Sicherheitslücke Smart Home?

Intelligente Technik clever für den Einbruchschutz nutzen

Sicherheitslücke Smart Home?

(Bildquelle: @BlockalarmGmbH)

Dachau im April 2020.
Aus der bundesweiten Kriminalstatistik für das Jahr 2019 geht hervor, dass erneut weniger Wohnungseinbrüche als im Vorjahr verzeichnet wurden. Die Computerkriminalität, oder auch Cyberkriminalität genannt, ist hingegen um 11,3 Prozent gestiegen. Täter versuchen also häufiger Informations- und Kommunikationstechnik zu nutzen, um an persönliche Kennwörter, PIN-Nummern oder andere vertrauliche Informationen zu gelangen und so Menschen zu bestehlen. „Immer mehr Menschen statten ihren Wohnraum mit Smart-Home-Systemen aus und steuern meist über das Smartphone Haustechnik, Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik. So lassen sich viele Abläufe zu Hause automatisieren und zentral steuern, jedoch bieten solche Systeme auch mögliche Angriffsziele für Hacker“, weiß Dirk Bienert, Sicherheitsexperte und Geschäftsführer des Sicherheitsdienstleisters Blockalarm GmbH.

Anforderungen für Smart-Home-Produkte beachten
Im Bereich Einbruchschutz gibt es durch Smart-Home-Anwendungen beispielsweise die Möglichkeit, über die Steuerung von Licht und Rollläden Anwesenheit zu simulieren oder im System integrierte Kameras als zusätzliches „Informationssystem“ bei Abwesenheit zu nutzen. Über solche Kameras können Einbrecher jedoch auch feststellen, ob Bewohner zu Hause sind oder nicht, falls sie das System hacken. Vernetzte Produkte müssen deshalb Anforderungen erfüllen, zum Beispiel hinreichende Verschlüsselungen verwenden. Zudem gilt es darauf zu achten, dass Geräte stets mit sicherheitsrelevanten Updates versorgt sind und dass insgesamt ein großer Wert auf die Sicherheit des Netzwerkes gelegt wird. Dazu zählen auch besonders sichere Passwörter, die User regelmäßig ändern. „Smart-Home-Technik ersetzt den herkömmlichen Einbruchschutz aber nicht. Mechanische Sicherungen wie einbruchhemmende Fenster und Türen in Kombination mit Alarmanlagen bieten weiterhin den besten Schutz vor Einbrechern“, sagt der Sicherheitsexperte.

Smarte Kombination
Smart-Home-Anwendungen bieten jedoch die Option, die herkömmlichen Einbruchschutzsysteme um weitere Sicherheitsmaßnahmen zu ergänzen. Intelligente Bewegungsmelder an Fenstern und Türen lassen sich beispielsweise mit Lampen koppeln, sodass bei Bewegungen um das Haus herum Licht angeht – und das verschreckt Einbrecher in den meisten Fällen. Über solche Sensoren kann ein intelligentes System auch erkennen, ob Fenster oder Türen offen oder geschlossen sind. Falls das System eine Änderung anzeigt, versuchen möglicherweise Einbrecher gerade gewaltsam ins Haus oder in die Wohnung einzudringen. „In modernen Alarmsystemen sind solche und weitere Funktionen meist integriert. Bei unserer QANTUM®-Alarmanlage gib es beispielsweise eine eigene Smart-Home-Schnittstelle und es können Bewegungs-, Glasbruch- und Öffnungsmelder, eine Außensirene, ein Telefonwählgerät sowie eine Panik-Taste ergänzt werden. Auch die Kombination der Einbruchmeldeanlage mit einem Rauchmelder lässt sich ermöglichen, sodass die Anlage Bewohner auch im Falle eines Brandes warnt“, berichtet Bienert. Bei der Kombination von Smart-Home-Anwendungen mit Alarmanlagen sollten die intelligenten Anwendungen jedoch keine Steuerbefehle an das Sicherheitssystem geben können, um das System im Fall eines Hackerangriffs zu schützen.

Weitere Informationen unter www.blockalarm.de

Verantwortlich für Text, Inhalt und Grafik:
Blockalarm GmbH
Augsburger Straße 17
85221 Dachau

Clickonmedia UG (haftungsbeschränkt)
Garmischer Straße 4
80339 München

Firmenkontakt
Clickonmedia UG
Darleen Illies
Garmischer Str. 4
80339 Muenchen
089125037410
agentur@clickonmedia.de
http://www.clickonmedia.de

Pressekontakt
Clickonmedia UG
Benjamin Reisle
Garmischer Str. 4
80339 Muenchen
089125037410
agentur@clickonmedia.de
http://www.clickonmedia.de

Intelligente Architektenhäuser – Das Wohnen der Zukunft

Die Schnittstelle zwischen Erfahrung und innovativen Technologien myGEKKO – Smart Home ist eine softwarebasierte Steuerung (Bildquelle: @ myGEKKO) Beim Begriff „Intelligentes Architektenhaus“ scheiden sich wie so oft die Geister in zwei Lager: Da sind die begeisterten Befürworter, die von dem Potential und den Möglichkeiten eines smarten Zuhauses überzeugt sind. Und es gibt die Technologie-Skeptiker, die sich einer Entwicklung gegenübersehen, bei der sie scheinbar zunehmend die Kontrolle verlieren. Dabei basieren viele Zweifel auf Vorurteilen, die bei einem Einblick in diese Thematik mit dem aktuellen Stand der Technik im Segment nicht mehr nötig sind: Das Haus bleibt bei der Steuerung durch intelligente…

Wie der neue WLAN-Standard WiFi 6 das Home Office und Smart Home fit für die Zukunft macht

WiFi 6 ermöglicht die schnelle, sichere und zuverlässige Verarbeitung großer Datenmengen für Streaming, Gaming, das Home Office oder moderne Smart Homes – und das für eine Vielzahl gleichzeitig verbundener Endgeräte München, 23. März 2020 – Flexible Beschäftigungsmodelle und die aktuelle Lage rund um das Corona-Virus erfordern ein Umdenken für unsere Arbeitsumgebung. Unternehmen schicken immer mehr Mitarbeiter ins Home Office, um den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten. Auch werden wir in der Zukunft flexible und jederzeit anpassbare Arbeitsmodelle benötigen und der Trend zu mehr und mehr Heimarbeitsplätzen wird sicher weiterhin stark zunehmen. Hierzu gehört neben einem leistungsfähigen Internetanschluss egal ob via DSL,…

„Europäischer SmartHome Marktführer in unseren Reihen“ –

eQ-3 ist Mitglied des SmartHome Initiative Deutschland e.V. Der SmartHome Initiative Deutschland e.V. ist stolz darauf, im ersten Quartal 2020 auch den europäischen SmartHome Marktführer eQ-3 in den Reihen seiner Mitglieder begrüßen zu dürfen. Der deutsche Entwickler und Hersteller bietet allen Mitgliedern eine wichtige Verstärkung sowohl im DIY-, als auch im Profi-Bereich. Die Zahlen sprechen für sich: Europaweit verfügen rund zwei Millionen Haushalte über eine installierte Basis aus dem Hause eQ-3, insbesondere der Marken Homematic und Homematic IP. Aus diesem Grund ist es für den SmartHome Bundesverband ein wichtiges Signal, jetzt auch dieses Unternehmen als Mitglied gewonnen zu haben. „Ich…

Intelligentes Zuhause wird kaum teurer

Preis-Monitor von billiger.de: Zum Jahresbeginn sind die Preise für eine Smart Home-Grundausstattung nur ganz leicht angestiegen Karlsruhe. Zum Jahresbeginn sind die durchschnittlichen Preise einer Grundausstattung für Smart Home-Produkte leicht angestiegen. Zu diesem Ergebnis kommen die Smart Home-Experten des Preisvergleichsportals billiger.de im Rahmen ihrer Preisanalyse für den Monat Januar. Damit wird der Kauf einer Smart Home-Grundausstattung mit derzeit rund 698 Euro leicht teurer. Dennoch könnte der Preis im Laufe des Monats März wieder sinken, wonach noch ein wenig Geduld für Schnäppchenjäger gefragt wäre. „Auf längere Sicht wird der Durchschnittspreis für Smart Home-Produkte weiter sinken, denn es drängen sich ständig preislich attraktive…

3-in-1-Fußbodenheizung von Gutjahr: Mit Wifi-fähigem Thermostat auch per App programmierbar

Elektro-Fußbodenheizung IndorTec THERM-E Bickenbach/Bergstraße, 13. Februar 2020. Mit IndorTec THERM-E hat Gutjahr ein Elektro-Fußbodenheizungssystem auf den Markt gebracht, das in allen Räumen und mit nahezu allen Bodenbelägen eingesetzt werden kann. Dabei fungiert das schnell und einfach zu verlegende 3-in-1-System nicht nur als Heizung, sondern gleichzeitig auch als Entkopplung und Abdichtung. Mit dem neuen Wifi-fähigen Thermostat IndorTec THERM-E TW lässt es sich nun auch per App über das eigene Smartphone programmieren und steuern. Die Bedienung der Elektro-Fußbodenheizung wird dank des neuen Wifi-fähigen Thermostats noch bequemer. Dazu brauchen Nutzer nur die kostenlose App „SWATT“ herunterladen und können dann die Heizung von überall…

Next Level: Gartenarbeit wird noch smarter

AL-KO Gardentech startet Kooperation mit IFTTT IFTTT Kötz – AL-KO Gardentech treibt seit jeher zukunftsweisende Themen konsequent voran. Nun geht der Smart Garden Spezialist einen Schritt weiter und verkündet die Zusammenarbeit mit dem Online-Anbieter IFTTT, der Webdienste und smarte Geräte via Cloud verbindet. Individuelle Verknüpfungsmöglichkeiten für smarte Gartengeräte Die Verwaltung des eigenen, personalisierten Smart Homes wird dank der Funktionen von IFTTT spielend leicht. Das Konzept hinter dieser Plattform ist die Vernetzung hunderter von Webdiensten und smarten Geräten unter dem Motto „Every thing works better together“. Unter der Webadresse IFTTT.com/alko_smart_garden finden Kunden ab Mitte Januar 2020 den kostenlosen IFTTT-Service „AL-KO Smart…

Smart Light bei ALDI Nord ab 20. Januar 2020 im Angebot

tint ab Montag in allen ALDI Nord Filialen (Bildquelle: Müller-Licht) Lilienthal, 15. Januar 2020. Das smarte Zuhause ist derzeit einer der großen Technologie- und Living- Trends. Ein wichtiges und zentrales Element ist dabei Smart Light. Wer traeumt nicht davon, das Licht bequem per Sprache, App oder Fernbedienung steuern zu koennen? Die Beleuchtung per Knopfdruck oder Sprachbefehl individuell auf die eigenen Beduerfnisse abzustimmen? Seine ganz persoenlichen Lichtstimmungen fuer zuhause zu kreieren? All das kann Smart Light. Moderne Lichtsteuerung geht heute auch bequem von der Couch oder unterwegs – ein Lichtschalter muss nicht mehr betaetigt werden. Das Besondere an tint ist seine…

Mit Smart Home das Zuhause absichern: 5 Tipps

Ganzheitliche Lösungen liegen im Trend München, 13. Dezember 2019 – Vernetzte intelligente Geräte sorgen per Fern- oder Sprachsteuerung für mehr Wohnkomfort und eine effizientere Energienutzung, etwa beim Heizen. Besonders hoch in der Gunst der Verbraucher steht jedoch auch das Thema Sicherheit, zeigte eine Studie von Deloitte bereits 2018. Welche Lösungen vor Einbruch, Vandalismus oder Unfällen schützen, erklärt Ansgar Wecks, Key Account Manager DACH bei EZVIZ. 1. Schlaue Türklingeln Smarte Türklingeln, wie die DB1 von EZVIZ wirken einem beliebten Trick von Einbrechern entgegen: Oft klingeln Kriminelle zuerst, um zu testen, ob jemand zu Hause ist. Via App sieht der Nutzer auch…

Luminea Home Control WLAN-LED-Lampe LAV-155.rgbw, E14

Die Lichtfarbe per App und Sprachbefehl steuern Luminea Home Control WLAN-LED-Lampe LAV-155.rgbw, E14, www.pearl.de – Für jeden E14-Lampensockel geeignet – CCT für Lichtsteuerung in Warmweiß bis Tageslichtweiß – Lichtfarbe dimmbar und anpassbar aus 16 Mio. Farbtönen – Steuerung per kostenloser App und Sprachbefehl – Ideal für das automatisierte Smart Home – Spart über 85 % Energie* Ganz bequem lässt sich die Helligkeit und Farbe der Lampe von Luminea Home Control per iPhone, Android-Smartphone oder Tablet-PC steuern: Sie erstrahlt in Warmweiß oder in einer aus 16 Millionen Farben! Kinderleichte Installation: – Die Gratis-App herunterladen. – Die Lampe in eine E14-Standard-Fassung schrauben.…

Smart Home-Umfrage: Wie smart ist Deutschland?

Moebel24-Umfrage mit interessanten Ergebnissen zum Smart Home Das vernetzte Haus – Einfache Steuerung und alles auf einen Blick (Bildquelle: pixabay.com) Berlin, 15. November 2019 – Immer mehr smarte Produkte erobern die eigenen vier Wände. Sie bieten viele Vorteile und Annehmlichkeiten. Doch noch nicht jeder ist von den kleinen Helferlein überzeugt. Welche Herausforderungen es noch zu meistern gilt und wie es um das Smart Home hierzulande bestellt ist, zeigt eine deutschlandweite Umfrage von Moebel24. Vor dem Heimweg per App schnell noch die Kaffeemaschine starten und die Heizung zu Hause aufdrehen. Der Kühlschrank bestellt selbstständig Milch nach und mit dem Öffnen der…

Das intelligente Eigenheim ist auf dem Vormarsch

Preis-Monitor von billiger.de: Während auf der IFA viele neue Smart Home-Produkte vorgestellt wurden, sinkt der Durchschnittspreis für das intelligente Eigenheim erstmals unter die 700 Euro Marke Karlsruhe. Bei der diesjährigen IFA, der Internationalen Funkausstellung in Berlin, wurden zahlreiche neue Smart Home-Produkte vorgestellt. Das Thema Smart Home wird damit zunehmend zum Trend. Die Motive für die Ausstattung der eigenen vier Wände mit Smart Home Geräten sind oft unterschiedlich. Für die einen Verbraucher geht es dabei um den Komfort, für die anderen um die Sicherheit, darum, Energiekosten zu senken oder schlicht für mehr Entertainment im digitalen Zuhause zu sorgen. Die Preisexperten von…

%d Bloggern gefällt das: