Schlagwort: Siegerland

Siegerland früher: Neus Buch führt zurück in Kindheit und Jugend

Aus alten Zeiten im Siegerland erzählt das neue 52-seitige Buch von Buch-Juwel. Autor Georg Hainer spannt einen Bogen vom alten Siegener Stadtbad sowie der Kinder- und Jugendzeit bis zur Weihnacht.

BildSiegerland. 15. November 2019 (DiaPrw). Mit dem Titel „Sejerland-Erenneronge – Erinnerungen an alte Siegerländer Zeiten“ erinnert das neue 52-seitige Buch des Siegener Verlags Buch-Juwel (www.buch-juwel.de) an die 1950er- und die Anfänge der 1960er-Jahre. Für Heimatfreunde wird es ein Quell der Erinnerungen sein.
Im neuen Siegerland-Büchlein lässt Autor Georg Hainer alte Zeiten wieder aufleben. In seinen Erzählungen, hier und da bebildert, geht es zurück in die damalige Kindheit und das Spielen mit Fußball und Gummitwist bis hin zum Federball-Boom in den damals meist noch verkehrsarmen Neben- und Dorfstraßen. Er „plaudert“ aus der frühen Schulzeit und gibt Hinweise zu den damals erlernten Liedern. Hier und da durfte man sich zum Geburtstag eines der Lieder wünschen. Gut nachgefragt war „Weißt du wieviel Sternlein stehen …“. Später waren es die Wander- und Fahrtenlieder wie „Wir wollen zu Land ausfahren …“, die einen Teil der Kindheit und Jugend begleiteten. Die Geschichten sind eine Mischung aus Ernsthaftem und Lustigem.

Altes Siegener Stadtbad und mehr
Eine längere Geschichte widmet sich dem alten Siegener Stadtbad beim Kaisergarten und weist auf Freibäder und kleine Seen hin, die damals begehrt zum Baden waren. Altes und teils noch gepflegtes Brauchtum wie „Wurschdekommission“ (Wurstkommission) und „Pengsdelömmel“ (Pfingstlümmel) ist ebenfalls ein Thema. Es war die Zeit, als die ersten Reisen begannen, die für manche bereits Österreich und Italien zum Ziel hatten. Kurze Gedichte gehen auf die Heimat und eine nicht alltägliche Begebenheit ein. Aufgeführt sind ebenfalls drei kurze Tischgebete. Der Advents- und Weihnachtszeit bis Silvester sind mehrere Seiten gewidmet. Außerdem beinhaltet das Buch eine Rubrik mit Siegerländer Schimpfwörtern und kurzen Erläuterungen.
Hier und da gibt es Einklinkungen in Mundart, Sejerlänner Platt, sowie ein Gedicht und eine Geschichte in Platt. Alle Mundartbeiträge sind gleich anschließend in Hochdeutsch zu lesen.

Zum Büchlein „Sejerland-Erenneronge – Erinnerungen an alte Siegerländer Zeiten“ (ISBN 978-3-98 18449-1-7) kann man im regionalen Buchhandel nachfragen.

Der kleine Verlag Buch-Juwel veröffentlicht außer seinen Büchern auch Poster und Online-Magazine, stets mit Siegerländer Bezug. Allgemeine Infos unter www.buch-juwel.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Verlag Buch-Juwel
Herr Jürgen Weller
Lessingstraße 8
57074 Siegen
Deutschland

fon ..: 0271 331570
web ..: http://www.buch-juwel.de
email : buchjuwel@gmx.com

Buch-Juwel ist ein kleiner Siegener Verlag, bei dem das Thema Siegerland im Vordergrund steht. Es wird eine große, nach Themen sortierte Online-Mundartliste, Sejerlänner Platt, geführt. Neben den Büchern, die über den regionalen Buchhandel vertrieben werden, runden online publizierte Geschichten und Magazine das Leistungsspektrum ab.

Pressekontakt:

Medienbüro DialogPresseweller
Herr Jürgen Weller
Lessingstraße 8
57074 Siegen

fon ..: 0271 334640
web ..: http://www.presseweller.de
email : dialog@dialog-medienbuero.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/siegerland-frueher-neus-buch-fuehrt-zurueck-in-kindheit-und-jugend/

Im Siegerland und anderswo: Winter in vielen Facetten

Magazine, Geschichten, Gedichte und Fotos erzählen bei Buch-Juwel von der kalten Jahreszeit

Im Siegerland und anderswo: Winter in vielen Facetten

Winteridylle im Siegerland mit weitem Blick übers Tal. (Foto: presseweller)

Siegen. 27. Dezember 2017 (DiaPrw). Tatsächlich, den Winter mit frühem Schnee und Frost gibt es immer mal wieder. In der Adventszeit zeigte er sich vielerorts mit teils dicker weißer Pracht. Geschichten, Gedichte, Fotos und mehr rund um die kalte Jahreszeit gibt es bei Buch-Juwel ( www.buch-juwel.de). Autor Georg Hainer hat gerade zum Siegerland einiges in Magazinen und Blogs zusammengetragen. Außerdem gibt es Überregionales zum Winter. Diese Veröffentlichungen sind ohne Anmeldung über die Internetseiten aufrufbar, frei zum Lesen und Anschauen.

Die Winter- und Weihnachtszeit ist bei Buch-Juwel seit jeher ein Thema. Das ist nicht nur in den Heimatbüchlein des Verlags so. Eine Übersicht zu derzeit noch bestellbaren Büchlein gibt es unter „Bücher“. Wer auf der Homepage blättert, kommt zum Beispiel zum Magazin „Schnee juchhe!“, das in verschiedene deutsche Regionen und in andere Länder führt. Rein aufs Siegerland bezogen sind die Magazine „Mit dem Schneemann im Siegerland“ und „Et ess Chresdach – Weihnacht ist’s“. Dieses noch aktuelle Magazin kann direkt von der Titelseite aus angeklickt werden. In anderen Magazinen „verstecken“ sich ebenfalls Winter- und Weihnachtsgeschichten. Am einfachsten ist der Zugang über die Seite „Magazine …“.

Gedichte, Geschichten und Anregungen
Im ebenfalls ohne Anmeldung aufrufbaren Online-Buch „Jahreszeiten-Träume“ spielt die vierte Jahreszeit natürlich ebenfalls eine Rolle. Unter „Magazine“ gibt es dafür eine Extra-Seite „Gedichtband“.
Verschiedene Gedichte und Geschichten zu verschiedenen Jahreszeiten und Anlässen tummeln sich auf den Blogs, speziell im Gedicht- und Geschichten-Blog.
Wer einmal zu einer Festlichkeit wie rundem Geburtstag oder Jubiläum, zu einem Jahreszeitenereignis wie Neujahr, Ostern oder Weihnachten einen ausführlichen Brief schreiben will, findet im Blog teilweise auch kurze Gedichte oder Textpassagen, die vielleicht eine Anregung für den eigenen Text liefern.
Einfach mal schauen. Kurze Textteile können übernommen werden, bei größtenteils übernommenen Gedichten gehört wegen der Urheberrechte der Autorenname dazu.

Mehr und zentraler Zugang: www.buch-juwel.de

Foto: Winteridylle im Siegerland mit weitem Blick übers Tal. (Foto: presseweller)

Der Verlag Buch-Juwel in Siegen gibt Heimatbücher und Poster zum Siegerland heraus, erstellt und veröffentlicht Magazine und Videos mit Siegerland-Themen. Außerdem werden verschiedene Blogs gepflegt. Autor ist Georg Hainer. Neu ist die Online-Galerie Siegerland, Buch-Juwels Seejerlänner Galerie. Im November 2016 ist das Büchlein „Riewekooche, Glonk un Alldaachsläwe“ erschienen, 2016 der 40-seitige bebilderte Gedichtband „Jahreszeitenträume“ als E-Book. Heimat, populär-verständliche Heimatgeschichte und Mundart sowie Alltagskultur und Alltagsleben von früher und heute sind wichtige Pfeiler. Auf der Internetseite findet sich eine umfangreiche Mundart-Wörterliste, Seejerlänner Platt, die immer wieder ergänzt wird. Die Buch-Juwel-Seiten sind ohne Anmeldung zugänglich. Den Autor findet man auch im Kulturhandbuch Siegen-Wittgenstein.
Das Medienbüro + PR DialogPresseweller schreibt und veröffentlicht seit über 35 Jahren Texte unterschiedlicher Art und ist im PR-Bereich für Kunden tätig. Presseweller ist überregional bekannt, u. a. für seine Reiseberichte und Praxis-Autotests.

Firmenkontakt
Verlag Buch-Juwel
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271 331570
buchjuwel@gmx.com
http://www.buch-juwel.de

Pressekontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271 334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/im-siegerland-und-anderswo-winter-in-vielen-facetten/

Siegerland: Neues Magazin mit Redensarten in Mundart

Die 14-seitige Zusammenstellung von Buch-Juwel ist ohne Anmeldung aufrufbar

Siegerland: Neues Magazin mit Redensarten in Mundart

Mundart-Trio von Buch-Juwel: Aktuell Siegerländer Redensarten. (Bild: presseweller)

26. April 2017. Siegen (DiaPrw). „Siegerländer Mundart total“ – alles ins Hochdeutsche übersetzt und mit kurzen Erläuterungen – gibt es nun wieder mit dem neuen 14-seitigen Online-Magazin „Seejerlänner Platt: Redensarten“ des Verlags Buch-Juwel, www.buch-juwel.de Auf dem Titelbild heißt es „Wo Eiche waase …“. Dahinter steckt der Spruch „Wo Eichen wachsen, da sind auch Menschen, die dazu passen“.
Im brandneuen Heft „Seejerlänner Platt: Redensarten“ hat Autor Georg Hainer Redensarten, Redewendungen und häufig gebrauchte Aussagen zusammengestellt, auf einigen Seiten durch Abbildungen aufgelockert. Leserin und Leser erfahren zum Beispiel, dass die Begrüßung „Gon Morje ihr Saujonge“ (Guten Morgen, ihr Sau-Jungen) durchaus wohlwollend gemeint ist und auch für Freunde und Bekannte verwendet wird.

Übersetzt und kurz erläutert
Im Magazin gibt es noch so vieles mehr zu lesen, sodass die Eigenheiten des Dialekts erkennbar werden. Wörter und Aussprache können je nach Siegerländer Ort voneinander abweichen. Der Autor gibt auch einen kurzen Einblick, wie sich hochdeutsches Wort und Plattversion oft in Aussprache und Schreibart unterscheiden. So einige der Redensarten sind nicht auf das Siegerland beschränkt, sondern werden überall gebraucht. Hainer lässt die Leserschaft nicht im Regen stehen: Wie in allen seinen Mundartdarstellungen liefert er die Übersetzung direkt mit und gibt eine kurze Erläuterung zum Sinn der Ausspruches. Das Magazin ist ohne Anmeldung über die Seite „Magazine, Videos, Blogs“ des Verlages aufrufbar und frei lesbar!.

Mundart im Dreiklang
Wer sich „eingelesen“ und Interesse an mehr hat, kann getreu dem Eingangsmotto „Mundart total“ auf den Seiten auch die Magazine „Siegerländer Essen“ sowie „Schimpfwörter“ anmeldefrei aufrufen und unter „Mundart“ die riesige Liste an Wörtern in „Seejerlänner Platt“ durchgehen.
Autor Georg Hainer ist es ein wichtiges Anliegen, dass die Mundart nicht in Vergessenheit gerät, sondern als ein Stück Heimatkultur gepflegt wird.

Zentraler Aufrufpunkt ist die Seite http://www.buch-juwel.de

Abbildung: Mundart im Dreiklang aus dem Verlag Buch-Juwel.

Zur Gesamtabbildung oder zum Einzelbild bitte bei buch-juwel oder www.presseweller.de anfragen.

Der Verlag Buch-Juwel in Siegen ist ein Kleinverlag, der Heimatbücher und Poster zum Siegerland herausgibt sowie Magazine und Videos mit Siegerland-Themen erstellt und veröffentlicht. Außerdem werden verschiedene Blogs gepflegt. Autor ist Georg Hainer. Im November 2016 ist das Büchlein „Riewekooche, Glonk un Alldaachsläwe“ erschienen, Ende 2013 „Em Siegerland“ mit vielen Gedichten und Geschichten sowie dem christlichen Glaubensbekenntnis in Platt. 2016 erschien der 40-seitige bebilderte Gedichtband „Jahreszeitenträume“ als E-Book. Heimat, populär-verständliche Heimatgeschichte und Mundart sowie Alltagskultur und Alltagsleben von früher und heute sind wichtige Pfeiler. Auf der Internetseite findet sich eine umfangreiche Mundart-Wörterliste, Seejerlänner Platt, die immer wieder ergänzt wird. Die Buch-Juwel-Seiten sind ohne Anmeldung zugänglich. Den Autor findet man auch im Kulturhandbuch Siegen-Wittgenstein.
Das Medienbüro + PR DialogPresseweller schreibt und veröffentlicht seit über 35 Jahren Texte unterschiedlicher Art und ist im PR-Bereich für Kunden tätig. Presseweller ist unter anderem überregional bekannt für seine Reiseberichte und Praxis-Autotests.

Firmenkontakt
Verlag Buch-Juwel
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271 331570
buchjuwel@gmx.com
http://www.buch-juwel.de

Pressekontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271 334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/siegerland-neues-magazin-mit-redensarten-in-mundart/

Der Osterhase ist leider schon weg …

Rückblick-Erzählung bei Buch-Juwel – nostalgisch und dennoch aktuell

Der Osterhase ist leider schon weg ...

Siegen. 29. März 2017 (DiaPrW). Das Osterfest war und ist immer wieder etwas Besonderes. Ähnlich wie in der Kindheit läuft es vielfach auch heute noch ab. So hat die frohe große Ostererzählung von Georg Hainer wegen der Kindheitserinnerungen zwar einen nostalgischen Hauch, ist aber weitgehend immer noch aktuell. Bei Buch-Juwel ( www.buch-juwel.de) kann man die bebilderte Geschichte ohne Anmeldung aufrufen.

Es frühlingt zusehends. Das Osterfest naht. Am Palmsonntag beginnt die richtige Einstimmung auf die Ostertage. Zu Hause färbten die Eltern bald Eier: rot, grün, blau, gelb und zwiebelfarben. Nach dem kargen und stillen Karfreitag ist die Zeit nur noch kurz. Früher holten wir Moos in den Wäldern, um Nester zu bauen. So konnte der Osterhase die Eier richtig ablegen. Aber wo genau? Dazu erkundeten wir am frühen Ostersonntag erst einmal Garten und Haus. Zum großen Fest stand am Sonntag der Kirchgang ebenfalls auf dem Programm.

Wo ist der Hase?
Häufig war es so, dass Mutter uns zurief, sie habe den Osterhasen mit der Kiepe gesehen: „Kommt schnell ans Fenster, da hinten ist er.“ Wir beeilten uns, aber Mutter teilte uns mit, dass er leider bereits gerade um die Ecke gesprungen sei. Es sind diese Geschichten, die unsere Eltern bereits von ihren Eltern gehört hatten und die unsere Kinder ihren eigenen, unseren Enkeln, erzählen. So geht es von Jahr zu Jahr – wie so viele Geschichten und Bräuche rund um die großen Festtage wie Ostern, Pfingsten und Weihnachten. Die gemeinsamen Spaziergänge, Verwandtenbesuche, das Eier-Picken, wie das An- und Aufschlagen bei uns im Siegerland hieß, das Werfen und Rollen sowie natürlich das Essen von Ostereiern gehörten immer dazu.

Ostererzählung und mehr lesen
Autor Georg Hainer schreibt seit Jahren zu verschiedenen Feiertagen sowie zu Besonderheiten im Siegerland. Die einfühlsame Ostererzählung mit einigen wenigen Bildern sowie vieles andere bis hin zu mehrseitigen Online-Magazinen können ohne Anmeldung aufgerufen und frei gelesen werden. Bei vielem werden Erinnerungen wach. Auf der Seite „Magazine …“ bei buch-juwel.de gelangt man über „Blogs“ zur Ostererzählung auf dem Gedichts- und Geschichtenblog: http://www.buch-juwel.de/Magazine___/magazine___.html

Zentraler Zugang: www.buch-juwel.de

Der Verlag Buch-Juwel in Siegen ist ein Kleinverlag, der Heimatbücher und Poster zum Siegerland herausgibt sowie Magazine und Videos mit Siegerland-Themen erstellt. Außerdem werden verschiedene Blogs gepflegt. Autor ist Georg Hainer. Im November 2016 ist das Büchlein „Riewekooche, Glonk un Alldaachsläwe“ erschienen, Ende 2013 „Em Siegerland“ mit vielen Gedichten und Geschichten sowie dem christlichen Glaubensbekenntnis in Platt. 2016 erschien der 40-seitige bebilderte Gedichtband „Jahreszeitenträume“ als E-Book. Heimat, populär-verständliche Heimatgeschichte und Mundart sowie Alltagskultur und Alltagsleben von früher und heute sind wichtige Pfeiler. Auf der Internetseite findet sich auch eine Mundart-Wörterliste, Seejerlänner Platt, die immer wieder ergänzt wird. Die Buch-Juwel-Seiten sind ohne Anmeldung zugänglich.
Das Medienbüro + PR DialogPresseweller schreibt und veröffentlicht seit über 35 Jahren Texte unterschiedlicher Art und ist im PR-Bereich für Kunden tätig. Presseweller ist unter anderem überregional bekannt für seine Reiseberichte und Praxis-Autotests.

Firmenkontakt
Verlag Buch-Juwel
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271 331570
buchjuwel@gmx.com
http://www.buch-juwel.de

Pressekontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271 334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/der-osterhase-ist-leider-schon-weg/

Neu: Bebildeter Reisereport Siegerland – Sehenswert

Presseweller stellt Facetten des Eisenerz-, Wald- und Wanderlandes an der Sieg vor

Neu: Bebildeter Reisereport Siegerland - Sehenswert

Von der Ginsburg geht der Blick weit übers Land. (Foto: presseweller)

Siegen. 24. März 2017 (DiaPrw). Wandermöglichkeiten, Landschaftserlebnis, Natur, Kultur und Sehenswertes aus dem Land an der Sieg zeigt der neue „Auf Tour – Reisereport“, Ausgabe 21, „Siegerland – Sehenswert“ , im Rahmen von Pressewellers Reiseberichten (www. presseweller.de). Auf 14 Seiten können sich Interessierte in die Urlaubs- und Lebenslandschaft des Siegerlandes im südwestlichen Westfalen einlesen und einschauen und so zumindest einige Facetten des Landstrichs an der Sieg kennenlernen. Es ist die Region rund um Siegen, wo Wanderer über den Rothaarsteig gehen, das beeindruckende Fachwerkensemble von Freudenberg zu sehen ist und wo es überall Wälder, Natur und Kultur gibt. Manches erinnert daran, dass hier Eisenerz in der Erde liegt. Es hat seine Gründe, dass der große Maler Peter Paul Rubens in der Region bestens bekannt ist. Ob Ausflug, Kurzurlaub oder längerer Aufenthalt: entdecken, besichtigen, aktiv sein oder entspannen – vieles ist möglich.

Von jedem Ort des Siegerlandes aus gelangt man relativ schnell in den Wald. Die Nadel-, Laub- und Mischwälder laden zu Spaziergängen und Wanderungen ein. Als Fernwanderweg mit zahlreichen Zuwegen bietet sich der über 150 Kilometer lange Rothaarsteig an. Wanderer wissen auch den Siegerland-Höhenring zu schätzen.

Wandern, Wald und Wasser
Das werbefrei angelegte Magazin „Siegerland – Sehenswert“ bietet den Nutzern Hinweise zu Quellen, zum „Wasserreich“ und Wandermöglichkeiten, zu Geschichtlichem und Kulturellem. Sie erfahren vom Kohlenmeiler, Backhäusern (Backes) und ehemaligen Kapellenschulen und mehr zum Erz- und Eisenland sowie zur Ginsburg bei Hilchenbach, wo Wilhelm I von Oranien-Nassau den Feldzug zur Befreiung der Niederlande plante. Im Jahre 1577 soll der große Maler Peter Paul Rubens in Siegen das Licht der Welt erblickt haben. Im Siegerlandmuseum sind Rubensgemälde zu sehen. Zahlreiche Bilder lockern den Reisereport auf. Kurz: Das ohne Anmeldung aufrufbare Magazin gibt die verschiedensten Anregungen, das Siegerland zu erkunden.
Weitere Hinweise dazu und Link auf http://www.presseweller.de/Tourismus/tourismus.html

Neu im Portfolio
Über die Seiten Tourismus und Magazine bei Presseweller gelangen Nutzer zu verschiedenen Reiseberichten und -tipps. Alle sind frei aufrufbar. Tourismusanbieter und Hotels können von der Titelseite das neue Angebot „Direct public im Doppelpack“ aufrufen.

Zentrale Anlaufstelle: http://www.presseweller.de

Foto: Von der Ginsburg geht der Blick weit übers Land. (Foto: presseweller)

Das Medienbüro DIALOGPresseweller, Jürgen Weller, schreibt und veröffentlicht seit über 35 Jahren neben anderen Themen regelmäßig Reiseberichte zu Zielen in Deutschland sowie in per Auto oder Bahn gut erreichbaren Zielen in angrenzenden europäischen Ländern. Es werden verschiedene Blogs gepflegt, außerdem werden Magazine wie „Pressewellers Auf Tour – Reisereport“ veröffentlicht. Das Portfolio umfasst auch Auto-Praxistests sowie Bike-Tipps. In Sachen Heimat ist, in Zusammenarbeit mit dem Verlag Buch-Juwel, das Siegerland ein Thema. Im PR-Bereich arbeitet Presseweller hauptsächlich für Tourismusanbieter. Dafür neu im Portfolio ist „direct public“.
Auch bei Facebook, Google+, Twitter u.a.

Kontakt
Medienbüro + PR DIALOGPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
mail@presseweller.de
http://www.presseweller.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neu-bebildeter-reisereport-siegerland-sehenswert/

Sonne, Schnee und Siegerländer Mundart bei Buch-Juwel

Zwischen Winter und Frühling/ Wörterliste für „Platt“ wieder erweitert

Sonne, Schnee und Siegerländer Mundart bei Buch-Juwel

Februar-Sonne in Siegen, der Wald ist nah. (Foto: presseweller)

Siegen. 28. Februar 2017 (DiaPrW). Als schön und gängig empfunden wird in der Siegerländer Mundart, Seejerlänner Platt, der Begriff Magolves: So wird der Eichelhäher bezeichnet. Das ist ein Wort von vielen anderen, das von Dritten nicht so leicht zugeordnet werden kann. In der ständig wachsenden Mundartliste des Verlages Buch-Juwel ( www.buch-juwel.de) sind zig Begriffe mit Übersetzung und kurzer Erläuterung vertreten. Dieses kleine „Lexikon“ wächst ständig. Aktuell und zugleich zurückblickend ist der Beitrag „Siegerland zwischen Sonne und Schnee“, die Zeit zwischen Winter und Frühjahr. In der erzählenden Geschichte spielen auch die Wälder als Orte der Erinnerung eine Rolle.

