Schlagwort: smarthome

Smart Home-Umfrage: Wie smart ist Deutschland?

Moebel24-Umfrage mit interessanten Ergebnissen zum Smart Home

Smart Home-Umfrage: Wie smart ist Deutschland?

Das vernetzte Haus – Einfache Steuerung und alles auf einen Blick (Bildquelle: pixabay.com)

Berlin, 15. November 2019 – Immer mehr smarte Produkte erobern die eigenen vier Wände. Sie bieten viele Vorteile und Annehmlichkeiten. Doch noch nicht jeder ist von den kleinen Helferlein überzeugt. Welche Herausforderungen es noch zu meistern gilt und wie es um das Smart Home hierzulande bestellt ist, zeigt eine deutschlandweite Umfrage von Moebel24.

Vor dem Heimweg per App schnell noch die Kaffeemaschine starten und die Heizung zu Hause aufdrehen. Der Kühlschrank bestellt selbstständig Milch nach und mit dem Öffnen der Haustür gehen im gesamten Wohnraum Licht und Musik an. Von den Annehmlichkeiten eines Smart Home profitieren bereits über 20 % der rund 2.000 Teilnehmer* einer deutschlandweiten Umfrage. Sie verfügen über ein oder mehrere Geräte, die in irgendeiner Art und Weise vernetzt sind und den Alltag etwas erleichtern.

So viele Smart Home-Produkte werden zu Hause bereits verwendet*

Anzahl der genutzten Smart Home-Produkte in %:
1bis 5: 16,2 %
6 bis 10: 1,9 %
Mehr als 10: 2,3 %
Bislang keines: 42,8 %
Ich möchte generell keine Smart Home-Produkte: 36,8 %

Am häufigsten werden dabei von den Nutzern smarte Geräte in den Bereichen Medien (41,3 %) und Beleuchtung (36 %) verwendet. Heizungen (18,2 %), Küchengeräte (14,2 %) und Sicherheitssysteme folgen mit etwas Abstand. Rund 10 % nutzen automatische Jalousien oder Markisen.

Bereiche in denen Smart Home-Produkte genutzt werden in % (mit Mehrfachantworten):
Stereoanlagen, Fernseher etc.: 41,3 %
Beleuchtung: 36,0 %
Heizungen: 18,2 %
Küchengeräte: 14,2 %
Kameras und Sicherheit: 14,2 %
Jalousien, Rollos, Markisen: 10,2 %
Keines der genannten: 18,7 %

Bedenken um Privatsphäre und Abo-Verträge als Kaufhindernis

Allerdings gaben auch etwas über ein Drittel (36,8 %) der über 2.000 Umfrageteilnehmer an, generell keine Smart Home-Geräte nutzen zu wollen. Besonders die Sorge um die Privatsphäre (48,6 %) ist für viele ein Grund, die kleinen Helferlein nicht zu kaufen. Seien es Bedenken, dass Sprachassistenten private Gespräche mitschneiden oder Sicherheitskameras die Bilder aus den eigenen vier Wänden in Clouds speichern. Zudem gibt es hausgemachte Probleme, wie (noch) zu viele unterschiedliche Standards. So kann es vorkommen, dass nicht alle Geräte miteinander funktionieren. Mit 34,7 % war dies der zweithäufigste genannte Grund.

Desweiteren werden viele potentielle Käufer anscheinend von Aboverträgen bzw. laufenden Kosten abgeschreckt. So muss beispielsweise für manche Geräte ein zusätzlicher Mobilfunkvertrag abgeschlossen oder Speicherplatz in einer Cloud gekauft werden. Smart Home-Produkte seien „zu teuer“ ist demnach auch einer der häufigsten genannten Gründe (34,2 %), die die Kaufentscheidung erschweren.

Wahrgenommene Schwierigkeiten bei smarten Geräten oder Smart Home-Systemen in % (mit Mehrfachantworten):
Sorge um Privatsphäre: 48,6 %
Verschiedene Standards: 34,7 %
Zu teuer: 34,2 %
Abschließen von Abos: 22,6 %
Zu komplizierte Bedienung: 16,1 %

Der weitaus überwiegende Anteil der Befragten (74%) möchte maximal 200 Euro ausgeben, um das eigene zu Hause smart zu gestalten. Kleinere Lösungen für einzelne Bereiche wie die Heizungsfernsteuerung lassen sich in diesem Rahmen schon durchaus realisieren. Wer allerdings eine umfassende Lösung sucht, muss tiefer in die Tasche greifen. Starterpakete, die noch Erweiterungen zu lassen, kosten mehrere hundert bis 1.000 Euro. Wer sein ganzes Haus oder seine Wohnung hierfür verkabelt, liegt sogar schnell bei mehreren tausend Euro. Immerhin wären rund 12 % der Befragten bereit, dafür auch entsprechend tief in die Tasche zu greifen.

Was darf ein Smart Home kosten? Angaben in Euro und %:
Bis 200 Euro: 74,0 %
201-500 Euro: 8,9 %
501-1.000 Euro: 5,1 %
1.001-5.000 Euro: 4,2 %
Mehr als 5.000 Euro: 7,9 %

Dabei ist der Wunsch nach mehr smarten Geräten vorhanden. Vor allem in der Küche wünschen sich viele Haushalte mehr vernetzte Geräte, die die Arbeit erleichtern. Mit jeweils rund 30 % stehen Sicherheitsequipment und Gartengeräte auf Platz 2 und 3 der Wunschliste der Teilnehmer, die ihr Heim smarter gestalten möchten.

In welchen Bereichen sich Haushalte mehr smarte Geräte wünschen. Angaben in % (mit Mehrfachantworten):
Küchengeräte: 49,8 %
Sicherheitsanlagen: 30,9 %
Gartengeräte: 28,5 %
Sportzubehör: 14,4 %
Sonstiges oder Keinen: 2,4 %

* Deutschlandweite Online-Umfrage von Moebel24 über Google-Surveys im Oktober 2019 mit 2092 Teilnehmern

Über Moebel24:
Moebel24 ist Deutschlands führender Möbelvergleich im Internet und vereint auf moebel24.de das Angebot aller bekannten Online- und Offline-Möbelshops. Intelligente Filteroptionen, zahlreiche Kundenbewertungen sowie eine übersichtliche Darstellung – vermehrt auch mit 3D-Ansichten – ermöglichen es, den gewünschten Einrichtungsgegenstand schnell und einfach zu finden. Zudem helfen anbieterübergreifende Preisvergleiche beim Möbelkauf zu sparen. Moebel24 bietet auch die Möglichkeit, aus den 3,5 Millionen kategorisierten Produkten von 800 Shops trendige Einrichtungsgegenstände zu entdecken und Empfehlungen von über 200 professionellen Inneneinrichtern zu nutzen. Das 2015 gegründete Unternehmen ist Teil der X24Factory GmbH mit Sitz in Berlin.

Pressekontakt:
Moebel24
e. presse@moebel24.de
t. Berlin +49 (0)30-26 93 22 30
www.moebel24.de

Level Up – Kommunikation| PR | Marketing
e. info@level-up.de
t. Düsseldorf +49 (0)211- 13 95 98 08
www.level-up.de

Über Moebel24:
Moebel24 ist Deutschlands führender Möbelvergleich im Internet und vereint auf moebel24.de das Angebot aller bekannten Online- und Offline-Möbelshops. Intelligente Filteroptionen, zahlreiche Kundenbewertungen sowie eine übersichtliche Darstellung – vermehrt auch mit 3D-Ansichten – ermöglichen es, den gewünschten Einrichtungsgegenstand schnell und einfach zu finden. Zudem helfen anbieterübergreifende Preisvergleiche beim Möbelkauf zu sparen. Moebel24 bietet auch die Möglichkeit, aus den 3,5 Millionen kategorisierten Produkten von 800 Shops trendige Einrichtungsgegenstände zu entdecken und Empfehlungen von über 200 professionellen Inneneinrichtern zu nutzen. Das 2015 gegründete Unternehmen ist Teil der X24Factory GmbH mit Sitz in Berlin.

Firmenkontakt
X24Factory GmbH (Moebel24)
Lars Missing
Hardenbergplatz 2
10623 Berlin
030 26 93 22 30
presse@moebel24.de
http://www.moebel24.de

Pressekontakt
Level Up – Kommunikation | PR | Marketing
Thomas Vormann
Im Dahlacker 1
40223 Düsseldorf
0211-13 95 98 08
info@level-up.de
http://www.level-up.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/smart-home-umfrage-wie-smart-ist-deutschland/

CASAcontrol Einbau-Funk-Schaltmodul-Set mit Funk-Taster

Das Klingel- & -Licht-System bequem erweitern

CASAcontrol Einbau-Funk-Schaltmodul-Set mit Funk-Taster

CASAcontrol Einbau-Funk-Schaltmodul KFS-150.fem & kinetischer-Funk-Taster KFS-100.l www.pearl.de

Die Wand- oder Deckenleuchte lässt sich bequem aus der Ferne schalten – einfach per Funk-
Taster
von CasaControl. Zusätzliche Lichtschalter lassen sich ohne aufwendige Kabelinstallationen
nachrüsten.

Komfortable Reichweite: Das Funk-Schaltmodul steuert man komfortabel aus bis zu 100 Meter
Entfernung. Die 433-MHz-Funktechnik reicht damit durch weite Teile des Zuhauses.

Ein Funk-Taster für alle Empfänger: Man kann ihn an beliebig viele KFS-150-Empfänger koppeln.
Ist beispielsweise je einen Funkklingel-Empfänger im Eingangsbereich sowie in Schlaf-, Wohnund
Arbeitszimmer angebracht, löst ein Taster auf Wunsch alle Klingeln gleichzeitig aus!

Kabel- und stromlose Installation: Der Funk-Taster wird einfach an die Wand oder den Türrahmen
geklebt oder geschraubt. Er braucht keine separate Stromversorgung, denn er löst beim Drücken
durch Bewegungs-Energie aus!

– Funk-Empfänger inklusive Montagematerial, Aufputz-Funktaster, Befestigungs-Material und
deutscher Anleitung

Schaltmodul:
– Funk-Schaltmodul KFS-150.fem für den Festeinbau
– Koppelbar mit bis zu 4 Funk-Tastern der Serie KFS-100 (bitte dazu bestellen)
– Ideal zum Nachrüsten von Lichtschaltern ohne aufwendige Installation
– Einfaches und komfortables Ein/Aus-Schaltern von Decken- oder Wandleuchten
– Schaltleistung: max. 200 Watt
– Funk-Reichweite: bis zu 100 Meter
– Funk-Frequenz: 433,92 MHz
– Stromversorgung: 230 Volt (Anschluss direkt ans Stromnetz)
– Maße: 69 x 46 x 28 mm, Gewicht: 40 g
– Funk-Empfänger inklusive Montagematerial und deutscher Anleitung

Funk-Taster:
– Kinetischer Funk-Taster KFS-100.l für Empfänger der Serie KFS-150
– Koppelbar mit beliebig vielen Funk-Empfängern (bitte dazu bestellen)
– Ideal als Klingel- und Licht-Schalter einsetzbar
– Stromloser Betrieb: Taster löst beim Drücken allein durch Bewegungs-Energie aus
– LED: leuchtet beim Drücken zur Funktions-Bestätigung kurz auf
– Funk-Frequenz: 433,92 MHz
– Reichweite: bis zu 150 Meter
– Wasserdicht: IP67
– Kabellose Installation: einfache Anbringung an Wand, Tür o.ä.
– Lebensdauer: bis zu 10 Jahre bei 15 Anwendungen am Tag
– Maße: 86 x 86 x 24 mm, Gewicht: 105 g

Preis: 17,95 EUR
Bestell-Nr. NX-7868-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-NX7868-3101.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/casacontrol-einbau-funk-schaltmodul-set-mit-funk-taster/

VisorTech WLAN-Rauch- & Hitzemelder RWM-200.app mit App

Warnt vor Feuer in der Wohnung, bevor es anfängt

VisorTech WLAN-Rauch- & Hitzemelder RWM-200.app mit App

VisorTech WLAN-Rauch- & Hitzemelder RWM-200.app, www.pearl.de

-Zuverlässig dank fotoelektrischer Rauch-Erkennung
-Hitze-Sensor warnt bevor sich Flammen entwickeln
-Warnt mit lauten 85 dB
-Stummschalt-Funktion bei Fehlalarm
-Gratis-App für weltweite Benachrichtigung bei Alarm

Sich frühzeitig vor Feuer warnen lassen: Die Kombination aus Rauch-Erkennung und Hitze-Sensor erkennt einen Brand zuverlässig und schnell. Und das sogar schon in seiner Vorstufe als Schwelbrand ohne sichtbares Feuer! So ist man gegen die Gefahren von Feuer im Zuhause oder Büro bestens gerüstet.

