Schlagwort: Social-Community

Stadt Düsseldorf nutzt für Bürger-Kommunikation gleiche Technologie wie New York: Hootsuite

Social Media bietet Bürgern ebenfalls einen neuen, direkten Draht zur Stadtverwaltung. Der Austausch über Facebook bis Twitter sorgt für erlebbare Bürgernähe. Die Stadt Düsseldorf nimmt in Deutschland jetzt hierbei eine Vorreiterrolle ein. Dank neuer Technologie kann die Stadt ihre Mitteilungen an die Bürger inklusive der Interaktionen jetzt auf einer zentralen Plattform für teilnehmende Ämter planen, ausführen und verwalten. Ebenso können Hinweise rund um Events, Messen, Termine, Baumaßnahmen und zu akuten Krisenfällen nun gleichzeitig in allen Sozialen Netzwerken verfügbar gemacht werden. Damit ist eine einfache Koordination der Social Media-Aktivitäten zwischen den Ämtern möglich. Zum Einsatz kommt dafür die Social Media-Management-Plattform von Hootsuite, die bereits von Städten wie New York, Montreal und Barcelona genutzt wird. Dafür erfüllt Hootsuite ebenfalls höchste Standards bei Security, Compliance und Datenschutz.

Der Wandel zur Social Media-Gesellschaft hat sich 2016 spürbar beschleunigt: Facebook, Twitter und Co nehmen inzwischen bei vielen einen festen Bestandteil in der persönlichen Kommunikation ein. Dazu gehört ebenfalls, Mitteilungen der Stadt mitzuverfolgen, aber sich auch mit Kommentaren, Anfragen und Kritik an die Stadtverwaltung zu richten. Daraus resultiert für Städte die Anforderung, ihre Social Media-Strategie effizient zu gestalten – für mehr Präsenz und eine krisenfeste digitale Kommunikation in Notfällen. Gerade hierfür stellen die Social Networks eine einzigartige Reaktionsgeschwindigkeit, Reichweite und Interaktion bereit.

Mit Hootsuite kann die Stadt Düsseldorf die dafür notwendige Social Media-Reichweite jetzt verstärken. Ebenso ermöglicht es die Plattform, die Organisation und Koordination der Stadt-Kommunikation direkt weiter zu optimieren: So nutzen die Mitarbeiter künftig ein Redaktionssystem. Alle Formate, von Text bis Video, können auf einer zentralen Plattform verarbeitet werden. Ebenfalls lässt sich nun für alle Aktionen inklusive Beantwortung von Anfragen ein 4-Augen-Prinzip umsetzen. Zur weiteren Verbesserung der Bürger-Kommunikation werden über Hootsuite Analyse-Tools genutzt, um auf Diskussionen und Themen im Netz noch besser reagieren zu können. Auch sind Verantwortliche via App ab jetzt ebenfalls mobil handlungsfähig und können damit mobil in den Sozialen Netzwerken über die zentrale Plattform kommunizieren. Die Social Media Management-Plattform ermöglicht es der Stadt Düsseldorf des Weiteren, ihre Ämter sukzessive, damit abhängig von Planung und Anforderung, in das neue Social Media-Konzept zu überführen. Zur zuverlässigen Absicherung sind via Hootsuite dafür alle Security, Compliance- und Datenschutz-Vorkehrungen ausführbar.

Kerstin Jäckel-Engstfeld, Leiterin Amt für Kommunikation der Landeshauptstadt Düsseldorf: „Mit einer einheitlichen Redaktions-Plattform können wir zukünftig noch besser in den sozialen Netzwerken mit den Bürgerinnen und Bürgern kommunizieren und interagieren. Damit können wir nicht nur noch näher am Bürger sein, sondern im Krisenfall auch noch schneller reagieren.“

„Düsseldorf ist die erste Stadt in Deutschland, die mittels moderner Technologie das volle Social Media-Potenzial für ihre Bürger-Kommunikation nutzt und so mit Metropolen wie z.B. New York gleichzieht“, sagt Rob Coyne, General Manager bei Hootsuite für Europa, den Mittleren Osten und Afrika. „Wir sind uns sicher, dass die Düsseldorfer dies positiv annehmen werden und sich künftig von ihrer Stadt noch besser informiert und betreut fühlen.“

Hootsuite ist die meist genutzte Social Media-Management-Plattform der Welt. Global vertrauen über 15 Millionen Nutzer, darunter 800 der Fortune 1.000 Unternehmen, auf Hootsuite. Die bewährte Technologie, das umfangreiche Ökosystem und die Social Media-DNA von Hootsuite unterstützen Unternehmen dabei, die Stärke menschlicher Verbindungen zu erschließen und für sich zu nutzen.