In der Geschichte zu Sonne und Schnee, die in die „Zwischenzeit“ von Winter und Frühjahr im Siegerland führt, nehmen Wald und Natur eine besondere Rolle ein. Das Wetter spielt so seine Kapriolen, mal gibt es im Februar schon viel Sonnenschein und blauen Himmel, mal mussten wir die Ostereier noch im Schnee suchen. So kennen es viele Siegerländer, und in machen anderen Regionen mag es ähnlich sein. Auf jeden Fall ist die Natur bereits im Status „Erwachen“ mit Krokus und zartem Grün im Wald. Den gibt es im Land an der Sieg reichlich, und er stand schon immer für Spaziergänge. Autor Georg Hainer nimmt die Leserschaft mit und erinnert manchen an Kindheitstage, als der Vater ihnen aus einem Stück Holz eine treffliche Flöte baute. Wer sich auf die Geschichte einlässt, wird ebenso zu dem Fazit kommen, dass Wälder Erinnerungsorte sind, die leicht wieder aufleben können. Der bebilderte Text ist unter „Blogs“ hier aufrufbar: http://www.buch-juwel.de/Magazine___/magazine___.html

Magolves und Co. – Mundartliste
Was ist ein Magolves, was ist ein Glonk? Mit Magolves wird in Siegerländer Mundart der Eichelhäher bezeichnet, und der Glonk ist ein bauchiges irdenes Gefäß. Seit vielen Jahren gibt es auf den Webseiten von Buch-Juwel eine Liste zu Siegerländer Mundart. Sie wird ständig erweitert. In den vergangenen vier Wochen wurden wieder viele Begriffe ergänzt. Jedes Wort ist direkt in Hochdeutsch „übersetzt“ und mit einer kurzen Erklärung versehen, sodass Leserin und Leser wissen, worum es geht. Zum leichteren Auffinden gibt es zurzeit eine Untergliederung in sechs Themenbereiche. Alles ist populär-verständlich aufgearbeitet. Wie alle Seiten des Verlages sind auch diese ohne Anmeldung frei aufrufbar.

Zentraler Internetzugang zu allen Seiten: http:/ www.buch-juwel.de

Der Verlag Buch-Juwel in Siegen ist ein Kleinverlag, der Heimatbücher und Poster zum Siegerland herausgibt sowie Magazine und Videos mit Siegerland-Themen erstellt. Autor ist Georg Hainer. Im November 2016 ist das Büchlein „Riewekooche, Glonk un Alldaachsläwe“ erschienen, Ende 2013 „Em Siegerland“ mit vielen Gedichten und Geschichten sowie dem christlichen Glaubensbekenntnis in Platt. 2016 erschien der 40-seitige bebilderte Gedichtband „Jahreszeitenträume“ als E-Book. Heimat, populär-verständliche Heimatgeschichte und Mundart sowie Alltagskultur und Alltagsleben von früher und heute sind wichtige Pfeiler. Auf der Internetseite findet sich auch eine Mundart-Wörterliste, Seejerlänner Platt, die immer wieder ergänzt wird. Die Buch-Juwel-Seiten sind ohne Anmeldung zugänglich.
Das Medienbüro + PR DialogPresseweller schreibt und veröffentlicht seit über 35 Jahren Texte unterschiedlicher Art und ist im PR-Bereich für Kunden tätig. Presseweller ist unter anderem überregional bekannt für seine Reiseberichte und Praxis-Autotests.

Firmenkontakt
Verlag Buch-Juwel
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271 331570
buchjuwel@gmx.com
http://www.buch-juwel.de

Pressekontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271 334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sonne-schnee-und-siegerlaender-mundart-bei-buch-juwel/

Altes Siegerland-Schätzchen: Buch Fachwerk, Mäckes …

Bei Buch-Juwel aus kleiner Nachauflage lieferbar/ Neues Buch“Riewekooche“ im Siegerländer Buchhandel

Altes Siegerland-Schätzchen: Buch Fachwerk, Mäckes ...

Fachwerk und „Mäckes“ auf der Titelseite. (Montage: presseweller)

Siegerland. 31. Januar 2017 (DiaPrW). Wie man in den 1950er-Jahren Gemeinschaft pflegte, man mit Volksschulabschluss wie ganz selbstverständlich die Lehre begann und später aufsteigen konnte und wie erlebt wurde, als im Februar 1945 die Bomben an Siegen vorbeizogen, das sind ebenso Themen wie Hauberg und der Köhler im Siegtal, die alten Lieder und einige heitere Episoden im älteren Büchlein „Fachwerk, Mäckes, Heimatzauber“ des Siegener Verlags Buch-Juwel ( www.buch-juwel.de) aus dem Jahre 2006. Das Buch aus der „grünen Reihe“ des Verlages mit Geschichte(n) und Gedichten von Autor Georg Hainer ist nun in einer kleinen Nachauflage wieder verfügbar.

Bei „Fachwerk, Mäckes, Heimatzauber“ aus 2006 (ISBN 3-9808784-7-3; 44 Seiten DIN-A5, schwarz-weiß) steht einmal mehr die Heimat Siegerland in Südwestfalen im Vordergrund, ob für Menschen, die seit jeher hier wohnen oder andere, die ihren Lebensmittelpunkt, ihren Wohnort hier gefunden haben. Buch-Juwel hat den Titel nochmals in einer kleinen Nachauflage für Heimatfreunde aufgegriffen, nachdem das Büchlein „Em Siegerland“ aus 2013 ausverkauft ist: „Vielleicht finden Leser aus den früheren Texten wieder Veränderungen zu heute“. Das wird besonders für das aktuelle Buch „Riewekooche, Glonk un Alldaachsläwe“ gelten.

Riewekooche-Buch weit nachgefragt
Das aktuelle Buch „Riewekooche, Glonk und Alldaachsläwe“ (ISBN 978-3-9818449-0-0) hatte bisher nicht nur im Siegerland gute Nachfrage, sondern ist auch längst außerhalb angekommen. Bestellungen gingen nach Rheinland-Pfalz bis an den Rhein und nach Hessen bis zum Schwalm-Eder -Kreis. Heimatfreunde dort hatten davon gelesen oder erfahren. Zu diesem Kulturthema und der Neuerscheinung hatten nicht alle lokal-regionalen Zeitungen im Siegerland, aber doch einige, berichtet. Aber das Buch war natürlich im Internet ein Thema auf zahlreichen Webportalen sowie in Social Media. „Es ist gut, dass der Siegerländer Buchhandel aktiv ist“, heißt es seitens des Verlags. Das aktuelle „Riewekooche-Buch“ mit den vielen Themen ist auch jetzt noch in vielen Siegerländer Buchhandlungen erhältlich!

Das „alte“ Fachwerk-Büchlein
Das Büchlein „Fachwerk, Mäckes, Heimatzauber“ aus 2006 gibt Einblicke ins Leben früher. Mittlerweile aus der Buchpreisbindung, kann es zu einem vergünstigten Preis nun direkt, nach Vorrat, beim Verlag bestellt werden. Traditionen, Werte, Heimat leben auf. Und damit natürlich so Vieles, bei dem mancher sagt „Ja, so war es. Daran kann ich mich erinnern!“

Mehr dazu direkt unter „Bücher“ bei
buch-juwel: http://www.buch-juwel.de/Bucher/bucher.html

Foto: Ein kombiniertes Hinweis-Bild zum alten Buch. (Foto-Montage: presseweller)

Mehr zum Siegerland bei Buch-Juwel, in Büchern, Magazinen, Blogs und teils Aktuellem zu Kulturellem gibt es hier:
http://www.buch-juwel.de

Der Verlag Buch-Juwel in Siegen ist ein Kleinverlag, der Heimatbücher und Poster zum Siegerland herausgibt sowie Magazine und Videos mit Siegerland-Themen erstellt. Autor ist Georg Hainer. Im November 2016 ist das Büchlein „Riewekooche, Glonk un Alldaachsläwe“ erschienen, Ende 2013 „Em Siegerland“ mit vielen Gedichten und Geschichten sowie dem christlichen Glaubensbekenntnis in Platt. 2016 erschien der 40-seitige bebilderte Gedichtband „Jahreszeitenträume“ als E-Book. Heimat, populär-verständliche Heimatgeschichte und Mundart sowie Alltagskultur und Alltagsleben von früher und heute sind wichtige Pfeiler. Auf der Internetseite findet sich auch eine Mundart-Wörterliste, Sejerlänner Platt, die immer wieder ergänzt wird. Die Buch-Juwel-Seiten sind ohne Anmeldung zugänglich.
Das Medienbüro + PR DialogPresseweller schreibt und veröffentlicht seit über 35 Jahren Texte unterschiedlicher Art und ist im PR-Bereich für Kunden tätig. Presseweller ist unter anderem bekannt für seine Reiseberichte und Praxis-Autotests.

Firmenkontakt
Verlag Buch-Juwel
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271 331570
buchjuwel@gmx.com
http://www.buch-juwel.de

Pressekontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271 334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/altes-siegerland-schaetzchen-buch-fachwerk-maeckes/

Neu bei Buch-Juwel: Siegerländer Mundart zum Hören

Start ist mit dem 23.Psalm „Der gute Hirte“ – Weitere Ton-Aufnahmen sollen 2017 folgen

Neu bei Buch-Juwel: Siegerländer Mundart zum Hören

Den 23. Psalm gibt es bei Buch-Juwel als vertonte Version in Mundart. (Montage: presseweller)

Siegerland. 29. Dezember 2016 (DiaPrw). Lesen ist die eine Sache, etwas zu hören, wieder eine andere. Man nimmt es anders wahr. In den Büchern des Siegener Verlages Buch-Juwel ( www.buch-juwel.de) sind manche Texte des Autors Georg Hainer in Siegerländer Mundart, Seejerlänner Platt, geschrieben. Wer länger „raus“ ist aus dem Dialekt, dem fällt es nicht einfach, diese Geschichten zu lesen. Daher ist für 2017 neben verschiedenen weiteren Projekten rund ums Siegerland (Südwestfalen) ebenfalls geplant, den einen und anderen Text zu vertonen. Zum Start ist bereits jetzt der 23. Psalm zu hören, vielen bekannt als „Der Herr ist mein Hirte“. Die Sprachaufnahme „Dr goore Hirde“ist als MP3-Datei von den Webseiten des Verlags ohne Anmeldung aufruf- und frei hörbar. Zum Nachlesen steht der Psalm in Mundart und im Originaltext im aktuellen Buch „Riewekooche, Glonk un Alldaachsläwe“, das es im Siegerländer Buchhandel gibt.

„Siegerland in vielen Facetten“, mal rückblickend, mal aktuell, steht bei den von Georg Hainer verfassten Geschichten, Gedichten, Büchern und Magazinen im Vordergrund. Rechtzeitig vor dem Heiligen Abend war auch die Geburtsgeschichte, die Weihnachtsgeschichte nach dem Lukas-Evangelium, in Seejerlänner Platt auf den Buch-Juwel-Seiten verfügbar. Gegenüber seiner vorigen Übertragung aus 2002 hat sich Hainer dieses Mal eng an den Bibeltext angelehnt.

Gesprochene Texte – Tonaufnahmen
Mit dem 23. Psalm in Mundart, „Dr goore Hirde“, startet der Verlag jetzt seine für 2017 geplanten vokalen Mundartbeiträge. Top-aktuell kann „Dr goore Hirde“ als gängige MP3-Datei über die Buch-Juwel-Seite ohne Anmeldung aufgerufen und frei angehört werden. Der Verlag will damit die Siegerländer Mundart, die von Ort zu Ort leicht unterschiedlich sein kann, als Teil bodenständiger Kultur noch direkter vermitteln.

Von Frühling bis Winter
In den ohne Anmeldung unter „Magazine, Videos, Blogs“ auf der Internetseite des Siegener Verlages aufrufbaren und frei lesbaren Magazinen gibt es eine breite Themenpalette von Frühling bis Winter, einschließlich besonderer Themen wie das Siegtal, Freudenberg und weitere. „Siegen früher“ mit dem Schwerpunkt Rosterberg ist ebenso aufrufbar wie „Aus alten Zeiten“, das in die 1930- bis 1940er-Jahre „entführt“. Alles, auch Geschichtliches, wird in populär-verständlicher Sprache erzählt. Auf den Verlagsseiten gibt es auch eine stetig wachsende Mundart-Wörterliste „Wir wollen Heimat vermitteln, Heimatgefühl wecken sowie an Traditionelles, einschließlich des Dialekts, erinnern, um es zu bewahren“, heißt es seitens des Verlages.

Foto: Der 23. Psalm, Der gute Hirte, ist jetzt in Siegerländer Mundart vertont. (Foto: presseweller)

Bei Buch-Juwel gibt es Bücher, Poster, Magazine und Gedichte. http://www.buch-juwel.de

Der Verlag Buch-Juwel in Siegen ist ein Kleinverlag, der Heimatbücher und Poster zum Siegerland herausgibt sowie Magazine und Videos mit Siegerland-Themen erstellt. Autor ist Georg Hainer. Im November 2016 ist das Büchlein „Riewekooche, Glonk un Alldaachsläwe“ erschienen, Ende 2013 „Em Siegerland“ mit vielen Gedichten und Geschichten sowie dem christlichen Glaubensbekenntnis in Platt. 2016 erschien der 40-seitige bebilderte Gedichtband „Jahreszeitenträume“ als E-Book. Heimat, populär-verständliche Heimatgeschichte und Mundart sowie Alltagskultur und Alltagsleben von früher und heute sind wichtige Pfeiler. Auf der Internetseite findet sich auch eine Mundart-Wörterliste, Sejerlänner Platt, die immer wieder ergänzt wird. Die Buch-Juwel-Seiten sind ohne Anmeldung zugänglich.
Das Medienbüro + PR DialogPresseweller schreibt und veröffentlicht seit über 35 Jahren Texte unterschiedlicher Art und ist im PR-Bereich für Kunden tätig. Presseweller ist unter anderem bekannt für seine Reiseberichte und Praxis-Autotests.

Firmenkontakt
Verlag Buch-Juwel
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271 331570
buchjuwel@gmx.com
http://www.buch-juwel.de

Pressekontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271 334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neu-bei-buch-juwel-siegerlaender-mundart-zum-hoeren/

Im neuen Siegerland-Buch leben frühere Zeiten auf

Erz, Schule, Freizeit, Alltag und viel mehr sowie der 23. Psalm in Mundart „Dr goore Hirde“

Im neuen Siegerland-Buch leben frühere Zeiten auf

Viel zu lesen im neuen Siegerland-Büchlein. (Repro: presseweller)

Siegerland. 25. November 2016 (presseweller). Ja, es gibt noch viel Traditionelles und Typisches im Siegerland im Südwesten Westfalens. Im brandneuen Büchlein „Riewekooche, Glonk un Alldaachsläwe“ (Reibekuchenbrot, Glonk – ein besonderes Gefäß – und Alltagsleben) aus dem Verlag Buch-Juwel ( www.buch-juwel.de) lässt Autor Georg Hainer in Anekdoten, Geschichten und Gedichten wieder frühere Zeiten seit den 1950er-Jahren aufleben, teils auch ergänzt um Aktuelles. „Da kommen direkt Heimatgefühle auf“, sagen manche Siegerländer, wenn von Backes (Backhaus), Kapellenschulen, Erz, Eisen, Niederwäldern und Riewekooche (Reibekuchenbrot) die Rede ist. Mit „Dr goore Hirde“, „Der gute Hirte“, ist auch wieder ein biblischer Text, der 23. Psalm, in Mundart übertragen, in Siegerländer Platt. Einige Geschichten lassen schmunzeln, andere nachdenklich werden. Manches wird sich auch in anderen Teilen Deutschlands so oder ähnlich zugetragen haben. Die meisten Texte sind in Hochdeutsch verfasst. Mundarttexte werden direkt auf Hochdeutsch erläutert.

Die Erz- und Eisengeschichte ist eng mit dem Siegerland verknüpft, schließlich haben bereits die Kelten im Siegerland Erz in „Rennöfen“ verarbeitet. Relikte sind noch vorhanden. In vielen Orten gibt es inzwischen wieder den Backes, die Backhäuser, und Backtage. Ehemalige Kapellenschulen wurden mit neuem Leben erfüllt und so für die Nachwelt erhalten. Für beides sorg(t)en meist rührige Heimatvereine. Hainer unternimmt einen Streifzug vom „Flecken“ Freudenberg bis in den Hickengrund und vom Giller bei Hilchenbach, unter anderem bekannt für das Bergturnfest und „KulturPur“, bis nach Niederschelden.

Erinnerungen leben auf
Aber es sind auch die Themen, die teils in anderen Regionen in Deutschland ähnlich und projektierbar sind, an die der Autor erinnert: die „diszipliniertere“ aber gehaltvolle Schulzeit, Freizeit, Sport und mehr aus den 1950er- und 60ern, teils mit aktuellen Hinweisen. „Immer, wenn ich diese Büchlein von Buch-Juwel lese, fühle ich mich direkt in frühere Zeiten versetzt“, sagt eine Leserin. „Ich warte schon auf die neuen Geschichten, Gedichte und Erinnerungen“. So steht auch im achten Siegerland-Büchlein die Heimat im Vordergrund.

Advent und Weihnacht
Viele werden sich an Konfirmation und Kommunion und ihre „andere“ Freizeit früher erinnern: „Fast jeden Nachmittag nach den Schularbeiten ging es raus zum Spielen „, sagen viele. „Fußball, rumturnen oder bei schlechtem Wetter im Haus basteln.“ Es war eine andere Zeit, weit weniger schnelllebig als heute. Advent und Weihnachten sind mit Gedichten ebenfalls vertreten. Traditionelle Backwerke der Region wie der Bäckel und typische Gefäße wie Mäckes und Glonk werden vorgestellt. Die Leserschaft wird bei mancher Anekdote des neuen Siegerlandbuches schmunzeln: „Oh, so ähnlich ging es mir auch schon mal“. Natürlich darf der „Riewekooche“ nicht fehlen, das Brot aus Kartoffeln. Das Wort ist noch für viele eine Art Synonym für „Siegerländer“. So wird auch gesagt: „Sinn mr net all Riewekooche“, also sind wir nicht alle Reibekuchen, Siegerländer?!

Zum Buch „Riewekooche, Glonk un Alldaachsläwe“ (ISBN 978-3-9818449-0-0, 52 Seiten DIN-A5, Softcover, Verlag Buch-Juwel) kann man sich im Siegerländer Buchhandel informieren oder direkt beim Verlag: www.buch-juwel.de Dort gibt es auch eine kurze Zusammenfassung zum Inhalt sowie Hinweise zu weiteren Büchern und Postern.
Ohne Anmeldung und frei zum Lesen aufrufbar sind über diese Seiten auch Magazine wie „Seejerlänner Esse“, „Schempfwörrer“ und andere sowie drei Magazine von „Früher in Siegen – Am Rosterberg und anderswo“.

Foto: Titelseite des neuen Büchleins zum Siegerland. (Repro: presseweller)

Der Verlag Buch-Juwel in Siegen ist ein Kleinverlag, der Heimatbücher und Poster zum Siegerland herausgibt sowie Magazine und Videos mit Siegerland-Themen erstellt. Autor ist Georg Hainer. Im November 2016 ist das Büchlein „Riewekooche, Glonk un Alldaachsläwe“ erschienen, Ende 2013 „Em Siegerland“ mit vielen Gedichten und Geschichten sowie dem christlichen Glaubensbekenntnis in Platt. 2016 erschien der 40-seitige bebilderte Gedichtband „Jahreszeitenträume“ als E-Book. Heimat, populär-verständliche Heimatgeschichte und Mundart sowie Alltagskultur und Alltagsleben von früher und heute sind wichtige Pfeiler. Auf der Internetseite findet sich auch eine Mundart-Wörterliste, Sejerlänner Platt, die immer wieder ergänzt wird. Die Buch-Juwel-Seiten sind ohne Anmeldung zugänglich.
Das Medienbüro + PR DialogPresseweller schreibt und veröffentlicht seit über 35 Jahren Texte unterschiedlicher Art und ist im PR-Bereich für Kunden tätig. Presseweller ist unter anderem bekannt für seine Reiseberichte und Praxis-Autotests.

Firmenkontakt
Verlag Buch-Juwel
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271 331570
buchjuwel@gmx.com
http://www.buch-juwel.de

Pressekontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271 334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/im-neuen-siegerland-buch-leben-fruehere-zeiten-auf/

Essen und schimpfen im Siegerland: neue Mundart-Magazine

Riewekooche und Lälles: Siegerländer Platt im Doppelpack von Buch-Juwel / Ohne Anmeldung zugänglich

Essen und schimpfen im Siegerland: neue Mundart-Magazine

Titel des Magazins „Seejerlänner Esse“. (Repro: presseweller)

Siegen. September 2016 (presseweller). Neues zum Herbst: Stark überarbeitet und mit zahlreichen Ergänzungen macht der Siegener Verlag Buch-Juwel nun sein zehnseitiges bebildertes DIN-A4-Magazin „Seejerlänner Esse“ (Siegerländer Essen) zugänglich. Leserinnen und Leser finden nicht nur tradierte Bezeichnungen von Gerichten, sondern auch von Kuchen und anderen Backwerken im Online-Heft zum Blättern. Die Palette reicht von Riewekooche (Reibekuchen-Brot) bis zu Quellmännern (Pellkartoffeln) und von Bäckel (ein Kartoffelbrot) bis gequallte Gestalde (Pellkartoffeln mit Speck-Zwiebelsoße). Noch mehr rund um die Siegerländer Mundart gibt es im ebenfalls neu gefassten und überarbeiteten sechsseitigen Magazin „Seejerlänner Schempfwörrer“ (Siegerländer Schimpfwörter). Beide Blättermagazine, überwiegend von Georg Hainer getextet, können direkt bei www.buch-juwel.de ohne Anmeldung aufgerufen und frei gelesen und angeschaut werden.

Aktuell zum Herbst, in dem auch Erntedank gefeiert wird, stellt der Verlag Buch-Juwel sein Wörterbüchlein-Magazin „Seejerlänner Esse“ vor. Auf insgesamt zehn DIN-A4-Seiten mit einigen auflockernden Fotos finden Leserinnen und Leser Begriffe zu typisch Siegerländer Gerichten und Backwerken und erfahren auch, dass es zum Trinken „Kranburger“ (Wasser aus der Leitung) und anderes gibt. Der traditionelle Riewekooche ist ebenso dabei wie Riemchesdoffeln (in Streifen geschnittene und gebratene rohe Kartoffeln). Kartoffeln, Doffeln oder Duffeln genannt, spielen seit jeher eine besondere Rolle in der Siegerländer Küche. Alle Bezeichnungen sind ins Hochdeutsche „übersetzt“ und werden kurz erklärt.

Rund ums Schimpfen
Wie man im Siegerland schennt (schimpft) ist im Wörterbüchlein-Magazin „Seejerlänner Schempfwörrer“ nachzulesen. Auf insgesamt sechs Seiten finden sich die unterschiedlichsten Begriffe, die früher häufig und auch heute noch zum Teil – auch über die Region hinaus – gebraucht werden. Typisch sind zum Beispiel Lälles, (jemand, der viel spricht …) und Schnutte, abwertend für Mund. Auch in diesem Magazin stehen weitestgehend die Übersetzungen direkt dabei und auch kurze Erläuterungen. Für Autor und Verlag gehört Mundart zur Tradition und Kultur einer Region.
Auf der neuen Seite „Siegerland-Forum“ finden Nutzer eine Übersicht zu Magazinen und mehr zur Heimat Siegerland.

Beide Blätter-Magazine können ohne Anmeldung von der Seite „Magazine, Videos, Blogs“ auf http://www.buch-juwel.de aufgerufen und frei gelesen und angeschaut werden.

Foto: Titel des Magazins „Seejerlänner Esse“. (Repro: presseweller)

Bei Bedarf dieses Fotos oder anderer zum Siegerland bitte anfragen.

Der Verlag Buch-Juwel in Siegen ist ein Kleinverlag, der Poster, Magazine und Videos mit Siegerland-Themen erstellt sowie Heimatbücher zum Siegerland verlegt, Autor ist Georg Hainer. Ende 2013 erschienen: „Em Siegerland“ mit vielen Gedichten und Geschichten sowie dem christlichen Glaubensbekenntnis in Platt. 2016 erschien der 40-seitige bebilderte Gedichtband „Jahreszeitenträume“ als E-Book. Heimat, populär-verständliche Heimatgeschichte und Mundart sowie Alltagskultur und Alltagsleben von früher und heute sind wichtige Pfeiler. Auf der Internetseite findet sich auch eine Mundart-Wörterliste, Sejerlänner Platt, die immer wieder ergänzt wird. Die Buch-Juwel-Seiten sind ohne Anmeldung zugänglich.
Das Medienbüro + PR DialogPresseweller schreibt und veröffentlicht seit über 35 Jahren Texte unterschiedlicher Art und ist im PR-Bereich für Kunden tätig. Presseweller ist unter anderem bekannt für seine Reiseberichte und Praxis-Autotests.

Firmenkontakt
Verlag Buch-Juwel
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271 331570
buchjuwel@gmx.com
http://www.buch-juwel.de

Pressekontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271 334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/essen-und-schimpfen-im-siegerland-neue-mundart-magazine/

Von Havelland und Siegerland bis Osttirol: Presseweller

Magazine zu Auto und Reisen frei aufrufbar/ Breites Portfolio für PR-Kunden und Verlage

Von Havelland und Siegerland bis Osttirol: Presseweller

Auto und Reise, hier älterer MINI und Julische Alpen, gehören seit jeher dazu. (Mont.: presseweller)

August 2016. Siegen (DiaPrW). Ob der Praxis-Autotest-Report, das gerade erschienene 14-seitige Magazin „Streifzüge im Siegtal“, Reiseberichte im Reise-Blog wie aktuell zum Havelland oder die für Kunden erstellten Berichte zu Urlaubszielen wie Nassfeld-Pressegger See in Kärnten oder Defereggental in Osttirol: Über die jeweiligen Seiten „Auto- oder Tourismus-Medientexte“ oder „Magazine, Videos, Blogs“ auf der Presseweller-Homepage ( www.presseweller.de ) können solche Beiträge ohne Anmeldung aufgerufen und frei gelesen und angeschaut werden. Ein umfangreiches Portfolio gibt es auch für PR-Kunden, ob im Tourismusbereich oder in anderen Branchen.

Mit „Kraniche, Luch und Ribbeck“ führt Presseweller zurzeit Leser in den Herbst im Havelland und zeigt im bebilderten Magazin „Streifzüge im Siegtal“ den Fluß und Örtlichkeiten von der Quelle an. Da geht es zum Beispiel zum Kohlenmeiler und zur Freusburg, die hoch über dem Siegtal thront. Außerdem wird an die alte Erz- und Eisen-Tradition erinnert. Auf „Tourismus-Medientexte“ liest man bei „Naturgenuss trifft Urlaubslust“ mehr zu Nassfeld-Pressegger See und dem Gailtal in Kärnten. Zum Defereggental in Osttirol erfahren Leserinnen und Leser zum Beispiel, welches Almensemble auch „Klein Tibet der Alpen“ genannt wird und wie sich Sonnenaufgangswanderung und Almfrühstück verbinden lassen. Campingfreunde finden den Bericht „Das große Campingerlebnis mit Programm“, das zu den Schluga-Anlagen bei Hermagor-Pressegger See führt. Auf der Autoseite kann neben anderen Themen aktuell der Auto-Praxistest-Report 20 aufgerufen werden, der mit dem Fahrbericht zum Nissan Pulsar beginnt – alles ohne Anmeldung aufrufbar!

Biken und Bauen
Mit einem Klick geht es auf die Seiten zum Radeln und Motorbiken. Aktuell ist die Tour „Vom Siegerland nach Hessen“. Es gibt aber viele weitere Tourenvorschläge, bis in den Alpenraum.
Im Bau-Blog geht es überwiegend ums Renovieren mit verschiedenen Tipps und Beiträgen zur Finanzierung. Unter „Magazine, Videos, Blogs“ kommt man ebenfalls auf den Schreib-Blog. Dort gibt es Hinweise zum Schreiben von Briefen und Mitteilungen sowie zu richtigen Anwendungen von Wörtern. Wer auf der Homepage von DialogPresseweller blättert, kann auch sonst viel Interessantes bis zu Videos finden. Anregungen gibt es direkt auf dem Titel. Einfach mal so oder gezielt durchklicken.

PR-Arbeit für Kunden
„Kunden aus dem Tourismusbereich arbeiten teils bereits seit Jahrzehnten mit uns zusammen“, sagt Jürgen Weller, Inhaber des Medienbüros. Mit über 30 Jahren Erfahrung aus Redaktionen und PR-Arbeit sowie Verlagskontakten bieten sich für Hotels, Orte und Regionen verschiedene Ansatzpunkte. Die Palette umfasst Koop-Aktionen, Magazine sowie das Schreiben von PR-Beiträgen wie deren Verbreitung an Redaktionen und Medien. Seit vielen Jahren wird dafür ein Media-Mix genutzt. Diese Leistungen werden auch für Firmen anderer Branchen erbracht.
Alles ist zugänglich über die Webseite http://www.presseweller.de

Foto: Die Themen Auto und Reise, hier älterer MINI in den Julischen Alpen, gehören seit jeher zur Presseweller-Palette. (Foto-Montage: presseweller)

Zu Einzelfotos zu den Themen Auto und Reise bitte anfragen.

Jürgen Weller, Medienbüro DialogPresseweller, schreibt und veröffentlicht seit über 30 Jahren praxisnahe Autotests und Reiseberichte. Seit einigen Jahren gehören Reise-Reports und der Auto-Praxistest-Report als mehrblättrige Online-Magazine zum Portfolio. Besonders zum Thema Tourismus werden für Hotels, Resorts, Orte und Regionen auch diverse PR-Leistungen, incl. Koop-Aktionen in Zusammenarbeit mit Verlagen, erbracht. Zur Palette gehören ebenfalls Tourenbeschreibungen und mehr für Fahrradfahrer und Motorbiker sowie Texte rund ums Bauen/ Renovieren und Finanzieren. Von der Webseite aus können verschiedene Blogs aufgerufen werden. Zu den Themen Auto und Reisen gibt es umfangreiche Bildarchive.

Kontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller/ Auto
Jürgen Weller
Lessingstraße 8
57074 Siegen
0271 33 46 40
dialog@dialog-medienbuero.de
www.presseweller.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/von-havelland-und-siegerland-bis-osttirol-presseweller/

Backes, Kapellenschule und mehr: Siegerland im Blick

Neu bei Buch-Juwel: Backhäuser und Kapellenschulen im Video / Seite „Direktaufruf“ für Magazine und mehr

Backes, Kapellenschule und mehr: Siegerland im Blick

Backes (l.) in Nieder- und ehemalige Kapellschenschule in Obersetzen. Fotos/ Montage: Presseweller

22. Juli 2016. Siegen (DiaPrW). Wälder, Täler und Höhen prägen das Siegerland im südwestlichen Westfalen. Es sind aber auch die Besonderheiten wie Hauberg, Backes und Kapellenschule, die Einheimische zu schätzen wissen und die auch mancher Besucher kennenlernen will. Selbst wer hier lebt, sagt manchmal: „Das in diesem Ort eine so schöne Kapellenschule ist, wusste ich auch noch nicht.“ Der Siegener Verlag Buch-Juwel ( www.buch-juwel.de ) hat deshalb – ganz neu und ohne Anmeldung über die Internetseite des Verlags aufrufbar – ein Video mit einer kleinen Auswahl an Backhäusern (Backes) und ehemaligen Kapellenschulen erstellt: Siegerland: Backhaus und Kapellenschule. Es führt vom Freudenberger Raum bis in den Hickengrund, von Siegener Dörfern bis nach Hilchenbach-Grund. Neben „Geschichten aus alten Zeiten“ setzt der Verlag immer öfter einzelne aktuelle Themen in kurzen Magazinen um, zum Beispiel jetzt zum „Silberdorf“ Burbach-Holzhausen und zur neuen Sieguferumgestaltung in Siegen.

Heimat Siegerland, das ist bei Buch-Juwel ein Hauptthema, das in vielen Facetten umgesetzt wird. „Heimat“ sagt Inhaber Jürgen Weller, „ist ein Lebensgefühl, eine Stätte der Erinnerungen.“ Beim Verlag stellt sich das nicht nur in bebilderten Magazinen, Geschichten und Büchern dar, sondern auch sprachlich wie in der Mundart-Liste mit Begriffen in „Seejerlänner Platt“. Und der eine oder andere schreibt dann: „Ja, daran kann ich mich gut erinnern …“. Ganz neu ist das Video „Siegerland: Backhaus und Kapellenschule“. Es zeigt, mit direkter Erklärung, einige Backhäuser und ehemalige Kapellenschulen, die typisch fürs Siegerland sind. Fachwerk steht zwar vornean, aber es gibt auch andere Bauweisen. Kapellenschulen haben zumeist ein Türmchen auf dem Haus. Zu sehen ist nur ein beispielhafter Überblick aus der Fülle der Gebäude, die meist von rührigen Heimatvereinen wieder hergerichtet wurden.

Aktuelles wie Siegufer in Kleinmagazinen
Vereinzelt greift der Verlag Aktuelles auf und setzt es in Verbindung mit einem passenden Meldungstext in Kleinmagazinen und Blogs um. Dazu gehören neu die Umgestaltung der Siegener Unterstadt mit dem völlig veränderten Siegufer sowie das Magazin zum Dorf Burbach-Holzhausen im Hickengrund, das im Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ eine Silbermedaille errang. Einfach einmal auf den Buch-Juwel-Internetseiten „Magazine, Videos, Blogs“ anklicken.

Neu mit Direktaufruf und ohne Anmeldung
Damit es Nutzer noch einfacher haben, hat der Verlag die Seite „Direktaufruf“ eingeführt. Über diese Seite können aktuelle Magazine direkt „aufgeblättert“ oder Videos in Szene gesetzt werden. Bei Magazinen empfiehlt es sich, auf „Vergrößern“ zu drücken. Ansonsten sind alle, auch ältere, Magazine, Videos und Blogs bei buch-juwel.de über die Seite „Magazine, Videos, Blogs“ aufrufbar. Gut zu wissen: Alle Blättermagazine, Blogs und Videos sind ohne Anmeldung und seitens des Verlags zum Anschauen kostenfrei aufrufbar!

Alles lässt sich nur einen Klick entfernt entdecken: http://www.buch-juwel
Zu Anfragen und anderem siehe unten bei Buch-Juwel und Medienbüro DialogPresseweller.

Foto: Backes (l.) in Nieder- und ehemalige Kapellschenschule in Obersetzen. Fotos/ Montage: Presseweller

Der Verlag Buch-Juwel in Siegen ist ein Kleinverlag, der Poster, Magazine und Videos mit Siegerland-Themen erstellt sowie Heimatbücher zum Siegerland verlegt, Autor ist Georg Hainer. Ende 2013 erschienen: „Em Siegerland“ mit vielen Gedichten und Geschichten sowie dem christlichen Glaubensbekenntnis in Platt. 2016 erschien der 40-seitige bebilderte Gedichtband „Jahreszeitenträume“ als E-Book. Heimat, populär-verständliche Heimatgeschichte sowie Alltagskultur und Alltagsleben von früher und heute sind wichtige Pfeiler. Auf der Internetseite findet sich auch eine Mundart-Wörterliste, Sejerlänner Platt, die immer wieder ergänzt wird. Die Buch-Juwel-Seiten sind ohne Anmeldung zugänglich.
Das Medienbüro + PR DialogPresseweller schreibt und veröffentlicht seit über 35 Jahren Texte unterschiedlicher Art und ist im PR-Bereich für Kunden tätig.

Firmenkontakt
Verlag Buch-Juwel
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271 331570
buchjuwel@gmx.com
http://www.buch-juwel.de

Pressekontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271 334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/backes-kapellenschule-und-mehr-siegerland-im-blick/

Siegerland im Schneezauber und Autotest-Report

Zurzeit aktuell Winter-Reisebericht-Report Siegerland und Mitsubishi ASX im Praxistest

Siegerland im Schneezauber und Autotest-Report

Vom verschneiten Wald geht der Blick weit ins Land. (Foto: presseweller)

Siegen. 27. Januar 2016. (DiaPrW). Heimat Siegerland, das ist beim Medienbüro DialogPresseweller immer ein Thema, ebenso wie im angeschlossenen Verlag Buch-Juwel. Im Medienbüro, das auch als PR-Agentur für Kunden im Tourismusbereich tätig ist, geht der Blickwinkel aber ein Stück weiter. Insbesondere erfasst sind die Themenbereiche Reisen sowie Auto und Verkehr. Die Medienbüro- und die Verlagsseiten mit den verschiedenen Blogs sowie die diversen Artikel sind ohne Anmeldung über presseweller.de sowie aufs Siegerland bezogen auch über buch-juwel.de zugänglich.

Im Autobereich ist bei Presseweller aktuell der Praxis-Autotest-Report 17 aufrufbar, in dem neu der Mitsubishi ASX sowie Seat Ibiza und Kia Rio vorgestellt werden, und in dem es Tipps rund um den „Auto-Winter“ gibt. Zum VW Polo kann man im Blog einen Langzeitbericht zu „zehn Jahre VW Polo 9N, Baujahr 2005“ lesen. Diese und weitere Auto- Verkehrsthemen sind unter „Auto-Medientexte“ auf www.presseweller.de aufrufbar.

Bei Reisen geht die Palette von Nord- und Mitteldeutschland über West- und Südwestdeutschland wie den Schwarzwald bis nach Osttirol, Kärnten, ins italienische Friaul bis nach Slowenien. Aktuell ist der Reisebericht-Report 19, „Siegerland im Schneezauber“. Tiefe Wälder, liebliche Täler und Fachwerkorte lohnen einen Besuch im Siegerland. Zum Magazin gelangen Interessierte über die Seite „Magazine, Videos, Blogs“ bei Presseweller und bei www.buch-juwel.de

Wintertexte für Kunden
Von der Seite „Tourismus-Medientexte“ auf dem Portal Presseweller gelangt man zu Wintertexten, zurzeit Defereggental in Osttirol, Kärntens Südwesten – rund ums Nassfeld sowie Schluga-Camping im Kärntner Gailtal.
PR-Arbeiten für Kunden beinhalten bei Presseweller in der Regel Text und Verbreitung im Mediamix, auch mit speziellen Aktionen. Je nach Verfügbarkeit sind Jahres- oder Saisonbetreuungen wählbar. Einzelaktionen sind ebenfalls möglich. PR-Leistungen können auch für verschiedene andere Branchen erbracht werden. Bei Interesse einfach anfragen.

Mehr auf http://www.presseweller.de und http://www.buch-juwel.de
Infos zu Aktuellem auf http://Pressewelleraktuell.wordpress.com

Das Medienbüro DIALOGPresseweller, Jürgen Weller, ist seit über 35 Jahren in Sachen Reiseberichten, von Deutschland über Österreich bis nach Italien und Slowenien aktiv. In Sachen Heimat ist immer wieder, in Zusammenarbeit mit dem Verlag Buch-Juwel, das Siegerland ein Thema. Zum Portfolio von Presseweller gehören ebenfalls Autotests, vom Kleinstwagen bis zur ausgewachsenen Limousine und vom SUV bis zum Sportwagen. Die zahlreichen praxisnahen Tests sind seit dieser Zeit in den verschiedensten Printmedien sowie seit einigen Jahren ebenfalls in Webmedien erschienen und werden außerdem im online erscheinenden Praxis-Autotest-Report publiziert. Verkehrsthemen, Rad- und Motorbike-Tourenhinweise sowie PR-Berichte für Kunden runden die Palette ab.
Auch bei Facebook, Google+, Twitter u.a.

Firmenkontakt
Medienbüro + PR DIALOGPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
mail@presseweller.de
http://www.presseweller.de

Pressekontakt
PR-/Medienbüro DIALOGPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
mail@presseweller.de
http://www.presseweller.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/siegerland-im-schneezauber-und-autotest-report/

Steuermanufaktur: Den Spagat zwischen Familie und Beruf meistern – auf dem Weg zur Steuerberatung 4.0

Home-Office, Vertrauenskultur und technologischer Vorsprung sichern den Kanzleierfolg – Steuerberater Rüdiger Stahl referiert beim Steuerberater-Forum in Hamburg über Erfolgsrezepte made im Siegerland

Steuermanufaktur: Den Spagat zwischen Familie und Beruf meistern - auf dem Weg zur Steuerberatung 4.0

Der Steuerberater Rüdiger Stahl aus Netphen im Siegerland gilt als Vordenker in Sachen Kanzleierfolg

Netphen / Hamburg, 27. Oktober 2015.
Rund 200 Steuerberater lauschten kürzlich im Rahmen des 4. Steuerberater-Forums des NWB Verlags den Ausführungen von Rüdiger Stahl aus Netphen. Stahl ist neben Claus Hexel einer von zwei Geschäftsführern der Steuermanufaktur Steuerberatungsgesellschaft mbH mit Büros in Wilnsdorf, Netphen-Deuz und Burbach-Wahlbach. Die Kanzlei setzt Maßstäbe in Sachen Innovation und Führung, entwickelt eigene Konzepte auf dem Weg zur Steuerberatung 4.0. Da Fachkräfte mit Steuerexpertise schwer zu finden sind, setzen er und die Steuermanufaktur verstärkt auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und probieren mutige und innovative Konzepte aus, um Mitarbeiter zu gewinnen und zu binden. Rüdiger Stahl gilt als Vordenker in Sachen „Kanzleierfolg“ und ist deswegen gern gesehener Gast bei Tagungen und Konferenzen.

„Wir setzen unter anderem auf Heimarbeitsplätze“, verrät Rüdiger Stahl. „Viele unserer rund 20 Mitarbeiter haben Kinder, sind alleinerziehend, pflegen Angehörige oder sind überdurchschnittlich sozial engagiert“, schildert der Steuerberater die aktuelle Mitarbeitersituation in seiner Kanzlei. Viele Fachkräfte wollten deswegen auch gerne flexibel oder in Teilzeit arbeiten. Eine Herausforderung gerade in einer termin- und fristengetriebenen Branche wie der Steuerberatung mit unzähligen Akten und Dokumenten, die zudem höchster Vertraulichkeit unterliegen, wie er zugibt. „Wir standen vor einer großen Herausforderung, die wir meistern mussten, um unserer ständig steigenden Zahl neuer Mandanten mit immer komplexeren Ansprüchen gerecht zu werden. Wir sind auf gute Leute angewiesen.“

Um das Dilemma zu lösen, haben Rüdiger Stahl und Claus Hexel verstärkt auf das Thema Home-Office gesetzt. „So werden Familie und Beruf vereinbar“, sagt er, betont aber auch, dass sich die ganze Kanzlei dafür hat neu aufstellen müssen. Es sei eine neue Art der Führungs- und der Vertrauenskultur entstanden. Außerdem habe seine Kanzlei auf diesem Wege eine neue Dimension der Digitalisierung bis hin zum papierlosen Büro und zur „Führung per Fernbedienung“ erreichen müssen. Dank modernster Software und sogar eines externen Datenschutzbeauftragten managt die Steuermanufaktur heute Mandanten, Dateien und Akten sowie Mitarbeiter komplett digital. „Unter dem Strich sparen wir jede Menge Kosten für große Büroflächen“, rechnet er vor. Der größte Gewinn aber seien zufriedene Mitarbeiter, die nun eine ganz andere Bindung an die Kanzlei hätten. „Ich bin ein Mitarbeitervertrauter“, freut sich Stahl. Das Klima untereinander sei deutlich besser, trotz des hohen Grades an Technisierung und Prozesssicherheit. Glückliche Mitarbeiter mit einem hohen Maß an Verantwortung, davon profitiere auch der Mandant.

Gerne möchte Rüdiger Stahl auch weitere „digitale Beduinen“ beschäftigen, wie er seine Mitarbeiter freundschaftlich nennt. „Unsere Leute können von überall arbeiten und so sowohl die Verantwortung für ihre Angehörigen als auch für den Job wahrnehmen. Letztlich passen wir damit das Kanzleiwesen auch den Strukturen unserer Mandanten an. Die digital vernetzte Industrie 4.0 verlangt auch nach Gesellschaft, Führung und Steuerberatung 4.0“, so Stahl abschließend. Dafür müssten zwei Dinge wachsen: Das Vertrauen in die Menschen und die Bereitschaft, neue Wege zu gehen – technisch und unternehmerisch.

Weitere Informationen über die Steuermanufaktur Steuerberatungsgesellschaft, deren Leistungen und Angebote sowie zu den Themen Führung, Kanzleimanagement und Kanzleimarketing gibt es unter www.steuermanufaktur.com

Durch den Zusammenschluss der beiden innovativen mittelständischen Steuerberatungskanzleien Claus Hexel und Rüdiger Stahl ist die Steuermanufaktur Steuerberatungsgesellschaft mbH im Kreis Siegen-Wittgenstein entstanden. Neben den beiden Berufsträgern betreuen derzeit rund 20 qualifizierte Mitarbeiter an den Standorten Wilnsdorf, Netphen-Deuz und Burbach-Wahlbach die Mandanten aus der Region in steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen. Tätigkeitsschwerpunkte der Steuermanufaktur GmbH sind Finanzbuchhaltung, Lohnbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Jahresabschlusserstellung, die Erstellung von Steuererklärungen, insbesondere Einkommens-, Körperschafts-, Umsatz-, Gewerbe-, Erbschafts- und Schenkungsteuer, gestaltende Steuerberatung, Vertretung gegenüber Finanzbehörden und Finanzgerichten – in Zusammenarbeit mit unserem Partneranwalt, Existenzgründungsberatung sowie betriebswirtschaftliche Beratung. Die Steuermanufaktur GmbH setzt dabei Maßstäbe in Sachen Datenschutz, Technologie (papierloses Büro, Online-Kanzlei, Digitalisierung, arbeitsteilige Prozesslandschaft) und Mitarbeiter-Management (Heimarbeitsplätze, Vertrauensarbeitszeit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf).

Weitere Informationen unter www.steuermanufaktur.com.

Kontakt
Steuermanufaktur Steuerberatungsgeselllschaft mbH
Rüdiger Stahl
Kälberhof 10b
57250 Netphen-Deuz
02737-216173-0
ruediger.stahl@steuermanufaktur.com
http://www.steuermanufaktur.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/steuermanufaktur-den-spagat-zwischen-familie-und-beruf-meistern-auf-dem-weg-zur-steuerberatung-4-0/

Herbst total: Zauber über der Landschaft

Presseweller zeigt im Reise-Report, Video und Blog viele Facetten der dritten Jahreszeit

Herbst total: Zauber über der Landschaft

Verschwenderische Farbenpracht in den Wäldern. (Foto: presseweller)

Oktober 2015. Siegen (Dialog/ Prw.) Jedes Jahr neu und jedes Jahr anders, so zeigt sich der kunterbunte Herbst in der Landschaft. Es ist die Zeit der Ernte und von Erntedank, von gegenüber dem Sommer mäßigeren und oft noch sehr angenehmen Temperaturen, von farbenfrohen Wäldern, glänzenden Kastanien, Kartoffeln, knackig-frischen Äpfeln, Birnen und Pflaumen, raschelndem Laub und Martinstag – ein Rausch der Farben und des natürlichen Genusses. Erntefrisch. Herbst heißt aber auch stürmisches und regnerisches Wetter sowie graue Tage im November. Zeit, es sich zu Hause gemütlich zu machen. Auf den Seiten www.presseweller.de hat man es „Herbst total“ genannt, mit direktem Zugang zu Magazin, Video und Blog.

Der „bunte Herbst“ zeigt sich in vielen Facetten. Besonders schön ist er in Mittelgebirgslandschaften wie zum Beispiel dem Siegerland und seinen vielen Mischwäldern mit Birken, Buchen, Eichen und Fichten sowie hier und da mal Ahorn, Kastanie und Linde. Eine faszinierende Natur-Farbenpracht legt sich nach und nach übers Land, bis schließlich das Laub fällt. Die Natur hat gute Gründe dafür: Sie wappnet sich gegen die kommenden Frosttage. So ist es in Pressewellers aktuellem Reise-Report „Herbst: Wenn ein Zauber über dem Land liegt“ beschrieben.

Herbst total
Im Magazin zum Blättern zeigen sich verschiedene Landschaften im Herbstschmuck, von der norddeutschen Geest, dem Alten Land und dem Havelland – wo sich je nach Zeit Hunderte Kraniche auf ihrer Zwischenstation gen Süden sehen lassen – über das Siegerland und den Schwarzwald bis ins Kärntner Land. Weiter geht es ins italienische Friaul mit dem Predil bis in die Julischen Alpen, ins junge Tal der Soca in Slowenien und zum Vrsic-Pass. „Das ist alles nur wunderschön“, sagt der Autor. Dabei hat er Ernte und Genuss nicht vergessen. Ob Kartoffeln, Wein und junger Almkäse, Pilze und knackfrische Äpfel, Pflaumen oder Zwetschgen: Der Leser erfährt in Texten und Bildern vom Erlebnis Herbst und kann sich zu Landschaften über die angegebenen Links weiter informieren. Der Herbst ist bei Presseweller ebenfalls in einem Video umgesetzt sowie in einem Blog, in dem es unter anderem um die im Siegerland wichtige Kartoffel geht. Über die Seiten www.buch-juwel.de gelangt man zu mehr rund ums Siegerland, auch aktuell zum Herbsterlebnis in früheren Zeiten.

Zentral frei aufrufbar
Kultur, Tradition und sehenswerte Landschaften zu zeigen, gerade auch abseits von Haupttouristenrouten, das ist Autor Jürgen Weller stets ein Anliegen. Deshalb ist es ihm wichtig, dass seine Reiseberichte und Ausarbeitungen überwiegend frei zum Lesen, zum Durchblättern und zum Anschauen aufgerufen werden können. Von der Titelseite bei www.presseweller.de gelangt man mit einem Klick auf die Seite „Magazine, Videos, Blogs“ und dort auf „Herbst total“. Der Nutzer kann dann auswählen. Natürlich gibt es über diese Seiten, aber auch auf den anderen Seiten des Portals, noch viel mehr zu lesen und zu entdecken.

Infos zu Herbst total und mehr direkt auf http://www.presseweller.de

Foto: Die Wälder zeigen sich in verschwenderischer Farbenpracht. (Foto: presseweller)

Das Medienbüro DIALOGPresseweller, Jürgen Weller, ist seit über 30 Jahren aktiv: Reiseberichte zu Zielen in Deutschland sowie zu nahen, per Auto oder Bahn erreichbaren Ländern in Europa. Zum Portfolio gehören ebenfalls praxisnahe Autotests in unterschiedlichsten Fahrzeugklassen, Verkehrsthemen sowie Rad- und Motorbike-Tourenhinweise. Das Verfassen von Meldungen, auch für den lokalen Bereich und Tourismus-PR für Verbände, Regionen, Gemeinden, Hotels und Resorts runden die Palette ab. Verschiedene Blogs wie zu Reiseberichten und Autothemen sowie Magazine, u.a. Reisebericht-Report und Praxis-Autotest-Report.
Auch bei Facebook, Google+, Twitter u.a.

Firmenkontakt
Medienbüro + PR DIALOGPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
mail@presseweller.de
http://www.presseweller.de

Pressekontakt
PR-/Medienbüro DIALOGPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
mail@presseweller.de
http://www.presseweller.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/herbst-total-zauber-ueber-der-landschaft/

Neuer MTB-Verein will Kreis Siegen-Wittgenstein stärken

MTB Siegerland möchte Region zum attraktiven Treffpunkt für Mountainbiker machen

Neuer MTB-Verein will Kreis Siegen-Wittgenstein stärken

Mit geballter Kraft will der Verein MTB Siegerland den Kreis Siegen-Wittgenstein stärken. (Bildquelle: (c) MTB Siegerland)

Grundsätzlich ist jede Vereinsgründung ein schöner Beitrag für mehr Freizeitmöglichkeiten in der Region. Doch mit der Gründung des Mountainbike-Vereins MTB Siegerland haben die Mitglieder Größeres im Sinn. Man möchte als Dachmarke für den Sport in der Region wirken und das Mountainbiking zum neuen touristischen Aushängeschild machen. Bereits heute gibt es viele Vereine und Hobbygruppen, die in der Freizeit in die Pedalen treten. Darüber hinaus gibt es eine echte Szene in der Region – eben weil man hier ideale Voraussetzungen für den Sport findet. Der Zusammenschluss der rund 30 Gründungsmitglieder, die sich gestern im DRK Zentrum Weidenau zur Gründung trafen, will die Mittelgebirgsregion Siegen-Wittgenstein zum zukünftig wichtigsten Treffpunkt für das Mountainbiken in Deutschland machen. Die Lage im Drei-Länder-Eck, am Fuße des Rothaargebirges, ist optimal. Um so mehr wundert es, dass man – im Gegensatz zum Sauerland – hier noch nicht aktiv geworden ist.

Nicht für den ausgewiesenen Profi-Sport, sondern für alle Altersschichten sollen Angebote geschaffen werden. Auch Kinder und Senioren sollen durch das Rad ihre „Heimat neu erfahren“ können. Siegen-Wittgenstein soll durch das ambitionierte Fahrradprojekt eine neue touristische Attraktion erhalten. „Dabei ist uns wichtig, dass die geplanten Aktivitäten vor allem zuerst einmal den Menschen, die hier wohnen und arbeiten, zu Gute kommen. Attraktive Freizeitgestaltung ist doch auch eine gute Antwort auf die Frage, wie man Fachkräfte an den Standort lockt. Unsere Region ist das perfekte naturnahe „Abenteuer Heimat“, erklärt die neugewählte Vereinsvorsitzende Kaija Rohleder. Andere Wirtschaftsregionen punkten auch mit den vorhandenen Freizeiteinrichtungen. Der Wunsch nach Ursprünglichkeit und Outdoor-Aktivitäten liegt im Trend. Für Siegen-Wittgenstein wäre das Bike ideal. Das Angebot des Vereins soll alle Spektren des Mountainbike-Sports einschließen. Es sollen Angebote für Enduro/Allmountain oder Cross-Country beinhalten. Vor allem Familienangebote stehen im Fokus.

Den Vorstand komplettieren Mark Lange als 2. Vorsitzender, Andrea Alterauge als Schriftführerin und Brigitte Hüttemann als stellvertretende Schriftführerin. Zum Kassenwart wurde Christian Schmidt und als Stellvertreterin Claudia Moll gewählt. Den Beirat übernehmen Alexandra Lange, Jens Roth und Jeremy Fischbach. Peter Langenhagen übernimmt mit Christian Borgs die Kassenprüfung.

Auf der Gründungsversammlung wurden sehr ausgiebig die Ziele für die kommenden Jahre besprochen und festgelegt. Geplant ist beispielsweise ein großes Flowtrail-Projekt. Bei einem Flowtrail handelt es sich um einen neuen Wege-Typ, der entweder speziell für Mountainbiker angelegt wird oder durch Modifizierung eines geeigneten vorhandenen Wegs entsteht. Durch diese spezielle Wegeführung können Spaziergänger und Fahrradfahrer ungestört voneinander den Wald genießen. Es gibt in Deutschland erst wenige offizielle Flowtrails. Dort, wo diese bislang entstanden sind, sind sie ein großer Anziehungspunkt geworden, oft so gut frequentiert, dass dort eine eigene Gastronomie und Ausflugslokale entstanden sind. „Natürlich ist uns klar, dass so ein Projekt nicht von einem Tag auf den anderen entstehen kann. Gespräche mit dem Kreis, den Waldgenossenschaften und den Politikern aus den Kommunen stehen in den kommen Monaten an. Wenn sich viele Schultern finden, die ihren Anteil an dieser Aufgabe mittragen, dann kann hier einiges bewegt werden“, ergänzt Mark Lange der 2. Vorsitzende. Der Verein wäre bereit, sein Wissen und seine Vernetzung in die Biker-Branche mit einzubringen. Über die Politik und die Verwaltung wäre die Suche und Beantragung von Fördermitteln notwendig, beispielsweise über Förderprogramme der EU. Andere Kommunen sind diesen Weg auch gegangen und profitieren bereits von einer entsprechenden Infrastruktur.

MTB SIEGERLAND
Der Verein MTB Siegerland setzt sich aktiv für ein stärkeres Sport- und Freizeitangebot in der Region Siegen-Wittgenstein ein. Ziel ist es, die Möglichkeiten für das Mountainbiking in der Region über die Grenzen hinaus bekannt zu machen. Dadurch wird der Tourismus in der Region gestärkt und Siegen-Wittgenstein deutschlandweit zu einem Magnet für Sportbegeisterte.

Firmenkontakt
MTB Siegerland
– –
– –
57072 Siegen


kommt-bald@mtb.de
www.kommt-bald-mtb.si

Pressekontakt
PSV MARKETING GMBH
Yvonne Cron
Schlachthausstr. 10
57072 Siegen
0271 / 77 00 16 – 26
0271 770016 – 29
y.cron@psv-marketing.de
http://www.psv-marketing.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neuer-mtb-verein-will-kreis-siegen-wittgenstein-staerken/

Bike satteln und ab in den Frühling

Mit Fahrrad, Pedelec oder Motorbike auf Tour/ Tipps gibt es auch bei Presseweller

Bike satteln und ab in den Frühling

Im italienischen Friaul: klasse Radwege! (Foto: presseweller)

April 2015. Siegen (Dialog/prw). Frühling, das ist die Zeit, in dem es wieder aufs Rad und aufs Motorrad geht: durch die Landschaft touren. Voraussetzung ist erst einmal, dass das Bike gecheckt und fahrfit ist. Möglichkeiten, in die Pedale zu treten, gibt es meist um die eigenen Wohnorte herum reichlich, schön ist es aber auch, jetzt in anderen Regionen unterwegs zu sein. Über die Seiten „presseweller.de“ gelangt man zu verschiedenen Tourenbeschreibungen.

Winter vorbei, Sonnenschein oder zumindest angenehmere Temperaturen und schneefreie Straßen: Damit beginnt für Radler und Motorradfahrer wieder die Saison. Bereits so einige waren an den bisherigen Sonnentagen schon unterwegs. Klar, das Bike sollte gründlich durchgesehen und in Ordnung sein. Neben Säubern und einer eigenen Erstkontrolle ist hinsichtlich Technik ein Check im Zweirad-Fachbetrieb ratsam, was inzwischen sicher bereits von einigen erledigt ist. Bremsen, Beleuchtung, Kette oder Antriebsstrang und mehr müssen voll funktionstüchtig sein. Für Motorradfahrer empfehlen sich laut Experten auch erst einmal kleinere Einfahrrouten, um das Bike wieder gut „im Griff“ zu haben. Sicherheit steht obenan! Bei Pedelecs, dieser inzwischen beliebten E-Bike-Art, sollte neben intakter Technik der Akku geladen sein. Für längere Strecken ist es gut, einen zweiten mitzunehmen.

Strecken gibt es überall
Selbst vor der Haustüre gibt es schöne Strecken, wobei Radler nicht immer das Glück haben, auf ein weitgehend durchgängiges Radwegenetz zu treffen. Zum Teil führt noch ein durch einen Strich abgetrennter schmaler Streifen über Hauptverkehrsstraßen! Es gibt sie aber natürlich, diese langen Wege, wie, nur zum Beispiel, den Elbe-Radweg, den Donau-Radweg, den Radweg entlang der Jagst, den Drauradweg, der sich mit dem kleineren Gailtalradweg verbinden lässt, die vielen Radwege im Münsterland und in Norddeutschland sowie die teils bestens ausgebauten Wege im nordöstlichen Friaul, von denen man auch nach Slowenien fahren kann. Natürlich gibt es gerade in den Ferienregionen auch meist familienfreundliche Radwege. Womit wir aber schon wieder bei „Reisen“ sind. Keine Frage, dass die Berglandschaften mit kurvenreichen Pässen auch für Motorbiker äußerst interessant sind.
Mit Mountainbike oder Motorrad kann man aber in den deutschen Mittelgebirgen ebenfalls gut unterwegs sein, zum Beispiel im Schwarzwald, im Taunus, in der Eifel, im Rothaargebirge mit Siegerland und Sauerland undsoweiter: Rast an einem See oder auf der Höhe mit herrlichem Ausblick, ganz, wie es gefällt.

Eigenes Rad oder ausleihen?
Beim Urlaub mit dem Fahrrad stellt sich die Frage: unbedingt vor Ort mit dem eigenen Rad fahren wollen oder ein Bike ausleihen? Bequemer ist es nach unserer Ansicht, vor Ort ein Rad auszuleihen. Man spart sich den Transport. Das ist auch besonders bei E-Bikes, den Pedelecs, interessant, weil sie keine Leichtgewichte sind, sondern meist und teils deutlich über 20 Kilogramm auf die Waage bringen. Falls man es doch mitnehmen will: Der Fahrradträger sollte darauf abgestimmt sein! In den Tourismusregionen gibt es in der Regel Rad-Verleiher, inzwischen auch immer mehr, die Pedelecs im Programm haben. Bei manchen Pensionen und Hotels steht kostenlos eine kleine Palette normaler Fahrräder zum Gebrauch zur Verfügung.
Ganz abgesehen davon bieten auch einige Veranstalter oder Busreisedienste den Rad- und teils auch den Motorradurlaub mit Mitnahmeservice an. Außerdem gibt es in Tourismusregionen teils Anbieter, die sich auf Biker eingestellt haben. Das Panoramahotel Hauserhof „www.panoramahotel.at“ in Hermagor im südwestlichen Kärnten zum Beispiel hat über 20 Touren für Motorbiker, von den Karnischen über die Julischen Alpen bis in die Dolomiten, zusammengestellt, auch mit Tourenbegleitung. So wie in diesem Fall sind auch bei anderen „Bike-Gastbetrieben“ die Inhaber meist selbst begeisterte Motorradfahrer.

Zu Fahrrädern, Pedelecs und Motorrädern sowie zu Radwegen, Reiseveranstaltern und Tourismusregionen kann man sich ausführlich im Internet informieren. Über die Seite „Bike-Click“ auf http://www.presseweller.de gelangt man zu verschiedenen kurzen Tourenbeschreibungen für Radler und Motorbiker.

Foto: Klasse Radwege im italienischen Friaul. (Foto: presseweller)

Hinweis für Redaktionen. Dieses Foto (honorarfrei) und andere Bike-Fotos können Sie auch im Original bei uns anfordern.

Seit über 30 Jahren ist Jürgen Weller – Medienbüro + PR DialogPresseweller – aktiv: Reiseberichte, Magazine zu unterschiedlichen Themen, praxisnahe Autotests, vom Kleinstwagen über SUV und Van bis zur Limousine, Verkehrsthemen, Rad- und Motorbike-Themen sowie Tourenhinweise. Im PR-Bereich Texte und Aktionen, besonders für Tourismusanbieter.
Auch bei Facebook, Xing u.a.

Firmenkontakt
Medienbüro DIALOGPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
mail@presseweller.de
http://www.presseweller.de

Pressekontakt
Medienbüro + PR DIALOGPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
mail@presseweller.de
http://www.presseweller.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bike-satteln-und-ab-in-den-fruehling/

Presseweller: Frohe-Ostern-Magazin und Siegerländer Gerichte

Die kleinen bebilderten Online-Magazine sind ohne Anmeldung frei aufrufbar

Presseweller: Frohe-Ostern-Magazin und Siegerländer Gerichte

Titelanriss des Ostermagazins. (Bild: presseweller)

März 2015. Siegen (Dialog-Prw). Im neuen online erschienenen „Frohe-Ostern-Magazin“, zusammengestellt vom Kommunikationsbüro DialogPresseweller in Zusammenarbeit mit dem Verlag Buch-Juwel, erfahren Leserinnen und Leser in Texten und Bildern mehr vom Osterfest und seinen Hintergründen sowie zu Bräuchen und Dekomöglichkeiten rund um Hasen und bemalte Eier. Im Online-Magazin „Siegerländer Gerichte“ (Seejerlänner Gerechde) hat sich der Verlag Buch-Juwel aus Siegen einigen typischen Siegerländer Gerichten und Backwerken angenommen. Der Leser erfährt zum Beispiel, was es mit dem „Siegerländer Krüstchen“ und dem Reibekuchen, dem „Riewekooche“, auf sich hat. Außerdem gibt es separat einen Beitrag mit Ideen für die Karfreitagsküche. Die drei Zusammenstellungen können zugangsfrei bei buch-juwel.de und presseweller.de aufgerufen werden.

Aktuelle Hinweise zu gerade neu auf den Seiten eingestellten Artikeln, von Auto über Reisen bis zu Feiertagen, sind direkt auf der Titelseite von presseweller.de unter „Aktuell“ aufgeführt. Top-aktuell und passend zur Osterzeit ist nun das „Frohe-Ostern-Magazin“ frei zum Lesen zugänglich. Mit dem großen Fest der Christenheit wird die Auferstehung Jesu gefeiert. Das Osterfest ist aber seit jeher auch mit Frühlingsbrauchtum verbunden. Bunt bemalte Eier sowie Hasen und anderes als Dekoration gehören in unseren Breiten immer dazu. Im bebilderten Magazin ist mehr davon zu lesen und zu sehen. Auf den Webseiten ist ebenfalls eine Zusammenstellung mit Tipps für Karfreitagsgerichte aufrufbar.

Siegerländer Gerichte
Geht es um das Siegerland, dann wird man auf den Webseiten des Partnerverlages buch-juwel.de fündig. Seit Kurzem eingestellt ist „Siegerländer Gerichte“. Im Online-Magazin sind einige typische Gerichte und Backwerke, teils mit Bildern, zusammengestellt. Quasi ein Synonym fürs Siegerland ist der Riewekooche“, der Reibekuchen: ein besonderes Kartoffelbrot mit krosser Kruste. Lecker mit guter Butter oder auch Marmelade. Brot ist übrigens auch beim „Siegerländer Krüstchen“ beteiligt, an dem aber ebenfalls das Schnitzel seinen Anteil hat. Über die nach Themen geordnete Mundart-Seite auf buch-juwel.de ist zudem eine Zusammenstellung von so einigen Siegerländer Schimpfwörtern zu finden. Für Eigenberichte können Zeitungsverlage und andere Medien gerne anfragen.

Ohne Anmeldung aufrufbar
Alle hier beschriebenen Magazine oder Seiten sind bei www.presseweller.de oder www.buch-juwel.de frei zum Lesen aufrufbar, teils auch als Blättermagazin.
Zurzeit in Bearbeitung sind „Alte und ältere Automodelle“, da das Siegener Medienbüro über einen reichen Fundus an eigenen Autofotos aus verschiedenen Jahrzehnten verfügt. Einfach immer mal wieder „reinschauen“.

Bild: Titelanriss des Frohe-Ostern-Magazins. (Bild: presseweller)

Für Redaktionen: Zu Titelanriss oder Einzelfoto bitte anfragen,

Der Verlag Buch-Juwel in Siegen ist ein Kleinverlag, der vor allem Heimatbücher zum Siegerland verlegt, Autor ist Georg Hainer. Ende 2013 verlegt „Em Siegerland“ mit vielen Gedichten und Geschichten. Als religiöses Thema wurde dabei das christliche Glaubensbekenntnis in Siegerländer Mundart „übersetzt“. Es gibt verschiedene regional-bezogene Poster. In Bezug auf Feiertage nimmt man sich immer wieder christlichen Themen an.
Seit einiger Zeit werden 4-6-seitige Online-Magazine rund ums Siegerland sowie zu anderen Themen produziert. Sie können direkt über die Seiten aufgerufen werden.Die buch-juwel-Seiten sind ohne Anmeldung frei zugänglich.

Firmenkontakt
Verlag Buch-Juwel
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271 331570
buchjuwel@gmx.com
http://www.buch-juwel.de

Pressekontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271 334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/presseweller-frohe-ostern-magazin-und-siegerlaender-gerichte/

Hier Siegerländer Heimat, dort Autos, Bikes und Reiseziele

Auf den Seiten von Buch-Juwel und Presseweller ist vieles frei zugänglich

Hier Siegerländer Heimat, dort Autos, Bikes und Reiseziele

Reisen, Siegerland, Auto und Bike: Themenvielfalt. (Bild: presseweller)

10. Februar 2015. Siegen (DialogPrw). Ob Heimatgeschichte zum Siegerland oder Winter-Reisebericht ins Kärntner Gailtal: Die Webseiten der kooperierenden Anbieter Presseweller und Buch-Juwel sind zum Lesen und Schauen frei zugänglich: Reiseberichte, Siegerland-Themen, Autotests und Bike-Touren. Neben Text und Foto gibt es teils Filmsequenzen und Magazine. Zur einfachen Handhabung ist dafür die spezielle Seite „Magazine, Videos, Blogs“ auf presseweller.de und buch-juwel.de eingerichtet.

Ob das Siegerland wie vor wenigen Tagen im Schnee als Video oder „Alte Zeiten“, im Teil 1 zwischen 1. und 2. Weltkrieg, im Magazin: Auf buch-juwel.de kommen Nutzer über die Seite „Magazine – Videos – Blogs“ direkt zu Filmen und Videosequenzen und Magazinen rund ums Siegerland. Gerade hat der Verlag wegen Nachfragen auch seine Mundart-Seite um Spezielles auf „Siegerländer Platt“ ergänzt. Wer demnächst „Mundart“ aufruft, wird dann auch noch neu und gerade in Arbeit das bebilderte Magazin mit typischen Siegerländer Gerichten finden: für Heimatfreunde immer wieder Anregungen und Erinnerungen.

Vom Autotest bis zur Da-Vinci-Schau
Bei presseweller.de gibt es auch regelmäßig Tipps zu einigen wenigen ausgesuchten überregionalen Veranstaltungen, ob in Wien, Verona – wie aktuell zum Valentinstag – oder Mailand zur kommenden Da-Vinci-Schau oder Hinweise zur „Terra Mystica“ in Bad Bleiberg/ Kärnten. User finden aber aktuell aus dem Bereich Tourismus-PR ebenfalls Tipps für Winterurlaub im Defereggental in Osttirol und zum Kärntner Nassfeld sowie zu verschiedenen Anbietern, vom Wintercamping bis zum Gruppenhotel. Für Kunden „fährt“ Presseweller einen Mediamix, von der Redaktionsaussendung bis zum Blätter-Magazin.
Auto-Freaks schauen auf der „Auto-Medienseite“ nach Tests und erfahren bei Auto-Notizen stets einige News aus der Autowelt: Wer bringt in Kürze welches Modell? Über die Autoseite sind nicht nur Tests aus dem Vorjahr abrufbar, sondern auch länger zurück liegende. Wer sich informieren will, sollte einfach schauen.
Wieder regeneriert ist die Agenturseite CreaTop für Anzeigengestaltungen und – mit gute-briefe – für Werbeschreiben.

Direkt dabei
Zurzeit sind alle Seiten auf buch-juwel und presseweller frei zugänglich: ohne Anmeldung: einfach anklicken und nach Gewünschtem suchen. Allerdings gibt es zu den Heimatbüchern, der CD, den Postern und Bilderbogen auf der Verlagsseite nur Hinweise, Beschreibung oder Muster, weil sie käuflich erworben werden müssen.
Insgesamt ein breites Spektrum an Heimatlichem, Auto- und Bike-Themen sowie Reiseberichten vom Siegerland bis in nahe Urlaubsgebiete in Deutschland, Österreich, Italien und Slowenien.

Zugang gibt es hier: http://www.buch-juwel.de und http://www.presseweller.de

Foto: Von Reise- über Heimat- und Auto- bis zu Bike-Themen. (Abbildung: presseweller)

Redaktionen können gerne zu Einzelberichten aus den verschiedenen Kategorien und Details anfragen.

Das Medienbüro DIALOGPresseweller, Jürgen Weller, ist seit über 30 Jahren aktiv: praxisnahe Autotests in unterschiedlichsten Fahrzeugklassen, Verkehrsthemen sowie Rad- und Motorbike-Tourenhinweise, ergänzt um eigene Reiseberichte Deutschland, Österreich, Italien, Slowenien sowie Verfassen von Meldungen, auch für den lokalen Bereich (über 1000 Veranstaltungshinweise pro Jahr), und Tourismus-PR für Verbände, Regionen, Gemeinden, Hotels und Resorts. Verschiedene Blogs wie zu Reiseberichten und Autothemen sowie Magazine, u.a. Praxis-Autotest-Report.
Auch bei Facebook, Google+, Twitter u.a.

Firmenkontakt
Medienbüro + PR DIALOGPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
mail@presseweller.de
http://www.presseweller.de

Pressekontakt
PR-/Medienbüro DIALOGPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
mail@presseweller.de
http://www.presseweller.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hier-siegerlaender-heimat-dort-autos-bikes-und-reiseziele/