Schlagwort: Sanierung

Energieerzeugende Metalleindeckung

Wirtschaftliche Dachsanierung mit cocuPV

BildDas Dach neu eindecken und zugleich die energetische Gesamtbilanz des Gebäudes verbessern: Mit diesem Ziel sanierten die Besitzer eines Einfamilienhauses in Linz (Österreich) die Dachfläche ihres Eigenheims. Das Besondere dabei: Zum Einsatz kam cocuPV. Die Schindel mit integrierter Photovoltaik sorgt nicht nur für eine solide Dacheindeckung sondern erzeugt zugleich Energie. Eine zusätzliche Photovoltaikanlage ist nicht notwendig.

Das Dach ist eines der langlebigsten Bauteile. Obwohl es vielfältigen äußeren Beanspruchungen standhalten muss, bleibt es – hochwertig verarbeitet – durchaus bis zu 50 Jahre funktionsfähig. Spätestens jedoch, wenn Teile der Dacheindeckung lose sind oder es Probleme mit Feuchtigkeit und Schimmel gibt, stehen Sanierungsmaßnahmen an. Dabei gilt es nicht nur zu bedenken, wie das neue Dach aussehen soll. Zunehmend spielt auch der Aspekt der Energieeffizienz eine zentrale Rolle. Dies war auch bei der Sanierung eines Einfamilienhauses in Linz der Fall.

Metallschindel mit integrierter Photovoltaik
Das Satteldach des Objektes wies Schäden auf und sollte durch eine moderne Metalleindeckung ersetzt werden. Der Wunsch der Eigenheimbesitzer war es eine optisch ansprechende, nachhaltige Lösung zu realisieren. Als Alternative zur klassischen Eindeckung nebst zusätzlicher Montage einer Photovoltaikanlage entschieden sich die Besitzer für cocuPV von Boehme Systems. Bei dem Photovoltaikelement wird ein flexibles Solarmodul in eine Metallschindel integriert. So wird ein Dach geschaffen, das zugleich für die Energiegewinnung genutzt werden kann.

Zügiger Baufortschritt
Zunächst wurde die rund 145 Quadratmeter große Dachfläche abgedeckt und die Schalung kontrolliert. Anschließend wurde das Dach mit einer diffusionsoffenen Folie versehen. Nach dem Aufbau einer Lattung inklusive Konterlattung erfolgte die Montage der Photovoltaik sowie der Dacheindeckung – und zwar in nur einem Arbeitsschritt. Denn durch den Einsatz von cocuPV entfällt die Montage einer zusätzlichen Photovoltaikanlage. Eine Tatsache, die sich für die betroffene Baufamilie nicht nur durch kürzere Baumaßnahmen auszahlt. Auch die eingesetzten Handwerker-Arbeitsstunden und die damit verbundenen Kosten sind geringer. Ein weiterer Pluspunkt der integrierten Photovoltaik: Die Lasten für die Dachkonstruktion werden minimiert.
Aufgrund ihrer Abkantung können cocuPV-Schindeln einfach ineinander geschoben und mit Clips befestigt werden. Die einzelnen Elemente sind mit einer Montagefolie versehen, die zum einen die vorzeitige Stromproduktion verhindert und zum anderen das Material schützt. Um ein einheitliches Gesamtbild zu erzeugen, werden Aussparungen mit Dummy-Schindeln eingedeckt. So entsteht eine geschlossene, optisch ansprechende Dachfläche, die die Vorteile der Photovoltaik und des Werkstoffes Metall vereint.

„Mit „cocuPV“ lässt sich ein langlebiges Dach realisieren, das zugleich für die Energiegewinnung genutzt werden kann. Das All Light Performance System sorgt dafür, dass selbst bei ungünstigen Wettersituationen Strom produziert wird. Die Energiegewinnung ist damit nicht auf die reinen Sonnenstunden reduziert“, erklärt Andreas Stengl, Geschäftsführer der Boehme Systems Vertriebs GmbH.

In Linz können mit cocuPV zukünftig rund 3.800 Kilowattstunden Strom im Jahr erzeugt werden. Dies entspricht dem durchschnittlichen jährlichen Stromverbrauch eines Haushalts.

Über:

BOEHME® SYSTEMS Vertriebs GmbH
Herr Rafael Hein
Ungererstr. 129
80805 München
Deutschland

fon ..: 089 24206307
web ..: http://www.boehme-systems.com
email : presse@boehme-systems.com

Die Boehme Systems Vertriebs GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung, Fertigung und Lieferung von innovativen Gebäudehüllen aus Metall. Dabei versteht sich das Unternehmen als Systemanbieter, der – unter Berücksichtigung aller jeweiligen wichtigen Faktoren – architektonisch und wirtschaftlich sinnvolle Lösungen für Fassade und Dach entwickelt. Gefertigt werden die Produkte in den betriebseigenen und mit modernster Technik ausgestatteten Produktionsstätten. Neben standardisierten Lösungen aus dem umfangreichen Produktsortiment entwickelt Boehme Systems immer wieder auch Individual-Lösungen, die Architekten und Handwerkern ein Maximum an Gestaltungsfreiheit bieten. Ein Team von Handwerksmeistern, Lehrverlegern, Ingenieuren und Facharbeitern gewährleistet dabei kompetente Beratung und Service – von der Planung bis zur Umsetzung.

Pressekontakt:

Kommunikation2B
Herr Andre Wand
Plauener Straße 17
44139 Dortmund

fon ..: 0231 / 530 70 411
web ..: http://www.kommunikation2b.de
email : info@kommunikation2b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/energieerzeugende-metalleindeckung/

Bauaufsichtliche Zulassung für MtH-System

Wirtschaftliche Sanierung des Hausanschlusssystems vom Hauptkanal aus

Geht es um den nachhaltigen Werterhalt von Abwassersystemen, sind Technologien gefragt, die effizient, zuverlässig und produktiv einsetzbar sind. Diese Eigenschaften vereint das MtH-System von Trelleborg Pipe Seals Duisburg. Die Praxistauglichkeit des eprosDrainLiner-Verfahrens zur Sanierung schadhafter Abwasserleitungen (DN 100 bis DN 600) in Verbindung mit dem etablierten Harzsystem Epropox HC120 bestätigt jetzt auch die bauaufsichtliche Zulassung vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt., Z-42.3-468). Interessierte Fachleute können diese sowie weitere Informationen zum „MtH-System“ jetzt direkt bei Trelleborg anfordern – per Telefon (02065-9990) oder per E-Mail (info.epros@trelleborg.com).

Sanierungsverfahren für private Abwasserleitungen stellen stets „Bauprodukte“ im Sinne der jeweiligen Landesbauordnungen dar. Sie dürfen verwendet werden, wenn diese eine bauaufsichtliche Zulassung, ein bauaufsichtliches Prüfzeugnis oder eine Einzelfallzustimmung der Zulassungsbehörde haben. Die klar umrissenen Qualitätskriterien dienen den Verantwortlichen für kommunale Sanierungsvorhaben als wertvolle Hilfe. In den Ausschreibungen öffentlicher Sanierungsvorhaben werden daher immer häufiger DIBt-zugelassene Systeme – insbesondere auch bei grabenlos durchzuführenden Maßnahmen – gefordert.

Kanalsanierung vom Hauptkanal zum Haus

Ein effizientes Verfahren in eben diesem Bereich ist die Main-to-House-Technologie von Trelleborg Pipe Seals Duisburg: Mit dem System können Stutzen und Abzweige sowie die Anschlussleitungen in entgegengesetzter Richtung – nämlich vom Hauptrohr zum Haus – saniert werden. Vorteil: Dabei wird kein Zugangspunkt im Gebäude mehr benötigt, um in Richtung Hauptkanal zu sanieren. Ein Zutritt im Hausbereich über einen Schacht oder eine Revisionsöffnung ist nicht erforderlich, so dass es zu keinerlei Berührungspunkten mit Anliegern und Hauseigentümern kommt. Insbesondere Kommunen und Gemeinden eröffnet das Verfahren neue Möglichkeiten: Sie können ihrer Instandsetzungspflicht bezüglich der öffentlichen Hauptkanäle wie gewohnt nachkommen. Bei Bedarf lässt sich der Seitenanschluss sogar problemlos bis zur Grundstücksgrenze – oder darüber hinaus – vom Hauptkanal aus gleich mitsanieren. „Dies ist ein wichtiger Schritt in Richtung ganzheitliche und nachhaltige Sanierung von Abwassersystemen“, erklärt Stephan Raab, Leiter Vertrieb und Marketing bei Trelleborg Pipe Seals Duisburg. Darüber hinaus punktet das neuartige System vor allem durch seine hohe Produktivität: So ermöglichen eine gute Arbeitsvorbereitung, die einfache Art des Einbaus und das Aushärtens des MtH-Liners mit Dampf einem eingespielten Team die Fertigstellung von bis zu drei Anschlüssen pro Arbeitstag. Die Funktionsfähigkeit des MtH-Systems wurde unlängst auch durch das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt., Z-42.3-468) bestätigt. „Mit unseren zahlreichen bauaufsichtlichen Zulassungen sind wir Forschungs-Spitzenreiter der Branche. Das MtH-System ist ein wichtiger Baustein, um unsere Position weiter auszubauen“, so Raab.

Über:

Trelleborg Pipe Seals Duisburg GmbH
Frau Regine Becker
Dr.-Alfred-Herrhausen-Allee 36
47228 Duisburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)2065 999-204
fax ..: +49 (0)2065 999-222
web ..: http://www.trelleborg.com/de/Epros/
email : info.epros@trelleborg.com

Trelleborg Pipe Seals Duisburg zählt zu den führenden Systemanbietern für innovative Technologien zur Werterhaltung von Abwassersystemen. Hinter der Marke epros®DrainSystems stehen über 20 Jahre Erfahrung, kontinuierliche Forschung und Weiterentwicklung von technischen Systemen für eine zeitgemäße graben- und abrisslose Instandhaltung von Rohrleitungen in Kanalisation, Gebäuden und Industrie. Die zum Teil speziell entwickelten Verfahren und Patente sowie die sorgfältig aufeinander abgestimmten Komponenten garantieren eine praxisbezogene, möglichst einfache, anwenderfreundliche Handhabung und ein qualitativ hochwertiges Ergebnis. Trelleborg Pipe Seals bietet aktuell das wohl breiteste DIBt-zugelassene Sanierungsportfolio in der Branche.

Pressekontakt:

Kommunikation2B
Herr Andre Wand
Plauener Straße 17
44139 Dortmund

fon ..: 0231 / 530 70 411
web ..: http://www.kommunikation2b.de
email : info@kommunikation2b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bauaufsichtliche-zulassung-fuer-mth-system/

Ein Flachdach mit aktiven und passiven Eigenschaften – wozu?