Mehr über Hootsuite erfahren Sie auf www.hootsuite.com/de

Kontakt
Hootsuite Media Germany GmbH
Sheila Moghaddam-Ghazvini
Neuer Wall 63
20354 Hamburg
040 67 559 220 ext 6569
sheila.moghaddam@hootsuite.com
http://www.hootsuite.com/de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/stadt-duesseldorf-nutzt-fuer-buerger-kommunikation-gleiche-technologie-wie-new-york-hootsuite/

Weltweites Hootsuite Webinar zu globalen Social Media-Trends 2017 am 9. Februar 2017

Weltweites Hootsuite Webinar zu globalen Social Media-Trends 2017 am 9. Februar 2017

Weltweites Hootsuite Webinar zu globalen Social Media-Trends 2017 am 9. Februar 2017

Hootsuite – Social Medie-Trends 2017

+ Social Media-Suchvolumen schließt zu Internet auf
+ Video ist treibende Kraft bei Social Media-Werbung
+ Mitarbeiter werden verstärkt in Social Media eingebunden
+ Smart Commerce eröffnet neue Optionen
+ Dark Social gewinnt an Bedeutung

Hootsuite, Betreiber der gleichnamigen, weltweit führenden Social Media-Management-Plattform, informiert am 9. Februar 2017 in einem Webinar über die globalen Social Media-Trends in 2017 und die sich daraus ergebenden Optionen für Unternehmen, Städte und Organisationen in deren Kommunikation zu ihrer Community. Nach deutscher Zeit startet das einstündige und kostenfreie Hootsuite Webinar um 12:00 Uhr CET. Die deutschen Speaker sind die bekannten Social Media-Experten Klaus Eck und Sven-Olaf Peeck.

2016 war für Social Media aufgrund des enormen Relevanz-, Nutzungs- und Reichweitenwachstums ein Schlüsseljahr – so auch für die dort aktiven Unternehmen: Social Media ist die DNA für Erfolg und wird Ende 2017 diese Rolle weiter ausgebaut haben. In Europa werden zentrale Ereignisse wie die Bundestagswahl 2017 die Nutzung und Bedeutung der Social Channels, wie bei der USA-Präsidentenwahl 2016 gesehen, zusätzlich steigern. Austausch, Networking, Information und Konsum werden 2017 damit noch stärker zusammenwachsen. Für Unternehmen erhöht sich dadurch der Wirkungsgrad von unmittelbarer Erreichbarkeit und direktem Austausch mit ihrer Community.

Social Media wird inzwischen intensiv für die Recherche zu Produkten, Kaufabsichten und Informationen genutzt. Für 2017 ist zu erwarten, dass das Suchvolumen in den Sozialen Netzwerken zu dem im Internet aufschließen wird. Entsprechend ist Social Commerce auf dem Weg zum strategisch eigenständigen Sales-Bereich – neue Optionen ermöglichen es dabei, Kaufprozesse direkt in den Social Netzworks auszuführen und abzuschließen. Aufgrund der schnellen und ansprechenden Information zeigt sich Video als treibende Kraft in der Social Media-Werbung – die Produktion von multimedialen Inhalten entwickelt sich damit zur festen Marketingdisziplin. Zur weiteren Stärkung der Marken-Authentizität und -Präsenzreichweite beginnen Unternehmen darüber hinaus verstärkt damit, alle Mitarbeiter für Social Media regelmäßig einzubinden. Dies passiert unter anderem über angebotene Repostings von z.B. internen Marken-Botschafter- und anderen zentralen Mitteilungen.

Trotz aller Chancen und Möglichkeiten ergeben sich aus der Social Media-Evolution für Unternehmen auch viele Herausforderungen, den Wandel erfolgreich zu gestalten. Dazu zählen unter anderem bereits laufenden Entwicklungen, die die traditionelle Webseite für einige Branchen bereits zum Auslaufmodell machen. Diese und andere Trends und Handlungsfelder für Social Media-Aktionen wie z.B. die wachsende Bedeutung von „Dark Social‘, der Online-Nutzeraktivitäten außerhalb der Social Channels, dafür verfügbare Zugangsstrategien und deren jetzt mögliche ROI-Messbarkeit behandelt Hootsuite detailliert und lösungsorientiert in seinem Social Media-Trends 2017 Webinar.

