Schlagwort: Schallschutz

Natürlich wohngesund

UNIKA Kalksandstein – durch und durch umweltfreundlich

Natürlich wohngesund

UNIKA Kalksandstein – durch und durch umweltfreundlich (Bildquelle: UNIKA/Sven-Erik Tornow)

Klima- und Umweltschutz sind auch in der Baubranche aktueller denn je. Immer mehr Bauherren und Planer achten auf die Nachhaltigkeit der verwendeten Materialien, um so aktiv einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Auch wenn vor allem die jahrzehntelange Nutzung von Gebäuden den größten Einfluss auf die Umwelt und das Klima hat, ist die Entscheidung für Bauprodukte mit nachhaltigen Eigenschaften von besonderer Relevanz.

In ökologischer Hinsicht überzeugt UNIKA Kalksandstein im direkten Vergleich mit anderen Mauerwerksbaustoffen schon aufgrund der natürlichen Rohstoffe: Kalk, Sand, Wasser und sonst Nichts. Als durch und durch umweltfreundlicher Baustoff ist UNIKA Kalksandstein nicht nur umwelt-neutral, sondern auch frei von Emissionen und unschädlich für das Grundwasser.

UNIKA Kalksandsteine bestehen aus den natürlich vorkommenden Rohstoffen Kalk und Sand. In unmittelbarer Nähe zum jeweiligen Produktionsstandort wird der Sand gewonnen. Das sorgt für kurze Transportwege und eine sehr gute Ökobilanz. Sand und Kalk werden unter Zusatz von Wasser gemischt, zum Rohling gepresst, geformt und unter Dampfdruck gehärtet. Reststoffe aus der Produktion kommen zerkleinert als Zuschlag wieder in den Herstellungsprozess.

Bei der Härtung fällt außer Wasserdampf keinerlei Emission an, wodurch der gesamte Produktionsprozess schadstoffarm ist. Kurze Härtezeiten von 4 bis 8 Stunden bei Temperaturen von nur 200 °C sorgen für einen äußerst niedrigen Energieverbrauch. Der vor allem auf umweltfreundlicher Basis von Erdgas, Leichtöl oder Biogas erzeugte Wasserdampf kann zusätzlich für weitere Produktionsprozesse genutzt werden. Auch deshalb trägt UNIKA Kalksandstein schon bei der Herstellung in modernsten Fertigungsanlagen erheblich zur Ressourcenschonung und zum Schutz der Umwelt bei.

Nicht mehr genutzte Sandgruben werden komplett rekultiviert. Diese wieder urbar gemachten Areale bieten als Biotop zahlreichen Tieren und Pflanzen neuen Lebensraum. Nicht selten dienen Teilbereiche in Verbindung mit Badezonen als Naherholungsgebiete.

Natürlich sorgt UNIKA Kalksandstein auch beim Einsatz als hochwertiger Mauerwerksbaustoff für Nachhaltigkeit. UNIKA Funktionswände als Außenhülle und Innenwände aus UNIKA Kalksandstein ermöglichen energieeffiziente, wirtschaftliche und wohngesunde Bauwerke. So lässt sich während der Nutzungsphase Heizenergie sparen, was sich positiv auf die CO2-Bilanz auswirkt. Lebenszyklusanalysen zeigen überdeutlich, dass gedämmte Wandkonstruktionen aus UNIKA Kalksandstein Energieaufwand und Emissionen minimieren.

Als besonders widerstandsfähiger Baustoff überdauern UNIKA Kalksandsteine problemlos die Nutzungszeit der daraus errichteten Gebäude. UNIKA Kalksandsteine sind in vollem Umfang recyclingfähig. Theoretisch könnte der Wandbaustoff nach dem Rückbau ohne Einschränkungen erneut verwendet werden; in der Praxis kommt das jedoch nicht vor. Vielmehr wird aufbereitetes Kalksandstein-Abbruchmaterial uneingeschränkt als Verfüllung z.B. im Erd-, Straßen- und Wegebau sowie als Vegetationssubstrat genutzt.

UNIKA Kalksandstein ist als hochwertiger Mauerwerksbaustoff zu jeder Zeit umweltfreundlich: von der Rohstoffgewinnung über die Produktion, den Transport, die Nutzung als Baumaterial bis zum Rückbau und Recycling.

UNIKA ist die Kalksandsteinmarke mehrerer mittelständischer Unternehmen in den Wirtschaftsräumen Rhein-Ruhr, Rhein-Main, Berlin-Brandenburg und Bayern, die ihre Produkte im gesamten Bundesgebiet vertreiben. Das UNIKA Kalksandstein-Lieferprogramm umfasst sowohl Mauersteine als auch werkseitig vorkonfektionierte Wandbausätze sowie verschiedene Sonderprodukte. Alle UNIKA Kalksandsteinprodukte sind genormt und durchlaufen ein strukturiertes Qualitätssicherungsverfahren. Mit der bundesweiten Verteilung setzt UNIKA auf regionale Nähe, kontinuierliche Kundenbeziehungen und kompetente, individuelle Beratung.

Firmenkontakt
UNIKA GmbH
Birgit Voigt
Am Opel-Prüffeld 3
63110 Rodgau
+49 6106 2809 21
kontakt@unika-kalksandstein.de
http://www.unika-kalksandstein.de

Pressekontakt
Flüstertüte – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
02212789004
0221 2789009
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/natuerlich-wohngesund/

Natürlich einzigartig und wirtschaftlich

UNIKA Kalksandstein – Mauerwerk nach Maß

Natürlich einzigartig und wirtschaftlich

UNIKA Kalksandstein – Natürlich einzigartig und wirtschaftlich (Bildquelle: UNIKA/Sven-Erik Tornow)

Individualität ist ein zutiefst menschliches Streben. Ob beim Outfit, dem Auftritt in der Öffentlichkeit oder bei den eigenen vier Wänden, irgendwie versucht sich jeder von der Masse abzusetzen. Denn man möchte nicht nur erkannt, sondern auch wiedererkannt werden.

Eine wie auch immer geartete „Markenbildung“ ist in der gesamten Gesellschaft zu finden. Seien es individuelle Eigenheime, repräsentative einzigartige Verwaltungsgebäude oder auffallende Gewerbeobjekte. Keine Frage, Individualität hat seinen Preis, aber sie muss nicht zwangsläufig unwirtschaftlich sein. Gerade beim Bauen erweist sich Mauerwerk aus UNIKA Planelementen besonders wirtschaftlich, ohne auf anspruchsvolle Gestaltung zu verzichten. Dank eines speziellen Workflows lassen sich Bauabläufe deutlich rationeller gestalten, was zu kurzen Bauzeiten führt. Natürlich bei einem Höchstmaß an Qualität und Flexibilität.

Schon in der Planungsphase eines Bauprojektes wird mit wenigen empfohlenen Parametern der Grundstein für den wirtschaftlichen Einsatz von UNIKA Planelementen gelegt. Gleichzeitig verfügt der Planer über große Gestaltungsfreiheit. Eine Orientierung an das sogenannte „oktametrische Raster“ nach DIN 4172, wie bei vielen anderen Mauerwerksbaustoffen üblich, ist beim Einsatz von UNIKA Planelementen nicht erforderlich. Ganz im Gegenteil: die Produktion und Lieferung der objektspezifischen Wandbausätze erfolgt exakt nach den Plänen des Architekten. Mehr Freiheit bei der Entwurfsgestaltung geht nicht.

Nahezu sämtliche Mauerwerksbauten lassen sich realisieren, es gibt kaum Einschränkungen beim Einsatz des UNIKA Planelemente Bausystems. Besonders effizient ist die Erstellung der Wände, wenn sich die Anzahl der Versetzvorgänge (Hübe) auf ein Minimum reduzieren lassen.

Und so sieht der UNIKA-Workflow aus: Sind die Planungsunterlagen an UNIKA übergeben, werden entsprechend des Bauablaufes für jede Wand, Geschoss für Geschoss, Wandversetzpläne erstellt. Die Optimierung der einzelnen Wandabschnitte reduziert aufwändiges Schneiden von Steinen sowie den Transport und die Entsorgung von Bauschutt und Restmaterial erheblich. Nach der Freigabe erfolgt die Produktion der Regelelemente und der maßgenauen Passstücke. Anschließend werden die UNIKA Planelemente Wand für Wand zu Bausätzen zusammengestellt. Nur das aktuell benötigte Material gelangt deutlich beschriftet und nummeriert an die Baustelle. Der Lieferung liegen die zugehörigen finalen Wandversetzpläne bei. Diese werden stets auch digital bereitgestellt. Bei größeren Bauvorhaben sind Änderungen bis etwa 12 Tage vor der Anlieferung an der Baustelle möglich.

Individuell gestaltete Bauvorhaben lassen sich mit dem UNIKA Planelemente Bausystem dank großformatiger Regelelemente, werkseitig maßgenau zugeschnittener Passstücke und optimierten Wandversetzplänen wirtschaftlich und sicher ausführen.

UNIKA ist die Kalksandsteinmarke mehrerer mittelständischer Unternehmen in den Wirtschaftsräumen Rhein-Ruhr, Rhein-Main, Berlin-Brandenburg und Bayern, die ihre Produkte im gesamten Bundesgebiet vertreiben. Das UNIKA Kalksandstein-Lieferprogramm umfasst sowohl Mauersteine als auch werkseitig vorkonfektionierte Wandbausätze sowie verschiedene Sonderprodukte. Alle UNIKA Kalksandsteinprodukte sind genormt und durchlaufen ein strukturiertes Qualitätssicherungsverfahren. Mit der bundesweiten Verteilung setzt UNIKA auf regionale Nähe, kontinuierliche Kundenbeziehungen und kompetente, individuelle Beratung.

Firmenkontakt
UNIKA GmbH
Birgit Voigt
Am Opel-Prüffeld 3
63110 Rodgau
+49 6106 2809 21
kontakt@unika-kalksandstein.de
http://www.unika-kalksandstein.de

Pressekontakt
Flüstertüte – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
02212789004
0221 2789009
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/natuerlich-einzigartig-und-wirtschaftlich/

Klimawandel für Städte

UNIKA – Mehr Grün mit Kalksandstein

Klimawandel für Städte

Mehr Grün für die urbanen Zentren auch durch vertikale Begrünung. (Bildquelle: UNIKA)

Kaum eine andere Diskussion wird so heftig geführt wie die über das sich verändernde Klima. Kohleausstieg, Abschalten der Kernkraftwerke, Reduzierung der Treibhausgase, Alternativen zum Verbrennungsmotor – nahezu alle wichtigen Faktoren unserer wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit stehen zur Diskussion. Gleichzeitig verändert sich unser Lebensraum drastisch. Urbanität ist der Trend der Zeit.

Seit 2007 leben genauso viele Menschen in Städten wie auf dem Land. Bis 2030, so prognostiziert es die UNO, steigt die Zahl der städtischen Bevölkerung auf über 60 Prozent an. Aus dem stetigen Zustrom an Bewohnern und der damit verbundene permanenten Nachverdichtung ergeben sich für Planer, Architekten und Bauherren neue Aufgaben. Auch im Hinblick auf das Zusammenspiel von Bebauungskonzepten und dem Stadtklima.

Grüne Flächen sind im urbanen Raum eindeutig mehr als gestalterische Elemente. Sie tragen nachweislich zur Bindung von CO2 und Stickoxiden sowie zur Filterung von Feinstaub und zur Minderung von Temperaturspitzen bei. Um so wichtiger ist es, neben der Schaffung von mehr Wohnraum auch alternative Systeme für die Begrünung des urbanen Raums zu berücksichtigen.

Dachbegrünungen haben sich im Stadtbild längst etabliert. Eine noch relativ junge Gestaltungsoption ist die vertikale Begrünung an Mauern, Wänden oder Fassaden. Jedoch rückt sie mehr und mehr in den Fokus von Städten und Gemeinden. Vielerorts werden vertikale Begrünungen bereits durch finanzielle Unterstützung gefördert.

UNIKA wirkte als Projektpartner im Rahmen eines Forschungsprojektes maßgeblich an der Entwicklung eines alternativen vertikalen Begrünungssystems mit. Ergebnis ist das patentierte Begrünungssystem Biolit Vertical Green® vom Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits-und Energietechnik UMSICHT sowie weiteren Partnern.

Konstruktive Basis des anspruchsvollen und zugleich wirtschaftlichen Begrünungssystems bildet ein flexibel skalierbares System aus speziell hierfür entwickelten UNIKA Kalksandstein Pflanzsteinen. Ergänzt wird es durch die notwendigen Komponenten zur Bepflanzung und Bewässerung. Im Ergebnis entsteht eine „grüne Mauer“, in der Pflanzen auf natürliche Art integriert sind. Dabei können die UNIKA Steinmodule sowohl als Vorsatzschale vermauert, als auch mittels einer Verankerung an bestehenden Fassaden angebracht werden. Dank spezieller Winkelsteine ist auch eine Fortführung über Eck oder gebäudeumlaufend möglich. Ob mit eigenem Fundament oder einem Tragsystem, das alternative vertikale Begrünungssystem ist auch als Abtrennung oder Sichtschutz einsetzbar. Als vertikaler Kräutergarten wird die Wand zum Naschgarten mit zusätzlicher Anbaufläche.

Bautechnisch verfügt der für das Biolit Vertical Green® System gefertigte Pflanzstein über die gleichen Eigenschaften wie ein herkömmlicher Kalksandstein. Neben hervorragenden Schallschutzeigenschaften erfüllt er selbstverständlich auch relevante baurechtliche Anforderungen wie zum Beispiel im Brandschutzbereich. Eine Umwelt-Produktdeklaration (ISO 14025) für den Werkstoff liegt ebenfalls vor.

Pilotsysteme sind bereits seit Anfang 2015 in Castrop-Rauxel (UNIKA), in Orihuela in Spanien und in Oberhausen (Fraunhofer UMSICHT) zu Forschungszwecken installiert. Neben Schallabsorbtion, der hohen Bindungskraft für Stickoxide sowie einer feinstaubfilternden Wirkung verbessert die vertikale Begrünung nachweislich das Mikroklima. Besonders in großen Städten gibt es Areale, die signifikant wärmer sind als die Umgebung, sogenannte Urban Heat Islands. Gerade die Vertikalbegrünung reduziert die Überhitzung solcher Areale. Das belegen auch Aufnahmen mit Wärmebildkameras.

Vertikalbegrünung von Gebäuden ist mit dem alternativen Biolit Vertical Green® System nicht nur ein realisierbares architektonisches Gestaltungselement, sondern auch ein konkreter Beitrag zu einem besseren Klima und einem grüneren Stadtbild in urbanen Ballungsräumen. Informationen zu Biolit Vertical Green® liefert ein kostenlos unter www.unika-kalksandstein.de downloadbarer Flyer.

UNIKA ist die Kalksandsteinmarke mehrerer mittelständischer Unternehmen in den Wirtschaftsräumen Rhein-Ruhr, Rhein-Main, Berlin-Brandenburg und Bayern, die ihre Produkte im gesamten Bundesgebiet vertreiben. Das UNIKA Kalksandstein-Lieferprogramm umfasst sowohl Mauersteine als auch werkseitig vorkonfektionierte Wandbausätze sowie verschiedene Sonderprodukte. Alle UNIKA Kalksandsteinprodukte sind genormt und durchlaufen ein strukturiertes Qualitätssicherungsverfahren. Mit der bundesweiten Verteilung setzt UNIKA auf regionale Nähe, kontinuierliche Kundenbeziehungen und kompetente, individuelle Beratung.

Firmenkontakt
UNIKA GmbH
Birgit Voigt
Am Opel-Prüffeld 3
63110 Rodgau
+49 6106 2809 21
kontakt@unika-kalksandstein.de
http://www.unika-kalksandstein.de

Pressekontakt
Flüstertüte – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
02212789004
0221 2789009
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/klimawandel-fuer-staedte/

TI Technische Isolierung: Neue Kommunikationsmarke für den Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz

TI  Technische Isolierung: Neue Kommunikationsmarke für den Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz

(Mynewsdesk) Köln, 29. Mai 2019 – Mit „TI – Technische Isolierung“ bringt die Rudolf Müller Mediengruppe ein neues Fachmagazin für die Isolierbranche heraus. Viermal im Jahr erhalten Fachplaner der Technischen Gebäudeausrüstung, das Isolierhandwerk und die Isolierstoffhersteller Informationen im Bereich Planung, Ausführung, Betrieb, Digitales und Recht. Die erste Ausgabe des TI-Magazins erscheint Ende Mai 2019.

Neben Markt- und Produktneuheiten liefert „TI – Technische Isolierung“ Informationen aus den einschlägigen Verbänden, Interviews und Projektbeispiele. Dabei legt die Redaktion Wert auf nutzenorientiertes Fachwissen und unabhängige Berichterstattung. Das neue Branchenmagazin beschäftigt sich ferner mit den großen Herausforderungen wie z. B. Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Interviews mit Branchenexperten, die Vorstellung von Praxisprojekten und technischen Fachbegriffen geben einen schnellen Überblick über neue Trends und Lösungsansätze in dem technisch äußerst anspruchsvollen Baugewerk der Isolierung.

„TI – Technische Isolierung“ startet mit einer Druckauflage von 10.000 Exemplaren. Das Jahresabonnement ist zum Preis von 59,– Euro erhältlich. Die Website www.tech-isolierung.de und ein Newsletter ergänzen das Angebot um weitere aktuelle Themen aus der Isolier- und WKSB-Branche. Der monatliche Newsletter kann unter www.tech-isolierung.de/newsletter kostenlos abonniert werden.

Eine weitere Kommunikationsplattform rund um die Marke „TI – Technische Isolierung“ ist das Fachsymposium, das ab 2020 im Rahmen der IEX, der europäischen Leitmesse für industrielle Dämmstoffe und Isoliertechnik, in Nürnberg stattfinden wird. Es greift spezielle, wichtige Fortbildungsthemen und Neuerungen für die Isoliertechnik auf und bietet TGA-Planern, Isolierfachunternehmen Anlagenbauern, Dämmstoffherstellern und -entwicklern sowie Facility Managern eine Plattform zum Austausch.

TI – Technische Isolierung
Praxiswissen für Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz
Verlagsgesellschaft Rudolf Müller GmbH & Co. KG
Heftformat: DIN A4
Jahrgang: 1. Jahrgang 2019
Erscheinungsweise: 4 x jährlich.
ISSN 2627-9169
Bezugspreis: Jahres-Abo Inland 59,– Euro / Jahres-Abo Ausland 69,– Euro

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im PRESSE Rudolf Müller Mediengruppe

Die Rudolf Müller Mediengruppe, Köln, ist einer der führenden Fachinformations- und Lösungsanbieter für besseres Planen, Bauen und Handeln. Mit dem Wissen über Markt, Kunden und Themen liefert das Unternehmen Kunden aus dem Anwender- und Werbemarkt umfassende Lösungen für die von ihnen zu bewältigenden Aufgaben. Die Mediengruppe, die heute aus einer Holding, sechs Fachverlagen und einem POD-Dienstleister besteht, bündelt ihre Informations- und Marktkompetenz in Zukunft unter der Kernmarke RM Rudolf Müller.

Firmenkontakt
PRESSE Rudolf Müller Mediengruppe
Justina Kroliczek
Stolberger Str. 84
50933 Köln
+49 221 5497-350
presse@rudolf-mueller.de
http://www.themenportal.de/multimedia/ti-technische-isolierung-neue-kommunikationsmarke-fuer-den-waerme-kaelte-schall-und-brandschutz-29127

Pressekontakt
PRESSE Rudolf Müller Mediengruppe
Justina Kroliczek
Stolberger Str. 84
50933 Köln
+49 221 5497-350
presse@rudolf-mueller.de
http://shortpr.com/k1norj

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ti-technische-isolierung-neue-kommunikationsmarke-fuer-den-waerme-kaelte-schall-und-brandschutz/

Ziemlich belastbar

UNIKA Kalksandstein – lebenslang zuverlässig

Ziemlich belastbar

UNIKA Kalksandstein – lebenslang zuverlässig (Bildquelle: UNIKA/Sven-Erik Tornow)

Menschen sind Gemeinschaftswesen. Keiner bleibt gerne allein. Immer wieder gibt es Berührungspunkte oder Gemeinsamkeiten, die ganz unterschiedliche Menschen zusammenführen. Aus manchen dieser Begegnungen entstehen Beziehungen, von lockeren „Buddies“ über tiefe Freundschaften bis hin zu lebenslangen Partnerschaften. Damit Beziehungen lange bestehen, müssen sie ziemlich belastbar sein. Denn natürlich läuft nicht immer alles glatt im Leben. Aber tragfähige Beziehungen halten eine Menge an Ärger, Enttäuschung und Verletzungen aus. Das macht sie so wertvoll.

Beim Hausbau ist es nicht anders. Auch hier will man sich auf die Qualität der verwendeten Materialien verlassen können. Schließlich soll ein Haus mehr als ein Menschenleben lang halten. Und genau wie bei den Beziehungen zwischen den Menschen wird auch beim Hausbau gleich am Anfang der Grundstein für eine lebenslange Tragfähigkeit gelegt – mit der Auswahl der richtigen Baustoffe.

In Sachen Tragfähigkeit ist UNIKA Kalksandstein als Mauerwerksbaustoff nahezu unschlagbar. Immerhin trägt ein üblicher Kalksandstein zwischen 40 und 100 t. Selbst schlanke, massive Wände aus UNIKA Kalksandstein sind deshalb hoch belastbar. Hinzu kommen hervorragende Brand- und Schallschutzeigenschaften. Und für Architekten ist dank der hohen charakteristischen Druckfestigkeiten nach DIN EN 1996-3/NA bei der Planung von Gebäuden eine einfache, wirtschaftliche Bemessung und Konstruktion möglich.

Deshalb setzen Architekten und Tragwerksplaner beim Bau von Mehrfamilienhäusern, Seniorenheimen, Krankenhäusern oder Wirtschaftsbauten sowie im Industriebau und in der Landwirtschaft auf Mauerwerk aus UNIKA Kalksandstein. Schließlich meistern Innen- und Außenwände aus UNIKA Kalksandstein dank ihrer produktspezifischen Eigenschaften die unterschiedlichsten Anforderungen im modernen Hochbau.

Ganz nebenbei bietet Mauerwerk aus UNIKA Kalksandstein auch eine optimale Grundlage für Befestigungen aller Art und gewährleistet dank der hohen Festigkeit einen wirksamen Einbruchschutz. So lassen sich in dem tragfähigen und festen Mauerwerk sicherheitsrelevante Bauteile wie Fenster oder Türen dauerhaft zuverlässig fixieren. Oder ganz technisch ausgedrückt: mit UNIKA Wandkonstruktionen können alle sieben Widerstandsklassen nach DIN EN 1627:2011 realisiert werden.

Geht es um die äußere Hülle von Bauwerken, sorgt UNIKA Mauerwerk bei Tragsystemen für Fassaden oder Einbauten ebenfalls für eine zuverlässige Verankerung. Damit lassen sich bauphysikalisch hochwirksame Außenwände und architektonisch anspruchsvolle Fassaden sicher umsetzen.

Auch mit Blick auf die Umwelt ist ein Mauerwerk aus UNIKA Kalksandstein mehr als tragbar. Denn Kalksandstein zeichnet sich durch den Einsatz natürlicher Rohstoffe und eine umwelt- und ressourcenschonende Herstellung aus. Die Produkte sind frei von schädlichen Emissionen und nahezu vollständig recyclebar. In Verbindung mit höchster Tragfähigkeit und exzellentem Schall- und Brandschutz bietet UNIKA Kalksandstein damit ein klares Plus an Sicherheit bei der Planung, Ausführung und Nutzung von Gebäuden. UNIKA Kalksandstein war schon immer eine gute Entscheidung und ist die beste Basis für eine lebenslange Beziehung.

UNIKA ist die Kalksandsteinmarke mehrerer mittelständischer Unternehmen in den Wirtschaftsräumen Rhein-Ruhr, Rhein-Main, Berlin-Brandenburg und Bayern, die ihre Produkte im gesamten Bundesgebiet vertreiben. Das UNIKA Kalksandstein-Lieferprogramm umfasst sowohl Mauersteine als auch werkseitig vorkonfektionierte Wandbausätze sowie verschiedene Sonderprodukte. Alle UNIKA Kalksandsteinprodukte sind genormt und durchlaufen ein strukturiertes Qualitätssicherungsverfahren. Mit der bundesweiten Verteilung setzt UNIKA auf regionale Nähe, kontinuierliche Kundenbeziehungen und kompetente, individuelle Beratung.

Firmenkontakt
UNIKA GmbH
Birgit Voigt
Am Opel-Prüffeld 3
63110 Rodgau
+49 6106 2809 21
kontakt@unika-kalksandstein.de
http://www.unika-kalksandstein.de

Pressekontakt
Flüstertüte – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
02212789004
0221 2789009
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ziemlich-belastbar/

Belastbare Nachweise

Zuverlässig berechenbar: Schallschutz mit Ziegelmauerwerk nach DIN 4109

BildBaulicher Schallschutz im Hochbau ist eine anspruchsvolle Planungsaufgabe. Mit den modifizierten, detaillierten Berechnungsverfahren der überarbeiteten DIN 4109 lassen sich hier nun bessere rechnerische Prognosen erstellen. Aktuelle bauakustische Messungen im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel (AMz) bestätigen dies. Einen ausführlichen Überblick über das Thema verschafft dabei die neue AMz-Broschüre mit dem Titel „Baulicher Schallschutz nach DIN 4109“. Diese kann ebenso wie das praktische Bauphysik-Modul „Schall 4.0“ auf der Website der Unipor-Gruppe (Rubrik „Bauunternehmer-Service“) herunter-geladen werden.

Nach jahrelanger Überarbeitung wurde 2016 die veränderte DIN 4109 baurechtlich eingeführt. Sie löst die Fassung aus dem Jahr 1989 ab und nähert sich der rechnerischen Nachweisführung der europäischen Normenreihe DIN EN12354 an. Dabei haben sich die Anforderungen an den Schallschutz zwar nicht wesentlich verschärft, wurden jedoch dem aktuellen Stand der Technik angepasst. Entsprechend verändert präsentieren sich die neuen Nachweisverfahren: Mehr Transparenz, aber auch ein größerer rechnerischer Aufwand führen im Endeffekt zu hoher Schallschutz-Qualität, die auch messtechnisch bestätigt wird.

Bilanzverfahren statt Bauteileigenschaft

Wurden bisher die Werte zu baurechtlichen Schallschutz-Anforderungen nur aus den Tabellen des Beiblatt 1 zur DIN 4109:1989 abgelesen, müssen in Zukunft komplexere Parameter berücksichtigt werden. Denn der Schallschutz zwischen zwei Räumen ist keine reine Bauteileigenschaft, sondern eine differenzierte Bilanz aus unterschiedlichen Schallübertragungswegen. Das neue Rechenverfahren der DIN 4109:2016 berücksichtigt daher nicht nur die Direktschallübertragung, sondern bezieht auch flankierende Bauteile, Schallnebenwege und die Stoßstellendämmung von Bauteilanschlüssen mit ein.

Demnach ist der bauliche Schallschutz eine anspruchsvolle Planungsaufgabe, die mit entsprechenden Programmen eine zielsichere Umsetzung aller Schallschutz-Prognosen ermöglicht. Hier schafft beispielsweise das Bauphysik-Modul „Schall 4.0“ Abhilfe, das die Unipor-Ziegel-Gruppe (München) in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel anbietet. „Die Berechnungen ergeben zuverlässige Prognosen für die Schalldämmung, basierend auf einer akustischen Energiebilanz“, erklärt Unipor-Geschäftsführer Dr.-Ing. Thomas Fehlhaber.

Prognosen vs. bauakustische Messungen

Diese rechnerischen Prognosen sollen schließlich mit hoher Sicherheit am Bau umgesetzt werden. „Um eventuelle Toleranzen im Berechnungsergebnis auszugleichen, wird ein pauschaler Sicherheitsabschlag von zwei Dezibel angesetzt“, so Fehlhaber. „Ob die prognostizierten Werte auch eingehalten werden, kann eine bauakustische Messung überprüfen.“

Im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel wurden zur Überprüfung der Prognosesicherheit speziell für Ziegelmauerwerk entsprechende Tests durchgeführt. Anschließend folgte ein Vergleich der vorhandenen Luftschall-Dämmwerte mit den Prognoseberechnungen. Insgesamt wurden 45 Messberichte von Gebäuden aus den Jahren 2002 bis 2015 von neun unabhängigen Ingenieurbüros miteinbezogen. Die Untersuchungen ergaben eine hohe Übereinstimmung der Messwerte mit den Prognosen. Monolithisches Ziegelmauerwerk kann demnach besonders in Kombination mit hochwertigen Anschlussdetails – wie etwa dem Unipor-Systembauteil Deckenrandelement – sogar erhöhte Schallschutzwerte erreichen, die die Mindestanforderungen der DIN 4109 mühelos übertreffen.

Neue Broschüre zum Schallschutz nach DIN 4109

Für eine optimierte Prognose können Fachplaner spezielle Materialparameter und Konstruktionsmöglichkeiten von Ziegelmauerwerk berücksichtigen. Dazu bietet die neue AMz-Broschüre „Baulicher Schallschutz nach DIN 4109“ eine verlässliche Grundlage: Mit einer Einführung in die wichtigsten Begriffe, einem praktischen Überblick zu den aktuellen Normänderungen sowie vielfältigen Konstruktionsempfehlungen schafft die umfangreiche Infoschrift solide, herstellerübergreifende Kenntnisse für den Schallschutz mit Ziegelmauerwerk.

Weitere Informationen zum Thema „Baulicher Schallschutz im Hochbau“ sind direkt bei der Unipor-Geschäftsstelle erhältlich – bestellbar per Telefon (089-74986780) oder E-Mail (marketing@unipor.de).

Über:

UNIPOR Ziegel Gruppe
Herr Dr. Thomas Fehlhaber
Landsberger Str. 392
81241 München
Deutschland

fon ..: 089-7498670
web ..: http://www.unipor.de
email : marketing@unipor.de

Die Unipor-Ziegel-Gruppe ist ein Verbund von 8 mittelständischen Mauerziegel-Herstellern, der über einen bundesweiten Marktanteil von rund 25 Prozent verfügt. Produkte der Marke „UNIPOR“ gibt es für den gesamten Hochbau – von hoch wärmedämmenden Außenwand-Ziegeln bis zu Schwer-Ziegeln aus gebranntem Ton. Sie werden überwiegend für das klassische Eigenheim sowie im mehrgeschossigen Mietwohnungsbau eingesetzt. Das Produktprogramm, ergänzt durch eine umfassende Bauberatung, wird als „UNIPOR Ziegelsystem“ angeboten.

Pressekontakt:

dako pr corporate communications
Frau Maria Steinmetz
Manforter Straße 133
51373 Leverkusen

fon ..: 02 14-20 69 10
web ..: http://www.dako-pr.de
email : m.steinmetz@dako-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/belastbare-nachweise/

Innen wie außen exklusiv

KfW-70-Mehrfamilienhaus in Stuttgart-Degerloch: Neuer „Unipor WS08 Coriso“-Ziegel für schlanke Wände

BildHochwertige Eigentumswohnungen in attraktiver Lage schaffen: Das ist das Anliegen der Fermo Massivhaus AG beim Bau ihres schlüsselfertigen Mehrfamilien-Wohnhauses in Stuttgart-Degerloch. Das Unternehmen nutzte dabei die Vorteile der monolithischen Ziegelbauweise und verwendete den gefüllten Mauerziegel „Unipor WS08 Coriso“. Dieser trägt ohne Zusatzdämmung schon mit einem schlanken 30 Zentimeter-Mauerwerk zum KfW-Energieeffizienzhaus-Standard 70 bei. Ausschlaggebend für den hohen baulichen Wärmeschutz mit einem U-Wert der Außenwand von 0,25 W/(m²K) ist die geringe Wärmeleitfähigkeit des Mauerziegels von 0,08 W/(mK) – vorrangig resultierend aus der mineralischen Dämmstoff-Füllung und seinem ausgefeilten Lochbild.

Der Stadtbezirk Degerloch gehört zu den besonders gefragten Wohnadressen von Stuttgart. Neben einer exzellenten Verkehrsanbindung an das Stadtzentrum und einer gut ausgebauten Infrastruktur kennzeichnen zahlreiche Villen und freistehende Wohnhäuser mit großen Gärten den Standort. Die angestrebte Exklusivität drückt sich beim Mehrfamilienhaus an der Lustnauerstraße schon äußerlich in einer anspruchsvollen Gestaltung aus: Die Eingangsfassade wird durch zwei leicht vorspringende Gebäudeteile ästhetisch gegliedert. Die im beige-grauen und weißen Farbton akzentuierten Fassadenbereiche setzen reizvolle optische Akzente und lockern das Erscheinungsbild lebendig auf.

Offene Raumplanung – besonders viel Wohnfläche

Mit zwei Vollgeschossen und dem über zwei Etagen ausgebauten Dachgeschoss verfügt die Immobilie über eine Wohnfläche von insgesamt 759 Quadratmetern. Diese verteilen sich auf sechs unterschiedlich große Wohneinheiten. Die beiden Maisonette-Wohnungen im Dachgeschoss weisen mit 177 beziehungsweise 143 Quadratmeter besonders viel Fläche auf. Bei der gesamten Grundrissplanung wurde dabei viel Wert auf Offenheit gelegt. So bilden die Bereiche für Kochen, Essen und Wohnen durch Verzicht auf trennende Wände eine räumliche Einheit. Diese sorgt für eine kommunikative und gemütliche Wohnatmosphäre. Großflächige Fenster und Fensterschiebetüren sowie Übereckverglasungen lassen zudem auf der nach Südwesten orientierten Gebäuderückseite viel Tageslicht ins Gebäudeinnere. Gleiches gilt wegen der sehr großflächigen Dachverglasung auch für die größere Maisonette-Wohnung. Alle Wohnungen sind mittels installierten Aufzugs barrierefrei zu erreichen. Das Untergeschoss ragt über die überbaute Grundfläche deutlich hinaus und bietet dadurch besonders viel Platz für Nebenräume und Tiefgarage. So stehen neben einem Abstellraum fast allen Wohneinheiten zwei Pkw-Stellplätze zur Verfügung. Eine Besonderheit ist die Zufahrt zur Tiefgarage über einen im Erdgeschoss in das Gebäude integrierten Pkw-Lift.

Fermo Massivhaus: Seit mehr als 50 Jahren am Markt

Die zurzeit 180 Mitarbeiter der Fermo Massivhaus AG (Murr) konnten 2015 auf eine erfolgreiche 50-jährige Unternehmensgeschichte zurückblicken. Mehr als 2.000 erbaute Massivhäuser im Großraum Stuttgart und der näheren Umgebung sprechen für sich. Solidität, eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Kunden, die nach der Schlüsselübergabe nicht endet, und die gewährleistete Qualität durch sorgfältige Planung und Bauausführung tragen zur hohen Kundenzufriedenheit bei.

Ziegelmauerwerk: wärmedämmend und wertstabil

Die massive Bauweise des Objektes macht die Immobilie besonders wertstabil – zum Vorteil der Wohnungskäufer: „Da wir grundsätzlich unsere Häuser mit einschaligen Wänden errichten, kommen bei uns nur Baustoffe zum Einsatz, die zum Wohle der späteren Wohnungsnutzer eine hohe und andauernde Wohnbehaglichkeit sicherstellen“, erklärt die für das Objekt zuständige Fermo-Projektleiterin Dipl.-Ing. Architektin (FH) Carolin Rössle. „Deshalb kam für uns nur ein Außenwandbaustoff infrage, der ohne Zusatzdämmung durch gewährleistete Diffusionsoffenheit zu einem ausgeglichenen Raumklima beiträgt. Zugleich war natürlich ein hoher Wärme- und Schallschutz Voraussetzung“, ergänzt Rössle. Außerdem sollte der Wandbaustoff angesichts der hochpreisigen Grundstückslage mit einer möglichst schlanken Wand die nutzbare Wohnfläche vergrößern. Der neue Alleskönner-Ziegel „Unipor WS08 Coriso“ bot angesichts dieser Vorgaben die optimale Lösung: Er ist von der Unipor-Gruppe (München) extra für den energiesparenden Mehrfamilienwohnungsbau entwickelt worden. Für das Objekt in Stuttgart-Degerloch hat das Unipor-Mitgliedswerk Schmid aus Bönnigheim die Mauerziegel hergestellt und geliefert. Dank seiner mineralischen Dämmstoff-Füllung in den Ziegellochungen und einem ausgefeilten Lochbild weist der Unipor WS08 Coriso dabei eine Wärmeleitfähigkeit von nur 0,08 W/(mK) auf. Aufgrund des niedrigen Wärmedurchgangskoeffizienten von 0,25 W/(m²K) trägt das nur 30 Zentimeter dicke Mauerwerk plus beidseitiger Verputzung (Außenputz 2,0 Zentimeter; innen 1,5 Zentimeter Gipsputz) entscheidend zum Heizenergie sparenden Wärmeschutz der Gebäudehülle bei.

Tragkraft und Schallschutz inklusive

Der Unipor WS08 Coriso-Ziegel zeichnete sich aus Sicht des Bauträgers nicht nur durch seinen hohen Wärmeschutz aus. „Er verknüpft als vermauerte Wand die ausgezeichnete Wärmedämmung zugleich mit hoher Tragfähigkeit sowie gutem Schallschutz“, ergänzt Dr.-Ing. Thomas Fehlhaber, Geschäftsführer der Unipor-Gruppe. Ein gerade im Mehrfamilienwohnungsbau entscheidender Pluspunkt, da hier neben ausreichender statischer Belastbarkeit insbesondere auch hoher Schallschutz bei der Festlegung des Wandbaustoffes zu berücksichtigen ist. „Der eingesetzte Unipor WS08 Coriso erreicht die Festigkeitsklasse 10. Er verfügt über eine für einen Wärmedämmziegel vergleichsweise gute zulässige Druckspannung von 1,2 Mega-Newton pro Quadratmeter“, ergänzt Fehlhaber.

Zusätzlich wirkt sich die Vermauerung in Dünnbettmörtel durch die geringere Verformung des Mauerwerks in Quer- und Längsrichtung positiv auf dessen Tragfähigkeit aus. Der geringe Fugenanteil trägt im Verbund mit der Dämmstoff-Füllung und dem ausgeklügelten Lochbild zudem zum hervorragenden Schallschutz bei. So erzielte der Unipor WS08 Coriso bei Schallschutz-Messungen der renommierten Hochschule für Technik in Stuttgart beeindruckende Schallschutzwerte von Rw,Bau,ref = 51,3 Dezibel – und das bereits in einer Wanddicke von 30 Zentimetern.

„Unipor Coriso“-Ziegel werden mit Wärmeleitfähigkeiten von 0,07 bis 0,10 W/(mK) und in mehreren Festigkeiten und Formaten hergestellt. So können die maßgeschneiderten Mauerziegel individuell unterschiedliche Anforderungen sowohl an Wärme- und Schallschutz als auch an die Tragfähigkeit optimal erfüllten. Aus diesem Grund kam auf der Gebäuderückseite des Stuttgarter Objektes bei einzelnen Wandabschnitten auch der „Unipor WS10 Coriso“-Ziegel zum Einsatz. Dieser überzeugt mit der Festigkeitsklasse 12 und einer zulässigen Druckspannung von 1,9 MN/m².

Kostenloser Service: Vorführung des Mauertec-Systems

Beim Rohbau konnte die Fermo Massivhaus AG (Murr) ihre seit Unternehmensgründung besonders bewährte Kernkompetenz unter Beweis stellen. Die Ausführung des Coriso-Mauerwerks erfolgte entsprechend der bauaufsichtlichen Zulassung Z17.1-1114 und der DIN 1053 mit einer deckelnden Lagerfuge aus Dünnbettmörtel „maxit mur 900 D“. Bei der Verlegung nutzten die Verarbeiter das von der Unipor-Gruppe entwickelte Mauertec-System, das eine zügige Planziegelvermauerung im Dünnbettverfahren ermöglicht. Die speziellen Vorteile des Systems wurden den Maurern als kostenloser Service direkt vor Ort von Maurermeister Willi Faas vom Ziegelwerk Schmid vorgeführt. Er demonstrierte anschaulich, wie sich der mit dem Rühreinsatz Collomix DLX 150 besonders cremig zubereitete Dünnbettmörtel nach dem Einfüllen in das Mörtelauftragsgerät UnimaxX in geschlossener Fläche und exakter Dicke auf einer verlegten Ziegelreihe auftragen lässt. Die Verarbeiter setzten die Verlegetipps von Faas konsequent um. Der Coriso-Ziegel erwies sich so auch in der Anwendung als sehr verarbeitungsfreundlich und ließ sich unproblematisch sägen und anbohren. Da aufgrund der Nut-Feder-Ausbildung der Steinstirnseiten eine Stoßfugenvermörtelung nicht erforderlich war, entstand in kurzer Zeit ein besonders homogenes Qualitätsmauerwerk.

KfW-Standard 70 dank energetischer Bauweise

Nach Vorgabe des Bauträgers soll das Wohngebäude den KfW- Energieeffizienzhausstandard 70 erfüllen. Aus diesem Grund befindet sich – neben dem sichergestellten hohen baulichen Wärmeschutz der Gebäudehülle – in jeder Wohnung eine Energie sparende Luft-Wasser-Wärmepumpe zum effizienten Heizen. Der weitere Innenausbau wurde im Spätsommer 2016 abgeschlossen. Hier tragen neben der hochwertigen Innenausstattung, wie Echtholzparkett und exklusive Sanitäreinrichtung, unter anderem auch üppige Bepflanzungen und ein Kinderspielplatz zur nutzerfreundlichen Attraktivität der Immobilie bei.

Autor: Dipl.-Ing. Hans-Gerd Heye

Über:

UNIPOR Ziegel Gruppe
Herr Dr. Thomas Fehlhaber
Landsberger Str. 392
81241 München
Deutschland

fon ..: 089-7498670
web ..: http://www.unipor.de
email : marketing@unipor.de

Die Unipor-Ziegel-Gruppe ist ein Verbund von 8 mittelständischen Mauerziegel-Herstellern, der über einen bundesweiten Marktanteil von rund 25 Prozent verfügt. Produkte der Marke „UNIPOR“ gibt es für den gesamten Hochbau – von hoch wärmedämmenden Außenwand-Ziegeln bis zu Schwer-Ziegeln aus gebranntem Ton. Sie werden überwiegend für das klassische Eigenheim sowie im mehrgeschossigen Mietwohnungsbau eingesetzt. Das Produktprogramm, ergänzt durch eine umfassende Bauberatung, wird als „UNIPOR Ziegelsystem“ angeboten.

Pressekontakt:

dako pr corporate communications
Frau Maria Steinmetz
Manforter Straße 133
51373 Leverkusen

fon ..: 02 14-20 69 10
web ..: http://www.dako-pr.de
email : m.steinmetz@dako-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/innen-wie-aussen-exklusiv/

Gute Planung und das richtige Mauerwerk

Gute Planung und das richtige Mauerwerk

Sehr gute Schalldämmwerte beim Mauerwerk dank der hohen Rohdichte von UNIKA Kalksandstein. (Bildquelle: UNIKA)

Es ist laut geworden in unserer Welt. Über 70 Prozent der Bevölkerung fühlen sich durch Lärm gestört. Dabei ist Lärm nicht nur eine nervende Belästigung, sondern macht auch nachweislich krank. Umso mehr wünschen sich die Menschen in den eigenen vier Wänden zur Ruhe zu kommen. Dafür sorgt unter anderem der bauliche Schallschutz.

Schallschutz ist baubar – allerdings nur, wenn er von Anfang an in die Gesamtplanung integriert ist. Beim baulichen Schallschutz denkt man zunächst an die verbindlichen Anforderungen der DIN 4109-1. Die beziehen sich auf Lärmquellen außerhalb des eigenen Wohnbereichs wie z.B. Luft- und Trittschall. Genau gegen diesen Lärm sollen die eigenen vier Wände geschützt werden. Gleichzeitig gibt es auch ein großes Bedürfnis nach angemessenem Schallschutz im eigenen Wohnbereich. Hierfür gibt es keine eigene Norm. Jedoch enthalten einige Regelwerke wie z.B. DIN 4109 Beiblatt 2:1989, DEGA-Memorandum BR 010 Empfehlungen für den Schallschutz im eigenen Wohnbereich. In einem umfassenden Schallschutzkonzept sollte auch der Schallschutz innerhalb des Wohnbereiches berücksichtigt und als Planungsziel eindeutig festgelegt werden.

Hinsichtlich der Anforderungen beim baulichen Schallschutz entstehen immer wieder Unsicherheiten. Das gilt insbesondere für die Abgrenzung zwischen „normalem“ und erhöhtem Schallschutz. Grundsätzlich müssen die DIN 4109 Schallschutz im Hochbau, die VDI 4100 Schallschutz von Wohnungen sowie die Veröffentlichungen der Deutschen Gesellschaft für Akustik (DEGA) beachtet werden. Eine Wand, die normative Anforderungen erfüllt, schützt in der Praxis nicht unbedingt gänzlich vor Lärm. Vielmehr erfüllt diese Wand das „Mindestmaß“, das in der DIN 4109 geregelt ist. Alles, was lauter ist als „normal“, hört man auch weiterhin. Schallschutz lässt sich also nicht allgemeingültig für alle Objekte pauschal definieren, sondern muss im Einzelfall und den örtlichen Gegebenheiten entsprechend angepasst und zwischen Bauherr und Architekt/Fachplaner vereinbart werden. Auch ist Schallschutz nicht so einfach nachrüstbar. Deshalb gilt es in der Planungs- und Entscheidungsphase nicht nur auf ausreichenden, sondern auf guten Schallschutz zu achten.

Ein echtes Leistungspaket in Sachen Schallschutz ist der UNIKA Kalksandstein. Dank der hohen Rohdichte von Kalksandstein sind sehr gute Schalldämmwerte beim Mauerwerk garantiert. Denn je schwerer ein Baustoff ist, desto besser ist seine Schalldämmung. Selbst die Dicke einer Wand ist nicht so entscheidend wie die Rohdichteklasse (RDK) des verwendeten Baumaterials. Je höher die RDK ist, desto besser ist der Schallschutz. Mit Rohdichteklassen von 1,8 bis 2,2 ist UNIKA Kalksandstein in Sachen Schallschutz leichteren Mauerwerkstoffen weit voraus. Die Anforderungen an den Schallschutz beim Wohnungsbau lassen sich mit UNIKA Kalksandstein-Planelementen oder den bewährten UNIKA KS-R Plansteinen in RDK 2,0 problemlos erfüllen.

Für besonders hohe Ansprüche an den Schallschutz werden nicht nur UNIKA Planelemente, sondern auch UNIKA KS-R Plansteine in den Mauerwerksformaten 5 DF (L/B/H = 24,8/15,0/24,8 cm) für 15 cm dicke Wände, 6 DF (24,8/17,5/24,8 cm) für 17,5 dicke Wände und 4 DF (24,8/24,0/12,3 cm) für 24 cm dicke Wände ebenfalls in Rohdichteklasse 2,2 angeboten. Auch in der Verarbeitung zeigen sich die Plansteine flexibel und wirtschaftlich. Denn dank ihres handlicheren Formates können sie manuell versetzt werden. Ein hoher Anteil aller massiven Wände wird auf diese Art gemauert. In der Lagerfuge reicht das Aufbringen von Dünnbettmörtel mit dem Mörtelschlitten. Durch das Nut- und Federsystem an der Stirnseite der Steine kann bei der Stoßfuge auf eine Vermörtelung verzichtet werden. Ausnahmen bilden der Stumpfstoß der Innenwand an die Außenwand sowie die Übermauerung von Flachstürzen. Hier müssen die Stoßfugen grundsätzlich vollflächig vermörtelt werden.
Ein einschaliges Mauerwerk mit UNIKA KS-R-Planstein 4 DF der Rohdichteklasse 2,2 und 2 x 10 mm Putz ermöglicht ein Schalldämm-Maß von R’w = 56 dB. Damit liegt der Wert über den Empfehlungen des Beiblattes 2 der DIN 4109 für einen erhöhten Schallschutz für Wände zwischen Treppenhaus und Wohnung oder für Wohnungstrennwände.

Mit den neuen Planungsinstrumenten der DIN 4109 (Berechnungsverfahren in DIN 4109-2 und Bauteilkatalog in DIN 4109-31 bis -36) und deren Umsetzung in Berechnungsprogrammen wie dem KS-Schallschutzrechner kann der Schallschutz wesentlich genauer und detaillierter geplant werden. So kann man sich schon in der Planungsphase ein verlässliches Bild vom erreichbaren Schallschutz machen. Der KS-Schallschutzrechner steht auf www.unika-kalksandstein.de im Bereich SERVICE > Berechnungshilfen zum Download bereit.

UNIKA ist die Kalksandsteinmarke mehrerer mittelständischer Unternehmen in den Wirtschaftsräumen Rhein-Ruhr, Rhein-Main, Berlin-Brandenburg und Bayern, die ihre Produkte im gesamten Bundesgebiet vertreiben. Das UNIKA Kalksandstein-Lieferprogramm umfasst sowohl Mauersteine als auch werkseitig vorkonfektionierte Wandbausätze sowie verschiedene Sonderprodukte. Alle UNIKA Kalksandsteinprodukte sind genormt und durchlaufen ein strukturiertes Qualitätssicherungsverfahren. Mit der bundesweiten Verteilung setzt UNIKA auf regionale Nähe, kontinuierliche Kundenbeziehungen und kompetente, individuelle Beratung.

Firmenkontakt
UNIKA GmbH
Birgit Voigt
Am Opel-Prüffeld 3
63110 Rodgau
+49 6106 2809 21
kontakt@unika-kalksandstein.de
http://www.unika-kalksandstein.de

Pressekontakt
Flüstertüte – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
02212789004
0221 2789009
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gute-planung-und-das-richtige-mauerwerk/

Rundum ruhig

Gesund wohnen dank schallschützendem Geschossbauziegel

BildFür den baulichen Schallschutz ist ein optimales Zusammenspiel aus hochwertigen Baustoffen und guter Planung unerlässlich. Nur auf diese Weise wird gezielter Lärmschutz nach außen und innen realisierbar – ein wichtiger Aspekt, vor allem in Sachen Wohngesundheit. Massives Mauerwerk bietet dank seiner bauphysikalischen Eigenschaften zuverlässigen Schutz vor Lärm- und Geräuschquellen: Dabei setzt beispielsweise der massive Baustoff Ziegel den Schallwellen ein Hindernis entgegen, das sie auf ein Minimum reduziert. Damit entsprechen Bauwerke aus modernen Mauerziegeln – wie etwa dem „Unipor WS10 Coriso“ – allen heutigen hohen Qualitäts- und Komfortstandards. So auch bei einer Stadtvilla in Frankfurt am Main, die bei aktuellen bauakustischen Messungen alle Erwartungen übertraf.

Immer mehr des bundesweit benötigten Wohnraums entsteht in Metropolen und Ballungszentren. Das bedeutet Nähe zur Nachbarwohnung und daher häufig hohe Anforderungen an den baulichen Schallschutz. Doch nicht nur die Ruhe vor dem Nachbarn, sondern auch ein guter Schutz vor Verkehrslärm ist besonders bei straßennahen Objekten entscheidend für hohen Wohnkomfort. Dass das Bauen mit mineralisch gefüllten Mauerziegeln sowohl idealen Wärme- als auch Schallschutz ermöglicht, beweist eine exklusive Stadtvilla in Frankfurt-Bockenheim. Die nach Fertigstellung durchgeführten bauakustischen Messungen übertreffen hier sogar die zuvor prognostizierten Werte deutlich: Dank des Einsatzes massiver, gefüllter Unipor-Mauerziegel und einer durchdachten Bauplanung bietet das mehrgeschossige Wohnobjekt erhöhten Schallschutz und trotz Straßennähe eine ruhige Wohnatmosphäre.

Ziegel – energiesparend und schallschützend

Als Basis für den Schallschutz gelten die bauordnungsrechtlichen Anforderungen der DIN 4109, die nicht unterschritten werden dürfen. Wünscht der Bauherr höhere Schallschutzwerte, können diese mit dem Bauträger vereinbart werden – geregelt nach Beiblatt 2 der DIN 4109 oder der VDI-Richtlinie 4100. Erhöhte Ansprüche lassen sich jedoch nur mit anspruchsvoller Planung und den richtigen Baustoffen sicher umsetzen. Dämmstoffgefüllte „Coriso“-Mauerziegel der Unipor-Gruppe (München) bieten hier nicht nur die ideale Unterstützung für den Schallschutz, sondern überzeugen zugleich mit besonders hoher Energieeffizienz. So auch der „WS10 Coriso“-Mauerziegel, der extra für den energiesparenden und lärmsensiblen Mehrfamilien-Wohnungsbau konzipiert wurde. „Dieser Geschossbauziegel vereint guten Wärmeschutz mit einer effektiven Schalldämmung und erlaubt somit die Errichtung von energieeffizienten Gebäuden in lärmsensiblem Umfeld“, erklärt Unipor-Geschäftsführer Dr.-Ing. Thomas Fehlhaber.

Mineralische Dämmung als Schall- und Wärmeschutz

Hochwärmedämmende Mauerziegel eignen sich hervorragend für anspruchsvolle Schallschutzziele – auch wenn Schall- und Wärmeschutz oftmals in Konkurrenz zueinander stehen. Denn je größer die flächenbezogene Masse eines Baustoffes, desto besser ist sein Schallschutz: Schwere Bauteile lassen sich von auftreffenden Schallwellen nicht so leicht in Schwingung versetzen und dämpfen somit Lärm und Geräusche. Moderne Mauerziegel verfügen dank ihres optimierten Lochbildes zwar über verbesserten Wärmeschutz, dabei sinkt aber zugleich die Rohdichte und somit auch die flächenbezogene Masse. Hier kann jedoch der integrierte Coriso-Dämmstoffkern Abhilfe schaffen: Die Verfüllung der Lochkammern mit mineralischem Kern verbessert den Schallschutz, indem er den Schall aufnimmt und abschwächt. Mit der richtigen Planung lassen sich daher auch mit wärmedämmendem monolithischem Mauerwerk ambitionierte Schallschutzziele sicher erreichen.

Rechenwerte deutlich übertroffen

Das zeigt sich nun in der lärmsensiblen Frankfurter Zeppelinallee. Neben den Ansprüchen nach DIN 4109 sollte die freistehende Villa auch die erhöhte Schallschutzstufe II nach VDI 4100:2007-08 erfüllen. Bei der Prognose des erforderlichen Lärmschutzes der Außenwände ergaben sich je nach Fassadenausrichtung für den Luftschallschutz geforderte Werte von 30, 35 und 40 Dezibel nach DIN 4109, Tabelle 8. Die abschließenden Vor-Ort-Messungen zeigten, dass das 42 Zentimeter dicke Coriso-Mauerwerk mit den gewählten Fenstertypen die geforderte Luftschalldämmung mit 47 Dezibel mehr als erfüllt.

Die Qualität des Ziegelmauerwerks bewies sich ebenfalls bei den Messungen zum Nachweis des erhöhten Schallschutzes im Gebäude: Die Prognose des Luftschallschutzes bei der vertikalen Schalllängsleitung betrug selbst bei ungünstiger Übertragungssituation 57 Dezibel. Dieser Nachweis wurde nach allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung Z-23.22-1787 durchgeführt. Bereits seit mehreren Jahren nimmt diese die im Juli 2016 im Weißdruck veröffentlichte DIN 4109 „Schallschutz im Hochbau“ in Teilen vorweg. Der mit dem Bauherren nach VDI-Richtlinie 4100:2007-08 Schallschutzstufe II vereinbarte Schallschutz von 57 Dezibel wurde in der Überprüfung mit gemessenen Werten von letztlich 58 bis 62 Dezibel deutlich übertroffen.

Weitere Informationen zu schalldämmendem Coriso-Ziegel-mauerwerk sind direkt bei der Unipor-Geschäftsstelle erhältlich – bestellbar per Telefon (089-74986780) oder E-Mail (marketing@unipor.de).

Über:

UNIPOR Ziegel Gruppe
Herr Dr. Thomas Fehlhaber
Landsberger Str. 392
81241 München
Deutschland

fon ..: 089-7498670
web ..: http://www.unipor.de
email : marketing@unipor.de

Die Unipor-Ziegel-Gruppe ist ein Verbund von 8 mittelständischen Mauerziegel-Herstellern, der über einen bundesweiten Marktanteil von rund 25 Prozent verfügt. Produkte der Marke „UNIPOR“ gibt es für den gesamten Hochbau – von hoch wärmedämmenden Außenwand-Ziegeln bis zu Schwer-Ziegeln aus gebranntem Ton. Sie werden überwiegend für das klassische Eigenheim sowie im mehrgeschossigen Mietwohnungsbau eingesetzt. Das Produktprogramm, ergänzt durch eine umfassende Bauberatung, wird als „UNIPOR Ziegelsystem“ angeboten.

Pressekontakt:

dako pr corporate communications
Frau Maria Steinmetz
Manforter Straße 133
51373 Leverkusen

fon ..: 02 14-20 69 10
web ..: http://www.dako-pr.de
email : m.steinmetz@dako-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rundum-ruhig/

In Zukunft monolithisch Bauen

PORIT auf der BAU 2017

In Zukunft monolithisch Bauen

Auf dem Stand der PORIT GmbH kam es zu vielen Gesprächen mit Kunden und Bauinteressierten. (Bildquelle: PORIT)

Hoher Wohnkomfort bei niedrigen Kosten – das ermöglicht auch in Zukunft die monolithische Bauweise. Mit diesem Fokus präsentierte sich die PORIT GmbH auf der diesjährigen Weltleitmesse BAU in München. Denn der steigende Bedarf an Wohnraum bei gleichzeitig wachsendem Anspruch an energetischer Effizienz und hoher Wirtschaftlichkeit lassen sich mit den multifunktionalen Steinsystemen von PORIT Porenbeton ideal umsetzen.

Auf dem neuen PORIT-Stand mit großer zweiter Ebene und vielen Sitzmöglichkeiten erlebten die fünf mittelständischen Hersteller von PORIT Porenbeton eine enorm positive Resonanz. So kam es im Laufe der Messe zu einer Vielzahl an Gesprächen mit Kunden und Bauinteressierten. Neben einem sehr ansprechenden und unterhaltsamen Entertainmentprogramm fanden vor allem die ausgestellten Musterwände große Beachtung. Zu den Highlights zählten die vergleichsweise „leichte“ Brandwand in d = 240 mm sowie die monolithischen Außenwandkonstruktionen mit U-Werten bis 0,16 W/(m2 K).

Wesentlicher Bestandteil des energetisch zukunftsweisenden Bauens mit einschaligem Außenmauerwerk und bei der Umsetzung von Effizenzhaus 40 Plus-Konzepten in massiver Bauweise sind die exzellenten Wärmedämmwerte von PORIT Porenbeton. Darüber hinaus eignet sich PORIT aufgrund seiner Materialeigenschaften besonders für Maßnahmen des Aus- und Umbaus sowie für Aufstockungen. Die hervorragenden Brandschutzeigenschaften von PORIT sind gerade bei der baulichen Verdichtung im innerstädtischen Bereich von großer Bedeutung. So ermöglichen Konstruktionen mit PORIT Porenbeton ungeahnte Lösungsansätze ohne auf notwendige Sicherheitsstandards zu verzichten.

Auf dem PORIT Messestand waren alle Fachberater gefordert, den großen Andrang und das Interesse an monolithischen Mauerwerkssystemen zufrieden zu stellen. Zahlreiche Fachunterlagen waren zum Ende der Messe vergriffen, stehen aber natürlich auf der Unternehmens-Webseite www.porit.de zur Bestellung oder als PDF-Download bereit. Einmal mehr zeigte die große Nachfrage auf der BAU 2017, dass die PORIT GmbH zeitgemäße Produkte und Services sowie zukunftsfähige Konzepte für das Bauen von morgen in hoher Qualität anbietet.

PORIT ist die Marke von fünf mittelständischen Herstellern von Porenbeton, die ihre Produkte im gesamten Bundesgebiet und den angrenzenden europäischen Nachbarländern vertreiben. Jedes Unternehmen für sich ist ein Kompetenzzentrum mit einer umfangreichen, aufeinander abgestimmten Produktpalette, die zudem einer permanenten Qualitätskontrolle unterliegt. Dank regionaler Nähe zum Kunden werden Marktbedürfnisse erkannt und Produkte für die Zukunft entwickelt. Die Positionierung im mittelständischen Bereich macht den stetigen Erfolg der PORIT Gruppe aus.

Firmenkontakt
PORIT GmbH
Birgit Voigt
Am Opel-Prüffeld 3
63110 Rodgau
06106 280921
b.voigt@porit.de
http://www.porit.de

Pressekontakt
Flüstertüte – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
0221 2789004
0221 2789009
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/in-zukunft-monolithisch-bauen/

Hohe Rohdichte für mehr Ruhe

Hohe Rohdichte für mehr Ruhe

Je nach Nutzung und Umgebung ergeben sich unterschiedliche Anforderungen an den Schallschutz. (Bildquelle: UNIKA)

In der Ruhe liegt die Kraft. Deshalb ist guter Schallschutz in Gebäuden immer von großer Bedeutung. Für das eigene Wohlbefinden und die Lebensqualität. Doch ab wann etwas ruhig ist oder eben zu laut oder gar Lärm, ist sehr individuell. Und ob die eigenen vier Wände am Ende tatsächlich vor zu viel Lärm schützen, sieht man ihnen leider nicht an.

Ein echtes Leistungspaket in Sachen Schallschutz ist der UNIKA Kalksandstein. Dank der hohen Rohdichte von Kalksandstein sind sehr gute Schalldämmwerte beim Mauerwerk garantiert. Denn je schwerer ein Baustoff ist, desto besser ist seine Schalldämmung. Selbst die Dicke einer Wand ist nicht so entscheidend wie die Rohdichteklasse (RDK) des verwendeten Baumaterials. Je höher die RDK ist, desto besser ist der Schallschutz. Mit Rohdichteklassen von 1,8 bis 2,2 ist UNIKA Kalksandstein in Sachen Schallschutz leichteren Mauerwerkstoffen weit voraus. Die Anforderungen an den Schallschutz beim Wohnungsbau lassen sich mit UNIKA Kalksandstein-Planelementen oder den bewährten UNIKA KS-R Plansteine in RDK 2,0 problemlos erfüllen.

Für besonders hohe Ansprüche an den Schallschutz werden nicht nur UNIKA Planelemente, sondern auch UNIKA KS-R Plansteine in den Mauerwerksformaten 5 DF (L/B/H = 24,8/15,0/24,8 cm) für 15 cm dicke Wände, 6 DF (24,8/17,5/24,8 cm) für 17,5 dicke Wände und 4 DF (24,8/24,0/12,3 cm) für 24 cm dicke Wände ebenfalls in Rohdichteklasse 2,2 angeboten. Auch in der Verarbeitung zeigen sich die Plansteine flexibel und wirtschaftlich. Denn dank ihres handlichen Formates können sie problemlos manuell versetzt werden. Ein hoher Anteil aller massiven Wände wird auf diese Art gemauert. In der Lagerfuge reicht das Aufbringen von Dünnbettmörtel mit dem Mörtelschlitten. Durch das Nut- und Federsystem an der Stirnseite der Steine kann bei der Stoßfuge auf eine Vermörtelung verzichtet werden. Ausnahmen bilden der Stumpfstoß an der Innenwand-Außenwand sowie die Übermauerung von Flachstürzen. Hier sind auch die Stoßfugen zu vermörteln.
Ein einschaliges Mauerwerk mit UNIKA KS-R-Planstein 4 DF der Rohdichteklasse 2,2 und 2 x 10 mm Putz erreicht ein Schalldämm-Maß von mindestens R“wR = 56 dB. Damit liegt der Wert über den Empfehlungen des Beiblattes 2 der DIN 4109 für einen erhöhten Schallschutz für Wände zwischen Treppenhaus und Wohnung oder für Wohnungstrennwände.

Nur weil eine Wand die normativen Anforderungen erfüllt, schützt sie In der Praxis nicht unbedingt nachhaltig vor Lärm. Vielmehr erfüllt diese Wand das „Mindestmaß“, das in der DIN 4109 geregelt ist. Alles, was lauter ist als „normal“, hört man auch weiterhin. Schallschutz lässt sich also nicht allgemeingültig für alle Objekte pauschal definieren, sondern muss im Einzelfall und den örtlichen Gegebenheiten entsprechend angepasst und zwischen Bauherr und Architekt/Fachplaner vereinbart werden. Auch ist Schallschutz nicht so einfach nachrüstbar. Deshalb gilt es in der Planungs- und Entscheidungsphase nicht nur auf ausreichenden, sondern auf guten Schallschutz zu achten.

Zusätzliche Hilfe bei der Erstellung einer sicheren Schallschutzprognose bietet der Kalksandstein-Schallschutzrechner. In der aktuellen Version samt des Rechenverfahrens für den Schallschutz gegen Außenlärm bildet er alle wesentlichen Rechenverfahren der DIN 4109:2016 ab. Dadurch ist es Planern und Nachweisführenden möglich, eine Bemessung des Schallschutzes von Gebäuden einfach und strukturiert vorzunehmen. Der KS-Schallschutzrechner steht auf www.unika-kalksandstein.de im Bereich SERVICE > Berechnungshilfen zum Download bereit.

UNIKA ist die Kalksandsteinmarke mehrerer mittelständischer Unternehmen in den Wirtschaftsräumen Rhein-Ruhr, Rhein-Main, Berlin-Brandenburg und Bayern, die ihre Produkte im gesamten Bundesgebiet vertreiben. Das UNIKA Kalksandstein-Lieferprogramm umfasst sowohl Mauersteine als auch werkseitig vorkonfektionierte Wandbausätze sowie verschiedene Sonderprodukte. Alle UNIKA Kalksandsteinprodukte sind genormt und durchlaufen ein strukturiertes Qualitätssicherungsverfahren. Mit der bundesweiten Verteilung setzt UNIKA auf regionale Nähe, kontinuierliche Kundenbeziehungen und kompetente, individuelle Beratung.

Firmenkontakt
UNIKA GmbH
Birgit Voigt
Am Opel-Prüffeld 3
63110 Rodgau
+49 6106 2809 21
kontakt@unika-kalksandstein.de
http://www.unika-kalksandstein.de

Pressekontakt
Flüstertüte – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
02212789004
0221 2789009
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/hohe-rohdichte-fuer-mehr-ruhe/

Die UNIKA Funktionswand

UNIKA – mehr Freiheit für die Fassade

Die UNIKA Funktionswand

UNIKA Kalksandstein-Mauerwerk lässt sich optimal mit einer außenliegenden Wärmedämmung kombinieren. (Bildquelle: UNIKA/Sven-Erik Tornow)

Außenwände erfüllen eine Vielzahl von Funktionen vom Schall- und Brandschutz über den Wärmeschutz bis hin zur statischen Tragfähigkeit. Sowohl konstruktiv als auch materialbezogen ist eine klare Trennung der unterschiedlichen bauphysikalischen und statischen Funktionen äußerst sinnvoll. Deshalb entscheiden sich Planer und Bauherrn immer öfter für UNIKA Kalksandstein als Grundlage einer multifunktionalen Außenwandkonstruktion.

Außenwände mit einem Mauerwerk aus UNIKA Kalksandstein sind statisch hoch belastbar. Zugleich sorgt eine UNIKA Kalksandstein-Außenwand für schlanke Konstruktionen und eine erheblich größere Flexibilität bei der Ausbildung der Fassade. Darüber hinaus verfügt eine UNIKA Kalksandstein-Außenwand aufgrund der hohen Rohdichte über exzellenten Schallschutz sowie sommerlichen Wärmeschutz. Nicht zuletzt bieten die Außenwände mit einem Mauerwerk aus nichtbrennbaren UNIKA Kalksandsteinen einen hervorragenden Brandschutz.

Idealerweise lässt sich das tragende UNIKA Kalksandstein-Mauerwerk optimal mit einer außenliegenden Wärmedämmung kombinieren. Damit herrscht für Planer und Bauherrn bei der Fassadengestaltung größtmögliche Freiheit. Angefangen von Putz über Sichtmauerwerk bis hin zu vorgehängten hinterlüfteten Fassaden.

Aufgrund der geringeren Konstruktionsdicke der Außenwände gewinnt man nicht nur mehr Wohnraum, sondern erhält zugleich eine moderne und energetisch hochwirksame Gebäudehülle. Schon eine zweischalige Wand aus einer tragenden UNIKA Kalksandstein-Schale von d = 17,5 cm, einer 14 cm dicken Dämmung mit lambda = 0,024 W/(m_K) sowie einer Verblendschale erzielt einen U-Wert von 0,16 (W/m2K). Kombiniert man eine UNIKA Kalksandstein-Wand in d = 17,5 cm mit einem 20 cm dicken WDV-System mit lambda = 0,032 W/(m_K), verfügt die Außenwand über einen U-Wert von 0,15 (W/m2K).

Außenwände mit einem Mauerwerk aus UNIKA Kalksandstein ermöglichen schlanke Wandkonstruktionen mit hervorragenden bauphysikalischen und statischen Eigenschaften. Zugleich bietet UNIKA mit großformatigen Kalksandstein-Planelementen eine rationelle und wirtschaftliche Bauweise. In Kombination mit einer außenliegenden Wärmedämmung bleiben gestalterisch alle Möglichkeiten für eine moderne Fassadenbekleidung.

UNIKA ist die Kalksandsteinmarke mehrerer mittelständischer Unternehmen in den Wirtschaftsräumen Rhein-Ruhr, Rhein-Main, Berlin-Brandenburg und Bayern, die ihre Produkte im gesamten Bundesgebiet vertreiben. Das UNIKA Kalksandstein-Lieferprogramm umfasst sowohl Mauersteine als auch werkseitig vorkonfektionierte Wandbausätze sowie verschiedene Sonderprodukte. Alle UNIKA Kalksandsteinprodukte sind genormt und durchlaufen ein strukturiertes Qualitätssicherungsverfahren. Mit der bundesweiten Verteilung setzt UNIKA auf regionale Nähe, kontinuierliche Kundenbeziehungen und kompetente, individuelle Beratung.

Firmenkontakt
UNIKA GmbH
Birgit Voigt
Am Opel-Prüffeld 3
63110 Rodgau
+49 6106 2809 21
kontakt@unika-kalksandstein.de
http://www.unika-kalksandstein.de

Pressekontakt
Flüstertüte – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
02212789004
0221 2789009
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-unika-funktionswand/

Rationell und nachhaltig Bauen

Wirtschaftlicher Wohnraum mit UNIKA Kalksandstein

Rationell und nachhaltig Bauen

Wirtschaftlich Bauen mit UNIKA Kalksandstein-Planelementen. (Bildquelle: UNIKA/Sven-Erik Tornow)

Nicht erst seit der deutlichen Zuwanderung von Flüchtlingen ist der Bedarf an kostengünstigem und flexiblem Wohnraum gestiegen. Während einerseits temporäre Bauten und Übergangseinrichtungen den Spitzenbedarf bedienen, gilt es andererseits mittel- und langfristig Konzepte für bezahlbaren und vielseitig nutzbaren Wohnraum umzusetzen.

Eine vom Land Schleswig-Holstein und der Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V. beauftragte Machbarkeitsstudie hat sieben marktübliche Außenwandaufbauten miteinander verglichen. Im Ergebnis zeigt sich der Wandaufbau mit UNIKA Kalksandstein und WDVS als kostengünstigste Variante. Auch weil der Wandaufbau mit 36,0 cm die geringste Wanddicke aufweist, was sich positiv auf die Nutzfläche auswirkt. Zahlreiche Beispiele aus der Praxis belegen zusätzlich, dass qualitativ hochwertiges Bauen mit UNIKA Kalksandstein wirtschaftlich und zugleich nachhaltig ist.

Mit Blick auf die flexible Nutzung von Wohnbauten ist die Systembauweise eine ideale Grundlage für unterschiedliche Konzepte. Modular aufgebaute Einheiten lassen sich je nach Verwendung miteinander kombinieren und bei geänderter Nutzung einfach modifizieren. Großformatige UNIKA Kalksandstein-Planelemente bieten gleich Mehrfachnutzen: Während der Rohbauarbeiten sorgen die Planelemente aus Kalksandstein dank Wandverlegeplänen und optimierter Baustellenlogistik für einen zügigen Baufortschritt. Als Mauerwerk bieten UNIKA Kalksandstein-Planelemente die für Kalksandstein typischen Eigenschaften wie hohen Schall- und Brandschutz. In Verbindung mit einem effizienten WDVS bietet Mauerwerk aus UNIKA Kalksandstein somit ein wirtschaftliches, qualitativ anspruchsvolles und nachhaltiges System für den bezahlbaren Wohnraum der Zukunft.

UNIKA ist die Kalksandsteinmarke mehrerer mittelständischer Unternehmen in den Wirtschaftsräumen Rhein-Ruhr, Rhein-Main, Berlin-Brandenburg und Bayern, die ihre Produkte im gesamten Bundesgebiet vertreiben. Das UNIKA Kalksandstein-Lieferprogramm umfasst sowohl Mauersteine als auch werkseitig vorkonfektionierte Wandbausätze sowie verschiedene Sonderprodukte. Alle UNIKA Kalksandsteinprodukte sind genormt und durchlaufen ein strukturiertes Qualitätssicherungsverfahren. Mit der bundesweiten Verteilung setzt UNIKA auf regionale Nähe, kontinuierliche Kundenbeziehungen und kompetente, individuelle Beratung.
Fotohinweis: UNIKA/Sven-Erik Tornow

Firmenkontakt
UNIKA GmbH
Birgit Voigt
Am Opel-Prüffeld 3
63110 Rodgau
+49 6106 2809 21
kontakt@unika-kalksandstein.de
http://www.unika-kalksandstein.de

Pressekontakt
Flüstertüte – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
02212789004
0221 2789009
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rationell-und-nachhaltig-bauen/

Schneller einbauen: Gutjahr-Duschrinne jetzt mit vormontiertem Fixbauadapter

IndorTec FLEX-DRAIN

Schneller einbauen: Gutjahr-Duschrinne jetzt mit vormontiertem Fixbauadapter

Bickenbach/Bergstraße, 16. Februar 2016. Noch einfacher zur bodenfreien Dusche: Das ultraflache Gutjahr-Duschrinnensystem IndorTec FLEX-DRAIN gibt es ab sofort mit integriertem Fixbauadapter. Dadurch lässt es sich schneller und kostengünstiger einbauen. Gleichzeitig werden Trittschall und Ablaufgeräusche weiter reduziert.

Die meisten Deutschen haben noch eine herkömmliche Duschtasse mit mehr oder weniger hohen Schwellen. Nur 16 % haben bereits eine schwellenfreie Variante eingebaut, wie eine Umfrage von Gutjahr zeigt. Das könnte sich durch den vormontierten Fixbauadapter ändern – weil der Einbau schneller und kostengünstiger wird. „Die Duschrinne kann praktisch direkt aus dem Karton verlegt werden, weil die Teile fest miteinander verbunden sind und nicht verklebt werden müssen“, sagt Gutjahr-Geschäftsführer Ralph Johann. Das gilt sowohl für die Variante mit vertikalem als auch für die mit senkrechtem Abgang.

Hauptvorteil des Fixbauadapters aus Hartschaum: Er sorgt für einen komfortablen Einbau der Duschrinne, weil das Hinterfüllen des Rinnenkörpers mit Estrichmörtel entfällt.

Leise duschen: Schallschutz im Bad
Zudem reduziert der Fixbauadapter den Trittschall und die Ablaufgeräusche im Bad – was gerade in Mehrfamilienhäusern eine immer größere Rolle spielt. Das renommierte Fraunhofer Institut hat die Gutahr-Duschrinne vor kurzem auf ihre Schallschutzleistung hin getestet. Das Ergebnis: IndorTec FLEX-DRAIN erreicht bessere Werte als von den Normen gefordert. Bei der Trittschallprüfung kommt das Duschrinnensystem auf einen Wert von 42 dB – bereits ab 46 dB wären die erhöhten Anforderungen gemäß DIN 4109 erreicht. Das entspricht einem Trittschallverbesserungsmaß von +35 dB. Ähnlich sieht es beim Installationsschall aus, der durch Wassergeräusche erzeugt wird. IndorTec FLEX-DRAIN liegt mit 11 dB deutlich unter den geforderten 25 dB der DIN 4109 für erhöhte Anforderungen.

Grund für dieses ausgezeichnete Ergebnis ist die durchdachte Konstruktion der Duschrinne. Der Fixbauadapter umschließt die Duschrinne, zusätzlich verfügt das System über eine effektive Schallschutzmatte. „Die Prüfungen des Fraunhofer Instituts zeigen, dass ausgezeichnete Schallschutzwerte nicht von großen Konstruktionshöhen abhängen. Denn mit IndorTec FLEX-DRAIN ist eine sehr niedrige Systemhöhe ab 79 mm möglich“, sagt Ralph Johann. Dadurch ist die Duschrinne sowohl für Neubauten als auch für die Sanierung geeignet.

Direkt zur Meldung:
www.gutjahr.com/fixbau

Gutjahr Systemtechnik mit Sitz in Bickenbach/Bergstraße (Hessen) entwickelt seit mehr als 25 Jahren Komplettlösungen für die sichere Entwässerung, Entlüftung und Entkopplung von Belägen – auf Balkonen, Terrassen und Außentreppen ebenso wie im Innenbereich und an Fassaden. Herzstück der Systeme sind Drainage- und Entkopplungsmatten. Passende Drainroste, Randprofile und Rinnen sowie Abdichtungen und Mörtelsysteme ergänzen die Produktpalette. Mittlerweile werden die Produkte von Gutjahr in einer Vielzahl europäischer Länder eingesetzt. Zudem hat das Unternehmen bereits mehrere Innovationspreise erhalten und wurde 2012 als Top 100-Unternehmen ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Gutjahr Systemtechnik GmbH
Silke Ponfick
Philipp-Reis-Straße 5-7
64404 Bickenbach/Bergstraße
06257/9306-37
info@gutjahr.com
http://www.gutjahr.com

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schneller-einbauen-gutjahr-duschrinne-jetzt-mit-vormontiertem-fixbauadapter/

Rationeller Schall- und Brandschutz

UNIKA R-Planblockstein 7 DF

Rationeller Schall- und Brandschutz

Rationelle Erstellung von Wänden in 20 cm Dicke mit UNIKA R-Planblockstein 7 DF. (Bildquelle: UNIKA)

Nicht nur im mehrgeschossigen Wohnungsbau, sondern auch im Gewerbe- und Objektbau stehen bauphysikalische Eigenschaften im Fokus. Der UNIKA R Planblockstein 7 DF ermöglicht es auch bei höheren Anforderungen an den Schall- und Brandschutz, Wände rationell und wirtschaftlich zu errichten.

Der für tragendes und nicht tragendes Mauerwerk in 20 cm Dicke bestens geeignete Planblockstein bietet neben hervorragendem Schall- und Brandschutz auch alle sonstigen für UNIKA Kalksandstein typischen Eigenschaften. Dazu zählen unter anderem Maßgenauigkeit, Druckfestigkeit sowie Wärmedämmung und Feuchtespeicherung bzw. regulierung. Aufgrund des rationellen Formates von 248 mm x 200 mm x 248 mm kann das Mauerwerk auch bei einem Steingewicht von rund 23 kg einfach und schnell von Hand erstellt werden. In Übereinstimmung mit DIN V 106 und DIN EN 771-2 erfüllen alle UNIKA Planblocksteine höhere Anforderungen an die Maßhaltigkeit, insbesondere in der Steinhöhe.

Der im Dünnbettmörtel zu verarbeitende UNIKA R-Planblockstein 7 DF ist mit optimierten Griffhilfen ausgestattet. Die ergonomisch angeformten Ober- und Untergriffe entlasten die Maurer nachweislich. Dadurch wird das Handling auf der Baustelle und damit auch die Verarbeitung erheblich erleichtert.

UNIKA R-Planblocksteine 7 DF sind üblicherweise in der Rohdichteklasse (RDK) 2,0 und der Druckfestigkeitsklasse 20 erhältlich. Auf Anfrage sind regional auch Steine der RDK 2,2 und Druckfestigkeitsklasse 28 lieferbar.

UNIKA ist die Kalksandsteinmarke von neun eigenständigen, mittelständischen Unternehmen in den Wirtschaftsräumen Rhein-Ruhr, Rhein-Main, Berlin-Brandenburg, Süd- und Nordbayern, die ihre Produkte im gesamten Bundesgebiet vertreiben. Das angebotene UNIKA Kalksandstein-Programm umfasst sowohl Mauersteine als auch werkseitig vorkonfektionierte Wandbausätze sowie verschiedene Sonderprodukte. Alle UNIKA Kalksandsteinprodukte sind genormt und durchlaufen ein strukturiertes Qualitätssicherungsverfahren. Gerade aufgrund der bundesweiten Verteilung setzt UNIKA auf regionale Nähe, kontinuierliche Kundenbeziehungen und kompetente und individuelle Beratung.
Fotohinweis: UNIKA

Firmenkontakt
UNIKA GmbH
Birgit Voigt
Am Opel-Prüffeld 3
63110 Rodgau
+49 6106 2809 21
kontakt@unika-kalksandstein.de
http://www.unika-kalksandstein.de

Pressekontakt
Flüstertüte – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
02212789004
0221 2789009
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/rationeller-schall-und-brandschutz/

schallfrei! – innovativer Schallschutz aus dem Allgäu

kusterer Werbetechnik etabliert weiteren Geschäftsbereich:

schallfrei!  -  innovativer Schallschutz aus dem Allgäu

schallfrei! Schallschutzbilder & Deckensegel im Büro

Seit über 50 Jahren baut kusterer Werbetechnik im Allgäu Aufmerksamkeit: Von der einfachen Klebeschrift über Fassadenschilder, moderne Lichtwerbeanlagen bis hin zu Werbepylonen jeder Größe. Das Leistungsspektrum des Kemptener Unternehmens umfasst die komplette Bandbreite der modernen Werbetechnik – darunter auch der Großformat-Plattendirektdruck und die Weiterverarbeitung mit CNC- & Lasertechnologie. Dieses Produktions-KnowHow legte auch den Grundstein für den neuen Geschäftsbereich.
Angefangen hat alles mit einem simplen Problem: Im kusterer Besprechungsraum war es zu laut – große Fenster, wenig Möbel und viele Menschen. Inhaber Sven Kusterer suchte nach einer Lösung, die eine angenehme Raumakustik schafft, optisch aber dem Design des Raumes entspricht. Nach langer, erfolgloser Suche entschloss sich Kusterer zusammen mit einem Experten für Raumakustik ein eigenes Produkt dafür zu entwickeln.
So wie im kusterer Besprechungsraum ist die Verbesserung der Raumakustik, der Schallschutz oder die Schalldämpfung in vielen Arbeits- und Wohnräumen ein Thema. Allerdings stand bis dato die Funktionalität & Technik immer im Vordergrund – Design und Ästhetik kamen meist zu kurz. Für viele ein Grund, lieber die akustische Belastung in Kauf zu nehmen, bevor unschöne Schallabsorber den Raum optisch entstellen.
Die Idee von Sven Kusterer: Ein leistungsfähiges „schallschluckendes“ Material, das sich hochauflösend bedrucken und in beliebigen Formen produzieren lässt. Damit könnte man Schallschutzelemente z.B. in Form eines Bildes oder unsichtbar mit einer aufgedruckten Oberflächenstruktur in jeder Umgebung integrieren.
Nach 16 Monaten Entwicklungs- & Testphase ist das Kusterer auch gelungen: Unter dem Markennamen „schallfrei!“ bietet die kusterer Werbetechnik ab September 2015 moderne Raumakustik Produkte mit individuellem Design. Schallschutz wird damit zu einem optisch ansprechenden Blickfang oder integriert sich nahezu unsichtbar in jeden Raum.
Der Vertrieb der schallfrei! Produkte erfolgt im Bereich Objektausstattungen direkt über die kusterer Werbetechnik. Für den Endkundenmarkt wird es speziell für Bilder und Deckensegel einen schallfrei! Online-Shop mit eigenem Konfigurator geben.
Mehr dazu unter www.schallfrei.de oder www.kusterer.de/schallschutz-raumakustik
Weitere Informationen zur kusterer Werbetechnik unter www.kusterer.de

kusterer Werbetechnik ist DER Ansprechpartner und Komplettanbieter für Werbetechnik und Lichtanlagenbau im Allgäuer Raum. In den Produkten und Dienstleistungen des soliden Familienunternehmens aus Kempten (Allgäu) stecken die Erfahrung und das KnowHow aus über 50 Jahren Branchentätigkeit und die Innovationskraft eines kreativen Teams, das mit seinen ungewöhnlichen Ideen regelmäßig für Aufmerksamkeit sorgt.

kusterer Werbetechnik deckt mit Zuverlässigkeit, Professionalität und Qualität die gesamte Bandbreite der Werbetechnik ab und eröffnet seinen Kunden auch neue Trends und vorteilhafte Technologien zu überzeugenden Konditionen. Die Produktpalette umfasst hochwertige Serien-Werbepylone und Individualpylone, Lichtwerbung, Werbeanlagen, Komponenten für den Messebau und den Ladenbau, Leit- und Orientierungssysteme, Werbeschilder und Beschriftungen aller Art.
kusterer ist bekannt für seinen hohen Anspruch an Produktqualität und Kundenservice. Um beides jederzeit gewährleisten zu können, optimiert kusterer kontinuierlich seine Prozesse und produziert primär in der eigenen Manufaktur in Kempten im Allgäu. Hochwertige Materialien, ein qualifiziertes Team und ein topmoderner Maschinenpark, in den kusterer regelmäßig investiert, sorgen für beste Ergebnisse. Deutsche Wertarbeit bietet kusterer auch im Dienstleistungsbereich. Im Auftrag der Kunden werden alle Arten von Plattendirektdruck-, Fräs-, Laser- und Verformungsarbeiten präzise, schnell und zuverlässig ausgeführt.

Seit September 2015 bietet das Unternehmen in einem weiteren Geschäftsbereich innovative Schallschutzprodukte aus dem Allgäu an. Unter der Eigenmarke „schallfrei!“ werden verschiedene Raumakustikprodukte mit individuellem Design für Objektausstattungen und über einen Onlineshop auch Endkunden angeboten.

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.kusterer.de und www.schallfrei.de

Kontakt
kusterer Werbetechnik
Petra Cimen
An der Malstatt 33
87437 Kempten
+49 (0)831 / 59 209-12
pc@kusterer.de
http://www.kusterer.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schallfrei-innovativer-schallschutz-aus-dem-allgaeu/

Bemessung von Mauerwerksbauten

UNIKA Broschüre Kalksandstein – EC 6

Bemessung von Mauerwerksbauten

Broschüre zur Bemessung und Ausführung von unbewehrtem Mauerwerk mit UNIKA Kalksandstein nach EC 6. (Bildquelle: UNIKA)

Mit der Einführung des Eurocode 6 in Kombination mit den nationalen Anhängen zur Bemessung von unbewehrtem Mauerwerk ergaben sich einige Neuerungen. Zur schnellen Übersicht und praktischen Anwendung ist über die UNIKA GmbH eine Broschüre zur Bemessung von Mauerwerksbauten aus Kalksandstein nach Eurocode 6 erhältlich.

Für Mauerwerksbauten aus Kalksandstein genügt im Regelfall der Nachweis im Grenzzustand der Tragfähigkeit. Hiermit wird auch die hinreichende Gebrauchstauglichkeit sichergestellt. Unterschieden wird zwischen einem vereinfachten und einem genaueren Berechnungsverfahren. Mit der Einführung des Teilsicherungskonzeptes können im genaueren Berechnungsverfahren eine Vielzahl von Einwirkungskombinationen berücksichtigt werden.

Neben einem Überblick über die angeführten und weiteren Neuerungen im Eurocode 6 geht die Broschüre unter anderem auf das Sicherheitskonzept nach DIN EN 1990/NA:2011-07, die Bemessung nach dem vereinfachten – DIN EN 1996-3/NA:2012-01 – und dem genaueren Berechnungsverfahren – DIN EN 1996-1-1/NA:2012-01 – sowie auf die bauliche Durchbildung ein.

Die Broschüre steht zum direkten Download auf www.unika-kalksandstein.de bereit. Natürlich lässt sich die Broschüre auch kostenlos über den Online-Bestellservice von UNIKA ordern.

UNIKA ist die Kalksandsteinmarke von neun eigenständigen, mittelständischen Unternehmen in den Wirtschaftsräumen Rhein-Ruhr, Rhein-Main, Berlin-Brandenburg, Süd- und Nordbayern, die ihre Produkte im gesamten Bundesgebiet vertreiben. Das angebotene UNIKA Kalksandstein-Programm umfasst sowohl Mauersteine als auch werkseitig vorkonfektionierte Wandbausätze sowie verschiedene Sonderprodukte. Alle UNIKA Kalksandsteinprodukte sind genormt und durchlaufen ein strukturiertes Qualitätssicherungsverfahren. Gerade aufgrund der bundesweiten Verteilung setzt UNIKA auf regionale Nähe, kontinuierliche Kundenbeziehungen und kompetente und individuelle Beratung.
Fotohinweis: UNIKA

Firmenkontakt
UNIKA GmbH
Birgit Voigt
Am Opel-Prüffeld 3
63110 Rodgau
+49 6106 2809 21
kontakt@unika-kalksandstein.de
http://www.unika-kalksandstein.de

Pressekontakt
Flüstertüte – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
02212789004
0221 2789009
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bemessung-von-mauerwerksbauten/

Fakten zur Bauphysik

UNIKA Kalksandstein Broschüre

Fakten zur Bauphysik

Broschüre zum Thema Bauphysik von UNIKA direkt downloadbar auf www.unika-kalksandstein.de (Bildquelle: UNIKA)

Mit der neu aufgelegten und überarbeiteten Broschüre „Bauphysik“ informiert UNIKA grundlegend zu Fragen rund um den Schall-, Wärme- und Brandschutz. In der 28-seitigen Broschüre, die kostenfrei über die Website www.unika-kalksandstein.de bestellt werden kann, werden häufig gestellte Fragen aus dem breiten Gebiet der Bauphysik behandelt. Weiterführende Fachinformationen sowie diverse Planungshilfen lassen sich ebenfalls über die Homepage der UNIKA GmbH abrufen.

In der Broschüre werden die bauphysikalischen Themen in drei Kapiteln gegliedert behandelt. Neben den technischen und normativen Grundlagen finden sich auch Informationen zu den aktuell geltenden Anforderungen. Darüber hinaus werden neben den Berechnungsmodellen und entsprechenden Hinweisen zu den verfügbaren kostenfreien Berechnungsprogrammen im Internet auch konstruktive Umsetzungen vorgestellt und erläutert.

Insgesamt stellt die Bauphysik-Broschüre der UNIKA GmbH damit eine sehr gute Einführung in die Themengebiete Schall-, Wärme- und Brandschutz dar. Zudem vermittelt sie anschaulich die bautechnischen Lösungen mit dem bewährten Baustoff UNIKA Kalksandstein für die jeweiligen Anwendungsfälle. Im Servicebereich der UNIKA Website ist die Broschüre entweder als PDF downloadbar oder als Printversion zu bestellen.

UNIKA ist die Kalksandsteinmarke von neun eigenständigen, mittelständischen Unternehmen in den Wirtschaftsräumen Rhein-Ruhr, Rhein-Main, Berlin-Brandenburg, Süd- und Nordbayern, die ihre Produkte im gesamten Bundesgebiet vertreiben. Das angebotene UNIKA Kalksandstein-Programm umfasst sowohl Mauersteine als auch werkseitig vorkonfektionierte Wandbausätze sowie verschiedene Sonderprodukte. Alle UNIKA Kalksandsteinprodukte sind genormt und durchlaufen ein strukturiertes Qualitätssicherungsverfahren. Gerade aufgrund der bundesweiten Verteilung setzt UNIKA auf regionale Nähe, kontinuierliche Kundenbeziehungen und kompetente und individuelle Beratung.
Fotohinweis: UNIKA

Firmenkontakt
UNIKA GmbH
Birgit Voigt
Am Opel-Prüffeld 3
63110 Rodgau
+49 6106 2809 21
kontakt@unika-kalksandstein.de
http://www.unika-kalksandstein.de

Pressekontakt
Flüstertüte – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
02212789004
0221 2789009
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/fakten-zur-bauphysik/

Relaunch im Web

www.unika-kalksandstein.de

Relaunch im Web

Frisches, neues Layout und intuitive Menüführung zeichnen das neue Web-Design aus.

Im Internet präsentiert sich die UNIKA GmbH mit einem komplett neuen Internetauftritt. Unter dem Motto „Unmöglich? Nein. UNIKA“ werden Architekten, Fachplanern, Bauunternehmen und Endkunden die vielfältigen Aspekte und Vorzüge des Bauens mit UNIKA Kalksandstein aufgezeigt.

Der Relaunch im Web umfasst neben einem frischen, ansprechenden Layout eine überarbeitete, intuitive Menüführung sowie schnelle, übersichtliche Informationen. Darüber hinaus sorgt das Responsive Design dafür, dass alle Inhalte problemlos auch über Tablets oder Smartphones aufrufbar und nutzbar sind. Über den Menüpunkt „Bautechnik“ stehen alle wesentlichen Fakten rund um bauphysikalische und statische Aspekte des Bauens mit UNIKA Kalksandstein bereit. Ergänzt wird das interaktiv aufbereitete Informationsangebot durch einen breit gefächerten Download-Service sowie Quicklinks zu den UNIKA Standorten für die schnelle Kontaktaufnahme.

Die überarbeitete Website der neun eigenständigen UNIKA Partner ist unter der bekannten Adresse www.unika-kalksandstein.de erreichbar.

UNIKA ist die Kalksandsteinmarke von neun eigenständigen, mittelständischen Unternehmen in den Wirtschaftsräumen Rhein-Ruhr, Rhein-Main, Berlin-Brandenburg, Süd- und Nordbayern, die ihre Produkte im gesamten Bundesgebiet vertreiben. Das angebotene UNIKA Kalksandstein-Programm umfasst sowohl Mauersteine als auch werkseitig vorkonfektionierte Wandbausätze sowie verschiedene Sonderprodukte. Alle UNIKA Kalksandsteinprodukte sind genormt und durchlaufen ein strukturiertes Qualitätssicherungsverfahren. Gerade aufgrund der bundesweiten Verteilung setzt UNIKA auf regionale Nähe, kontinuierliche Kundenbeziehungen und kompetente und individuelle Beratung.
Fotohinweis: UNIKA

Firmenkontakt
UNIKA GmbH
Birgit Voigt
Am Opel-Prüffeld 3
63110 Rodgau
+49 6106 2809 21
kontakt@unika-kalksandstein.de
http://www.unika-kalksandstein.de

Pressekontakt
Flüstertüte – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
02212789004
0221 2789009
sven.tornow@fluestertuete.de
http://www.fluestertuete.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/relaunch-im-web/