Schlagwort: Safari

Kilimanjaro-Besteigung ohne Bergsteiger-Erfahrung und Safaris in Tansania

Deutscher Reiseveranstalter mit Sitz in Tansania bietet Kilimandscharo-Besteigung auf allen Routen

Der 5.895 m hohe Kilimanjaro – das Dach Afrikas genannt – steht ganz oben auf der Wunschliste vieler Bergfans. Denn im Gegensatz zu anderen Bergen dieser Kategorie ist der Kilimandscharo auch ohne Bergsteiger-Erfahrung zu besteigen – denn der Kili wird erwandert, nicht erklettert. Völlig untrainiert sollte der Gipfel jedoch nicht erklommen werden: Wer nicht regelmäßig Sport treibt, sollte vor der Bergtour einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten für Ausdauertraining einplanen. Parallel zur physischen Vorbereitung sollten sich die Teilnehmer mental auf widrige Wetterbedingen, Erschöpfung, Kälte und Unwohlsein einstellen.

Mit Sitz in der Stadt Moshi am Fuße des Kilimanjaros gilt der Reiseveranstalter Afromaxx als Brücke zwischen Deutschland und Tansania. Mit 12 Jahren Erfahrung im Afrika-Tourismus kennt das Team um Firmengründerin Madeleine Schröder die kulturellen Unterschiede und Besonderheiten aus beiden Nationalitäten. Aus diesem Grund kann Afromaxx seine Kunden in allen Belangen informieren, beraten und vermitteln. Neben Kilimanjaro-Besteigungen und Trekking-Touren auf allen Routen (u.a. Lemosho Route, Marangu Route, Machame Route und Rongai Route) bietet der Reiseveranstalter private Safaris in Tansania, Gorillatracking in Uganda sowie Badeurlaub in hochwertigen Hotels auf Sansibar und Mauritius an. Dank des Afromaxx-Baukastenprinzips können alle Reisearten miteinander verknüpft werden. Auf diese Weise können die Touristen nach der Kilimanjaro-Besteigung z.B. eine Safari in der berühmten Serengeti unternehmen oder einen erholsamen Strandurlaub auf Sansibar genießen.

In Sachen Ausrüstung legt Afromaxx Wert auf hohe Qualität: Zelte, Schlafsäcke, Isomatten und sämtliche Campingausrüstungen werden aus Deutschland importiert. Das Equipment für die Touren wird regelmäßig erneuert und nach jedem Einsatz gründlich gereinigt. Auf Safaris und Transfers ist das Team mit firmeneigenen Fahrzeugen unterwegs. Die Pflege und Wartung der Fahrzeuge erfolgt durch deutsche Mitarbeiter. So verlaufen alle Trekking-Touren und Safaris reibungslos.

Sicherheit und Kundenzufriedenheit stehen bei allen Reisen im Mittelpunkt: Alle Guides und Fahrer können eine fundierte Ausbildung vorweisen und werden regelmäßig geschult. Eine faire Behandlung der Mitarbeiter wird bei Afromaxx groß geschrieben: Die Trägerteams erhalten etwa 20% mehr Lohn als der Durchschnitt und das Trinkgeld bleibt komplett bei der Crew.

Basecamp Afromaxx Ltd wurde im Jahr 2004 von Madeleine Schröder gegründet. Seitdem hat sich das Unternehmen zu einer der beständigsten Reiseveranstalter für Afrikareisen entwickelt. Afromaxx zeichnet sich durch hohes Verantwortungsbewusstein gegenüber Kunden, Partnern und Angestellten aus. Spezialisiert auf Kilimanjaro-Besteigungen, Safaris in Tansania, Gorillatracking in Uganda sowie Badeurlaube auf Sansibar und Mauritius bietet das Team maßgeschneiderte Reisen mit einer optimalen Betreuung vor Ort.

Kontakt
Basecamp Afromaxx Ltd.
Madeleine Schröder
Nkomo Avenue 1
POSTBOX 19 Moshi
+255.684.450.458
info@afromaxx.de
https://www.afromaxx.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/kilimanjaro-besteigung-ohne-bergsteiger-erfahrung-und-safaris-in-tansania/

Gomoti Plains Camp öffnet zum 1. März seine Zelte

Neues Safari-Highlight am Okavango Delta

Gomoti Plains Camp öffnet zum 1. März seine Zelte

Hauptzelt des Gomoti Plains Camp mit Lagerfeuer (Bildquelle: Machaba Safaris)

Es ist soweit – zum 1. März 2017 eröffnet Machaba Safaris mit dem Gomoti Plains Camp seine dann dritte Safariunterkunft in Botswana. Idyllisch am Ufer des Gomoti-Flusses aufgeschlagen, liegt Gomoti Plains Camp auf privatem Konzessionsgebiet in den süd-östlichen Ausläufern des Großraums Okavango Delta. Zur Markteinführung gibt es ein attraktives Eröffnungsspecial.

Gomoti Plains Camp bietet alles, was das Safariherz höher schlagen läßt, und das zu einem für Botswana und das Okavangogebiet erfreulich günstigen Preis. Als „affordable luxury“ bezeichnet der Betreiber Alistair Rankin seine Philosophie, die schon mit den Niederlassungen Machaba Camp und Little Machaba gut im Markt ankommt.

10 luxuriöse Zeltunterkünfte, davon zwei für den Besuch von Familien mit Kindern ausgelegt, sind ebenso wie der zentrale Gemeinschaftsbereich auf Holzdecks errichtet. Ausstattung und Design des Camps entsprechen „klassischem“ Safaristil und nehmen im Interieur mit den Themen „Wasser und Land“ die prägenden Elemente des Okavango Deltas auf. Die EnSuite-Badezimmer haben Innen- und Freiluftdusche, Spültoilette und Doppelwaschbecken. Die Stromversorgung in den Zelten sorgt für die Beleuchtung, das Laden von Batterien und den Betrieb von Computern.

Von Gomoti Plains Camp aus unternehmen die Gäste täglich morgens und nachmittags Safariausflüge im offenen Geländewagen. Die Lage in einer tierreichen Privatkonzession erlaubt es, erfolgversprechende Wildspuren auch abseits der Wege zu verfolgen, sowie nach Einbruch der Dunkelheit nachtaktivem Wild nachzuspüren. Abhängig vom Wasserstand laden die bestens ausgebildeten Guides auch zur Tierbeobachtung vom Motorboot oder vom Mokoro (Einbaum) aus ein. Unternehmungslustige Gäste freuen sich über die Möglichkeit, den Busch zu Fuß zu erkunden. Inmitten der Wildnis sind tolle Sightings aber auch unmittelbar vom Zelt aus garantiert.

Buchungen für Gomoti Plains lassen sich bestens mit den anderen Camps von Machaba Safaris – Machaba Camp und Little Machaba – kombinieren. Hinsichtlich des Preis-Leistungsverhältnisses wie auch der gebotenen Aktivitäten tragen diese eine gemeinsame Handschrift.

Zur Markteinführung bietet Machaba Safaris ein Eröffnungs-Special an, das bei
– Kombination von 3 Nächten Machaba Camp mit 3 Nächten Gomoti Plains Camp
– für alle Übernachtungen den niedrigeren Preis von Machaba Camp ansetzt (Ersparnis bis zu US$ 190,00 pPpN für Gomoti),
– sowie den Verbindungsflug zwischen den beiden Camps kostenfrei stellt.
– Das Angebot gilt für den Buchungszeitraum 1. März 2017 bis 10. Januar 2018.
– Anfragen an Wendy Rankin enquiries@machabacamp.com, 082 579 5249.
Bilder unter https://www.dropbox.com/sh/vfa47sc60ocb22f/AACxPoedeiEE515k8flkXI7Ca?dl=0
Weitere Informationen bei Exclusive Travel Choice, Hella Göbel, hg@etcmarketing.de.

Machaba Safaris ist ein botswanisches Unternehmen, das im Osten des Okavango Delta hochwertige Zeltunterkünfte in traditioneller Bauweise betreibt. Von Machaba Main Camp, Little Machaba und Gomoti Plains Camp aus erschließt sich die einzigartige Vielfalt der Natur des Okavango Deltas in privaten Schutzgebieten. Atemberaubende Safariaktivitäten mit Geländewagen, zu Fuß oder vom Mokoro aus werden von hochqualifizierten Guides geleitet. Die Tierbeobachtung mit Machaba Safaris ist spektakulär.

Firmenkontakt
Machaba Safaris
Alistair Rankin
P.O Box 150071 00
1000 Maun
000
enquiries@machabacamp.com
http://www.machaba.com

Pressekontakt
RH – PR
Roland Hoede
Buchenweg 16
61273 Wehrheim
06081 – 688494
rh-pr@hoede.eu
http://www.exclusivetravelchoice.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/gomoti-plains-camp-oeffnet-zum-1-maerz-seine-zelte/

Robin Pope Safaris expandiert nach Zimbabwe – John’s Camp

Zelt des semipermanenten John’s Camp in traditionellem Safaridesign

Das neue Safarijahr beginnt mit einem Paukenschlag. Der bisher in Sambia und Malawi als Marktführer hochwertiger Safaritouren bekannte Veranstalter Robin Pope Safaris erweitert seinen Aktionsradius nach Zimbabwe. Mitte April wird im Mana Pools Nationalpark das semipermanente John’s Camp in Betrieb gehen.
Die Botschaft dieser Entscheidung ist eindeutig: „Wir freuen uns darauf, mit John’s Camp unser Portfolio in eine Richtung zu erweitern, die den Fußabdruck von Robin Pope Safaris in diesem ganz besonderen Teil Afrikas nachhaltig vergrößert“, so Ton de Rooy, Eigentümer und Direktor des Unternehmens.
Benannt ist John’s Camp nach John Stevens, einer Legende des Naturschutzes und Safariwesens entlang des Zambesi im Mana Pools Nationalpark. Annähernd 20 Jahre arbeitete Stevens in dem heutigen UNESCO Weltnaturerbe, bevor er 1983 dort sein erstes eigenes Zeltcamp eröffnete. Seither eilt Stevens am Zambesi jener Ruf voraus, den Robin Pope für das sambische Luangwatal genießt – beide gelten als Wegbereiter des naturnahen und nachhaltigen Safariwesens mit der besonderen Spezialität persönlich geführter, mobiler Safaris.
Als strategische Partner für diesen Schritt aus Sambia über den Zambesi in das Nachbarland Zimbabwe hat Robin Pope Safaris (RPS) keine geringeren als John Stevens Tochter Sarah und Schwiegersohn Milo Harrup gewonnen, die als Safariveranstalter am Zambesi bereits etabliert sind. Die beiden werden das John“s Camp managen, und zugleich weitergehend geplante Aktivitäten von RPS in Zimbabwe organisieren.
Das semipermanente John’s Camp mit fünf Zelten bietet zehn Gästen den bekannten RPS-Komfort und -Service: geschmackvolle und zugleich zweckmäßige Einrichtung des großzügig bemessenen Hauptraums, EnSuite-Badezimmer unter freiem Himmel mit traditioneller Bucket Shower und Spültoilette, und natürlich die Möglichkeit, zu jeder Tageszeit den Blick in die Wildnis und auf das Leben am Flußlauf des Zambesi zu genießen. Das Team von Guides, Spurenlesern, Service und Küche erfüllt den bewährten Standard von Robin Pope Safaris.
Robin Pope Safaris gewinnt mit dem John’s Camp in einer dritten Safaridestination die Grundlage für eine Vielzahl neuer Reiseverläufe, die künftig das South Luangwatal in Zambia, die Victoriafälle, Malawisee und Majete Reservat in Malawi sowie den Mana Pools Nationalpark in Zimbabwe kombinieren werden. Ein Fundus aufsehenerregender Naturerlebnisse für Enthusiasten außergewöhnlicher Safaris im Herzen des südlichen Afrika.

Robin Pope Safaris wurde vom Namensgeber 1986 in Sambia gegründet und gilt als Synonym für nachhaltigen und sozialverantwortlichen Safaritourismus mit außergewöhnlicher Qualität der Naturvermittlung. Seit 2010 Übernahme der Geschäftsführung durch Margaux und Ton de Rooy und Leitung des Unternehmens von Lilongwe/Malawi aus. 2013 Stanley Safari Lodge an den Victoriafällen. 2017 Expansion nach Zimbabwe mit dem John’s Camp.

Firmenkontakt
Robin Pope Safaris
Ton de Rooy
PO Box 30722 2
000 Lilongwe 3
+265 (0) 179 4491 / 5483
ton@robinpopesafaris.net
http://www.robinpopesafaris.net

Pressekontakt
RH-PR
Roland Hoede
Buchenweg 16
61273 Wehrheim
06081-688494
RH-pr@hoede.eu
http://www.exclusivetravelchoice.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/robin-pope-safaris-expandiert-nach-zimbabwe-johns-camp/

Südafrika selbst entdecken – Abenteuer im Busch und mehr

Ein spannender und humorvoller Reisebericht

Südafrika selbst entdecken - Abenteuer im Busch und mehr

„Einmal in meinem Leben möchte ich Giraffen in freier Wildbahn erleben!“ Diesen Wunsch erfüllte sich Sylvia Deuse in Südafrika. Gerade noch rechtzeitig, denn wie man jetzt hört, sind auch diese riesengroßen, eleganten Tiere vom Aussterben bedroht. Aber die faszinierende Reise bot noch sehr viel mehr!

Die erfahrene Reisebuchautorin entdeckte auf eigene Faust den Nordosten des riesigen Landes mit einem Abstecher zu den Victoria Fällen in Simbabwe sowie Swaziland. Sie beschreibt humorvoll und lebendig viele faszinierende und abenteuerliche Tierbegegnungen und gibt einen kleinen Einblick in die Völkervielfalt dieses auch landschaftlich vielseitigen Landes. In dieser packenden Reisebeschreibung stehen persönliche Erlebnisse im Vordergrund. Sie enthält vielseitige Eindrücke und Informationen über Land und Leute. Wildtiere beobachtete die Autorin u.a. im Krüger Nationalpark.

Südafrika ist ein fortschrittliches und sehr facettenreiches Land. Neben moderner Infrastruktur der „Regenbogennation“ findet man ursprüngliches Afrika mit vielen Naturschönheiten und einer beeindruckenden Tierwelt sowie freundliche Menschen. Südafrika bietet alles, was die Natur zu formen vermag. Wildtiere kann man im Busch, direkt in ihrem Lebensraum, auf Safaris oder am Wasserloch beim Sonnenuntergang auf der Terrasse beobachten. Die Autorin besuchte u. a. den Krüger Nationalpark mit seinen wilden Tieren. Heute „jagt“ man die „Big Five“ und andere Großtiere hauptsächlich mit der Kamera, auch wenn immer noch Wilderer ihr Unwesen treiben. Abenteuer erlebte sie auch im Kanu auf dem Sambesi. An langen, weißen Sandstränden konnte die Seele baumeln.

Mit 42 ausdrucksstarken s/w-Abbildungen sowie 31 Farbfotos werden die fesselnden Erlebnisse im Buch festgehalten.
www.maripossa-mental.de

Ich bin Reisebuchautorin. Viele Jahre arbeitete ich in der Erwachsenenbildung als Mentaltrainerin und Personal Coach. Mein Hobby war immer schon das Reisen. Auf meinen Individualreisen entdeckte ich die Freude am Schreiben über Land und Leute.

Kontakt
Maripossa LebensArt
Sylvia Deuse
Heideweg 3
94572 Schöfweg
09908 263534
deuse@maripossa-mental.de
http://www.maripossa-mental.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/suedafrika-selbst-entdecken-abenteuer-im-busch-und-mehr/

Machaba Safaris eröffnet Gomoti Plains Camp im März 2017

Machaba Safaris eröffnet Gomoti Plains Camp im März 2017

Blick in Zelt des Gomoti Plains Camp

Lange schon laufen die Vorbereitungen, nun ist es amtlich: zum 1. März 2017 eröffnet Machaba Safaris sein neues Gomoti Plains Camp. Die Bauarbeiten werden schon im Januar abgeschlossen sein, so daß nach internem Probebetrieb die ersten Gäste zum März eingebucht werden können.
Im Südosten des Okavango Delta liegt Gomoti Plains Camp in dem nahezu unberührten und von der lokalen Bevölkerung verwalteten Chitabe-Privatreservat, und grenzt damit unmittelbar an das berühmte Moremi-Schutzgebiet. Benannt nach dem Gomoti-Baum, einer Wildfeigenart, die entlang der verschlungenen Wasserwege des Deltas der Tier- und Vogelwelt idealen Schutz bietet, sind die von Gomoti aus gebotenen Wildnis-Aktivitäten schon angedeutet. Neben den ganzjährig möglichen Safaris mit dem Geländewagen und zu Fuß bietet Gomoti wasserstandsabhängig Tierbeobachtung vom Motorboot oder vom Mokoro aus an. Und die Tierbeobachtung ist wirklich eindrucksvoll, wie Machaba-Betreiber Alistair Rankin anführt: „Das Wildaufkommen in der abwechslungsreichen und nahezu unberührten Landschaft hat sich im Lauf der letzten Jahre als spektakulär erwiesen. Und wir freuen uns, dieses Erlebnis künftig unseren Gästen vermitteln zu können.“
Gomoti hat zehn luxuriöse Safarizelte im Stil des Machaba Hauptcamps, von denen zwei für den Besuch von Familien ausgelegt sind. Das gesamte Camp ist auf einer Holzplattform angelegt und paßt sich wunderbar in die Umgebung ein. Im Verein mit den beiden Machaba Camps nördlich von Moremi bietet Gomoti eine ideale Kombinationsmöglichkeit, um die Vielfalt des Okavango Deltas zu erschließen. Zur Markteinführung gibt es attraktive Specials und Buchungspakete, zu erfahren bei Machaba Safaris unter enquiries@machabacamp.com oder Exclusive Travel Choice hg@etcmarketing.de.

Machaba Safaris ist ein botswanisches Unternehmen, das im Osten des Okavango Delta hochwertige Zeltunterkünfte in traditioneller Bauweise betreibt. Von Machaba Main Camp, Little Machaba und Gomoti Plains Camp aus erschließt sich die einzigartige Vielfalt der Natur des Okavango Deltas in privaten Schutzgebieten. Atemberaubende Safariaktivitäten mit Geländewagen, zu Fuß oder vom Mokoro aus werden von hochqualifizierten Guides geleitet. Die Tierbeobachtung mit Machaba Safaris ist spektakulär.

Firmenkontakt
Machaba Safaris
Alistair Rankin
P.O Box 150071 00
1000 Maun
000
enquiries@machabacamp.com
http://www.machaba.com

Pressekontakt
RH – PR
Roland Hoede
Buchenweg 16
61273 Wehrheim
06081 – 688494
rh-pr@hoede.eu
http://www.exclusivetravelchoice.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/machaba-safaris-eroeffnet-gomoti-plains-camp-im-maerz-2017/

Ostafrika mit den Augen der Kenner

Cheli & Peacock Safaris veröffentlichen anregende Imagebroschüre zum Ursprung von „Safari“

Ostafrika mit den Augen der Kenner

Eins mit der Natur – Ostafrikabesucher erleben Wildnis aus erster Hand auf atemberaubenden Safaris (Bildquelle: Cheli & Peacock Safaris)

60 Jahre gemeinsame Safarierfahrung bringen Liz & Stefano Cheli auf die Waagschale, von der sie ihr Unternehmen Cheli & Peacock Safaris nähren. Und diese geballte Ladung Safarierfahrung im östlichen Afrika liegt neu auf 40 ebenso lesenswerten wie visuell ansprechenden Seiten gebunden vor. Neben den Heimspielen Kenia und Tansania entführen uns die Kenner nunmehr auch nach Uganda und Ruanda.

Neben dem Verbindenden aller vier Ostafrika-Destinationen werden auch die Kennzahlen der jeweiligen USPs aufgeführt. Und ganz nebenbei erfahren die Leser in einem „Safari-What-is-What“ um die verschiedensten Safarischwerpunkte und -differenzierungen: Fischen, Klettern, Wandern, Reiten, die gesamte Vielfalt des Wildniserlebnisses in Ostafrika mit den Highlights der Big5, aber auch den Gorillabegegnungen in Uganda und Ruanda. Zugleich wird den Belangen von Familien mit Kindern nachgegangen, oder aber ein „typischer Safaritag“ exemplarisch entwickelt. Dem Anspruch des Unternehmens Cheli & Peacock gemäß fehlen auch Gedanken zu Nachhaltigkeit und Sozialverantwortung im Safariwesen nicht, ebenso wenig wie die Beschreibung der von dem Unternehmen unterhaltenen „Land & Life-Foundation“.

Freuen Sie sich auf 40 Seiten Safari – mit überzeugenden Argumenten für Ostafrika und in einer exzellenten Bildsprache. Die Broschüre kann bei Exclusive Travel Choice (hg@etcmarketing.de) kostenfrei bestellt werden.

Exclusive Travel Choice ist eine Marketing Repräsentanz mit renommierten Safari-Kunden im südlichen und östlichen Afrika.

Firmenkontakt
Exclusive Travel Choice
Hella Göbel
Im Banngarten 10
61273 Wehrheim
06081 688489
hg@etcmarketing.de
www.exclusivetravelchoice.com

Pressekontakt
RH – PR
Roland Hoede
Im Banngarten 10
61273 Wehrheim
06081 – 688494
rh-pr@hoede.eu
www.exclusivetravelchoice.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/ostafrika-mit-den-augen-der-kenner/

Makakatana Bay Lodge in Südafrika für Familien erweitert

Als einzige private Safariunterkunft im Isimangaliso Wetland Park nimmt die Makakatana Bay Lodge eine besondere Stellung im Safaritourismus ein.

Makakatana Bay Lodge in Südafrika für Familien erweitert

Blick in eine der neuen Familiensuiten von Makakatana Bay Lodge (Bildquelle: Makakatana Bay Lodge)

Als einzige private Safariunterkunft im riesigen Isimangaliso Wetland Park im Nordosten Südafrikas nimmt die verwunschen in einem Wald gelegene Makakatana Bay Lodge eine besondere Stellung im südafrikanischen Safaritourismus ein. Jetzt hat Makakatana der steigenden Nachfrage nach hochwertigen Unterkünften und Safariangeboten mit einer umfassenden Kapazitätserweiterung und Renovierung Rechnung getragen.

Zwei zusätzliche Familien-Bungalows für je bis zu 5 Personen erweitern die Kapazität der einzigartigen Lodge um 80 Prozent. Weitergehende Renovierungen haben neben einer neuen Boma auch Qualitätsverbesserungen in der bestehenden Bausubstanz der durchweg auf Stelzen gebauten Gesamtanlage erbracht.

Die Gäste der Makakatana Bay Lodge genießen seit der Erweiterung neben diesen architektonischen Aufwertungen auch die zuletzt erfreulich ergiebigen Niederschläge, die das einzigartige Flußmündungssystem von St. Lucia sich in voller Pracht entfalten läßt. Der Isimangaliso Wetland Park hatte auf Betreiben von Nelson Mandela als erstes Naturschutzgebiet Südafrikas schon 1999 durch die UNESCO den Welterbestatus erhalten. Mandelas Hauptargument für diese Auszeichnung war seinerzeit, daß Isimangaliso „must be the only place on the globe where the oldest land mammal (the rhinoceros) and the world“s biggest terrestrial mammal (the elephant) share an ecosystem with the world“s oldest fish (the coelacanth) and the world“s biggest marine mammal (the whale)“.

Die Betreiber von Makakatana Bay Lodge, Hugh und Leigh Ann Morrison, erhielten – in vierter Generation vor Ort ansässig – bei der Umwidmung des Gebietes um das Städtchen St. Lucia an der Nord-Ostküste der Provinz KwaZulu Natal in einen 3.280 Quadratkilometer großen Nationalpark das Recht, der Familientradition entsprechend auch im Nationalpark Tourismus zu betreiben. Dieses Privileg macht Makakatana Bay Lodge heute zum exklusiven Platz für ein einzigartiges Safarierlebnis mit Meeresrauschen. Die Kapazitätserweiterung kommt gerade recht, um der stetig steigenden Nachfrage nach diesem ausgefallenen Platz gerecht zu werden.

Makakatana Bay Lodge ist ein exklusiver Safarianbieter, der als einzige Privatunterkunft innerhalb des Isimangaliso Nationalparks den gehobenen Aufenthalt mit Safari bei Meeresrauschen anbietet. In der Nähe des Küstenstädtchens St. Lucia an der Nordküste der Provinz KwaZulu Natal gelegen ist Makakatana Bay ein Geheimtip für Safarigenießer. Big5 und zugleich Walbeobachtung – auf Makakatana Bay Lodge an einem Tag zu schaffen.

Firmenkontakt
Makakatana Bay Lodge
Leigh-Ann Morrison
P.O. Box 65 65
3935 Mtubatuba – KwaZulu Natal
+27 (0)35 550 4189
+27 (0)86 523 9493
maklodge@iafrica.com
www.makakatana.co.za

Pressekontakt
RH-PR
Roland Hoede
Im Banngarten 10
61273 Wehrheim
06081-688494
RH-pr@hoede.eu
www.exclusivetravelchoice.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/makakatana-bay-lodge-in-suedafrika-fuer-familien-erweitert/

Machaba und Ghoha Partner von Exclusive Travel Choice

Mit zwei Juwelen aus Botswana erweitert Exclusive Travel Choice das Portfolio renommierter Safarianbieter: Machaba Safaris und Ghoha Hills.

Machaba und Ghoha Partner von Exclusive Travel Choice

Begegnung in Botswana – mit Machaba Safaris und Ghoha Hills an der Tagesordnung

Mit zwei Juwelen aus Botswana erweitert die Marketing-Repräsentanz Exclusive Travel Choice ihr Portfolio renommierter Safarianbieter. Machaba Safaris rückt die Wildlife-Paradiese Moremi und Khwai am südöstlichsten Ausläufer des Okavango Delta in den Mittelpunkt des Interesses, während Ghoha Hills die Aufmerksamkeit in die Savuti-Region im Chobe Nationalpark lenkt.

Beide Unternehmen sind Mitglied im Verbund der Classic Safari Camps of Africa, und durch dessen Aufnahmekriterien per se als sozialverantwortlich und nachhaltig geführte Safariveranstalter anerkannt. „Maßgebliches Motiv für die Geschäftsbeziehungen mit Machaba Safaris und mit Ghoha Hills war deren unzweifelhafter Ruf, ihren Gästen das Naturerlebnis in authentischer Weise zu vermitteln“, so Hella Göbel von Exclusive Travel Choice. Authentisch bedeutet hierbei, den Wildnisbesucher vom Augenblick der Ankunft in den Camps bis zur Abreise in den natürlichen Kreislauf der Wildnis zu integrieren. „Es sind die naturbelassenen Standorte der Camps am Rand der Hotspots von Moremi und Chobe, die klassischen Zeltunterkünfte von Machaba und die ambitionierte Lage von Ghoha auf einem Hügelplateau mit 180°-Panoramasicht, sowie die professionellen Guides, die den Aufenthalt bei diesen neuen Partnern von Exclusive Travel Choice bedeutsam machen“, so Göbel weiter. Und dem Anspruch von Naturliebhabern, ihr Safarierlebnis in nachhaltiger Weise genießen zu können, werden beide gerecht: hier führt Betreiber Kareem Kader den solarbasierte Campbetrieb bei Ghoha an, während Alistair Rankin auf die Teilhabe der lokalen Bevölkerung am wirtschaftlichen Erfolg in der Khwai-Konzession durch Machaba verweist. Beide schließlich erwähnen auch die Schaffung von Arbeitsplätzen in Regionen, die der lokalen Bevölkerung ansonsten kaum Perspektiven bieten. Faszinierend bei den neuen Partnern von Exclusive Travel Choice ist zudem die regionale Lage im Einzugsbereich von Fließgewässern. Machaba an den östlichen Ausläufern des Deltas, ebenso wie Ghoha am Savuti Channel erweitern das Spektrum zu erwartender Tiermotive wie auch möglicher Safariaktivitäten enorm.

Hella Göbel freut sich darauf, mit Machaba Safaris die von TripAdvisor als Nummer 1 von 60 Mitbewerbern gelistete Safariperle am Rand des Okavango Deltas und mit Ghoha Hills den Gewinner des World Travel Award 2015 als „Botswana“s Leading Safari Lodge“ im Markt vertreten zu können.

Exclusive Travel Choice ist eine Marketing Repräsentanz mit renommierten Safari-Kunden im südlichen und östlichen Afrika.

Firmenkontakt
Exclusive Travel Choice
Hella Göbel
Im Banngarten 10
61273 Wehrheim
06081 688489
hg@etcmarketing.de
www.exclusivetravelchoice.com

Pressekontakt
RH – PR
Roland Hoede
Im Banngarten 10
61273 Wehrheim
06081 – 688494
rh-pr@hoede.eu
www.exclusivetravelchoice.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/machaba-und-ghoha-partner-von-exclusive-travel-choice/

Urlaub & Ferien Kapstadt: Dinge, die man in Kapstadt tun sollte!

Das innovative Portal „City Guide Lounge“ begeistert mit seinem einzigartigen Konzept und lässt die Herzen von Kapstadt-Begeisterten höher schlagen.

Urlaub & Ferien Kapstadt: Dinge, die man in Kapstadt tun sollte!

Der moderne Kapstadt-Reiseführer bietet die Möglichkeit, Außergewöhnliches, Schönes und Einzigartiges in Kapstadt zu erleben und sich über Erfahrungen und Erlebtes auszutauschen. Ob Ausflüge ab Kapstadt, Hubschrauber-Rundflüge Kapstadt oder wenn es darum geht, den nächsten Kapstadt-Aufenthalt zu planen: capetown.cityguidelounge.com ist mehr, als ein einfaches Forum, denn hier hat jeder die Möglichkeit, die Beiträge zu teilen, neue Themen zu eröffnen, zu diskutieren und zu informieren. Das breite Themenspektrum wird somit ständig erweitert und wer mag, der kann eigene Blogbeiträge oder Reisetagebücher zum Thema Kapstadt veröffentlichen und teilen.

Kapstadt entdecken auf besondere Art

Das Ziel des modernen Cityguide-Forums ist, sich gegenseitig zu unterstützen, Tipps, Ratschläge und die neusten Hotspots auszutauschen, sodass Interessierte und potenzielle Kapstadt-Urlauber vom Erlebten profitieren. Frei nach dem Motto: Mein Urlaub, Dein Urlaub. Das Portal bietet einen spannenden Überblick an Möglichkeiten, die schöne Küstenmetropole auf ganz besondere Weise zu entdecken. Ob Helikoptertouren Kapstadt, wobei die Stadt aus der Vogelperspektive erlebt werden kann, Ausflüge ab Kapstadt, wie beispielsweise Tafelberg-Wanderungen oder kulinarische Weinprobe-Tour in den schönsten Weingebieten Südafrikas: Wer Kapstadt in all seinen Facetten kennenlernen möchte, dem bietet das junge Portal nicht nur einen informativen Überblick, sondern auch tolle Geheimtipps und außergewöhnliche Freizeitaktivitäten. Safaris ab Kapstadt und Garden Route-Touren können auf der übersichtlichen Webseite ganz einfach online bestellt und gebucht werden.

Kapstadt entdecken leicht gemacht

Wer Kapstadt entdecken und diese außergewöhnliche Stadt auf ganz besondere Weise erkunden möchte, dem bietet das innovative Portal zahlreiche Möglichkeiten, jede Menge nützlicher Tipps und die einzigartige Möglichkeit, sich über das spannende Thema Kapstadt auszutauschen.

Wir sind eine Gruppe von Reise- und Tourismusexperten, welche sich zum Ziel gesetzt haben, den Aufenthalt von Touristen so aufregend wie möglich aber dennoch bezahlbar zu gestalten. Mit unserem Expertenwissen und Insidertipps haben wir ein Projekt entwickelt, von dem Touristen bei ihrer Reiseplanung profitieren und interessante Tipp sammeln sowie geführte Touren buchen können. Unser Hauptsitz befindet sich in London, doch wir haben ein globales Team an verschiedenen Standorten – neben London in Kapstadt und Dubai. Technische Unterstützung zur Umsetzung des Projekts erhalten wir dabei von Cold Feet Concepts.

Kontakt
Cold Feet Concepts Ltd
B. Millis
4th Floor, Paul Street 86-90
EC2A 4NE London
+44 0203 322 4050
capetown@cityguidelounge.com
https://capetown.cityguidelounge.com/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/urlaub-ferien-kapstadt-dinge-die-man-in-kapstadt-tun-sollte/

Garonga Safari Camp in Südafrika zum 1. Juni „neu erfunden“

In wenigen Stunden wird Bernie Smith, Eigentümer und Gastgeber auf Garonga, symbolisch den Reißverschluß des „neuen“ Garonga Safari Camp aufziehen.

Garonga Safari Camp in Südafrika zum 1. Juni "neu erfunden"

Garonga Safari Camp ’neu erfunden‘ – Terrasse und Pooldeck (Bildquelle: Garonga Safari Camp)

In wenigen Stunden wird Bernie Smith, Eigentümer und permanenter Gastgeber auf Garonga, symbolisch den Reißverschluß des „neuen“ Garonga Safari Camp aufziehen. Knapp 20 Jahre nach der Eröffnung 1997 und nach etlichen Modernisierungen war jetzt eine Überarbeitung fällig, die von einem „neuen“ Garonga reden läßt.

„Wir haben Garonga neu erfunden“, so Bernie Smith in einem Kommentar zu den Baumaßnahmen der zurückliegenden Monate. „Dabei aber wollten wir Tradition und Moderne vereinbaren, und haben einen Kompromiß gefunden“, so der Betreiber weiter.
Dieses Bestreben garantiert, daß Garonga auch künftig mit dem Slogan „Safari für die Seele“ trumpfen kann, zugleich aber heutigen Komfortansprüchen in den Zeltbungalows sowie im Pool- und Terrassenareal des Hauptgebäudes gerecht wird.

Neben der aufwendigen Neueindeckung des Reetdaches für das Hauptgebäude ist im Zentralbereich von Garonga die jetzt weit ausladende Holzterrasse samt integrierter Feuerstelle und verschiedenen Sitzecken ein aufsehenerregender Blickfang. Die Gäste sind damit noch näher am viel genutzten Wechselpfad der Elefanten von Makalali, sowie an der vielfrequentierten Wasserstelle. Die Terrasse geht nunmehr barrierefrei in das neue Holzdeck des Swimmingpools über.

Die nur sechs Zeltbungalows des Garonga Safari Camps strahlen zudem in neuen Farben, Einrichtungselementen und vor allem mit völlig neu gestalteten Außenduschen. Fußsympathische Bodenbeläge, afrikatypische Wanddesigns und eine tolle Farbkomposition bedeuten eine qualitative Aufwertung der Zeltbauten, bei gleichzeitiger Wahrung des romantischen Charmes dieses traditionsreichen und überaus beliebten Safaricamps.

Parallel zur Neugestaltung der Unterkünfte hat Bernie Smith auch sein Team von freundlichen und hochmotivierten Mitarbeitern einer Fortbildung unterzogen. So weilten die Küchenchefs und deren Kollegen im Service zu Praktika bei renommierten Gastronomiepartnern und sammelten neue Erfahrungen und Ideen. Zeitgleich durfte das Team von Guides und Rangern Ihr Wissen und ihre Fertigkeiten im Verlauf verschiedener Lehrgänge auffrischen. „Die gesamte Mannschaft von Garonga hat in den letzten Wochen die Batterien aufgeladen“, wie der Chef beim Zünden des Motors seines Geländewagens mit einem Augenzwinkern meint. Das neue Garonga ist bereit!

Garonga mit den beiden Unterkünften Garonga Safari Camp und Little Garonga liegt im Makalali Privatreservat. Nur eine Autostunde westlich des Krüger Nationalparks, doch damit weit entfernt von den üblichen Safariwegen, spricht Garonga eine ebenso anspruchsvolle wie romantisch veranlagte Klientel an. „Safari für die Seele“ – so das Markenzeichen von Garonga – worunter Wannenbad im Busch, Massage unter freiem Himmel, Hängematte vor dem Zeltbungalow, Picknick im Busch und eine adrenalinfordernde Übernachtung auf einem Baumhaus mitten im Busch zu verstehen sind. Romantischer kann Safari nicht genossen werden.

Firmenkontakt
Garonga
Bernie Smith
Postnet Suite #36 PVT Bag X3008 4
1380 Hoedspruit
+27 87 806 2082
+27 86 585 4084
bernie.garonga@gmail.com
www.garonga.com

Pressekontakt
RH-PR
Roland Hoede
Im Banngarten 10
61273 Wehrheim
06081-688494
RH-pr@hoede.eu
www.exclusivetravelchoice.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/garonga-safari-camp-in-suedafrika-zum-1-juni-neu-erfunden/

Das neue Loisaba im Laikipia Hochland von Kenia

Einem Phönix aus der Asche gleich verzaubert das neue Loisaba Tented Camp seit Mai 2016 anspruchsvolle Safarigäste.

Das neue Loisaba im Laikipia Hochland von Kenia

Blick vom Loisaba-Zelt aus über das Laikipia Hochland in Kenia (Bildquelle: Elewana Collection)

Einem Phönix aus der Asche gleich verzaubert das neue Loisaba Tented Camp seit Mai 2016 anspruchsvolle Safarigäste. Wo vor drei Jahren ein verheerendes Buschfeuer die frühere Loisaba Lodge zerstörte, wurde jetzt das malerisches Loisaba Zeltcamp eröffnet.
Atemberaubend die Lage des Camps an einer Abbruchkante und der Blick, der sich den Gästen von insgesamt zehn bezaubernden Zeltbungalows aus über die Laikipia-Hochfläche hinweg bis zum Mount Kenya bietet. 225 Quadratkilometer privaten Schutzgebietes breiten sich vor den Augen aus und stehen für ambitionierte Safariausflüge zur Verfügung. Laikipia ist Heimat der zweitgrößten Elefantenpopulation Kenias. Die Region ist berühmt für ihren Löwenbestand, und neben vielen anderen Wildarten kann hier auch seltenen Grevy-Zebras und einem der größten Wild Dog-Bestände Ostafrikas nachgespürt werden. Die Safaritouren werden im Geländewagen, aber auch zu Fuß oder im Reitsattel angeboten.
In die Anlage des noblen Camps sind 35 Jahre Safarierfahrung von Stefano Cheli eingeflossen, der als Jugendlicher schon beim Bau der früheren Loisaba Lodge mitgewirkt hatte. Die Architektur als exklusives Zeltcamp kombiniert nun die Erwartungen einer internationalen Gästeschar an hochwertigste Unterkünfte, herausragenden Service bei gleichzeitig größtmöglicher Naturnähe. Es versteht sich, daß der aktuelle Stand für den nachhaltigen Betrieb eines solchen Camps verwirklicht wurde. Beispielhaft auch die Integration der lokalen Bevölkerung in die Wertschöpfung des Unternehmens: eine Vielzahl der Arbeitsplätze wird von Einheimischen besetzt, der Gewinn aus dem Unternehmen fließt anteilig in das Schul- und soziale Versorgungssystem der lokalen Gemeinden. Bau und Unterhaltung der gesamten Anlage werden durch Unternehmen aus der Region bewerkstelligt.
Eine Erfahrung besonderer Güte von Loisaba Tented Camp aus ist der Besuch und die Übernachtung in einem der Loisaba Starbeds. Von Massai und Samburus betrieben, genießen die Gäste hier am Lagerfeuer die unmittelbare Gastfreundschaft der lokalen Bevölkerung und erleben eine romantische Nacht unter den Sternen. Mehr Afrika ist kaum mehr möglich.
Loisaba Tented Camp gehört zur Elewana Collection und eine Buchung dort läßt sich mit einer vielseitigen Gruppe von Lodges, Camps und Strandunterkünften in Kenia, Tansania und auf Sansibar kombinieren.

Elewana Collection ist eine Auswahl renommierter Lodges und Camps an den attraktivsten Safarischauplätzen Tansanias und Kenias. 2015 hervorgegangen aus dem Zusammenschluß der beiden Unternehmen Elewana in Tansania und Cheli & Peacock in Kenia vereint die Elewana Collection inzwischen 15 etablierte Lodges und Camps mit zum Teil jahrzehntealter Tradition.
Innerhalb der Gruppe findet jeder safaribegeisterte Besucher Ostafrikas „sein“ Hideaway auf den Spuren der Tier- und Vogelwelt, sei es in den Savannen der Serengeti oder Masai Mara, in den Feuchtgebieten des Amboseli Nationalparks am Fuß des Kilimanjaro, an den Originalschauplätzen von „Born Free“ im Meru Nationalpark oder Shaba Reservat, auf den Hochebenen des Laikipia Plateaus, im Ngorongorokrater, im Tarangire Nationalpark oder als Abschluß aufregender Safaritage zum Chillen an Kenias Küste oder auf der Gewürzinsel Sansibar.
Zu traumhaften Rundreisen lassen sich diese erlesenen Ziele anspruchsvoller Safaritouren mittels exklusiver SkySafaris am Himmel Kenias und Tansanias verbinden. Erfahrene Piloten steuern ihre Cessna Caravan auf diesen Touren in der luxuriösen Ausstattung einer Executive Class. So komfortabel reisen sonst nicht einmal Staatsoberhäupter.
Die Namen der Camps und Lodges der Elewana Collection lesen sich wie ein „Who is Who“ Ostafrikas – in Tansania sind es Arusha Coffee Lodge, Tarangire Tree Tops, The Manor at Ngorongoro, Serengeti Migration Camp, Serengeti Pioneer Camp, Kilindi auf Sansibar; in Kenia gehören dazu Elsa“s Kopje, Joy“s Camp, Lewa Safari Camp, Kitich Camp, Loisaba Tented Camp, Tortilis Camp, Elephant Pepper Camp, Sand River Masai Mara sowie an der Küste Afro Chic Diani Beach.

Firmenkontakt
Elewana Collection
Hella Göbel
Im Banngarten 10
61273 Wehrheim
06081 688489
hg@etcmarketing.de
www.elewana.com

Pressekontakt
RH – PR
Roland Hoede
Im Banngarten 10
61273 Wehrheim
06081 – 688494
rh-pr@hoede.eu
http://www.exclusivetravelchoice

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/das-neue-loisaba-im-laikipia-hochland-von-kenia/

Jetzt auch DriveIn – Neue Ostafrika-Touren von Cheli & Peacock

Das traditionsreiche Safariunternehmen legt zusätzlich zu seinen beliebten Flugsafaris wieder autobasierte Touren durch Kenia und Tansania auf.

Jetzt auch DriveIn - Neue Ostafrika-Touren von Cheli & Peacock

Logenplatz auf dem Autodach beim stimmungsvollen Sonnenuntergang in der kenianischen Masai Mara (Bildquelle: Cheli & Peacock Safaris)

Auf der zurückliegenden Tourismusbörse ITB haben Stefano Cheli und Liz Peacock überzeugend die Wiederaufnahme anspruchsvoller Safaritouren mit dem Geländewagen in Kenia und auch Tansania bekanntgegeben. „Die Nachfrage im Markt ist groß für ein solches Produkt“ stellte Stefano Cheli in Berlin fest. Und so hat sich sein auf 30 Jahre Markterfahrung zurückgreifendes Team zusammengesetzt und die wohl besten Geländewagen-Safaritouren für Ostafrika kreiert, die der Markt bis dato gesehen hat. Stefano und Liz hatten so vor 30 Jahren mit Cheli & Peacock Safaris begonnen. Damals waren sie noch persönlich mit Ihren Kunden unterwegs. Und so ist es für die beiden wunderbar, mit den neuen Programmen nach drei Jahrzehnten an die Ursprünge ihres Unternehmens anknüpfen zu können.
Die beiden Pilottouren inkludieren einige der beliebtesten und bekanntesten Ziele in Kenia und Tansania. Die „Wohlfühlgrundlage“ bilden Boutique-Lodges und -Camps. Renommierte Namen wie Elsa“s Kopje im Meru Nationalpark, Loisaba im Laikipia-Hochland, oder Sand River Mara im Masai Mara-Schutzgebiet kennzeichnen das Routing der Touren in Kenia. Arusha Coffee Lodge, Tarangire Treetops im gleichnamigen Nationalpark, oder Serengeti Migration Camp in der berühmten Serengeti bilden die Eckpfeiler der autobasierten Safaris in Tansania.
„Begib Dich auf eine Reise durch spektakuläre Landschaften, werde Zeuge außergewöhnlicher Wildbegegnungen, genieße hervorragende Mahlzeiten und lass Dich von Bilderbuch-Sonnenuntergängen verzaubern!“ – so Liz Peacock, der man die Freude an diesem neu aufzuschlagenden Safarikapitel ihres Unternehmens ansieht.
Start der Programme ist in Kenia Mitte Juli 2016, in Tansania beginnen die Touren Mitte August 2016. Alles ist bereits organisiert – von der Begrüßung am Flughafen, über die Auswahl der Lodges, bis zu den landesinternen Transfers und Parkgebühren. Den Veranstaltern aus dem Quellmarkt obliegt es nur noch, Ihre Kunden auf eine der Touren hinzu zu buchen. Für 2016 sind in beiden Safaridestinationen je fünf Abreisen terminiert. Die vorgegebenen Daten der einzelnen Safaris setzen mindestens zwei gebuchte Plätze voraus, höchstens 10 Teilnehmer reisen je Tour zusammen.
Für Detailinformationen über Preise, Termine und das detaillierte Programm steht Hella Göbel von Exclusive Travel Choice zur Verfügung: hg@etcmarketing.de; www.chelipeacock.com.
CTRL & Klick

Cheli & Peacock Safaris ist ein hochspezialisiertes Unternehmen aus Kenia mit über 30jähriger Erfahrung in der Gestakltung und Durchführung ambitionierter Safaris im östlichen Afrika. Das Team von Spezialisten erfüllt alle Voraussetzungen, die für die erfolgreiche Betreuung anspruchsvoller Safarigäste erforderlich sind.

Firmenkontakt
Cheli & Peacock Safaris
Stefano Cheli
Lengai House Wilson Airport 1
0000 Nairobi
+254 730 127000
info@chelipeacock.com
www.chelipeacock.com

Pressekontakt
RH – PR
Roland Hoede
Im Banngarten 10
61273 Wehrheim
06081 – 688494
rh-pr@hoede.eu
http://www.exclusivetravelchoice

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/jetzt-auch-drivein-neue-ostafrika-touren-von-cheli-peacock/

Mit Okahirongo die Geheimnisse in Namibias Kaokoveld entdecken

Auf der Suche nach Himba-Nomaden, Wüstenelefanten und Wüstenlöwen

Mit Okahirongo die Geheimnisse in Namibias Kaokoveld entdecken

Keine Akrobatik, sondern Überlebensstrategie – Wüstenelefanten verwüsten nicht, sie ernten.

Okahirongo mit der Elephant Lodge im Herzen des Kaokoveldes und dem River Camp am Grenzfluß Kunene unternimmt gewaltige Anstrengungen, um die in den letzten beiden Saisons enorm gestiegene Nachfrage zu befriedigen. Immer mehr Namibiabesucher suchen die Stille und Ursprünglichkeit dieser nordwestlichsten Region des Landes und erschließen sich so letzte Geheimnisse des afrikanischen Kontinents – über das Leben der dortigen Himba-Nomaden, das Überleben von Elefanten in der Trockenheit, sowie Forschungen zu den legendären Wüstenlöwen.
Diesen Attraktionen hat sich Okahirongo verschrieben. Aktuell erfahren die Elephant Lodge und das River Camp mittels Erweiterung der Solaranlagenkapazität eine ökologische Aufrüstung. Hiermit wird die Abhängigkeit von der dieselbetriebenen Energiegewinnung entscheidend reduziert. Gleichzeitig wurde die Satelliten-Funkverbindung beider Unterkünfte modernisiert, was fortan für Managements und Gäste eine erhebliche Verbesserung in der Verbindung zur Außenwelt darstellt. Renovierungsarbeiten, die das Aufsehen erregende Erscheinungsbild beider Okahirongo-Unterkünfte sicherstellen, stehen kurz vor dem Abschluß. Auch der eindrucksvolle Panoramapool des River Camp wird nach einer Reparatur bald wieder befüllt.
Parallel zu diesen technischen Investitionen durchlaufen alle Mitarbeiter der Lodge und des Camps ein Trainingsprogramm, das von den Eigentümerinnen Rosella Mauri und Lucia Vullo vor Ort begleitet wird. „Wenn man bedenkt, daß die Rekrutierung von Arbeitskräften an diesem „Ende der namibischen Welt“ maßgeblich aus dem Kreis der lokalen Bevölkerung erfolgt, so befinden wir uns mit unseren hochmotivierten Mitarbeitern auf einem sehr guten Weg“, verlautet Rosella Mauri, die sich vor 15 Jahren in die faszinierende Landschaft und die kulturellen Prägungen der Himbas verliebt hatte.
Die langjährige Partnerschaft mit den Forschungsarbeiten von Dr. „Flip“ Stander zu den Wüstenlöwen im Kaokoveld ( www.desertlion.info ) wird fortgesetzt. Immer mehr Gäste erhalten hierdurch die Möglichkeit, durch Ihre Erlebnisse vor Ort zum Botschafter für diesen weltweit beachteten Ansatz zu werden, Natur und Mensch zu einem gegenseitigen Auskommen zu versöhnen. Nicht weniger spannend ist es, im Trockenflußbett des Hoarusib Spuren von Wüstenelefanten aufzunehmen. Diesen an die Bedingungen der unwirtlichen Trockenheit besonders angepaßten Dickhäutern bei der Nahrungs- und Wassersuche zuzuschauen ist ein ganz besonderes Erlebnis. Gerade für Safarigäste, die Elefanten in gemäßigten Klimazonen beobachtet haben, kommen mit Blick auf die Selektivität im Verhalten der Wüstenvertreter aus dem Staunen nicht mehr heraus.
Das Gesamterlebnis Kaokoveld wird in einem eigens von Okahirongo aufgelegten 5-Tage-Spezial erschlossen. Vom Internationalen Flughafen Windhoeks kommend werden so in einer ebenso atemberaubenden wie zugleich erholsamen Flugsafari die Kalahari, das zentrale Kaokoveld und die Grenzregion nach Angola am Flußlauf des Kunene erschlossen. Mehr namibische Geheimnisse werden auf keiner Tour in solch kurzer und intensiver Zeit gelüftet.
Weitere Informationen bei Exclusive Travel Choice, info@etcmarketing.de; www.okahirongolodge.com.

Okahirongo Collection ist ein auf den Besuch des Kaokoveldes in Namibia spezialisierter Leistungsträger hochwertiger Safariaktivitäten. Okahirongo betreibt zwei eigene Lodges im Kaokoveld: Okahirongo Elephant Lodge; Okahirongo River Camp. Vor Ort nehmen die Gäste ein umfassendes Aktivitätenprogramm wahr, einschließlich Besuche bei Himba-Nomaden, Fährtensuche nach Wüstenelefanten und Wüstenlöwen.

Firmenkontakt
Okahirongo Lodges and Camps
Rosella Mauri
PO Box 30078 0
000 Windhoek
00264-65-685018
info@okahirongo.com
www.okahirongolodge.com

Pressekontakt
RH-PR
Roland Hoede
Im Banngarten 10
61273 Wehrheim
06081-688494
RH-pr@hoede.eu
www.exclusivetravelchoice.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-okahirongo-die-geheimnisse-in-namibias-kaokoveld-entdecken/

Matira Safari: Mit Starregisseur Reinhard Radke in Kenia die Tierwelt Afrikas entdecken

Einblicke in die faszinierende Verhaltensbiologie afrikanischer Wildtiere gibt der weltbekannte Tierfilmer und Regisseur Reinhard Radke („Serengeti“) bei Studien- und Fototouren mit „Matira Safari“ in Kenias berühmtestem Nationalpark – der Maasai

Matira Safari: Mit Starregisseur Reinhard Radke in Kenia die Tierwelt Afrikas entdecken

Logo Matira Safari

Seit 30 Jahren dreht Reinhard Radke Tierfilme, die von der BBC, über Discovery, bis hin zur renommierten National Geographic Society weltweit vertrieben werden. In Deutschland erregte der Tierfilmer und Verhaltensbiologe Aufsehen mit seiner Kinodokumentation „Serengeti“, der erfolgreichste deutsche Tierfilm an den Kinokassen. Viele seiner letzten Filmprojekte drehte Reinhard Radke ausgehend vom Matira Bush Camp (Matira Safari), das zentral in der kenianischen Maasai Mara gelegen, ein idealer Treffpunkt für Abenteurer, Wissenschaftler, Fotografen und Filmer ist.

+++ Ein Camp wie kein Zweites – Safari und mehr … +++

Das Matira Bush Camp bietet Unterkunft, umfangreiche Safaritouren, Studientouren und einen herausragenden Service mitten im Busch. Zudem wird es von einheimischen Maasai auf traditionelle und gleichermaßen gehobene Weise betreut. In unmittelbarer Nähe des Matira Bush Camps überqueren Gnuherden den Mara River, in dessen Strömungen Krokodile Jagd auf die Gnus machen – eines der berühmtesten Naturschauspiele Ost-Afrikas.

Wildlife, Busch-Camp, Safari und mehr. Nicht nur Abenteurer, Touristen und Wissenschaftler, sondern auch verschiedenste Teams von Presse und TV nutzen das Matira Bush Camp, um von hier aus über den Maasai Mara Nationalpark zu berichten und dessen Tierwelt zu erleben. Warum aber ausgerechnet dieses kleine Camp? Diese Frage lässt sich in wenigen Sätzen beantworten: Das Matira Bush Camp ist der ideale Ausgangsort im Herzen der Maasai Mara. Kaum ein anderes Camp liegt so zentral in der Savanne der Region, die alle aus zahlreichen Tierdokumentationen kennen. Die Gäste des Matira Camps profitieren zudem von den Erfahrungen der professionellen Guides und dem illusteren Kreis an Menschen, die hier zusammen kommen.

Die Lage, das Team, der Service und das Netzwerk im Camp machen aber nur einen Teil der Vorzüge aus. Das umfassende zusätzliche Angebot (zu finden auf www.matirasafari.com ), welches Matira Safari bietet, spricht ebenfalls für sich.

+++ Tierfilmlegende Reinhard Radke ist begeistert vom Matira Bush Camp +++

Bei vielen seiner Dreharbeiten in der Maasai Mara nutzte Tierfilmer Reinhard Radke das Matira Bush Camp als Zentrale für seine Arbeit. So entstand über viele Jahre hinweg die Kooperation zwischen Matira Safari und Reinhard Radke. Gemeinsam veranstalten sie nun tiefgreifende Studientouren und Workshops mit folgenden erlebnisreichen Schwerpunkten:

Ökologie und Verhalten afrikanischer Tiere in der kenianischen Maasai Mara mit oder ohne Fokus auf Tierfotografie für Fortgeschrittene.

In verschiedenen Workshops erfahren die Teilnehmer vieles über die Ökologie und das Verhalten afrikanischer Tiere. Dabei ist es möglich, den Workshop mit oder ohne Fokus auf Tierfotografie für Fortgeschrittene zu belegen. Reinhard Radke, der auch Doktor für Verhaltensbiologie ist, begleitet mit den erfahrenen Matira-Guides, die das Gelände und die aktuelle Tierverteilung bestens kennen, die Gäste und teilt sein biologisches und fotografisches Wissen mit den Teilnehmern.

+++ Mit wilden Tieren in der Savanne auf Tuchfühlung gehen +++

Bei den Touren durch die Savanne erleben die Gäste die Tiere des Landes hautnah und erfahren Details über sie, die spannend, verblüffend und lehrreich zugleich sind. Ein einmaliges Abenteuer, das so, wie auch das Matira Bush Camp, in der Maasai Mara beispiellos ist. Ebenso wie die Touren in der Savanne, leitet Reinhard Radke auch die abendlichen Workshops im idyllischen Camp. Dort geht es um Diskurse zur Ökologie, zur Tierwelt der Maasai Mara und um fotografisches Fachwissen, das nur ein Profi wie Reinhard Radke auf diese Weise vermitteln kann. „Biologische und fotografische Kenntnisse ergänzen sich oft, denn nur wenn man das Verhalten der beobachteten Tiere kennt und damit das Geschehen in bestimmten Situationen vorhersagen kann, gelingen wirklich aussagekräftige Fotos“, so Radke.

Das umfangreiche und abenteuerliche Programm ist gekoppelt mit der bekannten Gastfreundschaft und den kulinarischen Freuden des Matira Bush Camps. Und der Clou: Am Abend begleitet ein traditionell gekleideter Maasai-Krieger, bewaffnet mit einem Speer, die Gäste vom Lounge-Zelt zu ihren gehoben ausgestatteten Wohnzelten – schließlich ist der Busch rings um das Camp die Heimat einer vielfältigen Tierwelt! Reisen in das Matira Bush Camp können je nach Kundenwunsch ganz individuell zusammengestellt werden und werden so zu einem unvergesslichen Abenteuer.

Mehr über die Workshops, das Camp und das umfangreiche Angebot von Matira Safari sowie das Matira Magazin sind unter folgenden Links zu erfahren:

Website: http://www.matirasafari.com
Online-Magazin: http://www.magazin.matirasafari.com

Studytours:

Website: http://www.matirasafari.com/studytours.html
Online-Magazin: http://www.studytours.matirasafari.com

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
707 Wörter, 5.122 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/matirasafari/

Über Matira Safari

Matira Safari wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, Menschen die Einzigartigkeit der Maasai Mara Region näher zu bringen. Die Inhaber, Monika und Anthony, gehen seit Jahren zusammen auf Safari und starteten zunächst mit der Durchführung von mobilen Buschcamps. Seit sechs Jahren begrüßen sie ihre Gäste im Matira Bush Camp in bester Lage im Herzen der Maasai Mara.

Dabei ist es Matira Safari ein Anliegen, der unberührten Natur und dem ökologischen Management gerecht zu werden. Das gesamte Team besteht aus lokal aufgewachsenen Maasai. Ihr Wissen über die heimische Flora und Fauna sowie die Maasai-Kultur vermittelt reizvolle Impulse und gewährleistet die Sicherheit in der Wildnis. Die Crews blicken auf langjährige Erfahrungen als Safari-Guides, Campbuilder und Betreuer von Gästen aus aller Welt zurück. Diese Verbindung der herzlichen Art der Maasai, mit internationalem Flair im Management, bewahrt den familiären Charme von Matira Safari.

Mit der Unterstützung von einheimischen Maasai-Kindern mit Schulgeldern und Patenschaften sowie dem Auf- und Ausbau der Ganztagesschule Enkiteng Lepa in Maji Moto engagiert sich Matira Safari zudem für individuelle lokale Bedürfnisse ohne soziale Organisationen im Hintergrund.

Weitere Informationen: http://www.matirasafari.com

Firmenkontakt
Matira Safari GmbH
Monika Braun
Drissetstrasse 51
4412 Nuglar
+41 79 322 25 78
info@matirasafari.com
http://www.matirasafari.com

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
dialog@pr4you.de
www.pr4you.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/matira-safari-mit-starregisseur-reinhard-radke-in-kenia-die-tierwelt-afrikas-entdecken/

„Bärenstarker Urlaub“: Auf Tuchfühlung mit Grizzly & Co.

2016: Natur Aktiv-Touren von CRD International – Bärenbeobachtung in Kanada und Alaska

"Bärenstarker Urlaub": Auf Tuchfühlung mit Grizzly & Co.

Grizzlys in der Nähe der Spirit Bear Lodge im Great Bear Rainforest

HAMBURG – 19. Nov. 2015. „Bärenstarke“ Natur Aktiv-Programme bringt CRD International für 2016 – immer auf Tuchfühlung mit Grizzly & Co. Von der 2-tägigen puren Bärenbeobachtung in Alaska über 4- und 5-tägige Trips in kanadische Wildnislodges bis zur 6-tägigen Tour zu den Polarbären an der Hudson Bay. Die Programme lassen sich mit anderen Nordamerika-Bausteinen kombinieren oder solo buchen. „Die Nachfrage zeigt schon jetzt, dass das Thema voll im Trend liegt“ so Geschäftsführer Michael Merkentrup. Da die Lodges sehr gefragt sind, empfiehlt es sich, frühzeitig zu reservieren.“

Alaska: Bärenbeobachtung an den Brooks Falls
Die Brooks Falls liegen im Katmai-Nationalpark in Alaska – Heimat von über 2.000 Braunbären. Ein Wasserflugzeug bringt Naturfans von Anchorage aus in die unberührte Wildnis. Der 2-tägige Baustein beinhaltet den Flug, eine Übernachtung – wahlweise in der rustikalen Unterkunft Brooks Lodge oder im Hotel – und viel Zeit zur ausgiebigen Bärenbeobachtung.

Tweedsmuir Provincial Park: Grizzly Bear Safari
Eine 4-tägige Grizzly Bear Safari startet im kanadischen Tweedsmuir Provincial Park in British Columbia. In der gleichnamigen Lodge urlauben Naturfans „mittendrin und ganz nah dran“: Vor der Haustür angeln Grizzlys ungeniert nach Lachsen, Schwarzbären und Otter schauen ebenfalls vorbei. Das viertägige Programm ist flexibel und schafft individuelle Möglichkeiten Tiere zu beobachten: u. a. vom Boot auf dem Atnarko oder vom Alexander MacKenzie Trail aus, beim Heli-Hiking oder bei einer Fährfahrt entlang der Fjorde.

Great Bear Forest: Spirit Bear Lodge
Ein 5-tägiges Programm führt von Vancouver aus nach Bella Bella und weiter per Wassertaxi auf die einsame Spirit Bear Lodge – umgeben vom legendären Great Bear Rainforest. In der „Serengeti Kanadas“ erleben CRD-Gäste Grizzlys und weiße Bären – den Spirit Bear – aber auch Küstenwölfe und Weißkopfseeadler. Mit erfahrenen Guides tauchen sie ins Wildlife ein, erkunden die Region mit Kajaks und gehen auf Walbeobachtungstouren. Daneben bleibt Zeit, die Unterkunft zu genießen: Die Lodge verbindet uriges Ambiente und modernen Komfort, inklusive Blick auf vorbeischwimmende Orcas, Delfine oder Seelöwen.

Polarbären an der Hudson Bay
Polarbären aus nächster Nähe gibt es an der kanadischen Hudson Bay. Ausgangspunkt der 6-tägigen Wintertour ist Churchill in der kanadischen Provinz Manitoba. Mit Guide und beheizten Tundra Buggys fahren Naturfans zu den besten Beobachtungsplätzen. Text inkl. Leerz. 2.429 Z.

PM + Fotos hochaufgelöst hier zum Download

CRD International, 1975 gegründet, ist ein führender USA- und Kanadaveranstalter. Das Angebot umfasst Wohnmobilreisen, Mietwagen- und Motorradurlaub, Bus- und Bahnreisen, „Natur Aktiv“-Touren, Gruppenreisen, Städte- und Skireisen. Exzellente Zielgebietskenntnisse und langjährige Beziehungen zu den Partnern vor Ort ermöglichen maßgeschneiderte Touren.

Abdruck ist ausschließlich mit Quellenangabe gestattet. Foto CRD International und Spirit Bear Lodge

Firmenkontakt
CRD International GmbH
Nora Saar
Große Elbstraße 68
22767 Hamburg
+49 40 300 616 70
+49 40 300 616 55
info@crd.de
www.crd.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 2331 46 30 78
+49 40 300 616 55
eml@mali-pr.de
www.mali-pr.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/baerenstarker-urlaub-auf-tuchfuehlung-mit-grizzly-co/

Namibia für Genießer – Neue Flugsafari ‚Connoisseurs‘

Windhoeker Unternehmen NatureFriend Safaris legt Flugsafari ‚Connoisseurs‘ auf

Von der Cessna 210 aus erleben Genießer Namibia aus der Vogelperspektive

Dieses Programm verspricht ein Namibia-Erlebnis der Superlative: Namibia für „Connoisseurs“. Denn die Befähigung zum Genießen muß mitbringen, wer sich für knapp zwei Wochen der komfortablen Erkundung Namibias im Rahmen einer Flugsafari hingibt. 13 Tage, von Landeshöhepunkt zu Landeshöhepunkt, und das einschließlich herausragender Unterkünfte und der Betreuung durch einen Pilot-Guide, der beides beherrscht: Die Fliegerei, wie auch die Landeskunde mit Fauna und Flora.
Ausgangs- und Zielort der Safari ist Windhoek, Hauptstadt und wirtschaftliches Zentrum des noch jungen Staates Namibia mit seiner nur wenige Jahre zählenden deutsch-kolonialen Vergangenheit, die man dennoch an vielen Stellen des Stadtbildes noch erkennt.
Welch ein Kontrastprogramm die nächste Station der Reise: Das Wolwedans Dune Camp in Afrikas größtem Privatreservat NamibRand: Gut 2.000 Quadratkilometermeter Sandkasten – leuchtend rot, und so fein, daß die Beschreibung als Puderzucker nicht übertrieben ist. Auf Wolwedans holt die Seele Atem, hier hört man die Stille, in der Weite des riesigen Reservates verschmelzen Raum und Zeit. Viel zu schnell vergehen zwei ereignisreiche Tage, doch Namibia ist groß und viele weitere Höhepunkte warten noch.
Nach einem Stopp im legendären Sossusvlei mit rekordverdächtigen Wanderdünen geht der Flug weiter an den Atlantik, um das Seebad Swakopmund zu besuchen. Vom Quartier im modern gestalteten Swakopmund Guesthouse erkunden die Gäste das malerische Städtchen mit seinen kolonialen Relikten, und bekommen vom benachbarten Hafen Walfis Bay aus im Rahmen einer Bootstour Kontakt zur Meeresfauna: Pinguine, Pelzrobben und Delphine werden hier mit der Kamera abgelichtet, dazu als ständige Begleiter unzählige Kormorane, Pelikane und Flamingos.
Der nächste Szenenwechsel führt in die bizarre Landschaft des Damaralandes, das mit den Jahrtausende alten Felsgravuren von Twyfelfontein Weltkulturruhm erlangt hat. Basis des entsprechenden Ausflugs ist das Mowani Mountain Camp, ein wahrer Juwel der namibischen Gastlichkeit auf höchstem Niveau. Der wohl romantischste Sundownerspot wartet hier, gespeist wird in einem riesigen Rondavel, und der anschließende Brandy schmeckt am besten an der offenen Feuerstelle. Die schmucken Chalets sind perfekt in die Felslandschaft integriert und bieten allen erdenklichen Komfort bei gleichzeitiger Unmittelbarkeit der Natur.
Die folgende Region auf der Genießertour steht bei unzähligen Offroadern auf der ToDo-Liste ganz weit oben: Das Kaokoveld, und hier die nördlichste Gegend am Grenzfluß zu Angola, dem Kunene. Genießer wie die Teilnehmer der ‚Connoisseurs‘-Flugsafari sparen sich die mehrtägigen Strapazen einer Autofahrt und gelangen an Bord der Cessna in wenigen Stunden zum Okahirongo River Camp. Für höchstens 12 Gäste haben die Betreiber hier ein Hideaway erschaffen, das beides vereint: Abgeschiedenheit und dennoch ein breit gefächertes Aktivitätenprogramm. Bootstouren zur Beobachtung der artenreichen Vogelwelt, Schwimmen in von Krokodilen verschmähten Stromschnellen, und schließlich direkter Kontakt zu den Seminomaden vom Stamm der Himba. Ein Mitarbeiter Okahirongo dolmetscht zwischen Himba und den Gästen, so daß auch dieser Ausflug weit über herkömmliche Besichtigungstouren hinausgeht.
Da eine Namibiareise ohne den Besuch der Etoscha Pfanne nicht komplett wäre, steht dieses markante Erlebnis als nächste Station im Bordbuch des Piloten. Jedoch mit dem Zusatz ‚Fisher Pan‘, einer kleinen Ausbuchtung der Etoscha nach Osten. Am Rand dieses Fortsatzes des Etoscha Nationalparks liegt das Onguma Privatreservat, in dessen Flaggschiff Onguma The Fort die Gäste der Genießer-Safari für zwei Tage eingebucht sind. Tierbeobachtungsfahrten mit Guide und Spurenleser im artenreichen Privatreservat oder Ganztagesausflüge in den eigentlichen Nationalpark stehen zur Wahl. Aber auch Wanderungen sind möglich, oder der Einblick in die aufopferungsvolle Arbeit der Nashornschützer. Doch selbst ein Ruhetag läßt einen nicht die Wildnis vergessen, denn alle 14 Chalets von Onguma The Fort gewähren Sicht auf die vielfrequentierte Wasserstelle. Und drüber hinweg schweift der Blick weit in die Tiefe der Fisher- und der Etoscha Pfanne.
Um das Bild dieser faszinierenden Destination mit Eindrücken von Wasser und immergrünen Wäldern zu vervollständigen, nimmt der Pilot schließlich Kurs weit nach Osten und peilt die Ausläufer des Caprivistreifens an, die wie ein Anachronismus tief in das Herz des südlichen Afrika hineinreichen. Nambwa Lodge dient als Quartier zur Erkundung der eigentlichen Schlagader des gerade in Entstehung befindlichen größten Tierschutzgebietes Afrikas, des fünf Länder betreffenden Kavango Zambezi Naturschutzgebietes KAZA. Die ganz neue Lodge Nambwa, im Schwemmgebiet des Flusses Kwando elegant und umweltschonend auf Stelzen errichtet, lugt wie eine kleine Trutzburg aus einer Waldinsel hervor und gewährt Safarierlebnisse auf höchstem Niveau.
Den Abschluß dieser ereignisreichen und dennoch erholsamen Genießertour durch und über Namibia stellt ein Besuch der Viktoria Fälle von Sambia aus dar. Das legendäre Victoria Falls Hotel, mithin „Die große alte Dame der Fälle“ ist Ausgangspunkt für das Erlebnis dieses feuchten Spektakels, das es in seiner Einzigartigkeit immerhin auf die Liste der großen Weltwunder geschafft hat.
Der Rückflug nach 13 ereignisreichen Tagen macht eines klar: Soviel Namibia in solch konzentrierter Form kann man nur im Rahmen einer Flugsafari erleben. Und wenn die Landschafts- und Naturerlebnisse mit der Qualität von Unterkünften und Service korrespondieren, weiß man sich auf der „Connoisseurs“-Tour von NatureFriend Safaris als wahrer Genießer.

Die Gründerin von Exclusive Travel Choice, Hella Göbel, ist in Windhoek/Namibia aufgewachsen und hat in Kapstadt mit dem Abschluß des\“ Bachelor of Social Science\“ erfolgreich studiert. Später folgte die weitergehende Qualifizierung zur Touristik-Fachwirtin an der Industrie- und Handelskammer Frankfurt/Main. Stationen ihres Berufsweges in der Touristik sind Assistenz der Geschäftsleitung des Namibia Tourism Board in Europa, und folgend die Management-Position des Europa-Büros von Namibia Tourism in Bad Homburg und schließlich Frankfurt/Main. Während dieser Zeit bekleidete Hella zugleich mehrere Jahre das Amt als Präsidentin der ASA (des Zusammenschlusses anerkannter Spezialisten für das südliche und östliche Afrika). 2001 folgte mit Gründung der Repräsentanzagentur Exclusive Travel Choice der erfolgreiche Sprung in die Selbständigkeit. Seit 2005 konnte sie viele Verantwortungsbereiche an Ihren Lebens- und Geschäftspartner Roland Hoede mit dessen Agentur RH-PR abgeben und somit die Aufgaben besser verteilen.

Firmenkontakt
Exclusive Travel Choice
Hella Göbel
Im Banngarten 10
61273 Wehrheim
06081-688489
06081-688490
hg@etcmarketing.de
www.exclusivetravelchoice.com

Pressekontakt
RH-PR
Roland Hoede
Im Banngarten 10
61273 Wehrheim
06081-688494
rh-pr@hoede.eu
www.exclusivetravelchoice.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/namibia-fuer-geniesser-neue-flugsafari-connoisseurs/

Dschungel-Lodge Bandhav Vilas: Besuch beim König des Dschungels

Im indischen Nationalpark Bandhavgarh, im Bundesstaat Madhya Pradesh, kann man auf „Moglis Pfaden“ einer einzigartigen Vielfalt von Wildtieren begegnen, die Rudyard Kipling zu seinem „Dschungelbuch“ inspirierte.

Dschungel-Lodge Bandhav Vilas: Besuch beim König des Dschungels

Zimmer in den Bandhav Vilas (Bildquelle: © Dholpur Palaces & Lodges)

Die Dschungel-Lodge Bandhav Vilas ermöglicht einen sowohl luxuriösen, als auch authentischen Aufenthalt im Nationalpark Bandhavgarh: Heimat des Bengalischen Königstigers. Zwischen November und Juni haben Besucher Gelegenheit, dieses einzigartige Stück unberührte Natur zu genießen.

Der Bengalische Königstiger ist das vielleicht beachtlichste Raubtier der Welt. Jeder der die Chance hat, eine dieser Großkatzen zu Gesicht zu bekommen, ist beeindruckt von der Eleganz ihrer Bewegungen, jede Regung strahlt Erhabenheit aus, demonstriert Macht – sogar über Leben und Tod.

Nur noch an wenigen Orten auf der Erde kann man, mit etwas Glück, den selten gewordenen Tiger beobachten: Der Nationalpark Bandhavgarh im indischen Bundesstaat Madhya Pradesh stellt eines dieser letzen Rückzugsgebiete dar. Und ist zudem Heimat vieler anderer, großer und kleiner Tiere, die wir in dieser Häufigkeit und Artenvielfalt lediglich in fiktiven Romanen zu finden glaubten – allen voran der des englischen Autors Rudyard Kipling, der hier entstand: Das Dschungelbuch. Dabei gibt es diesen magischen Ort wirklich, wo Mogli bei seinen Abenteuern auf Bären, Wölfe, Leoparden, Rotwild, Stachel- und Wildschweine und seltene Vogelarten traf.

Wahrhaft royal ist nicht nur der Tiger im Nationalpark Bandhavgarh, die angrenzende Lodge Bandhav Vilas verwöhnt ihre Gäste nicht minder königlich: 20 elegant eingerichtete und großzügig bemessene Villen fügen sich nahtlos in die Wildnis ein, verzichten muss man indes auf nichts: 24 Stunden Service vom wohltuend zurückhaltenden und immer freundlichen Personal, Pool, Spa, Yoga, eine exzellente indische, wie internationale Küche: Luxus in Einklang mit der Natur. Wohltuende Ruhe unter zig-tausenden von Sternen am Firmament.

Der Tag beginnt in der Dschungel-Lodge Bandhav Vilas um 06.30 Uhr im Winter, beziehungsweise um 05.30 im Sommer – jeweils mit einer von zwei Ausfahrten im Jeep in den Nationalpark, am Nachmittag (15.00, beziehungsweise 16.00 Uhr) kann man, vielleicht auf einer anderen Route, eine weitere Pirschfahrt unternehmen. Dazwischen und natürlich am Abend genießt man Gärten und Poollandschaft, wer will oder muss, nutzt den drahtlosen Internetzugang oder das Satelliten-TV. Auch Ausfahrten auf hoteleigenen Fahrrädern sind möglich und seien an dieser Stelle eindringlich empfohlen, einfacher kommt man mit Einheimischen sicher nicht in Kontakt. Denn so erfährt man, dass das Motto der Bandhav Vilas zutrifft:
„Hier gibt es keine Fremden – nur Freunde, die man noch nicht kennengelernt hat!“

Wegen des regelmäßig heftig ausfallenden Monsuns und zur Schonung des Wildbestandes im Park, bleibt der Nationalpark Bandhavgarh zwischen Juli und Mitte Oktober geschlossen.

Weitere Infos & Buchung:

Bandhav Vilas – A lodge by Dholpur Palaces & Lodges
Village Kuchwahi
Bandhavgarh, Distt. Umaria, Tala 484-661
Madhya Pradesh
Indien
info@bandhavvilas.com, reservations@bandhavvilas.com
www.bandhavvilas.com

Verkaufsbüro in Neu-Delhi
D 429 , Near Ramphal Chowk
Sector -7 , Dwarka
New Delhi 110075
Indien
Tel.: +91-11-456-652-01 / -02 / -03
reservations@consortiumhotels.org
sales@consortiumhotels.org

Die Dholpur Palaces & Lodges sind eine inhabergeführte, kleine Hotelgruppe in Indien, die historische Paläste und Safaricamps in ihrem Portfolio hat. Dazu gehören derzeit der Raj Niwas Palace in Dholpur sowie die Bandhav Vilas im Bandhavgarh Nationalpark. Weitere Eröffnungen sind in Kürze geplant.

Firmenkontakt
Dholpur Palaces & Lodges
Jitender Sharma
D 429 , Near Ramphal Chowk, Sector -7 , Dwarka
110075 New Delhi
+91-11-456-652-0
sales@consortiumhotels.org
http://www.bandhavvilas.com

Pressekontakt
Tourism Unlimited e.P.
Christoph Hoppe
Schmid-Wildy-Weg 46
81739 München
089-67378619
dpl@tourism-unlimited.com
http://www.tourism-unlimited.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/dschungel-lodge-bandhav-vilas-besuch-beim-koenig-des-dschungels/

Raus aus dem Safari Wagen, rein in den Busch!

Südafrikanischer Reiseanbieter bietet ein neues Urlaubs-Ranger-Erlebnis – für Abenteurer, Individualisten und Familien

Kapstadt, 08. Juli 2015. Fernab der klassischen Jeep-Safaris wird der Urlauber mit dem deutschsprachigen Reiseanbieter Elela Africa vom „Zaungast“ zum aktiven Urlaubs-Ranger. Schon ab vier Tagen können Abenteurer das Leben in der Wildnis in einem privaten Big 5 Reservat an der Garden Route in Südafrika mit allen Sinnen aktiv erkunden und dabei mit der ansässigen Non-Profit Organisation einen wichtigen Beitrag für den Natur- und Artenschutz leisten. Ein ganz neues Reiseerlebnis, bei dem man den Wildtieren so nah kommt wie nie.

Der Busch ruft…
Im Leben eines Game Rangers schlüpfen die Urlauber in eine völlig neue Rolle. Täglich geht es auf „hands-on“ Erkundungstour in den Busch: Immer den Spuren nach, auf der Suche nach Löwen, Elefanten und Nashörnern, um Daten zu ihrem Futter- und Sozialverhalten zu erfassen. Es werden Kamerabilder des ansässigen Leopardenprojekts ausgewertet, Vögel identifiziert und gezählt, Geparden per GPS getrackt, bei der Vegetationspflege und der Umsiedlung von Tieren mit angefasst und die Nashorn-Patrouille unterstützt. Das Überlebenstraining in der Wildnis macht das Abenteuer komplett: die Identifikation der Tiere und, wie man sich ihnen nähert. Allrad fahren, die Orientierung mit Kompass und GPS, wie man sich einen Unterschlupf baut und zur Not einen Fisch fängt.
Einmal in der Woche ist Community Work eingeplant. Bei einer ansässigen Schule oder beim SPCA (Society for the Prevention of Cruelty to Animals) – wo immer eine helfende Hand benötigt wird, werden die Urlaubs-Ranger für einen Tag ihre Unterstützung anbieten und gleichzeitig vom kulturellen Austausch zehren. Ein neues Programm für alle, die sich nicht eine drei monatige Auszeit für ein Game Ranger Training oder eine Freiwilligenarbeit nehmen wollen, aber dennoch einen tieferen Einblick in die Wildnis Südafrikas wagen möchten.

Das Leben im Busch…
Die Urlauber wohnen in nicht eingezäunten umweltfreundlichen Safari Zelt Camps, in dem sich die Wildtiere frei bewegen können. Die komfortablen Doppel-Zelte sind mit einem privaten Bad ausgestattet. Im Camp an der Garden Route wohnen höchstens acht Gäste – ideal für die individuelle Auszeit. In speziellen Familienprogrammen sind Kinder schon ab sechs Jahren willkommen. Ein deutschsprachiger Ranger kann auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden. Das Programm beinhaltet Vollverpflegung nach südafrikanischer Hausmannskost, die gemeinsam von den Teilnehmern und Rangern zubereitet wird. Schon ab sechs Personen ist das Camp exklusiv buchbar und ist eine ideale Location für Firmenevents und Coaching Workshops. Die Programme lassen sich perfekt mit einem Trip an der Garden Route oder einem Besuch Kapstadts verbinden.

Das Programm beginnt jeden Montag, ab Oktober 2015. Kosten ab R 12.500 (ca. EUR 950) pro Person/pro Woche (6 Nächte/7 Tage) für die Übernachtung im Doppel/Twin Zelt, Verpflegung, alle Aktivitäten und Betreuung durch die Game Ranger. Auch kürzere Zeiträume sind buchbar: 3 Nächte/4 Tage ab R 6.250 (ca. EUR 475) pro Person/pro Woche Kinder ab 6 Jahren mit 20 Prozent Discount, ab 12 Jahren voller Preis pro Person.

Weitere Infos unter www.elelaafrica.com

Über Elela Africa:

Elela Africa ist ein deutschsprachiger Reiseanbieter mit Sitz in Kapstadt, der sich seit Februar 2015 auf Abenteuer Safaris und Aktivreisen im Natur- und Artenschutz in Südafrika und Botswana spezialisiert hat. Der Name ist Programm: Elela wird bei den Tsonga, einer Bantu-Ethnie in Südafrika, als Mädchenname genutzt und bedeutet „klar sehen“. Ganz nach dem Motto werden die Gäste fernab der klassischen Afrika-Safaris bei individuell entwickelten Programmen von erfahrenen Game Rangern mit in deren Welt genommen und in die Geheimnisse der afrikanischen Wildnis eingeweiht. Gleichzeitigt möchte das junge Unternehmen gemeinsam mit den Urlaubs-Rangern etwas zurück geben und sicher stellen, dass der Besuch nicht nur lange und bleibend bei den Reisenden, sondern auch bei den Einheimischen sowie der Natur und den Tieren Südafrikas „nachhallt“.

Die Non-Profit Organisation des Game Reservats „Gondwana Conservation Foundation“ engagiert sich in vier Gebieten: dem Schutz vom Aussterben bedrohter Wildtiere sowie der bedrohten Fynbos Vegetation, der Entwicklungshilfe der ansässigen, einheimischen Bevölkerung und der nachhaltigen Aufklärungsarbeit im Natur- und Artenschutz.

Elela Africa ist ein deutschsprachiger Reiseanbieter mit Sitz in Kapstadt, der sich seit Februar 2015 auf Abenteuer Safaris und Aktivreisen im Natur- und Artenschutz in Südafrika und Botswana spezialisiert hat. Der Name ist Programm: Elela wird bei den Tsonga, einer Bantu-Ethnie in Südafrika, als Mädchenname genutzt und bedeutet „klar sehen“. Ganz nach dem Motto werden die Gäste fernab der klassischen Afrika-Safaris bei individuell entwickelten Programmen von erfahrenen Game Rangern mit in deren Welt genommen und in die Geheimnisse der afrikanischen Wildnis eingeweiht. Gleichzeitigt möchte das junge Unternehmen gemeinsam mit den Urlaubs-Rangern etwas zurück geben und sicher stellen, dass der Besuch nicht nur lange und bleibend bei den Reisenden, sondern auch bei den Einheimischen sowie der Natur und den Tieren Südafrikas „nachhallt“.

Die Non-Profit Organisation des Game Reservats „Gondwana Conservation Foundation“ engagiert sich in vier Gebieten: dem Schutz vom Aussterben bedrohter Wildtiere sowie der bedrohten Fynbos Vegetation, der Entwicklungshilfe der ansässigen, einheimischen Bevölkerung und der nachhaltigen Aufklärungsarbeit im Natur- und Artenschutz.

Firmenkontakt
Elela Africa
Sandra Claassen
Trek Road Higgovale 7
8001 Cape Town
05664 331 3398
info@elelaafrica.com
www.elelaafrica.com

Pressekontakt
Elela Africa PR
Sara Honerkamp
Trek Road Higgovale 7
8001 Cape Town
01752089486
pr@elelaafrica.com
www.elelaafrica.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/raus-aus-dem-safari-wagen-rein-in-den-busch/

Mit Elewana SkySafaris in den Himmel über Tansania und Kenia abheben

Wenige Wochen erst sind vergangen, seit sich die Unternehmen Elewana aus Tansania und Cheli & Peacock aus Kenia zur Elewana Collection zusammengeschlossen haben. Und schon trägt dieser ambitionierte Verbund von nunmehr 14 Camps und Lodges Früchte.

Mit Elewana SkySafaris in den Himmel über Tansania und Kenia abheben

Mit den Elewana SkySafari-Programmen in Kenia und Tansania reisen die Teilnehmer ‚Executive Class‘

Die Ausdehnung des etablierten SkySafari-Programms von Tansania auf Kenia spricht einen Kundenkreis an, der zwar über ein gehöriges Urlaubsbudget verfügt, dem jedoch Zeitmangel allzu oft einen Strich durch ehrgeizige Reisepläne macht.
Diesen Interessenten an luxuriösen Afrikaerlebnissen kommen die SkySafari-Programme von Elewana wie gerufen, denn sie heben übliche Flugsafaritouren in eine neue Dimension. Eine Steigerung an Komfort und Eleganz ist kaum vorstellbar, als in der Kabine einer Cessna Caravan mit der von Elewana bereitgestellten Ausstattung der Executive Class in den afrikanischen Himmel zu starten.
In Tansania wie in Kenia bieten die siebentägigen SkySafari-Programme den Gästen mit Stationen an jeweils drei der spektakulärsten Wildnisgebiete einmalige Safarierlebnisse, und zugleich Unterkunft und Ambiente in den jeweils renommiertesten Lodges und Camps vor Ort. Die soeben gelaunchte SkySafari in Kenia verbindet das Tortilis Camp am Rand des Amboseli Nationalparks vor der bildmächtigen Kulisse des benachbarten Kilimanjaro mit einem Besuch von Elsa“s Kopje und der Vorstellung, dort die Spuren der legendären Löwin Elsa aufnehmen zu können. Schließlich das Finale in der Masai Mara, wo das Camp Sand River Masai Mara Schauplatz abwechslungsreicher Safariaktivitäten ist, sei es im Geländewagen, zu Fuß oder vom Heißluftballon aus.
Für Übernachtungen vor oder nach der SkySafari wird in Nairobi das Hotel Hemingways empfohlen, dessen Name allein schon Motto für ein erstklassiges Safarierlebnis ist.
Nähere Informationen und Marketingmaterial bei Exclusive Travel Choice, www.ExclusiveTravelChoice.com

Die Gründerin von Exclusive Travel Choice, Hella Göbel, ist in Windhoek/Namibia aufgewachsen und hat in Kapstadt mit dem Abschluß des“ Bachelor of Social Science“ erfolgreich studiert. Später folgte die weitergehende Qualifizierung zur Touristik-Fachwirtin an der Industrie- und Handelskammer Frankfurt/Main. Stationen ihres Berufsweges in der Touristik sind Assistenz der Geschäftsleitung des Namibia Tourism Board in Europa, und folgend die Management-Position des Europa-Büros von Namibia Tourism in Bad Homburg und schließlich Frankfurt/Main. Während dieser Zeit bekleidete Hella zugleich mehrere Jahre das Amt als Präsidentin der ASA (des Zusammenschlusses anerkannter Spezialisten für das südliche und östliche Afrika). 2001 folgte mit Gründung der Repräsentanzagentur Exclusive Travel Choice der erfolgreiche Sprung in die Selbständigkeit. Seit 2005 konnte sie viele Verantwortungsbereiche an Ihren Lebens- und Geschäftspartner Roland Hoede mit dessen Agentur RH-PR abgeben und somit die Aufgaben besser verteilen.

Firmenkontakt
Exclusive Travel Choice
Hella Göbel
Im Banngarten 10
61273 Wehrheim
06081-688489
06081-688490
hg@etcmarketing.de
www.exclusivetravelchoice.com

Pressekontakt
RH-PR
Roland Hoede
Im Banngarten 10
61273 Wehrheim
06081-688494
rh-pr@hoede.eu
www.exclusivetravelchoice.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/mit-elewana-skysafaris-in-den-himmel-ueber-tansania-und-kenia-abheben/