Herausforderungen der neuen Mobilität meistern

Wie Simulationstechnologien Mobilitätskonzepte unterstützen Simulationsberechnungen können Entwicklung und Testing von Mobilitätskonzepten enorm unterstützen. (Bildquelle: @shutterstock_sdecoret) Neue Technologien für sinnvolle Mobilitätskonzepte, wie Elektromobilität, Wasserstoff oder synthetische Kraftstoffe, beinhalten zahlreiche noch nicht gelöste Anforderungen; Von der Temperierung und Kühlung der E-Batterien bis hin zur Dichtheit von Wasserstoff-Tanks sind zahlreiche Felder weiter zu erforschen und zu optimieren. Merkle & Partner unterstützt durch ingenieurstechnische Simulationsberechnungen zahlreiche offene Fragestellungen. Hybride, rein elektrischer Antrieb, Brennstoffzellen oder synthetische Kraftstoffe; jedes Mobilitätskonzept hat seine eigenen Tücken, ungelöste Fragestellungen und besonderen technischen Herausforderungen. Elektromobilität wird zwar hoch gehandelt und politisch stark gefördert. Dennoch sind alternative Antriebe, wie Brennstoffzelle oder…

Produktentwicklung im Home Office

Digitalisierung in der Konstruktion mit Merkle & Partner

Produktentwicklung im Home Office

Virtuelle Prüfstände sind in ihrer Größe unbeschränkt. (Bildquelle: @Merkle&Partner)

Auch das Testing und Prüfen in Entwicklungsabteilungen wird in Zeiten von Corona auf den Prüfstand gestellt. Denn Realtests oder Versuche können nicht oder sehr erschwert durchgeführt werden. Dabei erlauben neue Technologien virtuelle Versuche unter realistischen Bedingungen – auch vom Home-Office aus, wie sie Merkle & Partner längst erfolgreich durchführt.

Aktuell wird der Großteil unseres Lebens auf Warteschleife gesetzt. Für Konstruktion und Entwicklung geht damit wertvolle Zeit verloren. Unternehmen, die den Zeitgeist erkannt haben, nutzen bereits virtuelle Simulationen und sind entsprechend in ihrer Bearbeitung weniger eingeschränkt.

„Von der Explosion bis zum Erdbeben, vom Crash bis zum Schock, von der Überhitzung von Fahrzeugmotoren auf der Rennstrecke bis zur Ölverteilung im Getriebe: Komplette Testzyklen auf dem Prüfstand lassen sich in der Zwischenzeit als Simulationsmodell auch virtuell sehr genau abbilden“, so Stefan Merkle, Inhaber der Merkle & Partner GbR. Dabei sind es vor allem auch komplexe Zusammenhänge, die nahtlos vereint und kombiniert werden können, wie zum Beispiel Strömung und Struktur oder Temperatur und Mechanik.
Beispiele hierzu ist die Simulation der Schmierung und der Wärmeabfuhr durch das Öl in einem Getriebe unter verschiedenen Fahrbedingungen. „Die Simulationen bieten Einblicke in Details, die unter realen Tests kaum einsehbar sind. Darüber hinaus erhalten die Konstrukteure einen enormen Zeitvorsprung“, so Stefan Merkle.

Simulationen haben in den letzten Jahren großen Anteil an der Optimierung von Konstruktionen und der schnellen Weiterentwicklung und Marktreife von Produkten. Auto-Crashtests werden schon seit längerer Zeit durch Simulationen ersetzt. Aufgrund der Gesetzeslage sind nur noch die abschließenden Crashtests notwendig, die physisch durchgeführt werden. Wobei gerade abschließende Testings die Güte und Genauigkeit moderner Simulationstechnologien durchgehend bestätigen.
Dabei bleiben Real-Tests weiterhin wichtig. Vor allem, was das Verhalten von Werkstoffen betrifft. Denn dieses stellt die Grundlage für jede Simulation.

