Schlagwort: Schloss

Zauberhaftes Dinnerevent „Witches Academy“

Die Hexenakademie öffnet ihre Pforten.

Zauberhaftes Dinnerevent "Witches Academy"

Hexenakademie (Bildquelle: lizenzfrei, Pixabay)

Am 20.07.2019 ist Premiere der neuen Dinnerveranstaltung auf Schloss Fürsteneck.
Die „Witches Academy“ auf Schloss Fürsteneck im Bayerischen Wald öffnet am 20.07.2019 ihre Pforten für alle Möchtegern-Hexen und -zauberer. Es handelt sich dabei um ein besonderes Dinnerevent, bei dem die Gäste für einen Abend in eine magische Welt abtauchen können. Auf dem Programm stehen, neben einem Vier-Gänge-Menü, Zaubertrankbrauen im Hexenkessel, Duelle mit dem Zauberstab, Kartenlegen, Runenziehen, Pendeln, Wünschelrutengehen und sogar die Anrufung der Toten mit einem Ouija-Brett. Der Abend beginnt um 19.30 Uhr mit einem Vier-Gänge-Menü. Auf jedem Tisch befindet sich ein Hexenkessel mit verschiedenen Zutaten, mit denen die Hexen sich einen Trank zur Stärkung brauen. Danach gibt es eine Einweisung in das Gebiet der Verteidigung gegen die dunklen Künste. Die Gäste werden dabei in die Kunst des Zauberduells eingewiesen und können aktiv mitmachen. An mehreren Stationen wird es dann richtig magisch. Verschiedene Wahrsagemethoden und die Kommunikation mit den Toten stehen auf dem Programm. Die Veranstaltung endet um 23 Uhr. Die Teilnehmer können im Schloss Fürsteneck, in dem es sogar spuken soll, auch Zimmer buchen und übernachten.

Seit 2009 bietet Spuknacht-Events mystisch-magische Dinnerevents an verschiedenen Locations in Deutschland und Österreich an. Von Séanceabenden über Geisterjagden bis zum Hexenevent gibt es bei Spuknacht-Events eine breite Auswahl an Veranstaltungen für Erwachsene.

Kontakt
Spuknacht-Events
Lucia Moiné
Schillerstr. 12
94032 Passau
085198819890
info@witches-academy.com
http://www.witches-academy.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/zauberhaftes-dinnerevent-witches-academy/

„Klickst du noch richtig?“

Nur jeder zweite Reisende schließt seinen Koffer ab

"Klickst du noch richtig?"

Sicher reisen mit dem TSA LOCK-Schloss (Bildquelle: iStock/Massimo Fusaro)

Düsseldorf, 10.05.2017

Nur die Hälfte der Deutschen verschließt ihr Gepäck. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage von Travel Sentry, weltweit tätiger Lizenzgeber von Sicherheitstechnologien fürs Reisen. Dabei kann der kleine „Klick“ des einrastenden Kofferschlosses den Unterschied zwischen einem gelungenen und verdorbenen Urlaub ausmachen.

Auch 2017 wird wieder ein Großteil der Deutschen in den Urlaub fliegen – viele von ihnen mit unverschlossenem Gepäck. Laut einer Travel Sentry-Umfrage von 2017 schließen nur 50 Prozent der Befragten ihr aufzugebenes Gepäck ab und lediglich 16 Prozent geben an, dass sie ihr Handgepäck ausreichend sichern. Das ist verwunderlich, denn laut einer Studie der Gesellschaft für integrierte Kommunikationsforschung (GIK) von 2016 ist für 74 Prozent der Reisenden Sicherheit besonders wichtig. „Die Menschen sichern ihre Haustüre und ihr Auto. Warum schließen sie dann nicht auch ihren Koffer ab?“, wundert sich Reiseexperte John Vermilye, Gründer von Travel Sentry. „Die meisten Koffer haben ein integriertes Schloss – man muss es nur nutzen. Schützen Sie Ihre Privatsphäre.“

Kleiner „Klick“ – große Wirkung

Abgeschlossenes Gepäck schreckt Diebe und Schmuggler ab, persönliche Gegenstände der Reisenden aus den Koffern zu stehlen oder unerlaubt etwas, zum Beispiel Drogen, hineinzuschmuggeln. „Das Abschließen des Gepäcks bringt ausschließlich Vorteile. Wären Sie ein Dieb oder Schmuggler, würden Sie sich dann für einen offenen oder abgeschlossenen Koffer entscheiden?“, gibt John Vermilye zu Bedenken. Seinen Koffer abzuschließen, dauert nur wenige Sekunden. Doch diese Sekunden können den Unterschied zwischen einem gelungenen und einem verdorbenen Urlaub ausmachen.

Der TSA LOCK-Vorteil

Der Grund, warum viele Reisende ihren Koffer bewusst nicht verschließen, ist die Angst vor Beschädigung. Eine Angst, die nicht unbegründet ist: Herkömmliche Schlösser werden bei den gesetzlich geforderten Gepäckkontrollen oft gewaltsam aufgebrochen. Dagegen lassen sich die TSA LOCK-Schlösser – zu erkennen an dem roten Diamanten – an Flughäfen durch autorisierte Behörden problemlos öffnen und wieder verschließen.

Zur Travel Sentry-Umfrage

Die Travel Sentry-Umfrage 2017 wurde von dem renommierten Meinungsvorschungsinstitut YouGov Deutschland GmbH durchgeführt. An der Befragung zwischen dem 19.04. und dem 21.04.2017 nahmen 2.021 Personen teil.

Travel Sentry® setzt globale Standards für das Reisen. Das Unternehmen stellt selbst keine Produkte her, sondern vergibt Lizenzen an Hersteller und Marken, die die hohen Sicherheitsstandards von Travel Sentry erfüllen. Dazu gehören TSA LOCK™-Schlösser, Registrierungs- und Benachrichtigungsservices von OKOBAN® und die TS-TAG®-Gepäck-Sendungsverfolgung. Zusätzlich verwaltet Travel Sentry das System für teilnehmende Regierungen, bietet die nötigen Werkzeuge sowie Schulungen für das Sicherheitspersonal und laufenden Support. Derzeit ist das System an allen Flughäfen in den USA und Kanada sowie an den meisten Flughäfen in Deutschland, Österreich, Belgien, den Niederlanden, der Schweiz, Dänemark, Neuseeland, Norwegen, Japan, Israel, Finnland, der Tschechischen Republik und Togo im Einsatz – und es kommen immer mehr Länder dazu.

Travel Sentry® Approved-Schlösser sind globaler Standard für Reisesicherheit…
… an 600 Flughäfen
… in 15 Ländern
… für 1,4 Milliarden Reisende
Über 400 Millionen von Travel Sentry® Approved-Schlösser und Reisegepäckstücke sind heute im Umlauf.

Firmenkontakt
Travel Sentry
Maya Hall
Route de Crassier 7
1262 EYSINS
0211-60046-105
maya.hall@travelsentry.org
http://travelsentry.org/

Pressekontakt
komm.passion GmbH
Laura Sorgenicht
Himmelgeisterstrasse 103-105
50215 Düsseldorf
0211-60046-105
laura.sorgenicht@komm-passion.de
http://komm-passion.de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/klickst-du-noch-richtig/

Semptec Urban Survival Technology App-gesteuertes Schloss

Das Schloss öffnet sich per App automatisch

Semptec Urban Survival Technology App-gesteuertes Schloss

Semptec Urban Survival Technology App-gesteuertes Bluetooth-Kabelschloss, www.pearl.de

So schützt man was einem wichtig ist vor Einbruch, Diebstahl oder unbefugter Benutzung! Mit dem
Bluetooth-Kabelschloss von Semptec geht das besonders komfortabel.

Die App ist der Schlüssel: Dank Keyless-Open-Funktion öffnet sich das Schloss, wenn man sich
nähern und schließt, sobald man sich entfernt. Jetzt sucht man nicht mehr lange in der Tasche
nach dem Schlüssel!

Schriller Alarmton bei unbefugtem Zugriff: Dank eingebauter Alarmanlage reagiert das aktivierte
Schloss mit einem lauten Alarmton auf Manipulation des Batteriefachs, Erschütterung und bei
Versuchen, das Kabel durchzuschneiden. Der Alarm schlägt wirklich jeden Langfinger in die
Flucht! Zusätzlich meldet das Schloss den Vorfall an das Smartphone.

Auch für mehrere Benutzer: Einfach Smartphones mit dem Schloss verbinden und schon können
mehrere Personen es öffnen und schließen.

– Funk-Kabelschloss mit Alarm-Funktion
– Ideal für Fahrrad, Roller, Helm, Ski, Tür u.v.m.
– Extrastarkes Stahlkabel: 1 cm dick, 80 cm lang
– Bluetooth 4.0 für Anbindung an das Smartphone oder iPhone
– Schloss öffnet und schließt automatisch, sobald man in Reichweite ist
– Lauter Alarm: bis 110 dB bei Diebstahlversuchen (z.B. beim Durchtrennen des Kabels, bei
Manipulationen des Batteriefachs, bei Erschütterungen)
– Meldet Vorfälle auf Wunsch direkt an das Smartphone (innerhalb der Bluetooth-Reichweite)
– Nutzerzahl: unbegrenzt
– Spritzwassergeschützt, für innen und außen: IP44
– Sicherheits-Gehäuseschrauben
– Kostenlose App für iPhone ab 4s / Android ab 4.3
– Stromversorgung: 3 Batterien Typ AAA / Micro 1,5 V (nicht enthalten)
– Witterungsbeständige Kunststoff-Ummantelung
– Maße des Schlosses: 9,3 x 5,3 x 3,5 cm, Gewicht: 230 g (ohne Batterien)
– Funk-Kabelschloss inklusive deutscher Anleitung

Hinweis: Bitte vor dem Kauf prüfen, ob das Gerät Bluetooth 4.0 unterstützt. Dies ist der Fall bei
einem iPhone 4s oder neuer.

Preis: 36,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 69,90 EUR
Bestell-Nr. NX-1448-625 Produktlink: http://www.pearl.de/a-NX1448-4301.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-, Haushalts- und Lifestyle-Produkten.
Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL über 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. VisorTech, Rosenstein & Söhne, newgen medicals und Royal Gardineer. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. ( www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/semptec-urban-survival-technology-app-gesteuertes-schloss/

3rd Dolomites Classic Days – 2017

Das Event für alle Oldbtimer bis einschließlich Baujahr 1978, in den Dolomiten.

3rd Dolomites Classic Days - 2017

3rd Dolomites Classic Days 2017

Unser nächstes Event steht an: 3rd Dolomites Classic Days
vom 24. Mai 2017 bis 28. Mai 2017 in St. Michael in Eppan / Südtirol

Wir starten von St. Michael in Eppan / Südtirol, grad mal ca. 5 Kilometer neben Bozen.
Als Übernachtungsmöglichkeit stehen wunderschöne Schlösser und Ansitze inmitten von Weinbergen zur Verfügung.

Ich weiß, daß es eine lange Anreise bis nach Südtirol sein kann, aber seit versichert: es wird wieder eine unvergessliche und spannende Sternfahrt durch den Bergen Südtirols.

Gute Gründe auch diesmal dabei zu sein:

-einzigartige Strecken durch die Traumwelt der Dolomiten und Südtirols
-Erlebnisse unterschliedlicher Art (Kunst, Museen, Kulinarik uvm)
-einzigartiges Programm
-Sternfahrten-Genussfahrten
-Urlaub anders Erleben, Urlaub auf 4 Rädern

Anmeldung und alle weiteren Infos unter www.classicteam850.com

Bei jeder Veranstaltung wird jedem Teilnehmer eine vollständige Infomappe (Roadbook) ausgehändigt.

Auf unserer Website findet Ihr alle nötigen Infos, zudem alle bevorstehenden Events. Wir bitten daher um eine zeitige Anmeldung.

Hier die Genuss-Gallery zum reinschnuppern.

Wir freuen uns schon jetzt auf Euch!

Dr. Christian Bianco & Team

Unsere Vision…
FIAT 850 Spider Bertone h-c-Team goes Classic Team

Ohne unserer anfänglichen Vision untreu werden zu wollen, möchten wir uns anlässlich des 20. Jubiläums des „Fiat 850 Spider Bertone h-c-Team“, neu ausrichten.

Unsere anfängliche Vision im Jahre 1997 war es, eine gemeinsame Unternehmung anzustreben, ohne von einem starren Reglement oder ähnlichem „ausgebremst“ zu werden.

Unser Motto ist und bleibt „Klasse statt Masse“.

Was ist Neu?
Anlässlich des Jubiläums erweitern wir unseren Horizont. Unter unserem neuen Logo und Credo können nun ALLE Gleichgesinnten Autoliebhaber bei unseren unterschiedlichen Veranstaltungen teilhaben.

Warum wir?
-einzigartige Strecken durch die Traumwelt
der Dolomiten und Südtirols
-Erlebnisse unterschliedlicher Art (Kunst, Museen, Kulinarik uvm)
-einzigartige Programme pro Jahr
-Sternfahrten-Genussfahrten
-Urlaub anders Erleben, Urlaub auf 4 Rädern

Kontakt
Classic Team 850 h-c-team & MG
Christian Bianco
Postach 02
39018 Terlan
0043 650 420 7865
president@classicteam850.com
http://www.classicteam850.com/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/3rd-dolomites-classic-days-2017/

Wohin geht die Reise beim restaurieren meiner alten Stühle?

Tischlerei Antikhandel & Restaurierung

Wohin geht die Reise beim restaurieren meiner alten Stühle?

Uwe Schefferski & Gregor Knak vor Ihrer Werkstatt in Grapzow

Antikhandel TollensetalIch habe ein Problem. Ein Problem das nicht ohne ist. Jahrelang habe ich sie gehütet. Die guten alten Stühle aus der Louis Philippe Zeit mit dem wunderschönen Korbgeflecht auf Sitz und Rückenlehne und nun der Durchbruch im wahrsten Sinne des Wortes. Alles ausgetrocknet und brüchig und somit nur noch zum zusammenbrechen geeignet-oder zur fachgerechten Reparatur-aber wohin?
Ich habe da einen heißen Tip bekommen – im Tollensetal im Landkreis Mecklenburger Seenplatte soll es sein-Tischlerei, Antikhandel & Restaurierung Schefferski & Knak, Lange Straße 31 in 17089 Grapzow. Nichts wie hin und was finde ich vor? Ich bin begeistert!
Eine sehr professionelle Werkstatt mit einer sehr umfangreichen Maschinenausstattung – aber das ist nicht alles – Möbel aller Stilepochen werden hier restauriert, ob als Furniermöbel oder Massivholzmöbel. Die fertigen Möbel stehen dichtgedrängt und in einem Top Zustand und die beiden Inhaber Uwe Schefferski und Gregor Knak sind gerade dabei, einen Kleiderschrank aus der Gründerzeit auseinander zunehmen.
Kaum habe ich die Werkstatt betreten, werde ich höflich empfangen und nach meinem Wunsch gefragt. Den habe ich im Auto, einen Moment bitte und ich hole die Stühle in die Werkstatt. Fachmännisch werden meine Stühle begutachtet und ich bekomme ungewollt aber hocherfreut eine perfekte Expertise über meine Stühle. Das nenne ich mal Kundenservice.
Auch mein Problem ist für die beiden Männer überhaupt nicht diskutabel. Das lösen wir noch vor dem Weihnachtsfest wird mir versprochen.
Während einer der Beiden im Büro ein kurzes Angebot vorbereitet, spreche ich mit dem anderen und erfahre dabei, daß es in Siedenbollentin bei Altentreptow noch eine riesige Ausstellunghaus gibt, in der sehr viele restaurierte Antiquitäten und Tischlerarbeiten professionell präsentiert werden
Zum restaurieren kommen auch die stilgerechten und auf die Möbelstücke bezogenen Oberflächen, wie Wachse, Mattienen, Polituren und Farbfassungen.
Und wie selbstverständlich die Information, das auch individuelle Wünsche der Kundschaft aufgegriffen und umgesetzt werden.
„Mit unserer langjährigen Erfahrung, der Liebe zum Detail und der Leidenschaft für Holzgestaltung, restaurieren wir gerne Ihre Möbel.“ und „Des Weiteren beschäftigen wir uns mit der Gestaltung von Holz, sowie sämtlichen Holz- bzw. Tischlerarbeiten.“ Zwei Sätze, die mir zeigen, das da zwei absolute Holzwürmer am Werk sind, die Ihr Handwerk verstehen.
Ich bekomme mein Angebot und bestätige es gleich. Der Auftrag ist vergeben. Beruhigt fahre ich nach Hause und plane in Gedanken den baldigen Besuch der Ausstellungshaus in der Langen Straße 34 in 17089 Siedenbollentin. Was mich dort wohl erwartet?
Meine Stühle weiß ich in sehr guten Händen. Ich habe heute einen mittelständigen Fachbetreib des Handwerks kennengelernt – einen Betrieb, wo der Kunde noch König ist und wo die Inhaber mit Leib und Seele bei der Sache sind-Klasse! Achso, noch ein kleiner Tip-
schauen Sie doch mal auf die Homepage dieses Unternehmens. Wo sie die finden? Klar im Internet unter www.antikhandel-tollensetal.de
Ich glaube auch sie werden begeistert sein. Bis zum nächsten mal, wenn ich über den Besuch der Ausstellung in Siedenbollentin berichte. Ich bin gespannt
Ihr Netzwerkkurier

Netzwerkkurier ist ein freier Journalist, der über Wirtschaft und Politik, Handwerk und Handel, Stadt- und Dorfgeschehen und viele andere Themenbereiche Artikel schreibt und in diversen Portalen einstellt.

Kontakt
Netzwerkkurier
Helmut Uhlig
Hauptstrasse 29a
17039 Neddemin
+49 3961 216028
helmut.uhlig@vodafone.de
http://www.netzwerkkurier.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wohin-geht-die-reise-beim-restaurieren-meiner-alten-stuehle/

Vom Alpakahengst Joachim bis zur größten Schneekugel der Welt

Advent und Weihnachten 2016 auf den Sieben Schlössern und in Hameln

Vom Alpakahengst Joachim bis zur größten Schneekugel der Welt

Schloss Hämelschenburg in weihnachtlichem Glanz (Bildquelle: Schloss Hämelschenburg)

Besonders festlich und daher so beliebt ist die Vorweihnachtszeit in historischer Umgebung. Da lohnt der Besuch auf den Sieben Schlössern und in Hameln ( www.sieben-schloesser.de), wo wieder ein zauberhaftes Advents- und Weihnachtsprogramm wartet.

Im südlichen Zipfel des Schlösserdreiecks startet schon Ende November der traditionelle Weihnachtsmarkt der Kunsthandwerker auf Schloss FÜRSTENBERG. In der Abteikirche des Weltkulturerbe Corvey ist das traditionelle Festkonzert zur Corveyer Weihnacht zu erleben und auf dem Weserrenaissance Schloss Bevern klingt das Jahr traditionell mit einem Meisterkonzert aus. Auf Schloss Bad Pyrmont erlaubt das Museum einen einfühlsamen und umfassenden Blick auf den Ausnahmekünstler Heinz Erhardt. Nicht weit entfernt, im lauschigen Emmerthal verzaubert auf dem märchenhaften Weserrenaissanceschloss Hämelschenburg und dem festlich geschmückten Rittergut der Adventsmarkt mit Ausstellern aus ganz Deutschland die Besucher. Im Norden geben sich beim Winterzauber auf Schloss Bückeburg zahlreiche Prominente ein Stelldichein.

Schloss Marienburg spricht mit den Winter-Märchen-Führungen durchs Königsschloss besonders die jungen Besucher an. Spektakulärer geht es im Zentrum des Schlösserdreiecks zu. In Hameln ist man stolz auf einen der schönsten Weihnachtsmärkte der Nation und feiert die eine oder andere Auszeichnung mit zahlreichen Attraktionen.

Meisterkonzert zur Jahreswende im Weserrenaissance Schloss Bevern
Im Münchhausen-Schloss Bevern klingt das Jahr traditionell mit einem Meisterkonzert aus. Am 30. Dezember 2016 ist das Duo Henrike Brüggen (Klavier) und Marie-Stephanie Radauer-Plank (Violine) mit Werken von Mozart, Szymanowski, Lutoslawski und Pierne in der 300 Jahre alten Schlosskapelle zu erleben. Als Duo haben sich die gebürtige Holzmindener Pianistin und die in Salzburg geborene Violinistin seit dem Jahr 2007 bereits international einen Namen gemacht. Das Konzert in der von dem Herzöglichen Hof- und Dekorationsmaler Adolf Quensen kostbar ausgestatteten Schlosskapelle ist eine Kooperation mit dem Freundeskreis Schloss Bevern e.V.

Weihnachtsrevue und Late-Night-Shopping auf Schloss Bückeburg
Unter dem Motto „Zuckerguss und Engelsstaub“ präsentiert sich der Weihnachtzauber auf Schloss Bückeburg im Schaumburger Land. Vom 24. November bis 4. Dezember 2016 erstrahlt der Sitz des Fürstenhauses Schaumburg-Lippe im vorweihnachtlichen Glanz von mehr als 100 000 Lichtern. Die Angebotspalette der rund 200 Aussteller reicht die von Blechspielzeug über antike Kugeln bis zum Cashmereschal. Zum dritten Mal wird ein Wald kreiert, zu dem echte Waldtiere und eine Krippe gehören. Beim Rundgang durch das festlich dekorierte Schloss zählt die weihnachtlich dekorierte Tafel im Festsaal zu den Höhepunkten. Zum umfangreichen Rahmenprogramm gehören die Weihnachtsgala und das Wasserfeuerwerk im Schlossgraben, die Weihnachtsrevue am Nostalgischen Markt sowie die Reitkunstvorführungen von Deutschlands einziger Hofreitschule. Vorträge, Vorführungen oder die Weihnachtschöre in der Schlosskapelle lassen keine Langeweile aufkommen.

Zugunsten der Stiftung lesen wird ein 250 Meter langer Stollen gebacken, der vom Brunnen des Marktplatzes bis zum Schlosseingang reichen wird. Fürst Alexander zu Schaumburg-Lippe und TV-Moderatorin Birgit Schrowange werden ihn am 24. November persönlich anschneiden. An den folgenden Tagen unterstützen auch Mariella Ahrens, Amelie Fried, Alexandra Kamp und Florian Langenscheidt mit Lesungen die gute Sache.

Mozart auf Schloss Corvey
Was könnte schöner sein, als ein Weihnachtskonzert in historischer Umgebung? Mit seiner mehr als 1200-jährigen Geschichte besitzt Corvey – einst Benediktinerkloster, heute Schloss – eine besondere Anziehungskraft, die durch die Ernennung zum UNESCO-Weltkulturerbe noch stärker wirkt. In der Abteikirche des weltweit einmaligen „Karolingischen Westwerks“ findet am 11. Dezember 2016 das traditionelle Festkonzert zur Corveyer Weihnacht statt. In der prachtvoll ausgestalteten Kirche, von der aus einst der christliche Glaube in die Länder des Nordens aufbrach, spielt die Nordwestdeutsche Philharmonie weihnachtliche Werke von Mozart, Humperdinck, Tschaikowsky und anderen Komponisten.

Schloss Fürstenberg ganz im Zeichen des Kunsthandwerks
Wenn Schloss FÜRSTENBERG hoch über der Weser romantisch erleuchtet wird, lockt der traditionelle Weihnachtsmarkt der Kunsthandwerker Kenner und Liebhaber auf das einstige Jagdschloss. In den weihnachtlich dekorierten Holzhäuschen auf dem Schlosshof und in den Nebengebäuden des Schlosses werden am 26. und 27. November sowie am 3. und 4. Dezember 2016 Kunsthandwerk und Waren von erlesener Qualität angeboten. Rund 50 Aussteller, darunter Glasbläser, ein Krippenbauer und eine Kerzenschmiede, präsentieren ihre handwerkliche Kunst. In der mongolischen Jurte bearbeitet Rene der Drechsler heimische Hölzer, an der Esse zeigt der Kunstschmied Sascha seine Kunst und Joachim, der Alpakahengst wirbt für Produkte aus Alpakawolle. Die Kinder bemalen mit den Porzellanmalerinnen einen FÜRSTENBERG-Teller oder warten am 4. Dezember auf den Nikolaus. In der Porzellanwerkstatt entstehen die beliebten Schneemänner und der Manufaktur Werksverkauf bietet die gesamte Kollektion der berühmten Marke. Das kulinarische Angebot wird wieder von der Dorfgemeinschaft zubereitet. Für den krönenden, klingenden Abschluss sorgt am 4. Dezember die heimische Bläsergruppe, die zum ersten Mal das gemeinsame Singen auf dem Schlosshof begleitet. In diesem Jahr ist der Eintritt frei.

Adventsmarkt vor märchenhafter Kulisse von Schloss Hämelschenburg
Auf dem festlich geschmückten Rittergut, vor dem märchenhaften Weserrenaissanceschloss Hämelschenburg verzaubert der diesjährige Adventsmarkt mit rund 60 Ausstellern aus ganz Deutschland. Der für seine stilvolle und intime Atmosphäre berühmte Markt bietet vom 25. bis 27. November 2016 neben Adventsschmuck und Kunsthandwerk eine bunte Palette von Wohnkultur über Schmuck und Bücher bis hin zu Naturprodukten. In der Zehntscheune und den Sälen sind auch eine Puppenmacherin, eine Goldschmiedin und auch der Glasdoktor wieder dabei. Allerlei Backwerk und Wildspezialitäten eignen sich als beliebtes Mitbringsel. Auf dem Gutshof lockt Gegrilltes, und hier stehen die schönsten Mistelzweige zur Auswahl. Ein kleiner Spaziergang zur Seifensiederin oder zur Holzmanufaktur Rischmade an der alten Mühle. stimmt ebenso auf die Adventszeit ein wie die abendliche Illumination des mächtigen Schlosses und des Schlossparks.

Die kleine St. Marien-Kirche, die allererste freistehende protestantische Kirche der Welt, ist zu bestimmten Zeiten und zu den Andachten geöffnet und am 26. November erklingt in ihren alten Mauern das Konzert der KapellenKultour. Nicht versäumen sollte man die Schlossführung, in der die Geschichte der niedersächsischen Adelsfamilie der von Klenckes authentisch dargestellt und die Bau- und Kunstgeschichte von Schloss und Rittergut anschaulich erläutert werden.

Winter-Märchen-Führungen auf Schloss Marienburg
Vor den Toren Hannovers, auf Schloss Marienburg, zeigen Hermine Holle, Frieda Frost und die Schmetterlingsfee Annabelle Kindern im Alter von 4 bis 10 Jahren die märchenhaften Seiten des Königsschlosses. Vom 2. bis 4. Dezember 2016 versetzen die einstündigen Winter-Märchen-Führungen mehrmals täglich die kleinen Schlossbesucher in Entzücken. Im Innenhof des Schlosses kündet der festlich geschmückte Weihnachtsbaum von der Adventszeit. Glanz gibt es von mittwochs bis sonntags auch bei den Schlossführungen für die Erwachsenen, denn sie werden durch festlich dekorierte Gemächer der einstigen Schlossherren geführt. Im geschmückten Schloss Restaurant lockt ein winterliches Speisenangebot und auch der Schloss Shop ist geöffnet und bietet zahlreiche Geschenkideen.

Heinz Erhardt ganz privat auf Schloss Bad Pyrmont
In der Adventszeit lockt das Museum im Schloss Bad Pyrmont mit einer ganz besonderen Sonderausstellung für alle Generationen. Bis zum 29. Januar 2017 heißt es in der Beletage des Schlosses „Heinz Erhardt. Privater!“ – Die Ausstellung, die vom Theatermuseum Hannover gemeinsam mit der Familie von Heinz Erhardt konzipiert wurde, wirft einen einfühlsamen und umfassenden Blick auf diesen Ausnahmekünstler, vor allem aber auch auf die Privatperson Heinz Erhardt. Wie der kokette Komiker („Ich bin sehr glücklich, dass es mich gibt.“), der im Übrigen seinen letzten Film in Bad Pyrmont drehte, überraschen auch die zahlreichen Exponate, unter denen sich auch zahlreiche persönliche, oft seltene und kuriose Gegenstände befinden.

Sagenhafte Nacht und Vergnügen auf dem Eis in Hameln
Kaum Wünsche offen lässt das adventliche Treiben in Hameln. Festlich geschmückt ist die historische Altstadt mit ihren liebevoll sanierten Fachwerkhäusern und den einzigartigen Bauten der Weserrenaissance. Rund um Hochzeitshaus und Marktkirche bildet sie die einmalige Kulisse für den Hamelner Weihnachtsmarkt, der bei dem Magazin GEO auf Platz 4 unter Deutschlands Top-Ten rangiert. Vom 23. November bis zum 23. Dezember präsentiert sich der beliebte Weihnachtsmarkt mit neuer Weihnachts-beleuchtung und der größten Schneekugel der Welt. Über siebzig weihnachtliche Holzhäuschen mit ausgewähltem Angebot laden ebenso zum Bummeln ein wie die „Lütje Eisbahn“ oder die Turmbläser und Gospelchöre. In der „Mystischen Nacht“ am 26. November sorgen überlebensgroße Gestalten mit Trommeln und Feuershows für nächtlich-sagenhafte Eindrücke bis die Kirchenglocken Mitternacht schlagen. Täglich ist das historische Glockenspiel zu hören, das vom 1. bis 24. Dezember jeweils um 17.00 Uhr mit einem Weihnachtslied ertönt. Im Museum Hameln entführt das „mechanische Rattenfänger Theater“ des Schweizer Künstlers Otto Steiner Groß und Klein in das Kornlager einer Mühle im Jahr 1284. Bei den romantischen Adventsfahrten auf der Weser fährt am 4. Dezember sogar der Nikolaus mit.

Hoteltipp: Schlosshotel Münchhausen, Partner der Sieben Schlösser
Wer nach seinem Besuch auf den Sieben Schlössern sein müdes Haupt besonders stilvoll betten möchte, findet im historischen Schlosshotel Münchhausen, vormals Schloss Schwöbber, jeden erdenklichen Komfort. Das atmosphärische 5 Sterne Luxus Superior Hotel liegt 12 km von Hameln entfernt, im Naturpark Weserbergland Schaumburg-Hameln und bietet in der Adventszeit attraktive Wochenendraten. www.schlosshotel-muenchhausen.com

Kooperation Sieben Schlösser im Leine- und Weserbergland
Schloss Bückeburg
Schloss Corvey
Schloss Fürstenberg
Schloss Hämelschenburg
Schloss Marienburg
Schloss Pyrmont
Weserrenaissance Schloss Bevern
Stadt Hameln

Kontakt
Sieben Schlösser c/o Hameln Marketing und Tourismus GmbH
Harald Wanger
Deisterallee 1
31785 Hameln
49 5151-9578-10
touristinfo@hameln.de
http://www.siebenschloesser.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/vom-alpakahengst-joachim-bis-zur-groessten-schneekugel-der-welt/

Sattel, Reifen oder Kindersitz: Fahrraddiebe greifen oft bei Einzelteilen zu

R+V-Infocenter: Lose verbundene Teile bei Diebstahl in der Regel nicht versichert – einzelne Komponenten am Fahrrad gesondert sichern

Sattel, Reifen oder Kindersitz: Fahrraddiebe greifen oft bei Einzelteilen zu

Im Sommer haben nicht nur Fahrradfahrer Hochsaison – auch Diebe nutzen die warmen Tage. Über 300.000 Fahrräder lassen sie pro Jahr mitgehen, wie die Polizeiliche Kriminalstatistik belegt. Hinzu kommen Sättel, Reifen, Satteltaschen oder Kindersitze. „Für solche mit dem Fahrrad lose verbundenen Einzelteile besteht nur dann Versicherungsschutz, wenn diese zusammen mit dem Fahrrad gestohlen worden sind“, erläutert Christine Gilles, Versicherungsexpertin für Privatkunden beim Infocenter der R+V Versicherung.

Ob für den Stadtverkehr oder die Tour am Wochenende: Viele Radler statten ihr Gefährt mit hochwertigen Sätteln oder Lenkern aus, um den Fahrkomfort zu verbessern. So geben die Deutschen für ihr Fahrrad im Schnitt fast 700 Euro aus. Doch gerade diese oft teuren Einzelteile sind begehrte Diebesgüter.

Viel Ärger und Aufwand können sich Radfahrer ersparen, wenn sie die Einzelteile an ihrem Rad noch einmal gesondert sichern. Bei einer Sattelstütze zum Beispiel sind Schnellspanner ein Risiko. Systeme mit speziellen Schraubverbindungen hingegen erschweren den Dieben das Abschrauben. In solchen Sets sind auch Sicherungen für Vorder- und Hinterrad enthalten. R+V-Expertin Gilles empfiehlt: „Am besten, der Fahrradbesitzer kümmert sich direkt bei der Anschaffung des Rades um die optimale Sicherung.“

Zusätzlichen Schutz bieten Kabel- oder Kettenschlösser. Sie verbinden Sattel, Rad oder Kindersitz mit dem Rahmen. „An ein gut gesichertes Fahrrad wagen sich Diebe nicht so schnell heran. Je mehr Zeit sie benötigen, desto unattraktiver und gefährlicher wird die Beute für sie“, sagt Christine Gilles.

Weitere Tipps des R+V-Infocenters:
– Das komplette Fahrrad immer mit einem qualitativ hochwertigen Schloss abschließen. Geeignet sind schwere Bügelschlösser, Panzerkabel und Ketten- sowie Faltschlösser.
– Das Schloss dabei an Fahrradständer, Laterne oder Verkehrsschild anschließen, damit Diebe das Rad nicht wegtragen oder darüber heben können.
– Einzelne Komponenten wie Sattel, Räder oder Kindersitz mit speziellen Schraubsystemen aus dem Fachhandel anbringen und gegebenenfalls zusätzlich mit einem Kettenschloss am Rahmen befestigen.

Das R+V-Infocenter wurde 1989 als Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden gegründet. Es informiert regelmäßig über Service- und Verbraucherthemen. Das thematische Spektrum ist breit: Sicherheit im Haus, im Straßenverkehr und auf Reisen, Schutz vor Unfällen und Betrug, Recht im Alltag und Gesundheitsvorsorge. Dazu nutzt das R+V-Infocenter das vielfältige Know-how der R+V-Fachleute und wertet Statistiken und Trends aus. Zusätzlich führt das R+V-Infocenter eigene Untersuchungen durch: Die repräsentative Langzeitstudie über die „Ängste der Deutschen“ ermittelt beispielsweise bereits seit 1991 jährlich, welche wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Themen den Menschen am meisten Sorgen bereiten.

Firmenkontakt
Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 2
65189 Wiesbaden
06 11 / 533 – 46 56
brigitte.roemstedt@ruv.de
http://www.infocenter.ruv.de

Pressekontakt
Infocenter der R+V Versicherung c/o Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.infocenter.ruv.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sattel-reifen-oder-kindersitz-fahrraddiebe-greifen-oft-bei-einzelteilen-zu/

Kronjuwelen und orientalisches Flair

Tschechiens Burgen mit vielfältigem Sommerprogramm

Kronjuwelen und orientalisches Flair

Schloss Becov bei Karlsbad (Bildquelle: Ladislav Renner/Czechtourism)

Rund 2.000 Burgen, Herrenhäuser und Schlösser in Tschechien bieten die Gelegenheit, in die Geschichte vergangener Jahrhunderte einzutauchen. Viele Anlagen können in den Sommermonaten besichtigt werden. Häufig werden sie auch zum Schauplatz besonderer Veranstaltungen. In einigen ehemaligen Adelssitzen können Touristen heute schlafen wie einst die Grafen.
Zu den Burgen, die dieses Jahr im Mittelpunkt des Interesses von In- und ausländischen Besuchern stehen, gehört Burg Karlstein (Karlstejn). Die mächtige Anlage unweit von Prag ließ Karl IV. erbauen, dessen 700. Geburtstag in diesem Jahr ganz Tschechien gefeiert wird. Noch bis Ende des Jahres wird dort der Karlstein-Schatz ausgestellt. Während der Hussitenkriege Anfang des 15. Jahrhunderts hatten die Bewohner der Burg aus Furcht vor Angriffen ihre Wertsachen versteckt, die erst 600 Jahre später bei Reparaturarbeiten wiederentdeckt wurden. Zu sehen sind rund 400 Objekte wie Trinkgefäße oder Modeaccessoires, die in die Zeit von Karl IV. zurückführen ( www.hradkarlstejn.cz ).
Einen Schatz beherbergt auch das unweit von Karlsbad (Karlovy Vary) gelegene Schloss von Petschau (Becov). Dort wird der berühmte St.-Maurus-Schrein ausgestellt. Er ist einer von zwölf Reliquienschreinen in Form eines Hauses, die im 13. Jahrhundert im Gebiet zwischen Rhein und Maas gefertigt wurden und der einzige, der heute außerhalb dieser Region zu sehen ist. Der rundum vergoldete und mit wertvollen antiken Gemmen besetzte Schrein enthält das Skelett des christlichen Märtyrers Maurus, der im 3. Jahrhundert enthauptet wurde. Die ehemaligen Besitzer hatten den Schatz vor ihrer Flucht 1945 im Schloss versteckt, erst 40 Jahre später wurde er dort von Kriminalisten wieder entdeckt und musste elf Jahre lang aufwendig erneuert werden. Heute gehört er neben den Kronjuwelen zu den wertvollsten Kunstschätzen Tschechiens ( www.zamek-becov.cz ).
An den runden Geburtstag des ehemaligen böhmischen Herrschers Karl IV. knüpft eine Ausstellung im mährischen Schloss Felsberg (Valtice) an. Bis 2. Oktober ist dort eine einzigartige Schau von Kronjuwelen verschiedener Mächte in Europa, Asien und Afrika zu sehen. Bei den Ausstellungsstücken handelt es sich um Originale sowie um meisterhaft angefertigte Kopien ( www.zamek-valtice.cz ).
Bei einem mittelalterlichen Fest am 13. und 14. August können sich Besucher von Burg Ellbogen (Loket) bei Gesängen, Tänzen, Ritterturnieren oder Theateraufführungen in die Zeit von Karl IV. zurückversetzen. Der wurde als Kind für einige Monate von seinem Vater auf der unweit von Karlsbad gelegenen Burg gefangen gehalten, kehrte aber auch später immer wieder zu Jagdausflügen dorthin zurück ( www.hradloket.cz ).
In ganz andere Kulturkreise können sich die Besucher der unweit von Olmütz (Olomouc) gelegenen Burg Busau (Bouzov) begeben, die bereits als Kulisse für verschiedene Märchenfilme diente. Ein Wochenende lang, vom 16. bis 17. Juli, regiert dort Prinzessin Scheherazade und die Besucher dürfen sich auf orientalisches Flair und Bauchtanz-Wettbewerbe freuen ( www.hrad-bouzov.cz ). Auf dem neogotischen Schloss Sichrow (Sychrov) in Nordböhmen sind hingegen am 20. August ganze Kerle gefragt, die sich bei den schottischen Spielen im Baumstamm- oder Hammerwerfen messen. Besucher haben auch die Gelegenheit, schottischen Whisky zu verkosten ( www.zamek-syrchov.cz ).
Wer nicht nur auf eine Besichtigung vorbeischauen möchte, kann in einigen der mittelalterlichen Burgen oder eleganten Adelssitze auch sein Quartier beziehen. Wohl nirgends ist die Auswahl dabei so groß wie auf Schloss Zbiroh in der Nähe von Pilsen (Plzen). Wählen können die Gäste dort zwischen den kaiserlichen Gemächern von Karl IV. und Rudolf II. von Habsburg oder einem Appartement, in dem der Jugendstilmaler Alfons Mucha sein berühmtes Slawisches Epos schuf. Wer weniger Wert auf Luxus legt und mehr Lust auf Abenteuer hat, kann die Nacht auch im ältesten Teil der Burg verbringen – mit Matte und Schlafsack, Brot und Wasser im ehemaligen Burggefängnis ( www.zbiroh.com ).
Allgemeine Informationen über Reisen nach Tschechien bei CzechTourism, www.czechtourism.com Broschüre zum Download über rund 100 Schlösser und Burgen unter http://pdf.czechtourism.com/burgen_und_schlosser/

CzechTourism ist Ansprechpartner für alle Fragen rund um Reisen nach Tschechien.

Firmenkontakt
CzechTourism
Jana Kralovcova
Wilhelmstr. 44
10117 Berlin
030-2044770
berlin@czechtourism.com
www.czechtourism.com

Pressekontakt
team red Deutschland GmbH
Klaus Klöppel
Am Liliensteig 32
14542 Werder
0179-3932656
klaus.kloeppel@team-red.net
www.team-red.net

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kronjuwelen-und-orientalisches-flair/

17 Weitwanderwege in Deutschland erobern

Individuell oder in kleinen Gruppen – vom Altmühltal-Panoramaweg bis zum Rheinsteig

17 Weitwanderwege in Deutschland erobern

Am Erzgebirge-Kammweg

HAGEN – 26. April 2016. Abwechslungsreich, genussvoll, gut markiert und möglichst wenig Asphalt unter den Füßen: So sieht eine gute Wanderstrecke aus. Spezialist Wikinger Reisen bietet allein in Deutschland 17 zertifizierte Weit- und Fernwanderwege an, auf denen jeder Schritt Spaß macht. Vom Altmühltal-Panoramaweg – ein Renner – über Frankenweg, Goldsteig und Harzer-Hexen-Stieg bis zu Rheinsteig oder Westweg.

Abwechslungsreiche Strecke, natürliche Wegbeschaffenheit, gute Infrastruktur
„Eine kurzweilige Strecke ist das A und O des Wandererlebnisses“, so Christine Sperling, Produktmanagerin für Deutschland bei Wikinger Reisen. „Qualitäts- und Premiumwege punkten mit Naturattraktionen und Sehenswürdigkeiten. Und einer guten Infrastruktur – mit schönen Restaurants und Unterkünften. Weitere Kriterien sind möglichst natürliche Wegbeschaffenheit und professionelle Ausschilderung“, unterstreicht Sperling.

Topseller bei individuellen Wanderurlaubern: das Altmühltal
Auf individuelle Wanderer warten elf Routen – darunter der Pfälzer Weinsteig und der Harzer-Hexen-Stieg. Topseller ist der Altmühltal-Panoramaweg, den Naturfans im eigenen Tempo von Ort zu Ort erobern: vorbei an den steinernen „Zwölf Apostel“, der Gungoldinger Wacholderheide, Schloss Hirschberg und dem Felsentor über Unteremmendorf. Abschlusshighlight ist der Donaudurchbruch – per Schiff geht es vom Kloster Keltenburg nach Kelheim.

Die „Sahnestücke“ des Rheinsteigs: individuelle Genusstour
Auf dem Rheinsteig erleben Aktivurlauber das „Sahnestück“ zwischen Moselmündung und Rheingau von vier Standorten aus. Eine genussorientierte 2-Stiefel-Tour mit sechs Burgen, Loreley, Weinorten und Winzerstuben. „Unsere Gäste übernachten in wanderfreundlichen 3- und 4-Sterne-Hotels mit guter Küche. In Rüdesheim mit Weingut und Vinothek“, erklärt Sylvia Böcker aus dem individuellen Produktmanagement. Vorgebuchte Unterkünfte, Transfers, Gepäcktransport, detaillierte Wegbeschreibungen und Karten mit markierten Routen sorgen für komfortablen und erholsamen, gut organisierten Wanderspaß.

Geführte Wanderreise: in kleinen Gruppen über den Frankenweg
Wer Lust auf gemeinsame Wandererlebnisse, lockere Atmosphäre und kompetente Reiseleiter hat, der bekommt Weitwanderwege auch als geführte Tour. Etwa den

Kammweg im Erzgebirge, den Werra-Burgen-Steig oder auch den Altmühltal-Panoramaweg. Aktueller Renner ist der Frankenweg. Kleine Wikinger-Gruppen erwandern die schönsten Passagen der 520-Kilometer-Strecke in sieben Tagen. Sie genießen das Tal der Wilden Rodach, erklimmen den Gipfel des Staffelbergs, entdecken die Bierstadt Kulmbach samt Brauereimuseum und die Festung Rosenberg über Kronach.
Text 2.629 Zeichen inkl. Leerzeichen

Reisepreise und Termine, z. B.

Individuelle Wanderreise von Ort zu Ort
„Rheinsteig: Wandern auf hohem Niveau“ , 8 Tage ab 580 Euro, Termine: April bis Oktober
Individuelle Wanderreise von Ort zu Ort
„Der Panoramaweg überm Altmühltal“ , 8 Tage ab 550 Euro, Termine: April bis Oktober
Geführte Wanderreise
„Die grüne Krone Bayerns – auf Franken- & Burgenweg“ , 7 Tage, ab 498 Euro, Termine von Juni bis September

KURZPROFIL
Wikinger Reisen, 1969 gegründetes Familienunternehmen, ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Unter dem Motto „Urlaub, der bewegt“ bietet der Veranstalter weltweit Wander- und Wanderstudieneisen, Trekking-Touren, Radurlaub, aktive Fernreisen mit Natur- und Kulturprogrammen sowie Winterurlaub an. Aktiven Urlaub für Körper & Seele präsentiert der Katalog „natürlich gesund“. Mit knapp 56.000 Gästen und einem Jahresumsatz von mehr als 91 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den Top 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das Unternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/17-weitwanderwege-in-deutschland-erobern/

CycleALARM – Der Fahrrad-Diebstahl-Alarm !

CycleALARM - Der Fahrrad-Diebstahl-Alarm !

(NL/7572173062) CycleALARM – Der Fahrrad-Diebstahl-Alarm bringt vielleicht auch ihr Fahrrad zurück!
Mit dem neuen E-Mail Alarmsystem CycleAlarm bietet veloregister.com nun neben den vielen Fahndungskanälen wie z.Bsp. auch Facebook-, Twitter- und Google , ab sofort auch die E-Mail Alarmierung mit „CycleAlarm“!

Gestohlene Fahrräder finden nur in den seltensten Fällen zu ihren Besitzern zurück.

Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer kennen das. Lässt man sein Fahrrad auch nur kurze Zeit unbeaufsichtigt, ist es möglicherweise schon weg.
Jedes Jahr werden in Europa gegen 3 Millionen Fahrräder gestohlen. Dies sind nur die Fahrräder, deren Besitzer eine Anzeige bei der Polizei machten. Die Polizei rechnet dazu mit einer Dunkelziffer, die doppelt so hoch ist. Die Aufklärungsquote von Fahrraddiebstählen ist extrem niedrig. Nur knapp acht Prozent aller gestohlenen Fahrräder kommen zu ihren ursprünglichen Besitzern zurück.

Die geringe Aufklärungsquote lässt sich mit der Schwierigkeit erklären, dass es beinahe unmöglich ist die rechtmässigen Eigentümer der aufgegriffenen Fahrräder ausfindig zu machen, da sich viele Fahrradbesitzer weder Marke noch Fahrgestellnummer merken oder irgendwo aufschreiben. Die Zuordnung und Aushändigung aufgefundener Fahrräder wird so nicht gerade vereinfacht.

Eine Aufklärungsquote bei Fahrraddiebstählen von 8 Prozent ist extrem niedrig. Zu einer Erhöhung der Quote würde schon die Einhaltung einfacher Grundregeln durch die Fahrradbesitzer führen.
Die Notierung der Daten des Fahrrades, wie Rahmennummer, Marke, Typ und Farbe. Diese sehr wichtigen Merkmale können bei einer Anzeige der Polizei mitgeteilt werden. Bei einem eventuellen Diebstahl des Rades können diese Daten dann dazu führen, dass das Fahrrad dem rechtmässigen Besitzer wieder zugeführt werden kann.

Die Firma Veloregister GmbH versucht nun hier einzuspringen. Jeder, ob Privatpersonen, Vereine, Institutionen, Verbände und Fachhändler können auf deren Website ihre Fahrräder kostenlos registrieren. Somit ist gewährleistet, dass die Daten des Fahrrades jederzeit zur Verfügung stehen. Gleichzeitig können Fotos des Fahrrades hinterlegt werden, die im Falle eines Diebstahls von Nutzen sein können, denn ein Bild prägt sich besser ein.

Veloregister verzichtet ganz bewusst auf Hightech Geräte wie Microchips oder GPS. Zum einen sind diese sehr teuer, zum anderen lässt sich die Technik meist auf die eine oder andere Weise manipulieren. Zudem lohnt es sich auch nicht für ein Fahrrad das 200 Euro gekostet hat, diesen finanziellen Aufwand zu betreiben.

Veloregister bietet dafür speziell haftende, mit einem QR-Code versehene Sicherheitsvignetten an, welche im Code die Daten des Fahrrades beinhalten und direkt am Fahrrad angebracht werden.
Dabei wird dem potentiellen Dieb schon im Vorfeld klar signalisiert, dass dieses Fahrrad registriert ist, ergo kann es für den Dieb zum Problem werden dieses zu stehlen und weiter zu verkaufen, da es ja im Netz als gestohlen gemeldet wird.

Wer nun ein Fahrrad findet oder kauft, kann mit seinem Handy über diese Vignette ganz einfach prüfen, ob es irgendwo als gestohlen gemeldet ist.
Zusätzlich bekommt der/die Besitzer/in einen Fahrradpass. Mit diesem kann der/die Besitzer/in eines Fahrrades jederzeit beweisen, dass er der rechtmässige Eigentümer des Fahrrades ist.

Diese Sicherheitsvignetten und den Fahrradpass gibt es nur auf Bestellung. Die Gebühren für diese Sets wurden absichtlich tief gehalten und sind einmalig. Keine Folgekosten, keine Versandkosten.

Je mehr gestohlene Fahrräder im Netz veröffentlicht werden, umso grösser ist die Chance, dass die Aufklärungsquote sich steigern wird.
NEU: CycleAlarm System!
Mit dem neuen CycleAlarm gehen wir nun noch einen Schritt weiter. Beim Eintragen eines gestohlenen Fahrrades wird automatisch ein Alarm ausgelöst, der bis zu 400000 und mehr Personen erreichen kann.
Bieten auch sie Fahrraddieben die Stirn, abonnieren Sie den kostenlosen „CycleAlarm“ und erhalten dank Standortangabe und Gebietsmarkierung (Umkreis) künftig Alarmmeldungen über gestohlene Fahrräder in Ihrer Region.

Das Alarm-System „CycleAlarm“ eignet sich auch für Zollämter und Polizeidienststellen.
Für sofortige Informationen über gestohlene Fahrräder. Europaweit nutzbar.

Funktionen CycleAlarm:

Anlegen, ändern und löschen von Alarmen
Mehrere Alarme anlegbar
Standort und Gebietsumkreis frei wählbar
Alarme für verschiedene Mailadressen nutzbar

Veloregister ist ein freies, Europaweit tätiges Anti-Diebstahl-Service Unternehmen, das abtastbare QR-Code-Tags und Social Media nutzt, um Velo Diebstahl zu bekämpfen. Veloregister wurde geschaffen, um das hohe Niveau der Velodiebstähle zu senken .

Firmenkontakt
VeloRegister
Peter Kolb
Kleinhüningeranlage 84
4057 Basel
41 76 421 22 36
info@veloregister.ch

Pressekontakt
VeloRegister
Peter Kolb
Kleinhüningeranlage 84
4057 Basel
41 76 421 22 36
info@veloregister.ch
http://www.veloregister.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/cyclealarm-der-fahrrad-diebstahl-alarm/

Wintermärchen und Feuershow im Leine- und Weserbergland

Adventszeit hält Einzug bei den Sieben Schlössern und in Hameln – auch 2015 winterlicher Zauber und Vorfreude aufs Weihnachtsfest

Wintermärchen und Feuershow im Leine- und Weserbergland

Schloss Hämelschenburg (Bildquelle: Schloss Hämelschenburg)

Hameln, November 2015 – Wer einmal 53 Tage lang Vorfreude auf das Weihnachtsfest genießen möchte, sollte in diesem Winter fünf der Sieben Schlösser im Leine- und Weserbergland und die Stadt Hameln besuchen.

Bereits am 25. November, also zwei Tage vor dem 1. Adventswochenende, kann man über den Hamelner Weihnachtsmarkt schlendern und zum Beispiel an den nächsten Tagen auf Schloss Bückeburg das Weihnachtsmenü nach dem traditionellen Rezept der Fürstenfamilie in der Schlossküche probieren. Reisefreudige haben die Möglichkeit, am 1. Adventswochenende, den 60 Ausstellern auf dem märchenhaften Schloss Hämelschenburg einen Besuch abzustatten, den Winter-Märchen-Führungen mit den Figuren Hermine Holle, Frieda Frost und der Schmetterlingsfee Annabelle in traditionellen Kostümen auf dem Welfenschloss Marienburg zu folgen, den traditionellen Kunsthandwerker-Weihnachtsmarkt auf Schloss Fürstenberg zu entdecken und schließlich am 27. Dezember den Weihnachtstrubel mit einem Meisterkonzert unter dem Motto „Farben der Romantik“ auf dem Weserrenaissance Schloss Bevern ausklingen zu lassen.

Vom Märchenwald zum Winterwald, vom Kunst- zum Kerzenschmied, von der Glasbläserei bis zu Romantik – alles ist auf diesem weihnachtlichen Ausflug möglich. Mit anderen Worten, staunen, shoppen oder einfach nur dem Weihnachtszauber der Schlösser erliegen.

Die Angebote der Schlösser und der Stadt Hameln im Einzelnen:

Hamelner Weihnachtsmarkt
Mystischer Straßenzauber und späte Geschäfte

70 traditionelle und weihnachtlich geschmückte Hütten rund um Hochzeits-haus und Marktkirche laden dieses Mal fast vier Wochen lang Besucher zum Bummeln ein. Im Jahr 2014 gehörte er bei Geo zu den Top-Ten der deutschen Weihnachtsmärkte. Vom 25. November bis zum 23. Dezember lässt das Glockenspiel am Hochzeitshaus täglich um 17 Uhr ein wechselndes Weihnachtslied erklingen. Eine Kindereisbahn wird die Jüngsten verzaubern, und eine „mystische Nacht“ jung und alt. Am 28. November sorgen Feuershows und riesige Fabelwesen für spektakuläre Eindrücke vor den Gebäuden der Weserrenaissance. Beim Late-Night-Shopping kann bis 22.00 Uhr eingekauft werden. Der mystische Straßenzauber endet sogar erst um Mitternacht.

Schloss Bückeburg
„Weihnachten im Winterwald“ – Weihnachtszauber vor prächtiger Kulisse

Der 14. Weihnachtszauber auf Schloss Bückeburg steht dieses Mal unter dem Motto: „Weihnachten im Winterwald.“ Das Schloss öffnet vom 26. November bis zum 6. Dezember 2015 seine Tore. Fürst Alexander zu Schaumburg-Lippe möchte vor allem die Liebhaber einer stimmungsvollen Weihnachtszeit und alter Traditionen ansprechen. Das traditionelle Rezept der Fürstenfamilie für ein Weihnachtsmenü wurde in den Archiven entdeckt. Dss Menü kann an bestimmten Tagen in der Schlossküche probiert werden. Natürliche Materialien aus dem Wald rund um das Schloss werden in die Dekoration einfließen. Die dort heimischen Waldtiere standen dabei Pate. Besonderes Highlight wird ein aufwändig gestalteter Märchenwald sein. Die Christmas-Singer laden zum Mitsingen ein und am 04. Dezember heißt es erstmals „Mädelstag“.

Schloss Hämelschenburg
Adventsmarkt in stilvoller, intimer Atmosphäre

Drei Tage lang, vom 27. bis zum 29. November, bietet Schloss Hämelschenburg im Weserbergland einen traditionellen Adventsmarkt in stilvoller Atmosphäre. Die rund 60 Aussteller bieten Bemerkenswertes wie Bekleidung mit Lavendel, Variationen von Glas wie etwa Glasplastiken,
Glasperlenschmuck und Mineralien sowie Patchworkarbeiten und British Stuff an. Dabei ist auch eine Puppenmacherin, eine Goldschmiedin und auch der Glasdoktor ist wieder dabei. Auf dem Gutshof locken Gekochtes und Gegrilltes und die schönsten Mistelzweige stehen zur Auswahl. Aus ganz Deutschland kommen die Aussteller zu diesem stimmungsvollen Markt auf dem einzigartigen Weserrenaissanceschloss. Stimmungsvolle Blasmusik vor der illuminierten Schlosskulisse und ein Konzert in der St. Marien-Kirche, der allerersten freistehenden protestantischen Kirche. bilden den musikalischen Rahmen. Nicht versäumen sollte man die Schlossführung, in der die Geschichte der niedersächsischen Adelsfamilie der von Klenckes authentisch dargestellt und die Bau- und Kunstgeschichte von Schloss und Rittergut anschaulich erläutert werden.

Schloss Fürstenberg
Traditioneller Kunsthandwerker-Weihnachtsmarkt zum Mitmachen

Über 40 Aussteller laden die Gäste am ersten und zweiten Advents-wochenende zu diesem traditionellen Kunsthandwerker-Weihnachtsmarkt ein. Einmal bei einem Drechsler zuschauen, der in seiner Jurte heimische Hölzer bearbeitet? Einmal von einem Kunstschmied erklärt bekommen, wie man auf einer alten Esse schmiedet? Oder bei der Adenstedter Kerzenschmiede eine eigene Kerze ziehen? In weihnachtlich dekorierten Holzhäuschen wird alte Handwerkskunst lebendig. Jeder kann mitmachen und selbst kreativ werden. Und natürlich können die Kinder auch gerne mit eigenen Motiven einen FÜRSTENBERG-Teller bemalen. Zusätzlich ermöglichen der Manufaktur-Werksverkauf und der Sonderverkauf Porzellaneinkäufe zu attraktiven Konditionen. Der Eintritt ist in diesem Jahr übrigens frei.

Schloss Marienburg
Winter-Märchen-Woche auf Norddeutschlands einzigem Königsschloss

Am ersten und zweiten Adventswochenende lädt das Schloss Marienburg zur Winter-Märchen-Woche ein. Highlights dieser Tage sind Winter-Märchen-Führungen mit den Figuren Hermine Holle, Frieda Frost und der Schmetterlingsfee Annabelle in traditionellen Kostümen. Sie werden Kindern im Alter von 4 bis 10 Jahren eine ganz besondere Weihnachtsatmosphäre vermitteln. In der Kutschenremise können sie märchenhaften Geschichten lauschen. Für die Eltern bietet sich in der Zwischenzeit eine Führung durch die Ausstellung „Der Weg zur Krone“ an. Glanz gibt es auch bei der Schlossführung. Hier werden die Besucher durch festlich dekorierte Gemächer der einstigen Schlossherren geführt.

Weserrenaissance Schloss Bevern
Klassisches Konzert „Farben der Romantik“ zur Jahreswende

Die Romantik, das war die Zeit als Caspar David Friedrich, Carl Spitzweg und William Turner malten, als Autoren wie E.T.A. Hoffmann, Heinrich Heine und Heinrich von Kleist schrieben. Die Zeit der Romantik brachte von 1798 bis 1835 aber nicht nur diese Künstler hervor, sondern auch eine ganz spezielle Musik. „Farben der Romantik“, lautet daher der Titel des Konzerts von Alexander Käberich und Florita Derguti, die sich an der Musikhoch-schule Holzminden kennengelernt haben. In der Reihe der Meisterkonzerte stellen sie am letzten Sonntag des Jahres die Sonate A-Dur von Cesar Franck und „Undine“ von Carl Reinecke in den Mittelpunkt. Denn in keiner anderen Stilepoche ist das Spiel mit Klangfarben derart ausgeprägt wie in der Romantik.

Vom Geheimtipp bis zur Touristenattraktion
Die Bandbreite der weihnachtlichen Angebote der Sieben Schlösser und Hamelns bietet an 53 Tagen für jeden Geschmack genau das Richtige zur festlichsten Zeit des Jahres. Ob im Schlosshof, in der Altstadt oder im prächtigen Saal – ein Spaziergang durch die Stände mit Kunsthandwerk und Geschenken in den feierlich beleuchteten historischen Kulissen, untermalt von weihnachtlicher Musik und begleitet von mehr als nur den üblichen Gaumenfreuden, sorgt für unvergessliche Stunden bis zum Ausklang des Jahres 2015.

Sieben Schlösser im Leine- und Weserbergland

Die Angebote der Sieben Schlösser und Hamelns in Kürze:

Rattenfängerstadt Hameln
25.11. bis 23.12.2015
Fachwerk-Weihnachtsmarkt mit 70 Ausstellern, Feuershows, Fabelwesen, „Mystischer Nacht“ und Late-Night-Shopping

Öffnungszeiten des Weihnachtsmarkts
Mo – Mi: 10:00 – 20:00 Uhr
Do – Fr: 10:00 – 21:00 Uhr
Sa: 10:00 – 22:00 Uhr
So: 11:00 – 20:00 Uhr
Late-Night-Shopping:
28.11. bis 22:00 Uhr und „Mystische Nacht“ bis 24:00 Uhr
Weihnachtsmarkt Hameln

Information, Tickets und Gruppen-Pauschalen:
Touristinfo Hameln, Deisterallee 1, 31785 Hameln,
Tel: 05151 9578-24
touristinfo@hameln.de
www.hameln.de/tourismus

Schloss Bückeburg
26. November – 06. Dezember 2015, 1. und 2. Adventswochenende
„Weihnachten im Winterwald“ – siebentägiger Weihnachtszauber vor prächtiger Schlosskulisse

Öffnungszeiten: täglich von 10:00 – 19:00 Uhr

Reitkunstvorführungen: täglich um 12:00 Uhr, 14:00 Uhr und 16:00 Uhr

Eintritt: Erwachsene: 14,00 Euro, 2-Tageskarte: 20,00 Euro (Late-Night-Shopping inbegriffen)
Nur Late-Night-Shopping: 11,00 Euro
Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre: Eintritt frei
Kostenlose Kinderbetreuung auf dem Ausstellungsgelände an den Wochenenden jeweils Samstag bis Sonntag.

Late-Night-Shopping:
27.11., 28.11., 29.11. und 04.12., 05.12. von 16:00 – 21:00 Uhr
Eintritt: 11,00 Euro

Schloss Bückeburg
Schlossplatz 1
31675 Bückeburg
Tel.: 05722 – 5039
Schloss Bückeburg

Schloss Hämelschenburg
27., 28. und 29. November 2015
Adventsmarkt in stilvoller, geborgener Atmosphäre mit 60 Ausstellern aus ganz Niedersachsen

Öffnungszeiten:
Freitag 14:00 – 19:00 Uhr, Samstag und Sonntag 11:00 – 19:00 Uhr

Eintritt zum Markt: Erw. 4,00 Euro, Jugendliche bis 16 Jahre frei
Kombitickets für Markt und Schlossführung.
Gruppenpreise auf Anfrage.

Rittergut Hämelschenburg
Schlossstrasse 1
31860 Emmerthal
Tel.: 05155 – 951690
Schloss Hämelschenburg

Schloss Fürstenberg
28. und 29. November., 05. und 06. Dezember 2015, 1. und 2. Adventswochenende
Traditioneller Kunsthandwerker-Weihnachtsmarkt mit rund 40 Ausstellern

Öffnungszeiten: von 12:00 – 19:00 Uhr

Eintritt frei, Parkplätze sind kostenlos.

Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG GmbH
Meinbrexener Straße 2
37699 Fürstenberg
Tel.: 05271- 401161 oder 401178
Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG

Schloss Marienburg
27.11. bis 29.11.2015 und 04.12. bis 06.12.2015
Winter-Märchen-Woche auf Norddeutschlands einzigem Königsschloss

Freitag 14:00 – 18:00 Uhr, Samstag und Sonntag 10:00 – 19:00 Uhr

Die einstündigen Führungen kosten pro Person 12,00 Euro

Schloss Marienburg
Marienberg 1
30982 Pattensen
Tel. 05069 – 348000
Schloss Marienburg

Weserrenaissance Schloss Bevern
27. Dezember 2015, 17:00 Uhr, Schlosskapelle
Meisterkonzert zur Jahreswende: Die Sonate A-Dur von Cesar Franck und „Undine“ von Carl Reinecke stehen im Mittelpunkt des Konzerts „Farben der Romantik“ mit Alexander Käberich (Flöte) und Florita Derguti (Klavier)

Karten: 14,00 bis 19,00 Euro

Weserrenaissance Schloss Bevern
37639 Bevern
Tel. 05531 – 994010
Kartenvorverkauf: Weserrenaissance Schloss Bevern

Kooperation Sieben Schlösser im Leine- und Weserbergland
Schloss Bückeburg
Schloss Corvey
Schloss Fürstenberg
Schloss Hämelschenburg
Schloss Marienburg
Schloss Pyrmont
Weserrenaissance Schloss Bevern
Stadt Hameln

Firmenkontakt
Sieben Schlösser c/o Hameln Marketing und Tourismus GmbH
Harald Wanger
Deisterallee 1
31785 Hameln
49 5151-9578-10
touristinfo@hameln.de
http://www.siebenschloesser.de

Pressekontakt
Karin S. Schwarz Public Relations
Karin S. Schwarz
Wiehbergpark
30519 Hannover
49 (0)511-433477
presse@karin-schwarz-pr.de
http://www.siebenschloesser.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wintermaerchen-und-feuershow-im-leine-und-weserbergland/

Wallerstein live im TV

SWR und BR drehen die Sendung „Grenzreise“ live in Wallerstein

Wallerstein live im TV

Schloss Wallerstein

SWR und BR machen Wallerstein zum Fernsehstudio. Am 27. Juli stellen die Reporter Martin Breitkopf (Bayerischer Rundfunk) und Sibylle Möcke (SWR Fernsehen) den Markt Wallerstein und ihre Umgebung aus unterschiedlichen Blickwinkeln dar. Die „Abendschau“ des Bayerischen Fernsehens, sowie die „Landeschau Baden-Württemberg“ des SWR Fernsehens übertragen jeweils zwei Live-Sendungen.
Die Veranstaltung findet ab 16Uhr auf dem Vorplatz der St.Alban Kirche statt. Die Bevölkerung ist herzlich einzuladen an der Veranstaltung teilzunehmen und die Live-Sendung mitzuerleben.
Ausgewählte Themen der Sendung
– Die Gemeinde und ihre Besonderheiten wie das Schloss und das „Jan“sche Haus“ werden vorgestellt
– Die Reporter unternehmen Live-Ausflüge in die Umgebung
– Gäste der Live-Sendung sind u.a. Erbprinz & Erbprinzessin zu Oettingen-Wallerstein
– Küchenmeister Klaus Brosi hat für die Sendung einen „grenzüberschreitende“ Maultasche kreiert
– Hofgärtner Franz Wiedmann betreut den Park und die Anlagen von Schloss Wallerstein

„Grenzreise Baden-Württemberg-Bayern“ u.a. in folgenden Sendungen

– „Abendschau“: 27. Juli, 17.30 – 18.45Uhr im Bayerischen Fernsehen
– „Landesschau Baden-Württemberg“: 27. Juli 18.45 – 19.30 Uhr im SWR Fernsehen Baden-Württemberg

Weitere Informationen und Sendezeiten unter abendschau.de oder SWR.de/Landesschau-bw .
Im Radio wird „Grenzreise“ auch von SWR 4 Schwabenradio und Bayern 1 „Mittags in Schwaben“

DIE UNTERNEHMEN DES HAUSES WALLERSTEIN:
Die Geschichte der Fürsten zu Oettingen-Wallerstein ist rund 900 Jahre alt und zählt damit zum ältesten noch bestehenden Hochadel Europas. Wallerstein ist seit dem 17. Jahrhundert Regierungs- & Stammsitz des Fürstenhauses Wallerstein. Zu den Geschäftsbereichen des Fürstenhauses gehören neben dem Kerngeschäft Forst- & Landwirtschaft, auch die Brauerei, Immobilien, sowie die Entwicklung und Vermarktung fürstlicher Lizenzmarken und Unternehmungen im Bereich der alternativen Energiewirtschaft. Darüber hinaus hat sich die Familie bereits zur Zeit der regierenden Fürsten um Kunst und Kultur verdient gemacht. Bis heute zählt das Fürstenhaus zu den großen Förderern und Mäzenen des europäischen Kulturlebens und stellt seine gesellschaftliche Verantwortung vor allem im Rahmen der Denkmalpflege unter Beweis.

Kontakt
Fürst Wallerstein Gesamtverwaltung
Marina Jehle
Bei den Kornschrannen 7 7
86720 Nördlingen
09081 8052666
mj@oettingen-wallerstein.com
http://www.fuerst-wallerstein.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wallerstein-live-im-tv/

Neues Bier nach alter Rezeptur: Fürst Wallerstein Hell Original

Fürst Wallerstein Brauhaus lanciert bayerisches Helles in nostalgischer Aufmachung

Neues Bier nach alter Rezeptur:  Fürst Wallerstein Hell Original

Endlich ist es so weit, das bestgehütete Geheimnis rund um den Wallersteiner Felsen ist gelüftet. Mit „Fursten Hell Original“, dem neuesten Bier aus der fürstlichen Biermanufaktur zu Wallerstein knüpft das Brauhaus an mehr als 400 Jahre glanzvoller Brautradition an. Nach einem bisher gut gehuüteten, Jahrhunderte altem Familienrezept kommt mit „Fürsten Hell Original“ nun ein ebenso charaktervolles wie süffiges Bier auf den Markt, das im berühmten Wallersteiner Felsenkeller zu perfekter Reife gebracht wird.

Als „ein klassisches Bayrisch Hell mit starkem regionalen Bezug“ beschreibt seine Durchlaucht Carl-Eugen Erbprinz zu Oettingen-Wallerstein, die neueste Bierkreation seines Hauses. „Mit der Darstellung der ehemaligen Wallersteiner Burg als Silhouette im neuen historischen Markenlook wollen wir uns auf die Werte unserer Familie besinnen und gleichzeitig der eigenen großen Etikettengeschichte huldigen“, so zu Oettingen-Wallerstein. „Vor allem das Andreaskreuz aus unserem Familienwappen wird künftig als zentrales Markenelement auf Flaschen, Kästen und Produktausstattung, einen aufmerksamkeitsstarken Akzent setzen.“

„Alle Welt redet von Craft Beer dabei sind die fürstlichen Biere aus dem Wallersteinschen Brauhaus schon seit 1598 Produkte traditioneller Handwerkskunst“, so Brauereigeschäftsführer Georg Schwarz über die Bierspezialitaten der fürstlichen Brauerei, die natürlich alle nach dem Bayerischen Reinheitsgebot gebraut sind.

Das „Fürsten Hell Original“ ist das erste einer ganz besonderen Edition von Bierspezialitaten, die unter der neuen (alten) Marke des Hauses präsentiert werden. Schon stehen die Sudkessel für ein Weissbier bereit. „Fürsten Hell Original “ wird stilecht in der guten alten Euroflasche abgefüllt und ist seit April im Handel erhältlich.
Neues Bier nach Alter Rezeptur: Fürsten Hell Original aus Wallerstein

Die Geschichte der Fürsten zu Oettingen-Wallerstein ist rund 900 Jahre alt und zählt damit zum ältesten noch bestehenden Hochadel Europas. Wallerstein ist seit dem 17. Jahrhundert Regierungs- & Stammsitz des Fürstenhauses Wallerstein. Zu den Geschäftsbereichen des Fürstenhauses gehören neben dem Kerngeschäft Forst- & Landwirtschaft, auch die Brauerei, Immobilien, sowie die Entwicklung und Vermarktung fürstlicher Lizenzmarken und Unternehmungen im Bereich der alternativen Energiewirtschaft. Darüber hinaus hat sich die Familie bereits zur Zeit der regierenden Fürsten um Kunst und Kultur verdient gemacht. Bis heute zählt das Fürstenhaus zu den großen Förderern und Mäzenen des europäischen Kulturlebens und stellt seine gesellschaftliche Verantwortung vor allem im Rahmen der Denkmalpflege unter Beweis. Das Fürstliche Brauhaus Wallerstein wurde 1598 erstmal urkundlich erwähnt.

Firmenkontakt
Fürst Wallerstein Brauhaus GmbH
Eva Wolf
Berg 78
86757 Wallerstein
09081-782201
brauhaus@fuerst-wallerstein.de
http://www.fuerst-wallerstein.de

Pressekontakt
Fürst Wallerstein Brauhaus
Eva Wolf
Berg 78
86720 Nördlingen
09081 782201
brauhaus@fuerst-wallerstein.de
www.fuerst-wallerstein.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neues-bier-nach-alter-rezeptur-fuerst-wallerstein-hell-original/

Wallersteiner Weißwurstessen auf der Nördlinger Mess

Fürst Wallerstein Brauhaus lädt Freunde des Hauses zum traditionellen Weißwurstessen auf der Kaiserwiese

Wallersteiner Weißwurstessen auf der Nördlinger Mess

Prinz Wallerstein und die Gäste des Wallersteiner Weißwurstessens

Das Fürst Wallerstein Brauhaus lud Organisatoren, Politik und Freunde des Hauses am Dienstagvormittag zum bereits Tradition gewordenen Weißwurst-Frühstück in das „Nördlinger Bierdorf“ ein. Erbprinz zu Oettingen-Wallerstein bedankte sich bei den Organisatoren, die so ein großes Volksfest für die regionale Bevölkerung erst möglich machen. „Alle Mitwirkenden wissen, wie viel Organisation, Engagement und harte Arbeit hinter so einem Fest stecken. Deshalb ist unser heutiges Treffen unter Kollegen und Organisatoren in dieser lockeren Biergarten-Atmosphäre auch mal wichtig für Gedankenaustausch, Tipps und Anregungen – ganz ohne Stress“, so Erbprinz zu Oettingen-Wallerstein.

Auch das Fürst Wallerstein Brauhaus sei froh über die positive Resonanz der zahlreichen Gäste, die das „Nördlinger Bierdorf“ besuchen. Unglaublich erfreulich sei auch der Zuspruch der Gäste im „Sixengarten“, dessen Bewirtung die Familie Beyschlag-Pösl heuer erstmals in die Hände des Fürst Wallerstein Brauhauses übergeben hat. Das Fürst Wallerstein Brauhaus sei sich dieser Verpflichtung, insbesondere gegenüber den treuen Nördlinger Kunden des Sixengartens sehr wohl bewusst und freue sich schon heute auf viele Jahre gute Zusammenarbeit als Gastgeber an der Kaiserwiese.
Traditionelles Weißwurstessen auf der Nördlinger Mess‘

Die Geschichte der Fürsten zu Oettingen-Wallerstein ist rund 900 Jahre alt und zählt damit zum ältesten noch bestehenden Hochadel Europas. Wallerstein ist seit dem 17. Jahrhundert Regierungs- & Stammsitz des Fürstenhauses Wallerstein. Zu den Geschäftsbereichen des Fürstenhauses gehören neben dem Kerngeschäft Forst- & Landwirtschaft, auch die Brauerei, Immobilien, sowie die Entwicklung und Vermarktung fürstlicher Lizenzmarken und Unternehmungen im Bereich der alternativen Energiewirtschaft. Darüber hinaus hat sich die Familie bereits zur Zeit der regierenden Fürsten um Kunst und Kultur verdient gemacht. Bis heute zählt das Fürstenhaus zu den großen Förderern und Mäzenen des europäischen Kulturlebens und stellt seine gesellschaftliche Verantwortung vor allem im Rahmen der Denkmalpflege unter Beweis. Das Fürstliche Brauhaus Wallerstein wurde 1598 erstmal urkundlich erwähnt.

Firmenkontakt
Fürst Wallerstein Brauhaus GmbH
Eva Wolf
Berg 78
86757 Wallerstein
09081-782201
brauhaus@fuerst-wallerstein.de
http://www.fuerst-wallerstein.de

Pressekontakt
Fürst Wallerstein Brauhaus
Eva Wolf
Berg 78
86720 Nördlingen
09081 782201
brauhaus@fuerst-wallerstein.de
www.fuerst-wallerstein.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wallersteiner-weisswurstessen-auf-der-noerdlinger-mess/

Erlebniswochenende, Königliches Hochzeitsmenü,Magie des Goldes

Unterhaltsame Führungen und Veranstaltungen 2015 auf dem Hohenzollern Schloss Sigmaringen

Erlebniswochenende, Königliches Hochzeitsmenü,Magie des Goldes

Schloss Sigmaringen in einer Vollmondnacht (Bildquelle: Schloss Sigmaringen)

Das Hohenzollern Schloss Sigmaringen an der Schwäbischen Alb ist bekannt für sein traditions- und ein erlebnisreiches Besucherprogramm. Auch in diesem Jahr bietet Deutschlands zweitgrößtes Stadtschloss neben den täglichen Schlossführungen wieder zahlreiche Führungen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten sowie attraktive Veranstaltungen für Besucher aus aller Welt oder Familien aus der Region.

In den 35 verschiedenen Führungen geht es um die größte private Waffensammlung Europas, die bedeutendste Sammlung hohenzollernscher Kutschen, die einzigartige Hofbibliothek, das Fürstliche Museum oder die 15 Prunksäle im über 450 Räume zählenden Schloss. Der Blick hinter die Kulissen, Anekdoten der Kammerzofen, der Alltag unter der Trikolore oder königliche Tafelfreuden sind ebenso beliebt wie der Besuch in der Vergolderwerkstatt oder die Schlosserlebnisse bei Vollmond. Kinder und Jugendliche lassen sich von märchenhaften Erkundungstouren begeistern und sind mit Eifer bei der Sache, wenn sie zum Ritter geschlagen werden oder Fledermaus Agathe suchen.

Weit geöffnet werden die Tore am „Erlebniswochenende“. Am 11. Und 12. April 2015 stellt sich der Stammsitz der Hohenzollern zwei Tage lang vor. Die Besucher sind eingeladen, das Schloss auf eigene Faust zu erkunden. Beim Wandeln durch die Prunksäle und Räume treffen die Besucher auf Dienstpersonal und Hofdamen aus vergangenen Zeiten, die viel zu erzählen wissen und alle Fragen beantworten. In einzelnen Räumen erhalten die Besucher einen Vorgeschmack auf einige der vielen Sonderführungen, die übers Jahr im Schloss stattfinden. Auch die Kinder kommen auf ihre Kosten. Ob sie sich schminken lassen oder den Märchenvorlesern lauschen, sie werden noch lange von dem erlebnisreichen Tag zehren. Kulinarisch legt sich die Fürstliche Forstabteilung ins Zeug und serviert Wildspezialitäten. Kaffee und Kuchen und anderes mehr serviert das Schlosscafe in der zünftigen Lakaienhalle.
Das königliche Hochzeitsmenü, wie es am 10. Januar 1893 auf dem Hohenzollernsitz serviert wurde, kann man sich am 21. April und am 1. Dezember 2015 schmecken lassen. Die bedeutende Hochzeit von Prinz Ferdinand von Hohenzollern, designierter König von Rumänien, mit Marie von Edinburgh, Prinzessin von Großbritannien und Irland, eine Enkelin von Queen Victoria, wurde mit Gästen aus dem europäischen Hochadel und großem Aufwand über mehrere Tage mit Musik, Tanz und gutem Essen gefeiert. Eine dieser legendären Speisefolgen des rumänisch-englischen Hochzeitsmenüs wird in der alten Schlossküche von Maitre de Cuisine Peter Veeser vom Gasthaus zum Adler, Leibertingen nachgekocht und den Besuchern im Leopoldsaal serviert.

Beim Muttertags-Spezial am 12. Mai 2015 erhalten Mütter, die in Begleitung ihrer Kinder – egal welchen Alters – kommen, freien Eintritt bei der Schlossführung. Und damit die Mama die Führung auch richtig genießen kann, wird für die kleinen Kinder ein Extra-Programm geboten.

Musik und Theater halten Einzug im Schloss
Bereits in über 20 Ländern auf 3 Kontinenten hat die American Drama Group Europe ihr Publikum begeistert. Das Gastspiel im Schlosshof von Schloss Sigmaringen hat bereits Tradition. Am 01. Juli 2015 kommt die renommierte Theatergruppe mit „The Merchant of Venice“ („Der Kaufmann von Venedig“) von William Shakespeare in englischer Sprache. Regie hat Paul Stebbings. Bei schlechtem Wetter findet die Aufführung in der Portugiesischen Galerie statt.

Liebhaber klassischer Musik werden die Konzerte der Musikfestwochen Donau-Oberschwaben und der Gesellschaft für Kunst und Kultur Sigmaringen in der Portugiesischen Galerie genießen. Den Auftakt macht am 05. Juli 2015 die Gruppe Foaie Verde mit Musik der Sinti und Roma in der Tradition der Lautari, den Dorfmusikern Rumäniens. Dazu singt Katalin Horvath Lieder aus Osteuropa und vom Balkan. „HarFeen“ – Märchen & Harfe – heißt der Romantikabend am 18. Juli 2015 mit der Geschichtenerzählerin Sandra Sonntag und der Harfenistin Veronika Ponzer. Mit den Märchen der Gebrüder Grimm und der ebenfalls im 18./19. Jahrhundert entstandenen Harfenmusik wird das Publikum in märchenhafte Sphären entführt.

Blühende Welten und der Meister von Sigmaringen
Im Fürstlichen Museum begeistern weiterhin die „Blühende Welten“ von Furstin Antonia von Hohenzollern. Ihre herausragenden Aquarelle sind erstmals öffentlich zu sehen. Das umfangreichen uvre der begabten Fürstin besticht durch seine zauberhaften Blumenmotive. Zahlreiche Blätter der talentierten Infantin von Portugal, darunter wunderschöne aquarellierte Blumenstücke, die sich in den Sammlungen des Hauses erhalten haben, sind zu entdecken. Bereits in ihrer Kindheit erhielt die spätere Gemahlin des Fürsten Leopold Mal- und Zeichenunterricht. Als Erbprinzessin und

Fürstin von Hohenzollern perfektionierte sie ihre Studien. Landschaften und Städte-ansichten. Am 17. Juni und 27. Oktober 2015 werden Führungen durch die Ausstellung angeboten. Der Besuch im romantischen Aquarellzimmer der Fürstin ist Höhepunkt der Führung „Sag es durch die Blume“ am 23. August 2015.

Ebenfalls im Fürstlichen Museum sind diverse Gemälde der Malerfamilie Strüb, welche auch unter dem Cognomen „Meister von Sigmaringen“ bekannt ist, zu sehen. Die Künstlerfamilie Strüb, zu welcher Peter Strüb (1504/05) und mindestens zwei seiner drei Söhne zählen, nimmt durch die Schaffung zahlreicher Altar- und Bildwerke einen besonderen Platz in der Kunstgeschichte Schwabens ein.

Der Fürstliche Marstall beherbergt die größte hohenzollernsche Kutschensammlung der Welt. Hier sind 17 besonders gut erhaltene Wagen, Kutschen und Schlitten sowie drei Sänften und Feuerlöschfahrzeugen zu sehen – wahre Pretiosen, die so manche Geschichte erzählen. Am 17. Juni und 25. Oktober 2015 wird durch die einzigartige Sammlung geführt.

Hohenzollern Schloss Sigmaringen – Stammsitz der Hohenzollern – mit über 450 Räumen zweitgrößtes Stadtschloss Deutschlands

Wie aus dem Fels emporgewachsen steht das zweitgrößte Stadtschloss Deutschlands hoch über der Donau: Schloss Sigmaringen. Seit fast 500 Jahren ist es ununterbrochen im Besitz der Hohenzollern, eines der ältesten und bedeutendsten Adelsgeschlechter Europas. In seinen sagenhaften über 450 Räumen beherbergt das imposante Schloss heute nicht nur zahlreiche Zeugnisse seiner wechselvollen Familiengeschichte und Kunstschätze des 15. und 16. Jahrhunderts, sondern auch eine der größten privaten Waffensammlungen Europas. Karl Anton, der letzte Regent auf Schloss Sigmaringen, war ein außergewöhnlich kunst- und kulturinteressierter Fürst, dessen Sammlungen den Besuchern zugänglich sind. Damit gehört Schloss Sigmaringen zu den eindrucksvollsten Kulturgütern Baden-Württembergs und darüber hinaus. Wohl einzigartig in der deutschen Schlösserlandschaft sind seine attraktiven Besucherprogramme.

Als Sitz der Grafen und späteren Fürsten von Hohenzollern schreibt das Sigmaringer Schloss seit 1535 internationale Geschichte. Die Hohenzollern zählen zu den ältesten und bedeutendsten Adelsfamilien in Deutschland.

Heute ist das Schloss mit seinen prachtvollen Residenz- und Prunksälen und seiner original historischen Ausstattung, der größten privaten Waffensammlungen Europas, der größten hohenzollerischen Kutschensammlung der Welt und der einzigartigen Hofbibliothek beliebtes Ausflugsziel.

Schloss Sigmaringen hat wohl das vielfältigste und interessanteste Führungsangebot, das ein deutsches Schloss zu bieten hat.

Firmenkontakt
Schloss Sigmaringen
Lisa-Kristin Näpel
Karl Anton Platz 8
72488 Sigmaringen
07571-729220
Naepel@hohenzollern.com
http://www.schloss-sigmaringen.de

Pressekontakt
Karin S. Schwarz Public Relations
Karin S. Schwarz
Wiehbergpark
30519 Hannover
+49 (0)511-433477
presse@karin-schwarz-pr.de
http://www.schloss-sigmaringen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/erlebniswochenende-koenigliches-hochzeitsmenuemagie-des-goldes/

Toskana – buchen Sie schon heute Ihr Traumhaus für 2014

Vacavilla bietet eine Auswahl an Unterkünften der ganz besonderen Art:
Historische Residenzen und Herrenhäuser, Villen und Landhäuser in der Toskana und anderen reizvollen Regionen Italiens

BildVacavilla ist ein noch recht junges Unternehmen, das mit viel Engagement und Erfahrung im Jahr 2010 gegründet wurde. Das Team – mit Firmensitz direkt vor Ort in der Toskana und in Hamburg – vermittelt seit über 20 Jahren erfolgreich exklusive Domizile in Italien. Gerade im Zeitalter der Ferienhausbuchung über das Internet hat Vacavilla erkannt, dass die persönliche Beratung oftmals zu kurz kommt. Genauso individuell wie die Objekte in Italien auswählt werden, wird auch die Beratung gestaltet. Kompetent werden besondere Anliegen oder Ansprüche erfüllt, damit jeder Kunde die schönste Zeit des Jahres in seinem Wunsch-Domizil einfach nur genießen kann.
Der perfekte Urlaub kann für jeden unterschiedlich aussehen:
Urlaubsglück im luxuriösen Ferienhaus oder im gemütlichen Landgut, Erholung in der weiten Landschaft der Toskana, am Meer oder in einer hübschen Stadtwohnung mitten in Venedig.
VacaVilla bietet für jeden das richtige Domizil!
Im Vacavilla Angebot gibt es auch Häuser, die größeren Veranstaltungen für bis zu 30 Personen gerecht werden. Hier können Hochzeitsgesellschaften wohnen, Firmen-Events oder Fotoshootings stattfinden. Nach dem Motto „weniger ist mehr“ legt Vacavilla großen Wert darauf, nur Urlaubsdomizile in das Programm aufzunehmen, die die erfahrenen Mitarbeiter selbst begeistern.
Gezielt und sorgfältig werden Objekte ausgesucht, in denen deren Geschichte, Kultur und Lifestyle erlebbar wird und die gekonnt eine ideale Verbindung zwischen Tradition und Moderne schaffen. Dabei ist es selbstverständlich, dass die Häuser oder Wohnungen regelmäßig besucht/kontrolliert werden und zu den jeweiligen Eigentümern ein gutes und ehrliches Verhältnis besteht.Das Ziel von Vacavilla ist es, für jeden Kunden unbedingt das ideale Feriendomizil zu finden – für einen fantastischen und unvergesslichen Aufenthalt in Bella Italia!

Über:

VacaVilla – der Toskana-Spezialist
Frau Dagmar Schnellert
Volksdorfer Damm 9
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 40 50049073
fax ..: +49 40 50049074
web ..: http://www.vacavilla.de
email : ds@vacavilla.de

Exklusive Feriendomizile in Italien

Als deutscher Partner von VacaVilla bieten wir Ihnen in unserem Online-Katalog www.vacavilla.de Landhäuser, Ferienwohnungen, exklusive Villen und Schlösser in der Toskana und anderen Regionen Italiens an.
Mit Firmensitz in Hamburg und direkt vor Ort in der Toskana garantieren wir unseren Feriengästen kompetente, persönliche und zuverlässige Beratung.
Uns ist dabei sehr daran gelegen, dem interessierten Urlauber mit unserem prompten und persönlichen Service auch weniger bekannte Aspekte und Gegenden dieses schönen Landes näher zu bringen.

Pressekontakt:

VACAVILLA
Frau Dagmar Schnellert
Volksdorfer Damm 9
22359 Hamburg

fon ..: +49 40 50049073
web ..: http://www.vacavilla.de
email : ds@vacavilla.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/toskana-buchen-sie-schon-heute-ihr-traumhaus-fuer-2014/