Schlagwort: S/4HANA

LogiMAT: itelligence zeigt durchgängig elektronische Versandabwicklung vom Lager bis zum Zoll

LogiMAT: itelligence zeigt durchgängig elektronische Versandabwicklung vom Lager bis zum Zoll

Mersun Sezer, Head of Advanced Application Consulting bei der itelligence AG

Bielefeld / Stuttgart, 9. Januar 2020 – Das führende SAP-Beratungshaus itelligence AG fokussiert auf der LogiMAT in Stuttgart, Halle 8, Stand B38, drei Schwerpunkte: die erweiterte Packtischanwendung it.x-packIT EWM für SAP Extended Warehouse Management, die Versandlösung it.x-press und it.DGMSuite für die Zollabwicklung. it.x-packIT EWM ist sowohl mit integriertem SAP Extended Warehouse Management verfügbar, als auch für Anwender, welche die Lösung separat auf einem dezentralen Server einsetzen.

Neben der Packtischanwendung it.x-packIT ERP in SAP ECC oder SAP S/4HANA bietet itelligence auch eine Verpackungslösung für SAP Extended Warehouse Management an. it.x-packIT EWM lässt sich einsetzen in Systemlandschaften mit einem vollintegriertem, einem separatem oder einem dezentralen SAP EWM.

Beim Versand von Gefahrgütern ist besondere Sorgfalt geboten. Die itelligence-Lösung it.DGMSuite bildet die dazugehörigen Abläufe ab und sichert die fehlerfreie Transport- und Lieferabwicklung. Die Zollanmeldung und -abwicklung steuern die in it.x-press integrierte Atlas-Schnittstelle oder SAP Global Trade Service.

„Anwender der Lösungsfamilie it.x-press profitieren von einem automatisierten und durchgängig vernetzten elektronischen Versand“, berichtet Mersun Sezer, Head of Advanced Application Consulting bei der itelligence AG. „Die Applikation sind eng integriert und lassen sich ohne großen Aufwand parametrisieren. Sie bieten einen breiten Funktionsumfang, binden mehr als 120 Kurier-, Express- und Paketdiensten sowie Speditionen an, sie skalieren gut und sie lassen sich schnell einführen.“

Die Branchenlösungen arbeiten sowohl mit SAP S/4 HANA als auch mit dem klassischen SAP ECC zusammen. Je nach kundenspezifischer Anforderung lassen sich die Features auch in beiden SAP-Welten parallel einsetzen.

Interessierte können schon im Vorfeld einen Gesprächstermin direkt auf der Messe vereinbaren und sichern sich damit auch ein LogiMAT-Gratisticket unter dem Link: https://itelligencegroup.com/de/events/logimat-2020/

itelligence
Die itelligence AG verbindet innovative SAP Software und Technologien mit Dienstleistungen und eigenen Produkten für die Transformation von IT-Landschaften und Geschäftsprozessen.
Als SAP Global Platinum Partner begleitet itelligence den Mittelstand und Großunternehmen weltweit in allen Phasen der Transformation. Das Leistungsangebot umfasst IT-Strategie- und Transformationsberatung, Softwarebereitstellung, Implementierung, sowie Application Management und Managed Cloud Services. Dabei kombiniert das Unternehmen lokale Präsenz und globale Fähigkeiten mit umfassender Branchenexpertise. itelligence tritt an, um gemeinsam mit dem Kunden Neues zu schaffen und Innovationen durch IT Einsatz zu ermöglichen – und dies über alle Geschäftsbereiche des Kunden hinweg. Darauf vertrauen tausende zufriedene Unternehmen, teilweise schon seit der Gründung von itelligence vor 30 Jahren.
Zahlreiche Auszeichnungen durch SAP und führende Analysten belegen, dass itelligence einen wichtigen Beitrag zu Innovation und langfristigem Geschäftserfolg leistet. Für das renommierte Wirtschaftsmagazin „brand eins“ gehört itelligence zu den besten und verlässlichsten Unternehmensberatern in Deutschland.
itelligence ist ein Unternehmen der NTT DATA Gruppe und beschäftigt rund 9.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 25 Ländern. 2018 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 926,6 Mio. Euro. www.itelligencegroup.com

Firmenkontakt
itelligence AG
Silvia Dicke
Königsbreede 1
33605 Bielefeld
0521 91 44 800
anfrage@itelligence.de
https://itelligencegroup.com/de/

Pressekontakt
itelligence
Silvia Dicke
Königsbreede 1
33605 Bielefeld
0521 91 44 8107
silvia.dicke@itelligence.de
https://itelligencegroup.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/logimat-itelligence-zeigt-durchgaengig-elektronische-versandabwicklung-vom-lager-bis-zum-zoll/

cbs ernennt neuen CEO für USA-Geschäft

cbs ernennt neuen CEO für USA-Geschäft

Neuer CEO der Tochtergesellschaft cbs America: Lorenz Praefcke (Bildquelle: cbs Corporate Business Solutions)

SAP-Experte Lorenz Praefcke übernimmt Leitung der Landesgesellschaft mit Niederlassungen in Philadelphia, Detroit und Denver

Heidelberg, 10. Juli 2019 – Die global agierende SAP-Beratung cbs Corporate Business Solutions hat Lorenz Praefcke zum neuen CEO ihrer Tochtergesellschaft cbs America ernannt. Aufgabe des erfahrenen SAP-Spezialisten wird es sein, die erfolgreiche Unternehmensberatung als Premium-Anbieter im wichtigen nordamerikanischen Markt zu positionieren. cbs will seine lokale Präsenz mit den Niederlassungen in Philadelphia (Hauptsitz), Denver und Detroit weiter stärken und seine Beratungskapazität neben dem bereits bestehenden Netzwerk in den USA kontinuierlich ausbauen.

Im Oktober 2017 hatte cbs seine erste Niederlassung in den USA gegründet und damit seine Globalisierungsstrategie fortgesetzt. Von Beginn an war Lorenz Praefcke als Vice President und Managing Director für die neue Landesgesellschaft im Bereich Sales und Business Development verantwortlich. Zum 01. Juni 2019 wurde er nun zum CEO ernannt.

„Nordamerika ist für cbs ein wichtiger und wachsender Markt. Ich freue mich, dass wir Lorenz für diese herausfordernde Aufgabe gewinnen konnten. Lorenz hat den bisherigen Aufbau der cbs USA maßgeblich von der Gründung an mitbegleitet und durchgeführt, daher ist es ein konsequenter Schritt, dass er nun die Rolle des CEO übernimmt“, erklärt cbs-Geschäftsführer Harald Sulovsky.

Lorenz Praefcke ist bereits seit 2012 bei cbs. Anfangs war der 50-Jährige für den Aufbau des globalen Partnermanagements außerhalb der DACH-Region mit Fokus Nordamerika verantwortlich. Zudem betreute er einige namhafte europäische Kunden bei der Durchführung globaler Rollouts in Nordamerika, Mexico, Nordeuropa und Asien. Praefcke gründete 2017 die cbs-Tochtergesellschaft in den USA und war seitdem für Sales, Business Development und Partnermanagement der Landesgesellschaft verantwortlich. Praefcke blickt als langjähriger SAP-Logistikberater, Projektleiter und Manager auf mehr als 20 Jahre Berufserfahrung zurück. Vor seiner Tätigkeit für cbs war er in verschiedenen Managementpositionen bei IBM und IDS Scheer sowie als Geschäftsführer eines non-SAP Softwarehauses tätig.

Gründungsmitglied der Community für S/4HANA Selective Data Transition
Die aktuelle Entwicklung der Landesgesellschaft ist sehr positiv. cbs hat auf der Business-Konferenz „SAPPHIRE 2019“ erneut wichtige Kontakte geknüpft und sein Partner-Netzwerk erweitert. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Wir haben bereits große Fortschritte gemacht und sehen, dass insbesondere in Nordamerika international erfahrene Beratungspartner auf Augenhöhe mit dem Kunden zunehmend gefragt sind. Unser Ziel ist es, cbs als Premium-Anbieter noch stärker im lokalen Markt zu positionieren und das Geschäft auszubauen. Zudem wollen wir mittelfristig als das führende Beratungshaus für S/4HANA-Transition-Projekte auch in den USA gesehen werden“, erklärt Praefcke. Dafür werden in Kürze weitere erfahrene SAP-Berater hinzukommen.

cbs verzeichnet in Nordamerika einen starken Anstieg an Projekten und eine erhöhte Nachfrage nach breiten SAP-Beratungsleistungen. Im Mittelpunkt steht dabei das Thema s.m.a.r.t. SAP S/4HANA® Migration. cbs ist Gründungsmitglied der von SAP ins Leben gerufenen globalen Community „SAP S/4HANA® Selective Data Transition Engagement“. In dieser Experten-Gemeinschaft werden gemeinsam mit SAP globale Standards und Migrationsroutinen für die Abwicklung von Transformationen geschaffen. Interessant ist dieses Angebot vor allem für die Top 500 SAP-Kunden sowie für Unternehmen mit komplexen ERP-Installationen und heterogenen Organisations- und Prozesswelten.

Gefragt sind in den USA außerdem Leistungen im Rahmen von ONE Corporation-Initiativen, globalen Harmonisierungen und Rollouts. Daneben stehen Themen wie Post Merger-Integration, Carve-outs, ONE Finance, SAP GTS und Supply Chain Execution im Fokus.

Das Ziel großer Industrieunternehmen sind digitale Geschäftsprozesse auf einer globalen Lösungsplattform. Die internationale Unternehmensberatung cbs Corporate Business Solutions ist der Schlüssel für diese Vision.
Die Prozessberater und SAP-Spezialisten unterstützen internationale Konzerne und Hidden Champions umfassend und weltweit. Mit einem einzigartigen Komplettangebot für die Unternehmenstransformation, dem cbs s.m.a.r.t. Portfolio und der Standardsoftware cbs Enterprise Transformer® for SAP S/4HANA® realisiert cbs für Industriekunden die ONE Digital Enterprise der Zukunft.
Das Beratungsunternehmen ist Gründungsmitglied der globalen Community „SAP S/4HANA® Selective Data Transition Engagement“. In dieser Experten-Gemeinschaft werden gemeinsam mit SAP globale Standards und Migrationsroutinen für Transformationen geschaffen.
cbs gehört zur Materna-Gruppe und beschäftigt 580 Mitarbeiter am Firmensitz in Heidelberg, an fünf weiteren deutschen Standorten sowie sieben internationalen Dependancen. Unterstützt durch Near- und Offshore-Center sowie ein starkes Partnernetz realisiert cbs erfolgreiche Großprojekte und kundennahe Lösungen rund um den Globus.

Firmenkontakt
cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH
Erik Wegener
Rudolf-Diesel-Str. 9
69115 Heidelberg
+49 (62 21) 33 04-0
+49 (62 21) 33 04-200
erik.wegener@cbs-consulting.de
http://www.cbs-consulting.com

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Bergheimer Straße 104
69126 Heidelberg
+49 (0)6221 43550-13
+49 (0)6221 43550-99
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/cbs-ernennt-neuen-ceo-fuer-usa-geschaeft/

Erfolgreiche Transformationsprojekte erfordern eine Digitalkultur

DATAVARD Innovation Circle 2019

Erfolgreiche Transformationsprojekte erfordern eine Digitalkultur

Gregor Stöckler eröffnet den Innovation Circle 2019 (Bildquelle: DATAVARD)

Heidelberg, 04. Juli 2019 – Der Mensch ist zentraler Erfolgsfaktor der digitalen Transformation. Mechanische Denkansätze müssen in den Unternehmen zugunsten einer offenen Digitalkultur überwunden werden. Eine solche eröffnet Flexibilität, reduziert Komplexität und steigert die Effizienz. Das war eine zentrale Erkenntnis des diesjährigen Innovation Circle in der Print Media Academy über den Dächern Heidelbergs, zu dem die DATAVARD AG am 26. Juni eingeladen hatte. Zahlreiche Partner und Experten von DATAVARD und BARC erörterten und diskutierten mit den Teilnehmern, wo SAP-Anwenderunternehmen auf ihrem Weg in die digitale Welt stehen, wie sie diesen erfolgreich meistern und welche Rolle der Mensch dabei spielt.