Webinar-Details:
Datum: 09. Februar 2017
Zeit: 12:00 Uhr deutscher Zeit
Teilnahme: kostenfrei
Link: Zum Hootsuite Social Media-Trends 2017 Webinar

eBook zum Webinar: Gerne stellen wir Ihnen das kostenfreie eBook vorab bereit – bitte richten Sie sich dazu an Frau Moghaddam Ghazvini unter: sheila.moghaddam@hootsuite.com

100 Slides: Aktuelle Statistiken weltweite Social Media-Nutzung inkl. Deutschland
Quelle: Hootsuite / we are social

Plain-Link Webinar-Anmeldung: https://hootsuite.com/de/webinars/enterprise/social-media-trends-die-sie-2017-umsetzen-sollten?utm_campaign=ent-emea-2017_trends_webinar_de&utm_source=press_release&utm_medium=mailing&utm_content=event_landingpage

Hootsuite, Anbieter der gleichnamigen Social Media-Management-Plattform mit Hauptsitz in Vancouver (Kanada), wurde 2008 gegründet und ist heute an acht internationalen Standorten mit über 1.000 Mitarbeitern vertreten. 15 Mio. Anwender nutzen die weltweit meist verbreitete Plattform, die um 250+ Business-Applikationen erweiterbar ist. Bereits über 800 der Fortune 1000 Unternehmen setzen ihre Social Media-Strategie über Hootsuite ganzheitlich und kollaborativ in allen Kanälen zeiteffizient um. Die Plattform liefert Content zentral aus, misst und analysiert alle Social Media-Aktivitäten in Echtzeit. Unternehmen nutzen das unmittelbare Zielgruppenfeedback für Absatz, Marktforschung und Produktentwicklung. Hootsuite generiert so aus einfachen Social Media-Botschaften nachhaltige Beziehungen. Das intuitive Dashboard bietet dabei das einfache Handling von 35 angeschlossenen sozialen Netzwerken, darunter Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn, XING, YouTube, Instagram und WordPress. Weitere Informationen unter www.hootsuite.com/de

Kontakt
Hootsuite Media Germany GmbH
Sheila Moghaddam-Ghazvini
Neuer Wall 63
20354 Hamburg
040 67 559 220 ext 6569
sheila.moghaddam@hootsuite.com
http://www.hootsuite.com/de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/weltweites-hootsuite-webinar-zu-globalen-social-media-trends-2017-am-9-februar-2017/

social network quack.site – Die Stars hautnah erleben! Jessica Paszka ist dabei!

Neues soziales Premium Netzwerk aus Deutschland

social network quack.site - Die Stars hautnah erleben! Jessica Paszka ist dabei!

quack.site

Wenn es ein blaues „Vögelchen“ aus den USA zu einem führenden sozialen Netzwerk schaffen kann, dann kann es ein rotes „Entlein“ aus Deutschland auch! Das neue soziale Premium Netzwerk “ www.quack.site “ überzeugt seine Mitglieder mit Privatsphäre und Datenschutz in Deutschland sowie einer direkten Verbindung zu den Stars und Sternchen.

Ein optimaler Mix aus Facebook, Twitter, XING und Instagram meint auch Jessica Paszka, die als eine der ersten Personen des öffentlichen Lebens ein Profil bei quack.site angelegt hat:

„Mir gefällt die exklusive Atmosphäre und der freundliche Umgangston unter den Mitgliedern. Das motiviert mich exklusive Inhalte mit meinen Fans, die hier übrigens auch zu Freunden werden, zu teilen.“

Doch was ist so Besonders an dem neuen Social Network aus Deutschland? quack.site platziert sich als soziales Premium Netzwerk am Markt und stellt den Datenschutz und die Privatsphäre in den Fokus. So werden beispielsweise alle Daten ausschließich in Deutschland gespeichert. Mitmachen kann jeder der mindestens 16 Jahre alt ist. Aktuell ist quack.site in Deutschland, Österreich, UK und USA in 2 Sprachen (Deutsch und Englisch) verfügbar. Das Netzwerk wird insbesondere bei Studenten immer beliebter. Doch auch Prominente interessieren sich für das Netzwerk.

