Medien UG

Die Möglichkeiten und Chancen der heutigen Zeit - Norddeutsche Medien UG

Die Möglichkeiten und Chancen der heutigen Zeit – Norddeutsche Medien UG (Bildquelle: Bild von Michael Gaida auf Pixabay)

Durch die Digitalisierung hat sich die Welt in den letzten Jahren in einem unglaublichen Tempo verändert. Das Internetzeitalter ermöglicht Möglichkeiten und Chancen, die noch vor kurzer Zeit undenkbar gewesen wären. Vor allem durch Social Media Plattformen haben mittlerweile kleine Unternehmen oder sogar Privatpersonen die Möglichkeit, durch einen professionellen Onlineauftritt eine große Reichweite zu erlangen. Norddeutsche Medien UG hat genau auf diesen Bereich in den letzten Jahren den Fokus gelegt. Folgend finden Sie 7 Tipps, wie Sie sofort beginnen können, Ihre Reichweite zu erweitern.

1. Bieten Sie einen Mehrwert. Was ist der Grund, warum Menschen Ihrer Seite folgen sollten? Stellen Sie sich diese Frage und arbeiten Sie mit der Antwort. Ganz egal, ob Sie Ernährungstipps geben, Reiseberichte schreiben oder über Meerschweinchen berichten, solange Menschen ein Mehrwert geboten wird, verbreiten sich Ihre Inhalte und somit auch die Reichweite.

2. Kennen Sie Ihre Zielgruppe. Wenn Sie wissen, in welchem Bereich Sie auf den Social-Media-Kanälen aktiv sein möchten, ist es ganz wichtig, die richtigen Personen auf Ihre Seite aufmerksam zu machen.

3. Nutzen Sie Hashtags. Wenn Sie zum Beispiel zum Thema Thema Fußball posten und die Hashtags Messi und Barcelona benutzen, erweitern Sie die Reichweite. Norddeutsche Medien UG hat über Jahre die Entwicklung der Hashtags genauestens beobachtet und kann Ihnen hierbei für Ihr Produkt/ Ihre Dienstleistung die optimalen Hashtags empfehlen.

4. Lokalisieren Sie Ihren Post. In der Fachsprache nennt man das Geotagging. Sie können bei Ihren Postings den Ort hinzufügen, wo sich Sie sich gerade befinden. So werden Menschen, die diesen Ort suchen, auf Ihre Inhalte aufmerksam.

5. Interagieren Sie mit Ihrer Community. Stellen Sie sicher, dass Sie mit Ihren Followern im ständigen Austausch sind. Sie sind sich nicht ganz sicher, wie Sie das anstellen sollen? Norddeutsche Medien UG hat die richtigen Experten dafür.

6. Betreiben Sie Marketing. Wenn wir das Beispiel Instagram hernehmen, sieht man in den letzten Jahren einen rasanten Zuwachs an Werbung. Dies liegt daran, dass man genauestens bestimmen kann, welcher Zielgruppe Werbung geschalten wird.

7. Machen Sie Gewinnspiele. Dies ist sehr mächtiges Instrument, um die Reichweite zu erweitern. Verlosen Sie zum Beispiel einen Gewinn für die ersten 100 Follower von Ihrer Seite, wird ein Anreiz geschaffen, Ihnen zu folgen. Norddeutsche Medien UG bietet Ihnen hier verschiedenste Beispiele und Ideen.

Auf der einen steht die Entstehung von Inhalten, auf der anderen Seite die Verbreitung. Dass sich gute Inhalte von selbst Verbreiten, ist ein Märchen. Stellen Sie sicher, dass Sie die Aufmerksamkeit bekommen, die Sie verdienen.

Marketingagentur

Kontakt
Norddeutsche Medien UG
Michael Blume
Bodenheimer Str. 43
28199 Bremen
0565180126440
info@norddeutschemedien.de
https://www.norddeutschemedien.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-moeglichkeiten-und-chancen-der-heutigen-zeit-norddeutsche-medien-ug/

Mehr Glück mit den Klicks

Online Marketing & Suchmaschinenoptimierung für Einsteiger

Mehr Glück mit den Klicks

Mehr Glück mit den Klicks

Ihre Produkte – Ihre Marke – Ihr Unternehmen wird im Internet nicht gut gefunden? Oder hat Ihre Website im Google Ranking den Anschluss verloren? Unsere Workshops richten sich an Einsteiger im Online Marketing und jene, die die Auffindbarkeit Ihres Angebotes im Internet verbessern wollen.