Im Zuge des digitalen Wandels entstehen Innovation und Performance insbesondere durch die Integration neuer Technologien und methodischer Kompetenzen. Doch in vielen Change-Projekten wird deutlich: Auch die kulturellen Veränderungen, die dieser Wandel erforderlich macht, stellen die Unternehmen vor große Herausforderungen. Sie müssen die Digitalisierung ernst nehmen, dürfen dabei aber den Menschen nicht vergessen. Nur wer seine Mitarbeiter mit in die digitale Zukunft nimmt, neue Schritte wagt und dabei eine Fehlerkultur zulässt, wird Erfolg haben. Diesen Ansatz verdeutlichte Gregor Stöckler, CEO und Co-Owner der DATAVARD AG, in seiner Keynote „Passion Data People – Data can be friend or foe“ auf dem diesjährigen Innovation Circle. Gewinnbringende Big Data Analytics, SAP S/4HANA Transformationen sowie ein zeitgemäßes Datenmanagement werden nur dann möglich, wenn Geschäftsbereiche und IT als Team Hand in Hand zusammenarbeiten: Sie müssen die Komplexität bestehender Systemlandschaften reduzieren und die damit verbundenen Werte für die Endanwender klar kommunizieren.

Zehn Jahre Big Data: Was nun?
Obwohl das Thema Big Data bereits seit über zehn Jahren am Markt und eigentlich längst kein Hype mehr ist, präsentierte der Marktexperte für Business Intelligence, Analytics und Künstliche Intelligenz, Dr. Carsten Bange, im Anschluss an die eröffnende Keynote interessante Erkenntnisse dazu. Zwar sei Big Data mittlerweile Realität in vielen Unternehmen, allerdings geben laut einer aktuellen BARC-Umfrage lediglich 17 Prozent der befragten Unternehmen an, dass Big Data ein integraler Bestandteil ihrer Wertschöpfung sei. Weitere 29 Prozent planen konkret, Big Data in ihr Geschäftsmodell integrieren zu wollen. Darüber hinaus veranschaulichte der Gründer und Geschäftsführer der BARC GmbH anhand der Ergebnisse des BI Survey 2018 die wichtigsten Einsatzfelder. Demnach nutzen laut Aussagen der bis dato weltweit größten BI-Anwenderstudie die Unternehmen Big Data insbesondere in den Bereichen visualisierter Analysen, Datenaufbereitung für Geschäftskunden sowie Self-Service BI. Damit seien die Trends laut Bange klar ersichtlich: Die Entscheider erkennen mehr und mehr die vielfältigen Einsatzszenarien, die Big Data bietet und wollen das damit verbundene Potenzial auch besser ausschöpfen. Dabei steht die Nutzerfreundlichkeit hoch im Kurs. Die Unternehmen wollen weg von der „Datentapete“ einer klassischen Excel-Auswertung hin zu verständlichen und übersichtlich aufbereiteten Datenanalysen. Gefragt seien laut Ansicht des Referenten zudem intuitiv bedienbare Tools, um Berichte und Analysen zu erstellen, ohne dass hierfür eine Zusammenarbeit mit der IT-Abteilung des Unternehmens erforderlich ist.

In einer zweiten Keynote forderte Götz Lessmann, Co-CEO von DATAVARD Software und Co-Owner der DATAVARD AG, in Sachen Datenoptimierung folgerichtig: „Free your SAP Data!“ Nur wer Silos aufbreche und einer isolierten Verarbeitung seiner SAP-Daten entgegenwirke, könne das volle Potential der Analyse von Daten unternehmensweit ausschöpfen. Big Data Lakes lieferten hierfür nach Ansicht des Experten Szenarien, den Status Quo entscheidend zu optimieren. Ferner gab Lessmann einen Ausblick darüber, welche Wertschöpfung die Integration von SAP-Daten in KI-Szenarien und Machine Learning in Zukunft liefern kann und das Ganze im Grunde weitaus weniger komplex ist, als es vielfach dargestellt wird.

Wie BwFuhrparkService die Migration auf S/4HANA angeht
Die Vormittags-Session endete mit einem Vortrag von Inna Metzler, Head of SAP Enterprise Services bei der BwFuhrparkService GmbH. Sie erläuterte in ihrem Referenzvortrag anschaulich, wie der mittelständische Mobilitätsdienstleister der Deutschen Bundeswehr die Transformation auf S/4HANA derzeit angeht. Wer sich damit beschäftigt (und bis 2025 ist nicht mehr lange), müsse sich laut Ansicht der Expertin im Klaren darüber sein, dass ein solches Projekt komplex ist und ein hohes Investment an Zeit und Ressourcen erfordere. Darüber hinaus forderte Metzler klarere Empfehlung seitens SAP bezüglich der Vorgehensweise zum Umstieg auf SAP S/4HANA. Umso wichtiger für eine erfolgreiche Transformation sei es deshalb, dass Projektverantwortliche permanent die Daten- und Prozessebene sowie die methodische Vorgehensweise während der Umstellung im Blick behalten und dafür Sorge tragen, dass auch die Endanwender und damit die Menschen, die mit der neuen SAP-Landschaft arbeiten, in diesem Change-Prozess stets involviert sind.

Digitale Transformation gelingt nur mit dem Faktor Mensch
Mit der Digitalisierung wachsen die Anforderungen an die IT-Abteilungen: Im Zusammenspiel von Fachbereichen und Management müssen diese selbst Initiator werden und Wertschöpfungspotentiale auf digitaler Basis aufdecken, um so neue Geschäftsmodelle zu ermöglichen. Damit dies gelingt, sind neue Strukturen, Prozesse, Kompetenzen und ein Wandel hin zu einer Digitalkultur erforderlich. Diese These untermauerte Nicolas Crisand, Geschäftsführender Gesellschafter der SynaWorks GmbH, in seinem Partnervortrag. Eine Digitalkultur entstehe nach Überzeugung des Experten nur dann, wenn Mensch und Technologie optimal zusammenspielen, eine hohe Agilität der Mitarbeiter und Organisationsstrukturen selbstverständlich ist, ein neues Führungsverständnis in den Chefetagen Einzug hält und alle Beteiligten den Mut haben, auf ihrer digitalen Reise auch neue Wege zu gehen.

DATAVARD ist innovativer Anbieter von intelligenten Lösungen und Consulting Services für SAP Datenmanagement, System Decommissioning, Integration von SAP Daten in Big Data und Data Lakes sowie System Landscape Transformation, inklusive SAP S/4 HANA Migration. Internationale Unternehmen, wie Allianz, BASF und Nestle, wählen DATAVARD als zuverlässigen Partner. DATAVARD hat seinen Hauptsitz in Heidelberg und Niederlassungen in EMEA, den USA und Asien. Weitere Informationen unter www.datavard.com oder Social Media: Twitter, Xing, LinkedIn und Blog.

Firmenkontakt
DATAVARD AG
Carola Sattler
Rudolf-Diesel-Straße 9
69115 Heidelberg
+49 6221-87331-0
carola.sattler@datavard.com
http://www.datavard.com

Pressekontakt
Donner & Doria® Public Relations GmbH
Simone Schmickl
Bergheimer Str. 104
69115 Heidelberg
06221-43550
simone.schmickl@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/erfolgreiche-transformationsprojekte-erfordern-eine-digitalkultur/

S/4-Umstieg in Rekordzeit: Viessmann und cbs setzen neue Maßstäbe

S/4-Umstieg in Rekordzeit: Viessmann und cbs setzen neue Maßstäbe

S/4-Umstieg in Rekordzeit: Viessmann und cbs setzen neue Maßstäbe (Bildquelle: cbs Corporate Business Solutions)

Nach nur 18 Monaten: Weltweit größte SAP S/4HANA-Transformation in der produzierenden Industrie im Big Bang abgeschlossen

Heidelberg, 24. Juni 2019 – cbs hat für die Viessmann Group, einem der weltweit führenden Hersteller von Energiesystemen (12.000 Mitarbeiter, 2,5 Mrd. Euro Umsatz), den Umstieg auf eine komplett neue digitale Zukunftsplattform auf Basis von SAP S/4HANA realisiert. Bei dem reibungslosen Big-Bang Go-Live wurden 28 Produktionseinheiten in 34 Ländern sowie weltweit 78 Vertriebsorganisationen auf SAP S/4HANA migriert. Das anspruchsvolle Greenfield-Projekt ist die bislang größte S/4HANA-Transformation in der produzierenden Industrie weltweit. Dabei hat Viessmann auch Innovationen wie Integrated Business Planning (IBP) und MRP live (Material Resource Planning) realisiert. Insgesamt 190 Buchungskreise und 30 Milliarden Datensätze galt es zu transferieren. Mehr als 6.000 User waren von der weltweiten Umstellung betroffen. Der Umstieg erfolgte im Near-Zero-Downtime-Verfahren. Die Implementierung wurde in nur 18 Monaten abgeschlossen.

„Alle Prozesse in S/4 laufen rund. Wir haben noch nie einen so reibungslosen Go-Live erlebt. Produktion, Versand, Lager – sämtliche Bereiche liefen unter Volllast ohne Unterbrechung weiter. Jetzt verfügen wir über unternehmensweit integrierte digitale Geschäftsprozesse. Unsere Zukunftsplattform 2025 steht „, erklärt Dr. Harald Dörnbach, Geschäftsführer bei Viessmann IT Service.

Die Projektpartner sehen in dem Vorhaben einen bahnbrechenden Erfolg. „Das Viessmann-Projekt ist der Leuchtturm für S/4-Transformationen im globalen SAP-Markt. In punkto Geschwindigkeit, Nutzen und Kosten setzt es neue Maßstäbe. Künftige S/4-Migrationen werden sich daran orientieren“, erklärt Rainer Wittwen, Mitglied der Geschäftsleitung bei cbs.

Mit seinem s.m.a.r.t Migration Ansatz hat cbs einen maßgeschneiderten Weg definiert, der Viessmann im High-Speed-Verfahren nach S/4HANA brachte. Dabei lag der Fokus beim Business Re-Engineering auf den wertschöpfenden Prozessen. Die Berater gingen selektiv vor und konzentrierten sich auf diejenigen Strukturen, Prozesse, Standards und Daten, deren Optimierung einen Mehrwert für Viessmann bieten. Dadurch profitiert der Komplettanbieter von Energiesystemen heute von Innovationen wie etwa neuen digitalen Planungsverfahren und einer drastisch beschleunigten Materialbedarfsplanung – der Zeitbedarf wurde um 90 Prozent reduziert. Gleichzeitig wurde das neue System umfassend bereinigt und von alten Eigenentwicklungen und unnötigen Daten befreit. „Damit verfügen wir über ein starkes Fundament für die weitere Digitalisierung der Prozesse innerhalb der Viessmann Gruppe“, sagt Viessmann-IT-Chef Dörnbach.

S/4-Implementierung innerhalb von nur 18 Monaten
Das Herzstück des s.m.a.r.t. Ansatzes ist cbs ET Enterprise Transformer for SAP S/4HANA®, die weltweit erste Standardsoftware für die S/4-Transformation. Damit wurde der Umstieg vom alten SAP ECC-System auf die neue Plattform im Near-Zero-Downtime-Verfahren durchgeführt – und damit der reibungslose Go-Live sichergestellt. Die erfolgreiche S/4-Transformation war das bislang größte IT-Vorhaben in der Historie Viessmanns. Das 1917 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz im nordhessischen Allendorf (Eder). Das anspruchsvolle Zukunftsprojekt wurde innerhalb von nur 18 Monaten implementiert.

Das Ziel großer Industrieunternehmen sind digitale Geschäftsprozesse auf einer globalen Lösungsplattform. Die internationale Unternehmensberatung cbs Corporate Business Solutions ist der Schlüssel für diese Vision.

Die Prozessberater und SAP-Spezialisten unterstützen internationale Konzerne und Hidden Champions umfassend und weltweit. Mit einem einzigartigen Komplettangebot für die Unternehmenstransformation, dem cbs s.m.a.r.t. Portfolio und der Standardsoftware cbs Enterprise Transformer® for SAP S/4HANA® realisiert cbs für Industriekunden die ONE Digital Enterprise der Zukunft.

Das Beratungsunternehmen ist Gründungsmitglied der globalen Community „SAP S/4HANA® Selective Data Transition Engagement“. In dieser Experten-Gemeinschaft werden gemeinsam mit SAP globale Standards und Migrationsroutinen für Transformationen geschaffen.

cbs gehört zur Materna-Gruppe und beschäftigt 570 Mitarbeiter am Firmensitz in Heidelberg, an fünf weiteren deutschen Standorten sowie sieben internationalen Dependancen. Unterstützt durch Near- und Offshore-Center sowie ein starkes Partnernetz realisiert cbs erfolgreiche Großprojekte und kundennahe Lösungen rund um den Globus.

Firmenkontakt
cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH
Erik Wegener
Rudolf-Diesel-Str. 9
69115 Heidelberg
+49 (62 21) 33 04-0
+49 (62 21) 33 04-200
erik.wegener@cbs-consulting.de
http://www.cbs-consulting.com

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Bergheimer Straße 104
69126 Heidelberg
+49 (0)6221 43550-13
+49 (0)6221 43550-99
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/s-4-umstieg-in-rekordzeit-viessmann-und-cbs-setzen-neue-massstaebe/

DATAVARD lädt zum Innovation Circle 2019

Big Data, SAP S/4HANA und der Faktor Mensch

DATAVARD lädt zum Innovation Circle 2019

Heidelberg, 19. Juni 2019 – Am 26. Juni 2019 ist es wieder soweit: Die DATAVARD AG veranstaltet ihren diesjährigen Innovation Circle in der Heidelberger Print Media Academy, Level 12. Kunden, Partner und Experten von DATAVARD und BARC sprechen im Rahmen der Veranstaltung von 9:00 bis 18:00 Uhr darüber, wo SAP-Anwenderunternehmen auf ihrem Weg in die digitale Welt stehen, wie sie das nächste Level in Sachen Datenmanagement erreichen, welche Big Data Analytics Trends vorherrschen und wie sie den Weg nach SAP S/4HANA meistern.

DATAVARD bietet im Rahmen des diesjährigen Innovation Circle wieder zahlreiche spannende Experten- und Kundenvorträge aus der SAP-Welt und Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch über den Dächern von Heidelberg. Die Teilnehmer gehen dabei der Frage nach, wie sie das Potenzial ihrer SAP-Daten optimal ausschöpfen und welche Rolle Next Level Datenmanagement, Big Data Analytics und S/4HANA Transformation dabei spielen – und wo der Mensch im Prozess bleibt.

Nach einer kurzen Begrüßung eröffnet Gregor Stöckler, CEO und Co-Owner der DATAVARD AG, den fachlichen Diskurs des diesjährigen Innovation Circle. In seiner Keynote „Passion Data People – Data can be friend or foe“ erörtert er Chancen und Risiken der wachsenden Datenmengen und zeigt anhand konkreter Beispiele, wie Unternehmen in Zukunft erfolgreich Daten managen können und welche Vorteile in Bezug auf Kosten und Ressourcen für die Unternehmen daraus entstehen.

Big Data effizient nutzen
Im Anschluss an die erste Keynote gibt der Marktexperte für Business Intelligence, Analytics und Künstliche Intelligenz, Dr. Carsten Bange, einen Überblick über aktuelle Entwicklungen und Trends für eine erfolgreiche Nutzung von Big Data. Inzwischen ist „Big Data“ kein Hype mehr, sondern Realität in vielen Unternehmen. Der Gründer und Geschäftsführer der BARC GmbH, einem Forschungs- und Beratungsinstitut für Unternehmenssoftware mit Fokus auf BI/Analytics, Datenmanagement, ECM, CRM und ERP, erörtert die Herausforderungen, die sich aus der fachlichen, technischen und organisatorischen Umsetzung von Big Data im Zuge des rasanten technologischen Wandels immer wieder ergeben.

In einer zweiten Keynote referiert Götz Lessmann, Co-CEO von DATAVARD Software und Co-Owner der DATAVARD AG, über die Möglichkeiten der Integration von SAP-Daten in Big Data für die Bildung von Data Lakes, KI-Szenarien und Machine Learning.

Erfolgreich auf S/4HANA migrieren
Die Vormittags-Session schließt mit dem Kundenreferenzvortrag von Inna Metzler, Head of SAP Enterprise Services bei der BwFuhrparkService GmbH. Sie berichtet in ihrem Vortrag „First Experiences on Transition Journey to SAP S/4HANA“ darüber, wie der mittelständische Mobilitätsdienstleister der Deutschen Bundeswehr die Umstellung angeht und bietet sicher viele spannende Einblicke in das Projekt.

Den Wechsel meistern – Erfolgsfaktor Mensch
Ob eine Transformation gelingt, ist nicht nur eine Frage der richtigen Technologie oder effizienter Prozesse. So die These von Nicolas Crisand, Geschäftsführender Gesellschafter der SynaWorks GmbH, der mit seinem Partnervortrag die Nachmittags-Session eröffnet. Erfolgreiche Change-Projekte haben nach der Überzeugung des Experten immer mit Haltung, Motivation, Zusammenarbeit und Führung zu tun. Es sind Menschen, die Veränderungsprozesse anstoßen und entscheiden, ob gewisse Schritte eingeleitet werden oder nicht. Das gilt insbesondere im Kontext des digitalen Wandels, der die Bereitschaft zu tiefgreifenden Veränderungen geradezu bedingt.

Das World Cafe bietet zum Abschluss der Veranstaltung eine entspannte Cafe-Atmosphäre und genügend Zeit, um Erfahrungen auszutauschen und individuelle Herausforderungen in Kleingruppen mit den DATAVARD-Experten zu diskutieren. In einem gemeinsamen Wrap-Up wird die Runde die erarbeiteten Ergebnisse zusammentragen und allen Teilnehmern zur Verfügung stellen.

Die Veranstaltung richtet sich an größere SAP-Anwenderunternehmen, die aktuell gerade vor den genannten Herausforderungen stehen und ihre Systeme und Mitarbeiter fit für die Herausforderungen der Zukunft machen wollen. Interessenten können sich hier zum Innovation Circle 2019 anmelden. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Datavard ist innovativer Anbieter von intelligenten Lösungen und Consulting Services für SAP Datenmanagement, System Decommissioning, Integration von SAP Daten in Big Data und Data Lakes sowie System Landscape Transformation, inklusive SAP S/4 HANA Migration. Internationale Unternehmen, wie Allianz, BASF und Nestle, wählen Datavard als zuverlässigen Partner. Datavard hat seinen Hauptsitz in Heidelberg und Niederlassungen in EMEA, den USA und Asien. Weitere Informationen unter www.datavard.com oder Social Media: Twitter, Xing, LinkedIn und Blog.

Firmenkontakt
Datavard AG
Carola Sattler
Rudolf-Diesel-Straße 9
69115 Heidelberg
+49 6221-87331-0
carola.sattler@datavard.com
http://www.datavard.com

Pressekontakt
Donner & Doria® Public Relations GmbH
Simone Schmickl
Bergheimer Str. 104
69115 Heidelberg
06221-43550
simone.schmickl@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/datavard-laedt-zum-innovation-circle-2019/

Trintech nimmt am S/4HANA Finance Summit in Darmstadt teil

Cadency® by Trintech automatisiert Finanzprozesse und erleichtert die S/4HANA Migration

Trintech nimmt am S/4HANA Finance Summit in Darmstadt teil

Thomas Ulbrich, Sales Director DACH bei Trintech

Frankfurt, 18.06.2019 – Trintech, ein führender internationaler Anbieter von Financial Corporate Performance Management (FCPM) Software, verkündet heute die Teilnahme an der Fachtagung S/4HANA Finance Summit, vom 25. bis 26. Juni, im Maritim Hotel in Darmstadt. Die 2-tägige Veranstaltung dreht sich um das Thema S/4HANA FI/CO als Eckstein der Digitalisierungsstrategie und Transformationsmotor.

Während des Summits wird Thomas Ulbrich, Sales Director DACH bei Trintech, in seinem Vortrag „First Things First – Wie Ihnen Ihr Record-to-Report-Prozess bei der S/4HANA Migration helfen kann“ am 26. Juni Einblicke in den Record-to Report-Prozess und die Verknüpfung mit S/4HANA geben und spannende Use Cases zeigen. Zudem erfahren Interessierte am Stand von Trintech, wie sie mit Cadency Effizienz und Effektivität ihres Finanzabschlusses verbessern, ihren Record-to-Report-Prozess standardisieren und dadurch ihre S/4HANA Migration sicherer und transparenter gestalten können.

„S/4HANA wird oft als Allheilmittel für alle Herausforderungen in der Finanzabteilung gesehen. In vielen Unternehmen sind sich Finanzverantwortliche nicht bewusst, dass mit der Umstellung auf S/4HANA nicht alle Finanzprozesse automatisiert ablaufen“, sagt Lars Owe Nyland, Managing Director Europe bei Trintech. „Ein signifikanter Teil der Arbeit wird weiterhin manuell erledigt. Die Verwendung von Tabellen, E-Mails, Ausdrucken, ungleichen Dokumenten und anderen Hilfsmitteln geht mit einem hohen Fehlerrisiko und Kontrollverlust über den Prozess einher. Cadency vereint alle Record-to-Report-Abläufe in einem einzigen, nahtlosen Prozess und überbrückt diese Lücken. So konnten unsere Kunden Effizienzsteigerungen von über 90 Prozent erreichen.“

Cadency lässt sich mit dem zertifizierten SAP® Konnektor für Cadency nahtlos und bidirektional an S/4HANA anbinden. So lassen sich Kosten, Zeit und Risiken der Datenintegration zwischen SAP® und Cadency deutlich reduzieren, während das ERP-System weiterhin zentrale Quelle bleibt.
Sanofi, einer der größten Pharmakonzerne der Welt, implementiert Cadency in 95 verschiedenen Ländern parallel zur Migration nach S/4HANA. Dadurch konnte die Produktivität von 2.300 Nutzern gesteigert, die Compliance für mehr als 2.500 Konten verbessert und manuelle Prozesse eliminiert werden. Jetzt haben nicht nur die Endnutzer, sondern auch das höhere Management einen genauen Einblick in alle Aktivitäten des Finanzabschlussprozesses.

Sie können am S/4HANA Finance Summit nicht teilnehmen? Registrieren Sie sich für unser Webinar am 4. Juli 2019 (10 Uhr), in dem wir die Themen des Events nochmals aufgreifen. Weitere Informationen und Anmeldung zum S/4HANA Finance Summit finden Sie hier.

Trintech Inc., Pionier bei der Entwicklung von Financial Corporate Performance Management (FCPM) Software, verbindet unvergleichliche technische und finanzielle Expertise um innovative cloudbasierte Software für branchenführende finanzielle Prozesse und Einblicke zu entwickeln. Mehr als 3.500 Kunden weltweit – darunter die Mehrzahl der Fortune 100-Unternehmen – vertrauen auf Trintechs cloudbasierte Softwarelösung, um ihre Effizienz zu steigern, Kosten zu senken und Governance und Transparenz in globalen Finanzorganisationen zu verbessern.

Trintech hat seinen Hauptsitz in Dallas, USA, und unterhält Niederlassungen in Deutschland, Großbritannien, Australien, Frankreich, Irland, den Niederlanden und Skandinavien sowie strategische Partnerschaften in Südafrika, Lateinamerika und im asiatisch-pazifischen Raum.

Um mehr über Trintech zu erfahren, besuchen Sie uns auf www.trintech.de oder setzen Sie sich mit uns auf Xing, LinkedIn, Facebook und Twitter in Verbindung.

Firmenkontakt
Trintech Inc.
Simon Heckhuis
Frankfurt Skyper Villa, Taunusanlage 1
60329 Frankfurt
+44 203 701 9609
simon.heckhuis@trintech.com
https://www.trintech.de

Pressekontakt
Donner & Doria® Public Relations GmbH
Simone Schmickl
Bergheimer Straße 104
69115 Heidelberg
06221-4355018
simone.schmickl@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/trintech-nimmt-am-s-4hana-finance-summit-in-darmstadt-teil/

DATAVARD einer von vier strategischen Partnern für Migration nach SAP S/4HANA weltweit

Mitglied der Arbeitsgruppe „SAP S/4HANA Selective Data Transition Engagement“

DATAVARD einer von vier strategischen Partnern für Migration nach SAP S/4HANA weltweit

DATAVARD bietet einzigartigen Komplettservice für die Migration auf SAP S/4HANA

Heidelberg, 11. Juni 2019 – Die DATAVARD AG wurde von der SAP SE in die neue Arbeitsgruppe „SAP S/4HANA Selective Data Transition Engagement“ aufgenommen. Als einer von aktuell vier weltweiten SAP-Partnern soll das Heidelberger Beratungsunternehmen, globale Standards für SAP-ERP-Großkunden auf ihrem Weg nach SAP S/4HANA definieren und diese in Projekten erfolgreich begleiten.

„Mit der Aufnahme in die Arbeitsgruppe würdigt SAP das Know-how, die langjährige Expertise und die erprobte Vorgehensweise von DATAVARD, aktuelle Daten in SAP S/4HANA zu transferieren“, freut sich Gregor Stöckler, CEO der DATAVARD AG, über die Aufnahme in die Gruppe SAP S/4HANA Selective Data Transition Engagement. „Wir freuen uns, gemeinsam mit SAP, cbs, SNP und Natuvion ein Teil dieser Expertengruppe zu sein. Die Mitgliedschaft ist für uns eine hohe Auszeichnung und zugleich Anreiz, unser Leistungsversprechen im Umfeld von SAP S/4HANA konsequent weiterzuentwickeln.“

Arbeitsgruppe definiert Standards
Die neue Arbeitsgruppe unterstützt Konzerne mit modernen Tools und individueller Beratung, die jeweiligen Methoden einer System-Neuimplementierung und einer System-Conversion zu kombinieren. „Die Arbeitsgruppe ,SAP S/4HANA Selective Data Transition Engagement“ ergänzt unser SAP S/4HANA Movement-Programm um eine valide dritte Option, falls die Marktanforderungen eine reine Neuimplementierung oder eine System Conversion unmöglich machen“, erklärt Stefanie Kübler, Vice President Data Management and Landscape Transformation, SAP Digital Business Services. Die Sprecherin der Arbeitsgruppe fügt an: „Unsere Kunden können sich darauf verlassen, dass die Mitglieder der Arbeitsgruppe die Chancen und Risiken eines selektiven Ansatzes kennen, über Expertise in diesem Bereich verfügen, ihre Kenntnisse kontinuierlich ausbauen und sich über Projekterfahrungen austauschen.“

Der selektive Migrationsansatz ermöglicht es den großen Unternehmen, ihre legalen Einheiten aus Sicherheitsgründen auch Schritt für Schritt auf S/4HANA zu bringen, inaktive Daten zurückzulassen oder in günstigere Speicher auszulagern, was die Kosten der S/4HANA-Umgebung erheblich senkt. „Selektiv“ bedeutet damit sowohl selektiv nach Organisationseinheiten als auch selektiv in Bezug auf die Daten. So lassen sich auch komplette Prozessketten von der Bestellung bis hin zum Rechnungseingang 1:1 übernehmen. Ziel der Arbeitsgruppe ist es, mit gebündelter Expertise hohe Qualitätsstandards einzuhalten. SAP-Anwenderunternehmen profitieren durch überschaubare Projektzeiten, reduzierte Kosten und minimale Risiken bei der Systemtransformation.

SAP-ERP-Großkunden können optimale Methode auswählen
Außerdem definiert die Expertengemeinschaft valide Migrations-Szenarien. Auf Basis langjähriger SLO-Expertise legen alle fünf Mitglieder Wege und Methoden fest, die gewährleisten, welche Änderungen an Unternehmensstruktur und Geschäftsprozessen bei der Datenmigration ein optimales Ergebnis erzielen. Der selektive Ansatz, der sich mit der SAP Model Company, einem Baukasten vorkonfigurierter, einsatzfertiger und durchgängiger Referenzlösungen, kombinieren lässt, ermöglicht es Unternehmen, den für sie besten Weg nach SAP S/4HANA zu beschreiten. Die Arbeitsgruppe wird ausdrücklich keine gemeinsame neue Software für die hybride Datenmigration entwickeln, sondern kombiniert bestehende Ansätze, die eine flexible Neugestaltung von Geschäftsprozessen ermöglichen und gleichzeitig historische Daten bewahren.

Mit DATAVARD in drei Schritten zu SAP S/4HANA
DATAVARD hat eine dreistufige Vorgehensweise entwickelt und diese in den letzten Monaten ständig optimiert, damit SAP-Anwenderunternehmen schneller, leichter und automatisiert von SAP ERP auf SAP S/4HANA umstellen können. Im ersten Schritt werden die bestehenden SAP-ERP-Systeme vorbereitet. Dazu erfolgt eine End-zu-End-Analyse der Systeme, die Anpassung von Geschäftsprozessen sowie die Überprüfung von Codes und Testzyklen. Mit einer automatischen Tiefenanalyse legt der Datavard FitnessTest die Grundlage für eine reibungslose Umstellung auf S/4HANA. Im zweiten Schritt werden die vorhandenen Daten für die Migration vorbereitet. Dazu werden diese analysiert und selektiert. So lassen sich überflüssige und ungenutzte Daten eliminieren und/oder archivieren. So senken SAP-Kunden Speicherkosten und erzielen eine angemessene Systemgröße. Im dritten Schritt werden die aufbereiteten Daten migriert. Mit bewährten SLO-Methoden und Techniken kann DATAVARD die relevanten Daten aus mehreren SAP-ERP-Systemen automatisiert in das neue Zielsystem transferieren. Die Systemlandschaft lässt sich in nur einem Wochenende umstellen sowie die Daten „on the fly“ und ohne neue Hardware migrieren.

„Mit unserer erprobten Vorgehensweise bieten wir Konzernen und Großunternehmen eine einzigartigen Komplettservice für die Migration auf SAP S/4HANA. So können wir sie bestens auf ihrem Weg in das neue SAP-Zeitalter begleiten“, so DATAVARD-CEO Gregor Stöckler.

Datavard ist innovativer Anbieter von intelligenten Lösungen und Consulting Services für SAP Datenmanagement, System Decommissioning, Integration von SAP Daten in Big Data und Data Lakes sowie System Landscape Transformation, inklusive SAP S/4 HANA Migration. Internationale Unternehmen, wie Allianz, BASF und Nestle, wählen Datavard als zuverlässigen Partner. Datavard hat seinen Hauptsitz in Heidelberg und Niederlassungen in EMEA, den USA und Asien. Weitere Informationen unter www.datavard.com oder Social Media: Twitter, Xing, LinkedIn und Blog.

Firmenkontakt
Datavard AG
Carola Sattler
Rudolf-Diesel-Straße 9
69115 Heidelberg
+49 6221-87331-0
carola.sattler@datavard.com
http://www.datavard.com

Pressekontakt
Donner & Doria® Public Relations GmbH
Simone Schmickl
Bergheimer Str. 104
69115 Heidelberg
06221-43550
simone.schmickl@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/datavard-einer-von-vier-strategischen-partnern-fuer-migration-nach-sap-s-4hana-weltweit/

cbs ist Teil der globalen Community für Selective Data Transition nach SAP S/4HANA

cbs ist Teil der globalen Community für Selective Data Transition nach SAP S/4HANA

(Bildquelle: SAP SE)

Spezielles Migrationsangebot schließt Lücke für Top 500 SAP-Kunden und Unternehmen mit komplexen ERP-Installationen

Heidelberg, 11. Juni 2019 – cbs Corporate Business Solutions ist Gründungsmitglied der von SAP ins Leben gerufenen Community „SAP S/4HANA® Selective Data Transition Engagement“. In dieser Experten-Gemeinschaft werden von den Mitgliedern gemeinsam mit SAP globale Standards und Migrationsroutinen für die Abwicklung von Transformationen geschaffen. Interessant ist dieses Angebot vor allem für die Top 500 SAP-Kunden der Welt sowie für Unternehmen mit komplexen ERP-Installationen und heterogenen Organisations- und Prozesswelten. Durch die Bündelung des Know-hows der führenden Anbieter von Transformationslösungen wird ein methodisch und technisch hohes Qualitätsniveau und damit ein sicherer Übergang nach SAP S/4HANA gewährleistet. Die Mitglieder der neuen Arbeitsgruppe teilen und erweitern ihr Wissen kontinuierlich und tauschen sich über aktuelle Projekterfahrungen aus. cbs gilt als S/4-Pionier, verfügt über Erfahrung aus mehr als 2.000 Transformationsprojekten rund um den Globus und ist seit mehr als 24 Jahren Partner der internationalen Industrie.

Hauptziel der strategischen Partnerschaft ist es, Konzerne bei der komplexen Migration in die neue SAP-Welt zu unterstützen und innovative, intelligente Ansätze zu entwickeln – für die Fälle, in denen die Standardoptionen „New Implementation (Greenfield)“ oder „System Conversion (Brownfield)“ nicht ausreichen. Die neue Arbeitsgruppe ergänzt die S/4HANA- Transformationsmöglichkeiten um eine weitere, selektive Option. Diese ist flexibel an die Anforderungen der Kunden anpassbar und ermöglicht somit einen reibungslosen und flexiblen Übergang nach SAP S/4HANA. Genau hier setzt auch cbs an.

Das Beratungshaus bietet mit dem s.m.a.r.t. Portfolio einen selektiven Weg nach S/4.
Dieser Ansatz ermöglicht Unternehmen einen wertschöpfenden, schnellen und direkten Umstieg ohne technische Einschränkungen. Durch das Bündeln verschiedener Anforderungen innerhalb eines Projekts verkürzen sich Implementierungen deutlich. Mit dem s.m.a.r.t. Ansatz lassen sich riesige Datenmengen transferieren und komplexe Migrationsanforderungen im Near-Zero-Downtime-Verfahren mit Highspeed umsetzen. Dass dieser Ansatz in der Praxis funktioniert, zeigt ein aktuelles Beispiel: cbs hat für den global tätigen Energiesystem-Hersteller Viessmann die weltweit größte SAP S/4HANA-Transformation in der produzierenden Industrie im Big Bang realisiert. Die Implementierung wurde in nur 18 Monaten abgeschlossen. „Damit hat die neue Migrationsinitiative ihren ersten Leuchtturm-Showcase“, erklärt Rainer Wittwen, Mitglied der Geschäftsleitung bei cbs.

Weitere Informationen zum Thema selektive Transformation nach S/4HANA:
www.cbs-consulting.com/de/selective-data-transition-to-s4hana

Zur offiziellen Community-Meldung im SAP News Center: https://news.sap.com/germany/2019/05/arbeitsgruppe-migration-s4hana/

Das Ziel großer Industrieunternehmen sind digitale Geschäftsprozesse auf einer globalen Lösungsplattform. Die internationale Unternehmensberatung cbs Corporate Business Solutions ist der Schlüssel für diese Vision.

Die Prozessberater und SAP-Spezialisten unterstützen internationale Konzerne und Hidden Champions umfassend und weltweit. Mit marktführender Expertise verbinden sie digitale Transformation und Globalisierung.

cbs gehört zur Materna-Gruppe und beschäftigt 500 Mitarbeiter. Firmensitz ist Heidelberg. Unterstützt durch ein starkes Partnernetz realisiert cbs erfolgreiche Großprojekte und kundennahe Lösungen rund um den Globus.

Firmenkontakt
cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH
Erik Wegener
Rudolf-Diesel-Str. 9
69115 Heidelberg
+49 (62 21) 33 04-0
+49 (62 21) 33 04-200
erik.wegener@cbs-consulting.de
http://www.cbs-consulting.com

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Oliver Stroh
Bergheimer Straße 104
69126 Heidelberg
+49 (0)6221 43550-13
+49 (0)6221 43550-99
oliver.stroh@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/cbs-ist-teil-der-globalen-community-fuer-selective-data-transition-nach-sap-s-4hana/

SAP-Beratungshaus itelligence: Digitalisierung nur erfolgreich durch KI?

Führungskräfte diskutieren am 23. Mai 2019 in Baden-Baden die „Digitale Transformation“ mit itelligence bei „Let“s transform. Design Your Future“

Bielefeld, 10. Mai 2019 – Rund 200 Geschäftsführer und Führungskräfte aus ganz Deutschland erwartet die itelligence AG anlässlich ihrer Fachtagung zur „Digitalen Transformation“ in Baden-Baden am 23. Mai 2019. Zwei elementare Fragen stehen im Zentrum der Veranstaltung „Let“s transform. Design Your Future.“: Wie funktioniert Digitalisierung und welche Mehrwerte lassen sich erzielen?
Das facettenreiche Programm der Fachtagung clustert dazu die unterschiedlichen Perspektiven wiederum in vier Themenschwerpunkte: SAP S/4HANA, Datenmanagement & Prozesse, Innovation in der Digitalisierung und Customer Experience. Dabei lassen sich die 20 Fachvorträge auch individuell kombinieren. Eine team- und entwicklungsorientierte Haltung zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Veranstaltung. Zeit für die Diskussion mit den Experten, eine individuelle Beratung an den Themenständen zu Transformationsszenarien in der begleitenden Ausstellung, aber auch die Anregung zum Erfahrungsaustausch der Besucher sind vorgesehen.

Digitalisierung strategisch gestalten
Die itelligence-Experten informieren dabei zielorientiert und dialogisch. Bei seinem Vortrag „SAP S/4HANA Transition stellt sich Lorenz Beckmann, itelligence AG, der Frage: „Wie komme ich vom ECC zu SAP S/4HANA“. Georg Aholt, itelligence AG, beantwortet eine der Kernfragen der Digitalisierung mit „Business Analytics drives Digitalization – neue Lösungsansätze für disruptive Geschäftsprozesse durch Big Data, Predictive Analytics & IOT“. Antworten auf die zentrale Frage „Künstliche Intelligenz – ab wann macht sie in Ihren Prozessen Sinn“, finden Hans Rauwolf und Markus Scheller, itelligence AG.

Der Digital Native und Keynote Speaker Philip Riederle vermittelt zwischen den Welten
Mit dem Keynote Speaker Philipp Riederle, unter anderem berufen in den Beirat Digitale Wirtschaft des Landes NRW, hat itelligence einen der digitalen Aufklärer Deutschlands nach Baden-Baden eingeladen, der eine der existenziellen Aufgaben von Unternehmen durch die Digitalisierung anspricht: Sein Thema „Kunden gewinnen und binden“ zeigt, was es heute bedeuten muss, ein Kundenbindungsmanagement der Zukunft aufzubauen.

Buchvorstellung: Design Thinking mit SAP
In seinem Praxisworkshop Design-Thinking-Methodik stellt Manuel Busse seinen Managerguide für angewandte Innovation aus dem Rheinwerk Verlag, „Design Thinking mit SAP“ erstmals einer breiten Öffentlichkeit vor und verlost ein Exemplar. Buchautor Manuel Busse ist ein langjähriger Design Thinking Coach und Innovation Manager bei itelligence und kennt den Einsatz und die Wirkung von Design Thinking aus der Praxis. So ist auch das Buch gestaltet: Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Beispiele aus seiner Coaching-Tätigkeit, Checklisten zur Durchführung eigener Workshops, weiterführende Literaturhinweise und Übungsaufgaben erleichtern den Einstieg in die Design-Thinking-Methode.

Die Veranstalter erwarten eine rege Teilnahme an „Let’s transform. Design Your Future“ und erbitten daher eine Voranmeldung über die Internetseite: https://itelligencegroup.com/de/events/itelligence-forum-2019/

itelligence
Die itelligence AG verbindet innovative SAP Software und Technologien mit Dienstleistungen und eigenen Produkten für die Transformation von IT-Landschaften und Geschäftsprozessen.
Als SAP Global Platinum Partner begleitet itelligence den Mittelstand und Großunternehmen weltweit in allen Phasen der Transformation. Das Leistungsangebot umfasst IT-Strategie- und Transformationsberatung, Softwarebereitstellung, Implementierung, sowie Application Management und Managed Cloud Services. Dabei kombiniert das Unternehmen lokale Präsenz und globale Fähigkeiten mit umfassender Branchenexpertise. itelligence tritt an, um gemeinsam mit dem Kunden Neues zu schaffen und Innovationen durch IT Einsatz zu ermöglichen – und dies über alle Geschäftsbereiche des Kunden hinweg. Darauf vertrauen tausende zufriedene Unternehmen, teilweise schon seit der Gründung von itelligence vor 30 Jahren.
Zahlreiche Auszeichnungen durch SAP und führende Analysten belegen, dass itelligence einen wichtigen Beitrag zu Innovation und langfristigem Geschäftserfolg leistet. Für das renommierte Wirtschaftsmagazin „brand eins“ gehört itelligence zu den besten und verlässlichsten Unternehmensberatern in Deutschland.
itelligence ist ein Unternehmen der NTT DATA Gruppe und beschäftigt über 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 25 Ländern. 2018 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 926,6 Mio. Euro. www.itelligencegroup.com

Firmenkontakt
itelligence AG
Silvia Dicke
Königsbreede 1
33605 Bielefeld
0521 91 44 800
anfrage@itelligence.de
https://itelligencegroup.com/de/

Pressekontakt
itelligence
Silvia Dicke
Königsbreede 1
33605 Bielefeld
0521 91 44 8107
silvia.dicke@itelligence.de
https://itelligencegroup.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sap-beratungshaus-itelligence-digitalisierung-nur-erfolgreich-durch-ki/

Neues Fokus-Team Projects & Processes for Engineering bei der TCI Transformation Consulting International GmbH

Die TCI Transformation Consulting International GmbH hat das neue Fokus-Team „Projects & Processes for Engineering“ gebildet. TCI hat dazu seine bestehenden Kompetenzen aus der Community für Produktdatenmanagement und aus Beratern der Projektmanagement Practice gebündelt.

Dienstleistungen für den Bereich Produktentwicklung und Engineering gewinnen auf Grund der digitalen Transformation und Industrie 4.0 immer mehr an Bedeutung. Viele TCI-Berater sind Ingenieure und schon lange beratend in Unternehmen mit dem Fokus Engineering tätig. Dies war Anlass für die TCI, diese Kompetenzen zusammenzulegen, um den Marktanforderungen folgen zu können.

In dem Rahmen des neuen Teams bietet TCI Dienstleistungen für Projektmanagement, Prozessmanagement und Datenmanagement für Engineering, Produktentwicklung und Projektabwicklung in der Fertigungsindustrie an. Das bestehende Leistungsspektrum wurde dabei nicht nur geschärft, es konnten gezielt weitere Partner gewonnen werden, die spezielle Kompetenzen zum Beispiel im Bereich Variantenmanagement und -konfiguration einbringen.

Zu diesem Thema wird TCI am 22.06.2017 in Walldorf eine Informationsveranstaltung durchführen. Dort werden Referenten von TCI, SAP und Partnerunternehmen einen umfassenden Überblick über aktuelle und zukünftige Möglichkeiten mit der SAP Variantenkonfiguration geben. Außerdem werden in der Veranstaltung Aspekte der Nutzung sowie Strategien und Methoden im Bereich des Variantenmanagements beleuchtet.

Link zur Veranstaltung: https://www.tci-partners.com/de/variantenmanagement-veranstaltung

Ansprechpartner:
Patrick Müller
Managing Partner
Email: Patrick.Mueller@tci-partners.com
Website: http://www.tci-partners.com
Tel. +49 621 496084-0

Informationen zum Unternehmen:
Die Transformation Consulting International GmbH (TCI) wurde 2006 gegründet und ist ein Zusammenschluss von unabhängigen, selbständigen und praxiserfahrenen Partnern. Branchen- und Fachkompetenzen werden kontinuierlich und systematisch in verschiedenen Experten-Communities weiterentwickelt. Die TCI besteht aus 12 Gesellschaftern, weiteren 14 Business Development Partnern und insgesamt rund 360 freiberuflichen Partnern. Ein Management Team unter der Leitung der Geschäftsführer Wolfgang Schnober und Ronald Geiger steuert das operative Geschäft der TCI. Neben dem Kerngeschäft gibt es verschiedene Beteiligungen, u.a. an der STRANGE Consult, einer Managementberatung in der Finanzbranche, der TCI4Services, einem Unternehmen für IT Services und der TCI

Kontakt
TCI Transformation Consulting International GmbH
Patrick Müller
Wildbader Str. 9
68239 Mannheim
+49 621 496084-0
Patrick.Mueller@tci-partners.com
http://www.tci-partners.com

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/neues-fokus-team-projects-processes-for-engineering-bei-der-tci-transformation-consulting-international-gmbh/

itelligence erneut einer der Spitzenreiter in der Marktanalyse der Experton Group

Bielefeld, 9. Februar. 2017 – Die itelligence AG, das weltweit erfolgreiche SAP-Beratungshaus für Mittelstand und Großkonzerne, hat im „Experton SAP HANA Vendor Benchmark 2017“ erneut eine Position in der Gruppe der Leader erreicht – und dies in 4 von 5 Bewertungskategorien.
itelligence erreichte in den Kategorien SAP HANA-Multi-Serviceprovider, SAP S/4HANA-Serviceprovider, SAP HANA-Process-Serviceprovider sowie SAP HANA-Mittelstand-Service-Provider“ die Gruppe der Leader. Weitere Einstufungen sind die Market Challenger, die Product Challenger und die Follower. Nicht bewertet wurde itelligence als SAP HANA-Technologieprovider, da itelligence kein Hardware-Hersteller ist.
Im Zeitalter immer kürzerer Entwicklungszyklen auch bei unternehmensweit eingesetzten Software-Lösungen ist es für die Anwender wichtig, einen verlässlichen Partner für SAP ERP, SAP S/4HANA, SAP HANA Cloud Platform und andere SAP-Lösungen zu finden. Die unabhängige Studie der Experton Group AG unterstützt Anwender bei der Auswahl geeigneter Partner für ihre SAP-Projekte.
„Zum zweiten Mal in Folge wurde itelligence als eines der führenden Beratungshäuser im SAP-HANA-Umfeld klassifiziert. Diese Einstufung bestätigt unser Engagement und Leistungsspektrum für unsere Kunden. Wir stehen in vielen der Benchmark-Kategorien innerhalb des Quadranten der Marktführer sehr weit vorn“, unterstreicht Dr. Andreas Pauls, itelligence AG, Geschäftsführung Deutschland.
itelligence wurde unter anderem aufgrund der Vorgehensmodelle und der Kompetenz der Mitarbeiter zum Leader unter den SAP HANA-Multi-Serviceprovidern erklärt. In der Kategorie für SAP S/4HANA Services konnte sich itelligence durchsetzen, weil die SAP S/4HANA-Methoden von Referenzen untermauert werden. Die große Sammlung von Templates für nahezu jeden Anwendungsfall hat dazu beigetragen, dass itelligence auch bei den Services rund um SAP HANA-Prozesse die Leader-Klassifizierung erhielt.
Als einer der weltweit erfolgreichsten und bekanntesten Partner des Mittelstands erreichte itelligence die Position als Leader in der Mittelstands-Kategorie der Experton-Anbieterbewertung.
Diana Bohr, Projektleiterin dieser Studie und CTO des Experton-Partnerunternehmens West Trax: „Die Komplexität des SAP-Portfolios und die neue Softwaregeneration SAP S/4HANA setzen ein sauberes Planen, Implementieren und Betreiben der optimal zusammenpassenden Releases voraus. Das Portfolio von itelligence ist vollständig und skalierbar – von der Beratung über die Migration bis zum Betrieb von SAP S/4HANA.“
Die Vendor Benchmarks der Experton Group sind unabhängige und ungesponserte Analysen der Anbieterlandschaft. Sie sind ein wichtiges Werkzeug für Entscheider in den Anwenderunternehmen für die Investitionsplanung und die Erstellung von Shortlists bei IT-Projekten.

Über itelligence
itelligence ist als eines der international führenden SAP-Beratungshäusern mit rund 5.700 hochqualifizierten Mitarbeitern in 25 Ländern vertreten. Als SAP Business-Alliance-, SAP Global Hosting Partner, SAP-zertifizierter Anbieter von Cloud Services und Application Management Services, SAP-Certified Provider of Hosting Services for SAP HANA® Enterprise Cloud sowie SAP Platin Partner realisiert itelligence weltweit komplexe Projekte im SAP-Umfeld. Mit seinem umfassenden Leistungsspektrum – von der SAP-Strategie-Beratung, SAP-Lizenzvertrieb über selbstentwickelte SAP-Branchenlösungen sowie Application Management Services bis hin zu Hosting Services – erzielte das Unternehmen in 2016 einen Gesamtumsatz rund 778 Mio. Euro. Für das renommierte Wirtschaftsmagazin „brand eins“ gehört itelligence zu den besten Unternehmensberatern in Deutschland. „Experton SAP HANA Vendor Benchmark 2017“ erneut eine Position in der Gruppe der Leader erreicht.

Kontakt
itelligence AG
Silvia Dicke
Königsbreede 1
33605 Bielefeld
0521 91 44 8107
silvia.dicke@itelligence.de
http://itelligencegroup.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/itelligence-erneut-einer-der-spitzenreiter-in-der-marktanalyse-der-experton-group/

itelligence India ermöglicht der Shree Malani Group das Go-Live mit SAP S/4HANA

itelligence India Software Solutions Pvt Ltd, SAP Platin-Partner, hat das erfolgreiche Go-Live von SAP S/4HANA® für die Shree Malani Group bekannt gegeben, ein führender Anbieter und der älteste Hersteller von Schlaflösungen in Indien. (itelligence AG)

Die Shree Malani Group stellt unter anderem hochwertige Schaumstoffe für einen sehr anspruchsvollen Markt her und musste in den Bereichen Transparenz, geschäftsbereichsübergreifende Warenverfolgung, manuelle Verfolgung von Seriennummern, Promotion- und Aktionsmanagement, manuelle Preisfindung, Bestandsaufbau und Wartungsfreundlichkeit, Debitorenbuchhaltung, Skonti, Zahlungsstrom, Kreditmanagement und Kreditkontrolle eine Reihe von Herausforderungen bewältigen. Dafür fehlte dem Unternehmen ein effizientes System.

Siddharth Malani, Geschäftsführer der Shree Malani Group: „Die Einführung von SAP S/4HANA hilft unserem Unternehmen, Preise und Rabatte zentral festzulegen, Einnahmeverluste zu stoppen und die Verkaufspreiskalkulation zu automatisieren. Unser Team kann Bestellprozesse jetzt transparenter und nachvollziehbarer gestalten und verfügt über eine höhere Bestandstransparenz über die Standortgrenzen hinweg. Auch Seriennummern lassen sich leichter verfolgen. Wir können Kreditprüfungen und -freigaben sowie das Skontomanagement künftig zentral abwickeln und das Retourenmanagement vereinfachen.“

Die mit Hilfe der Variantenkonfiguration implementierte Lösung arbeitet mit ausgewählten Bedingungen und Verfahren von Stücklistenpositionen (BOM-Positionen). Diese Variantenkonfiguration umfasst die Serienfertigung von Baugruppen, standardisierte Prozessabfolgen im Rahmen eines Multi-Mix-Produktionsszenarios im betrieblichen Umfeld und das Handling Unit Management. itelligence India hat hierfür eine konsequente und umfassende Lösung realisiert.

Norbert Rotter, CEO der itelligence AG, erklärt: „Die Implementierung der neuesten SAP-Lösungen wie SAP S/4HANA ist für unseren Kunden und für uns ein großer Erfolg. Es ist eine spannende Erfahrung, ein SAP S/4HANA-Projekt jetzt erfolgreich verwirklicht zu sehen.“

itelligence India bietet kundenorientierte SAP-Lösungen auf höchstem Niveau, wenn es um die Beratung zu SAP S/4HANA sowie um Implementierung, Cloud-Produkte und Application Management Services geht. Die Kunden profitieren von der technologischen Expertise, den kundenorientierten Kooperationsmodellen und den weltweiten Ressourcen, die itelligence bietet, und die zum erfolgreichen Go-Live für die Shree Malani Group beigetragen haben.

Sanjeev Deshpande, Geschäftsführer von itelligence India: „Wir haben wichtige SAP-Lösungen für die Shree Malani Group implementiert, darunter eine Variantenkonfiguration für Matratzen- und Multi-Mix-Produktionsszenarien im betrieblichen Umfeld des Unternehmens. In Zeiten, in denen sich Automatisierung unmittelbar auf die Qualität der Produkte und Dienstleistungen auswirkt, ist dies für das Unternehmen eine große Hilfe.“
(Über die Shree Malani Group)

Shree Malani Foams Pvt. Ltd. wurde 2008 gegründet und stellt qualitativ hochwertige Polyurethan-Schaustoffe (PU-Schaumstoffe) her. Seit seiner Gründung setzt das Unternehmen modernste Technologien ein und stützt sich auf innovative Forschung. Aus dem Antrieb, neue und bessere Lösungen zu entwickeln, entstand eine der besten und modernsten PU-Schaumstofffabriken Indiens. Shree Malani Foams Pvt. Ltd. spielt vor allem dank der Qualität und Vielfalt seiner Produkte eine führende Rolle im indischen PU-Schaumstoffmarkt. Seine für technische und industrielle Anwendungen bestimmten Schaumstoffe sind bei verschiedensten Abnehmern und weiterverarbeitenden Betrieben gefragt, während der Breitenvertrieb der Möbel- und Matratzenschaumstoffe über einen extensiven Einzelhandelskanal organisiert wird. Im Interesse der Kundennähe verfügt das Unternehmen über ein landesweites Netz von Lagerstandorten und Regionalniederlassungen.

Über itelligence
itelligence ist als einer der international führenden IT-Komplettdienstleister im SAP-Umfeld mit mehr als 5.600 hochqualifizierten Mitarbeitern in 25 Ländern vertreten. Als SAP Business-Alliance-, SAP Global Hosting Partner, SAP zertifizierter Anbieter von Cloud Services und Application Management Services, SAP-Certified Provider of Hosting Services for SAP HANA® Enterprise Cloud sowie Platin Partner realisiert itelligence weltweit komplexe Projekte im SAP-Umfeld. Mit seinem umfassenden Leistungsspektrum – von der SAP-Strategie-Beratung, SAP-Lizenzvertrieb über selbstentwickelte SAP-Branchenlösungen sowie Application Management Services bis hin zu Hosting Services – erzielte das Unternehmen in 2015 einen Gesamtumsatz von 696,2 Mio. Euro. Für das renommierte Wirtschaftsmagazin „brand eins“ gehört itelligence zu den besten Unternehmensberatern in Deutschland und ist von der Experton Group als SAP HANA Dienstleister Leader Germany 2016 ausgezeichnet worden.

Kontakt
itelligence AG
Silvia Dicke
Königsbreede 1
33605 Bielefeld
0521 91 44 8107
silvia.dicke@itelligence.de
https://itelligencegroup.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/itelligence-india-ermoeglicht-der-shree-malani-group-das-go-live-mit-sap-s4hana/

itelligence bringt die digitale Transformation bei Everlam mit SAP S/4HANA® auf den Weg

Bielefeld, Brüssel, 15. November 2016. Der belgische Hersteller von PVB-Folien setzt als eines der ersten Unternehmen in den Benelux-Ländern auf SAP S/4HANA Enterprise Management. Mit der Implementierung der Lösung, für die der SAP-Partner itelligence verantwortlich zeichnet, unternimmt Everlam einen wichtigen Schritt für weiteres Geschäftswachstum.

Die itelligence AG war als SAP-Implementierungspartner maßgeblich an der Neugestaltung und Vereinfachung der IT-Umgebung von Everlam beteiligt. Erforderlich wurden die Maßnahmen, nachdem das Unternehmen seinen Hauptsitz von Deutschland nach Belgien verlegt hatte und parallel ein rasantes Wachstum verzeichnen konnte. Nachdem mehrere Szenarien ausgearbeitet worden waren, erwies sich die Kombination aus SAP HANA® und SAP S/4HANA® Enterprise Management als optimale Lösung.

Everlam stellt hochwertige Polyvinylbutyral (PVB)-Folie für die Herstellung von laminiertem Sicherheitsglas her. Die klaren und eingefärbten PVB-Folien kommen bei Glas-Laminatoren weltweit zum Einsatz. Die Zentrale und das Technologie-Center von Everlam sind im belgischen Mechelen angesiedelt.

Als ERP-Suite der nächsten Generation für In-Memory-Computing bietet SAP S/4HANA Unternehmen sofortigen Zugriff auf detaillierte Echtzeitinformationen und somit die Möglichkeit, das Konzept „Run Live“ umzusetzen. SAP S/4HANA basiert vollständig auf der Plattform SAP HANA und bietet mit SAP Fiori eine ausgezeichnete Benutzererfahrung. SAP S/4HANA Enterprise Management gestattet es Unternehmen darüber hinaus, sämtliche Aktivitäten und Prozesse von Anfang an zu digitalisieren.

Harald Hammer, CEO von Everlam, erklärt: „Unsere Entscheidung für SAP S/4HANA steht in absolutem Einklang mit unserem Ziel, unsere Kunden durch ständig verbesserte Produkte und Services zu unterstützen.“

Dank der Bereitstellung von SAP S/4HANA sind nun alle Aspekte der digitalen Wertschöpfungskette von Everlam in Echtzeit miteinander verknüpft. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Logistik von Geschäftsprozessen.

Marc Goyvaerts, Managing Director von Everlam, ergänzt: „Die Implementierung von SAP S/4HANA bedeutet einen Meilenstein auf unserem Weg zur erfolgreichen Umsetzung der Wachstumsstrategie des Unternehmens. Mithilfe der neuen Funktionen von SAP S/4HANA können wir nun noch schneller und professioneller auf Anforderungen und Anfragen von Kunden reagieren. Unser SAP-Servicedienstleister itelligence konnte uns nicht zuletzt durch die äußerst professionelle und serviceorientierte Projektumsetzung überzeugen.“

Die Implementierung von SAP S/4HANA in der Umgebung von Everlam erfolgte durch das SAP-Beratungshaus itelligence, einem weit über die Grenzen Belgiens hinaus international führenden SAP-Partner. Bei der Planung, Durchführung und Optimierung des Projekts zur digitalen Transformation arbeiteten die Berater von itelligence eng mit Management und Key-Usern von Everlam sowie operativen Consultants von TriFinance zusammen.

Wim Jansen, Managing Director von itelligence Benelux, fasst das Projekt zusammen: „Die Implementierung von SAP S/4HANA Enterprise Management bei Everlam gelang uns in weniger als sechs Monaten. Besonders stolz sind wir auf dieses Projekt, da Everlam nun als eines der ersten Unternehmen überhaupt diese grundlegend neue Software nutzen kann. Für Everlam bedeutet dies einen echten Mehrwert in der heutigen digitalen Geschäftswelt. Zugleich ist das Projekt bei Everlam ein gutes Beispiel dafür, wie Unternehmen beim Wechsel zur innovativen Software-Suite der nächsten Generation von SAP optimal unterstützt werden können.“
itelligence AG
Mehr zur erfolgreichen digitalen Transformation durch SAP S/4HANA

itelligence ist als eines der international führenden SAP-Beratungshäuser mit mehr als 5.600 hochqualifizierten Mitarbeitern, in 24 Ländern vertreten. Als SAP Business-Alliance-, SAP Global Hosting Partner, SAP zertifizierter Anbieter von Cloud Services und Application Management Services, SAP-Certified Provider of Hosting Services for SAP HANA® Enterprise Cloud sowie Platin Partner realisiert itelligence weltweit komplexe Projekte im SAP-Umfeld. Mit seinem umfassenden Leistungsspektrum – von der SAP-Strategie-Beratung, SAP-Lizenzvertrieb über selbstentwickelte SAP-Branchenlösungen sowie Application Management Services bis hin zu Hosting Services – erzielte das Unternehmen in 2015 einen Gesamtumsatz von 696,2 Mio. Euro. Für das renommierte Wirtschaftsmagazin „brand eins“ gehört itelligence zu den besten Unternehmensberatern in Deutschland und ist von der Experton Group als SAP HANA Dienstleister Leader Germany 2016 ausgezeichnet worden.

Kontakt
itelligence AG
Silvia Dicke
Königsbreede 1
33605 Bielefeld
0521 91 44 8107
silvia.dicke@itelligence.de
https://itelligencegroup.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/itelligence-bringt-die-digitale-transformation-bei-everlam-mit-sap-s4hana-auf-den-weg/

SAP-Beratung cbs wächst stark weiter

SAP-Beratung cbs wächst stark weiter

(Bildquelle: cbs Corporate Business Solutions)

– SAP-Beratungsunternehmen steigert Jahresergebnis deutlich
– 53,2 Mio. Euro Umsatz in 2015 erwirtschaftet
– Thema S/4HANA als Wachstumstreiber
– cbs gewann 75 Neukunden und 40 neue Mitarbeiter

Heidelberg, 17. März 2016 – Die Heidelberger Unternehmensberatung cbs Corporate Business Solutions GmbH (cbs) hat im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 53,2 Millionen Euro erzielt. Dies entspricht einer Zunahme von fast 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das Wachstum resultiert vor allem aus der Nachfrage nach globalen Veränderungsprojekten im SAP-Umfeld, Transformationen von Prozess- und SAP-Systemlandschaften und weltweiten SAP-Rollouts. Viele Projekte waren dabei mit dem anstehenden Umstieg auf SAP HANA-basierte Lösungswelten verbunden. Insgesamt gewann cbs im vergangenen Jahr 75 Neukunden und stellte 40 neue Mitarbeiter ein.

Das SAP-Beratungsunternehmen steigerte den Jahresumsatz um 9,5 Prozent von 48,6 Millionen Euro in 2014 auf 53,2 Millionen Euro in 2015. Dabei erzielte cbs eine zweistellige Nachsteuerrendite. Nach dem überproportional hohen Wachstum im Geschäftsjahr 2014 – mit 74 Prozent mehr Umsatz gegenüber dem Vorjahr – hatte cbs für 2015 mit einem Konsolidierungsjahr geplant. Mit dem erzielten Ergebnis lag cbs deutlich über den eigenen Erwartungen.

„Wir haben in unserem 20. Jubiläumsjahr ein Niveau erreicht, das wir erst für das Jahr 2016 anvisiert hatten. Mit unserem Ergebnis sind wir äußerst zufrieden. Wir gehören damit weiterhin zu den profitabelsten SAP-Beratungshäusern im deutschsprachigen Markt“, kommentiert cbs-Geschäftsführer Harald Sulovsky.

SAP HANA als Wachstumstreiber
Gerade im letzten Quartal 2015 erwies sich das Thema SAP S/4HANA als Zugpferd. Als Innovationstreiber setzt cbs voll und ganz auf SAP HANA-Lösungswelten und Cloud-Services. Nach Ansicht der Heidelberger Unternehmensberater steht die ERP-Welt aktuell vor einen Paradigmenwechsel. Eine neue Generation der SAP Business Suite, SAP S/4HANA Enterprise Management als ERP-System der Zukunft, simplifizierte Anwendungen sowie alternative Cloud-Modelle verändern die Unternehmens-IT grundlegend. cbs ist es gelungen, SAP HANA-Projekte bei großen internationalen Kunden zu gewinnen und die Projekte erfolgreich zu verwirklichen und sich so wertvolles Pionierwissen anzueignen.

Viele Innovationsvorhaben gingen einher mit globalen Veränderungsprojekten im SAP-Umfeld, Transformationen von Prozess- und SAP-Systemlandschaften sowie weltweiten SAP-Rollouts. Als globaler Lösungspartner für internationale Industrieunternehmen mit Sitz in der DACH-Region ist cbs hier bestens positioniert. Mit dem S/4HANA Transition Program von cbs können SAP-Anwenderunternehmen bewerten, wie sie neue Technologien und Plattformen rund um SAP S/4HANA, SAP Cloud und SAP Fiori in ihre IT-Landschaft integrieren. Die Managementberater unterstützen Kunden beim Bau ihrer Roadmap 2020+. Laut einer aktuellen Studie des Marktforschungsunternehmens Pierre Audoin Consultants (PAC) hat SAP S/4 HANA mit Blick auf die Digitalisierung eine hohe Relevanz für deutsche Unternehmen. Fast zwei Drittel der Befragten sind überzeugt, dass jeder SAP-Kunden früher oder später SAP S/4HANA einführen wird.

„Rund um SAP S/4HANA gibt es derzeit viel Informationsbedarf bei den Kunden. Wir können konkrete Antworten aus der Beraterpraxis liefern und Kunden aufzeigen, wie eine SAP-Strategie für die nächsten Jahre in der Realität aussehen kann“, erkärt cbs-Geschäftsführer Harald Sulovsky.

Positive Entwicklung in allen Geschäftsfeldern
Im abgelaufenen Jahr konnten fast alle cbs-Geschäftsfelder zulegen. Absolut wuchs der Umsatz im Geschäftsbereich System Landscape Transformation (SLT) am stärksten. Der Hintergrund: Viele SAP-Anwenderunternehmen stehen aktuell vor der Aufgabe, historisch gewachsene Strukturen, Prozesse und IT-Systeme zu optimieren. Business Transformationen sicher und schnell in der SAP-Prozess- und Systemlandschaft umzusetzen, gehört zu den Kernkompetenzen der cbs. In diesem Bereich hat die Heidelberger Beratungsfirma bereits mehr als 1.000 Projekte realisiert. Das Geschäftsfeld SAP Enterprise & UI Integration erreichte den stärksten relativen Umsatzzuwachs. Hier unterstützt cbs internationale Unternehmen bei der Integration ihrer SAP-Lösungen auf System- und UI-Ebene (User Interface). Dies umfasst Lösungen und Themenbereiche wie SAP Process Orchestration, EDI, SAP B2B Add-On, SAP AIF, Cloud-Integration (insbesondere Salesforce-Integration), SAP Fiori, SAP UI5 und mobile Lösungen.

Das neustrukturierte Geschäftsfeld Customer Relationship Management (CRM), das nun auch Beratungsleistungen auf der Grundlage von Salesforce anbietet, hat sich sehr positiv entwickelt. Daneben konnte sich das Geschäftsfeld Human Capital Management (HCM) in 2015 im Markt etablieren. Die cbs bietet hier Lösungen für ein Personalmanagement mit strategischem Mehrwert. Die cbs-Tochter leogistics hat mit ihrer Lösung Yard Management Suite im Geschäftsjahr 2015 den Durchbruch geschafft. Zuletzt haben sich weitere namhafte Kunden für die Lösung für die Supply Chain Execution (SCE) entschieden. So konnte sich auch leogistics im vergangenen Jahr äußerst positiv entwickeln und den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr signifikant steigern. cbs hatte die Logistikspezialisten von leogistics im Dezember 2013 übernommen.

Auch die Tochtergesellschaft in Singapur entwickelte sich im Jahr 2015 gut. Mit Roche Diagnostics gewann die cbs Corporate Business Solutions Asia Pacific Pte. Ltd. ein Großprojekt. Im asiatischen Markt stellt die cbs ihre Beratungsexpertise kombiniert mit der spezifischen Länderkompetenz für den Einsatz von SAP zur Verfügung. Das Angebot richtet sich an produzierende Großunternehmen und Konzerne aus Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH), die vor Ort tätig sind. Zu den Schwerpunktbranchen zählen dabei diskrete Fertiger aus dem Maschinen-, Geräte- und Anlagenbau sowie die Auto-, High-Tech- und Konsumgüterindustrie.

40 Mitarbeiter eingestellt
Die Unternehmensberater konnten im Geschäftsjahr 2015 die Anzahl der Mitarbeiter weiter erhöhen. Zum Jahresende beschäftigte cbs 288 Mitarbeiter. Von den insgesamt 40 neuen Mitarbeitern sind 33 Berater. „Wir konnten im letzten Jahr wieder gut ausgebildete und erfahrene SAP-Berater für uns gewinnen. Dank der neuen Kollegen konnten wir der wachsenden Nachfrage nach Beratung in globalen Projekten nachkommen“, betont Harald Sulovsky. Die cbs bietet SAP-Beratern ein erstklassiges Umfeld mit überdurchschnittlichen Entwicklungsmöglichkeiten und vielseitigen Betätigungsfeldern auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene.

Positiver Ausblick auf die nächsten Jahre
Die Unternehmensberatung cbs ist im sechsten Jahr hintereinander stark gewachsen. Seit dem Geschäftsjahr 2009 konnten die Berater den Umsatz vervierfachen und die Anzahl der Mitarbeiter mehr als verdoppeln. An dieser Wachstumsstrategie hält cbs auch in den nächsten Jahren fest. Ziel von cbs ist es, weiterhin gesund und nachhaltig zu wachsen und dafür die Organisation für die Zukunft weiterzuentwickeln. „Wir streben eine kontinuierliche Zuwachsrate über dem Marktrend an“, erläutert cbs-Geschäftsführer Harald Sulovsky die Ziele für die nächsten Jahre.

Die Unternehmensberatung cbs Corporate Business Solutions (www.cbs-consulting.com) schafft als internationaler Prozess- und SAP-Berater hochwertige Unternehmenslösungen für globale Prozess- und SAP-Systemlandschaften.

Die cbs ist Qualitätsführer im Umfeld globaler Lösungen (Corporate Business Solutions) für SAP-Anwenderunternehmen. Die Heidelberger Management-, Prozess- und SAP-Berater projektieren und gestalten weltweite Transformationsvorhaben, Template-Rollouts und nachhaltige Betreuungskonzepte für eine standardisierte, harmonisierte und konsolidierte Prozess- und SAP-Systemlandschaft. Das Gesamtangebot für die schnelle, sichere und effiziente Unternehmenstransformation ist weltweit einzigartig.

Als Lösungspartner für große und mittelständische Industrieunternehmen unterstützt die cbs ihre Kunden mit einem kompletten Serviceportfolio in allen Fragen rund um industrielle Geschäftsprozesse und SAP. Ein ausgeprägtes branchenspezifisches Prozesswissen und die besondere Expertise in weltweiten Projekten machen die cbs zum führenden SAP-Globalisierungspartner für Industrieunternehmen in der DACH-Region.

Über das Tochterunternehmen Leogistics erhalten internationale Industrie- und Logistikunternehmen umfassende logistische Beratungsservices und ergänzende Branchenlösungen für Werkslogistik, Supply Chain Execution, Transportation und Yard Management mit SAP-Software.

Die cbs gehört zur Materna-Gruppe und beschäftigt mehr als 250 Mitarbeiter am Firmensitz in Heidelberg und den sechs cbs-Standorten in München, Stuttgart, Dortmund, Hamburg, Singapur und Zürich. Unterstützt durch ein starkes internationales Partnernetzwerk ermöglicht die cbs kundennahe Lösungen weltweit.

Firmenkontakt
cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH
Holger Scheel
Im Breitspiel 19
69126 Heidelberg
+49 (62 21) 33 04-0
+49 (62 21) 33 04-200
holger.scheel@cbs-consulting.de
http://www.cbs-consulting.com

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Peter Verclas
Gaisbergstr. 16
69126 Heidelberg
+49 6221 58787-35
+49 6221 58787-39
peter.verclas@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/sap-beratung-cbs-waechst-stark-weiter/

cbs lanciert S/4HANA Transition Program

cbs lanciert S/4HANA Transition Program

(Bildquelle: cbs Corporate Business Solutions)

– Beratungsprogramm integriert SAP S/4HANA in die Unternehmensagenda 2020
– Wie global tätige Unternehmen neue SAP-Technologien werthaltig realisieren

Heidelberg, 29. September 2015 – Mit dem S/4HANA Transition Program können global tätige Unternehmen bewerten, wie sie neue SAP Lösungen, Technologien, Plattformen und Betriebsmodelle rund um SAP S/4HANA, SAP Cloud und SAP Fiori am besten in ihre mittel- und langfristige IT-Unternehmensplanung integrieren. Die Heidelberger Unternehmensberatung cbs Corporate Business Solutions stellt das geschäftsfeld- und kompetenzübergreifende Beratungsprogramm erstmalig auf dem Jahreskongress der deutschsprachigen SAP-Anwendervereinigung (DSAG) vor. Dieser findet vom 29. September bis 1. Oktober im Messe und Congress Centrum Bremen statt.

Die Industrieunternehmen sind auf dem Weg zu standardisierten, harmonisierten und konsolidierten globalen SAP-Lösungen, Prozess- und Systemlandschaften. Parallel zu dieser Entwicklung treibt die SAP mit hohem Innovationstempo einen technologischen Paradigmenwechsel voran. Mit SAP HANA ist die hauseigene In Memory Datenbank auf dem Weg zum De Facto Standard für Datenbanken für SAP-Anwendungssysteme. Mit SAP S/4HANA kündigt sich für SAP ERP Applikationslandschaften eine Runderneuerung an. Eine neue Generation der SAP Business Suite on HANA, neue, simplifizierte Anwendungen wie Simple Finance und Simple Logistics sowie alternative Cloud-Betriebsmodelle verändern das Lösungsangebot der Softwareschmiede aus Walldorf grundlegend.

„Vor diesem Szenario haben wir uns mit der Frage beschäftigt, wie sich diese Veränderungen mittel- bis langfristig auf die SAP-Unternehmensstrategie und die SAP-Systemarchitektur in den Unternehmen auswirkt“, erklärt Rainer Wittwen, Consulting Director und Mitglied der Geschäftsleitung der cbs. Die Unternehmen seien gut beraten, diese zu prüfen und abzusichern, so der Experte weiter. Nur so könnten die Verantwortlichen die neuen SAP-Technologien werthaltig in ihre eigene Lösungs- und Projektportfolioplanung integrieren und die geeigneten Vorbereitungen treffen, um den Übergang zu neuen Lösungswelten möglichst reibungsarm zu gestalten.

Ergebnis dieser Überlegungen ist das neue cbs S/4HANA Transition Program. Dieses unterstützt global tätige Unternehmen flexibel und bedarfsgerecht dabei, die spezifische Rolle von SAP S/4HANA, Cloud und Fiori für ihre Unternehmensstrategie zu bestimmen. Mit dem S/4HANA Transition Program lässt sich eine wertschöpfende, an der Business-Strategie ausgerichtete SAP-Projektportfolioplanung sicherstellen.

Das Beratungsprogramm besteht aus flexiblen, sich ergänzenden Lösungsbausteinen, die nach dem Baukastenprinzip ausgestaltet sind. Damit wird es möglich, den Einfluss von Innovationen auf die Gestaltung einer standardisierten, harmonisierten und konsolidierten Geschäftsprozess- und SAP-Systemlandschaft 2020 in seinen vielfältigen Aspekten zu erfassen, zu bewerten und strukturiert in die SAP-Unternehmensplanung aufzunehmen.

Das S/4HANA Transition Program basiert auf der Grundlage der Methodik M-cbs und lässt sich kundenindividuell paketieren. Im Jubiläumsjahr ihres zwanzigjährigen Bestehens bündeln die Berater von cbs dafür ihr spezifisches Know-how, die durchgängigen Methoden, Leistungen und Lösungen aus ihren Kerngeschäftsfeldern „One Corporation“, „Globalization“ und „Landscape Transformation“. „Auf diese Weise bilden wir die Hauptanforderungen der DACH-stämmigen SAP-Anwenderunternehmen ab“, resümiert Rainer Wittwen. „Mit dem cbs S/4HANA Transition Program liefern wir nützliche Ansätze, wie diese ihren Weg zu einer zukunftsfähigen, unternehmensweiten SAP-Geschäftslösung erfolgreich gestalten können.“

cbs auf dem DSAG-Jahreskongress
Viele Unternehmen haben bereits gemeinsam mit den Beratern von cbs ihre SAP-Roadmap 2020 gestaltet und sich auf diesen Weg begeben. Folgende SAP-Anwender berichten auf dem DSAG-Jahreskongress über ihre Erfahrungen:

– Die Wacker Neuson SE hält eine Kongress-Keynote im Plenum am Dienstag, den 29. September um 11:15 Uhr zum Thema: „Die IT-Abteilung als Taktgeber für Software- und Prozessinnovationen. S/4 HANA und Industrie 4.0 im Visier.“
– Die Schaeffler Gruppe hält einen Partnervortrag am Dienstag, den 29. September um 17:45 Uhr mit dem Titel: „Globale Datenmigration – Industrialisierte SAP-Migration als Managed Service im globalen Rollout.“
– Im DSAG-Arbeitskreis Globalization referiert die Theo Müller Unternehmensgruppe am Donnerstag, den 1. Oktober um 11:15 Uhr über die „Ableitung einer Standardisierungsstrategie & Template Readiness Check.“
– Über die „Etablierung eines Artikelanlage-Prozesses auf Basis von BPMN, SAP NetWeaver PO und SAP UI5.“ spricht die Deutsche Milchkontor GmbH im Arbeitskreis AI. Dieser tagt am Donnerstag, den 1. Oktober. Der Vortrag startet um 10:00 Uhr.

Darüber hinaus ist cbs auf der begleitenden Fachausstellung des DSAG-Jahreskongresses in Bremen mit einem Messestand vertreten. Unter dem Motto „SAP als Unternehmensagenda für zukunftsfähige Geschäftslösungen aus einem Guss“ erfahren dort Interessierte, wie sie mit dem cbs S/4HANA Transition Program Innovationen rund um SAP S/4HANA, Cloud und Fiori geschäftsorientiert in Ihre SAP-Zukunftsagenda integrieren können. Auch das Tochterunternehmen leogistics ist mit SCE-Lösungen für das Yard- und Transportation Management vor Ort.
Weitere Informationen unter: www.cbs-consulting.com/dsagjk-2015

Die Unternehmensberatung cbs Corporate Business Solutions (www.cbs-consulting.com) schafft als internationaler Prozess- und SAP-Berater hochwertige Unternehmenslösungen für globale Prozess- und SAP-Systemlandschaften. Die cbs ist Qualitätsführer im Umfeld globaler Lösungen (Corporate Business Solutions) für SAP-Anwenderunternehmen. Die Heidelberger Management-, Prozess- und SAP-Berater projektieren und gestalten weltweite Transformationsvorhaben, Template-Rollouts und nachhaltige Betreuungskonzepte für eine standardisierte, harmonisierte und konsolidierte Prozess- und SAP-Systemlandschaft. Das Gesamtangebot für die schnelle, sichere und effiziente Unternehmenstransformation ist weltweit einzigartig. Als Lösungspartner für große und mittelständische Industrieunternehmen unterstützt die cbs ihre Kunden mit einem kompletten Serviceportfolio in allen Fragen rund um industrielle Geschäftsprozesse und SAP. Ein ausgeprägtes branchenspezifisches Prozesswissen und die besondere Expertise in weltweiten Projekten machen die cbs zum führenden SAP-Globalisierungspartner für Industrieunternehmen in der DACH-Region. Über das Tochterunternehmen Leogistics erhalten internationale Industrie- und Logistikunternehmen umfassende logistische Beratungsservices und ergänzende Branchenlösungen für Werkslogistik, Supply Chain Execution, Transportation und Yard Management mit SAP-Software. Die cbs gehört zur Materna-Gruppe und beschäftigt mehr als 250 Mitarbeiter am Firmensitz in Heidelberg und den sechs cbs-Standorten in München, Stuttgart, Dortmund, Hamburg, Singapur und Zürich. Unterstützt durch ein starkes internationales Partnernetzwerk ermöglicht die cbs kundennahe Lösungen weltweit.

Firmenkontakt
cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH
Holger Scheel
Im Breitspiel 19
69126 Heidelberg
+49 (62 21) 33 04-0
+49 (62 21) 33 04-200
holger.scheel@cbs-consulting.de
http://www.cbs-consulting.com

Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Peter Verclas
Gaisbergstr. 16
69126 Heidelberg
+49 6221 58787-35
+49 6221 58787-39
peter.verclas@donner-doria.de
http://www.donner-doria.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/cbs-lanciert-s4hana-transition-program/

itelligence-Strategietage für den Mittelstand: SAP S/4HANA

Mit itelligence die richtige Strategie finden: Vorteile im Wettbewerb durch SAP S/4HANA

itelligence-Strategietage für den Mittelstand: SAP S/4HANA

Bielefeld, 28. Mai 2015. Wie mittelständische Unternehmen von SAP S/4HANA profitieren können, steht im Fokus der itelligence-Strategietage am 11. Juni 2015 in Bielefeld und 16. Juni 2015 in Böblingen. Die SAP Business Suite 4 SAP HANA ist die nächste Generation der Business Suite, mit der Unternehmen ihre Geschäftsabläufe vereinfachen können. Für mittelständische Unternehmen stellt sich daher die Frage, was diese Neuerung für sie bedeutet: Welche Änderungen bringt SAP S/4HANA mit sich? Wie lässt sich die neue Business Suite einsetzen, um Prozesse strategisch zu optimieren und Wettbewerbsvorteile zu schaffen?

Die itelligence -Strategietage stellen genau diese brisanten Fragen in den Mittelpunkt. Dr. Carsten Bange, Geschäftsführer des Business Application Research Centers (BARC), weiß, wie sich für Unternehmen Vorteile im Markt erschließen lassen. Der anerkannte Strategie- und Technologie-Experte hält seine Rede zum Thema „Digitale Transformation konkret: Welche Technologien helfen Wettbewerbsvorteile zu sichern“ gleich am Anfang des Strategietages und ebnet somit den passenden Einstieg in die Relevanz des Themas.

Aus erster Hand berichtet darüber hinaus Marcus Henkel, Bereichsleitung Zentrale Organisation, Rösler Oberflächentechnik GmbH. Der Experte zeigt auf, wie sich SAP HANA in der Praxis eines mittelständischen Unternehmens erfolgreich umsetzen lässt und welche strategischen Vorteile sich in der Zukunft bei einem Einsatz von S/4HANA für die Praxis schöpfen lassen. Rösler Oberflächentechnik setzt gezielt auf SAP HANA: Das erfolgreiche, weltweit operierende Mittelstandsunternehmen hat die neue Technologie mit Unterstützung der itelligence AG zügig adaptiert und bereits spürbar davon profitiert.

Zentrale Vorteile von SAP S/4HANA liegen in der leichten Bedienbarkeit, dem vereinfachten Datenmodell und der Möglichkeit, Daten in Echtzeit zu verarbeiten und zu analysieren – damit stellt sie die Weichen zum dynamischen und transparenten Realtime-Unternehmen mit neuen Geschäftsprozessen. Die itelligence AG verfügt über höchste Kompetenz im Bereich SAP S/4HANA. Im März 2015 hat itelligence mit it.machinery, die weltweit erste von SAP qualifizierte SAP S/4HANA, edition for SAP Business All-in-One Branchenlösung für Anlagen- und Maschinenbau vorgestellt.

Die Strategietage richten sich bewusst an das Management und die IT-Leitung in Unternehmen, sowie die Experten der Fachabteilungen. Neben den Fachvorträgen sieht das Programm offene Austauschs- und Diskussionsmöglichkeiten vor. Die Veranstaltungen finden am 11. Juni 2015 im Conference Center der itelligence AG, Königsbreede 1, in Bielefeld statt bzw. am 16. Juni 2015 in der Motorworld, Graf-Zeppelin-Platz 1, 71034 Böblingen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Um Voranmeldung wird gebeten; Anmeldeschluss ist der 5. Juni bzw. 11. Juni 2015. Mehr Informationen erhalten Interessierte unter:
http://itelligencegroup.com/de/eventlisting/sap-s4hana-strategietag/ und http://itelligencegroup.com/de/eventlisting/sap-s4hana-strategietag-2/

Über itelligence
itelligence ist als einer der international führenden IT-Komplettdienstleister im SAP-Umfeld mit mehr 4.300 hochqualifizierten Mitarbeitern in 22 Ländern in vertreten. Als SAP Business-Alliance-, SAP Global Hosting Partner, von SAP zertifizierter Anbieter von Cloud Services und Application Management Services, SAP-Certified Provider of Hosting Services for SAP HANA® Enterprise Cloud sowie Global Value-Added Reseller und Gold-Level Channel-Partner für SAP Business ByDesign in Österreich, Deutschland und der Schweiz realisiert itelligence für über 5.000 Kunden weltweit komplexe Projekte im SAP-Umfeld. Mit seinem umfassenden Leistungsspektrum – von SAP-Strategie-Beratung, SAP-Lizenzvertrieb über selbstentwickelte SAP-Branchenlösungen sowie Application Management Services bis hin zu Outsourcing & Services – erzielte das Unternehmen in 2014 einen vorläufigen Gesamtumsatz von 556,8 Mio. Euro. itelligence ist „Top Consultant“ 2015, das Magazin brand eins zählt itelligence zu den besten Unternehmensberatungen in Deutschland.

Kontakt
itelligence AG
Silvia Dicke
Königsbreede 1
33649 Bielefeld
0521 91 44 8107
silvia.dicke@itelligence.de
http://itelligencegroup.com/de/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://pflumm.de/itelligence-strategietage-fuer-den-mittelstand-sap-s4hana/