„Der Fortschritt und die enorme Erleichterung, die uns die Simulationstechnologien heute schon bieten, sind für unsere Kunden nicht von der Hand zu weisende Wettbewerbsvorteile“, ergänzt Stefan Merkle.
So stehen die Server von Merkle & Partner auch, oder gerade, zu Zeiten von Corona nicht still. Vielmehr wird aktuell unter Hochlast gearbeitet, da weder die Automobilindustrie noch Konstrukteure in anderen Branchen Zeit zu verlieren haben.

Das Ingenieurbüro Merkle & Partner GbR in Heidenheim wurde 1989 von Luft- und Raumfahrtingenieur Stefan Merkle gegründet und zählt zu den ersten und führenden Dienstleistern für ingenieurwissenschaftlicher Berechnungen und Simulationen in Deutschland. Am Hauptsitz Heidenheim und den Niederlassungen Wolfsburg, Homburg/Saar und Erfurt bearbeiten die 50 Mitarbeiter jedes Jahr rund 500 Kundenprojekte aus den Kerngebieten Strukturanalyse, Strömungssimulation und virtueller Produktentwicklung. Zum Kundenkreis zählen namhafte Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der Luft- und Raumfahrttechnik, der Automobilindustrie, der Konsumgüterindustrie und dem Schiffbau.

Firmenkontakt
MERKLE & PARTNER GbR
Stefan Merkle
Friedrichstraße 1
89518 Heidenheim
07321 9343-0
07321 9343-20
info@merkle-partner.de
http://www.merkle-partner.de

Pressekontakt
KOKON – Marketing Profiling PR
Marion Oberparleiter
Lindenstraße 6
72666 Neckartailfingen
0711 52855500
0711 52855509
info@kokon-marketing.de
http://www.kokon-marketing.de/

Die AMD Radeon Pro W5500 Workstation-Grafikkarte

Entwickelt für höchste Praxisanforderungen

Die AMD Radeon Pro W5500 Workstation-Grafikkarte

Die neue AMD Radeon Pro W5500 Workstation-Grafikkarte – ab sofort bei Schneider Digital auf Lager.

Ab sofort bei Schneider Digital erhältlich – Die neue professionelle AMD Radeon ™ Pro W5500 Grafikkarte, basierend auf innovativer 7nm-RDNA-Architektur, bietet eine zertifizierte und zuverlässige Lösung für professionelle Konstrukteure und Ingenieure, die anspruchsvolle Konzepte während der gesamten Entwicklungsphase visualisieren und interaktiv testen möchten. Die GPU bietet führende Leistung mit außergewöhnlichem Wirkungsgrad und 30% mehr Performance im Vergleich zu Profi-Grafikkarten anderer Hersteller in diesem Preissegment.

Die neue AMD Radeon™ Pro W5500 Workstation-Grafikkarte ist ideal für Design- und Konstruktionsanwender, die ihre Leistungsgrenzen über die Anforderungen des traditionellen 2D-Designs hinaus auf 3D-Anwendungen erweitern und gleichzeitig Echtzeit-Renderings ihrer Projekte erstellen möchten. Dank der neuen AMD Chip-Technologie ist die W5500 Grafikkarte um ca. 30% schneller und bietet mit 8 GB fast den doppelten Arbeitsspeicher als vergleichbare Profi-Grafikkarten anderer Hersteller im Preissegment unter 400,- EUR. Durch die perfekt aufeinander abgestimmten Hard- und Software-Komponenten mit GDDR5 Speicher und PCI-Express 4.0 bescheinigen unabhängige Benchmark-Tests der neuen AMD Radeon™ Pro W5500 einen knapp 50% besseren Wirkungsgrad bei anspruchsvollen Berechnungen in der Praxis.