Bei Google gut gefunden werden

Suchmaschinenoptimierung (SEO), also die Verbesserung der Auffindbarkeit im Internet, entwickelt sich kontinuierlich weiter und längst geht es nicht mehr nur um die klassischen Suchmaschinen wie Google oder Bing. Aktuelles Wissen über wirksame Maßnahmen ist deshalb ein entscheidender Vorteil im Wettbewerb um die besten Positionen. Das Seminar bringt SEO Wissen auf aktuellen Stand und liefert einen ersten guten Einstieg in das Thema Suchmaschinenoptimierung. Der Workshop findet an folgenden Terminen statt.

-6. November 9 Uhr bis 17 Uhr, in Salzburg
-8. November 9 Uhr bis 17 Uhr, in Wien

Weitere Informationen zum „SEO Workshop“ gibt es unter folgendem Link: https://www.promomasters.at/seminar/seo-suchmaschinenoptimierung/

Der Vortragende, Michael Kohlfürst MBA, CMC ist seit 1999 im Bereich Suchmaschinenoptimierung tätig und feiert mit PromoMasters heuer den 20. Geburtstag.

Suchmaschinen: Wie funktionieren Google, Bing & Co? Wie findet man relevante Suchbegriffe & was macht der Mitbewerb?

Sowohl On-Page als auch Off-Page stehen Ihnen zahlreiche Maßnahmen zur Verbesserung Ihrer Suchmaschinenposition zur Verfügung. Die Wichtigsten davon, beispielsweise was bei der Erstellung und Verbreitung von Content zu beachten ist, werden im Workshop „Schreiben für Web & Social Media“ behandelt. Folgende Themen werden im Seminar von Mag. Andrea Starzer MBA vertieft:

-Was Webtexte von „normalen“ Texten unterscheidet
-Warum Keywords die Grundlage für jeden Text im Internet sind
-Wie man relevante Keywords findet und wie Texte verfasst werden, die sowohl von Menschen als auch von Suchmaschinen gelesen, verstanden und im Idealfall als relevant befunden werden.

Das Seminar findet an folgenden Terminen statt:

-27. September von 9 Uhr bis 13 Uhr, in Wien
-9. Oktober von 9 Uhr bis 13 Uhr, in Salzburg

Weitere Informationen zum „Webtext Workshop“ gibt es unter folgendem Link: https://www.promomasters.at/seminar/webtext-social-content/

Mitarbeitersuche via Social Media: Tipps und Tricks im Personalmarketing

Mag. Andrea Starzer beantwortet am 4. Oktober von 9 Uhr bis 12 Uhr in Wien und am 5. Dezember in Salzburg die wichtigsten Fragen im Bereich Employer Branding Online. An beiden Standorten werden folgende Schwerpunkte behandelt:

-Hier suchen Mitarbeiter im Internet
-So macht man Jobs im Internet auffindbar
-So verbreiten Mitarbeiter Jobangebote
-Der ideale Umgang mit (Arbeitgeber-) Bewertungen

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen unter folgendem Link: https://www.promomasters.at/seminar/personalisten-online-marketing/

Der Publikation bis 15.10.2019 wird zugestimmt.

PromoMasters Online Marketing Ges.m.b.H. mit Sitz in Wien und Salzburg ist spezialisiert auf die bessere Auffindbarkeit von Unternehmen, Produkten und Services im Internet. Seit 1999 erarbeitet die Agentur für Suchmaschinenoptimierung, SEO und SEA Konzepte für internationale Kunden aus Tourismus, Industrie und Handel, setzt diese um und wertet die Universal Search Erfolge aus. Universal Search umfasst die Auffindbarkeit bei internationalen Suchmaschinen, Social Media und Mobile Marketing sowie Employer Branding des mehrfach ausgezeichneten und zertifizierten Unternehmens PromoMasters®.

Kontakt
PromoMasters Online Marketing
Mag. Andrea Starzer MBA
Gewerbestraße 20
5082 Grödig
+43 6246 76286-0
info@promomasters.at
https://www.promomasters.at/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mehr-glueck-mit-den-klicks/