Jessica Paszka hofft, dass bald auch weitere „Kollegen“ ein Profil bei quack.site eröffnen und exklusive Inhalte für eine hochwertige Zielgruppe teilen. „Ich würde mich riesig freuen, wenn sich ein soziales Netzwerk aus Deutschland international durchsetzen kann und unterstütze das Projekt gern.“

quack.site – Das soziale Premium Netzwerk! Für alle die viel Wert auf Privatsphäre und Datenschutz legen. Hier bezahlst Du einen fairen Preis. Woanders bezahlst Du mit Deinen Daten!

Was ist „quack.site“?
Das soziale Premium Netzwerk „quack.site“ ist eine sichere Alternative zu den marktführenden sozialen Netzwerken. Das Besondere an „quack.site“ ist, dass der Datenschutz sehr groß geschrieben wird und den Nutzern garantiert wird, dass die Daten nicht an Dritte weitergegeben (oder sogar verkauft) werden. „quack.site“ ist wie eine Art exklusiver Club zu sehen, indem sich echte Mitglieder austauschen können.

Privatsphäre und Datenschutz
Die Privatsphäre und der Datenschutz spielt bei quack.site eine zentrale Rolle. So erzeugt quack.site beispielsweise keine öffentlichen Benutzerprofile, die über das Internet von Suchmaschinen ausgelesen werden. Auch die Beiträge in den Gruppen sind den Mitgliedern von quack.site vorbehalten und werden nicht im Internet veröffentlicht. Alle Eingaben werden mit der SSL Technologie verschlüsselt. Die Daten der Nutzer werden in großen Rechenzentren in Deutschland gespeichert. Zum Schutz der Privatsphäre, können die Mitglieder von quack.site zudem Ihre persönlichen Angaben sowie jeden Beitrag nach einer Zielgruppe filtern. Sie können selbst entscheiden, welche Beiträge zum Beispiel Geschäftspartner sehen dürfen und welche Beiträge nur für Freunde, Familie und Bekannte bestimmt sind.

In welchen Ländern ist quack.site verfügbar?
Aktuell steht quack.site den Usern aus den nachfolgenden Ländern in 2 Sprachen (Deutsch und Englisch) zur Verfügung:
– Deutschland
– Österreich
– Vereinigtes Königreich (UK)
– Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Kontakt
Sven Bergerhausen GmbH
Sven Bergerhausen
Neuer Wall 10
20354 Hamburg
+49 (0) 40 2109 1280 0
ceo@svenbergerhausen.com
www.quack.site

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/social-network-quack-site-die-stars-hautnah-erleben-jessica-paszka-ist-dabei/

Swiss Made Boldomatic unter den „Best New Apps“ in über 10 Ländern

Das text-only Social Network Boldomatic jetzt auch für iPad

Swiss Made Boldomatic unter den "Best New Apps" in über 10 Ländern

Boldomatic

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ – Stell diesen Satz auf den Kopf und du verstehst, worum es bei Boldomatic geht: Deine Gedanken als ausdrucksstarke Textbilder.

Boldomatic 2.3 wird von Apple unter anderem in DACH, Italien, Frankreich, Skandinavien, den Benelux Ländern, sowie in Zentral- und Osteuropa unter den „Best New Apps“ gelistet.

Das gratis App und Social Network Boldomatic verbindet weltweit Menschen, die Spass am Spiel mit Worten haben und ihre Gedanken kreativ zum Ausdruck bringen. Geistreiche Gedanken, sarkastische, witzige oder tiefgründige Sprüche machen Boldomatic zu dem was es ist: Ein kleines Universum in dem sich alles um das geschriebene Wort und die Menschen dahinter dreht.

Die Schweizer Entwickler veröffentlichen nun eine gratis iPad Version, neue Features der App, wie auch ein frisches Redesign:

– Neu: App für iPad
– Neu: 3D-Touch Menü
– Neu: Discover Tab
– Neu: Direktzugang zu deutschen Inhalten
– Neu: Vereinfachte Sharing Funktion
– Optimiert für iPhone 6 und iPhone 6 Plus
– Performance Verbesserungen

ENTDECKEN: Lass dich von fast einer Million Sprüchen inspirieren. Gelistet nach Popularität kannst du sie auch jederzeit auf andere Netzwerke posten.
TEILEN: Du kannst sowohl innerhalb als auch ausserhalb des Boldomatic Netzwerks auf Facebook, Pinterest, Tumblr, Twitter und Instagram deine Posts teilen.
VERNETZEN: Schliesse dich Writern aus mehr als 170 Ländern an. Du kannst Beiträgen folgen, diese liken oder kommentieren und an wöchentlichen Missions teilnehmen um tolle Preise zu gewinnen.
GEWINNEN: In wöchentlichen Missions kannst du attraktive Preise gewinnen und von deinem Können überzeugen.
DATENSCHUTZ: Boldomatic nimmt deine Privatsphäre sehr ernst, du musst dich weder mit Facebook einloggen, noch werden deine Freunde zugespammt. Du kannst komplett anonym bleiben.

Boldomatic hat ein Facelift bekommen und präsentiert sich in einem neuen und zeitlosen Gewand. Stets bemüht um schlichtes und userfreundliches Design, bleibt Boldomatic seinen Wurzeln weiterhin treu und bietet der Community Schreibvergnügen auf hohem Niveau.

App Download: boldomatic.com/get

Über Boldomatic: boldomatic.com/web/about

Press Kit: boldomatic.com/web/press

Die in der Schweiz geborene Content-Creation Plattform Boldomatic expandiert weiter. Gegründet im Jahr 2012, ist der Content-Katalog von Boldomatic mittlerweile auf fast eine Million gewachsen und ist stolz auf seine wachsende Community von kreativen Schreiberlingen weltweit. Die gratis App gibt’s für alle iOS Geräte, Android und Web. Das Rote Kreuz, Sat 1, WWF, NZZ, Ceylor und andere namensträchtige Marken haben sich bereits mit Boldomatic für Social und Mobile Marketing Projekte zusammengeschlossen.

Kontakt
Boldomatic AG
Janine Sonderegger
Räffelstrasse 24
8045 Zürich
+41 44 552 04 18
janine.sonderegger@boldomatic.com
www.boldomatic.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/swiss-made-boldomatic-unter-den-best-new-apps-in-ueber-10-laendern/

Waze integriert Daten von AMBER Alert Europe, um vermissten und gefährdeten Kindern zu helfen

Durch die Verkehrs- und Navigations-App sind dringende Informationen zum Schutz von Kindern nun in 20 Ländern abrufbereit

Berlin, 27. Mai 2015 – Die community-basierte Verkehrs- und Navigations-App Waze ( www.waze.com/de ) integriert Daten der AMBER Alert Europe-Initiative auch in Deutschland. So können ab sofort dringende Informationen über vermisste und gefährdete Kinder, die durch die Polizei und andere polizeilichen Behörden bereitgestellt werden, auch über das weltweit größte Netzwerk von Autofahrern verbreitet und geteilt werden. Die Integration des Informationssystems verschafft AMBER Alert Europe damit maximale Reichweite in 20 europäischen Länder, u.a. Frankreich, Deutschland, Italien, Großbritannien, Spanien und die Niederlande.

Das Hauptziel der im März 2013 gegründeten Initiative AMBER Alert Europe ist der bessere Schutz gefährdeter und vermisster Kinder. Das soll unter anderem durch Schulungsmaßnahmen für Polizeibehörden und deren Koordination über die Ländergrenzen hinaus erreicht werden. Über den Zugang zu Technologien wie der von Waze können Bürger schneller und leichter mit der Polizei in Kontakt treten und durch gezielte Hinweise bei der Suche nach vermissten und entführten Kindern helfen. Damit die Persönlichkeitsrechte der Kinder sowie deren Familien jederzeit gewahrt bleiben, stellt AMBER Alert sicher, dass die Verwendung aller Informationen stets den europäischen Datenschutzbestimmungen entspricht. Derzeit verfügen 14 Länder über die AMBER Alert-Systeme; durch die Kooperation mit Waze wird die Organisation nun ihre Arbeit in sechs weiteren Ländern aufnehmen.

Als Teil der laufenden Mission – die öffentliche Sicherheit auf der ganzen Welt zu fördern – wird Waze die Aufmerksamkeit der europäischen Bürger in den relevanten Gebieten mit einem einmaligen von der App ausgelösten Alarmton schärfen. AMBER Alert Europe unterscheidet dabei zwischen zwei Warnstufen: Der „National AMBER Alert“ meldet, wenn sich ein Kind in akuter Gefahr befindet und wird allen Wazern im betroffenen Land angezeigt. Der „Endangered Children Alert“ warnt, wenn ein Kind ernsthaft gefährdet ist und seit weniger als einem Monat als vermisst gilt, und wird nur an Fahrer in einer kleineren, relevanten Region geschickt.

Wazer, die die Waze-App geöffnet haben, bekommen ein Pop-Up-Banner mit allen wichtigen Informationen angezeigt, sobald sie ihr Fahrzeug für länger als 10 Sekunden anhalten. Zu diesen Informationen gehören das Foto des Kindes, Marke und Modell des fraglichen Fahrzeugs sowie ein Link zu weiterführenden Informationen im Internet.

Frank Hoen, Präsident von AMBER Alert Europe, zeigt sich sehr erfreut über die Zusammenarbeit mit Waze. „Jedes zusätzliche Paar Augen, das nach vermissten Kindern in Europa Ausschau hält, vergrößert die Chance, dieses Kind lebend und wohlbehalten wiederzufinden. Wir hoffen, dass andere Unternehmen dem Beispiel von Waze folgen und mehr Bürger zur Wachsamkeit ermutigt werden.“

Di-Ann Eisnor, Head of Growth bei Waze, ergänzt: „Die wesentliche Idee von Waze ist, dass wir gemeinsam Verantwortung übernehmen und zusammenarbeiten. Die Sicherheit der Fahrer, Rücksichtnahme und die Unterstützung der Gemeinschaft liegen uns sehr am Herzen. Da jeden Monat Millionen von Wazern auf Europas Straßen unterwegs sind, können wir einen wertvollen Beitrag zum Schutz von Kindern weltweit leisten.“

Die Integration von AMBER Alerts Europe ist die neuste Initiative und folgt einer Serie internationaler Aktivitäten von Waze zur Verbesserung der Lebensqualität und Sicherheit von Bürgern. Seit Oktober 2014 ist Waze im Rahmen seines „Connected Citizen“-Programms Partnerschaften mit über 30 Regierungsorganisationen und Gemeinden in aller Welt eingegangen, um über die Integration behördlicher, freier Daten zur Stauminderung, der Verbesserung von Straßen und zur Verkürzung der Wartezeiten bis zum Eintreffen der Rettungsdienste beizutragen. Im März 2015 gab Waze bekannt, dass das Unternehmen damit begonnen hat, AMBER Alerts auf Grundlage der vom „National Center for Missing & Exploited Children“® verbreiteten Informationen allen Autofahrern und Fahrern von Öffentlichen Verkehrsmitteln in den Vereinigten Staaten zugänglich zu machen.

Über AMBER Alerts Europe
AMBER Alert Europe wird von polizeilichen Experten für vermisste Kinder, NROs, Polizeibehörden und über 100 Abgeordneten des Europaparlaments genutzt und gefördert. Die Organisation hat 18 Mitglieder in 13 Ländern; davon sind vier Polizeibehörden. Mit über drei Millionen Mitgliedern ist sie die größte Bürgerinitiative innerhalb der Europäischen Union. Weitere Informationen unter http://amberalert.eu

Über Waze
Mithilfe von mobiler Technologie und einer engagierten globalen Nutzer-Community leistet Waze Pionierarbeit bei der sozialen Navigation und definiert die Ansprüche an die heutigen Landkarten neu. Waze ist die Plattform mit dem weltweit größten Netzwerk von Fahrzugführern, die jeden Tag zusammenarbeiten, um Verkehrstaus zu vermeiden und Zeit und Geld zu sparen. Die Waze-App empfiehlt ununterbrochen die schnellsten Routen auf der Basis von Echtzeit-Verkehrsdaten von Millionen von Nutzern. Waze ist einer der umfassendsten Fahrzeugbegleiter-Apps auf dem Markt und bietet u. a. Informationen zu Umleitungen, niedrigsten Benzinpreisen und Angeboten der beliebtesten Marken. Waze ist für iPhone- und Android-Geräte verfügbar.
Weitere Informationen unter www.waze.com/de

Firmenkontakt
Waze
Christoph Hausel
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 0
c.hausel@elementc.de
http://www.waze.com/de

Pressekontakt
ELEMENT C
Christoph Hausel
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 20
c.hausel@elementc.de
http://www.elementc.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/waze-integriert-daten-von-amber-alert-europe-um-vermissten-und-gefaehrdeten-kindern-zu-helfen/