Entwickelt für höchste Praxisanforderungen

Die professionelle AMD Radeon™ Pro W5500 Grafikkarte ermöglicht es Designern und Visualisierungsprofis, ihre Konzepte in VR-Umgebungen und geeigneten Visualisierungs-Tools in Echtzeit zu betrachten. Diese Grafikkartenlösung, unterstützt von Radeon™ Pro Software für Unternehmen, bietet Stabilität, Leistung und Sicherheit durch innovative Funktionen, die höchste Anforderungen erfüllen. Dank der Unterstützung von AMD Remote Workstation3 für ungehinderte Produktivität können Benutzer von praktisch überall auf ihre physischen Workstations zugreifen.

Das neue Design & Engineering GPU der Wahl

Die AMD Radeon™ Pro W5500 Workstation-Grafikkarte wurde für die heutigen modernen Design- und Technikprofis entwickelt. Durch die Verwendung der neuesten Hardware-Fortschritte ist die Karte so konzipiert, dass sie eine hervorragende 2D- und 3D-Designleistung für die wachsenden Anforderungen der Fertigungs- und AEC-Branche bietet. Dank der RDNA-Architektur, des modernen GDDR6-Grafikspeichers, der PCIe® 4.0-Unterstützung und der branchenführenden und energieeffizienten 7-nm-Prozessorfunktionen verwandelt die AMD Radeon™ Pro W5500 Workstation-Grafikkarte die Möglichkeiten der Mainstream-Grafik in eine neue Dimension.

Die AMD Radeon™ Pro W5500 ermöglicht es Ingenieuren und Designern, zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten, so dass sie ihre Designs visualisieren und mit ihnen interagieren können. Diese neuesten Funktionen ermöglichen es Designern, neue Workflows wie Virtual Reality zu erforschen und gleichzeitig eine Grafikkarte mit der neuesten Technologie zu verwenden.

Anwendungsbereiche:

Konzeption und Produktion (MFG)
– Designer
– Visualisierungskünstler
– Industriedesigner
– Simulationsanalytiker
– Programm-/Projektmanager

Architekten, Ingenieure und Konstrukteure (AEC)
– Ingenieure
– Architekten
– Bauingenieure
– Zeichner
– Landschaftsarchitekten
– Projekt-Planer
– Programm-/Projektmanager

Erweiterte RDNA-Architektur

Die AMD Radeon Pro W5500 Grafikkarte wurde zur Optimierung der Rechenleistung in realen Designanwendungen entwickelt. Sie basiert auf der bahnbrechenden 7-nm-Prozesstechnologie und ist mit dem neuesten GDDR6-Hochgeschwindigkeitsspeicher und der Unterstützung für die nächste Generation von PCI® Express 4.0 ausgestattet, um 2D- und 3D-Designworkflows zu optimieren und gleichzeitig die Energieeffizienz zu erhöhen.

Reale Energieeffizienz

Mit der überragenden Leistungseffizienz der 7-nm-RDNA-Architektur und der intelligenten Energietechnologie von Radeon Pro Software for Enterprise wird der Stromverbrauch des Systems für reale Workstation-Workflows optimiert und skaliert, um den Leistungsbedarf professioneller Anwendungen genau zu erfüllen.

Hervorragende Multitasking-Leistung

Wenn Sie arbeiten, tun Sie selten nur eine Sache auf einmal, und die AMD Radeon™ Pro W5500 Workstation-Grafikkarte und Radeon™ Pro Software for Enterprise liefern zusammen eine hervorragende CAD-Multitasking-Leistung selbst in den anspruchsvollsten Situationen, wie z.B. das Fortsetzen der Modellierung während des Renderns einer Visualisierung im Hintergrund.

Echtzeit-Visualisierung

Die AMD Radeon™ Pro W5500 Workstation-Grafikkarte verwandelt die Art und Weise, wie Projektteams zusammenarbeiten und interagieren, indem sie eine schnelle und immersive Echtzeit-Visualisierung von Designkonzepten liefert, um schnelle und fundierte Entscheidungen zu treffen.

VR-Ready-Unterstützung

Die AMD Radeon™ Pro W5500 Workstation-Grafikkarte erhöht Ihre 3D-Designerfahrung, indem sie es Designern ermöglicht, ihre Arbeit in VR- und Echtzeit-Umgebungen zu betrachten. Mit der AMD Radeon™ Pro Software for Enterprise und der AMD Radeon™ ReLive für VR-Anwendung3, AMD Radeon™ Pro W5500 Grafikkarten-Benutzer können ihre Kreationen mit VR-fähigen Anwendungen drahtlos visualisieren und eigenständige VR-Headsets auswählen.

Radeon™ Pro Software für Unternehmen

Die AMD Radeon™ Pro W5500 Grafikkarte wird mit dem AMD-Treiber5 in Unternehmensqualität betrieben, der Stresstests unterzogen wurde, um für anspruchsvolle 24/7-Umgebungen gerüstet zu sein. Ausführliche OEM-Plattformtests und umfassende ISV-Zertifizierungstests liefern die Qualität, die Profis verlangen.
AMD Remote Workstation ermöglicht es Fachleuten, von praktisch überall aus auf ihre physischen Workstations zuzugreifen, wenn sie Citrix Virtual Apps und Desktops™ oder Microsoft® Remote Desktop verwenden. Diese Technologie streamt Pixel von einer Workstation auf mobile Geräte.
Zertifiziert für die führenden professionellen Anwendungen, um die von Workstation-Profis geforderte Stabilität und Zuverlässigkeit zu gewährleisten.

Radeon™ Pro Software Day Zero Zertifizierungsprogramm

Viele professionelle ISV-Anwendungen werden zertifiziert, bevor ein neuer AMD Radeon™ Pro Software for Enterprise Treiber veröffentlicht wird. Das bedeutet, dass Benutzer von AMD Radeon™ Pro W5500 Grafikkarten die neuesten Funktionen eines neu veröffentlichten Enterprise-Treibers zusammen mit den Vorteilen der Zertifizierung am Tag der Veröffentlichung des Treibers genießen können.

Führung der Bildqualität

Die Radeon Pro Software für Unternehmen unterstützt die Radeon Pro W5500 Grafikkarte bei der Bereitstellung der überragenden Bildqualität, die professionelle Workflows erfordern. AMD liefert zuverlässige, „pixelgenaue“ Ergebnisse für Workflows, bei denen es auf Präzision ankommt, wie z. B. bei der medizinischen Bildgebung, und im Gegensatz zu Konkurrenzlösungen zeigt AMD bei jedem Bild vollständig abgeschlossene Frames an. Radeon™ Pro Image Boost beschleunigt die Entscheidungsfindung beim Produktdesign, da der Radeon™ Pro W5500 mit einer höheren Auflösung (bis zu 5K) ausgegeben und dann auf die niedrigere native Auflösung Ihres Bildschirms skaliert werden kann, wodurch Schärfe und Klarheit verbessert werden.

Key-Facts:
– Grafikspeicher: 8GB GDDR6
– Display-Ausgänge: 4x DisplayPort™ 1.4

Merkmale:
o 1408 (22 Berechnungseinheiten)
o 224 GB/s Speicher-Bandbreite
o 128-Bit Speicherschnittstelle
o Maximale Leistungsaufnahme 125 W
o Formfaktor 4.4″ x 9.5″ (H x L); Single Slot

Die AMD Radeon ™ Pro W5500 Workstation-Grafik ist ab sofort bei Schneider Digital auf Lager. Die neue Karte wird individuell auf den konfigurierten Workstations von Schneider Digital angepasst.

Weitere Infos und Online-Bestellung.

Schneider Digital – Das Unternehmen:
Schneider Digital ist ein weltweit tätiger Full-Service Lösungsanbieter für professionelle 3D-Stereo-, 4K- und VR/AR-Hardware. Auf Basis seiner bald 25-jährigen Branchen- und Produkterfahrung sowie seiner hervorragenden Beziehungen zu führenden Herstellern bietet Schneider Digital innovative, ausgereifte Profi-Hardware-Produkte und maßgeschneiderte Komplettlösungen für den professionellen Einsatz an. Qualifizierte Beratung und engagierter After-Sales-Service sind der eigene Anspruch an das Unternehmen.
Das Schneider Digital Produktportfolio umfasst die richtige, professionelle Hardware-Lösung für die jeweilige Anforderung in diesen Bereichen: High Resolution 4K-Monitore (UHD), 3D-Stereo- und Touch-Monitore von 22″ bis 98″, VR/AR-Lösungen, vom Desktop-System bis hin zu Multi-Display-Walls. Schneider Digital ist Hersteller der eigenen Powerwall-Lösung smartVR-Wall sowie des passiven Stereomonitors 3D PluraView. Performance-Workstations und Profi-Grafikkarten von AMD und NVIDIA sowie innovative Hardware-Peripherie (Tracking, Eingabegeräte u.v.a.) runden das Angebot ab. Viele Artikel sind lagernd. Das garantiert eine schnelle Lieferfähigkeit und Projektrealisierung.
Schneider Digital ist autorisierter Service-Distributor von AMD FirePRO/Radeon Pro, PNY/NVIDIA Quadro, 3Dconnexion, Stealth int., Planar und EIZO. Produkte von Schneider Digital finden ihren Einsatz vor allem in grafikintensiven Computeranwendungen wie CAD/CAM/CAE, FEM, CFD, Simulation, GIS, Architektur, Medizin und Forschung, Film, TV, Animation und Digital Imaging.
Weitere Informationen unter www.schneider-digital.com, www.vrwall.com und www.PluraView.com

Firmenkontakt
Schneider Digital Josef J. Schneider e. K.
Josef Schneider
Maxlrainer Straße 10
83714 Miesbach
+49 (8025) 9930-0
sd-pr@lead-industrie-marketing.de
https://www.schneider-digital.com/

Pressekontakt
LEAD Industrie-Marketing GmbH
André Geßner
Hauptstraße 46
83684 Tegernsee
0049 8022 91 53 188
info@lead-industrie-marketing.de
https://www.schneider-digital.com/

Neu: Druckoptimierung von Reinräumen im laufenden Betrieb

STZ EURO bietet schnelle und realitätsgetreue Simulation für Reinraumplanung, -Bau, -Inbetriebnahme, -Optimierung. Dipl.-Ing. (FH) Michael Kuhn, Leiter des Steinbeis-Transferzentrums Energie-, Umwelt und Reinraumtec (Bildquelle: @stz-euro offenburg) Das digitale Zeitalter erobert unseren Alltag. Planung, Bau, Optimierung und Qualifizierung von Reinräumen verlangen fundiertes ingenieurstechnisches Wissen. Diese komplexen Zusammenhänge lassen sich nun mit Hilfe von STZ EURO auch über Simulationsberechnungen abbilden. Dies verspricht schnellere, kostenoptimierte und präzise Designphasen, Realisierung und Inbetriebnahme von Reinräumen und Laborräumen hochwertiger Klassen. Mit Simulationsmodellen von Klima- und Lüftungstechnik beschäftigt sich das STZ EURO, Offenburg, schon viele Jahre. Daher sind die Ingenieure des STZ EURO mit den Möglichkeiten und…

Merkle & Partner eröffnet neue Niederlassungen

Mit zwei weiteren Niederlassungen in Wolfsburg und Erfurt ist das Ingenieurbüro Merkle & Partner weiter auf Wachstumskurs Dipl.-Ing. (TU) Stefan Merkle, Geschäftsführer der Merkle & Partner GbR. (Bildquelle: @Merkle&Partner) Merkle & PartnerAm Hauptsitz Heidenheim und der Niederlassung Homburg/Saar bearbeiten rund 50 Mitarbeiter der Merkle & Partner jährlich bis zu 500 Kundenprojekte aus den Kerngebieten Strukturanalyse, Strömungssimulation und virtuelle Produktentwicklung. Mit zwei weiteren Niederlassungen in Wolfsburg und Erfurt sollen die Kundenanforderungen noch gezielter bearbeitet werden können. Mit über 31-jähriger Firmengeschichte gehört das Ingenieurbüro Merkle & Partner zu den ersten Dienstleistern ingenieurwissenschaftlicher Berechnungen und Simulationen in Deutschland. Über die neue Niederlassung in…

Richtig planen mit der Gebäudebrandsimulation

Merkle & Partner bietet Brandsimulation zur Auslegung der Entrauchung von Gebäuden und Tiefgaragen Mit einer Gebäudebrandsimulation von Merkle & Partner lässt sich die Entrauchung richtig auslegen. (Bildquelle: @shutterstock/digital storm) 95% der Brandtoten fallen den Brandgasen zum Opfer – ganz zu schweigen von Personen, mit bleibenden Schäden. Für die richtige Auslegung von Gebäuden und Tiefgaragen bietet Merkle & Partner eine wirtschaftliche Simulation, die es erlaubt, schnelle und effiziente Untersuchungen zur Entrauchung von Gebäuden durchzuführen. Die Entrauchung bei Brandvorfällen ist eine lebensrettende Maßnahme, die dazu beiträgt schnell, effizient und auch für die Feuerwehrleute risikominimiert zu arbeiten. Wie viele Deckenventilatoren wo für den…

Neues Forschungsprojekt zur Berechnung von 3D-gedruckten Materialien

Merkle & Partner kooperiert mit der Hochschule Aalen Komplexe Bauteile aus 3D-Druck werden im Rahmen des ROAD3D hinsichtlich Festigkeit bewertet. (Bildquelle: @Merkle&Partner) Unter dem Namen ROAD3D (Robuste Auslegung und Dimensionierung sicherheitsrelevanter Bauteile für den 3D-Metalldruck) startete Mitte Juli dieses Jahres ein Kooperationsprojekt der Hochschule Aalen und dem Ingenieursunternehmen Merkle & Partner GbR. Ziel ist es, auf Basis neuester Technologien und geeigneter Entwicklungs- und Berechnungsmethoden wirtschaftliche Simulationen für gedruckte Bauteile zu ermöglichen. Im Rahmen der Forschung werden noch 3D-gedruckte Bauteile zur Bewertung angenommen. Zur Bestimmung von Eigenschaften, Festigkeiten und Belastbarkeiten von 3D-gedruckten Bauteilen liegen bis heute keine wirtschaftlich sinnvollen Simulationsmethoden vor.…

Entwicklung 4.0: Auslegung von Prüfkammern mit Hilfe von Simulationstechnologien

Merkle & Partner bietet Konzeption nachhaltiger Testbedingungen auf Basis simulierter Bauteile-Tests Druckprüfung an einem Bohrgestänge. (Bildquelle: @shutterstock/Von Funtay) Die Druckfestigkeit, oder der Berstdruck, bei dem ein Bauteil versagen darf, muss in Versuchen nachgewiesen werden. Die jeweilige Testkammer muss so ausgelegt sein, dass Schäden an Anlagen, Gebäuden oder Einrichtungen vermieden werden. Mit durchdachter Simulationstechnologie simuliert das Ingenieurunternehmen Merkle & Partner nicht nur das Bersten von Prüfteilen, sondern bietet auch die sinnvolle Dimensionierung und Konzeption verschiedener Sicherheitskonzepte für Containments. Je größer die Dimensionen der Bauteile, umso umfassender die Auswirkungen bei einem Bersten. Will man die Prüfkammern nicht nur für einen einmaligen Versuch…

Premiere: Lino GmbH auf dem MB CAD 3DExperience Day 2019

Premiere: Lino auf dem MB CAD 3DExperience Day am 23. Oktober 2019 am Irschenberg. (Bildquelle: Dinzler Kaffeerösterei AG) MB CAD GmbH lädt ihre Kunden am 23. Oktober 2019 zum 3DExperience Day in die Dinzler Kaffeerösterei am Irschenberg ein. Die Neuerungen in Solidworks® 2020 und ergänzende Partnerlösungen stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Darunter auch die Lino® 3D-Konfigurationslösung für automatisierte Geschäftsprozesse. Somic Verpackungsmaschinen referiert zum Einsatz von Tacton Design Automation und Lino® 3D layout für Solidworks. Der MB CAD 3DExperience Day 2019 widmet sich den neuen Features von Solidworks 2020, bietet eine integrierte Hausmesse mit innovativen Partnerlösungen und steht als Networking-Plattform für…

Lino GmbH auf dem SOLIDWORKS Experience Day 2019

Der SOLIDWORKS Experience Day am 10. Oktober 2019 in Neckarsulm ist das Forum rund um die Produktentwicklung und Fertigung mit SOLIDWORKS in Deutschland. Das Lino Team referiert zur Anwendung und Integration des „Digitalen Zwillings“ und präsentiert in der Partnerausstellung seine 3D-Konfigurationslösung und CPQ-Anwendung für automatisierte Prozesse in Vertrieb, Projektierung, Konstruktion und Fertigung. Mit über 30 praxisorientierten Fachvorträgen bietet der SOLIDWORKS Experience Day eine breite Informationsvielfalt rund um die Produktentwicklung und Fertigung. Zum Beispiel: Konstruktion, Validierung & Optimierung, CAM, 3D-Druck und Additive Fertigung, Anlagenbau, Stahlbau, Holzverarbeitung, Mechatronik, ERP-Integration, technische Kommunikation, Mixed Reality (AR & VR), PDM, Produktkonfiguration und Digitaler Zwilling. Der…

Lino GmbH auf dem SOLIDWORKS Experience Day 2019

Der SOLIDWORKS Experience Day am 10. Oktober 2019 in Neckarsulm ist das Forum rund um die Produktentwicklung und Fertigung mit SOLIDWORKS in Deutschland. Das Lino Team referiert zur Anwendung und Integration des „Digitalen Zwillings“ und präsentiert in der Partnerausstellung seine 3D-Konfigurationslösung und CPQ-Anwendung für automatisierte Prozesse in Vertrieb, Projektierung, Konstruktion und Fertigung. Mit über 30 praxisorientierten Fachvorträgen bietet der SOLIDWORKS Experience Day eine breite Informationsvielfalt rund um die Produktentwicklung und Fertigung. Zum Beispiel: Konstruktion, Validierung & Optimierung, CAM, 3D-Druck und Additive Fertigung, Anlagenbau, Stahlbau, Holzverarbeitung, Mechatronik, ERP-Integration, technische Kommunikation, Mixed Reality (AR & VR), PDM, Produktkonfiguration und Digitaler Zwilling. Der…

Virtuelles Prototyping bei modernen Verbundwerkstoffen

Vorteile moderner Simulationstechnologien auch für komplexe Materialstrukturen Über Spritzgusssimulation werden die Faserorientierungen ermittelt und auf das Modell gemappt. (Bildquelle: @Merkle&Partner) Moderne Kunststoff-Verbundwerkstoffe, wie kurzfaserverstärkte Kunststoffe, sind Hochleistungsmaterialien, die in weiten Teilen der Produktentwicklung herkömmliche Werkstoffe wie Stahl, Blech, Aluminium etc. ersetzen. In der Produktentwicklung lassen sich die Eigenschaften dieser modernen Materialien oft nur näherungsweise definieren. Mittels klar definierter Simulationsmethoden bei Merkle & Partner wird neben der Werkzeugauslegung insbesondere die Bauteilsimulation auf Basis moderner Kunststoff-Verbundwerkstoffe schon in der Phase des Prototypings sicher bestimmt. Immer häufiger werden Bauteile durch Kunststoffe substituiert. Da den Kunststoffen oft Kurzglasfasern mit einer Länge von unter einem…

%d Bloggern gefällt das: