ELEMENT C kommuniziert für die FIWARE Foundation

München, 13. November 2018_ Wenn Straßen, Autos und Ampeln anfangen, miteinander zu kommunizieren, beginnt eine neue Ära der Stadtentwicklung. Die Smart City verändert den Verkehr, macht Verwaltungen effizienter und hilft den Bürgern mit besseren Services. An dieser Stelle übernimmt die FIWARE Foundation einen wichtigen Part: Sie treibt die Entwicklung von Smart Applications im Bereich Smart Cities, aber auch Industrial IoT und Smart Agrifood voran. Damit diese Mission bestmöglich umgesetzt werden kann, vertraut die Foundation aus Berlin ab sofort auf das Team von ELEMENT C. Die inhabergeführte Kommunikationsagentur legt den Fokus auf den Markenaufbau sowie die Bekanntheitssteigerung unter deutschen Entscheidern im…

itelligence nutzt Drohnen und Bilderkennung für den Umweltschutz

CONNECT 2018: itelligence zeigt die Dimension der Innovationstechnologie im Intelligent Enterprise Truck von SAP Klaus-Christoph Müller, Director Innovation Technologies, itelligence AG Bielefeld, 5. November 2018 – Wie Drohnen und Bilderkennung dem Umweltschutz dienen, zeigt itelligence auf der CONNECT 2018 – SAP Partner Summit. Im Intelligent Enterprise Truck können Interessenten in einer 360-Grad-Projektion hautnah Innovationsthemen wie Big Data, Blockchain und Machine Learning erleben. Das Projekt nutzt dazu fast das komplette Portfolio der SAP-Innovationstechnologien und integriert sich eng in die Storyline der SAP zur virtuellen Stadt. Innovations-Showcases im Multimedia-Sattelschlepper Der Intelligent Enterprise Truck von SAP ist ein Highlight der CONNECT 2018 am…

GeoRocket: Wie ein Geodatenspeicher bei der Vorhersage von Naturkatastrophen hilft

Stand 12.0A.015, Halle 12.0: Eine 3D-gedruckte Miniaturstadt veranschaulicht verschiedene Anwendungen – von Digitale Stadt bis hin zu Umwelt. Eine Analyse aller verfügbaren Geodaten ermöglicht die Vorhersage über den Weg von Erdrutschen. (Bildquelle: @Fraunhofer IGD) Neue Geräte und immer ausgefeiltere Sensoren erzeugen tagtäglich Massen an Geodaten. Forscher des Fraunhofer IGD präsentieren mit der Software GeoRocket einen cloudbasierten Speicher, der es mit der steigenden Anzahl an Geodaten aufnimmt und damit zur Vorhersage von Naturkatastrophen beitragen kann. Mit dem Fortschritt der Wissenschaft und der Technik werden in allen Bereichen immer genauere Daten gesammelt – auch solche, die Aussagen zu einem bestimmten Standort oder…

Intergeo 2018 – Mit Geoinformationen Polizeieinsätze und Bäume in der Nachbarschaft planen

Fraunhofer auf der Intergeo 2018: Halle 12.0 am Stand 12.0A.015 und am Hessischen Gemeinschaftsstand in Halle 12.1, Stand 12.1F.033 Visualisierte Geodaten: Bürger können aktiv an der Stadtplanung teilhaben, z.B. bei Baumpflanzungen Wenn Geodaten richtig verarbeitet werden, erhöht sich ihr Wert ungemein. Dann tragen sie zu einer breiteren Bürgerbeteiligung, Digitalisierung in der Stadt und aktivem Umweltmonitoring bei. Das Fraunhofer IGD stellt technische Lösungen zur Speicherung, Indizierung und interaktiven Visualisierung von Geoinformationen auf der Messe INTERGEO vor. Die Vermessung der Welt beschäftigt die Menschheit schon seit Jahrhunderten. Mit dem Fortschritt der Wissenschaft gelingt dieses Vorhaben zunehmend präziser. Doch nur durch die richtige…

Smart in the City

Erste Smart City Konferenz und Messe in Osteuropa Smarte Lösungen für Osteuropas Städte – Urbis Smart City Fair | Copy Right: Unsplash: Seb Zurcher Osteuropas Städte wollen smart werden. Die innovative Plattform URBIS SMART CITY FAIR 2018 ist das erste professionelle Networking-Event für die Digitalisierung von Städten in Mittel- und Osteuropa. Die Expertenkonferenz mit Fachmesse wendet sich an hochkarätige Teilnehmer aus Wirtschaft, Politik und Medien. „Für ein zukunftsorientiertes Land ist es enorm wichtig, das Potenzial von smarten Lösungen flächendeckend zu nutzen“, sagte der Geschäftsführer der AHK Tschechien, Bernard Bauer, bei der Präsentation der Umfrageergebnisse der Deutsch-Tschechischen Handelskammer zum Thema Intelligente…

Smart City Expo 2017: Axis präsentiert Lösungen für intelligente Städte

Wenn Städte größer werden, wachsen auch die Herausforderungen für ihre Bürger, Repräsentanten und öffentliche Dienste. Die Urbanisierung bedroht mitunter die öffentliche Sicherheit und setzt lebenswichtige Infrastrukturen unter Druck. Im Rahmen seiner Smart-City-Initiative unterstützt Axis Communications Städte bei der Einhaltung ihres Versprechens, eine sichere und mobilere Alltagsumgebung zu schaffen. Um zu demonstrieren, was alles möglich ist, zeigt Axis gemeinsam mit seinen Partnern Lösungen für intelligente Städte auf dem diesjährigen Smart City Expo World Congress vom 14. – 16. November in Barcelona. Smart Citys nutzen Kameras, Sensoren und andere damit verbundene Technologien, um die Lebensqualität zu steigern und das Management städtischer Einrichtungen…

Virtual Reality: Touristen erleben das Luxembourg des 19. Jahrhunderts

Digitales Stadtmarketing Luxemburg in Virtual Reality „Virtual Reality versetzt uns in die Lage, Touristen ein Stadterlebnis auf völlig neuem Niveau zu bieten“, erklärt Prof. Matthias Pfaff, Partner und Chief Innovation Officer der Digital Devotion Group mit Hauptsitz in Kaiserslautern und einem Standort in Luxembourg. Wie das funktioniert, zeigt das nun gestartete Pilotprojekt „VR Timetravel“: Mit der Virtual-Reality-Technologie können Reisende historische Umgebungen tatsächlich erleben. Sie lernen den Stadtteil Pfaffenthal aus historischer Perspektive kennen, indem sie sich mit einem Bus durch dessen enge Gassen chauffieren lassen. Durch ihre VR-Brillen sehen die Teilnehmer der Rundfahrt das Leben, wie es sich im 19. Jahrhundert…

Smart Habitat – Konferenz zum Lebensraum von morgen

Herausforderungen im digitalen Zeitalter Berlin – Diese Zukunft betrifft uns alle! Globalisierung und Digitalisierung lassen in Städten, Kommunen sowie dienstleistenden Unternehmen auf vielfältige Art in den nächsten Jahren und Jahrzehnten kaum einen Stein auf dem anderen. Smart Home, Smart Mobility, Smart Education sind nur einige Stichworte, die das Leben in Stadt und Land sowie in Beruf und Privatem zukünftig verändern. Neue Lösungsansätze für den zukünftigen Lebensraum Die Fragen rund um diesen Megatrend zu durchdenken und konkrete Handlungsmodelle mit Vertretern von Städten, Kommunen sowie Unternehmen zu diskutieren ist Ziel der am 20. und 21. September 2017 im Dresdner BioInnovationsZentrum stattfindenden Konferenz…

Fraunhofer: 30 Jahre Fraunhofer IGD “ – Mit vier Leitthemen ins vierte Jahrzehnt

„Mit vier Leitthemen ins 4. Jahrzehnt“ begehen die Forscher des Fraunhofer IGD ihr 30. Jubiläumsjahr (Bildquelle: Nutzungsrechte: Fraunhofer IGD) Das Fraunhofer IGD feiert 2017 ein Doppeljubiläum. Es blickt auf 30 Jahre Forschung in Darmstadt zurück. Der Standort in Rostock besteht seit 25 Jahren. Unter dem Motto „Mit vier Leitthemen ins vierte Jahrzehnt“ begehen die Fraunhofer-Forscher ihr Jubiläumsjahr und stellen ihre Forschungsarbeit vor. Vor 30 Jahren war die Graphische Datenverarbeitung noch ein Nischenfach. Heute ist das Fraunhofer IGD die international führende Forschungseinrichtung für angewandtes Visual Computing. Visual Computing ist bild- und modellbasierte Informatik. Es vereint Computergraphik und Computer Vision. Vereinfacht gesagt,…

Smart City-Konzept in Portopiccolo

Das junge Hafendorf als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz München/Portopiccolo, 08. Dezember 2016 – Umweltverträglichkeit, Wohnkomfort und Lebensqualität gehen bei der italienischen Immobilienentwicklung Portopiccolo Hand in Hand. Das Resort an der oberen Adria gilt als Vorreiter eines nachhaltig gestalteten Immobilienprojekts. Die Energieversorgung in Portopiccolo funktioniert mit Hilfe von Geothermieanlagen und temperaturregulierenden Wärmepumpen. Alle verwendeten Materialien stammen aus der unmittelbaren Umgebung. Darüber hinaus gibt es in Portopiccolo keinen Autoverkehr. Das gesamte Straßen- und Parksystem verläuft unterirdisch. Die Bewohner gelangen mit 47 Aufzügen in ihre Wohnungen, in den Ort oder zum Beach Club. Das Immobilienprojekt in der Nähe von Triest und…

Kii ist neuer Cloud-Partner von Libelium

Vorstellung der neuen Meshlium IoT-Gateway Generation München / Barcelona, 22. November 2016 – Der spanische Hardware-Hersteller Libelium hat auf der Smart City Expo in Barcelona seine Partnerschaft mit dem IoT (Internet of Things)-Plattform-Anbieter Kii bekanntgegeben. Libelium hat mit dem Meshlium IoT-Gateway eine Hardware-Lösung entwickelt, die es ermöglicht, Sensoren und verschiedene Cloud-Plattformen zu verbinden. Die neue Version von Meshlium ist nun nicht nur kombatibel zur Kii-Cloud IoT Plattform, laut Hersteller bietet sie dank neuem Prozessor auch eine bis zu zehn Mal bessere Performance als die Vorgängerversion. Neben dem leistungsstärkeren Prozessor gehört auch ein im Vergleich zum Vorgänger acht Mal größerer Arbeitsspeicher…

Heute clever für morgen entscheiden – mit dem TRILUX Smart Lighting Ready Konzept.

Mit einem modularen Baukasten-System können Städte und Kommunen die Außenbeleuchtung trotz knapper Haushaltslage sanieren – und sich alle Optionen für zukünftige Smart-City-Anwendungen offen halten. Zukunftssichere Außenbeleuchtung trotz knapper Haushaltslage. Es herrscht Sanierungsstau bei der kommunalen Außenbeleuchtung. Jede dritte der deutschlandweit 9,4 Millionen öffentlichen Straßenleuchten ist älter als 30 Jahre. Einer der Gründe, die einen Umstieg auf die energieeffiziente LED-Technologie erschweren, ist die angespannte Haushaltslage. Darüber hinaus sind Entscheider häufig durch die rasante technologische Entwicklung im Bereich Lichtmanagement- und Smart-City-Anwendungen verunsichert. Lohnt es sich, heute schon in eine intelligente, netzwerkfähige Außenbeleuchtung zu investieren – oder ist es besser, die Investition noch…