Die passive Aufgabe eines Flachdaches, besteht im Schutz der Betriebsstätte und aktiv sorgen sie für Energieersparnis bei angemessener Temperierung

BildDie Fassaden und Dächer von Firmengebäuden müssen sowohl passive, als auch aktive Eigenschaften vereinen. Die Wierig Solar AG http://www.wierig.de weiß beide zu nutzen. Die Gebäudehülle eines Firmengebäudes muss Menschen und Material zuverlässig vor Wind und Wetter schützen. Eine der großen Herausforderungen sind die häufig großflächigen Flachdächer, deren Abdichtung und Dämmung entscheidenden Einfluss auf die Gebäudehaltbarkeit und den Arbeitsprozess haben. Auf diese Herausforderung hat sich http://www.wierig.de spezialisiert. Sowohl für Neubauten als auch bei der Sanierung von Flachdächern und Industriegebäuden bietet das Unternehmen moderne Dichtungs- und Dämmungstechniken an. Sie bieten langlebige Sicherheit und die Energiespareffekte einer guten Dämmung können mit dem eigenen Solarkraftwerk sogar zu einem Zusatzgeschäft werden.

Im Zuge des exorbitant zunehmenden Energiebedarfs in Deutschland und der Umweltaspekte wurde 2007 die erste Energiesparverordnung (EnEV) erlassen. Die aktuellste Fassung datiert aus dem Oktober 2013. Die EnEV bewegt sich auf das Ziel zu, im Jahr 2050 über einen klimaneutralen Gebäudebestand in Deutschland zu verfügen. Ein Löwenanteil der Vorschriften betrifft- neben den Energieverbrauchswerten- die passiven Eigenschaften eines Gebäudes, wie z.B. die Dämmung. Im Zuge dieser gesetzlichen Änderungen bedürfen viele ältere Gebäude einer Anpassung oder Sanierung ihrer Gebäudehülle. Die Wierig Gruppe hat sich darauf spezialisiert, insbesondere den energetisch oft schwierig zu neutralisierenden Flachdächern von Industriegebäuden, die erforderlichen passiven Eigenschaften zu verleihen.

Von Abdichtungen und Dämmungen über Tragwerkskonstruktionen und der Suche nach Leckagen bis hin zu Abriss und Neuerrichtung eines Daches bietet die Wierig GmbH alle notwendigen Arbeiten aus einer Hand. Dabei werden die Vorschriften der EnEV mindestens umgesetzt und in den meisten Fällen bei Weitem übertroffen. Das Mitglied der Wierig-Gruppe, Liquid Flüssigkunststoffsysteme, bietet zusätzliches Know-how rund um die Gebäudehülle. Abdichtung und Beschichtung von Fugen, Rissen und Verwitterungen, gehören ebenso ins Leistungsspektrum, wie großflächige Versiegelungen von Dächern, Terrassen, Parkdecks und Tiefgaragen.

Im Bereich der aktiven Eigenschaften der Energieersparnis ergänzt die Wierig GmbH ihre Möglichkeiten mit der Solarenergiesparte. Die Photovoltaik liefert mit modernen Bauteilen und Technologien viele Argumente gegen das passive Dach oder die passive Fassade. Im Rahmen einer Sanierung ist die zusätzliche Montage einer schlüsselfertigen Solaranlage oft der Weg, die Aufwendungen und Investitionen zu amortisieren. Das Dach arbeitet für sich selbst, die Bilanz und nicht zuletzt für die Umwelt.

Informationen zu aktivem und passivem Dach:
Wierig GmbH Dach und Fassade
53721 Siegburg, Lindenstraße 57
T 02241.59 45 0
http://www.wierig.de

Über:

ASD Online Marketing UG
Herr Zeljko Crepulja
Froebelstraße 7
46236 Bottrop
Deutschland

fon ..: +49 (0) 2041 7719734
fax ..: +49 (0) 2041 7719780
web ..: http://www.asd-online-marketing.de
email : info@asd-online-marketing.de

ASD-Online-Marketing kann auf eine langjährige Internet-Beratungs-Erfahrung verweisen. Die Strategie fokussiert auf eine professionelle und permanente Marketingbetreuung der Klienten. ASD ist Spezialisten für Online Marketing, Suchmaschinenoptimierung -und Marketing, Google AdWords sowie für die Erstellung von Homepages, für Empfehlungsmarketing und Webdesign.

E-Mail Marketing, Newsletter, Retargeting und Remarketing gehören zu modernen Maßnahmen der Kundenbindung und Kundenrückgewinnung. Durch fachkompetente Marketingbetreuung sind die Klienten von ASD stets auf dem neuesten Stand und verlieren nicht den Anschluss an sich ständig verändernde Marktgegebenheiten.

Pressekontakt:

Der Pressetherapeut
Herr Alois Gmeiner
Rembrandtstraße 23/5
1020 Wien

fon ..: 0043/133 20 234
web ..: http://www.pressetherapeut.com
email : 2000@chello.at

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ein-flachdach-mit-aktiven-und-passiven-eigenschaften-wozu/

Mit flüssiger Bauwerksabdichtung gegen Regen, Blitz und Donner

Mit einer Flüssigkunststoffabdichtung gehören undichte oder verwitterte Oberflächen der Vergangenheit an. Flachdächer, Tiefgaragen, Terrassen und Industrieböden, können so abgedichtet werden.

BildMit der Zeit zeigen sich in Baumaterialien, wie Beton, Risse. Die Gründe dafür sind sehr verschieden, unschön und gefährlich für die Bausubstanz sind sie aber allemal. Durch diese Risse kann Feuchtigkeit eindringen. Nicht nur, dass das Gebäude unansehnlich wird. Auch die Schädigung des Bauwerks schreitet voran, bis dann nur noch sehr aufwendige und teure Sanierungen helfen können.
So weit muss man es aber nicht kommen lassen. Es gibt die Möglichkeit der Bauwerksabdichtung und Versiegelung durch hochwertige Flüssigkunststoffe. Die Wierig Liquid GmbH http://www.wierig.de verfügt über langjährige Erfahrung und das nötige Know-how auf diesem Gebiet.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Nicht nur, dass eine Flüssigkunststoffabdichtung und -beschichtung deutlich günstiger als eine spätere Komplettsanierung ist. Auch lässt sich das flüssige Material sowohl für Industrieböden als auch für Flachdächer oder sogar zum Abdichten von Schwimmbädern oder Kellern, Terrassen und dergleichen einsetzen.

Gerade öffentliche Gebäude oder auch produzierende Unternehmen können sich keine langen Ausfallzeiten leisten. Auch Parkhäuser oder Tiefgaragen sollten zeitnah wieder befahrbar sein.
Auch hier greifen wieder die Vorteile einer Versiegelung oder Rissverpressung mit flüssigen Kunststoffen. Diese werden aufgetragen und haben eine kurze Trocknungszeit, selbst wenn die Temperaturen niedrig sind. So kommt es nur zu sehr geringen Ausfällen in der Produktion oder im Publikumsverkehr. Das wiederum erspart den Unternehmen finanzielle Verluste.
Die Firma Wierig http://www.wierig.de arbeitet seit mehr als 25 Jahren mit diesen Materialien. Bei einer individuellen Beratung vor Ort können die Profis sich schnell einen Überblick über die notwendigen Abdichtungen, Versiegelungen oder Beschichtungen verschaffen und den Kunden entsprechend fachkundig beraten.

Zum Einsatz kommen, je nach Auftrag verschieden Flüssigkunststoffsysteme. Selbstverständlich werden auch Türen, Geländer oder Bodeneinläufe in die Abdichtung mit einbezogen. Die Oberfläche kann dank der Eigenschaften des Flüssigkunststoffs ganz individuell gestaltet werden. Auch hier kann der Auftraggeber auf die Beratung der Firma Wierig vertrauen.

Eine rechtzeitige Abdichtung von aufgeplatztem Beton oder verwitterten Oberflächen oder auch das Versiegeln von Flachdächern oder Böden sorgt für einen dauerhaften Schutz vor Gebäudeschäden. Dies ist nicht zuletzt auch sehr wichtig für die Werterhaltung eines Gebäudes und verhindert teure Komplettsanierungen.
Eine Flüssigkunststoffabdichtung und -beschichtung empfiehlt sich sowohl bei Neubauten als auch im Zuge einer Sanierung.

Mehr Informationen zum Thema Abdichtung und Beschichtung mit Flüssigkunststoffen: http://www.wierig.de/liquid/leistungen/

Wierig Liquid GmbH Flüssigkunststoffsysteme
53721 Siegburg, Lindenstraße 76
T 02241.255 45 0 liquid@wierig.de

Über:

ASD Online Marketing UG
Herr Zeljko Crepulja
Froebelstraße 7
46236 Bottrop
Deutschland

fon ..: +49 (0) 2041 7719734
fax ..: +49 (0) 2041 7719780
web ..: http://www.asd-online-marketing.de
email : info@asd-online-marketing.de

ASD-Online-Marketing kann auf eine langjährige Internet-Beratungs-Erfahrung verweisen. Die Strategie fokussiert auf eine professionelle und permanente Marketingbetreuung der Klienten. ASD ist Spezialisten für Online Marketing, Suchmaschinenoptimierung -und Marketing, Google AdWords sowie für die Erstellung von Homepages, für Empfehlungsmarketing und Webdesign.

E-Mail Marketing, Newsletter, Retargeting und Remarketing gehören zu modernen Maßnahmen der Kundenbindung und Kundenrückgewinnung. Durch fachkompetente Marketingbetreuung sind die Klienten von ASD stets auf dem neuesten Stand und verlieren nicht den Anschluss an sich ständig verändernde Marktgegebenheiten.

Pressekontakt:

Der Pressetherapeut
Herr Alois Gmeiner
Rembrandtstraße 23/5
1020 Wien

fon ..: 0043/133 20 234
web ..: http://www.pressetherapeut.com
email : 2000@chello.at

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-fluessiger-bauwerksabdichtung-gegen-regen-blitz-und-donner/

Weniger ist mehr

Aluminium-Schindeln punkten durch geringes Gewicht, Langlebigkeit und Vielfalt

BildOb beim Neubau oder aber im Rahmen von Sanierungsmaßnahmen – das Dach spielt hinsichtlich der Energieeffizienz von Gebäuden eine wichtige Rolle. Bei schweren Materialien und dem Einsatz von Dämmstoffen kann es oftmals zu ungewollten statischen Problemen kommen. Gefragt sind daher Bauelemente, welche die Dachkonstruktion durch ihr eigenes Gewicht nicht zusätzlich belasten, hochwertig sind und auch hohen architektonischen Ansprüchen genügen. Diese Vorteile vereint der Baustoff Aluminium.

Zum 1. Mai diesen Jahres tritt die novellierte Fassung der Energieeinspar-Verordnung in Kraft. Sie senkt unter anderem den zulässigen Wert für die Gesamt-Energieeffizienz eines Gebäudes um 25 Prozent gegenüber der bisherigen Verordnung. Um den neuen gesetzlichen Vorgaben sowie den Aspekten der ökologischen und ökonomischen Nachhaltigkeit Rechnung zu tragen, wird die energetische Aufwertung und Verbesserung von Gebäuden eine wichtige Rolle einnehmen. Von zentraler Bedeutung in diesem Kontext ist auch die Energiebilanz der Dachkonstruktion: Einem schlecht oder nur unzureichend gedämmten Dach ist – neben der Fassade und dem Keller – oftmals der größte Anteil an auftretenden Energieverlusten geschuldet. Die Wärmedämmung gilt daher hier als Baumaßnahme mit dem größten Potential zum Einsparen von Energie. Um die statischen Belastungen, die durch den Einsatz von Dämmstoffen oder aber Photovoltaik- und Solaranlagen beeinflusst werden, zu minimieren, sind Baustoffe gefragt, die ein möglichst geringes Eigengewicht auf das Dach bringen – ohne dabei an Robustheit und Lebensdauer einzubüßen.

Boehme Systems setzt in seinem umfangreichen Programm an Metalldachschindeln daher seit jeher insbesondere auf den Baustoff Aluminium. Letzterer ist aufgrund seines geringen Gewichtes im Verhältnis zur Fläche besonders geeignet, wenn bei Baumaßnahmen hohe Ansprüche an die Statik gestellt werden. Sind beim Einsatz massiver Dachbaustoffe starke, oftmals kostspielige Unterkonstruktionen gefragt, um die Last zu halten, entfällt dieser Faktor bei der Dacheindeckung mit Aluminium quasi vollständig. Trotz seiner Leichtigkeit müssen Bauherren auf Aspekte wie Robustheit – letztlich muss ein Dach vielfältigen Witterungsbedingungen trotzen – nicht verzichten: Fachgereicht montiert hält ein Aluminiumdach bis zu 80 Jahre, ohne dabei wartungsintensiv zu sein. Denn Aluminium bildet im Laufe der Zeit eine eigene Schutzhaut. Wird diese verletzt, schließt sie sich immer wieder von selbst. „Ein großes Spektrum an Farben und Formen sorgt außerdem dafür, dass mit Metallschindeln von Boehme Systems quasi jede Geometrie realisiert werden kann – egal ob Rund-, Spitz- oder Pultdach, Konvex- oder Konkavformen. Alle Teile werden in der Produktion passgenau angefertigt und vor Ort montiert“, erklärt Andreas Stengl, Geschäftsführer der Boehme Systems Vertriebs GmbH.

Über:

BOEHME® SYSTEMS Vertriebs GmbH
Herr Rafael Hein
Ungererstr. 129
80805 München
Deutschland

fon ..: 089 24206307
web ..: http://www.boehme-systems.com
email : presse@boehme-systems.com

Die Boehme Systems Vertriebs GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung, Fertigung und Lieferung von innovativen Gebäudehüllen aus Metall. Dabei versteht sich das Unternehmen als Systemanbieter, der – unter Berücksichtigung aller jeweiligen wichtigen Faktoren – architektonisch und wirtschaftlich sinnvolle Lösungen für Fassade und Dach entwickelt. Gefertigt werden die Produkte in den betriebseigenen und mit modernster Technik ausgestatteten Produktionsstätten. Neben standardisierten Lösungen aus dem umfangreichen Produktsortiment entwickelt Boehme Systems immer wieder auch Individual-Lösungen, die Architekten und Handwerkern ein Maximum an Gestaltungsfreiheit bieten. Ein Team von Handwerksmeistern, Lehrverlegern, Ingenieuren und Facharbeitern gewährleistet dabei kompetente Beratung und Service – von der Planung bis zur Umsetzung.

Pressekontakt:

Kommunikation2B
Herr Andre Wand
Plauener Straße 17
44139 Dortmund

fon ..: 0231 / 530 70 411
web ..: http://www.kommunikation2b.de
email : info@kommunikation2b.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/weniger-ist-mehr/

Wohnwelten mit Raumgestaltung RUTHE in Köln

Mosaik- & Fliesen- Verlegearbeiten, Akustik & Trockenbau, Malerarbeiten , Bodenverlegung, spezielle Spachtel- & Schmucktechniken, mediterrane Terrassen

BildSie wollen das Besondere und haben die Nase voll von Massenware?
Kleiden und Leben nach Ihrem Gusto unvergleichlich und unverwechselbar?
Die Firma Raumgestaltung Ruthe bietet Ihnen über zwei Jahrzehnte Erfahrung mit unendlich vielen Kombinationen und zahlreichen
Möglichkeiten für Ihre Objekte, ganz nach Ihrem Gusto.

Die Leistungen im Überblick

– Umbau
– Ausbau
– Sanierung
– Renovierung
– Malerarbeiten
– Maler
– Putz, Stuck
– Trockenbau
– Akustikbau
– Parkett- und Laminatverlegung
– Fliesenlegen
– Fliesen
– Glasmosaik
– Abbruch und Entkernungsarbeiten
– Hartholzterrassen
– Terrassenbau
– Marmorwandbeschichtungen
– Spachtel- und Schmucktechniken
– ökologischer Innenausbau
– Lehmputze und Lehmfarben
– Wärmedämmung
– Schimmelbeseitigung
– Versiegelungs- und Abdichtungsarbeiten
– Luxus- und Designerbäder

Das Team steht Ihnen für alle möglichen Bauoptionen zur Verfügung.

Die Firma Raumgestaltung Ruthe bietet Ihnen inspiratives und innovatives Design, was
Sie nicht überall finden.

Beratung – Planung – Ausführung
…alles aus einer Hand…

Die Firma Raumgestaltung Ruthe bietet Ihnen über zwei Jahrzehnte Erfahrung mit unendlich vielen Kombinationen und zahlreichen
Möglichkeiten für Ihre Objekte, ganz nach Ihrem Gusto.
Neben Licht werden Räume vor allem durch Farben geprägt.
So kann selbst innerhalb einer Farbrichtung der persönliche Geschmack differenziert berücksichtigt werden
Das Team von Raumgestaltung Ruthe steht Ihnen für alle möglichen Bauoptionen zur Verfügung.

Im Internet zu finden unter www.raumgestaltung-ruthe.de

Interesse? Vereinbaren Sie gern ein Beratungsgespräch.

Sie werden dort gern und individuell beraten

Über:

Udo Ruthe
Herr Udo Ruthe
Lövenicher Weg 2a
50933 Köln
Deutschland

fon ..: 0221 / 58 17 75
web ..: http://www.raumgestaltung-ruthe.de
email : kontakt@raumgestaltung-ruthe.de

Raumgestaltung Ruthe
Udo Ruthe
Lövenicher Weg 2a
D.50933 Köln
Tel.: 0221 / 58 17 75
Mob: 0178 / 58 17 491
kontakt@raumgestaltung-ruthe.de

<

p>Pressekontakt:

Udo Ruthe
Herr Udo Ruthe
Lövenicher Weg 2a
50933 Köln

fon ..: 0221 / 58 17 75
web ..: http://www.raumgestaltung-ruthe.de
email : kontakt@raumgestaltung-ruthe.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wohnwelten-mit-raumgestaltung-ruthe-in-koeln/

Neue Management Methode für die Unternehmensanierung begleitet Sanierungsexperten

In Deutschland sind bereits über 500 Personen nach dem International Turnaround Management Standard zertifiziert und können sich damit Certified International Turnaround Manager nennen.

BildDie erfolgreiche Restrukturierung und der Sanierungsprozess, die Unternehmen aus einer Krise führen sollen, stellen beteiligte Berater nicht selten vor sehr schwierige Aufgaben. Statistisch gesehen sind viele dieser Maßnahmen nicht erfolgreich. 80% aller sanierten Unternehmen durchleben innerhalb von 5 Jahren eine weitere wirtschaftliche Krise. Diese Ausgangslage wurde zum Anlass genommen, den International Turnaround Management Standard (ITMS) zu entwickeln. Dabei war es ganz besondere Herausforderung und Ansporn zugleich, ein standardisiertes Restrukturierungsmanagement System zu entwickeln, obwohl jedes Krisenmanagement individuelle Bedingungen und Gegebenheiten hat. Ein Standard in diesem Segment muss daher allgemein genug sein, um jede Unternehmenssanierung begleiten zu können. Gleichzeitig muss er flexibel genug sein, um den Besonderheiten des Einzelfalles beim Restrukturierungsprozess Raum zu geben.

Was bietet der International Turnaround Management Standard?

Der neue Standard ist eine strukturierte Sanierungsmethode, die den Sanierungsberater durch die verschiedenen Stadien der Unternehmensrestrukturierung begleitet. Dabei bietet der ITMS unter anderem ausführliche Leitlinien und Analysewerkzeuge zum Thema:

– Finanzierung,
– strategische und operative Ausrichtung,
– Personalwesen,
– Kommunikation in der Krise,
– Projektmanagementtechniken,
– Controlling,
– Marketing,
– Qualitätskontrolle,
– Prozessmanagement und Prozessverbesserung,
– Risikomanagement,
– Change Management.

Der ITMS komprimiert die vielen Erfahrungen, die während langjähriger Tätigkeiten im Sanierungsmanagement gemacht wurden. Dabei wurde insbesondere auch sehr genau analysiert, woran das Krisenmanagement häufig scheitert. Sanierungsexperten unterschätzen zum Beispiel oft die Bedeutung der Kommunikation mit Beteiligten wie etwa Aktionären und Finanziers. Eine unzureichende Kommunikation in diesem Bereich kann zu mangelnder Unterstützung dieser wichtigen Säulen einer erfolgreichen Sanierung führen. Es ist auch zu beobachten, dass man Sanierungsmaßnahmen zu früh abbricht und der gesamte Prozess höchst unvollständig bleibt. Nicht selten ist diese Unvollständigkeit der Ausgangspunkt für eine nachfolgende Unternehmenskrise. Einer der weiteren Kernpunkte ist die Rolle der Unternehmensleitung im Restrukturierungsprozess. Hier stehen die Sanierungsberater vor der heiklen Aufgabe, die Unternehmensleitung geschickt und angemessen in das Sanierungsmanagement einzubinden, andererseits selbst auch eine gewisse Distanz zur Unternehmensführung zu halten. Die Unternehmensleitung ist im Regelfall nicht objektiv, sondern kann Eigeninteressen im Restrukturierungsprozess verfolgen. ITMS ermöglicht es, dies zu berücksichtigen und die Unternehmensführung dennoch in die wichtigsten Entscheidungen bei der Restrukturierung einzubeziehen.

Vorteile der Restrukturierungsmethode nach dem International Turnaround Management Standard für Berater

Mit dem ITMS hat der Berater und Sanierungsexperte ein Instrumentarium an der Hand, das ihn sowohl zeitlich als auch inhaltlich durch das Restrukturierungsmanagement begleitet. Man weiß so genau, was, wann und wie während der Sanierung zu tun ist und welche weiteren Themen in den einzelnen Stadien und beim gesamten Krisenmanagement eine Rolle spielen. Selbst wenn dem Unternehmen in der Krise die finanziellen Mittel für einen versierten externen Beraterstab fehlen, kann es ITMS ermöglichen, schwerpunktmäßig aus dem Inneren des Unternehmens heraus ein erfolgreiches Krisenmanagement durchzuführen.
Der International Turnaround Management Standard, welcher von dem Turnaround Experten Dr. Christoph Lymbersky maßgeblich entwickelt wurde, setzt so neue Maßstäbe für das Erreichen eines Turnaround.

Über:

Turnaround Management Society
Herr Sabine Klug
Luetkensallee 41
22041 Hamburg
Deutschland

fon ..: 0406567182
web ..: http://www.Turnaround-Society.com
email : info@Turnaround-Society.com

Die Turnaround Management Society ist ein Verband von Krisenmanagern. Dr. Christoph Lymbersky ist Executive Director der Turnaround Management Society. Die Mitglieder profitieren von einem internationalen Netzwerk zu anderen Experten, Universitäten und Auftraggebern für Restrukturierungsprojekte.

<

p>Pressekontakt:

Turnaround Management Society
Frau Sabine Klug
Luetkensallee 41
22041 Hamburg

fon ..: 0406567182
web ..: http://www.Turnaround-Society.com
email : info@Turnaround-Society.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neue-management-methode-fuer-die-unternehmensanierung-begleitet-sanierungsexperten/

Zertifizierung im International Turnaround Management Standard von der Turnaround Management Society

Der Internationale Turnaround Management Standard ist ein Leitfaden für Unternehmensrestrukturierung, Sanierung und Turnaround Management welcher nun als angeleiteter Self Study Kurs angeboten wird.

BildDer ITMS – ein unter der Leitung von Dr. Christoph Lymbersky und der Turnaround Management Society entwickeltes und abgeschlossenes Forschungsprojekt welches das Ziel hatte ein Regelwerk für Restrukturierungen zu werden liegt nun als Buch in der Version 1.5 vor. Es ist die Grundlage und Leitwerk für alle Experten, Fachleute und Manager die sich mit der Sanierung von Unternehmen befassen.

Krisenmanagement, Restrukturierung, Sanierungsmethode oder Turnaround Management sind sehr oft gebrauchte Worte im Zusammenhang mit der Bewältigung einer Unternehmensrestrukturierung. Turnarounds sind eine sehr häufige Situation, die statistisch 30% der börsennotierten Unternehmen innerhalb von zehn Jahren erleben. Viele Unternehmen versuchen in dieser Situation ein eigenes Sanierungsmanagement oder Restrukturierungsmethoden zu etablieren und nutzen keine professionelle Hilfe. Es scheint, diese Unternehmen folgen eher einem unstrukturierten Ansatz, um ihre Probleme zu überwinden.

Fakt ist, dass nur eine von acht Firmen erfolgreich einen geordneten Restrukturierungsprozess organisiert und gesichert in die Zukunft geht. Auch die meisten Sanierungsprozesse scheitern und wenn sie „erfolgreich“ waren, dann gehen etwa 80% wieder innerhalb von 5 Jahren in eine unternehmensweite Krisensituation. In den Studien zum ITMS wurde festgestellt, dass die meisten Turnarounds sich nur auf bestimmte Bereiche konzentrieren und somit die Symptome anstatt Ursachen behandelt werden. Das Restrukturierungsmanagement sehr oft aus reinen Finanzexperten oder juristische Experten besteht.

Bis 2010 gab es keine wirkliche Restrukturierungsmethode oder einen Standard, wie eine Trendwende zu führen ist. Auf der Basis von mehr als 1500 Referenzen unzähligen Interviews und 150 untersuchten Turnaround Fallstudien wurde jetzt das ITMS-Handbuch veröffentlicht. Es bildet die Grundlage und ist das Standardwerk der international zertifizierten Turnaround Manager – dem Krisenmanagement. Die Qualifikation der Mitarbeiter für das Restrukturierungsmanagement ist sehr wichtig. Viele Universitäten haben diese Notwendigkeit erkannt und bauen Sanierungsmanagement und Unternehmenssanierung in den Lehrplan mit ein. Der Kurs „Krisenmanagement“ beschäftigt sich mit dem Restrukturierungsprozess, dem Sanierungsmanagement und der Restrukturierungsmethode, er wird immer mehr an den Unis unterrichtet.

Der ITMS ist ein Bündel von Anleitungen und Verfahren, wobei dem Krisenmanagement Lösungen und Handlungsweisen aufgezeigt werden, um einen erfolgreichen und nachhaltigen Sanierungsprozess zu führen. Es existieren viele unterschiedliche Möglichkeiten für eine Restrukturierung, der ITMS ist jedoch die effektivste und praktikabelste für einen Restrukturierungsprozess. Der Standard bietet für die Unternehmenssanierung ein großes Potential und kann mit einfachen Strukturen umgesetzt werden. Ein Sanierungsprozess ist nur dann sinnvoll, wenn auch für die Zukunft geplant wird und die Sanierungsmethode Bestand hat.

Ein großer Vorteil vom ITMS ist es, dass er von betriebseigenen Kräften gelernt und geleitet werden kann. Dies spart nicht nur Kosten bei der Unternehmensrestrukturierung, sondern hat noch viele weitere Vorteile. Die Mitarbeiter kennen das Unternehmen und können Chancen am Besten einschätzen.

Die Turnaround Management Society bietet zusätzlich viele unabhängige Informationen für ein Krisenmanagement an. Damit Kann ein Turnaround Management vermieden und eine Unternehmenssanierung, ein Restrukturierungsmanagement gar nicht erst notwendig werden.

Unternehmen die Turnarounds und Sanierungen anbieten können sich im Umgang mit dem ITMS zertifizieren lassen und sich damit einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Über:

Turnaround Management Society
Herr Sabine Klug
Luetkensallee 41
22041 Hamburg
Deutschland

fon ..: 0406567182
web ..: http://www.Turnaround-Society.com
email : info@Turnaround-Society.com

Die Turnaround Management Society ist ein Verband von Krisenmanagern. Dr. Christoph Lymbersky ist Executive Director der Turnaround Management Society. Die Mitglieder profitieren von einem internationalen Netzwerk zu anderen Experten, Universitäten und Auftraggebern für Restrukturierungsprojekte.

<

p>Pressekontakt:

Turnaround Management Society
Frau Sabine Klug
Luetkensallee 41
22041 Hamburg

fon ..: 0406567182
web ..: http://www.Turnaround-Society.com
email : info@Turnaround-Society.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/zertifizierung-im-international-turnaround-management-standard-von-der-turnaround-management-society/

Unternehmen in schwierigen Krisen profitieren vom International Turnaround Management Standard

Endlich werden Unternehmen, die sich in einer Krise befinden, gute Lösungen angeboten. Mit Hilfe vom International Turnaround Management Standard werden die Krisen gezielt analysiert und überwunden.

BildMit Hilfe des International Turnaround Management Standards (ITMS) können Unternehmen schnell wieder auf ihren gewohnten Erfolgskurs gelangen. Die Arbeit mit dem International Turnaround Management Standard lohnt sich für Unternehmen, die die ersten Anzeichen einer Krise erkennen, und auch für Unternehmen, die mitten in einer größeren Krise stecken.

Der International Turnaround Management Standard – eine nachhaltige Restrukturierungsmethode

Der International Turnaround Management Standard wurde von der Turnaround Management Society unter der Leitung von Dr. Christoph Lymbersky entwickelt. Alle möglichen Aspekte der geschäftlichen Bereiche, die beim Restrukturierungsprozess eines Unternehmens analysiert und bedacht werden müssen, sind beim ITMS Bestandteil des Sanierungsmanagement. Diese Sanierungsmethode ist gleichzeitig ein echtes Krisenmanagement, denn nach der Sanierung auf der Grundlage der Ergebnisse der Analyse wird das Unternehmen die Krise erfolgreich überwunden haben.
Der Weg in die Zukunft des Unternehmens ist mit diesem Sanierungsprozess so vielversprechend wie kein anderes Verfahren bisher. Auch Unternehmen, die nur die ersten Anzeichen einer möglichen Krise spüren, profitieren von einer durchdachten Restrukturierung. Denn mit einem guten Restrukturierungsmanagement können Unternehmen sich auf die Anforderungen der Zukunft einstellen ohne Verluste durch eine Krise hinnehmen zu müssen. Zu den Aspekte, die bei der Unternehmensrestrukturierung auf der Basis des Modells der TM Society berücksichtigt werden, gehören: finanzielle und operative Strategien, Personalmanagement, Kommunikation, Techniken und Methoden des Projektmanagements, Controlling und Risikomanagement, Marketing, Qualitätskontrolle und Prozessoptimierung. Wenn alle diese Aspekte im Rahmen der Unternehmenssanierung analysiert sind, dann steht dem Krisenmanagement nichts mehr im Weg. Die Restrukturierung des Unternehmens kann beginnen. Das Restrukturierungsmanagement liegt in den richtigen Händen, denen alle wichtigen Daten für den Restrukturierungsprozess vorliegen. Während des Sanierungsprozess werden oft mehr als eine Sanierungsmethode von Interesse sein. Auch die eine oder andere Restrukturierungsmethode kommt zum Tragen, denn Sanierung und Restrukturierung gehören für die erfolgreiche Arbeit der Gesellschaft zusammen.

Alle Vorteile mit dem richtigen Sanierungsmanagement nutzen

Nach einer eingehenden Analyse aller Aspekte des Unternehmens, die ineinander greifen, können im Rahmen der Unternehmenssanierung die gewonnen Daten effektiv genutzt werden. Die Teilung der Verantwortungen im Unternehmen, die Informationsfluss in alle wichtigen Richtungen und die offene Darstellung der Gründe für die Krise führen auf den logischen Weg zur Lösung der erkannten Probleme. Auch Unternehmer, die über wenige Erfahrungen im Krisenmanagement verfügen, können mit den Daten leicht erkennen, wo sie die Unternehmenssanierung beginnen müssen, um rasch Erfolge zu sehen. Auch die Banken, die beim Weg aus der Krise helfen sollen, können Einblick in alle für sie relevanten Daten nehmen. Nach der Analyse ist der Weg aus der Krise für alle Entscheider sichtbar vorgezeichnet. Die Entscheidungen ergeben sich aus der Art und der Tiefe der Problemlagen. Das Restrukturierungsmanagement basiert auf einem strukturierten, leicht nachvollziehbaren Weg, der einen klaren Anfang und ein eindeutiges Ende hat. Jeder Entscheider weiß im Rahmen seiner Funktion genau, welche Aufgabe als nächstes auf dem Weg zum Erfolg ansteht!

Über:

Turnaround Management Society
Herr Sabine Klug
Luetkensallee 41
22041 Hamburg
Deutschland

fon ..: 0406567182
web ..: http://www.Turnaround-Society.com
email : info@Turnaround-Society.com

Die Turnaround Management Society ist ein Verband von Krisenmanagern. Dr. Christoph Lymbersky ist Executive Director der Turnaround Management Society. Die Mitglieder profitieren von einem internationalen Netzwerk zu anderen Experten, Universitäten und Auftraggebern für Restrukturierungsprojekte.

<

p>Pressekontakt:

Turnaround Management Society
Frau Sabine Klug
Luetkensallee 41
22041 Hamburg

fon ..: 0406567182
web ..: http://www.Turnaround-Society.com
email : info@Turnaround-Society.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/unternehmen-in-schwierigen-krisen-profitieren-vom-international-turnaround-management-standard/

SMC Management für Verkaufsprozess von Glauch Reisen mandatiert

Rechtsanwalt und Insolvenverwalter Dr. Jürgen Tömp hat die SMC Management GmbH aus Meerbusch mit dem Investorenprozess für Glauch Reisen, Reiseveranstalter aus Viersen, beauftragt.

BildDie SMC Management GmbH aus Meerbusch wurde von Rechtsanwalt und Insolvenzverwalter Dr. Jürgen Tömp von der Kanzlei Niering Stock Tömp – Insolvenzverwaltungen beauftragt den strukturierten Investorenprozess für die Glauch Reisen GmbH & Co. KG durchzuführen. So soll ein Investor gefunden werden, der die Geschäftstätigkeit des spezialisierten Reiseveranstalters aus Viersen sichert.

Das Team der SMC Management GmbH konnte gerade in der jüngsten Vergangenheit durch Geschwindigkeit und Fachkompetenz in den Fällen GTI Travel, Buchmal Reisen, GSA Airbroker und German Sky Airlines überzeugen und ist somit auch in diesem Fall prädestiniert, schnellstmöglich den Investorenprozess erfolgreich einzuleiten.

Stark Management Consulting ist eine inhabergeführte Corporate Finance-Beratungsgesellschaft mit Hauptsitz in Meerbusch bei Düsseldorf. Seit 1995 berät Stark Management Consulting mittelständische Unternehmen sowie wachstumsstarke Technologiefirmen in Sondersituationen. Wir unterstützen unsere Mandanten dabei hauptsächlich bei Restrukturierungs- und Sanierungsprozessen, Unternehmenskäufen und -verkäufen sowie bei der Regelung der Unternehmensnachfolge und in allen weiteren M&A Prozessen.

Unternehmensnachfolge – M&A Projekte – Unternehmenskauf – Verkauf von Unternehmen oder Beteiligungen

Nach mehr als 12 Jahren Erfahrung bei der Umsetzung auch sehr anspruchsvoller M&A Prozesse, haben wir ein System entwickelt, welches dem Mandanten von Beginn an Klarheit darüber gibt, welche Werte er besitzt, wie sich diese Werte auch in Zukunft noch stabilisieren und sichern lassen und was auf Ihn zukommt, wenn er den Prozess durch uns begleiten lässt. Wir bezeichnen diese Vorgehensweise als „Quick WIN M&A Prozess“ welche darauf ausgelegt und bestätigt ist, dass:

– der Unternehmenswert realistisch und belastbar dargestellt und argumentiert werden kann
– das Human Capital auch richtig bewertet wird
– Nicht nur der wirtschaftliche Erfolg, sondern auch die Alleinstellungsmerkmale sichtbar werden
– Kundenbeziehungen eine besondere Gewichtung erhalten
– Einzel- und Teamleistung honoriert werden

Der durchzusetzende Transaktionswert befindet sich zwischen den mathematischen Wertermittlungen und der Marktwert Annahme. M&A Prozesse sind Chefsache!

Mandanten spezifische Lösungen – M&A Projekte – Unternehmensnachfolge – Unternehmenskauf – Verkauf von Unternehmen oder Beteiligungen

Bei allen Projekten greift Stark Management Consulting auf eine jahrelange Praxiserfahrung sowie ein fundiertes Branchen-Know-how zurück. Unseren Empfehlungen geht immer eine tiefgründige Analyse der individuellen Situation unserer Kunden voraus. Auf diese Weise lassen sich die besten Optimierungspotenziale und Lösungswege finden – sei es in der Finanzstruktur, der Organisationsarchitektur, der Beschaffungskette oder der Geschäftsstrategie einer Gesellschaft. Unternehmer und Geschäftsführer schätzen vor allem die hohe Qualität, die partnerschaftliche Zusammenarbeit und den praxiserprobten Hands-on-Ansatz von Stark Management Consulting.

Sanierung – Eigenverwaltung – Restrukturierung – ESUG – Insolvenzplan

Unternehmenssanierungen werden durch die Neuregelungen im ESUG durch den Einsatz der Möglichkeiten einer Unternehmenssanierung in Eigenverwaltung im Insolvenzverfahren erleichtert. Die Eigenverwaltung ist ein sehr wirksames Sanierungsinstrument um das notleidende Unternehmen mit Hilfe von Sanierungsexperten der SMC in Eigenverwaltung und mit Verantwortung restrukturieren zu können. Das Spezialisten Team der SMC Gruppe beherrscht die Möglichkeiten der Eigenverwaltung und konnte dies bereits in mehreren erfolgreichen Unternehmenssanierungen umsetzen.

Ihre Unternehmenskrise – Unsere Erfahrung für Ihren zukünftigen Erfolg

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Tel : +49 2150 7058 210
Fax : +49 2150 7058 200
www.smcma.de

Über:

SMC Management GmbH
Herr Thorsten Stark
Hauptstraße 92
40668 Meerbusch
Deutschland

fon ..: +49 2150 7058 210
fax ..: +49 2150 7058 200
web ..: http://www.smcgmbh.net
email : office@smcgmbh.net

Die SMC Management Gruppe ist seit vielen Jahren zuverlässiger und etablierter Partner mittelständischer Unternehmen.

Wir sind uns der Verantwortung gegenüber Kunden und Mitarbeitern aber auch gegenüber der Gesellschaft bewusst. Unternehmerisch verantwortliches Handeln wird bei jedem Mitarbeiter gefördert und gestärkt.

Pressekontakt:

SMC Management GmbH
Herr Reuf Jasarevic
Hauptstraße 92
40668 Meerbusch

fon ..: +49 2150 7058 210
web ..: http://www.smcgmbh.net

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/smc-management-fuer-verkaufsprozess-von-glauch-reisen-mandatiert/

Ordnungsgemäße Geschäftsorganisation nach § 25c KWG und § 64a VAG – strafrechtliche Sanktionen bei Verstößen

Neues Gesetz konkretisiert die Strafrechtlichen Sanktionen bei Missständen in der Geschäftsorganisation – Abschirmung von Risiken und Planung der Sanierung und Abwicklung von Kreditinstituten

BildAm 12. August 2013 ist das Gesetz zur Abschirmung von Risiken und zur Planung der Sanierung und Abwicklung von Kreditinstituten und Finanzgruppen verkündet worden.
Ziel des Gesetzes ist es, Kundeneinlagen zu schützen und das „Too-big-to-fail“-Problem zu lösen. Fehlanreize, die dazu führen, dass systemrelevante Banken damit rechnen, das der Staat sie im Krisenfall untersützt sollen verhindert werden.

Die Artikel konkretisieren bestimmte Pflichten, die Geschäftsleiter aufgrund ihrer Gesamtverantwortung bei der Schaffung einer ordnungsgemäßen Geschäftsorganisation einhalten müssen. Zudem führen sie erstmals strafrechtliche Sanktionsmöglichkeiten ein. Diese greifen, wenn Geschäftsleiter ihre Pflichten nicht erfüllen.

Die Voraussetzungen für eine Strafbarkeit liegen vor, wenn ein Geschäftsleiter vorsätzlich und schuldhaft gegen eine Sorgfaltspflicht nach
§ 25c Absatz 4a oder 4b KWG beziehungsweise § 64a Absatz 7 VAG verstößt.

Wenn ein Geschäftsleiter eine finazielle Misslage vorsätzlich oder fahrlässig herbeigeführt hat, kann er zu einer Freiheitsstrafe bon bis zu fünf bzw. zwei Jahren oder zu einer Geldstrafe veruteilt werden.

Das S&P Unternehmerforum hat sich intensiv mit diesem Thema beschäftigt und geht in den Seminaren „Geschäftsführung kompakt“ und „Risikomanagement kompakt“ genauer auf diese Themen ein.

Diskussionen von Fallbeispielen ermöglichen dabei eine klare Einschätzung der aktuellen Anforderungen. Die Teilnehmer erhalten zudem Checklisten für eine optimale Umsetzung dieser Anforderungen in der Praxis.

Weitere Informationen zu diesen Seminaren und zum Weiterbildungsangebot 2013 sind unter „www.sp-unternehmerforum.de“ zu finden.

Durch eine Seminarförderung durch Programme des ESF können bis zu 80 % des Seminarpreises gefördert und erstattet werden.

Zusätzliche Beratung vom S&P Serviceteam unter 089-452 429 70 100 oder
service@sp-unternehmerforum.de

Über:

S&P Unternehmerforum
Herr Achim Schulz
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München
Deutschland

fon ..: 089 4524 2970 100
fax ..: 089 4524 2970 299
web ..: http://www.sp-unternehmerforum.de
email : service@sp-unternehmerforum.de

Das S&P Unternehmerforum wurde 2007 gegründet und basiert auf einer Idee unserer mittelständischen Kunden:

Gemeinsam Lösungen erarbeiten
Ohne Umwege Chancen sichern
Erfahrungen austauschen

Das S&P Unternehmerforum bietet für Unternehmen aus dem Mittelstand und der Finanzwirtschaft zertifizierte Seminare und Intensivtrainings zu folgenden Fachbereichen an:

Strategie & Management, Planung & Entwicklung, Führung & Personalentwicklung,
Vertrieb & Marketing, Unternehmenssteuerung, Rating & Bankgespräch, Unternehmensbewertung & Nachfolge, Compliance & Beauftragtenwesen sowie Risikomanagement.

Pressekontakt:

S&P Unternehmerforum
Herr Matthias Bronner
Graf-zu-Castell-Str. 1
81829 München

fon ..: 089 4524 2970 100
email : service@sp-unternehmerforum.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ordnungsgemaesse-geschaeftsorganisation-nach-%c2%a7-25c-kwg-und-%c2%a7-64a-vag-strafrechtliche-sanktionen-bei-verstoessen/

Sanierung von Gastronomiebetrieben

Mit einer Sanierung soll ein Unternehmen wieder auf „Vordermann“ gebracht werden.

BildUnter Sanierung versteht man Maßnahmen, die dazu dienen, dauerhaft die Leistungsfähigkeit eines maroden Unternehmens wiederherzustellen und so Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung zu vermeiden bzw. entgegenzuwirken. Das Wort kann als Sammelbegriff für sämtliche Handlungen gesehen werden, die die wirtschaftlichen Probleme eines Unternehmens verringern und es so aus der existenzbedrohenden Krise führen sollen. Grundvoraussetzung für Sanierungsbestrebungen ist es, dass dem Unternehmen eine Chance auf einen erfolgreichen Weiterbestand zugerechnet wird.

Gründe für einen Sanierungsbedarf von Gastronomiebetrieben gibt es viele. Auch wenn die ursprünglichen Ursachen für die Probleme mitunter nicht im finanziellen Bereich liegen, sondern auf organisatorische, strukturelle oder personelle Fehlentscheidungen zurückgeführt werden können, werden sie sich früher oder später in jedem Fall monetär auswirken, nämlich in Form von Liquiditätsengpässen. Aufgrund falscher wirtschaftlicher Entscheidungen kann es zu einem extremen Mangel an Eigenkapital kommen, genauso können die Möglichkeiten zur kurzfristigen Fremdkapitalfinanzierung ausgeschöpft sein.

Zu Beginn jedes Sanierungsvorhabens sollte eine umfassende Analyse des Betriebes, der wirtschaftlichen Probleme und deren Ursachen erfolgen. Nur wenn alle fraglichen Punkte geklärt sind besteht die Chance auf eine erfolgreiche Reorganisation des Unternehmens. Es muss erläutert werden, welche Zielsetzung der Gastronomiebetrieb verfolgt, wer die Kunden sind, welche Positionierung angestrebt wird usw. Und natürlich müssen die Probleme aufgezeigt werden, die das Unternehmen in diese prekäre wirtschaftliche Situation gebracht haben. Es gilt zu klären, welche Fehler in der Vergangenheit gemacht wurden und inwiefern sich diese auf die wirtschaftliche Leistung auswirken.

Um einen Betrieb dann erfolgreich sanieren zu können, bedarf es in der Regel der Hilfe von außen. Nicht umsonst ist Unternehmenssanierung einer der Kernbereiche im Consulting. Die Ursachen der schlechten wirtschaftlichen Lage müssen genau analysiert und aufgelistet werden. Danach kann ein Sanierungsplan erstellt werden, der sämtliche Handlungsmöglichkeiten und -verpflichtungen aufzeigt, die nötig sind, um das Unternehmen aus der Krise zu führen. Genaue Maßnahmen müssen definiert und durchgeführt werden, damit der Gastronomiebetrieb weiterhin bestehen und Gäste bedienen kann. Eine Sanierung beschränkt sich nie nur auf Finanzierungsmaßnahmen. Ganz im Gegenteil geht ein erfolgreiches Konzept in der Regel mit starken Umstrukturierungen einher. Diese können auch organisatorische, personelle und preispolitische Folgen haben und das Unternehmen zu einem generellen Umdenken zwingen.

Manchmal reichen innerbetriebliche Sanierungsmaßnahmen alleine aus, um das Unternehmen wieder profitabel zu machen. Dies ist aber nur sehr selten der Fall. Zu Beginn müssen in der Regel neue finanzielle Mittel, also zusätzliches Kapital, von außen herbeigeschafft werden. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten, die je nach Situation des Betriebes unterschiedlich sinnvoll sind.

Unter einem Sanierungsverfahren mit Eigenverantwortung versteht man die Möglichkeit, das Unternehmen ohne Verwalter weiterführen zu können. Der Schuldner trägt also weiterhin rechtsverbindlich die Verantwortung für den Betrieb, er wird einzig bei seinen Tätigkeiten überwacht. Im Gegensatz dazu hat das Sanierungsverfahren ohne Eigenverantwortung zum Ziel, die endgültige Schließung des Unternehmens zu vermeiden und entspricht dem bisherigen Zwangsausgleich. Die Verfügungsbefugnis liegt hier voll und ganz beim Insolvenzverwalter.

In Kooperation mit Gläubigern, die Forderungen stunden, umschulden oder sogar gänzlich auf die Rückzahlung verzichten, kann versucht werden, die Liquidität sicher zu stellen. Durch die Veränderung des Fremdkapitals kann eine Umwandlung kurzfristiger in langfristige Kredite erfolgen. Daraus resultiert, dass diese erst später zurückgezahlt werden müssen und dem Unternehmen so eine Art „Gnadenfrist“ gewährt wird. Es sollte aber nicht vergessen werden, dass diese Verbindlichkeiten dennoch irgendwann zurückgezahlt werden müssen; es erfolgt also nur eine Verlagerung der Ausgaben in die Zukunft. Im Gegensatz dazu verzichten bei einem stillen Ausgleich, auch außergerichtlicher Ausgleich genannt, die Gläubiger freiwillig auf einen Teil der Forderungen und legen eine Quote fest, die beglichen werden muss. Der Rest der Forderung erlischt bei fristgerechter Erfüllung des vereinbarten Anteils. Zu beachten ist, dass bei nicht fristgerechter Erfüllung der verbliebenen Verbindlichkeiten die gesamte Schuld wieder auflebt. Der Name außergerichtlicher Ausgleich begründet sich darauf, dass es sich um eine Vereinbarung ohne Mitwirkung des Gerichts handelt und daher auch keine entsprechenden Kosten anfallen. Der Grund für die Gläubiger, einer solchen Vereinbarung zuzustimmen ist, dass sie im Falle eines Konkurses eventuell noch höhere Verluste zu erwarten hätten. Sind die Verpflichtungen also entsprechend besichert, werden sich die Gläubiger eher weniger auf eine solche Vereinbarung einlassen. Ausschlaggebend ist außerdem, dass sämtliche betroffene Gläubiger dem außergerichtlichen Ausgleich zustimmen müssen. Ist dies nicht der Fall, scheitert die Vereinbarung für alle Betroffenen.

Eine wichtige Form der finanziellen Sanierung ist neben dem stillen Ausgleich und der Zuführung neuen Kapitals durch Kredite auch die Umwandlung von Fremd- in Eigenkapital in Form einer Beteiligung. Der Anteilseigner stellt dem Gastronomiebetrieb Eigenkapital zur Verfügung und trägt das Unternehmensrisiko mit. Handelt es sich bei dem Lokal um einen Betrieb, bei dem damit zu rechnen ist, dass er sich wieder erholt und somit eine generelle Wertsteigerung zu erwarten ist, kann dies für außenstehende Unternehmer eine durchaus reizvolle Variante der Investitionstätigkeit sein. Eigene Beteiligungsgeschellschaften streben Beteiligungen an mehreren Unternehmen, oftmals zu Sanierungszwecken, an. Diese bieten dann zumeist nicht nur die reine Zugabe von Eigenkapital, sondern helfen auch durch persönliche Beratung und Hilfe bei der geschäftlichen Planung weiter. Professionelle Unterstützung sollte also in jedem Fall in Anspruch genommen werden, um einen Weg aus der Krise zu gewährleisten.

http://www.culinarius.at
http://culinariusat.wordpress.com

Über:

Culinarius Beteiligungs und Management GmbH
Herr Franz Bernthaler
Schottenfeldgasse 63/2
1070 Wien
Österreich

fon ..: 0664/9761331
web ..: http://www.culinarius.at
email : info@culinarius.at

Die Culinarius Beteiligungs und Management GmbH hat sich dem Thema Dienstleistung & Genuss verschrieben. Unser vorrangiges Ziel ist es, unsere Kunden mit Höchstleistungen zu begeistern.

Das Unternehmen hat ein breites Dienstleistungsangebot in der Gastronomie zu bieten. Auf der Suche nach Kundennähe und Innovationen finden Sie in uns Ihren richtigen Partner. Die Culinarius steht nicht nur für Qualität, Kreativität und Professionalität sondern auch für persönliche Beratung und individuelle Betreuung. Kompetenz und langjährige Erfahrung sind Vorteile, die wir gerne an Sie weitergeben.

Pressekontakt:

Culinarius Beteiligungs und Management GmbH
Herr Franz Bernthaler
Schottenfeldgasse 63/2
1070 Wien

fon ..: 0664/9761331
web ..: http://culinariusat.wordpress.com
email : info@culinarius.at

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sanierung-von-gastronomiebetrieben/

Landeskongress Energetische Stadtentwicklung Oktober 2013

Am 10. Oktober 2013 findet der Landeskongress Energetische Stadtentwicklung in Stuttgart statt.

Die Veranstaltung bietet eine Plattform für den Austausch von Akteuren und Entscheidungsträgern aus Verwaltung, Wirtschaft, Politik und Wissenschaft sowie weiteren Branchenexperten. Diskutiert werden Maßnahmen und Vorgehensweisen, um die Energiewende zu unterstützen und die gesetzten Klimaschutzziele zu erreichen.

Ausrichter des Kongresses sind die Arbeitsgemeinschaft der Sanierungs- und Entwicklungsträger Baden-Württemberg, die Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH und die Arbeitsgemeinschaft Baden-Württembergischer Bausparkassen sowie die Partner LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH und die STEG Stadtentwicklung GmbH.

Den Auftakt des Kongresses bildet ein Diskussionspanel, in dem sich die politischen Entscheider zum Thema positionieren: das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und die Landesministerien für Finanzen und Wirtschaft sowie Klima und Energiewirtschaft, vertreten durch Andreas Schüring, Referat für Förderung von Energieeinsparung und Klimaschutz und die Ministerialdirektoren Rolf Schumacher und Helmfried Meinel.

Als Referenten für die Expertenbeiträge konnten Dr. Kay Pöhler, KfW-Mittelstandsbank, Berlin, Prof. Dr.-Ing. Detlef Kurth, Studiendekan für den Master-Studiengang Stadtplanung der HfT Stuttgart, Olaf Hildebrand von ebök Planung und Entwicklung sowie Architekt Wolfgang Riehle, Präsident der Architektenkammer Baden-Württemberg gewonnen werden.

Praktische Erfahrungen, insbesondere mit dem KfW Förderprogramm 432 – Energetische Stadtsanierung, finden ausreichend Platz und werden in Paneldiskussionen mit kommunalen Vertretern sowie im Anschluss anhand zahlreicher Praxisbeispiele von Akteuren und Experten von allen Seiten beleuchtet.

Über:

Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH
Herr Alexander Heinzmann
Hohenzollernstraße 12-14
71638 Ludwigsburg
Deutschland

fon ..: 07141 149-274
fax ..: 07141 149-101
web ..: http://www.whs-wuestenrot.de
email : kk@ww-ag.com

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH ist ein Tochterunternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische. Als der überregional tätige Immobilienexperte der Gruppe liegt die Kernkompetenz der Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH in den Bereichen Städtebau, Wohnungsbau und Immobilienmanagement. Seit 1949 hat die WHS bundesweit mehr als 23.000 Häuser und Wohnungen erstellt und verwaltet derzeit rund 14.000 Miet- und Eigentumswohnungen.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quellenangabe und Link auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Wüstenrot & Württembergische AG
Herr Dr. Immo Dehnert
Gutenbergstraße 30
70176 Stuttgart

fon ..: 0711662721471
web ..: http://www.ww-ag.com
email : kk@ww-ag.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/landeskongress-energetische-stadtentwicklung-oktober-2013/

Nachdem das Wasser gewichen ist: Kellersanierung dringend nötig

Das Ausmaß der Hochwasserschäden wird jetzt erst deutlich

BildWenige Wochen ist es erst her, dass eines der schlimmsten Hochwasser überhaupt unser Land heimgesucht hat. Die Schäden, die während der Jahrtausendflut im Osten Deutschlands entstanden sind, lassen sich bis jetzt noch nicht beziffern. Das ganze Ausmaß der Katastrophe ist für viele Familien überhaupt nicht absehbar. Neben den zerstörten Häusern, hat es auch viele wichtige Unternehmen der Region getroffen, welche die ohnehin schwächelnde Wirtschaft am Laufen gehalten haben. Viele Unternehmen kämpfen mit Umsatzeinbrüchen von bis zu 100%, weil nichts mehr so ist wie es vorher war. Menschen haben ihr komplettes Hab und Gut verloren, und können auch nicht darauf bauen, dass die Versicherung etwas bezahlt. Da spendet es auch wenig Trost, wenn Politiker im Bundestagswahlkampf die Regionen besuchen kommen, und mitleidig Fotos aus PR-Zwecken schießen lassen. Schnelle Hilfe muss her. Es muss angepackt werden, wo man nur kann.

Das Unternehmen Keller Doktor hat sich deswegen dazu entschlossen in den Hochwassergebieten bis auf Weiteres 10% auf alle Leistungen zu geben, damit man schnell handeln und sein Haus wieder bewohnbar machen kann. Viele Schäden sind nämlich gut zu reparieren, und es ist nicht nötig, gleich das komplette Haus abzureißen. Wenn lediglich der Keller vollgelaufen ist, bestehen sehr gute Aussichten auf eine vollständige und kostengünstige Sanierung. Der Keller Doktor aus Leipzig hat sich dank seiner langjährigen Erfahrung bei der Sanierung von Kellern einen guten Ruf erarbeitet. Das professionelle Sanierungsteam kümmert sich um alle Arbeiten, die in und um das Haus anfallen, damit schnellstens wieder alles beim Alten ist. Keller Doktor hält eine Menge Maßnahmen bereit, die in kürzester Zeit die Feuchtigkeit aus dem Mauerwerk entfernen, ohne dass zu hohe finanzielle und zeitliche Belastungen entstehen.

Der Keller Doktor betreut Kunden für die Kellersanierung im Raum Leipzig, Berlin und Dresden. Neben der Kellersanierung bietet das Unternehmen aber noch viele weitere Services rund um das Thema renovieren an. Als Profi für Kellerabdichtung, Altbausanierung und Rohrsanierung ist der Keller Doktor stets der richtige Ansprechpartner. Sämtliche Leistungen werden aufgrund des Hochwassers bis auf Weiteres mit 10% Rabatt angeboten. Wer sich vorab schon einmal informieren möchte, der sollte auf Kellersanierung.com vorbeischauen. Auf diese Weise schafft man ganz schnell wieder ein bisschen Normalität in das vom Hochwasser gebeutelte Leben.

Über:

Keller Doktor
Herr Mario Fenderl
Karl-Liebknecht-Str. 16
04107 Leipzig
Deutschland

fon ..: 0341 / 26490236
web ..: http://www.kellersanierung.com
email : info@kellersanierung.com

Das Unternehmen Keller Doktor hat sich auf die Kellersanierung und Kellerabdichtung im Raum Leipzig und Dresden spezialisiert. Neben der Kellersanierung bietet das Unternehmen auch noch Altbau- und Rohrsanierung an.

Pressekontakt:

Keller Doktor
Herr Mario Fenderl
Karl-Liebknecht-Str. 16
04107 Leipzig

fon ..: 0341 / 26490236

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/nachdem-das-wasser-gewichen-ist-kellersanierung-dringend-notig/

Frei nach Faust die Gretchenfrage zur energetischen Fassaden- Sanierung: ,,Dämmen oder Isolieren“?

Oberhaching – Die Gretchenfrage von Dr. Heinrich Faust im Vers 3415 liegt schon eine Weile zurück, die Frage zum Unterschied oder Bedeutung ,,Dämmen oder Isolieren“ für die energetische Sanierung wird

BildDiese Fragen plagen Haus- und Wohnungseigentümer nach wie vor! Was ist denn nun eigentlich der allgemein verständliche Unterschied zwischen Dämmen und Isolieren? Was ist denn nun das Beste für mein Haus oder meine Wohnung?
Das Dämmen der Gebäudeaußenwand bedeutet, den Übergang von Lärm, Kälte oder Wärme zu verzögern und zu vermindern. Das Isolieren der Gebäudeaußenwand bedeutet abschirmen, trennen bzw. den Kontakt unterbrechen und zu unterbinden.
Im Übertragenen Sinn für energetische Wand- und Fassadensanierung bedeutet dies, dass bei der Dämmung der Außenwand der Wärmefluss von Innen nach Außen verzögert wird und die gedämmte Wand einen verbesserten U-Wert (Maß für Wärmedurchgang in W/(m²K)) erhält. Hierfür werden so genannte WDVS Systeme (Wärmedämmverbundsysteme) zur Dämmung eingesetzt. Die möglichen Nachteile einer solchen Maßnahme sind die kostenintensiven aber erforderlichen Umbaumaßnahmen an der Fassade sowie die Bildung weiterer problembehafteter Schnittstellen wie beispielsweise Wartungs- oder Dehnungsfugen, Mauer- oder Wandanschlüsse bzw. Wärmebrücken. Feuchtigkeitsprobleme mit Algen und Moosbefall sind die Regel und die geringe Wärmespeicherkapazität der Außenwand kann wegen möglichen feuchten Mauerwerks zu massiven Bauschäden führen.
Das Isolieren durch eine diffusionsoffene Fassadenbeschichtung der Außenwand kann sofort einen Wärmeverlust von Innen nach Außen verhindern. So kann beispielsweise feuchtes Mauerwerk trocknen und seinen Idealzustand erreichen, seine wärmetechnischen Eigenschaften wie z.B. das Dämmen verbessern und in den Heizperioden als Speicher- bzw. Dämm- Medium verwandt werden. Bei wärmedämmenden Fassadenbeschichtungen ist unter anderem darauf zu achten, dass eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen Beschädigung durch Hagel, Sturm Frost etc. und hohe Viskosität zur effektiven Vermeidung der Bildung von Rissen besteht.
In der heutigen Zeit ist nur ein Produkt ausreichend zur Verarbeitung akzeptabel welches so wie beispielsweise ThermoAss umweltfreundlich also biologisch abbaubar ist, so der deutsche Generalvertriebspartner Viechtbauer Immobilien & Projektierung. ThermoAss ermöglicht eine technisch einfache Ausführung an Fassaden und Bauteilen bei beispielsweise energetischer Sanierung zur Verbesserung wärmetechnischer Eigenschaften. Wartungsintensive oder problembehaftete Schnittstellen an Gebäuden wie z.B. Wartungs- und/oder Dehnungsfugen, Mauer- und/oder Wandanschlüsse bzw. Wärmebrücken können vermieden bzw. eingedämmt werden.

Über:

Viechtbauer Immobilien & Projektierung
Herr Albert Schöberl
Münchner Straße 25a
82041 Oberhaching
Deutschland

fon ..: +49-171-6455865
web ..: http://www.viechtbauer-immo.de
email : Albert.Schoeberl@viechtbauer-immo.de

Über Viechtbauer Immobilien & Projektierung

Viechtbauer Immobilien & Projektierung ist ein kleines aber hoch-innovatives Immobilien-Unternehmen, welches sich die Umsetzung außergewöhnlicher und gleichermaßen erschwinglicher Neubauprojekte zum Ziel gesetzt hat. Diese Vorzüge, die ausnahmslos in mondänen und sehr exklusiven Immobilien zu finden sind, sollen in einem mittleren Preissegment angeboten werden.
Auf Grund von langjähriger Erfahrung bei der Durchführung und Abwicklung eigenverantwortlicher Bau- und Bauträgerprojekte bietet das Team umfangreiches Fachwissen und umfassende Sachverständigkeit.
Visionäre Leidenschaft und Verantwortung beweist das Unternehmen beispielgebend in der Mitentwicklung und Verwendung von innovativen Baustoffen mit absoluten Alleinstellungsmerkmalen wie ThermoAss!

Pressekontakt:

Viechtbauer Immobilien & Projektierung
Herr Albert Schöberl
Münchner Straße 25a
82041 Oberhaching

fon ..: +49-171-6455865
web ..: http://www.viechtbauer-immo.de
email : Albert.Schoeberl@viechtbauer-immo.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/frei-nach-faust-die-gretchenfrage-zur-energetischen-fassaden-sanierung-dammen-oder-isolieren/

Umbau: 42 neue Wohneinheiten im Frankfurter Gallusviertel

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) erstellt im Frankfurter Gallusviertel etwa 3.600 Quadratmeter neue Wohnfläche.

BildDazu baut das Tochterunternehmen der Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) ein ehemaliges Büro- und Geschäftsgebäude zugunsten 42 neuer Wohneinheiten um. Der Verkauf der Wohnungen startet im Juli 2013.

Voraussichtlich beginnt im vierten Quartal dieses Jahres der Umbau des ehemaligen Büro- und Geschäftshauses in der Kölner Straße. Es entstehen 2- bis 4-Zimmer-Eigentumswohnungen mit einer Fläche von rund 61 bis 148 Quadratmetern. Neben 42 neuen Wohneinheiten wird die Anlage auch 19 Tiefgaragenstellplätze und 23 Hofstellplätze bieten. Die Kaufpreisspanne liegt zwischen 3.500 und 5.500 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. „Aufgrund der ausgezeichneten, zentrumsnahen Lage in unmittelbarer Nachbarschaft zum Europaviertel rechnen wir bei diesem Objekt mit einem zügigen Verkauf der Wohnungen“, sagt WHS-Projektleiter Matthias Terfrüchte.

Das ehemalige Gebäude der Württembergischen Lebensversicherung AG ging zum Beginn des Jahres 2013 in den Besitz der WHS über. In die Sanierung und den Umbau des Objekts investiert die WHS rund 16,5 Millionen Euro. Alexander Heinzmann, Geschäftsführer der WHS: „Angesichts der angespannten Lage auf den deutschen Wohnungsmärkten insbesondere in den Ballungsgebieten müssen wir neben dem Neubau verstärkt auch über Umnutzungs- und Sanierungsprojekte nachdenken. Auf diesen Geschäftszweig werden wir uns in Zukunft noch stärker konzentrieren.“

Weitere Informationen zur WHS und Frankfurt Citylife unter:
www.whs-wuestenrot.de
www.frankfurt-citylife.de

Über:

Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH
Herr Alexander Heinzmann
Hohenzollernstraße 12-14
71638 Ludwigsburg
Deutschland

fon ..: 07141 149-274
fax ..: 07141 149-101
web ..: http://www.whs-wuestenrot.de
email : kk@ww-ag.com

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH ist ein Tochterunternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische. Als der überregional tätige Immobilienexperte der Gruppe liegt die Kernkompetenz der Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH in den Bereichen Städtebau, Wohnungsbau und Immobilienmanagement. Seit 1949 hat die WHS bundesweit mehr als 23.000 Häuser und Wohnungen erstellt und verwaltet derzeit rund 14.000 Miet- und Eigentumswohnungen.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quellenangabe und Link auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Wüstenrot & Württembergische AG
Herr Dr. Immo Dehnert
Gutenbergstraße 30
70176 Stuttgart

fon ..: 0711662721471
web ..: http://www.ww-ag.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/umbau-42-neue-wohneinheiten-im-frankfurter-gallusviertel/

Die Energiewende beginnt im eigenen Heizungskeller

Der vergangene lange Winter hat wieder gezeigt, wie wichtig es für Eigenheimbesitzer ist, sich mit der Qualität ihrer Heizungsanlage auseinanderzusetzen. Heizen schließt Sparen nicht aus.

BildNeben explodierenden Energiekosten sind es vor allem veraltete und ineffiziente Heizungsanlagen, die nicht nur das eigene Konto bis an die Grenzen belasten, sondern auch Mietern immer größeres Kopfzerbrechen bereiten. Der Meisterbetrieb Juncker GmbH aus Duisburg ist nicht nur Partner für Bad- und Heiztechnik, sondern zeigt mit innovativen Modernisierungstechniken auf, dass sich Heizen und Sparen nicht ausschließen müssen.

Die Energiewende beginnt im eigenen Heizungskeller

Eigenheimbesitzer sollten die heizfreie Zeit bis zum nächsten Kälteeinbruch nutzen, um vorhandene Heizungsanlagen zu modernisieren oder auf modernere, innovative Heizsysteme umzusteigen. Eine veraltete Heizung kostet Energie, Nerven und jährlich bares Geld. Das es auch anders geht, zeigt das Duisburger Unternehmen Juncker GmbH. Als Anbieter fortschrittlicher Lösungen aus dem Bereich Heizung und Sanitär Duisburg, hat sich die Juncker GmbH auf die Sanierung und Modernisierung von Heizanlagen spezialisiert. Sie bedient das stetig wachsende Umweltbewusstsein und beweist mit viel Leidenschaft und Know How, dass mit dem richtigen Heizsystem der Geldbeutel geschont wird. Ergänzende Heizungssysteme, wie Feststoffheizungen, Pelletheizungen oder funktionale und dekorative Kaminöfen, runden das Angebot ab und setzen die viel beschworene Energiewende im eigenen Heizungskeller um.

Ansprechpartner für die kleine Sanierung bis zum neuen Energiekonzept

Oftmals bedarf es nur einer kleinen Modernisierung, um der Energieeffizienz des Heizsystems auf die Sprünge zu helfen. Heizkosten sinken nahezu von alleine, wenn bestehende Öl- oder Gasheizungen mit einer modernen Wärmepumpe, energieeffizienten Durchlauferhitzern, neuen Regelgeräten oder moderneren Heizkörper ausgestattet werden. Die Spezialisten für Sanitär- und Heiztechnik weit über die Grenzen Duisburgs hinaus, erarbeiten individuelle und maßgeschneiderte Lösungen, die auf Dauer beim Heizen sparen:

o Einbau von moderner energiesparender Heizungsanlagen
o Einbau von Brennwerttechnik
o Einbau von Wärmepumpen jeglicher Energiequellen
o Wartung und Instandhaltung von Heizungsanlagen
o Störungsbeseitigung von Öl- und Gasfeuerungsanlagen
o Störungsbeseitigung an Regelanlagen o Nachrüstung von sicherheitstechnischen Bauteilen
o Entwicklung von Energiesparkonzepten

Juncker GmbH – Moderner Partner für moderne Sanitär- und Heizungstechnik in Duisburg und online

Das traditionelle Familienunternehmen blickt mit Stolz auf seine 100jährige Geschichte zurück, die sich ohne das Vertrauen der Kunden und ständiger Weiterentwicklung nicht hätte schreiben lassen.
Die Juncker GmbH steht, eng verbunden mit der Stadt Duisburg, für hochwertige Sanitär- und Heiztechnik, auf höchstem Niveau. Mit ihren Kernkompetenzen Bad- und Sanitärtechnik, Klima und Solartechnik, sowie Trinkwasserhygiene, steht sie als moderner Partner für moderne Lösungen. Das innovative Traditionsunternehmen, das sich selbst nicht von Modernisierungen und Fortschritt ausschließt, präsentiert sich kundenfreundlich, frisch und mit neuem Anstrich im Internet unter Heizung Duisburg und auf Facebook.

Über:

Juncker GmbH
Herr Marco Kutscha
Veilchenstraße 15
47167 Duisburg
Deutschland

fon ..: (0203) 51 06 41
fax ..: (0203) 58 83 25
web ..: http://www.juncker-gmbh.de
email : kontakt@juncker-gmbh.de

Als traditionelles Familienunternehmen blickt die Juncker GmbH nun seit vier Generationen stolz auf Ihre 100jährige Geschichte. Die Juncker GmbH steht, eng verbunden mit der Stadt Duisburg, für hochwertige Sanitär- und Heiztechnik, auf höchstem Niveau.

Pressekontakt:

Füsers Digitalworks
Herr Stefan Füsers
Dümpter Str. 36
47138 Duisburg

fon ..: 020329695383

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/die-energiewende-beginnt-im-eigenen-heizungskeller/

Sanierungskonzepte nach IDW Standard 6 – Praxisnaher Ratgeber zu Sanierungskonzepten

,,Sanierungskonzepte nach IDW Standard 6″ von Alexander Sprick informiert praxisnah über das Thema Sanierung.

BildUnternehmenskrisen sind kein neues Phänomen. Seit einigen Jahren rücken zunehmend Erhaltungs-, Restrukturierungs- und Sanierungsgesichtspunkte in den Fokus der Betrachtung. So ist die Notwendigkeit unbestritten, standardisierte Sanierungsprozesse durchzuführen und strukturierte Sanierungskonzepte zu erstellen. Es ist Ziel des vorliegenden Buches, eine – kommentierte – Darstellung der zentralen Inhalte der Neufassung des IDW S 6 als Standard für die Erstellung von Sanierungskonzepten zu geben. Anschließend werden die wesentlichen Änderungen gegenüber der Vorgängerversion sind aufgezeigt, ehe herausgearbeitet wird, welche Abweichungen in der Praxis bei kleinen und mittelgroßen Unternehmen vorgenommen werden müssen. Denn auch die Sanierungskonzepte kleinerer und weniger komplexer Unternehmen haben bestimmten Mindestanforderungen zu genügen.

Es ist Ziel des vorliegenden Buches, eine – kommentierte – Darstellung der zentralen Inhalte der Neufassung des IDW S 6 als Standard für die Erstellung von Sanierungskonzepten zu geben. Das vorliegende Buch ist eines der wenigen Werke, die sich bereits mit der Neufassung des IDW S6 als Grundlage für Sanierungsgutachten beschäftigen. Ein praxisnaher Führer, für alle, die sich mit der Thematik Sanierung und Sanierungskonzepte im Bereich Unternehmen auseinandersetzen und sich über die Sanierungsgutachten und ähnliche thematische Schwerpunkte informieren wollen.

„Sanierungskonzepte nach IDW Standard 6“ von Alexander Sprick ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-8495-4449-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Hier gibt es alle Informationen zum Buch unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : info@tredition.de

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online-Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder Windsor Verlag im Kunden-Portfolio.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : info@tredition.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sanierungskonzepte-nach-idw-standard-6-praxisnaher-ratgeber-zu-sanierungskonzepten/

Denn sie wussten nicht, was sie tun… – neues Buch über den alltäglichem Wahnsinn einer Haussanierung

Anna Kreusel erzählt in ,,Denn sie wussten nicht, was sie tun …“ aus einem ganz besonderen Tagebuch einer völlig verrückten Haussanierung.

BildAnna Kreusel erzählt in ihrem Buch von einer „Begegnung der besonderen Art“, als sie ein altes, sanierungsbedürftiges Haus mit unmöglichem Grundriss entdeckt. Doch trotz aller Mängel: „Wir haben uns direkt in das Haus verliebt.“ Damit begann für die Autorin eine abenteuerliche Reise in die Welt der Haussanierungen. Auf amüsante Weise erzählt Autorin Kreusel, welche Höhen und Tiefen eine Sanierung mit sich bringt. Jeder Bauabschnitt hin zum Niedrigenergiehaus ist voller Tücken und wird selbstironisch und humorvoll kommentiert.

„Denn sie wussten nicht, was sie tun …“ erzählt vom wahnwitzigen Abenteuer Haussanierung. Das Buch erzählt nicht nur von unauffindbaren Handwerkern, unerklärlichen Wasserschäden, sondern auch von vergessenen Fenstern und falschen Installationen … Der ganz normale Wahnsinn einer Altbausanierung auf mitreissende Weise von seiner jungen Autorin kommentiert. Alle, die schon einmal ähnliches erlebt haben, werden die Probleme, den Irrsinn dieses Vorhabens und seine Misserfolge bestens nachvollziehen können und sich vor Lachen biegen. Selten hat man Hausbau so nah und so mitreißend erlebt.

„Denn sie wussten nicht, was sie tun …“ von Anna Kreusel ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-8495-0302-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Mehr über eine ganz eigene Haussanierung erfahren – Hier gibt es alle Informationen zum Buch

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : info@tredition.de

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online-Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder Windsor Verlag im Kunden-Portfolio.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : info@tredition.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/denn-sie-wussten-nicht-was-sie-tun-neues-buch-uber-den-alltaglichem-wahnsinn-einer-haussanierung/