Schlagwort: Saison

Erlebniswelt Saalfelder Feengrotten – Rückblick 2016 – Ausblick 2017

Erfolgreiche Bilanz der Erlebniswelt

Erlebniswelt Saalfelder Feengrotten - Rückblick 2016 - Ausblick 2017

Zauberhafte Feen am Saalfelder Blumenschlösschen

Die Feengrotten, das Grottoneum und das Feenweltchen können im Jahr 2016 auf eine stolze Zahl von 163.000 Besuchern zurückblicken – in Einzeleintritten für das Schaubergwerk, das Erlebnismuseum und den Abenteuerwald gerechnet sind dies 298.500 Besuche. „Damit konnten wir nahezu das Vorjahresniveau erreichen“, so Yvonne Wagner, die Geschäftsführerin der Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH. „Auch die Heilstollenkuren wurden wie im Vorjahr gut angenommen. In diesem Jahr begehen wir zudem ein besonderes Jubiläum – der Inhalationsheilstollen der Feengrotten – der erste seiner Art in ganz Deutschland – wird am 10. September 2017 80 Jahre alt.“

Aus diesem Grund werden in dem Grubenteil, in dem die Inhalationen stattfinden, wie auch in fast allen anderen Bereichen der Schaugrotten, die Beleuchtungen derzeit erneuert. Die ersten Arbeiten fanden bereits vor einem Jahr statt. In der diesjährigen Schließzeit im Januar führt der Lichtkünstler Rolf Zavelberg die letzten Inszenierungen der Hohlräume und Wege aus. Die Grotten erstrahlen jetzt in ihrer vollen Schönheit und Natürlichkeit. „So schön, wie man es vielleicht in den letzten 100 Jahren noch nicht erleben konnte“, schwärmt Frau Wagner. Nicht zuletzt können durch die Umstellung auf LED-Technik zudem die Stromkosten gesenkt werden.

Man ist also bestens auf die neue Saison vorbereitet. Die Feengrotten öffnen ab 28. Januar wieder täglich ihre Pforten; ausländische Besucher können Audioguides in sechs Sprachen für die Schaugrotten und das Grottoneum ausleihen.

Im Naturheilstollen „Emanatorium“ werden von Februar bis November Inhalations-Aufenthalte angeboten – ein Schnuppertag lädt am 05. März 2017 zum Kennenlernen der naturnahen Behandlung von Atemwegserkrankungen ein.

Das Grottoneum ist im letzten Jahr um eine Attraktion reicher geworden – die Schatzsuche-Station vor dem Erlebnismuseum zog Besucher allen Alters an, die hier kleine Glückssteine aus dem Sand waschen können. Eine neue Überraschung ist gerade im Entstehen – was genau wird aber noch nicht verraten.

Das Feenweltchen erhielt 2016 passend zum Thema Natur einen großen Kräutergarten, 80 Wildobstgehölze und eine Streuobstwiese mit alten Obstbaumsorten. Das „Verrückte Trollhaus“ kam als neues Angebot zum Klettern und Entdecken hinzu.

Seit der Fertigstellung im Frühjahr erfreut sich der neu angelegte Caravanstellplatz mit Sanitärgebäude großer Beliebtheit. Der neu gestaltete Walderlebnispfad, der an den Feengrotten beginnt und endet, lockt noch mehr Besucher zum Wandern in den Saalfelder Stadtwald.

Die Übernachtungsstatistik für Saalfeld weist per September 22.700 Ankünfte und 78.800 Übernachtungen aus, was einem leichten Rückgang zum Vorjahr entspricht. Die Gäste bleiben durchschnittlich 3,5 Tage in der Stadt.

Fast 5.000 Gäste nahmen an 250 Stadtführungen durch Saalfeld teil; ein leichtes Plus zum Vorjahr. Thematische Führungen wie die Nachtschwärmerei und die Bierkeller-führung standen ebenso hoch im Kurs wie die klassischen Stadtrundgänge.

Auch die Feengrotten bieten ab diesem Jahr täglich thematische Führungen an; ob „Ein Tag im Leben der Bergleute“; „Den Naturfarben der Grotten auf der Spur“ oder „Als Entdecker mit Taschenlampe unterwegs“, die neuen Touren sind ein besonderes Erlebnis für alle Besucher und für Kinder ab zehn Jahren. Für die Kleineren zwischen vier und neun Jahren sind die Zwergentouren das Richtige. In jedem Fall ist der Besuch der Feengrotten ein Erlebnis – und am besten, man sichert sich für die Ferien rechtzeitig ein Ticket unter www.feengrotten.de Und mit etwas Glück ist man sogar der 19 Millionste Besucher in den Schaugrotten seit der Eröffnung zu Pfingsten 1914, der in diesem Jahr erwartet wird.

Die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH ist eines der größten Tourismusunternehmen in Thüringen und vermarktet das Ausflugsziel Feengrotten, den Erlebnispark Feenweltchen sowie zahlreiche Zusatzangebote, wie zum Beispiel untertägige Hochzeiten, Inhalationskuren, Gruppenreisen u.v.m.

Kontakt
Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH
Franziska Schreyer
Feengrottenweg 2
07318 Saalfeld
03671550410
presse@feengrotten.de
http://www.feengrotten.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/erlebniswelt-saalfelder-feengrotten-rueckblick-2016-ausblick-2017/

Alles außer gewöhnlich

Chicoree – feines Gemüse aus dem Dunkeln

Alles außer gewöhnlich

(Bildquelle: studiovespa/fotolia.com)

Ein vielseitiges und geschmacklich aufregendes Wintergemüse, dem die Obst- und Gemüsekampagne 5 am Tag noch mehr Fans wünscht, ist der Chicorée. In Frankreich, Belgien und den Niederlanden gehören die hellen, schlanken Kolben zu den beliebtesten Gemüsen überhaupt. Dort wird das vitamin- und mineralstoffreiche Gemüse im großen Stil angebaut.

Das zarte, fast weiße Wintergemüse, das vor allem von Oktober bis April erhältlich ist, begeistert mit einem leicht bitteren Geschmack, der zu kulinarischen Experimenten einlädt. Zudem enthalten die Blätter viel Carotin, eine Vorstufe von Vitamin A, die Vitamine B und C sowie die Mineralstoffe Kalium, Phosphor und Kalzium. Die Bitterstoffe erfreuen Magen und Darm, indem sie die Verdauung anregen.

Blasses Grün – wenig Bitterstoffe

Die vornehme Blässe seiner Blätter verdankt der Chicoree dem Anbau in komplett verdunkelten Räumen oder unter lichtundurchlässigen Planen. Nur so lässt sich verhindern, dass sich in den Blättern zusammen mit dem grünen Farbstoff Chlorophyll zu viele Bitterstoffe bilden. Die beste Qualität haben feste, makellose Kolben mit viel Weiß vom Strunk an aufwärts und einer zart gelbgrünen Spitze. „Nach dem Einkauf kommt der Chicoree am besten ins Gemüsefach, wo er vor Licht geschützt ist. Denn sonst grünt er nach, was den leicht bitteren Geschmack verstärkt“, erklärt Sabine Lauxen, Sprecherin der von der Europäischen Union geförderten 5 am Tag-Kampagne.

Wem Chicoree grundsätzlich zu bitter schmeckt, sollte den Strunk entfernen und den Chicoree vor der Zubereitung einige Minuten in lauwarmes Wasser legen. Alternativ ist in den Monaten Februar und März eine mild schmeckende Variante des zartgrünen Chicorees erhältlich: der rote Chicoree. Hier ist Radicchio eingekreuzt, der zur gleichen Pflanzenfamilie gehört.

Genuss pur – roh oder gegart

Chicoree lässt sich als Gemüse zubereiten, zum Beispiel gedünstet, kurz gebraten in der Pfanne, überbacken mit Käse oder als Auflauf zusammen mit Kartoffeln und Schinken. Für Nudelgerichte kann man Chicoree mit Oliven, Tomaten und eingelegten Anchovis kombinieren.

Auch in Streifen geschnitten ist das Wintergemüse als Salat ein Gaumenkitzler, besonders wenn als geschmacklicher Kontrast leicht süßlich schmeckende Dressings oder Früchte wie Orangen, Clementinen, Äpfel oder Mangos ins Spiel kommen. Auf den schiffchen-förmigen Blättern lassen sich hervorragend Frischkäsemischungen oder scharf angebratene, asiatisch gewürzte Hähnchenstückchen als Fingerfood anrichten.

Chicoree lässt sich übrigens auch trinken, zum Beispiel als Zutat in grünen Smoothies. Aus den gerösteten Wurzeln der Pflanze werden schon seit langem Granulate für Ersatz- oder Zichorienkaffee gewonnen.

Weitere Wintergemüse stellt die 5 am Tag-Kampagne auf ihrer Website www.5amtag.de vor. Aktuelle Informationen gibt es außerdem auf der Facebook-Seite der Kampagne, dem 5 am Tag-Blog und dem 5 am Tag-Newsletter.

Wissenswert: Kunststoff aus Chicoree-Wurzeln

Nicht nur Ersatzkaffee, auch hochwertiger Kunststoff lässt sich aus Chicoree herstellen. Das haben zwei Forscherinnen der Universität Hohenheim herausgefunden. Ihnen ist es geglückt, aus der Wurzel des Chicorees einen Basisstoff für Kunststoffe mit dem Namen Hydroxmethylfurfural herzustellen. Aus diesem kann man unterschiedliche Produkte wie Plastikflaschen und Nylonstrümpfe herstellen. Der Aufwand rechnet sich, denn Hydroxmethylfurfural erzielt im Markt höhere Preise als bei der bislang üblichen Verwertung der Chicoree-Wurzeln als Bioabfälle möglich sind.

Rezepttipp: Tagliolini mit Chili, Speck und Chicoree

Zubereitungszeit: 15 min
Garzeit ca.: 10 min
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zutaten (für 4 Personen):
500 g Tagliolini
Salz
1 – 2 rote Chilischote(n)
3 Knoblauchzehen
2 Chicoree
150 g Speck, z. B. Südtiroler
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
100 g geriebener Pecorino

Zubereitung:
Die Nudeln in kochendem Salzwasser al dente garen. Währenddessen die Chili(s) abbrausen und in feine Ringe schneiden. Den Knoblauch häuten und fein hacken. Den Chicoree waschen, putzen, die äußeren Blätter und den bitteren Strunk entfernen und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Den Speck ebenfalls in schmale Stücke schneiden und im heißen Öl zusammen mit der Chili und dem Knoblauch 1-2 Minuten anbraten. Dann den Chicoree untermischen. Die Nudeln abgießen, abtropfen lassen, unterschwenken und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Tellern verteilen und mit reichlich Käse bestreut servieren.

Hintergrundinformationen zur 5 am Tag-Kampagne:
5 am Tag ist eine Ernährungskampagne, die sich dafür engagiert, dass die Menschen täglich 5 Portionen Obst und Gemüse essen – das entspricht einer Menge von 650 Gramm für Erwachsene. Die deutsche 5 am Tag-Kampagne ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein. Zu den Mitgliedern gehören renommierte wissenschaftliche Fachgesellschaften wie die Deutsche Gesellschaft für Ernährung und die Deutsche Krebsgesellschaft, Krankenkassen, Ministerien, Stiftungen sowie zahlreiche Partner aus der Wirtschaft. Die Kampagne wird seit 2002 von der Europäischen Union mitfinanziert. Die Aussagen der 5 am Tag-Kampagne werden kontinuierlich von einem Expertengremium auf ihre wissenschaftliche Begründung und Richtigkeit überwacht. Bundesernährungsminister Christian Schmidt (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft) und Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (Bundesministerium für Gesundheit) sind Schirmherren der 5 am Tag-Kampagne.

Kontakt
5 am Tag – einfach gut leben
Thomas Erdmann
Carl-Reuther-Str. 1
68305 Mannheim
0621 33840-114
info@5amtag.de
http://www.5amtag.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/alles-ausser-gewoehnlich/

EXHIBITION ON SCREEN IV ab dem 19.02.2017 in den Kinos

Große Kunst auf großer Kinoleinwand. Die Kunstfilmsaison 2017 startet ab Februar in Deutschland

EXHIBITION ON SCREEN IV ab dem 19.02.2017 in den Kinos

EXHIBITION ON SCREEN bringt ab Februar 2017 die ganz große Kunst auf die große Kinoleinwand

Seventh Art Productions präsentiert mit EXHIBITION ON SCREEN in 2017 die Kunstfilmreihe des preisgekrönten Regisseurs Phil Grabsky. Nehmen Sie Platz in der ersten Reihe vor den größten Kunstschätzen der Geschichte. Erleben Sie Kunst, wie Sie sie noch nie zuvor gesehen haben. Freuen Sie sich in 2017 auf vier spannende und beeindruckende Dokumentationen, die Ihre Sichtweise auf Kunst und Malerei nachhaltig beeinflussen werden. Erleben Sie Meisterwerke der Kunstgeschichte hautnah auf der großen Leinwand als einmaliges und exklusives Kinoevent. Für Kunstliebhaber und solche, die es werden wollen. Ab dem 19. Februar 2017 startet diese grandiose Filmreihe in den deutschen Kinos.

Regisseur Phil Grabsky nimmt uns in der vierten Saison von EXHIBITION ON SCREEN mit auf eine filmische Reise, durch die Kameralinse Kunst neu zu entdecken und neue Eindrücke und Erkenntnisse über die Künstler zu erlangen.

Erleben Sie diese großartigen Perspektiven auf Kunstschätze unterschiedlicher Strömungen und Epochen, von Monet über Bosch bis zu Michelangelo und den Amerikanischen Impressionisten, in perfektem HD und brillantem 5.1. Surround Sound. Lassen Sie sich verzaubern und begeistern für Kunst, wie Sie diese noch nie erlebt haben!

Dabei gewährt uns Phil Grabsky nicht nur einen Blick auf die Werke, sondern schaut hinter die Kulissen: Was erzählt das Kunstwerk über den Künstler und die Epoche, in der es geschaffen wurde? Und woher nahm der Künstler seine Inspiration?

Exklusiv produziert für die große Kinoleinwand, nimmt EXHIBITION ON SCREEN Sie mit auf eine Reise zu den Entstehungsorten großer Gemälde und Kunstwerke und lässt Sie tief eintauchen in die Gedankenwelten der Künstler.

Seventh Art präsentiert „EXHIBITION ON SCREEN“ in englischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln ab dem 19. Februar 2017 unter anderem in den Kinos der Yorck Gruppe Berlin, vielen Cineplex Kinos, Kinopolis sowie in ausgesuchten Art House Kinos in Deutschland.

Informationen zu Kinos, Vorführzeiten und Ticketpreisen unter
www.exhibitiononscreen.com
facebook.com/exhibitiononscreen.deutsch

EXHIBITION ON SCREEN: Ein Fest für Kunstliebhaber und alle, die Kunst neu entdecken wollen!

Mit freundlicher Unterstützung des Barberini Museum Potsdam.

Diese vier EXHIBITION ON SCREEN Kunstfilme sollten Sie in 2017 nicht verpassen:

„ICH, CLAUDE MONET“
Kinostart: 19. Februar 2017
Basierend auf mehr als 2.500 Briefen von Monet, ermöglicht Regisseur Phil Grabsky mit „ICH, CLAUDE MONET“ brandneue Perspektiven auf einen der beliebtesten Maler weltweit. Durch seine Briefe spricht Monet zu uns und gewährt uns somit tiefe Einblicke in die Abgründe seiner Seele. Monet gilt als Vater des Impressionismus. Sein Werk „Impression, Sonnenaufgang“ von 1872 gab der gesamten Bewegung ihren Namen. Sein Leben ist eine fesselnde Geschichte über einen Menschen, der hinter seinen farbintensiv strahlenden Bildern unter schweren Depressionen, Einsamkeit und Selbstmordgedanken litt.

„DIE WUNDERSAME WELT DES HIERONYMUS BOSCH“
Kinostart: 19. März 2017
Nach 500 Jahren schockieren und faszinieren die Gemälde von Hieronymus Boschs bis heute. Tauchen Sie ein in die blühende Fantasie eines wahren Visionärs. „DIE WUNDERSAME WELT DES HIERONYMUS BOSCH“ kreist um die gefeierte Ausstellung „Jheronimus Bosch – Visions of Genius“ im Het Noordbrabants Museum in Südholland, die rund eine halbe Million Kunstfreunde aus aller Welt anzog. Mit faszinierenden Enthüllungen über sein Leben und die Hintergrundgeschichten zu seinen Arbeiten, ist dieser filmische Ausflug eine Entdeckungsreise des kreativen Genies, die man nicht verpassen darf und beschließt das große Bosch-Jahr 2016.

„DER KÜNSTLERGARTEN: DER AMERIKANISCHE IMPRESSIONISMUS“
Kinostart: 21. Mai 2017
Der Amerikanische Impressionismus orientierte sich an französischen Vorbildern wie Renoir und Monet, entwickelte doch schon bald seine eigenen Wege. Über einen Zeitraum von 30 Jahren enthüllte diese Stilrichtung ebenso viel über die amerikanische Nation, wie über deren Kunst als kreatives Kraftwerk. Die Geschichte ist eng verknüpft mit der Liebe zu Gärten und dem Wunsch, die Natur inmitten der schnellen Urbanisation des Landes zu bewahren. Mit dem epochalen Sprung Amerikas von einem Agrarstaat zu einer Industrienation, schufen Amerikas Impressionismus-Pioniere eine reichhaltige Bildsprache, mit der sie die Geschichte einer Ära erzählten. Der Film basiert auf der immens populären Wanderausstellung „The Artist“s Garden: American Impressionism and the Garden Movement, 1887-1920“, gedreht in Ateliers, Gärten und an wohlgehüteten Originalschauplätzen im Osten der USA, Großbritannien und Frankreich.

„MICHELANGELO: LIEBE UND TOD“
Kinostart: Juni 2017
Basierend auf der glorreichen Ausstellung in der National Gallery of London, bietet dieser Film eine vollständige und frische Sicht auf die Biografie von Michelangelo, der gemeinsam mit Leonardo da Vinci als einer der bedeutendsten Künstler der italienischen Hochrenaissance gilt. Die Dokumentation erforscht seine Beziehung zu seinem Zeitgenossen Leonardo und seine immense künstlerische Praxis, die Malerei, Bildhauerei, Architektur und Dichtkunst umfasste. Zu seinen bedeutendsten Werken zählen die beliebte Statue des David in Florenz, die Decken- und Wandmalereien in der Sixtinische Kapelle in Rom mit „Die Erschaffung Adams“ und die „Madonna von Manchester“ (heute ausgestellt in der „Nationalgalerie, Berlin“). Dieser große neue Kunstfilm zeigt das Leben und Schaffen des stürmisch, leidenschaftlich und viel geliebt Genies.

EXHIBITION ON SCREEN wird in Deutschland präsentiert von Starlounge GmbH, Berlin.

Kontaktdaten:

Distribution, Marketing, Networking: Lillemor Mallau, lm@starloungetv.com
PR, Kooperationen: Sandrina Koemm-Benson, office@koemm-pr.de

Starlounge GmbH ist ein Alternativ Content Verleih mit PR-Agentur, der seit vielen Jahren erfolgreich die Vermarktung von u.a. Extremsport- und Kunstfilmen in Europa durchführt. Als neues Geschäftsfeld sind Musikdokumentation und Art House Filme im Portfolio. Geschäftsführerin Lillemor Mallau ist außerdem als Beraterin für internationale Distributionsfirmen in diesem Bereich tätig.

Firmenkontakt
Starlounge GmbH
Lillemor Mallau
Husemannstrasse 2
10435 Berlin
+49 163 298 1004
lm@starloungetv.com
http://www.facebook.com/starlounge.tv

Pressekontakt
koemmPR
Sandrina Kömm-Benson
Postfach 22731
10717 Berlin
+49 176 70 35 35 03
office@koemm-pr.de
http://koemm-pr.weebly.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/exhibition-on-screen-iv-ab-dem-19-02-2017-in-den-kinos/

Saisoneröffnung mit Star Appeal: Promis feiern große HOLIDAY ON ICE-Gala im Hotel Atlantic

Saisoneröffnung mit Star Appeal: Promis feiern große HOLIDAY ON ICE-Gala im Hotel Atlantic

(Mynewsdesk) Hamburg, 20. Oktober 2016 – Mit viel Glanz und Glamour hat HOLIDAY ON ICE die neue Saison am gestrigen Abend offiziell eröffnet: Bei dem hochkarätigem Event haben die geladenen Gäste die weltbekannte Eisshow im Festsaal des Hotel Atlantics in Hamburg gebührend gefeiert. Dieses legendäre Ereignis wollten sich auch viele Prominente nicht entgehen lassen. Auf dem roten Teppich strahlten unter anderem die Schauspielerinnen Natalia Wörner, Ursula Karven und Annabelle Mandeng neben ihrem Kollegen Clemens Schick im Blitzlichtgewitter. Auch die Models Shermine Shahrivar und Jana Ina Zarrella mischten sich mit Sila Sahin und Jenny Elvers, die mit ihrem Sohn Paul gekommen ist, in das Stargetummel. Stargast und Stimme der HOLIDAY ON ICE-Show BELIEVE, Sylvie Meis, hat zum zweiten Mal als Moderatorin des Events mit ihrer charmanten Art durch den Abend begleitet: „Den Saisonstart von HOLIDAY ON ICE in so einem edlen Rahmen nun schon zum zweiten Mal einläuten zu dürfen, ist eine große Ehre für mich. Ich kann es kaum erwarten, dass die Show BELIEVE wieder auf Tour geht.“

Auf einem 60m² großen Catwalk aus Eis hat die HOLIDAY ON ICE-Cast mit beeindruckenden Performances aus den beiden Shows TIME und BELIEVE die Zuschauer während des Gourmet-Dinners auf und über der Eisfläche beeindruckt. Für den Überraschungsmoment des Abends sorgte die Präsentation des ersten Kostüms von Modedesigner Thomas Rath, der das Finale der brandneuen Show TIME mit vier eigens für HOLIDAY ON ICE angefertigten Kreationen zu einem unvergesslichen Erlebnis macht. Per Videobotschaft aus der Karibik hat Rath Annette Dytrt, fünffache Deutsche Meisterin im Eiskunstlauf, angekündigt, die sein Signature Dress in einer atemberaubenden Darbietung vorstellte. Nach ihrem HOLIDAY ON ICE-Debüt vor zwei Jahren, freut sich die gebürtige Tschechin wieder Teil der großen Eis-Familie zu sein: „Ich kann es noch gar nicht glauben wieder mit HOLIDAY ON ICE auf Tour zu gehen. Ich freue mich besonders, in dieser Saison das Publikum bei der Show TIME gemeinsam mit meinem Partner Yannick Bonheur zu begeistern.“

In der Saison 2016/2017 tourt HOLIDAY ON ICE mit den beiden Shows TIME und BELIEVE durch insgesamt 22 deutsche Städte und Wien. Bei TIME nehmen die Eiskunstläufer das Publikum mit auf eine Reise durch die wohl schönsten Momente des Lebens. Inspiriert von eindrucksvollen und unvergesslichen Augenblicken, zaubert diese Produktion die schönsten Erinnerungen in einer außergewöhnlichen Kulisse aufs Eis und lässt die Zeit für einen Moment stillstehen. Durch das moderne Licht- und Soundkonzept wird die Zeit scheinbar für immer eingefroren.

BELIEVE zeigt eine moderne Romeo und Julia-Inszenierung über Sehnsucht, Verlangen, Eifersucht und die einzig wahre Liebe. Erstmalig in einer Show erzählt HOLIDAY ON ICE eine Geschichte, deren Inhalt von Anfang bis Ende auf dem Eis umgesetzt wird: Die fesselnde Story einer verbotenen Liebe zweier Menschen aus verschiedenen Welten zieht das Publikum von der ersten bis zur letzten Szene in seinen Bann.

Bild- und Textmaterial stehen Ihnen zum Download auf unserem Presseserver zur Verfügung:

http://holidayonice.de/presse

Tickets und Infos zur Show: www.holidayonice.de

Ticket-Hotline 01805-4414 (0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobil max. 0,42 €/Min.)

Tickets für HOLIDAY ON ICE sind ab € 29,90 erhältlich.

HOLIDAY ON ICE Tourplan 2016/2017

TIMEGrefrathGrefrather EisSport & EventPark24.11.2016 – 27.11.2016RostockStadtHalle01.12.2016 – 04.12.2016MagdeburgGETEC Arena09.12.2016 – 11.12.2016ErfurtMessehalle 116.12.2016 – 18.12.2016LeipzigArena Leipzig22.12.2016 – 27.12.2016DortmundWestfalenhalle30.12.2016 – 02.01.2017FrankfurtFesthalle05.01.2017 – 15.01.2017KölnLANXESS Arena21.01.2017 – 22.01.2017StuttgartPorsche-Arena26.01.2017 – 29.01.2017MannheimSAP Arena03.02.2017 – 05.02.2017HamburgBarclaycard Arena10.02.2017 – 12.02.2017ZwickauStadthalle15.02.2017 – 19.02.2017BremenÖVB Arena23.02.2017 – 26.02.2017BELIEVENürnbergFrankenhalle21.12.2016 – 25.12.2016MünsterMesse und Congress Centrum Halle Münsterland27.12.2016 – 31.12.2016DüsseldorfMitsubishi Electric Halle26.01.2017 – 29.01.2017BraunschweigVolkswagen Halle03.02.2017 – 05.02.2017MünchenOlympiahalle08.02.2017 – 12.02.2017Ulmratiopharm arena16.02.2017 – 19.02.2017DresdenMesse Dresden23.02.2017 – 26.02.2017BerlinTempodrom03.03.2017 – 12.03.2017KielSparkassen-Arena16.03.2017 – 19.03.2017

Tickets und Informationen unter 0 18 05 / 44 14*

* (0,14 €/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreis max. 0,42 €/Min.)

Reguläre Preise ab 29,90 €

Kinderermäßigung: Kinder bis einschließlich 15 Jahre erhalten Tickets zum Festpreis von 14,95 € auf allen Plätzen für alle Vorstellungen unter der Woche; am Wochenende kosten Karten für Kinder nur 50 Prozent der regulären Preise. Weitere Ermäßigungen auf Anfrage.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Stage Entertainment Touring Productions.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/wepagx

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/unterhaltung/saisoneroeffnung-mit-star-appeal-promis-feiern-grosse-holiday-on-ice-gala-im-hotel-atlantic-70064

Über HOLIDAY ON ICE

Mit mehr als 328 Millionen Besuchern (Das ist Guinness-Rekord!) ist HOLIDAY ON ICE die beliebteste Eisshow der Welt. Über 70 Jahre nach der ersten Vorstellung im Dezember 1943 hat sich HOLIDAY ON ICE von einer kleinen Hotelshow in den USA in ein global agierendes Unternehmen entwickelt. Bereits im Jahr 1951 eroberte HOLIDAY ON ICE Europa und feierte im gleichen Jahr in Frankfurt die erste Deutschland-Premiere. Die beliebte Eisshow arbeitet mit Elementen aus Theater, Tanz, Oper, Pop, Magie, Musical und Akrobatik. Jährlich entstehen so besonders innovative und originelle Produktionen, die pro Saison mit rund 1.000 Vorstellungen in mehr als 75 Städten in 15 Ländern weltweit gastieren. Zwischen November 2016 und März 2017 präsentiert HOLIDAY ON ICE in 22 deutschen Städten die gefühlvolle Show BELIEVE sowie die brandneue Produktion TIME.

Firmenkontakt
Stage Entertainment Touring Productions
Jovana Martens
Kehrwieder 6
20457 Hamburg
+49 (40) 31186-321
jovana.martens@stage-entertainment.de
http://www.themenportal.de/unterhaltung/saisoneroeffnung-mit-star-appeal-promis-feiern-grosse-holiday-on-ice-gala-im-hotel-atlantic-70064

Pressekontakt
Stage Entertainment Touring Productions
Jovana Martens
Kehrwieder 6
20457 Hamburg
+49 (40) 31186-321
jovana.martens@stage-entertainment.de
http://shortpr.com/wepagx

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/saisoneroeffnung-mit-star-appeal-promis-feiern-grosse-holiday-on-ice-gala-im-hotel-atlantic/

Wirtschaftlicher Erfolg durch optimiertes Lieferantenmanagement

UniPRO/CRM+ERP für Produktionsbetriebe

Wirtschaftlicher Erfolg durch optimiertes Lieferantenmanagement

Distribution Warehouse (Bildquelle: (c) Cybrain – Fotolia)

Mit UniPRO/CRM+ERP bietet Unidienst Produktionsbetrieben die Vorteile der komplexen Kombination von CRM und ERP auf der Basis von Microsoft Dynamics CRM, insbesondere auch im Bereich Einkauf. Zentrale Bedeutung kommt dem Lieferanten zu, denn dessen Performance ist ein Baustein für den wirtschaftlichen Erfolg des eigenen Unternehmens.

Mit der Lösung UniPRO/CRM+ERP auf Basis von Microsoft Dynamics CRM bietet der Freilassinger Softwareanbieter Unidienst eine vollwertige ERP-Lösung an. Das Produkt deckt mit den Bereichen Vertrieb, Marketing, Service, Produktion und Einkauf die Bedürfnisse von Produktionsunternehmen ab und bleibt dabei immer auf das ureigentliche Ziel des Customer Relationship Managements konzentriert: Der Orientierung am Kunden, die nur dann vollständig schlüssig ist, wenn auch die Beziehung zum Lieferanten stimmt.

Für die Zusammenarbeit mit den Lieferanten stehen ein Lieferkalender und ein Lieferantencockpit bereit. Mit dem Lieferantencockpit verwalten die Kollegen im Einkauf die Lieferkonditionen und Bestellvereinbarungen zwischen dem eigenen Unternehmen und dem Zulieferer, sie dokumentieren die Basis der Zusammenarbeit.
Der Lieferkalender gibt nicht nur Auskunft darüber, an welchen Tagen ein Lieferant zustellt, sondern er wirkt in die Berechnung der Wiederbeschaffungszeit eines Produkts hinein.

Unabdingbar ist die Lieferantenbewertung. Diese erlaubt dem Einkauf die Lieferanten einzustufen und die Bindung langfristig zu planen. Verschlechtert sich die Performance eines Partners im Zeitverlauf, sind entsprechende Maßnahmen zu treffen, verbessert sie sich, empfiehlt sich der Zulieferer auch zukünftig. Der Beurteilung zugrunde liegen die Kriterien Preis, Qualität, logistische Prozesse und Service. Diese Kategorien werden mit einem Punktesystem bewertet und in einer Ampel umgesetzt. Die Objektivität gewährleistet UniPRO/CRM+ERP dadurch, dass die Historie der Geschäftsbeziehung in CRM dokumentiert wird. Das Ergebnis der Lieferantenbewertung befindet sich als Ampelsymbol prominent im Formularkopf, die Kollegen im Einkauf wissen somit auf einen Blick über die Zuverlässigkeit des Lieferanten Bescheid.

Die in UniPRO/CRM+ERP erfassten Produkte sind ihrem primären Lieferanten zuzuweisen, indem in der Lieferantenzuordnung neben dem Einkaufs-, Wiederbeschaffungs- und Bestandspreis auch die Details zur Ware erfasst sind: externe Artikelnummern, Mindestabnahme, Handelseinheiten und der Wiederbeschaffungszeitraum. Diese fließen ebenso automatisch in den Bestellprozess ein, wie sämtliche mit dem Lieferanten verhandelte Rabatte.

Die Berechnung der Bestellmengen erfolgt für auftragsbezogene, bedarfsorientierte und verbrauchsorientierte Bestellvorschläge als auch für Baugruppen. Auch für Saisonmengen oder Sonderartikel macht UniPRO/CRM+ERP keine Ausnahme, die Vorschlagsmengen werden in Bestelldimensionen umgerechnet, in Gebindeeinheiten, Mindestbestellmengen und multiplikative Mengen. Besteht mit einem Lieferanten ein Rahmenvertrag, finden dessen Details bei der Generierung der Bestellungen Anwendung.
Gibt es für einen Lieferanten eine Bestellsperre, so berücksichtigt UniPRO/CRM+ERP diese im Bestellprozess.

Die Wahl der richtigen Lieferanten, das regelmäßige Hinterfragen der Performance, der Konditionen und die Abbildung der gegenseitigen Produktströme sind die Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit eines Produktionsunternehmens mit dessen Zulieferern. Und sollte es dennoch einmal zu unvorhergesehenen Engpässen kommen, stellt UniPRO/CRM+ERP Mechanismen bereit, um die Kunden rechtzeitig über Verzögerungen zu informieren oder Alternativen in die Wege zu leiten.

Die Unidienst GmbH Informationsdienst für Unternehmungen mit Sitz in Freilassing ist bereits seit 1974 als Unternehmensberatung und Softwareentwickler tätig. Als zertifizierter Microsoft Dynamics CRM Partner, plant und realisiert Unidienst als einer der ersten deutschen Microsoft Partner seit 2003 kundenindividuelle CRM- und ERP-Projekte für mittelständische und große Unternehmen.

Kontakt
Unidienst GmbH
Sandra Sommerauer
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654 4608- 16
sandra.sommerauer@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/wirtschaftlicher-erfolg-durch-optimiertes-lieferantenmanagement/

Sportstrand Prerow (Darß) an der Ostsee eröffnet am 1. Juni 2016

Sommer, Sonne, Strand und Sport: Der Sportstrand Prerow auf der Halbinsel Darß an der Ostsee eröffnet am 1. Juni seine Saison und wird zum Treffpunkt für sportlich aktive Urlauber und Einheimische. (Active Beach, Sportstrand, Übergang 22, 18375 Ostse

Sportstrand Prerow (Darß) an der Ostsee eröffnet am 1. Juni 2016

Logo PR-Agentur PR4YOU

Action, Spaß und Sport, dafür steht der neue Sportstrand Prerow auf der Halbinsel Darß an der Ostsee. Am 1. Juni öffnet das neue Mekka für sportlich aktive Urlauber und Einheimische seine erste Saison am Übergang 22 im Ostseebad Prerow. Von Beginn an wird hier eine bunte Vielfalt unterschiedlichster Sportarten wie Beachvolleyball, Beachsoccer, Cross Boccia, Skimboarden, Longboarden, SUP, Streetsup, Yoga, SUP Yoga, Salsa, Taebo oder Crossfit geboten.

Für die gesamte Sommersaison sind zahlreiche Veranstaltungen und vielfältige Workshops am Strand geplant. Zu den geplanten Events zählen Beachvolleyball-Cup, Soccer-Cup, Skimboard-Meisterschaften, Urban-Dance-Festival, Yoga-Convention oder Fitness-Convention sowie ein Drachen-Festival. Abgerundet wird das Programm durch prominente Trainer- sowie Ernährungs- und Fitnessworkshops.

Sportlich aktive Sommerferien für Kinder und Jugendliche

Zudem bietet der Sportstrand Prerow in den Sommerferien für Kinder und Jugendliche in einem Alter zwischen 8 und 16 Jahren die sportliche Betreuung an. Von Montag bis Freitag, jeweils von 9 bis 13 Uhr, können die Kinder und Jugendlichen im Beachcamp aktiv werden, neue Freunde kennenlernen und neue Sportarten ausprobieren und erlernen.

Anfragen für Kooperationen und Sponsoring

Die Sponsoringagentur SPONSORING4YOU bietet Firmen die Möglichkeit, sich oder ihre Produkte und Marken beim Eventsponsoring und Sommersponsoring am Sportstrand in Prerow an der Ostsee zu präsentieren.

Anfragen für Kooperationen und Sponsoring bitte an:

Sponsoringagentur SPONSORING4YOU
Christburger Straße 2
D-10405 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 43 73 43 43
Fax: +49 (0) 30 44 67 73 99
E-Mail: dialog@sponsoring4you.de
Internet: http://www.sponsoring4you.de

Weitere Informationen:

http://www.sportstrand-prerow.de
http://www.sponsoring4you.de
http://www.pr4you.de
http://www.events4you.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
289 Wörter, 2.188 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/sportstrand-prerow

Über die PR-Agentur PR4YOU

Die in Berlin ansässige PR-Agentur PR4YOU ist eine Full Service Agentur für Public Relations und Kommunikation. PR4YOU betreut seit 2001 Unternehmen, Institutionen und Personen lokal, regional, national und international in den Bereichen Public Relations, klassische Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Online-PR, Suchmaschinen-PR (SEO-PR), Social Media Relations, Mediaberatung, Mediaplanung, Werbung und Werbeschaltung, Corporate Communications, Corporate Publishing und Corporate Design.

Das Angebot reicht vom strategischen PR-Consulting über die operative Umsetzung bis hin zur kontinuierlichen PR-Betreuung mit variablen und kundenspezifischen Honorarmodellen. Dazu zählen PR-Beratung und PR-Betreuung, aktive Pressearbeit, Medienarbeit und Öffentlichkeitsarbeit, Marken-PR und Produkt-PR, Unternehmens-PR, Event-PR, Messe-PR, Personal-PR, Personality-PR, Corporate Social Responsibility PR, Krisen-PR, Online-PR, Suchmaschinen-PR (SEO-PR), Social Media Relations (Social Media PR, PR 2.0), Radio-PR und Radiowerbung, TV-PR und TV-Sponsoring, Mediaplanung, Werbeschaltung sowie Gestaltung und Herstellung von Kommunikationsmitteln.

Das Team um den geprüften PR-Berater (DAPR) Holger Ballwanz besteht aus Public Relations Experten (PR-Berater und PR-Redakteure, Mediaberater und Mediaplaner, Grafiker und Mediendesigner sowie Fotografen) mit umfassender Berufspraxis in Public Relations, Journalismus, Marketing, Mediaplanung und Werbung.

Weitere Informationen: http://www.pr4you.de

Firmenkontakt
Sportstrand Prerow c/o PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
030 43734343
030 44 67 73 99
dialog@pr4you.de
www.pr4you.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
030 43734343
030 44 67 73 99
dialog@pr4you.de
www.pr4you.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sportstrand-prerow-darss-an-der-ostsee-eroeffnet-am-1-juni-2016/

BEST SELECTED BRANDS: Von allem nur das Beste

BEST SELECTED BRANDS: Von allem nur das Beste

Mit Gründung des Unternehmens BEST SELECTED BRANDs hat Geschäftsführerin Kirsten Rüger ein Unternehmen ins Leben gerufen, mit dem sich „unter einem Dach“ künftig noch weitaus mehr Brands am Markt etablieren lassen, als mit den beiden bisher erfolgreich gelaunchten Taschenlabels „Lei e Cozy“ und „LOUIZ & LOU“: „Mit diesen beiden Kollektionen, einmal aus Echtleder und darüberhinaus aus hochwertigem Synthetikleder gefertigt, haben wir uns bereits nach der ersten Saison rechts und links neben den großen Marken im Handel platziert. Da ist noch Platz für weitere Marken mit eindeutiger Positionierung, eigener Designsprache und selektiver Distributionsstrategie“, freut sich Kirsten Rüger über den großen Erfolg ihrer noch jungen aber schon nicht mehr ganz unbekannten Marken.

Manchmal ist es schon amüsant und spannend, wie Ideen entstehen und Menschen zueinander finden. Schaut man bei dieser Firmengründung genauer hin, steckt eine bewegte Geschichte dahinter und hat letztendlich ein tolles und motiviertes Team zusammengeführt. Dass BEST SELECTED BRANDs eine Chance am Markt haben und funktionieren würde, da war sich Geschäftsführerin Kirsten Rüger sicher. Schließlich bewegt sie sich auch familiär schon ihr Leben lang aktiv in der Lederwarenbranche. Schon die Großeltern haben als Näherin und „Bordefeller“ ihren Lebensunterhalt verdient, und auch ihre Mutter machte bei einem der größten deutschen Schultaschen-Unternehmen Karriere. Nach einer erfolgreichen Ausbildung in der AutomobiI-Industrie steigt sie noch recht jung in ein Lederwarenunternehmen ein und ist viele Jahre unter anderem in Fernost für die Kollektionserstellung tätig. Nach diesen prägenden Jahren wechselt sie im Anschluss für mehr als 15 Jahre ins Sales & Marketing eines der marktführenden Unternehmen in der Spielwarenbranche, der Nintendo of Europe GmbH. Diese Erfahrungen und das Wissen, wie Marketing im großen Stil funktioniert, helfen ihr heute dabei, ihre beiden Marken „Lei e Cozy“ und „LOUIZ & LOU“ von Anfang an richtig und eindeutig zu positionieren. „Wir bieten mit unseren Labels Alternativen zu den großen Marken, optisch aber vor allem auch preislich. Wir bedienen aktuelle Trends hinsichtlich Material, Farbe und Form und setzen Zeichen mit neuen Leder- und Materialkombinationen. Und das, wie gesagt, zu absolut markttauglichen Verkaufspreisen mit branchenüblicher Marge“, fasst Kirsten Rüger zusammen und begründet damit auch den Verkaufserfolg der Startkollektion Sommer 2016, der sich nun in der Herbst/Winter-Kollektion 2016/17 fortsetzt. Schon die ersten Kundenbesuche bestätigen die gewählte Ausrichtung der beiden Marken und wenn die Orderzahlen der Panorama sich in ähnlicher Weise auf der wichtigsten Accessoire-Messe, der ILM, fortsetzen, dann haben Kirsten Rüger und ihr Team, das rasant wächst, alle Hände voll zu tun. Mit an Bord ist Vincenzo Lops, ebenfalls kein Unbekannter in der Lederwarenbranche, in der Funktion als Key Account Manager und zusammen mit Kirsten Rüger für die Produktentwicklung verantwortlich. Die in Asien gefertigten Kollektionen werden zunächst im Lager am Firmensitz in Obernburg einer Qualitätsendkontrolle unterzogen und dann an die Kunden ausgeliefert. „Demnächst wird ein zusätzliches Hochregallager auf dem Gelände eingeweiht. Das ermöglicht es uns nicht nur, weitere Label sowie höhere Produktionsmengen der bestehenden Marken auch logistisch einzuplanen, sondern auch eine noch schnellere Bearbeitung und Auslieferung“, kündigt Kirsten Rüger den Lagerausbau für Mitte des Jahres an. Als weiteres Standbein neben dem Ausbau der Eigenmarken plant Kirsten Rüger auch Vertrieb und Produktion von Lizenzmarken: „Das Unternehmen und die Dachmarke BEST SELECTED BRANDs stehen zwar erst am Anfang, doch unsere Pläne sind zukunftsorientiert und klar umrissen, und man wird schon bald unter dieser Marke mehr als Taschen erwarten dürfen.“
Die kommende Herbst/Winter-Kollektion 16/17 von „Lei e Cozy“ überzeugt durch modische Echtledermodelle in angesagten Trendfarben und spektakulären Oberflächen, wie zum Beispiel einem neu designten, auffälligem Lasercut. Umgesetzt sowohl auf einer Clutch oder Minibag als auch einem großflächigen Bowlingmodell demonstrieren die Taschen nicht nur Fashion-, sondern auch Produktionskompetenz. Andere Modelle spielen mit Materialkombinationen in Petrol, Braun, Dunkelblau, Rottönen oder der absoluten Trendfarbe des kommenden Winters: Safrangelb. „LOUIZ & LOU“, eine junge und trotzdem erwachsene Kollektion aus hochwertigem Synthetik zeigt glatte Oberflächen ebenso wie Materialkombinationen oder textilähnliche Strukturen. Ob Bowlingbag, Nietentasche, Hobo oder Shopper, Clutch und Minibag, die Modellvielfalt überzeugt Handel und Endverbraucher gleichermaßen. BEST SELECTED BRANDs – da dürfen wir uns noch auf viele Überraschungen freuen.

Mit Gründung des Unternehmens BEST SELECTED BRANDs hat Geschäftsführerin Kirsten Rüger ein Unternehmen ins Leben gerufen, mit dem sich „unter einem Dach“ künftig noch weitaus mehr Brands am Markt etablieren lassen, als mit den beiden bisher erfolgreich gelaunchten Taschenlabels „Lei e Cozy“ und „LOUIZ & LOU“

Firmenkontakt
Best Selected Brands GmbH
Kirsten Rüger
Im Weidig 16
63785 Obernburg
0 60 22 – 61 66 – 80
info@bestselectedbrands.de
www.bestselectedbrands.de

Pressekontakt
Anja Sziele PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, B2
80797 München
089203003260
mail@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/best-selected-brands-von-allem-nur-das-beste/

Effizienz im Einkauf mit Microsoft Dynamics CRM

UniPRO/CRM+ERP für Produktionsbetriebe

Effizienz im Einkauf mit Microsoft Dynamics CRM

Einkauf mit UniPRO/CRM+ERP

Mit UniPRO/CRM+ERP stellt Unidienst eine vollwertige ERP-Lösung auf Basis von Microsoft Dynamics CRM bereit. Für die Abteilung Einkauf bietet die Software umfangreiche Funktionen für stringente und effiziente Abläufe in Materialwirtschaft und Koordination der Lieferanten.

Die Strategie von Unidienst fußt seit jeher auf der Kombination eines CRM-Systems mit Komponenten des ERP-Bereichs. Mit dem Produkt UniPRO/CRM+ERP auf der Basis von Microsoft Dynamics CRM bietet der Freilassinger Softwareentwickler eine vollwertige ERP-Lösung an, welche auch für Produktionsbetriebe interessant ist. Unidienst erweitert die Standardbereiche Vertrieb, Marketing und Service um Einkauf, Produktion und Lagerverwaltung. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Sämtliche Unternehmensbereiche -ob Geschäftsführung, Vertrieb, Marketing, Service, Produktion, Einkauf, Lager oder Logistik- arbeiten mit einem System, mit einheitlicher Oberfläche und Bedienung.

Wirtschaftlicher Erfolg steht und fällt mit der Funktionsfähigkeit des Einkaufs. Unkontrollierte Lagerentnahmen, spät wahrgenommener Bestellbedarf oder das Festhalten an unzuverlässigen Lieferanten sind oft das Ergebnis redundanter Datenpflege, Parallelität mehrerer Software-Systeme und intransparenter Abläufe.

Die Branchenlösung UniPRO/CRM+ERP beinhaltet umfangreiche Elemente für den Bereich „Einkauf“. Zentral sind dabei die Lagerwirtschaft und das Bestellwesen. Mit dem Erzeugen eines Auftrags prüft UniPRO/CRM+ERP sofort die Lagerverfügbarkeiten und die Lagerauswahl. Ist die Ware nicht vorhanden, erfolgt die Prüfung auf Handelsware oder Eigenproduktion. Gibt es für das Anstoßen des Produktionsprozesses nicht ausreichend lagerndes Material, ist für beide ein Bestellprozess unter Berücksichtigung von Bestands- und Mindestmengen auszuführen. Ob sich für den Kunden hieraus ein veränderter Liefertermin ergibt, prüft UniPRO/CRM+ERP im Hintergrund.

Im Blick sind die Lagerverfügbarkeiten sämtlicher Standorte eines Unternehmens, auch international. Die generierten Bestellvorschläge beziehen Saisonmengen ein, sofern Mindestmengen und ein Materialbereitstellungsdatum für die Produkte definiert sind. Dies gilt nicht nur für alle firmeneigenen Standorte im Intercompany-Prozess, sondern auch für eigene und ausgelagerte Kommissionsläger bei Partnerunternehmen und mobile Läger wie im Fall von Montagefahrzeugen.

Für die Zusammenarbeit mit den Lieferanten stellt UniPRO/CRM+ERP einen Lieferkalender bereit. Dieser gibt nicht nur Auskunft darüber, an welchen Tagen ein Lieferant zustellt, sondern er wirkt in die Berechnung der Wiederbeschaffungszeit eines Produkts hinein. Unabdingbar ist die Lieferantenbewertung. Diese erlaubt dem Einkauf die Lieferanten einzustufen und die Zusammenarbeit langfristig zu planen. Verschlechtert sich die Performance eines Lieferanten im Zeitverlauf, können entsprechende Maßnahmen getroffen werden. Der Beurteilung zugrunde liegen die Kriterien Preis, Qualität, logistische Prozesse und Service. Gibt es für einen Lieferanten eine Bestellsperre, so berücksichtigt UniPRO/CRM+ERP diese im Bestellprozess.

Eben weil Unidienst ERP-Funktionen als integrierte Bestandteile einer umfassenden CRM-Strategie begreift, ist der Funktionsumfang für die Abteilung Einkauf nur die logische Konsequenz daraus, dass konsequente Kundenorientierung vor allem auf einer effizienten Abwicklung von Aufträgen basiert. Nur möglich, bei leistungsfähigem und strukturiertem Einkauf!

Die Unidienst GmbH Informationsdienst für Unternehmungen mit Sitz in Freilassing ist bereits seit 1974 als Unternehmensberatung und Softwareentwickler tätig. Als zertifizierter Microsoft Dynamics CRM Partner, plant und realisiert Unidienst als einer der ersten deutschen Microsoft Partner seit 2003 kundenindividuelle CRM- und ERP-Projekte für mittelständische und große Unternehmen.

Kontakt
Unidienst GmbH
Sandra Sommerauer
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654 4608- 16
sandra.sommerauer@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/effizienz-im-einkauf-mit-microsoft-dynamics-crm/

Knirps bewegt

Knirps bewegt

Busbeschriftung Knirps

Braunau – Seit fast 90 Jahren steht Knirps, die Marke mit dem roten Punkt, weltweit für herausragende Qualität und Innovation im Segment Regenschirm. Mit ihrem neuen Marketingkonzept beweist die Premium-Marke, dass nicht nur die Produkte, sondern auch die Marke selbst bewegt – und zwar in Form von Werbeflächen auf Linienbussen. Dabei steht der rote Punkt im Mittelpunkt der mobilen Kommunikation und bringt in zahlreichen Städten Deutschlands den Herbst im wahrsten Sinne des Wortes auf den Punkt.
Seit 1928 begeistert Knirps mit innovativen Produkten und ausgefallenen Marketingkonzepten. War es in den 60ern das lebende Schaufenster mit Menschen oder später dann unvergessliche TV-Spots mit berühmten Schauspielern wie John Steed, bringt Knirps diesen Herbst mit seiner neuen Marketingoffensive den Schirm mit dem roten Punkt in Bewegung. In verschiedenen Großstädten wie Hamburg, Berlin, Frankfurt, Köln, Stuttgart oder München sind ab November Linienbusse mit einer eigens designten Knirps-Folierung unterwegs. Auf viel befahrenen Strecken erreicht Knirps so den Endverbraucher an zahlreichen Stellen der Stadt und sorgt sicher häufig für einen Aha- und Überraschungseffekt. „Mobilität ist ein Thema, das uns in unserer heutigen Zeit beschäftigt und im wahrsten Sinne des Wortes bewegt. Wir präsentieren uns mit dieser Form der Kommunikation ebenso mobil und sprechen den Endverbraucher unterwegs auf dem Weg von A nach B an. So erinnern wir in den unterschiedlichsten Situationen an die unverzichtbare Schutzfunktion eines Knirps. Ein Regenschauer kann einen schließlich überall erwischen“, beschreibt Franziska Eschetshuber, Brand Managerin Knirps, einen der Gründe für die neue Marketingaktion. Der Bus als Kommunikationskanal ist in Sachen Schirm-Marketing wieder einmal eine innovative Aktion, die in die Marke einzahlt und für Präsenz sorgt. Optisch steht der rote Punkt, weltweit anerkanntes Güte- und Qualitätssiegel der Marke, im Fokus. Zentrales Produkthighlight der Kampagne ist ein Modell der neuen T.Series, das am Produkt selbst den roten Punkt in Szene setzt. „Wir haben uns ganz bewusst für die Kommunikation unseres Markenzeichens, den roten Punkt entschieden“, erklärt Eschetshuber, „denn Dessins und Farben wechseln von Saison zu Saison, der rote Punkt aber ist eine Konstante seit fast 90 Jahren und besitzt einen unschätzbaren Wiedererkennungswert.“ Wie wichtig der Marke die Kommunikation des roten Punktes ist, zeigt neben dem neuen Slogan „Knirps – Der Schirm mit dem roten Punkt“ auch die diesen Herbst erstmals im Handel erhältliche „Identity Collection“, bei der das berühmte Markenzeichen dezent und trotzdem einprägsam auf dem Schirmdach positioniert ist. Die Integration der Markenwerte in Produkt und Kollektion garantieren eine eigenständige und unverwechselbare Positionierung. Ganzseitige Anzeigen und attraktive Dekopakete für POS und Schaufenster sind neben der unverzichtbaren Präsenz auf sozialen Plattformen weitere Kommunikationskanäle, die von Knirps im Rahmen ihrer Marketingstrategie bedient werden. Doch ab Herbst heißt es zunächst: Augen auf – Knirps ist unterwegs.

Verantwortlich für redaktionellen Inhalt: Knirps

Knirps gehört zu den weltweit führenden Marken im Accessoire-Segment Schirm. Seit 1928 der erste zusammenlegbare Taschenschirm erfunden wurde, steht die deutsche Traditionsmarke Knirps für ein einzigartiges Qualitätsversprechen und für stetige Innovationen bei Schirmen. Knirps ist weithin anerkannt als die führende Premium-Schirmmarke in der Welt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Web-Site www.knirps.com

Firmenkontakt
Knirps Licence Corporation GmbH & Co. KG
Franziska Eschetshuber
Bahnhofstrasse 19
84347 Pfarrkirchen
+49 (0) 8571 9122 0
info@knirps.de
http://www.knirps.com

Pressekontakt
PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, Haus B2
80797 München
80797
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/knirps-bewegt/

Saisonbeginn beim Schimmelpilz: Hinweise für Vermieter

Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Berlin und Essen.

Mit Beginn des Herbstes tritt auch der Schimmelpilz wieder verlässlich in entsprechend anfälligen Wohnungen auf. Wer als Vermieter nicht vorgesorgt hat, sieht sich dann unter Umstände einer Reihe von Ansprüchen betroffener Mieter ausgesetzt. Wenn die Mieter dann gut beraten werden, können folgende Prozesse für Vermieter durchaus teuer werden. Häufig kommt es zur Einholung von Sachverständigengutachten, die unterlegene Partei muss letztlich sämtliche Kosten tragen.

Ideal für Vermieter ist daher die Beseitigung sämtlicher Baumängel der Wohnung, die die Bildung von Schimmelpilz begünstigen könnten. Oftmals ist dieses Vorgehen aber zu teuer oder auch technisch nur schwer umsetzbar.

Es gibt aber auch einfache Maßnahmen, die Vermieter leicht ergreifen können. Dazu zählt etwa eine umfassende Vereinbarung über das Lüftungs- und Heizverhalten, das der Mieter dem Vermieter schuldet, im Mietvertrag. Wer als Vermieter entsprechende Regelungen noch nicht in seinen Verträgen hat, sollte diese ergänzen. Im Hinblick auf den Neuabschluss von Mietverträgen stellen sich hier keine Probleme. Was bereits bestehende Mietverträge angeht, sollte auf eine ergänzende Vereinbarung mit dem Mieter hingewirkt werden. Weigert sich der Mieter, sollte man den Mieter umfassend über die Heizpflichten und das vom Mieter geschuldete Lüftungsverhalten belehren. Den Zugang dieses Schreibens muss man unter Umständen Jahre später beweisen können. Idealerweise lässt man sich den Zugang vom Mieter schriftlich bestätigen. Verweigert der Mieter dies, empfehle ich die Zustellung per Boten und eine genaue Dokumentation in der Mieterakte.

Wenn der Mieter bestehenden Schimmelpilz anzeigt, sollte dies ernst genommen werden. Empfehlenswert ist dann die Begehung der Wohnung mit einem Zeugen (Hausverwalter, Hausmeister). Stellt sich heraus, dass der Mieter einen erhöhten Feuchtigkeitseintrag in die Wohnung verursacht (Aquarien, Wäscheständer) oder unzureichend lüftet (angekippte Fenster, Topfpflanzen auf den Fensterbrettern), sollte dies von dem Zeugen schriftlich im Nachgang dokumentiert werden. Regelmäßig ist auch die Einholung eines privaten Sachverständigengutachtens sinnvoll, da der Sachverständige auch das Lüftungsverhalten und das Heizverhalten über einen längeren Zeitraum messen kann. Erstaunlicherweise ändern die Mieter ihr Verhalten auch während der Installation der technischen Geräte in der Wohnung regelmäßig nicht.

Bei unberechtigten und überhöhten Mietminderungen sollte über eine Kündigung nachgedacht werden.

Tritt der Schimmelpilz hingegen in verschiedenen Wohnungen des Hauses auf, spricht viel dafür, dass Baumängel vorliegen. In diesem Fall sind auch die Aussichten vor Gericht nicht allzu gut. Wer unnötige Kosten vermeiden will, muss zeitnah bauliche Abhilfe schaffen.

Gerade im Zusammenhang mit Teilmodernisierungen (zum Beispiel Einbau von Isolierglasfenstern ohne Dämmung der Außenwände) tritt im Nachgang häufig verstärkt Schimmelpilzbildung auf. Hier müssen die Mieter unbedingt auf ein künftig notwendiges geändertes Lüftungsverhalten hingewiesen werden. Andernfalls muss sich der Vermieter mindestens ein Mitverschulden an der späteren Bildung von Schimmelpilz zurechnen lassen.

5.10.2015

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Alles zum Mietrecht: www.mietrechtler-in.de

Seite für Vermieter: www.schimmelpilz-anwalt.de

Auf dieser Seite finden Vermieter juristische Informationen zum Thema Schimmelpilz, Mietvertrag, Hinweise an den Mieter zum Lüftungsverhalten, Beweissicherung und Musterschreiben einer Abmahnung und Kündigung wegen unberechtigter Mietminderung (Zahlungsverzug) sowie das Muster einer Räumungsklage. Daneben werden laufend aktuelle Urteile zum Thema Feuchtigkeit und Schimmelpilze in Mietobjekten mit entsprechenden Kommentaren vom Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht veröffentlicht.

Schließlich bieten wir Vermietern auf dieser Seite die Möglichkeit einer Begutachtung ihres Falls und der Möglichkeiten eines effektiven Vorgehens zum Pauschalpreis an.

Rechtsanwaltskanzlei
Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Am Festungsgraben 1
10117 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/saisonbeginn-beim-schimmelpilz-hinweise-fuer-vermieter/

Schimmelpilz: Saison startet mit Beginn der Heizperiode – Hinweise für Mieter

Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Berlin und Essen.

Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Berlin und Essen.

Mit dem Herbstbeginn startet auch dieses Jahr wieder die Heizsaison und damit die Saison des Schimmelpilzes. Im Sommer gibt es auch für anfällige Wohnungen wenige Probleme mit Schimmelpilz, da es an der erforderlichen Feuchtigkeit zur Entwicklung des Pilzes fehlt. Zudem lüften Mieter im Sommer auch öfter als im Herbst. Kommt der Herbst dann aber wieder, kann man sich auch darauf verlassen, dass die Schimmelpilzproblematik wieder akut wird.

Im Hinblick auf die Ansprüche wegen Schimmelpilzes in der Wohnung kommen für Mieter verschiedene Optionen in Betracht. Voraussetzung dafür ist jedoch eine vertragsgerechte Nutzung der Wohnung sowie hinreichendes Heizen und Lüften in der Wohnung. Zunächst sollte der Vermieter immer in Kenntnis gesetzt und zu Beseitigung der Ursachen des Schimmelpilzes aufgefordert werden. Dies sollte am besten schriftlich geschehen und der Zugang des Schreibens beim Vermieter muss nachgewiesen werden können.

Kommt der Vermieter der Instandsetzungsverpflichtung innerhalb der gesetzten Frist nicht nach, haben Mieter grundsätzlich folgende Möglichkeiten:

Mietminderung gemäß § 536 BGB:

Für den Mieter kommt zum einen die Mietminderung in Betracht in dem Umfang, in dem die Tauglichkeit der Mietsache für den vertragsgemäßen Gebrauch eingeschränkt ist. Bei der Höhe der Mietminderung ist Vorsicht geboten, da der Mieter andernfalls eine Kündigung riskiert. Der BGH ist hier sehr streng zulasten der Mieter. Dies betrifft sowohl die Frage des Bestehens des Rechts zu Mietminderung, als auch dessen Höhe. Irrtümer, auch die seiner Berater, muss sich der Mieter voll zurechnen lassen.

Zurückbehaltungsrecht am Mietzins gemäß § 320 Abs. 1 Satz 1 BGB:

Bei der Ausübung des Zurückbehaltungsrechtes sollten Mieter sehr vorsichtig sein. Die Mietzahlung darf gemäß § 320 Abs. 2 BGB insoweit nicht verweigert werden, als die Verweigerung nach den Umständen, insbesondere wegen verhältnismäßiger Geringfügigkeit des rückständigen Teils, gegen Treu und Glauben verstoßen würde (BGH, Versäumnisurteil vom 17. Juni 2015 – VIII ZR 19/14 -, juris).

Instandsetzung gemäß § 535 Abs. 1 Satz 2 BGB:

Der Mieter kann Mangelbeseitigung vom Vermieter verlangen und diese notfalls einklagen.

Schadensersatz:

Im Falle des Verzuges des Vermieters mit der Mangelbeseitigung kann der Mieter gemäß § 536a Abs. 1 BGB auch weitergehenden Schadensersatz geltend machen.

Selbstbeseitigungsrecht:

Der Mieter kann nach erfolgloser Fristsetzung den Mangel selbst beseitigen und Ersatz der Aufwendungen zu verlangen (§ 536a Abs. 2 BGB). Von dieser Variante rate ich regelmäßig ab, da der Mieter hier zum Bauherrn wird. Der Vermieter wird später argumentieren, dass die Kosten zu hoch und die Ausführung zu schlecht ist. Was ist im Übrigen, wenn der Mangel wieder auftritt?

Vorschuss:

Im Fall eines bestehenden Selbstbeseitigungsrechts hat der Mieter Anspruch auf Zahlung eines Vorschusses in Höhe der zu erwartenden Mangelbeseitigungskosten (BGH, Urteil vom 28. Mai 2008 – VIII ZR 271/07, NJW 2008, 2432). Mit diesem Anspruch kann er auch die Aufrechnung mit der Miete erklären. Aus den oben genannten Gründen ist auch dies sehr riskant.

Kündigung:

Schließlich kommt auch eine Kündigung nach § 543 Abs. 2 Nr. 1 BGB in Betracht, wenn der Vermieter mit der Beseitigung der Mängel in Verzug ist. Der dem Mieter durch die vorzeitige Vertragsbeendigung entstehende Schaden (Kündigungsfolgeschaden) muss vom Vermieter ebenfalls ersetzt werden. Da die Rechtsprechung auch hier sehr zurückhaltend ist in der Annahme von Schadensersatzansprüchen, empfehle ich diesen Weg regelmäßig nur dann, wenn der Mieter die Wohnung unbedingt verlassen will.

23.9.2015

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Alles zum Mietrecht: www.mietrechtler-in.de

Spezialseite zum Thema Feuchtigkeit und Schimmelpilz in Wohnraum und Gewerbe

Seite für Mieter: www.schimmel-anwalt.de

Auf dieser Seite finden Mieter juristischen Informationen rund um das Thema Schimmelpilz. Sie finden Tipps zum richtigen Vorgehen, zur Beweissicherung und Muster für Aufforderungsschreiben an den Vermieter, die Geltendmachung von Mietminderung, den Ausspruch einer Kündigung wegen Gesundheitsgefährdung und Erhebung einer Klage wegen Instandsetzung und Mietminderung. Daneben werden laufend aktuelle Urteile zum Thema Feuchtigkeit und Schimmelpilze in Mietobjekten mit entsprechenden Kommentaren vom Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht veröffentlicht.

Schließlich bieten wir Mietern auf dieser Seite die Möglichkeit einer Begutachtung ihres Falls und der Möglichkeiten eines effektiven Vorgehens zum Pauschalpreis an.

Rechtsanwaltskanzlei
Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Am Festungsgraben 1
10117 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/schimmelpilz-saison-startet-mit-beginn-der-heizperiode-hinweise-fuer-mieter/

Start der Wintersaison 2015/16 in LAAX: Noch mehr Vielseitigkeit und Lifestyle

Start der Wintersaison 2015/16 in LAAX: Noch mehr Vielseitigkeit und Lifestyle

Der Berg „Crap Sogn Gion“ im Skigebiet LAAX (Bildquelle: @Gaudenz Danuser)

Laax, 29. September 2015. Wachs raus, Helm auf und ab geht die Post: Am 31. Oktober startet die Vorsaison im Schweizer Skigebiet LAAX mit dem Betrieb der Bergbahnen an Wochenenden. Ende November beginnt der tägliche Bahnbetrieb ab der Talstation Laax. Und am 12. Dezember steigt der Season-Kick-off-Event. Die perfekte Einstimmung, denn in LAAX hat sich viel getan rund um die Bretter, die die Welt bedeuten. Nominiert ist LAAX bereits für den World Ski Award als „Switzerland“s Best Ski Resort“. Doch was ist schon eine Auszeichnung, verglichen mit Erlebnissen, die man nie wieder vergisst? Und davon hat Europas führende Freestyle-Destination dieses Jahr noch mal eine kräftige Schippe draufgepackt. Angefangen bei den hoch dotierten LAAX OPEN über die neue Zehner-Gondelbahn „La Siala“ bis hin zu vielen neuen kulinarischen Highlights: LAAX bietet seinen Besuchern eine Vielfalt, die so manchen von den Brettern hauen dürfte!

Let“s go, LAAX: Das wird eine Saison!
LAAX ist mehr als nur ein Skigebiet. LAAX ist ein Erlebnis. 235 Pistenkilometer, vier Snowparks, die weltgrößte Halfpipe, die Freestyle Academy und vieles mehr haben LAAX längst zum Hotspot von Wintersportlern avancieren lassen. Ob Anfänger, Familie oder waschechter Pro: Hier ist einfach für jeden etwas dabei. Doch das ist nicht alles, denn LAAX wäre nicht LAAX, wenn es sich nicht immer wieder etwas Neues einfallen lassen würde, um seinen Gästen den ultimativen Winter-Kick zu verpassen.

Events der Extraklasse
Das sportliche Highlight der diesjährigen Saison sind die LAAX OPEN 2016. Der hochkarätige Snowboard-Event findet vom 18. bis zum 24. Januar 2016 statt. Bei den Contests in der Superpipe und im Slopestyle für Damen und Herren winkt ein Gesamtpreisgeld in Höhe von 500.000 Dollar. Die Zweibrett-Artisten kommen bei den 9. European Freeski Open vom 10. bis zum 12. März 2016 voll auf ihre Kosten. Besonders spannend: Alle Rider, die über genügend Talent und Schneid verfügen, können sich für die Events anmelden und die teilnehmenden Profis herausfordern.

Unterkünfte mit Style
Der Lifestyle von LAAX ist urban lässig, die Servicequalität hoch. Das spiegelt sich auch in den Unterkünften wider – zum Beispiel im Design-Hotel „rocksresort“ direkt an der Talstation Laax. Es ist aus ausgewählten, regionalen Materialien erbaut. Lifttickets, Ski- und Snowboardunterricht, Mietmaterial: Im „rocksresort“ gibt es alles aus einer Hand. Oder wie wäre es mit dem Apartment-Hotel „Peaks Place“ gleich nebenan? Hier können sich lässig-anspruchsvolle Gäste wie zu Hause fühlen.

Neu: Vollverglast auf den Berg
LAAX steht nie still. Nicht nur im Tal und auf den Pisten, sondern auch dazwischen. So ersetzt ab der Saison 2015/16 die neue, 3,3 Kilometer lange Zehner-Gondelbahn „La Siala“ eine alte Dreier-Sesselbahn. Die vollverglasten Gondeln tragen das Design von Pininfarina (Ferrari) und transportieren die Gäste in nur neun Minuten von der Talstation Alp Sogn Martin zur Bergstation La Siala. So wird die Fahrt zu einem echten Erlebnis. Mit der Fertigstellung der neuen Bahn ist das Infrastrukturprojekt „Revolution am Berg“ abgeschlossen.

Jede Menge kulinarische Neuheiten
Dafür kommt nun die „Revolution der Gastronomie“ ins Spiel. Sieben neue und adaptierte Betriebe erwarten die Gäste in LAAX – zum Beispiel das „La Siala“ Outdoor-Restaurant. Hier gibt es neben dem fantastischen Blick von der Sonnenterrasse auf die Bündner Bergwelt frische, saisonale Speisen mit regionaler Handschrift. In der neuen „rocksresort lounge“ im Tal kann man stilvoll relaxen. Im neuen Look zeigen sich weitere Bars und Restaurants wie das „Cafe NoName“, die Alphütte „Tegia Miez“ bei Alp Dado oder das „Elephant“ auf dem Crap Masegn. Keine Angst: Die legendären Penne aus dem Parmesanlaib stehen immer noch auf der Karte. Oder wie wäre es mit dem neuen Kulinarik-Trail „Winter Berg“? Gäste entdecken zu Fuß, mit Skiern oder Snowboards in drei aufeinander folgenden Gastronomiebetrieben die Köstlichkeiten der Region. Schade eigentlich, dass die Saison bei so viel Vielfalt schon am 10. April 2016 wieder endet. Aber jetzt geht“s ja erst einmal los.

Weitere Informationen zu LAAX: www.laax.com
Bildmaterial: www.weissearena.com/de/medien/downloads
Facebook: www.facebook.com/LAAX

Die Weisse Arena Gruppe mit Sitz in Laax im Schweizer Kanton Graubünden ist ein integriertes Dienstleistungsunternehmen in der Tourismus- und Freizeitbranche und versteht sich als Anbieter alpiner Freizeiterlebnisse. Zur Unternehmensgruppe gehören ein Bergbahnunternehmen, Hotel- und Gastronomiebetriebe, die Vermietung und der Verkauf von Sportausrüstung, eine Ski- und Snowboardschule, die Freestyle Academy, Europas erste Freestyle-Indoor-Halle, Bikevermietung und -guiding sowie eine Managementgesellschaft. Sie zeichnet für die Vermarktung der Destination Flims Laax Falera verantwortlich. Das Winterangebot wird ganzjährig unter der Marke LAAX, das Sommerangebot unter der Marke Flims positioniert. Die Destination trägt das Gütesiegel „Familien willkommen“ vom Schweizer Tourismusverband. Zudem wurde LAAX von Mountain Management wiederholt mit dem „Best Ski Resort Award“ in der Kategorie „Fun- & Snowpark“ ausgezeichnet und gewann 2014 zum zweiten Mal in Folge im Rahmen der „World Ski Awards“ in der Kategorie „Switzerland’s Best Ski Resort“.

Firmenkontakt
LAAX – Weisse Arena Gruppe
Info Zentrale
Via Murschetg 17
7032 Laax
+41 (0) 81 920 92 00
info@laax.com
http://www.laax.com

Pressekontakt
ad publica Public Relations GmbH
Lars Bammann
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
+49 (40) 317 66 339
lars.bammann@adpublica.com
http://www.adpublica.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/start-der-wintersaison-201516-in-laax-noch-mehr-vielseitigkeit-und-lifestyle/

Bergmann präsentiert ausgewählte Frisurentrends des Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Bergmann präsentiert ausgewählte Frisurentrends des Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Kiew Mode

Die Ansprüche, die heute an Perücken hinsichtlich Modegrad, Trendaffinität und Aktualität gestellt werden, unterscheiden sich in nichts mehr von den Wünschen an einen Haarschnitt im Salon. Dem zollt Zweithaar-Spezialist Bergmann Rechnung, indem er ausgewählte Frisurentrends des Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks als Perücken umsetzt.

Frauen, die Perücke tragen haben an ihre Frisur dieselben Anforderungen wie Frauen, die zum Friseur gehen, um sich die Haare schneiden und stylen zu lassen. Die Vielfalt an Perückenmodellen ist riesig, die Auswahl an modischen Trendfrisuren allerdings überschaubar. Bergmann, Zweithaar-Spezialist aus Laupheim, hat sich dieser Thematik angenommen und auf Basis der Frisurentrends des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks (ZV Friseurhandwerk) für Frühjahr/Sommer 2015 Schnitte designt, die diese Trends aufgreifen und umsetzen. Für die aktuelle Frisurenmode zeichnet beim ZV Friseurhandwerk Roberto Laraia, einer der weltbesten Hairstylisten verantwortlich. Gemeinsam mit seinem Team entwickelt Roberto Laraia jede Saison unterschiedliche Frisuren und Farben, die das Lebensgefühl und den Zeitgeist interpretieren und tonangebend sind für die Friseurwelt. Mit den Modellen „Kiew“ und „Malaga“ präsentiert Bergmann zwei unterschiedliche Frisuren, die den Vorgaben des ZV Friseurhandwerk entsprechen. „Malaga“, lang und gelockt mit Seitenscheitel ist eine fröhlich beschwingte Frisur, die den Traum von der modischen Langhaarfrisur erfüllt. „Kiew“ hingegen ist raspelkurz geschnitten und ebenso frech wie unkompliziert. Beide Modelle sind in zahlreichen Farben erhältlich, von Naturtönen über Rotvarianten sowie Braun- und Schokotöne bis hin zu Grauvarianten und Weissblond. Da stellt sich dann nur noch die Frage nach dem passenden Outfit zur Frisur und wie wohl die Trendfrisuren Herbst/Winter 2015 aussehen.
Mehr Informationen dazu erhalten Sie bei Mona Jocham (mona.jocham@bergmann.de, Tel: 07392 709434).

Verantwortlich für redaktionellen Inhalt: Bergmann

Bergmann ist seit mehr als 130 Jahren im Bereich Zweithaar tätig. Neben Haarersatz jeglicher Art hat Bergmann weitere erfolgreiche Standbeine in den Segmenten Trainingsmedien und Aus- und Weiterbildung.

Firmenkontakt
Bergmann GmbH & Co. KG
Mona Jocham
Erwin-Rentschler-Straße 16
88471 Laupheim
07392 70940
kontakt@bergmann.de
http://www.bergmann.de

Pressekontakt
PR
Anja Sziele
Infanteriestr. 11a Haus B2
88471 München
089 2030 0326-1
kontakt@bergmann.de
http://www.anjasziele.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/bergmann-praesentiert-ausgewaehlte-frisurentrends-des-zentralverband-des-deutschen-friseurhandwerks/

travel-to-nature und For Family Reisen mit der Goldenen Palme ausgezeichnet

Ballrechten, 07.03.2014 (ttn) travel-to-nature und For Family Reisen wurden im Rahmen der weltgrößten Reisemesse ITB mit der Goldenen Palme der GEO Saison ausgezeichnet.

BildFür den Mittelamerika-Reiseveranstalter travel-to-nature ist dies bereits die zehnte Auszeichnung mit dem Oscar der Reisebranche. Diesmal für die Rundreise Nicaragua Verde. Für seine außergewöhnlichen Familienreisen weltweit erhielt Rainer Stoll bereits vier Goldene Palmen – jetzt kommt die Fünfte für die Reise „Kanada For Family“ hinzu.

„Es freut uns sehr, auch in diesem Jahr wieder mit der Goldenen Palme ausgezeichnet worden zu sein. Der Preis zeigt, dass nachhaltige Reisen mit außergewöhnlichen, authentischen Erlebnissen immer gefragter werden. Und genau diesen Weg werden wir auch in Zukunft weiterverfolgen. Unser Fokus liegt dabei weiterhin auf einem intensiven Kulturaustausch, dem Erlebnis „Natur und Tiere“ und der Wahrung der lokalen Ökosysteme.“, so Rainer Stoll, Geschäftsführer von travel-to-nature und For Family Reisen.

Nicaragua Verde – 1. Platz in der Kategorie „Entdecker und Rundreisen“

Die Individualreise „Nicaragua Verde“ hat travel-to-nature seit Ende 2013 in seinem Mittelamerika-Reisen Programm. Die 16-tägige Reise führt die Gäste zu abgelegenen Öko-Lodges und reizvollen Naturlandschaften – in Gebiete, die bisher noch von wenigen Touristen auf die Reiseroute durch Nicaragua gesetzt werden. Die Regionen unterscheiden sich landschaftlich und klimatisch sehr: Vom hochgelegenen eher kühlen Bergnebelwald im Nordosten über den tropischen Trockenwald mit Blick auf den Golf von Fonseca im Nordwesten, in die schwül-feuchten Regenwaldgebiete im Süden entlang des Río San Juan bis an die tropisch warme Karibikküste.

Bei dieser Nicaragua Individualreise liegt der Schwerpunkt insbesondere auf authentischen Begegnungen, welche die Reisenden durch Naturwanderungen und die Unterbringung in familiär geführten, kleinen und abgelegenen Lodges erleben.
Ein Highlight ist sicherlich die Übernachtung in der Hato Nuevo Lodge nahe des Vulkans Cosigüina, denn auf der Terrasse der Lodge sitzt man förmlich im Wohnzimmer der Natur. Außerdem hat travel-to-nature einen Besuch im touristisch noch unerschlossenen Süden Nicaraguas in die Reise integriert.

Mit privaten Transfers in komfortablen Fahrzeugen sowie mit kurzen Inlandsflügen und in öffentlichen Booten erreichen die Reisenden die am wenigsten besuchten Orte und die unbekannten Sehenswürdigkeiten Nicaraguas. Durch die jeweilige lokale Reiseleitung erfahren die Gäste viel über die Naturschätze des Landes und haben bestimmt die ein oder andere amüsante Begegnung mit der einheimischen Bevölkerung.

Nicaragua Verde: Individualreise | 16 Reisetage ab 2.435 EUR exkl. Flug
www.travel-to-nature.de/reise/nicaragua-verde/

Kanada For Family – 2. Platz in der Kategorie „Reisen mit Kindern“

Die Familienreise „Kanada For Family“ wird von dem Reiseveranstalter For Family Reisen 2014 erstmals als Pilotreise angeboten. Die Erlebnisreise führt outdoorbegeisterte Familien in die grenzenlose und unberührte Natur- und Tierwelt Kanadas: Bären, Elche, Bergziegen, Biber, Vögel – hier leben noch zahlreiche Tiere in freier Wildbahn. An der Grenze zu Alaska im Yukon-Territorium tauchen die Eltern mit ihren Kindern in die Wildnis ein: 16 Tage lang erkunden sie das Land bei spannenden und intensiven Wander-, Trekking- oder Paddeltouren.

Geführt wird die Familienreise von dem gebürtigen Schweizer Robert Perren, der mit seiner Frau, seinen drei Kindern und ihren Hunden ganzjährig in einem Blockhaus am Wheaton River lebt. Der ausgebildete und erfahrene Reiseleiter führt die Eltern bei ihrer Kanadareise mit Kindern zu den schönsten und abenteuerlichsten Trekking- und Kanutoren im Yukon. Auf dem Programm stehen der Wheaton-River, der Kathleen Lake, der Kluane Nationalpark, der Sheep Mountain, der Oberservation Mountain und der Nisutlin River. Während der teilweise anstrengenden Wanderungen schlafen die Familien auch in Zelten, die gemeinsam an den vorgesehenen Zeltplätzen aufgebaut werden.

Ein weiteres Highlight der Reise sind die Übernachtungen im Wheatonriver Wilderness Retreat. Bei allen Reisen mit Kindern und Jugendlichen legt der Reiseveranstalter For Family Reisen besonderen Wert auf familienfreundliche Unterkünfte. Das kleine Blockhaus wurde im Einklang mit der Natur aus Holz und mit viel Liebe zum Detail gebaut. Die Materialien stammen ausschließlich aus der unmittelbaren Umgebung und eine Blockhaus-Sauna bietet die Möglichkeit zu entspannen und zu regenerieren.

Kanada For Family: 16 Reisetage ab 3.559 EUR pro Erwachsene, 2.630 EUR pro Kind (8-11 Jahre), 2.970 EUR pro Jugendlicher (12-16 Jahre) www.familien-reisen.com/reise/49-kanada-for-family/

Über:

For Family Reisen
Herr Rainer Stoll
Franz-Hess-Str. 4
79282 Ballrechten
Deutschland

fon ..: +49 (0)7634 – 50 55
fax ..: +49 (0)7634 – 50 55
web ..: http://www.familien-reisen.com
email : info@familien-reisen.com

FOR FAMILY REISEN – Familienreisen und Familienurlaub weltweit

FOR FAMILY REISEN ist ein Spezialreiseveranstalter für Familienreisen weltweit. Seit über zehn Jahren führt Rainer Stoll als Geschäftsführer von travel-to-nature viele erfolgreiche Familienreisen durch, die seit 2012 unter dem Namen FOR FAMILY REISEN zu buchen sind. FOR FAMILY REISEN bietet ein umfangreiches Programm für Familienurlaub nach Mittel- und Südamerika, Asien, Afrika und in Zusammenarbeit mit ReNatour nach Europa an. Großen Wert legt der Experte auf authentische und außergewöhnliche Reiseerlebnisse mit höchster Qualität für die ganze Familie. Natur- und Tierbeobachtungen, das Verständnis für die Wichtigkeit der Artenvielfalt und der ökologischen Zusammenhänge sowie das intensive Kennenlernen fremder Menschen und Kulturen stehen im Vordergrund der Familienreisen. Mit seinen nachhaltigen Reisekonzepten fördert FOR FAMILY REISEN Umweltschutzprojekte, soziale Initiativen und trägt dazu bei die Wertschöpfung im Reiseland zu unterstützen. Für seine Familienreisen wurde Rainer Stoll mehrfach ausgezeichnet, unter anderem erhielten bereits sechs Reisen die ,,Goldene Palme“ der GEO Saison. Neben Gruppenreisen bietet FOR FAMILY REISEN auch Individualreisen an. Mit ,,Teens on Tour“ werden speziell auf Jugendliche ausgerichtete Abenteuerreisen angeboten.

<

p>Pressekontakt:

one billion voices
Herr Sven Meyer
Münchener Str. 23
60329 Frankfurt

fon ..: +49 (0)69 407 68 036
web ..: http://ww.onebillionvoices.de
email : info@onebillionvoices.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/travel-to-nature-und-for-family-reisen-mit-der-goldenen-palme-ausgezeichnet/

Zwei Reisen ins Trendziel Iran gewinnen – nomad zweimal bei der Goldenen Palme ausgezeichnet

Frankfurt am Main, im März 2014 – Der Spezialveranstalter nomad – Reisen zu den Menschen, wurde auf der Preisverleihung Goldene Palme der GEO Saison gleich zweimal ausgezeichnet.

BildDen ersten Platz in der Kategorie Aktivreise erhielt der Veranstalter aus Gerolstein mit seiner Trekkingreise durch den Iran „Golestan, Elburs und Kaspisches Meer“. Die Reise „Iran Wüstenreise: In die Wüsten Dasht-e Kavir und Dasht-e Lut“ erreichte den dritten Platz in der Kategorie Erlebnisreisen. Zuvor wurde die Reise bereits mit dem Go Asia Award ausgezeichnet.

Julietta Baums, Geschäftsführerin von nomad, reagiert begeistert: „Wir haben in den letzten Jahren unser Portfolio kontinuierlich ausgebaut und in vielen Ländern Zentralasiens Pionierarbeit geleistet. Dieses Jahr allerdings steht ganz im Zeichen der Entspannung im Iran. Wir verzeichnen hier einen immensen Buchungszuwachs. Dass jetzt gleich zwei von unseren neuen Reisen nach Iran ausgezeichnet werden, freut uns natürlich sehr und ist uns ein besonderer Ansporn, unseren bisherigen Weg weiterzugehen und unser Angebot im Iran auch in Zukunft auszubauen. Das alte Persien verfügt über eine unglaubliche landschaftliche Vielfalt und unzählige Kulturschätze. „

Auf der Trekkingreise „Golestan, Elburs und Kaspisches Meer“ lernen die Reisenden zunächst die Naturwunder des Elburs-Gebirges mit den Sinterterrassen bei Badab-e Surt und sattgrünen Mischwäldern kennen. Die Sinterterrassen brauchen den Vergleich mit den viel bekannteren Terrassen bei Pamukkale keineswegs zu scheuen. Anschließend geht es hinunter zum Kaspischen Meer in ein Vogelschutzgebiet, in dem Flamingos, Pelikane und eine unübersehbare Zahl weiterer Wasservögel reichlich Nahrung finden.
Ausgangspunkt und Basislager für den zweiten Teil der Reise ist die Turkmen Ecolodge von Kamran und Fourouk im Dorf Tootly Tamak. Von hier aus startet die Gruppe erst mit Geländewagen, später mit Lastpferden zu ausgedehnten Wanderungen im Golestan-Park mit insgesamt vier Zeltübernachtungen. Der älteste und mit seinen fast 1.000 Quadratkilometern wohl auch größte iranische Naturschutzpark beherbergt etwa die Hälfte der knapp 70 Säugetierarten des Landes und zudem eine Vielfalt an Vögeln und Pflanzen. Sein landschaftliches Spektrum reicht von nebelverhangenen Wäldern über tiefe Felsschluchten bis zu dürren Steppen. Der vom Aussterben bedrohte Persische Leopard ist hier noch mit rund 30 Exemplaren vertreten und steht unter strengem Schutz.

Die Lodge in Tootly Tamak ist ein renoviertes traditionelles Lehmhaus, komplett ausgestattet mit lokalen Möbeln und Handwerksprodukten und ausgeschmückt mit volkstümlichen Trachten, die als Dekor an der Wand hängen. Gäste übernachten hier nicht nur, sie nehmen gewissermaßen ein Vollbad in Sachen nordiranischer Lebenskultur und Naturkunde. Sie erfahren, dass dieser nördliche Teil der iranischen Provinz Khorasan stark unter dem Einfluss der Kultur der benachbarten turkmenischen Steppenvölker steht. Web- und Filztechniken, Imkerei, Pferdehaltung und Lautenmusik von der Art, wie sie die hier gebräuchliche zweisaitige Dotar erlaubt, sind Grundpfeiler des dörflichen Alltags. Die Lodge ist aktuell in diesem Jahr mit dem renommierten To-Do Preis vom Studienkreis für Tourismus und Entwicklung e.V. ausgezeichnet worden. Nomad stand gewissermaßen Pate bei der Bewerbung der Ecolodge und ist bisher der einzige europäische Veranstalter, der diese Lodge anbietet.

Die zweite preisgekrönte Reise „Iran Wüstenreise: In die Wüsten Dasht-e Kavir und Dasht-e Lut“ folgt einer Route, die es noch nie gab und deren Verlauf nur wenige Menschen auf der Welt kennen und finden. nomad ist der einzige Veranstalter weltweit, der diese Route in und durch die Lut-Wüste regulär im Programm hat. Der erste Teil der Reise führt noch entlang dem Südrand der Dasht-e Kavir, der „Wüste des Salzes“. Schon dieser Reiseabschnitt ist spannend genug, verläuft er doch mitten durch die Rig-e Djinn, die „Geistersande“. Danach betritt die Gruppe Neuland: Von den Karawanenwegen der Seidenstraße geht der Weg erstmals über den Radius der Hedin’schen Expeditionen hinaus und leistet damit echte Entdeckerarbeit. Mit der Dasht-e Lut erschließt sie eines der unzugänglichsten Gebiete der Welt und offenbart zugleich die zeitlose Schönheit vollkommen unberührter Wüstenlandschaften.

Einzigartig sind vor allem die bis zu 100 Meter hohen Jardangs, Felsgrate aus Kalkstein, die sich – von Wind und Wetter gemeißelt – wie gespenstische Häuserzeilen aus der leblosen Sandfläche erheben. Sie bewachen die Dasht-e Lut, die „Wüste des Sandes“, Irans geheimnisvolles Zentrum und ein Universum aus Felslabyrinthen, flirrenden Ebenen und gewaltigen Dünengebirgen, die bis zu 420 Meter aufragen. Die Dünen der östlichen Lut gehören damit weltweit zu den höchsten Dünen überhaupt.

Zu den Reisen:

Golestan, Elburs und Kaspisches Meer:
http://www.nomad-reisen.de/angebot.php?arid=20379

Iran Wüstenreise:
http://www.nomad-reisen.de/angebot.php?arid=19352

Über:

nomad – reisen zu den Menschen
Herr Sven Meyer
Albertinumweg 5
54568 Gerolstein
Deutschland

fon ..: +49 (0)6591-94998-0
fax ..: +49 (0)6591-94998-19
web ..: http://www.nomad.de
email : info@nomad-reisen.de

Über nomad

Nomad ist seit mehr als 15 Jahren Spezialist für Reisen nach Arabien, Zentralasien und ins nördliche Afrika. Kleine Gruppen lassen viel Raum für alltägliche Begegnungen auf Augenhöhe. Schwerpunkte bilden Geländewagentouren sowie Kamel- und Eseltrekkings. Auch individuelle Reisewünsche werden erfüllt. nomad ist Mitglied im Verband für nachhaltigen Tourismus, ,,forum anders reisen“, und erfüllt den strengen Kriterienkatalog für umwelt- und sozialverantwortliches Reisen. Im März 2009 wurde nomad als einer der ersten deutschen Reiseveranstalter mit einem Qualitätssiegel für nachhaltigen Tourismus ausgezeichnet. Seit Mai 2009 gehört nomad dem Reiseveranstalter-Netzwerk „Haus der Spezialisten“ an, dessen Mitglieder sich jeweils auf eine bestimmte Region der Welt spezialisiert haben.

<

p>Pressekontakt:

one billion voices
Herr Sven Meyer
Münchener Str. 23
60329 Frankfurt

fon ..: 069-407 68 036
web ..: http://www.onebillionvoices.de
email : nomad@onebillionvoices.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/zwei-reisen-ins-trendziel-iran-gewinnen-nomad-zweimal-bei-der-goldenen-palme-ausgezeichnet/