Im Ernstfall kaum zu überhören: Mit lauten 85 dB lässt der Alarmton keine Zweifel offen! So bringt man sich und seine Familie schnell in Sicherheit. Und im Falle eines Fehlalarms sorgt man mit nur einem Tastendruck wieder für Ruhe.

Bei Feuer auch weltweit informiert: Einfach den Melder von VisorTech per App „Elesion“ mit dem Smartphone koppeln. Schon bekommt man einen Alarm auch dann mit, wenn man draußen den Garten pflegt oder im Wald spazieren geht. Und befindet man sich gerade auf Reisen, lässt man Bekannte oder seine Nachbarn schnell nach dem Rechten sehen!

Eine App für viele Geräte im Smart Home: kompatible Lichtschalter, Steckdosen, LED-Lampen, Sicherheits-Installationen wie Bewegungs- und Wassermelder, Heizlüfter u.v.m. lassen sich einfach koppeln. Schon bündelt und steuert man alle Geräte bequem zentral – direkt über das Smartphone!

Mit umfangreichen Automatik-Funktionen: Es lassen sich Szenarien und zahlreiche Wenn-Dann-Funktionen erstellen. Beispielsweise wird das Licht eingeschaltet, wenn der Melder Alarm schlägt. So sichert man sich gleich mehrfach ab!

-Zuverlässig dank fotoelektrischer Rauch-Erkennung und Hitze-Sensor
-Akustischer Alarm: laute 85 dB
-Warnt auch vor Schwelbränden, noch bevor sich Flammen entwickeln
-Hohe Sicherheit: geprüft nach DIN EN 14604:2005/AC:2008
-WiFi-kompatibel: unterstützt WLAN-Standards IEEE 802.11b/g/n (2,4 GHz)
-Gratis-App „Elesion“ für Android und iOS: für weltweite Benachrichtigung bei Alarm
-Umfangreiche Szenarien- und Wenn-Dann-Funktionen: automatische Aktionen programmierbar, z.B. zum Licht-Einschalten bei Alarm u.v.m.
-IFTTT-kompatibel: zum Erstellen von Szenarien und Wenn-Dann-Funktionen in Kombination mit Geräten anderer Hersteller
-Rauch-Intensität: 0,108 – 0,141 dB/m
-Hitze-Intensität: 54 – 70 °C
-Roter LED-Ring: leuchtet bei Alarm auf
-Testknopf für Funktionsprüfung und Stummschaltung bei Fehlalarm
-Warnung bei niedrigem Batteriestand
-Stromversorgung: 2 Batterien Typ AA / Mignon für bis zu 1 Jahr Laufzeit (abhängig von der Qualität der verwendeten Batterien)
-Maße (Ø x H): 120 x 36 mm, Gewicht: 167 g
-Hitze- und Rauchwarnmelder RWM-200.app inklusive 2 Batterien, Montagezubehör und deutscher Anleitung

Preis: 27,95 EUR
Bestell-Nr. ZX-2961-625
Produktlink: https://www.pearl.de/a-ZX2961-3103.shtml

Die PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit mehr als 13 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 110.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich sowie Schwesterfirmen in der Schweiz, Frankreich und über eine Onlinevermarktungsfirma in China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Zwei große Versandlager und Spezial-Versandzentren in Nordhessen und Südniedersachsen ermöglichen aus der Mitte Deutschlands eine schnelle Belieferung der Kunden. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 16.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/visortech-wlan-rauch-hitzemelder-rwm-200-app-mit-app/

Verleihung der SmartHome Deutschland Awards 2019

Am 29. Mai im Roten Rathaus zu Berlin

Verleihung der SmartHome Deutschland Awards 2019

SmartHome Deutschland Award 2019

Am 29. Mai verleiht der SmartHome Initiative Deutschland e.V. in Berlin die SmartHome Deutschland Awards 2019 an die Gewinner in den vier ausgelobten Kategorien. Die Veranstaltung gibt nicht nur spannende neue Impulse für Entwicklungen im Smart Home Markt, sondern dient auch als hochkarätige Netzwerkplattform.

Unter der Schirmherrschaft des regierenden Bürgermeisters von Berlin, Michael Müller, findet am 29. Mai 2019 im Roten Rathaus zu Berlin erneut die Verleihung der SmartHome Deutschland Awards statt. Den Veranstalter, die SmartHome Initiative Deutschland, haben wieder zahlreiche Bewerbungen in den vier Kategorien

-das smarteste Start-Up,
-das smarteste realisierte Produkt,
-das smarteste realisierte Projekt,
-die smarteste studentische Leistung

erreicht. Die Jury, bestehend aus Professoren der Gebäudetechnik und Wohn-Telematik, Chefredakteuren namhafter Fachzeitschriften und Geschäftsführern von Branchenführern, hat die vertrauensvolle Aufgabe, die smartesten, zeitgemäßesten und nachhaltigsten Ideen und Projekte herauszufiltern.

Medienvertreterinnen und -vertreter sowie Akteure sämtlicher Teilnehmer der Wertschöpfungskette Smart Home und darüber hinaus auch alle anderweitig Interessierten sind herzlich zur Verleihung der Awards am 29. Mai 2019 in Berlin eingeladen! Um eine kurze Anmeldung auf der Website des Veranstalters und Ausrichters wird unbedingt gebeten. Bitte auch die dort beschriebenen Einlassbestimmungen beachten: https://www.smarthome-deutschland.de/award/anmeldung.html

Rahmendaten:

Was: Verleihung der SmartHome Deutschland Awards 2019
Wann:29. Mai 2019, Start 9.30 Uhr, Ende 14.15 Uhr, dann Imbiss und Netzwerken
Wo: Rotes Rathaus zu Berlin, Großer Festsaal und Wappensaal, Rathausstraße 15, 10178 Berlin (nähe Alexanderplatz)

Agenda:

09:30Eintreffen der Gäste und Öffnung des Welcome Desk
10:30Eröffnung durch den Ausrichter des Awards – die SmartHome Initiative Deutschland e.V. Günther Ohland
10:45Eröffnungsansprache des Schirmherrn – der Regierende Bürgermeister von Berlin, vertreten durch Dr. Varnhorn (Leiter Energie, Digitalisierung, Innovation)
10:55Keynote „Smart Living und Künstliche Intelligenz: Gegensatz oder Weiterentwicklung “ Heinz Lux, CEO, KNX Association International
11:15Vorstellung der Jury durch die Vorsitzende der Jury Frau Birgit Wilkes
11:30Präsentation der besten 3 Projekte und Benennung der Platzierungen. Pate Heinz Lux (KNX Europe).
12:00Präsentation der besten 3 Studentischen Arbeiten und Benennung der Platzierungen. Pate Prof. Dr. Michael Krödel (Geschäftsführer IGT Institut).
12:30Präsentation der besten 3 Start-Ups und Benennung der Platzierungen. Patin Prof. Birgit Wilkes (Hochschule Wildau).
13:00Präsentation der besten 3 Produkte und Benennung der Platzierungen. Pate Yüksel Sirmasac (Geschäftsführer RocketHome). Übergabe der Urkunden und Trophäe.
13:30Interaktive Podiumsdiskussion der Gewinner und Jurymitglieder. Moderation: Ann-Caroline Erbstößer, Technologiestiftung Berlin
14:15Imbiss im Wappensaal und Netzwerken
(kurzfristige Änderungen vorbehalten)

Die Veranstaltungsinformation zum Download sowie Bildmaterial der Verleihung 2018 stehen unter folgendem Link zur Verfügung:

https://www.smarthome-deutschland.de/aktuelles/presse/detail/verleihung-der-smarthome-deutschland-awards-2019-29-mai-2019-rotes-rathaus-berlin.html

Der SmartHome Initiative Deutschland e.V. ist ein bundesweit arbeitender Verband. Sein Hauptziel ist es, die Akteure der SmartHome Branche zu vernetzen und bei deren Arbeit zu unterstützen. Außerdem geht um es Aufklärungsarbeit rund um das Thema SmartHome, SmartLiving, SmartBuilding und AAL.

Firmenkontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Günther Ohland
Rathausstraße 48
12105 Berlin
03060986243
go@smarthome-deutschland.de
http://www.smarthome-deutschland.de

Pressekontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Desiree Schneider
Hinter den Gärten 13
75446 Wiernsheim
+49 157 85051528
ds@smarthome-deutschland.de
http://www.smarthome-deutschland.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/verleihung-der-smarthome-deutschland-awards-2019/

SmartHome Deutschland Award 17 – Sieger des #smartaward17

Verleihung der SmartHome Deutschland Awards 2017

SmartHome Deutschland Award 17 - Sieger des #smartaward17

Das Rote Rathaus zu Berlin war am 30. Mai 2017 das wahrscheinlich smarteste Gebäude Deutschlands. Hier verlieh der Bundesverband SmartHome Initiative Deutschland e.V. die SmartHome Awards 2017. Das waren die stolzen Preisträger:

Berlin, 31. Mai 2017 – Unter dem Motto „Von den Besten lernen“ verleiht der SmartHome Initiative Deutschland e.V. jährlich den SmartHome Deutschland Award in den Kategorien „bestes Start-Up“, „bestes realisiertes Projekt“, „bestes Produkt oder beste Systemlösung“ und „beste studentische Leistung“. Im Roten Rathaus zu Berlin wurden am 30. Mai erneut die beeindruckendsten und smartesten Einreichungen ausgezeichnet.

Das sind die Sieger 2017:

Bestes realisiertes Projekt
1.Platz: JAEGER Wohn- & Gebäudeintelligenz, „Das Haus mit Köpfchen und Offenheit“
2.Platz: iHaus AG, „mynido-Wohnwelten von iHaus“
3.Platz: S3P-Engineering GmbH & Co. KG, „Active Home Living – Wohnen auf Autopilot“

Bestes Produkt oder Systemlösung
1.Platz: Albrecht Jung GmbH & Co.KG, ZigBee Wandsender – „Den Sonnenuntergang ins Kinderzimmer holen“
2.Platz: neusta next GmbH & Co. KG, „COQON – Smart Living“
3.Platz: ioBroker, „Smart Home vom ioBroker

Bestes SmartHome Start-Up
1.Platz: E-Necker, „Online Schulung KNX“
2.Platz: Nuki Home Solutions GmbH, „Das Türschloss der Zukunft“
3.Platz: eplan1.1 – Ingenieurbüro für innovative Elektroplanung GmbH, „Masse mit Klasse. Steigende Begeisterung“

Beste studentische Leistung
1.Platz: Projektteam aus neun Studenten der TU München mit iHaus als Forschungspartner, „Effizientes Energiemanagement im privaten Haushalt“
2.Platz: Acht Studenten der TH Wildau, „SmartHome-Lösung für Hörgeschädigte und Gehörlose“
3.Platz: Neun Studenten (3.Semester) der HTW Berlin, „Diverse SmartHome Szenarien in einem Modellhaus mit Arduino“ dokumentiert per Video.

