Schlagwort: Schweizer

Bloß nicht über Fränkli lachen

Warum Business Comedy das neue Erfolgsrezept bei Unternehmensveranstaltungen ist

Bloß nicht über Fränkli lachen

Der Business Comedian Stefan Häseli in seinem Element.

Einen waschechten Business Comedian für ein Unternehmensevent engagieren – wie kommt man denn auf so eine Idee? Die Bizerba Busch AG hat es anlässlich ihres Jubiläums einmal ausprobiert und Stefan Häseli auf die Bühne geholt. Ein Testbericht über Hintergründe und Erwartungen, Reaktionen des Publikums und Einsichten der Chefetage – und so manchen herzhaften Lacher.

Willkommen beim kleinen Übersetzungstraining: Der grazil wirkende Mann auf der Bühne streicht sich durch das sehr helle Haar und rückt seine auffallende Brille zurecht. In seinem Einführungskurs für anwesende Deutsche über die humanoide Lebensart namens Schweizer macht er deutlich: „Diese Personengruppe kann zwar Deutsch sprechen, allerdings wird immerzu alles falsch betont, zu wenig Wörter sind in Gebrauch, den Plural kennen die nicht und hinter jedes Substantiv wird ein -li gesetzt.“ Aus dem Publikum ist erstes Kichern zu vernehmen, zumal der Bühnenmann ganz offensichtlich selbst Schweizer Herkunft ist. Dann wird er ernst, nämlich wenn es um die Tatsache geht, dass manche Deutsche diese Schweizer Eigenart zu kopieren versuchen. Geduldig und höflich wird solches Verhalten zwar hingenommen, doch an einer Stelle hat das auch Grenzen: „Wenn aus den Franken dann plötzlich Fränkli werden, hört der Spaß auf! Wir Schweizer machen alles kleiner, nur beim Geld ist das eine absolute Unmöglichkeit.“ Die Zuhörer gehen in lautes Lachen über. „Wenn einer von Fränkli spricht, dann muss das ein Deutscher sein. Denn Schweizer reden nicht über Geld und wir machen es niemals kleiner oder niedlicher! Das ist nicht mehr lustig, schreiben Sie sich das hinter die Ohren!“ Die Menschen im Festsaal jubeln, amüsieren sich und applaudieren.

Deutsche vs. schweizerische Kultur?

Der Business Comedian Stefan Häseli – übrigens sehr stolz auf die naturgegebene Verniedlichung in seinem Namen – ist heute angereist, um eine humoristische Annäherung zwischen Deutschen und Schweizern zu versuchen. Eingeladen hat ihn die Bizerba Busch AG. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums stand die Geschäftsführung vor der Frage, wie sich ein ideales Event für Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter gestalten lässt. Über das Internet wurden die Organisatoren auf den Kommunikationstrainer aufmerksam, in Vorgesprächen näherte man sich an und überlegte gemeinsam, wie ein Eventkonzept für den festlichen Anlass aussehen könnte. „Unser Ansinnen war es, die Verbindung des Unternehmens sowohl zur deutschen als auch zur schweizerischen Kultur aufzugreifen und auf unterhaltsame Art damit zu spielen“, sagt Jasmin Klaas, Marketing und Communication Managerin der Bizerba Busch AG. Die 1919 in Chur (Schweiz) gegründete Busch-Werke AG wurde 2014 von der deutschen Bizerba-Gruppe übernommen. „Unsere Zielsetzung war es, aus dem realistischen Zusammentreffen von Deutschen und Schweizern – sowohl unter den Mitarbeitern und Führungskräften als auch im Kundenkontakt – einige Aspekte herauszuschälen und in ein geeignetes Programm einzubauen.“

Typische Begriffe aus dem Betrieb – einmal persifliert

Wie gelingt es Stefan Häseli, solche Kundenanforderungen dann auf der Bühne in seiner Business Comedy umzusetzen? „Ich nehme Kommunikationsgeschichten aus dem Alltag und schmücke Dialoge aus“, erklärt er. Gerade ein interkultureller Teil hat viel komödiantisches Potenzial. Mitunter skurrile Beispiele bevölkern sein Programm, er greift auf den Polizeialltag genauso zurück wie auf die klassische Mann-Frau-Beziehung. Immer wieder baut Häseli dann die Brücke zum Business und auch speziell zu den Gegebenheiten des Unternehmens, das ihn engagiert. Manchmal sammelt er gemeinsam mit dem Publikum typische Wörter aus der Branche und solche, die in dem Betrieb häufig vorkommen. Ob Nachhaltigkeit, Strategie, Chancen, Markt, Positionierung, agiles Arbeiten, digitale Konzepte oder Kerngeschäft: Mit Hilfe dieser Begriffe wird gemeinsam dann ein völlig banaler Satz umgebaut. Und so wird aus der Botschaft „Wir haben entschieden, die Raucherecke zu schließen, da zu wenig gearbeitet wird“ im Handumdrehen eine kryptische Aussage wie „Wir haben die einmalige Chance, uns im globalisierten Markt neu zu positionieren und uns auf das zu fokussieren, was wir schon immer konnten: arbeiten.“ Verständnis und Verständigung völlig ausgeschlossen – aber einen echten Lacher wert.

100 Jahre Bizerba Busch AG erlebbar machen, und das quer durch alle Generationen: Zu dem Jubiläumsfest sind Mitarbeiter und Angehörige in die Schweiz Fertigungsstätte gekommen, genau wie Mitglieder der ersten Geschäftsführungen und die heutigen Eigentümer. Geladen sind auch langjährige Kunden und Geschäftspartner, die heute einen ganz besonderen Eindruck vom Traditionsbetrieb bekommen sollen. Gemeinsam wird gut gegessen und gefeiert, es gibt Ansprachen, Reden und Ehrungen, ein Extremsportler hält eine Keynote über Changeprozesse und Durchhaltevermögen. „Wir wollten einen schönen Abend gestalten, bei dem gerade auch die Unterhaltung im Fokus steht. Mit Stefan Häseli hatten wir den richtigen Mann, um auf eine niveauvolle lustige Weise einen Schwerpunkt auf das Thema Kommunikation zu setzen“, erinnert sich Klaas.

Missverständnisse Sprachebene als Humorquelle

In einem Konzern mit sowohl deutscher als auch schweizerischer Kultur stellt sich immer wieder die Frage, wie sich diese zusammenführen und auf gemeinsame Ziele ausrichten lässt. Gerade auf der Sprachebene entstehen oft Missverständnisse und unterschiedliche Bilder. Wie fasst der Schweizer etwas auf und umgekehrt wie der Deutsche? Was kann der eine und der andere falsch verstehen, wo gibt es Interpretationsspielraum und wo Platz für zahlreiche Fehlschlüsse? Klaas: „Gerade im Verwaltungsrat mache ich immer wieder die Erfahrung, dass es zu Verständigungsproblemen kommt, obwohl wir vermeintlich die identische Sprache sprechen. Worte haben je nach Kontext und Land unterschiedliche Bedeutungen. Da einmal etwas genauer hinzuschauen, ist sehr erheiternd.“

Vor dem Dessert und nach dem Hauptgang ist Stefan Häseli dran. Seine Aufgabe ist es oft, aus sonst eher steifen Veranstaltungen ein Event mit Spaßfaktor zu machen. Dass ihm das gelungen ist, bestätigt die Auftraggeberin gerne: „Als global agierendes Technologieunternehmen ist es unser Anspruch, Effizienz zu sichern und erfolgreich zu arbeiten.

Die Kommunikation ist dabei ein Schlüsselfaktor. Sich das einmal vor Augen zu führen – aber eben nicht mit tierischem Ernst – ist doch ein gelungener Ansatz“, sagt Klaas. Dass der Business Comedian daher genau auf diese Faktoren abzielt, hat für die Marketing Managerin der Bizerba Busch AG aber weit mehr als nur Unterhaltungswert: „Mit gut verständlichen Bildern und Beispielen aus dem realen Leben genau wie mit spannenden Metaphern und hier und da einem Schwenk zu Firma, so arbeitet Häseli. Das ist Businesstraining mit Humor!“ Die Vorgaben des Unternehmens wurden optimal eingearbeitet, der Auftritt war gelungen und der Mehrwert vorhanden. Klaas: „Talentiert und voller Sprachwitz, das ist Häseli. Ich war ununterbrochen am Lachen. Daher wollen wir ihn nun auch als Kommunikationstrainer in unsere Firma holen.“

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten

Informationen zur Bizerba Busch AG
Das Leistungsangebot der Bizerba Busch AG umfasst Lösungen für Filling-Anlagen, Material Handling, die industrielle Wäge-, Preis- und Warenauszeichnung, Inspektionssysteme, Checkweigher, Software und ergänzende Dienstleistungen. Die Kunden stammen vornehmlich aus den Branchen Lebensmittelindustrie, Logistik, Chemie und Pharma sowie Baustoffe.

Die Bizerba Busch AG feierte 2019 ihr hundertjähriges Bestehen und zählt zu den führenden Schweizer Unternehmen bei der industriellen Wägetechnik und Industrieautomation. Die Bizerba Busch AG verfügt über eine hohe Fertigungstiefe und hat sich mit einem umfangreichen Produkt- und Lösungsportfolio sowie begleitenden Services als maßgeblicher nationaler Anbieter etabliert.

Der Schweizer Business-Kabarettist Stefan Häseli ist ausgebildeter Schauspieler, gefragter Entertainer und Comedian mit jahrelanger Bühnenerfahrung, der sämtliche Programme selbst schreibt. Dazu kommen regelmäßige Engagements in Kino-Produktionen, TV-Serien, Werbespots und Schulungsfilmen.
Als Kommunikationsberater begleitete er während mehrerer Jahre zahlreiche Unternehmen bis in die höchsten Vorstände von multinationalen Konzernen und dozierte an Universitäten und Fachhochschulen im Themenfeld Kommunikation.

Er gehört zu den Business Comedians der ersten Stunde, begeistert sein Publikum mit feinsinnigem Humor und schreibt Bücher, Fachartikel und Kolumnen. In seinen Vorträgen und Seminaren vermittelt er Wissen kurzweilig und gespickt mit Beispielen aus der Praxis sowie amüsanten Anekdoten – stets mit einem liebevollen Augenzwinkern.

Firmenkontakt
Atelier Coaching & Training AG
Stefan Häseli
Ringstrasse 16a
9200 Gossau SG
+41 71 260 22 26
mail@stefan-haeseli.com
https://stefan-haeseli.com

Pressekontakt
Titania PR
Simone Richter
Rüderner Straße 46
73733 Esslingen
01709031182
richter@titania-pr.de
http://www.titania-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bloss-nicht-ueber-fraenkli-lachen/

Strom dank Schwerkraft wird Realität! mit Gravinergy-Antrieb! Beteiligung noch möglich

Gravinergy AG und schweizer Traditions-Spezialmaschinenbauer beschliessen Kooperation für den Bau der Gravinergy-Antriebe!

Strom dank Schwerkraft wird Realität! mit Gravinergy-Antrieb!  Beteiligung noch möglich

Strom dank Schwerkraft

Strom dank Schwerkraft wird Realität! mit Gravinergy-Antrieb
Gravinergy und schweizer Spezialmaschinenbauer beschliessen Kooperation!

Gravinergy AG und schweizer Traditions-Spezialmaschinenbauer beschliessen Kooperation für den Bau der Gravinergy-Antriebe! Nach Abschluß der Testphase von 3-4 Monaten soll auch die Serienproduktion gemeinsam gestaltet werden.
STROM DANK SCHWERKRAFT WIRD REALITÄT! Made in Switzerland!
Gravinergy AG aus Zug und Schweizer Traditions-Spezialmaschinenbauer in Kanton Solothurn beschließen Kooperation für den Bau der Gravinergy-Antriebe! Nach Abschluss der Testphase von 3-4 Monaten soll die gemeinsame Serienproduktion gestaltet werden.
Weil der Spezialmaschinenbauer aus der Nähe von Bern auch seine eigene Produktionsstätte in den USA hat, eröffnet diese Kooperation der Gravinergy AG enorme Möglichkeiten einer Markteinführung auf dem US-Maschinen- und Energiemarkt. Diese Tatsache stellt Gravinergy AG als Strartup in eine verheißungsvolle Position denn, es würde der Gravinergy AG enorme Werbungskosten und mühselige Startwege auf dem US-Markt ersparen. Ausgerechnet in der Markteinführungsphase sind viele junge, sogar aussichtsreiche Unternehmen an hohen Werbungskosten gescheitert, weil sie keine etablierten Partner für ihre Projekte nicht gefunden haben oder von der Konkurrenz schutzlos erdrückt wurden.
Deshalb ist es nicht selten entscheidend, einen auf dem Markt etablierten Partner in der Startphase zu gewinnen. Dies ist der Gravinergy AG gelungen.
Nicht zuletzt das schon vorhandene Interesse sogar einiger europäischer Energieministerien, steigert das Potential dieser Kooperation. Denn, auch hier zählt das know how und die Tradition ihres Spezialmaschinenbau-Partners aus dem Kanton Solothurn, der selbst als altbekannter Enthusiast des Naturschutzes seit Langem in den Medien für seine Spezialprojekte für Schlagzeilen sorgt. Somit schließen sich zwei zusammen, die ein hohes Ziel verfolgen, den wirklich 100%-sauberen Strom dank Gravitation zu erzeugen. Dazu kommt noch, dass die Gravinergy-Antriebe ,,kostenlosen“ Strom produzieren werden, unabhängig von fremden Ressourcen, non stop und überall dort, wo Strom gebraucht wird. Dies gliche mit Sicherheit einer Revolution auf dem Energiesektor.

Die Gravinergy AG bietet auch Beteiligung an in Form von Aktien, die man schon heute sogar online vorbörslich reservieren kann.
Der Reservierungs-Link: https://www.gravinergyag.com/beteiligung-aktien/

Weitere Informationen findet man unter: http://www.gravinergyag.com

GRAVINERGY AG
Baarerstrasse 82
6300 Zug
www.gravinergyag.com
info@gravinergyag.com
Tel.-Info: CH: +41 41 711 99 57
Tel.-Info: D +49 2151 6037990
Tel.-Info: D +49 2151 9289371
Fax: D +49 2151 6037949

GRAVINERGY AG Aktiengesellschaft
Unsere Philosophie

Wir führen Sie zum Erfolg als Partnergesellschaft. Wir sind ein Dienstleistungsunternehmen, das global agiert. Unsere Dienstleistungen umfassen Entwicklung und Produktion von Qualitätsprodukten, Promotion und Marketing bis hin zu weltweitem Vertrieb. Die GRAVINERGY®AG bietet langjährige Erfahrungen in Sachen professionelle Recherchen und Beratung in diversen Unternehmungen. Dank unserer Kompetenzen und Partnerschaften, können wir unsere Kunden immer auf dem Stand des Geschehens halten, verfügen über zahlreiche internationale Geschäftskontakte aus unseren bisherigen Geschäftstätigkeiten. Unsere Kunden genießen somit diese Vorteile um noch bessere Geschäftsergebnisse zu erzielen. Unsere langjährigen Kontakte und Kooperationen zu Medien, Industrie und Handel ermöglichen uns und unseren Kunden und Partnern diesen entscheidenden Informationsvorsprung, der in heutiger Zeit der Internetvernetzung von primärer Wichtigkeit ist. Lernen auch Sie uns kennen – wir freuen uns auf Sie.

Strategie und Planung

Jeder Kunde ist einzigartig. Deshalb passen wir unser Angebot genau Ihren Anforderungen an. Gleichgültig, ob es sich um einen kleinen Strategieentwurf oder eine umfassende Planung handelt, wir nehmen uns für Sie die Zeit. Immer nach dem Motto – Think Different.

Geben und Nehmen – heißt die aufbauende Wahrheit. Leben und leben lassen – ist die Zukunft.

Fordern Sie uns.

Kontakt
Gravinergy AG
Markus Budniok
Baarerstrasse 82
6300 Zug
+41 41 711 99 57
+49(0)21516037949
info@gravinergyag.com
http://www.gravinergyag.com

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=9sy9vWDqCTk?hl=de_DE&version=3&w=350&h=200]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/strom-dank-schwerkraft-wird-realitaet-mit-gravinergy-antrieb-beteiligung-noch-moeglich/

Sportsponsoring bei der Heinz von Heiden Swiss AG

Heinz von Heiden unterstützt den FC St. Gallen ab sofort als „Offizieller Sponsor“

Sportsponsoring bei der Heinz von Heiden Swiss AG

Sportsponsoring bei der Heinz von Heiden Swiss AG – Heinz von Heiden unterstützt den FC St. Gallen

Teufen/Isernhagen, 04.05.2017 – Bei Hannover 96-Hauptsponsor Heinz von Heiden geht es sportlich zu und da bildet auch die Schweizer Dependance des erfolgreichen Massivhausherstellers keine Ausnahme. Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass die Heinz von Heiden Swiss AG ab sofort „Offizieller Partner“ des FC St. Gallen ist. Dieser traditionsreiche Fußballclub spielt in der ersten Schweizer Liga.

Federführend bei diesem Engagement ist unser Schweizer Regionalleiter Elvis Bischof, zuständig für die Ost-Schweiz, der in Teufen ein eigenes Stadtbüro betreibt. Er ist bereits seit Langem Fan und Partner des Vereins – nun darf er sich „Offizieller Sponsor“ nennen. Damit hat Heinz von Heiden die Möglichkeit die LED-Bande für eine aufmerksamkeitsstarke Präsenz zu nutzen – und zwar bis einschließlich der Saison 2019/2020. Neben der Bandenwerbung beinhaltet das Sponsoring aktuell auch ein Business Seats-Paket. Kunden, Netzwerkpartner oder Mitarbeiter erleben hier Fußball von seiner schönsten Seite.
Elvis Bischof ist mit seinem Unternehmen Immo Baufach GmbH seit 2015 für Heinz von Heiden tätig, hat im September 2016 die Regionalleitung für die Ost-Schweiz übernommen. Er und sein sechsköpfiges Team sind spezialisiert auf Neubau-Projekte, Baufachberatung und Vermittlung. Kunden werden vom Grundstückskauf bis hin zum schlüsselfertigen Haus umfassend beraten und unterstützt.

Die Heinz von Heiden Swiss AG ist stolz, mit dem FC St. Gallen einen traditionsreichen Fußballclub unterstützen zu können. Es ist angedacht die Partnerschaft in Zukunft weiter auszubauen.

Weitere Informationen zur Pressemeldung “ Heinz von Heiden unterstützt den FC St. Gallen ab sofort als „Offizieller Sponsor““ und zur Heinz von Heiden Swiss AG sind unter
http://www.heinzvonheiden.ch/aktuelles/sportsponsoring-bei-der-heinz-von-heiden-swiss-ag-688/
zu finden.

Über Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser

Die Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser ist eine Tochter der Mensching Holding GmbH und einer der führenden Massivhaushersteller Deutschlands, bis heute wurden bereits 46.000 Häuser gebaut. Das Unternehmen steht für maßgeschneiderte System-Architektur, technische Innovationen und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Angebot umfasst die gesamte Dienstleistung rund ums Bauen – von der Planung über den Bau und die komplette Ausstattung des Hauses bis hin zur Übergabe. Heinz von Heiden bietet mit über 5.000 m² Ausstellungsfläche in seinen KompetenzCentren und 40 Musterhäusern, diversen Stadtbüros sowie über 300 Vertriebspartnern bundesweit und in der Schweiz Beratung und Betreuung auf höchstem Niveau.
Heinz von Heiden-Geschäftsführer und Mensching Holding-Generalbevollmächtigter Andreas Klaß wurde beim „Axia Award 2016 – Nachhaltiges Unternehmertum“ mit einem Sonderpreis als „Bester Brückenbauer“ ausgezeichnet.
Heinz von Heiden ist Hauptsponsor des Bundesligisten Hannover 96 sowie Sponsoring-Partner des DEL-Teams Eisbären Berlin.

Kontakt
Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser
Abteilung Presse
Chromstraße 12
30916 Isernhagen HB
+49 (0) 511-7284-0
+49 (0) 511-7284-116
c.krause@heinzvonheiden.de
http://www.heinzvonheiden.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sportsponsoring-bei-der-heinz-von-heiden-swiss-ag/

Das zzysh-System: Mit prickelndem Champagner in „Die Höhle der Löwen“

Mit einer ausgeklügelten Technologie schaffte es der Schweizer Ingenieur Manfred Jüni, Lebensmittel, Champagner und Wein länger haltbar zu machen. Damit möchte er am 18. Oktober 2016 auf VOX in “ Die Höhle der Löwen“ begeistern – und Investoren gew

Das zzysh-System: Mit prickelndem Champagner in "Die Höhle der Löwen"

Manfred Jüni präsentiert sein zzysh-System in der VOX-Show „Die Höhle der Löwen“

Murten/Schweiz, 13.10.2016 – Was Korken, Silberlöffel und Verschluss nicht schaffen, macht zzysh endlich möglich. Die Produktneuheit aus der Schweiz hält angebrochenen Champagner, Sekt und Wein mehrere Wochen lang so frisch wie nach dem ersten Öffnen. Und zwar ohne jegliche Geschmacks- und Farbveränderungen.

Dahinter steckt eine einzigartige Technologie, die der Schweizer Ingenieur Manfred Jüni (32) mehrere Jahre lang ausgetüftelt hat. Die Idee kam ihm, als er im Supermarkt eine Tüte mit abgepacktem Salat in der Hand hatte. Sein Gedanke: Die angewendete Schutzatmosphäre liesse sich verwenden, um die Haltbarkeit von Lebensmitteln auch in jedem Haushalt zu verlängern. So landen weniger Lebensmittel im Müll. Während „zzysh food“ noch kurz vor der Marktreife steht, ist „zzysh drink“ online bereits erhältlich und begeistert Champagner- und Weinliebhaber weltweit.

Ob Manfred Jüni damit auch einen der fünf Investoren begeistern kann, ist am Dienstag, dem 18. Oktober 2016 auf VOX zu sehen. Über sechs Millionen Schweizer Franken (5,5 Mio. Euro) sind bislang in das “ zzysh-System“ investiert worden. Eine Million Euro braucht Manfred von den „Löwen“ für die weitere Entwicklung. Dafür ist er bereit, zehn Prozent seiner Firma an einen oder mehrere Investoren abzugeben.

Dass das Produkt am Markt bestehen kann, hat es bereits bewiesen: Bis Oktober 2016 wurden schon über 9.000 Einheiten verkauft.

Zur Sendung:
Im VOX-Format „Die Höhle der Löwen“ bekommen Menschen mit Erfindungen oder Geschäftsideen die Chance ihres Lebens. Sie präsentieren ihre Idee fünf erfolgreichen Unternehmern. Bei den fünf „Löwen“ handelt es sich um den Spezialisten für den Non-Food-Bereich Ralf Dümmel, die erfolgreichste Unternehmerin im europäischen Verkaufsfernsehen Judith Williams, den charismatischen Pionier für Erlebnisgeschenke Jochen Schweizer, den Visionär im Start-up-Bereich Frank Thelen und den erfolgreichsten Wirtschaftler Deutschlands Carsten Maschmeyer. Gelingt es den Kandidaten, einen oder mehrere „Löwen“ von ihrer Geschäftsidee zu überzeugen, erhalten sie das nötige Startkapital oder Unterstützung bei der Expansion ihres Unternehmens.

|

Kontakt
zzysh c/o innveri Schweiz AG
Manfred Jüni
Freiburgstrasse 49
CH-3280 Murten
+41 26 670 50 81
hello@zzysh.me
http://www.zzysh.me

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/das-zzysh-system-mit-prickelndem-champagner-in-die-hoehle-der-loewen/

Concentro berät Insolvenzverwalter Sulz beim Verkauf der Sideo Vogt GmbH sowie der Hermann Vogt GmbH & Co. KG an die chinesischen Kaizhong Gruppe

Mit der übertragenden Sanierung der beiden insolventen Gesellschaften Sideo Vogt GmbH sowie der Hermann Vogt GmbH & Co. KG („Sideo“) an die chinesische Shenzhen Kaizhong Precision Technology Co., Ltd. („Kaizhong“) konnte der Insolvenzverwalter Jürgen Sulz sämtliche der rd. 100 Arbeitsplätze des Automobilzulieferers am Standort Reutlingen sichern.

Reutlingen/Nürnberg, 19. Juli 2016
Nach rund zehnmonatiger Insolvenzzeit gibt es für den insolventen Automobilzulieferer Sideo, einem etablierter deutscher Anbieter von technischen und mechanischen Funktionsteilen aus Metall, wieder eine Perspektive. Das chinesische Unternehmen Kaizhong, Weltmarktführer für die Produktion von Wechselstromkommutatoren, hat die insolventen Gesellschaften übernommen.

Die Kernkompetenz von Sideo liegt in der Herstellung von hochpräzisen und funktional anspruchsvollen Komponenten aus Metall für Groß- und Kleinserien. Das Leistungsportfolio umfasst dabei im Wesentlichen die Produktkategorien Befestigungsteile, Gehäuse sowie Struktur-Systeme. In seiner 146-jährigen Firmengeschichte war Sideo ein wesentlicher Teil und Hauptsitz der SIDEO-Unternehmensgruppe mit Gesellschaften in Deutschland, Frankreich, Rumänien und der Slowakei. Mit der Insolvenz zweier Schwestergesellschaften innerhalb des Unternehmensver-bundes und der zu diesen bestehenden Abhängigkeiten, musste Sideo, trotz steigender Umsatzerlöse und eines positiven EBIT-Forecasts für das laufende Jahr 2015 am 25. Juni 2015 einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens aufgrund von Zahlungsunfähigkeit stellen. Als Insolvenzverwalter wurde Herr RA Jürgen Sulz von Sulz & von Zworowsky Rechtsanwälte eingesetzt.

Die gute Ertragssituation erlaubte es Herrn RA Sulz den Geschäftsbetrieb bis auf weiteres fortzu-führen und parallel dazu einen strukturierten, international ausgerichteten Investorenprozess in die Wege zu leiten. Bei der Strukturierung der Transaktion sowie während der gesamten Durchführung des Veräußerungsprozesses wurde Herr RA Sulz umfassend von der Concentro Management AG unterstützt. In Zusammenarbeit mit Herrn Daniel Schweizer (Schweizer China Solutions) – einem Netzwerkpartner von Concentro mit zahlreichen Kontakten zu namhaften chine-sischen Firmen und Entscheidungsträgern – konnte die Suche nach geeigneten Investoren auch international gezielt vorangetrieben werden.

„Nach intensiven Gesprächen mit vielen verschiedenen Interessenten hat sich gezeigt, dass sowohl der strategische als auch der kulturelle Fit zwischen der familiengeführten Kaizhong Gruppe und Sideo am größten war“, erläutert Dr. Alexander Sasse, der seitens Concentro die Transaktion als verantwortlicher Partner geleitet hat. Kaizhong mit Sitz in China ist Weltmarktführer für die Produktion von Wechselstromkommutatoren für Bürsten-Motoren für die Automobilindustrie und Haushaltsprodukte. Kaizhong hat rund 3.000 Mitarbeiter und steht kurz vor dem Börsengang in China.
Mit Kaizhong konnte damit dank der guten Zusammenarbeit von Insolvenzverwaltung, den Führungskräften von Sideo, Herrn Schweizer und Concentro ein strategischer und investitionsstarker Investor gefunden werden, der den Fortbestand des Traditionsunternehmens am Standort in Reutlingen auch künftig sicherstellen wird.

Die Concentro Management AG ist eine mittelstandsorientierte Beratungsgesellschaft mit den Schwerpunkten M&A-Beratung, vorwiegend in Umbruchsituationen, Restrukturierungsberatung und Unternehmenssteuerung. Mit 30 Mitarbeitern an vier Standorten in Deutschland arbeitet Concentro umsetzungs- und erfolgsorientiert. Ziel ist es, durch eine individuelle Beratungsleistung Mehrwert für den Kunden zu generieren.

Firmenkontakt
Concentro Management AG
Alexander Sasse
Hugo-Junkers-Straße 9
90411 Nürnberg
+49 911 580 580
info@concentro.de
http://www.concentro.de

Pressekontakt
Concentro Management AG
Monique Friedrich
Hugo-Junkers-Straße 9
90411 Nürnberg
+49 911 580 580
friedrich@concentro.de
http://www.concentro.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/concentro-beraet-insolvenzverwalter-sulz-beim-verkauf-der-sideo-vogt-gmbh-sowie-der-hermann-vogt-gmbh-co-kg-an-die-chinesischen-kaizhong-gruppe/

Top Schweizer Arbeitgeber entscheiden sich für Swiss-Domains

Top Schweizer Arbeitgeber entscheiden sich für Swiss-Domains

Swiss-Domains: Mehr Swissness ist nicht möglich (Bildquelle: BAKOM)

44% der Top 50 Schweizer Arbeitgeber haben bereits eine .swiss Adresse beantragt.

Unternehmen der Schweiz können mit Swiss-Domains dreifach punkten:
1. Als exportierende Unternehmen profitieren sie von dem positiven Image des „Made in Switzerland“.

2. Beim heimischen Publikum und bei den eigenen Mitarbeitern erhöhen sie die Identifikation mit dem Unternehmen, wenn sie ihre „Swissness“ durch die Verwendung von Swiss-Domains betonen. Mittelbar werden Heimatgefühle angesprochen. Heimatgefühle gehören neben den persönlichen Emotionen zu den stärksten Gefühlen überhaupt.

3. Das Ranking in Google und anderen Suchmaschinen verbessert sich.

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/swiss-domains.html
Mehr über die Swiss-Domains

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden. Weitere gemeinfreie Fotos können angefordert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016 wurde Secura als Innovator qualifiziert. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 wurde bei dem gleichen Preis und beim Industriepreis landete Secura GmbH 2012 unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nomierung.Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura ist auch Official Agent des Trade Mark Clearinghouse, was die Registrierung von Cloud-Domains in der Sunrise Period erleichtert.

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/top-schweizer-arbeitgeber-entscheiden-sich-fuer-swiss-domains/

Schweizer Management-Fernlehrgänge für Österreich: Flexibel und zeitlich unabhängig BWL studieren

Intensivstudiengänge „Betriebswirtschaft“ und „Finanzmanagement“ am BWL Institut & Seminar Basel richten sich an österreichische Führungskräfte und Nachwuchsmanager, die theoretisches Basiswissen benötigen/Studienstart zum 15. April 2016

Schweizer Management-Fernlehrgänge für Österreich: 
Flexibel und zeitlich unabhängig BWL studieren

Logo_BWL_Institut (Bildquelle: BWL-Institut)

BASEL/WIEN – Flexibel über Fernlehre Schweizer Management-Wissen studieren: An österreichische Führungskräfte und Nachwuchsmanager, die für ihre weitere Laufbahn die Kontroll- und Führungsinstrumente der BWL benötigen, richtet sich das Fernstudienangebot des Betriebswirtschaftlichen Instituts & Seminar Basel. Zum 15. April 2016 starten das Intensivstudium „Betriebswirtschaft“ und das Kompaktstudium „Finanzmanagement“. Ein- bis zweimonatige Crash-Kurse in Rechnungswesen, Marketing und Unternehmensgründung sowie der Sprachkurs „Financial English“ ergänzen das Weiterbildungsportfolio. „Wir vermitteln den Teilnehmern in kompakter Form systematisch praxisrelevantes BWL-Wissen“, sagt Studienleiter Dr. Ralf Andreas Thoma vom Betriebswirtschaftlichen Institut & Seminar Basel (www.bwl- institut.ch). Kontaktadresse in Wien ist der österreichische Premium-Konferenz- und Seminaranbieter IIR (Customer Service
Telefon: +43 1 891 59-212, E-Mail: service@iir.at)

Regelmäßig bildet sich etwa die Hälfte der österreichischen Berufstätigen weiter, wie neueste Statistiken zeigen. Berufliche Weiterbildung dient dabei 84% der Befragten in erster Linie der persönlichen Weiterentwicklung, wie der IIR-Weiterbildungsindex ergab. Die Mobilitätsbereitschaft für Weiterbildung ist dabei relativ gering: Für eine einmalige, geblockte Weiterbildungsveranstaltung ist rund die Hälfte der Befragten bereit, maximal eine Stunde zu fahren, heißt es. Die Alternative für Erwerbstätige ist die Fernlehre.
Auf die Weiterbildungsbedürfnisse von österreichischen Führungskräften und Nachwuchsmanagern, die sich zur Ergänzung ihres Fachwissens umfassende betriebswirtschaftliche Kenntnisse aneignen möchten, ist laut Studienleiter Dr. Ralf Andreas Thoma das Intensivstudium „Betriebswirtschaft“ zugeschnitten. Das neun- bis zwölfmonatige berufsbegleitende Fernstudium, inzwischen zum 35. Mal angeboten, schließt mit dem Dipl.-Betriebsökonom (BI) ab.
Das Studium gliedert sich in zehn Module: Neben einer Einführung geht es um das Rechnungswesen (Bilanz und GuV, Kosten- und Leistungsrechnung), um Controlling, Marketing, Finanzierung, Investitionsrechnung sowie zwei Kapitel der Unternehmensführung und einen Abstecher in die Volkswirtschaftslehre. Das Intensivstudium Betriebswirtschaftslehre ist auch in einer englischsprachigen Version als „Intensive Course in Business Administration“ möglich.
Das Kompaktstudium „Finanzmanagement“ richtet sich speziell an karriereorientierte Fach- und Führungskräfte aus dem Finanzbereich. Das berufsbegleitende Fernstudium umfasst alle im Finanzbereich relevanten Themen der Betriebswirtschaftslehre. Das sechs- bis neunmonatige Kompaktstudium Finanzmanagement, bereits in 35. Auflage, schließt als Dipl.-Finanzökonom (BI) ab. Das Kompaktstudium ist in einer englischsprachigen Version als „Compact Course in Business Administration“ möglich.
Zeitlich und örtlich flexibel
Die Schweizer-Management-Fernlehrgänge sind laut Dr. Ralf Andreas Thoma besonders für Erwerbstätige gedacht, die sich weiterbilden möchten, ohne dabei ihre momentane berufliche Stellung zu riskieren oder keine Zeit haben, regelmäßig an Abendkursen teilzunehmen. „Die modular aufgebauten Kurse sind so abgestimmt, dass die Teilnehmer zeitlich und örtlich flexibel das Aufgabengebiet studieren können.“ Die Teilnehmer werden zudem individuell und persönlich durch den Studienleiter betreut.
Besonderer Wert wird im Fernlehrgang auf die „Schnittstellenfähigkeit“ als gefragteste soziale Kompetenz gelegt. Fachlich firme Teilnehmer sollen das BWL-Rüstzeug erhalten, damit sie mit dem Controlling auf Augenhöhe diskutieren, Marketing und strategische Ansätze besser verstehen oder Projekte planen und finanzieren können.

IIR ist Ansprechpartner in Wien
Ansprechpartner in Wien ist die IIR GmbH: IIR ist ein Aus- und Weiterbildungsunternehmen mit dem Schwerpunkt „berufsbezogene Erwachsenenbildung“. IIR wurde 1972 in New York gegründet und ist seit 1992 in Österreich aktiv. Das Unternehmen steht für intensiv recherchierte, hochwertige Veranstaltungen. Die fachliche Tiefe der Veranstaltungsinhalte, kombiniert mit der hohen Qualität der Vortragenden, ist einzigartig am österreichischen Markt. IIR beschäftigt in Österreich über 45 Mitarbeiter, die in stetigem Dialog mit der Zielgruppe die Veranstaltungen konzipieren. Das kommt gut an, Teilnehmer aus über 16.000 Unternehmen vertrauen seit 1992 auf die IIR GmbH.

Über die Betriebswirtschaftliches Institut & Seminar Basel AG
Die Betriebswirtschaftliche Institut & Seminar Basel AG bietet seit 1999 als privates Weiterbildungsinstitut ein praxisorientiertes effizientes Studienangebot. Das Institut hat im März 2007 das eduQua-Zertifikat erhalten. Das Schweizerische Qualitätszertifikat für Weiterbildungsinstitutionen wurde im März 2015 erneut bestätigt. Außerdem ist das Institut Mitglied im Schweizerischen Verband für Erwachsenenbildung (SVEB) und der European Association of Distance Learning (EADL). Weitere Infos unter www.bwl-institut.ch.

Firmenkontakt
Betriebswirtschaftliches Institut & Seminar Basel AG
Dr. Ralf Andreas Thoma
Wartenbergstraße 9
4052 Basel
0041-61-26120000
info@bwl-institut.ch
http://www.bwl-institut.ch

Pressekontakt
Pressebüro König
Dipl.-Kfm. Josef König
Franz-Xaver-Neun-Straße 6
84347 Pfarrkirchen
0049.8561.910771
info@koenig-online.de
http://www.koenig-online.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schweizer-management-fernlehrgaenge-fuer-oesterreich-flexibel-und-zeitlich-unabhaengig-bwl-studieren/

Besseres Online Marketing und Social Media Marketing mit Swiss-Domains

Besseres Online Marketing und Social Media Marketing mit Swiss-Domains

Swiss-Domains erhöhen die Chancen, daß Ihre Social Media Seiten in Suchmaschinen gelistet werden (Bildquelle: Geralt)

Typisch für social networks ist, dass der Nutzer eine Unterseite in der Form „portal.com/nutzer“ bekommt. Für so eine Seite ein hohes Ranking in Suchmaschinen zu erstreben, ist verlorene Liebesmüh. Die Regel wird sein, dass Suchmaschinen solche Seiten gar nicht listen.

Ratsam ist es, eine eigene Domain für die Unterseite bei Portalen wie YouTube zu registrieren und dann auf die Unterseite weiterzuleiten. Für Schweizer Unternehmen kommen dafür die Ch-Domains oder die neuen Swiss-Domains in Frage. Damit steigen die Chancen mit dem ganzen Inhalt auf Social Media-Seiten auch in Suchmaschinen wie Google aufzutauchen.

Unternehmen der Schweiz können mit Swiss-Domains dreifach punkten:
1. Als exportierende Unternehmen profitieren sie von dem positiven Image des „Made in Switzerland“.
2. Beim heimischen Publikum erhöhen sie die Identifikation mit dem Unternehmen, wenn sie ihre „Swissness“ durch die Verwendung von Swiss-Domains betonen. Mittelbar werden Heimatgefühle angesprochen. Heimatgefühle gehören neben den persönlichen Emotionen zu den stärksten Gefühlen überhaupt.
3. Das Ranking in Google und anderen Suchmaschinen verbessert sich.

Swiss-Domains stehen nur Schweizer Firmen zur Verfügung. Das bedeutet aber nicht, daß französische Firmen und deutsche Firmen keine Swiss-Domains registrieren dürfen. Das ist immer dann möglich,
wenn eine Tochterfirma in der Schweiz existiert, die im Schweizer Handelsregister eingetragen ist.

Für jeden ist es wichtig im Internet gefunden zu werden. Sicherlich kennen viele Marktteilnehmer viele der sie interessierende Firmen-Namen. Firmen können in der Allgemeinen Öffnung auch andere Namen als Firmennamen registrieren lassen. Die neue Phase ist also durchaus anders als die Sunrise Period: Eine Firma kann jetzt einen Produktnamen registrieren lassen, auch wenn es keine Marke dafür gibt. Das BAKOM schreibt in einem Tweet dazu: Es „können auch #dotswiss Gesuche für Produktnamen, Slogans oder Fantasienamen gestellt werden“.

Die Voraussetzung der Beantragung einer Swiss-Domain ist auch in der neuen Phase nach wie vor ein Geschäftssitz in der Schweiz. Die Registrierungsstelle prüft jede Bewerbung und behält sich Ablehnungen vor. Für abgelehnte Bewerbungen entstehen den Interessenten keine Kosten.

Die Registrierungsstelle hat einige Ausführungen zu den allgemeinen oder generischen Namen gemacht:

„Bezeichnungen mit generischem Charakter, die nicht von besonderem Interesse für die ganze oder einen Teil der schweizerischen Community sind, werden grundsätzlich nicht als .swiss-Domain-Namen zugeteilt. Marken und Firmennamen, die einer generischen Bezeichnung entsprechen und nicht von besonderem Interesse sind, können trotzdem den Inhaberinnen und Inhabern von Kennzeichenrechten zugeteilt werden, sofern diese Zuteilung nicht zu Verwechslungen, die einem Dritten schaden könnten, oder zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil im Internet führt.“
Das Bundesamt für Kommunikation verdeutlicht, daß darüber hinaus nicht einzelne Firmen generische Domains registrieren dürfen:
„Ab dem 11. Januar können ausserdem generische Adressen, die eine ganze Branche betreffen, beantragt werden. Für ein sogenanntes Namenszuteilungsmandat kann ein Dachverband oder eine Vertretung eines Berufsstandes oder Tätigkeitssektors beim BAKOM eine Bewerbung für einen generischen Domainnamen wie hotel.swiss oder watch.swiss einreichen. Die Bewerbenden müssen die Adresse anschliessend in den Dienst der gesamten betroffenen Gemeinschaft stellen.“

Die allgemeinen Begriffe kann man durch ein Namenszuteilungsmandat erwerben. Der Registrar Secura übernimmt für Interessenten alle „paperwork“ bei diesem im Vergleich zu anderen Registrierungen komplizierten Verfahren.

Die neuen Swiss-Domains besitzen zwei Vorteile:
1. Wo .Swiss draufsteht, ist ganz sicher Schweiz drin. Die Swiss-Domains sind ein eindeutiger Hinweis auf die Herkunft aus der Schweiz
2. Die Swiss-Domains bieten ein besseres Ranking bei Google im Vergleich zu anderen Domainendungen.

Die Ch-Domains kann jeder weltweit registrieren. Eine Ch-Domain ist also keine Garantie und kein Markenzeichen für „Made in Switzerland“. Die neue Domain .Swiss ist anders konzipiert: Nur Schweizer Firmen und ausländische Firmen mit Niederlassung in der Schweiz dürfen Swiss-Domains registrieren.

Den Zusammenhang zwischen einem besseren Ranking in Suchmaschinen und den Neuen Top-Level-Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die Berlin-Domains bereits erwiesen. Webseiten mit Berlin-Domains sind bei regionalen Suchanfragen in Google häufig besser platziert als Webseiten mit .de-Domains und .com-Domains. Das Ergebnis der Searchmetric-Studie lässt sich wie folgt zusammenfassen:

„Bei 42% der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal besser.“

Das Ergebnis für die Berlin-Domain läßt sich besonders auch deswegen auf die Swiss-Domain übertragen, weil die Berlin-Domain genauso wie die Swiss-Domain eine Geo-Domain ist.

Eine weitere Studie von Total Websites in Houston zeigt, dass die Ergebnisse der Searchmetrics-Studie prinzipiell auf alle Neuen Top-Level-Domains übertragbar sind, also auch auf die neuen Swiss-Domains. Total Websites stellt fest, dass Google die Domainendungen der Neuen Top-Level-Domains als wichtiges Kriterium für die Bewertung einer Domain heranzieht und kommt daher zu folgendem Schluss:
„Es ist klar, dass die Neuen Top-Level-Domains das Ranking in Suchmaschinen verbessern.“

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/swiss-domains.html
http://www.domainregistry.de/ch-domains.html
http://www.domainregistry.de/zuerich-domains.html

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016 wurde Secura als Innovator qualifiziert. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 wurde bei dem gleichen Preis und beim Industriepreis landete Secura GmbH 2012 unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nomierung.Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura ist auch Official Agent des Trade Mark Clearinghouse, was die Registrierung von Cloud-Domains in der Sunrise Period erleichtert.

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=ljPr9DYfRg0&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/besseres-online-marketing-und-social-media-marketing-mit-swiss-domains/

Swiss-Domains: Für Schweizer Logistik-Firmen ganz logisch

Swiss-Domains: Für Schweizer Logistik-Firmen ganz logisch

Swiss-Domains werden von Google & Co. bei Anfragen mit Schweiz-Bezug bevorzugt (Bildquelle: BAKOM)

Die Logistik-Unternehmen der Schweiz stehen für Qualität. Deshalb ist es für jedes einzelne Schweizer Logistik-Unternehmen ratsam, sich als Schweizer Unternehmen zu präsentieren. Am einfachsten geht das mit einer Swiss-Domain . An der E-mail Adresse oder Webadresse erkennt jeder intuitiv die Herkunft.

Das „Object Naming System“ des „Internets der Dinge“ in der Logistik muß auf einer Domain beruhen. Dafür bieten sich zwangsläufig die Swiss-Domains an, weil sie unzweideutig auf die Schweiz verweisen, in diesen Zusammenhang passend sind und weil ihre Merkfähigkeit größer ist als die anderer Domains.

Wenn Sie jetzt handeln und sich Ihre Namen unter den neuen Swiss-Domains sichern, können Sie jahrzehntelang von dieser Entscheidung profitieren. Sie können bei Bedarf mit diesen Domains beliebig viele Subdomains auf Ihren Nameservern kostenfrei anlegen, die für die verschiedenen Möglichkeiten des „Internets der Dinge“ Verwendung finden.

Swiss-Domains stehen nur Schweizer Firmen zur Verfügung. Das bedeutet aber nicht, daß französische Firmen und deutsche Firmen keine Swiss-Domains registrieren dürfen. Das ist immer dann möglich,
wenn eine Tochterfirma in der Schweiz existiert, die im Schweizer Handelsregister eingetragen ist.

Für jeden ist es wichtig im Internet gefunden zu werden. Sicherlich kennen viele Marktteilnehmer viele der sie interessierende Firmen-Namen. Firmen können in der Allgemeinen Öffnung auch andere Namen als Firmennamen registrieren lassen. Die neue Phase ist also durchaus anders als die Sunrise Period: Eine Firma kann jetzt einen Produktnamen registrieren lassen, auch wenn es keine Marke dafür gibt.
Die Voraussetzung der Beantragung einer Swiss-Domain ist auch in der neuen Phase nach wie vor ein Geschäftssitz in der Schweiz. Die Registrierungsstelle prüft jede Bewerbung und behält sich Ablehnungen vor. Für abgelehnte Bewerbungen entstehen den Interessenten keine Kosten.

Die Registrierungsstelle hat einige Ausführungen zu den allgemeinen oder allgemeinen Namen gemacht:

„Bezeichnungen mit generischem Charakter, die nicht von besonderem Interesse für die ganze oder einen Teil der schweizerischen Community sind, werden grundsätzlich nicht als .swiss-Domain-Namen zugeteilt. Marken und Firmennamen, die einer generischen Bezeichnung entsprechen und nicht von besonderem Interesse sind, können trotzdem den Inhaberinnen und Inhabern von Kennzeichenrechten zugeteilt werden, sofern diese Zuteilung nicht zu Verwechslungen, die einem Dritten schaden könnten, oder zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil im Internet führt.“

Das Bundesamt für Kommunikation verdeutlicht, daß darüber hinaus nicht einzelne Firmen generische Domains registrieren dürfen:

„Ab dem 11. Januar können ausserdem generische Adressen, die eine ganze Branche betreffen, beantragt werden. Für ein sogenanntes Namenszuteilungsmandat kann ein Dachverband oder eine Vertretung eines Berufsstandes oder Tätigkeitssektors beim BAKOM eine Bewerbung für einen generischen Domainnamen wie hotel.swiss oder watch.swiss einreichen. Die Bewerbenden müssen die Adresse anschliessend in den Dienst der gesamten betroffenen Gemeinschaft stellen.“

Die allgemeinen Begriffe kann man durch ein Namenszuteilungsmandat erwerben. Der Registrar Secura übernimmt für Interessenten alle „Schreibarbeit“ bei diesem im Vergleich zu anderen Registrierungen komplizierten Verfahren.

Die neuen Swiss-Domains besitzen zwei Vorteile:
1. Wo .Swiss draufsteht, ist ganz sicher Schweiz drin. Die Swiss-Domains sind ein eindeutiger Hinweis auf die Herkunft aus der Schweiz
2. Die Swiss-Domains bieten ein besseres Ranking bei Google im Vergleich zu anderen Domainendungen.

Die Ch-Domains kann jeder weltweit registrieren. Eine Ch-Domain ist also keine Garantie und kein Markenzeichen für „Made in Switzerland“. Die neue Domain .Swiss ist anders konzipiert: Nur Schweizer Firmen und ausländische Firmen mit Niederlassung in der Schweiz dürfen Swiss-Domains registrieren.

Den Zusammenhang zwischen einem besseren Ranking in Suchmaschinen und den Neuen Top-Level-Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die Berlin-Domains bereits erwiesen. Webseiten mit Berlin-Domains sind bei regionalen Suchanfragen in Google häufig besser platziert als Webseiten mit .de-Domains und .com-Domains. Das Ergebnis der Searchmetric-Studie lässt sich wie folgt zusammenfassen:

„Bei 42% der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal besser.“

Das Ergebnis für die Berlin-Domain läßt sich besonders auch deswegen auf die Swiss-Domain übertragen, weil die Berlin-Domain genauso wie die Swiss-Domain eine Geo-Domain ist.

Eine weitere Studie von Total Websites in Houston zeigt, dass die Ergebnisse der Searchmetrics-Studie prinzipiell auf alle Neuen Top-Level-Domains übertragbar sind, also auch auf die neuen Swiss-Domains. Total Websites stellt fest, dass Google die Domainendungen der Neuen Top-Level-Domains als wichtiges Kriterium für die Bewertung einer Domain heranzieht und kommt daher zu folgendem Schluss:

„Es ist klar, dass die Neuen Top-Level-Domains das Ranking in Suchmaschinen verbessern.“

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/swiss-domains.html
http://www.domainregistry.de/ch-domains.html
http://www.domainregistry.de/zuerich-domains.html

Mehr zu den Swiss-Domains…

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016 wurde Secura als Innovator qualifiziert. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 wurde bei dem gleichen Preis und beim Industriepreis landete Secura GmbH 2012 unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nomierung.Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura ist auch Official Agent des Trade Mark Clearinghouse, was die Registrierung von Cloud-Domains in der Sunrise Period erleichtert.

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=ljPr9DYfRg0&hl=de_DE&version=3]

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/swiss-domains-fuer-schweizer-logistik-firmen-ganz-logisch/

Swiss-Domains: Optimal für den Schweizer Tourismus

Swiss-Domains: Optimal für den Schweizer Tourismus

Swiss-Domains: Google nutzt Domainendung als „geo locator“ und bevorzugt .swiss (Bildquelle: BAKOM)

Swiss-Domains sind besonders für Schweizer Hotels und andere touristische Einrichtungen in der Schweiz optimal.

Pascal Jenny, Tourismusdirektor von Arosa sass bei der Pressekonferenz zu den Swiss-Domains gleich neben Frau Bundesrätin Doris Leuthard und äußerte sich positiv zu der neuen Domain-Endung: „.swiss wird bei potenziellen Gästen für den Schweizer Tourismus tolle Emotionen auslösen. .swiss steht für unsere Qualität, Schönheit und Sicherheit.“ Der Antrag für arosa.swiss sei bereits gestellt.

Der Interessent erkennt an der E-mail Adresse oder an der Webadresse spontan, daß das Hotel oder die Institution in der Schweiz liegt. Der Domaininhaber profitiert vom guten Ruf der Schweiz. Die Swiss-Domain wird dadurch zu einem Art Qualitätssiegel.

Oft kommt es bei Hotels und Restaurants vor, daß eine Betreibergesellschaft mit Name A existiert, aber auch ein Hotel mit Name B und Restaurant mit Name C, oder auch ein Hotel mit Name C, mit Name D, ein Restaurant mit Name C, mit Name D etc…. In der Allgemeinen Öffnung der Swiss-Domains können nun sowohl die Namen der Betreibergesellschaften als auch die Namen der Hotels und Restaurants als Swiss-Domains registriert werden.

Swiss-Domains stehen nur Schweizer Firmen zur Verfügung. Das bedeutet aber nicht, daß österreichische, italienische, französische und deutsche Firmen keine Swiss-Domains registrieren dürfen Das ist immer dann möglich, wenn eine Tochterfirma in der Schweiz existiert, die im Schweizer Handelsregister eingetragen ist.

Für jeden ist es wichtig im Internet gefunden zu werden. Sicherlich kennen viele Marktteilnehmer viele der sie interessierende Firmen-Namen. Firmen können in der Allgemeinen Öffnung auch andere Namen als Firmennamen registrieren lassen. Die neue Phase ist also durchaus anders als die Sunrise Period: Eine Firma kann jetzt einen Produktnamen registrieren lassen, auch wenn es keine Marke dafür gibt.
Die Voraussetzung der Beantragung einer Swiss-Domain ist auch in der neuen Phase nach wie vor ein Geschäftssitz in der Schweiz. Die Registrierungsstelle prüft jede Bewerbung und behält sich Ablehnungen vor. Für abgelehnte Bewerbungen entstehen den Interessenten keine Kosten.

Die Registrierungsstelle hat einige Ausführungen zu den allgemeinen oder generischen Namen gemacht:“Bezeichnungen mit generischem Charakter, die nicht von besonderem Interesse für die ganze oder einen Teil der schweizerischen Community sind, werden grundsätzlich nicht als .swiss-Domain-Namen zugeteilt. Marken und Firmennamen, die einer generischen Bezeichnung entsprechen und nicht von besonderem Interesse sind, können trotzdem den Inhaberinnen und Inhabern von Kennzeichenrechten zugeteilt werden, sofern diese Zuteilung nicht zu Verwechslungen, die einem Dritten schaden könnten, oder zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil im Internet führt.“

Das Bundesamt für Kommunikation verdeutlicht, daß darüber hinaus nicht einzelne Firmen generische Domains registrieren dürfen:

„Ab dem 11. Januar können ausserdem generische Adressen, die eine ganze Branche betreffen, beantragt werden. Für ein sogenanntes Namenszuteilungsmandat kann ein Dachverband oder eine Vertretung eines Berufsstandes oder Tätigkeitssektors beim BAKOM eine Bewerbung für einen generischen Domainnamen wie hotel.swiss oder watch.swiss einreichen. Die Bewerbenden müssen die Adresse anschliessend in den Dienst der gesamten betroffenen Gemeinschaft stellen.“

Die allgemeinen Begriffe kann man durch ein Namenszuteilungsmandat erwerben. Der Registrar Secura übernimmt für Interessenten alle „paperwork“ bei diesem im Vergleich zu anderen Registrierungen komplizierten Verfahren.

Die neuen Swiss-Domains besitzen zwei Vorteile:
1. Wo .Swiss draufsteht, ist ganz sicher Schweiz drin. Die Swiss-Domains sind ein eindeutiger Hinweis auf die Herkunft aus der Schweiz
2. Die Swiss-Domains bieten ein besseres Ranking bei Google im Vergleich zu anderen Domainendungen.

Die Ch-Domains kann jeder weltweit registrieren. Eine Ch-Domain ist also keine Garantie und kein Markenzeichen für „Made in Switzerland“. Die neue Domain .Swiss ist anders konzipiert: Nur Schweizer Firmen und ausländische Firmen mit Niederlassung in der Schweiz dürfen Swiss-Domains registrieren.

Den Zusammenhang zwischen einem besseren Ranking in Suchmaschinen und den Neuen Top-Level-Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die Berlin-Domains bereits erwiesen. Webseiten mit Berlin-Domains sind bei regionalen Suchanfragen in Google häufig besser platziert als Webseiten mit .de-Domains und .com-Domains. Das Ergebnis der Searchmetric-Studie lässt sich wie folgt zusammenfassen:

„Bei 42% der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal besser.“

Das Ergebnis für die Berlin-Domain läßt sich besonders auch deswegen auf die Swiss-Domain übertragen, weil die Berlin-Domain genauso wie die Swiss-Domain eine Geo-Domain ist.

Eine weitere Studie von Total Websites in Houston zeigt, dass die Ergebnisse der Searchmetrics-Studie prinzipiell auf alle Neuen Top-Level-Domains übertragbar sind, also auch auf die neuen Swiss-Domains. Total Websites stellt fest, dass Google die Domainendungen der Neuen Top-Level-Domains als wichtiges Kriterium für die Bewertung einer Domain heranzieht und kommt daher zu folgendem Schluss:

„Es ist klar, dass die Neuen Top-Level-Domains das Ranking in Suchmaschinen verbessern.“

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/swiss-domains.html
http://www.domainregistry.de/ch-domains.html
http://www.domainregistry.de/zuerich-domains.html

Mehr zu den Swiss-Domains…

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura ist bei ICANN für generische Domains akkreditiert, also fuer .com, .net, .org, info, .biz, .name, aero, coop, museum, travel, jobs, mobi,asia, cat und kann daher generische Domains registrieren. Secura kann darüber hinaus alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand und beim Industriepreis landete Secura GmbH 2012 unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nominierung.

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Koeln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/swiss-domains-optimal-fuer-den-schweizer-tourismus/

Swiss-Domain- the new country code domain of Switzerland

Swiss-Domain- the new country code domain of Switzerland

The new Swiss-Domain will represent one day Switzerland just like the Swiss franc (Bildquelle: HebiFot)

The registry writes about .swiss, that this new domain extension
„-unmistakably indicates the origin and the base of Swiss businesses and organisations.
-underlines identification with the Swiss brand and its values.
-gives the web presence of Swiss organisations the exclusivity they deserve.
-raises the profile of Swiss brands far beyond the national frontiers.“

Only companies with settlements in Switzerland can apply for .swiss. Anyboy can apply for .ch-Domains.

A business registration document, a Swiss trademark or an International Trademark valid in Switzerland is sufficient, to apply for a swiss-domain in the Sunrise Period.

Additional costs of 250 EUR for the registration at the trade mark clearinghouse must only be paid, if you use other trademarks than Swiss trademarks.

The relationship between better ranking and the new top-level domains was proved by a study of Searchmetrics for Berlin-domains. Websites with Berlin-Domains frequently place better than websites with .de domains and .com domains in regional searches with Google. The result of the study by Searchmetrics can be summarized as follows:

„42% of searches show that .berlin domains rank better locally .“

The study of total sites in Houston shows that the results by Searchmetrics can be generalized to all new top level domains, including the new Swiss-Domains and Zurich-Domains: It was proved that Google uses the domain endings of the New Top Level Domains as a key element for the assessment of domains. Total sites draws as a conclusion:

„It is clear that the new top-level domains improve the ranking in search engines. „

Marc Müller
http://www.domainregistry.de/swiss-domain.html
http://www.domainregistry.de/swiss-domains.html
http;//www.domainregistry.de/zuerich-domain.html
http://www.domainregistry.de/ch-domain.html
More about Swiss-Domains….
Mehr über Swiss-Domains…

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura ist bei ICANN für generische Domains akkreditiert, also fuer .com, .net, .org, info, .biz, .name, aero, coop, museum, travel, jobs, mobi,asia, cat und kann daher generische Domains registrieren. Secura kann darüber hinaus alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand und beim Industriepreis landete Secura GmbH 2012 unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nominierung.

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Koeln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/swiss-domain-the-new-country-code-domain-of-switzerland/

Swiss-Domains: Zwei Schweizer Domains sind besser als eine

Swiss-Domains: Zwei Schweizer Domains sind besser als eine

Swiss-Domains: Wo .swiss draufsteht, ist Schweiz drin (Bildquelle: BAKOM)

Sie können mit einer Schweizer Marke, einer in der Schweiz gültigen internationalen Marke oder einem Schweizer Handelsregisterauszug die gleichlautende Swiss-Domain bereits in der Sunrise Period bestellen und müssen nicht auf die im Januar 2016 beginnende Golive-Phase warten. Naturgemäß ist in der späteren Phase das Risiko höher, daß andere Marktteilnehmer den gleichen Domainnamen wie Sie wünschen.

Zusätzliche einmalige Kosten von 250 EUR für die Anmeldung beim Trademark Clearinghouse treten nur auf, wenn Sie in der Sunrise Period mit anderen als Schweizer Marken eine Swiss-Domain erhalten wollen.

Den Zusammenhang zwischen einem besseren Ranking in Suchmaschinen und den Neuen Top-Level-Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die Berlin-Domains bereits erwiesen. Webseiten mit Berlin-Domains sind bei regionalen Suchanfragen in

Google häufig besser platziert als Webseiten mit .de-Domains und .com-Domains. Das Ergebnis der Searchmetric-Studie lässt sich wie folgt zusammenfassen:

„Bei 42% der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal besser.“

Eine weitere Studie von Total Websites in Houston zeigt, dass die Ergebnisse der Searchmetrics-Studie prinzipiell auf alle Neuen

Top-Level-Domains übertragbar sind, also auch auf die neuen Swiss-Domains und Zuerich-Domains. Total Websites stellt fest, dass Google die Domainendungen der Neuen Top-Level-Domains als wichtiges Kriterium für die Bewertung einer Domain heranzieht und kommt daher zu folgendem Schluss:

„Es ist klar, dass die Neuen Top-Level-Domains das Ranking in Suchmaschinen verbessern.“

Marc Müller
http://www.domainregistry.de/swiss-domains.html
http://www.domainregistry.de/ch-domains.html
http://www.domainregistry.de/zuerich-domains.html

Mehr zu den Swiss-Domains

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura ist bei ICANN für generische Domains akkreditiert, also fuer .com, .net, .org, info, .biz, .name, aero, coop, museum, travel, jobs, mobi,asia, cat und kann daher generische Domains registrieren. Secura kann darüber hinaus alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand und beim Industriepreis landete Secura GmbH 2012 unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nominierung.

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Koeln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/swiss-domains-zwei-schweizer-domains-sind-besser-als-eine/

Swiss-Domains: Schweiz führt neue Domainendung ein

Swiss-Domains: Schweiz führt neue Domainendung ein

Swiss-Domains: Aus eins mach‘ zwei…. (Bildquelle: BAKOM)

Was? Die Schweiz führt eine neue Domain ein. Das kann doch nicht sein. Die Schweiz hat doch bereits eine Domainendung: die ch-Domain. Die Schweiz leistet sich dennoch eine
zweite Domainendung: die Swiss-Domain.

Laut Berichten gibt es bereits 40.000 Vor-Bestellungen für die Swiss-Domains. Die Sunrise Period der Swiss-Domains läuft seit dem 7. September. In der Sunrise-Period dürfen nur Inhaber besonderer
Rechte eine Domain erwerben.

Die Swiss-Domain ist eine ganz besondere Domain mit besonderen Bedingungen.
Der Domaininhaber muß eine Firma mit Hauptsitz oder einer Niederlassung in der Schweiz sein. „Schweizermacher“ sind nicht erwünscht. Oder mit anderen Worten: Eine Treuhand-Lösung ist nicht möglich.

Man kann sich für Swiss-Domains nur bewerben. Für generische Begriff ist es ratsam, ein Dossier einzuschicken.

Die Registrierungsstelle behält sich die Zuteilung von Swiss-Domains vor.

Um die Qualität der Inhalte der Swiss-Domains sicherzustellen, werden die Namen darin nicht nach dem verbreiteten Prinzip „first come – first served“ zugeteilt. Die Gesuchsteller müssen einige Kriterien erfüllen und die vorgesehene Verwendung untersteht Bedingungen.

Die Registrierungsstelle unterzieht daher die eingehenden Gesuche einer Vorprüfung.

In der ersten Zeit können nur juristische Personen berücksichtigt werden. Eine Öffnung für natürliche Personen ist später möglich, aber zurzeit nicht geplant.

Die Gesuchstellenden müssen zwingend einen genügenden Bezug zur Schweiz nachweisen, zum Beispiel über einen Sitz der Gesellschaft und einen physischen Verwaltungssitz in der Schweiz verfügen. Die beantragte Bezeichnung muss in einer zugelassenen Kategorie enthalten sein und die Verwendung muss rechtlich zulässig sein.

Die Gesuchsteller müssen zudem einen objektiven Bezug zur beantragten Bezeichnung nachweisen. Bei einer Markenbezeichnung oder einer Firmenbezeichnung muss der Gesuchsteller über das Recht daran verfügen. Ein Name einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft ist für diese reserviert, gerade für Kantone, deren Abkürzungen und Gemeinden. Bei geographischen Bezeichnungen muss ein Recht daran vorliegen, oder eine Bewilligung der zuständigen öffentlich- rechtlichen Körperschaft (zum Beispiel das Kaffeemaschinen-Unternehmen Jura mit dem Kanton Jura).
Generische Namen von besonderem Interesse für einen Teil oder die ganze schweizerische Gemeinschaft wie zum Beispiel „hotel.swiss“, „sport.swiss“, „bank.swiss“ bilden eine separate Kategorie. Sie werden mit einem eigenen Prozess behandelt, den Namenszuteilungsmandaten.

Die Eröffnung von .swiss erfolgt in zwei Schritten. In der Startphase der privilegierten Zuteilung („Sunrise“) vom 7. September bis am 9. November 2015 können nur bestimmte Kategorien von Anwendern ein Gesuch stellen:

-die Inhaber von im Trademark Clearing House (TMCH) der ICANN eingeschriebenen Marken
– öffentliche-rechtliche Körperschaften
– Inhaber von in der Schweiz geschützten Marken und anderen Kennzeichenrechten

Diese Liste bildet gleichzeitig die Hierarchie in diesen drei Kategorien ab. Falls mehrere Gesuche für den gleichen Namen gleichzeitig bestehen, wird eine im TMCH eingeschrieben Marke bevorzugt – allerdings nur während der Lancierungsphase. Auf der nächsten Stufe wird eine öffentliche-rechtliche Körperschaft gegenüber einer geschützten schweizerischen Marke bevorzugt – ausser es kommt eine Vereinbarung anderen Inhalts zwischen den beiden zu Stande.

In der zweiten Phase der vollständigen Eröffnung und dem normalen Betrieb ab dem 11. Januar 2016 steht .swiss allen juristischen Personen offen.

Einige generische Namen sind für einen Teil oder die ganze schweizerische Gemeinschaft von Interesse. Im Interesse maximalen Nutzens für einen möglichst grossen Teil der betroffenen Gemeinschaft werden diese mit einem Mandat zugeteilt.

Gesuchstellende für diese Namen müssen einen wichtigen Teil oder die gesamte betroffene Gemeinschaft repräsentieren und den Nutzen der vorgesehenen Anwendung für die ganze Gemeinschaft aufzeigen. Ein Dossier kann spontan oder auf Ausschreibung eingereicht werden und dient der Registrierungsstelle zur Prüfung und Entscheidung. Bei mehreren Gesuchen wird das bevorzugt, dessen Projekt der betroffenen Gemeinschaft den klar grösseren Mehrwert bringt. Dabei erfolgt die Zuteilung für eine (noch nicht festgelegte) Frist und die zugeteilten Namen müssen verwendet werden. Natürlich gelten auch für Namenszuteilungsmandate die allgemeinen Bedingungen von .swiss .
Namenszuteilungsmandate können sich auf mehrere verbundene Bezeichnungen beziehen (zB hotel, hotels, albergo). Diese Verbindung beugt Verwechslungen vor, die vorkommen könnten, wenn einer Stelle hotel und einer anderen hotels zugeteilt würde. Alle gewünschten Bezeichnungen sind im gleichen Registrierungsgesuch anzugeben

Marc Müller
http://www.domainregistry.de/swiss-domains.html

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura ist bei ICANN für generischen Domains akkreditiert, also fuer .com, .net, .org, info, .biz, .name, aero, coop, museum, travel, jobs, mobi,asia, cat und kann daher alle generischen Domains registrieren. Secura kann darüber hinaus alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand und beim Industriepreis landete Secura GmbH 2012 unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nominierung.

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Koeln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/swiss-domains-schweiz-fuehrt-neue-domainendung-ein/

3 Tipps für super Herbst-Laune

gute Laune Online bestellen

3 Tipps für super Herbst-Laune

Noch geniessen wir die wunderschönen Spätsommertage, doch der bittere Beigeschmack des baldigen Herbstes ist nicht mehr wegzudenken. Kürzere Tage und kühlere Nächte erinnern uns daran, dass wir demnächst in die dritte, nicht immer nur goldene Jahreszeit einschreiten werden. Wie soll man sich dabei noch bei Laune halten?

Fangen Sie gleich an sich mit diesen 3 einfachen Tipps auf die schönen Seiten des Herbstes einstimmen:

1. Raus ins Freie!
Eine Wanderung in den Bergen am Wochenende, eine halbe Stunde Joggen nach der Arbeit, mit dem Fahrrad Brötchen holen – jede Bewegung zählt! Nicht nur kommt der Kreislauf in Schwung, man tankt auch positive Energie, die man so braucht. Ist man richtig angezogen, sind Regen und Kälte kein Hinderniss. Also, schnell die Garderobe überprüfen damit man später wegen der fehlenden Regenjacke nicht zu Hause eingesperrt bleibt!

2. Ran an Farbtherapie!
Je grauer es draussen wird, desto schlechter die Laune. Bekanntlich haben Farben eine Wirkung auf die menschliche Psyche und diese können wir nutzen. Jeder hat seine eigene Farbe oder Farbkombination, an der er sich erfreut. Diese Farbe kann man nun in Form von saisonalen Wohnaccessoires einsetzen und sich somit die tägliche Farbtherapie garantieren.

3. Das Beste aus dem Unvermeidbaren machen!
Was man nicht ändern kann, kann man versüßen. Manchmal sogar so, dass man anfängt freudig darauf zu warten. Lange Abende werden zum Genuß mit einem neuen Home-Kino. Man freut sich auf den ersten kalten Tag, an dem man zum ersten Mal den neuen Lieblingspulli anziehen kann. Und mit diesem neuen Objektiv lassen sich die romantischen Nebelbilder ganz besonders gut einfangen!

Was immer einem den Übergang in den Herbst verschönert, wenn man es Online bestellt, kann man dabei gut sparen. Ganz besonders profitieren davon alle, die Ihren Sitz in der Schweiz haben. Anstatt in die Schweiz liefern zu lassen und die hohen Lieferkosten und Zollgebühren in Kauf zu nehmen, können die schweizer Onlinekäufer www.globalred.ch Lieferadresse nutzen, ihre Pakete kostenlos abholen und die deutsche MwSt. zurückbekommen.

GlobalRed.ch verbindet die Bequemlichkeit einer Lieferadresse mit der Rückerstattung der deutschen Mehrwertsteuer. Unsere Kunden holen Ihre Pakete an 65 Global Red Abholadressen in Deutschland nahe der Schweizer Grenze ohne Zahlung ab, wir fordern automatisch die Mehrwertsteuer zurück, ziehen unseren Aufpreis ab und überweisen dem Kunden den Rest. Mann könnte also sagen, dass Global Red die erste Lieferadresse ist, die seinen Kunden Geld zahlt. Noch einfacher Geld zu sparen geht kaum!

Deshalb bewerten unsere Kunden Global Red auf trustedshops durchschnittlich mit „Sehr Gut“. Global Red Lieferadresse

Global Red UG bietet Rundum-Sorglos-Paket für den Einkauf in .de Shops für Schweizer Kunden an: eine Deutsche Lieferadresse mit 65 Abholpunkten, komplett ausgefüllte Ausfuhrdokumente für jeden Einkauf und eine automatische Überweisung der deutschen Mehrwertsteuer auf das Schweizer Konto des Kunden. Nur einführen muss man das Paket selber, dafür profitieren Schweizer Kunden von der 300 CHF Zollfreigrenze bei Privatimporten.

Kontakt
Global Red UG (haftungsbeschränkt)
Anna Gladkova
Max-Stromeyer-Str 53a
78467 Konstanz
+4975319914420
ad@globalred.ch
http://globalred.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/3-tipps-fuer-super-herbst-laune/

Vodka Iordanov Swiss Money accepted – Franken gerne gesehen

Iordanov Vodka wurde nun auch auf dem Schweizer Markt erfolgreich eingeführt. Von Basel bis Zürich nun in allen Größen erhältlich in Schweizer Währung (Franken).

BildSchweizer Vodka Genießer können sich freuen. Iordanov Vodka gibt es nun auch in der Schweiz zu bestellen. Entweder online über die Schweizer Seite von Iordanov Vodka oder beim Handel von Basel bis Zürich, von Bern bis St. Moritz. Iordanov Vodka wird in der Schweiz ebenfalls in allen Größen angeboten: 0,35 Liter, 0,5 Liter, 0,7 Liter, 1,0 Liter, 1,75 Liter und 3,0 Liter. Der Inhalt ist genau das, was die Schweizer Kunden sich wünschen: 100% Weizen, 5-fach destilliert. Ein Feindestillat, dass sich zu Recht Ultrapremiumvodka nennen darf. Der Preis wird genau umgerechnet. „Iordanov Swiss Money accepted“. Daher wird der genaue Euro-Franken-Preis verlangt. Bei Bestellungen aus dem Online-Shop fallen jedoch erhöhte Frachtkosten an. Es lohnt daher selten die Bestellung von Einzelflaschen, da hier die Frachtkosten sehr hoch zu Buche schlagen.

Sexy Baywatch-Nixe Pamela Anderson ist der neue Werbestar für Iordanov Vodka

Ein extravagantes Getränk und eine extravagante Frau: Kaum zwei Dinge im Leben passen besser zusammen. So scheint es nur konsequent zu sein, dass Pamela Anderson, die in den 90er Jahren die Männerherzen dieser Welt als Baywatch-Nixe im hautengen knappen roten Badeanzug zum Klopfen gebracht hat, für den exklusiven Iordanov Vodka wirbt und mit dem glitzernden Szene-Getränk um die Wette strahlt.

Die Metropolen dieser Welt wollen erobert werden mit diesem Zusammenschluss der Extraklasse: Ebenso sexy wie Pamela Anderson, die auch heute noch als Inbegriff von Weiblichkeit und Sex-Appeal gilt, präsentiert sich der edle Iordanov Vodka als exklusives und extravagantes Highlight aller Partys und zeigt sich in seiner kristallbesetzten Flasche als funkelndes Schmuckstück.

Ein Wodka, der mehr ist als ein Wodka: Der kristallklare Inhalt funkelt und strahlt mit dem edlen Äußeren der Flasche um die Wette, Inhalt und Verpackung entsprechen einander in ihrer Eleganz und Exklusivität. Wie ein passendes Accessoire wirkt die in Handarbeit besetzte Designerflasche von Iordanov Vodka, und zu wem würde dieses Accessoire wohl besser passen als zu der rassigen Badenixe mit den exklusiven Kurven?

Kristallklar perlten die Wassertropfen von ihrem Badeanzug ab, wenn Pamela Anderson als Rettungsschwimmerin in der Serie „Baywatch“ aus den Fluten auftauchte, sich ihre blonde Mähne schüttelte und in ihrer vollen Pracht aus den Wellen stieg, einen soeben Geretteten in den Armen.
Ebenso kristallklar und rein perlen nun Tropfen des edlen und rassigen Vodka von ihren vollen Lippen, die Genuss und Hingabe versprechen, und wie ein aus den Fluten gerettetes Kleinod glitzert in ihren Armen wie eine besondere Kostbarkeit eine Flasche Iordanov Vodka. Durch die facettenreiche und einzigartige Schönheit der Verpackung erweist sich jede Flasche dieses traditionsreichen Getränks als perfektes Präsent für jede Party, als langlebige Erinnerung an einzigartige Abende, als Accessoire der besonderen Art und als Sammlerstück, dessen ästhetischer Wert selbst Kunstsammlern ins Auge fallen dürfte.

Pamela Anderson steht ebenso wie Iordanov Vodka für Exklusivität und Extravaganz, für Schönheit und Sexappeal. Mit diesem Zusammenschluss wird es gelingen, die Marke von Niko Iordanov international zu platzieren und sie ebenso berühmt und beliebt werden zu lassen. Wie kaum eine andere Frau versammelt Pamela Anderson ihre Bewunderer um sich: Die Männer wollen sie, die Frauen wollen so sein wie sie.
Model, Muse, Männerfantasie: Anderson ist facettenreich und vielseitig und steht mit ihrem Namen für mehr als nur Kurven, jahrelang präsentierte sie Werbekampagnen für die international erfolgreiche Designerin Vivienne Westwood. Schönheit, Rasse und Eleganz vereinen sich in Pamela Anderson zu einem Mix der Extraklasse und machen sie zum perfekten Gesicht für Iordanov Vodka.

Über:

Iordanov Vodka
Herr Niko Jordanov
Frankfurter Straße 149
63263 Neu-Isenburg
Deutschland

fon ..: 069-20522
fax ..: 069-20521
web ..: http://www.iordanov.de
email : vodkaiordanov@gmx.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Sonitrade GmbH
Herr Romina Hohenzollern
Frankfurter Straße 149
63263 Neu-Isenburg

fon ..: 069-20522
web ..: http://www.iordanov.de
email : ni@sonitrade.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vodka-iordanov-swiss-money-accepted-franken-gerne-gesehen/