Sonderpreis des Vorstands
Manchmal gibt es Produkte und Systemlösungen, die eventuell von Start-Ups oder Studierenden entwickelt wurden und keiner Kategorie eindeutig zuzuordnen sind. Diese Einreichungen laufen Gefahr, nicht entsprechend ihrer Leistung und ihres Nutzens gewürdigt zu werden. In diesen seltenen Fällen vergibt der Vorstand der SmartHome Initiative Deutschland auf Vorschlag der Jury-Leitung einen Sonderpreis. So ist es 2017.

Den Sonderpreis des Vorstands erhält 2017
Erwin Renz Metallwarenfabrik GmbH & Co KG für die „Paketkastenanlage mit elektronischer Steuerung“

Zum Nachlesen und Nachgucken
LIVE-TICKER der Veranstaltung &
VIDEO zur Podiumsdiskussion &
Artikel zu allen Preisträgern

Auf der Seite des diesjährigen Medienpartners www.ehome-news.de finden Interessierte einen Rückblick zur Preisverleihung in Form des Live-Tickers. Direkt verlinkt sind darüber hinaus Vorstellungsartikel zu allen Preisträgern.
Ebenfalls unter diesem Link findet sich ein Live-Mitschnitt der Podiumsdiskussion, die im Rahmen der Award-Verleihung stattfand.
https://www.ehome-news.de/liveblog-die-preisverleihung-der-smarthome-deutschland-awards-2017/

Weitere Links:
http://www.smarthome-deutschland.de/award/sieger-2017.html

Der SmartHome Initiative Deutschland e.V. ist ein bundesweit arbeitender Verband. Sein Hauptziel ist es, die Akteure der SmartHome Branche zu vernetzen und bei deren Arbeit zu unterstützen. Außerdem geht um es Aufklärungsarbeit rund um das Thema SmartHome, SmartLiving, SmartBuilding und AAL.

Firmenkontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Alexander Schaper
Rathausstraße 48
12105 Berlin
03060986243
as@smarthome-deutschland.de
http://www.smarthome-deutschland.de

Pressekontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Desiree Schneider
Rathausstraße 48
12105 Berlin
03060986243
ds@smarthome-deutschland.de
http://www.smarthome-deutschland.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/smarthome-deutschland-award-17-sieger-des-smartaward17/

SmartHome Award 2017 – Die Nominierten stehen fest!

SmartHome Award 2017 - Die Nominierten stehen fest!

SmartHome Deutschland Award 2017

Die Spannung steigt: Pro Kategorie hat die SmartHome Deutschland-Jury die besten drei Einreichungen veröffentlicht. Bei vier Kategorien heißt das: 12 Bewerber können sich ab sofort ganz besonders auf die Preisverleihung am 30. Mai in Berlin freuen! Und: 2017 gibt“s auch einen Sonderpreis.
Berlin, der 26. April 2017 – Wie jedes Jahr wird auch diesmal die Verkündung der Nominierungen von den zahlreichen Bewerbern um den SmartHome Deutschland Award mit Spannung erwartet. Und nachdem es sich die Jury unter den vielen spannenden Einreichungen mit einer sehr schwer getan hat, kommt diese Verkündung in 2017 mit ein wenig Verzögerung. Also wollen wir nun keine Zeit mehr verlieren und die Nominierten für den SmartHome Deutschland Award 2017 in den vier Kategorien „besten Produkt“, bestes realisiertes Projekt“, „bestes SmartHome Start-Up“ und „beste studentische Arbeit“ verkünden.

Die Reihenfolge der Nennung lässt KEINE Rückschlüsse auf die tatsächliche Platzierung am 30. Mai zu.

Kategorie „Bestes Produkt“
-Firma neusta NEXT GmbH & Co. KG mit dem Produkt „COQON – Smart Living“
-Firma JUNG – Albrecht Jung GmbH & Co. KG mit dem Produkt „Den Sonnenuntergang ins Kinderzimmer holen“
-Firma ioBroker mit dem Produkt „Smart Home vom ioBroker“

Kategorie „Bestes realisiertes Projekt“
-Firma 3P-Engineering GmbH & Co. KG mit dem Projekt „Active Home Living – Wohnen auf Autopilot“
-Firma JAEGER Wohn- & Gebäudeintelligenz mit dem Projekt „Das Haus mit Köpfchen und Offenheit“
-Firma iHaus AG mit dem Projekt „Die smarten und intelligenten Wohnwelten von iHaus“

Kategorie „Bestes SmartHome Start-Up“
-Firma E-Necker aus Wien mit Online KNX Schulungen
-Firma eplan1.1, Ingenieurbüro für innovative Elektroplanung mbH aus Gnarrenburg
-Firma Nuki Home Solutions aus Granz mit dem „Türschloss der Zukunft“

Kategorie „Beste studentische Arbeit“
-Kevin Willers von der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin mit „Smart Camping“
-Eine Gruppe von acht Studenten der Technischen Universität München mit „Effizientem Energiemanagement im privaten Haushalt“
-Max Dallüge von der Technischen Hochschule Wildau mit „SmartHome-Lösung für Hörgeschädigte und Gehörlose“

Sonderpreis des Vorstands!
Manchmal gibt es Produkte und Systemlösungen, die eventuell von Start-Ups oder Studierenden entwickelt wurden und keiner Kategorie eindeutig zuzuordnen sind. Diese Einreichungen laufen Gefahr, nicht entsprechend ihrer Leistung und ihres Nutzens gewürdigt zu werden. In diesen seltenen Fällen vergibt der Vorstand des SmartHome Initiative Deutschland e.V. auf Vorschlag der Jury-Leitung einen Sonderpreis. So ist es 2017. Den Sonderpreis des Vorstands erhält:
-Cindy Quaas von der Erwin Renz Metallwarenfabrik GmbH & Co. KG für die „Paketkastenanlage mit elektronischer Steuerung“

Wir gratulieren den zwölf Nominierten plus Sonderpreis an dieser Stelle schon mal herzlich! In jedem Fall ist allein die Nominierung zu den SmartHome Deutschland Awards ein Gewinn und eine wichtige Auszeichnung!
Wir freuen uns ganz besonders darauf, am 30. Mai in Berlin die Preise in Bronze, Silber und Gold verleihen zu dürfen!

Bewertungsprozess: Das sind die Kriterien der Top-Jury
Die Jury, unter anderem bestehend aus Professoren der Gebäudetechnik und Wohntelematik, Chefredakteuren namhafter Fachzeitschriften und Geschäftsführern von Branchenführern, richtet ihr Augenmerk bei der Evaluierung der Einreichungen vor allem auf folgende Punkte: Wie innovativ sind Produkt, Projekt oder Unternehmen? Sind die Kandidaten für den Massenmerkt geeignet? Sind sie geeignet, als Vorbild zu fungieren? Verbessern sie Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort? Und nutzen sie Standard-Schnittstellen, um Gewerke-übergreifende Interoperabilität zu gewährleisten?

Großer Dank geht an die Award-Unterstützer
Wie jedes Jahr hat es der #SHD vor allem den Award-Partnern zu verdanken, dass eine solche Veranstaltung überhaupt realisierbar ist. Deshalb geht ein besonderer Dank an die Unterstützer:
-KNX Association (Gold-Partner)
-Arvato Bertelsmann (Silber-Partner)
-EnOcean Alliance (Bronze-Partner)

Über Deutschland hinaus gedacht: Irland ist Award-Partner
2017 gibt es eine große und bedeutende Neuerung: Als Partnerland ist Irland mit an Bord. Irland ergreift so wie Möglichkeit, eigene smarte Produkte über die Grenzen hinaus bekannt zu machen und den Horizont zu erweitern. Für die Gewinner von 2017 bedeutet die Partnerschaft, dass sie sich und ihre Produkte und Projekte ebenfalls dem irischen Markt präsentieren können. Der #SHD will mit dieser Partnerschaft erreichen, dass die SmartHome Branche nicht nur innerhalb der deutschen Grenzen wächst und sich vernetzt, sondern dies auch über die Grenzen hinaus geschehen kann. Für die kommenden Awards sind weitere Länderpartnerschaften geplant.
Mehr Informationen über den SmartHome Initiative Deutschland e.V. und den Award finden Sie auf der Website www.smarthome-deutschland.de.

Der SmartHome Initiative Deutschland e.V. ist ein bundesweit arbeitender Verband. Sein Hauptziel ist es, die Akteure der SmartHome Branche zu vernetzen und bei deren Arbeit zu unterstützen. Außerdem geht um es Aufklärungsarbeit rund um das Thema SmartHome, SmartLiving, SmartBuilding und AAL.

Firmenkontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Alexander Schaper
Rathausstraße 48
12105 Berlin
03060986243
as@smarthome-deutschland.de
http://www.smarthome-deutschland.de

Pressekontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Desiree Schneider
Rathausstraße 48
12105 Berlin
03060986243
ds@smarthome-deutschland.de
http://www.smarthome-deutschland.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/smarthome-award-2017-die-nominierten-stehen-fest/

SmartHome Award 2017 – Bewerbungsphase endet in 10 Tagen!

SmartHome Award 2017 - Bewerbungsphase endet in 10 Tagen!

Bewerbungsfrist für den SmartHome Deutschland Award endet am 31. März

Endspurt bei der Bewerbungsphase für den SmartHome Award 2017 – am 31. März schließt das Online-Bewerbungsportal. Wer sich also noch auf den begehrten SmartHome Award bewerben möchte, sollte sich sputen und sich am besten gleich zum Portal durchklicken!

In 10 Tagen ist der Link zum Bewerbungsportal abgelaufen. Wir haben schon viele beeindruckende Einreichungen erhalten, freuen uns aber über jede weitere Bewerbung – je mehr mitmachen, umso spannender und hochwertiger wird das Ergebnis!
Wer also mitmachen will, seine Bewerbung aber noch nicht eingereicht hat, sollte das jetzt unbedingt schleunigst nachholen. Der Link zum Portal:

http://www.smarthome-deutschland.de/de/award/bewerbung-2017.html

Über den SmartHome Deutschland Award

Erneut vergibt der SmartHome Initiative Deutschland e.V. (#SHD) die Auszeichnung in den vier Kategorien „bestes Produkt“, „bestes realisiertes Projekt“, „bestes StartUp-Unternehmen“ und „beste studentische Leistung“. Nach dem Ende der Bewerbungsphase am 31. März 2017 ist die interdisziplinäre und hochkarätig besetzte Jury gefragt, die Einreichungen auf Herz und Nieren zu prüfen. Am 19. April werden dann die Nominierungen jeder Kategorie bekannt gegeben – nicht aber die genaue Platzierung. Also wird es nochmal so richtig spannend, wenn am 30. Mai 2017 in Berlin der Award feierlich verliehen wird.

Das sind die Kriterien der Top-Jury

Die Jury, unter anderem bestehend aus Professoren der Gebäudetechnik und Wohntelematik, Chefredakteuren namhafter Fachzeitschriften und Geschäftsführern von Branchenführern, richtet ihr Augenmerk bei der Evaluierung der Einreichungen vor allem auf folgende Punkte: Wie innovativ sind Produkt, Projekt oder Unternehmen? Sind sie für den Massenmerkt geeignet? Sind sie geeignet, als Vorbild zu fungieren? Verbessern sie Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort? Und nutzen sie Standard-Schnittstellen, um Gewerke-übergreifende Interoperabilität zu gewährleisten?

Großer Dank geht an die Award-Unterstützer

Wie jedes Jahr hat es der #SHD vor allem den Award-Partnern zu verdanken, dass eine solche Veranstaltung überhaupt realisierbar ist. Deshalb geht ein besonderer Dank an die Unterstützer:
-KNX Association (Gold-Partner)
-Arvato Bertelsmann (Silber-Partner)
-EnOcean Alliance (Bronze-Partner)

Über Deutschland hinaus gedacht: Irland ist Award-Partner

2017 gibt es eine große und bedeutende Neuerung: Als Partnerland ist Irland mit an Bord. Irland ergreift so wie Möglichkeit, eigene smarte Produkte über die Grenzen hinaus bekannt zu machen und den Horizont zu erweitern. Für die Gewinner von 2017 bedeutet die Partnerschaft, dass sie sich und ihre Produkte und Projekte ebenfalls dem irischen Markt präsentieren können. Der #SHD will mit dieser Partnerschaft erreichen, dass die SmartHome Branche nicht nur innerhalb der deutschen Grenzen wächst und sich vernetzt, sondern dies auch über die Grenzen hinaus geschehen kann. Für die kommenden Awards sind weitere Länderpartnerschaften geplant.

Mehr Informationen über den SmartHome Initiative Deutschland e.V. und den Award finden Sie auf der Website www.smarthome-deutschland.de

Der SmartHome Initiative Deutschland e.V. ist ein bundesweit arbeitender Verband. Sein Hauptziel ist es, die Akteure der SmartHome Branche zu vernetzen und bei deren Arbeit zu unterstützen. Außerdem geht um es Aufklärungsarbeit rund um das Thema SmartHome, SmartLiving, SmartBuilding und AAL.

Firmenkontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Alexander Schaper
Rathausstraße 48
12105 Berlin
03060986243
as@smarthome-deutschland.de
http://www.smarthome-deutschland.de

Pressekontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Desiree Schneider
Rathausstraße 48
12105 Berlin
03060986243
ds@smarthome-deutschland.de
http://www.smarthome-deutschland.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/smarthome-award-2017-bewerbungsphase-endet-in-10-tagen/

SmartHome Award 2017 – Bewerbungsportal ist online!

„Ran an den Speck“ für Award-Bewerber

SmartHome Award 2017 - Bewerbungsportal ist online!

Der Link, den sich alle Bewerber für den SmartHome Award 2017 unbedingt in ihren Favoriten speichern sollten, lautet: http://www.smarthome-deutschland.de/nc/award/bewerbung-award-2017.html

Denn hier verbirgt sich das Portal, über welches die Bewerbungen für den beliebten Award angenommen werden. Erneut vergibt der SmartHome Initiative Deutschland e.V. ( #SHD) die Auszeichnung in den vier Kategorien „bestes Produkt“, „bestes realisiertes Projekt“, „bestes StartUp-Unternehmen“ und „beste studentische Leistung“. Zeit bleibt bis zum 31. März, dann endet die Bewerbungsphase. Anschließend ist die interdisziplinäre und hochkarätig besetzte Jury gefragt, die Einreichungen auf Herz und Nieren zu prüfen. Am 19. April werden dann die letzten drei jeder Kategorie bekannt gegeben – nicht aber deren genaue Platzierung. Also wird es nochmal so richtig spannend, wenn am 30. Mai 2017 in Berlin der Award feierlich verliehen wird. Schirmherren sind der regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller und der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel.

Das sind die Kriterien der Top-Jury

Die Jury, unter anderem bestehend aus Professoren der Gebäudetechnik und Wohntelematik, Chefredakteuren namhafter Fachzeitschriften und Geschäftsführern von Branchenführern, richtet ihr Augenmerk bei der Evaluierung der Einreichungen vor allem auf folgende Punkte: Wie innovativ sind Produkt, Projekt oder Unternehmen? Sind sie für den Massenmerkt geeignet? Sind sie geeignet, als Vorbild zu fungieren? Verbessern sie Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort? Und nutzen sie Standard-Schnittstellen, um Gewerke-übergreifende Interoperabilität zu gewährleisten?

Großen Dank an die Award-Unterstützer

Wie jedes Jahr hat es der #SHD vor allem den Award-Partnern zu verdanken, dass eine solche Veranstaltung überhaupt realisierbar ist. Deshalb geht ein besonderer Dank an die Unterstützer:

– KNX Association (Platin-Partner)

– Arvato Bertelsmann (Gold-Partner)

– EnOcean Alliance (Bronze-Partner)

– Innogy SE (Bronze-Partner)

Über Deutschland hinaus gedacht: Irland ist Award-Partner

2017 gibt es eine große und bedeutende Neuerung: Als Partnerland ist Irland mit an Bord. Irland ergreift so die Möglichkeit, eigene smarte Produkte über die Grenzen hinaus bekannt zu machen und den Horizont zu erweitern. Für die Gewinner von 2017 bedeutet die Partnerschaft, dass sie sich und ihre Produkte und Projekte ebenfalls dem irischen Markt präsentieren können. Der #SHD will mit diesem Schachzug erreichen, dass die SmartHome Branche nicht nur innerhalb der deutschen Grenzen wächst und sich vernetzt, sondern dies auch über die Grenzen hinaus geschehen kann. Für die kommenden Awards sind weitere Länderpartnerschaften geplant.

Mehr Informationen über den SmartHome Initiative Deutschland e.V. und den Award finden Sie auf der Website www.smarthome-deutschland.de

Der SmartHome Initiative Deutschland e.V. ist ein bundesweit arbeitender Verband. Sein Hauptziel ist es, die Akteure der SmartHome Branche zu vernetzen und bei deren Arbeit zu unterstützen. Außerdem geht um es Aufklärungsarbeit rund um das Thema SmartHome, SmartLiving, SmartBuilding und AAL.

Firmenkontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Alexander Schaper
Rathausstraße 48
12105 Berlin
03060986243
as@smarthome-deutschland.de
http://www.smarthome-deutschland.de

Pressekontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Desiree Schneider
Rathausstraße 48
12105 Berlin
03060986243
ds@smarthome-deutschland.de
http://www.smarthome-deutschland.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/smarthome-award-2017-bewerbungsportal-ist-online/

Smart-Home System für Infrarotheizungen, naturwaerme.org

bedarfsgerecht steuern über Touchscreen, WLAN

Smart-Home System für Infrarotheizungen, naturwaerme.org

Die Infrarotheizung wird immer beliebter. Bei richtiger Einstellung und korrekter Bedienung arbeitet eine Infrarotheizung ebenso effizient und sparsam wie eine moderne Zentralheizung, jedoch bei deutlich geringeren Anschaffungskosten und langfristig wartungsfreiem Betrieb. Messwerte von naturwaerme.org belegen dies.
Ein großer Vorteil einer dezentralen Infrarotheizung ist die sehr genaue Regelbarkeit und das schnelle Ansprechverhalten (ca. 5-6 Minuten). Um diesen Vorteil zu Nutzen empfehlen wir den Einsatz von moderner Steuerungstechnik.

Das Smart-Home-System von naturwaerme.org kann einfach und schnell in bestehende Gebäude integriert werden. Die Steuerung erfolgt über ein zentrales Touchscreen-Display sowie den einzelnen Raumthermostaten. Zusätzlich kann das System per APP über ein Smartphone angesteuert und kontrolliert werden. Für jeden Raum und für jede Heizzone können individuelle Heizkurven festgelegt und auch kurzfristig und sehr einfach verändert werden. z.b: können Sie auf der Heimfahrt bereits das Badezimmer „vorheizen“, oder bei Verlassen des Hauses per Knopfdruck alle Räume um 3 Grad absenken. Damit sparen Sie effektiv Heizkosten ein.

Alle weiteren Informationen zu Produkten, Funktionsumfang und Preisen finden Sie auf der Infoseite von naturwaerme.org

Fachhandel und Systemhaus für Elektrowärme mit Schwerpunkt Infrarotheizungen

Kontakt
naturwaerme.org
Tony Seifert
Maybachstr. 3
63741 Aschaffenburg
06021/8671998
info@naturwaerme.org
http://www.naturwaerme.org

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/smart-home-system-fuer-infrarotheizungen-naturwaerme-org/

Intelligente Steuerungslösung für Staubsauger Roboter

Robart präsentiert neue Steuerung für die Haushaltsrobotik auf der IFA in Berlin

Intelligente Steuerungslösung für Staubsauger Roboter

Neue herstellerunabhängige Steuerung von Robart sorgt für die Intelligenz der Staubsauger Roboter. (Bildquelle: @Robart)

(Berlin/Linz). Das österreichische Unternehmen Robart, Spezialist für autonome Robotik Lösungen, ist Aussteller auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung in Berlin. Dort präsentieren die Entwickler mit einer permanenten Live-Demonstration (Halle 11.1, Standnummer 25). die erste intelligente Steuerung für Staubsauger Roboter überhaupt. Als intelligent gelten Robotik-Lösungen, wenn sie ihre Umgebung erfassen und immer neu interpretieren können, so dass die alltäglichen Veränderungen einer Wohnung richtig für den Reinigungsprozess eingeordnet werden.

„No-Go“-Areas per App definieren
Nach dem auf der letzten IFA das Thema Navigation als wichtiger Innovationvorsprung galt, wird Robart 2016 mit der intelligenten Robotik-Lösung eine neue Stufe im Bereich der Hausrobotik erreichen. Als erstes Unternehmen überhaupt. Diese Steuerung erkennt ihre Umgebung und weicht auch schwierigen Hindernissen aus, sie interpretiert auch das Umfeld, baut selbstständig eine Karte der Umgebung auf und überträgt diese als detailgenauen Grundriss auf eine App. Der Kunde kann per Smartphone nun selbst bestimmen, welche Wohnungs- oder Betriebseinheiten gereinigt werden sollen. Der Navigationskomfort ist so weit ausgebaut, dass die Robart-Steuerung derzeit als einzige technische Lösung am Markt auch „No-Go“-Areas festlegen kann. Unaufgeräumte Kinderzimmer oder durch Mitarbeiter belegte Büroeinheiten können so aus der Ferne per Handy von der Raumpflege ausgeschlossen werden. Und umgekehrt, sollte abends sich überraschend Besuch ankündigen, dann können Sie, bspw. vom Arbeitsplatz aus, den Befehl senden, noch einmal Wohn- und Esszimmer staubsaugen zu lassen und den Fortschritt über ihr Smartphone überprüfen. Die Steuerung kann gezielt definierte Wohnbereiche lokalisieren. Sollte der Staubsauger Roboter in verschiedenen Umgebungen eingesetzt werden, erkennt die Steuerung bereits gespeicherte Grundrisse wieder und findet sich in dem veränderten Umfeld zurecht.

Intelligent steuern, smart navigieren
Der Fortschritt im Bereich der Hausrobotik ist auf dem Messestand selbst auszuprobieren. Auf einem digitalen Vorführ-Fluor beweist Robart, wie gut die neue Steuerung in der Praxis funktioniert. Robart ist 2009 mit dem Ziel in den Markt eingetreten, intelligente Roboter für den Massenmarkt erschwinglich zu machen. Die Robart-Navigationseinheit kann in Geräten verschiedener Hersteller eingebaut werden. Als erster Zielmarkt kommt die Steuerung im asiatischen Markt zum Einsatz. Auch in Europa wird aktuell mit zwei namhaften Herstellern die Markteinführung vorbereitet. Die Entwicklung erfolgt bis zur Produktionsreife eigenständig im Unternehmen. Gut 50 Mitarbeiter aus mittlerweile acht Nationen arbeiten am Standort im oberösterreichischen Linz an den hochspeziellen Hard- und Software-Komponenten. Das Unternehmen wird sich auch im speziellen IFA Format TecWatch präsentieren, dieses gilt als Ideenbörse für Technologien für die Märkte von morgen.

Das Linzer Unternehmen Robart ist ein Spezialist für autonome Robotik Lösungen. Indem ein hochqualifiziertes Team aus internationalen Hightech-Experten mit kreativer, interkultureller Denkweise Neues entwickelt und Komplexes einfach macht, wird Robart zum Impulsgeber in der Evolution der Haushaltsroboter: hin zu mehr Nützlichkeit, neuen Möglichkeiten und höchstem Bedienkomfort.

Firmenkontakt
Robart GmbH
Stefan Dimitrov
Friedhofsfraße 4
4020 Linz
00491774648258
g.mueller@markenstuermer.de
www.robart.cc

Pressekontakt
Markenstürmer
Guido Müller
Einheitsstraße 2
57076 Siegen
01774648258
0271 68193 280
g.mueller@markenstuermer.de
www.markenstuermer.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/intelligente-steuerungsloesung-fuer-staubsauger-roboter/

Let“s get smart: NodOn Geräte ab sofort bei Wibutler erhältlich

3.Juni, 2016. Gemeinsam zum Erfolg- NodOn, der französische Smart Home Experte, und Wibutler, Hersteller und Anbieter modularer Heimautomationselemente, arbeiten fortan zusammen. Von nun an sind der Soft-Remote- sowie der Octan-Remote Controller bei Wibutler ( www.wibutler.com ) erhältlich. Thomas Gauthier, CEO von NodOn, zeigt sich angesichts der Kooperation sehr erfreut: „Es ist großartig, dass wir mit Wibutler einen wahren Smart-Home Experten als Partner in Deutschland gewinnen konnten.“

Qualität als Merkmal
Mit der batterielosen und wartungsfreien Soft Remote kann man Empfänger schalten, die mit Wibutler verknüpft sind – und das ganz einfach und flexibel. Ob Deckenbeleuchtung, Jalousien, Rollläden, Zwischenstecker oder smarte Steckdosen – eigens angepasste Szenarien sind ganz bequem über die Wibutler-App zu definieren. Dimmfunktionen sowie Jalousiesteuerungen sind ebenfalls kein Problem, da sowohl beim Drücken als auch beim Loslassen der Tasten Funksignale erzeugt werden. Daneben besticht die Soft-Remote mit den bewährten Qualitäten: Sie ist wasserdicht sowie stoßgeschützt. Der integrierte Magnet ermöglicht eine Anbringung an jedweder metallischen Oberfläche.
Die vielseitig einsetzbare Octan Remote gestattet die Steuerung kompatibler Geräte von jedem Ort des eigenen Heims aus – ganz einfach über die App.
Die Octan Remote wird mit einer praktischen Wandhalterung geliefert. Über einen Magneten kann die Fernbedienung problemlos angeheftet werden. So hat sie immer einen festen Platz und geht nicht verloren. Zudem verfügt die Octan Remote über eine LED, die den Batteriestand anzeigt.

Mehrsprachigkeit ist Trumpf
Wibutler verbindet Smart Home Produkte von verschiedenen Herstellern. Via der eigenen App (IOS oder Android) können diese dann gesteuert werden. Die Bandbreite der Produkte reicht von kleinen, einfachen Automationseinheiten bis zur kompletten intelligenten Ausstattung des eigenen Heims. Das Konzept ist modular angelegt, das bedeutet, dass es mit den Anforderungen wächst. Man startet klein und erweitert sein Portfolio seinen Wünschen und Bedürfnissen entsprechend. Wibutler kann mit den gängigen, drahtlosen Kommunikationsprotokollen wie Z-Wave, ZigBee und EnOcean kommunizieren. Somit können sämtliche Smart-Home Elemente auch untereinander agieren.

Der Blog von NodOn zeigt Nutzungsmöglichkeiten und Tutorials.
http://blog.nodon.fr/en/home-2/

NodOn ist ein französisches Start-Up, spezialisiert auf Devices für Smart Home und Smart Building. Das Unternehmen entwickelt, designt und stellt Produkte her, welche Häuser intelligenter, einfacher, schneller und preisgünstiger machen. Das besondere Plus der Produkte von NodOn: Sie ermöglichen die Kontrolle und Automation des Hauses, ohne dass neue Lampen, Heizungen und ähnliches erworben werden müssen.
Das Portfolio umfasst
– Aktoren: Peripheriegeräte, die mit bereits existierenden Geräten funktionieren (Smart Plug, Tasterschaltung, Heizungsschaltung, Öffnungsrelais etc.;
– Kontrollgeräte wie Schalter, Fernbedienungen und Thermostate;
– Sensoren für Temperatur, Rauch, Bewegung, CO2 und ähnliches.
Alle kabellosen Geräte von NodOn arbeiten mit den innovativsten und gängigsten Übertragungsprotokollen wie z.B. Z-Wave, EnOcean oder Bluetooth Low Energy. Sie sind kompatibel mit mehr als 20 haustechnischen Hubs – und jeden Monat kommen neue dazu.

Firmenkontakt
NodOn
Yannis Cottard
Rue des Hêtres 121
45590 Saint Cyr en Val
+33 (0) 2 38 25 00 90
+33 (0) 2 38 25 00 91
contact@nodon.fr
http://www.nodon.fr/en/

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Jan-Patrik Frohn
Schloßstraße 86
51429 Bergisch Gladbach
02204 9879933
02204 9879933
jp.frohn@aopr.de
http://www.aopr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/lets-get-smart-nodon-geraete-ab-sofort-bei-wibutler-erhaeltlich/

NodOn In-Wall Module machen das Haus smart binnen Minuten

NodOn In-Wall Module machen das Haus smart binnen Minuten

18.Mai 2016. Intelligente Heimautomation ohne kostspielige und zeitintensive Umbaumaßnahmen des eigenen Zuhauses?! Genau das bietet NodOn mit seinem In-Wall Modul an. Das Gerät erlaubt die Verbindung eines normalen Stromkreises mit einem EnOcean Smart-Home Netzwerk (z.B. in wall-switch + Lampe oder Steckdose). Darüber lässt sich einfach und bequem jedes EnOcean fähige Geräte wie Wall und Card Switch, Remote Controller, Fenstersteuerung Sensoren oder jedes kompatible Gateway ansprechen und steuern. Das Modul besticht mit den gewohnten Vorteilen der EnOcean-Technologie: Die Produkte funktionieren batterielos und erfordern keine Wartung.

Das In-Wall Modul ist lediglich 40 x 45 x 17 mm groß. Dieses kompakte Design ist möglich, weil der kleinste EnOcean Empfänger auf dem Markt verbaut wurde. Dank der Maße kann das Modul von NodOn überall angebracht werden – beispielsweise hinter einem normalen Wandschalter, einer Steckdose oder in einer abgehängten Decke. So installiert machen die In-Wall Module jedes normale Heim binnen Minuten in ein intelligentes Zuhause.

Die In-Wall Module von NodOn sind ab sofort auf dem europäischen Markt verfügbar und CE zertifiziert. Das Potenzial der „Kleinen“ ist nicht unbemerkt geblieben. Einer der größten Bauträger Frankreichs hat einen Auftrag platziert und wird sie 2017 in mehr als 10.000 Apartments einsetzen.

Funktionen/Vorteile des In-Wall Moduls:
-Intelligente Nutzung elektrischer Anwendungen ohne Umbau des Hauses
-Wandelung jeder Steckdose auf dem Markt in einen intelligenten Anschluss
-Schnelle Installation binnen 10 Minuten ohne zusätzliche Verkabelung
-Erweiterbar für weitere Devices
-Kompatibel mit existierenden Schaltern, die dann mit smarten Funktionen ausgestattet sind
-Zwei unabhängige Kanäle (1.1kW) bei sehr geringen Maßen

Thomas Gauthier, CEO von NodOn, bringt den Ansatz von NodOn auf den Punkt: „Unsere Mission ist es, Heimautomation zu erschwinglichen Preisen und gutem Design für jeden zu ermöglichen.“

NodOn ist ein französisches Start-Up, spezialisiert auf Devices für Smart Home und Smart Building. Das Unternehmen entwickelt, designt und stellt Produkte her, welche Häuser intelligenter, einfacher, schneller und preisgünstiger machen. Das besondere Plus der Produkte von NodOn: Sie ermöglichen die Kontrolle und Automation des Hauses, ohne dass neue Lampen, Heizungen und ähnliches erworben werden müssen.
Das Portfolio umfasst
– Aktoren: Peripheriegeräte, die mit bereits existierenden Geräten funktionieren (Smart Plug, Tasterschaltung, Heizungsschaltung, Öffnungsrelais etc.;
– Kontrollgeräte wie Schalter, Fernbedienungen und Thermostate;
– Sensoren für Temperatur, Rauch, Bewegung, CO2 und ähnliches.
Alle kabellosen Geräte von NodOn arbeiten mit den innovativsten und gängigsten Übertragungsprotokollen wie z.B. Z-Wave, EnOcean oder Bluetooth Low Energy. Sie sind kompatibel mit mehr als 20 haustechnischen Hubs – und jeden Monat kommen neue dazu.

Firmenkontakt
NodOn
Yannis Cottard
Rue des Hêtres 121
45590 Saint Cyr en Val
+33 (0) 2 38 25 00 90
+33 (0) 2 38 25 00 91
contact@nodon.fr
http://www.nodon.fr/en/

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Jan-Patrik Frohn
Schloßstraße 86
51429 Bergisch Gladbach
02204 9879933
02204 9879933
jp.frohn@aopr.de
http://www.aopr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/nodon-in-wall-module-machen-das-haus-smart-binnen-minuten/

Elektroautos jetzt auch intelligent laden: Loxone & Keba setzen neuen Standard bei E-Ladestationen

Elektroautos jetzt auch intelligent laden: Loxone & Keba setzen neuen Standard bei E-Ladestationen

(Mynewsdesk) Loxone Electronics, Marktführer im Bereich Miniserver­basierter Smart Home Lösungen aus Kollerschlag und KEBA, international agierender Anbieter von E­-Ladestationen, kooperieren für ein intelligentes Lademanagement von Elektroautos im Eigenheim.

Von Elektroauto und Elektromobilität versprechen sich Klimaexperten und Regierungsvertreter einen essentiellen Beitrag zum Klimaschutz. Bis 2025 sollen 15 Millionen Elektroautos auf den europäischen Straßen rollen, so lautet ein klar definiertes Ziel zum Erreichen der Klimaziele. Noch ist der Absatz von Elektroautos zögerlich. Mit ein Grund dafür ist die fehlende Ladeinfrastruktur. Es gibt noch kein flächendeckendes Netz an E­Ladestationen und privaten Ladestationen fehlt es an Intelligenz.

Hier setzt die Kooperation von Loxone, dem Marktführer bei Miniserver­basierten Smart Home Lösungen, und KEBA, dem international agierenden Anbieter von E­-Ladestationen an. Bestehende und zukünftige Elektroauto Besitzer können ihr Elektrofahrzeug zu Hause ab sofort intelligenter denn je laden.

“Über das zentrale Herzstück, dem Loxone Miniserver wird die KEBA KeContact P20 Wallbox in das Loxone Smart Home integriert. Damit kann der gesamte Ladevorgang vom Loxone Miniserver überwacht und gesteuert werden. Abhängig zum Beispiel von den kostengünstigsten Stromtarifzeiten, der selbst produzierten Strommenge einer eingebundenen Photovoltaik­anlage oder der Gesamtlast im Haus wird das Elektroauto im Loxone Smart Home geladen”, erklärt Thomas Moser, Geschäftsführer von Loxone Electronics, die Vorteile, die sich durch das Zusammenspiel von E­Ladestation und Smart Home ergeben.

Die Integration der KEBA Stromladestation ins Loxone Smart Home ermöglicht so die zuverlässige und stromsparende Nutzung der Ladeinfrastruktur. Darüber hinaus kann der Ladevorgang jederzeit am Smartphone über die kostenlose Smart Home App eingesehen, gestartet oder gestoppt werden, auch von unterwegs. Zusätzlich können Energieverbraucher ausgeschalten werden, damit mehr Energie für die Fahrzeug­Ladung zur Verfügung steht. Aktuelle und vergangene Statistikdaten zu den Autoladungen können zudem jederzeit über die Loxone Apps eingesehen und analysiert werden.

“Das Loxone Smart Home System ist so konzipiert, dass es flexibel und jederzeit erweiterbar ist und eben auch Zukunftsthemen wie E­Mobility mit ins Loxone Smart Home integriert werden können”, informiert Moser über das Loxone Smart Home und unterstreicht damit die Vorreiterrolle in der Branche.

© Loxone ­ Keba­Wallbox­perfekt­integriert.png

Weitere Informationen z.b. Steuerung eines  Handtuchheizkörper mit Loxone Smart Home erhalten Sie auch bei uns als Loxone Partner unter www.energiefreiheit.com

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Energiefreiheit GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/wgyql9

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wissenschaft/elektroautos-jetzt-auch-intelligent-laden-loxone-keba-setzen-neuen-standard-bei-e-ladestationen-40866

KEBA und Elektromobilität

KEBA ist seit vier Jahren in der Elektromobilität tätig und hat bisher mehr als 16.000 Stromladestationen weltweit verkauft. Die Wallbox KeContact P20 hat sich zum Kernprodukt entwickelt sie ist eine intelligente E­Mobilitätslösung, die schon heute die Anforderungen der Zukunft an eine hoch verfügbare, smarte Ladeinfrastruktur mit zahlreichen Zusatzfunktionen wie intelligentem Lastmanagement oder OCPP abdeckt. www.kecontact.com

Über KEBA

Die KEBA AG wurde 1968 gegründet und ist ein international erfolgreiches Elektronikunternehmen mit Sitz in Linz (Österreich) und weltweiten Niederlassungen. KEBA entwickelt und produziert seit mittlerweile mehr als 40 Jahren entsprechend dem Leitspruch Automation by innovation. innovative Automatisierungslösungen von höchster Qualität für die Industrie­, Bank­ und Dienstleistungs­ sowie Energieautomation. www.keba.com

Über Loxone

Loxone, gegründet 2009, revolutionierte mit seinem grünen Miniserver nachhaltig den Smart Home Markt und ist heute mit über 33000 realisierten Smart Homes Marktführer in diesem Segment. Beim Start vor sechs Jahren in einem ehemaligen alten Postgebäude dominierten ausschließlich komplexe und teure Bussysteme diesen Markt. Überzeugt, eine einfachere und günstigere Lösung zu schaffen, entwickelten die Gründer und Geschäftsführer Thomas Moser und Martin Öller das erste Miniserver­basierte Smart Home.

Über Energiefreiheit GmbH:

Unser Unternehmensziel besteht in der komplexen Realisierung weitgehend energieautarker und ökologisch ausgerichteter Bau- und Sanierungsprojekte. Zum Produkt-Portfolio der Energiefreiheit GmbH gehören leistungsstarke Photovoltaik-Anlagen, innovative Stromspeichersysteme mit dem höchsten Wirkungsgrad, energieeffiziente Infrarotheizung von REDPUR mit intelligenten Thermostaten sowie der Energiefreiheit Oekoboiler für eine ökologische Brauchwasseraufbereitung. Im Rahmen des integrierten Konzepts Energiefreiheit können unsere Kunden zwischen einer abgestimmten Komplettlösung für ihr Bauprojekt oder einzelnen Modulen wählen. Die Produkte der Energiefreiheit GmbH und das Konzept Energiefreiheit werden deutschlandweit von 150 Partnern angeboten, die ihren Kunden dafür natürlich auch umfassende Beratungs- und Serviceleistungen bieten. Auch unsere internationale Expansion hat bereits begonnen unser Produkt- und Markenauftritt an verschiedenen europäischen Standorten ist ebenfalls sehr erfolgreich

In den Angeboten der Energiefreiheit GmbH verbinden sich die Expertise unserer Partner mit höchsten Ansprüchen an Produkt- und Service-Qualität. DiePartnerunternehmen der Energiefreiheit GmbH stehen dafür ein, ihre innovativen Produkte an den jeweils aktuellsten Technologie- und Umweltstandards auszurichten. Mit diesen Voraussetzungen und ihrer eigenen Expertise schreibt die Energiefreiheit GmbH eine ökologische Erfolgsgeschichte. Besonders stolz sind wir darauf, dass wir inzwischen Mitglied im Wirtschaftsrat der Deutschen Umweltstiftung sind.

Kontakt
Energiefreiheit GmbH
Marc-Philipp Knorr
Kastanienallee 2
88499 Riedlingen
497371965388
knorr@energiefreiheit.com
http://shortpr.com/wgyql9

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/elektroautos-jetzt-auch-intelligent-laden-loxone-keba-setzen-neuen-standard-bei-e-ladestationen/

EiMSIG smarthome Remote-App für iOS jetzt erhältlich

Viele Funktionen, intuitive Bedienbarkeit:

EiMSIG smarthome Remote-App für iOS jetzt erhältlich

Alarmanlagen EiMSIG Remote-App

Ab jetzt können die Nutzer des EiMSIG smarthomes ihre Alarmanlagen auch per EiMSIG Remote App steuern – von zu Hause aus und von unterwegs. Sie ist intuitiv bedienbar und kompatibel mit iPhone, iPad und iPad touch. Die EiMSIG smarthome App der EFP GmbH ist im App Store erhältlich, die Android-Version wird in Kürze abrufbar sein.
Mit dieser App hat der Nutzer alles im Blick: Im Startmenü sieht er sofort, ob die Alarmanlage aktiviert ist – im Eigenheim, in der Firma oder in der Ferienwohnung – je nachdem, wo er das EiMSIG smarthome installiert hat. Mit einem Klick auf das jeweilige Gebäude wird dem Nutzer jede einzelne Tür und jedes einzelne Fenster in seinem Zustand angezeigt – in den Ampelfarben Grün für geschlossen, Gelb für gekippt und Rot für offen.
Die neuentwickelte smarthome App lässt die Herzen des bequemen Users höher schlagen. Vieles lässt sich mit ihr steuern: Rollos und Rollläden in allen Räumen sowie Markisen und Garagentore lassen sich öffnen und schließen. Alle Lichter in Zimmern und Treppenhaus sind ansteuerbar, ebenfalls die Funksteckdosen. Mit Hilfe dieser Funktionen kann man das Haus belebt aussehen lassen – zum Beispiel, wenn die Bewohner im Urlaub oder unterwegs sind.
Auch die Heizung lässt sich per EiMSIG smarthome App ansteuern. Die Temperatur jedes Heizkörpers in jedem Raum lässt sich regulieren. Tagsüber kann der Nutzer die Temperatur herunterregeln, wenn er nicht im Haus ist. Zum Abend hin kann er die Temperatur dann wieder erhöhen. So lassen sich Heizkosten bequem einsparen.
Weil jeder Nutzer andere Ansprüche hat, ist auch die EiMSIG Remote App auf verschiedene Weisen bedienbar. Sie kann zu Hause mit dem WLAN verbunden und im passwortgeschützten WLAN-Bereich benutzt werden. Für unterwegs gibt es zwei Nutzungsvarianten: Im Lesemodus kann der Benutzer sehen, wie der Zustand von Fenstern und Rollläden ist und ob die Anlage scharfgestellt ist. Im Alarmsystem integrierte Kameras werden ebenfalls angezeigt. Die zweite Variante: Die App wird mit Vollzugriff benutzt. Das erlaubt die komplette Steuerung des gesamtes Hauses: Licht, Heizung, Rollos und Alarm. Die Übertragung ist per SSL/TLS verschlüsselt und funktioniert sicher und schnell ohne fremden Server. Die Daten können nur von dem Benutzer ausgelesen werden und bleiben damit sicher.

Wir von EiMSIG stehen für Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit.
In unserem familiengeführten, mittelständischen Unternehmen setzen wir mit unserem freundlichen und kompetenten Team tagtäglich alles daran, das Leben und Wohnen unserer Kunden sicherer, komfortabler und energiesparender zu gestalten.

Firmenkontakt
Alarmanlagen EiMSIG® | Eine Marke der EFP GmbH
Florian Schmidt
Wotanstr. 15a
34281 Gudensberg
+49 5603 501 96 97
+49 5603 91 99 25-25
service@alarmanlage-eimsig.de
https://www.alarmanlage-eimsig.de/

Pressekontakt
ASD Online Marketing UG
Zeljko Crepulja
Fröbelstr. 7
46236 Bottrop
+49 2041 462 50 30
kontakt@asd-online-marketing.de
http://www.asd-online-marketing.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/eimsig-smarthome-remote-app-fuer-ios-jetzt-erhaeltlich/

Loxone SMART HOME gewinnt renommierten Pegasus-Wirtschaftspreis

Loxone SMART HOME gewinnt renommierten Pegasus-Wirtschaftspreis

(Mynewsdesk) Kollerschlag/Oberösterreich: Loxone Electronics, Erfinder der Miniserver­basierten Smart Home Lösung mit Hauptsitz im Kollerschlag/OÖ gewinnt den renommierten Pegasus Award. Das Technologieunternehmen setzt sich erfolgreich unter 250 Bewerbern in der Hauptkategorie “Das starke Rückgrat” für Unternehmen mit 50 bis 249 Mitarbeitern durch und gewinnt damit einen der wichtigsten Wirtschaftspreise Österreichs.

Der von den Oberösterreichischen Nachrichten, gemeinsam mit der Raiffeisen Landesbank, dem Land Oberösterreich, der Wirtschaftskammer, Industriellenvereinigung und der KPMG verliehene Pegasus steht in diesem Jahr unter dem Motto “Wirtschaft muss brennen” und zeichnet jene erfolgreichen Oberösterreichischen Unternehmen mit dem begehrten Wirtschaftspreis aus, die den schwierigen Rahmenbedingungen trotzen.

Mit der einzigartigen einfachen und ganzheitlichen Miniserver basierten Smart Home Lösung überzeugt Loxone Electronics nicht nur die die Jury:

“Viele der Gäste sind nach der Verleihung auf uns zugekommen und haben uns von ihren Loxone Smart Homes erzählt. Der Pegasus Award und weltweit mehr als 33000 realisierte Smart Homes bestätigen, dass wir mit unserem Smart Home System etwas geschaffen haben, worauf wir stolz sein können”, erzählt Martin Öller, Geschäftsführer von Loxone Electronics. 

„Es hat sich schon abgezeichnet, dass das ein besonderer Tag wird. Ich habe zu Mittag beim Pegasus­Tourismus­Sieger bertlwieser’s in Rohrbach gegessen und ein Siegerbier aus Freistadt getrunken. Da konnte nichts mehr schiefgehen“, freut sich Öller auch mit Siegern in den anderen Kategorien.

© Loxone
© Foto: chrisholzinger.at (v.r. Loxone Management Martin Öller und Florian Wöss)

Weitere Informationen z.b. Steuerung einer Infrarotheizung mit Loxone  Smart Home erhalten Sie auch unter www.energiefreiheit.com

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Energiefreiheit GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/lkgg6v

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wissenschaft/loxone-smart-home-gewinnt-renommierten-pegasus-wirtschaftspreis-59732

Unser Unternehmensziel besteht in der komplexen Realisierung weitgehend energieautarker und ökologisch ausgerichteter Bau- und Sanierungsprojekte. Zum Produkt-Portfolio der Energiefreiheit GmbH gehören leistungsstarke Photovoltaik-Anlagen, innovative Stromspeichersysteme mit dem höchsten Wirkungsgrad, energieeffiziente Infrarotheizung von REDPUR mit intelligenten Thermostaten sowie der Energiefreiheit Oekoboiler für eine ökologische Brauchwasseraufbereitung. Im Rahmen des integrierten Konzepts Energiefreiheit können unsere Kunden zwischen einer abgestimmten Komplettlösung für ihr Bauprojekt oder einzelnen Modulen wählen.

In den Angeboten der Energiefreiheit GmbH verbinden sich die Expertise unserer Partner mit höchsten Ansprüchen an Produkt- und Service-Qualität. Die Partnerunternehmen der Energiefreiheit GmbH stehen dafür ein, ihre innovativen Produkte an den jeweils aktuellsten Technologie- und Umweltstandards auszurichten. Mit diesen Voraussetzungen und ihrer eigenen Expertise schreibt die Energiefreiheit GmbH eine ökologische Erfolgsgeschichte. Besonders stolz sind wir darauf, dass wir inzwischen Mitglied im Wirtschaftsrat der Deutschen Umweltstiftung sind.

Kontakt
Energiefreiheit GmbH
Marc-Philipp Knorr
Kastanienallee 2
88499 Riedlingen
497371965388
knorr@energiefreiheit.com
http://shortpr.com/lkgg6v

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/loxone-smart-home-gewinnt-renommierten-pegasus-wirtschaftspreis/

SMART HOME definiert Multiroom Audio neu!

SMART HOME definiert Multiroom Audio neu!

(Mynewsdesk) In mehreren Räumen gleichzeitig die selbe oder unterschiedliche Musik aus verschiedenen Quellen (Internet Radio, Streaming Dienste, Festplatte) hören ¬ dafür steht Multiroom Audio. Loxone definiert diesen Begriff mit ihrer neuesten Produktentwicklung völlig neu. Zu 100% auf den Einsatz im Smart Home ausgerichtet, bietet Multiroom Audio mit dem neuen Loxone Music Server ein noch nie da gewesenes Zusammenspiel von Musiksystem und Hausautomation. Der Österreichische Smart Home Experte wird damit erneut seiner Vorreiterrolle im Technologiebereich gerecht.

“Für uns gehört Multiroom Audio zum zeitgemäßen Wohnen, wie das Smart Home selbst. Deshalb haben wir im vergangenen Herbst intern einen Schwerpunkt auf dieses Thema gelegt und Experten auf dem Gebiet ins Boot geholt”, so Thomas Moser, Geschäftsführer von Loxone Electronics.

“Multiroom Audio Systeme sind am Markt etabliert, den Systemen fehlte es aber bislang an Intelligenz und Vernetzungsmöglichkeiten. Loxone hat genau hier angesetzt und ein intelligentes Musiksystem geschaffen, das Musikliebhaber in gleicherweise wie Technikfans ¬ nicht zuletzt auf Grund der einfachen Konfiguration¬ begeistern wird”, so Moser weiter.

Der neue Loxone Music Server überzeugt vorallem durch die volle und einfache Integration ins Smart Home. Weckfunktion, Türklingel, lauter Alarmsignalgeber, das Smart Home, das über die akustische Sprachausgabe mit den Bewohnern spricht oder die einfache Bedienung mit Taster und dem Smartphone gehen weit über ein Musiksystem hinaus.

“Wer schon mal ein Multiroom Audio System in Betrieb genommen hat, weiß was für ein Konfigurationsaufwand dahinter steckt und weshalb es raumübergreifende Musiksysteme schwer haben. Der Loxone Music Server lässt sich mit wenigen Klicks in der Konfigurationssoftware in Betrieb nehmen und intelligent im Smart Home einsetzen. Einstellungen wie Laustärke, Musikquelle & Co. kann man im Anschluss bequem auch über die Smartphone App von Loxone nachjustieren.”, erklärt Produktmanager Andre Burkart, den neuen Loxone Music Server.

Der Loxone Music Server bietet zudem

* ein Terrabyte Speicher für rund 250000 Songs
* Untertsützung von Streaming Diensten Spotify, Google Play Music, TuneIn
* Netzwerk¬Streaming via UPnP
* kabellos Musik von AirPlay¬fähigen Geräten
* automatisches Powermanagement (1W Standby Verbrauch)
© Loxone

Weitere Informationen z.b. Steuerung einer Infrarotheizung mit Loxone Smart Home erhalten Sie auch unter www.energiefreiheit.com

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Energiefreiheit GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/y8gakk

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wissenschaft/smart-home-definiert-multiroom-audio-neu-90042

Unser Unternehmensziel besteht in der komplexen Realisierung weitgehend energieautarker und ökologisch ausgerichteter Bau- und Sanierungsprojekte. Zum Produkt-Portfolio der Energiefreiheit GmbH gehören leistungsstarke Photovoltaik-Anlagen, innovative Stromspeichersysteme mit dem höchsten Wirkungsgrad, energieeffiziente Infrarotheizung von REDPUR mit intelligenten Thermostaten sowie der Energiefreiheit Oekoboiler für eine ökologische Brauchwasseraufbereitung. Im Rahmen des integrierten Konzepts Energiefreiheit können unsere Kunden zwischen einer abgestimmten Komplettlösung für ihr Bauprojekt oder einzelnen Modulen wählen.

In den Angeboten der Energiefreiheit GmbH verbinden sich die Expertise unserer Partner mit höchsten Ansprüchen an Produkt- und Service-Qualität. Die Partnerunternehmen der Energiefreiheit GmbH stehen dafür ein, ihre innovativen Produkte an den jeweils aktuellsten Technologie- und Umweltstandards auszurichten. Mit diesen Voraussetzungen und ihrer eigenen Expertise schreibt die Energiefreiheit GmbH eine ökologische Erfolgsgeschichte. Besonders stolz sind wir darauf, dass wir inzwischen Mitglied im Wirtschaftsrat der Deutschen Umweltstiftung sind.

Kontakt
Energiefreiheit GmbH
Marc-Philipp Knorr
Kastanienallee 2
88499 Riedlingen
497371965388
knorr@energiefreiheit.com
http://shortpr.com/y8gakk

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/smart-home-definiert-multiroom-audio-neu/

Hausautomatisierung / Smarthome mit dem KNX

Erhöhung des Wohnkomforts, der Sicherheit und der Energieeffizienz durch die Hausatomatisierung mit KNX.

Hausautomatisierung mit dem KNX

Die Hauptziele der Hausautomation sind die Steigerung des Wohnkomforts, die Erhöhung der Sicherheit und die Erhöhung der Energieeffizienz durch intelligente Steuerung der Haustechnik, Elektrohaushaltsgeräte und Multimediasysteme.

Bei KNX handelt es sich um einen weltweiten Standard für Hausautomatisierung bzw. Gebäudesystemtechnik. Einsetzbar ist diese Technik, die es bereits seit über 20 Jahren gibt, sowohl für Privat- als auch für Nutz- und Gewerbebauten. Viele Funktionen und Gewerke, die bislang als Einzellösungen in einem Gebäude existieren, lassen sich Zentral und in gegenseitiger Abhängigkeit voneinander steuern. Zu nennen sind hier z,. B. die Jalousiesteuerung, Heizung, Lüftung, Klima, Gefahrenmeldetechnik, Beleuchtungssteuerung, EDV, Multimedia.

Die Programmierung der Anlage kann jederzeit entsprechend dem Nutzerverhalten angepasst werden. Die Installation ist zukunftssicher , da viele verschiedene Hersteller Produkte nach dem KNX-Standard herstellen. Der Komfort im Gebäude nimmt erheblich zu und durch die vielen Steuerungsmöglichkeiten lässt sich erheblich Energie einsparen.

So ist es zum Beispiel für den Nutzer möglich, über ein Tablet-PC die Anlage so zu programmieren, das beim Verlassen des Gebäudes durch einen Zentralschalter die gesamte Beleuchtung, evtl. der E-Herd und andere Großverbraucher abgeschaltet werden und gleichzeitig die Alarmanlage aktiviert wird. Die Heizung, Klima- und Belüftungstechnik kann an die Anwesenheitszeiten angepasst werden, entweder automatisch oder durch Hinterlegung von Zeiten.

In Nutzbauten kann Energie eingespart werden durch die Realisierung einer automatischen Lichtregelung in Verbindung mit Helligkeitssensoren. In Versammlungsstätten wie Kirchen oder Theater lassen sich verschiedene Lichtszenen für wiederkehrende Veranstaltungen programmieren. Zur Abwehr von Einbrüchen ermöglicht KNX eine sogenannte Anwesenheitssimulation, also das unregelmäßige Betätigen der Beleuchtung, Jalousien, etc.

Bei der Technik handelt es ich um eine dezentrale Anordnung von Aktoren und Sensoren innerhalb eines Gebäudes. Die am häufigsten genutzte Vernetzung dieser Geräte erfolgt durch eine „Twisted Pair“-Leitung, welche zusätzlich zu den Energieleitungen verlegt wird. Zusätzlich versorgt sie viele am Bus angeschlossene Geräte mit Energie. Es gibt aber auch PowerLine-, Funk- und IP-Lösungen.

Die Grundprogrammierung erfolgt mittels PC und speziellen Programmen, welche nur geschulte Installateure erhalten. Eine Veränderung von Parametern und Einstellungen ist durch einen Tablet-PC, vorhandenen Sensoren, Smartphone, etc. möglich.

Informationen und Produkte zu diesem und weiteren Themen finden sie im Elektrotechnik-Online-Shop: www.elektroundso.de. Der Onlinefachhändler führt Elektromaterial aus der Haus- und Gebäudetechnik sowie Elektroartikel rund ums Haus. Das Sortiment umfasst zudem Leuchten in vielen Varianten (Einbaustrahler, Wandleuchten, Hausnummernbeleuchtung etc.) sowie Leuchtmittel, Werkzeuge, Industrietechnik, diverse Haushalts- und Kleingeräte und vieles mehr.

Elektrotechnik Rößing Online GmbH
Hauptstraße 32
49762 Lathen
E-Mail: service@elektroundso.de
Ihr Elektro-Online-Shop: www.ElektroundSo.de
Service-Hotline: 05933 / 9349771

Schnell, kompetent, kundenfreundlich – So ist das Motto von ElektroundSo.de!

Die Qualität unserer Leistungen und damit auch die Zufriedenheit unserer Kunden ist uns wichtig.
Seit vielen Jahren betreuen wir kompetent und zuverlässig einen wachsenden Kundenstamm aus
dem privaten und gewerblichen Bereich. Unser Firmensitz befindet sich in Lathen im schönen Emsland.

Bei uns erhalten Sie Elektromaterial aus der Haus- und Gebäudetechnik sowie Elektroartikel rund ums Haus.
Mit unserer fachmännischen Beratung stehen wir Ihnen gerne zur Seite.

Unser Sortiment umfasst zudem Leuchten in vielen Varianten (Einbaustrahler, Wandleuchten,
Hausnummernbeleuchtung etc.) sowie Leuchtmittel, Werkzeuge, Industrietechnik,
diverse Haushalts- und Kleingeräte und vieles mehr.

Besonderen Wert legen wir auf die Qualität. Wir liefern ausschließlich Qualitätsprodukte namhafter Hersteller
wie Osram, Philips, AEG, Eltako, Steinel, Hager, Maico oder auch Brumberg und das zu fairen Preisen. Bei einer
Auswahl von über 50.000 Markenprodukten ist auch sicher das Richtige für Sie dabei.

Auch erhalten Sie bei uns Schaltermaterial der bekannten deutschen Hersteller wie Berker, Busch-Jäger,
Gira, Jung und Merten für Ihre Hausinstallation.

Sie haben somit Auswahl zwischen den klassischen Schalterserien wie z.B. die Reihe System55 in
reinweiß glänzend oder matt von Gira oder auch die Reihen S1, B1, B3, B7 vom Fabrikat Berker.
Natürlich erhalten Sie bei uns auch exklusives Schaltermaterial in Aluminum oder Edelstahl, zum Beispiel
von Gira aus der Serie E22. Aber auch von Jung aus der ES-Reihe. Busch-Jäger bietet ebenfalls große
Vielfalt mit den klassischen Standardprogrammen Reflex SI und future linear. Jeder Hersteller bietet ein breites
Sortiment an verschiedenen Farben und Designs. Schalter und Steckdosen in schwarz setzen einen neuen Trend.
Aber auch Produkte der Hausautomatisierung durch KNX werden zunehmend mehr Bestandteile unseres Alltags.

Bei der Artikelsuche unterstützen wir Sie gerne! Natürlich beraten wir bei den richtigen Herstellernummern
und Bezeichnungen. Rufen Sie einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihren Produktfragen.

Falls Sie einen Artikel nicht in unserem Online-Shop gefunden haben, sprechen Sie uns gerne an.
Wir haben die Möglichkeit ein individuelles Angebot für solche Artikel zu erstellen.

Viel Spaß auf den Internetseiten von www.ElektroundSo.de …

Kontakt
Elektrotechnik Rößing Online GmbH
Günther Rößing
Hauptstraße 32
49762 Lathen
05933-9349771
service@elektroundso.de
http://www.elektroundso.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hausautomatisierung-smarthome-mit-dem-knx/

Intelligent wohnen mit dem EiMSIG® smarthome

Alarmanlagen EiMSIG® | Innovative Sicherheitstechnik und zuverlässiger Einbruchschutz

Intelligent wohnen mit dem EiMSIG® smarthome

Intelligent wohnen (Bildquelle: EFP GmbH)

Auf den ersten Blick sieht das Zuhause von Familie Meier aus, wie jedes andere auch. Aber das täuscht. Meiers leben in einem EiMSIG® smarthome. Bei ihnen ist das ganze Haus inklusive der Garage gesichert. Darüber hinaus hält das System hält viele Annehmlichkeiten bereit, die Meiers das Leben erleichtern. Wenn die Familie nach Hause kommt und in die Garage fahren möchten, muss sie kurz ihren Mini-Handsender betätigen, um die Anlage in der Garage zu entschärfen. Das Haus bleibt dabei scharf gestellt und kann erst mit einem Klick auf eine zweite Taste des Handsenders entschärft werden. Für Meiers ist es besonders wichtig, dass sie die Garage vor Einbrechern zu sichern, denn hier gibt es eine Verbindungstür ins Haus.
Willkommen zu Hause
Vor der Haustür lässt sich die Alarmanlage per Knopfdruck mit dem Mini-Handsender deaktivieren. Die Tür öffnet sich automatisch – der eingebaute EiMSIG®Funk-Schließzylinder macht mechanische Schlüssel überflüssig. Der Zylinder ist einfach nachträglich zu installieren und so sicher, wie ein mechanischer Zylinder. Besonders praktisch: Wenn man den Handsensor mal verlieren sollte, muss man das Schloss nicht auswechseln lassen. Man kann den betreffenden Handsensor ganz einfach einzeln löschen und durch einen neuen ersetzen. Zu der „Coming Home-Funktion“ gehört aber nicht nur die geöffnete Tür, sondern auch angenehmes Flurlicht, das sich von selbst einschaltet.
Gekippt, geschlossen oder geöffnet?
Mit einem Blick auf das stylische Touchdisplay kann man sehen, wo welche Fenster gekippt und geschlossen sind. Das ist das Herausragende an diesem System: patentierte Fenstersensoren im Rahmen erkennen alle drei Zustände eines Fensters: offen, gekippt und geschlossen und übermitteln diese an die Zentrale. Durch diese Differenzierung lässt sich die Anlage sogar bei gekipptem Fenster scharfstellen. So ist keiner gezwungen, in einer lauen Sommernacht bei verschlossenem Fenster zu schlafen. Und sicher ist man trotzdem. Sollte es einen Einbruchsversuch geben, zeigt die Anlage an, an welchem Fenster der Einbruch versucht wurde.
Rollladensteuerung mit Temperatursensoren
Integrierte Sonnensensoren findet man heute in jedem guten Rollladen. Sobald die Sonne scheint, signalisiert der Sensor das, der Rollladen fährt er herunter. Doch Meiers möchten gerade im Winter jeden Sonnenstrahl genießen. Deswegen haben sie Funk-Temperatursensoren in ihren Rollläden integriert. Die kann man so einstellen, dass die Rollläden bei Sonneneinstrahlung erst dann herunterfahren, wenn eine bestimmte Temperatur erreicht ist. Dafür mussten Meiers gar nicht groß nachrüsten, sondern einfach nur die Funksensoren in den Rollläden anbringen. Dasselbe gilt für Lichtschalter – auch die müssen nicht nachgerüstet oder ersetzt werden. Der Funksensor wird einfach hinter den Schalter gesetzt. Mit dem EiMSIG® smarthome lassen sich Licht und Rollläden so regulieren, wie es einem am besten passt – egal, ob man zu Hause oder im Urlaub ist.
Intelligente Technik
Jeder hat es schon einmal erlebt – man sitzt gemütlich draußen, genießt einen lauen Sommerabend, und plötzlich fahren die elektrischen Rollläden herunter und man muss in letzter Sekunde ins Haus sprinten. Das passiert beim EiMSIG® smarthome nicht. Denn es merkt, dass die Tür offen ist – die Rollläden gehen dann nicht runter.
Zwei Systeme in einem
Besonders praktisch an diesem System ist, dass man zwei Alarmsysteme integrieren kann – eins für die eigene Wohnung, das andere beispielsweise für die vermietete Einliegerwohnung. Sie sind zwar in einer Alarmanlage zusammengefasst, aber trotzdem getrennt voneinander benutzbar. Das EiMSIG® smarthome – immer eine intelligente Lösung.
Erfahren Sie mir über unsere Produkte!

Wir von EiMSIG stehen für Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit.
In unserem familiengeführten, mittelständischen Unternehmen setzen wir mit unserem freundlichen und kompetenten Team tagtäglich alles daran, das Leben und Wohnen unserer Kunden sicherer, komfortabler und energiesparender zu gestalten.

Firmenkontakt
Alarmanlagen EiMSIG® | Eine Marke der EFP GmbH
Florian Schmidt
Wotanstr. 15a
34281 Gudensberg
+49 5603 501 96 97
service@alarmanlage-eimsig.de
http://www.alarmanlage-eimsig.de/

Pressekontakt
ASD Online Marketing UG
Zeljko Crepulja
Fröbelstr. 7
46236 Bottrop
+49 2041 462 50 30
kontakt@asd-online-marketing.de
http://www.asd-online-marketing.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/intelligent-wohnen-mit-dem-eimsig-smarthome/

Gruppe führender Leuchten-Hersteller entscheidet sich für HomeMatic

Mitglieder des Lichtforums NRW schaffen neuen Standard für Lichtsteuerung

Gruppe führender Leuchten-Hersteller entscheidet sich für HomeMatic

Anhänger zur Markierung im Laden – für Leuchten, die CLC unterstützen

Leer, 03. März 2015 – Die neun führenden Leuchten-Hersteller Fischer, bpe, Briloner, Honsel, Niermann, Neuhaus Lighting, Sorpetaler, Trio und Wofi, haben sich in Kooperation mit dem Lichtforum NRW für das europaweit führende Smart Home-System von eQ-3 entschieden. HomeMatic bildet die technische Basis für die neue Marke für Lichtsteuerung „clc“ (collective light control), die auf der „Lichtwoche Sauerland“ (01. – 06. März) erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

„clc powered by HomeMatic“ ist eines der großen Messehighlights der „Lichtwoche Sauerland“. Das alle zwei Jahre veranstaltete Branchenevent ist ein bedeutender Treffpunkt namhafter Hersteller, Händler, Ein- und Wiederverkäufer von Leuchten und Lampen. Vor Ort stellen insgesamt 45 Firmen aus dem In- und Ausland aus, die kumuliert etwa 80 % des Umsatzes repräsentieren, der in Europa mit dekorativem Licht gemacht wird.

Gewerkübergreifendes Smart Home-System
Das vom Leeraner Hersteller eQ-3 entwickelte HomeMatic-System gewährleistet, dass sämtliche Leuchten der neun Hersteller, die sich unter dem clc-Brand des Lichtforums NRW vereinigt haben, nun durch eine einzige Lichtsteuerung, z.B. per Smartphone oder Tablet etc., bedienen lassen. Der HomeMatic-Standard stellt zudem sicher, dass neben der Lichtsteuerung sogar alle Gewerke in einem Gebäude durch ein einziges, übergreifendes Smart Home-System gesteuert werden können.

Von den verschiedenen Möglichkeiten der neu entstandenen clc-Lösung für die Beleuchtungssteuerung werden sich auf der „Lichtwoche Sauerland“ über 5000 Fachbesucher aus mehr als 1000 Betrieben (Fach-, Einzel- und Großhändler) live überzeugen.

Kurzporträt:
Die ELV/eQ-3-Gruppe mit weltweit über 1.000 Mitarbeitern zählt seit mehr als 30 Jahren zu den Innovations- und Technologieführern in den Bereichen Hausautomation und Consumer Electronic in Europa. Seit ihrer Gründung im Jahr 1978 hat sich ELV als richtungweisendes Elektronikversandhaus auf dem deutschen Markt etabliert und bietet mehr als 10.000 Produkte online sowie per Katalog mit einer Auflage von über 500.000 Exemplaren an. Mit mehr als 200 Produkttypen verfügt die eQ-3 AG als Hersteller von Home Control- und Energiemanagement-System-Lösungen über das industrieweit breiteste Angebotsportfolio. Die Marke „HomeMatic“ umfasst dabei Lösungen von Heizungsthermostaten, Lichtsteuerung und Sicherheitstechnik über Türschlossantriebe, Fenster-Aktoren, Fernbedienungen, Gateways sowie Hauszentralen bis hin zu Softwareprodukten von Partnern. Die Produktentwicklung erfolgt ausschließlich in der Zentrale in Leer. Produziert wird im eigenen Werk in Südchina, das gemäß der Qualitätsnorm ISO 9001:2008 sowie der internationalen Umweltmanagementnorm ISO 14001:2004 zertifiziert ist. Die Produktion wird zudem regelmäßigen Werksinspektions-Audits für Zertifizierungen von VDE, VdS und TÜV Rheinland LGA unterzogen. Weitere Informationen: www.elv.de – www.eQ-3.de.

Firmenkontakt
eQ-3 AG
Helena Delmenhorst
Maiburger Straße 29
26789 Leer
+49 (491) 6008 – 628
helena.delmenhorst@eQ-3.de
http://www.eq-3.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Fabian Sprengel
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gruppe-fuehrender-leuchten-hersteller-entscheidet-sich-fuer-homematic/